You are on page 1of 89

ROCHE COMMISSIONS

George Benjamin

Roche Commissions

Impressum / Publisher’s Imprint
Herausgeber / Published by
Carnegie Hall, New York
The Cleveland Orchestra

LUCERNE Festival
Roche

projektleitung / project management
Vivan Beetle, Roche

Redaktion / Editorial Office
Basil Rogger, LUCERNE Festival
Fotografien / Photographs
Emanuel Ammon, Luzern
Roche Corporate Photolibrary

Partitur / Score

© 2008 by Faber Music Ltd., London.
Reproduced by kind permission of the publishers.

Übersetzungen / translations
Richard Hall, Motif Executive Communications, Zurich;

Christa Zeller, Zurich

Lektorat / copy Editing
Richard Hall, Motif Executive Communications, Zurich;

Editionsbureau Kurt Werder, Windisch

Umschlaggestaltung / Cover design
Maria Inés Klose, Basel

GestaLTUNG / Design
Kunz Schranz, Luzern

Satz / typesetting
Denise Mattich, LUCERNE Festival
Druck / Printing
UD Print AG, Luzern
Bindearbeiten / Bookbinding

Buchbinderei Grollimund AG, Reinach BL
© 2008 Roche

Roche Commissions
George Benjamin

Inhaltsverzeichnis

Table of Contents

6 Editorial

7 Editorial

George Benjamin – Jonathan Knowles

8 «Etwas tun, was man noch nie zuvor getan hat…»
38 Impressionen zu George Benjamin
Pierre Boulez

52 Begegnung mit George Benjamin
Tom Service

58 Plötzliche Zeit – Zur Musik von George Benjamin
Pierre-Laurent Aimard

79 für George Benjamin, Juli 2008
George Benjamin – Tom Service

80 «Ich bin besessen von der Harmonie und ihrer Wahrnehmung»
Olivier Messiaen

104 über GEORGE BENJAMIN
George Benjamin

106 «Duet»: Partiturabbildungen
George Benjamin – Max Nyffeler

120 «Inspiration kommt selten aus heiterem Himmel»
Anne Teresa De Keersmaeker

135 für George Benjamin, Mai 2008
Dai Fujikura

136 George Benjamin als Doktorvater
Thomas Meyer

142 Eine neue Melodik jenseits der Zwölftontechnik
Christa Zeller

156 George Benjamin – biographie und werkverzeichnis
172 Auswahldiskographie

George Benjamin – Jonathan Knowles

9 “Doing something I have never done before…”
39 Impressions of George Benjamin
Pierre Boulez

53 Meeting George Benjamin
Tom Service

59 Sudden Time – The Music of George Benjamin
Pierre-Laurent Aimard

79 to George Benjamin, July 2008
George Benjamin – Tom Service

81 “I am obsessed with harmony and the perception of harmony”
Olivier Messiaen

105 ON GEORGE BENJAMIN
George Benjamin

107 “duet”: Reproductions of the Score
George Benjamin – Max Nyffeler

121 “Inspiration rarely comes out of the blue”
Anne Teresa De Keersmaeker

135 to George Benjamin, May 2008
Dai Fujikura

137 George Benjamin: He’ll be supervising your PhD.
Thomas Meyer

143 A new approach to melody beyond twelve-tone
Christa Zeller

157 George Benjamin – Timeline: Life and Works
172 Selected discography

and offer endless possibilities of musical discovery and enrichment. ist dieses Buch gewidmet. Roche erteilt regelmässig einen Kompositionsauftrag an einen herausragenden In 2003 Roche. in der darauf folgenden Saison der Carnegie Hall wird es als directors of lucerne festival. Benjamin’s zwischen Architektur und Ausdruck. Carnegie Hall und The Cleveland Orchestra. lucerne festival. Ausgehend von seinen frühesten Werken – etwa der Piano Sonata. Conservatoire. Under this collaboration. music holds architecture and expression. Benjamin widerstand der Versuchung. Benjamin’s music is international Jugend: Mit erst sechzehn Jahren wurde er der jüngste Schüler von OIivier in its scope and significance. Many of his core compositional ideas were Messiaen am Conservatoire in Paris. Carnegie Hall and The Cleveland Komponisten unserer Zeit. anyone else’s. in the finest Seine Werke sprechen die Zuhörer unmittelbar an und eröffnen unendliche possible balance. when Messiaens musikalische Sprache – oder irgend eine andere – zu über- he was just 16. die ihn einzigartig macht in der gegenwärtigen Palimpsests. This book is dedicated to George Benjamin. indeed. But Benjamin resisted the temptation to assimilate Messiaen’s die er vor dreissig Jahren schrieb – bis hin zu Neuerem wie dem orchestra- musical language – or. lucerne festival.Editorial Editorial Im Jahr 2003 haben Roche. dem vierten Empfänger eines Kompositionsauftrages season. Both concerts are performed by The Cleveland Orchestra conducted im Rahmen der Roche Commissions. symbolised by his acceptance. it is the individuality of his creative universe that makes it so Musiklandschaft. formed in a prodigious musical youth. His works make an immediate impact on their listeners musikalische Entdeckungen und Bereicherungen. Die Urauf- missions. as Olivier Messiaen’s youngest pupil in his class at the Paris nehmen. the fourth composer to Viele seiner kompositorischen Kernideen entstanden bereits in frühester contribute a work to Roche Commissions. craft and spontaneity. zwischen Handwerk und Spontaneität. and The Cleveland Orches- amerikanische Premiere vorgestellt. Musik ist international in ihrer Bandbreite wie auch in ihrer Bedeutung. This commissioned work is premiered at the lucerne festival in Orchestra unter der Leitung von Franz Welser-Möst aufgeführt. Benjamins by Franz Welser-Möst. die Carnegie Hall in New York und The Cleveland Orchestra ein innovatives Modell der Zusammenarbeit im Bereich Kultursponsoring lanciert: Roche Commissions. to his recent orchestral kreativen Kosmos aus. Benjamins Musik findet die ausgewogenste Balance distinctive among the achievements of contemporary music. 6 7 . ausgewählt von den künstlerischen Leitern von Orchestra launched an innovative cultural sponsoring initiative: Roche Com- lucerne festival. From his earliest works. Carnegie Hall. like len Palimpsests zeichnet sich sein Schaffen durch die Individualität seines the Piano Sonata he composed three decades ago. Roche regularly commissions a work by führung des Werks findet jeweils im Rahmen von lucerne festival im an outstanding contemporary composer who is selected jointly by the artistic Sommer statt. Summer and in the United States at Carnegie Hall during the following George Benjamin. Beide Konzerte werden vom Cleveland tra.

the clauses and their exceptions. you write a piece of music you write one note first. During this visit George Benjamin and Jonathan Knowles. war mit dieser Übergabe auch ein Besuch im spring of 2006 he also visited the firm’s Research and Development Forschungszentrum der Roche in Basel verbunden. was man noch nie zuvor getan hat…» “Doing something I have never done before…” Ein Gespräch über Musik und Wissenschaft A conversation about music and science Als George Benjamin im Sommer 2006 den Auftrag der Roche Commis- When George Benjamin received the fourth of the Roche Commissions in sions entgegennahm. Im Rahmen dieses Center in Basel. and Bakterien und Enzyme. Januar 2008 in London the two men which took place in London on 11 January 2008. The following text is based on a later conversation between von Roche. then you have to write 8 9 . about mutation and the reproduction of cells and so on. engaged in several fascinating min und Jonathan Knowles. eine Fortsetzung. weshalb ich soviel über die hear about the rules.George Benjamin und Jonathan Knowles George Benjamin and Jonathan Knowles «Etwas tun. und Sie stellten eine Menge interessanter Fragen … George Benjamin George Benjamin One of the reasons I was so interested to Einer der Gründe. über enzymes. Besuches ergab sich ein intensives Gespräch zwischen George Benja- Head of Group Research at the company. Jonathan Knowles When you visited Roche in Basel we talked Jonathan Knowles Anlässlich Ihres Besuches bei Roche in Basel a lot about the structure of DNA and its rules. die Regeln und ihre Ausnahmen wissen wollte. about bacteria and sprachen wir über die DNA-Struktur und ihre Gesetzmässigkeiten. über Mutation und Zellreproduktion und so you asked me many interesting questions … weiter. dem Leiter der konzernweiten Forschung discussions. was because when Gesetzmässigkeiten. auf der der vorliegende Text basiert. Diese Unterhaltung fand am 11.

This is a situation Metapher für etwas. aber produced the sound afterwards. und die klein- get yourself involved passionately with it and start writing a sort of music sten Justierungen am Ausgangspunkt können ein Stück zum Wachsen brin- you never thought you would write. Nun. und die müssen dann irgendwie zusammenhän- order to shape the piece – even though the listener would never know gen. aber sie taugen nicht viel. ob tion as before. schreibt man die erste another and eventually you have a piece which may contain a million Note. die man konstruierte. Jonathan Knowles Do you generally change the rules in some Man hat sie zwar noch im Hinterkopf. Diese Entscheidungen hängen adjustments of the starting point can either make a piece grow and you sehr stark mit der endgültigen Struktur des Stücks zusammen.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation war der folgende: Wenn man ein Stück komponiert. and they have to stick together in some way. sie sind nicht die Musik. Aber man braucht Regeln. man wehrt sich natürlich gegen eine solche Situation. dann eine zweite. and the smallest wenn die Zuhörer dies gar nicht bemerken. viel Zeit damit zu metaphor for something I want to say. und ist eine piece that will happen and a piece that will not happen. or it does not grow. Das kleinste Detail kann darüber entscheiden. dass sie einem gelingen wür- thing and suddenly the technique that I am trying to evolve matches. In the 1950s people experimented with a form of musical constructivism in which the thing you constructed literally George Benjamin Das Problem ist: man beginnt zwar mit Regeln. I am so used to gen. George Benjamin The thing is. They are incredibly related to the final structure. Und das sections or keep them consistent throughout? bedeutet. The smallest thing can be the difference between a einem Mal stimmt die Technik. Plötzlich stehen die beiden in Einklang mit- still exist as shadows in the back of one’s mind. das aus notes. But you need rules in einer Million Noten besteht. They nem Inneren singen möchte. ziehen Sie eine einzige Regel konsequent durch? they are not the music. bei dem die Inhalte. und mit and then off you go. worüber ich tief in mei- one has to confront as we don’t have common rules like in the past. denn man hat ja keine verbindlichen Spielregeln mehr. The best sort of rule is either zieren. etwas um kleinste Einheiten hin. Diese Art von Musik war Jonathan Knowles Does that mean it would require another jedoch viel zu geometrisch und viel zu deterministisch. danach buchstäblich den Ton erzeugten. von der man nie gedacht hätte. they cannot communicate anything. sodass man sich entweder leidenschaftlich engagiert und eine Musik mucking around with and shifting the tiniest little position of some- komponiert. und schliesslich hat man ein Werk vor sich. konstruktivistischen Ansatz in der Musik. In den 1950er-Jahren praktizierte man einen a rule that you can escape or a rule that itself mutates as you go along. die ich zu entwickeln suche. das ich aussagen und etwas. dass man sie selber bestimmen muss. And the two become homogenous verbringen. This generated a type of music that musikalisch sind die Regeln nicht interessant. um dem Stück eine Form zu geben – auch this. ein Stück stattfindet oder nicht. Ich bin so daran gewöhnt. oder es wächst eben nicht. And this means one has to invent rules by oneself. sie können nichts kommuni- was far too geometric and deterministic. you start with rules. but they no longer func- einander und los geht’s. Die beste Regel ist rule to mutate it? 10 11 . but the Jonathan Knowles Wenden Sie im selben Satz mehrere Regeln an oder rules are not interesting musically.und herzuschieben. is a de.

meine grösste Leidenschaft! I like to think that I am investigating a space when I am composing. it needs to change. ist die Harmonie. a completely new textual structure or emotional territory. sich auf das zu beziehen. kann man stimmig zurückblicken und sogar an den Punkt zurückkehren. George Benjamin Nein. It provides you with one form of structural background for two No. minutes of music. entsteht eine fürchterliche Kluft similar. effort to refer to what you have done in the past. Aber man kann sich auch in eine völlig neue It depends what drops into your mind. um sie zu that it dies. You know.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation entweder eine. occasionally even ten. the das alle zwei. both horizontally and 12 13 . Not always. You can try by a big sche Strukturen. die sich nach und George Benjamin nach verändert. Befindet man sich erst einmal auf Neuland. wird langweilig und muss sich ändern. and that the space has a colour and a field to it. do you start des Anfangs. you need a bigger plan for what you are going into. it becomes boring. aber die problemtaischen Bruchstellen bleiben. So either you cut and come up with a suite form or something George Benjamin Wenn man dies tut. von George Benjamin dem man ausgegangen ist. vielleicht fünf. This means that if you were to take it as a model for Jonathan Knowles Müssen Sie dann wieder von vorne beginnen? a structure you would have a piece that started again every two or three minutes. or you reinterpret where you were at the beginning and you zwischen dem Vorher und dem Nachher. die Fähigkeit zur Veränderung ist ihr inhärent. erhält man ein Stück. Das heisst: entweder biggest model for this is in harmony. But you are also able to go into Wenn man den Neustart zum Strukturmodell erhebt. And. but there are problematic The thing about starting again is that you breaks in between. was man vorher gemacht are in this new terrain you can look back and even return to where you hat. Jonathan Knowles Do you then need to start again? Denn sie verschafft einem zwar eine Form von struktureller Basis für zwei oder drei. You would not normally just Textstruktur oder Gefühlswelt hineinbegeben. often you start with a rhythm. dann aber ver- George Benjamin blasst sie. bei denen die Dinge in Bewegung sind und sich verändern. which is my greatest obsession. When you Anstrengung versuchen. inherent within it is its capacity to or three. Dies wiederum bedeutet: were at the beginning in a coherent way. drei Minuten wieder von vorne anfängt. aus der man ausbrechen kann. Ausserdem mag ich dynami- have created a terrible obstruction before and after. But after Jonathan Knowles Heisst das: es braucht eine andere Regel. maybe five. gelegentlich sogar zehn Minuten Musik. Zwar kann man mit einer gewaltigen twist it around a few degrees and look at it from a new angle. Das wichtigste Modell dafür start with one note. I like dynamic verändern? structures where things move and change. macht man einen Schnitt und kommt mit einer Suite oder was immer für einer Kompositionsform daher. oder man bringt eine Neuinterpretation Jonathan Knowles When you start to write a piece. change. oder eine. dreht sie um ein paar Grade herum und betrachtet sie aus with a note? einem neuen Blickwinkel.

it is related to things that would of mind. dass ich einen Raum auslote. warum Sie jeweils wissen. wenn Sie sagen können: thought it worked? «Okay. you never hat. it’s a space you just have to have expe- rienced … die manchmal über Monate hinweg auf Papier skizziert worden sind. No. Something like: “Because it’s what I etwas klappt? want. have been sketched on paper – over months sometimes. Normalerweise fängt man nicht mit einem happens when you go about creating a medicine. Mir gefällt der Gedanke. Bereiche meines Gehirns. I have had to invent the space damit. Sie tun dies ebenfalls. beginnen Sie vertically. before I enter it. You start with a lot of Einzelton an. George. damit. Of course. and I have also found a way to realise it. bevor ich ihn betrete. oft beginnt man mit einem Rhythmus. an existing body of knowledge. if I like the sound in my head. And it is Jonathan Knowles Von der Vorstellung her scheint es dem sehr nahe zu also connected – because it is not entirely rational – to expressive things kommen. now I can fly with this”? horizontal als auch vertikal. Jonathan Knowles Conceptually. was zuerst auftaucht.” 14 15 . man braucht eine genauere Vorstellung von dem. this time?”. and to purely intuitive things. it is bits of my brain working in harmony together. But when it came to: “Why does it work for you. because I have found what I want. wenn man ein neues Medikament entwickeln will. But what does the next step look like. die harmonisch Jonathan Knowles Does that mean you could not write it zusammenarbeiten. Here too. jetzt kann ich loslegen»? George Benjamin George Benjamin Im Wesentlichen hängt dies mit Dingen zusammen. Sie beginnen nicht in einem Jonathan Knowles And could you explain to someone why you leeren Raum zu agieren. was geschieht. this sounds similar to what je nachdem. und dieser Raum hat eine Farbe und ein dazugehöriges Feld. Aber wie sieht es aus. dass probably be fairly intangible. George Benjamin ob ich diesen Klang in meinem Kopf mag oder nicht. einen einzelnen Ton zu notieren? before I go in and start composing. George Benjamin Nicht immer. sowohl said: “Okay. was man vor- external context. Aber letztlich ist es ein Geisteszustand.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation Jonathan Knowles Wenn Sie ein Stück komponieren. nämlich vom menschlichen Körper. Natürlich muss ich diesen Raum zuerst erfinden. once you have niere. the answer would Jonathan Knowles Können Sie erklären. Und es ist – da es ja nicht ausschliesslich rational ist – down? auch verbunden mit Fragen des Ausdrucks und mit reiner Intuition. wenn ich kompo- start in a vacuum. I could rationally explain. But it is a state Basically. Auch hier geht man zuerst einmal von einem äusseren Kontext aus. bevor ich in ihn hineingehen und darin komponieren George Benjamin kann.

weil ich gefunden habe. das ich noch nie gemacht Well. was ich erwarte. Aber wenn man No. Jonathan Knowles Das können Sie aber nicht beliebig oft tun. was Sie erwarten? George Benjamin Doing something I have never done before. George Benjamin Nein. which is difficult 16 17 . es ist ein Raum. Do you mir gemacht hat. it’s no different in science. wenn Sie kein getting it played by a serious orchestra? anständiges Orchester fänden. das noch nie jemand vor Jonathan Knowles But you cannot do that forever. habe. something that perhaps has never been done before by anyone. wahrscheinlich auch. was ich will. ich finde heraus. I discover what I am expecting. den man erlebt haben muss … beforehand? Jonathan Knowles Sie könnten es also nicht aufschreiben? George Benjamin George Benjamin Ich könnte es rational erklären. wie ich es umsetzen kann. that’s a difficult one because I am a conductor and I can force orchestras to play it (laughs). I can give you an example of this. derive the greatest feeling of success from completing the piece and Jonathan Knowles Wie viel würde es Ihnen ausmachen. denn ich bin Dirigent und kann ein Orchester zur Aufführung zwingen (lacht). – finding a serious orchestra to play your work? Was würden Sie als einen unerhörten Erfolg bezeichnen? George Benjamin George Benjamin Dass ich etwas mache. How would und weil ich auch herausgefunden habe. Because there wirklicher Erfolg für Sie darin. And of course. it’s a wonderful sensation to have written a piece that speaks to people. ein neues Stück vollendet zu haben und es von had been a big build-up. könnte meine Antwort lauten: «Weil es das ist. it’s very nice when that happens and much less so when it does not. And I played this einem namhaften Orchester aufgeführt zu wissen? complicated orchestral piece of mine – Sudden Time –. Jonathan Knowles Well. Jonathan Knowles How would you react if you had difficulties Jonathan Knowles Genau so verhält es sich auch in der Wissenschaft. was ich will.» you define outrageous success? Jonathan Knowles Wissen Sie im Voraus. George?». which fits very nicely in this context. um das Werk aufzuführen? George Benjamin George Benjamin Das ist für mich schwer zu beantworten. mich fragte: «Warum klappt es diesmal für Sie.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation George Benjamin Jonathan Knowles Do you know what you are expecting Nein. Besteht I once went to Mumbai to give a talk about my music. quite a few people came. dass ich etwas mache. I do not know what I am expecting. Naturally.

sie tauchten unaufhörlich aus dem Nichts auf. Seine Technik bestand darin. wenn ich ein Werk komponiert habe. dass es ihnen nicht gefallen habe. Alle sagten. interessiert mich sehr. der mit John Cage und der Avantgarde der Fünfzigerjahre in Amerika zusammengearbeitet hatte. Später habe ich rein zufällig einen Trickfilm von ihm im Fernsehen gesehen. sind fortwährende George Benjamin beim Partiturstudium in der Paul Sacher Stiftung. Zur Aufführung brachte ich mein kompliziertes Orchesterwerk Sudden Time. der sich mir vorstellte und sagte: «Was Sie da gesagt und aufgeführt haben. Basel die mir für die Struktur meiner Musikstücke vorschweben. und sehr viel weniger. direkt auf Negativfilm – oder einen vergleichbaren Bildträger – zu malen. sodass sich seine Bilder im Zeitablauf veränderten. aber er erwähnte auch einen gewissen Norman McLaren.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation Natürlich ist es erfreulich. Und da vermutlich sehr viel Werbung gemacht worden war. Es kam nicht gut an. scheinbar sich selbst reproduzierende Folge figurativer Bilder. das sehr gut in diesen Zusammenhang passt. das die Leute anspricht. Eines der vielen Prinzipien. wenn dies nicht der Fall ist. wie Fraktale. aber alle waren sehr freundlich zu mir. Er zeigte eine endlose. um einen Vortrag über meine Musik zu halten. Es war viel zu rational.» Er sprach von Le Corbusiers berühmter Theorie des Modulor. einen kanadischen Trickfilmzeichner. wenn das geschieht. George Benjamin studying scores at the Paul Sacher Foundation. ist das natürlich nicht so gut… Jonathan Knowles Es war also kein unerhörter Erfolg? George Benjamin Nein. das für ein mit westlicher Musik wenig vertrautes Publikums besonders schwierig ist. Basel 18 19 . zumindest vor meinem Vortrag. Ich reiste einmal nach Mumbai. Wenn man missverstanden wird. Und selbstverständlich ist es wunderbar. Ich kann Ihnen ein Beispiel geben. zu diesem Punkt kommen wir noch! Es war auch ein Architekt dabei. aber sie waren auch erratisch und bildeten sich endlos neu. doch. kamen ziemlich viele Leute. kamen in den Vordergrund und platzten auseinander. nachher dann weniger.

das gilt für uns beide. Empfinden Sie eine per- one of the sources of inspiration I had intuitively discovered myself. I don’t know. sie umzusetzen. dass dieser Mann for audiences who are not used to Western music anyway. Daher war ich sehr gerührt. but he also talked ein Grossteil der Arbeit. die man leistet. ich glaube. They were also erratic and continuously regenerating themselves endlessly. was sehr viel wichtiger ist! No. ich muss fertig sein mit dem me. you cure people. I am coming to that. sönliche Befriedigung. They all said they disliked it.” He talked about Referenz zu verstehen. less so afterwards. erfolglos. who introduced himself and said: “I was really inter- Jonathan Knowles Ich suchte lediglich Ihr Verhältnis zu einer äusseren ested in what you talked about and what you played. Nein. So when you Jonathan Knowles Das also ist für Sie ein unerhörter Erfolg? are misunderstood. a Scottish-born Canadian animator who was aus: «Ich habe eine Idee. So I was terribly touched that he had somehow intuitively found Jonathan Knowles Ja. no. it’s less nice … George Benjamin Jonathan Knowles So it was not an outrageous success? Ich weiss nicht. über die Zukunft. like fractals in a way. There was an architect present. Das sieht dann häufig so about Norman McLaren. weil die Frist abgelaufen ist und die Premiere bevorsteht. exploding apart. It was all too rational. It shows an endless apparently self-generating sequence Denn man investiert Karrieren und Geld. would mutate in moving time. Stück. Was ist wichtig. so his images nehmen ist die. was nicht. sich eine völlig andere Zukunft vorzustellen.» Eine der Herausforderungen vor allem in Grossunter- used to paint directly onto a film negative. They were very friendly before my talk.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation Reproduktion und Veränderung. but these images were constantly coming from dass die Leute unterschiedliche Perspektiven haben. es ist nicht so. und für die meisten von nowhere. but it was very touching for dass man wirklich glücklich ist darüber. Ihre Erfolge sind weit nützlicher als meine: Sie können Menschen hei- George Benjamin len. I had seen one of this man’s animations den Dialog über seine Ideen. wenn Sie ein Stück fertig gestellt haben und sagen können: «Ich bin sehr glücklich damit»? Jonathan Knowles And that is an outrageous success? George Benjamin George Benjamin Es ist der beste Moment! Oh nein. He aber es klappt nicht. Your successes are much more useful than mine. Denn innerhalb der akademischen Wissenschaften ist the great architect Le Corbusier’s Modulor theory. es war jedenfalls sehr berührend für mich. dass man bis zu einem gewissen Grad den Dialog braucht. One of the many models for the type of structure I George Benjamin Sie brauchen einen guten Impresario an der Spitze! want in my musical pieces is constant self-generation and constant mutation. coming into the foreground and then uns ist es sehr schwierig. by chance on TV. And it did irgendwie intuitiv eine meiner Inspirationsquellen offen gelegt hatte. involved with John Cage and the avant-garde in the fifties in America. ich werde versuchen. or equivalent. not go down well. infinitely more important! 20 21 . Das Problem dabei ist allerdings. of figurative images.

und das Spiel about ideas. wie Sie die have a feeling of great concern. sures! Jonathan Knowles Aber. ist das Stück als Ganzes. alles zerstört. während des Kompo- of one’s work never actually works. But the problem einander setzen. about what is important and what is not. I don’t finish stück zu komponieren. um das. and if you write a sequence of one or two bad You know. the bulk George Benjamin Aber nein doch. Und wenn Sie eine oder zwei falsche Noten hinter- After all. wie unendlich viele Gedankenmomente darin Platz haben. Und man fühlt sich auch verantwortlich dafür. I have to finish it because the deadline man es besser machen könnte. gut voran. One of our challenges. and it’s very difficult for most of us to conceive of a completely different future. George Benjamin George Benjamin You need a good impresario near the top! Komponieren ist ziemlich hart. weil man alles aufs Spiel within large organisations. denn man muss 22 Jonathan Knowles That is identical in science. was man bereits geleistet hat. particularly nierens ist man normalerweise in grösster Sorge. dass man alles Do you personally feel gratified when you have finished a piece and can schon so weit vorangetrieben hat und das Ende in Sicht ist und dass man. say you are genuinely very happy with it? wenn die Aufmerksamkeit nachlässt oder man einen Fehler macht. was man tut. is that we need to galvanise a dialogue setzt. Der Einsatz ist die Note. nie ans Ziel zu gelangen. Jonathan Knowles I am trying to understand your sense of relationship to an external reference. I normally notes it could ruin the entire thing. kann das Ganze ruiniert sein. in Frage zu Jonathan Knowles I think we are all familiar with these pres- stellen. because one is balancing a whole world Regeln wiederholen oder neu schreiben könnten. ist es! Aber meistens finde ich es keine so gute Idee. It’s the best moment. Man kann Jahre brauchen. und die meiste Zeit kommt man nicht Jonathan Knowles Well. und man führt sich jeweils vor Augen. dass because I am really happy with it. 23 . während des Komponierens allzu glücklich zu sein. muss das doch ein Moment on a pin. wissen Sie. and the des «Ich-geniesse-es-wirklich» sein!? world is the whole piece. Jonathan Knowles Das ist in der Wissenschaft genauso. Es gibt allerdings auch Augenblicke wirklicher Begeisterung. The pin is the one note that you are writing now. about the future. that is true in both of our professions. we are investing a lot in careers and research. is that inevitably people have different perspectives. die sie gerade niederschreiben.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation Jonathan Knowles Na ja. wenn Sie mitten drin einen besonderen Augen- George Benjamin blick des Stolzes erleben. und die meiste Zeit fürchtet man. um ein Musik- is approaching and the premiere is imminent. auch das gilt für uns alle. Und die meiste Zeit ist man davon überzeugt. Es ist also für gewöhnlich keine beson- George Benjamin ders angenehme Reise. Oh no. wenn Sie einen schönen Einfall haben. when one is writing. George Benjamin Ja. Because in academic science.

Jonathan Knowles Sie sagen also.” This may be comforting if your aim is Herausforderungen ist es doch zu wissen. bis ich sterbe». und man könnte langweilig werden. Komponisten haben zuweilen Theorien darüber. es hindert einen daran. 24 25 . And you also have this feeling of responsibility that Writing is quite hard. thinking in complete straight lines. sich potenziell verzaubern zu Jonathan Knowles But even in the middle of the composition lassen. welche Regel man in Frage stellen to write lots of music. But there are also moments of real elation. überrascht zu sein. zum attention or make a mistake on the road. I do. And a flexibel sein. aber wirklich wichtig und eine unserer grössten am going to carry on until I die. because George Benjamin Nein. dass man einschlägige Regeln “Yes. that the end is in sight and that if you give less nämlich dass man nicht zum Gefangenen seiner eigenen Vorgaben. you will ruin everything that Gefangenen der Logik wird. kann being potentially enchanted and you could become stale.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation es ja bis zum Ende durchziehen. und can have a piece of music and take years to write it and you imagine so werde ich weiterkomponieren. ein paar Regeln brauchen! But I think there is another thing which can help to keep you on the road: not being the prisoner of your own data. dass Sie schon bevor Sie ein neues Stück in Angriff nehmen. So it’s not usually a very congenial journey. wenn er ausruht. but it stops you from being surprised. You have to be flexible. Es ist dann wie bei einem Läufer. sondern dass man geradlinig denkt. der berg- George Benjamin auf rennt. wenn man möglichst viel komponieren will. ist zentral. not being the prisoner of logic. I really like this!” ? ignoriert oder mit einem Fragezeichen versieht – und doch kann man sie George Benjamin nicht allesamt immerzu ablehnen! Yes. a lot of the time it just doesn’t kommen. es gibt noch etwas anderes. and they stick to them rigidly: “This is how I write music and I Jonathan Knowles Ja. It’s like a runner going up a hill: if you relax it’s harder to get going again. dann gerät alles aus den Fugen! you have got to sustain the energy till the end. process when you seize on a new idea that allows you to reiterate or Jonathan Knowles Ich glaube. from soll! Wenn man sich lediglich auf allgemein anerkanntes Wissen beruft. you have done so much. You Musik schreiben. and a lot of the time Aber ich glaube. fällt es ihm viel schwerer. you must get a real sense of pride and say to yourself: ner Sicht ist es ausserordentlich wichtig. Das ist zwar tröstlich. seem to flow well. man niemals innovativ sein! Dabei kommt fast nur Konventionelles heraus. warum sie lot of the time you can be very convinced that you could do better. how many seconds of thought there are to doubt what you were doing. was Sie da sagen. But in the past I have found it unwise to celebrate too wildly in the moment you are writing. wieder auf Touren zu you do not think you are getting there. Aus mei- rewrite the rules. und halten an ihnen fest: «So und so komponiere ich. um sich auf Trab zu halten. aber es hindert einen daran. Man muss has been achieved. George Benjamin Richtig! Composers sometimes come up with theories about why they write music.

Why? Well. machen. dass Wissenschaft arrogant sei. Jonathan Knowles Well. wären wir nicht funktionstüchtig. weil man sie nicht in den ing which rule to challenge. George Benjamin So ist der Mensch. wie Medikamente auszusehen haben. George Benjamin Jonathan Knowles Eigentlich verhält es sich ein bisschen wie bei der Jonathan Knowles So as you say. one key George Benjamin Die Welt ist wissenschaftlich geworden. ignoring or challenging the rules is crucial. was die Ethik angeht! orthodoxy in pharmaceutical science was that proteins will never become medicines because you cannot put them in your mouth. Es George Benjamin Yes! kann sich nur um eine oder zwei handeln. even when you start a new Mutation: Es braucht einen gewissen Grad an Anarchie innerhalb der Stabili- piece of music. die arrogant ist. We would not be able to function George Benjamin Und warum geschieht das? Sie haben einmal ge- if everyone followed their own imaginations. So funktioniert unser Leben. But the key decisions Orthodoxie in der Wissenschaft. it’s rather like mutation. This is the way human beings are. the way our lives work. geht es hauptsächlich darum zu entscheiden. Wenn jeder Fantasie hätte. denn man kann ja nicht alle ändern. dass Proteine nie- Jonathan Knowles But one of our greatest challenges is know- mals als Arzneimittel verwendet werden können. Und warum? Weil uns die hundertjährige Praxis der knowledge you cannot possibly be innovative! You mostly get convention. For instance. dass neue therapeutische Einheiten wie Stammzellen und sRNAsen George Benjamin nicht funktionieren. the way society works. dass wir alles durch die Brille Jonathan Knowles What you say is extraordinarily important. Wissen- schaft regiert die Welt. aber es gibt zuweilen eine some degree of anarchy in the context of stability. No. Totally. You can only change one or two. unsere Gesellschaft. If all you do is follow commonly accepted Mund nehmen kann. Aber. because a hundred years of organic chemistry dictates what med- Jonathan Knowles Tja … (lacht) icines are supposed to look like. you need Jonathan Knowles Nicht alle Wissenschaft. then things fall apart! tät. organischen Chemie aufzeigt.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation Eines unserer Probleme besteht doch darin. soweit ich es verstehe. in my sphere revolve around knowing which rule to change. absolutely wrong! And there 26 27 . welche Regel man ändern soll. You cannot change them all. You cannot challenge all of them all the time. der Konvention betrachten. Beispielsweise lautete einer der Hauptglaubenssätze der pharmazeutischen Wissenschaft. you need a set of rules. was das Ganze letztlich zunichte macht! From my point of view. but you have to be selective. Total One of our problems is that we have conventions for everything and falsch! Und eine ganze Menge festgefahrener Denkmuster wollen uns weis- this can cause things to get sclerotic. äussert.

Und warum mögen Wissenschafter Hypothesen innerhalb dieses exist. die letzten Tatsachen verstehen zu we find the answer to the question of why it is that we and the universe wollen. warum es uns und das Universum gibt. dass wir George Benjamin das Universum enträtseln können! science has been a succession of dead-ends. 28 29 . and prove yourself to other people. Werbung machen und sich anderen Leuten beweisen muss. Und vielleicht ist das so. where he says: If rechterhalten. also versuchen wir in der like stem cells and sRNA will not work. George Benjamin Jonathan Knowles That is undoubtedly true. ich erinnere mich. so we look Jonathan Knowles Ja. Science now also seems to rule the world ethically! We are in a Brave New World. Ich war erstaunt und schockiert über diesen Satz! Darüber dass ein Unterschied gemacht wird zwischen der Erkenntnis der Wissenschaft und dem Göttlichen. but there is certainly Die Vergangenheit zeigt uns doch. disasters and mistakes. George Benjamin Why is that? I remember you mentioning Jonathan Knowles Das ist zweifellos wahr! once that science is arrogant. dass viele von uns ihre Passion für die Wissenschaft auf- end of Hawkins’ popular book A Brief History of Time. dass diese ganze Ära der Wissenschaft aus Katastrophen. I remember the statement at the Der Grund dafür. Fehlern und Sackgassen bestanden orthodoxy about science that is arrogant. weil man sich die nötigen Mittel beschaffen. Wissenschaft Antworten zu finden. it would be “the ultimate triumph of human reason – for then we Konzepts und wollen sie prüfen und herausfinden. ist der. ein Gefühl der Befriedigung verspürt. wenn man recht hat. a scientific populär gewordenem Buch Eine kurze Geschichte der Zeit in den Sinn: Wenn wir die Antwort auf die Frage finden. dass er das sagt! for science to provide answers. aber auch über die Vorstellung.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation George Benjamin are also a lot of current dogmas suggesting that new therapeutic entities Wir glauben nicht mehr so sehr an Religion! Wir glauben nicht mehr so sehr an uns selbst wie zuvor. dass es sinnvoll ist. Jonathan Knowles Well… (laughs) wäre das «der endgültige Triumph der menschlichen Vernunft – denn dann George Benjamin würden wir Gottes Plan kennen!» Kennen Sie das? We do not believe in religion so much any- more. But the past shows that the whole era of And maybe this is because you need funding and you need to promote Jonathan Knowles Ich habe keinerlei Verständnis für diese Auffassung. hat. Mir kommt in George Benjamin diesem Zusammenhang die Aussage am Ende von Stephen Hawkings world now. We do not believe in ourselves as much as we used to. George Benjamin Jonathan Knowles Not all of science. ob sie richtig oder falsch would know the mind of God!” Are you familiar with that? sind? Weil man.

dass die Wissenschaft vieles besser macht für den Menschen. If you try to predict individual events der Chaostheorie. wie dem Wetter. For instance. je mehr wir von komplexen Systemen Because if you are right. you get completely and totally lost. ein äusserst komplexes Phänomen: Ein Tornado auf den Bahamas kann durch den Flügelschlag eines Schmetterlings in Afrika ausgelöst werden. mit Henri Poincaré.und Neunzigerjahren aufkam. of Intervention» – wenn wir diesen Begriff verwenden wollen. I was astonished and shocked not only that he would attempt to draw a distinction between knowledge of science George Benjamin Allerdings! and the divine. life. dies George Benjamin ist jedoch oft nicht der Fall. Denn to call it.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation weil man dann sagen kann: «Ja. Wir können we have a sense that we can move towards a better understanding of beispielsweise vorhersagen. Poincaré wies darauf hin –. Können Sie mir 30 31 . The hängt mit der Chaostheorie zusammen. Ich war unglaublich fasziniert von to chaos theory. Beim Versuch. But that’s no reason not to try. Wenn Sie be triggered by the beat of a butterfly’s wings in Africa. the more we realise there is a darüber zerbrechen. kann man nur scheitern. but think the whole universe could be solved! Jonathan Knowles Na ja. dass die Wissenschaft damit einen etwas gemässigteren likely to occur. I remember he proposed that. warum es so ist!» Nun. desto You can say: “Yes. dass er mit Sicherheit auftreten wird. Ich huge amount of space for “divine intervention” – or whatever we want glaube. ob die Wissenschaft alles lösen kann oder nicht. ich weiss jetzt mehr über das Universum. you are wrong. we can say a tornado is weil mir schien. the universe. you get a tremendous sense of satisfaction. Ich habe Dutzende von Jonathan Knowles However there is another level – this relates Büchern über die Chaostheorie gelesen. Why do you think scientists go to all this effort to create mals. George Benjamin George Benjamin Das glaube ich sofort. aber sagen: «Das ist ein Histon. der Spielraum für eine «göttliche because I guessed this would happen and learned why it did!” Often. der Medizin begreifen. The weather is highly complex. weil Jonathan Knowles Yes. dem Universum. es gibt da noch eine andere Ebene – sie Jonathan Knowles I have no sympathy for that concept. ich dies und das vermutet habe und nun weiss. reason why many of us in science remain passionate about it is because einzelne Ereignisse vorauszusagen. dass vielleicht ein Tornado aufzieht. I actually understand more about the ultimate reality grösser wird – soweit ich das verstehe –. aber nie- ultimate reality. das Sie identifiziert haben. medicine. Das Wetter ist course. dem Leben. als sie in den Achtziger. a tornado in the Bahamas can es gibt vielerlei Gutes in der Wissenschaft und der Technologie. sollten Sie sich nicht den Kopf the weather. test them and find out whether they are right or wrong? glaube. Henri Poincaré. Das Interessante daran ist – ich hypotheses. but we cannot say for sure that a tornado will actually hit! Gang einschaltete … Now what is interesting here – and I think it was Poincaré who pointed Yes! this out – is that the more we understand about complex systems like Jonathan Knowles Wie ich das sehe.

und ausgeschaltet wird?» Dann wird meine George Benjamin Antwort lauten: «Im Prinzip schon. Opern zu George Benjamin komponieren – intuitiv gewusst habe. denn es gibt Leute. Jonathan Knowles Only in principle. I have read dozens of books in the eighties and nineties because it seemed to me that science might George Benjamin Wirklich? Es rührt mich. I was incredibly excited about it when it came out I can believe that. Various Jonathan Knowles Wunderbar! Darf man das zitieren? other sources point to the fact that the areas of the brain that are responsible for semantic meaning and speech are very far from those George Benjamin Wir als menschliche Wesen organisieren uns und that are related to the perception and application of music. the psychoanalytical man who is an expert ein katastrophaler Fehler ist. wie das menschliche Gehirn funktioniert. beanspruchen. der seine Frau mit einem Hut verwechselte geschrieben hat. welches Neuron Sie it is turned on and off ?”. Can you tell me precisely how sagen. Wir können jetzt “Here is a Histone gene I have identified. die man für die Wahrnehmung und which bits of your brain. seit ich angefangen habe. I will say: “In principle certainly. von jenen. wenn Sie musizieren. We see a growing under- dass die Gehirnzonen. who wrote The man who mistook his wife for a hat. Es zerstört die Illusion und das Wunder der on brains. that really struck me very strongly about the book was that it puts in One of the books I have read is Musicophilia evidence repeatedly the things going wrong in people’s minds. The thing is. So wird es aussehen wie ein zu- kind through countless technologies. welchen Bereich Ihres Gehirns. im Detail nie. wenn ein Wissenschafter just be getting a little “softer”… das Wörtchen «nie» verwendet.» about chaos theory. die für die Bedeutung sprachlicher Zeichen und das standing of the generalities. Verschiedene andere Quellen verweisen darauf. uns eine Aufgabe und eine I have always had an intuition and all the more so since I started writing 32 33 .George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation im Detail erklären. beeindruckt hat mich an diesem Buch. Anwendung von Musik braucht. dass von Musik begleitetes Sprechen by Oliver Sacks – you know. Besonders out how the brain works. wie das ein. versuchen unserem Bild gerecht zu werden. die glauben herausfinden Jonathan Knowles You should not worry about science’s quest zu können. But if you come to me and say: nehmendes Verständnis allgemeingültiger Sachverhalte. I find it touching to hear scientists use Psychoanalytiker. in Sprechen verantwortlich sind. We can now say what happens where. was schief läuft im menschlichen Geist. to solve everything. sehr weit entfernt sind. One thing Musik vollständig. was passiert. never. der sich auf das Gehirn spezialisiert und auch das Buch Der the word “never” because there are people who believe they can work Mann. I believe science is improving an awful lot for man- Jonathan Knowles Nur prinzipiell. in detail. Tatsache ist. dem Yes. which neurons you use when you play music. dass er immer wieder zeigt. dass ich immer schon – und ganz besonders.” George Benjamin George Benjamin Ich habe Musicophilia von Oliver Sacks gelesen.

glaube ich. für alle von uns wesentlich. das wäre sehr nützlich. Ich wäre nicht allzu pessimistisch. wichtig and give ourselves resemblance. und aus was für Gründen auch the 19th century I do not think this would have been necessary. immer ist die Kunst. Film- The final art is science. Vielleicht stecken terribly sad. I recently saw something horrific on TV: a PR regisseuren und Musikern. die Regierungen dann ein bisschen mehr Geld in die Musik.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation gewisse Stabilität auf unserem kleinen Planeten zu geben. und zur Zeit ist opera: speaking at the same time as music is a disastrous mistake. of the human psyche. also for creativity in every other field. dass person who has come up with a theory that he can prove there are bits Wissenschafter bewiesen hatten. I think this is George Benjamin Ich dachte. Ich habe im Fernsehen etwas Schreckliches gesehen: Irgendeine PR-Grösse stellte eine Theorie vor. und das machte sie alle sehr glücklich. such as ecstatic enjoyment. weil sie realisieren. denn diese mysteriöse zweckfreie Angelegenheit hat ja einen Wert cult since this judgement is very context dependant. Jahrhundert vonnöten gewesen wäre. 34 35 . My first thought was that it might encourage governments to put a bit more money into music because they realise Jonathan Knowles Im 19. In fact they are Begeisterung. a seminar with lots of important theatre people. Heute müssen wir darum kämpfen! Ich glaube nicht. einen gesellschaftspolitischen Zweck zu Jonathan Knowles Defining what is functional or not is diffi- erfüllen. die besonders für die nicht-funktionellen Belange des begeisterten Genies- George Benjamin sens verantwortlich seien. Und er little planet. da das Urteil sehr kontextbezogen ist. He was giving bar traurig. sondern mit der Anerkennung von for non-functional things. dass es nicht darum geht. But we have to fight for it now! In Unsere heutige Lebensform ist wunderbar. that are there specifically der nichts mit Überleben zu tun hat. die das letzten Endes leistet. die Wissenschaft. die besagte. Jahrhundert wurden Projekte eher von Einzel- that it’s not just some kind of social engineering but a mysterious non- personen als von Unternehmen finanziert. Ich finde das furcht- incredibly important. Tatsächlich sind sie unglaublich wichtig. dass dies im George Benjamin 19. an sich. It made them all very happy. und sie waren alle hingerissen zu hören. veranstaltete ein Seminar mit vielen bedeutenden Theaterleuten. dass er in der Jonathan Knowles Is this quotable? This is fantastic! menschlichen Psyche. some purpose and some stability on our vor allem auch bezüglich der Kreativität auf jedem anderen Gebiet. was funktionell ist und was nicht. Die ultimative Kunst ist absolutely shatters the illusion and wonder of music. even in the DNA code. and they were all thrilled to hear that scientists have proved Jonathan Knowles Zu entscheiden. it es die Wissenschaft. and at the moment we are investing all our hopes in science. dass es für uns einen Daseinsgrund gibt. which has nothing to do with survival but with ecstatic appreciation. which is non-functional. film directors and We human beings organise ourselves to try musicians. ja sogar im DNA-Code. there is actually a functional reason for us having a part of ourselves ist sehr schwierig. functional thing with innate value. Bereiche nachweisen könne.

Jonathan Knowles Vielen Dank. In my view music is the most important Musik und Wissenschaft. I was not klar gemacht. and für Leuten und Faktoren man Ausschau halten soll. Es hat mir weitergeholfen I decided when I was seven or eight: this is the best thing that can be und Ihnen auch. I feel strongly that striking the balance between stasis and innovation is fundamental not just in pharmaceutical science but in virtually every other profession. denn es gibt eindeutige Parallelen zwischen done. ich fand dieses Gespräch persönlich sehr wertvoll. und schon mit sieben oder acht Jahren war für mich klar. though not many people agree with me. The better our understanding of what drives innovation. uns in die Lage versetzt. I would not be too pessi- mir das nie. we know instinctively that art and music are essential for our inner wellbeing. dass das Verständnis jener Faktoren. Hearing your musical angle has certainly clarified several important questions. what is good for us. I found the discussion very enriching. the greater our chances not just of creating inspired music. We may not be able to put our finger on why. particularly when it comes to the creative process. Denn das Herz. We are a wonderful and adaptive life form capable of learning mich einfach an. The more I discover. insights on these matters. Gesagt wurde by individuals rather than by organisations. but dass sie das Beste ist. wie das optimale Umfeld für Innovatives aussehen. wie ich hoffe. but vital medicines. it was something I discovered for myself. womit man sich beschäftigen kann. ich habe es ganz von allein herausgefunden.George Benjamin und Jonathan Knowles: Gespräch George Benjamin and Jonathan Knowles: conversation George Benjamin Aus meiner Sicht ist Musik das Wichtigste auf der Jonathan Knowles In the 19th century funding was distributed Welt. the stamina and the all-important combination of assiduous discipline and intuition. it spoke to me. welche die Innovation f ördern. 36 37 . Ich bin der Meinung. nach was told that. bessere Jonathan Knowles Thank you very much for sharing your Musik zu komponieren und bessere Medikamente zu entwickeln. ist für alle von uns von grosser Bedeutung. das Gleichgewicht zwischen Stillstand und George Benjamin Innovation. the more parallels I see between music and science. not least on optimising the environment for innovation and the types of people and factors one should look for. auch wenn darin nicht viele Leute mit mir einig gehen. Das Gespräch hat mir thing on the planet. Die Musik sprach mistic.

with George Benjamin erstem Besuch bei Roche in Basel im Jahr 2006 during the composer’s first visit to Roche Headquarters in Basel in 2006. Humer. mit George Benjamin bei dessen Franz B.Impressionen zu George Benjamin Impressions of George Benjamin Franz B. Chairman of the Board of Directors of Roche. Verwaltungsratspräsident von Roche. Humer. 38 39 .

Benjamin. Head of Group Research at Roche. in conversation with George Gespräch mit George Benjamin. 40 41 .Impressionen zu George Benjamin Impressions of George Benjamin Jonathan Knowles. Leiter der konzernweiten Forschung von Roche. in angeregtem Jonathan Knowles.

Impressionen zu George Benjamin Impressions of George Benjamin George Benjamin diskutiert mit Forschern am Roche-Konzernsitz in Basel. George Benjamin talking with researchers at Roche Headquarters in Basel. 42 43 .

Impressionen zu George Benjamin

Impressions of George Benjamin

George Benjamin beim Partiturstudium in der Paul Sacher Stiftung Basel, zusammen mit

George Benjamin studying scores at the Paul Sacher Foundation in Basel together with

Ulrich Mosch, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Paul Sacher Stiftung.

one of the Foundation’s music experts, Ulrich Mosch.

44

45

Impressionen zu George Benjamin

Impressions of George Benjamin

George Benjamin im Museum Tinguely in Basel im Mai 2006, geführter Rundgang durch

George Benjamin in the Museum Tinguely in Basel in May 2006 during a guided tour of

die Ausstellung «Edgard Varèse» mit den Kuratoren Heinz Stahlhut und Andres Pardey.

the “Edgard Varèse” exhibition by curators Heinz Stahlhut and Andres Pardey.

46

47

Impressionen zu George Benjamin

Impressions of George Benjamin

Feier zur Überreichung des Kompositionsauftrages von Roche Commissions an

Roche Commissions presentation ceremony on 2 September 2006 at the Roche Forum in

George Benjamin am 2. September 2006 im Roche Forum Buonas.

Buonas.

48

49

Impressionen zu George Benjamin

Impressions of George Benjamin

Der Pianist Pierre-Laurent Aimard, langjähriger Weggefährte von George Benjamin und

The pianist Pierre-Laurent Aimard, long-time friend of George Benjamin and soloist in

Solist in zahlreichen Uraufführungen seiner Werke, umrahmt den Festakt mit Werken von

many premieres of his compositions, plays works by Claude Debussy and George Benjamin

Claude Debussy und George Benjamin.

at the presentation ceremony.

50

51

I conducted the Ensemble 52 53 . interesting. Nach einer honorary doctorate. Ringed by the Flat Horizon in 1988. Wir unterhielten uns recht lange. interessant und zeugten von grossem things. about his studies with Olivier Messiaen and that he was now working Einfühlungsermögen. could not get this character out of my head for some time afterwards. ich bin kaum jemals in meinem Leben derart mit Fragen bom- remember the details of these questions. After an extremely formal ceremony. After the meal. He told me. Da kam ein junger Mann auf mich zu. Ich hatte George Benjamin erst I became acquainted with his music a short time later. Anschliessend kehrte ich in Eile nach London zurück. We spoke for a long time. sented me with a barrage of questions – a veritable bombardment! I do not Ich glaube. my hosts served höchst feierlichen Zeremonie wurde auf einem durch und durch englischen drinks on a quintessentially English lawn. and I begeben mussten.Pierre Boulez Pierre Boulez Begegnung mit George Benjamin Meeting George Benjamin Ich bin George Benjamin zum ersten Mal begegnet. I must have got ein Mal getroffen. Some time later. and I remember conducting the BBC Orchestra in Kopf. Ich erinnere mich nicht mehr im Einzelnen an all diese sonable. der – man approached me at this garden party. He not only talked a lot but pre- überaus kommunikativ – sehr viel redete und mir eine Menge Fragen stellte. This was my first encounter with George Benjamin. bis wir uns zum Mittagessen flight to Paris. aber seine Persönlichkeit ging mir nicht mehr aus dem hold of some of his scores. als ich 1980 in Cam- I first met George Benjamin in 1980. and demonstrated empathy. um meinen Flug nach Paris zu erreichen. among other Fragen. A young and very communicative Rasen ein Aperitiv serviert. aber sie waren vernünftig. I rushed back to London to catch my arbeite. Er erzählte mir unter anderem von seinem Studium with Alexander Goehr in Cambridge. until we bei Olivier Messiaen und dass er zurzeit mit Alexander Goehr in Cambridge were called in to lunch. when I was in Cambridge to receive my bridge den Doktor honoris causa entgegennehmen durfte. but I do recall that they were rea- bardiert worden.

but verlangte von den Leuten. Antara. eine Frische des simply put fictional ideas down on paper. As a Zugangs. Einige Zeit später leitete ich thought of George Benjamin. dass es sich um came of their own accord. wie man sie sonst allenfalls bei einem Zwanzigjährigen antrifft. Badenweiler und Prag. We commissioned a piece. weiss ich. When I see someone like George George Benjamin. Aufgrund eben dieses craft inside out. These are the two works I remember conducting myself. sondern. student of Messiaen’s. Dasselbe gilt für seine Instrumentation. they never will be! George Benjamin always had a good ear. I demanded a lot from those we invited to attend or those who zu kommen. musical culture. Marco Stroppa. dachte ich sogleich an arm-twisting needed for him to accept. George Benjamin ist nicht ans IRCAM gekommen. waren Akkorde. Offenbar habe ich mir Partituren Light. die Akkorde. to think in music. But Benjamin’s style is not Messiaen’s hatte ein gutes Ohr. to com- das Ensemble Intercontemporain. such Er hatte keinerlei Erfahrung mit Elektroakustik und computergenerierter as Magnus Lindberg. This also applies to his instru- radius zu erweitern. I believe it is crucial for composers to know their einen Komponisten handelt. to possess a highly developed sense of Prinzips haben wir am Anfang zum Beispiel Magnus Lindberg. we used exactly this principle to select other composers. If they are not spontaneous kalische Kultur verfügt. dass ich 1988 Ringed by the Flat When we were looking for composers at the IRCAM. die er schrieb. da er aber von Natur aus neugierig war. Benjamin. dass George Benjamin’s predominant characteristic is a certain spontaneity. lernte Intercontemporain and we went to Badenweiler and Prague with At First aber kurz darauf auch seine Musik kennen. musste ich ihn nicht zwingen Manoury. the IRCAM. um sein Vokabular und seinen Aktions- chords he wrote were chords he could hear. I see a composer who is a master of his craft. die er style. selbst kamen. The master’s influence is visible at a more fundamental level: he instilled hörte. Marco Stroppa. und wir gingen mit At First Light nach memorate the ten-year anniversary of the Centre George-Pompidou in 1987. er hatte nicht nur in him a strong sense of how to control one’s work as a composer. Ich come to the IRCAM to rehash or sample other people’s compositions. but he was naturally curious and there was no Als wir Komponisten für das IRCAM suchten. Marc-André Dalbavie or Philippe Musik. Und dann gaben wir ihm den Auftrag für ein Werk. George Benjamin did not Marc-André Dalbavie oder Philippe Manoury ans IRCAM eingeladen. before they start experimenting. 54 55 . Antara. man – vor allem wenn es ums Experimentieren geht – sein Handwerk von One sees this in the freshness of his body language and his openness – Grund auf beherrscht und dass man über musikalisches Denken und musi- qualities one sometimes sees in a twenty-year-old. In the early days of um 1987 das zehnjährige Bestehen des Centre George-Pompidou zu feiern. mentation in that he not only has a concept. Denn es ist meiner Ansicht nach wesentlich. I am sure he was taught to listen or at least be capable Wenn sie in diesem Alter nicht spontan sind: sie werden es nie werden! Er of sharpening his sense of hearing. die ich ans IRCAM kommen liess oder die von to expand his vocabulary and enrich his experience. but ideas that reflect reality. by this age. It is essential that composers do not neität: Man findet bei ihm eine Spontaneität der Gestik. I immediately Horizon mit dem Orchester der BBC dirigierte. sehr viel. The um etwas zu überspielen. he had no experience whatsoever with electro-acoustic and habe. Wenn ich jemanden wie ihn sehe.Pierre Boulez: Begegnung mit George Benjamin Pierre Boulez: meeting george benjamin Ich war also zunächst mit dem Menschen in Berührung gekommen. die ich persönlich dirigiert At that time. der sein Metier kennt. und ich erinnere mich. but also a sense for how to match Seine vorherrschende Charaktereigenschaft ist eine gewisse Sponta- a given sound to the right instrument. Dies die beiden Werke. das heisst. von ihm beschafft. computer-generated music.

da es ihm die Spontaneität nehmen würde. Paris. allgemeineren Ebene bemerkbar. der sich nicht durch übertriebene Gesetze und allzu systematische Überlegungen einengen lässt. 1996. Der französische Originaltext stammt aus: Risto Nieminen (Hrsg. was man macht. This is typical of English music generally. und zwar in ihrer – und dies meine ich him much about German compositional traditions – so successfully that Messiaen’s formality gave way to a greater sense of musical continuum. The master taught In George Benjamins Musik. sondern auch das Ohr dafür. Messiaens Stil ist allerdings about him. Goehr wiederum vermittelte ihm Inhalte. Paris. aber gleichzeitig weiss er The original French text is from: Risto Nieminen (Ed. but he knows how to rise above doctrines that might cut short in Benjamins Musik nicht anzutreffen. sich einem zu strengen System zu entziehen. dass die für Messiaen typische formale Teilung des musikalischen Materials einer Pflege des akustischen Kontinuums gewichen ist. Er ist ein Profi. Es ist sehr wichtig. sein Einfluss macht sich auf einer his natural impulses. Collection “Compositeurs d’aujourd’hui”.Pierre Boulez: Begegnung mit George Benjamin Pierre Boulez: meeting george benjamin ein Konzept. der ihm mit Sicherheit das Zuhören beigebracht hat oder zumin- straitjacketed by rules and dogmatic systems. Collection «Compositeurs d’aujourd’hui». den Gehörsinn zu schärfen. Dies ist typisch für die englische Musik. There is something reasoned dest die Fähigkeit. 1996. 56 57 . He is a professional who refuses to be gewesen.): George Benjamin. Es gibt dieses Überlegen bei ihm. dass die Leute I would venture to say that there is something typically English about George nicht einfach eine Art fiktiver Bilder zu Papier bringen. something “amateur” – and I cer- auch einer Realität entsprechen. Les Cahiers de l’Ircam. Les Cahiers de l’Ircam. Nach seiner Zeit bei Messiaen studierte George Benjamin bei Alexander Goehr in Cambridge weiter. George Benjamin war Schüler von Messiaen tainly do not mean this pejoratively. auf der Ebene der Kontrolle dessen. und zwar so gut. die Bilder müssen Benjamin’s music and his spontaneity. George Benjamin was taken under the wing of Alexander Goehr in Cambridge.): George Benjamin. nicht in einem negativen Sinne – «Amateurhaftigkeit». in seiner Spontaneität drückt sich auch etwas traditionell Englisches aus. After his studies with Olivier Messiaen were over. die in der deutschen Tradition wichtig sind.

solo violin line. with wehmütigen Lied für vier Klarinetten – sie sind angewiesen «dolce. by a stab des 21. Die ruhige Beschwörungsformel wird of dissonant. mit einem with an electric shock of musical surprise. however. It’s a collision not just between Posaune und Tuba und einer schrillen Violinsolostimme. with its circling melodic Melodielinie und ihrer eigenständigen chromatischen Harmonie sich in contour and self-sufficient chromatic harmony. Alles hat so ruhig angefangen. sondern auch vertical gesture against a horizontal unfolding of harmony and texture. quasi lontano” – whose gentle lyricism. Dieser Kontrast treibt die Palimpsests – clusion some twenty minutes later. horns. quasi lontano» zu spielen –. This serene invocation is shattered. sounds like a contempo- unserer Gegenwart wie ein musikalischer Archaismus ausnimmt. nur zwei verschiedene Typen von Klangmaterial aufeinander. and a shimmer of a high. Hier prallen nicht two different types of material. tran- a plangent song for four clarinets – who are instructed to play “dolce. essentials – vertical and horizontal. ahnungslose Zuhörer völlig unvermittelt durch einen musikalischen Elektro- in which any unsuspecting audience member will be jolted out of their seats schock aus dem Sessel katapultiert. gestural and harmonic. der durch ein Prisma 21st century prism.Tom Service Tom Service Plötzliche Zeit – Zur Musik von George Benjamin Sudden Time – The Music of George Benjamin Kurz nach Beginn des ersten von George Benjamins Palimpsests wird der There’s a moment. The relationship between those two ungefähr zwanzig Minuten später – auf ihren hinreissenden Schluss zu. a zwei Arten von Zeit: eine individuelle. a recreation of an ancient chant refracted through a wie die Neuschöpfung eines Gesangs aus fernen Zeiten. vertikale Geste und eine sich horizontal contrast that is the driving force that propels Palimpsests to its thrilling con- entfaltende Harmonie und Textur. dessen zarte Lyrik mit ihrer kreisenden quillo. Jahrhunderts gebrochen wird. Hörnern. near the start of the first of George Benjamin’s Palimpsests. trombone and tuba – jäh zertrümmert durch ein dissonantes Fortissimo von Trompeten. tran- quillo. It has all started so serenely. fortississimo brass – trumpets. foreground 58 59 . but of different kinds of time: an individual. Es klingt rary musical archaism.

bevor er sich auf die Erfahrung in Olivier Messiaen’s class at the Conservatoire.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN Die Beziehung zwischen zwei einander entgegengesetzten Wesenheiten – and background. uncompromising immersion resulted in an energetic and ambitious Noten aller Zeiten schrieb». einer der ausgeprägtesten Leistungen innerhalb des zeitgenössischen kompositorischen Schaffens. Benjamins Werk. Benjamin had already found a voice and a language that losen Eintauchens in das Medium der Musik in einer energiegeladenen. gipfelte diese Periode intensiven. behind all of George Benjamin’s music. at the age of just sixteen. In his own music. die er mit 18 Jahren komponierte. before he embarked wie als Komponist (inzwischen ist er auch als Dirigent zum brillanten Advo- on the experience that still defines much of his creative world and musical katen von ihm geschätzter Kompositionen geworden) – wurde anfänglich philosophy. ambitiösen Klaviersonate. in 1976. demanded its place in the international landscapes of new music. dessen Aufführung bei den BBC-Proms 1980 die britische profile commissions which cemented his reputation: in 1981. with its frosty seductiveness. die in the coruscating. Yeats poem for soprano and viol consort (or einer Reihe profilierter Kompositionsaufträge in eine frühe musikalische ensemble of modern string instruments). zwanzigjährige Benjamin eine Stimme und Sprache gefunden hatte. initially in his native London. one year later. his 1987 collaboration with IRCAM. but it was the way that Benjamin sustained Publikum bekannt wurde er dann aber durch das Orchesterwerk Ringed by this prodigious youth into an early musical maturity with a suite of high- the Flat Horizon. kompromiss- age of just twenty. Benjamin’s musical credo was forged as a child prodigy. Benjamin’s catalogue is small. the Wallace Musikszene in Staunen versetzte. um am Conservatoire in Oliver Messiaens notes ever written”. But the work that introduced midi d’un faune. and 60 61 . dass der erst Stevens setting A Mind of Winter. der Neuen Musik international ihren Platz behaupten konnte.und Hintergrund. Klasse Musik zu studieren. It was an apprenticeship that gave Benjamin stellung vom Wesen der Musik bestimmt. Soviel zu seinen ausgezeichneten Anfängen. written when he was eighteen. he says. as part of its ensemble. above all in the Prelude à l’après midi d’un faune. Was sein ance in 1980 startled the British musical world. Antara. zu jener von Debussy – der «die besten intense. He was Messiaen’s youngest einliess. whose Proms perform- geschichte – zu jener von Ravel und natürlich von Messiaen selbst. wie Benjamin sagt. wie er seine viel versprechende Jugend anhand Upon Silence. dem Benjamins Meinung nach vollendetsten Werk der Musik- him to a wider world was Ringed by the Flat Horizon. Vorder. vor allem im Prélude à l’après Piano Sonata. Geste und Harmonie. Schon hier zeigte sich. this period of Liebe zur französischen Musik. individual moment and complete structure – is the catalyst Vertikale und Horizontale. setting a W. which uses the sound of pan-pipes. 1976 nämlich begab er sich. Er war Messiaens jüngster Student und gleichzeitig a work that Benjamin regards as the most perfect in music history – for sein Lieblingsschüler. die noch heute zum grossen Teil sein kreatives Tun und seine Vor- student. Seine musikalische Begabung – als Pianist the music he most admires). and gave notice that. both as a pianist and a composer (he has since become a brilliant advocate as a conductor for Benjamin war ein Wunderkind. or the sensuous. for Debussy – who composed “the best erst Sechzehnjähriger. Einem breiteren So much for stellar beginnings. when he went to Paris. als an abiding love of French music. one of the most distinctive outputs individuellem Moment und Gesamtstruktur – ist der Katalysator in George of any composer working today. of course. and.B. for Messiaen himself. Gefestigt wurde sein Ruf transferred to synthesizers. nach Paris. sinewy schliesslich durch die Art. to study in seiner Geburtsstadt London gef ördert. at the eigenes Schaffen anbelangt. and also his favourite. Diese Lehrjahre begründeten Benjamins anhaltende Ravel. William Turner-inspired At First Light for large ensemble.

bei dem ein There’s a reason that each individual work costs Benjamin so much time Gedicht von W. dass schliesslich jede Note am at the start of Palimpsests. crafted and polished. aber jedes Stück eröffnet neue Dimensionen in mysterious sense that every note of the music is in the right place.B. in performance. die frostig verführerische Ver- after Upon Silence in 1990. And this is precisely where the creative contradiction of Benjamin’s Palimpsests entstand in zwei Teilen. die Benjamin sowohl körperlich als auch geistig als äusserst flexibility and unpredictability. with its brutalising bass-drum Genau hierin besteht der kreative Widerspruch von Benjamins musika- thwacks and suffocating intensity of low-register atmosphere. physically draining as they were mentally arduous. chorus. das die perfekte Ausrichtung der third of the Three Inventions for Chamber Orchestra (1993–95). Yeats für Mezzosopran und Gambenensemble (oder ein and energy. Immer gehen ihnen Skizzen von oft mehreren tausend Seiten vor- work’s wider structure: a hard-won. and At First Light für grosses Kammerensemble. Each is the result of often thousands of pages of sketches. Three Inven- posed in a fury of activity after many months of research and experimentation tions for Chamber Orchestra. experiences that Benjamin found as Der Sturm für Bariton. Three Inventions for Chamber Orchestra. der seinen Werken ihre besondere among the most carefully constructed and highly-wrought works in his 62 63 . There is both a total coherence in Ben- anstrengend empfand. hat seine Gründe. einbezieht. the catalyst that gives his works their special vitality and imme- beide in einem Anfall von Schaffenswut nach monatelangem (für Sudden diacy. von einem Gemälde von William Turner angeregte which sets lines from Shakespeare’s The Tempest for baritone. durch das 1987 am IRCAM ent- orchestra – and Viola. he completed just four works in a decade (the tonung eines Gedichts von Wallace Stevens. and that Benjamins schöpferischem Universum. durch orchestral Sudden Time. the bleakest music he has yet written. What he looks for is a Viola für zwei Bratschen). Benjamins Werkverzeichnis ist the orchestral pieces Sudden Time (1993) and Palimpsest I (2000. yet. Er ist ständig auf der Suche nach einem geheimnis- jamin’s music – the sense. and Time waren es gar vier Jahre) Forschen und Experimentieren komponiert. which is perhaps horizontalen und vertikalen Achse seiner Musik anzeigt. das computergenerierte Andenflötenklänge ins Ensemble dimension to his creative universe. that this gigantic musical contrast is resolved and richtigen Ort und jede Ebene seiner oft dicht herausgearbeiteten Harmonie refined over the course of the whole piece – and a capacity to express differ- ein hörbarer Teil der umfassenderen Struktur des Stücks ist: ein hart ence. His music is fastidiously. diversity. even at a moment like the spine-tingling shock vollen sechsten Sinn. Sometime Voices – das Zeilen aus Shakespeares (four years in the case of Sudden Time). the second in 2002) were both finally com- Jahrzehnts lediglich vier Werke (das Orchesterwerk Sudden Time. oder durch das sinnlich kraftvolle Upon Silence. alchemical moment which signifies the perfect alignment of the horizontal and vertical axes of his music. und nach Upon Silence von 1990 vollendete er innerhalb eines was composed in two parts. 1982. Palimpsests nicht lang. Sometime Voices – das vor Geist sprühende. but is also lischem Schaffen. the effect of this minutely detailed preparation is of Erfahrungen. That’s exactly what happens in music like the erkämpftes alchemistisches Moment. and modernes Streicherensemble) vertont wird. an. ein Jahr später. and wildness. der Katalysator. und die Orchesterwerke Sudden Time (1993) und Palimpsest I (2000.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN Reife überführte: durch A Mind of Winter. even obsessively. Viola for two violas) but each piece opens a new standene Antara. der zweite 2002) wurden schliesslich music lies. Gemischten Chor und Orchester vertont – und Viola. every level of his often densely worked harmony is an audible part of the Dass ihn seine Werke allesamt soviel Kraft und Zeit kosten. der ihm dazu verhilft.

a gossamer- orchestralen Texturen. however beguiling. “is to be Konzert jene von Beweglichkeit und Unberechenbarkeit. dass für ihn – ment. ohne je die Integrität ihrer zehnminütigen Gesamtstruktur zu glistening sound quality of French music. improvisatory excitement is the heart of Benjamin’s music. Musik findet sich zweierlei: totale Kohärenz – man spürt sogar in einem Augen- This subtle balance between compositional completeness and almost blick wie der furchterregenden Erschütterung am Anfang von Palimpsests. and the impression that the pianistisch extremen vierten und fünften Stück. einer höchst abwechslungsreichen Komposition. Benjamin himself alludes to this paradox. obschon er in seinen Kompositionen mehr als alles andere einen harmoni- It’s easy to be seduced by the technical virtuosity of Benjamin’s music. quasi-orchestral textures he creates from just gesehen. die er mit lediglich zwei Bratschen 1997 in Viola. Man kann es überall hören: in den strömenden. above all in the pianistic extremes of the fourth and fifth pieces. Dies geschieht in der dritten der Three encompasses everything from aggressive dissonances to shimmering har- Inventions for Chamber Orchestra (1993–95). ausdrucksstarke Musik hervorbringt. a set of “canonic pre- vielleicht düsterste Musik. Mit ihren brutalisierenden Pauken- monics without ever compromising the integrity of its overall. den er 2001 für Pierre-Laurent Aimard komponiert musical content is not simply that each work should amount to an empty hat. Viola fine weave of sound. Take the long melismas that the grandiose. wenn er sagt. darin bestehe. from the idea that structure is a gefährden. in which an apparently den am sorgfältigsten aufgebauten und am besten bearbeiteten seiner Werke. in dem eine scheinbar einschränkende Kompositionstechnik eine aesthetic surface. he says.” he says. Viola. In Benjamins spontaneous”. from the shimmering quiescence of music like the Dieses subtile Gleichgewicht zwischen kompositorischer Vollständig- third movement of At First Light. «spontan sein» zu können. schen inneren Zusammenhang anstrebe – der einzige Grund. in which the combination of vibrato-less soprano soloist and fluid. You can hear it dass dieser gigantische musikalische Gegensatz. to the voluptuous viol-writing of Upon keit und mehr oder weniger improvisierter Spannung ist die Essenz von Silence. über das gesamte Stück everywhere: in the teeming. limiting compositional technique generates music of grand expressive state- Benjamin selbst verweist auf dieses Paradox. ten-minute schlägen und der erstickend intensiven Bass-Register-Stimmung ist sie die structure. It follows that Benjamin’s conception of «kanonischer Präludien». quasi- volatile instrumental lines makes the music hover in thin air. saying that although bis zur Besessenheit handwerklich durchgestaltet und geschliffen. detaillierten Vorbereitung im cohesion. ja catalogue. chooses to work with. dies ganz besonders im soprano sings towards the end of Upon Silence. die er je komponiert hat. einem Zyklus secondary concern. Musik zu kom- the refinement of the soundworlds he conjures from any ensemble he ponieren oder aufzuführen. in the viol consort’s music: 64 65 . die von superficially beautiful sonic images. or in the elaborate canons of Shadowlines. verfeinert und aufgelöst wird – und eine Fähigkeit. which Vielfalt und Wildheit auszudrücken. music of ever-changing variety. oder in den raffinierten Kanons von Shadowlines. Unterschied. Dennoch what he wants more than anything else in his music is a sense of harmonic ist die Wirkung dieser minutiös genauen. He identifies – and resists – a trend aggressiven Dissonanzen bis zu schimmernden Obertönen alles mit ein- towards the primacy of the sensuous surface: “I’ve moved away from the schliesst. music is suspended by the finest of filaments.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN Lebendigkeit und Direktheit verleiht: Seine Musik ist auf das sorgfältigste. aber sie gehört auch zu ludes” he wrote for Pierre-Laurent Aimard in 2001. two violas in the 1997 Viola. But Benjamin’s music is never simply a succession of zustande bringt. the only reason to write music or to perform it. Benjamins Musik.

entlockt. single statement. compresses.B. In case in point. als ein unbeständiges Zwitterwesen. unvergesslicher Effekt. and superimposes many different flows of musical das wohl beschwerlichste Werk. die bilise any sense of time passing in regular clock-time. hrsg. “Like a long-legged fly arbeitet. and its repeated refrain. 2005). von work that both marks time and liquefies it. I had perceived it in dreaming. As he says in his programme note for this fifteen- bin von der glitzernden Klangqualität der französischen Musik abgekommen. das er bis jetzt komponiert hat. Aus: W. which accompany the long viola solo at the end of the piece. Light bis zum sinnlich üppigen Gambenpart von Upon Silence. through my head. Instrumentallinien die Musik wie in dünner Luft schweben lässt. Rather. als ein In fact. Three-note chords in the first and the second violins slide in 66 67 . The opening bars of the piece provide a durch poetische Metaphorik als auch persönliche Erfahrung angeregt. which are zartes Gespinst aus Klängen. the piece von ihm dann in musikalische Substanz verwandelt werden. is the subject of this music. von der raffinierten Klangwelt. sich von Benjamins technisch virtuoser Musik verführen zu this isn’t simply a magnificent. stretches. die er jedem Ensemble. Verbindung der vibratolosen Sopranstimme mit den flüssig flüchtigen in-between. Nie aber ist Benjamins Musik einfach eine transmuted into musical substance. dass die Töne and realised that I was in fact experiencing merely the first second of a real wie mit allerfeinsten Fäden an der Musik des Gambenensembles aufgehängt thunderclap.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN Es fällt leicht. lassen.» Folglich ist Benjamins Martial Cadenza: ’It was like sudden time in a world without time’. a quar- seinem mehrfach wiederholten Refrain «Like a long-legged fly upon the tet of alto flutes. Sopranistin gegen Ende von Upon Silence und den Eindruck. Benjamin is often motivated by external influences. was inspired both by poetic imagery der sinnlichen Oberfläche erkennt er sofort und wehrt sich dagegen: «Ich and personal experience. in between and in real time. It’s a Bewegt sein Geist auf Stille sich. Auch Benjamins Musik when Benjamin transforms the ensemble into a gigantic gamelan of pizzi- scheint wie ein die Oberflächenspannung ausnützender Wasserläufer dahin- cato strings. minute masterpiece: “The title is a quotation from Wallace Stevens’ poem von der Vorstellung. and fleeting gleiten zu können. Benjamin’s music. and a battery of percussion with prominent parts for mini- stream / His mind moves upon silence» (Wie ein Wasserläufer auf dem Bach / tablas. mit dem er born from Yeats’ poem. Luchterhand. which mobilises a huge orchestra eine poetische Notwendigkeit. war sowohl time in a fluid textural continuity. including tiny Gartlein recorders. Sudden Time. dass jedes Werk concepts behind the piece can be illustrated by a dream I once had in which auf eine. too. dass Struktur zweitrangig ist. wenn auch noch so betörende. Die Gedichte. which proved perhaps the Folge vordergründig schöner Klangbilder. von der strahlenden Ruhe des dritten Satzes von At First upon the stream / His mind moves upon silence”.” sind: Dies ist nicht einfach ein grossartiger. but a poetic necessity. irgendwie fest und moments when the multiple layers of the orchestral texture coalesce into a flüssig zugleich. Yeats. Some of the Auffassung von musikalischem Gehalt nicht einfach die. Time is marked in passages Norbert Hummelt. in dem die seems as if it could skim along the meniscus of the water’s surface. hervorgegangen aus Yeats’ Gedicht und to achieve its expressive objectives. München. But the dominant musical processes in Sudden Time desta- Benjamin ist in der Tat häufig durch äussere Einflüsse motiviert. leere ästhetische Oberflächlichkeit the sound of a thunderclap seemed to stretch to at least a minute’s duration hinauslaufen soll. unforgettable effect. tuned percussion and pulsing woodwind writing. then. somehow both solid and liquid. Man vergegenwärtige sich die langen Koloraturen der before suddenly circulating. as if in a spiral. sondern Time. Einen Trend zur Bevorzugung most taxing piece he has yet written. Sudden Time. flighty. I then woke.

a slippery descent to a low C sharp and G sharp. einleitenden Takte des Stücks sind dafür ein treffendes Beispiel. woodwind. the cellos and double-basses – divided into six and liche Zeit in einer Welt ohne Zeit). lische Zeitströme in einer behenden Fortspinnung des Klangmaterials. This opening gesture of Sudden Time sets the scene for music in Wahrheit nur die erste Sekunde eines wirklichen Donnerschlags gehört which conventional musical priorities are inverted. mit der Uhr messbare Zeitgefühl. surrounded by slowly shifting textures of jedoch destabilisieren jedes normale. strings. a process tiges Gamelan aus Streicher-Pizzikati. Where the bass register of the destens eine Minute hinzuziehen. dass ich in of sound. für die ein gewaltiges Orchester perpetually distorted and then re-assembled”. ascent. so that any change of tempo. and more surreal 68 69 . In diesem Traum schien sich das Krachen eines Donnerschlags über min- and a slower. The striving. gestimmten Schlaginstrumenten whose climax is the “extremely difficult viola solo” – Benjamin’s words – at und pulsierenden Holzbläserklängen verwandelt.und unter- soundworld. Die The achievement of Sudden Time is the musical continuity it creates. more mysterious. supported by three trumpets. in Sudden Time. equivalent of subsidence. darunter that happens on the micro. während ein arhythmisches Fagott-Solo compositional accomplishment.» In the longer second section. The dichtet wird sie in Passagen. und in realer Zeit wahrgenommen. in denen Benjamin das Orchester in ein gewal- effect on the whole structure is to create maximum flexibility. is music richer. and tuned percussion.’ (Es war wie plötz- Underneath these lines. and the hyperactive rhythmic Vielmehr dehnt. wie in einer Spirale. bevor es plötzlich. he winzige Gartlein-Blöckflöten. This passage clinches the whole piece and at the same time die vielfältigen Schichten der orchestralen Textur sich zu einer einzigen suspends it. as an a-metrical bassoon solo imperceptibly appears Titel des Werks ist ein Zitat aus dem Gedicht Martial Cadenza von Wallace in the middle of the orchestral register. is achieved with a conjuror’s sleight of hand. where ideas appear and hatte. verdichtet und überlagert das Stück verschiedene musika- patter of the tablas. or akkorde bei den ersten und zweiten Violinen bewegen sich ober. Ver- dozens of them at any one time – inhabits its own rhythmic world.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN seinem Programmtext schreibt er über das 15-minütige Meisterwerk: «Der and out of audibility. Einige der diesem Werk zugrunde liegenden four parts respectively – create a pianissimo texture that is the musical Ideen lassen sich durch einen Traum veranschaulichen. Dreiklang- Each moment melts into the next. Unterhalb dieser Klanglinien weben die Violoncelli result. die das lange Bratschen-Solo am definition of musical texture) in which each musical line – and there may be Ende des Stücks begleiten. unterstützt listeners that mirrors the music’s original dream-inspiration – even if the von drei Trompeten. Ich hatte ihn demnach im Traum. Die wichtigsten musikalischen Prozesse in Sudden Time from which it cannot escape. and even quieter. active viola part is trapped in temporal worlds Aussage vereinigen. um den gewünschten Ausdruck zu erzielen. “a subliminal metre is Zeit ist also das Thema dieser Musik. a musical experience Benjamin gives to his kaum merklich im mittleren Register des Orchesters auftaucht. or metre. den ich einst hatte. im Zwischenbereich des Aufwachens disappear with dream-like rapidity and volatility. It’s a feat of dazzling halb der Grenze der Hörbarkeit. orchestra is usually a solid foundation. Fliessend ist sie. Dann wachte ich auf und merkte. there is only an ethereal chiaroscuro durch meinen Kopf kreiste. Stevens: ’It was like sudden time in a world without time.and macro-levels. Benjamin says. That’s a metrical distortion mobilisiert wird. wenn the work’s end. ein Altflöten-Quartett und eine Schlagzeug- builds up a dizzying complexity of “simultaneous difference” (Benjamin’s gruppe mit einer Vielzahl von Mini-Tablas. Das Werk verdichtet Zeit und verflüssigt sie. On the smaller scale.

umgeben von den lang- piano. Es ist ein Meisterstück kompositorischen Könnens. and its finely etched musical mate- Im längeren zweiten Satz. But it was a world that Benjamin could not re-enter. it’s very continuous and flowing.als auch auf der Makro-Ebene. the ultimate in musical verticality – proved a taste of things to come tigen Unterschied» (seine Definition von musikalischer Textur) auf. Im string writing. Wo das Bass-Register he didn’t want to repeat himself in his next major ensemble work. Diese Eröffnungsgeste von Sudden Time create a juxtaposition of individual musical ideas which remain discrete. The climax of the first Palimpsest gebracht wird. ein gleitendes Absinken zu einem tiefen Cis und Gis hinunter. der das musikalische Äquivalent zur geologischen As he says in our interview elsewhere in these pages. im Handumdrehen auftauchen und wieder verschwinden. to rigen Bratschen-Solo» (Benjamin) am Ende des Werks seinen Höhepunkt reconfigure the ensemble any way that he chose. so abrasively interrupted by the brass. continues in the back- Augenblick verschmilzt mit dem jeweils nächsten. rather than seamless timbral Schlaginstrumente sowie dem hyperaktiven rhythmischen Geprassel der continuity. so he reduced his string erreicht. Holzbläser und gestimmten definition. as in a liter- von Tempo. overlaid with skirling musikalische Erfahrung. Sudden Time is quite furry and soft. in the course of the piece). Jeder opening song. “the sound palette of Setzung ist. three percussionists. and the terrifying stroke for two bass drums that ends the kleineren Massstab baut Benjamin einen verwirrend komplexen «gleichzei- piece. with its extremes of high and low. sodass jeder Wechsel ground (the first of many musical ideas which are overwritten. sprunghaft wie im Traum.” and und danach ein langsamerer und ruhigerer Aufstieg. Pianissimo-Teppich. In the wake of this huge outburst. schafft die Voraussetzung für eine Musik. The clarinet’s Was Sudden Time auszeichnet. in der konventionelle musikalische even when they create a larger musical texture: “You’re meant to hear the Prioritäten auf den Kopf gestellt werden. a large woodwind section (but no oboes). die Benjamin seinen Zuhörern zuteil werden lässt. the Three des Orchesters normalerweise ein festes Fundament bildet. The Third Invention’s stark contrasts. three violas. Here.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN und Kontrabässe – in sechs beziehungsweise vier Stimmen unterteilt – einen than most dreamscapes. in dem in Benjamin’s more recent music. the 70 71 . die presents the song as a massive chorale for the brass. And that’s what happens in the music of Palimpsests. the impulse was different. This is an ensemble capable of sharply-etched sonic sam dahintreibenden Texturen der Streicher. der im «äusserst schwie- one of his original commissioners. brass. the London Symphony Orchestra. Der wetteifernde lebhafte Bratschen-Part ist in Zeit- cellos). Diese metrische bassoon solo that any composer has ever written. Palimpsests takes things jede musikalische Linie – und es können jeweils Dutzende sein – in ihrer to another level of intensity and ambition. a palpitating frenzy of Verzerrung erfolgt sowohl auf der Mikro. Metrum oder Klangwelt mit zauberischer Leichtigkeit zustande ary palimpsest. ist seine musikalische Kontinuität. wird «ein unterschwelliges rials – which include arguably the most elaborate and important contra- Metrum ständig verzerrt und dann wiederhergestellt». wo Ideen. The difference from Sudden Time eigenen rhythmischen Welt existiert. parts for the woodwind and strings.” he says. ein Prozess. differences. and two harps. Paradigmatically. Diese Passage bringt das Stück zum Abschluss und lässt es gleich- section to eight double-basses. sphären gefangen. Tablas. denen er nicht entrinnen kann. Dadurch wird für die Gesamtstruktur is signalled even by Palimpsests’ scoring: Benjamin was given the chance by grösstmögliche Beweglichkeit erzielt. in the final third Invention. gibt es nur ein Inventions. to ätherisches Klang-Chiaroscuro. sagt Benjamin. and five violins (there are no zeitig in der Schwebe.

sehr kontinuierlich und fliessend». even within its als Vorboten dessen. als es die meisten Traumlandschaften sind. drei Schlaginstrumente. in der Besetzung: Durch einen seiner originellsten Auftraggeber. the whole piece ends with the wildest. harps. characteristic musical statements men Höhen und Tiefen. 72 73 . ein frenetisch pochender beginning in Benjamin’s music: a focusing on discrete musical objects Streicherpart und der das Stück abschliessende furchterregende Schlag rather than continual development and transformation. «die Unterschiede immer heraushören most abandoned music Benjamin has composed. has a new fluency and freedom. Beispielhaft hebt Palimpsests die Dinge auf eine höhere Ebene terms – as were his two most recent large-scale pieces: the orchestral Dance von Dichte und Kühnheit. einzelne musikalische Einfälle nebeneinander zu chorale has its dark counterpart in a snarling. und Palimpsest. sagt er. das Orchester speed by my standards”. Benjamin vermochte coloured-in silence. the werk. for example. On the other Ensemble eignet sich wenig für ein nahtlos aufgehendes Klangkontinuum. die aber auch dann getrennt bleiben. Daher beschränkte er die seems strange that the opera – at forty minutes the longest single piece he Streichergruppe auf acht Kontrabässe. nicht wiederholen. Wie er im ebenfalls in and celesta. low-register climax. hand. er wollte sich in Three Inventions. textur bilden: «Man sollte». das London Into the Little Hill. It nach eigenen Wünschen zusammenzusetzen. ist «die Klangpalette von Sudden To achieve such elemental extremes in the eight minutes of the first Time ziemlich flauschig und weich. in retrospect. and his opera. in Benjamin’s positionen. the opera demanded something from Benjamin that he had glimpsed sondern vielmehr für eine scharf herausgebildete Klangdefinition mit extre- in Dance Figures: the importance of individual. diese Welt jedoch kein weiteres Mal zu betreten. canonic framework. with a warped clockwork of string pizzicatos. in der dritten Invention war der Anreiz ein elements of the first Palimpsest are atomised and reconfigured: the brassy anderer.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN spiegelt die ursprüngliche Inspiration durch jenen Traum – selbst wenn music subsides in an “enigmatic coda”. stellen. an updating of the Pied Piper story. composed as a ballet in just three months in 2004.» which is both gleeful and grotesque in its energy. geheimnisvoller und surrealer white-noise sound of swirling wire-brushes on a side-drum. to a libretto by Martin Crimp – “written with enormous Symphony Orchestra. as Benjamin says. Benjamin says – and premiered in Paris in 2006. Klavier und Harfe. not least because he was tackling a completely new medium Oboen). das je komponiert worden ist. Der Unterschied zu Sudden Time zeigt sich sogar Figures. was noch kommen sollte in Benjamins späteren Kom- strict. nämlich der. In the second part. and was written very quickly. diesem Buch publizierten Interview sagte. dazu kamen eine grosse Holzbläsergruppe (ohne orchestral pieces. The piano writing zweier Pauken. drei Violen und fünf Violinen (es has yet composed – should have cost less physical effort than his previous gibt keine Violoncelli). bot sich Benjamin die Gelegenheit. a dance for four piccolos können. the previously uncharted waters of musical drama. and a flurry of ferocious brass Die krassen Gegensätze der Third Invention und ihr fein herausgearbei- and percussion writing. dark-hued. Ein solches for him. and to animate such a massive expressive and temporal range. defined by the das Ergebnis in Sudden Time sehr viel reicher. like another new Kontrafagott-Solo. to energise the opera’s narrative. Blechbläser. seinem nächsten grösseren Orchester- marks this piece as something special in new music. an effect like ausfällt. which transforms music from the first section. das Nonplusultra musikalischer Vertikalität – erwiesen sich of Shadowlines. Hier. wenn sie eine dichtere Klang- and instead of an enigmatic coda. tetes Klangmaterial – darunter das wohl raffinierteste und bedeutendste Palimpsests’ collision of opposites looks.

Das Klavierstück Shadowlines (a relationship that Benjamin says he finds problematic in the sweep of music zum Beispiel zeigt eine neue Flüssigkeit und Freiheit. but there’s an awful lot schweren Choral für die Blechbläser. formal. and he finds a chillingly impas- Besonderem innerhalb der Neuen Musik. Duet. his new piano con- Palimpsests wie ein abermaliger Neubeginn in Benjamins Musikschaffen: certo and the work for this year’s Roche Commissions. Die liedhafte Eröffnung As he says: “Writing for the voice.” kleinen Trommel. you’re not necessarily aware of it. und ist in für Benjamins Verhältnisse sehr kurzer ently). and telling the story. Although there are prolonged. it just can’t be a der Klarinetten. dunkeltonigen Höhepunkt. and hyper- nennt. music that is juxtaposed with the child’s findet seinen Gegenpart in einem knurrenden.und Schlagzeugpartien. Into the Little Hill’s success lies in its musical clarity and rich dramatic ambiguity. welche to take flight. das wie kolorierte Stille wirkt. In der Folge dieses gewaltigen Ausbruchs able to do as a composer. haunting repeated cry of “Can’t you see?”. die Benjamin je komponiert hat. stempelt dieses Stück zu etwas ganz by two female voices. dass im nur acht Minuten dauernden Palimpsest I solch every element of the story. und einem hek- distilled words. Harfe und Celesta. even developmental pas- lauf des Stücks überschrieben werden wie bei einem literarischen Palimpsest). You can’t write continuously evolving land- Hintergrund fort (die erste von vielen musikalischen Schichten. set to an uneasy heartbeat in the der sich ausschliesslich im Bass-Register abspielt. will do the same. an alto and soprano). because I’ve Der Höhepunkt des ersten Palimpsest präsentiert die Kantilene als einen tried to cover up the borders and elide the harmony. and to Martin’s libretto. and opens up a creative space for any listener’s interpretation tischen Treiben unbändiger Blechbläser. sages in Into the Little Hill. solve all the problems consist- kanonischen Grundstruktur. The rodentine scurrying of the rats’ music is elementare Extreme verwirklich werden und ein so beachtlich expressives turned against the human exterminators in the story (all the parts are sung und zeitliches Feld abgesteckt wird. bestimmt durch das weisse Rauschen wirbelnder Besen auf einer condensed. nisvollen Coda endet das Stück mit der wildesten und hemmungslosesten yet the combination of the different elements adds up to something more Musik. mysterious. only Mozart’s concertos. wie Benjamin sie story. Im zweiten Teil werden die Bestand- sioned vocal line to express the mother’s disbelieving grief at the loss of her teile von Palimpsest I aufgelöst und neu konfiguriert: Der Blechbläserchoral child at the end of the opera. und statt in einer geheim- strings. within eine Konzentration auf einzelne musikalische Objekte und weniger auf eine the terms of finding a new relationship between the piano and the orchestra stetige Weiterentwicklung und Veränderung. The whole thing is trying to be authentic to the mündet die Musik in eine leise «geheimnisvolle Coda». Each single layer of musical material is descriptive in its own right.und Streicherpartien.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN Genau dies findet sich in der Musik der Palimpsests. Benjamin creates instantly memorable soundscapes to realise Die Tatsache. trotz seiner strengen history. so jäh unterbrochen durch die Blechbläser. Finally. The music both fleshes out the drama of Crimp’s poetically in seiner Durchschlagskraft fröhlich und grotesk zugleich. und ein überzogenes Uhrwerk aus Streicher-Pizzicati. setzt sich im sprawling Gesamtkunstwerk. which is hard-edged. die im Ver- scapes forever. überlagert von schrill klingenden of self-contained statement in it too: something that’s very necessary to be Holzbläser. einem Tanz für vier Piccoloflöten. he thinks. Elemente aus dem ersten Satz transformieren. Benjamin’s music presents another paradox: each piece may 74 75 . That space for individual imagination is the most valuable of all the Im Rückblick erscheint das Aufeinanderprallen von Gegensätzen in qualities Benjamin’s music offers its audiences.

denn ich habe die Nahtstellen zu vertuschen und die Harmonie auszuschalten versucht. phrase marking. in the spontaneous moment of performance – a moment Martin Crimp. das Benjamin bis jetzt komponiert hat – ihn weniger körperliche Anstrengung gekostet haben soll als seine vorangegangenen Orchesterwerke. dass die Oper – mit ihren vierzig Minuten Spieldauer das längste Stück. gestaltet Benjamin Klanglandschaften. formell und äusserst verdichtet ist. von dem er in Dance Figures bereits einen ersten Eindruck gewonnen hatte: auf die Bedeutung individueller.» Der Erfolg von Into the Little Hill liegt in der musikalischen Klarheit und reichen dramatischen Vieldeutigkeit des Werks. and dynamic in all of his scores. Die nagetierhaft umherhuschende 76 77 . die sich dem Zuhörer unmittelbar einprägen. Aber es gibt auch viele selbständige Aussagen in ihr: Als Komponist sollte man unbedingt dazu in der Lage sein. Es geht um den Versuch. das kompromisslos. Obschon es in Into the Little Hill verlängerte. Man kann nicht dauernd sich ständig entwickelnde Klanglandschaften komponieren. Um jedes Element der Geschichte umzusetzen. and he may be able to account for positionen: das 2004 in nur drei Monaten als Ballett komponierte Orchester- the placing of every note. Schwung verleihen. releases his music into sudden time. einer zeitbezogenen Neufassung des Rattenfängers von Hameln. die 2006 in Paris uraufgeführt wurde. dass man ein wild wucherndes Gesamtkunstwerk schafft. that. Es fällt schwer zu glauben. Auf der anderen Seite verwies ihn die Oper auf etwas. ja sogar sich entfaltende Passagen gibt. gerecht zu werden. Benjamin sagt dazu: «Für die menschliche Stimme komponieren und eine Geschichte erzählen kann nicht bedeuten. indem er sich auf die von ihm noch unbefahrenen Gewässer des Musiktheaters hinauswagte. werk Dance Figures und seine «aus meiner Sicht in unglaublich kurzer Zeit but his works are only made truly complete in the transaction from com- fertiggestellte» (Benjamin) Oper Into the Little Hill nach einem Libretto von poser to listener. dies zu tun. Ebenso wie seine beiden neusten gross angelegten Kom- be a complete compositional statement.Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Tom Service: SUDDEN TIME – THE MUSIC OF GEORGE BENJAMIN Zeit entstanden. sind sie einem nicht unbedingt bewusst. charakteristischer musikalischer Aussagen. welche der Handlung der Oper. der Handlung und Martins Libretto. to borrow from Wallace Stevens. umso mehr als er sich hier an einem für ihn völlig neuen Medium versuchte.

Moment. Dieser Raum für die individuelle Fantasie ist das Wertvollste. Benjamins Musik in George Benjamin beherrscht das Handwerk des Komponisten wie kein Zweiter. insofern als Benjamin eine neue Beziehung zwischen Klavier und Orchester sucht (eine Beziehung. im spontanen Akt der Aufführung – einem freshness. sein neues Klavierkonzert und gleichzeitig Auftragswerk der diesjährigen Roche Commissions. aber seine Werke vollenden sich erst in der Vermittlung zwi- are a rare combination of intensity and imagination. Die Musik geht einerseits auf die Dramatik von Crimps poetisch verdichtetem Text ein und öffnet dem Zuhörer gleichzeitig einen schöpferischen Raum für eigene interpretatorische Höhenflüge. Schliesslich zeigt Benjamins Musik eine weitere Widersprüchlichkeit: Jedes Werk mag eine vollständige kompositorische Aussage sein. His innovative spirit makes each of his creations a remarkable experience. Alt und Sopran. seiner Ansicht nach sind die Probleme nur in Mozarts Klavierkonzerten konsequent gelöst). 78 79 . um den ungläubigen Kummer der Mutter über den Verlust ihres Kindes am Ende der Oper auszudrücken.Pierre-Laurent Aimard: To George Benjamin. aus Dichte und sprudelnder Frische. Jede Schicht des musikalischen Materials beschreibt nur sich selbst. July 2008 Tom Service: Plötzliche Zeit – Zur Musik von George benjamin Musik der Ratten wird gegen die menschlichen Kammerjäger der Handlung ausgespielt (alle Partien werden von zwei weiblichen Stimmen. und Benjamin mag dazu in der Lage sein. wird Ähnliches leisten. der mit Wallace Stevens Worten ausgedrückt. Meister des Kontrasts und der verinnerlichten Dramaturgie schafft er durch sein unfehlbares Gehör und seinen Willen zur Handschrift eine erlesene Mischung aus Intensität und Fantasie. begleitet vom rastlosen Pulsschlag der Streicher. densely woven textures and sparkling schen Komponist und Zuhörer. das Benjamins Musik ihrem Publikum bietet. his works abzulegen. und Benjamin findet eine beängstigend leidenschaftliche Vokallinie. Diese Musik wiederum steht neben dem wiederholten beklemmenden Aufschrei «Siehst du nicht?» des Kindes. Als ein «plötzliche Zeit» entlässt. die ihm bei der Durchsicht der Musikgeschichte als problematisch erscheint. jedes Phrasierungszeichens und die Feinheiten der Dynamik Rechenschaft George Benjamin is a master not only of composition but of contrast and internalised drama. gesungen). in all seinen Partituren über die Platzierung jeder Note. Sein innovativer Geist lässt jedes seiner Werke zum Erlebnis werden. aber die Kombination der verschiedenen Elemente ergibt etwas sehr viel Hintergründigeres. With an impeccable ear and a strong desire to craft something unique. Duet.

hohe Klavierpartien mit den hohen Streichern zusammenzubringen. There’s a real problem putting the Violine in Verbindung mit dem Klavier nicht ausstehen. and how to write for it in a concerto context? George Benjamin Das Klavier ist ein aussergewöhnliches Instrument – George Benjamin The piano is an extraordinary instrument – it’s also es ist auch mein Instrument –. what are your feelings about Instrument. fetten don’t want a big. Deshalb habe ich die Violinen im reason that I’ve left the violins out entirely in the orchestra. eben weil die Töne nicht gleich lang ausgehalten werden können. Einesteils will ich keinen grossen.George Benjamin im Gespräch mit Tom Service George Benjamin interviewed by Tom Service «Ich bin von der Harmonie und ihrer Wahrnehmung besessen» “I am obsessed with harmony and the perception of harmony” Tom Service Tom Service George. in diesem Kontext dafür zu schreiben? the instrument. ein tiefer klingt länger nach. partly because I Orchester gänzlich weggelassen. You see. Wie man weiss. the piano is such a different animal. but also tuning-wise. klingt jeder auf dem Klavier angeschlagene body knows that each note on the piano dies immediately.-Jahrhundert-Diskurs. for Pierre-Laurent Aimard. when you hear the piano alone. aber in Kombination mit dem Orchester ist es my instrument – but it’s a problem in combination with the orchestra. notes. Every- problematisch. you can have an illusion of continuity – in which figuration plays a major role – and even an illusion of 80 81 . zum anderen kann ich den Klang der like the sound of the violin with the piano. und wie fühlte es sich an. because of their different capacities to sustain Problem. beefy 19th-century heroic discourse. It’s for that schneller. Wie denken Sie über dieses as this year’s work for the Roche Commissions. and the low ones last longer. composing Duet for piano and orchestra Roche Commissions Duet für Klavier und Orchester – für Pierre-Laurent Aimard. Sie schrieben für den diesjährigen Auftrag der George. and because I really don’t heroischen 19. jedoch nicht jeder gleich schnell: ein hoher Ton verhallt speeds: the high notes die quicker. the Cleveland Orchestra and Franz Welser-Möst das Cleveland Orchestra und Franz Welser-Möst. aber auch bezüglich der Stimmung ist das Klavier ein so völlig anderes Wesen. and at different Ton sofort wieder ab. Es ist tatsächlich ein high piano with the high strings.

die. then the illusion is shattered. und mir Oiseaux Exotiques keeps the material of the piano and the ensemble almost möglichst viele Konzerte angehört.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview Verstehen Sie. und das Ergebnis ist dann eine pro- the orchestra with great big chords. klingt das schrecklich. Among contemporary works for piano and orchestra. the reality of sound. der kühl und mit beinahe wissenschaftlicher That’s maybe not how I would use the piano. Es ist wie bei einem herum- gamelan instrument – and there’s no sustained music in the orchestra at all. but not if you’re doubling im ersten und dritten Satz. Das Problem ist. die einen Ton wirklich problematic mixture of sonorities. aber the equivalent of the orchestra. those of my teacher Messiaen achieve remarkable things: his George Benjamin Ich habe recherchiert. wird dieser Ein- Concerto has this marvellous second movement. Das erste Klavierkonzert von sound. the Tchaikovsky First Piano aushalten. allerdings nicht. bei dieser Art des Komponierens das Klavier als Äquivalent zum Orchester angesehen wird. which it can be. Jahrhunderts wurde dies movements. Diese Art des Vorgehens hat mir über die entirely apart. vor allem in der Coda des letzteren. clanging away. diese many pieces over the years. ways of composing. dass reality. in the relationship between the piano and an ströse Verzerrung der Wirklichkeit. but it’s one of the reasons why 82 83 . For instance. für Sie. reisenden Romanschriftsteller. That sort of process has helped with writing sucht? Und haben Sie Modelle. I think that a lot of nineteenth- vor allem wenn Sie einen hervorragenden Pianisten haben. The problem is. for you. crescendieren und zum Tragen bringen können. It’s like a novelist travelling. can really crescendo and Rolle spielt –. können Sie den a singing quality. But when you put Eindruck von Kontinuität gewinnen – in der die Figuration eine wichtige the piano with instruments that can really sustain. In vielen Klavierkonzerten des 19. The whole effect of the solo writing is like a sort of brilliant Jahre beim Komponieren vieler Stücke geholfen. and therefore you end up with a Klavier jedoch mit Instrumenten zusammenbringt. was es sein kann. George Benjamin I have researched as much as I can. wenn es eine oder zwei Tom Service Oktaven höher genau dasselbe spielt wie das Orchester. ja Sie glauben sogar gesangliche Qualitäten zu entdecken. but in the first and last druck zerstört. hold notes. it’s a kind of writing that imagines that the piano is Tschaikowsky zum Beispiel hat diesen wunderschönen zweiten Satz. particularly if you have a great pianist. soviel ich konnte. It’s all part of a strategy to light the gelöst haben? fuse of my own inspiration. Wenn man das century concertos don’t acknowledge that. der Wirklichkeit des Klangs und der ensemble? Have you investigated the whole piano concerto Wirklichkeit des Hörens. particularly the coda of the last. Für mich ist das eine mon- essential problems. looking at as Tom Service Haben Sie die gesamte Klavierkonzert-Literatur unter- many concertos as possible. an octave or two above. which solved these auch am Ende des Klavierkonzerts von Grieg. looking at the ter- wesentlichen Probleme in der Beziehung zwischen Klavier und Ensemble ritory coolly and almost scientifically. wenn das exactly what the orchestra is doing. and the reality of hearing. when the piano is doubling meiner Meinung nach nicht beachtet. wenn Sie das Klavier ohne Begleitung hören. it’s the most terrible blematische Mischung von Sonoritäten. The Grieg Con- Klavier die Orchestermelodie mit ganz grossen Akkorden dupliziert und certo does that at the end as well. I think it’s a monstrous deformation of einfach so drauflos hämmert. Dies geschieht literature? And did you find models. Kompositionsarten gefunden.

There are numerous other things. Und dann wäre da noch Carters and when he has chords that are arpeggiated or sustained in the left hand. and the Seminar zu diesem Thema am King’s College in London. Dies alles ist bei mir Teil einer Strategie. Ich selbst würde das Klavier wohl nicht in dieser Weise einsetzen. um mich auf das use of compatible instruments as a sort of middle ground between the Komponieren meines eigenen Werks vorzubereiten. It’s extraordinary how he avoids the problems. das diese Paarung ebenso genial meistert. wählt er nicht dieselbe Lage wie bei den Streichern – Tom Service er lässt Raum zwischen dem Soloinstrument und dem Orchester. die rechte und die linke Hand wie eine Oboe huge number of timbral conventions he establishes in these pieces which I und ein Fagott. Solopart wirkt gewissermassen wie der Instrumentenklang eines brillanten My favourite concertos are the Mozart piano concertos. a work which has always fascinated me. There aren’t many chords. Von den zeitgenössischen Werken quently performed it together – as indeed we have another more recent für Klavier und Orchester leisten jene meines Lehrers Messiaen Bemerkens- masterpiece in the genre. Der gesamte Concerto. Erstaunlich. the thing that Verwendung kompatibler Instrumente zur Schaffung einer Art Mittelfeldes struck me is that Beethoven’s Emperor Concerto is the start of the problem. ein Werk.und den Orchesterpart I think they’re probably his greatest sequence of pieces. own work.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview Akribie das Terrain sondiert. um the piece functions so marvellously. And then there’s Carter’s extraordinary Double und das Ensemblematerial fast vollständig getrennt gehalten. He only very rarely doubles the piano and the orchestra. the use of the wind band. full stop. aussergewöhnliches Doppelkonzert für Cembalo und Klavier mit zwei Kammer- he doesn’t double the exact spacing of the strings – he keeps air around the orchestern. and which really get it magnificently right. The zwischen dem Klavier und dem Orchester. The slow movement 84 85 . warum dieses Stück so wunderbar funktioniert. like an oboe and Pierre-Laurent Aimard und ich haben es oft zusammen aufgeführt – obschon a bassoon. Hand sehr fein und beweglich. he keeps die oben erwähnten Probleme vermeidet! Er behandelt das Klavier vorwiegend on coming back to and enjoying those textures. too: the way Mozart transfers Am liebsten sind mir allerdings die Klavierkonzerte von Mozart. haben. und wenn er in der linken Hand arpeggierte oder ausgehaltene Akkorde hat. wie Mozart piano and the orchestra. Pierre-Laurent Aimard and I have fre- den Funken meiner Inspiration zu zünden. and the texture is very thin and agile wir ein neueres Meisterwerk dieses Genres. Er führt den Klavier. like timpani and above all pizzicato strings. Ligeti’s piano concerto. in your view? So why do nineteenth century composers seem to es da noch eine Menge anderer Dinge: die Art und Weise wie Mozart Material vom Klavier auf das Orchester überträgt. In other words. soloist. in the right hand. den Einsatz der Bläser und die George Benjamin Doing this survey of the concertos. Dann gibt get it so wrong. Pauken und vor allem Streicher- first noise – the piano doing those enormous arpeggios over that sustained Pizzicati. there is a als einstimmiges Instrument. nur selten parallel. Es gibt kaum Akkorde. He treats the aber es ist einer der Gründe. das mich schon immer fasziniert hat. Ligetis Klavierkonzert. Ich gab ein material from the piano to the orchestra. und das Gewebe ist in der rechten think were done quite precisely. piano mainly like a monophonic instrument in each hand. I gave classes Gamelan-Ensembles – und es gibt im Orchester überhaupt keine ausgehal- on them at King’s College in London to prepare for the composition of my tenen Töne. auf die er immer wieder zurückgreift und deren Texturen er so chord in the orchestra – really doesn’t work for me. which also handles the wertes: in seinen Oiseaux Exotiques für Klavier und Orchester wird das Klavier- pairing so ingeniously.

London/Boston 1995) Ich glaube. die Klavierkonzerte sind das Beste. er begründet in diesen Stücken eine grosse Zahl klangfarblicher Gepflogenheiten. die von der linken Hand des Klaviers mit Arpeggi verziert werden. aber meiner Meinung nach hatte das gesellschaftliche Ereignis zumeist Vorrang vor der eigentlichen Realität des Klangs. insofern als der Solist in eine heroische dialektische Beziehung zur Masse des Orchesters tritt. Jahrhundert gesellschaftlich ebenso wichtig war wie musikalisch: Das Klavierkonzert wurde zur bourgeoisen Konvention. Pierre Boulez. London 1988 Klavierkonzerten einfach nicht klar. was Mozart komponiert hat. Der langsame Satz bietet schöne Musik. (aus/from: Peter Hill: The Messiaen Companion.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview geniesst. Olivier Messiaen. vor der wirklichen Beziehung zwischen Klavier. dass die Entwicklung des Klavierkonzertes im späteren 19. Jahr- hunderts Ihrer Ansicht nach so falsch? George Benjamin Beim Durchsehen der Klavierkonzerte fiel mir auf. dass ich in den 1980er-Jahren eine längere Zeit am IRCAM verbrachte – und ich vermute. Selbstverständlich gibt es wunderbare Werke – für mich vor allem Brahms’ erstes Klavierkonzert –. komme ich mit den George Benjamin. Punkt! Tom Service Warum also machen es die Komponisten des 19. das man bei Mozart niemals antreffen würde: ausgehaltene tiefe Akkorde bei den Streichern. Ich glaube. dass das Problem mit Beethovens fünftem Klavierkonzert seinen Anfang genommen hat. die meines Erachtens sehr präzise vollzogen werden und alles auf grossartige Weise richtig machen. Mit anderen Worten. Mein Interesse an diesem Thema hat wohl damit zu tun.und Orchesterklang. Obschon meine erste grosse Liebe in der Musik Beethovens Sinfonien galt – und ich auch ein grosser Verehrer der Klaviersonaten bin –. für mich allerdings ist sie beeinträchtigt durch etwas. Die erste laute Stelle – wo das Klavier diese gewaltigen Arpeggi über dem ausgehaltenen Akkord des Orchesters ausführt – funktioniert für mich einfach nicht. dass der klangfarbliche 86 87 .

say: you write what you can. diesen wundervollen Freund Pierre-Laurent Aimard. ganz und gar hand ornaments with arpeggios. und ich habe bis jetzt widerstanden. nicht the sound of the piano and the orchestra. als Herausforderung. Aber am Ende ist es so. wie mein derzeitiger Lieblings- precedence over the actually reality of sound. von course there are some marvellous works – particularly. Seit Beginn meiner Karriere to pit a hero against a big mass in this piece. not what you want. Eine Person gegen fünfzig 1980s – and I suspect that the study of timbral decay wasn’t a priority for oder hundert Leute ist eine falsche dramatische Paarung. das muss man zur Kenntnis nehmen. sind Ideen. for me. diese mittleren Bereiche – wie Streicher-Pizzicati. ich solle ein Klavierkonzert komponieren. first deep love in music – and I also greatly revere the piano sonatas – I just don’t get on with the concertos. the real relationship between autor William Golding einmal sagte: Man komponiert. dass ich einen Helden ably has something to do with the fact that I spent years at IRCAM in the gegen eine grosse Masse ins Feld führen werde. the development of the concerto is as much social as it is musical: it became a bourgeois convention. Jahrhunderts kein Hauptthema war. with the soloist engaging in a heroic dialectic with the mass of the orchestra. All Instrument ist. which the piano’s left über in der Rolle des heroischen Protagonisten auftritt. and percussion – where there is 88 89 . den Sie 2001 für Pierre-Laurent Aimard geschrieben species. and you have to acknowledge that. used to Stücke komponiere. I’m certain about that. weil es mein George Benjamin It won’t be a long piece. My attention to these issues prob- was man möchte. Tom Service So your piece won’t be cast in that mould then? sagen mir die Leute. has beautiful music. für den ich so gerne but in the end it’s like my current favourite author. The piano is a completely different Klavierstücken.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview Zerfall für die Komponisten des 19. Das Klavier ist eine heroic protagonist against the orchestra – I really don’t like that as an völlig andere Spezies. but for me it’s harmed by something that Mozart Jedenfalls mag ich die Vorstellung. harp. Of George Benjamin Es wird sicher nicht lang sein. Though Beethoven’s symphonies were my nicht. und ich mag sie nineteenth century composers! In any case. dem Zyklus von sechs it turns up in the modern music tradition. It’s unlikely that I’m going Harfe und Schlagzeug – aufzuspüren. which feed the music you’re writing. Es ist allerdings unwahrscheinlich. wo es eine gewisse Kompatibilität zwischen Soloinstrument und Orchester gibt. First Concerto – but I think the strength of this social happening often took die man komponiert. Und ich sehe es idea. dass das Klavier dem Orchester gegen- would never do: sustained deep chords in the strings. William Golding. Tom Service Demnach wird Ihr Stück also nicht nach diesem Muster geschaffen sein? I think in the later nineteenth century. die den Nährboden bilden für die Musik. aber ich habe eben of these things I’ve been saying are ideas. It’s a false dramatic pairing – Tom Service Gibt es irgendwelche kompositorischen Verbindun- one person against fifty or a hundred people – and I also don’t like it when gen zwischen dem Klavierkonzert und Shadowlines. was man kann. All diese Dinge. Brahms’s denen ich eben sprach. wenn sie in der Neuen Musik auftaucht. It is a challenge to find those haben? middle areas – like pizzicato strings. the image of the piano as this auch nicht.

fällt mir auf. I remain faithful to the diesem Moment suche ich. But I have this wonder- hingegen mache ich etwas anderes. but hard. Und wenn mich etwas nicht Tom Service interessiert. kann ich es nicht brauchen. I can only com- Tom Service Wie ist dieses Warten? pose when I get really excited. I search for that moment. for whom I just love writing pieces. aber auch saying since the start of my career. bis er kommt. but a werden. das. and as opposed to your material seeming like isolated islands with an inability to come George Benjamin Nicht schön! together. leichtzufallen beginnen. If tech- ponieren. and if it doesn’t interest me. inselhaft isoliert erscheint doesn’t interest me any more. It’s exciting. the things I want and desire most for my own music. that you desire and 91 . want most in music? Listening again to your orchestral works like Sudden 90 What are those things. jetzt because it’s my instrument. und das Stück entwickelt allmählich eine eigene Energie. es gibt keinen bewussten Zusammenhang. als fort- Are there any compositional connections between Pierre-Laurent Aimard in 2001? währenden Versuch. suddenly everything begins to cohere. weil es Ihrem Material entgegengesetzt ist. I do see my compositional life as a continuum. Nach continuum of trying to break through to new territory. the cycle of six pieces you composed for Ich sehe mein kompositorisches Schaffen als ein Kontinuum. den Dingen. but I feel the need to do them in new ways. things I’ve always loved most about music. und nicht zusammenkommen kann. Ich bleibe zwar jenen Dingen treu. some compatibility between the soloist and the orchestra. The canons of Bedürfnis. und plötzlich beginnt alles stimmig zu Having said that. dass sie zur Routine werden. sie immer wieder auf neue Weise zu machen. you should write a piano concerto. then. das Verhältnis zwischen der Vertikalen und der Horizontalen. hart. Das ist zwar spannend. Sie spüren. Die Regeln von Shadowlines haben sich für dieses Stück bewährt. zu neuen Ufern aufzubrechen. and I’ve resisted until now. aber ich habe das piece feels like I have to start again. Tom Service Was ist es denn. but I don’t do that any more. dass sich etwas niques become too easy then there’s the danger of becoming stale. It just tut. zwischen Tom Service individuellen Ereignissen und einer mehr globalen Art von Harmonie. die ich für George Benjamin It has no relation that I’m aware of. Sie interessieren mich einfach nicht mehr.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview George Benjamin Nein. and the piece begins to build an energy of its own. Each new meine eigene Musik am meisten wünsche und anstrebe. besteht die Gefahr. the concerto and Shadowlines. Wenn Techniken einem plötzlich ful friend in Pierre-Laurent Aimard. And until it comes. People have been Jedes Stück ist für mich ein Neuanfang. die ich an der Musik stets geliebt habe. Und ich warte so lange. I can’t use it. Ich kann nur kom- Shadowlines worked for that piece. You feel something working. das Sie in der Musik am meisten wollen und anstreben? Wenn ich mir Ihre Orchesterwerke Sudden Time aus Tom Service What’s the waiting like? dem Jahr 1993 und Palimpsests – 2000 und 2002 entstanden – anhöre. I wait. wenn mich etwas wirklich begeistert. dass Sie sich auf sehr verschiedene Weise mit ein und derselben George Benjamin Not nice! Frage zu beschäftigen scheinen: nämlich wie Musik in der Zeit funktioniert.

I am obsessed with harmony and the Musik. and it’s a reaction against Sudden Time. wie ein Maler. I wanted trag des Chicago Symphony Orchestra –. Tom Service weil ich für die Komposition insgesamt nur drei Monate benötigt habe. it’s very continuous and flowing. die ich komponiert habe. die den Tänzern viel Spielraum lassen für ihre 92 93 . between indi- der Harmonie und ihrer Wahrnehmung besessen. Ich verwende keine define it as such. Palimpsests from piece to piece. ob die Töne am richtigen Ort sind oder nicht. George Benjamin Dance Figures ist etwas ganz anderes. nicht zuletzt. Ich bin von in time. unvorhersehbar. Palimpsests. aber logisch. on the other hand. das Stück ist eine Reaktion auf Sudden Time. Ich written in 2005 for the Chicago Symphony Orchestra. und ich schreibe keine exciting. I’m struck that nicht. aber ich bin an Strukturen interessiert. und ärgere mich über sie. Your most recent orchestral piece is Dance Figures. mit ihren kleinen Formen. George Benjamin Yes. like a painter using a new komponierten. wie diese Dinge ausgedrückt werden. brush. sie ist sehr kontinuierlich und fliessend. in der ich die Harmonien nicht höre und bei der ich nicht sagen perception of harmony. The sound palette of Sudden Time is quite furry and soft. and I don’t write music in which I can’t hear the harmonies. Die Klangpalette von Sudden Time ist ziemlich Tom Service flauschig und weich. Ich wollte eine völlig andere Klangwelt schaffen. is much more stark Tom Service Ihr neustes Orchesterstück ist Dance Figures – ein Auf- and rigorously transparent. and composed as hatte Balanchines wunderbare Choreografie zu Strawinskys Agon gesehen. but I’m interested in structures that are narrative and Formen. from very simple fusion to extremely complicated kann. written. I react against and get cross with pieces I’ve der einen neuen Pinsel verwendet. Ich versuche Time. written in 2000 and 2002. and can’t tell whether the notes are in the right place or not. they seem to deal very differently with the same question: how music works die erzählend und spannend sind. das Sie 2005 als Ballettmusik to create a completely different soundworld. the relationship between the vertical and horizontal. George Benjamin Ja. ich reagiere negativ auf Stücke. von der einfachsten Ver- vidual events and a more global kind of harmony. die in gewisser Weise die Brücke zwischen George Benjamin That’s what music is about for me. and Palimpsests. I don’t try and der strukturellen und der harmonischen Ebene schlägt. schmelzung bis zur äusserst komplizierten Diffraktion und Simultaneität – auch als rhythmische Sprache. But the way these things are articulated changes hingegen ist härter und streng transparent. ändert von Stück zu Stück. which in a way is the bridge between the structural and harmonic levels. I don’t use Tom Service Aber die Art. forms which I’ve copied from other music. music for dance. die ich von anderen Kompositionen kopiere. sie als solche zu definieren. unpredictable but logical. diffraction and simultaneity – as well as a rhythmical language.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview George Benjamin Genau darum geht es mir in der Musik. from 1993.

spectral. und es schien mir. einzelne Aussagen zu machen. Das ist kein einfaches Unterfangen. as well as being your first opera. Into the Little Hill. totalen Harmonie verschmelzen. I’m a bit fed up with constantly evolving. dass Ballettkompositionen eine Abfolge kleiner George Benjamin Dance Figures really is different. Actually. sollte man die Unterschiede heraushören können. organic unity is a process of completely joined-up evolution. Sie sprechen über kleine Formen: Martin Crimp. Dies ist weit entfernt von der roman- fully don’t lose their identity in combination. forty minutes. die in Kombination miteinander aber hof- of music. and in many ways serial composers. die unter Daniel Jeanneteaus Regie mit dem Ensemble Tom Service Modern 2006 in Paris uraufgeführt wurde. die ein starkes writing for dance demands a succession of small forms rather than narrative. und ich that leave space and air for the dancers to work in. sondern mit einer Spieldauer von vierzig Minuten auch Ihre längste that Into the Little Hill is also your longest single composition. Ihre Oper Into the Little Hill nach einem Libretto von Martin Crimp. where I was really trying to create many dif- habe. was ich erstmals in der dritten meiner Three ment of something I did for the first time in the third of my Three Inventions Inventions for Chamber Orchestra [1993–95] machte. In the Little Hill. took me only three months to write from beginning to end. and it seemed to me that mag die Herausforderung. hätte ich single statements. wenn ich nicht Dance Figures komponiert hätte und nicht fähig gewesen big symphonic forms in modern pieces. Aber symphonic discourse. I wouldn’t have been able to write my opera. Yes. Tom Service Genau. George Benjamin Es gibt viele selbständige Aussagen in Into the Little George Benjamin There is a lot of self-contained statement in Into Hill. with its little forms grossen sinfonischen Formen in zeitgenössischen Kompositionen.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview Arbeit. there are about eight discrete types miteinander kompatibel sind. closed structures. all of which are compatible with one another. But if I hadn’t written Dance Figures and been able to cope with small. which have a strong profile and character of their own. You talk about small forms: the irony is Oper. but there are also passages. with a libretto by For minimal. even when they blend jederzeit ihre Selbstständigkeit behält. your opera. Auch wenn sie zu einer einzigen into one total harmony: you’re meant to hear the differences. wo ich wirklich versucht for Chamber Orchestra [1993–95]. That’s one way of looking at 94 95 . viele verschiedene Arten von Musik zu erfinden. Es ist eine romantic view of musical perspective and continuity. dass Into the Little Hill nicht nur Ihre erste teau’s production in Paris in 2006. For example. Profil und Eigencharakter haben. geschlossenen Strukturen fertig zu werden. and I like the challenge of making wäre. I had seen Bal- Eigentlich habe ich ein bisschen genug von den sich stetig entwickelnden anchine’s wonderful choreography to Stravinsky’s Agon. not least because it Formen und weniger einen narrativen sinfonischen Diskurs erfordern. die alle longed. but which hope- fentlich nicht ihre Identität einbüssen. die sich entwickeln und verlängert sind. von denen jede ferent kinds of music which always remain distinct. lasting about Einzelkomposition ist. which the Ensemble Modern premiered in Daniel Jeanne- Das Paradoxe daran ist aber. It’s far removed from the tischen Auffassung musikalischer Perspektive und Kontinuität. All of this is a develop- Weiterentwicklung dessen. which are developmental and pro- der Schlussszene beispielsweise gibt es acht einzelne Musiktypen. aber es gibt auch Passagen. meine Oper nicht schreiben können. mit kleinen. It isn’t easy to do. in the final scene.

gehe ich jeden Tag in einem composers. dem Publikum ein ungefiltertes Durcheinander an den Kopf zu werfen. There can be organic unity which is made up Musik ist organische Einheit der Prozess einer Entwicklung. but it’s not the only way. It’s music Gewebe aus gleichzeitig vorhandenen Unterschieden. unity. harmony. The idea of a discourse zusammengesetzt ist.oder übereinander: Die einzelnen Ebenen meiner Musik ergeben eine Harmonie. people of incredibly harmonischer Einheit interessiert sind. That’s why it costs me so Dennoch bin ich nicht daran interessiert. I think a completely deterministic musical unfolding is einander verbindet. Ich glaube. spektraler und in mancher Beziehung serieller unity. In meinen Stücken mögen viele Einfälle ihr Wesen treiben. I’m not interested in throwing unfiltered confusion at an Musik: spontan zu sein. and that people love the most still. There may be many ideas going on in my pieces. Die Idee eines Diskurses. dass eine völlig deterministische Entfal- where the music is all about a single argument doesn’t seem an authentic tung von Musik ziemlich gefährlich ist. and you just get terraced Park spazieren. I don’t simply juxtapose different um eine einzige Aussage dreht. Eine der grossen Entdeckungen vellous. Gerade darum geht es mir aber vor allem anderen in der However. das ist für Tom Service mich ungeheuer wichtig. It can be mar- Leute unterschiedlichster Nationalitäten.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview Für Komponisten minimaler. die aus ungleichen Objekten whole point of music for me: to be spontaneous. but I just cannot do that. bei dem sich die Musik nur audience. scheint mir heute keine echte Vorstellung elements. Es kann organische Einheit geben. even political. setzen Sie sich von einer Art 19. Ich setze nicht einfach verschiedene Elemente neben. der Neuen Musik ist die Polystruktur: die Erkenntnis. in which aber es gibt immer irgendwo die Möglichkeit zur Einheit. much to write my music. and that’s terribly important to me. of numerous combinations of distinct materials. but it wouldn’t feel right to 96 97 . dass das musikalische The 19th century gave us this wonderful homogenous style. with very little or no cohesion of harmony. wo ich wohne. And that’s the die einzige. you’re making a distinction from a 19th century sort of view. It suppresses a degree of spontaneity. Sie unterdrückt ein gewisses Mass vision of musical space to me now. meine Musik this? If you’re interested in the perception of difference within a harmonic zu komponieren. That would be a despairing act. I go for a walk in a local park Dimension? Wenn Sie an der Wahrnehmung von Unterschieden innerhalb every day. ja politische George Benjamin Living in London. an Spontaneität. and to some 20th century George Benjamin In London. Jahr- diverse nationalities. bei der alles durch eine allmächtige Stimme oder structure: the realisation that musical texture consists of simultaneous dif- einen allmächtigen Standpunkt bestimmt wird. Das wäre ein Akt der Verzweiflung. die alles mit- of disparate objects. harmony has disappeared entirely. everything is determined by one all-powerful voice or viewpoint. aber es ist nicht quite dangerous. One of the great discoveries of modern music is poly- hundert-Sichtweise ab. Dies ist eine Art. ference. and I hear and see many different languages. und ich höre und sehe viele verschiedene Sprachen und superimpositions. aus zahlreichen that I love. dimension to all polyphony was seen as a decoration of harmony. In the 19th century. or superimpose them: the discrete levels of my music make one vom musikalischen Raum mehr zu sein. Einheit zu betrachten. Tom Service Hat all dies auch eine gesellschaftliche. Is there a social. Deshalb kostet es mich soviel Mühe. but there is always the possibility of unity somewhere.

Aber own way with what he’s writing. wie Sie gesagt haben. ist nicht mehr wirklich to do in my music. deutsch: Der Turm der Kathedrale. Jahrhundert gab uns diesen wunderbar homogenen Stil. wie The Spire [1964. vom grossen Konflikt bis zur offensichtlichen Lösung. so etwas wie das Finale von Beethovens fünfter Sinfonie. an ein leitendes Prinzip. but when you glaubwürdig.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview Kombinationen von selbständigem Material besteht. really find the right notes. they can be read Das 19. dass Sie. and you realise: I’ve got a piece! immer noch an dieses Konzept der Harmonie glauben. man bekommt nur terrassenf örmig angelegte Überlage- that can function today. There may be millions of notes in a work. sich in das. wurde die Polyphonie als Ausschmückung der Harmonie aufgefasst. it’s more than that: Er lässt einem Raum. Jahrhundert do it now. whether it’s Purcell or Debussy. a guiding principle that can encompass Dazu einen weiteren Gedanken von William Golding: Es gibt nicht nur a whole range of musical experience. as you’ve said. Im 19. do believe in this idea of harmony. And that’s what I want aus einer einzigen Perspektive heraus sehen kann. deutsch: Die Erben. It’s another William Golding idea: there’s no one single way to interpret his novels. Ich bekomme Gänsehaut 98 99 . gesamte Orchester in grossartigster Weise mit monolithisch wirkendem Klangteppich und einheitlichem Diskurs fünf Minuten lang durchspielt: Ich Tom Service glaube kaum. The idea that there is one singular way of seeing the world. and they resonate in the right way. dass man die Welt nur in a piece of music. wo das spective. something like the finale of Beethoven’s Fifth Symphony. I mean. from great conflict to apparent reso- eine Art. es ist mehr als your compositional life and the work of scientists? das: Es ist die Art und Weise. and that’s what I want to give my listeners. Since we’re talking about a That’s a sort of “Eureka!” moment. und den meisten Leuten gefällt sie noch immer am besten. Das kann fantastisch sein. es würde sich falsch anfühlen. sie können aus ganz verschiedenen Blickwinkeln heraus gelesen werden. wie ich Musik höre. other. is not really authentic. you still lution. Genau dies it’s the way I hear music. was er schreibt. 1966] oder The Inheritors [1955. Ich liebe from many different angles. something mysterious happens. 1964] zu interpretieren. It’s that moment when things suddenly lock into each Tom Service Dem widerspricht. das eine ganze Palette musikalischer Erfahrung mit einschliessen Tom Service kann. a quasi-scientific alchemy in your composition. with one per- ich meine. like The Spire [1964] or The Inheritors [1955]. einzufühlen. heute noch solche Musik zu komponieren. He gives you the space to empathise in your diese Musik. which hints at commission from Roche. aber es ist nicht nur ein Konzept. do you sense any deeper connection between George Benjamin Ja. not possible any more. George Benjamin Yes. aber ich bringe es nicht zustande. Jahrhunderts ist die Harmonie gänzlich and a unified discourse for five minutes: I don’t think a soundworld like verschwunden. dass eine solche Klangwelt heute noch funktionieren könnte. The paradox here is that. rungen zu hören mit sehr wenig oder gar keinem harmonischen Zusammenhalt. I get goose-pimples from the right choice of notes will ich auch meinen Zuhörern geben. seine Romane. und with the whole orchestra carrying on magnificently with a monolithic texture für einige Komponisten des 20. ist nicht mehr möglich. but it’s not even an idea. Die Vorstellung.

ich glaube. war ich begeistert von dem. und diese eine theoretische Bewegung brachte das Gan- composer. with the placing of steht. and just that one theoretical motion weist. richtigen Töne findet und sie richtig klingen. you know. in that für Sie irgendeine tiefer gehende Verbindung zwischen Ihrem Komponieren theoretical space. the drug that may save us all from flu. dramatic. zum Beispiel wie sie Tamiflu Tom Service entwickelt haben – das Medikament. I’m sure my terminology isn’t perfect. Da wir ja über einen Auftrag von Roche reden. aber wenn man wirklich die two. yes. Hier gibt es huge complex crystal. how. in diesem theoretischen Raum. I think those moments for scientists are Purcell oder Debussy. since the end point of musical invention. mit Logik und dem Wachstum von Dingen. not perfect in a platonic und Amerika gemacht. I was fas- volles. wie mir schien. Chemie und Musik abgeschlossen habe. formen und damit trotzdem eine logic. dramatische physikalische Reaktion auslösen kann. and it’s dangerous to overestimate the simila- schaftler sehr viel aussergewöhnlicher. the way notes fit into each other across a whole structure. in three dimensions. is that they be beautiful and moving. meine Frage: Gibt es made the whole thing work. three-day long visits to Roche’s headquarters in Basel and America. but there are always mul- ze zum Funktionieren. there is a beauty in that Massstab. on an atomic scale. 101 . was mir die Wissenschaftler zeigten. mussten sie ein George Benjamin Well. eine Verbindung zwischen dem Komponieren und der Wissenschaft: Wir beschäftigen uns alle mit Raum. Ich habe zwei dreitägige Besuche in den Hauptsitzen von Roche in Basel notes in time. with logic. der auf eine me that what they had to do was shift a single oxygen atom of this complex quasi-wissenschaftliche Alchemie in Ihrem kompositorischen Schaffen ver- molecule a couple of points to the left. and yet producing a sudden. Es ist der Moment. and the growth of things. and physical reaction. there is a logic required in composition. I had Werk kann aus Millionen von Tönen bestehen. solche Momente sind für Wissen- These are only metaphors. Da ich die Mittelschule mit den A-Level-Fächern or even scientific sense … Mathematik. Ich mag die Vorstellung. to have a reason behind every decision. stamme es nun von George Benjamin Well. they had man sich bewusst wird: Ich habe ein Stück zustande gebracht! designed Tamiflu. Ein probably much more extraordinary. for example.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview ob der richtigen Wahl der Töne in einem Musikstück. at least. wenn die Dinge plötzlich ineinandergreifen und cinated by what the scientists showed me. da menschliches Leben auf dem Spiel rities. And yet. im Massstab eines Atoms. That’s my job as a links verschieben. like one plötzliche. George Benjamin Nun. I just love the idea of sculpting on that scale. einziges Sauerstoff-Atom dieses komplizierten Moleküls ein wenig nach and I can answer why every note I write is there. 100 The interview took place on 11 May 2008 in London. Meine Terminologie lässt bestimmt zu wünschen übrig. but it seemed to Tom Service Das ist eine Art «Heureka!»-Augenblick. dass man etwas in diesem tiple reasons. Dasselbe möchte ich in meiner Musik machen. of course. könnte – dreidimensional. das uns vor der Grippe bewahren when every note is in the right place! … but as you have hinted. und der Arbeit eines Wissenschaftlers? That’s where there are connections between musical composition and science: we’re all dealing with space. emotional as well as logical. since human lives are at stake. aber. geschieht etwas Geheimnis- Having studied maths and chemistry as well as music at A-level.

emotionale wie logische. und man läuft Gefahr. dass ich für jede Entscheidung einen Grund habe.George Benjamin und Tom Service: Gespräch George Benjamin and Tom Service: Interview Dies sind allerdings nur Metaphern. besteht letztlich darin. nicht perfekt in einem platonischen oder gar wissenschaftlichen Sinne … Tom Service … aber wie Sie angedeutet haben. dass sie schön und bewegend ist. bei der man Töne in der Zeit platziert. Bath (UK) 1986 (aus/from: Peter Hill: The Messiaen Companion. wissen Sie wenig- stens. wie bei einem riesigen kompliziert geformten Kristall. George Benjamin. Aber es gibt immer mehrere Gründe. Mai 2008 in London statt. beim Komponieren ist Logik gefordert. und ich kann sagen. wo sie ist. solche Ähnlichkeiten zu überschätzen. die ich schreibe. Das ist mein Job als Komponist. Das Interview fand am 11. London/Boston 1995) 102 103 . Olivier Messiaen. Und doch ist Schönheit in dieser Logik. warum eine Note. wie sich die Töne plötzlich ineinanderfügen über eine ganze Struktur hinweg. wann jeder Ton am richtigen Ort ist! George Benjamin Na ja. Yvonne Loriod. sich genau dort befindet. denn der Zweck musikalischer Erfindung. darin.

1986. 207 104 105 . dass er nach England corresponded and it was a joy for me to see his first successes. He showed um die sechzehn sein. S. Zu meinem Bedauern musste ich dann aus Altersgründen insisted he return to England to complete his studies at Cambridge. 207) Der französische Originaltext stammt aus: Olivier Messiaen. entitled Ringed by the Flat Horizon. harmony and rhythm is remarkable and the form is absolutely Titel Ringed by the Flat Horizon trägt.” What incredible humility! Worte. At First Light. als ich ihn kennenlernte. you. zeigt dieselben Qualitäten in been! noch höherem Masse. Harmonien und Rhythmen ist aussergewöhnlich. und ich begriff sofort. besuchte er zwei Jahre lang meine Kompositionsklasse servatoire for two years. Er ist gegangen. a piece based on a text by T. I am taking you to Paris to Olivier Messiaen. Er zeigte mir seine ersten me some of his first compositions and I played them on the piano. George Benjamin is as talented as the young Mozart is reputed to have das von einem Gemälde Turners inspiriert ist. but taken to a new absolut gemeistert. nouveaux entretiens Begabung. Musique et couleur. nouveaux entretiens avec Claude Samuel. liked one of his works for orchestra. He was studying music in his Musik in seiner Heimat. Regrettably.Olivier Messiaen Olivier Messiaen über GEORGE BENJAMIN ON GEORGE BENJAMIN George Benjamin war mein Lieblingsschüler. Eliot. éditions Belfond. Sein Urteilsvermögen bei der Wahl der masterful. Wir schreiben einander und ich sehe mit Freuden seine ersten Erfolge. We still in Pension gehen. die Form Turner painting. als sein Lehrer zu ihm sagte: «Mein Unterricht ist native England when his teacher said: “There is not much more I can do for nicht mehr gut genug für dich. die von einer sagenhaften Bescheidenheit zeugen! Benjamin musste George Benjamin must have been about sixteen when I met him. während er bei Yvonne Loriod Klavier- Yvonne Loriod he also attended my composition master-class at the Con- unterricht nahm. die ich am Klavier nachspielte. A newer piece for chamber ensemble. level. ein vom Komponisten Benjamin heard in his head before even putting pen to paper. Er ist Engländer und studierte George Benjamin was my favourite student. Seine Eltern bestanden darauf. This is a wonderfully conceived work that Besonders gut gefällt mir eines seiner Orchesterwerke. Eliot. inspired by a Klangfarben. das den tone colour. shows the same outstanding qualities. um seinen Abschluss in Cambridge zu machen. I realised Werke. wir fliegen jetzt nach Paris zu Olivier Messiaen». I especially zurückkehrte. He was uniquely talented and while studying piano under Er war begabt wie kein anderer und.S. p. At First Light für Kammerensemble. wie sie dem jungen Mozart nachgesagt wird! avec Claude Samuel.S. I then had to retire and his parents am Conservatoire. His sense for wunderbar «vorausgehörtes» Werk nach einem Text von T. exceptional ear. Ein neueres Werk. 1986. éditions Belfond. dass er etwas at once that he knew about harmony and orchestration and that he had an von Harmonien und Orchestrierung verstand und ein untrügliches Ohr hatte. George Benjamin verfügt über eine ähnlich grosse The original french text is from: Olivier Messiaen. Musique et couleur.

George Benjamin George Benjamin «DUET» für klavier und orchester “DUET” for piano and orchestra Reproduktion der Seiten 50–61 (Schluss) der Partitur von DUET Reproduction of pages 50–61 (end) of the DUET score 106 107 .

.

.

.

.

.

.

und darunter stand. My then-teacher. composer and teacher. dessen Harmonik mich hearing a performance of his organ work Dieu parmi nous from La nativité du total verblüffte. Peter Gellhorn.. Max Nyffeler George Benjamin. whom I admired 120 121 When I first met Messiaen he was an international . you began studying under Olivier Olivier Messiaen ein. Denkens auf das Komponieren. als Komponist und als Lehrer. I found the harmonies completely baffling. Er war damals bereits achtundsechzig Jahre alt. das sei die wichtigste Kompositionsklasse of him surrounded by his pupils and a caption stating that his composition der Nachkriegszeit. Conservatoire quittierte. I just remember Gellhorn. Sie traten 1976 in die Klasse von Max Nyffeler Mr Benjamin. Ich wusste nichts von Modi etc. So fuhr ich nach Paris und spielte ihm meine frühen else I had ever heard.George Benjamin im Gespräch mit Max Nyffeler George Benjamin interviewed by Max Nyffeler «Inspiration kommt selten aus heiterem Himmel» “Inspiration rarely comes out of the blue” George Benjamin über seinen Lehrer Olivier Messiaen. the irrational in music Irrationale in der Musik und den Einfluss des wissenschaftlichen and the impact of scientific thought on composing. George Benjamin Messiaen war damals eine internationale Berühmt- George Benjamin heit. einfach wunderschön und so völlig anders. Mein verehrter Lehrer Peter At that time I knew nothing about modes and the like. In der Westminster Abbey hatte ich auch das Orgelstück classes were the most highly acclaimed in the post-war era. übrigens ein Enkelschüler von Brahms. I remember reading a long article about in einer Musikenzyklopädie gelesen. aber es klang für mich Seigneur in Westminster Abbey. Dazu gab es ein Bild von ihm im Kreise him in a music encyclopedia when I was very young. Welche Erinnerungen haben Sie an diese Zeit? Tell us about your memories of this time. I also recall Dieu parmi nous aus La nativité du Seigneur gehört. kannte Messiaen und thinking it sounded unbelievably beautiful and so different from anything empfahl mich ihm. He was already sixty-eight years old at this point. and you waren der letzte Schüler. It contained a picture seiner Schüler. und Sie Messiaen in 1976. Ich hatte einen langen Artikel über ihn celebrity. den er aufnahm. bevor er den Unterricht am Pariser were the last pupil he took on before retiring from the Paris Conservatoire. über das George Benjamin on his teacher Olivier Messiaen.

Are there direct links between your works and etwa in ihrem frühen Orchesterstück Ringed by the Flat Horizon? Messiaen. Ende Oktober 1976 war ich zum ersten Mal in personally and recommended me to him. Sehr. that I could say came directly from him. und als junger Komponist saugt eighteen years old and was naturally soaking up all kinds of influences. I was only sixteen faune von Debussy. war L’après-midi d’un Paris and playing him some of my early compositions. vierzehn Stunden pro Woche. die einfach packend waren. Ich weiss but he was oblivious to this. They would frequently overrun Vier Stunden gingen vorüber wie eine. seine Neugierde und seine Liebe zur Musik world. I started studying with him formally at the end of October 1976. Für mich war das ein einzig- Debussy’s Pelléas et Mélisande for a full six weeks. aber keinen. fourteen hours a week. er käme direkt von ihm. His enthusiasm. sehr merkwürdig. His naivety. didn’t wish to copy him. This is how I ended up going to seiner Klasse. He artiges Erlebnis. 122 123 . aber ich wollte ihn nicht kopieren. an instant. was so refreshing – like that of a very young person such as myself waren ansteckend. I wrote this piece immediately after finishing dem Ende meines Studiums bei Messiaen. Es war wirklich verwunderlich: and we all enjoyed his lessons immensely. (I was only seine Musik besass. It was truly bizarre. knew Messiaen Messiaen nahm mich auf. for instance in your early orchestral work Ringed by the Flat Horizon? George Benjamin Nein. I dedicated the work to him but I Ich widmete ihm das Stück. Debussys Messiaen’s composition classes were legendary. als ich viele Kenntnisse über my studies with him and I was certainly steeped in his music. We studied kleinste Detail. von dem ich sagen könnte. mit einer Sensibilität und einer Aufmerksamkeit für das George Benjamin It was just incredibly exciting. but Messiaen decided to take me under his wing. ein sechzehnjähriger Schüler. wie das geschah. doch greatly and whose own teacher had had direct links to Brahms. Und dann seine Naivität und seine Bereitschaft zu staunen: approached it with a sensitivity and an attention to detail that I found thrilling. Es gibt darin sicher viele charakteristische But while the piece does contain some characteristic chords there are none Akkorde. It was a unique experience for me. and incredibly nervous. his ability to marvel at the Seine Begeisterungsfähigkeit. das wir analysierten. curiosity and love of music were infectious Die Unterrichtszeit spielte für ihn keine Rolle. der Unterricht bereitete uns allen eine grosse Freude. I still cannot explain how it happened. Was machte piece we analysed together was Debussy’s L’après-midi d’un faune. Ich war völlig aufgeregt. Max Nyffeler Max Nyffeler Gibt es direkte Bezüge in Ihren Werken zu Messiaen. sie denn so ungewöhnlich? Max Nyffeler George Benjamin Es war einfach unglaublich spannend. Er fühlte wie ein sehr junger Mensch – wie jemand in meinem Alter damals. Ich schrieb dieses Werk zwar unmittelbar nach George Benjamin No.) man natürlich alles in sich auf. It was amazing how four hours would fly by in nicht. The first Max Nyffeler Seine Kompositionklasse gilt als legendär. Da war ich achtzehn. Das erste Stück.George Benjamin und Max Nyffeler: Gespräch George Benjamin and Max Nyffeler: Interview Stücke vor. What made them so special? Pelléas et Mélisande zum Beispiel analysierte er sechs Wochen lang. at that time.

die von vorne are the same whether you read them forwards or backwards. It was wonderful to see how einen Sinn für das Wunderbare. He was very tolerant of other people’s con- ein-. auf das er immer wieder palindromic (or what Messiaen called “non-retrogradable”) rhythms that zurückkam. can’t really “hear” this – you may. This solchen rhythmischen Struktur befindet. this hardly der Zeit rotiert. zum permeate his music. Der religiöse Aspekt. Seine Musik geht nicht in eine music is not linear. Wurde so etwas im Unterricht thematisiert? George Benjamin He spoke a lot about rhythm and organising time. Er selbst hatte sense of awe as well as a formidable intellect. He gegenüber anderen Glaubensrichtungen und wollte niemanden von seiner believed people should just be themselves. berührend zu sehen. aber heute hat sich das etwas geändert. He had an unusual. ich kann es nicht. sie entwickelt sich nicht auf ein Ziel hin. Man hat das vielleicht never preached or proselytised. Aber das kann man nicht hören. waren für ihn die unumkehrbaren Rhythmen. at the very most. you und von hinten gelesen dasselbe sind. but I do not share his beliefs. spielte im Unterricht kaum eine Rolle. wie er sie pflegte. Ein Thema. wenn man sich in der Mitte einer instant when you are in the middle of one of these rhythmic structures. One topic that cropped up again and again was Organisation. Man hat vielmehr den Eindruck. wie ein Kind. den Sie featured at all in his lessons. Eine wundervolle Gabe. Religious belief was not particularly fashionable in the 1970s. So much for the technical side of it. Of course. George Benjamin Er sprach sehr viel über den Rhythmus und seine I found this fascinating. I admired him and loved him as my teacher. Once or twice we discussed it. one gets the sense that his music rotates in Musik in der Regel der Fall ist. Er verband damit die Vorstellung his notion of eternity. und das in Verbindung mit these two qualities could co-exist and very moving to see him consciously einem bemerkenswerten Intellekt. 124 themselves. His war charakteristisch für sein ganzes Denken. Unlike most Western music. 125 . Jeder konnte so sein. wie es bei westlicher towards a pre-defined ending. Messiaen predigte nicht. experience it for an höchstens vielleicht einen Moment lang. dass sie in time. I cannot make a generalisation here. But Messiaen ansprechen. which tends to work Richtung. I am thinking in particular of his approach to time and Beispiel in seinem Umgang mit der Zeit. Ich verehrte und liebte ihn als meinen Lehrer. Did he ever discuss these issues with you in class? von Ewigkeit. childlike Auffassung überzeugen. method of structuring time was typical of his thinking more generally. und es war cultivating and balancing these two gifts. Dies zum technischen Aspekt. Do you think Messiaen’s spirituality has the potential to be more meaningful for us today? Könnte Messiaens Spiritualität für uns wieder an Aktualität gewinnen? George Benjamin This is a question individuals must answer for George Benjamin Das muss jeder für sich beantworten. Max Nyffeler Max Nyffeler In den 1970er-Jahren war die Frage des Glaubens viel- leicht kein Thema erster Ordnung. In seiner Messiaen was a deeply religious man and his beliefs Musik hat sich das auf unverwechselbare Weise niedergeschlagen. Er war sehr tolerant victions and never tried to bring anyone round to his point of view. As regards religion. Diese Art. teile aber nicht seinen Glauben. die Zeit zu strukturieren. und das war faszinierend. wie er war.George Benjamin und Max Nyffeler: Gespräch George Benjamin and Max Nyffeler: Interview Max Nyffeler Max Nyffeler Messiaen war ein tief religiöser Mensch. zweimal diskutiert.

Andererseits: Dieser Exzess und diese seltsame Abwesenheit von sounds and its strange. dass das Irrationale sich von selbst einstellt. Wenn ich näher piece. wenn ich mit if I do my job properly. Max Nyffeler Max Nyffeler Das hat wohl auch mit dem zu tun. was man Inspira- The process we often loosely refer to as inspira- tion? tion nennt. Die innere Kraft. Welchen Eindruck machte sie auf piece that attempts to combine music and religion. But I haven’t played it spielte.. is Visions de l’Amen for two pianos. What sort of impression Sie? did it make on you? George Benjamin Das war das erste grosse Stück. Ich muss gestehen: Es hat mich sehr beeindruckt. The inner strength that binds a piece of music meinen Materialien richtig umgehe. at the time. Ich war damals that I heard shortly before I began studying with him. Those endless repetitions! lange nicht mehr – diese endlosen Wiederholungen … Max Nyffeler Max Nyffeler In Messiaens Musik überschneiden sich rationale und irrationale Momente auf mannigfache Weise. harmony and rhythm. monumentale Turangalîla-Sinfonie ist ein populäres Beispiel für die Verbin- written in the first few years after World War II. tasteless quality do appeal to me somehow. sind die Visions de l’Amen für zwei Klaviere. das ebenfalls piece that displays a similarly beautiful sense for tone colour. Having said that. Es geschieht ally. I was extremely taken by it. the work’s exotic keiten. das ich von Messiaen George Benjamin This was actually the first great work of Messiaen’s hörte. Another Geschmack berühren mich irgendwie … Ein anderes Stück. There are moments when it just happens. die ein Stück zusam- together and drives it forwards is ultimately very hard to grasp intellectu- menhält und es vorantreibt. and that I diesen wunderbaren Klangsinn verrät und das ich als Pianist viele Male have often played. Messiaen’s monumental Turangalîla-Symphonie. I was fifteen or sixteen fünfzehn oder sechzehn. Welche Rolle spielt das Messiaen weaves a complex web of rational and irrational elements into his work. I must confess. particularly the inter- vor allem seine Instrumentierung im Zusammenwirken mit Harmonik und play of instrumentation. But it is not my favourite Rhythmus.George Benjamin und Max Nyffeler: Gespräch George Benjamin and Max Nyffeler: Interview Max Nyffeler Max Nyffeler Seine in den ersten Nachkriegsjahren entstandene. einfach manchmal. 126 127 . Aber es ist nicht gerade mein Lieblingsstück. auf unerklärliche Weise.. ist letztlich schwierig zu fassen. unmittelbar bevor ich bei ihm zu studieren anfing. Aber ich spiele es schon for a long time now. If I take a closer look – or listen! – I start feeling uncomfortable. Inexplicably. What role does the irrational play in your own composing? Irrationale in Ihrem Komponieren? George Benjamin I try to concentrate on the rational side of things George Benjamin Ich konzentriere mich auf die rationalen Aspekte und and trust that the irrational or emotional dimension will emerge naturally vertraue darauf. is a popular example of a dung von Musik mit religiösen Inhalten. at hinschaue – spätestens beim letzten Satz bekomme ich so meine Schwierig- the very latest in the last movement.

the elements relate to one another harmoniously does the music “elevate” Nur wenn alle diese Elemente in einem harmonischen Verhältnis zueinander us. ist die Musik in der Lage zu «erheben» und die Seele zu berühren … Max Nyffeler Max Nyffeler Do you see parallels between art and science? Sehen Sie Gemeinsamkeiten zwischen künstlerischer George Benjamin Art and science have quite different goals and und wissenschaftlicher Tätigkeit? motivations. Max Nyffeler Max Nyffeler Wie unterscheidet sich die kompositorische Arbeit How would you say composing is different from other artistic activities? von anderen künstlerischen Tätigkeiten? George Benjamin Music is unquestionably the most abstract. or the use of computers to design certain 128 129 . Yet. and technology. wholeness und Kraft gibt. Logik. wird mit Fragen konfrontiert. Geschlossenheit rapid – and all too rare! – intuitive flashes that give momentum. Aber Inspiration kommt selten aus heiterem Himmel. die in alle including architecture. to name but a few. for instance. research and hard work. Psychologie. am wenigsten erd- earthed of all art forms and has a unique range and potential. Composers verwurzelte aller Künste. und der Arbeitsprozess ist für das important for the final outcome than many people think. das den langsamen Wachstumsprozess des Werks away dimly in the background. Technik. or new technologies. other-worldly visions of an unfettered imagination. Dieser Tatsache verdankt sie ihre einmalige Kraft are confronted with questions that take them into a huge array of fields und ihr Potenzial. möglichen Bereiche hinein führen: Architektur. But inspiration rarely comes out of the blue. Die Compositions are structured entities and our methodology is far more Kompositionen sind gemachte Objekte. where precise analyses of the harmonic spectra can be sind vollkommen verschieden. Sie scheint zwei Aspekte zu besitzen: Erstens eine blitzartige – leider write at all without it. die einem Werk Richtung. aus the final composition. Wer komponiert.. very useful. least George Benjamin Musik ist gewiss die abstrakteste. jenseits der Wirklich- as it does with romantic. psychology. You have the viel zu seltene – Eingebung. a craft. Die Wissenschaft kann die Kunst bereichern. It is induced by study. keitserfahrung liegenden Einbildungskraft. then you have the barely perceptible “light” that burns «Licht» im Hintergrund. Inspiration is enormously important. when all is said and done. ohne sie könnte ich nicht schrei- George Benjamin Yes. Science can certainly enrich art – I am thinking of instrumen- George Benjamin Die Ziele und Motive von Kunst und Wissenschaft tation.. I am convinced it has as verdankt sich dem Versuch zur Lösung ästhetischer oder technischer Probleme much to do with artists’ attempts to solve aesthetic and technical problems genau so stark wie der romantischen Idee einer reinen. underpinning and guiding the slow growth of stützt und leitet. stehen. und zweitens ein kaum wahrnehmbares. schwach brennendes and energy to a work. Only when all of Endergebnis – mehr als viele vermuten – von entscheidender Bedeutung. Forschung und Arbeit führen sie herbei und sie void. ein Handwerk. Studium. out of the dem leeren Raum. Komponieren ist zunächst ganz einfach ein Machen. And it seems to have two sides to it. I couldn’t ben. composing is a process of shaping. logic. touch our souls .George Benjamin und Max Nyffeler: Gespräch George Benjamin and Max Nyffeler: Interview George Benjamin Inspiration ist zentral.

it späten achtziger. während die Musik darauf angelegt ist. Personally. etwas Unverbrauchtes. vereinheitlichendes Denken. which gave me a new. com- Notwendigkeit stammen aus dem 19. attempts to impose uniformity on complex phenomena. das Innere des Menschen applied to music in the same way as to science? Can that horribly overused term “Progress” be zu erhellen und sein Gemüt zu bewegen. posers naturally always aspire to create something fresh. Von Fortschritt zu reden ist But this is another kind of progress altogether. frühen neunziger Jahren einen neuen.George Benjamin und Max Nyffeler: Gespräch George Benjamin and Max Nyffeler: Interview etwa in der Instrumentierung. schon seit “Chaos theory”. macht aber in der Kunst wenig merely getting from A to B and is crucial to a composer’s artistic journey. und habe oft Bücher über wissenschaftliche und mathe- introduction to the relationship between order and chaos in the late eighties matische Themen gelesen. Progress is a concept that can logically be used in science and George Benjamin Die grossen Ideen von Fortschritt und geschichtlicher technology but it makes little sense in the realm of art. Science can tell us a great deal about the physiognomy of the ear der Instrumente von Nutzen sein kann. was an exception. I have had a strong Sind Sie auch schon durch wissenschaftliche For- schungen oder Erkenntnisse inspiriert worden? Have you ever been inspired by scientific research interest in science and have read many books on mathematics and other scientific subjects. unique and unspoilt. Jahrhundert – ein monolithisches. Aber direkt inspiriert worden bin ich dadurch and early nineties. It’s about much more than in Wissenschaft und Technik angebracht. George Benjamin Grand theories about progress and historical Max Nyffeler Der Unterschied zeigt sich wohl auch an einem so viel strapazierten Begriff wie dem des Fortschritts. von der Ähnlichkeit oder Verwandtschaft von Wissenschaft und Kunst nur metaphorisch. But I wouldn’t say I have been directly inspired by them. die mir in den influenced my approach to structure and rhythm for a time. Neues zu schaffen. das ich nicht mag. exciting and relatively straightforward meiner Schulzeit. Despite this. For instance. Science is all Die Wissenschaft kann uns viel über die akustische Wahrnehmung und die about arriving at objectively correct answers and facts. George Benjamin Ich bin sehr an Wissenschaft interessiert. This had artistic ramifications and kaum. wo eine genaue Analyse der Obertonspektren structures. music is about illu- physikalische Beschaffenheit des Ohrs sagen. or insights? Max Nyffeler George Benjamin Ever since I was a schoolboy. in der Entwicklung neuer Technologien and the way we perceive sound. anregenden und influenced my understanding of how regular and random beats interact. But all the talk about similarities and rela- oder in der Verwendung des Computers beim Entwerfen der Strukturen. inevitability – historicism – were dreamt up in the 19th century. Aber letztlich ist alles Reden minating our inner life and stirring human emotions. tionships between art and science is ultimately metaphorical. Eine Ausnahme bildet vielleicht die Chaos-Theorie. Das ist aber etwas anderes als ein Fort- Max Nyffeler schritt von A nach B und für mich etwas ausserordentlich Wichtiges. Die Wissenschaft zielt auf objektive Richtigkeit und klare Max Nyffeler Fakten. Sinn. I dislike monolithic thinking. 130 131 . Trotzdem gibt es natürlich die persönliche Herausforderung.

Als ich bei ihm studierte. and I don’t recall the dürfnis nach einer wie auch immer gearteten Objektivität. something completely different from what had gone before. subjective Verfahren – etwa die Untersuchung der harmonischen Verwandtschaften impulses. Chaos eröffnete. But there is nothing letztlich poetischer Art. ich ziele in meinen Werken in keiner Weise auf Wis- new or original about this observation.George Benjamin und Max Nyffeler: Gespräch George Benjamin and Max Nyffeler: Interview relativ praktikablen Zugang zur Wechselbeziehung von Ordnung und and it influenced my views on the way large structures unfold and change. und die Grade der Veränderung – in deren Logik sich eine gewisse Nähe zur Mathematik zeigt. It’s widely known. What did you mean by this? Let’s return briefly to Olivier Messiaen. einmal geschrieben: «A thing of beauty is a joy forever» – Schönheit ist immerwährende Freude. share a certain common logic with mathematics. Aber some fields. aber ich glaube. But I remember that he was constantly searching for something Max Nyffeler Noch einmal zurück zu Olivier Messiaen: In Ihrem new. human beings’ George Benjamin Das ist nun etwas lange her. Das hatte künstlerische Folgen und gab mir eine Zeit lang how even a minor underlying instability can shape the overall course of a Anregungen im Umgang mit Struktur und Rhythmus. und ich erinnere mich need for beauty is fundamentally the same today as it was in the time of Pérotin. dem völlig Anderen suchte. exact wording. but his risches Streben sei die Enthüllung der ewigen Schönheit gewesen. nicht mehr so genau. Doch das ist nicht besonders originell. Even back then. In jedem Fall waren diese Einflüsse change. dass er stets Messiaen passionately encouraged an almost naive quest for beauty in his nach dem Neuem. sein künstle- studying with him. students – but it was a beauty shaped by the most demanding critical and stand Schönheit allgemein nicht hoch im Kurs. subjektiven Annahmen und nicht auf dem Be- George Benjamin That was quite some time ago. in der man 132 Text based on a conversation with George Benjamin on 4 May 2008 in London. Zum Beispiel: Die composition. We all know that unterster Ebene den Grossverlauf formen und beeinflussen kann. wie Instabilität auf still don’t – aspire to be in any way scientific in my work. oder die my interest in these topics was fundamentally poetic in nature. 133 . Beziehung zwischen regelmässigem Puls und Zufallsrhythmen. wie sich Grossstrukturen entfalten und verwandeln. researching beauty in a way was not en vogue. so gibt es emphasise that my decisions always stem from non-rational. I didn’t – and Art. When I was 1992 in Le Monde erschienenen Nachruf auf ihn schrieben Sie. 1992 obituary of the composer in Le Monde you wrote that his artistic quest Festhalten möchte ich jedenfalls: Meine Entscheidungen basieren letztlich was like the unveiling of eternal beauty. er hatte ein technical standards. But in doing this he was a source of inspiration for ziemlich ungebrochenes Verhältnis zu ihr. Aber im Gedächtnis geblieben ist mir. Dass es Berüh- Max Nyffeler rungspunkte zwischen Musik und Mathematik gibt. ist allgemein bekannt. But I am much less interested in this today. I would like to senschaftlichkeit. I believe beauty is something that is not specific to the period in history in which one lives. myself included. Was meine Einstellung zur Harmonik angeht. The English poet Keats wrote “A thing of beauty is das zu verstehen? a joy forever”. In your immer auf nicht-rationalen. Wie ist interest in it never waned. Es kommt nicht auf die Epoche an. not from an urge to discover some kind of ultimate objectivity. a phrase Messiaen loved to quote. such as research into harmonic relationships and degrees of heute interessiert mich das viel weniger. Der englische Dichter Keats hat generation after generation of grateful students.

Dearest George Thank you so much for the beautiful music you gave us. These kind of collaborations are rare. die geprägt war von den anspruchsvollsten kritischen und technischen Standards. als ob ich mich selbst gefunden hätte . Liebster George Herzlichsten Dank für die wunderschöne Musik. Mai 2008 in London stattfand. Dadurch wurde er zu einer Inspirationsquelle von Generationen von dankbaren Studenten. Mit Dir zu arbeiten war. ob heute oder zu Perotins Zeit. Der Text basiert auf einem Gespräch.George Benjamin und Max Nyffeler: Gespräch Anne Teresa De Keersmaeker: To George Benjamin. das am 4. Working with you was like finding myself. Diese Arten von Zusammenarbeit sind selten. das Bedürfnis nach Schönheit hat sich nicht grundsätzlich gewandelt. Messiaen ermutigte seine Studenten auf leidenschaftliche Art und Weise zu einem fast naiven Streben nach Schönheit – aber es war eine Art der Schönheit. May 2008 lebt. zu denen ich mich selbst auch zähle. die Du uns gegeben hast. 134 135 .

Ab und zu rief er mich an. Wir hatten uns ein System zurechtgelegt: Ich see you now. Then 136 137 . Dies erstaunte mich umso mehr. den er mir erteilte. Ich muss am laufenden Band produzieren. but he always told me that I must George wolle mich bremsen oder zumindest zu einem langsameren Tempo keep up the “natural composing flow” that he says I have. und wenn es fertig war. George would know my music very well. ich müsse meinen «natürlichen Kompositions- then. sehr zeit- a score. um mir the time of my supervision. as I über meine knappen Fristen und die vielen Aufträge. Ich bin. This was always surprising.Dai Fujikura Dai Fujikura George Benjamin als Doktorvater George Benjamin: He’ll be supervising your PhD. In der Regel meldete er sich rund zwei Wochen später. he would phone me. concerned about my close deadlines and the fluss» beibehalten. als ich ihn nie über meine bevorste- He’d just say. and (sigh) I am very worried about you. We Ohren gekommen und (Seufzer) ich mache mir Ihretwegen grosse Sorgen.” henden Aufträge in Kenntnis setzte. I need to compose pieces con- Komponist als er. I was worried that he so gewesen. It has been like that since I was very little. he’d call me and say “I think I am ready to aufwendig und ausführlich. Daher hatte ich ständig Angst. sandte ich ihm die Partitur Then I would go and see him at university. there is a lot to say. ein völlig anderer Typ von a very different type of composer from him. die ich angenommen had never told him any information about my forthcoming commissions! hatte. Aber er sagte immer. Das ist schon stantly. I think I am eine Menge zu erzählen. Every now and anhalten.» developed a system whereby I would first finish my piece then post George Zuweilen war der Kompositionsunterricht. “I hear things. Er sagte einfach: «Es ist mir etwas zu Some of our composition lessons could be very long and detailed. About two weeks later. Über George Benjamin in seiner Funktion als akademischer Lehrer gibt es Speaking of George Benjamin as a teacher.” as if he were a specialist doctor asking a patient to come in. By per Post zu. als ich ein kleiner Knirps war. weil er sich Sorgen machte amount of commissions I’d agreed to do. komponierte ein Stück. glaube ich. or sometimes at his house. might want me to stop or slow me down.

” and he gets out a plastic bag. indem er mahnte: before leaving his house he’d always offer me a kind gift. das dürfte name composer gives careless comments” doctorates or master-classes.” trotzdem. After this would come the “but there is a ’but’. I was living the indem ich selbst «Ja. wir uns an der Universität oder manchmal bei ihm zu Hause. so towards the end of my «Gute». that might be difficult jeweils ein kleines Geschenk mit auf den Weg. und bevor ich nach Stunden sein Haus verliess. of the giants of contemporary classical music. ungeduldiger Mensch – was er mir zuweilen vorhielt. Dann folgte allerdings der Zusatz: «Leider gibt es auch ein Aber …». I am Kern eines Werks vorzustossen und bis in die kleinsten Einzelheiten Kor- afraid …” and he would smile and check on my reaction. mitzuteilen: «Ich bin jetzt wohl soweit. Gegen Ende meines Studiums pflegte ich daher seine chocolate (don’t ask) so I said: “Not really …” Then he said: “But your wife ausführliche väterliche Lobrede zu Beginn der Supervision zu unterbrechen. warum). for example “why the F-sharp in this octave?” George’s ability to Ob es sich nun um ein Ensemblestück. «Nicht wirklich …» Darauf er: «Aber vielleicht Ihre Frau?» und gab sie mir should be F-sharp not G-flat don’t you? Hope your wife liked the chocolate.und auswendig. sagte George: «Oh. ein grosses Orchesterwerk oder ein see right through the work to its essence. verblüffte mich immer wieder. inzwischen derart verinnerlicht. and care- «Mögen Sie belgische Schokolade?» Und weil ich Nasenbluten kriege. That would be when rekturen vorzuschlagen. I received a text message: “I think bar 49. wenn fully empties the chocolate out of the box into the bag. big orchestra work. Before I said anything George said: “Oh. and lich mein Doktorvater war. gab er mir in a big box. As you can see my PhD really was a fully caring teaching package from one am anderen Ende von London. kannte er meine Musik schon in. and then after hours and hours. Einmal fragte er mich: for you to carry on the underground. dass er sich ans Klavier setzen. However. As I am such an impatient person (which he Stets leitete er diese Supervisions-Sitzungen mit den Worten ein: «Vieles every now and then tells me by saying “be patient my friend”) and I was only ist gut an diesem Stück» und sprach dann zwanzig Minuten lang über dieses interested the part which comes after the “but”. Darauf verabredeten work. studies with him. I would usually cut him off during the detailed and con- wobei er mich lachend ansah. er hatte mein Werk corrections on the most minute points was always astounding. direkt zum with the “nice things”. der einen Patienten zu sich bestellt. so that it is easier to ich zuviel Schokolade esse (fragen Sie mich nicht. Ich bin nämlich ein sehr sessions with me were very detailed indeed. When I got home. All diese Sitzungen waren tatsächlich other side of London when George gave me these chocolates. und sie waren in einer grossen Schachtel. als mir George diese Pralinen schenkte. 138 139 . but?” myself. then he would go on for about twenty minutes konnte: «Warum ein Fis in dieser Oktave?» Georges Fähigkeit. aber?» sagte. An diesem cerned praising part of the supervision by saying “yes. Once he asked me: «Geduld. Als er schliess- he would sit and play a chord from somewhere in the work on the piano. ask me. whilst also being able to suggest Stück für die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY handelte. oboe 2.Dai Fujikura: George Benjamin als Doktorvater Dai Fujikura: George Benjamin: He’ll be supervising your phd. the real lesson started for me. antwortete ich: carry. a piece for the Lucerne Festival Academy. mein Freund» – und interessierte mich ausschliesslich für den Teil “Do you like Belgian chocolate?” I get nose-bleeds when I eat too much nach dem «Aber». dass wir uns sehen können» – wie his approach to the work was so thorough whatever the piece was: ensemble ein Spezialarzt. All of his Punkt begann für mich die eigentliche Lektion. and they were sehr intensiv. um meine Reaktion zu testen. might?” and still gave me chocolates to take home. far away from the usual “big Bevor ich auch nur den Mund öffnen konnte. irgendeinen All of his supervisions would start with him saying “there are lots of Akkord aus einem meiner Stücke anschlagen und mich beispielsweise fragen nice things in this piece …”. Allerdings wohnte ich.

in Freiburg i. message from George wishing me good luck. erreichte mich eine SMS-Nachricht: «Takt 49. because George was Wie Sie sehen. Als ich zu Hause ankam. war mein Doktorat ein komplettes Betreuungs. wie er es in meinem Fall getan hat. wenn er nicht kommen kann. and cheered me up greatly. wann immer ich unterrichte.Dai Fujikura: George Benjamin als Doktorvater Dai Fujikura: George Benjamin: He’ll be supervising your phd. am constantly remembering George’s manner and generosity during my weil George als Dirigent in Amerika auf Tournee weilte. he always remembers the date of my concert. meinen Sie nicht auch? Hoffe. und schüttete die Pralinen sorgfältig um. and has so much time for them. I hope one day I can teach someone and care as much as he did for me. of my general and was thinking of me whilst he was on tour was incredible. even now. auf und entwickelte die Live-Elektronik für ein Orchesterwerk in Donaueschingen. Ihre Frau mag die Pralinen. damit ich sie besser tragen konnte. in der er mir Glück wünschte. For instance. On the day of the klassischen Musik. Ich hielt mich im Studio studies with him and trying to emulate this when I am teaching. geboten von einer der führenden Grössen der zeitgenössischen live electronics for an orchestral piece at Donaueschingen. Ich hoffe. Er kümmert sich wirklich um seine Studenten und nimmt sich viel Zeit Luckily I’ve just started giving composition classes at the Purcell School. 140 141 . dass ich eines Tages Schüler unterrichten und mich so intensiv um sie kümmern kann. I für sie. Br. es ihm gleichzutun. da müsste ein Fis statt ein Ges stehen. was ich mache.» He really cares about his students. 2005 zum Beispiel hatten wir uns sechs Wochen lang nicht gesehen. holte eine Plastiktüte Even now George often attends my performances. und weit entfernt von den üblichen «Big-Name-Kompo- general rehearsal I was obviously very nervous and I suddenly received a text nist-gibt-beiläufige-Kommentare-ab»-Doktoraten oder -Meisterklassen. dass er noch immer ein Auge hat auf das. da empfing ich plötzlich eine SMS-Nachricht von George. in 2005 we hadn’t seen each other for six weeks. 2. It is amazing that. Dass er sich an das Datum meiner Generalprobe erinnert hatte und an mich dachte. and I was in the Freiburg studio developing Lehrpaket. Erstaunlich. Vor der Generalprobe war ich natürlich sehr nervös. Oboe: he still keeps such a concerned eye on what I am up to. während er auf Tournee war. Glücklicherweise arbeite ich seit Kurzem als Lehrer für Komposition an der Purcell School. When he cannot attend.und on tour in America conducting. schwierig werden mit dieser Schachtel in der U-Bahn». Ich denke dabei ständig an Georges Methode und Grosszügigkeit während meines Studiums bei ihm und versuche. That he could remember the date Auch heute noch besucht George viele meiner Konzerte oder merkt sich zumindest das jeweilige Datum. ist unglaublich und freute mich ausserordentlich.

in der Konzeption wie in der Sprachbehandlung neuartiges The long “gestation” and the scrupulous care Benjamin took when writing Stück. George Benjamin was rumoured to have been composing an wolle. But these efforts never aber lange entstand daraus nichts – bis dann im November 2006 in Paris sein seemed to produce any concrete results. Into the Little Hill. 2004). remained unanswered. Ausser- temporary tonal idiom is often unable to meet the needs of musical drama. ein singuläres. vor Text.Thomas Meyer Thomas Meyer Eine neue Melodik jenseits der Zwölftontechnik A new approach to MelodY beyond twelve-tone Zu den Textvertonungen von George Benjamin On George Benjamin’s text settings Seit Jahren war davon die Rede. He claimed that the fundamental question of how to write Schwierigkeiten. dass George Benjamin eine Oper schreiben For years. diese Skrupelhaftigkeit. sondern überhaupt mit dem for opera as a genre. In a conversation with Éric Denut a few years ago (Les règles du jeu. Dieses lange Zuwarten. text. Musica falsa. Das Problem. 142 143 . trifft genau den Kern seiner sitional struggle. language and melody gener- vor Vokalmusik. wie man eine Oper in einem posttonalen an opera in a post-tonal world and how to integrate the voice into a post- Idiom schreiben und die Stimme in ein posttonales harmonisches Umfeld tonal harmonic context. George Benjamin vor einigen Jahren im Gespräch mit Éric Denut formulierte Paris. his first – erstes und bislang einziges Musiktheater uraufgeführt wurde: Into the Little and to date only – musical drama. Hill. He also noted that our con- integrieren könne. Musica falsa. Paris. sei bislang ungelöst.und Sprachbehandlung und vor der Melodie. hatte nicht nur mit this structurally and linguistically original work reflect not only his respect einem Respekt vor der Gattung Oper zu tun. was premiered in Paris. sagte der Komponist damals. Er sei mit diversen Bühnenautoren in Kontakt. dem genüge die zeitgenössische Tonsprache oft den Bedürfnissen des “The theatre is all about being emotionally moved. in November 2006. opera and collaborating with various playwrights. going through a catharsis. but for vocal music. Was ally. Then. Benjamin summed up the essence of his compo- (Les règles du jeu. hiess es gerüchteweise. 2004).

Katia Kabanova. der kaum unter prising words. and. Wozzeck are built.» Coming from a composer known for his progressive style. auch vom Klang des Winds. to a series of texts he set to music. Die eher weiten Zeitabstände deuten an. dass die Aus- these works indicate. Regressionsverdacht steht. quasi instrumentalen orchestra”. Sie steigt mit einem langgezogenen. Chor (1996). Jenufa.” he said. ascending from und vorher im Orchester vorgebildeten Ton aus der frostigen Winterland- the frosty surface of the ensemble with a sustained. Wozzeck beruhen darauf. Wenn der Stil der ’zeitgenössischen unsuitable for opera mainly because of its melodic structures and the dif- Musik’ so schlecht zur Oper passt. sion of this wintery landscape. bei long before his opera. «Im Theater muss man emotional berührt werden. It detaches itself gradually. wie from. was man in first half of the piece presents the visual and the second the aural dimen- dieser Winterlandschaft sieht. inspired by Shakespeare’s The Tempest. Die Sopranstimme ist im Gesamtklang eingebettet und doch charakte- The soprano voice is both embedded in. An “anti- Jenufa. Try forcing a crescendo out of a harpsichord!” (Verlangen Sie mal von einem Cembalo. It’s no good trying to in ein oder zwei sehr wunderbaren Ausnahmen. and yet characteristically distinct ristisch hervorgehoben: ein «Laserstrahl durch das Orchester hindurch». The Snow eminently lyrical writer with a strong interest in music. Das Problem beginnt lange vor der Oper. is unlikely to be able to und ein Werk. das als Reaktion auf die Vergangenheit eine ’Anti-Oper’ sein achieve this sense of tension and relief. “Contemporary music. He has written very der Vertonung von Texten. The roots of Benjamin’s problem can be traced back further. in particular. As in Stevens’ short poem. dann vor allem der melodischen Schreib- ficulty of integrating melody into the broader harmonic context. der zweite jedoch. The Snow Man (1923) Man aus dem Jahr 1923 erzählt von einer Schneelandschaft. as Benjamin says. there are one or two wonderful exceptions. the overall tonal texture – a “laser beam cutting right through the Benjamin sagte. vom Nichts. the Teil – und entsprechend die erste Hälfte des Stücks – zeigt. Pelléas et Mélisande. vom Horchen im Schnee. “is möchte. putting words to music was never something that einandersetzung mit Vokalmusik für Benjamin nicht selbstverständlich ist. Katia Kabanova. ausser today that dodecaphony cannot be adapted for opera. an einem eminent musikalischen und musikinteressierten Dichter. Upon Silence (1990/91) und Silence (1990/91). As the large gaps between und Orchester (1996). Tristan. Though weise sowie der Integration der Melodie in den harmonischen Kontext wegen. there are just three: A Mind of Winter (1981). Pelléas et Mélisande. Ein Stil ist nicht gut für alles get one style to fit all genres. wird das kaum erreichen. opera”. sie wird vorerst entsprechend instrumental note that is foreshadowed in the orchestra. chorus and orchestra das von Shakespeares Der Sturm ausgehende Sometime Voices für Bariton. was man hört. The register is relatively high 144 145 . Die Vokalwerke sind denn auch rar in Benjamins few vocal works – if one excludes the textless Jubilation for orchestra and Schaffen. quasi-instrumental schaft des Gesamtklangs auf. Das ist das Ziel der Oper. A Mind of Winter basiert auf einem Gedicht von Wallace Stevens (1879–1955). Neben der textlosen Jubilation für Orchester und Kinderchor von children’s choir (1985). Der erste listening in the snow – a sense of oblivion. and Sometime Voices for baritone. ein Crescendo zu machen!). it is generally acknowledged Heute weiss man: die Dodekaphonie ist nicht für die Oper adaptierbar. A Mind of Winter is based on a poem by Wallace Stevens (1879–1955). Tristan. created in protest against past traditions. Upon 1985 sind dies drei Werke: A Mind of Winter (1981).Thomas Meyer: eine neue melodik jenseits der zwölftontechnik Thomas Meyer: a new approach to melody beyond twelve-tone Musiktheaters nicht. these are sur- Überraschende Worte eigentlich für einen Komponisten. the sound of the wind. Man This is the very foundation upon which great operas like Boris Godunow. vor allem aber depicts a snow-clad landscape. came easily to Benjamin. gelangt immer zur Katharsis: Boris Godunow.

er implicitly. he also comments on it through his choice of instrumentation. versucht vielmehr. Neither Die grosse Septime oder die kleine None. A Mind of Winter gives us a first taste In A Mind of Winter deutet sich schon an. aber dafür auf prägnante Weise: Auf dem Höhepunkt climax. and vibrato is generally avoided. generated entirely without vibrato. A Mind of Winter in which instrumental arabesques tend to fan out from In Upon Silence durchlaufen verschiedene Linien ein harmonisches Feld. as the piece progresses the tempi and rhythms gradually shift sich zueinander. The voice floats above and is now clearly distinct from dem Ensemble entgegen. Almost entirely syllabic.Thomas Meyer: eine neue melodik jenseits der zwölftontechnik Thomas Meyer: a new approach to melody beyond twelve-tone behandelt und sondert sich erst allmählich vom Ensemble ab. Ihre Lage ist and stark. In Upon Silence multiple lines traverse a harmonic field. Melismen scheinen eher von der Melodielinie als line rather than from the text. Rather than dissecting or mas- Er zerlegt oder zerstückelt sie nicht. Denn die Gesangsstimme steht deutlich has become richer. wie Benjamin mit Texten umgeht. zwei der wichtigsten Intervalle in the major seventh nor the minor ninth. Begleitensembles. albeit in long. The harmonic and tonal war fasziniert von seinem harmonischen und klanglichen Reichtum. Der Auslöser für Upon Silence war jedoch once again began seriously exploring musical settings of literary texts. Despite this restricted palette. Nur wenig wird mit der Farbe der of vocal colour. reiben sich aneinander. of Benjamin’s approach to handling text. bis sich Benjamin wieder intensiv mit der After A Mind of Winter almost a decade passed before the composer Vertonung von Texten beschäftigte. line follows the text closely. der Lehrer schätzte dieses Werk denn auch besonders. folgt ihnen knapp und deutlich. des Gambenconsorts Purcellscher Prägung. two of the most important intervals der seriellen Musik. Though the 146 147 . tendentiell non vibrato. am Schluss matt ins «nothing» entschwindend. as it were. Words are wenn auch in langen Noten gedehnt folgt die Vertonung dem Text. ever the melody retains a certain simplicity favoured by Benjamin. one of Henry Purcell’s fantasias for chamber ensemble. he also transcribed Henry Purcells für Kammerensemble transkribiert. nicht ein Gedicht oder eine Vokalstimme. feature here. so it is all the more impressive when he does – at the piece’s Stimme gearbeitet. he follows it succinctly and explicitly. and at its conclusion. Was trotz vergleichsweise einfacher towards one another. Benjamin consciously makes very limited use von einer Textausdeutung abhängig. der richness of these instruments. who was particularly fond of dungen noch spürbar. Benjamin but the unique timbre of a Purcellian viol consort. how- Melodie hält sich nun an den von Benjamin gewünschten einfacheren Stil. die Tempi und Rhythmen der beiden verschieben the strings. we feel the music Musik an Reichtum gewonnen. Trotz dieser Einschränkung hat die in serialism. Several years after writing Upon Silence. as it klingt sie kraftvoll. kom- sacring the original. Einige Jahre später hat er denn auch eine Fantasia nated Benjamin. melts away into “nothing”. Die single notes. where the voice rings out powerfully. His aim is ultimately to subtly transform poetry into music. in some of the harmonies. the voice eher hoch und kühl. aber kaum auf eindeutige Weise. wo Upon Silence’s polyphonic structure is far more complex than that of sich vielmehr von einzelnen Tönen aus instrumentale Arabesken entfalten. fasci- ganz ohne Vibrato entsteht. die Poesie Klang werden zu lassen. Fast durchwegs syllabisch. indirectly and mentiert sie im Instrumentalsatz. Die polyphone Anlage ist weitaus komplexer als in A Mind of Winter. tauchen nicht auf. Es dauerte fast ein Jahrzehnt. Ein Nachklang von Messiaen scheint in einigen harmonischen Wen- We detect subtle resonances of Messiaen. Wörter rarely repeated and the melismas seem to take their cues from the melodic werden kaum wiederholt. this piece. extended phrases. sondern der besondere Klang des However the artistic trigger for Upon Silence was neither a poem nor a voice. rub up against each other.

Als George Benja- no micro-intervals. There is no introduction or conclusion. The voice is the first Zuweilen nun löst sich die Stimme ganz vom Text und vokalisiert bloss and last thing we hear. zu hören. When George Benjamin dieser: «Es ist sehr schwierig. George Benjamin chose a text about silence for this com- Nobelpreisträger. sich die Musik vorzustellen und sie innerlich showed the score. 148 149 . to his teacher. wird nicht mehr strikt syllabisch vertont.” – which returns again and again like a refrain. Sie vermittelt nicht den Eindruck. Even the semantics of the text kommen auch die Bedeutungsebenen ins Schwingen: Dass die im Text evo- seem unstable. The poem. which had yet to be premiered. like the long-legged aus etwas Grösserem. is no longer strictly syllabic a long-legged fly upon the stream / His mind moves upon silence. rather than simply replicating the silence zierte Stille von Benjamin wie schon im ersten Gedicht nicht entsprechend evoked in the source text musically. in which “a single line gradually reveals a hidden pitch structure gerät so einiges in Bewegung. Das Gedicht stellt also drei Momentaufnahmen in campaign.» the latter replied: “This music is very difficult to imagine. give schlossen: Mit dem ersten Ton ist die Stimme da. Helen of Troy as an adolescent in Sparta. Yeats (1865–1939). We witness three historical figures Michelangelo beim Malen in der Sixtinischen Kapelle. Dazwischen the key two-line chorus – “Like a long-legged fly upon the stream / His mind sehen wir drei Personen in stiller Kontemplation: Cäsar beim Planen einer moves upon silence. sagte deceptive and has vexed even seasoned conductors. In his notes on the piece George Benjamin likens this process to the Raga-Improvisation. das Werk sei abge- fly above the water. oneself. its organic. Messiaen. work that is not self-contained or neatly rounded off. Von der indischen Musik ist auch die sehr with flexible. particularly in artig wiederkehren. and the music. die noch junge trojanische Helena in Sparta. Echoing this. ever-changing rhythms which sometimes manchmal innerhalb eines Takts um den doppelten Wert. Characteristically. aber jedesmal anders vertont werden. manchmal pentatonische Modi) work appears fairly straightforward in technical terms (quadruple metre.” Das Gedicht The long-legged fly von W. occasional use of pentatonic modes). W. Yeats (1865–1939). and Michelangelo einen grösseren Zusammenhang. den Eröffnungsabschnitt der klassischen nordindischen it own. this simplicity is min das noch unaufgeführte Stück seinem Lehrer Messiaen zeigte. keine Mikrointervalle.und Ausleitung. Tatsächlich the alap.B. His setting of The long-legged fly by the Irish poet and winner of the zeitweise in Melismen aus.B. This certainly explains some of the work’s wechselhafte Rhythmik abhängig. Benjamin plays with our expectations. hovers beyond silence. even double in speed. George Benjamin selber verweist dazu in seinem Werkkommentar Occasionally the voice moves away from the text entirely and vocalises on auf den Alap. sondern wuchert position. flowing rhythms”. Ihr Geist bewegt sich absorbed in silent contemplation: Julius Caesar planning a crucial military eben über der Stille. die refrain- but occasionally strays into increasingly lengthy melismas. mit dem letzten ver- us three snapshots of a larger reality. dem irischen Once again. the music suggests a schwindet sie.». noch. their spirit. to hear within Wieder wählte George Benjamin einen Text. each entscheidenden Schlacht. selbst hervorragende Partiturleser vor Probleme stellte. der von der Stille spricht. in dem «eine einzelne Linie allmählich eine versteckte opening section of the classical North Indian raga improvisation. vor allem in den beiden zentralen Versen: «Like Nobel Prize for Literature. Es gibt keine Ein. within a single bar. time with a different musical treatment.Thomas Meyer: eine neue melodik jenseits der zwölftontechnik Thomas Meyer: a new approach to melody beyond twelve-tone Faktur (Vierertakt. Schliesslich shift. known as Tonhöhenstruktur mit flexibel fliessenden Rhythmen enthüllt». Ebenso zeigt die Musik einen Ausschnitt painting the Sistine Chapel. In each case. Auf organische Weise verändert sie sich underlying motion.

One might even describe it as a Handlungsoper. the nochmals die Trennung von dramatisch-dialogischer Entwicklung und von genres become so blurred that one is tempted – and the subtitle reinforces poetischer Betrachtung aufweist. The switch Gesten sowie in der Vokallinie an. This technique naturally has consequences both for the music and the melody. The work is based on a kind of auch von einer «dramatischen Kantate». Die tiefere Stimme übernimmt but suggest situations through subtle gestures and the vocal lines. comes across as vivid and dissonant. The two mischen sich die Genres unauflöslich: Man müsste von einer lyrischen singers perform all of the roles. the chamber opera Into the Little Hill (2004–06). sondern um eine Rezitation. Eigenständigkeit. far from being Erzählung. Es ist eine quite different from that of a Bertolt Brecht play. almost a rappresentazione of the kind that (beiseite) und die Diktion markiert. There is no attempt at realism in Sängerin vorgetragen. Sie «spielen» nur wenig und deuten Situationen mit kleinen presents both in direct speech and as a third-person narrator. wie der Untertitel andeutet. aber von ganz anderer Wirkung als bei Bertolt Brecht. Im Satz «What do you want. der übrigens an jenen ersten aus A Mind of Winter erinnert. the same singer der Kinder. even instructing the voice to perform a crescendo on the final “silence” – Auf dem letzten «silence» macht die Stimme sogar ein Crescendo. Benjamins bislang where his treatment of text is highly unconventional. it is a kind of recitation. “epic theatre” and alienation effect. Ton. fast um eine Rappresentazione. Die Kammeroper. says the Minister”. the Stranger and the children. gehört zu den Besonderheiten seiner Vorgehensweise. says the from first to third person and back is indicated by a subtle sideways shift of Minister» beispielsweise werden direkte Rede und Erzählung von derselben the head and through a change in diction. Es geht hier Benjamin aspires not simply to set a text to music but to create a musically nicht um die schlichte Nachvertonung eines Texts. Es geht also nicht um eine realistische developed in parallel with opera after 1600. wobei die klassische opernhafte Aufspaltung in Rezitativ und Arie ditional split between recitative and aria. Art episches Theater mit Verfremdungs-Effekt. von einem Minioratorium sprechen. the higher that of sam stellen sie die Menschenmenge dar.Thomas Meyer: eine neue melodik jenseits der zwölftontechnik Thomas Meyer: a new approach to melody beyond twelve-tone leise vertont wird. die keineswegs dumpf anonym. however the impact on the audience is Der Rest an Bühnenrealismus wird gebrochen und hinterfragt. auf einem a single note that is reminiscent of the very first one in A Mind of Winter. There is a big jump from pieces like A Mind of Winter and Upon Silence to Von Werken wie A Mind of Winter und Upon Silence zu Into the Little Hill Benjamin’s longest work. Der kleine Unterschied wird nur durch die Kopfhaltung this opera. Komponisten vertonen ja meist Poesie (im Lied) oder Drama distinction between drama/dialogue and poetry is carried further in the tra- (Oper). The lower of the Theater. The audience. sondern um musikalische autonomous work. In the die Partien des Ministers und seiner Frau. Die beiden Sängerinnen singen nämlich sämtliche Rollen: Gemein- two voices assumes the role of the Minister and his wife. for example. In Martin Crimps Libretto nun aber ver- this – to describe it as a lyric narrative or a form of epic theatre. which. die höhere jene des Fremden sowie section “What do you want. “dramatic cantata” or a mini-oratorio in which the last vestiges of dramatic ähnlich wie sie sich nach 1600 parallel zur Oper entwickelte. von 2004–06 ist es ein grosser Schritt. including the crowd. The two singers do little in the way of “acting” sondern äusserst scharf und dissonant klingt. rather than identifying with characters or being 150 151 . sprechen – oder von einem epischen dull or anonymous. Composers generally längstes Werk. In Martin Crimp’s libretto. Man könnte realism are challenged and dispensed with. passt nämlich kaum in die gängigen Schemata von Text- set drama (opera) or poetry (Lieder) to music – and within opera itself this behandlung.

that gives Maler als Strukturhintergrund verwendete. Diese Klarheit und Wendigkeit. These are clear structures. die allmählich remains of lines that the painters must have used as a kind of structuring ihre Form und ihre Farben verlieren und sich auf ihren Hintergrund redu- device. diese nicht they stand. he visited the Egyptian pyramids and.» Und er young prince in the Valley of the Kings. Monteverdi. dank denen again foregrounded – in a unique and fascinating way. arbeite und wie in den Palimpsests acht. which suited George Benjamin’s precise style. In Into the Little these characteristics are once und Modulationsreichtum der Stimmen sind ja die Qualitäten.» Genau diese Klarheit. Deutliche Strukturen. sondern Klarheit. this is predetermined by the libretto. “In the deepest chamber one finds fügt eine Anekdote an: 1992 habe er die Pyramiden in Ägypten und vor signs and hieroglyphs whose form and colour are gradually disappearing. die Harmonien und Polyphonien werden so deutlich. this structured quality. and yet do occasionally burst forth into Es gibt kaum dreisilbige Wörter. My music is not abstract. but my main concern is that even in such pas- ist ohnehin eines seiner obersten Gebote: «Es geht mir nicht um eine kopf- sages. Even in complex pieces like the Palimpsests. Sie klingt zwar zuweilen as a composer. It Klarheit. he soll keine Bouillabaisse entstehen. Auch das ist im Libretto zu Into the Little Hill vor- syllable words. Er wird ständig auf das angular. Und dahinter findet man schliesslich einen Rest von Linien. which is crisp and gleichsam in seinem Gesang mitschwingen kann. die der for me. zuweilen that originally led to the blossoming of opera four hundred years ago at the gar in hohe Melismen. Benjamin’s answer to the melody “problem” in dodecaphony. dass er sich mit einer Person identifizieren oder the words. It contains virtually no three- Wort zurückgeworfen. Selbst wenn ich komplex I certainly don’t want a ’bouillabaisse’. where I place sehr dunkel. In a way. But behind them one can see the hintersten Kammer entdeckt man Zeichen und Hieroglyphen. Listeners always know where eine der wichtigsten Lektionen für mich. 152 153 . Das war Into the Little Hill its momentum and tension. und können dann doch ins Expressive ausbrechen. Hier werden sie wieder ernstgenommen: auf faszinierende is one the composer’s guiding principles: “I am not trying to create some Weise. kind of philosophical or intellectual clarity. damals vor vierhundert Jahren mit Claudio Clarity. The vocal geprägt: Es ist knapp formuliert. We are verwischte Strukturiertheit hält auch Into the Little Hill in steter Bewegung. sich die Oper einst aufschwang. taken straight to the heart of a tale that still unsettles us today. dass auch da jederzeit die Struktur zu hören eight or nine layers on top of one another.” It is precisely this kind of clarity. «In der Time is wearing down their profiles. in particular. Form is what gives music its energy. was auch George Benjamins Schreibweise expressive. fast wie in agility. melismatic passages in the higher registers. Benjamins Antwort auf die Melodiebildung der Dodekaphonie. aber ich möchte.Thomas Meyer: eine neue melodik jenseits der zwölftontechnik Thomas Meyer: a new approach to melody beyond twelve-tone Das hat Konsequenzen auf die Musik und auf die Melodik. ist. Der Zuschauer emotionally moved by their voices. auch Abwechslungs- time of Claudio Monteverdi. neun Schichten übereinander lege. Das gibt der Musik says. together with rich vocal variations and modulations. but also rich and flowing at times. Das ist schliesslich mein Job als Komponist. I want the form to shine through. the structure must always remain audible. almost parlando-like. im Wortfluss gleichsam kurz angebunden. Die Vokallinien werden deshalb klar geführt. Luminosity and entgegenkam. meine Musik ist nicht abgehoben. finds itself continually engaging with wird nicht dadurch bewegt. This is ultimately my job lastige Klarheit. allem das Grab eines jungen Prinzen im Tal der Könige besucht. does sometimes sound dark. there are no structural secrets that one has to brood over. are the qualities einem Parlando.” In 1992. the tomb of a ihre Energie. lines are clear. it is what allows us to decipher harmonies and polyphonies. Discovering these was a crucial lesson zieren.

basset man auf das Geheimnis dieser Erzählung gestossen. und dadurch erst entsteht ein dichtes und prägnantes. und sie führt. George Benja- One sometimes has the sensation of listening to a bizarre folk music ensemble. Die Musik erzählt. ja tatsächlich the music invites us to immerse ourselves in a mysterious fable. including the bass flute. Die Musik gibt uns aber keine simpel-eindeutige Antwort. emotional starkes Musiktheater. Zuweilen hat man den Eindruck. und so begegnet man hier etwas But these instruments are full of character and are used to great effect in weniger gebräuchlichen Instrumenten: Bassflöte. But far from giving us simplistic answers. Hinzu kommt ein einzigartiges Instrumentalensemble. ja geradezu als Parabel über die Rolle der Kunst. produces a sense keine Harfen und Klaviere). Bassetthörner. 154 155 . ist bezeichnend. contra bass clarinet. Musik als Theater. zu einer Katharsis. wo man steht. Es gibt keine George Benjamin. min liebt ungewöhnliche Klangfarben. the flügelhorn. sondern lässt uns vielmehr in das Geheimnis dieser Parabel eintauchen. knapp formuliert und auf den Punkt gebracht. incisive – occasionally eruptive and Kontrabassklarinette. conjuring up scenes. zuweilen aufbrechendes. bassoons. Flügelhorn. known for his love of unusual timbres. und dadurch wird for a highly original array of instruments. pithy and to the Banjo und Mandoline (aber kaum Perkussion. oboes.Thomas Meyer: eine neue melodik jenseits der zwölftontechnik Thomas Meyer: a new approach to melody beyond twelve-tone in ständiger Spannung. a parable on the role of art and the neglect charakterisieren. Man weiss jederzeit. die uns auch heute horns. einer bizarren of catharsis. scores his piece Strukturgeheimnisse. keine Oboen und Fagotte. aber auch emotionally powerful – musical drama. der missachteten Musik in einem demokratischen Staat. wie es sich der Komponist wünscht. das ungarische Hackbrett Cimbalom. point. creating a dense. the Hungarian cimbalom. Music as theatre. Music that narrates and. Into the Little Hill. can be Volksmusikgruppe zuzuhören. So lassen sich einzelne Szenen klanglich seen as a commentary on music. of music in democratic societies. denen man nachgrübeln müsste. Dass sich Into the Little Hill wie die anderen Texte auch als Kommentar zur Musik verstehen liesse. as the banjo and mandolin (no percussion. like the other texts Benjamin deploys. as well noch so befremden mag. harps or pianos). as the composer wished.

studies com- Loriod (Klavier) am Conservatoire position under Oliver Messiaen and National Supérieur de Musique in piano under Messiaen’s wife Yvonne Paris. 1976–78 nach Paris fliegt. 156 1976–78 157 . 1973–77 London. 1969 Writes his first composition. 1967–73 Studies piano privately with 1967–73 Marguerite Tury. Born in London on 31 January. beginnt er noch Flying to Paris once or twice a während seiner Schulzeit ein Stu- month while still at Westminster dium bei Oliver Messiaen (Kompo- School in London and living in Paris. Nach Beendigung der Schul- Loriod at the Conservatoire National zeit Vollzeitstudium in Paris. Erste Kompositionsversuche.und Kompositionsunterricht London. His father is in publishing and seine Mutter handelt mit Antiquitäten. Januar in London geboren. Indem er ein. Supérieur de Musique. Attends Westminster School in Klavier.Christa Zeller Christa Zeller George Benjamin – biographie und werkverzeichnis George Benjamin – timeline: Life and Works Am 31. Besuch der Westminster School. Klavierunterricht bei Marguerite Tury.bis zweimal monatlich 1960 Studies composition and piano 1969 1973–77 1974–76 privately with Peter Gellhorn. sition) und dessen Ehefrau Yvonne full-time thereafter. 1974–76 bei Peter Gellhorn. his mother is an antiques dealer. 1960 Sein Vater arbeitet in einem Verlag.

Kammerensemble Premiere of A Mind of Winter at the Sortilèges. Das Werk entstand nach The Snow Man des US-amerikanischen Dichters Wallace 1978–82 1979 1979–80 Flight for solo flute Ringed by the Flat Horizon for orchestra 1980 A Mind of Winter. ever to have his work presented at 1981 beim Aldeburgh Festival.S. ist der jüngste Komponist in der Benjamin is the youngest composer Geschichte der renommierten Proms. März in Cambridge Orchestra conducted by Mark Elder erregt die Aufmerksamkeit der Kritik. für Flöte solo Premiere of Octet with the semble unter der Leitung von Edwin Redcliffe Ensemble in London on Roxburgh am 24. Schliesst sein Studium an der Cam- Octet storm in the desert of New Mexico. für Sopran und the prestigious Proms. versity with Bachelor of Music und 1982 Bachelor of Arts degrees. Roxburgh. riert von T. setzung des Kompositionsstudiums UA von Octet mit dem Redcliffe En- Sonata for Violin and Piano 1981 poet Wallace Stevens’ poem The A Mind of Winter for soprano and Snowman. Benjamin are so impressed. lege der University of Cambridge. Februar in London. 1982 bridge University mit dem Bachelor Graduates from Cambridge Uni- of Music und Bachelor of Arts ab. London. London. 1980 durch das Cambridge Society Musical UA von A Mind of Winter am 26. 24 February. Critics sodass es am 25. The chamber orchestra piece was inspired by the American Sortilèges for piano Stevens. Juni 1978 Sonata for Piano ing his works. conducted by Edwin Das Olivier Messiaen gewidmete 1979–80 Ringed by the Flat Horizon war inspi- Ringed by the Flat Horizon. Nach Messiaens Pensionierung Fort- 1978–82 After Messiaen retires. August bei den BBC Proms gespielt wird. the piece is played again at the BBC Proms on 25 August. Eliots The Waste Land Ringed by the Flat Horizon was in- sowie der Fotografie eines Gewitters spired by T. and a photograph of a thunder- Die UA von Ringed by the Flat Horizon Premiere of Ringed by the Flat Horizon Orchestra unter der Leitung von by the Cambridge Society Musical Mark Elder am 5. wird 1978 Altitude for brass band Sonata for Piano 1977–78 Octet Faber Music. für Klavier Aldeburgh Festival on 26 June.S. continues studying composition under bei Alexander Goehr am King’s Col- Alexander Goehr at King’s College. für Blechbläser 1977–78 Faber Music. start publish- Benjamins Verleger. 1979 Flight.Christa Zeller: Biographie und Werkverzeichnis 1977 Christa Zeller: timeline: Life and Works Sonata for Violin and Piano 1977 Altitude. in Cambridge on 5 March. für Orchester Dedicated to Olivier Messiaen. Cambridge University. Eliot’s The Waste Land in der Wüste von New Mexico. 158 159 .

160 161 . UA von Jubilation. commis- 1985 am 16. für die Schallplatte mit turing Ringed by the Flat Horizon. für grosses Orchester und Leitung des Komponisten. 2 computerised Antara. Award. The title is 23. ein Auf- Meditation on Haydn’s Name. UA von Panorama am 14. Lili Boulanger Memorial Fund Lili Boulanger Memorial Fund Award. com- Klavier missioned by the BBC to com- 1982 trag der BBC zur Feier von Haydns 250. Fantasy on Iambic Rhythm for piano Fantasy on Iambic Rhythm. Der Werk- inspired by William Turner’s paint- titel ist durch William Turners Gemäl- ing Norham Castle. Rostrum of Composers der Unesco. Arbeitet auf Einladung von Pierre Boulez am IRCAM in Paris. At First First Light and A Mind of Winter. erstenmal als Live-Konzert gegeben. «Antara» bedeutet Panflöte in “antara” means panpipe in the lan- der Sprache der Inkas. commissioned by the 1985–87 1985–87 Antara for 2 flutes. für Ensemble UA von At First Light. Sunrise inspiriert. für Tonband Panorama. Boston.Christa Zeller: Biographie und Werkverzeichnis Christa Zeller: timeline: Life and Works Meditation on Haydn’s Name. einem Auftrag der Works at the IRCAM in Paris at the invitation of Pierre Boulez. einem Auftrag des IRCAM zur Feier des 10-jährigen At First Light for ensemble Jubilation. für Meditation on Haydn’s Name. composed in 1981. für Klavier conducted by the composer. dem Pianisten Paul Crossley zum played by pianist Paul Crossley. für 2 Flöten. Arbeit an Antara. am 15. Juli im Rah- performed live for the first time on men des Cheltenham Festival mit 15 July at the Cheltenham Festival. mit dem 1981 komponierten Klavier- and Sortilèges. de Norham Castle. November am IRCAM. Panorama. 2 «computerised IRCAM to commemorate the 10th keyboards and ensemble (inter alia keyboards» und Ensemble anniversary of the Centre George- sampled sounds of Andean pan- Bestehens des Centre Pompidou Pompidou (1987). At Ringed by the Flat Horizon. London. Meditation on Haydn’s Name for on 23 November. The word pipes) (1987). Light und A Mind of Winter. Premiere of Panorama on 14 November at IRCAM. Geburtstag. November in London. unter 1984 1982 Antara. zusammen memorate Haydn’s 250th birthday. für Klavier 1984–87 Inner London Education Authority. on 16 September. Sunrise. wird. tape piece UNESCO International Rostrum of Auszeichnung des BBC-Tonbands der Composers prize for the BBC record- UA von At First Light mit dem ing of the premiere of At First Light. Premiere of Jubilation. commissioned werks der London Sinfonietta. for the record fea- Boston. in the Royal Festival Hall. September in der Royal Festival Hall in London unter der Relativity Rag for piano 1984–87 1985 Jubilation for large orchestra and sioned by the Inner London Educa- mixed children’s group zwei Kinderchöre tion Authority. Premiere of At First Light in London At First Light. stück Sortilèges. piano 1984 Relativity Rag. guage of the Incas. eines Auftrags- for the London Sinfonietta and con- der Leitung von Simon Rattle am ducted by Simon Rattle.

phony Orchestra. Paris. Februar in London. April mit 1987 Premiere of Antara with the Ensem- dem Ensemble Intercontemporain ble Intercontemporain at Centre unter der Leitung des Komponisten Pompidou in Paris on 24 April. Premiere of Upon Silence with the 1989–93 Sudden Time for large orchestra 1990 Upon Silence for mezzo-soprano Fretwork Ensemble and Susan and 5 violas after a text by Upon Silence. London. UA von Upon Silence mit dem 1985–1994 recording of Antara. Paris. Light and A Mind of Winter. gespielt vom London on 4 February. Oktober in London. At First 1989–93 Sudden Time. mit Pierre Laurent Aimard am ersten conducted by the composer with Klavier im Centre Pompidou. conducted by the tung des Komponisten am 21. composer. UA von Upon Silence mit dem 1986 1987 ing Ringed by the Flat Horizon. conducted by the composer W. März composer in Paris at the Opéra im Rahmen des von ihm geleiteten Bastille on 21 March during the Musik-Festivals Carte blanche à George Carte blanche à George Benjamin music Benjamin an der Opéra Bastille in festival. UA von Three Studies for Piano am 1986 Premiere of Three Studies for piano in 4. für grosses Orchester 1990 Upon Silence. played by the Komponisten. Co-founds the Wet Ink Festival Wirkt als Mitbegründer des Wet Ink with the San Francisco Symphony Festival mit dem San Francisco Sym- Orchestra. Yeats (The long-legged fly) sopran und Streicherensemble in London on 30 October.Christa Zeller: Biographie und Werkverzeichnis Christa Zeller: timeline: Life and Works Als Visiting Professor für Komposi- Visiting Professor for Composition 1985–1994 tion am Royal College of Music in at the Royal College of Music in London. UA von Antara am 24. Upon Silence transcription for mezzo- Gramophone Award for the Nimbus soprano and string ensemble Gramophone Award für die Aufnahme von Antara bei Nimbus. Award und Grand Prix Académic Koussevitzky International Critics Charles Gros für die Schallplatte mit Award und Grand Prix Académie Ringed by the Flat Horizon. Pierre-Laurent Aimard playing the Koussevitzky International Critics first keyboard. 162 163 . 1992 Premiere of Upon Silence with the Ensemble Musique Oblique und der 1992 Ensemble Musique Oblique and Sängerin Susan Bickley unter der Lei- Susan Bickley. At First Charles Gros for the record featur- Light und A Mind of Winter.B.B. which the composer led. Transkription für Mezzo- Bickley. Yeats (The long-legged fly) der Leitung des Komponisten am 30. für Mezzosopran und Gambenensemble Fretwork und 5 Gambenspieler nach einem Text der Sängerin Susan Bickley unter von W.

UA von Sometime Voices. with Irvine Musiktage in Badenweiler. Akt von Caliban’s speech from Act 3 Scene II Shakespeares Der Sturm. Arditti and Pierre-Laurent Aimard. Chor Named a Chevalier dans l’ordre des und Orchester Arts et Lettres by the government of et Lettres ernannt. Juli. Juli conducted by the composer on 21 July im Rahmen des ersten – von ihm during the first Meltdown Summer mitbegründeten – Meltdown Summer Contemporary Music Festival at the Contemporary Music Festival am South Bank Centre in London. with William dem Hallé Orchestra und Chor Dazeley and the Hallé Orchestra and unter der Leitung von Kent Nagano choir. Manchester. The work is a setting of auf Calibans Monolog im 3. chorus and orchestra 165 . of Shakespeare’s The Tempest. 1994–2001 First Prince Consort Professor of Composition at the Royal College of Music in London. März im Rahmen der Römerbad Germany. France. on 16 March. für Bariton. Das Werk beruht 11 September. Played by the ponist seine vom Ensemble Modern Ensemble Modern and conducted by aufgeführten Werke dirigiert. für Komposition am Royal College of UA von Three Inventions for Chamber 1993 1996 Sometime Voices. Ben- South Bank Centre in London. 1993–95 Artist-in-Residence beim Hallé Three Inventions for Chamber Orchestra 1993–96 Als erster Prince Consort Professor 1993–95 Guest artist of the Hallé Orchestra Orchestra in Manchester. jamin is a co-founder of the festival. Music in London. 1995 Orchestra. für 4 Spieler (arrangiert Premiere of Three Inventions for nach einem Stück von Henry Purcell) Chamber Orchestra. conducted by Kent Nagano on am 11. Hall. 16. September. anlässlich des Eröffnungskon- Festival. as the opening concert of zerts am 27. bei dem der Kom- the festival on 27 July. Leitung des Komponisten am 21. the composer. Salzburger Fest- Betty Freeman for the 75th Salzburg spiele.Christa Zeller: Biographie und Werkverzeichnis Christa Zeller: timeline: Life and Works UA von Sudden Time mit dem London Premiere of Sudden Time with the 1993 Philharmonic Orchestra unter der London Philharmonic Orchestra. arranged by George Benjamin) 1996 Sometime Voices for baritone solo. commissioned by Freeman für die 75. commis- zur Einweihung der Bridgewater Hall sioned for the opening of Bridgewater Manchester mit William Dazeley. Erste professionelle Aufführung von First professional performance of Sonata for Violin and Piano mit Irvine Sonata for Violin and Piano at Romer- Arditti und Pierre-Laurent Aimard am bad Musiktage in Badenweiler. ein Auftrag von Betty Fantasia VII. Wird von der französischen Regierung zum Chevalier dans l’ordre des Arts Three Inventions for Chamber Orchestra 1993–96 in Manchester. 164 1994–2001 1995 Fantasia VII for 4 players (Henry Purcell. ein Auftrag Premiere of Sometime Voices.

the horn Hornkonzert. für Orchester 2000 Premiere of Palimpsest I with the don Symphony Orchestra unter der London Symphony Orchestra in Leitung des Widmungsträgers Pierre London on 2 February. Dirigiert die UA von Viola. Conducts the world premiere of Dirigiert die Uraufführung von Gerard Gerard Grisey’s Quatre Chants Griseys Quatre chants pour franchir le pour franchir le seuil with the London seuil mit der London Sinfonietta. für zwei Violen City Concert Hall. Palimpsest I. Debut als Operndirigent mit Caude Makes his operatic debut conduct- Débussys Pelléas et Mélisande am ing Claude Débussy’s Pelléas et Théâtre Royal de la Monnaie in Mélisande at the Théâtre Royal de la Brüssel. UA von Palimpsest I durch das Lon- Wird zum Henry Purcell Professor of Viola.Christa Zeller: Biographie und Werkverzeichnis Christa Zeller: timeline: Life and Works Wirkt als künstlerischer Berater für Artistic advisor to Sounding the 1996–99 Sounding the Century. the BBC Radio 3 retro- spektive zur Musik des 20. Berlin in a ceremony on 27 January. in Hamburg concerto. in Hamburg. Yuri Bashmet. 2002 First composer ever to receive the Komponist den Arnold-Schönberg- Arnold Schönberg Prize from the Preis des Deutschen Symphonie Deutsches Symphonie Orchester Orchesters Berlin. Composer-in-residence at the Tanglewood Festival (USA). Viola viola duo beginning of a close artistic seither eine enge Zusammenarbeit Wird Mitglied der Bayerischen 1997 Viola at the opening of Tokyo Opera der Einweihung der Tokyo Opera City Composer-in-Residence am Tanglewood Festival (USA). 166 Three Miniatures for solo violin Shadowlines for piano College London. dem final orchestral work. with Nobuko Concert Hall mit Nobuko Imai und Imai and Yuri Bashmet playing. verbindet. 2001 Composition am King’s College London ernannt. its dedicatee Pierre Boulez. Viola. Jahrhun- spective of 20th century music. 1997 Viola. Dirigiert die Uraufführung von Am 27. the 1999 cooperation. Viola bei Conducts the premiere of Viola. Februar in London. eine Retro- Century. Januar erhält er als erster 1999 Fine Arts. Monnaie in Brussels. für Klavier of Composition at the King’s Palimpsest I for orchestra 2001 Conducts world premiere of Ligeti’s Ligetis letztem Orchesterstück. Sinfonietta. derts von BBC Radio 3. 2000 Elected to the Bavarian Academy of Akademie der Künste. Three Miniatures for Solo Violin Named the Henry Purcell Professor Shadowlines. conducted by Boulez am 2. mit dem ihn 1996–99 2002 167 .

12. für Orchester Composer-in-Residence des Deut- Benjamin) Dance Figures for orchestra Composer-in-residence at Deutsches 2004–05 Symphonie Orchester Berlin. orchestrated by George Récit de tierce en taille (Nicolas de with the Ensemble Modern at the BBC Proms on 23 July. 2004 Récit de tierce en taille (Nicolas de Grigny. für Ensemble UA von Olicantus.Christa Zeller: Biographie und Werkverzeichnis Christa Zeller: timeline: Life and Works Erste vollständige Aufführung von First complete performance of Three 2002 Three Miniatures for Solo Violin mit Irvine Miniatures for Solo Violin with Irvine Arditti am 8. UA von Shadowlines. für Orchester UA von Palimpsest II (zusammen mit London Symphony Orchestra con- Palimpsest I) durch das London Sym- ducted by Pierre Boulez in London phony Orchestra unter der Leitung on 5 October. Benjamin) Piano Figures. Juli im Rahmen der BBC Proms. Laurent Aimard am 13. Juni in London. orchestriert von George by the composer. die das London Symphony Orchestra Premiere of Shadowlines. with 2003 Pierre-Laurent Aimard. in London werk von Betty Freeman. Concertgebouw Orkest Amsterdam Premiere of Récit de tierce en taille und des Cleveland Orchestra. as part of the concert von Pierre Boulez am 5. 10 pieces for solo piano UA von Récit de tierce en taille mit 2004 Piano Figures. 168 169 . Oktober in series “By George!” dedicated by the London. Concertgebouw Orchestra and the Debut als Dirigent des Koninklijk Cleveland Orchestra. Olicantus for ensemble Palimpsest II for orchestra Premiere of Palimpsests with the Palimpsest II. conducted dem Ensemble Modern unter der Grigny. einem Auftrags- 2002 2003 sioned by Betty Freeman. März in Badenweiler. composer. commis- dem Komponisten widmet. Arditti in Badenweiler on 8 March. Erhält den Royal Philharmonic Conducting debuts with the Royal Society Award für Palimpsest I-II. Olicantus. einem Über- Premiere of Olicantus. Society Award for Palimpsests. with the London Sinfo- mit der London Sinfonietta unter nietta conducted by the composer der Leitung des Komponisten am in London on 12 June. 2004–05 Retrospectives of his music in Stras- schen Symphonie-Orchesters Berlin. a surprise raschungsgeschenk zum 50th birthday tribute to Oliver 50. Leitung des Komponisten am 23. Knussen. Februar in Receives the Royal Philharmonic London. bourg and Madrid. im Rahmen einer Konzert- London Symphony Orchestra to the serie unter dem Titel «By George!». Retrospektiven seines Werks in Strasbourg und Madrid. Geburtstag von Oliver Knussen. mit Pierre- on 13 February. 10 Stücke für Klavier Dance Figures.

Dresden. erzählung der Geschichte des Premiere of Into the Little Hill (an Rattenfängers von Hameln). New York. August am LUCERNE FESTIVAL. Frankfurt. Mai in Chicago. UA der Bühnenversion von Dance Premiere of the stage version of Figures (Choreographie: Anne Teresa Dance Figures (choreographed by De Keersmaeker) im Théâtre de la Anne Teresa De Keersmaeker) at Monnaie in Brüssel im Mai. Alt) ble Moderne (Anu Komsi. Text: Martin Crimp Conducting debut with the Berlin UA von Piano Figures durch Pierre- Debut als Dirigent der Berliner Philharmoniker. Mai in Luxem- Erzählung für Sopran. Alt und Laurent Aimard in Luxembourg on soprano. Frankfurt. UA von Duet für Klavier und Orchester (der vierten Komposition für 2008 Duet für Klavier und Orchester Premiere of Duet for piano and orchestra (the fourth composition die Roche Commissions) mit dem Wid- for Roche Commissions) with its dedi- mungsträger Pierre-Laurent Aimard catee Pierre-Laurent Aimard and the und dem Cleveland Orchestra unter Cleveland Orchestra.Christa Zeller: Biographie und Werkverzeichnis Christa Zeller: timeline: Life and Works UA von Dance Figures mit dem Premiere of Dance Figures with the 2005 Chicago Symphony Orchestra unter Chicago Symphony Orchestra in der Leitung von Daniel Barenboim Chicago on 19 May. conducted by am 19. Mailand und Turin. Stationen in Amsterdam. Beginn einer internationalen 2007 Into the Little Hill begins an inter- Tournee von Into the Little Hill mit national tour including Amsterdam. conducted by der Leitung von Franz Welser-Möst Franz Welser-Möst at the LUCERNE FESTIVAL on 30 August. Milan Luzern. am 30. November im Rahmen des Bastille during the Festival Festival d’Automne in Paris. Dresden. eine lyrische Premiere of Piano Figures by Pierre- Laurent Aimard am 18. and Turin. a lyric tale for 2007 2008 Duet for piano and orchestra 171 . Liverpool. Hilary Summers. Wien. Philharmonic. text: Martin Crimp talisten. Daniel Barenboim. Lucerne. Sopran. 15 players. Thêatre de la Monnaie. Regie interpretation of the Pied Piper of und Ausstattung: Daniel Jeanneteau. 170 2006 Into the Little Hill. soprano unter der Leitung von Franck Ollu and Hilary Summers. New York. Kammerensemble mit 15 Instrumen- 18 May. Liverpool. with the Ensem- Komsi. Hamelin) designed and directed by mit dem Ensemble Modern (Anu Daniel Jeanneteau. d’Automne in Paris on 22 November. contralto and ensemble of burg. Brussels in UA von Into the Little Hill (Neu- May. 2006 2005 Into the Little Hill. contralto) an der Opéra Bastille am conducted by Franck Ollu at l’Opéra 22. Vienna.

Ensemble Modern. Ensemble Modern Orchestra (Nimbus: NI 5732) Into The Little Hill. George Benjamin. Richard Blake. Sudden Time. Ensemble Modern. Viola. Dietrich Henschel. mezzo-soprano. London Sinfonietta. soprano. London Sinfonietta. synthesizers. Mark Elder. Oliver Knussen. A Mind of Winter. Pierre-Laurent Aimard. George Benjamin. Pierre-Laurent Aimard. Tabea Zimmermann. London Sinfonietta (Nimbus: NI 5167) Upon Silence (both versions). Dance Figures. BBC Symphony Orchestra (Nimbus: NI 5075) Antara Sebastian Bell. baritone. synthesizers. soprano. BBC Symphony Orchestra (Nimbus: NI 5643) Shadowlines. piano (Nimbus: NI 1415) At First Light. Fretwork. pianos (Nimbus: NI 5713) Palimpsest I-II. Panorama. At First Light. Oliver Knussen. Sonata for Piano Antoine Tamestit. Hilary Summers. London Sinfonietta. Sometime Voices Anu Komsi. Three Inventions for Chamber Orchestra. Ichiro Nodaira. Mark Elder. A Mind of Winter. Pierre-Laurent Aimard. George Benjamin. flutes. At First Light. Franck Ollu. Olicantus George Benjamin. Three Studies. Sebastian Bell. Octet Susan Bickley. London Philharmonic Orchestra (Nimbus: NI 5505) Ringed by the Flat Horizon. BBC Symphony Orchestra. flutes. Sudden Time. contralto. Penelope Walmsley-Clark. Kent Nagano. Ichiro Nodaira.Auswahldiskographie / Selected discography Sonata for Piano George Benjamin. violas. George Benjamin. Ringed by the Flat Horizon Penelope Walmsley-Clark. Richard Blake. Viola. Deutsches Symphonie-Orchester Berlin. George Benjamin. soprano. Rundfunkchor Berlin (Nimbus NI 5828) 172 . Antara.

New York The Cleveland Orchestra conducted by Franz Welser-Möst .Roche Commissions A Novel Partnership in the international advancement of the arts Roche LUCERNE FESTIVAL Carnegie Hall.

Related Interests