You are on page 1of 1

Gäste  können  in  

Berlin  vieles  
kennen  lernen

Das   Partyleben   in   der   Hauptstadt   ist   imposant.   Dort   entdeckt   man   für  
jeglichen   Stil   eine   passende   Örtlichkeit.   Ruhigere   Bars   inkl.   entspannter  
Klänge   für   ein   ungestörtes   beieinandersein   und   plaudern   mit   Freunden  
beispielsweise.   Von   diesen   gibt   es   dutzende   inklusive   jeglichem  
Musikstil.   Doch   sogar   alle   hartgesottenen   Tanzfreunde   kommen  
komplett  auf  den  Fez.  Clubs  in  welchen  man  die  Nacht  tanzen  kann.
Gleichgültig   ob   Technomusik   oder   aber   Pop,   an   dieser   Stelle   ist   für   jedweden   Konzert   oder   Feierbegeisterten  
etwas   zu   finden.   Berlin   bleibt   somit   keinesfalls   bloß   für   geschichtlich   begeisterte   besonders   reizvoll   als  
Urlaubsziel.  Gerade  wer  in  großen  Städten  party  machen  möchte,  muss  Berlin  auch  mal  entdecken.  Kaum  in  
einer   anderen   Ortschaft   entdeckt   der   Besucher   so   viele   vielfältige   Leute   beziehungsweise   Vorlieben   sonst.  
Immerhin  ist  Berlin  selbst  die  bevölkerungsstärkste  deutsche  Stadt,  hier  leben  über  drei  Millionen  Menschen.  
Kulturfreunde   wie   auch   die   Spassbegeisterte   Liga   gelangt   hier   gleichermaßen   auf   seine   Kosten.   Allerlei  
Bereiche  in  der  Hauptstadt  erinnern  noch  an  die  innerdeutsche  Teilung.  Ein  Punkt  der  ohne  Frage  zum  Bild  
der   Stadt   gehört   bleiben   teile   der   deutschen   Mauer.   Heute   ist   Berlin   frei   von   Barrieren   und   für   sämtliche  
Touristen   gleichartig   frei   und   anziehend.   Bildungstechnisch   begeisterte   Leute   entdecken   dutzende  
geschichtlichen  Gebäude  und  sollten  sich  historische  Stellen  wie  jenen  Kanzleramt  besichtigen.  Nächtens  reizt  
dann   die   Klub   und   Kneipenszene   dieser   Stadt,   die   außerordentlich   unterschiedlich   ist.   Auch   für   Einkauf  
Jünger   gibt   es   einiges   zu   sehen.   Dutzende   beliebte   Modelabels   sind   in   der   Großstadt   mit   eigenen   Outlets  
vertreten.  Dort  darf  man  sich  selbst  in  aller  Ruhe  einmal  umschauen  und  evtl.  ein  paar  schöne  Dinge  mit  nach  
Hause   nehmen.   Falls   die   Motivation   besteht   kann   der   Gast   viele   Freizeitaktivitäten   sogar   mit   einem   Berlin  
Escort   zusammen   genießen.   Für   Schlafmöglichkeiten   gibt   es   sogar   in   jeglicher   Preisklasse   etwas.   vom   5*  
Hotel   bis   hin   zu   einer   Jugendherberge   ist   einiges   denkbar.   Jeder   der   also   bei   seiner   Bleibe   ein   wenig   Geld  
einsparen  mag  sollte  jenes  via  der  Herberge  tun.  So  bleibt  wieder  Knete  übrig  zum  shoppen.  Vorzüglich  für  
Jugendliche.   Welche   Person   sich   selber   ein   bisschen   mehr   Luxus   wie   auch   Wellness   gönnen   möchte,   findet  
aber   sogar   perfekt   hergerichtete   Hotels   in   vielen   Preisligen.   Dort   kann   man   jeder   Abend   ebenfalls   ideal  
ausklingen  lassen.  Jedoch  selbst  via  der  Havel  und  die  Spree  ist  die  Hauptstadt  prächtig  für  Fracht  aller  Art  
verbunden.  Als  praktischen  Nebeneffekt  wird  man  während  einer  Spreerundfahrt  mit  Escort  Berlin  gleich  an  
dem   Bundeskanzleramt   vorbei   fahren.   Hamburg   als   einer   der   größten   Umschlaghäfen   weltweit   wäre   ohne  
die   Elbe   bestimmt   kaum   zu   der   so   riesigen   Großstadt   geworden   und   auch   für   London   bzw.   Paris   sieht   es  
womöglich  ohne  Ozean  keinesfalls  derart  gut  aus.    Keinesfalls  lediglich,  dass  via  Wasser  die  Nahrungsmittel  
wie   auch   Baustoffe   transportiert   wurden.   Es   war   sogar   permanent   urbar   oder   gebührend   Wasser   für   Tiere  
sowie  Menschen  zur  Verfügung.  Auch  aus  diesen  Punkten  siedelten  sich  an  solchen  Gemeinden  immer  etliche  
Menschen  an.  In  diesen  Tagen  wird  es  den  meisten  Bewohner  Berlins  gewiss  schnuppe,  ob  hier  nun  die  Spree  
durch  die  Großstadt  fließt  oder  nicht,  weil  der  Mensch  keineswegs  mehr  derart  stark  angewiesen  von  jenen  
Strömen  ist.  Das  aktuelle  Fortbewegungsmittel  ist,  zusätzlich  zu  dem  Wagen,  die  Straßenbahn.