You are on page 1of 1

Schätzung der Midsagittalebene zur Bestimmung KE -UNIVER

SI

der Seitenlage maligner Strukturen des Halses


I C


R
VON-GUE

TMAGDEB
Ivo Rössling1, Peter Hahn2 , Lars Dornheim1,2

O -

U
T

R
T
O G

Institut für Simulation und Graphik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg,


1

2
Dornheim Medical Images GmbH, Magdeburg

Motivation
Kontext Ziel
In der HNO-Tumordiagnistik ist neben Durch Ausnutzung der Symmetrieeigen-
Größe und Infiltration die Seitenlage von schaft soll anhand einer geeigneten seg-
Tumor und lokalen Metastasen ganz ent- mentierten Struktur (Knochen) eine mög-
scheidend. lichst gute Schätzung für Lage und Aus-
Im Rahmen des Tumor-Staging muss der richtung der Midsagittalebene berechnet
Chirurg die Lateralität bewerten, auch werden.
wenn dies aus vorhandenen Segmentie- Dadurch soll eine automatische Bestim-
rungen bereits abgeleitet werden könnte. mung der Seitenlagen ermöglicht werden.

Methode
Ansatz
Für die automatische Bestimmung der Midsa-
gittalebene nutzen wir Segmentierungen der
Knochenstrukturen des Halses, welche als
Oberflächennetz vorliegen.
Die Symmetriessuche erfolgt durch Betrach-
tung des Orientierungshistogramms über die
Punktnormalen des Oberflächennetzes.

Algorithmus
Schritt 1: Hauptachsentransformation (bezüg-
lich der Dreiecke)
Schritt 2: Zusammentragen aller Vertexnor-
malen zum Extended Gaussian Image (EGI)
Schritt 3: Für jede Hauptachse: Projektion des
EGI und Bildung des 2D-Orientierungshisto-
gramms
Schritt 4: Spiegelung des 2D-Orientierungs-
histogramms
Schritt 5: Schrittweise Rotation des gespiegel-
ten Histogramms und Minimierung des qua-
dratischen Fehlers

Ergebnisse
Fallstudie
• Automatische Schätzung der Midsagittalebene in 10 Datensät-
zen des Halses mit segmentierten Strukturen.
• Seitenlagenbestimmung für alle segmentierten Strukturen (10
Tumore, 134 Lymphknoten) sowie Gesamteinschätzung zur La-
teralität des Befalls.

Ergebnisse
• Für 140 von 144 Strukturen konnte die Seitenlage automatisch
korrekt ermittelt werden.
• In 3 Grenzfällen wurde für Lymphknoten eine zur ärtzlichen Be-
urteilung gegenteilige Seitenlage klassifiziert.
• Für 4 Tumore wurde die Überschreitung der Midsaggitalebene
korrekt erkannt.
• Ein Tumor wurde durch den Arzt als "noch einseitig" deklariert.

Kontakt: Ivo Rössling, ivo.roessling@ovgu.de