MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

1

Gedächtnisnoti z

S

h:m:s Verbindung zur folgenden Sequenz >

Zitat

Wessen Standpunkt ?

Licht

Vorspann

0

00:00:00 00:00:19 Überblendung > Tanzszene

...

Unbekannt

Dunkel/Schwarz- Helle Schrift/ Starker Kontrast

Tanzszene

1

00:00:20 00:01:45 Doppelexposition + Überblendung > Zimmer

...

Objektiv

Starker Kontrast Violett/Blau/ Weiss

Kopfkissen

2

00:01:45 00:02:16 Abblende > Schwarz

...

Subjektiv

Low key/Milder farblicher Widerspruch

MD Autofahrt, Unfall, R überlebt

3

00:02:18 00:06:21

"Was soll das? Wir halten hier aber nicht !" Weicher Schnitt >

Auktorial/Subjektiv

Nacht/ starke Kontraste durch Autoscheinwerfer

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

2

Sounddesign

Bildindex

Verhältnis: Hören - Sehen

Stimmung

Intermedialität

Tiefer vibrierender Klang, dann Tuba und Klarinette

Buchstaben schmal, mit kantigen Rändern, HOLLYWOOD SCHRIFTTYP

grave maestoso

Ernste Stimmung

Classical Hollywood (Schrifttyp)

Der Bildraum besteht aus vier aufeinander gelegten Flächen, auf Swingmusik sehr laut, klanglich rein jeder dieser Flächen sieht man vier ohne Nebengeräusche (Studio), erst Paare tanzen; eine Fläche ist schwarz beim Abklingen Applaus und Stimmen ausgehöhlt; die Bodenebenen sind sichtbar verschieden Verschwommene Details einer Nachttischkommode neben einem Bett mit altrosa Bettbezügen, eine olivgrüne Decke liegt halbwegs über dem Bett.

Berauschend aber ohne Freude

Hektik, verhaltene Euphorie

50er Jahre, Swing, Luna Park, Karusell

Zu Beginn abstraktes Rauschen, dann schweres, angestrengtes Atemgeräusch, grosse Atmenpausen

Sehr langsame Kamerabewegung passend zu den langen Pausen der Atemgeräusche.

Erschöpfung, besorgniserregender körperlicher Zustand

Laura Ashley Farben, veraltetes Bettgarniturdesign

Am Anfang Windgeräusch, dann Kontrast zur Trauer erst bei der Orchester-Musik, Trauermarsch. Beschleunigung der Schnittfrequenz Quietschende Autoreifen im Konstrast im Moment des Unfalls. Dunkelhaarige Frau, dunkle Männer, zur Stille, die im Auto herrscht. Die Parallelmontage der Autos. Nach dem schwarze Limousine. Geräusche der fahrenden Gegenautos Zusammenstoss setzt die gleiche sind unterlegt mit Kreischen und Musik wieder ein, die vor dem Unfall Notrufen. die Fahrt begleitete.

Obwohl die Frau aufsteht und den Hang hinunter läuft, herrscht keine Erleichterung sondern Befremdung.

Lynch zitiert den Film DER TOD KOMMT ZWEIMAL von Brian de Palma. Dieser Film wurde ebenfalls auf dem Mulholland Drive gedreht und handelt von einem doppelten Mord.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

3

Los Angeles Nacht

00:03:08 00:03:21 Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Nacht/Stadtlichter

R geht den Hügel hinunter zum Sunset Bl, schläft vor einem Eingang ein.

4

00:06:22 00:08:05 Schnitt >

...

Auktorial/Subjektiv

Low key/ Nacht

Hauseingang

00:08:05 00:08:08 Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Nacht/ Dunkel

Polizei an der Unfallstelle

5

00:08:08 00:09:26 Überblendung >

"Hat jemand von den toten Jugendlichen Perlenohrringe getragen ?"

Auktorial/ Objektiv

Low key/Nacht

Los Angeles Nacht

00:09:02 00:09:05 und 00:09:15 00:09:20 Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Nacht/ Stadtlichter

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

4
Die Stadtbilder LA´s bilden während dem ganzen Verlauf des Films eine Ebene der Sichtbarkeit, die am direktesten die Befindlichkeit der hypostasierten Hauptperson visualisiert: sie befindet sich in der Nähe des Todes. Die Perspektive der Kamera symbolisiert in diesen Sequenzen den Blick des Fremden, des Anderen, der Materie, des Todes.

Beim Schnitt zum Stadtbild setzen die Streichinstrumente ein

Weitaufnahme

Ferne, Wehmut

Schuhabsätze auf Asphalt, Zikadengeräusche, Stromgeräusche

Untersicht, Normalsicht, Strassen Hollywoods in der Nacht, grelle Lichter, schmale Perpsektiven erinnern an expressionistische Atmosphären

Wartende Stimmung. Beim Vorbeifahren eines Polizeiautos schreckhafte Geräusche.

Befremdung, Verirrung.

Die Figur R wirkt wie eine leblose Puppe, die trotzdem gehen kann.

Stromgeräusch bei der Sicht des Eingangs aus der fremdartigen Perspektive.

Das irren der Figur in den leeren Durch den falschen Anschluss Strassen und das rare klacken der zwischen der einschlafenden R und Schuhabsätze kennzeichnen einen der Einstellung zum Hauseingang Erfahrungsraum, dessen Dimensionen entsteht die gleiche Befremdung, die so enorm sind, daß das Selbst als auch die Stadtbilder hervorrufen. kleiner Punkt warhgenommen wird. Der Dialog der beiden Polizisten ist unnatürlich langsam und die Verzögerungen, die so entstehen, lenken die Aufmerksamkeit auf die exakte explikative Funktion der Wörter.

Befremdung.

Funkgeräusche kombiniert mit Stadtgeräuschen. Musik, die einen deutlichen Kontrast zur Beerdigungsmusik der vorigen Sequenz erzeugt.

Zwei Polizisten am Unfallort. Westerneinstellung.

Die Befremdung wird in dieser Sequenz aufgelöst und weicht einem Wirklichkeitseffekt, der aber nicht glaubwürdig wirkt.

Die Einstellung referiert Doppelportraits aus der Photografie und der Malerei.

Der Blick des Todes, den die Stadtaufnahmen darstellen, verbindet sich hier mit dem Blick des Polizisten, der seinerseits auf die Stadt blickt.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

5

R geht in die Wohnung von T

6

00:09:26 00:11:11 Harter Schnitt>

...

Auktorial/Subjektiv

Normal/Innen

Winky's: Traum vom schwarzen Mann

7

00:11:11 00:15:58

"Ich hoffe, daß ich nie dieses Gesicht außerhalb des Traums sehen werde." Schnitt >

Auktorial/Objektiv

Normal/Tag

Telefon: Halle, Museumsartiger Raum, grünes Zim, Zim mit roter Lampe

8

00:15:58 00:17:05 Schnitt mit akustischer Klammer >

"Die kleine wird immer noch vermisst." - "Wie gehabt."

Auktorial/Objektiv

Normal/ undefinierte Tageszeit

B und AP am Flughafen LA

9

00:17:06 00:18:43 Schnitt >

"Also ich fass' es noch gar nicht !"

Auktorial/Subjektiv

Strahlender Tag / Aussen

AP in der Limousine

10

00:18:44 00:19:01 Überblendung >

(seltsames Lachen des älteren Paares)

Auktorial/Objektiv

Strahlender Tag / Aussen

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

6

Konstanter monotoner Streichton

Wohnung einer älteren Frau. Sie sucht ihre Schlüssel.

Leichte Spannung durch den Kontrast zwischen Streichton und stabilem, altem Interieur der Wohnung.

Verwirrung, Befremdung, Warten.

Unweigerlich denkt man an ein Bühnendekor oder eine Zeitschrift über Inneneinrichtung.

Die Sequenz beginnt mit dem Heulen Winkys/ Innen, zwei Männer an Die Sequenz wiederholt den eines Polizeiautos und endet mit dem einem Tisch sprechen über einen Befremdung, Spannung, Konflikt, Autounfall aus Sequenz 3 und Beunruhiger Kontrast zwischen plötzlichen Tod des Mannes, der seltsamen Traum, der mit dem Tod Not, Zusammenbruch. Die Stimmung visualisiert deren akustische Dramatik. Ruhigem Gespräch und begleitet wird durch ferne endet. Der Erzählende wirkt jung und erinnert an Notfalloperation, Hektik, Anstelle des Zusammenstosses zweier Hintergrundgeräuschen aus der Ferne. Funkgeräusche und Stimmen, die naiv. Der Zuhörende wirkt ungeduldig Ohnmacht. Autos haben wir hier die Begegnung akute Not signalisieren. und arrogant. des Mannes mit dem Monster. Klingelton elektronisch, Klingelton Die drei Räume, die zu den 3 analog vom Wandtelefon, Klingelton Telefonapparaten gehören, sind einen Ton Höher im Zimmer mit der entsprechend ausgestattet: roten Lampe, dann Übergang zu Gong- Postmoderne, Nachkriegszeit, Anfang Klang. 20. Jahrhundert. Die 3 Räume referieren die Abstrakte Struktur der Technologie und verwenden sie als visuelle Metapher für den Körper der hypostasierten Person.

Die visuelle Ebene dominiert die akustische. Die Klingeltöne durchbrechen das Bild relativ aggressiv.

In Passagen hängengeblieben. Das Telefon an der Stelle 00:17:00 ist identisch mit demjenigen an der Stelle 02:01:27 der S. 47.

Der Gong-Klang leitet eine melancholische Melodie ein.

Flughafen von LA, Rolltreppe, eine junge Frau trifft ein und verabschiedet ihre Reisebekanntschaft,ein älteres Paar; der Taxifahrer erwartet sie schon.

Ekstatischer Moment, Wunscherfüllung.

Glückliche Fügung des Schicksals.

Ankunft, Rolltreppe, Taxifahrt visualisieren das Ereignis der Empfängnis und Schwangerschaft.

Die junge Frau personifiziert die Vorahnung oder Erinnerung an etwas "Kleine" , die in der Sequenz der Autofahrt auf stark befahrener Tragisches, dass nicht rekonstruiert Gleiche Musik wie Sequenz 3 jedoch Auflösung der Tragik im Unwissen, in Telefonapparate als vermisst gemeldet Grossstadtstrasse und Überblendung werden kann. Die Beerdigungsmusik heller und undefinierter. der Vergessenheit. wurde. Die kleine wurde also im durch nächste Sequenz mit Palmen. aus Sequenz 3 ist hier zu einem Körper der hypostasierten Person als Präludium abgewandelt. vermisst gemeldet.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

7

Ü: Palmen Hollywood Hauseingang

00:19:01 00:19:20

...

Auktorial/Objektiv

Aussen/ Tag

Schnitt >

B geht in die Wohnung und trifft auf R

11

00:19:21 00:26:18

"Ich wusste nicht, dass jemand hier ist." Schnitt >

Auktorial/Subjektiv

Aussen Tag / Innen Low key

Ü: Grossstadt von oben, Tag

00:26:18 00:26:35 Schnitt > 00:26:35 00:32:14 (Halle: 00:29:0400:29:08 00:32:0200:32:06) Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Aussen/ Tag

Ryan Entairtainment: A und Produzenten

12

"Die kleine wirkt nicht in meinem Film mit! - Es ist nicht mehr Ihr Film!"

Auktorial/Objektiv

Aussen Tag/ Innen Low Key

A zerschlägt Windschutzscheibe

13

00:32:15 00:33:02 Schnitt >

"Sind die Brüder Castigliani aus dem Wagen gekommen?"

Auktorial/Objektiv

Aussen Tag/ Innen Low Key

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

8
Es gehört zu den Standard-Techniken zwei Szenen, die an verschiedenen Orten der Stadt stattfinden, durch eine Sequenz zu verbinden, welche die Stadt als solche ins Bild setzt. Die Stadtaufnahmen referieren in solchen Fällen den sogenannten establishing-shot. In Mulholland Drive bilden aber die Stadtbilder einen Teil des Blicks des Fremden, des Anderen, der Materie, des Todes.

Melodie aus S 3.

Frau und Mädchen in Wohnung aus S7. Begegnung im Badezimmer.

Die S. ist durch ihre Melodie verbunden mit S 3 und S 11. Der glückliche Unterton aus S 11 verwandelt die Tragik der Melodie zu leichter Hoffnung.

Die Begegnung der beiden Frauenfiguren im Bad deutet auf ihren Transformation eines Gefühls: das körperimmanenten Bezug. Das Vergessen des tragischen Ereignisses Mädchen visualisiert die empfangene ermöglicht einen neuen Anfang. Tochter. Die dunkle Dame ist ein Film Noir Frauentypus der Mutter. Durch die Referenz der Stadtbilder zum Blick des Fremden, des Anderen, der Materie, des Todes, erhalten diese Sequenzen ein besonderes Gewicht. Auf Filmebene stellen sie zwar die Verbindung zwischen den verschiedenen Orten dar, doch gleichzeitig verbinden sie die gezeigten Orte mit der Befindlichkeit der Hauptperson, die sich in der Nähe des Todes aufhält.

Büro einer Filmproduktionsfirma. S15 leitet einen neuen narrativen Plateau. Die tragische Emotionalität, Der Dialog zwischen den Männern Bühnenszene. Kamera: Halbnah, Nah, Strang ein: die Objektivierung des Filmbranche, Starsystem. Die Figur die von S1an ständig gemildert wurde, weist eine steigende Dynamik auf und Detail. Die Zwischensequenzen mit vergessenen tragischen Ereignisses. Adam Kesher verweist auf Martin wird hier objektiviert und in eine endet im offenen Konflikt. Die Sätze der Halle aus S 9 verbindet die Der vergesssene Konflikt wird hier Scorscese, den Regisseur der Mafiasaga tragischkomische Szene über die sprechen aneinander vorbei. Körpermetapher der Technologie mit zum Konflikt rund um die Besetzung DER PATE. Besetzung einer Filmrolle übersetzt. der Figurenproduktion in Filmen. einer Rolle in einem Film. Im narrativen Strang der Objektivierung formuliert sich das dramatische Ereignis als Akt einer Zerstörung, die die Zwangsentscheidung über die Rollenvergabe rächen will. Komisch-tragische Stimmung. Diese Die Figur des Regisseurs parodiert Szene transfomiert die unerträglichen einen Mafiaboss.Ihm wird die Schmerzen der Hauptfigur in Kontrolle über seine Filmdarsteller komsichtragische Ereignisse rund um genommen und er verwandelt sich in die Vergabe einer Filmrolle. eine komische und hilflose Figur.

Ein Schlagzeug im Hintergrund erzeugt leichte Spannung bis die Windschutzscheibe zerschlagen wird.

Strassenecke und Parkplatz, die Limousine ist das einzige Auto auf dem Parkplatz.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

9

B deckt R zu, die schläft

14

00:33:03 00:33:16 Schnitt >

...

Auktorial/Subjektiv

Innen /undefinierte Tageszeit

Halle: Dialog über Abbruch

15

00:33:17 00:34:45 Abblende schwarz>

"Sie wollen, dass wir Alles abbrechen ? Dann werden wir alles abbrechen."

Objektiv

Innen/ undefinierte Tageszeit

Büro 6. Stock:

16

00:34:46 00:39:11

"Also Bruder, Gott siehst du gut aus. Was hast du so gemacht?- Ach nur so ein paar Sachen.. einen Autounfall !" Schnitt >

Objektiv

Innen/ Tag

B telefoniert mit Tante/ erfährt von R das Problem. B und R öffnen R's Tasche, darin Geld und Schlüssel

17

00:39:12 00:42:55 Schnitt >

"Ich weiss nicht, wer ich bin."

Auktorial/Subjektiv

Innen/Tag

PINK's Ecke

18

00:42:56 00:43:50 Schnitt >

"Hast du eine Brunette, etwas ramponierte Frau auf der Strasse gesehen?"

Objektiv

Aussen/ Tag

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse
Die Eröffnung des neuen narrativen Ruhe. Die beiden Frauenfiguren Strangs mit Thema die begegen sich im Schlafzimmer. Die Filmproduktion ermöglicht eine Pause Mutterfigur wird von der Tochterfigur im narrativen Strang des Tragischen, versorgt. das von S1 bis S14 vorherrschte.

10

Keine

Keine

Keine

Digitale Halle, Scheibenhalle und Kurbelhalle mit gleichen Figuren.

Die Szene folgt unmittelbar auf die Der Beschluss über den Abbruch wird Szene des Schlafzimmers, in dem die auf der visuellen Ebene der Die Technologiemetapher verweist auf beiden Frauenfiguren sich befinden. Körpermetapher der Technologie Kafkas ausgelierferten Menschen im Der Dialog über den Abbruch steht in gefasst. Der Abbruch ist "Prozess". einem Gegensatz zur ruhigen unausweichlich. Stimmung in S17 und bedroht sie.

Der Dialog der beiden Figuren und die Diese Büroszene gehört zum Die Aktion der Figur A war komisch. Geräusche, Schüsse, Autosirenen, Irgendein Bürozimmer ohne narrativen Strang der Filmproduktion Die der Figur K ist ironisch. Dieser Das Verfahren Tragikkomik und steigern die tragischkomische definierten Arbeitsgegenstand, sehr und kehrt dessen Wirkung um. Konflikt wird visualisiert durch die Ironie als Elemente zweier Figuren zu Dynamik bis zum Schuss auf den enger Raum überfüllt mit Während dort die Figur A eine Parodie Verkettung der Unfälle, die zu Morden visualisieren, um die Dynamik zu Staubsauger, der qualmt und unbedeutendem Material. bildet, ist hier die Figur K Urheber des führen. erzeugen, die den Tod als Absurdität explodiert. Autounfalls. erscheinen lässt, wird von den Coen Brüdern in FARGO exakt umgekehrt Im narrativen Strang des tragischen Dialoge. Leise abstrakte Musik angewendet. Dort bildet die visuelle Wohnzimmer und Schlafzimmer aus Ereignsisses entwickelt sich das begleitet das Öffnen der Tasche von Ebene das Absurde Feld des Todes S7. Unverändert. Die Stabilität des Mutterfigur und Tochterfigur Geschehen sehr logisch. Auf die Rita. Die Musik mündet in die und die Figuren erscheinen darauf als Interieuers deutet auf die Insistenz der bewohnen die gemeinsame Wohnung Amnesie der Figur R folgt die Suche Grundmelodie aus S3, bleibt jedoch emotionalen Grundstimmung der der Hauptperson. nach Hinweisen. Der tragische Strang tragischkomische Spuren des Lebens. leise und entfernt, ohne tragisch zu Hauptperson. wird nun zu einer Detektivgeschichte wirken. weiterentwickelt. Die S ist durch eine akustische Die Figur des K aus S19 in Begleitung Klammer mit der vorigen verbunden. einer 'leichten' jungen Frau und eines Der narrative Strang von der Dialoge und Gelächter der Figuren. Mannes neben einem Imbissladen Filmproduktion, dessen ironische gehen zum Parkplatz, wo ein grosser Variante die Mordserie im Büro Wagen parkiert ist. Die Frau steigt ein. bildete, endet hier.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

11

B und R sprechen über das Geld

19

00:43:51 00:44:30 Schnitt >

"Fällt Ihnen irgendwas ein. - Ja, da ist etwas Wages."

Auktorial/Subjektiv

Innen/Tag

A unterwegs im Auto, Telefon mit Sekretärin

20

00:44:31 00:45:08 Schnitt >Palmen> Überblendung

"Du sollst den Cowboy treffen.Ich werde nach Hause fahren."

Auktorial/Objektiv

Aussen/Tag

Palmen

00:45:08 00:45:13 Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Aussen/Tag

B und R planen Anruf bei der Polizei

21

00:45:13 00:46:33 Schnitt >

"Ich frage mich, wo Sie unterwegs waren- Mulholland Drive, den bin ich entlang gefahren."

Auktorial/Subjektiv

Innen/Tag

A kommt zu Hause an, Streit mit seiner Frau

22

00:46:33 00:50:01 Schnitt >

"Vergiss, dass du' s gesehen hast. Es ist besser so.- Was machst du eigentlich hier?"

Auktorial/Objektiv

Aussen Tag/ Innen Tag

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse
Schlafzimmer, ein grosser Schrank mit Diese Sequenz führt die S. 17 weiter Kleidern und Hutkoffern. Die und entwickelt den tragischen Schrankwände sind im Jugendstil narrativen Strang zur bemalt und bilden ein wichtiges Detektivgeschichte. Element des Dekorartigen Aufbaus.

12

Dialog der beiden Frauenfiguren

Hoffnung

Die Tasche, ein fetischisiertes Objekt für die weibliche Figur, hier in Verbindung zu Geld, dem fetischisierten Objekt für Mutterliebe.

Telefongespräch und Strassengeräusche untermalt von leichter Intermezzo Musik.

Die frontale Nahaufnahme und der Das Auto frontal mit A am Steuer, der starke Dialog in Verbindung zur dabei telefoniert. Das Attribut entleerten Figur des Regisseurs deuten komisch ist von der Figur A darauf, dass diese Figur umformatiert. abgefallen. A ist wie eine leere Figur. weden wird.

Die komische Figur des A bildete zu Beginn ihres Einsatzes eine Ablenkung für die Hauptperson in Bezug auf ihre tragische Grundstimmung. Die Entleerung der Figur geschieht aufgrund der Verlagerung des narrativen Schwerpunkts auf die Detektivgeschichte. A befindet sich in einer figuralen Pubertät, gegenüber seiner nächsten Rolle. Denn die Hauptperson transformiert ihre tragische Grundstimmung.

Leises Dröhnen im Hintergrund.

Schlafzimmer

Die Sequenz führt den Dialog aus S 20 und S 22 weiter.

Die Grundstimmung des Tragischen hat sich ab hier definitiv zur detektivischen Geschichte gewandelt.

In mehreren postmodernen Filmen bildet das Motiv des Gedächtnisverlusts einen der narrativen Stränge. Vgl. MEMENTO.

Schlagzeug im Hintergrund. Bei Ankunft von A zu Hause setzt Intermezzo-Musik ein.

Einfamilien Haus, Swimming Pool.

Die Figur A hypostasiert in dieser Sequenz den Filmzuschauer. Die Infantilität Die komische Figur des A, der wegen des passiven Betrachters wird von A als Zerstörungsakt gegenüber der seiner verlorenen Kontrolle über die matriarchalen Symbolik visualisiert, die Lorraine personisfiziert, die aber Filmbesetzung zerstörerisch wurde, insgesamt von der Filmindustrie typisiert wird. Der tragische narrative Strang visualisiert hier seinen Konflikt mit und seine Transformation zum Rollenbesetzungskonflikt kulminieren hier in dem eigenen Milieu. einer paranoiden Heiterkeit, die für den Zuschauer entspannend wirkt.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

13

B und R gehen telefonieren und trinken Kaffe im Winky's.

23

00:50:01 00:54:06 Schnitt >

"Ich hab letzte Nacht ein Geräusch gehört, ist ein Unfall auf dem MD passiert?"

Auktorial/Subjektiv

Aussen/ Tag

Einer der Bodygards sucht A in seinem Haus und prügelt sich mit L und G

24

00:54:07 00:55:19 Schnitt >

"Ist Adam Kesher hier?"

Auktorial/Objektiv

Aussen Tag/ Innen Tag

Grossstadt, Nacht, von oben

00:55:19 00:55:27 Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Nacht/ Stadtlichter

A im Hotel PARK

25

00:55:27 00:59:16 Schnitt >

"Es gibt da wohl ein Problem mit Ihren Kreditkarten."

Auktorial/Objektiv

Nacht/ Innen/ Low key

Übergang: Haueingang Aussen

00:59:17 00:59:24 Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Aussen/ Tag

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse
Für den Detektivstrang bildet das Namensschild der Kellnerin, auf dem Diane steht, den ersten wichtigen Hinweis. Für den Strang des Tragischen bildet aber der Konflikt zwischen Namen und Rollen den ersten Hinweis, dass beide Figuren R und B ein und dieselbe Hauptperson figural auskleiden.

14
Der Name referiert den Mythos Die Figur R und die Figur B beginnen Demeters und ihrer Tochter Diana. ihre Rollen zu verwechseln. Obwohl B Dieser Mythos besitzt eine grosse in der Tochterposition steht, erinnert Bedeutung in der feminischen Theorie sich R daran, dass sie vielleicht Diane von der Tochter-Mutter-Bindung, wo heissen könnte. er als Gegenthese zu Freuds Ödipous behauptet wird.

Leises Dröhnen im Hintergrund mündet in eine kurze Melodie, als R sich an etwas erinnert.

Winky's

Die Hausklingel tönt wie eine kleine Kirchenglocke. Intermezzo Musik begleitet den Streit.

Die gleichen Räume wie S 25, das Haus des Regisseurs.

Musik, Körperstatur des Bodygards, Schlagtechnik und Reaktionen von Die Szene hypostasiert weiterhin die Position des Zuschauers, wie in S 25: Das Lorraine: typischer Handlungs- und leicht paranoide Vorgehen der Figuren kann als Visualisierung des Montagestil für Aufbegehrens des Zuschauers gegen den maternalen Modus des Films Unterhaltungssequenzen in interpretiert werden. Actionfilmen

Der Dialog zwischen A und Cooky bewirkt einen Bruch und beendet die komische Figuration von A definitiv.

Der Entleerung der Figur A folgt in Der narrative Strang der dieser S. eine Zeichnung seiner Ein heruntergekommenes Hotel. Filmbesetzung verliert sein komisches Konturen: Trotz seinem ernsten und Verwitterte Wände, alte Möbel Element und beginnt sich der sophisticated Dialog mit seiner erzeugen einen starken Kontrast zum Stimmung des anderen Strangs zu Sekretärin bildet er kein Haus mit dem Swimming Pool. nähern, der das vergessene tragische Charakterfigur, er bleibt eine Ereignis zum zentralen Konflikt hat. Karikatur.

Die Gestaltung des Zimmers im Park Hotel referiert die Comics von Enki Bilal, insbesondere "Die Frau der Zukunft". Darin zeichnet Bilal Paris und Berlin im Jahr 2020 in pastelfarbenen Tönen, die den Low Key Effekt des Kinos nachahmen.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

15

B und R: Stadtplan, Wahrsagerin und FAX

26

00:59:24 01:01:54

"Jemand ist in Schwierigkeiten."

Auktorial/Subjektiv

Innen/ Nacht /Low key

Schnitt >

A fährt hinaus und trifft den 'Cowboy'

27

01:01:54 01:06:25

"Dann der Schöne Abend. ... Aha, hier steht also ein Mann, der gleich zur Sache geht?" Abblende >

Auktorial/Objektiv

Aussen/ Nacht

Übergang: HOLLYWOOD, Tag

01:06:25 01:06:32 Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Aussen/ Tag

B übt mit R den Vorsprechtext

28

01:06:28 01:07:49

"Wenn mein Vater sieht, was du getan hast, wird er dich töten." Überblendung >

Auktorial/Subjektiv

Innen/ Low key

Coco mahnt B das Problem zu lösen

29

01:07:50 01:09:52

"Betty, sieh zu, dass du das Problem los wirst." Schnitt >

Auktorial/Subjektiv

Aussen/ Tag

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

16

Geräusche von tropfendem Wasser und leises Rauschen verstärken die ON-Geräusche des Ledersofas und der knarrenden Türe.

Wohnzimmer und Hof.

Die Erscheinung der seltsamen Figur, die von Problemen spricht Verwirrung wird durch den Einbruch der bedrohlichen Erinnerung erzeugt. funktioniert, wie eine Erinnerung Die dunkle Wahrsagerin bildet ein visuelles Klischee, mit dem die Hauptfigur daran, dass die Detektivgeschichte versucht die beiden narrativen Stränge wieder auseinander zu dividieren. keine wirkliche Detektivgeschichte ist.

Nur ON-Geräusche: Autofahrt und Dialog. Das Flackern des elektrischen Lichts bildet eine separate akustische Ebene, da es sich sowohl ON als auch OFF befindet.

Leerer Platz irgendwo undefiniert ausserhalb der Stadt. Die Figur des Cowboys ist streng und klassisch.

Die Szene mit dem Dialog der beiden Männer bildet das Zentrum des Befremdung, manchmal an der Grenze narrativen Strangs von der zum komischen. Filmproduktion.

Der Cowboy referiert das Westerngenre.

Nur Dialog

Die beiden Figuren stehen in der Küche.

Das Üben des Dialogs für das Die Szene referiert die Inszenierung Vorsprechen kündigt die weiblicher Filmfiguren im Film Noir Verschmelzung der beiden narrativen Es herrscht die Stimmung von und dekonstruiert sie, wenn sich Stränge an, des tragischen und der Normalität, Geschäftigkeit und Alltag. herausstellt, dass die Inszenierung ein Filmrollenbesetzung. Es kündigt Teil des narrativen Strangs von der darum auch die Verschmelzung der Filmrollenbesetzung bildet. beiden Figuren R und B an. Die 'Univsersalität' des Klassizismus wird hier als Kulisse ironisiert. Der Hof und der Teich mit kleinen ErosStatuen sind nicht nur Filmklischees sondern auch Mittelstandsklischees. Die Referenz von CASABLANCA erscheint vor dem Hintergrund der 'Normalität', die vorherrscht, als Dekonstruktion des männlichen Helden.

Dialog und ON-Geräusche, tropfendes Wasser, Schritte

Im Hof befindet sich ein Teichbecken mit zwei Statuen und einem Springbrunnen. Der Hof und die Häuserfassaden sind neoklassizistisch gestaltet.

Die Normalität weitet sich auch auf die Figur Cocos aus, die nun mütterliche Mahnungen auspricht.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

17

Hauseingang von Aussen, Auto fährt vorbei

01:09:53 01:10:08 Schnitt >

...

Auktorial/Objektiv

Aussen/ Tag

B fährt zum Termin

30

01:10:08 01:10:44

...

Auktorial/Subjektiv

Strahlender Tag /Aussen

akustische Klammer und Schnitt >

Die VorspieSzene von B

31

01:10:45 01:18:53 Akustische Klammer ab 01:18:48 Schnitt >

"Die stecken dich ins Gefängnis."

Auktorial/Subjektiv

Normal/ Innen

Filmstudio: B schaut zu

32

01:18:54 01:23:50

S1 und S2 singen vor

Auktorial/Subjektiv

Innen/ Low key

Schnitt > B und R fahren zur Wohnung von DS, Nachbarin, Leiche

33

01:23:51 01:32:32

"Ich habe das Appartment mit ihr getauscht." Überblendung >

Auktorial/Subjektiv

Aussen Tag /Innen dunkel

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

18
Dies ist der markanteste Übergang zwischen zwei Sequenzen, der den Todesblick referiert. Während es auf Filmebene sehr logisch erscheint, dass B vor der Eingangstüre erscheinen wird, da sie vorher aus dem Zimmer hinausging, ist der Schnitt zur Strasse und die Halbnahe Aufnahme des vorbeifahrenden Autos, dass in keinem Verhältnis zum Filmgeschehen steht, völlig unnachvollziehbar und wirkt äusserst befremdend. Diese Sequenz steht in direkter Verbindung zu S 3 und wiederholt deren Figuren (Auto, Männer).

Die Musik aus S 10 (Rolltreppe am Flughafen)

B ist glücklich und strahlt wie in den weissen Bilder in S 1 (Tanzszene)

Die Szene wiederholt die Dynamik der Ankunft am Flughafen. Im Filmgeschehen verbindet sich an dieser Stelle der narrative Strang der Filmrollenbesetzung mit dem des tragischen Vergessenen Ereignisses

Erwartung, Schnitt und Affekttechnik sind vom Typ 'Happy End'.

Dialoge

Ein Brüoraum, sehr eng und überfüllt. Verweist auf das Büro aus S 19 (Mordserie)

Normalität bildet auch in dieser Sequenz die Hauptstimmung

Die separat begonnenen Erzählstränge von R's Tragik und B's Filmrolle kulminieren in der Szene, die ein beendetes Liebesverhältnis als Probe darstellt.

Der Appartmentkomplex visualisiert die körperliche Verbindung der beiden Dialoge und Performances der Frauenfiguren, die bisher nur im DarstellerInnen. Appartement von R zu sehen war. Hier dehnt sich das Körperbild aus und umfasst mehrere mögliche Appartments. Die Verwechslung der Die Detektivkodierung entpuppt sich Hausnummern und der Blickkontakt Ein undefinierbares Geräusch als fake, wenn die Hinweise sich als zwischen R und Nachbarin von D Offener Widerspruch zwischen Sehen unterlegt die Szene und steigert sich zu leere Hinweise herausstellen. Die deutet auf die Auswechselbarkeit der Junggesellenappartments mit Gärten und Hören. Obwohl bei Nr. 12 eine einem dramatischen Cressendo, dass Wohnung Dianes, in der die Leiche Figurationen, mit denen die und Siedlungscharakter. Frau die Tür öffnet, sagt B vor App. vom Türklopfen abrupt abgebrochen gefunden wird, ist der zentrale Punkt Hauptfigur das tragische Ereignis Nr. 17, dass da auch niemand sei. wird. des Films, an dem die narrativen auskleidet. Stränge zusammenbrechen. Die Bühne im Studio ist im 50er Jahre Während der Performance der Modus inszeniert und auch die Sängerin, die A bevorzugen soll, technische Ausstattung ist aus der begegnen sich die Blicke von A und B. gleichen Zeit. Diese Dopplung wirkt Kurz danach läuft B aus dem Studio befremdend. hinaus. Wenn sich die Blicke von A und B begegnen, beginnt die Verflechtung der beiden narrativen Stränge, des Tragischen und der Filmrolle.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

19

R ändert Frisur

34

01:32:32 01:33:48

A hilft B mit Perücke

Auktorial/Subjektiv

Innen /Low key

Überblendung >

B und R Liebesszene, danach will R ausgehen

35

01:33:48 01:39:22

"Hast du das schon mal getan?- Ich weiss nicht." Schnitt >

Auktorial/Subjektiv

Innen /High key

B und R fahren zum Club und gehen hinein

36

01:39:23 01:40:35

"No hay banda"

Auktorial/Subjektiv

Aussen Nacht/ Low key

Schnitt >

B und R sehen die Vorstellung im Silencio

37

01:40:36 01:48:00

"Llorando"

Auktorial/Subjektiv

Innen/ Bühnenbeleuchtung /Low key

Schnitt > B und R gehen ins Haus, zuerst verschwindet B dann R

38

01:48:01 01:50:29

...

Auktorial

Aussen Nacht /Innen

Black out Schnitt>
R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

20

Undefinierbares Rauschen, dröhnender Ton und vibrierende Klänge im Hintergrund.

Vorwiegend Nah- und Detaileinstellungen im Bad und im Schlafzimmer.

Das Spiegelbild der beiden Figuren Die Dramatische Stimmung kulminiert beendet ihre separate Darstellung für im Bild vor dem Spiegel, auf dem sich die Hauptfigur und bereitet den beide Figuren sehen. Übergang zu ihrer Verschmelzung vor.

Die tragische Musik aus S 3 in gleicher Intensität

Die Liebesszene

Die tragische Musik transportiert die Erinnerung an das tragische vergessene Ereignis, das von Anfang an dem Filmgeschehen unterlegt ist.

Die tragische Musik übersteigt und absorbiert die Liebesszene, die ihren illusionären Charakter im Bild der Verschmelzung beider Gesichter sichtbar macht.

Der Inzest zwischen Mutter und Tochter kann hier sichtbar werden, weil die Tochter bereits tot ist.

Strassengeräusche, undefinierbares Rauschen, das sich nähert. Beim Eingang zum Club: ein starkes SogGeräusch.

Verschwommene Aufnahmen der nächtlichen Strassen während der Taxifahrt. Man erkennt nur abstrakte Linien und Formen.

Der Eingang des Clubs wird vor der Ankunft der beiden Frauenfiguren aus grosser Distanz und Unterprespektive gezeigt. Bei Ankunft des Taxis: Beschleunigte Kamerafahrt bis zum Eingang, Schnitt, der vom Inneren des Eingangsbereichs zu den Arkaden des Bühnenbildes wechselt.

Bühnenbild und Performance Das melacholische Lied der Sängerin löst Erschütterung und Trauer bei den Referiert Illusionstechniken der Ein Saxophon und elektronische visualisieren die Unwirklichkeit der beiden Figuren aus. Der plötzliche Tod der Sängerin wiederholt den Romantik. Man findet in dieser Szene Klänge begleiten die Performance des Liebesszene aus der vorigen S., die nun plötzlichen Tod des Mannes hinter dem Winkys und signalisiert den auch einige Verweise auf "The Magiers. Donner, Blitze, sphärisches beide Figuren aus der bedrohlichen Zustand der Hauptfigur erneut. Ein Vergleich der beiden Szenen Elephant Man", z.B. die Kleidung des Rauschen. Das Lied der Sängerin. Zuschauerposition im Theater zeigt: Der Mann beim Winkys stirbt auf der akustischen Ebene (Ton setzt Magiers und das Bühnenbild. betrachten. aus), die Sängerin stirbt visuell (Körper fällt um). Schuhabsätze auf Stein, dann im Schlafzimmer fernes Rauschen, bei Zoom in die Blaue Box: SogGeräusch, wie beim Eingang des Clubs.

Die Tochterfigur ist verschwunden

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

21

Tante, Zimmerwechsel Cowboy

39

01:50:30 01:51:48

...

Auktorial

Innen/ Low key

Überblendungen > Es klopft. B wird geweckt, Nachbarin holt ihre Sachen

40

01:51:48 01:54:48 Schnitt >

"Komm schon Diane, es ist jetzt drei Wochen her."

Subjektiv

Innen/ Low key

B sieht R in der Küche

41

01:54:49 01:55:38

"Camilla, Du bist gekommen."

Objektiv

Innen/ Low key

Schnitt >

B macht Kaffee

42

01:55:39 01:56:28

...

Subjektiv

Innen/ Low key

Match Cut > B und R Liebeszene und Streit auf dem Sofa

43

01:56:29 01:58:00

"Es ist wegen ihm, nicht."

Objektiv

Innen/ Low key

Harter Schnitt >
R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

22

Bedrohliches sphärisches Rauschen.

Überblendungen zwischen Trennwänden in Wohnung T und Wohnung aus S. 40 (Diane Selwyn)

Die Trennwände der beiden Wohnungen visualisieren die Membranen, welche die beiden Figuren miteinander Verbinden und trennen. Nachdem das tragische vergessene Ereignis, das von Anfang an dem Film unterlegt ist, im Verschwinden der Tochterfigur seinen Höhepunkt erreicht, wandelt sich der Zustand der Hauptperson dramatisch. Die Identität der Trennwände, die durch die zweifache Ab- und Auffblende sichtbar wird, verdeutlicht zugleich das beide Wohnungen visuell formulierte Befindlichkeiten der Hauptperson darstellen, die nur in einen anderen Zustand übergeht, wenn sie als Figur anders aussieht. In dieser Sequenz deutet vieles darauf hin, dass wir es mit der Filmrealität der Das laute Klopfen an der Tür, weckt gezeigten blonden Figur zu tun haben, die nun Diane heisst und die vorher die vorherige Tochterfigur, die aus geträumt haben soll. Einzig die Erzählperspektive, zeigt, dass wir es mit einer S.38 verschwand. Doch es weckt sie Interpretation der bisherigen Ereignisse zu tun haben, die alle von der gleichen als eine Figur, die nun das Tragische Hauptperson vorgestellt werden, die Person aus S.2., die wir nicht sehen. Die personifiziert. Figur Diane personifiziert die Tragik des vergessenen Ereignisses des Todes der Tochter.

Nur Dialoge und ON-Geräusche

Ein Wohnzimmer und offene Küche mit Ausstattung aus den 1950er Jahren. Die Wohnung sieht unbelebt und Bühnenhaft aus.

Stille

Die Verknüpfung der beiden narrativen Stränge Detektivgeschichte und Die Realitätsebene, die durch das Aufwachen der Figur visualisiert wird, Filmrollenbesetzung resultiert aus dem Verschwinden der Tochterfigur, die bewirkt gleichzeitig die Reaktivierung des narrativen Strangs von der den ersten Teil des Films geprägt hatte. Der narrative Strang der Tragödie der Detektivgeschichte und diejenige von der Filmrollenbesetzung. Diese lässt das unsichtbaren Hauptfigur wird von ihr selbst als Film-Noir Klischee Erscheinen der dunklen Figur zu einem Hinweis werden. interpretiert und visualisiert. Die filmische Realität, in der sich die Figur Diane befindet, ist ein Das tragische Ereignis, wurde im ersten Teil des Films von R personifiziert Die Sequenz visualisiert den seelischen Bühnenbild im Filmbild. Die enorm und als ein vergessenes Ereignis dargestellt. Mit dem Verschwinden der Zusammenbruch, den die Hauptfigur grosse Küche und die unbelebten Tochterfigur brach diese Personifizierung zusammen. Der zweite Teil des erlitt, nachdem die Tochterfigur Einrichtungsgegenstände sind Films visualisiert daher die letzten Versuche der Hauptfigur, den Konflikt zu verschwand. malerisch hervorgehoben in ihrer lösen und sich zu erinnern. Stilisierung und Leere. Die inzestuöse Verbindung zwischen Mutter und Tochter, die einen Teil des narrativen Strangs im ersten Teil des Films bildetet, wird hier als homoerotische gescheiterte Beziehung visualisiert.

ON: Kaffemaschine, Schritte.

Die Darstellung der beiden Frauenfiguren erfüllt alle Erwartungen Der abrupte und unerwartete Abbruch der Szene durch Camilla bildet eine Die Liebesszene auf dem Sofa ist des Zuschauers an ein homoerotisches Wiederholung und Umkehrung des tatsächlichen tragischen Konflikts, den die unterlegt von einer trägen, jazzartigen Klischee. Die High Key Ausleuchtung Figur im ersten Teil nicht erinnern konnte. Hier wird er als bewusster Akt und eher nicht erotischen Musik. unterstreicht die Perfektion des inszeniert, der die Detektivgeschichte zur Film -Noir- Geschichte macht. Klischees aber auch seine Künstlichkeit.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

23

Studioszene: Kuss R und A

44

01:58:00 02:00:04 Doppelte Abblende Schwarz>

Wie man einen richtigen Kuss gibt.

Auktorial/Objektiv

Innen/Studio/Low Key

B und R Streit an der Tür

45

02:00:07 02:00:19 Schnitt >

"Nein, nein, auf gar keinen Fall. Es ist nicht leicht für mich."

Objektiv

Innen/ Low key

B masturbiert auf dem Sofa

46

02:00:19 02:01:28

Telefon klingelt.

Subjektiv

Innen/ Low key

Schnitt > B bekommt Tel von R und Einladung nach MD

47

02:01:28 02:02:44 Abblende Schwarz>

"Der Wagen wartet vor der Tür, kommst du?"

Objektiv

Innen/ Low key

B wird mit zum MD gefahren, R holt sie ab

48

02:02:44 02:03:57 Schnitt >

"Eine Abkürzung, komm mit mein Schatz !"

Objektiv

Aussen /Nacht/ Low key

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

24

Die Szene bildet bereits für den In dieser Sequenz wird deutlich, dass die dargestellte homoerotische Die doppelte Inszenierung Eine sentimentale, klischierte narrativen Strang des Tragischen eine Beziehung der beiden Figuren ein Element der Film-Noir-Ebene bildet, die verdeutlicht, dass der zweite Teil des Gitarrenmelodie in F-Minor begleitet Inszenierung, die so verdoppelt wird, nach dem seelischen Zusammenbruch der Hautpfigur im 1. Teil versucht, den Films einen Versuch der Hauptperson die Verratsszene mit dem Kuss im weil sich der narrative Strang aus Teil 1 ungelösten Konflikt durch eine Interpretation zu beherrschen. Dass es sich bei darstellt, den Konflikt zu lösen, der Auto. zum Film-Noir-Klischee gewandelt der Interpretation um ein Klischee handelt, zeigt den Endzustand und die dem gesamten Film unterlegt ist. hat. Verzweiflung der Hauptperson an. Was als eine logische Begründung erscheint, zeigt sich hier für die fimische Realität als das unwahrscheintlichste: Die Abendbekleidung der femme fatale an der Türe ist ein Stereotyp, da es ja Tag sein soll und die Figur Diane erst gerade aufgewacht. Die Normalbekleidung der Tochterfigur im Bademantel, zeigt den Konflikt zwischen Filmrealität und Befindlichkeit der Hauptfigur. In der Filmrealität kann die Hauptfigur den Konflikt visualisieren aber nicht lösen. Die Differenz zwischen Aussen und Innen in dieser Szene an der Tür kündigt das Zusammenbrechen auch dieser Version der Konfliktlösung an. Der Schnitt zur Masturbationsszene auf dem Sofa durchschneidet alle Der wirkliche Tod der wirklichen narrativen Stränge, die von der Hauptfigur entwickelt worden waren um das Tochter der Hauptfigur, der das tragische Ereignis zu erinnern. Das klingelnde Telefon verbindet die Ereignis bildet, das dem gesamten Hauptperson erneut mit der Metapher der Technologie, die dafür steht, dass Film als vergessenes Ereignis unterlegt die Entscheidung für den Abbruch des Lebens bereits gefällt worden ist. Beim Die Darstellung der Masturbation ist, wird von der Hauptperson in Telefon handelt es sich um die exakte Wiederholung des dritten Telefons aus visualisiert den Zusammenbruch der dieser Sequenz realisiert. Der Sex wird Vorstellung der Hauptperson. Die S. 8 (00:15:58 00:17:05) hier in seiner sterilen, mechanischen Figur Diane als Personifizierung des Form dargestellt, in welcher er das tragischen Ereignisses erreicht ihren komplementäre des Todes bildet. Vgl. Höhepunkt bei den Zomm-In /Zoomauch D. Lynchs "The Straight Story": Das Abendkleid der Tochterfigur ist Out Sequenzen auf die Mauer. Der Film ist konstruiert, anhand der ein Mädchenkleid und sie trägt eine Linie (Strasse, Fahrt), die den Tod von Mädchenfrisur. der Geburt trennt. Der Motor des Traktors ist die Figur für Sex. Die narrative Konstruktion der Hauptfigur im zweiten Teil des Films, mit der Wiederholung ohne Abweichung, also sie den Konflikt lösen wollte, der im ersten Teil des Films zum verschwinden zweifache Wiedergabe der gleichen der Tochterfigur geführt hatte, führt zur Personifizierung der Hauptfigur als Sequenz in einem Film kann man als Tochterfigur. Weil die Hauptfigur sich nicht erinnern kann an das tragische einen grundlegenden Unterschied Ereignis, wiederholt sie dessen Geschichte als wäre es ihre eigene. zwischen Film und Traum betrachten.

Dialog und ON-Geräusche

Telefon Klingelt bei 27

Die Musik aus S 3 wiederholt sich hier identisch

Die Fahrt der Limousine aus S3 wiederholt sich hier identisch

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

25

B und R steigen den Hang hinauf

49

02:03:58 02:05:22 Schnitt >

...

Objektiv

Aussen /Nacht/ Low key

Am Pool des Hauses von A: B, R, Coco

50

02:05:22 02:06:53 Schnitt >

"Ich habe mich verspätet, entschuldigung.!"

Auktorial/Objektiv

Innen/ Low key

Gesrpäch am Tisch

51

02:06:54 02:10:30 Harter Schnitt >

B unterhält sich mit coco, A und R sind ein Paar

Auktorial/Objektiv

Innen/ Low key

B mit Killer im WINKY's

52

02:10:31 02:12:16

B zeigt w ein Foto und gibt ihm Geld, er zeigt ihr einen Schlüssel Überblendung >

Objektiv

Innen/ Low key

Schwarzer Mann mit Papiertüte

53

02:12:16 02:13:16

Weisse Alte kommen aus dem blauben Kubus Schnitt >

Objektiv

Aussen/ Nacht

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

26

Die Musik aus S 3 wiederholt sich und Der Aufstieg der beiden Personen visualisiert den Sterbeprozess der Hauptfigur, der seinen Punkt der steigert sich zu ihrem Höhepunkt für Unumkehrbarkeit erreicht, wenn der Stadthintergrund zum Bestandteil der als Realität vorgestellten Interpretation der den gesamten Film, wenn die beiden Hauptfigur wird. An dieser Stelle löst sich die Unterscheidung zwischen Vorstellung und Realität der Hauptfigur auf. Figuren den Punkt erreichen, an dem Die Sequenzen der Stadtbilder, visualisierten bisher die Distanz der Hauptperson zu ihren Interpretationen, die durch das Stadtbild im Hintergrund den objektiven Blick einer auktorialen Kameraeinstellung angezeigt wurden. Wenn hier die Vorstellungen mit dem erscheint. Stadtbild verschmelzen und die Musik ihren Höhepunkt erreicht ist die Lösung des Konflikts unabwendwendbar. Die Sequenz signalisiert den Versuch Die Verlegenheit der Figuren am Pool und die Verzögerung mit der sie Die Referenz von E. Hoppers Malerei der Hauptperson, den narrativen sprechen, erzeugt einen Leeraum zwischen sehen und hören, der die filmische kann man in dieser Sequenz dem Strang der Detektivgeschichte und der Realitätsebene der S 2 referiert. Der Raum zwischen sehen und hören Detektiv-Narrativ zuordnen, das mit Fim-Noir-Geschichte weiterzuführen, ermöglicht hier dem Zuschauer die Atempausen der Hauptperson in S 2 als dem Filmrollennarrativ verschmolzen der aber bereits zerbrochen und den Ort zu verstehen, an dem sich die narrativen Stränge gestalten. ist. ausweglos wurde. Die Konstellation des Film-Noir-Narrativs, dargestellt durch R und A als Paar, bei gleichzeitiger Präsenz der Cowboyfigur aus dem Filmrollenbesetzungs-Narrativ, dargestellt durch die Erzählung der Tochterfigur, visualisieren 2:06:04-02:07:02: Die verschwommene die Verschmelzung der Interpretationen der Hautpfigur und die Verschmelzung der beiden Figuren -Mutterfigur und Darstellung des Festtisches referiert Tochterfigur- die zum Tod der Hauptfigur führt. Die Übergänge sind hier als verschwommene abstrakte Bilder zu das letzte Abendmahl und kann dem sehen, die auf die materielle, mechanische Ebene verweisen, wie auch der Sex in S. 46. Die Hauptfigur bewegt sich in narrativen Strang der Hauptperson diesen Sequenzen nicht nur zwischen allen Narrativen Strängen, die sie erzeugt hat, sondern zwischen ihrem eigenen zugeordnet werden. Leben und ihrem eigenen Tod. Dass der Übergang vom Winky´s zum Wohnzimmer der Figur Diane über die Sequenz mit dem Schwarzen Mann im Hinterhof des Winkys führt, verknüpft die narrativen Stränge des 1. und des 2. Teils des Films. Das vergessene Tragische, die Filmbesetzungsgeschichte, der FilmNoir mit homoerotischem ödipalen Konflikt und die tragische Ironie der Mordserie, die im Büro im 6. Stock begann. Alle Interpretationen der Hauptfigur lösen sich auf und bringen sie ihrem eigenen Tod nahe.

Leise Unterhaltungsjazz, Dialog am Pool.

Leise Unterhaltungsjazz.

Diane und der Killer an einem Tisch im Winky´s. Dort, wo sie bereits Die Geräusche des zerbrechenden geträumt hatte, dass ein Mann sterben Geschirrs haben die gleiche Funktion, wird und auch gestorben ist, sitzt sie wie das Klopfen an der Tür, dass die nun selbst um jemand anderen zu Figur Diane weckte. töten und ihren eigenen Tod abzuwenden.

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

27

B auf dem Sofa gerät in Panik und erschiesst sich

54

02:13:17 02:15:20

B stirbt

Objektiv

Innen/ Low key

Überblendung >

Schwarzer Mann, Stadtlichter B und R weiss

55

02:15:20 02:16:12

Beide Frauenfiguren als weisse Schatten vor dem Hintergrund der Grossstadt. Überblendung >

Objektiv

Low key

Silencio

56

02:16:12 02:16:28

Frau sagt: Silencio

Auktorial

Low key

Abblende

Abspann

57

02:16:28 02:20:30 Abspann

...

Auktorial

Normal

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane

MULHOLLAND DRIVE

Sequenzanalyse

28

Der emporsteigende Rauch bildet hier Im Bühnenbild des Wohnzimmer eine direkte Referenz zur Der Rauch bildet auch in anderen tauchen die beiden älteren Figuren auf, Vorstellungswelt der Hauptfigur aus S. Filmen Lynchs eine Ebene des die die Ankunft der Tochter am 2, welche die realitätsebene des Films Visuellen, die zwischen den Flughafen begleitet hatten. Das bildet. Wahrnehmungsschichten der Figuren Sinnbild des Todesblicks, welches vermittelt. Vgl. z.B. "Lost Highway", durch die Stadtbilder dargestellt wurde, worin die Hütte in der Wüste den erhält in dieser Sequenz in den Figuren männlichen Körper visualisiert, dessen des älteren Paares, die den glücklichen Transformationen vorwärts und Moment der Empfängnis begleitet Mutter und Tochter sind glücklich vereint in ihrer engelhaften Form vor dem rückwärts durch die brennende und hatten eine personale Konfiguration. Stadtbild LA´s, dass nun, wie ein Drehkarusell seine schönste Form zeigt. rauchende Hütte visualisiert werden. Die Personifizierung des Todes in diesen Figuren ist die stärkste Visualisierung des Konflikts der sterbenden Hauptperson. Denn die "O, I die, Horatio; Figuren, die das Glück begleiteten The potent poison quite o’er-crows my spirit: bringen hier den Tod. Der Konflikt I cannot live to hear the news from England; endet mit einem Schuss, der die Figur But I do prophesy the election lights Stille Das Bühnenbild aus S.37 Diane tötet und sie in die Position On Fortinbras: he has my dying voice; bringt, welche bereits von der So tell him, with the occurrents, more and less, Hauptperson vorgestellt worden war. Which have solicited.–the rest is silence."

...

Hamlet, Prince of Denmark William Shakespeare [Collins edition] S. 159

R=Rita B=Betty K=Killer P=Psycho A=Adam C=Camille D=Diane