Datenbanken

Eine kleine Typologie

Typen von Datenbanken

• allgemeine bibliographische Datenbanken oder „Aufsatzdatenbanken“ • Fachdatenbanken • (Volltext/Faktendatenbanken)

Aufsatzdatenbanken
• werden meist von Firmen erstellt, entweder als Provider von eJournals oder als Dokumentlieferservice • die Recherche ist meist frei, die Lieferung des Textes kostet dann • große Datensammlungen vieler Fachgebiete, man kann nur grob das Profil angeben (beispielsweise metapress eher Sozialwissenschaften, highwire eher stn) • Anzeige bibliographischer Daten, „Deskriptoren“ und z.T. Inhaltsangaben („Abstracts“) • bieten manchmal hochinteressante Zusatzdienste, wie z.B. ToC  allgemeine Suche, Nutzen je nach Thema unterschiedlich

Fachdatenbanken
• werden entweder von Firmen oder Forschungsinstitutionen erstellt • sie sind meist lizensiert, d.h. nur lokal zu benutzen, es gibt aber auch eine Menge freier Fachdatenbanken • bieten stets einen besonderen Themenbereich („Profil“) • derselbe Datenbestand kann unterschiedliche Suchoberflächen u.a. Nutzungsbedingungen (z.B. Aktualisierungen) aufweisen • meist sehr gut erschlossen durch Deskriptoren, Thesauri, Klassifikationen etc.  thematisch eingeschränkter Suchbereich, hoher Nutzen