Ausgabe Oktober 2010

WIESENHOF

INFORMIERT

Höchste Produktqualität für jede Zielgruppe
Konsumenten, die aus religiösen Gründen auf den Verzehr von Schwein- und Rindfleisch verzichten, vertrauen auf die Produktqualität von WIESENHOF. Um Muslimen den Genuss von Hähnchen- und Putenfleisch zu ermöglichen sind diese WIESENHOF-Produkte halal-zertifiziert. Erkennbar ist das seit einiger Zeit an einem kleinen runden Emblem auf der Packung mit dem Schriftzug „Helal / Halal“. Das Logo bedeutet, dass das Produkt einerseits den deutschen gesetzlichen Anforderungen zum Beispiel für Tierschutz entspricht, gleichzeitig aber auch die religiösen Ansprüche der Muslime erfüllt. an, egal welcher ethnischen oder religiösen Herkunft“, sagt Dr. Michael Südbeck, Leiter Qualitätssicherung bei WIESENHOF. WIESENHOF stellt ausschließlich Geflügelprodukte her, zudem sind in den WIESENHOF-Geflügelschlachtereien muslimische Mitarbeiter beschäftigt. Diese Voraussetzung hat das Unternehmen genutzt, um eine Halal-Zertifizierung durchführen zu lassen. „Der Lebensmittelhandel fragt Halal-Produkte bereits seit vielen Jahren nach“, sagt Südbeck. Insofern habe es für WIESENHOF nahegelegen, auch diesen Markt zu bedienen. „Die Halal-Zertifizierung ist eine zusätzliche Dienstleistung, um weiteren Konsumentenkreisen den Genuss unserer Produkte zu ermöglichen“, weiß Südbeck. „Mit der Zertifizierung folgt WIESENHOF, wie übrigens viele weitere Lebensmittelhersteller, dieser Nachfrage.“ „Durch unser unternehmenseigenes Qualitäts- und Herkunftskonzept wissen wir genau woher unser Fleisch stammt. Nach dem Prinzip ‚Alles aus einer Hand’ liegen bei WIESENHOF sämtliche Produktionsstufen – von der Elterntierhaltung über die Brütereien, die Aufzucht, Schlachtung und Verarbeitung bis hin zu den eigenen Futtermühlen – komplett in Deutschland“, sagt Südbeck. Halal-Produkte von WIESENHOF sind am Halal-Logo auf der Verpackung erkennbar. Auch Produkte ohne Logo können aus halal-zertifizierten Betrieben stammen, wenn sie eines der folgenden Identitätskennzeichen (Oval auf der Verpackung) tragen:
DE ESG 101 EG DE ESG 3 EG DE NI 10321 EG DE EZG 113 EG DE EZG 57 EG DE EV 1710 EG DE NI-EUZ 585 EG DE ST 00030 EG

Unangekündigte Kontrollen
Halal oder Helal steht im Islam für das „Erlaubte“. Produkte, die nach Halal-Vorgaben hergestellt werden, sind demnach für Muslime zum Verzehr geeignet. Dafür erfüllen die WIESENHOF-Schlachtereien, die sich ausschließlich in Deutschland befinden, die Anforderungen des „Qibla Food Control“Standards. Die Einhaltung der Vorgaben nach diesem Halal-Standard wird von dem weltweit anerkannten Zertifizierungsinstitut SGS Germany regelmäßig unangekündigt geprüft. Fachlich kompetente Kontrolleure begutachten die Schlachtereien von WIESENHOF und entscheiden dann über die Halal-Zulassung. Dafür müssen die Endprodukte frei von Schweinefleisch und Alkohol sein.

Alles aus einer Hand
Die Hähnchen- und Putenprodukte von WIESENHOF stammen aus halal-zertifizierten Schlachtereien. Bei den EntenSchlachtereien läuft die Zertifizierung momentan. „Zutaten, wie zum Beispiel Gewürze, setzen wir nur ein, wenn diese den Halal-Vorgaben entsprechen“, erklärt Südbeck weiter. Die Lieferanten müssen bescheinigen, dass alle Zutaten und Hilfsstoffe frei von Alkohol-, Blut- und Schweinebestandteilen (wie Gelatine) sind. Zudem werden immer wieder Laboranalysen auf diese verbotenen Bestandteile durchgeführt.

DE ESG 251 EG DE EZG 214 EG DE EZG 251 EG DE ESG 50 EG DE NW-EV 221 EG DE BY-EUZ 218 EG

DE ST 000257 EG oder DE ESG 257 EG

Alle Tiere werden betäubt
Generell gilt: Alle Tiere werden bei WIESENHOF vor der Schlachtung betäubt – so schreibt es das Tierschutzgesetz vor. Durch die Betäubung mit einem Luft-GasGemisch oder Strom werden die Tiere schmerzunempfindlich gemacht. Die Verarbeitung der Schlachtkörper erfolgt weitgehend automatisiert und somit möglichst keimfrei. Jedes geschlachtete Tier wird mehrfach von amtlicher Seite und von WIESENHOF kontrolliert. Warum produziert WIESENHOF nach Halal-Vorgaben? „Deutschlands Geflügelmarke Nr. 1 bietet allen Konsumenten hochwertige Produkte

Produkte mit dem Halal-Logo entsprechen sowohl den gesetzlichen Anforderungen in puncto Tierschutz wie auch den religiösen Ansprüchen der Muslime.

Was Verbraucher wollen
Auch WIESENHOF Geflügelwurst entspricht den Halal-Vorgaben.

Das SGS Institut Fresenius hat untersucht, auf was Verbraucher beim Lebensmitteleinkauf Wert legen.
Mehr dazu lesen Sie auf Seite 3.

GEFLÜGEL aktuell

Vor Ort in Königs Wusterhausen

Investition in die Zukunft
Am WIESENHOF Standort in Königs Wusterhausen, im Ortsteil Niederlehme, läuft der Betrieb auf Hochtouren. 600.000 Tiere werden hier pro Woche geschlachtet, verarbeitet und als Frischware schnellstmöglich auf den Weg in den Handel gebracht. „Unser Standort ist hervorragend ausgelastet“, erklärt der Geschäftsführer der Märkischen Geflügelhof-Spezialitäten GmbH WIESENHOF Karsten Turek. „Um der Vielzahl der Aufträge gerecht zu werden, haben wir erst vor Kurzem die 6-TageWoche eingeführt.“ Das Unternehmen hat umfassend in den Standort Niederlehme investiert. „Insgesamt haben wir in den letzten 18 Monaten eine Flächenerweiterung von 3.000 Quadratmetern vorgenommen. Sowohl im Versand- als auch im Produktionsbereich haben wir in neue technische Ausstattung investiert, die uns hocheffiziente Arbeitsabläufe ermöglicht. Sehenswert ist insbesondere unser neuer Vorkühltunnel.“ Auch ihr Lagerkonzept haben die Brandenburger sukzessive ausgebaut und modernisiert. In Kürze wird in Niederlehme ein neues Hochregal in Betrieb genommen. „Die Märkische Geflügelhof-Spezialitäten GmbH WIESENHOF in Niederlehme hat damit eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft vollzogen und bleibt eines der erfolgreichsten Unternehmen in der Region“, erläutert der 40-Jährige weiter. Mit 260 Mitarbeitern ist sie zudem einer der wichtigsten Arbeitgeber im Landkreis Dahme-Spreewald.

Am Standort in Niederlehme wurde umfassend investiert.

Qualität und Sicherheit im Fokus
Die Verarbeitung des Geflügels in Niederlehme erfolgt weitestgehend automatisiert und dadurch möglichst keimfrei. Jedes geschlachtete Tier wird mehrfach von amtlicher Seite und von WIESENHOF kontrolliert. „Durch diese umfangreichen Kontrollen, die von der Schlachtung über die Verarbeitung bis hin zur Auslieferung reichen, geben wir unseren Kunden Sicherheit und Vertrauen.“ Bei der anschließenden Auslieferung zu den Händlern in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt bleibt die Kühlkette ununterbrochen. Die kurzen Wege zu den Händlern tragen dazu bei, dass die Produkte frisch und qualitativ einwandfrei bei den Kunden ankommen. Neben vielen verschiedenen Produkten stellt die Mär-

kische Geflügelhof-Spezialitäten GmbH zum Beispiel die Traditionsmarke „Goldbroiler“ sowie beliebte Hähnchen und Hähnchenschenkel nach Kasseler Art her.

Langjährige Betriebszugehörigkeiten
„Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass uns viele Mitarbeiter bereits über Jahrzehnte die Treue halten. Allein in diesem Jahr feiern wir mit fünf Mitarbeitern das 35-jährige Jubiläum, die bereits in den ehemaligen

KIM-Betrieben tätig waren. Das ist ohne Frage auch ein wesentlicher Teil unseres Qualitätskonzeptes“, sagt Turek. „Die meisten Arbeitnehmer beschäftigen wir in der Produktion. Ihre Kollegen arbeiten in den Bereichen Kommissionierung, Versand, Technik, Verwaltung oder in der Abteilung zur Qualitätssicherung.“ Mit Blick auf das nächste Jahr dürfen sich sowohl Geschäftsführer als auch Belegschaft freuen: 2011 feiert die Märkische Geflügelhof-Spezialitäten GmbH WIESENHOF ihr 20-jähriges Bestehen.

Die Produktion in Königs Wusterhausen läuft auf Hochtouren.

2

Ausgabe Oktober 2010

Verbraucherbarometer 2010: Anspruchsvolle Konsumenten
Die Ansprüche der Verbraucher sind hoch, wenn es um Lebensmittelqualität geht. Das ist ein Ergebnis der Verbraucherstudie 2010 des SGS Institut Fresenius, die vom Institut für Demoskopie Allensbach durchgeführt wurde. Demnach wählen Verbraucher Nahrungsmittel vor allem nach den folgenden Kriterien aus: Lebensmittel sollen möglichst frisch (86 %), qualitativ hochwertig (60 %) aber gleichzeitig günstig (57 %) sein. Darüber hinaus belegt die Studie jetzt ein weiteres wichtiges Kaufkriterium: Regionalität. 47 % der Befragten achten beim Einkauf auf Produkte aus der Region. Bio- oder Ökoprodukte haben mit 23 % deutlich weniger Priorität. Der Gesundheitsaspekt ist dennoch wichtig: 43 % der Verbraucher möchten gentechnikfreie Lebensmittel, 40 % achten auf Lebensmittel, die wenig Fett enthalten. Für die repräsentative Studie wurden 1.827 Personen zum Thema Verbrauchervertrauen befragt. „Mit unseren WIESENHOF-Produkten kommen wir den Wünschen der Verbraucher nach“, sagt Dr. Ingo Stryck, Geschäftsführer Marketing bei WIESENHOF. „Unsere Tiere bekommen ausschließlich Futter, das kein gentechnisch verändertes Soja enthält. Zudem ist Geflügelfleisch wie z.B. Hähnchenbrustfilet vergleichsweise fettarm. Außerdem können sich die Konsumenten darauf verlassen, dass alle Produktionsstufen bei WIESENHOF komplett in Deutschland liegen.“

Pressespiegel
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zum Grillmarkt in Deutschland

Deutsche Herkunft für fast 90 % beim Geflügelfleischeinkauf wichtig
Die große Bedeutung des Faktors Regionalität bestätigt jetzt auch eine OnlineUmfrage der Informationskampagne „Deutsches Geflügel: Nachhaltig gut!“. Von den insgesamt 10.650 Userinnen und Usern, die unter www.deutsches-gef luegel.de an der Umfrage teilnahmen, gaben 87 % an, beim Einkauf von Geflügelfleisch auf die deutsche Herkunft zu achten. Fast alle Befragten verzehren mindestens einmal in der Woche Geflügelfleisch. Bei 54 % ist Geflügel so beliebt, dass es wöchentlich 2 bis 4 Mal auf den Tisch kommt. Grund hierfür dürften zum einen die vielfältigen, unkomplizierten Zubereitungsmöglichkeiten und zum anderen die ernährungsphysiologischen Vorteile sein. Die Umfrage belegt darüber hinaus, dass das Thema Nachhaltigkeit auch bei der Lebensmittelauswahl von Bedeutung ist. 80 % der Befragten gaben an, dass sie diesen Aspekt bei der Auswahl ihrer Lebensmittel berücksichtigen. Demnach werden Produkte mit eindeutiger Herkunftskennzeichnung, die für hohe Erzeugungs- und Qualitätsstandards stehen, vom Verbraucher favorisiert.

Längst werden nicht mehr nur gewöhnliche Würstchen und Steaks verkauft. Die Lebensmittelindustrie hat ganze Sortimente neu erfunden (wie die Marke „Bruzzzler“ von Wiesenhof), um sich jeweils zur Saison ein möglichst großes Stück vom wachsenden Grillbraten abzuschneiden.
Paul-Heinz Wesjohann im Interview mit dem Weser-Kurier

Noch vor 50 Jahren war es nur wenigen Leuten vorbehalten, gesundes Geflügelfleisch zu essen. Wissenschaftliche Erkenntnisse über die richtige und hygienische Geflügelhaltung sowie der technische Fortschritt haben die Herstellung von Geflügelfleisch erleichtert. So ist der Preis für Geflügelfleisch in den vergangenen Jahrzehnten kaum gestiegen. Heute kann sich jeder Deutsche Geflügelfleisch leisten. Ich empfinde das aus diesem Grund als soziale Tat. Im Durchschnitt wird zurzeit etwa 20 Minuten für ein Kilogramm Hähnchenfleisch gearbeitet.
Öko-Test über die Zutaten der Chicken Nuggets

Bei WIESENHOF können sich die Verbraucher sicher sein: 100 % Geflügel aus deutscher Aufzucht.

Laut Dr. Michael Südbeck, Leiter der Qualitätssicherung bei der PHW-Gruppe, eine der ganz großen Firmen im Geflügelgeschäft, ist die Verarbeitung von Brustfleisch in den Nuggets dennoch sinnvoll. „Zum einen verbindet der Kunde mit Hähnchenbrust und -filet ganz richtig die beste Qualität", so Südbeck. "Zum anderen sind die Nuggets ein Produkt, das Kinder gerne essen. Es darf auf gar keinen Fall ein Stückchen Knochen in die Fleischmasse geraten, woran sich Kinder verschlucken könnten", so Südbeck.

Frische Hähnchenteile weiterhin sehr beliebt
Der Trend zu frischen Hähnchenteilen setzt sich ungebremst fort. Das ergab eine Auswertung des GfK-Haushaltspanels. Bei den Käufen am Hähnchenmarkt gab es für frische Hähnchenteile im ersten Halbjahr 2010 ein Plus von 7,8 %, so die Berechnungen der Marktinfo Eier & Geflügel (MEG). Mehr als die Hälfte der gesamten Haushaltskäufe von Hähnchenfleisch (57,8 %) waren demnach frische Hähnchenteile. Insgesamt lagen die Käufe am Hähnchenmarkt in der ersten Jahreshälfte mit 131.800 t um 0,4 % über dem Vorjahresergebnis. Die Vorliebe für frische Hähnchenteile ging klar zu Lasten gefrorener Teilstücke: An gefrorenen Teilen wurden im ersten Halbjahr nur noch 34.160 t gekauft - 12,0 % weniger als in den ersten sechs Monaten 2009. Laut MEG ist diese Verschiebung auch auf die stärkere Ausrichtung der Discounter auf das Geschäft mit Frischware zurückzuführen. Bei ganzen Hähnchenschlachtkörpern zeigt sich ein vergleichbares Bild. Die Käufe von Frischware stiegen um 5,4 %, die Käufe von gefrorenen Hähnchen sanken um 6,6 %. 3

Frische Hähnchenteile sind beliebt. Diese Wies’n Hendl-Schenkel aus dem WIESENHOF OktoberfestSortiment gibt es nur für kurze Zeit im Handel.

Black Puty verzaubert Messebesucher
einen leichten Geflügelgenuss - köstlich auf Brot oder einfach so. Neben dem außergewöhnlichen und einprägsamen Namen überzeugt d ie P uten koch sala m i durch eine aufmerksamkeitsstarke schwarze Verpackung - ein absolutes Novum im Kühlregal. Die „schwarze Schönheit“ gibt es in den Varianten klassisch oder feurig scharf als Red Chili Pepper. Außerdem stellt WIESENHOF erstmals den neuen TV-Spot zu Black Puty vor, der ab Oktober auf allen reichweitenstarken Sendern für Aufmerksamkeit sorgen wird. Das Konzept von Black Puty – Geschmackserlebnis, schwarzes Design und emotionaler TV-Spot – ist „aufregend anders“ und einmalig auf dem deutschen Fleischund Wurstmarkt.

Zur InterMeat, der internationalen Fachmesse für Fleisch und Wurst, bekamen die Besucher am WIESENHOF Messestand einen exklusiven Vorgeschmack auf die neuesten Produktinnovationen von Deutschlands Geflügelmarke Nr. 1. Mit "Black Puty" präsentierte WIESENHOF ein Messehighlight der ganz besonderen Art: Die neue herzhafte Geflügelwurst wird im Heißrauch gegart und hauchfein geschnitten. 10 Prozent Fett garantieren

Schwarze Verführung im Kühlregal: WIESENHOF verzaubert mit der neuen Geflügelwurst „Black Puty“.

Neues Hähnchen-Geschnetzeltes „Salsa“ und „Orient“
Frisch zur InterMeat gab es zudem ganz neu „Hähnchen-Geschnetzeltes“ von WIESENHOF. Der beliebte Klassiker aus leichtem Geflügel besteht aus besonders zartem Hähncheninnenfilet und ist in den Sorten „Salsa“ und „Orient" erhältlich. Während die Variante „Orient“ mild im Geschmack ist, zaubert das „Salsa“-Geschnetzelte Schärfe auf die Zunge. Damit bietet WIESENHOF allen Feinschmeckern und Fans der internationalen Küche zwei Varianten, die sich ebenso ideal im Wok sowie in der Pfanne zubereiten lassen. Und speziell für die Winterzeit hat sich WIESENHOF wieder etwas einfallen lassen. Der neue Hähnchen Rollbraten, gefüllt mit leckerem Hähnchenoberkeulenf leisch, ergänzt das bewährte WinterSortiment, das ab Ende Oktober im Handel erhältlich ist.

Für Kinder in Afrika: WIESENHOF unterstützt Hilfsprojekt
zierte der Verein KINDER AFIKAS e. V. aus Spenden den Bau einer Schule, die im April dieses Jahres eingeweiht wurde. WIESENHOF unterstützt das Projekt finanziell. KINDER AFRIKAS e. V. engagiert sich seit 2008 für ein Waisenhaus in der Hauptstadt Monrovia des westafrikanischen Staates. Als nächster Schritt wird der Bau einer kleinen Hühnerfarm angrenzend an das Schulgelände vorbereitet. Mit dem Betrieb der Farm soll die Ernährung der Kinder nachhaltig verbessert werden, zum einen durch Eigenversorgung mit Eiern 4 und Hühnerfleisch und zum anderen durch den Verkauf der schuleigenen Geflügelprodukte.

Bis 2003 war Liberia Schauplatz eines verheerenden Bürgerkrieges, der vor allem vielen Kindern alles nahm – Familie, Sicherheit und Zukunft. Um den Waisenkindern wieder eine Perspektive zu geben, finan-

IMPRESSUM: Informationsbüro WIESENHOF c/o Engel & Zimmermann AG Schloss Fußberg Am Schlosspark 15 82131 Gauting Telefon 089/89 35 63 515 Fax 089/89 39 84 29 e-Mail wiesenhof@engel-zimmermann.de