P. 1
Zur Ehre Gottes leben

Zur Ehre Gottes leben

|Views: 147|Likes:
Published by TheophilosProjekt

More info:

Published by: TheophilosProjekt on Jan 02, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

07/15/2013

pdf

text

original

Einer der Eheleute kann beispielsweise sehr kontakt-
freudig sein und den Umgang mit Menschen suchen.
Er hat eine Art liebevoll und herzlich mit anderen um-
zugehen und findet die Gemeinschaft mit anderen wohl
tuend. Hat dieser nun einen Ehepartner, der eher kühl
und nicht umgänglich wirkt, einfach weil er keine Lie-
be und Sympathie für andere aufbringen kann, wird es
bald zu Spannungen bei beiden kommen, weil hier zwei
total verschiedene Naturen aufeinander prallen. Wenn
nun beide gern Menschen um sich haben, werden sie
sich hierin eine Hilfe sein können und werden dabei
auch eine große Aufgabe sehen. Beide werden ihre Ehe
als produktiv und in diesem Punkt spannungsfrei
empfinden. Es kommt einem dann so vor, als ob man
bei Westwind westwärts segeln würde und man so rich-
tig von einer Windböe getragen wird. Sind die Interes-
sen jedoch verschieden gelagert, wird der eine in diese,
der andere in jene Richtung ziehen. Das Zusammen-
leben zweier Eheleute wird nicht sehr harmonisch sein,
wenn der eine den Geiz des anderen ertragen muss und
der andere die Freizügigkeit und Verschwendung.

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->