Gesundheitstipp

:
Der richtige Umgang
mit Antibiotika
Gefahren im Winter:
So kann man das
Handy schützen
Klaus Koch (FDP):
„Mindestens 18 Prozent
sollten es schon sein“
Volleyball: Teams
aus Dernbach starten
ins neue Jahr
Wissen, was los ist:
Termine aus der
Region auf einen Blick
VW, Opel und Mazda:
Neues vom
Automarkt
Sport-Stars beim
2. WERKstadt-Talk in
Limburg erleben
14. Januar 2011 • Woche 2 • Jahrgang 2
MONTABAUR. Fünf lange Jah-
re lag das närrische Zepter in
der Westerwälder Kreisstadt
in der Schublade. Nun wurde
es hervorgeholt und damit
die prinzenlose Zeit been-
det. Montabaur hat wieder
einen Karnevalsprinzen! Am
vergangenen Wochenende
wurde Prinz Patrick I. „von
Schlafkomfort und Sanges-
kunst“ in der Mons-Tabor-
Halle feierlich in sein Amt
eingeführt.
Erstmals prinzliche Luft
schnuppern konnte der lang
ersehnte Regent bereits am
11. November beim Sessi-
onsauftakt in Montabaur. Zu
diesem Zeitpunkt allerdings
noch in inoffizieller Funktion.
Im Rahmen der Proklamation
wurden ihm nun Zepter und
Krone verliehen und aus Pa-
trick George aus Stahlhofen
wurde Prinz Patrick I. „von
Schlafkomfort und Sanges-
kunst“.
Das närrische Oberhaupt ist
Mitglied der Großen Karne-
valsgesellschaft „GK Heiter-
keit“ und aktives Mitglied der
Schloss-Garde Mons Tabor.
Eine lange Freundschaft ver-
bindet ihn mit beiden Ver-
einen. Die „GK Heiterkeit“
stellt den Prinz und begleitet
ihn auf seinem Weg durch die
närrische Zeit. Da ist es kei-
ne Frage, dass er die Schloss-
Garde als Prinzenbegleitung,
sprich Gefolge, engagierte.
Stolz präsentierte der frisch
gekrönte Prinz an diesem
Abend seinen närrischen Un-
tertanen, die größtenteils
kostümiert erschienen waren,
seinen Hofstaat.
(Fortsetzung im Innenteil)
Die prinzenlose Zeit hat ein Ende
Montabaur hat wieder ein närrisches Oberhaupt: Prinz Patrick I. feierlich gekrönt
WESTERWALDKREIS. Um für
die „tollen Tage“ in diesem
Jahr bestens gerüstet zu
sein, ist WesterwälderLeben
auf der Suche nach sämt-
lichen närrischen Termine
im gesamten Westerwald-
kreis. Die entsprechenden
Infos bitte unter dem Be-
treff „Närrische Termine“
per E-Mail an: redaktion@
medienerleben-verlag.de.
Außerdem sind auch alle
kleinen wie großen Prinzes-
sinnen, Prinzen und Prin-
zenpaare aufgerufen, uns
ein Foto von sich (inklusive
ein paar Infos) zu schicken.
Närrische Termine jetzt schicken!
HACHENBURG. Die Winter-
pause ist beendet: Der ach-
te Montagsspaziergang „Für
die Energiewende Jetzt“ und
„Gegen die Laufzeitverlän-
gerung der Atomkraftwerke“
findet am Montag, 17. Januar,
um 17.30 Uhr in Hachenburg
statt. Treffpunkt ist am Alten
Markt. Der Atomprotest wird
hier von einer breiten bürger-
lichen Bewegung, vielen Men-
schen und jungen Familie mit
Kindern und Jugendlichen un-
terstützt. Fast 300 Teilnehmer
sind im vergangen Jahr jeden
Montag bei Wind und Wetter
mitgegangen.
Sprechchöre sowie eine Trom-
melgruppe unterstützen am
Montag die Demo durch die
Fußgängerzone zum Neumarkt
und wieder zurück zur Ab-
schlusskundgebung am Alten
Markt. Dort wird Egbert Bialk
vom „AntiAtomNetz Koblenz/
nördliches Rheinland-Pfalz“
zu den Teilnehmern sprechen.
Die Montagsspaziergänge sind
überparteilich und werden
vom BUND und vom Nabu ver-
anstaltet.
Montagsspaziergang in Hachenburg wird fortgesetzt
„Gestatten, ich bin der neue Prinz von Montabaur“: Im Rahmen der Proklamation präsen-
tierte sich Prinz Patrick I. (2. von rechts) mit seinen Hofdamen Sonja Irrgang und Bianka
George sowie Hofmarschall Carsten Irrgang dem närrischen Volk. Foto: pug
LIMBURG. Jörg Thorn hat
Leukämie, und nur eine
Stammzelltransplantation
kann das Leben des 46-Jäh-
rigen aus Oberneisen retten
(wir berichteten). Auf der
Suche nach einem passen-
den Spender organisieren
Thorns Freunde sowie sein
Arbeitgeber, die Firma Sun-
Concept, zusammen mit der
Deutschen Knochenmark-
spenderdatei (DKMS) eine
Aktion zur Gewinnung neu-
er potenzieller Stammzell-
spender.
Die Typisierung findet an
diesem Samstag, 15. Ja-
nuar, von 10 bis 16 Uhr in
der Lounge der Limburger
Einkaufspassage WERKStadt
statt. Teilnehmen kann
grundsätzlich jeder zwi-
schen 17 und 55 Jahren,
der in guter gesundheitli-
cher Verfassung ist. Außer-
dem ist es auch möglich,
die Aktion in Form einer
Geldspende zu unterstüt-
zen. Weitere ausführliche
Informationen dazu gibt
es unter www.dkms.de
sowie auf unserem Inter-
netportal unter www.wes-
terwaelderleben.de. -hp-
Typisierungsaktion
für Jörg Thorn
Tickets gibts unter:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 973 816 -21
Atze Schröder
„Revolution“
Sa, 26.03.2011
Wiesbaden
Rhein-Main-Halle
Unser Tipp der Woche
in Nastätten
Römerstr. 4-6
Tel: 06772 / 94381
in Katzenelnbogen
Untertalstr. 11
Tel: 06486 / 911960
www.hollweg-ihr-optiker.de
S
l h
e t t
Ì
n
n a l
c h m
i e
A G
, a d i
a s
G
l o b
l L i c e
s e e
i
o u
e
n t e r
a t i o
S
d
d
a
n
steph ne husson
a
(FRA)
evil eye
explorer
e
adidas.com/eyew ar
Auch für Brillenträger mit Stärkenkorrektur
vom Spezialisten für Sehen im Sport
Ski - und SportbriIIen
01 71 / 7 57 24 86
www.koch-dach.de
Eigener Strom?
Wählen Sie:
MONTABAUR. (Fortsetzung
von Seite 1) Als Hofmarschall
fungiert Carsten Irrgang. Die
Ehefrauen der beiden, Bian-
ka George und Sonja Irrgang,
übernehmen die Aufgaben der
Hofdamen. Als „Maskottchen“
bezaubert „Schlafmützchen“
Erika Szasz.
Natürlich ließen es sich die
zahlreichen Ehrengäste nicht
nehmen, ihre Glückwünsche
zu überbringen. Doch bis da-
hin hatten die mehr als 400
Besucher in der Mons-Tabor-
Halle eine turbulente Zeit er-
lebt. Per Live-Schaltung auf
Großbildleinwänden wurden
sie über das Geschehen im
Rathaus informiert. Nun trieb
ein abwechslungsreiches und
sehenswertes Unterhaltungs-
programm, welches einer Kar-
nevalssitzung glich, das Stim-
mungsbarometer weiter in die
Höhe. Garde- und Showtanz-
gruppen belebten die Bühne
und ließen die Vorfreude auf
die närrischen Tage wachsen.
Neben der 1. Schautanzgrup-
pe aus Montabaur stellten
auch zahlreiche befreunde-
te Vereine ihr Können unter
Beweis. Dazu gehörten die
„Flug-Enten“ von den Horch-
heimer Möhnen, die „Tanzflö-
he“ vom Ernte-Verein Donrath
aus Lohmar, „Fireflies“ aus
Wirges, die „Kazi-Funken“ aus
Lohmar, die „Gelb-Roten“ aus
Koblenz und die Tanzgruppe
des TC Etscheid. Während der
erste Teil der Veranstaltung
von Sitzungspräsident Gerd
Schlemmer moderiert wurde,
übernahmen nun Prinz und
Hofmarschall das Mikrofon
und führten weiter durchs
Programm. „Den schönsten
Prinz hat Montabaur“, hob
Hubert Schwickert als „ein
vergessener Prinz“ hervor und
beleuchtete dabei zuerst ein-
mal seine eigenen positiven
Seiten, bevor er den echten
Prinzen von seinem rot-wei-
ßen Thron auf die Bühne bat.
Auch Michaela Junges erntete
für ihren Auftritt in der Bütt
kräftigen Beifall. Zum Schun-
keln und Mitsingen animierten
die Sudhaus-Boys mit kölsche
Lieder. Einen stimmungsvol-
len Ausklang nahm das mehr
als fünfstündige Programm
mit „Gugge mer mo“ aus Bad
Ems. Für einen schönen musi-
kalischen Rahmen sorgte die
Band „Adrenalin“. -pug-
Weitere Infos rund um den
neuen Montabaurer Prinzen,
seinen Hofstaat sowie sämt-
liche närrische Termine gibt
es im Internet unter www.
prinz-patrick-montabaur.de.
Die Elemente Feuer, Wasser,
Luft und Erde begleiten uns ein
ganzes Leben lang. Das Element
Erde symbolisiert eine solide
und sinnliche Partnerschaft.
Die als Steinbock, Stier und
Jungfrau geborenen fühlen sich
geborgen in einer erfolgreichen
Partnerschaft, deren Grundsatz
solide und treue Persönlichkeit
ist. Sie lieben die Sinnlichkeit
und Kreativität und es ist ein
gutes Gefühl sich auf Zuverläs-
sigkeit und Tradition verlassen
zu können.
Die Haupt/Nebensteine für diese
Sternzeichen sind u.a.: Schwar-
ze Perle und Turmalin für die
Steinböcke, Opal und Citrin für
die Jungfrau, Diamant und Sma-
ragd für die Stier-Geborenen.
Die schwarze Perle macht den
Steinbock gelassen gegenüber
schmerzlichen Erfahrungen und
lässt ihn erkennen, dass auch in
ihnen wichtige Wege zu Wachs-
tum und Reife liegen. Mit der
schwarzen Perle entdeckt der
Steinbock die Schönheit und Tie-
fe seines Wesens.
Das Element Wasser wird den Fi-
schen, Krebsen und Skorpionen
zugeordnet. In ihrer Partnerschaft
zeigt sich das durch kraftvollen
Ausdruck und gleichzeitig Ruhe.
Wie das Meer, das einen Felsen
umspült, so anpassungsfähig ist
ihre Liebe. Die Zweisamkeit in der
Ehe wird feinfühlig und sensibel
gepflegt. Die Haupt/Nebensteine
für diese Sternzeichen sind u.a.:
Amethyst u. Diamant für Fische,
Smaragd u. Karneol für die Kreb-
se und Hämatit u. Rubin für die
Skorpion-Geborenen.
Der Amethyst gibt den Fischen die
Kraft, ihr Herz und ihren Geist der
Liebe zu öffnen. Er verleiht ihnen
die Kreativität Gefühle auszudrü-
cken und in schöpferische Taten
und Gedanken umzusetzen.
Das Element Luft wird dem Tier-
kreiszeichen Wasserman, Zwil-
ling und Waage zugeordnet. Sie
gestalten ihre Beziehung in ei-
ner Kombination aus Freiheit,
Fantasie und Individualität.
Geistreich führen Sie gerne tief-
gründige Gespräche. Sie verle-
ben unbeschwert, optimistisch
und lebhaft ihre Tage. Sie lieben
verständnisvoll. Die Haupt/Ne-
bensteine für diese Sternzeichen
sind u.a.: Türkis u. Diamant für
den Wassermann, gelber Safir
u. Aquamarin für die Zwillinge,
Rauchquarz u. Malachit für die
Waage-Geborenen.
Der Aquamarin führt den Zwilling
zur inneren Einheit mit seinem
tiefsten Wesen. Er vermittelt dem
weltoffenen und wissbegierigen
Zwilling ein Gefühl von Freiheit
und Unbegrenztheit. Mi Mit dem
Aquamarin als Unterstützung
kann der Zwilling auch Widrig-
keiten und Begrenzungen seiner
geistigen Freiheit überstehen.
Das Element Feuer steht für die
Widder-, Löwe- und Schütze-
Geborenen. Bei ihnen spürt man
sofort die Vitalität und unglaub-
liche Energie. Ihre Liebe ist wie
ein loderndes Feuer, mächtig
und kraftvoll. Temperament und
Spontanität prägen ihre Liebe.
Die Haupt/Nebensteine für diese
Sternzeichen sind u.a.: Der Rubin
u. Diamant für Widder, Diamant
u. Bergkristall für den Löwen,
Lapislazuli und Chalzedon für die
Schütze-Geborenen. Der Rubin
hilft dem Widder, wenn ihm gar
nichts mehr einfallen will, um
seine gewünschten Ziele zu er-
reichen. Denn der Rubin fördert
die innere Einsicht und die Krea-
tivität. Außerdem schenkt er dem
Widder die Leidenschaft - bei-
spielsweise im Umgang mit dem
Partner -, die der Widder manch-
mal vermissen lässt, weil er sich
innerlich gegen die völlige Hin-
gabe wehrt.
Wenn Sie mehr über über Ihre per-
sönlichen Steine wissen möchten
informieren wir sie gerne in un-
serem Haus. Hier finden Sie mit
Sicherheit auch den Stein, der zu
Ihnen passt.
Ich wünsche Ihnen eine schöne
Woche und verbleibe bis zum
nächsten Mal.
Ihre Doris Wagner
s
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten
in den nächsten 8 Tagen unter
www.westerwaelderleben.de
1.
00
AKTIONSPREIS
Spanien:
Erlenhof
Saftorangen
Sorte: siehe
Etikett, Kl. I,
(1 kg = 0.67)
1,5-kg-Netz
Adler
Schwarz-
wälder
Schinken
herrlich
würziger
Geschmack
100 g
1.
00
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
28%!
Meggle
Alpenbutter
streichzart,
(100 g = 0.40)
250-g-Packung
Katjes
Fruchtgummi
oder Lakritz
verschiedene Sorten,
(1 kg von 2.50
bis 3.33)
2 x 150/200-g-
Beutel
2
PACKUNGEN
Ihr Preisvorteil:
43%!
1.
00
Schweizer
Appenzeller
mild-würziger
Schnittkäse,
3 Monate gereift,
mindestens
48% Fett i.Tr.
100 g
1.
00
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
37%!
1.
00
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
32%!
1.
00
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
32%! Coca-Cola
verschiedene
Sorten,
teilweise
koffeinhaltig,
(1 Liter = 0.50)
2-Liter-PET-
Flasche
zzgl. 0.25 Pfand
Jeden Tag ein bisschen besser.
03. Woche 2011
Gültig ab 17.01.2011
WE_FF-NF
www.rewe.de Bitte beachten Sie unsere kunden-
freundlichen Öffnungszeiten am Markt!
Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Frau Prinz
& Frau Mainzer, 0180/2004008*
Druckfehlervorbehalten.AbgabenurinhaushaltsüblichenMengen.VerkaufnursolangederVorratreicht.Aktionspreisesindzeitlichbegrenzt.NurinteilnehmendenMärkten.
(* Nur 6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
»REWE«
Ransbach-Baumbach,
Wirges,Höhr-Grenzhausen
»RATIO«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod,
Rennerod, Westerburg
TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY TV AUD O IO ELEKT O RO ENTERTAINMENT FOOTOO C PC HANDY
0%
Rabatt
Wer ständig Rabatt geben kann,
war vorher zu teuer.
S1_KW03/11_V2
399.
-
Waschvollautomat WF-8724
• 33 cm XXL Einfüllöffnung • Startzeitvorwahl • Restzeitanzeige
• 5 Spülgänge frei wählbar • 49 l Wasserverbrauch
• HxBxT: 85 x 60 x 60 cm • Art.-Nr.: 599877
1400
U/min
Energie-Effizienz
Waschwirkung
Schleuderwirkung
A
Klasse
sparsamer als der obere
Grenzwert für die
Energie-Effizienzklasse A
%
Energiesparer
1-7 kg Füllmenge
nur 49 l Wasser-
verbrauch bei 7 kg
Stromsparer durch 20
Grad Waschprogramm
IN DEUTSCHLAND. WWW.MEDIMAX.DE JETZT x TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY
Bei MEDIMAX erhalten Sie alle Produkte zum Dauertiefpreis. Dies garantieren
wir Ihnen, denn wenn Sie den gleichen Artikel bei gleicher Leistung innerhalb
von 14 Tagen in einem Fachmarkt Ihrer Region günstiger finden, erstatten wir
die Differenz. Und weil unsere Mitarbeiter mehr als nur die Preise kennen, pro-
fitieren Sie bei MEDIMAX zudem von kompetenter Beratung. Testen Sie uns jetzt.
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Sofern nicht vorhanden, gleich bestellen.
»MEDIMAX«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
Ausgewählte Beilagen-Angebote
aus der Region
Viel Spaß beim Sparen!
Gültig von Samstag 15. 01.
bis Freitag 21. 01. 2010
Ein Kauf,
gut drauf.
Ein Kauf,
gut drauf.
www.ratio-online.com
Sie erhalten für je 5.– Euro Einkaufswert
zwei Treuepunkt und schon
mit 30 Treuepunkten erhalten
Sie Artikel der Schulte-Ufer
Kochtopf-/Pfannenserie zu
einmaligen Vorteilspreisen.
(Siehe Innenteil)
RATIO
TREUE-
AKTION
(Gültig bis zum 22.01.2011)
bis zum 22. Januar 2011
(einlösbar bis zum 05.02.2011)
4.
44
36% billiger
6.99
1 qm
Baumarkt · Garten · Elektro
Heimwerker-Set bestehend aus: Winkelschleifer 500 Watt, Scheiben-Ø 115 mm, Stichsäge 400 Watt, Schnitttiefe max. 55 mm, Schrägschnitte max. 45° Akku-Schrauber 4,8 V Schlagbohrmaschine 550 Watt, Bohr-Ø 13 mm, Bohrleistung max. 25 mm Schwingschleifer 150 Watt, Schleiffläche 187 x 90 mm Handwerkzeug-Set, Werkzeugbox fahrbar
Feinsteinzeug-Bodenfliesen 1. Sorte, Abrieb 5, frostsicher, Feinkorn, 30x30 cm, grau
Abrieb 5 - daher extrem belastbar
333.–
billig
Lenovo Notebook „G555“, 39,62 cm (15,4“) LED Backlight Display, ATI Mobility Radeon HD 4550 (512 MB ded.) Grafikchip, DL-DVD-Brenner, 5 in 1 Kartenlesegerät, Bluetooth, LAN, 3x USB 2.0, Microsoft Windows 7 Home Premium
0% Finanzierung
12x
24.92
LCD 81 cm
500 GB Festplatte
4 GB Arbeitsspeicher
WLAN
AMD Turion II Dual Core M520 (2,3 GHz) Prozessor 39,62 cm
(15,4")
499.–
billig
0% Finanzierung
12x
41.59
Whirlpool Waschvollautomat „AWO 5446“ 1400 U/Min., 5 kg Fassungsvermögen, Startzeitvorwahl, Restzeitanzeige, unterbaufähig, Abholpreis
Waschwirkung A
1400 U/Min.
Energieeffizienz A
Laminat-Fußboden Trägermaterial HDF, für stark beanspruchte Wohnbereiche, Dekor Ahorn, Buche oder Nußbaum, B 193, L 1380, Stärke 6 mm
59.
99
billig
Maschinen-Set bestehend aus: Bohrhammer 650 Watt, SDS-Plus-Aufnahme, Bohrleistung in Beton 22 mm Akku-Bohrschrauber 14,4 Volt, 21+1 Drehstufen, Rechts-/Linkslauf, inkl. 2. Akku, Zubehör-Set 31-tlg.
HH ii kk SSS t
84.
99
billig
Set
ohne Abb. passende Fußbodenleiste L 2,6 m
4.99
Nur noch
in dieser
Woche
doppelte
Punkte
sammeln
Integr. DVB-T-/-C-Tuner
Sony LCD-TV „KDL-32BX300“, 81 cm Bildschirmdiagonale, HD ready, 24p True Cinema, dynam. Kontrastverhältnis 50000:1, USB-Media-Player, 4x HDMI, USB, integr. DVB-T/-C-Tuner, inkl. HDTV-Decoder, Gehäuseabmessungen in cm B x H x T: 80 x 49,7 x 9,7
0% Finanzierung
12x
27.75
3.
49
22% billiger
4.49
1 qm
65.–
18% billiger
79.99
299.–
14% billiger
349.–
Gasofen 3stufig von 1,6-4,2 kW einstellbar, Piezozünder, Sauer- stoffmangelsicherung, thermoelektrische Zündsicherung, Zündflamme, Lenkrollen, pulverlackiertes Stahlblechgehäuse, 445 x 350 x 770 mm
»SCHLUMMERMARKT LIMBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
»OBI MONTABAUR«
Höhr-Grenzhausen, Wallmerod,
Ransbach-Baumbach
Teilbelegung:
Wirges, Selters, Montabaur
»POLSTER CITY«
Teilbelegung:
Montabaur, Westerburg,
Rennerod
und
30% 30%
Rabattauf
Ausgenommen sind reduzierte, in aktuellen Prospekten und Anzeigen beworbene Artikel, die im Haus gekennzeichnet sind. Nur gültig für Neuaufträge. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
• Himolla
• Schillig
• Koinor
Marken-
Polstermöbel
Abholpreis
Klappen Sie einfach die Rückenlehne des mittleren Elements nach unten und schon haben Sie einen praktischen Ablagetisch für Zeitungen & Fernbe- dienungen oder Getränke.
2398.- 2398.-
In Longlife-Leder ab
Inkl. Relax- Funktion
Kompetent in
Beratung und Service
Einer der größten Polster-Spezialisten zwischen Frankfurt und Köln
Limburg-Offheim Kapellenstraße
Ca. 300 Polstergarniturenund
über 150 Funktions- und Relaxsessel
Entsorgung
Ihrer alten Garnitur Beim Kauf einer neuen Himolla, Schillig oder Koinor Garnitur. Nur gültig für Neuaufträge.
Kostenlose Kostenlose
Gratis
Leder-
pflege
Set
Trapezsofa CAREN, Bezug pflegeleichtes Longlife-Leder, ca. 209 cm breit. Inkl. Relaxfunktion, Kopfteilverstellung und integriertem Ablagetisch. Beim Kauf einer neuen Himolla-Garnitur. Nur gültig für Neuaufträge.
A K 1 l O N5 A N G E ß O1 E
ßesser: Vo|kswogen Zubeb6r 1rdgersysteme
z. ß. Grundtrdger
Für vlolo Fohrzougmouollo wlo z. 8. Goll V/Vl.
lhr Volkswogon Portnor ln Wlrgos
Autobous 5cb|otter GmbH
JANUAk - FEßkUAk 20II
88B
Mo-Do
07·15-1ó·00 Uhr
So
07·15-17·30 Uhr
07·30-12·00 Uhr
ÖIInungszeiten im 5ervice
Fr
I99,00 6
»AUTOHAUS SCHLOTTER«
Teilbelegung:
Wirges
»KVHS LIMBURG-WEILBURG«
Teilbelegung:
Wallmerod, Montabaur
Weitere Infos unter:
www.vhs-lim
burg-weilburg.de
»PHILASTUDIO
RANSBACH-BAUMBACH«
Montabaur, Westerburg
-Vertragshändler
TV- und Audio-Geräte aller Fabrikate
in unserer Meister-Werkstatt.
Hol- und Bringservice, Ersatzgeräte.
Rheinstraße 82a
56203 Höhr-Grenzhausen
Tel. (0 26 24) 91 83- 0 • Fax 56 13
radio-klaas@t-online.de
ELECTRONICS
Kundendienst für
” TV ” Sat ” Kabel
” Hifi ” Video ” Elektro
Telefon 02624/9183-21
Telefax 02624/5613
Bei unserer Qualität und unseren Preisen lohnt sich die Reparatur.
Testen Sie uns!
Schnell – fachmännisch – gut!
Wir reparieren
Aufgrund des
Kollektionswechsels
haben wir viele
Schmuckstücke und Uhren um
Juwelier Wagner
Bahnhofstraße 8-10 - 65549 Limburg
Tel. 06431 / 9 15 90 - www.juwelier-wagner.de
50% 50%
REDUZIERT REDUZIERT
bis zu bis zu
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Vier Elemente beflügeln jede Partnerschaft
- Anzeige -
Montabaur: Die prinzenlose Zeit hat ein Ende
Online
Lesen Sie auf www.wes-
terwaelderleben.de unter
der Rubrik Nachrichten
noch weitere Artikel:
• MONTABAUR: MdL Ulla
Schmidt fordert Zugtausch
• KREIS: BUND präsentiert
Programm für 2011
WIRGES. Am 27. März wählt
Rheinland-Pfalz einen neu-
en Landtag. Insbesondere
im unteren Teil des Wester-
waldkreises darf man auf
einen spannenden Wahlver-
lauf gespannt sein, treten
hier immerhin gleich meh-
rere „Neulinge“ gegeneinan-
der an. Einer von ihnen ist
Klaus Koch, Direktkandidat
der FDP für den Wahlkreis
6 (dieser beinhaltet die
Verbandsgemeinden Höhr-
Grenzhausen, Montabaur,
Ransbach-Baumbach, Wall-
merod und Wirges).
Wenngleich es Kochs Premi-
ere als Landtagskandidat ist,
so ist der Dachdeckermeister
und Unternehmer aus Wirges
keinesfalls ein unbeschrie-
benes Blatt auf der kommu-
nalen Politbühne. Seit 2001
Mitglied bei der FDP, begleitet
der 52-Jährige zahlreiche Äm-
ter in Reihen der Liberalen. So
ist Koch Kreisvorsitzender der
FDP im Westerwaldkreis, Frak-
tionsvorsitzender der FDP im
Kreistag des Westerwaldkrei-
ses, Mitglied des Verbandsge-
meinderates Wirges, Mitglied
des FDP-Bezirksvorstandes
Koblenz, stellvertretender
Vorsitzender der Vereinigung
Liberaler Mittelstand Rhein-
land-Pfalz, Mitglied im FDP-
Landeshauptausschuss sowie
Delegierter bei Bundes-, Lan-
des- und Bezirksparteitagen
der FDP. Im Rahmen seiner
politischen Aufgaben verliert
Koch eines nie aus den Augen:
die Verbundenheit zur Heimat.
„Eine gehörige Portion Lokal-
patriotismus gehört dazu“,
lautet sein Motto. Nicht zu-
letzt deshalb ist der Wirgeser
nicht nur in der Kommunalpo-
litik tätig, sondern bringt sich
auch in Bereichen wie Sport
oder Kultur ein. Unter ande-
rem war er jahrelang Präsident
der EGC Wirges, ist Ehrenvor-
sitzender beim Tennisclub
Wirges, sitzt im Vorstand des
Fördervereins „Musik für un-
sere Welt“ und engagiert sich
aktiv im Rotary-Club sowie
in der Schützengesellschaft
Ransbach-Baumbach. Wester-
wälderLeben sprach mit Klaus
Koch über seine Kandidatur
und seine persönlichen Ziele.
Herr Koch, Sie führen ein nicht
gerade kleines Unternehmen.
Nebenbei begleiten Sie eine
ganze Reihe von Ämtern, so-
wohl im politischen als auch
im gesellschaftlichen Bereich.
Und nun kandidieren Sie für
die FDP auch noch für die
Landtagswahl am 27. März.
Wie bekommen Sie dies alles
eigentlich unter einen Hut?
Zum Ersten habe ich zwei
Söhne, die bereits seit länge-
rer Zeit in der Firma integriert
sind und in der Geschäftsfüh-
rungsebene aktiv mitarbeiten.
Zum Zweiten habe ich sehr
gute Mitarbeiter, auf die ich
mich in allen Situationen ver-
lassen kann. Von daher ist es
mir möglich, insbesondere in
der Politik, das Eine oder An-
dere mehr zu tun und sich für
die Westerwälder Bürgerinnen
und Bürger und deren Belange
in Mainz einzusetzen.
Sie hatten im Rahmen Ihrer
Kandidatur auf einen vorderen
Platz auf der Landesliste ge-
hofft. Verloren dann aber im
vergangenen Jahr beim Bezirk-
sparteitag der FDP in Bad Neu-
enahr das direkte Duell gegen
Hans-Artur Bauckhage. Waren
Sie darüber sehr enttäuscht?
Natürlich war ich anfangs
enttäuscht. Es wäre schlimm,
wenn es nicht so wäre. Man
setzt sich Ziele und möchte
diese gerne auch erreichen.
Ich zähle mich mit 52 Jahren
noch zu den politisch Jün-
geren und wollte mit meiner
Kandidatur gleichzeitig einen
kleinen Generationswechsel
mit einleiten. Nun konzentrie-
re ich mich ganz auf den be-
vorstehenden Wahlkampf.
Stellen Sie sich folgende Situ-
ation vor: Sie schlagen am 28.
März - also am Tag nach der
Wahl - die Zeitung auf und le-
sen die Überschrift „Koch holt
Direktmandat“. Realistisch oder
Wunschdenken?
Man stellt sich ja nicht einer
Wahl, um zu verlieren. Wenn
ich dann noch eine solche
Schlagzeile lese könnte, wäre
das schön und ich würde
mich sehr freuen und denken:
„Mensch, alles richtig ge-
macht!“ Aber warten wir ab,
was der Wähler am 27. März
entscheidet.
Wie sehen denn Ihre persön-
lichen Ziele für den 27. März
aus?
Ich möchte natürlich ganz
klar gegen den derzeitig vor-
herrschenden, allgemeinen
Politiktrend gehen und ein
sehr gutes Ergebnis erreichen.
„Ein sehr gutes Ergebnis“
hört sich doch sehr allgemein
an. Lassen Sie es mich anders
formulieren: Ihre Vorgängerin
Heike Hatzmann holte bei der
Landtagswahl vor fünf Jahren
8,7 Prozent. Wären Sie mit ei-
nem ähnlichen Ergebnis zufrie-
den?
Ein klares Nein! Bei der letz-
ten Bundestagswahl lagen
wir im Westerwald bei knapp
18 Prozent. Es ist schon mein
Ziel, mindestens dieses Ergeb-
nis zu halten.
Und wie sieht es mit dem Ge-
samtabschneiden Ihrer Partei
aus? 2006 verbuchte die FDP
im Westerwaldkreis ein leich-
ten Zuwachs (0,5 Prozent) und
kam am Ende auf 8,4 Prozent.
Wir sind so selbstsicher zu sa-
gen, dass wir bei dieser Land-
tagswahl ein zweistelliges
Ergebnis im Westerwald errei-
chen können.
Sie sind im Wahlkreis 6 nicht
der einzige Premiere-Kandidat.
Auch die beiden vermeintlich
großen Parteien schicken mit
Gabi Wieland (CDU) und Dr.
Tanja Machalet (SPD) „Neulin-
ge“ in den Wahlkampf. Sehen
Sie für sich darin ein Vorteil
beim „Kampf“ um die Wähler-
gunst?
Sicherlich sieht diese Konstel-
lation auf dem Papier einfa-
cher aus als sie ist. Doch CDU
und SPD haben mit Frau Wie-
land als Kreisvorsitzende und
mit Frau Dr. Machalet als Frak-
tionsvorsitzende Persönlich-
keiten ins Rennen geschickt,
die schon jahrelang politisch
aktiv sind. Zwar haben beide
noch nicht den Namen auf
Landesebene, sind aber von
ihren Parteien doch schon so
gut gesetzt worden, dass sie
über ihren Listenplatz in den
kommenden Landtag einzie-
hen können.
Trauen Sie den „Neulingen“
Wieland und Machalet den di-
rekten Einzug in den Landtag
denn zu?
Ich würde mir das für den
Westerwald wünschen. Es ist
wichtig, dass wir als Region in
Mainz auch in der kommenden
Legislaturperiode wieder gut
vertreten sind und dort Stärke
und Dominanz im Landtag re-
präsentieren.
Stichwort Landespolitik: Ob-
wohl die FDP 2006 in Rhein-
land-Pfalz den höchsten Stim-
menzuwachs aller Parteien
hatte, stand man am Ende mit
leeren Händen da und musste
die SPD alleine regieren lassen.
Damals war nach der Wahl von
Umbruch und Neuanfang die
Rede. Fand dieser statt?
Dies kann ich nur bestätigen.
Die Landes-FDP hat in den
vergangenen fünf Jahren doch
die eigentliche Oppositionsar-
beit im rheinland-pfälzischen
Landtag geleistet und dabei
immer wieder die Verfehlun-
gen der alleinregierenden SPD
aufgedeckt. Wenn man sich
anschaut, was alles sich CDU
und SPD momentan leisten,
dann kann man nur mit dem
Kopf schütteln. Ich nenne
nur Nürburgring, Schlossho-
tel, Justizminister, Betrug
mit Fraktionsgeldern und und
und. Hier geht es um die Ver-
schwendung und den Miss-
brauch von Steuergeldern in
Millionenhöhe und das Ende
ist noch nicht abzusehen. So
kann und darf das einfach
nicht weitergehen; das muss
ein Ende finden.
Welche Erwartungen setzen Sie
in die Wahl am 27. März?
Es ist wichtig, dass man die
Ausgeglichenheit der poli-
tischen Läger erhält. Man
muss dagegen ankämpfen,
um nicht in ein Links-Lager
abzurutschen. Rot-Grün oder
Rot-Rot-Grün gilt es zu ver-
hindern, sodass am Ende ein
Lager der bürgerlichen Mitte
gewährleistet ist.
Kommen wir zurück zu Ihrer
Kandidatur: Wo setzen Sie die
politischen Schwerpunkte im
Wahlkampf?
Meine politischen Visio-
nen und Meinungen, die ich
habe, lebe ich seit beinahe
drei Jahrzehnten Tag täglich
in und durch meinen Beruf
vor. Politik ist im Grunde ver-
gleichbar mit einem großen
Wirtschaftsunternehmen. So
bin ich jedenfalls ständig da-
ran gewohnt, weitsichtig für
das Wohl des gesamten Un-
ternehmens zu denken und zu
handeln und hier die Verant-
wortung zu übernehmen. Da-
her liegen die Schwerpunkte
meiner politischen Arbeit zum
Einen in der Schaffung und
dem Erhalt von Arbeitsplätzen
sowie in der Integration von
Jugendlichen und Migranten
in Beruf und ihrem sozialen
Umfeld. Desweiteren ist Bil-
dung respektive Ausbildung
unserer Kinder und Jugendli-
chen und die damit verbun-
denen Zukunftschancen ein
weiteres, wichtiges Kernthe-
ma. Und selbstverständlich
gehört der Umweltschutz und
erneuerbare Energien ebenso
zu den Themen, die es mit
Fachkompetenz und Weitsicht
für Rheinland-Pfalz umzuset-
zen gilt.
Abschließende Frage: Was ge-
ben Sie den Bürgern bzw. Wäh-
lern für den 27. März mit auf
den Weg?
Liebe Westerwälder, gehen Sie
wählen und verschenken Sie
nicht Ihre Stimme!
Das Interview führte
Holger Pöritzsch
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Klaus Koch: Mindestens 18 Prozent sollten es schon sein
WesterwälderLeben sprach exklusiv mit dem FDP-Landtagskandidaten aus Wirges - Motto: Lokalpatriotismus
Erfolgreiche Unternehmer unter sich: Bei einem guten Tropfen Wein plauderten FDP-Land-
tagskandidat Klaus Koch (links) und medienerleben-Verleger Markus Echternach über Kom-
munal-, Landes- und Bundespolitik sowie viele andere Themen. Dabei stellten sie eine ganz
besondere Gemeinsamkeit fest: Beide sind sehr heimatverbunden. Foto: Holger Pöritzsch
SONDERANGEBOT
Buchen Sie bis zum 17.01.11 um Mitternacht. Reisetage: Montag bis Donnerstag. Angebot gilt nur nach Verfügbarkeit, es gelten die Geschäftsbedingungen von Ryanair. Weitere
Informationen finden Sie auf www.ryanair.de. Es können Gebühren für Gepäck anfallen. Es können Verwaltungsgebühren anfallen (5e pro Flugstrecke). Direktflüge ab Frankfurt-Hahn.
BUCHEN SIE JETZT
IHREN FLUG IN DIE
SONNE!
RYANAIR.DE - FÜR DIE
GÜNSTIGSTEN FLUGPREISE IN 2011
(REISEZEITRAUMFEBRUAR)
7
INKL. STEUERN UND GEBÜHREN

EINFACHER FLUG AB
inkl. MwSt. gegen Vorlage der Anzeige, gültig bis 28.02.2011, solange Vorrat reicht.
Industriestraße 12-14 • 56412 Heiligenroth
Tel: 02602/9997390
Mo-Fr: 10-18 Uhr, Sa: 10-14 Uhr
NEU
NEU
SunConcept GmbH · Vor den Eichen 4 · 65604 Elz · Telefon: +49(0) 6431.50788-10 · www.sunconcept.net
S
ie
w
o
lle
n
S
tro
m
e
rze
u
g
e
r
w
e
rd
e
n
?
R
u
fe
n
S
ie
u
n
s
a
n
:
Te
le
fo
n
0
6
4
3
1
.5
0
7
8
8
-1
0
Werde wach –
nutz’ Dein Dach!
Solarenergie – unendlich profitabel.
Ziel: Steile Karriere
als Stromerzeuger!
ICHWÜNSCH‘ MIR
EINE KÜCHE...
Lindenstraße 1 - 65555 Limburg
Tel: 06431 50500
www.treffpunkt-kueche.net
...IN DERAUCH DIE
LEIDENSCHAFT KOCHT!
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
von Willi Willig
DIEZ. Eine Ära geht zu Ende.
Zum letzten Mal sind am 3.
Januar Wehrpflichtige zum
Grundwehrdienst angetreten
- damit geht eine 57-jäh-
rige Tradition zu Ende, die
Bundeswehr wandelt sich zur
Freiwilligen-Armee. Wester-
wälderLeben begleitet für
Sie zwei Wehrpflichtige in
diesem letzten Durchgang
der Grundausbildung von
Wehrpflichtigen in der Diezer
Freiherr-vom Stein-Kaserne.
„Naja“, lautet die sparsame
Antwort von Pascal Mathar auf
die Frage nach dem Verlauf
der bisherigen ersten Woche
als Grundwehrdienstleisten-
der. Nun könnte diese Antwort
zweierlei Gründe haben: der
Grundwehrdienst ist hart, ent-
behrungsreich und fordernd,
oder der Mann von der Zeitung
hat einfach zum falschen Zeit-
punkt gefragt, nämlich wäh-
rend des Antretens, da sind
Soldaten eher wortkarg, auch
Rekruten, das haben sie schnell
gelernt. „Was habt Ihr denn so
gemacht in der ersten Woche“,
will der Reporter weiter wis-
sen, als die Jungs vor der Waf-
fenkammer in der Warteschlan-
ge stehen. „Antreten, antreten
und nochmal antreten“, fasst
einer der Kameraden die Woche
zusammen - ein anderer der
jungen Männer ergänzt: „Und
in der Schlange gestanden ha-
ben wir - und manchmal auch
noch gewartet“ - eine Bundes-
wehrweisheit alter Schule: „Die
Hälfte seines Lebens wartet der
Soldat vergebens.“ Die andere
Hälfte verbringt er zumindest
in der Grundausbildung mit
theoretischen und praktischen
Unterrichten. Formaldienst,
also das richtige Antreten
und Marschieren in Formati-
on, Waffenausbildung, ABC-
Ausbildung. Zuerst theoretisch
im Unterrichtsraum, dann auch
praktisch auf der Ausbildungs-
wiese in der Kaserne. Das erste
Wochenende durften die neuen
Rekruten gleich in der Kaserne
verbringen - Chef-Unterrichte
waren angesagt. Wenn „alles
glatt läuft“, sollte das aber das
einzige Dienstwochenende in
der Grundausbildung bleiben.
Kompaniechef Rolf Stephan ist
zufrieden mit seinen aktuellen
Zöglingen. „Ein völlig norma-
les Quartal. Bis jetzt gibt es
keine Ausreisser“, schmunzelt
der Chef. Auch der „Spieß“
Stabsfeldwebel Helge Thörner
(Originalton bei der Vorstel-
lung: Großes T, kleine Hör-
ner!“) ist zufrieden mit den
81 Neuzugängen. Die zweite
Ausbildungswoche steht ganz
im Zeichen der Waffenausbil-
dung: „Der Umgang mit dem
Gewehr G36 und der Pistole
P8 ist das Handwerkszeug des
Soldaten, das muss sitzen“, so
Kompaniechef Stephan, für den
seine Tätigkeit eine „Wunsch-
verwendung“ ist. Der Reiz sei-
nes Berufes macht für ihn aus,
„Ausbildungsroutine mit im-
mer wieder unterschiedlichen
Menschen zu gestalten - das
ist immer wieder eine Heraus-
forderung, die sehr viel Spaß
macht“, so Stephan.
In der kommenden Woche
warten das Schießkino, der
erste „Geländetag“, der erste
scharfe Schuss und ein „Ein-
gewöhnungsmarsch auf Pascal
Mathar, Alexander Hooge und
die 79 Kameraden - Wester-
wälderLeben ist für Sie dabei.
Anstehen, Schlange stehen, Warten: „Die Hälfte
seines Lebens, wartet der Rekrut vergebens“
WesterwälderLeben begleitet zwei junge Rekruten durch die Grundausbildung - Teil 2
„Drei Mann hintereinander - viele, viele nebeneinander“. Antreten in Formation vor dem
Unterkunfstblock. In Formation angetreten zu sein, scheint die artgerechte Haltung von
Rekruten zu sein - zumindets im Empfinden der frisch Einberufenen. Fotos: Willig
„Gar nicht so schlecht“ bis „echt ganz gut“ - die Truppenver-
pflegung ist deutlich besser als ihr Ruf. Alleine geht niemand
zum Essen, ein Unteroffizier bringt die Rekruten in Formati-
on zum Essen. Dann heißt es Anstehen und schließlich Beei-
len - Mittagspause sieht anders aus.
Sein Wort ist Gesetz in der
6. Kompanie - Kompaniechef
Rolf Stephan. Seit September
2009 ist er der Chef in der
Grundausbildungskompanie
und „Wahldiezer“.
HACHENBURG. Der SPD-Ge-
meindeverband Hachenburg
lädt zum traditionellen Neu-
jahrsempfang ein, und zwar an
diesem Sonntag, 16. Januar,
ab 11 Uhr im Bürgerhaus der
Gemeinde Mörsbach. Hendrik
Hering, MdL und Staatsmi-
nister für Wirtschaft, Verkehr,
Landwirtschaft und Weinbau
des Landes Rheinland-Pfalz,
wird im Rahmen der Veran-
staltung auf die Landtagswahl
am 27. März einstimmen. Bei
gutem Essen, ausreichend Ge-
tränken und etwas Musik gibt
es außerdem die Gelegenheit
für politische Gespräche und
ein gemütliches Beisammen-
sein.
Neujahrsempfang der Hachenburger SPD
WESTERWALDKREIS. Der Di-
oxin-Skandal, in dessen Zen-
trum ein schleswig-holstei-
nischer Futtermittelbetrieb
steht, beherrscht derzeit die
Schlagzeilen und hat auch
im Westerwaldkreis umfang-
reiche Recherchen ausge-
löst, bislang aber noch mit
negativem Ergebnis.
Nach Auskunft der Kreisver-
waltung ist davon auszuge-
hen, dass in Rheinland-Pfalz
weder Mischfutterhändler
noch landwirtschaftliche Be-
triebe mit belastetem Futter
beliefert worden sind. Auch
betroffene Lebensmittel seien
im Kreisgebiet bislang nicht
vorgefunden worden.
Die Ermittlungen der vier Le-
bensmittelkontrolleure der
Kreisverwaltung konzentrie-
ren sich derzeit insbesondere
auf Eier, bei denen der auf-
gedruckte Erzeugercode be-
kanntlich nicht nur über die
Haltungsform, sondern auch
über den Herkunftsbetrieb
Auskunft gibt. Überprüfungen
im Groß- und Einzelhandel
sowie auf Wochenmärkten in
Montabaur, Hachenburg, Wes-
terburg und Rennerod ergaben
jedoch keinerlei Verdachtsmo-
mente.
Nachdem Anfang der Woche
in Niedersachsen belastetes
Schweinefleisch festgestellt
worden ist, hat das Land
Rheinland-Pfalz umfangreiche
Untersuchungen in Schlacht-
und Zerlegebetrieben einge-
leitet, deren Ergebnisse aber
noch nicht vorliegen.
Dr. Helmut Stadtfeld, Veteri-
närdezernent der Kreisverwal-
tung, hält es für nicht sehr
wahrscheinlich, dass Fleisch
betroffener Schweine in den
Westerwaldkreis gelangt ist,
zumal die Betriebe, die nach-
weislich mit belastetem Futter
beliefert wurden, vorsorglich
gesperrt wurden. Es bestehe
also keine Veranlassung, die
Verzehrsgewohnheiten radikal
umzustellen.
Der Kreisveterinär rät aber
grundsätzlich und völlig un-
abhängig vom aktuellen
Dioxin-Geschehen zu einem
maßvollen Fleisch-Konsum:
„Weniger Würstchen und
Schnitzel auf dem Teller sind
nicht nur gut für die eige-
ne Hüfte, sondern auch für
unsere Umwelt.“ Die starke
Nachfrage nach Fleisch in den
Industriestaaten fördere Aus-
wüchse in der Tierhaltung,
aber auch den Klimawandel
(Stichwort Methanproduk-
tion), die Gülleproblematik
sowie den globalen Raubbau
an der Natur durch Anbau von
Futtergetreide.
DIE ZEIT IST REIF...
Lindenstraße 1 - 65555 Limburg
Tel: 06431 50500
www.treffpunkt-kueche.net
...FÜR EINE NEUE KÜCHE!
ICH HAB‘S MIRVERDIENT!
designenSie Ihre
Trauringe selbst.
Juwelier Lieser · Kapellenstraße · Ebernhahn
www.juwelier-lieser-lotz.de
Schmuck-Zentrum-Westerwald
designenSie Ihre
Trauringe selbst.
Nur imJanuar -10 %
Marktname • Marktstraße ± Markttelefon
Fertigparkett Walnuss
3-Stab, wohnfertig versiegelt, B 18,5 x L 108 cm, Stärke ca. 11 mm,
Paketinhalt: 1,6 m
2
, Paketpreis: 15,98 € statt 46,38 €, Art.-Nr. 882732 1
Echtholz-Nutzschicht 2,2 m
abschleifbar
integriete Trittschalldämmung
10 Jahre Garantie
15 Jahre Garantie
Passende Fußleisten erhalten Sie in Ihrem OBI Markt. Passende Fußleisten in Ihrem OBI Markt erhältlich.
Passende Fußleisten erhalten Sie
in Ihrem OBI Markt.
Passende Fußleisten
in Ihrem OBI Markt erhältlich.
OBI Montabaur • Am alten Galgen 2 … (02602) 99940-0
Irrtümer und Preisänderung vorbehalten. Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung. Nur solange der Vorrat reicht. Alle Artikel ohne Dekoration.
Laminatboden MONTANA „SPECIALAHORN“
Holznachbildung, HDF-Träger. B 19,1 x L 138 cm, Stärke ca. 7 mm,
Paketinhalt 2,11 m
2
, Paketpreis: 10,52 € statt 17,91 €,
Art.-Nr. 950237 8
4,
99
m
2
8,
49
Riesenauswahl an
günstigen Laminaten
und Parketten!
9
,)
)m
2
Laminatboden Eiche
Holznachbildung, HDF-Träger, B 19,3 x L 138 cm, Stärke ca. 6 mm,
Paketinhalt 2,93 m
2
, Paketpreis: 8,76 € statt 13,15 €, Art.-Nr. 625554 1
2,))m
2
4,
4
)
Laminatboden Ahorn „Oviedo“
Holznachbildung, HDF-Träger, B 19,2 x L 129,2 cm, Stärke ca. 7 mm,
Paketinhalt 2,481 m
2
, Paketpreis: 17,34 € statt 27,26 €,
Art.-Nr. 950237 8
6,))m
2
10, ))
Noch viel mehr Angebote in Ihrem OBI Markt.
2
8
,))
Laminatboden Montana Eiche
Holznachbildung, HDF-Träger. B 19,3 x L 138 cm, Stärke ca. 8 mm,
Paketinhalt 1,864 m
2
, Paketpreis: 14,89 € statt 26,07 €, Art.-Nr. 335371 1
7,))m
2
13, ))
Laminatboden Ahorn „Piemont“
Holznachbildung, HDF-Träger. B 19 x L 128,7 cm, Stärke ca. 9 mm,
Paketinhalt 1,712 m
2
, Paketpreis: 15,39 € statt 26,52 €, Art.-Nr. 650993 9
8,))m
2
9, ))
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Dioxin: Westerwaldkreis bislang ohne Befund
Hospizverein lädt zum Mitarbeitertreffen
WESTERWALDKREIS. Der Hospizverein Westerwald lädt am
Montag, 17. Januar, um 18 Uhr zum Mitarbeitertreffen der
ehrenamtlich Mitarbeitenden ins Aloysia Löwenfels Haus
nach Dernbach ein. Themen des Abends sind der Rückblick
auf Begleitungen/Beratungen in 2010, die neue Palliativ-
station im Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach, Anregun-
gen für das Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen,
Termine und Themen in diesem Jahr (Jahresfahrt ins Muse-
um für Sepulkralkultur nach Kassel, Ausblick auf den Wes-
terwälder Hospiztag) und „Nähe und Distanz in der Beglei-
tung“ mit anschließender Gesprächsrunde. Anmeldungen
werden in der Geschäftsstelle des Hospizvereins unter der
Telefonnummer 02602/916916 entgegengenommen.
Ministerin Ahnen zu Gast in Wallmerod
WALLMEROD. Der SPD-Gemeindeverband Wallmerod lädt am
Donnerstag, 20. Januar, um 17.30 Uhr zum Neujahrsemp-
fang in der Ollmerschhalle in Hundsangen ein. Als Referen-
tin und Diskussionspartnerin zu Fragen der Bildungspolitik
in Rheinland-Pfalz, aber auch zu anderen landespoliti-
schen Themen, begrüßen die Sozialdemokraten Doris Ah-
nen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und
Kultur. Außerdem besteht die Gelegenheit, mit der SPD-
Landtagskandidatin und Fraktionsvorsitzenden im Kreis-
tag, Dr. Tanja Machalet, sowie dem Landtagsabgeordneten
Harald Schweitzer ins Gespräch zu kommen.
In Oberahr wird um die Wette gewürfelt
OBERAHR. Der TuS Oberahr veranstaltet an diesem Sams-
tag, 15. Januar, ein Preiswürfeln in der Sporthalle in
Oberahr. Beginn ist um 20 Uhr. Das Startgeld beträgt 3
Euro. Dem Sieger winken am Ende 100 Euro, außerdem gibt
es weitere Geld- und Sachpreise.
„Ü55er“ treffen sich zum Walken
RANSBACH-BAUMBACH. Auf Initiative der Westerwälder
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS)
treffen sich neuerdings Menschen jenseits der 55 Jahre
zum gemeinsamen Walken in Ransbach-Baumbach. Neue
Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen, die Teil-
nahme ist kostenlos. Die nächsten Termine sind: Samstag,
15. Januar, 14 Uhr, Treffpunkt Erich-Kästner-Regional-
schule, Osterfeldstraße 25; Mittwoch, 19. Januar, 15 Uhr,
Treffpunkt Schwimmbad Ransbach; Samstag 29. Januar, 14
Uhr, Treffpunkt Erich-Kästner-Schule, Osterfeldstraße 25.
Weitere Infos gibt es bei der WeKISS, Telefon 02663/2540.
„Depeche Mode“ spielt auf Hof Aspich
LAHNSTEIN. „Welcome to the World of DEPECHE MODE. EX-
XITER“ - die wohl zurzeit musikalisch authentischste De-
peche-Mode-Tribute-Band - spielt am Samstag, 15. Januar,
ab 23 Uhr (Einlass 21 Uhr) in der wohl urigsten Location
des Rhein-Lahn-Gebiet, der Kulturscheune-Lahnstein auf
dem Hof Aspich. Trotz sparsamer Technik ganz nah am Ori-
ginal, dass ist der Grundsatz von EXXITER. Tickets gibt es
bei KoblenzErleben im Löhr-Center in Koblenz.
WESTERWALDKREIS. Die Schul-
buchausleihe soll im kom-
menden Schuljahr 2011/2012
landesweit für Schüler aller
Klassenstufen der Hauptschu-
len, Realschulen, Realschulen
plus, Gymnasien, Kollegs und
Integrierten Gesamtschulen
möglich sein. Ferner können
alle Schüler teilnehmen, die
ein berufliches Gymnasium,
eine Fachoberschule an der
Realschule plus, die Berufs-
fachschule I oder II, die drei-
jährige Berufsfachschule, die
höhere Berufsfachschule oder
die Berufsoberschule I oder
II besuchen. Die Ausgabe von
Lernmittelgutscheinen ist hier
nicht mehr möglich. Darauf
weist jetzt die Kreisverwaltung
hin.
Die Eltern von Schülern, die
Schulen in Trägerschaft des
Westerwaldkreises besuchen
(Anne-Frank-Realschule plus
in Montabaur, Ernst-Barlach-
Realschule plus in Höhr-Grenz-
hausen, Graf-Heinrich-Real-
schule plus in Hachenburg,
Gymnasium im Kannenbäcker-
land in Höhr-Grenzhausen,
Konrad-Adenauer-Gymnasium
in Westerburg, Mons-Tabor-
Gymnasium in Montabaur
sowie die Berufsbildenden
Schulen in Montabaur und
Westerburg) werden rechtzei-
tig durch die Schulen über die
Abwicklung informiert.
Vorab besteht auch die Mög-
lichkeit, detaillierte Infor-
mationen zum Ablauf der
Ausleihe auf der Internet-
seite des Westerwaldkreises
unter www.westerwaldkreis.
de oder im Lernmittelportal
des Landes Rheinland-Pfalz
(www.lmf-online.rlp.de/)
abzurufen.
Schulbuchausleihe
wird ausgeweitet
Angebot gilt ab Schuljahr 2011/2012
WERKStadt Limburg | Joseph-Schneider -Straße 1 | D-65549 Limburg an der Lahn ( direkt am Bahnhof )
Aldi | Amarylles Wimpernstudio | American Diner | American Nails Nagelstudio | Apotheke in der WERKStadt | Blumenwerk | Bonita
Brooklyn Store 101 | Buchhandlung Witzelsburger | Buddelei Gina Laura | LOTTO-Shop Novian | City Sport | Depot | dm Drogerie Markt
FoxBox Spielewelt | Gameland | Hair Express | Jeans Fritz / It´z | KunstWERK 2 | Mc Paper | medienerleben | Milchbar | Piaderia
Stadtblick Optik Wenzel | Sunpoint | tegut | tegut Markt-Café | The Phone House | TRAUM ZEIT 28 | Viva.das Kleiderhaus | WERKSTADT LOUNGE
Kernöffnungszeiten: *
Montag–Freitag 09:00 Uhr–20:00 Uhr
Samstag 09:00 Uhr–18:00 Uhr
*Lebensmittelmärkte mit erweiterten Öffnungszeiten.
Wer knackt
dieMillion?
LIMBURG. Seit der Eröffnung der
WERKStadt im August 2009 haben
bereits mehrere hunderttausen-
de Besucher den Parkplatz ge-
nutzt. In Kürze wird nun der
1.000.000ste Besucher erwartet.
Derjenige, der mit seinem Auto
die Parkplatz-Schranke passiert
und gleichzeitig die erwartete Be-
sucherzahl „knackt“, gewinnt den
neuen VW Polo Team für ein Jahr,
inklusive Versicherung und Steu-
ern. Gesponsert wird dieser tolle
Gewinn von der WERKStadt Lim-
burg und mit freundlicher Unter-
stützung von Auto Bach.
(Der Rechtsweg ist ausgeschlossen).
Für unseren
1.000.000sten
Besucher *
FREIZEIT- & EINKAUFSERLEBNIS
DAS NEUE LIMBURGER
DAS LIMBURGER
FREIZEIT- & EINKAUFSERLEBNIS
MEHR ALS 30
ATTRAKTIVE
UNTERNEHMEN
ÜBER
500 PARKPLÄTZE
90 MINUTEN
PARKEN FREI
BEI EINKAUF IN DER WERKSTADT
* Dem 1.000.000sten Besucher der Werkstadt wird ein VW Polo „Team“ für 1 Jahr kostenlos zur Verfügung
gestellt, inkl. Versicherung und Steuer.
ICHWÜNSCH‘ MIR
EINE KÜCHE...
Lindenstraße 1 - 65555 Limburg
Tel: 06431 50500
www.treffpunkt-kueche.net
...MITVIEL PLATZ FÜR
LECKERE EXPERIMENTE!
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
BAD MARIENBERG. Mit ei-
nem „bunten karnevalisti-
schen Abend“ anlässlich der
Proklamation des Kinder-
und Jugendprinzenpaares
Marisa I. und Fabian I. star-
tet der Marienberger Carne-
val Verein (MCV) am Frei-
tag, 21. Januar, ab 19.31
Uhr in der Bad Marienberger
Stadthalle in seine 45. Kam-
pagne.
Mit dabei ist unter anderem
die Musikgruppe „Riewes-
klüüss“. Der Erlös des Abends
dient wie immer der Finan-
zierung der Kostüme und Ju-
gendarbeit des MCV.
Unter dem Motto „Traum-
schiff MCV“ geht es dann im
Februar karnevalistisch wei-
ter: Die Prunk- und Kostüm-
sitzung findet am Samstag,
26. Februar, 20.11 Uhr, statt,
die Partysitzung „MCV-Helau“
steigt am Samstag, 5. März,
um 20.11 Uhr. Kinderkarneval
ist am Karnevalssonntag (6.
März) um 15.11 Uhr.
Der Vorverkauf beginnt am
5. Februar bei Foto Röder-
Moldenhauer, Bismarckstraße,
in Bad Marienberg, Telefon
02661/1897. Weitere Infor-
mationen zum MCV gibt es
auch im Internet unter der
Adresse www.mcv-bad-mari-
enberg.de.
Auftakt in die 45. Kampagne
Marienberger Carneval Verein kürt sein Prinzenpaar bei buntem Abend
Freuen sich bereits auf ihre Proklamation am 21. Januar: Das
neue MCV-Jugendprinzenpaar Marisa I. und Fabian I.
SPD-Empfang mit Ministerin und Musik
WIRGES. Der SPD-Ortsverein Wirges, die Stadtrats- und Ver-
bandsgemeinderatsfraktion sowie die Landtagskandidatin
Dr. Tanja Machalet laden am Montag, 24. Januar, um 18
Uhr zu einem Neujahrsempfang ins Bürgerhaus in Wirges
ein. Gastrednerin ist in diesem Jahr Margit Conrad, Minis-
terin für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz. Musika-
lisch wird die Veranstaltung vom Shamrock Duo begleitet.
Faszinierende Bilderreise durch Ruanda
HACHENBURG. Der Verein „Hilfe für Ruanda aus Hachen-
burg“ lädt zu einem beeindruckenden Lichtbildervortrag
über die Landschaft und Menschen Ruandas ein. Durch
persönliche Erzählungen werden die Besucher mehr über
das Partnerland von Rheinland-Pfalz erfahren. Dr. Henning
Bläsig, Birgit Krumm, Klaus Schmutzler und Klaus Sperling
erzählen auf spannende Weise von ihren Erlebnissen bei
der jüngsten Projektreise im Herbst 2010. Kurzweilige Be-
richte über das Land, die Neuigkeiten von den Hilfsprojek-
ten, aber auch die Schilderung vom spannenden und ereig-
nisreichen Besuch bei den Berggorillas werden die Gäste
begeistern. Musikalisch wird der Abend vom Westerwälder
Gospelchor „Rise Up“ mit afrikanischen Liedern begleitet.
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 26. Januar, um 19
Uhr im großen Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwal-
tung in Hachenburg (Gartenstraße 11). Der Eintritt ist frei.
Weitere Infos unter www.ruandahilfe-hachenburg.de.
Ransbach-Baumbacher SPD lädt ein
RANSBACH-BAUMBACH. Der SPD-Gemeindeverband Rans-
bach-Baumbach lädt an diesem Sonntag, 16. Januar, alle
interessierten Bürger zum Neujahrsempfang ein. Der Emp-
fang findet im Hotel Eisbach in Ransbach-Baumbach statt
und beginnt um 11 Uhr. Als Gastredner wird der rheinland-
pfälzische Finanzminister Dr. Carsten Kühl über die aktu-
elle Finanz- und Steuerpolitik sprechen. Auch zu Fragen
der Arbeitnehmer- und Unternehmensbesteuerung und
zur Umstrukturierung der Gemeindefinanzierung wird Kühl
Stellung nehmen. Weitere Gäste werden sein der Landtags-
abgeordnete Harald Schweizer, Vorsitzender des Innen-
ausschusses des rheinland-pfälzischen Landtages, und die
SPD-Landtagskandidatin Dr. Tanja Machalet.
Neuer Kindertagespflegekurs startet
WESTERBURG. Wie werde ich Tagesmutter oder Tagesvater?
Welche Unterlagen sind erforderlich? Welche Versicherun-
gen benötige ich? Auf diese und weitere Fragen rund um
die Kindertagespflege will eine Informationsveranstaltung
des Kreisjugendamtes am Dienstag, 19. Januar, 18.30 Uhr,
in Westerburg geben. Veranstaltungsort ist das Haus der
kath. Kirchengemeinde Christkönig in der Jahnstraße 3a.
Wer Interesse an der Tagespflege hat, ist an diesem Abend
herzlich eingeladen. Weitere Infos im Kreisjugendamt un-
ter Telefon 02602/124252 und 02602/124463.
Samstag 15.01.
Hillscheid. Weihnachtsbaum-
sammlung
Höhr-Grenzhausen. 19.11
Uhr: Proklamation der Prin-
zenpaare, in der VfL-Halle der
KG Grau-Blau
Nauort. 20.11 Uhr: Auftakts-
veranstaltung zur Session
2011, Proklamation des Kin-
derprinzenpaares, in der Gast-
stätte „Zum Brauer“, Rhein-
straße 16, Infos unter Telefon:
02601/9139907
Deesen. 11 Uhr: Schlachtfest
im Vereinsheim, Lindenberg-
straße 1, Infos unter Telefon:
02623/4858
Ransbach-Baumbach. 20 Uhr:
Traditioneller Königsball der
Schützengesellschaft, in der
Stadthalle, Rheinstraße 103
Helferskirchen. 16 Uhr: Mit-
gliederversammlung der Frei-
willigen Feuerwehr im Hotel
„Feriendorf Alte Viehweide“
Helferskirchen. 10 Uhr: Ein-
sammlung der Weihnachts-
bäume
Hundsangen. Après Ski Party
auf dem Sportplatz/Grillhütte,
Eintritt frei
Ebernhahn. 13 Uhr: Einsamm-
lung der Weihnachtsbäume
Höhn. 15 Uhr: Bunter Sams-
tag in der Kindertagesstätte
Sonnenblumental, mit Bewe-
gungsangebot, für alle Kinder
von 6 bis 12 Jahren
Sonntag 16.01.
Höhr-Grenzhausen. 15 Uhr:
FamilienKino: „Lauras Stern“,
im Jugend- und Kulturzentrum
„Zweite Heimat“
Rennerod. 13.30 Uhr: Wan-
derung „Durch das Hadamarer
Land“, ca. 11 km, Führung:
Aloisius Keßler (Telefon:
02664/7454), Treffpunkt:
Kath. Kirche Rennerod
Sainerholz. 15 Uhr: Jahres-
hauptversammlung des Ka-
pellenvereins Sainerholz e.V.
in der Gaststätte „Zum Beul-
stein“
Montag 17.01.
Hachenburg. 20 Uhr: Dia-Vor-
trag „Ägypten - Das Vermächt-
nis der Pharaonen, Eintritt:
Vorverkauf 9 Euro, Abendkasse
12 Euro, im Cinexx Kino Ha-
chenburg
Höhr-Grenzhausen. 14.30
Uhr: Aktion im Elterncafé, im
Jugend- und Kulturzentrum
„Zweite Heimat“
Höhr-Grenzhausen. 17 Uhr:
Jugendaktion: Mohrenkopf-
Wurf-Maschine, im Jugend-
und Kulturzentrum „Zweite
Heimat“
Dienstag 18.01.
Heimborn. 13 Uhr: Geführte
Wanderung, Rund um Marz-
hausen, Wilhemsteg - Astert
- Müschenbach - Wilhelm-
steg, ca. 10 km, Treffpunkt:
An der Nisterbrücke in Heim-
born, Infos bei Wanderführer
Rudi Strauch unter Telefon:
02662/6288
Hachenburg. 16 Uhr: Junior-
Club-Vorlesenachmittag in der
Stadtbücherei, Infos unter Te-
lefon: 02662/939451
Rennerod. 16.30 Uhr: DRK-
Blutspende im Schulzentrum
Höhr-Grenzhausen. 10 Uhr:
Technik-Treff für Erwachsene
und Senioren, im Jugend- und
Kulturzentrum „Zweite Hei-
mat“
Mittwoch 19.01.
Höhr-Grenzhausen. 17 Uhr:
Jugendaktion: Poker-Tunier,
im Jugend- und Kulturzentrum
„Zweite Heimat“
Hachenburg. „Folge dem Ruf
deines Herzens“, Gesprächs-
abend, Anmeldung und Info,
Seelen-Quelle Christa Rieck,
Friedrichstr. 36, Tel.: 02662-
5079671
Bannberscheid. 20 Uhr: Jah-
reshauptversammlung der
Sängervereinigung Bannber-
scheid, in der Bauernstube
Donnerstag 20.01.
Hachenburg. 15 Uhr: Spiele-
nachmittag im Haus Helena,
für alle Senioren und Senio-
rinnen die Freude an Karten-
oder Brettspielen haben
Höhr-Grenzhausen. 15 Uhr:
Kinderkochtreff: Nussecken,
17 Uhr: Jugendaktion: Ein-
fache Zaubertricks erlernen,
18 Uhr: Technik-Treff für Er-
wachsene und Senioren, im
Jugend- und Kulturzentrum
„Zweite Heimat“
Wirges. 19 Uhr: Gruppentref-
fen der Selbsthilfegruppe Hir-
naneurysma, im Nebenraum
zum Restaurant des Hotels
Paffhausen, Bahnhofstr. 100,
Infos bei Gruppenleiterin
Reinhild Weyrich unter Tele-
fon: 02602/60651
Freitag 21.01.
Hachenburg. Hachenburger
Pils Cup, eines der größten
Hallenfußballturniere im Fuß-
ballverband Rheinland, in der
Rundsporthalle
Rotenhain. 20 Uhr: Jahres-
hauptversammlung des VfB
Rotenhain/Bellingen in der
Blockhütte
Elsof. 20 Uhr: Herr Holm - Herr
Holm Privat, in der Laster-
bachhalle, Infos und Tickets
unter Telefon: 02664/999420
Ransbach-Baumbach. 19
Uhr: Zu Gast auf schottischen
Schlössern, eine literari-
sche kulinarische Erlebnis-
reise, im Pfarrheim St. Mar-
kus, Rheinstraße 32, Infos
unter Telefon: 02623/4707
Ransbach-Baumbach. 20 Uhr:
Badesalz „Bindannda“, in der
Stadthalle, großer Saal, Infos
unter Telefon: 02623/98800
Westerburg. 20 Uhr: Walter
Sittler spielt Erich Kästner,
„Vom Kleinmaleins des Seins“,
in der Stadthalle, Karten im
Vorverkauf sind in der Buch-
handlung LOGO erhältlich
Samstag 22.01.
Hachenburg. Hachenburger
Pils Cup, eines der größten
Hallenfußballturniere im Fuß-
ballverband Rheinland, in der
Rundsporthalle
Rotenhain. ab 15 Uhr:
Schlachtfest des VfB Roten-
hain/Bellingen mit Leckereien
aus der Westerwälder Wurtskü-
che in der Blockhütte
Dernbach. 19.30 Uhr: „Jeder-
mann“, eine Aufführung des
Hohenloher Figurentheater
Johanna und Harald Sperlich,
im Pfarrzentrum
Sainerholz. 14 Uhr: Einsamm-
lung der Weihnachtsbäume
Sonntag 23.01.
Hachenburg. Hachenburger
Pils Cup, eines der größten
Hallenfußballturniere im Fuß-
ballverband Rheinland, mit
Auftritt des Gedankenlese-
künstlers Jan Formann, in der
Rundsporthalle
Mogendorf. 16 Uhr: Jahres-
hauptversammlung des Ge-
mischten Chors „Concordia“
Mogendorf, in der Krugbäcker-
halle, Essen und Getränke frei
Siershahn. 17 Uhr: Jah-
reshauptversammlung der
Ostseefahrer Siershahn, im
Bürgerhaus, ab 19 Uhr: ge-
meinsames Abendessen
Dernbach. 15 Uhr: „Aladin
und die Wunderlampe“, ein
märchenhaftes Spiel aufge-
führt vom Hohenloher Figu-
rentheater Johanna und Ha-
rald Sperlich, für kleine (und
große) Theaterbesucher, im
Pfarrzentrum, Kartentelefon:
02602/60831
Ötzingen-Sainerholz. 14.30
Uhr: Aubach-Café, Neueröff-
nung, Anbau Birkenhalle
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
KINOTIPP: Neu im Capitol Montabaur
Komödie | D 2011 | FSK: frei-
gegeben ab 12 Jahren (frei-
gegeben ab 6 Jahren in Be-
gleitung eines Elternteils) |
ca. 85 Min
Die zwei Underdogs Tommie
und Mario (Tom Gerhardt und
Hilmi Sözer) aus Köln-Kalk
sind die dümmsten Polizis-
ten Deutschlands und stehen
kurz vor ihrer Entlassung.
(Auch die Frage drängt: Wie
kommen zwei derartige Loser
überhaupt zur Polizei?) Doch
da naht ihr bislang größter
Fall: Der Geißbock „Hennes“,
geliebtes Kult-Maskottchen
des 1. FC Köln, ist entführt
worden! Der Verein, die Spie-
ler und natürlich die Fans
sind am Boden zerstört.
Ohne den Talisman können
die Profis den Pokalsieg ver-
gessen. Tommie und Mario,
beide glühende FC-Fans,
sehen endlich ihre Chance,
sich als echte Superbullen zu
beweisen und für alle Zeiten
unkündbar zu machen...
Eine hochchaotische Jagd
quer durch Deutschland be-
ginnt. Und schon bald glau-
ben die beiden zu wissen, wo
sich der Geißbock befindet:
Er kann nur in München sein,
nirgends anders als beim FC
Bayern, dem Gegner im Po-
kalfinale. Es kommt zum dra-
matischen Showdown in der
Allianz-Arena, wo Tommie
und Mario allerdings selbst
die größten Böcke schie-
ßen...
Das Capitol-Programm vom
13. bis 19. Januar:
Neu: THE GREEN HORNET
- täglich außer MO 17.30,
20.00, FR, SA, SO und DI
auch 15.00, MO auch 16.30,
19.30 Uhr
Neu: DIE SUPERBULLEN
(ab 12 J.) täglich außer MO
17.30, DO, FR, SA, SO und DI
auch 20.00, MO auch 16.30,
19.30 Uhr
Neu: MORNING GLORY (ab 6
J.) täglich außer MO 17.30,
20.00, MO auch 19.30 Uhr
Neu: LOVE AND OTHER
DRUGS - NEBENWIRKUNG
INKLUSIVE (ab 12 J.) täglich
außer MO 17.30, 20.00, MO
auch 19.30 Uhr
6. Woche: RAPUNZEL - NEU
VERFÖHNT (ab 0 J.) FR, SA,
SO und DI 15.00, MO 16.30
Uhr
7. Woche: OTTO`S ELEVEN
(ab 0 J.) FR, SA, SO und DI
15.00 Uhr
9. Woche: HARRY POTTER
UND DIE HEILIGTÜMER DES
TODES 1 (ab 12 J.) FR, SA, SO
und DI 15.00, MO 16.30 Uhr
SNEAK PREVIEW (ab 18 J.)
MI 20.00 Uhr
„Die Superbullen“
ICHWÜNSCH‘ MIR
EINE KÜCHE...
Lindenstraße 1 - 65555 Limburg
Tel: 06431 50500
www.treffpunkt-kueche.net
...DIE MIT MIR FLÜSTERT,
WENN ICH FRÜHSTÜCK MACHE!
4 Tage Berlin zur Grünen Woche
Termin: 27. 1.–30. 1. 2011
Leistungen: • Fahrt im modernen Fernreisebus • 3x
Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne-Hotel
Königin Luise • Alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Tele-
fon und SAT-TV • 1x Einritt zur Messe „Grüne Woche“
• Stadtrundfahrt in Berlin
Reisepreis: € 226,00 EZ-Zuschlag: € 60,00
8 oder 15 Tage Kuren in Marienbad
Termine: 30. 1.–6. 2. 2011, 6. 2.–13. 2. 2011, 30. 1.–13. 2. 2011
Leistungen:
• Fahrt im modernen Fernreisebus • Willkommensgetränk
• 7x oder 14x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücks-
buffet mit Diätecke im 4-Sterne-Falkensteiner-Hotel
Grand Spa Marienbad • Alle Zimmer mit Bad oder
DU/WC, Fön, Sat-TV, Telefon, Radio, größtenteils
Balkon • Abends mehrgängiges Wahlmenü mit Salat
und kleinem Vorspeisenbuffet oder Themenbuffet
• Samstags festliches 6-Gang-Galamenü • Sonntags
Langschläfer-Frühstück bis 11.00 Uhr • Leichter
Mittagssnack mit Suppen, Salatbuffet, frischem Gebäck,
Obst und warmem Gericht • Freie Nutzung der 2.500 m
2
großen Grand Spa Pool-Land-
schaft • Persönlicher Wellnesskorb mit Sauna- und Badetüchern und Bademantel • Gratis
Gesundheitskurse und Kuranwendungen
Reisepreis 8 Tage: € 619,00 EZ-Zuschlag: € 240,00
Reisepreis 15 Tage: € 1.032,00 EZ-Zuschlag: € 480,00
5 Tage Winterzauber in der Schweiz – Glacier- und
Mont-Blanc-Express
Termine: 5. 2.–9. 2. 2011
Leistungen: • Fahrt im modernen Fernreisebus • 4x
Übernachtung mit Frühstücksbuffet im guten 3-Sterne-
Hotel Good Night Inn in Brig • Alle Zimmer mit Bad
oder DU/WC, Telefon und TV • 4x Abendessen als
3-Gang-Menü
• 1x Bahnfahrt „Auf den Spuren des Glacier-Express“
inkl. Lunchpaket • 1x Bahnfahrt von Täsch nach Zermatt
und zurück • 1x Bahnfahrt mit dem Mont-Blanc-Express
• Briger Stadtrundfahrt mit dem „Kleinen Simplon-Express“
Reisepreis: € 449,00 EZ-Zuschlag: € 65,00
3 Tage Dresden für Sparfüchse
Termin: 9. 2.–11. 2. 2011, 17. 7.–19. 7. 2011, 9. 8.–11. 8. 2011, 2. 11.–4. 11. 2011
Leistungen:
• Fahrt im modernen Fernreisebus
• 2x Übernachtung mit Frühstück
im guten Mittelklasse-Hotel Ibis in zentraler Lage
• Alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Sat-TV
• 1x Abendessen als 3-Gang-Menü oder Buffet
• 2 Std. Stadtführung in Dresden
Reisepreis: ab € 139,00 EZ-Zuschlag: € 44,00
7 Tage Skisafari in Südtirol
Gitschberg Jochtal - Alta Badia - Grödnertal - Arabba -
Hochpustertal , Kronplatz - Skicenter Latemar
Termin: 12. 2.–18. 2. 2011
Leistungen:
• Fahrt im modernen Fernreisebus • Begrüßungstrunk
• 6x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im guten
3-Sterne-Hotel Bircher in Freienfeld • Alle Zimmer mit
Bad oder DU/WC, Telefon und TV • 6x Abendessen mit
Salatbuffet, davon 1x Galadinner • Alpin-, Langlauf- und
Wanderbegleitung vom 2.-6. Tag • 1x Apres Ski-Party mit
Glühwein und Live-Musik
Reisepreis: € 526,00 EZ-Zuschlag: € 86,00
5 Tage Schottlands Metropolen zum Schnupperpreis
Termine: 10. 3.–14. 3. 2011, 2. 6.–6. 6. 2011
Leistungen:
• Fahrt im modernen Fernreisebus
• Fährüberfahrt Amsterdam – Newcastle – Amsterdam
– 2x Frühstücksbuffet an Bord
– Unterbringung in 2-Bett-Kabinen innen
(Betten übereinander)
• 2x Übernachtung mit Halbpension Hotel Erskine
Bridge in Glasgow
• Alle Zimmer mit Bad oder DU/WC • 2 Std. Stadtführung in Edinburgh
• 2 Std. Stadtführung in Glasgow
Reisepreis: ab € 325,00 EZ-/Kabine-Zuschlag: ab € 102,00
Aufpreis 2x Abendessen an Bord: € 68,00
3 Tage Wintershopping in Mailand
Termin: 18. 3.–20. 3. 2011
Leistungen: • Fahrt im modernen Fernreisebus • 2x
Übernachtung mit Frühstücksbuffet im guten Mittel-
klasse-Hotel in Stadtrandlage von Mailand mit Metro-
Anschluss • Alle Zimmer mit Bad oder DU/WC • 3 Std.
Stadtführung in Mailand • 1x Metroticket Mailand für 24
Stunden inkl. Metroplan • 1x typisch italienischer Aperitif
in einer Bar im Zentrum mit Begleitung
Reisepreis: € 185,00 EZ-Zuschlag: € 54,00
9 Tage Sizilianischer Frühling
Termin: 19. 3.–27. 3. 2011
Leistungen: • Fahrt im modernen Fernreisebus
• 1x Fährüberfahrt von Genua nach Palermo
– erweitertes Frühstück an Bord
– Unterbringung in 2-Bett-Kabinen innen
• 5x Übernachtung mit Frühstücks- und Abendbuffet
im 4-Sterne-Hotel der Parc Hotels Italia im Raum
Taormina/Letojanni/ Giardini Naxos
• Alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Telefon und TV
• 1x Fährüberfahrt von Palermo nach Genua
– erweitertes Frühstück an Bord
– Unterbringung in 2-Bett-Kabinen innen
• 1x Übernachtung mit Halbpension im guten 3-Sterne-Hotel im Raum Genua
• 1x ganztägige Reiseleitung Taormina und Ätna • 2 Std. Führung Piazza
Armerina • 2 Std. Führung Caltagirone • 1x halbtägige Reiseleitung Zyklopen Riviera
• 1x ganztägige Führung Syrakus und Ciane • 1x Bootsfahrt auf dem Fluss Ciane
• 3 Std. Führung in Palermo
Reisepreis: € 799,00 EZ-/Kabine-Zuschlag: € 165,00
4 Tage Dresden mit Elbsandsteingebirge
Termine:
31. 3.–3. 4. 2011, 6. 10.–9. 10. 2011
Leistungen:
• Fahrt im modernen Fernreisebus
• 3x Übernachtung mit Frühstück im guten Mittelklasse-
Hotel Ibis in zentraler Lage
• Alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Sat-TV
• 2 Std. Stadtführung in Dresden
• Fahrt in die Sächsische Schweiz mit Reiseleitung
Preise: 31. 3.–3. 4. 2011: € 249,00
6. 10.–9. 10. 2011: € 275,00 EZ-Zuschlag: € 66,00
3 Tage Hamburg
Termine: 1. 4.–3. 4. 2011, 8. 7.–10. 7. 2011, 7. 10.–9. 10. 2011, 2. 12.–4. 12. 2011
Leistungen:
• Fahrt im modernen Fernreisebus
• 2x Übernachtung mit Frühstücksbuffet
im Hotel Commodore • Alle Zimmer mit
DU/WC, Fön, Sat-TV und Telefon
• 2 Stunden Stadtrundfahrt
Reisepreis: € 199,00
EZ-Zuschlag: € 40,00
Musicalkarten zubuchbar: Preise auf Anfrage!
www.stahlreisen.de
Langenaubacher Str. 43 – 35708 Haiger-Langenaubach
Top-Reisen zu günstigen Preisen!
Beratung & Buchung unter
0 27 73 / 59 47
Gerne senden wir Ihnen kostenlos unseren aktuellen Katalog!
www.Der-Landfunk.de
Im
real,- Markt
in Heiligenroth!
Wir wenden denTarifvertrag
IGZ/DGB an.
Individuelle Beratung und Betreuung
Bis zu 30 Tage Urlaub
Weiterbildungsmöglichkeiten
Unsere sozialen Leistungen:
Elektroniker m/w Anlagenbau
und Gebäudetechnik
Elektroniker m/w
Automatisierungstechnik-Industrie
Schreiner m/w
Schlosser/Schweißer m/w
aller Fachrichtungen
Staplerfahrer m/w mit
mehrjähriger Berufserfahrung
Mitarbeiter m/w für die Produktion
im 2 und 3-Schichtbetrieb
Sälzerstraße 24, 56235 Ransbach-Baumbach
Tel.: 0 26 23 / 9 29 57-0, Fax: 0 26 23 / 9 29 57-13
Z
u
r
r
i
c
h
t
i
g
e
n
Z
e
i
t
a
m
r
i
c
h
t
i
g
e
n
A
r
b
e
i
t
s
p
l
a
t
z
Die echte Perspektive
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Arbeitnehmerüberlassung
Ich bin gerne persönlich für Sie da: Anja Gelhard
Tel.: 0 26 23 / 9 29 57-10 E-Mail: a.gelhard@gelhard-personal.de
Proftieren Sie von unseremNetzwerk zu Firmen und Arbeitgebern!
Wir suchenfür unserenKunden
(Bereich: Keramik) imRaumMontabaur zur
späterenÜbernahme:
Schlosser m/w
Haben Sie eine abgeschlossene Ausbildung
und Erfahrung imInstandhaltungsbereich?
Verfügen Sie über praktische Erfahrungen in
einemIndustriebetrieb?
Übernehmen Sie gerne eigenverantwortlich
Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben,
sowie vorbeugende Instandhaltung?
Erfreuen Sie sich anTeamarbeit und
motivationsorientierten Aufgaben?
Gemeinsammit unserenKundenwürdenwir
uns freuen, Sie kennenzulernen!
Wir bieten Ihnen leistungsgerechte
Bezahlung auf Grundlage des IGZ/DGB
Tarifvertrages!
Stellen Ihnen übertarifiche Zulagen bei
guter Leistung in Aussicht!
Sicherstellung einer sehr guten und
gerechten Einarbeitung!
Persönliche, faire Betreuung und
Beratung!
Sie erhalten die individuelle Möglichkeit,
sich berufich neu zu orientieren und weiter-
zuentwickeln!
Aktuelle Stellenangebote
In der Stadthalle Montabaur
Koblenzerstr. 2 / 56410 Montabaur
Tel. 0 26 02 / 1 70 35
Wir suchen
engagierten und fexiblen
Koch
Aushilfen und
Teilzeitkräfte für
Bar / Küche / Service
die unser Team
unterstützen!
Bitte melden Sie sich
bei Herrn Lauel
*****
*****
Autohaus Schmitz GmbH
Dernbacher Str. 65-67, 56424 Ebernhahn
Tel: (0 26 23) 7 18-0, Fax: (0 26 23) 7 18-8
ahschmitz@seatpartner.de, www.ahschmitz.de
H
X
A
1
9
2
VERSTÄRKEN SIE UNSER
TEAMALS:
Automobilkaufmann/-frau
• Sie arbeiten gerne im Team?
• Sie sind zielorientiert und kommunikativ?
• Sie lassen sich durch Erfolg motivieren?
• Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als
Automobilkaufmann/-frau und einen gültigen
Führerschein Klasse B?
• Sie besitzen gute Fähigkeiten im Umgang
mit MS Office?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
MITARBEITER
GESUCHT.
Gehen Sie mit uns gemeinsameinen erfolg-
reichen Weg in eine vielversprechende Zukunft.
Unser Autohaus in Limburg besteht seit 1990 und hat zur Zeit 20
Mitarbeiter.
Zusammen mit der Marke Kia stehen wir für
Qualität und unverwechselbares Design zu attraktiven Preisen,
sowie ein in Europa einmaliges Garantieversprechen
Um weiterhin erfolgreich wachsen zu können, suchen wir eine/n
Mechatroniker/in / Mechaniker/in
mit folgenden Qualifikationen:
Sind Sie im Besitz eines Meisterbriefes oder eines Gesellenbriefes
im KFZ-Handwerk mit mind. 5 jähriger Beruserfahrung?
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.
Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen
per Post oder vereinbaren Sie einen Termin:
In den Fritzenstücker 7 • 65549 Limburg / Lahn
Telefon: 06431 9909-0 • Fax: 06431 9909-26
E-Mail: mail@auto-seifert.de • www.auto-seifert.de
Restaurant Zimmermann, Limburg
sucht:
Gelernte Servicekraft und
erfahrene Serviceaushilfe sowie
erfahrene Küchenhilfe und Jungkoch
Kontakt unter
0 64 31 / 46 11 oder 01 71 / 6 54 22 96
wolfserlen 11 þ 56237 breitenau
fon: 0 26 23 - 17 01 þ fax 0 26 23 - 92 16 02
mobil: 0 172 - 904 77 56 þ www.berthold-boehm.de
Bauzeichner/in Fachrichtung
Hochbau/Architekturbüro als
Teilzeitkraft, ca. 25-30 h/Woche,
flexibel einteilbar, Erfahrung im
Bearbeiten von Bauanträgen und
dem CAD Programm Nemetschek
sind Voraussetzung.
Kurzbewerbung bitte an:
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heiden
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerw
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthu
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
Erleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenz
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Ben
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilbu
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heiden
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerw
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthu
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
Erleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenz
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Ben
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilbu
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
„Viele kleine Dinge
wurden durch
die richtige Art
von Werbung
groß gemacht.“
Mark Twain
Katzenelnbogen Loreley
Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • Dornburg
Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems
• MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im
• Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley •
Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • Dornburg
Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems
• MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im
• Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley •
Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • Dornburg
Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems
• MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im
• Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley •
Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • Dornburg
Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems
• MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im
„Enten legen ihre Eier in aller Stille. Hühner
gackern dabei wie verrückt. Was ist die
Folge? Alle Welt isst Hühnereier.“
Henry Ford
Stellenmarkt
Gefahren im Winter - So
schützen Sie Ihr Handy
Der monatliche Landfunk-Tipp
In diesem Winter zeigt sich
Väterchen Frost von seiner
besonders eisigen Seite: Die
Kälte macht aber nicht nur
Ihnen, sondern auch Ihrem
Handy oder Smartphone
zu schaffen. Ob bei Wind,
Regen oder Schnee – das
Handy ist mittlerweile ein
ständiger Begleiter, welcher
jedem Wetter trotzen muss.
Besonders bei Kälte steigen
die Belastungen für Mobilte-
lefone deutlich an – egal ob
normales Handy oder Touch-
screen-Gerät. Allen voran der
Akku verliert erheblich an
Leistung; die Stand-by-Zeit
als auch die mögliche Ge-
sprächsdauer nehmen dras-
tisch ab. Zudem können die
Bedienelemente empfindlich
angegriffen werden und - im
schlimmsten Fall - sogar zu
Rissen am Display führen.
Aus genau diesem Grund gilt
es, Ihren ständigen Beglei-
ter mit einer schicken Han-
dy-Tasche warm anziehen.
Weiterhin ist es ratsam, das
Handy nah am Körper statt
im Rucksack oder einer Ja-
ckenaußentasche aufzube-
wahren. Hier ein paar Tipps,
wie Sie dem Winter in Sa-
chen Mobiltelefon die kalte
Schulter zeigen:
• Warm halten! Lassen Sie
Ihr Handy nicht länger als
nötig in der Kälte!
• Warm laden! Der Akku darf
beim Laden nicht all zu kalt
sein, weil dadurch nicht die
volle Speicherkapazität er-
reicht werden kann.
• Trocken halten! Und nut-
zen sie, wenn möglich, zum
Telefonieren ein Headset!
• Überlassen Sie das Telefo-
nat nicht dem Zufall! Helfen
Sie sich selbst mit: lautem
Klingelton, automatische
Rufannahme, Anruf per
Sprachwahl.
• Notfallplan: der Reserve-
Akku! Um auf Nummer sicher
zu gehen, führen Sie einen
zweiten mit bei sich.
Der Winter ist und bleibt tü-
ckisch - ob Sie auf Skiern,
Kufen oder nur zu Fuß unter-
wegs sind, Stürze sind nicht
immer vermeidbar. Deshalb
gilt: Das Handy sicher und
stoßresistent bei sich zu tra-
gen!
Weitere Probleme, die auftre-
ten können, sind Kondens-
wasser-Schäden und unlieb-
same Tauchgänge im Schnee.
Während im ersten Fall der
Wechsel von der Kälte in die
Wärme die Bildung von Kon-
denswasser unter dem Dis-
play verursacht, übernimmt
im zweiten Fall der Schnee
dies selbst, wenn Sie etwa
im dicken Schneetreiben ein
längeres Telefonat führen. In
beiden Fällen gilt, die Gerä-
te schnellstens trocken zu
legen, um das Rosten von
wichtigen Bauteilen zu ver-
meiden.
Wer dessen ungeachtet den-
noch dem Winter die kalte
Schulter zeigen möchte, dem
empfiehlt sich die Anschaf-
fung eines Outdoor-Handys.
Durch die robuste Hülle kön-
nen mobile Outdoor-Geräte
harte Aufschläge und Feuch-
tigkeit besser abwehren.
Auch ein Temperaturwechsel
von -10 Grad bis auf über 20
Grad stellt diese vor keiner-
lei Probleme.
Harald Schuster von „Der
Landfunk“, Heiligenroth.
- Anzeige -
WESTERWALDKREIS. Die Kurz-
arbeit hat in der Wirtschaft-
krise zahlreiche Arbeitsplätze
gesichert. Arbeitgeber konnten
die wertvollen Kenntnisse und
Erfahrungen teils langjähriger
Mitarbeiter in den Betrieben
halten. Nun stehen alle Zeichen
auf Aufschwung. Es gibt jedoch
immer noch Unternehmen, die
mit den Folgen der Krise kämp-
fen. Betriebe, die in größerem
Umfang Personal entlassen
müssen, können Transferleis-
tungen erhalten. Mit ihnen
sollen die betroffenen Arbeit-
nehmer schnellstmöglich eine
neue Beschäftigung finden; so
kann Arbeitslosigkeit vermie-
den werden.
Im neuen Jahr gibt es Ände-
rungen bei Transfermaßnah-
men und Transfer-Kurzarbeiter-
geld. Darauf weist die Agentur
für Arbeit Montabaur hin. Un-
ter anderem müssen sich die
Betriebsparteien im Vorfeld
der Verhandlungen zu einem
Sozialplan oder Interessenaus-
gleich von der Arbeitsagentur
über die Förderung von Trans-
fermaßnahmen und Transfer-
Kurzarbeitergeld beraten las-
sen. Überdies müssen sich
betroffene Arbeitnehmer bei
der Agentur für Arbeit arbeit-
suchend melden, bevor sie in
eine Transfergesellschaft wech-
seln. Und: Bei Transfermaßnah-
men werden künftig nur noch
die erforderlichen und ange-
messenen Maßnahmekosten
zur Hälfte erstattet. Dies ori-
entiert sich an bundesweiten
Durchschnittskostensätzen.
Nähere Infos bei Melanie Wit-
kowski, Koordinatorin für
Transferleistungen bei der Ar-
beitsagentur Montabaur, Tele-
fon 02602/123150.
Neues Jahr - neue Regeln
Wi r suchen ei n l i ebevol l es Zuhause
Der verschmuste Whiskey ist
ein 3 Jahre junger Katzen-
prinz, der sich eine nette Fa-
miliewünscht, dieer glücklich
machen darf. Der kleine Fell-
ball leidet unter demFIV-Virus
(für Menschen völlig unbe-
denklich) und darf daher nur
als Wohnungskatze gehalten
werden, was er allerding total
prima findet, denn so ist er
immer überall dabei. Whiskey
ist ein goldiges Katerchen,
das auchIhr Lebenmit seiner
charmanten und dankbaren
Art bereichernwird.
(Tierheim Montabaur)
WHISKEY
Diva ist eine hübsche, braun-
getigerte Samtpfote, die in
ihrem Leben schon einiges
erlebt hat: gemeinsammit 12
Artgenossen sollte sie nach
einer Wohnungsräumung ein-
fach vor die Tür gesetzt wer-
den. Alle Katzen wurden je-
dochgerettetundinsTierheim
gebracht. Diva hofft nun auf
einZuhausefür immer, indem
sie geliebt und umsorgt wird.
Bisher kennt sienur Wohungs-
haltung. Artgenossen wären
ihr sehr willkommen, daher ist
siedieperfekteZweitkatze.
(Katzenhilfe Westerwald)
DIVA
Jerry ist ein 3-4 Jahre alter
braun-getigerter Kater. Der
anfangs etwas schüchter-
ne Jerry ist ein ganz lieber
Schmuser und ein wirkliches
Traumkaterchen, der aller-
dings nichts für Anfänger
ist. Er leidet unglaublich an
Einsamkeit und großer Lan-
geweile im Tierheim. Der
kleine Spatz liebt tagsüber
seinenFreigangundkuschelt
abends gerne auf der Couch.
Wer gibt Jerry die Chance auf
ein neues Leben mit Famili-
enanschluss und viel Liebe?
(Tierheim Montabaur)
JERRY
Julia ist eine 5,5 Jahre alte
Katzendame mit einer wun-
derschönen, roten Fellfarbe,
die sonst meist bei Katern
zu finden ist. Die Schönheit
hat ihr Frauchen verloren
und leidet nun sehr unter
der Einsamkeit. Sie wünscht
sich schnellstmöglich eine
katzenerfahrene Familie, die
ihr die Zeit gibt, um wieder
Vertrauen zu fassen. Ein Heim
mit Freigang, einem warmen
Plätzchen auf der Couch und
ganz viel Liebe wäre für die
KatzendamedasgrößteGlück.
(Katzenhilfe Westerwald)
JULIA
Mons&Tabor Tierschutz e.V. - Zur Hüttenmühle 5 - 56410 Montabaur - Telefon: 02602/180826 - www.tierheim-montabaur.de
DiebezauberndeMorleisteine
5,5 jahre alte Schmusepfote.
Morle trauert sehr, denn sie
möchte sogerne Teil einer lie-
ben Familie sein. Amliebsten
wäre Morle eine Einzelkatze,
dennsobekommt siediegan-
zen Streicheleinheiten alleine
ab. Anfangs ist sie ein biss-
chen scheu, aber sobald sie
gekrault und beschmust wird,
folgt sieeinemauf Schritt und
Tritt und fordert mit lautem
„Miauen“ mehr Aufmerksam-
keiten ein. Freigang wäre üb-
rigens auchganz prima.
(Katzenhilfe Westerwald)
MORLE
HUND ENTLAUFEN!!! Barney
ist ein 1,5 Jahre alter Tibet
Terrier Rüde. Der kleine Lo-
ckenkopf ist am 31.12.2010
aus dem Tierheim Ransbach-
Baumbach entlaufen und
wird seitdem vermisst! Wer
hat Barney seither gesehen
oder kann Angaben über sei-
nen Aufenthaltsort machen?
Er hatte ein schwarzes Hals-
band mit bunten Ornamen-
ten drauf an. Das letzte mal
wurde er in Ransbach gese-
hen, als er in den Wald bei
der Erich-Kästner-Schule lief.
(TierheimRansbach-Baumbach)
BARNEY
Katzenhilfe Westerwald e.V. - An der Schmiede 16 - 56470 Bad Marienberg - Telefon: 0171/1823329 + 0160/3446106 - www.katzenhilfe-westerwald.de
Tierheim Ransbach-Baumbach - Am Galgenberg 10 - 56235 Ransbach-Baumbach - Telefon: 02623–3992 - www.tierschutz-ransbach.de
Angel ist eine 3 Jahre junge,
ganz liebe und verschmuste
Alano Dogge. Die treue Hün-
din sucht einen Pflegeplatz,
wosie bis zuihrer Vermittung
einziehen darf. Angel ist pfle-
geleicht und dankbar, hat im-
mer gute Laune und ist eine
fröhlicheundrobusteHündin,
die lange Spaziergänge liebt
und amliebstenüberall dabei
ist. Artgenossen und Katzen
müsstees ihrer Meinungnach
nicht geben. Kinder, die dem
Krabbelalter entwachsensind,
sindkeinProblem.
(Tierheim Montabaur)
ANGEL
Baum- und Gartenpflege
..alles im grünen Bereich
Spezialfällungen, Entsorgung
Hecken- u. Gehölzschnitte
Zaun-, Rasen- u. Teichbau
Natursteinarbeiten
Erd-, Wege- u. Pflasterarbeiten
Winter- u. Hausmeisterdienste
Entrümpelungen
Matthias Distel
Tel. (0 64 31) 7 25 75
Mobil: (01 77) 4 00 50 13
Anfahrt und Beratung kostenlos
www.allesimgruenenbereich.com
450 neue Brautkleider
zu Traumpreisen
je € 299,- und € 349,-
Brautmoden Brühl
Tel. 0 64 31 - 5 70 58 87
www.brautmoden.beepworld.de
Samoborstraße 5 • 56422 Wirges • " (0 26 02) 1 06 22 30 • Fax (0 26 02) 10 62 23 33
Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie 15% Rabatt
auf alle nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel und Produkte der Selbstbedienung.
Hiervon ausgenommen sind bereits bestehende Aktionsangebote.
Nur gültig für einen Artikel pro Person!
!
Antibiotika sind Medikamente,
die Bakterien töten und damit
Infektionen hemmen. Vor der
Entdeckung der Antibiotika wa-
ren viele Bakterieninfektionen
lebensbedrohlich. Seit 1928
das Penicillin entdeckt wurde,
haben sie ihren Schrecken ver-
loren. Heute gibt es mehr als
70 verschiedene Wirkstoffe und
immer noch werden neue ent-
wickelt.
Hier einige Tipps zur Einnahme
von Antibiotika: Die Therapie
nicht vorzeitig unterbrechen!
Ein Antibiotikum sollte unbe-
dingt so lange eingesetzt wer-
den wie vom Arzt verordnet,
auch wenn sich die Krankheits-
symptome schon nach ein oder
zwei Tagen gebessert haben,
sollte das Arzneimittel weiter
eingenommen werden, denn
nur dann kann es alle Bakterien
abtöten. Überleben einige Kei-
me, werden sie resistent, also
unempfindlich gegen das Anti-
biotikum. Die Antibiotika mit
einem Glas Wasser einnehmen:
Milch kann manche Antibiotika
binden und ihre Wirkung verhin-
dern. Zum richtigen Zeitpunkt
einnehmen: Einige Antibiotika
werden nüchtern eingenom-
men, andere brauchen einige
Stunden Abstand zur vorherigen
Mahlzeit. Wieder andere wer-
den zum Essen eingenommen.
Grundsätzliche Regeln gibt es
keine, weil sich die verwendeten
Wirkstoffe stark unterscheiden.
Nähere Informationen finden
Sie in der Packungsinformation.
Auf Wechselwirkungen achten:
Manche Antibiotika vertragen
sich nicht mit anderen Medi-
kamenten wie der Antibabypil-
le. Auch ohne Rezept gekaufte
Arzneimittel können die Wir-
kung der Antibiotika stören und
eventuell Allergien hervorrufen.
Da unser Magen-Darm-Trakt
von zahlreichen unterschied-
lichen Bakterien besiedelt ist,
die durch die Anwendung der
Antibiotika ebenfalls abgetö-
tet werden, kommt es häufig
zu leichten Durchfällen. Das
Einnehmen von z.B. Perente-
rol wird dies verhindern und
die Neubesiedelung des Darms
mit guten Keimen fördern. Ge-
legentlich treten nach der An-
wendung von Antibiotika bei
Frauen Scheidenpilzinfektionen
auf, die durch eine Neubesiede-
lung mit Milchsäurebakterien,
z.B. Vagiflor Vaginalzäpfchen,
beseitigt werden können. Kei-
ne Antibiotika ohne klare Indi-
kation bzw. Verordnung durch
den Arzt einnehmen! Nicht alle
Antibiotika wirken bei jedem
Infekt, da sich die Bakterien
voneinander unterscheiden. Bei
dem Verdacht auf eine Infekti-
on daher unbedingt einen Arzt
aufsuchen!
Umgang mit Antibiotika
Der Gesundheitstipp von Gregor Nelles
Apotheker Gregor Nelles,
Mons-Tabor-Apotheke in
Montabaur und Apotheke im
Hüter in Wirges.
Notfall-Kalender im Internet zu finden
WESTERWALDKREIS. Wie erreiche ich das Krankenhaus? Wel-
cher Arzt hat Notdienst? Wie lautet die Telefonnummer des
Sozialdienstes? Diese und weitere Fragen beantwortet unser
Notfall-Kalender unter www.westerwaelderleben.de (Rub-
rik: Familie & Gesundheit).
Seminar: „Reise zu deinem Krafttier“
MONTABAUR. „Reise zu deinem Krafttier“ ist der Titel eines
Seminars, zu dem das Atelier Kunst und Therapie in Monta-
baur am Freitag, 28. Januar, von 17.30 bis 21.30 Uhr ein-
lädt. Tief verankert in der indianischen Tradition aller Stäm-
me bitten die Menschen seit Jahrtausenden Krafttiere um
Rat, Führung und Heilung. Stark wie ein Bär, scharfblickend
wie ein Adler, sanftmütig wie ein Reh - so lauten viele heil-
same Eigenschaften der Tiere. Die Kommunikation mit den
Tieren der Kraft ist oft berührend und immer nährend. In
tiefer Entspannung bei wachem Bewusstsein können Reisen-
de ihrem Krafttier begegnen. Eine spannende und manchmal
überraschende Begegnung, die ihre heilsame Wirkung im All-
tag entfaltet. „Reisebegleiterin“ ist die erfahrene Seminar-
leiterin Heike Schönborn-Jösch. Weitere Infos unter Telefon
02602/1342171 oder www.atelierkunstundtherapie.de.
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Tor des Jahres: Bis 19. Januar abstimmen
KOBLENZ. Die Wahl zum Tor des Jahres 2010 läuft. Nomi-
niert ist mit seinem „Tor des Monats Oktober“ auch Mi-
chael Stahl von der TuS Koblenz. Im DFB-Pokalspiel gegen
Hertha BSC traf der 23-Jährige aus 61,5 Metern ins Tor. Bis
zum 19. Januar können alle Fans unter www.sportschau.
de für „Stahli“ abstimmen. Die Auflösung und Ehrung des
Torschützen erfolgt am 22. Januar in der ARD-Sportschau.
Kroppacher Damen landen auf Platz fünf
KROPPACH. Die Tischtennis-Spielerinnen des FSV Krop-
pach sind bei der rheinland-pfälzischen Sportlerwahl des
Jahres in der Kategorie „Team des Jahres“ auf Platz fünf
gelandet. Der Serienmeister aus dem Westerwald erhielt
17,74 Prozent der Stimmen. Überraschungssieger waren
die Handballer der TSG Friesenheim (21,37 Prozent). Bei
den Männern gewann Weitspringer Christian Reif, Stab-
hochspringerin Lisa Ryzih siegte bei den Frauen. -rwe-
Eisbachtal und Wirges im Pokal auswärts
WESTERWALDKREIS. Die Sportfreunde Eisbachtal und die
EGC Wirges müssen im Achtelfinale um den Rheinlandpo-
kal auswärts bei zwei Bezirksligisten antreten. Eisbach-
tal muss zur SG Osburg, Wirges zu Germania Metternich,
das ergab die Auslosung durch den früheren Spieler von
TuS Koblenz Philipp Langen. Zwischen dem SV Rossbach/
Verscheid und der SG Betzdorf kommt es zudem zu einem
brisanten Westerwald-Derby. Bezirksligist SG Malberg darf
sich auf Titelverteidiger Eintracht Trier freuen. TuS Kob-
lenz reist zum Gewinner des Spiels zwischen der SG Laufeld
und dem SV Dörbach. Außerdem kommt es zu folgenden
Spielen: Spvgg Burgbrohl - SG Breisig, SV Morbach - SV
Mehring, FC Bitburg - SG Herdorf. Die Partien sind für den
22. und 23. Februar angesetzt. -rwe-
TuS: Zweiter Anlauf zur Pokalsensation
KOBLENZ. Auf unserem Foto aus dem Spätfrühling 2010
freuen sich die Spieler der TuS Koblenz dezent über das
Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen den 1. FC Kaisers-
lautern (Endstand 2:2) im letzten Zweitliga-Heimspiel vor
dem Abstieg. Sicherlich deutlich euphorischer dürfte der
Jubel ausfallen, wenn die TuS im ersten Pflichtspiel des
Jubiläumsjahres die Sensation schaffen sollte. Nachdem
vor Weihnachten das DFB-Pokal-Achtelfinale ausfallen
musste, hofft die Schängel-Elf am Mittwoch, 19. Januar,
im zweiten Anlauf auf etwas Unerwartetes gegen den 1.
FC Kaiserslautern. Anstoß im Stadion Oberwerth ist um 19
Uhr. Seit zwei Wochen befindet sich die TuS wieder im Trai-
ningsbetrieb, um den Grundstein für ein Anknüpfen der
erfolgreich zu Ende gegangenen Hinserie zu legen. Einen
ausführlichen Vorbericht lesen Sie ab Dienstag unter www.
westerwaelderleben.de. -rwe-/Foto: Weiss
DERNBACH. Der Start in die
Rückrunde der Rheinland-
Pfalz-Liga beschert den Wes-
terwälder Volleyballfreunden
einen Leckebissen: An diesem
Samstag, 15. Januar, steht in
der Sporthalle Wirges das Der-
by zwischen den Mannen vom
Beach Club Dernbach/Monta-
baur und der SSG Etzbach an.
Das Spiel der klassenhöchsten
Westerwälder Männerteams
steht unter unterschiedlichen
Vorzeichen: Als Dritter mit 12:4
Punkten kann Dernbach den
Blick nach oben richten auf
die mit je 14:2 Zählern punkt-
gleichen Teams aus Sinzig und
Guldental, während Etzbach als
Drittletzter mit 6:10 Punkten
nur zwei Zähler mehr aufweist
als die auf einem Abstiegsplatz
rangierende SG Lerchenberg/
Bretzenheim. Nimmt man die
Tabelle als Maßstab, sieht das
nach einer klaren Sache aus.
Indes haben Derbys bekannt-
lich ihre eigenen Gesetze, so
mussten die Unterwesterwäl-
der im Hinspiel eine deftige
0:3-Schlappe einstecken. „Un-
sere Leistung in Hamm war in-
diskutabel. So eine Darbietung
erwarte ich nicht noch ein-
mal“, erinnert sich Dernbachs
Spielertrainer Thomas Prager
ungern an den verpatzten Sai-
sonauftakt. Der Coach erwartet
eine spannende Partie: „Ich
zähle Etzbach nicht zu den
Abstiegskandidaten, die sehe
ich eher im Mittelfeld.“ Die
notwendigen Punkte dazu will
Dernbach aber nicht liefern,
sagt der im Hinspiel verletz-
te Mannschaftskapitän Simon
Krippes: „Nach sechs Siegen
in Folge gegen Etzbach wollen
wir dafür sorgen, dass die eine
Niederlage ein Ausrutscher
bleibt.“ Der erste Aufschlag
soll um 19 Uhr über das Netz
flattern.
Damen vor hohen Hürden
Bei 8:2 Punkten starten auch
die Volleyballdamen des Beach
Club Dernbach/Montabaur
hoffnungsfroh in das neue
Jahr: Zwei Punkte Rückstand
auf die bisher ungeschlagenen
Spitzenreiter aus Gladbach,
nach Verlustpunkten gleichauf
mit Etzbach II, lautet der ak-
tuelle Ist-Zustand. Dabei hat
es der Monat Januar mit vier
Heimpartien in sich: An die-
sem Sonntag, 16. Januar, läuft
in der Sporthalle Siershahn
(12.30 Uhr) zunächst Tabellen-
nachbar Altenkirchen II auf,
ehe der Meisterschaftsaspirant
Gladbach auf dem Plan steht.
Am 30. Januar geben in Wirges
ab 10 Uhr zunächst Oberbieber
II und dann die Reserve des
Regionalligisten Etzbach ihr
Stelldichein.
„Ende Januar wissen wir, wo
wir stehen und was diese Sai-
son möglich ist“, umreißt Trai-
ner Wilfried Wirths die Situati-
on. Sollte der Start in 2011 den
jungen Damen des Beach Clubs
acht Punkte bescheren, dürfen
zu recht Ambitionen auf die
Meisterschaft geltend gemacht
werden. „Das sind hohe Hür-
den, aber wir werden die He-
rausforderungen konzentriert
angehen“, blickt Wirths kämp-
ferisch auf die Heimspiele.
Dernbacher Volleyballer starten ins neue Jahr
Herren wollen Revanche im Westerwald-Derby - Damen mit Spitzen-Ambitionen
So lächeln wollen die Damen des Beach Clubs Dernbach/
Montabaur um Trainer Wilfried Wirths (hinten links) auch
nach den vier im Januar anstehenden schweren Heimspielen.
Am Sonntag starten sie in der Sporthalle Siershahn ins neue
Jahr. Für die Volleyball-Herren geht die Rückrunde bereits
am Samstag in der Sporthalle Wirges los.
MÜLHEIM-KÄRLICH. Ober-
ligist EGC Wirges hat beim
Sesterhenn-Cup den zwei-
ten Platz belegt. Beim stark
besetzten Turnier in der
Mülheim-Kärlicher Philipp-
Heift-Halle musste sich
die Mannschaft von Trainer
Stefan Ruthenbeck erst im
Finale dem Liga-Konkurren-
ten SV Rossbach/Verscheid
mit 1:4 geschlagen. Wirges
ging zwar mit 1:0 in Füh-
rung, doch dann sorgte der
SV für die Kehrtwende und
sicherte sich bereits den
vierten Sieg in Mülheim-
Kärlich in Folge.
Weniger erfolgreich verlief
das Turnier für die Sport-
freunde Eisbachtal. Nach drei
Unentschieden mussten sich
die „Eisbären“ schon nach
der Vorrunde verabschieden.
Im Wettkampf der Bezirks-
ligisten hinterließ der SC
Berod-Wahlrod einen starken
Eindruck. Der Bezirksliga-
Neuling sicherte sich durch
einen 4:2-Erfolg im Neunme-
terschießen gegen den VfL
Neuwied den dritten Platz.
Im Halbfinale war der SC zu-
vor denkbar knapp (8:9 nach
Neunmeterschießen) am spä-
teren Turniersieger SG Men-
dig/Bell gescheitert. Die FSG
Stahlhofen schied im Viertel-
finale aus (1:2 gegen Eich).
Für Guckheim, Höhr-Grenz-
hausen und Montabaur war
das Turnier bereits nach der
Vorrunde beendet. -rwe-
Im Finale war für Yannick Finkenbusch (Mitte) und seine Wirgeser Mitspieler gegen Ross-
bach/Verschied kein Durchkommen. Die EGC verlor mit 1:4. Fotos: René Weiss
Der SC Berod-Wahlrod (links
Stefan Schäfer, hier im Spiel
gegen Montabaur) belegte
im beim Bezirksliga-Turnier
Platz drei.
Wirges verliert erst im Finale
Auch Berod-Wahlrod überzeugt beim Sesterhenn-Cup
DIEZ. Den Auftakt ins neue
Eishockeyjahr muss die Eis-
sport Gemeinschaft Diez-Lim-
burg (EGDL) unter der Kate-
gorie „klassischer Fehlstart“
verbuchen. Im ersten Spiel der
Hessenliga-Rückrunde kassier-
ten die Rockets vor heimischer
Kulisse eine bittere 7:13-Nie-
derlage (1:4, 3:5, 3:4) gegen
die Roten Teufel aus Bad Nau-
heim. Die Tore für die EGDL
erzielten Marco Herbel (3),
Martin Homola und Stephan
Lohse (je 2). Besonders ärger-
lich: Stürmer Dmitry Shimkov
handelte sich eine ungerecht-
fertigte Spieldauerdiszipli-
narstrafe ein und wird dem
Team von Holger Pöritzsch in
der Partie am heutigen Freitag
gegen die Bären in Neuwied
(20.30 Uhr) fehlen.
Rockets verlieren
Spiel und Shimkov
8. Ärzte- & Gesundheitstag
Sonntag,
16.01.2011
10
00
- 18
00
Uhr
Am 16. Januar für Sie kostenlos:
· Körper-Fettwert-Analyse / Vorstellung: Abnehmprogramme
· Messung der Knochenqualität
· Fachärztliche Anti-Aging Beratung
· Sportmedizinische Beratung
· Professionelle Wirbelsäulenmessung
· Computer-Sehtest und Farb-Sehtest
· Wellness- & Verwöhnbehandlungen
Center Sports · Auf der Heide 6 · 56424 Staudt · Tel. 0 26 02/94 09 0 · www.centersports.de
... und für uns Kids:
Kinderbetreuung
Kinderschminken
Kinder-Überraschungen!
...das gönn ich mir!
...das gönn ich mir!
Bei uns erreichen
Sie Ihre Ziele!
JETZT starten
und im Januar bis zu
170,- sparen!
VORTRAG:
Rückenschmerzen - Ursache und Behandlung?
Arthrose und Osteoporose - wie geht´s weiter?
(Praxis für Physiotherapie, Jenny Jung)
Qualität für alle!
Dacia belegt Platz 2 im
J. D. Power Report 2010.*
Dacia Logan MCV ab
7.990,00€
1
Dacia Duster ab
11.990,00
Dacia Sandero Stepway ab
9.990,00€
3
Dacia Sandero ab
6.990,00
www.dacia.de
Gesamtverbrauch (l/100 km) kombiniert: 7,3 - 5,9; CO2-Emissionen kombiniert: 169 - 135 g/km (Werte nach EU-Normmessverfahren).
1
Unser Barpreis für einen Dacia Logan MCV 1.6 MPI 85 EUR 7.990,00.
2
Dacia Duster 1.6 16V 105 4x2 EUR 11.990,00.
3
Dacia Sandero Stepway 1.6 MPI 85 EUR 9.990,00.
4
Dacia Sandero 1.2 16V 75 eco EUR 6.990,00. *Quelle: J. D. Power
Kundenzufriedenheitsstudie, Auto Test Nr. 7, Juli 2010. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.
Autohaus Jacquemin GmbH · Alleestraße 22 · 56410 Montabaur · Telefon 026 02 / 20 83 · Telefax 0 26 02 / 20 85 www.autohaus-jacquemin.de · info@autohaus-jacquemin.de
STARTER-WOCHEN BEI RENAULT:
VOM 1. JANUAR BIS 28. FEBRUAR 2011
ÖLWECHSEL
AB
*
RENAULT
SERVICE
* Zzgl. Material und Öl
RENAULT SERVICE: KOMPETENZ & QUALITÄT ZUM GÜNSTIGEN PREIS
Autohaus Jacquemin GmbH
Alleestr. 22 • 56410 Montabaur
Telefon 0 26 02 / 20 83 • Telefax 0 26 02 / 20 85
www.autohaus-jacquemin.de • info@autohaus-jacquemin.de
Bei verbindlicher Bestellung bis 31.01.2011
20% JUBILÄUMSRABATT AUF
LAGERFAHRZEUGE
Jetzt Probe fahren!
RENAULT TWINGO NIGHT & DAY
1.2 LEV 16 V 75 ECO²
Unser Angebotspreis
11.294,00* €
Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir beraten Sie gerne.
Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 6,7, außerorts 4,2,
kombiniert 5,1; CO2-Emissionen kombiniert: 119 g/km
(Werte nach EU-Normmessverfahren).
*incl. Überführungskosten. Abb. zeigt Sonderausstattung.
Autohaus Jacquemin GmbH
Alleestr. 22 • 56410 Montabaur
Telefon 0 26 02 / 20 83 • Telefax 0 26 02 / 20 85
www.autohaus-jacquemin.de • info@autohaus-jacquemin.de
Bei verbindlicher Bestellung bis 31.01.2011
Das Autohaus Jacquemin hat Ge-
burtstag und feiert das 20-jähri-
ge Firmenbestehen.
Interessierte Kunden und Gäs-
te sind am Samstag, 15.Januar
2011 herzlich in die Alleestraße
22 nach Montabaur ins Auto-
haus eingeladen. Hier warten
interessante Sondermodelle und
tolle Angebote, die man sich
nicht entgehen lassen sollte.
Die ersten zwanzig Autokäufer,
die bis zum 31. Januar 2011
verbindlich eines der attrakti-
ven Fahrzeuge bestellen, wer-
den nochmals beschenkt. Sie
erhalten eine Jahreskarte zum
Besuch der Bundesgartenschau
2011 in Koblenz, gratis dazu. Ab
11:00Uhr werden die Besucher
mit dem traditionellen Neujahrs-
brunch bewirtet.
Viele Modelle sorgen für
Mobilität
Der Inhaber des Autohauses
Oliver Jacquemin freut sich über
den runden Geburtstag. Denn
der Betrieb, den der Diplom-Be-
triebswirt in zweiter Generation
führt, entwickelt sich beständig
weiter. Mittlerweile haben drei
Automarken Platz im Haus. Auf
die führende Marke Renault fol-
gen Dacia und Suzuki. „Mit un-
serer großen Auswahl an unter-
schiedlichsten Fahrzeugen bleibt
kaum ein Kundenwunsch offen“,
stellt Geschäftsführer Jacquemin
fest. Dazu zählen wendige Klein-
wagen, komfortable Mittelklas-
sewagen, Familienfahrzeuge mit
viel Platz, so wie geländegängi-
ge Allradfahrzeuge. Für Gewer-
bekunden stehen Transporter
bis zu 4,5 Tonnen zulässigem
Gesamtgewicht zur Auswahl. Ein
großes Gebrauchtwagenangebot
rundet die Fahrzeugpalette ab.
Kundenzufri edenhei t
zählt
Dreißig motivierte Mitarbeiter
kümmern sich täglich um die
Anliegen der Kunden. „Mobil
sein ist wichtig, das zählt zu
unserer Lebensqualität“, weiß
Oliver Jacquemin aus Erfahrung.
Deshalb setzt das Team im Au-
tohaus Jacquemin alles daran,
Kundenwünsche fachkundig und
zügig zu bearbeiten. Die kurz-
fristige Fahrzeugbeschaffung,
eine Vermittlung von Leihwagen,
Schnellreparaturen, Unfallin-
standsetzungen und Schadens-
abwicklungen zählen zu den
Kernkompetenzen des Hauses.
Darüber hinaus nehmen die
Mitarbeiter fortlaufend an Wei-
terbildungen teil. So hält man
Anschluss an die schnelle tech-
nische Entwicklung und gewähr-
leistet als Fachbetrieb eine hohe
Qualität.
Freie Ausbildungsplätze
für Interessierte
Das Autohaus ist seit vielen
Jahren als Ausbildungsbetrieb
anerkannt. Unterdessen haben
zahlreiche Auszubildende viel
gelernt und ihre Abschlussprü-
fung erfolgreich abgelegt. Viele
ausgebildete Fachkräfte sind an-
schließend in ein festes Arbeits-
verhältnis gewechselt. In diesem
Jahr gibt es wieder freie Ausbil-
dungsstellen für interessierte Ju-
gendliche. Bis zum 30.03.2011
läuft die Bewerbungsfrist für jun-
ge Schulabgänger. Entweder im
technischen Ausbildungsberuf:
Automechatronikers-/ mechtro-
nikerin oder im kaufmännischen
Lehrberuf: Automobilkauffrau/-
kaufmann,
Ein Blick in eine umwelt-
freundlichere Zukunft
Die Forschungs- und Entwick-
lungsarbeiten für umweltfreund-
liches Fahren sind zum Greifen
nah. Die umweltfreundlichen
eco2 Modelle von Renault sind
schon länger im Markt. Sie sind
mit dem eco² Gütesiegel ge-
kennzeichnet. Sie stoßen weni-
ger Co2 aus und besitzen ver-
brauchsarme Motoren.
Ein weiterer Meilenstein war-
tet in der zweiten Jahreshälfte.
„Dann bieten wir das erste bat-
teriebetriebene Elektroauto der
Marke Renault an. Das Modell ist
der Renault Kangoo Rapid Z.E“,
verrät Oliver Jacquemin
Autohaus Jacquemin feiert 20 Jahre
Aufregender
als der Gedanke!
Der neue
Suzuki Kizashi
www.suzuki-auto.de
• Drehmomentstarker 2.4-Liter-Vierzylinder-Benziner mit
131 kW (178 PS), wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe
oder Allradantrieb i-AWD mit stufenlosem CVT-Getriebe
• Niedriger Verbrauch von nur 10,6– 11,3 l/100 km
innerorts, außerorts 6,3– 6,6 l/100 km, kombiniert
7,9–8,3 l/100 km und CO
2
-Ausstoß kombiniert
183–191 g/km (VO EG 715/2007)
• Umfangreiche Sicherheitsausstattung mit ABS, ESP®
1
,
7 Airbags, Parkhilfe vorn und hinten
• Serienmäßiger Komfort mit Zweizonenklimaautomatik,
Glasschiebehubdach, Tempomat, Lederausstattung,
Bluetooth®-Schnittstelle, Keyless Start mit Starterknopf,
Xenonscheinwerfern inkl. Licht- und Regensensor,
Privacy Glass, Sportfahrwerk, 45,72 cm (18"-) Alufelgen
1
ESP® ist eine eingetragene Marke der Daimler AG.
26.900,- €
Autohaus Jacquemin GmbH
Alleestr. 22 • 56410 Montabaur
Telefon 0 26 02 / 20 83 • Telefax 0 26 02 / 20 85
www.autohaus-jacquemin.de • info@autohaus-jacquemin.de
–Anzeige–
Rät sel ec ke f ür Kr euz- und Quer denker
Lösungen aus der Vorwoche:
R-46
www.koblenzerleben.de
www.limburgweilburgerleben.de
www.rheinlahnerleben.de
www.badcambergerleben.de
www.westerwaelderleben.de
Ab sofort
bestellbar.
Zum Auffallen geeignet.
Der neue Jetta.
Herausragende Qualität zieht alle Blicke auf sich. Das
liegt in erster Linie natürlich amdynamischen Design
des neuen Jetta. Elegant und sportlich zugleich setzt
sich die kompakte Limousine in Szene und zeigt
selbstbewusst, was sie hat. Dazu gehören auch die
inneren Werte wie der großzügige Innenraumund die
umfangreiche Sicherheit. Und mit all den Highlights
gibt sich der neue Jetta noch nicht zufrieden: Das
hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis sorgt nicht
zuletzt auch für Aufsehen in IhremPortemonnaie.
So viel Aufmerksamkeit macht neugierig. Erfahren
Sie mehr bei einem Besuch in unserem Haus.
Abbildung zeigt Sonderausstattungen
gegen Mehrpreis.
Ihr Volkswagen Partner
Autohaus Schlotter GmbH
Christian-Heibel-Straße 41
56422 Wirges
Tel. (02602) 6808-0
www.autohaus-schlotter.de
Anzeigensonderveröffentlichung
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Die sechste Generation des
mehr als 9,6 Millionen Mal
gebauten Weltbestsellers
VW Jetta wurde bis in das
kleinste Detail neu konst-
ruiert. Er folgt einer neuen,
separaten Linienführung
und war nie zuvor größer
und eigenständiger. Dank
des analog zur Gesamt-
länge vergrößerten Rad-
standes konnte zudem der
Fond des fünfsitzigen Jetta
deutlich geräumiger ausge-
legt werden. Der neue Jet-
ta schließt in idealer Weise
die Lücke zwischen dem
kompakten Golf und dem
großen Passat.
Nach wie vor markiert die
Ausstattungslinie Trendline
den Einstieg in die Welt
des europäischen Jetta. Für
die Insassensicherheit sind
sechs Airbags (optional plus
acht), fünf crashoptimier-
te Kopfstützen, Tagfahr-
licht, Gurtschlosserkennung,
Warnblinkautomatik bei ei-
ner Vollbremsung sowie ABS
mit Bremsassistent und ESP
mit Gespannstabilisierung
an Bord. Die mittlere Aus-
stattungsversion Comfort-
line startet zu Preisen ab
22.600 Euro und gibt sich
äußerlich unter anderem
an Chromapplikationen im
Kühlergrill und den 16-Zoll-
Leichtmetallfelgen zu erken-
nen. Innen sind es Komfort-
sitze mit edlen Stoffbezügen
im Dessin „Sienna“, das
Radio-CD-System RCD 210,
ein Chrompaket und das so-
genannte kleine Lederpaket
(Lenkrad, Schalthebelknauf
und Handbremshebel), die
den Jetta Comfortline ver-
edeln. Ebenfalls serienmäßig
ist auch der Parkpilot vorn
und hinten. Die exklusivste
Ausstattung für den Jetta
ist die Highline-Version mit
17-Zoll-Leichtmetallfelgen,
einer Chromeinfassung des
unteren Lufteinlassgitters,
Chromleisten unterhalb
der Seitenscheiben, einer
Scheinwerferreinigungsan-
lage und Nebelscheinwerfer
mit Abbiegelicht. Ein Winter-
paket (u.a. mit beheizbaren
Vordersitzen und Scheiben-
waschdüsen) hilft zudem,
ideal durch die kalte Jahres-
zeit zu kommen. Innen sind
es unter anderem Sportsitze
und edle Applikationen, die
das Topmodell der Baurei-
he adeln. Auch zeichnet
sich der neue Jetta durch
kompromisslose Aggregate-
Effizienz aus. Beispiel 1.6
TDI mit 77 kW / 105 PS: In
der BlueMotion Technology-
Version verbraucht dieser
Common-Rail-Turbodiesel le-
diglich 4,2 l/100 km (analog
109 g/km CO2). Auch der di-
rekteinspritzende 1.2 Turbo-
benziner mit 77 kW / 105 PS
und BlueMotion Technology
begnügt sich mit 5,3 l/100
km (analog 123 g/km CO2)
– die Rede ist hier von einer
190 km/h schnellen Limou-
sine mit Benzinmotor. Die
weiteren Leistungsstufen:
ein TDI mit 103 kW / 140 PS
und drei TSI mit 90 kW / 122
PS, 118 kW / 160 PS und 147
kW / 200 PS. Somit wird der
Jetta ausschließlich von auf-
geladenen Hightech-Direkt-
einspritzern angetrieben.
Alle Motoren bis auf den
105-PS-TSI können optional
mit einem Direktschaltge-
triebe (DSG) kombiniert wer-
den. Der neue Jetta startet
in Deutschland zu Preisen ab
20.900 Euro.
Der neue Jetta schließt Lücke zwischen Golf und Passat
Der neue VW Jetta wurde bis in das kleinste Detail neu konstruiert. Er schließt in indealer Weise die Lücke zwischen dem
kompakten Golf und dem großen Passat. Foto: VW
Abb. zeigt Sonderausstattungen.
Der neue Opel
Astra Sports Tourer.
Die PKWAnschlussgarantie für Ersthalter nach den Bedingungen der CGCar-Garantie
Versicherungs-AGbis max. 160.000 km. Der Garantieanspruch ist auf den Zeitwert des
Fahrzeuges zumEintritt des Garantiefalles begrenzt. Bei allen teilnehmenden Opel
Partnern. Mehr Informationen auf www.opel-garantie.de
Er macht jetzt noch mehr möglich. Denn mit seiner sensationellen Flexibilität
erweitert er Ihren Spielraum ebenso leicht wie seinen Gepäckraum. Verwandeln Sie
Herausforderungen in Belanglosigkeiten – so einfach wie nie zuvor:
• FlexFold Rücksitzlehne, mit Fernentriegelung, 60:40 geteilt vorklappbar
1
• EasyAccess Gepäckraumabdeckung, mit Komfortöffnung
1
• Zwischenboden imGepäckraum
1
• zahlreiche Ablagemöglichkeiten imInnenraum
1
• FlexOrganizer
®
-Paket für noch mehr Ordnung imGepäckraum
1
Lassen Sie sich von seinemCharisma verführen!
Unverbindliche Herstellerpreisempfehlung
für den Opel Astra Sports Tourer, Design
Edition mit 1.4 ecoFLEX, 74 kW
20.060,– €
Unverbindliche Preisempfehlung der AdamOpel GmbH ab Werk, zzgl. Überführungskosten. Ihr Opel Partner
informiert Sie über seine individuellen Händlerpreise.
Kraftstoffverbrauch in l/100 kmOpel Astra Sports Tourer, Design Edition 1.4 ecoFLEX, 74
kW, innerorts: 7,6, außerorts: 5,1, kombiniert: 5,9; CO2-Emissionen, kombiniert: 139 g/km
(gemäß 1999/100/EG).
1
Je nach Ausstattungsvariante teilweise Sonderausstattung gegen Mehrpreis.
IHR PERSÖNLICHES ANGEBOT ERHALTEN SIE BEI:
Auto Gerlach Westerwald GmbH
Hauptstraße 33
56414 Niederahr
Telefon 02602 / 6801-0
Fax 02602 / 6801-50
info@opel-gerlach.de
www.opel-gerlach.de
Auto Gerlach Westerwald GmbH
Godderter Landstrasse 1
56242 Selters (Westerwald)
Telefon 02626 / 7571-0
Fax 02626 / 7571-13
info@opel-gerlach.de
www.opel-gerlach.de
Autohaus Karl Asbach GmbH
Graf-Heinrich-Str. 16
57627 Hachenburg
Telefon 02662 / 95270
Fax 02662 / 4320
info@opel-asbach.de
www.opel-asbach.de
Autohaus Günther GmbH
Rheinstr. 2+7
56235 Ransbach-Baumbach
Telefon 02623 / 894-4
Fax 02623 / 894-39
info@opel-guenther.de
www.opel-guenther.de
. l e s e i d 5 { d z { m e u e n r e d
. n e s s e i n e g t n e i z fi f e k i m a n y d r h a f
b a n o h c s t z t e J € 0 1 4 . 3 2
1
• n e t n i h n e r ü t e b e i h c S 2
• n e t n i h d n u e n r o v r e b e h r e t s n e F e h c s i r t k e l e
• r e y a l P - D C r e g i h ä f - 3 P M
• e m u l o v m u a r r e f f o K l 7 9 5 . 1 u z s i b
• e g a l n a a m i l K
s u l k y z t s e T m i h c u a r b r e v f f o t s t f a r K s t r o r e n n i : 4 , 6 s t r o r e ß u a , m k 0 0 1 / l 6 , 4 t r e i n i b m o k , m k 0 0 1 / l 2 , 5
O C . m k 0 0 1 / l
2
: s u l k y z t s e T n e t r e i n i b m o k m i n e n o i s s i m E - 8 3 1 . m k / g
n e d r ü f s i e r p d n E ) 1 ) S P 5 1 1 ( W k 5 8 D C - Z M l 6 . 1 e n i L - e m i r P 5 a d z a M g n u d l i b b A . n e t s o k s g n u s s a l u Z . l g z z d n u n e t s o k s g n u r h ü f r e b Ü . l k n i ,
. g n u t t a t s s u A r e g i t r e w r e h ö h t i m g u e z r h a F t g i e z
n e g i t i e s d i e b e i d d n u e h c a r p s n e m r o F e l l e u d i v i d n i h c r u d t r e t s i e g e b n g i s e D n i e S n e r ü t e b e i h c S
. t r o f m o k n e i d e B n e g i t r a g i z n i e e i w o s t i e k g i t h c i e L h c r u d n e g u e z r e b ü e i d e i S n e b e l r e 5 a d z a M n e u e n m I
. n o i t a r e n e G n e u e n r e n i e ß a p s r h a F n e d d n u t ä t i l i b i x e l F e i d , e ß ö r G
Anzeigensonderveröffentlichung
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Der Opel Astra Sports Tou-
rer ist ein Kombi mit ho-
hem Praxisnutzen und ath-
letisch-elegantem Auftritt.
Das kompakte Multitalent
steht in den Startlöchern,
um die Verkaufserfolge
des neuen Astra fortzufüh-
ren: In nur sechs Monaten
gab es bereits mehr als
160.000 Bestellungen für
die fünftürige Limousine.
Der Astra Sports Tourer ist
mit der gleichen Opel-Desig-
nphilosophie entstanden wie
sein Mittelklasse-Pendant
Insignia Sports Tourer und
wirkt genauso dynamisch.
Das großzügige Kombi-Heck
ist integraler Bestandteil des
attraktiven Auftritts. Dank
der effizienten Laderaumge-
staltung und ausgeklügelter
Funktionsdetails eröffnet
das auf maximal 1.550 Liter
Volumen vergrößerte Lade-
abteil vielfältige Nutzungs-
möglichkeiten. Der Astra
Sports Tourer überzeugt mit
typischen Opel-Innovatio-
nen aus den Kernbereichen
Komfort und Sicherheit.
Dazu zählen beispielsweise
das adaptive mechatronische
FlexRide-Fahrwerk, das ad-
aptive Fahrlicht AFL+, die Er-
gonomie- Frontsitze mit dem
Gütesiegel der Aktionsge-
meinschaft Gesunder Rücken
(AGR) oder die Frontkamera
mit Verkehrsschilderkennung
und Spurassistent.
Darüber hinaus entwickeln
die Opel-Ingenieure derzeit
die nächste Generation des
integrierten FlexFix-Fahrrad-
trägersystems, das im kom-
menden Jahr für den Sports
Tourer erhältlich sein wird.
In Deutschland macht der
Kombi bis zu 50 Prozent des
gesamten Astra-Verkaufsvo-
lumens aus. Der neue Astra
Sports Tourer profitiert von
der über 50jährigen Opel-
Erfahrung bei Entwicklung
und Bau von Kombis. Opel
machte diese Karosserie-
form 1953 mit dem Olympia
Rekord CarAVan als erster
europäischer Hersteller hof-
fähig. So gesellten sich zum
rein funktionalen Charakter
elegante und dynamische
Merkmale, was dann 1971 in
Gestalt des Ascona Voyage
zu einer vollkommen neuen
Art Kombi führte.
Die Weltpremiere des Astra
Sports Tourer fand kürzlich
auf dem Pariser Autosalon
statt. Jetzt startet der be-
eindruckende Newcomer in
den Markt. Die Antriebspa-
lette für den Astra Sports
Tourer besteht aus acht kräf-
tigen und dennoch sparsa-
men Benzin- und Dieselmo-
toren.
Er macht von allen
Seiten eine gute Figur
Mit seiner herausragenden
Funktionalität und dem eben-
so dynamischen wie komfor-
tablen Fahrerlebnis hat sich
der Mazda5 insbesondere bei
Familien eine hohe Populari-
tät erarbeitet.
Auch die zweite Modellgene-
ration des multiaktiven Kom-
pakt-Vans (C-MAV) von Maz-
da ist im vergangenen Jahr
erfolgreich ins Rampenlicht
getreten. Mit einer gelunge-
nen Mischung aus attraktivem
Styling, hohem Sicherheitsni-
veau und außergewöhnlicher
Vielseitigkeit bietet der neue
Mazda5 deutlich mehr, als
Kunden in diesem Segment
von einem kompakten Multi-
funktionsfahrzeug erwarten.
Ab sofort ist der Mazda5 auch
als Diesel bei den Händlern er-
hältlich. Komplettiert wird das
Antriebsprogramm jetzt durch
einen neuen MZ-CD 1,6-Liter-
Common-Rail-Dieselmotor, der
drehmomentstarke Lebhaf-
tigkeit mit geringem Kraft-
stoffverbrauch und niedrigen
Emissionen kombiniert. Der
1,6-Liter-Turbodiesel ersetzt
den 2,0-Liter-Diesel aus der
ersten Modellgeneration des
Mazda5. Das Triebwerk entwi-
ckelt 85 kW/115 PS Leistung
und ein kraftvolles Drehmo-
ment von 270 Nm, das im
Bereich von 1.750 bis 2.500/
min zur Verfügung steht. Der
Vierzylinder überzeugt durch
lebhaftes Ansprechverhalten
und Fahrvergnügen. Zugleich
ist der Motor mit einem Ver-
brauch von 5,2 Litern je 100
Kilometer – einer Reduzierung
gegenüber dem 2,0-Liter-Vor-
gänger von rund 15 Prozent
- äußerst sparsam und emit-
tiert nur 138 Gramm CO2 pro
Kilometer; dies entspricht ei-
ner Verbesserung von
rund 13 Prozent.
Der neue Mazdas5 be-
sticht auch durch die
neue Dynamik des De-
signs, mehr Sicherheit
und Komfort, zwei
seitliche Schiebetü-
ren mit großer Tür-
öffnung, sparsameren
Motoren und attrak-
tiven Betriebskosten.
Die Summe dieser Eigenschaf-
ten macht den neuen Mazda5
zur ersten Wahl von Familien
mit aktivem Lebensstil. Mit
1.750 Millimetern Breite,
1.615 Millimetern Höhe und
2.750 Millimetern Radstand
verwöhnt der neue Mazda5
seine bis zu sieben Insassen
mit viel Raum und hohem
Komfort, bietet zugleich aber
eine ausgezeichnete Manöv-
rierbarkeit. Mit 4.585 Millime-
tern Länge übertrifft das neue
Modell seinen Vorgänger um
80 Millimeter. Grund ist die
stark ausgeformte neue Front-
partie, die für eine günstige-
re Aerodynamik und besseren
Fußgängerschutz sorgt.
Zwei Schiebetüren und eine
der größten hinteren Türöff-
nungen des Segments (686
mm breit, 1.083 mm
hoch) erlauben allen
Passagieren einen be-
quemen Zugang zum
Interieur. Sind die
Schiebetüren mit der
in der Ausstattung
Sports-Line serien-
mäßigen elektrischen
Betätigung versehen,
können sie per Funk-
fernbedienung oder
mit einem Schalter an der
Armaturentafel geöffnet wer-
den. Der Fahrer genießt dank
der optimierten Form der Mo-
torhaube und des höhenein-
stellbaren Fahrersitzes eine
ausgezeichnete Sicht, was zu
mehr Sicherheit beiträgt und
das Einparken erleichtert. Das
Lenkrad lässt sich vertikal und
axial einstellen.
Den Mazda5 gibt es jetzt auch als Diesel
Auto Ankauf
ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Ge-
brauchtwagen sowie Geländewagen,
Busse, Motorräder. Zustand egal. Bit-
te alles anbieten! Tel. 06431/598595
o. 0163/7338285
Ankauf aller Oldtimer, Youngtimer,
Exportfahrzeuge, PKW, LKW, Busse,
Geländewagen, Zustand egal, zahle
Spitzenpreise, Tel. 0271-72603, Han-
dy 0171-9020590
Auto Export Neuwied, Kaufe Fahr-
zeuge für Export auch Motorschaden,
Unfälle, auch ohne TÜV auch hohe
Kilometerleistung gegen Barzah-
lung. Keine Reklamation. Tel. 02631-
946432
Audi
BMW
Ford
Ford Fiesta, neues Modell, Bj. 98,
5-Türer, Servo, ZV, silber, TÜV 2011,D
3 Kat, Verschleissteile neu, 1.690
Euro, Tel. 0171/7291749
Ford Focus C-Max Focus C-MAX 2.0
TDCi DPF Fun EZ: 07/2008, 136 PS,
Diesel, royal grau met., 88.500 km,
sehr gepflegt, 1. Hand, WR auf LM
16“, SR auf LM 17“, Sonderausstat-
tung, Bluetooth, NS, Radio/CD, Ne-
bel, Servo, Tempo, WFS, ZV, 10.950
Euro, MwSt. ausweisbar, Autohaus
Klaus Ledinka, St. Goarshausen, Tel:
06771/2222
Jaguar
Jaguar X300, Bj. 97, 198.000 km, Le-
derausstattung, Automatik, blau-me-
tallic, 3.500 Euro, Tel. 0178/9750479
Mercedes-Benz
A 150 Coup, EZ 9/06, 46.750 km,
70kW/95PS, cosmosschwarz, Klima,
Radio Audio 20 CD, Sitzhzg. vorn,
Ext. Licht-Sicht-Paket, EASY-VARIO-
System, Regensensor uvm., 10.980
Euro,ORTH Automobile, Beselich, Tel.
06484/91310
B 180 CDI,EZ 2/07, 53.900 km,
80kW/109PS, polarsilber, Automatik-
Getr., Komfort-Fahrwerk, Klima, LM-
Räder, Parktronic, Tempomat, Sitzhzg.
vorn, Regensensor, Sitzkomfort-Paket
uvm., 18.980 Euro, ORTH Automobi-
le, Beselich, Tel. 06484/91310
C 180 K Blue Efficiency, EZ 5/09,
10.500 km, 115kW/156PS, iridiumsil-
ber, Parktronic, Klima, Sitzhzg. vorn,
Durchlademögl., Regensensor, LM-
Räder, Radio Audio 20 CD, Lederlen-
krad uvm., 23.990 Euro, ORTH Auto-
mobile, Beselich, Tel. 06484/91310
C 180 K T-Modell Blue Efficiency,
EZ 5/09, 10.500 km, 115kW/156PS,
iridiumsilber, Sitzhzg. vorn, Klima,
Regensensor, LM-Räder, Lederlenk-
rad, Radio Audio 20 CD, Außenspiegel
elektr. heranklappbar uvm., 24.490
Euro, ORTH Automobile, Beselich,
Tel. 06484/91310
C 220 CDI ELEGANCE, EZ 9/07,
82.200 km, 125kW/170PS, iridi-
umsilber, Automatik-Getr., Para-
meterlenkung, Klima, Parktronic,
Komfort-Mul ti funktionsl enkrad,
Durchlademögl., Einbruch-u. Dieb-
stahlwarnanl., Komfort-Telefonie
uvm., 20.480 Euro, ORTH Automobi-
le, Beselich, Tel. 06484/91310
Renault
Renault Kangoo, Bj. 02, 86.000 km,
gelb, aus 2. Hand, 2 Schiebetüren,
LKW Zulassung, geschl. Kasten, 2.700
Euro, Tel. 0178/9750479
Seat
Skoda
Subaru
Subaru Forester 2.0D Comfort Kom-
bi/Van, Allrad, EZ: 12/2010, 500
km, 147 PS, Diesel, dark grey met.,
Dienstwagen aus unserem Autohaus,
top gepflegt, Schiebedach, Servo,
6-Gang, Xenon, Sitzheizung, Tempo,
Alu, Kraftstoffverbrauch: 6,4 l/100
km (kombiniert), 7,7 l/100 km (in-
nerorts), 5,7 l/100 km (außerorts),
CO2-Emissionen: 170 g/km (kom-
biniert), 29.800 Euro, MwSt. aus-
weisbar, Autohaus Klaus Ledinka, St.
Goarshausen, Tel: 06771/2222
Subaru Impreza 2.0 Exclusive BEN-
ZINER, EZ: 03/2009, 17.900 km,
150 PS, satin white met., WR auf LM
16“, SR auf LM 17“, getönte Scheiben
hinten, Einstiegsleisten aus Chrom,
Schiebedach, Lederausstattung, Alu,
ESP, Xenon, Klima, uvm., 23.950
Euro, MwSt. ausweisbar, Autohaus
Klaus Ledinka, St. Goarshausen, Tel:
06771/2222
Subaru Justy 1.0 Active EZ:
10/2010, 800 km, 71 PS, pearl white
mica met., Dienstwagen aus unserem
Autohaus, Klima, ABS, Alu, eFH, Ser-
vo, ZV, Kraftstoffverbrauch: 5,0 l/100
km (kombiniert), 6,1 l/100 km (in-
nerorts), 4,4 l/100 km (außerorts),
CO2-Emissionen: 118 g/km (kombi-
niert), 12.700 Euro, MwSt. ausweis-
bar, Autohaus Klaus Ledinka, St.
Goarshausen, Tel: 06771/2222
Subaru Legacy Kombi 2.5 4WD
Leder Navi EZ: 10/2004, 165 PS,
139.920 km, silber met., Kombi/Van,
top gepflegt, WR, Stoßstangeneck-
leisten, Kofferraumwanne, Allrad,
Alu, Leder, Klima, Nebel, Navi, Tem-
po, Sitzheizung, ZV, el. Sitze, 11.900
Euro, Autohaus Klaus Ledinka, St.
Goarshausen, Tel: 06771/2222
Subaru OUTBACK 2.5i Active, EZ:
09/2010, 167 PS, 10 km, crystal
black silica, Allrad, Alu, BC, ESP, Kli-
ma, Nebel, Schiebedach, Tempo, Ser-
vo, Xenon, ZV, Kraftstoffverbrauch:
8,6 l/100 km (kombiniert), 11,7
l/100 km (innerorts), 6,8 l/100 km
(außerorts), CO2-Emissionen: 199 g/
km (kombiniert), 32.990 Euro, Auto-
haus Klaus Ledinka, St. Goarshausen,
Tel: 06771/2222
Subaru Legacy Kombi 2.5i Auto-
matik Comfort, EZ: 01/2008, 173
PS, silber met., 79.440 km, 1. Hand,
Scheckheft gepflegt, top Zustand,
AHK abnehmbar, LPS Gasanlage, Ein-
parkhilfe, Alu, BC, Klima, Leder, eFH,
Nebel, Navi, Xenon, Servo, Tempo, ZV,
Sitzheizung, 22.900 Euro, MwSt. aus-
weisbar, Autohaus Klaus Ledinka, St.
Goarshausen, Tel: 06771/2222
Subaru Legacy Kombi 2.0i, EZ:
07/2010, 150 PS, 900 km, saga green
met., ABS, Allrad, BC, eFH, Klima,
Nebel, Servo, Tempo, ZV, Kraftstoff-
verbrauch: 8,6 l/100 km (kombi-
niert), 11,7 l/100 km (innerorts), 6,8
l/100 km (außerorts), CO2-Emissio-
nen: 199 g/km (kombiniert), 26.100
Euro, MwSt. ausweisbar, Autohaus
Klaus Ledinka, St. Goarshausen, Tel:
06771/2222
Subaru Forester 2.0X Comfort mit
LPG Gasanlage, EZ: 10/2006, 158
PS, 69.200 km, blau met., 1. Hand,
Scheckheft gepflegt, top Zustand,
AHK abnehmbar, Winterpaket + Win-
terrädersatz, ABS, Allrad, Alu, eFH,
el. Sitze, Klima, Nebel, Schiebedach,
Servo, Tempo, ZV, 16.950 Euro, Auto-
haus Klaus Ledinka, St. Goarshausen,
Tel: 06771/2222
Toyota
VW
VW Passat Limousine, BJ. 97,
186.000 km, grün-metallic, 2. Hand,
sehr gepflegt, 2.600,- Euro, Tel.
0178/9750479
Wohnmobile
Vermiete günstig Wohnmobile mit
Zubehör, Frühbucherrabatt, tägli-
che Übergabe, Ferientermine frei,
Tel.:06436/6278, www.wohnmobile-
westerwald.de
Ankauf
Achtung! Kaufe Nerzmäntel, Kro-
kotaschen aus den 60ger bis 80 ger
Jahren, Orientteppiche u. Armband-
uhren, Tel. 0163/2353550
Antiquitäten-Ankauf z.B. Gemälde,
Porzellan, Silber, Glas, Möbel, Spiel-
zeug usw. auch komplette Sammlun-
gen und Nachlässe. P. Neuhäusel,
Bornich, Tel. 06771/1595
Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel
Gemälde, Bücher, Porzellan, Bronzen,
Holzfiguren, gebr. Goldschmuck, Arm-
band- u. Taschenuhren u.a. sucht o.
Mau, Tel. 0261/401431
Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Orden,
Ehrenabzeichen, Uniformen, Säbel,
Dolche, Bücher, Urkunden, Fotos, Al-
ben, sucht O. Mau, Tel. 0261/401431
Ankauf - Militaria Kaiserreich - 2.
WK, Ehrenabzeichen, Bücher, Urkun-
den, Uniformen, Fotos, Gold Ankauf,
kpml. Nachlässe, Tel. 02622/9073077
Antiquitäten Ankauf, beste Bezah-
lung für Ihren Nachlass, Porzellan,
Gemälde, Bronzen, Uhren, Milita-
ria, Schmuck, Silber, Bücher, Tel.
02622/7930 o. 0171/2887377.
Sammler sucht altes Angelgerät,
Rollen, Blinker, Literatur, Kataloge
vor 1970. Suche kleine Drehmaschi-
ne. Tel. 06439/353
Kaufe alte Möbel, Engel und Hei-
ligenfiguren, Wand- u. Standuh-
ren, alte Postkarten, altes Porzel-
lan, Puppen u. Eisenbahnen, Tel:
06485/180242
KAUFE BRIEFMARKEN + MÜNZEN
Volksrepublik China, Abo Samm-
lungen „Internationales Jahr des
Kindes“, „Blick in die Welt“, Motiv-
sammlungen „Blumen“ andere Mar-
ken + Münzen bitte anbieten. Tel:
0172/1061470.
Dienstleistungen
Umbau, Altbau, Neubau, Sanierung,
Renovierung, Spezialputzarbeiten.
Fa. Volker Zach, 56379 Dienethal, Tel:
02604/952886, 0157/88670480
In gewohnter Umgebung alt werden
24 STUNDEN BETREUUNG, Seriös –
Kompetent – Zuverlässig, Info: 0261
2968796-Unverb. Angebot
Gesundheit
Das Wissen der Weisen Frauen half
schon unseren Ahnen… Fluchablö-
sungen bei Wahine Eve, Termine un-
ter Tel. 0178/3461526
Möbel
Möbel preiswert abzugeben: Wohn-
zimmerschrank, Couchgarnitur, An-
bauwand, Schlafsofa, Kommode,
Schuhschrank, Garderobe, div. Klein-
möbel Buche + Eiche, sehr guter Zu-
stand, 02620/2671
Stellenangebote
„Dachdecker Zimmermann“ über-
nimmt Trockenbau, Innenaus-
bau und Isolierungsarbeiten, Tel:
0151/57586154
Minijob-Mitarbeiter/in mit PKW,
langfristig für Regalservice in Stra-
ßenhaus (Mi+Fr ab 14 Uhr), Nie-
derbieber (Mo+Do ab 17 Uhr),
Neuwied-Irlich (Do+Do ab 16 Uhr)
+ Inventurdurchführungen gesucht.
Bewerbungen: Mo - Fr von 9-13 Uhr +
15-18 Uhr, Sa 9-14 Uhr bei Fa. Opti-
mal GmbH unter Tel.: 02747/913307
+ 0152/22031411 + 02608/9445950
Stellengesuche
Hotel u. Restaurant Berater sucht
Tätigkeit in Limburg u. Umgebung
auch tageweise, Tel. 06431/2621731
Brauchen Sie Hilfe in der Gast-
ronomie, auch als Aushilfe? Tel:
06431/2621731
Tiermarkt
Aquazoonas - Das Aquaristikfach-
geschäft, Waldstraße 7 in 56206
Hilgert. Fachgebiet: L-Welse und
Zierfischraritäten! Tel: 02624/5209,
www.aquazoonas-home.de
Verkaufe Wildgubbis (Fische) statt
5 Euro für 0,50 Euro/Stk. aus Privat-
zucht. Tel: 02626/3644017
Umzüge
EM-Umzüge, alle km frei, 19,-
Euro/Std., LKW 50 ,- Euro/Tag.
Tel:06431/977117, 0179/6844588,
www.em-umzuege.de
Flott-Umzüge u. Haushaltsauf-
lösung Montagedienst, auch zum
günstigen Festpreis. Keine An- u. Ab-
fahrtskosten. Tel. 06431/4931673 o.
0261/2062543 www.eue24.de
Unterricht
Nachhilfe in Mathematik und Physik
für Oberstufe u. Studenten erteilt Ma-
thematik u. Physiklehrerin in Raum
Koblenz, Tel. 0261/12485
Verkauf
2 alte Nussbaumholz-Radios, sehr
gut erhalten, 1x Grundig, 1x Trumph,
á 60 Euro oder zusammen für 100
Euro zu verkaufen, Tel: 06772/1294,
0177/8063798
Verschiedenes
Digitalisiere Ihre alten „Schätz-
chen“ S8/N8 Filme, VHS, VHS-C, Hi8,
Video8, Dias, Fotos, Musikk. & LP`s
auf CD/DVD, Tel. 0261/63801, Mail:
digistube.valler@yahoo.de
Rauchentwöhnung durch Hypnose
im Westerwald, Tel. 02602/6633
MANIOLI - Täuschungskünstler und
Kinderzauberer, das Ereignis bei Ih-
rem Fest, denn humorvolle Unterhal-
tung passt immer! Tel: 06126/3267,
www.manioli.de
MPU Navigator aktueller Termin:
Am Mittwoch, dem 19.01.2011 fin-
det ein kostenloser MPU-Infoabend
„Rund um die MPU“ in Koblenz statt.
Beginn 19.00 Uhr, Markenbildchen-
weg 34, 3. Etage. Rückfragen unter:
0261/20372111 oder www.mpu-navi-
gator.de
Holländische Küste (Zeeland), Fe-
rien-Haus für 4 Personen, komplett
eingerichtet, Prospekt anfordern, Tel:
02427/499
Ostseebad Kühlungsborn, komplet-
te Ferien-Wohnung für 2-4 Personen,
52 m², komplett eingerichtet, Tief-
garage, Strandnähe, Prospekt anfor-
dern, Tel: 02427/499
Schreiner, Zimmermann Allround
Handwerker, rüstiger Rentner, Ich
kann Ihnen bie fast allen Arbeiten
behilflich sein, Tel. 0261/46790
Suche Schwippbögen, Pyramiden,
Weihnachtskrippen, Bergmänner,
Räuchermännchen, Nussknacker,
Spieluhren usw. zum Aufbau eines
kleinen, privaten Museums, Tel:
0178/2822876
Suche dringend Erfahrungsaus-
tausch nach neuer Dacheindeckung
(Fassadenrisse, Hausschäden). Zu-
schriften unter Chiffre 1216 an:
MedienErleben-Verlag GmbH, Joseph-
Schneider-Str. 1, 65549 Limburg
www.wunschwagen.de
Suchen & Finden
ŠKODA – Gebrauchte!
Riesen Auswahl –
nichts wie hin.
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r Gr u pp e
Volkswagen Zentrum Koblenz
Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158
www.loehrgruppe.de
Ihr SEAT-Händler im Westerwald
Neuwagen
Jahreswagen
Gebrauchtwagen
Info unter www.ahschmitz.de
50 AUDI-Werkswagen
an Lager!
Top Werkswagen –
mit LöhrGarantie. SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Audi Zentrum Koblenz
Friedrich-Mohr-Str. 4, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 80804-0, Fax (0261) 80804-45
www.loehrgruppe.de
Ständig ca. 50 Werks-
wagen an Lager!
Top Werkswagen –
natürlich von Löhr. SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Audi Zentrum Koblenz
Friedrich-Mohr-Str. 4, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 80804-0, Fax (0261) 80804-45
www.loehrgruppe.de
AUDI - Spezial:
Riesen Auswahl an
Top-Werkswagen!
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Audi Zentrum Koblenz
Friedrich-Mohr-Str. 4, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 80804-0, Fax (0261) 80804-45
www.loehrgruppe.de
Jetzt in Koblenz
Cartexx Automobile
SEAT Vertragspartner
Neu- u. Gebrauchtwagen, Service,
Finanzierung, Leasing
Henriette-Sontag-Str. 6-8
56070 Koblenz
Tel.: 0261 / 963555-0
www.cartexx-automobile.de
Volkswagen Zentrum Koblenz
Andernacher Str. 210-220
56068 Koblenz
Tel. (0261) 8077-0
www.loehrgruppe.de
Top-Gebrauchte
in Koblenz
S
E
H
R
G
U
T
G
e
brauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r
G
r u pp
e
Jetzt besonders
günstige Finanzierungs-
angebote sichern!
Riesen-
auswahl z. B.
20 x VW Polo
15 x VW Passat
50 x VW Golf Limousine
10 x VW Golf Plus
10 x VW Golf Variant
10 x VW Fox
8 x VW Eos
15 x VW Touran
Ständig ca. 100 Gebrauchte!
Mit Beratung
und Garantie.
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Autohaus Pretz GmbH
Im Plonzert 2
56076 Koblenz
Tel. (0261) 97 27 20
www.loehrgruppe.de
Großer Polo – riesige Auswahl.
Geprüfte Gebrauchte
im VW Zentrum!
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Autohaus Pretz GmbH
Im Plonzert 2
56076 Koblenz
Tel. (0261) 97 27 20
www.loehrgruppe.de
Großer Polo – riesige Auswahl.
Geprüfte Gebrauchte
im VW Zentrum!
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Volkswagen Zentrum Koblenz
Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158
www.loehrgruppe.de
Qualitätsversprechen!
Geprüfte Gebrauchte –
über 100 verfügbar.
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Autohaus Pretz GmbH
Im Plonzert 2
56076 Koblenz
Tel. (0261) 97 27 20
www.loehrgruppe.de
Autohaus Pretz GmbH
Im Plonzert 2
56076 Koblenz
Tel. (0261) 97 27 20
www.loehrgruppe.de
Gebrauchte
in Koblenz
S
E
H
R
G
U
T
G
e
brauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r
G
r u pp
e
Besonders
günstig!
Gerne nehmen wir Ihren
Gebrauchten in Zahlung.
Günstige Finanzierung über die
Volkswagen Bank möglich.
VW Cross-Polo 1.4 TDI
51 kW, 58.570 km, Bj.11/2006, Klima,
Alu-Felgen, Winterpaket u.v.m.
Hauspreis: 10.480,- €
VW Cross-Polo 1.6
77 kW, 62.573 km, Bj. 10/2006,
Climatronic, Alu-Felgen, CD-Radio
u.v.m.
Hauspreis: 10.980,- €
VW New Beetle 1.6
Freestyle
75 kW, 8.850 km, Bj. 08/2009,
Klima, Alu-Felgen, Winterpaket u.v.m.
Hauspreis: 12.980,- €
Ihre Ansprechpartner
W. Fleuter (0261) 97272-14
H. Krüll (0261) 97272-15
Ständig ca. 500 Gebrauchtwagen vorrätig!
www.autobach.de
Werkswagen-Großauswahl!
Über 100 Gebrauchte
– täglich verfügbar!
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r Gr u pp e
Volkswagen Zentrum Koblenz
Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158
www.loehrgruppe.de
www.toyota-koblenz.de
Toyota Verso 1.6 Life 7-Sitzer
EZ 06/09; 31 TKM; 97 kW; platinsilber;
Klima, Alu, R/CD, el. FH, Funk-ZV, el. ASP,
Nebelscheinw., 1. Hand, Scheckheft,
Garantie
16.990,– €
Ford MondeoTurnier 2.0 Futura
EZ 06/02; 68 TKM; 107 kW; kristallsilber
Klima, Alu, R/CD, el. FH, Funk-ZV, el. ASP,
Nebelscheinw., 5-Gang, 2. Hand, Garantie
7.890,– €
Mitsubishi Colt 1.3 Inform
EZ 12/06; 91 TKM; 70 kW; silber-met.
Klimaautomatik, R/CD, Funk-ZV, el. FH,
Colorglas, 2. Hand, Scheckheft, Garantie
6.490,– €
Ständig über
100 Neu- und
Vorführwagen
am Lager
www.skoda-pabst.de
Bis zwei Jahre Garantie!
Geprüfte Gebrauchte
natürlich von Löhr.
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Autohaus Pretz GmbH
Im Plonzert 2
56076 Koblenz
Tel. (0261) 97 27 20
www.loehrgruppe.de
Sofort Bargeld
Altengraben 40, Koblenz
www.pfandhaus-hermann.de
Pfandhaus Hermann
MitgliedimBundesverbanddesDt. Pfandkreditgewerbes
Bel ei hung von Schmuck + Uhr en
Tel. 02 61 / 1 33 08 -10
Gewerbestr. 3
65594 Runkel
Telefon: 0 64 31 / 21 24 60
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger + Geschäftsführer: Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v. i. S. d. P.)
Verlagsleitung: Normann Schneider, Thomas
Mouhlen
Key Account: Annja Schneider-Knopp
Ausgaben + Portale
Koblenzerleben.de: 112.000 Exemplare,
Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de: 64.425 Exemplare
Annja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de: 57.050 Exemplare,
Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de: 88.230 Exemplare,
Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de: 20.175 Exemplare,
Gisela Heinrich
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius, Frank
Müller, Andrea Günzl, Dominik Reinhardt, Michael
Karl, Edgar Kölzer, Mario Dickenberger, Gisela
Heinrich
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktionsleiter),
Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionsleiter), René Weiss,
Christopher Schenk, Carolin Krause, Willi Willig
EDV/Produktion/Versand: Stephan Sehr (verantw.)
Christian Königstein, Jan Noppe (Versandleitung),
Heike Hof, Anja Unger, Jaqueline Peuser
Online: Jörg Schneider
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufmännische Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Andrea Sehr, Stephanie Arz
Satz: Sixeyesmedia GmbH, Schlüchtern
Druck: Schenkelberg Stiftung + Co. KGaA,
Meckenheim
• Kostenlose Botenverteilung an alle Haushalte im
Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 01.01.2011
Beteiligungen MedienErleben-Verlag GmbH:
Markus Echternach • MENOS global network AG •
O. Echternach + M. Schmidt Beteiligungs GmbH •
Markus Meyer
Ze Zeitung • BadCambergerleben • Das Portal • Bad Camberg • Die Die
ng • Hünstetten • Das Portal • Selters • Die Zeitung • Waldems • D
tal • LimburgWeilburgerleben • Die Zeitung • Beselich • Das Porta
echen • Die Zeitung • Dornburg • Das Portal • Elbtal • Die Zeitung
lz • Das Portal • Hadamar • Die Zeitung • Hünfelden • Das Portal
im imburg • Die Zeitung • Löhnberg • Das Portal • Mengerskirchen •
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Tel: 06431/59097-0
Fax: 06431/59097-40
MedienErleben-Verlag GmbH
Verlagssitz Koblenz, Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
Tel: 0261/973816-10
Fax: 0261/973816-20
info@medienerleben-verlag.de
anzeigen@medienerleben-verlag.de
redaktion@medienerleben-verlag.de
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Flugbörse Limburg GbR
Reisebüro Sonnenklar.TV
Pay-Back Punktesammeln!
Tel: 0 64 31 - 93 27 33
www.flugbörse.de/limburg
Herschbach:
Neuwertiges Einfamilien-
haus in schöner Lage,
Wohnfläche 188 m²,
577 m² Areal, Balkon,
Keller, Doppelgarage
238.000 €
Herschbach:
Schicker Bungalow auf
828 m² Grundstück, 4
Zimmer, Küche, Bad,
Gäste-WC, Gasheizung,
Keller, große Garage
128.000 €
Nähe Höhr-Grenzh.:
Einfamilienhaus mit 6
Zimmern, Wohnküche,
Bad, Gäste-WC, Balkon,
Keller, Speicher, schönes
Grundstück
108.000 €
Schwaderlapp.de Immobilien GmbH 02623/8008-0
Riesenauswahl ...
... an über 100 top
Gebrauchten in Koblenz.
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r G r u pp e
Autohaus Pretz GmbH
Im Plonzert 2
56076 Koblenz
Tel. (0261) 97 27 20
www.loehrgruppe.de
Gebrauchte mit Garantie!
Über 100 Werkswagen
ständig verfügbar.
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r Gr u pp e
Volkswagen Zentrum Koblenz
Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158
www.loehrgruppe.de
Bekanntschaften
Sympathischer Brummifahrer, 53
Jahre, gesch., ein netter, humor-
voller Mann, mit leicht ergrauten
Haaren, sehr angenehme Art, möchte
eine Frau liebevoll umsorgen und ver-
wöhnen. Bitte melde Dich, aber nur
wenn du ernsthafte Absichten hast,
denn für alles andere ist seine Zeit zu
schade. 0261 - 96 37 096 von 10-20
Uhr - WWW.LEBENUNDLIEBEN.NET
GITTA, SCHÖNE SECHZIGERIN,
schlanke, gepflegte, jung geblieben
Frau, Witwe, eine schlanke, sehr lie-
bevolle, natürliche Frau, unkompli-
ziert, sehr humorvoll, Nichtrauche-
rin, Autofahrerin, gern Hausfrau und
gute Köchin, große Gartenfreundin,
sehnt sich nach einem netten Le-
benspartner, zu dem sie bei Gefallen
auch hinziehen würde. 0261 - 96 37
096 von 10-20 Uhr - WWW.LEBEN-
UNDLIEBEN.NET
Michaela, 45 J., eine bezaubernde
Frau, hat ihr Herz frei für eine neue
Liebe, die die Zeit vielleicht mit sich
bringt. Ich bin natürlich u. anpas-
sungsfähig, ruhig u. ausgeglichen.
Bist du alleine, einsam und auf der
Suche nach einer ehrl., lieben Frau,
dann zögern nicht und melde Dich!!!
0261 - 96 37 096 von 10-20 Uhr -
WWW.LEBENUNDLIEBEN.NET
Anja, Anfang 60, hübsch, natürlich,
e. fürsorgliche Frau ohne gr. Ansprü-
che. Ich möchte wieder zu Zweit früh-
stücken, miteinander reden, mit Dir
durch die Natur spazieren u. Zärtlich-
keit austauschen. Wenn Du e. lieber
Arbeiter oder Handwerker hier aus der
Gegend bist (Alter egal) u. wie ich
nicht mehr alleine sein willst, dann
ruf mich an üb.: Tel: 02622-7370, Fa.
Treffpunkt Herz
Karin, Ende 60, vom Leben nicht
verwöhnt, vollbusige Figur, humor-
u. liebevoll, mag ein schönes, ge-
mütliches Zuhause, kocht, kuschelt
u. schmust gerne. Ich suche e. ein-
fachen Mann mit Herz, gerne Hand-
werker od. Arbeiter, Alter egal, zum
zusammen od. getrennt wohnen. Mit
meinem Auto kann ich zu Dir kom-
men. Tel: 02622-7370, Fa. Treffpunkt
Herz
Liesel, Anfang 70,eine umzugswilli-
ge, einfache, jünger aussehende Frau,
mit weiblichen Rundungen. Dein Al-
ter, Dein Aussehen u. Deine Figur
sind nicht wichtig. Sex ist für mich
nicht entscheidend, wir können auch
so miteinander zärtlich sein. Ich bin
gerne zu Hause, kann gut haushalten
u. kochen. Gerne komme ich Dich mit
m. Auto besuchen. Tel: 02622-7370,
Fa. Treffpunkt Herz
Findet die Liebe im neuen Jahr zu
mir? Karla, Ende 70, 163 cm, eine
warmherzige, häusliche Frau, Auto-
fahrerin, liebevolles Wesen, ehrlich
u. zuverlässig. Nach der lg. Pflege
u. dem Tod meines Mannes wünsche
ich mir wieder geliebt u. gebraucht
zu werden. Welcher Mann hier aus der
Umgebung möchte d. Rest des Lebens
mit mir verbringen, bei getrenntem
od. zus. wohnen? Tel: 02622-7370,
Fa. Treffpunkt Herz
Andrea, Ende 50, liebevoll, ehrlich,
humorvoll, lebenslustig u. vital, mit
PKW. Ich mag gemeinsame Unter-
nehmungen, verschmuste Stunden,
Natur, Garten u. kochen. Ich suche e.
natürlichen, a. älteren Mann, gerne
Arbeiter, den ich verwöhnen u. um-
sorgen darf. Du erreichst mich über:
Tel.: 0800-0005124, Anruf kosten-
frei, Ps 50plus
Angelika, Mitte 60, sucht e. einfa-
chen Mann, gerne Handwerker od.
Arbeiter, Alter egal, hier aus der Um-
gebung. Wenn Du e. umzugswillige,
natürliche, vollbusige, warmherzige
u. häusliche Frau suchst, die gerne
schmust, kuschelt u. umsorgt, gut
kochen kann u. gerne Auto fährt,
dann ruf an! Tel.: 0800-0005124, An-
ruf kostenfrei, Ps 50plus
Monat für Monat vergeht u. immer
noch bin ich alleverw., Mitte 70.
Welcher lb. Mann (Alter egal), gerne
Arbeiter, sucht e. fürsorgliche, ehr-
liche, zärtliche u. humorvolle Part-
nerin? Ich bin finanziell versorgt, e.
gute Autofahrerin u. Hausfrau. Ru-
fen Sie an, damit das neue Jahr für
uns beide gut anfängt! Tel.: 0800-
0005124, Anruf kostenfrei, Ps 50plus
Einsame, umzugswillige Arbeiterin,
Anf. 80, gute Hausfrau u. Gärtnerin.
Ich besitze keine Reichtümer, bin
fleißig u. bescheiden. Ich suche e.
ehrlichen Mann aus der Umgebung
zum füreinander da sein u. liebha-
ben. Gerne komme ich Dich mit dem
Auto besuchen! Tel.: 0800-0005124,
Anruf kostenfrei, Ps 50plus
Wollen Sie im Jahr 2011 alleine
bleiben? Nein? Wir geben allen Da-
men zwischen 45 u. 90 Jahren jetzt
die Chance, durch uns kostenlos und
unkompliziert einen Lebenspartner
zu finden! Rufen Sie an! Tel.: 0800-
0005124, Anruf kostenfrei, Ps 50plus
Junger Mann 45 Jahre sucht auf
diesem Wege eine nette Frau bis 45.
Durch Krankheit leicht behindert
sucht er auf diesem Wege eine Frau
(auch mit leichter Behinderung). Er
arbeitet in einer WFB und seine Hob-
bys sind, Musik, Tiere, Roller fahren
und alles was Spaß macht. Die Frau
müsste aus der Gegend kommen da er
kein Führerschein hat. Sie kann auch
ruhig etwas mollig sein, weil er auch
etwas mollig ist. Ihr Zuschrifften an:
MedienErleben-Verlag GmbH, Chiff-
re 1208, Joseph- Schneider- Str. 1,
65549 Limburg
ZUSAMMEN SILVESTER FEIERN IN
HONGKONG - KOMM MIT… „Fliegen“
– mein Traumberuf, wir könnten zu
zweit günstig um die Welt fliegen
– ein MÄRCHEN. Jetzt arbeite ich
mehr am Flughafen im VIP Bereich.
Bin eine zierliche Wahnsinnsfrau,
super aussehend, zärtl., sanft u.
verschmust. Habe schönes, kusche-
liges Zuhause u. Auto – und Glück,
wenn wir uns treffen. „ICH LIEBE
DIE EHRLICHE LIEBE“ u. wünsche mir
einen humorvollen Mann, einen der
mich zärtl. streichelt, mir alles gibt
u. treu ist! Ich liebe Turnschuhe u.
sexy schöne Kleidung; möchte mit dir
in der Sonne faulenzen, tauchen u.
joggen, dann küssen u. wünschen,
dass unsere Liebe ein Leben lang
hält, dass uns die kleinen Wünsche
nie ausgehen, dass wir zusammen
glückl. u. erschöpft einschlafen u.
dass das Kuscheln am Morgen nie
aufhören möge! Flieg‘ mit mir zum
Picknick in den Schnee oder an einen
weißen Strand und liebe mich für im-
mer (Alter egal). Rufe an o. schr. an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 - 485656 oder
06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:
Juliette@wz4u.de
RUF BITTE AN, DENN…OHNE DICH
BIN ICH NUR „ICH“ UND DU, NUR
„DU“, SCHÖNER IST „WIR“ ! DOKTO-
RIN N A T H A L I E , 42 J/1.70led.,
schöne schlanke Frau mit Hobby
„Tanzen“ und bei Kerzenschein nur
für DICH. Ich bin fröhlich, spontan,
liebe das Besondere, bin ehrlich,
natürlich, eine Frau - treu wie Gold,
keine Emanze. Ich habe lange Haare,
schöne sexy Figur, bin jung, hübsch
u. lache gern, doch leider bin ich sehr
allein! Der Weihnachtsmann brachte
mir „NICHTS“ u. Silvester habe ich
mit Abrechnungen u. vor dem Fernse-
her verbracht. Das neue Jahr möchte
ich mit „DIR“, einem lieben, natürl.,
humorv. Mann (Alter egal) beginnen.
Ich bin vielseitig interessiert, joggen,
reiten, bin Golf-Anfängerin u. mache
alles mit, was du willst. Bin spontan,
aufrichtig, hilfsbereit, etwas verrückt
u. fröhlich. Ich freue mich auf das
Kennenlernen - es ist Liebe, wenn wir
uns in die Augen sehen u. „DU“ mich
in den Arm nimmst! Wenn es dir ähn-
lich geht, rufe gleich an o. schr. an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 - 485656 oder
06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:
Nathalie@wz4u.de
ICH WILL – ICH KANN DICH GLÜCK-
LICH MACHEN, 2011 IST UNSER LIE-
BESJAHR, C E L I N E , 54 J/1.70,
ganz alleinst., Dipl. Bank-Betriebs-
wirtin im Management. Ich bin eine
schöne Frau mit schlanker sexy Figur,
Auto + schö. Eigentumswohnung,
gerne lade ich Sie zu einem Glas
Champagner ein …wir stoßen auf
ein neues, glückliches Jahr in Liebe
an. Ich bin charmant, niveauvoll, un-
kompliziert, mit viel Zärtlichkeit und
offenem Lachen, mag Schwimmen +
Joggen u. wünsche mir „2011“ Lie-
be u. Glück! Dieses Jahr hatte ich
nicht mal einen kleinen Kater nach
Silvester, es war schon ein bisschen
traurig. Suchst du eine aufrichtige
Partnerin, eine „FRAU“ die dich rund-
um verwöhnt? Die zärtliche Stunden
in einer wunderbaren, harmonischen,
ehrl. u. erotischen Partnerschaft
möchte und das mit „DIR“ erleben
will - wenn jung geblieben, ist Ihr
Alter egal. Wie wäre es mit einer
Schlittenfahrt (wenn Schnee?!?) oder
einem „Kuscheligen Hausfest“ nur für
uns zwei... ein Kopfkissen ist noch
frei. Bitte rufen Sie gleich an o. schr.
an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV
Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656
oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail
an: Celine@wz4u.de
- ICH SCHENK’ DIR LIEBE - WIR
WERDEN NICHT JÜNGER, ABER LIE-
BEVOLLER UND…M A R G I T , 61
J/1.63, Krankenschwester, jetzt im
Ruhestand. Ich bin fröhlich u. sehr
gut aussehend, mit jugendlicher
Samthaut, schlanker, sexy Figur und
Lockenkopf, bin elegant, charmant,
sehr liebenswert u. gut situiert. Zu-
sammen haben wir doppelte Liebe u.
finanzielle Vorteile, können uns dann
im Leben ein Sahnehäubchen mehr
leisten – schöne Wochenendausflüge
und event. mal eine Schiffsreise. Ich
möchte im neuen Jahr nicht mehr
alleine sein... empfinden Sie auch
so? Ich möchte dir eine treue, lie-
bevolle, umsorgende, kultivierte Frau
sein. Ich mag Wandern, Schwimmen,
Reisen, Spazierengehen; eventuell
können wir mit einem verspäteten
Glas Champagner auf unsere Liebe
u. „2011“ anstoßen. Welcher nette,
ehrliche Herr mit Humor ruft an, da-
mit wir unser spätes Glück nicht ver-
passen, denn durch die Liebe bleiben
wir jung. Es ist unsere Glücks-Chance,
wenn Sie bitte gleich anrufen oder
schr. an: WIR ZWEI, 63276 Drei-
eich, PV Postf. 401180, Tel. 06103
- 485656 oder 06151 - 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.
oder E-Mail an: Margit@wz4u.de
„ICH BIN DER MANN, DER BLEIBT“
LIEBE, LACHEN, DEIN CLOWN…DER
MANN, DER IMMER FÜR DICH DA
IST ! DIPL. INGENIEUR J E N S , 35
J/1.82, ledig, Dipl. Bankbetriebswirt
im Management einer gr. Bank. Ich
bin dynam., gutaussehend, niveau-
voll, mit Charisma, treu und zärtlich
- ein Romantiker mit Familiensinn.
Habe ein schönes Zuhause - doch
mir fehlt das Wichtigste, die Frau
an meiner Seite. Komm bitte mit:
Abenteuer-Urlaube, Wochenendtrips
- Paris, London oder Rom, egal …
und ich lache gerne. Ich wünsche mir
eine liebe, natürl. Frau... bestimmt
finden wir uns auf diesem modernen
Weg -2011-. Weihnachten u. Silves-
ter war ich „Toller Hecht“ ganz allein
mit meiner Weihnachtsgans, die sich
allerdings in Ruß auflöste, da ich den
falschen Knopf am Backofen drückte
„Selbstreiniger“, der Backofen war
verschlossen, so konnte ich noch
meiner lieben Gans zuprosten. Aber
„2011“ wird alles besser – mit DIR,
einer fröhlichen Frau. Beruflich u. fi-
nanziell habe ich viel erreicht, jetzt
möchte ich Liebe finden, dich ver-
wöhnen, lieb haben und unseren Ur-
laub in die Sonne buchen und glück-
lich werden mit „DIR“ für immer. Dein
Anruf ist unsere Chance o. schr. an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 - 485656 oder
06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:
Jens@wz4u.de
BIETE SÜDSEEZAUBER ODER SKI-
GAUDI UND LIEBE + GLÜCK OHNE
ENDE ! D A N I E L , 45 J/1.80, ledig,
Physiotherapeut und Osteophat mit
eig. Praxis. Ich bin ein dynm, fröhli-
cher, großzügiger Mensch, gönne je-
dem das Beste, bin sportl., kultiviert,
niveauvoll, hilfsbereit u. mag Jog-
gen, Skilaufen, Abenteuer-Reisen,
Fahrradfahren, viel lachen, aber auch
ernsthafte Gespräche. Lebe in best.
finanz. Verhältn., schönes Zuhause
+ Auto. Das neue Jahr möchte ich
gern mit „DIR“ beginnen, wenn wir
uns treffen u. es knistert, wird es für
immer halten. Den nächsten Jahres-
wechsel und Urlaub möchte ich mit
„Ihnen“ verbringen, ob bei einem
Cocktail am weißen Sandstrand od.
auf einer romant. Almhütte... „Du
entscheidest“. Ich suche keine Bett-
geschichte, sondern ehrliche, treue
Partnerschaft, die zur Liebkosung der
Seele wird u. für immer hält. Unser
Glück ist Ihr schneller Anruf zur Liebe
o. schreibe an: WIR ZWEI, 63276 Drei-
eich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 -
485656 oder 06151 - 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.
oder E-Mail an: Daniel@wz4u.de
SCHNEE, SCHNEE, SCHNEE ZUSAM-
MEN EINEN SCHNEEMANN BAUEN
ODER IN DIE SONNE FLIEGEN, JURIST
L E O N , 54 J/1.87, ganz alleinst.,
Manager bei gr. Bank. Ich mag Sport,
Musik und reise gerne – am liebsten
mit Ihnen. Habe ein Herz voller Lie-
be, Auto, schönes Haus, bin ehrl. u.
treu. Ich bin ein jugendl. Typ, char-
mant, intell., dynam. u. humorvoll.
Suche natürl. Partnerin u. wenn wir
uns kennen lernen in heiterer, knis-
ternder, fröhl. Atmosphäre, um 2o
Uhr - in einem romant. Lokal zum
Essen, 24 Uhr - ein Glas Champag-
ner u. Sternchen in deinen Augen, o2
Uhr - Himbeereis u. Rollmops, o8 Uhr
- frühstücken u. für immer zusam-
menbleiben. Wir können die Zeiten
auch an verschiedenen Tagen ein-
halten; Hauptsache, wir finden uns.
Bitte rufe gleich an o. schreibe an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 - 485656 oder
06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:
Leon@wz4u.de
SPANIENFAN MÖCHTE SIE IN EHREN
HERZLICHST EINLADEN… DOKTOR J
O A C H I M , 65 J/1.80, verwitwet,
Zahnarzt mit eig. gr. Praxis – haben
Sie bitte keine Angst, zu Hause bin
ich zärtlich. Ich möchte endlich mein
Leben genießen …mit Ihnen. Bin ein
treuer Mann + fröhlicher Lausbub, ein
dynamischer, sehr jugendlicher, vita-
ler Mann, immer perfekt und manch-
mal genau das Gegenteil, mit verrück-
ten, lausbubenhaften Einfällen, gut
situiert, schönes Haus u mag die Son-
ne in Spanien. Ich liebe „Fünf-Uhr-
Tee“, Spaziergänge, langsam tanzen,
langsam joggen, zusammen reisen...
alles ist zu zweit ja viel schöner. Ich
bin harmonieliebend, anpassungsfä-
hig wie ein „Dackel“ u. möchte mit
Ihnen reden und lachen können, in
keinen Alltagstrott fallen, sich lie-
ben u. Freiraum geben - eine Frau
/ Partnerin, die mit Freude u. Liebe
das Leben mit mir genießen möchte,
das wünsche ich mir. Zusammen für
immer in Liebe den Weg gemeinsam
zu Ende gehen. Bitte rufen Sie an
o. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Drei-
eich, PV Postf. 401180, Tel. 06103
- 485656 oder 06151 - 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.
oder E-Mail an: Joachim@wz4u.de
Hallo! Nette Sie, Anfang 70, 1,58
m, naturverb., vielseitig interessiert,
sucht rüstigen, ehrlichen u. zuver-
lässigen Rentner für vielseitige gem.
Unternehmungen (Raum KO). Freue
mich auf Ihre Nachricht!!! Antworten
unter Chiffre-Nr. 1209 an KoblenzEr-
leben, Hohenfelder Str. 22, 56068
Koblenz
Einsame Witwe sucht auf diesem
Wege einen ehrlichen u. lieben
Partner der sich auch gerne mit um
Haus u. Hof kümmert. Zuschriften an
Chiffre 1215: MedienErleben-Verlag,
Joseph-Str.1, 65549 Limburg
Er, 47/179/Nichtraucher, alleinste-
hend, treu und ehrlich sucht sie bis
45 Jahre aus dem Raum KO / EMS.
Möchtest Du die Wochenenden ge-
meinsam verbringen und mit mir eine
neue Beziehung aufbauen? Sehnst Du
Dich auch nach Liebe, Wärme und Ge-
borgenheit? Meine Hobbys: Schwim-
men und Ausgehen. Zuschriften unter
Chiffre 1217 an KoblenzErleben, Ho-
henfelder Str. 22, 56068 Koblenz
Hand in Hand durchs Leben
gehen,Herz an Herz noch einmal
ehrl. u. treue Liebe leben! Sonja, 58,
bildhübsche Ww. m. schlanker Figur
u. schöner Oberweite. Bin treu u.
lache gern, aber leider ganz allein!
Welcher einsame Mann – gerne auch
älter – hier a. d. Gegend möchte
mit mir glücklich werden? Nur Mut:
02238-4584405 Fa. Ps Herz an Herz
Einsame, kinderlose Witwe, Anf.
70. Manchmal denke ich: allein
macht das Leben keinen Sinn mehr,
aber ich habe meinem Mann verspre-
chen müssen, nach seinem Tod nicht
allein zu bleiben. Ich wünsche mir so
sehr, wieder einen treuen Gefährten
zu finden, Ihr Aussehen o. e. Behin-
derung sind egal, für mich zählt nur
das Herz! Wenn Sie hier a.d. Gegend
sind, rufen Sie an: 02238-4584405
Fa. Ps Herz an Herz
Karin, 63 J. Wissen Sie wie es ist,
einen geliebten Menschen zu verlie-
ren? Kennen Sie auch das Gefühl von
Leere u. Einsamkeit in Ihrem Leben?
Ich möchte nicht länger allein sein,
möchte beim Schlafen gehen wieder
d. Wärme e. lieben Partners spüren u.
suche e. treuen Mann – gerne auch
älter – a. d. hiesigen Gegend. Gern
würde ich Sie m. d. Auto besuchen.
Anruf über: 02238-4584405 Fa. Ps
Herz an HerzMöchte helfen! Wer
hilft mit?“Ein Zuhause schaffen für
ausgesetzte Tiere im überschaubaren
Rahmen!“Gerne mit älterem Spon-
sor, der mit netter Frau aktiv blei-
ben möchte. Bitte ernstgem. Anrufe:
0160/94624427
Häuser Gesuche
Wir suchen 1-2 Familienhaus mit
großem Garten, Garage o. Stellplatz,
ca. 120-180 m² Wfl. in Koblenz und
Umgebung. Wüstenrot Immobilien,
Christoph Kluth, Tel: 02634/921549,
0171/8506085
Wir suchen Eigentumswohnung,
2-4 ZKB, Balkon o. Terrasse, Garage
o. Stellplatz in Koblenz und Umge-
bung. Wüstenrot Immobilien, Chris-
toph Kluth, Tel: 02634/921549,
0171/8506085
Häuser Verkauf
DHH Kfw 70 in Görgeshausen -
Erstbezug - zu verkaufen! Infos unter
06485/9136-26 und www.dhh-kauf.
de
Häuser Vermietung
Kleines Einfamilienhaus in Görges-
hausen ab 3/2011 zu vermieten, 3
ZKB, Gäste-WC, Waschraum, 2 kleiner
Abstellräume, 36 m² Terrasse, 650
Euro KM, Tel: 0176/62217735
Niederbrechen, ein Hinterhaus aus
den 70-ern mit 3,5 Zimmern, Küche,
Bad, Dusche und Garten zu vermie-
ten, 450 Euro KM + NK + KT, Tel:
06438/4921, bitte auch AB bespre-
chen, es erfolgt Rückruf.
Wohnung Verkauf
Limburg, ETW, EG, 78 m², 3,5 ZKB,
Bj. 95, WC + Bad, DU/WC, Keller,
Waschr., Tiefgar., seniorenger., Bezug
sofort, 80.000 Euro, 0151/51182888
Wohnung Vermietung
Oberbrechen. Sie suchen eine Woh-
nung im Grünen u. in ruhiger Lage?
Wir haben Sie! 4 ZKB, DG, 130 m²,
ASR, Balkon, gefliest, Solar, Nie-
derbrennwerthzg. (sehr guter Ener-
giepass), keine Haustiere, frei ab
sofort, 550 Euro KM + NK + KT, Tel:
06483/7394
Koblenz-Asterstein, 2 ZKB, 59
qm, im 2 FH, KM 350,- Euro + 130
,- NK inkl. Stellplatz + 2 MM KT,
0157/72896631
Spanien, Pfingsten-, Sommer,
Herbstferien an der Costa Blanca
(Alicante), preiswerte Ferienwhg. bis
5 Pers., 3 Schlafz., direkt am Meer u.
Sandstrand v. Guardamar-Pinomar,
06483/7394, www.urlaub-pinomar.de
Immobilien allg.
Eigentumswohnung oder Mehrfami-
lienhaus bis 1. Mio. Euro von Privat
zum Kauf gesucht. Angebote unter
Tel: 0175/6104086
Suchen & Finden
Neuer gefällig?
Viele verschiedene
Typen gibt‘s bei uns.
SEHR
GUT
G
ebrauchtw
a
g
e
n
L
ö
h
r Gr u pp e
Audi Zentrum Koblenz
Friedrich-Mohr-Str. 4, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 80804-0, Fax (0261) 80804-45
www.loehrgruppe.de
Gewinner des Autojahres 2010:
Britische Marken legen zu
Die größten und beinahe
auch einzigen Gewinner
des Autojahres 2010 in
Deutschland heißen Land
Rover und Jaguar. Während
der deutsche Gesamtmarkt
in den vergangenen zwölf
Monaten mit einem Minus
von 23,4 Prozent gegen-
über 2009 stark rückläufig
war, konnten sich die bei-
den britischen Premium-
marken deutliche Zuwäch-
se verzeichnen.
So fuhr der Limousinen- und
Sportwagenhersteller Jaguar
einen Zuwachs von 8,8 Pro-
zent ein, wohingegen sich
der Geländewagenspezialist
Land Rover mit einem satten
Plus von 30,6 Prozent an die
Spitze sämtlicher Anbieter
in Deutschland setzte. Le-
diglich zwei weitere Marken
konnten die Jahresbilanz
2010 mit einem positiven
Ergebnis abschließen, alle
anderen Wettbewerber auf
dem deutschen Automarkt
mussten nach dem Ende der
Abwrackprämie zum Teil sehr
deutliche Rückgänge hin-
nehmen. Die modernen und
attraktiven Modellpaletten
der britischen Traditionsmar-
ken fanden bei den Autokäu-
fern großen Anklang - ob-
wohl auch die Marktsituation
in den Premiumsegmente, in
denen sich Jaguar und Land
Rover positionieren, nach
wie vor schwierig ist. Mit
Pluswerten von 30,6 bzw.
8,8 Prozent im Vergleich zu
2009 belegten Land Rover
und Jaguar in der Endab-
rechnung des soeben abge-
schlossenen Jahres die Plät-
ze 1 und 2. Daneben war es
nur noch zwei weiteren Mar-
ken vergönnt, das Vorjahres-
ergebnis zu verbessern, wo-
bei der deutsche Automarkt
ein Minus von 23,4 Prozent
auf 2 916 260 Neuzulassun-
gen verzeichnen musste.
G g
Wurst – Qualität und Auswahl! H
sche Brötchen – auch sonntags! Prak
Bequem – 165 Parkplätze! 7.00 – 2
und Gemüse – mit Bedienung! Fisc
Wurst – Qualität und Auswahl! H
Brötchen – auch sonntags! Praktisch
Bequem – 165 Parkplätze! 7.00 – 2
gg
und Gemüse – mit Bedienung! Fisc
q P p 7 q P p 7
Wurst – Qualität und Auswahl! H
G g G g
sche Brötchen – auch sonntags! Prak
Bequem – 165 Parkplätze! 7 00 – 2
g P g P
Marienberger Straße 26 a / 56470 Bad Marienberg / Montag – Samstag von 7–21 Uhr geöfnet!
Gültig vom 17.01. - 22.01.2011 / Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht /
Angebote auch im EDEKA-Markt in Höhn erhältlich
F r i s c h e V i e l f a l t f ü r m i c h !
g g ß
21.00 Uhr – Montag bis Samstag!
h & Meer – täglich für Sie! Fleisch
eiße Theke – täglich wechselnd! Fri-
tisch – direkt an der Umgehungsstraß
21.00 Uhr – Montag bis Samstag!
h & Meer – täglich für Sie! Fleisch
eiße Theke – täglich wechselnd! Fri-
tisch – direkt an der Umgehungsstraß
21.00 Uhr – Montag bis Samstag!
h & Meer – täglich für Sie! Fleisch
eiße Theke – täglich wechselnd! Fris
– direkt an der Umgehungsstraße!
0 Uh M t bi S t !
FRISCHFISCH
bei uns jeden Tag in der Woche!
KNÜLLER
der Woche!
0.99
Scholle
mit Kopf, aus baumkurrenfreiem Fang
(die Beschädigung des Meeresboden,
der Flora und Fauna wird bei dieser
Fangmethode stark reduziert),
ideal zum Braten, 100 g
0.69
Schellfsch
küchenfertig, der
ideale Kochfsch,
100 g
1.19
0.99 3.99
Viktoriabarschflet
kernig im Biss, zart im
Fleisch, ideal zum
Braten, praktisch
grätenfrei, 100 g
Geräucherter
Rollmops
100 g
0.99
Frisch aus dem Rauch
Miesmuscheln
1,5 kg Schale
(1 kg = € 2.66)
Inklusive 1 Beutel
Muschelgewürz
Matjeshappen in
Kräuterdressing
Kräutermatjeshappen
mit Frühlings-
zwiebeln, in fein
gewürztem,
klaren Kräuter-
dressing,
100 g
Bürgerinfo
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
LIMBURG. In Limburg ist am
Donnerstag, 20. Januar, um
20 Uhr wieder Talk-Time. In
der WERKStadt-Lounge emp-
fängt Westerwald-TV-Mode-
rator und -Geschäftsführer
Frank Ackermann Sportska-
nonen aus der Region, die
bundesweit für Aufsehen
sorgen.
Die Limburger Georg Behlau
vom Deutschen Fußballbund,
die Spitzen-Diskuswerferin
Sabine Rumpf (Siebte der EM)
sowie Ruderweltmeister Jan
Lüke zählen ebenso zur illust-
ren Gästeschar wie der ehema-
lige Fußball-Bundesligatrainer
Reinhard Saftig.
Die Zuschauer erfahren, wie
man mit der immer dünner
werdenden Luft in den oberen
Etagen des Erfolgs zurecht-
kommt und mit welchen Er-
folgsrezepten man auch oben
bleibt; auf welche Förderer
unsere heimischen Sport-Stars
von klein auf bauen konnten
und was sie zu ihren sportli-
chen Höhenflügen antrieb.
Beleuchtet wird natürlich auch
die andere Seite: Wie erleben
die Trainer und Macher im Hin-
tergrund das Sport-Geschäft
– wie unterstützen sie die
Jungstars und mit welchen
Problemen haben sie zu kämp-
fen? Moderator Frank Acker-
mann wird den Blick auch hin-
ter die Kabinentür lenken.
Schon zum zweiten Mal kommt
der WERKStadt-Talk auf die
Bühne der Lounge und wird am
Folgetag in Ausschnitten im
Westerwald-TV ausgestrahlt.
Rund 150 Zuschauer finden in
der WERKStadt-Lounge Platz,
um den Westerwald TV-Macher
Frank Ackermann beim Plau-
dern mit seinen Talk-Gästen
aus nächster Nähe zu erleben.
Die Betreiber der Lounge Dirk-
Manuel Bender und Andreas K.
Kirchner freuen sich zusam-
men mit ihrem Hauptsponsor
SunConcept auf die prominen-
ten Gäste, die für einen Abend
das (inter)nationale Parkett
mal mit dem heimischen ein-
tauschen.
Eintrittskarten zu 8 Euro gibt
es an der Abendkasse und im
Vorverkauf beim medienerle-
ben-Verlag in der WERKStadt.
Nach der offiziellen Talkrunde
wird auch noch genug Zeit für
die Zuschauer sein, bei einem
Gläschen Wein mit den Talk-
show-Teilnehmern weiter zu
plaudern und Fragen zu stel-
len. -rlu-
Sport-Stars beim 2. WERKstadt-Talk erleben
„Barrierefreier Westerwald“ ist Thema
DERNBACH. Missstände in Bezug auf Barrierefreiheit gibt
es auch im Westerwald noch genug. Gemeinsam mit dem
VdK-Kreisverband will das „Forum Soziale Gerechtigkeit“
über die rechtlichen Grundlagen der Barrierefreiheit und
vielfältigen Handlungsbedarf im Westerwald informieren.
Beide laden am Donnerstag, 20. Januar, gemeinsam zu ei-
nem Informationsabend ein, und zwar um 18 Uhr im Seni-
orenzentrum St. Josef in Dernbach. Nach einer Begrüßung
durch Einrichtungsleiter Christian Krautscheid wird der
VdK-Kreisvorsitzende Walter Frohneberg über seine Tätig-
keit als Berater für barrierefreies Bauen bei kommunalen
und privaten Bauvorhaben im Westerwaldkreis berichten.
Danach wird Matthias Rösch vom Mainzer Sozialministeri-
um die rechtlichen Grundlagen darstellen. Die Diskussions-
leitung hat Uli Schmidt als Sprecher des „Forum Soziale
Gerechtigkeit“. Bei ihm gibt es auch weitere Infos per E-
Mail an uli@kleinkunst-mons-tabor.de.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful