You are on page 1of 2

Du bist Du (Vergiß es nie)

Text & Melodie: Jürgen Werth, Paul Janz


Bearbeitung: Raphael Weber
C Am Em C Em
 
 


 
1. Ver giß es nie: Daß du lebst war kei ne ei ge ne I
2. Ver giß es nie: Nie mand denkt und fühlt und han delt so wie
3. Ver giß es
 nie: Dein Ge sicht hat nie mand sonst auf die ser




  
7 7 7


Am Am G Dm G C

5

 



dee, und daß du at mest kein Ent schluß von dir.
du, und nie mand lä chelt so, wie du's grad tust.
Welt,

und sol che Au gen hast al lei ne du.

  
 



7
Am Em C E

9

 



 
Ver giß es nie: Daß du lebst war ei nes an de ren I
Ver giß es nie: Nie mand sieht den Him mel ganz ge nau wie


Ver giß es nie: Du bist reich, e gal ob mit, ob oh ne



 
 

7 7


Am Em Dm G C

13

 



dee, und daß du at mest sein Ge schenk an dich.
du, und nie mand hat je, was du weißt, ge wußt.
Geld;

denn du kannst le ben! Nie mand lebt wie du.

  
 

 
2
7 13
C F/c G/c F Dm Am Am G/a

17

Refr.: Du bist ge wollt, kein Kind des Zu falls, kei ne


7 7 7 7
Dm B F C Am Dm G

20

 
Lau ne der Na tur, ganz e gal, ob du dein Le bens lied in

  
  
7 7/sus4


C Em A C H E

24


  
  

Moll singst o der Dur. Du bist ein

Ge dan ke Got tes,
 ein ge

   

  
Am C/e F C F/c

28

nia ler noch da zu. Du bist du, ver giß es





C Am G C

32





nie, du bist du, ja, du bist du.