Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________

Thomas Haak

Das Motivationsgeheimnis

2

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Exlibris

Dieses Buch gehört:

(Exlibris (von lat. ex = aus und libris = Büchern) dienen zur Kennzeichnung von Büchern. Solche Kennzeichnungen sind Ausdruck des Besitzanspruches und des Besitzerstolzes von Bücherfreunden.)

3

   

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________

Das Werk, einschließlich aller seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb des Urhebergesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt im Besonderen für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme. Es ist deshalb nicht gestattet, Abbildungen und Texte zu verändern oder zu manipulieren. Auch die Weitergabe an Dritte ist ohne Zustimmung des Verlags nicht erlaubt. Hinweis an die Leser: Diesem Buch liegt die neue Rechtschreibung zugrunde. Alle Rechenbeispiele, Informationen, Anregungen und Tipps in diesem Buch basieren auf den Erkenntnissen sowie der Gesetzeslage zum Zeitpunkt der Drucklegung und wurden mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengestellt. Dabei wurde darauf geachtet, dass die gewählten Beispiele allgemein übertragbar sind. Trotz aller Sorgfalt sind Fehler jedoch nicht ganz auszuschließen. Weil sich in Einzelfällen und durch Änderungen von Gesetzen und Vorschriften eventuell andere Umstände ergeben können, ist jedoch eine Haftung von Verlag und Autor für Vermögensschäden aus der Anwendung der hier erteilten Ratschläge ausgeschlossen. Auch können Autor und Verlag weder eine Garantie noch irgendeine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die auf fehlerhafte Angaben im Buch zurückzuführen sind, übernehmen. Die UrheberInnen der im Buch enthaltenen Sprüche, Zitate und Aphorismen sind genannt. Fehlen sie, dann waren sie nicht eindeutig feststellbar. Das gilt auch für Spruchweisheiten aus dem Volksmund und für Neuformulierungen alter oder zu langer Sprüche. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck – auch auszugsweise – nur mit Genehmigung des Verlages.

4

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Ich l(i)ebe den Augenblick®

5

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________

„Heute ist der Tag, um glücklich zu sein! Gestern: Schon vorbei! Morgen: Kommt erst noch. Heute: Der einzige Tag, den du in der Hand hast. Mach daraus deinen besten Tag.“
Phil Bosmans

6

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Inhaltsverzeichnis
Prolog Das „dümmste Handwerk“ Das Motivationsgeheimnis 1. Geheimnis: Die Krone der Schöpfung 1.1 Sagen ist nicht tun 1.2 Willkommen im Kosmos der unendlichen Möglichkeiten 1.3 VerANTWORTung 1.4 Das Leid mit den „Muss-Dingen“ 1.5 Und immer wieder geht die Sonne auf 1.6 Der Weg ist das Ziel 1.7 Was bin ich wert? 1.8 Ja, aber … 1.9 Ich bin ein „Stresskiller“ 2. Geheimnis: Ihre innere Schatztruhe 2.1 Mit Musik geht alles besser 2.2 In der Ruhe liegt die Kraft 2.3 L(i)eben Sie den Augenblick – Jetzt 2.4 Lachen ist noch immer die beste Medizin 2.5 Positives Denken macht stark, stärker, noch stärker 2.6 Die Gedanken sind frei 2.7 Gedanken können heilen 2.8 Es ist der Geist, der die Welt bewegt 165 170 186 197 201 209 214 219 48 53 67 89 95 101 116 121 134 10 18 28

7

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
3. Geheimnis: Glücksmomente 3.1 Glück ist Wertschätzung 3.2 Das Schicksal liegt in deiner Hand 3.3 K(l)eine Lügen sind erlaubt 3.4 Was macht glücklich? 3.5 Frisch gewagt ist halb gewonnen 3.6 Sicher ist, dass nichts mehr sicher ist 3.7 Chancen nutzen, Chancen erkennen 3.8 Rennen Sie niemals dem Glück nach – erschaffen Sie es 3.9 Problem erkannt, Problem gebannt 4. Geheimnis: Der Weg zum Erfolg 4.1 In Deutschland geht die Party richtig los 4.2 Zeit also, dass sich etwas bewegt 4.3 Entfalten Sie Ihr Talent 4.4 Definieren Sie den Sinn Ihres Lebens 4.5 I have a dream 4.6 Perfektionisten sind Verlierer 4.7 Haben auch Sie ein „Contrablem“? Gut so! 4.8 Loslassen statt klammern am Altbewährten 4.9 Weil immer was geht 5. Geheimnis: Die Kraft der Ziele 5.1 Ziele erfolgreich ansteuern 5.2 Die richtige Planung 5.3 Regeln für ein längeres Leben 5.4 Das gemeinsame Ziel motiviert 347 354 359 371 295 303 311 314 316 322 325 332 341 234 239 246 251 257 266 276 280 288

8

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

6. Geheimnis: Geldbewusstsein 6.1 Die Kraft der 3 Gs 6.2 Gier frisst Hirn 6.3 Mit Geld stehen Tür und Tor offen 6.4 Wie die Saat, so die Ernte 6.5 Ich denke, also kann ich 6.6 Nehmen Sie Geld sehr ernst 6.7 Seien Sie dankbar 6.8 Nicht sparen – investieren 6.9 Time is money 7. Geheimnis: Am Mut hängt der Erfolg 7.1 Erst besinn´s, dann beginn´s 7.2 Armut = Arm an Mut? 7.3 Wie Sie Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren 7.4 Das Glücksrezept 7.5 Wie lange wollen Sie noch warten? Die Erfolgsformel Arbeitskarten Nichts ist unmöglich Quellenverzeichnis Bildnachweise Hinweis 448 450 455 458 459 461 468 469 470 472 474 388 395 400 407 411 417 433 439 445

9

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________

Prolog
„Ob wir unser Ziel erreichen, ist nicht so wichtig. Alles, was zählt, ist, mit welcher Motivation wir es anstreben.“
Dalai Lama

„Bula, Bula, Bula“, so wird jeder von jedem auf Fidschi begrüßt. Übersetzt heißt es in etwa: „Sei willkommen, sei glücklich, wir lieben dich.“ Deshalb möchte ich Sie heute nicht mit einem einfachen „Moin“, dem Gruß aus meiner norddeutschen Heimat begrüßen, sondern mit einem kräftigen, dreifachen Bula, Bula, Bula. Ich freue mich, dass Sie sich entschieden haben, jetzt in die Welt der Motivation einzutauchen, um Ihr Leben noch erfolgreicher zu gestalten. Auch hier haben die Einwohner der Fidschi-Inseln uns Europäern einiges voraus. Wenn sie ihnen die Frage nach dem Sinn des Lebens stellen, dann erhalten sie fast immer nur eine Antwort: „Glücklich sein, was sonst?“ Wenn es möglich ist, den Sinn des Lebens in nur vier Wörtern zusammenzufassen, wieso braucht es dann ein Buch mit mehr als 400 Seiten, um dieses Gesetz der Lebensfreude zu vermitteln? Bevor ich Ihnen diese Frage beantworte, gestatten Sie mir noch ein Hinweis. Als Geld-Coach und Autor einiger Dutzend Bücher über Geld und Finanzen ist dieses Buch mein erstes zum Thema Motivation. Ich will mitnichten meine Wurzeln verlassen, um mich neuen Herausforderungen zu stellen. Das Feld der Motivation überlasse ich gern auch weiterhin den etablierten Trainern, von denen ich einige sehr schätze. Meine – Achtung – Motivation, dieses Buch zu schreiben, hat direkt etwas mit Geld zu tun. Nein, nicht das Geld, was ich damit verdienen kann, sondern mit dem Geld, was Sie verdienen oder anlegen möchten.
10

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Motivation und Vermögensplanung sind untrennbar mit einander verbunden. Diese Aussage hat so gar nichts Weltbewegendes an sich, weil uns die Logik verrät, dass der, der hochmotiviert ist, sicher mehr verdient als jemand, der nur Dienst nach Vorschrift leistet. Das mag stimmen, trifft aber nicht des Pudels Kern. Vielmehr ist es so, dass das deutsche Wort Vermögen bei vielen Zeitgenossen die immer gleiche Assoziation auslöst. Es geht um Geld, Immobilien und Versicherungen. Der Slogan „Mein Auto, mein Haus, meine Yacht, meine Frau“ aus der Sparkassen-Werbung wurde zum Synonym für richtige Vermögensplanung. Kurzum: Sobald der Deutsche das Wort Vermögen hört, dreht es sich bei ihm nicht um Geld, sondern um sehr viel Geld. Da er sich aber nie im Besitz von sehr viel Geld sieht (warum eigentlich nicht?), schalten seine neuronalen Verbindungen im Gehirn auf „Durchzug“. Das Thema Vermögensplanung ist für ihn also nicht existent. Das ist sehr schade, denn Vermögen ist durchaus mehr, wie ein Blick in andere fremdsprachliche Wörterbücher beweist. Im Englischen und Spanischen findet sich hierzu eine ganz andere Entsprechung. Hier steht Vermögen für Fortune und Fortuna. Fortuna war die alte römische Göttin des Glücks. Den Römern war natürlich klar, dass selbst bei diesem göttlichen Beistand kein Glück der Welt vom Himmel fällt. Sie definierten Glück als etwas, was man an sich, an seinen Talenten und Fähigkeiten, in seinem Leben zu erkennen vermag. Anders ausgedrückt: Glücklich ist, wer kann Wer nicht kann, also kein Vermögen hat, muss können. Aber wie? Ganz einfach: Durch die Kraft der Motivation. Diese Kraft steht für Beständigkeit, Beharrlichkeit, Kontinuität, Leidenschaft und klare Strukturen, die für den Erfolg eines jeden Einzelnen unabdingbar sind. Wer diese Voraussetzungen erfüllt, ist zum einen in der Lage hochmotiviert durchzustarten, Geld im Rahmen seiner Möglichkeiten zu verdienen, um damit ein Vermögen aufzubauen. Somit gehören Motivation, Geld und Vermögen untrennbar zusammen. Wer also Geld verdienen möchte, braucht neben der Motivation auch das richtige Wissen. Und genau dass werde ich auf den nächsten mehr als 400 Seiten vermitteln. Wenn Sie sich die Mühe machen, und dieses Werk durcharbeiten, was ich mir sehr wünsche, dann werden Sie erkennen, dass es immer wieder um Geduld und Beständigkeit geht. Deshalb möchte ich Sie fragen, ob
11

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
Sie schon einmal ein Konzert Ihres Lieblingsmusikers besucht haben? Oder waren Sie schon einmal in einem Stadion Ihres Lieblingsvereins und haben sich hier ein Fußballspiel in der ersten Bundesliga angeschaut? Wie fühlten Sie sich danach? Nun, im Falle des Fußballspiels dürften Ihre Gefühle davon abhängig gewesen sein, ob Ihr Verein das Spiel für sich entscheiden konnte. Im Falle eines Konzertbesuches dürfte die positive Stimmung einige Tage angehalten haben, bevor sie langsam abflachte. Wie dem auch sei, kein Mensch erwartet, dass die „positive Glücksstimmung“, die in der Regel von solchen Highlights ausgeht, ein Leben lang vorhält. Wie sagt die „Torwartlegende“ Oliver Kahn immer so treffend?: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“ Andere wiederum regen sich darüber auf, dass nach dem Besuch eines Motivationsseminars nichts in ihrem Leben passiert, obwohl sie sich anstrengen. Auch eine solche Haltung ist absurd. Lassen Sie mich noch einmal die obigen Beispiele aufgreifen. Sie könnten jedes Wochenende ein Bundesliga-Fußballspiel anschauen. Glauben Sie, dass Sie dadurch eines Tages genauso gut Fußball spielen können? Oder glauben Sie, je öfter Sie sich ein Rockkonzert anhören, desto eher werden Sie selbst einmal eine E-Gitarre spielen? Oder glauben Sie, nur weil Sie regelmäßig in die Oper gehen, dass aus Ihnen ein guter Geiger wird? Sie wissen, dass bloßes Zuschauen oder -hören nichts verändert. Und genau hier liegt das Problem aller Seminare oder auch Bücher. Wer nur Bücher liest, ohne danach ins Handeln zu kommen, wird tausende von Büchern lesen können, es wird sich nichts verändern. Experten haben mir erzählt, dass ein guter Geiger mindestens 2,5 Millionen mal über die Saiten der Geige gestrichen haben muss, um seiner Geige die schönsten Töne zu entlocken. 2,5 Millionen mal von links nach rechts. Ich erspare es Ihnen auszurechnen, wie viele Stunden dafür nötig sind. Im wirklichen Leben aber glauben viele, der Besuch eines Seminars oder das Lesen eines Buches reicht aus, um das Leben nachhaltig zu verändern. Kontinuität und ständige Wiederholung des Erlernten sind Garanten für Ihren Erfolg. Natürlich „verpufft“ vieles, wenn Sie nur ein Seminar besucht oder nur ein Buch gelesen haben. Was bei Sport und Musik als vollkommen normal hingenommen wird, stellt in Sachen Motivation plötzlich ein unüberwindbares Hindernis dar.

12

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Der amerikanische Sozialreformer Jacob Riis bringt es mit seinem Vergleich
auf den Punkt:

„Wenn nichts mehr zu helfen scheint, schaue ich einem Steinmetz zu, der vielleicht 100-mal auf seinen Stein einhämmert, ohne dass sich auch nur der geringste Spalt zeigt; doch beim 101. Schlag wird er entzwei brechen, und ich weiß, dass es nicht dieser Schlag war, der es vollbracht hat, sondern alle Schläge zusammen.“ Wer nur ein Seminar besucht und danach glaubt, jetzt geht „buchstäblich die Post ab“, irrt. Schließlich putzt sich auch niemand einmal im Monat für 2 Stunden gründlich die Zähne, um für die nächsten 30 Tage ohne Putzen auszukommen. Dreimal täglich 3 Minuten, das raten die Zahnärzte ihren Patienten, und die Freude über gesunde Zähne hält ein Leben lang. Mit der Motivation verhält es sich genauso:

3x3
Dreimal täglich für drei Minuten inne halten und einfach mal an nichts denken, wirkt wahre Wunder. Wenn Sie es jetzt ausprobieren, werden Sie es merken. Doch Sie müssen es tun, denn: Sagen ist nicht tun. Sie bringen die besten Voraussetzungen mit, alles im Leben zu erreichen, denn Sie haben sich entschieden, Ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ansonsten hätten Sie wohl kaum zu diesem Buch gegriffen. Diese Offenheit und dieses Interesse sind der erste Schritt zu einem neuen Lebensabschnitt. Als Herausgeber des „Motivationslehrgangs“ möchte ich Sie heute einladen, diesen Weg in einer sich immer stärker verändernden Welt weiterzugehen. Die rasante globale Entwicklung erfasst inzwischen alle Lebensbereiche, sodass es immer wichtiger wird, sich darauf einzustellen. Wer sich nicht zum Spielball von Interessen Dritter machen möchte, braucht starkes Vertrauen in sich selbst. Deshalb kommt es mehr denn je darauf an, mutig und fest entschlossen nach vorne zu schauen und alle sich bietenden Chancen zu nutzen. Je stärker das
13

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
Selbstvertrauen, desto leichter lassen sich die Anforderungen unserer globalisierten Welt meistern. In dieser Situation braucht es Anregungen und Unterstützung von außen. Diesem Ziel hat sich dieser Motivationslehrgang verpflichtet. Jeder kann einen anderen Menschen in seinem Verhalten kopieren, doch niemals seine Ziele übernehmen noch seinen Weg gehen. Deshalb ist auch Ihr Weg einzigartig. Wenn Sie eine Vision haben, Ihnen aber noch immer die Mittel und Wege fehlen, dann werden Sie mit diesem umfangreichen Lehrgang die Anregungen erhalten, um sofort erfolgreich durchzustarten. Sie werden belohnt mit einem einzigartigen inneren Frieden und Glück. Längst verlorene Lebensfreude kommt doppelt und dreifach zurück. In diesen Momenten werden Sie sich wieder erinnern, dass auch Sie als Gewinner geboren wurden. Von den Abermillionen Samenzellen haben Sie als einzige gegen eine übermächtige Konkurrenz gewonnen! Gewinnen ist Ihnen also buchstäblich in die Wiege gelegt worden. Somit bringen Sie alles mit, was Sie für ein erfolgREICHes Leben benötigen. Aber manchmal erfasst die Umwelt uns Menschen dergestalt, dass wir keinen klaren Gedanken mehr fassen können. Dann ist Hilfe von außen notwendig, und genau die bekommen Sie von mir. Seriös, substanziell und ohne Effekthascherei. Sie lernen von den Besten für das Beste in Ihrem Leben: Glück und Lebensfreude. Wahren Reichtum kann Ihnen niemand geben. Sie müssen ihn sich selber erschaffen. Dabei reduziert sich der Begriff des Reichtums nicht nur auf die Anhäufung von Geld. Zum Reichtum gehören Gesundheit, Freunde, Familie, Bekannte, beruflicher Erfolg und Lebensfreude. Wer Erfolg nur am Geld festmacht, ist alles andere als reich. Geld ist nur Mit14

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

tel zum Zweck und kann Ihnen, so Sie es sich denn wünschen, das Leben einfacher machen. Mehr nicht! Glück findet sich nie im materiellen Besitz. Glück ist eine Geisteshaltung. Dem antiken Denker Bias von Priene wird ein Satz zugeschrieben, der heute von größter Bedeutung ist: „Omnia mea mecum porto“, was übersetzt heißt: „All meinen Besitz trage ich bei mir.“ Daraus lässt sich eine zentrale Botschaft ableiten: Der wahre Besitz, das eigentliche Vermögen, liegt in den Fähigkeiten und Fertigkeiten, im Wissen seines Trägers. Goethe sah es genauso: „Ist denn alles unnütz, was uns nicht unmittelbar Geld in den Beutel bringt, was uns nicht den allernächsten Besitz verschafft?“ Wahrer Reichtum ist viel mehr. Wenn Sie sich schon jetzt reich fühlen wollen, dann zählen Sie einmal alle Dinge auf, die Sie jetzt besitzen und die mit Geld nicht zu kaufen sind. Ich bin mir sicher, dass Ihre Liste unendlich lang werden wird. Doch im Trubel des Alltags nehmen wir diese Dinge gar „Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern, die nicht mehr wahr, schlimmer noch. Wir glauanderen Windmühlen.“ ben, es hat alles so zu sein. Den Wert unseChinesisches Sprichwort rer Gesundheit werden wir in diesen Momenten nicht einmal ansatzweise ermitteln können. Doch kaum dass sich das Leben von der einen auf die andere Sekunde verändert, erkennen wir – meist zu spät – wie gut es uns vor dieser Sekunde ging. Menschen, die solche Schicksalsschläge ertragen müssen, teilen ihr Leben danach meist in zwei Teile: Das Leben vor der einen Sekunde, die alles veränderte, und das Leben danach. Mir liegt es fern, hier buchstäblich den Teufel an die Wand zu malen. Ich bin mir sicher, dass auch Sie gut mit der Wahrheit umgehen können. Deshalb habe ich dieses Buch geschrieben. Es ist kein unterhaltsamer Roman, sondern eine Art Starthilfe für ein verändertes Leben, mit dem Sie schon jetzt anfangen können. Im positiven Sinne gibt es nun die zuvor beschriebene Sekunde. Nämlich das Leben, bevor Sie zum ersten Mal den Gedanken hatten, es zu verändern und dadurch vielleicht zu diesem Buch gegriffen haben, und das Leben „nach diesem Buch“. Ich bin mir sicher, es wird megaspannend.
15

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
Wenn Geld allein glücklich machen würde, dann werfen Sie doch einmal einen Blick auf die Printmedien, die von vielen gescheiterten Lottomillionären schreiben. Obwohl sie im Geld schwammen, waren viele von ihnen Jahre später pleite, denn sie hatten nie gelernt, mit diesem vielen Geld richtig umzugehen. Bis zum Eintreffen des gewonnenen Lottogeldes lebten sie mit einem Mangelbewusstsein. Jemand, der zuvor 1.500 Euro im Monat verdiente und deshalb Lotto spielte, um sein „Gehalt ein wenig aufzubessern“, ist mit einem Millionengewinn hoffnungslos überfordert. Das viele Geld bricht ihm buchstäblich das Genick, weil man eben nicht mit einem 1.500-Euro-Bewusstsein mehrere Millionen verwalten kann. Viel wichtiger als geschenktes Geld ist selbst erarbeitetes Geld. Nur selbst erworbener Reichtum macht Sie wirklich und dauerhaft reich, glücklich und zufrieden. Deshalb lege ich großen Wert darauf, Sie Schritt für Schritt an die großen Ziele heranzuführen und Sie so zu motivieren, dass der Erfolg erfolgt! Egal, wie alt Sie sind: Für Veränderungen im Leben ist es nie, nie, nie zu spät. Was wir brauchen, ist allerdings keine lebenslange Veränderung, sondern lebenslanges Wachstum. Das ist ein großer Unterschied. Ein Baum wird sich auch nicht jede Woche neu erfinden, sondern wachsen. Wir Menschen müssen ebenfalls wachsen, und dazu braucht es Ziele. Ziele sind der Treibstoff, der uns buchstäblich antreibt und damit unserem Leben eine Richtung gibt. Der britische Schriftsteller und Lyriker Robert Louis Stevenson (1850-1894) wusste: „Zu sein, was wir sind, und zu werden, wozu wir fähig sind zu werden, das ist das einzige Ziel des Lebens.“ Ob Baum oder Pflanze, bevor sie nach oben wachsen, wachsen sie nach unten, um mit ihren Wurzeln ein starkes Fundament zu bilden. Das macht sie stabiler und schützt sie vor den Widrigkeiten, die „da oben“ passieren. Könnte ein Samenkorn sprechen, es würde klagen, dass der Schmerz im Aufkeimen liege. Erst wenn die Erde zur Seite gedrängt wurde und es gen Sonne wachsen kann, wird es für seine Anstrengungen belohnt. Auch wir Menschen müssen im Wortsinn „aufkeimen“, um mit den Freuden des Lebens belohnt zu werden. Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass ich mit meinen Ausführungen keine Predigten halte; Ich möchte Sie auch nicht auf ein
16

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

bestimmtes Verhalten festlegen. Mir geht es darum, Einsichten zu vermitteln, die Sie, wenn Sie wollen, eins zu eins in die Praxis umsetzen können, um so motivierter und erfolgreicher Ihre Ziele und auch Ihre finanzielle Freiheit zu erreichen. Übrigens, dieses Buch ist kein Bildband, sondern ein Arbeitsbuch. Mit anderen Worten: Nutzen Sie es, lesen Sie, schreiben Sie darin, notieren Sie Ihre wichtigsten Einfälle und markieren Sie mit einem Textmarker wichtige Stellen. Dann werden Sie Ihre Ziele noch schneller erreichen. Hierzu bitte ich Sie, einmal auf die vorletzte Seite zu gehen. Dort finden Sie einen Vordruck, der Ihnen die Arbeit mit diesem Buch erleichtert. Ach ja, dieses Buch erhebt natürlich nicht den Anspruch, Antwort auf alle Fragen zu geben, denn das wäre zu vermessen. Wenn der Inhalt dieses Buches Sie animiert, Ihr Leben einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten, dann hat es sein Ziel erreicht. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwende ich nur männliche Substantivformen, ansonsten hat es keine Bedeutung. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Freude beim Vermehren der gewonnenen Einsichten. Es grüßt Sie und Ihre Lieben ganz herzlich Ihr Thomas Haak

17

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________

Das „dümmste Handwerk“
„Willst du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keine Gelehrten.“
Chinesische Weisheit

„Rat zu geben ist das dümmste Handwerk, das einer treiben kann. Rate sich jeder selbst und tue, was er nicht lassen kann“, sagte Goethe. Insofern habe ich einen schweren Stand. Letztlich versucht jeder Autor, seinen Lesern Anregungen und Tipps zu geben, eben Ratschläge. Und das soll „das dümmste Handwerk“ sein? Zu Goethes Zeiten (1749-1832) mag es noch so gewesen sein, doch die sind längst vorbei. Noch nie in der Geschichte der Menschheit wurden wir mit Informationen so zugeschüttet wie in heutiger Zeit. Gottfried Wilhelm Leibnitz (1646-1716) war die letzte Persönlichkeit, die tatsächlich über das gesamte Wissen ihrer Zeit verfügte. Inzwischen hat sich das Wissen der Menschheit exponentiell entwickelt. So verdoppelte es sich von 1800 bis 1900 in nur 100 Jahren, von 1900 bis 1950 in fünfzig Jahren und von 1950 bis 1960 in nur zehn Jahren. Danach verdoppelte es sich von 1960 bis 1966 in nur sechs Jahren. Ein Student, der 1960 sein Studium aufnahm, stand nach Studienabschluss im Jahre 1966 vor der doppelten Wissensmenge wie zu Beginn seines Studiums. Heute wissen wir, dass diese Wissensexplosion für den Normalbürger nicht mehr zu bewältigen ist, denn alle drei Jahre, so die Wissenschaft, verdoppelt sich derzeit das Wissen der Menschheit. Sich in diesem Dschungel zurecht zu finden, ist nicht einfach. Deshalb braucht es vielfach einen Rat „von außen“, um den richtigen Weg zu finden.
18

Eine Übung. und plötzlich ist alles nicht mehr so einfach. dass sie perfekt Fußball spielen können. Es Neues ausprobiert. Sehen Sie in mir stattdessen einen Coach. Trompeter und Gitarristen etc. die besten Albert Einstein 11 Spieler einer Mannschaft aufs Spielfeld zu schicken und sie das tun zu lassen. Ob Fußball oder Orchester. um ein Spiel zu gewinnen. sie alle verfügen über die besten „Spieler“. Nun treffen also diese zwei Urgewalten aufeinander. und das wäre doch mehr als verwunderlich. In der ersten Bundesliga spielen die besten Vereine gegeneinander._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Dennoch möchte ich mich nicht als „Ratgeber“ verstanden wissen. den Ball in das gegnerische Tor zu schießen. in feinster Abendgarderobe nebeneinander und spielen aus Leibeskräften. braucht es einen „Chef im Ring“. Obwohl jeder Einzelne unter ihnen über ein herausragendes Talent verfügt. Waren Sie schon einmal in einer Oper? Dann haben Sie neben den Darstellern mit Sicherheit auch das Orchester gesehen. ebenfalls mit 11 Mann. und dennoch kommen sie nicht ohne Trainer aus. die wie Fußballer Talent haben und das tun.“ wäre also das Normalste der Welt. Kultur und Sozialem wären kaum möglich ohne einen Coach. die das gleiche Ziel verfolgt: nämlich Tore zu schießen. Letztlich geht es nur darum. den Weg vorgibt. träfe Goethes Aussage heute noch zu. Wäre da nicht die gegnerische Mannschaft. Die beispiellosen Erfolge in Sport. „Alle die noch nie einen Fehler geund zwar besser als all die anderen Fußballer macht haben. nämlich Fußball zu spielen. der Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg ein Stückchen begleiten wird. Auch hier dürfen Sie davon ausgehen. Hier sitzen Geiger. die für Profis keine wirkliche Herausforderung sein sollte. pp. Finanzstarke Fußballclubs sind sogar in der Lage. Wirtschaft. was sie am besten können: spielen (in diesem Fall ein Musikinstrument). müssen Trainer wie Dirigent den Blick fürs 19 . sich weltweit die besten Spieler für teures Geld einzukaufen und sie in Deutschland „auflaufen“ zu lassen. Allen Spielern gemeinsam ist. Ein Ohrenschmaus für Genießer. dass es sich um absolute Profis handelt. Selbst ein Fußballteam kommt ohne Coach (= Trainer) nicht aus. für was sie bezahlt werden (und wofür sie teilweise etliche Millionen verdienen). Die Spieler dieser Mannschaften gehören zu den Besten ihrer Zunft. Während sich der einzelne Fußballspieler oder Musiker nur auf sein Spiel konzentriert. der die Karten in der Hand hält und den Takt bzw. haben noch nie etwas der restlichen Ligen zusammengenommen. der die Fäden in der Hand hält.

Doch das Rätsel löste sich schnell. 20 . wo Sie hin möchten. Als er satt war. Deshalb ist es so wichtig. um selbst erfolgreich zu werden. Leider drängt sich bei einigen Lesern schnell der Verdacht auf. öffne die Augen vor der Wahrheit! Folge dem Beispiel des Löwen. und er wird mich mit allem Nötigen versorgen. Wieder war er erstaunt über die große Güte des Herrn im Himmel.“ Er setzte sich und harrte der Dinge. „Herr im Himmel. sich Vorbilder zu suchen. Sie werden in diesem Buch von einigen erfolgreichen Persönlichkeiten lesen. sollten Sie sich immer an Menschen orientieren. um in den entscheidenden Momenten die richtige Strategie anzuwenden. als er eine Stimme hörte: „Alter Mann. und nimm dir nicht länger den behinderten Fuchs zum Vorbild. Wenn Sie z. dass eigentlich jeder ein zweiter Beckenbauer.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ganze haben. schrie der fromme Mann gen Himmel. Eine solche Strategie kann Ihnen gewissermaßen als Vorlage dienen. Ein frommer Mann war im Wald unterwegs. Ansonsten erreichen Sie keines Ihrer Ziele und es ergeht Ihnen wie diesem Mann. Wenn auch Sie ungewöhnliches erreichen möchten. Genau darum geht es im wirklichen Leben. Mit seinen Techniken ist es ihm gelungen. wie ein behindertes Tier überhaupt in der rauen Wildnis überleben konnte. der seine Beine verloren hatte. Dem frommen Mann war nicht klar. die es von ganz unten nach ganz oben geschafft haben. als er auf einen Fuchs traf. Onassis oder Donald Trump werden kann. Nachahmen und nicht das Rad neu erfinden ist die Devise erfolgreicher Menschen. Nun sagte er sich: „Auch ich werde mich in einer Ecke ausruhen und dem Herrn voll vertrauen. ich wolle ihnen damit sagen. du bist auf dem falschen Weg. Am nächsten Tag kam der Mann auf dem Rückweg an dieselbe Stelle und beobachtete wieder dasselbe Schauspiel. Erfolgreiche Sportler orientieren sich immer an den Ergebnissen anderer. wie groß bist du in deiner Güte“. ein guter Golfspieler werden wollen. das Verhalten von Tiger Woods nachzuahmen. aber nichts geschah. Inzwischen war der fromme Mann ob seines Hungers dem Tode nahe. denn der Mann sah einen Löwen mit einem gerissenen Wild in der Schnauze. Zunächst vergnügte sich der Löwe selbst an dem Wild. ist es mit Sicherheit ratsam. B. die schon dort sind. Sie müssen auf alles und jedes achten und dementsprechend auch über deutlich mehr Hintergrundwissen verfügen. zu den besten seiner Zunft aufzusteigen. überließ er den Rest dem Fuchs. von denen Sie lernen.

wenn nicht gar Millionen. Kennen Sie z. Ich werde Ihnen niemals versprechen. Seine sportliche Karriere aber begann er bereits mit 12 Jahren._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Wer das verspricht. dann doch nur. Es sind die kleinen Helden des Alltags. Als Rainer Schmidt 1965 das Licht der Welt erblickte. Die es auch von ganz unten nach ganz oben geschafft haben. einen Beruf auszuüben. und sein rechtes Bein ist stark verkürzt. welche Faktoren zu diesem Erfolg geführt haben. Wichtig ist mir. Das war quasi der Startschuss für eine beispiellose Karriere. Doch darüber hinaus gibt es Tausende. Wenn ich den Werdegang von erfolgreichen Persönlichkeiten aufzeichne. ihm den Tischtennisschläger an den Arm zu binden. Das Problem ist nur. Sie sind allgemein zugänglich und in vielen Büchern nachzulesen. 2004 in Athen Silber im Einzel und Gold im Team. 2008 darf er Deutschland bei den Pa21 . erfolgreicher Menschen. Seit 1983 spielt Rainer Schmidt auf internationalem Niveau und ist heute Weltranglisten-Sechster im BehindertenTischtennis. vor denen ich meinen Hut ziehe. Dieses Handicap sollte ihn aber nicht daran hindert. dass diese Geschichten eben nicht an die große Glocke gehängt werden. Rainer Schmidt? Nein. Denn es fehlen beide Unterarme. Es gibt aber noch einen zweiten Grund.B. Mit 26 Jahren studierte er Theologie und arbeitet seither als Referent am PädagogischTheologischen Institut sowie als Pastor der Evangelischen Kirchen im Rheinland. 1992 holte er bei den Paralympics Gold. dann lesen Sie doch einmal seine Vita. ob und in wie weit Sie einige Elemente aus diesen Erfolgsbiografien übernehmen können. dass allein das Lesen dieses Buches Sie zu einem erfolgreichen Superstar machen kann. lügt. dass exakt diese Faktoren auch bei Ihnen einen beruflichen Werdegang in ungeahnten Höhen auslösen werden. sagten die Ärzte: Er wird nie allein leben und nie einen Beruf ausüben können. um Ihre eigenen Ziele schneller zu erreichen. Damals sah er in den Ferien auf dem Bauernhof anderen Kindern beim Tischtennis zu. warum ich immer wieder auf die Biografien erfolgreicher Menschen aus dem öffentlichen Leben zurückgreife. die jeden Tag einen guten Job machen. bis ein Gast auf die Idee kam. die nicht immer unter einem guten Stern stand. um Ihnen zu zeigen. Ob seiner fehlenden Hände war es ihm bisher vergönnt. Niemand berichtet über sie. Das heißt aber nicht. hier mitzuspielen. dass Sie anhand meiner Aufzeichnungen für sich entdecken. Viele von Ihnen fingen in einfachen Positionen an und bekleiden heute den Job eines Abteilungsleiters.

Das Land ist wirklich „Tischtennis-verrückt“. geschickt und unglaublich flink gleitet Kirsten durch das blau schimmernde Wasser des Freibads. Und es macht einfach immer noch Spaß. Gehe ich richtig in der Annahme. um sich abzuduschen.“ Sie sehen. Talent gepaart mit Ehrgeiz lässt selbst schwere Schicksalsschläge in einem anderen Licht erscheinen. das wäre ein perfekter Abschluss meiner sportlichen Laufbahn: 25 Jahre lang international Tischtennis gespielt. Die 38-jährige ist seit mehr als 16 Jahren auf den Rollstuhl angewiesen! Nach einem Motorradunfall spürt sie ihre Beine nicht mehr. „In der ersten Zeit nach dem Unfall war ich einfach nur verzweifelt. „Auch wenn ich an manchen Tagen am liebsten einfach aufgegeben hätte. bin ich doch glücklich. Ich wollte doch einmal in meinem Leben in China Tischtennis spielen. sagt die Ausnahmesportlerin in einem Interview2. Und ich fand. wohin die Kraft der Motivation Menschen bringen kann. dass es meins ist“. Doch hinter all der Trauer und Wut. kann sie nicht einfach die Leiter am Beckenrand benutzen. Aber viel mehr kommt es mir darauf an. Doch wenn Kirsten ihre Runden zu Ende geschwommen hat. „Auch wenn es ein anderes Leben ist.“ Heute türmen sich im Hause von Kirsten Bruhn Pokale und Medaillen. versteckten sich immer noch Ehrgeiz und Kampfgeist. wie schafft die Sportlerin des Jahres 2005 immer wieder. In einem Interview1 mit der Zeitschrift „Neues Leben“ sprach der Weltklasse-Tischtennisspieler über diesen Erfolg.“ Sie sehen. wollte ich doch so schnell wie möglich wieder alles allein schaffen. in Deutschland angefangen – in China aufgehört. immer ein Ziel vor Augen zu haben. „So schnell wäre ich auch gerne“ sagt einer der Beobachter. Leicht. denn sie zählt zu den erfolgreichsten Schwimmerinnen der Welt. dass ich richtig depressiv war“. sich neu zu motivieren: „Der Erfolg macht mich natürlich stolz. Man wird noch viel von der Teilnehmerin der paralympischen Spiele 2004 in Athen und 2008 in China hören. die Kirsten Bruhn in den ersten Monaten nach dem Unfall verspürt. „Die Motivation war China. als ich mir vorgestellt habe. Und. Eigentlich kann man fast sagen. dass Sie auch noch nie etwas von Kirsten Bruhn gehört haben? Auch sie leistet unglaubliches.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ ralympischen Spielen in China vertreten. 22 . Immerhin gewann sie allein in Athen fünf Medaillen.

Deshalb mahnte der damalige Bundespräsident Roman Herzog in der berühmten Adlon-Rede (benannt nach dem Veranstaltungsort Hotel Adlon. Berlin): „Die einfache Wahrheit ist heute doch: Niemand darf sich darauf einstellen. Gedanken. dass sie alle etwas Gemeinsames eint: Sie wenden die Erfolgsgesetzte der bekannten Persönlichkeiten eins zu eins an. Erfolg und finanzieller Unabhängigkeit.“ Das macht es so schwer. Selbst hartgesottene Manager leiden unter einem Burn-Out-Syndrom. kann sich kaum weiterentwickeln. später einmal in zwei. 23 . Aber ich versichere Ihnen. neue Techniken und Fertigkeiten erwerben und uns an den Gedanken gewöhnen müssen. die uns das Leben bietet. Dabei möchte ich Sie unterstützen. Ich darf Sie ersuchen. ich hatte das Herz auf der Zunge und Ihnen vieles unter dem Siegel der Verschwiegenheit verraten. dass Sie sich Ihrer alten Gedanken entledigen. wenn Sie sich an diese Gesetzmäßigkeiten orientieren. Aus diesen Gesprächen weiß ich. die Sie nach vorne bringen auf Ihrem Weg zu mehr Lebensglück. in seinem Leben nur einen Beruf zu haben. effizienter und wirkungsvoller zu nutzen. Insbesondere geht es mir darum. Jahrhunderts werden wir alle lebenslang lernen.“ Deshalb braucht es Anregungen von außen. Ich bin mir sicher._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis In vielen meiner Seminare lerne ich diese außergewöhnlichsten Menschen und ihre Biografien kennen. drei oder sogar vier verschiedenen Berufen zu arbeiten. dass Karrierewege heute nicht mehr planbar geradlinig verlaufen. nicht aber meinen Namen erwähnen. Ich fordere auf zu mehr Flexibilität! In der Wissensgesellschaft des 21. Die meisten dieser Gespräche enden mit einem Wunsch meines Gesprächspartners: „Herr Haak. Erfolg und Wachstum bedeuten Veränderung. um neue zuzulassen. meine persönlichen Erfolgsgeheimnisse in einem Kompendium mit anderen erfolgreichen Menschen zu veröffentlichen. um sich auf neue Möglichkeiten zu programmieren und so die Chancen. Immer öfter stehen auch hoch qualifizierte Menschen auf der Straße. über diese „grauen Mäuse“ im Hintergrund zu schreiben. Wer aber seinen alten Gedanken nachhängt. werden auch Sie schon bald in Ihrer „Hall of Fame“ einen Platz einnehmen. Ich mag den Rummel um meine Person nicht.

Schon Galileo Galilei wusste: „Ich kann niemanden etwas lehren. wie Sie Ihre Fähigkeiten. Ich hätte mir zu damaliger Zeit einen Geld. Ich weiß. ich kann ihm nur helfen. Aber „Die Unwissenheit ist eine Situation. dass Sie sich nie wieder sorgen müssen.“ Genau deshalb habe ich dieses Buch geschrieben. was ich seinerzeit bereit gewesen wäre zu zahlen. „Der wahrhaft Edle predigt nicht. Überdies bekommen Sie Ihr eingesetztes Kapital um ein Vielfaches zurück. Durch meine Lebenserfahrung erspare ich Ihnen viele Irrungen und Wirrungen. doch nur die wenigsten verstehen auch das. wird gewinnen. was sie predigen (wobei ich kein Motivationstrainer bin). Sie ließen nichts unversucht. wovon ich spreche. ein Leben in Wohlstand zu führen. was er predigt“. es gab ihn nicht. also die. belehrte Konfuzius seine Schüler. Sie brauchen mir keine 1000 Euro und mehr zu zahlen. Sie könnten Ihnen heute haargenau erzählen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ In diesem Buch vermittele ich Ihnen eine Art „Wohlstandsbewusstsein“. was er tut. als die „wahren“ Goldexper24 . Motivationstrainer nennen sich viele. Wer bereit ist. Stattdessen präsentieren sich die Schaufel-Verkäufer. So effektiv. um mit ihren eigenen Händen nach Gold zu suchen. um mein Wissen „anzuzapfen“. was sie getan haben. Dieses Buch zeigt Ihnen genau. Sie werden sehen. um dieses Gold zu finden.und Motivationscoach an meiner Seite gewünscht. Kenntnisse und Stärken am effektivsten einsetzen. Diese „Typen“ vergleiche ich mit den so genannten Schaufel-Verkäufern aus Klondike. Was sind dann schon 1000 Euro? Sie haben es besser. es in sich zu entwickeln. Gern hätte ich ihm Tausend die den Menschen ebenso hermetisch abschließt wie ein Gefängnis. verschlug es tausende von Männern in die Unwirtlichkeit der Wildnis.“ Euro und mehr im Monat gezahlt. Mit diesem Wissen und Ihrem festen Willen. wie ich durch sein Wissen hundertSimone de Beauvoir fach und mehr verdiene. werden Sie es schaffen. die den Goldsuchern damals die Schaufeln zum Graben verkauften. dass Sie mit diesem Wissen Ihre Ziele viel schneller erreichen. sich mir anzuvertrauen. wenn er mir gezeigt hätte. Die Hoffnung auf den ganz großen Goldfund ließ sie alles vergessen. Ich bin diesen Weg selbst gegangen. bevor er nicht getan hat. Als zu damaliger Zeit der Goldrausch ausbrach. Dieses Buch hat Sie nur einen Bruchteil dessen gekostet.

die niemals aufhört zu sprudeln. In einem solchen Zustand sind wir unserer Umwelt schutzlos ausgeliefert. kommt über unseren Geist. um ihr Leiden zu lindern. Beim Wort Liebe sind es sogar 86 Mio. der Ihnen genau erzählen kann. Wir alle behaupten zu wissen. wenn du nicht aufhörst zu graben. Da ist die Quelle des Guten. wie man Gold findet. dass das funktioniert? Gehen Sie zu einem echten Goldsucher. erhalten Sie fast 100 Mio._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis ten und wollen Ihnen erklären. Das verwundert mich nicht wirklich. Alles. Ein medizini25 . cher für die Gesundheit. An Lepra erkrankte er aber nie. was wir Menschen je geschaffen haben und noch schaffen werden. Alles was Sie für Ihren Erfolg brauchen. die Sie zum Wohlstand führt. dass mehr als 70 Prozent aller Arbeitnehmer innerlich ihren Job gekündigt haben. Doch wissen wir es wirklich? Wenn Sie in einer der weltweit größten Internet-Suchmaschinen das Wort Erfolg eingeben. Neueste Statistiken belegen. Eintragungen. Mit der Motivation ist es wie mit der Liebe.“ Zeit seines Lebens half der Arzt Albert George B. Suchergebnisse. Ganz offensichtlich sind die Menschen auf der Suche nach mehr Motivation.“ Motivation ist der Motor des Erfolgs. wie auch Sie im Wortsinn die goldene Ader in sich entdecken. Hoffnungslosigkeit. als Einzelne wie als die Gemeinschaft der Weltbevölkerung. Tagtäglich war er so hochansteckenden und zu der Zeit noch vielfach tödlich verlaufenden Krankheiten ausgesetzt. über unser Denken und „Ein ungeübtes Gehirn ist schädliFühlen – kurz: über unsere Motivation. als ein ungeübter Körper. Oft fehlt es nur an der richtigen Einstellung und damit an der Motivation. Zukunftsängste und gedrückte Stimmung sind der Nährboden für eine Welt voller Leid und Sorgen. Doch wenn Sie das Wort Motivation eintippen. Das Gegenteil von Motivation ist Frustration. ist in Ihnen bereits angelegt. Er gründete ein Tropenkrankenhaus und ein Krankenhaus mit einer Leprastation. Eine Ader. Glauben Sie. erhalten Sie mehr als 62 Mio. was sie ist und was sie nicht ist. Das wusste auch schon der römische Kaiser Marc Aurel vor mehr als 2000 Jahren: „Blick in dein Inneres. Shaw Schweitzer Lepra-Kranken.

Obwohl Viren und Bakterien zu ihren ständigen Begleitern zählten. pflegte Verwundete und Kranke während des Krimkrieges.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ sches Wunder. Dennoch erkrankte er nicht an Cholera. dass du dein Leben ändern kannst. Dafür wurde er mit diesem Versuch noch berühmter. dass er sich nicht anstecken werde. weil er fest davon überzeugt war. Der deutsche Forscher und Begründer der wissenschaftlichen Hygiene Max von Pettenkofer hat am Ende des 19. was er aber ganz einfach kommentierte: „Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin. Und er erkrankte tatsächlich nie an Lepra. die sich den Leprakranken aussetzte. dass er sich bedenkenlos bei leprakranken Soldaten aufhielt. Trotz nie endender Seuchen ist sie selbst nie erkrankt. die eigentliche Begründerin der Krankenpflege. Florence Nightingale. Fest steht: Motivation = Lebenskraft 26 . wurde sie 90 Jahre alt – und das ohne jeden Impfstoff. So ist auch von Napoleon bekannt. Albert Schweitzer war nicht die einzige berühmte Persönlichkeit. Jahrhunderts mit 74 Jahren vor den versammelten Studenten im überfüllten Hörsaal ein ganzes Reagenzglas mit lebenden Cholerabakterien ausgetrunken. indem du deine Geisteshaltung änderst.“ Die Kraft der Motivation war stärker als die Furcht vor einer Ansteckung.

etwas gegen die „Untätigkeit“ zu unternehmen. Das Resultat meiner Bemühungen halten Sie bereits in Ihren Händen. Deshalb empfehle ich es täglich! 27 . warum „guter Rat“ sehr hilfreich sein kann und alles andere als dumm ist (Goethe). NachgeHA(A)Kt Die Wirkung von Motivation hält nicht dauerhaft an. Das Gleiche gilt für Duschen und Zähneputzen. Deshalb und nur deshalb habe ich mich entschieden._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Sehen Sie. und jetzt wissen Sie.

Vielen fällt es sehr schwer. das kann ich verstehen. Zigaretten und Tabletten denken? Die Mehrheit der Zeitgenossen wird genau das darunter verstehen. einmal inne zu halten und Verschiedenes von unterschiedlichen Seiten zu betrachten.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis „Um das Geheimnis der Tiefen zu ergründen. ohne die ersten Seiten gelesen zu haben? Wollen Sie wirklich den zweiten vor den ersten Schritt setzen? Kann es auch sein.“ Henri Bergson Stopp! Kann es sein. So sind wir Menschen eben gestrickt. muss man manchmal nach dem Gipfel schauen. dass Sucht ein Geheimnis beinhaltet? Welche Gedanken jagen Ihnen durch den Kopf. dass der Erfolg ausbleibt? Nun denn. Sobald Sie etwas hören oder sehen. es ist wie es ist. Ich möchte Sie nicht länger auf die Folter spannen und Ihnen daher jetzt das ultimative Motivationsgeheimnis verraten: Es ist die Sucht! Überrascht? Nun. dass Sie das Inhaltsverzeichnis gelesen haben und sofort diese Seite aufschlugen. Sie haben es sich schön bequem gemacht in ihrem System aus (Gedanken-)Schubladen. dass dieses Verhalten ein Teil Ihrer persönlichen Strategie ist? Immer den zweiten vor den ersten Schritt zu setzen? Wundern Sie sich dann noch. öffnet sich nämlich eine der vielen 28 . Wer hätte gedacht. dass Sie als Erstes an Alkohol. wenn von Sucht die Rede ist? Kann es sein.

Darf ich Sie dennoch etwas fragen? Wenn nicht. sondern lediglich nach ben. Am 11. so bitter ist es. ein Maler malen und ein Dichter schreiJahr gefragt habe. muss ein MuFällt Ihnen auf. 2003 etc. September 2001 fanden überdies 25. es ist okay. Unser Innenminister trainiert gerade für das „Guinness-Buch der Rekorde“ in der Disziplin.000 Menschen den Tod gefunden haben. Ansonsten antworten Sie einfach auf meine Frage. dass wir für alles und Abraham Maslow jedes eine Schublade haben. Jeden Tag! Seit Anfang des neuen Jahrhunderts sind weltweit rund 36 Millionen Menschen verhungert. Insofern ist es durchaus verständlich. September 2001 gefragt hätte. Eine wirklich schreckliche Tragödie in jeder Hinsicht. die vorgefertigte Meinung. September 2001. so es denn bei all diesem Elend überhaupt eine Steigerung gibt. denken. in dessen Folge unter anderem zwei Wolkenkratzer einstürzten. die meisten AntiTerrorgesetze erlassen zu haben! So tragisch dieses Ereignis in der ostamerikanischen Stadt auch war. bis dieses Trauma verarbeitet ist._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Schubladen und schwupps. Im Unterschied zu dem Terroranschlag. da ist sie wieder. wir sind so konditioniert. Denn am 11. der am 11. Selbst vor der Politik macht die Erinnerung an diesen Tag nicht Halt. Insgesamt sollen an diesem Tag mehr als 3. die ihre Angehörigen durch Hunger verlieren. Aber selbst wenn ich tatsächlich nach dem 11. was Ihnen zum Thema 11. Sehe ich das richtig? selbst zu finden. Glauben Sie. dass wir immer nur dieses „eine Elend“ aus den USA vor Augen haben. dass ich gar nicht nach dem siker musizieren. pp. September? Wie schon gesagt. September 2001 die Welt „Um wirklich Frieden mit sich veränderte. Es wird Jahre dauern. was noch sehr viel tragischer war. dann überspringen Sie einfach die nächsten Seiten. 29 . passierte noch deutlich mehr. Sie denken ganz anders und deshalb müssen Sie sich im Wortsinn das Paar Schuhe nicht anziehen? Nun gut. und Sie müssen mir gegenüber ja auch keine Rechenschaft ablegen. wäre Ihre Antwort dieselbe: der Terroranschlag in den USA. stürzt jeden Tag (!) die Welt von mehreren Tausend Familien ein. dass sich bis heute die Medien mit dem Thema 11. müssen. die sich sofort öffnet. und keiner nahm davon wirklich Kenntnis. September einfällt? Sie werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an den Terroranschlag in den USA. dass das eine gute Strategie fürs Leben ist? Ach. September 2001 auseinandersetzen. 2002.000 Menschen den Tod (!) durch Hunger.“ dem 11. sobald wir uns zu einem Thema äußern möchten bzw.

sich zukünftig unvoreingenommen mit der Realität auseinanderzusetzen. die ihm angeblich zu seinem Glück noch fehlen. das in seinem Kern nur eine Nachricht trägt: die Sucht(!). was er sich am sehnlichsten wünscht. Es geht darum. Er wird Ihnen auch nicht all die Dinge aufzählen. Lustlos werden Tag für Tag alle Aufgaben erledigt und die Pflichten erfüllt. Lassen Sie es einmal auf einen Versuch ankommen und fragen Sie einen lieben Menschen. so lange werden alle Bemühungen scheitern. Zufriedenheit und 30 . sie zu erfüllen. und zwar die Sehnsucht! Sehnsucht ist das Wesen der menschlichen Seele und das Geheimnis unserer Existenz. Er wird genau die Dinge aufzählen. Harmonie. So ergeht es vielen. Ich gehe mit Ihnen jede Wette ein. das wir innen führen. und zwar auf Kosten einer deutlich verbesserten Lebensqualität. Ganz offensichtlich ist das Leben. die sein Leben lebenswert machen. nicht deckungsgleich mit dem Leben. können viele Ihrer „alten Schubladen“ für immer geschlossen werden. Solange nicht jeder vor seiner eigenen Haustür kehrt. Stattdessen wird ein Monolog folgen über all die Dinge. So Sie das gelernt haben. belasten und nerven. Schlimmer noch: Er wird sie überhaupt nicht formulieren. dass er diese seine Sehnsucht nicht in einem einzigen Satz formulieren wird. Ich spiele hier keineswegs den Moralapostel und hebe drohend den Zeigefinger. Jeder Einzelne ist gefordert.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Verstehen Sie mich bitte richtig. die ihn stören. damit die Welt sauberer wird. sich diese Sehnsucht einzugestehen und Mittel und Wege zu finden. Das ist die zentrale Botschaft aus dem Motivationsgeheimnis. Veränderungen können nie mit der Brechstange vollzogen werden. um die Zustände in dieser Welt anzuprangern. die Welt verändern zu wollen. Innen. das wir nach außen führen.und Außenwelt passen oft irgendwie nicht zusammen. und Sie tun gut daran.

Doch die Seele verlangt danach. das. uns die langersehnte Botschaft melden würde: Sie haben Ihr Ziel erreicht! Stattdessen aber ignorieren wir unser „inneres Navigationssystem“ und wundern uns. bitte. Die Seele braucht ihre täglichen Streicheleinheiten. als es weder Fernsehen noch Internet gab. wohin wenden? Wenn Sie das wüssten. Dabei tragen Sie dieses Geheimnis ein Leben lang mit sich herum. dass mit jedem Schritt. Je mehr wir ihren Wunsch ignorieren. diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Es geht also immer darum. desto größer werden die Probleme. Das bestätigen immer mehr Experten. das sind die Garanten für persönliches Wachstum. würden wir es tatsächlich auch benutzen. Sehnsucht und Leidenschaft. In diesem Leben geht es darum. und zwar so knapp wie möglich. dann hätten Sie in der Tat das Geheimnis des Lebens entdeckt. Stattdessen aber quälen wir uns mit nutzlosen Fragen durch den Tag. eine Warnmeldung ertönt: Wenn möglich. so auch der Neurologe Gerald Hüther3: „Wichtiger als Talent und Intelligenz ist das leidenschaftliche Engagement für eine Aufgabe. den wir angeblich nach vorne marschieren.“ Für diese beschwerliche Reise wurden wir mit einem einzigartigen Navigationssystem ausgestattet. desto deutlicher werden die faszinierenden Aspekte einer Sache. nun. und zwar mit Leidenschaft._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ausgeglichenheit bleiben dabei immer öfter auf der Strecke. statt ernsthaft dem Sinn unseres Lebens nachzugehen. nach dem wir Ausschau halten. In Zeiten. Nichts Bedeutendes wurde je im Leben ohne die Leidenschaft geschaffen. das gesamte Wissen des Universums aufzuschreiben. sich auf die Reise zu machen. rief ein König alle Weisen seines riesigen Reiches zusammen und gab ihnen den Auftrag. Nach etlichen Jahren anstrengender Recherchen kamen die 31 . nur wissen Sie es ganz offensichtlich nicht. um das Leben zu finden. Denn je mehr wir uns in etwas vertiefen. bitte wenden! Ja.

Wie ein roter Faden zieht sich diese Botschaft durch „Das Motivationsgeheimnis“. In ihren Händen hielten sie 100 Bücher mit dem gesamten Wissen des Universums. Jetzt wissen Sie. Auch für Sie – und das wissen Sie. Das unbeirrbare Verlangen nach dem wirklichen Leben. Das Ganze dauerte wiederum etliche Jahre.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Weisen zum König. Ihr Navigationssystem ist die Sehnsucht Ihres Herzens. um das Unmögliche möglich zu machen. Sie sollten Unwesentliches weglassen und nur das Allerwichtigste zusammenschreiben. Doch statt Worte des Dankes auszusprechen. ignorierte der König die Arbeit. vielleicht nicht bewusst. wenn wir uns der Sehnsucht unseres Herzens öffnen und bei allem. mit ganzem Herzen dabei sind. Immer dann. Einige der Weisen trugen schon einen langen weißen Bart. Doch der König war alles andere als erfreut. die Weisen sollten das Wissen in einem einzigen Satz zusammenfassen. und so schickte er die Weisen zurück an die Arbeit. Man könnte meinen. Viele Jahre trafen sich die Weisen. Aber Sie wissen es. 32 . Letztlich schafften sie es. Er befahl stattdessen. Sie erinnern sich. ich sprach soeben von Ihrem inneren Navigationssystem. sie säße wie eine Nuss unter der Schale und warte nun darauf. werden wir Leidenschaft erleben. die ganze Lebensweisheit des Universums in einem einzigen Satz zusammenzufassen: Du bist ein Schöpfer und alles ist möglich! Diese Weisheit ist unbestechlich und gilt für jeden. Schließlich drohte der König mit drakonischen Strafen. Diese Sehnsucht ist tief in unserem Herzen verankert. als sie wieder vor den König traten. um sie zu befreien. dass endlich der Nussknacker angesetzt würde. wo es „installiert“ ist. was wir tun. so sie keine Antwort finden sollten. weil Ihr Herz danach verlangt. um ihre Arbeit abzuliefern.

dann werden wir Antworten auf die Fragen zu unserer Existenz erhalten. Es treibt mich zu Höchstleistungen an. Die Sehnsucht in unserem Herzen ist unser Verlangen nach Leben. etc. unsere Sinne. uns auf unser Herz einzulassen. unsere Fähigkeit zu streiten und uns zu versöhnen. SollMenschen unterwerfen sich Normen. führen ein selbstbestimmtes Leben und leben nach dem Verlangen des Herzens: „Ich habe ein Recht auf …“ So sieht es z. Dabei umfasst der Begriff des Herzens mehr als nur das reine Organ. würden wir seine Existenz nicht anzweifeln. nämlich Gassi zu gehen. Die Eltern. die Kirche und natürlich „Vater“ Staat sind nur einige. kurzum: Unser Herz. und zwar nach einem Leben nach unseren Vorstellungen. die andere festgelegt haben. Wir haben eben zu funktionieren. unsere Haptik. der Chef. Wenn wir bereit sind. die Lehrer aus der Schule. Unser Herz. Somit richten wir ein Leben lang unsere Bedürfnisse nach dem aus. was wir wollen. egal ob es stürmt oder schneit.“ 33 . auf unser „wahres Herz“ zu hören. das sind wir als Ganzes. Von Kindesbeinen an wird uns gelehrt. unser Wissen. weniger essen. was von uns verlangt wird. der Lehrmeister am Arbeitsplatz. der Lebenspartner. das „wahre“ Herz aber ist unser Leben. unser Talent. allerdings können wir ihn nicht sehen. was wir in dieser Welt zu tun und auf wen wir zu hören haben. Denn leider haben wir früh verlernt. unsere Intelligenz. auch der Bestsellerautor John Irving: „Viel mehr als mit meinem Verstand schreibe ich mit dem Feuer im Herzen. Doch nur weil wir ihn nicht sehen können. von denen es nur sehr wenige gibt. Das ist jede Faser unseres Körpers. pp._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Die Sehnsucht ist wie ein Gedanke: Er ist da. die sich immer wieder in unser Leben einmischen.B. Die Frage steht dabei im Raum: Wo bleiben wir? Werden wir älter. kein Alkohol. Das sind unsere Emotionen. das sind wir. So werden wir vom „Haben-Menschen“ zum „Soll-Menschen“. die Erzieherin aus dem Kindergarten. und nicht danach. Ja selbst der Hund zwingt uns zu besonderen Handlungen. Ihr Motto lautet: „Das soll ich tun…“ Haben-Menschen. Das organische Herz versorgt uns mit der lebenswichtigen Energie. dann schwört uns der Arzt auf eine bestimmte Verhaltensweise ein.

Haben Sie Mut zum Gefühl. denn „Leidenschaft aktiviert das Motivationszentrum des Gehirns. desto stärker trainiert das Gehirn Leidenschaft – der Stoff.“ Ein heute 50-Jähriger. die uns Kreativität. sagt der Neurologe Dean Keith Simonton4. Ausdauer und Risikofreude verleiht“.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wie lange wollen Sie lieber anderen als sich selbst gefallen? Wie lange wollen Sie dieses Spiel noch mitspielen? So lange. sich so verläuft auch jede „seelische. nach der man sich sehnt. die man verwirklichen möchte. Dabei ist es wichtig. herzliche“ anzustrengen. So wie ein Bäcker den Zuckerguss hat. wenn Sie auf das tiefste Verlangen (= Sehnsucht) Ihres Herzens achten. wird natürlich nicht von gleich auf jetzt Veränderungen dieser Art umsetzen können. Wer sich daran hält. bis Krankheit und Elend Sie ans Bett binden? Wenn Sie ein selbstbestimmtes Leben möchten. Jeder. nur auf den fertigen Kuchen geben kann. Weiter führt der Psychologe von der University of California aus: „Je mehr uns im Leben unter die Haut geht. dass er das Rich„Wenn das Leben keine Vision tige tut. kann sich den Veränderungen nur schrittweise nähern.“ Veränderung nach festen Regeln. und zwar unabhängig vom Alter. Dabei geht es auch hier nur um diese „kleine“ Formel: E = mc2 34 . Deshalb braucht es auch dieses Buch. der diese Botschaft zum ersten Mal in seinem Leben hört. die aneinandergereiht sicherlich etliche Regalmeter füllen. Durch uns strömt Energie. dann kann eine Veränderung nur stattfinden. gibt es auch kein Motiv. Über die Relativitätstheorie des Herrn Albert Einstein werden bis heute Bücher geschrieben. wird Schritt für Schritt die VerErich Fromm änderungen spüren. aus dem die großen Momente des Lebens sind. Die Quintessenz lässt sich zwar schnell in einem Satz ausdrücken. aber das dahinterliegende Wissen ist ein Vielfaches.

Dabei ist meine Ausgangsposition alles andere als einfach. ihre Behauptungen kommentarlos im Raume stehen zu lassen. gar nicht persönlich. das Gesetz der Gravitation zu umgehen. um mit vollem Mund Ihren Wissenstand in Sachen Motivation. können sie sich nicht vorstellen. also der Schwerkraft. Dass die Schwerkraft auch in die andere Richtung wirkt und Norweger genauso von der Erde abheben könnten. Es gibt Menschen. Ich kenne Sie. Erkenntnisse und Informationen zur Motivation ausführlich zu beschreiben. dass die Schwerkraft dafür sorgt. weil – Achtung – sie auf der unteren Seite von Mutter Erde leben. Schließlich sind wir „frontlappengesteuert“ und geradezu süchtig nach ZDF = Zahlen. alle Behauptungen. Im Grunde genommen ist diese Situation mit der Gravitation. Ich weiß nicht um erzogen. es mit leerem Kopf So Sie bereits absoluter Profi sind. und dafür habe ich reichlich Platz in Anspruch genommen. die sich noch nie mit dem Thema beschäftigt haben. Spaceshuttles und Flugzeuge. wir Menschen nehmen nicht immer alles so einfach hin. Andere wiederum. Am Ende haben sie es also geschafft. mithin fast 500 Seiten. Raketen. kommt zu tun. so sie versucht sind._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ja. Sie glauben. gäbe es nicht die Schwerkraft. vergleichbar. Ansonsten gäbe es wohl kaum Satelliten. Die Erfinder und Erbauer solcher Gerätschaften haben sich mit den Gesetzen der Gravitation beschäftigt und daraus ihre Lehren abgeleitet. Brasilianer und Argentinier nicht vom Planeten fallen. die wissen um die Bedeutung dieser Thematik und nutzen sie zu ihrem Vorteil. Andere Menschen wissen über die Gravitation so gut wir gar nichts. 35 . werden wahrscheinlich staunen und viele Fragen haben. dass die Australier. verehrte Le„Viele Menschen sind zu gut ser. Daten und Fakten. Dadurch bin ich mir sicher. Insofern haben Buchautoren einen sehr schweren Stand. dass alle Fragen zum Motivationsgeheimnis hinreichend geklärt werden und ich Ihnen keine Antwort schuldig bleibe. zu sprechen. Deshalb bin auch ich bestrebt. aber sie haben keine Bedenken. was ich da so an Erkenntnissen zusammenOscar Wilde getragen habe.“ Ihnen sicher einiges bekannt vor von dem.

wie z. die paar Bier und Korn könnten ihnen nichts anhaben. wie z. dass wir auf dem Boden bleiben). Nur weil jemand keine „Ahnung“ von diesem alles beherrschenden Gesetz hat. und doch ist sie vorhanden. Mit der Sehnsucht des Herzens verhält es sich ähnlich. geschweige denn anfassen kann. drehende Bühnen und Spiegel. leistet Großartiges (z. wundern sich dann aber. 60 Tonnen und mehr Eisen und Stahl in Nichts aufzulösen. gibt es auch kein Motiv. um uns zu täuschen. Denn dann ist alles möglich. fühlen. nach der man sich sehnt.B. Dabei hat er es gar nicht mal so schwer. in den Urlaub fliegen können ist eine Form der Akzeptanz der Schwerkraft). die vom Motivationsgeheimnis ausgeht. Unser Wunderwerk Gehirn ist zwar hochgradig spezialisiert. 36 . dass Sie den „besten Magier“ unhat.. der verhüllt wird und 1.2. Auch sie kann niemand sehen. Das ist nicht immer einfach. der. Er ist sogar in der Lage. sich Nicht nur. und genau das ist die zentrale Botschaft. den „blinden Fleck“ im Auge. Wichtig ist. der es versteht. Wohl dem. Kein heute lebender Mensch ist in der Lage.“ Mauer marschieren kann. die man verwirklichen möchte. Der. und doch ist sie da. Sie wissen genauso gut wie ich. wie z. Sie sitzen im Publikum. sie zu nutzen. ganze Güterwaggons vor unser Erich Fromm aller Augen verschwinden zu lassen. Jeder Mensch hat diesen blinden Fleck. Die Schwerkraft entzieht sich unserer aller Sinne. Hierzu ein kleiner Versuch.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Sie sind es dann auch. Die Schwerkraft ist eine Realität. die davon überzeugt sind. hat aber auch seine Schwächen.B. dass es sich hierbei um eine Illusion handelt. heißt es nicht. dass er durch die chinesische anzustrengen. serer Zeit kennen: David Copperfield. Ich un„Wenn das Leben keine Vision terstelle. der die Schwerkraft missachtet. der sie beachtet. Aber auch nicht unmöglich.B. Copperfield bedient sich vieler Tricks.3 vor Ihren Augen verschwindet. dass Sie den blinden Fleck aus Ihrem Leben entfernen.B. aber die wenigsten wissen darum. dass es diese Schwerkraft nicht gibt. blicken gespannt auf einen Waggon. obwohl niemand sie sehen (er sieht ja nur das Ergebnis. dass das Gesetz der Schwerkraft sie nach reichlichem Alkoholgenuss auf den Boden fallen lässt und sie nur noch kriechend nach Hause kommen. wird fallen und sich sogar dabei verletzen können.

Ist das nicht eine großartige Erfahrung. in welchem Format Sie diese Seite gedruckt haben). Doch unser Gehirn ist so hochgradig intelligent. Gemäß dem universellen Gesetz. und füllt es automatisch mit Bildern aus der direkten Umgebung aus (in diesem Fall mit einem weißen Hintergrund). dass es diese Stelle einfach „überspringt“. „wie innen. schließen das linke Auge und fixieren Sie dann mit dem rechten Auge die Schatzkiste. die nichts sehen kann. weil der „blinde Fleck“ Lösungen verdeckt. Deshalb werden wir viel häufiger „getäuscht“. ohne dabei den Blick von der Kiste abzuwenden. Strecken Sie bitte Ihre Arme aus. Probleme lösen wir nur schwer. davon abhängig. sondern auch im Außen. weil das Gehirn an dieser Stelle einfach das ausblendet. Die Frage 37 . die Sie soeben gemacht haben? Dieser „Trick“ funktioniert nur deshalb._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Schauen Sie doch bitte einmal auf das nächste Bild. die sich ringsherum ergeben. Im Normalfall verschwindet nun die Dame rechts im Bild (ist u. Wir sehen dadurch keinen schwarzen Punkt. so außen“ (ich komme an anderer Stelle noch einmal darauf zu sprechen). Das ist eine Stelle. Sie haben soeben einen Menschen verschwinden lassen. als uns bewusst ist. weil unser Auge einen so genannten „blinden Fleck“ hat. was direkt vor unseren Augen liegt. gibt es nicht nur im „Innen“ einen blinden Fleck. U. Nun führen Sie diese Buchseite langsam zum Gesicht. So sind wir auf ein bestimmtes Verhaltensmuster festgelegt und sehen daher selten bis gar nicht mehr die Möglichkeiten.

Wenn Sie negative Schwingungen aussenden. Niemand anders trägt dafür die Verantwortung. von denen es nur zwei gibt: Negativ und Positiv. und in der Ferne hörte man das laute Heulen der Wölfe. als ob da zwei Wölfe in meinem Herzen permanent kämpfen würden. nur umwandeln. Der eine von ihnen ist grantig. sanft. den Kopf tobt.“ Hier umkreisen Elektronen den Mark Twain Atomkern auf einer festgelegten Umlaufbahn. Fügt man diesem Atom Energie zu. Alles ist immer und Es besteht im Wesentlichen aus dem überall in Bewegung. die dann in eine Richtung wirken. Dieses unbestechliche Naturgesetz wirkt immer und überall. Dabei möchte ich deutlich hervorheben. rachsüchtig. ruhig und mitfühlend. Umgekehrt funktio38 . Durch diese Ausrichtung entstehen Schwingungen. Weder der Lehrer. welchen „Wolf“ Sie im Wortsinn füttern. Deshalb kann vereinfacht gesagt werden: Je mehr Energien Sie in Schwingung bringen. dass Energien niemals zer„Das Leben besteht nicht in der Hauptstört werden können. Nur Sie. Ein Cowboy saß mit seinem Sohn am Lagerfeuer. desto stärker wirkt das Gesetz der Anziehung (siehe weiter oben meine Ausführungen zur Gravitation). Verträumt schauten sie in den dunklen Sternenhimmel. Der andere hingegen ist liebevoll. wie ich mich an manchen Tagen fühle? Es ist. Dabei haben Sie es in der Hand. Es ist doch Ihre Entscheidung. dann wechseln die Elektronen ihre Umlaufbahn. den ich füttere“. welche Energien Sie hinzufügen bzw. ob wir uns damit abfinden wollen? Denn Sie haben es in der Hand.“ Der Sohn fragte: „Welcher der beiden gewinnt den Kampf um dein Herz?“ „Der Wolf. damit es wirkt? Energien wirken immer und überall. ziehen Sie negative Dinge in Ihr Leben. Anders ausgedrückt: Welche Energien fügen Sie Ihrem „System“ zu. der jedem durch Atom gibt es rasante Bewegungen. noch der Staat. Es ist immer nur die Frage. aggressiv und hinterhältig. das Feuer knisterte dazu. noch die Eltern. Nach einer Weile sagte der Vater zu seinem Sohn: „Weißt du. sich einer Situation auszusetzen. etwas zu verändern. um die Stabilität zu gewährleisten. sie lassen sich sache aus Tatsachen und Geschehnissen. noch der Chef. Nur Sie. Anders ausgedrückt: Sie allein sind für die Situation verantwortlich.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ ist nur. entziehen. antwortete der Vater und trank seinen Kaffee. Selbst in einem Sturm der Gedanken.

Das Gesetz der Anziehung reagiert immer auf die Schwingung. In diesem Moment kann Ihr Gehirn nur eine Botschaft aussenden: Ich sehe kein Geld! Das Gesetz der Anziehung reagiert umgeht. ist mit seinen Gedanken in der Schwingungsfrequenz seines Ziels. Sie schauen Sie z. Diesen Indikator aber gibt es. wer sich mit Verlaub sauwohl fühlt. Das Gesetz wirkt ohne Unterlass und ist Unbestechlich. Deshalb wird man in diesem Zustand nichts. bis er dieses Ziel anzieht. was nun passieren wird? Der Mangel verstärkt sich allein durch die negativen Schwingungen. denn Sie haben kein Geld auf dem Konto. Es sind unsere Gefühle. Vereinfacht lässt sich sagen. auf die wir unbedacht Acht geben sollten. Mangel ist eine negative Schwingung und genau die senden Sie in diesem Moment aus. Dreimal dürfen Sie raten. Unsere Gedanken senden ununterbrochen Schwingungsfrequenzen aus. Senden Sie positive Schwingungen aus. Deshalb ziehen wir immer die Umstände in unser Leben. Sie erleiden noch mehr Mangel. mit dem „falschen“ Fuß aufgestanden zu sein bewirkt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis niert dieses Gesetz genauso. die unserer Eigenschwingung entsprechen. absolut nichts. Was tun? 39 . dass die meisten gar nicht wissen. Ihr Bankkonto an und stellen fest. Wie oft haben Sie jemand sagen hören: „Mir geht es heute nicht gut. eines ganz bestimmt. erreichen. ziehen Sie positive Dinge in Ihr Leben. Deshalb ist es nur eine Frage der Zeit. Allein der Gedanke. Negative Gedankenschwingungen entsprechen nie der Frequenz des Ziels. Das Problem liegt nun darin. die Sie aussenden.B. ich bin mit dem „falschen Fuß“ aufgestanden?“ Diese Aussage zeigt Wirkung. dass dieser Person an diesem Tag nichts gelingen wird. Ob es Ihnen bewusst ist oder nicht. die mit gleichen Frequenzen in Resonanz gehen. Es fehlt ihnen eine Art Indikator. wenn Sie nur gedanklich auf eine Situation reagieren. dass Sie mit Ihren Zahlen ins Minus gerutscht sind. Doch. leider nicht wie gewünscht. Die Wirkung entfacht sich schon. Der negative Zustand verschlimmert sich. das angestrebte Ziel rückt in immer weiterer Ferne. welche Frequenzen sie in jeder Sekunde ihres Seins aussenden. die Sie in diesem Moment aussenden („Ich habe kein Geld“).

Ich habe hierzu ein Gefühl-O-Meter entwickelt. desto größer ist Ihr Verlangen. Nutzen Sie dazu als Motivationsschub die Gefühl-OMeter-Karte. sobald man sich schlecht fühlt. Glauben Sie mir. Einen anderen Weg zu mehr Glück und Erfolg gibt es nicht. Dabei kommt es nicht so sehr darauf an. Tag    6. dass es nicht möglich ist. Tag    5.       1. der so ganz nebenbei auch dafür sorgen wird. respektive protokollieren nun eine Woche lang Ihren Gefühlshaushalt. nun den ganzen Tag in sich hineinzuhorchen. Wenn Sie diese Seite ausgedruckt haben (am Besten auf DIN A4-Format. dann nehmen Sie sich einen Stift zur Hand und beobachten. Je öfter Sie das tun. damit Sie Ihr Ziel nie aus den Augen verlieren. Ich weiß. Nichts ist schwieriger als Gefühle zu verändern. welche Gefühle den ganzen Tag überwiegen. Sie müssen Ihre Gedanken ändern. Doch niemand sagt. dass man sich verändern muss. Insofern sollten wir uns hier eines kleinen Tricks bedienen. dass Sie sich verändern wollen. desto besser wird das Ergebnis sein. Tag    4. Ich gehe sogar einen Schritt weiter: Ob Sie wollen oder nicht. wenn Sie positive Gefühle erzeugen wollen. Tag    7. Viel wichtiger ist es. Nach einer Woche sehen Sie auf der Karte. Tag Gefühl-O-Meter                                  2. 40 . besondere Gefühlsmomente zu protokollieren. was ich Ihnen mit dieser Empfehlung zumute. einfach auf die eigenen Gefühle achten und ändern. dann entspricht die untere Karte die der EC-Kartengröße). je mehr Striche Sie auf der „schlechten Seite“ gezogen haben. Tag    3. wenn man weiß. etwas zu verändern. Veränderungen sind indes nur möglich. Tag    Gesamt    Je nach Gefühlslage ziehen Sie einen senkrechten Strich innerhalb der Spalte.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Nun.

den Blick in ein schönes Gesicht (Liebe lässt grüßen) 4. nutzt seine „Glücksdroge im Kopf“. dann merken Sie sich diesen Termin wie folgt: „Ich denke an diesen Termin. Forscher haben entdeckt. dem Hören angenehmer Musik 3. Der Glücksbotenstoff in unserem Gehirn Dopamin sorgt dafür. es kommt darauf an.“ Denken Sie dagegen positiv. ob Sie mehr negative als positive Schwingungen aussenden. dass wir uns gut fühlen. wenn wir unsere Neugierde nie verlieren. Es drückt da41 . nämlich: 1. dann merken Sie sich diesen Termin wie folgt: „Ich darf diesen Termin nicht vergessen. Also. wie werden Sie sich ihn merken? Nun. Man kann sie aber auch noch anders aktivieren. so genial ist ihre Wirkung. ein aufmunterndes Wort So banal diese Empfehlungen auch sind. durch den Genuss von Schokolade (in Maßen. Wenn Sie z. bevor Sie darüber schmunzeln. Deshalb bezeichnen sie diesen Stoff auch als „Substanz der Neugier“.“ Erkennen Sie den Unterschied? Im ersten Fall kommt das Wort „vergessen“ vor. einen wichtigen Termin wahrnehmen müssen. Also je mehr Sie sich für Neues oder Ungewöhnliches interessieren. sonst verschwindet der Effekt) 2. Deshalb sollte er so oft wie möglich aktiviert werden. dass er sich am leichtesten freisetzen lässt. Wenn Sie eher negativ denken. desto höher kann der Austausch dieser „Wunderdroge“ sein. B. einfach 7 Tage ausprobieren und dann urteilen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Wer Gefühle von der negativen auf die positive Seite Switchen möchte. Nicht nur die Art und Weise Ihres Denkens hat einen extremen Einfluss auf Ihre täglichen Erlebnisse. sondern auch die Wahl Ihrer Worte.

wenn wir öfter die Erfahrung machen. Erfahrungen zu sammeln und sich in Geduld zu üben. auch schaffen. Es steckten einmal zwei Kirschkerne nebeneinander im Boden. Sie entstehen erst dann. Umgekehrt funktioniert es natürlich viel besser. um die ersten Ergebnisse sichtbar zu machen. Blüten treiben und mit ihnen die Ankunft des Früh42 . dass wir etwas. wenn Sie exakt auf die Wahl Ihrer Worte achten. die wir treffen. dass Sie etwas „vergessen“ könnten. dass Sie diesen Termin vergessen könnten. Gerald Hüther von der Universität Göttingen stellt fest: „Diese Verschaltungen sind nicht genetisch festgelegt. denkt wirklich nur an diesen Termin. die wir treffen. desto positiver „schwingen“ Sie. Was über Jahre „falsch gelaufen ist“. die jedem inne wohnt. Durch die Wahl der Worte entscheiden Sie sich für eine Schwingung. was wir erreichen wollen. Ich will meine Blätter entfalten. Denn wer an einen Termin „denkt“. Ansonsten könnte Ihnen das passieren. ich will als kleines Pflänzchen die Erdkruste durchbrechen und dann kräftig wachsen. ohne negative Beeinflussung. verschalten sich im Gehirn Milliarden von Neuronen. Bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. kann ob falsch gelegter Spuren nur durch eine neue Ausrichtung gelöscht werden. Das eine oder das andere dominiert. Je positiver Sie formulieren. Wiederholen sich die Gedanken und mit ihnen die Entscheidungen. was dem einen Samen passierte.“ Deshalb ist es so extrem wichtig. Der Hirnforscher Dr. Alles braucht seine Zeit. wie „einfach“ Probleme gelöst werden können. aber Sie ziehen durch die Wahl dieses Wortes automatisch in Betracht. Deshalb können Sie durch einfaches „Umschalten“ von der einen auf die andere Schwingung Veränderungen bewirken. alles ist nur eine Form der Energie. Bei jeder Entscheidung. bilden sich Spuren in Form von neuronalen Netzen. Auch wenn Sie nicht wollen. denn positive und negative Energien wirken nie gleichzeitig. Der erste Kern sprach: „Ich will wachsen! Ich will meine Wurzeln tief in die Erde senden. Ob Worte oder Gedanken.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ mit eigentlich schon aus. Und das ist natürlich am einfachsten. Es zeigt aber auch. Diese kleinen Beispiele zeigen die ungeheure Macht.

Denn Macht ist weder gut noch 43 . weil sie damit negative Assoziationen verbinden. Wenn ich meine Wurzeln in den Boden sende._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis lings feiern. die Ohn(e)MACHT = Ich bin ohne Macht! Deshalb werden Sie immer wieder in Situationen geraten. Wenn Sie Macht per se ablehnen. die dir das Leben gibt. ich bleibe lieber hier und warte. Nun war er seiner (auf dem Sterbebett) Umwelt schutzlos ausgeliefert. Ich fürchte mich. denen Sie buchstäblich ohnmächtig ausgeliefert sind. Die meisten von ihnen sind aber niemals eingetreten. Der zweite Kern sprach: „Es ist hier so dunkel und so bitter kalt. in deine Hände“. das ist aus meiner Sicht die zentrale Botschaft aus dieser kleinen Geschichte. Eines Morgens kam eine Maus vor„Ich hatte mein ganzes Leben viele Probbei und grub ein Loch in den Boleme und Sorgen. Ich weiß auch nicht. die Erdkruste zu durchbrechen. Ich will die Sonne spüren. Sie fühlen sich schlecht. Dabei störte sie der Kirschkern. dann können Sie diesen Zustand verändern. Es kann so viel geschehen.und herwehen lassen und den Morgentau auf mir spüren. wenn ich wachse. Wie denken Sie darüber? Ist Macht für Sie etwas Selbstverständliches oder eher etwas. hilflos. kann mich ein einziger Sturm zu Fall bringen. „Nimm die Macht.“ Und so blieb der Kern in der Erde und wartete. bis es sicherer ist. vielleicht sogar ein wenig depressiv. Wenn Sie mögen. denn Ihre Antwort auf diese Frage drückt Ihre Einstellung zum Leben aus. wenn ich versuche. mich vom Wind hin. Selbst wenn ich groß und stark bin. Im Herbst möchte ich Menschen mit meinen Früchten beglücken. Nein. was Ihnen Angst macht? Überlegen Sie sehr genau. handlungsunfähig. so befürchte ich. was dort oben über der Erde auf mich lauert. Wenn ich wachse. Leider ist der Begriff Macht viel zu häufig negativ besetzt. Schon jetzt spüre ich viel Wasser an meinen Wurzelenden. den sie daraufhin aus dem Mark Twain Boden kratze.“ den. dass es mir wehtut oder dass mein Stamm Schaden nehmen könnte. Ich will wachsen!“ Und so wuchs der Kirschkern zu einem kräftigen Kirschbaum heran. weiß ich nicht. Sie haben sich für das Gegenteil entschieden. was mich dort in der Tiefe erwartet. Ich will die schönsten Kirschen des Landes produzieren. dann haben Sie selbst keine Macht über sich. In der Gluthitze der Sonne verdorrte er innerhalb weniger Stunden.

die Sie vielleicht „verloren“ haben. Zum einen ist der Inhalt dieser Schatztruhe immer ein anderer. Umgekehrt könnten Sie natürlich dieses Messer gegen sich selbst oder andere richten. Dann werden Sie zu der Erkenntnis kommen.B. nein. ein Küchenmesser in die Hand nehmen. Mit den daraus resultierenden Ergebnissen müssen Sie sich dann vielleicht für die nächsten Jahrzehnte auseinandersetzen. müssen Sie als erstes den Deckel der oben abgebildeten Schatztruhe öffnen. Tomaten und Gurken schneiden oder auch. Wenn Sie z. Es gibt in Ihrem Leben einen Menschen. Sein Bild ist in dieser Schatztruhe versteckt. Diesen Menschen kennen Sie sehr gut. Was so einfach klingt. eigentlich zwei große Haken. der Ihnen auch die Macht zurückgeben kann.B. hat einen großen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ schlecht. Nur durch Ihre Wahl geben Sie dieser Macht ein Profil. Um das Geheimnis dieser Schatztruhe lüften zu können. dem Sie voll und ganz vertrauen können. Sie können es dafür benutzen. dass ein Küchenmesser wohl kaum eine Macht ausüben kann. wofür es vorgesehen ist: wie z. Wenn Sie diese 44 . um Butter aufs Brot zu schmieren. dann haben Sie die Macht über dieses Messer.

Der Inhalt dieser Truhe spiegelt sich auf dem Löffel! Schauen Sie genau hin. diese Truhe zu öffnen. Es geht nur virtuell. Dann ist es jetzt an der Zeit. finden Sie einen anderen Inhalt vor als wenn ich die Truhe öffne. Jeden Tag stellt Ihnen das Leben neue Aufgaben. Jetzt haben Sie Ihre Schatztruhe geöffnet. Ihr Leben ist der größte Schatz auf Erden und es fordert sie auf: Mach was daraus! Ja. Erkennen Sie den Inhalt? Herzlich Willkommen in der Welt des Überflusses. Dann suchen Sie sich eine „Wohlfühlecke“ aus. damit es Ihnen gut geht. Bevor Sie weiterlesen. Sie haben einen guten Platz gefunden. Dazu habe ich eine Bitte. Das Gegenteil ist der Fall. nehmen Sie nun einen „sauberen“ Esslöffel zur Hand. Ihre Schatztruhe zu öffnen. Reichtums und Wohlstands. sich um das Wesentliche in Ihrem Leben zu kümmern: nämlich um Sie selbst. dass die gekrümmte Seite zu Ihnen zeigt. Sie sind Ihr bester Schatz und kein Geld der Welt kann diesen einmaligen Schatz aufwiegen. Sie müssen nur den Deckel öffnen. Das Leben ist Wachstum. mit dem Stiel nach unten und in einer Entfernung von ca._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Schatztruhe öffnen. Zum anderen handelt es sich bei dieser Schatztruhe natürlich nur um ein Foto und die Technik ist noch nicht entwickelt worden. in der Sie nicht gestört werden. Nur wenn 45 . Achten Sie darauf. Nehmen Sie bitte den Esslöffel in die linke Hand und halten ihn nun senkrecht. 10 cm vor Ihren Augen. wenn Sie bereit sind. Diese Haltung hat nichts mit Egoismus zu tun. es fordert Sie auf. Ich hoffe. Doch es ist möglich. die Ihnen via Internet materielle Dinge ins Haus liefert. was sich in dieser Truhe befindet? Noch einmal: Sie finden in dieser Truhe etwas ganz Persönliches. Es kann sich nur entwickeln. daran mitzuwirken. Wollen Sie wirklich wissen. Nur so können Sie diesen einmaligen Moment in Ruhe genießen.

die Ihnen das Leben geschenkt hat und es wird Ihnen viel besser gehen. um einen Baum wachsen zu lassen. um Ihnen. 46 .“ Johannes Mario Simmel Nur wenn Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten bezahlt werden. Sie wartet nur darauf. „Wenn jeder Mensch auf der Welt nur einen einzigen anderen Menschen glücklich machte. Also nutzen Sie die Macht. wäre die ganze Welt glücklich. verdienen Sie genügend Geld. Ohnmächtige Menschen leben dagegen auf Kosten der Gemeinschaft und lassen sich von ihr aushalten. aktiviert zu werden. geht es doch auch all den Anderen gut. Liebe weiterzugeben. Diese Macht ist in Ihnen seit Ihrer „Zeugung“ angelegt. Ihrer Familie und der Gemeinschaft einiges zukommen zu lassen. sind Sie in der Lage. Nur wenn Sie sich selbst lieben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ es Ihnen gut geht. Das ist ein Naturgesetz! Selbst die kleine Eichel trägt alles in sich.

in der es weder Sieg noch Niederlage gibt. so ist es der Glaube an sich und seine Kraft. 47 . denn: „Wenn es einen Glauben gibt. Je mehr Lebensfreude Sie „säen“. als sich in die Reihe der schlichten Geister einzuordnen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Begraben Sie Ihre Zweifel und leben Sie. Alles im Leben hat und braucht seine Zeit. so wie es der ehemalige USPräsident Theodore Roosevelt empfahl: „Es ist viel besser. desto größer werden die Erfolge. die weder viel Freude noch viel Leid erfahren. weil sie in der Grauzone leben. der Berge versetzen kann. auch wenn es auf dem Weg zu Fehlschlägen kommt. Sie können alles schaffen. so die Ernte. die Sie „ernten“.“ Überstürzen Sie nichts.“ NachgeHA(A)Kt Wie die Saat. große Triumphe zu feiern. große Dinge zu wagen. Deshalb achten Sie auf Ihre Gedanken.

Es geht nicht darum. Jedoch der Plan. das stümpert sich leicht in kurzer Frist. dass Sie die Essenzen aus diesem Buch sofort umsetzen. Geheimnis Die Krone der Schöpfung „Das Schaffen selbst ist eitel Bewegung. ist es. das zeigt erst. Hier wie dort nehmen Sie nur das. wer ein Meister ist.1 Sagen ist nicht tun „Denken ist die schwerste Arbeit. Betrachten Sie die Anregungen aus diesem Buch als einen Basar der Möglichkeiten. 48 . diesen gewinnbringend umzusetzen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 1. Das ist wahrscheinlich auch der Grund. warum sich wenige Leute damit beschäftigen. Viel wichtiger. die Überlegung.“ Henry Ford Getreu meinem Motto nicht warten – starten lege ich natürlich großen Wert darauf. sich den einen oder anderen Tipp herauszupicken und alles daran zu setzen. die es gibt. als alle Tipps nur halbherzig anzupacken. So ist es auch mit dem Wissen aus diesem Buch. alle hier vorgestellten Anregungen in Angriff zu nehmen. was Ihnen wirklich gefällt und für Sie von Nutzen ist. Alles. was ein Basar bietet. kaufen zu wollen. Doch auch hier gilt: Qualität geht vor Quantität. auf diese Idee käme wohl keiner.“ Heinrich Heine 1.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Es ist wie mit den Sonnenstrahlen. Was ist die Kraft. Seine Aufgabe ist es. Das ist auch die zentrale Botschaft dieses Motivationslehrgangs. er handelt nach dem Prinzip der Entschlossenheit 49 . Nur wer auf „volle Leistung“ setzt.“ Passagiere zu sorgen und nachzuschauen. desto leichter werden Sie es erreichen. der mit seinem vierhundert Meter langen Zug den Hauptbahnhof verlassen möchte. dann wird der Erfolg nicht ausbleiben. wohl wissend. Wenn Sie eine Veränderung bewirken möchten. zu großen Erfolgen aufsteigen. dann ist es wichtig. damit die Fahrgäste schnell ans Ziel kommen. Breit gestreut wärmen sie und richten keinen Schaden an. Wenn auch Sie sich buchstäblich „brennend“ auf eine (!) Aufgabe konzentrieren. Nur in der Konzentration zeigt sich der wahre Meister! Je genauer Sie Ihre Anstrengungen auf ein Ziel ausrichten. seinen Zug in Bewegung zu bringen? Nun. Gebündelt über einem Brennglas bringen sie Holz zum Brennen. Schade nur. die den Zugführer antreibt. ob denn nun alle einen Platz haben oder Ralph Waldo Emerson anderweitig gesichert sind. kann. Egal wie die Umstände auch sein mögen. „Fange zu tun an. in Fahrt zu kommen. der Zugführer wird immer volle Leistung bringen. dann hast in diesem Moment für die Sicherheit der du auch die Kraft dazu. Deshalb wird er während des Startvorgangs den Schalthebel auch auf volle Kraft stellen und nicht auf halben Schub. nur mit halbem Schub zu starten. dass sein Zug ob seiner Länge sonst keine Chance hat. wie ein ICE-Zug. Er würde deshalb kaum auf die Idee kommen. Sein Ziel ist es. dieses Wunder der Technik auf mehr als 200 Stundenkilometer hochzufahren. dass viele diesem Beispiel nicht folgen. Stellen Sie sich den Zugführer eines ICE-Zuges vor. um Energiekosten einzusparen. Selbst die horrenden Betriebskosten halten ihn nicht davon ab. den Zug sicher von A nach B zu fahren. Auch würde er nach dem Erreichen der Höchstgeschwindigkeit wohl kaum den Getränkewagen durch den Gang schieben. Er würde nie auf die Idee kommen. Dieser Aufgabe widmet er sich voll und ganz. In ihrer Euphorie beginnen sie die Dinge oft nur halbherzig und hören bereits auf halbem Weg wieder auf. dass Sie immer 100 Prozent Leistung bringen.

weil Sie endlich Zeit haben. um diesen Tag eben nicht in der Firma zu verbringen. als den freien Tag anzutreten. Wahrscheinlich noch nie. diesen Tag freizunehmen. Denn Sie hatten nicht nur den Willen. Stellen Sie sich doch nur einen Kung-Fu-Sportler vor. sondern z. Sie freuen sich auf diesen freien Tag. Egal. Mit der Personalabteilung haben Sie vereinbart. Damit beweisen Sie. B. nächsten Mittwoch einen Tag Auszeit von Ihrer Firma zu nehmen. Doch der Wille allein wird Sie nicht nach vorne bringen. an diesem Tag Ihren Arbeitsplatz anzusteuern. Entschlossenheit hat so gar nichts mit einem festen Willen zu tun. das dieser „Urlaubstag“ mit den aufgelaufenen Überstunden verrechnet werden. dass Sie zwar den Willen hatten. auf den freien Mittwoch zu bestehen. um dann doch spontan einen anderen Weg einzuschlagen. dass es Ihnen leichter fällt. Sie werden keines Ihrer Ziele im Leben erreichen. Das ist ein fundamentaler Unterschied. Natürlich brauchen Sie einen starken Willen. Wie nur ist es möglich. kommt der Abteilungsleiter zu Ihnen. Denn nur der Bruchteil 50 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ohne Entschlossenheit funktioniert gar nichts. dass Sie auf dem Weg zur Arbeit waren. diesen Willen umzusetzen. Sie hätten die Möglichkeit gehabt. im Stadtpark. Wie oft ist es Ihnen passiert. Dazu benötigt er für den morgigen Mittwoch auch Ihre Unterstützung. ohne feste Entschlossenheit. der in der Lage ist. Das ist doch logisch. doch es fehlte Ihnen an der Entschlossenheit. Sie haben sich entschieden. Ihrem Hobby nachzugehen. sondern den festen Entschluss gefasst. welche Gründe die Firma ins Feld führt. Am Dienstagnachmittag. Sie müssen auch die Entschlossenheit haben. der nur mit allen verfügbaren Personen abgewickelt werden kann. mehrere Ziegel mit nur einem Handschlag zu durchzuschlagen. um Sie einzuspannen. Wie verhalten Sie sich im „Normalfall“? Nun zeigt sich der Unterschied zwischen Wollen und Entschlossenheit. hier pünktlich zu erscheinen. die Entscheidung liegt allein bei Ihnen. Ich unterstelle. zur Arbeit zu gehen (obwohl Sie genau das nicht wollen). so etwas Unvorstellbares erreichen zu können – eine menschliche Hand aus Fleisch und Blut gegen eine handvolle übereinander gestapelten Steinen? Mit dem Willen allein wird selbst der beste Karatekämpfer auch hier nicht weiterkommen. Sie zählen bereits die restlichen Minuten bis zum Feierabend. wenn Sie etwas im Leben erreichen wollen. Nehmen wir an. Er spricht von einem dringenden Auftrag.

Die Konzentration auf den Augenblick.“ ich sehr wohl. Wer stellt schon jemanden ein. es könnte nicht schaden. sondern nur banale Einstellun51 . dass Ihnen die eine oder andere Feststellung zu einfach und banal vorkommt. Oh ja. Es könnte sein. Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Doch mit Edgar Varese dem Lesen eines Buches lassen Sie sich auf die Anregungen des Autors ein. dass Bewerbungsunterlagen in einem super-perfekten Zustand sein müssen. Damit gehören Sie zu den 10 Prozent der Bewerber. Der noch so banale Erfolgstipp. getreu dem Motto: „Das weiß doch wirklich jedes Kind“. die eine „richtige“ Bewerbung abgeben könnten. wer einen Job bekommt. der noch nicht einmal in der Lage ist. so Sie die Bewerbungsunterlagen durcharbeiten? Ich gehe davon aus. Aber gestatten Sie mir eine Frage: Wenn Sie Personalchef sind und somit entscheiden. oder? Sie würden es als die normalste Sache der Welt ansehen. Er stellt Ihnen seine Sicht der Dinge vor. dass sich einem die Nackenhaare kräuseln. sehr schlau „Jeder wird als Genie geboren. und lassen sich nur selten gern etwas sagen. Niemand zwingt Sie zu etwas. Somit ist klar. könnte Ihnen das doch banal vorkommen. dazu hätte man wohl kaum dieses Buch gebraucht. dass Sie zu jeder Zeit die Seite umblättern oder es sogar im Wortsinn ganz zur Seite legen können. die durchaus von Ihrer abweichen kann. Der Vorteil eines Buches besteht darin. auch die banalsten Tipps. dass auch Sie Wert legen auf die richtige Rechtschreibung. auf einer DIN A4-Seite fehlerfrei zu schreiben? Wenn ich nun ein Buch über die erfolgreiche Bewerbung schreiben und als Erstes darauf hinweisen würde._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis einer Sekunde eines Zweifels würde ausreichen. wovon ich spreche. aber die meisten Menschen bleiAls Vater zweier pubertierender Kinder weiß ben es nur ein paar Minuten. Nur durch die Kraft der Entschlossenheit erspart er sich Schmerzen und Schlimmeres. und zwar so gewaltig. worauf würden Sie mit Sicherheit achten. seine Hand zu zertrümmern. Wenn er der Meinung ist. Tatsache ist nämlich. dass es keine banalen Tipps gibt. auf Rechtschreibung zu achten. dass Bewerber unbedingt auf richtige Rechtschreibung achten müssen. Anregungen und Ideen zu vermitteln. kann tatsächlich über top oder hopp entscheiden. besonders Kinder halten sich für sehr. gepaart mit Entschlossenheit sind die Garanten für seinen Erfolg. dann ist das eben seine Meinung. dass 90 Prozent aller Bewerbungsunterlagen Rechtschreibfehler enthalten.

NachgeHA(A)Kt Legen Sie sich Papier und Stift zurecht. sofort zu notieren.“ 52 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ gen dazu. Schon in Goethes Faust heißt es: „Was du schwarz auf weiß besitzt. Es gibt nur dumme Antworten – Ausnahmen bestätigen die Regel. Genauso wenig wie es keine dummen Fragen gibt. kannst du getrost nach Hause tragen. um wichtige Gedanken. die Ihnen während des Lesens kommen.

Anders herum funktioniert es nicht. Es funktioniert nach der sehr einfachen Regel: Wenn = Dann Wenn Sie dieses oder jenes tun. oder sind Sie so töricht und stehen vor Ihrem heimischen Kamin mit den Worten: Wenn du mir Wärme gibst. Die Art und Weise. für sein Handeln wie für sein Denken gleichermaßen. ein Dann = Wenn kennt das Universum nicht. ein Ziel. Jeder lebt in „seinem eigenen Kosmos“. eine gerade Linie. Was Ihnen bis heute passierte. Jeder sieht die Welt so. was wir Menschen je geschaffen haben und noch schaffen werden. wie Sie denken. Die Welt ist letztlich immer das. hat Ihre Welt geprägt. Er ist damit für sich verantwortlich. dann gebe ich dir Holz? 53 .“ Friedrich Nietzsche Alles._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 1. kommt über unseren Geist. Somit gibt es also mehr als 6 Milliarden verschiedene Welten. über unser Denken und Fühlen – kurz: über unsere Motivation. ein Nein. es hat immer Konsequenzen. Motivation ist der Motor des Erfolgs. wie er sie sehen will. Auf diesem Planeten leben inzwischen mehr als 6 Milliarden Menschen. Was immer Sie tun. als Einzelne wie als Gemeinschaft der Weltbevölkerung. Das ganze Universum ist so aufgebaut und nicht anders.2 Willkommen im Kosmos der unendlichen Möglichkeiten „Die Formel meines Glücks: ein Ja. dann bekommen Sie es auch. was wir von ihr denken. ist das Produkt Ihres bisherigen Denkens.

Wer z. wie viele Menschen durch das Lesen dieses Buches wirklich Millionäre geworden sind. Schöpfer. sind auch hier schmerzhafte Veränderungen erforderlich. Aber auch ohne Zahlenmaterial kann ich mir vorstellen. also Schöpfer! Erkennen Sie den Unterschied? Eigentlich müsste doch jeder Mensch ein Interesse daran 54 „Am Ende ist das Geld doch das Zeichen aller Notwendigkeiten und Bequemlichkeiten des Lebens. als das neu erworbene Wissen anzuwenden. Und genau hier liegt das Problem. Damit lässt man sich immer wieder auf neue Bedingungen ein.“ .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Funktioniert nicht. Es ist immer leichter.B. ein Erfolgsbuch zu lesen und sich dann an das nächste zu wagen. Opfer 2. das sind die Menschen. Jede Veränderung ist zunächst mit Anstrengungen und Schmerzen verbunden. die nicht unbedingt leicht zu ertragen sind. die Öko-Strom beziehen. verändern können wir ja nichts. Opfer. Aber um dem großen Ziel. Führungskraft zu werden. wird mehr als einmal auf die Nase fallen. Das Opfer beklagt sich über mangelnde Möglichkeiten. Wer die Karriereleiter nach oben erklimmen möchte. wenn die Erfolge ausbleiben. Fahrrad fahren lernen möchte. dass die Zahl der Millionäre nicht signifikant gestiegen ist.B. wenn Sie sich über die Klimaveränderung auf diesem Planeten beklagen – getreu dem Motto: Schuld sind immer Goethe die anderen. Sicher kennen Sie auch den amerikanischen Bestseller „Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill. Zu welcher Gruppe gehören Sie? Sie sind z. Nur 20 Prozent denken anders. 80 Prozent der Menschen in Deutschland scheinen so zu denken. näher zu kommen. Weltweit haben Millionen Menschen diesen Ratgeber für mehr Geld gelesen. wird öfter die Firma wechseln müssen. Für mich gibt es zwei Arten von Menschen: 1. während der Schöpfer jede Chance beim Schopfe packt und handelt. oder? Trotz dieser einfachen Erkenntnis verhalten sich die meisten Menschen irrational und wundern sich. Leider liegt mir keine Statistik vor.

wir seien nicht in der Lage alle Konflikte. Wie wichtig das ist. Die Opferrolle lässt uns glauben. dass dem. was sie tun. oder? Wieso. pp). so verlieren wir den Frieden in dem Lebensbereich.“ Viele Menschen tun das Falsche und meinen. In der Opferrolle erleben wir Momente in denen wir glauben. in dem wir lernen. ein anderer hätte uns Schmerzen oder Schaden zugefügt. Jeder Mensch (und damit seine Seele) trägt die Verantwortung für die Liebe in sich selbst. die Realität zu akzeptieren und endlich zu handeln. doch dann sind wir gefragt. in Liebe zu lösen. ziehen wir so lange an. Sie haben noch nicht erkannt. Als Träger des 6. es sei das Richtige.B. statt seinen Allerwertesten in Bewegung zu setzen und die Dinge zu verändern. Beruf. Handeln wir nicht in Eigenverantwortung. kann es denn sein. dass es unserer Mutter Erde bald schon wieder besser geht. dass nichts mehr sicher ist! Sensei Avi Rokah ist der Superstar unter den Karatekämpfer. Alles was wir ablehnen. dass nur noch eines gilt: Sicher ist. Arbeitsplatz. so frage ich auch Sie. letztlich zum Wohle aller. und in allem. dass noch nicht einmal die Hälfte der Haushalte ihren Strom aus regenerativen Energiequellen bezieht? Warum? Ganz einfach: Weil es immer noch leichter ist. unseren Seelenschmerz in der jeweiligen Situation zu erkennen und durch Aufmerksamkeit und Respekt uns selbst gegenüber heilen zu lassen und loszulassen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis haben. die Umstände zu beklagen. etc. Dan gewann er fünfmal die National Champion der USA und die 55 . steht Sicherheit an erster Stelle. Ehe. sein Leben todsicher außer Kontrolle geraten wird. die uns begegnen. der alles kontrollieren möchte. uns selbst zu vertrauen und den Zwang zur Kontrolle aufgeben. bis wir bereit sind. für den wir keine Verantwortung übernehmen (z. sagt der Benediktinermönch Anselm Grün in einem Zeitungsinterview5: „Es ist ein Grundgesetz der Psychologie. Durch das Flüchten in die Opferrolle entsteht immer ein Konflikt.

weil jeder hart treffen möchte und hier wird dir gesagt. zu üben um der Übung willen. In der Weltmeisterschaft 1994 in Italien führte er fast im Alleingang das USA-Team zum Sieg. stand insgesamt 286 Wochen auf dem Platz an der Spitze und war 1990 mit 19 Jahren der bis dahin jüngste Sieger der US Open. Aber hier wird von dir verlangt. einen Satz oder ein Spiel zu gewinnen. den Sieg und dich selbst aufzugeben. Kontrolle aufzugeben. Mit anderen Worten. erlangen wir Kontrolle und alles was wir tun. deine Arme oder Beine aufzugeben. Er gewann in seiner Karriere insgesamt 14 Grand-Slam-Turniere im Einzel. wir müssen das Siegen aufgeben. unser Geist oder Intellekt sollte sich nicht einmischen. Ich versuche auch nie. die weder in der Technik noch in der Anwendung von Muskelkraft und harter Gewalt abhängt. wir müssen uns selbst aufgeben um den Gegner zu folgen. oder weiterhin. um zu gewinnen: „Karate ist eine Kampfkunst. was es heißt. der mit dem Karate Training beginnt. war sechs Jahre hintereinander am Jahresende die Nr. Mehr noch.“ Pete Sampras scheint nach dieser Maxime gearbeitet zu haben. tun wir frei. Es ist die Kunst Muskelkraft aufzugeben und nachdem wir die Form (oder ihre Prinzipien) gemeistert haben. ihre Prinzipien in irgendeiner Weise zu verletzen).Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Pan-American-Championships. Dir wird gesagt. Jeder. Indem wir Kontrolle aufgeben. Eindrucksvoll. möchte gewinnen. Ergebnisse aufzugeben und nur an den Prozess selbst zu denken. Er ist noch heute einer der besten Profi-Tennisspieler aller Zeiten. 1 der TennisWeltrangliste. Dieses Konzept ist schwer zu akzeptieren. Ich will nur diesen Punkt gewinnen. In einem Aufsatz6 beschreibt der Leiter der Japan Karate Association of Beverly Hills sehr eindrucksvoll.“ 56 . müssen wir die Form aufgeben oder frei sein von der Form (ohne in dem was wir tun. mit welcher Einstellung7 er scheinbar mühelos die Spiele gewann: „Ich versuche nie. ein Turnier zu gewinnen.

Sie bauen unser Gewebe und unser Blut immer wieder neu. Überdies arbeiten über 70 nen.000.“ Billionen Zellen (= 70. die weißen Blutkörperchen zwischen eindringenden feindlichen Bakterien und harmlosen Pollen unterscheiden können.000.000 ZelProf. Siegmund Freud len) in unserem Körper. Jedwede Diskussion ist überflüssig. Mit nur einem Atemzug nehmen wir 10 hoch 22 Atome (eine Zahl mit 22 Nullen) unseres Universums auf. denn Fakten beweisen. dass die Zeit des Experimentierens abgeschlossen ist. die die entle„Wir streben mehr danach. B. um den Körper – ihren Wirt . sieht er nichts! 99.999999 Prozent unseres Körpers bestehen nämlich aus leerem Raum. Ohne diesen Schritt würde der menschliche Körper nicht überleben können. Wie sonst ist es zu erklären. Doch wenn ein Physiker sich unseren Körper anschaut. 57 . Sie ist hochintelligent und gibt sogar ihr Leben. die teilweise bahnbrechenden Erkenntnisse für sich umzusetzen. Schmerz gensten Zellen unseres menschlichen Körzu vermeiden. die sich aus Teilchen zusammensetzen. die den Körper bilden._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ich glaube. Eine unvorstellbare Zahl! Damit arbeiten 15. Es gehört zu den Wundern der Menschheit.000. dass unser Körper mit jeder Sekunde erneuert wird. Dr. Jetzt geht es für den Einzelnen nur noch darum. In den letzten Jahren konnte die Wissenschaft in zahlreichen Studien diesen Zusammenhang eindrucksvoll nachweisen. Dabei ist es sehr wichtig zu wissen. Dabei ist die Zelle alles andere als ein „dummes“ Objekt. Atome sind nur Fluktuationen aus Energie und Information in einer großen Leere von Energie und Information.am Leben zu halten. Nicht am Stück. dass unser Gehirn folgt. dass z. „Schuld“ daran sind die Atome. Dabei handelt es sich keineswegs um feste Objekte. ohne eine direkte Verbindung zum Gehirn zu haben? Woher weiß die Zelle. aber ebenso viele Zellen werden sofort neu gebildet und reibungslos in das System eingefügt. was richtig und was falsch ist? Jede Sekunde führt der Körper etwa 1030 chemische Operationen durch.000 mal mehr Zellen im Körper eines jeden Menschen als Menschen auf diesem Planeten leben! Jeden Tag sterben 600 Milliarden Zellen. Die Atome. wohin das Bewusstsein strebt. Ich gehe sogar so weit behaupten zu können. wie wir Menschen „ticken“. Die Intelligenz der Zellen ist ohne Beispiel. kommen und gehen. dass inzwischen jedermann weiß. als Freude zu gewinpers erreichen. sondern schrittweise.

vergisst aber nicht. dann würden die Elektronen in einer Entfernung von 2 bis zu 30 Kilometer entfernt kreisen! Und dazwischen ist: Nichts! „Es ist die Kraft des bewussten und intelligenten Geistes.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ein Vergleich zeigt.“ Robert De Niro wird also ständig aktualisiert. von welchen Dimensionen hier die Rede ist. welche Magensäure produziert werden muss. Erwartungen. Durch diese gewaltige Bewegung ersetzen 98 Prozent aller Atome innerhalb eines Jahres Ihren Körper. die unseren Körper für immer in Besitz genommen haben. Es geht hier zu wie in einem Taubenschlag: ein ständiges Kommen und Gehen von Atomen. existiert nicht mehr. Wenn Sie einen Apfel bis zur Größe der Erde aufblasen und die gleiche Menge Luft in ein Atom blasen würden. die den Atomkern umkreisen. als Sie dieses Buch erstmals in die Hand nahmen. an in weniger als zwei Monaten und speichert eine Sache sein Herz zu verliedoch die ganze Evolution! Unser Körper ren.“ Max Planck Dabei handelt es sich keinesfalls um statische Atome. Auch der Körper. Die DNA erneuert sich „Wirklich gut sein heißt. Überzeugungen. der die Atomteilchen in Schwingung bringt und bis in den Atomkern zusammenhält. Hoffnungen. und doch vergisst keine Zelle die ihr zugewiesene Funktion. erneuern sich dann nicht unsere Gedanken. den Sie „besaßen“. Wäre dieser Kern so groß wie ein Tischtennisball. mit dem Sie im letzten Jahr im Urlaub waren. Ideen. Warum aber. Träume. Die Magenzelle erneuert sich alle fünf Tage. und das ist die Frage. Dabei vergisst sie nicht den Unterschied zwischen heiß und kalt. In weniger als einem Monat werden etwa 10 hoch 15 (= eine Quadrillion) Atome „ausgetauscht“. nähme er maximal die Größe einer Kirsche ein! Im Atom gibt es die Elektronen. existiert nur noch auf Urlaubsfotos. Eine Hautzelle erneuert sich jeden Monat. Merke: Mit jeder Sekunde sind Sie ein neuer Mensch! Diese erstaunliche Entwicklung wirft eine zentrale Frage auf. 58 . Anders ausgedrückt: Der Körper.

nach welchem Schema das System „Körper“ aufgebaut ist. müssen wir wissen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Erfahrungen.9 Prozent identisch mit denen von gestern. jeden Backstein schrittweise und einzeln gegen einen neuen auszutauschen. alte Krankheiten abzustreifen und ein „neues Leben“ zu beginnen. Konzepte. Um auf diese Frage eine zufriedenstellende Antwort zu bekommen. pp? Sie scheinen sich dieser Entwicklung vollständig entziehen zu können. Mit Krankheiten verhält es sich genauso. Angenommen. so sind unsere heutigen Gedanken zu 99. Sie bräuchten für diese Arbeit ein ganzes Jahr. Wie wird das Ergebnis nach diesem einen Jahr aussehen? 59 . Meinungen etc. Wenn unser Körper sich ständig erneuert. Stellen Sie sich unseren Körper als ein aus Ziegeln gebautes Haus vor: Ihre Aufgabe ist es. teilweise lebensbedrohlichen Krankheiten? Im Moment der Zellerneuerung wäre es doch ein Einfaches. Während unsere Hautzellen jetzt andere sind als die gestrigen. wieso übernimmt er dann die „alten“.

Stellen Sie sich einen Versagertyp vor. um das Fundament ins Gleichgewicht zu bringen. erfolgreich zu Leo Tolstoi werden. Auf körperlicher Ebene passiert nichts anderes. Wenn das Fundament nicht verändert wird. Der Turm wird kippen bzw. sobald jemand die Spitze erhöht. ist alles. hier bleibt das Muster erhalten. knallt sich aufs Bett. Es ist so. Hier werden Zellen sekündlich und noch schneller erneuert. in diesem Fall das Muster des Hauses. auf geistiger Ebene indes passiert nichts. weil Sie ein bestehendes Muster. Was immer er anpackt. Doch so60 . Ich bin motiviert und erfolgreich. kauft er sich gleich noch die passende CD mit dem interessanten Titel „Du bist motiviert und erfolgreich“. als würde man den schiefen Turm von Pisa aufstocken wollen. Weil sein Bankkonto noch nicht ganz leergeräumt ist. Ich bin motiviert und erfolgreich.“ Können Sie sich vorstellen.“ ihn lehren sollen. Jedermann weiß. das glauben wir. packt die CD in den CD-Player. Ein einfaches.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ganz klar: Das komplette Haus erstrahlt im neuen Glanze ob der neuen Ziegelsteine. es geht buchstäblich in die Hose. die morgen tun. Einige Tage später wird die Ware geliefert. Glaubenssätze und Überzeugungen nicht gelöscht. dass ein solches Vorhaben ernste Folgen haben wird. dieser Kandidat ist motiviert und wird erfolgreich. Der Paketbote hat noch nicht das Haus verlassen. Dazu bestellt er im Internet fünf Bücher mit „Was du heute denkst. beibehalten haben. dass die negativen Programme. was darauf gebaut wird. dass dieser Turm von Pisa umstürzt. Ansonsten hat sich ja nichts geändert. Kein Mensch würde daran zweifeln. in sich zusammenfallen. da rupft er die CD aus der Verpackung. aber dennoch eindrucksvolles Beispiel. Das ist alles. was nach kurzer Zeit passiert? Richtig. Form und Gestaltung des Hauses sind gleich geblieben. dem Untergang geweiht. erfolgreich zu werden. sondern noch verstärkt werden. Eines Tages fasst er den Entschluss. setzt die Kopfhörer auf und hört nun stundenlang Erfolgsbotschaften: „Ich bin motiviert und erfolgreich. Ich bin motiviert und erfolgreich. weshalb Veränderungen auch so ungemein schwierig sind. Das sehen wir. Er wird der erfolgreichste motivierte Versager aller Zeiten! Ob er sich darüber freut? Das Problem liegt darin. wirst du vielversprechenden Inhalten.

ganz im Sinne des Kultfilms von James Dean: „Denn sie wissen nicht. Allerdings lässt sich damit allein kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. arbeite so lange am Fundament. Deshalb kommt es darauf an. Die meisten Krankheiten verschwinden eben nicht durch Gedankenkraft.“ „Ein Schmarrn“ hört man sie dann rufen. müssen die alten „Daten“ gelöscht und gegen neue ersetzt werden. Bezogen auf das vorherige Hausbeispiel wird jeder Architekt scheitern. freigesetzt zu werden. Körper. um ein neues. Um im positiven Sinne erfolgreich zu werden. ohne auf das Fundament zu achten. Statt sich dieser Kräfte bewusst zu werden. die nur darauf warten._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis bald jemand daherkommt und sagt: „Hey Junge. welche Kräfte in ihnen schlummern. Wollen wir Veränderungen in unserem Leben. Das ist inzwischen wissenschaftlich eindrucksvoll nachgewiesen. sind untrennbar miteinander verbunden. was man gerne hätte. wenn jede Faser unseres Körpers von diesen neuen Gedanken erfasst wurde. Wenn du dort angekommen bist. Solange die alten Programme (bei den Ziegelsteinen der alte Bauplan) erhalten bleiben. hadern sie mit ihrem Schicksal und laufen 40 Jahre einer Arbeit hinterher. alle Ebenen anzusprechen. erreichen wir alles. Ich sehe ihnen diese Antworten nach. wenn sein Bauplan (Geist) falsch ausgear61 . Erst. wenn vorher für das entsprechende Fundament gesorgt wurde. ja geradezu beseelt ist. dann musst du hinabsteigen in die Tiefe deines Geistes. dem Fundament des Lebens. davon eine klare Vorstellung zu haben. bis es stabil genug ist. Erst dann darf man zu den Erfolgs-CDs greifen.die Ausnahme von der Regel. wichtig.“ Tatsächlich haben nur die wenigsten Menschen eine Vorstellung davon. sowohl Erfolg wie Heilung. Veränderungen müssen buchstäblich am Fundament vorgenommen werden. Es ist aber – leider . Kein Architekt würde auf die Idee kommen. Ansonsten wären alle Krankheiten ausgerottet. den Überbau eines Hauses zu verändern. ist die „geistige Vorwegnahme“ dessen. interessanteres und schöneres Leben darauf zu errichten. dass Erweiterungen nur möglich sind. so lange kann es keine Veränderung geben. Statt sich auf die negativen Umstände zu konzentrieren. Gedanken können unter bestimmten Umständen Krankheiten heilen. wenn du dein Leben verändern willst. was Sie vorhaben. Geist und Seele bilden eine Einheit. was sie tun. die ihnen keine Freude macht. bei allem. Auch wüsste er. dann ist es von größter Wichtigkeit.

Wohin wir auch schauen. Trotz ihrer Verschiedenheit Albert Einstein sind sie gemeinsam stark. Sofern wir uns darauf einlassen. Doch nur mit Hilfe von Wasser und Luft können die Sonnenstrahlen überleben. Das können zwei der unterschiedlichsten Dinge von zahlreichen Existenzformen sein. überhaupt zu solausgewogenen Verhältnis zueinander chen Meinungen zu gelangen. die meisSonne und Wasser müssen in einem ten sind sogar unfähig. Eine der ältesten Vorstellungen in der chinesischen Philosophie ist der Gedanke von Yin und Yang. Das Yang der „Wenige sind im Stande. die in der Sonne wehen“. um wirksam zu werden. So er aber mit dem Gefühl (Seele) bei der Sache ist. auch oder gerade in der Natur. wie sie unterschiedlicher nicht sein können und die nicht direkt wahrnehmbar. 62 . nungen gelassen auszusprechen. ist warm. Zwei Elemente entspringen jeweils einem Ursprung. Diese bringen dann wieder ihrerseits eine enorme Vielfalt an Erscheinungsformen hervor.B. von den VorurSonnenstrahlen benötigt also Yinteilen der Umgebung abweichende MeiElemente. Das Prinzip Yin und Yang beschreibt eine Beziehung zwischen zwei Elementen. Nehmen wir z.“ stehen. um seine Ideen zu Papier zu bringen. hell und strahlt Licht und Energie ab. Durch Yin und Yang bekommt Ihr Leben die Möglichkeit dazu. Überall finden sich Yin und Yang. aber doch immer unter uns sind und direkten Einfluss auf unser Leben haben können. Sie kommt von oben. Die beiden Worte für sich genommen haben ihre eigene Bedeutung: Yang bedeutet eigentlich „Banner. die auf einer langen Tradition beruht und inzwischen einen festen Platz in allen möglichen Bereichen der Wissenschaft und Kunst gefunden hat.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ beitet wurde. folgt ihm die Hand (Körper). und Yin heißt soviel wie wolkig. vom Himmel. die Sonne. Zwei Kräfte. Dargestellt durch das nebenstehende Symbol. Ausgeglichenheit und Harmonie zwischen diesen beiden verschiedenen Kräften sind in der chinesischen Philosophie der zentralste Punkt. die es im Universum gibt.

werde zu einem Bestandteil der psychischen Grundkonstitution eines Menschen. Letztlich verbinden sich Geist und Seele zum großen Ganzen. Jung ist das kollektive Unbewusste eine Art Lagerstätte des psychischen Erbes der Menschheitsgeschichte. nämlich zum Körper und darüber hinaus. Alles. Kollektives Unbewusstes Körper Seele Geist Die Bezeichnung „das kollektive Unbewusste“ geht zurück auf den Schweizer Mediziner und Begründer der Analytischen Psychologie. Carl Gustav Jung (1875-1961). und ebenso auf einer kollektiven Ebene zu einem Bestandteil der ganzen Gattung und damit zu 63 . was irgendwann einmal von der individuellen Psyche eines Menschen ausgedrückt wurde. durch die Evolution hindurch entwickelt habe und von verschiedenen Erfahrungen geprägt worden sei._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Das Yin.und Yang-Symbol ist für mich weit mehr als nur ein Zeichen der Dualität. Nach C. ähnlich wie der biologische Körper. zum so genannten kollektiven Unbewussten. welches sich. G.

Inzwischen aber beweisen immer mehr Naturwissenschaftler. Das allein ist schon sensationell. Naturwissenschaftler sind sich inzwischen sicher. dass Teile der belebten und unbelebten Welt miteinander verschränkt sind und auf subtile Weise miteinander kommunizieren. wenn der Zeitpunkt der Wechselwirkung längst vergangen ist und die zwei Systeme inzwischen über große Distanzen getrennt sind. dass es tatsächlich so etwas gibt wie die „verschränkten Welten“. Das könnte sich nun ändern. widersprechen sie doch dem „Weltbild“ der Naturwissenschaftler. dass.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ einem Bestandteil des kollektiven Unbewussten. das bereits von Albert Einstein „entdeckt“ wurde. Ist Teilchen A mit Teilchen B „verschränkt“. Doch es kommt noch besser. Er hielt es aber für eine spukhafte Erscheinung. dass dieses Phänomen auch dann auftritt. Das dahinter stehende Verschränkungsprinzip besagt. Diese Feststellungen sind bahnbrechend. das Objekte nicht an zwei Orten zugleich sein können. Das Fundament für die atemberaubende These liefert das quantenphysikalische Phänomen der Verschränkung. dass es eine physikalische beschreibbare Seele gibt. diese fortan ein Gesamtsystem bilden – auch dann. Physiker behaupten. wenn die Teilchen A und B 1000 Lichtjahre von einander entfernt sind! Daraus schließen die Naturwissenschaftler. Unter Wissenschaftlern war diese Meinung sehr umstritten. In verständlichen Worten ausgedrückt: Eine Testperson führt an einem xbeliebigen Ort eine Messung an einem Teilchen A durch. weshalb seine Aufzeichnungen zu den Akten gelegt wurden. so wird B durch diese Messung ohne Zeitverzögerung beeinflusst. 64 . treten zwei Quantensysteme miteinander in Wechselwirkung.

sondern vielmehr allgegenwärtig ist. Hans-Peter Dürr. Deshalb glaubt Prof. in den die gesamte lebende und tote Materie eingebunden ist. Dürr auch an eine Existenz nach dem Tode: „Was wir Diesseits nennen. jedenfalls frei von Kuriositäten wie großen Objekten an zwei Orten zugleich. dann ist es die Feststellung des bekannten britischen 65 ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Dazu meint der im April 2008 verstorbene amerikanische Physiker Prof. Das Jenseits ist alles Übrige. die umfassende Wirklichkeit. Christian Hellweg. was greifbar ist. die die äußerst rätselhaften und wunderlichen Erscheinungen der Quantenwelt auszeichnen. das viel Größere. dass es eben doch mehr gibt zwischen Himmel und Erde. Doch solche Hoffnungen wurden durch eine Serie neuer Experimente zunichte gemacht. Niemz. ehemalige Leiter des Max-Planck-Instituts für Physik in München. John A. Auch der Heidelberger Physiker. stellt Erstaunliches fest. dass der Dualismus kleinster Teilchen nicht auf die subatomare Welt beschränkt. Dieser Quantencode soll sich seit dem Urknall über den gesamten Kosmos erstrecken. also das. ist von dem Quantenzustand des Geistes überzeugt: „Die Eigenschaften des Geistigen entsprechen haargenau denjenigen Charakteristika. Professor Dr. Prof. Dr.“ Mit seiner Meinung steht Dürr schon lange nicht mehr allein auf weiter Flur. Er glaubt. Seiner Meinung nach existiert auch ein universeller Quantencode.“ Einer der renommiertesten Quantenphysiker der Gegenwart. dass sich nach dem Tod eines Menschen die Seele mit Lichtgeschwindigkeit verabschiedet. Dr. Dr. Wheeler8: „Viele Physiker hofften. ist im Grunde die Schlacke. dass die Welt in gewissem Sinne noch klassisch sei.“ Und wenn es noch eines weiteren Beweises gebraucht hätte. Und der Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen. vertritt heute die Auffassung. Markolf H. die Materie. was unser Verstand kaum erklären kann. Dr.

Ich glaube an Letzteres“. offen zu sagen. dass das Bewusstsein neben Raum. Oder wie Albert Einstein sagte: „Es gibt zwei Arten. Zeit. dass das menschliche Bewusstsein möglicherweise sogar grundlegender als Raum und Zeit ist. Jeremy Hayward von der Universität Cambridge: „Manche durchaus noch der wissenschaftlichen Hauptströmung angehörende Wissenschaftler scheuen sich nicht mehr. als wäre nichts ein Wunder. 66 . Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich. oder so. als wäre alles eines.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Kernphysikers und Molekularbiologen Dr.“ Er kommt überdies zu dem Schluss. Materie und Energie eines der Grundelemente der Welt sein könnte. sein Leben zu leben: entweder so.

bis 100fachen Strombedarf.3 VerANTWORTung „Es ist eine der Krankheiten unserer Zeit. Leider treffen Sie mit dem Hammer nicht den Nagel. die die Schadensmeldung über Nervenfasern vom Ort der Schädigung bis hin zum Rückenmark und von dort bis zum Gehirn leiten. zeigen sich – abhängig von der Schwere der Verletzung – die ersten Reaktionen: Schwitzen. Herzklopfen. Das ist aber noch nicht alles. Dort dringt der Schmerz ins Bewusstsein und wird bewertet. sondern Ihren Daumen. Sobald sie im Gehirn angekommen sind. Die weltweit besten Rechner haben bei einem Bruchteil der Rechenleistung des Gehirns den 10. Kein Wunder. Dieses Beispiel zeigt eindrucksvoll. Sie wollen ein Bild aufhängen und müssen dazu einen Nagel in die Wand schlagen. müssen doch die 2 Prozent Körpermasse. Das Interessante daran ist._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 1. Sofort werden elektrische Impulse in Bewegung gesetzt. genauer das Gehirn. wie unser Körper auf Veränderungen reagiert. rund 100 Milliarden Nervenzellen koordinieren. zu welcher gewaltigen Leistung der menschliche Körper imstande ist. Angenommen. die Scheu vor der Verantwortung. Diese Zahlen beeindrucken und beweisen. Muskelverspannungen und ein Fluchtreflex. dass 2 Prozent unserer Körpermasse 20 Prozent der gesamten Energie verbrauchen. das die Schmerzimpulse gefühlsmäßig einfärbt und an die Großhirnrinde weiterreicht.“ Otto Fürst von Bismarck Das Max-Planck-Institut stellte fest. Dann melden kleine körpereigene Sensoren blitzschnell diesen Vorfall. Nerven übertragen Schmerzsignale. dass 67 . Der Schmerzimpuls wandert im Gehirn zum so genannten limbischen System. Blässe.

nein. dass alles. weil Ihre Zel„Der Mensch muss bei dem Glauben len diese Ihre Botschaft aufnehmen und verharren. die nicht akzeptieren. doch Menschen. und weil das Gehirn sich nicht verbal unterhält. Angst vor dem Verlust der Opferrolle. diese meine Aussagen in Zweifel zu ziehen. Deshalb darf ich auch behaupten. Diese Erkenntnisse sind wissenschaftlich nachgewiesen. B. Je negativer Sie denken. So Sie hier mehr Input benötigen. sondern auch auf emotionale. nutzt es diese chemischen Substanzen. In diesem Zustand sind Sie anfälliger für Infekte oder Krankheiten. zu kommunizieren. haben Angst. Anders ausgedrückt: Was immer Sie denken. vereinfacht ausgedrückt. was Sie denken und fühlen. Neurotransmitter oder Ähnliches halten werde. desto schlechter fühlen Sie sich. geradezu verschlungen. was ich Ihnen mit dieser Feststellung zumute.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ er nicht nur auf „körperliche“ Verletzungen reagiert. und man mag mir nachsehen. um. dass das Unbegreifliche sich danach verhalten. Deshalb fühlen begreiflich sei. Ungehindert können sie ihre Angriffe ausführen mit einem klaren Ergebnis: Sie sind krank! Ich weiß. Sie stellen plötzlich fest: Ich bin gar kein Opfer mehr 68 . ob positiv oder negativ. Einige interessante Bücher zu diesem Thema habe ich gelesen. warum ich mit dieser Feststellung bei Ihnen möglicherweise auf Ablehnung stoße. dass ich als medizinischer Laie an dieser Stelle keinen Exkurs über Rezeptoren. er würde sonst nicht forschen. Bakterien. Gedanken und Gefühle erzeugen chemische Stoffe in unserem Gehirn. es wird von allen Zellen Ihres Körpers wahrgenommen. Es ist auch Ihr gutes Recht. Keime und Krankheitserreger ein leichtes Spiel.“ Sie sich auf körperlicher Ebene schlecht. Aber fragen Sie sich bitte. finden Sie eine umfangreiche Angebotspalette. Goethe schlapp und müde. Auch wenn es mitunter nicht so klar ist. wegen der zuvor beschriebenen Konstellation niemals „ungehört“ bleibt. dass ihre Gedanken sie krank machen. Durch das geschwächte Immunsystem haben z.

die Ursache für bestimmte Ereignisse schaffen. indem sie ungezügelt ihren Süchten nachgehen.“ Sie wurde 1998 veröffentlicht. werden sie resistenter und können sich gegenüber feindlichen Angriffen viel besser verteidigen. In diesem Jahr traten 180 Frauen einem katholischen 69 . körperlich wie geistig. Dadurch wird eine Reihe von Krankheiten begünstigt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Krankheit wird oft als unabänderlicher Schicksalsschlag hingenommen. unter anderem durch die bekannte „Terman-Life-Cycle-Studie. Dann muss plötzlich Gott herhalten. ist die Verwunderung groß. 1930 legten Wissenschaftler den Grundstein für ein einzigartiges Experiment. Das Ergebnis ist eindeutig: Eine pessimistische Lebenseinstellung schwächt das Immunsystem. wie Lebensumstände und -einstellungen den Menschen beeinflussen. dass viele Menschen mit ihrem Körper Raubbau betreiben. Ver-ANTWORT-ung übernehmen heißt. Die Initiatoren dieser Studie gingen der Frage nach. Weil sie durch Ihre Glücksgefühle die Zellen stärken. Kommt es Jahre später zu Krankheiten wie Krebs. wovor sie sich am meisten fürchten: Verantwortung übernehmen. sondern Schöpfer sind und durch die Art und Weise unseres Handelns. das eher durch Zufall möglich wurde. Denn plötzlich müssen sie genau das tun. mögen Sie schon allein daran erkennen. Umgekehrt funktioniert es genauso. nachdem die Wissenschaftler siebzig Jahre(!) lang 400 Personen begleiteten. Herz. wird vielen Angst und Bange. dass wir eben nicht Opfer. sie werden auch weniger von Unglücken heimgesucht. Wenn die Wissenschaft nun aber nachweist. indem ihm die vorwurfsvolle Frage gestellt wird.und Kreislauferkrankungen oder Rückenleiden. warum er denn so viel Leid zulässt. Auch treten mental verursachte Gesundheitsprobleme häufiger bei Personen mit grundsätzlich pessimistischer Weltanschauung auf. was Sie tun. wobei die Aussagekraft hier noch größer sein dürfte. Wie schwer das ist. in allem. Auch eine andere Langzeitstudie kommt zum gleichen Ergebnis. Menschen mit einer fröhlichen und optimistischen Einstellung sind nicht nur weniger von Krankheiten betroffen. Natürlich lassen sich diese Aussagen belegen. Der Betroffene lässt sich fallen und beklagt – teilweise zu Recht – die schlimmen Umstände. desto besser fühlen Sie sich. die dahinter stehende ANTWORT zu erkennen. Je glücklicher Sie sind.

Was also tun? Nun. Damit „fressen“ sie sich die Dinge nicht an oder. so wie die Pessimisten. Unfall oder Tod. weshalb auch das Ergebnis eine einzigartige Aussagekraft hat. Zu diesem Anlass hatte man die im Schnitt 20-jährigen Novizinnen nach ihren Gefühlen befragt und ihre Aussagen protokolliert. jeden Verlust und jede persönliche Niederlage hinunter.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Orden bei. Burn-out oder „Amokläufe“ des Betroffenen. Irgendwann aber lässt sich dieser Druck nicht mehr zurückhalten und der Deckel des Dampfkochtopfes fliegt einem buchstäblich um die Ohren. wenn die eigene Persönlichkeit nicht in der Lage ist. ein ähnliches Leben wie ihre Glaubensschwestern zu führen. Was sind Studien wert. Ihr Tagesablauf entsprach einem festen Ritual ohne Stress. Weshalb sie gezwungen waren. Jahrelang schlucken sie jeden Mist. dieses Wissen anzuwenden? Veränderungen sind nicht auf Kommando möglich. Zorn. hier hilft ebenfalls der Blick auf die Lebensumstände von Optimisten. Hass und Trauer zu. jede Erniedrigung. sie stellen sich dieser Entwicklung und lassen negative Gefühle wie Wut. Doch unter dem Deckel brodelt es gewaltig. Wir leben nun einmal nicht in einer statischen. Ehescheidungen. So schön diese Ergebnisse auch sind. Nach ihrem Eintritt in den Orden lebten die Frauen jahrzehntelang auf engstem Raum zusammen. Was unterscheidet sie im Wesentlichen von einem Pessimisten? Optimisten blenden nie die Wirklichkeit aus. Das Gegenteil ist der Fall. In der Realität gibt es Krankheiten. Bessere „Forschungsbedingungen“ finden sich selten. vollkommenen Welt. Außenstehende nehmen es wahr durch Krankheit. 70 . lebten die positiv eingestellten Frauen im Schnitt sieben Jahre länger als ihre weniger optimistischen Glaubensschwestern. Obwohl alle Frauen als Nonnen ein gesundes Leben mit mehr oder weniger gleichen Erlebnissen führten. sie drücken teilweise aber auch unsere Ohnmacht aus. schlucken alle Gefühle herunter. schlimmer noch. Sie sind mit einem Dampfkochtopf vergleichbar.

so war es weder gestern. Sie gehören zusammen wie der Wind und das Meer. sondern ehrlich und aufrichtig._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis So weit darf es nie kommen. Deshalb lässt sich Trauer genauso wenig verhindern wie Lebensfreude. ob es überhaupt Probleme gibt? Was fühlen Sie. Wind und Meer genießen wollten. Insofern lässt sich daraus doch nur eine Botschaft ableiten: Freude bereitet uns. fängt es zu regnen an und es sieht nicht danach aus. Kaum angekommen. spürt die Kraft. sei noch einmal an meine Frage erinnert. Es soll das Gespräch gesucht werden und keine Beichte. Sie sind traurig. nicht leidvoll. Sie haben Urlaub und wollen einen Tag am Strand verbringen. So wie unser Leben in diesem Augenblick ist. Es ist ganz wichtig. die von ihnen ausgeht. Wie aber denkt der Bauer. weil Sie Sonne. Unser Leben ist doch ein Prozess laufender Veränderungen und Bewegungen. Das ist 71 . Sich anderen Menschen anzuvertrauen. dass Sie darüber alles andere als erfreut sind. die sich unser rationaler Geist noch nicht erschließen kann). dass es weder frohe noch traurige Vorfälle im Leben eines Menschen gibt? Angesichts Ihrer Lebenserfahrungen könnten Sie diese Frage als Provokation werten. Wer mit hoffnungsvollen Menschen spricht. warum die weißen Blutkörperchen ohne eine direkte Verbindung zum Gehirn oder zu anderen Zellen unterscheiden können zwischen Gut und Böse? Ganz einfach: Weil es zwischen Himmel und Erde Möglichkeiten gibt. wie viele Probleme von Ihnen abfallen wie Blätter vom Baum. Ich bin mir sicher. der einige hundert Meter entfernt vom Strand seine Felder bestellt? Seine Pflanzen standen kurz vor dem vertrocknen. wenn ich behaupte. Doch betrachten wir sie einmal aus einer anderen Perspektive. dass es sich hierbei um einen vorübergehenden Schauer handelt. jetzt ist dieser Regen für diesen Landwirt eine große Freude und Anlass zu Jubel. Gestatten Sie mir an dieser Stelle die philosophische Frage. was unseren momentanen Wünschen oder Bedürfnissen entspricht. Natürlich macht uns jeder Verlust sehr traurig. über seine Gefühle offen zu sprechen. noch wird es morgen so sein. Anders ausgedrückt: Dieselben Dinge berühren uns zu verschiedenen Zeiten auf verschiedene Weise. Kümmern Sie sich mehr um Ihre Seele und Ihre Gefühle und Sie werden sehen. Diese Kraft springt wie ein Funke auf andere über und der Mensch wächst über sich selbst hinaus (wenn Sie es nicht glauben. Trauer und Freude sind Zwillinge.

Algen). Alle anderen Sinne sind bis dahin noch nicht mal ansatzweise aktiv. die ausgewandert sind. sehen. riechen noch schmecken. widerstandsfähiger macht und „Wer heute einen Gedanken sät. gesundheitlichen und beruflichen Probleme zu finden.B. Wussten Sie. Es gibt Menschen. danach den Charakter und endlich sein Gesunder Optimismus versetzt Sie in Gottfried Keller die Lage. Ich komme später noch einmal auf diese Thematik zurück. Sonnenschein 365 Tage im Jahr ist somit auch nicht immer der Weisheit letzter Schluss. bei denen eine Zelle in der Lage ist. die Menschen würden sich dem Nichtstun hingeben. Er kann nur fühlen! In einer ähnlichen Situation befindet sich ein menschliches Embryo. was uns stärkt. Das hat auch nichts mit „Heute gewinne ich eine Million im Lotto“ zu tun. dass ein Einzeller taktile Reize empfindet und sich sogar erinnert. erntet uns leitet auf dem Weg der Selbstmorgen die Tat. ins alte Leben mit all seinen Höhen und Tiefen zurückzukehren. Letztlich ist der Kampf gegen die Trauer. Frei von jeder Last. dicker werden und damit ihre Gesundheit aufs Spiel setzen. gäbe es neben der Freude „zur Abwechslung“ keine Trauer? Nun. um in der Karibik ein neues Leben anzufangen. übermorgen die Gewohnverwirklichung. Doch je länger sie ihren Traum „lebten“.“ . Sie wollten dort mehr Freizeit als Arbeitszeit verbringen und das Leben in allen Facetten genießen. und dennoch entwickeln sie sich vollkommen „normal“ und bringen es zu wunderba72 Schicksal. das Leid und die Widrigkeiten das. heit. Bakterien. Das hat gar nichts mit dem „Du schaffst alles“-Getue zu tun. was es immer war: eine Geisteshaltung.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ unstrittig. die können nicht hören. nicht sehen. Doch wie sähe die Welt aus. die bei den vielzelligen Organismen auf verschiedene Zellgruppen verteilt sind. eine Einstellung zum Leben. nicht riechen oder nicht schmecken. jederzeit eine Lösung für Ihre persönlichen. Denken ist wieder das. sämtliche Funktionen zu erfüllen. Doch soviel für den Moment vorab: Achten Sie auf Ihre Gefühle. sie haben den gleichen Einfluss auf Ihr Verhalten wie Ihre Gedanken. Schon ab der sechsten Woche empfindet es taktile Reize. Der Einzeller kann weder hören. desto größer war die Sehnsucht. obwohl er kein Gehirn hat? (Einzeller sind einzellige Organismen (z. So oft wird in den Medien von Menschen berichtet. Der Philosophie des Optimismus liegt das Prinzip der kleinen Schritte zugrunde.

Deshalb kommt es nicht mehr dazu. Er nannte sie „Free Writing“. dass Sie während des Lesens Passagen dieses Buches unterstreichen und am Seitenrand Ihre Gedanken notieren. Sie und sich selbst zu kontrollieren. was Sie zu tun haben. Schriftart. Die Wirksamkeit des Schreibens wird noch immer unterschätzt. wenn man sie 42 Tage (also 6 Wochen) wiederholt. Ohne diesen Tastsinn ist kein Leben möglich. Rechtschreibung. greifen Sie zu Papier und Stift und schreiben Sie exakt auf. der sie ein normales Leben leben lässt. Es ist ihr Tastsinn. dass Sie beim Lesen innerlich mitsprechen. selbst das Hören. Ihr Unbewusstes ist frei und kann 73 . können wir auch dauerhaft in unserem Gehirn speichern! Die Gesamtheit der haptischen Wahrnehmungen erlaubt es unserem Gehirn. Punkt und Komma. Deshalb ist es so wichtig. Durch die Technik des „Free Writings“ ist Ihr Gehirn mit den äußeren Vorgaben und dem Schreibprozess an sich beschäftigt. die vom Schreiben ausgeht. Was immer Sie tun möchten. was genau Sie ändern bzw. Sie dürfen nicht aufhören zu schreiben! Also Anfangen – wie so oft. Sie müssen einfach nur schreiben! 2. dass eine Tätigkeit zur Gewohnheit wird. In diesem Fall sind fast alle Sinne angesprochen. Die Haptik (griech._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis ren Fähigkeiten. sind nur zwei Dinge: 1. was Ihnen buchstäblich in den Sinn kommt. Schreibstil. um diese Methode wirksam zu nutzen. Neueste wissenschaftliche Studien aus der Gehirnforschung besagen. wenn etwas verändert werden soll. Alles. Nur das. Schon 1964 erkannte der Amerikaner Ken Macrorie die Kraft. Somit werden aus Worten Taten in HANDschriftlicher Form. Dafür haben Sie keine Zeit.: haptikos = greifbar) wird in unserer Wissensgesellschaft zwangsläufig an Bedeutung gewinnen. Dadurch wird auch das Unterbewusstsein an dem Schöpfungsprozess beteiligt. All diese Maßnahmen werden dafür sorgen. Wählen Sie ein festes Zeitfenster (ideal sind täglich 15 Minuten) und schreiben Sie in dieser Zeit alles auf. verbessern möchten. unterschiedliche Reize zu lokalisieren und zu bewerten. Ich gehe davon aus. was wir beGREIFEN. dass Sie das Erlernte leichter und dauerhafter abspeichern. Achten Sie weder auf Logik.

74 . etwas Unangenehmes zu tun. was Sie durch „Free Writing“ über sich erfahren. NachgeHA(A)Kt Nicht warten – starten. Sie werden erstaunt sein. Im Gegenzug versprechen Sie sich.B. Sie könnten sich verpflichten. Viel wichtiger als der Start ist Ihre Bereitschaft. wenn Sie die 42 Tage durchgehalten haben. 42 Tage Geschirr zu spülen. Um Ihren inneren Schweinehund zu überwinden. Wenn Sie ernsthaft etwas in Ihrem Leben verändern möchten. schreiben. pp. die Sie nur dann erhalten. durchzuhalten. sollten Sie sich eine Belohnung versprechen. dann nehmen Sie sich bitte die Zeit von 42 Tagen. z. Und damit jede Ausrede sofort im Keim erstickt wird. also nach Herzenslust denken. fragen. etc. Doch stürzen Sie sich nicht planlos und „Hals über Kopf“ ins Abenteuer. finden Sie auf den nächsten Seiten einen Vordruck für Ihr persönliches 21-TageGewohnheits-tagebuch. damit Ihre Motivation von Anfang bis Ende durchhält. wenn Sie vorzeitig aufhören. 42 Tage ohne Sportschau auszukommen oder gar 42 Tage kein Bier zu trinken. Deshalb brauchen Sie ein klares Ziel vor Augen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ sich im Wortsinn austoben. feststellen.

Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 75 . Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 2. Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 3._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Mein „Gewohnheitstagebuch“ 1.

Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 5. Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 6.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 4. Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 76 .

Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 9. Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 8._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 7. Tag : __________________ Mein Ziel: ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 77 .

Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 12.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 10. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 78 . Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 11.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 13. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 14. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 15. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 79 .

Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 18.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 16. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 80 . Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 17.

Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 20._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 19. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 81 . Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 21.

Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 82 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 22. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 24. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 23.

Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 83 . Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 26._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 25. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 27.

Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 84 . Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 29.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 28. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 30.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 31. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 33. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 32. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 85 .

Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 36.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 34. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 35. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 86 .

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 37. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 38. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 39. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 87 .

Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 41.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 40. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 42. Tag Mein Ziel: : __________________ ____________________________________________________________ Meine heutigen Erfolge: ____________________________________________________________ ____________________________________________________________ Mein heutiges „Bewegungsprogramm“: Das habe ich (sportlich) unternommen: _________________________________ Dafür habe ich diese Zeit aufgewendet: _________________________________ 88 .

Wie aber verhält es sich. Dinge. warum einige hier immer wieder scheitern. gehen einfach und funktionieren fast immer. doch selten die Kraft und den Mut haben. Sie sehen mehr Probleme als Chancen. beharrlich zu sein. dass es einfach bedeutet. Schlimmer noch. dass Sie diese Miete zahlen müssen! Dagegen können Sie abnehmen (also Diät halten). Wohnen Sie zur Miete? Dann wissen Sie. Dinge. Das Nichterreichen des Ziels zieht in diesem Fall keine ernsthaften Konsequenzen nach sich. W. wenn ich Sie darum bitten würde. in den nächsten zwei Wochen zwei Kilo Körpergewicht abzunehmen? Die meisten Menschen würden hier sicherlich Probleme haben. Dagegen ist bei Muss-Dingen mit Schwierigkeiten zu rechnen. In diesem Fall droht Ihnen ja ohnehin die Kündigung.4 Das Leid mit den „Muss-Dingen“ „Dringt man zum Kern der Bedeutung des Wortes „erfolgreich sein“ vor. schafft man meistens nicht. Und genau darin liegt ein Problem. dass sie immer alles wollen.“ F._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 1. dann zahlen Sie dafür einen monatlichen Mietzins. die erledigt werden müssen. stellt man fest. anzufangen. Es geht im wirklichen Leben also darum. Sie sehen die „große Aufgabe“ vor sich und malen sich nun aus. die erledigt werden können. Kann-Dinge in Muss-Dinge umzuwandeln. Ich unterstelle. dass Sie das jeden Monat pünktlich erledigen und keinen Mietrückstand haben. Sie verhalten sich wie ein Bergsteiger. Nichol Wenn Sie zur Miete wohnen. Sie müssen es aber nicht. wie schwer diese zu bewältigen ist. Das ist der Unterschied. der den Gipfel des Berges sieht und nun 89 . denn es gibt einen Grund. weil können immer nur freiwillig ist. Das Problem der Menschen liegt darin. wenn diese nicht erreicht werden.

aufzusteigen. bereitet sie doch ihr Brot im Sommer und sammelt ihre Speise in der Ernte. Diese Erkenntnis ist so neu nicht. der den Gipfel als Ziel sieht. so steht sie für mich als Metapher für großartige Leistungen. Darüber hinaus sind sie sehr fleißig. Oft braucht es Monate. dafür aber beständig. Auch wenn sie nur ein kleines Insekt ist. Haben Sie je darüber nachgedacht? Überdies legen Ameisen entlang der Ameisenstraße . um Kann. aber extrem. wird die Politik der kleinen Schritte anwenden und sich auf den Weg machen. aber dann hat er den Gipfel erreicht und er wird mit einem herrlichen Blick in die Ferne belohnt. bis die gewünschten Resultate sichtbar werden. etwas Großartiges „allein“ geschafft zu haben. aber stellen Sie sich vor.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ jede Freude verloren hat.gemessen an ihrer Schrittlänge – extreme Entfernungen zurück. 6-8) schrieb: „Gehe hin zur Ameise. Wenn Sie einmal die Chance haben. beschäftigt ist. Sie können ein Vielfaches ihres Körpergewichtes schleppen. dass jede einzelne Ameise irgendwie. Sie können das Fünffache Ihres Körpergewichtes locker anheben. Sie alle schleppen irgendetwas durch die Gegend. Ameisen zu beobachten. Verbunden natürlich mit dem wunderbaren Gefühl. siehe ihre Weise an und lerne! Obwohl sie keinen Fürsten noch Hauptmann noch Herrn hat. muss sich in Geduld üben.in Muss-Dinge zu verwandelt. Kann-Dinge in Muss-Dinge umzuwandeln. Es wird einige Zeit dauern. das geht kaum in wenigen Stunden. Scheinbar 90 . du Fauler. dann werden Sie sehen. langsam. Schon Martin Luther (Sprüche 6. Hier könnten wir ein wenig von der Ameise lernen.“ Ameisen gelten in der Tierwelt als Kraftmeier. Wer sich auf den Weg macht. Der Bergsteiger aber.

Besonders dann. welche Kann-Dinge können Sie jetzt in Muss-Dinge verwandeln bzw. Auf einer Fläche von 50 Quadratmetern hatten die Ameisen ihren Staat bis in 8 Meter Tiefe vorangetrieben. Tunnelsystemen und Straßen. Was sie nach tagelanger Arbeit zu sehen bekam._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis ohne Sinn und Verstand. solange nur Sandkörner bewegt werden. Dazu gossen sie mehr als 10 Tonnen Zement in den Ameisenbau und legten danach Voltaire Schritt für Schritt das System frei. seine Energiereserven gut einteilt und niemals den Glauben an sich aufgibt. In einem Aufsehen erregenden Experiment haben Forscher vor einiger Zeit die Größe eines „Die Arbeit hält drei große Übel fern: die Langeweile. der vom Start weg der Schnellste ist. wenn sie einen neuen Ameisenstaat aufbauen müssen. Doch der Schein trügt. Sandkörner zu bewegen. Das System verfügte sogar über „Müllhalden. auf den Weg bringen? 91 . sondern der. eine Planierraupe. Ehrgeiz und Realismus. Erfolg ist immer das Resultat von Kontinuität. sind die Arbeiter unter ihnen extrem aktiv. werden Sie Wunderbares beobachten können. Dem Beobachter bleibt gar keine andere Wahl als zu glauben. Innerhalb weniger Tage ist eine Ameisenstadt entstanden mit Hügeln. Eine Welt ohne Plan und Baumeister. Nicht der Marathonläufer. können Sie außergewöhnliche Ergebnisse erzielen. Eine unglaubliche Faszination ging von diesem Bauwerk aus und es gab nur eine einzige Frage: Haben sie einen Bagger eingesetzt. dass ein solcher Staat kaum aufzubauen ist. Tausende von Ameisen sind den ganzen Tag damit beschäftigt.“ macht. ist ein Wunder. Fragen Sie sich als Erstes. Räumen Sie den Ameisen eine angemessene Zeit ein und schauen einige Tage später noch einmal vorbei. der beständig einen Schritt vor den nächsten setzt. Friedhöfe und Brutstätten“. Aufzüge oder Lastwagen? Nein! Jede Ameise nahm ein Sandkorn und beförderte es. Sie schleppen pausenlos und jeder für sich ein Sandkorn durch die Gegend. Das ist ein Problem der Wahrnehmung. das unterirdischen Ameisenstaates sichtbar geLaster und die Not. Wenn auch Sie schrittweise Kann-Dinge in Muss-Dinge verwandeln. die ihren Abermillionen Bewohnern dennoch perfekt orientierte Wegstrecken zu ihren Wohnanlagen bot. Die Infrastruktur steht der menschlichen Urbanisation in nichts nach. gewinnt.

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Diese Kann-Dinge werde ich in Muss-Dinge verwandeln: Kann-Dinge                                                                                                                                                                                                 Muss-Dinge Wenn Sie anfangen. die Sie verändern wollen. muss scheitern. und zwar in folgender Reihenfolge: Leicht zu schwer. wenn er als Erstes den K2 besteigen möchte. ab sofort um 6 Uhr morgens frisch und fröhlich aufstehen). Oben (also an der breitesten Stelle) schreiben Sie die leichteste Herausforderung (z. Sie finden auf der nächsten Seite eine kleine „Eselsbrücke“.B. Ganz unten in die Spitze schreiben Sie die für Sie aus heutiger Sicht schwerste Herausforderung (z. Schreiben Sie in diese Pyramide einfach die Kann-Dinge (aus der obigen Tabelle). die Ihnen Ihren Einstieg in eine neue Welt erleichtern wird. Wer noch nie einen Berg bestiegen hat.B. ich werde mich beruflich verändern). Es ist eine umgekehrte Pyramide. Durch diesen umgekehrten Effekt entsteht ein au92 . dann sollten Sie immer klein anfangen. Kann-Dinge in Muss-Dinge zu verwandeln.

getreu dem Motto: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Sie nehmen sich der Probleme Schritt für Schritt an._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis tomatisches Belohnungssystem. selbst die größte Herausforderung zu meistern. Mit jedem Schritt wächst Ihr Selbstbewusstsein ob der erreichten Erfolge. Meine persönliche „Kann-Muss-Pyramide“ 93 . Deshalb wird es auch möglich sein.

Die Vergangenheit ist vorbei. Sie erkennen diese Menschen auch daran. und zwar so. dass sie Kann. NachgeHA(A)Kt „Der Pessimist sieht Schwierigkeiten bei jeder Gelegenheit. Nur die Zukunft können Sie jetzt aktiv gestalten. wie Sie es möchten. dass sie sich mit Ihnen über die Zukunft unterhalten wollen.in MussDinge verwandelten. Der Optimist erkennt die Gelegenheiten bei jeder Schwierigkeit.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Erfolgreiche Menschen erkennen Sie daran. Erfolglose Menschen hingegen sprechen bzw.“ 94 . beklagen sich meist über ihre Vergangenheit.

Deine Taten prägen deine Gewohnheiten. Ein Teil des Gehirns sorgt dafür. desto besser. dass wir Gewohnheitstiere sind. während der andere Teil unterfordert ist. Deine Leitsätze prägen deine Vorstellungen.“ Gewohnheiten und Programme bestimmen unsere Komfortzone. Dein Denken prägt deine Worte. Je mehr wir uns neuen Erfahrungen zuwenden. Deine Gewohnheiten prägen deine Persönlichkeit. was du wünschst: Durch Krankheit erkennst du den Wert der Gesundheit. Bewährtes gegen Revolutionäres.“ Heraklit In unserem Kopf tobt ein immerwährender Kampf: alt gegen neu. Deine Vorstellungen prägen dein Denken. Diese Sicherheit wird letztlich 95 . Alles ist letztlich eine Frage des Trainings. Das heißt aber nicht. dass sich alles erfüllt. wir werden klüger.5 Und immer wieder geht die Sonne auf „Nicht gut ist. Schon vor mehr als 3000 Jahren lehrten die Chinesen: „Deine Persönlichkeit gewinnt ihren Wert durch deine Leitsätze. Deine Worte prägen deine Gefühle. selbstbewusster und sogar gesünder. welches Leben wir führen – ein ängstlich reduziertes oder ein mutig offenes. dass wir uns damit auch wohlfühlen. Dadurch fällt uns das Lernen immer leichter. Das Kampfgewicht neuer und alter Hirnzellen entscheidet. Deine Gefühle prägen deine Taten._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 1. in der wir uns sicher fühlen. Deshalb bewegen wir uns meistens – und viele Menschen ein Leben lang – nur in dieser Zone. Diese bahnbrechenden Erkenntnisse sind eigentlich nichts Neues.

hat einen gewaltigen Haken. Bill Gates. der aber nicht wirklich stört. denn wir glauben. Wo. wie viel Geld sie im Monat verdienen. So wissen wir. Unsere Seele will wachsen. können so einfach beantwortet werden. Also auch wir Menschen. was wir gewohnt sind. und deshalb lässt sie nichts unversucht. Es sagt aber nichts darüber aus. Das schafft Sicherheit. Mit einer anderen Arbeit oder mit einem Zusatzverdienst könnten eben diese Wünsche befriedigt werden. 96 . Was etc. Doch alles in der Welt ist auf Wachstum ausgelegt. warnt: „Entweder du gehst mit der Zeit oder du gehst mit der Zeit. Wie. Das gibt uns Sicherheit. Wieso. eben durch das. Es findet so kein persönliches Wachstum statt. die wir dann irgendwie bewältigen müssen. die Lebensumstände zu kennen. Wir haben auf alle Fragen eine Antwort. So wissen Arbeitnehmer. uns jeden Tag neue Herausforderungen zu bescheren. Wozu. Microsoft-Chef und einer der reichsten Männer der Welt. Damit haben sie eine verlässliche Größe. auch wenn wir körperlich ab einem bestimmten Alter nicht mehr wachsen. wird nichts im Leben verändern. Anders ausgedrückt: Wer sich nicht verändert. Was so paradiesisch klingt. ob dieses Geld reicht. mit der sie rechnen können. pp. Wann. Das ist angesichts der globalen Herausforderungen eine dümmliche Einstellung. Die Natur genauso wie die Wirtschaft. was uns vertraut ist. wie unser Leben funktioniert.“ Die besagte Komfortzone umgibt uns wie ein Käfig.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ durch das bestimmt. Fragen nach dem Warum. alle Wünsche zu befriedigen.

Das ist die zentrale Botschaft. in welche Richtung er zuerst den Schnürsenkel umschlagen muss. Er greift symbolhaft nach den Sternen. weil er weiß. ist ein Mensch. Herausforderungen sind nur zu meistern durch Vertrauen in sich selbst. Die Erfolge liegen außerhalb dieser Zone. um seine Schuhe zu schnüren? Wissen Sie. Sie sehen hier jemanden aus der Komfortzone springen. dass wir mitunter gar nicht mehr wissen. wird wachsen. in der so genannten Wachstumszone. ohne großes Nachdenken Dinge schnell abzuwickeln. Wer weiß schon. die von diesem Logo ausgeht. wie Sie Messer und Gabel halten? Sie wissen es ganz bestimmt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Dazu ist es allerdings erforderlich. Was wir am nötigsten brauchen. Nur wer über sich selbst hinausgeht. die es uns gestattet. hinein in die Wachstumszone. die Komfortzone zu verlassen. der uns zwingt. Überdies vergisst er natürlich nie. Ohne diese Routine würden wir den Alltag nicht mehr meistern können. Wir entlasten dadurch unseren Kopf. den wir dann wieder für andere Dinge benutzen können. Allerdings birgt die Routine die Gefahr in sich. um sein Leben positiv zu verändern. In der Komfortzone zu verharren heißt immer auch die Zukunft aufs Spiel zu setzen. so97 . das zu tun. Sie greifen routiniert zum Besteck. Aus unserem Verhalten entwickelt sich eine Routine. Dafür steht auch das Logo. dass nichts in diesem Universum unmöglich ist. was wir können. was wir tun. Man(n) muss sich buchstäblich etwas trauen. dass er selbst auf einem Stern lebt. ohne nachzudenken. wenn Sie es tun. Ralph Waldo Emerson Die Komfortzone hat natürlich auch Vorteile.

das Richtige zu tun. Unterstützung bekommen Sie bei all Ihren Bemühungen noch immer von Ihrem Unterbewusstsein. wenn wir von hinten gerufen werden. der endlich seine lange Gefängnisstrafe abMarc Aurel gesessen hat? Als er entlassen war. und so beging er eine kleine Straftat. ist Kennen Sie die Geschichte von dem Mann. denn die Seele wird von Gedanken geprägt. wohin unsere Nasenspitze beim Küssen zeigt! Nach links oder rechts? Die Wissenschaftler fanden heraus. Schon Flöten lutschen im Mutterleib bevorzugt am rechten Daumen. um wieder ins Gefängnis zu kommen. Hier wissen wir sofort. Denken Sie immer daran: Sie sind heute das Produkt Ihrer Gedanken von gestern und werden morgen das Produkt Ihrer Gedanken von heute sein. Dieses Bewusstsein ist Teil unseres Gehirns und ein wahrhaftig einzigartiges Wesen. wenn Sie jetzt anfangen. Mit seinem Leben in Freiheit konnte er nichts anfangen. „So wie die Gedanken sind. Im Gegensatz zum intuitiven Handeln. Somit kann sich im Leben nur etwas ändern. dass bei zwei von drei Menschen die Nase beim Küssen nach rechts zeigt. fangen die Probleme an. Keine Sekunde werden Sie daran zweifeln. Psychologen der Bochumer Ruhr-Universität wollten ebenfalls wissen. auch der Charakter.“ 98 . was richtig und was falsch ist. Wir können uns nicht vorstellen. also eine Art Vorliebe für die rechte Seite. dass diese Haltung auf die so genannte Rechtsasymmetrie zurückgeht. Unser altes Denken verhält sich wie dieser Sträfling. wo er sich sicher fühlte und wo sein Leben für ihn organisiert wurde. ebenfalls überwiegend nach rechts. Sie vermuten. So fragten sie sich. Ihre Gedanken zu verändern. wie „routiniert“ Menschen vorgehen9. Aber sobald – Achtung – der Verstand eingesetzt wird und wir dadurch zum Nachdenken gezwungen werden. unsere scheinbaren Grenzen zu überschreiten. fühlte er sich verloren. Babys drehen den Kopf häufiger nach rechts als nach links und später wenden wir uns.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ bald das Essen auf dem Tisch steht. weil es an sie gewöhnt ist. Es will Einschränkung und Begrenzung.

die Freiheit. dass Sie in allem.B.“ Ich halte das für eine glatte Untertreibung. Es vernetzt das Hirn unter Umgehung beschädigter Strukturen. vorausgesetzt. aber nicht neugierig gewesen. sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. sagt auch der Neurobiologe Professor Dr. dass sich bis zum Tag unseres Todes immer weitere neue Hirnzellen bilden. von einem Turm hundert Meter in die Tiefe zu springen. Nichts motiviert unser Gehirn mehr zu neuen Ideen und kreativem Denken als Neugierde und die Lust auf neue Eindrücke und Erlebnisse. frei sind. „Alles entscheidet sich im Kopf“. indem wir ständig Neues hinzulernen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Forscher der Harvard Medical School fanden überdies heraus. die Komfortzone zu verlassen. hätte er niemals seine bahnbrechenden Studien erstellen können. Sie werden nach diesem Sprung mit Sicherheit im Krankenbett oder im Sarg liegen. um zu wachsen. ob Sie danach noch gemütlich spazieren gehen. Die Freiheit aber. So haben Sie z. Deshalb sind wir bis ins hohe Alter lernfähig. Albert Einstein soll einmal gesagt haben: „Ich habe keine besondere Begabung. ist jeder von uns zu persönlichen Höchstleistungen fähig“. Sie wissen jetzt. Ein solch drastisches Beispiel ist nicht nach jedermanns Ge99 . Wäre Einstein nur hochintelligent. Gerald Hüther von der Universität Göttingen10. haben Sie nicht mehr. Anders ausgedrückt: Unser Gehirn lässt uns nie im Stich. „Ist das Gehirn hoch motiviert. dennoch trifft sie zu. dank eines geheimen Reparaturprogramms des Nervenzentrums. diese Veränderungen zuzulassen. Die Neugierde ist letztlich die Gier nach Neuem. so seine Diagnose. wie wichtig es ist. Sie sind aber nicht frei in der Wahl der damit verbundenen Konsequenzen. was Sie tun. Allerdings müssen Sie sich darüber im Klaren sein. wir sind bereit.

Viele Menschen tun das Falsche und meinen. Sonst hätten Sie nicht bis hierher gelesen! NachgeHA(A)Kt Was werden Sie jetzt tun. Sie wollen es. Uns geht es auch nur darum. um von der Komfortzone in die Wachstumszone zu wechseln? 100 . den Unterschied zwischen Freiheit und Konsequenz herauszustellen. Sie können die Einschränkungen und Begrenzungen Ihres Denkens zu jeder Zeit überwinden – vorausgesetzt. Sie wollen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ schmack. es sei das Richtige.

Hielte er sich nur an den morgendlichen Wetterbericht. Letztlich kommt es immer auf das Tun an. Ein Tag kann mit strahlendem Sonnenschein beginnen und abends im Sturm enden. bleibt ihm genügend Zeit. sich auf diese Veränderung einzustellen und das Schiff in den sicheren Hafen zurückzusteuern. dass nichts dynamischer ist als der Wandel. muss sich daher jeden Tag aufs Neue die Frage stellen. Nur das bringt uns weiter. denn merke: „Das Leben ist wie Fahrrad fahren. ob der eingeschlagene Kurs noch der richtige ist. Sie haben immer ein klares Ziel vor Augen. Wer in unserer hektischen Zeit überleben will._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 1. dass einem das Ziel entgegenkommt“. es zu tun eine andere.6 Der Weg ist das Ziel „Erst ignorieren sie dich. dann verlachen sie dich. dass der strahlende Sonnenschein bei der morgendlichen Hafenausfahrt schon bald ins Gegenteil umschlagen kann. sobald Sie stehen bleiben. Realisten wie Optimisten lassen sich von diesen „Turbulenzen“ niemals aus der Ruhe bringen. bleibt mit seinem Funkgerät auf Sendung. wohl wissend. um ihrem Leben eine Richtung zu geben. Sowie er aber auf den neuesten Wetterbericht hört. Es zu wollen ist eine Sache. dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. Sie halten ständig ihre Nase in den Wind. Das Leben verläuft ähnlich. kippen Sie um. der am Morgen mit seinem Schiff aufs offene Meer hinaussegelt.“ Mahatma Gandhi „Man muss es so einrichten. um sich über das Wetter auf dem Laufenden zu halten. könnte er in schwere Turbulenzen geraten. lehrte bereits Theodor Fontane. Ein Segler. Diese Menschen wissen. dass der Kurs aufgrund verschiedener Entwicklungen immer wieder geändert werden 101 .“ Erfolgreiche Menschen planen ihr Leben deshalb nicht nur am Silvesterabend. Er weiß.

„Was du schwarz auf weiß besitzt. so kann dieser Moment dazu dienen. die kurz vor dem Silvesterabend gefasst werden. greifen Sie zu Block und Bleistift (natürlich auch Kugelschreiber). der zur gleichen Zeit auch nur in eine Richtung fährt. Ihr Lebensziel zu definieren und nicht nur einige Wischi-Waschi-Vorsätze für den Augenblick zu fassen. Auch verlieren sie sich nicht in irgendwelchen Pseudo-Vorsätzen. Nur wer sich auf ein Ziel konzentriert. Während des Fluges korrigiert dieser Autopilot immer wieder die Flugrichtung.“ Wann immer Sie Ihre Ziele definieren. Definieren Sie Ihr Ziel Es gibt Menschen. Kluge Investoren handeln ähnlich. dass Sie sich alle Ziele aufschreiben. dass die Wirkung in der Regel schon nach dem ersten Kater nachlässt. verlieren dabei aber nie das große Ziel aus den Augen. seine Ziele zu erreichen. Wenn Sie bisher ohne Ziele und planlos durchs Leben tingelten. etwas zu erreichen. damit das Ziel erreicht wird. kannst du getrost nach Hause tragen. Das wird nicht funktionieren. wohl wissend. Dabei sind diese Änderungen so fein. das dich zum erstrebten Ziele trägt und leitet. die wollen zur gleichen Zeit mehrere Ziele erreichen. es auch zu erreichen. So wie ein Zug.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ muss. jetzt endgültig die Weichen in Richtung Erfolg zu stellen. kommt immer am falschen Bahnhof an. wenn du das Mittel nicht kennst. Die Zahl der aufgeschriebenen Ziele darf Sie aber nicht dazu verlei102 . dass keiner der Flugpassagiere etwas davon bemerkt. Es ist ganz wichtig.“ Es gibt verschiedene Wege. hat eine realistische Chance. Schon Cicero mahnte: „Aller Eifer. Weiter unten werde ich Ihnen den Grund dafür nennen. Hier ist einer: 1. der in den falschen Zug steigt. Es ist wie mit dem Autopiloten im Flugzeug. nutzt freilich gar nichts. Sie justieren laufend ihre finanziellen Pläne. Jetzt ist die beste Zeit. um auf Kurs zu bleiben. Doch merke: Jemand.

desto besser. Was Sie vorher gedacht haben. sondern einzig und allein darauf. Für jedes Ziel füllen Sie eine solche aus. Sie werden sehen. bis es erreicht ist. Denken Sie immer daran: Schriftlich verfasste Worte sind materiell gewordene Gedanken. alles aufzuschreiben. Es kommt nicht auf Schönheit an. Meine persönliche Zielkarte Mein Ziel Warum will ich dieses Ziel erreichen? Was kann passieren? Diese Nachteile sehe ich Diese Vorteile sehe ich Datum: _______ : ______________________________________________ : ______________________________________________ ______________________________________________ ______________________________________________ : ______________________________________________ ______________________________________________ : ______________________________________________ ______________________________________________ ______________________________________________ : ______________________________________________ ______________________________________________ ______________________________________________ ______________________________________________ ______________________________________________ : ______________________________________________ ______________________________________________ : ______________________________________________ ______________________________________________ Wie fühle ich mich jetzt? Wie belohne ich mich? 103 . Dann nehmen Sie immer die erste Karte. so sortieren Sie die Karten in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit. Sollten Sie mehrere Ziele verfolgen. was Sie Ihrem Ziel näher bringt. Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf. Nehmen Sie sich ein Ziel nach dem anderen vor. Damit verlieren Sie nie den Überblick. ist nun für die Ewigkeit materialisiert. Schreiben Sie jedes Ziel auf eine eigene Karteikarte und sortieren Sie diese in der Reihenfolge ihrer Dringlichkeit. Bewährt hat sich ein Karteikartensystem. Danach nehmen Sie eine neue Karte usw. Je größer. alles auf einmal erreichen zu wollen. weil Sie hier alles aufschreiben werden. Am besten kopieren Sie sich die unten abgebildete Zielkarte. Ein Geistesblitz kann Ihr Leben nachhaltig verändern. arbeiten so lange am Ziel. Sparen Sie nicht an der Größe der Karte. es funktioniert._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis ten.

Dabei muss man doch nur die Erfolgsrezepte anwenden. Sie notieren sich daher alle Details auf besagter Karteikarte. dann ist es doch an Dummheit nicht zu überbieten. Und genau hier liegt das Problem. Angenommen. Wer zielgerichtet denkt und wünscht. Der Geist hat Macht über die Materie. Allerdings würde er keinen Brühwürfel verwenden. Doch stattdessen neigen viele dazu. bis Sie das endgültige Ziel buchstäblich in Augenschein nehmen können und „in Ihren Händen halten“ werden. Sie können oder wollen nicht verstehen. Der Geist kann einfach alles. mit dem dann bekannten Ergebnis. Lernen Sie im Wortsinn von guten Köchen und setzen Sie deren Rezepte Schritt für Schritt um. fängt er an zu diskutieren. nichts ist unmöglich. Das ist es doch. dank seiner Einlassung und Unterweisung. Wie kann man nur so überheblich sein? Wenn ein Koch sagt.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Leider unterschätzen viele Leser die Wirkung solcher einfachen Hilfsmittel. der von einem Koch genau wissen möchte. was Sie möchten. zieht zwangsläufig das Gewünschte in sein Leben. dass eben dieser Würfel „das Salz in der Suppe ist“. dass er nun ganz genau weiß. um den Geschmack abzurunden. weil er sich nicht vorstellen kann. Sie wünschen sich einen roten VW-Golf. die erfolgreiche Menschen tausendfach genutzt haben. ist es nur noch ein kleiner Schritt. wie dieses Fahrzeug auszusehen hat. dass eben dieser Würfel das Ganze abrundet. als Laie diese Ausführungen in Frage zu stellen. und als dieser sagt. wie er ebenfalls erfolgreich eine Fischsuppe kocht. Diese Menschen verhalten sich wie ein Interessierter. Dazu schaut er dem Koch über die Schulter. Er will den Meisterkoch dahingehend belehren. wie eine gute Fischsuppe gekocht wird. als gemeinhin angenommen. Wenn Sie Ihre Gedanken zu Papier gebracht haben. Dieses „sich etwas von der Seele schreiben“ ist wirklich der 104 . Also verhalten Sie sich nie wie ein dummer Schüler. und Sie erzielen die gleichen Ergebnisse. dass vieles im Leben viel einfacher ist. In Ihren Gedanken wissen Sie genau. man müsse dann noch einen Brühwürfel hinzugeben. die Rezepte in Frage zu stellen und nach eigenen Regeln zu leben. oder? Bedenken Sie bitte.

Ich weiß. So erreichen Sie Ihr Ziel Sagen ist bekanntlich nicht tun. Sparen hieße zum einen Konsumverzicht und zum anderen 105 Goethe . Ihre finanzielle Freiheit ist. lehrte mich mein Deutschlehrer.“ nach.000 Meilen schafft nur der. und zwar so weit. ich rede nicht vom Sparen. Abstraktes in Reales umzuwandeln. Kraft und Magie. auch 1. die Chancen im Leben erzeugen. Geld zu investieren. Als im Sternzeichen der Jungfrau Geborener orientiere ich mich an Fakten. niemand hindert Sie daran. Also._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis mit Abstand wichtigste Schritt. doch oft braucht es die ein„Was immer du tun kannst oder zu können glaubst.9 Prozent aller Fälle habe ich damit Erfolg. die Sie Schritt für Schritt Ihrem Ziel näher bringen. Wenn Ihr Ziel z. mahnte schon Ovid vor mehr als 2. um diesen Plan mit Leben zu erfüllen. bis Sie es endgültig erreicht haben. dann setzen Sie sprichwörtlich Himmel und Hölle in Bewegung. warum Sie nicht schon wesentlich eher mit dem Wünschen angefangen haben. 2.B. dann sollten Sie als Erstes anfangen. was so völlig abstrakt klingt. in 99. Sobald Sie Ihre Gedanken zu Papier gebracht haben. Wenn Sie einen Plan haben. der den ersten Schritt geht. Für solche Momente habe ich einen einfachen und über jeden Zweifel erhabenen Weg gefunden. um jemanden zum Handeln an. Das sehen Sie mir hoffentlich nie. der es erfahren hat. Tun Sie es einfach. es mir nachzueifern. an etwas zu glauben. So schaffen Sie Schritt für Schritt jedes Ziel.000 Jahren. sortieren Sie diese Karteikarte aus und nehmen sich die nächste vor. doch zu glauben: Ich tue es einfach! Dadurch ist es mir möglich. Aber glaubt dem. wird Ihr Unterbewusstsein aktiv. Nein. fast unbemerkt und automatisch. ob Sie es glauben oder nicht. und es fällt auch mir schwer. Es wird für Sie.) Wenn Sie das auf der Karte notierte Ziel erreicht haben. Sie wissen. es klingt unglaublich. fang fache Sprache. Irgendwann steht der rote Golf in Ihrer Garage und Sie werden sich fragen. In der Kühnheit liegt: Gezu bringen. („Tun tut man nicht“.

dass Sie immer daran festhalten müssen. denn bei allem. Kein Wunder. jetzt 100 Euro zu investieren. Niemand hindert Sie daran. Das heißt aber nicht. und Sie werden staunen. Sie werden aber für 100 Euro Anteile an guten Aktienfonds zeichnen können. in Aktien investieren. Nun werden Sie für 100 Euro nur wenig interessante Aktien bekommen. weshalb er uns immer wieder in die Irre treibt. Wenn ich vom Investieren spreche. Sie wissen. Wenn Sie jeden Monat zunächst einmal alle Ausgaben bezahlen. Aber es ist Ihre Einstellung. um zu besseren Entwicklungen zu kommen. was wir tun. Er hält sich für megaschlau. dann ist das bitter. Das gilt im Besonderen auch für Ihr Geld. B. Das beweist schon das folgende kleine Experiment: Sind die Kerne gleich groß oder ist der rechte kleiner? Nehmen Sie bitte ein Lineal und messen Sie einmal nach! Stopp. Oft reicht eine Änderung des Blickwinkels. bleibt in der Regel am Ende des Monats wenig bis gar kein Geld übrig. dass dann nichts investiert werden kann. Wenn Sie aber sofort am Ersten ei106 . Doch wenn Sie im Augenblick der Meinung sind. steht uns der Verstand im Wege. dass Sie Ihr Geld z.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ sein Geld in festverzinsliche Wertpapiere anzulegen und auf sichere Zinsen zu hoffen. dann meine ich. was alles möglich ist. Sie haben keine 100 Euro übrig. Nicht weiter lesen: Messen! Überrascht Sie das Ergebnis?11 Hören Sie nicht immer auf Ihren Verstand. Das ist schwierig genug. dass hierfür kaum mehr als 4 Prozent Zinsen gezahlt werden. Betrachten Sie die Dinge auch einmal aus einer anderen Perspektive.

ohne dass Sie es bewusst erleben. 3. Obwohl die 100 Euro sofort vom Konto abgebucht werden. Überprüfen Sie laufend Ihre Ziele! Wenn Sie den 2. werden Sie zu einem erstaunlichen Ergebnis kommen. verzagen Sie nicht. Sie erinnern sich genau. Es wird der Zeitpunkt kommen. und viele Enthusiasten werden wieder zu Leisetretern und fallen in ihr altes Verhaltensmuster zurück. warum Sie dieses und kein anderes Ziel erreichen wollen. Das ist völlig normal.“ Bleiben Sie am Ball. um sich in Erinnerung zu rufen. die sie in schwachen Momenten immer wieder lesen. Ihre Ziele schriftlich zu notieren. welche Gründe damals zu dieser Entscheidung geführt hatten. neue Ziele anzugehen. das Unterbewusstsein. je näher man dem Ziel kommt. wenn es auf Anhieb nicht funktioniert. sondern nur fürs Durchhalten bezahlt. Nur wenige schaffen den Durchbruch. was sie an der alten Situation so genervt hatte. Schritt mit Leben erfüllen. weil sie in der Lage sind. über den Monat diese zuvor investierten 100 Euro durch geschicktes Handling einzusparen. In diesem Moment trennt sich die Spreu vom Weizen. schafft es. In Stichpunkten haben sie sich dazu Notizen gemacht. Das ist ganz wichtig. Warum habe ich mich für dieses Ziel entschieden? 2. Nur so kommt diese Botschaft in Ihrem Unterbewusstsein an. werden Sie deshalb am Ende des Monats kaum in die Miesen rutschen. Es verhält sich wie ein Autopilot. Was wird passieren. Sie glauben es nicht? Brauchen Sie auch nicht. an dem Ihnen Ihre Ziele lästig werden. der völlig autark arbeitet und seine Besitzer sicher leitet. dann schreiben Sie unbedingt dazu. Unter Schritt 1 habe ich Ihnen empfohlen. Denn Ihr treuer Begleiter. wenn ich auf dem halben Weg stehen bleibe oder aufhöre? 107 . Lesen Sie einfach nur noch einmal meine Ausführungen unter Punkt 1 dieser Aufzählung._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis nes jeden Monats die besagten 100 Euro nehmen und investieren. dass sie bereit waren. In ihren stichpunktartigen Aufzeichnungen haben sie die 3 klassischen W-Fragen beantwortet: 1. Niemand wird fürs Aufgeben. wie uns auch schon Goethe lehrte: „Die Schwierigkeiten wachsen. Sie schaffen es. um so neue Kraft für das angestrebte Ziel zu tanken. die Zeit noch einmal zurückzudrehen. Wenn Sie Ihre Ziele notieren.

die mit der Armut einhergehen. schlechtere Gesundheitsvorsorge. notiert haben (keine Reisen im Alter.). wie er sich fühlen wird. Abhängigkeiten von Subventionen Dritter etc. sondern unsere Vorstellungskraft. wenn Sie fest an sich glauben. Deshalb verzagen Sie nicht.“ Emile Coué Begründer der Autosuggestion 108 .B. Jetzt ist die beste Zeit zum Handeln. 3. zum einen das Ziel anzusteuern und zum anderen selbiges nie aus den Augen zu verlieren. Wie sehen die Vorteile aus? Auch hier wird der Ehrgeizige genau niedergeschrieben haben. wenn er das angestrebte Ziel erreicht hat. Vergessen Sie nie: Aller Anfang ist schwer und bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Er wird vor seinem geistigen Auge genau sehen. Es wird funktionieren.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wer z. Fangen Sie jetzt an. seine finanzielle Freiheit erreichen möchte. wenn es nicht auf Anhieb funktioniert. wird sich zu dieser Frage auch die ganzen Nachteile. Die folgenden Listen helfen Ihnen. NachgeHA(A)Kt „Nicht der Wille ist der Antrieb unseres Handelns. welche Wünsche er sich mit dem vielen Geld erfüllen kann.

Lohnt sich der Aufwand zwischen Zeit und Geld? Bei „Nein“ Aktion abbrechen!) 109 ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Mein persönlicher Aktionsplan Was will ich erreichen? Was kann ich? Welchen Nutzen habe ich. wenn dieses Ziel erreicht ist? Ich rechne mit folgenden Problemen: Diese Probleme kann ich dann wie folgt lösen: Aktivitäten zur Zielerreichung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Aufwand* Termin Erledigt am (* Zeit/Geld .

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Meine Zielplanung Zieldefinition : Zielnummer Datum Plan für : : : o die nächsten zwölf Monate o die nächsten fünf Jahre o mehr als fünf Jahre Was will ich? Bezeichnung : Was kann ich? Was wird von mir verlangt? Welchen Nutzen biete ich? Sonstiges: 110 .

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Meine Durchführungsplanung Durchführungsplanung Planungsnr. Datum Plan für : : : o die nächsten zwölf Monate o die nächsten fünf Jahre o mehr als fünf Jahre Mein Ziel (siehe vorheriges Blatt): Bezeichnung : Maßnahmen zur Zielerreichung: Zeiteinteilung: Mit welchen Kosten rechne ich?: Sonstiges: 111 .

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Maßnahmenplan Aktion Anregungen: Konsequenzen Was ist folglich zu tun? Termin Wann? Kontrolle Erledigt? Nr. 1 Was will ich beachten? 2 3 4 5 6 7 8 9 10 112 .

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Mein persönliches Tagebuch Datum Persönlicher Leitsatz Heute erledigen : _________________ : _______________________________________ : _______________________________________ _______________________________________ Tagesziel : _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ Monatsziel Jahresziel Lebensziel : _______________________________________ : _______________________________________ : _______________________________________ _______________________________________ Wünsche : _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ Anregungen : _______________________________________ _______________________________________ Positiv war heute : _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ 113 .

00 Uhr Tagesziel: __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ Mein Lebensmotto: __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ Telefonieren: __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ Schreiben: __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ Unbedingt heute noch erledigen: __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ Positiv war für mich heute: __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ Dafür bin ich heute besonders dankbar: __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ 114 .30 Uhr 18.30 Uhr 16.30 Uhr 9.00 Uhr 11.30 Uhr 13.00 Uhr 12.30 Uhr 7.00 Uhr 16.00 Uhr 9.30 Uhr 8.30 Uhr 11.00 Uhr 10.00 Uhr 8.00 Uhr 22.00 Uhr 14.30 Uhr 21.00 Uhr 21.30 Uhr 20.00 Uhr 20.30 Uhr 10.30 Uhr 14.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Tagesplan Tagesplan 6.30 Uhr 22.00 Uhr 6.00 Uhr 7.00 Uhr 13.30 Uhr 15.00 Uhr 19.00 Uhr 18.00 Uhr 17.00 Uhr 15.30 Uhr 12.30 Uhr 23.30 Uhr 19.30 Uhr 17.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Finanzielle Ziele Ziele Einkommen * aus selbstständiger Arbeit * aus nichtselbstständiger Arbeit Wunsch Ja/Nein Wie viel ich wann erreicht haben werde: 1 Jahr 5 Jahre 10 Jahre * Honorare * Verträge * Provisionen * Tantiemen * Sonstige Beteiligungen Wohnung Eigenheim Mietobjekt zur Vermietung Einrichtung Auto Zinsen aus Geldanlagen Forderungen Guthaben auf folgenden Konten * Sparkonten * Aktien * Wertpapiere * Grundstücke * Investmentfonds * Zertifikate * Indexfonds * Gold * Versicherungen * Silber * Sonstige Münzen * Sonstige Guthaben Kunstgegenstände Oldtimer Sonstige Einnahmen Sonstige Einnahmen Sonstige Einnahmen Sonstige Einnahmen Sonstige Einnahmen Sonstige Einnahmen Sonstige Einnahmen 115 .

Um diesen hohen Qualitätsanspruch zu wahren. braucht er gute bis sehr gute Mitarbeiter. Je klarer Ihre Vorstellung. werden Sie es auch erhalten. Allerdings hindert kein Gesetz den Arbeitgeber daran. seinen Kunden nur gute Produkte und Dienstleistungen anzubieten.“ Albert Einstein Ihr Denken hat auch immer etwas mit Ihrem Selbstwertgefühl zu tun. dass Sie es wert sind. Ihr Einkommen hängt aber unmittelbar mit Ihrem Selbstbewusstsein zusammen. wenn die angebotene Leistung (in diesem Fall sind Sie gemeint) stimmt. In dem Augenblick. mehr zu zahlen. sind Sie auch in der Lage. Menschen mit einem zu geringen Selbstbewusstsein können sich nicht vorstellen. Jeder Firmenchef hat den Anspruch. Die Verwunderung ist groß.7 Was bin ich wert? „Kein Ziel ist so hoch. dass es unwürdige Methoden rechtfertigt. um damit irgendeine Stelle zu besetzen. Versetzen Sie sich doch einmal in die Lage eines Arbeitgebers. Wenn Sie sich Ihrer Leistung und Ihrer Fähigkeiten wirklich bewusst sind.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 1. desto mehr Geld werden Sie bekommen. übersehen die Botschaften des Lebens und verpassen eine gute Chance nach der anderen. Damit entscheidet jeder für sich. Sie arbeiten oft nur zu Tariflöhnen. zum Beispiel sehr viel Geld zu besitzen. Mir ist schon klar. sich und damit den Wert Ihrer Leistung bestmöglich zu verkaufen. Er will ja nicht irgendjemanden. zu sein. dass Tariflöhne in vielen Branchen die Richtung vorgeben. jemals reich zu werden bzw. wenn sich der Reichtum dann nicht einstellt. ob er ein Markenprodukt ist oder unter einer Billigmarke rangiert (= Hausmarke zum kleinen Preis). Jeder Angestellte verkauft sich als Produkt gegenüber dem Arbeitgeber. Wie also würden Sie 116 . in dem Sie davon überzeugt sind.

Die Häme und der Epiktet Spott. Da stellen sich Menschen einem Millionenpublikum vor. aber eben nicht zum Superstar. das du tun willst. der Beste für die ausgeschriebene Stelle zu sein. Letztlich ist es immer das „gewisse Etwas“. Doch schon nach wenigen Fragen sind sie so verunsichert. wenn Sie mit 100 Bewerbern sprechen müssten? Sie würden doch als Erstes darauf achten. bedenke zuerst.“ Das glaube ich nicht. und ich habe viele in meinem Leben als Verantwortlicher führen müssen. Man muss sich doch nur einmal die verschiedenen Casting-Shows im Fernsehen anschauen. Diesen kleinen Unterschied in den Bewerbungsunterlagen und in den dann folgenden Gesprächen herausgestellt. das den Ausschlag gibt. Jedes Bewerbungsgespräch. die ihnen von der Jury entgegen geschleudert werden. Diese Menschen leiden an der nicht selten vorkommenden Form des Realitätsverlustes. Unter all den Bewerbern werden gute wie schlechte sein._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis sich als Verantwortlicher verhalten. dass diese Menschen nur aus einem einfachen Grund dorthin gehen: Sie glauben. Mit Sicherheit haben sie auch Talent. dass sie Talent haben. Es braucht also mehr als nur den festen Willen. dass jede weitere Minute verschenkte Zeit ist. Es werden sich auch Leute vorstellen. das Talent zum Superstar zu haben! Doch schon nach dem ersten Ton haben sie sich disqualifiziert. 117 . wenn sie mit ihrer Persönlichkeit nicht überzeugen. wird die positive Entscheidung bringen. Deshalb gilt: „Erkenne dich selbst“. warum sie sich das an„Freund. Die Frage ist also. wie viel sind Sie „wert“? Schätzen Sie doch mal. Und. Mit gesundem Menschenverstand betrachtet. Auch hier sind die Bewerber felsenfest davon überzeugt. weil sie felsenfest davon überzeugt sind. läuft nach dem gleichen Muster ab. was können Sie innerhalb Ihrer Branche besser als andere? Das und genau das macht den Unterschied. bekommen sie nie einen Job. würden mich wochenlang vor Scham in den Erdboden verkriechen lassen. wer die besten Voraussetzungen für diesen Job mitbringt. Ich bin mir sicher. Diese Bewerber können die besten Zeugnisse mitbringen. Mit dieser Spezies von Leuten haben auch potenzielle Arbeitgeber zu tun. was es tun? Nur um ins Fernsehen zu kommen? ist. die so gar nicht für diese Aufgabe in Frage kommen. fragt sich der geneigte Zuschauer.

entscheiden sich viele der Betroffenen für einen Arbeitsplatz. Ganz nach dem Motto „Da muss man doch nehmen. Aber auch das ist doch nicht die Schuld des Arbeitsamtes. wenn zigtausend Arbeitsplätze vernichtet werden. Natürlich verändert sich die Welt und vieles läuft hier nicht ganz rund. Je weniger Sie im Monat verdienen. kann doch die Welt nicht dafür verantwortlich machen. desto geringer ist Ihr Selbstwertgefühl in Bezug auf Ihren Marktwert.000. Je weniger Sie eingetragen haben.000 Euro? Egal. pp.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Das bin ich wert (monatlich): _____________ € Welche Summe haben Sie eingetragen? 2. ob Sicherheit. 5. Genau das aber wird den meisten zum Verhängnis. Sie sind ein freier Mensch. Wer ist denn so töricht und lässt sich in seinem Leben von Dritten hineinreden? Niemand hat das Recht. die Welt schöner zu reden als sie ist. Schließlich gibt es mehr als 4 Millionen Menschen ohne Arbeit. wie das Ergebnis auch ausfällt. was angeboten wird“. Wer sich so verhält. Auch das Arbeitsamt nicht. Auch finde ich es alles andere als „fair“. wenn Sie für ein geringes monatliches Gehalt arbeiten gehen und sich damit weit unter Ihrem eigentlichen Wert verkaufen? Oft muss ich mir den Vorwurf gefallen lassen. wie Sie über sich und Geld denken. bei Nokia. Doch Schuld haben niemals die anderen. wie z. wenn ein Unternehmen Millionen an Subventionen kassiert und dann 118 . Natürlich müssen Sie mit den Konsequenzen leben. hier den Schuldigen auszumachen. Ja und? Dafür kann ich doch nichts. der schlecht bezahlt wird. weil sie Angst vor ihrer eigenen Courage haben. Natürlich bedaure ich es sehr. Sie greifen lieber nach dem Strohhalm und sehen nicht den dicken Baum. Für Opfer ist es ein Leichtes. desto geringer ist Ihre Meinung über Ihren Wert. in jedem Fall drückt Ihre Antwort aus. Niemand zwingt Sie. der ihnen im Wortsinn viel mehr bietet. wenn Sie eine angebotene Stelle ablehnen und die Behörde dann möglicherweise die Bezüge kürzt. Ausblick oder Wachstum etc. über Sie zu verfügen.B. Wie also wollen Sie vermögend werden. Es gibt immer einen direkten Bezug zu Ihrem monatlichen Einkommen und Ihrem Selbstwertgefühl. einen solchen Job anzunehmen.000 oder 10.

sich um einen anderen. sondern einzig und allein dafür bezahlt werden. weil die Konsumenten lieber Billiges aus Fernost kaufen. dass Unternehmer keine karitativen Einrichtungen sind. die mehr können als Sie! Sie allein können es. nicht Grundsätze erfolgreichen Menschen. In dem Moment. Nehmen Sie die weiter 119 . laufen aber immer den billigsten Angeboten hinterher. staatliche Bürgschaften und vieles mehr einfordern. so das Lebensmotto vieler „Betroffener“. dass sie das erstbeste Angebot annehmen müssen. den Gesetzen des Marktes zu folgen und dorthin zu gehen. Selbst Kinderarbeit ist in diesen Ländern normal. müssten sie mit dem Klammerbeutel gepudert sein. Gewinne zu erzielen? Wenn sie dann noch vom Staat großzügige Geschenke angeboten bekommen. Auf die Idee. selbige nicht anzunehmen. wer dann? Schon Immanuel Kant mahnte: „Wer sich zum Wurm macht. Man fügt sich seinem „Schicksal“ und arbeitet seine Zeit ab. kann nachher nicht klagen.“ Ein erster Schritt zu mehr Erfolg im Leben ist deshalb die Veränderung Ihres Selbstwertgefühls. Aber was soll´s? Lieber einen billigen Fernseher aus Fernost als ein europäisches Markenfabrikat. wenn er mit Füßen getreten wird. heißt das nicht. glauben Sie. werfe den ersten Stein._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis doch die Segel streicht. in denen Arbeitssicherheit. sind sie zeitlich so stark eingebunden. Wenn nicht Sie. Aus Ländern also. Es sollen immer die anderen richten. dass das Verhalten der lautstark Brüllenden verlogen ist. Sie sind es dann aber. dass es schwer wird. Wie kann man ihnen dann vorwerfen. kommen nur die „Persönlichkeiten.“ Ich will damit sagen. Absicherung im Krankheitsfall sowie staatliche Rente Fremdwörter sind. wo sie für die gleiche Leistung einen deutlich billigeren Preis zahlen müssen? Schon in der Bibel heißt es: „Wer von euch ohne Sünde ist. Erhöhen Sie doch einfach Ihren Marktwert! Warum trauen Sie sich nicht mehr zu? Es sind doch nicht immer die anderen. besser bezahlten Job zu kümmern. wo Sie Ihre – wertvollen – Ressourcen zu einem Dumpingpreis verkaufen. die Arbeitsplatzgarantien. bewegen das Zeitalter. Berufsgenossenschaft.“ Oscar Wilde Auch wenn Sie schon länger arbeitslos sind. müssen immer mehr europäische Traditionsunternehmen ihre Tore für immer schließen? Doch nur. Wasser predigen und Wein saufen. um jeden Abend mit einem schlechten Gefühl einzuschlafen und mit demselben negativen Gefühl morgens aufzustehen. Sie halten die Hand auf. bei sich selbst anzufangen. Darf ich an dieser Stelle erinnern. fordern Sicherheit und mehr Lohn. Warum.

die er dann gerade braucht. wie stark das Selbstbewusstsein seiner Führungskräfte und seiner Angestellten ausgeprägt ist.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ oben von Ihnen eingetragene Summe und multiplizieren Sie diese Zahl mit zwei. Dann müssten Sie jetzt Folgendes aufschreiben: _____________ € x 2 = ______________ € Geringe Erwartungen erzeugen kleine Ergebnisse. dieses Ziel zu erreichen. wenn er ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein hat. das Sie ab sofort gewinnbringend einsetzen? 120 . Je höher also Ihre zukünftige – realistische – Erwartung im Hinblick auf Ihren Monatsverdienst ist. Erfolgreiche Menschen erkennt man ebenfalls an bestimmten Symbolen und Haltungen. wird immer die Umstände. Reaktionen und vor allen Dingen die Menschen in sein Leben ziehen. NachgeHA(A)Kt Das Rotkäppchen aus Grimms Märchen war ein Mädchen. Im weitesten Sinne lässt sich unterstellen. dass der finanzielle Erfolg eines Unternehmens nur davon abhängig ist. desto größer die Chance. große Erwartungen erzielen große Ergebnisse. Auch ein Selbstständiger wird. dass eine rote Kappe auf seinem Kopf trug. Das war ihr „Markenzeichen“ und ihr „Logo“. und nicht nur im Angestelltenverhältnis. Das funktioniert auf allen Ebenen des Lebens. Durch diese EinSTELLUNG verändern Sie tatsächlich Ihre STELLUNG und damit Ihre Grenzen und Ihr Selbstwertgefühl. Was ist Ihr „Markenzeichen“. Wer sich seiner bewusst ist. immer die Kunden bekommen (oder finden?). die er gerade braucht.

Dabei ist es so wichtig. Mit ihr wird alles eine Quelle des Genusses.“ Gesundheit ist zwar ein Geburtsrecht. die im Laufe der Jahre Raubbau mit ihm treiben. aber … „Der einzige Weg. Eine Aussage wie: „Ich liebe dich. was in einem Satz vor dem Wort aber gesagt wird. mit ihnen zu kommunizieren. nur ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. ein zufriedenes und ausgeglichenes Leben zu führen.“ Lee Iacocca Um es gleich vorwegzunehmen: Vergessen Sie alles. die ja so gerne den Motivationslehrgang durcharbeiten möchten. dass er sich nicht ändern will. Der Körper vergisst nichts. die für alles Zeit haben. dann heißt es doch in Wirklichkeit. dafür haben sie keine Zeit! Sie sind es. als glücklich zu leben? Es soll Menschen geben. bis sich die Folgen solcher Verhaltensweisen einstellen und er sich rächt. Schon Arthur Schopenhauer meinte: „Neun Zehntel unseres Glücks beruhen allein auf der Gesundheit. Alles andere führt unweigerlich zu körperlichen Beeinträchtigungen. Gehen Sie vorsichtig mit sich um und seien Sie nicht töricht. weil du keine Zeit für mich hast. Menschen zu motivieren. Rauchen. Was aber kann es denn Wichtigeres im Leben geben. genießbar. aber ich habe keine Zeit“. Der Körper ist geduldig. aber – Achtung – dafür leider keine Zeit haben. aber du müsstest mehr Zeit für mich haben“. Wenn jemand sagt: „Ich möchte mein Leben gern verändern. Die Gesundheit ist doch das höchste Gut auf Erden. hingegen ist ohne sie kein äußeres Gut._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 1. welcher Art es auch sei. Auch ein Autofah121 . dennoch nicht selbstverständlich. Dann aber ist es für eine völlige Genesung oft zu spät. Es dauert schon eine halbe Ewigkeit.8 Ja. ist. Alkohol. Stress und mangelnde Bewegung sind nur einige der Faktoren. bedeutet doch wirklich: Ich liebe dich nicht.

Öl nachzufüllen. 15 cm.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ rer muss hin und wieder Motor und Batterie überprüfen. Dazwischen liegt Ihr Genie. aufbauende und positive Gedanken zu schaffen.“ Albert Einstein 122 . Zu einer ausgewogenen Gesundheit gehört neben der körperlichen Ertüchtigung auch eine gesunde geistige Einstellung. Ohne Öl kapituliert am Ende der stärkste Motor. Die wichtigsten 15 cm im Leben eines Menschen: Dieses ist die wichtigste Strecke auf Ihrem Weg zum Erfolg – ca. um Platz für gute. dass er einmal vergisst. Gleichzeitig sollten Sie Ihre negativen Gedanken verbannen. das ist in der Regel der Abstand zwischen den beiden Ohren. sich täglich einer Gedankenhygiene zu unterziehen. kann es teuer werden. damit unsere Gedanken die Richtung ändern können. ob noch alles in einem einwandfreien Zustand ist. Wenn Sie das geschafft haben. Sie können es schaffen. Sie müssen nur die Begrenzung innerhalb der 15-cmGrenze aufheben.000 Gedanken jagen täglich durch unseren Kopf. Über 50. Deshalb ist es unbedingt wichtig. Was immer Sie vorhaben. sind Sie unschlagbar. Für den Fall. „Der Kopf ist rund.

der immer mehr auf sein Äußeres achtet. Es ist die letzte Art der Natur. Glauben wir doch. Zumindest behauptet das die Werbung. Wenn auch nur jeder Zehnte dieses Versprechen einlösen würde. Fakt ist. gäbe es weniger Kranke. wird früher oder später vom Schicksal dazu gezwungen. und genau die brauchen Sie. den Schein zu wahren. aber …“ Wer keine Zeit für Entspannung findet. uns jünger aussehen zu lassen. L`Oréal. die selbst in solchen Momenten nicht genau hinhören und einfach weiterleben wie bisher. dann komme ich mitunter zu einer ganz anderen Sicht der Dinge. Woody Allen meinte einmal dazu: „Wenn alle Warnzeichen der Natur nicht helfen.B. Zeit noch Gefühl vorhanden. sie alle machen Rekordumsätze und Gewinne mit dem Versprechen. ganz im Sinne dieses Kapitels: „Ich würde mich ja gern entspannen. Schlaganfall. Aber egal. Magengeschwür. dass mehr als 90 Prozent der arbeitenden Bevölkerung keine Entspannung finden und sich auch darum nicht ernsthaft bemühen. und geloben sich.“ Es ist schon erstaunlich. um die lästigen Krähenfüße an den Augenrändern zu kaschieren. wenn Sie nachhaltig etwas verändern wollen. die das Universum für Unbelehrbare bereit hält. Jade etc. dass Unsummen in Kosmetika investiert werden. wie wichtig Entspannung ist. um die Optik. Aber für die „inneren“ Werte. eine Anti-Faltencreme. Wenn ich mich so umschau. Entspannung ist die billigste und effektivste Medizin. für z. Avon. um sie doch noch auf den richtigen Weg zu bringen. die meisten Menschen wissen. die viel wichtiger sind als ein paar lästige Falten im Gesicht und an den Händen. ist weder Geld. Nun soll es ja auch noch Menschen geben. Inzwischen hat die Industrie auch den „Mann von heute“ entdeckt. Kein Wunder. hierfür jeden Tag mindestens zehn Minuten einzuplanen. dass du etwas langsamer treten solltest. Klar. Besonders Frauen greifen gern tief in die Tasche._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis In der Ruhe liegt die Kraft. Mann wie Frau gibt sehr viel Geld aus. Ich glaube. kommt der Tod. Ob Beiersdorf. pp. Herzinfarkt oder ein Nervenzusammenbruch sind nur einige der Hilfsmittel.. dir zu sagen. dass unsere inneren Orga123 .

wie er möchte. was dein Herz nur der Muskel. dass Herzen untereinander mit anderen Menschen kommunizieren können. genauso wie uns warm ums Herz wird. Solange sein Herz traurig ist. sähen wir unser Herz genauso wie unsere Haut leibhaftig jeden Tag mit eigenen Augen. Die über 40. wie sie schlimmer nicht sein kann.“ „Herz. Schmerz und dies und das“. desto mehr erfasst dieses Gefühl Ihre Zellen (siehe hierzu auch meine Ausführungen im vorderen Teil dieses Buches). je mehr Sie sich innerlich wohlfühlen.“ pumpt. Stattdessen schmieren wir uns teure Kosmetika ins Gesicht. wenn es eine angenehme Situation gibt. dass sich jemand so viele Cremes ins Gesichts schmieren kann. Mit dieser Aussage mache ich mir natürlich 124 . Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Doch jetzt wird die Welt – endlich – eines Besseren belehrt. Aber kann ein Herz wirklich schmerzen? Ja. dass das menschliche Herz weit mehr ist als „Lebe danach. und dadurch auch Ihre Haut. Das ist Oberflächlichkeit. Der amerikanische Stressforscher Doc Childre hat in über 30 Jahren Forschung nachgewiesen. Antoine de Saint-Exupéry. Stress und Ärger könnten wir uns ersparen. um die Sorgenfalten zu kaschieren. Dabei ist doch hinlänglich bekannt. wenn jemand von Gefühlen in der Herzgegend sprach. so beginnt der Text eines deutschen Schlagers. die unser Leben entscheidend lenken. Schon der Autor des kleinen Prinzen. Das bedeutet doch. Je zufriedener und glücklicher Sie sich fühlen. Das Herz sendet emotionale und inThomas Haak tuitive Signale an das Gehirn. Doc Childre geht sogar noch weiter und behauptet.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ ne einfach zu funktionieren haben. Bislang glaubte man eher an subjektive Einbildungen. desto „frischer“ wirken Sie. der das Blut durch die Adern dir sagt. verpufft der Effekt.000 Nervenzellen des Herzens bilden zusammen mit unserem Gehirn ein hoch sensibles Organ zur Beurteilung der Stimmung anderer Menschen. lehrte uns: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Statt „außen hui – innen pfui“ gilt: Lieben Sie Ihr Herz! Viel Leid.

denn aus ihm quillt das Leben. Sie werden 125 . wie gesagt. dass „Schönheit“ auch oder gerade ohne Kosmetik möglich ist? Sagen ist nicht tun. Setzen Sie sich hin und nehmen Sie sich eine kurze Auszeit von wenigen Minuten und konzentrieren sich auf eines: Ihr Herz. Deshalb mein Tipp: Nehmen Sie eine Schere zur Hand und schneiden Sie sich dieses Herz aus: time to love „Vor allem anderen hüte dein Herz. sich um Ihr „echtes Herz“ zu kümmern. weil. Legen Sie es an verschiedenen Stellen im Hause aus. So werden Sie immer daran erinnert._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis keine Freunde in der Pharma. Das ist leichter gesagt als getan. Sie Ihr Herz unter normalen Umständen nie sehen können. deshalb kümmern Sie sich um Ihr Herz. dass es wieder an der Zeit ist.“ (Sprüche 4.23) Dieses Herz aus Papier ist natürlich nur eine Metapher.und Kosmetikindustrie. Wer hört schon gern.

Durch diese Ausschüttungen werden nun verschiedene körperliche Reaktionen aktiviert. sich zu entspannen. sich des Nachts in einer Höhle aufzuhalten. Im Gegenteil. Sie leben in der Steinzeit und sind auf der Suche nach einer Unterkunft. Um es gleich vorwegzunehmen. und das längerfristige Cortisol. Hotels wie heute gibt es noch nicht. Diese Wirkung hält viel länger als die Faltencreme unter den Augenlidern. Problematisch wird es immer dann. wirkt er sich eher positiv aus. Als Sie dann endlich in der stockfinsteren Höhle sind und gegen etwas Weiches stoßen. deshalb bleibt Ihnen keine Zeit für lange Überlegungen. Sie haben nämlich zwei Möglichkeiten: angreifen oder fliehen! Egal. wie gut es Ihnen danach geht. Es ist ganz wichtig. und das. obwohl die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Stress als die größte Gesundheitsgefahr im 21. Solange dieser Zustand nur von geringer Dauer ist. Gehirn und Lunge werden besser versorgt und Ihre Sinne sind hellwach. die Stress bewirkt.“ . Also sind Sie gezwungen. hat einen ernsten Hintergrund. Adrenalin. dass Bären ebenfalls gern in Höhlen nächtigen oder gar überwintern. wissen Sie natürlich sofort. Stefan Lüders vom St.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ sehen. Zu dieser Erkenntnis kommt Dr. für beides brauchen Sie viel Energie. Stellen Sie sich einmal vor. bei anderen hat das Schicksal sie dazu gezwungen.-Josefs-Hospital Cloppenburg12. Deshalb schüttet Ihr Körper Stresshormone aus. Deshalb ist Stress keine Modeerscheinung der letzten Jahrzehnte. Jetzt tritt eine typische fight or flight-Reaktion ein. das Herz ist Gottes Stimme. Dumm nur. was los ist. wenn dieser Zustand über eine längere Zeit anhält. Dieser türmt sich in seiner gewaltigen Höhe vor Ihnen auf. folgt seinem Triebe. Was zunächst wie ein Widerspruch klingt. glückliches und erfolgreiches Leben. Die gesundheitlichen Schäden. Jahrhundert bezeichnet. Sie dürften soeben wohl einen Bären sehr unsanft geweckt haben. Noch können Sie es freiwillig. Bereits zu Zeiten der Neandertaler schützte der Stress den Menschen. ohne Stress kann der Mensch nicht leben. Entspannung ist wirklich der Schlüssel zur Stressbewältigung für ein langes. Denn für viele Situationen braucht er eine erhöhFriedrich von Schiller te Leistungsbereitschaft. das innerhalb von Sekunden aktiv wird. Das Herz schlägt schneller. Denn Stress ist auf Dauer viel schädlicher als Alkohol oder Übergewicht. 126 „Wenn das Herz euch warnt. Doch die Nacht naht. wie Sie sich auch entscheiden mögen. werden noch immer unterschätzt.

Was eher als neutraler Ausdruck gedacht war. ohne dass unser Körper darunter leidet. steht heute als Synonym für jede Form der Belastung. Schon das normale Dasein verursacht Belastung und Verschleiß in der Maschinerie des Körpers. so genannte Endorphine (im Volksmund auch körpereigenes Rauschgift genannt). Der Eustress beflügelt uns. in einem Aderlass oder im Sport. was auf Dauer den Körper schädigt. dis = schlecht) genannt. Deshalb ist ihr „Stresspegel“ immer bis zur Oberkante hochgefahren. Sie bleibt konstant auf einem viel zu hohen Niveau. Er beschrieb 1936 mit dem Begriff Stress die Reaktion von biologischen Systemen von Mensch und Tier auf Belastungen. Ein Zustand. Dabei ist Stress nicht gleich Stress. Wissenschaftlich bewiesen ist Folgendes: Wann immer wir vor interessanten großen Aufgaben und Herausforderungen stehen. wenn auch ans127 . Solange sich der Mensch den Herausforderungen gewachsen fühlt. trotz der angespannten Situation gute Ergebnisse zu erzielen. Selye meinte dazu: „Stress kann sogar Heilwert haben. den so genannten Eustress (griech. Durch die heutige Stressbelastung wird die Cortisolausschüttung nicht wieder zurückgefahren. eu = gut). produziert unser Körper Glückshormone. wird Stress sogar positiv erlebt13. wie dieser auf veränderte Situationen reagiert. Dadurch werden wir leistungsfähiger und fühlen uns sauwohl! Im Eustress befinden wir uns. wie in der ärztlichen Schockbehandlung._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Cortisol ist für die chronischen Stresserkrankungen verantwortlich. Hans Selye. Distress (griech. das mit dem Begriff Stress belegt ist. Der Begriff beschrieb also ursprünglich einen Zustand des Körpers. der unerträglich ist. Prof. Daher rührt auch das negative Image. Hans Selye in einen positiven Stress. Unsere moderne Welt ist praktisch immer auf der Flucht vor dem „Bären“. und den negativen Stress. Damit sind die meisten Menschen einem ständigen Reiz-Reaktions-System ausgesetzt.“ Deshalb unterschied Prof. Das Wort Stress hatte früher eine ganz andere Botschaft. Es geht zurück auf den österreichisch-kanadischen Forscher Prof.

Damit ist der berufsbedingte Stress eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. pubertäre Phase der Kinder etc. Wer am Arbeitsplatz unter Druck steht. Die Schlinge zen. Nach einer Studie14 der Europäischen Union leidet fast jeder vierte Beschäftigte in der EU unter arbeitsbedingtem Stress. Stress ist heute das zweithäufigste arbeitsbedingte Gesundheitsproblem. über wenig soziale Kontakte verfügt und das Leben nur von der negativen Seite sieht. wenn wir zum Beispiel einer Arbeit nachgehen. die sie besitproduziert negative Energien. Denn bedingt durch die technische Veränderung und eine nicht mehr zu bändigende Informationsflut ist davon auszugehen. B. Distress ist natürlich das absolute Gegenteil davon und bewirkt immer negative Gefühle. Das ist immer dann der Fall. Das kostet die Unternehmen jährlich rund 20 Milliarden Euro. Etwas Besseres können auch Sie für sich und Ihren Körper gar nicht tun. William James dass wir nicht mehr aus diesem negativen Teufelskreislauf herauskommen. Häufigster Auslöser seien unsichere Arbeitsverhältnisse. Er Teil der Macht. Terminhetze. Dann ist der Körper auf Allgemeinen nur einen kleinen Abwehrhaltung und auf Krieg eingestellt. seinen Beruf liebt und die damit verbundenen Arbeiten gerne verrichtet. Geldsorgen. Die Experten gehen davon aus. hoher Termindruck. dass die Zahl der Betroffenen in den nächsten Jahren deutlich ansteigen wird. Distress haben wir immer dann.“ zieht sich immer weiter zu und sorgt so dafür. Mobbing sowie die Unvereinbarkeit von Beruf und Familie. die uns gar kei„Die Menschen gebrauchen im nen Spaß macht.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ trengende Aufgaben gerne und mit Freude ausgeführt werden. wenn man z. unflexible und lange Arbeitszeiten. dass wahrscheinlich 60 Prozent aller versäumten Arbeitstage auf Stress zurückzuführen sind. sind nur einige Auslöser für Stress. Laut dieser Studie sind 22 Prozent der europäischen Arbeitnehmer betroffen. hat ein deutlich 128 .

Sorgen. Grübeleien.000 Todesfälle pro Jahr. Denn je glücklicher wir sind.“ Negative Emotionen. desto mehr produziert unser Gehirn Endorphine. Arthritis und andere Krankheiten auslösen. der menschliche Körper hat ein unglaubliches Stresspotential. dass positives Denken weder Hokuspokus noch leeres Geschwätz ist? Durch diese aufwändigen Studien werden die Zweifler endlich eines Besseren belehrt. Bundesbürger an einer Herz-KreislaufErkrankung (= 450. Prof. die so genannten entzündungsfördernden Cytokine.000 durch Schlaganfall). wie Zahlen der Techniker Krankenkasse15 belegen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis höheres Risiko für arteriosklerotische Gefäßschäden. Nach wie vor stirbt jeder 2. Mit anderen Worten: Das Risiko eines Herzinfarktes und Schlaganfalls steigt deutlich. Das lässt sich damit erklären. oft das Gefühl hat. Es dauert sehr. Die John-Hopkins-Studie beobachtete 12 Jahre lang 600 Menschen. Danach steigt die Zahl der depressiv Erkrankten sprunghaft an. dass er die Kontrolle über seine eigenen Lebensbedingungen in einem ganz zentralen Bereich verliert. bis die ersten „Stresssymptome“ sichtbar 129 . Arbeitslosigkeit und Gesundheit der Universität Bremen: „Es ist nicht von ungefähr. Wie gesagt. Die Forscher kamen auch hier zu einem bemerkenswerten Ergebnis. Danach hatten Menschen mit einer positiven Einstellung ein deutlich verringertes Schlaganfall. der arbeitslos wird. Schwarzmalerei. Deshalb sinkt die Lebenserwartung der Pessimisten um 20 Prozent gegenüber den Optimisten. Ängste und Stress stimulieren die Produktion bestimmter Moleküle. Solche Stimulationen können Erkrankungen von Herz. davon 15 Prozent = 70. Damit fordert dieses Krankheitsbild doppelt so viele Todesopfer wie alle Krebsleiden zusammen. dass derjenige. Bedarf es noch weiterer Beweise.und Herzinfarktrisiko. sehr lange. Thomas Kieselbach vom Institut für Psychologie der Arbeit. Gefäßen. Aber auch Existenzsorgen führen zu schweren psychischen Problemen. dass gerade depressive Erkrankungen relativ häufig auftreten als Folge des Arbeitsplatzverlustes.

Eine halbe Stunde am Tag zügig gehen ist ideal. An erster Stelle dieser Liste steht der Tod des Partners. wie z. Ärger mit der Verwandtschaft. Nacken. sorry. Aggression oder Eifersucht. Unsicherheit.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ werden. 130 . Wichtig ist jedoch. a.B. ein Berufswechsel. Extremer Stress wird Gesundheit erkennen. Wie stark die einzelnen Ereignisse uns tatsächlich belasten. bevor er den Körper schädigt. Doch auch weniger dramatische Ereignisse wie eine Entlassung. Die amerikanischen Wissenschaftler Holmes und Rahe haben eine Liste von verschiedenen Lebensstressreizen unterschiedlicher Intensität ermittelt. die uns vieles abverlangt. „normaler“ Stress Heraklit von Ephesus indes weniger. um u. B.a.“ von uns wahrgenommen. Heirat oder Eheschwierigkeiten lösen Stress aus. zeigt die nachstehende Tabelle. Ängstlichkeit. Insofern ist es nicht immer ganz einfach. „Krankheit lässt den Wert der Gehen baut Stress ab. was sich in verschiedenen Empfindungen ausdrückt. vom Bostoner Brigham and Women´s Hospital beweisen. Schwindel oder auch Kreislaufproblemen. den Stress wieder abzubauen. Aber auch die Seele meldet sich zu „Wort“. was aber nicht heißt. u.und Rückenverspannungen. Dann aber meldet sich der Körper mit sehr eindeutigen Signalen wie z. Wir leben nun einmal in einer Zeit. Sorgen und sonstige körperliche Wehwehchen zu vertreiben. Dafür gibt es ein super einfaches Mittel: Gehen Sie! Studien. Es folgen Scheidung. ihnen davonzulaufen. dass Gehen ein echtes Wundermittel ist. dass er dadurch weniger gefährlicher ist. eine Haftstrafe und der Tod eines nahe stehenden Angehörigen. dem Stress zu entfliehen.

500 Euro Kündigung einer Hypothek Geänderter Verantwortungsbereich im Beruf Kinder verlassen das Elternhaus Ärger mit der angeheirateten Verwandtschaft Persönliche Höchstleistungen Beginn oder Ende der Berufstätigkeit der Ehefrau Schulbeginn oder Schulabschluss Veränderungen des Lebensstandards Ärger mit Vorgesetzten Geänderte Arbeitszeiten oder Arbeitsbedingungen Wohnungswechsel Schulwechsel Änderung der Freizeitgestaltung Änderung kirchlicher Aktivitäten Änderung gesellschaftlicher Aktivitäten Hypothek oder Darlehen unter 12._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis So hoch ist die Stressbelastung Rang 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 Stressursache Tod des Ehepartners Ehescheidung Eheliche Trennung Haftstrafe Tod eines nahe stehenden Angehörigen Eigene Verletzung oder Krankheit Eheschließung Entlassung aus dem Arbeitsverhältnis Versöhnung der Ehepartner Pensionierung Krankheiten in der Familie Schwangerschaft Sexuelle Schwierigkeiten Familienzuwachs Neuanfang im Berufsleben Finanzielle Veränderungen (Verluste wie unerwartete Gewinne) Tod eines Freundes Berufswechsel Zunehmende Eheschwierigkeiten Hypothek über 12.500 Euro Änderung der Schlafgewohnheiten Veränderung in der Zahl der Familientreffen Änderung der Essgewohnheiten Urlaub Weihnachten Geringfügige Übertretung von Gesetzen Stresspunkte 100 65 65 63 63 53 50 47 45 45 44 40 39 39 39 38 37 36 35 31 30 29 29 29 28 26 26 25 23 20 20 20 19 19 18 17 16 15 15 13 12 11 (Quelle: Holms/Rahe 1967) 131 .

mit zwei Ausnahmen. die – Sie erinnern sich – beginnen mit: „Ich würde mich gern bewegen. Wie eingangs festgestellt. aber …“ Übrigens: Wenn Sie mehr Energie aufnehmen als Sie verbrauchen. Und so treffe ich immer wieder auf Menschen. dass die menschliche Psyche über eine Art Glücksthermostaten verfügen müsse. Joggen. In einer Studie16 bewerten sie die Lebenszufriedenheit Hunderte Teilnehmer über 20 Jahre hinweg. Umgekehrt erreichten Probanden nach ihrer Ehescheidung ein Glücksgefühl über das frühere Maß hinaus. Schwimmen oder Ballspiele haben sich als ideale Stresskiller erwiesen.und Arbeitsbedingungen verändert haben. Dann bringen Sie am Jahresende rund 5 Kilo mehr 132 . Ein Teil der so angestauten Stressenergie lässt sich noch immer am besten durch Bewegung und Sport abbauen. Sie sind es. Aber ernsthaft. seinen Frust gegen ihn in einem Boxring auszutragen. Weil sich im Besonderen unsere Lebens. Dieser ist in der Lage.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Obwohl einschneidende Lebensereignisse unsere Gefühle heftig beeinträchtigen. sein Chef gibt ihm die Möglichkeit. sich aber dennoch nicht bewegen. Wissen allein reicht bekanntlich kaum. die zwar genau um ihren Stress wissen. ein Boxring muss es meiner Meinung nach nicht unbedingt sein. unser Gemüt nach positiven und negativen Auslenkungen recht schnell wieder in den Normalzustand zu bringen. man muss es auch tun. Wandern. wird durch den heutigen Stress die Cortisolausschüttung in der Regel nicht wieder zurückgefahren. Bei einer Arbeitslosigkeit hatten die meisten Probanden den ursprünglichen Grad an Zufriedenheit auch nach fünf Jahren noch nicht wieder erreicht. dass schon eine EnergieMehraufnahme von 20 kcal am Tag über den Verbrauch hinaus zu einer Gewichtszunahme von einem Kilo im Verlauf eines Jahres führt? Noch extremer wird es. nehmen Sie zu.“ Zu dieser nüchternen Erkenntnis gelangen Forscher des deutschen Instituts für Wirtschaftsforderung in Berlin. Andere Forscher leiteten daraus ab. bleibt die menschliche Psyche einer Redensart treu: „Zeit heilt alle Wunden. Logisch! Doch wussten Sie. wenn Sie täglich nur fünf Prozent über den Verbrauch hinaus aufnehmen. Nun. seinen „Frust“ körperlich abzureagieren. Es sei denn. hat der moderne Mensch heute nur noch selten die Möglichkeit. auch ein Punching-Ball hilft ungemein.

Da wohl kaum jemand auf sein Essen verzichten möchte. Bewegung und noch einmal Bewegung. sollten Sie sich regelmäßig bewegen. die wir in Ruhe für die Aufrechterhaltung unserer Körperfunktionen täglich benötigen. mindestens 30 Minunten zu laufen. 133 . NachgeHA(A)Kt Stellen Sie Ihre Schuhe ans Bett._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis auf die Waage. Doch nun die schlechte Botschaft: Alle zehn Jahre sinkt unser Grundumsatz. So weit die gute Nachricht: Sie können also etwas gegen die schleichende Gewichtszunahme tun. Sie wissen: Jeder Meter zählt. Also lieber öfter zu Fuß gehen oder das Fahrrad benutzen statt das Auto. Das sind die Garanten für mehr Gesundheit. Deshalb nehmen wir im Laufe unseres Lebens bei gleichbleibender Essensmenge immer stärker zu. dieser Entwicklung einen Riegel vorzuschieben: Bewegung. Um das zu verhindern. sodass Sie schon morgens daran erinnert werden. bleibt ihm nur eine Möglichkeit. also die Energiemenge (gemessen in kcal).

empfiehlt sich das autogene Training. als er es am 30. Der Ursprung des Begriffs „autogen“ kommt aus dem Griechischen und heißt: „selbst hervorgerufen“. der Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz. 134 . also zum Wohlbefinden im körperlichseelischen Entspannungszustand. April 1927 erstmals der Öffentlichkeit vorstellte. innerhalb kurzer Zeit zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit zu gelangen. ist nicht überliefert. Das Training ermöglicht jedem. welche Welle der Zustimmung er mit seinem „autogenen Training“ auslöste.“ Mark Twain Ob der geistige Vater der Selbsthypnose. hat hierzu ein spezielles Programm entwickelt. Wenn auch Sie Stress abbauen und innere Blockaden und Störungen lösen möchten. Beides ist gleich wichtig. eine Ahnung davon hatte. um Stress und psychosomatische Störungen zu behandeln. niedergelassener Facharzt und Psychologe aus Bremerhaven.9 Ich bin ein „Stresskiller“ „Ich habe nie irgendwelche Freiübungen unternommen. denn nur ein gesunder Geist fühlt sich in einem gesunden Körper wohl. Es ist einfach anzuwenden. Richtig angewendet führt es zu einer ausgleichenden Regulierung des vegetativen Nervensystems. Tatsächlich ist autogenes Training eine Art „Selbsthypnose“. schnell zu lernen und von keinen besonderen räumlichen Bedingungen abhängig.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 1. Tatsächlich aber ist das autogene Training heute eine weit verbreitete und anerkannte Methode. med. Dr. Die Übungen unterteilen sich in eine MuskelEntspannung und in ein mentales Training. Wolfgang Woynar. mit Ausnahme von Schlafen und Ausruhen.

wenn Sie dauer„Ich glaube nicht an Zufall. Soweit hier keine Beeinträchtigungen vorliegen und Sie gesund sind.“ schen mit gesundheitlichen BeeinträchtigunGeorge Bernard Shaw gen wie Herz. damit besser umzugehen. Nehmen Sie sich wirklich die Zeit. Wer es einmal erlebt hat. sollten MenAusschau halten. Die Menschen. die in der Welt vorhaft den Anforderungen des Reichtums gewärts kommen. denn Stress ist gefährlich. und Sie müssen lernen. Für den ungeübten Laien sieht es schwerer aus. die man zu jeder Zeit und überall erreichen kann. als es wirklich ist. die aufstehen und nach ne der Übungen täglich anwenden. kann es losgehen. Bevor Sie dem von ihnen benötigten Zufall mit diesen Übungen beginnen. dass Sie bereits nach nur wenigen Übungen die einzelnen Schritte aus dem Effeff beherrschen. sind die Menwachsen sein wollen.) ihren Arzt befragen. 135 . Deshalb sollten Sie eischen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Erschrecken Sie nicht über den Umfang der einzelnen Übungen. NachgeHA(A)Kt Autogenes Training ist die Insel der Ruhe und die Quelle der Kraft in einer immer hektischer werdenden Welt. wird nie wieder darauf verzichten wollen. Sie werden sehen. hoher Blutdruck etc.oder Kreislauf-Erkrankungen (Herzinfarkt.

etc. Die Körperpartien werden immer zuerst angespannt und danach entspannt. Konzentrieren Sie sich nun ganz auf Ihren Körper. also die Krawatte. Schließen Sie die Augen oder lassen Sie sie halb offen. 136 . den Blick auf einen Bereich gerichtet. Ballen Sie die Hand zur Faust. Verändern Sie ruhig zwischendurch noch einmal Ihre Haltung. so gut es geht. Beugen Sie den Unterarm hoch.Spüren Sie die Anspannung im Oberarm.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Übung 1 Basisübung zur Entspannung • • Setzen oder legen Sie sich so bequem wie möglich hin. im Unterarm und in der Faust. lassen Sie diese Übung aus oder führen Sie sie weniger intensiv durch. was Sie beengt. die Ihre Aufmerksamkeit jeweils auf bestimmte Körperpartien lenken. zu entspannen. Versuchen Sie. Lockern Sie möglichst alles. der Sie nicht ablenkt. aber ohne bewusste Muskelanstrengung. Atmen Sie tief ein und wieder aus und betonen Sie dabei das Ausatmen. Folgen Sie den Anweisungen. dass Sie sich doch noch nicht ganz wohl fühlen. Wenn Sie merken. sich jetzt schon. wenn Sie merken. dass eine bestimmte Übung unangenehm ist oder dass das Anspannen an bestimmten Körperteilen gar schmerzt. einen Gürtel. Spannen Sie alle Muskeln des rechten Arms kräftig an. . • • • • Anmerkung: Während der ganzen Übung sollten Sie sich zu nichts zwingen. • • • • Winkeln Sie den rechten Arm an.

Atmen Sie dabei betont aus. Wiederholen Sie die Übung nun noch einmal. 10 Sekunden). Jetzt entspannen Sie den Arm wieder. . im Oberarm. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig weiter. der Oberarm. . bei jedem Ausatmen den Arm noch etwas mehr zu entspannen (ca. Spannen Sie alle Muskeln des Arms kräftig an. der Unterarm und auch die Hand. Versuchen Sie. erleben Sie das Gefühl der Anspannung im ganzen Arm (etwa 7 Sekunden). der Oberarm. wie sich der Arm entspannt. Registrieren Sie das Gefühl. Beugen Sie den rechten Arm und ballen die Hand zur Faust. wenn sich die Muskeln wieder entspannen. der Unterarm bis in die rechte Hand.Spüren Sie die Anspannung._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis • Spannen Sie noch etwas kräftiger an – und jetzt wieder entspannen. im Unterarm und auch in der Hand. wie sich der ganze Arm entspannt.Die Entspannung breitet sich immer mehr in Ihrem rechten Arm aus. . beim Ausatmen den rechten Arm weiter zu entspannen. • • • • • • • • • • 137 . Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und versuchen Sie. Lassen Sie den Unterarm locker sinken.Spüren Sie. Lassen Sie den Unterarm locker sinken.Sie spüren. .

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wenn Sie zwischendurch Gedanken oder Geräusche bemerken. den Sie gerade entspannt haben. der Unterarm und auch die Hand. wie sich der Arm entspannt. 8 Sekunden). Spannen Sie alle Armmuskeln kräftig an. Winkeln Sie nun den linken Arm an. Vergleichen Sie diesen Arm mit dem rechten. Fühlen sich beide Arme gleich oder verschieden an? Versuchen Sie. die Empfindungen genau zu erleben. der Oberarm. • • • • • • • • • • • 138 . versuchen Sie nicht. sie zu verdrängen. im Unterarm und in der Hand (7 Sekunden). Registrieren Sie das Gefühl in Ihrem linken Arm. Atmen Sie dabei ruhig und gleichmäßig weiter (8 Sekunden). Wenden Sie sich ihnen bewusst kurz zu. Sie atmen ruhig und gleichmäßig und versuchen. Lassen Sie den Unterarm locker sinken. • Wenden Sie sich wieder Ihrer Übung zu und konzentrieren Sie sich auf Ihren Körper (ca. beim Ausatmen den linken Arm weiter zu entspannen. Jetzt wieder entspannen. Die Entspannung breitet sich immer mehr nun auch in Ihrem linken Arm aus (10 Sekunden). Beugen Sie den Unterarm hoch und ballen die linke Hand zur Faust. – Sie spüren. – Spüren Sie die Anspannung im Oberarm. registrieren Sie sie und lassen Sie sie dann auch wieder los. Wandern Sie nun mit Ihrer Aufmerksamkeit in Ihren linken Arm.

Ihr linker Arm wird noch entspannter (10 Sekunden). . Verstärken Sie noch einmal die Spannung – ganz kurz (5 Sekunden). Lassen Sie den Unterarm locker sinken. Dabei können sich die Füße etwas vom Boden lösen. die Unterschenkel und auch die Oberschenkel. 139 • • • • . wie sich der ganze Arm entspannt. wenn sich die Muskeln wieder entspannen (10 Sekunden). Jetzt entspannen Sie den Arm wieder. Lassen Sie bei jedem Ausatmen den Arm noch etwas weiter entspannen. Spannen Sie den ganzen Arm kräftig an und spüren Sie die Anspannung (7 Sekunden)._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis • • • Wiederholen Sie die Übung noch einmal. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig weiter. Beugen Sie den linken Arm an und ballen die Hand zur Faust.Spüren Sie. Nun entspannen Sie: Lassen Sie die Beine locker in ihre Ausgangsstellung zurückkehren. den Unterschenkeln und den Oberschenkeln ausbreitet. – Spüren Sie. Registrieren Sie das Gefühl. • • • • Wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit jetzt den Füßen und Beinen zu: • Ziehen Sie abwechselnd die Fußspitzen nach oben zum Gesicht hin und spannen nun beide Beine an: die Füße. betonen Sie das Ausatmen und lassen Sie dabei die Entspannung der Beine jedes Mal noch etwas tiefer werden (8 Sekunden). Atmen Sie ruhig und locker. wie sich die Entspannung in den Füßen.

Schultern: entspannen. die Augenlider liegen locker auf den Augäpfeln. • Spannen Sie möglichst viele Gesichtsmuskeln gleichzeitig an: • Kneifen Sie die Augen zusammen. Die Stirn wird glatt. Sie spüren den Unterschied zu vorher (8 Sekunden). wie sich Hals. der Kiefer entspannt (8 Sekunden).Spüren Sie die Spannung im Hals. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und betonen Sie das Ausatmen. • • 140 . • Dann wieder entspannen. Der Kopf kehrt wieder in die Ausgangslage zurück. die Lippen sind halb geöffnet.Sie spüren. Schultern und auch der Rücken entspannen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Ziehen Sie beide Schultern hoch zu den Ohren und drücken den Kopf zusätzlich nach hinten. in den Schultern bis zum Rücken hinunter (5 Sekunden). ganz herunter. Vertiefen Sie bei jedem Ausatmen nun auch die Entspannung des Gesichts. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig. • • • • Konzentrieren Sie sich nun auf das Gesicht. • Lassen Sie die gesamten Gesichtsmuskeln locker. Spannen Sie alle Muskeln dort kräftig an. . lassen Sie den übrigen Körper ganz unbeteiligt. Lassen Sie die Schultern heruntersinken. vertiefen Sie beim Ausatmen die Entspannung in Schultern und Hals noch weiter (8 Sekunden). runzeln Sie die Stirn und pressen Lippen und Kiefer aufeinander (5 Sekunden). .

Sie haben diese Entspannung selbst herbeigeführt. Beenden Sie die Übung jetzt. der Arme und Hände (8 Sekunden). Nutzen Sie das Ausatmen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Genießen Sie den angenehmen. indem Sie langsam rückwärts von 4 bis 1 zählen. Sie atmen ruhig und gleichmäßig. Stellen Sie sich vor. die Lippen und der Kiefer. Bei jeder Stufe kehrt eine angenehme Spannung in Ihre Muskulatur zurück. Sie gingen einen Treppenabsatz mit vier Stufen hoch. Sie sind ruhig. Beginnen Sie mit den Füßen und den Unterschenkeln. um sich noch weiter zu entspannen (8 Sekunden). entspannten Zustand des ganzen Körpers (8 Sekunden). Sie können Ihre Körperwärme spüren. der Schultern (8 Sekunden). in dem Sie sich entspannter und ruhiger fühlen. Füße und Unterschenkel sind ganz entspannt (8 Sekunden). • • • • • • • • • 141 . Sie haben diesen Zustand der inneren Entspannung selbst herbeigeführt (10 Sekunden). Vertiefen Sie beim Ausatmen die Entspannung der Brustmuskulatur (8 Sekunden). entspannt und gelassen. • Gehen Sie nun in Gedanken und einfach den Anweisungen folgend die einzelnen Körperpartien noch einmal durch und versuchen Sie. Sie selbst können sich in einen Zustand versetzen. aber diesmal ohne sie vorher jeweils anzuspannen. die Muskeln noch etwas weiter zu entspannen. ebenso die Oberschenkel (8 Sekunden) und der Bauch. wo Sie sie benötigen. die Stirnmuskulatur (8 Sekunden). Das Gesicht ist ganz entspannt. Sie genießen die Entspannung ganz bewusst.

Dann rekeln und dehnen Sie sich. Sie fühlen sich erfrischt und ruhig. • 142 . atmen tief ein und öffnen zuletzt wieder die Augen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • • Ihre Ausgeglichenheit und Gelassenheit bleiben Ihnen aber erhalten.

Nur ganz zu Beginn ist eine kurze Anspannungsphase vorgesehen. sich zu entspannen. damit Sie sich später in Stress-Situationen selbst sehr schnell entspannen können. legen Sie sich auf die Seite. Eine gute Gelegenheit bietet sich in einer kleinen Pause am Arbeitsplatz. winkeln Sie die Arme an. Jetzt wieder loslassen! Kehren Sie in Ihre Ausgangsstellung zurück. beugen den Kopf auf die Brust und beugen den Oberkörper nach unten. rollen sich ein wie ein Igel. wie sich die Entspannung im ganzen Körper ausbreitet. Wenn Sie sitzen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Übung 2 Kurzentspannung mit Ruheszene Sie können nun schon den ganzen Körper gut entspannen. 143 • • . Die nächste Übung bringt Sie wieder einen Schritt weiter. indem Sie die einzelnen Muskelgruppen anspannen und dann entspannen. Wenn Sie liegen. Spannen Sie nun möglichst viele Muskeln gleichzeitig an. ohne vorher anzuspannen. • • • • Spüren Sie. ganz kräftig anspannen. Spannen Sie nun möglichst viele Muskeln an. Richten Sie nun nach und nach Ihre Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Teile Ihres Körpers und entspannen Sie jede einzelne Körperpartie. Bei jedem Ausatmen vertiefen Sie die Entspannung noch weiter. • • • Setzen Sie sich ganz bequem hin. • Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und betonen dabei das Ausatmen. Im nächsten Schritt können Sie nun üben.

Entspannen Sie nun die Unterarme und die Oberarme. die Beine. Entspannen Sie alle zehn Finger. und die Brust. das Gesicht zu entspannen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • • • • • • Beginnen Sie mit den Armen. Augen und Kiefer entspannt. Auch der Hals ist ganz entspannt. Atmen Sie gleichmäßig. Vertiefen Sie die Entspannung beim Ausatmen noch weiter. Sie haben diesen Zustand selbst herbeigeführt. • • • • • • • • Sie fühlen sich nun entspannt. Die Stirnmuskeln sind locker. den Bauch …. und beim Ausatmen entspannen Sie den gesamten Oberkörper immer noch etwas tiefer. gelassen und ruhig. Wenn es Ihnen nicht gleich gelingt. 144 . Entspannen Sie auch das Gesicht. spannen Sie zwischendurch ruhig nochmals an und entspannen dann wieder. Entspannen Sie die Füße. Vertiefen Sie die Entspannung beim Ausatmen noch etwas weiter. Wandern Sie dann mit Ihrer Aufmerksamkeit zu Ihren Füßen und von dort den ganzen Körper hoch bis zum Kopf. Jetzt auch beide Hände. auch ohne dass Sie die Muskelpartien vorher einzeln angespannt haben. Die Schultern fallen locker.

sich direkt hineinzuversetzen. die für Sie ganz persönlich Entspannung schlechthin bedeutet. probieren Sie sie ruhig aus._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Um die Entspannung noch weiter zu vertiefen: • stellen Sie sich jetzt bitte eine Situation vor. Ein leichter Wind bewegt das Gras ein wenig. die Sie schon selbst erlebt haben oder die Sie sich ausmalen. was um Sie herum geschieht. Die Sonne scheint und wärmt Sie angenehm. das leise rauscht. in der Sie ganz entspannt und ruhig sind. Es kann eine Situation sein. • • • Lassen Sie sich ruhig Zeit mit der Suche nach einer Situation. Vielleicht befinden Sie sich aber auch am Meer. Töne! Können Sie etwas riechen? Geschieht irgendetwas? Wie fühlen Sie sich selbst in dieser Situation? 145 • • • • • • • • . Welche Gegenstände oder Personen sehen Sie? Wie sehen die genau aus? Welche Farben sehen Sie? Achten Sie auf Geräusche. Vielleicht liegen Sie auf einer Wiese. Beobachten Sie. • Wenn Sie eine Situation gefunden haben. Sie liegen in den Dünen und spüren angenehm den warmen Wind. versuchen Sie. so als wären Sie tatsächlich dort. Wenn Sie später feststellen sollten. in der Sie sich sehr wohl fühlen. dass eine andere Situation besser geeignet ist.

Kehren Sie nun mit Ihren Gedanken wieder in die Realität zurück. angenehm ruhigen und gelassenen Zustand. indem Sie langsam rückwärts von 4 bis 1 zählen. Ihre Gefühle und Gedanken zu beschreiben. Genießen Sie diesen entspannten. • • Bevor Sie die Situation verlassen. • • • • • 146 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Versuchen Sie. wenden Sie sich noch einmal Ihren eigenen Empfindungen zu: • • • Was fühlen Sie? Welche Körpersignale nehmen Sie wahr? Versuchen Sie. Beenden Sie die Übung jetzt. öffnen zuletzt wieder die Augen. Lösen Sie sich nun langsam aus dieser Vorstellung. Bleiben Sie dabei ganz entspannt. Rekeln und dehnen Sie sich. die angenehmen Empfindungen in die Realität mitzunehmen. atmen tief ein. Sie fühlen sich erfrischt und ruhig. Ihre Körperempfindungen.

Richten Sie nun nach und nach Ihre Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Teile Ihres Körpers und entspannen Sie jede einzelne Körperpartie. Wenn Sie liegen. Beginnen Sie mit den Armen. und die Oberarme. – Spüren Sie. Entspannen Sie alle zehn Finger. Spannen Sie nun möglichst viele Muskeln an. Betonen Sie dabei das Ausatmen. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig. 147 • • • • • • • • • • • ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Übung 3 Kurzentspannung mit Leitsatz • • • Setzen oder legen Sie sich ganz bequem hin. Vertiefen Sie die Entspannung beim Ausatmen jeweils noch weiter. Kehren Sie in Ihre Ausgangsstellung zurück. wie sich die Entspannung im ganzen Körper ausbreitet. Jetzt auch beide Hände. Spannen Sie nun möglichst viele Muskeln gleichzeitig an.. Wenn Sie sitzen. Entspannen Sie nun die Unterarme …. ganz kräftig anspannen …… und jetzt wieder loslassen. beugen den Kopf auf die Brust und beugen den ganzen Oberkörper herunter. rollen sich ein wie ein Igel. Bei jedem Ausatmen vertiefen Sie die Entspannung noch weiter. legen Sie sich auf die Seite. winkeln Sie die Arme an.

es ist alles perfekt. können Sie sich einen Gedanken. Entspannen Sie nun auch das Gesicht. wer wird wider mich sein. • • • • • • • • Sie fühlen sich nun entspannt. und beim Ausatmen entspannt sich der gesamte Oberkörper noch tiefer. spannen Sie es zwischendurch ruhig nochmals an und entspannen dann wieder. der für Sie ganz persönlich bei Ihren Bemühungen um mehr Gelassenheit hilfreich ist. Wenn es Ihnen nicht gleich gelingt. auch ohne dass Sie die Muskelpartien vorher einzeln angespannt haben. Den Gedanken können Sie auch als Signal benutzen. Um für belastende Situationen noch besser gerüstet zu sein. Ich schaffe alles. Sie haben diesen Zustand selbst herbeigeführt. Ruhe zu bewahren und erfolgreich zu handeln. Sei ruhig. Hier einige mögliche Leitsätze: 148 Ich bin ganz ruhig. die Beine. Atmen Sie gleichmäßig. Auch der Hals ist ganz entspannt. Augen und Kiefer entspannt.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Vertiefen Sie die Entspannung beim Ausatmen noch etwas weiter. sich sehr schnell zu entspannen. das Gesicht zu entspannen. gelassen und ruhig. Er kann Ihnen in Stress-Situationen helfen. einen Leitsatz wählen. den Bauch und die Brust. mein Herz. Gott ist mit mir. . Wandern Sie dann mit Ihrer Aufmerksamkeit zu Ihren Beinen. Die Stirnmuskeln sind locker. Entspannen Sie die Füße. wie Sie es im nächsten Schritt noch lernen werden. Die Schultern fallen locker.

Sie bleiben ganz entspannt. Haben Sie Ihren Leitsatz gefunden. sich rekeln und die Augen aufschlagen. denn immerhin verkörpert er ja Ihre Botschaft an das Leben. Wenn Sie ausreichend entspannt sind. Verweilen Sie aber noch so lange in Entspannung wie Sie möchten. Sie können auch den Satz aus der Lektion „Lebensmotto“ wählen. indem Sie langsam rückwärts von 4 bis 1 zählen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Lassen Sie sich bei der Suche nach Ihrem persönlichen Leitsatz ruhig ein wenig Zeit. tief einatmen. kehren Sie in die Realität zurück. Denken Sie daran. 149 . gehen Sie bitte wie folgt vor: • Atmen Sie ruhig und gleichmäßig aus und betonen Sie im Besonderen das Ausatmen. dass Sie Ihren Leitsatz immer positiv formulieren. • • So wird Ihr Leitsatz mit dem entspannten Zustand gekoppelt und Sie können die Entspannung später allein durch den Leitsatz abrufen. Jetzt sagen Sie sich Ihren Leitsatz in Gedanken und halblaut vor.

Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und betonen Sie dabei das Ausatmen. Richten Sie nun nach und nach Ihre Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Teile Ihres Körpers und entspannen Sie jede einzelne Körperpartie. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und versuchen Sie. Wangen und Lippen. Wandern Sie mit Ihrer Aufmerksamkeit zu Ihren Füßen und von dort langsam den ganzen Körper hoch bis zum Kopf. Der Hals ist entspannt … und auch das Gesicht: die Stirn. Entspannen Sie sich wieder und spüren Sie. Unter. Bei jedem Ausatmen vertiefen Sie die Entspannung noch weiter. Die Schultern fallen locker nach unten. Lassen Sie die Entspannung sich beim Ausatmen noch weiter vertiefen. Entspannen Sie die Hände.und Oberarme. • • • • • • • • • • 150 . spannen Sie die entsprechenden Muskeln kurz an und entspannen Sie dann wieder. Sie entspannen die Füße … die Beine … den Bauch … und die Brust. Spannen Sie nun wieder möglichst viele Muskeln gleichzeitig an. die Augen. wie sich die Entspannung im ganzen Körper ausbreitet. beim Ausatmen jeweils noch etwas weiter zu entspannen. Wenn noch irgendwo Spannung im Körper ist.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Übung 4 Mentales Training und positives Denken • • • Setzen oder legen Sie sich ganz bequem hin.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis • Stellen Sie sich nun eine Situation vor. die häufiger vorkommt oder die Sie sehr belastet. Ihnen Stress macht. Was sehen Sie um sich herum? Wie sieht der Raum aus? Welche Personen sind anwesend? Wie sind die Beteiligten angezogen? Wie verhalten sie sich? Nehmen Sie Geräusche. so als wären Sie jetzt dort.„Das schaff ich ja doch nicht. • Wählen Sie eine Situation aus.“ . Lassen Sie die Szene von Anfang an ablaufen. • • • • • • • • • 151 . Es sollte eine Situation sein. versetzen Sie sich in die Situation hinein. die Sie belastet. denken die denn gar nicht mit?“ • Das negative Denken kann sich auf Sie selbst.“ . in der negatives Denken eine Rolle spielt.„Das kann auch nur mir passieren. wie zum Beispiel: . Vergegenwärtigen Sie sich die Situation.„Diese Idioten. Farben und Gerüche wahr? Konzentrieren Sie sich nun auf das Geschehen. andere Menschen oder auf bevorstehende Ereignisse beziehen.

Sie betrachten jetzt das Ganze als Außenstehender. ob Ihre Gedanken realistisch sind. wird Ihnen heiß oder kalt? Werden Sie nervös. Überprüfen Sie mit den folgenden Fragen. • • • • • • • • 152 . die Ihnen vielleicht eine andere. dass die Situation Sie belastet? .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Registrieren Sie besonders Ihre eigenen Körperreaktionen und Gefühle: Rast Ihr Herz.über die Ereignisse? . Was denke ich über mich. ärgerlich oder wütend? Oder fühlen Sie sich eher hilflos? Wie verhalten Sie sich? • Wenden Sie sich nun Ihren Gedanken zu: . nichts geht weiter. . . über die anderen.Welche Gedanken erzeugen den Stress? Stoppen Sie die Szene jetzt.Was denken oder sagen Sie über sich selbst. so als hätten Sie ein stehendes Bild. positivere Bewertung ermöglichen. über die Situation insgesamt? Sind diese Gedanken wirklich berechtigt? Sind bestimmte Gedanken übertrieben oder zu allgemein? Sind diese Gedanken typisch für mich? Wenden Sie sich nun Überlegungen zu.über andere Beteiligte.Tragen die Gedanken dazu bei. Ihnen helfen oder einer Lösung des Problems eher im Wege stehen.

• 153 . Danach erfolgt eine Pause. um die Situation zu meistern._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis • Hören Sie sich die verschiedenen Denkmöglichkeiten zuerst einmal an. Lösen Sie sich nun von Ihrer Suche nach positiven Gedanken. aus diesen Überlegungen positivere. die anderen Beteiligten. sich beim Ausatmen noch einmal zu entspannen. • Konzentrieren Sie sich zwischendurch kurz auf die verschiedenen Körperteile und entspannen Sie. wo Muskeln wieder angespannt sind. oder befürchte ich es nur? • • • • • • • Versuchen Sie. in einer Woche oder in einem Jahr darüber denken? Welche Fähigkeiten habe ich. -PauseWährend dieser Überlegungen bleibt Ihr Körper ganz ruhig und unbeteiligt. über die Gesamtsituation zu formulieren. der die Situation meistert? Wie werde ich selbst morgen. zumindest aber besser damit zurechtzukommen? Wie habe ich in ähnlichen Situationen früher gehandelt? Falls ich es nicht schaffe. Gibt es positive Momente in der Situation? Was würde jemand denken. ist es dann wirklich eine Katastrophe? Was passiert dann tatsächlich? Weiß ich das. Atmen Sie gleichmäßig und versuchen Sie. aber realistische Gedanken über sich.

Sie stellen sich alles genau vor. wenn es Ihnen angenehm ist. die Ihre Handlungen begleiten. Pause Nun beenden Sie die Gedanken und entspannen Sie sich wieder. Genießen Sie die Entspannung und beenden Sie sie.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Versetzen Sie sich wieder in dieselbe Situation hinein wie zu Anfang. Erwecken Sie die angehaltene Szene wieder zum Leben und beginnen Sie noch mal von vorn. • • • • • 154 . während die Handlung abläuft. Wiederholen Sie sie ruhig mehrfach. Nehmen Sie dann die Entspannung wieder zurück. nur mit den neuen Gedanken.

• Spüren Sie. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und versuchen Sie. Der Hals ist entspannt und auch das Gesicht.und Oberarme. Die Schultern fallen locker nach unten. die Augen. Unter._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Übung 5 Neue Handlungsmöglichkeiten • • Setzen oder legen Sie sich ganz bequem hin. • Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und betonen Sie dabei das Ausatmen. beim Ausatmen jeweils noch etwas weiter zu entspannen. Vertiefen Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Füße und von dort langsam den ganzen Körper hoch bis zum Kopf. Richten Sie nun nach und nach Ihre Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Körperteile und entspannen Sie nacheinander jede einzelne Körperpartie. 155 • • • • • • • • . ganz kräftig anspannen … und jetzt wieder loslassen. Entspannen Sie die Hände. Sie entspannen die Füße … die Beine … den Bauch … die Brust. Spannen Sie nun wieder möglichst viele Muskeln gleichzeitig an. Kehren Sie in Ihre Ausgangsstellung zurück. Bei jedem Ausatmen vertiefen Sie die Entspannung weiter und weiter. wie sich die Entspannung im ganzen Körper ausbreitet. Wangen und Lippen. die Stirn.

Vergegenwärtigen Sie sich die Situation. Stellen Sie sich nun eine Situation vor. die häufiger vorkommt oder die Sie sehr belastet. so als wären Sie jetzt dort. Ihnen Stress macht. Lassen Sie die Szene zuerst einmal so ablaufen. Gerüche? Wie verhalten sich die Beteiligten? Konzentrieren Sie sich nun auf das Geschehen. Wählen Sie eine Situation aus. • • • • • • • • • • • • • 156 . in der Sie meinen. die Sie belastet. spannen Sie die entsprechenden Muskeln kurz an und entspannen Sie dann wieder.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Wenn noch irgendwo Spannung im Körper ist. von Anfang an. Was sehen Sie um sich herum? Wie sieht der Raum aus? Welche Personen sind anwesend? Wie sind die Beteiligten angezogen? Nehmen Sie Geräusche wahr? Farben. Eine Situation. versetzen Sie sich hinein. wie sie üblicherweise verläuft. nicht optimal gehandelt zu haben.

wie Sie sich am Ende fühlen. ärgerlich oder wütend? Fühlen Sie sich eher hilflos? Wie verhalten Sie sich? Was tun die anderen Beteiligten? Registrieren Sie. um mein Ziel zu erreichen? . wird Ihnen heiß und kalt? Werden Sie nervös.Welche verschiedenen Möglichkeiten habe ICH. versuchen Sie. Während dieser Überlegungen bleibt Ihr Körper ganz ruhig und unbeteiligt. sich beim Ausatmen noch weiter zu entspannen.Was kann ICH tun.Ist es mein eigenes Verhalten? .Was möchte ich in dieser Situation erreichen? .Was stört mich am Verlauf der Situation? . Konzentrieren Sie sich zwischendurch noch einmal kurz auf die verschiedenen Körperteile und entspannen Sie.Ist dieses Ziel realistischerweise zu erreichen? . wo Muskeln wieder angespannt sind._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis • Registrieren Sie besonders Ihre eigenen Körperreaktionen und Gefühle: Rast Ihr Herz.Die Handlungsweisen eines anderen? . um das Geschehen zu beeinflussen? -PAUSE- • • 157 . Überlegen Sie nun ganz in Ruhe: . • Atmen Sie gleichmäßig.

Lösen Sie Anspannungen. in dieser Situation zu handeln. Versetzen Sie sich wieder in die Szene hinein. die Ihnen am erfolgversprechendsten erscheint.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • • Entspannen Sie sich noch einmal. Nun verhalten Sie sich so. die sich zwischendurch vielleicht gebildet haben. diejenige. wiederholen Sie die Szene ruhig noch ein.oder zweimal im Geiste. Registrieren Sie auch. 158 . Erwecken Sie nun die Szene von vorhin noch einmal zum Leben. wie Sie es sich gerade überlegt haben. • • • • Pause Sind Sie zufrieden mit dem Ergebnis? Möchten Sie noch eine andere Möglichkeit ausprobieren? Wenn Sie eine zufriedenstellende Handlungsweise gefunden haben. wie es Ihnen dabei geht. aus. -Pause- • • • • • • Wie verändert sich das Geschehen? Beobachten Sie es genau. Pause Suchen Sie eine der Möglichkeiten.

Registrieren Sie auch Ihre Gedanken und Gefühle. Einatmen und Rekeln. • Beginnen Sie damit. solange Sie mögen. Versetzen Sie sich ganz in die Situation hinein. wie Sie es sich vorgenommen haben. entspannen Sie sich noch einmal._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Dann festigt sich das Verhalten und Ihre Chance wächst. Dann lassen Sie die Szene mit Ihrem neuen Verhalten ablaufen. Genießen Sie die Entspannung. Pause. sich in der Realität genauso zu verhalten. dass Sie sich zu Anfang noch einmal ganz bewusst entspannen. Beenden Sie sie dann durch Rückwärtszählen. Wenn Sie die Vorstellung beendet haben. • • • • • • • 159 . atmen Sie betont aus und sagen Sie sich Ihren Leitsatz.

und Oberarme. die Augen. Die Schultern fallen locker nach unten. ganz kräftig anspannen … und jetzt wieder loslassen. Wangen und Lippen. Spannen Sie zuerst möglichst viele Muskeln gleichzeitig an. • • • • • • • • • 160 . wie sich die Entspannung im ganzen Körper ausbreitet. Sie entspannen die Füße … die Beine … den Bauch … und die Brust. Entspannen Sie die Hände … die Unter. die Stirn. • Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und betonen Sie dabei das Ausatmen. Richten Sie nun nach und nach Ihre Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Körperteile und entspannen Sie jede einzelne Körperpartie. Vertiefen Sie die Entspannung beim Ausatmen jeweils noch weiter. Wandern Sie mit Ihrer Aufmerksamkeit zu Ihren Füßen und von dort langsam den ganzen Körper hoch bis zum Kopf.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Übung 6 Zukunfts-Szenario • • Setzen oder legen Sie sich ganz bequem hin. beim Ausatmen jeweils noch etwas weiter zu entspannen. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig und versuchen Sie. Bei jedem Ausatmen vertiefen Sie die Entspannung noch weiter. Entspannen Sie sich wieder. • Spüren Sie. Der Hals ist entspannt und auch das Gesicht.

wenn Sie feststellen. weil wir nur selten Gelegenheit haben oder uns die Zeit nehmen. wenn Sie es schaffen. wie es in Ihrem Leben in einigen Jahren aussehen wird. versuchen Sie. Stress zu reduzieren. Das ist ganz normal. die Sie als Anregung zum Weiterdenken nutzen können. die Sie direkt oder indirekt in Ihrem Leben verfolgen. mit dem Ausatmen noch etwas weiter zu entspannen. Zum einen: Wie wird es sein. Sie brauchen sie nicht alle zu behalten. • • • • 161 . In diesem „Gedanken-Experiment“ geht es um Überlegungen zu Ihrem Lebensstil und zu den Zielen. wenn Sie gelassen und ausgeglichen sind? Wählen Sie. Sie lesen jetzt einige Fragen. sich so intensiv wie möglich in diese Situation hineinzuversetzen. wenn es so weitergeht mit dem Stress und den vielen Belastungen? Zum anderen: Wie wird Ihr Leben sein. beiden „Gedanken- • • • • Wenn Sie keine Vorliebe haben. wenn alles weitergeht wie bisher. die Ihnen für Sie selbst wichtig erscheinen. dass Ihnen das für viele Lebensbereiche noch unklar ist. wie es sein wird. • Versuchen Sie sich vorzustellen. darüber nachzudenken. Sie brauchen nicht erstaunt zu sein. mit welchem dieser Experimente“ Sie beginnen möchten. Versuchen Sie._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis • Wenn noch irgendwo Spannung im Körper ist. Wählen Sie die. beginnen Sie damit.

• • Pause Während Sie nachdenken. um über die Fragen nachzudenken.Wie viel Freizeit habe ich in acht Jahren? Was tue ich in dieser Zeit? .In der Partnerschaft? . Das können alle angesprochenen sein oder auch nur einige. Pause • 162 . Atmen Sie ruhig und gleichmäßig.und Bekanntenkreis? .Bin ich krank oder habe ich Beschwerden? .Im Freundes.Sind Sie zufrieden mit Ihrem Leben? .In Beruf oder Haushalt? . die für Sie besonders wichtig sind.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Sie können Ihre Überlegungen auch später mit weiteren Fragen fortsetzen: Wie alt bin ich in acht Jahren? Wie alt sind die Menschen. den Sie anstreben? Nehmen Sie sich nun ruhig etwas mehr Zeit. bleibt Ihr Körper ganz entspannt.Treibe ich Sport als Ausgleich? .Wie steht es mit meiner Gesundheit? .Führe ich noch regelmäßig das Entspannungstraining durch? • Wenn Sie Ihre Situation jetzt im Überblick sehen: .Bei der Kindererziehung? .Wie sehen meine Finanzen aus? .Wie zufrieden bin ich damit? . im selben Ort? Wie sieht es in acht Jahren in den verschiedenen Lebensbereichen aus: . mit denen ich zusammenlebe? Wo lebe ich? In derselben Wohnung.Ist das der Lebensstil.

Bei der Kindererziehung? .und Bekanntenkreis? . sich so intensiv wie möglich in diese andere Situation hineinzuversetzen: • • • • Wie alt bin ich in acht Jahren? Wie alt sind die Menschen.Wie viel Freizeit habe ich in acht Jahren? Was tue ich in dieser Zeit? . Wenn Sie Ihre Überlegungen noch nicht zum Abschluss gebracht haben. • Wenden Sie sich nun dem zweiten.Wie zufrieden bin ich damit? . können Sie sie später wieder aufgreifen.Wie steht es mit meiner Gesundheit? Bin ich krank oder habe ich Beschwerden? . im selben Ort? Wie sieht es in acht Jahren in den verschiedenen Lebensbereichen aus: . was Sie vorher gewählt haben.In der Partnerschaft? .Führe ich noch regelmäßig das Entspannungs-Training durch? Wenn Sie Ihre Situation jetzt im Überblick sehen: 163 • . • Konzentrieren Sie sich zwischendurch noch einmal auf Ihren Körper.In Beruf oder Haushalt? . dem entgegengesetzten „GedankenExperiment“ zu: der Vorstellung Ihres „Lebens ohne Stress“ oder „Wenn es so weitergeht wie bisher“. mit denen ich zusammenlebe? Wo lebe ich? In derselben Wohnung.Im Freundes.Treibe ich Sport als Ausgleich? ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Schließen Sie Ihre Vorstellung zu diesem „Gedanken-Experiment“ nun langsam ab. Entspannen Sie noch einmal alle Körperpartien und atmen Sie ruhig und gleichmäßig weiter. je nachdem. Versuchen Sie.Wie sehen meine Finanzen aus? .

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
- Sind Sie zufrieden mit Ihrem Leben? - Ist das der Lebensstil, den Sie anstreben? Nehmen Sie sich nun ruhig wieder etwas mehr Zeit, um über die Fragen nachzudenken, die für Sie besonders wichtig sind. Das können alle angesprochenen sein oder auch nur einige.

Während Sie nachdenken, bleibt Ihr Körper ganz entspannt. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig. Wenn sich irgendwo eine Muskelpartie wieder anspannt, entspannen Sie sie beim Ausatmen. Pause

Vergleichen Sie nun die beiden Vorstellungen miteinander:
• •

Wie soll Ihr Lebensstil in den nächsten 8 Jahren aussehen? Was möchten Sie tun, um dorthin zu kommen, wo Sie sein möchten? Überlegen Sie schon einige erste kleine Schritte, um dieses Ziel zu erreichen? Überlegen Sie, was Sie in der nächsten Woche tun könnten, um eines dieser Ziele konkret zu erreichen? Atmen Sie ruhig und gleichmäßig weiter. Versuchen Sie, noch etwas weiter zu entspannen. Wenn Sie Ihre Überlegungen beendet haben, entspannen Sie sich noch einmal. Genießen Sie die Entspannung, solange Sie mögen, und beenden Sie sie dann durch Rückwärtszählen, Einatmen und Rekeln.

164

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

2. Geheimnis Ihre innere Schatztruhe
„Beginnen können ist Stärke, vollenden können ist Kraft.“
Johann W. Goethe

2.1 Mit Musik geht alles besser

„Ohne Musik wäre alles nichts.“
Mozart

„Wer Musik im Alltag nutzt, kann sein Glücksniveau um über 50 Prozent erhöhen“, sagt die kanadische Neurologin Anne Blood17. Sie und ihre wissenschaftlichen Kollegen haben dafür eine ganz „einfache“ Erklärung. So stellt z. B. der Hirnforscher Wolf Singer fest, dass die Musik in ihrem Kern reine Mathematik ist, also berechenbare Luftschwingungen, deren Frequenzen sich nach physikalischen Regeln überlagern, was zu einem verblüffenden Ergebnis führt: „Mathematik verwandelt sich in Gefühle.“ Je häufiger sich jemand den Klängen und Rhythmen hingibt, indem er z. B. selbst ein Musikinstrument spielt oder einfach nur „gute“ Musik hört, desto mehr Verbindungen knüpft das Gehirn. Dadurch wird quasi das Glücklichsein trainiert.

165

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
Das Thema Musik und Glücklichsein beschäftigt ganz offensichtlich die Wissenschaftler rund um den Globus. Selbst aus dem fernen Japan kommen interessante Nachrichten. Hier fand der Japaner Hajime Fukui heraus, dass gemeinsames Musizieren oder Musikhören bei Männern die Konzentration des Aggressionshormons Testosteron senkt. Stimmen Männer und Frauen ein Lied an, produzieren sie geringere Mengen des Stresshormons Cortisol. Die Produktion des Hormons Oxytocin dagegen, das soziale Bindungen fördert und auch die Mutter-Kind-Bindung verstärkt, wird bei beiden Geschlechtern durch Musik erhöht. Dazu der japanische Biochemiker Hajime Fukui18:

„Einen Abend die gemeinsame Lieblingsmusik zu hören oder ein Musikkonzert zu besuchen, erhöht das Glücksniveau in der Partnerschaft um ein Vielfaches.“

Die zuvor erwähnte Wissenschaftlerin Anne Blood konnte in einem interessanten Experiment die Auswirkungen von Musik auf unser Gehirn nachweisen. Dazu ließ sie die Gehirnak„Glück ist das Einzige, was tivitäten der Probanden aufzeichnen, wähwir anderen geben können, ohne rend diese über Kopfhörer ihre Hochzeitses selbst zu haben.“ lieder hörten. Dabei stellte Anne Blood fest, dass die Regionen des Gehirns, die auch bei Carmen Sylva Dichtername der König von Rumänien Sex oder Drogenkonsum aktiv sind, durch ein Neuronenfeuer rot durchfärbt waren. Dieser Bereich des Gehirns ist für größte Glücksgefühle zuständig. Gleichzeitig war die Aktivität des Mandelkerns, der Schaltzentrale für Angstreaktionen, auf Null heruntergefahren. Dazu Anne Blood: „Musik, die wir als angenehm empfinden oder mit schönen Erinnerungen verbinden, hat eine tiefgreifende Wirkung auf das limbische System, das Tor zu den Emotionen.“

166

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Vereinfacht ausgedrückt könnte man sagen, dass unsere Zellen singen, weshalb Musikalität jedem Menschen buchstäblich im Blut liegt. Das wusste auch die verstorbene Soulsängerlegende Ray Charles. Er hat über sich gesagt, dass er mit Musik in seinem Inneren geboren wurde. Dabei weiß man heute, dass die Musikalität viel früher beginnt als mit dem ersten Atemzug auf Erden. So nimmt ein Fötus bereits ab der 12. Woche den Herzrhythmus der Mutter als akustisches Signal wahr. Je ruhiger es schlägt, desto entspannter verhält sich das Ungeborene. Indes sorgt jede hektische Betriebsamkeit der werdenden Mutter für „Stress“ des Ungeborenen. Ab dem sechsten oder siebten Monat lauscht der Fötus Geräuschen aus der Außenwelt. Forschungen ergaben, dass auch das erwachsene Gehirn noch höchste Glücksgefühle signalisiert, wenn das Tempo der Musik dem des ruhigen Herzschlags mit 60 Schlägen pro Minute entspricht. Führende Musikexperten empfehlen Barock-Musik, um diesen Zustand zu erreichen. Dazu der US-Musikprofessor Arthur W. Harvey19:

„Langsame Sätze der Komponisten Bach, Händel, Vivaldi und Corelli erzeugen ein tiefes Gefühl von Geborgenheit“.

Bei Mozarts Musik verhält es sich anders. Bei seiner Musik ist unser Gehirn megaaktiv. Jeder Teil des Gehirns wird durch diese Musik aktiviert. Wenn die Probanden des US-Neurobiologen Mark Bodner20 Mozart hören, dann leuchtet die gesamte Großhirnrinde auf. In seinem Buch „Pourquoi Mozart“ lieferte der französische Arzt Alfred Tomatis21 eine Begründung für die Wirkung von Mozarts Musik auf die menschliche Gefühlszentrale: „Mozarts Musik weist am häufigsten einen Laut-Leise-Zyklus von dreißig Sekunden auf und entspricht damit einem Grundmuster unserer Gehirnwellen. Dadurch wird seine Musik mit einer Wucht anregend, befreiend, beglückend und heilsam, die andere nicht haben“.

167

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
Tomatis rät seinen ärztlichen Kollegen, ihren depressiv verstimmten Patienten kein Johanniskraut zu verschreiben, sondern eine Stunde Mozart. Schon wenige Töne haben die Macht, jemanden aus einem stressigen Zustand herauszureißen und Glücksgefühle empfinden zu lassen, weil das körpereigene „Ein entspannter Mensch ist ein gesunder Mensch“ Selbstbelohnungssystem biochemische Vorgänge in Gang setzt, die eine stressreChinesisches Sprichwort duzierende Wirkung haben. Musik hören, dabei entspannen und Glücksbotschaften entschlüsseln, das bringt den Menschen weiter. Deshalb habe ich der Einfachheit halber eine CD mit motivierender Wellnessmusik für Körper, Geist und Seele zusammengestellt, die Sie über unseren Shop bestellen können.

Sich gut zu entspannen wirkt wahre Wunder. Es gibt viele Möglichkeiten dies zu tun. Eine sehr einfache und wirksame Möglichkeit besteht darin, es sich gemütlich zu machen und Entspannungsmusik zu hören und natürlich auch zu genießen. Gute Entspannungsmusik basiert auf einem Rhythmus von 60 Schlägen pro Minute. Unser Herz schlägt ungefähr 70 bis 72 Mal pro Minute. Das Verblüffende ist nun, dass sich unser Herz
168

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

schon nach kurzer Zeit dem Musikrhythmus anpasst. Das bedeutet, beim Hören von guter Entspannungsmusik, zum Beispiel von der obigen CD, wird unser Herzschlag automatisch auf ungefähr 60 Schläge pro Minute reduziert. Dadurch entsteht ein erholsamer Entspannungsprozess, der Körper, Geist und Seele wieder in Balance bringt und zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit führt.

NachgeHA(A)Kt
Die Beschäftigung mit Musik macht schlauer. Wissenschaftler der University of Toronto bewiesen in einer Studie mit Kindern, dass jeder Monat Musikunterricht den Intelligenzquotienten steigert. Mit jedem Jahr kann sich der IQ dadurch um 2 Punkte erhöhen.

169

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
2.2 In der Ruhe liegt die Kraft

„Die tiefe Ruhe ist die Bewegung in sich selbst.“
Laotse

Ob Sie Stress haben, sich ärgern und aufregen oder nicht – die Entscheidung liegt bei Ihnen, wobei ich klar unterstreichen möchte, dass vieles auch mit Ihrem Temperament zu tun hat. Ein Choleriker ist von Haus aus aufbrausend und dominant. Ihm zu sagen, er solle sich weniger ärgern und aufregen, gleicht einem Versuch, einen Fußball durch einen Flaschenhals drücken zu wollen. Der Phlegmatiker kennt den Begriff Ärger kaum, er lässt eh nichts an sich heran. Verschiedene Studien stellen fest, dass sich jeder Mensch statistisch gesehen einmal am Tag ärgert. Um mit dem Ärger „richtig“ umzugehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Amerikanische Studien haben belegt, dass körperliche Betätigung noch immer das beste Rezept gegen Ärger und Frust ist (siehe hierzu auch meine Ausführungen im Kapitel 1.6 Ja aber…). Wer sich ärgert, soll sich bewegen, statt sich in den Ärger hineinzusteigern. Eine echte Alternative zu mehr Bewegung gibt es nicht. In bestimmten Fällen kann eine Änderung der Blickrichtung helfen, Ärger abzubauen, aber eine Lösung ist auch das nicht. Wer viel am Computer arbeitet, liest oder fernsieht, der gewöhnt sich daran, seine Augen auf ein Detail scharf zu stellen. Hirnforscher wollen festgestellt haben, dass dieser Tunnelblick das Gehirn in einen Zustand versetzt, in dem es weniger leistungsfähig, kreativ und intuitiv ist. Wer dagegen seine Augen auf Weitwinkel „einstellt“, sorgt dafür, dass sein Gehirn auf die so genannten entspannenden Alpha-Wellen umschaltet. Auf der Körperebene reagieren wir
170

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

dann mit Ruhe und Gelassenheit. In einem solchen Zustand hat es der Ärger schwerer, uns zu treffen. Grundsätzlich empfiehlt sich, die Dinge zunächst so hinzunehmen wie sie sind. Punkt. Mehr können Sie für den Augenblick nicht tun. Wenn Sie dummerweise die Milch umgekippt haben, lässt sich das kaum ändern. Ein negativ und verärgert eingestellter Mensch reagiert darauf mit verschiedenen Negativbotschaften, wie z.B. „Alter Dummkopf, warum kann ich Tollpatsch nicht besser aufpassen?“ „Tausend Mann im Fußballstadion, und wer bekommt den Ball an den Kopf? Ich!“ Wer so über sich denkt, muss sich nicht wundern, dass sich Frust und damit auch der Ärger verstärken. Denn das, worauf wir uns konzentrieren, verstärkt sich. Wobei mit Konzentration keineswegs ein stärkeres geistiges Nachdenken gemeint ist. Es reicht nämlich nur ein Wort aus, falsche Fährten zu legen. Sie glauben es nicht? Nun, dann denken Sie jetzt bitte nicht an einen roten Elefanten mit blauen Pünktchen! Sie dürfen jetzt auch nicht an ein gelbes Krokodil mit schwarzen Streifen denken, und schon gar nicht an eine grüne Giraffe mit einem roten Hütchen auf dem Kopf. Und? Gehe ich richtig in der Annahme, dass Sie nicht an diese Tiere in dieser von mir beschriebenen Form gedacht haben? Natürlich haben Sie diese Tiere vor Ihrem geistigen Auge gesehen, obwohl Sie keines der Tiere sehen wollten. Schlimmer noch. Sie „Sobald du dir vertraust, sobald mussten noch nicht einmal angestrengt weißt du zu leben.“ nachdenken. Sie hatten mit Sicherheit soGoethe fort Bilder dieser Tiere vor Ihrem geistigen Auge, und zwar genau in der beschriebenen Form. Haben Sie je einen roten Elefanten mit blauen Pünktchen leibhaftig gesehen? Wahrscheinlich nicht, und dennoch fällt es Ihnen nicht schwer, im Bruchteil einer Sekunde ein solches Bild zu konstruieren, ohne sich darauf stark zu konzentrieren. Sehen Sie, zu welchen Leistungen Sie fähig sind? Ihr Gehirn kann mehr, viel mehr als nur lesen und rechnen. Als die Menschen vor 10.000 Jahren sesshaft wurden, legten sie den Grundstein für eine beispiellose Entwicklung auf diesem Planeten. Alles was wir heute nutzen und in unseren Händen halten, wurde „erdacht“
171

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
durch unser Gehirn. Experten sind sich sicher, dass die Möglichkeiten dieses geistigen „Wunderwerks“ noch nicht einmal ansatzweise ausgeschöpft wurden. Wir stehen erst am Anfang einer revolutionären Entwicklung. Das Internet ist erst der Anfang. Kein Mensch konnte sich vor zehn Jahren vorstellen, wozu er das Internet nutzen sollte. Viele hielten es für Spielerei. Und heute? Nun, heute ist es genau umgekehrt. Jetzt fragen sich die Anwender, wie sie ihr Leben bisher ohne Internet überhaupt leben konnten. Glaubt man verschiedenen Studien, dann macht das Internet vor keinem Alter Halt. Alt und Jung gleichermaßen tummeln sich im weltweiten Netz. So sollen inzwischen über 60 Prozent der so genannten „Best Ager“, also die 50-Jährigen und älter, im Internet surfen. Ich bin mir sicher, dass dadurch viele Probleme gelöst werden. Denn auch ein Rentner kann sich eine Flatrate leisten und somit buchstäblich weltweit mit anderen Menschen in Kontakt treten und so der „Vereinsamung“ im Alter entgehen. Auch das Internet ist eine menschliche Erfindung und nicht einfach vom Himmel gefallen. Ich will damit sagen, dass alles, was wir heute so selbstverständlich nutzen, den Visionen von Menschen entsprangen. Daimler und Benz erfanden vor 100 Jahren das Auto. Otto den Dieselmotor. Bosch die Zündkerze. Linde den Kühlschrank. Berta Benz den Kaffeefilter. Zuse den Computer. Bill Gates das Betriebssystem für Personal Computer. McLean den Seecontainer, der die gesamte Welt des Warentransports revolutionierte. Es ist schon erstaunlich, dass die Menschen Jahrtausende gebraucht haben, um dann innerhalb eines Jahrhunderts die Welt zu revolutionieren. Negative Menschen sehen die Welt am Ende ihrer Entwicklung. Sie zitieren gern den Chef des US-Patentamtes McKinley, der 1899 in einem Zeitungsinterview sagte:
„Alles, was man erfinden kann, wurde erfunden, wir können das Patentamt schließen.“ Wie gut, dass dieses Amt bis zum heutigen Tage nicht geschlossen wurde, wir wären um viele schöne, nützliche und hilfreiche Dinge betrogen worden. Es beweist, dass zu allen Zeiten die Menschen irrten, weil sie glauben, dass

alles ein Ende haben muss. McKinley war 1899, also vor mehr als 100 Jahren der Meinung, dass alles erfunden war. Wir wissen es heute besser. Denn im 20. Jahrhundert löste eine bahnbrechende Erfindung die andere ab, trotz aller Zweifler, die, wie gesagt, es zu allen Zeiten gab. Die Liste

172

1876: „Das Telefon hat zu viele ernsthaft zu bedenkende Mängel für ein Kommunikationsmittel._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis dieser „Propheten“ ist lang. wer was gesagt haben soll. Jeder.“ Mary Somerville. 173 .“ Lord Kelvin. die durch Atomzertrümmerung produziert wird. 1910: „Diese Strahlen des Herrn Röntgen werden sich als Betrug herausstellen. der kein Jahr mehr überleben wird. Professor der Physiologie in Toulouse. um mir so einen Unsinn anzuhören.“ Napoleon Bonaparte: „Was. dass Datenverarbeitung ein Trend ist.“ „Western Union“ in einer internen Meldung. sodass ich nur einige zitieren kann.“ Der Chefredakteur der Sparte Business-Bücher vom Verlag Prentice Hall. Das Gerät ist von Natur aus von keinem Wert für uns. der von der Umwandlung dieser Atome eine Kraftquelle erwartet. wenn man nur ein Feuer unter Deck anzünde? Bitte entschuldigen Sie mich. Erfinder eines Gasthermometers (nach ihm wurde die Temperatur „Grad Kelvin“ bezeichnet) und Präsident der „Royal Society“. bitte sehr. engl. Es ist nur ein Strohfeuer. redet nur „Blabla“. Radiopionierin im Jahre 1948: „Das Fernsehen hat keine Zukunft.“ Pierre Pachet. 1933: „Die Energie. Nikola Tesla. und ich kann Ihnen versichern. Physiker (1856-1943): „Atomenergie lässt sich weder zivil noch militärisch nutzen. Ich habe keine Zeit.“ Lord Ernest Rutherford. 1872: „Pasteurs Theorie von Bazillen ist lächerliche Fiktion. dass ein Schiff gegen den Wind und gegen die Strömung segeln könnte. veranlasst Sie zu der Annahme. Kaum zu glauben. ist eine armselige Sache. Atomphysiker. 1957: „Ich bin durch die USA gereist und habe mit den intelligentesten Menschen gesprochen.

IBM-Vorsitzender.“ Werden Sie zum Verhaltensforscher: Forsch verhalten und den eigenen Weg gehen. die Ihnen erklären. dann lesen Sie doch bitte einmal folgenden Text aus dem interessanten Buch22 „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ von Bastian Sick: „Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät ist es nchit witihcg. egal was Ihr Umfeld dazu sagt. 1939: „Die Atomenergie mag vielleicht so gut sein wie die uns heute bekannten Sprengstoffe. dass es einen Weltmarkt für etwa fünf Computer geben wird. indem Sie nur schlecht denken und sich den ganzen Tag ärgern über nichts und wieder nichts.“ Thomas Watson. Der Rset knan ttoaelr Bsinöldn sein. das ezniige. dsas wir nihct jeedn Bstachuebn enzelin leesn. ist dsas der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn Pstoiion sehten. snderon das Wort als Gnaezs. ist töricht. Wenn Sie Zweifel haben. 1943: „Ich denke. 174 . todzterm knan man ihn onhe Pemoblre lseen.“ Lee De Forest. was wcthiig ist. weil es sich einfach nicht finanzieren lässt.“ Die Inquisition zu Galileos Vorschlägen: „Die Annahme.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Winston Churchill. im theologischen Sinne falsch und ketzerisch. egal. wie viele Stunden sie sich darüber sinnlos aufregen. dass die Sonne im Zentrum steht und sich nicht um die Erde dreht. Ihr wichtigster Verbündeter ist Ihr Gehirn. Das legit daarn. in wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wort snid. gilt als Vater des Radios (1926): „Auf das Fernsehen sollten wir keine Träume vergeuden. Verschüttete Milch bleibt verschüttet. einen solchen Text zu lesen und zu verstehen. warum Ihr Vorhaben nicht gelingen wird.“ Ist das nicht unglaublich? Sie sind in der Lage. Die Welt ist voller „kluger“ Menschen. etwas sehr viel Gefährlicheres herstellen zu können. Wollen Sie diese Ihre Leistungsfähigkeit dadurch schmälern. aber es ist sehr unwahrscheinlich. absurd.

Nicht jammern – handeln. Das ist ganz wichtig. sollten Sie auf keinen Fall etwas tun oder sagen. Der Körper sung beiträgt. desto stärker werden sich negative Ereignisse einstellen. Jedes andere Verhalten verstärkt nur die negativen Gefühle. In jenen Momenten. In dem Moment. dem Nervensystem (= Neuro) und dem Immunsystem (= Immunologie). Okay. die PNI-Forscherin Janice Kiecolt-Glaser von der Ohio State Universität belegen. die notwendig sind. Auch die USForscherin Margaret Kemeny24 konnte in langwierigen Forschungen die unglaubliche Macht des menschlichen Gehirns über den Körper nachweisen. Die Forscherin stellte fest. Je öfter Sie schlecht über sich denken. Wie das Zusammenspiel zwischen Körper und Geist genau funktioniert und welche Rolle positive Emotionen dabei spielen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Deshalb ist es so wichtig. Sie untersucht die Wechselwirkungen zwischen dem Verhalten (= Psycho). Wer sich hier nicht unter Kontrolle hat. in dem Sie in jeder Lebenslage positiv mit sich und Ihrer Um„Wenn jemand ein Problem welt umgehen. was wir immer wieder tun. dann sparst du dir 100 Tage des Kummers. dass Gedanken. in denen Sie wegen unpässlicher Ereignisse nicht „klar“ im Kopf sind. B. neigt in der Regel auch sonst zu Überreaktionen. auch in Problemsituationen einen klaren Kopf zu behalten und in Ruhe die Dinge zu tun.“ Indianisches Sprichwort Aristoteles sagte: „Wir sind. Umgekehrt funktioniert es genauso. Erinnern Sie sich stattdessen an das alte chinesische Sprichwort: „Wenn du in einem einzigen Moment des Zorns geduldig bist. Sie haben Milch verschüttet. der Psycho-Neuro-Immunologie (PNI). dass Optimisten nicht nur länger le- 175 . Gefühle und Erwartungen einen Einfluss auf den Gesundheitszustand des Menschen haben23. So konnte z. was im Gehirn vor sich geht. Bleiben Sie in jedem Fall gelassen. entdeckten die Wissenschaftler erst in den letzten Jahrzehnten.“ Unsere Art zu denken bestimmt unser Handeln und damit unsere Lebensfreude. ohne Wenn und Aber. Teil des Problems. Zu verdanken ist dieser Fortschritt einer noch jungen Wissenschaft. werden sich die Dinge viel erkannt hat und nichts zur Löleichter und entspannter lösen. das ist die richtige Einstellung. ist er selbst ein reagiert auf das.“ Es kommt ganz allein auf Ihr Verhalten an. Regen Sie sich nicht auf.

Parallel dazu tranken sie jedes Mal einen pharmakologisch wirkungslosen Saft. Über diesen Weg erreichen Stress. dass allein die Macht des Gehirns unseren Körper heilen kann. In Blutuntersuchungen der Patienten zeigte sich. schwierigste Lebenssituationen und Krankheiten (!) eher zu bewältigen. dass sich im Blut der Optimisten doppelt so viele T. sie haben darüber hinaus auch die Kraft. das die Immunreaktionen unterdrückt. das Immunsystem gezielt zu steuern. Denn die Bewegung der Immunzellen im Körper und auch die Funktion dieser Zellen werden nachhaltig durch Botenstoffe und Hormone beeinflusst. Diese Überzeugung teilt auch der amerikanische Neurologe Prof. ob sich mit einem einfachen Saft auch die Anzahl von T-Lymphozyten im Blut erhöhen lässt. Freude oder auch Ärger das körpereigene Abwehrsystem. wie sich die Immunabwehr gezielt psychologisch schulen lässt. So stellt sich doch die Frage. Das könnte die Tumortherapie revolutionieren. Wenn dieser Versuch gelingen würde. Die Dosis wurde dann Schritt für Schritt reduziert. Schedlowski. In dieser Studie verabreichte er gesunden Patienten ein Medikament.und Killerzellen fanden als bei Pessimisten. Das Ergebnis war verblüffend. Je mehr.“ 176 . Sein Team arbeitet daran. um die Immunabwehr zu senken. Frau Kemeny behauptet sogar. Robert Ornstein: „Das menschliche Gehirn ist die mit Abstand beste Apotheke der Welt. In einer LangzeitUntersuchung der Mayo Klinik mit mehr als 1. Aus solchen Untersuchungen lassen sich die unterschiedlichsten Schlussfolgerungen ziehen. Denn am Ende reichte der Saftgeschmack (!) aus. Professor Manfred Schedlowski von der Universität Essen ist ebenfalls von der Macht positiver Gedanken auf den Körper überzeugt. desto besser.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ ben. Stoffe zu produzieren. dass das menschliche Gehirn wirkungsvoller heilt als das beste Krebsmedikament. wäre das der Beweis. In einer Studie untersuchte Prof. Denn das Gehirn ist in der Lage. die sonst nur in hochpotenten Medikamenten vorkommen.500 Teilnehmern wiesen Forscher nach. dass das Immunsystem auf diesem Wege tatsächlich seine Aufgabe gelernt hatte. Diese Zellen sind die Abwehrwaffen unseres Körpers.

Das Ergebnis: Das Gehirn dieser Frauen wurde dadurch mit weniger Stresshormonen belastet und sandte verstärkt Nervenimpulse. Natürlich wäre es vermessen zu glauben. dass unser Gehirn Unmengen von Glückshormonen. dass Gefahr in Verzug ist.000 Teilnehmern bewies. wie schon Heraklit vor mehr als 2000 Jahren resümierte: „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Ornstein. Diese Studien unterstreichen eindrucksvoll die Kraft unserer Gedanken. Eine andere Studie aus Israel überzeugt genauso. die so genannten Endorphine. dass der Anteil schädlicher Stresszellen im Blut geringer ist. dass Gedanken einen Einfluss auf die Tumorbildung haben. die den Heilprozess förderten. Der Hypothalamus (eines der beiden Zentren des Zwischenhirns) löst dann Symptome wie Entzündungen und Fieber aus. alle Probleme ließen sich allein durch mentale Kräfte lösen. Das bedeutet. Die Vergleichsgruppe machte regelmäßig Entspannungsübungen. wenn wir glücklich sind. Forscher der Universität Bonn konnten beweisen. oder. Sie sind Teil eines Ganzen. Dadurch sinkt das Risiko von Herzinfarkt und Angina Pectoris um bis zu 75 Prozent. zeigt eine Untersuchung des Center of Neuroscience (Colorado). Durch Einsamkeit. dass Krebszellen in direkter Verbindung zum Gehirn stehen. so Prof._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Krank werden wir. dass in Tumorgewebe Nervenfasern vorkommen. je höher die Produktion von Glückshormonen ist. viel Sport treiben oder Sex haben. produziert. Die Studie aus Israel mit 10. negativen Dauerstress und unterdrückte Gefühle werden z. Dringt ein Virus in den Körper ein. Wie gut Gehirn und Immunsystem kooperieren. Bekannt ist.“ 177 . Insofern kann durchaus behauptet werden. Dadurch heilten die Wunden der „entspannten“ Frauen um 25 Prozent schneller. signalisieren so genannte Cytokine (Moleküle) dem Gehirn. Schmerzen werden stärker empfunden und das Krebsrisiko erhöht sich messbar. Ein anderer Test sorgte in US-Kliniken für Aufsehen: Forscher fügten besonders gestressten Frauen mit hohem Cortisolspiegel kleine Verletzungen zu.B. weil in fast 90 Prozent aller Fälle der Informationsaustausch zwischen Immunsystem und Gehirn gestört ist. die Abwehrkräfte geschwächt.

Heute ist bekannt. Je öfter jemand schreit oder weint. desto empfänglicher wird das Gehirn. Angeblich sollte dieses Verhalten wie ein Befreiungsschlag wirken. Es ist mir ein besonderes Anliegen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wissenschaftler haben herausgefunden. die sich beeinflussen lassen. Sonst nicht. Wenn Sie sich daran orientieren. Daher lautet die zentrale Botschaft: Versorgen Sie Ihr Gehirn mit Glücksnachrichten und vieles wird für Sie leichter. dass genau das Gegenteil eintritt. Nur wenn Sie diesen Inhalt kennen und das Wissen daraus anwenden. desto mehr nimmt sein Gehirn diese Botschaft auf und produziert den Zustand von „Mir geht es nicht gut“. wenn man besonders traurig war. Deshalb ist es so wichtig. dass Sie die nächsten fünf Seiten sehr bewusst lesen und sich am Inhalt orientieren. Bitte blättern Sie jetzt um. 178 . Früher glaubte man. Je öfter und intensiver Ihnen das gelingt. Ich habe für Sie auf den nächsten fünf Seiten die fünf wichtigsten Glücksbotschaften zusammengetragen. seinem Ärger Luft machen zu müssen oder tüchtig zu weinen. werden Sie WUNDERbares erLEBEN. dass in unserer linken Gehirnhälfte eigene Schaltungen für Freude. Begeisterung und Leidenschaften installiert sind. „Heute habe ich nur Ärger“. „Heute ist ein dummer Tag“ etc. das Gehirn mit Momenten des Glücks zu versorgen. ändert sich etwas.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 179 .

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 180 .

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 181 .

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 182 .

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 183 .

Schreiben Sie sich einfach alles vom Herzen. Insofern sollten Sie. beunruhigt. Tag. was für Sie gut bzw. Diese leeren Seiten habe ich bewusst gestaltet. wie bereits mehrfach ausgeführt. Inwieweit Sie diese für sich umsetzen können. Deshalb können Anregungen. benutzen Sie die Rückseiten und mehr. nur meine Sicht der Dinge sowie meine Erfahrungen mitteilen. wie soll ich es dann wissen? Leider. was Sie belastet. dass ein Außenstehender ihnen sagt. kenne ich nicht. Sie wahrscheinlich auch nicht und auch der Rest der Welt kennt ihn nicht. ans Tageslicht. Die Kraft des Unterbewusstseins fördert buchstäblich alles. so lange zu schreiben. Sie werden überrascht sein. Menschen aber genauso. Dann legen Sie den Stift zur Seite und lesen Ihre „Biografie“. Wir Menschen sind nun einmal so einzigartig wie unser Fingerabdruck. Leben ist das Ergebnis von Versuch und Irrtum. dass Ihr Drucker keineswegs fünf leere Seiten „dazwischen geschoben hat“. Ich kann Ihnen. Den einzigartigen. erfreut. Dabei wissen doch Konfuzius nur Sie allein. alles ist gesagt (bzw. entlastet etc. bis Sie wirklich das Gefühl haben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Haben Sie bei den vorherigen Seiten auf die untere Seitenzahl geachtet? Dann dürfte Ihnen aufgefallen sein. schlecht ist. desto mehr öffnet sich Ihr Herz (Ihre Seele). leider „ticken“ die meisten „Wenn du die Absicht hast. ich könnte Ihnen Ihre ganz persönlichen Glücksmomente nennen? Wenn Sie mir nicht Ihre Vorstellung von einem glücklichen Leben nennen. Haben Sie denn wirklich geglaubt. alles bequem im Kopf lösen zu können. andere hätten die Weisheit mit Löffeln gegessen und könnten sich als Ihr „Lebensberater“ durchs Leben schlagen. Das macht es eigentlich immer. aber das ist das Leben. der sich quasi als eine Art Befreiungsschlag entpuppt. von denen Sie sich das Beste herauspicken. Sorry. Verfallen Sie niemals in das Muster. die fünf vorherigen „leeren“ Seiten mit Leben „füllen“. tu es jeden sächlich. pp. Empfehlungen und Tipps nur Gedankenspiele sein. Auch ich maße mir nicht an.“ wie sie glücklich werden. doch wir Menschen negieren diese Botschaften. In bestimmten Situationen mag das 184 . alles zu wissen. Je intensiver Sie sich darauf einlassen. ultimativen Tipp. weil wir glauben. geschrieben). Wichtig ist einfach. was Sie in der kurzen Zeit alles zu Papier gebracht haben. so Sie es noch nicht getan haben. Und das ist auch gut so. Sollten die fünf Seiten nicht ausreichen. Schreiben sie ohne lange nachzudenken. vermag ich nicht zu bestimmen. Sie erwarten doch tatdich zu erneuern.

was um Längen wichtiger und nachhaltiger ist. Spaß zu haben. weil wir nun in der Lage sind. ausgediente Vorstellungen. ohne Schriftliches niederzulegen. seine Gefühle auszudrücken. dass das Ergebnis 2 ist. zu gestalten. das ist einfach. Wie aber sieht es aus. offenbart sich unser ganz persönliches „Gefühlsmuster“. Für eine einzige Rechenaufgabe sind Sie also bereit zu schreiben. diese Rechenaufgabe lösen müssen: 1 + 1. „Ist es nicht schrecklich. wenn Sie 18 x 345 x 12 rechnen müssen? Können Sie das noch im Kopf oder greifen Sie dann schon zu Papier und Bleistift. dann wissen Sie. So Sie z. Konrad Adenauer Schreiben ist eine der besten Möglichkeiten. seiner Phantasie freien Lauf zu lassen. Wissen und Können zu dokumentieren. Okay. Wenn es aber um das Leben geht. mit dem Leben umzugehen. Meinungen und Verhaltensweisen aufzugeben. NachgeHA(A)Kt Beim Schreiben fällt es oft leichter._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis zutreffen. 185 . Kurzum: Schreiben befreit die Seele. dass der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt sind und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?“ Dr.B. um diese Aufgabe auszurechnen? Wahrscheinlich. glauben viele. Krisen zu meistern. Das eröffnet uns neue Perspektiven. das ließe sich mal so eben im Kopf planen. zu forschen sowie Wichtiges für sich und die Nachwelt festzuhalten. Haben sie auf dem Papier Form und Gestalt angenommen.

Er versucht immer und immer wieder. nur den Tod selbst nicht. in jedem Fall. und das ist jetzt. die fragen sich beständig. Mit dem Leben und dem Tod ist es ähnlich. auf eine solche verrückte Idee muss man erst einmal kom186 . dass Sie eingeschlafen sind? Sehen Sie. antwortet der andere Zwilling. Ich glaube auch. alles andere ist doch unwichtig. zu den Sternen zu greifen.3 L(i)eben Sie den Augenblick – Jetzt! „Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren. Hier drinnen wachsen wir und werden für das Leben da draußen vorbereitet“. Was interessiert es mich. dass er selbst auf einem lebt. und da gibt es Menschen.“ „Ja. fragt einer der Zwillinge. Das spüre ich. ob es ein Leben nach dem Tod gibt.“ Der andere Zwilling ist außer sich und schleudert dem anderen entgegen: „So einen Unsinn habe ich noch nie gehört. aber es wird sicher viel heller sein als hier. „Im Bauch der Mutter unterhält sich ein ungeborenes Zwillingspärchen.“ Aus China Es gibt Menschen. Oder wissen Sie. Mit dem Mund essen. wirklich alles kann man erleben. Für mich gibt es kein Leben nach der Geburt. und vergisst doch. wann und wie Sie des Nachts einschlafen? Haben Sie je einmal bemerkt. Alles.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 2. „Glaubst du eigentlich an ein Leben nach der Geburt?“. dass wir herumlaufen werden und mit dem Mund selbst essen. ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Es gibt das Leben. Wie soll das denn auch aussehen?“ „Das weiß ich so genau natürlich auch noch nicht. ob es ein Leben nach dem Tod gibt? Darüber vergessen sie aber das Leben auf Erden. die fragen sich. Darauf erwidert der andere: „Das ist doch totaler Blödsinn. So dumm ist der Mensch. ein Augenblick der Ungeduld ein ganzes Leben zerstören.

Und wie. dann kann man sie singen hören und auch spüren. Kein Mensch kann eine Sekunde nach vorne oder zurück leben. um uns herum. wenn wir beide ganz still sind. und sie wird auch weiterhin für uns gut sorgen. dass „Leben“ rückwärts gelesen „Nebel“ heißt. deshalb gilt: Ich l(i)ebe den Augenblick! Nichts anderes ist möglich. Von einer Mutter habe ich noch nie etwas bemerkt. Was bleibt. So wie der Nebel die Dinge im Unklaren lässt und oft nur schemenhaft Umrisse erkennbar sind. Nur im Hier und Jetzt können Sie handeln.“ Nur in diesem Moment können Sie leben. sie ist doch auch jetzt hier. ist der heutige Tag.“ „Mutter? Eine Mutter? Du glaubst wirklich an eine Mutter? Wo soll sie denn sein? Hast du sie je gesehen?“ „Nun ja. Aber ich weiß. Ohne sie könnten wir doch gar nicht existieren. unserer Zeitrechnung) heißt es: „Carpe diem quam minimum credula postero“. Und überhaupt. Vorbei. Wir sind und leben in ihr und durch sie. so 187 ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis men. Wie sollte es auch sein? Es gibt sie ja gar nicht. Es gibt keine andere Zeit als die jetzige. wenn sie unsere Welt streichelt…“ 32 In den Lebensregeln aus Oden des römischen Dichters Horaz (65-8 v. stellst du dir das Herumlaufen vor? Die Nabelschnur ist doch viel zu kurz. so ein Quatsch. Deshalb sollten Sie auch zwei Tage aus Ihrem Wochenkalender streichen: gestern und morgen. dass niemand weiß. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. manchmal. Aus. wie das Leben nach der Geburt aussehen wird. sich voll und ganz auf den Augenblick zu konzentrieren. bitte schön.“ Der so gescholtene Zwilling antwortet leise: „Ich gebe ja zu.“ „Noch einmal. von „nach der Geburt“ ist noch nie einer zurückgekommen. die es auf dieser Welt gibt. nimmer traue dem nächsten.“ „Doch. Punkt. Das ist eine der vielen Gerechtigkeiten. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet es: „Nutze den Tag. Deshalb ist es auch wohl kein Zufall. dass wir dann unsere Mutter sehen werden. Deshalb ist es das Beste.

Wenn wir heute und immer wieder nur für heute die Entscheidung treffen. Was so einfach ausgesprochen ist. um den Arbeitsplatz und alle anderen unvorhersehbaren Dingen in unserem Leben. sondern gedanklich immer einen 188 . was morgen sein wird. im Augenblick unser Bestes zu schenken. Nur bruchstückhaft können Sie erahnen. Statt sich auf das zu konzentrieren. weil wir nie im Hier und Jetzt leben. so wie dieser Zeitgenosse: Sorgen und Kummer entstehen um die Zukunft. zu leben. an dem die meisten mit dem Rauchen und dem Trinken aufhören wollen. ist für die meisten ein riesiges Problem. zu geben. Mehr nicht. So können Sie letztlich nur im Hier und Jetzt erkennen. Probleme zu lösen. zu lieben. die ihnen eine bessere Welt vortäuschen. ums Geld.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ ist auch das Gestern eine Nebelwand in der Unendlichkeit des Seins. Morgen ist eine Illusion. statt sie zu beklagen – dann haben wir den Schlüssel zum Tor des Glücks gefunden. Das Morgen in unserem Leben ist ebenfalls nur eine Schwade aus Nebel. flüchten sie sich in Gedanken. was im Augenblick von ihnen verlangt wird. Morgen gibt es nicht. zu weinen. was jetzt vor Ihnen liegt. Morgen ist der Tag. Jetzt können Sie handeln. Nicht morgen. zu lachen.

würde das das Leben sehr verbessern. fragt ihn ein Tourist. eine Konservenfabrik. sagt der Fischer.“ In der Bibel heißt es etwa sinngemäß „Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder“. ein Stand auf dem Markt. Gelegenheiten beim Schopfe zu packen. Würden die Menschen dagegen ihre Segnungen zählen. ein Fischrestaurant. Sie verhalten sich so wie der Fischer aus der Erzählung des deutschen Literaturnobelpreisträgers Heinrich Böll (1917-1985): Ein Fischer sitzt am Strand und blickt auf das Meer. sondern es schränkt überdies unsere Chancen ein. 189 . unterbricht ihn der Fischer. dem Touristen leuchten die Augen. Auch ein dritter Kutter wäre zu beschaffen. nachdem er die Ernte seiner mühseligen Ausfahrt auf den Markt gebracht hat. Natürlich freuen sie sich auf den bevorstehenden Geburtstag. Aber bis dahin sind sie auf den Augenblick konzentriert. das Meer könnte viel besser ausgenutzt werden. Warum er nicht einen Kredit aufnehme. Dieses Verhalten führt nicht nur zu schlechter Laune. „Dann brauchen Sie gar nichts mehr zu tun. Schon der US-amerikanische Psychologe Abraham Maslow. ohne nach dem Morgen zu fragen. Kinder leben den Augenblick und kosten ihn voll und ganz aus. „Und dann?“. auf Weihnachten und einen Urlaub. Zweimal täglich ein Fang hieße das Vierfache verdienen. Das brächte ihm Geld für einen Kutter und einen zweiten Mann ein. was sie haben. Dann könne er einen Motor kaufen und das Doppelte fangen. Warum er eigentlich noch herum trödele._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Schritt weiter sind. Angestellte. menschlicher Tragödie und menschlichen Leidens. Dann können Sie den ganzen Tag sitzen und glücklich auf Ihr Meer hinausblicken!“ „Aber das tue ich doch jetzt schon“. dann sei das eine wesentliche Ursache menschlichen Übels. bekannt durch die Maslowsche Bedürfnispyramide (siehe hierzu auch Kapitel „Armut = Arm an Mut) erkannte in den 50er-Jahren: „Wenn zu viele Menschen nicht zu schätzen wissen.

ist es aus mit dem Klang. sich eine Art Speckscharte um die Seele zu legen. Wer ständig auf der Überholspur lebt. Seine Empfehlung: „Nicht wer dich schmäht. kränkt dich. so bedenke. und verliere dich nicht in der Zukunft. 138) empfahl. Schauen Sie sich ein Musikstück an. lässt die Vergangenheit ruhen. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. statt schlechten Gedanken nachzuhängen. dass deine Vorstellung dich nicht fortreißt. trennt sich vom Leben und kreiert somit unweigerlich Probleme. Die Vergangenheit ist nicht mehr. die dich reizt. „Laufe nicht der Vergangenheit nach. und nicht wer dich schlägt. Die Sorgen beginnen. wartet auf die Zukunft und genießt den Augenblick. Der stoische Philosoph Epiktet (50 bis ca. machen die Sinfonie aus. Je weniger Sie versuchen. Alle Noten. Wer im Hier und Jetzt lebt. Hast du erst Zeit zur Überlegung gewonnen. Wenn dich einer reizt. Suche es deshalb vor allem dahin zu bringen. Diese sind antrainiert. dass es deine Vorstellung ist. handelt unvernünftig. desto größer Ihre Lebensfreude.“ Budhha Sorgen sind sinnlos! Sorgen liegen nicht in der menschlichen Natur.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Bleiben Sie so gelassen wie der Fischer. Ihr Leben zu kontrollieren. In solchen Momenten ist das Leben alles andere 190 . um bewusster im Hier und Jetzt zu leben. und Sie werden sehen. wie sich viele Dinge in Ihrem Leben plötzlich wie von „Geisterhand“ in die von Ihnen gewünschten Bahnen lenken. sondern nur deine Vorstellung. Würde auch nur eine Note zu früh oder zu spät gespielt werden. als ob sie dich kränkten. so wirst du leichter Herr über dich selber bleiben. in der richtigen Reihenfolge gespielt.“ Wer seinen Blick nur einen Millimeter vom Hier und Jetzt in Richtung Zukunft oder Vergangenheit bewegt. Das Leben ist hier und jetzt.

passiert ist passiert und damit unabdingbar (siehe hierzu auch meine Ausführungen weiter oben). Sie können in diesem Augenblick keinen Millimeter zurück in die Vergangenheit und keinen Zentimeter in Richtung morgen marschieren. sich immer nur auf den Augenblick zu konzentrieren. 191 . Carpe diem! Wenn es Ihnen gelingt.“ Ist die Milch einmal umgekippt.“ Ich kann Ihnen nur empfehlen: „Weinen Sie niemals über verschüttete Milch. dass sich durch ständiges Bangen etwas an ihrem jetzigen Zustand verändern ließe. wenn Sie sich den ganzen Tag um das Morgen ängstigen sollten oder den Tag mit sorgenvollen Gedanken beginnen: „Sorgen Sie sich nie über ungelegte Eier. da Sie sich nur auf den Augenblick konzentrieren müssen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis als harmonisch. Je mehr Sie im Hier und Jetzt leben. Nur jetzt sind Sie hier. desto geringer werden Ihre Sorgen und Befürchtungen.“ Zahlreiche Menschen grübeln über das Gestern. „Wenn ich doch gestern diese Entscheidung nur anders getroffen hätte. Gleiches möchte ich Ihnen raten. dann hätte ich heute dieses oder jenes. Sir Peter Ustinov pflegte zu sagen: „Heute sind die guten alten Zeiten. sich um die Eier zu kümmern. Was morgen kommt. Darum geht es. hilft auch alles Wehklagen nicht mehr.“ Es reicht. ist Zukunft und sollte Sie im Augenblick nicht interessieren. nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen. Bitte denken Sie einmal ganz genau über diese Aussage nach. wenn sie gelegt sind. Leider glauben immer noch zu viele Menschen. Jedes andere Verhalten wird Sie krank machen. Sie können nur hier und jetzt handeln. werden Sie kaum noch Sorgen haben.

Mein Vermieter macht so merkwürdige Andeutungen. was oder Lebensqualität bei.“ sind. Mein Auto muss in drei Wochen zum TÜV. sich schon heute damit gedankHermann Hesse lich auseinanderzusetzen. Hoffentlich schaffen meine Kinder ein gutes Zeugnis. Ob ich im Alter wohl gesund bleibe? 8. in etwa morgen uns zustoßen könnte. doch tragen sie wohl kaum zur Beruhigung „Über dem ängstlichen Gedanken. Was will er von mir? 2. dann bringt es doch rein gar nichts. Hoffentlich sind meine Zähne in Ordnung und ich muss keine Bohrungen über mich ergehen lassen. Ende der Woche muss ich zum Zahnarzt. weil wir uns gedanklich von dem Hier und Jetzt wegbewegen und dadurch ins Grübeln kommen: 1. Wenn z.B. Ob er wohl die Miete erhöhen will? 6. Reicht meine Rente? Und. die Gegenwart und damit die Wirklichkeit. 192 . Klüger ist es. ob es sich dabei um Familie. In zwei Monaten sind die Zeugniskonferenzen. Woher soll ich das viele Geld nehmen? 4. Egal. Beruf oder Freizeit handelt. Übermorgen habe ich einen Termin bei meinem Chef. 5.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Sorgen und Probleme entstehen. sich auf die Dinge zu konzentrieren. Ob es noch einmal durchkommt? 7. verzwei Monaten die Zeugniskonferenzen lieren wir das Heute. 3. kommen Ihnen diese oder ähnliche Fragen bekannt vor? Sie sind mit Sicherheit nicht unwichtig. die im Hier und Jetzt unmittelbar beeinflusst werden können. Ich habe noch einige Rechnungen zu bezahlen.

Objektiv betrachtet ein Skandal. Denn der Hauptgrund für die weiter rückläufigen Zahlen sei laut Arbeitsmarktforschern die anhaltende Angst vor Jobverlust! Diese Aussage macht mich sprachlos. so etwas könnte mit einem Fehlen durch Krankheit einhergehen. Menschen ruinieren ihre Gesundheit. Danach haben die Arbeitnehmer z.B._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung kommt zu dem Ergebnis. wozu unser Denken es macht. Doch diese Meldung ist alles andere als erfreulich.4 Prozent der Sollarbeitszeit gefehlt. Würden sie mit ihren Gedanken im Hier und Jetzt leben. kann kaum noch ein ausgeglichenes Leben führen. was sie haben: einen Arbeitsplatz. um sich mehr und mehr um ihren Arbeitsplatz zu sorgen! Dieses Verhalten führt im Endeffekt zu einer desaströsen Entwicklung. heißt das übersetzt. indem sie sich vom Hier und Jetzt entfernen. sich für den Fall der Fälle abzusichern und auch den Blick in die Zukunft zu wagen. wann dann? Die Entscheidung liegt bei Ihnen und nur bei Ihnen! 193 . Wenn nicht jetzt. Man lebt nur einmal. Stattdessen kreieren sie Probleme. die sogar lebensbedrohlich ist. Diese Studie dokumentiert eindrucksvoll. Schon der römische Kaiser Marc Aurel warnte: „Unser Leben ist das. Es ist ja kaum die berechtigte Sorge um den Verlust eines Arbeitsplatzes als vielmehr die Vorstellung. Subjektiv indes trifft letztlich jeder Arbeitnehmer allein die Entscheidung. dass 80 Prozent der Befragten Angst vor einer etwaigen Arbeitslosigkeit haben.“ Wer ein solches Sorgenpaket täglich mit sich herumschleppt. könnten sie sich mit jeder Sekunde über diesen Zustand freuen. Auf den ersten Blick lesen wir diese Schlagzeile gern: Zahl der Krankmeldungen gesunken Schon seit Jahren gehen die krankheitsbedingten Fehlzeiten in den deutschen Betrieben immer stärker zurück. nur um nicht den Arbeitsplatz zu verlieren. aber in Maßen. Wie schon die Lateiner sagten: Semel vivitur tantum. dass Menschen sich nicht auf das konzentrieren. Natürlich ist es wichtig. im ersten Quartal 2008 in nur 3. Insofern kann und will ich mich an dieser Stelle nicht über das Verhalten der Betroffenen äußern.

eben dieses eine Leben bis zum letzten Augenblick zu genießen? Und dazu gehört eben jene Kirsche. nimmt der Mann buchstäblich seine Beine in die Hand und rennt um sein Leben. Die nächste Sekunde hält schon eine ganz andere Entwicklung parat. Im letzten Moment gelingt es ihm. wie er sich aus dieser aussichtslosen Situation befreien kann. als eben diese eine Sekunde zu leben. Dennoch eine aussichtslose Situation. Deshalb fällt er über den Rand des Plateaus in die Tiefe. Doch Hand aufs Herz. er ist einfach. Um dem Tier zu entkommen. oder? Mitnichten. drückt sich der Mann in seiner Not am äußersten Rand einer Steilwand. welches nun unmittelbar vor ihm in die Tiefe führt. und der Mann in die Tiefe gestürzte wäre. dass er sich auf einem Plateau befindet.“ Eine groteske Situation. was spricht dagegen. der Jaguar hätte das Interesse verloren und ist in den Dschungel zurückgetrottet. Oder aber. die ihm in dieser Situation den Augenblick versüßte. sich an einer vorstehenden Baumwurzel festzuhalten. 194 . Jeder „normale“ Mensch hätte diese Kirsche nicht entdeckt. Aufgeschreckt durch die Panik gerät er ins Rutschen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ein Mann läuft durch den Dschungel als plötzlich ein hungriger Jaguar vor ihm auftaucht. Oben der Jaguar unter ihm ein reißender Fluss. Er läuft so schnell er kann. doch der Jaguar ist um ein vielfaches schneller. Was hätte sich in diesem Moment wirklich geändert? Selbst wenn der Jaguar ihn verspeist oder die Wurzel nachgegeben hätte. Plötzlich muss der Mann erkennen. Stattdessen hätte er sich darüber Gedanken gemacht. nimmt sie in den Mund und stellt fest: „Diese Kirsche schmeckt einfach wunderbar. Niemand kann eine Sekunde im Voraus leben. Was immer auch passiert wäre. Er pflügt sie. Dieser Mann lebt den Augenblick. auch wenn sein Verhalten sehr befremdlich erscheint. Insofern hat der Mann doch nichts anderes getan. Kein Moment ist gut oder schlecht. Plötzlich entdeckt der Mann genau vor sich eine wunderschöne Kirsche. Um diesen Räuber zu entkommen. Entweder wäre er danach in die Tiefe gestürzt.

ist diese Fähigkeit ein Segen. Es ist ein weitverbreiteter Aberglaube anzunehmen. dass sich durch Sorgen und negative Gedanken etwas verhindern lässt. Kurzum. Atmung und Herzschlag werden beschleunigt und der Stoffwechsel verändert sich. etwas gedanklich vorweg zu nehmen. Je stärker man sich um etwas sorgt. Als Fluch erweist sie sich. gedankliche Ereignisse vorwegzunehmen. sonst ändert sich nichts. Insofern ist es doch nur logisch. Dadurch verspannen sich die Muskeln. Deshalb ist als Erstes wichtig. die nicht in der Lage sind. sich den Sorgen zu stel195 . dass sich diese Sorgen manifestieren und damit Wirklichkeit werden. dass wir uns dadurch in Katastrophenfantasien hineinsteigern können. weil damit auch die Fähigkeit verbunden ist. Experten sprechen von Self-fulfilling prophecy. Magen-DarmEntzündungen oder Schlafstörungen. Da ist keine höhere Macht im Spiel. Das Gegenteil ist der Fall. und weil sie Gedanken sind. haben sie natürlich die Tendenz. Dann muss sich etwas ändern. das ist die altbekannte Botschaft. Überdies beginnt letztlich jede Entscheidung im Kopf! Deshalb können wir durch mentales Training Einfluss nehmen auf unser Leben. die uns die Kräfte rauben und unser Leben zur Hölle machen. worüber wir grübeln und uns sorgen. Diese so genannte Antizipationsfähigkeit unterscheidet uns Menschen im Wesentlichen von den geistigen Strukturen der Tiere. was uns Angst und Bange macht. Sorgen sind also nichts anderes als Gedanken. Durch diese Gedanken versetzen wir unseren Körper in Angst und Schrecken. Wie innen so außen. um noch diese eine Kirsche zu essen. Sorgen sind Energiefresser. Solange wir positive Gedanken und Visionen haben. Zu Deutsch: SEP = selbsterfüllende Prophezeiungen Oft sind es immer wieder dieselben Sorgen. nämlich die._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis niemand weiß es vorher. Diese einfache Frage führt leider dazu. Denn wir Menschen verfügen über eine außergewöhnliche Fähigkeit. den Augenblick zu leben und sei es nur. Über kurz oder lang führen diese Symptome zu körperlichen Leiden wie Migräne. Es sind unsere Gedanken. die diese Entwicklung erst ermöglichen. sich zu manifestieren. desto größer ist die Wahrscheinlichkeit. sich etwas auszumalen. die einzig um die Frage „Was wäre wenn…?“ kreisen.

welche Lösungsmöglichkeiten Sie erkennen. wenn Sie Ihre Aufzeichnungen beendet haben. immer dann.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ len. was genau kann Ihnen dann noch passieren? Wiederholen Sie diese Übungen des Aufschreibens so lange. NachgeHA(A)Kt „Wer alle Sorgen dieser Welt vergessen will. wenn Menschen mit Papier und Stift gegen chronische Leiden ankämpfen und ihre Befürchtungen. die eine Nummer zu klein sind. Beschreiben Sie Ihre Sorgen. braucht nur Schuhe zu tragen. Je öfter Sie diesen Akt vollziehen. Wenn Krankheiten durch Schreiben verschwinden. dass Sorgen bei Ihnen keine Chance mehr haben. wohin Ihre Sorgen gehören: in den Abfalleimer. Also. was Sie derzeit beschäftigt. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und schreiben Sie auf. Ach ja. denn nach einer Studie der North Dakota State University werden sogar Krankheiten geheilt.“ 196 . wenn Ihre Befürchtungen traurige Wahrheit werden. Sie werden erkennen. am besten schriftlich. was Sie dann tun werden. desto schneller wird Ihr Unterbewusstsein erkennen. bis sich erste Besserungen in Ihren Gedanken einstellen. dann sollte es mit den Sorgen doch noch leichter sein. dass es auch in den schwierigsten Fällen immer einen Weg gibt. Das ist doch eine beruhigende Erkenntnis. oder? Sie wissen um ein Problem und können es lösen. Dieser Schritt ist ganz wichtig. Schreiben Sie auf. dann zerknüllen Sie das Papier und schmeißen es in den Papierkorb. Dieser symbolische Akt unterstreicht eindrucksvoll. Ängste und Sorgen aufschreiben. Fragen Sie sich. was Ihnen schlimmstenfalls passieren kann. Mit Sicherheit fällt Ihnen mindestens eine Lösung ein.

Allein das Hochziehen der Mundwinkel wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. „Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit. Sie fühlen sich gleich viel besser. Je mehr Sie lächeln. na dann ist ja alles klar“.“ Aristoteles 197 . seid ihr auch schon alle da? Habt ihr auch so gut geschlafen. Schon auf eine einzige Lachminute folgt eine Körperentspannung von 45 Minuten. unabhängig von der seelisch-geistigen Heiterkeit. Durch diese Prozesse fühlt sich der Mensch natürlich. Ihr Gehirn reagiert sofort und schüttet Wohlfühlhormone aus.4 Lachen ist noch immer die beste Medizin „Das Lachen ist ein Trampolin ins Glück“ Deutsches Sprichwort „Guten Morgen. Inzwischen wurde diese Binsenweisheit wissenschaftlich mehrfach bestätigt. Wie auch immer Sie die Nacht verbracht haben. liebe Sorgen. Beim Lachen werden sogar viele Muskeln bewegt. begrüßen Sie sich morgens im Spiegel mit einem Lächeln._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 2. auch körperlich entspannter. so heißt der Refrain eines Liedes vom Entertainer Jürgen von der Lippe. desto entspannter werden Sie. Bis zu 300 verschiedene Muskeln werden bei einem Lachvorgang aktiviert. ob Sie gut oder schlecht geschlafen haben oder ob Sie sprichwörtlich mit dem falschen Bein aufgestanden sind. Lachen ist die beste Medizin. sagt schon der Volksmund. die sonst brach liegen und nie genutzt werden.

Erwachsene haben sich mehr unter Kontrolle. Darüber hinaus werden beim Lachen die Lungen mit doppelt so viel Sauerstoff gefüllt. ja fast Euphorie erzeugenden Suchtstoffen. jeden Tag mindestens 15 Minuten zu lachen. weil dadurch das Immunsystem am besten stimuliert wird. 198 . Das heißt. nur lernen. Kimura wirkt Lachen auf unser Gehirn wie ein Neustart beim Computer. Sie denken oft erst darüber nach. werden neu gebildet. dass Lachen eine Erschütterung des Zwerchfells auslöst und dadurch die benachbarten Organe massiert werden. und eine „Lach-Formel“ entdeckt. wir sind ein regelrechtes chemisches Reservoir. resümiert Prof. Seine Erklärung: „Kinder sind spontaner. So genannte Antikörper. Dr. wie beim Sitzen. die der Körper zum Schutz vor Bakterien und Viren braucht. ob die Situation es ihnen überhaupt erlaubt. „Lachexperten“ empfehlen daher auch. „Wir müssen sie nicht kaufen. sie freizusetzen“. Yoji Kimura von der KansaiUniversität in Osaka33 hat sich wissenschaftlich mit dem Lachen beschäftigt. Kirch35 wies überdies nach.“ Stressige Situationen sind durch ein Lachen viel leichter zu ertragen. Dadurch war es ihm möglich. dass Kinder zehn aH pro Sekunde lachen. In uns stecken wunderbare Substanzen. Lachen führt zu Harmonie. Und für Prof. Dieser „Lachschutz“ geht sogar so weit. lachen einfach frei heraus. Und diese Harmonisierung geht einher mit der Freisetzung von körpereigenen. festzustellen. Der deutsche Mediziner Dr.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Der japanische Forscher Prof. deren Ergebnis mit der Maßeinheit aH angegeben wird. dass das körpereigene Immunsystem gestärkt wird. Dr. Hinderk Emrich von der Medizinischen Hochschule Hannover34. Dieser Wert ist etwa doppelt so hoch wie bei Erwachsenen. lachen zu dürfen.

Menschen. um sich klar zu machen. ob es uns gefällt oder nicht. dass die Gesetze zwischenmenschlicher Kommunikation so einfach funktionieren sollen. Sie können sich nicht vorstellen. Wer lacht. lehrt eine Redensart.“ „Lächle und die Welt lächelt zurück“. gehen aufeinander zu und gewinnen einander. dass wir immer das bekommen. Dem Reirrt. Eine potenziell bedrohliche Situation wird aufgelöst. empfehle ich Ihnen einen Urlaub in den Bergen.B. findet genügend Möglichkeiten.“ gen ist es egal. dass die Men199 . ob Sie sich aufregen Goethe oder nicht. Wenn auch Sie zu diesen Zweiflern gehören. gleichgültig. gewinnt! Der Lachforscher Heiner Uber stellt fest: „Im Lachen bekommen wir einen Vorschuss an Vertrauen. die Abwehrkräfte werden gestärkt 2. „Du bist ein Blödmann!“ oder „Du bist ein Versager!“ oder „Das schaffst du nicht!“ Müßig zu fragen. Lachen Sie Wer nicht mehr liebt und nicht mehr immer. Wenn Sie ganz allein sind. was wir aussenden. oder? Es bedarf erst einer solchen Übung. der Stresspegel sinkt 3. wie vieles von Ihnen im positiven Sinne abfällt. die sich anlachen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Lachen hat also mindestens drei positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper: 1. der lasse sich begraben. es wird weiterhin regnen. wie das Echo klingen wird. Wenn Sie wollen. schwirrt. der Hormonschub sorgt für Glücksgefühle Wer das Leben von der heiteren Seite „Wenn dir´s in Kopf und Herzen sieht. wie z. Nehmen Sie Regentage und andere „unangenehme“ Dinge mit Humor und Sie werden erkennen. auch wenn es regnet. was willst du Besseres haben? einmal mehr zu lachen. Das mögen die ach so aufgeklärten Menschen unserer Zeit nicht wirklich glauben. Einverständnis signalisiert. dann schreien Sie doch lautstark einige Botschaften in Richtung Berg.

„Ich l(i)ebe jetzt“. immer heiter. und wer unter den Lesern bisher der Meinung war. muss sich nun eines Besseren belehren lassen. Viel wichtiger aber sind Humor und Intelligenz. Also lächle und die Welt lächelt zurück. 200 . Ach ja. „Ich mag mich!“. dass körperliche Attraktivität nur ein Kriterium ist. jemanden schön zu finden.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ schen freundlicher zu Ihnen sind. Lächeln Sie. Hier das Ergebnis der Forsa-Umfrage: • • • • • • • • • 57 % Humor 49 % Intelligenz 38 % Körperliche Attraktivität 35 % Selbstbewusstsein 30 % Bildung 25 % persönlicher Stil 14 % Stimme 10 % familiäre Herkunft 8 % Beruf Sie sehen. Eine ForsaUmfrage36 für „Geo“ ergab. NachgeHA(A)Kt Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen. dass andere Geschlecht interessiere sich in erster Linie für das Aussehen eines Menschen. es öffnet. mit Humor geht vieles nicht nur leichter. und das Echo wird nicht lange auf sich warten lassen. Tor und Tür und so weiter. dann seien Sie freundlich zu den Menschen. Natürlich funktioniert die „Echo-Übung“ auch in die andere Richtung: „Ich gebe mein Bestes!“. „Jetzt ist der beste Augenblick“.

Probleme nicht zu negieren.“ „Ich habe doch gleich gewusst. dann werden ihm tausend negative Gedanken durch den Kopf gehen: „Hätte ich doch bloß vorher den Ölstand kontrolliert. Darin liegt das wahre Geheimnis des positiven Denkens. Der Fahrer des Wagens hat zwei Möglichkeiten. Je früher. beeinflusst die Reaktionen auf geistiger und körperlicher Ebene. sondern sich mit ihnen zu beschäftigen. dass ich ein Versager bin. sich an das Denken wendet. solange sie noch klein sind. mit dieser Situation umzugehen. Sich auf das Positive zu konzentrieren heißt. am stärksten „Nur was aus dem Denken geboren. dass schlechte Nachrichten ihn erreichen. wie er damit umgeht. Positives Denken verleugnet nicht die Wirklichkeit. dass diese “Positivdenker“ gelernt haben. Ein Autofahrer fährt mit seinem Sportwagen auf einer Autobahn. desto besser (denken Sie an den Schneeball. wie wir mit Informationen von außen umgehen. wäre ich doch bloß nicht aufgestanden. Niemand wird je verhindern können.“ Ein positiv Denkender dagegen würde dieser Situation nur das Schöne abgewinnen und unter Umstän201 ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 2. Einzig die Art und Weise. Sicher wird mir bald der Motor um die Ohren fliegen und mein Auto zerfetzen. stärker. jetzt leuchtet die Kontrolllampe.“ „Ein schlechter Tag. bestimmt unser Leben. mit den Geschehnissen unseres täglichen Lebens rationaler umzugehen. der als Lawine ins Tal rollt).“ Albert Schweitzer Die Art und Weise. Plötzlich leuchtet die rote Öl-Alarmleuchte. kann eine geistige Macht für die ganze Menschheit werden. mit Niederlagen besser umzugehen.“ „Blöd. indem sie sich zu jeder Zeit auf das positive Denken konzentrieren. ohne die Wirklichkeit zu verleugnen.“ „Ich war von Anfang an gegen diese Autofahrt.5 Positives Denken macht stark. Von erfolgreichen Menschen wissen wir heute. Handelt es sich bei ihm um einen negativ Denkenden. Es bedeutet.

Gefühle der Angst erzeugen zweifelsohne Angstzustände. Erfolgreiche Menschen bilanzieren ihre Situation in regelmäßigen Abständen mit einer einfachen Frage: Welche Gedanken (= Energien) produziere ich von morgens bis abends? 202 . Sicher nur vorübergehend. sicher halb so schlimm. sicher nur ein Fehler im System. Dann hätte er den nächsten Rastplatz angesteuert. die Lampe leuchtet. kann nicht sein. In der Zwischenzeit wird er die Zeit genießen und sich eine Pause gönnen.“ „Mir geht es gut. ist passiert. dass der Ölstand nicht stimmt. Jeder Gedanke von uns hat das Bestreben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ den damit die Realität leugnen: „Schade. ruft er den Pannendienst und wartet. sich zu entfalten. Negative Gedanken arbeiten leider mit der gleichen Genauigkeit. um sich anhand einer Autobahnkarte einen Überblick über die nächstliegende Tankstelle zu verschaffen.“ „Das Leben ist schön. Sich darüber aufzuregen. mit welchen Gedanken und den damit verbundenen Gefühlen wir uns tagtäglich umgeben. wird immer richtig und der Situation angemessen reagieren. desto größer ist seine Tendenz. es kann gar nicht sein.“ „Dass die Lampe leuchtet. Bis dahin wird er langsam und vorsichtig weiterfahren und sich zwischenzeitlich die Gegend ansehen und genießen. Wer sich allerdings realistisch auf das Positive konzentriert. ich fahre noch etwas schneller. Sollte die Weiterfahrt auf Grund des technischen Problems zu gefährlich werden.“ Solche oder ähnliche positive Gedanken verändern die Realität und führen mit Sicherheit zu noch mehr Problemen. Bezogen auf das vorherige Beispiel hätte der Autofahrer zur Kenntnis genommen. mit welchen Gefühlen wir diese Gedanken aufladen. Je stärker wir nun einen Gedanken denken. dass der Ölstand nicht in Ordnung ist. Im besonderen Maße kommt dabei zum Tragen. Unser Leben ist also entscheidend davon abhängig. bringt rein gar nichts. Energievolle positive Gedanken müssen danach zu positiven Ergebnissen führen (= Konzentration auf das Positive). Dort kann dann Öl nachgefüllt werden. dann wird sicher bald die Lampe ausgehen. ohne sich aufzuregen. Was passiert ist. bis ein Helfer kommt. sich zu verwirklichen.

„und hier hat er gelernt. wie viele Jahre Ihnen noch bleiben. was Sie sind. Ganz klar. weil diese nicht auf eine gute Ausbildung geachtet haben. Das ist alles dummes Zeug. Am nächsten Tag stieg der Freund mit dem Adler auf den höchsten Fels in 203 . aber auch das Recht. wann dann? Unser Verhalten basiert im Prinzip auf festen Strukturen. fragte er. noch immer nicht die Nabelschnur durchtrennt. das mit den anderen Hühnern scharrt. wie lustlos und unglücklich der Adler aussah. morgen wird er wieder bei den Hühnern sein“. hat. Aber mit der Geburt wird die Nabelschnur durchtrennt und Ihr eigenes Leben beginnt. Er bat. wie ein Huhn zu leben. aber er merkte. Er verhält sich inzwischen auch wie ein Huhn“. daraus noch die schönsten Ihres Lebens zu machen. Sie haben nur dieses eine Leben und damit die Chance. sagte der Bauer. Wenn nicht jetzt. ordnen sie ein und leiten daraus unsere Entscheidungen ab. Zusammen mit diesen musste er nun Körner picken. wie die Hühner zu scharren und zu kratzen. Wichtig ist. Eines Tages bekam er Besuch. schließlich kann sich niemand seine Eltern aussuchen. Als der Besucher den Adler sah. er war nicht glücklich dabei. sagte der Bauer._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Sie allein tragen die Verantwortung für Ihren Kopf. vielleicht sogar noch Ihre Eltern. nahm ihn mit nach Hause und setzte ihn zu den Hühnern. viel wichtiger ist die Frage. Es ist nicht wichtig. warum er bei den Hühnern lebe. „aber du wirst sehen. Er fand das anfangs interessant. dass Sie sich wohlfühlen. im Wortsinn. Es liegt an Ihnen. Der Freund sah. Wir nehmen Informationen aus unserer Umwelt auf. nur nicht sich selbst für das eigene Leben verantwortlich zu machen. so wie ein kleiner Adler. Wer heute immer noch über das schlechte Leben und die damit verbundenen Umstände klagt. Natürlich haben die Umstände Sie heute zu dem gemacht. die sich aus unserer individuellen Persönlichkeit ergeben. Wenn Sie nicht genug verdienen. Ein Bauer fand einen jungen Adler. ihm den Adler zu überlassen. „Ich habe ihn gefunden“. „Ich will ihn dir geben“. damit er ihm wieder bewusst machen könne. jeden anderen. dass man sich seiner speziellen Art bewusst ist. Die Zeit verging und er lernte. um nach Körnern zu suchen. Introvertierte oder extrovertierte Menschen. dass er in Wirklichkeit ein Adler sei und kein Huhn. es so zu leben. beide fühlen und denken. könnte daran die jetzige Regierung schuld sein oder Ihr Chef. wie alt Sie sind. Natürlich ist es immer noch einfacher.

Sie schert sich nicht darum. Ich vergleiche die Gedankenstrukturen mit einem wilden Trampelpfad. dachte der Freund des Bauern zufrieden und war selber glücklich. Natürlich ist dieser Weg entsprechend lang. Mit der Zeit entsteht an dieser Stelle ein Trampelpfad. die es gesehen haben. Sicher haben Sie schon beobachtet. dass er in der Lage war zu fliegen. führt in aller Regel der Weg um das Beet herum. Menschen lieben die Bequemlichkeit. Merke: „Du allein bist für deine Situation verantwortlich. Experten wollen nachgewiesen haben. dass dadurch einige Blumen zertrampelt werden. dass sie bis zu einem halben Meter hoch springen können. der fortan von allen Menschen genutzt wird. du weißt es nur noch nicht. Der Adler plumpste hilflos nach unten. Er wirkte ganz verwirrt. wie ein Experiment beweist. Er breitete zum ersten Mal zögernd seine Flügel aus und glitt nach einer Weile lautlos und majestätisch in die Lüfte. Dazu sperren sie die 204 . weshalb sie schnell auf „ausgetretenen“ Pfaden wandern. dass zwei Grundstücke oft durch ein großes Blumenbeet getrennt sind. als sein Denken zu ändern. dass du das Herz eines Adlers hast.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ der Gegend. Doch plötzlich schien ihm zu dämmern. als er den Adler hinter dem Horizont verschwinden sah. Flohzirkusbetreiber bedienen sich einer List. um diese Tiere für ihre Zwecke einzuspannen. Keiner läuft mehr um das Beet herum. Das sagt sich einfacher als es ist. „Er hat die in ihm liegenden Fähigkeiten gespürt“. Die anderen. machen es nach. den Elefanten. Das gilt für den kleinsten Floh bis hin zum größten Tier. Deshalb kommt nun eine Person auf die Idee.“ Sie ganz allein! Ändern Sie Ihr Denken. ob es auch noch andere Wege oder Möglichkeiten gibt. Will man nun von einem Grundstück aufs andere. Flöhe haben die Angewohnheit. eine Abkürzung mitten durch das Blumenbeet zu nehmen. um es fliegen zu lassen. ohne darüber nachzudenken. in die Luft zu springen. und die Welt wird sich ändern. nichts im Leben ist schwieriger. Er sprach zum Vogel: „Jetzt wirst du erkennen.“ Der Mann gab das Tier frei.

zusammen. natürlich nicht alles. gleichsam wie Bruder und Schwester. sie sollen im Flohzirkus nur noch 10 cm hoch springen. Die Höhe der Dose ist davon abhängig. Vieles. rennen Elefanten nicht weg. Nehmen wir an. aus Angst. weil er weiß. dass die Flöhe selbst bei geöffnetem Glas nicht mehr herausspringen. sodass er in seiner Bewegung eingeschränkt war. indem er immer wieder an der Kette zog. Dieses Programm ist für ewig in seinem Kopf gespeichert. aus Angst vor dem Alleinsein. Doch er rennt nicht davon. ändern die Flöhe ihr Verhalten und springen nur noch bis knapp unterhalb des Deckels. deshalb knallen sie in schöner Regelmäßigkeit mit ihrem „Dickschädel“ gegen den Deckel. Natürlich versuchte er sich zu befreien. Sie haben sich daran gewöhnt. Jeder Versuch. uns selbst zu schaden. sodass jetzt nur ein einfaches Seil reicht. dann werden sie in ein 10 cm hohes Glas mit geschlossenem Deckel gesetzt. Weil das auf Dauer mehr schadet als nutzt. Jetzt möchten die Tiere natürlich höher springen als 10 cm. wird einfach ausgeblendet. ist aus der Tierwelt auf uns Menschen übertragbar. nicht höher als 10 cm zu springen. Mit einem Ruck könnte sich der Elefant befreien. wie die Elefantentreiber diese riesigen und vor allen Dingen starken Tiere an einem einfachen Band führen. Manche Ehe besteht schon seit Jahren nur noch auf dem Papier. Warum. angebunden zu sein. Er lernte._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis kleinen Krabbler in eine geschlossene Dose. glauben Sie. Die Chance. Auch Elefanten verhalten sich ähnlich. einen neuen Partner fürs Leben zu finden. sich nicht mehr frei bewegen konnte. Auch wir halten an lieb gewonnenen Gewohnheiten fest. fügte ihm ungeheure Schmerzen zu. bis die Haut sogar aufplatzte und blutete. wenn man sie an dem kleinen Strick festbindet? Sie haben mit Sicherheit schon gesehen. wie hoch die Tiere später springen sollen. Andere halten während Jahrzehnten an ihrem schlecht bezahlten 205 . Nach einiger Zeit kann der „Zirkusdirektor“ den Deckel abnehmen. um ihm das Gefühl zu geben. und dennoch leben beide weiterhin. sowie er angebunden war. Schon kurz nach seiner Geburt wurde sein hinterer Fuß in schwere Eisenketten gelegt. dass er. sich aus dieser misslichen Lage zu befreien.

Die vorherigen Beispiele aus der Tier. niemand hat sie je persönne unglaubliche Energie. aber alle lassen sich erreichen. es erneut zu versuchen. was uns wirklich wichtig ist und Spaß macht. Mit unseren Gedanken ist es ähnlich. Der Inhaber dieser Anlage aber wird sich darüber sehr ärgern.und kostenintensiver. Mit dem ausgebildeten Verstand wäre eine ähnliche Entwicklung kaum noch möglich. wie „schwer“ das Leben ist. ansonsten werden wir von unserem Verstand erdrückt. Sie bleiben nicht liegen. Denn Spaß ist das Tor zum Freisein und damit zu vielen Glücksmomenten. der uns immer wieder neu eintrichtert. wird sehen. Das Gegenteil ist der Fall und evolutionär auch gar nicht anders vorstellbar. hen. Zum anderen ist die Pflege zeit.“ Erfahrung gemacht hat. Daher gilt: „Einfach Kind sein“ Als Erwachsene haben wir die Leichtigkeit des Kindseins vergessen und uns in Abhängigkeiten geflüchtet. Das Wort Angst scheinen sie bis hierher nicht zu kennen. Mehr denn je gilt. Ist die Zeit reif. fehlt uns heute Goethe die Erinnerung daran. Deshalb ist es so gut. Natürlich sind die menschlichen Gedankenstrukturen um ein Vielfaches komplexer. dass wir vieles in den ersten zwei Lebensjahren lernen. dieses Ziel zu lich kennen gelernt. die krank machen. entwickeln sie eiwer sie macht. die damit verbunden sind. All diese Verhaltensweisen sind antrainiert. Niemand weiß genau. aber immer wieder aufstehen. „Abkürzungen“ sind einerseits willkom206 . Krabbelnde „Das mächtigste Hirngespinst ist die öfKinder wollen eines Tages aufrecht gefentliche Meinung. Kindliche gilt es zurückzugewinnen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Arbeitsplatz fest aus Angst vor Arbeitslosigkeit.und Pflanzenwelt sollen auch nur zeigen. Obwohl jeder Mensch diese von ihr tyrannisieren. weil er zum einen immer mehr Schmerzen spürt und zum anderen sich plötzlich die Gefahren ausmalt. Die Besucher der Beetanlage nutzen gern die Abkürzung. ohne das sie wirklich gewollt sind. Wer aber kleine Kinder bei diesem Prozess beobachtet. Ein Erwachsener würde nach dem dritten Hinfallen liegen bleiben. Kein Kind kommt mit diesem Gefühl der Ohnmacht zur Welt. Zum einen wird dadurch das gesamte Erscheinungsbild der Beete negativ beeinflusst. so wie die Kinder durch spielerische Aktivitäten herauszufinden. wie neue Strukturen entstehen. dass sie dutzendfach hinfallen. Dieses Unbefangene.

werden Sie den Unterschied spüren. das neue Ziel vor das alte. kann aber jederzeit wieder ans Tageslicht gehoben werden. Durch das Rauchen sind Ihre Geschmacksnerven stark beeinträchtigt worden. Wer die Sucht nach Nikotin loswerden möchte. In diesem Moment haben Sie ein neues Ziel definiert und Ihre Gedanken helfen Ihnen jetzt. Das dauert ein wenig. neue „Trampelpfade“ anzulegen. Sie bestätigen meine Theorie des „Spurenlegens“ und empfehlen. Also. erinnern Sie sich an den „alten“ tollen Geschmack und verlangen Sie danach. dieses System auch zur Entwöhnung anzuwenden. Aber weil viele Raucher gerne aufhören möchten mit ihrem Laster._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis men. insofern verbietet es sich mir. stark im Gehirn gespürtes Bedürfnis aktivieren. das Eis in Kindheitsjahren schmeckte. Zum Beispiel das Gefühl. Die Erinnerung daran vergisst unser Gehirn nicht. habe ich mit verschiedenen Experten über dieses Thema gesprochen. greif zur Zigarette. sie ist tief abgespeichert. Raucher eine solche nicht gewollte Abkürzung in ihrem Gehirn angelegt haben. Da Ihre Geschmacksnerven zu dieser Zeit nicht beeinträchtigt waren. Anfangs haben sie in stressigen Phasen zur Zigarette gegriffen und sich mit jedem Zug wohler gefühlt. aber es funktioniert. Also anfangen und ausprobieren. Auch wenn meine Aussage keiner wissenschaftlichen Überprüfung standhält. 207 . Ich selbst habe nie geraucht.B. Wenn Sie heute das gleiche Eis noch einmal essen. der neue Trampelpfad nimmt langsam Gestalt an. Sagen Sie sich. wollen. alles noch einmal so schmecken zu können. desto schneller verkümmert der alte (in diesem Fall der Griff zur Zigarette). Dadurch legten sie in ihrem Gehirn einen neuen „Trampelweg“ an. Auch hier gilt wieder: Sagen ist nicht tun. der unscheinbar begann und in der Sucht endete. Es gilt. dürften Sie sich noch heute an den tollen Geschmack des Eises erinnern. an dieser Stelle Tipps und Empfehlungen in dieser Richtung auszusprechen. dass Sie genau diesen Zustand. wie Raucher bestätigen werden. andererseits können sie unserem Verhalten mehr schaden als nutzen. so glaube ich. wieder normal und ohne Einschränkung zu riechen und zu schmecken. Dadurch wird die Spur im Gehirn umgelenkt. Ein Teufelkreislauf.B. wie z. muss dazu ein altes. stark verankerte Bedürfnis zu spannen. dann geht es einfacher“. Mit den Jahren erhöhte sich der Stresspegel und damit auch die Zahl der gerauchten Zigaretten. dass z. Hier hilft die Erinnerung daran. der folgende Nachrichtensignale aussendet: „Wenn es stressig wird. Je mehr er „wächst“.

Ein Junge hängt sein Gewicht an den Stab. und zwar durch einen einfachen Trick. Zum Handwerk gehören auch Qigong-Übungen wie auf dem obigen Bild. Ebner-Eschenbach 208 . indem er sich mit dem Bauch an einer Schale festsaugt. Dieses Beispiel zeigt. NachgeHA(A)Kt “Wenn es einen Glauben gibt. der Berge versetzen kann. dann schauen Sie sich bitte einmal dieses Bild an: Kung-Fu wurde von den Mönchen des Shaolin-Klosters entwickelt. Marie v. Dadurch wird die Kraft des Körpers optimal genutzt. wozu wir Menschen in der Lage sind. so ist es der Glaube an die eigene Kraft.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wenn Sie einen sichtbaren Beweis für die Kraft der Gedanken gebrauchen. wenn wir die Kraft unserer Gedanken optimal einsetzen. Durch Meditation und Atemtechnik werden Energieströme in bestimmten Körperregionen gebündelt.

und mit jedem Gedanken werden Verknüpfungen innerhalb der Nervenverbindungen hergestellt. wie Experten ausgerechnet haben wollen. Der eine grübelt immer wieder denselben Gedanken. Hier mögen Sie erkennen.und Ausfahrten.6 Die Gedanken sind frei „Liebst du das Leben? Dann vergeude keine Zeit.“ Benjamin Franklin Gedanken lösen Reaktionen im Gehirn aus. andere müssen sich stündlich mehrfach waschen. Über diese Autobahn rasen nun die Gedanken mit einer Geschwindigkeit von 288 Stundenkilometern. weshalb es auch so schwer ist. Bestehende Gedankenstrukturen aufzubrechen und durch neue zu erset209 . Nur das Wie bleibt uns oft verborgen. wird dieser Gedanke immer wieder über dieselbe Autobahn geschickt. Wiederholt ein Mensch permanent einen quälenden Gedanken. eine Nervenautobahn. Daraus entstehen Neurosen. Neurosen und Zwängen bestehen. denn daraus besteht das Leben. Von diesen Autobahnen hat das Gehirn etliche Milliarden. Das ist besonders schlimm. vereinfacht ausgedrückt. ohne Umleitung und Abfahrt. Über eine vergleichbare Einrichtung verfügen die Nervenautobahnen indes nicht. wie kompliziert das menschliche Gehirn arbeitet und warum der flapsige Hinweis „Ändere deine Gedanken und dein Leben wird sich ändern“ wahr ist. die sich auf vielfältige Art und Weise bemerkbar machen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 2. Es entsteht. ob die Tür wirklich abgeschlossen ist. und andere prüfen siebenmal hintereinander. wenn diese aus Angst. Man bleibt auf ihnen. In der sichtbaren Realität verfügt jede Autobahn über Rastplätze sowie Ein. im übertragenen Sinne „eingefahrene“ Bahnen zu verlassen. und täglich kommen neue dazu.

weshalb keiner unserer Gedanken verloren geht. Wenn Sie einen quälenden Gedanken haben. dann drückt die Mauer mit der gleichen Kraft zurück. dorthin zu kommen. Schallwellen sind demnach nichts anderes als Schwingungen. wie unser Leben funktioniert. desto schneller wird sich Ihr Denken nachhaltig verändern. und Sie erhalten gute Ergebnisse. Lassen Sie ihn los.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ zen. Deshalb ist es so wichtig. Sie alle wissen um das alte deutsche Sprichwort: „So wie es in den Wald hineinschallt. werden Sie Mittel und Wege finden. das Gehirn. was Sie vorher gegeben haben. desto positiver ist Ihr Leben. Je öfter Sie diese. Wie wollen Sie etwas erreichen. wenn jemand mit 15 kg gegen eine Mauer drückt. Wichtig ist. dass Sie eine konkrete Vorstellung haben von dem. ignorieren Sie ihn. Fahrstrecke benutzen. Sie ist schwierig. Dafür sorgt das Gesetz von Aktion gleich Reaktion. aber nicht unmöglich. im Wortsinn. ist mit Abstand eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt. dann drückt die Mauer ebenfalls mit 15 kg gegen ihn. Ihr stärkster Verbündeter im Erreichen Ihrer Ziele ist Ihre Kopfzentrale. es kommt zu 210 . Konzentrieren Sie sich auf das Positive. Ihr Gehirn wird somit die alte Autobahn verlassen und sich sofort eine neue Autobahn bauen. Die Größe des Gehirns ist im Übrigen auch der Grund. Je konstruktiver Ihre Gedanken. Man könnte glauben. Erhöht derjenige den Druck um 10 kg. Schreien erzeugt Schallwellen. Umgesetzt bedeutet das. sondern für mehrere Millionen Jahre. es muss nicht für achtzig Lebensjahre Informationen speichern. Wer aber in seine alten Gedankenmuster zurückfällt. Laden Sie sich täglich auf mit positiven Energien. dass Sie sich täglich auf das Positive konzentrieren und immer nur die richtigen Autobahnen benutzen. kann jederzeit die Straßensperre zur Seite stellen und die alte Autobahn wieder benutzen. wenn Sie diese nicht mehr benutzen wollen. was Sie sich wünschen. was Sie erreichen möchten. und Schwingungen sind Energien. das wir aus der Physik kennen. das über ein unerschöpfliches Reservoir verfügt. Nach dem Gesetz von Aktion gleich Reaktion erhalten Sie immer das zurück. Was immer Sie denken (= schreien). Es werden lediglich die Nervenautobahnen gesperrt. wenn Sie es sich nicht vorstellen können? Nur wenn Sie eine klare Vorstellung von dem haben. so schallt es zurück.“ Diese alte Lebensweisheit dokumentiert auf eindrucksvolle Art und Weise.

die nicht selten in die nackte Verzweiflung führt. Das ist schwer. weil sie nie aufgeben und immer wieder trainieren. Wenn Ihre Gefühle dagegen negativ und destruktiv sind. Die Schwierigkeit sehe ich darin. Spitzensportler sind deshalb so erfolgreich. Lassen Sie es nie soweit kommen. die unserer Eigenfrequenz entsprechen. die mit gleichen Frequenzen unserer Umwelt in Resonanz gehen. Sie senden eine negative Schwingungsfrequenz aus. Diese Erkenntnis ist nicht neu und dennoch können viele Menschen damit nichts anfangen. kommt 100-fach zurück. dass wir Schwingungswesen sind. Ein sehr gutes Beispiel ist die deutsche Schwimmerin Britta Steffen. was er aussendet. warum Spitzensportler so erfolgreich sind? Sicher haben Sie Talent. Achten Sie deshalb verstärkt auf Ihre Gefühle. dann ist klar. wenn wir in der Lage sind. Doch Sie können Ihre Frequenz messen. dass wir immer genau die Umstände in unser Leben ziehen. Wer nicht weiß. die nicht der Frequenz Ihres Ziels entspricht. sehr schwer – aber nicht unmöglich. was Sie ausstrahlen. haben Sie eine hundertprozentige Chance. Denn unsere Gedanken senden pausenlos Frequenzen aus. Aber das allein reicht nicht. Wenn Sie sich gut fühlen. Sobald sich Zweifel und negative Gefühle einstellen. Sie haben einfach keine Geduld und glauben. Gefühle müssten sich im Sekundentakt ändern. Doch Gefühle können sich nur ändern. Ihr Ziel nicht zu erreichen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ihnen zurück (= hallen). es ist wirklich so einfach. vom Zufall oder einfach vom Pech. indem Sie auf Ihre Gefühle achten. anders zu denken und zu reagieren. denn Gedanken sind Kräfte und werden als Schwingungskräfte bezeichnet. Deshalb werden Sie mehr Probleme als Lösungen anziehen und sich überdies in Ihrer negativen Haltung bestätigt sehen. wird also alle Umstände mit seinem Verstand bewerten und von Schicksalsschlägen sprechen. und zwar solange. Daraus folgt. dass die meisten Zeitgenossen viel zu schnell die Flinte ins Korn werfen und aufgeben. Was glauben Sie. dass Ihre Gedanken in der Schwingungsfrequenz Ihres Ziels sind. Die Folge: Sie werden Ihr Ziel erreichen. Sie wissen nicht um ihre Schwingungsfrequenzen. Ja. die in Peking 211 . Die Konsequenz aus dieser Gesetzmäßigkeit ist gravierend: Alles. ziehen Sie im Wortsinn die Notbremse und ändern Ihr Denken. Eine Kettenreaktion. bis sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben. Salopp ausgedrückt lässt sich sagen.

dass Britta Steffen und viele andere erfolgreiche Menschen nur deshalb so erfolgreich sind. wie sie ihre Kopfprobleme in den Griff bekam. Und das lag nicht an meinem Körper.“ Auf die Frage. Doch sie wollte es noch einmal wissen. beschreibt sie das Mentaltraining.“ In Peking gewann sie zweimal Gold. In einem Interview nach ihrem sensationellen Erfolg sagte Sie: „Früher hatte ich Kopfprobleme. Ich konnte meine Leistung in den entscheidenden Momenten nicht abrufen. das war schon richtig. was die Leute gesagt haben. Das ist der größte Erfolg einer deutschen Schwimmerin seit Kristin Otto 1988 in Seoul. sagte sie: „Ich arbeite seit längerer Zeit mit einer Mentaltrainerin zusammen. das lag an meinem Kopf. Jeden Tag. Viele unserer Zeitgenossen meinen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ zweimal Gold gewann. wenn sie fünfmal im Monat auf ihre Gefühle achten. und damit auch ihre Gefühle. Also stieg sie wieder ins Wasser und konnte endlich den ganz großen Durchbruch feiern. Ich will Ihnen mit diesem Beispiel zeigen. Auch in Peking sprach sie jeden Tag mit ihrer Trainerin37. Sie spricht darüber ganz offen. ich bin stark. dass sie danach ihre Karriere aufgab. In Sydney und Athen (2000 und 2004) enttäuschte sie. weil sie nichts unversucht ließen. Wie viel Zeit werden Sie nun aufbringen. Wir haben gesagt. ich bin leistungsfähig. Britta Steffen trainierte vier Jahre lang mit ihrer Trainerin. „Wir haben 2000 und 2004 aufgearbeitet. dann müsste sich schon bald der Erfolg einstellen. ihre geistige Haltung. um mit ihrer Mentaltrainerin arbeiten zu können. in ihrem Sinne zu beeinflussen. Wenn da nicht immer der Kopf gewesen wäre“. Deshalb trainieren sie täglich. um negative Schwingungsfrequenzen in positive zu verwandeln? 212 . Oft hat Britta Steffen die Trainings im Wasser ausfallen lassen.

dann kommt dieser Gedanke als Reaktion zu Ihnen zurück. was Sie jetzt denken. Durch Ihre Gedanken und im Besonderen durch Ihre Wertevorstellung definieren Sie Ihr ganz persönliches Weltbild. Die Welt ist. Glauben Sie an eine schlechte Welt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Sie erschaffen sich durch Ihre Gedanken Ihre eigene Realität. Sie haben durch die Art und Weise Ihrer Handlungen und Gedanken eben dieses Leben so und nicht anders gewählt. wie sie ist. Die Welt ist immer das Produkt Ihrer Vorstellungen. Nochmals mein Rat an Sie: Ändern Sie Ihre Gedanken. NachgeHA(A)Kt Ihre Zukunft hängt davon ab. Senden Sie einen Gedanken (= Aktion). Ihre Gedanken sind Energien. Niemand außer Ihnen ist der Schöpfer Ihrer Welt. Sie ist weder gut noch schlecht. 213 . dann wird sich das Füllhorn des Lebens über Ihnen ausschütten. Achten Sie daher auf Ihre Gedanken. Wer positive Gedanken verschickt. Es gibt keine objektive Welt. über die Welt. erhält Positives. dann ändert sich Ihr Leben. dann werden Sie auch nur schlechte Dinge in Ihrem Leben sehen und ernten. Denken Sie dagegen gut über das Leben bzw.

dass dieses Bonbon zur Heilung beiträgt.“ Wie auf Knopfdruck hört das Kind auf zu weinen. dass sich bei Menschen. die im Glauben sind. sondern wirklich existiert. Sie und ich. wischt sich die Tränen ab und ein Lächeln huscht übers Gesicht. Dieses Phänomen wurde inzwischen mehrfach wissenschaftlich bestätigt. man kann ihm nur helfen. Zubieta: „Die aktuellsten Studien zeigen ganz unmissverständlich. weil es davon überzeugt ist. einen Wirkstoff verabreicht bekommen zu haben. Das Bonbon ist ein Placebo. also eine Art Medizin. das wird dir helfen. die Biochemie verändert. die keinen Wirkstoff enthält und doch wirkt.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 2. Das Kind heilt sich selbst. Dazu Prof. dass der Placebo-Effekt keine Einbildung ist. wir wissen beide.“ Tatsächlich lässt sich durch Messungen im Gehirn beweisen. es in sich selbst zu entdecken. Dadurch werden schmerz214 . der nimmt es tröstend in den Arm und gibt ihm ein Bonbon: „Hier. Es rennt weinend zum Vater. dass die „Heilung“ kaum auf das Bonbon zurückzuführen ist.7 Gedanken können heilen „Man kann einem Menschen nichts beibringen.“ Galileo Galilei Kennen Sie das? Ein Kind fällt hin und verletzt sich. so auch von dem renommierten Hirnforscher Jon-Kar Zubieta von der amerikanischen Universität von Michigan38.

Bei den anderen Patienten setzte er nur einige oberflächliche Schnitte._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis stillende Stoffe freigesetzt. mit der Folge. dass der Anblick einer Spritze eine komplexe Reaktion im Gehirn auslöst. Dr. sondern sie schafften tatsächlich deutlich mehr Kraftübungen als „ungedopt“. Das Ergebnis war erstaunlich. Benedetti konnte mit Hilfe des Placebo-Effekts Menschen sogar dopen. spülte den Knochenabrieb aus und glättete die Knorpel mit einer feinen Fräse. das diese für ein Schmerzmittel hielten. Dabei spielt es keine Rolle. Je glaubwürdiger er die Vorteile des Präparats preist. bei Erwachsenen Spritzen. die er wirklich operierte. Nach zwei Jahren waren 90 Prozent der Patienten beider Gruppen 215 . Die Patienten fühlten deutlich weniger Schmerz und entspannten sich. Dabei müssen es nicht immer Spritzen sein. wie alt die Patienten sind. Doch Dr. Benedetti hat dafür eine Erklärung. wie der behandelnde Arzt „sein Medikament“ dem Patienten verkauft. Der Orthopäde Dr. der die „heilsame“ Wirkung eines Placebos nachweisen konnte. Die anderen kamen nur zum Schein unters Messer. James Bruce Moseley aus Houston. In einem Versuch verabreichte er Probanden ein Medikament. Texas. Kein Patient erfuhr. schnitt der Orthopäde das Gelenk auf. als er 180 Patienten in ein medizinisches Experiment39 einband. Sie glaubten der Versicherung des Arztes. Dr. Dieser schüttet nun weniger Hormone in den Blutkreislauf aus. Fabrizio Benedetti konnte mit interessanten Experimenten die Wirksamkeit von Placebos nachweisen. erregte ebenfalls Aufsehen. desto eher setzt die Wirkung ein. Über den so genannten Thalamus gelangt das Signal „Achtung Spritze“ zum Hypothalamus. Er geht davon aus. Tatsächlich handelte es sich beim Inhalt der Injektion um ein pures Placebo: Kochsalzlösung. dass die Herzfrequenz abgesenkt wird und der Patient sich dadurch entspannt. Bereits nach wenigen Minuten begann die Injektion zu wirken. In einem Fitnessraum ließ er Probanden an Kraftgeräte. Benedetti ist nicht der einzige. Interessanterweise kommt es auch darauf an. fühlten sie sich nicht nur aufgeputscht und stärker. Bei Kindern sind es Bonbons. Sobald diese einen koffeinfreien Placebo-Kaffee tranken. Der italienische Neurologe Dr. ob er wirklich operiert worden war oder nicht. Das wussten die Probanden aber nicht. Von 180 Patienten mit leichter Knie-Arthrose operierte er zwei Drittel mit der herkömmlichen Technik. Bei den Patienten.

Denn Glauben heilt! Davon sind mittlerweile immer mehr Ärzte überzeugt. Paul Enck von der Universtität Tübingen meint dazu: „Setzt man Placebos und die Rolle des Arztes geschickt ein. und man lässt andere Gedanken nicht zu. doch ernste Krankheiten lassen sich dadurch nicht beheben. weil dieser. wenn sie sich die Studien in Sachen positive Gedanken einmal näher anschauten. Die Krankenkassen stellen immer weniger medizinische Leistungen zur Verfügung. deutlich mehr Patienten am Tag „abfertigen“ muss.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ mit der OP zufrieden. die immer wieder belegen.“ Dr. Neueste Studien in den USA haben bewiesen. erzielte. lassen sich die Dosis des echten Medikaments und damit die Nebenwirkungen verringern. Zubieta kann ein Arzt viel wichtiger sein als seine Medizin. entgegenwirken kann. einen Satz oder eine Bewegung. viele Studien. während er eine Placebo-Spritze verabreichte. um kostendeckend über die Runden zu kommen. Wenn sich nichts ändert. Nach seiner Überzeugung wiederholt man ein Gebet. Herbert Benson von der Harvard Universität hat in mehreren Studien herausgefunden. insbesondere Stress (nicht direkt eine Krankheit. Vielleicht würden die Politiker noch einmal ihre Entscheidung in Sachen Kostendämpfung im Gesundheitswesen überdenken. der den Patienten gut zuredete. Darüber hinaus beschränkt sich der Besuch beim Arzt oft auf wenige Minuten. dass Spontanheilungen nur durch den festen Glauben möglich wurden. Er wies nach. Nicht zuletzt durch viele. Für Prof. dass Menschen. ein Wort oder einen Laut. die öfter 216 . das den Patienten versteckt im Infusionstopf zugeführt wurde. eine ähnliche Wirkung wie ein echtes Schmerzmittel. Dr. wie man Krankheiten. sind wir auf dem besten Weg. kann aber Krankheiten auslösen). Ein Placebo hat also viele Vorteile. Unter den schmerzfreien Patienten waren die „scheinoperierten“ sogar in der Mehrzahl. ebenfalls aus Kostengründen. eine kranke Gesellschaft aufzubauen. dass ein Vertrauen erweckender Mediziner. Prof.

dann hat er doch sein Ziel erreicht. während andere mit sehr ähnlicher Lebensweise dagegen bis ins hohe Alter gesund bleiben? Nach 30 Jahren fasst er das Ergebnis seiner Untersuchungen wie folgt zusammen: Faktoren wie genetische Voraussetzungen. dass diese weitverbreitete Einstellung überholt ist. Ronald Grossrath-Maticek. dass besagte Kirchgänger nicht nur länger leben! Sie müssen auch weniger ins Krankenhaus. die das nicht tun! Dr. das Gebet oder andere Umstände? Aber das ist aus meiner Sicht egal. um eine Antwort auf nur eine einzige Frage zu bekommen: Warum erkranken Menschen an Krebs. 217 . Wenn sich ein Mensch durch Glaube und Gebet besser fühlt.000 Probanden begleitet. dann war ihre Verweildauer im Hospital kürzer als bei Nichtkirchgängern. Ernährung oder Lebensweise sind nur von nachrangiger Bedeutung für den Ausbruch von Krankheiten. Warum sollte es Sie jetzt interessieren. einem Ableger der Vereinten Nationen. War man bisher der Meinung. Letztlich kommt es auf das Ergebnis an. warum es funktioniert? Sie fahren doch auch ein Auto und kommen damit von A nach B._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis einmal zum Gottesdienst gehen. Harold König und Dr. Entscheidend ist die Psyche. David Larson von der Klinik an der Duke-Universität in North-Carolina fanden heraus. was geholfen hat und warum. Dr. stellt sich eine solche Frage nicht. Krankheit sei Schicksal und Betroffene seien ihr hilflos ausgeliefert. Eine der interessantesten Studien40 lieferte Prof. wie der Motor im Detail funktioniert? Solange das Auto nur als Vehikel (und damit als Mittel zum Zweck) benützt wird. Warum sollte er jetzt hinterfragen. Im Institut für präventive Medizin. kommen inzwischen immer mehr Experten zu dem Ergebnis. hat der Mediziner und Psychologe 30 Jahre lang fast 35. Es lässt sich nicht genau erklären. Waren es der Glaube. Mussten sie trotz aller Gebete dennoch einmal stationär behandelt werden. durchschnittlich sieben Jahre länger leben als andere.

allenthalben Bedingungen herzustellen. raucht und trinkt weniger. 3. Zu welcher Gruppe gehören Sie? 218 . Staat. Gesellschaft und Nachbarn sahen. NachgeHA(A)Kt Opfer und Schöpfer. die Fähigkeit also. die sich als Opfer von Familie. Diese Feststellung dürfte Ihnen doch bekannt vorkommen. Besonders krankheitsanfällig waren dagegen Charaktere. Das Opfer beklagt sich über mangelnde Möglichkeiten. oder? Ansonsten lesen Sie noch einmal das Kapital 1. Wer sich und sein Denken selbst regulieren kann. die sich als Herr über ihr Schicksal empfanden. ist seltener krank.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Statistisch deutlich weniger krebsanfällig waren Menschen: 1. die ihr Leben als fremdbestimmt und leidvoll empfanden und unentwegt bessere Zeiten herbeisehnten.2. Zentraler Faktor ist die Selbstregulation. die sich eigenständig um ihr Leben kümmerten. während der Schöpfer jede Chance beim Schopfe packt und handelt. 2. die zu Wohlbefinden und Sicherheit führen. ist kreativer und seltener übergewichtig. keine äußere Hilfe erwarteten.

8 Es ist der Geist. verfügt aber über 100 Milliarden Nervenzellen. Dieser faustgroße Hohlmuskel versorgt den Körper mit den lebensnotwendigen Stoffen. wenn sie haben. Sauerstoffreiches Blut erreicht die linke Herzhälfte und gelangt von hier in den Körperkreislauf. Jedes Organ im menschlichen Körper ist ein Wunderwerk und durch nichts zu ersetzen. aber ebenso viele Zellen werden täglich neu gebildet und reibungslos wieder in das System eingefügt. damit sind Sie in jeder Sekunde ein neuer Mensch. Jeden Tag sterben 600 Milliarden Zellen in jedem menschlichen Körper. der die Welt bewegt „Glücklich sind die Menschen. die den Körper bilden.000 Liter Blut durch den Kreislauf. Jede Sekunde führt der Körper etwa 1030 chemische Operationen durch. ein Leben lang. kommen und gehen und bauen unser Gewebe und unser Blut immer wieder neu. rund 65 Billionen Zellen in Ihrem Körper. So arbeiten z. was gut für sie ist. Drei Pfund Nervenzellen in unserem Kopf stehen mit jeder (!) der 65 Billionen Zellen in unserem Körper in Verbindung.300 Gramm Gewebe. ist beeindruckend. Dabei leistet das Herz Schwerstarbeit ohne Pause. Das menschliche Gehirn besteht aus nur rund 1. Die 1028 Atome._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 2. Werfen wir doch einmal einen Blick auf das Herz. was Sie an Volumen mit sich täglich herumschleppen. Zum Vergleich: Der 219 .“ Plato Willkommen in der Welt der Gigantomie. Tag für Tag. Willkommen in Ihrer Welt. Sie sehen. Die elektrischen Signale rasen mit fast 300 Stundenkilometern durch dieses Labyrinth. denn das. Am Tag pumpt das Herz rund 8. B.

die aus dem Wasser ragt. fühlen und schmecken. Es führt ausnahmslos alle Befehle aus ohne eigenes Nachdenken. wird deutlich. So werden Hände und Füße so aktiviert. Überbewusstsein Das Bewusstsein hilft bei der täglichen Entscheidungsfindung und sorgt dafür.000 Liter. riechen. liegt im Verborgenen. Unterbewusstsein 3. Etwa so viel wie die Spitze eines Eisberges. indem es diesen Befehl ausführt. und das ist vielfach auch gut so. das Lenkrad nach links ziehen und so am Hindernis vorbeifahren. Sie fahren mit dem Fahrrad und plötzlich tritt ein Hindernis vor Ihnen auf. Bis heute konnte noch kein dauerhaft funktionierender mechanischer Ersatz für das Herz gefunden werden. dass Sie z. nimmt es nur einen sehr kleinen Teil des Geistes ein. so wie auch der größere Teil des Eisberges unter Wasser liegt (etwa fünf Sechstel seines gesamten Volumens liegen unterhalb der Wasseroberfläche).Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Heizöltank eines Einfamilienhauses fasst rund 5.B. das Hindernis zu umfahren. dass sich der menschliche Körper in seiner Umwelt bewegen kann. ohne je ausgetauscht zu werden. Ihr Bewusstsein hat zum einen die Kontrolle über das äußere Geschehen und zum anderen kontrolliert es die fünf Sinne: hören. über welches Wunderwerk wir mit unserem Körper verfügen. Viel interessanter ist die „Unterteilung“ des Geistes in drei Bereiche: 1. immer bereit. um nicht zu stürzen. Doch das mit Abstand bewunderungswürdigste Objekt unseres Universums ist das menschliche Gehirn. ist dabei sekundär. Obwohl das Bewusstsein die Befehle erteilt. sehen. dass dieses Herz in einigen Fällen sogar über 90 Jahre schlagen kann. Der weitaus größere Teil. Sie handeln sofort. Allein in diesem Bereich arbeiten 14 Milliarden Zellen. mit einer unvorstellbaren Geschwindigkeit Informationen auszutauschen. Sofort wird Ihr Unterbewusstsein aktiv. Bewusstsein 2. Wie nun die einzelnen Zellen arbeiten. Wenn man dann noch berücksichtigt. Dazu erteilt das Bewusstsein den Befehl. Das 220 . abbremsen. Das Unterbewusstsein ist quasi der Befehlsempfänger des Bewusstseins. das so genannte Unterbewusstsein.

kuppeln. Wenn nur die guten und wünschenswerten Dinge umgesetzt werden würden. gäbe es keine Schwierigkeiten. in denen der Verstand mehr Probleme als Lösungen bereithält. hindert Sie Ihr gesunder Menschenverstand an der Durchführung. wird wissen. vom Körper abhängige Funktion und bewahrt uns Menschen vor körperlichen Schäden._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Unterbewusstsein handelt. interessiert sich das Unterbewusstsein nicht für die Dinge. ohne vorher zu prüfen. Wie schon mehrfach erwähnt. Wenn der Mensch etwas gelernt hat und es öfter anwendet. desto sicherer ist ihr Umgang damit. Es befasst sich im Wesentlichen mit der Wiederholung erlernter Verhaltensweisen. aber sammenhang für die Gedankenwelt. In den tiefen Schichten des Geistes sitzt auch das Unterbewusstsein. eben. Darin liegt die eigentliche Gefahr. Wenn Sie sich also permanent vorstellen würden. wie umständlich die erste Fahrstunde verlief. wenn Sie so wollen. Überdies besteht der Mensch aus Geist. und der Körper ist das Arthur Schnitzler Werkzeug zu allem. die innerhalb unserer eigenen Entscheidungsgrenzen liegen. dass diese bald gelöst sind. Neben schalten. mit dem Kopf gegen die Wand zu laufen. Doch mit der gleichen Präzision erfüllt das Unterbewusstsein auch unsere negativen Vorstellungen. Diese gelernte Aufgabe wird dann „automatisch“ ausgeführt. ob der von Ihnen erteilte Befehl sinnvoll ist. verschwindet es im Unterbewusstsein. Eine Aufgabe. indem Sie in Ihrem Unterbewusstsein eine Art Innenkino mit positiven Bildern ablaufen lassen. Doch es gibt Situationen. um 221 .“ für die Gefühle. Das Überbewusstsein dagegen ist. Doch je länger dieser Prozess wiederholt wird. Wer sich das erste Mal hinter ein Lenkrad gesetzt hat. Nehmen wir einmal an. die wir wirklich wollen. die Verbindung zum Universum. Der Verstand übernimmt seine irdische. Der Geist steht in diesem ZuDinge möglichst wichtig. Sie haben einige finanzielle Sorgen und stellen sich nun vor. Am Ende fahren wir ein Auto fast wie im Schlaf. die Seele keines völlig ernst nehmen. an der viele Führerscheinneulinge scheitern. blinken und steuern sollte man auch noch geradeaus schauen. Seele „Lebensklugheit bedeutet: alle und Körper. Das Autofahren ist ein solcher Vorgang. Darüber hinaus speichert es riesige Datenmengen. In diesen Momenten wird sich Ihr Verstand einschalten. weil die routinierten Aufgaben vom Unterbewusstsein übernommen werden. was wir uns vorstellen. Es ist lediglich Befehlsempfänger und führt nur aus.

dass Ihre Atmung gleichmäßig ist.B. führt es auch die Befehle und Dinge aus. Das ist möglich. hören und zu fühlen. sondern muss sich überlegen. Es ist somit positiv behaftet. ist die Chance. wie ist deine Realität? Du hast kein Geld. Denn das Unterbewusstsein ist ein Multitasking-Genie. wie willst du die Probleme lösen?“ „Du bist ein Versager und wirst auch immer ein Versager bleiben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Sie negativ zu beeinflussen. während Ihre Augen das Essen mustern. Angstgefühle solche Schädlinge. Wer vor einer Wand steht. Was jedoch besteht. Plötzlich registrieren Sie seine Botschaften wie: „Sieh dich um. während Sie kauen. Das Unterbewusstsein führt also ausnahmslos und ohne jede Prüfung diese Dinge durch. Ihre Hand die Gabel zum Mund führt und die Zunge den Geschmack ertastet. So sind z.“ Michael Jordan 222 . der Darm weiterhin geschlossen bleibt. unterstellt man ihm Boshaftigkeit. Das Bewusstsein will Sie lenken und Ihnen dienen. Während Sie z. Es ist also eine Art Universalgenie. aber nicht ganz einfach.B. andere Dinge zu sehen. der Magen seine Magensäfte aktiviert.“ Diese Botschaften verfehlen leider nie ihre Wirkung. Doch man wird ihm nicht gerecht. durch sie hindurch oder um sie herum gehen könnte. den Filter. Dagegen ist das Bewusstsein ein Kümmerling.“ „Das schaffst du nicht. am Tisch sitzen und eine Mahlzeit zu sich nehmen. die Ihnen mehr schaden als nutzen. doch weil es selbst nicht denken kann. In solchen Fällen müssen wir deshalb versuchen. Es ist sogar in der Lage. etwas stünde im Weg. „Angst ist Einbildung. was in Wirklichkeit gar nicht existiert. Das Unterbewusstsein indes hilft wo es kann. darf nicht kehrtmachen und aufgeben. denn es kann nur eine Tätigkeit nach der anderen ausführen. um direkt mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Und so weiter und so fort. also den Verstand. Man glaubt. wie er sie am besten hochklettern. seine Fähigkeiten so gut wie möglich einzusetzen und auch mit Erfolg. zu umgehen. Es muss nämlich viele Sachen gleichzeitig machen. sorgt das Unterbewusstsein dafür.

Aber heute ist diese Angst unbegründet. so hilft der Sozialstaat. wie z._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Wir leben heute in einer zivilisierten Welt und kein Mensch muss sich ernsthaft Gedanken ums Überleben machen. das Unterbewusstsein speichert dagegen Fett aus Sorge (Achtung: aus Angst) um schlechte Zeiten. Selbst wenn ihm alles genommen wird. Es geht mir mit jedem Moment immer besser. 223 . der Säbelzahntiger aus seinem Versteck hervor kroch und den Menschen angriff.B. tauschen Sie einfach einen Gedanken aus. Jeder Versuch. löst also einen Konflikt mit dem Unterbewusstsein aus. Das Bewusstsein möchte einen schönen Körper. Dieser Gedanke wird an das Unterbewusstsein übermittelt. weil es kein Interesse an Veränderungen hat. Mit einem Trick kann diese verfahrene Situation gelöst werden. dann ersetzen Sie die Gedanken daran durch einen einzigen neuen Gedanken. Sie gingen zur Jagd. An jeder Ecke lauerte die Gefahr. Angst schützte die Menschen seinerzeit vor zu viel Übermut. Es zeigt. dass die beiden Kräfte Bewusstsein und Unterbewusstsein oft miteinander kämpfen müssen. und deshalb ist in solchen Momenten das Unterbewusstsein mehr Feind als Freund. um sich zu behaupten. was alles andere als einfach war. Es geht mir mit jedem Moment immer besser. das Unterbewusstsein hält an seinen Ängsten fest. Gedanken zu beeinflussen. Es geht mir mit jedem Moment immer besser. Dort schädigt es mehr als es nützt. Sorgen oder Ängste haben. wenn z. Wiederholen Sie diesen Gedanken so oft es geht. Er lässt niemanden verhungern.: Es geht mir mit jedem Moment immer besser. Das Gefühl der Angst ist tief im Unterbewusstsein verwurzelt. den Sie immer wiederholen. Es geht mir mit jedem Moment immer besser. Die Menschen der Frühzeit hatten dagegen jeden Tag einen Kampf ums Überleben zu führen. und dennoch legen wir sie nicht ab. als genau diesen Zustand zu erschaffen.B. Das Bewusstsein möchte lebensbejahende Gedanken. Wenn Sie Probleme. Schon der nächste Schritt konnte tödlich sein. Dadurch verstärkt sich die Wirkung extrem und Ihr Unterbewusstsein kann gar nicht anders. Weil das Bewusstsein immer nur eine Sache nach der anderen abarbeiten kann.

Alle Informationen sind uns durch inneres Wissen jederzeit zugänglich. Seien Sie offen für alles Neue. Akzeptieren Sie die Existenz dieser seelischen. 224 . bevor er sich außen festsetzt. Komplexe und der Struktur unserer Persönlichkeit. Ihr Unterbewusstsein wird die Ihnen innewohnende unendliche Weisheit überall und jederzeit zum Ausdruck bringen. von Ihnen entdeckt zu werden. die uns mit allem verbindet. Sie können im Leben alles erreichen. unendliche Macht und einen unerschöpflichen Vorrat an Möglichkeiten. wenn Sie sich in Ihrem Denken dazu für fähig halten und die Erreichung des Ziels als gesichert annehmen. Deshalb ist die Rolle. und es werden sich Wunder auftun in Ihrem Leben. Das Unterbewusstsein ist der Sitz unserer Gewohnheiten.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Merke: Übung macht den Meister! Einer der größten Irrtümer unserer Zeit ist die Annahme. viel größer. die wir in uns finden sollten. auch kosmischen Energie. denn: „Der Erfolg ist das Ergebnis einer ganz besonderen Geisteshaltung!“ Deshalb wirkt die obige Übung. Der große Analytiker C. Anlagen und Talenten in sich. Diese Ihre Anlagen wollen sich durch Sie entwickeln und durch Sie zum Ausdruck kommen. dass wir außerhalb unseres Selbst nach Dingen suchen. Er braucht Fakten und ist mit „Geisteswissenschaften“ hoffnungslos überfordert. auch wenn Ihr neunmalkluger Verstand aus verständlichen Gründen etwas völlig anderes suggeriert. Jung nannte es das kollektive Unbewusste. als sich viele von uns vorstellen können. G. die das Unterbewusstsein in Ihrem Leben spielt. Erfolg entsteht zuerst in uns selbst. Es ist die Energie. die nur darauf warten. Die tiefsten Schichten Ihres Unterbewusstseins bergen unendliche Weisheit.

Wenn wir uns für Katzen interessieren. die nichts anderes vorhaben. was Sie einmal gesehen. dann sehen wir mehr Katzen als Hunde. wird vom Bewusstsein wahrgenommen und im Unterbewusstsein abgespeichert. als Sie zu bestehlen. dass unsere Welt nur aus lauter Betrügern besteht. welche Programme installiert und welche Daten gespeichert werden. und zwar genau so. Denn unser Unterbewusstsein ist vergleichbar mit der Festplatte eines Computers. Dabei entscheidet der Bediener. Eine Untersuchung zwischen erfolgreichen und weniger erfolgreichen Menschen hat ergeben. ohne die kein Rechner arbeiten könnte. kommt Müll heraus! So einfach ist das. Was hier einmal abgelegt wurde. Dabei hinkt der Vergleich keineswegs. Es ist ausschließlich deren Geisteshaltung. dass die erfolgreichen Menschen immer nur das Gute und Bessere in einer Aufgabe sehen als die weniger erfolgreichen Menschen. Denn sowohl die Erinnerung als auch das Gefühl sind unauslöschlich im Unterbewusstsein gespeichert. die wir täglich aufschnappen. Programmiert wird es durch unsere Wahrnehmung. dann werden Sie permanent auf Menschen treffen. Wer einmal im Leben seine Hand verbrannt hat. Negative Gedanken und Emotionen werden genauso gespeichert wie alles Positive. Die Computerprogramme werden blind und unfehlbar ausgeführt. Gibt der Anwender buchstäblich Müll ein. Das Programm unterscheidet nicht. dass es neben der Rechnerleistung im Wesentlichen auf die Festplatte ankommt. kann binnen Nanosekunden abgerufen werden. Wenn Sie davon überzeugt sind. Dem Rechner ist es völlig gleichgültig. egal ob Sie es wollen oder nicht. weiß. Dabei beeinflussen unsere Überzeugungen am stärksten unsere Wahrnehmung. welche Schmerzen damit verbunden sind. was auf seiner Festplatte gespeichert wird. wird wissen. ob die dort gespeicherten Informationen gut oder schlecht sind. 225 . Das Gleiche gilt für die Daten. gehört oder erlebt haben. Er wird sich künftig sämtlichen Feuerstellen vorsichtiger nähern._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Alle Informationen. Wer ein solches Gerät bedient. Es nimmt alles auf. Genauso ist es mit dem Unterbewusstsein. Alles. Kein Computer der Welt arbeitet so schnell und umfasst eine derartige Speicherkapazität wie das menschliche Unterbewusstsein. die über den guten Verlauf entscheidet. weil hier alle Programme und Daten gespeichert sind. werden direkt ins Unterbewusstsein befördert. wie es sein Bediener eingegeben hat.

Das reicht gerade. Es speichert unsere Lebenserfahrung in Form von Gefühlen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Lassen Sie also nur lebensbejahende Gedanken zu und achten Sie dabei auf Ihre Gefühle. Unser „Bauchgehirn“. Unsere Gefühle sind nämlich oft intelligenter als der Verstand. dass die besten Entscheidungen im Zusammenspiel von Verstand und Emotionen entstehen. desto schneller lösen sache aus Tatsachen und Geschehnissen. Diese Marker senden uns ein „Go“ oder ein „Stopp“! Ein mulmiges Gefühl signalisiert danach immer. Sie sind wichtige Botschafter in der Vermittlung wichtiger Erkenntnisse. bemerkbar machen. desto besser wird Ihre Wahrnehmung trainiert.“ Das Kribbeln im Bauch oder der Kloß im Hals sind so genannte somatische Marker. um sieben Aspekte einer Sache gleichzeitig zu bedenken. In wichtigen Momenten werden somit die gespeicherten Informationen über Ihre „innere Stimme“ wiedergegeben. Denn die Verarbeitungskapazität des bewussten Denkens beträgt nur 40 bis 60 Bits pro Sekunde. also die innere Stimme. treffen in der Regel mit ei226 . ist da weitaus komplexer. Diese können in Bruchteilen von Sekunden abgerufen werden. Unser Bewusstsein ist zu einfach strukturiert. Je genauer Sie auf Ihre innere „Das Leben besteht nicht in der HauptStimme hören. Dabei Es besteht im Wesentlichen aus dem kann sich Ihre innere Stimme auch Sturm der Gedanken. die ohne Rücksicht auf dieses Bauchgefühl und damit nur aus dem Kopf heraus getroffen wurden. Sie anstehende Aufgaben. dem so genannten Schmetterlinge im Bauch-Syndrom. um komplexere Sachverhalte zu analysieren. Prof.“ in Form einer Eingebung. Entscheidungen. der im Unterbewusstsein bleibt und unseren Körper Signale senden lässt. Glücksgefühle dagegen bestätigen den Menschen in seiner Meinung. Dr. Wolf Singer vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt sagt: „Intuition ist der Teil des Wissens. dass Gefahr im Anzug ist. verbunden mit einem sehr guten körperliMark Twain chen Gefühl. der jedem durch den Kopf tobt. Je stärker Sie auf Ihre Gefühle achten. Wissenschaftliche Studien zeigen.

als weitere Dutzend Argumente dafür oder dagegen zu sammeln und sich dann doch nicht entscheiden zu können. Diese Studie bestätigt.“ Gefühle sind deshalb kein Störfaktor für klares Denken. die aus dem Bauch heraus getroffen wurden. Gary Klein. Die spontanen Entscheider bejahten weit überwiegend. Diese Erkenntnisse sind für eine sichere und erfolgsorientierte Entscheidung bahnbrechend. ist Intuition. weil sie auf ihr Bauchgefühl „hören“. USA. Die US-Psychologen ließen Versuchsteilnehmer aus fünf verschiedenen Kunst-Postern das auswählen und mitnehmen. Hier wird deutlich. Amerikanische Forscher haben herausgefunden. Der amerikanische Psychologe und Experte für Entscheidungstheorie. sondern wichtiger Bestandteil jeder klugen Entscheidung. ob sie das Poster zu Hause aufgehängt hätten. nämlich 98 Prozent. Das Feuer schien sich von der Küche her auszubreiten. wenn die Sache uns „vom Gefühl“ her zusagt. Wichtig für kluge Entscheidungen und unser psychisches Wohlbefinden ist also. warum wir niemals die Kompetenz des Unbewussten ignorieren sollten41. Deshalb brachen die Feuerwehrleute 227 . das ihnen am besten gefiel. wenn der Mensch die Signale aus dem Bauch richtig deutete. wie wichtig unser Gefühl und unsere damit verbundene Wahrnehmung in allen Lebenslagen ist. Einige Wochen später wurden alle telefonisch befragt. Die Hälfte der Teilnehmer musste sich nach wenigen Sekunden entscheiden. richtig waren._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis ner Wahrscheinlichkeit von nur 70 Prozent ins Ziel. desto sicherer dürfen Sie in Ihrer Entscheidung sein. die anderen sollten die Bilder erst schriftlich bewerten. Je mehr Sie auf Ihr Gefühl achten und Ihren gesunden Menschenverstand einsetzen. Albert Einstein sagte schon: „Alles. was wirklich zählt. Verstand und Emotionen unter einen Hut zu bringen. dass es oft besser ist. Dieser besagte Feuerwehrmann wurde mit seiner Crew zu einem Brand in einem Bungalow gerufen. beweist an einem Feuerwehrhauptmann und Teamleiter aus Cleveland. in fast allen Fällen. etwas sofort anzupacken. dass Entscheidungen. Erfolgreiche Menschen entscheiden sich immer sofort. Die Nachdenker dagegen waren mit ihrer Wahl nicht glücklich: Keiner hatte das Poster an die Wand gepinnt.

gab es einen großen Knall. auf dem sie zuvor noch alle standen. fiel krachend in die Tiefe. Außerdem reagierte es nicht auf Wasser. rollten ihre Schläuche in die Küche. dass mit dem Brandherd etwas nicht stimmte. Der Teamleiter konnte also Schlimmeres verhindern. Allerdings fehlte ihm die Erinnerung daran. was der Feuerwehrmann seinen „siebten Sinn“ nannte. dass das. Ein paar Sekunden standen die Brandexperten ratlos herum. dass es kaum Geräusche machte. Kaum standen sie vor dem Haus. was wiederum nicht zu der großen Hitze passte. Der Psychologe Klein sah es anders. dass Feuer bekamen sie nicht unter Kontrolle. ihren Ruß in der Nase und das Knacken im Ohr gespürt hatte. was in diesen Sekunden tatsächlich geschah. es sei sein siebter Sinn gewesen. Der sensible Feuerwehrmann konnte nur deshalb ahnen. in Wirklichkeit sein Unbewusstes war. sodass es in Extremsituationen die notwendigen Daten liefert. Deshalb interviewte er den Teamleiter mehrfach. Psychologe Klein kam zu der Erkenntnis. Der Küchenboden. um herauszufinden. Der Feuerwehrmann berichtete davon. dass das Feuer ungewöhnlich heiß war. als plötzlich der Teamleiter lautstark brüllte: „Alles sofort raus hier!“ Ohne zu überlegen rannten die Männer ins Freie. um die richtige Entscheidung zu treffen. Diese Empfindungen sind tief im Unbewussten verankert. warum er just in diesem Moment den Befehl zur Flucht gab. Der in der Küche vermutete Brandherd befand sich tatsächlich im Keller. Gleichzeitig überraschte ihn. Er meinte ernsthaft. weil er zuvor bereits vor unzähligen anderen Bränden gestanden.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ die Tür auf. drückten tonnenweise Wasser in die Flammen. 228 . das all diese Informationsschnipsel in Sekundenbruchteilen zu einem sinnvollen Muster zusammenfügte und daraus die einzig richtige Konsequenz zog. Doch was immer sie taten.

dass wir es verstehen könOft sind es gerade die unscheinbaren nen. Trainieren Sie dieses Hinhören. Genau daraus formt unser Unterbewusstsein die innere Stimme. Je öfter Sie das tun. problemlos zu unserem Ziel. Fahrradfahren. Darin unterscheiden sich die erfolgreichen von den erfolglosen Menschen. desto schneller werden Sie Ihre ganz persönliche innere Stimme wahrnehmen. Dadurch entsteht eine gewaltige Menge an Fakten und Informationen.“ Momente. die meisten unserer täglich bis zu 100. um uns das Ergebnis in der fast gleichen Zeit zur Verfügung zu stellen.000 Entschlüsse buchstäblich im Schlaf zu treffen. umso schneller!“ Je leiser sie zu Ihnen spricht. also das Bewusstsein. Essen. Erfolgreiche Menschen sprechen immer alle Sinne an. Das Besondere daran ist. registriert etwa neun Eindrücke pro Sekunde._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Daraus folgt: „Folge deiner inneren Stimme. bewältigen wir. Jeder Mensch hat seine eigene innere Stimme. Erfolglose Menschen bauen Luftschlösser und hören nie auf die Signale ihrer Sinne. die uns plötzlich etwas Albert Einstein Wichtiges vermitteln wollen. Sinn bezeichnet wird. was als nächstes zu tun ist. Diese Stimme irrt nie. Selbst wenn wir Fahrradfahren und dabei mit dem Handy telefonieren. die auch als 6. weil sie nicht genau hinhören. da sie mit dem „Das Unverständlichste am Universum Überbewusstsein in Verbindung steht! ist im Grunde. ohne dass wir über den nächsten Schritt nachgrübeln müssten. desto genauer müssen Sie hinhören. doch viele hören sie nicht. Surfen im Internet. Die Lösung erfahren Sie dann über Ihre innere Stimme. die Sie so erhalten. Unser Verstand. 229 . Unser Unterbewusstsein dagegen registriert in derselben Zeit 500 (!) Eindrücke. fahren wir wie von Geisterhand gelenkt. Telefonieren. Spazierengehen. Die Antworten. trotz der exorbitanten Datenmenge alle wichtigen Informationen zur Entscheidungsfindung in einem Bruchteil einer Sekunde zu vergleichen. und je lauter sie ist. sind immer richtig. teilweise vieles zur gleichen Zeit. bevor sie eine Entscheidung treffen. dass alle Eindrücke lebenslang als Bilder abgespeichert werden. Unser Unterbewusstsein ist also in der Lage. Nur deshalb sind wir in der Lage.

Hunger haben oder Spaß suchen. Das Gehirn denkt. wir erweitern es quasi durch die Aktivierung neuer neuronaler Netze. dass im Gehirn schon nach Sekundenbruchteilen eine Entscheidungsrichtung vorgegeben ist. Diese einmalige menschliche Fähigkeit lässt sich verstärkt nutzen. fördern wir die Flexibilität des Gehirns. Das Gehirn reagiert mit der Ausschüttung von Botenstoffen. sondern auch mit dem Bauch. dass 90 Prozent unseres Gehirns im Unbewussten liegen. lange. Die Vorgänge spielen sich eher im Darm ab. Diese einzigartige Schaltzentrale ist immer unbewusst dabei. Dazu noch einmal Prof. aber das würde nun den Rahmen dieses Buches sprengen. Das Unterbewusstsein greift über Millionen Nervenfasern ständig in das bewusste Denken ein. Was allerdings biologisch nicht ganz richtig ausgedrückt ist. wenn ich darauf noch näher einginge. beide stehen für Verdauung und damit für eine Verarbeitung. vergessen. Es ist völlig gleichgültig. indem das Unterbewusstsein noch stärker eingebunden wird. Ein gutes Gefühl ist ein Garant für die Richtigkeit der zu treffenden Entscheidung.“ Prof. dass das limbische System für die unbewusste Steuerung verantwortlich ist. Dabei stellte er fest. Hüther42: „Indem wir uns aufregenden Erfahrungen stellen. Der Verhaltensphysiologe Professor Gerhard Roth stellte fest. dass wir durch diese Haltung sogar noch belohnt werden. So unglaublich es auch klingen mag. im weitesten Sinne aber auch für das Verarbeiten von Eindrücken. Dr.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ die sich über Ihren Bauch äußert. bevor der Mensch es weiß. Darüber kommuniziert das Unterbewusstsein mit Ihnen. Hüther verspricht. 230 . Es ließ sich sogar beweisen. Bauch wie Darm. In erster Linie zwar für Nahrung. Ihm ist es mit neuesten Analyseverfahren gelungen. einen Blick in das menschliche Gehirn zu ermöglichen. der Bauch lenkt. Dieses System setzt sich aus mehreren Gehirnteilen zusammen. ob wir lernen. aber wir Menschen denken nicht nur mit dem Gehirn.

weil vor lauter „Ich-brauch-noch-mehr-Zeit-um-eine-Entscheidung-zutreffen“ das Grübeln gegenüber der Vernunft die Überhand gewinnt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Sie können Ihr Unterbewusstsein beeinflussen. die vor dem Handeln im Wortsinn ihr Gehirn einschalten und sich genau überlegen. Wie lange denken Sie über etwas nach. trotz akribischer Vorarbeit. dann ist die Situation alles andere als erträglich.und Nachteile einer schwerwiegenden Entscheidung erstellt haben. egal ob es sich dabei um Tage. Denn in dieser Zeit sortiert unser Unbewusstes in aller Ruhe das Für und Wider. Wer dieses Ziel erreichen möchte. Wochen oder gar Monate handelt. dass Sie sich im Vorfeld eine schriftliche Liste über die Vor. sollte sich in seinen Gedanken vorstellen. Deshalb ist es so wichtig. wenn Sie zwei Dinge beachten: 1. 231 . Zielformulierungen müssen so sein. bevor Sie noch eine Nacht darüber geschlafen haben. Doch wenn die Überlegung mehr im Vordergrund steht als das Handeln. Damit wir uns richtig verstehen. Vertrauen ist bekanntlich gut. Statt „Ich will nicht mehr dick sein“ wird er nun sagen: „Ich bin schlank“. Was tun? Nun. oder zählen Sie sich eher zu der Gruppe der „Ich-weiß-alles-besser-weil-ich-immer-alles-fünfmalund-mehr-durchdenke Typus“? Letzteres kann ein echtes Problem sein. Über die Motorik des Schreibens gelangen alle (!) Information ungefiltert übers Gehirn an die richtigen Stellen. was sie tun und welche Konsequenzen ihr Tun haben wird. Verneinungen vermeiden Ein typisches Beispiel ist das Abnehmen. eine Verneinung vermeiden. setzen Sie sich ein Zeitlimit. gemäß 2. Entweder treffen diese Zeitgenossen nie eine Entscheidung ober aber die falsche. dass Sie nach Fristablauf eine Entscheidung treffen werden! Nicht aber. Ich schätze Menschen sehr. als wäre das Ziel schon erreicht 2. dass er mit zehn Kilo weniger durchs Leben läuft! Dabei muss er. Kontrolle besser. Wichtig ist. bevor Sie eine Entscheidung treffen? Handeln Sie eher aus dem Bauch heraus. Punkt.

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ich stehe vor der Entscheidung: Meine Analyse: Dafür spricht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Dagegen spricht: 232 .

die sich._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Je mehr Fakten Sie zusammentragen. Deshalb empfiehlt der Amsterdamer Psychologe Ap Dijksterhuis43 vor jeder wichtigen Entscheidung folgendes Procedere: „Machen Sie etwas anderes. ob sich unsere Pläne und Projekte mit unseren Erfahrungen. Diese Botschaften aus den Tiefen Ihres Bewusstseins sind mit Gold nicht aufzuwerten. 233 . Nach einer ruhigen Nacht erhalten Sie z. desto mehr „Input“ liefern Sie Ihrem Unterbewusstsein. indem Sie immer wieder auf Ihre innere Stimme achten.“ NachgeHA(A)Kt Die Macht der Wiederholung: Es geht mir mit jedem Moment immer besser. überlassen Sie dem Unbewussten das Denken. durch die innere Stimme (manchmal auch durch Visionen) bemerkbar macht. Es geht mir mit jedem Moment immer besser. Danach sendet das Stammhirn „seine“ Entscheidung. auf diese Weise treffen Sie nachweisbar die beste Entscheidung. Werten und Gefühlen in Einklang bringen lassen. wie gesagt. Auch hier gilt: Hören Sie genau hin. Es überprüft automatisch. Es geht mir mit jedem Moment immer besser. B. Denn unser Unbewusstes ist nachts sehr aktiv. morgens unter der kalten Dusche oder beim Zähneputzen wichtige Informationen.

die sich immer wieder mit anderen vergleichen müssen und tagtäglich bejammern. dass die Menschen gemeinhin mit falschen Maßstäben messen.“ Vereinfacht ausgedrückt: „Nachbars Rasen erscheint immer etwas grüner“. Es ist immer eine Frage der inneren Einstellung. Aber auch dankbar empfangen können ist ein Glück. und Narren von dem. die wahren Werte des Lebens aber unterschätzen.1 Glück ist Wertschätzung „Junge Leute reden von dem. Macht. Diese Einstellung hat sogar nichts mit der Realität zu tun. Erfolg und Reichtum für sich anstreben und bei anderen bewundern. 234 . So sehen es zumindest Menschen. was sie tun wollen. vom Schicksal herausgefordert zu werden. was sie getan haben.“ Theodor Fontane 3. was sie tun.“ Französisches Sprichwort Der Begründer der Psychoanalyse Sigmund Freud schreibt in dem Aufsatz „Das Unbehagen in der Kultur“: „Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Kapitel 3 Glücksmomente „Glücklich machen ist das höchste Glück. alte davon.

Entschlossenheit. Der deutsch-amerikanische Psychoanalytiker Erich Fromm war davon überzeugt. Erfolg und Schönheit die wahren Werte repräsentieren. selbst dann. dass Reichtum. Menschen. Gute freundschaftliche Beziehungen zu pflegen (in Verbindung mit einem starken sozialem Netzwerk) 3. Sobald die Freude über das Erreichte verflogen ist. verbunden mit dem Mut zum Risiko Glücksgefühle die sich einstellen. Das was sie haben. leiden unter der Vorstellung. wenn wir z. reich oder arm. Schon gar nicht. um sich glücklich zu fühlen. und zwar: 1. Geld zu verteufeln. um unser „Image“ aufzupolieren (und sonst keinen Sinn darin sehen). negieren sie und messen ihm keinen Wert bei. B. Die „Glücksexperten“ wissen. wenn wir uns einen langgehegten Wunsch erfüllen konnten. all das ist nicht wichtig. Diese These ist inzwischen von der Glücksforschung verworfen worden. Geld ist nur Mittel zum Zweck). mit dem man eine wirkliche Begegnung 235 . Erfüllung kann der Mensch nur in sich selbst finden und niemals im äußeren. was sie noch nicht haben. Ein dankbares Leben zu führen 2. um Glücksgefühle zu produzieren. Danach ist alles wie „gehabt“. wenn sie das haben. weil sie einen Menschen glücklich machen. die sich so verhalten. Dahinter verbirgt sich die Erkenntnis._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Natürlich erhebt sich die Frage. im materiellen Reichtum (damit ist keineswegs gemeint. Dieser pendelt sich schnell wieder ein. dass jeder Mensch. wird ein neues (unwichtiges) Ziel angestrebt. was Sigmund Freud mit „wahre Werte“ zu verstanden wissen wollte. dass wir uns sehr schnell an positive wie negative Erlebnisse gewöhnen. die wir anstreben. oft in Dinge. verschwinden schon nach kurzer Zeit. Damals wie heute wird gemeinhin angenommen. Was immer wir sind. dass ihr Leben nur dann wertvoll ist. Anschaffungen getätigt oder Ziele erreicht haben. Psychologen nennen dieses Phänomen „hedonische Anpassung“. die es nicht zu kaufen gibt. dass nur rund zehn Prozent unseres Glücksniveaus von äußeren Umständen abhängen. krank oder gesund. Das Glück findet der Mensch in anderen Dingen. dick oder dünn. In diesem Zusammenhang ist von einem „Setpoint“ die Rede.

etwas von sich selbst. von seinem Leben.“ Anders ausgedrückt: Menschen. In einem einfachen Experiment bat sie ihre Studienteilnehmer. wofür Sie an diesem Tag dankbar waren. glücklicher.“ im hinteren Teil dieses Buches). gibt: „Indem er dem anderem auf diese Weise etwas von seinem Leben abgibt. was er besitzt. ein Tagebuch zu führen. Bei allen förderte diese simple Übung das Gefühl der Dankbarkeit und Wertschätzung. dankbar den Augenblick genießen. Überdies kommen sie mit negativen Ereignissen besser zurecht. die regelmäßig ihre Dankbarkeit äußerten. in das sie regelmäßig fünf Dinge notierten sollten. die im Hier und Jetzt leben. das du wäh(zur weiteren Vertiefung empfehle rend deines ganzen Lebens sprichst „danich das Kapitel „Seien Sie dankbar“ ke“ heißt.“ Damit bestätigt diese Studie. fühlten sich glücklicher. steigert er beim anderen das Gefühl des Lebendigseins und verstärkt damit dieses Gefühl auch in sich selbst. Sechs Wochen lang übten sich die Teilnehmer auf diese Weise in Dankbarkeit und fanden dabei ganz unterschiedliche Dankbarkeitsanlässe. was sie haben und was ihnen widerfährt. Immer geht es zunächst darum. wie jeder diesen Königsweg gehen kann “Wenn das einzige Gebet. sein Meister Eckhart Verhalten zu verändern. Deshalb empfiehlt Professor Tal Ben-Shahar. würde das genügen. dann wissen Sie. Zu diesem Ergebnis kommt auch die Psychologin Sonja Lyubomirsky von der Universität California Riverside44.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ hat. sich zu beobachten und neue Verhaltensweisen einzustudieren. aber nicht nur das: „Die Teilnehmer. bereichert er ihn.“ 236 . das Menschen. beschreiten den Königsweg zum Glück! Wenn Sie das erste Kapitel dieses Buches „Willkommen im Kosmos der unendlichen Möglichkeiten“ durchgearbeitet haben. Durch das Führen eines „Tagebuches“ ist es möglich. die wertschätzen können. für die sie dankbar waren. vom Kostbarsten. einer der prominentesten Glücksforscher der Welt: „Schreiben Sie jeden Abend vor dem Schlafengehen fünf Dinge auf. weniger neidisch auf andere sind.

Sonnenuntergänge betrachten. im nächsten Leben würde ich versuchen. würde ich versuchen. nur mehr gute Augenblicke zu haben. würde mehr reisen. die Ihnen Spaß machen. Die nachfolgende gefällt mir besonders gut. Falls du es noch nicht weißt. worum es im Kern unseres Lebens geht: Das Leben besteht aus Augenblicken (oder wie John Lennon sagte: „Leben ist das. Der argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges (1899-1986) hat eine ganze Reihe von phantastischen Erzählungen und Essays veröffentlicht.“ Überdies ist der Glücks-Wissenschaftler davon überzeugt. dass dreimal pro Woche 30 Minuten Sport unser Wohlbefinden erstaunlich beeinflussen können. mehr in Flüssen schwimmen. schaffen Sie im Gegenzug feste Räume für Zeit mit geliebten Menschen und Aktivitäten. weil sie in wenigen Sätzen ausdrückt. mehr bergsteigen. mehr Fehler zu machen. aus diesen besteht nämlich das Leben: nur aus Augenblicken. Ich wäre ein bisschen verrückter. Ich war einer dieser klugen Menschen. die Sie nicht genießen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Weiter empfiehlt der Professor45: „Investieren Sie so wenig Zeit wie möglich für Dinge. was passiert. aber wenn ich noch einmal anfangen könnte. während wir andere Pläne schmieden“): „Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte. Ich würde mehr riskieren. die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten. ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen. vergiss nicht den jetzigen. Ich würde nicht so perfekt sein wollen. als ich es gewesen bin. freilich hatte ich auch Momente der Freude. ich würde mich mehr entspannen. Ich würde nicht so gesund leben.“ 237 .

Psychologische Studien bestätigen nämlich. mehr zu wagen (siehe hierzu auch meines Ausführungen im ersten Kapitel „Und immer wieder geht die Sonne auf“). sondern vielmehr. Chancen zu nutzen. NachgeHA(A)Kt Notieren Sie jeden Tag. noch mehr Ziele zu haben und zu planen. Aber das Leben ist jeden Tag ein neues Wagnis. bestimmte Dinge nicht getan zu haben?“ 75 Prozent der Befragten bedauerten. sondern die Chancen nutzen. weniger Grund zur Reue und weniger Angst vor der Endlichkeit haben. für die Sie dankbar waren. oder bedauern Sie es mehr. In einer Studie46 wurden Erwachsene gefragt: „Wenn Sie zurückblicken auf Ihr bisheriges Leben. auf was wir uns schlussendlich einlassen. 238 . etwas nicht getan zu haben! Nicht warten – starten das ist die Devise. die nicht immer auf „Nummer sicher“ gehen. die ihnen das Leben bietet. Allein aus diesem Grund lohnt es sich. es. fünf Dinge.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Die Quintessenz hieraus lässt sich auf einen einfachen Nenner bringen: „Mehr wagen“ Damit ist keineswegs gemeint. dass Menschen. mindestens 6 Wochen. Garantien gibt uns niemand. was bedauern Sie mehr: „bestimmte Dinge getan zu haben (die sich dann als falsch herausgestellt haben). Auch wenn wir mitunter nicht wissen. die uns angeboten werden.

etwas gegen die Schmerzen bekommen zu haben. die an einer schmerzhaften Schulterverletzung litten.2 Das Schicksal liegt in deiner Hand „Reicht uns das Schicksal eine Zitrone. in zwei Gruppen47. Limonade daraus zu machen. Nach einem realistischen Einstich in die Haut des Patienten schieben sich die Nadeln wie ein Teleskop ineinander. die mit echten Nadeln behandelt wurden. Das Eindringen der Nadeln in die Haut wird nur vorgetäuscht.“ Dale Carnegie „Euch geschehe nach eurem Glauben“. die andere erhielt Placebo-Nadeln (siehe hierzu auch meine Ausführungen im Kapitel 2. der sie zu seinem Vorteil zu nutzen versteht. aber auch 64. Die eine Gruppe der Schmerzpatienten wurde mit echten Akupunkturnadeln behandelt.7 . Nadeln gegen die Schmerzen bekommen zu haben. Doch nun dürfte eine Erfindung sie eines Besseren belehren. kann ganz offensichtlich zu Verbesserungen führen. Der Schmerzforscher Konrad Streitberger von der Universität Heidelberg konstruierte Akupunkturnadeln._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 3. Streitberger behandelte Patienten. 74.7 Prozent der Placebo-Gruppe! Allein der Glaube. waren mit dem Therapieerfolg sehr zufrieden. Das ist ein eindrucksvoller Beleg für die extremen Kräfte unserer Gedanken. Die dadurch erzielten Ergebnisse sind verblüffend. die letztlich zu einer Verbesserung oder gar zu einer Heilung führen können. löst scheinbar Kräfte in sich aus. 239 . Skeptiker sehen das naturbedingt anders. Wohl dem. die in Wirklichkeit gar keine waren.2 Prozent der Patienten.Gedanken können heilen). dann sollten wir versuchen. Wer also fest davon überzeugt ist. lehrt bereits die Bibel.

bestimmt unser Verhalten. Wenn Sie sich ungerecht behandelt fühlen. ist dabei das größte Geschenk. Und genau hier liegt das Probsie vom Gehirn belohnt werden. dass wir alle tagtäglich von Ereignissen überrollt werden. Allerdings müssen wir auch akzeptieren. in dem Zustand zu sein. die man unternimmt. sich seiner Lebensaufgabe bewusst ist. eigene Entscheidungen treffen zu können. Glück findet sich dort. wo der Mensch in Harmonie mit sich und der Schöpfung lebt. Ich bin mir sicher: Glück kann man weder jagen. Sie können nicht glücklich tun. weil Sie sich dafür entschieden haben. dann deshalb. Es gibt uns immer das. sind Sie. Diese Aufzählung könnte ich endlos weiterführen. Doch die Art und Weise. Daraus ist das Leben gemacht. verbunden mit dem tiefen Gefühl von Dankbarkeit. noch besitzen. dann deshalb. in diesem Leben die absolute Looser-Karte gezogen zu haben. und keine Handlung. und in der Tat ist sie endlos. Anders ausgedrückt: Alles. dass Sein ein Zustand ist. Die Freiheit. in dem Sie sich befinden. dass Entscheidungen Konsequenzen nach „Optimisten leben deshalb gesünder. weil Sie sich dafür entschieden haben. Sie werden aber auch so erkannt haben. wie wir mit diesen Ereignissen umgehen. denn Glück ist ein Zustand der Seele. Wenn Sie geliebt werden. an denen dann plötzlich die anderen schuld sein sollen. das uns Menschen zuteil wird. in dem man ist. weil Sie sich dazu entschieden haben. was wir von ihm verlangen. Entscheidungen treffen wollen die meisten. Sie wirken im positiven wie im negativen Sinne. sondern nur glücklich sein. Wer davon überzeugt ist. dann deshalb. dann deshalb. Sie ganz allein entscheiden sich dafür. Das ist Glückseligkeit! Es ist richtig. soweit wir es zulassen.“ lem. doch die Verantwortung dafür übernehmen fast nie. Das Leben urteilt nicht. Wenn Sie ein Leben in Angst leben. wird genau dieses Leben erhalten. weil Sie beschließen. Wenn Sie sich auch über die kleinsten Dinge im Leben freuen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Doch die Gedanken kennen keine Einbahnstraße. weil sich ziehen. es zu sein. weil Sie beschließen. Deshalb kommt es immer wieder zu Problemen. es zu tun. was Sie sind. 240 .

von außen Einfluss auf die Lebensgestaltung eines anderen zu nehmen. Schnell war ein Termin ausgeguckt und alles traf sich an diesem Tag auf dem Dorfplatz. wenn es an der inneren Einstellung fehlt. der andere Alkoholiker. ob seiner Voraussetzung genau das Richtige getan zu haben. Sie sehen. dass jeder Versuch. dass dies eine sehr gefährliche Frage 241 . Er ging auf den weisen Mann zu und fragte ihn: „Weiser Mann. doch der Erfolg hat bekanntlich viele Goethe Neider. ob diese Taube lebt oder tot ist. zum Scheitern verurteilt ist. Der Herausforderer hielt eine weiße Taube. welcher Teil der Gedanken die Macht hat. Jeder ist überzeugt. Es zeigt aber auch. der mit einem Problem zu ihm kam.“ Ein anderer weiser Mann kannte ebenfalls auf alles und jedes eine Antwort. und so gab es einige Menschen in dem Dorf. Daraufhin meinte der griechische Philosoph: „Gleichgültig. unabhängig und erfolgreich zu sein._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ein Alkoholiker ist Vater männlicher Zwillinge. Im vorherigen Beispiel obsiegt der Gedanke. von außen zu motivieren. Der eine wurde Anwalt.“ Der weise Mann war sich bewusst. Sage mir. Hier überwiegen die Gedanken. Jeder. die diesem weisen Mann seine Weisheit neideten. die sich unterschiedlich entwickelten. wenn es die Liebe verlassen. die richtige Antwort zu ernicht vereint. es aus dem Moloch zu schaffen. zwei Menschen mit den gleichen Startbedingungen entwickeln sich völlig gegensätzlich. ob er denn nun heiraten sollte oder nicht. Sie wollten den alten Mann vor der gesamten Dorfgemeinschaft bloßstellen. Ich halte hier in meiner Hand eine Taube.“ halten. wie es zu dieser Entwicklung kommen konnte. Eigentlich waren alle zufrieden. Deshalb dachten sie sich etwas Böses aus. dass du auf alles und jedes eine Antwort hast. dass niemand sie sehen konnte. weil alles andere eh keinen Zweck hat. die von seinen Händen so umschlossen war. Deshalb setzte er alles daran. Es fehlt an Ehrgeiz und Willen. konnte sich „Was auch als Wahrheit der Fabel. wie du dich entscheiden wirst. sich gehen zu lassen. in nach dem Gespräch mit ihm darauf tausend Büchern dir erscheint. Über diese beiden Faktoren aber verfügt der andere. antworten beide: „Bei dem Vater!“ Während der eine seinem Vater nachahmte und selbst Alkoholiker wurde. Auf die Frage. wollte der andere eben nicht so werden wie sein Vater. Ein junger Mann kam eines Tages zu Sokrates und fragte ihn. du wirst es immer bereuen. du bist dafür bekannt. Es zeigt. das alles ist ein Turm zu Babel. um ein selbstbestimmtes Leben jenseits vom Alkohol zu führen. Nie ist es möglich.

wurde nur dann aktiviert. Deshalb ist es auch so unsagbar schwer. mit denen der Forscher das Herdenverhalten bei Investmententscheidungen auf spezielle Gehirnaktivitäten zurückführen konnte. würde der Mann seine Hände öffnen und die Taube davon fliegen. Eine Frage lautete z. Das bewusste Denken. Der Kernspintomograf maß dabei. Ihr Leben weiterzuführen wie bisher oder aber es grundlegend zu verändern. dass die Taube tot sei. so können auch Sie sich dafür entscheiden. die Taube lebe. Dieser evolutionsgeschichtlich sehr alte Gehirnteil ist auch bei Reptilien vorhanden.“ Sie sehen. das in die Zukunft denkt. In dieser Situation wurden ihnen Fragen zu Geldanlagen gestellt.: „Hätten Sie lieber 100 Dollar jetzt oder 110 Dollar in vier Monaten?“ Zwischen solchen einfachen Fragen wurden auch knifflige Fragen gestellt. Würde er dagegen sagen. Wenn sich der Proband für eine sofortige Geldauszahlung entschied.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ war. Es kam hier zu überraschenden Ergebnissen. und zwar für seine Forschungen im Bereich „Behavioral Finance“ (= verhaltenstheoretische Erklärungsansätze bei ökonomischen Entscheidungen).“ Und genau das ist vielfach ein Problem für uns. könnte der Mann der Taube den Hals umdrehen und sie wäre tot. egal was auch passieren wird. welche Bereiche des Gehirns bei der Beantwortung bestimmter Fragen besonders aktiv waren. So wie jemand über das Leben einer Taube entscheiden kann. war besonders das Kleinhirn aktiv. In beiden Fällen hätte der weise Mann eine falsche Antwort gegeben und sich damit vielleicht zum Gespött der Leute gemacht. 242 . wir allein entscheiden. ob das Schicksal gegen uns oder für uns ist. wenn der Proband sich für eine spätere Geldannahme entschied. Der US-Psychologe Daniel Kahneman erhielt 2002 den Nobelpreis für Ökonomie. Würde er sagen.B. Dazu schob Kahneman Probanden in einen Kernspintomografen. wie ein Beispiel aus der Welt des Geldes zeigt. Der Psychologe Daniel Gilbert sagte es so treffend: „Der Mensch ist das einzige Tier. schnell etwas verändern zu wollen. Wir sind eben Menschen und als solche nicht immer rational tätig. für das das Großhirn verantwortlich ist. Aber er war schlau genug und sagte der verblüfften Menge: „Das Schicksal liegt in deinen Händen.

Das ist die zentrale Botschaft aus den zuvor zitierten Studien. Es kommt also entscheidend darauf an. sie unterstellen Positivdenkern eine Art Leben in einer Wunschwelt. Erfahrene Kapitalanleger haben durch dieses Experiment endlich die Bestätigung erhalten. zwar unbeabsichtigt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Somit lässt sich aus dieser Studie Folgendes festhalten: Ein Großteil des Investmentverhaltens wird von Mechanismen gesteuert. Flucht oder Angriff beeinflussen die Menschen bis heute. doch mit weitreichenden Folgen. Mit anderen Worten: Die alten Verhaltensmuster Kampf. Das ist falsch! Vermittler zwischen Emotionen und Immunabwehr ist der so genannte präfrontale Kortex unseres Gehirns.B. das Gehirn richtig zu nutzen. ums Fressen und Gefressenwerden. die aus einer Zeit stammen.“ 243 . dass 90 Prozent des Anlageerfolgs darin bestehen. „Bei guter Laune ist unser Gehirn in der Lage. die eigenen Emotionen unter Kontrolle zu halten. Unser Gehirn spielt uns in manchen Dingen also einen kleinen Streich. Bei negativen Gefühlen wird dessen rechter Teil aktiviert. Schlimmer noch. als es nur um eines ging. positives Denken nur Wunschdenken sei und deshalb gar nicht funktioniere. dass z. Fälschlicherweise unterstellen viele Menschen noch immer. Dieser Teil wird auch mit Depressionen in Verbindung gebracht. die sonst nur in hochpotenten Medikamenten vorkommen. Stoffe zu produzieren. Positive Emotionen dagegen aktivieren den linken Teil. aber bei Geldentscheidungen ist dieses Verhaltensmuster absolut kontraproduktiv. Das mag für bestimmte Situationen auch ganz hilfreich sein.

produziert unser Gehirn umgekehrt jede Menge Abwehrzellen und schützt uns vor Infekten. Gemeint sind Serotonin und Endorphine. weil sie vom Gehirn belohnt werden. Diese Moleküle signalisieren dem Gehirn: Achtung. Wie gut Optimismus und Lebenslust sogar vor Schlaganfall schützen. Dadurch sinkt das Risiko von Herzinfarkt und Angina pectoris um bis zu 75 Prozent. Denn Menschen mit einer positiven Einstellung hatten ein deutlich verringertes Schlaganfall. beweist eindrucksvoll die JohnHipkins-Studie48. Eine Studie aus Israel mit 10. sodass sogar Heilungsprozesse beeinflusst werden. Feind im Anmarsch. zeigt auch eine Untersuchung des Center for Neuroscience in Colorado.500 Senioren nachweisen konnten. Jedes Virus. desto geringer der Anteil schädlicher Stresszellen im Blut. „Optimisten leben „gesünder“. Jetzt haben die US-Forscher festgestellt. Das Ergebnis überraschte selbst die Forscher. wie US-Wissenschaftler in einer Studie an 1. Diese Glückshormone beeinflussen unseren gesamten Organismus positiv. Darüber hinaus altern Optimisten langsamer. Probanden.000 Teilnehmern kommt zu ähnlich guten Ergebnissen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ sagt Prof. je höher die Produktion von Glückshormonen ist. Sie stellte fest. Daraufhin regt der Hypothalamus Entzündungsreaktionen an. bei der 12 Jahre lang 600 Teilnehmer beobachtet wurden. Manfred Schreblowski. das in den Körper eindringt.“ Wie gut Gehirn und Abwehr kooperieren. Rheuma anregen. dass auch negative Gefühle die Ausschüttung von Cytokinen stimulieren können und so entzündliche Prozesse wie z. löst die Produktion von Cytokinen aus.B. die das Leben genossen 244 . Sind wir jedoch glücklich.und Herzinfarkt-Risiko und eine um 20 Prozent höhere Lebenserwartung.

Achten Sie daher im besonderen auf eine ausgewogene Ernährung. Die Darmflora spielt eine besondere Rolle. 245 . NachgeHA(A)Kt Ein gesunder Darm ist das A und O des gesamten Immunsystems. Für den Erhalt einer funktionsfähigen Darmflora ist unsere tägliche Ernährung bedeutend._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis und positiv in die Zukunft blickten. bauten demnach langsamer ab als ihre weniger zuversichtlichen Altersgenossen.

vielleicht das größte Glück. Neyer49. Am meisten aber. So genannte Harmonielügen finden viele Deutsche ebenso normal. Interessant erscheint mir in diesem Zusammenhang das Thema Seitensprung. weil damit aus evolutionsbiologischer Sicht auch die Urheberschaft beim gezeugten Nachkommen in Frage gestellt wird. Experten sind der Meinung.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 3. so die Studie. die Betroffenen könnten so etwas gar nicht bewusst steuern. Aber auch bei anderen Themen sei Mogeln alltäglich. 69 Prozent der Männer und 64 Prozent der Frauen haben schon einmal gelogen. Befragt wurden mehr als 1000 Männer und Frauen zwischen 20 und 60 Jahren. wenn es ums Geld geht. aber die Deutschen lügen gern und oft. Angeblich seien biologische Vorgänge die Auslöser für einen Seitensprung. das diese Welt bereit hält.“ Samuel Johnson Die britisch-amerikanische Musikgruppe Fleetwood Mac sang sich mit ihrem Song „Tell me sweet little lies“ in die Herzen der Deutschen. Deshalb rät er. Kommt es dazu. während jeder siebte Mann seine erotischen Abenteuer aufbausche. 64 Prozent der Männer und 49 Prozent der Frauen gaben zu. nehmen Männer den Frauen meist sexuelle Untreue übel. J. dass sie ihre Geschichten gern etwas ausschmücken. um Streit mit dem Partner zu vermeiden. eine Aussprache nach einem erfolgten Seiten246 . wenn also der Ehemann ein enges Vertrauensverhältnis zu einer anderen Frau entwickelt. meint der Persönlichkeitspsychologe Prof. Nach dem eigenen Sexleben befragt. Dr. Nur drei Prozent der Frauen flunkerten. seien die Deutschen hingegen ehrlicher. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage des Gewis-Instituts.3 Kleine Lügen sind erlaubt „Hoffnung ist eine Art Glück. 94 Prozent der Männer und 86 Prozent der Frauen stellen ihre finanziellen Verhältnisse nicht ehrlich dar. Man mag es kaum glauben. Frauen hingegen kränkt ein emotionaler Seitensprung.

den Fehltritt zu verheimlichen und zu versuchen. Ein vorschnelles Geständnis füge manchen Partnerschaften mehr Schaden zu. sei es besser. so der Experte. Das meint auch der Psychologe Wolfgang Schmidtbauer50._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis sprung gut zu überlegen. ist äußerst naiv!“ Manchmal. aber für irgendjemand bist du die Welt.“ „Für die Welt bist Du irgendjemand. Er warnt sogar vor einer Idealisierung der Offenheit: „Alles zu gestehen.“ 247 . als der Reumütige erwartet hat. Dazu Wolfgang Schmidtbauer: „Eine einfühlsame Lüge ist oft sinnvoller als die schonungslose Wahrheit. ihn allein zu verarbeiten und zu bewältigen.

Sie werden es genauso auf dem Bildschirm vor sich sehen. Bei den Frauen waren dies 23 Prozent. Auch wenn er das Gegenteil behauptet. 61 Prozent der männlichen Befragten gaben zu. Wer anderen Menschen sprichwörtlich „die Butter auf dem Brot missgönnt“. Zwei Drittel der Deutschen bekennen sich nämlich zu Neidgefühlen(!). wenn bei einer Lüge Gefühle im Spiel sind. wenn sie sich selbst mit weniger begnügen mussten. Deshalb sollte man sich nicht wundern. Knapp ein Drittel aller Befragten missgönnte anderen ihr Auto. Dabei ist es ihm völlig egal. was natürlich sehr häufig der Fall ist. Neidisch ist der Mensch. der das. was er gerne hätte. Es arbeitet wie ein Computer. wenn die Deutschen nicht nur beim Geld lügen. bei den Männern waren dies 35 Prozent. Es bewertet nie. bei den Frauen waren es 42 Prozent. Wie eine Umfrage von TNS Emnid Mediaforschung ergab. welche Befehle es sind. die ihm vorher eingegeben wurden. ihr Haus und andere Besitztümer. 248 . Unser Bewusstsein ist auf der einen Seite unwahrscheinlich mächtig. etwas nicht zu haben. auf der anderen Seite aber sehr dumm. Frauen missgönnen besonders Jugend und Schönheit. auf das Glück anderer Menschen neidisch zu sein. Ob Lügen oder Neid. Ein neidischer Mensch lebt ständig im Bewusstsein. Jede Zweite sagte dafür. Wenn Sie mit einer Textverarbeitung arbeiten. Ein Computer führt exakt die Befehle aus. Jeder dritte Mann ist laut dieser Umfrage neidisch auf den Erfolg anderer im Beruf. Das Unterbewusstsein empfängt nur Befehle und setzt sie buchstabengetreu um. Dadurch erzeugt er immer wieder aufs Neue ein Mangelbewusstsein. kann mit sich und der Welt nicht zufrieden sein. nicht hat und es beim anderen nun sieht.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Lüge ist also nicht gleich Lüge. beim Anblick einer jüngeren oder schöneren Geschlechtsgenossin Missgunst zu spüren. missgönnen Männer anderen vor allem deren „unverschämtes Glück“. während er selbst nicht weiterkommt oder weniger verdient. diese Charaktere machen eines deutlich: Die Mehrzahl der Bundesbürger hat ein Armutsbewusstsein. wie ich an anderer Stelle eindrucksvoll beweisen konnte. ohne dass Ihr Computer darauf Einfluss nehmen könnte. Schlimm wird es allerdings. dann können Sie hier jedes Wort der Welt eintippen.

je mehr Erfolg sie anderen wünschen. Sie wissen nämlich. und deshalb geht es diesen Menschen auch besser. Wer hier eine Million verdient.“ sitiv denkende Menschen niemandem Max Frisch etwas. dass diese positive Grundeinstellung der einzige Weg zum Erfolg ist. Aus diesen Informationen gestaltet das Unterbewusstsein dann die Umstände. poheit. die im Mangel leben. Die glaubt niemand. um welche es sich handelt. wird das Dokument buchstabengetreu gedruckt.“ 249 . muss dieser „arme“ Millionär seinen Reichtum für sich behalten. diesen Zustand aufrecht zu erhalten. Sie beglückwünschen den Menschen zu seiner Entwicklung. weil sie wissen. Es speichert alle Daten und Informationen. In diesem Land herrscht eine ganz andere Kultur. Das fällt ihm dann am ehesten beim Geld auf. Haben Sie schon einmal einen Deutschen gesehen. desto stärker wird das Unterbewusstsein daran arbeiten.. du hast es besser. Die Realität in Deutschland ist allerdings eine andere. Das Unterbewusstsein nimmt nun an. genauso wie eine Mahnung oder einen Drohbrief an das Finanzamt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Sie können darauf einen Liebesbrief tippen. Je mehr sich nun der Betroffene in dieser Situation bestätigt fühlt. ganz gleich. desto mehr Erfolg werden auch sie haben. Wenn es kein Auskommen mit dem Einkommen gibt. sowie er keine neidischen und hämischen Blicke auf sich ziehen möchte. sobald alte gegen neue Gedanken ersetzt werden. Da wird ein Fass nach dem anderen geöffnet und alle feiern und freuen sich mit dem frisch gebackenen Millionär. Selbst Goethe schrieb: „Amerika. Menschen. wenn dieser Millionär geworden ist? Seien wir ehrlich: Statt sich zu freuen. Genauso „einfach gestrickt“ verhält sich unser Unterbewusstsein. Ansonsten gibt es kein „Die beste und sicherste Tarnung ist imEntfliehen aus dem Teufelskreislauf. feiert ein riesiges Fest. dass sein Herr und Meister (gilt auch für Frauen) genau diesen Zustand möchte. dass ihnen etwas fehlt. Das war schon zu allen Zeiten so. dann leidet zwangsläufig die Lebensqualität. der sich für den anderen freut. Sowie Sie den Druckbefehl geben. Im Gegenteil. Eine Veränderung ist nur möglich. Das Ergebnis: Dem Betroffenen fehlt es an allen Ecken und Kanten. mer noch die blanke und nackte WahrDeshalb neiden lebensbejahende. In Amerika ist das ganz anders. signalisieren ihrem Unterbewusstsein. Ein Teufelskreislauf.

Eines Tages. Das ist viel einfacher als Sie glauben. das ist ungerecht. „Aber natürlich. als sie allein zu Hause waren. „Ich habe eine gute Nachricht für dich“. Jeden Tag! 250 . erwiderte die Fee. desto schneller wird sich Ihr Leben zum Positiven verändern. Wie können uns ändern. Fühlen und Handeln sind nicht angeboren. werden sich gewaltige Veränderungen ergeben. unser Leben so zu verändern. erschien eine Fee in ihrer Wohnung. wie wir es möchten. Was wir gelernt haben. darf ich mir auch was wünschen?“. was du willst. die hatten einen ganz unterschiedlichen Charakter: Karin war fröhlich und liebenswert. um ein besseres Leben zu führen. sondern erlernt.“ Julia dachte lange nach und fragte dann mit verschlagenem Blick: „Meine Schwester bekommt wirklich das Doppelte?“ „Ja. „Und ich. was ich deiner Schwester gebe. Wenn jeder bei sich anfängt sein Verhalten zu überdenken. Wir haben es hier und jetzt in der Hand.“ Julia war begeistert. meldete sich bescheiden Karin zu Wort. Je öfter und intensiver Sie sich so verhalten. gute Fee.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Niemand muss nach Amerika auswandern. dann gratulieren Sie ihnen und freuen sich mit ihnen.“ Wütend protestierte Julia: „Das ist gemein. „ich bin gekommen. Du darfst dir wünschen. können wir auch wieder verlernen. Es waren einmal zwei Schwestern. Julia…“ Mit hasserfüllter Stimme fiel Julia ihr ins Wort: „Dann stech´ mir ein Auge aus!“ NachgeHA(A)Kt Unser Denken. Wenn Sie in Zukunft auf erfolgreiche Menschen treffen. Karin. du bekommst das Doppelte von dem. So Sie bisher von Neidgefühlen geplagt wurden. wandte sie sich lächelnd an Julia. sollten Sie dies sofort ändern. um dir alle Wünsche zu erfüllen.“ „Aber Julia“. „was macht das schon? Du bekommst doch in jedem Fall alles was du willst. ansonsten könnte es Ihnen so ergehen wie den beiden Schwestern. Julia dagegen neidisch und eifersüchtig.

wie bereits erwähnt. der Kapitalismus stürze die Menschen ins Unglück“._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 3. um eine „Weltkarte des Glücks“ zu erstellen.4 Was macht glücklich? „Wenn man kein Glück hat. wo die glücklichsten Menschen der Welt wohnen. Wohlstand. in denen weltweit mehr als 80. Dafür verwendete er auch die Ergebnisse aus Umfragen. Adrian White wollte wissen. Deshalb machte er sich die Mühe.“ Bei der Einschätzung der eigenen Zufriedenheit. Nietzsche Der britische Forscher Adrian White von der Universität in Leicester behauptet. Bildung und Nationalgefühl auch die Schönheit der Landschaft.“ Friedrich W. einem höheren Pro-Kopf-Einkommen und Zugang zu Bildung. wo es ihnen auch materiell gut geht. vom US-Geheimdienst CIA und von der Weltgesundheitsorganisation (WHO). überzeugend: Die glücklichsten Menschen leben dort. soll man sich Glück anschaffen. sagte White. dann bejahen das am ehesten die Menschen in Ländern mit einem guten Gesundheitssystem. ob sie glücklich sind mit ihrem Leben. Das Ergebnis ist. Als Glücksfaktoren definierte der Sozialpsychologe neben Gesundheit. „Diese Studie macht Schluss mit der Idee. so der Forscher weiter.000 Menschen auf Fragen nach Glück und Zufriedenheit Auskunft gaben. mehr als 100 internationale Studien. würde die Ge251 . „Wenn die Leute gefragt werden. unter anderem vom UN-Kinderhilfswerk. dass Geld tatsächlich glücklich macht. auszuwerten.

Natürlich gönne ich auch allen Fans ihre Sport. obwohl die Eintrittskarten nicht selten mehr als 100 Euro kosten. ihre Auftritte füllen ebenfalls ganze Fußballstadien. Madonna oder Herbert Grönemeyer. Wie sonst ist ihre ablehnende Haltung gege252 . man ist dabei. um dann drei Stunden vor dem Beginn Platz zu nehmen. Deshalb ist der richtige Umgang mit Geld eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. dafür Geld auszugeben. Damit verdeutlicht diese Studie. der Fan erhält hiervon keinen einzigen Cent. was er für richtig hält. Ob Robbie Williams. Nein. Andere reich zu machen scheint ihnen wichtiger zu sein. Spaß und Spiel höher wertschätzen als finanzielle Freiheit und hier mit zweierlei Maß messen. Wenn aber 60. Hauptsache.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ sundheit zwar eine größere Rolle spielen als Wohlstand oder Bildung. es anzuhäufen. Sie können nicht verstehen. die drei Faktoren hingen aber sehr eng voneinander ab. als an sich selbst zu denken. sich stundenlang in langen Schlangen vor der Kasse anzustellen. Dabei verdienen doch nur die 11 Spieler der Mannschaft viel Geld. oder kennen Sie einen Fan. Keinesfalls. dass es ohne Geld eben nicht geht. und ich möchte mitnichten ihr Verhalten kritisieren. Ich spreche in diesem Zusammenhang nur von der Gleichgültigkeit einzelner Menschen. aus meinen Worten spricht nicht der Neid. ob es stürmt. hohen Wachstumsraten und gutem Zugang zum Bildungssystem seien die Leute glücklicher als anderswo. Egal. Ich gönne jedem Star seine Millionen. Wenn ich diese Meinung vertrete. Nur mit Geld lässt sich ein besserer Lebensstandard bezahlen und – leider – immer häufiger auch eine bessere gesundheitliche Versorgung. strömen die Massen zu Zehntausenden.und Musikerlebnisse. und doch ist er bereit. In Ländern mit guter Gesundheitsversorgung.000 Menschen in ein Fußballstadion rennen und ihre Fußballmannschaft anfeuern. dass es Menschen gibt. Von jeder Karte bekommt der Musiker Tantiemen. die Geld neben Gesundheit zum höchsten Gut in ihrem Leben stilisiert haben und danach streben. dann ernte ich nicht selten bei vielen „Armen“ nur bedauerliches Kopfschütteln. regnet oder schneit. die Unterhaltung. Jeder muss das tun. der durch die Siege seiner Mannschaft reich geworden ist? Auch wenn große Musikstars auf Tournee gehen. schließlich macht jeder von ihnen einen guten Job. Ansonsten wären die Menschen kaum bereit. soll das völlig normal sein.

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

nüber Menschen mit mehr Geld zu erklären? Menschen, die Geld anhäufen, tun dies nie auf Kosten anderer. Das Gegenteil ist der Fall. Wer für sich selbst sorgt, wird wohl kaum der Gemeinschaft zur Last fallen. Ich kenne keinen Millionär mit staatlicher Unterstützung, dafür aber viele Bundesbürger, die bequem von Hartz IV und sonstigen Zuwendungen leben. Damit Sie mich richtig verstehen. Jeder Mensch kann für eine Zeit vor großen Problemen stehen. Dann soll die Gesellschaft helfen, aber doch nicht bis ans Lebensende. Irgendwann muss man sich buchstäblich am eigenen Schopf aus dem Dreck ziehen, die Schuppen von den Schultern klopfen und endlich ein selbst bestimmtes Leben führen. Stattdessen aber ist davon auszugehen, dass immer mehr Menschen von staatlicher Hilfe leben werden müssen. Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Diese Entwicklung lässt sich bereits in vielen Zeitungen und Zeitschriften, die in schöner Regelmäßigkeit über die Situation der Hartz IVEmpfänger berichten, nachlesen. So war in der „Bild-Zeitung“51 diese haarsträubende Schlagzeile zu lesen: „Wenn ich groß bin, werde ich auch Hartz IV … wie Mama und Papa.“ Vorbei die Zeiten, in denen die Kinder noch davon träumten, Pilot, Lokführer oder Astronaut zu werden, wenn sie groß sind. Ganz ungeniert erzählt u. a. die fünfzehnjährige Sabrina in einem Interview: „Ich weiß, dass es nicht einfach ist, eine Arbeit zu finden. Ich würde gerne Geld verdienen, wenn ich groß bin. Aber wenn ich später keinen Job kriege, kann ich mir auch gut vorstellen, nur von Hartz IV zu leben. Da hat man ja auch alles, und es geht einem gut.“ Mir tun diese Kinder unendlich Leid. Sie wachsen augenscheinlich in einer Welt von Resignation und Egoismus auf. Die Eltern resignieren ob ihrer Arbeitslosigkeit und machen offensichtlich den Rest der Welt für ihre Situation verantwortlich, indem sie ungeniert die Hand aufhalten und sich vom Staat aushalten lassen, statt selbst aktiv zu werden. In ei253

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
nem solchen Umfeld aufwachsen zu müssen, ist weiß Gott nicht einfach. Ich werde nicht den Stab über diese Menschen brechen. Ich weiß sehr wohl, wie schwierig es ist, in dieser Zeit Arbeit zu finden. Aber für jedes Problem gibt es eine Lösung. Die Frage ist nur, ob jemand eine Lösung anstrebt oder lieber den Weg des geringsten Widerstandes geht, indem er andere für sich sorgen lässt. In einer solchen Situation mag wohl niemand von einem glücklichen Leben sprechen. Insofern wundert es dann auch nicht, dass Deutschland in der „Weltkarte des Glücks“ nur auf Platz 35 liegt. Weit hinter Malta, Bhutan, Brunei und Costa Rica. Handeln statt jammern, das ist die Devise und der einzig vernünftige Weg. Wenn alle Politiker diesem Beispiel folgen würden, statt auf alte Phrasen zu setzen, hätte Deutschland sogar die Chance, auf einen der vorderen Plätze auf der „Weltkarte des Glücks“ vorzurücken. Doch unsere Politiker lassen nichts unversucht, Deutschland auf die hinteren Plätze zu verbannen. Allen voran der Bundes(schulden)finanzminister Steinbrück, der „sein Volk“ belehren will, wie oft es sich noch erholen darf. Dass er sich mit seinen Aussagen selbst widerspricht, scheint dem Zyniker noch nicht aufgefallen zu sein: „Wir müssen im Zweifel auf eine Urlaubsreise verzichten, um für später vorzusorgen. Wir müssen wieder mehr an unser Land und weniger an unsere Einzelinteressen denken.“
„Ein Mensch, der immer nur das Gute Ja, was denn nun? Diese Aussage tun wollte, muss zugrunde gehen unter so verdeutlicht einmal mehr, dass er, vielen, die nicht gut sind. Daher muss ein wie viele andere Politiker auch, ganz Fürst, der sich behaupten will, auch imoffensichtlich von einer anderen stande sein, nicht gut zu handeln.“ Welt redet. „Vor dem Sprechen Gehirn Niccoló Machiavelli einschalten“, ist meine Devise, die sich insbesondere Politiker zu eigen machen sollten, die Wasser predigen und selbst Wein saufen.

Die Aussage von Peer Steinbrück spricht nicht nur jenen Hohn, die ihren Konsum längst reduzieren mussten, weil der Staat durch seine Steuererhöhungsorgien ohnehin das meiste Geld einsackt. Allein die Steuererhöhungen der großen Koalition in 2007 kosten die Bürger 300 Euro jährlich mehr. Im selben Zeitraum stiegen die Energiekosten zweistellig und die Inflationsrate lag deutlich über 2 Prozent.

254

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Wie kann man in einer solchen Situation von Einzelinteressen sprechen? Ist es nicht vielmehr so, dass die arbeitende Bevölkerung immer weniger in der Tasche hat, damit es anderen, die eben nicht bereit sind, morgens um 6 Uhr aufzustehen, um zu arbeiten, besser geht? Und nun kommen weltfremde Volksvertreter dreist daher und fordern, dass wir uns selber kümmern müssen. Noch einmal: Was denn nun? Auf der einen Seite sollen wir weniger an uns denken (Stichwort: Einzelinteressen), auf der anderen Seite dann wieder doch (Stichwort: private Altersvorsorge). Wir sollen verzichten und vorsorgen, aber wie dies geschieht, richtet sich nicht nach unserem Interesse, sondern nach dem Interesse des Landes, und das verwalten die politischen Umverteiler. Wer als Bundesfinanzminister stets nur auf Steuererhöhungen setzt, selbst fünfstellig verdient und im selben Atemzug die abgedroschenen Phrasen vom Engerschnallen des Gürtels spricht, hat für mich jede Reputation verloren. Das Verhalten dieser Politiker gleicht Kolumbus, über den der ehemalige Finanzminister Otto Graf Lambsdorff sagte: „Kolumbus war der erste Planwirtschaftler. Er fuhr los und wusste nicht wohin, er kam an und wusste nicht, wo er war, und er machte das alles mit anderer Leute Geld.“ Derzeit poltern die Politiker mit unsinnigen Vorschlägen an die Öffentlichkeit, ohne zu wissen, wohin die Reise geht. Aber sie setzen sich im Wortsinn in die 1. Klasse mit VIP-Lounge, schauen geringschätzig auf das arbeitende Volk, das immer mehr Geld an die Feudalherren abgeben muss, um unsinnige Entscheidungen zu finanzieren. Oder wie sehen Sie es, wenn ein Land wie China, das das höchste Wirtschaftswachstum aller Länder dieser Erde hat und Millionäre am Fließband produziert, gleichzeitig fast 100 Millionen Euro deutsche Entwicklungshilfegelder kassiert? Selbst Politiker im Ruhestand genieren sich nicht, noch Öl ins Feuer zu gießen. Auch Walter Riester, der ehemalige Arbeitsminister, lässt es sich im Ruhestand gut gehen (kein Problem bei der Pension). Er kann der Empfehlung von Peer Steinbrück durchaus etwas Positives abgewinnen. Überdies ist er der Meinung, man möge bis auf weiteres auf ein neues
255

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
Auto verzichten und stattdessen mehr in die nach ihm benannte RiesterRente einzahlen! Was wohl die Angestellten der Autoindustrie zu diesem Vorschlag sagen werden? Was bleibt, ist die bittere Erkenntnis, dass man sich auf nichts und niemanden verlassen kann. Deshalb bleiben wir dabei: Machen Sie Geld zur Priorität Nr. 1 in Ihrem Leben! Denn von anderen, insbesondere von der Politik, haben Sie nichts mehr zu erwarten.

NachgeHA(A)Kt

Machen Sie Geld und Gesundheit zur Priorität Nr. 1 in Ihrem Leben. Denn wenn Sie sich auf andere verlassen, sind Sie verlassen.

256

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

3.5 Frisch gewagt ist halb gewonnen
„Der Mensch wird nicht zum Glück geboren. Der Mensch verdient sich sein Glück immer nur durch Leiden.“
Fjodor M. Dostojewskij

Wie fühlen Sie sich angesichts dieser Fakten? Bitte kreuzen Sie Ihre Meinung an: □ gut □ schlecht

Was immer Sie angekreuzt haben, es ist Ihre Meinung. Das ist vollkommen in Ordnung, und es liegt mir fern, Sie eines Besseren belehren zu wollen. Doch eines dürfen Sie nie vergessen: Jedes Ding hat zwei Seiten. Was Sie glauben, kann für den anderen der totale Blödsinn sein. Wir haben mehr als 6 Milliarden Menschen auf dieser Welt, und jeder lebt in seiner eigenen (Gedanken-)Welt. Zutritt für andere verboten! Das erinnert mich an eine Geschichte, die sich vor Jahrhunderten zugetragen hat, zu einer Zeit, als es weder Autos noch Busse und Bahnen gab. Ein alter Mann saß unter einem großen Baum und hielt einen Mittagsschlaf. Plötzlich trat ein junger Mann an ihn heran und bat um eine Auskunft. „Guter Mann, kannst du mir sagen, wie weit es noch ist bis zur nächsten Stadt?“, fragte er den inzwischen aus dem Schlaf erwachten alten Mann. „Gut eine Stunde Fußmarsch von hier“, sagte der Alte. Der junge Mann bedankte sich. Er war bereits im Begriff zu gehen, da drehte er sich noch einmal um und fragte: „Kannst du mir auch sagen, auf was für Menschen ich dort treffen werde? Sind sie reich oder arm? Sind sie dumm oder schlau? Sind sie nett?“ „Nun“, fragte der alte Mann, „welche Menschen leben in deiner Heimat?“ „Betrüger, Gauner, Diebe, Gesindel und Verbrecher“, antwortete der junge Mann wütend. „Genau diese Menschen leben auch in dieser Stadt“, belehrte ihn der Alte. Der junge Mann drehte sich um und
257

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
lief laut fluchend in Richtung Stadt, wohl wissend, was ihn dort erwarten würde. Der alte Mann legte sich wieder hin und schlief weiter. Es dauerte nicht lange, da hielt ein Bauer mit seinem Esel-Fuhrwerk und bat ebenfalls um Auskunft. Der alte Mann erklärte ihm, dass auch er etwa eine Stunde benötigen würde, um die große Stadt zu erreichen. Der Bauer kam von weit her und kannte diese Gegend nicht. Nun wollte er noch wissen, welche Menschen in dieser schönen Stadt lebten. Der alte Mann fragte den Bauern: „Welche Menschen leben in deiner Heimatstadt?“. Die Augen des Bauern leuchteten, als er von all den wunderbaren Menschen aus seiner Heimat berichtete. „Dort leben lauter ehrbare nette Leute. Jeder achtet jeden. Wir haben viel Spaß miteinander.“ Der alte Mann schaute in das Gesicht des Bauern und antwortete: „Genau diese Menschen wirst du in dieser Stadt treffen. Ich wünsche dir viel Freude.“ Der Bauer bedankte sich und trottete fröhlich pfeifend mit dem Esel in Richtung Stadt. Ein kleiner Junge, der in der Nähe des Baumes mit seinen Murmeln im Sand spielte, wurde unfreiwillig Zeuge dieser Gespräche. Ihn irritierten die Antworten des alten Mannes so sehr, dass er all seinen Mut nahm und auf den alten Mann zuging, obwohl seine Eltern ihm verboten hatten, Fremde anzusprechen. Mit schlotternden Knien stand er vor dem alten Mann unter dem großen Baum und fragte mit zittriger Stimme: „Dir haben zwei Männer die gleiche Frage gestellt, aber du hast zweimal unterschiedlich geantwortet. Warum?“ „Nun“, sagte der Mann, „wir sehen immer nur das, was wir sehen wollen, und schaffen uns damit unsere eigene Welt. Wenn wir glauben, dass die Welt nur aus Betrügern besteht, dann werden wir betrogen. Wenn wir, so wie der Bauer, an das Gute im Menschen glauben, dann werden um uns herum nur nette Menschen sein. Du allein hast die Wahl.“ Der Junge verstand und ging wieder spielen, weil der alte Mann noch dringend eine Portion Schlaf nachzuholen hatte. Das Fazit dieser Geschichte lässt sich am einfachsten mit einem Zitat vom römischen Kaiser Marc Aurel (121-180) zusammenfassen: „Das Leben eines Menschen ist das, was seine Gedanken daraus machen.“

258

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Was so einfach klingt, ist wirklich so einfach. Wer immer nur die schlechten Dinge im Leben sieht, kann sich unmöglich wohl fühlen. Wer dagegen positiv gestimmt ist und mehr Chancen als Risiken sieht, lebt nicht nur erfolgreicher und gesünder, sondern sogar noch länger. Zu dieser tollen Erkenntnis gelang der renommierte „Glücksforscher“ Prof. Martin E. Seligmann von der Universität von Pennsylvania nach der Auswertung einer 30-Jahres-Studie mit 729 Testpersonen52. Der Psychologe stellte fest, dass eine leicht pessimistische Grundhaltung das Sterberisiko statistisch um 19 Prozent erhöht. Umgekehrt wirkt es auch. Je optimistischer ein Mensch in die Zukunft blickt, desto länger wird er leben. So das Fazit einer weiteren Studie, diesmal von der Uni Pittsburgh. Die Wissenschaftler infizierten 420 Freiwillige mit Schnupfenviren. Das Ergebnis überzeugt: 62 Prozent der Pessimisten bekamen eine Erkältung. Bei den Optimisten war es nur ein Drittel (35 Prozent). Wille, Hoffnung und Optimismus, das sind die drei Säulen, die nicht nur vor Krankheit schützen, sondern Sie fit fürs Leben machen. Selbst wenn Sie kein Kämpfertyp sind, haben Sie gute Chancen, Ihr Leben positiver zu gestalten. Sagen ist nicht tun. Wenn Sie sich eher als Pessimist sehen und diesen Zustand gern verändern wollen, dann sollten Sie sofort handeln. Amerikanische Studien kommen zu dem Ergebnis, dass Veränderungen nach Kenntnis der Lage innerhalb von 72 Stunden in Angriff genommen werden müssen. Wer diese Stunden nicht nutzt, wird es nach Ablauf der Frist erst recht nicht mehr tun. Sagen ist eben nicht tun. Deshalb handeln Sie jetzt, auch wenn es nicht immer ganz einfach ist. Statt also zum x-ten Mal irgendetwas von sich zu schieben bzw. aufzuschieben, greifen Sie zum Stift und tragen sich für einen bestimmten Tag im Kalender ein Stichwort ein. Dieses Stichwort steht für die zu erledigende Aufgabe. Also, was werden Sie als Erstes ins Kalenderblatt eintragen? Was wollen Sie in den nächsten Tagen unbedingt in Angriff nehmen? Was immer es ist: Beginnen Sie innerhalb von 72 Stunden, Ihre Pläne in die Tat umzusetzen. Übrigens, bei Eurodisney, dem Freizeitpark
259

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
von Walt Disney in Paris, werden neue Mitarbeiter drei Tage (also 72 Stunden) eingewiesen, selbst wenn der Job nur vier Wochen dauert. Womit einmal mehr bewiesen ist, dass die ersten drei Tage die wichtigsten sind. Hier einige „optimistische“ Empfehlungen für ein besseres Leben: 1. Optimisten geben niemals auf. Auch sie erleben genauso häufig Niederlagen wie Pessimisten. Es gibt kein Glücksabo. Der Unterschied liegt darin, dass sich Optimisten seltener oder gar nicht geschlagen geben, während Pessimisten viel schneller resignieren. „Carpe diem“, mahnten die Lateiner, was soviel bedeutet wie: „Leben Sie im Hier und Jetzt“. Positiv denkende Menschen sorgen sich nicht so sehr um die Zukunft. Sie konzentrieren sich auf den Augenblick, weil sie nur in diesem Zustand handeln können. Niemand kann eine vergangene Sekunde zurückholen, niemand kann eine Minute schneller leben. Sorgen um die Zukunft sind genauso dumm wie das Grübeln über die Vergangenheit. Wer im Hier und Jetzt lebt, hat die größten Chancen, die Weichen in Richtung Lebenserfolg zu stellen. Wer sich nur einen Augenblick gedanklich von dem Hier und Jetzt verabschiedet, lebt falsch. Auch hier zitieren wir gern Marc Aurel: „Wenn du besonders ärgerlich und wütend bist, erinnere dich, dass das Leben nur einen Augenblick währt.“ Es gibt einen Menschen, der mich im Sommer 2008 mit seiner Vita zu Tränen gerührt hat. Ein erstaunlicher Mensch, der leider viel zu früh verstarb. Er wurde nur 47 Jahre alt. Das er sterben wird, dass wusste er. Denn er war unheilbar an Bauchspeisendrüsenkrebs erkrankt. Die Rede ist von Randy Pausch, Professor für Computerwissenschaften an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh. Mit einer einzigen Vorlesung inspirierte er Millionen Menschen mit seiner Botschaft der Kinderträume, der Schönheit und der Kürze des Lebens auf geborgte Zeit. Wörtlich sagte er53: „Wir überlisten den Tod nicht, indem wir länger leben. Sondern indem wir besser leben.“

260

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Sein Buch „Last Lecture – Die Lehren meines Lebens“ in dem er über seine Krebskrankheit schrieb, wurde weltweit ein Bestseller. Allein in den USA wurde es 3 Millionen Mal über den Ladentresen gereicht. Inzwischen ist es in 29 Sprachen übersetzt. Last Lecture steht für eine lange Tradition an US-Universitäten: Professoren werden aufgefordert, in einer Vorlesung so zu tun, als sei es ihre letzte, als müssten sie ihren Studenten ihre gebündelten Erfahrungen mit auf den Weg geben. Als Prof. Pausch seine Abschiedsrede hielt, gab es kein Pathos, kein Selbstmitleid, nur viel Humor und Selbstironie, obwohl er wusste, dass er schon bald sterben wird. Doch sein Credo war: „Lebe ein gutes Leben und deine Träume werden zu dir kommen.“ Seine Rede wurde aufgezeichnet und innerhalb kürzester Zeit von mehr als 6 Millionen Usern auf YouTube angeklickt. Inzwischen kürte das „Time Magazin“ ihn zu einem der 100 einflussreichsten Menschen der Welt. Kurz vor seinem Tod zog er Bilanz: „Trotz Krankheit bin ich ein glücklicher Mann gewesen, weil ich meine Träume verwirklicht habe.“ Diese Botschaft ist für mich sein größtes Vermächtnis. Wie gut wird es uns gehen, wenn wir nur die Hälfte von dem Umsetzen, was er uns in seiner letzten Rede mit auf dem Weg gegeben hat: „Lebe ein gutes Leben und deine Träume werden zu dir kommen.“ 2. Die ehemalige „ZDF-Moderatorin“ Nina Ruge von „Leute heute“ verabschiedete sich nach jeder Sendung mit einem „Alles wird gut“-Gruß. Dieser Gruß ist albern, weil er auf die Zukunft gerichtet ist. Alles wird gut bedeutet doch, dass etwas gut werden soll. Wenn etwas gut werden soll, muss vorher also etwas schlecht sein, sonst kann es nicht gut werden. Optimisten unterscheiden aber nicht in gute oder schlechte Zeiten. Für sie ist jede Zeit gut, auch wenn sie schwierig ist. Das hat nichts mit weltfremdem Verhalten zu tun oder dem Leugnen der Wirklichkeit. Es ist nur eine andere Einstellung. Dieser kleine Unterschied in der Geisteshaltung be261

4. meint aber mit seiner Botschaft das Gleiche. Optimisten schmollen nicht. ist es gut. dass auf der unbewussten Gefühlsebene eine Art Airbag vorhanden ist.“ Henry Ford Johann W. die für ein zufriedenes Leben notwendig sind: 1. aus dem er meistens nicht mehr entrinnen kann. Wer an sich glaubt. Das erspart ihnen viele Kränkungen. es sei denn. Er nannte neun Dinge. Sie glauben an ihren Erfolg. genügend Gesundheit. genügend Wohlstand. Eine negative Kettenreaktion ist die Folge. Dieser Airbag arbeitet nach der Devise: „So wie es ist. Optimisten sind davon überzeugt. ist ein Gewinnertyp. „Mein Geist ist derart beschäftigt über die Dinge nachzudenken. dass es darin keinen Platz mehr gibt. die Herausforderungen zu meistern. genügend Kraft. Dadurch steigt das Selbstbewusstsein. um mit seinen Schwierigkeiten zu kämpfen und sie zu besiegen 262 . die ich nicht möchte. Aufgaben bewältigen zu können. sodass es leichter fällt. während Optimisten davon ausgehen. 3. über die Dinge nachzudenken. er ändert seine Einstellung. die ich erreichen möchte. Pessimisten nehmen dagegen jede Kritik persönlich. dass es nur um die Sache geht.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ wirkt. um sich mit Freude der Arbeit widmen zu können 2. und der Pessimist fühlt sich bestätigt. um seine Bedürfnisse zu befriedigen 3. Pessimisten dagegen verzweifeln bereits nach kleinen Rückschlägen. dass man alles im Griff hat und gegen jede Form äußeren Angriffs gewappnet ist. Goethe sprach zwar nicht vom Optimisten. Weiter oben habe ich Ihnen die kleine Geschichte von dem alten Mann und den Reisenden erzählt. Eine Niederlage nach der anderen macht sich breit. Ein Teufelkreis.“ Damit wird dem Unterbewusstsein suggeriert.

bis etwas Gutes zustande gekommen ist 6. 263 . in ein marodes System einzuzahlen. Sie sagen zwar. zwei Möglichkeiten: 1. Mit anderen Worten: Sie haben ihren Zustand nicht akzeptiert. hat. um sich zu entschließen. Doch sie jammern den ganzen Tag. Wer durch Pflichtversicherungen gezwungen wird. um seine Sünden zu bekennen und zu überwinden 5. genügend Liebe. statt selbst aktiv zu werden. Er ändert den Zustand. wie dreckig es ihnen dabei geht. anderen zu helfen 8. in die Rentenkasse. weil sie eh nichts ändern können (so ist ihr Glaube). Er akzeptiert den Zustand._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 4. wie z. dass sie einen Zustand akzeptieren. B. Den ersten Punkt in dieser Aufzählung verstehen viele falsch. Erst wenn der Leidensdruck groß genug ist. genügend Gnade. um in seinem Nachbarn etwas Gutes zu entdecken 7. wie sie die Situation verändern können. um die wahren Werke Gottes zu tun 9. um sich zu bemühen. genügend Nächstenliebe. kommen einige ins Grübeln. genügend Glaube. Ein Großteil der Bundesbürger verlässt sich noch viel zu sehr auf den Staat. genügend Geduld. ansonsten würden sie doch nicht jammern. auch wenn es nicht so aussieht. genügend Hoffnung. dass all die angstvollen Zukunftsgedanken schwinden Letztlich lernen wir Menschen nur durch Schmerzen. 2.

Weise lernt nie aus.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Besser dran sind die Menschen. Seelenverkäufer handeln anders. sie zu lieben. Sie wissen natürlich. die sich für den zweiten Punkt entschieden haben: Sie ändern den Zustand. und dazu stehen sie. Das ist vergleichbar mit allem. Lassen Sie uns einmal nachrechnen: Das Jahr hat sieben 264 Chinesisches Sprichwort . weil sie ja irgendwie Geld verdienen müssen. solange die Arbeit Spaß macht. was Sie im Leben anpacken. werden Sie die Ihnen übertragenen Arbeiten und Aufgaben nur mit Widerwillen „Der Kluge lernt nach dem ersten Fehler. aber wie gesagt. ohne Wenn und Aber. Warum? Nun. und unter großer Kraftanstrengung der Dumme nach dem x-ten Fehler. dass in solchen Momenten nicht immer eitel Sonnenschein herrscht. Sie arrangieren sich mit der Situation. Die Betroffenen verkaufen ihre Seele nur des Geldes wegen. dann fällt die Arbeit doppelt schwer. was ihn täglich umgibt oder aber herausfordert. Das sind für mich Seelenverkäufer und keine „Überzeugungstäter“. der erledigen können. Fehlt es am Spaß. ohne sich in Wehklagen zu üben.“ Arbeit ist gleichzeitig auch einer der Hauptgründe für Langeweile! Das überrascht! Doch sehr viele Erwerbstätige arbeiten nur. Wie oft sind Sie als Kind aufgefordert worden. Doch wer all das liebt. Sobald Sie nicht mit Lust und Liebe dabei sind. weil die damit verbundene Arbeit einfach keinen Spaß machte. Deshalb können sie auch mit allen Umständen jederzeit gut umgehen. dass das Geld automatisch fließt. dass ihre Eltern sie leider des Öfteren am Tag ermahnen mussten. Überzeugungstäter sind Menschen der Tat. sie haben sich entschieden. die etwas aus Überzeugung tun und nicht des Geldes wegen. Sie wissen. Ihr Zimmer aufzuräumen? Die meisten werden zugeben müssen. indem sie gelernt haben. etwas zu verändern. auch wenn es nicht immer ganz einfach ist. steht auf der Sonnenseite des Lebens.

dass eigentlich Vergnügungssteuer zu zahlen wäre. Wenn man fast die Hälfte eines Tages und drei Viertel der gesamten Woche sowie fast 90 Prozent des Jahres mit seiner Arbeit zubringt. werden daraus sehr schnell zehn und mehr Stunden.“ NachgeHA(A)Kt Wenden Sie die 3 x 3-Formel täglich an? Nehmen Sie sich 3 mal am Tag eine Auszeit von 3 Minuten. Ansonsten wird man scheitern oder schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen davontragen. Und zwar so gewaltig. die positiv auf andere wirkt und die größer ist als sie selbst. Erfolgreiche Menschen halten es wie die meisten Millionäre. die es zu verrichten gilt.und Abfahrtszeiten zum Arbeitsplatz dazu. Rechnet man die An. An fünf Tagen in der Woche verbringen Arbeitnehmer mindestens täglich acht Stunden an ihrem Arbeitsplatz. dass eine der Hauptursachen für fehlenden Reichtum in der täglichen Arbeit liegt. die alle etwas gemeinsam haben: Sie lieben ihre Arbeit. das man zur Verfügung hat. dass der Schlüssel zum Erfolg in einer Aufgabe liegt. um Ihr Leben zu verändern? 265 . Diesen Menschen ist auch gemeinsam._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Tage pro Woche. sollte diese meiner Meinung nach schon irgendwie Spaß machen. Theodor Storm merkte an: „Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen. dass sie wissen. Daraus folgt.

am größten ist die Furcht vor dem sozialen Abstieg. 72 Prozent der Bundesbürger finden das unheimlich. dass nichts mehr sicher ist „Glück. Wer diesen Bericht liest.6 Sicher ist.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 3. Lebensfreude aus ihrer Partnerschaft ziehen. Nichts beunruhigt die Deutschen dabei mehr als die Tatsache. dass selbst bei Unternehmen. Hier heißt es u. wird feststellen. die Arbeitsplätze nicht mehr sicher sind. Richtig glücklich fühlen sich laut Umfrage Menschen. denen es gut geht. Wer will sagen. Glück. So war in der Wochenzeitung „Die Zeit“54 von der Angst der Mittelschicht zu lesen. dass die Mehrzahl der Menschen mitnichten glücklich ist. Also alles im „grünen Bereich“? Leider nicht. Nicht der Klimawandel oder der Terrorismus verbreiten hierzulande die meiste Angst. die eine schöne Kindheit erlebten.“ 266 . sich über die kleinen Dinge des Lebens zu freuen (62 Prozent). a. Zufriedenheit und Geld verhält es sich ähnlich.: „Die Angst vor Armut ist von den Rändern der Gesellschaft zur Mitte gewandert. was du bist und wo du bist?“ Theodor Fontane Mehr als zwei Drittel der Deutschen fühlen sich nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach relativ glücklich. Bei den zahlreichen Umfragen zu den Themen Glück. gesund sind und vertrauenswürdige Freunde haben. Das neue Gefühl: Es kann jeden treffen. dicht gefolgt von der Zufriedenheit (72 Prozent) und der Fähigkeit. Ich hoffe doch sehr. Mit 77 Prozent haben sich die meisten der Befragten für „lieben und geliebt werden“ als individuelle Glücksdefinition entschieden. dass auch Sie sich zu der Gruppe der Glücklichen zählen. Angst. auch wenn man Umfragen gern einen repräsentativen Charakter zuschreibt.

ohne Rücksicht auf Verluste. ja fast schon brachiale Veränderungen. wenn Managementfehler (oder –träume) auf ihren Rücken ausgetragen werden. und Arbeitslose aller Klassen drohen auf das Niveau des Existenzminimums abzurutschen. dass immer mehr Arbeitnehmer verunsichert sind. So gibt es keine Eigenheimförderung mehr. Lohnfortzahlung für kranke Arbeitnehmer und eine großzügige Arbeitslosenunterstützung. BenQ oder Nokia. Mit lächerlichen Summen. die sich nach dem früheren Einkommen bemaß. Ob Telekom. und zu allem Überfluss können diese 267 . Kein Wunder. die Pendlerpauschale wurde gekürzt. Seit der Agenda 2010 ist alles anders geworden. das auch festgestellt haben will. Das umfassende Reformwerk unter der rotgrünen Regierungskoalition wird von der jetzigen munter weitergeführt. die Kleinen ersaufen! Waren in den letzten Jahren eher die sozial Schwachen und ungelernte Arbeiter und Angestellte die Leidtragenden dieser Entwicklung. Allianz. Sie werden kaum zur Rechenschaft gezogen. um zu verstehen. während die Verantwortlichen mit üppigen Pensionen oder Abstandszahlungen abgefunden werden. wenn es z. also Allensbach. Gründe für die Angst der Deutschen sind nicht von der Hand zu weisen. die diese Herren locker aus der Portokasse zahlen. Getreu dem Motto: Die Großen lässt man laufen. wie die Realität viele Arbeitswillige gleichsam eines Tsunami überrollt und ihnen viel abverlangt. so ist heute immer öfter die Mittelschicht betroffen. gab sich das Gericht zufrieden. dass sich zwei Drittel der Deutschen glücklich fühlen. die Möglichkeiten zur steuerlichen Absetzbarkeit von Arbeitszimmern wurden gekappt. Jahrzehnte hindurch kümmerte sich die Politik in erster Linie um diese Menschen in der Mitte: Eigenheimförderung.B. sie alle stehen als Synonym für gewaltige._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Zu diesem Ergebnis kommt dasselbe Institut. Man muss gar nicht so weit zurückgehen. wie die Prozesse gegen den Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann oder den VW Ex-Personalvorstand Peter Hartz bewiesen haben. um Arbeitsplätze geht.

Statt 2 nun 3 Prozent. Wozu auch? Sie verhalten sich wie einige Atomkraftgegner: „Wozu Kernkraftwerke. Im Wahlkampf lehnte die SPD eine Mehrwertsteuererhöhung kategorisch ab. Doch auf prozentualer Ebene geht es nicht um 3 Prozent. Die Steigerung auf prozentualer Ebene von 16 auf 19 Prozent beträgt satte 18. wie Bruce aus der Model-Casting-Show „Germanys next TopModel“ zu sagen pflegte. damit der Rauch der Entrüstung spätestens zum nächsten Wahltermin verzogen ist. Im übertragenen Sinne machen sich Politiker nie Sorgen um die Einnahmen des Staates. Woher das Geld kommt. In der Addition stimmt die Rechnung: 16 + 3 = 19. sondern um 18. Sorry. „Das ist der Wahrheit“. Unangenehme Reformen werden daher am Anfang einer Legislaturperiode durchgeboxt. wir Bürger haben es hingenommen. werden einfach die Steuern erhöht. 268 . als eine große Regierungskoalition zu bilden. dass die Rechnung in Sachen Mehrwertsteuererhöhung leider so krass ausfiel: 2 % (CDU) + 0 % (SPD) = 3 % Nun gut. mit dem Rechnen haben es Politiker nicht so. es scheint sie während der Legislaturperiode nicht zu interessieren. Gemäß ihrer Wahlversprechen hätte das Ergebnis in Sachen Mehrwertsteuererhöhung so aussehen müssen: 2 % (CDU) + 0 % (SPD) = 1 % (Kompromiss) Doch wie gesagt. bei uns kommt der Strom aus der Steckdose“. Ob fehlender komfortabler Mehrheiten blieb den Parteien nach der Wahl nichts anderes übrig. Sie entdecken ihr Herz für den Wähler erst wieder rund 12 Monate vor der nächsten Wahl.75 Prozent. Mit dieser Strategie setzen sie auf die Vergesslichkeit der Wähler. ist ihnen eh egal.75 Prozent. Die CDU unter Angela Merkel erklärte im Falle eines Wahlsieges. Dass dafür Otto Normalbürger und Lieschen Müller zur Kasse gebeten werden und sie die wirklich Leidtragenden sind (wie alle Verbraucher). dass es um ganz andere Zahlen geht. die Mehrwertsteuer um 2 Prozent zu erhöhen. scheint die Damen und Herren der Politik nicht sonderlich zu interessieren. Sollten die Einnahmen weniger sprudeln. Insofern darf man sich dann nicht wundern. Was soll´s? Ja. so denken wir und erkennen nicht wirklich. Die Mehrwertsteuer wurde von 16 auf 19 Prozent erhöht.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Politiker auch nicht rechnen.

weil wir Bürger uns entschieden haben. Würden die Bürger ihre Stammtischparolen zur Seite schieben und ihrem Ärger dort Luft machen. nämlich in den Parteizentralen der Landeshauptstadt. der ehemalige Vize-Kanzler und Arbeitsminister Franz Müntefering: „Es ist unfair. noch einmal auf meine Definition Opweise zu sein. In diesem Zusammenhang komme ich „Frisch angefangen ist schon halb getan. dass sie dabei nicht merken. diese „Machenschaften“ klag. käme jeder Politiker ins Grübeln. Ich würde Max Liebermann zitieren: „Ich kann gar nicht so viel essen. nur alle vier Jahre die Möglichkeit zu haben.“ „Hammer“. wo es angebracht ist. Danach haben sie buchstäblich die „Klappe“ zu halten.“ fer und Schöpfer zurück. Die 269 . die Politik an Wahlversprechen zu messen. Schadensersatz nicht ausgeschlossen. kann der Vertrag wegen Falschberatung gekündigt werden. So sagte z. wo der Mob vor dem Reichstag stünde. In der großen Welt der Politik mit ihrem Anspruch auf „soziale Gerechtigkeit“ scheinen andere Gesetzmäßigkeiten zu gelten. während Politiker ungeniert ihre eigenen Interessen durchboxen. In dem Moment.B.und aktivlos hinzunehmen. Damit wollen sie ihrem Protest über die verfehlte Politik Ausdruck verleihen. Was säumst du? Wag es auf der Stelle. sähe vieles anders aus. indem sie ihr Kreuz an die richtige Stelle setzen. wir lassen es mit uns machen.“ Wenn wir Politiker nicht an ihren Worten und Taten messen. dass sie die Leidtragenden sind und nicht die Politiker. Ich weiß beim besten Willen nicht. Scheinbar. Dabei scheinen die meisten unter ihnen die Realität vollkommen aus den Augen verloren zu haben. das würde meine Tochter zu einer solchen Aussage sagen.. ihrer Kleidung oder ihrer Biografie? Wenn ein Verkäufer einem Kunden vorsätzlich falsche Produktinformationen liefert. Immer mehr Bürger machen von ihrem Wahlrecht keinen Gebrauch mehr und bleiben am Wahltag einfach zu Hause. Einfluss auf die Politik zu nehmen. können Politiker ungeniert ihren Machenschaften nachgehen und in theatralischen Ergüssen ihre Standpunkte zum Wohle des deutschen Volkes verteidigen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Eine solche „Abzocke“ ist nur möglich. woran wollen wir sie dann messen? An ihrem Aussehen. Doch solange eben diese Handlungen ausbleiben. Schade nur. wie ich kotzen möchte. Ja. Denn die Realität haben die meisten Politiker noch nicht registriert. warum die meisten Horaz Bürger der Meinung sind.

weil alles immer unsicherer wird. Das ist das Ergebnis einer Umfrage durch das Leipziger Institut für Marktforschung. Die Zeit 8/2007) 72 % 67 % 58 % 57 % 54 % 48 % 46 % 44 % 41 % 270 . Wer die Ängste negiert. ihre Angst zu beseitigen. aber alle lassen sich heit. Immer mehr deutsche Unternehmen wandern ins Ausland ab. Deutsche Unternehmen werden von ausländischen Investoren aufgekauft. Fairness und vivon ihr tyrannisieren. Was den Deutschen Angst macht Antworten auf die Frage: „Was beunruhigt Sie. wenn die im Stich Gelassenen andere Mittel finden. Vielleicht werden sie ja durch solche verheerende Schlagzeilen wachgerüttelt: Nur noch 60 Prozent der Deutschen vertrauen unserem demokratischen System. bis die Damen und Herren der Politik aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen und endlich Politik für das Volk und nicht gegen das Volk machen. darf sich nicht wundern. Klarheit. Mal sehen. Offenwer sie macht. was ist Ihnen unheimlich?“ Selbst bei Unternehmen. Verlässlichkeit.und Bundestag einziehen. Die Sozialleistungen werden immer mehr gekürzt. Die Gefahr von Terroranschlägen. Es ist „Das mächtigste Hirngespinst ist die öfhöchste Zeit. Niemand weiß genau. Umfragen wie Goethe diese vom Institut für Demoskopie Allensbach sollte jeder sehr ernst nehmen. die Klimaveränderung.“ sionäres Handeln sind gefragt und keine Sandkastenspiele. (Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach. sind die Arbeitsplätze nicht mehr sicher.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ basteln sich ihre Mehrheiten so lange hin. je mehr Protestparteien in den Land. wie lange es dauert. Der hohe Ausländeranteil in Deutschland. Das wird Gott sei Dank zusehends schwerer. verdrossenheit zu tun. bis es passt. Dieser Wert ist für Deutschland eine Katastrophe. im Osten sogar weniger als die Hälfte. Die Gesundheitsversorgung bei uns verschlechtert sich. denen es gut geht. niemand hat sie je persönlich kennen gelernt. Man kann immer weniger planen. etwas gegen die Politikfentliche Meinung. Die globale Erwärmung.

kommt man in Westdeutschland „nur“ auf 64 Prozent. Viele Arbeitnehmer können ob der gestiegenen Kosten ihre Anschaffungen nicht mehr aus eigener Kraft finanzieren. Arm oder Reich. Kredite haben sie in die Schuldenfalle katapultiert. Das ist wohl die Kernaussage. um die Menschen vor dem finanziellen Kollaps zu schützen. Solange der Kreditnehmer in Brot und Arbeit steht. Doch die Frage muss erlaubt sein. Sie kommen immer öfter aus der Mittelschicht. Wie gesagt. Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)55 beschäftigt das Thema Arbeitsplatzverlust alle Bevölkerungsgruppen. sie sind auf Kredite angewiesen. Interessant erscheint mir in diesem Zusammenhang auch das Thema Verschuldung. Leider sind die Deutschen inzwischen Europameister in Sachen Überschuldung. solange er eben nicht arbeitslos ist. Während im Osten die Zahl bei 76 Prozent liegt. Zehn Prozent haben sogar eine Hochschulausbildung. sehr bitter für ihn aus. Sie sind oft das letzte Mittel. In einem Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ sagte Thomas Seethaler von der Schuldnerberatung der Caritas56: Arbeitslosigkeit ist zwar noch immer der häufigste Grund für eine Überschuldung. Sollte ihn dieses Schicksal ereilen. so lange wird er auch in aller Regel den Kredit bedienen können. Dabei haben die Ostdeutschen mehr Angst als die Westdeutschen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Die Angst um den Arbeitsplatz geht um. Damit ist jeder zehnte Erwachsene so gut wie pleite. Mit anderen Worten: Es kann heute jeden treffen.2 Millionen Bundesbürger können nach Auskunft der Wirtschaftsauskunftei Creditreform ihre Schulden nicht mehr bezahlen. Doch haben 37 Prozent unserer Klienten ein Arbeitseinkommen. Das ist so lange auch kein Problem. Insgesamt 7. die sich hinter dieser Umfrage verbirgt. warum es überhaupt 271 . sieht es von gleich auf jetzt sehr. Dabei handelt es sich keineswegs um Menschen aus den unteren Schichten. für alle spielt dieses Problem eine ähnlich große Rolle. wie es sich zum einen um niedrige Kreditsummen handelt und zum anderen um bezahlbare Ratenbeträge. Ob Jung oder Alt. Insofern begrüße ich die Einrichtung von Schuldnerberatungsstellen.

in eine packte ihn. Ohne richtiges Geldwissen bleibt auch dem soeben zitierten Herrn Seethaler von der Caritas nichts anderes. Wenn am Ende einer „Der böse Geist des Luxus biss ihm ins solchen Beratung aber die Empfehlung Herz. dann finden die nix anderes mehr. weil dieHonoré de Balzac ses Leben eh ohne Perspektive ist. den Verzicht auf das Auto. als nur noch den Mangel zu verwalten. Zur Erinnerung: Die Rede ist von 40-Jährigen und nicht von 85-Jährigen. und von Steuereinsparungen haben sie ebenfalls keinen blassen Schimmer. wissen nichts über den Zusammenhang zwischen Ein. Man muss sich die Situation bildlich vor Augen führen: Ein 40-Jähriger wendet sich in seiner Verzweiflung an eine Schuldnerberatung. Würde man schon in jungen Jahren die Menschen den richtigen Umgang mit Geld lehren. Da geht es um den Wechsel in eine billigere Wohnung.“ Ein serbisches Sprichwort lehrt: „Dummheit trägt man leichter als Weisheit“. dass ihre Rente gekürzt wird. bliebe vielen im späteren Leben großes Leid erspart. auch wenn mir dabei die Nackenhaare zu Berge stehen. Insofern sehe ich ihm seine Empfehlung an die Rat suchenden Schuldner nach. mag sich der eine oder andere denken. Ein neutraler Blick von außen kann eventuell für mehr Klarheit sorgen.und Ausgaben. 272 . Nicht selten sitzen sie falschen Beratern auf. der Durst nach Gold dörrte kleinere Wohnung zu ziehen und letzihm die Kehle.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Schuldnerberatungen geben muss. denen soeben mitgeteilt wurde.“ tlich auf den Tod zu warten. die Kündigung von Versicherungen. dann ist eine solche Beratung ungeheuerlich und überflüssig. weil er Hilfe benötigt. das Fiebern nach Geldgewinn steht. ist es vorbei mit dem gesellschaftlichen Wiederaufstieg. was sie sich ab jetzt noch leisten können. Wörtlich sagte er: „Wenn sie Anfang oder Mitte 40 sind. Dann muss ich mit den Leuten diskutieren. in den Schulen verstärkt Geldwissen zu trainieren. Oft ist das fehlende Wissen um Geld und Finanzen die Ursache für ein Leben voller Sorgen und Schulden. das Auto abzuschaffen. Statt binomische Formeln zu büffeln. wäre es in diesen Zeiten viel wichtiger.

Bei Frauen betrage der Unterschied fünf Jahre. dass mit Jobvermittlung wohl kaum eine Behörde gemeint ist. vegetiert ohnehin nur noch vor sich hin?) schneller ereilt. die einer niedrigen sozialen Schicht angehören._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Dass der Tod diese gebeutelten Menschen (oder sollte ich eher Kreaturen sagen. wären Schuldnerberatungen gut „beraten“. sondern verlängert sogar das Leben. inwieweit ein Schuldnerberater im weitesten Sinne psychologische Hilfestellung leisten sollte oder darf. Wobei ich ausdrücklich unterstreichen möchte. Aber ein gutes Netzwerk aus Schuldnerberatung und Jobvermittlung könnte hier wahre Wunder wirken. Mut zu machen und Perspektiven aufzuzeigen. und genau daran scheitern die Deutschen. liegt auf der Hand.“ Statt also den Menschen jede Perspektive zu nehmen. Das Bundesgesundheitsministerium und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellten fest: „Arme sind krankheitsanfälliger und sterben früher als Reiche!“ Den Angaben zufolge leben Männer mit hohem Einkommen durchschnittlich zehn Jahre länger als solche mit niedrigem Einkommen. doppelt so häufig auf wie bei sozial gut gestellten Männern. Auch Herzinfarkte träten bei Männern. So weit möchte ich gar nicht gehen. Kreativität ist gefragt. Eine ähnliche Diagnose gelte für Diabetes. Mit Relikten aus der Steinzeit ist heute kein Staat mehr zu machen. Sie tun sich nach Einschätzung des Hanno273 . Natürlich lässt sich darüber streiten. „Ein hohes Einkommen verbessert nicht nur die Lebensqualität. denn wer so abgeschoben wird. Jetzt wurde dieses Wissen sogar von höherer Stelle bestätigt. ihnen Visionen an die Hand zu geben.

So haben z. mit ganzem Herzen und voller Leidenschaft die erforderlichen Aufgaben löst. Ich bin mir sicher. die von Herzen kommen und nicht aus der Not heraus geboren wurden. statt sich nach etwas Neuem umzuschauen. 274 . Mit einer Portion Gelassenheit und dem irischen Lebensmotto „no problem“ lässt es sich viel einfacher leben. als Irland noch das Armenhaus Europas war. das sich noch aus der mittelalterlichen ständischen Tradition ableite. Nur wer aus freien Stücken. Mit Begeisterung und guten Ideen schafften die Einwohner Irlands das Unvorstellbare. Das Leben lässt sich nicht betrügen. sie rückten vom letzten Platz in der EU auf einen der besten vorderen.B. Wer nur deshalb seinem Job nachgeht. weil Geld verdient werden muss. Viele Bürger hätten Statusprobleme. Vorbei die Zeiten. die Iren in ihrer Geschichte so viele Probleme durchstehen müssen. Gleichgültig. dass sie heute alles viel lockerer sehen. Das sehr differenzierte System der Berufsbildungen. Menschen mit diesen Eigenschaften lassen sich durch nichts und niemanden in die Knie zwingen. fester Überzeugung. Bei einigen sei das Sicherheitsbedürfnis so stark ausgeprägt. dass dieses sture Festhalten nur selten belohnt wird. behindere das schnelle Anpassen. klammerten sich seiner Meinung nach an die Vorstellung eines standesgemäßen Einkommens und an repräsentative Symbole und Titel. Einst Nehmerland (das sind EU-Staaten. dass sie bis zur Kriecherei an ihrem Job festhielten. ob wir sie wahrnehmen. die ihren Job verlieren. wird sich zu den Gewinnern zählen dürfen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ veraner Soziologen Michael Vester mit der neuen Unsicherheit schwerer als Amerikaner und Briten. die von anderen EU-Staaten mehr Geld erhalten als sie selbst geben) ist Irland jetzt Geberland und unterstützt heute andere EU-Staaten. Das Leben ist voller wunderbarer Möglichkeiten. so die Meinung des Experten. Das Leben erwartet klare Entscheidungen. wie stark einem der Wind ins Gesicht bläst. Es kommt immer darauf an. wird zu den Ersten gehören.

Sowie ein neues Problem auftritt. legen Sie die Karte zur Seite und bedanken sich beim Universum für die Lösung. folgendem Muster – am besten einfach kopieren und ausschneiden).“ Dieses Problem ist mir egal. Auch hier gilt: lernen durch Probieren. greifen Sie einfach zu dieser Karte und „Nichts ist schwerer. dass jeder sie schriebenen Text an. Nun wissen Sie: verstehen muss. Die „rote“ Karte Mein Problem: EGAL! 275 . Wir sagten es bereits mehrfach: Die Dinge sind sehr häufig so einfach. Wann immer Sie ein Problem haben. Wenn das Problem gelöst ist. ist ausgesprochen stark in der Wirkung. Einen anderen Weg. als bedeutsame Geschauen sich den von Ihnen gedanken so auszudrücken. Sobald das Problem versucht. wie schnell Sie dadurch Ihre innere Ruhe finden und das Problem sich wie von Geisterhand auflöst. Sie werArthur Schopenhauer den sehen. erstellen Sie eine neue „Egal-Karte“ und wiederholen den Vorgang so lange. notieren Sie es auf einer Karte (lt. finden Sie im Folgenden. Probleme zu lösen. bis alles „Nervige“ aus Ihrem Leben verschwunden ist. Sie in Besitz zu nehmen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Die „rote“ Karte Es gibt eine ganz einfache Methode. Was so einfach klingt. Herausforderungen gelassener zu ertragen.

wo der andere nur Chancen wahrnimmt. in den Wolken suchen. Deshalb ist es vergebliche Liebesmüh. was vor ihren Füßen liegt. Erst dann. eine Brandwunde zu haben. wie es Menschen auf diesem Planeten gibt. sondern mehr als 6.“ Arthur Schopenhauer Das Leben ist voller Chancen – man muss sie nur erkennen. zwei Einschätzungen. wenn es leider einmal die Hand auf die heiße Herdplatte legte. Eben so viele Welten. weiß es. was es heißt. Wir können jedem ein Paar Schuhe verkaufen. bitte sofort 10. Menschen belehren zu wollen. Einem Kleinkind können Sie einhundert Mal erklären. Dieses kleine Beispiel verdeutlicht: Es gibt nicht eine einzige Welt.5 Milliarden Welten. wie er sie sehen will. Schuhe zu verkaufen.000 Paare mit dem nächsten Schiff schicken. aber nicht glauben. Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Welt und sieht diese so.7 Chancen nutzen. so wie die zwei europäischen Schuhverkäufer. Schon der griechische Philosoph Sokrates lehrte seine Schüler: „Niemand kann uns etwas lehren.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 3. um dort Schuhe zu verkaufen. dass die Herdplatte heiß ist. Daran wird es sich ein Leben lang erinnern. Jeder Lehrer 276 . keiner trägt Schuhe.“ Der zweite Verkäufer dagegen faxte zurück: „Soeben einen Riesenmarkt entdeckt. die in die afrikanische Wüste geschickt wurden. Chancen erkennen Der eigentümliche Fehler der Deutschen ist.“ Eine Situation. Jeder muss für sich genommen seine Erfahrungen sammeln. Der erste telegrafierte nach Hause: „Keine Chance. Fange sofort mit dem Verkaufen an. Es wird Ihre Worte zwar hören. Der eine sieht ein Problem. dass sie. alle Menschen laufen hier barfuß. zwei Menschen. Darin liegt die eigentliche Herausforderung unserer Zeit.

Bis dahin aber arbeiten sie in einem Beruf. doch merke: „Dieses Leben ist gefährlich und endet immer tödlich. wie sie im Alter neben einer gesetzlichen Rente durch zusätzliche „Sicherheiten“ mehr Geld erhalten. lümmeln in den Tag und denken darüber nach. wie Sie es sich vorstellen. diese Sicherheiten zu erhalten. Den Raum zwischen diesen beiden Zahlen malen Sie mit roter Farbe aus. Lebenslinie: 25 30 35 40 45 50 55 60 65 70 75 80 85 90 Markieren Sie als Erstes Ihr jetziges Lebensalter. Niemand. wie schlecht es Ihnen im Augenblick geht. dass Sie jeder Atemzug dem Tod ein wenig näher bringt. der weder ihren Fähigkeiten noch Erwartungen und Freuden entspricht.“ Die Zeit ist viel zu kurz.“ Ist das nicht ausgesprochen demokratisch und tröstlich? Wenn Sie also wieder einmal darüber nachdenken. Wie viel Zeit zur Lebensfreude Ihnen noch bleibt. wo Sie glauben. Das ganze Arbeitsleben bringen die Menschen damit zu._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis aber kann uns helfen. als wenn sie ewig leben würden. was wir schon immer wussten. Denn Lernen ist nichts anderes. während Frauen etwa fünf Jahre länger leben. Die zweite Zahl markieren Sie dort. Bei Männern unterstellt man eine durchschnittliche Lebenserwartung von rund 81 Jahren. um über die negativen Dinge nachzudenken. dass Ihr Leben zu Ende sein könnte. sondern fangen Sie an. Verschwenden Sie daher Ihre kostbare Zeit nicht mehr. Das ist Ihr Leben. als sich zu erinnern. Sie haben keine Zeiteinteilung. noch 277 . dann sollten Sie nicht vergessen. können Sie sich symbolisch am besten auf ein Lineal zeichnen. sich an das zu erinnern. Ihr Leben einzurichten. Anders ausgedrückt: Ab hier beginnt der Rest Ihres Lebens. Und dennoch verhalten sich die meisten Menschen so.

So Sie es denn doch tun. Sie glauben das nicht? Nun. Irrtum! Nicht der Konzern bleibt auf diesem Betrag sitzen. dass der Handelskonzern die lächerlichen 30 Euro locker verschmerzen wird. dass der Betroffene kurzfristig gezwungen wird. die es mit der Ehrlichkeit nicht so genau nehmen. je nach Vertrag. Sie haben das zu tun. eben aus Flüchtigkeit. Die Kassiererin gibt Ihnen das Wechselgeld auf 30 Euro heraus. denn Sie sind nicht auf der Welt. Und genau an dieser Stelle kommt das Leben ins Spiel. sacken das Geld ein und verschwinden. sondern die Kassiererin. an etwas. Der. Sie sind der Meinung. und zwar mindestens in der doppelten Höhe von der zuvor „unterschlagenen“ Summe. Er wusste also. auch wenn sie ihn selbst verursacht hat.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ einmal. Sie geben ihr einen 20-Euro-Schein. Anders ausgedrückt: Durch die „Unterschlagung“ des zuviel herausgegebenen Betrages wurde der Kassiererin wissentlich ein Schaden zugefügt. was Sie vielleicht schon mal erlebt haben. Gesetz und Ordnung. was Sie wollen – natürlich unter Einhaltung von Recht. Sie hat sich schlichtweg vertan. was er tat. nach dem Motto: „Die ist doch selbst schuld. der sie somit etliche Stundenlöhne kostet. nie anderen schaden. sah ja. Sie stehen an der Kasse und die angestellte Kassiererin verlangt von Ihnen 15 Euro. niemand hat das Recht. Sie zu belehren. Es hat dabei tausende von Möglichkeiten. außerplanmäßig Geld auszugeben. die. der zuviel Geld mitnahm. werden Sie vom Leben „bestraft“. Verluste aus eigener Tasche ausgleichen muss. um anderen zu gefallen. Insofern verbietet es sich natürlich von selbst. dass es zuviel war. was Sie tun. wie Sie Ihr Leben zu führen haben. Menschen. der das Geld annahm. Im Normalfall reagiert das Leben damit. dass Sie in allem. Wie verhalten Sie sich? „Ehrliche“ Menschen decken den Fehler auf und geben das zuviel herausgegebene Wechselgeld zurück. muss halt besser aufpassen“. Sie hat also einen Fehler gemacht. Denn es wird relativ schnell denjenigen „bestrafen“. dann denken Sie doch bitte einmal zurück. Ge278 .

oder Lepra-Kranken und sprechen Sie einmal mit ihnen über Ihre Ängste! Ich glaube. Sie wissen also nicht. die haben eine panische Angst vorm Älterwerden. dann gehen Sie einmal zu einem Aids. Die Reparatur kostet 60 Euro. warum und wie man diese Einstellung ändern kann. dass sie oft Tage darüber nachgrübeln. die zahllose Kinderleben fordern. Dieser kleine Ausflug in die Geschicke des Lebens hat uns ein wenig vom Thema Alter abschweifen lassen. Ich möchte daher noch einmal darauf zurück kommen. Nach Angaben von UNICEF leiden mehr als ein Viertel der 1. wenn er nicht von seiner Schlacke befreit wird. Also bleiben Sie ehrlich. Das ist eine der wesentlichen Voraussetzungen. die Waschmaschine kaputtgehen.B. ohne sich zu melden. die haben Angst vorm Älterwerden! NachgeHA(A)Kt Wenn Sie alt werden wollen. Oder aber jemand fährt eine Schramme ans Auto und verschwindet._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis mäß vorherigem Beispiel könnte z. Es gibt doch tatsächlich Menschen. dem Leben zuliebe. Sie werden überrascht sein. doch wenn auch Sie Angst vorm Älterwerden haben. Das Entfernen dieser Bagatelle kostet 100 Euro.2 Millionen vor dem fünften Lebensjahr! Und da gibt es Menschen. weil sie an anderer Stelle zuvor jemanden wissentlich schädigten. Bei denen wirkt der obige Test mit dem Lineal so brutal. Das ist der Nährboden für Krankheiten. Ihnen bleiben die Worte im Halse stecken. 279 . warum sie schon älter als 50 Jahre sind und wie wenig Zeit ihnen noch zum Leben bleibt. Ich möchte mich an dieser Stelle nicht wiederholen.2 Milliarden Kinder an Armut und Unterernährung. Entschlacken Sie daher regelmäßig Ihren Körper durch „sauberes“ Trinkwasser. Normalerweise stellen Menschen zwischen ihrem Verhalten und den damit verbundenen Konsequenzen keine Verbindung her. dass jeder Ofen erstickt. Überlegen Sie bitte einmal. für ein gesundes und langes Leben. Von 132 Millionen neu geborenen Kindern im Jahr sterben 10. ob Sie in einer ähnlichen Situation so gehandelt haben und was danach passierte. dann denken Sie daran. dass die kleinen Schäden letztlich ausgelöst wurden.

Erfolg habe nur etwas mit Glück zu tun. Er nannte diesen Zustand selbstvergessener Aktivität „Flow“ (= Fluss). Prof.“ Zu dieser Einschätzung kam auch der Soziologie-Professor an der Sorbonne in Paris. das Gemüse ernten. einfach glücklich. Jean Claude Kaufmann58. tagaus das Gefühl haben. hat eine der wichtigsten aktuellen Theorien über das Erlangen von Glück entwickelt: die Flow-Therapie57. Christian Friedrich Hebbel Wenn auch Sie zu den Menschen gehören. kommen Fühlen.8 Rennen Sie niemals dem Glück nach – erschaffen Sie es „Wer an Glück glaubt. Dem Professor war aufgefallen. Kaufmann ein verwegenes Experiment. Dr. der hat Glück“. über das Sie zweifelsohne verfügen. Mit anderen Worten: Nur dann. „Wenn ein Mensch im Flow lebt. Er nahm mehr als 280 . wenn Sie etwas tun und Ihr Talent. Vollkommen im Frieden. irren Sie gewaltig. meist einfache Arbeiten verrichten: den Hof fegen. die tagein. den Kies harken. Angesichts dieser Erkenntnis wagte Prof. werden Sie intensive Glücksmomente erleben. wenn sie in einer Tätigkeit sprichwörtlich „aufgehen“. Psychologieprofessor an der Uni Chicago und Direktor des Quality of Life Research Center. Seinen jahrzehntelangen Beobachtungen zufolge erleben alle Menschen am zuverlässigsten Glück. Wollen und Denken in Harmonie.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 3. Glück hat die gleiche Sprachwurzel wie gelingen. die ganz in sich ruhen. Der Glücksforscher Mihaly Csikszentmihalyi. dass Mönche. einsetzen.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis tausend Franzosen beim Kochen. die im Flow leben. 281 . Je näher Ursache und Wirkung zeitlich beieinander liegen. was sie tun. Wer das schafft. desto leichter lässt es sich auf Glück programmieren. Die Erkenntnisse von Prof. wenn sie ihre Arbeit lieben. desto stärker werden Gefühlareale im Gehirn angeregt. Natürlich erleben Menschen den Flow auch im Beruf. sie fühlen sich nicht unter Zwang oder Druck. wird zum erfolgreichen Jongleur seines selbstbestimmten Lebens. sondern vergessen alles um uns herum. sie hinterfragen nicht. die Tätigkeit erfordert Konzentration. dass sich Glück erlernen lässt. ist aber mit einem Gefühl von Mühelosigkeit verbunden. was in diesem Augenblick wichtig ist. wenn sie spielen. und da ist es schwer zu finden. Die Empfehlung des Wissenschaftlers lautet daher: spielerische Aktivitäten wiederentdecken und herausfinden. weil unser Gehirn Momentaufnahmen braucht. einem Hobby nachgehen. sporteln. Dabei ist die Analogie zum jonglieren nicht willkürlich. im Garten arbeiten. kochen oder im Haus werkeln. welche davon wirklich Spaß machen. weil viele Menschen heute das Glück weniger im Tun als im passiven Konsumieren suchen.“ Hirnforscher erkannten. vergessen die Zeit. Es gilt. Er fand eine erhöhte Konzentration an Glückshormonen. Daher lautet sein Fazit: „Einfache Tätigkeiten sind der Schlüssel zum Glück. Glückliche Menschen. Bügeln und Putzen Blut ab. Deshalb macht ein Gehaltsscheck am Monatsende nicht glücklich. besonders leicht aber kommen sie in diesen Glückszustand. sie grübeln nicht. sich immer auf das zu konzentrieren. Csikszentmihalyi sind deshalb so wichtig. Denn Spaß ist das Tor zum Flow und damit zu vielen Glücksmomenten. um auf Glück zu schalten. Die Ergebnisse bestätigen seine Erkenntnisse.

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wer schon einmal im Leben versucht hat.“ 282 . dass dieses Kunststück nur gelingt. weil ich singe. fallen die Bälle zu Boden und das Spiel ist buchstäblich aus! „Ich singe nicht. Ich bin glücklich. Sobald die Gedanken abschweifen. drei Bälle sicher durch die Luft zu wirbeln. weiß. indem man sich voll und ganz darauf konzentriert. weil ich glücklich bin.

aber sie spontan für vorübergehend (ich bin sind überzeugt.“ heute nicht gut drauf. Optimisten suchen die Gründe für Fehlschläge erst einmal in den Umständen. Optimisten fühlen sich durch sie in ihrem positiven Grundgefühl bestätigt (ich habe Glück im Leben). mit denen sie permanent ihr Leben bewerten. Laut Prof. während andere das Leben stets von der schweren Seite nehmen und sich deshalb oft unglücklich fühlen. warum manche Menschen mehr Leichtigkeit und Lebensfreude empfinden. Zweites Beispiel: Unglückliche Menschen generalisieren Fehlschläge in ihrem Leben (ich habe kein Glück in der Liebe). Ich bin der gleichen Meinung. Drittes Beispiel: Pessimisten geben grundsätzlich sich selbst die Schuld._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Neben Prof. Prof. wie sollte es anders sein. glückliche halten sie zeugt. Csikszentmihalyi gilt der US-Psychologe Professor Martin Seligman von der University of Pennsylvania als einer der bedeutendsten Glücksexperten der Welt. Pessimisten betrachten diese bestenfalls als glückliche Zufälle (ich hatte heute einen guten Tag). ich kann mich zurzeit nicht gut konzentrieren). dass alles gut gehen wird. denn dort liegen die vermuteten Wurzeln von Glück und Unglück. Und was antrainiert wird. Erstes Beispiel: Unglückliche Menschen betrachten schwierige Phasen im Leben grundsätzlich als endgültig (ich bin am Ende. Seine Erkenntnis: Alle Menschen entwickeln Gefühlsmuster und Denkstrukturen. schließlich wird niemand mit einem Rucksack voller Sorgen und Probleme geboren. Diesem inneren „Webmuster“ gilt es auf die Schliche zu kommen. zu einer ande283 . glückliche reagieren differenziert (bei dieser Frau hatte ich kein Glück). dass nicht alles schief gehen kann. Insofern wiederhole ich mich gern und rate. die zum Misserfolg geführt haben (unser Team war nicht gut genug vorbereitet). Seligman kann man sich solche (und viele andere) unglücklich machenden Denkund Gefühlsweisen gezielt abgewöhnen. Er trainiert sie sich an. kann auch wieder losgelassen werden. ich kann mich nie „Die wahren Optimisten sind nicht überkonzentrieren). Seligman nennt verschiedene Beispiele für diese Feststellung. Friedrich Schiller Umgekehrt fällt die Reaktion auf angenehme Ereignisse aus. wenn etwas schief läuft (ich habe kein Führungstalent). Jahrzehntelang beschäftigte ihn die Frage.

Wenn Sie wissen wollen. Weil es gewohnt ist. Lernen Sie von Erfolgreichen und setzen Sie diese Erkenntnisse Schritt für Schritt um. der diesen Weg bereits gegangen ist. dass alle Reichen gleich viel besitzen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ ren Sicht der Dinge. muss andere Gedanken zulassen (siehe hierzu meine Ausführungen im Kapitel: Es ist der Geist. Anders ausgedrückt: Wer sich seiner Sorgen. wie Sie erfolgreich werden und finanzielle Freiheit erreichen wollen. immer das zu verstärken. hat Ihr Unterbewusstsein ein riesiges Problem. wie Sie gesund bleiben. worauf wir Menschen unseren Fokus richten. Sie sind Sie! Niemand außer Ihnen weiß.B. dass Ihr Nachbar mehr besitzt als Sie. Es gibt YachtBesitzer. Wenn Sie wissen möchten. Ihr Nachbar erreicht hat. Doch Vorsicht: Vergleichen Sie nie. was Sie besitzen. soll einmal gesagt haben: „Ich habe mich eigentlich nie richtig reich gefühlt. fragen Sie Ihren Apotheker oder Arzt.“ Es ist wichtig. während Sie nur ein Ruderboot Ihr Eigen nennen. dass ihr Schiffsnachbar ein viel größeres Boot besitzt. ein schöneres Auto fährt als Sie oder gar eine Yacht besitzt. Wenn Sie ein Brötchen backen wollen. Trennen Sie sich von der Vorstellung. was für Sie gut ist. der ein größeres Haus hat als Sie. 284 . der die Welt bewegt). Nehmen Sie sich erfolgreiche Menschen zum Vorbild und Sie bekommen eine andere Sichtweise. Jean Paul Getty. wird genau das passieren. Selbst einer der reichsten Männer seiner Zeit. können Sie ganz böse auf die Nase fallen. besser sein können. dass Sie alles und jedes im Leben aufrechnen können bzw. Es wird immer jemanden geben. dass Sie zufrieden sind mit dem. die liegen in einem mondänen Hafen an der Còte d`Azur und jammern. Seien Sie dafür dankbar. Leider wird es in diesem Leben nie dazu kommen. Sobald Sie vergleichen und zu dem traurigen Schluss kommen. dann fragen Sie einen Bäcker. Ängste und Probleme entledigen möchte. das Erreichte im Leben mit dem zu vergleichen. wie Sie eine Hühnersuppe kochen. dann fragen Sie einen Menschen. Wenn Sie anfangen. dann fragen Sie einen Koch. Im Ölgeschäft waren alle anderen viel wohlhabender als ich. Wenn Sie wissen wollen. was z.

haben wir die Qual der Wahl aus mehr als 10.und Nachteile berücksichtigt? Warum nur habe ich mich so schnell zum Kauf hinreißen lassen? Diese oder ähnliche Selbstzweifel führen zu nichts. die spontan entschieden (also auf ihre innere Stimme hörten). Befreit sie uns doch endlich vor der Vorstellung. um unsere Bedürfnisse des täglichen Bedarfs zu decken. Kaum ist der Betrag bezahlt. Wie schon im Kapitel „Es ist der Geist. die durch stundenlanges Studium verschiedener Angebote eine Kaufentscheidung trafen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis was wir uns nicht wünschen: Die Abstände. Nicht das. man könne alles und jenes kontrollieren. Man trifft eine Kaufentscheidung für ein bestimmtes Produkt. fühlen sich nach dem Kauf keinesfalls besser. Schauen Sie doch einmal einen „normalen“ Supermarkt an. werden größer. unglücklicher waren als die. Selbst die. In unserer heutigen Welt kommt es immer mehr darauf an. nie in Selbstzweifel zu versinken. wie Forscher immer wieder eindrucksvoll bestätigen. um ja die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Die Wohlstandsgesellschaft ist nämlich immer öfter mehr Fluch als Segen. schleichen sich erste Zweifel ein. Habe ich auch die richtige Wahl getroffen? Hätte ich besser noch mehr Testberichte lesen sollen? Habe ich wirklich alle Vor. und damit auch die Probleme. Tendenz steigend. Das führt nicht selten zu einem Gefühl der Ohnmacht. der die Welt bewegt“ beschrieben. Obwohl wir Menschen nur 140 Produkte brauchen. Diese Studie sollte zu denken geben. dass die Käufer.000 Produkten. Mitnichten. was uns die Umwelt diktiert ist wichtig. Erbsenzähler. ist für jede Kaufentscheidung die innere Stimme ein wichtiger Navigator. sondern einzig und allein unsere Intuition. die vor jedem Kauf tagelang Magazine und Testberichte durchblättern. Eine Frage: 285 . um am Ende die richtige Entscheidung zu treffen. mit Verlaub. Der amerikanische Psychologe Barry Schwartz konnte in aufwendigen Studien59 nachweisen. So groß ist das durchschnittliche Warenangebot der deutschen Supermärkte.

Deshalb ist es so wichtig. unvollkommene Entscheihin. Ihre Tour möchte Sie in der Stadt beenden. Unsere Möglichkeiten. Charles de Gaulle auf die innere Stimme zu hören. über Jahrzehnte den Kopf zerbrochen. als ständig nach volltige Entscheidung zu treffen sind kommenen Entscheidungen zu suchen. die begrenzter. von der aus Sie sich auf dem Weg gemacht haben. Damit liegen Sie zwar nicht immer zu 100 Prozent richtig. höchstens aber 50 Varianten mehr als 50. als gemeinhin angees niemals geben wird. wie sie diese Frage auch nannten. höchstens aber 1.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Nehmen wir an. Sie planen eine Sightseeing-Tour durch 15 Städte. Dabei ist es Ihr erklärtes Ziel. um das Ergebnis zu ermitteln. eine richdungen zu treffen. höchstens aber 100 Varianten mehr als 100. ergäben sich bereits mehr als 177 Billionen (!) Optionen.“ nommen. dass unser Gehirn im Normallfall mehr als 20 Prozent 286 . die kürzeste Strecke zwischen den Städten zu fahren. wie viele Routenvarianten gäbe es für Sie? Bitte kreuzen Sie Ihre Entscheidung an: □ □ □ □ □ weniger als 20 Varianten mehr als 20. wie schwierig Entscheidungen im Leben sein können? Geben Sie sich keinen Illusionen „Es ist besser. Experten wollen wissen. die die doppelte Menge berechneten müssten. Sehen Sie. Computer. Bei der Zahl von nur 15 Zielorten müssten Sie mehr als 43 Milliarden mögliche Routenvarianten gegeneinander abwägen. doch der „Trend ist Ihr Freund“ und das ist oft mehr. als man erwarten kannSo ganz nebenbei profitiert auch Ihre körperliche Verfassung davon. Was glauben Sie. würden mehr als ein Monat benötigen.000 Varianten mehr als 1.000 Varianten Profunde Mathematiker haben sich am Problem des so genannten Handlungsreisenden. Würde Sie Städtezahl nur um 3 auf 18 erhöhen.

Wenn Sie Ihren Geist auf die Sprünge helfen wollen. Doch nicht immer finden wir sie dort. Dadurch bringen Sie Ihre Gedankenfabrik auf „Hochtouren“. wo wir suchen. Bei komplizierten Aufgaben gehen aber mehr als 70 Prozent unseres Kalorienverbrauchs fürs Grübeln drauf. dann verschaffen Sie sich einen Freiraum und Zeit._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis der Energie verbrennt. Wann haben Sie das letzte Mal über Ihre Steuererklärung gesessen und hier mehr geschwitzt als nötig? NachgeHA(A)Kt Für jedes Problem gibt es eine Lösung. um sich zu entspannen. Jeder verfügt über die nötige Kreativität. 287 .

Seinen Namen kennt fast jedes Kind. In aller Regel nämlich werden diese vergessen. oder? Wohl kaum. wie er hieß? In diesem Fall gehören Sie zu den wenigen Menschen. So auch bei Edwin „Buzz“ Aldrin. Gefeiert aber wurde Hillary. Sieger“ merken können.9 Problem erkannt. Denn die Botschaft dieser Vergleiche ist klar: Menschen lieben den Ersten! Deshalb will auch jeder der Sieger sein. versuche es zu lösen. Es war der Neuseeländer Sir Edmund Hillary. und zwar Sherpa Tenzig Norgay. dann mache kein Problem daraus. Wir alle erinnern uns nur zu gut an den ersten Menschen auf dem „Dach der Welt“. Sicher erinnern Sie sich noch an seinen Namen: Neil Armstrong. obwohl sie ähnliche oder gleiche Leistungen erbrachten. Wissen Sie noch. Er war es. Nur eine Minute später betrat ein zweiter Mann den Erdtrabanten. Kannst du es nicht lösen. Juli 1969. der kurz nach Armstrong auf den Mond hüpfte. Die ersten Menschen waren viel zu schwach. Diese Entwicklung ist tief verwurzelt in der menschlichen Entwicklungsgeschichte. so steht es zumindest in den Geschichtsbüchern. als dass sie große Tiere jagen und erlegen konnten. als sich mit den Aasfressern 288 . Bezwinger“ des Giganten. die sich auch den „2.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 3. Problem gebannt „Wenn du ein Problem hast. Im Jahre 2003 jährte sich zum fünfzigsten Mal die Erstbesteigung des Mount Everest. Ihm folgte der „2. Ihnen blieb nichts anderes übrig.“ Buddha Es war der 21. als der erste Mann den Mond betrat. Ungerechte Welt. Doch Hillary stand dort oben nicht ganz allein.

Zahlreiche weibliche Schönheiten. Frauen lieben starke Männer. Unsere heutige Gesellschaft trägt natürlich wie keine vor ihr dazu bei. Siegertypen zu produzieren. ist auf vielen Fernsehkanälen zu Hause und sonnt sich im Erfolg. aalen sich im Glanz der machtvollen Siegertypen. damals wie heute. Doch auf jeden Sonnenschein folgt Regen. Nur wenige Menschen sind in der Lage. sobald sich der Mensch im Siegestaumel befindet. dass sich das männliche Sexualhormon. Wer etwas zu sagen hat. Kein Wunder. dass Sieger belohnt werden. obwohl diese Rennfahrer auch in der „Champions League“ der Formel 1 fahren und damit zu den besten Fahrern der Welt gehören. dem es gelang. das so genannte Testosteron. Ich bin davon überzeugt. Die Medienlandschaft „liebt“ diese Menschen. dass wir Menschen geradezu süchtig sind nach Bestleistungen. Forscher der Harvard Universität konnten in zahlreichen Studien nachweisen. Es liegt doch auf der Hand. was ihn zusätzlich zu Bestleistungen motiviert. zum einen wegen ihrer Ausstrahlung und zum anderen wegen ihrer „Beschützer-Art“. auch diese Namen aufzuzählen. ungerechtfertigterweise als „Boxenluder“ verschrien._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis um die zurückgebliebenen Kadaver zu streiten. stand der größte Happen zu. Dem Ersten. Tausende von Fans hätten ein Vermögen dafür ausgegeben. inzwischen bester Rennfahrer aller Zeiten. dass Sie innerhalb weniger Sekunden die wichtigsten Rennfahrer aufzählen können. Aber es fahren mehr als ein Dutzend Autos pro Rennen. Dieses macht deutlich. dass die attraktivsten Frauen sich seit jeher die mächtigsten Männer angelten. Die restliche Meute musste sich um den Rest der Beute streiten. diesen Kadaver zu vereinnahmen. Aber wer interessiert sich ernsthaft für den letzten Platz in der Formel 1? Michael Schumacher. wurde während seiner „Amtszeit“ als Rennfahrer nach allen Regeln der Kunst hofiert. und das in mehrfacher Hinsicht. ihnen blieb also buchstäblich „der letzte Fraß“. und am Ende überleben nur ganz wenige 289 . kurzfristig erhöht. schön und erfolgreich ist. Denken Sie allein an die Formel 1 und den damit verbundenen Medienrummel. sich einmal mit ihm ablichten zu lassen oder einfach nur einmal für einen Tag in der Boxengasse stehen zu dürfen. Siegertypen profitier(t)en in allen Lebenslagen von ihrem Erfolg. übrig. Fünf werden Ihnen spontan einfallen.

Es macht. dass irgendetwas nicht stimmt. Sie werden sich nie als Sieger behaupten. was man dabei ihm vorher eingegeben wurde. Das Gespräch kann noch Stunden dauern. weil hier das Unterbewusstsein. führt dies beim Gegenüber zu Irritationen.“ formt aus seinen gespeicherten InFriedrich Nietzsche formationen aus Daten. Dadurch entsteht die so genannte nonverbale Kommunikation. Nur das Herausragende. die von unserer Umwelt aufgenommen und interpretiert werden. weil unser Bewusstsein mit der Menge der Daten hoffnungslos überfordert ist. Experten behaupten sogar. mit dem es nun einmal ist. dass Sie sich als Sieger fühlen. Gestik. alles andere stirbt einen schnellen Tod. Gelingt es nicht. lehnt der Gesprächspartner diese Person ab. während des Gesprächsverlaufs eine Übereinstimmung zwischen Wort und Körper herzustellen. „dumm“ wie „Man lügt zwar mit dem Mund. Ihr Körper und der Körper Ihres Gesprächspartners kommunizieren nonverbal. wenn Sie tief in Ihrem Inneren weder davon überzeugt sind noch wirklich Ihren Erfolg leben. In den ersten zehn Sekunden „scannt“ das Unterbewusstsein sein Gegenüber ab und achtet dabei auf: Mimik. Sein Körper „spürt“. genau das tut. 290 . Letzteres lässt sich kaum steuern. Dieser Körpersprache vertrauen die Menschen meist mehr als dem gesprochenen Wort. äußere Erscheinung und natürlich auf die Körpersprache. ist von Interesse. doch durch das.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Menschen diesen Medienrummel. sagt man doch die Wahrheit. Der österreichische Psychologe Paul Watzlawick (seinen Bestseller „Anleitung zum Unglücklichsein“ sollten Sie gelesen haben) stellte fest: „Man kann nicht nicht kommunizieren. Doch hüten Sie sich dabei vor Manipulationen. Sie ahnen es bereits. Deshalb ist es so verdammt wichtig. Fakten und Gefühlen seine eigene Sprache. dass wir bereits bis zu 90 Prozent von dem.“ In jeder Sekunde unseres Daseins senden wir Signale aus. das Besondere. Das Gros der Informationen wird dabei. Wenn das gesprochene Wort nicht zur Körpersprache „passt“. Denn sie möchten erfolgreiche Menschen zum Partner. natürlich vom Unterbewusstsein aufgenommen. was Maul. Menschen umgeben sich gern mit Siegern. Diese Gesetzmäßigkeiten aus der Welt der Sieger lassen sich auch auf „normale Menschen“ übertragen. es wird ohne Bedeutung sein.

ist die einzig richtige Einstellung. sondern die Niederlagen. nonverbal ausgedrückt haben. desto mehr Probleme werden Sie kreieren. die den ersehnten Erfolg bringen. Deshalb lässt sich festhalten: Der Körper lügt nie. kann man etwas Hübsches bauen. Nur der wahrhaft aufrichtige Mensch hat eine Chance. Deshalb möchte ich Ihnen einige Anregungen geben. sondern mehrere hundertmal gesehen. warum dieses oder jenes falsch gelaufen ist. ob Ihre Situation ein Verlust oder ein Gewinn ist. die uns in Weg gelegt werden. Der vernünftige Mensch analysiert seine Situation realistisch. dass es so nicht geht. eh wir das erste Wort über die Lippen gebracht haben. Er fragt sich nach jedem Fehler. verehrte Leser. Ihre Sicht der Dinge entscheidet darüber. Erst durch dieses Nachdenken kommt es zu Veränderungen. Je mehr Sie nun versucht sind.“ Mit jedem Rückschlag lernen Sie. Erfinder. vermeintliche Niederlagen besser zu verkraften. Das Gegenteil ist der Fall. Doch darin sah Edison nie ein Problem: „Ich habe keine Fehler gemacht. Nicht die Erfolge treiben uns nach vorne. Eh die erste Glühbirne Licht spendete._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis was wir sagen. Ein Rückschlag löste den nächsten ab. wie Thomas Alva Edison. 291 . Niederlagen zu übertuschen und den Erfolg zu spielen. Problem oder jeder Sorge. Bleiben Sie ehrlich. Goethe sagte: „Aus Steinen. wie es nicht geht. Kein Mensch kommt ohne Niederlagen aus. haben immer mehr Niederlagen zu verkraften als Erfolge zu verbuchen. Dazu muss er vorher seine Niederlage eingestehen. Niederlagen in Siege zu verwandelt. warum es dazu kommen musste. Sie zwingen zum Nachdenken.“ Das. Stehen Sie zu Ihren Erfolgen und Niederlagen. wie Sie lernen können. war es ein sehr langer Weg.

Doch der einzelne Betrachter dieser Apfelsine verbindet damit seine eigenen Erfahrungen. 2. um diese zum Gehirn zu transportieren. Durch die Sinneseindrücke eines jeden Menschen entsteht eine nur ihm eigene Welt. Nach jedem erfolgreichen Sprung wird die Latte Schritt für Schritt höher gelegt. In diesem Fall spricht man von der „subjektiven Wirklichkeit“. Hören. wachsen lassen. ist der Begriff des Ankersetzens zu einer wichtigen Eigenschaft für erfolgreiche Menschen geworden. Mit NLP können Sie alle potentiellen Fähigkeiten. Mit NLP ist es möglich. Aus der Welt des „NLP“. Wenn Sie eine Apfelsine sehen. Viele Menschen neigen dazu. überschaubaren Schritten an. die bereits in Ihnen sind. Daher gilt: Was immer Sie anfangen. Seien Sie mit sich selbst zufrieden. Setzen Sie eine Messlatte nicht höher. ist aber sehr schwer. Riechen und Schmecken.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ So verwandeln Sie Niederlagen in Erfolge: 1.“ 4. des so genannten neurolinguistischen Programmierens. werden sie gefiltert und verarbeitet. Das ist wichtiger als alles andere. Mit Hilfe dieser fünf Sinne filtern wir alles. Fragen Sie sich bei jedem Problem. Denn jedes menschliche Verhalten besteht aus neurologischen Prozessen: Nerven nehmen Reize auf. 292 . fangen Sie in kleinen. Ein deutsches Sprichwort bringt es auf den Punkt: „Allen Menschen recht getan. Unser Verhalten wird durch fünf verschiedene Reize entwickelt: Sehen. Denken Sie gut über sich. sein Wohlbefinden und seinen Wohlstand zu nehmen. Was ist diesmal besser oder schlechter gelaufen? 3. positiven Einfluss auf sein Leben. Klingt einfach. ist eine Kunst. die niemand kann. Fühlen. sich daran zu orientieren. seine Gesundheit. als Sie wirklich schaffen können. haben Sie hiervon eine andere Wahrnehmung als Ihr Ehepartner. Im Gehirn angekommen. was Sie daraus gelernt haben. Ein Stabhochspringer setzt sich zu Beginn seiner sportlichen Laufbahn die Messlatte nicht auf Olympianiveau. was andere über sie denken. Jeder nimmt eine orangefarbene Frucht in einer bestimmten Form wahr. Mit jeder genommenen Hürde steigt sein Selbstbewusstsein. Sie essen gerne Apfelsinen und freuen sich über den Anblick. was an Informationen aus der Umwelt auf uns einwirkt. weil er es wieder einmal geschafft hat.

_______________________________________________ 8. schreiben Sie bitte nachfolgend die zehn erfolgreichsten Situationen Ihres Lebens auf. Wieder ein anderer erinnert sich an seinen Urlaub unter Apfelsinenbäumen und an die damit verbundene Insektenplage usw. wenn sie eine Niederlage verarbeiten müssen. _______________________________________________ 5. _______________________________________________ 10. Die Erfahrung hat gezeigt. erinnern sie sich daran und es geht ihnen wesentlich besser. Diese Erkenntnisse machen sich erfolgreiche Menschen zunutze. dass langes Nachdenken das Ergebnis verfälscht. Beginnen Sie jetzt. Damit auch Sie für zukünftige Aufgaben besser gerüstet sind. _____________________________________________ 293 . _______________________________________________ 7. dass durch Erinnerungen bestimmte Reize ausgelöst werden. _______________________________________________ 2. weil es seiner Meinung nach schon nach kurzer Zeit einen unangenehmen Geruch entwickelt. _______________________________________________ 6. _______________________________________________ 9. Dieser Vorgang nennt sich in der NLP-Welt: „Einen Anker setzen“. _______________________________________________ 3. An schlechten Tagen oder auch dann. Meine zehn erfolgreichsten Erlebnisse: 1._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ihr Ehepartner hasst dieses Obst. Hier wird deutlich. indem sie sich immer wieder besonders erfolgreiche und erfreuliche Situationen aus der Vergangenheit in Erinnerung rufen. _______________________________________________ 4.

was Ihre Gedanken daraus machen. NachgeHA(A)Kt Gedanken sind Energien. Wiederholen Sie diese Übung öfter. Je stärker Sie sich konzentrieren. Lassen Sie nichts aus. etc. Geschmack. Gefühl. Farbe. Jetzt suchen Sie sich aus diesen zehn Erlebnissen die drei erfolgreichsten heraus. welche dieser drei Situationen die beste für sie gewesen ist: _______________________________________________ Jetzt versuchen Sie sich diese Situation genauestens in Erinnerung zu rufen. _______________________________________________ 2. _______________________________________________ 3.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ich gehe davon aus. Schalten Sie jetzt Ihr „Kopfkino“ ein. 294 . Daher gilt: Ihr Leben ist das. versorgen wir es mit Energie. _______________________________________________ Entscheiden Sie jetzt spontan. Erst dann hat sich dieser Anker festgesetzt. dass Ihre Stimmung spürbar ansteigen wird und Sie somit für die nächsten Herausforderungen besser gewappnet sind. Sie werden merken. desto besser funktioniert Ihr Anker. Von den zehn waren diese drei die besten: 1. Lehnen Sie sich entspannt zurück. Wenn wir uns auf etwas konzentrieren. dadurch wird es verstärkt und wir ziehen es wie ein Magnet in unser Leben. „lösen“ Sie Ihren Anker und erinnern sich. bis Sie ganz sicher sind. Achten Sie auf alle Details. indem Sie die gesamte Geschichte Revue passieren lassen. Sollte jetzt eine negative Situation in Ihr Leben treten. dass Sie durchgehalten und die besten Situationen aufgeschrieben haben.

Unter der Woche haben wir mit ernster Miene unseren Pflichten nachzugehen. um Deutschland ist es viel besser bestellt. als uns die Medien vorgaukeln.“ Jean Paul Leider sind viele Menschen heute so konditioniert. Kein Wunder. Koppeln Sie sich von diesem negativen Trend ab und beschließen Sie. was Spaß macht. Noch immer sind wir z.1 In Deutschland geht die Party richtig los! „Kein Land sagt sich selbst so viele Wahrheiten wie Deutschland. Allem Krisengerede zum Trotz._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Kapitel 4 Der Weg zum Erfolg „Der Wille öffnet die Türen zum Erfolg“ Louis Pasteur 4. das Gute wahrzunehmen. dass die Tageszeitung „Die Welt“60 titelte: „Deutsche sind die größten Pessimisten in Europa“. vor China! 295 . nur am Wochenende stattzufinden hat. dass alles. Exportweltmeister.B.

Produkte und Wettbewerbe entstehen.346 Milliarden Euro. Davon haben wir alle etwas.“ Die ganze Dynamik dieser Entwicklung verdeutlichen einige Zahlen sehr eindrucksvoll. wie auch der Experte für Weltwirtschaft. In der Tat werden durch diese Entwicklung neue Märkte. die Fluch und Segen zugleich ist. Alle Unternehmer haben sich auf diese einmalige Situation einzustellen. Rund 44 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung werden 296 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Verschwenden wir keine Kraft und Energie mit Selbstzweifeln. Die Schweizer Prognos AG erwartet einen Anstieg der Güterexporte auf 1. Um 76 Prozent werden die weltweiten Exporte bis 2015 ansteigen. sondern konzentrieren wir uns voll und ganz auf die Anforderungen der neuen Aufgaben. Alles in allem werden Deutschlands Unternehmen im Jahr 2015 auf den weltweiten Märkten deutlich besser dastehen als heute. Mehr als jedes dritte Exportprodukt (35 Prozent) wird aus diesem Teil der Erde stammen. und zwar bis Mitte des nächsten Jahrzehnts. getreu dem Motto: Das Alte muss weichen. die wir gemeinsam lösen können. Kai Gramke. Noch nie in der Geschichte des Handels musste „Im Durchschnitt bestimmt die Erkenntmit solch tiefgreifenden Verännis der Menschen. Profiteure dieser Entwicklung sind daher die deutschen Exporteure. deren Ausfuhren um jährlich 5 Prozent steigen dürften. von welcher Art sie derungen gerechnet werden wie in auch sei. Indien und anderen asiatischen Schwellenländern massiv zunehmen. damit Neues entstehen kann. Nichts ist mehr so. Dabei wird natürlich das globale Gewicht von China. wie es einmal war. ihr Tun und Lassen. andererseits nimmt die Konkurrenz auf den heimischen Märkten deutlich zu. von der Schweizer Prognos AG feststellte: „In Sachen Globalisierung geht die Party für die deutschen Unternehmen gerade erst richtig los. Diese Entwicklung wird innerhalb kurzer Zeit jahrzehntelang gewachsene Strukturen endgültig vernichten. EinerGoethe seits eröffnen sich weltweit gigantische Absatzmärkte. Bis 2015 werden sich die Ausfuhren aus China und Indien verdreifachen.“ diesem Jahrhundert.

Immer mehr Produkte gehen auf immer längere Reisen. verehrende Folgen haben wird. In Deutschland werden dagegen weniger als 20 Cent benötigt. die Geldmenge doppelt so schnell wächst wie das Inlandsprodukt. Denn kein anderes Land der Welt braucht so viel Kapital für seine Wirtschaft wie das kommunistische China. die schon heute überdurchschnittlich wettbewerbsfähig sind. Das ist fast doppelt so viel wie Anfang der 90er-Jahre. Kein Land der Welt kann auf Dauer wirtschaftlich überleben. Besonders die Unternehmen. ein gewaltiges Schneeballsystem aufzubauen. Diese Blase muss eines Tages platzen. Im Grunde genommen ist das Land gerade dabei. das. Wer es nicht glaubt.“ Mehrere Schlüsselbranchen werden von dieser Entwicklung profitieren._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 2015 an das Ausland verkauft werden. Trotz dieser Herausforderung wird sich Deutschland behaupten. Die Globalisierung treibt das Geschäft rund ums Transportieren. Leider wird diese Entwicklung auch von einer negativen Seite begleitet. Lagern und Verteilen von Waren an. wie in China. Auch wenn alle Welt auf China schielt ob der guten Wachstumsraten. Die Japaner erlebten in den 80er-Jahren ein vergleichbares System und leckt sich noch heute die Wunden aus dem Platzen dieser 297 . Deshalb muss niemandem Angst und Bange werden. wenn. So müssen für einen Dollar Bruttoinlandsprodukt mehr als 50 Cent investiert werden. so kann ich nur mahnend den Zeigefinger heben. Das ist die positive Seite der Medaille. werden die überragenden Gewinner dieser Entwicklung sein. Der Fahrzeugbau wird genauso davon profitieren wie die Logistikbranche. Ihre Feststellung macht Mut (noch einmal Herr Kai Gramke): „Alles in allem werden Deutschlands Unternehmen im Jahr 2015 auf den Weltmärkten besser dastehen als heute. dass die Importe nach Deutschland massiv ansteigen werden und so den hiesigen Unternehmen ein Verdrängungswettbewerb von nie gekanntem Ausmaß bevorsteht. so es einmal ins Rollen gekommen ist. Es ist davon auszugehen. da sind sich die Experten sicher. dem sei der Blick auf Japan angeraten. Deshalb ist Chinas Wirtschaft alles andere als stabil und effizient. die Kreditmenge dreimal und das Investitionsvolumen sechsmal so schnell.

Es gibt viel zu tun. gleichgültig. Man muss kein Wirtschaftsfachmann sein. Er ist deshalb mehr Segen als Fluch. Doch im Unterschied zu Japan herrscht in China ein staatlich gelenkter Kapitalismus und der ist im Zeitalter der Globalisierung noch überforderter. Ohne den Anteil von sieben Prozent. Insofern ist es an der Zeit. bedeutet dies: Ein Drittel (37 Prozent) zöge ein anderes EU-Land vor. Insgesamt kommen nur zwölf EU-Staaten als Wahlheimat in Frage – darunter kein osteuropäischer. dass mehr als die Hälfte der Befragten am liebsten in Deutschland leben möchten. billiger. wenn eine Umfrage ergibt. Steigende Energie. packen wir´s an. was China liefert. um zu erkennen. Zehn Prozent nennen Spanien als Traumland. Im Gegenzug wird vieles von dem. Denn es geht aufwärts. Es sollte uns auch ein wenig mit Stolz erfüllen. vereinfacht den Handel kolossal. ob Sie ihn mögen oder nicht. bis auch in China härtere Zeiten eintreten und dadurch das Gleichgewicht zwischen den Nationen wieder hergestellt wird. das Beste aus dieser Entwicklung zu machen. dass eine solche einfache Rechnung auf Dauer nicht haltbar ist.und Rohstoffpreise verteuern in diesem Land die Produktionskosten. Die Zeitschrift „Chrismon“ fragte repräsentativ ausgewählte Bürger: In welchem der 27 EU-Länder würden Sie am liebsten leben? 56 Prozent der Befragten möchten in Deutschland bleiben. Sie allein haben es in der Hand.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wachstumsblase. Der Euro. 298 . nach vorne zu schauen und die positiven Dinge wahrzunehmen. der keine Angaben gemacht hat. und die EU hat darauf einen nicht ganz unerheblichen Einfluss. Auch China ist auf den Import von Rohstoffen angewiesen. Deshalb ist es nur noch eine Frage der Zeit.

die im Jahr 2005 ausländische Direktinvestitionen in Höhe von 622 Milliarden Dollar verbuchen konnten. die Zukunft entschlossen anzugehen und alle Möglichkeiten zu nutzen. die bereit sind. • Jürgen Dethloff und Helmut Gröttrup reichen 1968 ein Patent für eine Karte mit integriertem Schaltkreis ein. Deutschland bietet die besten Wirtschaftsbedingungen in Europa. Denken Sie bitte einmal darüber nach: Wenn so viel ausländisches Geld nach Deutschland fließt. 299 . Die Liste ist lang. Kreditoder Patientenkarte ist die Chipkarte heute aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. deren damalige Startbedingungen alles andere als rosig waren. Wir dürfen zu Recht stolz auf unser Land sein und auf Menschen. deshalb hier nur einige Beispiele von Menschen. um am Ende als Sieger dazustehen. Risiken einzugehen. Damit liegt Deutschland im Mittelfeld der OECD-Staaten._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis In welchem Land Europas möchten Sie am liebsten leben? (Quelle: chrismon 02/2007) Auch die ausländischen Investoren entdecken die Qualität Deutschlands. kann es um dieses Land nicht so schlecht bestellt sein. Es bietet die besten Chancen für Menschen. die bereit waren. Denn allen Unkenrufen und aller „Geiz ist GeilMentalität“ zum Trotz. So wurden 2005 rund 33 Milliarden US-Dollar direkt investiert. Als Telefon-.

Heute arbeiten rund 3. 300 . die eine Kettenreaktion auslösen. den er auf der Leipziger Spielwarenmesse erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorstellt. Dies ist die Grundlage für die Kernenergie. • Aus einer kleinen Schraubengroßhandlung baut Reinhold Würth eine weltumspannende Firma mit mehr als 300 Gesellschaften auf. Die frei werdende Energie setzt Neutronen frei. dass seine Firma eines Tages zu den innovativsten überhaupt gehören würde? Pro Arbeitstag meldet das Unternehmen etwa zwölf Patente an. Das erhofft sich der Chemiker Otto Hahn. Von hier tritt der Teddy seinen weltweiten Siegeszug an und landet schließlich auch in Amerika. Heute stellt die Firma Fischer zehn Millionen Dübel täglich(!) her. • Melitta Benz zweckentfremdet 1908 die Löschblätter aus den Schulheften ihrer Kinder.1908 erteilt das Patentamt Berlin Gebrauchsmusterschutz. das radioaktive Element Uran mit Neutronen zu beschießen. Das Ergebnis ist spektakulär.800 Menschen in den Melitta-Werken. um damit die Kaffeetasse vor dem ungeliebten Kaffeesatz zu schützen. Mit inzwischen 70 Millionen verkauften Exemplaren avanciert „Mensch ärgere dich nicht“ zu einem der beliebtesten Spiele. dass der Teddybär aus Giengen (Baden-Württemberg) stammt und nicht etwa aus Amerika? Richard Steiffen erfindet im Jahre 1902 einen kuscheligen Bären.7. • Schwerer als Uran soll das Endprodukt sein.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Im Winter 1907/08 gelingt es Josef Schmidt. mit einer selbst gezeichneten Spielbahn den Quengeleien der Kinder ein Ende zu setzen. Während sich die Firmenzentrale noch immer in BadenWürttemberg befindet. • 1956 bittet Handwerksmeister Artur Fischer seinen Lehrling. • Ob Robert Bosch bei seiner Unternehmensgründung im Jahre 1886 schon wusste. als er 1938 beginnt. einen speziellen Dübel herzustellen. musste das Wort Schraube inzwischen in 40 Sprachen übersetzt werden und klingt teilweise etwas eigenartig. Am 8. • Wussten Sie.

• Mit drei logischen Schaltungen und 2. Mittlerweile gehört Hartmann in Europa zu den führenden Herstellern von Medical-Produkten. Es verkleinert die ursprüngliche Datengröße auf ein Zwölftel. • Paul Hartmann hatte schon immer etwas gegen verstopfte Ohren und so erfindet er die Verbandwatte. 65 Jahre später ist der Computer nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken.500 Mitarbeitern in 50 Ländern zu den größten Baustoffherstellern der Welt. • Ob James Dean. Sein Erfinder. um daraus u.600 Relais ausgestattet kommt 1941 der erste funktionstüchtige Rechner zum Einsatz. • Klein. An über 1. der Bauingenieur Konrad Zuse. 17 Jahre versucht er erfolglos. Das Unternehmen zählt mit seinen mehr als 42. sondern der deutsche Erfinder Heinrich Göbel hat als Erster eine zündende Idee. • Deutschland ist überdies quasi die Wiege des Automobils. Marlon Brando oder Thomas Gottschalk. nennt diese elektromechanische binäre Rechenmaschine kurz Z3. künstliches Licht zu schaffen. die von dem Deutschen Levi Strauss. Das MP3-Format ist geboren. als sie versuchen. auf Finnisch „Ruuvi“ und im Chinesischen „Lou Si Ding“. Der Badener Karl Benz und der Württemberger Gottlieb Daimler entwickeln völlig unabhängig voneinander zeitgleich ihre eigenen Autos._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis So heißt Schraube auf Portugiesisch „Parafuso“. die Hartmann-Ohrreiniger herzustellen. a. • Nicht Thomas Edison. Kein Schauspieler oder Entertainer verzichtet auf die Jeans. Beton und Baustoffe produziert. Diese ihre Erfindung verändert die Welt. 1854 dann endlich der 301 .500 Standorten werden weltweit Zement. aber oho. Das mögen sich die Forscher des FraunhoferInstituts auch denken. • Im Jahre 1887 gründet Philipp Schiffendecker die heutige Heidelberg Cement AG. erfunden wurde. große Datenmengen auf kleine Träger zu speichern. der 1848 nach New York auswanderte.

Im Jahr 1936 hatte sie bereits über 4. Noch heute schmückt ihr Name teilweise sündhaft teure Produkte. 5). sich von einem Geliebten Geld zu leihen und im zarten Alter von 28 Jahren mit diesem Geld ihr erstes eigenes Modehaus zu eröffnen.000 Angestellte. Und.“ Mark Twain 302 . hatte fünf Geschwister. Sie müssen nur das tun. 40 Stunden lang leuchtet seine erste Lampe. aber die wirklich Großen geben Ihnen das Gefühl. die versuchen. weil diese Frau an ihren Erfolg glaubte und dafür hart gearbeitet hat. Jetzt! Ganz im Sinne der Werbeaussage der Hornbach-Baumarktgruppe: Mach dein Ding! Es ist nicht wichtig. Fangen Sie an. Ihren Ehrgeiz herabzusetzen. Kleingeister tun das immer. Sie ist die wohl berühmteste französische Modeschöpferin. wie Sie aufgewachsen sind und welche Schulbildung Sie haben. Coco war die uneheliche Tochter eines Bettlers. Das alles war möglich. wann höre ich das erste Mal Ihren Namen? Sie müssen nicht über sich selbst hinauswachsen. Wenn Sie Geld durch Talent ersetzen. dass auch Sie selbst groß werden können. Einzig und allein Ihr fester Wille zum Erfolg entscheidet über Sieg oder Niederlage. was Sie am besten können. brachte sieben Jahre ihrer Kindheit in einem Waisenhaus zu und begann ihre Karriere als Sängerin in einem zweifelhaften Nachtclub. All dies hinderte sie nicht daran. woher Sie kommen. wie es entstehen wird. Ihr Lebensmotto war: „Wenn man ohne Flügel geboren wurde. darf man sie nicht am Wachsen hindern. Sicher kennen Sie Coco Chanel (die Frauen kennen sie ganz bestimmt – Stichwort: No. Nichts wurde ihr in den Schoß gelegt. Göbel bringt Bambusfasern in einem Vakuum zum Glühen. wissen Sie.“ NachgeHA(A)Kt „Halten Sie sich fern von denjenigen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Durchbruch.

Ihre Geisteshaltung hat sie zu den einflussreichsten Menschen der Geschichte gemacht.2 g Gewicht. ohne sich auch nur einen Millimeter von der Stelle zu bewegen. Thomas Edison. dass sich etwas bewegt „Es gibt nur eine Zeit. die Geschichte mit der Hummel. Die Forelle ist in der Lage._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 4. bis er seine bahnbrechende Erfindung endlich zum Leuchten brachte. Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt trotzdem! Gleiches gilt für die Forelle. verlor einige Wahlen zum Parlament und wurde dennoch amerikanischer Präsident. dass sie alle in Amerika lebten? Sie einte das gleiche Schicksal: der feste Wille. bevor „Disneyland“ Realität wurde.“ Buddha Welche Gemeinsamkeiten hatten Menschen wie Abraham Lincoln. bei diesem Verhältnis zu fliegen. bevor er die Welt mit seiner Relativitätstheorie in Erstaunen versetzte. einmal davon abgesehen. Albert Einstein und Walt Disney. Diese außergewöhnlichen Personen glaubten an ihre eigenen Fähigkeiten und sie sahen in Rückschlägen und Enttäuschungen das. Edison probierte tausende von Glühfäden aus. gegen den Strom zu 303 .7 cm2 Flügelfläche bei 1. diese Zeit ist jetzt. was sie wirklich waren: keine persönlichen Niederlagen. Lincoln versagte mehrfach als Geschäftsmann. Auch Walt Disney meldete fünfmal Konkurs an. Wer einmal versucht hat.2 Zeit also. erfolgreich zu sein. Der Schüler Albert Einstein kämpfte mit schlechten Noten. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich. völlig regungslos im strömenden Wasser zu verharren. Ihr Verhalten passt ebenfalls nicht zu den Gesetzen der Dynamik. in der es wesentlich ist aufzuwachen. sondern notwendige Begleiterscheinungen des Erfolges. Die Hummel hat 0. Auch wenn Sie sie schon tausendmal gelesen haben.

„Die werden nie ankommen“. Sie wollten von ihm wissen. etc. Doch der Frosch hörte nicht auf sie und kletterte unbeirrt weiter. dass es möglich sein würde. immer negativ und pessimistisch zu sein. die Spitze eines hohen Turms zu erreichen. Alles. dass dieses nur mit größter Kraftanstrengung möglich ist. Die Forelle weiß das wohl nicht und verharrt weiterhin bewegungslos im strömenden Wasser. Es stellte sich heraus. waren Rufe wie: „Ach. 304 . „Der Turm ist viel zu hoch“. die Sie in Ihrem Herzen tragen. Doch von den Zuschauern glaubte niemand wirklich. welche die schlechte Angewohnheit haben. Das Rennen konnte beginnen. Sich dabei nicht zu bewegen ist fast unmöglich. dass die Frösche die hohe Turmspitze erreichen könnten. weiß. Sie stehlen Ihnen die schönsten Wünsche und Hoffnungen. Angesichts dieser negativen Zurufe resignierten die Frösche schon auf den ersten Metern. Außer einem. dass der Gewinner TAUB war. Auch ihm riefen die Zuschauer hinterher: „Gib auf. das schaffst du nicht“. Die Zuschauer klatschten frenetisch Beifall. und mit enormem Kraftaufwand erreichte er als Einziger die Turmspitze. Die Moral der Geschichte: Hören Sie niemals auf Leute. der kraftvoll weiterkletterte. wie er diese großartige Leistung vollbringen konnte. Dieses Ereignis wollten sich zahlreiche Zuschauer nicht entgehen lassen. was man hören konnte. wie anstrengend“. „Das schaffen die nie“.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ schwimmen. Stellen Sie sich vor. während die anderen Frösche auf ihn zugingen. sowie er wieder festen Boden unter seinen Schenkeln hatte. dann müsste die Hummel wohl zu Fuß gehen und die Forelle käme nicht zur Ruhe. Eine Gruppe von italienischen Fröschen hatte sich zum Ziel gesetzt. Forelle und Hummel würden sich sagen: „Ich kann nicht“. und so versammelten sich einige hundert Frösche am Tag der Entscheidung am Fuße des Turms.

Wenn Sie mögen. • Andrew Carnegie Der britische Stahlmagnat begann sein Leben als einfacher Arbeiter und wurde einer der reichsten Männer seiner Zeit. Stellen Sie sich einfach taub. • John D. Schon haben Sie Ihre Ruhe. die anfänglich in einer sehr viel schlechteren Ausgangsposition steckten: • Epiktet Er war Sklave und gründete eine Philosophenschule. einen Traum. • Abraham Lincoln Als Geschäftsmann versagte er kläglich. Ihren Traum zu leben. Diese Menschen hatten eine klare Vorstellung (eine Vision. die entgegen allen Widrigkeiten beharrlich ihren Weg gingen und damit vielen geholfen haben. dass Sie es nie schaffen werden. bevor Sie auf das Geschwätz der Besserwisser hören. • Napoleon Bonaparte Auf der Militärakademie noch als Dummkopf abgestempelt. Auch anderen erging es nicht viel besser. dann denken Sie bitte einmal über folgende Fragen nach. In diesem Zustand können Sie Schritt für Schritt an die Verwirklichung Ihrer Pläne gehen. bevor er amerikanischer Präsident wurde. wie folgendes Quiz beweisen soll. Die Welt wäre um ein Vielfaches ärmer. wäre die Welt um viele interessante Menschen ärmer. Es gab zu jeder Zeit Menschen. gäbe es nicht all die Menschen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Unterschätzen Sie auch nie die Macht der Worte. Wenn auch nur einer von ihnen gesagt hätte: „Ich würde ja gern wollen. die Ihnen erzählen wollen. einen Glauben). 305 . bevor er zum reichsten Mann der Welt wurde. Rockefeller Er war einfacher Bauer. wurde aus ihm einer der größten Feldherren. aber ich kann nicht“.

den Leiter einer „Welt-Regierung“ zu wählen. Roosevelt. Kandidat B: Er wurde zweimal aus seinen Ämtern enthoben. war Kettenraucher und trank 8 bis 10 Martinis täglich. eines ist geistig behindert. und Sie müssen Ihre Stimme abgeben. Nichtraucher.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Frage 1: Eine Frau ist schwanger. Er hatte zwei Geliebte. Kandidat B ist Sir Winston Churchill. zwei sind blind. Kandidat C ist Adolf Hitler 306 . Hier einige Fakten über drei Kandidaten: Kandidat A: Pflegte Verbindungen mit korrupten Politikern und ließ sich astrologisch beraten. Er war Vegetarier. die mit großer Spannung von hunderten Zuhörern erwartet wurde. hätten Sie Beethoven umgebracht! Frage 2: Kandidat A ist Franklin D. und sie ist akut an Syphilis erkrankt. Drei sind taub. auf die Frage „Was ist das Geheimnis Ihres Erfolges?“ mit nur einem Satz geantwortet haben: „Gib nie. Sie hat bereits acht Kinder. hatte als Student Opium geraucht und trank allabendlich 1/4 Liter Whisky. schlief bis Mittag. Kandidat C: Er war als Kriegsheld ausgezeichnet worden. Welchen dieser Kandidaten würden Sie wählen? Die Testauflösung finden Sie unten1. trinkt gelegentlich ein Glas Bier und hatte nie außereheliche Affären. nie. Würden sie unter diesen Umständen eine Abtreibung empfehlen? Frage 2: Es ist Zeit. Winston Churchill soll auf einer Vortragsrede. nie auf!“ 1 Frage 1: Wenn Sie für eine Abtreibung stimmten.

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Nach diesem einen Satz, so erzählt man, verließ Churchill das Rednerpult. Sie sehen, es bedarf nicht großer Worte, sondern Taten, Beharrlichkeit und den Glauben an sich selbst. Vielleicht kennen Sie das Bühnenstück „Mutter Courage“ des Literaturnobelpreisträgers Bertold Brecht. Die Geschichte spielt zu Zeiten des 30jährigen Krieges und sie beweist einmal mehr, dass es jedem möglich ist, Unmögliches zum Wohle aller zu tun. „Auf einem Bauernhof vor der Stadt Halle haben Bauern Mutter Courage aufgenommen, die mit ihrer stummen Tochter Kattrin auf der Flucht ist. Mitten in der Nacht jedoch kommen die feindlichen Soldaten auf den Hof. Sie sind auf dem Weg zur Stadt, um sie einzunehmen. Deshalb zwingen sie den Bauernsohn, ihnen und ihren Truppen den besten Weg in die Stadt zu zeigen. Danach ziehen sie weiter. Der Bauer steigt aufs Scheuendach und sieht, dass in der Stadt kein Licht brennt. Auch die Wachtürme der Stadt sind scheinbar unbesetzt. Es ist kein Mensch zu sehen. Dennoch muss die Stadt vor den aufziehenden Feinden gewarnt werden. Die Bäuerin resigniert und jammert: „Wenn wir nur mehr wären… Aber so können wir nix machen. Nix!“ Dann dreht sie sich zur stummen Kattrin und sagt: „Bet, armes Tier, bet! Wir können nix machen gegen das Blutvergießen. Wenn du schon nicht reden kannst, kannst doch „Allen Menschen ist es gegeben, sich selbst beten!“ Daraufhin knien alle nieder und zu erkennen und klug zu sein.“ beten. Plötzlich steht Kattrin auf, Heraklit schnappt sich etwas und klettert unbemerkt aufs Dach des Bauernhauses. Dann beginnt sie mit aller Kraft eine Trommel zu schlagen. Sie trommelt ohne Unterlass, bis die Menschen unten im Dorf wach werden und die Glocken zum Sturm läuten. Alle verstehen die Warnung, und so rettet Kattrin durch ihren beherzten Eingriff die Stadt vor dem Schlimmsten.“ Kattrin stimmte sich durch das Gebet auf Gott ein. Innerhalb weniger Minuten, also noch während des Gebetes, antwortete Gott und befahl ihr, die Trommel zu nehmen und Alarm zu schlagen. Das Bühnenstück lehrt, dass es nie zu spät zum Handeln ist, gleichgültig, welche Voraussetzungen die Natur uns bietet.

307

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
Nichts ist unmöglich, solange der feste Wille vorhanden ist, erfolgreich zu sein, was auch schon Goethe wusste: „Das kleine Wort „ich will“ ist mächtig, spricht´s einer still und leis. Die Sterne reißt´s vom Himmel, das kleine Wort „ich will.“ Scheitern wird oft in den gleichen Topf mit Schuld, Unterlegenheit und Resignation geworfen. Deshalb nehmen viele ihre Niederlagen als persönliche Tragödien wahr. Resigniert geben sie schnell auf und fragen sich, wann der liebe Gott ihnen denn nun endlich das Leben zukommen lässt, das sie sich wünschen. Diese Einstellung führt allerdings zu nichts. Sie sind heute das Produkt Ihrer Gedanken von gestern und werden morgen das Produkt Ihrer Gedanken von heute sein. Wenn Sie etwas verändern wollen, gibt es nur einen einzigen richtigen Moment: hier und jetzt. Das Scheitern ist Vergangenheit. Vor Ihnen liegt das neue Leben. Wer sich von seinen alten Botschaften „Ich kann nicht“ verabschiedet und bereit ist, „Ich kann“ zu sagen, entdeckt im Scheitern den festen Grund für eine Neugeburt und für echtes Selbstbewusstsein. „Dem Menschen einen Glauben schenken, heißt seine Kraft verzehnfachen.“
Gustave Le Bon

„Ich würde ja gerne, aber …“, hören wir bereits den einen oder anderen sagen. Für mich sind diese Menschen Unterlasser. Sie unterlassen alles, um ja keinen Erfolg zu haben. Nach dieser Definition sind die Menschen, die etwas unternehmen, Unternehmer. Sie haben akzeptiert, dass wir alle nackt auf die Welt kommen und uns unsere Eltern nicht aussuchen konnten. Sie haben aber erkannt, dass unsere Herkunft alles andere als ein Stigma ist. Die Natur hat es so eingerichtet, dass wir nach der Kinder- und Jugendzeit loslassen müssen, um unser eigenes Leben zu leben. Das sind Herausforderungen, die mehr Chancen als Risiken sind.
308

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Erfolg folgt dem, der bereit ist, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und entschlossen die Zukunft anzupacken. Jetzt! Denn merke: „Jeder Tag ist ein kleines Leben, jedes Erwachen und Aufstehen eine kleine Geburt, jeder frische Morgen eine kleine Jugend.“
Arthur Schopenhauer

Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Ganz gleich, was gestern auch gewesen sein mag. Sie können keine einzige Sekunde zurückholen. Die Tür zu gestern ist endgültig geschlossen. Alles Jammern über verlorene Chancen bringt Sie keinen Schritt weiter. Jetzt ist der richtige Augenblick, Ihr Leben zu verändern. Dabei kommt es nicht darauf an, neue Rekorde zu brechen, sondern ausschließlich darauf, heute etwas zu verändern. Der kleinste Schritt kann der größte sein. Schon Konfuzius lehrte: „1000 Meilen beginnen mit dem ersten Schritt“. Statt also mit dem Fahrstuhl zu fahren, benutzen Sie einfach die Treppe. Ein kleiner Schritt, aber ein bedeutender für Sie. Bauen Sie immer wieder kleine Veränderungen in Ihren festgefahrenen Tagesablauf ein. So erreichen Sie langsam, aber stetig, ein neues Bewusstsein. Seien wir ehrlich: Was haben Sie sich nicht schon alles in die Hand versprochen? Was haben Sie davon tatsächlich getan bzw. umgesetzt? Es gibt keine Meisterschaft im Aufstellen von Vorsätzen, und das ist auch gut so. Oft ist es besser, nur einen Vorsatz für den Tag zu fassen und diesen auch umzusetzen, als zehn Vorsätze zu formulieren, von denen nicht einer umgesetzt wird. Dabei müssen es weder heroische noch unendlich viele Ziele sein. Je höher die Anzahl der Ziele, desto größer die Gefahr, diese nicht erreichen zu können. Nicht erreichte Ziele bauen in uns das Gefühl des Versagens auf, und das ist alles andere als förderlich. Also setzen Sie sich nur einen wichtigen Vorsatz, den Sie unter Ein309

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
satz Ihrer Kräfte an diesem Tag auch wirklich erreichen können und wollen. Jedes erreichte Ziel wird Ihr Selbstbewusstsein stärken.

NachgeHA(A)Kt „Zu viel Fleiß im Kleinen macht meistens unfähig zum Großen“, stellte der frz. Schriftsteller Francois Rochefoucauld fest. Wer weiß, die kleinen von den großen Dingen zu unterscheiden, hat eine der größten Hürden auf dem Weg zu mehr Erfolg geschafft.

310

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

4.3 Entfalten Sie Ihr Talent „Talent, das ist Glaube an sich selbst, an die eigene Kraft.“
Maxim Gorkij

Wenn Sie einen Kirschsamen in die Erde legen und diesen Samen regelmäßig gießen, wird daraus, mit etwas Geduld, ein ausgewachsener Kirschbaum. Grämen Sie sich dann darüber, dass es ein Kirschbaum und kein Apfelbaum geworden ist? Wohl kaum. Denn wenn Sie Äpfel gewollt hätten, dann hätten Sie mit ziemlicher Sicherheit auch einen Apfelkern in den Boden gesät. Das Gesetz von Aktion gleich Reaktion gibt Ihnen immer genau das, was Sie wollen. Das Naturgesetz gilt nicht nur für die Pflanzenwelt, sondern im Besonderen auch für uns Menschen. Wenn Sie unbedingt Busfahrer werden wollen, sich aber immer wieder als Sachbearbeiter hinter einem Schreibtisch wiederfinden, verstoßen Sie in eklatanter Weise gegen dieses Naturgesetz. Sie müssen sich schon als Busfahrer bewerben, um diesen Job auszuführen. Das allein bedingt, dass Sie die richtigen Schritte tun, um Busfahrer zu werden. Menschen, die nur deshalb irgendeinen Beruf ausüben, weil sie ja irgendwie zu Geld kommen müssen, handeln falsch. Sie verhalten sich gewissermaßen wie der Landwirt, der eben Kirschkerne pflanzt, weil er später Äpfel ernten möchte. So funktioniert es nicht, und dennoch verhalten sich viele wie der junge traurige Zitronenfalter: Es gaben Herr und Frau Zitronenfalter ihrem Kind den Namen Walter. Wobei sich schon nach kurzem zeigte, dass Walter, obzwar fröhlich gelb, zur Schwermut neigte. Es sprach der Regenwurm verwundert: „Wie kommt es, dass du nicht fröhlich bist? Als einer von den oberen Hundert, den noch dazu das Huhn nicht frisst? Du kannst alles, was du willst: gleiten, fliegen, lichtwärts schweben, welch ein Leben!“ Walter bebte mit den Fühlern. Er konnte kaum die Tränen halten, als er sprach: „Eins kann ich nicht: Zitronen falten.“
311

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
Der Zitronenfalter hat alles, wovon ein Regenwurm nur träumen kann. Doch er konzentriert sich auf das, was er nicht kann: Zitronen falten. Statt die Talente zu nutzen, schauen auch die Menschen auf die Fehler der Vergangenheit und resignieren. Wenn es eine Botschaft gibt, dann die, sofort zu handeln.

… und so sieht es aus: Zitronenfalter bei der Arbeit ☺

Das ist sicher nicht immer ganz einfach, denn oft blockieren alte Programme aus der Kindheit jeden Veränderungswunsch. Eltern neigen viel zu häufig dazu, ihre Kinder mehr zu tadeln als zu loben. Sie glauben, dadurch würden sie ihre Sprösslinge besser aufs Leben vorbereiten. Später kritisieren diese Kinder andere Menschen mehr, als dass sie sich lobend über ihre Stärken äußern. So wird z.B. in der Ehe der Partner getadelt, indem der andere nur seine Fehler bemängelt und dabei die „guten Seiten“ übersieht. Mit der Zeit wird somit viel zu viel Energie aufgewendet, Fehler und Schwächen zu korrigieren und auszumerzen, statt diese Energie in Talente und Stärken zu investieren. Es geht keinesfalls darum, störende, krankmachende und negative Angewohnheiten zu ignorieren. Sie, verehrte Leser, haben gelernt, dass sich all das, worauf Sie Ihre Energie richten, verstärkt. Je mehr Sie sich auf Ihre Schwächen, Sorgen, Probleme und „Unfähigkeiten“ konzentrieren, desto mehr fügen Sie diesem negativen System Energien zu. Sinnvoller ist es dagegen, sich auf seine Stärken und Talente zu konzentrieren. Der Effekt ist der gleiche: beides verstärkt sich. Doch diesmal im positiven Sinne, weshalb fast schon automatisch die alten, negativen „Programme“ gelöscht werden. Lebensbejahende Menschen stellen sich daher immer wieder diese Fragen: 1. Wo liegen meine Stärken und Talente? 2. Was kann ich besonders gut? 3. Was macht mir Spaß? Dabei wissen sie, dass es nicht wichtig ist, etwas tausend Mal besser zu können als andere oder nach einer Begabung zu suchen, die kein anderer hat. Es reicht aus, besser zu sein als andere, wenn die damit verbundene
312

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

Aufgabe Spaß macht und zur Lebenszufriedenheit beiträgt, und zwar auf privater und beruflicher Ebene. Insofern ist die Bezeichnung Beruf alles andere als willkürlich. Beruf hat vereinfacht ausgedrückt etwas mit dem Ruf zu tun, dem wir folgen. Welchem BeRUF folgen Sie? Schon Martin Luther erkannte die Bedeutung zwischen Geist, Glück, Zufriedenheit und Berufsausübung. Für ihn war klar, dass ein Mensch, der einem Beruf gemäß seiner Persönlichkeit nachgeht und diesen mit Leib und Seele ausfüllt, bewusster im Hier und Jetzt lebt. Für diese Menschen ist der Beruf Berufung und nicht nur ein „Menschen, die nach immer größerem Mittel zum Geldverdienen. Wer seiReichtum jagen, ohne sich jemals Zeit zu nen Beruf liebt, verdient mehr Geld. gönnen, ihn zu genießen, sind wie HungEinen Beruf auszuüben, mit dem rige, die immerfort kochen, sich aber nie an den Tisch setzen.“ man nicht zufrieden ist, führt zu negativen Auswirkungen auf Geist, Maria von Ebner-Eschenbach Gemüt und Gesundheit. Finden Sie daher zwingend heraus, welcher Beruf wirklich zu Ihnen passt. Sind Sie nur Arzt geworden, weil Sie sich Ihrer Familientradition verpflichtet fühlten? Wären Sie lieber auf dem Bau beschäftigt, als hinter dem Schreibtisch zu sitzen? Warum ändern Sie nicht sofort diesen Zustand? Schieben Sie die Verantwortung nicht länger vor sich her. Treffen Sie jetzt die Entscheidung, und beginnen Sie innerhalb der nächsten 72 Stunden mit der Umsetzung. Sie brauchen nur Ihren gesamten Mut zusammenzunehmen, und Sie werden sehen, dass eine wundervolle Veränderung in Ihrem Leben möglich ist. Nur Mut! - Sie schaffen das.

NachgeHA(A)Kt M U T = = = Machen und Tun

… und anfangen!

313

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________
4.4 Definieren Sie den Sinn Ihres Lebens „Ein Blick in die Vergangenheit hat nur Sinn, wenn er der Zukunft dient.“
Konrad Adenauer

Glücklich sind die Menschen, die ihr Dasein auf diesem Planeten als eine Aufgabe sehen und gemäß ihrer Berufung leben. Ihnen allen ist gemeinsam, dass ein jeder für sich sein eigenes Lebensmotto gewählt hat und danach sein Leben ausrichtet. Das Lebensmotto orientiert sich immer an den Bedürfnissen der anderen Menschen. Das aus gutem Grund: Wer nur reich und vermögend werden will, hat damit ein Ziel definiert, aber kein Lebensmotto. Wer dagegen die Bedürfnisse anderer Menschen befriedigt, hat ein echtes Lebensmotto und wird somit über seine Handlungen zu Reichtum und Vermögen gelangen. Was ist der Sinn Ihres Lebens? Können Sie diese Frage spontan beantworten? Wenn ja, dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Im anderen Fall sollten Sie darüber nachdenken, was Sie ab sofort tun werden, um den entscheidenden Schritt nach vorn anzutreten. Von besonderer Wichtigkeit ist dabei, dass alle Menschen wissen, wofür Sie im Leben eintreten. Je mehr Menschen davon erfahren, desto größer wird der Nutzen für Sie sein. Aber nicht nur für Sie, denn Ihr Motto ist ja auf die Bedürfnisse anderer Menschen ausgerichtet. „Einsam ist, wer für niemanden sorgt“, belehrt auch eine Redensart aus Großbritannien. Denn wer Erfolg hat, wird reich. Wer reich ist, nicht nur materiell, sondern auch geistig wie seelisch, kann s e i n. Sein leitet sich ab von „ich bin“. Ich bin nämlich dann ganz ich selbst, wenn ich eine Aufgabe gefunden habe, die mich mit ganzem Herzen erfüllt. Das ist der Platz, wohin mich das Leben gestellt hat. Dann lebe ich bewusst im Hier
314

_________________________________________________________

Das Motivationsgeheimnis

und Jetzt. Sobald ich weiß, warum ich bestimmte Dinge im Leben machen muss, kann ich meinen Reichtum nicht mehr verhindern. Dann kann ich Erfolg-Reich-Sein! Deshalb soll Ihr Lebensmotto grundsätzlich zum Ausdruck bringen, welche Vorteile anderen Menschen aus Ihren Anstrengungen erwachsen werden. Das Motto ist dabei als Aufgabe und nicht als Einnahme zu sehen. Die Definition Ihres Lebensmottos an Zahlen, Vermögen und Einnahmen festzumachen, wäre ein Ziel und keine Aufgabe. Nur durch die Aufgabe erwächst Reichtum. Wählen Sie Ihre Aufgaben so, dass Sie sie auch jeden Tag erfüllen können. Mit Freude und viel Gefühl. Deshalb lassen Sie sich Zeit und finden Sie Ihr persönliches Lebensmotto. Dabei dürfen Sie durchaus mehr Zeit aufwenden als bei der Planung Ihres Sommerurlaubs. „Jeder Mensch hat seine Berufung, die ihn aufwärts weist, sein Talent ist der Ruf, nach seiner Richtung hin stehen ihm alle Wege offen, seine Fähigkeiten sind eine schweigende Aufforderung, sich in deren Richtung immer wieder zu bewähren, er kann sich ihnen nicht entziehen, er gleicht einem Schiff auf einem Fluss, er stößt auf beiden Seiten auf Hindernisse, nur auf einer einzigen nicht, der Richtung seiner Talente, auf dieser ist jedes Hindernis hinweggeräumt, und er gleitet ruhig über göttliche Tiefen hinaus ins Meer.“
Ralph Waldo Emerson

NachgeHA(A)Kt Machen Sie aus sich, was in Ihnen steckt.

315

Frankreich (6) und Singapur (4) weisen eine noch schlechtere Arbeitsmoral als hierzulande auf. Dieses ist die zentrale Botschaft aus der besagten Studie. wo die heutigen Herausforderungen 316 .“ Wernher von Braun „Das Glück ist mit den Tüchtigen“. Damit ist klar. Im internationalen Vergleich rangiert Deutschland damit im unteren Mittelfeld. Diese katastrophale Einstellung führt dazu.5 I have a dream „Alles. Der dadurch entstehende Schaden ist enorm. wie die Leistung eines Unternehmens signifikant gesteigert werden kann. an der vier Millionen ArbeitnehmerInnen in 89 Ländern teilnahmen. Lediglich Japan (9 Prozent). wie eine repräsentative Umfrage der Potsdamer Unternehmensberatung Gallup ans Licht brachte. weit abgeschlagen hinter Ländern wie den USA (30 Prozent). ist machbar. steigt die Produktivität um 25 Prozent. um es auf den Punkt zu bringen. Die meiste Zeit verbringt ein Großteil der arbeitenden Bevölkerung unter der Woche mit dem Geldverdienen und hat dazu ganz offensichtlich immer weniger Lust. die andere nicht für möglich halten. die Fluktuation sinkt um 80 Prozent. Diese Zeit braucht Visionäre. über den Tellerrand hinauszuschauen und Dinge zu wagen. von dem sich der Mensch eine Vorstellung machen kann. lehrt ein Sprichwort. Gallup schätzt den gesamtwirtschaftlichen Schaden allein für Deutschland auf bis zu 260 Milliarden Euro jährlich! Das ließe sich verhindern.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 4. Wie aber sieht die Realität aus? Katastrophal. Kanada (24) oder Israel (20). Sie ist quasi die Antwort auf die Frage. wie eine andere Langzeitstudie beweist. Wenn die Belegschaft motiviert ist. dass 70 Prozent der deutschen Angestellten nur noch Dienst nach Vorschrift machen. Danach waren zum Zeitpunkt der Befragung nur noch zwölf Prozent der Mitarbeiter engagiert und mit ihrem Job zufrieden. die bereit sind.

um die Probleme herumzureden. Doch mit den anderen zu jammern. wenn solche Schlagzeilen die Medienlandschaft beherrschen?: „Jeder zehnte Deutsche fühlt sich ausgebrannt. dass der Stress im Berufs.“ zu sind sie viel zu wichtig. Ich möchte hier keinesfalls die Prob„Die meisten Menschen wenden mehr Zeit leme negieren oder schönreden. sich ins Leid der anderen einzureihen und mit den Wölfen zu heulen.“ Inzwischen glaubt jeder Vierte. Bei jedem sechsten Deutschen führt Stress zu Herzrasen. hohem Blutdruck oder Magenbeschwerden. ist auch nicht meine Art.und Familienalltag zugenommen hat. die Politik und natürlich die Eltern schuld. als dass man so über sie hinwegschauen sollHenry Ford te. dass er wegen zu viel Stress irgendwann umkippt. die am Burn-out-Syndrom leiden. der Arbeitgeber. So klagen rund 30 Prozent der Befragten über häufige Kopfschmerzen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis liegen. Andere wiederum klagen über Schlafprobleme. Für sie sind immer der Staat.und Schulterverspannungen. Häufig sind es Menschen in sozialen Berufen wie Altenpfleger oder Lehrer. als sie anzupacken. Ihr „geheulter Liedertext“ ist eh immer der gleiche. um im globalen Wettbewerb vorne mitzumischen. Er fürchtet sogar. Dazu der Arzt und Psychotherapeut am Uniklinikum Freiburg62: „Es sind nicht nur Manager. wenn Sie solche „knallharten“ Formulierungen lesen? 317 . Doch wie sollen den Worten Taten folgen.“ Zu diesem erschreckenden Urteil kommt eine Studie der GfK61. Den meisten schlägt der stressige Alltag auf die Gesundheit. No comment! Ärgert es Sie. Es macht doch keinen Sinn. Danach fühlen sich fast drei Viertel aller Befragten einer übermäßigen Belastung ausgesetzt. Daund Kraft daran. Nacken.

Also können Sie doch auch nur allein die Entscheidung korrigieren. sodass Sie wegkommen vom negativen Problemdenken und anfangen. Bringt einfach die Saat in den Boden. Auf der nahe gelegenen Landstraße fährt plötzlich ein Porsche vorbei. Bei mehreren Millionen Arbeitslosen muss man doch nehmen. sondern Sie ärgern sich. ist wichtig. Nicht ich ärgere Sie. Schließlich gibt es mehr als 4 Millionen Selbstständige. Ich möchte Ihnen nur einen anderen Denkansatz vermitteln. was die anderen wollen und denken. Den ganzen Tag an der frischen Luft. lösungsorientiert zu denken und natürlich zu handeln. Ein Landwirt. Nur Sie allein wissen. dort zu arbeiten. was Ihnen gut tut. Noch einmal: Wer setzt sich denn diesem Stress aus? Niemand zwingt Sie. mich mit den Angestellten herumärgern. Sie haben nur das eine Leben und damit das Recht. die ihr eigener Chef sind. das Beste zu erhalten. Die Entscheidung. schaut dem Bauern direkt ins Gesicht und denkt sich: „Der Bauer hat es gut. Ich halte Ihnen bewusst einen Spiegel vors Gesicht. Einigen schmeckt diese Aussage überhaupt nicht. weil er schon so lange krumm steht. dem Finanz318 . was angeboten wird! Muss man wirklich? Ich sehe das anders. Der Fahrer. Nicht. der mit seinem Einkommen gut über die Runden kommt. und von denen haben ausgerechnet Sie den schlechtesten Job? Mir kommen gleich die Tränen. und mehr als 30 Millionen Arbeiter und Angestellte. Sein Rücken schmerzt. Sie zu belehren (siehe hierzu auch mein Vorwort). Dazwischen liegt die Wahrheit. dass sich die Welt nicht in Schwarz und Weiß einteilen lässt. Ich dagegen muss den ganzen Tag hart schuften. ein Millionär. Die verkauft er an die Genossenschaft und bekommt dafür viel Geld. haben Sie doch allein getroffen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Auch das ist Ihre alleinige Entscheidung. zu dieser Arbeit zu gehen. Ich versuche auch nicht. Ich weiß sehr wohl. wartet ein paar Monate und fährt dann im Herbst die Ernte ein. Er muss sich nicht um Bilanzen und Kunden kümmern. steht auf dem Acker und bringt die Saat in den Boden. Stellen Sie sich bitte einmal eine typische Situation vor. sondern ganz allein Ihr Denken zählt.

Das ist mein Traum. sah er. wir rackern uns ab“. weshalb das Gros der Arbeiter unzufrieden war. Im so genannten goldenen Mittelalter wurden die meisten und größten Kirchen und Kathedralen gebaut. wollte er wissen. Entfliehe. zumal sie auch nicht immer gut bezahlt wurden. Der Baumeister lief zu einem Maurer. Die Menschen hatten allen Grund. Auch 319 . der dieses Bauwerk gezeichnet hatte. egal wie draußen das Wetter ist. die Steine auszurichten. Kein Wunder.“ Während der Millionär gedankenversunken seine Fahrt fortsetzt. Ach ja._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis amt und dem launigen Wetter.“ Es gilt: Ein jeder hat es selbst in der Hand. „O weh! Es ist um uns getan. Damals mussten die Menschen schwer schuften. um diese gewaltigen Monumente zu erstellen. Es gab weder Förderbänder noch Kräne. dass viele Menschen nur am Jammern waren. jammerte auch schon Goethe. Die schwere Arbeit wurde überwiegend durch Muskelkraft erledigt. Dann könnte ich mir auch die schönsten Autos leisten und müsste sonntags nicht mit dem uralten Diesel in die Kirche fahren. Ach ja. wer entfliehen kann“. Als einmal ein leitender Baumeister. erwiderten die Befragten. Sinn oder Unsinn? Nur die innere Einstellung zur Arbeit entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. streckt der Bauer den Rücken. Es endlich geschafft zu haben. wie zwei Männer schwere Teile schleppten. das Landleben ist schön. wie er mit den täglichen Aufgaben umgeht. der gerade damit beschäftigt war. Arbeitsschutz. auf die große Baustelle kam. Immer schön warm und trocken sitzen. Die Baumeister der Kathedralen kannten die Herausforderungen nur zu gut und wussten. „Das sehen Sie doch. und zwar zu allen Zeiten. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder eine staatliche Rente suchte man zu dieser Zeit vergebens. Jeden Monat ein geregeltes Einkommen und nicht so wie jetzt nur einmal im Herbst kassieren. „Was macht ihr da?“. das Leben als Millionär ist schon schön. Ist die Arbeit Belastung oder Freude. sich über ihre Arbeit zu beschweren. schaut dem schönen Wagen hinterher und denkt sich: „Einmal im Leben Millionär sein.

Diese Vision gebar er in den 80er-Jahren. als nur wenige 320 . du kannst es nicht: Du hast imMaurer. Dieser Park ist heute so etwas wie die Mutter aller Freizeitparks. gingen sie alle verschieden damit um. Glauben Sie an Ihre Vision. Visionen sind Energien. überraschte ihn sehr: „Ich baue eine Kathedrale“. und Sie werden Erfolg haben. mer Recht. wie die glaubst. Beim Verlassen der Baustelle traf der Baumeister auf einen älteren Herrn. Doch das interessierte diesen Arbeiter nicht. die 1955 Wirklichkeit wurde: ein Fantasiepark für Jung und Alt. doch was er jetzt hörte. Dieses Beispiel verdeutlicht. die nach vorne drängen. der einen Computer auf jedem Schreibtisch und in jedem Haushalt sah. glauben Sie an Ihren Erfolg. Am Anfang einer Vision steht das Träumen. die sich ausleben wollen. Jeder. Seine Vision hatte er klar vor Augen: eine Kathedrale bauen. wie man doch wohl sehen kann. you can get it”. Damit hatte Walt Disneys Vision sich erfüllt. nämlich eine Kathedrale zu bauen. Obwohl er mehrfach pleite ging und kaum Geld zum Leben hatte. Obwohl alle an einer Vision arbeiteten.“ So ging es weiter. Auch Walt Disney hat für seine Erfolge hart gearbeitet. Henry Ford wie eben der Mann. wird Sie niemand von diesem Weg abbringen. damit die Maurer leichter arbeiten konnten. jammerte. Eine Tätigkeit übrigens. der nur die Steine schlug. wie man sich fühlt.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ hier fragte der Baumeister: „Was machen Sie da?“ Der Maurer antwortete mürrisch: „Ich mauere. hielt er an seiner Vision fest. oder ob du wendiges Übel ansehen. sagte auch Walt Disney. der damit beschäftigt war. einen Traum zu verwirklichen. Steine zu klopfen. die schwere Arbeit leisteten. zu einer Zeit also. Glauben Sie an Ihren Misserfolg und Sie haben ihn. sagte der Befragte. Martin Luther King hatte eine Vision: „I have a dream“. Wenn Sie eine klare Vorstellung von dem haben. Sie alle waren ob der schweren Arbeit nicht gerade gut darauf zu sprechen. die einem viel abverlangt und stupider nicht sein kann. „If you can dream it.“ oder aber auch als die Herausforderung. den der Baumeister fragte. was Sie erreichen möchten. Auch er wurde gefragt: „Was machen Sie da?“ Natürlich rechnete der Baumeister mit der gleichen Antwort. Man kann eine Tätigkeit als not„Ob du glaubst. Eine gute Vision ist der Motor aller Entwicklungen. du kannst es. genauso wie Bill Gates. dass allein die Einstellung zu einer Sache dazu führt.

dem Traum Bill Gates zu folgen. und für 1000 US-Dollar Aktien seines Unternehmens erwarb. So Sie nicht dabei waren. 321 . die andere für unmöglich halten. Dinge zu wagen. bis er nach längerer Zeit als selbstverständlich gilt. Ihre Vision ist die größte Kraft. Deshalb empfinden sie Stress als beflügelnd“. nicht ihr Leben zu träumen. Die meisten der heute erfolgreichen Menschen wurden zu Beginn ihrer Karriere oft belächelt und für „verrückt“ erklärt. Ihre Vision. Wenn Sie alles Ihrem wichtigsten Ziel unterordnen. werden Sie Kräfte freisetzen. dann bekämpft. sagt auch die amerikanische Erfolgsforscherin Karen Arnold vom Boston College63. nämlich von der Normalität ent-rückt. was sie tun.“ Wer 1986 bereit war. es gibt immer wieder neue Chancen. üben Sie sich in Geduld und harren der Dinge. was sie für richtig hielten. Sie werden überdies feststellen. ist heute Millionär. dass 90 Prozent aller Computersysteme mit Microsoft-Software arbeiten und ihn diese Firma zum reichsten Mann der Welt gemacht hat. sondern ihren Traum zu leben. empfahlen. Sie taten das. NachgeHA(A)Kt Der US-Erfolgstrainier und -autor Dale Carnegie empfahl seinen Klienten. „Erfolgreiche Menschen sind besessen von dem. was die vielen Leisetreter und Zauderer. also die so genannten Bedenkenträger. und der Erfolg ist Ihnen sicher. Sie spornt Sie an._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Menschen in der Lage waren. dass Sie trotz der enormen Anstrengungen zu keiner Zeit müde und erschöpft sind. In der Tat waren sie ver-rückt. Heute wissen wir. Schon Arthur Schopenhauer erkannte zu seiner Zeit das Verhalten dieser Nörgler und Besserwisser: „Ein neuer Gedanke wird zuerst verlacht. von denen Sie nicht einmal zu träumen gewagt haben. und nicht. ob der hohen Kosten einen Computer zu kaufen. Bis dahin aber leben Sie Ihren Traum.

Der Begriff „perfekt“ heißt übersetzt „vollendet“. egal wie sehr er sich auch abstrampelt. dürfen Sie doch ein gutes Gefühl haben. überzeugt sein. dass Sie am Leben sind und dass Sie etwas tun. dass nichts perfekt ist. Natürlich erwarte ich auch von anderen. Das Leben aber ist Entwicklung und damit nie fertig. In dem Begriff versteckt sich das Wort Ende(!) von vollENDEt. Ende wird sehr häufig mit Tod gleichgesetzt. macht auch keine Fehler. Natürlich müssen Sie von dem. was Sie tun. Die Geschichte ist voller Beispiele. Vergessen Sie den Anspruch. sich sogar weiterentwickeln. Mehr nicht. wären wir am Ende.“ Winston Churchill Warten Sie nie auf bessere Bedingungen. der Mitbegründer von Microsoft. ist jetzt der beste Zeitpunkt. Der Tod beendet das Leben. Wollen Sie das? Solange Sie Fehler machen. Denn es zeigt. Auch wenn Sie eine gute Idee haben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 4. stünde nicht ein Computer auf den 322 .6 Perfektionisten sind Verlierer „Perfektion ist Lähmung. Nur Handeln bringt Wandel. dass sie gut und zuverlässig arbeiten. Sie merken: Ich wiederhole diesen Hinweis penetrant. also tot. die gibt es nämlich nicht. perfekt und damit vollkommen sein zu wollen. muss Ihr Ehrgeiz darin bestehen. Wenn es fertig sein würde. Wenn Sie Ihr Leben verändern wollen. sie so gut wie möglich umzusetzen. aber immer nur im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Wenn Bill Gates. Alles andere ist verantwortungslos. so lange gewartet hätte. die täglich beweisen. Vollkommenheit erreicht fast niemand. der nicht arbeitet. bis er wirklich ein perfektes (und damit fertiges) Betriebssystem auf den Markt gebracht hätte. Jemand. Denn ein Perfektionist ist immer ein Verlierer. weil er so wichtig ist. Sie dürfen mich aber nicht falsch verstehen.

Mi323 . wie aus der neuen ForbesRangliste hervorgeht. Die Geschichtsbücher sind voll von Beispielen erfolgloser Menschen. die aus ganz einfachen Verhältnissen kamen und dennoch Milliarden verdienten. ist lang. die Sie sehen. braucht man Abitur. Es lebe die Unvollkommenheit. wächst die Zahl der reichen Geschäftsleute aus Russland und Asien. Platz drei erHenry Ford reichte der mexikanische Investor Carlos Slim mit einem 49-Milliarden-Dollar-Vermögen. Boris Becker wurde jüngster Wimbledon-Sieger aller Zeiten (mittlere Reife). an zweiter Stelle steht Ihren Zielen wenden. Auch wenn die Liste weiterhin von US-Unternehmern dominiert wird. Um Pfarrer. Die Liste derer.5 Milliarden. Ihre Ausgangsposition war so schlecht. Allerdings wird der Abstand zum Vermögen anderer Unternehmer-Giganten kleiner.“ der US-Investor Warren Buffet mit 52 Milliarden Dollar. Also durch das Handeln lernen. Bill Gates ist laut dem US-Wirtschaftsmagazin „Forbes“ weiterhin der reichste Mann der Welt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Schreibtischen und das Internet wäre noch immer nicht für jedermann zugänglich. Das ist das Leben. Deutschland ist nach den USA das Land mit den zweitmeisten Milliardären. Bill Gates hat einfach angefangen und sich ständig weiterentwickelt. Man kann aber auch ohne Abitur berühmt werden: Steffi Graf gewann Wimbledon (9. Ihm werden 56 Milliarden Dollar (rund 43 Milliarden Euro) Vermögen zu“Hindernisse sind die entsetzlichen Dinge. insbesondere aus Indien und China. Klasse Realschule). wenn Sie den Blick von geschrieben. Erfolglos waren sie am Anfang. Learning by doing ist das Stichwort. Gates führt die Reichenliste zum 13. Insgesamt ist die weltweite Zahl der Milliardäre auf der Welt um 150 auf 946 gestiegen. Arzt oder Rechtsanwalt zu werden. Kein Mensch kommt mit einer „Gebrauchsanweisung fürs Leben“ auf die Welt. dass sie es zu etwas bringen könnten. Mal an. An der Spitze der deutschen Reichsten stehen laut „Forbes“ die Aldi-Brüder: Karl Albrecht mit einem Vermögen von 20 Milliarden Dollar und Theo Albrecht mit 17. dass niemand wirklich geglaubt hat. heute sind sie ganz oben.

den Menschen billiger Lebensmittel zu verkaufen als andere. was in Ihnen steckt. Lothar Späth verließ bereits mit 15 die höhere Schule und ging nach seiner Amtszeit als einer der populärsten Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg nach Jena. Nobelpreisträger Günther Grass war Steinmetz. Bildung ebnet den Erfolg. besaß nur einen Personenbeförderungsschein und verdiente sein Geld zunächst mit Taxifahren. Aber viel wichtiger ist Talent. Wie gesagt. KfzLehre). 324 . Deutschlands ehemaliger Außenminister Fischer hat keine Ausbildung. Baden-Württembergs ehemaliger Ministerpräsident Erwin Teufel ging nur bis zur 6.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ chael Schumacher siebenmal Formel 1-Weltmeister (Realschule. desto größer werden Ihre persönlichen Erfolge sein. Insofern sind Probleme integraler Bestandteil unserer Entwicklung. Thomas Mann arbeitete als Versicherungsvolontär. NachgeHA(A)Kt Probleme geben Ihnen die Möglichkeit zu zeigen. Klasse aufs Gymnasium. Beide verließen ohne Abschluss das Gymnasium. wir Menschen kommen mit keiner Gebrauchsanweisung auf die Welt. Je stärker Sie Ihr Talent ausleben können. und der verstorbene Bundespräsident Johannes Rau war Verlagsbuchhändler. Hier führte er das durch DDR-Verhältnisse vollkommen heruntergewirtschaftete Unternehmen Carl Zeiss zurück an die Weltspitze. Karl und Theo Albrecht besuchten die Volksschule und machten ein Milliardenvermögen mit einer Idee. das ist unstrittig.

Es ist das Leben. Wenn pro also für etwas steht. Zahlreiche Zeitschriften befragen prominente Zeitgenossen und wählen bewusst zwei Personen unterschiedlicher Meinung aus. Wenn Sie zwei Menschen dieselbe Frage stellen. Beide dieser in Klammern gesetzten Wörter entstammen dem Lateinischen. woher der Begriff „Panik“ eigentlich stammt. auch wenn einmal etwas „out of line“ läuft. weshalb nie leicht in Panik geraten. dass der griechische Gott Pan sich nackt auszog und im Gebüsch versteckte. wenn wir ihn ungerührt betrachten“. riet uns schon Goethe. sie liegen auf dem Friedhof. ein heiterer Tag ist wie ein grauer.“ Albert Einstein Wer wirklich lebt. Es ist überliefert. und es wird sich daher auch wieder einrenken. Ich gebe diesen Aufgaben den klangvollen Namen „Problem“. der keine Probleme hat. die zu seiner Entstehung beigetragen haben.7 Haben auch Sie ein „Contrablem? Gut so!“ „Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen. „Vergiss nicht. dann muss doch ein Problem etwas Gutes für mich sein. Dabei ist Panik schon immer ein sehr schlechter Ratgeber gewesen. der andere dagegen (contra). Doch die meisten ängstlichen Menschen nehmen die schönen Tage nicht mehr wahr. Das Wort Panik sollten Sie deshalb zukünftig aus Ihrem Wortschatz streichen und stattdessen besonnen und gelassen durchs Leben gehen. Die einzigen Menschen ohne Probleme weilen nicht mehr unter uns. Ihnen erscheint alles grau und düster. der weiß. erhalten Sie unterschiedliche Antworten. wenn Sie wissen. Nur allzu verständlich. dass unser Leben zum großen Teil nur aus Aufgaben besteht. In unserer Welt der Polaritäten haben wir es immer mit zwei Seiten zu tun._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 4. Der eine ist für etwas (pro). contra steht somit für gegen etwas sein. Er wollte so die jungen Mädchen und Frauen erschrecken. 325 . Sie werden niemals auf einen Menschen treffen. Pro bedeutet für etwas sein.

was uns helfen will. bis der erste funktionstüchtige Prototyp einer handbetriebenen Geschirrspülmaschine vor ihr stand. Denken ist wieder das.“ es auf intelligente Art lösen wollten. weil ihre Erfinunausstehlich. vorausgesetzt. oder? Wenn also etwas für mich ist. Es ist quasi auf unserer Seite. Das war eine Revolution. Doch die „hohen“ Herren der Messeleitung verweigerten ihr den Zugang zur Messe. Die Angestellten waren begeistert. Klingt abstrakt. Frau Cochrane wollte den Abwaschvorgang sicherer gestalten. Dann werden Sie immer eine Lösung für Ihre persönlichen. aber denken Sie ruhig einen Augenblick darüber nach. Was Sie brauchen. Viele große Erfindungen sind nur „Ein Mann mit einer neuen Idee ist deshalb entstanden. gesundheitlichen und beruflichen Probleme finden. ist ein gesunder Optimismus. Das hat auch nichts mit „Heute gewinne ich eine Million im Lotto“ zu tun. wenn Sie wissen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Für und nicht gegen mich. Frau Cochrane verbesserte einige Details und machte sich sodann auf den Weg zur Weltausstellung in Chicago im Jahre 1893. Durch einfaches Kurbeln wurde das Geschirr gewaschen. Frauen waren hier unerwünscht. Das hat gar nichts mit dem „Du-schaffst-alles-Getue“ zu tun. bis ihm die Idee zum Erder vor einem Problem standen und folg verholfen hat. dass die Chinesen ein und dasselbe Schriftzeichen für Gefahr (= Problem). eine Einstellung zum Leben. Die Welt der Erfinder wurde seinerzeit ausschließlich durch Männer repräsentiert. Vielleicht fällt Ihnen die Entscheidung leichter. kann es nicht gegen mich sein. Insofern ist jedes Problem etwas. Die couragierte Erfinderin gab nicht auf und organisierte eine spontane Frauen-Demo vor der Messehalle. Mehr als 200 Frauen forderten lautstark die Messeleitung zum Einlenken auf. weil ihre Hausangestellten beim Handspülvorgang öfter das teure China-Porzellan fallen ließen. was es immer war: eine Geisteshaltung. Wussten Sie. Der Philosophie des Optimismus liegt das Prinzip der kleinen Schritte zugrunde. Kurz dar326 . Schicksal und Chance benutzen. Dazu verschanzte sie sich in der hauseigenen Garage und tüftelte so lange. Mit Erfolg. denn sonst würde es doch „Contrablem“ heißen. Anders ausgedrückt: Für alles im Leben gibt es eine Lösung. Sie wollen wirklich eine. als es noch keinen Strom gab (um 1880)? Die vermögende Frau Josephine Cochrane ärgerte sich. dass die Spülmaschine Mark Twain in einer Zeit erfunden wurde.

Inzwischen werden ständig 100 Millionen Container weltweit bewegt. Hätte McLean sich nicht gegen alle Widerstände durchgesetzt. diese Menschen verdienen ihr Geld deshalb. Doch er glaubte an die Idee. genügt heute ein einziger Kran. den tertransport zu vereinfachen. Langsam sickerte der Kaffee in die Kaffeekanne.800 Beschäftigten. McLean tionierte den Warentransport. 327 . Dafür wurde er belächelt und sogar angefeindet. verzweifeln Sie nicht. Unternehmerin zu werden. Die Dresdner Hausfrau Melitta Bentz ärgerte sich immer wieder über den lästigen Kaffeesatz. Als beim anschließenden Kaffeekränzchen ihr kaffeesatzfreier Kaffee auf große Begeisterung stieß. Sie sehen. am 8. wie heute die Güter bewegt würden. wer weiß. Mittlerweile werden 70 Prozent aller Stückgutfrachten in Containern transportiert. Mit Nägeln schlug sie in einen Messingtopf mehrere Löcher. um das Schiff zu entladen. Wann immer Sie vor einem Problem stehen. Dezember 1908 in das Handelsregister eingetragen wurde._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis auf wurde ihr ein Stand zugewiesen und sie konnte ihre Erfindung einer staunenden Öffentlichkeit vorstellen. Es sind oft tagsprobleme. So wie Malcom McLean. Juli 1908. das am 15. Wo früher hunderte von Hafenarbeitern anpacken mussten. Endlich konnte man ihn ohne seine lästigen Rückstände genießen. Er sollte Recht behalten. legte dann die Löschblätter hinein und goss heißes Wasser über den Kaffee. Erstmals war es möglich. weil eine engagierte Frau ein Problem nicht länger hinnehmen wollte und eine einfache. wirkungsvolle Lösung fand. Mit nur 73 Pfennig startete sie ihr eigenes Unternehmen. wie Sie es lösen können. Inzwischen wird in den stählernern Boxen fast alles transportiert: gefrorenes Rindfleisch aus Argentinien ebenso wie Computer und Fahrräder aus China oder rogeräte aus Korea. Als sie mit den Löschblättern aus den Schulheften ihrer Söhne experimentierte. Denken Sie einfach darüber nach. entdeckte sie die Lösung. Vor 50 Jahren lud der Spediteur das erste Mal 58 umgebaute Stahlkisten auf einen entsprechend umgebauten Frachter. erteilte das kaiserliche Patentamt Gebrauchsmusterschutz. Auch eine andere Frau schrieb Geschichte. entschloss sie sich. eine standardisierte „Kiste“ direkt vom Schiff auf einen Waggon oder LKW zu hieven. Zuvor. Heute ist die von Melitta Bentz gegründete Firma ein international tätiges Unternehmen mit rund 3. weil sie ein Problem löste. deren Lösung Sie reich machen kann.

bleibt im Speziellen ihr Geheimnis. Heute beschäftigt die Aktiengesellschaft rund 36. sodass Sie nicht immer nur die tollen Endergebnisse wahrnehmen. Die Zweifler. „Die Leute haben uns damals ausgelacht und vorhergesagt. Doch wer zuletzt lacht.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ähnlich erging es auch dem Lehrersohn aus der süddeutschen Provinz. Ich möchte Ihnen keine „Flausen“ in den Kopf setzen. Wer Ihnen so etwas verspricht.5 Milliarden Euro und einen Gewinn von 1. die nun eben in die Walldorfer Stadtkasse fließen.000 Mitarbeiter. dass sie es geradezu meisterhaft beherrschten. Den meisten der heute so erfolgreichen Menschen ist gemeinsam. Ihren Blick zu schärfen. lacht bekanntlich am besten. Doch aus meinen Gesprächen mit ihnen weiß ich. Mir geht es nur darum. Ich bin mir sicher. sondern auch erkennen. SAP ist drittgrößter unabhängiger Softwarelieferant der Welt. Das Kürzel steht für „Systeme. Es setzt sich aus acht einzelnen Schritten zusammen. weil die Verwaltungsspitze der nahe gelegenen Großstadt Mannheim damals kein Baugelände für die „chancenlose Firma“ bereitstellen wollte. Mit Niederlassungen in mehr als 50 Ländern erzielte die SAP im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von 8. Zusammen mit vier IBM-Kollegen gründete er gegen den Rat seiner Freunde das Softwareunternehmen SAP. Wie sie das gemacht haben. An der Börse ist das Unternehmen rund 52 Milliarden Euro wert. Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung“. Deshalb ist Walldorf eine der reichsten Städte Deutschlands. dass die Anfänge vieler Entwicklungen alles andere als leicht waren. dass wir bald wieder reumütig zu einem richtigen Job zurückkehren würden“. sagte der Multimilliardär in einem Interview64 mit der Tageszeitung „Die Welt“. solche Beispiele lassen sich natürlich nicht immer und vor allen Dingen nicht in kurzer Zeit wiederCicero holen. angesichts der verloren gegangenen Steuermillionen.“ . Probleme zu lösen. wenn auch Sie so vor328 „Das Bewusstsein eines erfüllten Lebens und die Erinnerung an viele gute Stunden sind das größte Glück auf Erden. Dietmar Hopp. Nun gut. Miesmacher und ewig Gestrigen wurden eines Besseren belehrt.5 Milliarden Euro. lügt. dass das Grundmuster für Lösungen immer das gleiche ist. Ähnlich Bill Gates bastelte der junge Computerfachmann in einer alten Werkshalle an seiner Zukunftsvision. Noch immer residiert das Unternehmen in dem kleinen Städtchen Walldorf. während der steinreiche Gründer einen festen Platz in der Top 100-Liste der wohlhabendsten Menschen der Welt einnimmt.

Definieren Sie das gewünschte Ergebnis (Ziel) A. Definieren Sie Ihr Problem A. Bleiben Sie gelassen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis gehen. beschreiben Sie in Worten die Lösung und zeichnen Sie ein passendes Bild dazu (Visualisierung). Dann achten Sie auf Ihre Gefühle: Wie fühlen Sie sich bei dem Gedanken. dann muss ich welchen Weg wählen? 329 . Sammeln Sie Fakten. 2. Es kann sein. Wie erreiche ich auf dem kürzesten Weg mein Ziel? 2. Bestimmen Sie die Ursache des Problems (Achtung: Ursache nicht mit Auslöser verwechseln). Sie kennen das Sprichwort „Alle Wege führen nach Rom“. Sie können den Weg zur Problemlösung folgendermaßen definieren: 1. In unse- rem Fall der Problemlösung meint dieses Sprichwort. können Sie viele Ihrer Probleme viel leichter lösen. dass Ihnen bei der Ausarbeitung Ihrer Frage „Was ist mein Problem?“ schon die Antwort zufällt.“ B. Nehmen Sie Bleistift und Papier zur Hand und beschreiben Sie genau Ihr Problem. dass es durchaus mehrere Wege zur Lösung gibt. so ist doch der Wille zu loben“. die Ihr Problem beeinflussen. Ihr Ziel erreicht zu haben? 3. Wie soll das gewünschte Ergebnis aussehen? Wie unter 1. die vielleicht nur eine Sache mathematischer und experimenteller Fähigkeiten ist. ge- sagt. Probieren Sie es doch einfach aus. lehrte der römische Dichter Ovid (43 v. Chr. C. Beschreiben Sie den Weg zum Ziel A. B. „Wenn es auch an Kräften gebricht. Acht Schritte zur Problemlösung 1. Schon Albert Einstein sagte: „Die Formulierung eines Problems ist wichtiger als seine Lösung. Ist mir Sicherheit wichtiger.). D.

Sie sind arbeitslos und finden keine Arbeit. Es könnte sein. dass das Leben ist. Sagen Sie sich immer frei nach Emil Coué: „Es geht mir mit je- dem Augenblick immer besser und besser. die immer wieder einmal in Ihr Leben treten. In diesem Aktionsplan legen Sie die einzelnen Schritte fest. In diesem Fall sollten Sie sich überlegen. wie Sie die Zeit bis zur endgültigen Lösung des Problems überbrücken. 6. dass Sie zurzeit arbeitslos sind. 4.“ C. Bestimmen Sie einen Aktionsplan A. Es wird sich alles einfinden. was Ihnen das Leben bietet. B. Nur dann. wenn Sie sich überlegen. erfahren Sie die Lösungen. Akzeptieren Sie daher Ihre Probleme. Bleiben Sie locker und gelassen. die zur Zielerreichung wichtig sind. Akzeptieren Sie das Unvermeidliche und nehmen Sie stattdessen eine Auszeit. 5. Dazu zählen Gedankenhygiene. 15 Minuten vormittags und gegen Abend (am besten kurz vor dem Schlafengehen). Akzeptieren Sie das Unvermeidliche A. Stellen Sie sich in Gedanken immer wieder das Ergebnis (siehe Punkt 2) vor. Beachten Sie. Konzentrieren Sie sich auf das Positive A. Denken Sie nur in Lösungen. B. Ruhe etc. wie es ist. Dann macht es wenig Sinn. sportliche Aktivitäten. wenn Sie akzeptieren. welche Lösung Sie einem Dritten empfehlen würden. 330 . Es ist nun einmal so. Sie können sich auch den besten Weg aussuchen! Das erreichen Sie. jeden Morgen aufs Neue Ihr Ungemach zu beklagen. so wie es richtig ist. Nehmen wir an. Grübeln Sie nicht über das Problem.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 3. Dazu holen Sie am besten Ihre Aufzeichnungen hervor und nehmen eine Auszeit von ca. C. dass es im Augenblick keine richtige Lösung für Ihr Problem gibt.

NachgeHA(A)Kt Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. 8. Das lockert das allgemeine Wohlbefinden und kann in diesem gelösten Zustand neue Lösungen hervorbringen. denken Sie immer daran. Vergessen Sie Ihre Erwartungen. nur dann werden sie bereit sein. 331 . kann es sein. Ihr Angebot anzunehmen. Was immer Sie planen. 7. dass Ihr Geschäftskonzept und Ihre Ideen Ihren Kunden „schmecken“ müssen. Haben Sie das Problem gelöst? A. die Ihnen wichtig sind und obendrein noch Spaß machen. und wir sind frei von Ärger. Wir ärgern uns. In diesem Fall gehen Sie wieder zu Punkt 1 zurück und beginnen von vorne. Unmut und Niedergeschlagenheit. Ärgern Sie sich nicht A. Sollten Sie wider Erwarten Ihr Problem nicht gelöst haben. weil die Realität nicht mit unseren Erwartungen übereinstimmt. dass Sie das Problem entweder nicht genau beschrieben haben oder aber die Lösung zu lax angegangen sind._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis sondern lenken Sie sich ab mit Dingen. In diesem Fall kann sich die Realität nicht mehr an uns reiben.

der zum allergrößten Teil ohne menschliche Arbeitskraft funktioniert. aber die Arbeitsplätze nehmen ab. Bis 2020 werden es weltweit nur noch zwei Prozent sein. Wohin man schaut. Autor des Bestsellers „Das Ende der Arbeit“: „Wir vollziehen gerade einen Wandel hin zu einem Markt. menschliche Vermittler durch Spracherkennungsprog332 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 4.000 auf 74.“ Selbst im Bereich Service. Rifkin untermauert seine Thesen mit der Entwicklung aus jüngster Zeit. In den 20 größten Volkswirtschaften der Erde sind zwischen 1995 und 2002 mehr als 30 Millionen Arbeitsplätze abgebaut worden. Wörtlich sagte er: „Von 1982 bis 2002 stieg die amerikanische Stahlproduktion von 75 auf 102 Millionen Tonnen. dasselbe Bild: Die Produktion und die Produktivität steigen.“ Nikolaus von Kues In einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung65 sagte der US-Ökonom Rifkin. Bis 2010 werden nur noch zwölf Prozent der arbeitenden Bevölkerung in Fabriken gebraucht.000 ab. doch J. Rifkin: „Die amerikanische Telefongesellschaft Sprint ist seit Jahren dabei. Im selben Zeitraum nahm die Zahl der Stahlarbeiter von 289.“ Es klingt unglaublich.8 Loslassen statt klammern an Altbewährtem „Eines ist so wichtig wie das andere: rechtzeitig zufassen und rechtzeitig loslassen können. Dienstleistungen oder hoch qualifizierter Jobs ist die Situation nicht besser.

500 Jobs wurden abgebaut. dasselbe Blech zu formen oder dieselben Fragen am Telefon zu beantworten.4 Milliarden Dollar Einlagen. so verbogen sind wir heute. antworte er: „Sehen Sie. steuern intelligente Computerprogramme deren Weiterverarbeitung. dass Menschen mit Menschen reden. Tag für Tag dieselbe stupide Tätigkeit auszuführen. Aber die Net-Bank benötigt nur 180 Mitarbeiter. Das ist traurig. was sie ohne Arbeit anfangen sollen. So eng definieren wir uns.“ 333 .“ Dank Internet. Eine herkömmliche Bank dieser Größe hätte um die 2. Das bestätigt auch Paul Saffo vom Institut für die Zukunft. Landen die Daten auf dem Zielrechner. die Menschen werden für den Produktionsprozess nicht mehr gebraucht. Ich sage. und 11. Satellitentechnik und Breitbandleitungen können die Informationen heute praktisch mit Lichtgeschwindigkeit um den Globus rasen. wenn sie keine Arbeit mehr haben. Die Net-Bank in Australien hat 2. was sie dann bloß machen sollen. Aber viele Leute können sich einfach nicht vorstellen. Im Grunde genommen kommunizieren nur noch die Computer untereinander. Kalifornien: „Das Geschäft in den 80ern drehte sich darum. arbeiten heute im Extremfall nur noch einige Mitarbeiter. Auf die Frage. die mit Maschinen reden. Jetzt geht es um Maschinen. Wo früher hunderte von Buchhaltern mit aufgekrempelten Ärmeln hinter Stehpulten ihre Arbeiten verrichteten. der Gewinn stieg um 4. und Sie fragen.“ Als Apokalyptiker will sich Jeremy Rifkin indes nicht sehen. ohne dass der Mensch noch eingreifen muss. Der Mensch wird überflüssig. Der Mensch ist bis auf wenige Handlungen zur Untätigkeit verdammt worden. 2002 sprang die Produktivitätsrate bei Sprint um 15 Prozent nach oben. was denn die Menschen machen sollen.000 Angestellte. Ich sage: Lasst die Maschinen das übernehmen.3 Prozent. Als ob es die Erfüllung des Menschen wäre. die alle Informationen mit einem Tastendruck abrufen können._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis ramme zu ersetzen.

Der Arbeitgeber soll ob seines Verhaltens bestraft und zur Kasse gebeten werden. Wenn wir den bequemen Bauch der Mutter verlassen. muss also Ersatz her. Dabei spielt es keine Rolle. Hier glauben noch immer die meisten Arbeitnehmer. natürlich handelt es sich dabei um Geld der Steuerzahler. er sei zehnmal so glücklich.“ unabhängig. wer dieses Problem verursacht hat. Wie also soll ein Unternehmer Geld verdienen. da ist dann kein Staat. an denen der Staat beteiligt ist. Dabei wird noch immer übersehen. Wenn hier etwas aus dem Ruder läuft. Um genau den zu verhindern. Was aus den Verantwortlichen Damen und Herren. Aber nicht einer von ihnen beLoslassen überleben wir. Menschen zu finden. Durch Fehlentscheidungen. Weil es nun an anderer Stelle fehlt. müssen wir uns von ihrer Nabelschnur trennen. indem wir loslassen. sondern die Kunden des Unternehmens. dass nicht der Arbeitgeber den Arbeitnehmer bezahlt. Gier und Missmanagement drohte der Konkurs. dass kein Arbeitgeber das Recht habe. die diese Bankkrise verursachten. Somit ist die nächste Steuererhöhung nur noch eine Frage der Zeit. Damit beginnen wir in aller Regel schon recht früh. der doch. werden hauptet. um ein normales Leben mit 60 Jahren zehnmal so reich sind. wenn die Kunden nicht mehr ins Geschäft kommen. Aber ich kann es mir schon denken: Wahrscheinlich wurden sie mit großzügigen Abfindungen in den „wohlverdienten“ Ruhestand abgeschoben. Was hier von jedermann als ganz natürlicher Vorgang gesehen wird. geworden ist.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wir sind auf dieser Welt. ansonsten könnten wir uns nicht „abna„Es ist nicht schwer. Das ist im Übrigen der große Unterschied zu Staatsbetrieben oder Betrieben. weil ihnen schlichtweg das Geld fehlt? Der Unternehmer steht allein vor dem Problem. half der deutsche Staat großzügig mit mehr als 10 Milliarden Euro. Trauriges Beispiel jüngster Geschichte ist die IKB Bank. der ihm diesen Umsatzverlust ausgleicht. wie sie es zu führen. dann wenden sich die Betroffenen an einen spezialisierten Rechtsanwalt. findet in der Arbeitswelt keine Beachtung. aus welchen Gründen auch immer. greift der Staat den Beteiligten unter die Arme. den Erhalt des Arbeitsplatzes einzuklagen habe. kappt. die beln“. 334 . weil wir auf unseGeorge Bernard Shaw ren eigenen Beinen stehen. bitte schön. Und wenn der ungehobelte Chef diese Schnur. die Nabelschnur zwischen ihnen beiden zu trennen. Nur durch dieses mit 20 waren. entzieht sich meiner Kenntnis.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Denken Sie bitte einmal darüber nach. etwas mehr einzuplanen. die im Falle eines Arbeitsunfalls einspringt und die Rente bezahlt. So wissen nur die wenigsten. „Wenn man sich für den billigsten Anbieter entscheidet. Deshalb müssen die Maschinen und Arbeitsvorrichtungen mit dem allerbesten Schutzsystem überhaupt ausgestattet sein. um etwas Besseres bezahlen zu können. wenn Sie das Geld ausländischen Firmen. dass der Maschinenpark chinesischer Firmen 335 . tut man gut daran. Wir erwarten das für uns. warum kaufen Sie Produkte aus Übersee und keine. Muss man wirklich? Was passiert denn. Natürlich erwarten wir auch eine Versicherung. mit Verlaub. Und wenn man das tut. die die heutige Generation dringend benötigt. das man dadurch trägt. wenn schon das Geld an allen Ecken und Kanten knapp ist. Dagegen möchte ich mich auch gar nicht auflehnen. die hier hergestellt wurden? Ach ja. in den Rachen schmeißen? Sie unterstützen diese Unternehmen. dann hat man auch Geld genug. doch die Frage steht im Raum. Für andere Länder erwarten wir das eben nicht. weil Japan und China so konkurrenzlos billig produzieren.“ Henry Ford Da muss man doch zuschlagen. während die deutschen Firmenchefs auf ihrer Ware sitzen bleiben. für das Risiko. Aber den Erhalt eines Arbeitsplatzes sollen sie bitte schön garantieren. was Sie im letzten Jahr innerhalb Ihrer Familie zu Weihnachten verschenkt haben? Was lag unter Ihrem Weihnachtsbaum? War es eine Sony-Playstation? Eine Canon-Digitalkamera? Ein Samsung-Fernseher? Ein Nintendo Gameboy? Alles „normale“ Dinge. Wir erwarten natürlich auch höchstmöglichen Schutz am Arbeitsplatz.

wenn er durch einen Betriebsunfall beispielsweise seinen Arm verliert. dann soll dieses Kind eben alles bekommen.000 Container und mehr transportieren. dass Schiffe die größten Dreckschleudern überhaupt sind. Luftballon oder Buntstift. Da Container noch nicht fliegen können. Durch die Globalisierung wird der Schiffsverkehr noch weiter zunehmen. Arbeitsschutz ist für chinesische Unternehmer ein Fremdwort. unterstützen wir quasi die „Machenschaften“ in diesen Ländern. Sie unterliegen keiner besonderen Überwachung auf dem Meer. um Ihren und den Hunger Ihrer Kinder zu stillen. Dabei wird aber übersehen. was wir verlangen. Solange wir solche „tollen“ Dinge akzeptieren. Teilweise verschenken die Restaurants hochwertige Elektronikspielzeuge. als für mehr Arbeitssicherheit zu sorgen. Deshalb lohnt sich das Geschäft. Die größten unter ihnen können schon 10. bezogen auf ein Stück. so lange haben wir kein Recht darauf. weil dadurch die Transportkosten. Das Kyoto-Protokoll gilt auf dem freien Meer nämlich nicht. sehr zum Leidwesen der Natur. Und wenn ein Kind neben Pommes und Hamburger nun ein Spielzeug haben will. Deshalb verbrennen die Reeder ungeniert Schweröl auf ihren Schiffen. In diesem Brennstoff ist der Schwefelanteil 2700-mal höher als beim Autobenzin. Schon heute werden 120 Millionen Tonnen Schweröl auf See verbrannt.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ eine einzige Katastrophe ist. den Betroffenen im Falle eines Unfalls eine Abfindung zu zahlen und ihn dann zu entlassen. Natürlich auch von den modernen Kreuzfahrtschiffen. deren Batterie im Laden häufig teurer ist als das gesamte Menü. dass es immer so weitergeht. Mit jedem Artikel also. der von China. ist es dann normal. oder? Wenn Sie wie ich genau diesen Nonsens mitmachen. Missstände in anderen Ländern anzuprangern. im Promillebereich liegen. Damit die Ware bei uns auf dem heimischen Tisch landet. muss sie ja irgendwie zu uns kommen. Denn sie beliefern uns nur mit dem. Ich frage Sie. Ein chinesischer Arbeiter bekommt 50 Euro. Es ist nämlich für die Firmen billiger. und das sogar auf Kosten der Umwelt. 336 . bleibt also nur das Schiff. sorgen wir dafür. Indien und sonstigen Schwellenländern deutsches Festland erreicht. dass Ihre Kinder neben dem Essen noch ein Spielzeug „Made in China“ für umsonst erhalten? Ich spreche hier nicht von einem JoJo. und bitte antworten Sie offen und ehrlich: Wenn Sie eine moderne Pommesbude besuchen (also die ganzen Fast-Foods-Restaurants).

ohne Filter(!). also den unsichtbaren Rauch. Durch fehlende Gesetze sind Schiffe schwimmende Müllverbrennungsanlagen. Die Belastung mit Schwefeldioxid ist gleich hoch. um das sich die billigen Lieferanten standardisierter Konsum337 . Sie verordnen ihnen eine neue Organisations. fahren diese Schiffe auch mit Schweröl. damit sie weltweit agieren können. der aber dem dreckigen inhaltlich in nichts nachsteht. Wie gesagt. Je höher die Treibstoffkosten. jeder Einzelne ist für diese Situation verantwortlich. dass sich an diesem Zustand durch die extrem gestiegenen Treibstoffkosten etwas verändern wird. Schwefelstoffe. Der Dank der Reeder und der vielen tausend arbeitenden Chinesen ist uns dafür aber sicher! Glauben Sie bitte nicht. dass die Jugend unersättlich ist und immer öfter den Kick für den Augenblick sucht. vor._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Wenn Sie wieder einmal eine kitschige Traumschiff-Soap sehen. die an Land nicht verbrannt werden dürfen. werden so auf See kostengünstig entsorgt. und wir übersehen dabei. Sobald das geschehen ist. Zum einen wurden die Schorndas erlebt er. Was er fühlt. und dann schauen Sie sich einmal den Schiffsschornstein genauer an. Die Reeder dieser Schiffe sind natürlich aufs Feinste bemüht. werden sie diese Firmen nach ihren Vorstellungen umkrempeln. Das Gegenteil ist der Fall. Diese Länder werden das Netz der global verknüpften Wertschöpfungsketten noch engmaschiger werden lassen. das tut er. Spielzeug zu Pommes und Hamburger ist genau dieser Kick für den Augenblick. desto mehr profitieren davon die Schwellenländer. ren betuchten Gästen Sauberkeit Was er glaubt. Durch einen perfiden Trick gaukeln die Schiffseigener ih“Was ein Mensch denkt. peinliche Rußflecken auf den weißen Smokings der zahlungskräftigen Gäste zu vermeiden. zum anderen sorgt eine technisch perfekt ausgetüftelte Abgasführung. das wird er. dann achten Sie bitte einmal auf die Kleidung der Passagiere (also der Schauspieler).“ Redensart steine erhöht.und Führungsstrategie. Natürlich auf Kosten der Umwelt. Die Herausforderer aus dem Osten und dem Süden können ob ihrer vollen Kassen Firmen im Westen kaufen. So entsteht ein System mit einem hoch entwickelten Westen in der Mitte. Da wundern wir uns. Doch um Geld zu sparen. dass wir genau dieses Verhalten in jungen Jahren trainierten. für den so genannten invisible smoke.

Überdies können diese großen Schiffe.Oder: Vor dem Tun das Gehirn einschalten. für sich selbst Verantwortung zu übernehmen und nicht immer auf andere zu hoffen. um sein Verhalten zu überdenken. dass z. die teilweise bis zu 11. Ich möchte keineswegs polemisieren. Es gibt keine Sicherheit im Leben. Manchmal braucht es halt solcher drastischer Beispiele.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ güter herum anordnen. Denn Waren. dann lassen sich die Treibstoffkosten um bis zu 30 Prozent verringern. ist alles in der Welt eine Frage der Einstellung. verbraucht es gar nur halb so viel Treibstoff66. Verlangsamt es die Geschwindigkeit von 25 auf lediglich 20 Seemeilen pro Stunde. Ihr Arbeitgeber hat für alles zu sorgen. Solange Sie dem Glauben verhaftet sind. Wie schon im Vorwort dieses Buches gesagt. allen Transportkosten zum Trotz. Dann wird man auch erkennen. In unserer globalisierten Welt kommt es immer mehr darauf an. bleiben teuer. aber „Geist ist geil! . so lange werden Sie mit der Gefahr leben müssen. So ist der Straßentransport eines chinesischen LCD-Bildschirms von Hamburg nach München deutlich teurer als seine Überfahrt via Containerschiff von Shanghai nach Hamburg. Drosselt ein großes Schiff die Geschwindigkeit um 10 Prozent. Geiz immer alles andere als geil ist.B.000 Container gleichzeitig transportieren. die für uns zu sorgen haben. die über die Straße verschoben werden sind.“ Also einmal mehr nachgedacht und dann gejammert als umgekehrt. mit einer geringeren Fahrt durchs Wasser viel Treibstoff einsparen. eines Tages 338 .

dass der größte Arbeitgeber im Lande nicht etwa die Telekom oder Siemens ist. Angesichts dieser hervorragenden Entwicklungen verwundert es auch nicht. Deshalb ist die Zukunft alles andere als schlecht. Börsencrashs oder Golfkriegen als erstaunlich robuste Jobmaschine erwiesen.und Elektroindustrie beschäftigt hingegen gerade einmal 3.5 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung der Bundesrepublik. Das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft hat den Arbeitsmarkt zwischen 1997 und 2005 analysiert und dabei Erstaunliches entdeckt. verglichen mit 7. Die gesamte Metall. Mit jeweils über 339 .7 Millionen in 1997. dass es im Leben weitergeht. Tatsächlich hat sich dieser Sektor schleichend zu einem kraftstrotzenden Wirtschaftszweig und Jobmotor entwickelt. wo Sie die Hauptrolle spielen. Diesem Bereich der Volkswirtschaft geht es um Sinn statt Gewinn. was andere für Sie tun können. Während die Gesamtzahl aller Erwerbstätigen in diesem Zeitraum um gut vier Prozent wuchs.“ Trotz aller Schwierigkeiten ist sich Rifkin sicher. was Sie für andere tun können. doppelt und dreifach zurück. Trotzdem sind die meisten Projekte erfolgreich. Dann kommt das. Wenn Sie bereit sind. Er sieht die Lösung der Probleme im so genannten Nonprofitsektor. Kunst. Selbst Rifkin stellt fest: „Das Ende der Arbeit kann für die Menschheit einen großen Sprung nach vorn bedeuten. Wir müssen ihn aber auch wagen.4 Millionen Menschen. Trotz des geringen Produktivitätsfortschritts. Die andere Wirtschaft hat sich seit 1960 weitgehend unabhängig von Ölkrisen. des Gewinnverbots und des hohen Personaleinsatzes kommt der alternative Sektor mit 230 Milliarden Euro pro Jahr bereits auf 11. das Leben als einzige Chance zu sehen. ist die Beschäftigung im dritten Sektor sogar um stolze 16 Prozent nach oben geschnellt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis auf der Straße zu stehen. spätestens dann werden Sie sich fragen. Religion bis hin zum Sport umschrieben. was Sie geben. Der Nonprofitsektor zählt heute fast neun Millionen Erwerbstätige. und nicht. Damit werden die Aktivitäten in der Sozialarbeit über die Wissenschaft. Denn der Anteil der im dritten Sektor Tätigen an allen Beschäftigten entspricht mittlerweile 23 Prozent. sie schaffen Arbeitsplätze und bestätigen damit Rifkins Thesen.

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 400.000 hauptberuflichen Mitarbeitern ist die Caritas der größte deutsche Arbeitgeber. Sie müssen nur den Anfang machen. für die kein privater Markt existiert. als kirchliche oder gemeinnützige Einrichtung steuerlich absetzbare Spenden einzusammeln. Auch heute noch gibt es „besetzte“ Märkte. NachgeHA(A)Kt Der Markt für Hosenträger war „verteilt“ und besetzt. Darüber hinaus sind sie von der Körperschaftsteuer befreit. keinen Zugang zum Eigenkapital privater Kapitalgeber und bieten Dienste an. Das revolutionierte den Markt und machte den Erfinder und viele andere Anbieter reich. Die Macht der karitativen Organisationen beruht auf staatlich gewährten Vorteilen.000 Mitarbeitern stellen nämlich die Wohlfahrtsorganisationen der großen Kirchen. die Obdachlosenhilfe oder die Krankenhaus-Seelsorge. Mit 482. B. Dann kam jemand auf die Idee. Dafür haben Caritas & Co. die Sie mit einer neuen Ideen verändern können. Dazu zählt das Recht. Hosengürtel zu fertigen. Caritas und Diakonie. wie z. 340 . jedes andere Unternehmen der Profit-Wirtschaft in den Schatten.

Danach wollen sich 95 Prozent aller Menschen nicht verändern.9 Weil immer was geht „Ich bin im Leben immer davon ausgegangen. wenn man ihnen mutig zu Leibe rückt. Nur 5 Prozent sind bereit. ihrem Leben neue Impulse zu geben. um aufzugeben. es wär' auch zu früh. weil immer was geht. deren Quelle leider niemanden bekannt ist.“ Im Leben geht immer etwas. trau nicht mehr meinen Augen. dass nichts mehr geht. kann kaum noch glauben. Leider glauben noch immer viel zu viele Zeitgenossen. Immer wieder taucht in den Medien eine aus meiner Sicht katastrophale Zahl auf._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 4.“ Isaac Asimov „Weil immer was geht“. so heißt es in seinem herzergreifenden Song „Der Weg“ von meinem Lieblingsmusiker Herbert Grönemeyer: „Ich kann nicht mehr seh'n. Wollen Sie im Leben etwas verändern? 5% Ja 95 % Nein 341 . ich bin viel zu träge. dass Schwierigkeiten verschwinden. Gefühle haben sich gedreht.

um überhaupt zur Arbeit zu kommen. im Sommer 2008. Das hat die Vergangenheit immer wieder eindrucksvoll bestätigt. in Oldenburg geborene. Aber wenn der prominente. zumal viele auf das Auto angewiesen sind. wozu zählen Sie sich? Gehören Sie auch zu den 5 Prozent. Die Richter des Bundesfinanzhofs halten die Kürzung der Pendlerpauschale für verfassungswidrig! Der Bundestag muss das Gesetz ändern. Für mich indes hat das Oldenburger Ehepaar einen Orden verdient. nur weil einige wenige den Schneid hatten. wenn Verantwortliche aus Politik und Wirtschaft Ihre Gleichgültigkeit teilweise für ihre eigenen Zwecke schamlos ausnutzen. Erstmals in der Geschichte zogen die Politiker ihre gierigen Forderungen zurück.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Und. Was über Jahrzehnte die Menschen nur für den Augenblick empörte und bald darauf vergessen war. Tausende Bürger ließen ihrer Wut freien Lauf und „bombardierten“ die Verantwortlichen im Bundestag mit Emails. löste diesmal eine einmalige Protestwelle aus. als ich eines Besseren belehrt wurde. dann müssen Sie sich nicht wundern. Ein aus meiner Sicht mutiger. erhalten womöglich zigtausende Autofahrer zukünftig wieder mehr Geld. Auch in einer anderen Sache erlitten sie Schiffbruch. die etwas verändern wollen. die Regierung herauszufordern. aber doch aussichtsloser Schritt. Nehmen Sie sich wichtig. B. als sich die deutschen Politiker wieder einmal einen ordentlichen finanziellen Schluck aus der Staatskasse gönnen wollten. Dieser tagelange „Terror“ hatte Erfolg. weil man derzeit „dem Volk die Notwendigkeit dieser Bezüge“ nicht vermitteln konnte. Überdies erhöhten sie die Mehrwertsteuer von 16 auf 19 Prozent. wie z. so die zynische Stellungnahme der Verantwortlichen. denn Sie können etwas verändern. sehr wichtig. indem sie ihre Diäten zweistellig erhöhten. Groß war meine Freude. So beschloss der Bundestag eine Kürzung der so genannten Pendlerpauschale. Musikproduzent und Jury-Mitglied 342 . Dadurch werden die Autofahrer über Gebühr belastet. Damit waren die Damen und Herren Volksvertreter wieder einmal mehr vorgeführt. Ein Ehepaar aus Oldenburg wollte diese Entscheidung des Bundestages nicht hinnehmen und klagte gegen die Kürzung. Mit ihrer Klage brachten sie die ganze Angelegenheit bis zum höchsten deutschen Gericht und erzielten ein sensationelles Ergebnis. Schade nur. Zwei Bürger gegen über 600 Abgeordnete. Sie sehen. dass die Öffentlichkeit diese heroischen Leistung einzelner Bürger wenig bis gar nicht zur Kenntnis genommen hat. egal wie ungünstig die Voraussetzungen sind? Wenn nicht.

den sie für einen Liter Milch erhalten. wie ein Beispiel aus Hessen zeigt. Dabei braucht es nicht immer ein großes Publikum. “Man braucht nicht immer denselben Nach tagelangem Protest endlich die Standpunkt vertreten. hämischen. zu handeln und endlich unsere Komfortzone zu verlassen. Deshalb mussten sich andere Koalitionen bilden. stöhnen die Milchbauern über den aus ihrer Sicht ruinösen Preis. denn niemand erlösende Nachricht: Die Bauern bekann einen daran hindern._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis einer Casting-Show. Die SPD343 . Sie waren bereit. dass durch diese Aktion die Sorgen und Nöte der Bauern einer breiten Öffentlichkeit erstmals bekannt wurden. stattdessen forderten sie leben und leben lassen. mutigen Menschen mit einem dummen. Damit können sie ab sofort Dr. zehn Cent für den Liter mehr zu zahlen. welche Probleme mit der „Herstellung“ von Milch verbunden sind. Die Wahl zum neuen hessischen Landtag im Januar 2008 brachte keinen klaren Sieger hervor. Auch das zeigt. Wer denkt schon an die Bauern. erniedrigenden Spruch denunziert. Billige Preise um jeden Preis lehnten sie ab. wenn man wirklich etwas verändern will. dass es immer auf jeden Einzelnen ankommt.“ Milch. Deshalb reagierten die meisten der Befragten mit einer erstaunlichen Haltung. schütteten die frische Milch in den Gully und errichteten Straßensperren zu den Milchwerken. klüger zu kommen mehr Geld für jeden Liter werden. wenn wir den Mut aufbringen. Dieser Protest geht schon seit Jahren. Sie sehen. schauen Millionen Menschen zu und applaudieren. boykottierten Lieferverträge. wieder einen jungen. Konrad Adenauer kostendeckend produzieren. Ein anderes Beispiel aus der gleichen Zeit zeigt. um den Bauern faire Preise zukommen zu lassen. denn merke: Vereint sind auch die Schwachen mächtig! Während einige Lebensmitteldiscounter Milliardengewinne einfahren. Jeder Einzelne kann etwas verändern. was wir Menschen bewegen können. doch Discounter und Kunden scherten sich keinen Deut um die Sorgen der Produzenten. dann ist alles möglich. wenn er die Milch bequem aus dem Regal nehmen kann? Durch die bundesweite Aktion der Landwirte wurde den Verbrauchern bewusst. Eine Umfrage auf der Straße ergab überdies. Dieter Bohlen. Also taten die Bauern sich zusammen.

Um es an dieser Stelle noch einmal deutlich zu sagen: Es geht um Versprechen. Während die Mutter den Unfall schwerverletzt überlebte. Das Bündnis aus SPD und Linken war in diesem Moment gescheitert. was sie ihren Wählern vor der Wahl versprochen hatte. Dabei nahm sie sogar billigend in Kauf.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Vorsitzende Andrea Ypsilanti handelte dabei nach dem Motto „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?“ und deutete eine Koalitionsbildung mit den „Linken“ an. die im August des Jahres 1976 in ihrer Küche werkelte als ein ohrenbetäubender Krach sie aus ihren Gedanken riss. Doch nach der Wahl wurde schnell klar. Britische Soldaten hatten zwei Mitglieder der IRA verfolgt und dem Fahrer des Fluchtwagens eine Kugel in den Kopf geschossen. die durch ihre Haltung Politikgeschichte schrieb. Gebetsmühlenartig schloss sie im Wahlkampf jede Koalition mit den Linken aus. Führerlos raste daraufhin das Auto auf den Bordstein und erfasste eine Mutter mit ihren drei Kindern. und zwar allein durch eine aufrechte. Es hätten auch die Kinder von Betty Williams sein können. Das. Diese Zivilcourage zeigte auch eine „ganz einfache Frau“ und erhielt dafür später sogar den Friedensnobelpreis. Die Rede ist von Betty Williams. Sie stand zu dem. verehrte Leser. Völlig losgelöst von Parteien und ihren Programmen. dann hatte sie es nach dieser Entscheidung nicht ganz einfach. Im344 . die nicht eingehalten wurden. Diese schreckliche Vorstellung machte aus der Hausfrau und Kellnerin eine Friedensaktivistin. aus der Partei ausgeschlossen zu werden. Betty Williams gründet im weiteren Verlauf die Gruppe „Women for Peace“. ehrliche Politikerin. Die Bewohner ihrer Stadt folgten ihren Aufruf. dass sie nur mit den Stimmen der „Linken“ in Amt und Würden gehoben werden konnte. Doch Frau Metzger blieb unbeugsam. verstarben alle Kinder. um die Menschen aufzufordern. etwas gegen diese schrecklichen Vorfälle zu unternehmen. Tatsächlich strebte sie dann diese Koalition an. die sie vor der Wahl kategorisch ausgeschlossen hatte. Doch sie hatte die Rechnung ohne ihre Parteikollegin Dagmar Metzger gemacht. Sie lehnte als einzige dieses Bündnis ab. Sie schaute aus dem Fenster ihres Hauses am Rande Belfasts und wurde Zeuge einer Katastrophe. Von Drohungen jeder Art bis hin zum Mobbing durch die Parteikollegen war die Rede. Nach diesem blutigen Vorfall zögerte sie keine Sekunde und lief noch am selben Tag von Haustür zu Haustür. die durch diesen sinnlosen „Krieg“ zwischen Katholiken und Protestanten ums Leben gekommen wären. ist Zivilcourage. Glaubt man der Presse.

ob Sie bisher auf der Straße gelebt haben oder ein Leben in einer vornehmen Villa fristen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis mer mehr Menschen schließen sich ihrer Organisation an. wird Sie nichts und niemand davon abhalten. Bald darauf sind Belfasts Straßen fast täglich verstopft von Zehntausenden Demonstranten beider Konfessionen. In diesem Werbeclip der Deutschen Telekom wird ein untersetzter Mann mit gequälten Gesichtsausdruck gezeigt. wie kein zweiter. sondern perfekt! Am Ende bleibt kaum ein Auge trocken.“ 345 . Es geht um einen Werbespot. etwas anzupacken und entschlossen voranzuschreiten. Sie waren erleichtert. dass sich endlich jemand fand. der mich berührt. aus welchem Elternhaus Sie kommen. der schüchtern auf die Bühne gehen. Die Liste von Menschen. ob Sie eine Schulbildung haben oder nicht. Ihnen mein GänsehautErlebnis jüngster Zeit vorzustellen. der aktiv gegen diesen Wahnsinn vorging. der Handy-Verkäufer Paul Potts. die für die Leistungen des Unternehmens wirbt. es zu erreichen. Ich komme an dieser Stelle nicht umhin. Ihre Bereitschaft. Wörtlich sagt der neugeborene Star67: „Mein Traum ist das zu tun. Dafür erhielt sie im Dezember 1977 den Friedensnobelpreis. ließe sich unendlich weiterführen. Wenn Sie ein klares Ziel vor Augen haben. wozu ich geboren wurde. ist von Bedeutung. Es wird deutlich: Dieser Verlierertyp will bei einem englischen Talentwettbewerb teilnehmen (vergleichbar mit der Sendung „Deutschland sucht den Superstar“). Es ist die Story eines Mannes. Sie ist authentisch. Doch dann legt er los. Einzig. Er singt sie nicht gut. Dabei handelt es sich nicht um eine gestellte „Werbegeschichte“. worauf es im Leben wirklich ankommt: Nie warten – starten! Egal. Die unpolitische Hausfrau Betty Williams legte mit ihrer Bewegung den Grundstein für den späteren Friedensprozess in Nordirland. In einer nächsten Szene wollen sich Schulmädchen vor Lachen über ihn ausschütten. die mutig und entschlossen die Herausforderungen annehmen. der an sich glaubt und nie aufgegeben hat. Diese ausdrucksstarke Stimme geht mir noch immer unter die Haut. Der Engländer singt die Arie „Nessun Dorma“ von Puccinis „Turandot“. Doch auch so wird klar.

man ist am Ende.“ sie richtig begann. Seine Sternstunde! Seitdem ist das Glück nicht mehr von Paul Potts Seite gewichen. wohin der feste Glaube an sich selbst jeden bringen kann. Obwohl er vier Jahre nicht mehr ernsthaft gesungen hat. Die Leute strömen zu seinen Konzerten. ließ ihn der Traum nie wirklich los. Er zeigt uns.“ Konrad Adenauer 346 . Er sang im Schulchor und träumte von Höherem. Dann schlug das Schicksal erbarmungslos zu. Er nahm all seinen Mut zusammen und trat am 17. 1999 gewann er einen Gesangswettbewerb. Das Ende seiner Karrie“Phantasie haben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Der Sohn eines Busfahrers wurde als Junge in der Schule geärgert. wie er später sagte. März 2007 in der besagten Talentshow auf. Wirrungen und Schicksalsschlägen hat sich Paul Potts nie unterkriegen lassen. Hier verdiente er Thomas Mann sich zunächst als Regalpacker im Supermarkt seine Brötchen. heißt nicht. sein „einziger wahrer Freund“. so muss man erst richtig anfangen.“ Nach all den Irrungen. Es ist. Mit dem Preisgeld von 8000 Pfund finanzierte er dann seinen Gesangsunterricht. NachgeHA(A)Kt „Wenn die anderen glauben. sich etwas re als Opernsänger war zu Ende. Nach einem Blinddarmdurchbruch und einem Nierentumor erlitt er zu allem Ärger noch einen Schlüsselbeinbruch. später als Handy-Verkäufer. eh auszudenken. wie Herbert Grönemeyer sagt: … weil immer was geht. seine Stimme war. was ich immer tun sollte. Es heißt. Der neugeborene Star am Opernhimmel sagt dazu: „Endlich tue ich das. Er ging zurück in die Arbeitswelt. etwas das ich liebe. Das besagte Video aus der Telekom-Werbung wurde bei Youtube bis Juli 2008 mehr als 28 Millionen Mal angeklickt. sich aus den Dingen etwas zu machen.

“ Johann W. dass man Schritte tue. Als Erstes wird der Startpunkt notiert. in der Mitte der Strecke Ihre Planungen zu beginnen. dass Sie auch dort ankommen. Außerdem wollen Sie Zeit sparen. Geheimnis: Die Kraft der Ziele „Über das Ziel hinausschießen ist ebenso schlimm wie nicht ans Ziel kommen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 5. die einst zum Ziele führen. Sie würden nicht auf die Idee kommen. Dazu nehmen Sie einen Atlas und fahren die Strecke in Gedanken ab. weil Sie wissen. 347 . Die einzelnen Streckenabschnitte schreiben Sie auf einem Blatt Papier auf. Goethe Wenn Sie eine längere Urlaubsreise in ein anderes Land planen und diese Strecke mit dem Auto zurücklegen. dann werden Sie sich in aller Regel vorher die Wegstrecke heraussuchen. und nicht zuletzt möchten Sie natürlich sicher sein.“ Konfuzius 5. dass Sie ohne vorherige Planung den Weg gar nicht oder nur sehr schwer finden.1 Ziele erfolgreich ansteuern „Es soll nicht genügen. sondern jeder Schritt soll Ziel sein und als Ziel gelten. Die ganze Arbeit machen Sie sich. Dann folgen die einzelnen Zwischenstationen und am Ende das Ziel.

Der Weg dorthin ist genauso wichtig. Sollte er 348 .“ Ein guter Plan zeichnet sich dadurch aus. wohin Sie wirklich wollen? Dann sollten Sie ab sofort keine Energie mehr vergeuden. und dann fangen Sie an. die er vorher geplant hat. kann sich zwar über mangelnde Aktivitäten nicht beklagen. Entwickeln Sie Ihren Lebensplan. Sisyphus. Da stellte sich nun heraus. erklärte der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway. Der Weg von Bremen nach München ist für einen Radfahrer sehr lang. Ist das richtig? Könnten Sie sich vorstellen. Sisyphus musste in der Unterwelt zur Strafe für seine Verschlagenheit ein Felsstück auf einen steilen Berg wälzen. dass das ganz natürlich zuging. denn „nichts Großes wurde jemals ohne Begeisterung vollbracht“. Wer nämlich ohne Plan handelte. leichter und Gewinn bringender. verwunderte ich mich. Alles andere ist pure Zeitverschwendung. der arbeitete schneller. Sie müssen von Ihrem Ziel begeistert und überzeugt sein. Das Felsstück rollte aber immer wieder herab. wie in der griechischen Sage um den König von Korinth. an dem rächte es sich. Wer so arbeitet. und seine Arbeit begann von neuem. dass nicht nur das Ergebnis entscheidend ist. für Ihr Leben zukünftig ebenfalls einen Weg oder einen Plan auszuarbeiten. dass von Leuten mit gleichen Fähigkeiten die einen sehr arm. die anderen aber reich sind. und der große griechische Philosoph Sokrates stellte fest: „Als ich merkte.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ wo Sie hinwollen. wenn Sie es erreichen wollen. Dazu sollte er möglichst in viele kleine Schritte zerlegt werden. um sein Ziel endlich zu erreichen. damit Sie endlich dort auch ankommen. er könne sich ein großes Ziel setzen und dieses in wenigen großen Schritten erreichen. diesen Weg zu gehen. Im Übrigen symbolisiert diese Sage auch. denn hektische Betriebsamkeit ersetzt niemals geistige Windstille. So wie ein Autofahrer auch die Strecke fahren muss. wie das kommt. dass ein angestrebtes Ziel erreichbar sein muss. Diese vergeblichen Anstrengungen bezeichnen wir heute als „Sisyphusarbeit“. wer sich aber mit angespanntem Verstand bemühte. und es schien mir eine Untersuchung wert. Wer nämlich glaubt. irrt gewaltig. nur wird er nie ein brauchbares Ergebnis erzielen.

Irgendwann ist das endgültige “Vergiss nicht. Unterschätzen Sie nie die Kraft. Studenten wurden nach ihren Zielen und Plänen befragt. Das wäre für den Anfang sicher nicht schlecht. schriftlich fixierte Ziele und eine Planung für die Erreichung dieser Ziele verfügten. spezifische. dass er es ohnehin nicht schaffen wird.B. geht es mit frischen Kräften am nächsten Morgen weiter. die eine Planung aufgestellt hatten. wie eine Harvard-Studie eindrucksvoll dokumentiert. 349 . Das machen Sie mehrere Jahre. Im Besonderen wollte man wissen. muss er täglich nur diese Teilstrecke schaffen. eine Million in zehn Jahren ist. Zerlegt er jedoch die Strecke in kleinere Etappen (siehe Tour de France). und Sie haben Ihr Ziel erreicht. Nach einem Jahr überprüfen Sie das erreichte Ergebnis. ob sie über klare. dann sollten Sie heute damit beginnen. weil er weiß. Ist das Ziel am Tagesende erreicht. Die Forscher fanden heraus. Haben Sie das Ziel erreicht. Wenn Ihr Ziel z._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis versucht sein. Diese Kraft ist sogar messbar. dass die drei Prozent. um ein glückliches Leben zu führen. deren Kinder wieder Marc Aurel einmal nicht den Teller leeressen wollen. doch am Ende zählt nur das Ergebnis. ohne das Gesamtergebnis zu gefährden. muss er scheitern. man benötigt nur wenig. Kleine Schritte sind ein Gradmesser für den eigenen Erfolg. Als ersten Schritt könnten Sie zum Beispiel festlegen. Ihr heutiges Einkommen innerhalb der nächsten zwölf Monate zu verdoppeln. Diese Strategie wenden Eltern an. Zwanzig Jahre später hat man dieselben Studenten wieder befragt. diese Strecke an einem Tag zurückzulegen. finanziell besser gestellt waren als der Rest zusammengenommen! Außerdem fühlten sich diese drei Prozent der befragten Studenten darüber hinaus gesünder. verdoppeln Sie als nächsten Schritt wieder das Einkommen.“ Ziel geschafft. Nur drei Prozent hatten ihre Ziele schriftlich niedergelegt. Sie können somit auf dem Weg zum Endziel Korrekturen vornehmen. Das dauert zwar ein wenig länger. dass er gar nicht erst anfängt. Es könnte sogar dazu führen. die von einem Ziel ausgeht. erfolgreicher und glücklicher. Die Mutter zerlegt die große Portion und serviert ihrem Kind nun kleinere Häppchen. dieses große Ziel ebenfalls in viele kleine Schritte zu zerlegen.

müssen zum Wohle aller sein und dürfen niemandem Schaden zufügen. Bewerten Sie nichts. Papier und Bleistift Schreiben Sie alle Ziele auf.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Definieren Sie Ihre Ziele: 1. Wie wichtig ist mir dieses Ziel? Wenn Sie der Meinung sind. wenn Sie Ihre Fortschritte auf dem Leid Dritter aufbauen.falsche . Deshalb immer konkret formulieren. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit. Ihr Unterbewusstsein weiß nicht.Wischi-Waschi-Formulierung dazu hieße: Ich will viel Geld verdienen.B. Schreiben Sie einfach drauf los. Schaden meine Ziele Dritten? Sie können im Leben nie erfolgreich werden. Gibt es eventuell Ziele. dann schauen Sie sich nun alle aufgeschriebenen Ziele Punkt für Punkt an und fragen Sie sich bei jedem Ziel: Ist es mir wichtig? Bin ich bereit. was viel Geld ist.000 Euro. die Sie bitte auf einen gesonderten Zettel schreiben. Konkret heißt in diesem Zusammenhang z. Am Ende bleiben wenige übrig. die genau das bewirken. mich für dieses Ziel zu engagieren und dabei vorübergehend Einschränkungen in Kauf zu nehmen? Sie werden so sehr schnell viele Ziele streichen. 3. 4. die Sie definieren. wird schon bald selbst eine sein. Ihre Liste ist vollständig. auch wenn es mehrere Tage dauern sollte. Schreiben Sie Konkretes und keine „Wischi-Waschi“-Formulierungen. die sich gegenseitig aufheben? Dann streichen Sie widersprüchliche Ziele. Wer buchstäblich über Leichen geht. dann tilgen Sie 350 .: „Ich verdiene monatlich 3. So Sie auf Ihrer Liste entsprechende Ziele finden. Die verbleibenden schreiben Sie abermals auf ein neues Blatt Papier. 2. Alle Ziele.“ Die entsprechende .

müssen Sie dabei keineswegs aufgeben. dann sieht es schon ganz anders aus._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis diese und schreiben die verbleibenden auf ein neues Blatt Papier. Üben Sie sich in Geduld. Das ist gut so. Wenn Sie sich vornehmen. Sind meine Ziele realistisch? Das ist eine schwierige Frage. Ihr Ziel. ist erstrebenswert und damit möglich zu schaffen. indem Sie z. Ihr Ziel. Weil Sie hier nämlich das Rüstzeug für Ihre Karriere bekommen. 351 . Sie können dieses Ziel erweitern. Lassen Sie sich von kleineren Rückschlägen nie entmutigen.B. Der Gipfel ist das Ziel Wenn Sie sich realistische Ziele gesetzt haben. Sie aber bis heute noch keinen Meter gejoggt sind. dann fangen Sie zunächst in der Hierarchie ganz unten an. Aber auch das macht nur Sinn. wenn Sie davor ins Laufen kommen. 5. ein erfolgreicher Verkäufer zu werden. 7. Planen Sie realistisch. ab sofort mindestens 1 Stunde täglich zu laufen. Wenn Sie sich entschieden haben. in 5 Jahren den Marathon gewinnen wollen. Doch ohne das Fundament von ganz unten kommen Sie nie nach ganz oben. Streichen Sie unrealistische Ziele von Ihrer Liste und fertigen Sie mit den restlichen eine neue Liste an. ist Ihr Ziel völlig unrealistisch. den Marathon gewinnen zu wollen. Alles braucht seine Zeit. Wenn Ihr Ziel der Gewinn des New York-Marathons ist. 6. Verkaufsleiter zu werden. dann sollten Sie immer das Maximum im Auge behalten.

“ trennt sich die Spreu vom Weizen. dass es nur eine Ziele lästig werden. Wenn Sie Ihre Ziele notieren. Das ist ganz wichtig. Sie werden es schaffen. Also nicht „Ich will nicht dicker werden“. Durch die Visualisierung „verschwinden“ alte Programmierungen und negative Bilder. Sie gehören dazu. welche Gründe damals zu dieser Entscheidung geführt hatten. Aufgrund Ihrer schriftlichen Notizen werden Sie sich sehr genau erinnern.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 8. desto eher werden Sie es erreichen. Je genauer Sie sich dieses Ziel in Ihrem „Kopfkino“ vorstellen können. In diesem Moment allerwichtigste Zeit gibt. das Richtige zu tun und auch durchzuhalten. a. nie. weil sie in der Lage sind. neue Ziele anzuge352 . dann schreiben Sie unbedingt dazu. mit Erscheinung übersetzt. Um es noch einmal deutlich zu sagen. findet eine Veränderung zum Besseren statt. und Leo Tolstoi viele Enthusiasten werden wieder zu Leisetretern und fallen in ihr altes Verhaltensmuster zurück. indem Sie anfangen. so trivial wie es auch klingen mag: Sie erreichen Ihr Ziel. Deshalb schaffen nur wenige den Durchbruch. Niemand wird fürs Aufgeben. pp. Wenn Sie ein bestimmtes Ziel erreichen wollen. nämlich sofort. sondern nur fürs Durchhalten belohnt. Es wird der Zeitpunkt kommen. Formulieren Sie Ihre Ziele immer in der positiven Gegenwartsform. an dem Ihnen Ihre “Denke immer daran. die Zeit noch einmal zurückzudrehen. um sich in Erinnerung zu rufen. warum Sie dieses und kein anderes Ziel erreichen wollen. bis ins letzte Detail. sondern „Ich bin schlank“. Erst wenn diese alten Bilder verschwunden sind. Achten Sie auf die Formulierung Ihr Unterbewusstsein als treuer Verbündeter auf Ihrem Weg zum Erfolg kennt keine Verneinungen oder Wörter wie nicht. Visionen Das Wort Vision stammt aus dem Lateinischen und wird u. was sie an der alten Situation so genervt hatte. 9. dann müssen Sie eine klare Vorstellung davon haben. niemals etc. dass sie bereit waren.

353 . Das Leben und die Lebensenergie sind deshalb begrenzt. um so neue Kraft für das angestrebte Ziel zu tanken. Ziele sind eine Grundvoraussetzung. Durch Ihre Zielplanungen setzen Sie Ihre Lebensenergie verantwortungsvoll ein. In Stichpunkten haben sie sich dazu Notizen gemacht. NachgeHA(A)Kt Kein Mensch lebt ewig. um die zeitlich begrenzte Lebensenergie bestmöglich zu nutzen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis hen. die Sie in schwachen Momenten immer wieder lesen.

einen Plan zu erstellen und morgen mit der Umsetzung beginnen zu wollen. Wenn der Kapitän seinem Steuermann auf hoher See den Befehl erteilen würde. Klingt logisch. warum Sie dieses und kein anderes Ziel erreichen möchten.2 Die richtige Planung „Man muss es so einrichten. aber warum sie viel Geld verdienen wollen. Ein Schiff braucht einen Kompass. sofort fünf Häfen anzusteuern. in Zeiten von Satelliten geht es natürlich noch einfacher. wissen sie in der Regel nicht. Sie werden morgen wieder tausend Gründe finden. ein Schiff kann immer nur einen Hafen zurzeit ansteuern. Mit diesem Befehl wird er nicht wissen. doch nur die wenigsten Menschen wissen. Oft antworten sie ausschweifend: „Ich kann dann meine Rechnungen leichter bezahlen“ oder „Ich kann mir dann 354 . Nur wer sofort anfängt. Morgen ist eine Illusion. um den richtigen Hafen zu finden. stößt selbst der Profi an seine Grenzen. hat jetzt die besten Chancen.“ Theodore Fontane Ohne Plan gleicht der Mensch einem Schiff ohne Kompass. Wenn Sie heute nicht beginnen. warum sie ein Ziel erreichen wollen. Genauso wichtig ist die sofortige Umsetzung. Sie alle wünschen sich viel Geld. Doch bei allem technischen Schnickschnack.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 5. welchen Hafen er denn nun wirklich ansteuern soll. dass einem das Ziel entgegenkommt. Es wird Ihnen viel leichter fallen anzufangen. Nun gut. Doch ein Ziel zu haben reicht bei weitem nicht aus. Der Kluge konzentriert sich deshalb immer nur auf ein Ziel. abermals erst am nächsten Morgen starten zu können. Viele neigen dazu. wann denn dann? Morgen ist nie. wenn Sie wissen.

Wir alle leben in einer Welt von Netzwerken. 355 . Verwandten. Nehmen Sie diese Freunde buchstäblich mit in Ihr Lebensschiff und machen Sie keinen Hehl aus Ihren Absichten. Das sind Menschen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu erkennen. dass Sie nicht allein auf diesem Planeten sind. dass Sie Ihre Ziele nicht für eine kleine Summe mit gewerbsmäßierreichen können.. die mit negativen Sprüchen Sachen dilettantisch tun. Kollegen. wenn Sie Ihre Ziele erreicht haben.“ Diese Aussagen erinnern doch sehr stark an die allseits bekannte Bauernregel: „Kräht der Hahn auf dem Mist. zusammensetzen. zu dumm sind. dieses Ziel zu erreichen. wovon ich immer geträumt habe. etc. Menschen aus Ihrem „Dunst“Ich werde doch nicht herumrennen und kreis“. Energiespender bereiten Ihnen dagegen den Himmel auf Erden. und Sie haben alle Chancen. pp. dann sollten Sie eine klare Vorstellung davon haben. Sie werden darüber hinaus auch erkennen. die ein anderer kund tun. sollten Sie meiden wie die Pest. zu wenig Geld Agatha Christie haben.“ klein. die von Ihnen und Ihren Projekten begeistert sind. ändert sich das Wetter oder es bleibt. Bekannten. Je mehr Freunde Sie unterstützen. die sich in der Regel aus Freunden. Vorausgesetzt. Ihre finanzielle Freiheit ist. Sie freuen sich für Sie. zu wenig Zeit finden etc.“ Wenn Ihr Ziel z. desto schneller und leichter schreiten Sie voran. weil Sie dazu zu ger Geschicklichkeit erledigt. Sie wollen es wirklich. B. wofür Sie dieses viele Geld nutzen wollen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis alles leisten. Diese „Energiesauger“ können Ihnen das Leben zur Hölle machen. Möchten Sie sich eine Finca auf Mallorca kaufen oder doch lieber den neuen S-Mercedes? Was immer Sie wollen. und wollen daran teilhaben. ich wiederhole mich nur (un)gern. wer wirklich Ihre Freunde sind. es ist Ihr Wunsch. wie es ist.

Alles ist erlaubt. für welches Ziel sich Ihre Anstrengungen lohnen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Sie wissen am besten. was Ihnen Spaß macht. Für welches Ziel wollen Sie arbeiten? Kleben Sie hier ein Bild von Ihrem Ziel ein. Der Urlaub am Mittelmeer genauso wie das eigene Haus im Grünen oder eben ein besonderes Auto. 356 .

Die Welt ist leider übersät von diesen Dummschwätzern und Spatenverkäufern. Für die Spatenverkäufer war das Ganze ein einträgliches Geschäft. wenn diese Spatenverkäufer keine Ahnung haben. die Spaten verkaufen. Erfolgreiche Menschen predigen nichts. das sind Kaufleute. weil sie den Goldsuchern genau erklärten. um nach Gold zu schürfen. Dreist wird es. man muss es auch tun. mit dem dann bekannten Ergebnis. machten die SpatenGoethe verkäufer Kasse durch den Verkauf der Spaten. am eigenen Leib erfahren haben. sollten Sie das soeben eingeklebte Bild vor Augen haben. nicht zuletzt. Leider unterschätzen viele Leser die Wirkung solcher einfachen Hilfsmittel. andere belehren zu können. bevor sie es nicht selbst ausprobiert bzw. Sie wurden reich. dass vieles im Leben viel einfacher ist als gemeinhin angenommen. um schneller ans Gold zu kommen. die Rezepte in Frage zu stellen und nach eigenen Regeln zu leben. Sie können oder wollen nicht verstehen. folgten ihnen die Spaten“Es genügt nicht zu wissen. wie sie den Spaten zu halten hätten. Schon Goethe stellte fest: „Wahre Genialität liegt in der Einfachheit. Als gegen Ende des 19. und 357 . Dabei haben diese Spatenverkäufer kein einziges Mal selbst nach Gold gesucht. Während die Goldsucher auch anwenden. Jahrhunderts Abertausende von Menschen nach Alaska zogen. Denn die brauchten die Sucher._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Wann immer Sie für sich und Ihr Unternehmen etwas tun. Sie werden sehen. dass es Sie jeden Tag immer wieder aufs Neue motiviert. indem sie billiges Wissen feil boten. Lernen Sie im Wortsinn von guten Köchen und setzen Sie deren Rezepte Schritt für Schritt um. Es genügt nicht zu wolstundenlang im kalten Wasser des len. aber glauben. Das ist für sich genommen auch nichts Verwerfliches.“ Dabei muss man doch nur die Erfolgsrezepte anwenden. Doch stattdessen neigen viele dazu.“ Flusses standen und nach dem Edelmetall schürften. die an Land nach Gold suchten. die erfolgreiche Menschen tausendfach genutzt haben. man muss es verkäufer. Kennen Sie Spatenverkäufer? Nun.

Nur wenn Sie einen handfesten Grund haben. Es wird funktionieren. Rohstoffe und Methoden.“ Aristoteles Vergessen Sie nie: Aller Anfang ist schwer. 358 . die zur Erreichung dieses Zieles notwendig sind: Wissen. wächst Ihre Entschlossenheit. was Sie möchten. Darüber hinaus steigt Ihr Energiepegel. NachgeHA(A)Kt Seien Sie sich im Klaren darüber. Das ist es doch. Jetzt ist die beste Zeit zum Handeln. Geld. Deshalb verzagen Sie nicht. Fangen Sie jetzt an. wenn Sie fest an sich glauben. Im dritten Schritt setze alle deine Mittel im Hinblick auf das zu erreichende Ziel ein. und bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. warum Sie ein Ziel erreichen möchten. eine realisierbare Idee . oder? „Zuerst wähle eine klare. wenn es nicht auf Anhieb funktioniert. Als Zweites versehe dich mit den Mitteln.ein Ziel. um Ihnen den nötigen Schub zu geben. dieses Ziel zu erreichen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Sie erzielen die gleichen Ergebnisse.

Das scheint in heutiger Zeit der grenzenlosen Mobilität etwas Überflüssiges zu sein.“ 359 . Manfred Nelting. Dazu Dr. einer Privatklinik für psychosomatische Medizin: „Der Partner und Freunde sind immens wichtig.und Kraftverschwendung gesehen. Es tut sich was in Deutschland. Experten raten dringend.“ Aristoteles Mehr Bewegung. Schließlich ist mangelnde Bewegung Hauptauslöser vieler körperlicher Leiden. Auch die Bundesregierung schaut schon längst nicht mehr untätig zu. In Kapitel 4. Vor 200 Jahren mussten die Menschen in Ermangelung anderer Fortbewegungsmöglichkeiten zu Fuß gehen. Denn nur ein soziales Netzwerk kann einem in schwierigen Phasen helfen. dass immer mehr Menschen unter Stress leiden oder sogar ein Burn-out-Syndrom aufweisen. Schließlich kosten kranke Menschen die Sozialkassen etliche Milliarden Euro.5 (I have a dream) zitierte ich eine Studie der GfK. wie Forscher jetzt beweisen konnten. die festgestellt hat. Unter dem Motto „Deutschland wird fit._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 5. Gehen und damit Bewegung werden zunehmend als unnötige Zeit. ärztlicher Direktor des Gezeitenhauses in Bonn. Das ist auch bitter nötig. Man sollte unbedingt Zeit mit ihnen verbringen und darüber den Berufsalltag vergessen. Gehen Sie mit“ startete das Bundesministerium für Gesundheit im Mai 2005 die Kampagne „Bewegung und Gesundheit“. „Spazierengehen“ haben wir einfach verlernt. und haben eine einfache Lösung: Bewegung.3 Regeln für ein längeres Leben „Das Leben besteht in der Bewegung. dieser Entwicklung vorzubeugen. Weniger aus Sorge um die Menschen als vielmehr aus Sorge um die desolaten Staatsfinanzen. Eine törichte Einstellung. so lautet auch die Forderung vieler Ärzte.

Unter der Bezeichnung „dynamical brain“ fassten die Experten ihre Erkenntnisse zusammen. wenn ein Gedanke uns vom Thema abbringt und dadurch der Fortgang eines Projektes verhindert wird.“ Erinnerung und Denken überhaupt erst ermöglicht. In einem Versuch mit Mäusen. Hirnforscher sind sich indes sicher. sehr wichtig. die sich in einer abwechselnden Umgebung bewegten. Diese Frequenz innerhalb des Gehirns ist allerdings nicht so starr getaktet und daher viel stärker von außen beeinflussbar. dass sich in der Tat mehr neue Nervenzellen im Gehirn bildeten und sich das Lernverhalten deutlich verbesserte. der Wahrnehmung. Gehen und Denken ist dabei alles andere als eine neumodische Erscheinung. das die Nervenzellen im Hirn offensichtlich wieder zum „richtigen“ Schwingen bringt. Danach soll die Gliederung eines Vortrages mit einem imaginären Weg verknüpft werden. sich Zeit zum Entspannen zu nehmen (siehe hierzu auch meine Ausführungen im Kapitel: Mit Musik geht alles besser). Bereits in der Antike wussten die Menschen um diesen Zusammenhang. konnte Kempermann nachweisen. man müsse sich das Gehirn in etwa so vorstellen wie einen Computer. was in uns takt.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Es ist sehr. ist unbedeutend. und was schen Impulse in einem auffälligen Gleichhinter uns liegt. Durch dieses Verhalten entsteht in 360 . verglichen mit dem. Interessant ist in diesem Zusammenhang zu beobachten. „Ich habe mich verrannt“. sobald der Betroffene hin und her geht und dabei den Blick fest auf den Boden richtet. Es scheint eine Art Ritual zu sein. steckt. wie zum Beispiel Laufen. wird durch den Rhythmus des Ralph Waldo Emerson Gehens stimuliert. Dieser Gleichtakt. dazu führen. sagen wir. sodass sich wiederholende Bewegungen. denn hier wie dort ist eine gewisse Taktfrequenz vorgegeben. Der Hirnforscher Gerd Kempermann vom Berliner Max-Delbrück-Centrum sagte in einem Interview mit der Zeitschrift „Psychologie heute“68. dass es einen Zusammenhang zwischen Bewegung und Gehirn gibt. Philosophen wie Rhetoriker nutzten diese Erkenntnisse und verfassten die „ars memorativa“-Lehre als eines der fünf Teilgebiete der antiken Rhetorik. dass die „verlorenen“ Gedanken zurückfinden ins Gleichgewicht. innerhalb derer die ganzen Operationen stattfinden. Danach erzeugen unsere Nervenzellen ihre elektri„Was vor uns liegt. dass die Rhythmen des Gehirns sehr stabil werden.

Sie besagt nämlich. Stöcke eng am Körper führen 4. Den rechten Stock gleichzeitig mit der linken Ferse aufsetzen (und umgekehrt) 361 ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis unserem Kopf eine Verknüpfung von Raum und Rede. Dieser „Sport“ lässt sich schnell erlernen. innezuhalten. Beim Radfahren werden nur 35 Prozent der Muskeln trainiert. Insofern ist die Redewendung „Wo war ich stehen geblieben“ alles andere als eine Verlegenheitsfloskel. Arme entgegengesetzt zur Beinbewegung auf Brusthöhe mitschwingen 3. beim Joggen ist es bereits die doppelte Menge. Keine andere Sportart aktiviert mehr Muskeln. aber dennoch nicht auf Bewegung verzichten möchte. sondern im Besonderen auch wegen der Einfachheit und der Schnelligkeit. Dieser Sport gewinnt immer mehr Anhänger. eine Art Landkarte. Gedanken neu zu sortieren und „weiterzulaufen“. die Durchblutung fördert. dass es möglich ist. Gesundheit und eine Topfigur. weil er zur Gewichtsreduzierung beiträgt. Die richtige Ausrüstung (also in jedem Fall die entsprechenden Stöcke nebst Schuhen) 2. findet im Nordic Walking einen höchst interessanten Sport. Nordic Walking bringt den Körper ohne große Anstrengung in kürzester Zeit in Bestform. das Herz-KreislaufSystem und die körpereigenen Abwehrkräfte stärkt. die neue Zauberformel für Ausdauer. das sind rund 700! Diese Sportart ist nicht nur wegen ihrer Effektivität empfehlenswert. und beim Nordic Walking werden ca. Wer dem Laufen gegenüber nicht so aufgeschlossen ist. Hier die wichtigsten Punkte: 1. 90 Prozent aller Muskeln bewegt. wenn man so will. auf der der Ablauf eines Gedankenganges verzeichnet ist. Es ist.

Beim Laufen ist nicht die Streckenlänge wichtig. muss sich bewegen. Wer seit Jahren keinen Sport getrieben hat. Natürlich ist es schwer. mit alten Gewohnheiten zu brechen. weil so am schnellsten ein Trainingseffekt eintritt. dasselbe Sterberisiko wie 14 Jahre ältere Probanden. Deshalb sollten Sie unserer Meinung nach sofort anfangen und etwas für Ihre Gesundheit tun. die alle diese Tipps befolgten! Diese Ergebnisse seien unabhängig von gesell362 . Depressionen oder Bluthochdruck erkranken will. In diesem Zusammenhang möchte ich das Ergebnis einer Studie zitieren.bis dreimal pro Woche mit lockerem Tempo jeweils eine halbe Stunde zu laufen. 2. Nach und nach sollte das Pensum gesteigert und mindestens drei Monate durchgehalten werden. die in der Zeit von 1993 bis 1997 das Schicksal von insgesamt 20. Nach dieser Studie haben die.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Einsteiger sollten zunächst kleine bis mittelgroße Schritte setzen. Unbekanntes heranwagen.244 Männern und Frauen zwischen 45 und 79 Jahren aus der britischen Stadt Norfolk verfolgten69. wird sich selten mit Begeisterung an etwas Neues. Für Einsteiger empfiehlt es sich. Danach muss man neben sportlichen Aktivitäten nur drei weitere einfache Verhaltensregeln beachten: 1. zwei. 3. die sich nicht an diese Regeln hielten. Wer aber nicht an Herzverfettung. die untersucht hat. sondern die gelaufene Zeit. nicht rauchen nur mäßig Alkohol trinken täglich fünf Portionen Obst und Gemüse essen Diese Regeln wurden aufgestellt vom Team des britischen Forschers Kay-Tee Khaw von der Universität Cambridge. Auch hier gilt: Sagen ist nicht tun. wie sich die Lebenszeit um bis zu 14 Jahre verlängern lässt.

Das ist das Ergebnis des Gesundheitsreports der Deutschen Angestelltenkrankenkasse.“ Diese Aussage stimmt bedenklich. Das Chaos ist perfekt. Sie wissen schon? Nun. Während der nächste ein gesundes Mehrkornoder Roggenbrötchen zum Frühstück empfiehlt.zurückgekommen. dass diese Platten mit giftigen Formaldehyd-Klebern zusammengepresst waren. Dennoch. sehr gefährlich war.„täglich fünf Portionen Obst und Gemüse essen“ . Die Götter sind besoffen und der Olymp ist … na. Ich möchte noch einmal auf den Punkt 3 . Tatsache ist. Die Wände in meinem Zimmer waren mit Spanplatten verschalt. Viel Leid ließe sich ersparen. Diese Empfehlung gilt natürlich für beide Geschlechter. hebt der andere belehrend den Zeigefinger. Dazu der DAK-Chef Herbert Rebscher70: „Männer bringen lieber ihr Auto zum TÜV. in der das Leben sehr. als sich selbst zur Vorsorge anzumelden. Er verweist darauf. denn immerhin erkranken Männer fast doppelt so häufig an riskanten Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Frauen. dass durch Tabak und Alkohol Männer früher sterben. dass dieses Brötchen zwar mehr Ballaststoffe enthält. mehr auf ihren Körper zu achten. Sie wurde 363 . an der Ernährung scheiden sich buchstäblich die Geister. Der eine Experte beschwört. ich stamme noch aus einer Zeit. Klingelt es bei Ihnen. Was also tun sprach Zeus. doch es hat bedeutend mehr Kalorien als ein einfaches Weißmehlbrötchen. Weil sie auch weniger zur Vorsorgeuntersuchung gehen. Aber auch die Holzverkleidung an der Zimmerdecke hatte es in sich. sterben sie im Durchschnitt 6 Jahre früher als Frauen. denn sie konsumieren mehr als Frauen. so sie die Herren der Schöpfung bereit wären. betonen die Mediziner. mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis schaftlicher Schicht und Körpergewicht. während der andere bei diesen Mengen vor Nierenkrebs warnt. wenn Sie an die 70er-Jahre zurückdenken und das Wort „Spanplatte“ hören? Dann wissen sie.

Draußen im Garten erlebte ich dann meinen Vater. Aber es gibt Menschen. ich scheine das Ganze gut überlebt zu haben. Besonders am Amalgam scheiden sich die Geister. PD Dr. Depressionen. und der „blaue Dunst“ legin der zweiten Hälfte opfern wir unser te sich wie eine Nebelschwade über Geld. die unter diesen Giftstoffen tatsächlich sehr litten bzw. wie er mit einer Flex asbestverseuchte Faserzementplatten durchtrennte.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ vorher ordentlich mit einem giftigen Holzschutzmittel bestrichen. fasst das – aus meiner Sicht keineswegs überraschende – Ergebnis wie folgt zusammen: „Ob und wie schädlich Amalgam wirklich ist. Im Garten wurde das Unkraut mit E605 getilgt. Aber es konnte kein Zusammenhang zwischen der Anzahl der Amalgamfüllungen und dem Auftreten bestimmter Symptome nachgewiesen werden. Wie kann es also sein. ansonsten wäre ich wohl kaum in der Lage gewesen.“ Untersucht wurden mehrere Tausend Patienten. Dieter Melchart vom Zentrum für naturheilkundliche Forschung am Münchener Klinikum rechts der Isar.“ Tisch und Sofa. ob es gefährlich oder harmlos ist. Doch nun macht eine hochinteressante Studie von sich reden. um die Gesundheit wiederzuerlangen. dass Patienten mit Amalgamfüllungen über Beschwerden wie Kopfschmerzen. geraucht. Ach ja. dieses Buch zu schreiben. noch immer leiden. Konzentrationsschwäche. und wir Kinder liefen in dem aufsteigenden weißen Staub hin und her.“ Eine eindeutige Aussage. wenn es hier ganz offensichtlich keinen Zu364 . Zu allem Überfluss wurde während verschie“In der ersten Hälfte unseres Lebens opfern wir dener Festlichkeiten im Hause kräftig unsere Gesundheit um Geld zu erwerben. muss aus wissenschaftlicher Sicht sehr differenziert betrachtet werden. Nun gut. Der verantwortliche Leiter dieser Studie. In einem zwölf Jahre andauernden Projekt untersuchten „schulmedizinische“ und „komplementärmedizinische“ Einrichtungen in mehreren Teilprojekten das Schädigungspotential von Amalgam71. Müdigkeit und Sehstörungen klagen. und dann musste ich natürlich regelmäßig zum Voltaire Zahnarzt. können wir daher nicht machen. der mehr als einmal bohrte und die Löcher mit Amalgam ausstopfte.

Mehr nicht! Ich sage das so klar und deutlich. bei der er nicht auf seine 365 . dass sich bei ihm ohne sein Lieblingsessen Verlustgefühle einstellten. Ein 30-Jähriger erkannte nach unzähligen gescheiterten Diät-Versuchen. dass ihm dieses Essen nichts anhaben kann. In alle Regel war nicht das Amalgam der Auslöser für ihre Beschwerden. Um jedwede Diskussion in Sachen Amalgam im Keime zu ersticken. weil trotz dieser Forschungsergebnisse viele Fragen offen bleiben und Betroffene sogar die Studie insgesamt anzweifeln. strahlte am 4. stieg die Zahl der betroffenen Patienten schlagartig an. desto schneller wird genau das eintreten. schuld daran ist ein Phänomen. so wie es auch mein gutes Recht ist. dass ihm sein Essverhalten Schaden zufügen kann. sondern allein die Vorstellung des Patienten. NDR3. Ich habe keinen Grund. an dieser Studie festzuhalten.12. sondern Mediziner und Wissenschaftler. und deshalb wage ich auch nie den Versuch. dass ich nur Forschungsergebnisse wiedergebe bzw. Ich bin kein Mediziner. das immer öfter als Amalgam-Effekt bezeichnet wird. so dass er jede Diät irgendwann abbrach. Ich möchte ausdrücklich betonen. Amalgam sei Schuld! Dieser Amalgam-Effekt wird inzwischen auf viele andere Lebensbereiche übertragen. je mehr der Betroffene davon überzeugt ist. etwas medizinisch erklären zu wollen. Als vor einigen Jahrzehnten in der Presse erstmals von den Problemen mit Amalgam berichtet wurde. Insofern bitte ich um Nachsicht. Umgekehrt funktioniert es genauso. zitiere._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis sammenhang gab? Nun. Das Gesundheitsmagazin „Visite“ des Norddeutschen Fernsehens. so auch auf das Essen.2007 einen Beitrag über eine zugegebenermaßen außergewöhnliche Diät aus. eine Diät anzufangen. Ich nehme sie zur Kenntnis. dass ein ungesundes Essen weniger schädigt. Immer öfter sind Mediziner davon überzeugt. Sie führten ihre körperlichen Beschwerden eben auf das Amalgam zurück. selbst wenn er sich noch so gesund ernährt. Dann kam er auf die Idee. dass nicht ich diese Forschungen durchgeführt habe. ihre Ergebnisse in Zweifel zu ziehen. Je mehr jemand davon überzeugt ist. sage ich ganz deutlich. Das ist ihr gutes Recht. Ein klassischer Fall von SEP = selbsterfüllende Prophezeiungen. wenn ich als Laie eine höchst interessante Story kommentiere.

sondern in den Maschinen zurückbleiben. bei den im Gegensatz zu herkömmlichen Fruchtsäften die ganze Frucht bis auf die Schale und Kerne verarbeitet werden. Bequemer geht es nicht. Na toll. Das Ergebnis überrascht. cremig. nachdem er kein schlechtes Gewissen mehr haben musste. diesem Beispiel zu folgen und die Ernährung nur noch auf Hamburger und Pommes auszurichten. und das waren nun einmal Hamburger und Pommes. Weil die Schalen nicht verarbeitet werden. was ihm ganz besonders schmeckte und ihm ja ganz offensichtlich auch gut bekam. Litt er während der zahlreichen anderen Diäten nicht etwas unter Verlustgefühlen? Doch die waren bei der letzten Diät plötzlich wie weggeblasen. Dann will ich das mal so glauben. Die Hersteller wollen uns Glauben schenken. Mit dieser „Diät“ nahm er sagenhafte 35 Kilo ab! Die Mediziner haben für das sensationelle Ergebnis eine simple Erklärung: Es lag an den strengen Kaloriengrenzen. Nicht. feine Ganzfruchtgetränke. reicht eine kleine Flasche. bleiben auch die darin enthaltenen Mineralien zurück. Das gilt im Übrigen auch für Obst und Gemüse.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Lieblingsspeise verzichten musste. das zu essen. aber eine echte Alternative zum Obst essen sind sie nicht. 366 . Statt also aufwendig Säfte selbst herzustellen. Voll im Trend liegen im Augenblick die so genannten Smoothies. dass diese Säfte. als er sich entschied. Nur eines macht mich stutzig. Schön wär´s. Ich glaube. je nach Menge. Der Begriff leitet sich ab aus dem englischen smooth = fein. Smoothies sind cremig. gleichmäßig. weil ich ja kein Mediziner bin. dass trotz aller Erfolge eine ausgewogene Ernährung durch nichts zu ersetzen ist. Ich nenne genau das den Amalgam-Effekt – und Sie? Ich warne allerdings davor. obwohl Pommes und Hamburger alles andere als kalorienarm sind. die er strikt einhielt. quasi die täglich notwendige Obstportion ersetzen. dass die Inhalte schlecht sind. Aber genau um die geht es bei der natürlichen Nahrung.

Die Quintessenz all dieser Experimente lautet doch: „Nähre deinen Geist mit positiven Gedanken. über ihren Tagesablauf nachzudenken. zumal es eine Frage aufwirft. könnte es aus ihrer Sicht erfolgreicher sein. die nicht gestört wurden. wenn wir unseren Geist richtig benutzen. Diese Teilnehmer hatten später größeren Appetit als die. Die Kontrollgruppe sollte sich hingegen bewusst an das gemeinsame Mittagessen erinnern.“ Das ist die zentrale Botschaft aus der besagten Studie72. Also sich auch „satt denken. In einem anderen Versuch störte man die Patienten dabei.“ Pizzaessen. Drei Stunden später wurde eine Thomas Haak Hälfte der Probanden gebeten. zu welchen großartigen Fähigkeiten wir Menschen imstande sind._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Wer weiß. das ist doch mal eine Aussage. Die Probanden. die sich an das Essen erinnern sollten. dann nährt sich dein Körper richtig und bleibt lange gesund!“ 367 . Unser Gehirn kann einfach alles. aßen weniger Kekse als ihre Kollegen. Ein sehr interessantes Ergebnis. vielleicht können wir ja schon bald ganz aufs Essen verzichten. Wissenschaftler um Suzanne Higgs von der britischen Universität Birmingham haben nämlich etwas Hochinteressantes herausgefunden: Der Kopf schließt den Magen! Womit aus meiner Sicht einmal mehr bewiesen ist. Na. Wie geht man in Zukunft mit Diäten um? Soll man während einer Diät nun ans Essen denken oder nicht? Für Ariel Schönfeld vom Lehrstuhl für experimentelle Neurobiologie und funktionelle Bildgebung der Universität Magdeburg ist die Antwort klar. Die Wissenschaftler „Die ständige Sorge um die Geluden für ihr Experiment Studenten ins Lasundheit ist auch eine Krankbor zu einer Mittagspause mit gemeinsamem heit. Statt einer Person eine Diät zu empfehlen und damit Gedanken an eine schöne Mahlzeit krampfhaft zu vermeiden. Gleichzeitig wurden den Studenten Kekse angeboten. das Essen konzentriert wahrzunehmen. mit der man etwas anfangen kann. von den Erinnerungen an das Mittagsessen zu zehren.

3. die sicher nicht durch medizinische Kunstgriffe und medikamentöse Behandlung gesund blieben. wenig Fett und fettreiche Lebensmittel 7. 10. im Vilcacamba-Tal in Ecuador und in den Tälern des Kaukasus in Georgien. reichlich Flüssigkeit trinken. der braucht neben all diesen wunderbaren Dingen noch eins: Kommunikation! Es gibt drei Gegenden der Erde.bis zweimal wöchentlich Fisch. Wer also richtig alt werden will. Mediziner von der Harvard Universität wollten es genauer wissen73. die zehn goldenen Regeln für eine gesunde Ernährung von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zu beachten: 1. „Nimm 5“ = 5 mal am Tag Obst und Gemüse (als Faustregel gilt. vielseitig essen 2. täglich Milch und Milchprodukte 5. 6. dass eine Portion Obst oder Gemüse stets die eigene Hand voll bedeutet) 4.6 Prozent der Gesamtbevölkerung. Wurstwaren sowie Eier nur in Maßen. Fleisch. Sie untersuchten im georgischen Hochland. Sie suchten eine Antwort auf die Frage. welche Faktoren ausschlaggebend sind. ein. schmackhaft und schonend zubereiten. Letztlich tragen alle Empfehlungen auf die eine oder andere Art zu einem gesunden und vitalen Leben bei. reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln. Doch wie lehrt eine Redensart so treffend: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein“. Zucker und Salz in Maßen 8. genießen Sie Ihr Essen. nehmen Sie sich Zeit. in denen einige Menschen nach der Statistik ein besonders hohes Alter erreichen: im Hunza-Tal im Himalaja. Die Forscher machten sich alsdann auf den Weg. im Kaukasus und in Kaschmir Menschen. dass sich Menschen jenseits der 100 gesund und vital fühlen. Die Forscher erwarteten sich Aussagen über die Rolle der Lebensweise und über die Bezie368 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Überdies empfiehlt es sich. Der Anteil der Menschen über 90 Jahren liegt im Kaukasus bei 2. 9. Alle diese Erkenntnisse zusammengenommen ergeben eine gute Voraussetzung für ein langes und vor allen Dingen gesundes Leben.

vor allem mit den Ältesten. Das harte und karge Leben in diesen Gegenden ließ kein anderes Verhalten zu. als der Meister sagte: „Sicher liegt auch ihr. wie sie die West-Europäer durch die Pensionierung erleben. Wir schlafen.“ ich mich. Doch wir sind nicht glücklich. Auch gingen sie alles andere als schonend mit ihren Körpern um. fragt ihr euch. Wenn ich gehe. Dabei genießen sie glücklich und zufrieden den Augenblick. Stattdessen verrichteten diese Menschen täglich nützliche und körperliche Arbeiten. gehen. „Die Macht der Gewohnheit ist wahrdann gehe ich. Über diese Antwort waren die Schüler leicht verärgert. dann liege ich. und ihr geht auch und ihr esst und trinkt auch. Nicht zuletzt führten diese älteren Menschen eine glückliche Ehe und ein aktives Sexualleben bis weit über 100 Jahre. warum er immer so glücklich. dann setze lich stark. essen und trinken. Solche einschneidenden Änderungen im Arbeitsrhythmus. Ausschlaggebend erwies sich ihr Verhältnis zur Umwelt: Es war ein Leben in Kontakt mit der Gemeinschaft. was ihr essen und trinken werdet. Der Meister sagte zu ihnen: „Wenn ich liege. dass diese Menschen weder einer strikten Diät noch einer strikten Abstinenz von Tabak und Alkohol frönten. Sie wären gern so wie er. Ferner erkannten die Forscher eine auffallende Anerkennung der Alten durch die Jüngeren. weil sie mit dieser Antwort nichts anfangen konnten. indem sie im Hier und Jetzt leben. Diese Menschen wenden das Geheimnis des Lebens an. Wenn ich aufstehe. von denen sie noch häufig um Rat gefragt wurden. tun wir auch. Aber während ihr liegt. Wenn ich esse und trinke. überlegt ihr. Sie waren im Begriff zu gehen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis hungen zur Umwelt.“ Die Schüler schauten sich Publilius Syrus verdutzt an. So sind eure Gedanken ständig woanders und nicht da. zufrieden und ausgeglichen sei. dann esse und trinke ich. Das 369 . gab es dort nicht. denkt ihr schon ans Aufstehen. Auch blieben diese Menschen nicht von Krankheiten verschont. was du sagst. und während ihr geht. Während ihr aufsteht. wohin ihr geht. Sie wollten wissen. Was also ist dein Geheimnis?“ Der Meister wiederholte das soeben Gesagte. Einige Schüler gingen zu ihrem Meister. so wie es scheinbar auch die Buddhisten tun. Wenn ich mich setze. Einer nahm seinen ganzen Mut zusammen und sagte zum Meister: „Meister. wo ihr gerade seid. dann stehe ich auf. Sie stellten fest.

Lasst euch auf diesen Augenblick ganz ein und ihr habt die Chance.Gehen Sie.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Leben findet immer nur im Jetzt statt.“ NachgeHA(A)Kt Anfangen ist der erste Schritt zur Bewegung. die Zeit auf 30 Minuten zu erhöhen. Gelingt es. wenn Sie regelmäßig laufen. Schon 20 Minuten Ausdauer-training haben einen schützenden Effekt für Herz und Kreislauf. laufen Sie buchstäblich z. auch der Diabetes davon.B. Daher gilt: Sagen ist nicht tun . Jetzt! 370 . wirklich glücklich und zufrieden zu sein.

Menschen. Also achten sie peinlich darauf. wir haben die besten Leute. wenn man ihnen mutig zu Leibe rückt“. Sie sehen ihre Mitarbeiter nur als Kostenstelle. Wir wollen alle neue Medikamente entdecken. um Menschen zu helfen.“ Von dieser Einstellung sind die meisten Führungskräfte Lichtjahre entfernt. Vor zehn Jahren haben Sie gemeinsam mit Ihrer Frau und drei Mitstreitern als kleines Start-up angefangen. dass Schwierigkeiten verschwinden. wofür sie bezahlt 371 . Ihm wurde folgende Frage gestellt: „Heute führen Sie ein Unternehmen mit einem Umsatz von 676 Millionen Schweizer Franken im vergangenen Halbjahr und einer Profitmarge von 30 Prozent. dass ihre Angestellten nur das tun. dass die Leute durch ein gemeinsames Ziel motiviert werden.4 Das gemeinsame Ziel motiviert „Ich bin im Leben immer davon ausgegangen. Das hat unsere Gesellschaft gross gemacht… Es ist wichtig._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 5. Was sind Ihre Erfolgsfaktoren?“ Darauf sagte der Vorzeigeunternehmer: „Menschen. Unser Team ist sehr enthusiastisch und motiviert. Isaac Asimov In der schweizerischen Handelszeitung entdeckte ich ein hochinteressantes Interview74 mit dem CEO von Actelion (Biotechnologie). Jean-Paul Clozel. Nichts kann mehr motivieren. Menschen. Ich denke.

Das alles ist Zeit. Dadurch. dass gutes Personal den Wert eines Unternehmens ausmacht. Sie wissen. muss sich nicht wundern. in dem Angst und Frust gedeihen. sehr zum Wohle der guten und fleißigen deutschen Mitarbeiter. für Methoden und Werkzeuge. die für die Arbeit im Unternehmen verloren geht. Das beste Produkt taugt nichts. so glauben sie. dass in solchen Unternehmen die Fluktuationsrate deutlich über dem Durchschnitt liegt. wenn sie sich während der Arbeitszeit fortbilden möchten. wenn die Mitarbeiter nicht in der Lage sind. zu oft mit den Kollegen tratschen oder zu viel Kaffee trinken. Doch die Qualität der aus China gelieferten Produkte wurde immer schlechter. Werteorientierte Führungskräfte glauben an den guten Kern der Menschen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ werden. haben sie alles im Griff. Bekanntlich stinkt der Fisch zuerst am Kopf.und Habenseite ihrer Bilanz. Doch ihr Führungsverhalten löst bei den Mitarbeitern das Gefühl von Untergebenheit aus. wenn die Motivation der Belegschaft gegen Null tendiert. Sie „verbuchen“ ihre Mitarbeiter auf der Ertrags. werden von der Realität immer öfter ein„Der Intellekt hat ein scharfes Auge geholt und zum Handeln gezwungen. von seiner Gnade abhängig zu sein. Deshalb holen viele Unternehmer ihre Produktion zurück nach Deutschland. Ihr wichtigstes Instrument ist deshalb die Kontrolle. Der Stundenlohn eines chinesischen Mitarbeiters liegt deutlich unter dem eines deutschen Arbeiters. Wehe ihnen. weil er ihnen das Gefühl gibt. Deshalb wird das Gegenteil eintreten. die diese einfache Botschaft übersehen. Unternehmen aus Kostengründen ihre Albert Einstein Produktionsstätten nach China. So machen sich die Mitarbeiter gegenüber dem Chef immer kleiner. Es verwundert nicht. ist alles andere als förderlich. So sehen es autoritäre Führungskräfte. Führungskräfte. Wer als überhebliche Führungskraft von oben herab befiehlt und austeilt. gute Qualität abzuliefern. aber er Im letzten Jahrzehnt verlagerten viele ist blind gegen Ziele und Werte. 372 . Ein Klima.

der führt. BestsellerAutor (über 14 Millionen verkaufte Exemplare) und Manager einer Benediktinerabtei Anselm Grün: „Zu einer guten Führung gehört erst einmal. Ethik heißt ja. Dann moralisiert er nur und drängt dem anderen die Werte auf. dem Wesen des Menschen gerecht zu werden. darf sich nicht wundern. wenn diese immer öfter krank werden. Man müsse ihn nur ausreichend motivieren.“ Immer öfter dünkt es den Führungskräften. Der erste Aspekt der Ethik ist. die glauben. und selber lebt er sie nicht. desto schneller wird das Unternehmen Gewinne erwirtschaften. Doch wie will man einen Mitarbeiter dauerhaft motivieren. man könne jeden Mitarbeiter an jeder Stelle im Unternehmen platzieren. Besonders dumm sind die Chefs. dass niemand eine Arbeit verrichten muss. Wer dagegen seine Mitarbeiter nur als Mittel zum Zweck sieht und ihre Leistungsbereitschaft jeden Tag auf eine harte Probe stellt. wenn dieser das Gefühl hat. Werteorientierte Führungskräfte sorgen dafür. an sich selber gearbeitet hat. zum Erfolg des Unternehmens beizutragen. Alle ethischen Forderungen nutzen überhaupt nichts. wenn der Mensch nicht im Einklang ist mit sich selber. Es liegt doch klar auf der Hand: Je mehr Freude und Spaß ein Mitarbeiter in seiner Arbeit findet. dass jeder Mitarbeiter zum Erfolg des Unternehmens beiträgt und mitnichten nur ein Kostenfaktor ist. einen neuen Arbeitsplatz zu finden. ungenau arbeiten und keine Chance auslassen. 373 . dass der. die nicht seinen Fähigkeiten entspricht oder die ihn daran hindert. nur als Lückenfüller eingesetzt zu werden? Diese Rechnung mit vielen Unbekannten führt zu nichts._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis In einem Zeitungsinterview75 sagte der Benediktinermönch. dass der Mensch im Einklang ist mit sich selber und mit seinen Ursprüngen.

Mitarbeiter sind nur für einen Posten geschaffen. was sie von anderen erwarten und zum anderen kommunizieren sie mit ihnen. um Modelle zu kreieren. denn das heißt ein neues Leben beginTalent ist eine Fähigkeit und diese Fänen.“ Werteorientiere Führungskräfte leben zum einen das vor. die diesen Namen auch verdienen. mit dem die deutsche Handballmannschaft Weltmeister wurde.und herzuschieben oder gar unter Druck zu setzen. wie man mit den einzelnen Spielern umgehen muss.“ higkeit kann man durchaus mehrfach Marc Aurel einsetzen. ist. als du sie bisher sahst. schauen zuerst auf den Mitarbeiter und dann auf den Posten. welche teamfähig sind oder welche Einzelgänger sind. weil der Eindruck entsteht. Führungskräfte. Das mag auf den ersten Blick sehr schwer sein. Anders ausgedrückt: Sie richten die Aufgaben nach den Menschen aus und nicht umgekehrt.“ 374 . mit ihnen zu kommunizieren. Die Aussagen zur Persönlichkeit. dass Taanderen Seite. Heiner Brand. auf diese Weise zu erfahren. sie hin. Mit sehr aufschlussreichen Ergebnissen! Es ist schon interessant. den sie zu vergeben haben. geben mir wichtige Informationen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Mitarbeiter anzutreiben. die wir mit dem Reissprofil erhalten. An anderer Stelle habe ich „Betrachte einmal die Dinge von einer bereits mehrfach ausgeführt. hat nichts mit Führung zu tun. welche Spieler sich für Führungspositionen eignen. arbeitet nach dem gleichen Prinzip. Ein kreativer Kopf mit handwerklichem Geschick kann danach in der hauseigenen Tischlerei genauso eingesetzt werden wie am Computer. Das ist Ausbeutung und grenzt an moderne Sklaverei. In einem Interview76 erklärte er seine Strategie: „… Gemeinsam erarbeiten wir mit dem Reissprofil die Persönlichkeitsmerkmale der einzelnen Spieler. lent entscheidend zum Erfolg beiträgt. Der Trainer. Menschen zu motivieren. Der erfolgreiche US-Manager Lee Iacocca lehrt seinen „Jüngern“: „Der einzige Weg.

dann wird diese Leistung herausgestellt. Bieten Hilfe an. teilweise sogar bessere Fähigkeiten entwickeln. wie Sie ihre Mitarbeiter ermutigen und damit indirekt auch motivieren. 2. Sympathie Werteorientiere Führungskräfte mögen ihre Mitarbeiter. wie sehr sich Menschen nach Anerkennung sehnen. fühlt sich am Arbeitsplatz selten wohl. stellen Fragen. Über den normalen Händedruck hinaus. B. Dafür haben Sie einen 7Punkte-Plan entwickelt. Hat sich der Mitarbeiter in einer Sache besonders engagiert. indem sie ihnen ihre Wertschätzung entgegenbringen. sich stärker verpflichtet fühlen. wenn etwas „out of line“ laufen sollte. bestätigen sie in ihrer Haltung. eine Prämie oder Auszeichnung. Wer das Gefühl hat. Sie wissen. dass Mitarbeiter. 375 . was sich wiederum auf ihre Leistung positiv auswirkt. sich höhere Ziele stecken. Interesse Werteorientiere Führungskräfte interessieren sich für die Arbeit ihrer Mitarbeiter. Werteorientiere Führungskräfte wissen. die von ihren Vorgesetzen gelobt werden. Deshalb suchen Sie von Zeit zu Zeit das Gespräch mit den Mitarbeitern. nur einer unter vielen zu sein. Deshalb stärken Führungskräfte das Selbstbewusstsein ihrer Angestellten._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Der PsychologieProfessor Albert Bandura von der StanfordUniversität hat herausgefunden77. gibt es z. motivierter sind. 1.

4. Wer als Führungskraft gedankenlos die Leistungen seiner Mitarbeiter als normal und für selbstverständlich hinnimmt. Auf die Frage wie er das konkret erreicht. Teamgeist Werteorientiere Führungskräfte arbeiten nach der Methode des Handballtrainers Heiner Brand78: „Um Teamgeist zu erzeugen. Dankbarkeit Werteorientiere Führungskräfte lieben das Leben und sind dankbar. Denen müssen Sie dann vermitteln. Aber nur. braucht es Persönlichkeiten. sagte Brand: „Ich sorge zum Beispiel für Gemeinschaftserlebnisse 376 . Ein Lob ist für viele Mitarbeiter Balsam für ihre Seele. ein Candle-Light-Dinner für die Familie des Mitarbeiter oder gar einen Tag Sonderurlaub. Oberflächlichkeit wird als solche schnell enttarnt. Ob Gutschein. sondern auch das Engagement des Mitarbeiters und das in aller Öffentlichkeit. dass diese Dankbarkeit von ganzem Herzen kommen muss. Werteorientiere Führungskräfte wissen. die zusammenpassen. so nach dem Motto: „Das haben Sie gut gemacht.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 3. wenn es sich um ein echtes Lob handelt und nicht um ein oberflächliches. warum jeder Einzelne für das Gelingen des Gesamtprojekts so wichtig ist“. Ein Wort des Dankes wirkt oft Wunder. Weiter so. Sie überraschen sie mit dem Außergewöhnlichen. Für gute Mitarbeiter ist ihnen nichts zu teuer. 5. verliert schnell ihre Sympathie. Streicheleinheiten Werteorientiere Führungskräfte loben ihre Mitarbeiter und verteilen Streicheleinheiten. Incentives Für gute Mitarbeiter sind werteorientiere Führungskräfte gern bereit. 6.“ Führungskräfte loben nicht nur Ergebnisse. Geld auszugeben.

die nichts mit Handball zu tun haben. Begeisterung ist das Blitzen in deinen Augen. Eine Studie der HarvardUniversität belegt. dessen erster Chef souverän und positiv mit anderen umging. was in jedem Unternehmen völlig normal ist. Sie haben Seelenkräfte. dass jemand.“ 7. verbinden lassen. Begeisterung ist die Hefe. später selbst dieses Verhalten zeigte.“ Wenn Sie als Führungskraft etwas anzuordnen haben. sollten Sie mit gutem Beispiel vorangehen. Ihre Mitarbeiter werden dann völlig automatisch dieses Verhalten übernehmen. Begeisterung Werteorientiere Führungskräfte leben und handeln nach dem „Mantra“ des bekannten Unternehmens Henry Ford: „Wenn du begeisterungsfähig bist. wo Sie telefonische Präsenz einfordern. Einmal sind wir sogar über glühende Kohlen gelaufen. der Schwung deines Schrittes. dann zeigte sich dieser 377 . Mit ihr gelingen Leistungen. die deine Hoffnung himmelwärts treibt. der Griff deiner Hand. die unwiderstehliche Willenskraft und Energie zur Ausführung deiner Ideen. Dann müssen auch Sie per Telefon erreichbar sein oder sich ggf._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis im Trainingslager. missmutig und nörgelte herum. mindestens fünf Telefonate in der Stunde zu führen. Begeisterte sind Kämpfer. Das war ein bisschen bizarr. kannst du alles schaffen. ohne sie höchstens Ausreden. Sie „verordnen“ Ihren Verkäufern. In dem Augenblick. dürfen Sie sich nicht ausklinken. War der Chef dagegen verstimmt. Nehmen wir an. Sie besitzen Standfestigkeit. aber am Ende waren alle sehr stolz aufeinander. Begeisterung ist die Grundlage allen Fortschritts.

machte es ja auch. so war zu lesen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Angestellte später als Führungskraft sehr ähnlich. Dabei kommt es nicht nur darauf an. Viele Kinder. Eine Führungskraft. also wird selbst das Besteck mit der Zunge abgeleckt. aber tatsächlich drücken sie doch aus. desto weniger kann sie das Vertrauen bei anderen Mitarbeitern stärken. Vor einigen Jahren machte Boris Becker Werbung für Nutella. wenn zukünftig die Spesenabrechnungen seiner Mitarbeiter höher ausfallen.“ seine Angestellten und Verkäufer spricht. Sie als Führungskraft sind Vorbild für Ihre Mitarbeiter. endlich mehr zu arbeiten. es wird kopiert. wird bald genauer hinhören Simone de Beauvoir müssen. nämlich ob man sich „selbst etwas traut“. Das Gegenteil trat ein. worum es wirklich geht. was Sie tun. Am Ende werden sich die Mitarbeiter kaum noch etwas trauen! Ich will Sie mit diesen Wortspielereien nicht verunsichern. Der Hersteller 378 . Was auch immer Sie tun. Die Spesenabteilung wird es zu „Der Mensch ist ein sprachbegabtes danken wissen. Wer sich ständig damit brüstet. Nutella sei so wertvoll. In diesem Spot schmierte sich Becker ein Nutella-Brot und leckte danach das Messer mit der Zunge ab. darf sich nicht wundern. Jede Führungskraft steht im Zentrum des allgemeinen Interesses. dass es schade sei. Die Botschaft war klar. Denn diese werden schon sehr bald sehr schlecht über die Kunden sprechen. was Sie sagen. Wer geringschätzig über Tier und wird sich immer durch das Wort verführen lassen. Das große Vorbild. Auch hier assoziiert der Begriff schon. auch nur ein Klecks davon zu verschwenden. wieder einmal auf Kosten des Hauses einen über den Durst getrunken zu haben. die nur in Spitzenhotels absteigt. Wer in Meetings die Verkäufer anhält. wird wohl kaum auf Zustimmung stoßen. Diese Botschaft deuten nur die Wenigsten richtig. worum es wirklich geht. und dann eine Stunde später mit den Tennisschlägern unter dem Arm das Büro verlässt. sondern wie Sie es sagen und vor allen Dingen. Je geringer das Selbstvertrauen einer Führungskraft. oft schneller als einem lieb ist. wenn er seinen Abteilungsleitern nur ein Bahnhofshotel zugesteht. Mitarbeiter sehen nämlich alles. Hunderttausende von Kindern leckten fortan am Messer. wird schon sehr bald die Quittung für derartiges Benehmen bekommen. das Idol einer ganzen Generation. fügten sich ob der „normalen“ Messer Schnittwunden zu. Das gilt auch für das Selbstvertrauen.

Sie verdienen nur. Sie dürfen von niemandem etwas verlangen. so sind Sie aber in Ihrer Firma eine Persönlichkeit und haben damit die gleiche Vorbildfunktion mit einem hohen Grad an Verantwortung._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis von Nutella reagierte und brachte ein eigenes Nutella-Messer auf den Markt. Wenn Sie also wollen. Das Bild. dann müssen Sie mit bestem Beispiel vorangehen. glatt und rund. Ich weiß nicht. Es ist die direkte Antwort auf Ihr Verhalten. Auch wenn Sie kein zweiter Boris Becker sind. Aber hier sehen Sie. was ich mit Verantwortung meine. wenn Sie richtig dienen und zwar jeden Tag aufs Neue. sicherlich einige. Das ist es. was Sie selbst nicht bereit wären zu tun bzw. Somit sind wertorientiere Führungskräfte: • Positiver als andere! • Begeisterter als andere! • Fleißiger als andere! • Pünktlicher als andere! • Strebsamer als andere! • Willensstärker als andere! • Zielorientierter als andere! • Denken größer als andere! Wenn Sie diese Tugenden einmal an sich selbst ausprobieren. Sie sind das Vorbild. das die Mitarbeiter von Ihnen haben. wird sich in Ihrer gesamten Unternehmenskultur widerspiegeln. zu geben. wie viele dieser Messer verkauft wurden. dann werden Sie erstaunliches an sich beobachten: • Sie haben plötzlich mehr Spaß als andere! 379 . wie schnell Verhaltensweisen angenommen werden. dass Sie schlagkräftige und erfolgreiche Mitarbeiter haben.

dann können sie ihnen im Wortsinn tausend Möhren in Form von Incentives vor die Nase halten. Es ist die Möhre des Unternehmens und nicht die der Mitarbeiter. Was aber passiert. diesen Punkt zu finden. Wenn es Ihnen gelingt. Wenn auch Sie vor ähnlichen Problemen stehen. für das sich die Mitarbeiter nicht begeistern lassen. Sein Hunger ist gestillt. also ist seine Motivation. den Punkt der Gemeinsamkeit. dass Unternehmer vor gleichen Schwierigkeiten stehen. dann haben Sie ein große Chance auf ein folgsames Dream-Team. wie sie es denn schaffen können. Ihre Ziele und die Ziele Ihrer Mitarbeiter mögen zwar unterschiedlich sein. dann deshalb. wenn dieser Esel satt ist? Gar nichts. sie werden sich genauso wenig bewegen wie der Esel. die sich überkreuzen. doch es gibt Schnittpunkte. weil sie seine „Möhre“ nicht mögen. ist es an der Zeit zu überlegen. Die Schnittstelle ist der 380 . dann wird klar. sich zu bewegen. Nehmen wir diese Erkenntnis als Analogie. Er wird sich nicht bewegen. wie sich die „Kuh vom Eis“ bewegen lässt.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • Sie besitzen mehr Geld als andere! • Sie sind glücklicher als andere! • Sie erfahren mehr Wertschätzung als andere! • Sie werden freier leben als andere! „Unerfahrene“ Führungskräfte fragen mich häufig. gleich Null. Einem störrischen Esel können Sie „normalerweise“ mit einer Möhre. Ihre Mitarbeiter auf ein gemeinsames Ziel einzuschwören. Wer als Führungskraft ein Ziel verfolgt. in Bewegung setzen. Bewegen sich seine Mitarbeiter im Wortsinn nicht in seine Richtung. die Sie ihm direkt unter die Nase halten.

der Ihre Mannschaft von innen und damit nie von außen motiviert. als in Amerika fünf junge Menschen zusammenkamen. Führungskräfte) Schnittstelle Ihre Mitarbeiter Allerdings handelt es sich bei diesem „System“ um einen Idealzustand. Ein gutes Beispiel ist das amerikanische Unternehmen Nike.“ Erfolgreiche Unternehmen sind nur deshalb erfolgreich. Sie (bzw. In der Realität lassen sich die Dinge oftmals nicht so schnell und einfach lösen. Nike ist in der Tat ein traumhaftes Märchen. Der Mensch ist von Haus aus träge und mag selten Veränderungen. die größten 381 . „Es war einmal“ – ja so fangen Märchen an. Menschen zu motivieren. die ein großen Traum einte. Es begab sich zu einer Zeit. weil das Management mit seinen Mitarbeitern kommuniziert. steigt die Bereitschaft der Mitarbeiter. Sie wollten etwas ganz Besonderes und Großartiges aus ihrem Leben machen. Aber auch nicht unmöglich. Ohne Not werden sich nur die wenigsten Menschen (= Mitarbeiter) weiterentwickeln. Denn das Problem ist der Mensch als solches. Sie entschieden sich. Im übertragenen Sinne teilen Sie und Ihre Mitarbeiter sich die besagte Möhre. Deshalb ist es für Führungskräfte oft nicht einfach. angekommen in der Realität._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Punkt. Gelingt es dem Unternehmensmanagement eine inspirierende Vision zu entwickeln und diese breitflächig zu kommunizieren. sich für dieses Unternehmen „ins Zeug zu legen.

Also lass bitte die Finger von dieser Angelegenheit.“ Gutgemeinte Ratschläge. Wie lächerlich muss es ausgesehen haben. Sie haben nämlich den gleichen Fehler gemacht wie jeder Mensch mit einer Vision. Andere Hersteller waren bedeutungslos. dass jeder gegen sie war. Auch die Eltern der Jungen wollten. Dennoch lassen Sie nichts unversucht. Ihre Ziele und Träume wurden mit Tausenden von Gründen des Scheiterns bombardiert. Statt Zustimmung und Anerkennung stießen sie auf Unverständnis und Ablehnung. um vielleicht auch ihre eigene Situation besser zu rechtfertigen. als diese fünf Jungs behaupteten. nämlich den. wird niemals ein Euro. Kinder in ihren Träumen zu begrenzen. wie es weitergehen sollte. Keiner sagte ihnen eine Unterstützung zu. Es waren die bekannten Adidas-Schuhe. dann können Sie sich noch an Ihre Jugendzeit erinnern. Natürlich meinen Eltern es immer gut mit ihren Sprösslingen („schließlich sollen sie es einmal besser haben …“).“ „Wer als Cent zur Welt kommt. die Situation war alles andere als erbaulich. Doch dann stand plötzlich einer der fünf Jungen auf und schlug mit der Faust auf den Tisch und sagte: „Ich habe die Lösung für unser Problem: Wir tun es einfach! Oder wie man in Amerika sagen würde: „Just do it. in der Sie wahrscheinlich auch nur die Sportschuhe mit den drei Streifen trugen. anderen Menschen davon zu erzählen. Adidas vom Thron des größten Sportschuhherstellers der Welt zu stoßen und selbst diesen Platz einzunehmen? Natürlich wurden sie alle ausgelacht. dann ist es unmöglich.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Sportschuhhersteller der Welt zu werden.“ 382 . so etwas zu schaffen. Natürlich waren die amerikanischen Jungen verunsichert.“ Oder: „Schuster bleib bei Deinen Leisten. Ganz nach dem Motto: „Wenn wir es nicht geschafft haben. Sie stellten fest. und so saßen sie zusammen und berieten. Wenn Sie so wie ich Anfang der 60er Jahre geboren wurden. Kurzum. dass ihre Söhne etwas Anständiges lernten und nicht irgendwelchen verrückten Träumen nachhingen.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Dann nahmen sie ein Stück Papier und schrieben es auf: „Just do it. Vereinfacht ausgedrückt lässt sich sagen. Was glauben Sie. Just do it! Damit sie nicht auf die Entmutigungen und Versagerbotschaften der anderen Menschen hören und damit sie niemals aufgeben. treffen Sie auf Angestellte. und das Unternehmen gerät ins Reichtum der Welt hin und alle Taten „unruhige Fahrwasser“. In einem solchen Klima können Probleme und Herausforderungen viel schneller und effizienter erledigt werden. straucheln immer wieder. sprechen mit externen (und teuren) Unternehmensberatern.“ Sie wollten sich immer und immer wieder an diese Botschaft erinnern und fortan nicht mehr auf das dumme Geschwätz ahnungsloser Menschen hören. Wenn sie heute in eine der zahlreichen Filialen dieses Unternehmens gehen. Deshalb werden ihre Anweisungen nur vom Kopf her umgesetzt. von wem ich spreche? Natürlich von NIKE. dass die Manager dieser Unternehmen auf die Gefühle ihrer Mitarbeiter herum trampeln. Unternehmer. um neue Ziele zu definieren. die nicht in der Lage sind. Oft genügt ein kleines Prob„Für eine wahre Vision gäbe ich allen lem. Sie tauschen einfach das Management aus. auch wenn sie noch so unsinnig sind. Die Mitarbeiter haben diesen Anweisungen zu folgen. was Ihre Mitarbeiter denken. Nichts im Leben geht ohne Gefühl. dem heute größten Sportartikelhersteller der Welt. Sie wissen natürlich längst. einen Unternehmensgeist zu entwickeln. die dann nur noch verkündet werden. im Bauch der Mitarbeiter indes kommen sie nicht an. an deren Autos etc. auf den Prospekten. mit ihren MitarbeiHenry David Thoreau tern zu reden. die diese Mission auf ihrer Kleidung tragen. dass 20 Prozent Kosten 383 . wenn Sie eine Betriebsversammlung einberufen und ihnen erklären.“ Sie kauften sich T-Shirts und druckten darauf ihre Entscheidung: „Just do it. Es fehlt also das emotionale Gefühl (!) – und genau das ist das zentrale Problem. In einer Krise der Großen. Das Just do it wurde zu einer Mission und findet sich bei Nike überall: auf den Kartons. Sie machten weiter und gründeten ihr eigenes Unternehmen.“ kommen die Verantwortlichen gar nicht auf die Idee. an den Wänden der Firmenzentrale.

Sein Kopf mag ihm melden: „Es ist wichtig. Doch das Bauchgefühl sendet unentwegt Angstgefühle. Ängste blockieren Energien. Sie. denn mit dieser Botschaft wurden – natürlich nur indirekt . Selbst wenn die Firma gesund ist. Mangel. In diesem Fall stehen Gefühle und Denken nicht im Einklang (Stichwort: Schwingungen).gleich zwei zentrale Gefühle angesprochen: 1. Ziel (= Anstrengung. Man kann sich ausmalen. können sich unter diesen Umständen vorstellen. Familienstress) Sparen ist abstrakt und nie emotional. dass diese Botschaft auch nur ansatzweise die Gefühle Ihrer Mitarbeiter positiv beeinflussen wird? Das wird nicht passieren. Denn sobald von Einsparung die Rede ist. Die Mitarbeiter werden diese Botschaft mit dem „Kopf“ umsetzen. dass es mit der Firma nicht zum Besten bestellt ist. die Unternehmensziele zu erreichen. Menschen wollen immer sofort belohnt werden. wird dem Mitarbeiter suggeriert. Sparen (= Einschränkung. verehrte Leser.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ einzusparen sind? Glauben Sie. Deshalb freuen sich nur wenige über ihren monatlichen Gehaltsscheck. Mobbing und hohe Fluktuationen sind die Folge. wie diese Situation auf das Gemüt und die allgemeine Stimmung der Betroffenen wirkt! Unzufriedenheit. wie sich Mitarbeiter fühlen. wenn eine Führungskraft die Parole austeilt. Verzicht) 2. weshalb der Mitarbeiter zu immer weniger Leistung fähig ist. Dann ist dein Arbeitsplatz sicher“. aber damit alles andere als glücklich sein. wird doch damit im schlechtesten Fall eine Leistung bezahlt. die der Mitarbeiter bereits vor 30 Tagen erbracht hat (nämlich am Ersten eines jeden Monats). Schweiß. lösen solche Anweisungen Ängste aus. ab sofort 20 Prozent einzusparen. 384 .

diese Unternehmensvision mit Leben zu füllen. Eine Vision ist immer glaubwürdig. Nach wenigen Jahren können Sie sich über einen Apfelbaum freuen. dass z. Wertorientierte Führungskräfte belassen es nicht bei „Parolen“. Ihre Investition von 50 Cent wird somit zur „Gelddruckmaschine“. Ohne Angst vor Repressalien dürfen Mitarbeiter auf Schwachstellen im Unternehmen hinweisen. durch regelmäßige Workshops. und gleichzeitig den Energieverbrauch um 20 Prozent absenken. wenn möglich. dann sind wir unschlagbar. noch besser zu werden. er macht Sie satt und ist überdies gesund. Anders ausgedrückt: Aus einem Apfel haben Sie Tausende gemacht. geben daher auch keine Ziele aus. Den Apfelkern schmeißen Sie nicht weg.“ Solche emotionalen Botschaften sind einfach. Insofern treffen zwei Welten aufeinander. sondern Visionen. Schauen Sie. Das ist alles andere als ein Lippenbekenntnis. Natürlich ist ein solcher 385 . Sie sorgen dafür. Damit kann jeder etwas anfangen. realistisch und machbar.B. Statt also von einem Ziel. Mit unseren Produkten erzielen unsere Kunden den gleichen Effekt. erhielten Sie einen Apfel. 50 Cent einen Apfel. Erfahrungsaustausche stattfinden. Sie kaufen sich für z. Eine überzeugende Vision spricht neben dem Kopf in erster Linie den Bauch an (= Bauchgehirn). geben verantwortungsvolle Führungskräfte eine Vision heraus. Verehrte Mitarbeiter. wir können die Leistung unserer Geräte um 20 Prozent steigern. der Ihnen jedes Jahr (!) auf Neue unendlich viele Äpfel ernten lässt. als Sie diesen Raum betraten. Diesen Apfel essen Sie. sogar Verfehlungen der Führungskräfte zu Protokoll geben. wie z. indem wir die aktuelle Diskussion um Klimaschutz und Energiekosten aufgreifen.: „Unser Unternehmen steht für Innovation. die zudem einfach zu bedienen sind. Lassen Sie uns diese Botschaft vereint nach außen tragen. Lasst uns daran arbeiten. Wir liefern die besten technischen Produkte. zu sprechen. Einmal investiert – immer profitiert. Missstände aufdecken und ggf. B. Führungskräfte. an denen. Stellt Euch vor. Die Mitarbeiter werden hochmotiviert darangehen. B. prägnant und verständlich._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ziele sind für Mitarbeiter selten attraktiv. die ihre Mitarbeiter motivieren wollen. alle Mitarbeiter mitwirken. sondern nehmen den Samen und pflanzen ihn in Ihren Garten. Ziele der Unternehmensführung sind in aller Regel nicht deckungsgleich mit Zielen der Mitarbeiter. Dieser Apfel steht stellvertretend für unser Unternehmenskonzept. 20 Prozent Kosten einzusparen.

Die sich daraus ergebenen Ziele und Maßnahmen werden vom Kopf erfasst und umgesetzt. die nur Dienst nach Vorschrift betreiben. Dabei kommt es auf jeden einzelnen Mitarbeiter an. Motivierte Mitarbeiter sind um ein Vielfaches leistungsfähiger. als Mitarbeiter. 386 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Prozess mit Zeit und viel Geld verbunden. So führen wertorientierte Führungskräfte Unternehmensziele WIR! Mitarbeiterziele Motive und Fähigkeiten Eine überzeugende Vision spricht immer den Bauch an. Ganz zu schweigen von den Auswirkungen auf den Produktionsprozess. Doch wertorientierte Führungskräfte wissen. dass diese Maßnahmen um ein Vielfaches weniger kosten als die Dinge schleifen zu lassen.

Wer ein Unternehmen erfolgreich führen will._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Wertorientierte Führungskräfte fragen sich daher: • Ist der Mitarbeiter bereit. muss seine Mitarbeiter fordern und fördern. 387 . unsere Vision umzusetzen? • Wird er die damit verbundenen Aufgaben gerne erledigen? • Entspricht unsere Vision den Neigungen und Fähigkeiten des Mitarbeiters? • Hat er Spaß an der Umsetzung? • Sind Ängste vorhanden? • Gibt es Bedenken? NachgeHA(A)Kt “Finanzielle Anreize motivieren nur bedingt und in aller Regel nur für den Augenblick. sinkt auch die Motivation. indem er neben den „Kopf“ auch den Bauch anspricht. Sobald der Anreiz abnutzt.

wie die Amerikaner zu sagen pflegen. Das Gestern ist unwiederholbar vorbei. man solle den Tag nutzen.“ Seneca Alles im Leben ist vergänglich. „Keep cool“. dem Geld wird die Ehre stets übertragen. Niemand kann dem Tod von der Schippe springen. Deshalb ist es so wichtig. sagten die Lateiner und meinten damit.“ Ovid 6. wann der Sensenmann vor der Tür steht. den Sie erLEBEN können. Keine leeren Wortphrasen. Was bleibt ist der Augenblick. dem Geld wird auch die Liebe zuteil. das Morgen ist unerreichbar. 388 . „Carpe diem“.1 Die Kraft der 3 G´s: Gesundheit. Jetzt ist nämlich der beste Augenblick. und den gilt es so zu leben. richtig zu leben und sich nicht unnötig zu verausgaben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Kapitel 6 Geldbewusstsein „Wahrlich. Auch weiß keiner. wir leben in goldener Zeit. wie Sie es für richtig empfinden. sondern die richtige Einstellung zum Leben. während die Engländer mit ihrem „Take it easy“ zu mehr Geduld mahnen. Glück und Geld „Das Geld hat noch keinen reich gemacht.

Es kommt vielmehr darauf an. Zum einen können Sie die Früchte Ihrer Arbeit zu jeder Zeit gesund genießen. blieben das Glück und das Wohlbefinden der Menschen unverändert. Damit ist bewiesen. Sie haben nur dieses eine Leben. Millionär zu sein. ihre Kleiderschränke platzen aus allen Nähten. aber eben allein nicht glücklich macht. Deshalb ist es nicht gut. Wichtig ist. Und doch sind viele Menschen nur am Jammern. nicht Millionen(!). Deshalb sollten Sie sehr genau darüber nachdenken. Die Deutschen fahren heute die schönsten Autos. Das hat mehrere großartige Vorteile. Dazu braucht es keine Studien. ihren Platz einzunehmen. erreicht zu haben._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis „Geld allein macht nicht glücklich“ ist ein typisches deutsches Sprichwort. sich realistische Ziele zu setzen.“ Obwohl sich das Einkommen der Deutschen in den letzten 50 Jahren mehr als vervierfachte. Kein Geld der Welt kann Ihnen Ihre verlorene Gesundheit zurückgeben. Da reicht ein Blick in die „Landschaft“. sondern der Zustand vollständigen körperlichen Wohlbefindens. um am Ende das ganz große Ziel. Meistens von Leuten ausgesprochen. Menschen bereit wären. In Artikel 1 heißt es: „Gesundheit ist nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechlichkeit. Kurzum: Es fehlt an nichts. was Sie daraus machen wollen. dann wird neben dem Geldverdienen auch die Lebensqualität erhalten bleiben. die eh nie über ausreichend Geld verfügen. Dennoch haben diese Menschen Recht. Sie vergessen nur allzu gern. Zum anderen kann nur ein gesunder Körper maximale Leistung bringen. dass Geld unwahrscheinlich beruhigt. dass sie in einem der reichsten Länder dieser Welt leben und dass Milliarden. dieses Ziel im Einklang mit dem Körper zu erreichen. seinen Körper auszubeuten. Das hat sich auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) buchstäblich in ihre Statuten geschrieben. 389 . zu Hause finden sich die neuesten technischen Errungenschaften und mittags mangelt es kaum an gutem Essen. weil immer mehr modische Accessoires gekauft werden können.

welche die nächste Woche nicht erleben werden. sind Sie glücklicher als 1 Million Menschen. gehören Sie zu den 8 Prozent der wohlhabenden Menschen auf dieser Welt. etwas Geld im Portemonnaie oder etwas Kleingeld in einer kleinen Schachtel. dass man Sie verhaftet oder Sie umbringt. • Falls Sie in die Kirche gehen können ohne die Angst. • Falls Sie ein Konto bei einer Bank haben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Ein interessanter Vergleich dokumentiert die Einzigartigkeit unserer Stellung auf diesem Planeten. • Falls Sie nie einen Kampf des Krieges erlebt haben. 89 Heterosexuelle und 11 Homosexuelle • 6 Personen würden 59 Prozent des gesamten Weltreichtums besitzen und alle 6 Personen kämen aus den USA • 80 hätten keine ausreichenden Wohnverhältnisse • 70 wären Analphabeten • 50 wären unterernährt • 1 würde sterben • 2 würden geboren • 1 hätte einen PC • 1 hätte einen akademischen Abschluss • Wenn Sie heute Morgen gesund und nicht krank aufgewacht sind. dann sind Sie glücklicher als 500 Millionen Menschen der Welt. sind Sie reicher als 75 Prozent der Einwohner dieser Welt. 390 . die Agonie des Gequälten oder Hunger gespürt haben. so wäre dieses Dorf so zusammengestellt: • 57 Asiaten. sind Sie glücklicher als 3 Milliarden Menschen der Welt. 70 Nicht-Weiße. dass Ihnen gedroht wird. • Falls sich in Ihrem Kühlschrank Essen befindet. ein Dach über dem Kopf haben und ein Bett zum Hinlegen. nie die Einsamkeit durch Gefangenschaft. Sie angezogen sind. 30 Weiße. 14 Amerikaner (Nord und Süd) und 8 Afrikaner • 52 wären Frauen. 21 Europäer. 48 wären Männer. Wenn wir nämlich die ganze Menschheit auf ein Dorf von 100 Einwohnern reduzieren und auf die Proportionen aller bestehenden Völker achten würden.

die nicht lesen können. Wenn Sie sich einmal an die eigene Nase fassen und ehrlich zu sich selbst sind. ein schönes Haus. Im Ölgeschäft waren alle anderen viel wohlhabender als ich. Danach wohnen die glücklichsten Menschen nicht zwingend in den reichen Industrienationen. Das Ergebnis dürfte selbst den eingefleischtesten Positiv-Denker überraschen. wenn du das Mittel dem Regenbogen zu suchen. Denn die Freude über ein neues Auto währt doch kaum vier Wochen. Sie haben sich auf die Suche nach dem großen Glück gemacht._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Falls Sie diese Fakten gelesen haben. jammerte. ein gut aussehender Partner. was er nicht hat. Deshalb ist und bleibt es eine Illusion anzunehmen. werden Sie diese Erkenntnis unterstützen. der zu seiner Zeit im Geld schwamm wie kein Zweiter. und schon entsteht eine Situation der Unzufriedenheit. doch auf Dauer befriedigen sie niemanden. Und doch glauben viele Bundesbürger. Glück haben nur die anderen.“ 391 . das dich zum erstrebten Ziel sen Ende der Topf mit den goldenen trägt und leitet. etwas zu erreichen. Danach ist die „Kiste“ normal und Sie werden schauen. bei ihnen sei alles ganz anders. allerdings auf sehr hohem Niveau: „Ich habe mich eigentlich nie richtig reich gefühlt. wer ein noch größeres Auto fährt. welches Sie dann dringend haben wollen. Aber was ist Glück wirklich und was bedeutet es für den Einzelnen? Diese Frage treibt Generationen von „Aller Eifer. Herausgekommen ist umfangreiches Datenmaterial. Selbst der US-Milliardär Jean Paul Getty (1892-1976). an desnicht kennst. vergleicht sich automatisch mit anderen und fühlt sich diesen unterlegen. Dieses Glück befriedigt nur für den Augenblick. Aus dieser Position heraus sinken das Selbstwertgefühl und die Freude am Leben. Geld. Wer wünscht. gehören Sie nicht zu den 2 Milliarden Menschen. welches in der einzigartigen Datenbank „World Database of Happiness“79 zusammengefasst wurde.“ Cicero Münzen wartet. Diese äußerlichen Faktoren beeinflussen mit nur zehn Prozent das Glück. sprichwörtlich nach freilich gar nichts. Der niederländische Forscher Ruut Veenhoven und sein Team der Erasmus Universität in Rotterdam wollten es ganz genau wissen. dazu viel Urlaub und wenig Arbeit sind mit Sicherheit angenehm zu ertragen. nutzt Menschen an. dass ein besseres Essen und ein noch größeres Auto wirklich glücklich machen.

also dem Verstand.B. warum Sie viel Geld besitzen wollen. Wie gesagt. dann ist das vollkommen in Ordnung.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Sie erinnern sich an meine Ausführungen zu Beginn dieses Buches. das Auto wird Sie einige Stunden glücklich machen. indem Sie z. macht Sie glücklich. neue Arbeitsplätze schaffen. dass die Sehnsucht der Treibstoff für Ihre Motivation ist. Welche Gründe haben Sie für mehr Geld? ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ ________________________________________________________ 392 . weil Sie damit anderen Menschen helfen können. Selbst wenn Sie sich eine teure Yacht wünschen und Ihre größte Befriedigung darin sehen. Dann wissen Sie noch. Nur was Sie von ganzem Herzen begehren. solange dieser Wunsch Ihrem Herzen entspringt und nicht Ihrem Ego. Wenn Sie dagegen viel Geld Ihr Eigen nennen wollen. Nur um sich ein größeres Auto leisten zu können? Das ist albern. danach verpufft die Wirkung. der sich darüber profilieren möchte. Überlegen Sie also ganz genau. um von Deck aus die Menschen zu beobachten. dann haben Sie für sich den Sinn des Lebens gefunden. in Monaco vor Anker zu liegen.

dass Sie unter Druck stehen und einen Auftrag brauchen. doch am Ende des Tages mindestens einen Auftrag zu bringen. wird schon nach wenigen Minuten spüren. Im weitesten Sinne entsteht Geld durch Ihren eigenen Glauben. also Ihr Kunde. Sie arbeiten als Verkäufer in einem Unternehmen. Was glauben Sie. weil Ihr Körper mehr sagt als tausend Worte. was jetzt passieren wird? Werden Sie an diesem Abend Ihrem Vorgesetzten einen unterschriebenen Auftrag vorlegen können? Nein. Menschen riechen Verzweiflung! In einer solchen Situation wird kein Kunde einen Auftrag unterschreiben. So gut Ihr Angebot tatsächlich auch ist. den Sie zu bieten haben._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Wenn Sie die vorstehenden Zeilen ausgefüllt haben. dass Sie ein erfolgreicher Mensch sind. dann werden Sie dafür genauso die Quittung bekommen wie für Ihren Glauben. Das hätte dieselbe Wirkung. Seit einigen Tagen haben Sie keinen richtigen Erfolg gehabt und Ihr Verkaufsleiter wird langsam ungeduldig. Sie werden immer Recht behalten. dass Sie dringend einen Auftrag brauchen. Ein Symbol für den Wert. dürfte Ihnen beim Schreiben langsam in den Sinn gekommen ein. Ihr Gegenüber. Sie werden nach dem ermahnenden Gespräch mit ihm aus der Firma fahren und die ganze Fahrt zum Kunden nur daran denken. um Ihren Job zu erfüllen. glaubt immer. entsteht neuer Druck. dass Sie ein Versager sind. was Sie also glauben. Ihr Kunde 393 . Er mahnt Sie. „Euch geschehe nach eurem Glauben“. weil er glaubt. mahnt schon die Bibel. Egal. Das können Sie einfach nicht leugnen. dass Sie ihn übervorteilen werden. dessen Auslöser Sie ganz allein sind und nicht Ihr Verkaufsleiter. Wenn Sie glauben. Wer sich übervorteilt fühlt. dass Geld nur ein Symbol ist. mehr bezahlen zu müssen als üblich. Sie werden keinen Auftrag bringen! Denn wenn Sie etwas unter Druck tun müssen. Nehmen wir einmal an. Eigentlich könnten Sie diese Botschaft nun auch auf Ihre Stirn schreiben.

Obwohl. Sie haben geglaubt. Der Gespräch verschwendete Zeit ist. was Sie für ein Versager sind. das sind die Fundamente Ihres Vermögens. als wenn jemand einen Lichtschalter in Ihrem Gehirn ausgeknipst hat und Sie jetzt in die große Dunkelheit fallen. Von deinem Kopf lebt höchstens eine sem Kunden verabschieden und damit Laus. etc.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ wird in einer solchen Situation immer glauben. positiveren Gefühlen zu kommen. dass jedes weitere „Der Mensch lebt durch den Kopf. Unter solchen Voraussetzungen können Sie unmöglich Erfolg haben. glauben. Bertolt Brecht Jetzt aber wird die Situation immer gefährlicher für Sie. Sie ihm vielleicht noch gar keinen Preis genannt haben. Es wäre in der Tat besser. dass die Welt schlecht ist. an diesem Tag keinen Auftrag zu erhalten und Sie haben Recht bekommen. Sie gehen und sind frustriert. sich für den restlichen Tag eine Auszeit zu nehmen. um Abstand zu gewinnen und zu neuen. Die Stimmung ist durch Ihre negative Haltung so verfahren. NachgeHA(A)Kt Ihre Fähigkeiten und Ihr Talent. grübeln darüber nach. Kopf reicht ihm nicht aus. und das sogar noch sehr viel besser. Versuch es Deshalb werden Sie sich nun von dienur. aber für Sie ist es das Beste. Denn Sie werden von Selbstzweifeln befallen. Umgekehrt würde es natürlich auch funktionieren. An diesem Beispiel mögen Sie erkennen. dass Sie auch als Erfolgloser zumindest in Ihrem Glauben Erfolg haben. Denn wenn Sie glauben.“ eine negative Kettenreaktion auslösen. 394 . verbunden mit Ihrem Ehrgeiz. Es ist. und das ist das Besondere daran. Auch wenn Ihr Verkaufsleiter toben wird. an diesem Tag mindestens einen Auftrag nach Hause bringen zu können. dann werden Sie dieses auch schaffen. dass Ihre Firma zu teuer ist.

000 Euro zukommen zu lassen. herausgefunden. Diese dadurch gewonnenen Erkenntnisse lassen sich auch auf Menschen übertragen. ganz im Sinne des alten Sprichworts „Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach“. sobald es ums Geld geht. haben nun Biopsychologen der Ruhr-Universität in Bochum in Zusammenarbeit mit Forschern der neuseeländischen University of Otago. handeln sowohl Tiere als auch Menschen. Aus Experimenten mit Tauben folgern sie. Nach der Devise. Dunedin. würden sie die Fäden in der Hand halten und rational entscheiden.000 Euro zu schenken oder Ihnen sogar 100. vielleicht das größte Glück. 395 . Warum dies so ist._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 6. sofern Sie bereit wären.“ Samuel Johnson Wenn eine Fee Sie heute vor die Wahl stellte. Kosten minimiert werden. das diese Welt bereit hat. Die Menschen glauben. wenn die Wartezeit auf die größere Belohnung zu lange dauert. Ihnen entweder sofort und einmalig 10. dass die Nervenzellen des Frontalhirns sowohl auf die Größe als auch auf den Zeitpunkt der Belohnung reagieren. Ihr Ziel ist: Gewinne sollen möglichst maximiert. dass die kleinere Belohnung der größeren vorzuziehen ist.2 Gier frisst Hirn „Hoffnung ist eine Art Glück. auf diese Ausschüttung zehn Jahre zu warten – wofür würden Sie sich entscheiden? Vermutlich für Ersteres.

Mit drei einfachen. Wohlstand und Geld wünschen. ist es an der Zeit. aber trotzdem unfaires Angebot ab. Ich fühle mich hilflos angesichts der vorliegenden Rechnungen. kommt hundertfach und mehr zu Ihnen zurück. Wenn Sie ein schlechtes Verhältnis zum Geld haben. sondern impulsiv. vermeiden Sie grundsätzlich alles Negative. Denken Sie dabei immer nur Gutes. wenn die folgenden Zitate Sie nicht ansprechen bzw. ein für sie gewinnträchtiges. Menschen entscheiden sich impulsiv. lehnen z. streicheln Sie ihn. Wir kommen einfach nicht runter von unseren Ratenzahlungen. Wenn Sie genau „zuhören“. Hinterlist. B. fühlen Sie ihn und riechen Sie daran. oder sie wählen einen schnellen kleinen Gewinn. Diese erste 396 . berühren: • • • • • • • • Mir zerrinnt mein Geld unter den Händen. Dieses Verhalten ist falsch. Habgier. Wie soll ich das alles bezahlen? Ich gebe immer mehr Geld aus. Geld kommt nur zu Ihnen. Meiden im Umgang mit Geld sollten Sie immer Neid.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Tatsächlich geht diese kühle Rechnerei nur selten auf. Denn das. hören Sie sogar. was er Ihnen sagen will. wenn sie mit ihrer Ablehnung den Anbieter für seine Ungerechtigkeit bestrafen können. Fazit: Auch in Geldangelegenheiten verhalten sich Menschen nicht rational. Ich kann mit Geld nicht umgehen. Die erste Übung: Lehnen Sie sich bequem zurück. Ich habe immer zu wenig Geld. wird es nie in ausreichender Menge zu Ihnen kommen. Dagegen sollten Sie anderen Menschen Reichtum. was Sie gedanklich aussenden. Ich bin immer pleite. Betrug. wenn es sich bei Ihnen wohl fühlt. können Sie daran erkennen. Konzentrieren Sie sich jetzt auf diesen Geldschein. sofort etwas dagegen zu unternehmen. aber wirkungsvollen Übungen ist es möglich. ein anderes Geldbewusstsein zu entwickeln. Unredlichkeit und Geiz. als ich einnehme. Ob Sie eine positive und bejahende Einstellung zum Geld haben. anstatt auf einen großen länger zu warten. mindestens einen HundertEuro-Schein. Schließen Sie die Augen. Trifft auch nur eine dieser Aussagen auf Sie zu. Nehmen Sie nun einen Geldschein.

Deshalb müssen Sie den Hundert-Euro-Schein jede Woche gegen einen neuen aus397 . denn Ihr Geldmangel ist nur Fantasiemangel. da Sie immer noch einhundert Euro bei sich haben! Wenn Sie aber nicht mehr pleite sind. Deshalb programmieren Sie sich um. was das bedeutet. stellen Sie sich Ihren ganz persönlichen Reichtum vor. Dann legen Sie diesen Schein in Ihre Geldbörse und geben ihn niemals aus (es sei denn. trinken Sie dort einen Kaffee und beobachten Sie die Leute. dass Sie die drei Wörter des Wohlstandes mit Bleistift auf den Schein schreiben. die einem lieb und wichtig sind. Ihre Geldprobleme entstehen nur in Ihrem Kopf. Sagen Sie sich dann immer und immer wieder: Ich bin einer von denen. Geld ist ein Tauschmittel und sollte niemals festgehalten werden. wenn Sie sich nachts diesen Geldschein unter Ihr Kopfkissen legen. aufzuwachen? Die zweite Übung: Erleben Sie Geldbewusstsein live! Machen Sie einen Einkaufsbummel (aber nicht alles kaufen. Weil Sie diesen Schein nicht mehr ausgeben. was Sie sehen) in einer luxuriösen Umgebung. Es ist ganz wichtig._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Übung können Sie noch intensivieren. In diesem Augenblick haben Sie sich ein Wohlstandsbewusstsein zugelegt. Sie würden jemanden damit aus großer Not retten). entsteht unbewusst das wunderbare Gefühl. Gibt es etwas Schöneres. und zwar so lange. Eine weitere Übung. Sie werden weiteren Geldzufluss nun nicht mehr unterbinden können. besuchen Sie gute bis sehr gute Hotels in der Stadt. Besuchen Sie Luxusgeschäfte. sind Sie auch nicht mehr arm. immer über genügend Geld zu verfügen. bis das Gewünschte Sie erreicht hat. Nehmen Sie einen Hundert-Euro-Schein und schreiben Sie darauf (mit Bleistift): Wohlstand. Geld. Überfluss. Sie wissen. als mit den Menschen und Dingen. Das hat einen einfachen Grund. Seien Sie kreativ und fantasievoll.

“ entwickeln. wird es Zeit zu handeln. wo Sie wieder in Fülle und Wohlstand leben werden. Auch wenn wirtschaftlich schlechte Zeiten oft den Glauben vernebeln. und beizeiten lassen Sie es wieder ziehen. so lassen Sie ihn herein und feiern mit ihm. wenn es anklopft. Nach einer interessanten Zeit lassen Sie ihn wieder ziehen. Prahlen Sie niemals mit Armut oder einem leeren Geldbeutel. Wenn Sie dabei ein schlechtes Gefühl haben oder gar glauben. die aufgeschriebenen Worte ausradieren. Es handelt sich bei diesen Übungen nur um Beispiele. es Immanuel Kant ist schließlich Ihre Meinung. ihn für immer in Ihrer Wohnung zu halten. sollten Sie. In diesem Fall vergessen Sie einfach das Gelesene. dann sei es so. Geld ist wie ein guter Freund. deren Gebrauch nur mit solch einem Blödsinn ließe sich dadurch möglich ist. Begrüßen Sie es. auch wenn er noch so sehr leidet. Vorübergehende Geldsorgen sind normal und können jederzeit jeden einmal treffen. dann haben Sie Recht. denken Sie daran und glauben Sie vor allen Dingen. Und noch etwas: Bleiben Sie immer nett zum Geld. es auf einen Versuch ankommen zu lassen. bereiten Sie ihm ein schönes Zuhause. können Sie nicht verhindern. dass es zurückkommt. Kommen Ihnen diese Übungen albern vor? Auch gut. dass in Deutschland bald nur noch Hundert-EuroScheine mit Wohlstandszitaten im Umlauf sind. sonst kommen Sie tatsächlich davon nicht mehr los. wenn es zu Ihnen kommt. um den kreativen Umgang mit Geld zu erlernen. Ihren Geldmangel zu beklagen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ tauschen. wie Sie es empfangen haben. Sie würden nicht auf die Idee kommen. Öffnen Sie die Tür. dass die Zeit kommen wird. Mit Geld sollten Sie genauso umgehen. Dann sollten Sie aber auch aufhören. Wer nicht bereit ist. oder? 398 . „Geld ist eine Sache. Nur wenn Sie permanent im Mangel leben. Um zu verhindern. bevor der Schein weitergegeben wird. und verabschieden Sie es ebenso freundlich. Schließlich hat es sich doch bei Ihnen wohlgefühlt. der fühlt sich in seiner Rolle wohl und möchte keine Veränderung. Wenn ein Freund an der Tür klopft. damit der alte Schein wieder dem Geldkreislauf zugeführt wird. Wenn Sie sich so verhalten. dass man sie veräukein vernünftiges Geldbewusstsein ßert.

Ich liebe mich so wie ich bin. der jeweilige Zustand beschreibt die Diskrepanz zwischen Ihren Erwartungen. 10. Wünschen und Träumen und dem Geld. 2. 6. 8. um die mir gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit aller zu meistern. Ich bin ein offener Kanal. das Sie zur Verfügung haben. Geld ist ein ständiger Kreislauf. Es gibt nur eine Sicherheit in meinem Leben: mich. etwas zu ändern. liegt in mir. weil ich weiß. 5. bin unabhängig und frei. so wie ich es mag. Ich genieße mein Leben im Rahmen meiner Möglichkeiten. Alle Macht. Es kommt und geht. Ich lebe. Ich empfange es und lasse es genauso gern gehen.Affirmationsgesetze für mehr Reichtum in Ihrem Leben: 1. Ihre Vorstellungen Realität werden zu lassen. 4. 399 . NachgeHA(A)Kt Genug oder kein Geld. 9. Nur Ihre negativen Gedanken in Bezug auf Geld halten Sie davon ab. 3._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Die 10 Geld. 7. Ich verfüge über genügend Energie. dass es bald zurückkommt. Geld steht mir zu jeder Zeit ausreichend zur Verfügung. Geld kommt zu mir und fühlt sich wohl. durch den immerwährend Glück. Ich bin dankbar für mein Talent und meine Gesundheit. Gesundheit und Geld fließen.

Das zeigt sich insbesondere im Umgang mit Geld.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 6. der dafür sorgte. denn er hat beide Vergnügen. Dieses Wirtschaftssystem funktioniert seit Jahrhunderten. Zyniker behaupten sogar. Inzwischen sind die Menschen vom Pferd aufs Auto umgestiegen.und Wirtschaftskreislauf in Schwung blieb. sorgten sie dafür. Es war nie der Staat. Vor einhundert Jahren gab es Pferdehändler. Der typische Beruf des Pferdehändlers ist ausgestorben. Sie wollen einfach nicht verstehen. Sie alle leben davon. sondern das Land der Untergangspropheten und Angsthasen. ohne dass sie es ahnten. die Pferde. dass Deutschland heute nicht mehr das Land der Dichter und Denker ist.3 Mit Geld stehen Tür und Tor offen „Ein Mann. Jede damals ausgegebene Mark kam letztlich jedem Bürger zugute. dass die Bürger des Landes ihr verdientes Geld in neue Au400 . sondern aus Angst. und deshalb horten sie das Geld wie ein Hamster seinen Wintervorrat. vom Autobauer über Autohändler bis hin zum Tankwart. die sich selbst halfen.“ Samuel Johnson Die Briten halten uns Deutsche für eine sehr ängstliche Gemeinschaft. der sie sogar einen eigenständigen Namen gaben: „the German Angst“. weil es sich immer wieder neu erfindet. Denn die Deutschen sparen nicht aus Überzeugung oder für ein besseres Leben. dass ihr Verhalten alles andere als sicher ist. Indem sie ihr verdientes Geld konsumierten. dass der Geld. Es waren die Menschen. Sie haben Angst vor der Zukunft. es entstanden aber tausende anderer Berufszweige. der sowohl Geld ausgibt als auch Geld spart. Anhänger und sonstiges Zubehör verkauften. dass es den Menschen gut geht. ist der zufriedenste Mann.

weil die Waschmaschine ausgelaufen ist. Eines Tages kommen Sie nach Hause und der Waschraum steht unter Wasser. des Überflusses und Tausches. aber mir ist sehr wichtig. Sie glauben nämlich. dass sie morgen pleite sind. werden Arbeitsplätze geschaffen und dauerhaft gesichert. dass diese schlechten Zeiten tatsächlich eintreten. Nehmen wir an. Das nenne ich Verantwortung. Darin sahen sie die letzte Chance auf ein besseres Leben. Die Wirtschaftsmärkte waren zu allen Zeiten Treffpunkte der Vielfalt. Es ist die Angst. die staatlichen Sozialsysteme erhalten genügend Liquidität. Der eiligst herbeigerufene Techniker stellt fest. was 401 . dass die Reparatur den Wert der Maschine deutlich übersteigt. Selbst dann. Sowie jeder sein Geld eintauscht gegen Waren und Dienstleistungen. wo das eigentliche Problem liegt. die die meisten Menschen lähmt. wenn sie ihr Geld ausgeben. Die unbewusst ablaufenden Gesetzmäßigkeiten werden nur von den wenigsten Menschen erkannt. Es folgt buchstabengetreu unseren Anweisungen. Die Geschichte beweist. um alle Bürger sozial gerecht zu unterstützen. Die Konsumenten wählen aus dieser Vielfalt das Beste und geben ihr Geld im Tausch dafür. Geiz sei geil? Geiz ist das Dümmste überhaupt und mitverantwortlich für den Zustand dieser Republik. Schlussendlich sichert eine gut funktionierende Wirtschaft auch den Frieden. Wie kann man dann bloß auf die absurde Idee kommen. Deshalb entschließen Sie sich zum Kauf einer neuen Waschmaschine aus dem Hause „…weiß.000 Euro für – Achtung schlechte Zeiten gespart. Das Geld versteht uns Menschen sehr gut. wenn diese Gesetze zu wirken beginnen. dass Sie sich bewusst machen. was ich Ihnen mit diesen Worten zumute. Mir ist schon klar._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis tos investieren und somit dafür sorgen. Der Mangel bringt die Armut und trieb zu allen Zeiten die Menschen in den Krieg. dass viele von ihnen diesen neuen Anfang nicht mehr erlebten. dass dieses System weiterhin funktioniert. Sie sparen lieber „für schlechte Zeiten“ und wundern sich dann. Sie haben 1. merken sie nichts.

diese Gesetzmäßigkeiten zu akzeptieren. Doch solange sie nur auf Billigangebote schielen und nur das Billigste vom Billigen kaufen. Anders ausgedrückt: Sie haben ein Mangelbewusstsein. ausgeben. sondern immer größer wird. arme oder finanziell klamme Menschen seien buchstäblich „arm dran“ und Opfer eines ungerechten Finanzsystems. Immer dann. Deshalb entsteht der Eindruck. Das Universum vergisst nichts.“ Ralph Waldo Emerson Die Natur ist immer bestrebt. Geld. sobald die Menschen bereit sind. dass eine entstehende Lücke sich nicht mehr schließt. was nicht investiert wird.000 Euro.000 Euro. Rücklagen gebildet zu haben. nämlich „Rücklagen für schlechte Zeiten“ sein zu müssen. So ist das. Der Spaß kostet Sie einschließlich der Monteurstunden 1. Jetzt können Sie endlich die gesparten 1. Was glauben Sie. oder sie horten es buchstäblich unter ihrer Matratze. entsteht zunächst eine Lücke. bringt auch keine 402 . ihr Geld verlieren zu können. Genau mit dieser Botschaft infizierten Sie Ihr Sparkapital. dann wird das Universum diesen Auftrag erfüllen und eben für schlechte Zeiten sorgen.“ nach noch billigeren Angeboten. Deshalb investieren sie es nur in ganz sichere Anlagen. hat man ein Problem. die naturbedingt die schlechtesten Zinsen bieten.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Frauen wünschen“. wenn Geld ausgegeben wird. das Finanzpolster für schlechte Zeiten. Sie verschwenden ihre hat. dass Sie Geld für schlechte Zeiten benötigen. ist vielen leider nicht bewusst. wie werden Sie reagieren? Ich bin davon überzeugt. hat die Bank Gedanken und ihre Zeit mit der Suche eins. setzen sie diese Mechanik „Wenn man 100. Deshalb werden Geizhälse und Schnäppchenjäger selten vermögend.000 Euro Schulden außer Kraft. statt Redensart sich mit den interessanteren Dingen auseinanderzusetzen. „Furcht besiegt mehr Menschen als alles andere auf der Welt. Die Natur wird diese Lücke füllen. und dieses Mangelbewusstsein sorgt dafür. aber gleichzeitig sehr froh sind. Und wenn Sie der Meinung sind. Viel zu tief sitzt ihnen die Angst im Nacken. natürlich von Ausnahmen abgesehen. dass Sie sich zum einen ärgern. im Gleichgewicht zu bleiben. Dass sie die Ursache selbst gesetzt haben. Hat man eine Million Euro Schulden.

wenn wir nur auf die „nackten Zahlen“ schauen und nicht hinterfragen. falsch. Diese Zinsen braucht es aber. Sie zahlen auf Ihr Sparbuch 1000 Euro ein. lässt sein Geld für sich arbeiten. wie ein Geschäft wirklich funktioniert. Deshalb werden Geizhälse immer ärmer. also 100 Euro. weil es z. Die Rechnung sieht nämlich ganz anders aus: Einnahmen: 10 % v. a. Eine Frage an Sie: Sie erhalten 1 Prozent Zinsen. dann hat sie einen schlechten Job gemacht. Sie kauft keine Aktien. Dann erhalten Sie somit nach einem Jahr immerhin 10 Euro Zinsen! Die Bank indes legt Ihr Geld bekannterweise natürlich nicht in einen Schuhkarton und hortet es.). was Sie mit diesem Vorgang nicht getan haben: Sie investiert Ihr Geld. ist doch klar. die die Bank einem Kreditnehmer leiht? Ihnen. trägt sein Geld zur Bank aufs Sparbuch und macht ob der geringen Zinsen nur die Bank reich. die damit ihrer Geschäftstätigkeit nachgehen kann. einen Unternehmer. wie Sparer Banken reich machen. Wenn die Bank nur 9 Prozent verdient. Die Bank gibt Ihnen dafür 1 Prozent Zinsen aufs Jahr (p. um zumindest die Inflation ausgleichen zu können. Sie sehen. Nehmen wir an. Die Bank macht das._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Zinsen. Deshalb lässt sich vereinfacht sagen: Sparen Investieren = = Ich mache andere reich Ich mache mich reich Ein Beispiel zeigt. 1000 Euro für die Bank Ausgaben: 1 % von 1000 Euro für Sie als Sparer = 9 % Gewinn für die Bank = = = 100 Euro 10 Euro 90 Euro Wem gehören die 1000 Euro. ich schreibe vom Investieren und nicht vom Sparen. Dieses Geld kommt der Aktiengesellschaft zugute. Das ist ein großer Unterschied. a. und nicht der Bank. B. Wer spart. sondern verleiht es an einen Kreditkunden. Wie hoch ist der Gewinn? 9 Prozent! Richtig? Nein. der eine neue Maschine kaufen möchte. Wenn eine Bank diese 1000 403 . in Aktien investiert ist. Wir machen es uns zu einfach. z. Dieser Unternehmer zahlt nun 10 Prozent Zinsen p. die Bank kassiert 10 Prozent Zinsen. auf diesen Betrag (Tilgung unberücksichtigt).B. Wer investiert.

Warum also sollte es bei Ihnen nicht wirken. Ein gesunder Fluss regt die Wirtschaft zu Wachstum. Wenn Geldmangel Ihr Problem ist. Bezogen auf den tatsächlichen Kapitaleinsatz von 10 Euro verdient die Bank 900 (!) Prozent. Geld ist für den Organismus der Wirtschaft wie Blut für den menschlichen Körper. Ihren Geldfluss erweitern Sie. und ein Heer von Arbeitslosen ist die Folge. schrumpft die Wirtschaft. Die bekannteste Form dieses Gebens ist der 404 . verdient die Bank 900 Prozent. Doch diese Gesetzmäßigkeiten funktionieren seit Jahrtausenden. wohl aber die Banken. Es zirkuliert. Wohlstand und Fülle an. dass nur das freudige Geben eben diesen Geldmangel beseitigt. fällt es schwer zu glauben. Jetzt wissen Sie. in dem dieser Fluss stockt. Aus diesen 10 Euro macht die Bank 100 Euro Umsatz. warum der Normalsparer nie reich wird. Alles andere wäre dumm und töricht. die alles andere als förderlich sind. 90 Euro Gewinn erwirtschaftet aus 10 Euro Gesamtkosten (weil eben fremdes Geld verwendet wird). Nur die offene Hand gibt gerne. oder haben Sie schon einmal eine Faust erlebt. die etwas von sich geben konnte? Ich spreche mitnichten von Verschwendung. belebt und erhält damit das System. sondern von sinnvollen Investitionen. kann daraus niemals Wachstum folgen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Euro verleiht. wenn Sie von dem ehrlichen Wunsch erfüllt sind. mit einem Teil Ihres Geldes andere Menschen zu unterstützen. Nach Abzug der Zinskosten für Ihr Sparkonto bleiben der Bank 90 Euro Gewinn. muss die Bank nur 10 Euro aufwenden (in Form von Zinszahlungen an Sie). Statt 9 Prozent (wovon der normale Bankkunde ausgeht). weil es in die Verschuldung führen und damit Abhängigkeiten schaffen würde. Wenn Geld krampfhaft festgehalten wird. denn 10 Euro x 900 % = 90 Euro. In dem Moment. dann verleiht sie Ihr Geld und nicht ihr eigenes! Um dieses Geschäft abzuwickeln.

Doch Vorsicht! Wenn wir Dankbarkeit zur Manipulation einsetzen. Damit drücken Sie Ihre Dankbarkeit gegenüber dem Leben aus. Darüber hinaus unterstützen viele Unternehmer die zahlreichen „Tafeln“ mit Sach.und Lebensmittelspenden. wenn dieser nie oder nur sehr selten danke sagt? Ich beschenke dankbare Menschen gerne. desto mehr schüttet es sein Füllhorn über uns aus. „Für unseren Lebensunterhalt ist wichtig._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis „Zehnte“. Jeder zweite Inhaber eines Unternehmens zahlte sogar aus seiner privaten Kasse. bei den Phöniziern und Karthagern. Ihnen ebenfalls eine reiche Ernte beschert. wenn sie et405 . das Schule machen sollte. was wir wollen. aber auf Kosten des herzlichen Gefühls der Dankbarkeit. erreichen wir vielleicht das. Diese Regel besagt. Der Gedanke des Zehnten findet sich in allen großen Kulturen wieder. was Sie einnehmen. Griechen und Römern. Nach einer Forsa-Umfrage spendeten über zwei Drittel aller Unternehmer Geld an verschiedene Einrichtungen. Rund 1. einen Teil der Ernte als Saatgut für die nächste Samuel Johnson Ernte zur Seite zu legen. Ein ganz normaler Vorgang. wenn wir nur ausreichend danke sagen können. Je öfter wir uns gegenüber dem Leben bedanken. dass Sie von allem. man findet sie nicht bei gewöhnlichen stimmen Sie in den Zyklus der Natur ein Menschen. regelmäßig den zehnten Teil einem guten Zweck zuführen. B. In heutiger Zeit sind es besonders die Unternehmer.“ Winston Churchill Das Gesetz der Fülle beschenkt uns immer und alltäglich. die mit gutem Beispiel vorangehen. Mit diesem Verhalten „Dankbarkeit ist die Frucht hoher Kultur. den Sie weitergeben. was wir geben. Oder würden Sie einem lieben Menschen weiterhin nette Geschenke mitbringen. Dieser Samen trägt im nächsten Jahr vielfältige Frucht.“ und folgen der Sitte des Bauern. so wie der Zehnte. Andere Menschen wiederum glauben. Dieser Preis ist sehr hoch. dass sie haufenweise Dankbarkeit ernten müssten. wie z. Für unseren Lebensinhalt. Babyloniern und Persern. Ein Beispiel.6 Milliarden Euro werden so jährlich an bedürftige Menschen gespendet. was wir verdienen.

zu wachsen und aufzublühen. Dankbarkeit bringt Freude und Lachen in euer Leben und in das Leben all jener. die um euch sind. Eileen Caddy 406 . Wie bei allen Erwartungen ist auch das keine gute Idee. NachgeHA(A)Kt Dankbarkeit hilft euch. weil sie so wahnsinnig wichtig ist für ein erfüllteres Leben. Im Kapitel „Seien Sie dankbar“ werde ich diese Thematik noch vertiefen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ was Gutes tun.

Dass diese Gesetze funktionieren.4 Wie die Saat._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 6. wertmäßig weit mehr erhalten zu haben. wird ebenfalls nicht anerkannt. Eine alte Bauernregel sagt weiter: „Wer im Frühjahr nicht sät.“ Klingt plausibel. die dem Kunden entgegengebracht wird. Mangel und Armut können auch nur dort gelöst werden. indem Sie die richtige geistige Haltung einnehmen. erkennt die Leistung des anderen an. können Sie daran erkennen. Dadurch erntet er als Reaktion ein bewussteres Gefühl von Wohlstand und Reichtum. reduziert sein Selbstwertgefühl durch Herabsetzung des Warenwertes und missachtet die Leistung des anderen. dass es nicht nur ein Auto für alle deutschen Bürger gibt. Wer eine Ware kauft und dabei bis auf den letzten Cent feilscht. und die eigene Leistung. Die Reaktion folgt auf dem Fuße. Wer dagegen denkt. so die Ernte „Der Weg zum Reichtum hängt primär von zwei Faktoren ab: Arbeit und Sparsamkeit. Der Preis der Ware spielt dabei keine Rolle. dass dann auch seine spätere Ernte schlecht ausfallen wird. und zwar. Wer so handelt. Die Folge: Auch die eigene Leistung wird anerkannt. denn „es ist den Preis wert“ ). Man kann sich einen Fiat kaufen. als er dafür ausgegeben hat. genauso wie einen Golf oder ei407 . Er wird reicher und wohlhabender. Es zählt allein die Interpretation der Begriffe wie billig (= wertlos). wird im Spätjahr nicht ernten. zu teuer (= Wucher) oder preiswert (= in Ordnung. wenn er eine schlechte Saat in den Boden einbringt. Reichtum wird im Kopf entschieden. Alles im Leben hat seinen Preis. wird immer das Gefühl von Armut haben. er habe preisgünstig eingekauft.“ Benjamin Franklin Ein Bauer weiß. Auch Ihr persönlicher Reichtum funktioniert nach diesen Gesetzen. Darüber hinaus wird er immer das Gefühl haben.

konzentrieren Sie sich ab sofort und ohne Unterlass auf die guten und positiven Ereignisse in Ihrem Leben. um schneller von A nach B zu kommen. wenn jemand mit 20 kg gegen eine Wand drückt. Dadurch werden sich die guten Ergebnisse vergrößern. dann wird deren Einfluss schwächer! Fühlen Sie sich wohl. • • Laden Sie sich täglich auf mit positiven Gedanken und Sie erhalten gute Ergebnisse. Denken Sie an Wohlstand. Denken Sie an einen vollen Geldbeutel.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ nen Mercedes. Alle Autos kosten unterschiedlich viel. Die einfachste Botschaft. und dennoch haben alle Hersteller ihren Markt. Denken Sie an Erfolg. • • • • • Denken Sie an mehr Geld. dann erleben Sie Zufriedenheit. dann steigen die Einnahmen und die Münzen in Ihrem Geldbeutel wieder an. Umgesetzt bedeutet es. und der nächste Abschluss wird einfacher und schneller zustande kommen. dann wächst Ihr Wohlstand. Loben Sie die Konkurrenz. Denken Sie an einen guten Geschäftsabschluss. dann drückt die Wand ebenfalls mit 20 kg zurück. so wächst Ihr Kontostand. Armut und finanzielle Probleme zu überwinden. die bereit sind. Wo immer Sie heute finanziell stehen. Erhöht 408 . weil es Menschen gibt. für ein „besseres“ Auto auch einen anderen Preis zu zahlen als Menschen. Dafür sorgt das physikalische Gesetz von Aktion gleich Reaktion. lautet: Konzentrieren Sie sich auf Wohlstand und Erfolg und vermeiden Sie negative Assoziationen. dann wächst der Erfolg. für die ein Auto lediglich ein Fortbewegungsmittel ist.

Wenn Sie eine Rechnung bekommen. die Sie Ihren Kunden senden. Chr. wenn Geld verdient werden sollte. dann drückt die Mauer mit der gleichen Kraft zurück. das Sie freudig ausgeben. zweiten oder dritten Mahnung? Wann und wie Sie es aber tun. 409 . Warum also lassen Sie den Absender dieser Rechnung so lange auf sein Geld warten. werden Sie viele negative Situationen erleben. obwohl dieser seine Leistung längst erbracht hat? Im Übrigen bringen Sie sich selbst damit um die Erfolge Ihrer eigenen Arbeit. Diese alte Lebensweisheit dokumentiert auf eindrucksvolle Art und Weise. wie unser Leben funktioniert. Wenn Sie verspätet zahlen. Das Gesetz von Aktion und Reaktion ist unumstößlich und kennt keine Ausnahmen. Nach diesem Gesetz von Aktion gleich Reaktion erhalten Sie immer das zurück. dass der römische Dichter Titus Plautus schon 184 v. Denken Sie dagegen negativ. Was immer Sie denken. werden auch alle Ihre Einnahmen nur sehr schleppend eingehen. Wenn Sie eine Rechnung nur ungern empfangen. nach der ersten. ungern angenommen. was Sie vorher gegeben haben. werden auch Ihre Rechnungen. später. Geld auszugeben. empfahl. wenn Sie die Rechnung erst nach der dritten Mahnung bezahlen! Warum tun Sie das? Sie haben doch eine Leistung empfangen. erleben Sie selbiges. Insofern durchaus verständlich. Überprüfen wir in diesem Zusammenhang einmal Ihre Einstellung zu Ihren Ausgaben. wie empfangen Sie diese Rechnung? Regen Sie sich darüber auf? Sagen Sie vielleicht: „Schon wieder eine Rechnung. wie soll ich das bezahlen?“ Wie bezahlen Sie dann diese Rechnung? Sofort. kommt um ein Vielfaches zu Ihnen zurück. Denn das Geld. Noch schlimmer._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis man den Druck um 10 kg. es kommt zu Ihnen zurück. dafür haben Sie eine Rechnung erhalten. bestimmt kolossal Ihre Einnahmenseite gemäß dem Gesetz von Aktion gleich Reaktion. Denken Sie positiv. Ihre Kunden werden Ihre Rechnungen genauso ungern bezahlen.

“ 410 . Wer dagegen an große Grenzen denkt. ist die Fähigkeit. wird riesige Erfolge ernten. Oder haben Sie schon einmal von Peter. Wer von kleinen Grenzen träumt. wird kleine Erfolge ernten. den Graben zwischen Entschluss und Ausführung äußerst schmal zu halten. gehört? Deshalb gilt: Think big! NachgeHA(A)Kt Der US-amerikanische Ökonom Peter Ferdinand Drucker definierte den Erfolg wie folgt: „Was alle Erfolgreichen miteinander verbindet. dem Durchschnittlichen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Mit Ihrem Denken und Ihrem Verhalten erschaffen Sie Ihre Realität.

müssen Sie Ihr Ziel vor Augen haben. Wenn Sie dagegen Politiker werden wollen. und nach seinem Ausscheiden aus der Politik nahm er einen Job in der Wirtschaft an mit einem Millionengehalt.5 Ich denke. weil das für Sie das schönste Amt neben dem des Papstes ist. Das alles ist harte Arbeit. dass uns nichts geschenkt wird. dann sollten Sie es tun._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 6. Das gilt auch für Ihre finanzielle Situation. was es auch sein mag. was Sie tun.“ Jean Paul Wenn Sie einen klaren Plan und eine klare Vorstellung von dem haben. also kann ich „Das Ziel muss man früher kennen als die Bahn. dass es so bleiben muss. und nicht. Nach dem Jura-Studium ließ er sich als Rechtsanwalt in Hannover nieder und nahm überdies wichtige Ämter in seiner Partei wahr. Denken Sie bitte immer daran: Bei allem. Dann wurde er Ministerpräsident. wenn man sich gerade als Angestellter durchs Leben kämpft. Auch unser ehemaliger Bundeskanzler lernte an der Realschule. und es verdeutlicht zum einen. Wichtig ist. Je mehr Sie davon verkaufen. Ganz gleich. was Sie im Leben erreichen wollen. Nun können natürlich nicht alle Bundesbürger Kanzler werden. um dann auf dem zweiten Bildungsweg das Abitur nachzuholen. Bratwürste zu verkaufen. dass man so ziemlich alles erreichen kann. aber darum geht es nicht. Wenn Sie das höchste Glück auf Erden darin sehen. Zum anderen beweist es. desto schneller erreichen Sie Ihre finanzielle Freiheit. Natürlich sieht es zunächst sehr unrealistisch aus. Aber niemand hat Ihnen gesagt. dann können Sie wirklich alles erreichen. dann sollten Sie Ihren Berufswunsch umsetzen. beendete seine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. auch Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Bundeskanzler. was die Gesellschaft will. Millionär zu werden. was Sie wollen. 411 .

12.000 Euro und in 15 Jahren über 1 Million Euro freuen. Denkblockaden aufgelöst werden können.2015 verfüge ich über ein Privatvermögen von 500. Dieser ach so einfache. solche und auch die anderen schriftlichen Übungen aus diesem Buch durchzuführen. damit ein Ziel realisierbar ist. Sie verfügen im Augenblick über ein Privatvermögen von 5.“ alle Sinne angesprochen werden.000 Euro.B. kurz vor dem Frühstück und kurz vor dem Schlafengehen. Ich habe keinen einzigen Vorteil dadurch. _______________ Datum/ Unterschrift Jetzt lesen Sie jeden Morgen und jeden Abend.2020 verfüge ich über ein Privatvermögen von 1. Wenn Sie alle Seiten dieses Buches bis hierher gelesen haben. wenn Sie es ausprobieren. Spötter halten sich für klug. müssen Sie es als Erstes formulieren und dann schriftlich fixieren. sich gesamtes Leben betreffen. 412 .12. ob Sie diese Übungen anwenden oder nicht. Im Übrigen gibt es auch keinen plausiblen Grund. dass dieser Glaube extrem gefährlich ist.12. diese Zeilen durch. insbesondere wenn Sie unser „Wir wollen unseren Geist schulen. Und geSeneca nau deshalb ist es so wichtig. Vereinbarung Bis zum 31. Bis zum 31.000 Euro. banale Schritt wird in seiner Wirkung vollkommen unterschätzt. auch ihre finanziellen Wünsche. In 5 Jahren möchten Sie sich über ein Vermögen von 200. Letztlich dient es dem persönlichen Fortschritt. Bis zum 31. Ich würde mich nur freuen. damit Sie sehen.000 Euro. Um dieses Ziel zu erreichen.2010 verfüge ich über ein Privatvermögen von 200. Es müssen dert.000 Euro. was die Situation erfornicht nur im Kopf planen. lassen sich das zu wünschen. in 10 Jahren über 500. alles im Kopf lösen zu können. sich dagegen zu wehren. Ziele und Pläne.000 Euro. wie einfach z. dann wissen Sie.000.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Angenommen.

ist es sehr. dass Sie auf dem richtigen Weg sind. etc. Das ist ein eindeutiges Zeichen. Oder Sie erhalten wertvolle Anlagetipps. Deshalb muss er in diesem Fall ausgeschaltet werden. Nur dann erreichen Sie mit Ihrer Botschaft Ihr Unterbewusstsein. Ihren Dachboden zu entrümpeln und alle Sachen Gewinn bringend bei Ebay zu verkaufen. den Verstand quasi auszuschalten.000 Euro verdienen und am Ende des Geldes noch sehr viel vom Monat übrig bleibt. indem Sie ihn überlisten. was du heute bist. sowie Sie Ihre Vereinbarung immer und immer wieder lesen. Wenn Sie heute als Angestellter 2. Je intensiver Sie die Übungen anwenden. die Sie richtig warm ums Herz werden lassen. B. die von TNS Infrafest erstellt wurde80. sehr schwer. In bundesdeutschen Haushalten verbergen sich nämlich Millionen von wertvollen. desto eher werden Möglichkeiten und Chancen auf Sie zukommen. Zur Erinnerung: Sie können Ihren Verstand am einfachsten ausschalten. Nun kommt es nur darauf an. wie Sie mehr aus Ihrem bisher gesparten Geld machen können. Doch es hilft alles nichts. um Geld zu verdienen. ungenutzten Gegenständen. wie willst du diese Ziele erreichen?“ Sie werden sehen. Dadurch können Sie z. seine tödlichen Pfeilspitzen abzuschießen: „Das kannst du nicht. wenn Sie Ihre Vereinbarung lesen. Vielleicht kommt Ihnen spontan in den Sinn. Zu diesem Ergebnis kommt eine von Ebay in Auftrag gegebene Studie. 413 . daran zu glauben. Versuchen Sie. sich vorzustellen. So hat Ihr Verstand keine Chance. Villa. neben Ihrer normalen Tätigkeit ein eigenes Geschäft aufbauen. Das schaffst du nicht. was Sie mit diesem Geld alles kaufen können: Autos. in fünf Jahren das erste von den drei Zielen erreicht zu haben. Sie müssen daran glauben. Vielleicht kommt ein guter Freund zu Ihnen und bietet Ihnen eine Geschäftsmöglichkeit an. Der Verstand blockiert den Weg zum Unterbewusstsein. Reisen. auf die Botschaften des Herzens zu hören (Sie erinnern sich). Überleg doch mal._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ihr größtes Hindernis zur Zielerreichung sind dabei Ihre Gedanken. mit ein wenig Übung werden Sie es schaffen. Versuchen Sie.

die sie in mühevoller Kleinstarbeit in Sandkästen auf ihrem Balkon hochgezogen hatte. Ansonsten werden Sie aufgrund gesetzlicher Vorschriften als Gewerbetreibender eingestuft. der sich an das Strafgesetzbuch zu halten hat. und zwar Samen von selbstgezüchteten Pflanzen. Es handelte sich hierbei um nur einen Artikel. Inzwischen tummeln sich ganze Heerscharen von Rechtsanwälten und Abmahnvereinen im Netz. und das alles nur. Wer nicht zahlt. Hobby und Kommunikationsgegenstände (124 Euro) sowie Dinge aus dem Bereich Medien (476 Euro). abgezockt werden. Deshalb stellte sie 150 Auktionen ins Netz. und hier hat er. Sie nutzen nur die ihnen zustehenden rechtlichen Möglichkeiten. Das ist meine Meinung. ob das Vorgehen der Anwälte fair ist. So wie Sie etwas verkaufen möchten. Der Gang zum Dachboden oder Keller kann sich also lohnen. Ihm bleibt dann nichts anderes übrig. a. die ein Privatverkäufer nicht zu erbringen hat. die ich aber für moralisch sehr verwerflich halte.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Danach „horten“ die Deutschen im Durchschnitt je Haushalt rund 1. zusammen aus Sammlungen jeglicher Art (152 Euro). In diesem Fall müssen Formvorschriften umgesetzt werden. als dem Anwalt Recht zu geben. die sich auf einfachem Wege einiger privater Dinge entledigen möchten. weil hier unbescholtene Bürger. Ich finde dieses Verhalten beschämend. sollten Sie unbedingt darauf achten. Die Anwälte haben eine andere: Sie stehen auf der angeblichen Seite des Gesetzes und sorgen sich um den Fortbestand des Rechtsstaates. die bewusst die Unwissenheit der Bürger ausnutzen. Neben den teuren Abmahngebühren bleiben die Beklagten dann sogar noch auf den Gerichtskosten sitzen. die an diesem einen Tag ins Netz gestellt wurden. indem sie insbesondere bei Ebay nach Verletzungen verschiedener Vorschriften fahnden. Wenn es nicht so traurig wäre. Nicht selten verlangen die Anwälte vierstellige Beträge. könnte man darüber lachen. nicht mehr als 30 Gegenstände innerhalb von 2 Monaten über Ebay zu verkaufen. Ich habe von einer alleinerziehenden Mutter gelesen. keine Gebühren verlangt wurden. die eine Sonderaktion von Ebay ausnutzte. weil sie ihren Dachboden entrümpelten.000 Euro. einen Richter vor sich. kann es extrem teuer werden. Nach der „Ern414 . Kommen Sie diesen Vorschriften nicht nach. Dabei spielt es keine Rolle. Gefühl hin oder her. bei der für alle Artikel. kommt vors Gericht. Doch Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Dieser Betrag setzt sich u.

Jetzt sind Sie schon zweifacher Millionär. um dieses Ziel zu erreichen. Wenn Sie jeden Monat 1. dem Ruf Ihres Herzens folgen. Dreister und perfider geht es nicht. Wenn Sie. Verkaufswert: je Tüte 1 Euro. So viel zum Thema Gerechtigkeit.5 Jahren die zweite Million angespart. wenn Sie die dritte Million Ihr Eigen nennen wollen. die für eine alleinerziehende Mutter schon ein kleines Vermögen sein können. So wurde aus einem möglichen Gewinn von 150 Euro plötzlich ein Verlust von mehr als 3000 Euro. dass sich daran etwas ändert. sondern Gewinn bringend anlegen. hin. Vorausgesetzt. wie gesagt. Doch statt Geld erhielt sie gleich von zwei Anwälten eine Abmahnung. Genau diese Beträge forderten die Anwälte von ihr. Diese Zahlen verdeutlichen. kommt aber nirgendwo damit Jahren das erste Ziel zu erreichen. als Sie es derzeit für möglich halten. je mehr Geld Sie ange415 . Diesen Hinweis aber hatte sie aus Unkenntnis natürlich nicht in die Auktion geschrieben.000 Euro. Mithin also 150 Euro.000 Euro zu 10 Prozent in den Sparstrumpf. Sie geben das ersparte Geld nicht aus und zahlen weiterhin 1. Dabei übersehen die Menschen den wahren Grund dafür. Sie sparen und legen die ersparten Zinsen wieder an. Machen Sie zu den gleichen Bedingungen weiter. und Sie haben dieses Ziel erreicht. sagen wir zu 10 Prozent. sich dagegen zu wehren. Man wird es kein Problem sein. dann brauchen Sie rund 24 Jahre. Denken Sie an den Zinseszins. Bekanntlich ist die erste Million noch immer die schwerste. So kommt Geld zu Geld. „Sorgen sind wie ein Schaukelstuhl. dann brauchen Sie nämlich nur noch vier Jahre.“ Dann werden Sie auch das zweite Evan Esar Ziel schneller erreichen.000 Euro verdienen und diese 1. Angenommen. Doch zurück zu den erfreulicheren Dingen im Leben. Und sie hatte keine Chance. und das in einem Viertel der Zeit._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis te“ wurden die einzelnen Samen in kleine Tütchen verpackt und dann zum Verkauf bei Ebay angebogen. Denn sie hatte mehr als 30 Artikel eingestellt und galt dadurch als Gewerbetreibende. dann haben Sie bereits nach 6.000 Euro der ersten fünf Jahre werden in weiteren 5 Jahren schon 300. dann haben Sie Ihre vierte Million nach rund 3 Jahren auf dem Konto. Aus Ihren 200. Richtig spannend aber wird es. Nach 24 Jahren sind Sie Millionär. Und es sieht nicht danach aus.000 Euro nicht ausgeben. in fünf bewegt sich. dass es umso leichter wird.

Entscheidungen zu treffen. Da liegt es doch auf der Hand. sie könnten sich nicht von den Dingen trennen. macht Platz für Neues im Leben. Nur wer loslassen kann. warum die Deutschen „ihre Dachbodenschätze“ nicht verkaufen. zu genießen. 416 . Je eher Sie die erste Million angespart haben.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ legt haben. wenn man eh vor lauter Gebrechlichkeit nicht mehr geradeaus laufen kann. um die Früchte seiner Arbeit nicht erst im hohen Rentenalter. 25 Prozent sind unentschlossen. dass sind die Wesenszüge erfolgloser Menschen. NachgeHA(A)Kt Auf die Frage. desto kürzer werden die Zeitabstände zwischen den nächsten Millionen. Dieses Ergebnis verdeutlicht: Nicht loslassen können und kein Mut. einen guten Job zu machen. in jungen Jahren richtig Gas zu geben. gaben rund 34 Prozent an.

die ihr Füllhorn über Ihnen ausschüttet. wobei ich deutlich unterstreiche. das ist die zentrale Botschaft. wie sollte es anders sein. Es geht um etwas ganz anderes. an Vater Staat in Form von Sozialabgaben und Steuern. Sie haben lesen können. In 2007 leisteten sie nach Angaben des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt.und Berufsforschung fast 1. Denn von diesen zusätzlichen Verdiensten geht ein Großteil. Statistisch gesehen hat damit jeder Arbeitnehmer 41. dann müssten die Arbeiter Deutschlands schon längst Millionäre sein. um von dem magischen Einfluss des Geldes zu profitieren. Somit stelle ich fest: Arbeit hält vom Geldverdienen ab! Das ist die Wahrheit. sondern wie intelligent Sie arbeiten. sonst kommt es nicht zu dir. ob und wie viel Geld Sie haben. dass Sie nun keinesfalls die Hände in den Schoß legen und auf eine Fee warten sollten. Wie gesagt.6 Nehmen Sie Geld sehr ernst „Geld will ernst genommen werden. reich geworden sind sie damit indes nicht._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 6. Letztlich entscheidet Ihre Einstellung. Nicht wie viel Sie arbeiten. dass es einiger geistiger Übungen bedarf. Statt also seine gesamte Lebenskraft einem Arbeitgeber unterzuordnen und hier bis an die Grenzen der Leistungsfä417 .5 Milliarden zusätzliche bezahlte Arbeitsstunden.“ Kurt Tucholsky Der Umgang mit Geld ist schon eines der interessantesten und spannendsten Dinge überhaupt.8 bezahlte Überstunden geleistet. Das hat so gar nichts mit Arbeit zu tun. Würde Reichtum abhängig sein von den geleisteten Arbeitsstunden. Das sind rund 334 Millionen mehr als 200681.

Das ergibt sich bereits aus dem Wort „Geld“: G E L D = = = = Gedanken Energie Loslassen Distress vermeiden Und das bedeuten die vier Buchstaben des Wortes Geld im Einzelnen: Gedanken Welche Gedanken hegen Sie mehrheitlich. Wenn Sie bereit sind. wenn es um Geld geht? Glauben Sie an sich und Ihren Erfolg oder ist Geld für Sie nur Mittel zum Zweck? Wenn Sie glauben. Eben intelligenter. dann ist es auch für dich erreichbar. Würden Sie einen Menschen zum Freund nehmen. dass Sie mit „normalem“ Arbeitseinsatz ein Vermögen aufbauen können. Je relaxter Sie sind. Ihre „Antennen“ auf andere finanzielle Gelegenheiten auszurichten. „Wenn für Dich eine Sache schwer zu bewältigen ist. Im Begriff des Geldes finden Sie für dieses Vorgehen eine Vielzahl von Erklärungen. sich darauf einzulassen. Es möchte ebenfalls als Freund ernst genommen werden.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ higkeit zu gehen. damit es sich bei Ihnen wohl fühlt. darfst du nicht gleich denken. wird deshalb immer genügend davon besitzen. sie sei für Menschen unmöglich. dass Geld schlecht ist. ist es wichtig. dann wird selbiges nicht zu Ihnen kommen.“ Marc Aurel 418 . desto leichter fällt es Ihnen. einen „guten Job“ zu machen und sich nicht zu verausgaben. der schlecht über Sie denkt? Geld verhält sich ähnlich. werden Sie sehen. Wer gut mit Geld umgehen kann. wenn überhaupt etwas für den Menschen möglich ist und in seinem Bereich liegt. um dadurch mehr zu verdienen. Du musst vielmehr glauben.

Lieber den Magen verrenken. wenn Sie etwas erhalten. Problem gebannt): „Man kann nicht nicht kommunizieren. Sie laden durch dieses Verhalten Geld positiv auf. Es geht natürlich auch umgekehrt. werden. 3. Warum verdiene ich nur so wenig? 419 . und damit auch für Geld. annehmen und weitergeben. Eine Bewegung verursacht eine Reibung. als dem Chef etwas schenken._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Energie Wenn Sie Geld erhalten. Warum ist am Ende des Geldes noch soviel Monat übrig? Ich hasse Geld! Ich hätte gar keine Probleme. entsteht eine Bewegung. mit welchem Gefühl Sie das Geld annehmen. 4. 2. So wenig Geld für so viel Arbeit. Reibung ist Energie. 8. Für mich ist Geld nur Mittel zum Zweck. 7. 5. Denn in seinem Kopf laufen verschiedene Botschaften ab: 1. Her mit der Kohle. desto erfolgreicher werden Sie damit umgehen. Je positiver Sie Geld empfangen. Zur Erinnerung noch einmal Paul Watzlawicks Feststellung (siehe hierzu Kapitel: Problem erkannt. sobald es ihm zufließt. So wird ein mürrischer und unzufriedener Arbeiter sein Geld immer nur mit negativer Energie aufladen. 6. schließlich habe ich dafür geknüppelt. erhebt sich die Frage.“ Immer dann. Das Geld reicht sowieso nicht. Dieses universelle Gesetz gilt für alles und jedes auf der Welt. wenn es kein Geld geben würde. und die kann negativ wie positiv geladen sein bzw.

dass wenig Geld den Charakter verbessert. du hast das Geld angefasst. ein besseres Auto oder auch einen schöneren Partner. also investiere ich mein Geld in Alkohol. die in dem Geld nur ein Mittel sahen. Es lässt nichts unversucht. denn sonst besteht die Gefahr. Geld ist schmutzig. nämlich 1. Ich erinnere mich Thomas Haak nicht. Das zweite zentrale Problem der Deutschen in Bezug auf Geld ist der Neid. hat verschiedene Ursachen. darf sich nicht wundern. Vielleicht hatten Sie auch verantwortungsbewusste Eltern. B. te. Oder hatten Sie Eltern. dort bekomme ich immerhin 30 Prozent und mehr! Wer sich dem Geld gegenüber so verhält. damit Sie eine gute Beziehung zum Geld aufbauen konnten. Neid Vielleicht haben Sie noch einige Erinnerungen an Ihre schöne Kinderzeit. Nur wenige gönnen ihrem Nachbarn ein größeres Haus als das eigene.“ .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 9. Aber man muss es lernen. wenn sie den Kopf herausfährt. dass sich selbiges bei ihm nicht wohl fühlt. Wenn ihnen 420 kommt. sie wieder fallen zu lassen. zehn Cent gegen einen Lutscher „einzutauschen“? Dann kamen Sie nach Hause und der erste Satz war: „Geh und wasch dir die Hände. diesen ungastlichen Ort fluchtartig zu verlassen. und „Denken Sie an die Schildkröalles. Geld in Empfang zu nehmen.“ Damit hat sich bei Ihnen unbewusst festgesetzt. dann fühlen sich beide wohl. dass Geld den Charakter verdirbt. Erziehung 2. Geld muss man mögen und verstehen. ist schlecht. die nur dann vorwärts Wieder andere haben Ihnen erzählt. dass es natürlich nicht ganz einfach ist. Dieses Leben ist nur noch im Suff zu ertragen. Dass gerade die Deutschen über Geld schlecht denken und reden. dass man sich dem Geld nicht wirklich richtig öffnen kann. die Ihnen schon in frühen Jahren etwas Taschengeld gaben. Diese Botschaften aber haben sich derart ins Bewusstsein der Menschen eingenistet. nicht bereit sein kann. den Tausch zu erleichtern. was schmutzig ist. wie z.

Die Leute. dann sorgen Sie mit dieser Einstellung dafür. Schnell wusch er sich. Diese Neidgefühle sind kleine Giftspritzen. Nach dem Essen und einem guten Wein boten sie dem Mann ein Nachtlager. Dieser Anblick verzauberte ihn so sehr. Sie sind wie jene. als er am anderen Ende des Tales wieder ein Haus mit goldenen Fenstern entdeckte. Es gibt viele Zeitgenossen. die nur lieben. wenn die Sonne einen bestimmten Stand erreichte. das er. die nur sehen. um sich draußen vor der Hütte zu waschen. die ins Bewusstsein injiziert werden und dort beträchtlichen Schaden anrichten. genau diesen Zustand zu kreieren. packte seine Sachen zusammen. Kaum das sie es dann ihr Eigen nennen. was zu ihren Füßen geschieht. um den Sonnenuntergang zu beobachten. gern annahm. um sich auf den Weg über das Tal zu machen. Wenn Sie glauben. und genau das ist eine sehr gefährliche Entwicklung. Als er spät in der Nacht das Haus mit den goldenen Fenstern erreichte. der letztlich in einem Mangelbewusstsein endet. sah er über das Tal ein Haus in der Ferne. was jenseits des Horizontes liegt. Am nächsten Morgen stand der Mann als erstes auf. der jeden Abend auf der Terrasse sitzt. dass die Betroffenen einen immer größeren Neidkomplex aufbauen. ist es für sie nicht mehr von Interesse. als in diesem Haus mit den goldenen Fenstern zu wohnen. gemeinsam zu Abend zu essen. dann leben Sie doch extrem im Mangel. war seine Enttäuschung sehr groß. dass es sich bei diesem Haus um eine alte Hütte mit ganz gewöhnlichen Fenstern handelte. was sie nicht besitzen. das goldene Fenster hatte. Er stellte fest. dass er sich nichts sehnlicher wünschte. Es sorgt dafür. werden sie neidisch. und das tun Sie in dem Moment. Jeden Abend. dass Sie zu wenig haben. Dort verselbstständigt sich das Neidgefühl._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis aber gerade das vorgeführt wird. nicht genügend zu haben. aber nicht. Deshalb packte er eines schönen Tages seine sieben Sachen. Wenn sich in Ihnen das Gefühl breit macht. in dem Sie Neid zulassen. Mit jedem Schritt 421 . Deshalb gilt: Neid macht Sie nur ärmer. Wie groß war die Überraschung. ob des langen Rückweges. die in diesem Haus an einem großen Esstisch saßen. dass Ihr Unterbewusstsein alles daran setzen wird. bemerkten den Mann und luden ihn ein. legte einen Abschiedsgruß auf den Tisch des Hauses und rannte in die Richtung des Hauses mit den goldenen Fenstern. In ihrem Verhalten gleichen Sie einem Mann.

Dieser Wunsch wurde ihm gewährt. dass Kunden sehen in ihm ein Pferd. aus welchen Gründen ununterbrochen melken könne. das den Karren aus die Rechnungen nicht bezahlen. sodass sie dem Glück hinterherlaufen. wie der Teufel hinter der armen Seele. weil sie beherrscht werden vom Willen. das Gute liegt so nah. ihre eigenen Werte und Möglichkeiten richtig zu deuten. was er davon hat! Der faule Hund. 422 . weil sie nicht in der Lage sind. nur wenige auch immer. Denn das Glück ist immer da. denn als er das Ziel erreichte. Wenn ein andere meinen. Goethe hätte in diesem Augenblick wohl folgendes gesagt: „Willst du immer weiter schweifen? Sieh. aus dem es für sie kein Entrinnen mehr gibt. Das ist das Gesetz von Aktion gleich Reaktion! Wie verbohrt und verbiestert einige Menschen sind. erkannte er. Lerne nur das Glück ergreifen. Dafür sorgen andere: • • • Der alte Angeber. In der Tat bewegen sie sich dadurch in einem Teufelskreislauf. dankbar zu genießen. bleibt ihm nur Winston Churchill der Weg zum Konkursgericht. jetzt sieht er. was sie schon haben. Sie erkennen nicht. dass es die Fenster seines Hauses waren. Der Wahn. Dann braucht er für den Spott nicht zu sorgen. und sei es. den habe ich nie arbeiten sehen. dominiert ihre Gedanken. schon bald in diesem Haus wohnen zu dürfen. die dem Dreck zieht. dass sie nichts von ihren Wünschen realisieren können.“ Dieser Mann steht symbolisch für das Verhalten vieler Zeitgenossen. Kein Wunder. die durch das Sonnenlicht golden strahlten. Eigenschaften und Fähigkeiten anderer erlangen zu müssen.“ Segel streichen muss. fremdes Eigentum besitzen zu wollen. er sei eine Kuh. wollte ja schnell reich werden.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ wuchs die Hoffnung. die man Unternehmer. Diese unglücklichen Menschen vergessen. den man totschlagen müsse. tum in Deutschland sichtbar. macht „Manche halten den Unternehmer für einen ein Blick auf das freie Unternehmerräudigen Wolf.

um der ausufernden Bürokratie Herr zu werden.B. Hat ein Unternehmer dann das Jahr mit Bravour überstanden. Mir ist bis heute kein Fall bekannt. indem sie z. wird fast immer dafür ein Leben lang geächtet. auch mit dem privaten. dass dieser gescheiterte Mensch alles gegeben hat. die Firma mit seinem gesamten privaten Vermögen absicherte. die USA. Wer einmal in dieser Behörde vorstellig wurde. Die größte Wirtschaftsnation der Welt. die nur durch Lippenbekenntnisse von sich reden machen. mit anderen Worten: Sie haften mit ihrem gesamten Vermögen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis • Musste er sich dann auch so ein großes Auto kaufen. Ohne den Weitsinn. wird behandelt wie ein Hausierer und nicht als „Kunde“. wie ganz besonders in Deutschland über die vielen Unternehmer und Selbstständigen geredet und getadelt wird. aber zu feige sind. verzichten auf Familie. etwas zu wagen und nicht zu den Typen zählt. Sie klopfen dem armen Menschen. anerkennend auf die Schulter und loben ihn dafür. Darüber hinaus müssen sie extreme Kräfte aufwenden. Überdies tragen sie ganz allein die Verantwortung für Fehlschläge. und mitnichten die Großindustrie. Niemand kommt auf die Idee. um dann am Ende alles zu verlieren. Dabei sind es sie. wenn das Unternehmen buchstäblich den Bach hinuntergeht. die dafür sorgen. Tag und Nacht arbeitete. Wer einen Konkurs hingelegt hat. Freizeit und Urlaub. die die Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. Menschen einen Arbeitsplatz gab. dass die Staatskassen prall gefüllt sind. Das Gegenteil ist der Fall. dass er den Mut hatte. der durch einen Konkurs alles verloren hat. der quasi den Finanzbeamten ihren Arbeitsplatz finanziert. ihre Komfortzone zu verlassen. den Mut und die Ent423 . kommt zu Jahresbeginn das Finanzamt und fordert seinen Anteil am finanziellen Erfolg. sieht es in einem solchen Fall ganz anders. Es ist schon bezeichnend. geschieht ihm ganz recht. Ersparen Sie mir an dieser Stelle jeden weiteren Kommentar dazu. Es sind die wagemutigen Unternehmer. bei dem ein Finanzamt die Leistungen des Unternehmers würdigte. ihr Angestelltendasein aufgeben und Neues wagen. Unternehmer arbeiten oft mehr als 50 Stunden in der Woche. dem Staat mehr Steuern zahlte als andere.

Denken Sie immer an das Gesetz von Aktion gleich Reaktion. Ich bin spitze und liebe das Geld. denn Sie haben es verdient: 1. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie darauf achten. das ist herrlich. behandelt aber werden sie nicht selten wie der letzte Dreck. Je positiver Sie sich dem Geld anvertrauen. niemals neidisch zu sein. das ist schön…“ 424 . Aber auf eine Geste der Dankbarkeit wartet man hier vergebens. Die Selbstständigen sind das Rückgrat eines jeden Landes. Empfangen Sie Geld und lassen Sie es auch gern wieder los. du musst wandern. Geld sichert den Frieden in der Welt. dass ich im Falle eines Falles mit meinem Geld die beste ärztliche Versorgung erhalte. desto mehr werden Sie auch an positiven Reaktionen zurückerhalten. Taler. aber wehe. 2. Je mehr gute Wünsche Sie diesen Menschen mit auf den Weg geben. 3. Mit meinem Geld fühle ich mich reich und frei. Ich bin gesund und weiß. von dem einen zu dem anderen. Ich bin erfolgreich und das Geld kommt gerne zu mir. 5. Gönnen Sie anderen Menschen ihren Erfolg. 6. Mit meinem Geld helfe ich anderen. Geld erfüllt mir meine Wünsche. damit sie eine menschenwürdigere Zukunft haben. 4. der Unternehmer hält die Steuertermine nicht ein. Bejahen Sie durch gute Gedanken Geld. desto mehr werden Sie davon erhalten. 7. Sie kennen mit Sicherheit noch den Liedertext: „Taler.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ schlossenheit der Unternehmerkaste hätte jedes Finanzamt wenig zu tun. Ein sehr beliebtes Spiel in deutschen Kindergärten ist das so genannte Talerspiel.

wollen es dann aber nicht mehr hergeben. Man braucht nicht viel Fantasie. um damit die wichtigsten Dinge im Leben zu bezahlen: Haus. Jedes Baby verlässt den Bauch der Mutter. Wer empfängt. um ein freies. Oder stellen Sie sich vor. der frei nach dem Motto „Geiz ist geil!“. dass empfangenes Geld gleich weitergegeben werden sollte. Auto und Hobby. die Nieren würden die „empfangene“ Flüssigkeit nicht mehr hergeben. muss auch loslassen. dann werden Sie es weitergeben. hat ein ganz anderes Problem. Mit dem Geld verhält es sich ähnlich. wenn unser menschliches Herz das zufließende Blut einfach festhalten und nicht weiterpumpen würde? In wenigen Minuten wären wir gestorben. Er spart sich arm! Im wahrsten Sinne des Wortes spart er schon die Butter vom Brot. Der Geizhals. weil Sie sich am Ende dann keine Annehmlichkeiten mehr leisten können. so hält Geld den Wirtschaftskreislauf in Schwung. Der Vergleich ist gestattet. um ja keinen Cent zu viel auszugeben. Sie haben es bekommen. was passieren würde. Das Spiel ist zu Ende. schon Kinder lernen früh. um sein eigenes Leben zu leben! An diesem Prinzip sollte es bis ins hohe Alter festhalten. lebt. Loslassen So wie das Blut den menschlichen Kreislauf in Schwung hält. sobald ein Kind das Geld festhält. dass die meisten Erwachsenen dieses Urprinzip vergessen haben und sich schon fast krampfhaft an das Geld klammern. um sich auszumalen. findet das Leben statt. Sie würden Ihr Geld nicht festhalten. Doch erst mit dem Durchtrennen der Nabelschnur hat es losgelassen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Sehen Sie. was dadurch passiert. Lebensunterhalt. Schade nur. Was glauben Sie. Wenn Sie es verdient und eingenommen haben. Doch was macht er 425 . Nur wenn wir loslassen. selbst bestimmtes Leben in Wohlstand führen zu können.

Ein Fünfzigtausend-Mark-Schein (!) von 1922 besitzt heute nur noch einen Sammlerwert von höchstens 2 Euro! Wohl dem. sondern auch durch eine Währungsumstellung. Was ist daran so schlimm? Schließlich wurden in den letzten Jahren nicht ganz unerhebliche Gelder an den Börsen dieser Welt verspekuliert und nicht wenige Menschen verloren ihr gesamtes Vermögen. Machen Sie daher nie denselben Fehler. und Papier hat nun einmal verschiedene Eigenschaften. Na und. Das stimmt. den andere vor Ihnen buchstäblich teuer erkauft haben. es kann verbrannt werden oder einfach verrotten. Aber denken Sie daran. 426 . Geld ist nur bedrucktes Papier. der schon damals sein Geld für sich arbeiten ließ und es eben nicht krampfhaft festhielt. es besser zu machen. am Ende alles zu verlieren. Sie haben jetzt die Chance. die auch einem Geizhals nicht unbedingt zuträglich sind.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ mit dem vielen gesparten Geld? Hat er Vertrauen zu Banken oder Geldanlageberatern? Mit Sicherheit nicht. Im Garten vergraben. Schlimmer noch: Geld verliert nicht nur durch Inflation täglich an Wert. im Fußboden verstecken oder einfach unter der bekannten Bettmatratze verstecken. Motten können es zerfressen. Also wird er das Geld zu Hause horten. Viel zu groß ist seine Angst. werden Sie jetzt vielleicht sagen.

Das würde dem weiß. was ich nicht weiß.“ Geld nicht gerecht werden und es hätte das Gefühl. Sie geben Geld mit einem sehr schlechten Gefühl aus. Der blöde Euro bringt mich noch um den Verstand. dass ich Fenster hinauswerfen sollen. wenn selbiges nur schleppend oder gar nicht zurückkommt. Ich unterstelle. dass Sie es mit vollen Händen zum „Alle Autorität. kommt es nicht zu Ihnen. Von Festhalten war keine Rede. dass diese Menschen das Geld wirklich nicht loslassen können. Lassen Sie Geld immer im Rahmen Ihrer Möglichkeiten los. doch der Reichtum stellt sich nicht ein. bei der ich es dann auch bewenden lassen möchte. In nicht guter Absicht handeln heißt. dass sie zum einen nicht in guter Absicht handeln und zum anderen nicht wirklich loslassen. um den Tauschhandel zu vereinfachen. Nun sind viele Menschen der Meinung. Aber es steht mir nicht zu.und Ausgaben im Griff zu haben und nicht über die eigenen Verhältnisse zu leben. Darunter ist nicht zu verstehen. Es handelt sich lediglich um eine Feststellung. Ein. dass diese Menschen das Geld für unsinnige Dinge ausgeben. Alles ist teurer geworden._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Geld wurde geschaffen. Solche negativen Gedanken sind zum Beispiel: • • • Immer muss ich so viel Geld ausgeben. Sie würden es nicht ernst nehmen. sie würden ihr Geld jeden Tag loslassen. dieses Verhalten zu bewerten. die ich besitze. Und wer sein Geld mit einem schlechten Gefühl ausgibt. Loslassen im Rahmen Ihrer Möglichkeiten bedeutet. Sokrates Wenn Geld aber nicht ernst genommen wird. darf sich nicht wundern. Ich behaupte. beruht einzig darauf. um ihre eigene Sucht zu befriedigen: • • • zu fettes Essen (macht dick) zu viel rauchen (macht krank) zu viel Cola trinken (fördert Diabetes) Dieses Geld ist wahrlich nicht gut angelegt. 427 .

Machen Sie die Übung so lange. Die Wahrscheinlichkeit aber. Ich glaube.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ • • • Wenn das Geld nicht wäre. alles aufgeschrieben zu haben. sie helfen. jedes Mal. welche Sachen sie horten. das Beste aus Ihrem Geld zu machen. mein Geldbeutel hat ein Loch. Also alle Dinge. die wir nicht loslassen können. dass es dazu kommen wird. möglicherweise das eine oder andere davon irgendwann noch einmal gebrauchen zu können. Sachen zu horten. bis Sie glauben. was Ihnen spontan in den Sinn kommt. Suchen Sie sich jetzt einen Stift und ein Blatt Papier und schreiben Sie aus dem Stand auf. Sie wissen. auf dem Dachboden liegen oder aber einfach im Abstellraum ihr Dasein fristen. eine kleine Übung vorbereitet. • Sind Ihre Gedanken ähnlich? Dann wird es Zeit. er ist schon wieder leer. Schreiben Sie erst alles auf. die sich im Keller befinden. kommen mir die Tränen. Dann atmen Sie einmal tief durch und öffnen nun die Tür zum Heiligtum und vergleichen Ihre Liste mit den vorgefundenen Dingen. wieder einmal. 428 . ist eher gering. wenn ich hingucke. Mein Geldbeutel ist aus Zwiebelleder. Nun zu Ihrer Aufgabe. wozu diese Räume in erster Linie dienen? Richtig. Zu groß ist unsere Angst. Dazu habe ich. Gehen Sie nicht in die Räume. wie das Planschbecken für den Sommer und die Ski für den Winter. Dachboden oder eine Abstellkammer. Das Geld zerrinnt mir in den Händen. Mit Sicherheit haben Sie einen Keller. diese Ihre Einstellung schnellstens zu ändern. Wenn man einmal von Saisonsachen. die Ihnen helfen wird. hätte ich keine Probleme. absieht.

Er hat eine Methode entwickelt. den Kopf dazu zu bringen. Was hilft Ihnen das Wissen um das Herzgefühl. sucht ein anderer dringend. Ich möchte meine Ausführungen hierzu ergänzen. Doc Childre liefert die Lösung. Sie sind überflüssig. sich von diesen Dingen trennen zu müssen. In vielfacher Hinsicht ist unser Herz tatsächlich stärker involviert. dass die Nebenräume verstopft sind. Sagen ist bekanntlich nicht tun. wirklich wichtige Dinge leisten zu können._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Ich kann mir sehr gut vorstellen. wie Sie wieder Zugang zu Ihrem Herzen finden können. wie Sie am Ende dastehen werden. mit der sich die Kommunikation zwischen Herz und Gehirn verbessern lässt. die restlichen 70 Prozent haben Sie schlichtweg vergessen. Sie werden etwa nur 30 Prozent der Sachen notiert haben. wobei es zu einem regelrechten Kampf zwischen beiden kommen kann. Neben dem Auktionsspaß verdienen Sie so nebenbei noch etwas Geld. Verluste sind nur schwer zu verkraften. Das ist Loslassen im Rahmen Ihrer Möglichkeiten. Was Sie nicht brauchen. wenn die Gewinne nur so sprudeln. den so genannten Distress. wenn Sie aber gar nicht wissen. als hinlänglich bekannt. sich dem Herzen lange genug zu unterwerfen. dagegen „geht einem das Herz auf“. um sich dann neue. denn besonders im Umgang mit Geld ist negativer Stress ein schlechter Ratgeber. B. Distress vermeiden In Kapitel „Ja. Sie können nicht loslassen! Es gibt also nur einen Weg: Weg mit dem ganzen Plunder! Ab damit z. weil Sie diese Dinge nicht mehr brauchen. informiert. Allein Ihre Angst. zu Ebay oder zum örtlichen Flohmarkt. aber…“ habe ich Sie ausführlich über die Auswirkungen des negativen Stresses. Diese Methode nannte 429 . Es geht darum. sorgt dafür. Und warum? Nun.

schalten Sie um auf Pause. Diese Übung erfordert etwas Geduld. Sie atmen mit Ihrem Herzen. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit weg von Ihrem Verstand in die innere Mitte Ihrer Herzgegend. Ihre erste Liebe. Deshalb fragen Sie mit Hilfe Ihrer Intuition und Ihres gesunden Menschenverstandes aufrichtig Ihr Herz: „Welche Reaktion wäre auf diese Situation angebracht? Welche Reaktion würde zukünftig meinen Stress verringern?“ Suchen Sie die Antworten und bleiben Sie dabei mit Ihrer Aufmerksamkeit in der Herzgegend. etc. sich an jedes Detail zu erinnern. Es geht nicht so sehr darum. Auszeit Sobald sich Stress bei Ihnen einstellt. aus einer Mücke einen Elefanten zu machen. Sagen Sie sich: „Ich bin kein Schauspieler. Fragen Oft neigen wir dazu. Ihr erstes Geld. sich der Gefühle zu erinnern. Je stärker Sie sich erinnern. B. wie z. sondern der Regisseur meines Lebens. Erinnern Sie sich an Positives Stellen Sie sich ein angenehmes Erlebnis vor. sondern vielmehr darum. 4. Ich lasse mich nicht von anderen weiterjagen. ist es aber nicht. desto stärker wird auch das positive Gefühl sein. Dieser Begriff aus der Filmsprache bedeutet einen Film anzuhalten und das Bild „einzufrieren“. 430 . ein Lottogewinn.“ 2. Atmen Sie mit dem Herzen Klingt komisch. 3. Aber nach einigen Versuchen wird es funktionieren. Stellen Sie sich vor. Freeze frame for hearts funktioniert in fünf Schritten: 1.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Doc Childre Freeze Frame.

“. lehrte schon der große Schauspieler Heinz Rühmann. sinnst du inflationär umgehen. Klingt megawichtig. leiden Sie und Ihre Familie. die Atmung ruhiger. Das „akademische nicht aus. um sie mit den falschen Dingen zu verschwenden“. Wer also c. kommt eben fünfzehn Minuten später als geplant. Alle zwei Stunden für 10 Minuten inne431 . Wahrscheinlich sollen wir weniger reden. aber zwei Ohren gegeben. zu denen Sie sich die Zeit für sich selbst nehmen. t. für eine Viertelstunde. t. Wenn Ihre Arbeitskraft ausfällt. Hören Der liebe Gott hat uns Menschen einen Mund. dafür mehr zuhören. wenn ihr Herz „verrückt“ spielt. Noch schlimmer aber sind die. als erst im Zustand von Krankheit. sich über den Tag verteilt einige private Termine zu reservieren._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 5. kommt. als wäre es – wie gesagt – die normalste Sache der Welt. Viertel“ hat sich mittlerweile als fester BeGoethe standteil in vielen Terminplanungen eingenistet. Das ist ganz wichtig. Bevor Sie weiterlesen. In der Geschäftswelt steht c. Es kommt dabei nie auf die Länge dieser Phasen an. sich beizeiten um seine Gesundheit zu kümmern. als wäre es die normalste Sache der Welt: „Ich komme c. Also anfangen! „Die Zeit ist zu kostbar. Auch Sie sind es wert. also „mit Zeit“. ist aber eine Unverschämtheit in den Augen des ach so geschätzten wartenden Gesprächspartners. Es ist gerade in heutiger Zeit erschreckend zu beobachten.t. die Laufzeit der Pulswellen harmonischer. die mit der Zeit anderer „Was geschehen wird. Lesen allein bewirkt gar nichts. ist die lateinische Abkürzung für „cum tempore“. C. Also haben Sie das Recht.t. Das Ergebnis dieser Übung ist direkt und sofort messbar: Die Herzfrequenz wird viel gleichmäßiger. Hören Sie also auch nach innen in Richtung Herz. dass Sie sich eigene Termine setzen. Sie sind Ihr größtes Kapital. Wie selbstverständlich rufen Geschäftspartner kurz vor dem fixen Termin an und sagen. was es dadurch aber nicht legitimiert. wie Menschen mit ihrer Zeit umgehen und sich dann wundern. Es ist besser. sollten Sie die vorherige Übung zumindest einmal anwenden.

ist für Ihren Körper und Ihr Wohlbefinden besser. die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen. kann viel klarer arbeiten und ist besser gegen Störungen gewappnet. nach folgendem Muster: 1 = höchste Priorität 2 = sekundäre Priorität 3 = weniger wichtig 4 = kann ein anderer übernehmen 5 = unwichtig Wenn Sie Ihren Tagesablauf nach dieser Aufstellung planen. gibt es nur einen einzigen Weg: Organisation und Planung. dass dazwischen einige Pausen bzw. Dabei sollten die Aufgaben in verschiedene Prioritäten eingeteilt werden. Alles andere wäre eine glatte Überforderung und endet nicht selten im Stress.B. werden Sie sehen. Achten Sie bitte darauf. dass sich die Dinge viel leichter angehen lassen. Wenn Sie Distress verhindern wollen. dass Sie Arbeiten höchster Priorität so einplanen. als nur eine Mittagspause von einer Stunde einzulegen. Zwei bis max. ist alles andere im Leben ein Kinderspiel. NachgeHA(A)Kt „Gegenüber der Fähigkeit. Phasen weniger wichtiger Arbeitsprozesse liegen. wie z.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ zuhalten. Auch ist es sehr wichtig.“ Goethe 432 . Denn wer sich in Disziplin übt und jeden Abend einen Ablaufplan für den nächsten Tag erstellt. So können Sie leichter abschalten und sich gestärkt an die nächste Aufgabe machen. drei Prioritäten der Stufe 1 reichen vollkommen. dass Sie von der Stufe 1 nicht zu viel in einen Tag legen.

McCullough behaupten: „Wer Dankbarkeit empfindet und äußert.“ 433 . Inzwischen ist diese These höchstwissenschaftlich belegt. Die amerikanischen Forscher Robert A. so ist es doch die bittere Wahrheit. enthusiastischer. was Sie im Leben erhalten. dankbar sein zu müssen für alles. Dankbare Menschen berichten seltener über körperliche Beschwerden. Niemand kann sich seinem Schicksal entziehen. „Ist das der Dank für all meine Mühen?“) und überflüssigen Floskeln. Sie sind optimistischer. Wofür also sollten wir denn wirklich dankbar sein? Haben wir nicht alles aus eigener Kraft erreicht? Haben wir nicht selbst für die Arbeitsstelle gekämpft? Wem sollten wir dann danken? Etwa uns selbst? Oder wieso sollten wir dankbar sein für den nörgeligen Chef? Sollen wir dankbar sein für das bevorstehende Meeting. wenn der launische Ehepartner uns ständig mit Vorwürfen bombardiert.7 Seien Sie dankbar „Dankbarkeit ist der Himmel selber. Dankbarkeit empfinden._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 6. „Du solltest dankbar sein!“. und genau darum geht es. wo wir uns mit Sicherheit wieder den nächsten Rüffel abholen werden? Wofür sollen wir uns bedanken. Emmons82 und Michael E. wenn ich dann immer wieder fordere. das fällt leider noch vielen Menschen besonders schwer. und es könnte kein Himmel sein. Zu oft verbinden sie es mit Zwang aus Kindertagen („Sag danke!“. entschlossener. Danke sagen. weil wir aus Sorge um unseren Arbeitsplatz wieder einmal Überstunden schieben? Es ist schon eine Provokation. Auch wenn ich mir mit dieser Haltung nicht immer Freu(n)de mache.“ William Blake Dankbarkeit ist die höchste Form geistiger Vollendung. ist glücklicher. gäbe es die Dankbarkeit nicht. aber er kann damit anders umgehen.

was ihm vorenthalten wird. Wer sich auf das Positive konzentriert und dankbar zurückblickt. Wer sich also in seinen Gefühlen. was er möchte: inneren Frieden und Ausgeglichenheit. Dinge einfach hinzunehmen und zu erdulden. Natürlich geht es niemals darum. vereinfacht ausgedrückt. Was habe ich anderen gegeben? 3. Deshalb führt Grübeln zu nichts. Vorstellungen und Gedanken dort aufhält. rücken Sie gewissermaßen die Dinge zurecht. Dadurch beseitigen Sie automatisch lieb gewonnene Irrtümer wie „Ich werde ungerecht behandelt“ oder „Die Welt schuldet mir etwas“. worauf Sie sich konzentrieren. Das ist die Sprache. weil ihn sein Unterbewusstsein missversteht. Im Universum verstärkt sich. für den ist es natürlich sehr schwer. Das Unterbewusstsein. ist. die Welt schöner zu reden. Leider! 434 . Dankbarkeit zu zeigen bedeutet nicht. Wenn Sie den ganzen Tag über negativ denken und handeln. die Summe unserer Gedanken. wird Ihr Unterbewusstsein genau das verstärken. Was habe ich heute bekommen? 2. Welche Fehler habe ich heute gemacht? Wenn Sie diese Fragen beantworten. was Sie wollen. dass dieses genau das ist. eine Art Tagesbilanz zu erstellen und kurz vor dem Schlafengehen folgende drei Fragen zu stellen: 1. wird viel zu wenig darauf achten. Es geht darum. einen Perspektivwechsel vorzunehmen. Jedes Suchen nach Lösungen von außerhalb führt zu nichts. Stattdessen ist es hilfreich. was er alles erhält. weil es glaubt. wo er nicht hinmöchte. sondern es hilft uns. erreicht genau das. die Realität aus den Augen zu verlieren. die Welt objekmachtvollste Form der Energie. Es geht auch nicht Alexis Carall darum. Dankbarkeit zieht wie ein Magnet alles Positive in unser Leben. als sie „Unerschütterlicher Glaube ist die ist. Dankbarkeit zu zeigen. die es versteht. Wer sich auf die Frage konzentriert.“ tiv zu betrachten. Die Lösung aller Probleme liegt immer in uns selbst. was jedem Menschen innewohnt. Gefühle und Vorstellungen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wer in großen Problemen und Schwierigkeiten steckt. hat ein Problem.

wofür sie an diesem Tag dankbar gewesen waren. dass Sie sich an Ihrem Einkommen erfreuen. Mit der Dankbarkeit bringen Sie zum Ausdruck. Wie gesagt: Als treuer Helfer und Diener kommt es dieser ihm zugeteilten Aufgabe in WUNDERbarer Weise nach. zum Beispiel in Form eines wöchentlichen Tagebuchs oder einer abends aufgesetzten Liste. was Sie wollen. Je intensiver Sie Ihre Gedanken zu Papier bringen. Sie verlieren keine Zeit und handeln. Das Unterbewusstsein reagiert prompt und verstärkt diesen Zustand. Nur dann werden Sie erkennen. Sie ließen sich weniger von Rückschlägen verunsichern. In der zuvor erwähnten Studie ließen die Forscher Studenten ein Journal führen. Die Dankbarkeit ist der Magnet für Ihren Erfolg und Ihre Zufriedenheit. wenn auch Sie die obigen Fragen schriftlich beantworten. dass diese Gesetzmäßigkeiten funktionieren wie ein Schweizer Uhrwerk! Mit Ihrer Dankbarkeit sagen Sie Ihrem Unterbewusstsein. was vermehrt in Ihr Leben eintreten soll. Jetzt! Ach übrigens: Undankbarkeit funktioniert nach denselben Gesetzen. Jeden Abend schrieben die Probanden auf. Sie allein entscheiden. Eine andere Gruppe notierte. wird Ihr Unterbewusstsein positiv zur Kenntnis nehmen. Nur Sie. Eine einfache Übung mit eindeutigem Ergebnis: Die „dankbare“ Gruppe fühlte sich besser. Probieren Sie es aus. was schief gelaufen war. diese Studenten erreichten eher ihre Ziele. Es ist gut. dass Sie genau das haben. Daher gilt: Ändern Sie Ihr Denken und die Welt ändert sich. 435 . aber zum anderen auch durch aufrichtige und gefühlte Dankbarkeit ändern. desto eher werden sich positive Veränderungen einstellen. So einfach und doch so wirkungsvoll – vorausgesetzt. Wenn Sie also dankbar sind für Ihr Einkommen (auch wenn Sie nicht wirklich damit zufrieden sind). dieses Einkommen „fast automatisch“ zu erhöhen. was Sie schon immer haben wollten. Kein anderer. damit Sie sich noch mehr freuen. Es wird dann sogar Mittel und Wege finden._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Diesen negativen Zustand können Sie zum einen durch eine andere geistige Einstellung.

Je aufmerksamer wir darauf achten. wie uns geholfen wird. Anders gesagt: Je mehr Menschen bemerken. Ein durch Dankbarkeit motiviertes Gehirn reagiert auf Niederlagen mit Kampfbereitschaft statt mit Resignation. so die Forschungsergebnisse. Ein Weg wird bis zum Ziel gegangen. 436 . fällt es leichter. ansonsten könnten sie theoretisch um die ganze Welt fliegen. sollte ich denn für Menschen und Dinge dankbar sein. Diese 12 Sekunden aber revolutionierten die Welt. auch anderen zu helfen. indem sie aufgaben. die sie machen durften. legten sie eine Strecke von 37 Metern in 12 Sekunden zurück. hin zu den Erfolgen. Erst waren es nur 12 Sekunden. mag er noch so steinig sein. Als die Gebrüder Wright zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte eine Maschine zum Fliegen brachten. Danach fiel das Flugzeug vom Himmel. Die Gebrüder Wright waren dankbar für die Erfahrungen. mag sich nun mancher fragen. Deshalb hielten sie an ihren Plänen fest. „Wie. Dankbaren Menschen. weil sie nur 12 Sekunden flogen. die mir einen Schaden zugefügt haben?“. besser mit unseren Mitmenschen zurechtzukommen. Nur das Auftanken zwingt sie noch zur Landung.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Dankbarkeit kann aber nicht nur zum persönlichen Wohlbefinden beitragen: Sie hilft uns auch. was ihnen gegeben wird. Die beiden Brüder hätten aber auch anders reagieren können. in denen ein Flugzeug in der Luft war. und mögen sie noch so klein erscheinen. Sie sind großzügiger und hilfsbereiter. desto besser wird eine Gesellschaft funktionieren. bitte schön. die Perspektive anderer einzunehmen. Noch einmal: Wenden Sie den Blick weg vom Mangel. Sie hielten an ihren Visionen fest. Heute bleiben Flugzeuge dutzende Stunden in der Luft. desto größer wird unser Bedürfnis.

aber es hilft ungemein. schrieb in seinem letzten Aufsatz: „Meine Religion besteht in einer demütigen Bewunderung einer unbegrenzten geistigen Macht. Dann werden Sie schnell merken.“ 437 . Ganzen für alles Gute. Dankbare Menschen halten kurz inne. Die Vorstellung. allumfassende Energie. die für Sie wichtig sind. der keiner kirchlichen Gemeinschaft angehörte. die ich im Kosmos finde sowie im Innern der materiellen Dinge. das ist für mich vollkommen unannehmbar. Albert Einstein. wenden ihren Blick nach oben und danken dem Großen. Und als Beobachter der Natur kann ich den Gedanken nicht zurückweisen. sich voller Vertrauen und Dankbarkeit nach oben zu wenden. dass dies alles das Ergebnis eines Zufalls oder bloß statistischer Vielfalt ist. geistiger Vater etc. Universum. Ganz gleich. die sich im unbegreiflichen Universum eröffnet. wie Sie es nennen mögen. Charles Rubia._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Deshalb gilt: Führen Sie ein Tagebuch und bedanken Sie sich für die Dinge. Und wenn alles nichts mehr hilft. dass hier eine höhere Ordnung der Dinge im Voraus existiert. äußerte sich zu diesem Thema: „Als Forscher bin ich tief beeindruckt von der Ordnung und der Schönheit. dass es nicht sinnvoll ist. bildet meine Vorstellung von Gott. Diese tiefe emotionelle Überzeugung von der Anwesenheit einer geistigen Intelligenz.“ Auch der Nobelpreisträger für Physik. die wir mit unserem gebrechlichen und schwachen Verstand erfassen können. Sie nennen es Gott. Generaldirektor des Europäischen Forschungszentrums für Atomwissenschaft. pp. dann rufen Sie das Universum um Hilfe. die sich selbst in den kleinsten Dingen zeigt. immer nur aufrechnen zu wollen.

. der Notwendigkeit. sich zu bedanken. was du mir eben erzählen wolltest.. ich muss dir unbedingt etwas sagen: Hast du schon gehört. dem der Güte.“ Ich unterbrach sie abermals und wollte wissen. ob sie es wenigstens mit dem dritten Sieb. sprich nicht weiter“. das ist es eigentlich nicht. sage Dank und nimm es hin ohne viel Bedenken.. doch vor allen Dingen das. Das erste J.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Gelegenheiten. was „Was wir anderen vorenthalten. Siebe?“. so lass es sein und belaste weder dich noch mich damit. wie es mir vor kurzem wieder passierte.„Nein“... wenigstens gut?“ Sie antwortete zögernd: „Nein.“ . geprüft? Ist das.“ . „Ist es notwendig. ich daran teilzuhaben.. was du mir sagen möchtest. Alles Gute liegt in uns selbst und wir müssen es geben... wenn es nicht wahr ist. „ich hörte es von einem anderen. antwortete sie.„Wieso durch drei ren geben. Jede Gabe sei begrüßt. gibt es zu jeder Zeit. wird du mir jetzt erzählen willst.“ „Es gibt drei wichtige Siebe. fragte meine Bekannte verLeben heißt geben.“ Wilhelm Busch 438 . es ist .“ hab doch nur gesehen. weder wahr noch gut und auch nicht notwendig ist. „Welche Siebe meinst du. um wundert. „hast du all das. dass du mir dies unbedingt erzählen musst?“ Sie meinte: „Notwendig gerade nicht. durch drei uns selbst vorenthalten. ob es wahr und richtig ist?“ . Zu mir kam eine flüchtige Bekannte und sagte: „Du. worum du dich bemühst. Sig Paulson Sieb ist die Wahrheit: Hast du das. Im Gegenteil. weil Sie einmal weniger auf das dumme Geschwätz anderer Leute gehört haben. geprüft habe.“ Ich antwortete ihr: „Wenn das. unterbrach ich sie. Was wir andeSiebe geschickt?“ .„Halt. wie ein Freund von dir . wie einer . was du mir eben erzählen wolltest.„Hast du es mit dem zweiten Sieb. möge dir gelingen. aber . und wenn Sie sich bei sich selbst bedanken.“ NachgeHA(A)Kt „Will das Glück nach seinem Sinn dir was Gutes schenken. geprüft. das bekommen wir selbst. so.

neben dem Bausparvertrag und dem Sparbuch. Ihre Gelassenheit im Umgang mit Geld lässt sie dort investieren. Fast alle Studien zur Altersvorsorge stellen fest. Das mag nun nicht immer verkehrt sein._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 6. also an vermeintlich „sicheren“ Papieren. Am besten schnitten die Franzosen ab. wo es noch immer am meisten zu verdienen gibt: in Fonds. Sicherheit hat eben ihren Preis.8 Nicht sparen – investieren „Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. wenn am Ende die Rendite mager ausfällt und das Geld vorne und hinten nicht reicht. Noch immer schneiden die Bundesbürger in Sachen Geldanlage international am schlechtesten ab.5 Prozent. Wer sein Geld so investiert.000 Euro hat jeder Franzose in Fonds investiert. doch beim Geld kann das Festhalten an Traditionen und Konventionellem zu desaströsen Verhältnissen führen. muss sich nicht wundern. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins. sind ein gutes Beispiel.“ Warren Buffett Trotz der Kenntnis. dass unser Leben ein dynamischer Prozess ist und dass es so etwas wie Verlässlichkeit und Sicherheit nicht wirklich gibt.4 Prozent hinnehmen. Ihr Gesamtvermögen wuchs im gleichen Zeitraum um 9. Die Franzosen. Fast 22. halten viele an ihren alten Überzeugungen fest. Die Deutschen liegen beim ProKopf-Fondsvermögen bei gerade einmal 7. wird abgestraft. Wer sein Geld nur in sichere Geldanlagen investiert und jedes Risiko meidet. So wuchs in den vergangenen zehn Jahren das Gesamtvermögen der Deutschen um gerade mal 2 Prozent. Stattdessen besit439 . Sie mussten sogar einen Vermögensverlust von 0. Nur Japans Bürger stellten sich noch schlechter.500 Euro. die international am besten abgeschlossen haben. dass das Gros der Anleger noch immer an der „guten alten“ Lebensversicherung festhält.

Sie sehen hier eine Gewinnmitteilung einer Versicherungsgesellschaft.000 Euro weniger! 440 . schätzt die Versicherungsgesellschaft die Ablaufleistung in 2014 auf nur noch rund 3.500 Euro. möchte ich Ihnen gerne zeigen. Was Lebensversicherungen unter „garantiert und sicher“ verstehen. Nur drei Jahre später erhält der Versicherungskunde eine neue Gewinnprognose. Obwohl weiterhin der gleiche Beitrag gezahlt wird. Danach würde der Versicherungsnehmer im Jahre 2014 einen Betrag von rund 4. Das Schreiben ist datiert vom November 2002. deren Schreiben mir natürlich im Original vorliegt.550 Euro erhalten. mithin 1. Aus Datenschutzgründen gebe ich daher nur einen Teil aus diesem Schreiben wieder.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ zen die 82 Millionen Bundesbürger mehr als 90 Millionen Lebensversicherungsverträge. deren Verzinsung alles andere als lukrativ ist.

also gerade einmal so viel wie die heutige Inflationsrate. wie sich die Anleger verhalten. wie empirische Untersuchungen immer wieder bestätigen. bleiben die Deutschen konservativ. Sollen sie dagegen einen Teil dieses Geldes in Aktien investieren. so muss auch die Investition in Aktien langfristig gesehen werden. Sie gieren förmlich danach. dass der Markt höhere Renditen bereithält. der eingezahlt wurde. es nicht zu tun.B. ihr Geld nur in vermeintlich sichere Geldanlagen zu investieren. wie viele Versicherungskunden bestätigen werden. weil z. Wie die meisten Geldanlagen. Anleger. Mal geht es aufwärts. So haben sie selten ein Problem damit. renditestärkere Anlagen zu investieren. Schlimmer noch. kann sich glücklich schätzen.2 Prozent erzielen. sein Geld auch in andere.2 Prozent. 441 . dass in wenigen Monaten Milliarden Euro vernichtet wurden. dass sich die guten wie schlechten Zeiten an den Börsen dieser Welt ablösen. mal herunter. alles andere sind leere und haltlose Versprechungen. Wo bitte gibt es hier einen Unterschied zur Versicherung? Auch hier wird ja nur der Betrag garantiert. Wer wollte das bestreiten? Doch Fakt ist. weil am Ende deutlich mehr Geld auf dem Konto ist. Nur wer bereit ist. Sie ist mit Abstand noch immer die beste Investition. sollte deshalb sein Geld nie in Aktien investieren. ABN Amro/LBS. einer Lebensversicherungsgesellschaft Monat für Monat 300 Euro zu überweisen und auf die prognostizierte (nicht garantierte) Auszahlung 30 Jahre zu warten. die auf die sicheren Rentenpapiere zurückgriffen. Von 1900 bis zum Jahre 2005 konnten Aktionäre mit weltweit angelegten Aktien eine Rendite von 7. Jährliche Rendite im Vergleich von 1900 bis 2005 (Quelle: Global Investments Return Yearbook 2006. erzielten nur 2. Wer den kurzfristigen Erfolg sucht. der Börsencrash von 2001 bewiesen hat. ganz nach dem Motto: Das ist mir zu unsicher. Focus Money 33/2007) Es ist schon mehr als befremdlich._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Trotz der Kenntnis. fallen ihnen tausend Gründe ein.

Das ist ein hervorragendes Ergebnis. Mit Aktienfonds lässt sich noch immer das meiste Geld verdienen. der „vorsichtige“ RentenfondsSparer indes nur über rund 98.B. Denn diese Zeiten waren alles andere als einfach. wie ein Blick auf die Historie der letzten 17 Jahre eindrucksvoll beweist: Golfkriege. dass auch kleine Zahlen zu großen Verlusten führen können.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ So hat z. Wer sein Geld z. Eingezahlt wurden nur 36. Terroranschlag in den USA sowie ein Ölpreis jenseits von 80 Dollar je Barrel.7 Prozent führt in absoluten Zahlen zu einem Verlust von fast 100. zum Stichtag 31. trotz der vorstehenden Krisen. erhielten in 30 Jahren durchschnittlich „nur“ 6 Prozent. aber feine Unterschied in der Verzinsung hat in absoluten Zahlen gravierende Folgen. Ob 9. Doch diese Botschaft scheint beim Volk noch nicht angekommen zu sein. die das Geld vornehmlich in festverzinsliche Wertpapiere investieren. wie eine einfache Rechnung beweist. Anleger.000 Euro. März 2007 über ein Endvermögen von rund 195. die mehr auf Sicherheit setzten und daher ihr Geld eher in globale Rentenfonds. einzahlten. dass ein Anleger.000 Euro! Womit wieder einmal mehr bewiesen ist. konnte sich. erzielten Anleger jährlich durchschnittlich 8.B. in deutsche Aktienfonds investierte. Selbst wenn man nur einen Zeitraum von 20 Jahren zugrunde legt. Rezessionen.6 Prozent.000 Euro. dieser kleine. über eine durchschnittliche Rendite von 9. Nach Einschätzung von Experten verschenken sie damit Milliardenbeträge an möglichen Zinseinnahmen. Bei einer monatlichen Einzahlung von nur 100 Euro freute sich der „Aktionär“ nach 30 Jahren über rund 195. der Ende März 1977 monatlich 100 Euro in einen Aktienfonds mit Schwerpunkt Deutschland investierte. der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) ausgerechnet. Denn nach Statistiken der Deutschen Bundesbank halten die Bundesbürger derzeit rund 450 Milliarden Euro auf zinsfreien (!) Girokonten und 100 Milliarden Euro auf niedrig verzinsten Sparkonten. Würde nur die Hälfte des Gesamtbetrages auf 442 .7 Prozent oder 6 Prozent. Anders ausgedrückt: Ein Zinsunterschied von „nur“ 3.7 Prozent freuen (bei 30 Jahren Laufzeit).000 Euro.000 Euro verfügte.

Aktien sind eine absolut fantastische Sache. Der ADIG Fondak (WKN 847101)ist Deutschlands erster Aktienfonds und noch immer einer der erfolgreichsten: in 55 Jahren knapp 29. Allen anderen sei empfohlen. entspräche dies einer jährlichen Zinseinnahme von fast 8 Milliarden Euro! Angesichts der steigenden Inflation wird es immer wichtiger.500 Euro auf „einen Schlag“ zu investieren. Deshalb investiert der vorausschauende Anleger auch einen Teil seines Geldes in Aktien. wenn es ihm am „großen“ Geld fehlt. Wegen der „Ich suche Unternehmen. den die Konkurrenten Kauf einer einzelnen Aktie nicht. Jeder Anleger sollte je nach Risikoneigung einen gewissen Prozentsatz Aktien halten. auf Indexfonds auszuweichen und auf einige gute Fonds.“ Nun muss man fairerweise sagen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Tagesgeldkonten umgeschichtet. dass nicht jeder Anleger in der Lage ist. ohne spezifische Kenntnisse der einzelnen Unternehmen und ohne groß hinters Licht geführt zu werden. mehr als 1. Nur nicht so leicht aufholen können. Dafür musste man Unternehmer sein.000 443 . die durchschnittlich 3 Prozent abwerfen. Dr. Deshalb sind auch Prognosen Scharlatanerie.“ wer in der Lage ist. überschaubare Risiken einzugehen. Dazu Prof. sollte Warren Buffett Aktien direkt kaufen. sich am Produktivkapital zu beteiligen. Martin Weber von der Universität Mannheim in einem Gespräch mit der Zeitung „Die Zeit“: „Die Wissenschaft zeigt doch ganz deutlich. Vor 300 Jahren hatten Sie als normaler Bürger keine Chance. Heute hat man mit der Aktie diese Möglichkeit. direkt Aktien zu kaufen. die ein gutes Kosten und Gebühren lohnt sich der Management und einen Wettbewerbsvorteil haben. dass Kurse dem Zufall gehorchen und nicht irgendwelchen schlauen Bewertungsmodellen.

444 . dass die Gesamtrendite von Aktien jeder anderen Anlageklasse weit überlegen ist. es geht – mit kleinen Summen großes erreichen. bis Ende 2007 jeden Monat 50 Euro (umgerechnet) einzahlte. das macht 11 Prozent pro Jahr. Mit anderen Worten: Wer am Gründungstag. dem 30.10.000 Euro! Daraus resultiert eine durchschnittliche Rendite von 9. Eingezahlt hätte er weniger als 35.1950.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Prozent Wertentwicklung (!).6 Prozent! Sie sehen. In Deutschland liegt die durchschnittliche Jahresrendite im Langfristvergleich bei über 10 Prozent. Daher gilt: Aktien sind unschlagbar. NachgeHA(A)Kt Langfristuntersuchungen beweisen unisono. ist Millionär. Auf seinem Konto stünden mehr als 1 Millionen Euro.

Weder Ihr Finanzberater noch der Versicherungsagent übernehmen für Sie die Verantwortung._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 6.“ Honoré de Balzac Die Gesetze der Finanzmathematik sind unbestechlich und unerbittlich. Lassen Sie mich das an einem einfachen Beispiel zeigen. so wie ich es an anderer Stelle erklärt habe. nun gar nichts mehr tun zu wollen. um ein Vermögen aufzubauen. 445 .9 Time is money „Für Verschwender ist das Geld rund. In der folgenden Tabelle sehen Sie. die Sie nutzen können. Das aber darf nicht dazu führen. Denken Sie immer daran: Sie sind verantwortlich für Ihren finanziellen Erfolg. Viel wichtiger ist es. um Großes zu erreichen. Wenn Sie im Augenblick kein Geld zur Verfügung haben. werden Sie im Alter leider die Quittung für Ihr Verhalten bekommen. wie viel Sie bereit sind zu sparen. wenn Sie 200 Euro zu unterschiedlichen Zinssätzen anlegen. haben Sie dafür aber etwas anderes: Zeit! Zeit. um fürs Alter vorzusorgen. und zwar mit kleinen Summen! Es ist in der Tat nicht so wichtig. Gemeint ist damit aber das richtige Investieren. Danke für Ihr Verständnis. für Sparsame flach. Dann nämlich reichen schon kleine Summen. Wenn Sie in Ermangelung von Geld vom Sparen und Investieren Abstand nehmen. Der Einfachheit halber spreche ich hier und im weiteren Verlauf vom Sparen. überhaupt zu sparen. wie sich ein Sparplan entwickelt.

553 € 235. Lassen Sie uns das nochmals an den Zahlen aus der vorherigen Tabelle (Entwicklung eines Einzahlungsplans von mtl.906 € 276. Dafür würden Sie am Ende rund 196. Auf Ihrem Konto stehen fast 92. Das ist nahezu eine Verdoppelung des eingesetzten Kapitals. Wenn Sie 30 Jahre monatlich 200 Euro einzahlen. Jetzt aber wirkt das Gesetz der Vermehrung: 2=4 Sie haben Ihren Einsatz verdoppelt von 48. natürlich nur beispielhaft. 200 Euro: Anlagezeitraum 20 Jahre 25 Jahre 30 Jahre 35 Jahre 40 Jahre Ihre Einzahlung 48.700 € (Zahlen teilweise gerundet.000 Euro eingezahlt.000 Euro.640 € 298.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Entwicklung eines Einzahlungsplans von mtl.155 € 135. im Gegensatz zum 446 . dann haben Sie in zwanzig Jahren 48.120 € 157. Wenn Sie dagegen.350 € 497. Ihr Geld wird während der Laufzeit mit 6 Prozent verzinst. nach 40 Jahren fast 384.000 Euro auf dem Konto. 200 Euro) deutlich machen. haben Sie insgesamt 103.500 € 7% 102. Sie sind bereits 45 Jahre alt und haben nur noch 20 Jahre Zeit.588 € 183. Sie zahlen monatlich 200 Euro.000 Euro ausgezahlt bekommen (bei einer Verzinsung von 6 Prozent). Erträge wieder angelegt) Angenommen.954 € 195.000 Euro! Sie sehen.000 € 60. sind das insgesamt 72.508 € 117.000 Euro.302 € 344.300 € 8% 114. Nach zwanzig Jahren haben Sie rund 92.661 € 431.000 € 84.000 Euro (vor Steuern). Das führt aber nicht zur Verdoppelung des Guthabens am Ende der Laufzeit.000 auf 96.057 € 283.000 Euro verfügen. Nehmen wir an. Obwohl Sie dann nur zwanzig Jahre eingezahlt haben.482 € 648. die Sie in den Spartopf eingezahlt haben. so wirkt die Vermögensformel: Vermögen: Geld (Sparkapital) x Zeit x Rendite Je früher Sie mit dem Sparen beginnen. Ihr Geld doppelt so lange einsetzen.135 € 383. müssten Sie dafür monatlich mehr als das Doppelte einzahlen. also 40 Jahre.000 € 96.000 € 5% 81. desto billiger wird es für Sie. dann zahlen Sie natürlich auch das Doppelte.647 € 163. Sie wollen aber trotzdem mit Beginn des Rentenalters über besagte 196.000 Euro. nämlich 430 Euro.000 € 72.000 Euro eingezahlt. Um dieses Ziel zu erreichen. nämlich 96. sondern zur Vervierfachung.000 € 6% 91.771 € 222.

wie schon erwähnt. den sie entbehren können um billiger reich zu werden. Er hätte nur. um das gleiche Ziel zu erreichen. Es lässt sich sogar noch leichter ausdrücken: Time is money! NachgeHA(A)Kt Je früher Sie Ihr Geld investieren.200 € 430 € 200 € 100 € Sie sehen an diesen Zahlen sehr deutlich. Dann arbeitet die Zeit für Sie. Sie sind erst 25 Jahre alt und wollen ebenfalls im Rentenalter über die 196.000 Euro. nämlich gerade einmal 48. Aufwand: Sparzeit: 1. Nehmen wir an. Ein 27-Jähriger braucht monatlich nur 36 EUR monatlich investieren.000 Euro verfügen. Nach 40 Jahren hätten Sie dann trotz der langen Laufzeit weit weniger eingezahlt als die beiden anderen. Investoren zögern nie und investieren jeden Cent. dafür aber billiger reich macht. desto billiger werden Sie reich.000 Euro eingezahlt. um an das Ziel Ihrer Wünsche zu kommen. um im Rentenalter von 67 Jahren über 200. Ein heute 50Jähriger muss._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Sparer. Verzinsung von 6 %) Mtl. So verändert frühzeitiges Investieren den finanziellen Gesamtaufwand (Gesamtkosten nach x Jahren Sparzeit bei einem Endergebnis von jeweils 196. denn statt 200 Euro oder gar 430 Euro bräuchten Sie dann nur 100 Euro einzuzahlen. 447 .000 Euro. dass frühes Sparen nicht schneller. 390 EUR monatlich investieren (bei 10 % Zinsen). der 30 Jahre Zeit hatte. 72.000 EUR zu verfügen.

der das erworbene Wissen (auch aus diesem Werk) in seinem Leben anwendet.“ Henry Ford 7. Dazu möchte ich Ihnen die Bekenntnisse des Albert Schweitzer mit auf den Weg geben. Furcht vor Misserfolgen dagegen ist eine Schande. Auch Sie müssen es wirklich tun. Der Weg zum Erfolg beginnt immer ganz unten und Sie müssen bereit sein.“ Ralph Waldo Emerson Niemand wird reich. Die Anfangsbuchstaben von „Tun“ rückwärts gelesen sind genauso eine Aufforderung: Nicht unnötig trödeln! Der feste Glaube an den eigenen Erfolg ist die wesentliche Voraussetzung zur finanziellen Freiheit. dann beginn´s“ „Die meisten Menschen kommen nicht weiter wie zum Beginn.1 „Erst besinn´s. Denn „Tun“ steht für Tag und Nacht. nur weil er über neues Wissen verfügt. jetzt und zu jeder Zeit. Doch bei allen Anstrengungen bleiben Sie Sie selbst. Reich wird der. 448 . alles für Ihren Erfolg zu tun.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Kapitel 7 Am Mut hängt der Erfolg „Ein ehrlicher Misserfolg ist keine Schande.

Ich wünsche mir Chancen – nicht Sicherheiten. selbst für mich zu denken und zu handeln. wenn ich sage: Ich bin ein freier Mensch! 449 . Ich habe ein Recht darauf. Ich will dem Risiko begegnen. lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolges. mich nach etwas sehnen und es verwirklichen. mir den eigenen Antrieb mit einem Trinkgeld abkaufen zu lassen. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben. Das alles ist gemeint. weil der Staat für mich sorgt. Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab. aus dem Rahmen zu fallen. Ich habe gelernt. noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. wenn ich es kann. als die dumpfe Ruhe Utopiens. als ein gesichertes Dasein führen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Bekenntnis zum Leben Albert Schweitzer Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen – dies ist mein Werk. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein. gedemütigt und abgestumpft. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten.

Besonders in den großen Städten dieser Welt steht hinter jeder wachsenden Kriminalität die Armut. dass die rasante Ausbreitung von AIDS eine Folge größter Armut ist (= Prostitution). Das hat schon der amerikanische Psychologe Abraham Maslow entdeckt. was Armut wirklich bedeutet. Jeder Mensch hat Bedürfnisse. Empfindungen und Ziele. Die Weltgesundheitsorganisation erklärte sogar jüngst. Dort. Essen und Schlafen befriedigen können. wo Armut zu Hause ist. auf das Sie aufbauen können. einmal die Elendsviertel der Großstädte. und es untergräbt die persönliche Initiative. doch sehr beständig. dann besuchen Sie. 450 . wie Sie die wichtigsten Bedürfnisse wie Atmen. raubt einem den Wunsch.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 7.2 Armut = Arm an Mut? „Wer jeden Abend sagen kann: Ich habe gelebt. Solange Sie wissen. desto größer wird seine Angst vor Krankheit. Leider können diese Sorgen verdammt gut schwimmen. Kritik und körperlichen wie seelischen Schmerzen. um ihre Sorgen zu ertränken. am besten nachts. sich an besseren Dingen des Lebens zu freuen. zerstört sie das Verlangen nach Freiheit. Trinken. Langsam. ist das Elend selten weit. dem bringt jeder Morgen einen neuen Gewinn. haben Sie ein gutes Fundament erschaffen. Armut ist wie eine schleichende Lähmung. In dieser Situation greifen nicht wenige „zur Flasche“. Nach einer durchzechten Nacht sind neben den Kopfschmerzen diese vermaledeiten Sorgen eben nicht verschwunden.“ Seneca Ich habe noch nie einen armen Menschen getroffen. Wenn Sie erleben wollen. Je länger ein Mensch in Armut lebt. der wirklich glücklich war. Armut ist nicht gleich Armut.

Statussymbole und Rangerfolge._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Er fand heraus. dass sich menschliche Bedürfnisse nach einer bestimmten Rangordnung einteilen lassen. Diese Bedürfnisse müssen befriedigt sein. Doch diese simple Darstellung bringt klar zum Ausdruck. Was hilft die Möglichkeit der Selbstverwirklichung. Karriere. Wenn auch diese Stufe erfolgreich „abgeschlossen“ wurde. Reich zu werden. Sowie diese Bedürfnisse erfüllt wurden. Mit anderen Worten: Man möchte Wohlstand. wenn die körperlichen Grundbedürfnisse in Ermangelung von Geld nicht befriedigt werden können. worum es geht. 451 . um sich „frei“ entfalten zu können. die so genannte Maslowsche Bedürfnispyramide. Das Gesamtwerk der Maslowschen Bedürfnispyramide ist deutlich umfangreicher als das hier vereinfacht dargestellte Modell. damit der Mensch zufrieden ist. Wer finanzielle Freiheit anstrebt. muss zunächst eine gute Ausgangsbasis schaffen. Dabei sind alle Bedürfnisse in mehreren Schichten angeordnet und ergeben in ihrer Gesamtheit das Bild einer Pyramide. Macht. ist fast nicht möglich. folgt die nächste Stufe. ohne die Defizitbedürfnisse befriedigt zu haben. wird die Selbstverwirklichung angestrebt. Auszeichnungen. Maslowsche Bedürfnispyramide Selbstverwirklichung Soziale Anerkennung Soziale Beziehungen Sicherheit Körperliche Grundbedürfnisse Die unteren drei Stufen werden auch Defizitbedürfnisse genannt. Jetzt strebt der Mensch nach sozialer Anerkennung. sportliche Siege. Geld.

ohne vorher den Samen in die Erde gelegt zu haben. um bis zu 60 Prozent gekürzt werden. dass Armut auch für Arm an Mut steht. die da 452 . Sie. sitzt man abends im Dunkeln und friert überdies im Winter. Insofern darf ein Arbeitsfähiger kein Stellenangebot ausschlagen. Wer die drei unteren Stufen der Pyramide optimal bedient hat. B.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wenn das Geld für Gas und Strom fehlt. die Bezüge der Hartz IV-Empfänger. Sie haben es sich in der sozialen Hängematte sehr bequem gemacht und harren einfach der Dinge. will mehr. Es gibt mit Sicherheit eine ganze Reihe von „Die Kraft. die innerhalb eines Jahres zwei zumutbare Arbeitsangebote ablehnen. nur auf seinem Acker zu stehen und abzuwarten. Insofern bin ich der Meinung. nicht die anderen. den Samen für den Erfolg zu legen. Reichtümer zu schaffen. eine Art Krücke. Er dürstet nach sozialer Anerkennung und Selbstverwirklichung. Unter solchen Bedingungen kreativ zu sein. sind aufgerufen. weil die Gründe für Armut sehr unterschiedlich sind. sonst kann eine Gemeinschaft nicht funktionieren. wie das Korn sprießt. die sich auf Kosten der selber. Wenn der Mut fehlt. Ein Bauer würde auch niemals auf die Idee kommen. muss er sich halt selbst anstrengen. bleibt es beim Wunsch. den nächsten Schritt zu tun. Recht so. dürfte selbst für den Härtesten schwer sein. und genau daran hapert es bei den meisten. Natürlich braucht jeder Mensch die Unterstützung der Gemeinschaft. ist unendlich wichtiger als der Reichtum Drückebergern. Wenn er etwas „Besseres“ möchte. Die umgekehrte Situation macht die Lage auch nicht besser. So sollen z. wenn es ihm an allem mangelt. Verstoßen arme Menschen deshalb nicht gegen dieses wichtige Naturgesetz? Diese Frage lässt sich nicht klar beantworten. die über die schwere Zeit hinweghilft. Was angesichts staatlicher Kontrollen immer schwieriger wird. Auf Dauer muss sich jeder selbst helfen. Diese Unterstützung ist aber nur eine Überbrückung.“ Allgemeinheit ein schönes Leben leisten Friedrich List wollen. nur weil es nicht nach seinem Geschmack ist.

„Jeder kann sein Gehirn auf Mut programmieren“. Die aber. mehr Daten abspeichern. eine Rede vor dem Partner. Das erhöht seine Chancen. dem Chef nach einem höheren Gehalt zu fragen. sagt der führende Angstforscher Borwin Bandelow84. dass es eben nicht ausreicht. Von nichts kommt bekanntlich nichts. oder aber er hat tatsächlich pure Angst. desto sicherer wird er. seine Situation zu verändern. um diese Angst wieder zu löschen. hat entweder kein Interesse daran. Seine Ernte (= Selbstbewusstsein) führt zu einer besseren körperlichen Haltung und zu einer positiveren Ausstrahlung. Armut. Oder man traut sich. sein Selbstwertgefühl zu verändern. Man muss sie x-mal wiederholen. Natürlich erfordert solches Verhalten Mut. dafür aber umso mehr positive. die nicht resignieren und beherzt Lösungen suchen. Überwinden lässt sich dieses Dilemma durch eine tägliche Mutprobe! Das kann z. 453 . vor Freunden oder Kollegen sein. um ein Erlebnis mit dem Gefühl der Angst zu besetzen. Ein Armer sät schon dann. Prof. Je intensiver er sich auf seine starken Seiten konzentriert. Dadurch schalten sich im Gehirn immer mehr Synapsen zusammen. Elend) ausfallen. der muss säen. a. Überdies mahnt der Professor für Psychotherapie: „Lass nicht die Angst über dein Leben bestimmen. Dadurch entsteht eine Art „Mut-Depot“. etwas ganz Neues zu tun. einschüchternde Situationen einmal durchzustehen. Wer diesen Mut nicht aufbringt. dass es möglichst viele Mutproben sind. damit sich neue Erfahrungen ins Gehirn einbrennen. wenn er zum Beispiel daran arbeitet. wer ein Leben in Fülle will.B. so wird die Ernte (= Mangel. Wer positive Veränderungen wünscht.“ Unser Gehirn ist in diesem Fall alles andere als kooperativ. wer wohlhabend sein möchte. Er muss sich auf den Weg machen und eine Arbeit finden. Es braucht nur wenige Erfahrungen. Denn so wie die Saat (= ich will mich nicht verändern). wichtig ist. Was es auch sei. sind die wirklichen Leistungsträger. Bandelow ist der Meinung. Beides ist feige. die u. die zu ihm passt._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis kommen.

Ein vorzeitiger Abbruch hat gravierende negative Folgen. du kannst viel. wie Gedanken uns „lenken“). Mehrmals täglich fragen wir uns unbewusst: „Was kann ich? Was bin ich wert?“. kann sie aus seinem Leben verbannen. speichert das Gehirn diese Kombination ab: Angst gehabt – sitzen geblieben – Erfolg Und eben diese Erfolge braucht das Gehirn. um uns mutiger zu machen.“ NachgeHA(A)Kt Nur wer sich seinen Ängsten stellt. findet schneller Lösungen. Falsche Bescheidenheit ist hier Fehl am Platze. dass unsere „gedachten“ Antworten einen sehr großen Einfluss auf unser Verhalten haben (ich schrieb an anderer Stelle bereits. desto eher sendet unser Gehirn positive Botschaften. Dazu ist es sehr wichtig. so lange sitzen zu bleiben (zu Hause am Schreibtisch und nicht in der Schule) und auf das Buch mit dem durchzuarbeitenden Lehrstoff zu starren. sich seiner Ängste bewusst zu werden. Auch wenn dieser Prozess durchaus 30 Minuten dauern kann. Niemand sollte sich scheuen. Das Gehirn speichert diesen Vorgang wie folgt ab: Angst gehabt – weggelaufen – Misserfolg Halten Sie dagegen die Angst aus. bis die Angstsymptome von selbst vorbeigehen. Du bist liebenswert. Neurologen fanden heraus. pp. B. bei länger anhaltenden Ängsten sich vertrauensvolle in professionelle Hände zu begeben. sollte man durchhalten. Du hast die Kraft. Je positiver die Antworten. wie z. Wer eine Art Angsttagebuch führt. Aber auch die Macht der Wörter sollten nie unterschätzt werden. 454 .Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Schülern mit Prüfungsangst empfiehlt der Professor. „Du brauchst keine Angst zu haben. Du hast Mut etc. Du schaffst es.

wenn Sie von dem. was Sie tun sollen. Sagen Sie „Ja“ Sagen Sie nur dann deutlich Ja. „Er liebt mich. eben auf das Herz. 2. sondern nach innen zu hören. legen sie sich hin und sterben. ohne Wenn und Aber. weil sie unsere Selbstheilungskräfte aktivieren. er liebt mich nicht. Wenn sie es dann erwerben. Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl Haben Sie auch als Kind zur Blume gegriffen und die einzelnen Blätter herausgerupft? Verliebte tun es heute noch.“ deutsche Lebensweisheit In unserer gestressten Welt kann es trotz aller gut gemeinten Anstrengungen auch einmal zu einem vorübergehenden Nachlassen unserer Kräfte kommen. kleinere Befindlichkeitsstörungen schnell zu beseitigen. Einige Tricks können dabei helfen.3 Wie Sie Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren „Alle Menschen in der Welt streben nur nach Gut und Geld. Das ist vollkommen normal. 1. wirklich überzeugt sind. Alles andere setzt Sie nur unter Druck und führt in die falsche Richtung._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 7. Im vorderen Teil dieses Buches habe ich Sie darüber eingehend informiert. Er liebt mich. 455 . schließlich sind wir Menschen und keine Maschinen. er liebt mich nicht“ usw. In solchen „schwierigen Momenten“ ist es sinnvoller. nicht im Außen die Antwort zu suchen.

was nichts wert ist. wenn Sie die Dinge über Bord werfen. wenn jemand schick gekleidet ist und sich nett zurecht gemacht hat. Alles. ist dagegen auch nichts einzuwenden. D ie Gesundheit überwiegt alle äußeren Güter so sehr. die Sie belasten. Seien Sie auch einmal Egoist und denken Sie öfter an sich selbst. die sich nur deshalb mit Ihnen treffen. weil Sie ihnen permanent einen ausgeben. Freunde.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 3. Ständiges „ich muss“. wenn Sie diesen Menschen zu dieser Zeit nicht entgegenkommen wollen. sollten Sie loslassen. oder nur. Tun Sie diese Dinge. gesund bleiben. falsche Fingernägel . um anderen zu gefallen? Im letzteren Fall sollten Sie die Kraft aufbringen. wie Ihre Umgebung darauf reagiert. falsche Augenwimpern. anderen Leuten gefallen zu wollen. Arthur Schopenhauer 4. nein zu sagen. „ich sollte“ oder „ich hätte“ setzt Sie unter ungeheuren Stress. Sie können nur gesunden bzw. dass wahrscheinlich ein gesunder Bettler glücklicher ist als ein kranker König. sind nichts wert. Doch 456 . tun es nicht. 5. in denen Sie nichts zu sagen haben. weil Sie davon überzeugt sind. die Ihnen Schuldgefühle einreden wollen. Seien Sie ehrlich zu sich selbst. wenn Sie aufhören. Sie werden sich wundern. wie Sie sind. um schick auszusehen. Glaubenssätze. Sagen Sie „Nein“ Sie können unwahrscheinlich viel Energie einsparen. Lassen Sie los Eine Arbeit.Menschen. Sie sind es wert Akzeptieren Sie sich so. sind nichts wert. sind nichts wert. Beziehungen. ist nichts wert. die keinen Spaß macht. die sich mit diesen modischen Dingen umgeben. Solange das im „normalen“ Rahmen geschieht. Falsche Haarfarbe. Natürlich ist es ansprechend.

diesen Zustand zu erhalten. sollten Sie sich so annehmen wie Sie sind. die Haut wird faltiger. Je intensiver Sie Ihren Körper mit „gesunder geistiger Nahrung (Gedanken) versorgen._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis wer zur Übertreibung neigt. Das ist bitter. Verletzungen schneller heilen zu lassen. Sie sind Schöpfer. dass Sie diesen Zustand wünschen. Statt sich mit den negativen Einstellungen aufzuhalten. Ihr Gang krummer etc. 457 . Sagen Sie ja zu sich selbst. Es wird alles daran setzen. Langsam aber sicher verlieren Sie immer mehr gesunde Gesichtsfarbe. gesunden Sie im Falle einer Krankheit schneller. wie ihn die Natur geschaffen hat. Das ist ganz einfach. Er akzeptiert sich nicht so. weil Sie nur Ihre Einstellung verändern müssen. Je länger Sie von Ihrem schlechten Aussehen überzeugt sind. Daher haben auch Sie das Potenzial. desto stärker glaubt Ihr Unterbewusstsein. desto länger bleiben Sie gesund bzw. versteckt sich vor sich selbst. NachgeHA(A)Kt „Der Arzt verbindet die Wunde und Gott heilt sie“ so heißt es im Volksmund.

ob dir das klar ist oder nicht. Freue dich des Erreichten genauso wie deiner Pläne. doch sei auf jeden Fall demütig. Lebe soweit wie möglich und ohne dich selbst aufzugeben in guten Beziehungen zu anderen Menschen. heuchle vor allem keine Zuneigung und spotte nicht über die Liebe. du bist ein Kind des Universums. Höre auch anderen zu. wie es sein muss. glücklich zu sein. wenn du dich mit anderen vergleichst. und das Leben ist voll von stillem Heldentum. Sei vorsichtig. was der Jugend zusteht.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ 7. Nähre die Kraft deines Geistes. denn die Welt ist voller Betrügereien. ihren Kümmernissen und zerbrochenen Träumen ist diese Welt dennoch wunderbar. sie bringen nur geistigen Verdruss. strebe danach.1692 in der alten St. deshalb lebe in Frieden mit Gott. Übe Vorsicht in deinen Geschäften. sogar Törichten und Unwissenden.4 Das Glücksrezept Gehe behutsam deinen Weg inmitten des Lärms und der Hast dieser Welt und vergiss nie. verschließe dich jedoch nicht dem Wert der Tugenden. Es ist möglich. Und was immer deine eigenen Bemühungen und Absichten sein mögen: Halte Frieden mit deiner Seele in diesem lärmigen Durcheinander des Lebens. welcher Frieden im Schweigen liegen kann. und die Kraft des Universums wird sich so entfalten. Viele Ängste entstehen aus Müdigkeit und Einsamkeit. Sei du selbst. dass du entweder stolz oder verbittert wirst. trage freundlich die Bürde der Jahre und gib mit Anmut alles auf. Mit all ihrem Schein. verkünde Deine Wahrheit ruhig und klar. nicht weniger als die Bäume und Sterne. Paulus-Kirche von Baltimore gefunden 458 . auch sie haben ihre Geschichte. was immer du dir unter ihm vorstellst. Du hast ein Recht darauf. denn immer wird es bedeutendere und unbedeutendere Menschen geben als dich selbst. Meide laute und aggressive Menschen. hier zu sein. Neben einer heilsamen Disziplin sei freundlich zu dir selbst. Unbekannter Verfasser . um plötzlichem Unglück gegenüber gewachsen zu sein. Viele Menschen streben nach hohen Idealen.

was sie in ihrem Leben lieber anders gemacht hätten. Jean-Dominique Bauby.“ 459 .5 Wie lange wollen Sie noch warten? Wie viele bittere Pillen wollen Sie noch schlucken. auf diese Art seine Gedanken mitzuteilen und seine Autobiografie zu diktieren. den Sie heute schon haben. die sie versäumt haben zu tun. So einfache Dinge wie Augen zu haben. Ohren. In dem sehr bewegenden Film „Schmetterling und Taucherglocke“ geht es um den ehemaligen Chefredakteur der französischen Zeitschrift „Elle“. oder Hände. Familie oder Partnerschaft. einen schönen Sonnentag mit Freunden und ein kühles Bier verbringen zu dürfen. Nach einem Hirnschlag leidet er am Lockend-in-Syndrom und kann sich nur noch durch ein Zwinkern eines Augenlids verständigen. Fragt man Menschen. zu lieben und geliebt zu werden und sein Leben jeden Tag wertzuschätzen. Es sind meist Dinge. die sie begangen haben. über all den Wohlstand. sowie die Möglichkeit. um unsere Zuneigung auszudrücken._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis 7. dann bedauern sie fast nie Fehler. Darüber sollen Sie natürlich auch die anderen schönen Dinge nicht vergessen wie Gesundheit. Freunde. Geld. Seine Botschaft ist eindeutig: „Wichtig ist nur. ein Dach über dem Kopf. um die schönsten Lieder zu hören. Vor seinem Tod gelingt es ihm. um die Herrlichkeit der Natur zu beobachten. damit Sie innehalten und anfangen über Ihr Leben richtig nachzudenken? Nachzudenken.

“ aus China 460 . werden Sie nur noch sagen. dass sich in Ihrem Leben wirklich etwas verändert. Wollen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Wenn Sie das erkannt haben. NachgeHA(A)Kt „Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge. dieses „normale“ Leben. dass Sie es wollen.

Ihnen von meinen Erfahrungen zu berichten. Und je weniger Sie an sich und mehr an soziale Gerechtigkeit 461 . üben und nochmals üben. Einzig Ihre Bereitschaft. sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu den Menschen und Dingen. automatischen Weg gäbe. Das Lesen dieser Zeilen macht aus Ihnen keinen Meister. damit auch Sie diesen Weg gehen können. lehrt ein deutsches Sprichwort.oder Börsenformel gibt. Wohlstand und Reichtum führt. während eine andere Redensart auf eine sehr wichtige Tugend verweist: „Übung macht den Meister“. Die zahlreichen Tipps und Anregungen aus dieser Lektüre sind gewissermaßen die Steigbügelhalter für Ihren Aufstieg zum Erfolg. Glauben Sie mir. etwas verändern zu wollen. Sie müssen üben. dass Sie nun dieses Buch nicht einfach zur Seite legen und zum nächsten greifen. ist es extrem wichtig. ist der Schlüssel zum Erfolg. Es gibt diesen Weg genauso wenig. in der großen Hoffnung. Wie in diesem Buch bereits mehrfach erwähnt. ich wäre ihn schon lange gegangen. ins Handeln zu kommen. Deshalb ist es mein innigster Wunsch. wie es eine Reichtums._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Die Erfolgsformel: Anfangen „Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl. der Sie ohne Anstrengung zu Erfolg. Doch leider gehört das ins Reich der Phantasie. hier einen Weg zu finden. Ich hätte danach nichts unversucht gelassen.“ Albert Einstein „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“. wenn es diesen bequemen.

um es dem anderen Kind überzuziehen. die die Arbeit verrichteten.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ denken. Kindern und Großeltern. in denen es weder Bücher. Maere bedeutet Nachricht. um wahr zu sein. und obgleich sie ihr Hemdchen weggegeben hatte. Märchen waren Geschichten. Obwohl das Mädchen selbst wenig zu essen hatte. das es am Leib trug. erfreuliche Botschaft. Das Mädchen zögerte nicht lang und zog ihr Kleid aus. Einzig das Kleid. Darin sammelte sie alle Taler hinein und war reich für ihr Lebtag. aber von der gesamten Welt verlassen. dass hier von einem kleinen Mädchen die Rede ist. gab sie ihm ihr ganzes Brot und ging weiter. Dadurch wurde es bitterarm. Der Einfachheit halber verpackte man Informationen in Märchen. Doch mit einem Mal fielen die Sterne vom Himmel. desto leichter werden Sie Ihre Ziele erreichen. Sie wurden zu harten blanken Talern. Kurzum: Es fehlte an Bildung. mögen Sie vielleicht denken. um in einfachen 462 . Sicher kennen Sie das Märchen vom Sterntaler. Ich sehe das anders. Hinter jedem Märchen steht meiner Ansicht nach schon eine klare. Nach einer Weile traf sie auf ein nacktes Kind. sollten Sie die nächsten Zeilen sehr aufmerksam lesen. Da kam ein Kind auf sie zu und jammerte. um sich Lebensweisheiten zu erzählen. so hatte sie in diesem Moment ein neues vom Allerfeinsten an. Die Großfamilie bestand immerhin aus Eltern. Kunde. mit einem guten Herzen. Nachrichten und Botschaften in allen Kulturen und Zeiten. Sie wissen. Bevor Sie nun ungläubig den Kopf schütteln. Auch Knechte und Mägde zählten zum Haushalt einer Großfamilie. Nach getaner Arbeit saßen die Menschen in Gruppen zusammen. der sie um ein Stück Brot bat. eine Mütze auf ihrem Kopf und ein Laib Brot waren ihr gesamter Besitz. Nun gut. An langen Winterabenden saßen nun alle ums warme Feuer. weshalb sie um eine Mütze bat. Es hatte kein Dach mehr über dem Kopf und damit auch kein „Bettchen“ zum Schlafen. Die wenigsten Menschen dieser Zeit waren überdies in der Lage zu lesen oder zu schreiben. dessen Eltern verstorben waren. das ist ein Märchen und viel zu schön. die zu einer Art Lebensanleitung wurden. weil es keine Maschinen gab. Das Wort Märchen leitet sich vom mittelhochdeutschen „Maere“ ab. Das Mädchen gab ihre Kopfbedeckung her und zog weiter. Und so stand es plötzlich splitterfasernackt allein auf weiter Flur. Radio noch Fernsehen gab. Voller Vertrauen auf Gott lief das kleine Mädchen hinaus in die Welt. dass es so am Kopfe friere. Da begegnete ihm ein armer Mann. das am ganzen Leib fror.

bescheiden zu sein und sich mit dem zufrieden zu geben. Es ging im Wesentlichen darum. Wahrhaftigkeit und Mitgefühl werden immer belohnt. was sie hatten („Sternentaler“). sollten Sie kurz innehalten und sich die neuesten Studienergebnisse anschauen. B. Eifersucht. dass … Neid. Märchen zeigen. dass es mehr auf die innere Einstellung und weniger auf das Äußere ankommt („Frau Holle“). dass vieles auch Täuschung ist. Sie lernten auch. böse Menschen zunächst als gute Menschen ausgeben („Hänsel und Gretel“). 463 . zu warnen. Menschen mit niedrigem Stand vor gefährlichen Situationen. Diese Erkenntnisse sind so alt wie die Menschheit. sich z. Treue. denen jedermann im Laufe seines Lebens ausgesetzt ist. So Sie zu der Gruppe der Zweifler gehören und das „Altwissen“ lieber auf den Haufen der Geschichte verbannt sehen ob unserer ach so aufgeklärten Zeit. Sie wussten auch. welchen Namen Sie dafür haben) weckt die himmlischen Kräfte. dass viel Geld oft eher eine Belastung denn eine Freude ist („Hans im Glück“)._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Worten die Phantasie der Menschen anzuregen. Die Menschen lernten durch die Märchen. Ehrlichkeit. und das Vertrauen in Gott (oder das Universum – je nachdem. die segensreich in das Leben eingreifen und helfen. Ihnen wurde dadurch vermittelt. Märchen waren Geschichten. Durch Märchen lernten die Menschen die Kraft der Liebe zu verstehen („Dornröschen“). in denen uralte Erfahrungen der Menschheit zusammengefasst wurden. Märchen bestätigen also. Egoismus und Habgier Unrecht verursachen und Unglück bringen. Wahre Liebe überwindet alle Hindernisse. wohin Neid und Zwietracht führen können („Schneewittchen“).

unabhängig davon. die ihr Einkommen vor allem für sich selbst ausgeben. Diese Studie aus Vancouver bestätigt im Grunde genommen ein ähnliches Experiment aus dem Jahre 200786. Am Ende des Tages berichteten die Probanden. Das Forscherteam um den Hirnforscher und Ökonomen Bill Harbaugh von der University of Oregon in Eugene bewies. um dem persönlichen Glücksgefühl einen Schub zu verpassen und eine deutliche Steigerung der Zufriedenheit auszulösen. ist glücklicher. Die Kuverts enthielten entweder 5 oder 20 Dollar. glücklicher als Menschen. Eine Hälfte der Teilnehmer wurde angewiesen. Die Beschenkten sollten das Geld innerhalb eines Tages ausgeben. die ihr Geld nicht für sich selbst ausgegeben hatten. Den Ergebnissen zufolge sind Menschen.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Forscher der Universität von British Columbia in Vancouver haben nämliches Erstaunliches festgestellt85: „Wer sein Geld nicht für den eigenen Nutzen ausgibt. Die andere Hälfte musste das Geld für einen guten Zweck spenden oder für andere anlegen. Dazu übergaben die Wissenschaftler einer Gruppe von Probanden Umschläge mit Geld. das Geld für sich selbst auszugeben. In einem weiteren Experiment wurde diese These bestätigt.“ Die Forscher meinen. ob sie 5 oder 20 Dollar erhalten hatten. dass Steuern zahlen (!) 464 . Die Forschungsgruppe unter Leitung der Psychologin Elisabeth Dunn befragte zunächst 600 Amerikaner. dass schon fünf Dollar am Tag reichen. die ihr Geld „sozial“ ausgeben und Geschenke für andere kaufen oder an Hilfseinrichtungen spenden. häufiger von einer gesteigerten Zufriedenheit.

je höher die Spende ausfällt. erfüllt sich mein Herz mit großer Freude. Scheinbar spielen beim Spenden sowohl der reine Altruismus (= Selbstlosigkeit. Schön wäre es. Beim Altruismus hingegeben basiert die Befriedigung ausschließlich auf der Tatsache. dass der betreffende Adressat dann mehr Geld zur Verfügung hat. verbunden mit der Auflage. Beim freiwilligen Spenden indes sind die Hirnreaktionen am stärksten. dieses Buch bis zu dieser Stelle durchzulesen. Diese Areale waren auch aktiv. dass Sie vieles von dem. dass sie das Geld bekommen würden. Auch bei der freiwilligen Spende von Geld waren diese Areale aktiv. glücklicher sind. weil Sie sich die Zeit genommen haben. als die teilnehmenden Studentinnen erfuhren. Deshalb möchte ich Ihnen an dieser Stelle auch meine Anerkennung aussprechen. der die 465 . Üben Sie sich dabei in Nachsicht. Das überraschte die Wissenschaftler. dass die zum Belohnungszentrum gehörenden Gehirnareale Insula und das ventrale Striatum aktiv wurden. Das bedeutet. Sie mit diesem Buch ein Stück auf Ihrem Weg zu begleiten. wie schwer das ist. So Sie sich dazu „aufraffen“ könnten. Ich sehe die Gefahr. Ich weiß aber. sollte so schwer nicht sein. sind Sie wieder in der alten „Tretmühle“ gefangen. sich immer wieder eine Auszeit zu nehmen und über sich und das Leben nachzudenken. Es ist daher besonders wichtig. Sie würden es täglich für ein paar Minuten tun. Erfolgreich wird der. Die Forscher untersuchten daraufhin mit Hilfe der Magnetresonazbildgebung die Hirnaktivitäten der Probanden. wenn man selbst einen Zuwachs am eigenen Vermögen erwartet. umsetzen. Denn niemand wird erfolgreich. und eh Sie sich versehen. das auch aktiv ist. dass Menschen. Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag gebaut. Doch sich wöchentlich einmal hinzusetzen. Es liegt mir besonders am Herzen. für eine Stiftung von sozial Schwachen geleistet werden müsste. Der Warm-Glow-Effekt löst beim Akt des Spendens ein positives Gefühl seitens des Spenders aus. nur weil er ein Buch besitzt. was Sie nun wissen. wenn Sie dieses Buch zur Seite legen. Sie stellten fest. Ich hatte die Chance. dass Sie durch die Geschehnisse des Alltags aus Planungen gerissen werden. sehr wichtig. bis zu 45 Dollar. Das ist sehr. die auf eigene Vorteile verzichten und keine Belohnung für ihr Spendenverhalten erwarten. Bill Harbaugh übergab einer Gruppe von Studentinnen je 100 Dollar. dass ein fixer Teil. Ersatz für die christliche Nächstenliebe) als auch der so genannte Warm-Glow-Effekt eine Rolle._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis und Spenden das gleiche Belohnungszentrum im Hirn aktivieren.

Hinweisen und Tipps umsetzen zu müssen. wann sie aufhören muss zu wachsen. Denn merke: Wie die Saat so die Ernte Ob Sie die hier aufgestellten Regeln glauben oder nicht. dass entscheiden Sie ganz allein. Fleisch oder Nudelsalat. Würde er sie in der Scheune für immer und ewig einlagern. könnten Sie einmal darüber nachdenken. wenn er die Saat in die Erde bringt. dass einige der hier vorgestellten Gesetzmäßigkeiten nur Gedankenspiele sind. Warum weiß sie. um ja nichts von all den Empfehlungen. wird er nur noch ärmer. ohne sich zu verschlucken? * Wieso vergessen Sie im Schlaf das Atmen nicht? * Wieso trägt eine einzige Eiche die Saat von mehreren Tausend Bäumen in sich? Sie wächst von ganz allein. wie viele Dinge in der Natur „einfach so funktionieren.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Empfehlungen aus diesem Buch anwendet. bar jeder wissenschaftlichen Vernunft. aber keinen einzigen Gedanken? * Warum ist es möglich. riesige Bilddateien kabellos von einem Rechner zum anderen zu senden? Auch wenn Ihnen diese Fragen albern vorkommen. Sie glauben. weil sie so funktionieren und nicht anders“. ohne das sich jemand kümmert. Auch ein Bauer wird reich. Deshalb nutzen Sie 466 . und deshalb auch nicht funktionieren können. damit der Baum überleben kann? * Warum kann ein Chirurg das Gehirn sehen. Notorische Nörgler suchen dann auch eher das Haar in der Suppe. Diesen Menschen möchte ich einige Fragen stellen: * Warum ersticken Sie nicht in Ihrem Bett. ob Bratkartoffeln. wenn Sie nachts mit dem Kopf auf dem Kissen liegen? * Warum fallen Sie nachts nicht aus dem Bett? * Wieso können Sie alles essen.

warum._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis diese einfachen Gesetzmäßigkeiten und hinterfragen nicht immer. jenes oder welches so und nicht anderes funktioniert. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen nun viel Erfolg beim Vermehren der gewonnenen Einsichten und einen guten Start in Ihre finanzielle Unabhängigkeit. Es grüßt Sie ganz herzlich Thomas Haak 467 . dieses.

schreiben Sie die wichtigste Botschaft auf diesen Zettel. der damit für Sie zum Arbeitspapier wird. Das ist wichtig für mich – gefunden auf Seite: ________ Am: _______________ Erkenntnis: ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ Das bedeutet für mich: ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ Das ist wichtig für mich – gefunden auf Seite: ________ Am: _______________ Erkenntnis: ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ Das bedeutet für mich: ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ Das ist wichtig für mich – gefunden auf Seite: ________ Am: _______________ Erkenntnis: ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ Das bedeutet für mich: ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ ________________________________________________________________________ 468 . diesen Zettel zur Hand zu nehmen und über das Geschriebene nachzudenken.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Arbeitskarten Wann immer Sie eine wichtige Stelle im Buch gefunden haben. Drucken Sie diese Seite so oft Sie Vordrucke benötigen aus und schneiden Sie sich daraus kleine Kärtchen. ist es einfacher. als jedesmal die entsprechende Seite im Buch zu lesen. Überdies sind diese Zettel viel handlicher. Wann immer Sie danach verlangen.

Je mehr Experimente du machst. desto besser.“ Ralph Waldo Emerson 469 ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Nichts ist unmöglich „Das ganze Leben ist ein Experiment.

Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn (ISBN 3525014643) 11 Die mittigen Kreise sind natürlich gleich groß.focus.2006 61 T-Online.. (ISBN-13: 978-3608957839) 58 TV Hören und Sehen.2008.2003 49 www. Spitzenleistungen mit Köpfchen 8 Die Welt.2. Gesundheit.08. 12 Natürlich gesund und munter 01/08 13 Natürlich gesund und munter 01/08 14 Weltkompakt. Was finden wir schön? 37 www.09. Der Glaube an die Kostbarkeit des Lebens 54 Die Zeit 8/2007 55 www.05. 2.2000 41 Geo 8/2008. V. ISBN: 3462034480 23 Zeitschrift “Advances in body and mind” 24 TV Hören und sehen.08.08 38 BamS.ndr1.7.2008 62 T-Online. 28.08) 33 BamS 24.05 1 2 470 . 10/07. Zugriff: 9. Mit Placebo gegen Schmerzen. Zugriff am 11.html (Zugriff: 6. Mobbing in der Liebe. Psychologie 42 TV Hören und Sehen 02/07: So motivieren Sie Ihr Gehirn.08. Gesundheit.yentz.04.8. Was ist eigentlich Rechtsasymmetrie? 10 Gerald Hüther. März 2003 32 www.de/karate/definition.03. 27.2008.04.zeitzuleben. Ausgabe vom 14. Zugriff am 11. 47 ARD Wissen. 26.2008 63 Vanity Fair. Traditionelles Karate.08) 35 Kölner Express 36 Münchener Abendzeitung.html. Endgültig bewiesen: Positive Gedanken können heilen 39 ARD Wissen.03.wienweb. Zugriff 12.04. 18/2008 4 TV Hören und Sehen. Psychologie 60 Die Welt. www. 19.2. Lebe liefer leidenschaftlich.2007 56 Die Zeit 08/07. 45 BamS.faz. Das Geheimnis des Erfolgs 64 Die Welt. 29. Juli 2008. Die Angst der Mittelschicht 57 Flow: Das Geheimnis des Glücks. Zugriff 12. Im Wasser bin ich frei 3 TV Hören und Sehen. 29/08.psychologie.03.net (Schwimmen). 23. W1. 5. Sendung vom 10. Psychologie 44 Psychologie heute.06 52 http://www.2.de/artikel/geschichten/vorgeburt.2. Dieser Harvard-Professor weiß.04 48 TV Hören und Sehen.2.08) 50 Wolfgang Schmidbauer.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Quellenverzeichnis Neues Leben Juli/August 2008 Bella 29/2008. Vom kreativen und spirituellen Umgang mit Geld 6 Universitätssportverein Dresden e. Lebe liefer leidenschaftlich. 22.2007. Lebe jetzt 59 Geo 8/2008.1. 22. 2.08. Sendung vom 10.09. „Die Seele gibt es wirklich 9 Emotion 8/2008.06. 22.2. 18/2008 5 Das Parlament. ISBN 978-3579069722 51 Bild-Zeitung.07.05 16 Focus 30/2008 „Glücksthermostat“ in der Psyche bringt Zufriedenheit zurück 17 TV Hören und Sehen 17/06 18 TV Hören und Sehen 17/06 19 TV Hören und Sehen 17/06 20 TV Hören und Sehen 17/06 21 TV Hören und Sehen 17/06 22 Verlag Kiepenheuer & Witsch.12.hu-berlin.2007. Juli 2008.07.aspx?menu=1&cid=2007 53 Die Welt.de (Zugriff 2. Mit Placebo gegen Schmerzen.03. 18.2.08 7 Mobile Sportzeitschrift 5/05.06 65 Stuttgarter Zeitung. wie wir glücklich werden 46 Psychologie heute.04 40 Spiegel-Online (wissenschaft).de/jobs/branchen/studie.12.de/prof/per/forschung/forschungsprojekte (Zugriff: 7.at/content. Stress im Job kostet 20 Milliarden 15 ZDF-Frontal 21 vom 05. bis zum Ziel durchzuhalten 43 Geo 8/2008. Lachformel entdeckt 34 www.

2008. 25.de/pages/de/news253826 72 Süddeutsche Zeitung. 20.08 75 Das Parlament. Vom Handy-Verkäufer zum Star 68 Psychologie heute 8/2007 69 Nordwest-Zeitung.de.eur. Seite 45 81 Bild-Zeitung. Vol. 2/2003 84 TV Hören und Sehen 8/08 85 www. Zugriff 16. „Über glühende Kohlen“ 79 www2. Das große Interview mit Bundestrainer Heiner Brand 77 Wirtschafswoche 26/2008.2.2008 „Der Kopf schließt den Magen“ (Physiology & Behaviour) 73 David Davies: Die ältesten Menschen der Welt. 30 vom 23-29.11.2007 82 Journal of Personality and Social Psychology.04.wissenschaft.04. Die Globalisierung lebt NWZ. Vom kreativen und spirituellen Umgang mit Geld 76 Handballwoche. 02/73 74 Handelszeitung Nr.2007.03. New Scientist. 21.09. http://idw-online.07. 26.2004.01.2008 86 Wissenschaftsmagazin Science (Bd.1. 84. Ausgabe Juli 2008. 17. Seite 156 78 ManagerMagazin. 4.07. 15.2006. 316) 66 67 471 ._________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis Die Welt.08. 13.07. Studie: Forscher empfehlen etwas Sport und viel Gemüse 70 Nordwest-Zeitung. 2.nl/fsw/research/happiness 80 Zeitschrift „Leben-Jetzt“.08.2008 71 Pressestelle Klinikum rechts der Isar.

pixelio.pixelio.de.pixelio. Hofschläger (Hand und Pflanze) www.pixelio. © Fotograf: Konstantin Gastmann (Weintrauben) www.de.de.Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Bildnachweis: www. © Fotograf: Uta Herbert (Gier) www. © Fotograf: pixel-vun (Einführungszitat) www.de.de.pixelio.pixelio. © Fotograf: S.de.de. © Fotograf: Birgit H.de. © Fotograf: Iolo (Glühbirne) www.de.pixelio. Hofschläger (Handschlag und Geld) www.pixelio. © Fotograf: Rita Köhler (Baum) www. © Fotograf: Harry Hautumm (Milchglas) www.pixelio.pixelio.de. Rambi (Frosch) www.de.de. © Fotograf: Chris (Strand von Hawaii) www.de. © Fotograf: Gabi Schünemann (Lampe) www.pixelio. © Fotograf: Cb-Burger (Hamburger) www.pixelio.pixelio.de.pixelio. © Fotograf: Claudia Hautumm (Blume) www.pixelio. © Fotograf: Magicpen (Deutschland) www.pixelio.pixelio.pixelio. © Fotograf: Siegfried Fries (Kassensturz) www. © Fotograf: Klausi (Reichsmark) 472 . © Fotograf: Claudia Hautumm (Wiesenblumen) www.de.de. © Fotograf: Dieter Kaiser (Eichel) www.de.de.de.de.pixelio.pixelio.pixelio.pixelio. © Fotograf: Berwis (Arzttermin) www.pixelio.de.de.de.pixelio. © Fotograf: Harry Hautumm (Schicksal liegt in deiner Hand) www. © Fotograf: Harry Hautumm (Zitronenfalter) www. © Fotograf: Stephanie Hofschläger (Netzwerk) www. © Fotograf: Berwis (Geheimnis) www. © Fotograf: Bernd Sterzl (Containerschiff) www.de. © Fotograf: Gerd Altmann (Optimismus) www.pixelio. © Fotograf: Reiner Sturm (Strand) www.pixelio.pixelio.de. © Fotograf: Hanspeter Bolliger (Geldwaschmaschine) www. © Fotograf: Claudia Hautumm (Glückskekse) www. © Fotograf: Gert Altmann (Zeit und Läufer) www.pixelio.de. © Fotograf: Dieter Haugk (Schilderwald) www.pixelio.pixelio.de.de.de. © Fotograf: Regina Klaute (Wellness-Bad) www.de. © Fotograf: Stephanie Hofschläger (Menschen am Telefon) www.de.pixelio. (Kirsche) www.pixelio.de.pixelio.de. © Fotograf: Siegfried Fries (Quittungsblock) www.pixelio.pixelio.pixelio.pixelio.de. © Fotograf: R. © Fotograf: Jürgen Mala (Burj al Arab) www. © Fotograf: myself (Jongleur) www. © Fotograf: Ralf von Melis (Bauklötze) www.pixelio. © Fotograf: Manfred Jahreis (Taschenrechner) www.de. © Fotograf: Norbert Höller (Rosenherz) www.pixelio.pixelio.de.de.de. Wöster (Irland-Schilder) www. © Fotograf: Josupewo (Banksteinhaus) www.pixelio.pixelio. © Fotograf: Günther Dotzler (Ameise) www. © Fotograf: Virginia 43 (Eiche) www.de.de.pixelio. © Fotograf: Gerd Altmann (Samenzelle) www. © Fotograf: OG (Golf) www. © Fotograf: S. © Fotograf: Berwis (Gute Laune Termin) www. © Fotograf: Flowerlover (Luftballon) www.pixelio.pixelio. © Fotograf: Webwebwebber (Funkmaus) www.de.de.de. © Fotograf: B.pixelio.de.pixelio.de.pixelio.pixelio.de.de. © Fotograf: Rainer Sturm (Tennis) www.de.de. © Fotograf: Gänseblümchen (Fußspuren) www.pixelio.pixelio.de.de. © Fotograf: Lothar Henke (Elefanten) www.pixelio. Hofschläger (Handwerk) www.pixelio. © Fotograf: Rainer Sturm (Bauklötze) www.de. © Fotograf: JouJou (Hufeisen und Marienkäfer) www.pixelio. © Fotograf: Anna (Herz) www.pixelio.de. © Fotograf: Harry Hautumm (Geld und Gesundheit) www. Domnik (Marienkäfer) www. © Fotograf: manwalk (Shopping-Tasche) www.de. © Fotograf: Maja Dumat (Tee und PC) www.pixelio.de.pixelio. © Fotograf: Hanspeter Bolliger (Schmetterling) www.pixelio.de.de.pixelio.de.de.pixelio. © Fotograf: Bernd Lynen (Kölner Dom) www. © Fotograf: S. Hempelmann (Feuerwehr) www.de.pixelio. © Fotograf: Ernst Rose (Digitalkamera) www.pixelio.de. © Fotograf: Daniel Stricker (Ski) www. © Fotograf: S.de. © Fotograf: Kurt F.de. © Fotograf: Judith Lisser-Meister (Telefon und Terminkalender) www.pixelio.de.de.pixelio.pixelio.

_________________________________________________________ Das Motivationsgeheimnis www.pixelio. © Fotograf: Free day (Stress) www.pixelio.pixelio.de.pixelio.de. © Fotograf: JPW Peters (Motivationsmeilen) 473 .de. © Fotograf: Kellermeister (Geld im Weckglas) www. © Fotograf: Harry Hautumm (Geld und Gesundheit) www. © Fotograf: Designritter (Flohmarkt) www. © Fotograf: Mensi (Uhr) www.de.pixelio.de.de.pixelio.

Das Motivationsgeheimnis _________________________________________________________ Hinweis: Der Inhalt dieses Buches dient ausschließlich der persönlichen Weiterbildung in Fragen der privaten Vermögensbildung. Ausdrücklich weisen wir auf die im Wertpapiergeschäft immer vorhandenen erheblichen Risiken hin. Es beinhaltet keine Anlageempfehlung für bestimmte Finanzprodukte oder Vermögensgegenstände. wie dies bei Venture-Capital-Anlagen und anderen Unternehmensbeteiligungen der Fall ist. über die geforderte Termingeschäftsfähigkeit zu verfügen und sich somit aller Risiken bewusst zu sein. Handel mit derivativen Finanzprodukten. Versicherungen) beinhaltet das Risiko hoher Wertverluste bis hin zum Totalverlust. dar. 474 . Wer aber aufgrund des Wissens aus diesem Buch Börsentermingeschäfte tätigt. Investmentfonds. Grundstücks. Er handelt auf eigene Gefahr.und Versicherungsprodukten. Die von uns vorgestellten Investitionsmöglichkeiten und Anlageprodukte stellen keine Aufforderung von Kauf oder Verkauf von Wertpapieren jeder Art.und sonstigen Immobiliengeschäften sowie unternehmerischen Tätigkeiten entstehen können. Abs. in denen Personen die in diesem Buch vorgestellten Anlagesituationen nachbilden. Transaktionen durchführen. Das gilt im Besonderen für Fälle. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre „Basisinformation über Börsentermingeschäfte“ und das Formular „Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften“ gelesen und verstanden hat. ist ausgeschlossen. § 53. Optionsscheine. darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Alle Personen. erklärt damit ausdrücklich. dass Anleger nur dann eigenverantwortlich eine Anlageentscheidung treffen sollten. Finanzprodukten und sonstigen Vermögensgegenständen dar. Dieser Handel ist ein Börsengeschäft und beinhaltet die Gefahr des Totalverlustes in sich. dass jede Geldanlage immer mit hohen Risiken verbunden ist. Jede Form der Geldanlage (Aktien. handeln vollständig in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr. Aus diesem Grund ist jede direkte oder indirekte Inanspruchnahme von Regress oder Gewährleistung ausgeschlossen. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber zum Zweck des Anlegerschutzes eindeutige Richtlinien erlassen: Nur wer gem. Das gilt im Besonderen für Geschäfte mit Optionsscheinen. die im Zusammenhang mit Bank. Alle Beispiele. wenn sie über eingehende Kenntnisse der Materie verfügen. Grundsätzlich gilt. die aufgrund der in allen Buchbestandteilen veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Die Haftung für Schäden. Berechnungen und Anlagesituationen stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin. auch nicht stillschweigend. Das gilt im Besonderen für den börslichen und vorbörslichen Handel von Neuemissionen und speziell bei Anlage in nicht börsennotierte Unternehmen. Dieses Buch erfüllt diese gesetzliche Aufklärungsfunktion nicht. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichen Inhalte ist somit ausgeschlossen.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful