Übermorgenstadt Oldenburg.

Gut für Entdecker.
reisejournal
Mehr erleben. Wenn Sie uns fragen, ist Vorfreude die Kunst
den Moment zu genießen. Lassen Sie sich inspirieren und tauchen
Sie ein in die unterschiedlichsten Kulturmomente und Erlebnis-
welten der Übermorgenstadt Oldenburg.
Vorfreude.
GS_N_App_das Gelbe_AZ_214 x 301_19-10-10_RZ_KUW.indd 1 29.11.10 15:31:29
4
15
6
25
7
39
17
28
8
35
12 20 22
10
36
18
26
11
Vorhang auf für alle sinne
5 Oldenburgs wunderbare Theater
7 Einladend. Oldenburg klassisch
7 Premieren-Tipps 2012
kunst so weit das auge reicht
9 Ein Mann und sein Museum
9 Großherzögliche Kunstsammlungen im Schloss
10 Moor, Geest, Küste und Marsch
Was ist das schönste imganzen Land?
13 Geheimtipp St. Lamberti-Kirche
14 Vis-à-vis mit dem Grafen
15 Eindrucksvolle klassizistische Leckerbissen
schatzsuche in der übermorgenstadt
19 Mit ganz viel Liebe einkaufen
20 Zielsichere Navigation mit dem Personal-Shopper
20 Ein Stückchen Oldenburg schenken
kulinarische höhenflüge
23 Norddeutsche Erlebnisse in der Kohltourhauptstadt
25 Kulinarische Genüsse und Wissenswertes
25 Boßeln inmitten der City
Veranstaltungen
27 Unvergessliche Erlebnisse
28 Veranstaltungshighlights 2012
hotels
30 Gut gebettet in Oldenburger Hotels
34 Mitkommen und entdecken
36 Zuhause im Nordwesten

bleiben sie doch über nacht...
7 Einladend. Oldenburg klassisch
11 Vielfältig. Kulturreisen ganz nach Ihrem Gusto
15 3 für 2. Die Übermorgenstadt schenkt Ihnen die dritte
Übernachtung
20 Luxuriös. Shopping-Reise in die Übermorgenstadt
28 Wunderschön. Weihnachtszauber auf demLamberti-
Markt
Inhalt
diese tipps kommen von herzen.
Alles über die schönsten Seiten der Übermorgenstadt
erfahren Sie bei uns. Kontaktieren Sie uns jederzeit
gerne per E-Mail, Telefon oder Facebook. Gerne schi-
cken wir Ihnen kostenfrei Broschüren oder Prospekte.
der shop für alle, die Oldenburg lieben.
Tourist-Information
Kleine Kirchenstraße 10 // 26122 Oldenburg
ab Herbst 2012: Schloßplatz 16 // 26122 Oldenburg
Mo. – Fr.: 10–18 Uhr, Sa.: 10–14 Uhr
Telefon: +49 (0) 441 361 613-66
www.oldenburg-tourist.de
TIPP
I
n
h
a
L
t
/
/
3
Ganz frisch präsentiert sich das Oldenburgische Staatstheater
seit der Spielzeit 2011/2012, aufgeräumt und ohne Patina: Re-
stauratoren haben die prachtvoll-barocken Deckengemälde
des Großen Hauses in mühevoller Kleinarbeit saniert und re-
noviert wie nie zuvor in seiner mehr als 100-jährigen Geschich-
te. Die mehr als 800 Theatersessel sehen nicht nur aus wie
neu, sie sind es auch. So ist es mehr denn je eines der großen
Schmuckstücke der norddeutschen Kulturlandschaft. Natür-
lich nicht nur wegen der neuen Polster. Die beinahe 400 Mit-
arbeiter des Theaters hatten während des Umbaus in Halle 10
des stillgelegten Oldenburger Fliegerhorsts eine„Wahlheimat“
auf Zeit und spielen nun mit neuer Lust an gewohnten Stä-
tten: Neben dem imposanten Großen Haus (827 Sitzplätze)
wurde im Oktober 1998 das Kleine Haus (350 Sitzplätze) eröf-
net. Und seit zehn Jahren gibt es eine kleine Studiobühne mit
70 Sitzplätzen: der Spielraum. Ur- und Erstauführungenhaben
dabei genausoihrenfestenPlatz indenSpielplänendes Olden-
burgischen Staatstheaters wie Bewährtes und Klassisches. Die
hauseigenen Ensembles bieten Vorstellungen in den Sparten
Musiktheater (Oper/Operette/Musical), Schauspiel, Tanztheater
(Ballett), Konzert, Kinder- und Jugendtheater sowie Nieder-
deutsches Schauspiel in Kooperation mit der August-Hinrichs-
Bühne. Darüber hinaus genießen die Zuschauer zahlreiche
Gastspiele, Lesungen, Vorträge und Ausstellungen.
Theater Laboratorium: Hier hat man es verstanden, das Fi-
gurentheater zeitgenössisch aufzupeppen. ImMix mit Elemen-
ten des Schauspiels ist ein Kleinod unter den norddeutschen
Theatern entstanden. Die Spielstätte ist mit viel Liebe zum De-
tail eingerichtet und lädt vor und nach den Vorstellungen und
Konzerten zu genussvollem Verweilen im Theater-Café ein.
Theater Hof / 19: Aus einer alten Werkhalle in der Innenstadt
wurde ein modernes, reizvolles Theater, das vor allem wegen
Since the 2011/ 2012 season the Oldenburg State Theatre is fresh
and without patina, as restorers have removed it painstakingly
fromthe splendid Baroque ceiling paintings in the Großes Haus.
The more than 800 theatre seats do not only look new, they are
new. This venerable theatre with its striking dome has been reno-
vated fromtop to bottomas never before in its 100-year history.
At the beginning of the season in September it is now more than
ever one of the great gems of the North German cultural land-
scape. The around 400 members of the theatre company found
a temporary home during the restoration work in hall 10 of the
disused Oldenburg airbase, and are now working at their custo-
mary venue with new élan: In addition to the impressive Grosses
Haus with 827 seats, in October 1998 the curtains frst rose in the
Kleines Haus which seats 350. For ten years there has also been
a small studio stage which seats 70 – the Spielraum. Premieres
and frst performances are equally anchored in the programme
of the Oldenburg State Theatre as traditional and classic works.
The theatre‘s own ensemble shows performances in the felds of
opera, plays, ballet, concerts, children‘s and youth theatre as well
as Lower German performances in cooperation with the August-
Hinrichs-Bühne. In addition the audience can enjoy a number of
guest appearances, readings, lectures and exhibitions.
Laboratorium Theatre: The Laboratorium has successfully revi-
talised puppet theatre in a contemporary manner. The theatre
was created with great attention to detail and the audience can
relax and enjoy themselves in the theatre café before and after
the performances.
hof/19 Theatre: Anoldworks hall inthe city centre was converted
to a modern, exciting theatre which is especially renowned for its
performances for children and young people.
Die festliche Premiere vor großem Haus auf weiter Bühne – oder das spannende Experi-
ment im Studio mit engem Zuschauerkontakt. Die Übermorgenstadt hat für beides die
richtige Adresse. Und für vieles mehr: Allein das Oldenburgische Staatstheater hat sechs
Sparten. Hinzu kommt eine ungewöhnlich lebendige und kreative Freie Szene. Also:
Vorhang auf. Sie finden das spannend? Wir auch.
Spannung.
the
ater
und
büh
ne
t
h
e
a
t
e
r
u
n
d
b
ü
h
n
e
/
/
5
Premieren-Tipps 2012
stadtführung
Kostümführung mit graf anton günther durch das historische oldenburg.
In dieser historischen Stadtführung geleitet Sie Graf Anton Günther höchst-
selbst mit kurzweiligen Anekdoten durch sein Oldenburg des 17. Jahrhunderts.
Tradition.
Daten 2012: 21.01., 04.02., 17.03., 21.04., 06.05., 19.05., 03.06., 23.06., 08.07.,
14.07., 05.08., 25.08., 15.09., 23.09., 20.10., 17.11., 08.12
Tickets: 10 Euro, Gruppen 170 Euro
Treffpunkt: 14 Uhr, Kasse Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Informieren und Buchen: Tourist-Information
Service-Telefon +49 (0) 441 361 613-66 // www.oldenburg-tourist.de
Wir haben Ihnen das Rundum-Sorglos-Paket für die Übermorgenstadt ge-
schnürt – mit allen Highlights Oldenburgs. Zwei Nächte im Komforthotel
mit Frühstück sind schon im Preis enthalten und aus einer bunten Palette
aus Extras gestalten Sie sich Ihr persönliches Oldenburg-Erlebnis. Lernen Sie
die Übermorgenstadt von ihren schönsten Seiten kennen.
Leistungen:
2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in gutem Komforthotel
Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
ein Einkaufsgutschein im Wert von 10 Euro pro Person
geführter Stadtspaziergang durch Oldenburg (Freitag um 14 Uhr,
Samstag oder Sonntag um 11 Uhr)
Sicherungsschein
termine und Preise:
ab 109 Euro p. P. im DZ
buchbar ganzjährig, Anreise freitags
Diese Reise können Sie bei uns imInternet unter www.oldenburg-tourist.de
oder telefonisch unter +49 (0) 441 361 613-66 buchen.
For information in english please click www.visit-oldenburg.com
Voor verder informaties klikt u www.wegnaaroldenburg.nl
13.01.2012
Full Body // Tanz
21.01.2012
Betahlt warrt nicht! // Niederdeutsches Schauspiel
29.01.2012
Frau Meier, die Amsel // Junges Staatstheater
16.02.2012
Polar Bears // Schauspiel
18.02.2012
Hamlet // Schauspiel
23.02.2012
Der (kommende) Aufstand // Schauspiel
10.03.2012
Kàtja Kebenová // Oper
15.03.2012
Die Geschichte vom Soldaten // Tanz
21.04.2012
Erst schießen, dann fragen // Schauspiel
08.05.2012
Die Versuchung des heiligen Antonius // Oper
12.05.2012
Charleys Tante // Niederdeutsches Schauspiel
17.05.2012
Verschwunden // Junges Staatstheater
19.05.2012
Tanzurauführung // Tanz
07.06.2012
Kabale und Liebe // Schauspiel
10.06.2012
La Bohème // Oper
05.07.2012
OPERation X // Oper

seiner Inszenierungen für Kinder und Jugendliche gerühmt
wird.
Kulturetage mit Theater k: Mit Eigenproduktionen und den
Oldenburger Kriminächten hat sich das Theater k in Olden-
burg etabliert. Konzerte, Theater, Lesungen, Filme, Kabarett
und Partys sorgen für ein volles Programm.
theater wrede +: Das theater wrede + bietet außergewöhn-
liches Theater für Erwachsene und Kinder. Die Stücke zeich-
nen sich durch den innovativen Einsatz neuer Medien aus.
Wilhelm13: So nennt sich das gemeinsame Veranstaltungs-
haus von vier Oldenburger Kulturinstitutionen: Jazzclub
Alluvium, Jazzmusiker-Initative Oldenburg, Literaturbüro Ol-
denburg und Singers & Players. Entsprechend abwechslungs-
reich ist das Angebot.
UNIKUM – die Bühne des Studentenwerks Oldenburg: Auf
zwei Bühnen sind alljährlich rund 25 Kleinkunstgastspiele
und bis zu acht Theaterproduktionen des Oldenburger „Uni-
versitäts Theaters OUT“ zu erleben.
Kulturetage with Theater k: The Theater k has made a name for
itself with its own productions. Concerts, theatre, readings, flms,
cabarets and parties ensure a full programme.
wrede + theatre: The wrede + theatre ofers anexceptional theat-
re experience for adults andchildren. The plays are of adistinctive
character due to the innovative use of new media.
Wilhelm13: Wilhelm 13 is the joint venue of four Oldenburg
cultural institutions: Jazzclub Alluvium, Jazzmusiker-Initative
Oldenburg, Literaturbüro Oldenburg and Singers & Players. The
programme is correspondingly varied.
UNIKUM – the theatre of the Student Services Organisation:
Around 25 guest cabaret performances and up to eight theat-
re productions of the Oldenburg University Theatre „OUT“ are
shown on two stages every year.
tickets für diese und andere inszenierungen erhalten sie in
der tourist-information oldenburg.
Kleine Kirchenstraße 10 // 26122 Oldenburg // ab Herbst 2012:
Schloßplatz 16 // 26122 Oldenburg // Mo. –Fr. 10–18 Uhr,
Sa. 10–14 Uhr // Tel. Kartenauskunft: +49 (0) 441 361 613-66
Premieren im oldenburgischen staatstheater
Die Spielpläne der Theater und Tickets sind in der
Tourist-Information erhältlich.
TIPP
t
h
e
a
t
e
r
u
n
d
b
ü
h
n
e
/
/
6
t
h
e
a
t
e
r
u
n
d
b
ü
h
n
e
/
/
7
dZ pro Person ab
109 €
Buchbar ganzjährig.
anreise freitags.
Einladend.
Oldenburg
klassisch.
Einladend. Oldenburg klassisch.
Übermorgenstadt Oldenburg.
Gut für Entdecker.
www.oldenburg-tourist.de
An diesem Museum ist vieles sehenswert. Erstens natürlich
die weltweit bedeutendste Sammlung von Werken des ge-
nialen Grafkers und Autors. Neben der Dauerausstellung zu
Leben und Werk Horst Janssens gibt es jedes Jahr interes-
sante Sonderausstellungen. Zweitens ist das Gebäude selbst
sehenswert. Im Jahr 2000 wurde der postmoderne Entwurf
neben dem Stadtmuseum verwirklicht. Beide Häuser sind
auf ihre jeweils eigene Art repräsentativ: das eine in seiner
Schlichtheit mit organischen Rundungen; das andere mit
den klaren Linien und Winkeln der antiken Formensprache.
Eher verbunden als getrennt sind sie durch einen wunderba-
ren Skulpturen-Garten.
Das heutige Stadtmuseum wurde ursprünglich nicht als
Ausstellungshaus errichtet. Zwischen 1877 und 1914 diente
es der Familie Francksen als Wohnhaus. Theodor Francksen
vererbte seine Villen und seine Kunstsammlung schließlich
der Stadt. Bedingung: Aus der privaten Sammlung sollte ein
öfentliches Museum werden. Heute wird hier die Stadtge-
schichte Oldenburgs erlebbar. Zu sehen sind Gemälde und
Grafken des 19. und 20. Jahrhunderts.
Nach einem kurzen Bummel durch die City erreicht man das
Oldenburger Schloss. Hier ist das Landesmuseum für Kunst
und Kulturgeschichte zu Hause. Gegründet wurde es 1919
nach der Abdankung von Friedrich August, dem letzten
Großherzog Oldenburgs. Aus seinem Besitz stammen die
Gründungsbestände der Ausstellungen. Die Sammlungen
verteilen sich heute auf drei Standorte. Im Augusteum gleich
südlich des Schlosses werden die Alten Meister gezeigt. Ne-
benan im Prinzenpalais sind Gemälde aus dem 19. und 20.
Jahrhundert zu sehen. Ein Schwerpunkt liegt hier auf den
There is lots to see in this museum, frstly naturally the world‘s
most signifcant collectionof works of this brilliant illustrator and
author. In addition to the permanent exhibition on the life and
work of Horst Janssen, interesting temporary exhibitions are held
every year. Secondly the buildingitself is worthseeing. In2000 the
post-modern plans were realised next to the Municipal Museum.
Both buildings are representative in their own special way; one
withits simplicity andorganic curves, the other withits clear lines
and angles of the stylistic elements of antiquity. They are rather
connected than separated by a beautiful sculpture garden.
The current Municipal Museumwas not originally erected as an
exhibition hall. From1877 to 1914 it was the home of the Franck-
sen family. Theodor Francksen fnally bequeathed his villas and
art collection to the city. The condition was that the private coll-
ection should become a public museum. Today Oldenburg‘s city
history can be experienced frst hand at the museum. Paintings
and illustrations fromthe 19th and 20th centuries are on show.
After a short stroll through the city you will reach the Oldenburg
palace which is the State Museumfor Art and Art History. It was
founded in 1919 after the abdication of Friedrich August, the last
Grand Duke of Oldenburg. The founding artefacts of the exhibi-
tions came fromhis collections, and are now distributed among
three buildings. The old masters are exhibited at the Augusteum
directly south of the palace. Paintings from the 19th and 20th
century are on show at the Prince‘s Palace next door. One focal
point is the work of the artists of the Brücke, who created their
expressionist paintings in the small town of Dangast, hardly 30
kilometres away. The historic rooms of the palace are also a main
element of the exhibition. One gemis the „Idyll Cycle“, 40 murals
by Johann Heinrich WilhelmTischbein, the Oldenburg court ar-
Hinter den schönen Fassaden Oldenburgs lassen sich reizvolle Entdeckungen in der
Übermorgenstadt machen: Großherzöge und wohlhabende Bürger sammelten Kunst
und kulturell Bedeutsames. Und machten ihre Sammlungen Untertanen und Mitbür-
gern zugänglich. So entstand eine überraschend abwechslungsreiche Museumsland-
schaft. International am bekanntesten ist das Horst-Janssen-Museum, das die Stadt
ihrem berühmten Ehrenbürger widmete. Sie finden das sehenswert? Wir auch.
Leidenschaft.
aus
steL
Lun
gen
a
u
s
s
t
e
L
L
u
n
g
e
n
/
/
9
Eine Nacht in Oldenburg kann so vielfältig sein. Kombinieren Sie dieses Ba-
sis-paket mit unseren Kulturbausteinen und stellen Sie sich Ihr individuelles
Kulturprogramm zusammen. Reisen und Kultur also ganz nach Ihrem Gus-
to: Wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot aus Theater, Museen, Aus-
stellungen oder neue Kunst – und wir kombinieren alles zu Ihrem Spezial-
Arrangement zum Pauschalpreis.
Leistungen:
1 Übernachtung mit Frühstücksbuffet im Komforthotel
Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
geführter Stadtspaziergang durch Oldenburg (Fr. 14 Uhr, Sa. o. So. 11 Uhr)
persönliche Reiseunterlagen inkl. MERIANextra Magazin Oldenburg
termine und Preise:
ab 49 Euro p. P. im DZ
buchbar ganzjährig, Anreise Freitag, auf Anfrage und nach Verfügbarkeit
zusätzlich buchbare ausstellungen:
Zu diesem Angebot können Sie Besuche in alle Ausstellungen, die rechts
unter Ausstellungshighlights 2012 aufgeführt sind, hinzubuchen.
Diese Reise können Sie bei uns imInternet unter www.oldenburg-tourist.de
oder telefonisch unter +49 (0) 441 361 613-66 buchen.
For information in english please click www.visit-oldenburg.com
Voor verder informaties klikt u www.wegnaaroldenburg.nl
Ausstellungshighlights 2012
Stehen Sie auf Geschichte? In Oldenburg können Sie das ganz
zwanglos tun. Ein Bierkrug aus dem 16. Jahrhundert, ein
Schwert aus dem 12. / 13. Jahrhundert oder ein Zinnlöffel
aus dem 18. Jahrhundert, das und vieles mehr wurde bei
den Bauarbeiten früherer Jahre in der Oldenburg Innenstadt
geborgen. Heute finden sich 19 beleuchtete Glasvitrinen mit
Repliken der Fundstücke in der Erde und machen Geschichte
lebendig.
Nähere Informationen und einen Übersichtsplan haben wir
in einem handlichen Folder für Sie zusammengefasst. Im
Plan entsprechen die roten Punkte den Positionen der Vitri-
nen. Diesen erhalten Sie in der Tourist Information, Kleine
Kirchenstraße 10.
Januar
Die Zwanziger. Der zweite Aufbruch in die Moderne
25.09. – 29.01. // Landesmuseum für Kunst und Kulturge-
schichte
Amor und Psyche. Radierzyklen von Max Klinger
25.11. – 19.02. // Horst-Janssen-Museum
Februar
The Digital Uncanny / Das digitale Unheimliche
23.02. – 20.05. // EDITH-RUSS-HAUS für Medienkunst
März
Markus Lüpertz. „Sagenhaft“ – Zeichnungen, Druckgrafik
und Kleinplastik
02.03. – 03.06. // Horst-Janssen-Museum
Björn Dahlem: Silencio
30.03. – 20.05. // Oldenburger Kunstverein
Meteoriteneinschlag – Außerirdische Steine
31.03. – 16.09. // Landesmuseum für Natur und Mensch
JunI
Georg Baselitz. Das Naturmotiv
02.06. – 02.09. // Landesmuseum für Kunst und Kulturge-
schichte
States of Being – Kerstin Ergenzinger / Yunchul Kim,
Doppelausstellung
08.06. – 26.08. // EDITH-RUSS-HAUS für Medienkunst
Michael Kvium – großformatige Aquarelle
17.06. – 09.09. // Horst-Janssen-Museum
sePteMber
Horst Janssen: Angeber X – Zeichnungen, Collagen
23.09. – Ende Dezember // Horst-Janssen-Museum
Paul Wunderlich – frühe Druckgrafik
23.09. – Januar 2013 // Horst-Janssen-Museum
nOVeMber
Laurenz Berges: Heimat
09.11.2012 – 08.01.2013 // Oldenburger Kunstverein
Mini, Mofa, Maobibel – Die sechziger Jahre in der Bundes-
republik
25.11.2012 – 03.03.2013 // Landesmuseum für Kunst und
Kulturgeschichte
Geschichte unter den Füßen.
Künstlern der Brücke, die im kaum 30 Kilometer entfernten
Örtchen Dangast ihre expressionistischen Werke schufen. Im
Schloss schließlich bilden die historischen Säle einen Haupt-
teil der Ausstellung. Schmuckstück ist der „Idyllen-Zyklus“: 40
Wandgemälde von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein, Ol-
denburger Hofmaler ab 1808. Zehn Jahre lang hatte er zu-
vor die Kunstakademie in Neapel geleitet, in Italien entstand
auch sein berühmtestes Bild: Goethe in der Campagna.
Das Landesmuseum Natur und Mensch zählt zu den ältesten
Museen Nordwestdeutschlands: 1836 wurde es von Groß-
herzog Paul Friedrich August als naturkundliche Sammlung
eröfnet. Heute zeigt die moderne Ausstellung die vielfäl-
tigen Wechselbeziehungen zwischen Natur und Mensch.
Schwerpunkte sind dabei die Landschaften Moor, Geest, Küs-
te und Marsch.
Freunde zeitgenössischer Kunst sollten zwei Ausstellungs-
häuser nicht versäumen. Im Edith-Ruß-Haus für Medienkunst
sind Werke aktueller Künstler zu sehen, die mit Technologien
wie Video, Computer oder Internet arbeiten. Und direkt ne-
ben dem Augusteum widmet sich der Oldenburger Kunst-
verein aktuellen Trends in der Kunst und zeigt nicht nur Etab-
liertes, sondern auch Sperriges und Überraschendes.
tist from1808. He previously headed the art academy in Naples
for ten years, and his most famous painting was also completed
in Italy, „Goethe in the Campagna“.
The State Museum of Man and Nature is one of the oldest mu-
seums in North West Germany. In 1836 it was opened by Grand
Duke Paul Friedrich August as a natural history collection. Today
the modern exhibition shows the varied interrelations of nature
and man. The main focus is on the moor, Geest (the coastal
moorlands), the coast and the marshes.
Fans of contemporary art should not miss two exhibition halls
– the Edith Russ House for Media Art accommodates works of
contemporary artists who work with technologies such as video,
computers or the internet. In addition the Oldenburg Art Associ-
ation focuses on current art trends and exhibits, not only estab-
lished works but also bulky and surprising pieces directly next to
the Augusteum.
TIPP
TIP
a
u
s
s
t
e
L
L
u
n
g
e
n
/
/
1
0
a
u
s
s
t
e
L
L
u
n
g
e
n
/
/
1
1
dZ pro Person ab
49 €
Buchbar ganzjährig.
anreise freitags.
Vielfältig.
One night in
Oldenburg.
Vielfältig. One night in Oldenburg.
www.oldenburg-tourist.de
Übermorgenstadt Oldenburg.
Gut für Entdecker.
Die Überraschung – sie ereilt stets jene, die erstmals einen
Fuß in die St. Lamberti-Kirche im Herzen der Innenstadt set-
zen: Die Besucher treten wieder hinaus und werfen einen
ungläubigen Blick auf das neugotische Backstein-Gotteshaus
mit seinem unbestreitbar rechteckigen Grundriss. Erstaun-
lich, denn im Inneren hat die Kirche ein rundes Profl – das Re-
sultat eines Umbaus im auslaufenden 18. Jahrhundert: Zwar
blieben die Außenmauern stehen, in ihnen wuchs jedoch ei-
ne klassizistische Rotunde. Das Ergebnis symbolisiert einmal
mehr die architektonischen Qualitäten der Übermorgenstadt,
die bis heute als heimliche Hauptstadt des Klassizismus gilt.
Gleich vis-à-vis fndet sich der nächste Beweis: die Schloss-
wache. Hier zieht sich seit 1839 die Grenzlinie zwischen dem
bürgerlichen Oldenburg und der großherzoglichen Residenz,
wo man jenen frischen Anfängen des Klassizismus nachspü-
ren kann, der in der Stadt nach und nach das Feld eroberte.
Zugegeben, den Anfang machte ein frühes Ende: jenes der
Friederike von Württemberg, Ehefrau Herzog Peter I. Friedrich
Ludwig von Oldenburg, die 1785 bei der Geburt ihres drit-
ten Kindes starb. Ihre letzte Ruhestätte fanden Mutter und
Säugling in einem eigens errichteten Mausoleum auf dem
Gertrudenkirchhof, das bis heute als Grablege des herzog-
lich-oldenburgischen Hauses dient. Und bis heute beein-
druckt es durch klare Formen und schlichten Stil. Klassizisti-
sche Schönheit, für die man sich in Oldenburg jedoch erst
langsam erwärmen konnte. Immerhin schwelgte man noch
in der üppigen Pracht des Barock. Mit der Zeit jedoch setzte
sich die Begeisterung für die Formen der Antike durch und in
Folge dessen entstand tatsächlich so etwas wie ein „klassizis-
tischer Bauboom“: In der Nähe des Schlosses entstanden die
kleinen Kavaliershäuser entlang der Hunte, das ehemalige
The surprise is revealed to everyone who sets foot in the St. Lam-
berti Church in the heart of the city – visitors leave the church
and cast an unbelieving glance over the neogothic brick place
of worship with its unquestionably square footprint. This is ext-
raordinary, as the interior of the church has a round profle – the
result of reconstruction at the end of the 18th century. Although
the external walls remained, a classicist rotunda was created
inside. The result today once more symbolises the architectural
qualities of the Übermorgenstadt, which until today is still regar-
ded as the secret capital of classicism.
The next building which evidences this is directly opposite – the
Schlosswache. This is where the border has run between the
bourgeois Oldenburg and the grand ducal residence since 1839,
where it is possible to follow the early beginnings of classicism
which slowly spread over the city.
Admittedly the beginnings came to an early end, that of Friede-
rike von Württemberg, wife of Duke Peter I Friedrich Ludwig von
Oldenburg, who died in 1785 during the birth of her third child.
Mother and baby found their fnal place of rest in a mausoleum
erected especially in their honour in the old cemetery, which
still serves as the burial place of the ducal house of Oldenburg
today. Its clear lines and simple style are also still impressive to-
day – classicist beauty for which enthusiasmonly grew slowly in
Oldenburg, as the lush splendour of the Baroque style was still in
vogue. However, with time people came to appreciate the style
of antiquity, and as a result a kind of „classicist building boom“
occurred. The small Kavaliershäuser were built near the palace
along the Hunte as well as the Peter-Friedrich-Ludwig Hospital,
which today accommodates the city library. The Oldenburg Sta-
te Theatre is also regarded as a classicist gem, and its Baroque
Eine lange und wechselvolle Geschichte hat in der Übermorgenstadt ihre Spuren
hinterlassen. Die klare Formensprache des Klassizismus herrscht vor, doch finden sich
fast alle Baustile im Stadtbild wieder: Traditionen wurden zwar bewahrt; in Zeiten des
Aufbruchs jedoch immer auch wieder ergänzt. So wuchs Oldenburg zu einer höchst
lebenswerten Stadt, die so viel mehr ist als nur die Summe ihrer Teile. Sie finden das
imposant? Wir auch.
Tradition.
kuL
tur
schä
tze
k
u
L
t
u
r
s
c
h
ä
t
z
e
/
/
1
3
der klassizismus als architektonische Perle Olden-
burgs.
Europa im18. Jahrhundert: Der Klassizismus fördert groß-
zügige Plätze, breite Straßen und prächtige Bürgerhäu-
ser. Sie prägen noch heute in vielen Straßen das Bild Ol-
denburgs. Die spannende Führung schärft Ihren Blick für
diesen Baustil, der in Oldenburg in dieser Dichte und dem
guten Erhaltungszustand in Deutschland wahrhaftig ein-
malig ist. Voranmeldung erforderlich.
daten 2012: 07.04., 26.05., 26.08., 27.10. // tickets: 8 Euro,
Gruppe: 90 Euro// start: 14 Uhr, Tourist-Information, Kleine
Kirchenstraße 10 // dauer: 1,5 Std.
zusammenmehr erleben: stadt- undschlossführung.
Wandeln Sie auf den Spuren der Grafen und Herzöge
und werfen Sie einen Blick auf die Bürgerstadt Olden-
burg und die St.-Lamberti-Kirche. Der Höhepunkt dieser
Tour ist die Führung im Oldenburger Schloss, welches
gemeinsammit demPrinzenpalais, demElisabeth-Anna-
Palais und dem Schlossgarten bis heute an Oldenburgs
Vergangenheit als Residenzstadt erinnern.
daten: jeden 2. Samstag im Monat (außer Mai)
tickets: 8 Euro, Gruppe: 110 Euro // start: 14 Uhr, Ein-
gang Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
dauer: 2 Std.
Weitere Informationen telefonisch oder unter
www.oldenburg-tourist.de.
3 für 2. Die Übermorgenstadt und
Ihre Hoteliers schenken Ihnen die dritte
Übernachtung.
Oldenburg sehen, spüren und erleben in nur zwei Tagen? Unmöglich. Des-
halb verbringen Sie die dritte Nacht in IhremHotel als Gäste und auf Kosten
der Übermorgenstadt und Ihrer Hoteliers. Bei Anreise an einemDonnerstag
oder Freitag, haben Sie volle drei Tage Zeit, die Stadt und ihre Umgebung in
ihrer ganzen Vielseitigkeit zu entdecken. Nehmen Sie sich Zeit für die Über-
morgenstadt.
Leistungen:
3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in gutem Komforthotel
Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
termine und Preise:
ab 104 Euro pro Person im DZ
Buchbar ganzjährig nach Verfügbarkeit, Anreise täglich
Diese Reise können Sie bei uns imInternet unter www.oldenburg-tourist.de
oder telefonisch unter +49 (0) 441 361 613-66 buchen.
For information in english please click www.visit-oldenburg.com
Voor verder informaties klikt u www.wegnaaroldenburg.nl
buch Oldenburger stadtgeschichte.
Stadtgeschichte in Bildern und Texten: Vom Heidenwall zur Wissenschaftsstadt
Gestern, Heute, Übermorgen. Ganz viel Übermorgenstadt finden Sie auf 160 Seiten mit ganz tollen Fotos,
Abbildungen und Texten // Preis: 14,80 Euro.
TIPP
Peter-Friedrich-Ludwig Hospital, das heute die Stadtbiblio-
thek beherbergt. Und auch das Oldenburgische Staatsthea-
ter gilt als ein typisch klassizistisches Kleinod, dem niemand
seine barocken Reminiszenzen im Inneren übel nimmt.
Auch am Oldenburger Schloss ist die Handschrift Herzog Pe-
ter I. Friedrich Ludwig zu erkennen: Er war es, der Ende des
18. Jahrhunderts den Bibliotheksfügel errichtete und das
Schloss von innen klassizistisch umgestaltete. Große Teile der
Fassade gleichwohl entstammen unverkennbar der Barock-
zeit. Auch hier kreiert die Kombination von„Tradition und Mo-
derne“ das Besondere. Und mehr: Seit 2011 ist das vielleicht
bedeutendste Beispiel spätklassizistischer Raumkunst wieder
für die Öfentlichkeit zugänglich – das Empfangszimmer, das
zur Hochzeit von Prinzessin Amalie von Oldenburg mit König
Otto I. von Griechenland 1836 eingerichtet wurde.
Baukunst früherer Epochen ist in Oldenburg seltener, aber
dennoch leicht zu fnden. Der Lappan, das Wahrzeichen der
Stadt, etwa wurde Mitte des 15. Jahrhunderts als Glocken-
turm des Heiligengeist-Spitals errichtet und überstand, an-
ders als das Spital selbst, den Stadtbrand von 1676 nahezu
unbeschadet. Der dicke Pulverturm diente bis 1765 zur Auf-
bewahrung von Schießpulver. Ebenfalls in der Innenstadt fn-
det man ein Beispiel der Renaissance: das „Degode-Haus“, ein
Fachwerkbau von 1502 mit geschnitztem Fächerfries. Und
nicht zuletzt das Alte Rathaus mit Stilelementen der Neugotik
und der Neorenaissance.
Alle Bauten und Baustile gemeinsam ergeben in der Summe
eine höchst lebenswerte Stadt, die sich ihre ureigene städ-
tebauliche Tradition bewahrt hat und der die Menschen nur
ungern den Rücken kehren. Und wer doch geht? Kommt
wieder: Oldenburg ist eine Stadt mit unzähligen Heimkeh-
rern, die sich auch noch nach Jahren gerne wieder in der
Übermorgenstadt niederlassen. Auch das hat Tradition.
remainders in its interior are generally not regarded as detrimen-
tal.
The signature of Duke Peter I Friedrich Ludwig can also be recog-
nised on the Oldenburg Palace, as he erected the library wing at
the end of the 18th century and refurbished the palace interior in
the classicist style. Large parts of the façade are, however, recog-
nisably fromthe Baroque period. The combinationof „traditional
and modern“ also creates a special efect here. And more – since
2011 possibly the most signifcant example of late classicist in-
terior design has been open to the public – the reception room
which was decorated for the wedding of Princess Amalie von Ol-
denburg with King Otto I of Greece in 1836.
Although there is less architectural art of earlier periods in Olden-
burg, it is still easy to fnd. The Lappan, the main landmark of the
city, was erected inthe middle of the 15thcentury as the bell tow-
er of the Heiligengeist-Spital and unlike the Spital itself, survived
the city fre of 1676 almost undamaged. The thick Pulverturm
served for the storage of gunpowder until 1765. One example of
the Renaissance period can also be found in the city centre – The
„Degode-Haus“, a timbered building from1502 with a carved fan
frieze. Last but not least the Old Town Hall has neogothic and
neo-renaissance stylistic elements.
All these combined buildings and architectural styles create a
city which is very pleasant to live in and which has retained its
original urban architectural tradition and which people reluc-
tantly turn their back on. And those that do leave? They come
back again! Oldenburg is the city with the highest number of
home comers, who return to their hometown even after being
away for many years. Even this is a tradition.
Prächtig.
Imposant.
buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66
k
u
L
t
u
r
s
c
h
ä
t
z
e
/
/
1
4
k
u
L
t
u
r
s
c
h
ä
t
z
e
/
/
1
5
Übermorgenstadt Oldenburg.
Gut für Entdecker.
Buchbar ganzjährig.
anreise täglich.
dZ pro Person ab
104 €
3 für 2.
eine nacht
geschenkt.
Buchbar ganzjährig.
anreise freitags.
www.oldenburg-tourist.de
Mystisch.
Oldenburgs berühmte kirchen.
Oldenburgs Kirchen stecken voller Symbole und Zeichen.
Auf diesem Rundgang entdecken Sie die evangelisch-
lutherische St. Lamberti-Kirche, die Garnisonkirche, die
katholische Kirche St. Peter sowie den mittelalterlichen
Sakralbau der Getrudenkapelle.
daten 2012: 14.04., 26.05., 23.06., 21.07., 13.10., 03.11.
tickets: 8 Euro, Gruppe: 90 Euro // start: 14 Uhr, Eingang
St. Lamberti-Kirche // dauer: 2 Std.
kunstvoll. stadtkunsttour.
Oldenburg ist eine Stadt voll Kunst. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was das
Wappen in der Gaststraße zu bedeuten hat? Eine Stadtkunsttour für alle, die plötzlich
Dinge sehen wollen, die ihnen noch nie aufgefallen sind.
daten 2012: 23.05., 15.06., 08.07. (Rad), 22.08., 22.09. (Rad) // tickets: 8 Euro (Rad:
12 Euro), Gruppe: 135 Euro // start: 14 Uhr, Eingang Schloss (Rad: Schloss Innenhof )
dauer: 2 Std. (Rad: 3 Std.)
außergewöhnlich. citypaddeln auf den Wasser-
straßen der übermorgenstadt.
Mit demKajak geleiten unsere Tourenführer Sie durch
die verzweigten Wasserstraßen Oldenburgs und be-
richten unterwegs allerlei Wissenswertes. Ausrüstung
wird gestellt und die Teilnehmer müssen schwim-
men können.
daten 2012: 15.07., 28.07., 11.08., 19.08., 26.08., 01.09.,
16.09. // tickets: 24 Euro, Fam. mit Kindern: Kinder
12 Euro, Gruppe: 15 Pers. 420 Euro, 24 Pers. 550 Euro
start: jeweils 14 und 16.30 Uhr, Fußgängerbrücke
hinter dem Staatstheater // dauer: 2 Std.
einen blick hinter die ku-
lissen.
Ab 2012 lädt das Oldenbur-
gische Staatstheater regel-
mäßig zu Führungen durch
das Große und das Kleine
Haus ein. Termine und Prei-
se entnehmen Sie demmo-
natlichen Spielplan.
auf den spuren berühmter töch-
ter und söhne der übermorgen-
stadt.
Auf dieser eindrucksvollen Stadt-
führung folgen Sie den lebendigen
Spuren vieler großer und berühm-
ter Oldenburger Persönlichkeiten:
der Künstler Horst Janssen, der
homöopathische Arzt Wilhelm
Schüßler, die Pädagogin Helene
Lange, der Landesherr Graf An-
ton Günther, der Superstar Dieter
Bohlen, der Dichter Julius Mosen
und viele weitere mehr nehmen
Sie mit auf eine ganz besondere
Entdeckungsreise. In spannenden
Episoden, kurzweilig von unseren
Stadtführern vorgetragen, bege-
ben Sie sich auf eine spannende
Zeit- und Entdeckungsreise in Ge-
schichte und Geschichten rund
umdie bekanntesten Oldenburger
Köpfe.
daten 2012: 28.04., 16.06., 07.07.,
04.08. // tickets: 8 Euro, Gruppe:
90 Euro // start: 14 Uhr, Eingang
Landesmuseum für Kunst und Kul-
turgeschichte // dauer: 2 Std.
Weitere Informationen telefo-
nisch oder unter www.olden-
burg-tourist.de.
Persönlich.
seh
ens
Wer
tes
Übermorgenstadt Oldenburg.
Gut für Weiterdenker.
Mut.
engagement für übermorgen: Lehren und koordinieren; unterstützen und vernetzen; Carl von Ossietzky
Universität und Jade Hochschule lassen mitten im Zentrum der Übermorgenstadt eines von vielen wichtigen
Zukunftsprojekten made in Oldenburg entstehen – das Schlaue Haus – ein Nullenergiegebäude mit Wurzeln
im 16. Jahrhundert – zugleich offener Treffpunkt für Wissenschaft, Bürger und Besucher der Stadt.
Das Schlaue Haus Oldenburg soll als „Schaufenster der Wissenschaft“ die Vernetzung von Wissenschaft, Wirt-
schaft und der Öffentlichkeit fördern. Die bautechnische Umsetzung und die inhaltliche Ausgestaltung wer-
den in ein ganzheitliches Konzept integriert:
Auf der einen Seite werden im Bereich Nachhaltigkeit und energieeffizientes Bauen Maßstäbe gesetzt. Im Zu-
sammenspiel von altem Bestand und moderner Technologie wird ein qualitativ hochwertiges und innovatives
Gebäude errichtet.
Auf der anderen Seite soll das inhaltliche Programm wissenschaftliche Antworten auf zentrale Zukunftsfragen
innerhalb der Themenfelder Energie und Klimaschutz sowie Wohnen und Leben in den Mittelpunkt stellen.
Das Spektrum reicht von wechselnden Ausstellungen über Fachvorträge bis hin zu Tagungen und Workshops.
Als Veranstaltungshaus bietet das Schlaue Haus zwei Veranstaltungsräume für bis zu 80 Personen und zwei
Ausstellungsflächen.
Das Schlaue Haus soll so auch den Charakter einer Kontakt- und Kommunikationsplattform bekommen, auf
der sich verschiedene Akteure über relevante Problemstellungen und zukunftsorientierte Technologien aus-
tauschen können.
Übrigens: Ein Projekt aus dem Jahr „Stadt der Wissenschaft 2009“.
sie finden das nachhaltig? Wir auch.
Schloßplatz 16 (im Bau) // 26122 Oldenburg // info@schlaues-haus-ol.de
Mehr unter www.schlaues-haus-ol.de
Übermorgenstadt Oldenburg.
Gut für Weiterdenker.
buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66
k
u
L
t
u
r
s
c
h
ä
t
z
e
/
/
1
7
Ein Einkaufsbummel in der Oldenburger Fußgängerzone
bietet eine erlebnisreiche Auszeit vom Alltag. Vom neuen
Einkaufszentrum „Schlosshöfe“ und dem Marktplatz führt sie
in einer großen Schleife Richtung Lappan, dem Wahrzeichen
der Übermorgenstadt. Eigentlich ein Spaziergang von gut 20
Minuten, den aber niemand in dieser Zeit schafft. Denn ent-
lang der zwei Haupteinkaufstraßen sowie in den kleinen Gas-
sen und Straßen links und rechts lockt nicht nur ein bunter
Branchen-Mix aus Mode, regionalen Genüssen, Kunsthand-
werk und Design. Es finden sich die modernen Shopping-
Spots mit internationalen Trends genauso wie Geschäfte in
denen der Inhaber seine Kunden persönlich berät. Hier steht
nicht nur jemand hinter der Ladentheke, sondern auch hinter
seinen Produkten, die er mit Sachverstand und Leidenschaft
anpreist. In der raffinierten Confiserie voller schokoladiger
Gaumenfreuden zum Beispiel. Oder in der fast 100 Jahre
alten Kaffeerösterei gleich um die Ecke. Hier gibt es Pariser
Chic, dort irische Landhaus-Mode und woanders aromati-
sche Essige, Öle und Liköre vom Fass.
Einen wichtigen Beitrag zum Shoppingerlebnis leisten auch
die kleinen und großen Einkaufsmöglichkeiten in den Stadt-
teilen und Außenbezirken. Ein großes Fachmarktzentrum
gibt es im Stadtteil Wechloy. Am gegenüberliegenden Ende
der Stadt haben sich große Möbelhäuser angesiedelt. Hinzu
kommen Floh-, Bauern- und Handwerkermärkte, die fast je-
des Wochenende zum Stöbern einladen.
A shopping trip through the Oldenburg pedestrian zone offers a
welcome change fromeveryday life. Starting at the new Schloss-
höfe shopping centre and your trip will take you in a wide loop
around towards the Lappan, the city‘s landmark. This is actually
only a walk of around 20 minutes, but no-one manages it in this
time, as the two main streets and the numerous small roads to
the right and left are lined with shops offering a tempting array
of goods ranging from fashion, regional specialities to design.
You will find both modern retail outlets with international trends
alongside shops where the owner still offers personal advice to
customers. Here someone not only stands behind the counter
but also behind the products on sale which are promoted with
passion and expertise. This is the case, for example, in the sophis-
ticated confectionery which is full of chocolate delights, or at the
coffee roaster‘s. You will find Parisian chic, Irish rustic fashion and
aromatic oils, vinegars and liqueurs fromthe barrel.
An important contribution to the shopping experience is also
made by the large and small shops in the city districts and sub-
urbs. There is a large specialist market centre in the district of
Wechloy. Large furniture shops have taken up residence at the
opposite end of the city. These are supplemented by flea mar-
kets, farmers‘ and artisan markets which offer you the chance to
browse through their wares almost every weekend.
Schätze entdecken in der Übermorgenstadt: Kurze Wege führen von klassizistischer
Pracht zur neuesten Mode, von exotischen Aromen zu norddeutschen Genüssen.
Die Übermorgenstadt steckt voller Überraschungen. Sie finden das kostbar? Wir auch.
Überraschung.
Verkaufsoffene sonntage und lange einkaufsnächte 2012.
Am 15.09. lädt die Übermorgenstadt zum Modeherbst mit Einkaufsvergnügen bis 22 Uhr, am 01.04., 07.10., 04.11. und
30.12. begrüßt Oldenburg Sie zum Sonntagsshopping und am 08.12. öffnen die Geschäfte wiederum zur langen Ein-
kaufsnacht bis 22 Uhr.
TIPP
shO
PPI
ng
s
h
O
P
P
I
n
g
/
/
1
9
Ausgezeichnet
mit dem
„Shoe Courier“
zum Schuhhaus
des Jahres 2007
Haarenstrasse 44-47 · Oldenburg
mo-fr 9:30 - 19:00h
sa 9:30 - 18:00h
Erleben Sie unseren besonderen Service und
unsere einzigartige Auswahl an modischen,
eleganten und komfortablen Markenschuhen.
Unsere freundlichen Mitarbeiter bieten Ihnen
eine fachgerechte Beratung und
präsentieren Ihnen unser sorgfältig
ausgesuchtes Angebot internationaler
Schuhmarken.
Schuhhaus des Jahres 2007
Sehenswert.
ein bunter stadtspaziergang durch Oldenburg.
Schatzsucher erkunden bei dieser Entdeckungstour durch
die malerische Innenstadt viel Neues undÜberraschendes:
Lernen Sie das Geheimnis der St. Lamberti-Kirche kennen,
bewundern Sie die imposanten Werke der klassizisitischen
Baumeister, den Lappan und das Schloss.
daten: jeden Fr. 14 Uhr, Sa. 11 Uhr und 13 Uhr, So. 11 Uhr
dauer: 1,5 Std. // zusatztermine 2012: 09.04., 17.05.,
28.05., 07.06., 03.10., 25. und 26.12. // tickets: 6 Euro,
Gruppe: 69 Euro // treffpunkt: Eingang Landesmuseum
für Kunst und Kulturgeschichte. For guided City Tours in
english click www.visit-oldenburg.com. Voor gegidste stads-
wandelings in Nederlands klikt u www.wegnaaroldenburg.nl
entspannt. Oldenburger stadtrundfahrt mit dembus.
Fahren Sie bequem im Tourenbus entlang der wichtigsten Sehenswürdig-
keiten Oldenburgs und lassen Sie sich von kundigen Stadtführern die bes-
ten Anekdoten von gestern, heute und übermorgen erzählen. Anmeldung
empfohlen.
daten: jeden 1. Montag im Monat // dauer: 2 Std. // tickets: 12 Euro, Grup-
pe ab 90 Euro // treffpunkt: 14 Uhr, Cäcilienplatz
schenken sie doch ein stückchen Oldenburg.
Das passt immer: Der exklusive Geschenk-Gutschein der Tourist-Information
kann in über 60 Oldenburger Geschäften eingelöst werden. Einfach vorbei-
kommen, Gutschein-Wert bestimmen und Freude schenken. Und damit Sie
und Ihre Lieben jederzeit an Ihre Lieblingsstadt erinnert werden, haben wir
die neusten Oldenburg-Souvenirs für Sie vorrätig.
der shop für alle, die oldenburg lieben.
Tourist-Information // Kleine Kirchenstraße 10 // 26122 Oldenburg
ab Herbst 2012: Schlossplatz 16 // 26122 Oldenburg
Bei Schietwetter kaufen Sie Ihre Oldenburg-Erinnerungen ganz einfach on-
line unter www.oldenburg-tourist.de.
seh
ens
Wer
tes
buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66
TIPP
s
h
O
P
P
I
n
g
/
/
2
0
Einfach mal ausgiebig shoppen? Erleben Sie mit Ihrem
Personal Shopper die Modeszene der Übermorgenstadt.
So kommen Ihnen nur noch Lieblingsstücke in die Tüte.
Und das Beste: Wer nach Ihrer Shoppingtour die meisten
Lieblingssachen gekauft hat, gewinnt ein 3-Gang-Menü
für 2 Personen im altera Restaurant – ausgezeichnet im
Gault Millau 2012.
Leistungen:
1 Übernachtung im DZ mit Frühstücksbuffet im
4-Sterne Designhotel
ein Vitaminobstkorb und eine kühle Flasche Mineral-
wasser
3 Std. mit Ihrem Personal Shopper

termine und Preise:
170 Euro p. P. im DZ
ganzjährig buchbar, ab 2 Pers., Anreise Freitag, nach
Verfügbarkeit
Diese Reise können Sie bei uns imInternet unter
www.oldenburg-tourist.de oder telefonisch unter
+49 (0) 441 361 613-66 buchen.
Luxuriös. Shopping-Reise in die Über-
morgenstadt Oldenburg.
dZ pro Person ab
170 €
Luxuriös.
www.oldenburg-tourist.de
Es ist soweit: Deutschlands einzige Grünkohl-Akademie öf-
net erneut ihre Pforten – und das virtuell, natürlich. Im Inter-
net können sich Interessierte auf www.kohltourhauptstadt.
de zu einem Fernstudium einschreiben und per E-Learning
alles Wissenswerte zum Thema Grünkohl erfahren. Im Kohlo-
quium Historie erfahren die Teilnehmer beispielsweise, dass
in Oldenburg neuesten Erkenntnissen zufolge die Kohltour
erfunden wurde. Wie lebendig diese liebenswerte Tradition
auch im modernen Oldenburg noch ist, erleben die Studen-
ten aber auch in Praxissemestern vor Ort. Neben der aktiven
Teilnahme an einer solchen Kohltour sorgt vor allem die Ver-
kostung einer Grünkohlmahlzeit mit Pinkelwurst für einen
beträchtlichen Erkenntnisgewinn. Zwar ist das E-Learning mit
Hilfe von Bildern und Videos sehr anschaulich gestaltet, auch
ist es interaktiv sowie unterhaltsam und kurzweilig.
Gleichwohl vermag nur das unmittelbare Geschmackserleb-
nis des Grünkohls mit Pinkel wirklich zu vermitteln, warum
die Oldenburger sich derart für dieses Gemüse begeistern. In
den vertiefenden Kohloquien Botanik und Kohlinarik wird der
Kult um den Grünkohl beleuchtet. Die Teilnehmer erfahren,
dass das gesunde Kreuzblütengewächs unter dem Namen
„Oldenburger Palme“ verschiedene Kleidungsstücke und mo-
dische Accessoires ziert. Sogar Gegenstände des täglichen
Bedarfs wie Tassen oder Schnapsgläser werden mit der Wap-
penpfanze der Kohltourhauptstadt geschmückt und so zu
einem begehrten Souvenir. Lassen Sie sich also nichts mehr
vormachen, wenn es um Grünkohl geht, und machen Sie das
Grünkohl-Diplom. Das Fernstudium der Grünkohl-Akademie
Oldenburg führt Sie Schritt für Schritt in die Geheimnisse die-
ses Wundergemüses ein. Alles Wissen und die Geschichten
wurden von schlauen Kohlköpfen, einem hoch angesehenen
Dr Renate Beckmann: „Kale is more than just a vegetable for the
citizens of Oldenburg, it is a pleasure, tradition, a way of life – and
best enjoyed in company. And now you can also learn „Kale-ish“
at the Kale Academy inOldenburg.“ This is where you canfndout
everything you need to know about botany, hand carts and the
„national sport“, Bosseln, withculinary matriculationandappeti-
sing qualifcation. Do you think this is worth knowing? So do we.
The time has come – Germany‘s only Kale Academy has now re-
opened its gates – virtually of course. Prospective students can
register for a distance e-learning course at www.kohltourhaupt-
stadt.de and study everything there is to know about kale. In the
History „kale-oquium“, for example, students learn that the latest
fndings reveal that kale tours originated in Oldenburg. Students
also experience frst-hand how alive this charming tradition still
is in modern Oldenburg when they do their local internship. In
addition to active participation in such a kale tour, actually sit-
ting down and enjoying a kale meal with Pinkel sausages is ext-
remely instructive in itself. Although the e-learning course is very
well structured and illustrated, interactive, entertaining and fun,
there is nothing to compare with the frst-hand experience of the
unique taste of kale with Pinkel, which is why the citizens of Ol-
denburg love this winter vegetable. The botany and kaleinary art
lectures focus on the kale cult. Students learn that this healthy
cruciferous vegetable is also knownas the „Oldenburgpalmtree“,
and that it decorates various articles of clothing and modern ac-
cessories. Even everyday items such as cups and schnapps glasses
are decorated with the heraldic plant of the Kohltourhauptstadt
to create popular souvenirs. Find out for yourself what makes
kale what it is and take your kale diploma. The distance learning
course at the Kale Academy in Oldenburg takes you behind the
scenes to reveal the secrets of this magic vegetable step by step.
Frau Dr. Renate Beckmann weiß: „Für Oldenburger ist Grünkohl mehr als Gemüse:
Genuss, Tradition, Lebensart – und das am liebsten in Gesellschaft und gut informiert,
denn Grünkohl kann man lernen: An der Grünkohl-Akademie Oldenburg.“ Wissens-
wertes von Botanik und Bollerwagen bis Boßeln. Mit kulinarischer Immatrikulation
und appetitlichem Abschluss. Sie finden das wissenswert? Wir auch.
Wissbegierde.
kuL
Ina
rIk
k
u
L
I
n
a
r
I
k
/
/
2
3
TIPP
Sportlich.
bollerwagen- und boßelset-Verleih.
Für Kohltouren ist der Bollerwagen ein unerlässlicher Be-
gleiter. Besser als jeder Lastenesel nimmt der Bollerwa-
gen Getränke, kleine Snacks und Spielutensilien auf. Und
das ohne zu murren. Auch für Vatertags- und Maitouren
oder Junggesellenabschiede buchbar. Preis: 15 Euro pro
Tag. Und das Boßelset gibt’s für 10 Euro gleich dazu.
Informieren und buchen. Tourist-Information // Kleine
Kirchenstraße 10 // 26122 Oldenburg // ab Herbst 2012:
Schlossplatz 16 // 26122 Oldenburg // Telefon +49 (0) 441
361 613-66 // info@kohltourhauptstadt.de
Lecker. kulinarische stadtführung.
Die kulinarischen Genüsse und viele leckere Spezialitäten der Übermorgenstadt wer-
den auf dieser besonderen Form der Stadtführung verkostet. Zwischen den Gängen
erfahren Sie Wissenswertes und Unterhaltsames aus Oldenburgs Geschichte.
daten 2012: 27.01., 24.02., 30.03., 27.04., 25.05., 29.06., 27.07., 31.08., 28.09., 26.10.,
30.11., 21.12. // tickets: 23,90 Euro, Gruppe: 330 Euro (max. 15 Pers.) // start: 15 Uhr,
Eingang Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte // dauer: 3 Std.
kohltourhauptstadt Oldenburg. gut für grün-
kohlfans.
Sternekoch war gestern, es lebe der Kohlsmutje. Mit
der passenden Schürze gelingt nicht nur jedes ku-
linarische Highlight, sie lässt auch die Herzen der
Grünkohlfans höher schlagen. Und passend dazu
sind die Frühstücksbrettchen imKohltourhauptstadt-
Look mit der Aufschrift „Lot di dat god schmecken.“
einfach von keinem Frühstückstisch mehr wegzu-
denken. Mehr Grünkohl-Souvenirs im Shop unter
www.kohltourhauptstadt.de.
Heimoot.
hier bin ich zuhause.
Egal, ob Sie lieber Kaffee
oder Tee trinken, diese
Porzellantassen im Ol-
denburg-Design sind
einfach ein Genuss.
Mehr unter www.olden-
burg-tourist.de.
city-boßeln inmitten der kohl-
tourhauptstadt Oldenburg.
Sport ur-norddeutsch. 2011 wird
Boßeln zum Citysport. Der Boller-
wagen ist gepackt und unser Boßel-
führer erwartet Sie zum Boßeln in-
mittender Oldenburger Innenstadt.
Messen Sie sich dann ganz wie zu
Kindertagen bei unbeschwerten
Spielen wie Eierlaufen, Sackhüp-
fen oder Bleistift in die Flasche,
Teebeutel-Weitwurf, Toastbrotpfei-
fen und Besenwerfen. Unser Bo-
ßelführer erzählt Ihnen aber auch
viel Wissenswertes über Olden-
burg und das inoffizielle Wappen-
gemüse der Kohltourhauptstadt
Oldenburg – den Grünkohl.
daten 2012: 21.01., 25.02., 24.03.,
21.10., 24.11., 15.12. // dauer: 1,5
Std. // tickets: 6 Euro, Familien mit
Kindern: Kinder 3 Euro, Gruppe: 79
Euro // treffpunkt: 14 Uhr, Cäcili-
enplatz (Busparkplatz)
Norddeutsch.
seh
ens
Wer
tes.
Kohlegium aus Wissenschaftlern, Politikern und Ernährungs-
experten nach einer gemeinsamen Kohltour durch mehrere
Kohltempel zu später Stunde für Sie aufbereitet.
All the knowledge and stories were collected and put together
by a panel of clever kale experts, a prestigious circle of scien-
tists, politicians and nutritional specialists after a collective kale
tour through a number of kale temples late into the night.
Wir wissen alles über grünkohl – sie auch?
Lerngenuss an der Grünkohl-Akademie Oldenburg
– gleich einschreiben und studieren und das ohne
Studiengebühren: www.kohltourhauptstadt.de oder
www.gruenkohl-akademie.de
buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66
k
u
L
I
n
a
r
I
k
/
/
2
4
k
u
L
I
n
a
r
I
k
/
/
2
5
Die Suche nach der perfekten Kohltour ist jetzt nicht mehr
wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, denn der tradi-
tionelle Oldenburger Wintersport ist im Web 2.0 angekom-
men: Mit dem Kohltourfinder können sich User nun online
austauschen über ihre Lieblingskohltouren, die besten Spiele
und darüber, was alles in einen Bollerwagen gehört.
Als Ouvertüre für ein Jahr voller Feste und Veranstaltungen
rollt Oldenburg mit der Aktion „Stadtgärten“ den Blumentep-
pich aus: Überall in der Innenstadt entstehen kleine Grünflä-
chen, die von Mai bis August mit ihren Farben betören. Im
Juni kommen auch die Ohren auf ihre Kosten: Die Olden-
burger Promenade ist ein Musikfest von internationalem
Rang – und bringt Liebhaber von Jazz, Klassik, Romantik oder
Operette auf Trab. Ensembles und Interpreten der Extraklasse
musizieren zehn Tage lang an und in den schönsten Spiel-
stätten der Stadt – und die Gäste können nicht nur zwischen
drei Veranstaltungsorten, sondern auch durch mehrere Jahr-
hunderte Musikgeschichte wandeln.
Der kalendarische Kultursommer beginnt in Oldenburg im
Juli. Regen ist verboten. Denn Konzerte, Kino- und Thea-
tervorstellungen, Lesungen und Ausstellungen finden fast
ausnahmslos unter freiem Himmel statt. Genau wie die „In-
ternationalen Keramiktage“ im August, auf denen mehr als
100 internationale Künstler vor der Kulisse des Oldenburger
Schlosses ihre Arbeiten vom Gebrauchsgegenstand bis zum
Designerstück zeigen. Ebenfalls im August verabschieden die
Oldenburger dann den Sommer mit ihrem großen Stadtfest.
Rund 400.000 Besucher lauschen an drei Tagen 60 Live-Bands
auf 20 Bühnen – die größte Freiluft-Veranstaltung im Nord-
westen. Echte Lebensfreude.
Kaumist der Sommer vorbei, machen es sich die Oldenburger
dann im Kinosessel gemütlich, halten aber immer ein Plätz-
chen für Besucher frei: Das Internationale Filmfest gilt längst
als eine der wichtigsten Veranstaltungen für unabhängiges
Kino in Europa. Bevor es Winter wird, dreht die Übermorgen-
stadt im Oktober noch einmal richtig auf: Der Kramermarkt,
der auf eine 400-jährige Tradition zurückblickt und zu den
größten Volksfesten Deutschlands zählt, lockt alljährlich 1,5
Mio. Besucher an. Der November schließlich ist die Zeit der
Leseratten: Die Kinder- und Jugendbuchmesse stellt an elf
Tagen die wichtigsten Neuerscheinungen vor.
Und wenn sich das Jahr dem Ende neigt, freuen sich die Ol-
denburger gemeinsam mit ihren Gästen auf einen der Höhe-
punkte im Festkalender: Der traditionelle Lamberti-Markt mit
seinen über 125 liebevoll geschmückten Holzbuden verbrei-
tet vier Wochen lang Weihnachtsstimmung in Oldenburgs
Innenstadt.
For the overture of the year‘s events Oldenburg rolls out the flo-
wer carpet with „Dream Gardens“. Green spaces are created all
over the city centre which enchant visitors with their colours. An
auditory delight is in store in June - the Oldenburger Promena-
de is a music event of international renown. On the Oldenburg
calendar the cultural summer starts in July. Rain is officially pro-
hibited, as concerts, cinema shows and theatre performances
and readings are almost all held outdoors. This is also true of the
International Ceramics Market in August, at which more than
100 artisans display their wares, ranging from useful objects to
designer pieces in front of the backdrop of the Oldenburg Palace.
Hardly has the summer passed before the citizens of Oldenburg
lean back in their cinema seats. The international film festival
enjoys a long-standing reputation as one of the most important
events for independent cinema productions in Europe. When the
year draws to a close, the citizens of Oldenburg and their visitors
look forward to the traditional Lamberti market with its lovingly
decorated wooden huts spreads Christmas cheer for four weeks
throughout the city centre.
Oldenburg feiert gerne und ausgelassen. Denn Feste sind Ausdruck von Lebensfreude.
Für die gibt es in der Übermorgenstadt unzählige Gründe. Und weil die herzlichen
Oldenburger gerne teilen, feiern sie am liebsten gemeinsam mit ihren Gästen und Be-
suchern. Am besten das ganze Jahr über. Denn Lebensfreude ist nun mal ansteckend.
Vor allem in Oldenburg. Sie finden das begeisternd? Wir auch.
Lebenslust.
Ver
ans
taL
tun
gen
V
e
r
a
n
s
t
a
L
t
u
n
g
e
n
/
/
2
7
Alles unter einem Dach: Über 70 attraktive Fachgeschäfte, viele
gemütliche Cafés und Restaurants machen das Einkaufen zu einem
tollen Erlebnis. Und dazu 3.500 kostenlose Parkplätze, direkt an
der Abfahrt A28, Abfahrt Oldenburg-Wechloy. Was will man mehr?
Ihr Einkaufsland
in
Oldenburg
Ein ganzes Land für mich. So mag ich das!
FAM AZ Jahresanzeige 214x301 RZ.indd 1 02.12.10 15:40
Veranstaltungshighlights 2012
V
e
r
a
n
s
t
a
L
t
u
n
g
e
n
/
/
2
8
März / aPrIL
2. Tweed Run
15.04. // Innenstadt / Schlossgarten
MaI / JunI
Südafrika Begegnungen
Mai – November // verschiedene Veranstaltungsorte
Oldenburg kocht!
03. – 07.05. // Schlossplatz
6. Oldenburger City Grand Prix mit Classic Rallye
„Graf-Anton-Günther“
11. – 12.05. // Schlossplatz
Stadtgärten Oldenburg
12.05. – 12.08. // Innenstadt
9. Nikolaimarkt – Kunsthandwerk
26. – 27.05. // Nikolaiviertel
16. Oldenburger Promenade
02. – 10.06. // verschiedene Spielstätten
CSD-Parade
16.06. // Innenstadt

JuLI / august
Kultursommer
12. – 29.07. // verschiedene Spielstätten
Internationale Keramiktage mit Keramik-Markt
02. – 05.08. // Markt 04. – 05.08. // Schlossplatz / Schloss
Oldenburger Stadtfest
30.08. – 01.09. // Innenstadt
sePteMber / OktOber
19. Internationales Filmfest Oldenburg
12. – 16.09. // verschiedene Spielstätten
42. Weinfest
13. – 16.09. // Schlossplatz
405. Kramermarkt
28.09. – 07.10. // Freigelände Weser-Ems Halle
27. Citylauf und Oldenburg Marathon
21.10. // Innenstadt
nOVeMber / dezeMber
Internationale Oldenburger Pferdetage
08. – 11.11. // Weser-Ems Halle
38. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse
KIBUM
10. – 20.11. // Kulturzentrum PFL
Lamberti-Markt
27.11. – 22.12. // Rathausmarkt / Schlossplatz
For Events in Oldenburg click www.visit-oldenburg.com.
Evenementen in Oldenburg: www.wegnaaroldenburg.de.
dZ pro Person ab
70 €
Wunder-
schön.
Wunderschön. Weihnachtszauber auf dem
Lamberti-Markt.
Frohe Weihnachten auf echt norddeutsch. Duftender
Spekulatius und leuchtende Kinderaugen: Ein märchen-
haftes Wintererlebnis in der Übermorgenstadt.
Leistungen:
1 Übernachtung mit Frühstücksbuffet in gutem Kom-
forthotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche
und WC
1 Gutschein für eine Feuerzangenbowle
ein Einkaufsgutschein im Wert von 10 Euro / Pers.
geführter Stadtspaziergang durch Oldenburg (Frei-
tag um 14 Uhr, Samstag oder Sonntag um 11 Uhr)
persönliche Reiseunterlagen inkl. MERIANextra
Magazin Oldenburg
termine und Preise:
1 Übernachtung ab 70 Euro pro Person im DZ
2 Übernachtungen ab 118 Euro pro Person im DZ
buchbar vom 27.11. – 22.12.2012, Anreise freitags
Diese Reise können Sie bei uns im Internet unter
www.oldenburg-tourist.de oder telefonisch unter
+49 (0) 441 361 613-66 buchen.
www.oldenburg-tourist.de
h
o
t
e
l
s
/
/
3
0

buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66 buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66
Hotels Hotels

Piktogramm-Erläuterung. Pictogram explanations.
h
o
t
e
l
s
/
/
3
1
EZ. SGL. Einzelzimmer. Single room. DZ. DBL. Doppelzimmer. Double room. MBZ. SR. Mehrbettzimmer. Shared rooms.
ÜF breakfast incl. Übernachtung mit Frühstück. Breakfast included.
Die Darstellung basiert auf der Touristischen Informationsnorm (TIN) des DTV. The design of the pages applies to the touristic information code (TIN) of the DTV.
Individuelles 4*Boutique-/Design-Hotel in zentralster Innenstadtlage mit Wellnessbereich,
Restaurant (Feinschmecker /Gault Millau) und Weinbar.
Individual 4-star boutique/ designhotel inthe best inner-city locationwithwellness area, restau-
rant (gourmet / Gault Millau) and wine bar.
Ab Preise/Prices from: EZ/SGL 94 € // DZ/DBL 124 € // Suite/Suites 154 €
Mottenstrasse 13 // 26122 Oldenburg // T +49 (0) 441 21 90 80 // F +49 (0) 441 21 90 888
www.altera-hotels.de
Hotel altera ****



Citynahes, ruhiges Komforthotel. Schwimmbadanlage mit Sauna undWhirlpool. Restaurant
„Heidekate“ mit saisonalen und internationalen Spezialitäten.
Quiet, comfortable hotel near the city. Swimming pool with sauna and whirlpool. „Heidekate“
restaurant with seasonal and international specialities.
Ab Preise / Prices from: EZ/SGL 76 € // DZ/DBL 104 € // Suite/Suites 134 € // MBZ/Shared
rooms 124 € // Melkbrink 49–52 // 26121 Oldenburg // T +49 (0) 441 80 40 // F +49 (0) 441
80 43 33 // www.hotel-heide.bestwestern.de
BEST WESTERN Hotel Heide ***
S



Hotel Wieting ***
S 3-Sterne-Superior-Traditionshaus mit 64 ruhigen Zimmern zum Wohlfühlen, 24-Stunden-
Service; hoteleigene Parkplätze; Abendrestaurant; Hotelbar. Nur 300mzumZentrum.
3 star superior hotel rich in tradition with 64 quiet and comfortable rooms, 24-hour service;
private car park; eveningrestaurant; hotel bar. Only 300 metres to the city centre.
Ab Preise / Prices from: EZ/SGL 76 € // DZ/DBL 96 €
Damm29 // 26135 Oldenburg // T +49 (0) 441 92 40 0 // F +49 (0) 441 92 40 222
www.hotel-wieting.de


Hotel SPRENZ ***
S Preise: EZ 69€, DZ 94 €, W-LAN + LAN inklusive, kostenlose Parkplätze, 100 Meter zum
Horst-Janssen Museum. 400 Meter zur Messehalle. OL-Shop im Hause.
MBZ/ Shared rooms 109 € Prices: Single room69€, double room94 €, free W-LAN + LAN, free
parking, 100 metres to the Horst Janssen Museum. 400 metres to the exhibition hall. In-house Ol-
denburg shop. Ab Preise / Prices from: EZ / SGL 69 € // DZ / DBL 94 € // Suite / Suites 115 €
Heiligengeiststr. 15// 26121Oldenburg// T+49(0) 4418008880// F+49(0) 44180088866
www.hotel-sprenz.de


Ein modernes Hotel und Service mit Herz für einen angenehmen Aufenthalt: Geschmack-
volle Zimmer, Frühstücksbuffet und Restaurant. Sauna, W-LAN + Parkplätze KOSTENLOS.
Modern hotel facilities and a cordial service for a pleasant stay: comfortable rooms, a grand
breakfast buffet and restaurant. Sauna, WLAN and parking spaces are FREE OF CHARGE.
Ab Preise / Prices from: EZ / SGL 65 € // DZ /DBL 85 € // MBZ/Shared rooms 100 €
Bremer Heerstr. 196 // 26135 Oldenburg// T +49 (0) 441 20 67 00 // F +49 (0) 441 20 67 010
www.hotel-bavaria-ol.de//E-Mail: info@hotel-bavaria-ol.de
Hotel Bavaria ***



Konferenzräume
meeting rooms
Fest- / Veranstaltungssaal
ball/event room
Fitnessraum
exercise room
Personal englischsprachig
english speaking staff
Parkplatz / Garage / Carport
parking / garage / carport
Tiefgarage
underground parking
Lift
elevator
Bar
bar
Restaurant
restaurant
Schwimmbad
pool
Sauna
sauna
Kegelbahn
bowling facilities
Internet
W-LAN
Telefon
telephone
TV
TV
Nichtraucherzimmer
non-smoking room
Rollstuhlgerechte Zimmer
wheelchair accessible
Kinder-/Zustellbett
cot/additional bed
Haustiere erlaubt
pets allowed
Wäsche-Service
laundry service
Shuttle-Service
shuttle service
Fahrradverleih
bike rental







h
o
t
e
l
s
/
/
3
3
h
o
t
e
l
s
/
/
3
2
Hermes Hotel ***
Garni

Hotels Hotels

Als „all-inclusive“ Frühstückshotel sind für unsere Gäste zahlreiche Nebenleistungen, wie
Frühstücksbuffet, Internetzugang sowie Erfrischungsgetränke bereits imPreis enthalten.
Numerous extras such as a breakfast buffet, internet access and beverages are already included
in the prices of this „all-inclusive“ breakfast hotel.
Ab Preise / Prices from: EZ/SGL 72 € // DZ/DBL 105 € // MBZ/Shared rooms 139 €
Ankerstrasse 19 // 26122 Oldenburg // T +49 (0) 441 77 93 90 // F +49 (0) 441 77 93 999
www.hermes-hotel-oldenburg.de
Zimmer: 50 (davon 45 auch als EZ) mit Du/Bad/WC, 114 Betten, Preise ab: EZ Ü 69 €, DZ Ü
79 €, Suite Ü 118 €, Zustellbett: 15 €; Frühstück 10 € / Tag.
50rooms(45singleor double) withshower / bathroom/ toilet, 114beds, Pricesfrom: Singleroom
69 €, Double room79 €, Suite 118 €, additional bed 15 €, breakfast 10 €.
Ab Preise/Prices from: EZ/SGL 69 € // DZ/ DBL 89 € // Suite/Suites 138 €
Staugraben 8 //26122 Oldenburg //T +49 (0) 441 92 25-0 //F +49 (0) 441 92 25-100
info@antares-hotel.info
Antares Hotel


CCH Oldenburg
Zimmer: 88 (Einzel- oder Doppelzimmer) mit Du/WC, 204 Betten, Preise ab: Standard-EZ ÜF
79 €; DZ ÜF 99 €; TWINÜF 99 €; Komfort-EZ ÜF 85 €; DZ oder TWINÜF 105 €; Suite ÜF 158 €;
Zustellbett 25 €.
88rooms(singleordouble)withshower / toilet, 204beds, Pricesfrom: Singleroom79€, Doubleroom
99€, Twinroom99€; Komfort-Sgl. 85€, Dbl. or Twin105€; Suite158€; Add. bed25€; breakfast incl.
Ab Preise / Prices from: EZ/SGL 79 € // DZ/DBL 99 € // Suite/Suites 158 €
Europaplatz 4–6 // 26123 Oldenburg // T +49 (0) 441 808-0 // F +49 (0) 441 808-100
info@cch-hotel.de // www.cityclubhotel.de





Natürlich. Idyllisch. Sportlich.
nordsee-rundfahrt.
Durch eine Hochburg der maritimen Ar-
tenvielfalt und zum einmaligen UNESCO
Weltnaturerbe Wattenmeer führt Sie die
Nordsee-Rundfahrt.
daten: nach Vereinbarung // tickets:
155 Euro pro Busgruppe (ggf. zzgl. Bus-
miete) // dauer: ca. 8 Std.
ammerland-rundfahrt.
Moor, Geest und Marsch bilden ein ein-
zigartiges landschaftliches Mosaik. Erle-
ben Sie das Zwischenahner Meer, präch-
tige Rhododendronparks und Gärten.
daten: nach Vereinbarung // tickets:
135 Euro pro Busgruppe (ggf. zzgl. Bus-
miete) // dauer: 6 Std.
stadtbesichtigung mit demrad.
Erleben Sie Oldenburg hautnah bei ei-
ner geführten Radtour durch die City.
Voranmeldung erforderlich.
daten 2012: 06.04., 02.06., 14.07., 04.08.,
15.09. // tickets: 10 Euro, Gruppe: 90
Euro // start: 14 Uhr, Schloss Innenhof
dauer: 2 Std.
Zimmer: 61 (davon 56 auch als EZ) mit Du/Bad/WC, 131 Betten, Preise ab: „Budget“ EZ Ü/F
49 € DZ Ü/F: 69 €,„Standard“ EZ Ü/F 64 €, DZ Ü/F 84 €,„Komfort“ EZ Ü/F 74 €, DZ Ü/F 84 €,
Suite Ü/F 180 € 61 rooms (56 single or double) with shower / bathroom/ toilet, 131 beds, Prices
from: „Budget“ single 49 €, double 69 €, „Standard“ single 64 €, double 84 €, „Komfort“ single 74 €
double 84 €, Suite 180 €, breakfast incl.
AbPreise/Prices from: EZ/SGL 49€// DZ/DBL 69€// Suite/Suites 180€// Alexanderstr. 107
26121Oldenburg//T+49(0) 441 9802-0//F+49(0) 4419802-100//www.alexander-hotel.info
Hotel Alexander



Wir legen Wert auf gute Qualität und vermitteln eine spürbare Gastlichkeit. Gäste und
Mitarbeiter haben Spaß und Freude an demAngebot des Hotels Heinemann.
We believe in quality and provide appreciable hospitality. Guests and employees alike have an
enjoyable time at Hotel Heinemann.
Ab Preise/Prices from: EZ/SGL 54 € // DZ/DBL 76 € // MBZ/Shared rooms 105 €
Klingenbergstr. 51 // 26135 Oldenburg // T +49 (0) 441 94 41 100 // F +49 (0) 441 48 168
www.hotelheinemann.de
Hotel Heinemann **S



buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66 buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66
Aktiv.
erfolgreich. Vom hospital zur euro-
pean Medical school.
Medizin und Gesundheitswesen haben
in Oldenburg eine lange Tradition. Auf
diesem Rundgang wird die Entwicklung
der Medizin vom 18. Jahrhundert, mit
dem von Herzog Peter Friedrich Ludwig
gegründeten Hospital, bis zur jüngsten
Gründung der European Medical School
Oldenburg-Groningen verdeutlicht.
daten2012: 28.04., 14.05., 30.06., 18.07.,
13.08., 29.09. // tickets: 8 Euro, Gruppe:
90 Euro (max. 15 Pers.) // start: 14 Uhr,
Ratsapotheke, Markt 18 // dauer: 2 Std.
Kraftspendend.
VomMoor zumFehn.
Auch im 21. Jahrhundert haben die
Moore rund um Oldenburg nichts von
ihrer Faszination verloren. Im Angesicht
ihrer ursprünglichen Kraft lernt der Be-
sucher Demut. Zugleich befreit ihre
Unverfälschtheit den Atem wie den
Geist. Leistungen: Führung über den
Hof Jeddeloh I auf einer Insel im Moor,
geführter Spaziergang im Hochmoor,
Halbtagestour mit Begleitung.
buchbar: von April bis Oktober nach
Verfügbarkeit für mind. 20 Personen
tickets: 7,50 Euro pro Person // dauer:
ca. 3,5 Std.
Führung auf dem gertruden-kirch-
hof – zFg e. V.
daten2012: 10.05., 03.06., 14.06., 08.07.,
02.08., 02.09. // tickets: kostenfrei, Grup-
pen auf Anfrage // start: Do. 18.30 Uhr,
So. 15 Uhr, Gertruden-Kapelle // dauer:
1 Std. // Buchbar unter Tel. +49 (0) 441
776 990
TIPP
Plattdüütsch.
Mit helga dör Ollborg.
Wer mol wat besünners, nich blooß för
de Ogen, sonnern ok för de Ohrn heb-
ben will, de schull dissen Stadtrundgang
mit mi moken“,seggt Helga ut Ollnborg.
Gespickt mit Lehrreichem zur Geschich-
te und Döntjes aus alten Zeiten erzählt
Ihnen unsere Helga viel Informatives op
Platt. – diese Führung ist niederdeut-
sches Sprachgut pur.
daten 2012: 22.01., 19.02., 11.03., 31.03.,
14.04., 29.04., 12.05., 20.05., 09.06., 17.06.,
01.07., 14.07., 04.08., 12.08., 08.09., 23.09.,
13.10., 21.10., 17.11., 25.11. // tickets: 9
Euro, Gruppe: 150 Euro // start: 14 Uhr,
Kasse Eingang Landesmuseumfür Kunst
und Kulturgeschichte // dauer: 1,5 Std.
stadtspaziergang mit kirschenanna
und helene – zFg e. V.
daten 2012: 29.04., 01.07., 30.09. // ti-
ckets: 5Euro, Gruppeauf Anfrage// start:
11Uhr, Lefferseck/LangeStr. 17// dauer:
1,5 Std. // Buchbar unter Tel. +49 (0) 441
776 990
TIPP
Nachdenklich. Urig.
Führung über den gertrudenkirch-
hof.
Nicht nur die Sage von der großen Lin-
de hören Sie bei dieser Führung, son-
dern besichtigen auch die Grabstätten
der Oldenburger Persönlichkeiten wie
der Künstler Horst Janssen, der Arzt Dr.
Wilhelm Schüßler und die Sozialpäd-
agogin Edith Ruß. Das imposanteste
Grabmal ist sicherlich das Mausoleum,
das auf Veranlassung Herzog Peter
Friedrich Ludwigs errichtet wurde. Es
bildet zusammen mit den benachbar-
ten Monumenten ein Ensemble klassi-
zistischer Grabmalskunst.
ein Viertel nach fünf – der klassiker
mit demgewissen etwas.
Bei einem Viertel Wein lauschen Sie Ol-
denburger Döntjes und Anekdoten aus
der Übermorgenstadt. Ihr Gästeführer
präsentiert ein unterhaltsames „Sechs-
Gänge-Menü“ aus oldenburgischer Tra-
dition und Lebensart.
daten 2012: 09.06., 25.08., 29.09., 06.10.,
17.11. // tickets: 8 Euro, Gruppe: 90 Euro
start: 14 Uhr, Eingang Gertrudenkirchhof
dauer: 1,5 Std. // Buchbar unter Telefon
+49 (0) 441 776 990
daten: 12.01., 09.02., 08.03., 12.04., 10.05.,
14.06., 12.07., 09.08., 13.09., 11.10., 08.11.
(ab 7 Pers.) // tickets: 11 Euro inkl. Ge-
tränk, Gruppe: 155Euro//start: 17.15Uhr,
Ratskeller // dauer: 1,5 Std.
Bequem.
rent a stadtführer.
Die bequeme Alternative zu einer Füh-
rung vor Ort: Ein spannender, bebil-
derter Vortrag über die Oldenburger
Stadtgeschichte. Buchen Sie einen un-
serer Gästeführer mit seinem mobilen
Projektor doch einfach direkt zu Ihnen
nach Hause.
daten und treffpunkt: nach Vereinba-
rung // tickets: 90 Euro (zzgl. Fahrkos-
ten außerhalb Oldenburgs) // dauer:
1,5 Std.
Von Prinzessinnen, Prostituierten
und Politikerinnen – zFg e. V.
daten 2012: 15.04., 20.05., 24.06., 22.07.,
16.09., 14.10. // tickets: 5 Euro, Gruppen
auf Anfrage // start: 15 Uhr, Hauptein-
gang Schloss // dauer: 1,5 Std. // Buchbar
unter Tel. +49 (0) 441 776 990
TIPP
buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66 buchungen unter: +49 (0) 441 361 613-66
s
t
a
d
t
F
ü
h
r
u
n
g
e
n
/
/
3
4
s
t
a
d
t
F
ü
h
r
u
n
g
e
n
/
/
3
5
Zu einem schönen Zuhause gehören nette Nachbarn und
ein Umfeld zum Wohlfühlen. Oldenburg hat beides. Das
macht die Übermorgenstadt als Reiseziel so attraktiv. Denn
wer mittendrin liegt, hat den Vorteil der kurzen Wege. Wer die
Stadt in Richtung Norden verlässt, hat schon bald jenen sal-
zig-würzigen Geruch in der Nase, der einen unvergesslichen
Tag an der Nordsee verspricht – mit Spaziergängen am Deich
und dem Gesang der Möwen im Ohr. Oldenburg hat noch
mehr Meer: Das Zwischenahner Meer gehört zu den schöns-
ten Binnengewässern Deutschlands. Großstadtflair gefällig?
Bremen liegt um die Ecke: Altehrwürdige Hansestadt mit his-
torischem Ambiente – und dann das Kontrastprogramm: Im
schönen Ammerland im Nordwesten der Übermorgenstadt
könnten Vogelgezwitscher und Bienensummen die lautesten
Wohlklänge sein, die ans Ohr dringen. Wenn nicht gerade ein
Schutzblech klappert: Eine Radtour ist die angenehmste Art,
Oldenburgs Vorgarten mit seiner flachen bis sanft hügeligen
Parklandschaft zu entdecken. Ein grenzenloses Vergnügen.
Genau wie der kurze Abstecher nach Groningen, Oldenburgs
niederländischer Partnerstadt. Oldenburg – mittendrin.
Feeling at home means friendly neighbours and an environment
you feel happy in. Oldenburg has both. Living in a central positi-
onmeans that everything is withineasy reach. Leaving the city in
a northerly direction, a salty, aromatic scent in the air promises
an unforgettable day at the North Sea, with long walks along
the dyke and the cries of the seagulls in your ears. Oldenburg has
even more water nearby: The lake at Bad Zwischenahn is one of
the most attractive inland water bodies in Germany. Are you loo-
king for cosmopolitan flair? Bremen is just around the corner, a
venerable Hanseatic city with an historic ambience. A total con-
trast can be found in the beautiful Ammerland to the north west
of the Übermorgenstadt, where birdsong and the humming
of the bees could be the loudest noises you can expect to hear.
Unless a mudguard is loose, as a bike tour is the most enjoyable
way to explore Oldenburg‘s front garden with its flat and gently
rolling park landscape. Limitless enjoyment. Or take a short trip
to Groningen, Oldenburg‘s Dutch twin town. Oldenburg – at the
heart of the region.
Heimoot.
naturpark Wildeshauser geest.
Tauchen Sie ein in eine abwechs-
lungsreiche Landschaft mit vielen
Bau- und Bodendenkmälern aus
mehreren Epochen. Geschichten
und Sagen bieten Raum für herr-
liche Radtouren, Besichtigungen
und Gästeführungen. Wählen Sie
zwischen Sagenspaziergängen in
und um Dötlingen mit Hexen und
traurigen Bräuten oder Landschaft-
seindrücken wie die Hohe Geest,
weites Moor, Wallhecken und
Schlatts. Testen Sie Ihren Gleich-
gewichtssinn im Kletterwald und
lernen Sie heimische Kräuter in der
Wildnisschule kennen. Unbedingt
einplanen sollten Sie einen Besuch
im Haus im Moor mit Moorbahn-
fahrt und Barfußpfad.
Telefon 04431 85351
www.wildegeest.de
www.steinzeitreise.de
www.hunte-natur.de
seh
ens
Wer
tes
Idyllisch.
grünes ammerland.
Natur pur erstreckt sich im
idyllischen Ammerland. Die
Parklandschaft ist untrennbar
mit den prächtigen Rhodo-
dendren verbunden, die im
Frühsommer alles in wunder-
schöne Farben tauchen. Im
Herzen dieser grünen Ebene
liegt das Zwischenahner Meer
– eines der attraktivsten Was-
sersportreviere Norddeutsch-
lands. Und das mondäne Bad
Zwischenahn hat einiges mehr
zu bieten als Kuren und Aal-
räuchereien.
Weite nordsee.
Der Blanke Hans zum Greifen nah: Nur rund 50 Ki-
lometer von der Übermorgenstadt rollen die Wel-
len der Nordsee an die niedersächsische Küste.
Eine Region voller Kontraste, geprägt von endlo-
ser Weite mit einer frischen Brise, Leuchttürmen,
Schafherden und dem Nationalpark Wattenmeer,
der 2009 zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt
wurde.
geheimnisvoll.
Über rund 330 km führt
die Route von Osnabrück
bis Oldenburg zu 33 Sta-
tionen der am besten er-
haltenen jungsteinzeit-
lichen Hünengräber Nord-
westdeutschlands.
www.strassedermegalith-
kultur.de
route der gartenkultur.
Oldenburg liegt an der
Route der Gartenkultur
mit rund 30 idyllischen
Parks und Gärten, die zau-
berhafte Einblicke in die
traditionsreiche Gartenge-
staltung der Region ge-
statten. www.route-der-
gartenkultur.de
hude.
Erleben Sie die Idylle des
historischen Klosterbe-
zirks mit der Ruine des
ehemaligen Zisterzienser-
klosters, des Urwalds Has-
bruch oder des Skulptu-
renufers. www.touristik-
palette-hude.de
na
ch
ba
rn
heimoot ist übrigens plattdeutsch und bedeutet heimat.
n
a
c
h
b
a
r
n
/
/
3
7
Fröhlich. OLantis huntebad.
Das OLantis Huntebad ist Ihre Sauna-, Wellness-, Erlebnis und
Sportwelt in Oldenburg. Jede Menge Spaß: Die doppelte 80-Me-
ter-Rutsche und der Strand direkt am Fluss sind echte Highlights.
Nach einer Runde im Wildwasserkanal liefern die Sprudelliegen
Entspannung.
Im Sommer lädt das Freibad mit Natur-Flussbad, feinem Sand-
strand und Erholungsinsel zur Erfrischung ein. Große und kleine
Abenteurer entern das große Piratenschiff mit zahlreichen Wasse-
rattraktionen zum Nasswerden. Freizeitschwimmer ziehen im 25-
Meter-Becken innen oder auf der 50-Meter-Bahn im Außenbereich
Ihre Bahnen. Ganz Mutige trauen sich auf die Sprunganlage mit
1- und 3-Metern Sprunghöhe.
Und in der harmonischen Sauna- und Wellnesswelt sorgen sieben
Saunen für Abwechslung. Bei Hamam, Rasul-Bad und Ayurveda-
Angeboten werden sie den Alltag vergessen und entspannen.
Jeder wie er mag.
Ab 12 Euro pro Person in die Olantis Saunawelt, 16 Euro Erlebnis-
bad-Familien-Tageskarte (max. 2 Erw. und 3 Kinder).
grenzüberschreitend. bustouren Oldenburg –
groningen und retour.
Was gibt es eigentlich jenseits der Staatsgrenze zu
sehen? Groningen. Von der Übermorgenstadt aus
lässt sich die historische niederländische Univer-
sitätsstadt problemlos entdecken – an nur einem
Tag bequem ohne Umsteigen.
Hin- und Rückfahrt ganzjährig mit dem Publicex-
press-Bus 25 Euro pro Person.
beruhigend. kanuausflug auf der
hunte.
Paddeln durch den Naturpark Wil-
deshauser Geest ist ein spannendes
Natur- und Gruppenerlebnis – klei-
ne Abenteuer für die ganze Familie.
Material & Transporte – alles wird für
Sie organisiert. Apr. –Okt., Sa. / So.,
23,50 Europ. Erw. /12,50 Europ. Kind.
aufregend. straßenkrimi in der übermorgen-
stadt.
Sie müssen uns helfen. Ermitteln Sie in der Über-
morgenstadt in Sachen Mord, befragen Sie Zeugen
und lassen Sie sich nicht hinter´s Licht führen. Mit
etwas Geschick können Sie am Ende dem über-
führten Täter die Handschellen anlegen.
Krimitermine ganzjährig buchbar für max. 50 Per-
sonen 38 Euro pro Person.
Impressum
Herausgeber: V. i. S. d. P. Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH, Markt 22, 26122 Oldenburg.
Ab Herbst 2012: Schloßplatz 16, 26122 Oldenburg, Telefon: +49 (0) 441 361 613-66
Fotos und Karten: OTM, Stadt Oldenburg, Inserenten, Veranstalter, Verena Brandt (Titel, Seiten 3, 4, 8, 11, 12, 15, 17, 18, 20, 22, 25,
33, 34, 35, 36, 37, 39), Peter Kreier, ThorstenRitzmann, ThorstenKrüger, Peter Duddek, StephanMeyer-Bergfeldt,
Jörg Hemmen, Tobias Trapp mit freundlicher Unterstützung der Ammerland-Touristik, iStockphoto, Fotolia
Layout: Gaida Mädche & Jongens Werbeagentur GmbH, Bremen
Die Inhalte dieses Produktes sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche private oder / und gewerbliche Nutzung ist untersagt
und bedarf einer vorherigen schriftlichen Zustimmung durch die OTM. Bei Interesse an Nachdruck und Vervielfältigung der
Inhalte wenden Sie sich an den Herausgeber. Die Informationstexte in dieser Broschüre beruhen auf Angabe der Leistungs-
anbieter und entsprechen demStand März 2011. Für die Richtigkeit übernimmt der Herausgeber keine Gewähr. Irrtümer und
Änderungen vorbehalten. Besuchen Sie uns auch auf:
n
a
c
h
b
a
r
n
/
/
3
8
SER
VIC
ES
Hohe Ansprüche aus Leidenschaft.
Menschen sind unterschiedlich und haben verschie-
dene Erwartungen. An jedemTag, privat oder beruf-
lich und zu jeder Zeit. Unsere Aufgabe ist es, IhreWün-
scheundErwartungenrundumdieÜbermorgenstadt
Oldenburg zu erfüllen. Dazu gehören umfangreiches
Wissen, Visionen, Leidenschaft, tolle Produkte und
Qualität. Das alles werden wir einsetzen, um diesem
Anspruch gerecht zu werden. Versprochen!
Verantwortlich.
Persönlich.
Rund um die Uhr sind wir noch nicht
für Sie da, dafür aber 24-Stunden im
Web erreichbar.
www.oldenburg-tourist.de
www.kohltourhauptstadt.de
Facebook
Schon über 4.500 Fans gefällt
facebook/oldenburg.de
Twitter
Zwitschern über die Übermorgenstadt
twitter.com/oldenburg_de
ickr
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
ickr.com/photos/oldenburg_germany
Youtube
Zurücklehnen und genießen
youtube.com/Uebermorgenstadt
ÜBERMORGENGARANTIE.
Wir möchten Ihnen nicht nur Erlebnisse in exzellenter Qualität, Beratung und Service
versprechen, sondern garantieren. In 2012 garantieren wir Ihnen erstmals jede Menge
Wissen und das für alle Stadtführungen mit demSiegel „ÜBERMORGENGARANTIE“. Soll-
ten diese Stadtführungen einmal nicht den inhaltlichen Beschreibungen entsprechen,
teilen Sie uns dies mit und wir erstatten Ihnen den Führungspreis. Berichten Sie außer-
dem jederzeit in unserer Gästebewertung über Ihre Eindrücke und Erlebnisse und si-
chern Sie so die Qualität der Oldenburger Gastgeberkultur.
www.oldenburg-tourist.de/stadtfuehrungen
Immer sicher. Für alle Reisen erhalten Sie mit
der Reisebestätigung einen Sicherungsschein, der Ihnen
nachweist, dass Ihre geleisteten Zahlungen bei uns in
sicheren Händen und abgesichert sind.
Hotels buchen. Design-Hotel, Hotel-Garni oder
Familienhotel? Die Logiermöglichkeiten Oldenburgs
unter www.oldenburg-tourist.de auf einen Blick. Selbst-
verständlich inklusive bequemer Buchungsmöglichkeit.
Verantwortung und Nachhaltigkeit. Umweltver-
antwortung und Nachhaltigkeit gehören zum festen
Bestandteil der Übermorgenstadt Oldenburg. Produkte
versuchen wir vorausschauend sowie unter Berück-
sichtigung umweltrelevanter, sozialer und nachhaltiger
Gesichtspunkte auszuwählen - Qualitätstourismus der
unseren Gästen zugute kommt.
Top versichert. Damit Ihnen, falls Sie die Reise
verspätet oder nicht antreten können, keine Stornoge-
bühren berechnet werden, empfehlen wir den Abschluss
einer Reiserücktrittsversicherung. Lassen Sie sich von uns
beraten.
Neues von Übermorgen. Unser monatlicher
Newsletter informiert Sie über alles, was Sie interessieren
wird, denn: wer will schon das Beste verpassen?
Zusammen genießen. Sie reisen mit einer
Gruppe, in Familie, mit Freunden oder Bekannten, sind
auf der Suche nach einembesonderen Erlebnis für ihren
nächsten Firmenausug? Alle Angebote können auch zu
einemTermin Ihrer Wahl gebucht werden. Gästen zugu-
te kommt.
Bus-Service. Wo immer sinnvoll, nutzen Sie die
Möglichkeit bei Ausügen ins Oldenburger Umland
mit dem Bus zu reisen. Ob Reisebusse, Kleinbusse und
Minivan‘s wir bereiten Ihnen gerne einTransferangebot.
ServiceQualität. Sie haben einen Anspruch auf
allerbeste Qualität. Mit dem Programm„ServiceQualität
Deutschland“ engagieren sich deutschlandweit über
3.500 Unternehmen für die klar denierte Qualität ihrer
Dienstleistungen zum Nutzen der Gäste. Wir sind auch
dabei!
www.oldenburg-tourist.de/uebermorgengarantie
Q
NEU
'
ie ganze Welt der Mode mit
Wohlfühlcharakter!
Lange Straße 80 · 26122 Oloenburg · Tel. 0441 - 9226 0 · www.letters.oe
Wlr baben Montag - Samstag von 10.00 - 19.00 Ubr geottnet!
reisejournal.indd 1 04.05.2011 16:19:53

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful