Strahlentherapie bei Brustkrebs von Elisabeth Rieping Letzte Aktualisierung durch Elisabeth Rieping: 03.11.

2009 Die Bestrahlung zurück

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten der Bestrahlung, nämlich die Strahlung von außen. und die Strahlung von innen. Hier wird mit Geräten von außen bestrahlt. Hier werden offene radioaktive Stoffen in den Körper aufgenommen, und durch Koppelung an Antikörper oder Dabei wird das Gebiet vorher bestimmt und dort bestrahlt, wo auf andere Weise wandern sie an die zu bestrahlende Tumorzellen vermutet werden. Stelle. Leider ist es bei der Koppelung an Antikörper bis jetzt nicht möglich, eine ausreichende Dosis zu erreichen. Da man auch mit den besten Methoden nur Tumore von einer ziemlichen Größe darstellen kann und man den ganzen Körper Die wichtigste praktikable Möglichkeit ist deshalb nicht bestrahlen darf, hat diese Methode ihre Grenzen. der Einsatz von radioaktivem Jod 131, das von Brustkrebszellen ähnlich wie normales Jod angereichert Sie wird heute oft bei der Brust erhaltenden wird und das sich so für eine spezifische Bestrahlung der Operation angewendet, wenn die Brustamputation vermieden Brust besonders eignet. werden soll und nur der Tumor entfernt wird. Dann wird ergänzend bestrahlt. Da die Haut durch die Bestrahlung besonders in Mitleidenschaft gezogen wird, muss man beim Duschen/Waschen sehr vorsichtig sein, bzw. es an den bestrahlten Flächen je nach Dosis ganz lassen. Besonders gut eignet die Bestrahlung sich von vorher meist durch die Knochenszintigraphie dargestellten Knochenmetastasen. Eine besonders wichtige Frage, die sich Frauen stellen, die der äußeren Bestrahlung unterziehen wollen, ist: Verlängert die Bestrahlung das Leben? [Text s. unten] Forum Über eine neue Bestrahlungsmethode zur Ergänzung der Brusterhaltenden Operation.

archive.org http://wayback.archive.org/web/*/http://www.erieping.de/bkbest1.htm Verlängert die Bestrahlung mit ionisierender Strahlung (Strahlentherapie, Radiatio) bei Brustkrebs das Leben? Die Bestrahlung der Brust nach der Brust erhaltenden Behandlung reduziert das Auftreten von Lokalrezidiven, das heißt von erneuten Tumorknoten in der behandelten Brust. Die Auswirkungen auf die Lebenserwartung sind aber wesentlich geringer. archive.org http://wayback.archive.org/web/*/http://www.erieping.de/bestrahlung_lebensdauer.htm

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful