You are on page 1of 3

Lebenslauf

Thomas Menge
Lerchenweg 92
69469 Weinheim

0 62 01 / 64 46
0177 / 55 66 789
thomas.menge@internet.de
www.menge-konstrukt.de

Geburtsdatum: 12.05.1963
Geburtsort: Wolfsburg

Familienstand: verheiratet, 3 Kinder

Profil
- 15 Jahre Erfahrung in Konstruktion und Entwicklung hochkomplexer Komponenten
- Weitgreifendes interdisziplinäres Fachwissen
- Versiert in Mitarbeiterführung und –motivation
- Schnelle Auffassungsgabe, Kundenorientierung, Unternehmerisches Denken & Handeln
- Kreativer Ingenieur mit Blick für Produktionsabläufe und –kosten
- Erfahren in internationaler Projektleitung
- Hohe soziale Kompetenz sowie Integrität

Berufspraxis

Seit Januar 1998 HydroTek GmbH:


Leiter Konstruktion und Entwicklung
Zuständigkeit: Entwicklung und Konstruktion Hydraulischer Komponenten für den Fahr-
zeug- und Maschinenbau
Ermittlung individueller Kundenbedürfnisse, Spezifikation, Projektleitung
Fachliche und disziplinarische Verantwortung für 30 Mitarbeiter
Handlungsvollmacht
Leitung Patentabteilung

Mai 1994 - Dezember 1997 Miebach & Söhne GmbH, Mannheim:


Abteilungsleiter Konstruktion und Entwicklung Hydraulische Komponenten
15 Mitarbeiter, Handlungsvollmacht

Mai 1991 - April 1994 Miebach & Söhne GmbH, Mannheim:


Gruppenleiter Konstruktion und Entwicklung Hydraulische Komponenten
8 Mitarbeiter

Dezember 1990: Kündigung wegen Insolvenz der SME ForING AG


Arbeitssuchend bis Mai 1991

August 1988 – Dezember 1990 SME – ForgING AG, Stuttgart:


Konstrukteur Press- und Schmiedetechnik
Zusatzkenntnisse und -aufgaben, Fachliche Ehrenämter

Seit Januar 1998: Internationaler Obmann im DIN Normausschuss


Abstimmung und Festlegung allgemein verbindlicher DIN Normen in Fachgremien auf
internationaler Ebene

Seit Juli 1994: Teilnehmer im DIN Fachnormausschuss

Fachliche Qualifikationen

2001: TÜV-Akademie: Management Know-how und moderne Mitarbeiterführung

1999: TÜV-Akademie: Projektmanagement in der Praxis

1998: BayTech Akademie: BWL für Techniker und Ingenieure 2 - Kosten- und Leistungsrech-
nung, Planung, Budgetierung

1996: BayTech Akademie: BWL für Techniker und Ingenieure 1 - Unternehmensorganisation,


Unternehmensführung, Führungstechniken

EDV-Kenntnisse

3D/CAD-Systeme: Inventor – sehr gute Kenntnisse


ELCAD – gute Kenntnisse
Microsoft: MS Word und MS Excel – sehr gute Kenntnisse

Sprachkenntnisse

Verhandlungssicheres Englisch

Ausbildung

September 1985 - Juni 1988 Technische Hochschule München:


Studium Maschinenbau, Abschluss: Diplom-Ingenieur FH, Abschlussnote: 1,4

August 1984 - Juli 1985 Städtische Oberschule Wolfsburg, Abschluss: Fachhochschulreife

Januar 1983 - Mai 1984 Wehrdienst, Instandsetzungstruppe 775, Kassel

Oktober 1981 - Dezember 1982 Auto AG Wolfsburg, Maschinenschlosser

September 1978 - September 1981 Auto AG Wolfsburg, Ausbildung zum Maschinenschlosser

Juli 1978 Realschulabschluss


Außerberufliche Interessen

Seit Juli 2000 Vorsitzender der Elterninitiative „Knallfrösche e.V.“, Organisation einer privaten Betreu-
ungseinrichtung für Kinder zwischen 18 Monaten und 6 Jahren

Mitglied im Presbyterium der Martin-Luther-Gemeinde Weinheim

Vorsitzender „Eintracht Zwietracht e.V.“ Alte Herren Fußball von 1977

Weinheim, 02.05.2006