You are on page 1of 7

!"#$"#%! &'()*(+,-..(/(+,0+)(.,1/,2)(,03/2(45+6*(7188(+9,&:;<=;>,?

@@;A;>,0><;@,B,;>CDA&EAC,&EF
%GH '''#/('4"I+(44#J-8G%GK(L23/MN+3J71/4)JO*#14IPK)**()L3/M4Q<NRSTUVSU
Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek
Pressemitteilung vom 24.04.2012 21:48:17!
[ID 653963 / Vermischtes]!
Zurück zur Meldung!!!!!!freieenergiegeladenheit.repage5.de!!!!!!drucken
Bewertung 1 Punkte
Zweiter offener Brief an die
Bundesärztekammer! ZWEITER
OFFENER BRIEF - ERGÄNZUNG ZUM
OFFENEN BRIEF VOM 02. APRIL 2012
Offener Brief an die Bundesärztekammer!
http://www.news4press.com/Meldung_649719.html
Links zur Meldung:
freieenergiegeladenheit.repage5.de
Wenn Unrecht zu Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
Ich stehe auch über meinen Recht()beistand PETERS, Werner - in Selbstverwaltung
gem. International Criminal Court Ref. Nr.: OTP-CR-615/06/001
in anl. UNO Resolution A/Res/56/83 der natürlichen Person nach BGB §1 mit
Erklärung zum veränderten Personenstand vom 23.November 2010
An die Bundesärztekammer Arbeitsgemeinschaft der deutschen Ärztekammern
Herbert-Lewin-Platz 1 (Wegelystraße) 10623 Berlin
Zentrale Telefon: (030) 4004 56-0 Telefax: (030) 4004 56-388
E-Mail: info@baek.de oder über das Kontaktformular
BESCHWERDE ÜBER DR. MICHAEL SCHOTT (Bottrop) /Ärztekammer Westfalen-Lippe
BESCHWERDE ÜBER DR. HARALD HIPPLER (Essen) / Ärztekammer Nordrhein /
!"#$"#%! &'()*(+,-..(/(+,0+)(.,1/,2)(,03/2(45+6*(7188(+9,&:;<=;>,?@@;A;>,0><;@,B,;>CDA&EAC,&EF
!GH '''#/('4"I+(44#J-8G%GK(L23/MN+3J71/4)JO*#14IPK)**()L3/M4Q<NRSTUVSU
Europäische Akademie für Paartherapie
ANTRAG AUF APPROBATIONSENTZUG
ZWEITER OFFENER BRIEF - ERGÄNZUNG ZUM OFFENEN BRIEF VOM 02. APRIL 2012
24. April 2012 Guten Tag Herr Dr. Frank Ulrich Montgomery und Frau Dr. Martina Wenker und
Herr Dr. Max Kaplan und Herr Dr. Bernhard Rochell!
Zur Ergänzung möchte ich das Schreiben vom 30. Mai 2011 an den Präsidenten Dr. Wilfried
Bünten zukommen
lassen, welches Sie zusammen mit dem "Gutachten" von Dr. Michael Schott hier
www.freieenergieladenheit.repage5.de unter dem Punkt "BRD-GmbH-Kontakte.9" nachlesen
können.
Generalbevollmächtigte
R e g o r s e k, Karin
Ferdinandstraße 4
47228 Duisburg-Rheinhausen
Deutsches Reich
***Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek ***
An den Präsidenten des
Landgerichts Duisburg
Herrn Dr. Wilfried Bünten
König-Heinrich-Platz 1
47051 Duisburg
Duisburg-Rheinhausen
30.05.2011
Eingang und Einspruch GEGEN das unqualifizierte "psychiatrische Gutachten" von Dr. Michael
Schott
Ihnen vorliegend:
Beschwerde gegen den Beschluß vom 09.05.2011 durch Herrn Lars Mückner
Geschchäfts-Nummer 108 XVII R 1134 vom 24.05.2011, persönliche Abgabe
Beschwerde gegen den Beschluß vom 09.05.2011 durch Herrn Lars Mückner
Geschäfts-Nummer 108 XVII R 1134 - Nachtrag vom 25.05.2011, persönliche Abgabe am
25.05.2011
Rüge des Beschlusses Ihrer Kollegen Benthele, Gründges und Plein vom
16.05.2011 wegen fehlender Fristeinhaltung mit dem Aktenzeichen 12 T 78/11 vom 26.05.2011,
persönliche Abgabe am 27.05.2011
1. Kostenerstattung des illegalen Pfändungsbeschlusses vom ???, Eingang am 26.05.2011 -
Fernkopie am 27.05.2011
!"#$"#%! &'()*(+,-..(/(+,0+)(.,1/,2)(,03/2(45+6*(7188(+9,&:;<=;>,?@@;A;>,0><;@,B,;>CDA&EAC,&EF
GHI '''#/('4"J+(44#K-8H%HL(M23/NO+3K71/4)KP*#14JQL)**()M3/N4R<OSTUGVTG
2. Beschwerde GEGEN den Beschluß vom 23.05.2011, Eingang am 27.05.2011, der
Verfahrenspflegerin Frau Sabine Tillmann - Fernkopie am 27.05.2011
Guten Tag Herr Dr. Wilfried Bünten!
Das heute bei mir eingegangene "psychiatrische Gutachten" vom 22. Mai 2011 von Herrn Dr.
Michael Schott zeichnet sich vor allem, so mein sehr starker Eindruck, von Phantasie und
Wahnhaftigkeit von Seiten des Herrn Dr. Michael Schott aus!
Ich mußte Kommentare dazu schreiben, um zu signalisieren, daß es sich um Falschdarstellungen,
Phantasien und Wahnideen handelt von Seiten des Herrn Dr. Michael Schott, die für mich mehr als
offenkundig sind!
Er interpretiert so dermaßen stark, daß ich den Eindruck habe, er muß eine enorme traumatische
Kindheit gehabt haben, daß er sich mir gegenüber ständig unterlegen fühlte, mich gemein fand,
weil ich seine Fangfragen erkannte, und er offenbar psychische Probleme mit mir, einer mental
starken und in sich gefestigten Frau, hatte, die dann auch noch körperlich beeinträchtigt wurde
durch THALIDOMID!
Ich kann mich nicht des Eindruckes erwehren, daß er seine wahnhaften Ideen, auf mich
projizierte, was er durch seine Phantasiegedanken und Wahnideen selbstverständlich selber nicht
wahrnehmen konnte!!!
Er legte seine Fragen so, daß ich sagen sollte, daß ich leide, was ich nicht tuen konnte, denn wer
die WAHRHEIT sagt oder schreibt, kann gar nicht leiden!
Da Dr. Michael Schott, offenbar so sehr in seiner wahnhaften Vorstellung lebt, daß die
Nichtregierungsorganisation "Bundesrepubik Deutschland Finanzagentur GmbH", auch "BRDvD"
genannt, ein Staat sei, mußten meine Aussagen ihn verwirren, was seine Wahnideen, so mein
Eindruck, die sich auf dieses Lügengebilde aufbauen, für ihn wie ein Kartenhaus haben
zusammenbrechen lassen, was offenbar ganz starke Angst bei ihm auslöste!
Es fiel mir zudem auch auf, daß er, so mein Eindruck, enorme psychische Probleme im Umgang mit
körperlich Beeinträchtigten hatte, was ihn ja zu pauschalisierten Äußerungen hinrieß! Ob er auch
den THALIDOMIDGESCHÄDIGTEN Herrn Klaus-Peter Stilkerig mit meinte, in seinen Äußerungen???
Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß Herr Dr. Michael Schott, der offenkundig, so mein starker
Eindruck, noch in seiner Rolle, sich als kleiner Junge, der schwach ist, so gefangen ist, daß ihm
Therapie gut tun würde, um diese Probleme, die er mir offenbarte, in seinem Verhalten, zu
bewältigen!
Kurzum stelle ich fest, da die Psychiatrie FREI von WISSENSCHAFTLICHEN ERKENNTNISSEN
grundsätzlich ist, war es wirklich schade um das verschwendete Papier von 15 Seiten, zumal er aus
meiner Sicht seine primitivste Denkstruktur zum Besten gab, sodaß es möglich erscheint, daß er
ein Mann mit Lernschwierigkeiten ist!
!"#$"#%! &'()*(+,-..(/(+,0+)(.,1/,2)(,03/2(45+6*(7188(+9,&:;<=;>,?@@;A;>,0><;@,B,;>CDA&EAC,&EF
"GH '''#/('4"I+(44#J-8G%GK(L23/MN+3J71/4)JO*#14IPK)**()L3/M4Q<NRSTUVSU
Ich gehe davon aus, daß Lars Mückner die EIDESSTATTLICHE VERSICHERUNG, Sie, Herr Dr.
Wilfried Bünten, Herr Benthele, Herr Gründges und Herr Plein unterzeichneten, die ich Ihnen gab
und Ihnen fernkopierte, damit Herr Klaus-Peter Stilkerig sich für seine Tätigkeit legitimieren kann!
Nochmal: ein Völkerrechtssubjekt kann niemals unter Betreuung gestellt werden, dies verstößt
eindeutig GEGEN das geltende VÖLKERRECHT, was Sie ALLE beachten müssen!!!
Heute bekam ich ein interessantes Schreiben, betreffend "Zensus 2011", was ich Ihnen neben
dem "psychiatrischen Gutachten" dazu lege!
Dieser Sachverhalt dient als Basis und weiteren Beweis für den Internationalen Strafgerichtshof in
den Den Haag!
R e g o r s e k, Karin
Als Mensch
Als natürliche Person
Als Generalbevollmächtigte des Völkerrechtssubjekt
***Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek***
Zeitnah, bereits am 11. Mai 2011, schrieb ich eine Zusammenfassung vom Geschehen des 09. Mai
2011, die ich dem
IStGh/ICC in meinem Schreiben Ende Juni 2011 mit erwähnte.
***Also, am MO sollte die Betreuungsgeschichte-Anhörung sein...! Vorher teilte mir eine Frau
Kinghorst "Ordnungsamt" mit, wurde am 02. Mai 2011 um 18.30 Uhr in meinen Briefkasten
eingeworfen, daß ich nach Kenntnisnahme, am 03. Mai 2011, innerhalb von drei Tagen meine
Fahrerlaubnis zurückgeben soll...! Mit Kommentaren des Schreibens zurück an Adolf Sauerland, da
sie ja auch nicht an die ***Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek***
schrieb. Ich sei offenkundig psychisch gestört, da ich schrieb, daß James Baker (U.S.Amerikanischer
Außenminister den Artikel 23 GG löschte), da merkte ich im Brief an "Alliierte psychisch gestört?",
dies wäre ja der Umkehrschluß für die Frau Kinghorst! Dies wäre ja die Logik, ob ihr diese Logik
zum Verhängnis wird???
Auf Anraten schrieb ich an Adolf Sauerland am 07. Mai 2011 mit einem HAUSVERBOT und/oder
Wohnungsverbot für BRD-Leute, als auch der Dr. Elke Bartels (Präsidentin der Polizei Duisburg)
auch am 07. Mai 2011 auch mit dem HAUSVERBOT und/oder Wohnungsverbot für BRD-Leute
(meine Unterschrift vom 08. Mai 2011), was ich am 08. Mai 2011 in Rheinhausen auf der
Ulmenstraße abgab, und am 08. Mai 2011 an Renate Nabbefeld-Kaiser (Direktorin des
Amtsgerichts Duisburg)auch mit dem HAUSVERBOT und/oder Wohnungsverbot für BRD-Leute, da
mir Lars Mückner "Richter" ankündigte, bei NICHTZUSAGE des Termins werden DIE einbrechen
und mich Rauben und ZWANGSANHÖREN und ZWANGSUNTERSUCHEN! Nachdem ich das
Schreiben in der Polizei abgab, mit Hilfe eines Taxi-Fahrers, fernkopierte ich das Schreiben mit dem
HAUSVERBOT und/oder Wohnungsverbot für BRD-Leute an das "Amtsgericht Duisburg", damit es
pünktlich vor Termin ankommt!!!
!"#$"#%! &'()*(+,-..(/(+,0+)(.,1/,2)(,03/2(45+6*(7188(+9,&:;<=;>,?@@;A;>,0><;@,B,;>CDA&EAC,&EF
GHI '''#/('4"J+(44#K-8H%HL(M23/NO+3K71/4)KP*#14JQL)**()M3/N4R<OSTGUVTU
So circa 09.55 Uhr begann die "Operation" am 09. Mai 2011, Einbruch durch Notschlüsseldienst,
zwei Polizisten, zwei von der Betreuungsbehörde, eine Frau vom Gesundheitsamt und zwei
Polizisten (*6*) Leute in meiner Wohnung, soviel zur Unverletzlichkeit der Wohnung! Klaus Jäger,
der nur einen Dienstausweis, KEINEN Amtsausweis vorzeigte, also Privatperson in Amtsanmaßung,
konnte mir keine ORIGINALUNTERSCHRIFT von Lars Mückner zeigen, denn er hatte nur eine
Ausfertigung! Da ich zahlenmäßig unterlegen war, konnte ich ja nicht wirklich darauf bestehen,
denn DIE wären ja nicht gegangen um mir eine Originalunterschrift von Lars Mückner zu holen!
Klaus Jäger meinte, ich hätte ja nur Halb-Wissen! Dann zwei vom Krankenwagen mit Notarzt
nahmen mich mit einem Spezialsitz mit und bugsierten mich in den Krankenwagen, und Kolonne
fuhr dann zum Amtsgericht - schade, die Wagenkolonne, Krankenwagen, Polizeiwagen,
Notarztwagen und ein oder zwei PKWs hätte ich gerne gesehen...lach, was für eine filmreife
Szene...lach!
Von wegen Pleitestadt Duisburg, DIE haben noch ZUVIEL GELD!!!
Dr. Michael Schott "Psychiater" fragte ich auf dem Flur im Amtsgericht, ob er von den Alliierten
autorisiert sei, hier tätig sein zu dürfen (jede Ärztin/Arzt muß die Erlaubnis der Alliierten haben,
WICHTIG zu wissen), worauf er reagierte, ihm würde sich der Magen jetzt umdrehen..., keine
Antwort einer Bestätigung!
Lars Mückner "Richter", der ja auch die GERICHTSVERWERTBARE ERKLÄRUNG NICHT
UNTERSCHRIEB, verweigerte sich mir auf meiner Kopie des ersten Blattes zu bestätigen, daß er das
Originalschreiben im Gänze an Renate Nabbefeld-Kaiser vom 08. Mai 2011, was vorab ja als
Fernkopie vorlag im Amtsgericht (bestätigte mir eine Bedienstete im Flur, daß ein Packen Papier
ankam im Flur!)
Ich wurde gefragt, ob ich mich äußern wolle: NEIN! Dr. Michael Schott führte aus, ich sei
wahnhaft!
Verfahrenspflegerin Sabine Tillmann, wollte keinen Antrag stellen, nachdem Lars Mückner betonte,
daß dem Psychiater die Kompetenz nicht streitig gemacht werden bräuchte (er drückte sich anders
aus), auch auch Klaus Jäger (Betreuungsbehörde), der der Wortführer in meiner Wohnung war,
eine sehr wichtige Person..., wollte den Antrag auf Einsperren in die Psychiatrie nicht stellen!
Lars Mückner fragte mich, VERMISCHEN ZWEIER VERFAHREN, in Bezugnahme auf das Verfahren
des "Bauvereins Rheinhausen e. G.", die ein Rechtsbeugeurteil von Oliver Böhmer GEGEN mich
erwirkte, ob ich die (was GEGEN die UN-Charta für Menschenrechte und GEGEN die UN-
Behindertenrechtskonvention - WICHTIG!!! - verstößt ) vom "Bauverein Rheinhausen e. G." in
meine Wohnung reinlasse, ich: NEIN!
Aufgrund dieser Äußerung, die eine Bestätigung war für Lars Mückner, daß ich wahnhaft gestört
sei, saß der bestellte "gesetzliche" Betreuer da, ein THALIDOMIDgeschädigter (gut inszenierte
psychiologische Kriegsführung...lach), da ich ja geschäftsunfähig sei, und ich ja nicht adäquat mit
der Post von BRD-Behörden umgehen könne, und ich keine Vollmacht erteilte, die für mich die Post
entgegennehmen würde, was ich zuvor mit der Vollmacht VERNEINTE! (Wichtig für Dich, erteile
Deiner Frau/Mann, Deinem/Deinen Kind-ern eine Vollmacht, die für Dich Post entgegen nehmen
kann/können!!! - Wußte ich auch nicht, daß so etwas erforderlich sein könnte...!!! Also,
weitersagen!!!)
Ob ich mit der "gesetzlichen" Betreuung einverstanden sei, ich: NEIN!
Ich hätte die Möglichkeit beim Landgericht Duisburg dagegen vorzugehen, aber dieser BeschluSS
hätte keine aufschiebende Wirkung...lach!
Dann wurde ich gezwungen, eine Stunde nach der ZWANGSVERHANDLUNG, mich
ZWANGSUNTERSUCHEN zu lassen durch Michael Schott, der mich für wahnhaft, ehe er mich
!"#$"#%! &'()*(+,-..(/(+,0+)(.,1/,2)(,03/2(45+6*(7188(+9,&:;<=;>,?@@;A;>,0><;@,B,;>CDA&EAC,&EF
GHI '''#/('4"J+(44#K-8H%HL(M23/NO+3K71/4)KP*#14JQL)**()M3/N4R<OSGTUVGU
kennenlernte, diagnostizierte! Er wolle mich kennenlernen, worauf ich ihn fragte, wenn er mich
nicht kennen würde, wie er behaupten könne, ich sei wahnhaft gestört? Darauf bekam ich insofern
die Antwort, später, das Resultat, ich übersetze: Glaube ich an die BRD-Matrix, dann sei ich
NORMAL! Glaube ich nicht an die BRD-Matrix, sei ich wahnhaft, da ich mich ja jetzt außerhalb
stelle! Seine Fangfragen fielen mir auf, was er gemein fand!!! Seine Frageführung durchschaute
ich, also führte diese "Untersuchung" nicht zu seiner Zufriedenheit! Er gab vor, mir mehr Nahe zu
sein, als ich vermuten würde, aber zuvor äußerte er, ich sei wahnhaft!!! Ich sagte ihm klar und
deutlich, daß die Psychiatrie keine Wissenschaft sei! Ich machte ihm deutlich, daß die Pharma-
Mafia, anders könnte ich sie nicht bezeichnen, daran profitieren würde..., worauf er eine
Argumentation fand, aufgrund meines THALIDOMIDSCHADENS, mich nicht
zwangsmedikamentieren zu können! Abschluß: Ich sei nicht therapierbar (soll bedeuten, nicht
Psychaitrieunterbringung? - ich sagte ihm, daß Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie GEGEN die
UN-Behindertenrechtskonvention sei, die er aber zu verteidigen suchte, mit einem hinkenden
Vergleich, sozusagen sei dies "liebevoll", also angeblich ein Akt der Liebe, Menschen vor Gefahren
zu bewahren!!!), und ich soll nicht zwangsmedikamentiert werden!
Ob Michael Schott sich daran hält, weiß ich nicht...!
So bin ich mit dem Taxi, hier konnte das geringste Mittel GEGEN mich verwendet werden,
(geringste Mittel, Vokabular von Michael Schott, wie bei der Verhandlung, daß ich nicht
medikamentös behandelt werden bräuchte, eben hier das geringste Mittel anzuwenden sei)!!!
Der Taxi-Fahrer gab den Brief an Adolf Sauerland im Rathaus an der Pforte auch mit einem
HAUSVERBOT und/oder Wohnungsverbot für BRD-Leute ab, was ja auf dem Weg lag!
Diese Zusammenfassung werde ich verwenden für den IStGh in Den Haag!
11. Mai 2011 Karin Regorsek***
Am 17. Mai 2011 gab es von mir einen Strafantrag und Strafanzeige an "Oberstaatsanwalt"
Manfred Claßen AUCH GEGEN Dr. Michael Schott,
die ich persönlich am 18. Mai 2011 abgab, was Sie auf www.freieenergiegeladenheit.repage5.de im
Menüpunkt "BRD-GmbH-Kontakte.4" nachlesen können!
Dies war meine Ergänzung zum ersten Offenen Brief vom 02. April 2012 dazu!
Lars Mückner konnte keinen wissenschaftlichen Nachweis über die FERNDIAGNOSE des Dr. Michael
Schotts spätestens bis zum 23. April 2012 erbringen,
ergo BIN ICH WIE EH UND JE
G E S C H Ä F T S F Ä H I G ..., UND das FINGIERTE VERFAHREN IST BEENDET!!!
Mit freundlichen Grüßen
R e g o r s e k, Karin
***Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek***
Ferdinandstraße 4
47228 Duisburg-Rheinhausen
Deutsches Reich
!"#$"#%! &'()*(+,-..(/(+,0+)(.,1/,2)(,03/2(45+6*(7188(+9,&:;<=;>,?@@;A;>,0><;@,B,;>CDA&EAC,&EF
GHG '''#/('4"I+(44#J-8H%HK(L23/MN+3J71/4)JO*#14IPK)**()L3/M4Q<NRSTUVSU
UN-Resolution 56/83 Artikel 9:
***Verhalten im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen
Stellen "Das Verhalten einer Person oder Personengruppe ist als
Handlung eines Staates im Sinne des Völkerrechts zu werten, wenn
die Person oder die Personengruppe im Falle der Abwesenheit oder
des Ausfalls der staatlichen Stellen faktisch hoheitliche Befugnisse
ausübt und die Umstände die Ausübung dieser Befugnisse erfordern". ***
Herzlich Willkommen!
http://freieenergiegeladenheit.repage5.de
Proklamierte staatliche Selbstverwaltung ***Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin
Regorsek***, nach UN-Resolution 56/83 Artikel 9:
Verhalten im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen Stellen
Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek
Karin Regorsek
Ferdinandstrasse 4
47228 Duisburg-Rheinhausen
Tel:0206576200
Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de
1999-2008, News4Press.com¯