Hochelastische Schaltkupplung Highly Elastic Clutch

PNEUMAFLEX KA

PNEUMAFLEX ist ein eingetragenes Warenzeichen. PNEUMAFLEX is a registered trademark.

RDE 75 426

09.97

Mobile Hydraulics

RDE 75 426 09.97

Inhalt

Contents

Seite

Page

Beschreibung Aufbau und Funktion Kupplungsauslegung Kupplungsausführungen, Typenschlüssel Luftanschluß Fernbedienungsanlage Lieferumfang Abmessungen und Massen PNEUMAFLEX KAP Modell 1000 PNEUMAFLEX KAP Modell 1200 PNEUMAFLEX KAP Modell 1220 PNEUMAFLEX KAP Modell 1300 PNEUMAFLEX KAQ Modell 1200 PNEUMAFLEX KAQ Modell 1300 Sonderausführungen Hinweise zu den technischen Daten Technische Daten

4 4 6 7 8 9 10

Description Design and Functioning Clutch Design Clutch Types, Ordering Code Compressed Air Connection Remote Control Systems Scope of Supply Dimensions and Masses

4 4 6 7 8 9 10

11 12 13 14 15 16 17 18 21 Special Designs

PNEUMAFLEX KAP Model 1000 PNEUMAFLEX KAP Model 1200 PNEUMAFLEX KAP Model 1220 PNEUMAFLEX KAP Model 1300 PNEUMAFLEX KAQ Model 1200 PNEUMAFLEX KAQ Model 1300

11 12 13 14 15 16 17 18 21

Notes on Technical Data Technical Data

PNEUMAFLEX KA

3

RDE 75 426 09.97

Beschreibung
Erfahrungen aus etwa 5.000 Einsatzfällen mit hochelastischen PNEUMAFLEX-Kupplungen sind die Grundlage für die hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Kupplung, so wie sie heute hergestellt wird. Die PNEUMAFLEX-Schaltkupplung ist die Kombination einer Doppelkegel-Reibungskupplung mit einer hochelastischen Kupplung. Den Schaltteil bilden zwei Innen- und zwei Außenreibkonen, die pneumatisch von einem ringförmigen Zylinder gegeneinander gepreßt werden. Der elastische Teil besteht aus parallel angeordneten Gummielementen. Diese Elemente ließen sich nach umfangreichen Berechnungen und Tests so optimieren, daß sich ihre Belastbarkeit wesentlich erhöhte. PNEUMAFLEX KA Kupplungen sind besonders geeignet für den Einsatz in dieselmotorischen Antriebsanlagen und solchen, in denen Torsionsschwingungen zu berücksichtigen sind. Aufgrund der hohen Drehelastizität der auf Drehschub beanspruchten Gummielemente verlagern PNEUMAFLEX KA-Kupplungen die Resonanzen (Drehschwingungen) zwischen den Eigenfrequenzen des Systems und den Anregungsfrequenzen der Antriebs- und der Arbeitsmaschinen aus dem Betriebsdrehzahlbereich heraus. Sie vermindern durch ihre hohe Dämpfung verbliebene Schwingungsamplituden und schützen so die wertvolle Anlage. Darüberhinaus gleicht die Kupplung Mittenversatz, axiale, sowie winkelige Verlagerungen der angeschlossenen Komponenten (Motor, Getriebe, Generator, etc.) in vorgegebenen Toleranzen aus. Zusätzlich isolieren die Gummielemente wirkungsvoll den Körperschall. Wichtigste Vorteile der PNEUMAFLEX-Kupplungen • Kombination einer Trockenreibungskupplung mit hochelastischer Kupplung ohne kurzlebige Leerlauflagerung • Vollständige Trennung von Primär- und Sekundärseite • Spielfrei, kein Verschleiß an spielbehafteten Bauteilen möglich • Sanfter, sehr gut steuerbarer Einschaltvorgang • Überlastschutz der Antriebsanlage bei Verwendung einer Schlupf-Überwachungseinrichtung (siehe Seite 10) • Kupplungen der Bauart KAP sind senkrecht ausbaubar

Description
Experience from some 5,000 installations that have been operating the PNEUMAFLEX clutch since 1964 has led to the development of the technologically advanced highly elastic PNEUMAFLEX clutch. The PNEUMAFLEX clutch is a combination unit comprising double conical friction clutch and highly elastic coupling. The clutching components comprise two inner friction cones which are pressed against two outer friction conical faces via the pneumatically actuated clutch cylinder. The elastic part comprises rubber elements arranged in parallel which were completely optimized enhancing the coupling's reliability and performance significantly.

PNEUMAFLEX KA clutches are especially suited for use in diesel engine propulsion systems and installations where torsional vibration must be taken into account. Due to the high torsional flexibility of the rubber elements, PNEUMAFLEX KA clutches shift resonance (torsional vibration) between the natural frequencies of the system and the exciting frequencies of the driving and driven machines from the operational speed range. Due to their high damping qualities they also reduce the residual vibration amplitude and thus protect the valuable plant. Moreover, the clutch compensates center mismatch, axial as well as angular misalignment of the shafts and machinery elements to be connected (engines, gearboxes, generators etc.) within a predetermined tolerance range. Additionally, the rubber elements isolate structure-borne noise effectively.

Main advantages of PNEUMAFLEX Clutches • Combination of a dry friction clutch and highly elastic coupling without short-lived idle bearing system • Complete separation of primary and secondary sides • Backlash-free, no wear of components subject to backlash • Smooth and easily controllable engaging operation • Protects the propulsion system against overloads if a slip monitoring unit is used (see Page 10) • Clutches of type KAP can be vertically removed.

Aufbau und Funktion
Das Außenteil 9 der PNEUMAFLEX-Kupplung besteht aus den konischen Mänteln und dem geteilten Zwischenring 11. Zum Kupplungsinnenteil gehören die Kupplungsnabe 12, die Gummielemente 5, der Stützring 14 und die Anschlagringe 2 oder bei der Ausführung ohne Verdrehbegrenzung, die Zwischenringe 4. Die Gummielemente 5 sind außen mit den konischen Reibscheiben 6 und dem Schaltkolben 10 bzw. dem Schaltzylinder 7 verbunden, innen über Paßfedern mit der Kupplungsnabe 12. Die Druckluftleitung, zentrisch durch die Kupplungsnabe hindurchgeführt, steht über die Schlauchverbindung 13 mit dem Schaltkolben 10 in Verbindung. Bei den Kupplungsgrößen KA 102 und KA 112 sind nicht vier sondern nur zwei Gummielemente eingebaut.

Design and Function
The outer part 9 of the PNEUMAFLEX clutch comprises tapered jackets and and split spacer ring 11. The clutch hub 12, rubber elements 5, supporting ring 14 and torque limit rings 2 or, if the clutch is not provided with a torsional limiting device, spacer rings 4 form the inner part of the clutch. On the outside rubber elements 5 are connected to friction cones 6, clutch piston 10 and clutch cylinder 7. On the inner side, rubber elements are attached to clutch hub 12 via feather keys. The compressed air line extends through clutch hub and, via hose line 13, has a connection with clutch piston 10. Clutches of size KA 102 and KA 112 have only two instead of four rubber elements.

4

PNEUMAFLEX KA

RDE 75 426 09.97

Aufbau und Funktion

Design and Function

Obere Kupplungshälfte ohne Verdrehbegrenzung dargestellt

7

8

9

10

8

upper clutch half shown without torsion limiting device

6 5 4

11 5

12 3 2 1 13 14

Untere Kupplungshälfte mit Verdrehbegrenzung dargestellt

lower clutch half shown with torsion limiting device

Um die PNEUMAFLEX-Kupplung einzuschalten, wird dem Schaltzylinder 7 über eine mitrotierende Luftzuführung durch die Leitung 3 und durch die Schlauchverbindung 13 die Druckluft zugeführt. Zylinder 7 und Kolben 10 drücken die Reibscheiben 6 mit den darauf befestigten Reibbelägen 8 in axialer Richtung gegen die Reibflächen der konischen Außenmäntel 9. Die Reibbeläge 8 auf den Reibkonen 6 isolieren den Wärmefluß nach innen und leiten die Reibungswärme über die konischen Mäntel 9 an die Umgebungsluft ab. Um die Kupplung auszuschalten, wird der Schaltzylinder 7 entlüftet. Die Reibscheiben 6 bewegen sich allein durch die Rückstellkraft der axial vorgespannten Gummielemente 5 in die Ausgangslage zurück. Die beweglichen Innenteile stützen sich auf dem Stützring 14 ab. Dadurch sind auch im ausgeschalteten Zustand die Kupplungsinnenteile einwandfrei axial und radial gegenüber der Nabe 12 fixiert und ein berührungsfreier Lauf gewährleistet. Bei Druckluftausfall kann die PNEUMAFLEX-Kupplung mit der Notverschraubung 1 im Stillstand ein- und ausgeschaltet werden.

The clutch operates on compressed air which upon actuation is led to the clutch cylinder 7 via a rotating air supply system through line 3 and hose line 13. When the piston space has been filled, cylinder 7 and piston 10 move friction cones 6 with the attached friction linings 8 axially pressing them against the friction surface of tapered jackets 9. Friction linings 8 are attached to friction cones 6 and thus insulate the inward flow of heat while the frictional heat is readily dissipated into the surrounding air via clutch casing 9. For clutch disengagement, clutch cylinder 7 is vented thus causing the friction cones 6 to return to their initial position by action of the resilience force of the axially prestressed rubber elements 5. The movable internals rest on supporting ring 14. Ih this way, the clutch internals are correctly located both axially and radially in relation to hub 12 even when the clutch is disengaged. A contactless running of the clutch is thus ensured. In the event of a compressed air failure, the PNEUMAFLEX clutch can be engaged/disengaged at standstill via the emergency actuating system 1.

PNEUMAFLEX KA

5

RDE 75 426 09.97

Kupplungsauslegung
Eine Vielzahl theoretischer Faktoren und unsere umfangreichen Erfahrungen aus der Praxis bilden die Basis für die konstruktive Bemessung der Kupplung. Hinzu kommen die Ergebnisse aus eigenen Versuchen und solchen bei anerkannten Instituten. Größenauswahl Die Auswahl der richtigen Kupplungsgröße erfolgt nach dem Nenndrehmoment der Antriebsanlage. Dabei sind PN, die Nennleistung in kW und nN, die Nenndrehzahl in 1/min einzusetzen (Berechnung siehe Seite 18). Die richtige Kupplungsgröße ist danach aus den "Technischen Daten" (Seite 21) auszuwählen. Anwendungsfaktoren sind überflüssig, weil die Kupplung über große Sicherheitsreserven verfügt. Die Ermittlung des geeigneten Gummi-Härtegrades der Elemente ergibt sich aus den Ergebnissen der Drehschwingungsberechnung. Alle dafür erforderlichen Parameter sind den "Technischen Daten", gegebenenfalls der jeweiligen Einbauzeichnung zu entnehmen. Für Drehschwingungsberechnungen bieten wir unsere Unterstützung mit dem Know-How aus 30jähriger Erfahrung an. Berechnung des Einschaltvorgangs Mit der nach Leistung und Drehzahl ausgewählten Kupplungsgröße wird von uns eine detaillierte Berechnung des gesamten Schaltvorganges durchgeführt und die optimale Rutschzeit und die maximal zulässige Einschaltdrehzahl festgelegt. Für die Berechnung werden folgende Angaben – jeweils bezogen auf die Kupplungsdrehzahl – benötigt: • Massenträgheitsmoment der Primärseite in kgm2 • Massenträgheitsmomente der Sekundärseite in kgm2 • Losbrechmoment der Sekundärseite in kNm Durch Verwendung von warmfestem Stahlguß für den Schaltteil der Kupplung sind außergewöhnlich hohe Einschaltdrehzahlen möglich. Werden extreme Anforderungen in Bezug auf Einschaltdrehzahlen gestellt, zum Beispiel Schaltung bei Nenndrehzahl des Motors, empfehlen wir den Einsatz von KAP . . 2-Kupplungen (Seite 17). Die Abmessungen und technischen Daten dieser Kupplungen erhalten Sie auf Anfrage. Klassifikation PNEUMAFLEX-Kupplungen sind von allen bekannten Klassifikationsgesellschaften ohne Einschränkung für den Einsatz in Schiffshaupt- und Nebenantrieben zugelassen. Die Gummielemente sind typgeprüft und die einzelnen Werkstoffe – z.B. GGG 40 bzw. Stahl für die drehmomentübertragenden Teile – im einzelnen mit den Klassifikationsgesellschaften abgestimmt. Müssen die Kupplungen darüber hinaus auch den Forderungen einer bestimmten Eisklasse entsprechen, ist eine Größenbestimmung durch uns vorzunehmen.

Coupling Design
Numerous theoretical factors, results from extensive in-house testing and tests by recognized institutes as well as our comprehensive practical experience form the design basis in the manufacture of this clutch. Size Selection The selection of the correct coupling size is governed by the rated torque of the prime mover. The rated power in kW (PN) and the rated speed in rpm (nN) have to be inserted (see page 18, calculation). The correct coupling size can then be selected from the "Technical Data" section (page 21). Service factors are not needed because of the great margin of safety the coupling provides. Determination of the suitable rubber element hardness is based on the results of the torsional vibration analysis. All the required parameters are to be taken from the "Technical Data" section or applicable installation drawing, if necessary. For a torsional vibration analysis we are prepared to offer assistance based on know-how from 30 years of experience. Calculation of the Engaging Operation For the clutch size selected on the basis of input power and speed an analysis of the clutch engagement work is made by us with determination of the optimum slip time and maximum admissible engagement speed. To enable us to make these calculations the following particulars – based on clutch speed – are required: • mass moment of inertia of the primary clutch side in kgm2 • mass moment of inertia of the secondary side in kgm2 • break-away torque of the secondary side in kNm Heat-resistance cast steel is the material used for the clutching part of the unit so that extraordinary high engagement speed rates are allowable. In case a clutch is to operate at extremely high engagement speed, eg if clutching takes place at rated engine speed, we recommend that KAP . . 2 clutches be used (Page 17). Dimensions and technical data of these models are available on request. Classification PNEUMAFLEX clutches are approved without restrictions by all known classification societies for use in marine main propulsion and PTO systems. The rubber elements are type tested and the respective clutch materials – e.g. GGG 40 or steel for torque-transmitting parts – selected in line with the classification societies' specifications. Moreover, if additional ice class requirements are to be met, it is recommended that the clutch size selection be established by us.

6

PNEUMAFLEX KA

RDE 75 426 09.97

Kupplungsausführungen, Typenschlüssel
Alle Kupplungen der Ausführung KAP sind nach dem Lösen der Flanschverschraubungen senkrecht ausbaubar und sollten daher vorzugsweise eingesetzt werden. Bei der Ausführung KAQ dagegen ist ohne axiales Verschieben oder Demontieren einer der angeschlossenen Maschinen kein senkrechter Ausbau möglich. Je nach Einbausituation kann zwischen folgenden Bauarten gewählt werden, und zwar für die Verbindung: Flansch – Flansch Welle – Welle Flansch – Welle Verdrehbegrenzungen sind in Schiffshauptantriebsanlagen mit nur einem Propeller von einigen Klassifikationsgesellschaften für den Notbetrieb vorgeschrieben. Die Verdrehbegrenzung überträgt statisch das Nenndrehmoment der Kupplung. Die veränderte Drehschwingungslage ist zu berücksichtigen. Die im folgenden abgebildeten PNEUMAFLEX-Kupplungen sind ohne Verdrehbegrenzung dargestellt. Für die Ausführungen mit Verdrehbegrenzung ändern sich die Abmaße und Massen nicht.

Coupling Types, Ordering Code
All clutches of type KAP can be removed vertically after removing the flange bolts and, for that reason, should preferably be employed. Clutch type KAQ, on the other hand, can only be removed vertically if one of the adjacent machines is moved axially or dismantled. To satisfy any specific mounting requirements, various clutch types are available with connections: flange to flange shaft to shaft flange to shaft Torsion limiting devices Some classification societies have prescribed torsion limiting devices for emergency operation of couplings in main marine propulsion systems driving a single propeller. This torsion limiting device allows static transmission of the nominal torque of the coupling. The changed torsional vibration situation has to be taken into account. The following PNEUMAFLEX clutches have been shown without torque limiting device. Models provided with torque limiter have identical dimensions and weights.

Typenschlüssel

Ordering Code

PNEUMAFLEX KAP 320 / 1200 W
Kupplungsausführung KAP KAQ Kupplungsgröße 10 - 11 2 Gummi-Elemente 14 - 43 4 Gummi-Elemente Elementanordnung 0 4 Elemente parallel (Standard) 2 2 Elemente parallel Modell 1 ohne Verdrehbegrenzung 2 mit Verdrehbegrenzung 0 1 2 3 ohne Nabe Außenteile mit Nabe Innenteile mit Nabe Außen- und Innenteile mit Naben

• • • • • • • •

Clutch Type KAP KAQ Clutch Size 10 - 11 2 rubber elements 14 - 43 4 rubber elements Element Configuration 0 4 elements in parallel (standard) 2 2 elements in parallel Model Features 1 without torque limitation 2 with torque limitation 0 1 2 3 without hub external parts with hub internal parts with hub external and internal parts with hubs

0 ohne Zwischenflansch (Standard) 1 mit Zwischenflansch 2 mit Schwungradflansch 0 Standard-Luftanschluß 1 Sonder-Luftanschluß Gummi-Härtegrad W MD (SHD auf Anfrage)

0 without intermediate flange (standard) 1 with intermediate flange 2 with flywheel flange 0 standard air connection 1 special air connection Rubber Hardness Grade W MD (SHD on request)

PNEUMAFLEX KA

7

RDE 75 426 09.97

Luftanschluß
Im Normalfall ist der Standard-Luftanschluß vorgesehen. Dabei ist es unerheblich, ob die Krafteinleitung über das Außenteil oder das Innenteil erfolgt. Sollte die Luftzuführung nicht von der Seite der Kupplungsinnenteile möglich sein, ist der Sonder-Luftanschluß vorzusehen.

Compressed Air Connection
Normally, the clutch is equipped with the standard compressed air connection irrespective of whether power is fed in via the external clutch parts. However, should it be impossible to introduce air through the internal clutch parts end a special air connection has to be fitted. In applications where there is no room for the air supply tube of the standard air connection of the KAP clutches an air connection can be furnished that comes without air supply tube. For dimensions contact Factory.

In Einsatzfällen, in welchen der Ausbauraum für das Luftzuführungsrohr des Standard-Luftanschlusses KAP nicht zur Verfügung steht, kann auch für KAP-Kupplungen ein Luftanschluß ohne Luftzuführungsrohr eingesetzt werden. Abmessungen auf Anfrage.

A B B

j

i

Standard-Luftanschluß KAP Standard air connection KAP

Sonder-Luftanschluß Special air connection

20

2

x

d

z

Lochzahl number of holes

B

C

B
l 2

M24x1,5
30

c h9

f 90

H12

60

n

A

C
Luftanschluß KAQ Air connection KAQ Einzelheiten Details

Kupplungsgröße clutch size KA KA KA KA 102 / 112 120 – KA 220 240 – KA 410 430

Abmessungen / Dimensions c d d1 20 30 40 f f1 i 15 15 15 35 j mm 340 340 340 530 k l 30 35 45 m n o x z Stück/pcs. 6 6 6

10-19 110 15-20 130 15-20 160

75 90 100

30 50 80

90 110 140

7 7 7

17 15 6

20 25 35

M8 M 10 M 12

8

PNEUMAFLEX KA

d1 H8

m

f1

k

d

40

o

RDE 75 426 09.97

Fernbedienungsanlage
Zu den PNEUMAFLEX-Kupplungen werden elektropneumatische Fernbedienungsanlagen PFA 8235 geliefert, die folgende Funktionen erfüllen • Einstellbarkeit der Kupplungsschaltzeit. • Automatisches Umschalten von Einschalt- auf Betriebsluftdruck. • Alarmauslösung bei Luftdruckmangel. • Automatisches Ausschalten der Kupplung, wenn der Schaltluftdruck unter den für eine schlupffreie Drehmomentübertragung erforderlichen Wert abfällt. • Automatisches Ausschalten oder Blockieren des Einschaltens, wenn die serienmäßig vorgesehenen Magnetventile durch externe Verblockungseinrichtungen betätigt worden sind. Die Ventile zur Erfüllung der vorgenannten Funktionen sind als Schalteinheit in einem Schaltschrank zusammengefaßt. (siehe Liste RDE 75 414)

Remote Control Systems
Electropneumatically operated remote control systems will be furnished for the PNEUMAFLEX clutches. These will perform the following functions: • Adjustment of the engaging time. • Automatic changeover from engaging air pressure to operating air pressure. • Compressed air failure alarm signal. • Automatic disengaging of the clutch if the clutching air pressure falls below the value required for slipfree torque transmission. • Automatic disengagement or blocking of clutch engagement if the standard solenoid valves have been actuated by external interlocking devices. The valves necessary to perform the above functions are housed in a cabinet as a control unit. (see list RDE 75 414)

L+S Lieferumfang L+S Scope of supply zur Kupplung to clutch

PNEUMAFLEX KA

9

RDE 75 426 09.97

Lieferumfang
Der Lieferumfang entspricht der in den Maßtabellen für die jeweilige Bauart und Ausführung aufgenommenen Darstellung, einschließlich des Standard-Luftanschlusses. Die PNEUMAFLEX-Kupplungen werden gemeinsam mit pneumatischen Fernbedienungsanlagen geliefert. Zum Lieferumfang je Kupplung (bei gleichen Kupplungsgrößen je Anlage) gehören außerdem 2 Bedienungsanleitungen in deutscher und englischer Sprache Die Schaltkupplungen PNEUMAFLEX sind außen lackiert und werden mit Ausnahme der Reibflächen konserviert. Sie sind somit für die Dauer von sechs Monaten bei Lagerung in trockenen und temperierten Räumen vor Korrosion geschützt. Nicht zu unserem Lieferumfang gehören die erforderlichen Schutzverkleidungen, die ein unbeabsichtigtes Berühren der umlaufenden Teile verhindern sollen. Gewähr übernehmen wir im Rahmen unserer jeweils gültigen "Allgemeinen Bedingungen für Lieferungen und Leistungen".

Scope of Supply
The scope of supply can be seen from the details included in the Dimension Tables listing clutch types and design versions; the standard air connection is included. The supply of PNEUMAFLEX clutches includes pneumatic remote control systems. Furthermore, the following forms parts of the supply for each clutch (or multiples of the same clutch size): 2 service manuals, in the German and English language The PNEUMAFLEX clutches have an outside paint coat and, with the exception of the friction surfaces, are protected by a rust preventative which rules out corrosion for a period of six months if the clutches are stored under dry and temperate conditions. Excluded from our scope of supply are safeguards preventing accidental contact with rotating parts. We guarantee the equipment supplied in accordance with our applicable "General Terms and Conditions Governing our Supplies and Services".

Bestellangaben Bei der Bestellung sind folgende Angaben erforderlich: 1. Leistung; Drehzahl; Verwendungszweck (Schiffshaupt-/Nebenantrieb, Dieselelektrische Anlagen usw.) 2. Kupplungsausführung (z.B. KAP) 3. Kupplungsgröße (z.B. 180) 4. Modell-Nummer (z.B. 1200) 5. Kupplungshärtegrad (z.B. MD) 6. Gegebenenfalls Bohrungs- und Nutangaben

Ordering Data When placing your order please specify the following: 1. Rating; speed; application (main marine or PTO propulsion, diesel power plant etc.) 2. Clutch type (eg KAP) 3. Clutch size (eg 180) 4. Model number (eg 1200) 5. Hardness grade of clutch (eg MD) 6. Bore and keyway particulars, if applicable

Zubehör Zum Schutz der Gesamtanlage gegen Überlastung durch Drehmomentstöße oder Drehschwingungen können PNEUMAFLEXKupplungen mit berührungslos arbeitenden "elektronischen Meß- und Abschalteinrichtungen" ausgerüstet werden, die gegen Erschütterungen und Schmutzeinwirkung unempfindlich sind. Diese Einrichtungen sind lieferbar als: • Schlupf-Überwachungseinrichtung für das automatische Ausschalten der Kupplung, sobald die vorgewählte Schlupfdrehzahl überschritten wird (Liste RDE 75412). • Wechselwinkel-Meßeinrichtung zur dauernden Anzeige des zwischen Innen- und Außenteil der Gummielemente anstehenden Wechselwinkels und zur automatischen Ausschaltung der Kupplung, sobald der vorgewählte Wechselwinkel überschritten wird (Liste RDE 75413).

Accessories To protect the entire installation against overloading due to torque shocks or torsional vibrations PNEUMAFLEX clutches can be fitted with contactless electronic instrumentation and disengaging devices which are unaffected by vibrations and contamination. The equipment is available as: • slip monitoring unit to effect automatic clutch disconnection as soon as the preset slip speed is exceeded (list RDE 75412). • alternating angle measuring device for continuous indication of the alternating angle existing between the inner and outer parts of the rubber elements, and for automatic clutch disconnection as soon as the preset alternating angle is exceeded (list RDE 75413).

10

PNEUMAFLEX KA

RDE 75 426 09.97

PNEUMAFLEX KAP Mod. 1000
L F2 F1 i1x d1

i2 x

d2

Da

D2 h6

Z H7 K2 K1
m1e s1e s1a m1a m2e s2e m2a s2a J1a

J1e CT dyn

J2e

D1
J2a
Massen Masses
m1e m2e m1a m2a kg 92 114 142 185 227 294 363 466 612 789 1062 1316 1680 1869 2419 3055
133 165 206 262 325 398 477 619 803 1074 1351 1767 2241 2489 3195 4145

eingeschaltet / engaged
Größe Size Abmessungen / Dimensions

ausgeschaltet / disengaged
Massenträgheits- Schwerpunktmomente abstände Mass Moments Center of of Inertia Gravity
J1e J2e J1a J2a kgm2 28 30 30 32 32 36 36 40 44 48 52 56 60 66 70 70 270 290 320 340 365 400 440 490 525 585 630 680 740 770 835 910 240 260 285 305 330 360 400 440 475 515 560 610 665 695 760 835 24 x M14 24 x M14 24 x M16 24 x M16 32 x 17,5 24 x 22 32 x 22 24 x 26 32 x 26 24 x 33 24 x 33 32 x 33 24 x 39 24 x 39 32 x 39 32 x 39 20 22 24 25 28 30 32 36 39 42 46 50 55 58 63 68 0,76 5,21 3,41 2,56 1,11 7,54 4,88 3,77 1,70 11,2 7,50 5,40 2,60 16,8 11,5 7,90 3,90 24,6 17,1 11,4 5,90 35,4 25,6 15,7 8,70 49,1 35,9 21,9 13,5 76,0 56,6 32,9 21,0 117 89,0 49,0 33,0 188 137 84,0 50,0 275 202 123 77,0 433 307 203 114 657 469 302 144 784 575 353 227 1228 909 546 330 1837 1382 785 S1e S2e S1a S2a mm 183 196 212 225 245 260 275 297 328 360 392 423 463 472 510 549 201 215 226 258 273 288 306 325 359 387 424 447 473 488 527 584 182 198 215 229 249 267 284 309 339 372 406 438 481 490 527 570 162 174 182 207 222 234 250 258 287 297 340 348 378 384 423 478

Da

L

D1

K1

Z

i1 x ød1 F1 D2 K2 i2 x ød2 F2 mm

KAP 140 KAP 160 KAP 180 KAP 200 KAP 220 KAP 240 KAP 260 KAP 280 KAP 300 KAP 320 KAP 340 KAP 360 KAP 380 KAP 390 KAP 410 KAP 430

525 405 466 435 390 565 440 506 475 420 620 470 546 510 460 670 520 593 555 500 720 555 648 605 550 790 590 688 650 590 845 630 728 690 630 930 680 818 765 705 1010 745 878 830 760 1110 820 998 940 850 1180 890 1038 980 890 1300 960 1178 1110 990 1410 1030 1270 1200 1080 1460 1055 1310 1230 1120 1620 1130 1430 1350 1240 1740 1230 1530 1450 1340

24 x 13,5 24 x 13,5 24 x 15,5 24 x 15,5 24 x 17,5 24 x 17,5 32 x 17,5 32 x 22 32 x 22 32 x 26 32 x 26 32 x 26 32 x 33 32 x 33 32 x 33 36 x 33

175 215 272 351 436 556 672 877 1155 1492 1941 2434 3109 3483 4496 5821

50 64 76 96 116 136 168 208 260 371 472 649 812 875 1118 1379

PNEUMAFLEX KA

11

RDE 75 426 09.97

PNEUMAFLEX KAP Mod. 1200
L F1 i1 x d1

Da

b max

Z K1
m1e s1e s1a m1a m2e s2e m2a s2a J1a
Massenträgheitsmomente Mass Moments of Inertia
l J1e J2e J1a J2a kgm2 28 30 30 32 32 36 36 40 44 48 52 56 60 66 70 70 125 135 150 160 175 190 210 230 250 270 295 320 350 365 400 440 175 190 210 220 245 265 290 320 350 375 410 445 490 510 560 600 0,94 1,37 2,10 3,20 4,80 7,30 11,0 17,2 27,0 42,0 63,0 96,0 144 181 285 420 5,21 7,54 11,2 16,8 24,6 35,4 49,1 76,0 117 188 275 433 657 784 1228 1837 3,59 5,14 7,90 12,1 18,0 27,0 38,2 60,3 95,0 146 215 326 499 612 967 1472 2,56 3,77 5,40 7,90 11,4 15,7 21,9 32,9 49,0 84,0 123 203 302 353 546 785 307 330 354 379 415 444 473 514 566 615 676 731 795 820 890 952

l

H7

J1e CT dyn

J2e

eingeschaltet / engaged

ausgeschaltet / disengaged

Größe Size

Abmessungen / Dimensions

Schwerpunktabstände Center of Gravity
S1e S2e S1a mm 201 215 226 258 273 288 306 325 359 387 424 447 473 488 527 584 327 354 385 410 450 483 517 565 621 674 738 797 873 890 976 1050 S2a

Massen Masses
m1e m2e m1a m2a kg 115 143 183 234 289 376 472 612 799 1028 1366 1709 2196 2446 3183 4041
133 165 206 262 325 398 477 619 803 1074 1351 1767 2241 2489 3195 4145

Da

L

D1

K1

Z

i1 x ød1 mm

F1 b max

KAP 140 KAP 160 KAP 180 KAP 200 KAP 220 KAP 240 KAP 260 KAP 280 KAP 300 KAP 320 KAP 340 KAP 360 KAP 380 KAP 390 KAP 410 KAP 430

525 565 620 670 720 790 845 930 1010 1110 1180 1300 1410 1460 1620 1740

580 630 680 740 800 855 920 1000 1095 1195 1300 1405 1520 1565 1690 1830

466 506 546 593 648 688 728 818 878 998 1038 1178 1270 1310 1430 1530

435 475 510 555 605 650 690 765 830 940 980 1110 1200 1230 1350 1450

390 420 460 500 550 590 630 705 760 850 890 990 1080 1120 1240 1340

24 x 13,5 24 x 13,5 24 x 15,5 24 x 15,5 24 x 17,5 24 x 17,5 32 x 17,5 32 x 22 32 x 22 32 x 26 32 x 26 32 x 26 32 x 33 32 x 33 32 x 33 36 x 33

162 174 182 207 222 234 250 258 287 297 340 348 378 384 423 478

D1
J2a
198 244 313 401 498 638 781 1023 1342 1731 2245 2827 3625 4060 5260 6807 50 64 76 96 116 136 168 208 260 371 472 649 812 875 1118 1379

12

PNEUMAFLEX KA

RDE 75 426 09.97

PNEUMAFLEX KAP Mod. 1220
L F1 i1 x d1

Da

b max

J1e CT dyn

J2e

s1e s1a

m1e m1a

m2e

D1
J2a
Massen Masses
m2e kg m1a

l

s2e m2a s2a

J1a

eingeschaltet / engaged

ausgeschaltet / disengaged
Massenträgheitsmomente Mass Moments of Inertia
l J1e J2e J1a J2a kgm2 14 15 15 16 16 18 18 20 22 24 26 28 30 33 35 35 125 135 150 160 175 190 210 230 250 270 295 320 350 365 400 440 175 190 210 220 245 265 290 320 350 375 410 445 490 510 560 600 0,94 1,37 2,10 3,20 4,80 7,30 11,0 17,2 27,0 42,0 63,0 96,0 144 181 285 420 5,86 8,62 12,6 18,8 27,7 39,3 53,8 85,1 129 211 302 493 734 879 1356 1994 3,59 5,14 7,90 12,1 18,0 27,0 38,2 60,3 95,0 146 215 326 499 612 967 1472 3,21 4,85 6,80 9,90 14,5 19,6 26,6 42,0 61,0 107 150 263 379 448 674 942

Größe Size

Abmessungen / Dimensions

Schwerpunktabstände Center of Gravity
S1e S2e S1a S2a mm 307 330 354 379 415 444 473 514 566 615 676 731 795 820 890 952 208 223 235 266 282 298 317 336 375 402 442 463 492 508 550 612 327 354 385 410 450 483 517 565 621 674 738 797 873 890 976 1050 153 164 172 193 206 217 236 237 268 279 323 325 357 361 401 463 m1e

Da

L

D1 * K1 *

i1 x ød1 mm

F1 b max

K1

h6

m2a

KAP 140 KAP 160 KAP 180 KAP 200 KAP 220 KAP 240 KAP 260 KAP 280 KAP 300 KAP 320 KAP 340 KAP 360 KAP 380 KAP 390 KAP 410 KAP 430

525 565 620 670 720 790 845 930 1010 1110 1180 1300 1410 1460 1620 1740

605 660 710 770 835 890 955 1040 1140 1245 1350 1465 1580 1630 1755 1895

520 570 610 660 720 760 800 910 970 1100 1140 1320 1410 1450 1570 1670

495 540 580 630 685 725 765 865 925 1050 1090 1250 1340 1380 1500 1600

24 x 13,5 24 x 13,5 24 x 15,5 24 x 15,5 24 x 17,5 24 x 17,5 32 x 17,5 32 x 22 32 x 22 32 x 26 32 x 26 32 x 26 32 x 33 32 x 33 32 x 33 36 x 33

115 143 183 234 289 376 472 612 799 1028 1366 1709 2196 2446 3183 4041

145 182 225 285 356 433 514 676 869 1171 1455 1945 2438 2720 3453 4422

198 244 313 401 498 638 781 1023 1342 1731 2245 2827 3625 4060 5260 6807

62 81 95 119 147 171 205 265 326 468 576 827 1009 1106 1376 1656

* Schwungradanschluß auch entsprechend DIN 6288 lieferbar.

* Flywheel connection also available acc. to DIN 6288.

PNEUMAFLEX KA

13

RDE 75 426 09.97

PNEUMAFLEX KAP Mod. 1300
L

Da

b max

m1e s1e s1a J1e CT dyn J2e m1a

m2e m2a

s2e s2a J1a J2a

eingeschaltet / engaged
Größe Size Abmessungen / Dimensions Massenträgheitsmomente Mass Moments of Inertia
J1e J2e J1a J2a kgm2 125 135 150 160 175 190 210 230 250 270 295 175 190 210 220 245 265 290 320 350 375 410 0,94 1,37 2,10 3,20 4,80 7,30 11,0 17,2 27,0 42,0 63,0 5,73 8,32 12,3 18,4 27,0 38,8 54,0 84,3 129 209 302 3,59 5,14 7,90 12,1 18,0 27,0 38,2 60,3 95,0 146 215 3,08 4,55 6,50 9,50 13,8 19,1 26,8 41,2 61,0 105 150 307 330 354 379 415 444 473 514 566 615 676

ausgeschaltet / disengaged
Schwerpunktabstände Center of Gravity
S1e S2e S1a mm 325 350 374 411 446 473 505 545 600 648 710 327 354 385 410 450 483 517 565 621 674 738 S2a m1e

Massen Masses
m2e kg m1a m2a

Da

L

D1 mm

b max

l

KAP 140 525 KAP 160 565 KAP 180 620 KAP 200 670 KAP 220 720 KAP 240 790 KAP 260 845 KAP 280 930 KAP 300 1010 KAP 320 1110 KAP 340 1180

755 820 890 960 1045 1120 1210 1320 1445 1570 1710

466 506 546 593 648 688 728 818 878 998 1038

250 271 285 311 339 355 380 402 440 477 533

198 115 165 244 143 205 313 183 259 401 234 326 498 289 405 638 376 501 781 472 610 612 798 1023 799 1029 1342 1028 1370 1731 1366 1715 2245

b max
82 104 129 160 196 239 301 387 486 667 836

14

PNEUMAFLEX KA

D1

l

l

RDE 75 426 09.97

PNEUMAFLEX KAQ Mod. 1200
L1 L2 F1 i1x d1

Da

b2 max

Z K1

l2

H7

s1e s1a J1e CT dyn J2e

m1e m1a

m2e

s2e m2a s2a J1a J2a

eingeschaltet / engaged

ausgeschaltet / disengaged

Größe Size

Abmessungen / Dimensions

Massenträgheitsmomente Mass Moments of Inertia
J1e J2e J1a J2a kgm2

Schwerpunktabstände Center of Gravity
S1e S2e S1a S2a mm 95 104 118 128 143 164 180 212 201 215 226 258 273 288 306 325 95 104 118 128 143 164 180 212 162 174 182 207 222 234 250 258

D1

Massen Masses
m1e m2e m1a m2a kg 75 93 116 154 185 234 293 373
133 158 165 194 206 246 262 320 325 394 398 496 477 602 619 784

Da

L1

L2

D1

K1

Z mm

i1 x ød1

F1 b2max l2

KAQ 140 KAQ 160 KAQ 180 KAQ 200 KAQ 220 KAQ 240 KAQ 260 KAQ 280

525 565 620 670 720 790 845 930

377 410 433 482 514 544 582 625

320 345 370 415 445 480 515 570

466 506 546 593 648 688 728 818

435 475 510 555 605 650 690 765

390 420 460 500 550 590 630 705

24 x 13,5 24 x 13,5 24 x 15,5 24 x 15,5 24 x 17,5 24 x 17,5 32 x 17,5 32 x 22

28 30 30 32 32 36 36 40

100 110 120 130 145 165 180 200

120 135 150 160 180 200 220 250

0,67 0,99 1,50 2,40 3,40 5,20 7,60 11,7

5,21 7,54 11,2 16,8 24,6 35,4 49,1 76,0

3,32 4,76 7,30 11,2 16,7 24,8 34,8 54,8

2,56 3,77 5,40 7,90 11,4 15,7 21,9 32,9

50 64 76 96 116 136 168 208

PNEUMAFLEX KA

15

RDE 75 426 09.97

PNEUMAFLEX KAQ Mod. 1300
L1 L2

Da

b2 max

s1e s1a J1e CT dyn J2e

m1e m1a

m2e m2a

s2e s2a J1a J2a

eingeschaltet / engaged

ausgeschaltet / disengaged

Größe Size

Abmessungen / Dimensions

Massenträgheitsmomente Mass Moments of Inertia
l2 J1e J2e J1a J2a kgm2

Schwerpunktabstände Center of Gravity
S1e S2e S1a mm 325 350 374 411 446 473 505 545 95 104 118 128 143 164 180 212 S2a

b1 max
L2 D1 b1max mm l1 b2max 125 135 150 160 175 190 210 230 100 110 120 130 145 165 180 200 5,73 8,32 12,3 18,4 27,0 38,8 54,0 84,3 3,32 4,76 7,30 11,2 16,7 24,8 34,8 54,8 3,08 4,55 6,50 9,50 13,8 19,1 26,8 41,2 250 271 285 311 339 355 380 402

Da

L1

m1e m2e m1a m2a kg 75 93 116 154 185 234 293 373
165 205 259 326 405 501 610 798

D1
Massen Masses
158 194 246 320 394 496 602 784

l2

l1

KAQ 140 KAQ 160 KAQ 180 KAQ 200 KAQ 220 KAQ 240 KAQ 260 KAQ 280

525 565 620 670 720 790 845 930

552 600 643 702 759 809 872 945

495 535 580 635 690 745 805 890

466 506 546 593 648 688 728 818

175 190 210 220 245 265 290 320

120 135 150 160 180 200 220 250

0,67 0,99 1,50 2,40 3,40 5,20 7,60 11,7

95 104 118 128 143 164 180 212

82 104 129 160 196 239 301 387

16

PNEUMAFLEX KA

RDE 75 426 09.97

Sonderausführungen

Special Design

KAP .. 2-Kupplung mit großzügig dimensionierter Reibfläche, für besonders hohe Einschaltdrehzahlen konzipiert. Abmessungen, Massen und Daten dieser Kupplungsbauform erhalten Sie auf Anfrage. KAP .. 2 clutches with amply sized friction face designed for particularly high engagement speed. Dimensions, weights and data of this clutch model are available on request.

KAP .. 2, Mod. 1200

Standardkupplungen der Baugrößen KAQ 102 und KAQ 112 mit nur zwei Elementen für Nenndrehmomente bis 4,46 kNm. Standard clutches of type KAQ 102 and KAQ 112 with only two elements for a rated torque of up to 4.46 kNm.

KAQ .. 2, Mod. 1200

KAQ .. 2, Mod. 1300

KAP, Mod. 1020

KAP, Mod. 1010

KAP, Mod. 1100

l
KAP, Mod. 1210 Die PNEUMAFLEX KAP- und KAQ-Kupplungen können in unterschiedlichen Anschlußvariationen geliefert werden (siehe Beispiele). KAQ, Mod. 1220 KAQ, Mod. 1210

The PNEUMAFLEX KAP and KAQ clutches are available for various connection configurations (see examples).

PNEUMAFLEX KA

17

RDE 75 426 09.97

Hinweise zu den Technischen Daten
Die Benennungen und Definitionen der Technischen Daten sind in Anlehnung an die DIN 740, Teil 2, gewählt. Nenndrehmoment TkN Das Nenndrehmoment TkN bezieht sich auf die Antriebsdauerleistung PN der Antriebsmaschine bei Nenndrehzahl nN. TN = Antriebsnenndrehmoment (kNm) PN = Antriebsdauerleistung (kW) TN = 9,55• nN = Antriebsnenndrehzahl (min-1) TkN = Kupplungsnenndrehmoment (kNm) Überleistungen, Höchst- und Kurzhöchstleistungen der Antriebsmaschine nach DIN 6271 sind bei der Auslegung nicht zu berücksichtigen. Maximaldrehmoment Tkmax Die angegebenen zulässigen Maximaldrehmomente Tkmax dürfen bei instationären Betriebszuständen wie zum Beispiel Resonanzdurchfahrten und Einschaltstößen mit begrenzter Häufigkeit erreicht, aber nicht überschritten werden. Für Generatorantriebe wird in Hinsicht auf das sehr kurzzeitig auftretende Generatorkurzschlußmoment das Maximaldrehmoment auf das 4,5-fache des angegebenen Nenndrehmomentes begrenzt. Obwohl das statische Bruchmoment der Gummielemente das 9-fache Nenndrehmoment übersteigt, beeinträchtigen häufig auftretende hohe Drehmomentstöße die Lebensdauer der Gummielemente. Dauerwechseldrehmoment TkW Das zulässige Dauerwechseldrehmoment TkW darf von periodischen Drehmomentschwingungen, die dem Nenn- bzw. Grunddrehmoment überlagert sind, nicht dauernd überschritten werden. Die angegebenen Werte gelten für eine Frequenz von 10 Hz. Bei anderen Frequenzen ist zur Ermittlung des zulässigen Wertes der aus dem Diagramm sich ergebende Multiplikationsfaktor Kf zu berücksichtigen. Überlagern sich mehrere Frequenzen, so ist entsprechend den einzelnen Frequenzanteilen der Multiplikationsfaktor Kf res nach unten stehender Formel zu ermitteln und danach das zulässige Wechseldrehmoment zu bestimmen. Dieses ist dann mit dem Synthese-Wechseldrehmoment zu vergleichen. TWi = Wechseldrehmoment der Ordnung i (kNm) Kfi = Multiplikationsfaktor der Ordnung i Kf res =

Notes on Technical Data
The designations and definitions given in this section are based on DIN 740, part 2. Nominal Torque TkN The nominal torque TkN relates to the continuous power PN of the prime mover at rated speed nN. TN = input torque (kNm) PN PN = continuous input power (kW) ≤ TkN nN nN = input speed (rpm) TkN = rated torque of clutch (kNm) Marginal, maximum and short-time peak outputs of the prime mover according to DIN 6271 need not be taken into account in the clutch selection. Maximum Torque Tkmax During transient operating states such as starting impacts and passing through the resonance range, it is allowable to reach with limited frequency but not exceed the admissible maximum torque values Tkmax indicated. As far as generator drives are concerned the maximum torque is limited to 4.5 times the specified rated torque in view of the very briefly occurring generator short circuit torque. Although the static rupturing torque of the rubber elements is greater than 9 times rated torque, frequently occurring high torque impacts will nevertheless impair the useful life of the rubber elements.

Continuous Alternating Torque TkW The admissible continuous alternating torque TkW must not be exceeded permanently by periodic torque oscillations superimposed on the rated or basic torque. The values specified apply to a frequency of 10 Hz. In the case of other frequencies the multiplying factor Kf resulting from the diagram shall be used to determine permissible values. If several frequencies are superposed upon each other the multiplying factor Kf res is to be found to reflect the individual frequency proportions as per the formula given below and used to determine the permissible alternating torque which must then be compared with the synthesis alternating torque.

Σ (TWi • Kfi) Σ TWi

TWi = alternating torque of the i order (kNm) Kfi = multiplying factor of the i order

2 1,8 1,6 1,4 1,2 1 0,8 0,6 0,4 0,2 0

Korrekturfaktor Kf conversion factor Kf

Kf = 2

Kf =

10 f

01

2

4

6

8 10

20 f [Hz]

40 60 80 100

200

18

PNEUMAFLEX KA

RDE 75 426 09.97

Hinweise zu den Technischen Daten
Dämpfungsleistung PkW Bei jeder Schwingungsamplitude wird ein Teil der kinetischen Energie durch die Dämpfungseigenschaften des Elastomers in thermische Energie umgesetzt. Die auftretende Dämpfungsleistung ist für den jeweiligen Betriebszustand nach folgender vereinfachter Formel zu ermitteln und mit der zulässigen Dämpfungsleistung zu vergleichen. PW = auftretende Dämpfungsleist. TWi = Wechseldrehmoment der Ordnung i (kNm) fi = Frequenz der Ordnung i

Notes on Technical Data
Damping Power PkW With every vibration amplitude part of the kinetic energy is converted into thermal energy due to the damping characteristics of the elastomeric material. The damping power applicable to the relevant operating state is to be found according to the following simplified formula and must be compared with the admissible damping power. PW = damping power arising TWi = alternating torque of the i order (kNm) fi = i order frequency

PW = ∑

(

2

TWi 2 • CTdyn

fi 1+

(2π

ψ

Die angegebenen Werte gelten für eine Umgebungstemperatur bis 303 K (30° C). Für höhere Umgebungstemperaturen tU sind die zulässigen Werte mit dem Faktor F zu multiplizieren.

The data indicated apply to an ambient temperature of up to 303 K (30° C). In the event of higher ambient temperatures tU the permissible values shall be multiplied by factor F.

F = 1,375 - tU (°C) 80 Dynamische Drehfedersteife CTdyn Die dynamische Drehfedersteife CTdyn wird als die Ableitung des Kupplungsdrehmomentes nach dem Verdrehwinkel bei dynamischer Belastung definiert. Die angegebene dynamische Drehfedersteife bezieht sich auf eine mittlere Gummitemperatur von 45° C, ein Wechseldrehmoment von 0,25 • TkN und eine Frequenz von 10 Hz. Bedingt durch die physikalischen Eigenschaften des Werkstoffes Gummi variiert die dynamische Drehfedersteife in Abhängigkeit der Parameter Kupplungstemperatur und Wechseldrehmoment, sowie in geringerem Maße auch von der Schwingfrequenz. Nähere Angaben teilen wir Ihnen auf Anfrage mit. Generell gilt, daß mit zunehmendem Wechseldrehmoment und zunehmender Gummitemperatur die dynamische Drehfedersteife abnimmt. Aufgrund der Schwankung der Eigenschaften des Naturwerkstoffes Kautschuk ist für die dynamische Drehfedersteife ein Toleranzbereich von ± 15 % zu berücksichtigen. Verhältnismäßige Dämpfung ψ Die verhältnismäßige Dämpfung ψ ist eine Größe, die das Verhältnis der während eines Schwingungszyklusses geleisteten Dämpfungsarbeit AD zur dabei zwischenzeitlich gespeicherten elastischen Formänderungsarbeit Ael beschreibt. ψ= Die angegebene verhältnismäßige Dämpfung bezieht sich auf eine mittlere Gummitemperatur von 45° C. Mit steigender Temperatur sinkt die verhältnismäßige Dämpfung. Radial- und Axialfedersteife Cr, Ca
Die Radialfedersteife Cr ist als erste Ableitung der radialen RŸckstellkraft nach dem radialen Versatz definiert. Analog ist die Axialfedersteife Ca die Ableitung der axialen RŸckstellkraft nach dem axialen Versatz der KupplungshŠlften. Die angegebenen Federsteifen beziehen sich auf eine mittlere Gummitemperatur von 45¡ C. Bei Temperaturen unterhalb von 45¡ C sind die Steifigkeiten hšher, bei Temperaturen Ÿber 45¡ C niedriger.

Dynamic Torsional Stiffness CTdyn The dynamic torsional stiffness CTdyn is defined as the differential function of the clutch rated torque determined via the torsional angle under dynamic load conditions. The dynamic torsional stiffness indicated relates to an average rubber temperature of 45° C, an alternating torque of 0,25 • TkN and a frequency of 10 Hz. Due to the physical properties of the rubber material the dynamic torsional stiffness varies according to the clutch temperature and alternating torque parameters and, to a lesser degree, the vibration frequency. More details in this respect are available on request. Generally speaking, the dynamic torsional stiffness decreases as the alternating torque and rubber temperature values increase. As a result of the variations occurring in the properties of the natural rubber material a tolerance range of ± 15 % is to be observed with regard to dynamic torsional stiffness.

Relative Damping ψ The relative damping ψ is a dimension describing the relation between the damping work AD performed during a vibration cycle and the elastic deformation work Ael that has meanwhile occurred. AD Ael The relative damping value indicated relates to an average rubber temperature of 45° C. As the temperature rises the relative damping value decreases. Radial and Axial Stiffness Cr, Ca
The radial stiffness Cr is defined as first differential function of the radial restoring force determined via the radial displacement. Analogously, the axial stiffness Ca is defined as the first differential function of the axial restoring force determined via the axial displacement of the clutch parts. The stiffness values indicated relate to an average rubber temperature of 45¡ C. At temperatures below 45¡ C the stiffness values are higher, above 45¡ C lower than the indicated values.

PNEUMAFLEX KA

19

((
2

ψ

≤ PkW

RDE 75 426 09.97

Hinweise zu den Technischen Daten
Radial- und Axialversatz ∆Kr, ∆Ka Die angegebenen Werte beziehen sich auf die zulässigen Verlagerungen während des Betriebes bei eingeschalteter Kupplung. Die Verlagerungen resultieren aus Ausrichttoleranzen, Kompensationen, Wärmedehnungen, Setzungen, Fundamentbewegungen und dynamischen Massenkräften im Antriebssystem. Die von der Kupplung zu kompensierenden Verlagerungen zwischen Antriebs- und Abtriebsseite erzeugen im Elastomer Walkarbeit, sowie Rückstellkräfte auf die benachbarten Lagerstellen. Um diese Effekte zu minimieren, sollten die dauernd auftretenden Versätze möglichst gering sein. Bei kurzzeitig und vereinzelt auftretenden Verlagerungen, insbesondere bei elastisch aufgestellten Anlagen, können für die angegebenen zulässigen Versätze die doppelten Werte zugelassen werden. Maximaldrehzahl nmax Die maximal zulässige Drehzahl der Kupplungsinnenteile bei ausgeschalteter Kupplung wird ermittelt durch Multiplikation der genannten Drehzahlen mit dem Faktor 0,8. Bei höheren Drehzahlen bitten wir um Rückfrage. Umgebungstemperaturen tU Die Gummielemente sind bei Umgebungstemperaturen zwischen + 5° C (278 K) und + 70° C (343 K) für einen nicht eingeschränkten Betrieb geeignet, jedoch ist bei höheren Umgebungstemperaturen der Einfluß auf die Dämpfungsleistung PkW zu beachten. Bei der Anordnung von Schutzverkleidungen für PNEUMAFLEX-Kupplungen ist darauf zu achten, daß eine ausreichende Ventilation an der Gummioberfläche gewährleistet bleibt. Die zulässigen Lagerungstemperaturen der Kupplung liegen zwischen - 30° C (243 K) und + 80° C (353 K).

Notes on Technical Data
Radial and Axial Displacement ∆Kr, ∆Ka Values indicated relate to admissible displacement during operation with the clutch being engaged. The amount of displacement results from alignment tolerances, compensation, thermal expansion, settlement, foundation movement and dynamic mass forces arising in the propulsion system. The amount of displacement the coupling has to compensate between input and output side causes flexing work in the elastomeric material as well as restoring forces acting on adjacent bearing locations. To keep these effects to a minimum permanently existing displacement should be as low as possible. With regard to briefly and separately occurring displacement, particularly with machinery mounted flexibly, the specified admissible displacement values can be doubled.

Maximum Speed nmax The maximum admissible speed of the internal clutch parts with the clutch being disengaged is determined by multiplying the specified speeds by a factor 0.8. In case of higher speeds, please consult the Factory. Ambient Temperatures tU The rubber elements are suitable for unrestricted operational use at ambient temperatures ranging between + 5° C (278 K) and + 70° C (343 K). Nevertheless, the impact of higher ambient temperatures on the damping power PkW must be duly taken into consideration. When mounting protective guards on the PNEUMAFLEX clutch care must be taken that the rubber surfaces are sufficiently ventilated. The admissible storage temperatures of the clutch range between - 30° C (243 K) and + 80° C (353 K).

Luftverbrauch
Kupplungsgröße clutch size

Air Consumption
Luftverbrauch je Einschaltung air consumption per engaging operation VLmin
1)

Luftbehältergröße capacity of air receiver VB
2)

VLmax
1)

dm3

dm3 0,8 1,0 1,8 2,8 3,4 4,0 5,3 6,3 7,5 8,9 14 16 21 26 33 38 46 69 – – – – – – – – – 35 50 60 80 100 140 180 200 250

1) Werte gelten für komprimierte Luft und für das Volumen des Schaltzylinders in der Kupplung. Für externe Rohrleitungen und Schaltgeräte sind entsprechende Zuschläge zu berücksichtigen. Die angegebenen Maximalwerte werden erreicht bei maximalem Verschleiß der Reibbeläge. 2) Bei Mehrmotoren-Anlagen kann für zwei Kupplungen ein gemeinsamer Luftbehälter vorgesehen werden, wenn die Luftbehältergröße um 50 % erhöht wird.

KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA KA

100 110 140 160 180 200 220 240 260 280 300 320 340 360 380 390 410 430

0,3 0,4 0,8 0,9 1,0 1,3 2,0 2,5 3,0 3,5 5,0 6,0 8,2 10 14 18 21 26

1) Values relate to compressed air and are based on the clutch cylinder volume. External pipework and actuating devices make appropriate allowances necessary. The maximum figures indicated are reached at maximum friction lining wear. 2) In case of multi-engine installations a common air receiver may be employed for two clutches provided that the receiver capacity is increased by 50 %.

20

PNEUMAFLEX KA

RDE 75 426 09.97

Technische Daten
PNEUMAFLEX KA
Kupplungsgröße Gummihärtegrad Nenndrehmoment Maximaldrehmoment Dauerwechseldrehmoment continuous alternating torque TKW kNm Zul. Dämpfungsleistung permiss. damping power PKW kW

Technical Data

Verhältnismäßige Dämpfg. relative damping

Dynam. Drehfedersteife dynamic torsional stiffness CT dyn kNm rad

Radialfedersteife

Axialfedersteife

Zul. Radialversatz

Zul. Axialversatz

Maximaldrehzahl

clutch size

rubber hardness grade

nominal torque

maximum torque

radial stiffness

axial stiffness

permiss. radial displacement ∆Kr mm

permiss. axial displacement ∆Ka mm

maximum speed

TKN kNm W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD W MD

TKmax. kNm 7,88 10,2 10,3 13,4 15,8 20,5 20,6 26,8 27,0 35,1 34,7 45,0 45,0 58,5 58,2 75,6 76,7 99,6 98,9 128 130 169 167 217 215 280 284 369 370 480 413 537 550 714 702 912

ψ

Cr kN mm 2,3 3,4 2,5 3,7 4,6 6,8 5,0 7,4 5,4 8,0 5,8 8,8 6,4 9,6 7,0 10,4 7,6 11,4 8,4 12,6 9,2 13,8 9,8 14,6 10,8 16,2 12,0 17,8 13,0 19,4 13,6 20,4 15,0 22,4 16,4 24,4

Ca kN mm 0,7 1,0 0,7 1,1 1,3 2,0 1,4 2,2 1,6 2,4 1,7 2,6 1,8 2,8 2,0 3,0 2,2 3,2 2,4 3,6 2,6 4,0 2,8 4,2 3,0 4,6 3,4 5,0 3,8 5,6 3,8 5,8 4,2 6,2 4,6 6,8

nmax 1/min

KA 102 KA 112 KA 140 KA 160 KA 180 KA 200 KA 220 KA 240 KA 260 KA 280 KA 300 KA 320 KA 340 KA 360 KA 380 KA 390 KA 410 KA 430

3,41 4,46 6,82 8,92 11,7 15,0 19,5 25,2 33,2 42,8 56,2 72,2 93,2 123 160 179 238 304

0,85 1,12 1,71 2,23 2,93 3,75 4,88 6,30 8,30 10,7 14,1 18,1 23,3 30,8 40,0 44,8 59,5 76,0

0,37 0,41 0,74 0,82 0,92 1,02 1,14 1,28 1,44 1,60 1,80 2,00 2,24 2,52 2,82 2,96 3,32 3,70

0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3 0,9 1,3

13,1 19,5 17,0 25,4 26,2 39,0 34,0 50,8 45,2 67,6 57,4 85,8 74,8 112 97,6 146 127 189 165 246 218 324 276 412 358 534 470 700 612 914 686 1024 910 1358 1172 1748

1,1 1,2 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,8 2,0 2,2 2,4 2,6 2,8 3,0 3,2 3,4 3,6

2,0 2,2 2,0 2,2 2,4 2,6 2,8 3,0 3,4 3,7 4,0 4,4 4,8 5,2 5,8 6,0 6,4 6,8

2400 2200 2200 2050 1850 1700 1600 1450 1350 1250 1150 1050 970 880 820 790 710 660

Die "Hinweise zu den Technischen Daten" auf den Seiten 18 bis 20 sind zu beachten.

The "Notes on Technical Data", pages 18 through 20, have to be observed.

PNEUMAFLEX KA

21

RDE 75 426 09.97

Notizen

Notes

22

PNEUMAFLEX KA

RDE 75 426 09.97

Notizen

Notes

PNEUMAFLEX KA

23

RDE 75 426 09.97

Neben den Maßnahmen der Fertigungsprozeßüberwachung wird der permanenten Weiterentwicklung besondere Bedeutung geschenkt. Hierfür stehen zusätzliche Prüfstände zur Verfügung.

Aside from measures taken to monitor the manufacturing process special attention is devoted to R&D work. Additional testing facilities are available for these activities.

Der Pulsionsprüfstand dient zur exakten Ermittlung der dynamischen Kupplungskennwerte. Die Belastungsparameter Vorspannung, Amplitude und Frequenz sind stufenlos variierbar.

The pulsation test bed serves to precisely determine dynamic coupling characteristics. Load parameters such as prestressing, amplitude and frequency can be steplessly varied.

Der Drei-Massen-Prüfstand ermöglicht die praxisgerechte Simulation von hohen dynamischen Dauerbelastungen und Einschaltvorgängen an rotierenden PNEUMAFLEX-Kupplungen.

The three-mass test bed allows a practice-oriented simulation of engaging procedures and high dynamic continuous loads acting on rotating PNEUMAFLEX clutches.

Ein Lager mit einem ausgewogenen Vorrat an Gummi-Elementen und Reibbelägen erlaubt kurze Lieferzeiten und sichert die Ersatzteilversorgung.

A well balanced inventory of coupling elements and friction linings permits short delivery periods and warrants the supply of spares.
Abmessungen und techn. Daten unterliegen der techn. Weiterentwicklung. Verbindlich ist deshalb nur die jeweils gültige Einbauzeichnung. Dimensions and technical data indicated are subject to change to reflect innovations. Only applicable installation drawings shall be considered obligatory.

LOHMANN + STOLTERFOHT GmbH Mannesmannstraße 29, D-58455 Witten Postfach 1860, D-58408 Witten
EXPERTEN FÜR ANTRIEBSTECHNIK

Tel. (02302) 877-245 Telefax (02302) 877-400

Nachdruck verboten – Änderungen vorbehalten

24

PNEUMAFLEX KA

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful