H o m e i e n e n – N a c h r i B ih e n e n I IIA m p r k e s u m B c t e n r t i e s l – 2 8 . 0 5 . 2 0 1 2 B i e n e n – N a c h r i c h t e n 2 7 . 0 9 .

2 0 1 0

Suchen

I

-

D

ER

H

ONIGMANN SAGT…
a n d e r e w e b l o g …

D e r

e t w a s

Feeds: Artikel Kommentare

« Der Betrug geht w eiter…..GoMoPa !

Himmelsposaunen – oder w as spielt sich da ab ? »

RSS-READER
Sonntagsfilm – Einer kam durch aSonntagsansichten – Die v u n g Lebenszeit Raub, Nutten, Drogen – So kriminell ist unsere Polizei Angriff auf den Zeremonienmeister des BlutBundes Die C ity of London-Der mächtigste Staat der Erde

D i e

G e s c h i c h t e

d e i n e r

V e r s k l

18. Februar 2012 von honigmann

W ir können nur in Käfigen gehalten w erden, die w ir nicht sehen. Eine kurze Geschichte der Sklaverei bis hin zu deiner eigenen. Von freedomainradio, der größten und beliebtesten Philosophieshow der Welt.

E-MAIL-ABO
Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-MailAdresse eingeben. Join 1,241 other followers

Abo

BESUCHER
11,986,972

Original: http://w w w .youtube.com/w atch?v=Xbp6umQT58A deutsche Umsetzung: heikophilo infokriegerBerlin Freiw illigFrei . Gruß Der Honigmann . Bewerten: Teilen Sie dies mit: 0 49 bitte bew erten

ARCHIV
Juli 2012 (132) Juni 2012 (196) Mai 2012 (200) April 2012 (182) März 2012 (210) Februar 2012 (195) Januar 2012 (211) Dezember 2011 (213) November 2011 (215) Oktober 2011 (222) September 2011 (209) August 2011 (229) Juli 2011 (240) Juni 2011 (247) Mai 2011 (278) April 2011 (312) März 2011 (298) Februar 2011 (262) Januar 2011 (235) Dezember 2010 (207) November 2010 (240) Oktober 2010 (281)

Gefällt mir:

One blogger likes this.

Veröffentlicht in Aufklärung, Banken, Behörden, C FR, C ity of London, Deutschland, EU,

converted by Web2PDFConvert.com

Veröffentlicht in Aufklärung, Banken, Behörden, C FR, C ity of London, Deutschland, EU, Freimaurer/Freemasonry, Illuminaten, Intrigen, Kriege, Lebensmittel, Lobbyisten, Medienmanipulation, Neue WeltOrdnung (NWO), Politik | Getaggt mit Abhängigkeit, Bevölkerung, Elite, Freiheit, Konsum, Masterplan, Versklavung | 70 Kommentare

70 Antworten
Graham
- 25. Februar 2012 um 14:09 | Antwort

Wenn man vom Teufel spricht, kommt er gerannt

September 2010 (305) August 2010 (286) Juli 2010 (231) Juni 2010 (217) Mai 2010 (217) April 2010 (136) März 2010 (127) Februar 2010 (7)

ginsterburg

- 20. Februar 2012 um 21:49 | Antwort

SUCHFUNKTION
Suchen

ein ganz kurzer und kleiner bericht über ein experiemnt, ein selbstexperiment… zuerst habe ich aufgehört, fleisch zu essen. dies ist nu etw a 5 monate her. vor etw a zw ei w ochen bekam ich einen anfall von netzugserscheinungen nicht etw a, daß ich unbedingt fleich essen w ollte. nein! ich w ollte die drogen, die darin versteckt sind amphitamine und adrenalin etc. meine freundin hatte zum glück vollstes verständnis fürmeinen zustand: *agro!!!* ohne ende… nun hab bich das sogar noch gesteigert – also das experiment/den selbstversuch ausgew eitet: ich esse nur noch lebendes, aber kein tierisches ihr denkt, jetzt das hat doch nichts mit dem thema zu tun!!! falsch! das ist das thema!!! mit jedem tag w ird mir das bew ußter und je mehr sonne ich nebenbei noch *tanke*, um so deutlicher das ergebnis! gut – ich bin kein jesus! w ill ich auch nicht sein. ich versuche nur rauszufinden, um w as es hier auf erden eigentlich geht. ich konnte schon als kind einiges, w as anderen nicht gegeben ist. oder eben nur sehr w enig davon. mit der ernährungsumstellung w ächst meine fähigkeit, mein talente (das gegebene) zu nutzen. [talent ist übrigens ne hebräische w ährung , aber nur nebenbei erw ähnt...] auch w enn ich mich jetzt schon 5 jahre konsequent verw eigere, w as meditation angeht si ekommt von slebst. denn mein geist fordert die macht über meinen körper. hört sich doof an, ist aber so. in mir kämpfen die mächte. ich bin fast unbeteiligt … fast… ich spüre die veränderungen und teste meine talente… ich kann kerzenflammen bew egen mit den fingerspitzen beulen ins w asser drücken, ohne es zu berühren, oder berge drauf zaubern. alles nur ganz w enig, aber es w ächst jeden tag etw as an… ich höre mir vorträge an über skalarw ellen und mir eh – das kennst du alle aus eigenem erleben… auch das w ünschen ans universum, oder w ie auch immer man das nennen w ill, funktioniert imer besser. der nachteil: meine menschliche umw elt hält mich immer mehr für einen freak. siehe: x-men (hollyw ood) einiges anderes: das erw achen des volksgedächnisses scheint bei mir auch da zu sein, denn ich w eiß plötzlich sachen, die ich nie gelesen habe… w oher kommt das und w as soll es nützen? egal – nur einer w eiß den grund und er w eiß auch, w ofür das alles gut ist! ne w eitere bew ertung hab ich gerade nicht anzubieten… gruß aus der burg stefan

AN/ABMELDEN
Registrieren Anmelden Artikel-Feed (RSS) Kommentare als RSS WordPress.com

SCHLAGWORTE
AKW Alliierte

Berlin

Bevölkerung Blogger CDU

Co2-Lüge

Crash

EIKE EURABIA

Frauen Geld Gew alt
Immigranten

Internet
Islamisierung

Islamismus Juden Judentum

Kinder KlimaLüge Kontrolle
Kriegsvorbereitungen

Lügerei Menschen Muammar al-Gaddafi Muslime

Nachrichten
neue Weltregierung

Neue Weltordnung
Obama OMF-BRD
Pharmaindustrie Politiker

Polizei Rockefeller

Rothschild SPD
Staatsbankrott System

Verbrecher Volk

Volksverdummung
Zionisten

Überwachung
BEITRÄGE
Honigmann-Nachrichten vom 20. Juli 2012 Graf Richard Nicolaus C oudenhove Kalergi - das Übel der späteren EU Angriff auf den Zeremonienmeister des BlutBundes Die C ity of London-Der mächtigste Staat der Erde AC HTUNG schockierender Film: Earthlings - Erdlinge (deutsche Sprache ,

Franz Hallo Stefan,

- 21. Februar 2012 um 12:11 | Antwort

das ist ein guter Weg. Wenn ich es richtig verstanden habe, lässt Du auch Milchprodukte w eg. Das ist fast noch w ichtiger als Fleisch. Milch ist für die Säuglinge von Kühen gedacht, für Menschen ist das pures

converted by Web2PDFConvert.com

Gift. Ich hoffe, Du lässt auch Jod, Fluor, Natruíum-Chlorid (dieses Rattengift w ird als Salz verkauft um Menschen zu töten, nachdem sie jahrelang dahin siechten und den Pharmateufeln Kohle brachten) freie Aminosäuren (Geschmacksverstärker, Aspartam usw .) w eg und vermeidest alle ENummern. Aber Vorsicht, das kann in der Anfangszeit eine mächtige psychische und/oder physische Krise auslösen, da die Giftstoffe in den Zellen, den Organen usw , gelöst w erden und zunächst ins Blut und das Gehirn gelangen. Das muss man je nach vorheriger Lebensw eise eventuell mit einem Heilpraktiker abstimmen, aber auch dabei ist Vorsicht geboten, auch unter denen gibt es Ratten, denen nur daran gelegen ist die Menschen krank zu halten um sie aus zu saugen. Dann gibt es Vollpfosten, die keine Ahnung haben, w as sie da eigentlich von sich geben. Man muss also den Heiler mit bedacht aussuchen. Gruß Franz

komplett) Raub, Nutten, Drogen - So kriminell ist unsere Polizei IMPFEN - Segen oder Risiko ? Israel droht Syrien mit Militärintervention Warum die meisten Polizisten die Olympischen Spiele hassen. Die Schande des deutschen Landesverrats - zum 20. Juli.... Raphaels Aussage - ein Hilferuf Kafkaeske Zustände

BLOGROLL
8hertzwitness Alte und neue Zeiten Argo-Verlag Ayurveda Bewusst.TV bienchens-buchladen Blickfrei Das gelbe Forum DeinWeckruf Der 0bserver Der Überwachungsbürger Der Kristall Detlef Nolde Deutsch zu sein ist kein Verbrechen! Die Moppelmaus Du bist… Eifelphilosoph EIKE einedeutscheweise Friedrich Schiller ganzheitliches Forum Goldblogger Grand Tourisme – Magazin Hans Harress Honigmann John de Nugent/USA Julius Hensel Kopp-Video-Nachrichten Krisenkueche lupocattivo mein YouTube-Kanal Michael Winkler Nationale Schulden Nebelmaschine Nonkonformist Orwellschewelt Paukenschlag Paul aus Petershagen Sackstark! Schnitpunkt:2012 Seelenkrieger Siriusnetwork SoS-Österreich Tip-Links Truewords Volksbetrug willkommenimfaschismus Xinos yoice.net

ginsterburg hallo franz

- 21. Februar 2012 um 16:02 | Antwort

danke für deinen ratschlagenden kommentar, um das mal etw as närrisch auszudrücken. hier ein kleiner hinw eis: http://w w w .zentrum-dergesundheit.de/intrazellulaere-entsaeuerung.html#ixzz1n1bOoCxa das w ußte ich zw ar schon , aber es w urde immer anders erklärt. nun merke ich es am eigenen leibe, w ie man so schön sagt. der alte teutsche ausspruch: der ist aber sauer! den kennt doch so gut, w ie jeder – oder? ja, ich hatte erst nur fleisch w eg gelassen und nach etw a 3 w ochen kamen kleine schübe von entzug. der hoffentlich letzte dieser art, ist oben erw ähnt. ich esse schon sehr lange kein salz aus der industrie,kaum zucker (w as noch schw erer zu vermeiden ist, als das salz!) da ich gerne koche, hab ich auch keine E´s in meinem essen. ich versuche mein zeug auch möglichst aus der region zu beziehen, w as aber auch schw er ist, w eil es kaum mehr bauern gibt und schon garnicht um berlin.selbst w enn da landw irtschaft betrieben w ird, dann eher raps und sonnenblume, damit das auto ökologisch w ertvoller rollen kann …grummel ich verzichte jetzt auf das kochen der lebensmittel. ist noch schw erer für mich, als kein fleisch zu essen. das w itzigste an der sache: ich arbeite in der gastronomie. genauer in einem gasthaus mit biergarten, ergo einem fleischdealer der besonderen art. gut – irgendw ie muß ich auch noch meine paar keimlinge zusammenbekommen und meinen hund füttern. außerdem benötigt jeder mensch sozialen kontakt, ob er das glaubt oder nicht also koche ich dort eben und mir selbst mache ich immer neue varinaten von salaten und dies aus den früchten, die hier zu dieser zeit zu bekommen w ären, auch w enn es keine LKW -flotte gäbe, die die italinischen tomaten an INNSBRUCK vorbei nach berlin karrt, um auf dem rückw eg die POLNISCHEN nach innsbruck zu fahren!!! aber genau dieser irrsinn und die alten schriften haben mich eben zu dem experiment bew ogen es funktioniert gut. ich bin mir auch nicht böse, w enn ich doch mal w ieder unbedingt nen käsebrötchen essen muß und dies auch tue. aber eins in 3 w ochen dürfte mich auch nicht besser oder schlechter machen, als ich eh schon bin. ich geb mein bestes und doies muß genügen! mehr kann ich nur, w enn ich mir gew alt antue. dann muß ichaber garnichts ändern, denn gew alt hab ich mir mein lebenlang ja schon angetan. jetzt w ird versucht nach den erkenntnissen zu leben und zu lernen. mehr nicht und w eniger auch nicht ;O) gruß aus der burg

FREUNDE
Ayurveda
converted by Web2PDFConvert.com

stefan

Claudia (7)

- 20. Februar 2012 um 10:37 | Antwort

Die Finanz-Welt hat sich von uns abhängig gemacht- sie sind die Sklaven , die Gefangenen ihrer selbst- das ist Fakt ! Folter , E-Folter ist nicht nur ein Zeichen von Diktatur , sondern ein Zeichen von erbärmlicher armseeliger naturverächtlicher ohnmächtiger Schw äche dieser korrupten feigen jämmerlichen dekadenten asozialen hochnäsigen Charakterschw einen !

bienchens-buchladen C onrebbi Die Moppelmaus Grand Tourisme – Magazin Hans Harress Haunebu Ingo John de Nugent/USA Kulissenriss lupocattivo mein YouTube-Kanal Nationale Schulden Sackstark!

Gautier Irgendwo

- 19. Februar 2012 um 16:47 | Antwort

ZUR ENTSPANNUNG...
bienchens-buchladen Puzzle

Jemand w elcher, statt sich möglichst vielen sog. Hilfsangeboten um die Arme zu w erfen, zielgerichtet seinen eigenen von innen vorgegebenen Weg begeht dürfte auch nicht all leicht zu übertölpeln sein

TOP-KLICKS
mediafire.com/?wwyl5p4sta… balder.org/judea/Richard-… nexusboard.net/sitemap/63… derhonigmannsagt.files.wo… da.wikipedia.org/wiki/Pra… kulturstudio.wordpress.co… vulder.com/stag/archiv/Do… initiative.cc/Artikel/200… welt.de/img/bildergalerie… killerbeesagt.wordpress.c… welt.de/politik/deutschla… blog.br-online.de/quer/sk…

fargo

- 19. Februar 2012 um 12:44 | Antwort

@Stahl (Zitat): “Nun hebe mal nicht gleich ab. W ir w issen das es keine Verfassung gibt.” Ehmmm… doch. Die Verfassung des Deutschen Reiches in ihrer von den Alliierten genehmigten Version vom Dezember 2006. Was es nicht gibt, ist die Bundesrepublik Deutschland. Und W ulff als Reichspräsident? Reichsverfassungshochverrat ist ein absolutes k.o.-Kriterium für eine solche Ernennung. Höchstens bei noch zu veranstaltenden freien Wahlen im gesamten Reich w äre so etw as möglich – w enn das deutsche Volk ihn unbedingt w ollen sollte.

ARTIKEL VOM….?
Claudia (7)
- 19. Februar 2012 um 10:13 | Antwort M D Februar 2012 M 1 6 7 8 D 2 9 F 3 S 4 S 5

Alles w as ist, ist Energie -liebevolle immerw ährende w eise Lebensenergie, Licht , Schw ingung Die Energie , die unsere Feinde absichtlich vorsätzlich mißbrauchen, mißhandeln, w ie den letzten Dreck vergew altigen tötet die radikal- thats life ! Mehr der Worte bedarf es dazu eigentlich gar nicht. Schützt Euch, mit dem w as ihr meint , dass es euch schützt – alle die reinen Herzens sind, sind geschützt so oder so……… Die Dinge sind oft anders als sie scheinen -Aristoteles-

10 11 12

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 « Jan Mar »

SEITEN
Bienen – Nachrichten II – 28.05.2012 Bienen-Artikel Impressum Bienen – Nachrichten I 27.09.2010

ginsterburg

- 20. Februar 2012 um 21:52 | Antwort

hab ich erst nach meinem komment gelesen, claudia. aber so ist es zumindest für mich auch!!

UMFRAGE:

converted by Web2PDFConvert.com

Stahl Hambacher Fest 1832

- 19. Februar 2012 um 00:44 | Antwort

http://de.w ikipedia.org/w /index.php? title=Datei:Hambacher_Fest_1832.jpg&filetimestamp=20060325145237 Teilkolorierte Federzeichnung von 1832. Die Flaggen zeigen die deutschen Landesfarben Schw arz-Rot-Gold in der heute unüblichen Anordnung “. Aber w arum? Damals: Aus der Schw ärze (Schw arz; Unten) der Knechtschaft durch blutige (Rot; Mitte) Schlachten ans goldene (Gold; Oben) Licht der Freiheit! ” Heute: Aus den goldenen Zeiten(Gold; Unten)über blutige Befreiungskriege (Rot; Mitte) w ieder in die tiefe, schw arze(Schw arz; Oben) Knechtschaft und Versklavung.

Über welche Thematiken soll mehr oder ausführlicher berichtet werden ?
NWO - Neue Weltordnung Deutschland betreffend Politik - aktuelle Unglaublichkeiten ...was passiert mit uns ? Grenzwissenschaft - Universum

Karl Dönitz - wir machen weiter Schw arz oben = Judenrepublik.

- 19. Februar 2012 um 10:05 | Antwort

Oder laufen die Leute vom Koscher Kabbalah Klub in rot herum?

ginsterburg hallo karl

- 20. Februar 2012 um 21:55 | Antwort

View Results Polldaddy.com

symbole und zeichen w erden eifach auf den kopf gestellt, damit sie das gegenteil dessen bew irken, w as sie bezw ecken sollten… kleines einmaleins der kabala übrigens ist die kabala nichts schlechtes, sondern nureine

???=21.05.2010

converted by Web2PDFConvert.com

mathematische betrachtungsw eise des universums. die gilt für *fast* alle nalten lehren. zoroastha gruß aus der burg stefan

Titus Germanicus

- 19. Februar 2012 um 00:09 | Antwort

W ie (fast) immer w ird um den heissen Brei geredet. Wer sind denn die Menschenfarmer ? Wer sind denn “diiiee Banken” ?? Überall stecken konkrete Personen dahinter! Kommt mir nicht mit: “die Rothschild´s” etc. – das ist auch nur ein Sammelbegriff. Namen, Adressen und Funktion – schon können die 99% handeln…

Karl Dönitz - wir machen weiter Die Menschenfarmer? W ulff.

- 19. Februar 2012 um 10:06 | Antwort

Karl Dönitz - wir machen weiter Oder hier gucken:

- 19. Februar 2012 um 10:06 | Antwort

http://w w w .abendblatt.de/multimedia/archive/00709/millionaere_HA_Spor_709329c.jpg Herrenrunde (v. l.): Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD), AW D-Chef Carsten Maschmeyer, Rechtsanw alt Götz-Werner von Fromberg, TUI-Chef Michael Frenzel, Niedersachsens ehemaliger Ministerpräsident Sigmar Gabriel und VW -Personalvorstand Peter Hartz feiern am 31. Januar 2004 Frombergs 55. Geburtstag Foto: ddp images/dapd/Udo Weger/ddp images / dapd

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:07 | Antwort

Rechtsanw alt Götz-Werner von Fromberg http://w w w .mafialand.de/Members/roth/maennerfreundschaften-unddas-milieu

Senatssektretär

- 18. Februar 2012 um 22:08 | Antwort

Sklaven, von Gier und Habenw ollen, sind das Eine, aber über andere Menschen ohne Verfassung ist Gesetzverstoß. Siehe Deutsches Reich und Deutsches Recht! Jeder ist verpflichtet in der Gemeinschaft, auf der Arbeit und in seinem Handeln das Wohl seines Volkes zu beachten! Eine Ausgrenzung und ein Volk aus der Politik zu diskriminieren und eine Volksschuld für Verbrechen gegen die Menschlichkeitn her zu stellen, das ist auch ein Strafbestand der Volksverhetzung! Und so, w ie ich das sehe, hat die BRDGmbH gleich mehrfach das Recht gebrochen auch nur Ansatzw eise in der Völkergemeinschaft Regierungsgeschäfte ohne Volk und Staat auch nur als Besatzungsvertreter zu übernehmen! Klagen w ir sie an, die BRDGmbH und deren Volksvertreter, die sich heute Parlament bezeichnen und das auch innerhalb ihrer UNO, deren Vertreter so stolz sind auf die BRD, nein Germany! Erst Systentreue FDJ-Sekretärin und dann, Geschäftsführerin einer Mafia, die an die Ersparnisse der Arbeit heran w ill? W ie paßt das zusammen? Und unser Land ist von Einmischung im Sinne der Deutschen und des Deutschen Volkes nicht frei, daher Ablehnung auch durch die mitgliedschaften in Parteien und Vereinen der BRDGmbH und deren Organisationen. Siehe Ehrenämter und Billigarbeit, auch öffentliche Dienste ohne Beamtenpflicht gegenüber dem Schutz der Deutschen Verfassung in besetzter Form!

converted by Web2PDFConvert.com

Glück Auf, meine Heimat und macht Euch selber frei im Geiste unseres Deuteschem Reich!

SOLIDARITÄT MIT SOLDATEN UND IHREN FAMILIEN

Christos

- 18. Februar 2012 um 21:36 | Antwort

Sehr geehrte Damen & Herren, …die Lohntüte sagt jedem etw as, zumindest alle die über Vierzig sind ! Mir denkt die Zeit in Deutschland als ich meine Lehre damals absolvierte w as für eine schöne und friedliche Gesellschaft w ar das damals noch in Deutschland. Und plötzlich entstanden Banken an fast jeder Ecke (sow ie Privatbanken) w ie Dönerbuden heute. Es krätschte zw ischen meinen Lohn und Mir die Bank, w elche schon damals für das w as mein Arbeitgeber mir ehe geben w ollte eine Kontoführungsgebühr von 2 DM für diese Transaktion einführte. Schon damals verstand ich nicht, w ieso das eigentlich passieren muss ….. heute w ird es bestraft, laut Gesetz, Löhne müssen über Banken abgerechnet w erden, ansonsten ist das angeblich dubioses Geld oder w eiss der Teufel w as für eine nicht nachzukontrollierende Geschäftstransaktion mit Ausfällen für die Taschen w elcher Institutionen, w ie auch immer. Dieses gierige Denken, hochmultipliziert auf die Bürger der EU ist einfach w aooo ! Alles andere von Seitens der Banken möchte ich einfach hier nicht erw ähnen w eil die Zeilen nicht reichen…. So, und jetzt müssen alle Eurobürger den Banken helfen w eil => ? w eil die Banken Steuerfrei sind ! Haben die Banken Ihre millrd. Gew inne versteuert über die letzten Jahrzehnten? oder mit den Bürgern geteilt ? Herr Olaf Palmer hatte Recht mit seiner Ideologie, das die Banken unter staatlichem Besitz seien müssen, und die tatsächlichen Zinsen zum Wohle der Gemeinde/Bürger zukommen lasse. Es „Privaten Banken“ zu verbieten zu w uchern, das Volk davor bew ahren. Er hat es auch mit seinem Leben bezahlen müssen. Der einzige letzte Held in der politischen Welt. Wettbew erbsbedinungen Kreditzinsen User-Kommentar von cristos 25/2/10 bei Focus Von Amerika inszeniert/produziert und nach Europa importierte Krise w ird jetzt eine Griechenlandkrise um den EU-Bürgern Asche vor die Augen zu w erfen. Von einer angeblichen eco. Krise w ird eine sprituelle Krise hervorgerufen! Der Wahrheit w ird aber nicht ins Auge geschaut. W ieder einmal w erden Nationen von Gier/Banken und priv.Unternehmen eurolegal geplündert ! Das Pockerspiel hat angefangen, allerdings mit getricksten Karten. W irtschaftsstarke Länder reiben sich die Hände w er zuerst Darlehns vergeben darf! Das Mediengequackel w ird nur zur Disorientierung der öffentlichen Meinungen als Propaganda benutzt. Die Südeuropäer sind gute Kunden für das internationale Kreditgeschäft. Inlandsproduktion lahm legen(durch EU-Beitritt) und dann Kredite verleihen (lautet das Motto der Starken Länder) !!!! Desw eiteren erkenne ich hier im Ausland das das Ganze auf die gleiche Masche abgezogen w ird w ie bei den in Deutschland lebenden Bürgern auch. Am Ende interessiert es nicht w as du bist oder Wer/w oher du stammst ….. Worin liegt der Unterschied zw ischen der antiken Versklavung und der in der modernen und zukunftsreichen europäischen Arbeitsw elt, in der der Lebensstandard oder besser gesagt die demokratische Freiheit Dir es zulässt im besten Falle ein grosses Auto oder ein Einfamilien Haus, zu verleben, w eil von erw erben/erarbeiten kann man nicht mehr reden. Genau so beschämend ist der Gedanke,das auch eventuelle vererbten Grundbesitz von Eltern & Uhrgrosseltern‘s Zeiten, heute kaum noch zu tragen sind und teilw eise die Belastungen, ja Bestrafung, durch Versteuerung es nicht mehr zulassen. Was für eine Ironie in der stolzen Ethik unserer Ahnen. Das ganze Model ist/w ar peadagogisch ausgelegt auf die letzten 2 Generationen. Das idiotieren ist Bestandteil des w estlichen Denkens …… Idiotis in der hellenistischen Sprache bedeutet „Privat Person“ ….„ das privatisieren“ …… idiot, idiota/e latein, sagt jedem etw as! Metaforisch: Unerw ünscht in den alten Gemeinden, w eil ein “Idiotis” sich NIE etw as mit anderen Mitmenschen geteilt hat…. mein Land, meine Kuh,meine Axt….etc. zum Wohle aller Menschen. Ihnen w urde nahegelegt, sich Bitte aus der Gemeinde zu entfernen, w eil es

WETTER
Wetter in Varel

GÄSTEBUCH + SPENDEN-KTO.
Gästebuch

Bienen-Aufkleber oben "Bienen-Artikel" anklicken.

converted by Web2PDFConvert.com

w erde die Zeit kommen w o Er/Sie ebenfalls Hilfe benötigen w erden und das die Gemeinde Ihnen den Rücken kehren w erde. In älteren Zeiten unerw ünscht und Heute ist es unsere erstes Recht laut Grundgesetz …. Anrecht auf Grund/Besitz ! ergo: sind W ir alle Idioten ?! Und jetzt soll noch alles privatisiert w erden, alles und jeder in ganz Europa. Meiner Meinung nach sollte das “liberale Denken” die Liberalen, (privat w ird bevorzugt) schleunigst überdacht w erden und w enn ich mich nicht irre w erden Sie früher oder später zur Rechenschaft gezogen!

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:46 | Antwort

…die Lohntüte sagt jedem etwas, zumindest alle die über Vierzig sind ! Mit sagt nur die Lümmeltüte w as.

Hans Albert

- 18. Februar 2012 um 21:31 | Antwort

Sklave sein oder Sein entscheidet dein Geburtsw eg Einer reitet uns immer, Gott oder der Teufel ,w er ist dann Gott oder der Teufel, meist die zerrissene Seele selbst ,und der Verstand reguliert ihre anerzogene Grundeinstellung. Sind Gott und Teufel in dir vereint, geht dir ein Licht an.Nur w er leitet das ein diese selbst w ieder verbindug getrennt von allem.Der Seelisch Gott oder Teufel selbst.Punkt z.B. 1. Eine Mutter hat Angst vor Spinnen, und geht mit ihrem Kind an der Hand im Wald spazieren, plötzlich sieht sie viele Spinnen auf dem Weg und kriegt Angst ,reist das Kind am Arm ,schreit und läuft w eg .Was lernt das Kind? Spinnen sind gefährlich später- Phobie . z.B. 2. Die selbe Mutter geht mit dem gleichen Kind in den Wald, und findet Spinnen und sie ,die Mutter ist ein Spinnenforscherin und sagt zum Kind ,schau w as sind das schöne Spinnen, und ja keine tot tretten, nimmt eine Spinne auf die Hand ,zeigt sie dem Kind und ist überglücklich .Was hat das Kind gelernt ? zu Beispiel 1 und 2. Deshalb, freigeboren sind w ir alle!!! Die Missetaten (Angst) der Eltern, vererben sich bis ins dritte Glied, die guten Taten auch. Das w issen die Satanisten und schüren nur Angst oder berauben schon die Kinder in ihrer Selbstentw icklung um zu herrschen. Blöd halten und in die Konsumsucht treiben ,sind sie dann drin und akzeptieren dieses, dann sind sie Sklaven ,aber ihr Eigener.W irf alles w eg und du bist frei. Lernen und noch mal Lernen,gehe bei den ders kann. mfg Wer sich selbst befehlen kann ,w ird frei ,oder ist durch gute Eltern schon auf den Weg der Freiheit. Die Zukunft liegt in der Erziehung oder besser vormachen bei unseren Kindern. und w er macht heute vor –Medien–u.v.m P.S bin leider kein Schreiber—- Ende! W illkommen in der Hölle und ein schönes Lied

converted by Web2PDFConvert.com

CARLOS

- 19. Februar 2012 um 00:32 | Antwort

Danke, sehr gut ge- und beschrieben w ie es abläuft!

Fine

- 18. Februar 2012 um 21:15 | Antwort

Wer sich etw as in das Thema Satanismus einlesen w ill, bitte sehr: http://w w w .dunkeltor.de/Referat_Satanismus.php http://w w w .satanshimmel.de

Frank Wolfgang Richter

- 18. Februar 2012 um 20:07 | Antwort

Passt zur Versklavung. Da man aktuell durch eine organisierte und bezahlte “Weisse Revolution” in Russland Putin unbedingt beseitigen w ill, um Russland anschliessend bequem filettieren zu koennen, sollten w ir uns einmal anschauen, w ie es heute den Menschen im Lande der demokratischen “ORANGENEN Revolution” ergeht. Die zentrale BUNDesLatrine berichtet: “Samstag, 18. Februar 2012, 18:58 UHR Ukraine: Mietzahlungen per Altpapier + Wertstoffen Schitomir (Ukraine) – Bew ohner von staatlich unterstützten Wohnungen können ihre Miete auch mit dem Sammeln von Wertstoffen verrechnen. Die nordukrainische Stadt hatte den Bew ohnern von Mehrfamilienhäusern angeboten, die Miete mit dem Sammeln von Flaschen, Altpapier und Kunststoffen gegenzurechnen. Bislang machten von dem Angebot vor allem alte Menschen und Alleinstehende Gebrauch. Die Wertstoffe w erden zu einer bestimmten Sammelstelle gebracht, dort erhalten die Sammler Belege. Da die meisten ihre Miete bar bei der Stadt bezahlen, w ird bei Vorlage der WertstoffQuittungen die Miete automatisch gekürzt.” Schoene NEUE W ELTORDNUNG!

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:28 | Antwort

Na, dann fang doch schon mal an, Flaschen zu sammeln. Fang bei Dir selber an. Weiß jedenfalls der Volksmund. Man soll erst mal vor der eigenen Haustüre anfangen…

Ada Weibel

- 18. Februar 2012 um 19:37 | Antwort

Ach Gott- bis der Kommi moderiert ist, ist es eh zu spät- w ar ´ne blöde Idee es hier zu posten.

Stahl

- 18. Februar 2012 um 21:22 | Antwort

converted by Web2PDFConvert.com

Kläre uns mal auf!!

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:26 | Antwort

Geh besser in die Synagoge. Da ist es nie zu spät. Nur in Auschw itz w ar es zu früh für ein Früh Kölsch vom Faß.

Ada Weibel

- 18. Februar 2012 um 19:35 | Antwort

…W ICHTIG! BITTE SOFORT W EITERLEITEN UND TEILEN!!!! Gerade w erden die AktivistInnen der EDJ/Occupy/Global Revolution Bew egung am Potsdamer Platz eingekesselt! Grund ist die FRIEDLICHE Solidaritätsdemo für unsere griechischen Brüder und Schw estern, w elche bekannterw eise gerade jede hilfe gebrauchen können. Keiner darf aus dem Kessel raus, obw ohl es Illegal ist Demonstranten einzukesseln! Wenn ihr die Möglichkeit habt, KOMMT bitte schnell zum Potsdamer Platz! Jede hilfe w ird gebraucht!..

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:25 | Antwort

Grund ist die FRIEDLICHE Solidaritätsdemo für unsere griechischen Brüder und Schwestern, Geh doch zu deinen Schekelbrüder als uns hier auf den Senkel zu gehen! Oder frage bei der Zentralrats-Assekuranz, Judenbüro Ferkel, nach.

Franz

- 18. Februar 2012 um 19:19 | Antwort

sorry, dass ich schon w ieder gegen den Mainstream in den “alternativen” Medien angehen muss, aber unabhängig davon dass diese Typen von “Freiw illig Frei” hier einige korrekte Analysen bringen, so benutzen sie diese doch im Sinne der Rottw eil…. äm Rothschilds, Rockefellers, Soros, Gates und Konsorten. Hört genau zu, w as diese falschen Hunde hier suggerieren: Sie w ollen den letzten Schutz der uns vor dieser Dreckbande bew ahren kann abschaffen. das ist dasselbe, das Soros mit seinen NGO´s überall auf der Welt macht. Diese elenden NGO Banditen suggerieren, dass “der Staat” etw as “Schlechtes” w äre. Sie schaffen es tatsächlich in den Rauschgift- Alkohol- Aspartam-, Jod-, Fluor,- und Milchprodukteverseuchten Gehirnen die völlig idiotische Vorstellung zu erzeuigen, “der Staat”, der w äre die NW O. Mensch Leute, denkt nach: “Der Staat”, das sind diejenigen, die für die Masse der Menschen stehen. Wenn “unser” Staat aus lauter Irren, Massenmördern und okkulten Schw achköpfen besteht, dann nur deshalb, da w ir sie dort hin gebracht haben und sie dort dulden. Es liegt an uns: ” Hätten w ir keinen an der Waffel, hätten w ir keine solchen mörderischen Irren an der Staatsführung. W ir brauchen nicht “w eniger” Staat, w ie diese gekauften Hyänen uns w eiß machen w ollen, sondern w ir brauchen mehr, aber die “richtige Form” eines Staates. Gruß Franz

CARLOS

- 19. Februar 2012 um 01:55 | Antwort

Da haben sie vollkommen Recht, allerdings geht es uns ja um die Leute die in und hinter der Regierung stecken und w ir w ollen endlich w ieder einen deutschen Staat der legitim ist. Ich glaube, da haben sie w as falsch verstanden.

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:19 | Antwort

Bloß keinen deutschen STAAT. Ich bin doch kein NAZI. Cheim Chaime Chaimo

converted by Web2PDFConvert.com

Franz

- 19. Februar 2012 um 10:24 | Antwort

ich glaube nicht, dass ich hier etw as falsch verstanden habe. Natürlich geht es um die “Leute” die hinter dem Staat stecken. DASS es solche Leute gibt (geben kann), liegt jedoch an denen, die das Zulassen und ihren Auftrag und damit uns verraten. Das w iederum liegt daran, dass w ir diese Bande dort nicht einfach “entfernen ” Auch verstehe ich den W unsch, eine “legitimierte” Deutsche Regierung zu haben, nur erscheint er mir völlig utopisch, so lange eine w eltw eit agierende Drecksbande aus okkulten Massenmördern eine solche Machtfülle besitzen, dass sie jedes Land und jeden Staat nach Belieben in die Steinzeit zurück bomben können und Menschen mit ihren Massenvernichuingsw affen w ie z.B. Pharmazie und “Nahrung” ausrotten und verrecken lassen können w ie lästige Küchenschaben. Es nutzt nichts eine, w ie auch immer gelagerte, legitime Deutsche Regierung zu haben, solange diese Blutsauger w eltw eit die Armeen befehlen. Ein “Umsturz” ist nur w eltw eit und gleichzeitig möglich, unter Mithilfe des Militärs, der Polizei und jedem klar denkenden und entschlossen zupackenden Menschen. Leider gibt es fast niemanden mehr, dessen Gehirn nicht bereits durch Medien, “W issenschaften”, Nahrungsgifte und geistige Programmierung nahezu zerstört ist. W ir sind eine Welt von Egoisten, geistigen Tieffliegern, Killermaschinen und Zombies gew orden. Vermutlich w ird sich dies nicht mehr umkehren lassen. Wenn sich nicht bald etw as tut, dann ist es zu spät. Dann bete ich, dass diese mörderischen okkulten Irren ihre Pläne endlich durchführen w erden. etw a 4% der heute lebenden Menschen w erden die dabei entfesselten Kräfte, die Strahlung, die darauf folgende Umw eltzerstörung usw . irgendw ie überleben. Vielleicht ist diese Generation nicht bereits von Grund auf so verblödet, dass sie jeden unter ihnen gnadenlos tot schlagen, der auch nur den geringsten Ansatz von einem Blutsauger, möchtegern Herrscher, Egoismus oder Anlagen zeigt, andere nach seinen W ünschen umzugestalten. Nur w eil die Menschheit es zugelassen hat, dass solche Subjekte am Leben blieben sind w ir heute da w o w ir sind und diese Pestratten beherrschen die Welt. Daher schreibt w ir es auf, meiseln es in Stein, (w ie “sie” mit den Georgia Guidestones) verbreiten es Milliarden fach und legen es so dar, dass es unsere Nachfahren verstehen w erden. Sollen unsere Nachfahren klüger sein als w ir und Menschen mit solchen bestialischen Anlagen zum Schutze aller sofort erschlagen, noch bevor sie ihre Teufelsbrut in die Welt setzen können. Bevor mir nun jemand kommt und von “Liebe” und Verständnis quatscht und dass das genau so w äre w ie “sie” es machen, so muss ich hier w idersprechen. Hätte man zu Anfang in jedem Stamm Menschen mit solchen Neigungen sofort erschlagen und w ürde das bis heute tun, so könnten sich diese Bestien nicht durch geistige Einflussnahme verbreiten, sondern höchstens durch zufällige Anlagen, die hin und w ieder auftreten w ürden. So müsste man w eltw eit pro Jahr eventuell 100-200 Menschen eliminieren. Heute bomben diese Tiere pro Jahr Millionen in den Tod, sie vergiften Millionen von Menschen und sie verhindern die geistige und genetische Gesundung der gesamten Menschheit, so dass sich ein Gleichgew icht einstellen kann, das sow ohl die Verteilung w ie auch die Geburtenrate auf einem ausgew ogenen Level hält. Sie sind w ie Jäger, die das W ild an bestimmten Stellen anfüttern um es dann nach Belieben abknallen zu können um ihre perversen Triebe zu befriedigen. Nun ist es zu spät. Man hat die gesamte Menschheit bis auf einen kleinen Rest pervertiert. Gebt doch mal einem Angehörigen eines beliebigen afrikanischen Stammes ein kleines Quentchen Macht. Sofort tänzelt er w ie ein Geck mit lächerlichen Glitzerkleidchen über den Dreck des Dorfplatzens, hat 5 Handys am Ohr und rottet gnadenlos mit Hilfe der w estlichen Dreckbande jede stabile Versorgungsquelle in der Umgebung aus. Das ist überall auf der Welt so. Schon imme rgew esen, aber in den Armengebieten der Welt kann man es hervorragend

converted by Web2PDFConvert.com

beobachten. So w eit haben diese Pestbeulen die Menschheit gebracht. So w ird das nichts. Entw eder es erfolgt ein gemeinsames Umdenken aller noch einigermaßen des klaren Denken fähigen Menschen, oder es w ird ein Restart mit 1 – 4 Prozemt der Überlebenden erforderlich. Sollte es denen dann nicht gelingen, von Anfang an die Vampire unter ihnen zu erkennen und gandenlos zu erschlagen, dann hat die Menscheheit es nicht besser verdient, dann sollen die Ameisen diese Erde beherrschen. Gruß Franz

Stahl

- 18. Februar 2012 um 18:52 | Antwort

Gemäß UN-Menschenrechtsbeschluss herrschen in der BRD Menschenrechtsverbrechen Richter, Staatsanw älte und Politiker sind demnach aktiv an Verbrechen gegen die Menschenrechte beteiligt Die Verbrechen von BRD-Politikern und von zahlreichen Verfolgungs-Richtern sind alleine schon deshalb so verw erflich, schlimm und höchst verbrecherisch, w eil diese System-Vertreter den Menschen eine Rechtsstaatlichkeit vortäuschen, w o es in W irklichkeit nur ein despotisches Verfolgerregime gibt. Das Grundgesetz w urde beispielsw eise derart vergew altigt, dass das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung und die Freiheit der W issenschaft de facto abgeschafft w urden. Da sich die Bundesrepublik aber der UNMenschenrechts-Charta feierlich unterw orfen hat, macht sie sich unentschuldbar schuldig, fortgesetzt die Menschenrechte zu verletzen. Die BRD-Systempolitiker w erden nicht müde, beispielsw eise die syrische Regierung anzuklagen, die Menschenrechte zu verletzen: “Das syrische Regime hat nach Einschätzung einer UN-Kommission schw ere Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen. Dazu gehörten w illkürliche Verhaftungen,” [1] tönt es aus allen Systemrohren und Politiker-Kehlen. Als w ürden in der BRD nicht massenhaft Menschen w illkürlich verhaftet w erden. Ein w ahres Wort zu Auschw itz und Juden, und du verschw indest hinter Gitter. Mit ein w enig Pech, sogar für den Rest deines Lebens, w ie das Beispiel Horst Mahler zeigt. In der BRD w erden massenhaft Unschuldige aus politischen Gründen verurteilt, viel mehr als beispielsw eise in China. Der staatliche Rundfunksender SW R (SW R-Info) übte sich in der Kunst der Chuzpe mit der Behauptung, in der BRD w ürden die Menschenrechte gemäß Menschenrechts-Charta der Vereinten Nationen garantiert, nämlich: “Alle Menschen sind frei und gleich an W ürde und Rechten geboren.” [2] Natürlich besitzen die nationalgesinnten Menschen in der BRD keine, bestenfalls nur ganz geringe Menschenrechte. Die linke TAZ bew einte beispielsw eise das Schicksal der Kurden in der Türkei, w eil man ihnen das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung verw eigere und sie w egen Äußerungen in die Gefängnisse w erfe: “Prominenteste Opfer in den letzten Wochen w aren der Verleger, Journalist und Menschenrechtler Ragip Zarakolu und die Professorin Büsra Ersanli.” Die Türkei benutze Anti-Terrorgesetze zur Unterdrückung einer freien Meinungsäußerung, so die “freiheitliche” TAZ. In der Türkei tobe: “der Missbrauch der Antiterrorgesetze zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit. Die Antiterrorgesetzgebung der Türkei ist absichtlich so vage gehalten, dass man je nach politischer Opportunität fast jeden danach anklagen kann.” [3] Weiterlesen: http://globalfire.tv/nj/12de/politik/un_brd_menschenrechtsverbrechen.htm

Fine

- 18. Februar 2012 um 18:44 | Antwort

Auch w enn es einigen gegen den Strich geht – Geburtenverw eigerung = w eniger Sklaven. So hatte in den USA ein Indianervolk den einfallenden spanischen Horden die Stirn geboten – durch gew olltes Aussterben. Es w äre interessant zu erleben, w ie es w äre, w enn sich die “Beherrscher” des Humankapitals selbst beherrschen müssten – mangels Sklaven! W äre ich 20 Jahre jünger und hätte das W issen von heute, w ürde ich kein Kind mehr in diese Welt setzen!

converted by Web2PDFConvert.com

Aufklärer

- 20. Februar 2012 um 00:51 | Antwort

Man Kinder auch zu Revolutionären oder Systemverw eigerern. erziehen.

Gautier Irgendwo

- 18. Februar 2012 um 18:23 | Antwort

Oder Bürger – Geschichten aus dem täglichen leben gegriffen. Ausser man vermöge sich dem gegenw ärtig argen Gew ühle gegenüber leicht vorsichtig kritisch zu verhalten.

Claudia (7) Nochmal:

- 18. Februar 2012 um 18:16 | Antwort

Man kann Menschen nicht ungestraft versuchen zu versklaven. Natur, Menschen sind göttliches Bew usstsein – allein schon der Versuch sie in irgendeiner Hinsicht zu manipulieren, zu beschränken, zu versklaven ist eine Todsünde ohnegleichen, beispiellos kriminell ! Meine Geschichte- siehe oben das Video z.B. – ist das nicht und ich lasse mir auch keine Geschichte, keine Märchen aufschw ätzen !

Frank Wolfgang Richter

- 18. Februar 2012 um 17:51 | Antwort

Guter Beitrag. Wer begriffen hat, dass er bereits in die Sklaverei hineingeboren w urde, ist schon einen sehr grossen Schritt voran gekommen!

Claudia (7)

- 18. Februar 2012 um 18:21 | Antwort

Ich w urde laut meiner bzw . der universellen Geburtsrechte= Menschenrechte=Persönlichkeitsrechte=Selbstbestimmungsrechte=Naturrechte als ein freier lebendiger natürlicher Mensch geboren, w ie sehr viele andere auch . Wer auch immer mich versucht zu versklaven, hat sich nicht nur mit mir , sondern auch mit dem allmächtigsten größten natürlichen echten Wesen, das jemals existieren w ird, jemals existiert hat angelegt und w as das bedeutet kann sich jeder an seinen eigenen zehn Fingern abzählen. Kinderhandel, Menschenhandel, Menschenraub, Naturschutzvergehen,Umw eltschutzvergehen uvm. sind nicht nur illegal sondern sittenw idrig , kriminell, beispiellos kriminell !

Marzel

- 18. Februar 2012 um 18:49 | Antwort

Seh ich auch so! Wenn ich immer lese, dass alle mit nem Personalausw eis dumm und Verräter sind, w ird mir ganz anderst.

Claudia (7)

- 19. Februar 2012 um 10:08 | Antwort

@Marzel: Stimmt Marzel, die die unfreiw illig und zum Teil noch nicht mal deren kriminellen Machenschaften bew usst sind einen Personalausw eis tragen bzw . haben , sind w eder dumm noch Verräter- man hat ihr Vertrauen absichtlich vorsätzlich eiskalt berechnend mißbraucht, w ährend sie fleißig für ihre Familien, ihr familiäres Umfeld gesorgt haben- w ährend sie so fürsorglichst mit Arbeit und Pflichten beschäftigt w aren, dass sie gar keine Zeit dazu hatten die w ahren Verräter zu kontrollieren , ob sie auch w irklich und w ahrahftig zum Wohle der Bevölkerung agieren ! Dumm sind diese Menschen definitiv nicht- es sind nur ein paar dämliche arrogante dekadente hochmütige bornierte Leute die w irklich und w ahrhaftig so dumm sind, natürliche lebendige Menschen, natürliche lebendige Natur aller Art w ie den letzten Dreck zu behandeln, zu vergew altigen und auch noch glauben dafür belohnt zu w erden.
converted by Web2PDFConvert.com

Ich hatte noch nie einen Personalausw eis – für mich ist so ein Dokument schon immer einfach nur ein Pass- nicht mehr und nicht w eniger. Wer Dokumente mißbraucht betreibt Urkundenfälschungsittenw idrige Rechtsgeschäfte sind nichtige Rechtsgeschäfte und w erden entsprechend geahndet !

bernnicmanchris @Frank Wofgang Richter

- 18. Februar 2012 um 18:33 | Antwort

Aus dieser Erkenntinis des Sklaventum das richtige herauszuarbeiten dürfte die nächste Lösung in die richtige Richtung sein. LG Lest http://w w w .berndsenf.de/

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:17 | Antwort

“Wer begriffen hat, dass er bereits in die Sklaverei hineingeboren w urde, ist schon einen sehr grossen Schritt voran gekommen!” @Frank Wolfgang Richter w ie er leibt und lebt! Weiter so. Chaime Haim Jaime

2013 @Honigmann

- 18. Februar 2012 um 17:18 | Antwort

Sollten w ir am 18.+19. Februar Youtube nicht boykottieren? Hallo?

honigmann

- 18. Februar 2012 um 17:53 | Antwort

…doch, iCH bin nicht angemeldet, w enn Videos stehen, kann man sie ansehen, NICHT anmelden.

2013 Und das bringt w as?

- 18. Februar 2012 um 18:00 | Antwort

honigmann

- 18. Februar 2012 um 18:07 | Antwort

…daß w enige oder keine bei YT angemeldet sind, das merken sie auch im Portemonnaie.

Marzel

- 18. Februar 2012 um 18:43

Ich kenn mich nicht w irklich damit aus aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass die nur auf zugriffszahlen schauen und nicht auf die Angemeldeten…w ie gesagt ich kenn mich damit nicht aus, ist nur eine Theorie.

2013 W ie das denn? Die Anmeldung ist doch gratis. Verstehe einer die Konzerne.

- 18. Februar 2012 um 18:52

sunburstsun

- 19. Februar 2012 um 02:48 | Antwort

converted by Web2PDFConvert.com

@2013 nur so ‘lau’ dahergeschlussfolgert: Wenn ich ‘angemeldet’ bin, habe ich yt bzw . ‘dem Konzern’ die Erlaubnis erteilt, meine Daten querzuverscherbeln. Falls nicht, ist vieles von dem, w as ‘sie’ mit meinen Daten machen (bes. w enn ich nicht jede Billigsoftw are installiere und die agb ‘abklicke’) illegal, somit zumindest ‘w eniger w ert’… …oder auch mal ‘nix’… LG

2013 Möglich. LG

- 19. Februar 2012 um 14:30

Kruxdie13 W ir Menschen stammen nicht vom Tier ab.

- 18. Februar 2012 um 17:16 | Antwort

Notgroschen

- 18. Februar 2012 um 18:06 | Antwort

Da magst du sicherlich Recht haben und dennoch ist das esrtens nicht die Frage um die es hier geht und zw eitens sind w ir Menschen schlimmer als jedes Tier auf diesem Planeten!

Claudia (7)

- 18. Februar 2012 um 18:25 | Antwort

Nein, nicht w ir Menschen sind schlimmer als jedes Tier auf diesem Planeten , sondern nur ein paar Leute, die total übergeschnappt sind und echt meinen über allen Gesetzen, Ordnungen, Verträgen zu stehen , die w ir fürsorglichst haben aufsetzen lassen- zum Wohle aller !

Zero-11s

- 19. Februar 2012 um 21:14 | Antwort

Wer ist bitteschön w ir? Zombies seh ich persönlich nicht als Menschen aber bitte w er sich mit denen in einen Topf w erfen lassen w ill der soll das tun Ihr kranken Tierfetischisten.

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:15 | Antwort

“Ihr habt den Weg vom W urme zum Menschen gemacht, und vieles ist in euch noch W urm. Einst w art ihr Affen, und auch jetzt noch ist der Mensch mehr Affe, als irgendein Affe.” – Zarathustras Vorrede http://w w w .zeno.org/Philosophie/M/Nietzsche,+Friedrich/Also+sprach+Zarathustra/Zarathustras+Vorrede

Marzel

- 18. Februar 2012 um 17:12 | Antwort

Genialer Film! Genau so läufts….aber es ist schw er aus dem System auszubrechen, w enn man sich stark davon abhängig gemacht hat. Ich hab auch meinen Job hingeschmissen (und ich hab nicht schlecht verdient, im gesatz zu manch anderen) . Es ist einfach so, dass kaum eine selbständige Infrastruktur vorhanden ist.

Stahl

- 18. Februar 2012 um 17:07 | Antwort

Verskavung; Denken nicht erw ünscht. Störfall Bundespräsident – w arum Christian W ulff w irklich zurücktreten musste Gerhard W isnew ski Mal ehrlich: Christian W ulff hätte bleiben sollen. Denn immerhin w ar er der am

converted by Web2PDFConvert.com

besten durchleuchtete Bundespräsident aller Zeiten. Das ist w ohl das w ichtigste Ergebnis der monatelangen Medienkampagne. W ulffs Fehler liegen denn auch nicht in irgendw elchen Bobby-Car- oder Handy-Affären. Sie liegen darin, dass der Mann plötzlich und unerw artet anfing, zu denken. Und das ist hierzulande niemandem erlaubt – und einem Bundespräsidenten schon gar nicht. Jeder hat schon mal einen solchen Albtraum gehabt: Eines Morgens w acht man auf, und alle w enden sich von einem ab. Die besten Freunde verstehen einen nicht mehr. Die Vertrauten von gestern w erden plötzlich zu Feinden. Plötzlich scheint man nicht einmal mehr dieselbe Sprache zu sprechen. Und w o man auch immer klären und erklären w ill, w ird alles nur noch schlimmer. Es ist, als w äre man über Nacht zum Aussätzigen gew orden. Genau diesen Albtraum erlebte Bundespräsident Christian W ulff. Die Medien, die ihn soeben noch in den Himmel hoben, ließen ihn plötzlich fallen. Ein Musterknabe muss w eg Was w ar nur geschehen? Was hatten alle plötzlich gegen ihn? W ie bereits im Vorspann gesagt: An seinen so genannten »Verfehlungen« kann es nicht gelegen haben. In W irklichkeit ist es erstaunlich, w ie w enig die Medien trotz monatelanger Bemühungen zutage fördern konnten. Am Ende brachte man es mit Ach und Krach zu einem Ermittlungsverfahren w egen des Verdachts auf Vorteilsannahme. Wobei ein Ermittlungsverfahren natürlich noch keine Anklage und eine Anklage noch keine Verurteilung ist. Aber die Stichw orte »Ermittlungsverfahren« und »Aufhebung der Immunität« w aren genau die Auslöser, die gebraucht w urden, damit der Bundespräsident das Handtuch w arf. Na und? Auch ein Bundespräsident kann auf die Dauer eben nicht gegen sein Volk regieren, w ird jetzt mancher sagen. Falsch. Denn es muss heißen: Auch ein Bundespräsident kann auf die Dauer eben nicht gegen die Medien regieren. Zw ar haben sich angeblich kleinere oder größere Mehrheiten der Bevölkerung für einen W ulff-Rücktritt ausgesprochen – doch das Volk denkt schließlich, w as die Medien denken. Wenn also beispielsw eise Spiegel Online eine LeserUmfrage startet, bei der die Mehrheit der Teilnehmer antw ortet, W ulff hätte schon viel früher zurücktreten müssen, dann ist das lediglich, als ob der Lehrer seine Schüler nach den Vokabeln von gestern fragen w ürde. Lernerfolg in diesem Fall: 80 Prozent. Denn schließlich w urde die öffentliche Meinung von Anfang an von den »Qualitätsmedien« gesteuert. Nur: w as hatten die plötzlich gegen Christian W ulff? Warum musste dieser Musterknabe plötzlich w eg? Ein Bundespräsident läuft aus dem Ruder… Ganz einfach: Der Mann hatte plötzlich angefangen zu denken – und das ist für einen Bundespräsidenten ganz verboten. Denn ein Bundespräsident, der denkt, handelt w omöglich auch noch. Beziehungsw eise, er handelt nicht – nämlich, w enn es um das Unterschreiben von Gesetzen geht, die ihm der Bundestag vorsetzt. Nach Artikel 82 Grundgesetz w erden die »nach den Vorschriften dieses Grundgesetzes zustande gekommenen Gesetze … vom Bundespräsidenten nach Gegenzeichnung ausgefertigt«. Bevor die Gesetze also in Kraft treten können, müssen sie vom Bundespräsidenten unterzeichnet w erden. Was der Bundespräsident an einem Gesetz genau prüfen und bemängeln und aus w elchem Grund er die Unterschrift verw eigern darf, liegt in seinem Ermessensspielraum. Was natürlich überhaupt kein Problem ist, solange ein Bundespräsident für die parlamentarischen und sonstigen Strippenzieher berechenbar bleibt – dann ist sein W irken äußerst nützlich, w eil seine Unterschrift auch verfassungsw idrigen Gesetzen Legitimation verleiht. Denn schließlich w urden alle vom Bundesverfassungsgericht im Laufe der Jahre eingeschränkten oder gekippten Gesetze zuvor von einem Bundespräsidenten unterschrieben. Gänzlich unerw ünscht ist es dagegen, w enn sich ein Bundespräsident plötzlich aus dem Ruder läuft und sich zu dem, w as ihm der Bundestag so vorsetzt, seine eigenen Gedanken macht. Auch Christian W ulffs Vorgänger Horst Köhler trat 2010 mitten in der Finanzkrise zurück. 2006 w ar er der erste Präsident seit langem, der von seinem Recht, eine Unterschrift zu verw eigern, gleich zw eimal Gebrauch machte (bei einem Gesetz über die Flugsicherung und bei einem neuen Verbraucherinformationsgesetz). Richtig w ichtig w ird der Bundespräsident, w enn der Bundestag offensichtlich verfassungsw idrige, ja sogar verfassungsfeindliche Gesetze plant, also die Verfassung ganz offen überstrapaziert und den Bundespräsidenten damit quasi provoziert. W ie zum Beispiel bei der geplanten Ratifizierung des ESM-Vertrags. Mit diesem so genannten »Europäischen Stabilitätsmechanismus« soll ab Mitte 2012 in Europa eine verfassungsfeindliche Finanzdiktatur errichtet w erden (siehe auch: W isnew ski: verheimlicht – vertuscht – vergessen 2012). Ein nicht gew ähltes und gegenüber Strafverfolgung immunes Gremium (»Gouverneursrat«) soll dann unbegrenzt und unw iderruflich Finanzmittel bei den ESM-Mitgliedsstaaten abrufen können, also Steuergelder. Diktatur ohne

converted by Web2PDFConvert.com

Filter, sozusagen: Nur w as für Leute, die das Grundgesetz regelmäßig in der Pfeife rauchen. »Der ESM w ird, w ie der IW F, einem ESM-Mitglied Stabilitätshilfe gew ähren, w enn dessen regulärer Zugang zur Finanzierung über den Markt beeinträchtigt ist oder beeinträchtigt zu w erden droht«, steht im ESM-Vertrag zu lesen. Das heißt: Wenn niemand mehr so verrückt ist, dem betreffenden Land einen Kredit zu gew ähren, sollen die Steuerzahler der ESM-Mitgliedsstaaten einspringen: Die ESM-Mitglieder verpflichten sich »unw iderruflich und uneingeschränkt, Kapital, das der Geschäftsführende Direktor« des ESM »von ihnen abruft, innerhalb von sieben Tagen ab Erhalt der Aufforderung einzuzahlen.« Der Vertrag gilt unbefristet; eine Kündigung ist nicht vorgesehen. Verrat an eine europäische Finanzjunta Kurz: Wenn sie diesen Vertrag ratifizieren, sind die Abgeordneten des Bundestages dabei, ihre Bürger an eine Europäische Finanzjunta zu verraten. Ein Bundespräsident, der zu viel denkt, kann da zum Problem w erden. Denn alles, w as ein Bundespräsident denkt und sagt, kann später in seine Entscheidungsprozesse einfließen. Und gesagt hat Christian W ulff 2011 – mitten in der Entw icklungsphase des ESM – eine ganze Menge. Was, das w urde auf dieser Seite ja schon ausführlich von Eva Herman geschildert: »In einem Zeit-Interview [vom 30.6.2011] hatte der Bundespräsident, aus w elchen Gründen auch immer, plötzlich Klartext gesprochen. … ›Sow ohl beim Euro als auch bei Fragen der Energiew ende w ird das Parlament nicht als Herz der Demokratie gestärkt und empfunden‹, hatte der deutsche Bundespräsident gew arnt. … Der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident w arnte, ›dass heute zu viel in kleinen ›Entscheider‹-Runden vorgegeben w ird, w as dann von den Parlamenten abgesegnet w erden soll‹.« Darin sehe er »eine Aushöhlung des Parlamentarismus«: »Die Schnelligkeit, mit der jetzt Politik – oft ohne Not – bei einigen herausragenden Entscheidungen verläuft, ist beunruhigend. Und sie führt zu Frust bei Bürgern und Politikern sow ie zu einer vermeidbaren Missachtung der Institutionen parlamentarischer Demokratie.« Aushöhlung des Parlamentarismus? Missachtung der Institutionen der parlamentarischen Demokratie? Herr Bundespräsident, übernehmen Sie! Im Grunde w aren dies bereits die Argumente für eine Unterschriftsverw eigerung. Denn zw ar beschließt der Bundestag die Ratifizierung des ESM, aber da es sich dabei um ein Gesetz handelt, muss es w ie alle anderen auch vom Bundespräsidenten genehmigt w erden. Auch bei einer Rede vor Nobelpreisträgern in Lindau am 24. August 2011 stellte W ulff unbequeme Forderungen auf: »In freiheitlichen Demokratien müssen die Entscheidungen in den Parlamenten getroffen w erden. Denn dort liegt die Legitimation.« Ein besonderes Problem hatte W ulff mit der Finanzkrise, den Banken und der »Euro-Rettungspolitik«: »Erst haben Banken andere Banken gerettet, und dann haben Staaten Banken gerettet, dann rettet eine Staatengemeinschaft einzelne Staaten. Wer rettet aber am Ende die Retter? Wann w erden aufgelaufene Defizite auf w en verteilt beziehungsw eise von w em getragen?« Der Super-GAU für die Euro-Retter Kurz: Der Mann, der die neuen Euro-Gesetze w ürde unterzeichnen müssen, stand nicht mehr hinter der Euro-Rettungspolitik – der Super-GAU für die Rettungsstrategen. Ja, vor aller Augen w urde W ulff plötzlich zum Systemkritiker: »Über viele Jahre w urden in vielen Ländern Probleme immer w ieder über höhere staatliche Ausgaben, höhere Schulden und billigeres Geld vor sich hergeschoben. Dabei w urde im großen Stil konsumiert und spekuliert, anstatt in gute Bildung und Ausbildung, in zukunftsw eisende Forschung und Innovationen zu investieren, in das, w as eine produktive und w ettbew erbsfähige W irtschaft ausmacht. Nun klaffen in den öffentlichen Kassen Löcher, w ertvolles Saatgut w urde verzehrt, statt fruchtbaren Boden zu bestellen. Politik mit ungedeckten Wechseln auf die Zukunft ist an ihr Ende gekommen. Was vermeintlich immer gut ging – neue Schulden zu machen -, geht eben nicht ew ig gut. Es muss ein Ende haben, sich an der jungen Generation zu versündigen. W ir brauchen stattdessen ein Bündnis mit der jungen Generation. Ich verstehe die Empörung vieler Menschen. Es sind ihre Zukunftschancen, die hier auf dem Spiel stehen.« »Was w ird da eigentlich verlangt?«, fragte er in Bezug auf die EuroRettungsschirme: »Mit w em w ürden Sie persönlich einen gemeinsamen Kredit aufnehmen? Auf w en soll Ihre Bonität zu Ihren Lasten ausgedehnt w erden? Für w en w ürden Sie persönlich bürgen? Und w arum? Für die eigenen Kinder – hoffentlich ja! Für die Verw andtschaft – da w ird es schon schw ieriger. Vielleicht w ürden w ir bürgen, w enn nur so der andere die Chance bekommt, w ieder auf die eigenen Füße zu kommen. Sonst doch nur dann, w enn w ir w üssten, dass w ir uns nicht

converted by Web2PDFConvert.com

übernehmen und die Bürgschaft in unserem, dessen und dem gemeinsamen Interesse ist. Auch der Bürge kann sich unmoralisch verhalten, w enn er die Insolvenz nur hinauszögert.« »Den massiven Aufkauf von Anleihen einzelner Staaten durch die Europäische Zentralbank« halte er »für rechtlich bedenklich«. Nicht zu fassen: Der brave Polit-Karrierist Christian W ulff, ehemals Ministerpräsident von Niedersachsen, hielt »populistische Reden« und drohte plötzlich w irklich so etw as w ie ein echter Bundespräsident zu w erden! Die Paradoxie des real existierenden EuroKommunismus verlangt es, dass ein solcher Mann abtreten muss. In Brüssel und Berlin läuten die Alarmglocken Denn zw eifellos läuteten hier in einigen EU- und w ahrscheinlich auch Berliner Etagen die Alarmglocken. Verabschiedung und Ratifizierung des ESM-Vertrags w aren bis dato bis Dezember 2011 geplant. In diesem Fall hätte jedoch Christian W ulff das ESM-Gesetz unterzeichnen müssen. Mitte September 2011 w urde jedoch plötzlich bekannt, dass der Bundestag den ESM-Vertrag nicht mehr 2011, sondern erst im ersten Quartal 2012 ratifizieren w erde. Ob das nun mit W ulffs Äußerungen zusammenhängt oder nicht: Tatsache ist, dass Christian W ulff just kurz vor der Ratifizierung dieses Vertrages »abgesägt« w urde. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel gab‘s zum Abschied am 17. Februar 2012 nur nichtssagende Phrasen: »Christian W ulff hat sich in seiner Amtszeit voller Energie für ein modernes, offenes Deutschland eingesetzt« und habe »uns w ichtige Impulse gegeben« – die man allerdings gar nicht haben w ollte, darf man hinzufügen. Noch einen Tag vor seinem Rücktritt kündigte W ulff für das Jahr 2012 zw ei große Reden zum Thema Euro und Europa an. Reden, die nun nicht mehr gehalten w erden…

Stahl Entschuldigung: Versklavung

- 18. Februar 2012 um 17:08 | Antwort

Marzel

- 18. Februar 2012 um 18:02 | Antwort

Entschuldigung aber ich kann die kopierten Texte nicht mehr sehen….Die Informationen die man bekommen kann zu verw enden ist ja ok, aber alles zu kopieren langw eilt mich nur noch! Eigene Meinung gefragt? Oder doch nicht?

Stahl

- 18. Februar 2012 um 18:55 | Antwort

Ich denke mal, jeder sollte sich seine eigenen Gedanken machen und entsprechend handeln. Man muß die Glühbirne nicht zw ei mal erfinden.

Marzel

- 18. Februar 2012 um 19:25 | Antwort

Seh ich auch so.. Du bist ja auch selber drauf gekommen …habs zu spät gelesen

gerd

- 18. Februar 2012 um 19:04 | Antwort

Eine perfekte Analyse von Gerhard W isnew ski w elcher auch an Horst Köhler, der es w agte zw eimal eine Unterschrift zu verw eigern, erinnerte! Und darum befürw orte ich diesmal das Vollzitat ausdrücklich! http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhardw isnew ski/stoerfall-bundespraesident-w arum-christian-w ulff-w irklichzuruecktreten-musste.html

Marzel

- 18. Februar 2012 um 19:52 | Antwort

Hmm ja… w as soll ich dazu sagen? Ich geb offen zu, das ich mich nicht mit allem auskenne. Aber w enn ich w as zu sagen hätte, w ürde ich mir Leute besorgen die sich damit auskennen. Und damit sind kein Frösche im ausgetrocknetem Teich gemeint!

converted by Web2PDFConvert.com

Enrico, P a u s e r

- 18. Februar 2012 um 18:19 | Antwort

….also die Verfassung ganz offen überstrapaziert ——————————————————————————————— In w elchem Land lebst du, daß du hier so offen eine in BRiD, “nicht vorhandene Verfassung” probagierst???? manchmal frage ich mich w irklich, w ozu hier informiert w ird, w enn dann w ieder so nen Schmarren von Verfassung und Verfassungsbruch gelabert w ird—-meine Empfehlung an dich:…ließ mal w eniger pc-mainstream, mach dich mit dem w as hier im Land ist vertraut und stelle hier nicht nur vorgeplapperte Pasta rein, sondern aüßere dich mit deinen eigenen Worten!!! schönen Samstag Abend w ünsche ich ALLEN hier auf Honigblog

Marzel kopieren-einfügen…

- 18. Februar 2012 um 18:39 | Antwort

Stahl

- 18. Februar 2012 um 18:58 | Antwort

Nun hebe mal nicht gleich ab. W ir w issen das es keine Verfassung gibt. Scheinbar entgangen??? Du hast ein Zitat gelesen!

Stahl

- 18. Februar 2012 um 19:34 | Antwort

Was meinst Du w as der Honigmann in seinen Nachrichten uns mitteilt? Er zitiert auch nur, w as viele nicht w issen können, im Internet oder sonstw o nicht finden. Fast alle bekunden dies dankbar, auch Du, und jeder darf sich seine eigenen Gedanken zu den jew eiligen Themen machen oder diese anderen mitteilen, w orüber dann, ohne dem anderen vorzuschreiben w as er darf oder nicht, diskutiert w erden kann.. Im Gegensatz zu den anderen Mitstreitern, die vieles im Original lesen, bew iesen haben und w issen w ollen, brauchst Du diese Mitteilungen/ Zitate ja nicht lesen. Moderierst Du nun auch die Filme von You Tube, lässt das Bildmaterial w eg und teilst uns dann Deine Meinung über die Inhalte mit? Dann könnte der Block hier geschlossen w erden und w ir lauschen w ieder den Lügen aus Berlin, dem Wort zum Sonntag und, und, und.

Karl Dönitz - wir machen weiter

- 19. Februar 2012 um 10:09 | Antwort

Mal ehrlich: Christian Wulff hätte bleiben sollen. Als w as denn? Als Reichspräsident des Deutschen Volkes? Dann w äre er doch auf der Stelle geschreddert w orden.

Kommentarfeed

Kommentar verfassen
Gib hier Deinen Kommentar ein ...

Bloggen Sie auf WordPress.com.

Theme: MistyLook von W PThemes.

converted by Web2PDFConvert.com

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful