Zeit.Reise.

Ihre Gästezeitung im Chiemgau
Urlaub für die Seele: Pilgern im Papstland
Ausgabe 11 Veranstaltungskalender vom 1. September bis 30. November 2012 Herbst
Pilgern ist „in“. Hörsturz,
Gallenoperation – Jakobs-
weg. Hape Kerkeling be-
schreibt in seinem Buch
„Ich bin dann mal weg“,
was er auf dem Jakobsweg
erlebt hat und, was der
Marsch mit ihm gemacht
hat. Seither sind viele sei-
nem Beispiel gefolgt: ge-
stresste Mütter, die der
Doppelbelastung Familie
und Arbeit für kurze Zeit
entfliehen, ausgepowerte
Manager, die mal wieder
mehr sehen wollen als
iPhone und Laptop, erleb-
nishungrige Rentner, die
beweisen, dass sie noch
längst nicht zum „alten
Eisen“ gehören.
Wallfahren ist eine uralte
Tradition im Chiemgau.
Viele Buben, Mädchen, El-
tern und Großeltern ma-
chen mindestens einmal
im Jahr eine Wallfahrt.
Beim bayerischen Pilgern
geht es um’s Gebet, um
Sinnsuche und auch um
die Gemeinschaft – also
um’s „Beieinander sein“ bei
der Einkehr, die zur bayeri-
schen Wallfahrt genauso
dazugehört wie die Tracht
und der Rosenkranz.
Der Antrieb der Wallfahrer
bleibt dabei individuell:
Die einen möchten einer
großen Bitte Nachdruck
verleihen, andere möchten
Abbitte leisten und wieder
andere möchten inmitten
der Betenden ungestört
ihrenGedankennachhängen.
Fortsetzung Seite 2
Inhalt
2 Eine bayerische Wallfahrt
4 Chiemgauer Almumtrieb
5 Wandern im Herbst
6 Bunte Tage für Kinder
9 Komm auf die Alm
12 Veranstaltungen
PI LGERZEI T
Eine bayerische
Von Altötting geht es über Hirten nach Halsbach und
dann weiter nach Tittmoning. Wahrzeichen der Stadt ist
neben dem Storch vor allem die Tittmoninger Burg, die
auch das Heimatmuseum des Rupertiwinkels beheima-
tet. Oberhalb der Burg liegt der Ponlachgraben mit der
Kirche Maria Brunn, in der sich ein Gnadenbild mit der
Statue des Heiligen Rupert befindet: Zeit für ein stilles
Gebet im kühlen Innenraum.
Vor der Kirche befinden sich zwei Brunnen. Dem Wasser
werden Heilkräfte nachgesagt; so soll es beispielsweise
Augenleiden kurieren. Bevor wir uns auf Herbergssuche
machen, füllen wir noch unsere Getränkeflaschen auf.
21 Kilometer wollen wir am nächsten Tag zurücklegen.
So verlassen wir zeitig Tittmoning und wandern gen
Süden nach Wiesmühl und Törring. Über Wiesen und
Felder geht der Pilgerweg bis zur Nordspitze des Tachin-
ger Sees. Stolz und erhaben begrüßt uns die Wallfahrts-
kirche St. Coloman. Die Kirche, die dem Viehpatron
St. Coloman geweiht ist, liegt auf einer Anhöhe über dem
Tachinger und Waginger See. An klaren Tagen reicht der
Blick hinein in die Berchtesgadener und Chiemgauer
Alpen. Gleich neben der Kirche wohnt die Mesnerin,
die gerne bereit ist, die Kirche für uns zu öffnen. Nach
einer kurzen Rast geht es weiter nach Tengling. Wir pas-
sieren alte, liebevoll hergerichtete Bauerndörfer und ge-
langen schließlich nach Waging.
Aufbruchstimmung. In der Herzkammer des katholi-
schen Bayern – in Altötting – beginnt der Fernpilgerweg
St. Rupert. Mit dem Segen der Schwarzen Madonna zie-
hen die Wallfahrer 110 Kilometer durch den Rupertiwin-
kel, den Chiemgau bis Salzburg. Sechs oder sieben Tage
sollte man für die Tour einrechnen. Dann bleibt auch
noch genügend Zeit, zum Staunen, Innehalten und Aus-
ruhen.
Der Heilige Rupert lebte von 615 bis 718 und war der
erste Bischof von St. Peter in Salzburg. Damals gehörte
der Rupertiwinkel noch zum Erzbistum Salzburg. Erst
1816 kamen die Gebiete links der Salzach zu Bayern, die
Orte rechts der Salzach verblieben in Österreich. Den Hei-
ligen Rupert haben die Rupertiwinkler aber trotzdem be-
halten. Bis heute gilt er als wichtigster Heiliger im
Grenzgebiet Salzburg-Bayern.
Schließlich hat der Heilige Rupert maßgeblich an der
Christianisierung Bayerns mitgewirkt. Ohne ihn sähe
Bayern heute sicherlich ganz anders aus.
Ihm zu Ehren wird auch heute noch am 24. September
der „Rupertitag“ gefeiert. In diesem Jahr wird es ein be-
sonderes Fest werden, denn am „Rupertitag“ wird der
neue Fernpilgerweg St. Rupert eröffnet.
i m Chi emgau
2 Zeit.Reise.
1 2 3
Waging ist heute das touristische Zentrumdes nördlichen
Rupertiwinkels. Im historischen Ortskern lädt die Pfarr-
kirche St. Martin zu einer stillen Einkehr.
Nur ein paar Schritte weiter, im Ortsteil Gaden, erwartet
die St. Rupertkirche den Wallfahrer. An der Stelle der heu-
tigen Kirche soll der Heilige Rupert zu Lebzeiten eine Messe
gefeiert haben. Der ursprünglich romanische Innenraum
aus dem 12. Jahrhundert wurde Mitte des 15. Jahrhunderts
durch ein steiles Sternrippengewölbe gotisiert.
Am nächsten Tag ist unsere erste Station die Wallfahrtskir-
che Maria Mühlberg, die auf einem Hügel über Waging
thront. Von dort haben wir nochmal einen herrlichen Blick
auf das Waginger Seengebiet. Gen Süden marschieren wir
weiter nach Wonneberg, kehren kurz in der Wallfahrtskir-
che Maria Tann ein und gelangen schließlich nach Traun-
stein, in die Große Kreisstadt im Herzen des Chiemgaus.
In der „Vaterstadt“ von Papst Benedikt XVI. steht zuerst
der Besuch der Stadtpfarrkirche an, die das Stadtbild
bestimmt. Um die Kirche herum finden sich feine Cafes,
Eisdielen und bayerische Wirtshäuser.
3 Zeit.Reise.
Wallfahrt von Maria Perreiter
5 4
Wer pilgern will, muss nicht unbedingt nach Jerusalem, Rom oder Santiago de Compostela,
sondern in den Chiemgau. Im Südosten Bayerns, in der Heimat von Papst Benedikt XVI., im
katholischen Kernland, finden Pilger alles, wonach ihre Seele dürstet: Ruhe, beeindruckende
Natur, Kirchen, wortgewaltige Pfarrer und redelustige „Wirtsleit“.
Zeit für den zweiten Teil einer bayerischen Wallfahrt: Das
Einkehren. Erst ein deftiges Brotzeitbrettl und eine kühle
Maß in einer der Brauereiwirtschaften, danach ein erfri-
schendes Eis. Nach der leiblichen Stärkung gehen wir wei-
ter zum Bildungs- und Exerzitienhaus St. Rupert, das uns
wieder an den Namensgeber des Pilgerwegs erinnert und
uns Herberge bietet. Die prächtige Jugendstilvilla wurde
1912 von Dr. Emil Ehrensberger, einem Stahl-Industriel-
len, gebaut. In dem Gebäude befindet sich neben einer
Kapelle auch eine Sternwarte, die bei einer Hausführung
besichtigt werden kann.
Vierter Tag: Wir verlassen Traunstein und gehen über den
Röthelbachweiher und Vorauf bei Siegsdorf – an der
roten Traun entlang – bis nach Inzell. Jetzt stehen wir in-
mitten der Chiemgauer Alpen. Der bekannte Urlaubsort
zieht uns in seinen Bann. Wir müssen rauf auf einen Berg.
So weichen wir vomWeg ab und steigen hinauf zur Koh-
leralm. Erst am übernächsten Tag geht es dann weiter.
Über Bad Reichenhall bis nach Salzburg. Geistig gestärkt
und voller neuer Eindrücke beschließen wir unsere
Pilgerschaft in der Mozartstadt mit einemleisen„Pfiad di
Heiliger Rupert!“
www.rupert-pilgerweg.com
Bilder
Titel: St. Coloman thront
über dem Tachinger See
1 Der Heilige Rupert
2 Tittmoninger Burg
3 Grenzland Bayern:
Chiemgau-Rupertiwinkel
4 Materl und Wegkreuze im Chiemgau
5 Wallfahrtskirche Maria Mühlberg
am Waginger See
6 Rast in Inzell
7 Ettendorfer Kircherl bei Traunstein
6
7
4 Zeit.Reise.
WANDEREVENTS
Tipp!
Der Chiemgauer Almumtrieb
beginnt am 9. September um
10 Uhr auf der Winklmoos-Alm bei
Reit im Winkl. Ab dem Parkplatz
Seegatterl an der B 305
zwischen Ruhpolding und Reit im
Winkl verkehren zwischen
8.30 und 20 Uhr Busse zur
Winklmoos-Alm. Eintritt, Musik-
programm, Wandertouren und
Bus-Transfer sind kostenfrei.
Chiemgauer Almumtrieb
Mit dem größten Almfest der Region startet der Chiemgauer Wanderherbst.
„Pilgern im Papstland“ ist auch das Motto auf der Winklmoos-Alm.
Am Sonntag, 9. September 2012 lädt der Chiemgau
Tourismus e.V. gemeinsam mit der Siegsdorfer Petrus-
quelle zum dritten Chiemgauer Almumtrieb auf die
Winklmoos-Alm bei Reit im Winkl ein. Mehr als 5.000
Besucher kamen in den letzten Jahren zumgrößten Berg-
fest der Region, um an verschiedenen Wanderangeboten
teilzunehmen und bei zünftiger Musik und deftiger Brot-
zeit Körper und Seele „zusammenzuhalten“.
Neu in diesem Jahr sind die Pilgerangebote, die vom Ka-
tholischen Bildungswerk angeboten werden. So können
die Almbesucher den Tag mit einer Meditations- und Pil-
gerwanderung beginnen und neben den Schätzen der
Natur auch ihre innere Kraft neu entdecken. Im An-
schluss lockt eine Kräuterwanderung, bei der ausgebil-
dete Kräuterpädagogen die scheinbar nutzlosen Pflanzen
erklären und zeigen, was man mit Almkräutern Köstli-
ches herstellen kann. Jodelnd durch die Berge geht es mit
Josef Ecker, dem Chiemgauer Jodel-Guru, der seit Jahr-
zehnten den Lockruf der Bayern in alle Welt trägt und auf
eine wachsende Fangemeinde blickt. Takeo Ischi, der jo-
delnde Japaner, der bereits mit Maria Hellwig auf der
Bühne stand und zuletzt mit einem Auftritt bei Stefan
Raab für Aufsehen sorgte, lädt ebenfalls zu einer Jodel-
Wanderung ein. Für Kinder und Jugendliche bieten er-
fahrene Pädagogen und Ausbilder ein Mountain-
bike-Training an. Insgesamt können zehn verschiedene
Themenwanderungen, die jeweils rund eineinhalb Stun-
den dauern, getestet werden. Die Wandertouren enden
mit einer Abendandacht um 17 Uhr, die in diesem Jahr
ebenfalls zum ersten Mal abgehalten wird.
Zum Pilgern und Wandern gehört natürlich auch eine
„gescheite“ Brotzeit. Die acht Almen und Berggasthöfe
im Winklmoos-Gebiet bieten an dem Tag regionale
Schmankerl der Saison. Musikgruppen aus Bayern un-
terhalten die Gäste und sorgen für festliche Sonntags-
stimmung in den Chiemgauer Alpen. Alphornbläser und
Holzkünstler ergänzen das Tagesprogramm und geben
Einblicke in Tradition und Kultur im Chiemgau.
5 Zeit.Reise.
WANDERWEGE
Gletscherblick und Premiumweg
Zwei Premium-Wanderwege ziehen imsüdlichen Chiem-
gau die Aufmerksamkeit der Wanderfreunde an. In der
Heimatgemeinde von Rosi Mittermaier, in Reit imWinkl,
eröffnete das Deutsche Wanderinstitut im Herbst 2011
die Premiumwege „Gletscherblick“ und„Almgenuss“. Die
zertifizierten Wege bieten ein intensives Naturerlebnis in
einer der schönsten Berglandschaften Bayerns und einen
abwechslungsreichen Streckenverlauf. „Almgenuss“ führt
über sanft geschwungenes Gelände zu urigen Almen, in
denen man bei einer „gescheiten“ Brotzeit die Kraftre-
serven auflädt. Der „Gletscherblick“ hingegen verläuft
durch alpines Gelände mit moderaten Steigungen. Drei
Vegetationszonen durchläuft der Wanderer bei dieser
Tour und erreicht dabei Aussichtsplätze, die den Blick
freigeben auf die Zentralalpen mit den österreichischen
Gletschern Großglockner und Großvenediger. 12,7 Kilo-
meter ist der „Gletscherblick“ lang, der „Almgenuss“
7,1 Kilometer. Ausgangspunkt ist jeweils die Hinden-
burghütte, die man auch per Kleinbus von der Tourist-
Information Reit im Winkl erreichen kann.
www.reitimwinkl.de
Vom 1. September bis 31. Oktober 2012 findet der
Chiemgauer Wanderherbst statt. 150 Wander- und Tou-
renangebote hat der Chiemgau Tourismusverband für
Wanderbegeisterte zusammengestellt. Dank der geogra-
fischen Beschaffenheit bietet der Chiemgau eine große
Palette an Wandermöglichkeiten – in der Ebene, imVor-
gebirge oder im alpinen Gelände.
Neu sind 2012 die Pilgerangebote, die neben Tageswan-
derungen auch einen neuen Fernpilgerweg umfassen, der
im Herbst eröffnet werden soll. Rupertweg heißt die
Pilgerstrecke, die von Altötting durch den Chiemgau bis
ins benachbarte Salzburg führen wird.
(siehe Reportage Seite 1-3)
Top-Wanderwege im Chiemgau
Deutsches Wanderinstitut vergibt Bestnoten
für Premium-Wanderwege in Reit im Winkl.
Wanderlust im Wanderherbst
Zum zehnten Mal lädt der Chiemgau Tourismus
ab 1. September 2012 zum Chiemgauer Wanderherbst ein.
Tipp!
Zum Chiemgauer Wanderherbst
bieten Gastronomen und Hoteliers
besondere Arrangements an.
Dazu gehören kulinarische Herbst-
Schmankerl aus der Region sowie
Wanderherbstpauschalen, die neben
der Übernachtung viele attraktive
Zusatzleistungen enthalten.
www.chiemgau-tourismus.de
6 Zeit.Reise.
KI NDERZEI T
Wenn die Nächte langsam wieder länger und kühler werden, die rotbackigen Äpfel von den Bäumen
gepflückt sind und sich die Blätter bunt färben, dann beginnt im Chiemgau eine der schönsten Jah-
reszeiten, der Altweibersommer. Der allerdings nichts mit alten Frauen zu tun hat, sondern seinem
Namen Spinnen und einem Hochdruckgebiet verdankt. Im Herbst segeln vermehrt Baldachinspinnen
durch die Luft und weben, das nannte man früher „weiben“, ihre Fäden zwischen Blätter und Bäume,
so dass in den kühlen Morgenstunden die Fäden wunderbar silbern glänzen. Ein Hochdruckgebiet
sorgt im Herbst oft für eine besonders stabile Wetterlage mit wunderschönen Spätsommertagen.
Eine super Zeit also für schöne Ferientage im Chiemgau. Damit die nicht langweilig werden, haben
Tim und Lucie, zwei waschechte Chiemgauer, ein paar Tipps für euch auf Lager.
Tierische Filmstars
auf Gut Harpfing
Das Gut Harpfing ist nicht nur einfach ein Pferdehof.
Nein. Hier werden Tiere für’s Fernsehen ausgebildet. Trai-
ner üben mit den Tieren für den großen Auftritt. Und du
kannst dabei zuschauen und lernst eine Menge über die
Arbeit hinter den Kulissen. Denn es ist wie bei uns Men-
schen. Bevor man vor der Kamera steht, muss man eine
Menge lernen, viel üben und einstudieren. Schließlich
sind Disziplin und Rollenbeherrschung gefragt.
In Harpfing kannst du alle möglichen tierischen Stars
kennenlernen: Schlangen, Papageien, Braunbären,
große Raubkatzen und kleine Waschbären. Super-
star unter den Tieren ist der schwarze Panther „El
Negro“, der beispielsweise auf RTL zu sehen ist. Ein
treuer Begleiter ist „Sina“, die vier Jahre den Hund
des Försters imForsthaus Falkenau gespielt hat. Am
Filmtierhof kannst du sie alle bewundern und bei
den lustigen Vorführungen mitmachen. Regelmä-
ßig kommen auch menschliche Schauspieler an den
Hof, um mit den Tieren zu arbeiten.
Weitere Infos über die spannende Welt der Tiere unter
www.filmtiere-simbeck.de
Lucie’s Tipp
Ich liebe Pferde. Im Herbst freue ich
mich deshalb immer schon sehr auf
die Pferde-Umritte. Mit meinem Opa
und meiner Oma gehe ich Anfang Sep-
tember zum Georgi-Ritt in Ruhpol-
ding. Da sind immer
Hunderte von Pfer-
den, die alle
ganz hübsch
hergerichtet
sind und
auch die Reiter
schauen immer ganz schön aus in
ihren Trachten. Meine Oma sagt, der
Georgi-Ritt ist immer am ersten Sonn-
tag im September. Um 10 Uhr werden
die Pferde vom Pfarrer gesegnet, dann
ist ein Gottesdienst und danach reiten
die Pferde wieder durch das Dorf.
BUNTE TAGE
I M CHI EMGAU
7 Zeit.Reise.
Die Chiemseepiraten und ihr Kapitän Fischunkel laden
alle furchtlosen Freibeuter zur Kaperfahrt auf dem
Bayerischen Meer ein. Mit Augenklappe und Piraten-
schminke ausgestattet, fährst du mit Kapitän Fischunkel
und seinen furchtlosen Piraten zur sagenumwobenen
Insel Herrenchiemsee, wo ihr mit eurer Schatzkarte nach
einem versteckten Piratenschatz sucht.
Unterwegs kämpft ihr gegen Seeräuber und erlebt jede
Menge Abenteuer. Als Schatzsucher gilt es spannende Rät-
sel zu lösen und knifflige Aufgaben zu meistern. Aber Vor-
sicht, auch das Seeungeheuer Batus möchte den Schatz
finden und erwartet euch bereits…
Die Piratenfahrt findet von April bis November, jeweils
dienstags um 9.10 Uhr und freitags um 13.40 Uhr statt.
Abfahrt in Prien-Stock. Dauer circa 3,5 Stunden. Der
Preis pro Freibeuter beträgt 19,50 Euro und beinhaltet
Schiff- und Kutschfahrt, die Schlossbesichtigung, den In-
halt des Schatzes, Gesichtspainting und eine Piraten-
klappe. Zusätzlich werden natürlich auch Seeräuber-
fahrten für die ganze Familie angeboten.
www.chiemseepiraten.de.
Berg+ Wald=
Naturerlebnis
Leinen Los
und Schiff ahoi
auf dem
Bayerischen Meer
Tim’s Tipp
Im Herbst geh ich mit Mama, Papa und
Lucie oft wandern. Echt cool ist die
Hochplatte. Da fahren wir mit der
Sesselbahn den Berg hinauf. Das ist
voll gemütlich! Unter mir wird alles
ganz klein, die Häuser und Autos und
irgendwann ist alles so winzig wie
Ameisen. Bei einer Alm steigen wir aus
und laufen dann auf einem Weg rund
um den Berg. Ich flitze immer vorne
weg, weil meine Eltern ziemlich lang-
sam sind. Am Schluss setzen wir uns
auf die Terrasse vor der Alm und
machen gescheit Brotzeit.
www.hochplatte.de
Inmitten der Chiemgauer Alpen kannst du die Geheim-
nisse des Bergwaldes hautnah erleben. Gleich zu Beginn
des Erlebnispfades heißt es erst mal „Schuhe aus“. Barfuß
marschierst du über den moosigen Waldboden, der für
Pflanzen und Tiere eine wichtige Lebensgrundlage dar-
stellt. Kurze Zeit später geht es durch den erfrischenden
Frillenseebach. Brrrrrr, ganz schön kalt. Und jetzt ganz
still. Am Baumtelefon kannst du in den Stamm hinein
hören. Die Schallübertragung im Holz ist 16 Mal schnel-
ler als in der Luft. Daher hören Baumbewohner sehr
schnell, wenn Gefahr lauert. Genug gehört. Dann sperr
die Augen auf. Rund 5.000 Tierarten leben im Bergwald.
13 sind imWald versteckt. Siehst du sie und weißt du wie
sie heißen? Nicht, dann schau nochmal genau hin. 18
Stationen gibt es auf dem sechs Kilometer langen Berg-
wald-Erlebnispfad in Inzell. Rund eineinhalb Stunden
sind Naturforscher unterwegs. Ausgangspunkt ist das
Forsthaus Adlgaß. www.inzell.de
KI NDERZEI T
8 Zeit.Reise.
1
2 3
4 5 6
Termine und Informationen
zu den regelmäßigen Naturerlebnis-
touren im Chiemgau gibt es unter
www.naturerlebnis-chiemsee.de
Bilder
1 Was schwimmt da im Eimer?
2 Jürgen Pohl und die Biber
3 Trapper Stefan bei der Arbeit
4 Naturtag am Chiemsee
5 Glitzernder Schlamm
6 Mit Sieb und Waschpfanne
Edelmetalle suchen
NATURZEI T
am Chi emsee
E
s ist noch früh als Jürgen Pohl die Naturführerhütte
am Rimstinger Chiemseestrand aufschließt, um
sich mit seinen Kollegen auf die heutigen Naturer-
forscher vorzubereiten. Jürgen Pohl ist einer von zwölf
ehrenamtlichen Chiemsee Naturführern, die Erwachse-
nen und Kindern die Geheimnisse des Chiemsees und
seiner Bewohner auf ganz besondere Weise näher brin-
gen. Heute hat sich die Grundschule Rimsting gleich mit
drei Klassen angemeldet. Für die Naturführer eine gute
Gelegenheit drei ihrer abenteuerlichen Touren an der
Mündung der Prien, einem Chiemsee-Zufluss, zu de-
monstrieren. Die erste Station an diesem Morgen steht
unter dem Motto „Die Burgherren kehren zurück. Dem
Biber auf der Spur“. Jürgen Pohl weiht die Kinder in die
Welt der Biber ein. Lange galten die Nagetiere in der
Chiemseeregion als ausgerottet. Jetzt haben sie aber wie-
der einen festen Platz in der Tierwelt rund um das
„Bayerische Meer“. Die Grundschüler erleben an diesem
Morgen mit allen Sinnen und hautnah wie diese faszi-
nierenden Tiere leben. Jürgen zeigt einen Biberbau, die
Kinder dürfen das Fell eines Bibers streicheln und lernen
wie die kleinen Tiere mit ihren Beißerchen Baumriesen
fällen.
Zeitgleich drängt sich eine andere Klasse um Stefan
Schorreels, der mit Waschpfanne und Sieb im Wildbach
werkelt.
Das Motto „Sieben – Schleifen – Staunen“ geht voll auf.
Gerade zeigt Stefan, wie man einen Flusskieselstein zum
Glänzen bringt und, welche geheimnisvoll glitzernden
Metalle man mit etwas Glück und Geduld in der Prien
finden kann.
Die kleinen Forscher werden derweil immer unruhiger.
Es heißt, dass sie gleich selbst ihr Glück versuchen dürfen.
Endlich tritt Stefan zur Seite und lässt die Schüler die Kie-
sel bearbeiten. Und die Kinder strahlen stolz über das
ganze Gesicht. Etwas weiter den Fluss hinauf erzählt Peter
Nentwig an seiner Station „Gewässer unter der Lupe“
Wissenswertes über die verborgene Welt der kleinsten Le-
bewesen im Fluss. Gespannt schauen die Schüler auf die
Tafel. Peter hat dort aufgeschrieben, bei welchem Rein-
heitsgrad welche Insekten im Fluss leben. Kurze Zeit spä-
ter stehen die Jungen und Mädchen mit einem Kescher
im Fluss und fischen kleine Organismen aus dem Was-
ser, die sie abschließend unter demMikroskop bestaunen
und benennen.
Eine Expedition in die Naturwelt
des Chiemsees
i
9 Zeit.Reise.
ALMZEI T Komm auf di e Al m
Die Abenteuer vom Mariandl
können Sie online nachlesen unter
www.komm-auf-die-alm.de
H
albsechs Uhr morgens in den Chiemgauer Alpen.
Noch etwas verschlafen schlüpft Mariandl aus
ihrem Bett und geht hinüber zum Ofen. Erst mal
Kaffee machen. Auf der Alm bedeutet das, ein Feuer im
Ofen zu schüren, umWasser zu kochen. Das dauert dann
ein bisschen länger als zuhause. „Entschleunigung“ also
schon frühmorgens. Natur, Ruhe und die Herrlichkeit der
Langsamkeit erfahren, das sind auch die Beweggründe,
warum es immer mehr Menschen auf die Alm zieht.
Im Mai 2012 hat der Chiemgau Tourismus e.V. gemein-
sammit der Zeitschrift rtv ein Gewinnspiel gestartet und
die Sennerin oder den Senner auf Zeit gesucht. Zwei
Wochen Auszeit auf der Alm.
Mit einem Foto oder Video sowie einer mitreißenden
Beschreibung bewarben sich rund 200 Frauen und
Männer aus ganz Deutschland, um dieses besondere
Urlaubserlebnis. Per Online-Voting und Jury-Abstim-
Almleben auf Zeit
mung waren sechs Finalisten ausgewählt worden, aus
denen letztendlich der Gewinner ermittelt wurde. Eine
einmalige Gelegenheit – abseits der Massen – die Chiem-
gauer Almlandschaft zu entdecken.
Gewonnen hat Marietta Zeiler, alias Mariandl. Seit fünf
Tagen lebt sie nun – gemeinsam mit Hannes, dem Besit-
zer der Alm – in den Chiemgauer Bergen. Dabei lernt sie
auch die täglichen Arbeiten kennen. Morgens die Kühe
auf die Weide bringen und abends alle wieder wohlbe-
halten in den Stall treiben. Die Tiere gehören gefüttert
und versorgt. Neben der Stallarbeit lernt die Jungsenne-
rin in den kommenden Tagen auch das Jodeln. Der Lock-
ruf der Bayern steht ganz oben auf der Liste der zu
erwerbenden Fähigkeiten. Schließlich muss man sich auf
der Alm mit seinen nächsten Nachbarn auch unterhalten
können und das geht bei den Distanzen eben nur per
Jodelschrei.
i
O
ft ist der Herbst der bessere Sommer. Vor allemin
den letzten Jahren hat sich der Chiemgauer
Herbst oft von seiner Sonnenseite gezeigt. Eine
ideale Zeit also für Ausflüge in die Berge – zu Fuß oder
mit dem Rad. Wer das Rad wählt, der kann im Chiem-
gau zukünftig sogar schulterfrei auf die Almradeln, dank
einer cleveren „Rucksack“-Innovation des Priener Rad-
herstellers additive bikes, der mit seiner patentierten
Rahmentasche rückenfreien Fahrkomfort verspricht. Ge-
tränkeflasche, Brotzeit, Wechselwäsche, Kamera und
Handy werden sicher in einer Rahmentasche verstaut.
Da bleibt der Rücken schön entspannt und die Schultern
unverkrampft. Zugleich sorgt die Rahmentasche auch für
mehr Stabilität. Also auf geht’s, rauf auf den Berg, zum
Bespiel auf die Röthelmoos-Alm.
Startpunkt ist der Luftkurort Ruhpolding. Ein Name, der
einen unausweichlich an Sport, Sport und nochmals
Sport denken lässt. Biathlon, Langlauf, Golf, Wandern
und Radfahren. Der malerische Bergort bietet Sportlern
eine grenzenlose Spielwiese. Am Rathaus im Ortszen-
trum beginnt die rund 30 Kilometer lange Röthelmoos-
Tour. Bereits nach wenigen Minuten lässt man die
Teerstraße hinter sich und fährt vorbei an frisch gemäh-
ten Wiesen nach Urschlau. Rechts und links säumen na-
türliche Baumkunstwerke den Weg und die Urschlauer
Ache begleitet die Radler mit fröhlichem Plätschern.
Nach dem Freizeitpark Ruhpolding steigt der Weg jäh an.
100 Höhenmeter erwarten den Bergradler jetzt bei der
Steilauffahrt in das Röthelmoos-Gebiet. Am Ende der
Auffahrt findet man sich auf einem weitläufigen Almge-
biet wieder, eingerahmt von den Chiemgauer Alpen. Bei
der Rückfahrt passiert man das Drei-Seen-Gebiet zwi-
schen Reit im Winkl und Ruhpolding – auch „Little
Canada“ genannt und die Chiemgau Arena, das weltbe-
kannte Biathlon-Stadion, in dem im Januar wieder die
besten Biathleten um Weltcup-Punkte kämpfen werden.
Tipp!
Der Chiemgau ist auch E-Bike-Region.
An über 20 Standorten können
erstklassige Pedelecs, darunter auch
E-Mountainbikes, ausgeliehen werden.
„Chiemgauer Rückenwind“ heißt das
flächendeckende, serviceorientierte
Fahrradverleihsystem, das 2011 mit
dem ADAC Tourismuspreis ausgezeich-
net wurde. Im Verleih stehen aus-
schließlich erstklassige, hochwertige
Räder der Chiemgauer Radlschmiede
additive bikes zur Verfügung.
www.chiemgau-tourismus.de
Rückenschonend
auf der Ruhpoldinger Röthelmoos-Runde.
Mit dem cleveren „Rucksack“ aus dem Chiemgau fährt man
schulterfrei mit dem Mountainbike in die Berge.
10 Zeit.Reise.
RADLZEI T
FREI ZEI T
Tipp:
Chiemgau-Messe in Trostberg
Vom 5. bis 7. Oktober 2012 findet
in Trostberg die Regionalmesse
„CHIEMGAU“ in der Landkreishalle
und der Alois-Böck-Turnhalle statt.
Rund 150 Chiemgauer Aussteller
aus den Bereichen „Gesund & bewusst
leben“ und „Haus & Energie“
präsentieren ihre Angebote und
Produkte. Ein Höhepunkt der Messe
sind die Elektrofahrzeuge, die im Frei-
gelände getestet werden können.
Neben Handel und Handwerk stellt
auch der regionale Tourismusverband
bei der Ausstellung aus und informiert
über das reichhaltige Freizeit- und
Urlaubsangebot im Chiemgau.
Bunte Zeit
Ruhpoldinger Georgiritt
Zu Ehren des Schutzpatrons der Ruhpoldinger findet am
Sonntag, 2. September ein farbenprächtiger Pferderitt
statt. Vormittags um9.30 Uhr versammeln sich die Pferde
an der Hauptstraße im Dorfzentrum von Ruhpolding.
Rund 180 geschmückte Pferde und Festwagen ziehen
dann zur Kirche nach St. Valentin. Dort werden die Pferde
gesegnet. Nach dem Gottesdienst, um 11.30 Uhr, reitet
die Festgemeinde mit den geschmückten Pferden wieder
zurück, begleitet vom Trachtenverein und der Musik-
kapelle. Bereits im Mittelalter baten die Ruhpoldinger
Bauern mit ihren Rössern umden göttlichen Segen. Diese
alte Tradition ist bis heute ein fester Bestandteil im
Chiemgauer Brauchtumskalender.
Nach der Kirch’ öffnen die Ruhpoldinger Geschäfte und
laden zum gemütlichen Einkaufsspaziergang ein. Live-
Musik und ein vielseitiges Familienprogramm runden
das Angebot am Georgitag ab. www.ruhpolding.de
Inzeller Michaeliritt
Im Nachbarort Inzell findet am 30. September der
Michaeliritt statt, der zu Ehren des Heiligen Michaels,
dem Inzeller Schutzpatron, erstmals in den 1930er Jah-
ren ausgerichtet wurde. Tausende Besucher säumen die
Straßen, wenn ab 13.30 Uhr der Umzug an der Kreuz-
feldstraße beginnt. Die Reiter ziehen dann hinaus zur
Frauenkirche in Niederachen. Dort erteilt der Pfarrer
Reitern und Pferden den Segen.
Bereits um 9.00 Uhr öffnet der Michaelimarkt am Bus-
bahnhof und am Rathausplatz. Handwerker präsentieren
ihre Produkte und die Musikschule Inzell sorgt für eine
zünftige musikalische Umrahmung. www.inzell.de
Ohne Schweiß auf den Gipfel
Mit der Hochplattenbahn, einem modernen Doppelses-
sellift, kommen auch ältere Gäste und Kinder imChiem-
gau relativ einfach auf den Gipfel. Von der Bergstation
führen unterschiedliche Wanderrouten auf die Hoch-
platte. Ein besonderer Wandertipp ist der Höhenrund-
weg umden„Staffen“, der ohne große Steigungen verläuft
und schöne Ausblicke auf den Chiemsee freigibt.
www.hochplattenbahn.de
Auf den Aussichtsberg Hochfelln geht es mit der
Hochfelln-Seilbahn, die im letzten Jahr ihr 40-jähriges
Bestehen gefeiert hat. Die Terrasse des Chiemgaus – wie
der Hochfelln genannt wird – bietet einen atemberau-
benden Ausblick auf den Chiemsee und den gesamten
Chiemgau. www.hochfellnseilbahn.de.
Vom Ruhpoldinger Rauschberg hat man ebenfalls eine
sensationelle Aussicht auf die Chiemgauer und Tiroler
Alpen. Auf dem Gipfelplateau wartet zudem eine Kunst-
meile auf den Wanderer. Mehrere Exponate von Walter
Angerer der Jüngere, einem Chiemgauer Künstler, sind
dort ausgestellt. www.rauschbergbahn.com
Auf den Freizeitberg Unternberg in Ruhpolding kommt
man ebenfalls mit einem gemütlichen Doppelsessellift.
Neben der urigen Alm befindet sich ein schöner Kinder-
spielplatz, auf demdie Kinder herumtollen können, wäh-
rend die Eltern die frische Bergluft genießen.
www.unternberg.de
11 Zeit.Reise.
Bilder
1 Geschmückte Pferde bei den Chiemgauer Ritten
2 Fesche Mädels
3 Hochplattenbahn
4 Georgi-Ritt in Ruhpolding
12 Zeit.Reise.
EVENTS
Veranstal tungskal ender 1. September bis 30. November 2012 (Auszug)
01.09.12
SOUND AM SEE
ROCKKONZERT
STRANDBAD OBING
16-24 Uhr, Tel. 0160 98208623
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
BIERANSTICH
FESTZELT IN BAUMBURG
18 Uhr, Tel. 08621 98260
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
KONZERT I KUNSTRAUM
KLOSTERKIRCHE LUD-
WIGSTR. 10 TRAUNSTEIN
19.30 Uhr, Tel. 0861 9869523
"DER FETZER"
EINE BAYERISCHE RÄUBER-
BALLADE MIT DER INZELLER
BAUERNBÜHNE
FESTSAAL INZELL
20 Uhr, Tel. 08665 98850
02.09.12
TAUBENMARKT
GASTHAUS KUMBERGER
BRÜNNING
8-12 Uhr, Tel. 08629 98820
SCHLECHINGER
BERGLAUF "UM DIE GEIGEL-
STOA-GAMS" SCHLECHING-
ETTENHAUSEN
ZUR WUHRSTEIN-ALM
9.30 Uhr, Tel. 08649 861
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
FRÜHSCHOPPEN FESTZELT
IN BAUMBURG
10 Uhr, Tel. 08621 98260
GEORGIRITT
ORTSZENTRUM
RUHPOLDING
10 Uhr, Tel. 08663 88060
BERGMESSE
MIT "ALMKIRTA" MUSIK
UND ALMSPEZIALITÄTEN
JOCHBERG-ALMEN
UNTERWÖSSEN
11 Uhr, Tel. 08641 8205
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
FILMMATINEE "SO WHAT"
FRIEDRICH GULDA
EIN PORTRAIT IM RATHAUS
GROSSER SAAL TRAUNSTEIN
11 Uhr, Tel. 0861 9869523
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
"HELDEN DER REGION"
FESTZELT IN BAUMBURG
18 Uhr, Tel. 08621 98260
"AFRIKANISCHE
WELTMUSIK"
ADJIRI ODAMETEY
STREICHENKIRCHE
"ST. SERVATIUS"
SCHLECHING
18 Uhr, Tel. 08649 220
MUSIKSOMMER
ZWISCHEN INN UND
SALZACH
JUBILÄUMSKONZERT
"300 JAHRE FRIEDRICH DER
GROSSE UND VIVALDI"
BIBLIOTHEKSSAAL
DES CHORHERRENSTIFTS
HERRENCHIEMSEE
19 Uhr, Tel. 08051 6887400
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
KONZERT II KUNSTRAUM
KLOSTERKIRCHE
LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN
19.30 Uhr, Tel. 0861 9869523
03.09.12
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
KONZERT III KUNSTRAUM
KLOSTERKIRCHE
LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN
19.30 Uhr, Tel. 0861 9869523
04.09.12
"CLASSIC MEETS
MUSICAL"
ANGELIKA MILSTER
FESTSAAL INZELL
19.30 Uhr, Tel. 08665 98850
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
KONZERT IV KUNSTRAUM
KLOSTERKIRCHE
LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN
19.30 Uhr, Tel. 0861 9869523
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
AUERBERGLER-ABEND
FESTZELT IN BAUMBURG
20 Uhr, Tel. 08621 98260
05.09.12
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
KINDERKONZERT IM KUL-
TURZENTRUM TRAUNSTEIN
11 Uhr, Tel. 0861 9869523
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
KONZERT V KUNSTRAUM
KLOSTERKIRCHE
LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN
19.30 Uhr, Tel. 0861 9869523
06.09.12
GEFÜHRTE HEIDEWAN-
DERUNG SCHÖNRAMER FILZ
BEI PETTING
9.30-11.30 Uhr, T. 08686 200
FEUER UND FLAMME
NATURKUNDE UND STEIN-
ZEITGARTEN SIEGSDORF
MAMMUT-MUSEUM
10-18 Uhr, Tel. 0160 6662321
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
KONZERT VI KUNSTRAUM
KLOSTERKIRCHE
LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN
19.30 Uhr, Tel. 0861 9869523
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
TAG DER GUTEN NACHBAR-
SCHAFT FESTZELT
IN BAUMBURG
20 Uhr, Tel. 08621 98260
07.09.12
MOTORRADTREFFEN
MIT LIVE-MUSIK
DORFPLATZ BEIM GASTHAUS
FELBER KIRCHANSCHÖRING
10-24 Uhr, Tel. 08685 778777
BAUERNMARKT
RATHAUSPLATZ OBING
13.30-16 Uhr, 08624 898625
TRAUNSTEINER
SOMMERKONZERTE
KONZERT VII KUNSTRAUM
KLOSTERKIRCHE
LUDWIGSTR. 10 TRAUNSTEIN
19.30 Uhr, Tel. 0861 9869523
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
Ü-30-PARTY DER
OIDNMARKTA BOCHRATZ`N
FESTZELT IN BAUMBURG
20 Uhr, Tel. 08621 98260
"SCHLECHINGER
WIES`N GAUDI"
MIT "BOARISCH SIX"
SPORTPLATZ SCHLECHING
20 Uhr, Tel. 08649 1389
08.09.12
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
OLDTIMERTREFFEN FESTZELT
IN BAUMBURG
ab 10 Uhr, Tel. 08621 98260
MOTORRADTREFFEN
MIT LIVE-MUSIK
DORFPLATZ BEIM GASTHAUS
FELBER KIRCHANSCHÖRING
10-24 Uhr, Tel. 08685 778777
FLOHMARKT
ORTSMITTE MARQUARTSTEIN
ab 15 Uhr, Tel. 08641 8478
TEMPERA
IRISCHE KLÄNGE
BURGHOF TITTMONING
19 Uhr, Tel. 08683 700710
BAUERNTHEATER
"D`WELT GEHT UNTER"
FESTSAAL BERGEN
20 Uhr, Tel. 08662 8321
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
MODENSCHAU
FESTZELT IN BAUMBURG
20 Uhr, Tel. 08621 98260
"DER BÜFFEL IN
LEDERHOSEN"
FESTZELT AM SPORTPLATZ
SCHLECHING
20 Uhr, Tel. 08649 1389
09.09.12
HERBSTMARKT
MARKTPLATZ GRABENSTÄTT
9-17 Uhr, Tel. 08661 988717
400 JAHRE KLOSTER-
BRAUEREI BAUMBURG
SHOWKONZERT UND
FRÜHSCHOPPEN
FESTZELT IN BAUMBURG
9.45 Uhr, Tel. 08621 98260
3. CHIEMGAUER
ALMUMTRIEB
WINKLMOOS-ALM
REIT IM WINKL
ab 10 Uhr, Tel. 08640 80020
Legende
Ausstellung/Film
Brauchtum
Kabarett
Konzert
Markt
Party/Fest
Sport
Theater/Vortrag
Tipp!
Freier Eintritt der ABC-Schützen
im Märchen-Erlebnispark
Marquartstein
vom 1. bis 30.September 2012.
Öffnungszeiten täglich von 9–18 Uhr
Tel. 08641 7105
Vom 26. bis 31. Oktober 2012
ist Halloween im Märchen-
Erlebnispark Marquartstein.
Die Öffnungszeiten
sind in diesem Zeitraum täglich
von 9–21 Uhr.
13 Zeit.Reise.
EVENTS
Veranstal tungskal ender 1. September bis 30. November 2012 (Auszug)
JAHRMARKT
ORTSSTRASSEN SCHNAITSEE
10-18 Uhr, Tel. 08074 919122
TAG DES OFFENEN
DENKMALS
EXTER KUNSTHAUS
BLUMENWEG 5 ÜBERSEE
10-19 Uhr, Tel. 08642 295
MOTORRADTREFFEN
MIT LIVE-MUSIK
DORFPLATZ BEIM GASTHAUS
FELBER KIRCHANSCHÖRING
10-24 Uhr, Tel. 08685 778777
FRÜHSCHOPPEN
MIT BLASMUSIK
BEIM ROTHLERWIRT
KIRCHANSCHÖRING
10.30 Uhr, Tel. 08685 233
ALMKIRTA
DES GTEV UND DER
BERGWACHT SCHLECHING
MIT BERGMESSE
WEITWIES-ALM
NEUER "HUBER-KASER"
SCHLECHING
10.45 Uhr, Tel. 08649 220
FAMILIENFEST
RATHAUSPLATZ TRAUNREUT
13-19 Uhr, Tel. 08669 857101
OPERN- UND
KONZERTTAGE
GROSSES ORCHESTER-
KONZERT DER PRO MUSICA
SALZBURG
KATH. PFARRKIRCHE
ST. GEORG RUHPOLDING
19 Uhr, Tel. 08663 88060
MUSIKSOMMER ZWI-
SCHEN INN UND SALZACH
"KONZERT ZUM FEST
MARIÄ GEBURT"
KLOSTERKIRCHE REISACH
BEI OBERAUDORF
19 Uhr, Tel. 08033 30120
11.09.12
KRETSCHEK`S
ORIGINAL OBERKRAINER
MUSIKANTEN
FESTSAAL INZELL
20 Uhr, Tel. 08665 98850
14.09.12
ALMWOCHEN -
BAUERNMARKT ZENTRUM
REIT IM WINKL
12 Uhr, Tel. 08640 80020
15.09.12
TITTMONINGER
BURGTAGE - HISTORISCHES
FEST BURG TITTMONING
Tel. 08683 700710
DRACHENBOOTRENNEN
& FAMILIENFEST
STRANDBAD SEEBRUCK
10-17 Uhr, Tel. 08669 909036
MUSIKSOMMER ZWI-
SCHEN INN UND SALZACH
"ORGELREISE 2012 -
DIE HEITERE ORGEL"
MÜNSTER FRAUENCHIEMSEE
14 Uhr, Tel. 01805 723636
MUSIKSOMMER ZWI-
SCHEN INN UND SALZACH
"ORGELREISE 2012 -
DIE HEITERE ORGEL"
KLOSTERKIRCHE SEEON
17 Uhr, Tel. 08624 8970
MUSIKSOMMER ZWI-
SCHEN INN UND SALZACH
"MUSIK AN DEUTSCHEN
HÖFEN VON 1720 BIS 1772"
HEILIG-GEIST-KIRCHE
ROSENHEIM
17 Uhr, Tel. 08031 614920
MUSIKSOMMER ZWI-
SCHEN INN UND SALZACH
"ORGELREISE 2012 -
DIE HEITERE ORGEL"
STIFTSKIRCHE BAUMBURG
19 Uhr, Tel. 08621 984516
OKTOBERFEST
SPORTPLATZ
TACHING AM SEE
19 Uhr, Tel. 0170 8301172
HERBST-HOAGART
DES GTEV MARQUARTSTEIN-
PIESENHAUSEN
PRINZREGENTENSAAL
MARQUARTSTEIN
20 Uhr, Tel. 08641 698774
BOARISCHER TANZ
TURNHALLE WALDHAUSEN
SCHNAITSEE
20 Uhr, Tel. 0175 6274195
16.09.12
TITTMONINGER
BURGTAGE - HISTORISCHES
FEST BURG TITTMONING
Tel. 08683 700710
1. WÖSSNER-HALB-
MARATHON
SPORTPLATZ UNTERWÖSSEN
10 Uhr, Tel. 08641 8205
SAISONABSCHLUSS-
KONZERT DER MUSIK-
KAPELLE WÖSSEN
MUSIKPAVILLON AM
KURPARK UNTERWÖSSEN
10 Uhr, Tel. 08641 8205
KLÖSTERLICHER MARKT
UND TAG DER VOLKSMUSIK
IM UND UM KLOSTER SEEON
10-17 Uhr, Tel. 08624 897201
ALMFEST AUF DER PIE-
SENHAUSENER HOCHALM
ZWISCHEN HOCHPLATTE
UND KAMPENWAND
MARQUARTSTEIN
ab 11 Uhr, Tel. 08641 7126
SCHAFABTRIEB
DER ALPINEN STEINSCHAFE
AM GEMEINDEGRUNDSTÜCK
ORTSZENTRUM
UNTERWÖSSEN
ab 12 Uhr, Tel. 08641 8205
MUSIKSOMMER ZWI-
SCHEN INN UND SALZACH
"MUSIK AN DEUTSCHEN
HÖFEN VON 1720 BIS 1772"
HEILIG-GEIST-KIRCHE
ROSENHEIM
19 Uhr, Tel. 08031 614920
HEIMATABEND
IM HEFTERSAAL
VOM GASTHOF ZUR POST
GRASSAU
20 Uhr, Tel. 08641 697960
17.09.12
FINDE DEINE
LEBENSSPUR
PATER DR. ANSELM GRÜN
OSB ABTEI MÜNSTER-
SCHWARZACH
k1 TRAUNREUT
20 Uhr, Tel. 08669 857444
20.09.12
VOLKSMUSIKABEND
MIT SIEGI GÖTZE
IM MUSEUM KLAUSHÄUSL
SALZ + MOOR
KLAUSHÄUSL 11 GRASSAU
20 Uhr, Tel. 08641 697960
21.09.12
BAUERNMARKT
RATHAUSPLATZ OBING
13.30-16 Uhr, 08624 898625
NACHT DER MUSIK
ORTSZENTRUM
RUHPOLDING
20 Uhr, Tel. 08663 88060
LUZ AMOI - BAVARESE
NUTS CRAILSHEIMSTRASSE
12 TRAUNSTEIN
20 Uhr, Tel. 0861 8431
PARADIGMA
DJANGO ASÜL
k1 TRAUNREUT
20 Uhr, Tel. 08669 857444
22.09.12
KINDERKLEIDERMARKT
KATHOLISCHES PFARR-
ZENTRUM KIRCHWEG 8
ÜBERSEE
Tel. 08642 295
KONZERT DES MÜNCH-
NER GITARRENTRIOS
STREICHENKIRCHE
"ST. SERVATIUS"
SCHLECHING
18 Uhr, Tel. 08649 220
"A WILDERERSTUCK"
NACH EINER WAHREN
BEGEBENHEIT
MUNDART-LESUNG MIT
VOLKSMUSIKALISCHER
BEGLEITUNG SCHNECKEN-
BACHSTUBE HOLZKNECHT-
MUSEUM RUHPOLDING
19.30 Uhr, Tel. 08663 639
TERZINFARKT
"MADE IN THE 70S"
POSTSAAL TROSTBERG
19.30 Uhr, Tel. 08621 80139
GROSSER REIT IM
WINKLER HEIMATABEND
FESTSAAL REIT IM WINKL
20 Uhr, Tel. 08640 80020
BAVARIAN CLASSIC
JAZZBAND
KURHAUS RUHPOLDING
20 Uhr, Tel. 08663 88060
MUSIKSOMMER ZWI-
SCHEN INN UND SALZACH
"DIE SINGPHONIKER"
k1 TRAUNREUT
20 Uhr, Tel. 08669 857444
Drachenbootrennen in Seebruck
Kloster Baumburg
14 Zeit.Reise.
EVENTS
Veranstal tungskal ender 1. September bis 30. November 2012 (Auszug)
STAUDACHER MUSIK-
BÜHNE "LAZY LOVERS"
ROCKABILLY AND ROCK`N
ROLL DER 50ER JAHRE
GASTHOF MÜHLWINKL
MÜHLWINKL 12
STAUDACH-EGERNDACH
20.30 Uhr, Tel. 08641 3090
23.09.12
AUTOFREIER SONNTAG
GERADELT WIRD RUND UM
DEN TACHINGER- UND
WAGINGER SEE
10-16 Uhr, Tel. 08681 313
BERGMESSE
DES ALPENVEREINS UND
DES MÄNNERGESANGVER-
EINS EGGENALM REIT IM
WINKL
13 Uhr, Tel. 08640 80020
ENTENRENNEN
IM PONLACHPARK
ANSCHLIESSEND FAMILIEN-
FEST SPIELPLATZ IN DER
WASSERVORSTADT
TITTMONING
13.30 Uhr, Tel. 08683 890390
MUSIKSOMMER ZWI-
SCHEN INN UND SALZACH
"ABSCHLUSSKONZERT"
WALLFAHRTSKIRCHE
MARIENBERG BURGHAUSEN
20 Uhr, Tel. 08677 97400
25.09.12
MUSIKANTENTREFFEN
BRÄUSTÜBERL
IN SCHÖNRAM
19 Uhr, Tel. 08686 271
26.09.12
ROBIN HOOD
NACHMITTAG - BOGEN-
SCHIESSEN KELTENGEHÖFT
STÖFFLING-TRUCHTLACHING
15.30-17 Uhr, T. 08667 7139
28.09.12
MOUNTAIN-BIKE
BIATHLON MEISTERSCHAFT
CHIEMGAU-ARENA
RUHPOLDING
10 Uhr, Tel. 08663 88060
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
VEREINS-PREIS-PLAT-
TELN GTEV STOABERGLER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
19 Uhr, Tel. 08629 98820
TRAUNREUTER
HERBSTFEST
FESTPLATZ TRAUNREUT
Tel. 08669 857103
2. OKTOBERFEST
DES TSV CHIEMING
FESTZELT SPORTPLATZ
Tel. 08664 988647
29.09.12
BAUERNMARKT
ZU ERNTEDANK
MARKTPLATZ GRABENSTÄTT
8.30-12.30 Uhr, 08661 988732
MICHAELI-MARKT
ORTSMITTE GRASSAU
8-18 Uhr, Tel. 08641 697960
MOUNTAIN-BIKE
BIATHLON MEISTERSCHAFT
CHIEMGAU-ARENA
RUHPOLDING
10 Uhr, Tel. 08663 88060
OLD-YOUNGTIMER-
TREFFEN
GASTHOF "ZUM OTT"
EGERNDACH 4
STAUDACH-EGERNDACH
10.30 Uhr, Tel. 08641 699590
KINDERBALLETT
CINDERELLA
PRÄSENTIERT VON ESB
KINDERFESTSPIELE
SALZBURG k1 TRAUNREUT
14.30 Uhr, Tel. 08669 857444
TÖRGGELEN
IM MUSEUM MAXHÜTTE
BERGEN
17 Uhr, Tel. 08662 8321
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
TRAUNREUTER
HERBSTFEST
FESTPLATZ TRAUNREUT
Tel. 08669 857103
2. OKTOBERFEST
DES TSV CHIEMING
FESTZELT SPORTPLATZ
Tel. 08664 988647
THEATERPREMIERE
"NARRNBACHERALMABTRIEB"
GASTHOF ZUR POST
OBERWÖSSEN
20 Uhr, Tel. 08641 8205
30.09.12
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
TRAUNREUTER
HERBSTFEST
FESTPLATZ TRAUNREUT
Tel. 08669 857103
100 JAHRE S.G.
ALMARAUSCH KIRCHENZUG
AM BEGEGNUNGSPLATZ
DANACH MITTAGESSEN BEIM
GASTHOF UNTERWIRT
CHIEMING
9.30 Uhr, Tel. 08664 988647
MOUNTAIN-BIKE
BIATHLON MEISTERSCHAFT
CHIEMGAU-ARENA
RUHPOLDING
10 Uhr, Tel. 08663 88060
INTERNATIONALER
HOCHFELLNBERGLAUF
GROSSER PREIS VON
DEUTSCHLAND START
TALSTATION HOCHFELLN-
SEILBAHN BERGEN
10 Uhr, Tel. 08662 8302
MICHAELIRITT
PRÄCHTIGER PFERDE-
UMRITT 13.30 UHR
VERKAUFSOFFENER
SONNTAG UND BRAUCH-
TUMSMARKT
DORFMITTE INZELL
10 Uhr, Tel. 08665 98850
BAUERNHERBST
ST. JOHANN-STR. 2 MESNER-
WIRT SIEGSDORF
11 Uhr, Tel. 08662 409481
GRASSAUER
BLECHBLÄSER
STIFTSKIRCHE BAUMBURG
19.30 Uhr, Tel. 08621 984522
01.10.12
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
TRAUNREUTER
HERBSTFEST
FESTPLATZ TRAUNREUT
Tel. 08669 857103
02.10.12
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
16 Uhr, Tel. 08662 3229
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
VOLKSMUSIKKONZERT
DER WÖSSNER GEIGEN-
MUSIK ALTES BEWAHREN -
NEUES WAGEN HEIMATHAUS
IM GEWÖLBESAAL
HAUPTSTR. 20B CHIEMING
19.30 Uhr, Tel. 08664 988647
THEATERAUFFÜHRUNG
TURNHALLE WALDHAUSEN
SCHNAITSEE
20 Uhr, Tel. 08074 511
TRAUNREUTER
HERBSTFEST
FESTPLATZ TRAUNREUT
Tel. 08669 857103
03.10.12
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
9 Uhr, Tel. 08662 3229
VIER MUSIKVERANSTAL-
TUNGEN IN VIER KIRCHEN
DER GEMEINDE
TACHING AM SEE
ab 16.30 Uhr, Tel. 08681 1444
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
THEATER - PREMIERE
FESTSAAL REIT IM WINKL
20 Uhr, Tel. 08640 80020
TRAUNREUTER
HERBSTFEST
FESTPLATZ TRAUNREUT
Tel. 08669 857103
1. Tittmoninger Entenrennen
A. Küfmann Michaeliritt in Inzell
Kirtahutsch’n
15 Zeit.Reise.
04.10.12
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
9 Uhr, Tel. 08662 3229
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
05.10.12
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
9 Uhr, Tel. 08662 3229
120-JÄHRIGES
GRÜNDUNGSJUBILÄUM
DER MUSIKKAPELLE
GRABENSTÄTT
VEREINSHEIM GRABENSTÄTT
Tel. 08661 1847
MUSIKANTEN-
STAMMTISCH
GASTHAUS UNTERWIRT
IN PETTING
19 Uhr, Tel. 08686 8454
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
"NARRNBACHER
ALMABTRIEB"
GASTHOF ZUR POST
OBERWÖSSEN
20 Uhr, Tel. 08641 8205
THEATERAUFFÜHRUNG
TURNHALLE WALDHAUSEN
SCHNAITSEE
20 Uhr, Tel. 08074 511
06.10.12
120-JÄHRIGES
GRÜNDUNGSJUBILÄUM
DER MUSIKKAPELLE
GRABENSTÄTT VEREINSHEIM
GRABENSTÄTT
Tel. 08661 1847
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
9 Uhr, Tel. 08662 3229
HERBSTMARKT MIT
REGIONALEN PRODUKTEN
NATURPAVILLON
HOCHFELLNWEG 1 ÜBERSEE
10 - 15 Uhr, Tel. 08642 1551
TACHINGER SEE-LAUF
STRANDBAD/SPORTPLATZ
TACHING AM SEE
15 Uhr, Tel. 0170 9328516
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
THEATERAUFFÜHRUNG
TURNHALLE WALDHAUSEN
SCHNAITSEE
20 Uhr, Tel. 08074 511
07.10.12
120-JÄHRIGES
GRÜNDUNGSJUBILÄUM
DER MUSIKKAPELLE
VEREINSHEIM GRABENSTÄTT
Tel. 08661 1847
TAUBENMARKT
GASTHAUS KUMBERGER
BRÜNNING
8-12 Uhr, Tel. 08629 98820
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
9 Uhr, Tel. 08662 3229
THEATERFRÜHSTÜCK
TURNHALLE WALDHAUSEN
SCHNAITSEE
10 Uhr, Tel. 08074 511
JAZZ-BRUNCH MIT
"MIRAME"
BAJUWARENMUSEUM
WAGING AM SEE
10-14 Uhr, Tel. 08681 4324
ALMKIRTA
DES TRACHTENVEREIN
D´RAUSCHBERGER-ZELL
HOLZKNECHTMUSEUM
RUHPOLDING
10-17 Uhr, Tel. 08663 639
BAUERNHIAGST
UND TRACHTENMARKT
KLEINBERGHAM
10.15 Uhr, Tel. 08624 4302
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
08.10.12
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
9 Uhr, Tel. 08662 3229
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
DIE MACHT DER
GEDANKEN - WAS WIR
DURCH UNSER DENKEN
ERREICHEN KÖNNEN
FESTSAAL KONFERENZRAUM
TIROLER STR. 37
REIT IM WINKL
19.30 Uhr, 08640 7967120
09.10.12
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
9 Uhr, Tel. 08662 3229
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
10.10.12
INTERNATIONALER
CHIEMGAUER-SENIOREN-
SCHACH-CUP
FESTSAAL BERGEN
14.30 Uhr, Tel. 08662 3229
"GMACHT UND AUS"
SEBASTIAN HUBER
HILGERHOF, NIEDERBRUNN
19 Uhr, Tel. 08624 898625
12.10.12
NACHT DER MUSIK
6 LOKALE 6 BANDS MUSI-
KALISCHE TOUR DURCH DIE
SIEGSDORFER WIRTSHÄUSER
20 Uhr, Tel. 08681 4779234
THEATERAUFFÜHRUNG
TURNHALLE WALDHAUSEN
SCHNAITSEE
20 Uhr, Tel. 08074 511
FRANK WUPPINGER
UND L`ORCHESTRE
EUROPA - FAIS TON CIRQUE
NUTS CRAILSHEIMSTRASSE
12 TRAUNSTEIN
20 Uhr, Tel. 0861 8431
DER MANUEL HORETH
EFFEKT - DER MENTALIST
k1 TRAUNREUT
20 Uhr, Tel. 08669 857444
13.10.12
APFELMARKT
STADTPLATZ TITTMONING
9-13 Uhr, Tel. 08683 890648
ERNTEDANKFEST
BIOMARKT
GUTSHOF BAUMBURG
9-18 Uhr, Tel. 08621 984522
THEATERAUFFÜHRUNG
TURNHALLE WALDHAUSEN
SCHNAITSEE
20 Uhr, Tel. 08074 511
JUBILÄUMSKONZERT
"50 JAHRE HURRICANES"
FESTSAAL INZELL
20 Uhr, Tel. 08665 98850
HERBSTFEST
LODRON-HALLE
ORTSTEIL KIRCHSTEIN
KIRCHANSCHÖRING
20 Uhr, Tel. 08685 1328
30-JÄHRIGES
GRÜNDUNGSJUBILÄUM
DES MÄNNERCHORS
GRABENSTÄTT
20 Uhr, Tel. 08661 692
14.10.12
VERKAUFSOFFENER
SONNTAG MIT MARKT
UND AUTOSCHAU
TRAUNREUT
Tel. 08669 901208
WAGINGER BAUERN-
UND HANDWERKERMARKT
MARKTPLATZ ORTSKERN
WAGING AM SEE
11 Uhr, Tel. 08681 40060
"NARRNBACHER
ALMABTRIEB"
GASTHOF ZUR POST
OBERWÖSSEN
20 Uhr, Tel. 08641 8205
17.10.12
ROBIN HOOD
NACHMITTAG - BOGEN-
SCHIESSEN KELTENGEHÖFT
IN STÖFFLING
TRUCHTLACHING
15.30-17 Uhr, T. 08667 7139
EVENTS
Veranstal tungskal ender 1. September bis 30. November 2012 (Auszug)
Römertreffen in Seebruck
Kampenwand
Chiemgauer Almumtrieb
auf der Winklmoos-Alm
16 Zeit.Reise.
EVENTS
Veranstal tungskal ender 1. September bis 30. November 2012 (Auszug)
TOD UND JENSEITS -
ERFAHRUNGEN AUS DER
STERBEBEGLEITUNG
RATHAUS SCHRANNENSAAL
STADTPLATZ 39 TRAUNSTEIN
19.30 Uhr, T. 08640 7967120
18.10.12
LESUNG MIT MUSIK -
MICHAEL LERCHENBERG
IM HEFTERSAAL VOM GAST-
HOF ZUR POST GRASSAU
20 Uhr, Tel. 08641 697960
19.10.12
"DIE GSCHICHT VOM
BRANDNER KASPER"
SCHNECKENBACHSTUBE
HOLZKNECHTMUSEUM
RUHPOLDING
19 Uhr, Tel. 08663 88060
JUGENDHOAGARTEN
GASTHAUSBRAUEREI
"CHIEMSEEBRÄU"
GRABENSTÄTT
19 Uhr, Tel. 08661 1800
JAZZABEND
MIT KAPELSKY
KLOSTERSTÜBERL
KLOSTER SEEON
19.30 Uhr, Tel. 08624 897201
20.10.12
"DIE GSCHICHT VOM
BRANDNER KASPER"
SCHNECKENBACHSTUBE
HOLZKNECHTMUSEUM
RUHPOLDING
19 Uhr, Tel. 08663 88060
BUNTER ABEND
SCHNAITSEER WIRTH
SCHNAITSEE
20 Uhr, Tel. 08074 8134
SINFONISCHE
KONZERTE TRAUNSTEIN
BAD REICHENHALLER
PHILHARMONIE
AULA DER BERUFSSCHULE
WASSERBURGER STR. 52
TRAUNSTEIN
20 Uhr, Tel. 0861 164450
"NARRNBACHER
ALMABTRIEB"
GASTHOF ZUR POST
OBERWÖSSEN
20 Uhr, Tel. 08641 8205
LIVEKONZERT
DER FREIWILLIGEN
FEUERWEHR LAMPODING
LODRON-HALLE
KIRCHANSCHÖRING
20 Uhr, Tel. 08685 7793920
STAUDACHER
MUSIKBÜHNE
"FIRST CLASS BLUES BAND"
GASTHOF MÜHLWINKL
MÜHLWINKL 12
STAUDACH-EGERNDACH
20.30 Uhr, Tel. 08641 3090
21.10.12
KIRCHWEIHMARKT
ALTSTADT TROSTBERG
8-18 Uhr, Tel. 08621 80139
"KIRTA-MARKT"
MIT KUNSTHANDWERK ALTER
HANDWERKSKUNST UND
REGIONALEN PRODUKTEN
ORTSZENTRUM
UNTERWÖSSEN
10-17 Uhr, Tel. 08641 8205
HARTER KIRTAHUTSCHN
HEUSTADL KNESING BEIM
HUBER HÖRPOLDINGER STR.
6 CHIEMING-KNESING
13-18 Uhr, Tel. 08664 988647
22.10.12
KIRCHWEIHFEIER
MIT KIRTAHUTSCH`N
IM HEFTERSTADEL GRASSAU
14 Uhr, Tel. 08641 697960
25.10.12
GROSSES HERBSTFEST
NATURKUNDE UND STEIN-
ZEITGARTEN SIEGSDORF
MAMMUT-MUSEUM
10-18 Uhr, Tel. 0160 6662321
26.10.12
"INTO THE DEEP"
MIT MARTINA EISENREICH
UND ANDREAS HINTERSE-
HER KLOSTERSTÜBERL
KLOSTER SEEON
19.30 Uhr, Tel. 08624 897201
"NARRNBACHER
ALMABTRIEB"
GASTHOF ZUR POST
OBERWÖSSEN
20 Uhr, Tel. 08641 8205
27.10.12
SKIBASAR
GASTHOF MICHLWIRT
WEINSTÜBERL PALLING
Tel. 08629 98820
HOCHZEITSAUS-
STELLUNG
"VON KOPF BIS FUSS AUF
LIEBE EINGESTELLT"
KLOSTER SEEON
12-18 Uhr, Tel. 08624 897201
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
14.30 Uhr und 20 Uhr
Tel. 08629 98820
CHIEMGAUER
WINTER-SPORT-MESSE
VON "SCHUH-SPORT-BAUER"
UND "SPORT-BAUER-ACTIVE"
GASTHOF ZUR POST
SCHLECHING
15 Uhr, Tel. 08649 326
IRISH FOLK NIGHT
IRISCHE BAND
MIT TANZGRUPPE
POSTSAAL TROSTBERG
20 Uhr, Tel. 08621 80139
LUDWIG THOMA - JOZEF
FILSERS BRIEFWEXEL
MICHAEL LERCHENBERG &
NIEDERBAYERISCHER
MUSIKANTENSTAMMTISCH
k1 TRAUNREUT
20 Uhr, Tel. 08669 857444
Marianne Sägebrecht
und Josef Brustmann
SALZ8FkCwFkK 8FkCFTFSCAuFh
8ergwerkstraße 8¸ · u-8¸µ;1 8erchtesgaden
Tel.: ÷µç-86çz-6ooz-o
CAhZ}AFklC CF0FFhFT!
weltere lnfcrmatlcnen unter:
www.sa|zze|tre|se.de
ßas Iantast|sche
untertage-£r|ebn|s
Anzeige
17 Zeit.Reise.
EVENTS
Veranstal tungskal ender 1. September bis 30. November 2012 (Auszug)
NACHT DER MUSIK
8 BANDS 8 LOKALE 1 NACHT
INZELL
20 Uhr, Tel. 08665 98850
28.10.12
HERBSTMARKT -
BLATTL SONNTAG
MARKT UND VERKAUFS-
OFFENER SONNTAG
STADT TRAUNSTEIN
ab 8 Uhr, Geschäfte von 12 -
17 Uhr, Tel. 0861 9869523
29. HOCHPLATTEN-
BERGLAUF
ORTSTEIL PIESENHAUSEN
MARQUARTSTEIN
9.30 Uhr, Tel. 08641 699558
HOCHZEITSAUS-
STELLUNG
"VON KOPF BIS FUSS
AUF LIEBE EINGESTELLT"
KLOSTER SEEON
10-18 Uhr, Tel. 08624 897201
20ER JAHRE REVUE
"CHAMPUS VIOLETT"
ANNETTE POSTEL UND
PHILHARMONISCHES
STREICHQUARTETT
MÜNCHEN k1 TRAUNREUT
19 Uhr, Tel. 08669 857444
30.10.12
ZELTL`N -
DAS HERBSTZELTFESTIVAL
PETER CORNELIUS
STRANDKURHAUS
WAGING AM SEE
20 Uhr, Tel. 08681 313
31.10.12
MARIANNE SÄGEBRECHT
UND JOSEF BRUSTMANN -
STERBELIEDER FÜRS LEBEN
NUTS CRAILSHEIMSTRASSE
12 TRAUNSTEIN
20 Uhr, Tel. 0861 8431
ZELTL`N - DAS
HERBSTZELTFESTIVAL
HANS KAMMERLANDER
STRANDKURHAUS
WAGING AM SEE
20 Uhr, Tel. 08681 313
01.11.12
BEETHOVEN "DIE
SPÄTEN KLAVIERSONATEN"
BIBLIOTHEKSSAAL
DES CHORHERRENSTIFTS
HERRENCHIEMSEE
16 Uhr, Tel. 08051 6887400
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT
SAAL PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
02.11.12
MUSIKANTEN-
STAMMTISCH
GASTHAUS UNTERWIRT
IN PETTING
19 Uhr, Tel. 08686 8454
MUSIKANTEN-
STAMMTISCH
GASTHOF ZUR POST
KIENBERG
19.30 Uhr, Tel. 08628 283
ZELTL`N - DAS
HERBSTZELTFESTIVAL
STAR DJ`S Ü30
STRANDKURHAUS
WAGING AM SEE
20 Uhr, Tel. 08681 313
50 STITCHES
TO SALVATION
EDGEDOWN UND AMPLIFIED
HATE POSTSAAL TROSTBERG
20 Uhr, Tel. 08621 80139
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
03.11.12
VOGELSCHAU
MIT PRÄMIERUNG
DER VÖGEL TURNHALLE
GRASSAUER STRASSE
ÜBERSEE
9 Uhr, Tel. 08642 295
"BEDAIUS-FAMILIEN-
FEST" MIT RÖMER
KELTEN UND BAJUWAREN
KELTENGEHÖFT STÖFFLING
TRUCHTLACHING
10-17 Uhr, Tel. 08667 7139
DINNER KRIMI
IN 4 GÄNGEN
"BEI VERLOBUNG, MORD!"
GASTHOF "ZUR POST"
KIRCHPLATZ 7 SCHLECHING
19.30 Uhr, T. 06151 9800912
ZITHER MANÄ
UND JOSEF PRETTERER -
GEDANKEN SIND FREI
NUTS CRAILSHEIMSTRASSE
12 TRAUNSTEIN
20 Uhr, Tel. 0861 8431
ZELTL`N - DAS
HERBSTZELTFESTIVAL
STEFAN DETTL UND BAND
STRANDKURHAUS
WAGING AM SEE
20 Uhr, Tel. 08681 313
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
04.11.12
TAUBENMARKT
GASTHAUS KUMBERGER
BRÜNNING
8-12 Uhr, Tel. 08629 98820
VOGELSCHAU
MIT PRÄMIERUNG
DER VÖGEL TURNHALLE
GRASSAUER STRASSE
ÜBERSEE
9 Uhr, Tel. 08642 295
LEONHARDIRITT
VON ÜBERSEE NACH ALMAU
9.30 Uhr, Tel. 08642 242
MARTINIMARKT
ORTSKERN WAGING AM SEE
11-17 Uhr, Tel. 08681 40060
LEONHARDIRITT
ST. LEONHARD AM BUCHAT
13 Uhr, Tel. 08074 919116
BAUERNTHEATER
VOM GTEV-EDELWEISS
KIRCHANSCHÖRING-ROTH
SALITERSAAL
KIRCHANSCHÖRING
18 Uhr, Tel. 08685 1328
ZELTL`N - DAS
HERBSTZELTFESTIVAL
DA HUAWA DA MEIER UND I
STRANDKURHAUS
WAGING AM SEE
19.30 Uhr, Tel. 08681 313
08.11.12
"DAS LEBEN DER
RÖMER" ERLEBNISFÜH-
RUNG DURCH SEEBRUCK
RÖMERMUSEUM BEDAIUM
9-10.30 Uhr, Tel. 08667 7139
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
09.11.12
MUSIKANTENTREFFEN
"D`HOCHFELLNER"
FESTSAAL BERGEN
19 Uhr, Tel. 0170 9350886
VOLKSTANZ
MIT DER "DAXNSCHNOATA-
MUSI" IM GEWÖLBESAAL
HEIMATHAUS CHIEMING
20 Uhr, Tel. 08664 988647
Zither Manä
und Josef Pretterer Anzeige
18 Zeit.Reise.
EVENTS
Veranstal tungskal ender 1. September bis 30. November 2012 (Auszug)
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
JAHRESKONZERT
DER JUGENDKAPELLE
SIEGSDORF FESTSAAL
SIEGSDORF
20 Uhr, Tel. 08662 498745
10.11.12
"TRAUNSTEINER LINDL"
SINGEN UND MUSIZIEREN
UM DEN VOLKSMUSIK
WANDERPREIS
AULA DER BERUFSSCHULE I
ab 10 Uhr Festabend 19 Uhr,
Tel. 0861 9869523
BAUERNTHEATER
VOM GTEV-EDELWEISS
KIRCHANSCHÖRING-ROTH
SALITERSAAL
KIRCHANSCHÖRING
20 Uhr, Tel. 08685 1328
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
11.11.12
KATHREINMARKT
UND VERKAUFSOFFENER
SONNTAG
STADTPLATZ TITTMONING
8-17 Uhr, Tel. 08683 700710
BAUERNTHEATER
VOM GTEV-EDELWEISS
KIRCHANSCHÖRING-ROTH
SALITERSAAL
KIRCHANSCHÖRING
18 Uhr, Tel. 08685 1328
15.11.12
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
16.11.12
"SCHERZO"
MIT DEM VOKALENSEMBLE
AUS DEM CHIEMGAU
KLOSTERSTÜBERL
KLOSTER SEEON
19.30 Uhr, Tel. 08624 897201
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
17.11.12
"BEST OFF" PRIMATON-
NEN UND EDELTRAUD REY
GASTHOF "ZUM OTT"
STAUDACH-EGERNDACH
20 Uhr, Tel. 08641 699590
BAUERNTHEATER
VOM GTEV-EDELWEISS
KIRCHANSCHÖRING-ROTH
SALITERSAAL
KIRCHANSCHÖRING
20 Uhr, Tel. 08685 1328
OPERN AUF BAYRISCH
VON PAUL SCHALLWEG
k1 TRAUNREUT
20 Uhr, Tel. 08669 857444
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
18.11.12
BAUERNTHEATER
VOM GTEV-EDELWEISS
KIRCHANSCHÖRING-ROTH
SALITERSAAL
KIRCHANSCHÖRING
18 Uhr, Tel. 08685 1328
22.11.12
DAS LEBEN DER RÖMER
ERLEBNISFÜHRUNG DURCH
SEEBRUCK
RÖMERMUSEUM BEDAIUM
9-10.30 Uhr, Tel. 08667 7139
„KÄSE GENIESSEN MIT
ALLEN SINNEN“ BERGADER
KÄSE EVENT MIT ALFONS
SCHUHBECK BERGADER
PRIVATKÄSEREI GMBH
WEIXLERSTRASSE 16
WAGING AM SEE
10 Uhr, Tel. 08681 4040
"DAS RAUSCHEN IN DEN
BÄUMEN" ANDREAS GIEBEL
POSTSAAL TROSTBERG
19.30 Uhr, Tel. 08621 80139
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
23.11.12
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
24.11.12
HANDWERKERMARKT
HEIMATHAUS TRAUNREUT
10-18 Uhr, Tel. 08669 901208
GROSSER ADVENTS-
KRANZVERKAUF
MIT PROMINENTEN GÄSTEN
GNADENHOF CHIEMGAU E.V.
MOOSSTRASSE 8
SONDERMONING NUSSDORF
ab 13.30 Uhr, T. 08669 78258
SINFONISCHE
KONZERTE TRAUNSTEIN
MUSIKKOLLEGIUM
AULA DER BERUFSSCHULE
TRAUNSTEIN
20 Uhr, Tel. 0861 164450
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
25.11.12
HANDWERKERMARKT
HEIMATHAUS TRAUNREUT
10-18 Uhr, Tel. 08669 901208
ADVENTMARKT
IN DER SCHULE
TACHING AM SEE
11 Uhr, Tel. 08687 984855
GROSSER ADVENTS-
KRANZVERKAUF
MIT PROMINENTEN GÄSTEN
DER "BERGDOKTOR-FAMILIE"
GNADENHOF CHIEMGAU E.V.
MOOSSTRASSE 8
SONDERMONING NUSSDORF
ab 13.30 Uhr, T. 08669 78258
27.11.12
MUSIKANTENTREFFEN
BRÄUSTÜBERL
IN SCHÖNRAM
19 Uhr, Tel. 08686 271
29.11.12
WEIHNACHTSMARKT
RATHAUSPLATZ TRAUNREUT
15-20 Uhr, Tel. 08669 857102
„KLOPFA“ SINGEN
IN SCHNAITSEE
18 Uhr, Tel. 08074 919116
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
30.11.12
WEIHNACHTSMARKT
RATHAUSPLATZ TRAUNREUT
15-20 Uhr, Tel. 08669 857102
ADVENTSMARKT
GASTHOF "ZUM OTT"
EGERNDACH 4
STAUDACH-EGERNDACH
16 Uhr, Tel. 08641 2560
CHRISTKINDLMARKT
ORTSMITTE MARQUARTSTEIN
16 Uhr, Tel. 08641 8271
GAIzxIz KAvsszx
IN1zxNA1IoNAIz MobzxNz KuNs1
z.B. MzIxz ZoÞz, HANNovzx
HAuÞ1s1x. 28 · RuuÞoIbINo
ÖzzNuNoszzI1zN:
DI - Fx I0 - I2:30 + IS - I8 Uux
SA I0 - I6 Uux u.N.V.
TzI 08663-3SS 97 98
vvv.oAIzxIz-xAvsszx.bz
Chistkindlmarkt in Traunstein
xuuro:o::crx
rrxc~ovr:.
..,z. s.,-.
o:::.':· z:.z
.-·
xuuro:o::crx
rrxc~ovr:.
K¡|lK1||K!
KKK|¡|K|1K
¥K¡|K¥
Anzeige
19 Zeit.Reise.
EVENTS
Veranstal tungskal ender 1. September bis 30. November 2012 (Auszug)
B
a
j
u
w
a
r
e
n
m
u
s
e
u
m
H
o
l
z
k
n
e
c
h
t
m
u
s
e
u
m
D
A
S
M
A
X
I
M
U
M
R
ö
m
e
r
m
u
s
e
u
m
S
c
h
l
o
s
s
H
e
r
r
e
n
c
h
i
e
m
s
e
e
S
t
a
d
t
m
u
s
e
u
m
T
r
a
u
n
s
t
e
i
n
N
a
t
u
r
k
u
n
d
e
-
u
n
d
M
a
m
m
u
t
m
u
s
e
u
m
ERÖFFNUNG VOM
TRAUNSTEINER CHRIST-
KINDLMARKT
STADTPLATZ TRAUNSTEIN
ab 17 Uhr, Tel. 0861 9869523
PALLINGER ADVENT-
MARKT
GEMEINDE PALLING
17-21 Uhr, Tel. 08629 98820
ADVENTSMARKT
HAUS DES GASTES
HAUPTSTR. 20B CHIEMING
18 Uhr, Tel. 08664 988647
"THE GLORY GOSPEL
SINGERS"
PFARRKIRCHE ST. MICHAEL
INZELL
19.30 Uhr, Tel. 08665 98850
MEINE ZEIT
REINHARD FENDRICH &
DIETER KOLBECK
k1 TRAUNREUT
20 Uhr, Tel. 08669 857444
STEPHAN SULKE -
ENTEN HÄTT ICH ZÜCHTEN
SOLLEN…
NUTS CRAILSHEIMSTRASSE
12 TRAUNSTEIN
20 Uhr, Tel. 0861 8431
THEATER
GASTHOF MICHLWIRT SAAL
PALLING
20 Uhr, Tel. 08629 98820
Ausstellungen
08.07.2012 -
29.06.2014
ERNST VON DOM-
BROWSKI-AUSSTELLUNG
RATHAUSGALERIE RATHAUS-
PLATZ 2 SIEGSDORF
Tel. 08662 498745
14.09.2012 -
14.10.2012
JOHANN BRUNNER
"BIBLIOMANIA"
STÄDTISCHE GALERIE
LUWIGSTR. 12 TRAUNSTEIN
Tel. 0861 164319
28.09.2012 -
10.10.2012
GMACHT UND AUS
SEBASTIAN HUBER GRAFI-
KER MALER UND AUTOR
HILGERHOF NIEDERBRUNN
GALERIE
Tel. 08624 898625
12.10.2012-
21.10.2012
FACETTEN MALEREI-
SKULPTUR
EDELTRAUD BROWN –
WERNER PARK, MUSEUM
TROSTBERG ATRIUM
tägl. 15-18 Uhr
Tel. 08621 80130
19.10.2012 -
11.11.2012
OFFENE JAHRESAUS-
STELLUNG 2012
KUNSTVEREIN TRAUNSTEIN
E.V. STÄDTISCHE GALERIE
LUDWIGSTR. 12 TRAUNSTEIN
Tel. 0861 164319
16.11.2012 -
16.12.2012
WALTER TAFELMAIER
"FURCHENWENDIG VOM
DUNKELN ZUM HELLEN"
STÄDTISCHE GALERIE
LUDWIGSTR. 12 TRAUNSTEIN
Tel. 0861 164319
Museen
BAJUWARENMUSEUM
WAGING AM SEE
Salzburger Straße 32
Öffnungszeiten Mo bis Fr 9-18
Sa bis So 10-16 Uhr
ab 13.09.12 Mo bis Fr 8-16
Uhr Sa bis So 10-16 Uhr
Tel. 08681 313
BAUERNHOFMUSEUM
KIRCHANSCHÖRING
Hof 1, Öffnungszeiten bis
1. Oktober Sa 12-17 Uhr
Mi 12-20 Uhr, Tel. 08685 469
BAYERISCHES MOOR-
UND TORFMUSEUM
Torfbahnhof Rottau
bis Anfang November
Führungen mit Feldbahnfahrt
Samstags 14-16 Uhr
Tel. 08641 2126
HEIMATHAUS DES
RUPERTIWINKELS
BURG TITTMONING
bis 3. Oktober
Führungen Mi bis So 14 Uhr
Tel. 08683 700710
EXTER-KUNSTHAUS
GEMÄLDE VON CHIEMSEE-
MALER JULIUS EXTER
Blumenweg 5 Übersee
Besichtigung nach Vereinbarung
Tel. 08642 895083
GERBEREIMUSEUM
BURG TITTMONING
Öffnungszeiten bis
3. Oktober Mi bis So 13-16 Uhr
Tel. 08683 700710
HÖHLENBURG
STEIN AN DER TRAUN
Hauptstraße 14
bis 3. Sonntag im Oktober
von Di bis So jeweils 14 Uhr
zusätzlich bis 15 Sept.
Di bis So 16 Uhr
Tel. 08621 2501
HOLZKNECHTMUSEUM
LAUBAU RUHPOLDING
an der Deutschen Alpenstraße
Öffnungszeiten Mai bis Oktober
Di bis So 10-17 Uhr
bis Mitte Sept.
täglich 10-17 Uhr
Tel. 08663 639
MUSEUM KLAUSHÄUSL
"SALZ + MOOR" GRASSAU
MIT MUSEUMS-CAFE
Grassau Klaushäusl 11 an der
B305 zwischen Rottau und
Grassau Öffnungszeiten bis
Mitte Oktober Di bis- Sa 10-12
Uhr und 14-17 Uhr, So 10 -17
Uhr Montag geschlossen
Tel. 08641 400818
MAXHÜTTE BERGEN
Maxstraße 10
Öffnungszeiten bis 3. Oktober
Di bis So 10-16 Uhr
Tel. 08662 8321
DASMAXIMUM
KUNSTGEGENWART
TRAUNREUT
Fridtjof-Nansen-Str. 16
Öffnungszeiten
Sa und So 12-18 Uhr
Winterzeit ab 28.10.2012
Sa und So 11-16 Uhr sowie
freitags für Gruppen ab 15
Personen nach Vereinbarung
Tel. 08669 1203713
NATURKUNDE- UND
MAMMUTMUSEUM
SIEGSDORF
Auenstraße 2
Öffnungszeiten
Di bis So 10-18 Uhr, in Som-
mer- und Herbstferien täglich
ab 5.11. nur sonntags
Tel. 08662 13316
RÖMERMUSEUM
SEEBRUCK
Römerstraße 3
Öffnungszeiten bis 30. Sept.
Di bis Sa 10-17 Uhr, So 13-17
Uhr, ab 01. Okt. Di bis Sa
10-12 Uhr und 14-16 Uhr
So 14-16 Uhr
Tel. 08667 7503
SCHLOSS
HERRENCHIEMSEE
HERRENINSEL
Öffnungszeiten tägl. 9-18 Uhr
ab Ende Oktober tägl.
9.40 - 16.15 Uhr
Tel. 08051 68870
STADTMUSEUM
TRAUNSTEIN
Stadtplatz 2-3
Öffnungszeiten bis Oktober
Mo bis Sa 10-15, So 10-16 Uhr
Tel. 0861 164786
DokumenIaIion
DbersaIzberg
Sa¦zLcrgsLraßc 4! S347! 8crchLcsgadcn
www.cLcrsa¦zLcrg.dc
crganìsaLìcnCcLcrsa¦zLcrg.dc
Tc¦.: +49(0) So S2 í94 79 -o0 (¦ax: -o9)
Lìnc sLandìgc ^ussLc¦¦ung dcs
¦nsLìLuLs íur ZcìLgcschìchLc uLcr
dìc GcschìchLc dcs OLcrsa¦zLcrgs
und dìc NS-DìkLaLur
¡. ApriI bis j¡. Dktober
5DMM£kDffNUNC5Z£I1£N
1aglich von g.oo Uhr bis ¡).oo Uhr
(leIzIer Linlass ¡6.oo Uhr)
DokumenIaIion DbersaIzberg
Novemberöffnungszeiten:
DiensIag - 5onnIag von 10.00 - 15.00 Uhr
Anzeige
ORTE
20 Zeit.Reise.
Bergen
Natur, Kultur und Sport am Fuße
des Hochfelln. Bergen ist ein lie-
benswerter Luftkurort in sehr zen-
traler Lage im Chiemgau. Im Ber-
gener Moos scheint die Zeit mit
Rücksicht auf die sensible Pflanzen-
und Tierwelt stehen geblieben zu
sein. Natur pur, nicht nur für Ken-
ner. Das Maxhüttenmuseum stellt
einen Mittelpunkt der Industriege-
schichte im Chiemgau dar. Die Aus-
sichtsterrasse des Chiemgaus, der
Hochfelln, bietet im Sommer ideale
Wandermöglichkeiten und imWin-
ter das pure Skivergnügen. Wer
nicht zu Fuß auf den Hochfelln will,
kann die Hochfelln-Seilbahn benut-
zen. Aktive Gäste haben viele Mög-
lichkeiten, sich sportlich zu betä-
tigen: Wandern und Radeln, sowohl
ins flache Land Richtung Chiemsee,
als auch in die Chiemgauer Berge,
MinigolfenamKurparkoder Schwim-
men imschön gelegenen Schwimm-
bad.
Raiffeisenplatz 4
83346 Bergen
Tel. 08662 8321
Fax 08662 5855
tourismus@bergen-chiemgau.de
www.bergen-chiemgau.de
Chieming
Direkt am Ostufer des Chiemsees
liegt der Ferienort Chieming, der
namensgebend für den Chiemsee
sowie für die malerische Urlaubsre-
gion Chiemgau war. Der Ort erfreut
sich großer Beliebtheit und zieht
zahlreiche Urlauber an. Chieming
ist stolz auf ein wunderschönes,
ländliches Ortsbild. Den Chiemin-
ger Gästen stehen ganze 6 km Bade-
strand kostenlos zur Verfügung.
Nach Herzenslust wandern und
Fahrrad fahren können Sie auf den
beschilderten Wegen in und um
Chieming, dem nahezu ebenen Ge-
lände rund um den Chiemsee und
den sanften Hügeln des Chiemgaus.
Bei einem Sonnenuntergangs-Spa-
ziergang am Chieminger Uferweg
können Sie sich abends beim Blick
auf die Chiemgauer Alpenkette
einen Gipfel aussuchen, den Sie am
folgenden Morgen erklimmen.
Hauptstraße 20 b
83339 Chieming
Tel. 08664 988647
Fax 08664 988619
info@chieming.de
www.chieming.de
Altenmarkt a. d. Alz
Wer sich der Alzgemeinde Alten-
markt nähert, der erblickt schon von
Weitem das stattliche Augustiner-
chorherrenstift Baumburg. ImOrts-
kern bahnt sich die Alz mit tosender
Gischt ihren Weg durch das Fluss-
bett. Die liebliche Landschaft rund
um Altenmarkt lädt Wanderer und
Radreisende zu einer Entdeckungs-
tour in die Geschichte und Natur
des Chiemgaus ein. Die Orte Obing,
Seeon, Rabenden, die Stadt Trost-
berg oder Stein an der Traun um-
ringen mit ihren Kulturschätzen
diesen Erholungsort. Der Traun-
Alz-Radweg begleitet den Flusslauf
der Alz bis nach Burgkirchen. Über
den Alz-Salzach-Radweg fährt man
durch eine einmalige bäuerliche
Kulturlandschaft bis zur Salzach-
stadt Tittmoning.
Hauptstraße 21
83352 Altenmarkt a. d. Alz
Tel. 08621 984517
Fax 08621 984522
haindl@altenmarkt.de
www.altenmarkt.de
Grabenstätt
Am südöstlichen Ufer des Chiem-
sees gelegen, inmitten einer wun-
derbaren Landschaft, kommen
Wander-, Radl- und Fotofreunde si-
cher auf den Geschmack. Natur so
weit das Auge reicht. Das Graben-
stätter Moos ist ein Landschaftsju-
wel mit vielen seltenen Vögeln und
bunten Pflanzen. Und zumSchwim-
men, Sonnen, Volleyball spielen und
Faulenzen bietet sich neben dem
Chiemsee vor allemunser Tüttensee
an, einer der wärmsten Seen Ober-
bayerns. Auch für Kinder gibt es
rund um Grabenstätt spannende
Möglichkeiten für Spiele und Ent-
deckungen. Grabenstätt hat viel
mehr als nur Natur und Erholung
zu bieten. Hier können Sie einen
Blick in die reiche bayerische Ge-
schichte und Tradition werfen. Un-
sere ruhige, aber zentrale Lage er-
öffnet Ihnen lohnende Touren zu
allen bekannten Ausflugszielen.
Schloßstraße 17
83355 Grabenstätt
Tel. 08661 988731
Fax 08661 988791
info@grabenstaett.de
www.grabenstaett.de
Grassau-Rottau
Sie suchen den idealen Ort für einen
aktiven und gesundheitsbewussten
Urlaubsgenuss? Dann sind Sie genau
richtig in Grassau und Rottau! Wir
bieten Ihnen beste Voraussetzungen
für „genial vitale“ Urlaubstage. Dazu
gehören unser „genial vital“ Güte-
siegel, das einen einheitlichen Stan-
dard bei den Gastgebern garantiert,
unsere „genial vital“ Themenwoche,
speziell entwickelte und optional
buchbare Gesundheitschecks mit
Ärzten und Heilpraktikern, wie bei-
spielsweise demFitness- oder Stress-
check, und viele ganzheitliche Ange-
bote für Körper, Geist und Seele
(u.a. Taiji, Yoga, Meditation oder
Wirbelsäulengymnastik).
Holen Sie sich unser ausführliches
Kartenmaterial mit GPS-erfassten
Routen für die „genial vital“ Sport-
arten Wandern, Radeln/Mountain-
biken, Nordic Walking und Laufen!
Wir freuen uns auf Sie!
Kirchplatz 3
83224 Grassau
Tel. 08641 697960
Fax 08641 6979616
hallo@grassau.info
www.grassau.de
Fridolfing
Der Ort Fridolfing hat alles zu bie-
ten, was das Urlauberherz begehrt:
einen Badesee mit einer herrlichen
Liegewiese, Volleyball und Tischten-
nisplätze, einen 9-Loch-Golfplatz
mit Drivingranch, Puttinggreen,
Proshop und Clublokal. Sportlich
ambitionierte Gäste nehmen teil am
wöchentlichen Leichtathletik-Trai-
ning oder beimAsphalt-Stockschie-
ßen. Für Tennis-Fans stehen fünf
Sandplätze zur Verfügung. Junge
oder Junggebliebene freuen sich
über einen Skaterplatz. An der Salz-
ach gibt es viele Möglichkeiten für
Radtouren, auch jenseits der deutsch-
österreichischen Grenze.
Der Waginger See liegt in greifbarer
Nähe und kann bequem auf dem
„Drahtesel“ erreicht werden.
Hadrianstraße 28
83413 Fridolfing
Tel. 08684 988926
Fax 08684 988950
verkehrsverein-fridolfing@gmx.de
www.fridolfing.de
i
i i i
i i
a
||e
S
p
e
|s
e
o
a
0
c
h
z0
m
N
|to
e
h
m
e
o
!
W|r machen Betr|ebsur|aub
vom 05. November - 10. Dezember
Öffnungsze|ten:
No. 8uhetag auBer an Fe|ertagen
0|. - Sa. 17.30 - 23.30 Uhr
So. + Fe|ertag 11.30 - 14.30 Uhr 17.30 - 23.30 Uhr
dR¡EcH¡5cHE5 5PEZ¡AL¡TÄTEN RE5TAURANT
(|m Landgasthof zur Hochp|atte}
A|tweg 2 · 83250 Narquartste|n · Te|. 0 86 41l 6 97 98 58 · Fax 0 8ô 41l ô 97 98 59

£kh0LbNC5- bNß Fk£IZ£I1C£LÄNߣ IN CkA55Ab
º ¿roße Lie¿ewiese
º zo.ooo qmwasserñache
º 5te¿ und 8adeñoß
º neue 5anitaranla¿en
º Kiosk
º kostenlose Parkplatze
º behinderten- und
senioren¿erechter 5eezu¿an¿
Anfahrt: uber Pettendorfer 5traße
E|nt|ga, vo||sIänd|g arha|Iana 8o|apump-
sIaI|on +| úe| |i:|u|i:c| |eúeu|e|úe| Sulelei-
|u|ç ¯Wi:c|e| Reic|e||+ll u|ú Ru:e||ei|.
|i|¯iç+||içe: ||úu:||ieúe|||+l.
Nodarnas Noormusaum |i| w+|úe|.u|-
:c|l+çe| i|: |u|úlic| +|ç|e|¯e|úe |uc||uu|
u|ú |+||lic| Wec|:el|úe Su|úe|+u::|ellu|çe|
i| wu|||+u: úe: B|u||W+||:.
ûIInungsta|Ian: O1.|+i - 21.0||u|e|
ûi.- S+. 1O.OO-12.OO u|ú 14.OO-1I.OO u||
Su||- u|ú |eie||+ç: 1O.OO-1I.OO u||
|u||+ç: çe:c|lu::e|
|u:|e|lu:e |u||u|çe| |i. u|ú S+. 1O.OO u||
Nvtfvn
Tbm{ voe Npps
Hsbttbv
Nvtfvn jn Lmbvti‹vtm
Führungan gagan EnIga|I jadarta|I nach Anma|dung
!el. O8641 4OO8 18 |+/. 4OO8 J1 ||iele.|l+u:|+eu:l_+|cu|.úe
k|rchp|att 18 · 83224 6rassau · Te|efon: 0 86 41 / 69 47 40
Fax 0 86 41 / 69 47 42 00 · www.grassauerhof.de · |nfo@grassauerhof.de
Se||stverstarc|ic|
verWercer
Wir rur lrisc|e urc
reçicra|e
/utater vcr |ester
Qua|itat.
w|r freuen uns auf
Ihren 8esuch!
ünsere ûffnungszeiten:
Hcrtaç, HittWcc| - Scrrtaç 14.00 - 21.00 U|r º 0ierstaç Ru|etaç
Urser lari|ierlreurc|ic|es hcte|, cirekt
ir /ertrur ces ru|içer 0rtes 6rassau
ir cer C|ierçauer Berçer, |ietet l|rer
jeç|ic|er Kcrlcrt lur eirer ertsparr-
ter urc er|c|sarer Ur|au|.
wir |ieter l|rer 6a|erietirrer lur
2-4 Perscrer, Eirte|tirrer urc 0cp-
pe|tirrer rit 0usc|e ccer Bac/wC,
Ie|elcr, Ka|e|-IV urc Ba|kcr.
Pur l|r |escrceres wc|||efrcer scr-
çer Saura urc eir Pitressraur.
i|ierlreurc|ic|es hhcte|, cirekt
c |içer 0rtes 6rassau
Ceo|eBeo S|e aosere trad|t|ooe|| zabere|teteo Cer|chte
oach or|g|oe||eo kezepteo!

21 Zeit.Reise.
ORTE ORTE
Engelsberg
Der alte, natürlich gewachsene Ort
Engelsberg liegt im nördlichen
Chiemgau in erhöhter Lage, inmit-
ten herrlicher Natur, umgeben von
kleinen Gehöften und vielen Wald-
und Wiesenflächen. Fernab vom
Trubel großer Ortschaften vollzieht
sich das Leben hier noch in ruhige-
ren Bahnen. Vor den Toren Engels-
bergs befindet sich der Umwelt-
garten in Wiesmühl a. d. Alz. Hier ist
es möglich, verschiedene Biotop-
arten hautnah zu erleben, und mit
etwas Glück und Geduld eine Viel-
zahl heimischer Tiere sowie viele
Pflanzen und Sträucher zu beobach-
ten. Eine besondere Attraktion des
Umweltgartens ist die Unterwasser-
welt. Im letzten Jahr wurde zusätz-
lich ein Auenlehrpfad an der Alz
geschaffen. An verschiedenen Sta-
tionen wird das Thema „Fließge-
wässer“ anschaulich und interessant
erklärt.
Rathausplatz 1
84549 Engelsberg
Tel. 08634 620711
Fax 08634 620723
astrid.kreutzer@engelsberg.de
www.engelsberg.de
Inzell
Besucher des international bekann-
ten Erholungsortes freuen sich über
eine vielfältige Freizeit- und Erleb-
niswelt imHerzen dieser einmaligen
Naturkulisse. Im Winter locken
nicht nur das Eisstadion, Skipisten,
Kinderschneepark, Rodelabfahrten
und Winterwanderwege, sondern
auch Indoor-Anlagen wie der Inzel-
ler Badepark. In der warmen Jahres-
zeit erschließt sich dem Gast ein
schier unerschöpfliches Reservoir
von Wander-, Radl- oder Bademög-
lichkeiten, etwa im Badepark Inzell
mit dem Naturbadesee. Für Aktiv-
sportler ist Inzell längst ein Geheim-
tipp: Mountainbiker erklimmen mit
ihren Rädern die Bäckeralm und
Radler mit weniger Kondition ge-
nießen Wege entlang plätschernden
Bäche. Auf Familien wartet eine
Fülle von Spezialangeboten und
Freizeitprogrammen.
Haus des Gastes
83334 Inzell
Tel. 08665 98850
Fax 08665 988530
info@inzell.de
www.inzell.de
Kirchanschöring
Östlich des Waginger Sees liegt die
Gemeinde Kirchanschöring. Der
Ort wurde 2004 mit der Goldme-
daille im Bundeswettbewerb„Unser
Dorf soll schöner werden - unser
Dorf hat Zukunft“ ausgezeichnet.
Schmuckvolle Bauernhäuser mit
prachtvollem Blumenschmuck gibt
es vielerorts zu bestaunen. Die unter
Denkmalschutz stehenden Bauten
mit kunstvollem Bundwerk werden
liebevoll gepflegt. Im örtlichen Bau-
ernhofmuseum können Besucher
noch alte Arbeitstechniken, wie das
„Dampfdreschen“, miterleben. Ein
imposantes Erlebnis – auch für Fa-
milien. Besonders reizvoll für Wan-
derer und Radfahrer ist die sanfte
Hügellandschaft hin zu den Salz-
achauen.
Laufener Straße 8
83417 Kirchanschöring
Tel. 08685 7793920
Fax 08685 7793930
info@kirchanschoering.de
www.kirchanschoering.de
Palling
In der anmutigen Landschaft des
schönen Chiemgaus liegt Palling,
eine Gemeinde, die Sie zu einemUr-
laub fernab von Lärm und Betrieb
des Alltags erwartet. Als Sehenswür-
digkeiten sind zu erwähnen: Pallin-
ger Kirche, neugotisch, 1877 ein-
geweiht, und der Pallinger Kalva-
rienberg, der zu den eindrucksvoll-
sten und großartigsten im gesamten
ostbayerischen Raum zählt, zudem
prächtige und in denkmalpflegeri-
scher Hinsicht überregional bedeut-
same Bundwerkstadel. In diesem,
vomgroßen Gästestromnoch kaum
berührten Teil Oberbayerns finden
Sie und Ihre Familie beste Erholung.
Bräuanger 1
83349 Palling
Tel. 08629 98820
Fax 08629 988220
gemeinde@palling.de
www.palling.de
i i
i i
Marquartstein
Herzlich willkommen in Marquart-
stein – Ihrem Urlaubsparadies im
Achental! Der Luftkurort Marquart-
stein liegt in einer der schönsten
Regionen Oberbayerns: zwischen
Hochgern (1.744 m) und Hoch-
platte (1.586 m) und direkt an der
Tiroler Ache, die nur wenige Kilo-
meter weiter nördlich in den
Chiemsee mündet. Im Sommer ist
Marquartstein ideal zum Wandern
oder Nordic Walking, Radfahren
oder Mountainbiken und Drachen-
fliegen oder um mit der ganzen Fa-
milie einen schönen Tag im
Märchen-Erlebnispark zu verbrin-
gen. Im Winter laden die 3,5 km
lange Naturrodelbahn ab Hochplat-
tenbahn/Bergstation, ein Netz gut
gepflegter Langlaufloipen (klassisch
und skaten) sowie bestens gepflegte
Winterwanderwege zu Sport und
Erholung ein. Für Gesundheitsbe-
wusste ist die Chiemgauklinik die
richtige Adresse.
Rathausplatz 1
83250 Marquartstein
Tel. 08641 699558
Fax 08641 699559
info@marquartstein.de
www.marquartstein.de
Petting
Der Familienerholungsort Petting
liegt am Tor zum Berchtesgadener
und Salzburger Land. Die Alpensil-
houette im Blick ist der Waginger
See nur einen Katzensprung ent-
fernt. ImWandergebiet Petting war-
tet ein gepflegter Heidewanderweg
auf Ihren Besuch. Seltene Falter, Li-
bellenarten und andere Insekten,
verschiedene Frosch- und Lurchar-
ten und auch der fleischfressende
Sonnentau finden hier ein geschütz-
tes, ungestörtes Rückzugsgebiet. Zu
den beliebten Wanderzielen zählt
auch der Weidsee, wo es neben sa-
kraler Kunst viele kleine Kirchen
und Kapellen zu bestaunen gibt.
Wie im benachbarten Waging am
See, so haben auch in Petting die Ba-
juwaren ihre Spuren hinterlassen.
Hauptstraße 34
83367 Petting
Tel. 08686 200
Fax 08686 1328
touristinfo@gemeinde-petting.de
www.gemeinde-petting.de
i
i

Wellness Oase und spritziger Badespaß!
kkIl ßß
1
/2 FßEl$

Sa0oa-Nassage-we||oess
a0I 0ber 500 m
2
Ab 0ktober Sa0oa b|s 22 0hr geöIIoet
Frisch zuoereitete Köstlichkeiten giot's im
8chwimmoadrestaurant
4 8td. 8auna inkl. Benutzung
Hallenoad 11,5O
Sa0oa º Nassage º we||oess
Spr|tz|ger 8adespaB, auf 35.000 m²
Ha||enbad, haturbadesee, Saunen,
0ampfbad, Sprude|becken .
N|t der kosten|ose
8enutzung. hoch mehr kosten|oser
Fre|ze|tspaB unter
Sc|re|ter Str. 132 83334 lrte|| Ie|. 0 86 65 / 98 70
Ursere 0llrurçsteiter. 0ierstaç |is Sarstaç a| 13 U|r çecllret
Scrrtaçs a| 11 U|r çecllret 0urc|çe|erc Warre Kuc|e Hcrtaç Ru|etaç
ßoarische-IiroIerische
WiId- und 5chwammerI Wochen
voæ 01. Septeæber 2012 b|s 10. hoveæber 2012
Leckeres und 6schæack|gs aus wa|d und F|ur.
Harquartstein
Bie familienfreundliche
Bergbahn im Chiemgau:
Be| Iam|||eu fahreu das twe|te uud
a||e we|tereu k|uder |osteu|os!
wauderu, uracheuß|egeu,
Auss|cht geu|eßeu.
uemüt||cher uasthof
uahe der Bergstat|ou.
kosteu|ose Par|p|ätte
au der 1a|stat|ou.
Hit der Bästekarte
Lrmäßigung
auf Berg- & 1alfahrt
Betriebszeit: 9.00-17.00 Lhr
lnfutelefun 08641/7216 uder 699558
www.huchµlattenbahn.de
AkLuelle 0ffnunqszeiLen, Preise,
AkLionsanqeuoLe und saisonale
veransLalLunqen unLer
www.chìcmgau-Ihcrmcn.dc
www.chìcmgau-Ihcrmcn.dc
Lìn unIcrnchmcn dcr
0csundhcìIswc|I Lhìcmgau
Lhìcmgau Jhcrmcn 0mhh
SLröuinqer SLraße 18
88008 8ad Endorf
!el +40 8068 200-000
8cì uns wìrd W0RLFuRLEN groß gcschrìchcn!
Jhcrmc Sauna Wc||ncss FìIncss
ORTE
22 Zeit.Reise.
Nußdorf
Nußdorf liegt zentral zwischen den
Städten Traunreut und Traunstein,
etwa 8 km östlich des Chiemsees.
Die aus den Hauptorten Nußdorf,
Sondermoning und Aiging beste-
hende Gemeinde ist mit 16,1 km
2
Fläche die drittkleinste im Land-
kreis, aber dessen geografischer Mit-
telpunkt. Heute zeigt sich der Ort als
ein kleines, sauberes Bauerndorf,
mit vielen neu erbauten Privathäu-
sern, abseits von ruhestörenden
Hauptverkehrsstraßen, umgeben
von Wald, Moor und Wiesen. Der
einzigartige Rundblick von den ver-
schiedenen Moränenhügeln auf die
herrliche Gebirgskette, angefangen
vom „Steinernen Meer“ bis zum
„Wilden Kaiser“, „Kampenwand“,
„Sonntagshorn“, „Hochplatte“, „Watz-
mann“ und die Reichenhaller Berge,
ist ein unvergessliches Erlebnis für
jeden Wanderer.
Dorfplatz 15
83365 Nußdorf
Tel. 08669 87370
Fax 08669 873725
gde.nussdorf.chiemgau@t-online.de
www.nussdorf-chiemgau.de
Obing-Pittenhart
Die Gemeinden Obing am See und
Pittenhart finden Sie als kleines
Paradies etwa zwölf Kilometer nord-
westlich des Chiemsees, des „Bayeri-
schen Meeres“. Abseits des Trubels
bietet die reizvolle, teils unberührte
abwechslungsreiche Voralpenland-
schaft zahlreiche Seen und Moore,
sanfte Hügel und schattige Wälder.
Nah, aber doch weit genug entfernt
von den Zentren des Massentouris-
mus, um nicht in deren Rummel zu
geraten, sind die Attraktionen des
Chiemgaus wie das Königsschloss
auf Herrenchiemsee, Amerang mit
seinem Schloss und Museen, Ruh-
polding, Inzell, die verschiedenen
Bergbahnen zur Kampenwand und
zum Hochfelln, das benachbarte
Salzburg und andere begehrte Ziele
in kürzester Zeit zu erreichen.
Kienberger Straße 5
83119 Obing
Tel. 08624 898625
Fax 08624 898633
touristinfo@vg-obing.de
www.obing.de
Reit im Winkl
Der traditionelle Luftkurort mit in-
novativem Urlaubsangebot. Ent-
spannen und aktiv sein, dabei ge-
sunde Bergluft atmen und unbe-
rührte Natur genießen. Reit im
Winkl bietet ein breites Angebot an
Freizeitaktivitäten, für jeden Ge-
schmack und für jedes Alter. Ein
Skiparadies imWinter (150 km Loi-
pen, 40 km Winterwanderwege, 42
km Skipisten und ganz viel Sonne)
und ein Wander- und Familienpara-
dies im Sommer. Mit der neuen Ka-
binenbahn geht es auf die Winkl-
moosalm-Steinplatte. Wanderrou-
ten für jeden Schwierigkeitsgrad,
kristallklare Badeseen, attraktive
Freibäder und ein vielseitiges Ange-
bot an Aktivitäten sowie ein profes-
sionell betreutes Kinder- und
Jugend-Outdoor-Programm. Die
bayerische Lebensart wird hier groß
geschrieben und mit einer Leiden-
schaft gelebt, die ansteckend wirkt.
Dorfstraße 38
83242 Reit imWinkl
Tel. 08640 80020
Fax 08640 80029
info@reitimwinkl.de
www.reitimwinkl.de
Ruhpolding
Berggipfel und sanfte Wiesenhänge
umrahmen Ruhpolding, das roman-
tische Dorf in den bayerischen Al-
pen. Rund 240 Kilometer Spazier-,
Wander- und Bergwege führen
durch das weite Ruhpoldinger Tal,
die idyllische 3-Seen-Landschaft,
vorbei an urigen Almen bis hinauf
zu den Gipfeln der Bayerischen Al-
pen. Hier kommen Spaziergänger,
Wanderer, Mountainbiker und Rad-
fahrer auf ihre Kosten. Minigolf-An-
lage, Reiterhof, Tennispark, Bogen-
schieß-Anlage, Kinder-Programm
mit Betreuung, 18-Loch-Golfan-
lage, zahlreiche bayerische Traditi-
ons-Veranstaltungen und noch viel
mehr gibt es zu entdecken! ImWin-
ter locken herrliche Skiabfahrten,
Winterwanderwege und viele Kilo-
meter an abwechslungsreichen Lang-
laufrouten. Mit dem X·tra Urlaub-
SPass können die wichtigsten Frei-
zeitbetriebe des Ortes jetzt täglich
kostenfrei genutzt werden.
Hauptstraße 60
83324 Ruhpolding
Tel. 08663 88060
Fax 08663 880620
tourismus@ruhpolding.de
www.ruhpolding.de/xtra
i i
i i
Schleching
Die preisgekrönte Ökomodell-Ge-
meinde lädt Sie ein! Am Fuße des
1.813 m hohen Geigelsteins – dem
Blumenberg des Chiemgaus – liegt
der Luftkurort und Wintersport-
platz Schleching, der bis heute sei-
nen dörflichen Charme erhalten hat.
Genießen Sie zu jeder Jahreszeit be-
schauliche Wanderungen im Schle-
chinger Tal, geführte Blumen- und
Naturführungen oder Bergtouren,
auf gut markierten Wegen, zu den
Almen und Berggipfeln mit herrli-
chem Panorama. Kinder lieben das
Leben auf dem Bauernhof, das
Baden und Spielen im Quellwasser
des Naturbades Zellersee oder der
Gebirgsbäche. Klettern oder Rafting
auf der Tiroler Achen sind ein Aben-
teuer für die ganze Familie.
Schulstraße 4
83259 Schleching
Tel. 08649 220
Fax 08649 1330
info@schleching.de
www.schleching.de
Staudach-Egerndach
Am Fuße des Hochgerns liegt das
kleine, 540 Meter hoch gelegene
Doppeldorf im Chiemgau. Die Ti-
roler Ache durchfließt von Mar-
quartstein her kommend den Orts-
kern. Zahlreiche Radl- und Wander-
wege durchziehen die Landschaft
umStaudach-Egerndach. Auch Berg-
steiger finden hier einen idealen
Ausgangspunkt für ausgiebige Tou-
ren durch die Chiemgauer Alpen.
Aktivsportler finden ebenso Mög-
lichkeiten zum Tennis spielen oder
zum Wassertreten im Aiblbach. Der
Natur-Erlebnispfad durch die Stau-
dach-Egerndacher Filze erschließt
die geheimnisvolle Welt eines selte-
nen Hochmoores.
Marquartsteiner Straße 3
83224 Staudach-Egerndach
Tel. 08641 2560
Fax 08641 1808
info@staudach-egerndach.de
www.staudach-egerndach.de
i
i
ÂÊ&Ì ¾¿* &Â̯
ÀÂÂQ$Î&ÎÎ
MMÎ&ÊMÎÎQÂÌMQQ& Æ
$ÎÎ&WQ& ÂÂÎ&ÂQÂ$Ì&
&*WWWÆ% ÌÂÎÝ$Î&ÎÎÀ
Â&Î&Î$α WWWWW * %¬W%%W
¯ÀÂÎÂÎÀ MÊ &ÎÎ&W &ÎÎÌMÂÎ
MÊ ¾W¿* &ÂÌ= &Î&Q& MÎA&ÎÀ&
MÂQQ$ÎÎ&Î&&Î ÂÎ& ÎW
$ÎÎ&WQ& $ÂÂÎ&ÂÂÎÝ$Î&ÎÎÀ
&ÎÎÎ$Q&Î= ÝÌ$ &ÎÎÌMÂÎÎ QÂ
ÎÂÌ &ÎÎ ÀÂÂQ$Î&ÎÎ ÀÂÎÂÎÀ=
OUTLET
RUHPOLDI NG
AM KREISVERKEHR
GUTSCHElN
ÜBER 5,- EURª
GÜLTIG AB EINEM EINKAUF
AB 50,- EUR. DIESE ANZEIGE
AUSSCHNEI DEN UND I M
CHIEMSEE OUTLET RUHPOLDING
EINLÖSEN. PRO EINKAUF IST
NUR EIN GUTSCHEIN GÜLTIG.
W¡rtshaus
BärnstüberI
Genießen Sie Ihre Freizeit in unserem
idyllisch gelegenem Gasthaus.
Dei uns können Sie bei einem guten Essen
oder mit einem Stück hausgemachten Kuchen die
Gleitschirm- und Drachenflieger vom Lnternberg
beobachten und die Seele baumeln lassen, um neue
Kräfte zu schöpfen.
Dìcnstag bìs Sonntag gcójjnct
Barngschucnåt 7 - S3324 Ruhpo|åìng
Tc|. 01 70 / 2 62 1S 16
Neine Heimat. Nein Geschmack.
K | ' I / U K / N I C / | | / | | / K I | ¥ | N I '
º |e:|||t|e, :a|:eae||e
¥eaa|:aa¿e|e|e
º |er|eawe|aca¿ea
º wcaier:t|eaer K|er¿ar|ea
m|||ea |a Ka:|aa|ea|acmea
/m hact|ea IJ 83212 ke|t |m w|ak| Ie|. J &â +J-l7 l7 âJ |at l7 l7 â7
www.t|r|e|:|c|e.ae|
wctme Két|e
6ett|ge|ea6
vea 11 · 21 0|t
N|ttwet|
ke|etcg
!aallle :pelcher · 0berblchler :traße + · 83!+! 8elt la \lakl
Jele|ca 0 8o +0 / 89 33 · !ax 0 8o +0 / ¯9 ¯5 9¯
www.wldhcelzl.de · wldhcelzlCt-callae.de
\b 13.00 |hr geë||aet · Mlttwcch 8ahetag
6enießen Sie unsere hausgeæachten Kuchen und lis
aus frischer bayerischer Milch auf unserer Sonnenterrasse
in der herrlichen 8ergkulisse des Kaisergebirges
¶otcI - NaetþoJ gur $oet

lamlllc Schmldhammcr · holcl-0aslhoí Zur Posl · Klrchµlalz 7 · 88260 Schlcchlng
!cl. 0 8ß 40 - 12 14 odcr: 0 8ß 40 - 08 ß0 ß0 · lax 0 8ß 40 - 18 82
www.holcl-µosl-schlcchlng.dc · lníoQholcl-µosl-schlcchlng.dc
0cnìcßcn Sìc unscrc ausgczcìchncIc Küchc
mìI baycrìschcn und ìnIcrnaIìonalcn Schmankcrln auI dcr
hcrrlìchcn SonncnIcrrassc odcr ìn cìncm unscrcr gcmüIlìchcn
SIübcrl, odcr vcrsüßcn Sìc sìch Ihrcn Ausßug mìI hausgcmachIcn
Kuchcn und JorIcn nach alIcn FamìlìcnrczcpIurcn.
º PosIIcsIsaal mìI cìncr KapazìIäI
bìs zu 300 Pcrsoncn Iür cìn unvcrgcsslìchcs
RochzcìIs- Famìlìcn- odcr FìrmcnIcsI
º 28 komIorIablc 0oppclzìmmcr - LìII - Sauna
SondcrangcboIc Iür ßcìscgruppcn
º MonIag ßuhcIag
vcransIalIungshìnwcìsc:
03. - 14. 0kIobcr 2012: WIL0W0CRF
03.11.2012: ,8cì vcrlobung: Mord" -
Fìn kösIlìchcr 0ìnncrkrìmì ìn 4 0ängcn
InIo´s unIcr:
23 Zeit.Reise.
ORTE
Schnaitsee
Schnaitsee bietet für seine Besucher
eine kleine Ferienwelt mit viel Ruhe
und Beschaulichkeit. An heißen
Sommertagen lockt das naturver-
bundene Strandbad am heimischen
See – mit behindertengerechtemEin-
stieg – mit angenehmen Temperatu-
ren. Für aktive Urlauber steht Ten-
nis, Reiten, Kegeln oder Fischen auf
dem Programm. Wer es etwas ruhi-
ger mag, kann die vielen idyllischen
Wander- und Radwege rund um
Schnaitsee genießen. Im Winter –
wenn der See ausreichend vereist ist
– trifft man sich zum Eisstockschie-
ßen und zum Schlittschuhlauf oder
geht auf gespurten Loipen zum
Langlaufen.
Marktplatz 4-5
83530 Schnaitsee
Tel. 08074 919116
Fax 08074 919110
info@schnaitsee.de
www.schnaitsee.de
Surberg
Surberg befindet sich östlich der
Kreisstadt Traunstein auf einer
Höhe von etwa 656 m. Die ländlich
geprägte Gemeinde hat etwa 3.200
Einwohner und besteht aus neun
größeren Ortsteilen sowie mehreren
Weilern und Einöden. Durch die
hügelige Lage bietet sich von vielen
Unterkünften aus ein herrlicher
Blick auf die Chiemgauer und
Berchtesgadener Berge. Durch das
Gemeindegebiet führt die Ferien-
straße Alpen – Ostsee und lädt zu
Ausflügen in die schöne Gegend ein.
Die Kirche im Gemeindeteil Etten-
dorf ist Ziel des alljährlich amOster-
montag stattfindenden traditionellen
Traunsteiner Georgirittes. Im Ge-
meindeteil Hufschlag steht das
ehemalige Wohnhaus der Familie
Ratzinger. Hier wohnte Papst Bene-
dikt XVI. mit seinen Eltern und Ge-
schwistern von 1937 bis 1951.
Burgstraße 2
83362 Surberg
Tel. 0861 989680
Fax 0861 9896822
info@gemeinde-surberg.de
www.gemeinde-surberg.de
i
i
Seeon-Seebruck-
Truchtlaching
Wer in Seebruck am Chiemsee-Ufer
steht, überblickt die gesamte Weite
des „Bayerischen Meer“ und der
Chiemgauer Alpen. Die Orte Seeon-
Seebruck-Truchtlaching sind ein
ideales Urlaubsgebiet, die durch die
mäandernde Alz verbunden sind.
Bademöglichkeiten an der Alz gibt
es in Truchtlaching. Seeon, mit sei-
nem tausendjährigen Kloster, liegt
idyllisch am Klostersee und lockt
das ganze Jahr mit Kulturveranstal-
tungen. Seebruck ist der größte Se-
gelhafen am Chiemsee. Der archä-
ologische Rundweg und das Römer-
museum Bedaium zeugen von der
langen Tradition des Ortes. Römer
und Kelten siedelten hier. Die Orte
sind an das Radwandernetz der
Region angeschlossen und ein be-
liebter Ausgangspunkt für Ausflüge
im Chiemgau.
Am Anger 1
83358 Seebruck
Tel. 0700 73327825 und
08667 7139 Fax 08667 7415
tourismus@seeon-seebruck.de
www.seeon-seebruck.de
Siegsdorf
Machen Sie Urlaub in unserer Ge-
meinde, von der viele behaupten:
„Diese Landschaft ist ein Geschenk
Gottes“. Ob Jung oder Alt, ob Fami-
lie oder Single, der Ferienort Siegs-
dorf im Herzen des Chiemgaus hat
das Angebot auch für Sie. Ferien-
parks, Ferienwohnungen, Gasthöfe,
Pensionen und Bauernhöfe haben
alles vorbereitet, damit auch Sie sich
wohlfühlen. In Siegsdorf und den
dazugehörigen Orten Eisenärzt,
Hammer und dem Ferienpark Vor-
auf finden Sie mit Sicherheit das für
Sie passende Urlaubsangebot. Zu
allen Jahreszeiten können Sie zu
preiswerten Konditionen bei unse-
ren Vermietern direkt buchen. Ein
außergewöhnliches Erlebnis für Jung
und Alt ist das Naturkunde- und
Mammutmuseum Siegsdorf. Nut-
zen Sie auch die zentrale Lage Siegs-
dorfs zwischen Salzburg und
München.
Rathausplatz 2
83313 Siegsdorf
Tel. 08662 498745
Fax 08662 498750
info@siegsdorf.de
www.siegsdorf.de
Tacherting
Es gibt sie noch, bayerische Ort-
schaften, die nicht im Strom des
massenhaften Fremdenverkehrs
schwimmen, die sich ein ehrliches
und sympathisches Gesicht voller
Leben bewahrt haben. So wie Ta-
cherting mit seinen Ortsteilen
Emertsham und Peterskirchen. Eine
5.700 Einwohner-Gemeinde mit
ganz verschiedenen Gesichtern.
Quirlig und doch ruhig. Mit viel
Kultur und Geschichte, aber ganz
modern. In den Alzauen kann man
tief durchatmen, das Leben auf den
vielen Wander- und Radwegen ge-
nießen. Rund um Emertsham und
Peterskirchen erschließt sich eine
Kulturlandschaft, die fast an die Tos-
kana in Italien erinnert. Nur die Pi-
nien fehlen. Dafür gibt es sanfte
Hügel, sattes Grün, duftende Wälder
und stattliche Anwesen, soweit das
Auge reicht.
Trostberger Straße 9
83342 Tacherting
Tel. 08621 80060
Fax 08621 800625
info@tacherting.de
www.tacherting.de
Taching-Tengling
Genießen Sie einen Erholungsur-
laub inmitten ursprünglicher Natur.
ImFrühling radeln Sie abseits lauter
Verkehrsverbindungen, vorbei an
blühenden Obstgärten, Kirchen,
Burgen und Klöstern. In den Som-
mermonaten schwimmen Sie im
wärmsten See Oberbayerns, wäh-
rend Ihre Kinder am flachen Sand-
strand spielen. Die beiden Strand-
bäder in Taching und Tengling sind
aber auch ein idealer Ausgangs-
punkt für Spaziergänge entlang des
herrlichen Seeuferweges, an demSie
sich in Kneippanlagen erfrischen
können. Im Herbst genießen Sie die
Stille am Tachinger See oder unter-
nehmen Wanderausflüge in die
Chiemgauer Alpen. In der kalten
Jahreszeit vergnügen Sie sich beim
Eislaufen oder Schlittenfahren, beim
Skifahren oder Langlaufen.
Kirchberg 14
83373 Taching
Tel. 08681 1444
Fax 08681 45231
info@taching.de
www.taching.de
i i
i i
(|uni - August) (| (| ((((| (((| (| (((| (| (|| (| (| (((| ((| (| ((||| (||| (((|| ((| (((((| (|| (| (| (| ((| (| (||| (((((||||| (((| ((|| ((((((||| (((((((((((((|||||| (|| (((| (((((| (| (|||| (| (| ((((| (| (||||| (((((| (| (|| (|| ((((((| (| (| ((((| ((((| (| ((| (| (((((||| (|| ((|| ((||| (((((((| ((||| (||||| ((| ((|| (||||| (((((||| ((((| ((((( un un un nn uun un nn un uun un un unn un n un un n un uun n un un un un uuun un nn uuun un un un un un uuuuun un n un un unn uun uuun uuuun un n un nn un un nn un un n un n un n un un uuun uun un uuun un uuuuuuuuuuun un n un n un nnnnn un n un nnnnn un un uuun un uuun uuuuuuun un un nnnnn un un n un un un un n uuun uun un uuuuuuuunnn un n un un nnn un uuuuuuuuuuunnnnnnn un nnnn un nnnn uuuuuuuuuuuuuuuun un un nnnnnnnnnnn un un uuuuuun uuun uuuun n un nnnnnnnnn un un un uun uuun uuun un un nnnn un un un uuun uuuuuuuun un n un nn un un uuuuuuuuuuuuuuuun n un nnn un nnnnnnn uuuun un uuuun nnnn un nnn un n un un uun un n un un n un un uun uun un nnnn uuuuunnnnn uuun uuuun nn un n uuuuunnnn un nnn uuuuuuuuuuuuun nnnn uuuuuuuuuuuunn un uuuuuuuuuuuuuunnnnnnnn uuuuuuuunnnnnn un uuuuuuuuuun un un nnnnnn uuuuuuuunnnnnnnnn uuun uuuuunnnnnnnnn uuuuuuuuuunnnnn uuuuuuuuuunnnnn uuuuuunnn uuuuuuuuu iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii ------------------------------------------ Au Au Au Au Auu Au Auuuuuu Auuuuuu Auuuuuuuu Au Auuuu Auuu Auu Auuuuuuuuuu Auuuuggu gu ggu gu ggggggggggu u gu gu gu gu gu uu gu gggu gu uuuu gu uu ggggu uu ggu ggu gu guuuuuuuuu gu ggguuuu gu uuuuuuu gggggu uuuuuuuuuu guuuuuuuu gggu uu gu uuu gggguuuuu ggguu gu uu gguuu gu gu u guuuuuuuuuuuuu ggggguuuuuuu gu uuuuuuuuu gguuuuuuuuuu ggu gguu gu u gu uuuuuuuuu ggggggu ggu uuuuuu ggguuuuuuuuuuuuu ggggu u gu u gu uuuuuuuuuuuuuu gguuuuuuuuu guuuuuu guuuuuuu ggguuuuuuu gguuuu guu gu uuuuuuuuuu gguuu gu gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg stt st st st stttt st stt ssst st sst st st st ssst st st st sttttt st stt st st st sst sttt sst sttttt stttt st st st st st st sttt st stt sstt sttttt stt st stt stt st sssttt ssst stt stttttt stttttt st st st st st stttt st st stttttt sstt sssssssst ssssssst sttttttt stttttt st sssst st st ssssssstttt st sttttt st ssst sst sst st ssst sttt ssssssssttttttttt st ssst ssssssssst st stttttt sst st sssssssssttttt sssssssst st sttttttt ssssssttttttt sssstttt sttttt ssssst ssssstttttt sst st stttttt st sssssttttttt stttt ssst sssssssssssstttttttttt sttt sst ssssssssssttt stttttt sttt ssssssst st sssstt stt stttt st ssst st st st ssssttttt sttttttt ssssst sssstttt sttt sst sst sssst sttttttt sst sst sssssst sttttttt sssst sssstttttttt ssssssttttttt ssssstttttt sst sssssstt ssssssssssttt ssttt sttt ssssssstttttttttt ssssssssttttttttt))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))
Gasthof Horterer ¸Der Hammerwirt"
Schmiedstr. 1 · 83313 Siegsdorf-Hammer
TeI. 0 86 62 / 66 70
www.D£R-HAMM£RWlRT.dc
in Hammer zwischen Siegsdorf & tnzeII
ßiergarten mit KinderspieIpIatz
28.09.2012
¸Tog des
Koffees"
IHR
AU5FLUC5LOKAL
IM CHI£MCAU
Kullnarlscher Herbst-Kalender
Wllde Wochen 22.09. - 07.T0.20T2
5amstags: knusprlge 5chwelnshaxn
5onntags: Bayerlsche 5onntagskuche mlt Braten
Ne||ett|aget Stt. 2 · 83313 S|egs6etI·Ne||ett|ag
Ie|. 0 86 62 J 95 15 · |cx 0 86 62 J 1 25 10
|aIe@mc6et·st|e|e.6e · www.mc6et·st|e|e.6e
8equemer Leben mil Ouolilölsschuhen und
orlhopödischen Einlogen vom Fochmonn!
Lowa 8enegade 0TX N|0
Eigene Werksloll
w|t setgea 6cIét,
6css S|e get te |eB s|a6.
lör 8erg- und Wonderschuhe
lhr 5peziolisl
lhr 5peziolisl
6raaitian stit Iõõ8
Tel. 0 S6 62 / 74 30
SL. |ohann SLr. 22 · Siegsdorf
www.nesnerwirL-sLjohann.de
tm November
geoffnet
£lnes der
tradltlonellsten Casthauser lm Chlemgau
bekannt aus Funk und Fernsehen
begrußt 5le ln lhren urlgen Caststuben
und an schonen Herbsttagen auch ln
den klelnen, lauschlgen Blergarten
ORTE
24 Zeit.Reise.
Traunreut
Traunreut ist die größte Stadt im
Landkreis Traunstein und die Ein-
kaufsstadt der Region. Sie wartet mit
einem breiten Angebot zur Freizeit-
gestaltung auf: Das Kultur- undVer-
anstaltungszentrum k1 bietet eine
Vielzahl von kulturellen Höhepunk-
ten. Seit August 2011 gibt es in
Traunreut DASMAXIMUM, ein
Museum, das Kunstwerke bedeuten-
der Künstler wie Dan Flavin, Georg
Baselitz und Andy Warhol beher-
bergt. Zum Stadtgebiet gehören
auch Dörfer mit über 1000-jähriger
Geschichte sowie die längste Höh-
lenburg Europas in Stein an der
Traun. Ein weiterer Tipp für Kultur-
interessierte ist Schloss und Hof-
mark Pertenstein.
Rathausplatz 3
83301 Traunreut
Tel. 08669 8570 oder 183
Fax 08669 857100
tourismus@traunreut.de
www.traunreut.de
Traunstein
Traunstein ist immer ein Erlebnis!
Die 10 km östlich des Chiemsees
und 15 kmnördlich der Chiemgauer
Alpen gelegene Kreisstadt ist bei
jedemWetter einen Besuch wert. Der
historische, mit viel Liebe zum De-
tail sanierte Stadtplatz lädt mit sei-
nen gemütlichen Straßencafés und
attraktiven Einkaufsmöglichkeiten
zum Verweilen und Bummeln ein.
Stattliche Bürgerhäuser und idylli-
sche Straßen und Plätze künden von
Traunsteins Vergangenheit als mit-
telalterliche Stadt des Salzhandels.
Tauchen Sie ein in die Geschichte der
Stadt – beim Kulturspaziergang, der
Sie zu den historischen Plätzen und
Sehenswürdigkeiten der Innenstadt
führt. Bei einer Wanderung auf dem
Traunsteiner Benediktweg kommen
Sie zu den ehemaligen Wirkungs-
stätten von Papst Benedikt XVI., der
hier seine Jugend verbrachte.
Kulturzentrum im Stadtpark
83278 Traunstein
Tel. 0861 9869523
Fax 0861 9869524
info@tourismus-traunstein.de
www.traunstein.de
Tittmoning
Wer sich der Salzachstadt Tittmo-
ning nähert, dem wird als erstes die
imposante Burg, hoch über dem
historischen Marktplatz gelegen,
auffallen. Die typische Inn-Salzach-
Stadt blickt auf eine wechselvolle
Geschichte zurück. Der historische
Stadtplatz lädt mit seinen stattlichen
Bürgerhäusern zu einem ausgiebi-
gen Bummel ein. Besonders erwäh-
nenswert ist auch das Heimathaus
des Rupertiwinkels, welches in der
Burganlage beheimatet ist. Ein wah-
res Naturparadies ist der Waldrund-
weg in Meggenthal mit Walderleb-
nisstationen, Baumrätsel, Infotafeln
sowie der Auenlehrpfad im Bereich
der Salzach. Hier können die ur-
sprüngliche Auenlandschaft und
eine einzigartige Tier- und Pflan-
zenwelt genossen werden. Die histo-
rische Ponlachkapelle oberhalb der
Burg ist einen Besuch wert.
Stadtplatz 1
84529 Tittmoning
Tel. 08683 700710
Fax 08683 700730
tourist-info@tittmoning.de
www.tittmoning.de
Unterwössen-Oberwössen
Unterwössen (555 m) und Ober-
wössen (650 m), zwei Luftkurorte in
der Ferienregion Achental, umgeben
von den Chiemgauer Alpen, denen
Sie auf gut markierten Wanderwe-
gen auch auf´s Dach (z. B. Hochgern
1.744 m) steigen können. 140 km
gut ausgebautes Radl- und Wander-
wegenetz, Hallenbad, Sauna, Dampf-
bad, kostenlose Achentalbuslinie
vom Berg zum See, Kinderferien-
programm, Kinderbetreuung ko-
stenlos, Deutschlands längste„Natur-
Kneipp-Anlage“ mit Barfußpark,
Freibad„Wössner See“, Süddeutsche
Gleitschirmschule, Deutsche Alpen-
segelflugschule,Vier-Sterne-Cam-
pingplatz, Blumen-, Kräuter- und
Fastenwanderungen, Brauchtums-
abende, Theater, Kurkonzerte, Feste,
Märkte, Skifahren, Langlaufen, Ska-
ten, Winterwandern, Biathlonbusli-
nie zum Weltcup nach Ruhpolding.
Rathausplatz 1
83246 Unterwössen
Tel. 08641 8205
Fax 08641 978926
tourismus@unterwoessen.de
www.unterwoessen.de
Vachendorf
Wer sich erholen möchte vom Dau-
erstress einer hoch technisierten
und industrialisierten Zeit, wer sei-
nen Alltag in Naturnähe verbringen
will, der wird sich hier im bayeri-
schenVoralpenland wohlfühlen. Va-
chendorf liegt eingebettet in einer
reizvollen Hügellandschaft, die zu
Spaziergängen geradezu animiert.
Hoch über dem Ort thront das
schmucke Georgikircherl. Im Som-
mer stehenTennisplätze, einSchwim-
mbad und der nahe gelegene Tüt-
tensee zur Verfügung. Auch Anhän-
ger des “weißen Vergnügens” haben
hier eine gute Ausgangsposition für
vielfältige Wintersportarten. Die
Hochfellnseilbahn ist nur zehn Au-
tominuten entfernt.
Hauptstraße 15
83377 Vachendorf
Tel. 0861 69989
Fax 0861 60950
info@vachendorf.de
www.vachendorf.de
Übersee-Feldwies
Die langen Natursandstrände am
Chiemsee erstrecken sich vom
Segel- und Bootshafen über das
Strandbad bis hin zur Beckerscheibe
und Nikolauskapelle. Aber Übersee
ist nicht nur ein Badeort, sondern
auch beliebtes Segel-, Camping- und
Nordic Walking-Ziel. Wer Übersee
mit dem Radl durchquert, erblickt
immer wieder wunderschöne Bau-
ernhöfe mit üppiger Blumenpracht,
aber auch weite Schilfflächen, Streu-
obstwiesen und Auenwälder. Unbe-
dingt einen Besuch wert ist der
Naturschutzpavillon, das Exter-
Kunsthaus und die St. Nikolaus Kir-
che. Als Aussichtspunkt auf das
Naturschutzgebiet „Kendlmühlfilze“
bietet sich besonders der Wester-
buchberg an. Erleben Sie unvergess-
lich stimmungsvolle Sonnenunter-
gänge an den Sundowner-Bars am
Chiemseeufer.
Feldwieser Straße 27
83236 Übersee-Feldwies
Tel. 08642 295
Fax 08642 6214
info@uebersee.com
www.uebersee.com
i i i
i i i
©
m
a
r
k
E
.0
5
1
1
I1ä|rãm1rKt !!~!3
.
&3Z!& Ir1äãstr|ã
Ir|.+41(B)&B!~1&BBî~B
.
|1t+41(B)&B!~1&BBî~ZB
.
«««.sr|ã|tt||1ämrr.1r
I1ä|rãm1rKt !!~!3
.
&3Z!& Ir1äãstr|ã
Ir|.+41(B)&B!~1&BBî~B
.
|1t+41(B)&B!~1&BBî~ZB
.
«««.sr|ã|tt||1ämrr.1r
Hrrt||r| «|||Kºmmrã ...
... 1ä! 1rr Irrr1ssr |m «r|täm |rK1ããtrã
Br1ärrr|~åässr|1ãK Sr|ã|tt||1ämrr |1|rã 1|r
Bistr r|ãrã |rsºã1rrs |rrr||r|rã B||rK i|rr
Ir1äãstr|ãs |äãtr Bir|rr. B|r jrim|rrtr Kir|r
||rtrt 11tä r|ãr ¿rºár åäs«1|| rºã 1rr tr11|~
t|ºãr||rã B|rr¿1rtrã~Brºttr|t ||s ||ã tä !r|ã~
strã Brr|r|trã. B1tä «rr1rã ã1tir||r| 1|r
B|rrr 1rr r|¿rãrã Br1ärrr| srrr|rrt, «1||~
«r|sr ¿||t rs 1är| !r|sr|r Sºmmrr~BºrKt1||s.
B|r tº||rã Kiämr s|ã1 |rsºã1rrs |1r1| !ir
|r|rrã 1||rr årt|
... !ir S|r
¿ri!!ãrt ti¿||r|
1| 1.BB 0|r|
... äãsrrr Sºããrãtrrr1ssr|
25 Zeit.Reise.
ORTE
Trostberg
Inmitten der wunderschönen Chiem-
gauer Voralpenlandschaft, eingebet-
tet in Hügel, Wälder und traum-
hafte Natur, liegt Trostberg. Die
munter fließende Alz prägt das
Stadtbild, wie auch der steile
Schlossberg, der den Häusern einst
und heute Schutz gewährt. Die Stadt
an der Alz zählt mit ihren langen
Häuserzeilen und den saalartig er-
weiterten Marktplätzen zu den typi-
schen Inn- und Salzachstädten, die
in ihrer Architektur unverwechsel-
bar sind und einen italienischen
Einfluss nicht verleugnen können.
Erker und reich gegliederte Fassaden
prägen zusammen mit den hohen
Scheingiebeln das Bild einer urge-
mütlichen kleinen Stadt.
Hauptstraße 24
83308 Trostberg
Tel. 08621 80130
Fax 08621 8014530
tourismus@trostberg.de
www.stadt-trostberg.de
Waging am See
Ein wunderschöner Anblick ist der
Waginger See mit seinem grünlich-
blauen Wasser, der sich fjordartig
nach Norden erstreckt, um dann in
den Tachinger See überzugehen. An
beiden Gewässern reihen sich
Strandbäder und Campingplätze,
aber auch Schilfgürtel und Wald-
flecken. Gäste finden hier vielfältige
Sport- und Vergnügungsmöglich-
keiten. Inmitten dieser sanft gewell-
ten Kulturlandschaft, die überzogen
ist von bunten Äckern, Wiesen und
kleinen Gehöften, ist das Wandern
und Radeln besonders beliebt. Der
Ort Waging selbst bietet einen
Marktplatz, der frisch renoviert in
neuem Glanz erstrahlt. Zu den Kul-
turzielen gehören die Wallfahrtskir-
che Maria Mühlberg und das Baju-
warenmuseum in Ortslage.
Salzburger Straße 32
83329 Waging am See
Tel. 08681 313
Fax 08681 9676
info@waging-am-see.de
www.waging.de
Wonneberg
Was soll man von einem Ort mit
einemso viel versprechenden Namen
anderes erwarten. Hier in Wonne-
berg geht es ums Wohlfühlen, Leben,
Erholen. Rund um die Wallfahrts-
kirche St. Leonhard mit ihremZwie-
belturm reihen sich die Häuser der
Gemeinde. Die Wonneberger Wirts-
häuser bieten traditionelle bayeri-
sche Küche. Der Ort hat den läng-
sten Maibaum der Welt und steht
damit sogar im Guinnessbuch der
Rekorde. Vielleicht haben Sie ja auch
Gelegenheit dabei zu sein, beim tra-
ditionellen Maibaum-Aufstellen mit
Blasmusik und Brotzeit? Besonders
Familien schätzen Wonneberg und
seine Kinderfreundlichkeit für einen
erfüllten Urlaub am Waginger See.
Beliebtes Wandergebiet ist das Weit-
moos mit seiner seltenen Flora und
Fauna. Und Geschichtsinteressierte
staunen über einen römischen Mei-
lenstein aus dem Jahr 201 n. Chr.
Salzburger Straße 32
83329 Waging am See
Tel. 08681 313
Fax 08681 9676
info@waging-am-see.de
www.wonneberg.de
i i
i
Impressum
Herausgeber: Verlag + Druck Linus Wittich KG,
Geschäftsführer Dieter Drolshagen
Staudacher Straße 22, 83250 Marquartstein
Tel. 08641 97810, Fax 08641 978122
E-Mail anzeigen@wittich-chiemgau.de, www.wittich.de
in Kooperation mit: Chiemgau Tourismus e.V.,
Geschäftsführer Michael Lücke
Leonrodstraße 7, 83278 Traunstein
Tel. 0861 9095900, www.chiemgau-tourismus.de
Redaktion: Philipp Klattenberg, Karin Lange,
Maria Perreiter (verantwortlich)
Fotos: Rosi Fürmann, Sepp Niederbuchner, Norbert Eisele-Hein,
Michael Namberger, Filmtiere Simbeck, additive bikes, Tourist-
Informationen im Chiemgau, Archiv Chiemgau Tourismus e.V.
Layout: Daniela Niederbuchner, www.tagwerk-mediendesign.de
Druck: LINUS WITTICH Verlag
Anzeigen: LINUS WITTICH Verlag
Anzeigenannahme: Tel. 08641 97810
Auflage: 40.000
Erscheinungsweise: vierteljährlich
Zum Chiemgau Tourismus:
Der Chiemgau Tourismus e.V. wurde bereits 1912 gegründet.
Unter Leitung von Michael Lücke vertritt er heute 31 Gemeinden
sowie die Städte Traunstein, Trostberg, Tittmoning und Traunreut
und bündelt deren touristische Vermarktung. Der Chiemgau
gehört mit über 4,1 Millionen Übernachtungen im Jahr zu den
größten Tourismusdestinationen in Bayern. Markenzeichen der
Region sind neben den Chiemgauer Alpen, dem Chiemsee und
dem Waginger See die ursprüngliche, schützenswerte Natur und
die Herzlichkeit und Lebensfreude der Bewohner; eben Bayerns
Lächeln. Weitere Infos unter www.chiemgau-tourismus.de oder
unter Tel. 0861 9095900.
Prospekte:
Für Ihren Urlaub können Sie Wander- und Fahrradkarten, das
Chiemgauer Urlaubsmagazin, Gastgeberverzeichnisse der Chiem-
gauer Orte sowie Kultur- und Freizeitführer beim Chiemgau
Tourismus e.V. bestellen oder in der Geschäftsstelle, Leonrodstraße
7 in Traunstein abholen. Das Chiemgauer Urlaubs-Team ist gerne
für Sie da. Tel. 0861 9095900 oder www.chiemgau-tourismus.de.
Selbstverständlich liegen auch in den örtlichen Tourist-Infos die
Chiemgauer Publikationen aus.
I MPRESSUM
Ki:clµlat: 2
ë1242 Reit im wiall
Tel.: 0 ëõ 40 / ë 0¡- 0
|as: 0 ëõ 40 / ë 0¡- ¡ ä0
www.aate:wi:t.de
aate:wi:t@aate:wi:t.de
In unserem mit vieI Liebe zum DetaiI eingerichteten Restaurant bieten wir erstkIassigen
Service für anspruchsvoIIe Gäste. Die feine Küche setzt mit internationaIer Note Akzente
und der WeinkeIIer offenbart edIe Tropfen aus der ganzen WeIt. Auf unserer Sonnen-
terrasse verweiIen Sie unter Kastanienbäumen und genießen bayerische Lebensart
sowie die regionaIen kuIinarischen SpeziaIitäten.
Anzeige
|nhaber: Klaus Lebek
Angerpolnt l D-83329 waglng am See
Telefon 0 86 8l/4030 Pax 4 0325
e-mall: lnfoQhotel-elchenhof.de
|nternet: www.hotel-elchenhof.de
e
...|.|
¸.¸.:|.|
...|.|
¸.¸.:|.|
7ägIich ab ) Uhr Frühstücksbuñet für c ç,çc p.P.
c1.-õ.1c. WiIdwochen
ab c).1c. jeden Sonntag ßrunch
1¿.1c./1).11./c1.1z. Magic Dinner
1ç.1c./zc.1c./z¿.11./zq.11. Dinner in the Dark
zy.1c. Farbberatungsseminar
zõ./z).1c. High-HeeIs-Workshop
¿1.1z. SiIvesterfeier mit CaIadinner, Musik,
7anz, Feuerwerk undWeiherbeIeuchtung
1eden Do ab 1q Uhr &jeden So ab 1y Uhr ein
Stück 7orte o. kuchen u. heiße Cetränke so
vieI Sie möchten für c y,çc p.P.
E|n Ort zum Gen|eBen
Strandbad Tettenhausen |ockt mit Traumb|ick
Hauptstr. 2 · 83329 Tettenhausen/wag|ng am See
Te|. 0 8ô 81 / 1ô 22 oder 3 58
ema||: camp|ngp|atz-tettenhausen@t-on||ne.de
www.camp|ng-tettenhausen.de
Täg||ch geöffnet
von 9.30 - 23.00 Uhr
Ab ô. September
0onnerstag 8uhetag
Landhaus 1anner
hote| '''', kestaurant, 0atering
Ag|assing 1
811z9 waging a. See
1e|. 0 86 81 ] 69 79 0
fax 0 86 81 ] 69 79 69
ofñce©|andhaustanner.de
www.|andhaustanner.de
6eoleßeo 5le lo uoserem stllvolleo, mlt herzeoswörme eloqerlcbteteo
kestouroot oJer ouf Jer berrllcbeo 5oooeoterrosse. uosere moJeroeo,
ooturbelosseoeo 6erlcbte werJeo bouptsöcbllcb ous belmlscbeo ProJukteo,
Jlrekt vom Lrzeuqer, mlt Llebe zubereltet.
wlr verwoboeo 5le qeroe ·
uberzeuqeo 5le slcb selbst!
0leostoq kubetoq
WA0Ih0Lk 0LhuSSW0ChLh
v0h 16.9. - 1^.10.2012
Erleben Sie Gaumenfreuden, di-
rekt aus der Waginger See Region.
Hier haben sich viele Erzeuger mit
den Wirten zusammengeschlossen
und bringen nun feinste Speisen auf
den Tisch, die einem das Wasser im
Munde zusammenlaufen lassen. Die
Spanne reicht vomRupertirind, Wei-
deschaf über Bergader Käsespeziali-
täten bis hin zum frischem Getreide,
Obst, Gemüse, Honig, Eiern und
Obstbränden, die allesamt rund um
den See gezüchtet, produziert und
hergestellt werden. Und das schme-
ckt man: alle Waren werden von den
teilnehmenden Wirten frisch verar-
beitet und für Sie zu leckeren Gerich-
ten und Menüs verwandelt. Dabei
gelten strenge Qualitätskriterien. Alle
Erzeuger und Wirte stellen ihr Kön-
nen nun erstmalig imRahmen der 1.
Waginger See Genusswochen vom
16. September bis 14. Oktober unter
Beweis. Die Genuss-Wirte geben
Ihnen Ihren persönlichen Rund-
wandertipp, viele Erzeuger zeigen
Ihnen ihren Betrieb. Verbinden Sie
Wandern und Schlemmen mit einer
unvergesslichen Kulinarik-Reise an
den Waginger See. Fordern Sie das
kostenlose Programm an unter: Tel.
08681 – 313 oder unter www.waging-
am-see.de
Die Chiemgauer Seenregion ist ein
herrliches Erholungsgebiet und Aus-
flugsziel imNordosten des Chiemgaus.
Im Herbst 2012 lädt die Region ein zu
den Waginger See Genusswochen, dem
Autofreien Sonntag und das Zirkus-
zeltfestival Zeltl’n.
Erleben
&schlemmen
in der Genussregion amWaginger See
Anzeigenseite
BAYERI5CH-OBERO5YERREICHI5CHE
|. fJJ\J. ¦ |. f' . . \J. ¦ |. f.. ¹J\ª. f¦
LANDE5AU55YELLUNG 2012
Burghausen Braunau Mattighofen
27. April - 4. November 2012
BAYERN UND O5YERREICH
BUREHAU5EN
WELT
LÄNE5TE
BURE
Event-Herbst am
Waginger See
www.camµing·inze||.de
;·» ¢a»»·»¸»/ac¡
¡a. a//- qao.-,¡-·c-» »·c aa»a-.,-o.»-» >a»aa»o/·-/
aa¡ a·- ¢o·-»¸aa-. m/»-»
»aca.»ao
a»a
¡a»
·/·-»¡.-a»a/·-o·
weiþbach an der Alpenstraþe · 83478 5chneizlreuth · 1el. 0 86 67 - 98 60-0
www.hotel-mauthaeusl.de · infoGhotel-mauthaeusl.de
H - t n t s b r e m a t H t n
i ggi a W
t s b r e
r e g n i
m a t
e e S r
r m u e t t e k n e e S e g i t
n r e n i l n I t i m , d a R
m u a r T n e s e i d - ß u F
n n o S m a : n e l l ü ffü r e
i d n e d r e w r e b m e t
d m u d n u r n e g n u d
d r ü ffü r h U 0 0 : 6 1 –
t t e l p m o k r h e k r e V
r h a F e i e r ffr „ s e t ß i e h
t S m a
P e i w
m m a K
1 1 . 3 (
1 . 4 ( I
e g n i g
n i e u z
F d n u
e ß e i n
m e d t i m – n e d n u
u z h c a ffa n i e r e d o
h c i s e i S n e n n ö k m
p e S . 3 2 n e d , g a t -
n i b r e v n e ß a r t S e i -
0 0 : 0 1 n o v e e S n e d
n e t r e i s i r o t o m n e d
n n a D . t r r e p s e g t
t i m e i d , e l l a r ü ffü “ t
a t S t i m g n i g a W s u a h r u k d n a r t
a H , ) . 0 1 . 0 3 ( s u i l e n r o C r e t e P
e D n a ffa e t S , ) . 0 1 . 1 3 ( r e d n a l r e m
u r e i e M a d , a w aw u H a D r e d o ) .
W m a d o o w l l o T - i n i M s a D . ) . 1
r h a J t i e s n o h c s h c i s t a h e e S r e
e z n o K r ü ffü n i m r e T - s s u M m e n
G . t l e k c i w t n e e d n u e r F - l a v i t s e F
n e i b m A e r e d n o s e b s a d e i S n e
s r a
s n a
l t t e
d n
a W -
n e r
- t r e
e G -
e t n r h a F e i e r ffr „ s e t ß i e h
a r k l e k s u M r e n e g i e
t h c ö m n r e b o r e e e S
S n e n n ö k m r ä l s r h e k
r o e e S u z t r o e e S n o v
d a b d n a r t S u z d a b
n e m h a R n e l e i v e i d
n e r u o T n e t r h ü ffü e g
e ß e i n
k t i m
e n r e l
n t u a h
f u a k
o i t a m
i g a W
i g a W
t i m e i d , e l l a r ü ffü t
r e g n i g a W n e d t fft a
r e V n o v i e r F . n e t -
h c i l s s ü n e g h c i s e i S
d n a r t S n o v d n u t r -
d n u n e g e w e b t r o ffo
d n u e m m a r g o r p n
. 0 3 b A . n e b e l r e ww ww
n e i b m A e r e d n o s e b s a d e i S n e
u g n u m m i t S - e v i L r e d n r e t s i n k
t s n ü K - s g n i l b e i L e r h I e i S n
e v r o v n e t r a K r e D . n e n n e k h a n
o ffo n I - t s i r u o T e i d r e b ü t fft u ä l
a h r u k d n a r t S s a d , g n i g a W n o
r e m m i W r u t n e g A e i d d n u g n i
) e d . n l t l e z . w w w ( . g n i
e t n
d n
r e l
r e -
r o -
s u a
n i
E R U B
E T 5 E N Ä L
T L E W
N E 5 U A H E R U B
n u t l c a n r e b U 3
e h r e d n a w
o b e g n A r e s n U
t i m n e g n
: t s b r
n e d r ü f t
w www www
d n a h c a b þ i e w
- , 5 6 1 b a
I 1 , e t rr a k r e d n a w 1
G - 3 d n u k c u t s l u r I
n i · e d . l s u e a h t u a m - l e t o h . w
5 8 7 4 3 8 · e þ a r t s n e p l A r e d
. t
e g a s s a m [ u I
, u n e M - e g n a G
e d . l s u e a h t u a m - l e t o h G o f n
6 6 8 0 . l e 1 · h t u e r l z i e n h c 5
e
0 - 0 6 8 9 - 7 6
z u | 4 3 3 3 8 · 0
. r l s d l e í z u e r K
m a c . w w w o í u i . l i a M · E
8 ) 0 ( 9 4 + x a |
8 ) 0 ( 9 4 + . l e JJe
u r e y a B / l l e z
4 4 .
e d . | | e z n i · g n i µ e d . l l e z u i · g u i p u a c © o
6 8 9 9 8 2 9 · 5 6 6 8
8 8 9 9 8 2 9 · 5 6 6 8
Anzeigenseite
(hb) Da wird gefeiert, getafelt, gesungen und
getanzt: bei den Jubiläums-Hofbräutagen vom
5. bis 7. Oktober wird das traditionsreiche Hof-
bräuhaus Traunstein mit der ganzen Region sein
400-jähriges Jubiläum begehen.
Das Hofbräuhaus Traunstein wurde 1612 vom bayeri-
schen Herzog und späteren Kurfürsten Maximilian I. als
„Weißes Preyhaus“ erbaut und steht als traditionsrei-
che Familienbrauerei bis heute amgleichen Platz inmit-
ten der Traunsteiner Altstadt.
Seit 1896 ist es im Besitz der Familie Sailer und die Bie-
re aus der Brauerei erreichten weit über die Grenzen
des Chiemgaus hinaus Berühmtheit. Das Motto lautet:
Der Mensch ist das Maß aller Dinge und so liegt die Ge-
schäftsleitung erfolgreich in den Händen von Bernhard
Sailer mit Sohn Maximilian, Bruder Dietrich Sailer und
Geschäftsführer Josef Schumacher. Ein inhabergeführ-
tes Familienunternehmen Gott sei Dank doch etwas an-
deres als eine Bierfabrik mit Aufsichtsrat, vor allem in
Bayern. Im Jubiläumsjahr erfolgt die feierliche Überga-
be von Bernhard Sailer an Maximilian Sailer. Die Reihe
der Preise und Auszeichnungen ist lang und beachtlich.
Seit dem Weltrekord 1975 mit Gold für acht Biere ver-
zeichnet man bereits über 100 Gold – und Silberme-
daillen der DLG sowie den European Beer Star in Gold
2009. Hier zeigt sich das goldene Handwerk verbun-
den mit hoher Innovation. Ohne Übertreibung darf man
sagen, dass die gesamte Mannschaft mit Herzblut und
Passion rund um die Uhr dabei ist. „Wir sind nicht die
größte Brauerei, aber die lustigste. Und a guade a no“.
Bereits über das ganze Jahr hinweg gab es in den un-
terschiedlichen Vertriebsgebieten einen bunten Reigen
von Veranstaltungen, darunter das Neujahrskonzert,
ein historisches Altstadtfest in Italien und eine Old-
timer-Rallye in Berchtesgaden.
In der Traunsteiner Heimat wird im festlich dekorierten
Jubiläums-Zelt am Festplatz an der Chiemgauhalle in
Traunstein am 5. Oktober gestartet. Beim Jugendkonzert
unter dem Motto „Nacht der Helden“ rocken Joungs-
ters und Musikfreunde mit regionalen Shooting-Stars wie
Django 3000, den Springern und der Mundwerk-Crew.
Am Samstag, 6. Oktober gibt es eine fetzige Zeltparty,
den Lederhos‘n Letzt – fesche Dirndl und Buam feiern
mit „14-Hoibe-Fire 44“. Highlight des Abends ist eine
Kracherte-Miss-Wahl, zu der sich nicht nur hübsche Mä-
dels, sondern auch humorvolle Buam im Festtagsdirndl
beim Hofbräuhaus Traunstein anmelden können.
Es gibt eine Verlosung, hier locken tolle Preise wie ein
flotter Motor-Roller, ein sportliches Mountainbike und
eine original Hofbräuhaus Traunstein-Lederhose, die
Mass Bier gibt es zum Jubiläumspreis von 400 Cent.
Der Sonntag, 7. Oktober steht in der Brauerei in der
Hofgasse am Traunsteiner Stadtplatz beim Tag der
offenen Tür ganz im Zeichen des regionalen Genusses
in Zusammenarbeit mit der Alpenkulinarik. An einer
langen Tafel in der Mitte sitzen Besucher und Gäste aus
nah und fern zünftig zusammen und genießen die regi-
onalen und Traunsteiner Spezialitäten, die von Markt-
ständen aus angeboten werden: Schinken und Speck,
würziger Käse, knuspriges Brot und frische Brezen,
Schmalznudeln und Landfrauen-Kuchen, feine Pralinen
und Schokoladen, Honig, Aufstriche und Räucherfisch.
Auch warme Gerichte werden angeboten, vom Würstl
bis zum Rehragout, vom Nudelgericht bis zum Ruperti-
Rind findet sich eine schöne Auswahl.
Es gibt Milch aus dem Berchtesgadener Land, Limona-
den aus Bad Adelholzen, fruchtigen Wein und natürlich
die vielfach prämierten Bierspezialitäten aus dem Hof-
bräuhaus Traunstein, unter anderem das selten gewor-
dene original Holzfasslbier!
Dazu spielt Musik, es gibt ein kleines Kinderprogramm
und die auf Hochglanz polierte Brauerei kann während
der gesamten Veranstaltung von 10 – 18 Uhr gratis be-
sichtigt werden.
In Traunstein steht das Hofbräuhaus. So schaut`s aus.
Die Termine auf einen Blick:
Fr, 5.10. Konzert Helden der Region
ab 18 Uhr Festzelt Traunstein
Kartenvorverkauf: www.tanz-gut.de
Sa, 6.10. Lederhos`n Letzt Zeltparty
ab 18 Uhr Festzelt Traunstein
mit 14-Hoibe – Fire 44,
Verlosung und Miss Wahl
Eintritt € 6
So, 7.10. Tag der offenen Tür
im Hofbräuhaus Traunstein
in der Hofgasse
von 10-18 Uhr mit Genussmarkt
der Alpenkulinarik , Musik, Kinder-
programm und Brauereiführungen
mit freiem Eintritt
Auf geht`s! Jubiläums-Hofbräutage in Traunstein
Das Hofbräuhaus Traunstein feiert drei Tage sein 400 jähriges Jubiläum
PR-Anzeige
¡c+cL
¡m e=×cnieci - e=LzeLnciecic¬ 1cn
z ahmer ka| ser
f r e| z e| t z ent r um
Ka|serI|ches Fre|ze|tvergnügen ÎLÍ L!t @cÍZt ¡cÍ!!!t
N
A
T
U
R
&
T
l
E
R
E W
A
N
D
E
R
N
S
P
l
E
L
P
A
R
K
S
D
m
m
E
R
R
D
D
E
L
N
ÎÍt!Zt!LZtÍLÍLÍ ZcÍÍtÍ Þc!ttÍ
LLÍLÍÍL!ZtÍ ·L " ͯLC~~ Nc!LÍttt
³t!. ¯~C ¯ ¯C ·~ ¯ ¯C CL" V VV.ZcÍÍtÍÞc!ttÍ.LLÍ

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful