Aufbauanleitung Modell Calais

Der zuständige Bezirksschornsteinfegermeister muss vor dem Einbau bezüglich der Eignung des Schornsteins und der Verbrennungsluftzufuhr befragt werden. DIN EN 13384-2 mit dem in der Montageanleitung oder auf dem Datenblatt vorgegebenen Wertetripel. • Pflege. Die Schornsteinberechnung erfolgt nach DIN EN 13384-1 bzw. fehlgelieferte Materialien zurückzufordern. Die Ofenbauteile sind zum Teil sehr schwer. die zur Beschädigung Ihrer Heizanlage oder anderer Sachgegenstände führen können. dass eine Gewährleistung gemäß Kaufvertrag für die von uns gelieferten Teile nur dann übernommen werden kann. vor Ort vorgenommen werden.6 4. Achtung: Dieser Hinweis weist auf Gefahren hin. Kago behält sich das Recht vor.und Strukturunterschiede im Vergleich zu den Mustermaterialien möglich sind. • Bauzeichnung. 3) Symbole Vorsicht: Diese Warnung bedeutet eine unmittelbar drohende Gefahr für die Gesundheit von Personen. die Angaben in den Anleitungen genau zu beachten. Alle sonstigen für den Aufbau Ihres Kamins benötigten Materialien sind in auf Ihrem Lieferschein aufgeführt und in ausreichender Menge beigegeben.7 Lieferumfang Werkzeuge und Materialien Stellflächenvorbereitung Schornsteinanstich Aufbauschemen Calais Erklärung Modulbauweise – Aufbau Rauchrohranschluss herstellen 5. Ihnen alle die Kenntnisse zu vermitteln. Halten Sie diese Hinweise unbedingt ein. Innerhalb des Toleranzbereiches sind im Einzelfall Maßabweichungen möglich. Berücksichtigen Sie bitte. Sowohl die beigefügte Aufbauanleitung als auch die Bedienungsanleitung haben die Aufgabe.1 4. Kalkulieren Sie deshalb für den Transport und den Aufbau mindestens zwei erwachsene Personen.Ihnen gratulieren wir zu Ihrem Kaminbausatz. zusammenzufügen sind. Gewährleistung/ Gewährleistungsausschluss 7. Hinweis: Dieses Symbol kennzeichnet zusätzliche Informationen sowie Tipps und Hinweise. • Wärmedämmplatten inkl. wie diese Modelle der „Premium“-Serie aufzubauen. 4) Kaminaufbau 4. Kleber.2 4. • Montageanleitung Kamineinsatz. Inhaltsangabe: 1.und Bedienungsanleitung beachtet und korrekt eingehalten werden. Symbole 4. um mögliche Verletzungen zu vermeiden. Anforderungen 3.4 4. Kaminaufbau 4.und Bedienungsanleitung für das Heizgerät ist unbedingt zu beachten. • diese Montageanleitung. Überzählig oder versehentlich zuviel gelieferte Mengen oder Materialien können bei Rückgabe nicht rückvergütet werden. bzw.1) Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: • Ofenmaterial (Kaminbausatz entsprechend der von Ihnen geplanten Aufbauvariante). Allgemeine Hinweise 2. • Spezialkleber.3 4. Ausdrücklich weisen wir darauf hin. Hilfestellung 1) Allgemeine Hinweise Die folgende Anleitung erklärt Ihnen. Die DIN 18160 ist zu beachten. Nationale und 2/10 Aufbauanleitung Calais V001_05/11 . Überprüfen Sie vor Arbeitsbeginn die Vollständigkeit Ihres Kaminbausatzes entsprechend des Lieferscheins und der Sprengzeichnung im weiteren Verlauf dieser Anleitung. Lesen Sie die Anleitungen vor Beginn genau durch. die zu einem fachgerechten Aufbau und zu einer ordnungsgemäßen Bedienung erforderlich sind.5 4. geringfügige Änderungen müssen ggf. örtliche und baurechtliche Vorschriften sowie feuerpolizeiliche Bestimmungen sind einzuhalten. Bedienung und Pflege. Mehrfachbelegung ist nur bei geschlossenen Anlagen statthaft (Bauart A1). • Kamineinsatz (bitte beachten Sie ebenfalls die beigelegten Anleitungen) • Ausbesserungsmaterial (Spachtelmasse). Überprüfen Sie vor Beginn der Montagearbeiten anhand der Bauzeichnung die Maßhaltigkeit der gelieferten Bauteile und der vorhandenen Stellsituation. Wichtige Hinweise 6. Diese Anleitung gilt nur in Verbindung mit den dem Heizgerät zugehörigen Anleitungen zu Montage. dass bei Naturund Kachelmaterialien geringe Farb. wenn Aufbau. 2) Anforderungen Diese Aufbauanleitung sowie die Montageanleitung und die Pflege. Wir bitten Sie.und Bedienungsanleitung Kamineinsatz. europäische Normen. die für den Aufbau oder die Bedienung Ihres Kamins hilfreich sind. der zur Beheizung Ihres Heizkamins mit dem Brennstoff Scheitholz vorgesehen ist.

• Bohrmaschine. 1) Schneiden Sie die erforderliche Öffnung vorsichtig aus (Abb. Baugrundsätze) 4. Richtscheit. Montageanleitung Kamineinsatz Genius. Die flächige Bodenplatte (in nachfolgenden Skizzen mit (1) bezeichnet) ist als Druckverteilerund Brandschutzplatte geeignet und erfüllt diese Funktion ohne weiter Maßnahmen. Hier ist nur die Größe des Wandfutters vorsichtig auszustemmen und dieses dann einzumauern. einfacher Spachtel. • Stein. Nicht als Fugenfüller. Unberührt davon bleibt ein evtl. hitzebeständig (hitzebeständig). notwendiger Funkenschutz vor der Feuerraumöffnung (vgl. 4. Spachtelmasse fein: Zur Ausbesserung kleinster Unebenheiten und Nachbesserung von Kratzern aus Montage und Transport.4) Schornsteinanstich Achtung: Beachten Sie dazu unbedingt auch die wichtigen Hinweise in der Montageanleitung des Kamineinsatzes Genius. empfehlen wir Ihnen. überstreichbar. zumindest aber waagerecht verlaufen. Entfernen Sie etwaig vorhandenes Dämmmaterial zwischen Mantelstein und Innenrohr. Bezüglich der Stellflächenvorbereitung sind bei diesem Modell keinerlei Maßnahmen erforderlich. Fäustel oder Elektrohammer. Werksplanzeichnung. (Abb. Malerbürste. • mehrere Eimer und Behältnisse. sowie zur Beimischung Erstfarbanstrich (bessere Deckung und Haftung). Malerkreppband (rückstandslose Entfernbarkeit muss gegeben sein) • Fliesenkleber • gewünschte Farbe (Dispersionsfarbe).Spachtelmasse grob: Zur Ausbesserung kleiner Lunker und technisch unbedenklicher Risse. zu erstellender Abmauerungen (lt. abwaschbar. als Fugenfüller geeignet.3) Stellflächenvorbereitung V001_05/11 Aufbauanleitung Calais 3/10 . Promasil Wärmedämmplatte: Zur Dämmung bestehender Wände. • Wasserwaage. Nicht als Fugenfüller. 2). • Hammer und Meißel. Modulkleber: Zur Verklebung der Modulbauteile und Natursteinplatten. 1). sich die nachfolgend genannten Werkzeuge und Materialien zu besorgen und für den Aufbau bereit zu legen. 4. Promatkleber: speziell zur Verklebung folgender Wärmedämmplatten an bestehende Wänden. lt. Pinsel • eventuell Flex für den Schornsteinanschluss • durchsichtige feste Plastikfolie (Abdeckfolie). Abplatzungen. Erkundigen Sie sich dazu bei Ihrem Schornsteinhersteller. • Kelle. die zu einer Rissbildung am Schamotterohr um die anzulegende Öffnung herum führen könnten! Öffnen Sie den Schornstein in jedem Falle sehr vorsichtig (kein Schlagbohrer). dass hier die Anschlusshöhe ab Fertigfußboden bis Mitte Anschluss angegeben ist. In den folgenden Bilder wird der nachträgliche Anschluss an einen bestehenden Schornstein mit keramischem Innenrohr beschrieben: Zeichnen Sie sich die genaue Anschlussposition gemäß den Werkplanunterlagen am Schornstein an (Abb. • Schwamm. Vermeiden Sie unbedingt grobe Arbeitstechniken. Spülmittel.2) Werkzeuge Bevor Sie mit dem Aufbau Ihrer Anlage beginnen. • Handspritze für Silikon-/Acrylkartuschen. Punkt 9. In Sonderfällen sind Ausnahmen auf den Werksplänen benannt. Das Rauchrohr sollte zum Schornstein leicht ansteigend. Bleistift. Werksplanzeichnung). Hinweis: Einfacher ist die Ausführung des Rauchrohranschlusses bei einschaligen Schornsteinen ohne Schamotterohre.und Metallbohrer in verschiedenen Größen. Bei mehrschaligen Schornsteinen mit keramischen Innenrohren ist ein Anschlussformteil Ø18 erforderlich. Beachten Sie. Sie sind nicht Bestandteil des Lieferumfanges: • Meterstab.

Setzen Sie das Schamotteformteil satt und bündig an die hergestellte Öffnung an (Abb. Achten Sie darauf. 3) Aufbauanleitung Schneiden Sie die angezeichnete Kreisfläche wie im untenstehendem Bild dargestellt mit einer Flex aus (Abb. Keramikkleber auf das Formteil. (Abb. (Abb. 7) ( Abb. 4) Stemmen Sie mit einem kleinen Flachmeißel die Kreisfläche sauber aus und entfernen Sie die Schamotteteile (Abb. Alternativ können Sie die Öffnung auch mit der Bohrmaschine ausbohren: Bohren Sie entlang der angezeichneten Kreislinie in kleinen Abständen vorsichtig Loch neben Loch.2) (Abb. Achten Sie darauf. Das Formteil ist so einzusetzen. das Formteil an und geben Sie den Säuremörtel bzw. 4/10 Aufbauanleitung Calais V001_05/11 . dass das gesetzte Formteil fest ist. dass keine Schamottereste hervorstehen. Zeichnen Sie den Innendurchmesser des Schamotteformteiles am Schamotterohr an (Abb. 6) Pressen Sie das Formteil am Innenrohr an und verstreichen Sie ausquellenden Kitt. Streichen Sie die Anschlussstellen mit einem feuchten Schwamm glatt heraus. Verwenden Sie dazu einen Steinbohrer mit nicht mehr als 10 mm Stärke. 5) Setzen Sie das Schamotteformteil trocken an das Schamotterohr des Rauchzuges an. wie die Rauchrohrführung verläuft. Feuchten Sie das Schamotterohr um die vorhandene Öffnung bzw. 6). 7). ( Abb. 5).(Abb. -formteil mit feinem Schamottemörtel außen bündig ein (Abb. Berücksichtigen Sie die Aushärtezeit. 4). 3). Füllen Sie die Fuge zwischen Schamotteformteil und Mantelstein mit Steinwolle aus. Setzen Sie das doppelwandige Wandfutter in das Schamotterohr bzw.

SIMS PESCARA/CALAIS 20059450 ULG PRMOD. CALAIS/PESCARA/TIZIANO 19X17 20055802 DECKENGITTER PESCARA/CALAIS 20059449 V001_05/11 Aufbauanleitung Calais 5/10 . PESCARA/CALAIS 20059455 ECKMODUL RECHTS PESCARA/CALAIS/TIZIANO 20053950 ECKMODUL Links PESCARA/CALAIS/TIZIANO 20053949 SOCKELMODUL PESCARA/CALAIS 20059457 MODUL FRONTPL.5) Aufbauschema Calais 13 15 8 7 12 6 5 10 9 2 4 3 11 14 1 Nummer lt. PESCARA/CALAIS 20059451 SEITENMODUL LINKS M. PESCARA/CALAIS 20059454 SEITENMODUL RECHTS O. PESCARA/CALAIS 20055887 SEITENMODUL LINKS U. PESCARA/CALAIS 20059452 SEITENMODUL LINKS O. PESCARA/CALAIS 20059453 SEITENMODUL RECHTS M.HE PESCARA/CALAIS 20059456 OB.4. obiger Spreng-zeichnung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Teilbezeichnung (kurz) Bodenplatte Heizeinsatz Global RUA Seitenteil rechts unten Seitenteil links unten Seitenteil rechts mittig Seitenteil links mittig Seitenteil rechts oben Seitenteil links oben Eckteil rechts Eckteil links Sockelblende Obere Frontplatte Deckelteil Umluftgitter Deckengitter Bezeichnung Teile-Nummer (Ersatzteil) MODUL BODENPLATTE PESCARA/CALAIS 20059458 KE Global Nummer nach Farbvariante (siehe Lieferschein) SEITENMODUL RECHTS U.Ü.

Hinweis: Bitte berücksichtigen Sie. Die einzelnen Modulteile werden mit dem in der Kartusche gelieferten speziellen Kleber verklebt. 3 2 4 Nehmen Sie die exakte Anschlusshöhe für die Rauchrohrführung ab und übertragen Sie diese an die Wand. Die Teile werden mit dem in der Kartusche befindlichen Spezialkleber miteinander verklebt. Kleben Sie Ihre Bodenplatte (1) an der entsprechenden Stelle mit Fliesenkleber satt auf den vorher massiv vorbereiteten Untergrund.B. um Unebenheiten auszugleichen. Sie können diese Anpassung anhand einer Flex mit Stahlscheibe oder einer Eisensäge vornehmen. Schließen Sie den Kamineinsatz am Schornstein an. Tapete) entfernt werden müssen. dass alle brennbaren Materialien. Hinweis: Bitte beachten Sie. Selbstverständlich können Sie für diese Arbeiten der Einfachheit halber das Heizgerät nochmals beiseite stellen und es nach Abschluss der Arbeiten wieder exakt platzieren. Beachten Sie. dass die Kanten der einzelnen Modulteile jeweils exakt bündig 6/10 Aufbauanleitung Calais 5 6 V001_05/11 . Bitte achten Sie aus optischen Gründen darauf. Nach dem Anschließen des Kamineinsatzes können Sie nun mit dem Aufbau der Hülle beginnen. aufgesetzt werden.4. Beginnen Sie mit dem unteren Seitenteil rechts (3) und dem unteren Seitenteil links (4) gefolgt von den mittleren Teilen (5) und (6) sowie den oberen Teilen (7) und (8). die sich im Bereich des Kamins befinden (z. Richten Sie das Heizgerät entsprechend unserer Planzeichnung in der Höhe aus und stellen Sie dieses waagerecht. wie unter Punkt 8) beschrieben. 1 Stellen Sie Ihren Kamineinsatz (2) auf die Bodenplatte. dass die Fugen ganz dünn gehalten und dann auch mit dem Kleber verschlossen werden. Erstellen Sie den Schornsteinanschluss in der unter Punkt 5) der Anleitung vorgegebenen Form.Aufbau Beginnen Sie anhand der Bildfolge mit dem Aufbau. damit sie später ordentlich überstrichen werden können.6) Erklärung Modulbauweise . dass bei einem bereits vorhandenen Schornsteinanschluss die mitgelieferten Rauchrohre entsprechend angepasst werden können.

Bringen Sie jetzt die erste Reihe senkrecht. dass diese passgenau zugeschnitten sind und von Seitenteil zu Seitenteil eine vollflächig geschlossene Abdeckung der rückwärtigen Wand ergeben. Sollte sich im Zuge des Transports oder des Aufbaus ein kleiner Schaden an Ihren Teilen ergeben. können Sie diesen mit der feinen Spachtelmasse ausgleichen. Tragen Sie den Kleber vollflächig auf die zu dämmende Wand auf. Achten Sie darauf. damit sich das Heizgerät entsprechend ausdehnen kann. Vor dem Verkleben der Wärmedämmplatten müssen sowohl diese. dass zwischen dem Heizgerät und der umlaufenden Verkleidung ein Abstand von ca. Haben Sie die Bauteile soweit verklebt. an. vom Boden beginnend. 5 mm verbleibt. Die Reihenfolge ist dabei egal. können Sie die Teile (11). Ofenstellwand begleitend dämmen: Parallel beginnen Sie nun mit dem Anbringen der mitgelieferten Wärmedämmplatten (siehe Werkplan). V001_05/11 Aufbauanleitung Calais 7/10 . Stellen Sie nun die Säulen (9) und (10) auf und Verkleben Sie diese mit der Bodenplatte und den Seitenteilen.und fettfrei sein muss. dass der Wandbereich staub. als auch die Wand angefeuchtet werden. Achten Sie darauf. 11 12 10 13 9 Nach dem Verbinden der einzelnen Verkleidungselemente sind nochmals alle Fugen zu überprüfen und gegebenenfalls nachzuarbeiten. (12) und (13) anbringen.Achtung! Es ist zwingend notwendig.

Für das Aufbringen des Anstrichs würden wir Ihnen folgende Vorgehensweise empfehlen: Beim ersten Anstrich sollten Sie den dafür notwendigen Anteil Ihrer Farbe separat in einen Behälter bringen und in diese Farbe ca. Diese Vorgehensweise stellt sicher. Die Farbgebung kann gänzlich Ihrer Einrichtung und Ihrem persönlichen Geschmack angepasst werden. dass eine gleichmäßige Oberflächenstruktur erzeugt wird. einen viertel Eimer der feinen Spachtelmasse einrühren (Menge hängt von der Farbmenge ab. Achtung! Es ist unbedingt darauf zu achten. dass die Klebematerialien. das Überstreichen der Anlage sollte erst 24 Stunden nach dem Auftragen des Klebers vorgenommen werden. Anschließend kann diese Farbe mit einem Farbroller aufgetragen werden. sollte der Heizkamin noch zweimal mit reiner Dispersionsfarbe gestrichen werden. Nach dem Streichen Ihrer Kaminanlage stecken Sie nun die Umluftgitter (14) ein und legen das Lüftungsgitter (15) auf. falls dort eine nicht lotgerechte oder nicht winkelige Wand vorhanden sein sollte. Hinweis: Der Spezialkleber kann gleichzeitig auch zum Ausfüllen der Fugen verwendet werden und ist mit einem Schwamm auch problemlos abwaschbar. 14 15 Abschließend können Sie Zierteile mittels dem Spezialkleber aufgeklebt werden. bis sich keine Klumpen mehr zeigen und die Masse noch streichfähig bleibt. Der Kleber ist überstreichbar. Nach einer weiteren Abtrocknungszeit von 24 Stunden nach dem Streichen kann die Anlage dann in Betrieb genommen werden. Das heißt. die zum Verbinden der einzelnen Teile verwendet werden. diese Teile mit Dispersionsfarbe zu streichen. Bitte rühren Sie diese Mischung dann solange. nur eine geeignete Farbe zu verwenden. vor dem Streichen komplett abgetrocknet sein müssen. welches für grobe Ausbesserungsarbeiten oder auch Ergänzungen im Bereich des Wandanschlusses gedacht ist. Nach Abtrocknen dieses Erstaufstriches. Achten Sie darauf. sodass Sie nach dem Abtrocknen der Fugen das Überstreichen der kompletten Anlage vornehmen können. Es ist notwendig. 8/10 Aufbauanleitung Calais V001_05/11 .Der zweite Eimer enthält ein etwas gröberes Material.

50 cm betragen. Benutzen Sie dafür die ggf. Glasurrisse und Wolken sind bei Kacheln. Stellen Sie sicher. Dekor und Struktur. legen Sie deshalb niemals mehr als die in der Bedienungsanleitung genannten Brennstoffmengen auf. 6. Die Warmluftöffnungen dürfen auf keinen Fall abgedeckt oder geschlossen werden.7) Rauchrohranschluss herstellen werden. Marmor und Natursteinen nicht auszuschließen und können als Reklamationen nicht anerkannt werden. B. Es ist gefährlich das Gerät zu überheizen.. KAGO liefert Ihnen zu den Bausätzen die erforderlichen Lüftungsgitter für die aus der Verkleidung austretende Warmluft. dessen Zusammenbau. dass wir die Gewährleistung für die von uns gelieferten Bauteile gemäß Kaufvertrag nur übernehmen können. wodurch individuelle Rauchrohrwinkel herstellbar sind. Montage-. Dekor und Struktur. mitgelieferten verstellbaren Rauchrohrbögen. dass eine entsprechende Querschnittsfläche offen gehalten wird.) Gewährleistung/ Gewährleistungsausschluss Wir weisen ausdrücklich darauf hin. Schornsteinbrand. Adern. Rauchrohre aufstecken Stecken Sie die Rauchrohre bis zum Wandfutter ineinander. Geringfügige Abweichungen von Mustern und Proben in Farbe. wenn Sie den Aufbau nach unseren Werkplänen und Angaben durchgeführt haben. Maserung. Die Gewährleistung tritt während der Gewährleistungszeit nicht in Kraft bei: Fehlerhaftem Einbau Falschem Transport u. Brennstoffauflage. Brandsicherheit. Passen Sie die benötigten Rohrwinkel entsprechend Ihrer Ofenplanung für Ihre Verrohrung an. Der Mindestabstand zwischen den Warmluftgittern und der Zimmerdecke muss mind. Ansonsten ist der Schornsteinfeger/Rauchfangkehrer zu Rate zu ziehen. Nach längerer Stillstandzeit muss zunächst geprüft Geringfügige Abweichungen von Mustern und Proben in Farbe. um an diesen bei größter Wärmebelastung keine höheren Temperaturen als 85°C entstehen zu lassen. wenn seitlich zur Verkleidung ein Abstand von 5 cm und vor der Feuerraumtür ein Abstand von 80 cm eingehalten wird. Maserung. Der Abstand zur Feuerraumtür kann auf 40 cm verringert werden. sind bei und Natursteinen nicht auszuschließen und können als Reklamationen nicht anerkannt werden. V001_05/11 Aufbauanleitung Calais 9/10 . Die Zuluft strömt über den Sockelbereich ein. ob Auftrieb im Schornstein/Rauchfang vorhanden ist (z. Pflege und Bedienung. Erstinbetriebnahme. sofern benötigt. dass das Rauchrohr in das eingesetzte Wandfutter mindestens 5 cm hineinragt. Durch Lösen der Schrauben können die einzelnen Rauchrohr-Segmente zueinander verdreht werden. Schneiden Sie mit der Flex oder Eisensäge gegebenenfalls die Rauchrohre auf die benötigte Länge zu. Diese Bedingung ist in der Regel erfüllt. Weitere Details zu dem verbauten Kamineinsatz Global. zu Heizen mit Holz. Pflegeund Bedienungsanleitung Technischen Abänderungen durch fremde Personen Unsachgemäßer Handhabung und/oder Gebrauch 5. Bei eventuellen Veränderungen an der Warmluftöffnung ist darauf zu achten. wenn ein beidseitig belüfteter Strahlungsschutz angebracht ist.4. mit Feuerzeug oder Kerzenflamme). Aus diesem Grunde darf die Öffnung unterhalb des Feuerraums nicht zugestellt werden.und Bedienungsanleitung sowie die Montageanleitung eingehend studieren. Einbau. Vor dem Heizbetrieb sollte der Betreiber der Feuerstätte die Pflege. gültigen Normen und Richtlinien und Ansprechpartnern erhalten Sie aus den beiden dem Kamineinsatz beiliegenden Anleitungen. Achtung! Die Gitter beim Betrieb niemals verschließen/verstellen. oder falscher Lagerung Nichtbeachtung der Aufbau-.) Wichtige Hinweise Die Fa. Eine Haftung für solche Abweichungen kann nicht übernommen werden. Eine Haftung für solche Abweichungen kann nicht übernommen werden. Adern. Bewahren Sie sich die Anleitungen mit Ihren Planunterlagen gut auf. Wartung. Brennbare Gegenstände sind in ausreichendem Abstand zur Feuerstätte zu halten.

Kago Wärmesysteme GmbH Kundenservice Pyrbaumer Str. vorbehalten. die Kundennummer. Halten Sie dazu bitte Ihre Auftragsnummer. Sollten Sie trotzdem einmal Probleme mit dem Aufbau haben. 1-7 92353 Postbauer-Heng 09188/920-0 zentrale@kago. .de Hier können Sie sich die wichtigsten Daten notieren: Kundenname: Kundenummer: Auftragsnummer: Kaufdatum: 10/10 Aufbauanleitung Calais V001_05/11 Änderungen. die dem technischen Fortschritt dienen. den Lieferschein sowie die Werkplanunterlagen bereit.7. wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Zentrale.) Hilfestellung Aufgrund der Vielfältigkeit von individuell geplanten Anlagen und den ständig neu entstehenden Ideen kann diese Aufbauanleitung nur eine ausreichendes Grundverständnis für unsere Bausatzsysteme und die Verarbeitung der gelieferten Materialien enthalten.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful