You are on page 1of 2

Ordentliche

Landesdelegiertenkonferenz
Hagen 20.-22.3.2009
BewerberIn: Verena Schäffer

TO-Gegenstand: Wahl zum Länderrat Antrags-Nr.:

W-LR-2
Liebe Freundinnen und Freunde,

ich würde euch gerne zwei weitere Jahre im Länderrat vertreten.

Integration

Ein Viertel aller BürgerInnen in NRW haben eine
Zuwanderungsgeschichte. Als Grüne müssen wir uns für die
Chancengerechtigkeit aller unabhängig der Herkunft einsetzen.
Zentrale Punkte für eine erfolgreiche Integrationspolitik sind die Stärkung der Integrationsräte
und ein Kommunalwahlrecht für Nicht-EU-Staatsangehörigen. Die derzeit sehr hohen
Einbürgerungshürden müssen herabgesetzt werden, wir brauchen die Möglichkeit der doppelten
Staatsangehörigkeit. Der öffentliche Dienst benötigt Konzepte für die interkulturelle Öffnung,
ebenso wie wir uns als Partei gegenüber Migrantinnen und Migranten öffnen müssen.

Strategien gegen Rechts

PRO NRW hat bereits fest angekündigt bei der Kommunalwahl 2009 in einigen Städten
anzutreten. Unsere Aufgabe ist es, die BürgerInnen über diese zum Teil aus der eindeutig
rechtsextremen Szene stammenden, in bürgerlichen Gewande daher kommenden Neonazis
aufzuklären. Aber auch die Parteien NPD, DVU und REP werden 2009 versuchen viele
Mandate zu erreichen. Auffällig ist die Verquickung mit den militanten Kameradschaften, so tritt
im Rhein-Erft-Kreis der wegen Volksverhetzung verurteilte Axel Reitz als Landratskandidat für
die NPD an.

In den letzten Jahren konnten die Neonazis nicht unbedingt an absoluten Stimmen dazu
gewinnen, vielerorts hat ihnen die niedrige Wahlbeteiligung genutzt. Als Grüne müssen wir dafür
werben, wählen zu gehen. Wir müssen klar machen, dass wir als grüne Partei Alternativen und
Lösungskonzepte auf politische und gesellschaftliche Fragen haben!

Gleichberechtigung

Auf dem Länderrat möchte ich neben diesen beiden Feldern das Thema Frauenpolitik
vorantreiben. Von gleichen Chancen unabhängig vom Geschlecht sind wir noch weit entfernt,
deshalb müssen wir uns auch 90 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts weiterhin für die
politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern
einsetzen.

Trotz und gerade wegen der vielen Wahlkämpfe im nächsten Jahr dürfen die inhaltlichen
Debatten nicht fehlen. Diese möchte ich im Länderrat anstoßen. Über euer Vertrauen würde ich
mich sehr freuen. Bei Nachfragen oder Anregungen sprecht mich doch bitte einfach an!

Eure Verena

LDK Hagen März 2009
Bündnis 90/Die Grünen NRW - LDK Hagen 20-22. März 2009 W-LR-2

Zu meiner Person:
• Geboren am 22.11.1986, wohnhaft in Witten
• Studium der Geschichtswissenschaften und Jüdischen Studien in Düsseldorf

Politisches:
• Seit November 2005: Mitglied im Landesvorstand der GRÜNEN JUGEND NRW, von
2005-2006 als Beisitzerin, seit 2006 als Sprecherin
• Direktkandidatin in Witten Stockum-Ost für den Stadtrat bei der Kommunalwahl 2009
• Mitarbeit in der LAG Frauen und der LAG Kinder, Jugend und Familie sowie Delegierte
zu BDK, LDK, LPR und Bundesfrauenrat

Weiteres Engagement:
• Mitglied im SprecherInnenkreis des Wittener Bündnis Gegen Rechts
• Mitglied im Bundesvorstand von IDA e.V. (Informations- und Dokumentationszentrum für
Antirassismusarbeit)

Kontakt:
• Mobil: 0177 2475977
• Mail: Verena.Schaeffer@gruene-jugend-nrw.de
• Twitter: gruene_zora

LDK Hagen März 2009 Seite 2 von 2 Seiten