You are on page 1of 2

Das Fulford-Dossier von 2007.pdf Tunnel zu mindestens 13 Untergrundbasen wurden versiegelt 22.

September 2011 übersetzt von D.-s.

Zumindest 13 sehr kraftvolle Untergrundexplosionen erschütterten den Mittleren Westen in den letzten 48 Stunden. USGS registrierte ein kleines Flächenbeben. Viele der unterirdischen Explosionen wurden mit Magnitude 2.6 eingestuft. Über das US Militär wird gesagt, dass sie die Tunnel versiegelt hätten, damit die Globalisten und die US Hintergrund-Regierung (FED, FEMA, DHS, CIA) nicht wegrennen und sich vor dem zu verstecken, was innerhalb von 48 Stunden rund um den 27. September passieren soll. Offiziere des US Militär schienen sich nicht über den Plan von Obama und den Globalisten bewusst gewesen zu sein, dass sie wegen DEFCON 1 (unmittelbar bevorstehender Atomkrieg) in Denver zusammen kommen für eine „entsicherte Pistole“ – Übung. Eine EMail wurde dem Büro für besondere Untersuchungen der US Air Force zugeschickt, wo sich diejenigen befinden, die am 21. August 2011 in Las Vegas „Zitadelle Gewehr“ und Sicherheitsläden überfallen hatten, um Nuklearsprengköpfe wiederzuerlangen. Es waren diejenigen, die die Überführung von improvisierten nuklearen Sprengköpfen von der CIA in die Tunnel abfingen, die die tiefen Untergrund Militärbasen am 23. August 2011 verbanden. Diese improvisierten nuklearen Sprengköpfe (W54 Sprengköpfe) wurden über solche Tunnel nach Washington C und New York transportiert, als sie explodierten während eines Feuergefechts zwischen US Militärpersonal und CIA/DHS/FEMA Agenten.

Es scheint so, dass das US Militär einen Termin einhalten musste und bereits mindestens 13 unterirdische Tunnel oder Basen beschädigt, zerstört oder versiegelt hat. Vielleicht war ihre Motivation die Tatsache, dass Obama, seine Hintergrund-Regierung und die Globalisten einen

Plan geschmiedet hatten, ihre eigen Haut zu retten und den Rest der Welt sich selbst zu überlassen. Vielleicht haben sie eine Untersuchung durchgeführt, die bestätigt wurde, dass eine andere nukleare Detonation unter falscher Flagge unmittelbar bevorstand und entsprechend gehandelt haben, um dies zu verhindern. http://presscore.ca/2011/?p=4492 Hallo, meine eigenen Quellen vom CIA, dem japanischen Militärgeheimdienst und dem MI6 bestätigen alle die zwei Nuklearexplosionen im Untergrund. Es gibt auch öffentlichen Zugang zu seismographischen Beweisen, die zeigen, dass das Beben von Washington die Signatur einer Explosion hatte, und nicht eines Erdbebens. Allerdings ist die Geschichte von 60.000 Verlusten falsch. Sie brachten eine Geschichte heraus, die einen Angriff bestätigt und behaupten, dass 60.000 Menschen gestorben sind. Dann brachten sie eine Geschichte heraus, die besagt, dass „wenn die Explosion echt war, warum gibt es keine Beweise, dass 60.000 Menschen fehlen?“ Es ist typisch für Desinformationen verbunden mit echten Informationen, um die Menschen zu verwirren. Benjamin Fulford