You are on page 1of 20

die schönsten Farben der Welt

Wir sagen: »Die schönsten Farben der Welt«! Was aber macht eine Farbe schön?  die besonderen Pigmente  die leuchtenden Oberflächen  die harmonische Wirkung  das meisterhafte Handwerk. Qualitäten, die sich ebenso wenig wie das Kochen von Gourmetgerichten automatisieren lassen.

© kt.COLOR 2012. Alle Rechte vorbehalten.

2

kt. ökologisch unbedenklichen Zusätzen. Alle Rechte vorbehalten. kostbaren Pigmenten 2. Nicht 1750 Systemfarben aus 16 Abtönpasten! Jede unserer Pigmentfarben beruht auf 1. 3 .COLOR produziert 225 echte Pigmentfarben aus 120 hochwertigen Pigmenten.COLOR 2012. Foto ©UBS 2011 © kt. gesunden. bauphysikalisch hochwertigen Bindemittel 3.

Baumanns Farbtonkarten. Und es waren die gängigen Farben zu Le Corbusiers Zeit. Wir setzen viele davon ein. Von den Pigmenten im Farbenkreis links werden heute keine mehr industriell eingesetzt. Unsere Naturpigmente sind bei anderen Herstellern schon lange nicht mehr im Einsatz. Alle Rechte vorbehalten.COLOR 2012. System Prase. 4 . Manche werden nur für uns hergestellt oder haben Lieferfristen von einem Jahr und mehr. 1912 © kt.Wir setzen mehr als 120 verschiedene Pigmente ein.

die sich auf Originale aus dem Archiv der Fondation Le Corbusier berufen.1931 veröffentlicht Le Corbusier eine Auswahl von 43 wichtigen Farben für seine puristische Architektur. 1959 folgen 20 weitere Nuancen. © kt.COLOR 2012. 5 . Seit 2001 entwickelte kt. 2008 erforschen wir die Farben seiner Villa La Roche in Paris. Alle Rechte vorbehalten.COLOR 81 Rezepturen und Referenzen für moderne Pigmentfarben. Sie sind ausschliesslich von kt. Kein zweiter Hersteller weltweit produziert heute die Le Corbusier Farben aus den ursprünglichen Pigmenten.COLOR zu erhalten.

COLOR in 2008 Die Forschungsarbeiten. Leuchtkraft und Tiefe.COLOR 2012. © kt. die zu Rezepten für die Farben von Le Corbusier führten waren interessant! Grosse Unterschiede zum heutigen Farbangebot wurden sichtbar  seit 1950 wurden Anstriche einfacher  Pigmente langweiliger  Farben billiger und effizienter zu verarbeiten  Farben verloren ihre Schönheit. 6 . traditionelle Konzepte der Schönheit mit modernen Umweltstandards in unseren Farben zu verbinden. Alle Rechte vorbehalten. Farbfassung 1930 ∼1940 ∼1960 ∼1980 2001 Wir haben uns seither darauf spezialisiert.Villa La Roche: Restaurierte Farbfassung von kt.

Naturpigmente funkeln. Alle Rechte vorbehalten. Pigmente in industriellen Abtönpasten erfüllen Normen. 7 .Himmelblau aus einem Naturpigment und aus einer Abtönpaste. leuchten. Das macht sie schön. freuen.COLOR industriell © kt. Normfarbe oder die besondere Farbe aus Lapislazuli? 200x 200x kt.COLOR 2012. erstaunen. beruhigen.  sie sind auch blau  sie bringen Effizienz und Deckkraft. glitzern.

Es gibt nichts Interessantes. Man versuchte es zumindest. Wallpaper 12/2012 Y3 Ultramarinblau von kt.COLOR 2012.Unsere Farben wurden ohne Werbung sofort weltweit bekannt und bald darauf industriell nachgemischt. 8 .COLOR © kt. Alle Rechte vorbehalten. was nicht irgendwo für weniger Geld hergestellt werden soll. An der Fläche erkennt man den Unterschied zwischen echten Manufakturfarben und Kopien sofort.

Ausstellung: »Das Farbenspektrum von kt.COLOR« Museum für Gestaltung. Farbkonzepte funktionieren.COLOR 2012. 9 . 14. Denn dunkle Farben aus manchen Pigmenten donnern aus der Tiefe. Zürich.2.2012 © kt. Alle Rechte vorbehalten.4. Helle Farben – auch Weiss – aus anderen Pigmenten funkeln und leuchten. Farbkombinationen harmonieren. Echte Pigmentfarben aus unserer Manufaktur garantieren es. – 9.Die Investition in das Original lohnt sich.

©Peter Ruckstuhl. Alle Rechte vorbehalten.COLOR in ihrer Wirkung nicht vergleichen.COLOR 2012. Sie funkeln wie frisch gefallener Schnee. Die »klinischen« Weissnuancen wie NCS 0500 und RAL 9010 lassen sich mit den funkelnden Weisstönen von kt. 2012 © kt.Nicht RAL 9010 und NCS 0500 N sondern Schneeweiss. Lichtweiss und 34 weitere Weissnuancen. 10 . Züriweiss.

COLOR 2012. 11 . 200x Plastor Blanc: das hellste Weiss in 1920. © kt. Das Weiss verteilt das Licht im Raum und erzeugt Atmosphäre.Ein schönes Weiss macht Menschen in ihren Räumen glücklicher als eine Badezimmerarmatur oder unsichtbare Türbänder. Alle Rechte vorbehalten.

©Vitra. Alle Rechte vorbehalten. Marmor. Wir setzen auf Porzellanerde.und Russschwarz mit Titanweiss. Natürliche Umbren und Naturgraunuancen versetzen andere in einen farbstarken Schatten. Kristalle in den Pigmenten lassen helle Flächen wie Schnee in der Sonne funkeln.Nicht industriell genutztes Eisen. Elfenbeinschwarz und Umbren aus dem Erdreich.COLOR 2012. 2012 © kt. 12 .

Wie Farben aus der Manufaktur. Wie Wiesenblumen.075 Züriweiss © kt. Die Bestseller von kt. die mit allem harmonieren. LC 32. 13 .COLOR. Sie harmonieren mit allem in ihrer Umgebung. Farben aus der Natur sind in sich und mit allem drum herum harmonisch. Braune Naturerden.COLOR 2012.140 Terre d’ombre naturelle foncé mit KT 10.Und Überhaupt: die Umbren. Alle Rechte vorbehalten.

kt. Farbfächer anderer Hersteller zeigen Farben. Aber Schwarz verflacht sie.Komplementäre Mischungen sorgen für Harmonie. die mit Schwarz dunkler eingestellt werden.die Harmonie stellt sich ein. 14 . Die Vorgänge sind aufwändiger .COLOR 2012.COLOR verdunkelt Farben mit Gegenfarben wie Umbra. Alle Rechte vorbehalten. © kt.

die sich mit der Architektur verbinden. LC 26. Atmosphäre erzeugen.COLOR 2012. Alle Rechte vorbehalten. Villa La Roche von Le Corbusier und Pierre Jeanneret. Gandhini.030 Bleu Charron. 2012 © kt.130 Terre d’ombre brûlée.073 Sienne naturelle pâle Foto B. FLC. LC 26. 1923-1925 Farben: LC 26.Farbkonzepte. Enge Passage vertiefen. 15 . Den Blick auf das Wichtige lenken.

2009 Unité d’Habitation. Berlin. Man sieht nicht krank aus vor einer solchen Wand – wenn die Farbe aus der Manufaktur und nicht imitiert war. Alle Rechte vorbehalten. 16 .Ein Grün wie LC 32. © kt. Le Corbusier.052 Vert jaune enthält rote Erde und Sand.COLOR 2012.

040 Vert foncé LC 32. Alle Rechte vorbehalten.COLOR 2012. Funktionell. schweigsam und selbstverständlich.023 Bleu clair LC 32. moyenne. St. LC 32. Weinhandlung Caratello. der Architektur angepasst. Silvio Schmed.141 Terre d‘ombre nat. 2003.Ein perfektes Farbkonzept. 17 . Dann sagt man harmonisch. Zürich.010 Gris fer © kt. Gallen. LC 32.

Man muss wenige Prinzipien lernen. www. dynamische.ch für Inhalte und Termine. Die Einteilung der Farben in Licht. 2.Gibt es für Farbkonzepte Regeln. konstruktive. die Schönheit garantieren? Wir denken schon. Seminar L103 befasst sich während 2 Tagen mit diesen Themen.COLOR 2012. Foto Ludloff+Ludloff. 18 . Alle Rechte vorbehalten. Die erfolgreiche Abstimmung dieser Überlegungen zeichnet das gute Farbkonzept aus. dekorative Funktionen  konstruktive und dekonstruktive Farbkonzepte Harmonie einstellen  die Arbeit mit Hell und Dunkel  ein Naturbezug der Farben  der visuell gesunde Menschenverstand 3.ktcolor.und Schattenfarben Die Zuweisung von Farben zu architektonischen Funktionen  statische. 1. Berlin © kt.

Alle Rechte vorbehalten.COLOR 2012. © kt. 19 .Zusammenfassung Farben von kt.mit natürlichen Materialien     die Oberflächen leuchten sie handwerklich hergestellt werden sie Farbnamen und Geschichten haben jede Lieferung mit Echtheitszertifikat erfolgt.COLOR unterscheiden sich von anderen weil:    sie aus mehr und anderen Pigmenten bestehen die Mischungen komplementär sind die Farben immer harmonisch wirken .untereinander .

ch © kt.ch www.ktcolor. Alle Rechte vorbehalten.COLOR 2012. kt.Besucher sind in unserer Manufaktur willkommen.COLOR AG die Farbmanufaktur Aathalstrasse 74 8610 Uster T +41 (0)44 994 50 25 F +41 (0)44 994 50 29 info@ktcolor. 20 .