WANDERURLAUB MIT DER FAMILIE

IN DER STEIERMARK
WWW.STEIERMARK.COM

hr / Ausgabe Frühja
€ 3,50 I Österreich Deutschland € 3,85 I Schweiz SFR 6,00 I Luxemburg

Sommer 2008
€ 4,50 I Spanien € 4,50

€ 4,60 I Italien

AILS KÜSTENTR TERSTEIGE KLET E PILGERWEG REN ALMENTOU

mehr

als

fi ogra s kart entipp Tour

100 erte

en Reis ive klus nen in t ex Ach zu gew

Dies ist ein Supplement des Karstadt sports Kundenmagazins WANDERWELTEN 1 • 2008

UBÜNDEN RHEIN. GRA ht AM JUNGEN Rheinquelle und Rheinschluc hen
Unterwegs zwisc

K STEIERMAR rn en mit Kinde
Erlebnistour

TSCHLANDS GE DEUaching in Thüringen GRÜNE LUN Geoc
wandern und Biken, Kanu,

RÉUNION INSEL LAMärchenwanderland es
Französisch Ozean im Indischen

Tes

region Wandern-Urlaubs in den Best of er Ferienhotels den Steigenberg

doorausrü en und tcenter für Out

stung

09.01.2008 en 2008_A6.ind Titel_Wanderwelt d 1

10:21:40

S STEIERMARK Österreich

Abenteuer

Naturerlebnis

Das Logo der Steiermark ist ein grünes Herz. Auf den Punkt gebracht ist damit, was Familien- und Wanderurlaub in der Steiermark bedeutet: Ein herzliches Willkommen, ein offenes Ohr für die Wünsche von Kindern jeden Alters. Viel unverfälschte Natur zum Spielen und vielerlei Begegnungen mit Tieren. Und falls das Wetter einmal nicht so gut ist, gibt es „Indoor” viel zu entdecken.
Als ich auszog, die Steiermark auf ihre Eignung für gelungene Familienferien zu erkunden, glaubte ich bereits einiges zu wissen. Ich kannte die Schladming-Dachstein Region, das Ausseerland, Graz, das 2003 Kulturhauptstadt gewesen war, das Steirische Thermenland und natürlich Piber, das Lipizzanergestüt. Ich wusste, dass die Steiermark altes Kulturland und dass eine Römer-, Schlösser-, Wein-, Apfel- und Blumenstraße ausgeschildert ist. Dass es noch so viel mehr zu entdecken gibt, ahnte ich nicht. Apfel- und Almenland, Joglland und Waldheimat, Mürzer Oberland, Gesäuse und Turracher Höhe, sie alle sind noch wenig, vor allem als Familienurlaubsparadiese, bekannt. Dabei sind sie wahr gewordene Träume der Urlaubswünsche von Kindern und ihren Eltern. Überall dort ist man zugleich ganz weit weg und ganz weit drin. Die Landschaft ist teils lieblich, teils wild. Manchmal wirkt sie so einsam, abgelegen und menschenleer wie australischer Busch. Und doch ist es nie weit zur nächsten Hütte, zum Ponyhof, zum Zoo, selbst zu großen Städten. Wien wie Graz liegen beide nur jeweils rund eine Fahrstunde weg. Fast überall, auch das ist eine Besonderheit des Urlaubs in der Steiermark, kann man sich den steilen, für Kinder oft langweiligen und demotivierenden Anstieg auf den Berg hinauf ersparen. Stattdessen fährt man ein Stück weit mit Seilbahnen, Sesselliften oder über Panoramastraßen hinauf und beginnt die Wanderung dort, wo es spannend wird. Oben. So hat man nur relativ geringe Höhenunter-

schiede zu überwinden. Wandern auf den eher breiten Höhenrücken beschert den Erwachsenen zudem ein herrliches Panorama und die Gewissheit, dass ihre Kinder sich frei und sorglos bewegen können, aufregende Begegnung mit Tieren haben, Pflanzen entdecken oder an den stillen Bergseen spielen können. Zum gelungenen Urlaub gehören aber nicht nur die täglichen Erlebnisse und Abenteuer, sondern auch eine Unterkunft, die mehr als nur das ist. Eine Heimat auf Zeit, wo sich Eltern und Kinder gut aufgenommen und aufgehoben fühlen. In der Steiermark ist dies selbstverständlich. Überall gibt es zertifizierte und regelmäßig überprüfte Betriebe, die sich durch eine überragende Kinderfreundlichkeit auszeichnen. Sie sind kenntlich durch ihr Logo, einen grünen Punkt mit dem Eintrag „familien-urlaub-steiermark“. Je nach Umfang ihrer kinderfreundlichen Ausstattung werden an die Betriebe 3 bis 5 Tatzen vergeben, Tatzen des Maskottchens Panther Pankratz (s. unter www.familienurlaub-steiermark.de). Als Insider in allen Wanderfragen kann man wiederum die Wanderhotels der Steiermark nennen, denn sie geben einem schon beim Frühstück die besten Wandertipps mit auf den Weg durch den Urlaubstag (s. unter www.steiermark.com/wanderhotels). Spannend und lohnend ist ein Aufenthalt in der Steiermark zu jeder Jahreszeit. Im Apfelland blühen im Frühling rund eine halbe Million

Ein grünes Herz für Familien
2 3

Österreich STEIERMARK
Mariazell
Gesäuse, Seite 9 Mürzer Oberland, S. 15

Actionroute Abenteuer

Traumreise Naturerlebnis

Regionalverband Schladming-Dachstein, A-8970 Schladming, Telefon +43 (0)3687 23310, www.schladming-dachstein.at

Altenmarkt Palfau
Ausseer Land, Seite 6

En
Bad Aussee Tauplitz Bad Mitterndorf
Ramsau, S. 8

Liezen

Stainach

Ramsau Schladming Hochgolling 2863

ns En Stein

a. d. Enns

ta ler Alpe Admont n Rottenmann Eis ener zer Alpen Trieben Trofaiach Kalwang

ns

Naturpark Steirische Eisenwurzen
Enns

Salza

Neuberg Mü a. d. Mürz rz
a b

Region Schladming-Dachstein
Landfriedstein

N 10 km
2636 n i D a c h s t e

Irding
Kammspitz 2139 r g e K e m t g e b i

Öblarn

Niederöblarn Donnersbach

w c h H o c h s Eisenerz

Naturpark Mürzzuschlag Mürzer Oberland
r

Naturpark i e d N Sölktäler
Schladming, Seite 5

e

r

S e

T

t a ue e i
r
Fohnsdorf

e
n

Leoben

s Fi Bruck a. d. Mur

b ch

Feis tr

z Mür Kapfenberg

itz

ac

he

Al

pe

n

Joglland, Seite 10

St. Jakob J o i. Walded gllan Friedberg Birkfeld Naturpark

Schroffe Berggipfel, grüne Alpentäler und klare Bäche bilden den Rahmen eines Traumurlaubs für Familien in den Bergen.
Gipfelbarfußpfad Wilde Wasser

Gröbming Weißenbach
320

Ramsau Rohrmoos
P

Pruggern

Enn

s

Stein a. d. Enns Großsölk
Gumpeneck 2226

1

Haus Hinterwald
Spateck

Schladming
2 Wh. Zur Weißen Wand Riesachwasserfall 2256

Donnersbachwald
1

Märchenweg Wilde Wasser
1919 Roßfeld

Riesneralm 2

r

m

e p Frohnleiten
l
a

Almenland

a

Naturpark

r

Almenland, S. 12

k

Gipfelbarfußweg 1922
Gr. Knallstein

Riesnerkrispen

Pollauer Tal

Hartberg

Fladnitz

S

c

h

l

a

a. d. Teichalm

i

n

Weiz
Raa

Stubenberg
Apfelland, S. 11

Krakaudorf
Krakautal, S. 13

Knittelfeld

Peggau
b

G

St. Peter

Se

et

a

Mur Murau

Zeltweg Judenburg Obdach

Gleisdorf Fürstenfeld Riegersburg Feldbach Paldau

Waserfallsp. Murspitzen 2507 2333 Hochgolling 2862

d

m

3

i

n g e r

Hohes Schareck 2575

T a u e r nDeneck Seekarspitze 2433
2500

2500

Melleck 2365

l
le

e

Naturpark Neumarkt Zirbitzkogel-Grebenzen

l r A
pen

Köflach Voitsberg Ligist

Graz
r Mu

IMRESSUM Herausgeber Steiermark Tourismus www.steiermark.com Konzept & Realisation inMOTION Agentur & Verlag www.wanderwelten.com Redaktion: Dr. B. Blessing Layout: L. Pellegrino

Turrach

Steiermark
INFORMATIONEN
WANDERWEGE / HÖHENLAGE E e 1.000 km / 640 bis 2.996 m Höhe

K
Stainz Frauental Deutschlandsberg N 20 km

e a l p o r

Turracher Höhe, Seite 14

Graz

Naturpark Gamlitz Südsteirisches Weinland Leutschach

Bad Radkersburg

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung. Alle Angaben sind nach bestem Wissen erstellt. Für Änderungen vor Ort, fälschliche Angaben und daraus resultierende Schäden wird keinerlei Haftung übernommen.

TOURENTIPPS Märchenweg Start / Ziel Rohrmoos, Alte Säge Hotel Schwaigerhof. Ca. 10 km, 2 ½ Std.

Obstbäume, im Herbst werden die Äpfel geerntet. Dass sie nicht nur gut schmecken, sondern dass ein einziger Apfel und eine Apfelbaumwiese bereits ausreichen, um ein Kind eine Stunde lang glücklich zu machen, zeigten mir Karli (3) und Anna (5), von denen ich nur 1 bis 2 Fotos machen wollte. Aber Karli spielte so selbstvergessen schön, dass man nun einen ganzen Bildband „Der Apfelesser“ daraus machen könnte. Danke Karli. – Im Almenland werden jedes Frühjahr neben 3.600 Rindern etwa 100 Pferde aufgetrieben. Immer am 1. Samstag im Juni wird das “Rossauslassen” gefeiert. Mitzuerleben, wie die sich fremden Pferde zum ersten Mal aufeinander treffen und um ihren Platz in der Rangordnung kämpfen, ist ein intensives, beeindruckendes Erlebnis. Die Begegnung mit den zum Essen eigentlich viel zu hübschen, aber unvergleichlich gutes Fleisch liefernden “ALMOS” (Almochsen) und der weithin alpin anmutende Charakter der Landschaft machen im Sommer den Reiz des Almenlands aus. Tierbegegnungen hat man auch im Joglland. Die Wanderung auf die Pretul mit Magdalena (5) und David (3) zeigte, wie unterschiedlich Kinder Tiere erleben. David waren die großen Kuhfladen auf den Weiden irgendwie richtig peinlich, dafür war er mit den zutraulichen Ziegen ganz im Glück. Magdalena fand die jungen Kätzchen niedlich, entdeckte ihre Liebe zu Pferden und zum Reiten, was in einem tränenreichen Abschied von „ihrem“ Pferd endete. So viel Spaß hat mir dieser Ausflug gemacht, dass ich fast vergaß, dass ich eigentlich nur eine Fremde war und zum Arbeiten hier herkam. - Doch, ich habe mein „Herz“ an die Steiermark verloren, an die freundlichen Menschen, die steirische Gastfreundschaft, die leckeren lokalen Spezialitäten und an die Landschaft, die sich von sanft bis schroff, im Tal, auf den Almen und in den alpinen Bereichen unglaublich schön und abwechslungsreich erleben lässt. Ich glaube, ich muss bald einmal Urlaub machen - in der Steiermark.

Als Skizentrum bekannt und beliebt, wandelt sich die Region Schladming-Dachstein mit Schladming als Hauptort im Sommer zum (Familien)Wanderparadies. Das beginnt schon mit den Kleinen, wenn es darum geht „Kinderwagenmeilen“ zu machen. Eine Vielzahl von Wegen ist nämlich kinderwagengeeignet.

„Erlebniswanderweg Wilde Wasser“ Start / Ziel Schladming Kraiterparkplatz / Parkplatz Riesachfall 12 km, 3 Std. Gipfel-Barfuß-Weg Start / Ziel Donnersbachwald, Hochsitz (1.820 m)/ Gipfelkreuz Riesner-Krispen (1.922 m) 700 m, 1 ½ Std. Von Juli bis Mitte September fährt die Riesneralm Bergbahn bis kurz über den Hochsitz. SEILBAHNEN Info über alle Seilbahnen der Region auf www.schladming-dachstein.at LITERATUR Wanderkarte Schladming-Dachstein von freytag&berndt, Maßstab 1:50.000 ZUGAUSKUNFT www.oebb.at oder Callcenter 05/1717 FLUGHÄFEN Salzburg, Graz, Wien und Linz

Märchenweg
Schön mit kleineren Kindern ist der Märchenweg Rohrmoos. Sein Ausgangspunkt ist in Rohrmoos, Alte Säge, geparkt werden kann beim Hotel Schwaigerhof 1 . Der geheimnisvolle Weg führt durch einen lichten Wald, vorbei am Hexenhäus’l, zu Schneewittchen und Frau Holle. Als Belohnung für kleine Wanderer wartet am Ende noch das Wikingerschiff, eine Abenteuerschaukel, darauf, bestiegen zu werden.

Wilde Wasser
Ein spannendes Erlebnis mit größeren Kindern ist der Themenweg und Alpinsteig „Wilde Wasser“. Direkt in Schladming 1 beginnend, erzählen 14 Stationen auf der Wanderung durch das Untertal 2 Verborgenes und Spektakuläres. Der Abstecher hinauf zum Riesach-Wasserfall 3 , der mit 70 Metern Fallhöhe einer der höchsten Wasserfälle in der Steiermark ist, lohnt. Doch fast noch reizvoller ist der Weg selbst, denn der Alpinsteig erfordert schon etwas Mut und Schwindelfreiheit. Es gilt, eine 50 Meter lange Hängebrücke, zwei Schaustege und 15 Stiegen durch die „Höll“ zu bewältigen. Im Familienspecial zur Steiermark machen Symbole deutlich, für welche Altersgruppe die vorgeschlagenen Touren geeignet sind: Für Kinder von 0 - 5 Jahren geeignet Für Kinder von 6-9 Jahren geeignet Für Kinder ab 10 Jahren geeignet

TIPP Wer zwischen 30. Mai und 26. Oktober 2008 Urlaub bei einem Card-Partner-Betrieb in der Region Schladming-Dachstein macht, erhält kostenlos die „Sommercard“ und genießt einen Großteil der Freizeiteinrichtungen gratis. Alle Infos dazu unter www.sommercard.info QUALITÄTSGASTGEBER Landhotel Bärenwirt, Aich, www.baerenwirt.com Aktivhotel Rohrmooserhof, Rohrmoos, www.rohrmooserhof.at Apparthotel Bliem, Rohrmoos, www.bliem.at Abenteuerhof, Haus im Ennstal, www.abenteuerhof.at Wander-Vitalhotel Steirerhof Pichl, www.steirerhof.at

Gipfel-Barfußweg
Ein Spaß für jedes Alter und mit der Riesneralm-Bergbahn 1 (Sommercard!) bequem zu erreichen, ist der „1.europäische GipfelBarfuß-Weg“ auf der Riesneralm 2 . Wer es bisher noch nicht getan hat, sollte spätestens hier einmal die Schuhe ausziehen und erspüren, wie sich Almboden, Moose, Schiefer- und Granitsteinplatten am nackten Fuß anfühlen.

Hotel Hauser Kaibling, Haus im Ennstal, www.hotel-hauser-kaibling.at Appartements Handlos, Schladming, www.handlos.com Familien-Wellnesshotel Stegerhof, Donnersbachwald, www.stegerhof.at Puttererseehof, Aigen, www.puttererseehof.at Sportpension Thaler, Rohrmoos, www.sportpension-thaler.at Pichlmayrgut, Pichl, www.pichlmayrgut.at

4

5

Österreich STEIERMARK

Spaß am Wasser

Traumreise

Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut, A-8990 Bad Aussee, Telefon +43 (0)3622 540400, www.ausseerland.at

T
Schneiderkönig 1765

o

t

e

s

Traweng 1981

G

e

b

i
4

r

g

e
Schwarzensee

Großensee

5
Rieshöhe
Steirersee

3 2 1
P

l m Hollhaus z a T a u p l i t
Hochka
mm

Niederblas

De

Steiermark
Kainischtra un

Äußere Kainisch
1
e nse Ödeaun r T

Graz
Pichl Reith

3 2
Ödensee

4 N 1 km

Mühlreith

INFORMATIONEN
WANDERWEGENETZ / HÖHENLAGE 520 / 659 bis 2.514 m Höhe TOURENTIPPS 6-Seen-Wanderung Start/Ziel Tauplitzalm, PKW-Zugang über eine mautpflichtige Straße von Bad Mitterndorf aus. Ca. 16 km, 4 1/2 Std. Glücksplatz-Wanderung-Ödensee Start/Ziel Bahnhof Kainisch, 11 (19) km, 3 (5) Std. SEILBAHN www.dietauplitz.com LITERATUR Wander-, Bike-, und Skitourenkarte „Inneres Salzkammergut 1:25.000 (Kompass 020 Inneres Salzkammergut Bad Aussee) ZUGAUSKUNFT www.oebb.at FLUGHÄFEN Salzburg, Graz und Linz TIPPS Im Mai/Juni blühen auf den Wiesen im Tal die wilden Narzissen. Jährlich wird das “Narzissenfest” gefeiert, 2008 vom 22.-25.Mai. Eine urige, kleine Hütte in Bad Mitterndorf ist die Knödlalm in Pichl-Kainisch, offen von Do.-So. ab 11.30 Uhr mit Sonnenterrasse und Spielplatz. Die „Salzkammergut Erlebnis-Card“ spart bis 30% bei 110 Attraktionen (www.salzkammergut.at). Die 15 beliebtesten Attraktionen sind in der „Sommer-Clou-Card“ zusammen gefasst (www.ausseerland.at/sommerclou) QUALITÄTSGASTGEBER ÖAV Berggasthof Hollhaus, Tauplitz, www.hollhaus.at Hotel Wasnerin, Bad Aussee, www.lindnerhotels.at Hotel Schwaiger, Tauplitz, www.hotel-schwaiger.at Gasthof Staud`nwirt, Bad Aussee, www.badaussee.net/staudnwirt Der Seebacherhof, Tauplitz, www.seebacherhof.at Hagan Lodge, Altaussee, www.hagan-lodge.at

Ausseerland Salzkammergut Ausseerland - Salzkammergut d l t
Die 5-Sterne-Landschaft
Imponierende Felsgipfel, Wildwasser, stille Gebirgsseen und Seen im Tal, eingebettet zwischen Bergen und Wiesen. Weil das Ausseerland so viele Naturschönheiten besitzt, ist der Tourismus schon Tradition. Wie keine andere Region der Steiermark hat es seit dem 19. Jahrhundert immer wieder Künstler und Intellektuelle angezogen. Die landschaftliche Schönheit und die gute touristische Infrastruktur - heute kommen sie allen zugute. Auch Familien sind hier gut aufgehoben. was Kinder unterwegs bei Laune hält. Wer an den einzelnen Seen und auf den Hütten entlang der Strecke mehrmals längere Rast einplant kann die Halbtagstour bis hin zu einem Tagesausflug ausdehnen. Der gut beschilderte Rundweg verläuft fast eben. Ausgangspunkt ist der oberste Parkplatz der Tauplitz-Mautstraße am Hollhaus 1 . Zunächst wandert man zum Krallersee 2 , dann zum Märchensee 3 . Über weite Almböden führt der Weg an Großsee und Tauplitzsee vorbei zum Steirerseebankerl 4 , einem schönen Aussichtspunkt. Oberhalb des Steirersees wandert man weiter zum Schwarzensee 5 . Der Rückweg erfolgt an einer Höhle vorbei direkt am Ufer des Steirersees entlang. Nur einen kurzen steilen Anstieg gilt es zu schaffen, ehe man wieder, meist eben, über Almen zurück zum Hollhaus 1 gelangt.

Glücksplatz-Wanderung Ödensee
Vom Bahnhof Kainisch 1 , einer Gemeinde südöstlich von Bad Aussee, führt ein breiter Feldweg zum Ödensee 2 . Der neu gestaltete Erlebnisweg erschließt als reizvoller Spaziergang eine geheimnisvolle Naturlandschaft. Zum Ödensee hin passiert man zwei kleine Seen, den „kalten“ und den „warmen“ See“. Den Ödensee selbst kann man ganz umrunden. Er verzaubert mit seinen Mooren, seinem dunklen Wasser und den Sagen und Gefühlen, die von jeher an diesen Landschafttyp gebunden sind. Ein kleiner Abstecher zum „Torfstich“ 3 lohnt, ehe man sich auf den Rückweg durch das Hochmoor macht. Wem diese Variante zu kurz ist, der kann die Wanderung über die „Strumern“ 4 genannten Karstquellen verlängern.

6-Seen-Wanderung
Die Tauplitzalm liegt auf 1.600 Meter Seehöhe und gilt als das größte Seen-Hochplateau Mitteleuropas. Der Ausgangspunkt oben ist bequem mit der 6er-Sesselbahn oder über die Tauplitz-Alpenstraße (mautpflichtig) zu erreichen. Das Wandern von Ziel zu Ziel, von See zu See ist genau das,

6
Für Kinder von 0 - 5 Jahren geeignet

7
Für Kinder von 6-9 Jahren geeignet Für Kinder ab 10 Jahren geeignet

rR i

Linzer Tauplitzhaus

N 1 km

es

en

Österreich STEIERMARK
Dachstein-Seilbahn

Actionroute

Tiertreff

Actionroute

Tourismusverband Ramsau, A-8972 Ramsau am Dachstein, Telefon +43 (0)36 87/8 18 33, www.ramsau.com

TVB Alpenregion Nationalpark Gesäuse, A-8911 Admont 35, Telefon +43 (0)3613 21160-10,www.alpenregion.cc

Hoher Dachstein

N 2 km
Rötelstein 2247

2996

Auf

dem Stein

Landfriedstein 2538 Scheichenspitze 2667 Durchat 1731

Lackner Miesberg 2232

Kammspitze 2086

Märchenweg
1565 3
Rittisberg

2 1

P

Halserberg 1338
146

R

S

Palfauer Wasserlochklamm

c

Pichl

Schladming

h

Steiermark
Graz

Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Das größte zusammenhängende Naturschutzgebiet der Steiermark besticht durch seine atemberaubend schöne (Fels-)Landschaft.
Das „Gesäuse“ ist ein hochalpines Durchbruchstal zwischen Admont (bekannt durch die wohl größte und schönste Klosterbibliothek der Welt) und dem östlich davon gelegenen Hieflau. Der Name Gesäuse ahmt das Geräusch nach, das die Enns auf ihrem Weg durch die hoch aufragenden Felsen erzeugt, in die sie sich tief eingeschnitten hat. Erst 2002 wurde diese eindrucksvolle Landschaft zum Nationalpark erklärt. In der Alpenregion Nationalpark Gesäuse hat man die Möglichkeit, sich in allen Schwierigkeitsgraden in der Natur zu bewegen, angefangen von Genuss- und Themenwanderungen bis hin zu anspruchsvollem Klettern. Auch für Familien mit Kindern in jedem Alter gibt es unendlich vieles zu entdecken und zu erleben.

Wa

s

r se

lo

ch

Oberösterreich
Schönau
an der Enns

Sa

24

lza

ö

Hochbrand 1242

115
Enn s

Tanzboden zboden bod bo 1727 727
P

nNiederösterreich Nie rös erreic Niederösterreich e österreich
a
2 1 Hochkogel kogel ogel

am

Enns

e

4

kl

m

Rittisberg Klettergarten für Kinder

Mandling

Vorberg

i c

Kinderlehrpfad

h

Kulm 1

Sattelber

g

Birnberg

e

r g

Kinderklettersteig R a m s a u 1 amDachstein 1253 2 2

r u n d

Schildlehen

el ried Jäger

3

u

Hocheck 1072

Altenmarkt
b. St. Gallen

1 1774

Scheibenbergkogel benbergk benbergkog N1377 25

0,5 km

INFORMATIONEN
WANDERWEGENETZ / HÖHENLAGE Rund 310 km/1.100 bis 1.700 m Höhe TOURENTIPP Märchenweg Start / Ziel Ramsau Ort, links neben dem Vierer-Sessellift auf den Rittisberg. 4 km, 1 Std. reine Gehzeit

Weißenbach
an der Enns

Steiermark Palfau eiermark mark
Krippau
115
Salza

Falken e 1433
Salza 24

St. Gallen
117
ach bb Er

Rehkogel 977

Kerzenmandel 1246

25

Grantenkogel 1297

En ns

Nothbachklamm

Zinödelberg 1294

Großreifling

Gams

b. Hieflau

N 4 km

Ramsau am Dachstein
Kaum eine Tourismusregion bietet Kindern so viel wie Ramsau am Dachstein.
Kali, der Ramsaurier, ist das Maskottchen Ramsaus für die ebenso zahlreichen wie attraktiven Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Kinderwagengeeignete Wege, 8 Kinderwanderwege, Kinderklettersteig, Jugendklettersteig, Kinderfeste, der Ramsauer Kinderclub und der „1. Österreichische Natur- und Umwelterlebnispfad“ bieten altersgemäßes Urlaubsvergnügen.

Natur- und Umwelterlebnispfad Start / Ziel Ramsau-Kulm, Obere Leiten 4 km, 1-2 Std. Kinderklettersteig Sattelberg Start / Ziel Ramsau-Rössing, Alte Mühle 170 Hm / 1 1/2 Std. LITERATUR Kompass kompakt (WK 031), Der Dachstein. Ramsau. Filzmoos. Wanderführer Ramsau am Dachstein – die 50 schönsten Wanderrouten von Reinhard Lamm. ZUGAUSKUNFT www.oebb.at FLUGHÄFEN Linz, Salzburg, Wien, Graz TIPPS Mit der „Sommercard“ (s. Schladming) ist vieles inklusive! Der Ramsauer Kinderclub steht allen zur Verfügung, unabhängig davon, ob der Urlaub im Hotel, in der Ferienwohnung oder auf dem Bauernhof verbracht wird. Spannendes und Abenteuerliches mit Gleichaltrigen gehört in sein reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm, so auch das Klettern mit Helm und Seil am Klettersteig unter Anleitung eines Bergführers. QUALITÄTSGASTGEBER Sporthotel Matschner, Ramsau, www.matschner.at Gasthof Stocker, Ramsau, www.stockerwirt.at

Steiermark
Graz

INFORMATIONEN
WANDERWEGENETZ / HÖHENLAGE 600 km/ 500 bis 2:369 m Höhe TOURENTIPPS Palfauer Wasserklamm Start / Ziel Palfau, Parkplatz Palfauer Wasserlochklamm 900 m, 3 Std., Eintritt Erw. € 3,50; Kinder € 2,00 Geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober LITERATUR Nationalpark Gesäuse, Kompass kompakt (Wanderkarte mit Beiheft) ISBN 3-85491-360-5 ZUGAUSKUNFT www.oebb.at FLUGHÄFEN Graz, Wien TIPP Für Familien sind spannende Aktiv- und Erlebnispauschalen buchbar. Wer jetzt erst richtig auf den Geschmack gekommen ist, kann die neueste Attraktion des Naturparks, die Nothklamm von Gams Ortsmitte aus oder den Wasserspielpark Eisenwurzen in St. Gallen besuchen. QUALITÄTSGASTGEBER Kölblwirt, Johnsbach, www.koelblwirt.at Landhotel Mooswirt, Landl, http://members.aon.at/mooswirt Gasthof Stiegenwirt, Palfau, www.stiegenwirt.at

Palfauer Wasserlochklamm
Ein absolutes und unvergessliches Highlight, nicht nur für Kinder, ist eine Wanderung durch die Palfauer Wasserlochklamm. Mit ihren schmalen Canyons, den zahlreichen felsigen Hohlbecken und fünf prächtigen Wasserfällen, die gemeinsam eine Höhe von 152 Metern erreichen, zählt sie zu den berauschendsten Naturschauspielen Österreichs. Allerdings sollten die Kinder schon größer sein und feste Schuhe sind ein Muss. Allein der Zugang vom Parkplatz 1 aus ist eine erste große Attraktion und erfordert gewissen Mut. Es gilt nämlich eine 65 Meter lange Stahlseilhängebrücke 2 in 20 Meter Höhe über der Salza zu überqueren. 300 Meter weit folgt man anschließend dem Fluss, ehe man mit einem kurzen, steilen Anstieg den Eingang der Klamm erreicht. Über Holztreppen und Brücken, allesamt durch Geländer gesichert, geht es nach oben, zum ersten 22 Meter hohen Wasserfall. Als nächstes folgen ein schmaler Canyon und ein zweiter, 26 Meter hoher Fall. Diese Höhe ist zu überwinden, um zum Höhepunkt der Klamm zu gelangen, einem zweistufigen Wasserfall mit einer Gesamthöhe von 67 Metern. Stufe um Stufe steigt man hinauf zur oberen Kante und weiter bis zu einer Art Aussichtskanzel 3 . Von ihr hat man einen Einblick in die geheimnisvolle Quellhöhle des Wasserfalls, sowie den Ausblick auf die Klamm und den insgesamt 152 Meter hohen Wasserfall, sowie das Salzatal. Retour geht es entweder den gleichen Weg oder über den Jägersteig 4 , was eine etwa 30 Minuten längere Gehzeit und zusätzlich zu überwindende 60 Höhenmeter erfordert. Nach dieser Wanderung lädt das Wirtshaus beim Parkplatz Wasserlochschenke ein, sich bei Ofenkartoffeln zu stärken, den Tag gemütlich ausklingen zu lassen und das Ausflugsprogramm für den nächsten Tag zu planen.

Märchenweg Rittisberg
Der für kleinere Kinder geeignete Märchenweg Rittisberg beginnt am Sessellift des Rittisbergs 1 . Bevor es losgeht, unbedingt eine Gewinnkarte am Ausgangspunkt „Beach“ 2 abholen. Vorbei an vielen Märchenfiguren führt ein gemütlicher Schotterweg hinauf zum Gipfelkreuz des Ritisbergs auf gut 1.500 Meter Seehöhe. Im Rittisstadl 3 kann die richtig ausgefüllte Gewinnkarte gegen eine kleine Überraschung eingetauscht werden. Die dort ansässigen Streicheltiere machen die verdiente Rast erlebnisreich. Doch das Beste kommt zum Schluss: Die rasante Abfahrt mit den AlpinKinderrollern von Rittisstadl.

1. Österreichischer Natur- und Umwelterlebnispfad für Kinder
Der 1. Österreichische Natur- und Umwelterlebnispfad für Kinder führt, vorbei an 18 Stationen zum Entdecken, Erforschen und Erleben, über den Sattelberg 2 , den Ramsauer Kinderberg. Von Ramsau-Kulm 1 aus erreicht man seinen Ausgangspunkt und wandert nun auf einem schönen, teilweise aber ziemlich steilen, recht wurzelreichen Waldboden zu den einzelnen Stationen, an denen es jeweils eine Aufgabe zu erledigen gilt. Als Höhepunkt wartet ein Gipfelkreuz mit Gipfelbuch.

Sporthof Austria, Ramsau, www.sporthof.com

Kinderklettersteig Sattelberg
Ein weiteres Erlebnis, ein richtiges Abenteuer sogar, ist der ebenfalls am Sattelberg eingerichtete Kinderklettersteig. Ausgehend von der Alten Mühle 1 führt er 170 Höhenmeter hinauf zur silbernen Gams 2 und mündet dort in den Naturlehrpfad ein. Ein bis zwei Mal pro Woche wird eine organisierte Tour mit Bergführer angeboten.

Laussabauer, Weißenbach, www.laussabauer.at Gästehaus Plum, Admont, www.gaestehaus-plum.at

8
Für Kinder von 0 - 5 Jahren geeignet Für Kinder von 6-9 Jahren geeignet Für Kinder ab 10 Jahren geeignet

9

Ö Österreich STEIERMARK

Gipfelziel

Radwanderung

Tourismusverband Joglland- Waldheimat, A-8255 St. Jakob im Walde, Telefon +43 (0)33 36 / 2 02 55, www.joglland-waldheimat.at Reiten am Ponyhof

Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee, A-8223 Stubenberg am See 5, Telefon +43 (0)3176 8882, www.apfelland.info

Steiermark
Graz
Auf der Pretul
Amundsenhöhe 1666

Pretul 6 1658 5
1586
l a
l p

N 1 km

Roseggerhaus

e

Steinriegel 4 1577
ne
tt

u e t P r Maut

rA l

m

3

P

Ra

Maut

Hansl im Reith

INFORMATIONEN
TOURENTIPPS Radeln durch die Feistritzklamm Start / Ziel Anger / Puch / Kaibing (Park & Bike Abstellplatz) 20 km, 2 Std., Markierung R8 LITERATUR www.fesitritztalradweg.com Wanderkarte ApfelLand/Stubenbergsee, erhältlich beim Tourismusverband ZUGAUSKUNFT www.oebb.at www.feistritztalbahn.at FLUGHÄFEN Wien, Graz

Edbauer
Kogel

Großmarkter Kaiserbauer

1165

Kogl Haberhofer Bergbausiedlung Sumnerschlag

Steinkogel 1031

ist r

Bauernhoferkogel 1026

ApfelLand-Stubenbergsee
Jede Menge Sportangebote vor paradiesischer Kulisse
Mildes Klima und viel Sonnenschein lassen den Apfel gedeihen. Weil auch alles andere ganz einfach stimmt, finden Familien im ApfelLand-Stubenbergsee ganzjährig ein wahres Urlausparadies. Das Apfelland, ein Teil der Oststeiermark, liegt gerade mal eine halbe Fahrstunde von Graz entfernt und ist doch eine eigene Welt. Ruhig, idyllisch, abseits von Hetze und Stress, finden Familien alles für einen erlebnisreichen Urlaub. Eine reizvoll hügelige Landschaft, darunter der Kulm, ein Höhenrücken, der schon von den Kelten besiedelt war und ein Badesee bilden den Rahmen bei Spiel, Spaß und Abenteuer. Tiere und Natur ganz nahe beieinander, zu finden im Tier- und Naturpark Schloss Herberstein 1 , wo es neben Gespensternächten und Mondscheinführungen für Mutige den Streichelzoo für erste Kontakte zwischen Kind und Tier gibt. Sioux City 2 , Kulmkeltendorf 3 , ein Besuch im Haus des Apfels 4 , im Rauchstubenhaus oder im Hummelnest 5 sorgen ebenso wie eine Fahrt im Bummelzug der Feistritzbahn 6 für Abwechslung. Langeweile kommt garantiert nicht auf. Sportliche Aktivitäten wie das Baden im Stubenbergsee, Reiten, Radeln, Skaten, Wandern oder sogar Ballonfahrten sind angeboten. So kommt es, dass sich das Apfelland als Urlaubsparadies vom biblischen nur darin unterscheidet, dass man richtig herzhaft und genussvoll in einen Apfel beißen darf….

Klause
2

Fe

itz

Joglland-Waldheimat
Hereinspaziert – das gilt besonders für Familien mit Kindern
Im Nordosten der Oststeiermark liegt diese besondere Kultur- und Seelenlandschaft, die Heimat von Peter Rossegger, auf dessen Namen und Spuren man noch überall trifft. Wie das Joglland zu seinem Namen kam? Verständlich, dass sich darum eine Legende rankt. Auf einer Reise durch diesen Landstrich wunderte sich Kaiserin Maria Theresia, dass, wann immer sie einen Mann nach seinem Namen fragte, die Antwort war: I hoaß Jogl. Jogl, abgekürzt nach dem heiligen Jakob, dem Patron der Schiffer, Apotheker und vor allem der Pilger, die von und nach Mariazell zahlreich im Land unterwegs waren. “Das ist ja das reinste Joglland!”, soll sie gesagt haben - und der Landstrich hatte seinen Namen weg. Zur Bekanntheit beigetragen hat der berühmteste Sohn der Region, Peter Rossegger. JogllandWaldheimat ist eine idyllische, hügelige, waldreiche touristische Region, die, obwohl nur eine Autostunde von Wien und Graz entfernt, abseits aller Alltagshektik liegt. Im Tal gibt es auf Themenwanderungen, Sagen- und Märchenwanderwegen viel zu erleben. Reizvoll aber sind besonders die familienfreundlichen Wanderungen in den Fischbacher Alpen. Selbst die höchsten Gipfel (1.600 – 1.800 m) sind problemlos über gut ausgebaute Panoramastraßen als Ausgangspunkte erreichbar. So kann der oft langwierige Anmarsch aus dem Tal entfallen und für die Wanderung selbst, fürs Spielen unterwegs und zum Einkehren auf der Hütte bleibt mehr Zeit und Energie.

1

Ratten

TIPP Der Stubenbergsee ist der wärmste Badesee der Oststeiermark. Man kann segeln, surfen oder paddeln, sogar ein Ausflugsschiff zieht seine Runden. HINWEIS Radverleih beim Gasthof Koller (Stubenberg), Gasthof Thaller (Anger) und Tankstelle (Hirnsdorf/Kaibing). Für die Einkehr an der Strecke sorgen 8 Radwirte. Den Infofolder gibt es beim Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee (siehe Adressbalken). QUALITÄTSGASTGEBER Seehotel Erla, Stubenberg am See, www.seehotel-erla.at Ballonhotel, Kaindorf, www.ballonhotel.at Zum Kirchenwirt, Puch, www.kirchenwirt-puch.at kirchenwirt-puch.at

INFORMATIONEN
WANDERWEGENETZ / HÖHENLAGE 450 km / 650 - 1.780 m TOURENTIPPS Gipfelziel Pretul Start / Ziel Ratten (Mautstraße), Rattener Alm 6 km, ca. 3 Std. insgesamt LITERATUR Wander-, Ski- und Radtourenführer mit Karte, Maßstab 1: 50.000, Hrsg. Tourismusverband Jogland-Waldheimat. ZUGAUSKUNFT www.oebb.at FLUFHÄFEN Graz, Wien (Flughafenabholdienst) TIPP Wer direkt zum Rossegger-Schutzhaus will kann bis vor die Hütte fahren, muss aber die Zufahrt über die ebenfalls mautpflichtige Straße vom Gehöft Hansl im Reith nehmen. QUALITÄTSGASTGEBER Wiaz` Haus Orthofer, St. Jakob, www.orthofer.at Dorfhotel Fasching, Fischbach, www.dorfhotel-fasching.at Ponyhof, Ratten, www.ponyhof.cc

Steiermark
Graz

Baierdorf Anger Haidenfeld
2 6

Rubland
Buchkogel 907

Schatt Fresen Floing
869 Kreilkogel

Kroisbach
N 2 km

Zeilfranzl Zeil Stubenberg
am See

Trog

Oberfeistritz Puch-Hart 72 Unterfeistritz
4 5

Radeln durch die Feistritzklamm
Ein besonders empfehlenswerter Ausflug im ApfelLand-Stubenbergsee, den man gut mit einer einfachen Fahrt der Schmalspurbahn Feistritzbahn 6 verbinden kann, ist das “Genussradeln” durch die Feistritzklamm 7 auf dem Feistritztalradweg (R8). Die Strecke ist leicht, weil fast eben, und familienfreundlich weit von der Straße entfernt. Tosendes Wasser, Felswände und Furten machen das Naturerlebnis aus. Ein weiteres Plus: Die Route führt vorbei an der “Eisoase”, 8 die beim “Copa d’oro” bereits 4 Mal zum besten Eiserzeuger Österreichs gewählt wurde. Auch ein Schaukraftwerk 9 liegt am Weg und viele der oben genannten Ausflugsziele sind nur einen Abstecher weit entfernt. Unterwegs gibt es zahlreiche Rastplätze und Einkehrmöglichkeiten, Räder sind zu leihen.

Weinberg Lebing
7
Feistritz

bei Stubenberg

9
866
Stubenbergsee

Vockenberg Ober tiefenbach

Harl
l

m
u

Puch

K

Ilzberg
bei Weiz

Freienberg Siegersdorf

Buchberg

bei Herberstein

975 3

Hening Elz Etzersdorf
Ilz

Kulming

bei Herberstein

Gipfelziel Pretul
Familien empfohlen sei die Wanderung auf die Pretul (1.658 m). Zur Auffahrt dient die Mautstraße von Ratten 1 aus, die beim Sportplatz 2 abzweigt und über das Gehöft Großmarker

(Schranke, Münzen erforderlich) bis zur Rattener Alm 3 führt. Vom Parkplatz aus geht es nun in nordöstlicher Richtung unter den Windrädern auf den Gipfel des Steinriegels (1.577 m) 4 und weiter zum Rossegger-Schutzhaus (1.586 m) 5 . Von dort ist es nur ein kleines Stück bis zur schon sichtbaren Peter-BergnerWarte auf der Pretul 6 . Zurück geht es auf gleicher Strecke.

Hirtenbüchel 1 St. Johann Maria 8 bei Herberstein Fieberbründl Hoferberg
Feistr itz

Pircha Reichendorf

Kaibing Romatschachen Rohrbach am Kulm Hofing Hirnsdorf Illensdorf 54 Wolfegg

10
Für Kinder von 0 - 5 Jahren geeignet Für Kinder von 6-9 Jahren geeignet Für Kinder ab 10 Jahren geeignet

11

Österreich STEIERMARK

Traumreise

Tiertreff

Tourismusverband Almenland, A-8163 Fladnitz/Teichalm 100, Telefon +43 (0)3179 23000, www.almenland.at

Tourismusverband Krakautal, A-8854 Krakauebene 34b, Telefon +43 (0)3535 8606, www.krakautal.at Schaflechner

Scharnigl
1306

Künstenbach

2 Kalvarienberg

Krakaudorf
Rantenbach

1
rB rfe Do

LamaGehege

Bei der Lamawanderung

h ac

Holzer ALMO, die typischen Almochsen

N 0,5 km

Pirkfeld

Steiermark
Graz

INFORMATIONEN
WANDERWEGENETZ / HÖHENLAGE 520 km / 1.720 m TOURENTIPP Rundwanderung Brandlucken - St. Kathrein Ca. 10 km, ca.3 - 4 Std. LITERATUR Wanderkarte Almenland 1: 50.000, erhältlich beim Tourismusverband Almenland. ZUGAUSKUNFT www.oebb.at Abholung ab Bhf. möglich FLUGHÄFEN Wien und Graz

Krakautal
Ein wildromantisches Tal, wo Urlaub einfach glücklich macht
Das „Steirische“ Krakau liegt am Südhang der Schladminger Tauern, abseits vom Massentourismus und ist gerade deshalb ein Geheimtipp, nicht nur für Familien. Das ruhige Krakautal ist ein Hochland in einer Seehöhe von 1.100 bis 1.500 Metern und besteht aus den drei ländlichen Gemeinden Krakaudorf, Krakauhintermühlen und Krakauschatten. Alle drei sind Luftkurorte, die, wie auch die beliebtesten Wanderziele, im Sommer mit dem „Tälerbus“ miteinander verbunden sind. Das herrliche Hochtal mutet mit seiner Vegetation und dem Wasserreichtum beinahe skandinavisch an und bietet doch alle Reize und Annehmlichkeiten eines österreichischen Urlaubsparadieses. Bekannt ist das Krakautal für seine außergewöhnlich gute Luft. Das Krakautal rühmt sich, das „1.steirische, zertifizierte Nordic Walking Zentrum“ zu haben. Trotzdem ist das wirklich Besondere des Tals seine Ruhe und seine Traditionsverbundenheit, was sich in einem sehr lebendigen und besonderen Brauchtum äußert. Allem voran der Samsonumzug. Umrahmt von einem zünftigen Volksfest wird jährlich am 1. Sonntag im August eine 70 Kilogramm schwere Riesenstatue von fast 6 Meter Höhe von einem einzigen Mann durch den Ort getragen. Sie wird von den Prangschützen (von Prunk abgeleitet) begleitet und tanzt zu Ehren derjenigen, die dem Hauptmann eine stattliche Spende geben.

Almenland
Blumen und Tiere – soweit das Kinderauge schauen kann
Das Almenland, ein Teil der Oststeiermark, firmiert mit und durch sein Almo-Rind als Genussregion. Familien freut es, zwischen Kühen und Pferden in einer einzigartigen KulturNaturlandschaft unterwegs zu sein.

TIPP Einkehr bei einem der Almenland-Wirte, die am Almenland-Logo erkenntlich sind und die Qualitätsprodukte der Region anbieten. QUALITÄTSGASTGEBER Familienhotel Herbst, Fladnitz, www.familienhotel-herbst.at

INFORMATIONEN
WANDERWEGENETZ / HÖHENLAGE 150 km/1.200 bis 1.500 m TOURENTIPP Lamawanderung Start / Ziel Krakaudorf, beim Guniwirt 5 km, 3-4 Std. LITERATUR Wanderkarte Krakautal, 1:25:000; erhältlich beim Tourismusverband Krakautal ZUGAUSKUNFT www.oebb.at FLUGHÄFEN Klagenfurt, Salzburg, Graz TIPP Ein Besuch im Edelsteingarten (April bis Oktober) beim Guniwirt und im Mineralienmuseum (ganzjährig) ist für Kinder und Erwachsene ein funkelndes Ereignis. QUALITÄTSGASTGEBER Hotel Stigenwirth, Krakauhintermühlen, www.stigenwirth.at

Heilbrunn Hadersberg
N 2 km
h bac Weiz

Brandlucken
1

Im Almenland liegt Europas längste Klamm, die Raabklamm. Typisch aber sind die weiten offenen Weiden auf den lang gestreckten Höhenrücken. Das Almenland um die Teichalm-Sommeralm ist das größte zusammenhängende Almweidegebiet Europas. Rund 100 Pferde und 3.500 Rinder, allen voran das Aushängeschild der Genussregion, der ALMO, ein Verkürzung aus “ALMOchse”, trifft man den Sommer über auf den Weiden an und nicht nur Kinder freuen sich an den hübschen, freundlichen Rindern. Fast hat man später ein schlechtes Gewissen beim Essen der ALMO-Spezialitäten. Doch nur fast, denn das Fleisch der ALMOs schmeckt einfach unvergleichlich gut. Den Aufstieg hinauf ins eigentliche Almengebiet kann man sich und den Kindern ersparen und von einem der Parkplätze an der Panoramastraße loswandern, um die aussichtsreiche Schönheit dieser Berglandschaft zu genießen. Auch das macht einen Teil der Genussregion aus.

Bründl Prem
1154
bac h

Feichteck 1242

Lacken
K.-Sch w

eiger - Weg

4

W eiz

1124 Pommersberg

3 Schönes 1287

Oberhollerbach Unterhollerbach

Kreuz

1122

Ederer

Brandlucken – St. Kathrein
Eine reizvolle Familienwanderung führt von der Brandlucken 1 in 1.100 Meter Höhe über den Karl-Schwaiger-Weg (Nr. 22) nach St. Kathrein 2 , das schon sechs Mal zum schönsten Blumendorf Österreichs gekürt wurde. Der Weg führt teils durch Wald, teils über Bergwiesen, die im Sommer mit Enzian und Schwarzbeeren locken und bietet herrliche Ausblicke über das Almenland. Zurück geht es dann über das „Schöne Kreuz“ 3 und den „Koarlsplatz“ 4 .

2 am Ofenegg

St. Kathrein

Zeil

Lambach

Lamawanderung
Kinder lieben Tiere und so ist es nicht verwunderlich, dass Kindern die Kindererlebniswanderung mit Lamas meist als schönste Urlaubserinnerung lange im Gedächtnis bleibt. Die Lamahengste Attila, Ruben und Carlos lassen sich von den Kindern am Halfter führen, was manchmal nicht ganz so einfach ist. Die schönen, stolzen Tiere versuchen doch ab und zu einmal, ihren eigenen Kopf durchzusetzen und ein besonders verlockendes Gräslein schnell abzurupfen. Doch dafür tragen sie brav das Wandergepäck. Wanderungen mit den Lamas finden über Sommer jeden Mittwochvormittag ab Krakaudorf 1 statt. Ihren Höhepunkt haben sie bei der Kneippanlage am Kalvarienberg 2 , von wo aus man einen Blick über das ganze Tal bis hin zum Preber am Talschluss genießt. Unterwegs stellt die Schatzsuche einen weiteren Höhepunkt dar, ehe zurück in Krakaudorf der große, gelegentlich tränenreiche Abschied von den Lamas naht.

Steiermark
Graz

12
Für Kinder von 0 - 5 Jahren geeignet Für Kinder von 6-9 Jahren geeignet Für Kinder ab 10 Jahren geeignet

13

Österreich STEIERMARK

Traumreise

Actionroute (Tipp)

Gehirnschmalztour

Gipfelziel

Tourismusverein Turracher Höhe, A-8864 Turracher Höhe 218, Telefon +43 (0)4275 83920, www.turracherhoehe.at

Naturparkbüro Mürzer Oberland, A-8692 Neuberg an der Mürz, Telefon +43 (0)3857 8321, www.muerzeroberland.at

INFORMATIONEN
HÖHENLAGE 700-2.000m TOURENTIPPS Aquazelle Altenberg Start / Ziel Gemeindezentrum, Ortsmitte von Altenberg 6 km, 1 1/2 Std.

Riesengaudi Nockyflitzer

INFORMATIONEN
WANDERWEGENETZ / HÖHENLAGE Rund 1.000 km / 1.763 m bis 2.441 m TOURENTIPP 3-Seen-Tour Start / Ziel Turracher See 7,2 km, ca. 2 Std. LITERATUR Wanderkarte Turracher Höhe - Nockberge, 1:25.000, Hrsg. Tourismusverein Turracher Höhe. ZUGAUSKUNFT www.oebb.at FLUGHÄFEN Klagenfurt (Transfer), Graz, Salzburg TIPP Ganz anders und rasant erlebt man die Nockberge im „Nocky Flitzer“ auf der Ganzjahresrodelbahn. Über Stock und Stein, durch alte Zirbenwälder, über Wellen und Jumps mit einer maximalen Bodenfreiheit von 12 Metern geht es von 2.000 Meter Höhe über eine Höhendifferenz von 200 Meter stolze 1.600 Meter flott abwärts. Kinder ab 3 Jahren dürfen als Beifahrer mit, ab 8 Jahren können Kinder alleine fahren. QUALITÄTSGASTGASTGEBER Seehotel Jägerwirt, Turracher Höhe, www.seehotel-jaegerwirt.at

Roßlochklamm Start / Ziel Zwischen Mürzsteg und Frein Abzweigung bei km 25,8 (beschildert) 1,3 km (Variante 2,2 km), Gehzeit 1 Std., Aufenthaltszeit ca. 3 Std., begehbar 1. Mai - 31.Oktober, Eintritt frei Schneealm Start / Ziel Neuberg, Parkplatz Kohlebenerstand Ca. 25 km, Ca. 7 Std. FLUGHÄFEN Wien, Graz ZUGAUSKUNFT www.oebb.at

Naturpark Mürzer Oberland
Der größte Holzspielplatz Österreichs und ein Zauberwald laden ein…
Die Landschaft am Oberlauf der Mürz wird geprägt durch ausgedehnte Wälder, aus denen sich schroffe Kalkmassive ebenso wie sanfte Almen erheben. Der Naturpark Mürzer Oberland liegt im Nordosten der Steiermark. Hier verbrachte einst Kaiser Franz Josef seine Sommerfrische. Heute ist es ein kinderfreundliches Feriengebiet.

LITERATUR Hoch hinaus! Wandern, Sport und Freizeit in der Hochsteiermark, Spezialausgabe Naturpark Mürzer Oberland, Hrsg.Tourismusverband Hochsteiermark TIPP • Kapellen, das „spinnende“ Dorf, nennt das größte funktionierende Spinnrad der Welt sein eigen. • Der größte Holzspielplatz Österreichs beim Appelhof mit Trampolinanlage, Pit-Pat, Hüpfburg, Streichelzoo, Ponyreiten, Märchenburg und Indoorspielplatz über 2 Ebenen ist ein MUSS • Steirischer Zauberwald- Die Welt der Sagen, Mythen und Märchen, jedes 1. Wochenende im September. • Umfassendes Naturerlebnisprogramm • Wald der Sinne, mit 23 Kraftplätzen entlang des 1,5 km langen rollstuhlund kinderwagengerechten Rundweges. Duftbett, Hörtrichter, Hängebrücke, Nesthocker, Klangbaum und viele weitere interessante Stationen stärken Wahrnehmung und Körperbewusstsein. QUALITÄTSGASTGEBER Holzbox Niederalpl, Mürzsteg, www.holzbox-niederalpl.at Kinderhotel Appelhof, Mürzsteg, www.appelhof.at

Steiermark

M o o s e r a l p e
1875

Aquazelle Altenberg
Dieser leicht begehbare, schöne Erlebnisrundweg zum Thema Wasser ist schon für kleinere Kinder gut geeignet. Vom Gemeindezentrum 1 an der Rax führt der Weg unter anderem zu einem Wasserspielplatz 2 und zu einer 200 Jahre alten Schaumühle 3 .

Turracher Höhe
Viele Sportangebote auf engstem Raum und viel Gaudi für Kinder
Die Turracher Höhe liegt im westlichsten Zipfel der Steiermark, am Grenzpass über die Gurktaler Alpen nach Kärnten. Es zeichnet das idyllische Hochplateau aus, dass es als Skiund Wanderparadies gleichermaßen beliebt ist. Die Turracher Höhe hat die größten zusammenhängenden Zirbenwälder Österreichs, dazu das Panorama der Nockberge, die bis zu 2.441 Meter hoch aufragen und drei Seen. Dies alles ergibt einen reizvollen Rahmen für jede Art von Bewegung in der Natur. Speziell für Familien gibt es viel zu erleben.
Ganzjahresrodelbahn

1

6

Schwarzsee

Schusterstuhl 1875 S c h n e e a l p e Mooskogel Windberg 1788 3 1903

Kärnten
Grünsee 4 N 1 km
95

Steiermark
Graz

3-Seen-Tour
Die 3-Seen-Wanderung über Grün-, Schwarz und Turrach See ist als „Weg der Sinne“ gestaltet. Es gibt Plätze, die das Hören, Schauen und Fühlen ansprechen und auf die entsprechenden Skulpturen aufmerksam machen. Mit dem Auto gelangt man bequem an die Waldgrenze. Vom Turracher See 1 aus wandert man, vorbei an der Alpin+Art Gallery 2 in Richtung Grünsee 3 , wo die ersten Stationen zur alpinen Sinneserfahrung zu erleben sind. An der Karlhütte 4 vorbei gelangt man zur Katscherhütte 5 und weiter am Fuß des Schoberriegels in Richtung Schwarzsee 6 . Für Kinder gibt es unterwegs zudem Kletterbäume, Baumwippen und Spielhütten. Der Weg selbst ist durch eine rote Markierung mit weißem „T“, teilweise auch mit Schildern gut markiert.

Schneealm
Eine etwas anspruchsvollere denn leichte Familienwanderung führt hinauf zum Gipfellkreuz des Windbergs auf der Schneealm. m. Von der Bundesstraße Richtung Neuberg an der Mürz, noch vor dem Naturbadeteich Urani rechts abbiegend gelangt man mit dem Auto auf der Mautstraße über Lichtenbach zum Parkplatz Kohlebenerstand 1 . Dort beginnt die gemütliche Wanderung über das Kampl 2 entlang der Schneealmstraße, bis zum Almboden und weiter, vollends hinauf zum 1.903 Meter hohen Windberg 3 , der höchsten Erhebung der Schneealm.

Steiermark
Graz
Alte Gr ä
n be
23 f

Mürz

Neue G räb en

rz

er ch rra e Tu Se
2

Turracher Höhe
1795

Roßlochklamm
Ein in der Aufbereitung einzigartiger Themenwanderweg ist der Erlebnisweg Roßlochklamm mit interaktiven Stationen zum Erleben biologischer Prozesse. „Wir gehen über Leichen zurück ins Leben“. Es gilt, den Tod des Baumes „Anne T.“ als Detektiv aufzuklären. Wer kann das Rätsel um die „üblichen Verdächtigen“ lösen, bewältigt die „Borkenkäferfalle“, passt bei der „Autopsie“ gut auf und schafft es auch noch, der „Spechtorgel“ Töne zu entlocken? Der steht ganz nah vor der Lösung dieser Geheimnisse! Die Roßlochklamm liegt in Neuberg an der Mürz, etwa 18 Kilometer nordwestlich von Mürzzuschlag ürzzuschlag und lässt sich in 2 Varianten erleben. Es lohnt, sich vorab das kostenlose Begleitheft im Naturparkbüro zu besorgen.

Michlbauerhütte
Karleck 1768 Grünkogel 1813 Rauhenstein 1770

Schneealpenhaus

3

Kutatschhütte
2
Bohnkogel 1094 Auf der Öd

5

1
23

Roßkogel 1524

Hohes Waxenegg 1647

Rabenstein 1027

P

Michlbauer
N 2 km
Amaißbichl 1828

Neuberg
an der Mürz

n e e a l p e S c h Windberg
1903 Lachalpe 1590

x R a
Heukuppe

Bockkogel 1181

A Altenbe Alt berg Altenberg Krampen
a der R an der Rax

2007

1004 Steinerschlag

Roßlochklamm

Mürzsteg
23

Neuberg
an der Mürz
Mürz

Lechen Gamsjäger
N 5 km
Hochegg 1418

Lurgbauer Erzberg Raxen 3 Stojen 982
0,5 km

0,5 km

Kapellen

2 Große Scheibe
1473 Altenberg 1

an der Rax

14
Für Kinder von 0 - 5 Jahren geeignet Für Kinder von 6-9 Jahren geeignet Für Kinder ab 10 Jahren geeignet

15

DIE SCHÖNSTEN SEITEN DER STEIERMARK:
WWW.STEIERMARK.COM

Related Interests