You are on page 1of 2

Speditionsges.m.b.H, Industriestr. 3, A-2353 Guntramsdorf Tel.

:02236 23770-289 Fax:02236 23770-250
UID-Nr.:ATU 54971507 Firmenbuch: LG Wr. Neustadt FN 31495 t Rechtsform: Gesellschaft m.b.H.

TRANSDANUBIA

TRANSPORTAUFTRAG (2 Seiten)
An Firma: Indián Sped z.H.: Hr Szabó
Fax : mail

Datum: 21.06.2013

KENNZEICHEN: LKW-Typ:

LWS-069 Bus teilpartie ADR Ausrüstung JA X NEIN X

Hinweispflicht nach ADR 1.4.2.1.3 Wir weisen darauf hin, dass bei ADR Sendungen die Beförderungspapiere vor Verladung der Ware beim Spediteur oder Absender zu prüfen sind. Die Beförderungspapiere der zu verladenden Gefahrgüter erhalten Sie beim Verladespediteur, da uns die genauen Angaben zum Zeitpunkt der Auftragsvergabe noch nicht bekannt sind. Die Angaben im Beförderungspapier müssen nach Absatz 5.4.1.1.1 Buchstabe a-d eingetragen sein. Der Beförderungsauftrag umfasst die Einhaltung des Absatzes 1.4.2.2.1- Buchstabe a-g „Prüfpflicht des Beförderers“ ADR Ausrüstungsgegenstände lt. schriftlichen Weisungen sind vom Beförderer bereitzustellen. Das Fahrzeug muss zur erhöhten KFZ Versicherung nach KHVG eingedeckt sein. Fehlende Ausrüstungsgegenstände können gegen Kostersatz erworben werden. Einer Gegenverrechnung der Ausrüstungsgegenstände zum Frachtauftrag stimmen Sie zu.

LADETERMIN: ENTLADETERMIN: LADUNG: LADESTELLE(N):

19-06-2013 20-06-2013

8-21 Uhr 8-17Uhr fix

A Kromberg & Schubert/Transdanubia árut kérni! 1 pal 80x60x85cm 87kg Holocher + Bauer Elektronikai Kft. Necsö telep 1. 25. Épület H-5100 Jászberény Kontakt: Füleki Lívia + 36 57 531 623 Transdanubia Kft, Göbeház Park H-9155 Lébény

ENTLADESTELLE(N): DIVERSES:

LADEMITTELTAUSCH: NEIN STANDGELD:
Be-und Entladung sind je 24 Std. standgeldfrei, darüber hinaus EUR 150.-/24 Std. Voraussetzung für einen Standgeldanspruch ist, dass das Fahrzeug termingerecht am Ladeort bereitgestellt wird und die Standzeit vom Absender/Empfänger mit Datum und Uhrzeit firmenmäßig gezeichnet bestätigt wird.

FRACHTPAUSCHALE: EUR 60,-Alles inclusive (Unterwegs-Begleitscheinkosten und sonstigen Spesen wie T-Dok, CMR, Steuern, Treibstoffzuschläge, Maut, RP etc.), zahlbar innerhalb 45 Tagen nach Vorlage des vorbehaltlos bestätigten CMR-Frachtbriefes im Original und Einhaltung der angegebenen Termine. Gegenforderungen von uns können mit offenen Frachten des Auftragnehmers verrechnet werden.

Auf Ihrer Frachtrechnung bitte unsere Position

1740/306/16463

anführen!

Besondere Auftragsbedingungen: Die Abtretung oder Verpfändung von Forderungen gegen uns ist unzulässig. Über unser Verlangen wird der Auftragnehmer allfällige 1 2 3 4 5

6

Ansprüche gegen Dritte an uns oder die von uns namhaft gemachte Person für uns kostenfrei abtreten. Mit dem vereinbarten Frachtentgelt sind sämtliche Ansprüche des Auftragnehmers im Zusammenhang mit der Ausführung dieses Auftrages abgegolten; ein weitergehender Aufwandsersatzanspruch (etwa nach § 1014 ABGB) wird ebenso ausgeschlossen wie unsere Haftung als Auftraggeber und Absender für leichte Fahrlässigkeit. Kundenschutz gilt als vereinbart; bei Entgegennahme oder Vermittlung von Aufträgen oder sonstiger Kontaktaufnahme mit unseren Kunden verfallen sämtliche Forderungen des Auftragnehmers gegen uns. Wegen aller fälligen und nicht fälligen Ansprüche steht uns ein Zurückbehaltungs- und Pfandrecht an allen in unserer Verfügungsgewalt befindlichen Gütern und Werten zu. Bei Ausführung der Transporte dürfen nur Fahrzeuge und Fahrer eingesetzt werden, die nach den gesetzlichen Bestimmungen der im Zuge der Transportdurchführung berührten Staaten, insbesondere nach den jeweiligen Bestimmungen über die Beschäftigung von Ausländern, zur Ausführung der Transporte berechtigt sind; die nach den jeweils anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen jeweils erforderlichen Nachweise und Dokumente (wie insbesondere Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen) sind vom Fahrer mitzuführen. Die Fahrer haben zumindest solche Kenntnisse der Amtssprache am Abgangs- und Übernahmeort zu haben, um sich mit Absender und Empfänger sowie Behörden verständigen zu können. Dieser Auftrag darf nur mit unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung an Dritte weitergegeben werden. Ladeauftrag(TDPA) V1_1 g08_10_10.doc 1

Version 1.1 10. Oktober 2008

Die Transporttemperatur ist ununterbrochen aufzuschreiben (Thermograph) und regelmäßig zu überprüfen. die ihrerseits derartige CMR-Versicherungen eingedeckt haben und die sich bereit erklärt haben. die nicht binnen 14 Tagen nach Beladung frachtfrei retourniert werden. Schäden und Drohen von Standzeiten sind wir unverzüglich zu informieren.000. dass Sie diesem die in diesem Auftrag übernommenen Pflichten überbinden und auch dieser eine wie vorstehend beschriebene CMR-Versicherung abgeschlossen hat.org / Publications and Resources / The Bookshop / Practical Documents / Truck parking areas“ in Europe. dass die Luftzirkulation ungehindert erfolgen kann.und klaglos. die Versicherungsprämien sind rechtzeitig und vollständig bezahlt.keine Pausen. Allfällige Geschäftsbedingungen unserer Auftragnehmer.doc 2 .ania.iru. soferne nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen dagegenstehen. werden von uns nicht akzeptiert und gelten daher nicht als vereinbart Dieser Vertrag unterliegt österreichischem Recht (mit Ausschluss der Bestimmungen des IPR). wobei wir die Prämie (4 % der bedungenen Fracht) von offenen Frachten in Abzug bringen. wobei hinsichtlich des örtlichen Geltungsbereiches und des Deckungsumfanges keine nach österreichischen Gepflogenheiten unüblichen Einschränkungen bzw. Eine Liste bewachter Parkplätze finden Sie unter „www.1 10. Verzögerungen.m. Sämtliche Ansprüche gegen uns als Auftraggeber verjähren in sechs Monaten. die Geltendmachung eines übersteigenden Schadens/Mehraufwands bleibt (insbesondere der Mehrkosten für einen Ersatz-LKW) vorbehalten. weiters ist die Innentemperatur des LKW bei Verladungsbeginn sowie fortlaufend.it“. das Gut fristgerecht an das jeweils angegebene Bestimmungszollamt zu gestellen. Sie garantieren weiters. lückenlose Schnittstellenkontrollen durchzuführen und zu dokumentieren und uns die entsprechenden Unterlagen über unser Verlangen unverzüglich auszufolgen. Lademittel sind an der Be-und Entladestelle zu tauschen und darüber Nachweis vorzulegen. werden EUR 15. § 432 UGB) wird unter Ausschluss unserer Haftung die solidarische Haftung aller nachfolgender Frachtführer uns gegenüber vereinbart. Bei Weitergabe dieses Auftrages an einen Subfrächter garantieren Sie. Wir verfügen ein Bei. dass auch dieser den Auftrag nur an Subfrächter weitergibt. für Italien zusätzlich unter „www.wellner@transdanubia.00/Palette in Rechnung gestellt. Ausschlüsse vorliegen. Versicherungssumme mindestens € 600. Der Auftragnehmer ist verpflichtet. schad.und Umladeverbot Bei Schwierigkeiten.--/angefangene Stunde Verspätung verpflichtet. Oktober 2008 Ladeauftrag(TDPA) V1_1 g08_10_10. Die Routenplanung ist so vorzunehmen.00. andernfalls Sie eine entsprechende CMR-Fremdfrächterversicherung eindecken. dass – bei Einhaltung der Bestimmungen der Lenk-und Ruhezeiten. ist dies vom Fahrer im Frachtbrief begründet anzumerken. Übernachtungen oder Wochenend-oder Feiertagsabstellungen auf unbewachten Parkplätzen vorgenommen werden muss. einschließlich der Verpflichtung zur Überbindung dieser Vereinbarung auf weitere Subfrächter. Das Fahrzeug darf nur auf bewachten Parkplätzen abgestellt werden.7 8 9 1 0 1 1 1 2 1 3 1 4 1 5 1 6 1 7 1 8 Bei Übernahme eines zollhängigen Gutes bzw. die Temperaturaufzeichnungen sind uns auf unser Verlangen unverzüglich auszufolgen. decken wir auf Ihre Kosten eine CMRFremdfrächterversicherung ein. Der Auftragnehmer ist für eine verkehrs. Bei Kühltransporten ist sicherzustellen. Bei Ablieferung ist ein eindeutiger. CMR-Versicherung: durch Sie zu Ihren Lasten. für die Durchführung des Transportes saubere und geruchsfreie LKWs zu verwenden. und hält uns hinsichtlich aller Ansprüche. Sie werden diese Vereinbarung. auch soweit sie diesen besonderen Auftragsbedingungen nicht widersprechen sollten. Sie sichern zu.und beförderungssichere Verladung und Ladungssicherung auf dem LKW verantwortlich. Bei Transporten nach Kapitel VI CMR (bzw.H. stichprobenweise die Kern-Temperatur der verladenen Waren zu kontrollieren und das Messergebnis am CMR-Frachtbrief festzuhalten. Stückzahlmäßige Übernahme sowie Überprüfung von Gewicht und Verpackung gelten als vereinbart. auf allfällige Subfrächter überbinden. die Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung an allfällig weitere Subfrächter zu überbinden. Mündliche Nebenabreden sind unwirksam. durch Reisepass oder andere amtliche Urkunden dokumentierter Identitätsnachweis vom Empfänger zu verlangen und die Daten in den Frachtbrief einzutragen. eines Zolldokumentes (insbesondere T-Dokumente oder Carnet-TIR) garantiert der Auftragnehmer. Haftung nach Art 29 CMR und Art. Im Falle einer verspäteten Gestellung des LKW an der Ladestelle ist der Auftragnehmer zur Zahlung eines Mindestpönales in Höhe von € 200.b. verweigert dies der Absender. M i t G e s t e l l u n g d e s F a h r z e u g e s e r k l ä r t d e r A u f t r a g n e h m e r s e i n Einverständnis zu den Bedingungen dieses Transportauftrages. Sollten Sie bis zum Beladetermin den aufrechten Bestand einer derartigen CMR-Versicherung nicht durch Bestätigung eines solventen Versicherungsunternehmens nachgewiesen haben. Gerichtsstand Wien 1 9 2 0 2 1 2 2 2 3 Transdanubia Speditionsges.com Version 1. Für Lademittel. 23 (4) CMR ist ebenfalls versichert. Norbert Wellner Tel: Fax: Email: 02236 23770-289 02236 23770-250 n. die gegen uns bei Verletzung der Gestellungsverpflichtung oder Nichteinhaltung der sonstigen anwendbaren zollrechtlichen Bestimmungen erhoben werden.