KONZEPT 7 DIPTYCHEN Jorinde Voigt Berlin / Jerusalem 2007/08 Der duale Charakter der Diptychen thematisiert sich in einer

konzeptionellen Verschiebung der Teilung von rechts nach links. Über den Weg einer relativ komplexen Deklination von Bewegung, Elektrizität und Dimension, PfeileAnsammlungen, „2 küssensich“-Aktionsabfolgen, Luftraumbeschreibungen (Algorithmus Adlerflug), akustischen Raumabtastungen, Temperaturverläufen,Strom etc. wird ein imaginärer Raum entworfen, Die Notation thematisiert der sich aus Elementen zusammensetzt, die gesellschaftlichen Symbolcharakter haben oder bestimmend für die Beschreibung der Zivilisation und deren Umgebung sind. In den 7 Diptychen werden diese Elemente miteinander in Beziehung gebracht, indem der Aktionsverlauf des einen Elements den des anderen an einer bestimmten Stelle auslöst, stoppt, stört oder zu einem Apparat vereint. Die Notation erfolgt als Wachstumsstruktur oder vielteiliger Aktionsablauf, der sich meist additiv oder anderweitig verhältnismäßig darstellt. In der Anordnung der Elöemente wird deren räumliche und zeitliche Relation bestimmt. Durch die Festsetzung von Geschwindigkeit, Richtung, Dauer, Höhe, Temperatur entsteht eine genaue Verortung der Ereignisse. Temperaturverlauf Der sich ausbreitende Verlauf ist in einer Struktur notiert, die der naheliegendsten Verknüpfungsmethode von mehreren Punkten zum Erreichen von Stabilität entspricht. Das sich ergebende „Netz“ ist Veränderungen unterworfen; teils nimmt die Stabilität ab oder zu, KristallationsMomente treten ein und Umkehrungen finden statt, etc. Der Temperaturverlauf beschreibt durch die Veränderung in seiner Form den Raum, den er durchzieht, als heterogen. Adler Der Adler steht für alles, was der Adler ist. Die Notation „Adler“ umfasst die ganze Komplexität der verschiedenen Konnotationen symbolischer, mythologischer, heraldischer, biologischer Herkunft. Als Symbol ist der Adler ein vielfältig aufgeladener Begriff. Er ist einer der beliebtesten Wappentiere, steht symbolisch für Unsterblichkeit, Mut, Weitblick, und Kraft. Mythologisch wurde der Adler von den Griechen mit Zeus, den Römern mit Jupiter und bei den Germanen mit Odin verbunden. In unserer Gesellschaft ist er allgegenwärtig als Bundesadler. Insgesamt 13 Länder nutzen den Adler als nationales Symbol. Unter biologischem Aspekt ist der Adler im deutschen Sprachraum eine Trivialbezeichnung für große, beeindruckende Greifvögel. Die Benennung einer Greifvogelart als Adler ist historisch bedingt und (Wikipedia) bezeichnet meist große, „edel“ aussehende Arten mit großer Flügelspannweite. Luftraumbeschreibung Durch einen algorithmisch aufgefächerten Flugverlauf mehrerer Adler, wird ein Luftraum entworfen. Satelliten Das Element der Low Earth Orbit Satelliten und Medium Earth Orbit Satelliten definiert einerseits einen bestimmten Punkt über der Erdoberfläche mit beweglicher Position. Gleichzeitig verortet es die Präsenz einer Maschinerie die für Kommunikation, Kartographierung, Wetter, Militär und Überwachungsaufgaben gleichzeitig zuständig ist, und vielfach die Erde umkreist. Aktionsmuster (2 küssen sich) Die Aktionsmuster von „2 küssen sich“ sind teilweise als unendliche Aktion notiert, teils als endliche; in Minuten oder Sekunden. Die einzelnen Schritte der Aktion bilden sich immer abwechselnd aus der Dauer (des Kusses) und dem zeitlichen und/oder räumlichen Abstand (der vorangegangenen Aktion zur nächsten). Die Anzahl der Aktionen (der sich küssenden Paare) entspricht numerisch dem zeitlichen Abstand. Für die Kombination der Parameter Dauer, zeitliche Distanz, räumliche Distanz, Menge, lassen sich unterschiedliche Regeln erstellen. Damit sind viele Variationen möglich. Die Menge kann der Dauer statt der Distanz gleichgesetzt werden, oder selbst numerisch einen Platz in der Abfolge einnehmen, etc.
WV 2007-108 bis 114 7 Diptychen

1

3 min. Der Lichtbogen fand seine erste technische Anwendung in der Beleuchtungstechnik um 1800. die jeweils mit einem Pol einer Voltaschen Säule verbunden waren. (Dauer des Kusses). (zeitliche Distanz zur nächsten Aktion = gleichzeitig die Anzahl der küssenden Paare). (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 9 min. Zu Beginn der Entdeckung wurde das Phänomen an zwei Kohlestiften beobachtet. 34. 09-02. (zeitliche Distanz zur nächsten Aktion = gleichzeitig die Anzahl der küssenden Paare). Jede weitere Zahl ist die Summe ihrer beiden Vorgänger. 06-05. In einem charakteristischen Bogen erschien daraufhin ein brennendes Licht. (Dauer) nach 6 min. 21. 196418. 21 min. 46368. 10946. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 4 min. 02-09.Unendliche Aktion (2 küssen sich) Die als unendliche Aktion notierten Folgen basieren auf der Fibonacci-Folge. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 3 min. 05-06. (Dauer) nach 1 min. Lichtbögen Das Element ist ein Phänomen aus dem Bereich der Elektrotechnik. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 0 min. 89 min. 17711. 514229. 2. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 6 min. 233.. 04-07. (zeitliche Distanz zur nächsten Aktion = gleichzeitig die Anzahl der küssenden Paare). (Dauer). zeitlicher und/oder räumlicher Distanz und Menge zusammen. 13. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 1 min. 5 min. 75025. 08-03. 01-10. 10-01. (zeitliche Distanz zur nächsten Aktion = gleichzeitig die Anzahl der küssenden Paare). 8. (zeitliche Distanz zur nächsten Aktion = gleichzeitig die Anzahl der küssenden Paare). wurden aber mit Beginn des Stromflusses auseinander gezogen. . Die beiden Kohlestifte berührten sich zuerst. 2584. 987. 03-08. 07-04. 317811. (Dauer) nach 8 min. 832040. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 7 min. 6765. 1597. 89. (Dauer) nach 7 min. 13 min. 5. (Dauer des Kusses). Daraus ergibt sich die Folge zu 0. 1. Zum Beispiel: 11-00. etc. 34 min (Dauer des Kusses). (Dauer) nach 10 min. (Dauer) nach 4 min. zum Beispiel: 1 min. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 2 min. (Dauer des Kusses). (Dauer) nach 9 min. (Dauer des Kusses). 28657. 1346269. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 8 min. 121393. 3. (Dauer) nach 3 min. 1 min. 00-11 Die Übersetzung in das Aktionsmuster formuliert sich dann folgendermaßen: 2 küssen sich für 10 min. (Dauer) nach 5 min. 610. Also überhaupt nicht. Physikalisch gesehen ist der Lichtbogen eine bogenförmige WV 2007-108 bis 114 7 Diptychen 2 . (Das heißt für die beiden ersten Zahlen werden die Werte null und eins vorgegeben. 144. 8 min. 377. 4181. 55 min.) In der Zeichnung setzt sich die Fibonacci-Folge aus Dauer. 55. 1. 2 min. Endliche Aktion (2 küssen sich) Bei endlichen Aktionsmustern werden Zahlenreihen gegeneinander gezählt. (zeitlicher Abstand = Menge der Paare) 2 küssen sich für 5 min. (Dauer des Kusses). (Dauer) nach 2 min.

Diptychon) Jorinde Voigt Berlin/Jerusalem(JCVA). woran die Notation „Strom“ anknüpft. die an beiden Enden eine Pfeilspitze aufweist. Spiegelung ist ein Thema. Jeder einzelne Bogen wurde schriftlich als Lichtbogen markiert. was in jeder Arbeit thematisiert wird. musikalische oder choreographische Partitur lesen. Also der Übertragung elektrischer Energie. was assoziativ mit dem einzelnen Element verbunden ist. Es geht vielmehr um die Potenzierung dessen. Vom Herzschlag bis zur Mutation und Evolution. 1980. Dadurch wird eine Bewegung des Zeichens in beide Richtungen evoziert. Strom ist umgangssprachlich im Sinne von Elektronenfluss. WV 2007-108 bis 114 7 Diptychen 3 . 13. Strom In einigen Zeichnungen ist Strom ein den Adler-Flug oder die Popsong-Transformation strukturierendes Element oder dient kompositorisch als Zäsur.5 x 240) Unikat 1 Meyers Grosses Handlexikon. um sich Dinge vorzustellen. Bleistift auf Papier 114. Die Elemente Temperaturverlauf. Rhythmus / Wiederholung / Variation Das Element der Wiederholung. Die Notation nimmt das Bild von Stromleitungen oder StromÜberland-Leitungen auf. Adler. Dopplung.5 x 210 cm und 114. Diese Aspekte ziehen sich durch alle Bereiche der Wahrnehmung. Dadurch wird eine konkrete räumliche Konstellation beschrieben.5 x 30 cm (Insgesamt 114. von kontemplativen Vorgängen bis zur Suggestion. also elektrischem Strom notiert. würde die Realisierung schnell an der Echtzeit oder den realen Möglichkeiten scheitern. Bibliographisches Institut Manheim/Wien/Zürich. neu bearbeitete Auflage. Partitur / Choreographie /Filmskript Die Art der Notation ermöglicht in erster Linie ein Gerüst. In Jorinde Voigt’s Notationen besteht das grafische Zeichen für Lichtbogen aus einer gebogenen Linie. WV 2007-108 I (I/1+I/2 Konglomerat . Popsong. Diese realisiert sich schließlich in der individuellen Vorstellung.. die durch Stoßionisation elektrisch leitend wird. Variation. Strom etc werden in einem „sozialen“ Verhältnis zueinander verhandelt. 2007 Tinte.Leuchterscheinung zwischen zwei Elektroden beim Stromdurchgang durch eine 1 Gasstrecke. Würde man die Zeichnungen als reines Filmskript. Das unsere Zivilisation durchziehende Stromnetz und die Abhängigkeit der Gesellschaft von dieser Energieversorgung als integraler Bestandteil der Kultur sind das.

2007 Tinte.WV 2007-109 II (II/1+II/2 Konglomerat . Bleistift auf Papier 114. 2007 Tinte.5 x 60 cm (Insgesamt 114.5 x 240 cm Unikat WV 2007-108 bis 114 7 Diptychen 4 .5 x 240) Unikat WV 2007-110 III (Konglomerat) Algorithmus Adlerflug. Strom Jorinde Voigt Berlin. Pfeile Ansammlungen.Diptychon) Jorinde Voigt Berlin/Jerusalem(JCVA). Bleistift auf Papier 114.5 x 180 cm und 114.

5 x 120 cm (Insgesamt 114.Diptychon) Jorinde Voigt Berlin 2007 Tinte.5 x 90 cm und 114. Lichtbogen. Bleistift auf Papier 114.5 x 240) Unikat WV 2007-112 V (V/1+V/2 – Akustische Impulse. Bleistift auf Papier 114.5 x 120 cm und 114.5 x 150 cm (Insgesamt 114.WV 2007-111 IV (IV/1+IV/2 – 2 küssen sich / Fibonacci / Re – Write . Temperaturverlauf 35°C. Strom) Diptychon Jorinde Voigt Berlin 2007 Tinte. 34°C.5 x 240) Unikat Rückseitig signiert WV 2007-108 bis 114 7 Diptychen 5 .

5 x 240) Unikat WV 2007-114 Diptychon VII VII/1 + VII/2 (Deklination Rotation Doppelte Akustische Impulse. Bleistift auf Papier 114.5 x 180 cm (Insgesamt 114.5 x 210 cm (Insgesamt 114.WV 2007-113 VI (VI/1+VI/2 – Akustische Impulse.Diptychon) Jorinde Voigt Berlin 2007 Tinte. Strom . Bleistift auf Papier 114.5 x 240 cm) Unikat WV 2007-108 bis 114 7 Diptychen 6 . RichtungsLoops / Deklinationsablauf) Jorinde Voigt Berlin 2008 Tinte. Standpunktwechsel / Richtungsansammlungen. Lichtbogen.5 x 60 cm und 114.4 x 30 cm + 114.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful