You are on page 1of 108

KT1 Wichtigste Folien zum Lernen

„Federtyp“ Biegefedern

Spezielle Bauart Blattfeder Tellerfedern Drehfedern Spiralfedern (eben, gekrümmt, gewunden)

Anwendung Auto ; Kontakt herstellen Kran;Ausgleich(Spiel,Temp) Uhrwerk

Torsionsfedern

Schraubenzugfedern Schraubendruckfedern Lineare Federn Progressive Federn Stabdrehfedern Drehmomentschlüssel

Zug-/Druckfedern

Ringfedern

Längskraftbeanspruchte Schraubverbindung

Querkraftbeanspruchte Schraubverbindung

Zusatzmaterialien

Schwerpunkt berechnen

LAGERUNGEN

Aufgaben von Lagerungen:
• Abstützen und Führen von zueinander beweglichen Teilen (z.B. Wellen, Achsen) • Aufnahme von Kräften (statisch, dynamisch z.B. umlaufend, stoßartig,..) • Kraftübertragung auf die Lagerperipherie wie Gehäuse, Bauteile und Fundamente

Einteilung Lagerarten
1. Nach Art Bewegungsverhältnisse in Gleitlager bei denen zwischen dem Lager und gelagertem Teil eine Gleitbewegung erfolgt oder Wälzlager bei denen eine Wälzbewegung durch einen Wälzkörper stattfindet 2. Nach der Richtung der Lagerkraft F in Radial und Axiallager 3. Weitere Einteilungen: Funktion, Bauform, Montage, Werkstoff, Schmierung

Gleitlager Vorteile: • unempfindlich gegen Stöße und Erschütterungen • unempfindlich gegen Verschmutzung • geräuscharmer Lauf • unbegrenzt hohe Drehzahl • nahezu Unbegrenzte Lebensdauer • leichter Ein- und Ausbau

Wälzlager • fast reibungsloser Lauf • geringes Anlaufmoment • geringer Schmierstoffverbrauch • nahezu Wartungsfrei • leichte Austauschbarkeit durch Normung

Nachteile: • hohes Anlaufmoment • hoher Schmierstoffverbrauch • hoher Wartungsaufwand • besonders bei Stillstand empfindlich gegen Stöße • begrenzte Lebensdauer • großer Bauraumbedarf • empfindlich gegen Verschmutzung
Verwendung • Lagerungen mit hohen Drehzahlen, Belastungen und Lebensdauer (z.B. Turbinen) • Lager die bei kleinen Drehzahlen starke Stöße aufnehmen müssen (z.B. Pressen) • Lagerungen mit geringen Ansprüchen • Für möglichst wartungsfreie betriebssichere Lager (z.B. Getriebe) • Lagerungen die aus dem Stillstand und bei kleinen Drehzahlen und hohen Belastungen möglichst reibungsarm arbeiten sollen. (z.B. Spindelführungen)

WÄLZLAGER

Aufbau 1) Außenring 2) Innenring 3) Wälzkörper 4) Käfig → Stahl-, Messingblech oder Kunststoff

Auswahl der Wälzlager

Lageranordnung

Umlaufverhältnisse

Einbauregel: Der Ring mit Umfangslast muss fest sitzen, der Ring mit Punktlast kann lose (aber auch fest) sitzen

Befestigung der Lager auf Wellen

a) durch leichte Übermaßpassung b) durch Wellenmutter c) durch angeschraubte Scheibe d) durch Sicherungsring e) durch Spannhülse f) durch Abziehhülse

Die Lagerluft
Die Lagerluft hat allgemein Auswirkungen auf die Geräuschentwicklung, Vibrationen, Wärmeentwicklung und Lebensdauer. Die axiale Lagerluft ist 8,5-10 fach so groß wie die radiale Lagerluft (bei normaler Lagerluft/Kugellagern).

Die Lagerluft ist gewollt, denn sie soll
1.

2.

bei zu festem Einbau den optimalen Abstand der Wälzkörper zu Innenund Außenring bewahren. bei unterschiedlicher Wärmeausdehnung des Innen- und Außenrings ebenfalls einen ausreichenden Abstand behalten.

Schmierungsarten
Arten:  Schmierfett  Öl  Festschmierstoff (Sonderfall)
Die Art der Schmierung richtet sich nach Höhe:  der Drehzahl  der Beanspruchung  der Betriebstemperatur

FRAGEN

Welche Funktionen erfüllt der Käfig bei Wälzlagern? Der Käfig als wichtigster Funktionsteil in einem Wälzlager hält die Rollkörper voneinander getrennt, um gegenseitigen Kontakt zu vermeiden . ergibt sich eine gleichmäßigere Lastverteilung hält die Rollkörper in gleichem Abstand, damit führt die Rollkörper in der unbelasteten Lagerzone verhindert ein Herausfallen der Rollkörper bei zerlegbaren und ausschwenkbaren Lagern und erleichtert dadurch den Lagereinbau Was wird bei der Wälzlagerberechnung mit der äquivalenten Lagerbelastung berücksichtigt? - Einfluss von Axial- und Radialkraft in Abhängigkeit ihrer Höhe. - P=X*FR + Y*FA Was wird durch das Viskositätsverhältnis κ bei der Wälzlagerberechnung berücksichtigt?  Viskositätsverhältnis ist das Verhältnis von Betriebsviskosität zur Bezugsviskosität κ= ν/ν1  Gibt den Schmierungszustand an  Viskositätsverhältnis κ ≥ 1 Hydrodynamik  Viskositätsverhältnis κ < 1 Mischreibung Welche Größen werden durch den Faktor aDIN bei der Wälzlagerberechnung berücksichtigt? aDIN = f(κ, ec, Cur, P) k =Viskositätsverhältnis, eC=Verunreinigungsbeiwert, CUr=Ermüdungsgrenzbelastung, P= äquivalente Lagerbelastung

Mit welchen Elementen können Wälzlagerinnenringe axial fixiert werden? Sicherungsring ; Nutmutter ; Endscheibe ; Abziehhülse ; Spannhülse Nennen Sie drei wichtige Funktionen von Schmierstoffen? Verbesserung des Wirkungsgrads (Verringerung der Reibung) ; Steigerung der Lebensdauer (durch geringeren Verschleiß) ; Korrosionsschutz ; Abdichtung ; Wärmeableitung Was ermöglicht eine Fest-/Loslageranordnung bei einer Welle? Welche Kräfte nehmen Loslager und welche Kräfte Festlager auf? Fest-/Loslagerung zum Ausgleich von Längsdehnungen der Welle gegenüber dem Gehäuse Loslager nehmen im Allgemeinen nur Radialkräfte auf, Festlager Radial- und Axialkräft Nennen Sie fünf Formen von Wälzkörpern in Lagern. Kugeln, Zylinder, Kegel, Tonnen, Nadeln Wozu dient die Berechnung einer Vergleichsspannung? Die Vergleichsspannung ist eine ein achsige, fiktive Spannung, die aus einem mehrachsigen Spannungszustand berechnet wird (Umwandlung eines mehrachsigen in einen einachsigen Spannungszustand). Mit Hilfe der Vergleichsspannung kann leicht ein Festigkeitsnachweis gemacht werden. Nennen Sie zwei Oberbegriffe für die Einteilung dynamischer Dichtungen? Packungen und Stopfbuchsen; Schleifende Dichtungen (Berührungsdichtungen); Nicht schleifende Dichtungen (berührungsfreie Dichtungen); Membran- und Balgdichtungen, Labyrinthdichtungen

Wie ist die Nachgiebigkeit einer Feder definiert? Von welchen 3 Faktoren hängt die Nachgiebigkeit einer Feder ab? Die Nachgiebigkeit ist der Kehrwert der Steifigkeit. δ=1/C Die Nachgiebigkeit einer Feder hängt ab vom Werkstoff, von der Geometrie und von der Beanspruchung. Wodurch unterscheiden sich die Maschinenelemente Achse und Welle? Achsen übertragen im Gegensatz zu Wellen kein Drehmoment Wellen drehen, Achsen stehen Wie lautet die Definition des Grenzspannungsverhältnis κ und wozu wird es benötigt? κ=σu/σo wird benötigt um den Einfluss der Belastungsweise (statisch, dynamisch –wechselnd, schwellend)für die Bestimmung der zulässigen Spannung zu bestimmen. Auf welche Beanspruchungen werden Nietverbindungen berechnet? Abscherspannung Lochleibungsdruck Welche Art der Vernietung wird üblicherweise bei dynamisch beanspruchten Verbindungen verwendet? Warmnieten Warum können warm vernietete Bauteile höhere Belastungen ertragen als kalt vernietete? Bei Warmnieten schrumpft der Niet zusammen und presst die gefügten Teile zusammen. Beim Schrumpfen wird der Nietschaft erheblich gespannt und auf Zug beansprucht.

Wofür wird der Steiner’sche Satz benötigt? Zur Berücksichtigung von Flächenanteilen, die nicht auf der Biegelinie liegen bzw. einen Abstand zur Biegelinie haben.

Was versteht man unter dem Begriff „maximaler Randfaserabstand“? Abstand von der neutralen Faser zum Rand. Der Ort der höchsten Spannung im Bauteil.
Durch das Einwirken einer Betriebskraft kann sich das Kraftverhältnis φ bei der Schraubenberechnung ändern, wann passiert dies und wann nicht? In abhängigkeit vom Kraftangriffspunkt (im Innen oder außen). Änderung immer dann wenn Angriffspunkt im Inneren liegt n<1. Wie groß ist das Grenzspannungsverhältnis κ bei einer sinusförmigen Belastung mit einer Amplitude von 10kN und einer Mittellast (Offset) von 5kN? K=-5/15=-1/3 Warum wird in der (Dauer-) Festigkeitsberechnung eine Vergleichsspannung verwendet? Zur Berücksichtigung von mehrdimensionalen Spannungszuständen. Wann tritt bei einer Schraubenverbindung Selbsthemmung auf? Wenn der Reibungswinkel ρ größer als der Steigungswinkel α ist. Sie haben in Ihrer Schraube eine resultierende Spannung von σ vorhanden=420N/mm² berechnet, welche Festigkeitsklasse sollte mindestens gewählt werden? mindestens 6.8 =0,8*600=480N/mm²

Bei der Konstruktion einer Verschraubung haben Sie die Möglichkeit den Krafteinleitungsfaktor konstruktiv zu beeinflussen. Sie können Werte von 0,5 bis 0,8 erreichen. Wählen Sie einen sinnvollen Wert und begründen Sie Ihre Auswahl. n=0,5, je kleiner der Wert, desto geringer die Kraft, die die Schraube aufnehmen muss
Wenn man eine Schraubenverbindung sicher anziehen will, sollte der Anziehfaktor α möglichst groß oder klein sein? Welche Information kann aus der Höhe der Werte gewonnen werden? Α sollte möglichst klein sein, je kleiner der Wert, desto höher die Genauigkeit beim Anziehen

Nennen Sie je zwei Vor- und Nachteile von Nietverbindungen Vorteile: Verbindung von unterschiedlichen Werkstoffen möglich, (kein Verzug) Sehr leicht lösbare Verbindung (siehe auch Nachteile) Blindnietsysteme sind schnell und kostengünstig herstellbar Nachteil: nicht zerstörungsfrei lösbar Materialschwächung durch benötigte Bohrungen Bauteile müssen überlappt werden (höheres Gewicht)

Spannungsverlauf