lsoresearch™

Betterknowledgeforbetteraction!

Z we i te G e m e i n s a m e G e m e i n d e ra tssi tzu n g d e r LS O G em ei n d en (G em ei n d en d er LE AD E R-AKTI O N S G RU P P E " B rü cke n l a n d B a ye rn -B öh m e n "
1 3 . N o ve m b e r 2 0 1 3 , ab 1 9: 00 U h r

(Teilkommentierte) Mitschrift

Rev. 1

Ergänzung der Korrespondenzdaten!

[1 3 . 1 1 . 1 3 , 1 7 : 0 0 U h r] .

lsoresearch

Betterknowledgeforbetteraction!
Li ebe Les erI n n en , Li ebe I n teres s i erte,

1

wir präsentieren Ihnen der auf dem Cover angekündigten "2. Gemeinsamen Sitzung der LSO-/ LAGGemeinden", denn wir erklären uns hiermit mit allen denjenigen Eslarner BürgerInnen solidarisch,welche uns gebeten haben nach einer Mitfahrgelegenheit zu dieser für die Marktgemeinde 92693 Eslarn als Mitgliedsgemeinde der LAG Brückenland "Bayern-Böhmen" als "offiziell" bekanntgegebenen Gemeinderatssitzung anzufragen.
d i es m al kei n e (tei l kom m en ti erte) M i ts ch ri ft

Als Antwort auf die, fristgerecht im öffentlichen Teil der Eslarner November-Gemeinderatssitzung (05.11 .201 3, ab 1 9:00 Uhr, Termin bekanntgegeben unter "Mitteilungen und Anfragen") bekanntgegebene Gemeinsame Sitzung am 1 3.11 .201 3 hatten wir von seiten der Marktgemeindeverwaltung Eslarn mit Datum vom 11 . November 201 3 folgende Antwort-Email erhalten:

Da unsere LeserInnen "keine Ruhe gaben" und uns aufforderten auch noch bei der zuständigen Kommunalaufsicht (hier: Landkreis Neustadt/ Wn. - www.neustadt.de) nachzu fragen, hatten wir mit Fax-Anfrage am 07.11 .201 3 auch dies getan. Zu unserer entsprechenden Anfrage erhielten wir mit Datum vom 1 2.11 .201 3 die Antwort, dass das Verhalten der Marktgemeinde Eslarn rechtsaufsichtlich nicht zu beanstanden ist. Wir stimmen unseren, z. T. etwas echauffiert wirkenden LeserInnen zu, dass eine Gemeinderatssitzung regelmässig mit voller Tagesordnung bekannt gegeben werden muss. Dies ist hier im öffentlichen Teil der Sitzung gem. dem von uns Gehörten und in einer Mitschrift niedergelegt, nicht erfolgt. Auch die Regionalzeitung "Der neue Tag" hat in seiner

lsoresearch

Betterknowledgeforbetteraction!

2

offiziellen Berichterstattung über den öffentlichen Teil dieser Gemeinderatssitzung wurde unseren bisherigen Recherchen zufolge gar nichts von einer solchen Tagesordnung, ja nicht einmal der Sitzungstermin vom 1 3.11 .201 3 erwähnt. Nur damit hätte, da unseren Prüfungen zufolge keine Bekanntmachung dieser Sitzung an der Eslarner Amtstafel erfolgte, diese Sitzung weiterhin öffentlich bekannt gegeben werden können. Wir stimmen unseren LeserInnen weiterhin zu, dass hiermit dennoch Bedenken hinsichtlich der sog. "Wahrung der Sitzungsöffentlichkeit" bestehen könnten, und es von seiten der Marktgemeindeverwaltung Eslarn zumindest nicht "die feine Art" ist, nach Zuverfügungstellen einer Mitfahrgelegenheit zur "1 . Gemeinsamen Sitzung der LSO/ LAG-Gemeinden" am 1 5. Januar 201 3, nun die eigenen BürgerInnen derart vor den Kopf zu stossen. Wir erklären uns mit unseren LeserInnen, von denen uns einige immer wieder mit nützlichen Hinweisen versorgen, solidarisch, so dass wir bewusst nicht an dieser Sitzung teilnehmen werden, und Ihnen auch keine Mitschrift aus der Sitzung bieten werden. Da Demokratie das Mitwirken aller Verantwortlichen, ja aller BürgerInnen erfordert, ist es selbstverständlich, dass sich niemand auf solche Mitschriften - welche von unserer Seite kostenlos und unverbindlich erfolgen - verlässt, sondern selbst aktiv wird, wenn es wie hier unter anderem darum geht über die künftige Verwendung von EU-Fördergeldern der Förderperiode 201 4 - 2020 Bescheid zu wissen. SIE ALLE sind die BürgerInnen derer es bedarf, um ein demokratisches Staatswesen "am Laufen" zu halten. SIE müssen sich selbst informieren, wenn Sie etwas wissen wollen, oder müssen sich selbst beschweren, wenn Ihnen etwas nicht passt. Wir zeigen mit unseren seit etwas über drei Jahren verstärkt herausgegebenen Veröffentlichungen nur, dass man sich durchaus informieren kann und muss, um etwas bewegen zu können. Uns scheint aktuell in Bezug auf die Marktgemeinde Eslarn nur nahezu "zum Verhängnis" geworden zu sein, dass wir zu deutlich und zu oft über das geplante "Kommunalunternehmen" wie auch das in Realisierung befindliche "Zoigl-Museum" berichteten hatten. Mit dem geplanten "Kommunalunternehmen" wären jede Menge auch höher dotierter Arbeitsplätze geschaffen worden, welche letztendlich aber alle BürgerInnen hätten bezahlen müssen. Eine 1 (i.W. ein) MW-PV-Anlage (in Eslarn auf der Konversionsfläche einer ehem. Hausmülldeponie geplant) lässt sich u. E. aber auch anders finanzieren, als für die Kredit

lsoresearch

Betterknowledgeforbetteraction!

3

aufnahme extra ein, u. E. für eine einwohnerzahlenmässig immer kleiner werdende Marktgemeinde völlig unnützes Kommunalunternehmen gründen zu wollen. Wir wünschen Ihnen eine schöne Zeit, und ärgern Sie sich nicht zu viel! Wir tun es auch nicht, denn wir sind bei solchen Dingen wirklich nur die "BeobachterInnen", und für uns ist jede Wahrnehmung auch dahingehend ob möglich oder nicht von Interesse. Zu keiner Zeit hätte die Befürchung bestehen müssen, dass wir uns mit unseren Veröffentlichungen im gesamten Raum der LSO-, LAG-Gemeinden etablieren wollten, denn wir wissen natürlich aus der Marktgemeinde Eslarn, dass man ggf. gerne weiss, was über Sitzungen etc. geschrieben wird. Dies bestenfalls bevor es die eigentlichen LeserInnen in die Hände bekommen (können). Damit konnten und können wir aus journalistischen Gründen nicht dienen!. Das Redaktionsteam von DEEZ - Die Erste Eslarner Zeitung

lsoresearch

Betterknowledgeforbetteraction!
Rev. 1 [1 3.11 .1 3, 1 7:oo Uhr] - Ergänzung der Korrespondenzdaten

4

Gerne stellen wir Ihnen hier im Rahmen einer ersten Revision der Veröffentlichung auch die Korrespondenz (Antworten) der zuständigen Rechtsaufsichtsstellen zur Verfügung! Wir bedauern unseren Eslarner MitbürgerInnen und LeserInnen hier keine günstigere Auskunft verschaffen zu können. Hier die Mitteilung, welche wir zur "Ersten gemeinsamen Gemeinderatssitzung" am 1 5.01 .201 3 von der Kommunalaufsicht beim Landratsamt Neustadt/ Wn .erhalten hatten:

Hier die Antworten zur Mitfahrgelegenheit bzgl. der "Zweiten gemeinsamen Gemeinderatssitzung" am heutigen 1 3.11 .1 3, ab 1 9.00 Uhr, wieder in der Stadt Oberviechtach. Kommunalaufsicht bei der Kreisverwaltungsbehörde - Landratsamt Neustadt/ Wn.

lsoresearch
Regierung der Oberpfalz

Betterknowledgeforbetteraction!

5

lsoresearch

Betterknowledgeforbetteraction!

IMPRESSUM / IMPRINT

IMPRESSUM/ IMPRINT

Herausgeberin: Theresia M. Zach, Ludwig-Müller-Str. 2, D-92693 Eslarn. V.i.S.d.P.: Michael W. Zach, Ludwig-Müller-Str. 2, D-92693 Eslarn. Unsere Veröffentlichungen erscheinen seit Anfang 2010 monatlich, und berichten - je nach vorgefundener Stimmung - mehr oder weniger unterhaltsam aus den öffentlichen Teilen der Sitzungen des Eslarner Marktrates. Die Veröffentlichungen sind Teil des sozialen Projektes "iSLING™", einer Initiative gegen Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in der bayerisch-tschechischen Region.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful