Einrichtung einer AVM Fritz!

Box Fon WLAN 7170 xDSL
DSL Zugang – Internettelefonie - Fehlerbehebung

Vorwort
Der Inhalt des Dokuments ist vertraulich zu behandeln.

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
Vorwort ................................................................................................................................................... 1 Client-Anforderungen.............................................................................................................................. 2 Grundeinstellungen -> IP-Adresse vergeben........................................................................................... 2 Grundeinstellungen -> Per WLAN verbinden .......................................................................................... 4 Grundeinstellungen Fritz!Box.................................................................................................................. 6 Einrichtung des DSL-Zugangs................................................................................................................... 9 Wie schließe ich die Fritz!Box an? ....................................................................................................... 9 Internetzugang einrichten ................................................................................................................. 12 Allgemeine Hinweise Internettelefonie ................................................................................................ 14 Einrichtung der Internettelefonie ......................................................................................................... 14 Erweiterte Einstellungen Internettelefonie: ..................................................................................... 14 Internetrufnummern einrichten: ...................................................................................................... 16 Einrichtung der Telefoniegeräte............................................................................................................ 18 Vorwort: ............................................................................................................................................ 18 Erweiterte Einstellungen Telefoniegeräte: ....................................................................................... 18 Ein Analoges Telefon an die Fritz!Box anschließen ........................................................................... 20 Einrichtung eines Analoganschlusses: ............................................................................................... 21 Eine ISDN-Anlage an die Fritz!Box anschließen................................................................................. 24 Einrichtung eines ISDN- Anschlusses:................................................................................................ 25

SeWiKom GmbH

Seite 1 von 27

Client-Anforderungen

Die Konfiguration der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 stellt zur Konfiguration folgende Anforderungen an das System:
• Ein Internet Browser mit JavaScript-Unterstützung muss auf dem System installiert sein. • Der / Die Clients (Computer) müssen in demselben IP-Netz sein. • Der / Die Clients müssen per Netzwerkkabel oder WLAN mit der Fritz!Box verbunden sein.
Grundeinstellungen -> IP-Adresse vergeben

Client in dasselbe IP-Netz bringen: 1. Als erstes gehen Sie auf ihrem Computer unter Start -> Computer/Arbeitsplatz -> Netzwerk / Netzwerkumgebung -> Adaptereinstellungen.

2. Dort klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Adapter und gehen dann auf Eigenschaften.

SeWiKom GmbH

Seite 2 von 27

3. Und nun auf Internetprotokoll Version 4 und klicken noch einmal auf Eigenschaften. Nun setzen Sie einen Punkt auf IPAdresse automatisch beziehen.

4. Bestätigen Sie mit OK. Jetzt können alle Fenster wieder geschlossen werden.

SeWiKom GmbH

Seite 3 von 27

Grundeinstellungen -> Per WLAN verbinden

Bei diesem Teil der Konfigurationsanleitung, müssen Sie sicher gehen, das Ihr WLAN Adapter aktiviert ist. 1. a. Klicken Sie auf das WLAN-Symbol neben ihrer Uhr. Dort sollte dann das WLAN Signal der Fritz!Box 7170 angezeigt werden. Klicken Sie auf diese Verbindung, um sich mit der Fritz!Box zu verbinden.

b. Nun werden Sie aufgefordert einen Sicherheitsschlüssel einzugeben. Diesen finden Sie auf der Unterseite des Routers oder auf der Rückseite des beiliegenden CDCovers.

SeWiKom GmbH

Seite 4 von 27

2. Sollte der Computer sich nicht mit der FritzBox verbinden, müssten ggf. noch weitere Einstellungen überprüft oder vorgenommen werden. a. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die jeweilige Verbindung und klicken dann auf Eigenschaften und passen Sie die Einstellungen wie auf den Abbildungen an.

b. Wählen Sie unter dem Reiter Sicherheit den Sicherheitstyp WPA-Personal, Verschlüsselungstyp TKIP aus. Den Sicherheitsschlüssel der Fritz!Box finden Sie auf der Unterseite des Routers oder auf der Rückseite des beiliegendem CD-Covers.

SeWiKom GmbH

Seite 5 von 27

Grundeinstellungen Fritz!Box

1. Als erstes müssen Sie einen Browser ihrer Wahl starten: etc. 2. Nun geben Sie oben in der Adressleiste die IP-Adresse 192.168.178.1 oder die Adresse „fritz.box“ ein.

oder

SeWiKom GmbH

Seite 6 von 27

3. Nun öffnet sich ein Anmeldefenster der Fritz!Box. Hier können Sie, wenn Sie wollen ein Kennwort festlegen, um den Zugriff auf die Konfiguration zu schützen.

4. Nachdem Sie sich angemeldet haben, erscheint ein Assistent, der Sie durch die Konfiguration leitet. Dieser Assistent muss abgebrochen werden, um den Router vollständig zu konfigurieren. Mit OK bestätigen.

SeWiKom GmbH

Seite 7 von 27

5. Nun muss die Expertenansicht aktiviert werden. Hierzu müssen Sie im Menü auf der linken Seite auf System -> Ansicht. Dort setzen Sie einen Haken bei Expertenansicht aktivieren und bestätigen mit Übernehmen.

SeWiKom GmbH

Seite 8 von 27

Einrichtung des DSL-Zugangs

Wie schließe ich die Fritz!Box an? 1. Anschlussschema wenn ein Analoger Telefonanschluss weiterhin bestehen bleibt:

1. 2. 3. 4.

Legen Sie das Y-förmige Kabel (grau-schwarz) aus dem Lieferumfang bereit. Es handelt sich bei diesem Kabel um ein kombiniertes DSL-/Telefonkabel. Schließen Sie das längere graue Kabelende des DSL/Telefonkabels an die mit „DSL/TEL“ beschrifteten Buchse der Fritz!Box an. Verbinden Sie das schwarze Kabelende des Y-Zweigs mit dem im Lieferumfang enthaltenen schwarzen TAE/R45-Adapter. Stecken Sie den TAE-Stecker in die mit „F“ beschriftete Buchse Ihres DSL-Splitters. Die Fritz!Box ist nun am Telefonanschluss angeschlossen.
SeWiKom GmbH Seite 9 von 27

2. Anschlussschema wenn ein ISDN-Anschluss weiterhin bestehen bleibt:

Legen Sie das Y-förmige Kabel (grau-schwarz) aus dem Lieferumfang bereit. Es handelt sich bei diesem Kabel um ein kombiniertes DSL-/Telefonkabel. 1. Schließen Sie das längere graue Kabelende an die mit „DSL/TEL“ beschriftete Buchse der Fritz!Box an. 2. Schließen Sie das schwarze Kabelende des Y-Zweigs an eine Anschlussbuchse Ihres ISDN-NTBAs an. 3. Fritz!Box und ISDN-Anschluss sind damit verbunden.

SeWiKom GmbH

Seite 10 von 27

3. Anschlussschema wenn kein Festnetzanschluss mehr vorhanden ist:

Wenn Sie über einen DSL-Anschluss ohne Telefonanschluss verfügen, dann schließen Sie die FRITZ!Box mit dem DSL-Kabel (grau) am DSL an. 1. Schließen Sie ein Kabelende des DSL-Kabels an die Buchse „DSL/TEL“ der FRITZ!Box an. 2. Schließen Sie das andere Kabelende an die mit „F“ beschriftete Buchse Ihrer TAE-Telefondose an. 3. Die grüne Leuchtdiode „Power/DSL“ beginnt nach kurzer Zeit dauerhaft zu leuchten und signalisiert damit, dass die FRITZ!Box für Internetverbindungen über DSL bereit ist.

SeWiKom GmbH

Seite 11 von 27

Internetzugang einrichten 1. Um den Internetzugang einzurichten müssen Sie auf der linken Seite im Menü auf Internet und dann auf Zugangsdaten klicken. Dort wählen Sie unter Anschluss Internetzugang über DSL und unter Betriebsart „Eine Internetverbindung für alle Computer verwenden (Router)“. Damit Sie die von uns erhaltenden Zugangsdaten eingeben können müssen Sie den Punkt „Zugangsdaten werden benötigt (PPPoE/PPPoA-Zugang)“ anklicken. Nun wählen Sie unter Internetanbieter „anderen Internetanbieter aus. Nun geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort ein. Da eine Flatrate gebucht ist, kann die Internetverbindung dauerhaft gehalten werden und die Zwangstrennung zwischen 2-3 Uhr geschehen. Die Internetgeschwindigkeit und ATM-Einstellungen werden automatisch erkannt. Anschließend klicken Sie auf Übernehmen.

SeWiKom GmbH

Seite 12 von 27

SeWiKom GmbH

Seite 13 von 27

Allgemeine Hinweise Internettelefonie

Bei der Internettelefonie ist zu beachten, dass der Router nicht vom Internet oder Strom getrennt sein darf, da es sich um eine sogenannte Voice over IP - Telefonie handelt, und somit Gespräche über das Internet geführt werden.

Einrichtung der Internettelefonie

Erweiterte Einstellungen Internettelefonie: Um die Internettelefonie einzurichten, gehen Sie unter den Menüpunkt Telefonie -> Internettelefonie. Damit die Internettelefonie ordnungsgemäß funktioniert, müssen erweiterte Einstellungen vorgenommen werden. Um dies zu tun, müssen Sie auf den Reiter Erweiterte Einstellungen klicken. 1. Der Haken bei Festnetzersatzverbindung verwenden muss entfernt werden. 2. Ortsvorwahl eingeben z.B. 5273 3. Automatische Wahl der Sprachkodierung anklicken. 4. In die Felder von SIP und RTP – Pakete, müssen Sie jeweils den Wert „46“ eintragen. 5. Dann müssen Sie noch einen Haken bei Telefaxübertragung auch mit T.38 setzen. 6. Anschließend klicken Sie auf Übernehmen.

SeWiKom GmbH

Seite 14 von 27

SeWiKom GmbH

Seite 15 von 27

Internetrufnummern einrichten: 1. Um Ihre Rufnummern einzurichten klicken Sie unter dem Menü Telefonie -> Internettelefonie auf den Reiter Internetrufnummern. Und anschließend auf neue Internetrufnummer.

2. Nun geben Sie als Internettelefonie-Anbieter „anderer Anbieter“ an. Ihre Rufnummer geben Sie bitte nach folgendem Schema ein: 123456. Als Benutzernamen geben Sie ihre Internetrufnummer an (z.B. 00495273123456). Als Registrar und Proxy-Server geben Sie sip.sewikom.com ein.

SeWiKom GmbH

Seite 16 von 27

3. Wenn Sie auf OK klicken, kehrt die Fritz!Box nach kurzer Zeit wieder in das Menü der Internettelefonie und die Rufnummer ist eingetragen. 4. Um weitere Rufnummern einzurichten, wiederholen Sie bitte die Schritte 1-3.

SeWiKom GmbH

Seite 17 von 27

Einrichtung der Telefoniegeräte

Vorwort: Um ein Telefon oder eine Telefonanlage an eine Fritz!Box anzuschließen, ist es Notwendig, das sich die Geräte in der Nähe der Fritz!Box befinden, da sie direkt an die Fritz!Box angeschlossen werden. Erweiterte Einstellungen Telefoniegeräte: 1. Als erstes muss die Festnetzaktivität deaktiviert werden. Dies tut man unter dem Menü Telefonie -> Telefoniegeräte unter Festnetz. Dort entfernen Sie den Haken bei Festnetz aktiv.

SeWiKom GmbH

Seite 18 von 27

2. Nachdem Sie auf Übernehmen geklickt haben, erscheint eine Meldung, die Sie mit OK bestätigen.

3. Der Haken wurde entfehrnt.

SeWiKom GmbH

Seite 19 von 27

Ein Analoges Telefon an die Fritz!Box anschließen

Legen Sie den TAE/RJ11-Adapter aus dem Lieferumfang der Fritz!Box bereit. 1. Stecken Sie den TAE-Stecker des analogen Endgerätes in die passende Buchse des TAE/RJ11-Adapters: - Telefon: F-codierte Buchse - Anrufbeantworter / Faxgerät: N-codierte Buchse 2. Stecken Sie dann den kleinen Stecker des TAE/RJ11Adapters in die Buchse „FON 1“ oder „FON 2“ Ihrer Fritz!Box. 3. Ihr analoges Gerät ist damit mit der Fritz!Box verbunden. Weiter entfernte analoge Endgeräte, zum Beispiel eine zusätzliche Telefondose im Dachgeschoss, können Sie an die Kabelklemmen der Buchse „FON 3“ anschließen.

SeWiKom GmbH

Seite 20 von 27

Einrichtung eines Analoganschlusses: 1. Um ein Analoges Telefon einzurichten, gehen Sie unter das Menü Telefonie -> Telefoniegeräte. Dort klicken Sie auf Neues Gerät einrichten.

2. Nun öffnet sich eine neue Oberfläche. Dort wählen Sie aus, was für ein Gerät Sie angeschlossen haben. In diesem Fall ein Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter).

SeWiKom GmbH

Seite 21 von 27

3. Nun klicken Sie auf Weiter. Jetzt wählen Sie aus, an welchem Anschluss Sie das Telefon angeschlossen haben und können dem Telefon eine Bezeichnung geben. Und auf Weiter klicken.

4. Es wird geprüft, ob das Telefon richtig angeschlossen wurde. Wenn es nicht klingelt, überprüfen Sie, ob Sie es richtig angeschlossen haben, und ob der richtige Anschluss gewählt wurde.

5. Nun wählen Sie aus, mit welcher Internetrufnummer Sie mit diesem Apparat telefonieren möchten. Und klicken anschließend auf Weiter.

SeWiKom GmbH

Seite 22 von 27

6. Anschließend können Sie noch auswählen, bei welcher Internetrufnummer das Telefon klingeln soll.

7. Nachdem Sie auf Weiter geklickt haben, können die die Einstellungen noch einmal überprüfen und die Einrichtung des Gerätes Fertigstellen.

8. Nun erscheint wieder die Übersicht der Telefoniegeräte. Wenn Sie weitere Geräte einrichten möchten, wiederholen Sie die Schritte 1-7. Beachten Sie bitte, das man nur eine begrenzte Anzahl von Telefonen einrichten kann, da die Fritz!Box nur 3 Analoganschlüsse (FON 1, FON 2, FON 3) hat.

SeWiKom GmbH

Seite 23 von 27

Eine ISDN-Anlage an die Fritz!Box anschließen

Verwenden Sie für den Anschluss einer ISDN-TK-Anlage ein ISDN-Kabel. 1. Verbinden Sie ein Ende des ISDN-Kabels mit der ISDN-TKAnlage. 2. Verbinden Sie das andere Ende des ISDN-Kabels mit dem Anschluss „FON S0“ der FRITZ!Box.

SeWiKom GmbH

Seite 24 von 27

Einrichtung eines ISDN- Anschlusses: 1. Um eine ISDN-Telefonanlage an der Fritz!Box einzurichten, gehen Sie unter das Menü Telefonie -> Telefoniegeräte. Dort klicken Sie auf Neues Gerät einrichten.

2. Nun öffnet sich eine neue Oberfläche. Dort wählen Sie aus, was für ein Gerät Sie angeschlossen haben. In diesem Fall eine ISDNTelefonanlage.

SeWiKom GmbH

Seite 25 von 27

3. Nachdem Sie auf Weiter geklickt haben, werden alle Rufnummern angezeigt, die Sie bei „Internetrufnummern“ eingetragen haben.

4. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertigstellen. Nun sehen Sie die Übersicht der Telefoniegeräte.

SeWiKom GmbH

Seite 26 von 27