You are on page 1of 139

Bedienungsanleitung

DEUTSCH

DVD AV NAVIGATIONSHAUPTEINHEIT

AVIC-X1
Das im Beispiel gezeigte Display kann sich vom tatsächlich vorhandenen Display
unterscheiden. Insbesondere die Darstellung des Menüs kann sich von dem tatsäch-
lich vorhandenen Menü unterscheiden.
Änderungen im Display für Verbesserungen in Erscheinung und Funktion bleiben
vorbehalten.
Einleitung
Lizenzvertrag Sie dürfen nicht den Quellcode dieser Software
ableiten oder abzuleiten versuchen, oder diese
Software mittels Reverse-Engineering, Zerlegen,
PIONEER AVIC-X1 Dekompilieren oder anderen Verfahren ganz oder
DIES IST EIN RECHTSGÜLTIGER VERTRAG ZWI- teilweise zur Strukturierung einer anderen Soft-
SCHEN IHNEN, DEM ENDNUTZER, UND PIO- ware verwenden. Sie dürfen diese Software nicht
NEER CORP. (JAPAN) (“PIONEER”). BITTE dazu verwenden, ein Servicebüro zu betreiben
LESEN SIE DIE VERTRAGSBEDINGUNGEN oder eine andere auf Datenverarbeitung bezo-
SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE DIE IN DEN gene Tätigkeit für andere Personen oder Firmen
PIONEER-PRODUKTEN INSTALLIERTE SOFT- auszuführen.
WARE VERWENDEN. DURCH DIE VERWEN- Pioneer und der(die) Lizenzgeber behalten alle
DUNG DER IN DEN PIONEER-PRODUKTEN Urheberrechte, Handelsgeheimnisse, Patent-
INSTALLIERTEN SOFTWARE STIMMEN SIE DIE- und andere Besitzrechte an der Software. Die
SEN VERTRAGSBEDINGUNGEN ZU. DIE SOFT- Software ist urheberrechtlich geschützt und darf
WARE ENTHÄLT EINE VOM/VON nicht kopiert werden, auch wenn sie modifiziert
DRITTLIEFERANTEN (“LIEFERANTEN”) LIZEN- oder mit anderen Produkten kombiniert wurde.
ZIERTE DATENBANK UND DIE VERWENDUNG Sie dürfen keine Urheberrechtshinweise oder in
DER DATENBANK IST DURCH DIE SEPARATEN der Software enthaltenen Besitzerhinweise
BEDINGUNGEN DER LIEFERANTEN ABGE- ändern oder entfernen.
DECKT, DIE DIESEM VERTRAG BEILIEGEN Sie können alle Ihre Lizenzrechte an der Soft-
(Siehe Seite 3). WENN SIE DIESEN BEDINGUN- ware, die dazugehörige Dokumentation und ein
GEN NICHT ZUSTIMMEN, GEBEN SIE DIE PIO- Exemplar des vorliegenden Lizenzvertrags an
NEER-PRODUKTE INNERHALB VON FÜNF (5) einen anderen Vertragspartner übertragen, vor-
TAGEN NACH ERHALT DER PRODUKTE AN DEN ausgesetzt, dass dieser neue Vertragspartner die
AUTORISIERTEN PIONEER-HÄNDLER ZURÜCK, Bedingungen des vorliegenden Lizenzvertrags
BEI DEM SIE DIESE GEKAUFT HABEN. liest und anerkennt.

1. LIZENZ-ERTEILUNG 2. SCHADENERSATZ
Pioneer gewährt Ihnen eine nicht übertragbare, Sie erhalten den aktuellen Stand der Software
nicht exklusive Lizenz für die Nutzung der auf Pio- und der zugehörigen Dokumentation (Änderun-
neer-Produkten installierten Software (die “Soft- gen vorbehalten). PIONEER UND SEIN(E)
ware”) und der dazugehörigen Dokumentation LIZENZGEBER (für die Punkte 2 und 3 werden
einzig und allein für private Zwecke bzw. interne Pioneer und der (die) Lizenzgeber gemeinsam als
Zwecke Ihrer Firma, und zwar nur auf Pioneer- “Pioneer” bezeichnet) GEBEN UND SIE ERHAL-
Produkten. TEN KEINE GARANTIE, WEDER DIREKT NOCH
Sie dürfen diese Software nicht kopieren, INDIREKT, UND ALLE GARANTIEN DER VER-
Reverse-Engineering unterziehen, übersetzen, KAUFBARKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN
portieren, modifizieren oder Derivativprodukte BESTIMMTEN ZWECK SIND AUSDRÜCKLICH
der Software herstellen. Die Software darf nicht AUSGESCHLOSSEN. MANCHE STAATEN
verliehen, vermietet, veröffentlicht, verkauft, ERLAUBEN SOLCHE GARANTIEAUSSCHLÜSSE
zugeteilt, geleast oder vermarktet werden, Soft- NICHT, DAHER KANN DAS O.G. FÜR SIE EVTL.
wareentwicklungsinformationen dürfen nicht NICHT ZUTREFFEN. Die Software ist komplex
weitergegeben, noch darf eine Sublizenz erteilt und kann bestimmte Nicht-Übereinstimmungen,
werden oder die Software übertragen oder in Defekte oder Fehler enthalten. So könnte z. B. die
irgendeiner anderen Weise als dies im vorliegen- implementierte Spracherkennungsfunktion Ihre
den Vertrag genehmigt ist, verwendet werden. Stimme nicht erkennnen. Pioneer garantiert

1
nicht, dass die Software Ihre Bedürfnisse oder 4. EXPORTGESETZ-VERSICHERUN-
Erwartungen erfüllt, dass der Betrieb der Soft- GEN
ware fehlerfrei oder ununterbrochen ist, oder Sie stimmen zu und bestätigen, dass weder die
dass alle Nicht-Übereinstimmungen korrigiert Software noch andere von Pioneer erhaltene
werden können oder werden. Desweiteren gibt technische Daten aus dem Land oder Distrikt
Pioneer keine Repräsentationen oder Garantien (das “Land”) exportiert wird, das der Zuständig-
bezüglich der Anwendung oder der Resultate der keit der Regierung, der Sie unterliegen (die
Verwendung der Software in bezug auf Genauig- “Regierung”) entspricht, ausgenommen, wenn
keit, Zuverlässigkeit und andere Faktoren. unter den Gesetzen und Vorschriften dieser
Regierung autorisiert und zugelassen. Wenn die
3. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG Software rechtmäßig von Ihnen außerhalb des
AUF KEINEN FALL IST PIONEER HAFTBAR FÜR Landes erworben wurde, stimmen Sie zu, dass
JEGLICHE SCHÄDEN, FORDERUNGEN ODER Sie die Software oder andere von Pioneer erhal-
VERLUSTE VON IHNEN (EINSCHLIESSLICH, tene technische Daten, oder direkte Produkte
OHNE BEGRENZUNG, KOMPENSATORISCHE, davon, nicht re-exportieren werden, ausgenom-
ZUGEHÖRIGE, INDIREKTE, SPEZIELLE, FOLGE- men die Gesetze und Vorschriften der Regierung
ODER EXEMPLARISCHE SCHÄDEN, ENTGAN- und Jurisdiktion, denen die Software unterliegt,
GENE GEWINNE, ENTGANGENE VERKÄUFE zugelassen.
ODER GESCHÄFTE, AUSGABEN, INVESTITIO-
NEN ODER VERPFLICHTUNGEN MIT EINEM 5. BEENDIGUNG
GESCHÄFT, VERLUST VON GUTEM WILLEN, Diese Lizenz ist gültig, bis sie gekündigt wird. Sie
ODER SCHÄDEN) RESULTIEREND AUS DER können sie jederzeit kündigen, indem Sie die
VERWENDUNG DER SOFTWARE ODER AUS Software zerstören. Diese Lizenz verliert ihre
DER UNFÄHIGKEIT, DIE SOFTWARE ZU VER- Wirksamkeit auch automatisch, ohne dass es
WENDEN, AUCH WENN PIONEER ÜBER DIE einer Kündigung bedarf, wenn Sie gegen irgend-
SCHÄDEN ODER DIE WAHRSCHEINLICHKEIT eine Bestimmung dieses Vertrages verstoßen. In
DER SCHÄDEN INFORMIERT WAR ODER diesem Fall sind Sie verpflichtet, die Software zu
INFORMIERT HÄTTE SEIN SOLLEN. DIESE zerstören.
BESCHRÄNKUNG GILT FÜR ALLE URSACHEN
VON MASSNAHMEN, EINSCHLIESSLICH OHNE 6. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
BEGRENZUNG VERTRAGSBRUCH, GARANTI- Dies ist der gesamte Vertrag zwischen Pioneer
ENICHTERFÜLLUNG, NACHLÄSSIGKEIT, und Ihnen bezüglich dieses Themas. Keine Ände-
STRIKTE HAFTUNG, FEHLREPRÄSENTATION rung in diesem Vertrag ist gültig, wenn sie nicht
UND ANDERE DELIKTE. WENN DIE AUS- schriftlich von Pioneer bestätigt wurde. Wenn
SCHLUSSKLAUSEL VON PIONEER ODER DIE einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ungül-
BESCHRÄNKUNG DER HAFTPFLICHT WIE IN tig oder unanwendbar erklärt werden, bleiben die
DIESEM VERTRAG BESCHRIEBEN AUS IRGEND- übrigen Bestimmungen des Vertrages weiterhin
EINEM GRUND NICHT AUSFÜHRBAR ODER gültig.
NICHT ANWENDBAR IST, STIMMEN SIE ZU,
DASS DIE HAFTUNG VON PIONEER NICHT
MEHR ALS FÜNFZIG PROZENT (50%) DES VON
IHNEN FÜR DAS BEILIEGENDE PIONEER-PRO-
DUKT GEZAHLTEN PREISES BETRÄGT.
Manche Staaten erlauben solche Haftungsaus-
schlüsse oder Beschränkungen von zufälligen
oder Folgeschäden nicht, daher kann das o.g. für
Sie evtl. nicht zutreffen. Dieser Haftungs- und
Garantieausschluss findet keine Verwendung,
wenn ein Absatz dieser Garantieerklärung gesetz-
lich verboten ist.

2
Allgemeine Geschäftsbedingun- —ÜBERNEHMEN AUSDRÜCKLICH KEINERLEI
HAFTUNG, WEDER VETRAGLICH NOCH STILL-
gen für Tele Atlas Navigations-
SCHWEIGEND, UNTER EINSCHLUSS VON,
daten JEDOCH OHNE BESCHRÄNKUNG AUF DIE
Gegenstand und Nutzungsrecht: Diese Vereinba- GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNG DER
rung bezieht sich auf die digitalen kartographi- NICHT-VERLETZUNG, DER ALLGEMEINEN
schen Daten (die “Daten”), die in beiliegendem GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT, DER MARKTÜB-
Leistungspaket enthalten sind. Tele Atlas räumt LICHEN QUALITÄT, DER EFFEKTIVITÄT, DER
dem Käufer das Recht ein, diese Daten in Kombi- VOLLSTÄNDIGKEIT, DER GENAUIGKEIT, DES
nation mit einem (1) Autonavigationssystem zu ANSPRUCHS UND DER TAUGLICHKEIT FÜR
nutzen. Der Käufer wird lediglich zum Eigentü- EINEN BESTIMMTEN ZWECK. AUS MÜNDLI-
mer des Materialdatenträgers und erwirbt nicht CHEN ODER SCHRIFTLICHEN, VON TELE
das Eigentum an den Daten selbst. Dem Käufer ATLAS ODER SEINEN LIZENZGEBERN HER-
ist es nicht gestattet, die Daten komplett oder AUSGEGEBENEN MELDUNGEN ODER INFOR-
teilweise abzuändern, sie mit Hilfe von Software MATIONEN ERWÄCHST KEINERLEI
zu verknüpfen, sie mittels Reverse-Engineering HAFTUNG, UND DER LIZENZNEHMER IST
zu analysieren oder Produkte herzustellen, die NICHT BEFUGT, SICH AUF SÄMTLICHE SOL-
daraus ableitbar sind. Dem Käufer ist es aus- CHER MELDUNGEN ODER INFORMATIONEN
drücklich untersagt, die digitalen Karten und ZU VERLASSEN, UND
Programme herunterzuladen, die die Daten ent-
halten, oder diese auf einen anderen Datenträger —SIND GEGENÜBER DEM LIZENZNEHMER IN
oder Computer zu transferieren. Falls der Käufer KEINEM FALL FÜR ANGELEGENHEITEN HAFT-
seinen Datenträger verkauft oder sich auf andere BAR, DIE SICH AUS DEM GEGENSTAND DER
Weise davon trennt, ist er verpflichtet, seine in VEREINBARUNG ERGEBEN, GLEICHWOHL
dieser Vereinbarung enthaltenen Verpflichtun- OB VERTRAGLICH, ZU UNRECHT ODER AUF
gen dem Empfänger zu übertragen. Unautori- ANDERE WEISE, UND
sierte Vermietung, Verleih, öffentliche
Aufführung und Sendung ist untersagt. —ÜBERNEHMEN KEINERLEI HAFTUNG FÜR
SÄMTLICHE BESONDERE, INDIREKTE, DAR-
Gewährleistung und Haftung: Die Verwendung AUS FOLGENDE ODER BEILÄUFIGE, DEM
der Daten in einem Navigationssystem bringt mit LIZENZNEHMER ENTSTEHENDE SCHÄDEN
sich, dass Berechnungsfehler auftreten können, (EINSCHLIESSLICH SCHÄDEN AUS ENTGAN-
die durch lokale Umweltbedingungen und/oder GENEM GEWINN, GESCHÄFTSUNTERBRE-
unvollständige Daten verursacht werden können. CHUNG, VERLUST BETRIEBLICHER
Aus oben erwähnten Gründen kann Tele Atlas INFORMATIONEN UND DERGLEICHEN), DIE
nicht garantieren, dass die Daten eine fehlerfreie SICH AUS DEN VEREINBARUNGEN ODER
Funktion gewährleisten. Soweit es die nationale DEM GEBRAUCH ERGEBEN, ODER AUS DER
Gesetzgebung zulässt, übernimmt Tele Atlas UNFÄHIGKEIT, DIE TELE ATLAS-DATEN ZU
keine Haftung für jegliche Schäden, die aus dem VERWENDEN, SELBST WENN SIE ÜBER DIE
Gebrauch der Daten hervorgehen, mit Ausnahme MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN IN
jener Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit KENNTNIS GESETZT WORDEN SIND.
oder Vorsatz seitens Tele Atlas verursacht wur-
den. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, Tele Atlas
und seine Lizenzgeber sowie deren jeweilige
Repräsentanten, Angestellte und Vertreter von
DIE TELE ATLAS DATEN WERDEN “OHNE MÄN- und gegen alle Anschuldigungen, Forderungen
GELGEWÄHR“ UND “MIT ALLEN FEHLERN“ ZUR oder Maßnahmen schadlos zu halten, ungeach-
VERFÜGUNG GESTELLT. tet des Wesens der Ursache der Anschuldigung,
Forderung oder Maßnahme, die Verlust, Kosten,
TELE ATLAS UND SEINE LIZENZGEBER: Aufwendungen, Schäden oder Verletzungen (ein-
schließlich Verletzungen, die zum Tode führen)
3
nach sich ziehen, die sich aus der Verwendung
der Tele Atlas-Daten ergeben.

4
Inhaltsverzeichnis Eine Autobahnauffahrt
oder -abfahrt als Ziel festlegen 34
Einleitung Suchen eines Ziels mit Hilfe der Postleitzahl 34
Lizenzvertrag 1 Fahrtroutenberechnung zu Ihrer Heimadresse
PIONEER AVIC-X1 1 oder Ihrem bevorzugten Ziel 35
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tele Auswahl des Fahrtziels aus dem Zielspeicher und
Atlas Navigationsdaten 3 dem Adressbuch 36
Inhaltsverzeichnis 5 Ändern der Bedingungen für die
Wichtige Sicherheitsregeln 8 Fahrtroutenberechnung 36
Hinweise vor der Verwendung des Systems und Punkte, die ein Benutzer ändern kann 36
zusätzliche Sicherheitsinformationen 9 Fahrtroutenberechnung mit verschiedenen
Funktionen (Eigenschaften dieser Software) 10 Fahrtroutenoptionen durchführen und eine
Anleitungsübersicht 12 Fahrtroute auswählen 37
Überprüfen der eingestellten Fahrtroute 39
Verwendung dieser Anleitung 12
Terminologie 13 Überprüfen der eingestellten Fahrtroute an-
hand der Karte 39
Überprüfen der eingestellten Fahrtroute an-
Kapitel 1 hand von Text 39
Überprüfen der eingestellten Fahrtroute vom
Grundlagen der Bedienung Informationsmenü aus 40
Ablauf vom Start bis zur Beendigung des Neuberechnen der Fahrtroute zu Ihrem Ziel 40
Programms 15 Abbrechen der Zielführung 41
Grundlegende Navigation 16 Hinzufügen von Etappenzielen zur aktuellen
Speichernavigationsmodus 20 Fahrtroute 41
Abspielen einer CD 20 Hinzufügen eines Etappenziels 41
Die Sensortasten 22 Überspringen eines Etappenziels 42
Löschen eines Etappenziels aus der
Fahrtroute 42
Kapitel 2
Menü- und Kartenanzeige
Verwendung der Menüanzeigen 23 Kapitel 4
Hauptmenü 23 Bearbeiten der Navigationsdienst-
Kurzmenü 24 programme
Verwenden der Karte 25
Bearbeiten registrierter Orte 43
Umschalten des Anzeigemodus für den Bild-
Registrieren Ihrer Heimadresse und Ihres be-
schirm mit der aktuellen Position 25
vorzugten Ziels 43
Aufrufen der Karte der gegenwärtigen
Einen bisherigen Ort im Adressbuch
Position 25
registrieren 44
Ändern des Kartenmaßstabs 29
Bearbeiten der Informationen eines
Verschieben der Karte zu dem Zielort, den Sie
Zielorts 44
sehen möchten 29
Löschen von Adressbuch- oder Zielspeicher-
Informationen 46
Kapitel 3 Ändern der Position von im Adressbuch regi-
strierten Orten 46
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrt- Registrierte Orte von einer CD-R laden 47
ziel Einstellung von Zu vermeidendes Gebiet 47
Finden des Ziels durch Auswahl einer speziellen Registrieren eines zu meidenden Gebiets 47
Zielkategorie 31 Ändern oder Löschen eines zu meidenden
Suchen nach speziellen Zielkategorien 31 Gebiets 48
Suche nach einer speziellen Zielkategorie in Verwenden von Verkehrsinformationen 48
Ihrer Umgebung 32 Anzeigen von Verkehrsinformationen 48
Suche nach Einrichtungen im Umkreis des Informationen bezüglich zu meidender Staus
Fadenkreuzes 33 auf der vor Ihnen liegenden Fahrtroute 50
Anzeigen spezieller Zielkategorien auf der Manuelles Prüfen der
Karte 33 Verkehrsinformationen 50
Auswählen eines Radiosenders 51
5
Ändern des Hintergrundbildes 52 Spieler-Betrieb 80
Überprüfen des Navigationsstatus 53 Wiederholwiedergabe 80
Überprüfen des Status der Sensorkalibrie- Abspielen von Titeln in zufälliger
rung und der Fahreigenschaften 53 Reihenfolge 80
Prüfen der Leitungsanschlüsse und Anspielen von CDs und Titeln 80
Installationspositionen 54 Pausieren der CD-Wiedergabe 81
Einstellen der Anzeige Fahrzeugdynamik 54 Gebrauch von ITS-Spiellisten 81
Gebrauch der CD TEXT-Funktionen 82
Gebrauch von Kompression und
Kapitel 5 Bassverstärkung 82
DAB-Tuner 83
Das Navigationssystem Ihren Wün-
DAB-Tuner-Empfang 83
schen anpassen AS Symbolzustand (Verkehrsfunkunterstüt-
Verändern der Voreinstellungen 57 zung) (früher:
Punkte, die ein Benutzer ändern kann 57 Verkehrsnachrichtensymbol) 84
Weiterführende Schritte für den DAB-Tuner-
Betrieb 84
Kapitel 6 Umschalten der DAB-Anzeige 84
Speichern und Abrufen von
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebau- Senderfrequenzen 85
tes DVD-Laufwerk und Radio) Einstellen der Empfangsunterbrechung zur
Grundlagen der Bedienung 61 Durchsagenunterstützung 85
Aktivieren der Sensortasten 61 Wählen von Services aus der Liste der verfüg-
Anzeigen der einzelnen Menüs 61 baren Services 85
Bedienung des eingebauten DVD-Laufwerks 63 Suchen nach einem Service anhand von ver-
Bedienung der Sensortasten 64 fügbaren PTY-Informationen 85
Bedienung unter Verwendung des Umschalten zwischen primärer und sekundä-
FUNCTION-Menüs 67 rer Service-Komponente 86
Weitere DVD-Videofunktionen 68 Umschalten der Service-Folgefunktion 86
Radio 71 Gebrauch des Dynamik-Kennsatzes 86
TV-Tuner 87
Rundfunkempfang 71
Weiterführende Schritte für den Gebrauch des TV-Tuners 87
Radiobetrieb 72 Weiterführende Schritte für den TV-Tuner-
Speichern und Abrufen von Sendern 72 Betrieb 87
Abstimmen von Sendern mit starken Speichern und Abrufen von Sendern 88
Sendesignalen 72 Speichern der stärksten Sender 88
Speichern von Sendern mit den stärksten Auswählen der Ländergruppe 88
Sendesignalen 73 DVD-Spieler (S-DVD) 89
RDS 73 Abspielen einer Disc 89
RDS-Betrieb 73 Auswählen einer Disc 89
Umschalten der RDS-Anzeige 74 Weiterführende Schritte für den DVD-Spieler-
Wählen alternativer Frequenzen 74 Betrieb 89
Begrenzen von Sendern auf die regionale Wiederholwiedergabe 90
Programmierung 74 Pausieren der Disc-Wiedergabe 90
Empfang von Verkehrsdurchsagen 75 Abspielen von Titeln in zufälliger
Gebrauch von PTY-Funktionen 75 Reihenfolge 90
Gebrauch von Radiotext 76 Anspielwiedergabe der Titel einer CD 90
PTY-Liste 78 Gebrauch von ITS-Spiellisten 90

Kapitel 7 Kapitel 8
Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer Anpassen der Audio-Einstellungen
Audio-Einstellungen 91
AV-Geräte)
Einführung zu den Audio-Einstellungen 91
Multi-CD-Spieler 79 Gebrauch des Equalizers 91
Anhören einer CD 79 Gebrauch der Balance-Einstellung 91
50-Disc-Multi-CD-Spieler 80 Anpassen von Equalizerkurven 92
Weiterführende Schritte für den Multi-CD- Einstellen von Bass und hohen Tönen 92

6
Einstellen von Loudness 93 betreffen 107
Gebrauch des Subwoofer-Ausgangs 93 Verfügbare Audio-Befehle für die
Gebrauch des Non-Fading-Ausgangs 93 Sprachsteuerung 107
Gebrauch des Hochpassfilters 94 Beispiel für Sprachsteuerung 108
Einstellen der Programmquellenpegel 94 Tipps zur Sprachsteuerung 110
Equalizerkurven ausgleichen (EQ-EX) 94
Einrichten des DVD-Laufwerks 95
Einstellungen im DVD-Setup 95
Einstellen der Sprache 95 Anhang
Ein- und Ausblenden von Untertiteln für
Hörgeschädigte 95 Installation des Programms 111
Anzeige des Blickwinkel-Symbols Speicher-Navigationsmodus 112
einstellen 96 Navigation im Speicher-
Einstellen des Bildseitenverhältnisses 96 Navigationsmodus 113
Einstellen der Kindersicherung 96 Erklärungen zum Symbol für den Speicher-
Grundeinstellungen 97 Navigationsmodus 114
Anpassen der Grundeinstellungen 97 Wesentliche Unterschiede zwischen Spei-
Einstellen des UKW-Kanalrasters 97 cher-Navigationsmodus und DVD-
Umschalten des Auto-PI-Suchlaufs 98 Navigationsmodus 114
Umschalten der AUX-Einstellung 98 Hinweise zur automatischen Neuberechnung
Farbe der Beleuchtung auswählen 98 im Speicher-Navigationsmodus 115
Einstellen des Heckausgangs und der Sub- TMC-Symbol im Speicher-
woofer-Steuerung 98 Navigationsmodus 115
Umschalten der Ton-Stummschaltung/ Betrieb außerhalb des gespeicherten
Dämpfung 99 Gebiets 115
Umschalten der automatischen Disc- Löschen der Speicherdaten 116
Wiedergabe 99 Bedingungen, die zu Positionierungsfehlern füh-
Umschalten der Dimmer-Einstellung für das ren können 116
Unteranzeige 99 Hinweise zu den gelöschten Daten 116
Ändern der Sprachausgabe des Fehlersuche 117
Navigationssystems 99
Probleme im Navigationsbildschirm 117
Andere Funktionen 100
Probleme im Audio-Bildschirm
Setup-Einstellungen 100 (allgemein) 120
Einstellen des Video-Eingangs 100 Probleme im Audio-Bildschirm (während der
Einstellung für die Heckkamera 100 DVD-Videowiedergabe) 120
Auswählen des Video-Bilds für das zusätzli- Meldungen und zu treffende
che Display 101 Maßnahmen 122
Einstellen der Rückzugsfunktion 101 Fehlermeldungen 123
Einstellen der automatischen
Informationen zur Fahrtrouteneinstellung 124
Entriegelungsfunktion 101
Gebrauch der AUX-Programmquelle 101 Fahrtroutensuchlauf-Spezifikationen 124
Umschalten der Hintergrundanzeige 102 Markierung einer Fahrtroute 125
Umschalten des Bildschirms mit der DISP- Straßen, die nicht für die Routenberechnung
benutzt werden können (rosa Straßen) 125
Taste 102
Vergrößerung einer Kreuzung 125
Sprachencode-Tabelle für DVD 104 Zurückgelegte Fahrtstrecke 126
Verkehrsinformationen 126
Zu Ordnern und MP3-Dateien 127
Kapitel 9 Urheberrecht 127
Betrieb des Navigationssystems Glossar 128
mit Sprachbefehlen Display-Informationen 131
Grundlagen der Sprachsteuerung 105 Hauptmenü 131
Ablauf der Sprachsteuerung 105 Kurzmenü 133
Sprachbefehle 107 Menü im Audio-Bildschirm 133
Häufige Befehle 107 AUDIO-Menü 133
Befehle zum Wechseln der INITIAL-Menü 134
Bildschirmanzeige 107 SETUP-Menü 134
Verfügbare Sprachbefehle, die die Navigation FUNCTION-Menü 135

7
Wichtige Sicherheitsregeln ❒ Niemals die Lautstärke Ihres Navigationssy-
stems so stark einstellen, dass Verkehrsge-
Bevor Sie Ihr Navigationssystem in Betrieb neh- räusche und Martinshörner nicht mehr
men, lesen Sie die folgenden Sicherheitshin- gehört werden können.
weise gründlich durch: ❒ Aus Sicherheitsgründen sind bestimmte
❒ Lesen Sie vor der Benutzung des Navigations- Gerätefunktionen gesperrt, wenn die Hand-
systems das gesamte Handbuch. bremse nicht gezogen ist.

❒ Die Navigationsfunktionen dieses Geräts (und ❒ Die auf der Disc dieses Geräts enthaltenen
die Heckkameraoption, wenn erworben) stellt Daten sind geistiges Eigentum des Lieferan-
nur eine Hilfe beim Betrieb des Fahrzeugs ten. Der Lieferant ist für den Inhalt der Disc
dar. Es ersetzt Aufmerksamkeit, Entscheidun- verantwortlich.
gen und Sorgfalt beim Fahren auf keinen Fall! ❒ Bewahren Sie dieses Handbuch griffbereit
❒ Das Navigationssystem (oder die Heckkame- auf, so dass Sie Betriebsabläufe und Sicher-
raoption, wenn erworben) darf wähend der heitsinformationen schnell nachlesen kön-
Fahrt nicht bedient werden, da Ihre Aufmerk- nen.
samkeit dem sicheren Betrieb des Fahrzeugs ❒ Beachten Sie besonders die in diesem Hand-
gelten muss. Das Gerät darf den Fahrer nie- buch enthaltenen Warnungen und befolgen
mals von der Einhaltung wichtiger Sicher- Sie die Anweisungen genau.
heitsrichtlinien und der allgemeinen
❒ Installieren Sie das Display so, dass es (i) die
Verkehrsregeln abhalten. Wenn Sie Probleme
Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigt, (ii) die
beim Betrieb des Systems und Ablesen des
Funktionen der Fahrzeugbetriebssysteme
Displays haben, parken Sie Ihr Fahrzeug an
oder Sicherheitsfunktionen, einschließlich der
einem sicheren Ort und nehmen Sie die not-
Airbags und der Warnleuchten nicht behin-
wendigen Einstellungen vor.
dert oder (iii) den Fahrer nicht beim sicheren
❒ Niemals andere Personen das System ver- Betrieb des Fahrzeugs stört.
wenden lassen, wenn diese sich nicht mit
❒ Versuchen Sie nicht das Display selbst einzu-
dessen Funktion gründlich vertraut gemacht
bauen oder zu warten. Der Einbau oder die
haben.
Wartung des Displays durch Personen, die
❒ Verwenden Sie das Navigationssystem nicht, nicht dafür geschult sind und nicht über
um Notdienste wie Krankenhäuser oder Poli- Erfahrung mit elektronischer Ausrüstung und
zeistationen aufzusuchen. Bitte wählen Sie Fahrzeugzubehör verfügen, kann gefährlich
die entsprechende Notrufnummer. sein und Sie könnten einen elektrischen
❒ Die Fahrtrouten- und Anweisungsanzeigen Schlag bekommen oder anderen Gefahren
dieses Geräts dienen nur für Orientierungs- ausgesetzt sein.
zwecke. Neu zugelassene Straßen, Straßenbe- ❒ Bitte achten Sie darauf, dass Sie während des
dingungen, Einbahnstraßen, Straßensperren Betriebs des Fahrzeugs immer Ihren Sicher-
oder Verkehrsbeschränkungen sind unter heitsgurt angelegt haben. Wenn Sie jemals in
Umständen nicht genau enthalten. einen Unfall verwickelt sein sollten, sind Ihre
❒ Momentan gültige Verkehrsrestriktionen oder Verletzungen erheblich schwerer, wenn Sie
Anweisungen haben immer Vorrang vor nicht richtig angeschnallt sind.
Anzeigen dieses Gerätes. Immer aktuelle Ver- ❒ Wenn Sie die aktuellsten Karten-DVDs ver-
kehrsregeln befolgen, auch wenn dieses wenden, verfügen Sie über die genauesten
Gerät eine andere Empfehlung gibt. Karten Ihres Zielorts. DVD-Updates erhalten
❒ Wenn falsche Angaben über den vorhande- Sie bei Ihrem örtlichen Pioneer-Händler.
nen Fahrzeugtyp oder die lokale Uhrzeit ❒ Verwenden Sie während der Fahrt niemals
gemacht werden, kann dieses Gerät fehler- Kopfhörer.
hafte Fahrtrouten- und Richtungsanweisun-
gen geben.
8
Hinweise vor der Verwendung nung im Display angezeigt: VIDEO VIEWING IS
des Systems und zusätzliche NOT AVAILABLE WHILE DRIVING.
Sicherheitsinformationen Wenn Sie eine DVD oder Fernsehen gucken
möchten, parken Sie das Fahrzeug an einem
Im Störungsfall sicheren Ort und ziehen Sie die Handbremse an.
Wenn dieses Produkt nicht ordnungsgemäß
funktioniert, wenden Sie sich an Ihren Händler
Unterschiedliche Kartenanzeige am
oder die nächstmögliche autorisierte Pioneer-
Tag und in der Nacht
Service-Station.

Handbremsensperre
Bestimmte Funktionen des Navigationssystems
können ein Sicherheitsrisiko darstellen, wenn
diese während der Fahrt verwendet werden. Zur
Vermeidung dieses Risikos dient eine mit der Nachtdisplay
Handbremse des Fahrzeugs gekoppelte Sperre.
Sollten Sie versuchen diese Funktionen während Die Bildbeispiele in dieser Anleitung zeigen das
der Fahrt zu benutzen, so erscheinen die jeweili- Tagdisplay. Bei Nachtfahrten unterscheidet sich
gen Schaltflächen grau unterlegt auf dem Bild- der Bildhintergrund eventuell von den hier
schirm und sind nicht zu betätigen. Um die gezeigten Beispielen.
Funktion zu verwenden, halten Sie an einem Wenn Sie diese Funktion verwenden möchten,
sicheren Ort an und betätigen Sie die Hand- muss das orange/weiße Kabel des Navigations-
bremse. geräts richtig angeschlossen sein.
➲ Kartendisplay ➞ Seite 58
DVD-Update
Updates der Navigations-DVDs können Sie bei
Ihrem örtlichen Pioneer-Händler erwerben. Diese
enthalten die aktuellste Karte sowie neueste • Verwenden Sie das Gerät nicht in Fahrzeu-
Informationen. Einzelheiten hierzu erfahren Sie gen, deren Zündung nicht mit einer ACC-
bei Ihrem örtlichen Pioneer-Händler. Position ausgestattet ist.

Für sicheres Fahren
Heckkamera
Mit der optionalen Heckkamera können Sie die-
ses Produkt dazu verwenden, Anhänger im Auge
• Um Unfallrisiken und die Verletzung von zu behalten oder rückwärts in eine enge Park-
geltenden Gesetzen zu vermeiden, darf lücke einzuparken.
dieses Gerät nicht zusammen mit einem
Videobildschirm verwendet werden, der
vom Fahrer eingesehen werden kann.
• DAS ANGZEIGTE BILD KANN VER-
• In einigen Ländern oder Staaten ist selbst
KEHRTRUM ANGEZEIGT WERDEN.
das Betrachten von Bildern auf einer
• VERWENDEN SIE FÜR DIE RÜCK-
Anzeige - sogar durch andere Personen als
WÄRTS- ODER SPIEGELBILDANSICHT
den Fahrer - illegal. Diese Vorschriften
DER HECKKAMERA NUR DEN EINGABE-
sind in den entsprechenden Ländern zu
MODUS. EINE ANDERE VERWENDUNG
befolgen.
KANN ZU VERLETZUNGEN ODER
Dieses Gerät erkennt, ob die Handbremse Ihres SCHÄDEN FÜHREN.
Fahrzeugs angezogen ist und verhindert, dass
Sie während der Fahrt auf dem Display DVD oder
Zu dieser Disc
Fernsehen gucken. Wenn Sie versuchen, DVD Verwenden Sie die Pioneer Karten-Disc mit der
oder Fernsehen zu gucken, wird folgende War- Pioneer DVD-Navigationseinheit. Sie können

9
keine anderen Discs verwenden. DVD-Videos und Große Vielzahl an Systeminformatio-
CDs etc. können über AVIC-X1 abgespielt wer- nen für die Suche nach einer speziellen
den.Siehe “Hardwareanleitung” für die Verwen- Zielkategorie
dung von AVIC-X1. Sie können aus allen Gebieten nach Ihrem Ziel
suchen. Das System unterstützt über 1.300.000
Funktionen (Eigenschaften die- Positionen zu Systeminformationen.
ser Software)
Automatische Neuberechnungsfunk-
tion
Bedienung der Sensortasten
Wenn Sie von der festgelegten Route abweichen,
Die Navigations- und die Audiofunktion können
berechnet das System die Route von diesem
über den Touch-Screen bedient werden.
Punkt aus neu, so dass Sie sich weiterhin auf
Kompatibel mit der gespeicherten Navi- dem richtigen Weg zu Ihrem Ziel befinden.
gation ❒ Diese Funktion kann in bestimmten Gebieten
Für die Hardware, die den gespeicherten Naviga- nicht funktionieren.
tionsmodus unterstützt, gibt es gespeicherte
Navigationsfunktionen. Sie können ein Originalbild als Hinder-
grundbild einstellen
Kompatibel mit dem Spracherken- Sie können Ihre eigenen Bilder im JPEG-Format
nungssystem auf einer CD-R speichern und Originalbilder mit
Die Verwendung eines getrennt erhältlichen Pio- diesem Format importieren. Diese importierten
neer-Spracherkennungssatzes (CD-VC1) ermög- Bilder können als Hintergrundbild eingestellt
licht den Betrieb der Navigations- und AV- werden.
Funktionen per Spracheingabe.
❒ Importierte Originalbilder können im Speicher
Vielzahl der Anzeigemodi abgelegt werden; die Sicherung kann jedoch
Für die Navigation können eine Vielzahl von Bild- nicht vollständig garantiert werden. Wenn
schirmanzeigen ausgewählt werden. Daten von Originalbildern gelöscht werden,
– Kartenmodus, Fahrersicht, Str.liste+Karte, müssen Sie die CD-R erneut einlegen und das
Hybridmodus Originalbild neu importieren.
Des Weiteren stehen zwei Bildschirmaufteilungs-
modi zur Verfügung.
Automatische Auflistung der CD-Titel
– Rückansichtsmodus (Heckkamerabildschirm
und MP3-Dateien
Die Titellisten werden beim Abspielen eines CD-
und Navigationskartenbildschirm)
TEXT oder einer MP3-Disc automatisch ange-
– AV-Status (Audiostatusbildschirm und Naviga-
zeigt. Dieses System bietet leicht zu bedienende
tionskartenbildschirm)
Audiofunktionen, die ein Abspielen durch einfa-
Außerdem können Sie Informationen zur Fahr-
ches Auswählen der Position aus der Liste
zeuggeschwindigkeit, Beschleunigung, Span-
ermöglichen.
nung usw. anzeigen.
– Fahrzeugdynamik Automatische Anzeige der Senderbe-
zeichnungen
Durch die Auswahl eines RDS-Senders können
• Der Heckansichtsmodus dient der Über- Sie eine Auswahl der Sender mit Programmbe-
wachung des Fahrzeughecks, z. B. beim zeichnungen anzeigen, die Sie empfangen. Diese
Ziehen eines Bootes. Diese Funktion darf Funktion ermöglicht die Auswahl eines Senders.
nicht aus Spaß verwendet werden.
❒ Wenn das System die Programmbezeichnung
nicht empfangen kann, wird stattdessen die
Frequenz angezeigt.

10
Wiedergabe fortsetzen
Die Wiedergabestelle kann beim Abspielen einer
DVD-Video-/CD-/MP3-Disc im eingebauten DVD-
Laufwerk gespeichert werden. Sie können die
Wiedergabe vom gespeicherten Abschnitt fort-
setzen.

11
Anleitungsübersicht
Diese Anleitung liefert Ihnen wichtige Informationen, die Sie benötigen, um Ihr neues Navigationssy-
stem voll ausschöpfen zu können. Die ersten Abschnitte geben einen Überblick über das Navigations-
system und beschreiben seine grundlegenden Bedienfunktionen. Die weiterführenden Abschnitte
beschreiben Einzelheiten der Navigationsfunktionen.
Kapitel 6, 7 und 8 beschreiben die Bedienung der AV-Funktionen. Bitte lesen Sie diese Kapitel, wenn
Sie im eingebauten DVD-Laufwerk eine Disc oder das mit dem Navigationsgerät verbundene Pioneer-
Audiogerät verwenden.
Wenn Sie sich entschieden haben, was Sie machen möchten, finden Sie die benötigte Seite unter
“Inhaltsverzeichnis”.
Wenn Sie die Bedeutung der einzelnen im Bildschirm angezeigten Positionen prüfen möchten, finden
Sie die entsprechende Seite unter “Display-Informationen” am Ende dieser Anleitung.

Verwendung dieser Anleitung
Es ist aus Sicherheitsgründen wichtig, dass Sie das Navigationssystem vor dessen Inbetriebnahme
genau verstehen. Lesen Sie dazu unbedingt besonders Kapitel 1.

1 Grundlagen der Bedienung
Wollen Sie das Navigationssystem sofort verwenden, so lesen Sie bitte diesen
Abschnitt. Hier werden die grundlegenden Kenntnisse zur Bedienung des Systems
erklärt.
Dieser Abschnitt erklärt auch die grundlegenden Funktionen zum Abspielen einer
CD mit dem Navigationsgerät.

2
Menü- und Kartenanzeige
Beschreibt, wie der Menübildschirm angezeigt werden kann und beschreibt die Methode
zur Änderung des Kartenmodus oder Kartenmaßstabs.

3
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel
In diesem Abschnitt werden verschiedene Arten der Suche des Fahrtziels beschrieben unter
Änderung der Fahrtrouten-Suchbedingungen und der Routenbedienung während der Ziel-
führung.

Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

4 Beschreibt einfache Navigationsfunktionen und erklärt, wie Sie Informationen zu den von
Ihnen besuchten Orten erhalten.

Das Navigationssystem Ihren Wünschen anpassen

5 Die Funktionsweise des Navigationssystems hängt von dessen Einstellung ab. Lesen Sie die
betreffenden Textabschnitte dieses Kapitels, wenn Sie die Anfangseinstellungen (Vorgabe-
einstellungen) ändern möchten.

Verwendung der AV-Quelle (eingebautes DVD-Laufwerk und

6 Radio)
Beschreibt die Verwendung von DVD-Video, CD, MP3-Disc und Radio.

12
Verwendung der AV-Quelle (Pioneer-AV-Geräte)

7 Wenn Sie Pioneer-Audiogeräte an das Navigationsgerät anschließen, können diese Geräte
über das Navigationsgerät bedient werden. Dieses Kapitel beschreibt die Bedienung der
Audioquelle, die verwendet werden kann, wenn ein Pioneer-Audiogerät angeschlossen wird.

Persönliche Einstellungen der Audioquelle

8 Mit Hilfe der Audioquelle können Sie verschiedene Einstellungen nach Ihrem audiovisuellen
Geschmack vornehmen. Dieses Kapitel beschreibt, wie Sie die Einstellungen ändern kön-
nen.

Betrieb des Navigationssystems mit Sprachbefehlen

9 Hier werden Navigationsvorgänge beschrieben, wie z.B. die Fahrtzielsuche und die Durch-
führung von Audio-Vorgängen über Sprachbefehle.

Anhang
Lesen Sie den Anhang, um mehr über Ihr Navigationssystem zu erfahren und Informatio-
nen, wie die Verfügbarkeit von “Nachsorge” zu erhalten. Wenn Sie die Einzelheiten der ein-
zelnen Menüpositionen prüfen möchten, siehe unter “Display-Informationen” am Ende
dieser Anleitung.

Terminologie
Bitte nehmen Sie sich die Zeit, die folgenden Informationen über die in dieser Anleitung verwendeten
Konventionen zu lesen. Wenn Sie diese Konventionen kennen, fällt es Ihnen leichter, sich mit Ihrem
neuen Navigationssystem vertraut zu machen.
• Die Tasten Ihres Navigationssystems werden wie folgt dargestellt:
Bsp.) POS-Taste, NAVI MENU-Taste.
• Die auf der Anzeige dargestellten Menüpunkte bzw. Sensortasten werden wie folgt dargestellt:
Bsp.) “Fahrtziel”, “Einstellungen”.
• Zusätzliche Informationen, weitere Verwendungszwecke und sonstige Hinweise sind wie folgt aufge-
führt:
Bsp.)
❒ Wenn Sie die Disc entnommen haben, bewahren Sie sie in der Hülle auf.
• Querverweise werden folgendermaßen dargestellt:
Bsp.)
➲ Einstellung der Fahrtroutenoptionen ➞ Seite 36

13
14
Kapitel 1

NAVI/AV
Grundlagen der Bedienung
Ablauf vom Start bis zur Beendi- ➲ Bedienung nur über Sprachbefehle begin-
gung des Programms nen ➞ Seite 60
❒ Der Text von inaktiven Schaltflächen
erscheint in grau.
❒ Die Schaltflächen müssen mit dem Finger
• Wenn das Programm nicht installiert ist, berührt werden. Die Schaltflächen kön-
gehen Sie zu Seite 111 und installieren Sie nen nicht mit einem Kugelschreiber oder
das Programm. ähnlichem bedient werden.

Bestätigen Sie zunächst folgende Funktionen mit 5 Drücken Sie die NAVI MENU-Taste.

Kapitel 1
der “Hardwareanleitung”. Das Hauptmenü anzuzeigen.
• Disc-Schacht
• NAVI/AV-Taste 6 Das System sucht das Fahrtziel und die
• NAVI MENU-Taste Zielführung beginnt.

1 Starten Sie den Motor.

Grundlagen der Bedienung
Nach kurzer Zeit schaltet sich für wenige
Sekunden der Navigationsanfangsbildschirm
ein. Dann wird ein Bildschirm mit einer Mel-
dung angezeigt.
❒ Wenn die Disc nicht eingelegt ist, wird
eine Meldung angezeigt, die Sie dazu auf- ➲ Angabe der Adresse und Suche des Fahrt-
fordert, die Disc einzulegen. Nachdem Sie ziels ➞ Seite 16
die Disc ordnungsgemäß eingelegt haben, ➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
startet Ihr Navigationssystem. Seite 30
➲ Andere Suchmethoden ➞ Kapitel 3
2 Legen Sie die Pioneer-DVD-Kartendisc in
den Disc-Schacht ein. 7 Schalten Sie den Motor ab.
Das Navigationssystem schaltet sich eben-
3 Drücken Sie die NAVI/AV-Taste, um den
falls aus.
Bildschirm mit der Navigationskarte ein-
zuschalten. ❒ Auch im ausgeschalteten Zustand wird die
Wenn die NAVI/AV-Taste gedrückt wird, kön- eingestellte Fahrtroute nicht gelöscht,
nen Sie zwischen dem Navigationskartenbild- solange die Umgebung des Fahrtziels noch
schirm und dem Audiobildschirm wechseln. nicht erreicht wurde.

4 Prüfen Sie die Einzelheiten des Vorsichts-
hinweises und berühren Sie “OK”.
Sie können das Navigationssystem durch
Berühren der Schaltflächen auf dem Bild-
schirm bedienen.
Wenn die Route bereits festgelegt ist, wird
zum Zielführungsmodus gewechselt. Die
Karte Ihrer Umgebung wird angezeigt.
➲ Wie wird der Bildschirm mit der aktuellen
Position gelesen ➞ Seite 25
➲ Zeiteinstellungen ➞ Seite 112
15
Grundlegende Navigation Grundsätzlicher Ablauf
NAVI/AV

Die am häufigsten verwendete Funktion ist die 1 Legen Sie die Pioneer DVD-Karten-
Adresssuche, bei der die Adresse angegeben disc in den Disc-Schacht ein.
und das Fahrtziel gesucht wird. In diesem
Abschnitt werden die Verwendung der
Zieleingabe über Adresse und die Grundlagen 2 Drücken Sie die NAVI MENU-Taste,
der Benutzung des Navigationssystems beschrie- um das Hauptmenü anzuzeigen.
ben. Des Weiteren wird die CD-Abspielmethode
als Beispiel dafür verwendet, wie zur Audioquelle
geschaltet wird. 3 Wählen Sie aus dem Hauptmenü den
Menüpunkt “Fahrtziel” aus.

• Aus Sicherheitsgründen können Sie diese
Kapitel 1

grundlegenden Navigationsfunktionen
4 Wählen Sie das Verfahren aus, mit
nicht während der Fahrt verwenden. Um
dem das Navigationssystem nach dem
diese Funktionen benutzen zu können,
Ziel suchen soll.
müssen Sie an einem sicheren Ort
anhalten und die Handbremse anziehen.
Grundlagen der Bedienung

5 Geben Sie die Informationen zu Ihrem
Ziel ein.

6 Das Navigationssystem berechnet die
Fahrtroute zu Ihrem Ziel; die Karte der
näheren Umgebung wird angezeigt.

7 Fahren Sie nach Lösen der Hand-
bremse gemäß der Navigationsinfor-
mationen und beachten Sie dabei die
wichtigen Sicherheitsanweisungen
auf Seite 8-9.

16
1 Drücken Sie die NAVI MENU-Taste, um 5 Geben Sie den Straßennamen ein.
das Hauptmenü anzuzeigen. Berühren Sie den Buchstaben, den Sie einge-

NAVI/AV
ben möchten. Wenn der nächste Bildschirm
2 Berühren Sie “Zieleingabe über Adresse”. nicht automatisch angezeigt wird, obwohl der
Die Methode der Fahrtzielsuche auszuwählen. Straßenname eingegeben wurde, berühren
Sie “OK”.

➲ Nach Hause ➞ Seite 35
➲ Nach ➞ Seite 35 Der eingegebene Text.
➲ Spezielle Zielkategorie ➞ Seite 31

Kapitel 1
Die Anzahl der möglichen Kandidaten.
➲ Umgebung ➞ Seite 32
➲ Adressbuch ➞ Seite 36 “Stadt” :
➲ Zielspeicher ➞ Seite 36 Berühren Sie diese Schaltfläche, wenn Sie zuerst
➲ Autobahnen ➞ Seite 34 die Zielstadt bzw. das Zielgebiet angeben wollen.
➲ Eingabe über PLZ ➞ Seite 34 :

Grundlagen der Bedienung
➲ Route abbrechen ➞ Seite 41 Der eingegebene Text wird Buchstabe für Buch-
Es gibt zwei Methoden der Adresssuche: bei stabe vom Ende her gelöscht. Durch anhaltendes
der einen wird zuerst der Straßenname, bei Drücken wird der gesamte Text gelöscht.
der anderen zuerst der Name der Stadt oder “Vor” :
des Gebietes angegeben. Im Beispiel dieser Über diese Schaltfläche können Sie Text mit
Beschreibung wird die Methode, zuerst den Akzenten und Umlauten eingeben.
Straßennamen anzugeben, verwendet. “Ziffer” :
Über diese Schaltfläche können Sie Text mit Mar-
3 Berühren Sie “Land”. kierungen wie “&” und “+” eingeben.
Liegt das Fahrtziel in einem anderen Land, so “0-9” :
ändert sich die Ländereinstellung. Sie können Text mit Zahlen eingeben.
❒ Sobald das Land in den Systemeinstellun- “Zurück” :
gen ausgewählt wurde, müssen Sie das Zeigt wieder den vorherigen Bildschirm an.
Land nur wechseln, wenn Ihr Fahrtziel ❒ Bei “Georg-Bonne-Straße” können Sie z.B. nur
außerhalb des ausgewählten Landes liegt. einen Teil des Namens, wie “Bonne” einge-
ben.
❒ Beim Eingeben von Buchstaben erscheint
automatisch der nächste Buchstabe, wenn
nur ein bestimmter Buchstabe möglich ist.
❒ Wenn Sie die Schaltfläche “Zurück” auf dem
Texteingabe-Bildschirm berühren, um zum
Land vorigen Bildschirm zu gelangen, kann es sein,
dass es nicht möglich ist, Text einzugeben.
Löschen Sie in diesem Fall die im Textfeld
4 Berühren Sie den Ländercode Ihres Ziel-
eingegebenen Buchstaben.
landes und berühren Sie “OK”.
Ändert die Ländereinstellung und kehrt zur
vorherigen Anzeige zurück.

17
neben der Position, um die gesamte Zeile zu
Zielsuche nach Festlegung des Stadt- sehen.
NAVI/AV

oder Gebietnamens
❒ Wenn nur ein Ort in der Liste gefunden wird,
Sie können die Anzahl der Suchergebnisse redu- beginnt die Streckenberechnung.
zieren, indem Sie zuerst den Namen der Stadt
oder des Gebiets angeben, in dem sich Ihr Fahrt- • Durch Berühren von wird die ausgewählte
ziel befindet. Wenn Sie den Namen der Stadt Straße sowie die Straßen, die sie kreuzen, auf-
geführt. Dies ermöglicht Ihnen, eine Kreuzung
oder des Verwaltungsbezirks eingegeben und
als Ihr Ziel zu definieren. Dies ist hilfreich,
anschließend die Zielstadt bzw. das Zielgebiet
wenn Sie die Hausnummer Ihres Fahrtzieles
aus der Liste ausgewählt haben, gelangen Sie
nicht kennen oder wenn Sie die Hausnummer
zurück zum Straßenname-Eingabebildschirm.
der angegebenen Straße nicht eingeben kön-
Geben Sie jetzt den Straßennamen ein, wählen nen.
Sie die gewünschte Straße aus der Liste aus und • Wenn Sie die Schaltfläche berühren, wird
machen Sie weiter mit Schritt 9. eine Karte des von Ihnen ausgewählten Ortes
angezeigt.
Kapitel 1

7 Geben Sie Ihre Zielstadt bzw. Ihr Zielge-
biet ein.
Wenn die Listenanzeige erscheint, fahren Sie
mit Schritt 8 fort.
Grundlagen der Bedienung

Wenn Sie innerhalb des ausgewählten Landes 8 Berühren Sie die Stadt oder das Gebiet,
“Stadt” berühren, ohne den Stadt- oder Gebiets- indem sich Ihr Ziel befindet.
namen einzugeben, können Sie die Liste der
Städte oder Gebiete überprüfen, nach denen Sie
in der Vergangenheit gesucht haben. (Diese
Funktion kann nicht ausgewählt werden, wenn
Sie zum ersten Mal mit dem System suchen oder
wenn Sie ein Land ausgewählt haben, in dem Sie
noch nie zuvor ein Ziel gesucht haben.)
Wenn das Gebiet keine Hausnummer hat,
beginnt eine Fahrtroutenberechnung. Fahren
Sie mit Schritt 10 fort.
6 Berühren Sie die gewünschte Straße auf
der Liste. ❒ Wenn die ausgewählte Straße sehr lang ist
und durch mehrere Städte oder Gebiete
führt, wird der Bildschirm zur Eingabe der
Stadt oder des Gebiets angezeigt.

9 Geben Sie die Hausnummer ein und
berühren Sie “OK”.

Bildlaufleiste

Durch Berühren von oder auf der Bildlauf-
leiste können Sie sich durch die Liste bewegen
und die übrigen Punkte einsehen.
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞ In dieser Anzeige können Sie folgende Funk-
Seite 30 tion auswählen:
Wenn eine Position nicht in einer einzelnen Zeile Karte :
angezeigt werden kann, berühren Sie rechts

18
Eine Karte für die eingegebene Hausnummer •Entfernung zur nächsten Abzweigung
wird angezeigt. •Fahrtrichtung

NAVI/AV
❒ Wenn 0 oder mehrere Orte mit der einge- •Autobahnnummer
gebenen Hausnummer übereinstimmen, •Etappenziel (falls aktiviert)
wird eine Liste von Hausnummernberei- •Ihr Fahrtziel
chen angezeigt. Um die Routenberech- ➲ Bildschirmansicht ➞ Seite 25
nung zu beginnen, berühren Sie die Kette ➲ Suche nach einer anderen Fahrtroute ➞
auf der Liste, die Sie als Ziel angeben wol- Seite 40
len. Sie können das Ziel auch auf der Karte ➲ Abbrechen der Zielführung ➞ Seite 41
sehen, indem Sie rechts von der Liste ❒ Wenn Sie berühren, können Sie die
berühren. Informationen erneut hören.
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
❒ Wenn Sie bei Zielführung im Str.liste+Karte
Seite 30
oder Hybridmodus von der Fahrtroute
10Die Streckenberechnung beginnt auto- abweichen und eine Straße befahren, die

Kapitel 1
matisch. nicht auf der Disc aufgezeichnet ist, wechselt
Die Fahrtroute wird berechnet. Wenn die der Bildschirm in den Kartenmodus. Sobald
Fahrtroutenberechnung abgeschlossen ist, Sie wieder auf die Fahrtroute zurückkehren,
erscheint die Karte der näheren Umgebung. kehrt das System wieder in den ursprüngli-
(Die Fahrtroute wird in grün angezeigt.) chen Modus zurück und nimmt die
Zielführung wieder auf.

Grundlagen der Bedienung
❒ Wenn Sie die POS-Taste während der
Fahrtroutenberechnung drücken, so wird ❒ Wenn Sie während der Zielführung an einer
die Berechnung abgebrochen und die Kar- Tankstelle oder einem Restaurant anhalten,
tenanzeige erscheint. so speichert das Navigationssystem Ihr Ziel
❒ Wenn Sie eine Fahrtzielsuche bei festge- und die Fahrtrouteninformationen. Sobald Sie
legter Strecke durchführen, müssen Sie den Motor starten und zurück auf der Straße
auswählen, ob das festgelegte Gebiet Ihr sind, nimmt das System die Zielführung
Fahrtziel ist und nach einer neuen Strecke wieder auf.
suchen oder nach einer Strecke über die-
ses Gebiet suchen. Anzeige des Kartenmodusbildschirms
In diesem Abschnitt werden nur die Positionen
➲ Hinzufügen von Etappenzielen zur Fahrt-
beschrieben, die im Kartenmodusbildschirm
route ➞ Seite 41
angezeigt werden.
➲ Ein Ort, nach dem bereits einmal gesucht
wurde, wird automatisch im ➲ Einzelheiten des Kartenbildschirms ➞
“Zielspeicher” gespeichert ➞ Seite 44 Seite 25
❒ Sobald eine Strecke eingegeben wurde,
werden die Kartendaten für eine
bestimmte Entfernung im Navigationsge-
rät gespeichert. Dadurch kann auch dann
eine Streckenführung stattfinden, wenn
die Kartendisc entnommen wird.
➲ Speichernavigationsmodus ➞ Seite 112
(2) (1) (4) (3)
11Fahren Sie gemäß den Informationen, die
Sie über den Bildschirm bzw. über (1) Gegenwärtige Position
Sprachanweisungen erhalten.
Ihr Navigationssystem liefert Ihnen folgende (2) Entfernung zum Fahrtziel (oder Entfer-
nung zum Etappenziel)
Informationen, wobei der jeweilige Zeitpunkt
an die Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs ange- (3) Geplante Ankunftszeit (oder Reisezeit zu
passt wird: Ihrem Fahrtziel)

19
(4) Speichernavigationskennung (Rot leuchtet): Betrieb im Speicher-Naviga-
Grünes Blinken zeigt an, dass die Daten gelesen tionsmodus bei einer Routenentfernung von 20
NAVI/AV

werden. Nach Abschluss der Datenlesung ver- km oder weniger.
schwindet diese Anzeige vom Bildschirm.
❒ Wenn die Entfernung für die Navigations-
➲ Speichernavigationsmodus ➞ Seite 112 führung unbekannt ist, blinkt das Symbol rot.
In diesem Fall kann die Führung plötzlich aus-
Speichernavigationsmodus fallen. Daher wird empfohlen, die Kartendisc
wieder einzulegen.
Wenn die Kartendisc eingelegt ist, können Sie
die Daten der Kartendisc im Speicher des Navi- Wenn angezeigt wird, ist der Speichernaviga-
gationsgeräts speichern. Wenn die Kartendisc tionsmodus bereit. Jetzt können Sie die Karten-
aus dem Navigationsgerät entfernt wird, nach- disc entnehmen und mit dem
dem die Daten gespeichert wurden, erfolgt die Speichernavigationsmodus arbeiten.
Navigation mit Hilfe der im Speicher befindlichen
Daten (Speichernavigationsmodus). Im Speicher- Abspielen einer CD
Kapitel 1

navigationsmodus können Sie während der Navi-
Sie können eine CD abspielen, indem Sie die Kar-
gation eine CD hören oder eine DVD-Video
tendisc aus dem Navigationsgerät nehmen.
abspielen. Das Gerät wechselt automatisch zum
Speichernavigationsmodus, wenn die Kartendisc ➲ Zur Speichernavigation ➞ siehe “Speicher-
aus dem Navigationsgerät genommen wird. navigationsmodus” auf Seite 20. (Für Einzel-
heiten, siehe Seite 112.)
Grundlagen der Bedienung

Navigation im Speichernavigations-
modus 1 Drücken Sie die EJECT-Taste, um die
Während des Speichernavigationsmodus erfolgt Kartendisc zu entnehmen.
die Navigation nur anhand der im Speicher ein-
gelesenen Daten. Deshalb sind einige Funktio-
nen im Vergleich zur Benutzung der Kartendisc
(DVD-Navigationsmodus) eingeschränkt. Die
Funktionsschaltflächen, die im Speichernavigati-
onsmodus nicht verwendet werden können, wer-
den in dunkelgrau angezeigt. (Für Einzelheiten
siehe Seite 22.) Wenn Sie diese Funktionen
benutzen möchten, müssen Sie die Kartendisc
erneut einlegen. Außerdem müssen Sie die Kar-
tendisc einlegen und neue Daten während der
Navigation im Speicher ablegen, wenn das Fahrt-
2 Legen Sie die CD in den Disc-Schacht ein.
ziel in großer Entfernung liegt. Der Speichernavi-
gationsmodus verwendet folgende Kartendaten
zur Navigation.

Speichernavigationskennung
Zu Beginn der Streckenführung werden die
Streckendaten der Kartendisc in den Speicher
des Navigationsgeräts eingelesen. Der Status
des Speichernavigationsmodus wird durch fol-
gende Symbole in der oberen linken Ecke des
Kartenbildschirms angezeigt.
(Grün blinkt): Lesen der Daten
(Grün leuchtet): Betrieb im Speicher-Naviga-
tionsmodus

20
3 Berühren Sie “YES”. 6 Berühren Sie den Titel, den Sie hören
möchten, in der Titelliste.

NAVI/AV
Der ausgewählte Titel wird gespielt.
Informationen zum abgespielten Titel

Die im Navigationsgerät eingestellte CD wird
abgespielt.
❒ DISC AUTO ist in der Standardeinstel-
lung ausgeschaltet. Wenn Sie den Joystick nach links oder rechts
➲ DISC AUTO ➞ Seite 99 bewegen, können Sie auch zu anderen Titeln
vor oder zurück wechseln.
4 Drücken Sie die NAVI/AV-Taste, um zum Sie können auch die Sensortasten  oder

Kapitel 1
Audiobildschirm zu wechseln.  verwenden.
Wenn Sie die NAVI/AV-Taste drücken, kön-
nen Sie zwischen dem Navigationskartenbild- 7 Für schnelles Vor- oder Zurückgehen
schirm und dem Audio-Bildschirm wechseln. berühren Sie ➞ und halten dann  oder
 gedrückt.

Grundlagen der Bedienung
Informationen zur abgespielten
Audioquelle Sie können den Schnellrücklauf/Schnellvor-
lauf auch ausführen, indem Sie den Joystick
nach links oder rechts halten.
Informationen zur abgespielten Audioquelle
Anhalten der Wiedergabe
1 Berühren Sie .
Wenn Sie das Abspielen der CD mit  anhal-
ten, wird dieser Abspielpunkt gespeichert, so
dass beim nächsten Abspielen der Disc von
diesem Punkt fortgefahren werden kann.
Zum weiteren Abspielen der Disc berühren
Gegenwärtige Fahrtrichtung
Sie .
Entfernung bis zum Führungspunkt
Details zu den Funktionen, die in der Audio-
Nächste Fahrtrichtung quelle verwendet werden können, finden Sie in
den Kapiteln 6, 7 und 8.

5 Zum Anzeigen der Sensortasten berühren
Sie den Bildschirm.
Die Titelliste und die Sensortasten werden
angezeigt.

21
Die Sensortasten
NAVI/AV

Der Status der im Bildschirm angezeigten
Schaltflächen wird durch ihre Farbe angezeigt.
Abhängig von der in der Navigation durchgeführ-
ten Funktion können Sie einige Sensortasten
bedienen, während andere nicht verfügbar sind.

Blaue Sensortaste:
Die Sensortaste ist verfügbar.

Dunkelgraue Sensortaste:
Die Funktion ist nicht verfügbar (die Funktion ist
Kapitel 1

z. B. während der Fahrt gesperrt).

Hellgraue Sensortaste:
Die Funktion ist während des Speichernavigati-
onsmodus nicht verfügbar.
Grundlagen der Bedienung

Durch Berühren dieser Sensortaste wird eine
Meldung aktiviert, die anzeigt, dass die Funktion
nicht verfügbar ist.

22
Kapitel 2

NAVI
Menü- und Kartenanzeige
Dieser Abschnitt beschreibt die Grundfunktionen Menü Fahrtziel
einschließlich der Anzeige des Hauptmenüs und
der Verwendung des Kurzmenüs und des Karten-
bildschirms.

Verwendung der Menüanzeigen
Die grundlegende Bedienung des Navigations-
systems erfolgt über Menüs. Wählen Sie die Fahrtziel-Suchmethode aus.
Es gibt zwei Menüarten: Das “Hauptmenü” und Auch festgelegte Strecken können aus diesem
das “Kurzmenü”. Menü gelöscht werden.

❒ Funktionen, die aufgrund bestimmter Bedin- ➲ Angabe der Adresse und Suche des Fahrtziels
gungen nicht verwendet werden können, wer- ➞ Seite 16
den in grau angezeigt. ➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
Seite 30

Kapitel 2
❒ Funktionen, die während des Speichernaviga-
tionsmodus nicht verwendet werden können, ➲ Andere Suchmethoden ➞ Kapitel 3
werden in dunkelgrau angezeigt. Wenn Sie
diese Funktionen verwenden möchten, müs- Menü Info
sen Sie die Kartendisc einlegen.

Menü- und Kartenanzeige
Hauptmenü
Das Hauptmenü umfasst die grundlegenden
Funktionen Ihres Navigationssystems.

1 Drücken Sie bei angezeigter Karte die Dieses Menü wird verwendet, um die von Ihnen
NAVI MENU-Taste. eingestellte Fahrtroute bzw. den Navigationssta-
tus zu überprüfen. Sie können auch Verkehrsin-
2 Um zu dem gewünschten Menü zu wech-
formationen prüfen oder den RDS-TMC-Sender
seln, berühren Sie den Namen des
auswählen.
gewünschten Menüs am oberen Bild-
schirmrand. ❒ “Streckenprofil” und “Strecke rollen” kön-
Das Hauptmenü ist in vier Untermenüs aufge- nen Sie nur verwenden, wenn Sie eine Strecke
teilt: “Fahrtziel”, “Info”, “Routen-Option” ausgewählt haben.
und “Einstellungen”. ➲ Überprüfen der eingestellten Fahrtroute ➞
Seite 39
3 Wenn Sie zur Karte zurückkehren wollen,
drücken Sie die POS-Taste (oder NAVI ➲ Überprüfen des Navigationsstatus ➞ Seite 53
MENU-Taste).

23
Menü Routen-Option
NAVI

:Fahrtziel
Dieses Menü wird verwendet, um die Bedingun- Wird angezeigt, sobald die Karte gescrollt
gen zum Festlegen der Fahrtroute an das Fahrt- wird. Die Fahrtroute an den durch das Faden-
ziel zu spezifizieren. kreuz spezifizierten Ort festlegen.
➲ Einstellung der Fahrtroutenoptionen ➞ ➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
Seite 36 Seite 30

Menü Einstellungen :Rout Änd
Kann nur während der Zielführung ausge-
wählt werden. In der Streckenführung können
Sie Streckenänderungen hinzufügen.
➲ Suche nach einer anderen Fahrtroute ➞
Seite 40
Kapitel 2

➲ Umweg mit festgelegter max. Entfernung
➞ Seite 40
Dieses Menü dient zur Einstellung der Navigati-
➲ Überprüfen der Fahrtroute ➞ Seite 39
onsfunktionen, so dass diese leicht benutzt wer-
➲ Abbrechen der Zielführung ➞ Seite 41
den können.
➲ Überspringen eines Etappenziels➞
Menü- und Kartenanzeige

➲ Menü Einstellungen ➞ Kapitel 5 Seite 42
❒ Wird der Inhalt des Menüs nicht vollständig
auf dem Bildschirm angezeigt, berühren Sie :Speichern
“Vor”, um die verbleibenden Inhalte einsehen Aufnahme des durch das Fadenkreuz ange-
zu können. zeigten Ortes in das Adressbuch.
❒ Wenn Sie “Speichern” berühren und
“Speichern” auswählen, können Sie den
Kurzmenü
Ort Ihrem Adressbuch hinzufügen.
Shortcuts ermöglichen Ihnen verschiedene Auf- ➲ Registrierung eines Ortes ➞ Seite 44
gaben schneller als über das Hauptmenü durch-
zuführen, wie z.B. die Fahrtroutenberechnung für :Umgebung
einen durch das Fadenkreuz angezeigten Ort Wählen Sie einen Ort mit dem Fadenkreuz
oder die Aufnahme eines Ortes ins Adressbuch. aus. Nahegelegene POIs (Points Of Interest =
spezielle Zielkategorien) werden ebenso
1 Wenn die Karte angezeigt wird, berühren
gefunden.
Sie kurz einen beliebigen Punkt in der
➲ Suche nach Einrichtungen in der Umge-
Karte.
bung eines bestimmten Ortes ➞ Seite 32
Bei anhaltender Berührung der Karte, beginnt
diese zu scrollen.
:Streckeninformation
➲ Verschieben der Karte zu dem Teil, den Sie
Zeigt auf der Karte die Markierung für Einrich-
einsehen möchten ➞ Seite 29
tungen (spezielle Zielkategorien) in der nähe-
ren Umgebung an.
➲ Informationen zu speziellen Zielkategorien
ansehen ➞ Seite 29

24
Verwenden der Karte Aufrufen der Karte der gegen-

NAVI
wärtigen Position
Die Karte zeigt die meisten Informationen an, die
im Navigationssystem gespeichert sind. Sie müs-
sen lediglich wissen, wie die verschiedenen Infor-
• In der Fahrersicht wird ein kleines Messin-
mationen auf der Karte dargestellt werden.
strument ohne Skala angezeigt, das
jedoch nicht zur Verwendung als Tacho-
Umschalten des Anzeigemodus meter gedacht ist. Benutzen Sie das
für den Bildschirm mit der Tachometer Ihres Fahrzeugs, um die
aktuellen Position Geschwindigkeit zu kontrollieren.
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie der
Bildschirm mit der aktuellen Position angezeigt Kartenmodus
und wie der Kartenanzeigemodus geändert wird. Im Kartenmodus wird die Standardkarte ange-
Es gibt vier verschiedene Kartenanzeigen und zeigt.
drei zusätzliche Anzeigemodi. (11) (2) (1) (7) (6)
• Kartenmodus
• Fahrersicht
• Hybridmodus (nur während der Zielführung) (19) (18)
• Str.liste+Karte (nur während der (17)
(9)

Kapitel 2
Zielführung)
(3) (10)
• AV-Status (4)
• Fahrzeugdynamik
• Rückansicht (Nur möglich, wenn “CAMERA”
auf “ON” steht) (8) (13) (5) (12)

Menü- und Kartenanzeige
1 Drücken Sie die POS-Taste, um eine
Karte um Ihre aktuelle Position anzuzei- Fahrersicht
Im Modus Fahrerperspektive wird die Karte aus
gen.
der Sicht des Fahrers dargestellt.
2 Drücken Sie erneut die POS-Taste. (1) (11) (7) (6)

3 Berühren Sie die Modusbezeichnung oder
drücken Sie die POS-Taste, um den
(14)
gewünschten Anzeigemodus auszuwäh- (16)
len. (2) (3)
(4)

(8) (5) (12)(17) (13)(10) (9)

❒ Wird der Modus durch Drücken der POS-
Taste ausgewählt, schaltet der Bildschirm
bald automatisch zu dem ausgewählten
Kartenanzeigemodus um.

25
Hybridmodus AV-Status
Im Hybridmodus wird auf der linken Bildschirm- Links im Bildschirm werden die Informationen
NAVI

seite eine Karte mit der jeweiligen Umgebung zur aktuell gespielten Audioquelle angezeigt,
angezeigt, auf der rechten Seite wird ein Pfeil während die Umgebungskarte rechts angezeigt
angezeigt, der die jeweilige Fahrtrichtung angibt. wird.
(1) (7) (16) (6)
(6)
(11)
(18)
(14)
(17)
(3) (9)
(4)
(16) (2) (19) (3) (10)
(8) (13) (5) (12) (10) (2) (9)

Anzeige Fahrzeugdynamik
Str.liste+Karte Zeigt den Fahrzeugstatus an.
Dieser Modus zeigt den Namen der Straße an,
die Sie als nächste entlangfahren werden sowie
einen Pfeil, der die Fahrtrichtung angibt.
Normalzustand
Kapitel 2

(1) (2) (12) (11) (7) (6)

❒ Sie können die Positionen der Messgeräte auf
(14)
der linken und rechten Seite ändern.
Menü- und Kartenanzeige

(16) (3)
❒ Die Tachometeranzeige kann im
(4)
Fahrzeugdynamik-Anzeigemodus eine
andere Geschwindigkeit anzeigen als Ihre tat-
(8) (5) (17) (13) (10) (9) sächliche Fahrzeuggeschwindigkeit, da Ihr
Gerät die Geschwindigkeit auf andere Art und
Beim Annähern an eine Kreuzung Weise misst.
(wenn Funktion “Kreuzungen vergrößern”
deaktiviert ist) ❒ Fahrzeugdynamik kann nicht angezeigt wer-
den, wenn die Initialisierung des Sensors
(16)
nicht abgeschlossen wurde.
➲ Einstellung der Anzeige Fahrzeugdynamik
➞ Seite 54
(15)

(4) (12) (14)

26
Rückansicht Vergrößerte Karte der Kreuzung
Links im Bildschirm wird die Heckansicht und Wenn “Kreuzungen vergrößern” im Menü Ein-

NAVI
rechts die Umgebungskarte angezeigt. stellungen sich in Stellung “Ein” befindet, so
(7) erscheint eine vergrößerte Karte der Kreuzung.
Wenn Sie auf der Autobahn fahren, wird ein
(6)
besonderes Streckenbild angezeigt.
(15)

(14)

(9)

(3) (10)

❒ Wenn die “CAMERA” auf “OFF” steht, wird
keine Heckansicht angezeigt. Bitte stellen Sie (14)
diese auf “ON”.
❒ Bei den Einstellungen Fahrersicht und
➲ Kameraeinstellung ➞ Seite 100
Fahrzeugdynamik kann nicht zu einer ver-
❒ Wenn Sie eine Kamera verwenden, die mit größerten Kreuzungskarte gewechselt wer-
dem Rückfahrsignal OFF/ON gestellt wird, den.

Kapitel 2
werden in der Rückansicht keine Kamerabil-
der angezeigt, wenn die Kamera normal ange- Maßstab Stadt
schlossen ist. Wenn Sie in der Stadt fahren, wird der Maßstab
Stadt angezeigt, wenn der Kartenmaßstab auf 50
➲ Wenn die Kamera immer auf ON gestellt wird,
m oder weniger gesetzt wurde (nur bei den Städ-
kann diese während der Vorwärtsfahrt des
ten, deren detaillierte Stadtkarten auf der Karten-

Menü- und Kartenanzeige
Fahrzeugs Bilder im Rückfahrmodus anzei-
disc gespeichert sind).
gen. In diesem Fall sollten Sie den Kamera-
(2) (1) (7) (6)
hersteller oder -händler fragen, ob dadurch
die Funktionen oder die Lebensdauer der
Kamera beeinträchtigt werden. (11)

❒ Rückansicht kann jederzeit als geteilter Bild-
(9)
schirm angezeigt werden (z. B. bei der Über- (10)
(3)
wachung eins Anhängers usw.), so dass die (4)
Karteninformationen in einem Teilbereich
angezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass (8) (5) (12)
das Kamerabild nicht an die Fenstergröße
angepasst wird, sondern dass ein Teil des Bil-
❒ Der detaillierte Maßstab Stadt wird während
des nicht sichtbar ist.
des Speichernavigationsmodus nicht ange-
zeigt.

27
Anzeigepunkte (9) NEW Info-Symbol
Zeigt an, dass aktuelle Verkehrsinformationen
NAVI

verfügbar sind. Berühren Sie das Symbol, um die
Führungspunkt*
Der nächste Führungspunkt (nächste Abzwei- aktualisierte Position der Verkehrsmeldungen
gung etc.) wird durch eine gelbe Flagge ange- anzuzeigen.
zeigt. ➲ Verwenden von Verkehrsinformationen ➞
Seite 48
Ziel* (10) TMC-Symbol
Die Flagge mit dem Schachbrettmuster zeigt Ihr Berühren Sie die berechnete Strecke, um zu
Fahrtziel an. überpüfen, ob es Verkehrsinformationen zur Ihrer
(1) Name der nächsten zu verwendenden Strecke gib. Wenn keine Strecke berechnet
Straße* wurde, berühren Sie das Symbol, um die Ver-
kehrsmeldungen anzuzeigen.
(2) Entfernung bis zum Führungspunkt*
Berühren, um die nächste Information zu erhal- (11) Aktuelle Uhrzeit
ten.
(12) Geschätzte Ankunftszeit (oder Fahrtzeit
(3) Gegenwärtige Position bis zum Ziel)*
Die gegenwärtige Position Ihres Fahrzeugs. Die Die Anzeige ändert sich bei jeder Berührung.
Spitze des Dreiecks markiert Ihre Richtung und (13) Spurpunkt
die Anzeige bewegt sich während der Fahrt auto- Der Spurpunkt markiert die Strecke, die Sie mit
Kapitel 2

matisch weiter. Ihrem Fahrzeug bisher zurückgelegt haben.
(4) Entfernung bis zum Fahrtziel (bzw. Entfer- ➲ Auswahl der Spureinstellung ➞ Seite 58
nung bis zum Etappenziel)*
Wenn Etappenziele festgelegt wurden, ändert (14) Karte mit Ihrer Umgebung (Seitenkarte)
sich die Anzeige bei jeder Berührung. Wenn Sie die Karte berühren, können Sie diese
Menü- und Kartenanzeige

scrollen.
(5) Name der Straße, die Ihr Fahrzeug gerade
entlang fährt (bzw. Name der Stadt etc.) (15) Entfernung bis zur nächsten Kreuzung*
Wird auf der vergrößerten Kreuzungskarte ange-
(6) Kompass zeigt. Der grüne Balken wird immer kürzer, je
Der rote Pfeil zeigt nach Norden. Jede Berührung
mehr Sie sich mit Ihrem Fahrzeug der Kreuzung
ändert die Anzeigeausrichtung der Karte. (Nor-
nähern.
den ist oben bzw. die Überschrift weist nach
oben.) (16) Nächste Fahrtrichtung*
(7) Kartenmaßstab (17) Zu meidendes Gebiet*
Der Maßstab der Karte wird über eine Weg- ➲ Über zu umfahrende Gebiete ➞ Seite 47
strecke angegeben. In Str.liste+Karte und
Fahrersicht, AV-Status, Rückansicht wird der (18) Richtungslinie
Die Richtung zum eingegebenen Ziel (4) wird
Maßstab der Karte angezeigt, die sich rechts im
durch eine gerade Linie angegeben.
Bildschirm befindet. Berühren, um den Maßstab
der Karte zu ändern. (19) Speichernavigationskennung
➲ Ändern des Kartenmaßstabs ➞ Seite 29 ➲ Über die Speichernavigationskennung ➞
Seite 114
(8) VOICE-Symbol
Berühren Sie, um den Spracherkennungsmodus ❒ Die mit (*) markierten Informationen werden
zu ändern. nur angezeigt, wenn eine Fahrtroute berech-
net worden ist.
❒ Dieser wird nur dann angezeigt, wenn das
Mikrofon für die Spracherkennung ange- ❒ Je nach den Bedingungen und Einstellungen
schlossen ist. kann es sein, dass manche Punkte nicht
angezeigt werden.
➲ Die Bedienung des Navigationssystems über
Sprachbefehle ➞ Kapitel 9

28
Ändern des Kartenmaßstabs (2) (1)

NAVI
Durch Berühren der rechts oben im Bildschirm
angezeigten Sensortaste “Kartenmaßstab” wer-
den die Skala und die Sensortaste “Kartenmaß-
stab” angezeigt. Durch direktes Berühren der (4)
Sensortaste “Kartenmaßstab” ändert sich die
Karte in den ausgewählten Maßstab. Wenn Sie in
der Skala oder berühren, können Sie den
(3)
Maßstab innerhalb eines Bereichs von 25 Metern
- 500 Kilometern (25 Yards - 250 Meilen) detaillier-
ter festlegen. (1) Scroll-Position
Die Position des Fadenkreuzes gibt den auf der
❒ Während des Speichernavigationsmodus ist aktuellen Karte gewählten Zielort an.
die Auswahl der Maßstäbe eingeschränkt.
(2) Entfernung vom aktuellen Standort
Zeigt in einer geraden Linie die Entfernung zwi-
schen der durch das Fadenkreuz markierten
Position und Ihrem aktuellen Standort an.
(3) Der Name der Straße, der Stadt, des
Gebiets sowie andere für diesen Ort rele-
vante Informationen.

Kapitel 2
(Im Fall eines Kartenmaßstabs von 200 m (0,25
❒ Das Symbol eines registrierten Zieles und das Meilen) oder weniger.)
TMC-Symbol werden angezeigt, wenn der Kar- Durch Berühren von auf der rechten Bild-
tenmaßstab 20 km (10 Meilen) oder weniger schirmseite zeigt verborgenen Text an.
beträgt. ➲ Anzeige von Informationen zu einem angege-

Menü- und Kartenanzeige
❒ Das Symbol für die spezielle Zielkategorie und benen Ort ➞ Seite 29
die Staulinie werden angezeigt, wenn der Kar- (4) Kurzmenü
tenmaßstab 1 km (0,75 Meilen) oder weniger
➲ Ansicht des Kurzmenüs ➞ Seite 24
beträgt.
Ansicht der Informationen zu einem
Verschieben der Karte zu dem angegebenen Ort
Zielort, den Sie sehen möchten An festgelegten Orten (Heimatziel, bestimmte
Orte, Adressbucheinträge) und Plätzen, für die es
Wenn Sie die Karte an irgendeiner Stelle minde-
ein Symbol für die spezielle Zielkategorie oder ein
stens 2 Sekunden lang berühren, springt die
Verkehrsinformationssymbol gibt, wird ein Sym-
Karte in den Scroll-Modus und beginnt, sich in
bol angezeigt. Plazieren Sie das Fadenkreuz über
der Richtung, wo Sie den Bildschirm berührt
das Symbol, um sich detaillierte Informationen
haben, zu verschieben. Die Scrollfunktion hört
ansehen zu können.
auf, sobald Sie den Finger vom Bildschirm neh-
men. In der Mitte des Bildschirms wird jetzt das
Fadenkreuz angezeigt. Zwischen der gegenwärti-
gen Position und dem Fadenkreuz wird eine Linie
angezeigt.
Wenn Sie die POS-Taste drücken, kehren Sie
zurück zur Umgebungskarte.
❒ Um langsam zu scrollen, berühren Sie den
Bereich in der Nähe der Bildschirmmitte; um
schnell zu scrollen, berühren Sie den Bild-
schirm in der Nähe der Ränder.

29
1 Blättern Sie durch die Karte und gehen 4 Berühren Sie das Symbol .
Sie mit dem Fadenkreuz auf das Symbol,
NAVI

❒ Wenn Sie die POS-Taste während der Fahrt-
das Sie anzeigen möchten. routenberechnung drücken, so wird die
Berechnung abgebrochen und die Kartenan-
2 Berühren Sie das Symbol .
zeige erscheint.

Wenn rechts in der Liste angezeigt
wird
Sie können ein Fahrtziel auch festlegen, indem
Sie das Symbol rechts neben der Liste berüh-
ren. Berühren Sie “OK”, um zu bestätigen. Die
Es erscheinen Informationen zu einer durch das Fadenkreuz markierte Position wird als
bestimmten Position. Die Informationen Fahrtziel festgelegt.
ändern sich je nach Position. (Es kann auch
sein, dass es zu dieser Position keine Informa-
tionen gibt.)
➲ Registrieren von Orten ➞ Seite 43
➲ Anzeigen von Einrichtungsmarkierungen
(POI) auf der Karte ➞ Seite 33
Kapitel 2

➲ Verwenden von Verkehrsinformationen ➞
Seite 48 Alternative Option:

3 Berühren Sie “Zurück”. Scroll :
Sie kehren zur vorherigen Anzeige zurück. Die Kartenanzeige wechselt in den Scroll-Modus
❒ Im Speichernavigationsmodus können Sie und das Kurzmenü erscheint.
Menü- und Kartenanzeige

nur Detailinformationen zu eingetragenen ➲ Kurzmenü ➞ Seite 24
Punkten anzeigen (wenn verfügbar).

Ein Ziel auf der Karte suchen
Wenn Sie Ihr Ziel durch Blättern durch die Karte
suchen und im Kurzmenü berühren, können
Sie Ihr Ziel in der Karte festlegen.

1 Drücken Sie die POS-Taste, um zum
Kartenbildschirm zu gelangen.

2 Berühren Sie die Karte mindestens 2
Sekunden lang.
Die Kartenanzeige wechselt in den Scroll-
Modus.

3 Scrollen Sie die Karte und bewegen Sie
das Fadenkreuz an den Ort, den sie zu
Ihrem Fahrtziel machen möchten.
➲ Verschieben der Karte zu dem Teil, den Sie
einsehen möchten ➞ Seite 29

30
Kapitel 3

NAVI
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel
Suchen nach speziellen Zielka-
tegorien
• Während der Fahrt sind diese Funktionen
zur Streckeneinstellung aus Sicherheits- 1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
gründen nicht verfügbar. Um diese Funk- und anschließend “Spezielle Zielkatego-
tionen benutzen zu können, müssen Sie an rie”.
einem sicheren Ort anhalten und die
Handbremse anziehen. 2 Berühren Sie den Länderschlüssel Ihres
Ziellandes und berühren Sie dann “OK”.
❒ Einige Informationen zu Verkehrsregelungen ➲ Angeben des Landes, in dem gesucht wer-
nach Tag oder Uhrzeit hängen von der Uhrzeit den soll ➞ Seite 17
ab, zu der die Streckenberechnung erfolgt.
Somit können die Informationen unter 3 Berühren Sie “Zielkategorie”.
Umständen nicht mit der aktuellen Verkehrs- Zielkategorie
regelung übereinstimmen, wenn Sie mit
Ihrem Fahrzeug in dieses Gebiet fahren. Des
Weiteren sind die Informationen zu Verkehrs-
regelungen für ein Personenfahrzeug ausge-
legt und nicht für einen LKW oder andere
Fahrzeuge. Richten Sie sich daher grundsätz-
lich nach den jeweils geltenden Verkehrsinfor-

Kapitel 3
mationen bzw. -regeln. “Name” :
❒ Wenn Sie die POS-Taste während der Fahrt- Berühren Sie diese Schaltfläche, wenn Sie
routenberechnung drücken, so wird die zunächst den Namen der speziellen Zielkate-
Berechnung abgebrochen und die Kartenan- gorie angeben wollen.
“Stadt” :

Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel
zeige erscheint.
Berühren Sie diese Schaltfläche, wenn Sie
❒ Wenn die Kartendisc eingelegt wird, erfolgt
zuerst die Zielstadt bzw. das Zielgebiet ange-
die Neuberechnung automatisch. (Diese Neu-
ben wollen.
berechnung kann nicht abgebrochen wer-
den.) 4 Berühren Sie die gewünschte Zielkatego-
rie.
Finden des Ziels durch Auswahl Spezielle Zielkategorien sind mehrfach unter-
einer speziellen Zielkategorie teilt.

Das Navigationssystem verfügt über Informatio-
nen zu verschiedenen Einrichtungen (den spezi-
ellen Zielkategorien), z.B. Tankstellen,
Freizeitparks oder Restaurants. Durch Auswahl
der entsprechenden Kategorie (oder Eingabe von
deren Name) können Sie nach einer speziellen
Zielkategorie suchen. Ist die Kategorie nicht in weitere Unterkatego-
❒ Sie können die Suche auch durch sofortiges rien unterteilt, so wird auch keine Liste ange-
Eingeben der Stadt oder des Gebiets ein- zeigt. Fahren Sie mit Schritt 6 fort.
schränken, in dem sich Ihr Ziel befindet.

31
5 Berühren Sie die Subkategorie. Kehrt zum vorherigen Bildschirm zurück
❒ Wollen Sie nach detaillierteren Kategorien
NAVI

6 Geben Sie den Namen der speziellen Ziel- suchen, so berühren Sie das Symbol .
kategorie ein. Wenn die Liste der Unterkategorien ange-
Wenn die entsprechende Liste nicht automa- zeigt wird, berühren Sie die Position und
tisch erscheint, sobald der Name der speziel- anschließend “Zurück”. Wenn nur einige
len Zielkategorie eingegeben wurde, der detaillierten Kategorien ausgewählt
versuchen Sie es, indem Sie die Schaltfläche werden, werden blaue Haken angezeigt.
“OK” berühren.
❒ Die Detailkategorie kann für bis zu 100
“Stadt” :
Positionen ausgewählt werden.
Berühren Sie dieses Feld zunächst, um den
Zielort oder das Zielgebiet festzulegen. 3 Berühren Sie den Namen der speziellen
Zielkategorie.
7 Berühren Sie die spezielle Zielkategorie
Namen von speziellen Zielkategorien und
als Ihr Fahrtziel.
deren jeweilige Entfernung von Ihrem derzeiti-
❒ Durch Berühren des Symbols wird gen Standort erscheinen. In der Liste stehen
eine Karte mit der Umgebung der ausge- die speziellen Zielkategorien, die am schnell-
wählten speziellen Zielkategorie angezeigt. sten zu erreichen sind, oben; in absteigender
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞ Reihenfolge folgen dann die speziellen Zielka-
Seite 30 tegorien, die etwas weiter weg liegen. Links
❒ Wenn die ausgewählte spezielle Zielkate- neben jedem Punkt befindet sich ein Symbol,
gorie der Name einer Kette von Verkaufs- das die dazugehörige Kategorie anzeigt.
stellen ist und folglich derselbe
Ladenname für verschiedene Standorte
gilt (die Zahl der Verkaufsstellen erscheint
neben dem Namen der Kette), berühren
Kapitel 3

Sie den Namen der speziellen Zielkatego-
rie, um eine Liste dieser Zielkategorien
anzeigen zu lassen und dann die spezielle
Zielkategorie, die Ihr Fahrtziel ist, zu berüh- Entfernung zur Einrichtung
ren.
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel

❒ Wenn Sie das Symbol berühren, so
Suche nach einer speziellen erscheinen die speziellen Zielkategorien
Zielkategorie in Ihrer Umgebung um den angegebenen Standort auf einer
Sie können nach speziellen Zielkategorien in der Karte.
Umgebung der gegenwärtigen Position auf der ➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
Karte suchen. Verwenden Sie diese Funktion, um Seite 30
eine spezielle Zielkategorie für den Besuch wäh- ❒ Der Suchbereich beträgt ca. 16 km (10
rend einer Reise zu suchen. Meilen) vom aktuellen Standort.

1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
und anschließend “Umgebung”.
Die Liste mit den speziellen Zielkategorien
wird angezeigt.

2 Berühren Sie Kategorie.
Die ausgewählte Kategorie ist mit einem
roten Haken markiert.
OK :
Beginnt mit der Suche
Zurück :
32
Suche nach Einrichtungen im Anzeigen spezieller Zielkatego-

NAVI
Umkreis des Fadenkreuzes rien auf der Karte
Spezielle Zielkategorien einer bestimmten Kate-
1 Blättern Sie durch die Karte und bewegen
gorie können auf der Karte angezeigt werden. Sie
Sie das Fadenkreuz an den Ort, an dem
können die Zielorte während der Fahrt überprü-
Sie nach der speziellen Zielkategorie
fen.
suchen möchten.

2 Berühren Sie das Symbol .
1 Berühren Sie irgendeine Stelle auf dem
Kartenbildschirm.
Folgende Abläufe finden Sie unter Schritt 2
Das Kurzmenü wird angezeigt.
unter “Suche nach einer speziellen Zielkate-
gorie in Ihrer Umgebung”. 2 Berühren Sie das Symbol .
➲ Suche nach einer speziellen Zielkategorie Die Liste der speziellen Zielkategorien wird
in Ihrer Umgebung ➞ Seite 32 angezeigt.
❒ Die im Suchergebnis angegebene Entfer-
nung ist die Entfernung vom Fadenkreuz 3 Berühren Sie die Kategorie, die Sie ange-
zur Einrichtung. zeigt haben möchten.
❒ “Umgebung” im Hauptmenü durchsucht Der ausgewählte Punkt wird markiert. Wollen
Ihre nähere Umgebung. Auf der anderen Sie noch andere Kategorien auswählen, so
Seite wird der Bereich um das Fadenkreuz wiederholen Sie diesen Schritt.
durchsucht, wenn im Kurzmenü ein ❒ Wollen Sie nach detaillierteren Kategorien
(➞ Seite 24) steht. suchen, so berühren Sie das Symbol .
Sobald die Liste mit den Subkategorien
erscheint, berühren Sie den gewünschten
Punkt und berühren Sie “Zurück”.
❒ Die Detailkategorie kann für bis zu 100

Kapitel 3
Positionen ausgewählt werden.

4 Berühren Sie “Zurück”.
Die speziellen Zielkategorien der ausgewähl-
ten Kategorie erscheinen auf der Karte.

Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
Seite 30
➲ Ansehen der Informationen zu einer spe-
ziellen Zielkategorie ➞ Seite 29
❒ Wenn nur eine Subkategorie ausgewählt
ist, wird die entsprechende Kategorie blau
markiert. Wenn alle Subkategorien inner-
halb einer Kategorie ausgewählt sind, so
wird diese Kategorie rot markiert.

33
Eine Autobahnauffahrt Suchen eines Ziels mit Hilfe der
oder -abfahrt als Ziel festlegen Postleitzahl
NAVI

Sie können eine Autobahnauf- bzw. -abfahrt als Wenn Sie die Postleitzahl Ihres Ziels kennen,
Ihr Ziel festlegen. können Sie Ihr Ziel mit Hilfe dieser Postleitzahl
suchen.
1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
und anschließend “Autobahnen”. 1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
Die Anzeige für die Eingabe der Autobahnbe- und anschließend “Eingabe über PLZ”.
zeichnung wird angezeigt. Der Bildschirm zur Eingabe der Postleitzahl
erscheint.
2 Berühren Sie den Länderschlüssel Ihres
Ziellandes und berühren Sie “OK”. 2 Berühren Sie den Länderschlüssel Ihres
Ziellandes und berühren Sie “OK”.
3 Geben Sie die Bezeichnung der Autobahn
ein und berühren Sie “OK”. 3 Geben Sie die Postleitzahl ein und berüh-
Es wird eine Liste der Autobahnen angezeigt, ren Sie “OK”.
die mit der Bezeichnung übereinstimmen. Es wird eine Liste der Städte angezeigt, deren
Postleitzahlen in der Nähe der eingegebenen
4 Berühren Sie die gewünschte Autobahn. Postleitzahl liegen. Bei Eingabe einer briti-
Die Anzeige für die Auswahl Ihres Ziels (Auto- schen Postleitzahl wird eine Karte des rele-
bahnauffahrt oder -abfahrt) wird angezeigt. vanten Ortes zu Ihrem Fahrtziel hinzugefügt.
❒ Wenn das Navigationssystem die Postleit-
5 Berühren Sie “Auffahrt” oder “Beenden”.
zahl, die Sie eingegeben haben, nicht fin-
Die Liste der Autobahnauffahrten
det, wird eine Meldung angezeigt. Wählen
(oder -abfahrten) der ausgewählten Autobahn
Sie “Ja” aus und geben Sie die Postleit-
wird angezeigt.
Kapitel 3

zahl noch einmal ein. (Wenn Sie “Nein”
6 Berühren Sie Ihr Fahrtziel. auswählen, wird die Suche abgebrochen.)
❒ Sie können ein Fahrtziel auch ansehen,
indem Sie das Symbol rechts neben
4 Suchen Sie Ihr Fahrtziel gemäß der
Schritte, die nach Schritt 5 (➞ Seite 17) in
der Liste berühren.
Kapitel 1 “Grundlagen der Bedienung”
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel

➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞ folgen.
Seite 30
❒ Wenn sich eine Stadt in einem Gebiet
außerhalb der Karte befindet, die bei der
Auswahl einer Postleitzahl angezeigt wird,
oder wenn sich viele Städte in der Nähe
dieses Standorts befinden, so kann es vor-
kommen, dass die Stadt nicht ausgewählt
wird, selbst wenn die Stadt in dem Gebiet
der ausgewählten Postleitzahl liegt.
❒ Nicht alle Postleitzahlen sind auf der Disc
aufgezeichnet. Es kann also sein, dass Sie
den Zielort zu Ihrer eingegebenen Postleit-
zahl nicht finden. Versuchen Sie dann Fol-
gendes:

34
• Eine britische Postleitzahl, wie z.B. “SL2 Fahrtroutenberechnung zu Ihrer
4QP” muss vollständig eingegeben wer- Heimadresse oder Ihrem bevor-

NAVI
den. Wird sie unter Auslassung der letz- zugten Ziel
ten Zeichen eingegeben, wie z.B. “SL2
4”, so kann keine vernünftige Berech-
Wenn Ihre Heimatadresse festgelegt ist, kann
nung stattfinden.
der Weg nach Hause durch eine einzige Berüh-
rung im Hauptmenü berechnet werden. Sie kön-
nen ebenfalls einen Zielort (z.B. Ihr Büro) als
bevorzugtes Ziel registrieren. Die Fahrtroute zu
Ihrem bevorzugtes Ziel wird dann genauso
berechnet wie die Fahrtroute zu Ihrer Heim-
adresse.

1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
und anschließend “Nach Hause” oder
“Nach”.
➲ Registrieren Ihrer Heimadresse und Ihres
bevorzugten Ziels ➞ Seite 43

Kapitel 3
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel

35
Auswahl des Fahrtziels aus dem Ändern der Bedingungen für die
Zielspeicher und dem Fahrtroutenberechnung
NAVI

Adressbuch
Die Bedingungen für die Fahrtroutenberechnung
Jeder einmal gesuchte Ort ist im “Zielspeicher” können über das Menü Routen-Option geändert
gespeichert. Orte, die von Ihnen manuell regi- werden. Die folgende Beschreibung zeigt ein Bei-
striert wurden, wie z.B. Ihr Heimatstandort, sind spiel, bei dem Anzahl der zu suchenden Fahrt-
im “Adressbuch” gespeichert. Wählen Sie ein- routen geändert werden soll.
fach den Ort, an den Sie fahren möchten, aus der
Liste aus, und eine Fahrtroute zu diesem Ort wird 1 Berühren Sie “Routen-Option” im Haupt-
berechnet. menü.
Das Menü Routen-Option erscheint.
1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
und anschließend “Adressbuch” oder 2 Berühren Sie “Strecken Anzahl”.
“Zielspeicher”. Der derzeit festgelegte Inhalt erscheint unter
der Bezeichnung der Fahrtroute. Bei jeder
2 Berühren Sie die Bezeichnung Ihres Berührung des Punktes ändert sich die Ein-
Fahrtziels. stellung. Berühren Sie wiederholt den Punkt,
bis der von Ihnen gewünschte Wert erscheint.

Die Fahrtroute wird berechnet.
Kapitel 3

➲ Bezüglich weiterer Informationen zum
Adressbuch ➞ Kapitel 4 Punkte, die ein Benutzer ändern
➲ Bezüglich weiterer Informationen zum
kann
Zielspeicher ➞ Kapitel 4
❒ Sie können ein Fahrtziel auch ansehen, Dieser Abschnitt beschreibt die Einstellungen
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel

indem Sie das Symbol rechts neben aller Menüs im Detail. Mit einem Sternchen (*)
der Liste berühren. versehene Einstellungen weisen darauf hin, dass
es sich um Standardeinstellungen oder um Ein-
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
stellungen ab Werk handelt.
Seite 30
Strecken Anzahl
Diese Einstellung regelt, ob das System nur eine
einzige Fahrtroute oder mehrere berechnen soll.
1*:
Es wird nur eine Strecke berechnet, die Ihr Navi-
gationssystem für die optimale hält.
Mehrere :
Mehrere Fahrtroutenoptionen werden berechnet
(maximal 6 Fahrtrouten).

Mautstraßen vermeiden
Diese Einstellung regelt, ob Mautstraßen bei der
Erstellung der Fahrtroute berücksichtigt werden
sollen.
Ein :

36
Berechnet eine Fahrtroute, die Mautstraßen ver- Berechnet die schnellste Fahrtroute zum Fahrt-
meidet. ziel.

NAVI
Aus* : Kürzeste :
Berechnet eine Fahrtroute, die Mautstraßen bein- Berechnet die kürzeste Fahrtroute zum Fahrtziel.
halten kann.
Staus umfahren
Zu vermeidendes Gebiet Legen Sie bei der Suche nach einer geeigneten
Fahrtroute fest, ob nach einer Route gesucht
➲ Über zu meidende Gebiete ➞ Seite 47
werden soll, die auf der Grundlage der Verkehrs-
Stauuml. vorschlagen informationen Verkehrsstaus vermeidet. (Es mag
Diese Einstellung regelt, ob alternative Fahrtrou- jedoch Zeiten geben, in denen Verkehrsstaus
ten präsentiert werden sollen. Dies kann notwen- nicht gemieden werden können.)
dig werden, wenn es auf der berechneten Ein :
Fahrtroute zu Verkehrsstaus kommt. Sucht eine Fahrtroute ohne Verkehrsstaus.
Ein* : Aus* :
Wenn das System eine alternative Fahrtroute Sucht eine Fahrtroute ohne Berücksichtigung
sucht, um den Verkehrsstau zu meiden, und eine von Verkehrsstaus.
neue Route findet, so wird eine Karte angezeigt,
die einen Vergleich zwischen der aktuellen und Fahrtroutenberechnung mit ver-
der neuen Fahrtroute ermöglicht. (Je nach Situa- schiedenen Fahrtroutenoptionen
tion kann es auch vorkommen, dass keine neue
Fahrtroute angezeigt wird.)
durchführen und eine Fahrtroute
Aus : auswählen
Die Fahrtroute wird nicht neu berechnet. Sie können Fahrtroutenberechnungen für ver-
schiedene Fahrtroutenoptionen bekommen.
Autobahnen vermeiden Nach der Berechnung wählen Sie die Fahrtroute

Kapitel 3
Diese Einstellung steuert, ob Autobahnen in Ihrer aus, für die Sie sich entschieden haben.
Straßenberechnung berücksichtigt werden. (Eine
Fahrtroute unter Verwendung von Autobahnen 1 Setzen Sie den Menüpunkt “Strecken
kann in einigen Fällen berechnet werden, wenn Anzahl” auf “Mehrere”.
z.B. Ihr Ziel weit entfernt liegt.) ➲ Ändern der Suchbedingungen ➞ Seite 36

Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel
Ein :
Berechnet eine Fahrtroute, die Autobahnen mei- 2 Starten Sie die Suche nach Ihrem Ziel
det. und die Berechnung der Fahrtroute.
Aus* : Bereits berechnete Fahrtrouten werden in ver-
Berechnet eine Fahrtroute, die Autobahnen bein- schiedenen Farben (zwei bis sechs Fahrtrou-
halten kann. ten) angezeigt.

Fähren vermeiden 3 Berühren Sie “Vor”, um zur nächsten
Diese Einstellung regelt, ob Fährüberfahrten bei Routenoption zu wechseln.
der Erstellung der Fahrtroute berücksichtigt wer-
den sollen.
Ein :
Berechnet eine Fahrtroute, die Fähren meidet.
Aus* :
Berechnet eine Fahrtroute, die Fähren beinhalten
kann.
(1) (3) (2)
Routen-Vorgaben
Diese Einstellung regelt, ob die schnellste oder Die folgenden Informationen werden auf dem
die kürzeste Fahrtroute berechnet werden soll. Bildschirm angezeigt:
Schnellste* :
37
(1)Bedingungen für die Fahrtroutenberech- ❒ Wenn die obengenannten Vorgänge nicht
nung innerhalb von 30 Sekunden nach Fertig-
NAVI

Die im Menü Fahrroutenoptionen festgeleg- stellung der Fahrtroutenberechnung
ten Bedingungen werden durch die entspre- durchgeführt werden und wenn Sie Ihr
chenden Symbole angezeigt. Fahrzeug bereits gestartet haben, wird die
• Autobahnen verwenden/meiden bis dahin ausgewählte Fahrtroute vom
• Mautstraßen verwenden/meiden System automatisch übernommen.

• Fähre verwenden/meiden
Die Unmöglichkeit, die Bedingungen zu erfül-
len, wird durch Symbole angezeigt.
• Zu meidende Gebiete befahren
• Verwende Mautstraße entgegen der Ein-
stellung “Mautstraßen vermeiden” auf
“Ein”.
(2)Entfernung zu Ihrem Fahrtziel
(3)Fahrzeit zu Ihrem Fahrtziel
❒ Die Einstellung “Autobahnen ver-
meiden” kann je nach Entfernung zum
Fahrtziel nicht berücksichtigt werden.
❒ Während Sie eine mögliche Strecke anzei-
gen, können Sie durch Blättern in der
Karte andere Orte anzeigen. Wenn Sie
“Vor” berühren, wird die nächste mögli-
che Strecke in den Mittelpunkt gestellt
und die Karte angegeben.
Kapitel 3

4 Berühren Sie “Info”, um die Informatio-
nen zur ausgewählten Strecke zu über-
prüfen.
Sie können auch Einzelheiten der Straßen ent-
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel

lang der gewählten Fahrtroute überprüfen.
(Durch Berühren der Schaltfläche “Zurück”
gelangen Sie zurück zur vorigen Anzeige.)
➲ “Scroll” ➞ Seite 39 (Schritt 3 und 4)
➲ “Str.-Liste” ➞ Seite 39 (Schritt 3 und 4)
❒ Nach Berechnung der Fahrtroute kann es
einige Zeit dauern, bis die detaillierte
Fahrtrouteninformation (das Streckenpro-
fil) bestätigt werden kann.

5 Berühren Sie “OK”.
Die Fahrtroute, die Sie ausgewählt haben,
wird vom Navigationssystem übernommen,
und die Karte der näheren Umgebung wird
angezeigt. Sobald Sie losfahren, beginnt die
Zielführung.

38
Überprüfen der eingestellten 5 Berühren Sie oder , um die
Fahrtroute Karte zu scrollen.

NAVI
Um nach Entfernen Ihres Fingers weiterzu-
Sie können Informationen über die Fahrtroute blättern, berühren und halten Sie
von ihrer gegenwärtigen Position bis zu Ihrem oder .
Ziel aufrufen. Falls nötig, kann der Maßstab der Karte geän-
Sie können zwischen zwei verschiedenen Metho- dert werden.
den auswählen: Überprüfen der Straßen, die
benutzt werden sollen, anhand einer Liste und
Überprüfen des Verlaufs der Fahrtroute durch
Rollen der Karte entlang der Fahrtroute.

Überprüfen der eingestellten
Fahrtroute anhand der Karte Aktuelle Fahrtroute Fadenkreuz
1 Berühren Sie den Kartenbildschirm.
Sie können folgende Optionen auswählen:
Das Kurzmenü wird angezeigt.
Karte :
2 Berühren Sie das Symbol . Die Bildlaufleiste wird angezeigt.
Das Menü Fahrtroute/Umweg erscheint. ➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
Seite 30
3 Berühren Sie “Strecke rollen”.
Der Bildschirm zur Auswahl des Startpunkts 6 Berühren Sie “Zurück”.
für das Scrollen erscheint. Sie können zur vorherigen Anzeige zurückkeh-
ren.
4 Berühren Sie diesen Punkt, um mit dem

Kapitel 3
Scrollen zu beginnen. Überprüfen der eingestellten
(1) (3) (2)
Fahrtroute anhand von Text
Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn Sie mit
Ihrem Fahrzeug von der festgelegten Fahrtroute

Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel
abgewichen sind.
❒ Wenn während des Speichernavigationsmo-
dus Streckenprofil ausgewählt wird, wer-
den alle Informationen bis zu dem Ort
Sie können folgende Optionen auswählen: angezeigt, mit dem die Strecke im Speicher
(1) Startpunkt ist.
(2) Etappenziel (falls vorhanden)
(3) Fahrtziel 1 Berühren Sie den Kartenbildschirm.
❒ Wenn Sie “Etappenziel” ausgewählt Das Kurzmenü wird angezeigt.
haben, wird eine Liste der Etappenziele
entlang der Fahrtroute angezeigt. Berüh-
2 Berühren Sie das Symbol .
Das Menü Fahrtroute/Umweg erscheint.
ren Sie die Stelle, von der aus Sie mit dem
Scrollen beginnen wollen und fahren Sie 3 Berühren Sie “Streckenprofil”.
fort mit Schritt 5.
4 Überprüfen Sie die angezeigte Fahrtroute.
Wenn nötig scrollen Sie die Liste.

39
Namen der Straßen, die Sie befahren Neuberechnen der Fahrtroute zu
Ihrem Ziel
NAVI

Um Staus oder Baustellen zu umfahren, können
Sie die Fahrtroute neu berechnen. Sie können
diese Bereiche entweder umfahren oder eine völ-
lig neue Fahrtroute berechnen. (Versuchen Sie,
in der während der Zielführung angezeigten
Entfernung
Karte eine der folgenden Bedienhandlungen
durchzuführen.)

5 Berühren Sie “Zurück”. 1 Berühren Sie den Kartenbildschirm.
Sie können zur vorherigen Anzeige zurückkeh- Das Kurzmenü wird angezeigt.
ren.
❒ Wenn eine Fernroute berechnet wird, kann
2 Berühren Sie das Symbol .
Das Menü Fahrtroute/Umweg erscheint.
Ihr Navigationssystem möglicherweise
nicht alle Straßen auflisten. (In diesem Fall 3 Berühren Sie “Neuberechnung” oder die
werden die fehlenden Straßen in dem Entfernung aus der Liste.
Moment in der Liste angezeigt, in dem
sich das Fahrzeug den Straßen nähert.)

Überprüfen der eingestellten
Fahrtroute vom Informations-
menü aus
Sie können Informationen über die eingestellte
Kapitel 3

Nachdem die Fahrtroute berechnet wurde,
Fahrtroute auch vom Informationsmenü aus zeigt der Kartenbildschirm Ihre Umgebung
abrufen. und die Zielführung wird wieder aufgenom-
❒ Wenn während des Speichernavigationsmo- men.
dus Streckenprofil ausgewählt wird, wer- In dieser Anzeige können Sie folgende Optio-
nen auswählen:
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel

den alle Informationen bis zu dem Ort
angezeigt, mit dem die Strecke im Speicher Neuberechnung :
ist. Die Fahrtroute von Ihrer gegenwärtigen Posi-
tion bis zu Ihrem Ziel wird neu berechnet.
1 Berühren Sie zuerst “Info” im Haupt- Die Entfernung des Umwegs (1-50 km/mi)
menü, berühren Sie “Streckenprofil” oder :
“Strecke rollen”. Das System sucht auf der Fahrtroute, die
noch vor Ihnen liegt, nach Umwegen bis zu
2 Überprüfen Sie die angezeigte Fahrtroute.
einer vorgegebenen max. Entfernung.
➲ “Strecke rollen” ➞ Seite 39 (Schritt 3 und
4) ➲ Bezüglich weiterer Einzelheiten beim
➲ “Streckenprofil” ➞ Seite 39 (Schritt 3 Umschalten der Anzeige zwischen “km” und
und 4) “mi”(Meilen). “Umschaltung Km/Meilen” ➞
Seite 60
3 Berühren Sie “Zurück”. ➲ Staus umfahren ➞ Seite 37
Sie können zur vorherigen Anzeige zurückkeh-
ren.

40
Abbrechen der Zielführung Hinzufügen von Etappenzielen
zur aktuellen Fahrtroute

NAVI
Wenn Sie nicht mehr an Ihr Fahrtziel zu fahren
brauchen oder Ihr Fahrtziel ändern wollen, folgen Sie haben die Möglichkeit, Etappenziele (Orte,
Sie den unten genannten Schritten, um die Ziel- die Sie auf dem Weg zu Ihrem Fahrtziel besuchen
führung abzubrechen. möchten) festzulegen und anschließend die
Fahrtroute neu berechnen zu lassen, um an die-
1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü sen Orten vorbeizufahren.
und anschließend “Route abbrechen”.
Es wird eine Meldung angezeigt, Sie müssen
angeben, ob die Fahrtroute tatsächlich
Hinzufügen eines Etappenziels
gelöscht werden soll. Sie haben die Möglichkeit, bis zu fünf Etappen-
ziele hinzuzufügen. Dies wird wie folgt erreicht:
2 Berühren Sie “Ja (alle)”.
1 Geben Sie den Zielort an, den Sie besu-
chen möchten.
Geben Sie ein Etappenziel auf dieselbe Weise
an wie ein Fahrtziel.
Nach Abschluss der Zielortsuche werden Sie
in einer Meldung gefragt, ob Sie diesen Ort
als Zielort oder Durchfahrtsort festlegen
Die aktuelle Fahrtroute wird gelöscht und es möchten.
erscheint erneut eine Karte mit Ihrer Umge-
bung.
2 Berühren Sie “Zwischenziel”.
Auf diesem Bildschirm stehen auch die fol- 3 Bestätigen Sie die Listeninhalte und
genden Optionen zur Verfügung: berühren Sie “Fertig”.

Kapitel 3
Ja (spez) :
Die Strecke wird durch Löschen des ausge-
wählten Etappenziel neu berechnet.
Nein :
Das System kehrt zu Ihrer Umgebungskarte

Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel
zurück, ohne die Fahrtroute zu löschen.
❒ Sie können die Strecke auch mit Rout
Änd im Kurzmenü löschen. Die Fahrtroutenberechnung mit der angege-
benen Position als Etappenziel beginnt,
sobald Sie “Fertig” berühren.
In dieser Anzeige können Sie folgende Optio-
nen auswählen:
Hinzufügen :
Kehren Sie zurück zum Menü Fahrtziel und
fügen Sie Etappenziele hinzu (Sie können bis
zu fünf Etappenziele hinzufügen).
Löschen :
Sie können Etappenziele aus der Liste
löschen.
Sortieren :
Sie können Ihr Ziel und die Etappenziele nach
der nächsten Entfernung (in Luftlinie) von der
gegenwärtigen Position sortieren.
Original :

41
Sie können die ursprüngliche Reihenfolge der 2 Berühren Sie “Ja (spez)”.
Etappenziele und des Fahrtziels wiederher-
NAVI

stellen. 3 Berühren Sie das Etappenziel, das Sie
löschen möchten.
Überspringen eines Etappen-
ziels
Sind die Punkte einmal festgelegt, so kann das
jeweils nächste Etappenziel entlang der Fahrt-
route übersprungen werden.

1 Berühren Sie den Kartenbildschirm.
Das Kurzmenü wird angezeigt. 4 Berühren Sie “Löschen”.
❒ Wenn Sie weitere Etappenziele löschen
2 Berühren Sie das Symbol . möchten, wiederholen Sie die oben
Das Menü Fahrtroute/Umweg erscheint. beschriebenen Schritte 3 und 4.
3 Berühren Sie “Etappenziel löschen”. 5 Berühren Sie “Fertig”.
Es wird eine Meldung angezeigt. Sie müssen Das Navigationssystem berechnet eine neue
angeben, ob Sie das nächste Etappenziel Fahrtroute zu Ihrem Ziel und bezieht dabei die
überspringen möchten oder nicht. verbliebenen Etappenziele mit ein.
4 Berühren Sie “Ja”. ❒ Sie können die Strecke auch mit Rout
Das Navigationssystem berechnet eine neue Änd im Kurzmenü löschen.
Fahrtroute zu allen verbleibenden Etappenzie-
len und überspringt dabei das angegebene
Etappenziel.
Kapitel 3

Löschen eines Etappenziels aus
der Fahrtroute
Wenn Sie an einem Etappenziel, das Sie noch
Festlegen der Fahrtroute zum Fahrtziel

nicht erreicht haben, nicht mehr vorbeizufahren
brauchen, so können Sie diesen Ort aus der Liste
der Etappenziele löschen und eine neue Fahrt-
route berechnen lassen.

1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
und anschließend “Route abbrechen”.
Es wird eine Meldung angezeigt. Sie müssen
angeben, ob Sie die Fahrtroute abbrechen
möchten oder nicht.

42
Kapitel 4

NAVI
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme
1 Berühren Sie “Einstellungen” im Haupt-
menü und anschließend “Nach”.
• Während der Fahrt sind diese Funktionen Um Ihre Heimadresse zu registrieren, berüh-
aus Sicherheitsgründen nicht zugänglich. ren Sie “Nach Hause”.
Um diese Funktionen benutzen zu können,
müssen Sie an einem sicheren Ort
anhalten und die Handbremse anziehen.

Bearbeiten registrierter Orte
Das Adressbuch kann bis zu 300 registrierte In der Anzeige können Sie eine Vorgehens-
Orte aufnehmen. Diese können beinhalten: weise zur Zielortsuche auswählen.
Heimadresse, bevorzugte Ziele und Ziele, die Sie ❒ Die bereits unter “Nach Hause” oder
schon einmal gesucht haben. Die Informationen “Nach” registrierten Punkte können geän-
dieser registrierten Orte können auch geändert dert werden.
werden. Auch Strecken zu registrierten Orten
können über den Sensorbildschirm berechnet 2 Suchen Sie nach einem Ort, den Sie regi-
werden. Sie sparen Zeit und Mühe, wenn Sie strieren möchten.
häufig besuchte Orte registrieren. ➲ Informationen über die Suche nach zu
❒ Für die Sprachfunktion (wenn verfügbar) kön- registrierenden Orten ➞ Kapitel 3
nen Sie bis zu 100 Einträge registrieren.
3 Richten Sie das Fadenkreuz auf den Ort,
den Sie registrieren möchten und berüh-
Registrieren Ihrer Heimadresse ren Sie “OK”.
und Ihres bevorzugten Ziels
4 Berühren Sie “Speichern”.

Kapitel 4
Von den 300 registrierten Orten, die gespeichert Schließen Sie die Registrierung ab.
werden können, können die Heimadresse und
❒ Wenn Sie die Registrierung abbrechen
bevorzugte Ziele separat im Adressbuch gespei-
wollen, berühren Sie “Zurück”.
chert werden. In dem folgenden Beispiel wird die
❒ Punkte, die unter “Nach” registriert wur-
erstmalige Registrierung Ihres bevorzugten Ziels
den, können bearbeitet und bei der Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme
beschrieben. Sie können diese Informationen
Spracherkennung verwendet werden.
später jederzeit ändern. Es kann auch sehr nütz-
lich sein, Ihr Büro oder die Heimadresse eines ➲ Bearbeiten der Informationen eines Ziel-
Verwandten als bevorzugtes Ziel zu registrieren. orts ➞ Seite 44

Kartensymbole:
:
Symbol für Heimadresse
:
Symbol für bevorzugtes Ziel

43
Einen bisherigen Ort im Bearbeiten der Informationen
NAVI

Adressbuch registrieren eines Zielorts
Ein Fahrtziel oder Etappenziel, das einmal Berühren Sie im Menü Adressbuch das Symbol
gesucht wurde, wird automatisch in den rechts neben dem entsprechenden Ort, so
Zielspeicher aufgenommen und gespeichert. wird das Menü Adressbuch bearbeiten ange-
Wird eine Suche abgebrochen, solange sie noch zeigt.
im Verlauf ist, so werden nur die Orte, bei denen So bearbeiten Sie die Informationen zum Zielort:
die Karte angezeigt und durchgescrollt wurde,
bzw. Orte, bei denen das Kurzmenü angezeigt 1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
wurde, in den Zielspeicher aufgenommen und und anschließend “Adressbuch”.
gespeichert. Beachten Sie, dass, nachdem 100
Orte gespeichert wurden, automatisch die älte-
2 Berühren Sie das Symbol rechts
neben dem Ort, dessen Informationen Sie
sten Orte von den aktuellsten Orten überschrie-
bearbeiten möchten.
ben werden. Um sicherzustellen, dass bestimmte
Orte beibehalten und nicht überschrieben wer-
den, ist es daher unbedingt zu empfehlen, diese
ins Adressbuch aufzunehmen.

1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü
und anschließend “Zielspeicher”.

2 Berühren Sie das Symbol rechts :
neben dem Ort, den Sie im Adressbuch
Die Informationen bezüglich dieses Ortes
registrieren möchten.
können bearbeitet werden.
:
Die Karte dieses Ortes kann angezeigt wer-
den.
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
Seite 30
:
Kapitel 4

: Dieses Symbol erscheint links neben den
Dieser Ort kann registriert oder gelöscht wer- Orten, die über Sprachbefehl gesucht werden
den. können.

: 3 Berühren Sie “Info/Bearbeit.”.
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

Die Karte dieses Ortes kann angezeigt wer-
den.
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
Seite 30

3 Berühren Sie “Speichern”.

4 Berühren Sie “Speichern”.
Das Adress-Informationsmenü wird ange-
Die Registrierung ist jetzt abgeschlossen.
zeigt. Wählen Sie den gewünschten Punkt
❒ Wenn Sie die Registrierung abbrechen
aus. Anschließend wird das Menü
wollen, berühren Sie “Zurück”.
Adressbuch angezeigt. Wenn gewünscht,
➲ Bearbeiten der Informationen eines Ziel- können Sie weitere Punkte bearbeiten.
orts ➞ Seite 44
➲ im Kurzmenü ➞ Seite 24

44
3 Wenn die Aussprache korrekt ist, berüh-
ren Sie “Ja”.

NAVI
1
2
3
4
5
6

1. Name
Der Name kann als Befehl für die Sprach-
steuerung verwendet werden. Die Details, die Sie einstellen, werden regi-
2. Adresse striert, und das Adressbuch-Menü wird ange-
Die Adresse wurde bei der ersten Suche zeigt.
registriert. (Sie kann nicht bearbeitet wer- Alternative Optionen:
den.) Nein :
3. Telefonnummer Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie zur
4. Piktogramm
Anzeige für die Eingabe von Zeichen zurück-
Das Symbol, das auf der Karte angezeigt
kehren möchten.
wird.
Wiederhol :
5. Ton
Der ausgewählte Bedienton wird abge- Sie können die Aussprache des eingegebe-
spielt. nen Namens bestätigen.
6. Ort ändern ❒ Wenn Sie den Namen ändern, wird im
Sie können den eingetragenen Ort durch Adressbuch-Menü links vom Namen des Ziel-
Blättern durch die Karte ändern. orts eine Markierung angezeigt. Diese Markie-
❒ Bis auf die Adresse können alle Punkte rung zeigt an, dass dieser Name bei der
beliebig bearbeitet werden. Sprachsteuerung als Sprachbefehl verwen-
det werden kann.
Ändern eines Namens
❒ Sie können den Namen der Heimadresse
1 Berühren Sie “Namen bearbeit.” und nicht ändern.
“Ja”.
❒ Bei aktivierter Sprachsteuerung können Sie
Das Dialogfenster zur Bestätigung, ob der ein-
die Fahrtroutenberechnung durch Sprechen

Kapitel 4
gegebene Name als Sprachbefehl registriert
des eingegebenen Namens in das Mikrofon
werden soll, wird angezeigt.
starten.

Alternative Option: ➲ Informationen zur Sprachsteuerung ➞
Nein : Kapitel 9
Wenn ein Name nicht als Sprachbefehl regi- Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

striert werden soll, wählen Sie “Nein”.
Eingeben oder Ändern einer Telefon-
nummer
2 Geben Sie einen neuen Namen ein, berüh-
1 Berühren Sie “Tel-Nr. bearb.”.
ren Sie “OK”.
Im Textfeld wird der Name der gegenwärtigen 2 Geben Sie eine Telefonnummer ein,
Position angezeigt. Löschen Sie den aktuellen berühren Sie “OK”.
Namen, und geben Sie den neuen Namen ein Das Adress-Informationsmenü wird ange-
(mindestens 6 und höchsten 23 Zeichen zeigt.
lang). ❒ Um eine registrierte Telefonnummer zu
ändern, löschen Sie die vorhandene Tele-
fonnummer, und geben Sie eine neue Tele-
fonnummer ein.

45
Wählen Sie ein Symbol aus, das auf der Alternative Optionen:
Karte angezeigt werden soll Punkt löschen :
NAVI

Löschen des in Schritt 2 ausgewählten Ziel-
1 Berühren Sie “Symbolauswahl”. orts.
Zielsp. löschen (oder Adr.buch löschen) :
2 Wählen Sie ein Symbol aus, das auf der
Löschen aller Adressbuch- bzw. Zielspeicher-
Karte angezeigt werden soll
daten.
Das Adress-Informationsmenü wird ange-
zeigt. 4 Wählen Sie “Ja”.
❒ Sie können die Markierung Ihrer Heim- Die ausgewählten Daten werden gelöscht.
adresse oder Ihres bevorzugten Ziels nicht
ändern. Alternative Option:
Nein :
Auswählen des Tons Die in Schritt 3 abgebildete Anzeige wird
angezeigt.
1 Berühren Sie “Tonauswahl”.
❒ Da einmal gelöschte Daten nicht wiederher-
2 Wählen Sie den Ton aus. gestellt werden können, seien Sie besonders
Das Adress-Informationsmenü wird ange- vorsichtig, den Befehl “Adr.buch löschen”
zeigt. nicht versehentlich auszuwählen.
Wenn Sie den Bedienton hören wollen, berüh-
ren Sie das Symbol .
Ändern der Position von im
Ort ändern Adressbuch registrierten Orten
➲ Die Position der Orte ändern ➞ Seite 46 Sie können einen im Adressbuch registrierten
Ort auswählen, die dazugehörende Umgebungs-
Löschen von Adressbuch- oder karte anzeigen lassen und dessen Position
ändern.
Zielspeicher-Informationen
Punkte, die im Adressbuch bwz. im 1 Berühren Sie im Menü Adressbuch das
Zielspeicher registriert sind, können gelöscht Symbol rechts neben dem Ort, dessen
werden. Einige Dateneinträge können auf einmal Position Sie ändern möchten.
Kapitel 4

gelöscht werden.
2 Berühren Sie “Info/Bearbeit.” und
1 Berühren Sie “Fahrtziel” im Hauptmenü anschließend “Ort ändern”.
und anschließend “Adressbuch”. Die Karte des ausgewählten Gebiets und des-
Um Punkte im Zielspeicher zu löschen, sen näherer Umgebung wird angezeigt.
berühren Sie “Zielspeicher”.
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

3 Berühren Sie die Anzeige, um deren Posi-
2 Berühren Sie das Symbol rechts tion zu ändern, berühren Sie “OK”.
neben dem Ort, den Sie löschen möchten.

3 Wählen Sie das Löschverfahren aus.

Die Position wird geändert.

Es erscheint ein Dialogfenster zur Bestäti-
gung des Löschvorgangs.

46
Registrierte Orte von einer CD-R Einstellung von Zu vermei-
dendes Gebiet

NAVI
laden
Adressbuchdaten, die auf einer CD-R (-RW)
Wenn Sie Zu vermeidendes Gebiet registrie-
gespeichert sind, können in das Navigationssy-
ren, wie z.B. stark befahrene Kreuzungen oder
stem geladen werden.
verstopfte Straßen bzw. Gebiete, so haben Sie die
Diese Funktion wird verwendet, wenn
Möglichkeit, sich Fahrtrouten berechnen zu las-
Adressbuchdaten von einem Pioneer-Navigati-
sen, die solche Gebiete meiden. Zu vermei-
onsgerät mit einem PC-Kartenlaufwerk (z. B.
dendes Gebiet kann vom Menü Routen-Option
AVIC-900DVD) in ein Pioneer-Navigationsgerät
aus aktiviert werden.
ohne PC-Kartenlaufwerk (z. B. AVIC-X1) verscho-
ben werden.
Registrieren eines zu mei-
❒ Ersetzt die im System gespeicherten regi-
strierten Ortsdaten des Adressbuchs durch
denden Gebiets
die auf der Disc gespeicherten registrierten In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie ein zu
Ortsdaten. Dabei können im System gespei- meidendes Gebiet zum ersten Mal registriert
cherte registrierte Adressbuch-Zieldaten ver- wird. Sie können bis zu fünf zu meidende Gebiete
loren gehen. registrieren.
❒ Beim Verschieben von Daten müssen Sie den 1 Berühren Sie “Routen-Option” im Haupt-
Ordner mit der Bezeichnung “POINT” von menü und anschließend “Zu vermei-
der PC-Karte zum Rechner kopieren. Benut- dendes Gebiet”.
zen Sie den Rechner anschließend, um den
Ordner “POINT” auf erster Ebene der CD-R 2 Wählen Sie einen der unter “Neues
(-RW) zu speichern. Gebiet” aufgeführten Punkte aus.
Bei Ihrer erstmaligen Registrierung wird jeder
1 Legen Sie die CD-R (-RW) in den Disc- Listenpunkt als “Neues Gebiet” angezeigt.
Schacht ein.

2 Berühren Sie “Info” im Hauptmenü und
anschließend “Von Medium lesen”.
Die Gruppenliste erscheint.

Kapitel 4
3 Berühren Sie die gewünschte Gruppe.

4 Berühren Sie die gewünschten Zielorte.
Die ausgewählten Zielorte werden markiert. 3 Wählen Sie den zu registrierenden Ort
Um die Daten anderer Zielorte zu laden, wie- aus und zeigen Sie die Karte an. Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme
derholen Sie diesen Schritt. ➲ Suche nach zu registrierenden Orten ➞
Alternative Option: Kapitel 3
Alle:
Auswahl aller Zielorte. Sobald das Navigationssystem die Suche
beendet hat, wird eine Karte angezeigt, in
5 Berühren Sie “OK”. deren Mitte sich der angegebene Zielort befin-
Die Daten der ausgewählten Orte werden im det.
Adressbuch gespeichert.
4 Ändern Sie den Kartenmaßstab und ent-
scheiden Sie, wie groß das zu meidende
Gebiet sein soll.
Das zu meidende Gebiet wird mit einem roten
Rahmen umrahmt.

47
Sie können den Kartenmaßstab auch dann Ändert den Namen. Geben Sie den neuen
ändern, wenn der maximale Kartenmaßstab Namen ein und berühren Sie “OK”. Damit
NAVI

für zu meidende Gebiete 100 m (0,1 Meilen) gelangen Sie zurück zum Menü Fahrtrouteop-
beträgt. tionen.
Ändern :
5 Scrollen Sie die Karte, passen Sie die Sie können ein ausgewähltes Gebiet ändern.
Position des roten Rahmens an und Bezüglich der nächsten Schritte, siehe oben
berühren Sie “OK”. bei Schritt 2 unter “Registrieren eines zu mei-
denden Gebiets”.
Löschen :
Löschen Sie das ausgewählte zu meidende
Gebiet.

Verwenden von Verkehrsinfor-
mationen
Wenn Sie die Registrierung abbrechen wol-
len, berühren Sie “Zurück”.
Die vom FM-Radiodienst gelieferten Verkehrsin-
❒ Abhängig von der Einstellung der Fahrtrou- formationen können Sie über das Radio Data
ten-Suchbedingungen können Sie die ange- System (RDS-TMC) auf Ihrer Anzeige prüfen. Die
gebenen Gebiete unter Umständen nicht Verkehrsinformationen werden regelmäßig
meiden. Es wird dann ein Dialogfenster zur aktualisiert. Das Navigationssystem zeigt auto-
Bestätigung angezeigt. matisch ein Symbol an, wenn Sie Verkehrsinfor-
➲ Informationen zu den Bedingungen bei der mationen erhalten haben. Sie können auch
Fahrtroutenberechnung ➞ Seite 37 entscheiden, ob die Fahrtroute neu berechnet
werden soll, um einen Verkehrsstau zu meiden.
(In diesem Fall erfolgt die Fahrtroutenberech-
Ändern oder Löschen eines zu nung unter Berücksichtigung der Verkehrsinfor-
meidenden Gebiets mationen innerhalb eines Radius von 150 km (92
Im folgenden können Sie ein zu meidendes Meilen) von Ihrem aktuellen Standort aus.)
Gebiet ändern/umbenennen/löschen.
Anzeigen von Verkehrsinforma-
Kapitel 4

1 Berühren Sie “Routen-Option” im Haupt-
tionen
menü und anschließend “Zu vermei-
dendes Gebiet”. 1 Berühren Sie “Info” im Hauptmenü und
anschließend “RDS-TMC”.
2 Wählen Sie das Gebiet, das Sie ändern
Die Liste der eingegangenen Verkehrsinfor-
oder löschen wollen, aus.
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

mationen wird angezeigt.
3 Wählen Sie den gewünschten Vorgang
aus. 2 Berühren Sie oder , um die Ereignisli-
ste anzuzeigen.
In der Liste werden die Orte (Straßennamen)
angezeigt, an denen Vorfälle aufgetreten sind.
1 2 3 5

4
Auf diesem Bildschirm stehen die folgenden
Optionen zur Auswahl:
Umbenennen :

48
1. Straßenname 4 Berühren Sie “Zurück”, um zur Liste mit
2. Ortsname den Verkehrsinformationen zurückzukeh-

NAVI
3. Himmelsrichtung zu der ren.
entsprechenden Stelle
Die Liste mit den Verkehrsinformationen wird
4. Ereignis
5. Entfernung zu diesem Ort erneut angezeigt.
❒ Bereits gelesene Vorfälle werden weiß
angezeigt. Nicht gelesene Vorfälle sind
Anzeige der Verkehrsinformationen auf
gelb.
der Karte
Die verkehrsbezogenen Informationen auf der
❒ Durch Berühren des Symbols können
Karte sind wie folgt.
Sie den Ort auf einer Karte sehen. (Ver-
kehrsinformationen ohne Positionsdaten
können nicht auf einer Karten angesehen
werden.) 2
: 1

Sie können die Verkehrsinformationen alpha-
betisch sortieren.
4 3
:
Sie können die Verkehrsinformationen nach
(oder , ):
Vorfällen sortieren.
1. Name des Dienstanbieters, Radiosenders
: oder der Frequenz, der/die gerade empfangen
Sie können die Verkehrsinformationen nach wird.
Entfernung sortieren. ➲ Auswählen eines Radiosenders ➞ Seite 51
: ❒ Wenn angezeigt wird, muss von
Wenn neue Verkehrsinformationen eingehen, der Kartendisc gelesen werden. Legen Sie
werden die vorliegenden Informationen geän- die Kartendisc ein.
dert oder alte entfernt und die Liste wird ❒ Wenn angzeigt wird, werden die
aktualisiert, um die neue Situation wiederzu- Daten von der Kartendisc geladen.
geben. Wenn eine Strecke berechnet wurde, berüh-
“Alles anz.” ist in der Ansicht der Ereignisli- ren Sie dieses Feld, um zu gucken, ob es Ver-

Kapitel 4
ste verfügbar, in der nur die aktualisierten kehrsinformationen zu dieser Strecke gibt.
Positionen angezeigt werden. Berühren Sie Wenn keine Strecke berechnet wurde, berüh-
“Alles anz.”, um die normale Ereignisliste ren Sie dieses Feld, um die Verkehrsmeldun-
anzuzeigen. gen anzuzeigen.
:
3 Wählen Sie ein Ereignis aus, um die Ein-
2. Dieses Symbol zeigt an, dass neue Verkehrs-
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

zelheiten dazu anzuzeigen.
informationen verfügbar sind (innerhalb von 5
Die Einzelheiten des ausgewählten Ereignis-
Minuten = grün, zwischen 5 und 20 Minuten
ses werden angezeigt.
= grau, 20 Minuten oder mehr oder Anzeige
• Wenn Sie ein Ereignis berühren, das Sie
der Verkehrsmeldungen = nicht angezeigt)
anzeigen möchten, können Sie die Detailin-
formationen zu dem Ereignis sehen. Wenn Wenn Sie dieses Symbol berühren, werden
die Informationen nicht auf einem Bild- nur die aktualisierten Positionen der Ereignis-
schirm angezeigt werden können, berühren liste angezeigt.
Sie oder , um die verbleibenden Infor- 3. Eine Linie, die die Länge des Verkehrsstaus
mationen anzuzeigen. anzeigt (erscheint nur, wenn die Maßskala auf
der Karte 1 km oder weniger ist; Verkehrsver-
dichtung: orange, Verkehrsstau: rot, Sper-
rung: gelb)

49
4. Symbol für Verkehrsereignisse (erscheint nur, Manuelles Prüfen der Verkehrs-
wenn die Maßskala auf der Karte 20 km oder
NAVI

informationen
weniger ist)
Wenn Sie Einzelheiten zu den Verkehrsinforma- Wenn Sie auf dem Bildschirm berühren,
tionen prüfen möchten, gehen Sie mit dem können Sie die Verkehrsinformationen zu Ihrer
Fadenkreuz auf usw. und berühren . Hier- Strecke prüfen.
mit können Sie Ortsnamen und andere Informa- Liegt eine Information über einen Verkehrsstau
tionen anzeigen. auf Ihrer Fahrtroute vor, so erscheint ein Dialog-
fenster mit der Frage, ob nach einer anderen
Fahrtroute gesucht werden soll, um den Ver-
Informationen bezüglich zu mei- kehrsstau zu umfahren. Liegen keine Verkehrsin-
dender Staus auf der vor Ihnen formationen entlang der geführten Fahrtroute
liegenden Fahrtroute vor, so wird dies auf dem Bildschirm und durch
Wenn Sie im Menü Routen-Option die Einstel- Sprache angekündigt.
lung “Stauuml. vorschlagen” auswählen und
Wenn auf der Fahrtroute ein Stau vor-
sich ein Stau auf Ihrer Strecke befindet (minde-
liegt
stens 1 km (0,75 Meilen) voraus auf einer norma-
Sobald eine Information über einen Verkehrsstau
len Straße), sucht das Navigationssystem
empfangen wird, wird eine Meldung angezeigt,
automatisch nach einer Umleitung.
die das Vorliegen eines Verkehrsstaus ankündigt.
Der folgende Bildschirm wird angezeigt.
(Die Sprackerkennung wird dann automatisch
Aktuelle Strecke und eine neue Ausweichstrecke
verfügbar, wenn das Mikrofon angeschlossen
(“Aktuell” oder “Neu”)
ist.)
Auf diesem Bildschirm stehen die folgenden
Optionen zur Auswahl:
Ja :
Die Fahrtroute wird neu berechnet, der Staumel-
dung wird in die Berechnung einbezogen.
Nein :
Die Meldung wird gelöscht, die Kartenanzeige
Unterschied zwischen Entfernung und Fahrzeit wird wieder angezeigt.
TMC-Info :
Kapitel 4

Entfernung Ihrer momentanen Fahrzeugposition
bis zur Einfahrt in die neue Fahrtroute. Die Liste der Verkehrsinformationen wird ange-
zeigt.
Auf diesem Bildschirm stehen die folgenden
❒ Im Speichernavigationsmodus können Sie
Optionen zur Auswahl:
nur Nein berühren.
Neu :
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

Die derzeitige Fahrtroute wird geändert in die Wenn keine Informationen über einen
neue Fahrtroute und die Zielführung wird ange- Stau auf der Fahrtroute vorliegen
passt. Liegen keine Informationen über einen Stau vor,
Aktuell : so wird die Nachricht angezeigt, dass keine Infor-
Das System kehrt zum Kartenbildschirm zurück mationen über einen Stau auf der Fahrtoute vor-
und setzt die Zielführung fort. liegen.
TMC-Info : Auf diesem Bildschirm stehen die folgenden
Eine Liste mit Verkehrsinformationen wird ange- Optionen zur Auswahl:
zeigt. TMC-Info :
❒ Wenn keine Auswahl getroffen wird, so wird Eine Liste mit Verkehrsinformationen wird ange-
nach einer kurzen Zeit automatisch die zeigt.
gegenwärtige Fahrtroute ausgewählt. Zurück :
Die Meldung verschwindet und kehrt zurück zum
Kartenbildschirm.

50
❒ Im Speichernavigationsmodus können Sie Auswahl aus bereits registrierten RDS-
nur TMC-Info berühren. TMC-Sendern

NAVI
Sie können bis zu fünf RDS-TMC-Sender im Vor-
❒ Wenn das Gerät keine Informationen über
feld auswählen (voreingestellte Sender). Aus der
Staus empfängt, schaltet das Navigationssy-
Liste der RDS-TMC-Sender können Sie den Sen-
stem nicht automatisch in den Spracherken-
der auswählen, den Sie empfangen möchten.
nungsmodus.
1 Berühren Sie “Info” im Hauptmenü und
Auswählen eines Radiosenders anschließend “Manuelle Sendersuche”.
Das RDS-Radio des Navigationsgeräts schaltet Die Liste der festgelegten RDS-TMC-Sender
automatisch zum Radiosender, um verfügbare wird angezeigt. Diese Liste von Radiosendern
Verkehrsinformationen zu empfangen (RDS- (Senderspeicher) kann erst verwendet wer-
TMC-Sender). Sollte der Empfang einmal den, wenn diese Radiosender gepeichert wur-
schlecht sein, können Sie manuell einen anderen den.
Radiosender auswählen. Sobald der empfan-
gende Radiosender ausgewählt ist, stellt das
2 Wählen Sie einen Radiosender aus.
Der aktuell ausgewählte RDS-TMC-Sender
System automatisch einen Sender ein, der je
nach Standort des Fahrzeugs Verkehrsinforma-
tionen liefert.

Schalten zu einem RDS-TMC-Sender
mit gutem Empfang
1 Berühren Sie “Info” im Hauptmenü und
anschließend “Manuelle Sendersuche”.
Wechseln zum angegebenen RDS-TMC-Sen-
2 Berühren Sie “Vor”. der.
Das Navigationssystem kann auch automa-
tisch nach Radiosendern mit gutem Empfang
suchen. Wenn ein Radiosender mit gutem
Empfang gefunden wird, schaltet sich der
Sendersuchlauf ab.

Kapitel 4
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

Alternative Option:
Memo :
Speichern Sie den aktuellen RDS-TMC-Sender
in der bereits festgelegten Liste. Wenn die
Liste bereits fünf Sender enthält, wählen Sie
einen aus, der überschrieben werden soll.
❒ Wenn Sie nach einem anderen Radiosen-
der suchen möchten, wiederholen Sie die-
sen Vorgang.

3 Berühren Sie “OK”.
Schaltet zum ausgewählten RDS-TMC-Sender
und kehrt zum Informationsmenü zurück.
51
Ändern des Hintergrundbildes 3 Berühren Sie “Navigationshintergrund”
oder “AV-Hintergrund”.
NAVI

Auf dem Bildschirm der Menüoperationen kön-
nen Sie ein beliebiges Bild als Hintergrund ein-
blenden. Einige Bilder sind bereits für Sie
gespeichert, Sie können jedoch auch von einem
PC oder einer Digitalkamera erzeugte Bilder (im
JPEG-Datenformat) verwenden. Wenn Sie die Bil-
der auf einer CD-R (oder CD-RW) speichern, kön-
nen Sie sie als Hintergrundbilder verwenden. Die
folgenden zwei Hintergrundbilder stehen zur Ver- 4 Berühren Sie “Von Medium importieren”.
fügung: Es wird eine Liste der Bilder angezeigt, die auf
• AV-Hintergrund : Hintergrundbild während einer CD-R (-RW) gespeichert sind.
des Audiobetriebs oder während der Funktion Auf diesem Bildschirm stehen die folgenden
Playback. Optionen zur Auswahl:
• Navigationshintergrund : Hintergrundbild Zurück zum Original :
für das Navigationsmenü. Das ab Werk eingestellte Bild wird ausge-
Auf der Kartendisc der Pioneer-DVD befinden wählt.
sich eine Reihe von Hintergrundbildern. Legen ❒ Wenn eine CD-R (oder CD-RW) eingelegt
Sie die Kartendisc der Pioneer-DVD ein, wenn Sie ist, können Sie “Zurück zum Original”
diese Bilder verwenden möchten. nicht auswählen. Wenn die Kartendisc der
Hier wird eine Methode zum Wechseln des Hin- Pioneer-DVD eingelegt ist, können Sie
tergrundbilds beschrieben. Als Beispiel dient das “Von Medium importieren” nicht aus-
Laden eines auf einer CD-R (-RW) gespeicherten wählen.
Bildes als Hintergrundbild in das Navigationssy- ❒ Wenn Sie in Schritt 4 nicht “Von Medium
stem. importieren”, sondern ein anderes Feld
❒ Beim Speichern von Originalbildern auf einer berühren, können Sie ein Hintergrundbild
CD-R (-RW) müssen Sie einen Ordner mit der auswählen, das sich auf der Kartendisc
Bezeichnung “BG” auf einer CD-R (-RW) der Pioneer-DVD befindet.
erstellen und das Bild in diesem Ordner spei-
chern. Im BG Ordner können bis zu 20 Bildda-
5 Berühren Sie das Bild, das Sie als Hinter-
Kapitel 4

grund verwenden möchten.
teien verwendet werden.

1 Legen Sie eine CD-R (-RW) in den Disc-
6 Wählen Sie aus, wie das Bild angezeigt
werden soll.
Schacht ein.
Sie können folgende Optionen auswählen:
2 Berühren Sie “Einstellungen” im Haupt- “Zentrieren” :
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

menü und anschließend “Auswahl Hinter- Das ausgewählte Bild wird in der Mitte des
grundbild”. Bildschirms angezeigt.
Auf der rechten Seite der “AV-Hintergrund” “Wiederholen” :
und “Navigationshintergrund” Positionen Das ausgewählte Bild wird gestaltet und so
wird das Bild angezeigt, das für jeden Bild- angezeigt, dass es den gesamten Bildschirm
schirm ausgewählt wurde. bedeckt.
❒ Bei Auswahl von bereits auf der Pioneer
DVD-Kartendisc gespeicherten Bildern ist
die Wahl des Layouts nicht möglich.
Das Hintergrundbild beginnt sich zu ändern.
Nach einer kurzen Zeit erscheint das neue
Hintergrundbild.

52
7 Berühren Sie “Fertig”. Überprüfen des Navigationssta-
tus

NAVI
Sie können den Navigationsstatus (u.a. den Fahr-
status des Fahrzeugs, den Status der Positionie-
rung mittels Satellit, den Kalibrierstatus des 3D-
Sensors sowie den Status der Anschlüsse) Ihres
Navigationssystems überprüfen.
Auf diesem Bildschirm stehen die folgenden
Optionen zur Auswahl:
Überprüfen des Status der Sen-
Anderes Bild wählen :
Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie ein
sorkalibrierung und der Fahrei-
anderes Hintergrundbild auswählen möch- genschaften
ten. Kehren Sie zu Schritt 5 zurück.
Hintergrund wechseln : 1 Berühren Sie “Info” im Hauptmenü und
Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie nach- anschließend “Status 3D-Kalibrierung”.
einander die Hintergrundbilder für den Audio- Der Bildschirm mit dem Status der 3D-Kali-
betrieb und für die Navigation ändern wollen. brierung wird angezeigt.
Kehren Sie zu Schritt 3 zurück. 1
2
❒ Es können nur Bilder im JPEG-Format (“.jpg”
3
oder “.JPG”) als Hintergrundbilder verwendet
werden. 4

❒ Sie können nur Standardzeichen (A - Z, a - z)
und -zahlen (0 - 9) für den Dateinamen eines
Hintergrundbildes verwenden (akzentuierte 6 7 5
Zeichen können nicht verwendet werden).
1. Entfernungsstatus
❒ Es können Bilder mit maximal 2048×1536 Die Entfernung bis zum Ziel wird angezeigt.
Pixel verwendet werden. Für größere Bilder 2. Tachoimpuls
kann keine einwandfreie Anzeige garantiert Die Gesamtanzahl der Tachoimpulse wird
werden. angezeigt.

Kapitel 4
3. Kalibrierstatus
❒ JPEG-Bilder im Progressivformat können
Der gegenwärtige Fahrmodus wird ange-
nicht verwendet werden.
zeigt.
❒ Sobald die Änderung eines Bildes begonnen 4. Lernresultate
hat, dürfen Sie den Motor des Fahrzeugs nicht Die Länge der einzelnen Balken zeigt die
Lernresultate des Entfernungsstatus, des
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme
ausschalten, bis die Meldung angezeigt wird,
dass die Bildänderung abgeschlossen ist. Richtungsstatus (Rechts), des Richtungs-
status (Links) und des Status der 3D-Posi-
❒ Wenn das Navigationssystem neu eingestellt
tionierung an.
wird oder die Spracheinstellungen geändert
5. Geschwindigkeit
werden, so kann es sein, dass das Hinter-
Die vom Gerät gemessene Geschwindigkeit
grundbild wieder zurück zum ursprünglichen
wird angezeigt. (Diese Anzeige unterschei-
Bild wechselt. (Auch aus anderen Gründen
det sich unter Umständen von der tatsäch-
kann es vorkommen, dass das System plötz-
lichen Geschwindigkeit des Fahrzeugs,
lich wieder das ursprüngliche Hintergrund-
daher sollten Sie diese Anzeige niemals
bild anzeigt.) In diesem Fall müssen Sie das
anstelle der Tachometeranzeige verwen-
Hintergrundbild neu einstellen.
den.)
6. Vorwärts- /Rückwärtsbeschleunigung
des Fahrzeugs

53
Die Beschleunigung Ihres Fahrzeugs in 3. Einbauposition
Vorwärts- und Rückwärtsrichtung wird Die Einbauposition des Navigationsgeräts
NAVI

angezeigt. Außerdem Anzeige der Umlauf- wird angezeigt.
geschwindigkeit des Fahrzeugs in Links- 4. Handbremse
oder Rechtskurven. Wenn die Handbremse angezogen ist, wird
7. Steigung “Ein” angezeigt. Wenn die Handbremse
Anzeige der Steigung einer Straße. gelöst ist, wird “Aus” angezeigt.
5. Versorg.Spannung
Der Referenzwert der Spannung, die die
Zum Löschen von Werten... Fahrzeugbatterie an das Navigationssystem
Wenn Sie die unter “Entfernungsstatus”, liefert, wird angezeigt. Wenn die Spannung
“Tachoimpulse” oder “Kalibrierstatus” gespei- nicht zwischen 11 und 15V liegt, überprüfen
cherten Lernresultate löschen möchten, berüh- Sie den Anschluss des Batteriekabels.
ren Sie das entsprechende Ergebnis und 6. Beleuchtung
berühren Sie “Löschen”. Wenn die Scheinwerfer oder andere Lam-
pen des Fahrzeugs eingeschaltet sind, wird
“Ein” angezeigt. (Wenn das orange/weiße
❒ Dieses System kann automatisch zwei Arten Kabel nicht angeschlossen ist, erscheint
von Sensorspeichern verwenden, die auf den “Aus”.)
Außenabmessungen der Reifen beruhen. 7. Rückfahrtsignal
Wenn der Schalthebel in Position “R”
geschaltet wird, schaltet das Signal auf
Prüfen der Leitungsanschlüsse (+)” oder “(–)”. (Welche der beiden Anzei-
und Installationspositionen gen erscheint, hängt vom Fahrzeug ab.)
Prüfen Sie, ob die Leitungen zwischen Navigati-
onsgerät und Fahrzeug richtig angeschlossen Einstellen der Anzeige
sind. Prüfen Sie auch, ob sie an den korrekten Fahrzeugdynamik
Positionen angeschlossen sind.
Sie können die von den Instrumenten links und
1 Berühren Sie “Info” im Hauptmenü und rechts in der Sensoransicht angezeigten Werte
anschließend “Status Anschlüsse”. ändern.
Der Bildschirm mit dem Status der ❒ Fahrzeugdynamik kann nicht angezeigt wer-
Kapitel 4

Anschlüsse wird angezeigt. Auf dem Bild- den, wenn die Sensorinitialisierung nicht
schirm erscheint entweder “OK” oder “NG” abgeschlossen wurde.
(oder “Nein”) und der Status der Anschlüsse
für jedes Kabel wird angezeigt. 1 Schalten Sie zur Anzeige Fahrzeugdyna-
mik.
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme

1 ➲ Ändern des Kartenanzeigemodus ➞
2
3 Seite 25
4
5
6 2 Berühren Sie das linke oder rechte Instru-
7 ment.
Die Sensortasten werden angezeigt.
1. Tachoimpuls
Der von dieser Einheit ermittelte Tachoim-
pulswert wird angezeigt. “0” wird angezeigt,
wenn das Fahrzeug steht.
2. GPS-Antenne
Zeigt den Status der Anschlüsse der GPS-
Antenne an, die Empfangsempfindlichkeit
und von wievielen Satelliten das Signal
empfangen wird.
54
3 Berühren Sie die Positionen, die Sie
anzeigen möchten.

NAVI
Sie können folgende Positionen auswählen.
•Spannung
•Beschleunigung:
Die Vorwärtsbeschleunigung wird angezeigt.
Das + -Zeichen gibt die Beschleunigung und
das – -Zeichen gibt die Verzögerung an.
•Seitenbeschleunigung:
Die Seitenbeschleunigung wird angezeigt.
Das + -Zeichen gibt eine Linkskurve und das
– -Zeichen gibt eine Rechtskurve an.
•Winkelgeschwindigkeit
•Gefälle/Steigung
•Richtung:
Die Richtung, in die Ihr Fahrzeug fährt, wird
angezeigt.
•Uhr:
Die aktuelle Uhrzeit wird angezeigt.
❒ Wenn Sie “Spitzenwert-Reset” berühren,
werden die Maximal- und Mindestwerte
(grüne Linie), die unter
“Beschleunigung” und
“Seitenbeschleunigung” angezeigt wer-

Kapitel 4
den, zurückgesetzt.
❒ Das Tachometer in der Mitte können Sie
nicht ändern.
❒ Wenn Sie im Menü Einstellungen den
Demomodus auswählen, können Sie eine Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme
Demonstration mit zufälligen Werten
durchführen.

55
Bearbeiten der Navigationsdienstprogramme Kapitel 4 NAVI

56
Kapitel 5

NAVI
Das Navigationssystem Ihren Wünschen anpassen
3 Berühren Sie “Umschaltung Km/Meilen”.

• Während der Fahrt sind diese Funktionen
aus Sicherheitsgründen nicht zugänglich.
Um diese Funktionen benutzen zu können,
müssen Sie an einem sicheren Ort
anhalten und die Handbremse anziehen.

Verändern der Voreinstellungen

Kapitel 5
Um die Bedienung zu vereinfachen, können Sie
Voreinstellungen wie z.B. Navigationsfunktionen
und die Anzeige von Informationen für Ihre
Bedürfnisse anpassen.

Das Navigationssystem Ihren Wünschen anpassen
Das folgende Beispiel zeigt, wie man Einstellun-
gen ändert. In diesem Beispiel werden die
“Umschaltung Km/Meilen”-Einstellungen auf “Meilen” wird unterhalb von “Umschaltung
“Meilen” gesetzt. Km/Meilen” angezeigt und gibt an, dass
“Umschaltung Km/Meilen” auf “Meilen”
1 Berühren Sie “Einstellungen” im Haupt- steht.
menü. Wollen Sie eine weitere Einstellung ändern,
Das Menü Einstellungen wird angezeigt. so wählen Sie den gewünschten Menüpunkt
aus und wiederholen Sie die Vorgehensweise
2 Berühren Sie “Vor”. in Schritt 3.
Die Bildschirmanzeige wechselt. “Km” wird
unterhalb von “Umschaltung Km/Meilen”
Punkte, die ein Benutzer ändern
angezeigt und gibt an, dass diese Funktion
kann
zur Zeit auf “Km” steht.
❒ Wenn Sie einen Menüpunkt mit einer In diesem Abschnitt werden die Einstellungsein-
darunter angezeigten Einstellung zelheiten für jeden Menüpunkt beschrieben. Mit
berühren, so ändert sich die Einstellung. einem Sternchen (*) versehene Einstellungen
Wenn Sie einen Menüpunkt ohne eine weisen darauf hin, dass es sich um Standardein-
darunter angezeigte Einstellung berühren, stellungen oder um Einstellungen ab Werk han-
so erscheint ein Einstellungsbildschirm. delt.
❒ Wenn Sie “Vor” oder “Zurück” berühren,
wechselt der Bildschirm und eine andere Nach Hause
Position wird angezeigt. ➲ Registrieren und Ändern Ihrer Heimadresse
➞ Seite 43

Nach
➲ Registrieren und Ändern Ihres bevorzugten
Ziels ➞ Seite 43

57
Speicherbereich einstellen Hardware-Lautstärke
Der Speicherbereich ist der Bereich der Karte, Sie können die Lautstärke für die Navigation ein-
NAVI

der im Vorfeld für den Speichernavigationsmo- stellen.
dus gelesen wird. Es werden ungefähr 15 km um Die Lautstärke für Streckenführung und Piepton
den ausgewählten Ort in den Speicher eingele- können getrennt einstellt werden.
sen. ❒ Die Lautstärke der Audioquelle wird über die
Geben Sie die Karte an, die Sie im Speicher spei- VOLUME des Navigationsgeräts eingestellt.
chern wollen, indem Sie , , oder
berüh-
ren. Anschließend passen Sie den Demoprogramm
Kartenmaßstab Ihren Wünschen an und berüh- Dies ist eine Demofunktion für Geschäfte. Wenn
ren “OK”. eine Fahrtroute berechnet worden ist, wird auto-
Wenn Sie , , oder
berührt halten, können matisch eine Simulation der Zielführung ange-
Sie schnell durch die Karte blättern. zeigt. Normalerweise auf “Aus” setzen.

Mittlere Geschwindigkeit Ein :
Kapitel 5

Für die Berechnung der erwarteten Ankunftszeit
Demofahrt wiederholen.
und der benötigten Stundenzahl bis zum Fahrt-
Aus* :
ziel muss die Durchschnittsgeschwindigkeit auf
Demoprogramm ist ausgeschaltet.
der Autobahn bzw. auf gewöhnlichen Straßen
eingestellt werden. ❒ Wenn Sie die Kartendisc während des Demo-
laufs entnehmen, wird der Demomodus ange-
Das Navigationssystem Ihren Wünschen anpassen

• Große normale Straße halten.
• Wenn die “Umschaltung Km/Meilen” auf
“Km” eingestellt ist, kann die Durchschnitts- Kartendisplay
geschwindigkeit in 5 km-Schritten von 20 km Um die Karte abends besser erkennen zu kön-
bis 150 km (60 km*) eingestellt werden. nen, können Sie die Farbkombination der Karte
• Wenn die “Umschaltung Km/Meilen” auf ändern.
“Meilen” eingestellt ist, kann die Durch-
schnittsgeschwindigkeit in 5 Meilen-Schritten Nacht*:
von 10 Meilen bis 100 Meilen (40 Meilen*) Sie können die Farbkombination der Karte
eingestellt werden. ändern, je nachdem ob die Fahrzeuglichter an
oder aus sind.
• Kleine normale Straße
• Wenn die “Umschaltung Km/Meilen” auf
Tagdisplay :
“Km” eingestellt ist, kann die Durchschnitts-
Die Karte wird immer mit hellen Farben ange-
geschwindigkeit in 5 km-Schritten von 20 km
zeigt.
bis 110 km (40 km*) eingestellt werden.
• Wenn die “Umschaltung Km/Meilen” auf
Kartenanzeige
“Meilen” eingestellt ist, kann die Durch-
Bildschirmanzeigebezogene Punkte können ein-
schnittsgeschwindigkeit in 5 Meilen-Schritten
gestellt werden.
von 10 Meilen bis 100 Meilen (30 Meilen*)
eingestellt werden. • Anzeigen gefahr.Spur
Die Einstellung der Nachverfolgungsanzeige ver-
• Autobahn
fügt über folgende Optionen.
• Wenn die “Umschaltung Km/Meilen” auf
“Km” eingestellt ist, kann die Durchschnitts- Ein :
geschwindigkeit in 5 km-Schritten von 60 km Die Nachverfolgung für sämtliche Fahrten anzei-
bis 150 km (120 km*) eingestellt werden. gen.
• Wenn die “Umschaltung Km/Meilen” auf akt. Fahrt :
“Meilen” eingestellt ist, kann die Durch- Die Nachverfolgungspunkte anzeigen, diese
schnittsgeschwindigkeit in 5 Meilen-Schritten jedoch löschen, wenn das Navigationssystem
von 30 Meilen bis 120 Meilen (80 Meilen*) ausgeschaltet wird (beim Abschalten des Motors
eingestellt werden. Ihres Fahrzeugs).

58
Aus* :
Es wird keine Nachverfolgung angezeigt.

NAVI
• Sobald die Installation des Programms
• AV-Führung Modus beginnt, dürfen Sie den Motor Ihres
Einstellen, ob automatisch zum Navigationsbild- Fahrzeugs und das Navigationssystem
schirm umgeschaltet werden soll, wenn die nicht abschalten, bis die Installation abge-
Stimme der Sprachführung ertönt, während ein schlossen wurde und die Umgebungskarte
anderer als der Navigationsbildschirm angezeigt angezeigt wird.
wird.
Ein* :
Umschalten vom Audio-Bedienbildschirm zum Stummschaltung
Navigationsbildschirm. Punkte bezüglich der Stummschaltung der Ton-
Aus : lautstärke können eingestellt werden.
Kein Umschalten des Bildschirms. ❒ Wenn Stumm bei Sprachführ. oder Stumm
bei Spracheing. auf ON stehen, müssen Sie

Kapitel 5
• Kreuzungen vergrößern
sicherstellen, dass die Einstellung TEL/
Mit dieser Einstellung können Sie zu einer vergrö-
GUIDE im Audio-Menü auf MUTE oder ATT
ßerten Karte wechseln, die das Gebiet enthält, an
steht.
dem Ihr Fahrzeug eine Kreuzung, ein Auf-/
Abfahrt auf eine Autobahn oder eine Abzweigung • Stumm bei Spracheing.
erreicht. Diese Einstellung steuert die automatische Ver-

Das Navigationssystem Ihren Wünschen anpassen
Ein* : ringerung der Audioquelle während des Sprach-
Anzeige zeigt eine vergrößerte Karte. betriebs.
Aus : Ein* :
Vergrößerte Karte wird nicht angezeigt. Während des Sprachbetriebs wird die Lautstärke
der Audioquelle automatisch gedämpft.
• Pfeil einblenden Aus :
Zeigt die Streckenführungsinformationen im Die Lautstärke der Audioquelle bleibt während
Audio-Bedienbildschirm wahlweise mit einem des Sprachbetriebs gleich.
Pfeil an. ❒ Wenn Sie “Aus” auswählen, kann die Laut-
Ein* : stärke der Audioquelle das Spracherken-
Zielführungsinformationen über einen Pfeil auf nungssystem stören.
dem Audio-Bedienbildschirm anzeigen.
Aus : • Stumm bei Sprachführ.
Zielführungsinformationen nicht über einen Pfeil Diese Einstellung steuert, ob die Lautstärke der
auf Audio-Bedienbildschirm anzeigen. Audioquelle während der Sprachführung auto-
matisch gedämpft wird.
Auswahl Hintergrundbild Ein* :
Während der Sprachführung wird die Lautstärke
➲ Das Hintergrundbild kann geändert werden
der Audioquelle automatisch gedämpft.
➞ Seite 52
Aus :
Sprachenwahl Die Lautstärke der Audioquelle bleibt während
der Sprachführung gleich.
➲ Die angezeigte Sprache kann eingestellt wer-
den ➞ Seite 111 Zeit
Sobald Sie die Sprache geändert haben, startet Anpassung der Systemuhr. Der Zeitunterschied
automatisch die Installation des Programms. (+, –) zwischen der ursprünglich in dieser Ein-
heit eingestellten Zeit wird hier festgelegt.
Sie haben auch die Möglichkeit, Sommerzeit zu
aktivieren bzw. zu deaktivieren.
➲ Zeiteinstellungen ➞ Seite 112

59
Die automatische Spracherkennung wird jedes
Ein : Mal aktiviert, wenn der Motor des Fahrzeugs
NAVI

Sommerzeit wird berücksichtigt. angelassen wird.
Aus* : Aus* :
Sommerzeit wird nicht berücksichtigt. Der Sprachbetrieb beginnt, nachdem Sie das
VOICE-Symbol berührt haben.
❒ Wenn Sommerzeit beginnt oder zu Ende geht,
stellt dieses Gerät nicht automatisch die Som-
Sprachsteuerung
merzeiteinstellungen um.
Diese Einstellung legt fest, ob während der
➲ Ändern der Sommerzeiteinstellung ➞ Sprachsteuerung eine Liste der verfügbaren
Seite 112 Sprachbefehle angezeigt wird.
Sie sollten “Sprachsteuerung” nur einstellen,
Aktuelle Position ändern wenn das Mikrofon des Spracherkennungssy-
Berühren Sie den Bildschirm, um die gegenwär- stems (getrennt erhältlich) angeschlossen ist.
tige Position und Richtung des Fahrzeugs auf der
Kapitel 5

Karte anzupassen. Ein* :
Die Liste der Befehle wird gezeigt.
Umschaltung Km/Meilen Aus :
Diese Einstellung gibt die Einheit an, in der die
Die Liste der Befehle wird nicht gezeigt.
Entfernung in Ihrem Navigationssystem ange-
zeigt wird.
Das Navigationssystem Ihren Wünschen anpassen

Km* :
Zeigt Entfernungen in Kilometern.
Meilen :
Zeigt Entfernungen in Meilen.
Meilen & Yard :
Zeigt Entfernungen in Meilen und Yards.

Auto.Sprachsteuerung
Nach Starten des Motors schalten Sie die
Spracherkennung ein und legen Sie fest, ob
sämtliche Operationen bis hin zur Fahrtroutensu-
che über Sprachbefehle erfolgen sollen.
(Diese Funktion ist nur dann wirksam, wenn
noch keine Fahrtroute eingestellt ist.)
❒ Sie sollten “Auto.Sprachsteuerung” nur ein-
stellen, wenn das Mikrofon des Spracherken-
nungssystems (getrennt erhältlich)
angeschlossen ist.
❒ Wenn Sie das Navigationsgerät per Sprach-
eingabe bedienen möchten, benötigen Sie
den getrennt erhältlichen Mikrofonsatz (CD-
VC1). Stellen Sie vor Anschließen des Mikro-
fons sicher, dass der Zündschalter auf OFF
(ACC OFF) steht. Nach Anschließen des
Mikrofons stellen Sie den Zündschalter auf
ON (ACC ON).
Ein :

60
Kapitel 6

AV
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und
Radio)
Mit dem Navigationssystem können Sie DVD- 2 Berühren Sie den Bildschirm, um die Sen-
Videos, CDs bzw. MP3-Discs abspielen oder sortasten für die einzelnen Programm-
Radio hören. In diesem Kapitel werden der quellen zu aktivieren.
Gebrauch und die Grundlagen für die Bedienung Die Sensortasten werden auf dem Display

Grundlagen der Bedienung
der Audioquelle beschrieben. angezeigt.
Um zur nächsten Gruppe von Sensortasten zu
Grundlagen der Bedienung wechseln, berühren Sie ➞.

➲ Bezüglich Informationen über die grundle-
3 Berühren Sie ESC, um die Sensortasten
vom Bildschirm verschwinden zu lassen.
gendsten Bedienfunktionen siehe unter
Abspielen einer CD ➞ Seite 20 ❒ Werden die Sensortasten 30 Sekunden
lang nicht benutzt, so verschwinden sie
automatisch vom Bildschirm.
Aktivieren der Sensortasten

Kapitel 6
Anzeigen der einzelnen Menüs
1 Drücken Sie die NAVI/AV-Taste, um zum
Audio-Bedienbildschirm zu gelangen.

Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)
(1)

(1) Sensortasten
Berühren Sie die Tasten, um verschiedene Funk-
tionen aufzurufen.
2 Wählen Sie die gewünschte Quelle aus.
1 Drücken Sie die NAVI/AV-Taste, um zum
Audio-Bedienbildschirm zu gelangen. 3 Berühren Sie den Bildschirm.
Die Sensortasten werden auf dem Bildschirm
angezeigt.

4 Berühren Sie “A.MENU”, um MENU anzu-
zeigen.

Sensortasten (z.B. CD)

61
5 Berühren Sie “AUDIO”, “FUNCTION” oder “SETUP”, um in das Menü zu gelangen, mit
dem Sie arbeiten möchten.
AV

Die einzelnen Menüs werden angezeigt. Die Menüpunkte, die je nach Quelle bzw. Zustand nicht
bedient werden können, werden in grau dargestellt.
FUNCTION-Menü
Grundlagen der Bedienung

(2) (3)

(1)
Kapitel 6

AUDIO-Menü SETUP-Menü
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

(4) (5)

(1) FUNCTION Sensortaste
Berühren Sie diese Taste, um in das FUNCTION-Menü für die jeweilige Quelle zu gelangen.
➲ Gebrauch des FUNCTION-Menü ➞ “Bedienung unter Verwendung des FUNCTION-Menüs”
und “Weiterführende Bedienung für <jede Quelle>”
(2) AUDIO Sensortaste
Durch Berühren können Sie verschiedene Klangregler auswählen.
➲ Gebrauch des AUDIO-Menüs ➞ Seite 91
(3) SETUP Sensortaste
Durch Berühren können Sie verschiedene Setup-Funktionen auswählen.
➲ Gebrauch des SETUP-Menüs ➞ Seite 100
(4) BACK Sensortaste
Durch Berühren können Sie auf das vorherige Display zurückschalten.
(5) ESC Sensortaste
Durch Berühren können Sie den Funktionssteuermodus der Funktionen abbrechen.

62
6 Durch Berühren von “ESC” gelangen Sie zum Display der jeweiligen Quelle zurück.
❒ Wenn die Funktion nicht innerhalb von 30 Sekunden aktiviert wird, schaltet das Display automa-

AV
tisch auf die Wiedergabeanzeige zurück.

Bedienung des eingebauten MP3
(1) (12) (3) (4)
DVD-Laufwerks
Mit dem eingebauten DVD-Laufwerk des Naviga-

Eingebautes DVD-Laufwerk Quelle
tionssystems können Sie DVD-Videos, CDs oder
MP3-Discs abspielen. In diesem Abschnitt wird
die gewöhnliche Bedienung der folgenden
Medien beschrieben:

DVD
(11)
(1) (2) (3) (7) (4)

(5)

(6)

Kapitel 6
(10)
CD
(1) (8) (9) (4)
➲ Gewöhnliche Bedienung der DISC-Quellen ➞

Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)
Seite 64
➲ Weiterführende DVD-Bedienung ➞ Seite 68
❒ Durch Drücken Sie die DISP-Taste wird die
Bildschirmanzeige umgeschaltet.
➲ Hin- und Herschalten zwischen verschiede-
nen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102
(1) Programmquellensymbol
Zeigt an, welche Quelle ausgewählt wurde.
(2) Titelnummernanzeige
Zeigt den momentan spielenden Titel an.
(3) Kapitelnummernanzeige
Zeigt das momentan wiedergegebene Kapitel an.
(4) Wiedergabezeitanzeige
Zeigt die abgelaufene Spielzeit des momentanen
Kapitels (Titels oder der Datei) an.
(5) Betrachtungswinkelanzeige
Zeigt an, welcher Blickwinkel gewählt ist.
(6) Anzeige der Untertitel-Sprache
Zeigt an, welche Sprache für die Untertitel
gewählt ist.
(7) Anzeige der Audio-Sprache

63
Zeigt an, welche Audio-Sprache und welches ❒ Bei der Wiedergabe von im VBR-Modus (varia-
Audio-System gewählt ist. ble Bitrate) aufgezeichneten Dateien wird die
AV

Wiedergabezeit nicht richtig angezeigt, wenn
(8) Titelnummernanzeige
Zeigt den momentan spielenden Titel an. Sie einen schnellen Vorlauf oder Rücklauf
durchführen.
(9) Disc-Titelanzeige
Zeigt den Titel der momentan spielenden Disc ❒ Sind in einem Ordner mehr als 193 Titel
an. gespeichert, kann es einige Zeit dauern, bis
die Liste der Titel angezeigt wird.
Eingebautes DVD-Laufwerk Quelle

(10) Wiederholanzeige
Zeigt den ausgewählten Wiederholwiedergabe-
bereich an. Bedienung der Sensortasten
(11) Anzeige des momentanen Ordnerna- 1 Berühren Sie das Quellensymbol und
mens danach “DISC”, um das eingebaute DVD-
Zeigt den Namen des momentan spielenden Ord- Laufwerk auszuwählen.
ners an. Wenn das Programmquellensymbol nicht
(12) Ordnernummernanzeige angezeigt wird, können Sie es durch Berüh-
Zeigt den Nummer des momentan spielenden ren des Bildschirms anzeigen.
Ordners an. Wenn im Navigationssystem keine Disc gela-
den ist, ist es nicht möglich, “DISC” (einge-
❒ Die Wiedergabe von Discs mit MP3-Dateien
bautes DVD-Laufwerk) auszuwählen.
Kapitel 6

und Audio-Daten (CD-DA), wie z. B. CD-
EXTRA und MIXED-MODE-CDs, ist nur mög- ➲ Legen Sie eine Disc in das Navigationssys-
lich, wenn der Modus entsprechend zwischen tem ein ➞ Seite 20
MP3 und CD-DA durch Berühren von 2 Zum Anzeigen der Sensortasten berühren
“DA·MP3” oder durch Drücken Sie die Sie den Bildschirm.
BAND-Taste umgeschaltet wird.
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

(2) (3)
❒ Nach dem Umschalten des Wiedergabemo-
dus zwischen MP3-Dateien und Audio-Daten
(CD-DA) beginnt die Wiedergabe mit dem
ersten Titel auf der Disc.
(4)
❒ Das vorliegende DVD-Laufwerk kann eine auf (5)
CD-ROM aufgezeichnete MP3-Datei wiederge-
ben.
❒ Es kommt manchmal zu einer Verzögerung (1) (6) (7) (8)
zwischen dem Beginn der Wiedergabe und Sensortasten (z.B. MP3, Seite 1)
dem Beginn der Tonausgabe. Dies ist beson-
ders der Fall bei der Wiedergabe von Discs,
die mit der Multi-Session-Methode aufgenom-
men wurden, und bei der Wiedergabe einer (11)
sehr großen Anzahl von Ordnern. Beim Einle-
(10)
sen wird Reading Format angezeigt.
❒ Die Wiedergabe erfolgt in der Reihenfolge der
Dateinummern. Ordner, die keine Dateien
enthalten, werden übersprungen. (Wenn der (9)
Ordner 001 (ROOT) keine Dateien enthält,
Sensortasten (z.B. MP3, Seite 2)
beginnt die Wiedergabe mit dem Ordner 002.)

(1) Wählen von Titeln bzw. Ordner aus der
Liste

64
Die Liste zeigt alle auf einer Disc verfügbaren ❒ Einige Wiederholpositionen können nicht
Titel bzw. Ordnernamen, von denen einer für gespeichert werden. Dies hängt von der

AV
die Wiedergabe ausgewählt werden kann. Wiederholposition ab.
❒ Wird die Ordner- bzw. Titelliste nicht ange-
(3) Wiedergabe und Pause
zeigt, so berühren Sie “DISP”. Mit der Pausenfunktion können Sie die Disc-
❒ Beim Berühren von bzw. wird zur Wiedergabe vorübergehend anhalten. Durch
nächsten bzw. vorigen Seite in der Liste Drücken von  wird von “Wiedergabe”
gewechselt. nach “Pause” geschaltet.

Eingebautes DVD-Laufwerk Quelle
❒ Bei Verwendung einer DVD-Videos wird • DVD: Das Symbol wird vier
keine Liste angezeigt. Sekunden lang angezeigt, und
❒ Bei Verwendung gewöhnlicher CDs sind die Wiedergabe wird auf Pause
keine Titelinformationen aufgezeichnet. geschaltet, wodurch Sie ein
Standbild sehen.
Dementsprechend zeigt das Display “–”
❒ Je nach Disc und Wiedergabeposition auf
an.
der Disc erscheint unter Umständen das
(2) Gebrauch der Fortsetzungsfunktion. Symbol , um darauf hinzuweisen, dass
Sobald eine Disc herausgenommen wird, wird die Wiedergabe noch nicht möglich ist.
die entsprechende Wiedergabestelle der Disc • CD, MP3:Das PAUSE wird vier Sekunden
automatisch gespeichert. Beim Wiedereinle- lang angezeigt, und die Wieder-
gen der Disc und Berühren der Schaltfläche gabe wird auf Pause geschaltet.
“RESUME” wird die Wiedergabe an dersel-

Kapitel 6
(4) DVD:Ein Kapitel vor- bzw. zurück-
ben Stelle fortgesetzt, an der die Disc zuvor springen
angehalten wurde. Durch Berühren von  wird an den Anfang
• DVD: Die Wiedergabe wird ab dem des nächsten Kapitels gesprungen. Durch
Zeitpunkt fortgesetzt, zu dem die einmaliges Berühren von  wird an den
Disc herausgenommen wurde. Anfang des momentanen Kapitels gesprun-

Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)
• CD, MP3:Die Wiedergabe wird ab dem gen. Durch erneutes Berühren können Sie
Anfang des Titels fortgesetzt, der zum vorherigen Kapitel zurückkehren.
zuletzt abgespielt wurde, als die
Disc herausgenommen wurde. ❒ Sie können auch zu einem anderen Kapitel
❒ Wenn Sie während der Wiedergabe die springen, indem Sie den Joystick nach
Schaltfläche “RESUME” längere Zeit links oder rechts bewegen.
berühren, so wird die entsprechende Stelle CD, MP3: Einen Titel vor- bzw. zurück-
gespeichert. Bei erneutem Berühren der springen
Schaltfläche “RESUME” wird die Wieder- Durch Berühren von  wird an den Anfang
gabe an der gespeicherten Stelle fortge- des nächsten Titels gesprungen. Durch ein-
setzt. maliges Berühren von  wird an den
❒ Bei CD/MP3 Discs und DVD-Videos kann Anfang des momentanen Titels gesprungen.
jeweils eine Wiederholposition gespeichert Durch erneutes Berühren können Sie zum
werden. vorherigen Titel zurückkehren.
❒ Zum Löschen der gespeicherten Position ❒ Sie können auch vor oder zurück zu einem
berühren Sie längere Zeit die Schaltfläche anderen Titel springen, indem Sie den Joy-
“RESUME”, solange sich die Disc im Still- stick nach links oder rechts bewegen.
stand befindet. (5) Gebrauch von , um die Wiedergabe
❒ Eine Wiederholposition kann nicht gespei- anzuhalten
chert werden bei Hybridmodus-CDs, wie • DVD: Wenn Sie die DVD-Wiedergabe
beispielsweise solchen, die MP3-Dateien durch Berühren von  anhalten,
und Audio-Daten (CD-DA) enthalten und wird diese Stelle auf der Disc
bei Discs, die eine spezielle Aufnahmeme- gespeichert, damit Sie beim
erneuten Abspielen der Disc die
thode benutzen. Wiedergabe an diesem Punkt
fortsetzen können.

65
• CD, MP3:Wenn Sie die CD-Wiedergabe ❒ Sie können auch zu einem anderen Titel
durch Berühren von  anhalten, vor- oder zurückspringen, indem Sie den
AV

wird diese Titelnummer auf der Joystick nach oben oder unten bewegen.
Disc gespeichert, damit Sie beim
erneuten Abspielen der Disc die MP3: Gebrauch der Ordnersuche auf-/
Wiedergabe ab diesem Titel fort- abwärts
setzen können. Um zum Ordner 001 (ROOT) zurückzukehren,
❒ Um die Disc noch einmal hören zu kön- halten Sie die BAND-Taste gedrückt. Wenn
nen, berühren Sie . der Ordner 001 (ROOT) jedoch keine Dateien
Eingebautes DVD-Laufwerk Quelle

enthält, beginnt die Wiedergabe mit dem Ord-
(6) Umschalten zur nächsten Seite der
Sensortasten ner 002.
Ordner, die keine MP3-Dateien enthalten,
(7) Umschalten der Bildschirmanzeige
können nicht gewählt werden.
➲ Hin- und Herschalten zwischen ver-
❒ Sie können auch zu einem anderen Ordner
schiedenen Bildschirmanzeigen➞
vor- oder zurückspringen, indem Sie den
Seite 102
Joystick nach oben oder unten bewegen.
(8) Verschwindenlassen der Sensortasten ❒ Beim Abspielen von Discs mit MP3-
(9) Schneller Vorlauf bzw. Rücklauf Dateien und Audio-Daten (CD-DA) ist der
Berühren Sie anhaltend  oder , um Gebrauch der BAND-Taste zum Zurück-
schnellen Vor- bzw. Rücklauf durchzuführen. kehren zu Ordner 001 (ROOT) nicht mög-
• DVD: Wenn Sie  bzw.  minde- lich.
Kapitel 6

stens fünf Sekunden lang berüh-
ren, so ändert sich das Symbol (11) DVD: Suchen nach einer gewünsch-
 bzw.  in bzw. . In ten Szene, Starten der Wiedergabe ab
diesem Fall erfolgt weiterhin einer bestimmten Zeit. (Siehe Seite 69.)
schneller Vor- bzw. Rücklauf, CD, MP3: Suchen nach einem gewünsch-
auch wenn Sie  bzw.  los- ten Titel
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

lassen. Um die Wiedergabe an Sie können mit der Suchfunktion einen
der gewünschten Stelle fortzu- gewünschten Titel angeben, nach dem Sie
setzen, berühren Sie .
suchen möchten.
❒ An bestimmten Stellen ist bei einigen
Berühren Sie zur Eingabe der gewünsch-
Discs die Funktion Schnellvorlauf bzw.
ten Nummer die Ziffern 0 — 9.
Schnellrücklauf unter Umständen nicht
• Um die 3 zu wählen, berühren Sie 3.
möglich. In diesem Fall wird die normale
• Um die 10 zu wählen, berühren Sie 1 und 0
Wiedergabe automatisch fortgesetzt. in dieser Reihenfolge.
❒ Sie können den Schnellrücklauf/Schnell- • Um die 23 zu wählen, berühren Sie 2 und 3
vorlauf auch ausführen, indem Sie den in dieser Reihenfolge.
Joystick nach links oder rechts halten. Zum Löschen der eingegebenen Ziffern
• CD, MP3:Während eines schnellen Vor- berühren Sie “CLEAR”.
laufs oder Rücklaufs wird kein Berühren Sie die Schaltfläche “ENTER”,
Ton ausgegeben. Der Vorgang solange die eingegebene Nummer ange-
des schnellen Vor- bzw. Rück- zeigt wird.
laufs bezieht sich nur auf die
Dadurch wird die Wiedergabe ab dem
Datei, die gerade abgespielt
wird. Dieser Vorgang wird abge- gewählten Titel gestartet.
brochen, sobald die vorige bzw.
die nächste Datei erreicht (MP3) Wechseln des Modus zwischen
worden ist. MP3 und CD-DA
Die Wiedergabe von Discs mit MP3-Dateien und
(10) DVD: Einen Titel vor- bzw. zurück-
springen Audio-Daten (CD-DA), z. B. CD-EXTRA- und
Durch Berühren von wird an den Anfang MIXED-MODE-CDs, ist nur möglich, wenn der
des nächsten Titels gesprungen. Modus entsprechend zwischen MP3 und CD-DA
Durch Berühren von
wird an den Anfang gewechselt wird.
des vorigen Titels gesprungen.
66
1 Berühren Sie “DA·MP3”. ❒ “RANDOM” und “SCAN” können während
❒ Sie können auch die BAND-Taste drük- einer DVD-Video-Wiedergabe nicht verwen-

AV
ken, um zwischen MP3 und CD-DA zu det werden.
wechseln. (1) Wiederholwiedergabe
Bei jeder Berührung der Schaltfläche “REPEAT”
(MP3) Ablegen in Ordner mit höheren ändern sich die Einstellungen wie folgt:
Nummern DVD:
Bei MP3-Discs, bei denen die Daten in Ordner
• TITLE — Nur Wiederholung des momen-

Eingebautes DVD-Laufwerk Quelle
aufgeteilt sind, können Sie einen Titel in einen
tanen Titels
Ordner mit höherer Nummer ablegen. Diese • CHAPTER — Nur Wiederholung des momen-
Funktion wird für die Wiedergabe von Titeln ver- tanen Kapitels
wendet, die in anderen Ordnern abgelegt sind. • OFF — Abspielen der gesamten momentan
eingelegten Disc
1 Berühren Sie “UP”.
❒ Wenn der momentane Ordner der ROOT- ❒ Wenn der Kapitel- (Titel-) Suchlauf, der
Ordner (Grundordner) ist, so wird “UP” in schnelle Vor-/Rücklauf oder Zeitlupenwieder-
grau dargestellt. gabe aktiviert wird, wechselt der Wiederhol-
wiedergabebereich zu OFF.
(MP3) Anzeigen von Textinformatio- CD:
nen auf MP3-Discs • TRACK — Nur Wiederholung des momen-
Die auf einer MP3-Disc aufgezeichneten Textin-

Kapitel 6
tanen Titels
formationen können angezeigt werden. • DISC — Wiederholung der momentan einge-
legten Disc
1 Berühren Sie das Symbol .
Die nächste Information wird angezeigt. ❒ Durch die Aktivierung des Titelsuchlaufs oder
• Disc Title (Discname) des schnellen Vor-/Rücklaufs wird die Wieder-
holwiedergabe automatisch aufgehoben.

Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)
• Track Title (Titelname)
• Folder Title (Ordnername) ❒ Bei der Wiedergabe von Discs mit MP3-
• File Name (Dateiname) Dateien und Audio-Daten (CD-DA) wird der
• Artist Name (Künstlername) Wiederholbetrieb innerhalb der jeweiligen
• Genre (Genre) Datensitzung ausgeführt, auch wenn DISC
• Year (Jahr) ausgewählt wurde.
Wenn keine speziellen Informationen in den
Dateien einer MP3-Disc aufgezeichnet sind, MP3:
wird unter Umständen auch gar nichts ange- • FOLDER — Wiederholung des momentanen
zeigt. Ordners
• TRACK — Nur Wiederholung des momen-
tanen Titels
Bedienung unter Verwendung • DISC — Wiederholung aller Titel
des FUNCTION-Menüs
❒ Wenn Sie einen anderen Ordner während des
➲ Anzeigen des FUNCTION-Menüs ➞ Seite 61 Wiederholbetriebs auswählen, wechselt der
Wiederholwiedergabebereich zu DISC.
❒ Durch die Aktivierung des Titelsuchlaufs oder
des schnellen Vor-/Rücklaufs während der
Auswahl von TRACK wechselt die Wieder-
holwiedergabe zu DISC.
❒ Wenn FOLDER ausgewählt ist, können keine
Unterordner des betroffenen Ordners wieder-
(1) (2) (3) (4)
gegeben werden.
FUNCTION-Menü (z.B. CD)

67
❒ Bei der Wiedergabe von Discs mit MP3- Einzelheiten hierzu finden Sie auf den der Disc
Dateien und Audio-Daten (CD-DA) erfolgt der beiliegenden Anweisungen.
AV

Wiederholbetrieb innerhalb des momentan
abgespielten Datentyps, auch wenn DISC 1 Zum Anzeigen der Sensortasten berühren
ausgewählt wurde. Sie den Bildschirm.

(2) Abspielen von Titeln in zufälliger Reihen- 2 Berühren Sie ➞, um anzuzeigen.
folge
Bei Berühren der Schaltfläche “RANDOM” wird 3 Zum Anzeigen der Sensortasten für die
Eingebautes DVD-Laufwerk Quelle

zwischen “ON” und “OFF” hin- und hergeschal- Bedienung des DVD-Menüs berühren Sie
tet. Bei MP3 werden die im Wiederholbereich .
ausgewählten Titel in willkürlicher Reihenfolge
abgespielt. 4 Berühren Sie ,
,  oder , um den
gewünschten Menüpunkt auszuwählen.
(3) CD: Anspielwiedergabe der Titel einer
CD
Bei Berühren der Schaltfläche “SCAN” wird zwi-
schen “ON” und “OFF” hin- und hergeschaltet.
Es können jeweils die ersten 10 Sekunden jedes
Titels auf einer CD gespielt werden. Bei Erreichen
des gewünschten Titels berühren Sie SCAN, um
die Anspielwiedergabe auszuschalten.
Kapitel 6

❒ Nach dem Anspielen der gesamten CD 5 Berühren Sie “ENTER”.
beginnt wieder die normale Titelwiedergabe. Die Wiedergabe beginnt am ausgewählten
Menübefehl.
MP3: Anspielen von Ordnern und Titeln
Bei Berühren der Schaltfläche “SCAN” wird zwi- Auf welche Weise Sie das Menü anzeigen, ist
schen “ON” und “OFF” hin- und hergeschaltet. von Disc zu Disc unterschiedlich.
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

Für die im Wiederholbereich ausgewählten Titel
Schrittweise Bildwiedergabe
erfolgt die Anspielwiedergabe. Bei Erreichen des
Mit dieser Funktion können Sie während der Wie-
gewünschten Titels berühren Sie SCAN, um die
dergabe jeweils um ein Bild weiterschalten.
Anspielwiedergabe auszuschalten.
❒ Nach dem Anspielen aller Titel oder Ordner 1 Berühren Sie während der Wieder-
beginnt wieder die normale Titelwiedergabe. gabe.
Mit jeder Berührung von schalten Sie ein
(4) Pausieren der Disc-Wiedergabe Bild weiter.
Bei Berühren der Schaltfläche “PAUSE” wird
Um zur normalen Wiedergabe zurückzugelan-
zwischen “ON” und “OFF” hin- und hergeschal-
gen, berühren Sie .
tet.
❒ Je nach Disc und Wiedergabeposition auf
der Disc erscheint unter Umständen das
Weitere DVD-Videofunktionen Symbol , um darauf hinzuweisen, dass
Beim Abspielen eines DVD-Videos können Sie die schrittweise Bildwiedergabe nicht
auch die folgenden Funktionen verwenden. möglich ist.
❒ Bei einigen Discs können die Bilder bei
Bedienen des DVD-Menüs der schrittweisen Bildwiedergabe undeut-
Einige DVDs erlauben die Auswahl der Disc- lich sein.
Inhalte mit Hilfe eines Menüs.
• Durch Berühren der Schaltflächen “MENU” Zeitlupen-Wiedergabe
oder “TOP.M” können Sie das Menü anzei- Mit dieser Funktion können Sie die Geschwindig-
gen, während gerade eine Disc abgespielt keit der Wiedergabe verlangsamen.
wird. Bei erneutem Berühren einer dieser bei-
den Schaltflächen beginnt die Wiedergabe ab
der vom Menü aus ausgewählten Position.

68
1 Berühren Sie während der Wiedergabe 3 Berühren Sie die Schaltfläche “ENTER”,
anhaltend , bis angezeigt wird. solange die eingegebene Nummer ange-

AV
Das Symbol wird angezeigt, die Zeitlupen- zeigt wird.
Wiedergabe vorwärts beginnt. Dadurch wird die Wiedergabe an der gewähl-
Um zur normalen Wiedergabe zurückzugelan- ten Szene gestartet.
gen, berühren Sie . ❒ Bei Discs, die ein Menü aufweisen, kön-
❒ Während der Zeitlupen-Wiedergabe wird nen Sie auch “MENU” oder “TOP.M”
kein Ton wiedergegeben. berühren und dann aus dem angezeigten

Eingebautes DVD-Laufwerk Quelle
❒ Je nach Disc und Wiedergabeposition auf Menü eine entsprechende Auswahl tref-
der Disc erscheint unter Umständen das fen.
Symbol , um darauf hinzuweisen, dass ❒ Bei manchen Discs wird möglicherweise
die Wiedergabe in Zeitlupe nicht möglich das Symbol angezeigt, das darauf hin-
ist. weist, dass Titel, Kapitel und Zeit nicht
❒ Bei einigen Discs können die Bilder bei angegeben werden können.
der Zeitlupen-Wiedergabe undeutlich sein.
Wechseln der Audio-Sprache während
❒ Eine Zeitlupen-Wiedergabe rückwärts ist
der Wiedergabe (Multi-Audio)
nicht möglich.
Es gibt DVDs, die eine Audio-Wiedergabe in ver-
Suchen nach einer gewünschten Szene, schiedenen Sprachen und Systemen (Dolby Digi-
Starten der Wiedergabe ab einer tal, DTS etc.) unterstützen. Bei DVDs mit Multi-

Kapitel 6
bestimmten Zeit Audio-Aufzeichnungen können Sie während der
Mithilfe der Suchfunktion können Sie nach einer Wiedergabe zwischen den einzelnen Sprachen/
gewünschten Szene suchen. Geben Sie dazu Audiosystemen umschalten.
einen Titel oder ein Kapitel an. Sie können auch
mit der Zeitsuchfunktion die Zeit auf einer Disc
1 Berühren Sie “AUDIO” während der Wie-
dergabe.

Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)
angeben, an der die Wiedergabe beginnen soll.
Bei jeder Berührung der Schaltfläche
• Die Kapitel- und die Zeitsuchfunktion sind
“AUDIO” wird zum nächsten Audio-Modus
nicht möglich, wenn die Wiedergabe der Disc
weitergeschaltet.
angehalten wurde.
❒ Die Zahl in dem Symbol 2 auf der DVD-
1 Berühren Sie “SEARCH” und dann Hülle gibt die Anzahl der aufgezeichneten
“TITLE” (Titel), “CHAP” (Kapitel) oder Sprachen/Audiosysteme an.
“TIME” (Zeit). ❒ Bei einigen DVDs ist das Wechseln zwi-
schen Sprachen/Audio-Systemen nur über
2 Berühren Sie zur Eingabe der gewünsch- ein Menü-Display möglich.
ten Nummer die Ziffern 0 — 9. ❒ Es ist nur eine digitale Ausgabe von DTS-
Für Titel und Kapitel Audio möglich. Wenn die optischen Digi-
• Um die 3 zu wählen, berühren Sie 3. talausgänge des Navigationssystems nicht
• Um die 10 zu wählen, berühren Sie 1 und 0 verbunden werden, wird kein DTS-Audio
in dieser Reihenfolge.
ausgegeben. Wählen Sie daher eine von
• Um die 23 zu wählen, berühren Sie 2 und 3
in dieser Reihenfolge. DTS verschiedene Audio-Einstellung.
Für Zeit (Zeitsuchfunktion) ❒ Display-Angaben, wie z.B. Dolby D und
• Um 21 Minuten 43 Sekunden auszuwählen, 5.1ch, geben das auf der DVD aufgezeich-
berühren Sie nacheinander die 2, die 1, die nete Audiosystem an. Je nach Einstellung
4 und die 3. erfolgt die Wiedergabe unter Umständen
• Um 1 Stunde 11 Minuten auszuwählen, nicht mit dem angegebenen Audiosystem.
rechnen Sie die Zeit in 71 Minuten 00 ❒ Durch Berühren von “AUDIO” während
Sekunden um und berühren Sie nachein-
ander die 7, die 1, die 0 und die 0. des schnellen Vorlaufs/Rücklaufs, wäh-
Zum Löschen der eingegebenen Ziffern rend der Pause oder der Zeitlupen-Wieder-
berühren Sie “CLEAR”. gabe können Sie wieder zur normalen
Wiedergabe wechseln.
69
Wechseln der Untertitel-Sprache wäh- ❒ Durch Berühren von ANGLE während des
rend der Wiedergabe (Multi-Untertitel) schnellen Vorlaufs/Rücklaufs, während
AV

Bei DVDs mit Multi-Untertitel-Aufzeichnungen der Pause oder der Zeitlupen-Wiedergabe
können Sie während der Wiedergabe zwischen können Sie wieder zur normalen Wieder-
den einzelnen Untertitel-Sprachen umschalten. gabe wechseln.

1 Berühren Sie “SUB.T” während der Wie-
dergabe.
Eingebautes DVD-Laufwerk Quelle

Bei jeder Berührung der Schaltfläche
“SUB.T” wird zur nächsten Untertitel-Spra-
che weitergeschaltet.
❒ Die Zahl in dem 2 Symbol auf der DVD-
Hülle gibt die Anzahl der aufgezeichneten
Untertitel-Sprachen an.
❒ Bei einigen DVDs ist das Wechseln zwi-
schen Untertitel-Sprachen nur über ein
Menü-Display möglich.
❒ Durch Berühren von SUB.T während des
schnellen Vorlaufs/Rücklaufs, während
der Pause oder der Zeitlupen-Wiedergabe
Kapitel 6

können Sie wieder zur normalen Wieder-
gabe wechseln.

Wechseln des Blickwinkels während
der Wiedergabe (Multi-Winkel)
Bei DVDs mit Multi-Winkel-Aufzeichnungen (aus
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

verschiedenen Blickwinkeln aufgenommenem
Material) können Sie während der Wiedergabe
zwischen den einzelnen Betrachtungswinkeln
umschalten.
• Während der Wiedergabe einer Szene, die aus
mehreren Winkeln aufgenommen wurde, wird
das Blickwinkelsymbol angezeigt. Das
Blickwinkelsymbol kann mit Hilfe des DVD
SETUP-Menüs ein- bzw. ausblendet werden.
➲ Einstellen des Blickwinkelsymbols ➞ Seite 96

1 Berühren Sie “ANGLE” während der Wie-
dergabe einer Szene, die aus mehreren
Winkeln aufgenommen wurde.
Bei jeder Berührung der Schaltfläche
“ANGLE” wird zum nächsten Blickwinkel wei-
tergeschaltet.
❒ Das 3 Symbol auf der DVD-Hülle gibt an,
ob die DVD Szenen enthält, die aus ver-
schiedenen Blickwinkeln aufgenommen
wurden. Die Zahl in dem 3 Symbol gibt
die Anzahl von Blickwinkeln an, aus denen
Szenen aufgenommen wurden.

70
Radio Wenn der Programmdienstname nicht empfan-
gen werden kann, so wird stattdessen die ent-

AV
sprechende Frequenz angezeigt.
Rundfunkempfang
(6) LOCAL-Anzeige
(1) (2) (3) (4)
Erscheint, wenn die Lokal-Suchlaufabstimmung
eingeschaltet ist.
(7) STEREO-Anzeige
Zeigt an, dass der empfangene Sender ein Ste-
reo-Programm ausstrahlt.

1 Berühren Sie das Quellensymbol und
danach “RADIO ”, um das Radio auszu-
(5) wählen.

2 Zum Anzeigen der Sensortasten berühren
Sie den Bildschirm.

RADIO
3 Berühren Sie BAND, um einen Wellenbe-
reich auszuwählen.
Berühren Sie wiederholt die Schaltfläche

Kapitel 6
“BAND”, bis der gewünschte Wellenbereich
angezeigt wird, FM1, FM2, FM3 für UKW oder
(7) (6)
MW/LW.
Im folgenden werden die grundlegenden Schritte
für den Radiobetrieb beschrieben. 4 Für die manuelle Senderabstimmung
berühren Sie  oder  kurz.

Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)
➲ Weiterführende Schritte für den Radiobetrieb Die Frequenz wird schrittweise erhöht oder
➞ Seite 72 reduziert.
Die AF (alternative Frequenzsuche) kann ein- und Zur manuellen Abstimmung können Sie auch
ausgeschaltet werden. AF sollte bei normalem den Joystick nach links oder rechts bewegen.
Senderwahlbetrieb ausgeschaltet sein.
5 Für die automatische Suchlauf-Abstim-
➲ AF-Funktion einstellen ➞ Seite 74 mung berühren Sie  oder  etwa eine
❒ Durch Drücken der DISP-Taste wird die Bild- Sekunde lang und lassen Sie dann los.
schirmanzeige umgeschaltet. Der Tuner durchläuft den Frequenzbereich,
bis er einen Sender mit akzeptablem Empfang
➲ Hin- und Herschalten zwischen verschiede-
gefunden hat.
nen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102
Sie können die automatische Suchlauf-
(1) Programmquellensymbol Abstimmung durch kurzes Berühren von 
Zeigt an, welche Quelle ausgewählt wurde. oder  abbrechen.
(2) Wellenbereichsanzeige Durch anhaltendes Berühren von  oder 
Zeigt an, auf welchen Wellenbereich das Radio können Rundfunksender übersprungen wer-
abgestimmt ist, MW, LW oder UKW. den. Die automatische Suchlauf-Abstimmung
beginnt, sobald die Schaltflächen losgelassen
(3) Sendernummernanzeige
werden.
Zeigt, welche Vorprogrammierung gewählt ist.
Zur Suchlaufabstimmung können Sie auch
(4) Frequenzanzeige den Joystick nach links oder rechts halten.
Zeigt an, auf welche Frequenz der Tuner abge- ❒ Werden die Sensortasten 30 Sekunden
stimmt ist. lang nicht benutzt, so verschwinden sie
(5) Anzeige der voreingestellten Liste automatisch vom Bildschirm.
Zeigt den Namen des Rundfunkprogramms an.

71
Weiterführende Schritte für den 2 Bei der nächsten Berührung derselben
Senderspeichertaste P1 — P6 wird der
AV

Radiobetrieb
entsprechende Sender aus dem Speicher
abgerufen.
Wenn die Sensortasten nicht angezeigt wer-
den, können Sie sie durch Berühren des Bild-
schirms einblenden.
Wenn P1 — P6 nicht angezeigt werden, kön-
nen Sie diese durch Berühren von DISP
anzeigen lassen.
(1) ❒ Bis zu 18 UKW-Sender, 6 für jedes der drei
UKW-Bänder, und 6 MW/LW-Sender kön-
(1) Funktionsdisplay nen gespeichert werden.
Zeigt die Funktionsnamen an. ❒ Den Senderspeichertasten P1 — P6 zuge-
➲ Anzeigen des FUNCTION-Menüs ➞ Seite 61 wiesene Sender können auch mit und

abgerufen werden.
Speichern und Abrufen von
RADIO

Sendern Abstimmen von Sendern mit
Durch Berühren der Senderspeichertasten P1
starken Sendesignalen
Kapitel 6

(PRESET 1) — P6 (PRESET 6) können mühelos Mit der Lokal-Suchlaufabstimmung wird nur
bis zu sechs Sender gespeichert und dann jeder- nach Sendern mit ausreichender Signalstärke für
zeit durch Berührung einer Taste wieder abgeru- einen guten Empfang gesucht.
fen werden.
1 Berühren Sie “LOCAL” im FUNCTION-
Menü.
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

2 Berühren Sie “LOCAL”, um die Lokal-
Suchlaufabstimmung einzuschalten.
Zum Ausschalten der Lokal-Suchlaufabstim-
mung berühren Sie erneut “LOCAL”.

Senderspeichertasten (P1 — P6) 3 Zum Einstellen der Empfindlichkeit
berühren Sie  oder .
1 Wenn Sie eine Frequenz finden, die Sie Für UKW stehen vier, für MW/LW zwei Emp-
speichern möchten, berühren Sie anhal- findlichkeitsstufen zur Verfügung:
tend eine der Senderspeichertasten P1 — FM (UKW): 1 — 2 — 3 — 4
P6, bis die eingestellte Nummer (z.B. MW/LW: 1 — 2
P.ch: 1) zu blinken aufhört. Bei Wahl von 4 werden nur die stärksten Sen-
Die von Ihnen durch Berührung eingestellte der empfangen, während niedrigere Einstel-
Nummer blinkt zunächst in der Anzeige der lungen zunehmend schwächere Sender
vorgewählten Senderspeicher und bleibt dann zulassen.
(ohne zu blinken) angezeigt. Der ausgewählte
Sender ist nun gespeichert.

72
Speichern von Sendern mit den RDS

AV
stärksten Sendesignalen
Mit BSM (Bestsender-Speicher) lassen sich die RDS-Betrieb
sechs stärksten Sender automatisch auf den
Senderspeichertasten P1 — P6 speichern und
dann per Tastendruck abrufen.

1 Berühren Sie “BSM” im FUNCTION-
Menü.

2 Berühren Sie “START”, um BSM zu akti-
vieren. (1)
BSM beginnt zu blinken. Während BSM
blinkt, werden die Frequenzen der sechs
stärksten Sender auf den Senderspeicherta-
sten P1 — P6 in der Reihenfolge ihrer Signal-
stärke gespeichert. Sobald dieser Vorgang

RDS
beendet ist, hört die Schaltfläche BSM auf zu
blinken.
Um den Speichervorgang abzubrechen,

Kapitel 6
(4) (2) (3)
berühren Sie STOP.
❒ Beim Speichern von Sendefrequenzen mit Das Radio-Datensystem (RDS) dient zur Übertra-
BSM können Sendefrequenzen, die Sie gung spezieller Informationen in Kombination
zuvor mit P1 — P6 gespeichert haben, mit UKW-Programmen. Diese nicht hörbaren
ersetzt werden, d.h. verloren gehen. Informationen bieten Merkmale wie Programm-

Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)
Service-Name, Programmtyp, Verkehrsdurch-
sage-Bereitschaft und automatische Abstim-
mung damit der Hörer gewünschte Sender
schneller auffinden und abstimmen kann.
❒ Durch Drücken der Schaltfläche DISP wird
die Bildschirmanzeige umgeschaltet.
➲ Hin- und Herschalten zwischen verschiede-
nen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102
(1) Anzeige der voreingestellten Liste
Zeigt den Namen des Rundfunkprogramms an.
Wenn der Programmdienstname nicht empfan-
gen werden kann, so wird stattdessen die ent-
sprechende Frequenz angezeigt.
(2) NEWS-Anzeige
Erscheint bei Empfang des eingestellten Nach-
richtenprogramms.
(3) TRFC-Anzeige
Erscheint, wenn ein TP-Sender eingestellt ist.
(4) TEXT-Anzeige
Erscheint bei Empfang von Radiotext.
➲ Anzeigen des FUNCTION-Menüs ➞ Seite 61

73
❒ Der RDS-Service wird unter Umständen nicht Gebrauch des PI-Suchlaufs
von allen Sendern geboten. Wenn das System keine geeignete Alternativfre-
AV

quenz finden kann oder wenn Sie gerade eine
❒ RDS-Funktionen, wie z. B. AF und TA, sind nur
Sendung hören, deren Empfang schwächer wird,
aktiv, wenn Sie Ihr Radio auf den Empfang
sucht das Navigationssystem automatisch nach
eines RDS-Senders eingestellt haben.
einem anderen Sender mit derselben Program-
mierung. Während der Suche wird PI SEEK ange-
Umschalten der RDS-Anzeige zeigt und die Ausgabe gedämpft. Nach
Sobald ein RDS-Sender empfangen wird, wird Abschluss des PI-Suchlaufs, ob erfolgreich oder
dessen Programm-Service-Name angezeigt. nicht, wird die Stummschaltung aufgehoben.
Wenn Sie die Frequenz wissen wollen, so kann
diese abgelesen werden. Gebrauch des Auto-PI-Suchlaufs für
gespeicherte Sender
➲ Hin- und Herschalten zwischen verschiede-
Wenn gespeicherte Sender nicht abgerufen wer-
nen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102
den können, wie z. B. bei Langstreckenfahrten,
kann das Gerät auch für einen PI-Suchlauf wäh-
Wählen alternativer Frequenzen rend eines Senderabrufs eingestellt werden.
Wenn Sie eine Sendung hören, deren Empfang • Standardmäßig ist der automatische PI-Such-
RDS

schwächer wird oder andere Probleme auftreten, lauf ausgeschaltet.
sucht das Navigatiossystem automatisch nach ➲ Umschalten des Auto-PI-Suchlaufs ➞
Kapitel 6

einem anderen Sender mit größerer Signalstärke Seite 98
im gleichen Netzwerk.
• AF ist standardmäßig aktiviert. Begrenzen von Sendern auf die
1 Berühren Sie “AF” im FUNCTION-Menü.
regionale Programmierung
Bei Berühren der Schaltfläche “AF” wird zwi- Wenn AF zur automatischen Neuabstimmung
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

schen “ON” und “OFF” hin- und hergeschal- von Frequenzen verwendet wird, beschränkt die
tet. Regionalfunktion die Auswahl auf Sender, die
❒ Nur RDS-Sender werden während der regionale Programme ausstrahlen.
automatischen Suchlauf-Abstimmung
oder BSM abgestimmt, wenn AF aktiviert 1 Berühren Sie “REGIONAL” im
FUNCTION-Menü.
ist.
Bei Berühren der Schaltfläche “REGIONAL”
❒ Wenn Sie einen gespeicherten Sender
wird zwischen “ON” und “OFF” hin- und her-
abrufen, kann der Tuner diesen mit einer
geschaltet.
neuen Frequenz aus der AF-Liste des ent-
❒ Regionale Programmierung und regionale
sprechenden Senders aktualisieren. AF
Netzwerke sind je nach Land verschieden
(Gilt nur bei Gebrauch von gespeicherten
organisiert (d.h. sie können sich nach Uhr-
Sendern für die Bänder FM1 und FM2.) Es
zeit, Land und Empfangsgebiet ändern).
erscheint keine Sendernummer im Dis-
play, wenn die RDS-Daten für den empfan- ❒ Die Sendernummer wird u. U. aus dem
genen Sender von denen für den Display ausgeblendet, wenn der Tuner
ursprünglich gespeicherten Sender abwei- einen regionalen Sender abstimmt, der
chen. sich von dem ursprünglich eingestellten
Sender unterscheidet.
❒ Während eines AF-Frequenzsuchlaufs
kann der Ton vorübergehend durch ein ❒ Die Regionalfunktion kann unabhängig für
anderes Programm unterbrochen werden. jedes UKW-Band ein- oder ausgeschaltet
werden.
❒ AF kann unabhängig für jedes UKW-Band
ein- oder ausgeschaltet werden.

74
Empfang von Verkehrsdurchsa- Während des Empfangs einer Verkehrsmel-
dung können Sie die Durchsage auch durch

AV
gen
Drücken der SRC-Taste oder der BAND-
Mit TA (Verkehrsdurchsage-Bereitschaft) können Taste oder durch Bewegen des Joysticks
Verkehrsmeldungen automatisch empfangen abbrechen.
werden, ungeachtet dessen, welche Programm- ❒ Wenn die voreingestellte Liste angezeigt
quelle gerade gehört wird. Die TA-Funktion kann wird, so erscheint das TA-Funktionssymbol
sowohl für einen TP-Sender (ein Sender, der Ver- nicht im Display.
kehrsdurchsagen ausstrahlt) als auch für einen
➲ Hin- und Herschalten zwischen ver-
erweiterten Programmketten-Informations-TP-
schiedenen Bildschirmanzeigen ➞
Sender (ein Sender, der Informationen mit Quer-
Seite 102
verweisen auf TP-Sender bietet) aktiviert werden.
❒ Die TA-Funktion kann auch im
1 Stimmen Sie einen TP-Sender oder FUNCTION-Menü ein- bzw. ausgeschal-
erweiterte Programmketten-Informati- tet werden. Bei Berühren der Schaltfläche
ons-TP-Sender ab. “TA” wird zwischen “ON” und “OFF” hin-
Bei der Abstimmung eines TP-Senders oder und hergeschaltet.
erweiterte Programmketten-Informations-TP- ❒ Am Ende einer Verkehrsmeldung schaltet

RDS
Sender leuchtet die oder - das System auf die ursprüngliche Pro-
Anzeige auf. grammquelle zurück.
❒ Nur TP-Sender und erweiterte Programm-

Kapitel 6
ketten-Informations-TP-Sender werden
2 Drücken Sie die TA/NEWS-Taste, um auf während der automatischen Suchlauf-
Verkehrsdurchsage-Bereitschaft zu schal- Abstimmung oder während BSM abge-
ten. stimmt, wenn TA eingeschaltet ist.
erscheint im Display. Der Tuner ist

Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)
auf Bereitschaft zum Empfang von Verkehrs- Gebrauch von PTY-Funktionen
meldungen geschaltet.
Sie können einen Sender anhand der PTY-Infor-
Wenn Sie die TA-Funktion eingeschaltet
mationen einstellen.
haben, während weder auf einen TP-Sender
noch erweiterte Programmketten-Informati-
Suchen nach RDS-Sendern über die
ons-TP-Sender abgestimmt war, leuchtet die
PTY-Informationen
-Anzeige. Es ist möglich nach allgemeinen Kategorien von
Zum Ausschalten der Verkehrsdurchsage- Rundfunksendungen zu suchen.
Bereitschaft drücken Sie die TA/NEWS-
➲ PTY-Liste ➞ Seite 78
Taste.

3 Verwenden Sie VOLUME, um die TA-
1 Berühren Sie “PTY” im FUNCTION-
Menü.
Lautstärke einzustellen, wenn eine Ver-
kehrsdurchsage beginnt. 2 Berühren Sie  oder  um einen Sen-
Die neu eingestellte Lautstärke wird gespei- dungstyp zu wählen.
chert und für alle nachfolgenden Verkehrs- Vier Programmtypen stehen zur Auswahl:
meldungen abgerufen. NEWS&INF — POPULAR — CLASSIC —
OTHERS
4 Drücken Sie die TA/NEWS-Taste wäh-
rend des Empfangs einer Verkehrsmel- 3 Berühren Sie “START”, um die Suche zu
dung, wird diese abgebrochen. beginnen.
Der Tuner schaltet auf die ursprüngliche Pro- Der Tuner sucht nach einem Sender, der
grammquelle zurück, bleibt jedoch auf Bereit- gerade diesen Sendungstyp ausstrahlt.
schaft geschaltet, bis die TA/NEWS-Taste Berühren Sie “STOP”, um die Suche zu abzu-
erneut gedrückt wird. brechen.

75
❒ Das Programm mancher Sender kann von Lautstärke wird auf den TA-Pegel eingestellt. Bei
dem durch den übertragenen PTY ange- Stopp der Notstandsankündigung schaltet das
AV

zeigten Programm abweichen. System auf die vorige Programmquelle zurück.
❒ Wird kein Sender gefunden, der ein Pro- • Der Empfang einer Notstandsankündigung
gramm des gewählten Typs ausstrahlt, kann durch Drücken der TA/NEWS-Taste
erscheint NOT FOUND zwei Sekunden abgebrochen werden.
lang, und der Tuner schaltet dann zu dem • Sie können die Notstandsmeldung auch durch
ursprünglichen Sender zurück. Drücken der SRC-Taste oder der BAND-Taste
oder durch Bewegen des Joysticks abbrechen.
Gebrauch der Nachrichtenunterbre-
chung Gebrauch von Radiotext
Wenn eine Nachrichtensendung von einem PTY-
Dieser Tuner kann die von RDS-Sendern übertra-
Code-Nachrichtensender ausgestrahlt wird, kann
genen Radiotextdaten anzeigen, wie z. B. Sender-
das Navigationssystem von jedem beliebigen
informationen, Titel des momentan gesendeten
Sender aus auf den Nachrichtensender umschal-
Musikstücks oder Name des Künstlers.
ten. Bei Beendigung der Nachrichtensendung
• Der Tuner speichert automatisch die drei
wird der Empfang des vorigen Programms fortge- zuletzt empfangenen Radiotext-Sendungen,
setzt. wobei Text des zurückliegendsten Empfangs
RDS

gegebenenfalls durch neuen Text ersetzt wird.
1 Halten Sie die TA/NEWS-Taste gedrückt,
um die Unterbrechung für die Nachrich-
Kapitel 6

Anzeigen von Radiotext
tensendung einzuschalten. Der momentan empfangene und die drei zuletzt
Drücken Sie die TA/NEWS-Taste, bis empfangenen Radiotexte können angezeigt wer-
oder auf dem Display den.
erscheint.
Um die Unterbrechung für die Nachrichten- 1 Halten Sie die DISP-Taste gedrückt, um
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

sendung abzuschalten, halten Sie die TA/ den Radiotext anzeigen zu lassen.
NEWS-Taste erneut gedrückt. Der Radiotext des empfangenen Senders wird
Der Empfang einer Nachrichtensendung angezeigt.
kann durch Drücken der TA/NEWS-Taste Die Anzeige von Radiotext kann durch Berüh-
abgestellt werden. ren von ESC oder Drücken der BAND-Taste
Während des Empfangs einer Nachrichten- abgebrochen werden.
sendung können Sie diese auch durch Drük- Wenn kein Radiotext empfangen wird, so wird
ken der SRC-Taste oder der BAND-Taste NO TEXT angezeigt.
oder durch Bewegen des Joysticks abbre-
chen. 2 Bewegen Sie den Joystick nach links
❒ Wenn die voreingestellte Liste angezeigt oder rechts, um die drei aktuellsten
wird, so erscheint das NEWS-Funktions- Radiotexte abzurufen.
symbol nicht im Display. Durch Bewegen des Joysticks nach links bzw.
rechts wird zwischen der Anzeige des
❒ Sie können die Nachrichtensendung auch
momentanen und der drei zuletzt empfange-
im FUNCTION-Menü ein- bzw. ausschal-
nen Radiotexte umgeschaltet.
ten. Bei Berühren der Schaltfläche
Wenn sich keine Radiotextdaten im Speicher
“NEWS” wird zwischen “ON” und “OFF”
befinden, ändert sich die Anzeige nicht.
hin- und hergeschaltet.
Speichern und Abrufen von Radiotext
Empfangen von PTY-Alarm-Sendungen
Mit den Sensortasten 1 — 6 können die Daten
von bis zu sechs Radiotextübertragungen gespei-
Der PTY-Alarm ist ein spezieller PTY-Code für Not-
chert werden.
standsankündigungen, wie z.B. bei Naturkata-
strophen. Wenn der Tuner den Radioalarmcode
empfängt, erscheint ALARM im Display und die

76
1 Bringen Sie den Radiotext, den Sie spei-
chern möchten, zur Anzeige.

AV
➲ Anzeigen von Radiotext ➞ Seite 76

2 Zum Abspeichern des ausgewählten
Radiotextes halten Sie irgendeine Zahl
von 1 — 6 gedrückt.
Die Speichernummer erscheint im Display
und der ausgewählte Radiotext wurde abge-
speichert.
Beim nächsten Drücken derselben Sender-
speichertaste 1 — 6 wird der entsprechende
Radiotext aus dem Speicher abgerufen.

RDS
Kapitel 6
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

77
PTY-Liste
AV

Allgemein Spezifisch Programmtyp
NEWS&INF NEWS Nachrichten
AFFAIRS Tagesereignisse
INFO Allgemeine Informationen und Tipps
SPORT Sport
WEATHER Wetterbericht/Informationen zum Wetter
FINANCE Aktien, Wirtschaft, Handel usw.
POPULAR POP MUS Populäre Musik
ROCK MUS Zeitgenössische moderne Musik
EASY MUS Leichte Hörmusik
OTH MUS Nicht-kategorisierte Musik
JAZZ Jazz
COUNTRY Country-Stil
NAT MUS Landesmusik
OLDIES Oldies, Golden Oldies
RDS

FOLK MUS Volksmusik
CLASSICS L. CLASS Leichte klassische Musik
CLASSIC Ernste klassische Musik
Kapitel 6

OTHERS EDUCATE Bildungsprogramme
DRAMA Alle Rundfunkspiele und Programmserien
CULTURE Nationale oder regionale Kultur
SCIENCE Natur, Wissenschaft und Technologie
VARIED Leichte Unterhaltung
Gebrauch der AV-Quelle (Eingebautes DVD-Laufwerk und Radio)

CHILDREN Kinderprogramme
SOCIAL Soziales
RELIGION Religiöse Themen/Gottesdienste
PHONE IN Telefongesprächsprogramme
TOURING Reiseprogramme (ohne Verkehrsinformationen)
LEISURE Freizeit und Hobby
DOCUMENT Dokumentarsendungen

78
Kapitel 7

AV
Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)
Wenn Pioneer Audio-Geräte unter Verwendung (4) Wiedergabezeitanzeige
von IP-BUS oder AV-BUS an das Navigationssy- Zeigt die bereits abgelaufene Spielzeit des
stem angeschlossen werden, können diese momentanen Titels an.
Geräte von der Navigationseinheit aus betrieben (5) Anzeige der Disc-Liste
werden. In diesem Kapitel wird der Betrieb der Zeigt die Disc-Titelliste an.
Audio-Quelle beschrieben, die verwendet werden
kann, wenn Pioneer Audio-Geräte angeschlossen 1 Berühren Sie das Quellensymbol und
werden. danach “M-CD ”, um den Multi-CD-Spie-
Beziehen Sie beim Lesen dieses Kapitels auch ler auszuwählen.
das Betriebshandbuch der an das Navigationssy-
stem angeschlossenen Audio-Geräte mit ein. 2 Zum Anzeigen der Sensortasten berühren
Sie den Bildschirm.

Multi-CD-Spieler 3 Berühren Sie zur Auswahl der Disc, die
Sie hören möchten, eine Zahl von 01 — 06.
Anhören einer CD Möchten Sie eine Disc auswählen, die sich in
Fach 7 bis 12 befindet, so berühren Sie
(1) (2) (3) (4)
oder , um 07 — 12 anzeigen zu lassen.

M-CD
Wenn 01 — 06 und 07 — 12 nicht angezeigt
werden, können Sie diese durch Berühren
von “DISP” anzeigen lassen.

Kapitel 7
Sie können eine Disc auch durch aufeinan-
derfolgendes Berühren von bzw.
oder
durch Bewegen des Joysticks nach oben oder
unten auswählen.
(5)
4 Um zu einem anderen Titel vor- oder

Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)
Mit dieser Navigationseinheit kann ein separat zurückzuspringen, berühren Sie  oder .
erhältlicher Multi-CD-Spieler gesteuert werden. Durch Berühren von  wird an den Anfang
Nachfolgend sind die grundlegenden Schritte des nächsten Titels gesprungen. Durch ein-
zum Abspielen einer CD mit Ihrem Multi-CD- maliges Berühren von  wird an den Anfang
Spieler beschrieben. des momentanen Titels gesprungen. Durch
➲ Weiterführende Schritte für den M-CD- erneutes Berühren können Sie zum vorheri-
Betrieb ➞ Seite 80 gen Titel springen.
Sie können auch vor oder zurück zu einem
❒ Durch Drücken der DISP-Taste wird die Bild- anderen Titel springen, indem Sie den Joy-
schirmanzeige umgeschaltet. stick nach links oder rechts bewegen.
➲ Hin- und Herschalten zwischen ver-
schiedenen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102 5 Für schnellen Vor- bzw. Rücklauf, berüh-
ren Sie anhaltend  oder .
(1) Programmquellensymbol Sie können den Schnellrücklauf/Schnellvor-
Zeigt an, welche Quelle ausgewählt wurde. lauf auch ausführen, indem Sie den Joystick
(2) Disc-Nummernanzeige nach links oder rechts halten.
Zeigt die momentan spielende Disc an. ❒ Wenn der Multi-CD-Spieler die Vorberei-
tungsschritte ausgeführt hat, so wird
(3) Titelnummernanzeige
Zeigt den momentan spielenden Titel an. READY angezeigt.

79
❒ Wenn der Multi-CD-Spieler nicht einwand- ❒ Bei der Durchführung des Titelsuchlaufs
frei arbeitet, kann eine Fehlermeldung, wie oder des schnellen Vor-/Rücklaufs wäh-
AV

z.B. ERROR-11 angezeigt werden. Siehe rend der Auswahl von TRACK wechselt
auch das Bedienungshandbuch zum der Wiederholbetriebbereich zu DISC.
Multi-CD-Spieler.
❒ Wenn sich keine Disc im Magazin des Abspielen von Titeln in zufälli-
Multi-CD-Spielers befindet, so wird die ger Reihenfolge
Meldung NO DISC angezeigt.
Die Zufallswiedergabe erlaubt das Abspielen von
Titeln in willkürlicher Reihenfolge innerhalb des
50-Disc-Multi-CD-Spieler Wiederholbereichs M-CD und DISC.
Für 50-Disc-Multi-CD-Spieler werden nur die in
dieser Anleitung beschriebenen Funktionen 1 Wählen Sie den Wiederholwiedergabebe-
unterstützt. reich.
➲ Wiederholwiedergabe ➞ Seite 80
Weiterführende Schritte für den 2 Berühren Sie “RANDOM” im FUNCTION-
Multi-CD-Spieler-Betrieb Menü.
Bei Berühren der Schaltfläche “RANDOM”
wird zwischen “ON” und “OFF” hin- und her-
geschaltet.
Die Titel werden in zufälliger Reihenfolge
innerhalb der zuvor ausgewählten M-CD-
M-CD

bzw. DISC-Bereiche abgespielt.

(1) Anspielen von CDs und Titeln
Kapitel 7

Bei Gebrauch des DISC-Modus wird der Anfang
(1) Funktionsdisplay jedes Titels auf der gewählten Disc etwa 10
Zeigt die Funktionsnamen an.
Sekunden lang angespielt. Bei Gebrauch des M-
➲ Anzeigen des FUNCTION-Menüs ➞ Seite 61 CD-Modus wird der erste Titel jeder Disc etwa 10
Sekunden lang angespielt.
Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)

Wiederholwiedergabe
1 Wählen Sie den Wiederholwiedergabebe-
Drei Wiederholwiedergabebereiche stehen für reich.
den Multi-CD-Spieler zur Verfügung: M-CD ➲ Wiederholwiedergabe ➞ Seite 80
(Multi-CD-Spieler-Wiederholung), TRACK (Ein-
zeltitel-Wiederholung) und DISC (Disc-Wieder- 2 Berühren Sie “SCAN” im FUNCTION-
holung). Menü.
Bei Berühren der Schaltfläche “SCAN” wird
1 Berühren Sie “REPEAT” im FUNCTION- zwischen “ON” und “OFF” hin- und herge-
Menü. schaltet.
Bei jeder Berührung des “REPEAT” ändern Von jedem Titel der momentanen Disc (oder
sich die Einstellungen wie folgt: vom ersten Titel jeder Disc) werden jeweils die
• M-CD — Wiederholung aller Discs im ersten 10 Sekunden gespielt.
Multi-CD-Spieler
• TRACK — Nur Wiederholung des momen-
tanen Titels
• DISC — Wiederholung der momentan
eingelegten Disc
❒ Wenn Sie weitere Discs während des Wie-
derholbetriebs auswählen, wechselt der
Wiederholbetriebbereich zu M-CD.

80
3 Bei Erreichen des gewünschten Titels 3 Zum Auswählen des Titels, den Sie spei-
(bzw. der gewünschten Disc) berühren chern wollen, berühren Sie  oder .

AV
Sie SCAN, um die Anspielwiedergabe
auszuschalten. 4 Durch Berühren von “MEMORY” spei-
❒ Nach dem Anspielen aller Titel oder Discs chern Sie den momentan spielenden Titel
beginnt wieder die normale Titelwieder- in der Spielliste.
gabe. MEMORY erscheint kurz im Display und die
momentan spielende Auswahl wird zu Ihrer
ITS-Spielliste hinzugefügt.
Pausieren der CD-Wiedergabe Durch Berühren von “CLEAR” werden alle in
Mit der Pausenfunktion können Sie die Disc-Wie- der ITS-Spielliste aufgezeichneten Titel
dergabe vorübergehend anhalten. gelöscht.
❒ Wenn bereits Daten für 100 Discs gespei-
1 Berühren Sie “PAUSE” im FUNCTION-
chert wurden, werden die ältesten Daten
Menü.
durch die Daten der neuen Disc über-
Bei Berühren der Schaltfläche “PAUSE” wird
schrieben.
zwischen “ON” und “OFF” hin- und herge-
schaltet. Wiedergabe über Ihre ITS-Spielliste
Die Wiedergabe des momentanen Titels wird ITS-Wiedergabe gestattet das Abspielen von
auf Pause geschaltet. Titeln der ITS-Spielliste. Nach Aktivierung der ITS-
Wiedergabe beginnt der Multi-CD-Spieler mit
Gebrauch von ITS-Spiellisten dem Abspielen der Titel in der ITS-Spielliste.
Mit ITS (Sofort-Titelwahl) können Sie sich eine 1

M-CD
Wählen Sie den Wiederholwiedergabebe-
Spielliste Ihrer Lieblingstitel aus allen Titeln, die reich.
sich auf den Discs im Magazin des Multi-CD-
➲ Wiederholwiedergabe ➞ Seite 80
Spielers befinden, anlegen. Nachdem Sie Ihre

Kapitel 7
Lieblingstitel in die Spielliste aufgenommen 2 Berühren Sie “ITS PLAY” im FUNCTION-
haben, können Sie ITS-Wiedergabe einschalten, Menü.
und nur diese Titel spielen lassen. Bei Berühren der Schaltfläche “ITS PLAY”
wird zwischen “ON” und “OFF” hin- und her-
Anlegen einer Spielliste anhand der geschaltet.

Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)
ITS-Programmierung Es beginnt die Wiedergabe der Titel Ihrer
Mit ITS können Sie für maximal 100 Discs (mit
Spielliste innerhalb der zuvor ausgewählten
Disc-Titel) bis zu 99 Titel pro Disc eingeben und
M-CD- bzw. DISC-Bereiche.
abspielen lassen. (Mit Mehrfach-CD-Spielern, die
Wenn keine Titel im momentanen Bereich für
vor CDX-P1250 und CDX-P650 verkauft worden
ITS-Wiedergabe programmiert sind, wird ITS
sind, können bis zu 24 Titel in der Wiedergabeli-
EMPTY angezeigt.
ste gespeichert werden.)
Berühren Sie “ITS PLAY”, um die ITS-Wie-
1 Spielen Sie die CD ab, die Sie program- dergabe auszuschalten.
mieren möchten.
Löschen eines Titels aus der ITS-Spiel-
➲ Auswählen einer CD ➞ Seite 79
liste
Bei eingeschalteter ITS-Wiedergabe kann ein
2 Berühren Sie “ITS MEMORY” im
Titel aus der ITS-Spielliste gelöscht werden.
FUNCTION-Menü.
Wenn die ITS-Wiedergabe bereits aktiviert ist,
wechseln Sie zu Schritt 2.

81
1 Spielen Sie die CD ab, die einen Titel ent- name und Wiedergabezeit umfassen. Solche
hält, den Sie aus Ihrer ITS-Spielliste Discs nennt man CD TEXT-Discs. Nur diese spe-
AV

löschen wollen, und schalten Sie die ITS- ziell codierten CD TEXT-Discs unterstützen die
Wiedergabe ein. nachstehend aufgeführten Funktionen.
➲ Wiedergabe über Ihre ITS-Spielliste ➞
Seite 81 Anzeigen der Titel auf CD TEXT-Discs
➲ Hin- und Herschalten zwischen ver-
2 Berühren Sie “ITS MEMORY” im schiedenen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102
FUNCTION-Menü.
Wählen von Titeln aus der Titelna-
3 Zum Auswählen des Titels, den Sie mensliste
löschen wollen, berühren Sie  oder . Die Titelnamenliste zeigt die Titel auf einer CD-
TEXT-Disc an, so dass Sie direkt einen Titel für die
4 Berühren Sie “CLEAR” um einen bereits
Wiedergabe wählen können.
ausgewählten Titel aus der ITS-Spielliste
zu löschen. 1 Berühren Sie “TRACK LIST” im
Der momentan spielende Titel wird aus der FUNCTION-Menü.
ITS-Spielliste gelöscht und die Wiedergabe
des nächsten Titels in der Liste beginnt. 2 Berühren Sie bzw. , um zwischen den
Wenn sich keine weiteren Titel von der Spielli- Titellisten hin- und herzuschalten.
ste mehr im momentanen Bereich befinden,
wird ITS EMPTY angezeigt, und die normale 3 Berühren Sie den gewünschten Titel auf
Wiedergabe wird fortgesetzt. der Liste.
Der gewählte Titel beginnt zu spielen.
M-CD

Löschen einer CD aus der ITS-Spielliste
Um alle Titel einer CD aus der ITS-Spielliste zu Gebrauch von Kompression und
löschen, muss die ITS-Wiedergabe ausgeschaltet
Kapitel 7

sein.
Bassverstärkung
Diese Funktionen stehen Ihnen nur mit einem
1 Spielen Sie die CD ab, die Sie löschen Multi-CD-Spieler zur Verfügung, der Unterstüt-
wollen. zung dafür bietet.
➲ Auswählen einer CD ➞ Seite 79 Mit den Funktionen COMP (Kompression) und
Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)

DBE (Dynamische Bassverstärkung) können Sie
2 Berühren Sie “ITS MEMORY” im die Klangwiedergabequalität des Multi-CD-Spie-
FUNCTION-Menü. lers einstellen. Jede der Funktionen verfügt über
eine Einstellung in zwei Stufen. Die COMP-Funk-
3 Berühren Sie “CLEAR”, um alle Titel der
tion balanciert den Ausgang der lauteren und
momentan spielenden CD aus der ITS-
weicheren Töne bei größeren Lautstärken aus.
Spielliste zu löschen.
DBE verstärkt Basspegel, um der Wiedergabe
Alle Titel der momentan spielenden CD wer-
einen volleren Klang zu verleihen. Probieren Sie
den aus der Spielliste gelöscht und ALL
jeden einzelnen Effekt der Reihe nach und setzen
CLEAR wird angezeigt.
Sie den ein, der die Wiedergabe des Titels/der
CD, den/die Sie gerade hören, am besten zur Gel-
Gebrauch der CD TEXT-Funktio- tung bringt.
nen
1 Berühren Sie “COMP” im FUNCTION-
Diese Funktionen stehen nur bei Verwendung
Menü.
eines CD TEXT-kompatiblen Multi-CD-Spielers zur
Wenn der Multi-CD-Spieler COMP/DBE nicht
Verfügung.
unterstützt, so erscheint NO COMP im Dis-
Discs können bei der Herstellung mit gewissen
play und es ist nicht möglich, diese Funktion
Informationen versehen werden. Derartige Infor-
auszuwählen.
mationen können CD-Titel, Titelname, Künstler-

82
Berühren Sie wiederholt COMP, um zwi- DAB-Tuner
schen den folgenden Einstellungen hin- und

AV
herzuschalten:
COMP OFF — COMP 1 — COMP 2 — DAB-Tuner-Empfang
COMP OFF — DBE 1 — DBE 2 (1) (2) (3) (4)

(7)

(6) (5) (8) (9) (10)

DAB
Mit dieser Navigationseinheit kann ein separat
erhältlicher DAB-Tuner (GEX-P700DAB) gesteu-
ert werden.

Kapitel 7
Einzelheiten zu Bedienfunktionen finden Sie in
der Bedienungsanleitung für den DAB-Tuner.
Dieser Abschnitt liefert Informationen zum DAB-
Betrieb mit einer Navigationseinheit, die sich von
den Informationen in der Bedienungsanleitung

Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)
des DAB-Tuners unterscheiden.
• Dieses Gerät besitzt keine Sprachfilterfunktion.
• Mit der Navigationseinheit können Sie drei
Zusatzfunktionen betreiben: verfügbare Ser-
vice-Liste, verfügbare PTY-Suche sowie Spei-
chern und Abrufen des Dynamik-Kennsatzes.
❒ Durch Drücken der DISP-Taste wird die Bild-
schirmanzeige umgeschaltet.
➲ Hin- und Herschalten zwischen ver-
schiedenen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102
(1) Programmquellensymbol
Zeigt an, welche Quelle ausgewählt wurde.
(2) Wellenbereichsanzeige
Zeigt an, auf welchen Wellenbereich der DAB-
Tuner abgestimmt ist.
(3) Sendernummernanzeige
Zeigt, welche Vorprogrammierung gewählt ist.
(4) Service-Kennsatz-Anzeige
83
Zeigt an, auf welchen Service der DAB-Tuner 1 Berühren Sie das Quellensymbol und
abgestimmt ist. danach “DAB”, um den DAB als Quelle
AV

auszuwählen.
(5) AS-Symbol (Verkehrsfunkunterstützung)
➲ “AS Symbolzustand (Verkehrsfunkunterstüt- 2 Zum Anzeigen der Sensortasten berühren
zung)” ➞ Seite 84 Sie den Bildschirm.
(6) TEXT-Anzeige 3 Berühren Sie “BAND”, um einen Wellen-
Verweist darauf, dass der momentan empfan-
bereich auszuwählen.
gene Service einen Dynamik-Kennsatz enthält.
Berühren Sie wiederholt “BAND”, bis das
(7) Anzeige der voreingestellten Liste gewünschte Band DAB1, DAB2 oder DAB3
Zeigt die voreingestellte Liste an. angezeigt wird.
(8) EXTRA-Anzeige
Verweist darauf, dass der momentan empfan-
4 Zur Auswahl eines Service berühren Sie
kurz  oder .
gene Service eine sekundäre Service-Kompo-
Sie können auch einen Service auswählen,
nente enthält.
indem Sie den Joystick nach links oder rechts
(9) NET-Anzeige bewegen.
Zeigt an, wann die Service-Folgefunktion aktiviert
ist (blinkt). 5 Für die Auswahl eines Ensemble berühren
Diese Anzeige leuchtet, sobald der Service bzw. Sie  oder  etwa eine Sekunde lang und
die UKW-Sendung lokalisiert ist. lassen dann los.
Sie können die Ensemble-Suche durch kurzes
(10) DAB-Anzeige
Zeigt an, wann der DAB-Empfang möglich ist. Berühren von  oder  abbrechen.
DAB

Zur Ensemble-Suche können Sie auch den
Joystick nach links oder rechts halten.
AS Symbolzustand (Verkehrs-
Kapitel 7

funkunterstützung) (früher: Ver- Weiterführende Schritte für den
kehrsnachrichtensymbol) DAB-Tuner-Betrieb
(Weiße Zeichen): Die Informationsunterbre-
chung ist eingeschaltet (ON), Sie empfangen
aber keine Daten, da keine vorhanden sind.
Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)

(nur Bild): Auch wenn die Informationsun-
terbrechung ausgeschaltet (OFF) ist, werden
noch Daten empfangen. (Sie können Daten emp-
fangen, wenn die Informationsunterbrechung
eingeschaltet (ON) ist.)
(1)
(Blaue Zeichen): Die Informationsun-
terbrechung ist eingeschaltet (ON) und emp-
fängt gerade Daten. (1) Funktionsdisplay
Zeigt die Funktionsnamen an.
(Keine Anzeige): Die Informationsunterbrechung
ist ausgeschaltet (OFF), es werden keine Daten ➲ Anzeigen des FUNCTION-Menüs ➞ Seite 61
empfangen.
Umschalten der DAB-Anzeige
➲ Hin- und Herschalten zwischen ver-
schiedenen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102

84
Speichern und Abrufen von Sen- Drücken Sie die TA/NEWS-Taste erneut, um
die Verkehrs- und Transportkurzmeldungen

AV
derfrequenzen
auszuschalten.
1 Wenn Sie einen Service finden, den Sie
2 Durch Drücken der TA/NEWS-Taste wäh-
speichern möchten, berühren Sie anhal-
rend des Empfangs von Verkehrs- und
tend eine der Senderspeichertasten P1 —
Transportkurzmeldungen kann die
P6, bis die eingestellte Nummer (z.B.
Durchsagenunterbrechung abgebrochen
P.ch: 1) zu blinken aufhört.
werden.
Die von Ihnen durch Berührung eingestellte
Nummer blinkt zunächst in der Anzeige der Empfangen von Nachrichtenkurzmel-
vorgewählten Senderspeicher und bleibt dann dungen
(ohne zu blinken) angezeigt. Der ausgewählte
Service ist nun gespeichert. 1 Halten Sie die TA/NEWS-Taste gedrückt,
Bei der nächsten Berührung derselben Sen- um die Nachrichtenkurzmeldungen einzu-
derspeichertaste P1 — P6 wird der entspre- schalten.
chende Service aus dem Speicher abgerufen. Drücken Sie die TA/NEWS-Taste, bis
Wenn die Sensortasten nicht angezeigt wer- oder auf dem Display
den, können Sie sie durch Berühren des Bild- erscheint.
schirms einblenden. Um Nachrichtenkurzmeldungen abzuschal-
Wenn P1 — P6 nicht angezeigt werden, kön- ten, halten Sie die TA/NEWS-Taste erneut
nen Sie diese durch Berühren von “DISP” gedrückt.
anzeigen lassen.
❒ Es können bis zu 18 Services gespeichert Wählen von Services aus der

DAB
werden - 6 für jedes der drei Bänder.
Liste der verfügbaren Services
❒ Den Senderspeichertasten P1 — P6 zuge-
In der Liste der verfügbaren Services können Sie

Kapitel 7
wiesene Services können auch mit und

abgerufen werden. die abrufbaren Dienste einsehen. Sie können
einen Dienst zum Empfangen auswählen, wenn
das momentan empfangene Ensemble über
Einstellen der Empfangsunter- mehrere Services verfügt.
brechung zur Durchsagenunter-

Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)
stützung 1 Berühren Sie “AS LIST” im FUNCTION-
Menü.
1 Berühren Sie “AS” im FUNCTION-Menü.
2 Berühren Sie bzw. , um zwischen den
2 Berühren Sie “ANNOUNCE” oder Listen der verfügbaren Services hin- und
“WEATHER”, um die ausgewählte Emp- herzuschalten.
fangsunterbrechung zur Durchsagenun-
terstützung einzuschalten. 3 Berühren Sie Ihren Lieblingsservice auf
Bei Berühren der Schaltfläche der Liste der verfügbaren Services.
“ANNOUNCE“ oder “WEATHER” wird zwi- Der Empfang der getroffenen Auswahl
schen “ON” und “OFF” hin- und hergeschal- beginnt.
tet.
Suchen nach einem Service
Empfangen von Verkehrs- und Trans- anhand von verfügbaren PTY-
portkurzmeldungen
Informationen
1 Drücken Sie die TA/NEWS-Taste, um Der Suchlauf nach verfügbaren Programmtypen
Verkehrs- und Transportkurzmeldungen (PTY) ermöglicht Ihnen die Wahl eines im gegen-
einzuschalten. wärtigen Ensemble verfügbaren Programmtyps
oder erscheint im Display. aus der Liste und seinen Empfang.

85
• Wenn kein verfügbarer Programmtyp (PTY) im Gebrauch des Dynamik-Kenn-
gegenwärtigen Ensemble vorhanden ist, kön-
AV

nen Sie nicht zu dem verfügbaren PTY-Such-
satzes
lauf umschalten.
Dynamik-Kennsatz-Anzeige
• Der Suchlauf nach verfügbaren Programmty-
pen (PTY) unterscheidet sich vom PTY-Such- ➲ Hin- und Herschalten zwischen ver-
lauf. Mit der Navigationseinheit können Sie schiedenen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102
nur den verfügbaren PTY-Suchlauf durchfüh-
ren. Speichern und Abrufen von Dynamik-
Kennsätzen
1 Berühren Sie “PTY SEARCH” im Mit den Sensortasten 1 — 6 können die Daten
FUNCTION-Menü. von bis zu sechs Dynamik-Kennsätzen gespei-
chert werden.
2 Berühren Sie bzw. , um zwischen den
Listen der verfügbaren PTY (Programm- 1 Halten Sie die DISP-Taste gedrückt, um
typen) hin- und herzuschalten. den Dynamik-Kennsatz anzeigen zu las-
sen.
3 Berühren Sie Ihren Lieblingsservice auf
der Liste der verfügbaren PTY, um die
PTY-Suche zu starten.
Der DAB-Tuner empfängt den gewünschten
PTY-Service.
❒ Die angezeigte PTY-Methode ist für die
enge Klassifizierung. Die weite Methode
DAB

kann nicht gewählt werden, wenn DAB als
die Quelle verwendet wird. 2 Zum Abspeichern des ausgewählten
❒ Wenn kein Service gefunden wird, der den Dynamik-Kennsatzes halten Sie irgend-
Kapitel 7

gewählten Programmtyp sendet, so wird eine Zahl von 1 — 6 gedrückt.
NOT FOUND (nicht gefunden) ca. zwei Die Speichernummer erscheint im Display
Sekunden lang angezeigt. Dann kehrt der und der ausgewählte Dynamik-Kennsatz
DAB-Tuner zum zuvor empfangenen Ser- wurde abgespeichert.
vice zurück. Beim nächsten Berühren derselben Zahl 1 —
Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)

6 im Display des Dynamik-Kennsatzes wird
Umschalten zwischen primärer der gespeicherte Text aus dem Speicher abge-
rufen.
und sekundärer Service-Kompo-
nente
1 Berühren Sie “PR/2nd” im FUNCTION-
Menü.

2 Berühren Sie  oder , um die
gewünschte Service-Komponente auszu-
wählen.

Umschalten der Service-Folge-
funktion
1 Berühren Sie “SF” im FUNCTION-Menü.
Bei Berühren der Schaltfläche “SF” wird zwi-
schen “ON” und “OFF” hin- und hergeschal-
tet.

86
TV-Tuner 1 Berühren Sie das Quellensymbol und
danach “TV”, um den TV als Quelle aus-

AV
zuwählen.
Gebrauch des TV-Tuners
(1) (2) (3) (4) 2 Zum Anzeigen der Sensortasten berühren
Sie den Bildschirm.

3 Berühren Sie “BAND”, um einen Wellen-
bereich auszuwählen.
Berühren Sie wiederholt “BAND”, bis das
gewünschte Band TV1 oder TV2 angezeigt
wird.

(5) 4 Für die manuelle Senderabstimmung
berühren Sie  oder  kurz.
Mit dem Navigationsgerät kann ein als Sonderzu- Die Kanäle werden nacheinander noch oben
behör erhältlicher TV-Tuner gesteuert werden. oder unten durchlaufen.
Einzelheiten zu Bedienfunktionen finden Sie in Zur manuellen Abstimmung können Sie auch
der Bedienungsanleitung für den TV-Tuner. Die- den Joystick nach links oder rechts bewegen.
ser Abschnitt liefert Informationen zum TV-
Betrieb mit einer Navigationseinheit, die sich von 5 Für die automatische Suchlauf-Abstim-
den Informationen in der Bedienungsanleitung mung berühren Sie  oder  etwa eine
des TV-Tuners unterscheiden. Sekunde lang und lassen dann los.
Der Tuner durchläuft die Kanäle, bis er einen
❒ Durch Drücken der DISP-Taste wird die Bild-
Sender mit akzeptablem Empfang gefunden

TV
schirmanzeige umgeschaltet.
hat.
➲ Hin- und Herschalten zwischen ver- Sie können die automatische Suchlauf-

Kapitel 7
schiedenen Bildschirmanzeigen ➞ Seite 102 Abstimmung durch kurzes Berühren von 
(1) Programmquellensymbol oder  abbrechen.
Zeigt an, welche Quelle ausgewählt wurde. Durch anhaltendes Drücken von  oder 
können Sendekanäle übersprungen werden.
(2) Wellenbereichsanzeige Die automatische Suchlauf-Abstimmung

Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)
Zeigt an, auf welchen Wellenbereich der TV-
beginnt, sobald die Schaltflächen losgelassen
Tuner abgestimmt ist.
werden.
(3) Sendernummernanzeige Zur Suchlaufabstimmung können Sie auch
Zeigt an, welche Sendertaste ausgewählt wurde. den Joystick nach links oder rechts halten.
(4) Kanalanzeige
Zeigt an, auf welchen Kanal der TV-Tuner abge- Weiterführende Schritte für den
stimmt ist. TV-Tuner-Betrieb
(5) Anzeige der voreingestellten Liste
Zeigt die voreingestellte Liste an.

(1)

(1) Funktionsdisplay
Zeigt die Funktionsnamen an.

87
➲ Anzeigen des FUNCTION-Menüs ➞ Seite 61 Um den Speichervorgang abzubrechen,
berühren Sie “STOP”.
AV

Speichern und Abrufen von Sen- ❒ Beim Speichern von Sendern mit BSSM
können Sender, die Sie zuvor über P1 —
dern
P12 gespeichert haben, ersetzt werden.
Durch Berühren der Senderspeichertasten P1 —
P12 können mühelos bis zu zwölf Sender gespei-
chert und dann jederzeit durch Berührung einer
Auswählen der Ländergruppe
Taste wieder abgerufen werden. 1 Berühren Sie “COUNTRY” im
FUNCTION-Menü.
1 Wenn Sie einen Sender finden, den Sie
speichern möchten, berühren Sie anhal- 2 Berühren Sie , um die Ländergruppe
tend eine der Senderspeichertasten P1 — auszuwählen.
P12, bis die eingestellte Nummer (z.B. Berühren Sie , bis die gewünschte Länder-
P.ch: 1) zu blinken aufhört. gruppe im Display erscheint.
Die von Ihnen durch Berührung eingestellte COUNTRY 1 (CCIR-Kanal) — COUNTRY 2
Nummer blinkt zunächst in der Anzeige der (Italien-Kanal) — COUNTRY 3 (U.K.-Kanal)
vorgewählten Senderspeicher und bleibt dann — COUNTRY 4 (OIRT-Kanal)
(ohne zu blinken) angezeigt. Der ausgewählte
❒ Einzelheiten zum Landescode entnehmen
Sender ist nun gespeichert.
Sie bitte der “Bedienungsanleitung” für
Bei der nächsten Berührung derselben Sen-
den TV-Tuner.
derspeichertaste P1 — P12 wird der entspre-
chende Sender aus dem Speicher abgerufen.
Um zwischen P1 — P6 und P7 — P12 hin-
TV

und herzuschalten, berühren Sie oder .
Wenn die Sensortasten nicht angezeigt wer-
Kapitel 7

den, können Sie sie durch Berühren des Bild-
schirms einblenden.
Wenn P1 — P6 und P7 — P12 nicht ange-
zeigt werden, können Sie diese durch Berüh-
ren von DISP anzeigen lassen.
❒ Es können bis zu 24 Sender gespeichert
Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)

werden - 12 für jedes der zwei TV-Bänder.
❒ Den Senderspeichertasten P1 — P12
zugewiesene Sender können auch mit
und
abgerufen werden.

Speichern der stärksten Sender
1 Berühren Sie “BSSM” im FUNCTION-
Menü.

2 Berühren Sie “START”, um BSSM zu
aktivieren.
BSSM beginnt zu blinken. Während BSSM
blinkt, werden die 12 stärksten Sendefrequen-
zen gespeichert, und zwar beginnend mit der
niedrigsten Frequenz aufwärts. Sobald dieser
Vorgang beendet ist, verschwindet BSSM
aus dem Display.

88
DVD-Spieler (S-DVD) 2 Zum Anzeigen der Sensortasten berühren
Sie den Bildschirm.

AV
Abspielen einer Disc 3 Um zu einem anderen Kapitel/Titel vor-
(1) (2) (3) (4) (5) oder zurückzuspringen, berühren Sie kurz
 oder .
Sie können auch vor oder zurück zu einem
anderen Kapitel/Titel springen, indem Sie den
Joystick nach links oder rechts bewegen.

4 Für die Ausführung des Schnellvorlaufs
bzw. Schnellrücklaufs berühren Sie 
oder  etwa eine Sekunde lang und las-
Mit der Navigationseinheit kann ein als Sonder- sen Sie dann los.
zubehör erhältlicher DVD- oder Multi-DVD-Spie- Sie können den Schnellrücklauf/Schnellvor-
ler gesteuert werden. lauf auch ausführen, indem Sie den Joystick
Einzelheiten zur Bedienung entnehmen Sie bitte nach links oder rechts halten.
der Bedienungsanleitung des DVD-Spielers bzw. Wenn Sie  bzw.  mindestens fünf Sekun-
Multi-DVD-Spielers. Dieser Abschnitt liefert Infor- den lang berühren, so ändert sich das Symbol
mationen zum DVD-Betrieb mit einer Navigati-  bzw.  in bzw. . In diesem Fall
onseinheit, die sich von dem in der erfolgt weiterhin schneller Vor- bzw. Rücklauf,
Bedienungsanleitung des DVD-Spielers bzw. auch wenn Sie  bzw.  loslassen.
Multi-DVD-Spielers beschriebenen Betrieb unter- ❒ Zum Anhalten des schnellen Vor- bzw.

S-DVD
scheiden. Rücklaufs berühren Sie jeweils die Gegen-
(1) Programmquellensymbol richtung  oder .
Zeigt an, welche Quelle ausgewählt wurde.

Kapitel 7
(2) Disc-Nummernanzeige Auswählen einer Disc
Zeigt an, welche Disc bei Verwendung eines ❒ Diese Funktion kann nur bedient werden,
Multi-DVD-Spielers momentan wiedergegeben wenn ein Multi-DVD-Spieler an die Naviga-
wird. tionseinheit angeschlossen ist.
(3) Titelnummernanzeige

Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)
Zeigt beim Abspielen eines DVD-Videos den 1 Um eine Disc auszuwählen, berühren Sie
momentan spielenden Titel an. oder
.
Sie können auch zu einer anderen Disc vor-
(4) Kapitel-/Titelnummernanzeige oder zurückspringen, indem Sie den Joystick
Zeigt den momentan spielenden Titel bzw. das
nach oben oder unten bewegen.
Kapitel an.
(5) Wiedergabezeitanzeige Weiterführende Schritte für den
Zeigt die abgelaufene Spielzeit des momentanen
Kapitels/Titels an.
DVD-Spieler-Betrieb

1 Berühren Sie das Quellensymbol und
danach “S-DVD”, um den DVD-Spieler
auszuwählen.
Wenn das Programmquellensymbol nicht
angezeigt wird, können Sie es durch Berüh-
ren des Bildschirms anzeigen.
(1)

(1) Funktionsdisplay
Zeigt die Funktionsnamen an.
89
➲ Anzeigen des FUNCTION-Menüs ➞ Seite 61 Die Titel werden in einer vom Zufall bestimm-
ten Reihenfolge abgespielt.
AV

Wiederholwiedergabe
❒ Bei der PBC-Wiedergabe von Video-CDs kann
Anspielwiedergabe der Titel
diese Funktion nicht verwendet werden. einer CD
❒ Sie können diese Funktion nur bei der Wieder-
1 Berühren Sie “REPEAT” im FUNCTION-
gabe von CDs verwenden.
Menü.
Bei jeder Berührung des “REPEAT” ändern 1 Berühren Sie “SCAN” im FUNCTION-
sich die Einstellungen wie folgt: Menü.
Während der DVD-Video-Wiedergabe Bei Berühren der Schaltfläche “SCAN” wird
• TITLE — Nur Wiederholung des momen- zwischen “ON” und “OFF” hin- und herge-
tanen Titels schaltet.
• CHAPTER — Nur Wiederholung des Von jedem Titel werden die ersten 10 Sekun-
momentanen Kapitels
den gespielt.
• DISC — Wiederholung der momentan
eingelegten Disc
Während der Video-CD- bzw. CD-Wieder-
2 Bei Erreichen des gewünschten Titels
berühren Sie “SCAN”, um die Anspiel-
gabe
wiedergabe auszuschalten.
• TRACK — Nur Wiederholung des momen-
tanen Titels
• DISC — Wiederholung der momentan Gebrauch von ITS-Spiellisten
eingelegten Disc
S-DVD

❒ Diese Funktionen können nur bedient werden,
❒ Wenn Sie weitere Discs während des Wie-
wenn ein Multi-DVD-Spieler an die Naviga-
derholbetriebs auswählen, wechselt der
tionseinheit angeschlossen ist.
Wiederholbetriebbereich zu DISC.
Kapitel 7

❒ Bei der Durchführung des Titelsuchlaufs ❒ Diese Funktion unterscheidet sich leicht von
oder des schnellen Vor-/Rücklaufs wäh- der ITS-Wiedergabe mit einem Multi-CD-
rend der Auswahl von TRACK wechselt Spieler. Bei einem Multi-DVD-Spieler ist die
der Wiederholbetriebbereich zu DISC. ITS-Wiedergabe nur beim Abspielen von CDs
anwendbar.
Gebrauch der AV-Quelle (Pioneer AV-Geräte)

Pausieren der Disc-Wiedergabe ➲ Gebrauch von ITS-Spiellisten ➞ Seite 81

1 Berühren Sie “PAUSE” im FUNCTION-
Menü.
Bei Berühren der Schaltfläche “PAUSE” wird
zwischen “ON” und “OFF” hin- und herge-
schaltet.

Abspielen von Titeln in zufälli-
ger Reihenfolge
❒ Sie können diese Funktion nur bei der Wieder-
gabe von CDs verwenden.

1 Berühren Sie “RANDOM” im FUNCTION-
Menü.
Bei Berühren der Schaltfläche “RANDOM”
wird zwischen “ON” und “OFF” hin- und her-
geschaltet.

90
Kapitel 8

AV
Anpassen der Audio-Einstellungen
Die Audioquelle lässt sich nach Ihren audiovisu- Aufrufen von Equalizerkurven
ellen Wünschen einstellen. In diesem Kapitel Das Gerät verfügt über sechs gespeicherte Equa-
werden die Methoden zum Ändern das verschie- lizerkurven, die Sie jederzeit einfach aufrufen
denen Einstellungen über das LCD-Anzeigefeld können. Nachstehend ist eine Liste der Equalizer-
erklärt. kurven aufgeführt:
Display Equalizer-Kurve
Audio-Einstellungen POWERFUL Powerful (Kräftig)
NATURAL Natürlich
Einführung zu den Audio-Ein- VOCAL Gesang

stellungen CUSTOM Individuell
FLAT Linear
SUPER BASS Super-Bass

1 Drücken Sie die EQ-Taste, um den Equali-
zer auszuwählen.
Drücken Sie wiederholt die EQ-Taste, um zwi-
schen folgenden Equalizer-Einstellungen zu
wechseln:

Audio-Einstellungen
(1) POWERFUL — NATURAL — VOCAL —
CUSTOM — FLAT — SUPER BASS
(1) Audio-Display ❒ CUSTOM ist eine Equalizerkurve, die Sie
Zeigt die Audio-Funktionsnamen an. selbst anlegen können.
➲ Anzeigen des AUDIO-Menüs ➞ Seite 61 ❒ Für jede Quelle kann eine separate
Wenn die Funktion EQ-EX gewählt wurde und CUSTOM-Kurve angelegt werden. Die
außerdem EQ-EX eingeschaltet ist und Equalizer-Einstellungen werden dann in

Kapitel 8
CUSTOM ausgewählt wurde, können Sie zu CUSTOM gespeichert.
BASS und TREBLE umschalten. ❒ Wenn FLAT ausgewählt wird, werden
Nur wenn die Subwoofer-Steuerung auf keine Veränderungen am Ton vorgenom-
PREOUT FULL eingestellt ist, wird NON FAD- men. Dies ist hilfreich, um den Effekt der
ING an Stelle von SUB WOOFER angezeigt. Equalizerkurven durch abwechselndes
Drücken von FLAT und einer eingestellten
Anpassen der Audio-Einstellungen
➲ Einstellen des Heckausgangs und der Sub- Equalizerkurve zu prüfen.
woofer-Steuerung ➞ Seite 98
Wenn das FM-Radio als Quelle gewählt wurde, Gebrauch der Balance-Einstel-
können Sie nicht zu “SLA” umschalten.
lung
Sie können eine Überblend-/Balance-Einstellung
Gebrauch des Equalizers
wählen, die eine ideale Hörumgebung für alle
Mit dem Equalizer können Sie die Akustik im Sitzplätze bietet.
Fahrzeuginnenraum nach Ihren Wünschen ein-
stellen.

91
1 Berühren Sie “FAD/BAL” im AUDIO- • FREQUENCY:
Menü. Auswahl, welche Frequenz als Mittelfrequenz
AV

Wenn die Ausgabe für die Hecklautsprecher eingestellt werden soll.
auf REAR SP SUB. W gestellt ist, wird • Q FACTOR:
BALANCE an Stelle von FAD/BAL ange- Auswahl der Einzelheiten der Kurvencharak-
zeigt. teristik.
➲ Einstellen des Heckausgangs und der
Subwoofer-Steuerung ➞ Seite 98
1 Berühren Sie “EQ MENU” im AUDIO-
Menü.
2 Berühren Sie oder
um die Balance
2 Berühren Sie  oder , um ein Equalizer-
der Front-/Hecklautsprecher einzustellen.
band zum Anpassen auszuwählen.
Bei jeder Berührung von oder
verändert
Bei jeder Berührung von  oder  schaltet
sich die Balance zwischen Front- und Heck-
das Gerät die Equalizerbänder in der folgen-
lautsprechern nach vorne oder nach hinten.
den Reihenfolge weiter:
Wenn die Balance zwischen Front- und Heck-
LOW (niedrig) — MID (mittel) — HIGH
lautsprecher von Front auf Heck verändert
(hoch)
wird, wird FRONT:15 — REAR:15 angezeigt.
FR:00 ist die richtige Einstellung, wenn nur 3 Berühren Sie “+” oder “–”, um den Pegel
zwei Lautsprecher verwendet werden. des Equalizerbands anzupassen.
Wenn die Ausgabe für die Hecklautsprecher Bei jeder Berührung von “+” oder “–” nimmt
auf REAR SP SUB. W steht, kann die der Pegel des Equalizerbands zu oder ab.
Balance zwischen Front- und Hecklautspre- Während der Pegel zu- oder abnimmt, wird
cher nicht eingestellt werden. +6 — –6 angezeigt.
➲ Einstellen des Heckausgangs und der
Audio-Einstellungen

Subwoofer-Steuerung ➞ Seite 98 4 Berühren Sie  oder , um die
gewünschte Frequenz einzustellen.
3 Berühren Sie  oder , um die Balance Berühren Sie  oder , bis die gewünschte
zwischen linkem und rechtem Lautspre- Frequenz angezeigt wird.
cher einzustellen. Niedrig: 40 — 80 — 100 — 160 (Hz)
Bei jeder Berührung von  oder  verändert Mittel: 200 — 500 — 1k — 2k (Hz)
sich die Balance zwischen linkem und rech- Hoch: 3,15k — 8k — 10k — 12,5k (Hz)
Kapitel 8

tem Lautsprecher nach links oder nach
rechts. 5 Berühren Sie  oder , um den
Wenn die Balance zwischen linkem und rech- gewünschten Q-Faktor auszuwählen.
tem Lautsprecher von links nach rechts verän- Berühren Sie  oder , bis der gewünschte
dert wird, LEFT:09 — RIGHT:09 angezeigt. Q-Faktor angezeigt wird.
2WIDE — 1WIDE — 1NARROW —
Anpassen der Audio-Einstellungen

Anpassen von Equalizerkurven 2NARROW
❒ Wenn Sie Einstellungen vornehmen, wird
Sie können die Einstellung der gewählten Equali-
die CUSTOM-Kurve aktualisiert.
zerkurve nach Wunsch anpassen. Angepasste
Equalizerkurven-Einstellungen werden in
CUSTOM gespeichert. Einstellen von Bass und hohen
• Für jedes gewählte Kurvenband (LOW/MID/ Tönen
HIGH) können Sie die Mittelfrequenz, den Mit dieser Funktion werden Bass und Höhen ein-
Pegel und den Q-Faktor (Kurvencharakteristik) gestellt. Durch die Möglichkeit, die Frequenz und
einstellen. den Pegel einzustellen, können Sie den Audioton
• BAND: gut regeln.
Auswahl des Equalizerbands.
Über den Bildschirm zum Einstellen von Bass
• LEVEL:
und Höhen können Sie die Frequenzen in folgen-
Auswahl des Dezibel (dB)-Pegels für den
den Bereichen reduzieren oder verstärken:
gewählten EQ.
92
Bass: 40, 63, 100, 160 (Hz) 1 Berühren Sie “SUB WOOFER” im AUDIO-
Höhen: 2,5K, 4K, 6,3K, 10K (Hz) Menü.

AV
• Wenn EQ-EX eingeschaltet ist und CUSTOM Wenn PREOUT (Einstellung der Subwoofer-
als Equalizerkurve ausgewählt wird, können Steuerung im INITIAL-Menü) auf FULL ein-
Sie Bass und Höhen einstellen. gestellt ist, können Sie “SUB WOOFER”
➲ Equalizerkurven ausgleichen (EQ-EX) ➞ nicht auswählen.
Seite 94 ➲ Einstellen der Hecklautsprecher ➞
Seite 98
1 Berühren Sie “BASS” oder “TREBLE” im
AUDIO-Menü. 2 Berühren Sie “ON”, um den Subwoofer-
Ausgang einzuschalten.
2 Berühren Sie  oder , um die Berühren Sie “OFF”, um den Subwoofer-Aus-
gewünschte Frequenz einzustellen. gang auszuschalten.

3 Berühren Sie “+” oder “–”, um Bass oder 3 Berühren Sie “REVERSE” oder
Höhen einzustellen. “NORMAL”, um die Phase des Subwoo-
Bei jeder Berührung von “+” oder “–” nimmt fer-Ausgangs auszuwählen.
der Bass- oder Höhenpegel zu bzw. ab. Wäh-
rend der Pegel zu- oder abnimmt, wird +6 — 4 Berühren Sie “+” oder “–”, um den Aus-
–6 angezeigt. gangspegel des Subwoofers einzustellen.
Während der Pegel zu- oder abnimmt, wird
+6 — –6 angezeigt.
Einstellen von Loudness
Die Loudness-Funktion schafft einen Ausgleich 5 Berühren Sie  oder , um die Grenzfre-

Audio-Einstellungen
für die Schwäche des menschlichen Gehörs bei quenz einzustellen.
der Wahrnehmung von leisen Tönen im Tiefen- Bei jeder Berührung von  oder  schaltet
und Höhenbereich. das Gerät die Grenzfrequenzen in der folgen-
den Reihenfolge weiter:
1 Berühren Sie “LOUDNESS” im AUDIO- 50 — 80 — 125 (Hz)
Menü. Der Subwoofer gibt nur Frequenzen unterhalb
des gewählten Bereichs aus.
2 Berühren Sie “ON”, um Loudness einzu-

Kapitel 8
schalten.
Berühren Sie “OFF”, um Loudness auszu- Gebrauch des Non-Fading-Aus-
schalten. gangs
Wenn der Non-Fading-Ausgang eingeschaltet ist,
3 Berühren Sie  oder , um den
wird das Audiosignal nicht durch den Tiefpassfil-
gewünschten Pegel einzustellen. Anpassen der Audio-Einstellungen
ter des Navigationsgeräts geführt (für den Sub-
Bei jeder Berührung von  oder  schaltet
woofer), sondern über den RCA-Ausgang
das Gerät die Pegel in der folgenden Reihen-
ausgegeben.
folge weiter:
LOW (niedrig) — MID (mittel) — HIGH 1 Berühren Sie “NON FADING” im AUDIO-
(hoch) Menü.
Nur wenn PREOUT (Einstellung der Subwoo-
Gebrauch des Subwoofer-Aus- fer-Steuerung im INITIAL-Menü) auf FULL
gangs eingestellt ist, können Sie “NON FADING”
auswählen.
Dieses Gerät ist mit einem Subwoofer-Ausgang
➲ Einstellen der Hecklautsprecher ➞
ausgestattet, der ein- und ausgeschaltet werden
Seite 98
kann.
• Wenn der Subwoofer-Ausgang eingeschaltet
ist, können Trennfrequenz und Ausgangspegel
des Subwoofers eingestellt werden.
93
2 Berühren Sie “ON”, um den Non-Fading- 1 Vergleichen Sie die UKW-Tuner-Laut-
Ausgang einzuschalten. stärke mit dem Pegel der Programm-
AV

Berühren Sie “OFF”, um den Non-Fading- quelle, die Sie einstellen möchten.
Ausgang auszuschalten.
2 Berühren Sie “SLA” im AUDIO-Menü.
3 Berühren Sie “+” oder “–”, um den Non-
Fading-Ausgangspegel einzustellen. 3 Berühren Sie “+” oder “–”, um die Laut-
Während der Pegel zu- oder abnimmt, wird stärke der Programmquelle einzustellen.
+6 — –6 angezeigt. Während die Lautstärke der Programmquelle
zu- oder abnimmt, wird +4 — –4 angezeigt.
❒ Die MW/LW-Tuner-Lautstärke kann mit
Gebrauch des Hochpassfilters
SLA ebenfalls eingestellt werden.
Wenn niedrige Töne aus dem Subwoofer-Aus- ❒ CD und MP3 werden automatisch auf die
gangsfrequenzbereich nicht über die Front- oder selbe Programmquellenlautstärke einge-
Hecklautsprecher wiedergegeben werden sollen, stellt.
schalten Sie HPF (Hochpassfilter) ein. Die Front-
❒ Die DVD-Videowiedergabe über das einge-
und Hecklautsprecher geben nur Frequenzen
baute DVD-Laufwerk und den optionalen
oberhalb des gewählten Bereichs aus.
DVD-Spieler (S-DVD) wird automatisch
1 Berühren Sie “HPF” im AUDIO-Menü. auf die selbe Programmquellenlautstärke
eingestellt.
2 Berühren Sie “ON”, um den Hochpassfil- ❒ Das externe Gerät 1 und das externe Gerät
ter einzuschalten. 2 werden automatisch auf die selbe Pro-
Berühren Sie “OFF”, um den Hochpassfilter grammquellen-Lautstärke eingestellt.
auszuschalten. ❒ AUX (Hilfseingang) und AV (Videoein-
Audio-Einstellungen

gang) werden automatisch auf die selbe
3 Berühren Sie  oder , um die Grenzfre-
Programmquellenlautstärke eingestellt.
quenz einzustellen.
Bei jeder Berührung von  oder  schaltet
das Gerät die Grenzfrequenzen in der folgen- Equalizerkurven ausgleichen
den Reihenfolge weiter: (EQ-EX)
50 — 80 — 125 (Hz) Die Funktion EQ-EX glättet die Effekte jeder
Wenn PREOUT (Einstellung der Subwoofer-
Kapitel 8

Equalizerkurve. Darüber hinaus können Sie Bass
Steuerung im INITIAL-Menü) auf SW einge- und Höhen für jede Programmquelle einstellen,
stellt ist, wirkt die HPF-Funktion nur auf die wenn die CUSTOM-Kurve ausgewählt ist.
Frontlautsprecher.
1 Berühren Sie “EQ-EX” im AUDIO-Menü.
Einstellen der Programmquel- Durch Berühren von “EQ-EX” wird zwischen
Anpassen der Audio-Einstellungen

“ON” und “OFF” gewechselt.
lenpegel
Über SLA (Programmpegeleinstellung) können
Sie die Lautstärke jeder Programmquelle einstel-
len, um plötzliche Lautstärkeänderungen beim
Umschalten zwischen den Audioquellen zu ver-
meiden.
• Die Einstellungen beruhen auf der UKW-
Tuner-Lautstärke, die unverändert bleibt.

94
Einrichten des DVD-Laufwerks 1 Berühren Sie “SET UP” und
“LANGUAGE” und berühren Sie dann

AV
Einzelheiten zum Einrichten der DVD-Funktion “SUB. T LANGUAGE”, “AUDIO LAN-
eines optionalen DVD-Spielers finden Sie in der GUAGE” oder “MENU LANGUAGE”.
Bedienungsanleitung des DVD-Spielers. Das jeweilige Sprachenmenü wird angezeigt;
die momentan eingestellte Sprache ist mar-
kiert.
Einstellungen im DVD-Setup
2 Berühren Sie die gewünschte Sprache.
Wenn Sie “OTHER” auswählen, wird ein
Sprachencode-Eingabebildschirm angezeigt.
Geben Sie den vierstelligen Code der
gewünschten Sprache ein und berühren Sie
dann “ENTER”.
➲ Sprachencode-Tabelle für DVD ➞
(1) Seite 104
❒ Wenn die ausgewählte Sprache auf der
Anhand dieses Menüs können Sie Audio- und
DVD nicht gespeichert ist, wird die Stan-
Untertitel-Sprache, Kindersicherung und andere
dardsprache der DVD wiedergegeben und
DVD-Einstellungen ändern.
angezeigt.

Einrichten des DVD-Laufwerks
(1) Anzeige das DVD-Setup-Menüs ❒ Sie können die Sprache für Untertitel und
Zeigt die Bezeichnungen des DVD-Setupmenüs Audio durch Berühren von “SUB.T” oder
an. “AUDIO” auch während der Wiedergabe
ändern.
1 Berühren Sie zum Anzeigen der Sensorta-
➲ Ändern der Sprache für Untertitel während
sten  und den Bildschirm.
der Wiedergabe (Multi-Untertitel) ➞
2 Berühren Sie ➞, um “SET UP” anzuzei- Seite 70
gen. ➲ Ändern der Audio-Sprache während der
Berühren Sie ➞, bis “SET UP” angezeigt Wiedergabe (Multi-Audio) ➞ Seite 69
wird. SET UP wird an Stelle von MENU ange- ❒ Eine Änderung der Sprache für Untertitel
zeigt. oder Audio über “SUB.T” oder “AUDIO”

Kapitel 8
wirkt sich nicht auf die hier festgelegten
3 Berühren Sie “SET UP”, wenn die DVD Einstellungen aus.
anhält.
Das DVD-Setup-Menü wird eingeblendet.
Ein- und Ausblenden von Unter-
4 Berühren Sie die gewünschte Funktion. titeln für Hörgeschädigte Anpassen der Audio-Einstellungen

Untertitel für Hörgeschädigte liefern Erklärungen
Einstellen der Sprache für Hörgeschädigte. Sie werden jedoch nur ange-
Sie können die Sprache für Untertitel, Audio und zeigt, wenn sie auf der DVD gespeichert sind.
Menüführung nach Wahl einstellen. Wenn die Sie können Untertitel für Hörgeschädigte nach
gewählte Sprache auf der DVD gespeichert ist, Bedarf ein- bzw. ausschalten.
werden Untertitel, Audio und Menüs in dieser
Sprache angezeigt.
1 Berühren Sie “SET UP” und dann “A SUB
TITLE”.
Durch Berühren von “A SUB TITLE” wird
zwischen “ON” und “OFF” gewechselt.

95
Anzeige des Blickwinkel-Sym- Einstellen der Kindersicherung
AV

bols einstellen Bei einigen DVD-Videos kann eine Kindersiche-
Sie können das Gerät so einstellen, dass in Sze- rung genutzt werden, um das Ansehen gewalttä-
nen, die aus mehreren Blickwinkeln betrachtet tiger und nicht jugendfreier Szenen durch Kinder
werden können, das Symbol zum Auswählen des zu unterbinden. Sie können die Kindersicherung
Blickwinkels angezeigt wird. in Stufen nach Wunsch einstellen.
• Wenn Sie eine Kindersicherungsstufe einstel-
1 Berühren Sie “SET UP” und dann “M. len und dann eine DVD abspielen, die die Kin-
ANGLE”. dersicherungs-Funktion unterstützt, kann eine
Durch Berühren von “M. ANGLE” wird zwi- Aufforderung zur Eingabe einer Codenummer
schen “ON” und “OFF” gewechselt. angezeigt werden. In diesem Fall wird die DVD
erst dann abgespielt, wenn die richtige Code-
nummer eingegeben wurde.
Einstellen des Bildseitenverhält-
nisses Einstellen der Codenummer und der
Es gibt zwei Anzeigearten: Das Breitbildformat Stufe
Registrieren Sie bei der ersten Nutzung dieser
hat beim TV ein Bildseitenverhältnis von
Funktion Ihre Codenummer. Wenn Sie keine
Breite:Höhe = 16:9, während das normale Fern-
Codenummer registrieren, funktioniert die Kin-
sehbild ein Verhältnis von 4:3 hat. Wählen Sie
dersicherung nicht.
das richtige Bildformat für den an REAR OUT
Einrichten des DVD-Laufwerks

angeschlossenen Bildschirm aus. 1 Berühren Sie “SET UP” und
• Wählen Sie bei der Verwendung eines norma- “PARENTAL” und danach “PARENTAL”.
len Bildschirms entweder LETTER BOX oder
PANSCAN. Wenn Sie 16 : 9 wählen, 2 Berühren Sie 0 — 9, um eine vierstellige
erscheint das Bild verzerrt. Codenummer einzugeben.
• Wenn Sie das Bildseitenverhältnis für TV ein-
stellen, wird die Anzeige der Navigationsein- 3 Berühren Sie “ENTER”, während die ein-
heit auf dieselbe Darstellung eingestellt. gegebene Nummer angezeigt wird.
Die Codenummer ist nun registriert und Sie
1 Berühren Sie “SET UP” und dann “TV
können die Stufe eingeben.
ASPECT”.
Kapitel 8

Bei jeder Berührung von TV ASPECT ändern 4 Berühren Sie eine der Sensortasten 1 — 8,
sich die Einstellungen wie folgt: um die gewünschte Stufe auszuwählen.
• 16 : 9 — Das Breitbild (16:9) wird angezeigt, Die Stufe der Kindersicherung wurde festge-
wie es ist (Grundeinstellung) legt.
• LETTER BOX — Das Bild wird bei 4:3-
• LEVEL 8 — Wiedergabe der gesamten
Bildschirmen mit kleinen schwarzen Bal-
Anpassen der Audio-Einstellungen

DVD möglich (Grundeinstellung)
ken am oberen und unteren Bildschirm-
rand angezeigt • LEVEL 7 — LEVEL 2 — Wiedergabe von
DVDs für Kinder und jugendfreien DVDs
• PANSCAN — Das Bild wird am rechten
möglich
und linken Bildschirmrand abgeschnitten
• LEVEL 1 — Wiedergabe von DVDs für Kin-
❒ Bei der Wiedergabe von DVDs, die
der möglich
PANSCAN nicht unterstützen, erfolgt die ❒ Um die Stufe der Kindersicherung zu
Wiedergabe in LETTER BOX, selbst ändern, geben Sie in Schritt 2 die regi-
wenn Sie die Einstellung PANSCAN wäh- strierte Codenummer ein.
len. Prüfen Sie, ob auf der Verpackung der
❒ Wir empfehlen Ihnen, sich Ihren Code zu
DVD das Zeichen 16 : 9 LB abgebildet ist.
notieren, falls Sie ihn vergessen sollten.
(Siehe “Hardwareanleitung”.)
❒ Bei einigen DVDs kann das Bildseitenver-
hältnis nicht verändert werden. Einzelhei-
ten siehe die Anweisungen zur DVD.

96
❒ Die Kindersicherungs-Stufe ist auf der Grundeinstellungen
DVD aufgezeichnet. Sie finden sie auf der

AV
Verpackung der DVD, den mitgelieferten
Unterlagen oder auf der DVD selbst. Die Anpassen der Grundeinstellun-
Kindersicherung funktioniert nicht bei gen
DVDs, die keine aufgezeichnete Kindersi-
cherungsstufe haben.
❒ Bei einigen DVDs funktioniert die Kindersi-
cherung so, dass nur bestimmte Szenen
übersprungen werden, sie sich aber
ansonsten normal abspielen lassen. Ein-
zelheiten siehe die Anweisungen zur DVD.
❒ Sollten Sie die registrierte Codenummer (1)
vergessen haben, berühren Sie 10 Mal
“CLEAR” auf dem Bildschirm in Schritt 2. Im Grundeinstellungs-Bildschirm können Sie ver-
Die registrierte Codenummer wird schiedene Einstellungen für die Navigationsein-
gelöscht und Sie können eine neue einge- heit zum ersten Mal vornehmen.
ben. (1) Funktionsdisplay
Zeigt die Funktionsnamen an.

1 Berühren Sie das Programmquellensym-
bol und dann “SOURCE OFF”, um die
Quelle auszuschalten.
Wenn das Programmquellensymbol nicht

Grundeinstellungen
angezeigt wird, können Sie es durch Berüh-
ren des Bildschirms anzeigen.

2 Berühren Sie “A.MENU” und dann
“INITIAL”, um die Funktionsnamen anzu-
zeigen.
Die Funktionsnamen werden angezeigt und

Kapitel 8
bedienbare Funktionsnamen werden ausge-
wählt.
Wenn “A.MENU” nicht angezeigt wird, kön-
nen Sie es durch Berühren des Bildschirms
anzeigen.
Durch Berühren von “BACK” kehren Sie zur Anpassen der Audio-Einstellungen

vorherigen Anzeige zurück.
Um zur Anzeige jeder Programmquelle
zurückzukehren, berühren Sie “ESC”.

Einstellen des UKW-Kanalra-
sters
Der Sendersuchlauf verwendet normalerweise
ein UKW-Kanalraster von 50 kHz. Wenn AF oder
TA eingeschaltet ist, ändert sich das Kanalraster
automatisch auf 100 kHz. In einigen Fällen ist es
besser, das Kanalraster auf 50 kHz einzustellen,
wenn AF eingeschaltet ist.

97
1 Berühren Sie “FM STEP” im INITIAL- Lautsprechern (REAR SP FULL) oder eines
Menü. Subwoofers (REAR SP SUB. W) verwendet wer-
AV

Bei jeder Berührung von “FM STEP” schaltet den. Wenn Sie die Einstellung für den Heckaus-
das UKW-Kanalraster zwischen 50 kHz und gang auf REAR SP SUB. W einstellen, können
100 kHz um, wenn AF oder TA eingeschaltet Sie das Kabel eines Hecklautsprechers ohne
ist. einen Zusatzverstärker direkt an einen Subwoofer
❒ Bei der manuellen Abstimmung bleibt das anschließen.
Kanalraster auf 50 kHz eingestellt. Ab Werk ist die Navigationseinheit für den
Anschluss eines Full Range-Hecklautsprechers
Umschalten des Auto-PI-Such- eingestellt (REAR SP FULL). Wenn an den
Heckausgang Full Range-Lautsprecher ange-
laufs schlossen sind (wenn REAR SP FULL ausge-
Das System kann automatisch nach einer ande- wählt ist), können Sie einen Subwoofer an den
ren Station mit derselben Programmierung RCA-Subwoofer-Ausgang anschließen. In diesem
suchen, selbst bei einem Stationsabruf. Fall können Sie wählen, ob Sie PREOUT SUB.
W der eingebauten Subwoofer-Steuerung (Tief-
1 Berühren Sie “AUTO PI” im INITIAL- passfilter, Phase) oder PREOUT FULL der
Menü. Zusatzquelle) verwenden möchten.
Durch Berühren von “AUTO PI” wird zwi-
schen “ON” und “OFF” gewechselt. 1 Berühren Sie “REAR SP” im INITIAL-
Menü.
Umschalten der AUX-Einstel-
2 Berühren Sie “REAR SP”, um die Einstel-
lung lung des Heckausgangs zu ändern.
Grundeinstellungen

An die Navigationseinheit können Zusatzgeräte Wenn kein Subwoofer an den Heckausgang
angeschlossen werden. Wenn Sie Zusatzgeräte angeschlossen ist, wählen Sie FULL.
an die Navigationseinheit angeschlossen haben, Wenn ein Subwoofer an den Heckausgang
müssen Sie die Zusatzquelle aktivieren. angeschlossen ist, wählen Sie SUB. W.
❒ Wenn der Heckausgang auf SUB. W ein-
1 Berühren Sie “AUX” im INITIAL-Menü. gestellt ist, kann die Subwoofer-Steuerung
Durch Berühren von “AUX” wird zwischen nicht geändert werden.
“ON” und “OFF” gewechselt.
Kapitel 8

3 Berühren Sie “PREOUT”, um den Sub-
Farbe der Beleuchtung auswäh- woofer-Ausgang oder den Non-Fading-
len Ausgang auszuwählen.
❒ Auch bei Änderung dieser Einstellung
Das Gerät ist mit zwei Beleuchtungsfarben aus-
erfolgt erst eine Ausgabe, wenn Sie “NON
Anpassen der Audio-Einstellungen

gestattet, grün und rot. Sie können die
FADING” oder “SUB WOOFER” im
gewünschte Farbe auswählen.
AUDIO-Menü auf “ON” stellen.
1 Berühren Sie “ILLUMI” im INITIAL- ➲ Gebrauch des Non-Fading-Ausgangs ➞
Menü. Seite 93
Durch Berühren von “ILLUMI” schaltet das ➲ Gebrauch des Subwoofer-Ausgangs ➞
Gerät zwischen “GREEN” (grün) und “RED” Seite 93
(rot) um. ❒ Wenn Sie die Subwoofer-Steuerung
(REAR SP) ändern, werden der Subwoo-
Einstellen des Heckausgangs fer-Ausgang (SUB WOOFER) und der
Non-Fading-Ausgang (NON FADING) im
und der Subwoofer-Steuerung AUDIO-Menü auf die im Werk eingestell-
Der Heckausgang (Ausgang für die Kabel der ten Einstellungen zurückgesetzt.
Hecklautsprecher und RCA-Heckausgang) die-
ses Geräts kann zum Anschluss von Full Range-

98
❒ Durch diese Einstellung werden der Heck- 1 Berühren Sie “DISC AUTO” im INITIAL-
lautsprecher-Leitungsausgang und der Menü.

AV
RCA-Heckausgang gleichzeitig umge- Durch Berühren von “DISC AUTO” wird zwi-
schaltet. schen “ON” und “OFF” gewechselt.

Umschalten der Ton-Stumm- Umschalten der Dimmer-Einstel-
schaltung/Dämpfung lung für das Unteranzeige
Die Töne dieses Systems werden in den folgen- Um zu verhindern, dass das Unteranzeige nachts
den Fällen automatisch stummgeschaltet, zu hell leuchtet, wird das Unteranzeige automa-
gedämpft oder gemischt: tisch gedimmt, sobald die Scheinwerfer des
• Wenn über ein an die Navigationseinheit ange- Fahrzeugs eingeschaltet werden. Sie können den
schlossenes Mobiltelefon ein Gespräch Dimmer ein- und ausschalten.
geführt wird.
• Wenn die Sprach-Verkehrssteuerung ausgege- 1 Berühren Sie “SUB. D. DIM” im INITIAL-
ben wird. Menü.
Durch Berühren von “SUB. D. DIM” wird zwi-
1 Berühren Sie “TEL/GUIDE” im INITIAL- schen “ON” und “OFF” gewechselt.
Menü. ❒ Ab Werk ist diese Funktion auf OFF einge-
Bei jeder Berührung von “TEL/GUIDE” stellt.
ändern sich die Einstellungen wie folgt:
• MUTE — Stummschaltung
• ATT — Dämpfung
Ändern der Sprachausgabe des
• NORMAL — Lautstärke wird nicht geän- Navigationssystems

Grundeinstellungen
dert Bei einer sprachgeführten Navigation können Sie
❒ Der Ton wird ausgeschaltet, Audioeinstel- die Sprachausgabe und die Töne der Navigation
lungen sind nicht möglich. mit dem Audioton dieses Systems mischen. Sie
❒ Wenn eine Telefonverbindung hergestellt können wählen, über welche Lautsprecher die
wird, wird MUTE oder ATT angezeigt. Sprachausgabe der Navigation erfolgen soll.
❒ Der Betrieb kehrt in den Normalzustand
zurück, sobald die Telefonverbindung oder 1 Berühren Sie “GUIDE VOICE” im
die Sprach-Verkehrssteuerung beendet INITIAL-Menü.

Kapitel 8
wird. Bei jeder Berührung von “GUIDE VOICE”
❒ Die Sprach-Verkehrssteuerung des Navi- ändern sich die Einstellungen wie folgt:
gationssystems kann auch bei eingehen- L+R (Frontlautsprecher) — R (rechter Front-
den Telefongesprächen nicht gedämpft lautsprecher) — L (linker Frontlautsprecher)
oder stummgeschaltet werden. Benutzen Anpassen der Audio-Einstellungen
Sie Hardware-Lautstärke, um die Laut-
stärke der Sprach-Verkehrssteuerung zu
regulieren.

Umschalten der automatischen
Disc-Wiedergabe
Sie können die automatische Disc-Wiedergabe
beim Einlegen einer Disc ein- oder ausschalten.
Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, wird die
Disc nach dem Einlegen in das Gerät automa-
tisch abgespielt.
Ab Werk ist diese Funktion auf OFF eingestellt.

99
Andere Funktionen (Weitere Einzelheiten erfahren Sie von Ihrem
Händler.) Sie können die Kamera auch für die
AV

Beobachtung des Verkehrs hinter dem Fahrzeug
Setup-Einstellungen nutzen (Rückansicht). In diesem Fall können Sie
das Bild von der Heckkamera auch bei normaler
Fahrt sehen. (Die Navigations-Landkarte kann auf
der rechten Seite des Bildschirms angezeigt wer-
den und das Bild von der Kamera auf der linken.)
Beachten Sie bei dieser Einstellung bitte, dass
die Größe des Kamerabildes nicht angepasst
wird, sondern dass ein Teil des von der Kamera
(1) aufgenommenen Bildes nicht sichtbar ist.

(1) Anzeige des Setup-Menüs
Zeigt die Bezeichnungen der Setup-Funktionen • Pioneer empfiehlt die Verwendung einer
an. Kamera, die die Bilder spiegelverkehrt
➲ Anzeigen des SETUP -Menüs ➞ Seite 61 ausgibt, da sonst die Darstellung auf dem
Bildschirm seitenverkehrt erfolgen kann.
Einstellen des Video-Eingangs • Prüfen Sie unverzüglich, ob die Anzeige auf
Sie können die Einstellung je nach angeschlosse- das Bild von der Heckkamera umschaltet,
ner Komponente umschalten. sobald der Schalthebel aus einer anderen Stel-
• Wählen Sie “VIDEO”, um die Bildausgabe lung in Stellung REVERSE (R) geschaltet wird.
eines als AV-Programmquelle angeschlosse- • Wenn bei normaler Fahrt der gesamte Bild-
Andere Funktionen

nen Geräts anzusehen. schirm das Bild der Heckkamera anzeigt, wäh-
• Wählen Sie “M-DVD”, um die Bildausgabe len Sie eine andere Einstellung.
eines als S-DVD-Programmquelle ange- ❒ Rückansicht kann permanent auf einem Teil
schlossenen DVD-Players anzusehen. des Bildschirms angezeigt werden (z.B. zur
1 Berühren Sie “AV INPUT” im SETUP- Beobachtung eines angekoppelten Anhän-
Menü. gers usw.), wobei die Landkarte dann nur teil-
Bei jeder Berührung von “AV INPUT” ändern weise angezeigt wird. Beachten Sie bei dieser
Kapitel 8

sich die Einstellungen wie folgt: Einstellung bitte, dass die Größe des Kamera-
bildes nicht angepasst wird, sondern dass ein
• OFF — Es ist kein Videogerät angeschlos-
sen Teil des von der Kamera aufgenommenen Bil-
• VIDEO — Externes Videogerät des nicht sichtbar ist.
• M-DVD — DVD-Spieler über RCA-Kabel ❒ Ab Werk ist diese Funktion auf OFF einge-
Anpassen der Audio-Einstellungen

angeschlossen stellt.
Wenn ein DVD-Spieler mit einem AV-BUS-
Kabel angeschlossen ist, wählen Sie nicht 1 Berühren Sie “CAMERA” im SETUP-
“M-DVD”, da sonst auch bei Auswahl von S- Menü.
DVD kein Bild angezeigt wird.
2 Berühren Sie “CAMERA”, um die Einstel-
Einstellung für die Heckkamera lung der Heckkamera einzuschalten.
Durch Berühren von “CAMERA” wird zwi-
Die Navigationseinheit verfügt über eine Funk-
schen “ON” und “OFF” gewechselt.
tion, die automatisch auf das Bild der Heckka-
❒ Sie können erst in den Rückansicht-
mera umschaltet (Buchse REAR VIEW CAMERA
Modus schalten, wenn diese Einstellung
IN), wenn eine Heckkamera im Fahrzeug einge-
auf “ON” steht.
baut ist. Wenn der Schalthebel in Stellung
REVERSE (R) geschaltet wird, schaltet der Bild-
schirm automatisch auf die Heckkamera um.

100
3 Berühren Sie “POLARITY”, um eine Einstellen der Rückzugsfunktion
geeignete Einstellung der Polarität zu

AV
Sie können die Position des LCD-Anzeigefelds
wählen.
einstellen, um zu verhindern, dass der Schalthe-
Bei jeder Berührung von “POLARITY”
bel eines Automatikfahrzeugs in Stellung P (Par-
ändert sich die Polarität wie folgt:
ken) den Bildschirm berührt.
• BATTERY — Wenn die Polarität des ange-
schlossenen Kabels positiv ist, wenn der ❒ Beachten Sie bitte, dass sich das LCD-Anzei-
Schalthebel in Stellung REVERSE (R) ist gefeld sofort bewegt, wenn die Einstellung auf
• GND — Wenn die Polarität des ange- “ON” geschaltet wird.
schlossenen Kabels negativ ist, wenn der
Schalthebel in Stellung REVERSE (R) ist 1 Berühren Sie “FLAP SET BACK” im
SETUP-Menü.
Auswählen des Video-Bilds für Durch Berühren von “FLAP SET BACK”
das zusätzliche Display wird zwischen “ON” und “OFF” gewechselt.
Wenn auf dem vorderen Display der Navigations-
bildschirm angezeigt wird, können Sie auswäh- Einstellen der automatischen
len, ob auf dem zusätzlichen Display ebenfalls Entriegelungsfunktion
der Navigationsbildschirm angezeigt wird oder Wenn Sie nicht möchten, dass sich das Display
das Videobild der ausgewählten Programm- automatisch öffnet und schließt, können Sie die
quelle. automatische Öffnungsfunktion auf manuell ein-
❒ Die Ausgabe der Navigationsbilder zum stellen.
zusätzliches Display weicht vom NTSC-Stan-
dardformat ab. Daher ist die Bildqualität hier 1 Berühren Sie “AUTO FLAP” im SETUP-
Menü.

Andere Funktionen
schlechter als auf dem vorderen Display.
Bei jeder Berührung von “AUTO FLAP”
1 Berühren Sie “REAR DISP” im SETUP- ändern sich die Einstellungen wie folgt:
Menü. • MANUAL — Zum Öffnen und Schließen
Bei jeder Berührung von “REAR DISP” des Displays müssen Sie die Taste OPEN/
ändern sich die Einstellungen wie folgt: CLOSE drücken
• AUTO — Das Display wird automatisch
• SOURCE — Anzeige der ausgewählten
geöffnet bzw. geschlossen, wenn die Navi-
Programmquelle auf dem zusätzliches Dis-

Kapitel 8
gationseinheit ein- bzw. ausgeschaltet wird
play
• NAVI — Anzeige des Navigationsbilds auf
dem zusätzlichen Display, wenn auf dem Gebrauch der AUX-Programm-
vorderen Display ebenfalls der Navigations- quelle
bildschirm angezeigt wird
❒ Bei der Auswahl von “SOURCE” in Sie können die Navigationseinheit mit einem IP- Anpassen der Audio-Einstellungen
“REAR DISP” wird bei der Wiedergabe BUS-RCA-Verbindungskabel (wie z.B. dem sepa-
einer Audioquelle auf dem zusätzliches rat erhältlichen CD-RB20/CD-RB10) mit Zusatz-
Display nichts angezeigt. geräten verbinden, sofern diese einen RCA-
❒ Bei der Auswahl von “SOURCE” in Ausgang haben. Weitere Einzelheiten entneh-
“REAR DISP” wird bei einer Programm- men Sie bitte der Betriebsanleitung des IP-BUS-
unterbrechung wegen einer Verkehrs- RCA-Verbindungskabels.
durchsage oder einer Nachrichtensen-
Wählen von AUX als Programmquelle
dung auf dem zusätzlichen Display nichts
angezeigt. 1 Berühren Sie das Programmquellensym-
❒ Bei der Auswahl von Rückansicht wird bol und dann “AUX”, um AUX als Quelle
auf der linken Seite des zusätzlichen Dis- auszuwählen.
plays nichts angezeigt. Wenn das Programmquellensymbol nicht
angezeigt wird, können Sie es durch Berüh-
ren des Bildschirms anzeigen.

101
Wenn die Einstellung für die Zusatzquelle auf Umschalten des Bildschirms mit
“OFF” steht, kann “AUX” nicht ausgewählt der DISP-Taste
AV

werden.
➲ Umschalten der AUX-Einstellung ➞ Sie können die Bildschirmanzeige mit der DISP-
Seite 98 Taste umschalten.

Umschalten der Hintergrundan- (z.B. RADIO)
zeige
Sie können Hintergrundanzeigen umschalten,
während Sie eine beliebige Programmquelle
anhören.

1 Drücken Sie die ENT-Taste.
Jedes Mal, wenn Sie die ENT-Taste drücken,
Umschalten des Bildschirms mit der Taste DISP

Voreingestellte Liste
wird die Anzeige wie folgt umgeschaltet:
Audioquelle
• NAVI (Normales Hintergrundbild) — AV
(Videoeingang) — DVD (DVD-Video im ein-
gebauten DVD-Laufwerk)
Videoquelle
• Video der momentan gewählten Pro-
grammquelle — NAVI (Normales Hinter-
grundbild) — AV (Videoeingang) — DVD
(DVD-Video im eingebauten DVD-Laufwerk)
❒ Wenn die Einstellung AV (Videoeingang)
nicht auf “VIDEO” steht, schaltet die Hin- Informationsfeld
tergrundanzeige nicht auf AV (Videoein-
gang) um. ❒ Sie können die Bildschirmanzeige mit der
➲ Umschalten der Einstellung für den AV- DISP-Taste für die folgenden Programmquel-
Eingang ➞ Seite 100 len nicht umschalten.
❒ Die Hintergrundanzeige schaltet nur auf S-DVD (Programmquelle DVD), AV, AUX,
Kapitel 8

DVD (DVD-Video im eingebauten DVD- EXT
Laufwerk) um, wenn der Modus REAR ON
❒ Die Angaben des Informationsfeldes gelten
aktiv ist.
für die mit einem Sternchen (*) markierten
➲ Verwendung des zusätzlichen Displays ➞ Punkte.
“Hardwareanleitung”
Anpassen der Audio-Einstellungen

❒ Im Speicher-Navigationsmodus können RADIO
Sie nicht auf DVD (DVD-Video im einge- Voreingestellte Liste — Liste aus (nur Informati-
bauten DVD-Laufwerk) umschalten. onsfeld)

RADIO (RDS)
P. CH DIRECT (Liste der voreingestellten Sender)
— PS (Programmservicename) — PTY (PTY-Infor-
mationen)

102
❒ Wenn von einem Radiosender eine Null als ❒ Wenn eine Information nicht auf der CD TEXT
PTY-Code empfangen wird oder das Signal so Discs gespeichert wurde, wird NO XXXX

AV
schwach ist, dass dieses Gerät den PTY-Code angezeigt (z.B. NO ARTIST).
nicht erkennen kann, können Sie keine PTY-
Informationen anzeigen. In diesem Fall wird TV
ein leerer Bildschirm angezeigt, wenn Sie die Voreingestellte Liste — Liste aus (nur Informati-
PTY-Informationsanzeige ausgewählt haben. onsfeld)

DVD-Video
Normale Anzeige — Informationsfeld 1 (mit
Blickwinkel, Untertitel-Sprache, Audiosprache)
— Informationsfeld 2 (mit Wiederholbereich)

CD (Normale Audio-CD)
Titelliste — Liste aus (nur Informationsfeld)

Umschalten des Bildschirms mit der Taste DISP
CD (CD TEXT Discs)
Manche CDs werden bei der Herstellung mit
bestimmten eingebetteten Informationen verse-
hen. Solche CDs, die Informationen wie z.B. CD-
Titel, Spur-Titel, Name des Interpreten enthalten,
heißen CD TEXT Discs.
Track List (Spurliste) — Disc Title (Disc-Titel)* —
Disc Artist (Disc-Interpret)* — Track Title (Spur-
Titel)* — Track Artist (Spur-Interpret)*
❒ Wenn eine Information nicht auf der CD TEXT
Discs gespeichert wurde, wird NO XXXX
angezeigt (z.B. NO ARTIST).

CD (MP3-CD)
Ordner- und Titelliste — Liste aus (nur Informati-
onsfeld)

Kapitel 8
DAB
P.CH LIST (Voreingestellte Liste) — Servicelabel*
— Servicekomponentenlabel* — DLS-Kopfzeile*
— PTY-Label* — Ensemble-Label* Anpassen der Audio-Einstellungen
❒ Bei einer Servicekomponente, die kein Ser-
vicekomponentenlabel, Dynamic-Label oder
PTY-Label hat, ist kein Umschalten auf Kom-
ponente, DLS und PTY möglich.
❒ Wenn momentan kein Dynamic-Label emp-
fangen wird, zeigt das Gerät NO TEXT an.

M-CD (Normale Audio-CD)
Disc-Liste — Disc-Titel

M-CD (CD TEXT Discs)
Disc List (Disc-Liste) — Disc Title (Disc-Titel)* —
Disc Artist (Disc-Interpret)* — Track Title (Spur-
Titel)* — Track Artist (Spur-Interpret)*

103
Sprachencode-Tabelle für DVD
AV

Sprache (Code), Eingabecode Sprache (Code), Eingabecode Sprache (Code), Eingabecode
Japanisch (ja), 1001 Guarani (gn), 0714 Paschtu (ps), 1619
Britisch (en), 0514 Gudscharatisch (gu), 0721 Quechua (qu), 1721
Französisch (fr), 0618 Hausa (ha), 0801 Rätoromanisch (rm), 1813
Spanisch (es), 0519 Hindi (hi), 0809 Kirundi (rn), 1814
Deutsch (de), 0405 Kroatisch (hr), 0818 Rumänisch (ro), 1815
Italienisch (it), 0920 Ungarisch (hu), 0821 Kinyarwanda (rw), 1823
Chinesisch (zh), 2608 Armenisch (hy), 0825 Sanskrit (sa), 1901
Niederländisch (nl), 1412 Interlingua (ia), 0901 Sindhi (sd), 1904
Portugiesisch (pt), 1620 Interlingue (ie), 0905 Sangho (sg), 1907
Schwedisch (sv), 1922 Inupiak (ik), 0911 Serbokroatisch (sh), 1908
Russisch (ru), 1821 Indonesisch (in), 0914 Singhalesisch (si), 1909
Koreanisch (ko), 1115 Isländisch (is), 0919 Slowakisch (sk), 1911
Griechisch (el), 0512 Hebräisch (iw), 0923 Slowenisch (sl), 1912
Afar (aa), 0101 Jiddisch (ji), 1009 Samoanisch (sm), 1913
Abkhasisch (ab), 0102 Javanisch (jw), 1023 Shona (sn), 1914
Afrikaans (af), 0106 Georgisch (ka), 1101 Somalisch (so), 1915
Amharisch (am), 0113 Kasachisch (kk), 1111 Albanisch (sq), 1917
Arabisch (ar), 0118 Grönländisch (kl), 1112 Serbisch (sr), 1918
Sprachencode-Tabelle für DVD

Assamesisch (as), 0119 Kambodschanisch (km), 1113 Swazi (ss), 1919
Aimar (ay), 0125 Kanadisch (kn), 1114 Sesotho (st), 1920
Aserbeidschanisch (az), 0126 Kashmiri (ks), 1119 Sundanesisch (su), 1921
Bashkirisch (ba), 0201 Kurdisch (ku), 1121 Suaheli (sw), 1923
Belorussisch (be), 0205 Kirgisisch (ky), 1125 Tamilisch (ta), 2001
Bulgarisch (bg), 0207 Lateinisch (la), 1201 Telugu (te), 2005
Biharisch (bh), 0208 Lingala (ln), 1214 Tadschikisch (tg), 2007
Bislama (bi), 0209 Laotisch (lo), 1215 Thailändisch (th), 2008
Bengalisch (bn), 0214 Litauisch (lt), 1220 Tigrinja (ti), 2009
Tibetisch (bo), 0215 Lettisch (lv), 1222 Turkmenisch (tk), 2011
Bretonisch (br), 0218 Madagassisch (mg), 1307 Tagalog (tl), 2012
Kapitel 8

Katalonisch (ca), 0301 Maori (mi), 1309 Tsuana (tn), 2014
Korsisch (co), 0315 Mazedonisch (mk), 1311 Tonga (to), 2015
Tschechisch (cs), 0319 Malajalam (ml), 1312 Türkisch (tr), 2018
Walisisch (cy), 0325 Mongolisch (mn), 1314 Tsonga (ts), 2019
Dänisch (da), 0401 Moldavisch (mo), 1315 Tatarisch (tt), 2020
Bhutanisch (dz), 0426 Marathi (mr), 1318 Twi (tw), 2023
Anpassen der Audio-Einstellungen

Esperanto (eo), 0515 Malaiisch (ms), 1319 Ukrainisch (uk), 2111
Estonisch (et), 0520 Maltesisch (mt), 1320 Urdu (ur), 2118
Baskisch (eu), 0521 Burmesisch (my), 1325 Usbekisch (uz), 2126
Persisch (fa), 0601 Nauru (na), 1401 Vietnamesisch (vi), 2209
Finnisch (fi), 0609 Nepalesisch (ne), 1405 Volapuk (vo), 2215
Fidschi (fj), 0610 Norwegisch (no), 1415 Wolof (wo), 2315
Färöisch (fo), 0615 Okzitanisch (oc), 1503 Xhosa (xh), 2408
Friesisch (fy), 0625 Oromo (om), 1513 Yoruba (yo), 2515
Irisch (ga), 0701 Orija (or), 1518 Zulu (zu), 2621
Schottisch-Gälisch (gd), 0704 Pandschabisch (pa), 1601
Galizisch (gl), 0712 Polnisch (pl), 1612

104
Kapitel 9

NAVI/AV
Betrieb des Navigationssystems mit Sprachbefehlen
Grundlagen der Sprachsteue-
rung 1 Berühren Sie das VOICE-Symbol, um
die Sprachsteuerung zu aktivieren.
Ihr Pioneer Navigationssystem verfügt über eines
der modernsten Spracherkennungssysteme.
Dies bedeutet, dass Sie über Sprachbefehle viele 2 Sprechen Sie einen Befehl in das
seiner Funktionen steuern können. Dieses Kapi- Mikrofon.
tel beschreibt die Verwendung von Sprachbefeh-
len.
3

Kapitel 9
❒ Für den Betrieb der Navigationseinheit Wenn das Navigationssystem den
über die Sprache benötigen Sie das sepa- Befehl erkennt, wird er wiederholt.
rat erhältliche Mikrofonset (CD-VC1).
Nähere Einzelheiten zum Mikrofonset ent-
nehmen Sie bitte dem entsprechenden 4 Wiederholen Sie ggf. Schritt 2 und
Handbuch.

Betrieb des Navigationssystems mit Sprachbefehlen
Schritt 3.
❒ Manche Sprachbefehle können im Navi-
gationsspeichermodus nicht verwendet
werden. 5 Das Navigationssystem führt den
Sprachbefehl aus.
Ablauf der Sprachsteuerung
Sie können jederzeit mit der Sprachsteuerung
beginnen, auch wenn gerade der Kartenbild-
schirm angezeigt ist oder der Audioteil in Betrieb
ist.
Die Sprachsteuerung funktioniert folgenderma-
ßen.

105
Bei erstmaliger Benutzung der Sprach- onssystem abgebrochen werden. Nach dem
steuerung Abbruch der Sprachsteuerung wird die Karte
NAVI/AV

Bis Sie mit dem System vertraut sind, ist es emp- angezeigt.
fehlenswert, das Fahrzeug an einem sicheren Ort ❒ Wenn das System den von Ihnen gesproche-
abzustellen und die angezeigten Befehle im Hilfe- nen Befehl nicht erkennt, berühren Sie das
Menü für Sprachbefehle (eine Liste mit Wörtern, VOICE-Symbol oder sagen Sie “Nächste
die Sie sprechen können) nachzuschlagen. Option”, so werden weitere mögliche Befehle
Sobald Sie Ihr Fahrzeug mit betätigter Hand- angezeigt. Wenn Sie nun innerhalb von 3
bremse abgestellt haben, berühren Sie das Sekunden das VOICE-Symbol berühren, wer-
VOICE-Symbol, um eine Liste der verfügbaren den noch weitere verfügbare Befehle ange-
Sprachbefehle (Sprachbefehl-Hilfe-Menü) anzei- zeigt. Wiederholen Sie diesen Vorgang
gen zu lassen. Die Anzeige des Sprachbefehl- solange, bis der Befehl angezeigt wird, den
Hilfe-Menüs kann im Einstellungsmenü über die Sie gesucht haben.
Option “Sprachsteuerung” ein- und ausgeschal-
tet werden. ❒ Wenn es zu viele aufzulistende Optionen gibt,
Kapitel 9

wird “1/**” angezeigt.
❒ Je nach Betriebszustand des Navigationssy-
stems sind manche in der Sprachbefehl-Hilfe
angezeigte Befehle möglicherweise nicht ver-
fügbar.
Betrieb des Navigationssystems mit Sprachbefehlen

❒ Wenn Sie innerhalb von sechs Sekunden kei-
nen Befehl in das Mikrofon sprechen, bricht
Sprachbefehl-Hilfe Aktuelle Seite
das Navigationssystem die Spracherkennung
VOICE-Symbol
ab und wartet auf die nächste Bedienhand-
lung. Berühren Sie das VOICE-Symbol, um
Wenn Sprachbefehle akzeptiert wer-
den die Sprachsteuerung erneut zu aktivieren.

Wenn Sprachbefehle nicht akzeptiert Bedienung nur durch Sprachbefehle
werden nach Starten des Navigationssystems
Indem Sie “Auto.Sprachsteuerung” im Menü
Einstellungen aktivieren, haben Sie die Möglich-
➲ Wenn Sie mit den Sprachbefehlfunktionen
keit, sämtliche Einstellungen von dem Moment
vertraut sind und die Sprachbefehl-Hilfe nicht
an, zu dem das Navigationssystem eingeschaltet
mehr benötigen, können Sie diese ausschal-
wird, bis zu dem Moment, zu dem die Fahrtroute
ten ➞ Seite 60
festgelegt ist, über Sprachbefehle auszuführen
Scrollen durch das Hilfe-Menü für (dies gilt nur, wenn die Fahrtroute noch nicht
Sprachbefehle festgelegt ist).
Scrollen Sie durch die verbleibenden Befehle, ❒ Wenn Sie die VOICE-Taste auf der Lenkrad-
indem Sie oder verwenden. Sie können die Fernbedienung bei CD-VC1 (separat erhält-
Befehle auch durch Sprechen der Worte lich) während des Betriebs drücken, so wird
“Nächste Seite” (oder “Vorherige Seite”) anzeigen der Sprachsteuerungsmodus abgebrochen.
lassen.
❒ Wenn Sie die Botschaft des Navigationssy-
stem hören wollen, sagen Sie “Wiederholen”.
❒ Wenn Sie zum vorigen Bildschirm zurückkeh-
ren möchten, sagen Sie “Zurück”.

Abbrechen der Sprachsteuerung
Sprachsteuerungsfunktionen können jederzeit
durch Drücken der POS-Taste auf dem Navigati-
106
Sprachbefehle Verfügbare Audio-Befehle für

NAVI/AV
die Sprachsteuerung
Mit einem Sternchen (*) versehene Befehle kön-
nen im Navigationsspeichermodus nicht verwen- ❒ Die Sprachbefehle, die Sie geben können,
det werden. hängen von der gerade aktivierten Quelle ab.
❒ Je nach eingesetztem Audio-Gerät stehen
Häufige Befehle einige Befehle nicht zur Verfügung.
Nächste Seite, Vorherige Seite, Zurück, Nächste Häufige Befehle für Audio-Operationen
Option, Wiederholen Disc, Quelle-DVD, CD-Wechsler, Radio, Fernse-
hen, AV, Zusatzquelle, Digitalradio, Quelle ein,
Befehle zum Wechseln der Bild- Quelle aus
schirmanzeige
Bei RADIO als Quelle
Anzeigen des Navigationsbildschirms: Senderspeicher 1-6, Start BSM, Band

Kapitel 9
Anzeigemodus Navigation
Anzeigen des Audiobildschirms: Bei DISC [DVD video, CD, MP3] als
Anzeigemodus AV Quelle
Titel 1-20, Wiederholbetrieb, Zufallswiedergabe
Verfügbare Sprachbefehle, die ❒ Bei Discs, die MP3-Dateien und Audio-Daten

Betrieb des Navigationssystems mit Sprachbefehlen
die Navigation betreffen (CD-DA) enthalten, erkennt das System, wel-
che davon gerade abgespielt werden.
Folgende Befehle können Sie sagen:
❒ Bei MP3-Discs spielt das System die im aktu-
❒ Geben Sie nach Wechseln in den Navigations-
ellen Ordner vorhandenen Titel ab.
bildschirm folgende Sprachbefehle ein.
Bei Multi-CD (M-CD) als Quelle
Ihr Ziel genau angeben
Titel 1-20, Zufallswiedergabe, CD 1-12, ITS-Wie-
Neues Ziel*, Adressbuch*, Nach Hause*, <Regi-
dergabe
strierter Name*>, <Name der speziellen Zielka-
tegorie (POI)*>
Bei DAB als Quelle
❒ Für Adressbuch, <Registrierter Name> und Senderspeicher 1-6
<Name der speziellen Zielkategorie (POI)>
können nur die in der Sprachbefehl-Hilfe Bei TV als Quelle
angezeigten Befehle verwendet werden. Senderspeicher 1-12, Start BSSM

Bedienung entlang der geführten Fahrt- Bei S-DVD (M-DVD) als Quelle
route CD 1-6, ITS-Wiedergabe, Zufallswiedergabe
Neuberechnung*, XX Kilometer/Meile(n)
Umweg*, Strecke löschen, Etappenziel löschen,
Verkehrsmeldungen*, Streckenprofil, Autobah-
nen nutzen/vermeiden*, Fähren nutzen/vermei-
den*, Gebührenpflichtige Straßen nutzen/
vermeiden*, Schnellste Strecke*, Kürzeste
Strecke*, Ohne TMC*

Ändern der Kartenanzeige
Maßstab Straße, Maßstab Stadt*, Maßstab
Region*, Fahrerperspektive, Kartenmodus, Strek-
kenliste, Hybridmodus, Rückansicht, AV-Status,
Fahrzeugdynamik, Spezielle Zielkategorien ein-
blenden*, Spezielle Zielkategorien ausblenden*

107
Beispiel für Sprachsteuerung 4 Sagen Sie “Tankstelle”.
Zeigt den Namen einer größeren Tankstellen-
NAVI/AV

In diesem Beispiel möchten Sie nach der nächs- gruppe an.
ten Tankstelle suchen. Nach der Anzeige einer
Liste mit Suchmöglichkeiten sagen Sie die Num- 5 Sagen Sie “Alle Kategorien”.
Die Karte mit der nächsten Tankstelle wird
mer in das Mikrofon, die links neben der Option
angezeigt. Die Meldung “Als Ziel auswählen?”
angezeigt wird, die Sie auswählen möchten.
folgt.
❒ Geben Sie nach Wechseln in den Navigations-
bildschirm folgende Sprachbefehle ein. 6 Nach Bestätigung des Ortes sagen Sie
➲ Sprachbefehle, die die Navigation betreffen ➞ “Ja”.
Seite 107

1 Berühren Sie das VOICE-Symbol.
Eine Liste mit Sprachsteuerungsbefehlen
Kapitel 9

wird angezeigt. Nach der Meldung kündigt ein
Piepton an, dass das System jetzt bereit ist,
Ihren Sprachbefehl anzunehmen. Sprechen
Sie einen Befehl in das Mikrofon. Sobald die auf der Karte gezeigte Position als
Ziel (oder Etappenziel) definiert wurde,
2 Sagen Sie “Neues Ziel”. beginnt die Fahrtroutenberechnung.
Betrieb des Navigationssystems mit Sprachbefehlen

Eine Meldung, um die nächste Operation zu ❒ Wenn Sie Karten mit weiteren Optionen
veranlassen, wird ausgegeben. sehen möchten, sagen Sie bei Schritt 6
“Nächste” (oder “Vorhergehende”).
❒ Wenn Sie “Nein” sagen, kann die Karte
dieses Ortes angezeigt werden.
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
Seite 30

Buchstabieren von Zeichen und Symbo-
len
Zum Eingeben von Straßennamen, Städtenamen,
Namen von speziellen Zielkategorien oder Post-
leitzahlen sprechen Sie ein Zeichen nach dem
anderen. Wenn Sie z.B. “A” eingeben wollen,
sprechen Sie “Anton”.

❒ Wenn der <Name der speziellen Zielkate-
gorie (POI)> geäußert wird, beginnt unter
Verwendung dieses Vorgangs eine Umge-
bungssuche in dieser Kategorie. Fahren
Sie in diesem Fall mit Schritt 6 fort.
❒ Beim Äußern von “Name der STADT” inner-
3 Sagen Sie “Umgebung”. halb der “Adresse” wird der Eingabemodus
Sie sagen, was Sie tun wollen. Die Methode, für Städtenamen ausgewählt. (Standardmä-
das Ziel auszuwählen, wird angegeben. Wol- ßig voreingestellt ist der Eingabemodus für
len Sie die Tankstelle suchen, die Ihrem der- Straßennamen.)
zeitigen Standort am nächsten ist, so sagen
Sie “Umgebung”.

108
Aussprache Aussprache 1 Nach Eingabe einiger weniger Zeichen
sagen Sie “Bestätigen”.

NAVI/AV
1 Eins P Paula
2 Zwei Q Quelle Eine Liste mit Optionen, die der Eingabe ent-
3 Drei R Richard sprechen, wird angezeigt. Links von jeder
4 Vier S Samuel Option wird eine Nummer angezeigt.
5 Fünf T Theodor ❒ Wenn nicht alle Punkte auf einem Bild-
6 Sechs U Ulrich schirm angezeigt werden können, sagen
7 Sieben V Viktor Sie “Nächste Seite”, um die folgende Seite
8 Acht W Wilhelm anzeigen zu lassen. Sagen Sie “Vorherige
9 Neun X Xanthippe Seite”, um zur vorherigen Seite zurück-
0 Null Y Ypsilon zugelangen.
A Anton Z Zeppelin ❒ Wenn das Navigationssystem keine Optio-
B Berta Ä Ärger nen findet, die der Eingabe entsprechen,
C Cäsar Ö Ökonom zeigt es die vorherige Seite an.
D Dora Ü Übermut

Kapitel 9
E Emil _ Leerstelle 2 Sprechen Sie die Nummer der gewünsch-
F Friedrich - Bindestrich ten Option in das Mikrofon.
G Gustav ‘ Apostroph Die Karte des ausgewählten Zielorts wird
H Heinrich & Und Zeichen angezeigt. Die Meldung “Als Ziel auswählen?”
I Ida / Schrägstrich folgt.

Betrieb des Navigationssystems mit Sprachbefehlen
J Julius . Punkt
K Kaufmann , Komma
3 Nach Bestätigung des Ortes sagen Sie
“Ja”.
L Ludwig $ Dollar Zeichen
Wenn Sie “Ja” antworten beginnt eine Fahrt-
M Martha + Plus
routenberechnung des Ortes, der als Fahrtziel
N Nordpol “ Anführungszeichen
(oder Etappenziel) auf der Karte angezeigt
O Otto
wird.
❒ Bei Berühren irgendeiner Stelle auf dem Bild- ❒ Wenn Sie “Nein” sagen, kann die Karte
schirm während des Spracheingabemodus dieses Ortes angezeigt werden.
schaltet das System zum Texteingabebild-
➲ Suche des Fahrtziels mit Hilfe der Karte ➞
schirm um. Um zum Spracheingabemodus
Seite 30
zurückzugelangen, berühren Sie das VOICE-
Symbol auf dem Texteingabebildschirm.

Eingabe durch Buchstabieren beenden
und Anzeigen von Optionen
Um den Eintrag des buchstabierten Namens
einer Stadt, einer Straße, einer speziellen Zielka-
tegorie oder einer Postleitzahl abzuschließen,
sagen Sie “Bestätigen”. Eine Liste in Frage kom-
mender Optionen wird angezeigt.

109
Tipps zur Sprachsteuerung
NAVI/AV

Damit Ihre Sprachbefehle vom Navigationssy-
stem erkannt werden können, müssen Sie sicher-
stellen, dass die Bedingungen für die
Spracherkennung erfüllt sind.

Die Lautstärke der Autostereoanlage redu-
zieren
➲ Während der Sprachsteuerung wird die Laut-
stärke automatisch reduziert ➞ Seite 59

Die Fenster des Fahrzeugs schließen
Denken Sie daran, dass Wind, der durch das
geöffnete Autofenster bläst, oder auch verschie-
Kapitel 9

dene Geräusche von außerhalb des Fahrzeugs
die Sprachsteuerung beeinträchtigen können.

Das Mikrofon korrekt ausrichten
Für optimalen Empfang sollte das Mikrofon in
geeigneter Entfernung direkt vor dem Fahrer
Betrieb des Navigationssystems mit Sprachbefehlen

angebracht werden.
❒ Für den Betrieb der Navigationseinheit über
die Sprache benötigen Sie das separat erhält-
liche Mikrofonset (CD-VC1). Nähere Einzelhei-
ten zum Mikrofonset entnehmen Sie bitte
dem entsprechenden Handbuch.

Vor der Erteilung eines Sprachbefehls einen
kurzen Moment warten
Ein zu frühes Sprechen kann dazu führen, dass
der Befehl nicht erkannt wird.

Deutlich sprechen
Sprechen Sie langsam und deutlich.

110
NAVI/AV
Anhang
Installation des Programms 3 Drücken Sie die NAVI/AV-Taste, um zum
Navigationsbildschirm zu wechseln.
Das Programm wird mit der Anwendungs-CD im
Navigationssystem installiert.
4 Berühren Sie “Yes/Oui/Ja”.
Wenn Sie die Navigationseinheit zum ersten
Dies ist nicht erforderlich, falls Ihr Händler
Mal benutzen, werden Sie gefragt, ob Sie eine
die Installation bereits durchgeführt hat.
andere Sprache auswählen möchten.
Zur Programminstallation gehen Sie wie folgt
Die Standardsprache des Navigationssystems
vor. Nach Abschluss aller Setup-Vorgänge kön-
ist Englisch. Wenn Sie möchten, können Sie
nen Sie das Navigationssystem benutzen.
die Sprache wie folgt ändern.
1 Legen Sie die Disc ein, wenn das Fahr- ❒ Um Englisch beizubehalten, berühren Sie
zeug geparkt ist. “No/Non/Nein”. Fahren Sie mit Schritt 7
fort.
❒ Wenn Sie eine andere Sprache auswählen
2 Wählen Sie die Sprache für das Navi- möchten, berühren Sie “Yes/Oui/Ja” und
gationssystem. fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

5 Wählen Sie die gewünschte Sprache aus.
Berühren Sie die Sprache, die Sie verwenden
3 Uhr einstellen. möchten.

Anhang
1 Parken Sie Ihr Fahrzeug an einem siche-
ren Ort.
Lassen Sie den Motor laufen, und stellen Sie
sicher, dass die Handbremse angezogen ist.

2 Führen Sie die Pioneer DVD-Kartendisc
in den Einschubschlitz des Navigations- ❒ Die hier ausgewählte Sprache wird nur für
systems ein. die Navigationsfunktionen verwendet (z.B.
Zielortsuche usw.).
Die Programminstallation beginnt in der
• Sobald die Installation des Programms gewählten Sprache.
beginnt, schalten Sie weder den Motor
Ihres Fahrzeugs noch das Navigationssy-
stem aus, bis die Installation beendet ist
und der folgende Audio-Bildschirm ange-
zeigt wird.

Nach beendeter Installation erscheint der
Start-Bildschirm.

111
NAVI/AV

6 Drücken Sie die NAVI/AV-Taste, um zum 10Um die Einstellung abzuschließen, berüh-
Navigationsbildschirm zu wechseln. ren Sie “Zurück”.
Es dauert eine kurze Zeit, bis das Navigations-
programm einsatzbereit ist.

7 Prüfen Sie die Einzelheiten des Vorsichts-
hinweises und berühren Sie “OK”.

8 Um den Zeitunterschied einzustellen,
berühren Sie “+” oder “–”.
Die Karte der näheren Umgebung wird ange-
zeigt.

Hiermit ist die Einrichtung des Navigationssy-
stems beendet. In Kapitel 1 werden die grundle-
genden Funktionen Ihres Navigationssystems
beschrieben.
Zeitunterschied ➲ Um Sprache und Zeit später zu ändern ➞
Anhang

Seite 59
Der Zeitunterschied zwischen der ursprüng-
lich in diesem Gerät eingestellten Zeit (Mittel- Speicher-Navigationsmodus
europäische Zeit) und der aktuellen Position
Ihres Fahrzeugs wird angezeigt. Stellen Sie Bei eingelegter Kartendisc können Sie die Daten
ggf. die Zeitdifferenz nach. Bei Berühren von der Kartendisc im Speicher der Navigationsein-
“+” oder “–” ändert sich die Anzeige des Zeit- heit speichern. Wenn die Kartendisc nach dem
unterschieds in Ein-Stunden-Schritten. Der Speichern der Daten aus der Navigationseinheit
Zeitunterschied kann von +3 bis zu –3 Stun- entfernt wird, wird die Navigation mit den gespei-
den eingestellt werden. cherten Daten ausgeführt (Speicher-Navigations-
modus). Im Speicher-Navigationsmodus können
Sie während der Navigation eine Musik-CD oder
eine DVD-Video in der Navigationseinheit abspie-
len.
Das Gerät schaltet automatisch in den Speicher-
Navigationsmodus um, sobald die Kartendisc
entnommen wird.

9 Stellen Sie ggf. Sommerzeit ein.
Die Sommerzeit ist standardmäßig ausge-
schaltet. Berühren Sie “Sommerzeit”, um die
Zeit zu ändern, wenn Sommerzeit ist.
Dadurch wird die unter Sommerzeit befindli-
che Anzeige auf “Ein” geschaltet.

112
Navigation im Speicher-Naviga- einer Breite von ca. 7,5 km um die Route herum
aufgezeichnet. Diese Daten werden in den Spei-

NAVI/AV
tionsmodus
cher übertragen, wenn die Route eingestellt wird.
Im Speicher-Navigationsmodus wird die Naviga- Wenn eine neue Route eingegeben wird, werden
tion nur anhand der in den Speicher eingelese- die gespeicherten Daten gelöscht.
nen Daten durchgeführt. Daher ist der Die in den Speicher eingelesenen Daten werden
Funktionsumfang im Vergleich zur Navigation nicht gelöscht, wenn der Motor des Fahrzeugs
mit der Kartendisc (DVD-Navigationsmodus) ausgeschaltet wird.
beschränkt. Die Funktionsschaltflächen, die im
Speicher-Navigationsmodus nicht benutzt wer- Funktionen der Navigation im Speicher-
den können, sind dunkelgrau dargestellt. Möch- Navigationsmodus
ten Sie diese Funktionen nutzen, legen Sie bitte • _ : Funktion möglich
die Kartendisc wieder ein. Wenn der Zielort weit • " : Funktion beschränkt
entfernt ist, kann es außerdem erforderlich sein, • ✕ : Funktion nicht möglich
während der Navigation die Kartendisc erneut Hauptmenü
einzulegen und neue Daten in den Speicher zu Menü Fahrtziel
laden. Zieleingabe über Adresse ✕
Der Speicher-Navigationsmodus verwendet zur Nach Hause ✕
Durchführung der Navigation die folgenden Kar- Nach ✕
tendaten: Spezielle Zielkategorie ✕
Die folgenden Daten werden zusammen als Spei- Umgebung ✕
cherdaten bezeichnet: Adressbuch ✕
• Manuell heruntergeladene Speicher-Gebiets- Zielspeicher ✕
daten in “Speicherbereich einstellen” des Autobahnen ✕
Menüs Einstellungen (Manuell heruntergela- Eingabe über PLZ ✕
denes Speichergebiet) Route abbrechen _

Anhang
• Automatisch heruntergeladene Speicherda- Menü Info
ten der umliegenden Gebiete während der Streckenprofil "
Routensuche (Automatisch heruntergelade- Streckeninformation ✕
nes Speichergebiet) Status Anschlüsse _
➲ Einstellen des Speichergebiets ➞ Seite 58 RDS-TMC _
Strecke rollen ✕
Was ist das manuell heruntergeladene Von Medium lesen _
Speichergebiet? Status 3D-Kalibrierung _
Das Speichergebiet ist der Kartenbereich, des- Manuelle Sendersuche _
sen Daten der Benutzer freiwillig in den Speicher Menü Routen-Option
für den Speicher-Navigationsmodus einliest. Das Strecken Anzahl _
Gerät ist in der Lage, eine normale Routenfüh- Mautstraßen vermeiden _
rung durchzuführen, wenn das Speichergebiet Zu vermeidendes Gebiet ✕
erfasst ist und das Fahrzeug innerhalb des Stauuml. vorschlagen _
Autobahnen vermeiden _
gespeicherten Gebiets bewegt wird.
Fähren vermeiden _
Was ist das automatisch heruntergela- Routen-Vorgaben _
dene Speichergebiet? Staus umfahren _
Dies ist die Umgebung der Route im Kartenbe- Menü Einstellungen
reich, die beim Einstellen der Route automatisch Nach Hause ✕
im Speicher abgelegt wird. Bei einer Routenent- Nach ✕
Speicherbereich einstellen ✕
fernung von weniger als ca. 80 km wird eine Zone
Mittlere Geschwindigkeit _
mit einer Breite von ca. 12,5 km um die Route
Hardware-Lautstärke _
herum gespeichert. Bei einer Routenentfernung
Demoprogramm ✕
von ca. 100 km oder mehr wird eine Zone mit
Kartendisplay _

113
Hauptmenü ❒ Wenn Sie die Kartendisc entnehmen
_ möchten, während Sie den Speicher-Naviga-
NAVI/AV

Kartenanzeige
Auswahl Hintergrundbild _ tionsmodus vorbereiten, drücken Sie die
Sprachenwahl ✕ EJECT-Taste länger als 2 Sekunden. Wenn
Stummschaltung _ die Kartendisc entnommen wird, können die
Zeit _ Daten nicht gelesen werden; die Vorbereitung
Aktuelle Position ändern _ des Speicher-Navigationsmodus wird
Umschaltung Km/Meilen _ dementsprechend abgebrochen. (Wenn das
Auto.Sprachsteuerung _ Lesen der im Speicher-Navigationsmodus
Sprachsteuerung _ benötigten Kartendaten nicht abgeschlossen
Kurzmenü ist, wird der Kartenmaßstab eventuell größer
:Fahrtziel ✕ dargestellt. In diesem Fall wird die Routen-
:Rout Änd " führung bis zum letzten bereits gespeicherten
:Speichern _ Ort durchgeführt.)
:Umgebung ✕ Im Speicher-Navigationsmodus werden Sie in
:Streckeninformation ✕ drei Fällen benachrichtigt: wenn die Entfernung
zum Rand des gespeicherten Gebiets 20 km (12
Erklärungen zum Symbol für Meilen), 10 km (6 Meilen) und 5 km (3 Meilen)
den Speicher-Navigationsmo- beträgt.
dus
Wesentliche Unterschiede zwi-
Wenn eine neue Routenführung begonnen wird,
werden die Routendaten von der Kartendisc in schen Speicher-Navigationsmo-
den Speicher der Navigationseinheit eingelesen. dus und DVD-
Der Status des Speicher-Navigationsmodus wird Navigationsmodus
Anhang

durch die folgenden Symbole in der oberen lin-
• Freies Zoomen des Maßstabs ist nicht mög-
ken Ecke des Kartenbildschirms angezeigt.
lich.
(Grün blinkt): Lesen der Daten
• Detaillierter Stadtplan kann nicht angezeigt
(Grün leuchtet): Betrieb im Speicher-Navigati- werden.
onsmodus • Wenn eine Route zum Zielort im Speicher-
(Rot leuchtet): Betrieb im Speicher-Navigati- Navigationsmodus eingestellt wurde, wird die
onsmodus bei einer Routenentfernung von 20 km Route beim Einlegen der Kartendisc automa-
oder weniger. tisch neu berechnet. (Diese Neuberechnung
❒ Wenn die Entfernung für die Navigations- kann nicht abgebrochen werden.) Wenn die
führung unbekannt ist, blinkt das Symbol rot. Berechnung der Route aus irgendeinem
In diesem Fall kann die Führung plötzlich aus- Grund scheitert, fragt Sie das Gerät, ob Sie
eine Route neu berechnen (Neuberechnung)
fallen. Daher wird empfohlen, die Kartendisc
oder die aktuelle Route löschen möchten
wieder einzulegen.
(Route löschen). Fahren Sie in diesem Fall eine
Wenn nicht mehr angezeigt wird, ist der Spei- Weile weiter, bevor Sie “Neuberechnung” oder
cher-Navigationsmodus bereit. Sie können die “Route löschen” zum Löschen der aktuellen
Kartendisc entnehmen und den Speicher-Navi- Route drücken und stellen Sie dann den Zielort
gationsmodus benutzen. erneut ein.)
• In einigen Fällen können Sie den Kartenan-
zeige-Modus im DVD-Navigationsmodus nicht
benutzen. Wenn der Kartenanzeige-Modus im
Speicher-Navigationsmodus nicht geändert
wird, schaltet das Display beim nächsten Ein-
legen der Disc in den im DVD-Navigationsmo-
dus benutzten Kartenanzeige-Modus zurück.

114
• Im Speicher-Navigationsmodus können Kar- Im Speicher-Navigationsmodus kann ständiges
tenmaßstabsdaten, die nicht im Speicher gele- Abweichen von der Route zu folgenden Ergebnis-

NAVI/AV
sen werden können, nicht angezeigt werden. sen führen:
Dementsprechend ist der Rand der Karte im • Deutliche Umwege.
Display an der Stelle abgeschnitten, über die • Verlassen einer mautpflichtigen Straße und
hinaus die Daten nicht in den Speicher einge- Rückkehr zu dieser Straße an der Stelle, an der
lesen wurden. Dies zeigt lediglich den Rand Sie sie verlassen haben.
der Kartendaten dar und stellt keine Fehlfunk- Wenn im vorgenannten Fall die eingestellte
tion dar. Route ungeeignet zu sein scheint, legen Sie die
Kartendisc ein. Durch Einlegen der Kartendisc
wird die Route von Ihrer gegenwärtigen Position
zum Zielort automatisch neu berechnet.

TMC-Symbol im Speicher-Navi-
gationsmodus
• Wenn Sie zu einer Stelle fahren oder die Karte • TMC-bezogene Daten können nur für ein Land
an eine Stelle scrollen, an der die Karte nicht gespeichert werden. Wenn der Bildschirm das
mehr angezeigt werden kann, schaltet der Zeichen anzeigt, nachdem Sie eine
Maßstab automatisch in einen Bereich um, internationale Grenze überquert haben, muss
der angezeigt werden kann. Wenn Sie weiter- daher die Disc eingelegt werden, um die RDS
fahren oder die Karte weiter scrollen möchten, TMC-Funktion zu nutzen. Wenn Sie
ohne dass sich der Maßstab ändert, legen Sie berühren, werden die in der Verkehrsinforma-
die Kartendisc in die Navigationseinheit ein. tion genannten Orte entlang der Route ange-
• Wenn die Route eingestellt und die Umgebung zeigt. Sie können jedoch keine
der Route gespeichert ist, wird ein Kartenab- Neuberechnung durchführen.
gleich durchgeführt. Wenn Sie eine Zeitlang

Anhang
abseits der Route fahren, kann ein Kartenab- Betrieb außerhalb des gespei-
gleich eventuell nicht durchgeführt werden.
• Wenn Sie im Speicher-Navigationsmodus von
cherten Gebiets
der Route abweichen, wird die eingestellte Wenn das Fahrzeug das gespeicherte Gebiet ver-
Route neu berechnet, jedoch nur, um Sie auf lässt, sind die Funktionen nur noch einge-
die ursprünglich berechnete Route innerhalb schränkt verfügbar.
des gespeicherten Gebiets zurückzubringen. • Die automatische Neuberechnung funktioniert
• Obwohl eine vergrößerte Karte der Kreuzung nicht.
angezeigt wird, wird keine spezielle Autobahn- • Sie können nur einen größeren Kartenmaß-
abbildung (Abbildung von Autobahnanschlüs- stab anzeigen. Die Kartenanzeige schaltet
sen) angezeigt. automatisch auf einen Maßstab von 50 km
• Spracherkennungsfunktionen haben im Ver- (oder 100 km) um.
gleich zum DVD-Navigationsmodus einige Ein- • Die Kartenabgleichsfunktion ist nicht verfüg-
schränkungen. bar. Daher kann die Position Ihres Fahrzeugs
➲ “Sprachbefehle” ➞ Seite 107 falsch angezeigt werden.
• Die Navigationsführung ist nur bei Ankunft am
Zielort verfügbar; eine andere Führung ist
Hinweise zur automatischen nicht möglich (dies bedeutet auch, dass keine
Neuberechnung im Speicher- Richtungspfeile angezeigt werden).
Navigationsmodus Legen Sie zur Aufhebung dieser Einschränkun-
gen die Kartendisc wieder in das Navigationssy-
Die automatische Neuberechnung im Speicher-
stem ein.
Navigationsmodus dient dazu, Sie auf Ihre
ursprüngliche Route zurückzuführen, soweit
möglich.

115
Löschen der Speicherdaten
NAVI/AV

Der gespeicherte Bereich kann unter folgenden
Umständen gelöscht werden:
• Das gelbe Kabel wird vom Navigationssystem
oder von der Fahrzeugbatterie abgetrennt.
• Die RESET-Taste wird gedrückt.
• Die Software wird aktualisiert.

Bedingungen, die zu Positionie-
rungsfehlern führen können
Aus verschiedenen Gründen, wie z.B. der
Zustand der Straßen, die Sie befahren, oder der
Empfangszustand der GPS-Signale, kann die
aktuelle Position Ihres Fahrzeugs von der auf
dem Kartenbildschirm angezeigten Position
abweichen.
Manche Fahrzeugtypen geben kein Geschwindig-
keitssignal, wenn sie im Schrittempo fahren.
Daher wird Ihre gegenwärtige Position evtl. nicht
richtig angezeigt, wenn Sie in einem Stau oder
auf einem Parkplatz stehen.

Hinweise zu den gelöschten
Daten
Anhang

Bis auf die folgenden Punkte werden die Informa-
tionen durch Drücken der RESET-Taste oder
Abtrennen des gelben Kabels von der Batterie
bzw. durch den Ausbau der Batterie gelöscht.
• Sensor-Lernstatus und Fahrstatus
• Speicherdaten (Manuell und automatisch
gespeichertes Speichergebiet)
• Zu meidendes Gebiet
• Registrierte Orte

116
Fehlersuche

NAVI/AV
Schlagen Sie in diesem Abschnitt nach, wenn beim Betrieb des Navigationssystems Probleme auftre-
ten sollten. Die häufigsten Problemursachen sind nachfolgend zusammen mit wahrscheinlichen Ursa-
chen und Abhilfemaßnahmen beschrieben. Die Liste, obwohl nicht komplett, umfasst die wichtigsten
Problemursachen. Falls sich ein Problem jedoch auch mit Hilfe der Fehlersuchliste nicht beheben läßt,
wenden Sie sich bitte an einen Fachhändler oder an die nächstgelegene Pioneer-Kundendienststelle.

Probleme im Navigationsbildschirm
Symptom Ursache Handlung (Siehe)
Gerät schaltet sich nicht ein. Kabel und Stecker sind nicht ord- Überzeugen Sie sich erneut, dass
Gerät funktioniert nicht. nungsgemäß angeschlossen. alle Verbindungen korrekt sind.
Die Sicherung ist durchgebrannt. Korrigieren Sie den Grund für das
Durchbrennen der Sicherung und
ersetzen Sie die Sicherung. Verwen-
den Sie die richtige Sicherung mit
dem gleichen Wert.
Durch Geräusche und andere Fakto- Drücken Sie die RESET-Taste. (➞
ren arbeitet der eingebaute Mikropro- “Hardwareanleitung” und siehe Seite
zessor nicht korrekt. 116 in diesem Handbuch.)
Keine Tonausgabe. Der Lautstärkepegel ist zu niedrig. Die Dämpfung ist aktiviert. Schalten
Geringe Lautstärke. Regeln Sie die Lautstärke. Sie die Dämpfung aus.
Wenn die Zündung eingeschaltet Dieses Gerät prüft, ob eine Disc ein- Dies ist ein normaler Vorgang.
(oder auf ACC gestellt) wird, gibt der gelegt ist oder nicht.
Motor Geräusche von sich.
Die Positionierung Ihres Fahrzeugs Schlechte Empfangsqualität der Prüfen Sie den GPS-Signalempfang
auf der Karte ist nicht möglich, oder GPS-Signale verursacht ungenaue (➞ Seite 54) und, falls nötig, die

Anhang
die Positionierung weicht stark ab. Positionierung. Eine derartige Min- Position der GPS-Antenne oder fah-
derung der Empfangsqualität kann ren Sie weiter, bis sich der Empfang
folgende Ursachen haben: verbessert. Halten Sie die Antenne
•Die GPS-Antenne befindet sich an frei von Schmutz bzw. Hindernissen.
einer ungeeigneten Stelle.
•Hindernisse blockieren die Satelli-
tensignale.
•Die relative Position der Satelliten
zu Ihrem Fahrzeug ist ungünstig.
•Die Signale von den GPS-Satelliten
wurden zur Reduzierung ihrer
Genauigkeit modifiziert. (GPS-Satelli-
ten werden vom US-Verteidigungsmi-
nisterium betrieben, und die US-
Regierung behält sich das Recht vor,
Positionierungsdaten aus militäri-
schen Gründen zu stören. Hierdurch
können größere Positionierungsfeh-
ler auftreten.)
•Wenn ein Fahrzeugtelefon oder ein
Mobiltelefon in der Nähe der GPS-
Antenne benutzt wird, kann der GPS-
Empfang zeitweise unterbrochen
werden.
•Bringen Sie keinen Sprühlack oder
Autowachs auf die GPS-Antenne, da
hierdurch der Empfang der GPS-
Signale behindert wird. Auf der
Antenne liegender Schnee kann
ebenfalls den Signalempfang ver-
schlechtern.

117
Symptom Ursache Handlung (Siehe)
NAVI/AV

Die Geschwindigkeit-Impulssignale Vergewissern Sie sich, dass die
des Fahrzeugs werden nicht korrekt Kabel korrekt angeschlossen sind.
empfangen. Falls notwendig, an den Fachhändler
wenden, der das Gerät eingebaut
hat.
Das Gerät ist eventuell nicht korrekt Vergewissern Sie sich, dass das
im Fahrzeug eingebaut. Gerät gut befestigt ist. Falls notwen-
dig, an den Fachhändler wenden, der
das Gerät eingebaut hat.
Ihr Fahrzeug arbeitet im einfachen Schließen Sie den Geschwindigkeits-
Hybridmodus. signaleingang (pinkfarbener Zulei-
tungsdraht) der Stromversorgung
richtig an. (“Kalibrierstatus”)
Die Navigationseinheit wurde so Überprüfen Sie den Einbauwinkel.
installiert, dass der Einbauwinkel (Dieses Gerät muss entweder hori-
den maximal zulässigen Einbauwin- zontal in einem Winkel zwischen
kel überschreitet. +30° und –30° oder in einem Winkel
von 5° in Fahrtrichtung des Fahr-
zeugs installiert werden.)
Nach einer Kehrtwendung oder dem Überprüfen Sie, ob das Kabel für den
Zurücklegen einer Strecke im Rück- Signaleingang des Rückwärtsgangs
wärtsgang wird die Position des (purpur) ordnungsgemäß ange-
Fahrzeugs nicht korrekt angezeigt. schlossen ist. (Das Navigationssy-
stem arbeitet auch dann korrekt,
wenn dieses Kabel nicht angeschlos-
sen ist; in diesem Fall ist jedoch die
Genauigkeit, mit der das Navigati-
onssystem die Position des Fahr-
zeugs feststellt, beeinträchtigt.)
Die Kartenorientierung wechselt Die Fahrtrichtung wird immer auf Berühren Sie auf dem Bildschirm
Anhang

ständig. Nord eingestellt. und ändern Sie die Kartenanzeige.
Es werden keine Spurpunkte ange- “Anzeigen gefahr.Spur” ist ausge- Überprüfen Sie die “Anzeigen
zeigt. schaltet. gefahr.Spur” Einstellungen (➞
Seite 58) und vergewissern Sie sich,
dass “Ein” oder “akt. Fahrt” ausge-
wählt ist.
Die Karte wird auch bei eingeschal- Im “Kartendisplay” wurde Tag Überprüfen Sie die “Kartendisplay”-
teten Scheinwerfern mit Tagdisplay gewählt. Einstellung (➞ Seite 58) und verge-
angezeigt. wissern Sie sich, dass “Nacht” aus-
gewählt ist.
Orange/weiße-Leitung ist nicht ange- Anschluss überprüfen.
schlossen.
Das Programm startet nicht oder Das Gerät wurde nicht korrekt einge- Wenden Sie sich an Ihren Fachhänd-
funktioniert nicht. baut oder falsch angeschlossen. ler.
Die Anzeige ist sehr dunkel. Das Licht ist eingeschaltet und Lesen Sie über die “Kartendisplay”-
“Nacht” ist gewählt auf Einstellung nach (➞ Seite 58) und
“Kartendisplay”. wählen Sie wenn gewünscht,
“Tagdisplay”.
Die Temperatur im Fahrzeuginnen- Es handelt sich um ein Flüssigkri-
raum ist sehr niedrig. stalldisplay (LCD), das sich in kalter
Umgebungstemperatur verdunkelt.
Warten Sie, bis es im Fahrzeuginnen-
raum wärmer wird.
Einstellung der Bildqualität des Dis- Siehe “Hardwareanleitung”, um die
plays ist nicht in Ordnung. Bildqualität einzustellen.
Umgebungslichtsensor des Displays Umgebungslichtsensor freilegen.
ist verdeckt.

118
Symptom Ursache Handlung (Siehe)

NAVI/AV
Es erfolgt keine Zielführung oder die Geringe Lautstärke eingestellt oder Prüfen Sie die Einstellung der Laut-
Lautstärke ist schwach. Lautsprecherkabel abgetrennt. stärke auf der Anzeige oder drehen
Sie die Lautstärke hoch gemäß
“Hardware-Lautstärke” (➞
Seite 58) bzw. drehen Sie die Laut-
stärke auf dem Display hoch.
Schaltet nicht um auf Der Sensor der Navigationseinheit Das Fahrzeug einen kurzen Moment
Fahrzeugdynamik. beginnt nicht sofort nach dem Ein- fahren.
bau der Navigationseinheit zu arbei-
ten.
Gefälle/Steigung Wird im Das Geschwindigkeitsimpulskabel Geschwindigkeitsimpulskabel
Fahrzeugdynamik-Bildschirm nicht ist nicht angeschlossen. anschließen.
angezeigt. Steigung bewegt sich
nicht im Status 3D-Kalibrierung-
Bildschirm.

Wenn der Bildschirm erstarrt ist ...
Das Fahrzeug an einem sicheren Ort parken und den Motor ausschalten. Den Zündschlüssel in die
Stellung “Acc off” zurückdrehen. Dann den Motor wieder starten und die Navigationseinheit wieder
einschalten. Wenn das Problem dadurch nicht behoben ist, die RESET-Taste am Gerät drücken.

Anhang

119
Probleme im Audio-Bildschirm (allgemein)
NAVI/AV

Symptom Ursache Handlung (Siehe)
Wiedergabe ist nicht möglich. Die Disc ist verschmutzt. Disc reinigen. (➞ “Hardwareanlei-
tung”)
Die eingelegte Disc hat einen von Überprüfen Sie den Typ der Disc.
diesem Gerät nicht erkannten Typ.
Eine Disc mit einem nicht kompati- Verwenden Sie eine Disc, die mit
blen Video-System wurde geladen. Ihrem Video-System kompatibel ist.
Keine Bildausgabe. Das Handbremskabel ist nicht ange- Ein Handbremskabel anschließen
schlossen. und die Handbremse anziehen.
Die Handbremse ist nicht angezo- Ein Handbremskabel anschließen
gen. und die Handbremse anziehen.
Audio und Video springen. Die Einheit ist nicht richtig befestigt. Die Einheit fest einbauen.
Das Heckdisplay-Bild wird ausge- • Die angehörte CD wurde ausge- • Schalten Sie vor dem Auswerfen
blendet. worfen. der Disc die Programmquelle um.
• Die REAR-Taste wurde gedrückt Dieses Problem kann bei Verwen-
und der Modus REAR ON wurde dung bestimmter Anschlussme-
ausgeschaltet. thoden auftreten.
• Es gab ein Problem mit dem hinte- • Drücken Sie die REAR-Taste, um
ren Display oder eine fehlerhafte den Modus REAR ON einzuschal-
Verkabelung. ten.
• Rückansicht wird auf dem Bild- • Prüfen Sie das hintere Display und
schirm ausgewählt. seine Anschlüsse.
• Wenn der Schalthebel in Stellung • Wählen Sie einen anderen
[R] ist, werden die Bilder der Heck- Ansichtsmodus als Rückansicht.
kamera angezeigt. (Wenn “NAVI” • Bewegen Sie den Schalthebel in
im REAR DISP-Menü ausgewählt eine andere Stellung als [R]. (Wäh-
wurde.) len Sie SOURCE im Menü REAR
DISP.)
Es erfolgt keine Anzeige und die Sen- • Die Einstellung für die Heckkamera • Eine Heckkamera richtig anschlie-
Anhang

sortasten können nicht benutzt wer- ist falsch. ßen.
den. • Der Schalthebel wurde in Stellung • Drücken Sie die NAVI/AV-Taste,
[R] geschaltet, als die Heckkamera um zum Programmquellendisplay
nicht angeschlossen war. zurückzukehren und wählen Sie
dann die richtige Einstellung für
CAMERA.
➲ Einzelheiten zum Einstellen von
CAMERA ➞ Seite 100

Probleme im Audio-Bildschirm (während der DVD-Videowieder-
gabe)
Symptom Ursache Handlung (Siehe)
Es ist kein Ton zu hören. Die Kabel sind nicht ordnungsge- Schließen Sie die Kabel richtig an.
Die Lautstärke steigt nicht an. mäß angeschlossen.
Das Gerät ist auf Standbild-, Zeitlu- Während der Standbild-, Zeitlupen-
pen- oder schrittweise Bildwieder- oder schrittweisen Bildwiedergabe
gabe geschaltet. wird kein Ton ausgegeben.
“dts” ist als Tonspur der DVD ausge- Schalten Sie auf eine andere Ton-
wählt. spur als “dts”.
Das Symbol wird angezeigt, Der Bedienvorgang ist bei der Disc Dieser Bedienvorgang ist nicht mög-
und der Bedienvorgang ist nicht nicht möglich. lich.
möglich. Der Bedienvorgang ist nicht kompati- Dieser Bedienvorgang ist nicht mög-
bel mit der Konfiguration der Disc. lich.
Das Bild hält an (wird auf Pause Während der Wiedergabe ist das  ein Mal drücken und die Wieder-
geschaltet), und das Gerät kann Lesen der Daten nicht mehr möglich. gabe erneut starten.
nicht bedient werden.
Das Bild ist langgezogen; das Seiten- Die Einstellung des Seitenverhältnis- Wählen Sie die geeignete Einstellung
verhältnis stimmt nicht überein. ses für das Display ist falsch. für Ihr Display. (➞ “Hardwareanlei-
tung”)

120
Symptom Ursache Handlung (Siehe)

NAVI/AV
Wiedergabe ist nicht möglich. Der Regionalcode der eingelegten Legen Sie eine Disc mit dem Regio-
Disc stimmt nicht mit dem Regional- nalcode dieses Geräts ein. (➞ “Hard-
code dieses Geräts überein. wareanleitung”)
Eine Kindersicherungs-Mitteilung Die Kindersicherung ist aktiviert. Schalten Sie die Kindersicherung
wird angezeigt, und die Wiedergabe aus oder ändern Sie die Stufe. (➞
ist nicht möglich. Seite 96)
Kindersicherung lässt sich nicht aus- Der Code ist falsch. Geben Sie den korrekten Code ein.
schalten. (➞ Seite 96)
Sie haben Ihren Code vergessen. Berühren Sie “CLEAR” 10 Mal, um
die Codenummer zu löschen. (➞
Seite 96)
Dialogfeldsprache (und Untertitel- Auf der abgespielten DVD wurde nur Sie können nicht zwischen mehreren
Sprache) können nicht umgeschaltet eine Sprache aufgezeichnet. Sprachen umschalten, wenn diese
werden. nicht auf der Disc aufgezeichnet
sind.
Sie können nur zwischen Elementen Verwenden Sie zum Umschalten das
umschalten, die im Disc-Menü ange- Disc-Menü.
zeigt werden.
Es werden keine Untertitel angezeigt. Auf der abgespielten DVD wurden Untertitel werden nur angezeigt,
keine Untertitel aufgezeichnet. wenn sie auf der DVD aufgenommen
wurden.
Sie können nur zwischen Elementen Verwenden Sie zum Umschalten das
umschalten, die im Disc-Menü ange- Disc-Menü.
zeigt werden.
Die Wiedergabe erfolgt nicht mit den Auf der eingelegten DVD sind die im Das Umschalten in eine ausgewählte
im DVD SETUP festgelegten Audio- DVD SETUP ausgewählten Dialog- Sprache ist nicht möglich, wenn die
und Untertitel-Sprachen. und Untertitel-Sprachen nicht aufge- im DVD SETUP ausgewählte Spra-
zeichnet. che nicht auf der Disc aufgezeichnet
ist.
Das Umschalten des Betrachtungs- Auf der abgespielten DVD wurden Sie können nicht auf verschiedene

Anhang
winkels ist nicht möglich. nur Szenen von einem Winkel aufge- Betrachtungswinkel umschalten,
zeichnet. wenn die DVD nicht über Szenen ver-
fügt, die aus verschiedenen Winkeln
aufgenommen wurden.
Sie versuchen, auf unterschiedliche Schalten Sie zwischen mehreren
Betrachtungswinkel einer Szene Betrachtungswinkeln um, wenn Sie
umzuschalten, die nicht aus mehre- Szenen anschauen, die aus mehre-
ren Winkeln aufgenommen wurde. ren Betrachtungswinkeln aufgenom-
men wurden.
Das Bild wird extrem undeutlich/ver- Die Disc verfügt über einen Kopier- Da dieses Gerät mit dem analogen
zerrt und dunkel wiedergegeben. schutz. (Einige Discs haben einen Kopierschutzsystem kompatibel ist,
Kopierschutz.) kann das Bild auf einigen Displays
beim Abspielen einer Disc, die ein
Kopierschutzsignal hat, horizontale
Streifen und andere Beeinträchtigun-
gen zeigen. Hierbei handelt es sich
nicht um eine Fehlfunktion dieses
Geräts.

121
Meldungen und zu treffende Maßnahmen
NAVI/AV

Das Navigationssystem zeigt eventuell folgende Meldungen an.
❒ In bestimmten Situationen können auf dem Display Meldungen erscheinen, die hier nicht aufge-
führt sind. Folgen Sie in diesem Fall den Anweisungen auf dem Display.
Meldung Wann Was ist zu tun?
Diese Funktion ist während der Fahrt Beim Wählen eines Menüpunkts. Halten Sie am Straßenrand, ziehen
nicht verfügbar. Sie die Handbremse an, und wählen
Sie die Option noch einmal.
Dies ist die falsche Disc. Bitte die Wenn Sie versuchen, eine Disc zu Legen Sie eine geeignete Disc ein.
entsprechende Disc einlegen. verwenden, die nicht mit dem
System kompatibel ist (inkl. der alten
Version der Kartendisc).
Wenn Sie eine Disc falsch herum Legen Sie die Disc mit der Beschrif-
einschieben. tungsseite nach oben weisend ein.
Wenn die Disc verschmutzt ist. Säubern Sie die Disc.
Wenn die Disc Risse oder andere Legen Sie eine normale runde Disc
Schäden aufweist. ein.
Irreguläres Tachosignal erfasst. Bitte Wenn das Navigationssystem den Wenden Sie sich an einen Fachhänd-
das System ausschalten und die Fahrzeug-Geschwindigkeitsimpuls ler.
Installierung überprüfen. Danach nicht empfängt.
das System neu starten und “OK”
dieser Meldung drücken.
Tachosignal nicht angeschlossen. Der Geschwindigkeitssignaleingang Um den 3D-Hybridmodus verwenden
Die Tachosignalleitung ist unbe- (rosa Kabel) der Stromversorgung ist zu können, schließen Sie den
dingt anzuschließen. Ohne Tachosi- nicht angeschlossen. Geschwindigkeitssignaleingang
gnal vermindert sich die Genauigkeit. (rosa Kabel) der Stromversorgung
richtig an. Obwohl das System auch
im einfachen Hybridmodus ohne
Anschluss an den Geschwindigkeits-
Anhang

signaleingang betrieben werden
kann, ist die Positionierung dadurch
weniger genau.
Vibrationen festgestellt. Bitte das Das Navigationssystem wurde bei Die Navigationseinheit des Navigati-
System ausschalten und die Installie- stehendem Fahrzeug so eingebaut, onssystems so in das Fahrzeug ein-
rung überprüfen. Danach das dass die Navigationseinheit bei lau- bauen, dass ihre Funktion nicht
System neu starten und “OK” in die- fendem Motor starken mechani- durch starke mechanische Schwin-
ser Meldung drücken. schen Schwingungen ausgesetzt gungen beeinträchtigt werden kann.
wird, die die Funktion des Geräts
beeinträchtigen.
Richtung des G Sensors nicht kor- Richtung des Gyrosensors ist nicht Siehe “Installationshandbuch”, und
rekt. Bitte das System ausschalten korrekt. stellen Sie die Richtung der
und die Installierung überprüfen. Hideaway-Einheit richtig ein.
Danach das System neu starten und
“OK” in dieser Meldung drücken.
Der Gyrosensor arbeitet nicht ein- Das Ausgangssignal des Gyrosen- Notieren Sie sich den auf dem Dis-
wandfrei. Bitte wenden Sie sich an sors ist fehlerhaft. play angezeigten Fehlercode, schal-
Ihren Händler oder den Pioneer Kun- ten Sie das Gerät aus, und wenden
dendienst. Sie sich an Ihren Pioneer-Händler.
Strecke kann nicht berechnet wer- Wenn die Entfernung zum Ziel zu Das Ziel zu einem Ort ändern, der
den. groß ist und nicht eingestellt werden näher liegt und die Fahrtroute in
kann. mehrere Abschnitte unterteilen.
Das eingegebene Gebiet konnte bei Wenn die Fahrtrouteneinstellung die Wählen Sie, ob eine Fahrtroute
der Streckenführung nicht vermie- angegebenen zu meidenden Gebiete durch diesen Bereich festgelegt wer-
den werden. nicht umfahren kann. den soll.
Speicher voll. Wenn bei dem Versuch, einen Punkt Löschen Sie einige geeignete Ziele.
in das Adressbuch aufzunehmen,
bereits 300 Punkte existieren.
Ungültige Zeichen. Bitte neu einge- Ein Symbol, das nicht ausgespro- Geben Sie ein Wort ein, das man
ben. chen werden kann, wurde eingege- aussprechen kann.
ben.

122
Meldung Wann Was ist zu tun?

NAVI/AV
Fehler. Bitte notieren Sie diesen Feh- Bei einem Systemausfall. Notieren Sie sich den auf dem Dis-
lercode und schalten Sie das System play angezeigten Fehlercode, schal-
ab. ten Sie das Gerät aus, und wenden
Sie sich an Ihren Pioneer-Händler.
Lesegerät überhitzt. Unterbrechung Das DVD-Laufwerk ist überhitzt. Schalten Sie den Strom ab, und war-
bis zur Abkühlung. ten Sie bisschen, bevor Sie den
Strom wieder einschalten.

Fehlermeldungen
Wenn beim Abspielen der Disc Probleme auftreten, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Suchen Sie
den Fehler in der nachstehenden Tabelle und führen Sie die vorgeschlagene korrigierende Handlung
aus. Sollte der Fehler dann immer noch auftreten, wenden Sie sich an Ihren Händler oder den nächs-
ten PIONEER-Kundendienst.
Meldung Ursache Handlung (Siehe)
ERROR-02 Schmutz Säubern Sie die Disc.
Disc verkratzt Disc auswechseln.
ERROR-05 Elektrische oder mechanische Störung Drücken Sie die RESET-Taste. (“Hardware-
anleitung” und siehe Seite 116 in diesem
Handbuch.)
DIFFERENT REGION Die Disc verfügt über einen anderen Regio- Legen Sie eine DVD-Video mit dem richtigen
DISC (REGION ERR) nalcode als dieses Gerät. Regionalcode ein.
NON PLAYABLE DISC Dieser Disctyp kann auf diesem Gerät nicht Legen Sie eine auf diesem Gerät abspielbare
(NON-PLAY) wiedergegeben werden. Disc ein.
Die Disc wurde verkehrt herum eingelegt. Prüfen Sie, ob die Disc korrekt eingelegt
wurde.
THERMAL PROTEC- Die Temperatur dieses Geräts liegt außer- Warten Sie, bis die Temperatur dieses

Anhang
TION IN MOTION halb des normalen Betriebsbereichs Geräts in den normalen Betriebsbereich
(TEMP) zurückkehrt.

123
Informationen zur Fahrtrouten- kürzeste Fahrtzeit aufweist, berechnet und auf
einstellung dem Bildschirm angezeigt.
NAVI/AV

Bedingung 1 : Soll dem Faktor Entfernung
oder dem Faktor Zeit Priorität gegeben wer-
Fahrtroutensuchlauf-Spezifika- den?
tionen
Kürzeste :
Das Navigationssystem legt die Fahrtroute zu Berechnet die kürzeste Fahrtroute zum Fahrtziel.
Ihrem Fahrtziel durch die Verarbeitung der Kar-
tendaten nach bestimmten vorprogrammierten Schnellste :
Regeln fest. Dieser Abschnitt enthält nützliche Berechnet die schnellste Fahrtroute zum Fahrt-
Informationen über den Vorgang der Fahrtrou- ziel.
tenbestimmung.
Bedingung 2 : Soll Autobahn benutzt werden
oder nicht?

• Wenn eine Fahrtroute berechnet wird, wer- Autobahnen vermeiden :
den automatisch Ziel- und Sprachführung Berechnet eine Fahrtroute ohne Einbeziehung
ermittelt. Es werden nur Informationen zu der Autobahnen. (Wenn die Entfernung zum
Tagen oder Verkehrsregeln (für Fahrtziel groß ist, kann eine Fahrtroute mit Auto-
bestimmte Wochentage oder Tageszei- bahnverwendung berechnet werden.)
ten) angegeben, die zum Zeitpunkt der
Fahrtroutenberechnung bekannt waren.
Eventuell werden Einbahnstraßen und • Das System geht davon aus, dass der Fahrer
Straßensperrungen nicht berücksichtigt. entweder absichtlich oder versehentlich von
Wenn z.B. eine Straße nur morgens befahr- der Fahrtroute abgewichen ist und sucht nach
einer neuen Fahrtroute (intelligente Neube-
bar ist, und Sie später ankommen, wäre es
rechnung). Je nach Situation kann das System
Anhang

ein Verstoß gegen die Verkehrsregeln,
eine neue Fahrtroute suchen, die nicht zu der
wenn Sie der berechneten Route folgen.
ursprünglichen zurückkehrt.
Richten Sie sich daher grundsätzlich nach
• Die berechnete Fahrtroute ist nur eine Mög-
den entsprechenden Verkehrszeichen. Es lichkeit, die das Navigationssystem errechnet,
kann auch sein, dass das System um unter Berücksichtigung der Straßenarten
bestimmte Verkehrsregeln nicht kennt. oder Verkehrsregeln zu einem Ziel zu gelan-
• Sie können bei Ihrem lokalen Pioneer- gen. Diese Fahrtroute ist nicht notwendiger-
Händler aktualisierte Navigations-DVDs weise optimal. (In einigen Fällen kann es sein,
erwerben, die die aktuellsten Karten- und dass es Ihnen nicht möglich, die Straßen fest-
POI-Informationen enthalten. Weitere Ein- zulegen, die Sie befahren möchten. Wenn Sie
zelheiten erfahren Sie von Ihrem Händler. eine ganz bestimmte Straße befahren möch-
ten, legen Sie ein Etappenziel in dieser Straße
fest.)
• Die vom Navigationssystem berechnete Fahrt-
Bedingungen für die Fahrtroute
route basiert auf der Annahme, dass der Fah-
Wenn die Berechnung von nur einer Fahrtroute rer die Gegend nicht kennt. Daher müssen
eingestellt ist, können Sie nach einer Fahrtrou- Straßen, die der Fahrer evtl. kennt, z.B. kleine
tenoption suchen, die die folgenden Bedingun- oder besondere Straßen, nicht unbedingt in
gen kombiniert. der Fahrtroute auftauchen.
➲ Einstellung der Bedingungen für die Berech- • Einige Fahrtroutenoptionen können evtl. zu ein
nung ➞ Seite 36 und derselben Fahrtroute verschmelzen. Falls
Etappenziele eingegeben sind oder die Strecke
Sollen zum Beispiel “Kürzeste” und per Sprachsteuerung eingegeben worden ist,
“Autobahnen vermeiden” (“Ein”) kombiniert wird nur eine Strecke berechnet.
werden, so wird die Fahrtroute, die die Benut- • Die Fahrtroutenbestimmung ist auf den von
zung von Autobahnen meidet und gleichzeitig die der Disc erfassten Bereich beschränkt.

124
• Das Fahrtziel ist zu weit weg. Es kann Fälle • Die Anzahl der auf dem Bildschirm angezeig-
geben, in denen keine Fahrtroute festgelegt ten Kreiselabfahrten kann sich von der tat-

NAVI/AV
werden kann. (Wenn Sie eine sehr lange sächlichen Anzahl von Straßen unterscheiden.
Strecke über mehrere Gebiete eingeben wol- • Die automatische Neuberechnung funktioniert
len, geben Sie unterwegs einige Etappenziele in den folgenden Fällen nicht:
ein.) - Das Fahrzeug befindet sich nicht auf einer
• Während der Zielführung über Sprachhin- Straße
weise werden Abzweigungen und Autobahn- - Das Fahrzeug befindet sich auf einer Fähre
ausfahrten angekündigt. Wenn Sie jedoch -Das Fahrzeug befindet sich auf einer Straße
mehrere Ausfahrten, Abzweigungen und der- innerhalb eines Gebäudes
gleichen hintereinander passieren, werden -Das Fahrzeug befindet sich im Kreisverkehr
einige davon mitunter nicht angekündigt. - Das Fahrzeug befindet sich außerhalb des
• Es ist möglich, dass Sie das Programm von Speichergebiets
einer Schnellstraße herunterführt und dann
wieder darauf zurück. Markierung einer Fahrtroute
• In manchen Fällen enthält die festgelegte
Fahrtroute zwischendurch Streckenabschnitte, • Eine Fahrtroute wird nach der Festlegung
auf denen Sie in der dem Reiseziel entgegen- leuchtend grün auf der Karte angezeigt.
gesetzten Richtung fahren. In so einem Fall • Die nähere Umgebung Ihres Ausgangspunkts
erhalten Sie die Anweisung zu wenden. Tun und Fahrtziels wird mitunter nicht hervorgeho-
Sie dies bitte nur entsprechend den gültigen ben, und das gleiche gilt auch für Bereiche mit
Verkehrsregeln. einem komplexen Straßennetz. Hierdurch
• In manchen Fällen führt die Fahrtroute eventu- erscheint die auf dem Display angezeigte
ell an Ihrem Fahrtziel vorbei und macht dann Fahrtroute mitunter plötzlich unterbrochen;
einen Kehrtwendung zurück dorthin. die gesprochene Zielführung wird jedoch fort-
• In manchen Fällen beginnt eine Fahrtroute, gesetzt.
von Ihrem gegenwärtigen Standort aus gese-

Anhang
hen, auf der gegenüberliegenden Seite einer Straßen, die nicht für die Rou-
Bahnlinie oder eines Flusses. Fahren Sie dann tenberechnung benutzt werden
eine Zeitlang auf Ihr Ziel zu, und lassen Sie die
Fahrtroute erneut berechnen.
können (rosa Straßen)
• In folgenden Fällen ist es nicht sinnvoll, ein zu Die Straße kann auf der Karte angezeigt werden,
meidendes Gebiet einzugeben: jedoch nicht für die Berechnung der Route
-wenn Ihr Fahrzeug in dem zu meidenden benutzt werden. Bitte prüfen und beachten Sie
Gebiet ist alle örtlichen Verkehrsregeln entlang dieser
-wenn Ihr Ziel oder Ihre Etappenziele in dem zu Route. (Zu Ihrer eigenen Sicherheit.)
meidenden Gebiet liegen
-wenn das Gebiet nicht gemieden werden kann
• Falls sich entsprechend der angegebenen
Vergrößerung einer Kreuzung
“Umleitungs”-Entfernung bzw. gemäß Ihres • Wenn “Kreuzungen vergrößern” eingestellt
Wunsches, Autobahnen, Mautstraßen und ist, vergrößert sich der Kartenmaßstab, um
Fährverbindungen zu meiden, keine geeignete mehr Details bei Annäherung an eine Kreu-
Umgehungsstrecke festlegen lässt, werden zung zu zeigen.
Ihre Voreinstellungen oder die Parameterein- • Falls Sie sich in einer seichten Biegung der
stellungen eventuell ignoriert. Kreuzung nähern, unterscheidet sich das Bild
• Wenn vor Ihnen ein Stau ist und es besser ist, eventuell vom tatsächlichen Verlauf der
durch den Stau als eine Umleitung zu fahren, Straße.
wird eine Umleitung evtl. nicht eingegeben.
• In manchen Fällen liegen Startpunkt und Ziel-
punkt eventuell nicht auf der hell hervorgeho-
benen Fahrtroute.

125
Zurückgelegte Fahrtstrecke • In bestimmten Gebieten empfängt dieses Pro-
dukt keine Verkehrsinformationen.
NAVI/AV

• Das Navigationssystem markiert Ihren Kurs
auf der Karte in bestimmten Abständen. die • Pioneer trägt für die Genauigkeit der über-
sogenannte Spurmarkierung. Dieser Spurver- tragenen Informationen keine Verantwor-
lauf ist nützlich, wenn Sie eine ohne Zielfüh- tung.
rung gefahrene Strecke überprüfen möchten • Pioneer trägt für Änderungen bei den Infor-
oder auf einer Route mit komplexem Straßen- mationsdiensten der Sendestationen oder
netz zurückkehren. ähnlichen Firmen, z.B. Einstellen des
• Die Spurmarkierung erfolgt bis zu maximal 230 Dienstes oder Einführen einer Gebühr, keine
km (145 Meilen); wenn Sie über diese Grenze Verantwortung. Eine Rückgabe des Gerätes
hinausfahren, werden die Spurpunkte (begin- aus diesen Gründen können wir nicht akzep-
nend bei dem Punkt, der am weitesten entfernt tieren.
liegt) nacheinander gelöscht. Die Spurmarkie-
rungsanzeige zeigt die Strecke, die Ihr Fahr-
zeug während der letzten ca. 200 km
zurückgelegt hat, als weiß gepunktete Linie.
Bewegt sich Ihr Fahrzeug mit einer Geschwin-
digkeit von unter 5 km/h (3 Meilen/h), werden
rote Punkte angezeigt. Bewegt sich Ihr Fahr-
zeug mit einer Geschwindigkeit zwischen 5
km/h (3 Meilen/h) und 20 km/h (12 Meilen/h),
wird die Strecke mit orangefarbenen Punkten
gekennzeichnet.
➲ Sie können einstellen, dass die Spurmarki-
erung automatisch gelöscht wird, sobald das
Navigationssystem ausgeschaltet wird ➞
Anhang

Seite 58

Verkehrsinformationen
• Da die Informationen nur periodisch aktuali-
siert werden, kann es länger dauern, bis alle
Informationen beisammen sind.
• Nicht alle RDS-Stationen senden Verkehrsin-
formationen.
• Statt des Namens eines Rundfunksenders
kann auch der Name des Dienstleisters oder
der Musik, die gespielt wird, angezeigt werden.
Der Informationsgehalt hängt von der Informa-
tion des übertragenden Senders ab.
• Verkehrsinformationen werden bei der Berech-
nung der geschätzten Ankunftszeit oder der
Fahrtzeit bis zum Ziel nicht mit berücksichtigt.

126
Zu Ordnern und MP3-Dateien Urheberrecht

NAVI/AV
• Nachfolgend ist eine CD-ROM mit MP3- ©1984-2004 Tele Atlas NV. Alle Rechte vorbehalten.
Dateien skizziert. Unterordner werden als Ord-
ner im gegenwärtig geöffneten Ordner darge- Basierend auf den Landesvermessungsdaten mit
Genehmigung der königlich-britischen Kron-Poststelle
stellt.
© Copyright 2004. Die Landesvermessungsdaten in die-
sem Produkt sind durch die britische Krone geschütztes
Material, und die Landesvermessungsbehörde ist Inha-
ber der Urheberrechte der Landesvermessungsdaten.

© 2004 Nordirische Landesvermessungsbehörde (Ord-
nance Survey of Northern Ireland)

© 2004 Tele Atlas N.V. / IGN Frankreich

© Norwegische Kartographiebehörde, Öffentliche Stra-
ßenverwaltung (Norwegian Mapping Authority, Public
Roads Administration). Die Verletzung dieser Urheber-
rechte zieht rechtliche Schritte nach sich.

© Mapsolutions

© DAV. Die Verletzung dieser Urheberrechte zieht
rechtliche Schritte nach sich.

© Swisstopo

© BEV, GZ 1368/2004

Anhang
1 2 3
q Erste Ebene
©INCREMENT P CORP.2004
w Zweite Ebene
e Dritte Ebene BP-Logo:
Die Firmenlogos, die dieses Produkt anzeigt, um
Anmerkung: Geschäfte darzustellen, sind Warenzeichen der jeweili-
• Das Gerät vergibt Ordnernummern. Ordner- gen Rechteinhaber. Die Verwendung der Logos in die-
nummern können nicht vom Benutzer verge- sem Produkt bedeutet nicht, dass die Rechteinhaber
ben werden. dieses Produkt sponsern, genehmigen oder billigen.
• Wenn Sie einen Ordner auf der CD-ROM anle-
gen, der keine MP3-Dateien enthält, wird der
Ordner selbst angezeigt, jedoch wird kein
Inhalt angezeigt.
• Das Gerät kann MP3-Dateien in bis zu 8 Ordne-
rebenen wiedergeben. Bei Discs mit mehreren
Ebenen verzögert sich jedoch der Start der
Wiedergabe. Daher empfehlen wir, nicht mehr
als zwei Ebenen auf einer Disc anzulegen.
• Es können bis zu 253 Titel aus Ordnern auf
einer Disc abgespielt werden.

127
Glossar Interpreten, den Albumtitel, das Musikgenre, Produkti-
onsjahr, Kommentare und andere Daten enthalten. Der
NAVI/AV

Inhalt kann mit einer Software mit ID3 Tag-Bearbei-
Dieses Glossar erklärt einige der in dieser Anlei- tungsfunktionen frei bearbeitet werden. Obwohl die
tung verwendeten Ausdrücke. Anzahl der Tag-Zeichen beschränkt ist, können die Infor-
mationen bei der Wiedergabe des Titels angezeigt wer-
3D-Hybridsensor den.
Eingebauter Sensor, der es dem System ermöglicht, die
Position Ihres Fahrzeugs zu schätzen. Eine Lernfunktion ISO9660-Format
erhöht die Genauigkeit. Es können zwei Lerndatensätze Dies ist der internationale Standard für das Format von
gespeichert werden. Ordnern und Dateien auf einer CD-ROM. Für das
ISO9660-Format bestehen Regeln für die folgenden bei-
Bevorzugtes Ziel den Ebenen.
Ein häufig angesteuertes Ziel (z.B. Ihr Arbeitsplatz oder
die Wohnung von Verwandten), das Sie zur einfachen Ebene 1:
Zielberechnung speichern können. Dateinamen weisen das Format 8.3 auf (der Name
besteht aus max. 8 Zeichen - Halbbyte-Großbuchstaben
Bildseitenverhältnis des englischen Alphabets, Halbbyte-Zahlen und das
Das Bildseitenverhältnis ist das Verhältnis der Breite zur Unterstreichungszeichen “_” - mit einer Dateierweite-
Höhe eines Fernsehbildschirms. Ein normaler Bild- rung aus 3 Zeichen).
schirm hat ein Bildseitenverhältnis von 4:3. Breitbilddis-
plays haben ein Bildseitenverhältnis von 16:9 und Ebene 2:
Der Dateiname kann bis zu 31 Zeichen enthalten (ein-
können daher ein größeres Bild wiedergeben, das eine
schließlich des Trennzeichens “.” und einer Dateierwei-
außergewöhnliche Präsenz und Atmosphäre erzeugt.
terung). Jeder Ordner enthält weniger als 8 Hierarchien.
Bitrate Erweiterte Formate
Die Bitrate drückt das Datenvolumen pro Sekunde in Juliet:
bps-Einheiten (bits per second) aus. Je höher diese Dateinamen können bis zu 64 Zeichen enthalten.
Rate, desto mehr Informationen stehen zur Tonwieder- Romeo:
gabe zur Verfügung. Bei Verwendung derselben Ver- Dateinamen können bis zu 128 Zeichen enthalten.
Anhang

schlüsselungsmethode (z.B. MP3) bedeutet dies: je
höher die Bitrate, desto besser der Klang. Kapitel
DVD-Titel werden in Kapitel unterteilt, die genauso
Eingegebene Fahrtroute durchnummeriert werden wie die Kapitel in einem
Fahrtroute, die das System zu Ihrem Ziel ermittelt hat. Buch. Bei DVD-Videos, die in Kapitel unterteilt sind, kön-
Sie wird hellgrün auf der Karte markiert. nen Sie eine gewünschte Szene über die Kapitelsuche
schnell auffinden.
Fahrtroutenbestimmung
Prozess der Routenberechnung zu einem besonderen Kindersicherung
Zielort; die Fahrtroutenbestimmung erfolgt automatisch, Bei einigen DVDs mit gewalttätigen und nicht jugend-
wenn Sie ein Ziel eingeben. freien Szenen kann eine Kindersicherung genutzt wer-
den, um das Ansehen solcher Szenen durch Kinder zu
Führungspunkt unterbinden. Wenn Sie bei solchen Discs die Kindersi-
Wichtige Punkte entlang Ihrer Fahrtroute, i.d.R. Kreu- cherungsstufe am Gerät einstellen, schaltet das Gerät
zungen. Das nächste Etappenziel entlang Ihrer Fahrt- die Wiedergabe für Kinder ungeeigneter Szenen ab oder
route wird auf der Karte durch eine gelbe Flagge es überspringt solche Szenen.
angezeigt.
Ländercode
Gegenwärtige Position DVD-Spieler und DVDs enthalten Ländercodes, die die
Gegenwärtige Position Ihres Fahrzeugs; wird auf der Region angeben, in der sie gekauft wurden. Die Wieder-
Karte mit einem roten Dreieck markiert. gabe einer DVD ist nur möglich, wenn die DVD densel-
ben Ländercode besitzt wie der DVD-Spieler. Der
GPS Ländercode der Navigationseinheit wird im unteren
Global Positioning System (weltweites Positionierungs- Bereich der Displayeinheit angezeigt.
system). Ein Satellitennetz, das Navigationssignale für
verschiedene Zwecke liefert. Linear PCM (LPCM)/Pulse code modulation
Die Abkürzung LPCM steht für Linear Pulse Code Modu-
ID3 Tag lation. Hierbei handelt es sich um das Signalaufzeich-
Dies ist eine Methode, titelbezogene Informationen in nungssystem, das für Musik-CDs und -DVDs verwendet
eine MP3-Datei einzubetten. Diese eingebetteten Infor- wird. DVDs werden allgemein mit einer höheren Abtast-
mationen können den Titel des Spur, den Namen des
128
frequenz und Bitrate aufgenommen als CDs. Daher kön- Paket (schreib) verfahren
nen DVDs eine bessere Klangqualität bieten als CDs. Dieser allgemeine Ausdruck bezeichnet eine Methode

NAVI/AV
zum dateiweisen Beschreiben von CD-Rs usw., auf
m3u genau dieselbe Weise, wie Dateien auf Disketten oder
Mit der Software “WINAMP” erstellte Spiellisten Festplatten geschrieben werden.
weisen die Spiellisten-Dateierweiterung (.m3u)
auf. Spezielle Zielkategorie (POI)
Orte, die in den Daten gespeichert sind, z.B. Bahnhöfe,
Menü Läden, Restaurants und Vergnügungsparks.
Liste von Optionen, die auf der Anzeige gezeigt wird;
eine Auswahl wird getroffen, indem die Anzeige jeweils RDS-TMC
berührt wird. Kommunikationssystem, um den Fahrer mit Hilfe von
UKW-Übertragung über die aktuelle Verkehrslage zu
MP3 informieren. Informationen wie z.B. Staus oder Unfälle
MP3 ist die Abkürzung für MPEG Audio Layer 3. Dies ist können auf der Anzeige angesehen werden.
ein Komprimierungsstandard für Audiodateien, der von
einer Arbeitsgruppe (MPEG) der ISO (International Stan- Spracherkennung
dards Organisation) aufgestellt wurde. MP3 ist in der Technologie, mit der das System die Sprachbefehle des
Lage, Audiodaten auf etwa 1/10 der Größe einer konven- Fahrers verstehen kann.
tionellen Disc zu komprimieren. ❒ Zur Steuerung der Navigationseinheit durch
Sprache benötigen Sie das separat erhältliche
MPEG Mikrofonkit (CD-VC1). Einzelheiten zum Mikrofonkit
MPEG steht für Moving Pictures Experts Group und ist entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung des
ein internationaler Video-Kompressionsstandard. Einige Mikrofonkits.
DVDs enthalten digitale Audiodateien, die mit diesem
System komprimiert und aufgenommen wurden. Sprachführung
In der Wegweiserbetriebsart werden Anweisungen von
Multi-Audio (Mehrsprachiger Dialog) einer aufgezeichneten Stimme gegeben.
Bei einigen DVDs sind die Dialoge in mehreren Spra-
chen gespeichert. Auf einer DVD lassen sich bis zu 8 Titel

Anhang
Dialogsprachen aufzeichnen, wobei Sie auswählen kön- DVDs haben eine hohe Datenkapazität, die es ermög-
nen, in welcher Sprache die Wiedergabe erfolgen soll. licht, mehrere Filme auf nur einer einzigen Disc zu spei-
chern. Wenn eine Disc zum Beispiel drei separate Filme
Multi-Session enthält, sind diese in Titel 1, Titel 2 und Titel 3 unterteilt.
Multi-Session ist eine Aufzeichnungsmethode, bei der Sie können dadurch bequem den richtigen Titel anwäh-
später zusätzliche Daten hinzugefügt werden können. len und andere Funktionen nutzen.
Bei der Aufzeichnung von Daten auf eine CD-ROM, CD-
R, CD-RW usw. werden alle Daten von Anfang bis Ende VBR
als eine einzige Einheit oder Session behandelt. Mit VBR ist die Abkürzung für Variable Bit Rate. Allgemein
Multi-Session können mehr als 2 Sessions auf eine Disc ist CBR (Constant Bit Rate) weiter verbreitet. Jedoch ist
aufgezeichnet werden. es durch eine flexible Anpassung der Bitrate entspre-
chend den Anforderungen der Audiokompression mög-
Multi-Untertitel lich, eine optimale Klangqualität bei der Kompression zu
Auf einer DVD können Untertitel in bis zu 32 Sprachen erzielen.
aufgezeichnet werden, aus denen Sie Ihre Auswahl tref-
fen können. Voreinstellung
Werkseitige Einstellung, die aufgerufen wird, wenn das
Multi-Winkel System zum ersten Mal eingeschaltet wird; Sie können
Bei normalen Fernsehprogrammen wird immer nur das Voreinstellungen ändern, um Ihren eigenen Bedürfnis-
Bild einer Kamera gleichzeitig auf Ihren Fernseher über- sen im Menü Routen-Option oder im Menü Einstellun-
tragen, obwohl viele Szenen mit mehreren Kameras auf- gen entgegen zu kommen.
genommen werden. Einige DVDs enthalten Szenen aus
mehreren Blickwinkeln, wobei Sie Ihren Blickwinkel Wohnort
nach Wunsch wählen können. Registrierter Wohnort.

Navigations-Kartendisc Ziel
Diese DVD-ROM enthält die Pioneer Navigationssoft- Zielort, den Sie als Ende Ihrer Reise wählen.
ware. Die Kartendaten sind ebenfalls auf der Disc aufge-
zeichnet. Zielführungsmodus

129
Betriebsart, in der beim Fahren eine Zielführung erfolgt;
das System schaltet automatisch in diese Betriebsart,
NAVI/AV

sobald eine Fahrtroute eingestellt wurde.

Zielspeicher
Liste der bereits gesuchten Ziele, Etappenziele und
manuell registrierten Orte.

Zurückgelegte Fahrtstrecke
Markierungen auf der Karte zeigen die Fahrtroute an, die
Sie schon zurückgelegt haben.

Zwischenziel (Etappenziele)
Ort, den Sie vor Ihrem eigentlichen Ziel besuchen wol-
len; eine Fahrt kann sich aus mehreren Etappenzielen
und dem Ziel zusammensetzen.
Anhang

130
Display-Informationen

NAVI/AV
Hauptmenü
Fahrtziel Routen-Option

Zieleingabe über Adresse S. 16 Strecken Anzahl S. 36

Nach Hause S. 35, 43 Mautstraßen vermeiden S. 36

Nach S. 35, 43 Zu vermeidendes Gebiet S. 37

Spezielle Zielkategorie S. 31 Stauuml. vorschlagen S. 37

Umgebung S. 32 Autobahnen vermeiden S. 37

Adressbuch S. 36, 44 Fähren vermeiden S. 37

Zielspeicher S. 36, 44 Routen-Vorgaben S. 37

Autobahnen S. 34 Staus umfahren S. 37

Eingabe über PLZ S. 34

Route abbrechen S. 41

Anhang
Info

Streckenprofil S. 39

Streckeninformation S. 33

Status Anschlüsse S. 54

RDS-TMC S. 48

Strecke rollen S. 39

Von Medium lesen S. 47

Status 3D-Kalibrierung S. 53

Manuelle Sendersuche S. 51

131
Einstellungen
NAVI/AV

Nach Hause S. 43

Nach S. 43

Speicherbereich einstellen S. 58

Mittlere Geschwindigkeit S. 58

Hardware-Lautstärke S. 58

Demoprogramm S. 58

Kartendisplay S. 58

Kartenanzeige Anzeigen gefahr.Spur S. 58

Auswahl Hintergrundbild S. 59 Kreuzungen vergrößern S. 58

Sprachenwahl S. 59 AV-Führung Modus S. 59

Stummschaltung Pfeil einblenden S. 59

Zeit S. 59, 112
Anhang

Aktuelle Position ändern S. 60

Umschaltung Km/Meilen S. 60

Auto.Sprachsteuerung S. 60 Stumm bei Spracheing. S. 59

Sprachsteuerung S. 60 Stumm bei Sprachführ. S. 59

132
Kurzmenü

NAVI/AV
Kurzmenü

:Fahrtziel S. 30

:Rout Änd Neuberechnung S. 40

:Speichern S. 44 Strecke löschen S. 42

:Umgebung S. 32 Streckenprofil S. 39

:Streckeninformation S. 33 Strecke rollen S. 39

Etappenziel löschen S. 42

1 km (mi) – 50 km (mi) Umleitung S. 40

Menü im Audio-Bildschirm

AUDIO-Menü
AUDIO

Anhang
FAD/BAL (BALANCE) S. 91

EQ MENU S. 92

BASS S. 92

TREBLE S. 92

LOUDNESS S. 93

SUB WOOFER (NON FADING) S. 93, 93

HPF S. 94

SLA S. 94

EQ-EX S. 94

133
INITIAL-Menü
NAVI/AV

INITIAL

FM STEP S. 97

AUTO PI S. 98

AUX S. 98

ILLUMI S. 98

REAR SP REAR SP S. 98

TEL/GUIDE S. 99 PREOUT S. 98

DISC AUTO S. 99

SUB. D. DIM S. 99

GUIDE VOICE S. 99

SETUP-Menü
SET UP
Anhang

AV INPUT S. 100

CAMERA CAMERA S. 100

REAR DISP S. 101 POLARITY S. 100

FLAP SET BACK S. 101

AUTO FLAP S. 101

134
FUNCTION-Menü RADIO

NAVI/AV
DISC [DVD-Video, CD, MP3] FUNCTION

FUNCTION BSM S. 73

REPEAT S. 67 REGIONAL S. 74

RANDOM S. 67 LOCAL S. 72

SCAN S. 67 PTY S. 75

PAUSE S. 67 TA S. 75

AF S. 74
S-DVD (M-DVD)
NEWS S. 76
FUNCTION

REPEAT S. 90 TV

RANDOM S. 90
FUNCTION

SCAN S. 90 BSSM S. 88

PAUSE S. 90 COUNTRY S. 88

Anhang
ITS PLAY S. 81
DAB
ITS MEMORY S. 81
FUNCTION

M-CD AS S. 85

FUNCTION AS LIST S. 85

REPEAT S. 80 PTY SEARCH S. 85

RANDOM S. 80 PR/2nd S. 86

SCAN S. 80 SF S. 86

TRACK LIST S. 82

PAUSE S. 81

COMP S. 82

ITS PLAY S. 81

ITS MEMORY S. 81

135
DVD SETUP-Menü
NAVI/AV

DVD SETUP S. 95

LANGUAGE SUB. T LANGUAGE S. 95

A SUB TITLE S. 95 AUDIO LANGUAGE S. 95

M. ANGLE S. 96 MENU LANGUAGE S. 95

TV ASPECT S. 96

PARENTAL S. 96
Anhang

136
PIONEER CORPORATION
4-1, MEGURO 1-CHOME, MEGURO-KU, TOKYO 153-8654, JAPAN
PIONEER ELECTRONICS (USA) INC.
P.O. Box 1540, Long Beach, California 90801-1540, U.S.A.
TEL: (800) 421-1404
PIONEER EUROPE NV
Haven 1087, Keetberglaan 1, B-9120 Melsele, Belgium
TEL: (0) 3/570.05.11
PIONEER ELECTRONICS ASIACENTRE PTE. LTD.
253 Alexandra Road, #04-01, Singapore 159936
TEL: 65-6472-1111
PIONEER ELECTRONICS AUSTRALIA PTY. LTD.
178-184 Boundary Road, Braeside, Victoria 3195, Australia
TEL: (03) 9586-6300
PIONEER ELECTRONICS OF CANADA, INC.
300 Allstate Parkway, Markham, Ontario L3R OP2, Canada
TEL: (905) 479-4411
PIONEER ELECTRONICS DE MEXICO, S.A. de C.V.
Blvd.Manuel Avila Camacho 138 10 piso
Col.Lomas de Chapultepec, Mexico, D.F. 11000
TEL:55-9178-4270

Herausgegeben von Pioneer Corporation.
Copyright © 2004 by Pioneer Corporation.
Alle Rechte vorbehalten.

Gedruckt in Belgien
<KKYHX> <04B00000> <CRB1908-A> EW