You are on page 1of 11

http://blog.i-love-sneakers.

com

Sneaker waschen - Wie bekommt man Sneaker wieder sauber
Ständig bekommt man die Fragen mit, wie denn Sneaker am besten zu reinigen sind. Da ich das regelmäßig mit meinen eigenen Sneakern machen, habe ich aus diesem Grund den Waschvorgang mal dokumentiert. Dabei habe ich vier verschiedene Modelle mit verschiedenen Materialien gewählt. Dazu gehören der klassiche Converse Chucks aus Canvas (Baumwolle), einen Limited Edition ERS 2000 von Solbox x Reebok aus Wildleder, Kunststoff und Mesh, einen Nike Blazer Vintage aus grauem Wildleder und einen gelben Nike Challenger aus Mesh und etwas Wildleder. Alle vier Modelle habe ich in die Waschmaschine geworfen und gewaschen. Den gesamten Prozess und das Ergebnis seht ihr hier.

Um nochmal den Grad der Verschmutzung zu zeigen, hier noch ein paar Detailbilder. Alle Sneaker hatten Stellen, die wirklich sehr schmutzig waren. Der Chucks sogar extrem. Aber auch die anderen Modelle, vor allem an den vorderen Bereichen, wo einem gerne jemand

auf den Fuss tritt. Besonders den Nike Blazer habe ich oft beim Auflegen an und stiefel dadurch häufig über versiffte Tanzflächen, lasse ein paar alkoholische Getränke drüberschwappen oder mir auf den Fuss treten.

Schritt 1: Zur Vorbereitung entferne ich von allen Sneakern die Schnürsenkel und, falls möglich, auch die Innensohlen.

Schritt 2: Besonders starke Verschmutzungen behandel ich vorher mit Gallseife. Am Besten immer kurz nachlesen, für welche Materialien sich die Seife eignet. Diese Behandlung mache ich

bei allen vier Modellen. Die Gallseife dann kurz einwirken lassen, bevor die Schuhe in die Maschine gehen.

Schritt 3: Da die Schnürsenkel auch immer völlig verdreckt sind, weiche ich sie vorher dick in Gallseife ein und lasse alles 15 bis 20 Minuten stehen, damit die Seife ordentlich einwirken kann. Dannach verpacke ich die Schnürsenkel in einen extra Waschbeutel, damit sie sich nicht in der Waschtrommel verhaken.

Schritt 4: Die Waschmaschine ganz normal mit den Schuhen befüllen. Sie sollten nicht zu locker liegen, das es sonst tierisch Krach macht, aber auch nicht zu eng, dass sich die Sneaker verbiegen müssen, um reinzupassen. Als Waschmittel nehme ich normales Colorwaschmittel, mit einem Schuss Fleckenentferner und ein kleines bisschen Weichspühler. Gewaschen wird dann mit 30 Grad und einem schonendem Waschgang.

Schritt 5: Nachdem die Maschine fertig ist stopfe ich alle Schuhe mit Zewa-Papier oder Zeitungen aus, damit sich sich nicht verziehen und ausserdem schneller die Feuchtigkeit abgeben. Witzigerweise leidet der Chuck's am meisten. Der Stoff zieht sich etwas zusammen und die Sohle hat sich wie eine Banane nach oben gekrümmt. Allerdings weiss ich von früheren Waschungen, dass sich das durch das Tragen wieder ausgleicht. Nachdem die Schuhe ausgestopft wurden, habe ich sie einfach an die Heizung gestellt. Nach ein bis zwei Tagen sind sie komplett trocken.

Zum Beweis, wie gut das funktioniert hat, hier noch ein paar Details von den Sneakern nach der Reinigung. Alle haben es hervorragend gut überstanden. Im Prinzip kann man das mit allen Sneaker machen. Nur Vollleder-Sneaker würde ich eher nicht in der Maschine, sondern mit der Hand waschen. Dafür gibt es super Fleckenentferner, die extra für Ledersneaker gemacht wurden.

http://blog.i-love-sneakers.com