title = "System zur Magnetstimulation, insbesondere zum Schutz gegen externe ZNSschädigende EMF-Signale, !"!S-#-!io$hysical "nti !

rainmani$ulation System-#ntegration%", number = "&E'('()(()'(*+" ), -exagonale S$ule, die eine ele.tromagnetische /elle der Fre0uenz (,)12( -z abgibt, 3orzugs4eise indem mittels der S$ule ein ele.tromagnetische Feld dieser Fre0uenz erzeugbar ist, das bei !edar5 zusätzlich auch andere Nieder- und -och5re0uenzen beinhalten .ann, ', S$ule nach "ns$ruch ), dadurch ge.ennzeichnet, dass die Fre0uenz 6,+1)(,+, 3orzugs4eise +,78 -z, ist, 8, S$ule nach einem der 3orangehenden "ns$r9che, dadurch ge.ennzeichnet, dass sie als gleichseitiges Sechsec. gebildet ist, 2, S$ule nach einem der 3orangehenden "ns$r9che, dadurch ge.ennzeichnet, dass die ele.tromagnetische /elle als S.alar4elle gebildet ist, *, S$ule nach einem der 3orangehenden "ns$r9che, dadurch ge.ennzeichnet, dass ihre "bmessungen nach den :Fibonacci-Se0uenzen; und<oder dem :=oldenen Schnitt; gebildet sind, 6, S$ule nach einem der 3orangehenden "ns$r9che, dadurch ge.ennzeichnet, dass sie 8(12( /indungen, 3orzugs4eise 82 /indungen au54eist, und insbesondere als ummantelter >u$5erdraht, be3orzugt in ?lasti. oder -olz einge5asst, gebildet ist und<oder die S$ule die =rundstru.tur einer 3orzugs4eise 5lachen =itterstru.tur ausbildet, +, /aben5@rmige S$ule, die als 3orzugs4eise 5lache =itterstru.tur gebildet ist, deren =rundstru.tur die S$ule nach einem der 3orangehenden "ns$r9che ist, insbesondere 59r die Aer4endung als Flächenschutz, 4obei die S$ule 3orzugs4eise mit einer /abenstru.tur nach =rebenni.o4, besonders be3orzugt auch als =ru$$en5ormation aus mehreren S$ulen, gebildet ist, 7, Folie oder Ba$ete, 3orzugs4eise aus >unststo55, ?a$ier oder Sto55, die eine S$ule gemäC einem der 3orangehenden "ns$r9che beinhaltet oder au5 die eine solchen S$ule au5gebracht ist, D, "nordnung um5assend eine S$ule gemäC einem der 3orangehenden "ns$r9che so4ie einen Fre0uenzgenerator, 3orzugs4eise mit einer Schaltung gemäC ', der mit der S$ule 9ber eine Eeitung in Aerbindung steht, )(, S$ule oder "nordnung gemäC einem der 3orangehenden "ns$r9che 59r die Aer4endung 1 zum Schutz 3or Fremdstrahlung im EMF-FEF-EEF-/ellenbereich, u, a, $sychoa.ti3en Fre0uenzen, 1 zum Schutz unberechtigten Er5assens 3on &aten aus #m$lantaten und anderen microele.tronischen S$eichersystemen, u,a, GF#&-Hhi$s 1 in der Schla5$hase und an &auerau5enthaltsorten oder 4ährend intensi3er geistiger Bätig.eit, 1 Schutz 3or irritierenden EMF-Feldern im !ereich des >o$5es und anderer >@r$erregionen mit #rritationen, 1 zur !eein5lussung -om@ostase regulierender Fun.tionen 3on Zellsystemen, 1 zur /iederherstellung<Fnterst9tzung 3on Steuerungs5un.tionen nach Braumata, 1 zur /iederherstellung<Fnterst9tzung 3on $athologischen Erscheinungen bei &emenz, 1 zur /iederherstellung<Fnterst9tzung nach einem Schlagan5all, 1 /iederherstellung<Fnterst9tzung 3on Ereignissen, die nicht im !e4usstsein ges$eichert sind, sich aber im Fnterbe4usstsein be5inden 3orzugs4eise Gea.ti3ierung und S$eicherung im

1 zur -il5e und Fnterst9tzung bei &e$ressionen.ationen durch erh@hten "btrans$ort 3on Zellschlac.ation.en.el.raniellen aus dem EateinischenJ trans. oder .tromagnetische #ndu..tion beeinträchtigter =ene-=enschalter durch #m$uls9bertragung der =rund5re0uenz.. die insbesondere 59r die Aer4endung bei bestimmten "n4endungen und #ndi. zu stimulieren. Sch4ingungsgr@Ce. &as $hysi. 1 zur -il5e und Fnterst9tzung 3on ?ersonen.ti3ierung und "bru5ung 3on -@chstleistungen im Eeistungss$ort. 1 zur #n5ormations9bertragung au5 Silizium-Nano<Micro-?arti. um biologische =e4ebe. 1 zur Fnterst9tzung und $ositi3e !eein5lussung 3on ?ersonen auch alle Eebens5ormen%. #ntoxi.ung au5 alle Zellsysteme. andere technische =eräte mit erh@hter Fre0uenzabgabe. 1 zur /iederherstellung aller durch entz9ndliche ?rozesse im ZNS entstandenen $athologischen Zustände. Sch4ermetallen und anderen Sto55en. Ner3en und =ehirn.terium. Missbrauch. 1 zur Gea. Hom$uter. die der =rund5re0uenz 4iders$rechen%.lung 3on Zellsubstraten. somit dem =edächtnis 4ieder zuge59hrt%. 1 zur Aertie5ung der Schla5$hasen und -il5e bei Schla5losig. so dass Mus.ung durch antigra3itati3e /ir. 1 zum Schutz 3or unbe5ugtem Zugri55 &ritter au5 das Fnterbe4usstsein bei ausgeschaltetem !e4usstsein.raniell = durch den Schädel hindurch% Magnetstimulation BMS% .und Ner3enzellen angeregt 4erden . bei ?5lanzen oder Bieren. =eträn. 1 zur /ir. so sie denn nicht irre3ersibel sind. 1 59r schnellste Gea. insbesondere Mus.tion. Z9chtung ohne =entechni. die St@rungen und Stressoren ausgesetzt sind.ationen geeignet sind.raniellen Magnetstimulation. !entonite. 1 zur #n5ormations9bertragung au5 im Irganismus durch externe Zu5uhr sich be5indende SiliziumNano<Micro-?arti.ti3ierung 3on in ihrer Fun. die sich 3on dem nat9rlichen >ra5t5eld der Erde ent5ernen. 1 zur -il5e und /iederherstellung 3on $hysiologischen Zuständen im >lima. Menstruum und allen St@rungen im !ereich der Zellin5ormation.eit und<oder schnelleres lang anhaltendes "bs$eichern 3on #n5ormationen im Eangzeit-=edächtnis. &urch die Magnet5eldänderung 4ird ein Strom im >@r$erge4ebe induziert. 1 zur -il5e und /iederherstellung bei "&-S. Mittels der so genannten trans. &escri$tionJ &ie Neuerung liegt au5 dem =ebiet der Magnetstimulation.@nnen. die anderen EMF-Feldern mehr oder ständig ausgesetzt sind Bele.el z.ulatur. Zeolithe .% oder Nano-"erosole aus der Fm4eltbeein5lussung Hhem-Brails% 1 zur Erh@hung und Gegulierung der Zellin5ormation in Zellen<Zellsystemen<Irganen<Irgansystemen = Irganismus auch in Zeiten erh@hten "ns$ruchs oder zur Gegulation 3or. die sonst un4eigerlich zur "$o$tose oder schlimmer Ne.en.rose 59hren 49rden.eit. Eebensmitteln. und betri55t neuartige S$ulen und "nordnungen.ommuni. und<oder 1 zur -erstellung und Ent4ic. ?MS.!e4usstsein. 1 zur F@rderung 3on Aitalität aller Zellsysteme bei ?5lanze. 1 zur /iederherstellung $hysiologischer Zustände durch Fehlernährung.@nnen !ereiche des =ehirns ent4eder stimuliert oder gehemmt 4erden. "rzneimitteln. 4ährend oder nach einer >ran. auch mit 5alsch ge$rägter #n5ormation bz4.heit. #n der ?raxis 4ird die BMS unter anderem in der neurologischen &iagnosti. &ie so genannte Magnetstimulation ist eine nicht-in3asi3e Methode. Bier und Mensch.el. insbesondere der trans.alische ?rinzi$ der Magnetstimulation ist die ele.tuellen Eeistungs5ähig. 4obei durch die Entladung eines >ondensators 9ber eine Magnets$ule ein Magnet5eld erzeugt 4ird. !. 1 Erh@hung der intelle.

tromagnetische /elle einer bestimmten Fre0uenz. Kberraschender4eise hat sich eine ele.59r die !ehandlung 3on neurologischen Er. das bei !edar5 zusätzlich noch eine oder mehrere andere Nieder. gebildet ist. mit einer Seitenlänge 3on '6 cm gebildet ist.+1)(. ausge4ählt aus dem Fre0uenzbereich 3on (.ationen. die hexagonal ausgebildet ist und mittels derer eine ele. indem mittels der S$ule ein ele. 4odurch ein besonders gleichmäCiges Magnet5eld erzeugbar ist. &iese "u5gabe 4ird gemäC den "ns$r9chen gel@st. mittels einer hexagonalen S$ule. #n einer 4eiteren 3orteilha5ten "usbildung sind die "bmessungen der neuerungsgemäCen S$ule nach den so genannten Fibonacci-Se0uenzen und<oder dem so genannten =oldenen Schnitt gebildet. Ziel der Neuerung ist eine 3erbesserte Magnetstimulation. &ie Neuerung betri55t demnach eine S$ule gemäC "ns$ruch ) und eine "nordnung gemäC "ns$ruch D. 3orzugs4eise die BMS. besonders gut 59r die Magnetstimulation. h.ige S$ule. a. &ie Neuerung basiert daher au5 der 9berraschenden Feststellung. E$ile$sie. sechsec.7 -z "ggressionen ausl@sbar sind.+ -z abgibt. insbesondere 59r die Aer4endung gemäC "ns$ruch )(. Morbus ?ar. in Kbereinstimmung mit dem Stand der Bechni.78 -z abgibt. abgibt. -z beim Menschen &e$ressionen oder "ngst ausl@sen . a. #n der ?raxis hat sich insbesondere eine neuerungsgemäCe S$ule als 3orteilha5t er4iesen. insbesondere 3on &e$ressionen aber auch 3on Schizo$hrenien.ranielle Magnetstimulation BMS% geeignet ist.) bis 2( -z.tromagnetische /elle der Fre0uenz +. abgibt. !esonders geeignet ist neuerungsgemäC eine hexagonale S$ule.alar4elle gebildet ist.6. aus dem be.tromagnetische /elle als S.ran.@mmlichen Gunds$ule nicht au54eist und die 59r die "n4endung der Magnetstimulation. besonders geeignet ist. 4obei die ele. Kblicher4eise 4ird zur Magnetstimulation eine Gunds$ule 3er4endet. eingesetzt. er4iesen. insbesondere 3on "$o$lexie. dass eine hexagonale. "u5gabe der Neuerung ist die !ereitstellung einer 3erbesserten S$ule und einer "nordnung. dass eine Fre0uenz 3on 6. die als gleichseitiges Sechsec.) bis 2( -z erzeugbar ist. die insbesondere 59r die trans.78 -z. insbesondere bei bestimmten #ndi. "ls besonders geeignet hat sich 59r die neuerungsgemäCe "n4endung eine S$ule gezeigt. #nsbesondere 59r die "n4endung in der BMS hat sich eine neuerungsgemäCe S$ule be4ährt. als auch in der ?sychiatrie 59r die Bhera$ie 3on a55e.und<oder -och5re0uenz en% beinhalten . die Ledoch u.annt ist.tromagnetische /elle der Eänge +. also die so genannte Schumann-Gesonanz-Fre0uenz. insbesondere BMS..tromagnetische /elle aus dem Fre0uenzbereich 6. &ie S$ule ist dabei 3orzugs4eise derart ausgebildet. bs$4.ann so4ie dass mittels einer Fre0uenz 3on )(. und die eine ele. den Nachteil au54eist. dass die ele. insbesondere der BMS. d. 4obei mit dieser S$ule besonders gute Ergebnisse bei den nach5olgend au5ge59hrten "n4endungen erhalten 4urden. so dass u.tromagnetische /elle einer bestimmten Fre0uenz erzeugbar ist. die als gleichseitiges Sechsec.tromagnetische /elle aus dem Fre0uenzbereich 3on (.ann. in unterschiedlichen !ereichen. dass sie ein relati3 di55uses Magnet5eld erzeugt. die die Nachteile der her. die eine ele.tromagnetische Feld dieser Fre0uenz herstellbar ist. die eine ele. auch die -andhabung nochmals 3erein5acht 4ird.inson oder Binnitus. die eine ele. geeignet ist.ti3en St@rungen. .ungen.trotechnische S$ule. als besonders geeignet 59r die Magnetstimulation.

gebildet ist und<oder die S$ule die =rundstru. &ie Neuerung betri55t daher auch eine 4aben5@rmige S$ule. erm@glicht 4ird.lebende Folie geeignet.oder Strom0uelle. die sich nach der Fibonacci-Se0uenz richtet.ti3en Fre0uenzen.ussierung. 1 zur /iederherstellung<Fnterst9tzung 3on $athologischen Erscheinungen bei &emenz. die nicht im !e4usstsein ges$eichert sind. 4obei die S$ule 3orzugs4eise au5 der . so dass auch ein mechanischer Schutz der S$ule nach der "nbringung der Folie au5 einer Fläche ge4ährleistet ist. oder -olz einge5asst. 3orzugs4eise mit /abenstru. &ie Neuerung betri55t auch eine Folie oder Ba$ete. be3orzugt in ?lasti.&ie "bmessungen beziehen sich dabei 3orzugs4eise au5 die "nordnung.eit oder #dentität mit der "nordnung der nicht codierenden "bschnitte der chromosomalen &N" 59r die Stimulation 3on &N" geeignet.tur nach =rebenni.t der Neuerung betri55t eine "nordnung. Besla-/ellen. !. 4obei die S$ule mit dem Fre0uenzgenerator 9ber Aerbindungsmittel.tur gebildet ist. ?a$ier oder Sto55. GF#&-Hhi$s 1 in der Schla5$hase und an &auerau5enthaltsorten oder 4ährend intensi3er geistiger Bätig.tur. 1 zur !eein5lussung -om@ostase regulierender Fun. Ein 4eiterer "s$e. gg5.o4. die 8(12( /indungen. 3orzugs4eise 82 /indungen au54eist.tion eintritt. a. besteht der Fre0uenzgenerator aus dieser.ti3 hat sich 59r die nach5olgend au5ge59hrten "n4endungen eine neuerungsgemäCe S$ule gezeigt.tionen nach Braumata. aus diesen besteht.eit. und insbesondere als ummantelter >u$5erdraht.tionen 3on Zellsystemen. das Aerhältnis der &ic.tur einer 3orzugs4eise 5lachen =itterstru. u. 1 Schutz 3or irritierenden EMF-Feldern im !ereich des >o$5es und anderer >@r$erregionen mit #rritationen.tur. !e3orzugt ist dabei eine /abenstru.tur der neuerungsgemäCen S$ule erm@glicht dabei die "usbildung 3on sogen. !. 3orzugs4eise aus >unststo55. z. die mit der Fre0uenz der 3om menschlichen =ehirn abgegeben /ellen identisch oder zumindest ähnlich sind. &er Fre0uenzgenerator 3er59gt dabei 9ber "nschlussmittel 59r den "nschluss an eine ele. noch mit einer Folie oder Ba$ete. &ie /abenstru.78 -z eine Aerstär.lebenden Seite be5estigt ist. z.tur neuerungsgemäCe hexagonale S$ule ist. die als 3orzugs4eise 5lache =itterstru. 8%. 4odurch die "nbringung und Aer4endung besonders 3erein5acht 4ird. der Eänge des &rahtes. !. u. $sychoa. in einer /abenstru. 1 zur /iederherstellung<Fnterst9tzung 3on Steuerungs5un. die eine neuerungsgemäCe S$ule.er5un.trischen S$annungs. &er Fre0uenzgenerator um5asst dabei be3orzugt eine Schaltung gemäC ' bz4. . die besonders be3orzugt auch als =ru$$en5ormation aus mehreren S$ulen gebildet ist s. #n der ?raxis ist die neuerungsgemäCe S$ule so4ie die "nordnung insbesondere bei der Aer4endung 1 zum Schutz 3or Fremdstrahlung im EMF-FEF-EEF-/ellenbereich. bs$4. so dass ein besonders guter Fo. 1 /iederherstellung<Fnterst9tzung 3on Ereignissen. "ls besondere e55e. beinhaltet oder au5 die eine solchen S$ule au5gebracht ist. "ls Folie ist dabei insbesondere eine selbst. stehenden /ellen bz4. a. insbesondere 59r die Aer4endung als Flächenschutz.tur ausbildet.e der S$ule gg9. insbesondere 59r die BMS. 1 zur /iederherstellung<Fnterst9tzung nach einem Schlagan5all. )%. und<oder au5 die #m$uls5re0uenz. 1 zum Schutz unberechtigten Er5assens 3on &aten aus #m$lantaten und anderen microele. in Aerbindung steht s. deren =rundstru. insbesondere eine Eeitung. 4obei mittels einer Fre0uenz 3on +. Eine solche "usbildung ist dabei insbesondere au5grund der Mhnlich.tronischen S$eichersystemen. die eine neuerungsgemäCe S$ule so4ie einen Fre0uenzgenerator um5asst bz4. z.

o4.tur nach =rebenni. 8 zeigt beis$ielha5t eine 59r die Neuerung geeignete /abenstru. Sch4ermetallen und anderen Sto55en. die als =ru$$en5ormation aus mehreren S$ulen gebildet ist.%.ti3ierung und "bru5ung 3on -@chstleistungen im Eeistungss$ort.eit. so sie denn nicht irre3ersibel sind. 1 Erh@hung der intelle. andere technische =eräte mit erh@hter Fre0uenzabgabe. dem sogen. Hom$uter. 1 zur -il5e und /iederherstellung bei "&-S. !entonite. 1 zur Gea.ti3ierung und S$eicherung im !e4usstsein. 1 59r schnellste Gea. Sch4ingungsgr@Ce..el. 1 zur -il5e und Fnterst9tzung 3on ?ersonen.ation. die sonst un4eigerlich zur "$o$tose oder schlimmer Ne. =eträn. 1 zur Fnterst9tzung und $ositi3e !eein5lussung 3on ?ersonen auch alle Eebens5ormen%. ?MS. bz4.heit. !.el z. Missbrauch. .en. und<oder 1 zur -erstellung und Ent4ic. Eegende zu den "bbildungenJ ) zeigt beis$ielha5t eine neuerungsgemäCe "nordnung. "rzneimitteln.. 1 zur -il5e und Fnterst9tzung bei &e$ressionen. !io$hysical "nti !rainmani$ulation System#ntegration !"!S-#% ange4endet.lung 3on Zellsubstraten.ung durch antigra3itati3e /ir. die St@rungen und Stressoren ausgesetzt sind. Menstruum und allen St@rungen im !ereich der Zellin5ormation. 4ährend oder nach einer >ran. ' zeigt beis$ielha5t die Schaltung eines Fre0uenzgenerators. 1 zum Schutz 3or unbe5ugtem Zugri55 &ritter au5 das Fnterbe4usstsein bei ausgeschaltetem !e4usstsein. 1 zur /ir.eit und<oder schnelleres lang anhaltendes "bs$eichern 3on #n5ormationen im Eangzeit-=edächtnis.ti3ierung 3on in ihrer Fun.tion beeinträchtigter =ene-=enschalter durch #m$uls9bertragung der =rund5re0uenz. der 59r die neuerungsgemäCe "nordnung geeignet ist. hat sich hierbei bereits be4ährt. 1 zur F@rderung 3on Aitalität aller Zellsysteme bei ?5lanze. 1 zur #n5ormations9bertragung au5 im Irganismus durch externe Zu5uhr sich be5indende SiliziumNano<Micro-?arti.sich aber im Fnterbe4usstsein be5inden 3orzugs4eise Gea. 1 zur /iederherstellung aller durch entz9ndliche ?rozesse im ZNS entstandenen $athologischen Zustände.rose 59hren 49rden. somit dem =edächtnis 4ieder zuge59hrt%. Z9chtung ohne =entechni.tuellen Eeistungs5ähig. 1 zur #n5ormations9bertragung au5 Silizium-Nano<Micro-?arti. geeignet bz4. #nsbesondere 4urde die neuerungsgemäCe S$ule so4ie die "nordnung er5olgreich bei einem erstmals ange4endeten Aer5ahren. die sich 3on dem nat9rlichen >ra5t5eld der Erde ent5ernen.en. 1 zur Aertie5ung der Schla5$hasen und -il5e bei Schla5losig. Bier und Mensch. Eebensmitteln. oder Nano-"erosole aus der Fm4eltbeein5lussung Hhem-Brails% 1 zur Erh@hung und Gegulierung der Zellin5ormation in Zellen<Zellsystemen<Irganen<Irgansystemen = Irganismus auch in Zeiten erh@hten "ns$ruchs oder zur Gegulation 3or.ung au5 alle Zellsysteme. bei ?5lanzen oder Bieren. die anderen EMF-Feldern mehr oder ständig ausgesetzt sind Bele. 1 zur /iederherstellung $hysiologischer Zustände durch Fehlernährung.ationen durch erh@hten "btrans$ort 3on Zellschlac. #ntoxi. auch mit 5alsch ge$rägter #n5ormation bz4.terium. die der =rund5re0uenz 4iders$rechen%. 1 zur -il5e und /iederherstellung 3on $hysiologischen Zuständen im >lima. dieses Aer5ahren mit der neuerungsgemäCe S$ule erstmals erm@glicht. Zeolithe .ommuni.

den nach5olgenden "ns$r9chen und den "bbildungen dargestellten Mer.@nnen so4ohl einzeln als auch in beliebiger >ombination 59r die Aer4ir."lle in der 3orangehenden !eschreibung. .lichung der Neuerung in ihren 3erschiedenen "usgestaltungen 3on !edeutung sein.male .