Seminar in Verhandlungstechniken Projektaufgabe

A. Inhaltliche Aspekte Beschreiben Sie kurz (aber deutlich – die Situationsangaben müssen klar dargestellt werden), analysieren Sie gründlich und bewerten Sie eine "real -world" Verhandlung aus Ihrem persönlichen oder beruflichen Leben. Stützen Sie die Analyse und Bewertung der geschilderten Situation, nicht nur auf persönliche Meinungen, sondern auch auf die Anwendung theoretischer Begriffe auf. Es geht nicht darum, dass man die Theorie einfach abschreibt und zum Dargelegten hinzufügt (Bitte das und so nicht tun!), sondern es geht darum, dass man den Beweis antritt, dass man sinnvoll und der analysierten Situation gemäß die theoretischen Aspekte benützt. Wenn doch bestimmte Ideen in Anlehnung an die Theorie, Ihrer Meinung nach, erwähnt werden sollten, dann bitte, laut Richtlinien zitieren (als Beispiel für die Zitierhinweise kann man sich folgendes anschauen: https://dokumente.unibw.de/pub/bscw.cgi/1029179). Beantworten Sie gründlich die Fragen, indem Sie Ihre Antwort auch anhand von Beispielen (in Anlehnung auf die dargestellte Situation) formulieren: • Worum geht es in der Verhandlungssituation? Welcher ist der Verhanldungskontext? Beschreiben Sie die Situation. • Welche Verhandlungsstrategie haben Sie angewendet? Warum? • Hat Ihre Verhandlungsstrategie funktioniert wie erwartet? Warum/ warum nicht? • Welche Verhandlungsstrategie und Taktiken sind Sie der Meinung, dass die Gegenpartei umgesetzt hat? Warum? Wie wirksam (Verhandlungsstrategie und Taktiken der Gegenpartei) sind sie gewesen? • Welche Quellen der Macht stehen Ihnen zur Verfügung? Welche haben Sie benutzt? • Wie durchsetzungsfähig und/ oder empathisch waren Sie? • Wie durchsetzungsfähig und/ oder empathisch war die Gegenpartei? • Wie gut haben Sie die Interessen und Gefühle der Gegenpartei verstanden? Wie hat Ihr Verständnisvermögen (oder Mangel am Verständnis) auf die Verhandlung ausgewirkt? • Wie gut hat die Gegenpartei Ihre Interessen und Gefühle verstanden? Wie hat das Verständnisvermögen (oder Mangel am Verständnis) der Gegenpartei auf die Verhandlung ausgewirkt? • Haben Sie versucht, die Stimmung der Verhandlung zu beeinflussen oder die Emotionen der Teilnehmer (eigene Gefühle oder anderer Teilnehmenr) zu steuern? Wie? • Hat die Gegenpartei versucht, die Stimmung der Verhandlung zu beeinflussen oder die Emotionen der Teilnehmer (eigene oder Ihre Gefühle) zu steuern? Wie? • Wurde Wert geschaffen? Wie? • Welche Taktiken haben Sie benützt um Wert zu erreichen? Waren sie wirksam? • Welche Taktiken hat die Gegenpartei benützt um Wert zu erreichen? Waren sie wirksam? • War „der Kuchen” gerecht geteilt? Warum/ warum nicht?

dass es Sie beeindruckt hat? Bitte folgendes berücksichtigen: den logischen Aufbau und die Struktur der Arbeit. die Deutlichkeit der Formulierung. dass es für sich selbst funktioniert hat? Was hat die Gegenpartei getan. sich an der Bildung von Beziehnungen zu beteiligen? Wie? • Welche Auswirkung hatte diese Verhandlung auf die Beziehung mit der Gegenpartei? Warum? • Was würden Sie unterschiedlich das nächste Mal tun? Was würden Sie die Gegenpartei beraten? • Was hat die Gegenpartei getan. Organisatorische Aspekte • Das Projekt in Teams (4 Personen). als Gruppenarbeit bearbeiten • Präsentation (PPT) des Projektes: Dezember 2012 (näheres wird genauer besprochen) • Abgabe des Projektes: bis spätestens am 07.2013. Gedruckte Arbeit einreichen (ich bitte jemanden. B. die Schwächen (welche waren diese?) der anderen Seite auszunutzen? • Haben die Parteien versucht. die Kohärenz und Argumentation der Darlegung.com zuschicken! Beide Formen der Arbeit (gedruckt und elektronisch) sind abzugeben.• Haben die Parteien versucht. . die Arbeiten bei der Vorlesung „Internationales Marketing” zu sammeln) und die entsprechende elektronische Datei per Email an dianasandru@hotmail.01. die Integration theoretischer Aspekte.