Viele sagen "Die Revolution frißt Ihre eigenen Kinder" - wir sagen "Fangen wir an , gegessen wird später

" Forum Übersicht | Suche | Einstellungen | Private Mails | Logout | Online? | Mitglieder | Landkarte | Verhaltensregeln | FAQ Willkommen Lars Dieses Thema hat 8 Antworten und wurde 752 mal aufgerufen Bei Antworten informieren Demokratie Lars Beiträge: 181 17.10.2008 18:56 Faschismus & Krieg ante Portas??? Eine Aufmunterung &Analyse t] antworten Sortierung: Alte Beiträge zuerst

[edi

Artikel vom 17.Oktober 2008 Lars Guckert Copyright liegt beim Autor und bezieht sich auf das Ganze, wie ebenso auf Teile und Rückschlüsse die gezogen wurden. Abdruck oder Zitate nur mit Genehmigung des Autors. FASCHISMUS & KRIEG ante Portas ??? Eine Aufmunterung und Analyse (Literaturliste für Interessierte am Ende des Gesamtartikels) Warum geraten wir weltweit immer wieder, über Generationen hinweg, in dieselben problematischen Situationen, die dann mit einem Schlag, als käme es aus dem Nichts, gewissermaßen scheinbar wie durch "kosmisches Schicksalsgesetz" gesteuert, das Gleiche gefährliche Bild zeigen: Faschismus und Krieg ante Portas. 2003 sagte mir eine Frau mit langer Familientradition in Bremer Großbürgerkreisen : <In Bremen gibt es keine Zufälle>. Das gilt nicht nur hier. Das ist leider ein lange geprägtes, weltweites Problem. Mit diesem Beitrag werde ich versuchen, ein paar gewichtige Details aufzuzeigen, die leider in unserem Land mehr oder weniger aus dem öffentlichen Gedächtnis ferngehalten werden. Es wird nicht ausbleiben können, zumindest die Frage zu stellen, ob das alles Zufall sein kann, oder ob sich dabei eine immer wiederkehrende Struktur erkennen lässt. Natürlich ist es nicht möglich ein komplettes Bild zu zeichnen, dazu müßte ich mindestens 1 Buch schreiben -- und das wäre nicht genug. Deshalb geht es mir auch nur darum, vielleicht ein Nachdenken und Nachfragen anzuregen.

Wer sich der ersten TÄUSCHUNGEN bewußt wird, die UNSER ALLER LEBEN beeinträchtigen, der wird, so zumindest meine Hoffnung, aus der Erschütterung heraus über die unsäglichen Begebenheiten unserer Weltgeschichte, anfangen selbst genauer hinzuschauen. Jetzt mal kein Kulturpessimismus hier, der wird uns nicht weiterbringen. Viele Menschen beginnen aufzuwachen --- auch wenn sie mehr AHNEN als WISSEN. Das aber kann sich sehr schnell ändern. Die neuen Feldtheorien der Quantenphysik sind unsere -- Mobilisierungs-Handbücher -für die Umgestaltung des weltweiten BEWUßTSEINSPOOLS !!! Nur zu -- es funktioniert -- jeder ist, auch wenn er/sie es nicht einmal weiß, so etwas wie ein im "unsichtbaren" Netzwerk agierender MULTIPLIKATOR des Wissens. WAKE UP WORLD !!! WAKE UP HUMANITY !!! Sie beweisen (!!!) experimentell, dass sich das Wissen eines Elementarteilchens, mit dem es in einem Versuch geprägt wird, über Raum und Zeit hinweg, über hunderte von Kilometern, aus noch nicht geklärten Gründen, auf ein anderes Elementarteilchen, ohne weiteres zutun, überträgt, so dass dieses neue WISSEN auch diesem Teilchen zur Verfügung steht. WIR MENSCHEN sind lediglich eine geballte Zusammensetzung aus Elementarteilchen; oder auch eine qualitativ höherwertige Verbindung derselben Teilchen !!! WELCHE MÖGLICHKEITEN ERÖFFNET DAS ALSO !!! Alles was es braucht, ist das BEWUßTSEIN dafür zu öffnen, und die MANIPULATIONEN unseres UNTERBEWUßTSEINS durch die "herrschende Elite" zu erkennen und abzuschütteln. (hierzu folgt demnächst ein Artikel) Das die Dinge immer zwei Seiten haben, zeigt sich darin, dass negative Kräfte oft schneller darin sind, menschen-eigene Fähigkeiten zu erforschen und zu benutzen. Wir sollen aber Dinge NUTZEN und nicht BEnutzen, deshalb ist ersteres auch die Wurzel des Wortes und der Zusatz BE oder AB zeigt nur das Vorzeichen in der Gleichung (- od.+) an. Einen Einblick in diese Möglichkeiten eröffnet ein durch Nazi-Wissenschaftler begonnenes Forschungsfeld, dass vom KGB und CIA erfolgreich weitergeführt wurde zu Zeiten des "Kalten Krieges". Was wiederum nur beweist, auch durch die Unkenntnis der Öffentlichkeit darüber, dass die "Elite" mit all diesen Dingen operiert und die Massen absichtlich mehr als im Ungewissen lässt. Diese Dokumentation, mit Aussagen ehemaliger, auch hochrangiger CIA-Offiziere, aus den 90.er Jahren, zeigt Möglichkeiten auf, die uns wiederum durch konsequente Umsetzung in

--- Hollywood-Propaganda-Movies --als spinnerte Fantasy aufgeprägt wurden ---- auf dass kein NICHT-EINGEWEIHTER auf die Idee komme, dass dies zu normalen menschlichen Möglichkeiten gehören könnte !!! REMOTE VIEWING-PROGRAMM des CIA Original ohne UT http://www.archive.org/details/CIA_Remote_Viewing Aktuelle Erfahrungswerte werden einfließen, die zeigen was passiert, wenn man nur versucht, sich Informationen zu besorgen. Natürlich am sogenannnten unteren, damit normalen, erreichbaren Rand der zugänglichen staatlichen Strukturen. Erschreckend dabei ist, dass die Vermutung nicht ausbleiben kann, dass, selbst unten an der Basis, die Instruktionen zur NICHTHINTERFRAGUNG DER ZUSAMMENHÄNGE fest geordnet sind und ohne jegliche moralische oder gewissensgeleitete Eigenverantwortung umgesetzt werden. Wohin das führt haben wir leider schon oft erkennen müssen. Das aktuellste Beispiel, erschreckend in seiner Konsequenz und doch gleichzeitig hoffnungsvoll in den Möglichkeiten, die Hintergründe aufzudecken, ist der schreckliche 9/11 Worl Trade Center-Anschlag. --------------------------------------------------------Videolinks Under Siege - William Lewis One Nation Under Siege. Under Siege features a cast of award winning journalists, writers, military experts and physicians all speaking out on issues that affect everybody. Guests include: Derry Brownfield, Charlotte Iserbyt, Dr. Rima Laibow, Jim Marrs, Liz McIntyre, Dr. Stan Monteith, Niki Raapana, Joyce Riley RN, Major General Albert Stubblebine, Dr. Sherri Tenpenny, Joan Veon, Dave vonKleist and others... http://www.archive.org/details/Siege Original ohne UT 9/11 In Plane Site William Lewis / Dave Von Kliest http://www.archive.org/details/WilliamLewisDaveVonKliest Original ohne UT 911 Chronicles Part1 Truth Rising http://www.archive.org/details/911ChroniclesTruthRising Deutsche Synchronisation http://www.archive.org/details/911_Chronicles_Truth_Rising_deutsche_Version_von_in fokrieg -----------------------------------------------Der schlimmste terroristische Angriff, den die Welt bis jetzt gesehen hat. Allerdings kam schon nach kurzer Zeit die Frage auf, wessen TERRROR das eigentlich ist.

Momentan bereitet der legendäre ehemalige Staatsanwalt, der schon die Manson-Morde angeklagt hatte, eine VERFAHRENSMÖGLICHKEIT vor, die nach Immunitätsaufhebung durch Präsidentschafsentzug, George W. Bush und seine Kohorte vor Gericht bringen wird. Eine mutige Gouverneurin hat sich schon bereiterklärt, diese Klage dann zu führen. Der Stein rollt. Ein Stein kann zur Lawine werden. Diese Leute gehören leider zu Jenen, die, zumindest bis jetzt, in ihrer familiären Tradition gelernt haben, dass sie immer Alles nicht nur überlebt haben, sondern noch gestärkt aus ihren mörderischen Spielchen der Geschichte hervorgetreten sind. Das könnte sich jetzt ändern. DESHALB EINE BITTE : MÜTTER, LEHRT EURE KINDER NIEMALS in einen KRIEG zu ziehen !!! WAS AUCH PASSIERT, DIE MENSCHEN ALLÜBERALL SIND IMMER DIE LEIDTRAGENDEN Keine Macht auf unserer Seite, aber wenn es richtig brenzlig wird müssen wir uns das Versprechen geben, alle unsere SoldatInnen zurückzuholen und sie mit Mistgabel und Schaufel gegen den unseligen Mob der "Elite" zu verteidigen. NIE WIEDER FASCHISMUS !!! NIE WIEDER KRIEG !!! Zeigen wir denen, dass WIR das ernst meinen, was sie auf alljährlich wiederkehrenden Gedenkveranstaltungen luftblasenartig mit grauen Mienen vor sich hinblubbern. 400 Mrd. für ein marodes Finanzsystem, was zur klammheimlichen Enteignung der Massen führt; 20 Mrd. für neues Kriegsmaterial: den Eurofighter; heimlicher Kriegseinsatz in Afghanistan AN IHREN TATEN SOLLST DU SIE ERKENNEN !!! Aber zurück zur Geschichte. Im übrigen trat vor nicht allzulanger Zeit der Neu-Bilderberger Joschka Fischer (Ex-Vizekanzler +Ex-Außenminister der BRD GMBH) im "Philosophischen Quartett" auf, und versuchte im Verbund mit unseren medialen "Staats-Philosophen" den Zuschauern klar zu machen, dass wir jetzt in einer Zeit leben, in der es nicht mehr angebracht, wenn nicht sogar schädlich erscheint, aber zumindest längst überholt ist,wenn man nach der Maxime agiert <...wer die Geschichte nicht kennt, ist dazu verdammt sie zu wiederholen>. Doch nach wie vor besitzt dieser Ausspruch Gültigkeit. Dann unterhielt man sich darüber, dass man endllich wieder den Imperial-Gedanken (One World Order) zulassen müsse, denn schlielich zeige doch das "Römische Reich" (dass es mit dem Zusatz versehen werden muß <vereinter deutscher Nationen> ließ er geflissentlich weg), wie früchtetragend solche Strukturen doch sind und welches Wohl der Entwicklung es doch gebracht hätte. Golo Mann & Kollegen geben hierzu ein anderes, aufschlußreiches Bild.

Sie widmen "Rom" und seiner Entwicklung in der damaligen Zeit einen gesamten, umfangreichen Band. PROPYLÄEN WELTGESCHICHTE Band 4 ROM --- Die römische Welt Kurz darauf wurde er auf die alljährliche Bilderberg-Konferenz geladen. Manche nennen diesen Verbund auch die heimliche weltweite Schattenregierung. Dieser Verbund wurde 1954 gegründet. Gründungsmitglieder waren unter anderem ehemalige Nazi-SS-Leute, die Creme de la creme des weltweiten Finanzwesens, Mitglieder des Adels und der hochgelobten "Wirtschaftselite". Man könnte auch glauben Profiteure des Krieges. Jahrzehntelang wurde unter dem Vorwurf der "Verschwörungstheorie" behauptet, dass es diesen Kreis gar nicht gäbe. Danach ging man dazu über, vorzuwerfen, dass man zwanglose Treffen im privaten Kreis doch nicht mit Manipulationsvorwürfen belasten dürfe . Außer Joschka Fischer nahmen am diesjährigen Treffen der Bilderberger, aus Deutschland, auch der <Deutsche Bank>Chef Ackermann teil und der CDU-Politiker Ekkehard von Klaeden. Letzterer reagierte nach einigem Zögern und mehrmaligem insistierenden Nachfragen darauf, warum er keinerlei Aussagen dazu macht, was auf diesem Treffen besprochen wurde, mit der alten Ausrede, dass es sich ledglich um eine "private Veranstaltung ohne politischen Bezug" handle. Allerdings waren frühere Recherchen dazu, dass dem nicht so ist, nicht allzu schwer. Welches "private Treffen ohne Relevanz" leistet sich den Aufwand einer multinationalen Konferenz? Die Hotels werden immer gänzlich unter der Rubrik <Geschlossene Gesellschaft> und unter strengster Geheimhaltung angemietet. Es kommen nur Örtlichkeiten infrage, mit großen Konferenzräumen, die mit dem technischen Equipment für eine Simultanübersetzung in ein Dutzend Sprachen gleichzeitig, ausgestattet sein müssen. Also so, wie bei einer UNO oder EU-Parlamentsdebatte auch. Desweiteren wird außer privatem Wachschutz, in jedem jeweiligen Veranstaltungsland, das von Jahr zu Jahr wechselt, ebenso die staatseigene Polizei, wie auch der jeweils agierende Geheimdienst miteinbezogen --natürlich immer zu Lasten der Steuerzahler. Im übrigen hat sich über solches agieren auch der, immer so auf die Steuerzahler bedachte, FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle, nach seiner Teilnahme bei einem Bilderberg-Meeting, nicht mokiert. Das Personal des jeweiligen Hotels wird unter schweren Konsequenzen dazu verpflichtet, keinerlei Aussagen zu machen über irgendetwas was sie während des Meetings "zufällig" mitbekommen. Dass in den Konferenzräumen selbst agierende Personal wiederum wird, von den Bilderbergern ganz persönlich ausgewählt, instruiert und angestellt. Hört sich nach eindeutig unwichtigem Geplauder unter reichen und einflußreichen Freunden und ihren ebenfalls unwichtigen Bekanntschaften an. Kein ZWEIFEL. Alles andere wäre pure VERSCHWÖRUNGSTHEORIE !!!

Die Liste der Zugehörigen und Geladenen, die jedes Jahr unter widrigsten Umständen, und durch jene, die zur "heiligsten Verschwiegenheit" verpflichtet werden, doch auf Umwegen in die RICHTIGEN Hände gelangt, liest sich wie das <<<Who is Who>>> der weltweiten Wirtschafts-, Politik-, Adels-, so wie Finanz- und Medienlandschaft. Schließlich hat uns von Klaeden EINDEUTIG mitgeteilt, dass das Bilderbergertreffen lediglich ein privates Treffen war, bei dem man sich nur zwanglos austauschen konnte. Warum er allerdings seine UNKOSTEN FÜR DIESE VERANSTALTUNG DEM STEUERZAHLER ZUR LAST LEGTE, weil er seine Rechnungen, die damit zusammenhängen, offiziell eingereicht hat, ist bisher nicht geklärt. Zugegeben hat er es jedoch und fand es, wie er wiederum schriftlich bekundet hat, völlig normal. Die alltägliche Hybris der "Politikerkaste". Der erste deutsche Politiker, der aus eigener Anschauung darüber berichtete, zu einer Zeit als noch abgestritten wurde, dass es die BILDERBERGER überhaupt gibt, war Helmut Schmidt. (SPD, Ex-Finanz- und VerteidigungsMin, wie auch Ex-Bundeskanzler der BRD-GmbH) In seinem Buch "Menschen und Mächte"(1988), welch bezeichnender Titel, gibt er zumindest erste Einsichten in existente Zusammenhänge verschiedener Gruppierungen. Z.B. dem Bilderberger-Meeting ; dem <Council on Foreign Relations>, dessen deutschen Ableger in Bonn er lange maßgeblich mitleitete ; der <Trilateral Commission> und dem Bohemian Grove, dem --- fantasmagorischen OKKULTort "der Elite" ---. Im Domizil des <Bohemian Grove>, unter uralten Redwood-Bäumen in Californien, findet, alljährlich im Sommer, ein dreiwöchiges Spektakel statt, zu dessen Höhepunkt, heutzutage nur noch symbolisch versteht sich, der Körper eines Kindes verbrannt wird. Zu Ehren des "Gottes Molech", um für ein weiteres Jahr eigene "Verantwortung zu verbrennen". So heißt auch die Zeremonie <Cremation Of Care>. Klingt nach einem schlechten Horrorfilm, wurde aber im Jahr 2000 bewiesen und war monatelang Gesprächsthema in Amerika. Nur zu uns ist, so weit ich das weiß, damals, nichts durchgedrungen. Haben wir denn so gar keine Korrespondenten in Amerika??? Wäre doch zumindest eine Schauergeschichte wert gewesen, oder nicht??? Gibt es in Deutschland so gar keinen Sensationsjournalismus??? Das wäre doch DIE Story gewesen. WER lässt sich FREIWILLIG soetwas entgehen??? Tolle Vorstellung, dass dort die Weltelite sich alljährlich trifft, um ihren kommenden Aufgaben den nötigen Backround zu geben und die Unterstützung <<okkulter Kräfte>> zu mobilisieren. Original ohne UT The Ritual -- Bohemian Grove http://www.youtube.com/v/TrZ1B38TH6k&hl=de&fs=1

David Gergen (jahrzehntelanger Berater amerikanischer Administrationen, Reps und Democrats confronted in public with questions about Bohemian Grove.) http://video.google.com/googleplayer.swf...5&hl=de&fs=true Allerdings schreibt Schmidt nur, soweit es dem Ego geziemlich erscheint, um die Lust am eigenen Insiderwissen darzustellen, ohne die eigenen geheimen Kreise allzusehr "zu verraten". Sind da Anklänge zu bemerken zu den von John F. Kennedy beschworenen Gefahren, mit denen er sich, mit eindringlicher BITTE UM UNTERSTÜTZUNG AN SEIN VOLK wendete? JFK Speech on Secret Societies and Freedom of the Press http://video.google.com/googleplayer.swf...0&hl=de&fs=true The President and the Press - Kennedy Warns America of New World Order http://video.google.com/googleplayer.swf...8&hl=de&fs=true Kurz darauf erlag er einem Attentat. Damals hatte er veranlasst, das FEDERAL RESERVE SYSTEM, dass in privaten Händen befindliche Äquivalent zu unseren "Zentralbanken" zu beenden. Womit die verfassungsrechtlich gesicherte staatliche Gewalt der GELDSCHÖPFUNG wieder in die Hand des Staates zurückgelangt wäre. Wer die amerikanische Geschichte betrachtet, weiß, weshalb die Gründungsväter so viel wert darauf gelegt hatten, genau das, unabweisbar VERFASSUNGSRECHTLICH festzulegen in ihrem Staatskonzept. Das Bestreben John F. Kennedys, der Federal Reserve die Befugnis zu entziehen, hätte die reale Konsequenz gehabt, dass der Staat und damit ALLE BÜRGER des Landes sich nicht weiter durch die bloße "MACHTABGABE" Geldscheine zu drucken und auszugeben VERSCHULDET hätten bis zur SKLAVENHALTUNG einer ganzen Nation. JFKŽs konzipiertes NEUES STAATLICHES GELD lag schon gedruckt zur Ausgabe bereit -- aber dann passierte das bis heute nicht aufgeklärte ATTENTAT durch EINE Wunder-Kugel. The Men Who Killed Kennedy Part 1 http://video.google.com/googleplayer.swf...0&hl=de&fs=true JFKŽs Nachfolger, President Johnson, wurde noch im Flugzeug zurück nach Washington, mit dem durch den CIA beschlagnahmten Leichnam JFKŽs an Bord, als neuer Präsident vereidigt, und seine erste Amtshandlung war, umgehend, all dies RÜCKGÄNGIG zu machen. Und heute erleben wir GANZ ZUFÄLLIG, aus heiterem Himmel, den Zusammenbruch einer bei der amerikanischen ZENTRALBANK, nämlich jener FEDERAL RESERVE, die John F.Kennedy abschaffen wollte, mehr als ÜBERSCHULDETEN NATION.

Kurzer Einschub: Wenn ich jetzt auf die Idee kommen würde, dass ich mal 1 ganze Woche lang durchgehend MONOPOLY spielen wollen würde, was wäre das erste auftretende Problem? Es würden uns ganz schnell die realen GELDSCHEINE ausgehen und das Spiel wäre beendet. So wie heute die Befürchtung der realen Wirtschaft (Kredite) eben auch ist. Wie könnte ich da vorsorgen? Die Firma Parker (ZENTRALBANK) könnte mir bestimmt aushelfen und würde mir für VIEL HARTE, REALE, ECHTE WERTE einen großen Packen SPIELGELD verkaufen. WAS MÜßTE ich mich dann fragen? Ja bin ich denn BLÖD??? NEIN, meine Alternative wäre es, in eine STAATLICHE EINRICHTUNG zu gehen, z.B. unsere Bremer Stadtbibliothek, deren öffentlich zugänglichen SCANNER zu benutzen, mir die gescannten GELDSCHEINE ZU DRUCKEN, lediglich den PAPIER- und DRUCKPREIS zu bezahlen und dann ginge das Spiel, ohne Unterbrechung, weiter. Tja, leider ist das Beispiel gar nicht so weit von der REALITÄT DES HERRSCHENDEN FINANZSYSTEMS entfernt. Aaron Russos -- America: Freedom to Fascism http://video.google.com/googleplayer.swf...9&hl=de&fs=true Deutsche Synchronisation http://video.google.com/googleplayer.swf...7&hl=de&fs=true Zurück zu dem allseits medial hochgelobten Ex-Kanzler Schmidt. Um eine Einladung der BILDERBERGER zu bekommen braucht es, trotz der so beschworenen UNWICHTIGKEIT der TREFFEN, einige persönliche REFERENZEN (wie bei einem Bewerbungsverfahren um einen gewichtigen Job auch), die man sich ERARBEITEN muß. Was ein Glück für Herrn Schmidt, dass er recht kurz nach dem Krieg seine tiefe Freundschaft mit HENRY KISSINGER, auf welchen Pfaden auch immer, aus dem Zauberhut ziehen konnte. Jener ist ebenfalls Bilderberger, des weiteren im CFR <Council on Foreign Relations> und der <Trilateral Commission>, neben seinen "offiziellen" Tätigkeiten als Staatspolitiker, durch die er seit Jahrzehnten maßgeblich Einfluß nimmt. Ach so, der Gründer und Chairman dieser Institutionen CFR und TC ist der Gleiche, der auch die Bilderberger mitbegründete und das Grundstück und die Satuten für die UNO zur Verfügung stellte. Nur so nebenbei -- aber das hat bestimmt nichts zu bedeuten -- da hat ein gutes Herz einfach nur zu viel Geld mit dem er Gutes tun will. The HONARABLE MEN eben. Sein Name: Rockefeller.

Stolz geschwellt berichtet Schmidt davon, wie er schon sehr früh in höchsten politischen Kreisen in Washington zum Dialog eingeladen war. BeMERKENswert -- allerdings. Ein kleiner, unwichtiger, lediglich regional agierender (HH) Politiker, findet Eingang in illustre Kreise. Was ich mich dabei frage ist, warum kein deutscher Journalist bisher auf die Idee kam, mal genauer nachzufragen, wie es dazu kam. ZAUBEREI der geschichtlichen ART wird eben allzuleicht akzeptiert und lediglich aus der hier und heute "gewichtigen Stellung" einer Person heraus betrachtet und bedacht. Damals allerdings war er ein NOBODY!!! WAS und WELCHE VERBINDUNGEN haben ihn zum BODY oder BUDDY gemacht??? Ähnliches passierte gerade hier in Bremen. Ein Regionalpolitiker, der, von internen, jahrzehntealten SPD-Parteikreisen, beschrieben wird als EINER, der alle seine ÄMTER in der REGION, lediglich als VERSORGUNGSPOSTEN bekommen hat, wird auf einmal, ohne großes Aufheben, zum relativ gewichtigen United Nations-Vertreter. Zufall der Relations-Art. NEIN, dass ist kein Grund für etablierte Journalisten in Deutschland, aber auch anderswo, irgendwann bei Müller, Maier, Schulze oder Knigge einfach mal näher hinzuschauen. Welcher Zusammenhang könnte da bestehen, dass die nun über 25 Jahre anhaltenden Recherchen unermüdlicher, unabhängiger, nicht etablierter Journalisten, aufgedeckt haben, dass in diesem illustren BILDERBERGER-ZIRKEL ebenso sämtliche namhafte Herausgeber/ Eigentümer der weltweiten, unser Bewutsein prägenden, Medienszene vertreten sind? Wie kommt es wohl zu den DANKESWORTEN eines der Mitbegründer der BILDERBERGER, der sich bei den MEDIENMOGULEN der Welt bedankte, dass sie über 40 Jahre den abgesprochenen VERSCHWIEGENHEITSSCHWUR eingehalten haben und nichts darüber berichteten, was in diesen, angeblich unwichtigen, Meetings, besprochen wurde. Wie er meinte, WÄRE SONST DAS ZIEL, das 1991 von George H.W. Bush offen proklamiert wurde, als er die jetzt konsequent zu ergreifenden Möglichkeiten einer <NEUEN WELTORDNUNG> eröffnete, niemals zu erreichen gewesen. Nur Zufall, dass genau dieses BILDERBERGER-Mitglied den Grund und Boden kaufte, auf dem das "Firmengebäude" steht, zu großen Teilen die Ausrichtung und WIRKLICHEN ANLIEGEN mitinitiierte, die die einsehbaren PUBLIKATIONEN wiederspiegeln, die das hochgelobte Konstrukt der UNITED NATIONS / Vereinte (nicht vereinigte!!!) Nationen ausmachen? Vorsicht, jetzt höre ich schon wieder jene, die schreien, <wäre dir eine nationalistische Ausrichtung lieber als ein gemeinschaftlicher Völkerbund>? NIEMALS!!! ÜBERHAUPT NICHT. Aber was nutzt uns denn, und die Geschichte der letzten Jahrzehnte zeigt

das unabwendbar auf, ein vorgeschobener "Völkerbund", der lediglich durch eine Ausrichtung auf Wirtschaftsinteressen präliert und deren Öffentlichkeitsarbeiter uns immer wieder die Mär humanistisch geleiteter Friedensabsichten propagieren, (Kommt nicht umsonst von PROPAGANDA). Wer sich einmal den Spaß macht und die Papiere der Gründerjahre der "Vereinten Nationen" durchgeht, deren WICHTIGSTE ZIELSETZUNGEN UND STRUKTUREN darin offen zutage treten, der kommt nicht umhin, die letzten 60 Jahre zu betrachten, und sich zu fragen, wozu das geführt hat. Ob all die Konsequenzen und Schäden weltweit, aber vor allem in den "TrikontLändern", nur durch immer wieder auftretende, dem Häufigkeitsprinzip jeder Wahrscheinlichkeit wiedersprechender, INKOMPETENZ und mittlerweile, so oft herhaltender Erklärungsmuster der UNBEABSICHTIGTEN Fehlentscheidungen, entsprechen kann. Meine Position dazu ist eindeutig, aber mache sich Jede/r ein eigenes Bild. Berichte und Dokumente gibt es in Hülle und Fülle. Informieren statt <blinder Glaube> hilft. Zu den Fakten, aus denen ich meine ganz persönlichen Einschätzungen ziehe. Geht man die Veröffentlichungen der "United Nations" durch, die zwischen 1944 und 1952 herausgekommen sind, fällt einem Einiges besonders auf. All diese Dokumente zeigen, dass die Vorgaben längst in der Schublade lagen, bevor auch nur der Krieg beendet war. Der größte Teil der "gemeinsamen Festlegung" zukünftiger, weltweit gültiger Strukturen, wurde zu einem Zeitpunkt festgelegt, als die Bevölkerung der ganzen Welt damit beschäftigt war, nicht Hungers zu sterben und die nackte Existenz zu sichern. Es war lediglich ein kleiner Kreis von Menschen, denen man heutzutage ohne weiteres einen Hang zu gewisser Interessengleitetheit zumindest zutrauen würde, die sich darum "bemühten". Man erinnere sich nur daran, welche neuen Richtlinien unsere Regierung mal eben unauffällig während der rauschhaften Zeit des "Sommermärchens" 2006 erlassen hat, ohne das die Öffentlichkeit davon Kenntnis genommen hat. Ist im übrigen Vielen aufgefallen, dass im Trubel der kolportierten weltweiten Finanzkatastrophe völlig UNTERGEGANGEN IST, dass die BRD-REGIERUNG SOEBEN DEN EINSATZ DER BUNDESWEHR IM INNEREN ERNSTHAFT ANSTREBT ? President George W. Bush erließ ungefähr 1 Monat nach 9/11 den PATRIOT ACT. Dieser setzt Bürgerrechte außer Kraft, höhlt die Unverletzlichkeit des Persönlichkeitsrechts bis zur Unkenntlichkeit aus und macht die Verfassung unwirksam. Nach Inkrafttreten durch das erklären des MARTIAL LAW (Ausnahmezustand oder Kriegsrecht) kann, für mindestens 6 Monate, nicht einmal der Kongress oder andere hochrangige staatliche Institutionen diesen Zustand in Frage stellen. Damit steht der Präsident als ALLEINHERRSCHER ohne ausgleichenden Gegenpol an der absoluten MACHTspitze.

Wie schön, dass die letzten Präsidenten wenigsten öffentlich kundgetan haben, welche Haltung sie zu solchen Gepflogenheiten einnehmen. George W. Bush meinte, wen wunderts, dass er eine Diktatur gar nicht so schlecht fände. Erst recht nicht, solange er der Diktator wäre. Bill Clinton meinte sinngemäß, dass man sich nicht mehr mühselig um das RECHT jedes (kleinen) Einzelnen kümmern könne. Man müsse angesichts des großen Ganzen abwägen. Das klingt für mich nicht sehr viel anders --- denn schlußendlich bleibt auch da nur die Frage, wenn nicht für Alle das Gleiche gilt --- wer ist DER, der das entscheidet. Der PATRIOT ACT aber, der inzwischen noch weiter verschärft wurde, führt dazu, dass immer mehr Menschen, nicht der tief-schlafende, abnickende Manipulierten-Mob, vom installierten POLIZEI- STAAT (Police State) reden. Auch dieses hunderte Seiten umfassende Gesetz lag längst fertig, griffbereit in der Schublade ---- vor dem 9/11-Anschlag. Man wartete anscheinend nur auf den ZUFÄLLIG auftretenden, passenden Anlaß, um es unauffällg ins Gesetzbuch einfließen zu lassen. Das entspricht von der Verfahrensweise ungefähr dem Ermächtigungsgesetz des angeblich allseits gehaßten Adolf Hitler. Merkwürdig nur, dass man mit Vorliebe dieselben politischen Tricks benutzt. Durch den von mir sehr geschätzten BBC-Reporter Greg Palast, gebürtiger und patriotischer Amerikaner, kamen mir Dokumente zu, die Licht ins Wirrwarr bringen. (Hi, Hi, Hi, würde gerne Mäuschen spielen, wenn der Überwachungsapparat sich jetzt Gedanken macht, warum sie davon NICHTS wissen --- und was sie sonst noch nicht wissen. Keine Angst ihr LIEBES <Big Brother-Fußvolk>, wenn mir was passiert, dann geht ein Lauffeuer los, aber das ahnt ihr wohl) Er hat Unterlagen recherchiert, die beweisen, dass alle Pläne, die zeigen, welche Grundlagen den Einmarsch im Irak maßgeblich bestimmten, längst vor 9/11 fertig in der Schublade lagen. Die genaue Aufteilung und die GESCHÄFTLICHEN PROKLAMATIONEN, vor allem zum Thema ÖL, wurden schon, unter Auflagen der Lobbyisten, im Vorfeld festgelegt. Vielleicht erinnert sich der Ein oder Andere noch an den Skandal, der erste Coup im Reigen, als von Amerika aus MILLIONENBETRÄGE <BAR> IN DEN IRAK GEFLOGEN WURDEN, die eigentlich zum Aufbau der INFRASTRUKTUR gedacht waren. Die dann aber ,bei der HEUTE HANDELSÜBLICHEN VERTEILUNG von GELD, dass DORT durch tausend Hände ging, zum größten Teil, in bis heute nicht aufgeklärten Kanälen, versickert sind. Zum der ein GAR Thema <ÖL> ist diesen überheblichen, selbstgerechten NEO-CON-PROPAGANDISTEN Wirtschaftselite, unglaublicher Faux-Pas passiert, den sie, weil er so überhaupt KEINE OFFENSICHTLICHE Bedeutung hatte, sofort nach der

einmaligen OFFIZIELLEN VERLAUTBARUNG durch den Pressestab des Weißen Hauses, ausgebessert haben. Bei uns wurde diese Lachnummer wohl niemals veröffentlicht. Warum lassen sich unsere Nachrichtenredaktionen nur solche Begebenheiten entgehen? Zur kurzen, aber sehr prägnanten Erklärung: Die Operation im Irak heißt heute offiziell <Operation Enduring Freedom>, kurz OEF. Ihr ursprünglicher Name aber war <Operation Iraqui Liberation>, ----->>>kurz OIL!!!<<<----Ja, ja, das war den maßgeblichen Kreisen dann doch, nachdem es auf der Pressekonferenz aufgefallen war, zu viel des GUTEN. Als President Bush darauf angesprochen wurde, stammelte er nur hilflos: < ItŽs only a SUBLIMINAL>. Die perfekte Marionette kam ins Stottern. Die PNAC <Project for a New American Century>, eine NEO-CON-Organisation, veröffentlichte ungefähr 1 Jahr vor 9/11 ein Buch, in dem unter anderem geschrieben steht, dass das erreichen der am 9/11 1991 von George H.W. Bush proklamierten <Neuen Weltordnung> (was im übrigen im gleichen Wortlaut die Maxime Adolf Hitlers war), wohl noch ein langwieriger, intensiv zu betreibender Weg sein wird --falls nicht zufällig --- ein neues <Pearl Harbor> den Prozess beschleunigen würde. Für all jene, die damit nicht so vertraut sind, <Pearl Harbor> war die japanische Attacke gegen Amerika, die es möglich machte, gegen den Widerstand der Bevölkerung, die zu 90% nicht in den 2.Weltkrieg eintreten wollte, sich dem Kriegsgeschehen anzuschließen. Jahrzehnte später, unter dem "Freedom For Information Act", konnten bis dahin hoch klassifizierte Dokumente eingesehen werden, die beweisen, dass <Pearl Harbor> ein regierungs-verantworteter, arrangierter Anschlag war. President Roosevelt war damals sehr daran interessiert, die amerikanischen Truppen ins schon intensive Kriegsgeschehen einzubinden. Die staatseigenen Dokumente, die man sich im übrigen sogar von hier aus besorgen kann, weisen nach, dass der Angriff der Japaner längst durch Entschlüsselung der gegnerischen Nachrichtencodes, bis in die höchsten Befehlszentralen, bekannt war --- und somit hätte VERHINDERT werden können. Desweiteren wird in den Unterlagen ersichtlich, durch Aussagen Präsident Roosevelts unterstrichen, dass man bewußt provoziert hatte, <weil wir es schaffen müssen, dass Alles aussieht, als ob die Japaner zuerst angegriffen hätten> Unbestreitbar ist der Einsatz der Soldaten, die an ihren Auftrag, dem menschenmordenden Faschismus in Europa Einhalt gebieten zu wollen,

geglaubt haben. Viele von ihnen haben ihr Leben gelassen für diesen mutigen Einsatz. Wie viele Soldaten, die dafür, aus der ganzen Welt, im Einsatz waren. IHNEN GEBÜHRT UNSER GEDENKEN !!! Der kleine Teil der offiziellen Geschichtsschreibung, der diesen Vorfall <False Flag Attack> <Pearl Harbor> nicht länger verschweigt, kolportiert stattdessen jetzt die rühmliche Manipulation, mit der Begründung, dass man dadurch den Verfolgten in Europa endlich zu Hilfe kommen konnte. Schön wäre es, wenn es so wäre. Aber ich befürchte, auch hier müssen DIE OPFER wieder herhalten, um einen neuen Nebelkerzenpfad aufstellen zu können. Die nachweisbaren Dokumente und Aussagen verschiedenster Historiker und Journalisten sprechen eine, mittlerweile ausreichend dokumentierte, ganz andere Sprache. Am 7.Dez.1941 war der Angriff auf Pearl Harbor. 3 Tage später sprach die Regierung eine offizielle Sperre aus für den Verkauf von Autoreifen -- die aus GUMMI hergestellt werden. Somit kriegswichtiges MATERIAL. Dann trat Amerika in den Krieg ein. Allerdings wurde die VERFOLGUNG und VERNICHTUNG des deutschen oder europäischen JÜDISCHEN VOLKES zu dieser Zeit HOCH OFFIZIELL VON ALLEN SEITEN heruntergespielt oder ABGESTRITTEN. Somit war das NICHT DER GRUND für den KRIEGSEINTRITT. Was war es dann? Natürlich ist das eine Form der Spekulation, die sich aber mit dem Hinweis begründen lässt, dass es mittlerweile eindeutig ist, dass KRIEG DAS RENTABELSTE GESCHÄFT IST, das sich "die HOCHwirtschaft" nur wünschen kann. IRAK IST EIN AKTUELLES BEISPIEL dafür. Der Kapitalismus schlechthin lässt sich nur auf Dauer aufrechterhalten, wenn in PERIODEN WIEDERKEHRENDE EREIGNISSE ZUR TOTALEN VERNICHTUNG VON WERTEN der ALLGEMEINEN GESELLSCHAFT, also uns "normalen" Bürgern weltweit, passieren. Hinweise, die aufzeigen, dass dies auch für den 2.WK zutrifft, sind vielfach zu finden. Weiter unten werden Bezüge in die deutsche Wirtschaft hergestellt. Hier aber möchte ich einen Sachverhalt anführen, der zwar in einzelnen, faktischen Details, aber nicht in der Konsequenz des Gesamtzusammenhangs, in verschiedenen Büchern betrachtet wird. Wie in bestimmten Zusammenhängen üblich, zeigt sich die Tendenz, durch bloße Umbenennung von Strukturen eine Nebelwand zu inszenieren, die den Blick hinter die Kulissen erschweren soll -- aber nicht unmöglich macht. Wir sollten anfangen uns zu fragen, warum verschiedene Namen, durch Täuschung versteckt, oder durch "Unwissenheit" weiß gewaschen, immer wieder in skrupellosen Zusammenhängen erkennbar werden. Natürlich --- wahrscheinlich war es dann immer nur personelle

INKOMPETENZ und falsche Entscheidungen nach dem Motto <nobody is perfect> --- und wer möchte unter solcher Maßgabe schon derjenige sein, der <Unfehlbarkeit> verlangt. Roosevelt hatte also, mithilfe der nationalen Dienste, den Angriff am 7.Dez.1941 inszeniert. Was dem Datum vorausging, aus wirtschaftlicher Sicht, ist somit, im Nachhinein zumindest, aller Wahrscheillichkeit nach, sehr interessant. Dass die Verbindungen von Wirtschafts- und Bankengewerbe, zwischen dem 3.Reich und Amerika, sehr umfangreich waren, wird noch aufgezeigt werden. Im Frühjahr 1940, also nach Ausbruch der Kriegstätigkeiten, fand in DEN HAAG ein Treffen statt zwischen den Beauftragten des IG-FARBEN-Konzerns und Frank A.Howard im Auftrag der STANDARD OIL (EXXON). Also zu einem Zeitpunkt, als überhaupt nicht zur Debatte stehen konnte, dass die USA sich in diesen Krieg verwickeln lassen wird. Das ist für die Einschätzung sehr wichtig. Gummi war ein entscheidendes Material für die Kriegführung und Amerika bezog damals seine Kapazitäten AUS DER WELTREGION, von der sie im Dez.1941 durch <Pearl Harbor> schlagartig ABGESCHNITTEN werden sollte. Die Buna-Werke, Hauptsitz Auschwitz, des IG-Farben-Konzerns wiederum hatten Verfahren entwickelt, Gummi auf künstlichem Wege, und damit unabhängig, also autark, herzustellen. Die Aussage Frank A.Howards zu diesem Treffen ist: (A.d.A.:Hervorhebungen durch mich) <<„ . . . wir hatten dabei auch die Absicht, sie um Einzelheiten ihrer Pläne in bezug auf die WERKSAUSRÜSTUNG und Techniken bei der Buna-Herstellung zu bitten. (A.d.A.: Die Patente gehörten zu dieser Zeit der gemeinsamen DACHORGANISATION) Wir hofften, daß die IG-Farben von ihrer Regierung die Erlaubnis bekommen würden, uns die Pläne für die WERKE (A.d.A.:also der Maschinen, nicht der Patente!!!) zur Buna-Polymerisation zu verkaufen. Sie hatten solche nämlich im Rahmen des Regierungsprogramms in Deutschland errichtet.>> Die Verhandlungen wurden im April 1940 in BASEL fortgesetzt, dazu Howard: << Etwas anderes war für uns noch äußerst wichtig. Wenn irgend möglich wollten wir erfahren, ob die Deutschen seit Ausbruch des Krieges in Europa nicht doch irgendwelche grundsätzliche Änderungen in ihren Buna-Werken an der Technik oder an den chemischen Formeln vorgenommen hätten. Direkte Fragen waren natürlich nicht möglich, da die Männer von IG-Farben ja nicht mit uns über den Stand der deutschen Kriegsanstrengungen diskutieren konnten. Aber während der Festsetzung der Patentübertragung und der Diskussionen über die Lizenzbestimmungen, die wegen der Durchführung der Haager Abkommen notwendig waren, bekamen wir genügend Daten, um uns sicher zu fühlen, daß sich bei der Herstellung von Buna nichts Wesentliches geändert hatte. Diese Schlußfolgerung wurde später in vollem Umfang bestätigt.>>

(A.d.A. ...der IG-Farben-Konzern und Standard Oil hatten zu dieser Zeit eine gemeinsame Dachorganisation durch einen Zusammenschluß im Jahre 1933(!!!)) Es gibt noch weitere geschäftstüchtige Kreise, die lange bevor auch nur der Gedanke an einen etwaigen ENGPASS bestehen konnte, größte Vorräte von Gummi anlegten, dessen Wert, in zweierlei Hinsicht, sowohl für die "patriotische" Unterstützung des "Vaterlandes", als natürlich auch in kommerzieller, monetärer Art, enorm zunahm. Natürlich geriet STANDARD OIL durch seine Geschäftspraktiken mit dem IG-FARBENKonzern unter Verdacht und wurde unter dem Gesichtspunkt <Trading with the Enemy> (Handel mit dem Feind) später vor eine Untersuchungskommission zitiert. Ausgerechnet die Aussage von Roosevelt, mit seinem Hinweis, dass Standard Oil doch gerade durch seine Buna-Gummi-Produktion Amerika den größten, patriotischen Dienst geleistet hätten, wurde die Anklage fallen gelassen. Eine weitere Komponente, die erst nach dem Milleniumswechsel ANS LICHT der Öffentlichkeit kam, wird ausführlich in Edward Blacks Buch <IBM & der Holocaust> beschrieben. Einer der heute noch größten Hersteller für Computer, entwarf damals die ersten, nennen wir sie, RECHENMASCHINEN, da sie noch mit LOCHKARTENMATERIAL betrieben wurden. Zum ersten Verständnis, sei die gute DREHORGEL genannt, die nach demselben Prinzip funktioniert. IBM lieferte seine Rechner ins 3.Reich und mit deren Hilfe wurde die Registrierung, Einteilung und Verwaltung der LAGERINSASSEN betrieben. Bemerkenswert daran ist, dass zur Wartung dieser Maschinen, firmeneigene Techniker benötigt wurden, die somit immer wieder, in regelmäßigen Abständen, vor Ort erscheinen mußten. Auch die Befehlssätze mußten noch sehr aufwändig und kleinteilig auf jede einzelne Lochkarte aufgebracht, und somit von Hand, verarbeitet werden. Die Ziffernfolge, oder auch KZ-Nummerierung, die den Häftlingen in den Unterarm tätowiert wurde, ist allen wohl bekannt. Ein schreckliches "Überbleibsel" für alle Überlebenden, dass sie allzeit an die Schrecknisse dieser Zeit zurückerinnerte. Erschreckend und mir bis dahin nicht bekannt, ist die Tatsache, dass es keine beliebigen Nummerierungen waren. Die letzte Ziffer hatte eine zusätzliche Bedeutung. Die Zahl <8> zum Beispiel stand für <Selbstmord>. Am noch lebenden Menschen, gerade in ein Lager verbracht, und der Terror-RegimeVerwaltung ausgeliefert, wurde sie aufgeprägt. Auch für die <Vergasung> gab es eine bestimmte Endziffer. Da fehlen einem die Worte --- und man kann nur noch Schweigen angesichts solch bestialischer ... DIE PAUSE, DIE ICH EINLEGTE, NACH DIESER ERKENNTNIS,

KANN HIER NATÜRLICH NICHT DEUTLICH WERDEN. Gedenken wir der OPFER! Mit offenen Herzen und aller Anteilnahme, die man aufzubringen in der Lage ist --- lasst SIE uns Ehren --- sie gehören zu UNS Allen. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ebenso, wie Standard Oil (Exxon) und IBM, "erging" es Geschäftspartnern, die heute immer noch traditionell und erfolgreich, mit der Familie der Präsidenten George H.W. und George W. Bush verbunden sind und waren. Dazu sind die abgekürzten Vornamen dieser beiden Bushs äußerst hilfreich zur Erläuterung zu nutzen. <George Herbert Walker Bush> wurde nach seinem Ziehvater <George Herbert Walker> benannt. Beim kleinen Bush blieb dann noch der gewichtige Walker übrig. Dieser George H.Walker wiederum war äußerst intensiv tätig im Wiederaufbau der wirtschaftlichen und finanziellen Strukturen des 3.Reichs. Einer seiner wichtigsten Untergebenen, und Schwiegersohn, war niemand geringeres als Prescott Bush, der Dynastiegründer und Vater zweier amerilkanischer Präsidenten. Diese Geschäftsbeziehungen mit dem 3.Reich allerdings, wurden bis 1942 unbemerkt fortgeführt und erst spät wurden diese Strukturen amtlich aufgelöst. Woraufhin Prescott Bush aus dieser Auflösung, die Millionen Dollar bekam, Blutgeld, im wahrsten Sinne des Wortes, die er zur Schaffung des heutigen Reichtums des Bush-Clans brauchte. Natürlich gelang auch das nur mit Unterstützung, ebenfalls in diese unsäglichen Geschäfte verwickelter, Kreise, die dann wiederum verstanden, diese Grundlage, zu organisieren und zu vermehren. William S. Farish der Dritte, so heißt der schwerreiche Texaner, der den Finanzfonds George H.W.s, verwaltet, der auch 99/2000 auf seiner Farm, die größte Spende "ever", von 1.7 Mill. Dollar, für den Junior und dessen Präsidentschaftswahlkampf organisierte. Kommt Queen Elizabeth die Zweite in die Staaten, so ist Farishs Wohnsitz eine bevorzugte Unterkunft. Da verwundert es doch nicht, dass unser Mini-Bush, wie er in Amerika auch scherzhaft genannt wird, William S. Farish 3, nach seinem Sieg 2001, zum Botschafter in England ernannt hat. So bleibt alles in der "Familie". (Ahnenforscher macht euch auf den Weg!!!) Der Großvater Farish wiederum wurde 1933 Präsident und "Chief Executive" von <Standard Oil> und bekam kurz nach Ausbruch des Krieges in Europa einen Brief seines VizePräsidenten, in dem jener die Vereinbarungen bestätigte, die mit <Shell-Oil>, damals im Besitz des britischen Königshauses, getroffen worden waren.

Das Öl- und Chemie-Kartell nahm gewichtige Formen an. Die Bush-Farish-Achse allerdings begann schon 1929. In jenem Jahr kaufte die Bank von Averell Harriman, die <Dresser Industries>, einen Zulieferer von <Standard Oil> --- und Prescott Bush wurde deren Direktor. Kurz nachdem Bush im Ölgeschaft Platz genommen hatte, brach der Stock-Market zusammen. Das führte 1931 zum Zusammenschluß der <WALKER-HARRIMAN>-Bank mit der <BrownBrothers> -Bank. Partner der <BrownBrothers> war vormals, der Leiter der Royal <Bank Of England>, Montagu Norman, der wiederum enge Beziehungen zu Hijlmar Schacht hatte, dem Präsidenten der im 3.Reich ansässigen <Deutschen Reichsbank>. Am 21.-23.August 1932 fand in New York im <American Museum of Natural History> ein Kongress der <International Federation of Eugenics Societies>statt mit Namen: "Third International Congress On Eugenics". Es war also der dritte seiner Art. 1932 wurde der Deutsche, Dr. Ernst Rüdin, zum Präsidenten der Federation ernannt. Dies war als Ehrung gedacht für den Begründer der <Deutschen Gesellschaft für Rassenhygiene>. Er war schon 1928, beim Münchner Kongress zum Thema, maßgeblich gewesen, und arbeitete als Psychiater am Kaiser-Wilhelm-Institut in Berlin für Geneologie +Demographie zum Thema Rassenkunde +Hygiene --- an dem auch Dr. Josef Mengele seine damaligen Zwillings-Forschungen betrieb. Gesponsert wurde das Institut von der amerikanischen Rockefeller-Foundation. 1910 hatte Mary, Averell Harrimans Mutter -- Land, Gebäude und 300.000 Dollar gestiftet, zur Gründung des <Eugenics Record Office> in Cold Spring Harbor, NY. Heute sitzt dort die Hauptgeschäftsstelle des <Human Genome Project>. Der Kongress 1932 war ihr zu Ehren gewidmet. Da Rasse, Zucht (und Ordnung) in allen Bereichen interessierte, wurde Mutter Mary meist von George H.Walker zu Pferderennen, und was dazu gehört, eskortiert.

Faschistischer Putschversuch in Amerika 1934 Merkwürdigerweise haben wir in UNSEREM GESCHICHTSUNTERRICHT NIE etwas darüber erfahren, dass es schon 1934, also fast ZEITGLEICH MIT DER MACHTERGREIFUNG der NAZIS, einen FASCHISTISCHEN PUTSCHVERSUCH

IN AMERIKA gegeben hat. Beteiligt daran war unter anderem J.P. MORGAN, Betreiber einer der heute immer noch größten, BANKERDYNASTIEN, die mittels ihrer CITY + CHASE MANHATTAN BANK nach wie vor weltweiten Einfluß besitzen. Die hochrangigen PUTSCHISTEN wurden nie zur VERANTWORTUNG gezogen. (siehe McGormick- Dicksteen- Committee - zur Untersuchung dieser Umtriebe) Desweiteren gab es sehr enge VERFLECHTIUNGEN zwischen weltweit operierenden KONZERNEN, die auch nach MACHTERGREIFUNG weiterhin ihre GESCHÄFTE mit dem 3.REICH betrieben. Klingt es nicht ÄUßERST EIGENTÜMLICH, dass sich die weltweiten Bankiers WÄHREND DES KRIEGES weiterhin im NEUTRALEN BASEL trafen, um ÜBER DIE BANK FOR INTERNATIONAL SETTLEMENTS (Gründung ganz zufällig 1930!!!) weiter zu operieren? Im Übrigen eine der gewichtigsten Banken überhaupt, auch heute. Natürlich nahm an deren Treffen auch der REICHSBANKPRÄSIDENT HILJMAR SCHACHT teil. Die BANKER GENOSSEN IMMUNITÄT, so dass sie sich ALLE, ohne jede Gefahr durch KUGELHAGEL und FEINDESLAND FREI BEWEGEN konnten. Klingt wie aus einem schlechten FILM -- ist aber so. Damit es keine Zweifel an dem geschriebenen gibt, zitiere ich jetzt ein entscheidendes Stück aus dem Buch von Eva Schweitzer (Ex-TAZ und Tagesspiegel-Redakteurin, Korrespondentin für die Financial Times Deutschland und die Frankfurter Rundschau) <Amerika und der Holocaust> (S.197ff) Eva Schweitzer <Amerika und der Holocaust> Knaur Taschenbuch-Verlag 2004 ISBN: 3-426-77784-3 <<<<ZITAT -- Spezialkonto <<S>> Wall-Street-Geschäfte mit den Nazis

...Kein Wunder, dass das FBI hellhörig wurde. Die USA waren zwar Ende 1939 noch nicht mit Deutschland im Krieg, aber die Wehrmacht hatte bereits die Tschochslowakei und Polen überrannt, deutsche Flugzeuge bombardierten London. Deshalb befahl FBI-Chef J.Edgar Hoover, das Konto des deutschen Konsulats in New York zu überwachen. Das Konto wurde bei der CHASE NATIONAL BANK geführt. ... den FBI-Agenten fiel etwas auf: Regelmäßig wurden Tausend-Dollar-Scheine vom Konto des Konsulats abgehoben, und sie gingen immer an dieselbe Adresse. An das BANKHAUS J.P. MORGAN, welches das Geld postwendend an die HAMBURG-AMERIKALINIE weiterreichte. (A.d.A.: über diese Linie wurden Nazi-Spione ins Land gebracht und Propaganda für Hitler betrieben)

Die Tausend-Dollar-Scheine wurden benutzt, um deutsche ANLEIHEN abzulösen, die J.P. MORGAN in den ZWANZIGER JAHREN ausgegeben hatte. Aber das war noch nicht alles. Das FBI verfolgte die Spur weiter, die zunächst zur PRIVATBANK ROBERT C. MAYER &CO führte. Deren Chef, August Gausebeck, wiederum hatte dem ANTISEMITISCHEN Radiopfarrer Charles Coughlin, einiges von dem Geld zukommen lassen, diesmal in kleinen Scheinen. Aber dann landete das FBI erneut dort, wo es angefangen hatte: bei der CHASE NATIONAL BANK. Die Bank, fanden sie heraus, war seit Jahren damit beschäftigt, mittels des sogenannten <<Rückwanderer-Programms>> REICHSMARK in DOLLARS umzutauschen. Dabei hatte sie nicht nur die Konten VON DEUTSCHEN JUDEN geplündert, die die Nazis beschlagnahmt hatten, sie sollten auch MILLIONEN von DOLLAR in die KASSEN DES DRITTEN REICHS SPÜLEN. Auch andere Institute waren daran beteiligt: ROBERT C.Mayer &CO sowie die mit den ROCKEFELLERS verbundene J.HENRY SCHROEDER BANK, deren DEUTSCHER PARTNER BARON KURT VON SCHRÖDER war. (A.d.A. ... demnächst werde ich zum Ahnenforscher...ist doch sowieso ein neues Hobby vieler Deutschen -- könnte man aber produktiver anwenden!!!) <<<<<<<<<<<<<<<<<LINK TaTh 20.10.08)>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Die Plünderung jüdischer Konten und die FINANZIERUNG ANTISEMITISCHER HETZE waren nur die Spitze des Eisbergs. Die KOLLABERATION zwischen der WALL STREET und den NAZIS war weit umfangreicher, als es die Ermittler des FBI ahnten. Dies fand eine Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern heraus, die im Aufrag des US-Kongresses die Akten des FBI ausgewertet hat. Auf Veranlassung des damaligen Präsidenten Bill Clinton wurden die NATIONAL ARCHIVES (A.d.A.: ...auch über das Web zu erreichen) in Washington von der GEHEIMHALTUNG befreit. Ihr Bericht wurde im Sommer 2004 unter dem Titel <<US.Intelligence and the Nazis>> veröffentlicht. (A.d.A.:WAS, WANN, WO hat man in der hiesigen Öffentlichkeit davon erfahren können?) OHNE die WALL STREET WÄRE HITLER DER AUFSTIEG NICHT GELUNGEN. Es war das Geld amerikanischer Banken, das die deutsche Wirtschaft stabilisierte, als der FÜHRER an die MACHT kam, und das noch über 1939 hinaus INVESTITIONEN VON US-UNTERNEHMEN IM DRITTEN REICH finanzierte. ... ZITAT ENDE >>> Wie klingt es da in unseren Ohren, dass inzwischen auch bekannt ist, dass die Luftwaffenoffiziere der Alliierten, während der Hochphase des Krieges, über dem Gebiet des 3.REICHS, das Kommando bekamen, GEBÄUDESTRUKTUREN JENER KONZERNE NICHT ANZUGREIFEN, an denen BETEILIGUNGEN vieler NICHT-DEUTSCHER bestanden. Die Nachkriegsstruktur samt WÄHRUNGSREFORM wurde von der REICHSGRUPPE INDUSTRIE mit dem REICHWIRTSCHAFTS-HAUPTAMT ab 1942 konzipiert. Anwesend dabei neben dem späteren

WIRTSCHAFTSWUNDER- MINISTER ebenso einflußreiche KONZERNkreise. Dazu Bernt Engelmann in seinem Buch <Wie wir wurden, was wir sind> (1980) C.Bertelsmann-Verlag ISBN 3-570-01844-X <<<ZITAT (A.d.A.: Hervorhebungen durch mich) Diejenigen, die an dieser weit vorrausschauenden Planung maßgeblichen Anteil hatten, konnten dann auch fast ausnahmslos Kommandoposten und Schlüsselstellungen in Politik und Wirtschaft der 1949 gegründeten Bundesrepublik einnehmen. Diese bis hinein in die sechziger Jahre (A.d.A. und darüber hinaus durch die Finanzierung und Unterstützung späterer,entscheidender Politiker) einflußreichen Männer bildeten indessen nicht, wie man vermuten könnte, zur Zeit der NAZI-Herrschaft einen heimlichen Zirkel von Verschwörern, die im Untergrund lebten, ständig in Sorge vor Entdeckung durch die Gestapo oder den SD der SS. Ihre zwar VOR DER ÖFFENTLICHKEIT GEHEIMGEHALTENEN, dieser bis heute weitgehend unbekannt gebliebenen, aber durchaus OFFIZIELLEN PLANUNGEN für eine deutsche NACH-KRIEGS-WIRTSCHAFTSORDNUNG nach dem WILLEN der KONZERNE fanden keineswegs im verborgenen statt, sondern meist in Berliner Luxushotels wie dem <Adlon> oder dem <Esplanade>, unter dem PROTEKTORAT der <Reichsgruppe Industrie> (RI) und mit Wissen , ja oft sogar im Beisein hoher SS- und SD-Führer. Den Vorsitz im RI-Präsidium führte Wilhelm Zangen, damals Generaldirektor des Mannesmann-Konzern (später dessen Aufsichtsratsvorsitzender und in den fünfziger Jahren mit dem <Großen Bundesverdienstkreuz mit Stern> ausgezeichnet). Zangens Stellvertreter im RI-Präsidium war Rudof Stahl, damals Chef des Salzdetfurth-Konzerns und der Mansfeld-Kupfer AG, auch Mitglied des Aufsichtsrats der <Deutschen Bank>. Stahl leitete den <Kleinen Arbeitskreis>, der sich mit Grundfragen der Nachkriegsplanung befaßte und dessen Gründung vor allem auf die Initiative des langjährigen RI-Hauptgeschäftsführers Dr. Karl Guth zurückging. Hauptgeschäftsführer Dr. Guth, der das volle Vertrauen der in der RI organisierten UNTERNEHMER, vor allem der leitenden Männer der GROßEN KONZERNE, aber auch das der NAZIFÜHRUNG hatte, war der Schwager, Freund und Förderer eines 1897 in Fürth geborenen Wissenschaftlers, der in Rudolf Stahls <Kleinem Arbeitskreis> ... (A.d.A. ... und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dann gründ ich einen Arbeitskreis... gilt heute auch noch) ... eine ENTSCHEIDENDE ROLLE spielte, weil er die theoretischen Grundlagen für die dort zu entwickelnde NACHKRIEGSPLANUNG DER KONZERNE bereits weitgehend erarbeitet hatte. Dieser Wissenschaftler, der an der Nürnberger Handelshochschule Betriebsund Volkswirtschaft, an der Universität Frankfurt am Main außerdem Soziologie studiert und 1924 als Volks-wirt bei Franz Oppenheimer promoviert hatte, war nach vierjährigem Praktikum ... (A.d.A. ...damals auch schon so lange ... schafft man so vielleicht gefügige

Strukturen?) ... 1928 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in das <Institut für Wirtschaftsbeobachtung der deutschen Fertigware> in Nürnberg eingetreten, das der bekannte Konsumforscher Wilhelm Vershofen leitete. Dort machte er Karriere, leitete zuletzt das Institut, das übrigens eng mit dem IG-FARBEN-KONZERN und anderen GROßUNTERNEHMEN wie SIEMENS und REEMTSMA zusammenarbeitete, und machte sich 1942(A.d.A.!!!),weil er keine (A.d.A.: sichtbaren) Bindungen an Nazi-Organisationen eingehen wollte, als Forscher selbstständig. Sein EIN-MANN-<INSTITUT FÜR INDUSTRIEFORSCHUNG>, dass sich mit der <wirtschaftlichen Situation nach dem Kriege> befaßte, erhielt die erforderlichen finanziellen Mittel von der RI(A.d.A.!!!) und von einigen großen KONZERNEN , vor allem von SIEMENS. ( ...) Dessen Mitglieder (waren) (A.d.A. gemeint ist die RI) -- neben Zangen, Stahl und Guth, noch fünf Spezialisten: --> Anton Reithinger, Leiter der volkswirtschaftlichen Abteilung des IG-FARBENKONZERNS --> Günter Keiser, Leiter des Statistischen Büros der Wirtschaftsgruppe BANKGEWERBE --> Paul Binder, RI-Abteilungsleiter für STEUERFRAGEN --> Karl Albrecht, RI-Abteilung AUßENWIRTSCHAFT --> Ferdinand Grünig, Leiter der Abteilung <Zentrale Wirtschaftsbeobachtung der Reichswirtschaftskammer> Diese waren vor allem von einer DENKSCHRIFT sehr beeindruckt,die der neue Mann vom <INSTITUT FÜR INDUSTRIEFORCHUNG> verfaßt hatte und die sich mit der KONSOLIDIERUNG der REICHSSCHULDEN und der BESEITIGUNG des GELDÜBERHANGS als möglicherweise wichtigsten NACHKRIEGSPROBLEMEN auseinandersetzte. Diese Denkschrift KURSIERTE auch bei den wenigen AUSERWÄHLTEN aus GROßINDUSTRIE und BANKWELT, die vom <Kleinen Arbeitskreis>RI INS VERTRAUEN GEZOGEN und regelmäßig informiert wurden. Diese waren FRIEDRICH FLICK, PHILIPP R. REEMTSMA, Heinrich Dinkelbach von den VEREINIGTEN STAHLWERKEN, GEHEIMRAT Hermann Schmitz von IG-FARBEN, Fritz Jessen vom SIEMENS-KONZERN, Karl Goetz von der DRESDNER BANK und Oswald Rösler von der DEUTSCHEN BANK. Auch sie waren sehr angetan von dieser DENKSCHRIFT und von den für die KONZERNE und das GROßKAPITAL sehr VORTEILHAFTEN LÖSUNGSVORSCHLÄGEN des Verfassers. DESSEN NAME war übrigens Dr. LUDWIG ERHARD. ZITAT ENDE>>>

Ludolf Herbst dokumentierte in den <Vierteljahresschriften für Zeitgeschichte>(3/1977), dass nach einer Besprechung, die Karl Albrecht (RI-Abteilung Außenwirtschaft) am 19.August 1944 im Reichswirtschaftsministerium führte, die Erhard-Planungen der Nachkriegsordnung damit OFFIZIELL der NAZI-Führung vorlagen.

Wobei er sich auf das im BUNDESARCHIV vergrabene DOKUMENT R 7/2121 bezieht, in dem der Stellvertreter im <Reichsgruppe Industrie>-Präsidium, Rudolf Stahl sich am 14.Nov.1944 schriftlich an den Funktionär im Reichswirtschaftsministerium wendet. Dieser wiederum war niemand anderes als der SS-Gruppenführer Otto Ohlendorf, seit November 1943 in Personalunion Ministerialdirektor im Reichswirtschaftsministerium und Leiter des Amts3 (SD-Inland) im Reichssicherheitshauptamt, der Terrorzentrale des <Dritten Reiches> : Dokument R 7/2121: <<<WORTLAUT ZITAT Da, wie ich höre, am Freitag im Verfolg unserer letzten Zusammenkunft die von Ihnen dabei angeregte Aussprache mit Herrn Dr. Erhard stattfinden soll ... (A.d.A. ...und somit dem späteren Wirtschafstwunder-Minister Ludwig Erhard -- das da keinerlei Zweifel bleiben) ... , gestatte ich mir, Ihnen in der Anlage eine mir heute zugegangene weitere Ausarbeitung des Herrn Dr. Erhard zu übersenden. Hierin ist auf meine Anregung hin der Versuch gemacht worden, die Problemstellung für den späteren FRIEDENSWIEDERAUFBAU sowohl nach der Geld- wie nach der Güte(r)seite hin zu umreißen. Ich glaube das sich dieses Expose als Unterlage für Ihre Unterhaltung mit Herrn Dr. Erhard gut eignet, wenn es auch noch nicht in unserem kleinen Arbeitskreise kritisch durchgearbeitet und ergänzt worden ist (z.B. nach der Richtung des Wohnungsbaues). Den Auszug aus der ErhardŽschen Denkschrift über die Schuldenkonsolidierung nebst dem Korreferat des Herrn Dr. Keiser hierzu überreichte ich Ihnen bereits am Freitagabend. Ich habe Herrn Dr. Erhard gebeten, Ihnen seine ausführliche Denkschrift am Freitag persönlich zu übergeben. Demnächst lasse ich noch die Überlegungen von Dr. Albrecht zur Nachkriegswirtschaft unter besonderer Berücksichtigung der Außenwirtschaft nebst einem Korreferat des Herrn Dr. Erhard hierzu folgen sowie eine Reihe von Erhebungen bei den wichtigsten Wirtschaftsgruppen nach dem Ihnen am Freitag abend gezeigten Schema. Wenn erst das Programm feststeht und von Ihnen gebilligt ist, wird es dann darauf ankommen, die einzelnen noch offenstehenden unter Heranziehung einiger fachlich und wissenschaftlich geschulter Kräfte (die uns u.a. über das ErhardŽsche Institut zur Verfügung stehen) -- natürlich in diskreter Form -systematisch weiter durchzupflügen und auf diese Weise die unbedingt erforderliche Vorarbeit zu leisten, auf die sich die späteren Entschlüsse der staatlichen Wirtschaftsführung aufbauen können. Für eine gelegentliche Mitteilung, ob Sie mit diesem Vorgehen einverstanden, wäre ich Ihnen dankbar. Zu einem mündlichen Gedankenaustausch über den ganzen Fragenkomplex stehe ich Ihnen selbstverständlich laufend zur Verfügung. Heil Hitler! Ihr sehr ergebener gez. Stahl ENDE WORTLAUT ZITAT Dokument R 7/2121>>> SS-Obergruppenführer Ohlendorf, an den dieses Schreiben gerichtet war, der wegen seiner Beteiligung an Massenmorden als Führer der

<Einsatzgruppe D> in der Ukraine, auf der Krim und im Kaukasus nach dem Krieg zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde, hatte noch einen ehemaligen Vorgesetzten, damals Nachfolger Reinhard Heydrichs als Vorsitzender des Polizeiausschusses der <Akademie für Deutsches Recht> und Leiter eines Instituts für Staatsforschung, welches wiederum von Heinrich Himmler für die Dauer des Krieges <beordert> worden war und wo ebenfalls, so erschließt es sich auch aus den Protokollen der amerikanischen Agenten, die in den Linien der Nazis Spionage betrieben haben, spätestens ab Herbst 1944 (!!!), ZUKUNFTSPLANUNG, das heißt Nachkriegsplanung, im großen Umfang, betrieben wurde. (Aufschlußreich hierzu auch das Buch von Curt Riess <Nazis go underground> von 1944, das aus unerfindlichen Gründen nie auf deutsch erschien) Dieser Vorgesetzte hieß Professor Reinhard Höhn, der 1956 (!!!) die <Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft> in Bad Harzburg gründete, die er über 1980 hinaus selbst leitete.

Übrigens besteht eine ähnliche Strukturkomponente, wie so oft, für Vorfälle während des VIETNAMKRIEGES. Damals bekamen unerklärlicherweise, amerikanische Luftwaffenpiloten das Kommando, eine bestimmte FLUGHÖHE NICHT ZU ÜBERSCHREITEN. Genau jene Höhe, die mit den aus Russland gelieferten Waffen an den Vietcong noch erreichbar waren. DER KRIEG ZOG SICH, wohl auch dadurch, ENDLOS HIN. Wie der nun ausgerufene endlose, weil nicht greifbare <WAR ON TERROR>. Täuscht mich meine Erinnerung, oder wollte John F. Kennedy diesen Krieg nicht vorzeitig beenden? Aber leider wurde auch daraus nichts. Genauso nichts, wie aus der per Amtsgewalt angeordneten Beseitigung des FEDERAL RESERVE SYSTEM. MERKwürdige ZUFÄLLE. Eva Schweitzer in <Amerika und der Holocaust> auf S.197 hierzu. (dieser Titel sollte den Bezug genauer auf die amerikanische Wirtschaftsbeteiligung beziehen -- die Menschen waren, wie all überall, grötßenteils ahnungslos) <<<ZITAT Ohne die <Wall Street> wäre Hitler der Aufstieg nicht gelungen. Es war das Geld amerikanischer Banken, das die deutsche Wirtschaft stabilisierte, als der Führer an die Macht kam, und das noch über 1939 hinaus Investitionen von US-Unternehmen im Dritten Reich finanzierte. (A.d.A.:Absatz und Hervorhebungen durch mich gesetzt) Es gab sogar eine Schaltzentrale zwischen den Geldinstituten der USA, Englands und der Reichsbank: die <Bank for International Settlements> (BIS), die 1930 in Basel gegründet wurde.

Über die BIS sollte später das Gold der von Deutschland besetzten Länder in die Tresore der Nazis geschafft werden. Und einige TONNEN VON dem RAUBGOLD landeten im KELLER der FEDERAL RESERVE BANK in NEW YORK. ZITAT ENDE >>> Wie sie allerdings, durch wen, dort gelandet sind, ist mir und anscheinend auch Anderen bis jetzt unerklärlich. Aber vielleicht ist das genauso nebensächlich wie die Finanzierung des 9/11-Anschlags. Auch dazu meint der offizielle <Commission Report> der Regierung, dass das ein unerheblicher Nebenaspekt sei, der vernachlässigt werden kann. Hier gilt anscheinend nicht <...wer bezahlt, bestimmt die Musik...> So erklärt sich wohl auch der finanzielle Backround der 9/11-Commission mit lediglich 1 Mill. Dollar. Im Gegensatz dazu gab es ein Budget von mehr als 10 Mill. Dollar zur Aufklärung der damaligen Clinton-Affäre. Das muß man verstehen; Zigarrenlängen ... sind wesentlich komplizierter zu vermessen. Auch zu 9/11 hat ein amerikanischer Songwriter ein Lied geschrieben . Den <Reichstagsfire-Song>, in dem er an den Reichtagsbrand erinnert der zur Machtergreifung der Nazis führte. Merkwürdigerweise haben in diesem Fall, wie in so Vielen, ebenfalls "die Systeme versagt". Systeme, die über Jahrzehnte hinweg bestens funktioniert haben. NORAD, zuständig für die Überwachung des amerikanischen Luftraums, war an diesem Tag, nachdem schon 2 Flugzeuge in die WTC-Türme gekracht waren, immer noch nicht mit Abfangjägern in der angemessenen Richtung, z.B. zum Pentagon, in der Luft. Für den Ablauf von NORAD gibt es klare Richtlinien, die nach blind einstudierten Statuten abzulaufen haben. Dieses System hatte sich bei hunderten von Einsätzen bewiesen und kein einziges Mal versagt. Was war dieses Mal anders? Der bis dahin automatisierte Ablauf, der bestimmt wurde durch VORFÄLLE und nicht durch BEFEHLS-STRUKTUR, wurde, nicht all zu lange vor jenem 9/11-Vorfall, auf Anweisung der Bush-Administration, in die Hände von Dick Cheney gelegt. Kein Abfangjäger konnte starten, bevor er nicht den Befehl dazu erteilte. Trotz mehrmaliger Nachfragen diensthabender Offiziere, dieser Ablauf ist protokolliert, die die Kommandoebene betraten, und angesichts der Vorkommnisse, mehrmals nachhakten, was sie jetzt tun sollten, kam der Befehl Piloten loszuschicken nicht. Stattdessen ging es Cheney irgendwann auf die Nerven und er raunzte den Offizier,

der wieder gefragt hatte, ob der Befehl noch immer gelte, dass die Jäger nicht in die Luft gehen sollten, nur noch an mit <Habe ich irgendetwas Anderes befohlen?>. Desweiteren gab es zufälligerweise gerade an diesem Tag <9/11>, mehrere Übungen zu Flugzeugentführungen, wodurch es erst einmal, bis zum Einschlag ins WTC, zu Verwirrungen kam, angesichts der "PSEUDO-Flug-ObjektPunkte", die auf den Radaren auftauchten. Angesichts der Tatsache, dass man in FBI-Kreisen und auf Regierungsebene schon Wochen zuvor Warnungen, von einem Dutzend Geheimdienste, unter anderem dem BND und dem Mossad, erhalten hatte, dass ein Anschlag mit Flugzeugen auf Amerika droht, ist dieses Risiko, das man alleine damit eingegangen ist, für einen Laien wie mich schier unbegreiflich und klingt, aufgrund aller anderen Begebenheiten, mehr als anrüchig. BeMERKENswert, dass am 07.Juli 2005, während der Anschlagserie in London genau dasselbe Szenario existierte. Es gab Übungen in London vor Ort. Es wurde ein Terror-Katastrophenschutz-Übungs-Programm durchgeführt. Am gleichen Tag, zur gleichen Zeit, an denselben Orten, an denen dann TATSÄCHLICH Terroranschläge stattgefunden haben. Das bricht alle Wahrscheinlichkeitsprognosen die die Welt jemals gesehen hat. Wie konnten aber solche KOMMANDOS in Vietnam abgeglichen werden? Schauen wir uns dazu die Aufbaustruktur der UN (United Nations) noch einmal genauer an. Auffällig an den ersten Publikationen der UN zwischen 1944-52 ist vor allem Eines. Inhaltliche Angaben, im Sinne entwicklungspolitischer, struktureller Zielsetzungen, sind dort nicht nur kaum, sondern ÜBERHAUPT NICHT zu entdecken. Es ist ein schriftliches Konglomerat, dafür äußerst umfangreich, dem lediglich zu entnehmen ist, welchen BÜROKRATISCHEN APPARAT man gedenkt aufzubauen, WER WEM WEISUNGSGEBUNDEN IST. WER WEM RECHENSCHAFTS-PFLICHTIG IST. WER WEM BERICHT (über ALLES) ERSTATTEN MUSS. Ein komplett durchdachtes, von Anbeginn an, völlig KOMPARTIMENTIERTES KONSTRUKT, dass dazu führt, dass es zwar eine KLASSISCHE BEFEHLSSTRUKTUR gibt, aber DER EINZELNE MITARBEITER an der BASIS, niemals eine CHANCE hat, eine wirkliche Zielsetzung hinter den AUSGEGEBENEN PAROLEN und BEFEHLEN zu erkennen. Eine echte, rückbezügliche Pyramidenstruktur. Was nun den Vietnamkrieg anging, passierte Folgendes. Die Kommandoebene in der UN, die im Krisenfall, über alle Vorgänge unterrichtet wurde, hatten durchegehend Generäle der russischen Armee inne. Die UN wurde, über ihre Rückbezüglichkeit, laufend darüber unterrichtet, wie der aktuelle Stand, auch in der Befehlsstruktur des amerikanischen

Oberkommandos lautete. Wenn es eine Rückbezüglichkeit gibt, dann immer nur dort, wo auch eine Bezüglichkeit (Befehlsstruktur) in der anderen Richtung vorhanden ist. Wenn ich nichts zu melden habe, dann interessieren mich auch die Umstände nicht. Deshalb sieht es auch in <UNSERER DEMOKRATIE> so aus, wie es aussieht. Die Russen standen auf Seiten des Vietcong, lieferten Waffen dorthin, und hatten die Informationen. Den Rest kann man sich, muß man aber nicht, da es mittlerweile recherchiert und nachgewiesen ist, an 5 Fingern abzählen. Wie viele Tote gabe es? Wie viele Krokodilstränen haben wir auch da gesehen? Gleiche Taktik -- dieselben Kreise -- durch alle Zeiten??? Recognition of a Conspiracy / President Abraham Lincoln (Mitbegründer des nordamerikanischen Kontinents, der sich heute United States nennt) Er stand und steht für AMERIKA When we see a lot of framed timbers, different portions of which we know have been gotten out of different times and places, and by different workmen ... and when we see those timbers joined together, and see they exactly make the frame of a house or a mill ... in such a case we find it impossible NOT to believe that ... all understood one another from the beginning, and all worked upon a common plan, drawn up before the first blow was struck. Wie war der Spruch zur aktuellen, weltumspannenden FINANZKRISE und den Milliarden, die an diese "HILFLOSEN KREISE" so umfangreich verteilt werden sollen? <WENN MAN NUR GROß GENUG IST, DANN HAT MAN EBEN DIE SICHERHEIT, NICHT PLEITE GEHEN ZU KÖNNEN, AUF SEINER SEITE!!!> Die Geschichte hätte uns schon lange Besseres lehren müssen. Da spricht im besten Falle bitterer Sarkasmus aus diesem Zitat. Aber ich befürchte, es war lediglich die alte Form der Verschleierungstaktik. DIE NEBELKERZEN BRENNEN GERADE DURCHGEHEND!!! Lars Guckert Copyright liegt beim Autor und bezieht sich auf das Ganze, wie ebenso auf Teile und Rückschlüsse die gezogen wurden. Abdruck oder Zitate nur mit Genehmigung des Autors. ... und immer schön von der Diktatur fernhalten

"Wer die Wahrheit nicht kennt ist - dumm -. Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher." Berthold Brecht "In Zeiten des universalen Betruges wird das Benennen von Tatsachen ein revolutionärer Akt" George Orwell (1903-1950) (starb keines natürlichen Todes) 20.10.2008 18:15 RE: Faschismus &Krieg ante Portas ??? WENN ICH SCHON KINDER HÄTTE Wenn Wenn Wenn Wenn ich ich ich ich schon schon schon schon Kinder Kinder Kinder Kinder hätte, hätte, hätte, hätte, dann müßte ich euch bedrohn könntet ihr nicht sicher wohn währt ihr in großer Gefahr würde euer schlimmmster Alptraum wahr

[edit]

antworten

Ihr wollt doch unsere Kinder nur für euren Zweck So schnell wie ihr könnt, nehmt ihr sie uns weg Sie lernen eure Zahlen, müssen funktioniern Ihr braucht sie für eure Wahlen, sie können nur verliern Sie verliern ihre Unschuld, wie ein Milchzahn fällt sie aus Ihren Willen müßt ihr brechen, jeden Widerstand brecht ihr raus Ihr wollt doch unsere Kinder nur für euren Zweck So schnell wie ihr könnt, nehmt ihr sie uns weg Wenn Wenn Wenn Wenn ich ich ich ich schon schon schon schon Kinder Kinder Kinder Kinder hätte, hätte, hätte, hätte, würde ich euch bedrohn könntet ihr nicht sicher wohnn währt ihr in großer Gefahr würde euer schlimmmster Alptraum wahr

Ich kommŽ jetzt langsam auch ins Alter, wo man beginnt dran zu denken, Wie schöns wär sein Reich zu teilen und seinen Kindern leben zu schenken Doch jeder Tag gibt mir neu zu denken, könnt nicht mit ansehn Wie ihr da meim Fleisch und Blut Lügen beibringt, auf euren Schulbänken Wozu Menschen erzogen werden -- Kinder belogen werden Verzogen mit falschen Werten -- zu Sklaven von Oben werden Das sind keine Drohgebärden -- jetzt heißt es ERNST Es dreht sich alles um Zahlen in den Börsenmärkten Funktioniern so wie Roboter, effizient, doch mit kalten Herzen In dieser Welt wo wir Ware sind und Gewinneinsatz LebŽ ich in Zeiten woŽs Internet die Eltern fürs Kind ersetzt Bar-Zeichen explodiern jetzt, denn Keiner will unterdrückt sein Wer jetzt Kinder hat und gut schläft bei Nacht, muß verrückt sein Ich wiedersetz mich euch so wie Malcolm, am Fenstersims mit Texten Noch bin ich ganz relaxt -- doch es wär was los, wenn ich schon Kinder hätt Wenn Wenn Wenn Wenn ich ich ich ich schon schon schon schon Kinder Kinder Kinder Kinder hätte, hätte, hätte, hätte, dann müßte ich euch bedrohn könntet ihr nicht sicher wohnn währt ihr in großer Gefahr würde euer schlimmmster Alptraum wahr

Ich hoffe ihr versteht mich -- noch stehŽ ich hier allein Doch falls es sich mal ändert -- fällt mir das Alles wieder ein Also macht besser Pläne -- die Besten wären lang nicht gut genug Und falls ihr nichts ändert -- SPENDEN wir EUER Blut __________________________________________________________________________________ ________________________ LITERATURLISTE Lars Beiträge: 181 01.11.2008 14:06 RE: Literaturliste Faschismus &Krieg ante Portas???

[edit]

antworten

LITERATURLISTE : (...am Ende: deutschsprachige Literatur) VORBEMERKUNG: Literaturlisten spiegeln einen Ausschnitt wieder. Es gibt unendlich mehr, dass sich lohnt zu lesen. Jedes Buch, wer auch immer es geschrieben hat, ist mit wachem, kritischem Geist zu lesen und nicht Ad Absolutum zu setzen. Im besten Falle kann man, AUS JEDEM Buch, Informationen und Anregungen ziehen, die weiterführen. KEINES hat die absolute, endgültige Weisheit oder Wahrheit für sich gepachtet. Natürlich habe ich das Alles NICHT ERST zur Bearbeitung des Artikels gelesen. Manches davon liegt schon sehr lange zurück, fließt aber natürlich in die eigenen Überlegungen immer wieder mit ein. Nur die englischsprachigen Bücher habe ich größtenteils in den zurückliegenden Monaten gelesen. Suche sich Jede/r raus, was interessiert. Sonst bringt es sowieso nix. Gruß Lars >>>>>>>> zum FASCHISMUS und seinen Umgebungs-Variablen: --->2004 Amerika und der Holocaust -- Die verschwiegene Geschichte / Eva Schweitzer --->1980 Wie wir wurden -- was wir sind / Bernt Engelmann --->The CIA Covenant -- Nazis in Washington / Gregory Douglas --->1944 Nazis go underground / Curt Riess (deutscher Emmigrant /"Spion" hinter den Linien der SS)

--->Hitler's Heirs -- Where are they now --->1976 Major General Smedley The Plot to Seize <The White House> / Herbert Schmidt --->The Bush Family Ties to Eugenics and Race Hygiene / Webster Tarpley & Anton Chaitkin --->1966 Tragedy & Hope / Prof.Dr. Carroll Quigley (Mentor von Bill Clinton) (Umfangreiches <etwas Anderes> "Gegenwarts"-Geschichtsbuch) --->1981 Martin Bormann -- Nazi in Exile / Paul Manning --->1950 All Honorable Men / James Stewart Martin --->1943 Germany´s Master Plan -- The Story of Industrial Offensive / Joseph Borkin & Charles E. Welsh --->1943 Triumph of Treason / Pierre Cot --->1947 TreasonŽs Peace -- German Dyes &American Dupes / Howard Watson Armbruster --->1943 Under Cover -- My 4 Years in the Nazi Underworld of America --The Amazing Revelation of How Axis Agents and Our Enemies Within are Now Plotting to Destroy the United States / John Roy Carlson --->1971 Project Paperclip / Clarence G. Lasby (unter dem "ProjectPaperclip" wurden hochrangige Nazis und Wissenschafler aus dem 3.Reich "evakuiert". Mit ihrer Hile, z.B. dem Geheimdienstchef der SS, General Gehlen, wurde der CIA und auch der BND unter Adenauer aufgebaut.) >>>>>>> BILDERBERGER -- CIA -- CFR -- UN --->1996 Hotel Bilderberg (Roman) / Bernt Engelmann (Genau, darum geht es!!!) --->1949 The Papers Of The Royal Commission On Population Control / Prudential Assurence Company Ltd. London --->1974 Implications of <Worldwide Population Growth> For U.S. Security and Overseas Interests (THE KISSINGER REPORT) aNational Security Study Memorandum (NSSM 200) --->Sterialization of Women By WHO / Rima E. Laibow, MD Medical Director Natural Solutions Foundation --->The First Global Revolution -- A Report by the Council of The Club Of Rome / Alexander King & Bertrand Schneider --->1979 The White House Years Vol.1 / Henry Kissinger

--->1996 NixonŽs Darkest Secret -- Operation Red Book -- A Presidents Darkest Secret / D.G. Tatum --->1974 CFR Foreign Affairs Publication / The Hard Road To World Order --->1970 Between Two Ages -- AmericaŽs Role In The Technotronic Era / Zbigniew Brzezinski (Bilderberger /CFR / Trilateral Commission / jahrzehntelanger Regierungs_ berater in den USA; gleich ob Demokraten oder Republikaner an der Macht sind) --->1997 The Grand Chessboard -- American Primacy And Its Geostrategic Imperativs / Zbigniew Brzezinski --->2002 CFR Report of an Independent Task Force / America Still Unprepared — America Still in Danger --->2004 CFR Annotated Membership Roster A-Z --->2006 CFR Annotated Membership Roster A-Z --->1973 THE SECRET TEAM -- The CIA and Its Allies in Control of the United States and the World /Colonel L. Fletcher Prouty Col. U.S. Air Force (Ret.) --->2001 The American Elite and the Origins of the CIA / Burton Hersh >>>>>>>> FINANZEN & WIRTSCHAFT --->1975 Wall Street & FDR / Anthony C. Sutton --->1976 US-Bank-Controls Of Large Corporations / David M. Kotz (Buchumsetzung einer Dissertation/ Doktorarbeit) --->The Alchemy Of Finance -- Reading the Mind of the Market / George Soros 2008 The New Paradigm For Financial Markets -- The Credit Crisis of 2008 and what it means / George Soros Modern Money Mechanics -- A Workbook on Bank Reserves and Deposit Expansion / Federal Reserve Bank of Chicago >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>!!!!!!!!!!!!!!>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> DEUTSCHE LITERATUR: --->1985 Industrialisierung des Bewußtseins -- Eine kritische Auseinandersetzung mit den "neuen" Medien /Klaus v.Bismarck, Günter Gaus, Alexander Kluge, Ferdinand Sieger --->1987 Unternehmermethoden gegen Betriebsratswahlen / Rheinisches Journalistenbüro --->1964 Die politische Verantwortung der NICHTPOLITIKER /v.Weizsäcker / Eschenburg / Röpke / Fechner / Leipholz / Cron / Alexander Mitscherlich / Hannah Arendt

--->1965 Plädoyer für eine neue Regierung ODER Keine Alternative / Herausgeber Hans Werner Richter --->1974 Ein deutsches ANTI-Geschichtsbuch Band1 -WIR UNTERTANEN /Bernt Engelmann --->1975 Ein deutsches ANTI-Geschichtsbuch Band2 -Einig GEGEN Recht und Freiheit /dto --->1996 Hotel Bilderberg (Roman) / Bernt Engelmann (Genau, darum geht es!!!) --->1968 Anthologie des deutschsprachigen Cabarets <So weit die scharfe Zunge reicht> --->2000 Mysterium Geld -- Emotionale Bedeutung und Wirkungsweise eines Tabus / B.A. Lietaer --->1989 Gegen IWF und Weltbank -- Beiträge vom Internationalen Gegenkongress / HERAUSGEBER: DIE GRÜNEN IM BUNDESTAG (A.d.A.: IWF +Weltbank = UN (United Nations) --->1988 IWF - Weltbank -- Entwicklungshilfe oder <Finanzpolitischer Knüppel> für die <Dritte Welt> /Paul Sandner &Michael Sommer --->1988 Banken, Kredite und die <Dritte Welt> Band2 / Südkorea, Argentinien, Tansania /Paul Sandner, Michael Sommer, Heike Michelsen, Nikolaus Back, Wolfgang Seiß --->1997 Wem Die Konzerne --->1999 Wem Die Konzerne --->2000 Wem Die Konzerne gehört die Republik? und ihre Verflechtungen /Rüdiger Liedtke gehört die Republik? und ihre Verflechtungen /Rüdiger Liedtke gehört die Republik? und ihre Verflechtungen /Rüdiger Liedtke

1998 WIR sind die WAHNSINNIGEN -- Joschka Fischer & seine Frankfurter Gang /Christian Schmidt >>>>>>>> GESCHICHTE --->1973 Von Weimar zu Hitler -- Deutschland - Sein oder Nichtsein? / Band1 /Paul Merker --->1972 Das Dritte Reich und sein Ende -- Deutschland - Sein oder Nichtsein? /Band2 /Paul Merker --->1992 Die Wiedergeburt des Nationalismus in Europa /Alain Minc --->1967 Rechtsradikalismus -- Und wächst und wächst und wächst / Iring Fletcher, Helga Grebing u.a. --->1988 Der Nationalsozialismus -- Dokumente 1933-1945 / Herausgeber Walter Hofer --->1975 Der deutsche Faschismus in Quellen und Dokumenten /

Herausgeber Reinhard Kühnl --->1977 Dokumente zur deutschen Geschichte in 12 Bänden -- 1897-1945 (VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin/DDR) --->1956 /BRD 1989 Das Dritte Reich und seine Diener (Auswärtiges Amt, Justiz und Wehrmacht -- Doumente und Berichte) / Leon Poliakov & Joseph Wulf --->1959 /BRD 1989 Das Dritte Reich und seine Denker (Dokumente und Berichte) /Leon Poliakov & Joseph Wulf --->1961 /BRD 1989 Das Dritte Reich und seine Vollstrecker (Die Liquidation im Warschauer Ghetto -- Dokumente und Berichte) / Joseph Wulf --->1993 Die Untergrundarmee (Der jüdische Widerstand in Bialystok) / Chaika Grossmann --->1986 Europäische Literatur gegen den Faschismus (1922-1945) / Herausgeber Thomas Bremer --->1997 Die Schweiz, das Gold und die Toten /Jean Ziegler --->1977 <Was ich über Adolf Hitler gehört habe...> Folgen eines Tabus: Auszüge aus Schüler-Aufsätzen von heute /Herausgeber Dieter Boßmann --->1974 Unser Faschismus nebenan -- Erfahrungen bei Nato-Partnern / Günter Wallraff &Eckart Spoo --->1990 Deutschland Ganz Rechts -- 7 Monate als Republikaner in BRD&DDR /Michael Schomers --->1997 Das Shylock-Syndrom ODER Die Dramaturgie der Barbarei / Dietrich Schwanitz --->2008 Operation Gladio / Dr. Daniele Ganser (Geheimoperationen der "geheimen" Dienste. Ein Anschlag auf demokratische Gesellschaftsstrukturen.) --->2004 Amerika und der Holocaust -- Die verschwiegene Geschichte / Eva Schweitzer --->1980 Wie wir wurden -- was wir sind / Bernt Engelmann --->1999 Mauss -- Ein deutscher Agent /Stefan Aust >>>>>>>> --->1974 CIA /Victor Marchetti &John D. Marks (Das Buch über den amerikanischen Geheimdienst, das dieser unterdrücken wollte /Das Buch eines ehemaligen hohen CIA-Beamten/ Das Buch das zeigt, wie die CIA heute arbeitet/ Das Buch das enthüllt, wie die Fixierung auf Geheimoperationen die Aufgabe der CIA pervertiert hat /DAS erste BUCH IN DER AMERIKANISCHEN GESCHICHTE, GEGEN DAS DIE REGIERUNG PROZESSSIERTE, UM ZENSUR AUSZUÜBEN / Die Spuren: FETTGEDRUCKTE STELLEN, die gegen den Einspruch der CIA freigegeben wurden &leere Stellen, um die noch immer prozessiert wird.)

--->1974 Die Watergate Affäre /Carl Bernstein &Bob Woodward (Pulitzer-Preis gekrönt) (Nixon-Kissinger-Baldwin-Butterfield-Caufield-ColsonEhrlichmanHaldeman-Kleindienst-LaRue-Liddy-Magruder-Mitchell-Moore-OdleParkinson-Porter-Segretti-Sloan-Warren-Gonzales-Martinez-McCord-Sturgis) >>>>>>>>> --->1974 Wirtschaftskrise und multinationale Konzerne -- Die Hintergründe der Energiepanik /Charles Levinson ("Der Kapitalbedarf der gigantischen Weltfirmen steigt kontinuierlich um jährlich 10-25%. Die Konzerne werden die Verknappung der Energie zum Anlaß nehmen, um enorme Preiserhöhungen durchzusetzen und damit ihre Möglichkeiten für Investitionen zu erweitern -- nicht nur in der MineralÖL- Wirtschaft, sondern auch in der Chemie und anderen Sektoren") --->1973 Das Grundrecht auf Mitbestimmung ... und seine Realisierung durch tarifvertragliche Begründung von Beteiligungsrechten / Prof.Wolfgang Däubler (-Gmelin) (Uni Bremen/Tübingen) --->1977 Abendroth-Forum der Studiengesellschaft für Sozialgeschichte und Arbeiterbewegung Marburg Band 6 (Außenwirtschaftliche Expansion der BRD und ihre Auswirkungen auf die Klassenauseinandersetzungen / Krisenzyklus, Arbeiterbewußtsein, Organisationsfrage / Die Bedeutung der Krise für die Arbeiterbewegung / Arbeiterinteressen -- Probleme gewerkschaftlicher Krisenpolitik / Bedingungen und Perspektiven der demokratischen Bewegung in der Krise / Sozialdemokratie und kritischer Rationalismus -- Ideologische Kontinuität der SPD? / Aspekte einer materialistischen Theorie des Rechts und Staats / Rechtsform und Produktionsverhältnisse -- Zur materialistischen Theorie des Rechtsstaats) --->1980 Schopenhauer & Marx -- <Philosophie des Elends> <Elend der Philosophie> ? / Herausgeber Hans Ebeling &Ludger Lütkehaus --->1968 Schriften zur Politik und Gesellschaft / Berthold Brecht ... und immer schön von der Diktatur fernhalten "Wer die Wahrheit nicht kennt ist dumm. Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher." Berthold Brecht "In Zeiten des universalen Betruges wird das Benennen von Tatsachen ein revolutionärer Akt" George Orwell (1903-1950) (starb keines natürlichen Todes) ________________________________________________________________ WIR SIND DAS VOLK! | - Die Kontroll-, Entsorgungs- + Bereicherungsstation der "Überflüssigen" seitens der GfA mbH -Vorderpfalz und der Stadtverwaltung Ludwigshafen | - Landesregierung Rheinlandpfalz

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful