Amélie von Tharach www.fickbuecher.de und amelie-von-tharach.de Seite 1 Kontakt?

Klick hier …











Seite 2 Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt Kontakt? Klick hier …

Short-Story


Nicht alle Personen,
Orte und Ereignisse sind frei erfunden.




Amélie von Tharach www.fickbuecher.de und amelie-von-tharach.de Seite 3 Kontakt? Klick hier …
Soll ich, oder soll ich nicht? Darf mündige Frau das was
ich vorhabe, oder werde ich morgen um 14:00 Uhr und keine
Minute später eine unverzeihliche Todsünde begehen, und
als Verbrecherin öffentlich geschändet?
Was wird mit mir geschehen, wenn ihr endlich weg
seid? Werde ich einsam und wie eine Süchtige in einem
kahlen Raum vegetieren und voller Verzweiflung mit den
Fingernägeln die schönen, neuen Tapeten (mit zartem
Paisley-Motiv) von den Wänden kratzen?

Ich gebe zu, ich habe keine Todesangst, aber sehr viel
mehr als die üblichen Skrupel. Noch weiß ich nicht, ob meine
arme Seele Schaden nehmen wird, wenn ich das was ich mit
euch vorhabe, tun werde?
Aber was kümmert mich das? Ihr allein, ihr
staubtrockenen Brüder und ihr schwülstig verträumten
Schwestern tragt die ganze Schuld. Warum konntet ihr eure


Seite 4 Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt Kontakt? Klick hier …
Triebe nicht beherrschen. Warum musstet ihr mit euren
Ergüssen die Menschheit und mich bespritzen. Ich könnte
kotzen, wenn ich sehe, wie ihr euch Jahr für Jahr wie
Kanalratten vermehrt und mit euren gilbgelben Zähnen an
den zarten Seelen der Manipulierbaren nagt.
Auch ich war eine von den Ahnungslosen, denen man
eingeflüstert hat, dass ihr wunderbare Glücksgefühle
erzeugen könnt. Die ganzen Sprüche von „must-have“ waren
gelogen. Euch anzufassen war nie ein sinnliches Erlebnis. Ihr
hattet euren Spaß mit mir. Ihr habt mich verarscht. Ihr habt
mein Geld und ich den Frust und die Last mit euch.

Ich weiß, ich habe zu lange an das Gute in euch
geglaubt. Weil ich die ganzen Jahre eure Scheinheiligkeit
nicht erkannt habe, ist jetzt Schluss mit lustig. Nicht ich trage
die Schuld. Ihr habt mich benützt und euch nächtelang in


Amélie von Tharach www.fickbuecher.de und amelie-von-tharach.de Seite 5 Kontakt? Klick hier …
meinem Bett vergnügt. Zu spät habe ich erkannt, dass ich
nur eure willenlose Sklavin war.
Ich habe zugelassen, dass ihr offen auf meinem
schönen, roten Sofa herumliegen konntet – sogar als meine
Eltern zu Besuch kamen. Die haben nur den Kopf geschüttelt
und vorwurfsvoll gesagt: „Kind, gib nicht dein ganzes Geld
für die aus. Die sind es nicht wert …“ Aber ich habe
überheblich gelacht.
Auf dem Boden habe ich mich mit euch gewälzt, und
dazu viel zu viel von dem Weißherbst von Aldi getrunken. Ihr
habt mich fast zur Alkoholikerin und Kettenraucherin
gemacht, das verzeihe ich euch, aber warum musstet ihr
mich so skrupellos benützen? Ihr perversen Schweine, ihr
habt mich mit euren forensischen Gedanken tief in die
Psychen von Massenmördern entführt. Einige von euch
durften sogar mit mir in die Badewanne, um dann
blutrünstig mit Messern und Kettensägen zu metzeln. Aber


Seite 6 Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt Kontakt? Klick hier …
das konnte ich noch ertragen. Schlimmer, viel schlimmer
waren die grundbraven Hausmütterchen mit ihren ätzenden
Sendungsbewusstsein, die mir Schlechtes-Gewissen-
Permanenzen ins Gehirn gepflanzt haben. Mit euren Latte
Macchiato Überheblichkeiten habt ihr meiner Seele nicht
geschadet, aber ihr habt mich gelangweilt.

Ich könnte nur noch kotzen, wenn ich daran denke,
was ihr mit mir gemacht habt. Aber jetzt ist genug. Ich werde
euch keine Träne nachweinen, das verspreche ich.
Bin ich eine herz- und gefühllose Totengräberin, weil
ich euch ohne Liebe in Pappkisten werfe und den Deckel
drauf verklebe?
Ich bin es nicht, aber ich sage euch, ihr seid nichts
weiter als Schrott. Wer denkt noch an euch, wenn ihr bald
weg seid - niemand.


Amélie von Tharach www.fickbuecher.de und amelie-von-tharach.de Seite 7 Kontakt? Klick hier …
Wenn ich euch so ansehe, muss ich lachen. Ihr erinnert
ihr mich an gestapelte Leichen? An eurer Lage kann ich
euren Wert erkennen. Ihr da, ihr mit den hässlichen und
abgegriffene Hüllen, ihr habt mal zu den Guten gehört.
Die Schönen, die Aufgepimpten und Unberührten, die
in langen Reihen nebeneinanderstehen und seit Monaten
unberührt schmollen, das sind die Domestizierten und
Dressierten. Langweilige Nerventöter, die sich in mein Leben
geschlichen haben, weil Besenstiel-im-Rektum-Experte Hinz,
oder Frau Oberlehreranwärterin-Ungef*** Kunz sich
anheischig fühlten, mir kritisch-intellektuell vorzukotzen,
dass ich Den unbedingt haben müsste, oder Die mein Leben
verbessern wird - garantiert.
Ich weiß, die Schranzen und Neunmalklugen, die mich
mit ihren Empfehlungen Jahrzehntelang hinters Licht geführt
haben, werden mich hassen, aber ich muss es tun. Ihr hattet
nur eines im Sinn - ihr wolltet mich manipulieren - mich mit


Seite 8 Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt Kontakt? Klick hier …
euren Gedanken dazu bringen, dass ich für euch bezahle. Ihr
habt euch grell aufgehübscht, wie alte Frauen vom Strich,
nur damit ihr möglichst viele Käufer findet. Das war nie
Liebe. In euren Verpackungen waren leere Versprechungen.

Eine Anleitung zum Glücklichsein? Gesch... darauf. Es
hat nicht funktioniert.
Wie ich einen neuen Mann bekomme? Das muss mir
niemand sagen?
Den Alten loswerden? Dazu brauche ich euch nicht.
Ich soll mich nicht sorgen, ich soll leben? Ich hätte
besser und schöner ohne euch gelebt.
Ihr wolltet mich in Traumwelten entführen? Ich hätte
euch umtauschen, oder wegen irreführender Angaben
verklagen sollen.
Wo ich auch hinsehe, überall bettelt ihr um meine
Aufmerksamkeit. Ich habe keine Zeit mehr, mich um Tote zu


Amélie von Tharach www.fickbuecher.de und amelie-von-tharach.de Seite 9 Kontakt? Klick hier …
kümmern, weil mein Lebensraum und meine Lebenszeit
begrenzt sind.
Morgen, das verspreche ich euch, werde ich euch
verkaufen. Ich werde mein schönstes Lächeln aufsetzen und
über euren Wert, eure wunderbaren Gedanken, und eure
emotionalen Ergüsse schwadronieren. Ich werde erzählen,
wie schwer es mir fällt, gute Freunde wegzugeben. Ich
werde mir fremde Menschen anlügen und jeden Preis
akzeptieren, den man für euch bietet. Sollen die sich mit
euch rumärgern. Der Rest von euch wird verschenkt und was
dann noch übrig ist, kommt in die Mülltonne. Und dann
werde ich endlich frei und glücklich sein.
Ich liebe mein neues iPad und morgen ist
Bücherflohmarkt …




Seite 10 Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt Kontakt? Klick hier …
 Nac ht r ag

Ich bitte meine Leserinnen und Leser um Verständnis für die folgenden Hinweise zu den
Nutzungsrechten (Urheberschutz) an meinen Texten:
1. Der ganze oder teilweise Vorabdruck, Nachdruck, oder die Veröffentlichung, auch in
Zeitungen, Zeitschriften und im Internet, ist ohne meine schriftliche Einwilligung
nicht gestattet. Der Vertrieb, oder die Veröffentlichung meiner Texte und Bilder in
Ebooks, Taschenbuch-, Volks-, Sonder-, Reprint-, Schul- oder Buchgemeinschafts-
Ausgaben, sowie allen anderen Druckausgaben, auch durch elektronische Medien
(zum Beispiel im Internet, in Foren oder Blogs) ist ohne meine schriftliche
Einwilligung nicht gestattet.
2. Es ist nicht gestattet, meine Texte auf Vorrichtungen zur entgeltlichen Wiedergabe
auf Bild- oder Tonträger (zum Beispiel Hörbücher) zu speichern. Es ist nicht
gestattet, deutsch- oder fremdsprachige Lizenzen zur Nutzung meiner Text- oder
Bilddateien zu vergeben.
3. In jedem Veröffentlichungsfall, auch von Auszügen aus meinen Texten, bin ich als
Urheberin des Werkes im Sinne des Welturheberrechtsabkommens anzugeben.
Dritte sind auf mich als die Urheberin hinzuweisen.
Meine Texte sind sorgfältig und gewissenhaft recherchiert. Falls an irgendeiner Stelle
Schutz- oder Urheberrechte verletzt werden, ist das unbeabsichtigt geschehen. In diesem Fall
bitte ich um Nachricht und um Angabe der Quellen.
Für Links (Verweise), zum Beispiel auf fremde Inhalte im Internet, kann ich keine Haftung
übernehmen. Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von den Inhalten aller fremden, gelinkten
Seiten. Ich mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen.
Wenn dir mein Text gefällt, freue ich mich über dein Feedback.



Amélie von Tharach www.fickbuecher.de und amelie-von-tharach.de Seite 11 Kontakt? Klick hier …