You are on page 1of 2

Lukas Schacher

Sekunda D

Gymnasium Burgdorf

Bodendegradation
Die Grundlage für die Erzeugung der Nahrungsmittel sind Böden, somit sehr kostbare Güter der Menschheit. Diese Wertvolle Ressource wird jedoch nach und nach durch den Mensch zerstört. Erosion und auch die Verwendung von Chemikalien sind die Hauptursachen für den schlechten Zustand heutzutage.

Definition
Als Bodendegradation bezeichnet man die Verschlechterung der ökosystemaren Dienstleistungen des Bodens bis hin zu deren völligem Verlust. Sie kann sowohl ein natürlicher Prozess sein, beispielsweise ausgelöst durch Klimaveränderung, als auch vom Menschen durch beispielsweise Bewirtschaftung des Bodens ohne Kompensation der Stoffentnahme.

Schadstoffe
Mithilfe von Verwitterung aus der Luft, wie auch durch Überschwemmungen gelangen Schadstoffe in den Boden. Der Mensch spielt hierbei eine grosse Rolle, denn der intensive Gebrauch von Düngermitteln schädigt den Boden ebenfalls. Abfallstoffe aus der Industrie beeinflussen die Bodenqualität auch.

Chemische Bodendegradation
Hierbei gibt es mehrere Schlagworte, vorerst steht jedoch der pH-Wert im Vordergrund. Das Fachwort ist die Bodenversauerung. Von Bodenversauerung sprich man, wenn mehr Protonen im Boden eingetragen werden, als neutralisiert werden können. Es spielt keine Rolle, ob diese von aussen oder durch bodeninterne Prozesse zugefügt werden. Konkret heisst dies, dass bei der im Boden stattfindende Neutralisation die basischen Reaktionsprodukte nicht neutralisiert werden. Bei einer Neutralisation heben sich die Wirkungen einer Säure und einer Base bei der Mischung von geeigneten Mengen auf. Die Folge der nicht erfolgreichen Reaktion ist eine Senkung des pH-Wertes.

Folgen Versauerung

Benutzung Düngemittel

~1~

Lukas Schacher

Sekunda D

Gymnasium Burgdorf

Der pH-Wert hat einen grossen Einfluss auf das Wachstum von Pflanzen, genauer gesagt die biologische Verfügbarkeit von Nährsalzen im Boden wird beeinflusst. Bei neutralem und alkalischem Boden-pH bilden sich Eisenoxidhydroxide, die nicht aufgenommen werden können, sprich es entsteh ein Eisenmangel. Durch die Regierung wurde festgelegt, dass bei einem pH-Wert unter 3 das Pflanzenwachstum eingestellt wird. Die Bodenversauerung kann sowohl natürliche wie auch durch den Menschen entstandene Ursachen haben. Eine Auflistung der am häufigsten auftretenden Einflüsse: Natürliche Einflüsse :  Pflanzen nehmen für ihre Ernährung mehr Kationen(positiv geladene Ionen) als Anionen(neg. geladene Ionen) auf und geben somit Protonen in den Boden ab, damit das elektrische Gleichgewicht neutral bliebt. Puffersubstanzen sind im Boden enthalten, jedoch nur in begrenzten Mengen. Ein Puffer hält den pH-Wert auf einem relativ gleichbleibenden Niveau. Sind diese Puffersysteme "verbraucht", weil die Menge nicht mehr ausreicht, sinkt der pH-Wert. Organische Säuren die aus natürlichen Umständen aus den Pflanzenwurzeln abgegeben werden können zu einer Versauerung beitragen.

Durch den Menschen verursachte Einflüsse:  Saurer Regen verursacht eine Senkung des pH-Wertes. Saurer Regen ist Niederschlag, dessen pH-Wert niedriger ist als in normalem Wasser. Die Luftverschmutzung des Menschen verursacht diesen. Übermässige Benutzung von organischen Düngemitteln, insbesondere der Ammoniumeintrag in den Boden. -> Basenauswaschung

Saurer Regen

pH-Wert

~2~