You are on page 1of 68

coffee wakes up the world

Betriebsanleitung

Kaffeemaschine Deutsch
03.09.001

Typenreihe 1400 Bestell-Nr. 33 2323 2000 Ausgabe 04.2009


Vorstellung und Allgemeines

Wir gratulieren Ihnen zum Kauf Ihrer


WMF Kaffeemaschine.

Die technische Konzeption, Langlebigkeit,


Wirtschaftlichkeit und vor allem die Kaffeequalität werden
Sie überzeugen.

Die Kaffeemaschine WMF presto! ist ein Einzeltassen-


Vollautomat für Espresso, Café Crème, Cappuccino,
Milchkaffee, Latte Macchiato und Heißwasser. Optional
ist die Zubereitung von heißen Choc-Getränken optional
mit zwei verschiedenen Choc-Sorten (Twin-Choc) und die
Dampfausgabe möglich.
Mit Hilfe der optionalen Decaf-Taste kann jedes Kaffee-
Getränk mit entkoffeinierten Bohnen aus der 2. Mühle
ausgegeben werden.
Bitte lesen Sie diese
Betriebsanleitung vor Gebrauch
Jedes Getränk wird auf Tastendruck frisch gebrüht, das der Kaffeemaschine!
garantiert eine hohe Qualität der Getränke. Die Betriebsanleitung dem
Die Bedienerführung der Kaffeemaschine erfolgt über ein Personal zugänglich machen!
grafisches Touch-Screen-Display. Wichtig!
Kapitel 1 Vorstellung
Zeichen und Symbole der
Die Kaffeemaschine ist für die Zubereitung von bis zu Betriebsanleitung beachten!
15.000 Kaffeebezügen und 6.000 Choc-Getränken pro Kapitel Sicherheit beachten!
Jahr konzipiert. Nach jeweils 15.000 Brühungen ist eine
Kundenpflege durch den Benutzer, nach jeweils 30.000
Brühungen ist eine Wartung erforderlich.

Bitte unbedingt die Anleitung im Kapitel Software


Bei Nichteinhaltung der
w Einstellen w Wasserhärte und Reichweite beachten und
Wartungsvorgaben
die Einstellungen entsprechend vornehmen. (siehe Kapitel Wartung) wird keine
Haftung für eventuelle Schäden
übernommen.
Ebenso entfallen in
solchen Fällen sämtliche
Gewährleistungspflichten.

2 Betriebsanleitung WMF presto!
Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1 Vorstellung 6
1.1 Bezeichnung der Kaffeemaschinenteile 6
Zeichen und Symbole der Betriebsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Kapitel 2 Bedienen 10
2.1 Kaffeemaschine einschalten 10
2.2 Getränkeausgabe 10
2.3 Decaf-Taste (optional) 10
2.4 Milch oder Milchschaum (optional) 11
2.4.1 Milch- oder Milchschaumausgabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2.4.2 Milch anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Standard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Mit WMF Cooler, WMF Cup&Cool (optional) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2.5 Heißwasserausgabe 12
2.6 Dampfausgabe (optional) 12
Getränke erwärmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Milch aufschäumen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
2.7 Höhenverstellung Kombiauslauf 13
2.8 Bohnenbehälter/Produktbehälter 13
2.9 Twin-Topping-Behälter/ Twin-Choc-Behälter (optional) 13
2.10 Handeinwurf (optional)/Tabletteneinwurf 13
2.11 Satzbehälter 14
2.12 Theken-Satzdurchwurf (optional) 14
2.13 Tropfschale 15
2.14 Integrierter Milchkühler (optional) 15
2.15 Ausschalten der Kaffeemaschine 15

Kapitel 3 Software 16
3.1 Übersicht 16
3.2 Betriebsbereitschaft 18
3.2.1 Warmspülen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
3.2.2 Baristafeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
3.2.3 Info . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Brühzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Protokoll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Timer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
3.2.4 Umschaltfeld (optional) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
3.2.5 Zum Auswahlmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
3.3 Auswahlmenü 20
3.3.1 Milch und Schaum ....................................................... 20
Milchschaumqualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Pausenzeit für Latte Macchiato . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
3.3.2 Timerprogramm .......................................................... 20
Timerzustand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Timer einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Tag kopieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Timerübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Timer löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Timerinfo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

Betriebsanleitung WMF presto! 3
Inhaltsverzeichnis

3.3.3 Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Reinigungsprogramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Schäumerreinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Mixerspülung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Entkalkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Entkalkung Maschine mit Wassertank oder mit Aquaflex
Entkalkung Maschine mit Festwasseranschluss
Filtertausch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Filter spülen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Kundenpflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
3.3.4 Einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Rezepte und Getränketasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Anwahl der Getränketasten beim Einstellen:
Anwahl einer Getränketaste auf der 2. Ebene
Werte anpassen
Einstellung speichern
Füllmengen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Rezepte ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Decaf einstellen (optional)
Tastenbelegung
Mühle für Kaffeegetränk auswählen
Portionierer für Chocgetränk auswählen
Mehl wiegen
Kesseltemperatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Reset . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Uhrzeit und Datum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Sprache Displayführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Display-Kontrast . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Kalkfilter vorhanden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Wasserhärte/Reichweite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Aufwärmspülen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Schäumerspülung (optional) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Spülintervall . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Bedienoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Beleuchtung
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
3.3.5 PIN-Eingabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
3.3.6 PIN-Rechte Zugangskontrolle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Ebene Reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Ebene Einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Ebene Abrechnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
PIN löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
3.3.7 Abrechnen Stückzahlen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

Kapitel 4 Sonstige Einstellungen 36


4.1 Mechanische Einstellungen 36
4.1.1 Mahlgrad einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
4.1.2 Aquaflex (optional) Umschalten Festwasseranschluss/ Wassertank . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
4.2 Beschriftung der Getränketasten 37

4 Betriebsanleitung WMF presto!
Inhaltsverzeichnis

Kapitel 5 Pflege 38
5.1 Tägliche Reinigung 39
5.1.1 Reinigungsprogramm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
5.1.2 Reinigung Milchsystem. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Standard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Plug&Clean . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
5.1.3 Mixerspülung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
5.1.4 Reinigung Kombiauslauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
5.1.5 Reinigung Milchbehälter (optional) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
5.1.6 Allgemeine Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
5.2 Wöchentliche Reinigung 41
5.2.1 Reinigung Brüheinheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
5.2.2 Reinigung Mixer Choc/Topping (optional) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
5.2.3 Reinigung Milchfach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
5.2.4 Reinigung Wassertank . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
5.3 Regelmäßige Reinigung 44
5.3.1 Reinigung Bohnenbehälter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
5.3.2 Reinigung Produktbehälter (optional). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
5.4 Reinigung Dampfauslauf 46
5.5 Filtertausch 46
5.6 Entkalkung 46

Kapitel 6 HACCP Reinigungskonzept 47


Empfehlung für Choc/Topping (optional) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

Kapitel 7 Wartung 49
7.1 Wartung Kaffeemaschine 49
7.2 Wartung Mixer (Choc) 50
7.3 Wartung Mixer (Topping) 50
7.4 WMF Kundenservice 50

Kapitel 8 Meldungen und Hinweise 51


8.1 Meldungen Bedienen 51
8.2 Fehlermeldungen / Störungen 52
8.3 Fehler ohne Störungsanzeige 55

Kapitel 9 Sicherheit 56
9.1 Gefahren für den Bediener 56
9.2 Gefahren für die Kaffeemaschine 57
9.3 Pflichten des Betreibers 58
9.4 Gewährleistungsansprüche 59
Keine Gewähr wird geleistet: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

Anhang A: Reinigungsanleitung (Standard) 61

Anhang B: Technische Daten 62


Technische Daten Kaffeemaschine 62
Einsatz- und Installationsbedingungen 62

Anhang C: Zubehör und Ersatzteile 64

Index 66

Betriebsanleitung WMF presto! 5
Vorstellung und Allgemeines

Kapitel 1 Vorstellung
1.1 Bezeichnung der Kaffeemaschinenteile

2
2
3

4 1 1

3
5
11

6
12

13
7
14
15
16

8 9 17

10

5 20

21
18
22
19 23

24 Display „Eine Tastenebene“

6 Betriebsanleitung WMF presto!
Vorstellung und Allgemeines

1 Bohnenbehälter (optional 1 oder 2)

2 Handeinwurf (je nach Ausstattung)

3 Tabletteneinwurf (je nach Ausstattung)

4 Choc-Behälter/Topping-Behälter/Twin-Topping-Behälter/
Twin-Choc-Behälter (optional)
5 Touch-Screen-Display

6 Getränketasten

7 Höhenverstellbarer Kombiauslauf mit integriertem Milchschäumer

8 Abdeckung Milchfach/Plug&Clean-Anschluss/Intergrierter Milchkühler (optional)

9 Satzbehälter

10 Herausnehmbare Tropfschale mit Tropfblech

11 ON/OFF-Taste

12 Dampftaste (optional) oder Decaf-Taste (optional)

13 Heißwassertaste

14 Verschiebbare Blende

15 Brüheinheit

16 Dampfausgabe (optional) bzw. Heißwasserausgabe

17 Wassertank (bei Kaffeemaschinen ohne Festwasseranschluss oder bei Aquaflex)

18 Warmspülfeld

19 Baristafeld

20 Anzeige Timer und Uhrzeit

21 Infofeld

22 Anzeige Hinweise / Fehler

23 Menüfeld (öffnet das Hauptmenü)

24 Umschaltfeld zweite Ebene (Kreis, optional)

Betriebsanleitung WMF presto! 7
Vorstellung und Allgemeines

Zeichen und Symbole der Betriebsanleitung

Achtung! Achtung!
Gefahr für Maschine! Gefahr für Benutzer!

Die Anleitung beachten! Kapitel Sicherheit beachten!

Achtung! Achtung!
Heiße Flüssigkeit! Heiße Oberfläche!

Kapitel Sicherheit beachten! Kapitel Sicherheit beachten!

Achtung! Achtung!
Heißer Dampf! Quetschgefahr!

Kapitel Sicherheit beachten! Kapitel Sicherheit beachten!

Tipp
Querverweis
Hinweis

Für Fortgeschrittene!

Startposition
Auswahlmenü

Display Betriebsbereitschaft
Ist in dieser Betriebsanleitung das Menü-Symbol
abgebildet, startet die Beschreibung bei der Startposition
Auswahlmenü.

Aufruf des Auswahlmenüs:


™™ Auf dem Display Betriebsbereitschaft die Zone ohne
Felder antippen
... mit weiteren Feldern
Es werden weitere Felder aktiviert.
™™ Auf tippen
Das Auswahlmenü wird angezeigt.
Es gibt weitere Anzeigemöglichkeiten, siehe Kapitel
Auswahlmenü.

Auswahlmenü

8 Betriebsanleitung WMF presto!
Vorstellung und Allgemeines

Glossar

Begriff Erklärung
• • Aufzählungen, Auswahlmöglichkeiten
™™ ™™ Einzelne Arbeitsschritte
Kursiver Text Zustandsbeschreibung der Kaffeemaschine und/oder
Erklärungen automatisch durchgeführter Schritte.
sec Sekunden
min Minuten

Aquaflex Umschaltmöglichkeit von Wassertank zu Festwasseranschluss


und umgekehrt. Kapitel Sonstige Einstellungen.
Barista Professioneller Kaffeezubereiter
Choc Heiße Schokolade
Decaf Entkoffeinierter Kaffee
Getränkeausgabe Ausgabe von Kaffee, Heißwasser oder Choc-Getränken
Haupthahn Wasserabsperrventil, Eckventil
Karbonathärte Angabe in °dH. Die Wasserhärte ist ein Maß für den im Wasser
gelösten Kalk.
Milchsystem Kombiauslauf, Milchdüse und Milchschlauch
Mixersystem Gesamte Baugruppe, Mixer mit Portionierer für Choc/Topping
O‑Ringe Dichtungen
Preinfusion Der Kaffee wird vor der Brühung kurz angebrüht um seine
Aromastoffe intensiver zu lösen.
Pressen Automatisches Pressen des Kaffeemehls vor der Brühung.
Reichweite Zum Beispiel: Literleistung des Wasserfilters
Satzrutsche Siehe Satzdurchwurf Kapitel 2.12
Selbstbedienung Kunden-Selbstbedienung
Spülung Zwischenreinigung
Topping Milchpulver
Twin-Topping Geteilter Behälter für zwei Pulversorten,
zum Beispiel Choc und Topping

Betriebsanleitung WMF presto! 9
Bedienen

Kapitel 2 Bedienen
Die Erstinbetriebnahme nach Auslieferung ab Werk erfolgt
über ein Display geführtes Installationsprogramm. Erstinbetriebnahme
w Installationsanleitung

2.1 Kaffeemaschine einschalten PIN-Schutz


w Software
™ Länger als 2 sec auf die ON/OFF-Taste drücken w Einstellen
w Bedienoptionen
Die Kaffeemaschine schaltet ein und heizt auf. Seite 32
Ist die Kaffeemaschine zur Getränkeausgabe bereit,
erscheint das Display Betriebsbereitschaft.

2.2 Getränkeausgabe Display Betriebsbereitschaft

Drücken auf die Getränketasten löst die Ausgabe der


eingestellten Getränke aus.
• Beleuchtete Taste = Ausgabebereitschaft
• Blinkende Taste = Getränkeausgabe
Timerprogramm w Seite 20
• Unbeleuchtete Taste = nicht ausgabebereit/
Taste gesperrt
Heiße Flüssigkeiten im
Ausgabebereich!
™ Trinkgefäß in geeigneter Größe unterstellen
™ Gewünschte Getränketaste drücken Kapitel Sicherheit beachten!
Das gewählte Getränk und der Fortschritt der Ausgabe
werden auf dem Display angezeigt.

Tastenbelegung
w Software w Einstellen
w Rezepte und Getränketasten.
Seite 28
2.3 Decaf-Taste (optional)
Zubereitung eines entkoffeinierten Kaffeegetränks aus der
Decaf-Mühle:
™ Auf die Decaf-Taste drücken
™ Auf die gewünschte Getränketaste drücken

Bei Option Decaf ist die Option Dampfausgabe nicht


möglich.

10 Betriebsanleitung WMF presto!


Bedienen

2.4 Milch oder Milchschaum (optional)

2.4.1 Milch- oder Milchschaumausgabe


™™ Auf die mit Milch oder mit Milchschaum belegte
Getränketaste drücken
Die Ausgabe erfolgt. Die Ausgabe dauert solange die Taste
gedrückt wird.

2.4.2 Milch anschließen


Die passende Milchdüse verwenden!
• grüne Milchdüse = mit Kühlschrank,
Milchtemperatur 4-8°C
• weiße Milchdüse = Milchtemperatur 8-16°C
Standardausführung
Standard
™™ Die Milchdüse in den Milchanschluss des Kombiauslaufs
stecken
™™ Die Milchabdeckung nach vorne herausziehen
™™ Die Milchpackung öffnen, dass auf der schmalen Seite
liegend keine Milch ausläuft
™™ Den Milchschlauch mit der Milchdüse in die
Milchpackung stecken
™™ Die Milchpackung vorsichtig in das Milchfach schieben
Ausführung mit Cooler
Der Schlauch darf bei der Höhenverstellung des
Kombiauslaufs nicht spannen.
™™ Die Milchabdeckung wieder aufsetzen

Mit WMF Cooler, WMF Cup&Cool (optional)


™™ Die Milchdüse in den Milchanschluss des Kombiauslaufs
stecken
™™ Den Milchbehälter nach vorne aus dem Cooler
herausziehen
Milchbehälter Cooler
™™ Den Deckel des Milchbehälters nach hinten schieben
™™ Die Milch in den Milchbehälter füllen
™™ Den Deckel wieder auf den Behälter setzen
™™ Den Adapter am Milchschlauch in den Anschluss im
Milchdeckel stecken
™™ Den Milchbehälter vorsichtig zurückschieben
Der Milchschlauch wird in den Adapter gesteckt.

Adapter Cooler

Betriebsanleitung WMF presto! 11
Bedienen

2.5 Heißwasserausgabe
™™ Auf die Heißwassertaste drücken
Die Ausgabe erfolgt.
Wird weniger Wasser als eingestellt benötigt, kann die
Ausgabe durch nochmaliges Drücken der Heißwassertaste
gestoppt werden.

2.6 Dampfausgabe (optional)


™™ Dampftaste drücken
Es wird Dampf ausgegeben solange die Dampftaste
gedrückt wird. Achtung!
• Dampf erwärmt Getränke Heißer Dampf!
• Dampf schäumt manuell Milch auf
Kapitel Sicherheit beachten!
Getränke erwärmen
Wie Cromargangefäß
™™ Ein möglichst schlankes und hohes Cromargangefäß mit WMF Bestell Nr. 06.3417.6040
Griff verwenden
™™ Das Gefäß höchstens bis zur Hälfte befüllen
™™ Die Dampfdüse tief in das Gefäß eintauchen
™™ Dampftaste drücken bis die gewünschte Temperatur
erreicht ist
™™ Dampftaste loslassen
™™ Den Dampfauslauf zur Tropfschale schwenken
™™ Die Dampftaste kurz drücken
Reste im Dampfrohr werden ausgespült.
™™ Den Dampfauslauf mit einem feuchten Tuch abwischen

Milch aufschäumen
™™ Ein möglichst schlankes und hohes Cromargangefäß mit
Griff verwenden
™™ Das Gefäß höchstens bis zur Hälfte befüllen
™™ Die Dampfdüse in das Gefäß, bis knapp unter die
Oberfläche, eintauchen
™™ Die Dampftaste drücken, dabei das Gefäß im
Uhrzeigersinn bewegen
So entsteht ein sämiger, kompakter Milchschaum.
Die Milch beim Aufschäumen nicht
™™ Die Dampftaste loslassen überhitzen, die Milchschaummenge
™™ Den Dampfauslauf zur Tropfschale schwenken nimmt sonst ab.
™™ Die Dampftaste kurz drücken
Reste im Dampfrohr werden ausgespült.
™™ Den Dampfauslauf mit einem feuchten Tuch abwischen

12 Betriebsanleitung WMF presto!
Bedienen

2.7 Höhenverstellung Kombiauslauf


Der Kombiauslauf ist höhenverstellbar.
Verstellen der Höhe:
™™ Den Auslauf von vorne greifen und in die gewünschte
Höhe schieben
Unterstellhöhen: 70 - 190 mm

2.8 Bohnenbehälter/Produktbehälter
Kaffeebohnen in die
Die Behälter möglichst rechtzeitig nachfüllen. Bohnenbehälter,
Die Behälter maximal für den Eintagesbedarf befüllen, um Choc-Pulver in den
Choc-Behälter,
die Frische der Produkte zu bewahren.
Topping-Pulver in den
Topping-Behälter
2.9 Twin-Topping-Behälter/
Twin-Choc-Behälter (optional)
Geteilter Behälter für zwei Pulversorten, zum Beispiel Choc
und Topping oder zwei verschiedene Choc-Sorten
• Linke Seite: Choc; Rechte Seite: Topping oder
• Linke Seite: Choc 1; Rechte Seite: Choc 2

2.10 Handeinwurf (optional)/


Tabletteneinwurf
Kaffeemaschinen mit drei Produktbehältern haben nur
einen Tabletteneinwurf. In den Tabletteneinwurf darf kein Anleitung beachten!

gemahlener Kaffee eingeworfen werden.


Kapitel Sicherheit beachten!

Der Handeinwurf/Tabletteneinwurf ist in der Mitte des


Kaffeemaschinendeckels.

Der Tabletteneinwurf wird verwendet:


• Als Einwurf für Reinigungstabletten

Der Handeinwurf wird verwendet:


• Als Einwurf für Reinigungstabletten
• Für weitere Kaffeesorten, zum Beispiel für
entkoffeinierten Kaffee Tabletteneinwurf
• Zur Kaffeeverprobung
Kaffeemehl oder Reinigungstablette nur nach
Aufforderung auf dem Display einwerfen. Anleitung beachten!

Kapitel Sicherheit beachten!

Betriebsanleitung WMF presto! 13
Bedienen

Zubereitung Kaffeemehl über den Handeinwurf


™™ Die Handeinwurfklappe öffnen
™™ Das Kaffeemehl (maximal 16 g) einwerfen
™™ Die Handeinwurfklappe schließen
™™ Die gewünschte Getränketaste drücken

Für Getränke der Ebene zwei vor dem Öffnen des


Handeinwurfs auf das Umschaltfeld tippen.

Handeinwurf
2.11 Satzbehälter
Der Satzbehälter fängt das verbrauchte Kaffeemehl auf.
Er fasst den Kaffeesatz von ca. 50 Brühungen.
Auf dem Display erscheint eine Meldung sobald der
Satzbehälter geleert werden muss.
Die Getränkeausgabe ist gesperrt, solange der Satzbehälter
entnommen ist.

™™ Den Kombiauslauf ganz nach oben schieben


™™ Die Blende über dem Satzbehälter nach oben schieben Achtung!
™™ Den Satzbehälter herausziehen Quetschgefahr!
™™ Den Satzbehälter leeren und wieder einsetzen
Kapitel Sicherheit beachten!
™™ Den Vorgang auf dem Display quittieren
Täglich reinigen!
w Pflege

Kann der Satzbehälter nicht eingesetzt werden, den


Schacht auf Kaffeereste überprüfen und diese
entfernen.

Den Satzbehälter vor dem Einsetzen immer leeren!


Das Einsetzen ohne Leeren führt zur Überfüllung des Anleitung beachten!

Satzbehälters. Die Kaffeemaschine wird verschmutzt. Das


Kapitel Sicherheit beachten!
kann Folgeschäden verursachen.

2.12 Theken-Satzdurchwurf (optional)


Die Kaffeemaschine kann mit einem Theken-Satzdurchwurf
ausgestattet werden. Der Satzbehälter und der
Kaffeemaschinenboden haben in diesem Fall einen
Der Theken-Satzdurchwurf ist nicht
Durchbruch, der in der bauseitigen Theke fortgesetzt ist. nachrüstbar!
Der Kaffeesatz wird in einem großen Behälter unter der Satzrutsche täglich reinigen!
Theke aufgefangen. w Pflege

14 Betriebsanleitung WMF presto!
Bedienen

2.13 Tropfschale
Bei Kaffeemaschinen ohne Wasserablauf muss die
Tropfschale regelmäßig entleert werden, spätestens sobald
der rote Schwimmer, die Füllstandsanzeige, erscheint.
™™ Die Tropfschale vorsichtig herausziehen, leeren und
wieder einsetzen
Bei Kaffeemaschinen mit Ablaufanschluss kann die Heiße Flüssigkeiten!
Tropfschale ebenfalls entnommen werden (z.B. zur Tropfschale vorsichtig
bewegen!
Reinigung). Sorgfältig wieder einsetzen, damit es nicht zu
Kapitel Sicherheit beachten!
unbeabsichtigtem Wasseraustritt kommt.
Die Tropfschale täglich reinigen!
w Pflege

2.14 Integrierter Milchkühler (optional)


Der integrierte Milchkühler hält vorgekühlte Milch (ca. 6°C)
kalt. Die Umgebungstemperatur kann dabei bis ca. 25°
betragen.
Die Kühlleistung ist für einen Temperaturunterschied der
Milch zur Umgebungstemperatur von bis zu 20° ausgelegt.

™™ Milch vorkühlen auf ca. 6°C


™™ Den Milchkühler einschalten Der Kippschalter ist direkt über
dem Milchfach.

Den Milchkühler bei Betriebsende wieder am Kippschalter


ausschalten, er wird nicht automatisch mit der
Kaffeemaschine abgeschaltet.

2.15 Ausschalten der Kaffeemaschine


Vor dem Ausschalten der Kaffeemaschine muss die
tägliche Reinigung durchgeführt werden.

™™ Die ON/OFF-Taste drücken bis die Kaffeemaschine


ausschaltet
™™ Den Netzstecker ziehen
PIN-Schutz
Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss: w Software w Einstellen
w Bedienoptionen
™™ Den Haupthahn der Wasserzuleitung schließen Seite 32

Bei Nichtbeachtung wird im Falle eines Schadens keine


Gewährleistung übernommen. Anleitung beachten!

Kapitel Sicherheit beachten!

Betriebsanleitung WMF presto! 15
Software

Kapitel 3 Software
3.1 Übersicht
Betriebsbereitschaft
Auf dem Display Betriebsbereitschaft die Zone ohne Felder
antippen. Es werden weitere Felder aktiviert.

Es gibt verschiedene Einstellmöglichkeiten für das Display der


Betriebsbereitschaft.
Weitere Möglichkeiten siehe „Betriebsbereitschaft“.

Liegen Fehler vor, so wird das Feld angezeigt!


Steht eine Reinigung  , eine Entkalkung  , ein
Filtertausch oder eine Wartung an, so wird dies angezeigt!

Felder Display Betriebsbereitschaft Kapitel 3.2

Warmspülen
Kapitel 3.2.1
Selbstbedienung und
Bedienoptionen,
Barista (Stärke des Kaffees) w Einstellen
Kapitel 3.2.2 Seite 33

Info
Kapitel 3.2.3

Umschalten (optional)
Kapitel 3.2.4

Auswahlmenü (Menue)
Kapitel 3.2.5

Fehlerhinweis
Tippen auf das Feld ruft die Fehlermeldung auf.

Pflegemeldung
Tippen auf das Feld führt direkt ins Menü.

Die Reinigung muss durchgeführt werden.

Die Entkalkung muss durchgeführt werden.

16 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Funktionen (Felder) Auswahlmenü Kapitel 3.3

Milch und Schaum


Kapitel 3.3.1

Timerprogramm
Kapitel 3.3.2

Pflege
Kapitel 3.3.3

Einstellen
Kapitel 3.3.4

PIN-Eingabe
Kapitel 3.3.5

PIN-Zugangskontrolle
Kapitel 3.3.6

Abrechnen
Kapitel 3.3.7

Felder Menüsteuerung

Speichern von Einstellungen

Start oder Bestätigung eines Schrittes

Zurück in die höhere Menüebene


Abbrechen / Verlassen ohne speichern (Exit)
Löschen oder Rücksetzen

Testzubereitung starten / Mehlverprobung

Erhöhen oder reduzieren der Einstellwerte

In Listen um eine Seite vorwärts oder zurück springen

Betriebsanleitung WMF presto! 17
Software

3.2 Betriebsbereitschaft

3.2.1 Warmspülen Empfohlen nach einer längeren


Brühpause, insbesondere vor der
™™ Auf das Warmspülfeld tippen Ausgabe einer Tasse Espresso.
Eine Spülung der Kaffeeleitungen mit heißem Wasser Warmspülfeld aktiv/inaktiv
w Einstellen w Bedienoptionen
startet. Das Wasser wärmt das Brühsystem und garantiert Seite 33
eine optimale Kaffeetemperatur.

3.2.2 Baristafeld
schwächer (-15%)
™™ Auf das Baristafeld tippen
Die Kaffeestärke wird einmalig für die nächste Brühung
geändert. normal, wie eingestellt

3.2.3 Info stärker (+15%)


Baristafeld aktiv/inaktiv
™™ Auf das Feld auf dem Display „Betriebsbereitschaft“ w Einstellen w Bedienoptionen
tippen Seite 33
Das Menü Informationen erscheint.
Das Hauptmenü „Info“ bietet folgende
Auswahlmöglichkeiten an:

Service
• Servicestelle
• Inbetriebnahmedaten
• Nächster Wartungstermin
• Softwareversion

Pflege
• Protokoll
Protokoll der letzten Reinigung
• Info Reinigung
Info letzte Reinigung
• Info Entkalkung
Info letzte/nächste Entkalkung
• Info Kalkfilter (optional)
Info verbleibende Reichweite

Brühzeit
• Brühzeit des zuletzt ausgegebenen Getränks

18 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Protokoll
• Verzeichnis der protokollierten Fehler und Meldungen.
(für telefonischen Support)

Timer
• Anzeige des Timerzustands (Ein/Aus)
• Anzeige der nächsten Schaltzeit

3.2.4 Umschaltfeld (optional)


Jede Getränketaste kann doppelt belegt werden.
Dies ist durch eine zweite Ebene der Getränketasten
möglich. Ebene 1 ist aktiv

Die Ebene 1 ist aktiviert.

™™ Tippen auf das Umschaltfeld


Die Ebene 2 ist aktiviert.

™™ Nochmaliges Tippen schaltet wieder auf Ebene 1 zurück Ebene 2 ist aktiv

Umschaltfeld aktiv/inaktiv
w Einstellungen w Bedienoptionen
Seite 33

3.2.5 Zum Auswahlmenü


Aufruf des Auswahlmenüs:

™™ Auf dem Display Betriebsbereitschaft die Zone ohne


Felder antippen Display Betriebsbereitschaft
Es werden weitere Felder aktiviert.
™™ Auf   tippen
Das Auswahlmenü wird angezeigt.

... mit weiteren Feldern


Verzögertes Einblenden
w Einstellungen w Bedienoptionen
Seite 33

Betriebsanleitung WMF presto! 19
Software

3.3 Auswahlmenü

Alternative Ansichten des


Auswahlmenüs bei geschützten
Ebenen
w PIN-Zugangskontrolle
Seite 34

3.3.1 Milch und Schaum

Milchschaumqualität
Hier wird die Qualität des Milchschaums eingestellt.
Diese Einstellung ist für alle Getränke mit Milchschaum
gültig. Schwankungen der Milcheigenschaften werden
ausgeglichen.
Verkleinern des Wertes -> feinporiger und höhere
Ausgabetemperatur
Erhöhen des Wertes -> grobporiger und geringere
Ausgabetemperatur

Pausenzeit für Latte Macchiato


Der Latte Macchiato gelingt besser, wenn zwischen der
Milch und der Milchschaumausgabe die Pause verlängert
wird.
Verkleinern des Wertes -> kleinere Pause
Erhöhen des Wertes -> größere Pause

3.3.2 Timerprogramm
Im Timerprogramm werden Ein- und Ausschaltzeiten
programmiert.

Das Hauptmenü „Timerprogramm“ bietet folgende


Auswahlmöglichkeiten an:

• Timerzustand
• Timer einstellen
• Timerübersicht
• Timer löschen
• Timerinfo

20 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Timerzustand
™™ Auf tippen
Timer aktivieren / deaktivieren.

Bei aktiviertem Timer wird das


Timersymbol, eine kleine Uhr, auf
dem Display angezeigt.

Timer einstellen
™™ Auf tippen
Programmieren der Ein- und Ausschaltzeiten.
™™ Auf tippen
Das Display „Betriebszeit“ erscheint. Hier werden der Tag,
die Uhrzeit und die gewünschte Aktion eingestellt.
Beispiel:
™™ Den Tag einstellen (Tag)
• 1 = Montag
• 2 = Dienstag usw. bis 7 = Sonntag
• 1-5 = Montag bis Freitag (Werktage)
• 1-7 = die ganze Woche (Montag bis Sonntag)
Bei Tag 1-5 oder Tag 1-7
werden die Schaltzeiten auf die
™™ Die Uhrzeit einstellen: (Std, Min) angegebenen Tage kopiert.
Gewünschten Einstellung mit den
™™ Die gewünschte Schaltzeit (Aktion) einstellen Feldern:
  +   und -
• Einschaltzeit = I (auf dem Display)
Die aktuelle Auswahl wird invers
• Ausschaltzeit = O (auf dem Display) dargestellt!

™™ Bestätigung mit  

Programmierte Schaltzeiten anzeigen:


™™ Tippen auf Prg
Hier werden die programmierten Schaltzeiten angezeigt.
Es sind bis zu 16 Schaltzeiten pro Tag möglich.
Die programmierten Zeiten werden chronologisch
aufgelistet.
Eine neue Schaltzeit wird sofort nach Eingabe und
Bestätigung durch chronologisch sortiert.

™™ Tippen auf führt direkt zur Timerübersicht

Betriebsanleitung WMF presto! 21
Software

Tag kopieren Bei Tag 1-5 oder Tag 1-7


werden die Schaltzeiten auf die
Ein Tag mit den eingestellten Schaltzeiten kann auf andere angegebenen Tage kopiert.
Tage kopiert werden. Angezeigt werden die einzelnen
Tage 1,2,3 ... 7.
™™ Auf tippen
Programmieren der Ein- und Ausschaltzeiten.
™™ Auf tippen
™™ Auf das Zahlenfeld unter Tag tippen
Die Auswahl der Wochentage wird angezeigt.
™™ Auf die Seite 4 blättern
™™ Auf das Feld tippen
Die Auswahl der Wochentage wird wieder angezeigt.
Kontrolle der Zeiten
™™ Den Tag wählen, der kopiert werden soll
w Timerübersicht
™™ Auf das Feld tippen
™™ Den Tag wählen, auf den die eingestellten Zeiten kopiert
werden sollen
Der Tag ist kopiert.

Timerübersicht
Kontrolle der programmierten Schaltzeiten:
™™ Auf tippen
Beispiel:
Die Wochenübersicht der Schaltzeiten wird grafisch
dargestellt. Einschaltzeiten werden durch weiße Balken
gekennzeichnet.

Schaltzeiten von Montag bis


Freitag (1-5).
Einschaltzeit 7:00 Uhr
Ausschaltzeit 18:00 Uhr

Timer löschen
™™ Auf Seite 2 des Hauptmenüs Timerprogramm auf das
Feld tippen
™™ Zum gewünschten Tag blättern und durch Tippen
auswählen
Es folgt eine Sicherheitsabfrage, ob tatsächlich gelöscht
werden soll.
Der Vorgang kann nicht rückgängig
™™ Mit bestätigen
gemacht werden.
Der Tag mit allen Schaltzeiten ist gelöscht.

22 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Timerinfo
Tippen auf das Feld ruft ein Display mit
der nächsten Schaltzeit auf.

3.3.3 Pflege
Im Hauptmenü Pflege werden die Programme zur
Reinigung und zur Entkalkung gestartet. Der Filtertausch
(optional) und die Wartung werden hier bestätigt.

Das Hauptmenü „Pflege“ bietet folgende


Auswahlmöglichkeiten an:

• Reinigungsprogramm Im Kapitel Software/Pflege werden


die Display geführten Abläufe
• Schäumerreinigung beschrieben.
• Mixerspülung Die mechanischen Reinigungen
• Entkalkung werden im Kapitel Pflege
• Filtertausch beschrieben.
• Filter spülen
• Wartung

Betriebsanleitung WMF presto! 23
Software

Reinigungsprogramm
™™ Auf das Feld tippen
Das tägliche Reinigungsprogramm startet.
Das Programm führt automatisch durch die
Schäumerreinigung, wenn zuvor Milchgetränke ausgegeben
wurden. Bei der WMF presto! mit Mixersystem folgt die
Mixerspülung.
Der Ablauf des Reinigungsprogramms wird in der
Reinigungsanleitung beschrieben.
Vor Durchführung einer Reinigung die Warnhinweise im
Kapitel Sicherheit beachten. Die Reinigungsanleitung und Anleitung beachten!

das Kapitel Pflege ab Seite 38 lesen.


Kapitel Sicherheit beachten!

Schäumerreinigung
™™ Tippen auf das Feld
Die Schäumerreinigung wird gestartet.

Die Schäumerreinigung wird automatisch mit dem Heiße Flüssigkeiten im


Reinigungsprogramm durchgeführt. Ausgabebereich!

Kapitel Sicherheit beachten!

Mixerspülung
™™ Tippen auf das Feld
Die Mixerspülung wird gestartet.

Die Mixerspülung wird bei vorhandenem Mixersystem Heiße Flüssigkeiten im


automatisch mit dem Reinigungsprogramm durchgeführt. Ausgabebereich!

Kapitel Sicherheit beachten!

24 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Entkalkung
Die Wasserhärte, der Wasserdurchsatz und ob ein
Wasserfilter eingesetzt wird bestimmen den Zeitpunkt
einer Entkalkung. Dieser Zeitpunkt wird von der
WMF presto! berechnet und angezeigt.
Die Entkalkung besteht aus den drei Abschnitten:
• Vorbereitung
Gesamtdauer der Entkalkung
• Entkalkung ca. 80 Minuten.
• Spülung Der Ablauf darf an keiner Stelle
unterbrochen werden.

Für die Entkalkung ausschließlich WMF Entkalkungsmittel Achtung!


Entkalkungsmittel ist
verwenden. Ein anderes Entkalkungsmittel könnte reizend! Immer die
zu Schäden an der Kaffeemaschine führen. Für Packungshinweise
Schäden durch die Verwendung eines anderen beachten!

Entkalkungsmittels wird keine Haftung übernommen, Kapitel Sicherheit beachten!


Gewährleistungsansprüche entfallen.

Entkalkung Maschine mit Wassertank oder mit


Aquaflex

Die Displays führen Schritt für Schritt durch das


Programm. Den Anweisungen folgen!
Vorbereitung
Folgendes wird für die Entkalkung benötigt:
• 2 Flaschen WMF Flüssigentkalker (je 0,75 l)
• 3 Flaschen mit Wasser (gesamt 2,25 l)
• 5 Liter Auffangbehälter
Ist die Kaffeemaschine aufgeheizt, startet zuerst eine Achtung!
Heißer Dampf und
Abkühlroutine. Dauer Abkühlroutine 5-10 min. heißes Wasser!
Verbrennungsgefahr!
™™ Den Wassertank entnehmen Verbrühungsgefahr!
™™ Die Entkalkungslösung im Wassertank mit kaltem Kapitel Sicherheit beachten!
Wasser anrühren
™™ Den Wassertank mit Entkalkungslösung einsetzen
™™ Einen Auffangbehälter mit 5 l Fassungsvermögen unter
den Kaffee- und Heißwasserauslauf stellen

Betriebsanleitung WMF presto! 25
Software

Entkalkung
Die Entkalkung beginnt. Dauer Teilabschnitt ca. 40 min.
™™ Nach Ablauf der Entkalkung den Auffangbehälter
vorsichtig leeren. Anschließend wieder unterstellen.
Bestellnummern der Artikel
™™ Die im Wassertank verbliebene Entkalkungslösung w Anhang C
leeren Lieferumfang und Zubehör
™™ Den Wassertank spülen und bis zum Maximum mit
kaltem Wasser füllen
™™ Den Wassertank wieder einsetzen
Spülung
Die Spülung beginnt. Dauer Teilabschnitt ca. 40 min.
™™ Nach Aufforderung frisches kaltes Wasser nachfüllen.
(Einmal nach ca. 16 min, nochmals nach ca. 32 min)
™™ Den Auffangbehälter leeren
Nach der letzten Spülung wird der Dampfkessel Achtung!
aufgeheizt. Das heiße Wasser dehnt sich aus und tritt am Heißer Dampf!
Ende als Dampf aus.
Kapitel Sicherheit beachten!
Die Entkalkung ist abgeschlossen. Das Ende wird auf dem
Display angezeigt.

Entkalkung Maschine mit Festwasseranschluss

Die Displays führen Schritt für Schritt durch das


Programm. Den Anweisungen folgen!
Vorbereitung
Folgendes wird für die Entkalkung benötigt:
• 2 Flaschen WMF Flüssigentkalker (je 0,75 l)
• 3 Flaschen mit Wasser (gesamt 2,25 l)
• 5 Liter Auffangbehälter (für Kaffeemaschinen ohne
Ablaufanschluss)
Ist die Kaffeemaschine aufgeheizt, startet zuerst eine Achtung!
Heißer Dampf und
Abkühlroutine. Dauer Abkühlroutine 5-10 min. heißes Wasser!
Verbrennungsgefahr!
™™ Den Wassertank entnehmen Verbrühungsgefahr!
™™ Den Haupthahn an der Wasserzuleitung schließen Kapitel Sicherheit beachten!
™™ Den Dichtstopfen an der Wassertankkupplung gegen
den Uhrzeigersinn aufdrehen und entnehmen
(Schlitzschraubendreher). Siehe Abbildung.
™™ Die Entkalkungslösung im Wassertank mit kaltem
Wasser anrühren

26 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Entkalkung
™™ Den Wassertank mit Entkalkerlösung einsetzen und im
Display bestätigen
Die Entkalkung beginnt. Dauer Teilabschnitt ca. 40 min. 
™™ Den Wassertank entnehmen und den Rest der
Entkalkungslösung ausleeren
™™ Den Wassertank spülen und bis zum Maximum mit
kaltem Wasser füllen
™™ Den Wassertank wieder einsetzen
Spülung
Die Spülung beginnt. Nach der ersten Spülung aus dem
Wassertank folgt die Aufforderung die Wasserzuleitung
wieder zu öffnen. Dauer Teilabschnitt ca. 40 min.
™™ Haupthahn an der Wasserzuleitung öffnen
Den Wassertank eingesetzt lassen. Die
Wassertankkupplung wird ca. 10 sec aus der
Wasserzuleitung gespült.
™™ Den Wassertank entnehmen und trocknen
™™ Den Dichtstopfen an der Wassertankkupplung
einsetzen und im Uhrzeigersinn zudrehen
(Schlitzschraubendreher). Siehe Abbildung.
™™ Den Wassertank wieder einsetzen
Die weiteren Spülungen erfolgen über die Wasserzuleitung.
Nach der letzten Spülung wird der Dampfkessel Achtung!
aufgeheizt. Das heiße Wasser dehnt sich aus und tritt am Heißer Dampf!
Ende kurz als Dampf aus.
Kapitel Sicherheit beachten!
Die Entkalkung ist abgeschlossen. Das Ende wird auf dem
Display angezeigt.

Filtertausch
Ist die Filterreichweite überschritten, wird einmal täglich
gemeldet, dass der Filtertausch fällig ist.
Der Filter muss innerhalb einer Woche getauscht werden,
Anleitung Wasserfilter beachten!
sonst wird die Meldung nach jeder Brühung angezeigt.
Die Displays führen Schritt für
™™ Filter tauschen Schritt durch das Programm.
™™ Den Filtertausch bestätigen Den Anweisungen folgen!
Nach dem Filtertausch erfolgt eine Programmabfolge
zur Spülung und Entlüftung des Wasserfilters und des Achtung!
Wassersystems. Verbrühungsgefahr!

Kapitel Sicherheit beachten!

Betriebsanleitung WMF presto! 27
Software

Filter spülen
Mit der Auswahl Filter spülen können nach längeren
Betriebspausen Wassersystem und Wasserfilter gespült und
entlüftet werden.
™™ Tippen auf Achtung!
Verbrühungsgefahr!

Kapitel Sicherheit beachten!


Kundenpflege
Nach jeweils 15.000 Kaffeebezügen wird einmal täglich
gemeldet, dass die Kundenpflege fällig ist.
Diese muss innerhalb einer Woche durchgeführt werden,
Siehe Anleitung
sonst wird der Hinweis nach jeder Brühung angezeigt. Kundenpflege 1/15.000
™™ Kundenpflege 1/15.000 durchführen w Gewährleistung

3.3.4 Einstellen

Rezepte und Getränketasten


™™ Auf das Feld tippen

Im Menü gibt es die Auswahl:


• Füllmengen
• Rezepte ändern
• Tastenbelegung
• Mehl wiegen

28 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Anwahl der Getränketasten beim Einstellen: = mehr

™™ Auf die gewünschte Getränketaste drücken = weniger

Anwahl einer Getränketaste auf der 2. Ebene = verlassen ohne ändern

= Speichern der Werte


™™ Auf das Umschaltfeld tippen
™™ Auf die gewünschte Getränketaste drücken = Test starten

Werte anpassen
™™ Werte mit den Tasten und anpassen

Einstellung speichern
™™ Speichern mit

Füllmengen
Die Füllmengen werden an die Tassen angepasst.
Die einzelnen Bestandteile der Getränke werden ohne
Änderung der Zusammensetzung und der Qualität den
neuen Füllmengen angepasst.

Rezepte ändern
Alle Getränke:
Kaffeemehlmenge / Choc-Pulvermenge
Wassermenge

Display Rezepte ändern


Getränke mit Milch:
Milchschaummenge
Milchmenge

Kaffeegetränke: Beispiel: Kaffeemehlmenge

Qualität

Qualität

Betriebsanleitung WMF presto! 29
Software

Die fünf verfügbaren Qualitätsstufen beeinflussen die


Kaffeebrühung.
Je höher die Qualitätsstufe, umso intensiver werden die
Geschmacks- und Aromastoffe des Kaffees gelöst.
Qualität 1 Nach dem Pressen wird dem Kaffeemehl Platz
zum Quellen gegeben.
Qualität 2 Nach dem Pressen wird direkt gebrüht.
Qualität 3 Nach dem Pressen erfolgt eine Preinfusion.
Qualität 4 Nach dem Pressen und der Preinfusion wird Achtung!
ein zweites Mal nass gepresst. Eine zu hohe Qualitätseinstellung
kann zu einem Brühwasserfehler
Qualität 5 Nach dem Pressen erfolgt eine Preinfusion. führen!
Zusätzlich wird die Brühzeit automatisch
verlängert.

Decaf einstellen (optional)

Decaf-Mühle ist immer die linke Mühle.

™™ Tippen auf
™™ Drücken auf die „Decaf-Taste“
Die Kaffeemehlmenge für Decaf wird in Prozent zur im
Standardrezept eingestellten Kaffeemehlmenge festgelegt.
Diese Einstellung gilt für alle Kaffeegetränke bei Vorwahl
„Decaf“.
™™ Speichern mit

Tastenbelegung
Neues Rezept laden:
Die Getränke sind den Getränketasten zugeordnet.
Die bisherigen Einstellungen
Diese Tastenbelegung wird hier eingestellt. werden mit den
™™ Getränketaste drücken Werksstandardwerten des neuen
™™ Das gewünschte Rezept, zum Beispiel Espresso, aus der Rezepts überschrieben.
Liste auswählen Es werden nur einstellbare Rezepte
angezeigt.
Mühle für Kaffeegetränk auswählen
(nur bei 2 Mühlen ohne Decaf)
™™ Getränketaste drücken
™™ Rezept, z.B. Espresso auswählen
Bei Getränk Chociatto ist die
™™ Mühle (rechts oder links) auswählen Auswahl der Portionierer nicht
möglich.

30 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Portionierer für Chocgetränk auswählen


(nur bei Twin-Choc)
™™ Getränketaste drücken
™™ Rezept, z.B. Milchchoc 1 auswählen
™™ Portionierer (rechts oder links) auswählen

Mehl wiegen
Das Kaffeemehl wird beim Vorgang
direkt in den Satzbehälter ausgegeben. Das Mehl kann
anschließend gewogen werden.
Den Satzbehälter vor diesem Vorgang leeren!

Kesseltemperatur
™™ Die gewünschte Kesseltemperatur einstellen
(Änderung der Brühwassertemperatur)
(Standard-Einstellbereich 94° - 99° C)

Reset
Die Software der Kaffeemaschine wird neu gestartet.

Uhrzeit und Datum


Uhrzeit und Datum werden hier eingestellt.

Sprache Displayführung
Die Sprache der Displayführung wird hier eingestellt.

Display-Kontrast
Kontrast des Displays wird hier eingestellt.
(Standardwert ist 70)

Kalkfilter vorhanden
Hier wird eingestellt ob ein Kalkfilter vorhanden ist.
Dies wirkt sich auf die Entkalkungsintervalle aus.

Betriebsanleitung WMF presto! 31
Software

Wasserhärte/Reichweite
Bei Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss (ohne
Wasserfilter, optional), bei Option Aquaflex und
bei Kaffeemaschinen mit Wassertank wird hier die
Wasserhärte (Karbonathärte) eingestellt.
Bei vorhandenem Wasserfilter und Festwasseranschluss
oder bei Option Aquaflex:
Die Reichweite des Wasserfilters wird eingestellt.
(Die Reichweite des Wasserfilters steht in den Wasserfilter-
Unterlagen.)

Aufwärmspülen
Hier einstellen, ob die Kaffeemaschine nach dem Aufheizen
die Brüheinheit mit heißem Wasser spülen soll.
Empfohlene Einstellung: aktiv.

Schäumerspülung (optional)
Automatisch Schäumerspülung nach der letzten
Getränkeausgabe mit Milchbestandteilen.
ja/nein

Spülintervall
Die Zeitspanne zwischen der letzten Entnahme eines
Getränks mit Milchbestandteil und einer Schäumerspülung.
Empfohlene Einstellung: 2 Minuten.

Bedienoptionen
Es stehen folgende Bedienoptionen zur Verfügung:
• Warmspülfeld (aktiv/inaktiv)
• Baristafeld (aktiv/inaktiv)
Bedienen die Kunden die
• 2. Ebene (aktiv/inaktiv) Kaffeemaschine selbst, können
• ON/OFF-Taste (direkt/über PIN) einige Funktionen inaktiv
• Menüfeld (sofort/verzögert) geschaltet werden.
Die Felder werden dann nicht
im Display Betriebsbereitschaft
eingeblendet.

32 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Warmspülfeld
Empfehlung für Selbstbedienung: inaktiv.
Baristafeld
Empfehlung für Selbstbedienung: inaktiv.
2. Ebene/Umschaltfeld
Empfehlung für Selbstbedienung: inaktiv.
ON/OFF-Taste
w PIN-Rechte Zugangskontrolle
Empfehlung für Selbstbedienung: über PIN. Seite 34
Ist hier „über PIN“ eingestellt, wird beim Ein- und
Ausschalten die PIN der Ebene Reinigen abgefragt.
Menüfeld
w Zum Auswahlmenü
Empfehlung für Selbstbedienung: verzögert. Seite 19
Ist hier „verzögert“ eingestellt, wird das Menüfeld nur
angezeigt, wenn zweimal auf das Display getippt wird.

Beleuchtung
Tippen auf das Feld ändert die Beleuchtungfarbe.
• Tastendruck 1 – 9: fest voreingestellte Farben
• Tastendruck 10: Lauflicht
• Tastendruck 11: einfrieren der momentanen Farbe
• Tastendruck 12: LED Beleuchtung „Aus“

Inbetriebnahme
Hier kann das Inbetriebnahme-Programm erneut
durchgespielt werden.

3.3.5 PIN-Eingabe
Einzelne Berechtigungsebenen können mit einer PIN
gesichert werden. Beim Zugang zu einer PIN-gesicherten
Ebene muss über das Feld die PIN eingeben werden.

™™ Auf das Feld im Auswahlmenü tippen


Es erscheint ein Display mit Zahlentastatur.
™™ Die angeforderte 4-stellige PIN eingeben
™™ Mit bestätigen
Nach Eingabe der gültigen PIN sind die zugeordneten
Display PIN-Eingabe
Funktionen verfügbar.

Betriebsanleitung WMF presto! 33
Software

3.3.6 PIN-Rechte Zugangskontrolle


Wurde für eine Zugangs-Ebene eine PIN vergeben, gibt es
ohne PIN keinen Zugang.

Ebene Reinigen
Nach Eingabe der gültigen PIN Zugang zu:
= Milchschaumqualität einstellen
= Timerprogramm Zugang Ebene Reinigen

= Pflege
= PIN-geschützte ON/OFF-Taste

Ebene Einstellen
Nach Eingabe der gültigen PIN Zugang zu:
= Milchschaumqualität einstellen
= Timerprogramm Zugang Ebene Einstellen

= Pflege
= PIN-geschützte ON/OFF-Taste
= Einstellungen (Getränk, allgemein, Sonstige)

Ebene Abrechnen
Nach Eingabe der gültigen PIN Zugang zu:
= Milchschaumqualität einstellen
Zugang Ebene Abrechnen
= Timerprogramm
= Pflege
= PIN-geschützte ON/OFF-Taste
= Einstellungen (Getränk, allgemein, Sonstige)
= PIN-Rechte, Zugangskontrolle vergeben Display PIN-Vergabe

= Abrechnen von Stückzahlen

34 Betriebsanleitung WMF presto!
Software

Für jede der Ebenen kann eine PIN vergeben werden. Die Beispiel:
Ebenen sind hierarchisch aufgebaut.

Beispiel: Die PIN für Ebene ist für die


Ebenen und gültig,
jedoch nicht für Ebene  .
Eingabe für die Ebene Reinigen
PIN: 1234
™™ Auf das Feld im Auswahlmenü tippen
Die PIN wird in die übergeordneten
™™ Die gewünschte Ebene wählen Ebenen übernommen.
Beispiel:  
Es erscheint ein Display mit Zahlentastatur.
™™ Die gewünschte 4-stellige Nummer eingeben
Die eingegebene Nummer wird angezeigt.
™™ Bestätigung mit
Die Ebene ist nun PIN-geschützt. Beispiel:
Bei Vergabe der PIN zu einer untergeordneten Ebene, wird
diese PIN automatisch für die übergeordneten Ebenen
übernommen, falls diese nicht bereits PIN-geschützt sind.

PIN löschen
PIN-Eingabe für die
Durch Eingabe der Nummer 0000 wird die Ebene Reinigen: 1234
Zugangskontrolle für eine Ebene gelöscht. Ebene Einstellen: 9876
Bei Löschung der PIN einer Ebene, werden automatisch die Ebene Abrechnen: 7777
untergeordneten PIN mit gelöscht.

3.3.7 Abrechnen Stückzahlen


Im Menü Tageszähler wird der Zähler für jedes Getränk
angezeigt.
Zähler lesen:
™™ Das gewünschte Getränk auf dem Display antippen
Zähler löschen:
™™ Tippen auf das Clear-Feld
Ist kein Getränk ausgewählt, erfolgt nach dem Tippen auf
das Clear-Feld eine Rückfrage auf dem Display, ob die
Zähler aller Getränke gelöscht werden sollen.
Die Funktion „Abrechnen von Stückzahlen“ sollte mit
einer PIN für die Ebene Abrechnen vor unberechtigtem
Zugang geschützt werden.

Betriebsanleitung WMF presto! 35
Sonstige Einstellungen

Kapitel 4 Sonstige Einstellungen


4.1 Mechanische Einstellungen

4.1.1 Mahlgrad einstellen


™™ Die Produktbehälter entfernen
Jetzt ist der voreingestellte Mahlgrad sichtbar.
™™ Kaffeeausgabe auslösen und warten bis die Mühle
anläuft
™™ Seitlich an der Maschine den Mahlgrad bei laufender
Mühle mit dem Multitool wie gewünscht ändern

Zu Mahlgrad 1 = fein (im Uhrzeigersinn drehen)


Zu Mahlgrad 6 = grob (gegen Uhrzeigersinn drehen)

Quetschgefahr!
Bei laufender Kaffeemaschine und mit abgenommenen Quetschgefahr!

Produktbehältern niemals in die Mahlwerke greifen.


Kapitel Sicherheit beachten!

4.1.2 Aquaflex (optional) Umschalten


Festwasseranschluss/ Wassertank
Stellschraube hinter dem Wassertank mit dem Multitool in
die gewünschte Stellung drehen. Siehe Aufkleber.

Pfeil nach links = Wassertank


Pfeil nach rechts = Festwasseranschluss

w Meldungen
Seite 51

36 Betriebsanleitung WMF presto!
Sonstige Einstellungen

4.2 Beschriftung der Getränketasten


Die Kaffeemaschine vorher ausschalten, damit nicht
versehentlich ein Getränk ausgelöst wird.

™™ Die vorhandene Beschriftung hinter der


Frontglasscheibe nach unten herausziehen
™™ Aufkleberfolien mit Hilfe der WMF Vorlage nach
Wunsch beschriften
™™ Auf den Beschriftungsträger kleben und wieder hinter
die Frontglasscheibe schieben

Ein Ausdruck der Vorlage ist auf Klebeetiketten oder auf


Papier möglich.
Papier mit Klebestift auf den Beschriftungsträger kleben. Kostenloser Download der
WMF Beschriftungsvorlage unter
www.servicecenter.wmf.de
Passende Klebeetiketten:
Zweckform-Avery Nr. 3659

Betriebsanleitung WMF presto! 37
Pflege

Kapitel 5 Pflege
Für einen störungsfreien Betrieb der Kaffeemaschine
und für eine optimale Kaffeequalität ist die regelmäßige
Reinigung Voraussetzung.
Vor und nach mehrtägigen Betriebspausen alle Achtung!
Reinigungen durchführen. Gesundheitsgefahr!

Übersicht Reinigungsintervalle HACCP-Konzept beachten!

Pflege
Aufforderung
Wöchentlich

Regelmäßig

Optional
Täglich

w Reinigungsanleitung
x Reinigungsprogramm
x O Schäumerreinigung
x O Mixerspülung
x Reinigung Kombiauslauf Standard
x Reinigung Kombiauslauf Plug&Clean*
x O Reinigung Milchbehälter
w Allgemeine Reinigung
x Reinigung Satzbehälter
x Reinigung Tropfschale
x Reinigung Verkleidung
w Wöchentliche Reinigung
x Reinigung Brüheinheit
(x) x O Reinigung Mixer
x Reinigung Milchfach
x O Reinigung Wassertank
w Regelmäßige Reinigung
x Reinigung Bohnenbehälter
x O Reinigung Produktbehälter
x O Reinigung Dampfauslauf
w Software w Pflege
x O Filtertausch
x Entkalkung

Täglich = Täglich mindestens einmal und bei Bedarf


Wöchentlich = Wöchentliche Reinigung
Regelmäßig = Regelmäßig bei Bedarf
Aufforderung = Nach Aufforderung
Optional = Optional (je nach Ausstattung)
(x) = Bei Bedarf täglich

38 Betriebsanleitung WMF presto!
Pflege

5.1 Tägliche Reinigung

5.1.1 Reinigungsprogramm
Das Reinigungsprogramm führt per Software über das
Display durch die Schäumerreinigung. Reinigungsprogramm
Bei Kaffeemaschinen mit Mixersystem erfolgt im Anschluss w Reinigungsanleitung
eine Mixerspülung.

5.1.2 Reinigung Milchsystem

Schäumerreinigung siehe Reinigungsanleitung.


Heiße Flüssigkeiten im
Das Milchsystem besteht aus: Ausgabebereich!
• Kombiauslauf
Kapitel Sicherheit beachten!
• Milchdüse
• Milchschlauch

Das Milchsystem muss mindestens einmal täglich,


Hygienehinweise
spätestens nach 24 Stunden, gründlich gereinigt und beachten!
damit entkeimt werden.
Siehe HACCP-Konzept!
Für Maschinen mit Plug&Clean muss dies bei
Betriebsschluss im Rahmen der Maschinenreinigung
erfolgen. Erfolgte diese Plug&Clean-Reinigung nicht,
muss der Kombiauslauf zerlegt und manuell gereinigt
werden.
Reinigung des Kombiauslaufs
Der Milchschlauch soll in regelmäßigen Abständen w Reinigungsanleitung
ausgetauscht werden.

Standard
Die Reinigung Kombiauslauf besteht aus drei Teilen:
• Automatische Schäumerspülung nach jedem Getränk
mit Milch oder Milchschaum
• Display geführte Schäumerreinigung Die Milchsystem-Spülung
• Täglich Kombiauslauf, Milchschlauch und Milchdüsen in ist Bestandteil des
Reinigungsprogramms.
Reinigerlösung einlegen

Betriebsanleitung WMF presto! 39
Pflege

Plug&Clean
Die Reinigung Plug&Clean besteht aus drei Teilen:
• Automatische Schäumerspülung maximal 3 Minuten
Reinigungsprogramm Plug&Clean
nach jedem Getränk mit Milch oder Milchschaum w Reinigungsanleitung
• Display geführte Schäumerreinigung
• Wöchentlich Kombiauslauf, Milchschlauch und
Milchdüsen in Reinigerlösung einlegen

5.1.3 Mixerspülung
Die Mixerspülung ist eine Zwischenreinigung des Mixers.
Die Mixerspülung ist Bestandteil des Reinigungsprogramms. Mixerspülung
w Reinigungsanleitung
5.1.4 Reinigung Kombiauslauf
Gründliche Reinigung des Milchsystems.
Reinigung Kombiauslauf
w Reinigungsanleitung

5.1.5 Reinigung Milchbehälter (optional)


Hygienehinweise
Den Milchbehälter täglich und gründlich reinigen. beachten!

Siehe HACCP-Konzept!

5.1.6 Allgemeine Reinigung


Reinigung Satzbehälter (Satzrutsche, optional)
Leeren, unter fließendem Wasser ausspülen, mit einem
feuchten Tuch reinigen. Bestellnummern für das
Tropfschale, Verkleidung und Frontblende: WMF Pflegeprogramm
Die abgekühlte Kaffeemaschine mit einem feuchten w Anhang C: Zubehör und
Ersatzteile
Tuch reinigen. Anschließend mit einem feinen Woll- oder Seite 64
Wildlederlappen trocken reiben.
Vor der Reinigung der Frontblende
Reinigung Metallflächen: die Maschine ausschalten, damit
Zur Pflege der Verkleidungsteile aus Metall nicht versehentlich ein Getränk
(Oberfläche matt) empfehlen wir WMF Purargan® forte. ausgelöst wird!

Nicht mit Scheuerpulver oder Ähnlichem putzen!


Gefahr, dass Kratzer oder Schrammen entstehen.
Keine scharfen Reiniger verwenden!

40 Betriebsanleitung WMF presto!
Pflege

5.2 Wöchentliche Reinigung

5.2.1 Reinigung Brüheinheit


™™ Die Kaffeemaschine mit der ON/OFF-Taste ausschalten Achtung!
™™ Den Netzstecker ziehen Quetschgefahr!
™™ Den Kombiauslauf ganz nach oben schieben
Verletzungsgefahr!
™™ Den Satzbehälter nach vorne entnehmen
Die Brüheinheit ist nun frei zugänglich.
Fest halten, die Brüheinheit kann nach unten rutschen. Achtung!
Nie Gewalt anwenden! Bruchgefahr! Gefahr für Maschine!

Anleitung beachten!

™™ Mit einer Hand unter die Brüheinheit in den Schacht


greifen und die Arretierung lösen (Abbildung 1)
™™ Die Brüheinheit rausziehen und dabei festhalten
™™ Die Brüheinheit langsam nach unten führen, kippen und
nach vorne entnehmen (Abbildung 2)

Das Multitool aus dem Zubehör verwenden.


Abbildung 1
™™ Das Gewinde am Kopf der Brüheinheit gegen den
Uhrzeigersinn drehen bis sich der Abstreifer in der
vorderen Position befindet (Abbildung 3)
™™ Die Feder nach außen über den Rand schieben und
damit entriegeln (Abbildung 4)
™™ Die Einwurfrutsche nach oben klappen
™™ Das Brühsieb unter fließendem Wasser oder mit einem
Tuch reinigen
™™ Kaffeemehlreste mit einem Pinsel oder einer Bürste
entfernen Abbildung 2
™™ Die Brüheinheit unter fließendem Wasser spülen
Die Brüheinheit niemals im Geschirrspüler reinigen und Achtung!
niemals Reinigungszusätze verwenden. Gefahr für Maschine!

Anleitung beachten!

Betriebsanleitung WMF presto! 41
Pflege

™™ Die Brüheinheit mit einem Tuch abtrocknen. Vor dem


Einbau in die Kaffeemaschine vollständig trocknen
lassen.
Kaffeemehlreste im Schacht entfernen.
™™ Die Tropfschale herausziehen
™™ Das Kaffeemehl nach vorne herauswischen oder mit
dem Staubsauger absaugen

Die getrocknete Brüheinheit wieder einbauen.


™™ Die Federn wieder in die Einwurfrutsche einhängen Abbildung 3
(Abbildung 4)
™™ Den Schieber gedrückt halten und die Brüheinheit in
den Schacht bis an die Rückwand zurücksetzen
™™ Die Brüheinheit senkrecht nach oben schieben, bis die
Arretierung einrastet
™™ Den Satzbehälter wieder einsetzen und die Verkleidung
des Schachts schließen Abbildung 4

Lässt sich die Brüheinheit nicht ohne Widerstand Achtung!


einsetzen: Das Gewinde am Kopf der Brüheinheit mit dem Gefahr für Maschine!
Multitool etwas nach links oder rechts drehen bis die
Anleitung beachten!
Brüheinheit in die Führung rutscht.
Nie mit Gewalt drücken!

Brühsieb

5.2.2 Reinigung Mixer Choc/Topping (optional)


Choc-Mixer/Topping-Mixer
Je nach verwendetem Pulver häufigere Reinigung!
™™ Die Kaffeemaschine mit der ON/OFF-Taste ausschalten
™™ Den Netzstecker ziehen
™™ Die Milchabdeckung entfernen
™™ Den Mixerschlauch vom Mixer zum Kombiauslauf
abziehen
™™ Den Zapfen des Bajonettverschlusses unterhalb des
Mixerbechers im Uhrzeigersinn drehen.
Der Mixerbecher wird aus der Arretierung gelöst. schließen

42 Betriebsanleitung WMF presto!
Pflege

™™ Der Propeller des Mixers ist jetzt sichtbar und kann mit
einem Tuch gereinigt werden
™™ Den zweiteiligen Mixerbecher zerlegen
™™ Die beiden Mixerbecherteile und den Mixerschlauch
unter fließend warmem Wasser reinigen
™™ Alle Teile vollständig trocknen lassen
™™ Alles wieder zusammenbauen
Beim Zusammenbau müssen alle Öffnungen in die gleiche
Richtung zeigen.
™™ Den Mixerbecher wieder einsetzen Darauf achten, dass die
Spiralführung aufgesteckt und der
™™ Den Zapfen des Bajonettverschlusses im Uhrzeigersinn Schlauch nicht eingeklemmt ist.
zurückdrehen
™™ Den Mixerschlauch wieder auf die Stutzen des
Mixerbechers und des Kombiauslaufs stecken
™™ Die Milchabdeckung wieder einsetzen
Den Mixerschlauch unbedingt fest aufstecken. Achtung!
Wichtig, sonst kann ungewollt heißes Wasser oder heißes Verbrühungsgefahr!
Choc-/Toppinggetränk austreten.
Kapitel Sicherheit beachten!

5.2.3 Reinigung Milchfach


Wöchentlich oder bei Bedarf mit feuchtem Reinigungstuch
auswischen.

5.2.4 Reinigung Wassertank


Den Wassertank wöchentlich gründlich mit klarem Wasser
ausspülen.

Betriebsanleitung WMF presto! 43
Pflege

5.3 Regelmäßige Reinigung

5.3.1 Reinigung Bohnenbehälter


Die Bohnenbehälter werden bei Bedarf und in
regelmäßigen Abständen gereinigt (mindestens monatlich).

™™ Die Kaffeemaschine mit der ON/OFF-Taste ausschalten


™™ Den Netzstecker ziehen
™™ Die Verriegelung der Bohnenbehälter mit dem Multitool
durch drehen im Uhrzeigersinn öffnen
™™ Die Bohnenbehälter nach oben entnehmen
™™ Die Bohnenbehälter restlos leeren und mit einem
feuchten Tuch gründlich auswischen
™™ Die Bohnenbehälter vollständig trocknen lassen
™™ Die Bohnenbehälter wieder befüllen und aufsetzen öffnen schließen
™™ Die Verriegelung mit dem Multitool gegen den
Uhrzeigersinn schließen

Niemals in die Mühlen greifen!


Die Bohnenbehälter niemals im Geschirrspüler reinigen. Quetschgefahr!

Kapitel Sicherheit beachten!

5.3.2 Reinigung Produktbehälter (optional)


Choc/Topping, Twin-Topping, Twin-Choc

Je nach verwendetem Pulver häufigere Reinigung!


™™ Die Kaffeemaschine mit der ON/OFF-Taste ausschalten
™™ Den Netzstecker ziehen
™™ Die Verriegelung des Produktbehälters mit dem
Multitool durch drehen im Uhrzeigersinn öffnen
™™ Den Produktbehälter nach oben entnehmen und restlos
entleeren
™™ Die Überwurfmutter(n) vorne und hinten abschrauben
™™ Die Portioniererschnecke(n) herausziehen
öffnen schließen

44 Betriebsanleitung WMF presto!
Pflege

™™ Den Behälter mit einem feuchten Tuch gründlich


auswischen
™™ Die Einzelteile der Portioniererschnecke(n) gründlich
säubern
™™ Den Produktbehälter und die Einzelteile vollständig
trocknen lassen
™™ Die Portioniererschnecke(n) wieder zusammenbauen
und einsetzen, die Überwurfmuttern anschrauben Portionierer mit Einzelteilen
Portioniererschnecke

Auf die richtige Lage des Auswurfs achten!


™™ Den Produktbehälter wieder befüllen und aufsetzen
™™ Die Verriegelung mit dem Multitool gegen den
Uhrzeigersinn schließen

Besonderheiten Twin-Topping-Behälter
Der Twin-Topping-Behälter ist in der Mitte geteilt und
hat zwei gesonderte Fächer für zwei verschiedene
Pulverprodukte, z.B. Topping und Choc.
Beim Zusammenbau auf die richtige Lage der zwei
unterschiedlichen Portioniererschnecken achten. Twin-Topping

1 = Choc
2 = Topping 1

Mit Twin-Choc: zweimal die Portioniererschnecke 1.


2

Ausgebaute Portioniererschnecken

Die Produktbehälter niemals im Geschirrspüler reinigen. Achtung!


Gefahr für Maschine!

Anleitung beachten!

Betriebsanleitung WMF presto! 45
Pflege

5.4 Reinigung Dampfauslauf


™™ 5 ml Reiniger in einem hohen Gefäß mit 0,5 l lauwarmem Achtung!
Wasser mischen Gesundheitsgefahr!
™™ Dampfdüse in die Reinigungslösung tauchen und kurz
Reiz- und Verbrühungsgefahr
betätigen
im Ausgabebereich!
Einwirkzeit: 30 Minuten!

™™ Mit einer Bürste reinigen Achtung!


™™ Gründlich mit Wasser spülen Heißer Dampf!
™™ Auf die Dampftaste drücken
Kapitel Sicherheit beachten!
Der Dampf befreit die Löcher der Dampfdüse von gelösten
Milchrückständen und entfernt Reinigerreste.
Die Düse nicht über Nacht in der Reinigungs- oder
Spüllösung stehen lassen! Anleitung beachten!

Kapitel Sicherheit beachten!

5.5 Filtertausch
Beim Filtertausch die Betriebsanleitung für den
Wasserfilter beachten. Filtertausch w Software
Nach dem Filtertausch die Display geführte Spülung Seite 27
durchführen.

5.6 Entkalkung
Die Entkalkung ist Displaygeführt.
Entkalkung w Software
Seite 25

46 Betriebsanleitung WMF presto!
Reinigungskonzept HACCP

Kapitel 6 HACCP Reinigungskonzept


Sie sind gesetzlich verpflichtet dafür zu sorgen, dass Ihre
Gäste durch den Verzehr der durch Sie ausgegebenen „Verordnung über
Lebensmittelhygiene
Lebensmittel keinen Gesundheitsgefahren ausgesetzt vom 05.08.1997“
werden.
Es wird ein HACCP-Konzept (Hazard Analysis Critical
Control Points) zur Gefahrenidentifikation und -bewertung
gefordert. Sie sollen in Ihrem Betrieb eine Risikoanalyse
durchführen. Das Ziel ist es, Gefahrenpunkte für die Verwenden Sie unser
HACCP-Reinigungskonzept zur
Lebensmittelhygiene zu erkennen und abzustellen. Dafür Überwachung der regelmäßigen
müssen Überwachungs- und gegebenenfalls Prüfverfahren Reinigung.
festgelegt und durchgesetzt werden.
Bei ordnungsgemäßer Installation, Wartung, Pflege
und Reinigung erfüllen WMF Kaffeemaschinen die
Voraussetzungen der oben genannten Anforderungen.
Wird die Pflege und Reinigung der Kaffeemaschine nicht
ordnungsgemäß durchgeführt, wird die Ausgabe von
Milchgetränken hinsichtlich der Lebensmittelhygiene zu
einem Gefahrenpunkt.
Bitte beachten Sie zur Einhaltung des HACCP-Konzeptes
folgende Punkte:

Täglich das Milchsystem entkeimen


• Halten Sie sich an die Reinigungsvorgaben für das
Milchsystem in der Reinigungsanleitung. Dies stellt
sicher, dass Ihr System zu Betriebsbeginn keimarm ist.
Über das Infofeld können Sie die Protokolle der letzten
Reinigungen abrufen.
Betriebsbeginn immer mit einer frisch geöffneten,
vorgekühlten Milchpackung
• Original verpackte H-Milch ist in der Regel frei von Empfehlung:
schädlichen Keimen. Öffnen Sie bei Betriebsbeginn Verwenden Sie H-Milch mit
1,5 % Fettgehalt.
immer eine neue, vorgekühlte Milchpackung.
• Achten Sie beim Öffnen der Milchpackung auf absolute
Sauberkeit! Durch unsaubere Hände oder Werkzeuge
können beim Öffnen Keime eingetragen werden.

Betriebsanleitung WMF presto! 47
Reinigungskonzept HACCP

Halten Sie die Milch kühl! Die Milch sollte bei Betriebsbeginn
ca. 6 – 8 °C haben.
• Halten Sie immer eine vorgekühlte, neue Milchpackung
Je nach Einstellung ergibt
bereit.
ein Liter Milch ca.
• Wird eine vorgekühlte, frisch geöffnete Milchpackung 20 Cappuccino.
innerhalb von maximal 3 Stunden verbraucht, kann Die WMF AG bietet verschiedene
gegebenenfalls auf eine Kühlung während des Betriebs Kühlmöglichkeiten an
verzichtet werden. (z.B. WMF Beistellkühler oder
WMF Milchkühler).
• Bei geringerem Milchverbrauch muss die vorgekühlte
Milch während des Betriebs weiter gekühlt werden.

Empfehlung für Choc/Topping (optional)


Regelmäßig die Produktbehälter reinigen. Beachten Sie die Hygienehinweise
Vorgaben im Kapitel Pflege. beachten!
Beachten Sie die Herstellervorgaben des verwendeten
Siehe Kapitel Pflege!
Pulvers (Choc/Topping).

HACCP - Reinigungskonzept Monat Jahr

Verwenden Sie nur gekühlte H-Milch, da sonst Gesundheitsrisiken durch Mikrobakterien nicht auszuschließen sind!
Verwenden Sie für Choc und Topping nur Produkte, deren Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten ist.
Reinigungsschritte:

1. Durchführung des Reinigungsprogramms. 3a. Schäumerreinigung bzw. Austausch des Kombiauslaufs nach 4 Stunden
Kurzanleitung „Tägliche Reinigung“. Betriebszeit. (Unbedingt erforderlich bei geringem Durchsatz und bei
2a. Reinigung des Milchschäumers (Kombiauslauf) ungekühlter Milch.)
Kurzanleitung „Tägliche Reinigung“. 3b. Wöchentliche Reinigung des Mixers und regelmäßige Reinigung der
2b. Tägliche Reinigung des Mixers. (Kurzanleitung „Tägliche Reinigung“) Produktbehälter. (Kapitel Pflege)
4. Allgemeine Maschinenreinigung.

Reinigungsschritte Reinigungsschritte
Datum

Datum

Uhrzeit Unterschrift Uhrzeit Unterschrift


1 2 3 4 1 2 3 4
1. 17.

2. 18.

3. 19.

4. 20.

5. 21.

6. 22.

7. 23.

8. 24.

9. 25.

10. 26.

11. 27.

12. 28.

13. 29.

14. 30.

15. 31.

16.

48 Betriebsanleitung WMF presto!


Wartung

Kapitel 7 Wartung
Bitte beachten Sie, dass es sich um eine professionelle
Gewerbe-Kaffeemaschine handelt, die einer regelmäßigen
Wartung und Entkalkung bedarf.
Der Zeitpunkt für die Entkalkung wird von der Maschine
berechnet und richtet sich nach dem Härtegrad des
örtlichen Frischwassers und ob ein Wasserfilter eingesetzt
Entkalkung
wird. w Software w Pflege
Der Wartungszeitpunkt richtet sich nach der Auslastung Seite 23
der Maschine und wird Ihnen auf dem Display gemeldet.
Die Kaffeemaschine kann nach der Meldung weiter
betrieben werden, die Durchführung oder Beauftragung
der Wartungsarbeiten ist jedoch zur Sicherstellung der
Funktionssicherheit und zur Vermeidung von Folgeschäden
zeitnah vorzunehmen.

7.1 Wartung Kaffeemaschine


Folgende Wartungsstufen sind vorgesehen:

• Entkalkung: kann durch den Bediener/Betreiber selbst


Entkalkung
vorgenommen werden. w Software w Pflege
Seite 23

• Kundenpflege alle 15.000 Kaffeebezüge, spätestens Kundenpflege nach 15.000


Brühungen siehe Anleitung für die
jährlich: kann durch den Betreiber selbst vorgenommen Kundenpflege im
werden. Kundenpflege-Kit 1/15.000
Bestell Nr. 33 2828 7000

• Wartung alle 30.000 Kaffeebezüge, spätestens alle Wartung


w Meldungen und Hinweise
2 Jahre: nur durch geschultes Personal oder den Seite 51
WMF Service, da hier Sicherheitsüberprüfungen
vorgenommen werden müssen.

• Revision nach 6 Jahren: nur durch geschultes Personal


oder den WMF Service, da hier sicherheitsrelevante
Bauteile ausgetauscht werden müssen.
Für weitere Wartungsarbeiten
und Reparaturen wenden Sie
sich bitte an Ihren zuständigen
WMF Kunden-Service.
Die Telefonnummer finden Sie auf
dem Adress-Aufkleber auf der
Kaffeemaschine sowie auf dem
Lieferschein.

Betriebsanleitung WMF presto! 49
Wartung

7.2 Wartung Mixer (Choc)


Wartung alle 6.000 Choc-Bezüge, spätestens alle 2 Jahre:
nur durch geschultes Personal oder den WMF-Service.

7.3 Wartung Mixer (Topping)


Wartung alle 18.000 Topping-Bezüge, spätestens
alle 2 Jahre: nur durch geschultes Personal oder den
WMF-Service.

7.4 WMF Kundenservice
Der WMF Kundenservice ist für Sie über eine zentrale Stelle
erreichbar, falls die Service-Stelle vor Ort nicht bekannt ist.

Service-Zentrale Deutschland:
Telefon: + 49 (0) 7331-25-8346
Fax: + 49 (0) 7331-25 8173
E-Mail: ecco-service-center@wmf.de

Service-Zentrale Österreich:
Tel. + 43 (0) 512/330290
Fax + 43 (0) 512/330298
E-Mail: info@wmf.at

50 Betriebsanleitung WMF presto!
Meldungen und Hinweise

Kapitel 8 Meldungen und Hinweise


8.1 Meldungen Bedienen
Bohnen nachfüllen
™™ Bohnenbehälter nachfüllen (je nach Anzeige)
™™ Überprüfen:
• Verriegelung des Produktbehälters offen?
w Pflege.
• Die Kaffeebohnen rutschen nicht nach.
™™ Mit großem Löffel umrühren und mit bestätigen
Nur bei Kaffeemaschinen ohne Festwasseranschluss:
Wassertank füllen
™™ Wassertank auffüllen und wieder bis zum Anschlag einsetzen

Nur bei Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss


Absperrhahn öffnen!
™™ Wasserabsperrhahn öffnen und bestätigen

Wassertank leeren (Aquaflex-Maschine)


™™ Wassertank leeren
Meldung nach Umschalten von Wassertank auf
Festwasseranschluss.
Abwassertank voll
(bei Abwassertank mit Vollmeldung)
™™ Abwassertank leeren und wieder einsetzen

Satzbehälter leeren!
™™ Satzbehälter leeren

Satzbehälter fehlt!
™™ Satzbehälter wieder richtig einsetzen und Blende schließen

Fehler an der Brüheinheit


™™ Brüheinheit ausbauen
™™ Brühsieb reinigen
™™ Brüheinheit wieder einsetzen und darauf achten, dass er beim
Einsetzen richtig einrastet

Betriebsanleitung WMF presto! 51
Meldungen und Hinweise

Kaffeemaschinen mit Wassertank:


Kalkfilter tauschen
™™ Filter innerhalb einer Woche tauschen und im Menü „Pflege“
quittieren
Die Betriebsanleitung des Wasserfilters beachten!
Kaffeemaschinen mit Festwasseranschluss:
Kalkfilter tauschen
™™ Filter innerhalb einer Woche tauschen und im Menü „Pflege“
quittieren
Die Betriebsanleitung des Wasserfilters beachten!
Bitte in der Bedienungsanleitung nachsehen!
Anzeige der Fehlernummer.
Fehlernummern w Seite 53

Entkalkungsmeldung
™™ Entkalkung innerhalb einer Woche durchführen
w Software w Pflege

Meldung Kunden-Pflege 15.000 Brühungen


™™ Kundenpflege innerhalb einer Woche durchführen und im
Menü „Pflege“ quittieren

Meldung Service-Wartung 30.000 Brühungen


™™ Den WMF Service rufen

Meldung Revision nach 6 Jahren


™™ Den WMF Service rufen

8.2 Fehlermeldungen / Störungen


Grundsätzliche Vorgehensweise bei Anzeige von
Fehlermeldungen oder Störungen:
™™ Schalten Sie die Kaffeemaschine aus und nach
einigen Sekunden wieder ein
™™ Wiederholen Sie den Vorgang, der zur Störung
geführt hat

52 Betriebsanleitung WMF presto!
Meldungen und Hinweise

In vielen Fällen ist danach die Störung behoben und Sie


können weiterarbeiten.
Führt dies nicht zum Erfolg: Suchen Sie in nachstehender
Fehlerliste nach dem angezeigten Fehlertext bzw.
Fehlercode und befolgen Sie die Handlungsanweisungen.
Falls auch dies nicht zum Erfolg führt oder der
angezeigte Fehler nicht gelistet ist, rufen Sie bitte den
WMF Kunden-Service!
Einige Meldungen führen zur Sperrung einzelner
Funktionen. Das erkennen Sie am Erlöschen der
Getränketastenbeleuchtung. Die Getränke der beleuchteten
Getränketasten können weiter bezogen werden.

Ihre WMF presto! ist mit einem Diagnoseprogramm


ausgestattet. Auftretende Fehler werden auf dem Display
gemeldet. Die aufgeführten Fehlermeldungen können auch
durch eine Netzstörung verursacht werden.
Liegt ein aktueller Fehler oder ein Hinweis für den Betreiber
vor, wird das Feld angezeigt.

™™ Auf das Feld tippen


Die Fehlernummer wird angezeigt.

Fehler- Fehler- Handlungsanweisung


anzeige bezeichnung
6 Brüheinheit ™™ Kaffeemaschine ausschalten
Blockierstrom / ™™ Brüheinheit reinigen
Brüheinheit w Pflege w Reinigung Brüheinheit
schwergängig
26 Mühle rechts ™™ Kaffeemaschine ausschalten
blockiert ™™ Den Netzstecker ziehen
36 Mühle links ™™ Bohnenbehälter abnehmen
blockiert ™™ Mahlscheibe ausschließlich mit dem
Multitool (Vierkant) gegen den Uhrzeigersinn
drehen (siehe Abbildung)
™™ Behälter wieder aufsetzen
™™ Kaffeemaschine wieder einschalten
w Pflege w Reinigung Produktbehälter
Bei häufigem Auftreten:
™™ Den Mahlgrad eine Stufe gröber stellen
w sonstige Einstellungen w Mahlgrad einstellen

Betriebsanleitung WMF presto! 53
Meldungen und Hinweise

Fehler- Fehler- Handlungsanweisung


anzeige bezeichnung
88 Boiler Die Getränkeausgabe ist vorübergehend gesperrt.
Übertemperatur ™™ Überprüfen ob der Haupthahn geöffnet ist oder ob der
Tank gefüllt und richtig eingesetzt ist
Falls anschließend nicht O.K.:
™™ Kaffeemaschine ausschalten
™™ Brüheinheit reinigen
w Pflege w Reinigung Brüheinheit
™™ Einschalten und nochmals versuchen
(Freigabe erfolgt nach Abkühlung auf Normaltemperatur).
™™ Kaffeemaschine ausschalten, abkühlen lassen und
wieder einschalten
89 Boiler ™™ Maschine aus- und wieder einschalten
Heizzeitfehler
161 Brühwasserfehler Zwischen jedem der folgenden Schritte die Maschine aus- und wieder
einschalten. Wenn der Fehler nicht behoben ist, den nächsten Schritt
ausführen.
™™ Überprüfen, ob der Haupthahn geöffnet ist, oder ob
der Tank richtig gefüllt und eingesetzt ist
™™ Brüheinheit reinigen
w Pflege w Reinigung Brüheinheit
™™ Den Mahlgrad gröber einstellen
w Sonstige Einstellungen
™™ Qualität herunterstellen
w Einstellungen w Rezepte
163 Warmspülen- Zwischen jedem der folgenden Schritte die Maschine aus- und wieder
einschalten. Wenn der Fehler nicht behoben ist, den nächsten Schritt
Wasserfehler ausführen.
™™ Überprüfen, ob der Haupthahn geöffnet ist, oder ob
der Tank richtig gefüllt und eingesetzt ist
™™ Brüheinheit reinigen
w Pflege w Reinigung Brüheinheit
186 Dampfkessel- Die Ausgabe ist vorübergehend gesperrt.
Niveau ™™ Prüfen ob der Satzbehälter richtig eingesetzt ist
™™ Maschine aus- und wieder einschalten
188 Dampfkessel Die Ausgabe ist vorübergehend gesperrt.
Übertemperatur ™™ Nach Freigabe Milchschaum und Dampfauslauf
überprüfen
™™ Maschine ausschalten, abkühlen lassen und wieder
einschalten
189 Dampfkessel ™™ Maschine aus- und wieder einschalten
Heizzeitfehler

54 Betriebsanleitung WMF presto!
Meldungen und Hinweise

8.3 Fehler ohne Störungsanzeige


Fehlerbild Handlungsanweisung

Keine Heißwasserausgabe, ™™ Heißwasserausgabe reinigen


jedoch Wasser im ™™ WMF Kunden-Service rufen
Satzbehälter (Kaffeeausgabe ist möglich)
Keine Choc-Ausgabe, jedoch ™™ Choc-Ausgabe nicht mehr benutzen
Wasser im Satzbehälter ™™ WMF Kunden-Service rufen
(Kaffeeausgabe ist möglich)
Choc-Portionierer blockiert, ™™ Portionierer reinigen
Choc wird nur mit Wasser w Pflege w Reinigung Produktbehälterw Pflege
w Reinigung Produktbehälter
ausgegeben
™™ Pulver ausleeren
™™ Schnecke von Hand drehen, bis sämtliches Pulver
entfernt ist
™™ Gegebenenfalls mit Wasser ausspülen
™™ Vollständig trocknen (lassen)
Kaffeeausgabe links/rechts ™™ Kombiauslauf reinigen
unterschiedlich w Reinigungsanleitung

Kein Milchschaum/ ™™ Überprüfen, ob Milchschlauch geknickt oder


Milchausgabe, obwohl Milch gequetscht ist
im Behälter ist ™™ Milchschlauch ordentlich verlegen
™™ Kombiauslauf reinigen
™™ Ansaugdüse verstopft
w Reinigungsanleitung
™™ Milchkühler vereist
Milchschaum nicht in ™™ Milchdüse wechseln:
Ordnung, Temperatur zu kalt grüne Düse für die Verwendung gekühlter Milch
weiße Düse für ungekühlte Milch
™™ Kombiauslauf reinigen
w Reinigungsanleitung
Milchkühler kühlt nicht ™™ Überprüfen, ob Milchkühler am separaten Schalter
eingeschaltet wurde
Pumpe läuft permanent, ™™ Maschine aus- und wieder einstecken
Wasser im Satzbehälter ™™ Falls nicht behoben den Kunden-Service anrufen
Milchschäumer und ™™ Die O‑Ringe mit dem WMF „Fett für Dichtungsringe“
Wassertank leicht einfetten
Montage/Demontage ist
schwergängig
Choc/Topping-Behälter lässt ™™ Antrieb Portioniererschnecke am Portionierer von
sich nicht einsetzen Hand im Uhrzeigersinn leicht verdrehen

Betriebsanleitung WMF presto! 55
Sicherheit

Kapitel 9 Sicherheit
9.1 Gefahren für den Bediener
Größtmögliche Sicherheit gehört bei WMF zu den
wichtigsten Produktmerkmalen. Die Wirksamkeit der Die Missachtung der
Gefahrenhinweise
Sicherheitseinrichtungen ist nur gewährleistet, wenn kann zu ernsten
Folgendes beachtet wird: Verletzungen führen.
• Vor Gebrauch die Betriebsanleitung sorgfältig lesen. Sicherheitshinweise beachten!
• Berühren Sie keine heißen Maschinenteile.
• Die Kaffeemaschine nicht verwenden, wenn sie nicht
einwandfrei arbeitet oder wenn sie beschädigt ist.
• Die eingebauten Sicherheitseinrichtungen dürfen unter
keinen Umständen verändert werden.
• Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt durch Personen
(einschließlich Kinder), mit eingeschränkten physischen,
sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangels
Erfahrung und/oder mangels Wissens benutzt zu
werden, es sei denn, sie werden durch eine für ihre
Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder
erhielten von ihr Anweisungen wie das Gerät zu
benutzen ist.
• Kinder sollten beaufsichtigt werden, um sicherzustellen,
dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
Trotz Sicherheitseinrichtungen bleibt jede Maschine bei
unsachgemäßem Umgang mit einem Gefahrenpotenzial
behaftet. Beachten Sie bitte folgende Hinweise im
Umgang mit der Kaffeemaschine, um Verletzungen und
Gesundheitsgefahren zu vermeiden:
Verbrühungsgefahr! Heiße Flüssigkeiten im
Im Ausgabebereich von Kaffee, Heißwasser und Dampf Ausgabebereich!
besteht Verbrühungsgefahr. Stellen Sie sicher, dass bei
Verbrühungsgefahr!
der Getränkeausgabe immer ein Gefäß untergestellt ist.

Achtung!
Heißer Dampf!

Verbrennungsgefahr!

Verbrennungsgefahr! Achtung!
Die Brüheinheit darf nur bei kalter Kaffeemaschine Heiße Oberflächen!
gereinigt werden. Die Brüheinheit kann heiß werden.
Verbrennungsgefahr!

56 Betriebsanleitung WMF presto!
Sicherheit

Quetschgefahr! Achtung!
Beim Handling aller beweglichen Komponenten besteht Quetschgefahr!
Quetschgefahr! Bei eingeschalteter Kaffeemaschine
Verletzungsgefahr!
nicht in den Bohnenbehälter oder in die Öffnung der
Brüheinheit greifen.

Gesundheitsgefahr! Achtung!
Die Produktbehälter (Kaffeebohnen/Choc/Topping) und Gesundheitsgefahr!
der Handeinwurf dürfen nur mit Materialien für den
Nur für den
bestimmungsgemäßen Gebrauch befüllt werden!
bestimmungsgemäßen
Gebrauch verwenden!

Gesundheitsgefahr! Achtung!
Bitte beachten Sie beim Umgang mit dem Spezialreiniger Gesundheitsgefahr!
für Milchschäumer, den Reinigungstabletten und dem
Aufschrift auf den
Entkalker die Schutzmaßnahmen auf der Verpackung.
Reinigungsmitteln beachten!
Der Spezialreiniger für Milchschäumer und die
Reinigungstabletten sind reizend. Die Reinigungstablette
und den Entkalker nur nach Aufforderung auf dem
Display einwerfen.

Reiz- und Verbrühungsgefahr! Achtung!


Greifen Sie während der Reinigung/der Entkalkung Gesundheitsgefahr!
nie unter die Ausläufe! Während der Reinigung/
Reiz- und Verbrühungsgefahr
der Entkalkung fließt aus dem Kombiauslauf
im Ausgabebereich!
Reinigungsflüssigkeit/Entkalkungslösung.

9.2 Gefahren für die Kaffeemaschine


Bitte beachten Sie folgende Hinweise, um technische
Probleme und Schäden an der Kaffeemaschine zu
vermeiden:
• Bei Wasser mit einer Karbonathärte von mehr als 5°dKH
muss ein WMF Kalkfilter vorgeschaltet werden, sonst
kann es an der Kaffeemaschine zu Schäden durch
Verkalkung kommen.
• Achten Sie aus versicherungsrechtlichen Gründen stets
darauf, dass nach Betriebsschluss der Haupthahn für
die Wasserzuleitung geschlossen und der elektrische
Hauptschalter ausgeschaltet oder der Netzstecker
gezogen ist.

Betriebsanleitung WMF presto! 57
Sicherheit

• Wir empfehlen Maßnahmen zur Schadensverhütung


z.B.:
- Einbau eines geeigneten Wasserwächters in die
Wasserzuleitung
- Anbringung von Rauchmeldern
• Nach einer Betriebspause empfehlen wir vor erneuter
Inbetriebnahme das Reinigungsprogramm mindestens
w Reinigungsanleitung
zweimal durchzuführen.

9.3 Pflichten des Betreibers


Die Kaffeemaschine erfüllt die Anforderungen der
EG­-Niederspannungsrichtlinie LVD und der EMV Richtlinie
EMC und trägt das CE-Zeichen.
Die Druckbehälter fallen nicht unter die EG-Druck­geräte­
richt­linie PED (siehe Artikel 1 Absatz 3.6), da sie dem
Artikel 3 Absatz 3 der PED entsprechen. Der Heißwasser-/
Dampferzeuger ist weder anzeige- noch erlaubnispflichtig.
Die Berechnungen entsprechen der AD 2000. Jedes Gerät
wurde einer Druckprüfung unterzogen.
Für Länder außerhalb der EU gelten die jeweils gültigen
nationalen Bestimmungen. Der Betreiber solcher
Anlagen muss für die regelmäßige Wartung durch
WMF Servicetechniker, deren Beauftragte oder andere
autorisierte Personen und für die Überprüfung der
Sicherheitseinrichtungen sorgen.
Der Zugang zum Servicebereich ist nur Personen gestattet,
die das Wissen und die praktische Erfahrung mit dem Gerät
haben, insbesondere was Sicherheit und Hygiene betrifft.
Die Kaffeemaschine ist vom Betreiber so aufzustellen, dass
die Pflege und Wartung ungehindert möglich ist.
In der Büro-/Etagenversorgung oder ähnlichen
Selbstbedien­ungsanwendungen sollte Personal, das
in die Bedienung der Maschine eingewiesen ist, die
Maschine beaufsichtigen. Das geschulte Personal soll die
Einhaltung der Pflegemaßnahmen sicherstellen und für
Anwendungsfragen zur Verfügung stehen.

58 Betriebsanleitung WMF presto!
Sicherheit

Der Betreiber hat dafür zu sorgen, dass die elektrischen


Anlagen und Betriebsmittel in einem ordnungsgemäßen
Zustand sind (z.B. nach BGV A3). Zur Sicherstellung
der Betriebssicherheit Ihrer Kaffeemaschine ist u.a. die
regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsventile und
des der Druckbehälter erforderlich. Diese Maßnahmen
werden im Rahmen der Wartung durch den WMF Service
oder durch von WMF autorisiertem Servicepersonal
durchgeführt.
Die Maschinenreinigung darf nur mit den von WMF WMF Spezial-Reinigungsmittel,
w Anhang C: Zubehör und
vorgesehenen WMF Spezial-Reinigungsmitteln für Ersatzteile Seite 65.
die Maschine (Tabletten) und für das Milchsystem
(Flüssigreiniger) durchgeführt werden.
Die Maschinenentkalkung darf nur mit dem von WMF Spezial-Entkalkungsmittel,
w Anhang C: Zubehör und
WMF vorgesehenen WMF Spezial-Entkalkungsmittel Ersatzteile Seite 65.
durchgeführt werden.
Die Herstellervorgaben zu Wartungszyklen und
Wartungshäufigkeit (siehe Kapitel Wartung) sind zu
beachten.
Das Gerät unterliegt der Elektronik-Schrottverordnung
(WEEE /EU-Richtlinie) und darf nicht über den Hausmüll
entsorgt werden.
Zur Entsorgung wenden Sie sich an
9.4 Gewährleistungsansprüche ihren WMF Service,
Anschrift siehe Kapitel 7.4
Dem Käufer stehen während einer Gewährleistungsfrist
von 12 Monaten ab Gefahrübergang die gesetzlichen
Gewährleistungsrechte zu.
Zunächst ist dem Verkäufer stets Gelegenheit zur
Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu gewähren.
Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere
Schadensersatzansprüche wegen Folgeschäden, sind -
Gewährleistungsfrist 12 Monate
soweit gesetzlich zulässig - ausgeschlossen.
Sachmängel sind gegenüber dem Verkäufer unverzüglich
schriftlich zu rügen.

Betriebsanleitung WMF presto! 59
Gewährleistung

Keine Gewähr wird geleistet:


• Für sämtliche Teile die einem natürlichen Verschleiß
unterliegen. Hierzu gehören unter anderen Dichtungen,
Mixer und Brüheinheit.
• Für Mängel, die auf Witterungseinflüsse,
Kesselsteinansatz, chemischen, physikalischen,
elektrochemischen oder elektrischen Einflüssen
beruhen, sofern sie nicht auf ein Verschulden der
WMF zurückzuführen sind.
• Wenn auf einen Kalkfilter verzichtet wird, obwohl
die Wasserhärte vor Ort den Einsatz eines Kalkfilters Anleitung beachten!

erfordert und dadurch Mängel auftreten.


• Für Mängel, die durch Nichtbefolgen der Vorschriften
über die Behandlung, Wartung und Pflege des Geräts
Der Kunde wird in der
(z.B. Betriebsanleitung und Wartungsanweisungen) Auftragsbestätigung darauf
entstehen. hingewiesen, wenn der Einsatz
• Für Mängel, die durch das Nichtverwenden von eines Kalkfilters erforderlich ist.
WMF Originalersatzteilen oder fehlerhafte Montage
durch den Käufer oder Dritte oder durch fehlerhafte
oder nachlässige Behandlung entstehen.
• Für Folgen unsachgemäßer und ohne unsere
Einwilligung vorgenommener Änderungen oder
Instandsetzungsarbeiten des Käufers oder Dritter.
• Für Mängel, die durch ungeeignete oder unsachgemäße w Wartung Seite 49
Verwendung entstehen.
• Eine ungeeignete Verwendung der Kaffeemaschine
liegt insbesondere vor, wenn der Kunde innerhalb der
Gewährleistungsfrist von 12 Monaten (ab Kaufdatum)
mehr Kaffeebezüge bzw. Bezüge über den Choc-Mixer/
Topping-Mixer durchführt als die angegebene
Jahreshöchstmenge.
Die Jahreshöchstmenge beträgt max. 15.000
Kaffeebezüge und max. 6.000 Choc-Getränke.

60 Betriebsanleitung WMF presto!
16 17 18 19 20
Reinigungsprog. Reinigungsprog.
Reinigungsanleitung WMF presto! mit Abschalten mit Abschalten
Satzbehälter Handeinwurf öffnen
Diese Reinigungsanleitung ersetzt nicht die Betriebsanleitung! u n d Tr o p f s c h a l e Reinigertablette
einsetzen. einwerfen
Ve r s c h i e b b a r e
Beachten Sie die Übersicht Reinigungsintervalle im Kapitel Pflege der Betriebsanleitung. Blende schließen.
Lesen Sie vor der ersten Reinigung die Unterkapitel: „Allgemeine Reinigung“, „Wöchentliche
Reinigung“ und „Regelmäßige Reinigung“.

1 2 3 4 5
Mi 17.05.2006 08:15 Mi 17.05.2006 08:15 Auswahlmenue Pflege Pflege
Reinigungsprog. ™ Den Kombiauslauf ™ Den Satzbehälter ™ Die Tropfschale nach ™ Den Satzbehälter Der Handeinwurf liegt
Reinigungsprog. mit Abschalten ganz nach oben herausziehen und vorne herausziehen einsetzen entweder in der Mitte
Schäumerreinig. ohne Abschalten
schieben leeren und leeren ™ Die verschiebbare zwischen den Behältern
™ Die verschiebbare ™ Die Tropfschale Blende schließen oder hinter dem Behälter
Mixer Spülung
Blende nach oben einsetzen in der Mitte.
™ Auf die Zone ohne Es erscheinen weitere ™ Auf (Pflege) Es erscheint das ™ Auf mit Abschalten schieben

Betriebsanleitung WMF presto!
Achtung!
Felder tippen Felder. tippen Untermenü tippen Ohne
™ Auf das Feld (Pflege) mit den Ablaufanschluss
tippen Wahlmöglichkeiten. Je nach Bedarf kann muss die
™ Auf Reinigungsprog. hier „ohne Abschalten“ Tropfschale
tippen gewählt werden. geleert sein.

6 7 7.1 8 9 20.1 20.2 21 22 22.1


Pflege 5 ml WMF Spezialreiniger Pflege Pflege Reinigungsprog. Reinigungsprog. Reinigungsprog.
Schäumerreinig. Schäumerreinig. Schäumerreinig. mit Abschalten mit Abschalten mit Abschalten
mit 0,5 l warmem Wasser
Handeinwurf
Reinigung mischen. Reinigungsmittel REINIGUNG LÄUFT Reinigertablette REINIGUNG LÄUFT
schließen
jetzt starten? vorbereitet ? eingeworfen?
™ Den Milchschlauch
Start Ja Ja
einstecken

™ Auf Start tippen Punkt 7 ist erledigt?


Das Reinigungsprogramm ™ Auf Ja tippen
startet.
™ Den Handeinwurf ™ Den Handeinwurf Reinigungstablette ist Die Maschinenreinigung
öffnen schließen eingeworfen. startet.
9.1 10 10.1 11 11.1 ™ Eine WMF Spezial- ™ Auf Ja tippen Dauer 8 - 10 Minuten.
Pflege Pflege
Schäumerreinig. Schäumerreinig. Reinigungstablette
einwerfen
Wasserspülung REINIGUNG LÄUFT
vorbereitet ?
Ja
Reinigung des Kombiauslaufs mindestens 1 x täglich Vor der Reinigung am ON/OFF-Schalter aussschalten. Den Netzstecker ziehen!

™ Für die Wasserspülung Die Spülung läuft 30 Sek. A B


0,3 l klares, kaltes ™ Den Hebel hinter dem ™ Teile Kombiauslauf und
Wasser einfüllen Kombiauslauf herziehen den Milchschlauch in die
™ Den Milchschlauch ™ Den gelösten Kombiauslauf Reinigungslösung legen
einstecken abnehmen Falls vorhanden:
™ Auf Ja tippen ™ Den Milchschlauch aus dem ™ Den Mixerschlauch in die
Milchgefäß ziehen und vom Reinigungslösung einlegen
12 13 13.1 14 15 Kombiauslauf lösen Alle Teile müssen vollständig mit
Anhang A: Reinigungsanleitung (Standard)

Pflege Pflege Reinigungsprog. Reinigungsprog. Falls vorhanden: der Reinigungslösung bedeckt


Schäumerreinig. Mixer Spülung mit Abschalten
Bitte den Schäumer Achtung! ™ Den Mixerschlauch lösen ™ 5 ml WMF Spezialreiniger mit sein.
min. 1x täglich in
Reinigungsmittel REINIGUNG LÄUFT Maschinenreinigung Satzbehälter Den Milchschlauch 0,5 l warmem Wasser mischen ™ Nach 5 Stunden alle Teile
einlegen! jetzt starten? u n d Tr o p f s c h a l e
leeren. vorsichtig abziehen. ™ Kombiauslauf zerlegen mit einer Bürste gründlich
OK Start
reinigen
Display mit Erinnerung Die Mixerspülung startet. ™ Auf Start tippen ™ Satzbehälter und
zur Schäumerreinigung Tropf schale leeren C Schäumerreinigung Mixerspülung
Dauer: 30 Sek. Die Maschinenreinigung
™ Kombiauslauf und Pflege Pflege
erscheint. wird gestartet. ™ Siehe Punkte 16 bis 19
Schäumerreinigung siehe Milchschlauch sehr gründlich
Achtung! Reinigungsprog. Reinigungsprog.
nächste Seite, Punkt A mit klarem Wasser spülen,
Ohne damit keine Reinigungslösung Schäumerreinig. Schäumerreinig.
bis C.
Ablaufanschluss verbleibt Mixer Spülung Mixer Spülung
™ Auf OK tippen muss ein Gefäß Falls vorhanden:
(2 Liter) unterge- ™ Den Mixerschlauch gründlich Nur Schäumerreinigung Nur Mixer-Spülung
Anhang: Zusatzanleitungen

stellt sein. spülen ™ Im Untermenü (Pflege) ™ Im Untermenü (Pflege)


™ Kombiauslauf auf Schäumerreinig. tippen auf Mixer Spülung tippen
zusammensetzen Siehe Punkt 6 bis 12. Die Mixerspülung läuft 30 Sek.
™ Kombiauslauf einsetzen
™ Den Milchschlauch aufstecken
Falls vorhanden:
Weiter auf der Rückseite.
™ Den Mixerschlauch aufstecken

61
33 2323 2000 2.0 02.2009
Anhang: Technische Daten

Anhang B: Technische Daten


Technische Daten Kaffeemaschine
Nennleistung * 2,0 - 2,2 kW
Tagesleistung 100 Tassen
Espresso, Café Crème
Heißwasserleistung gesamt 10 l/h
Kaffeebohnenbehälter je ca. 500 g (1000 g optional)
Choc-Behälter/Topping-Behälter ca. 500 g
Netzanschluss * 1,N,PE 50/60 Hz 220-230 V
Beleuchtung LED class 1
Außenmaße Breite 325 mm
Höhe mit Bohnenbehälter 675 mm
Tiefe 550 mm
Leergewicht ca. 30-40 kg
Dauerschalldruckpegel (Lpa) ** < 70 dB (A)

Technische Änderungen vorbehalten.

* Sonderausstattungen siehe Typenschild, angegebene Werte sind Grundausstattung.


** Der A-bewertete Schalldruckpegel Lpa (slow) und Lpa (impulse) am Arbeitsplatz des Bedienpersonals liegt in jeder
Betriebsart unter 70 dB(A).

Einsatz- und Installationsbedingungen


Die bauseitigen Vorarbeiten für den elektrischen Anschluss, den Wasseranschluss und den
Abwasseranschluss sind vom Maschinenbetreiber in Auftrag zu geben. Sie müssen von
konzessionierten Installateuren unter Beachtung der allgemeinen, der nationalen, sowie
der örtlichen Vorschriften ausgeführt werden. Der WMF Service darf nur die Verbindung
der Maschine zu den vorbereiteten Anschlüssen herstellen. Er ist weder befugt bauseitige
Installationsarbeiten durchzuführen, noch ist er für deren Durchführung verantwortlich!

62 Betriebsanleitung WMF presto!
Anhang: Technische Daten

Netzspannungs­toleranz 230 V + 6 % - 10 %,
Netzunterbrechung < 50 ms keine Funktionsunterbrechung
Wasserzuleitung 3/8 Zoll Schlauchanschluss mit Haupthahn und Schmutzfilter, mit
(Festwasseranschluss optional) einer Maschenweite von 0,2 bis 0,25 mm, bauseits.
Mind. 0,2 MPa Fließdruck bei 2 l/, max. 0,6 MPa.
Wassertemperatur max. 35 °C.
Der mit der neuen Kaffeemaschine und/oder mit dem neuen
Wasserfilter gelieferte Schlauchsatz muss verwendet werden. Alte
Schlauchsätze nicht weiter verwenden.
Wasserqualität Für Trinkwasser über 5° dKH (Karbonathärte) muss ein WMF
Kalkfilter vorgeschaltet werden.
Wasserablaufleitung Schlauch mind. DN 19, Mindestgefälle 2 cm/m
Umgebungs­temperatur + 5°C bis max. + 35°C. (bei Frost Wassersystem entleeren)
Maximale Feuchtigkeit 80 % relative Luftfeuchtigkeit ohne Betauung.
Gerät nicht im Freien verwenden.
Schutzart IP X0
Aufstellfäche Das Gerät muss auf einer waagerechten und standfesten
Unterlage stehen.
Das Gerät ist nicht zur Aufstellung auf einer Fläche geeignet, auf
der mit einem Wasserschlauch, einem Dampfstrahlgerät, einem
Dampfreiniger oder ähnlichen Geräten gespritzt oder gereinigt
wird.
Einbauabstände Aus Funktions-, Service- und Sicherheitsaspekten ist bei der
Installation ein Mindestabstand von 50 mm zur Rückwand
und seitlich zum Bau­werk - oder zu WMF fremden Bauteilen
- erforderlich. Eine freie Höhe von 1100 mm ab Oberkante
Auf­s tellfläche einhalten. Die Höhe der Aufstellfläche ab
Oberkante Fußboden ist mindestens 850 mm. Sollen die
An­s chlüsse der Maschine durch die Theke nach unten geführt
werden, beachten Sie bitte den Platzbedarf der Leitungen, die den
nutzbaren Raum im Unterbau einschränken können.
Einbaumaße Kalkfilter: Siehe Betriebsanleitung des Kalkfilters.

Diese Vorgaben für den Elektroanschluss und die zitierten Normen gelten für den Anschluss der Maschine
in den Staaten der EU. Gegebenenfalls sind zusätzliche länderspezifische Vorschriften zu beachten.
Außerhalb der EU-Staaten ist die Akzeptanz der zitierten Normen von demjenigen zu prüfen, der die
Maschine in Verkehr bringt.
Die bauseitige Elektroanlage muss nach IEC 364 ausgeführt sein. Zur Erhöhung der Sicherheit sollte dem Gerät ein
FI-Schutzschalter mit 30 mA Nennfehlerstrom (EN 61008) vorgeschaltet sein. In Gerätenähe bzw. 30 cm unterhalb
der Thekenoberkante ist bauseitig an der Rück- oder Seitenwand des Thekenunterbaus, bei einphasigem Anschluss
eine Schuko Steckdose oder eine länderspezifische einphasige Steckdose vorzusehen. Wenn die Netzanschlussleitung
dieses Gerätes beschädigt wurde, muss sie durch unseren Kundendienst oder durch eine ähnlich qualifizierte Person
ersetzt werden. Wird die Maschine bauseits fest angeschlossen, so muss eine allpolig wirkende Trenneinrichtung
(Hauptschalter) nach EN 60947, mit mindestens 3 mm Kontaktöffnung vorgeschaltet werden, bei flexiblem Anschluss
wird die Trenneinrichtung empfohlen. Das Netzanschlusskabel darf nicht an heißen Bauteilen anliegen. Hauptschalter
und Steckdose gehören zur bauseitigen Installation. In Verbindung mit einem Transportwagen (Mobilstation) darf die
Maschine nicht mit einem bauseitigen festen Anschluss installiert werden.
Um eventuell auftretende Störungen unserer abgeschirmten Datenleitungen durch Potentialausgleichsströme
zwischen den Geräten zu vermeiden, sollte, für die an einem Abrechnungssystem angeschlossenen Geräte, ein
zusätzlicher Potentialausgleich vorgesehen werden. (Siehe EN 60309)

Betriebsanleitung WMF presto! 63
Anzahl Einheit Bezeichnung Bestell-Nr. Pos. Nr. Ausstattung
Kombiauslauf komplett mit Choc/Topping

64
1 Stück Kombiauslauf Oberteil 33 2259 8000 7 alle
1 Stück Kombiauslauf Unterteil 33 2259 7000 7 alle
1 Stück Kombiauslauf Zusatz Choc/Topping 33 2296 2000 7 Choc / Topping
0,5 Meter Milchschlauch 00 0048 4948 7 Frischmilch
1 Stück Milchdüse für kalte Milch (grün) 33 2317 8000 7 Frischmilch
1 Stück Milchdüse für warme Milch (weiß) 33 9516 9000 7 Frischmilch
0,18 Meter Mixerschlauch 00 0048 0064 7 Choc / Topping
1 Stück Feder für Mixerschlauch 33 2292 6000 7 Choc / Topping
1 Stück Mixerbecher 33 2318 0000 7 Mixerbecher
Anhang: Zubehör und Ersatzteile

1 Stück Milchbehälter 33 2321 1000 Frischmilch


1 Stück Deckel für Milchbehälter 33 2322 2000 Frischmilch
Festwasseranschluss, Ablauf
1 Stück Anschlussschlauch bei Festwasseranschluss 33 2292 1000 Installationsanleitung Festwasser
1 Stück Winkelstück für Ablaufschlauch 33 2165 8000 Installationsanleitung mit Ablauf
1,5 Meter Ablaufschlauch 00 0048 0042 Installationsanleitung mit Ablauf
Zubehör / Werkzeuge
Anhang C: Zubehör und Ersatzteile

1 Stück Multitool (Multitool-Einstellknopf) 33 2323 1000 1 alle


Dokumentation/Anleitungen
1 Stück Dokumentensatz: 33 2323 2000 alle
• Betriebsanleitung presto!
• presto! Reinigungsanleitung
• presto! Reinigungsanleitung Plug&Clean
• Kurzanleitung Installation presto!
• WMF Karbonathärtetest (mit Anleitung)
Bohnenbehälter komplett
1 Stück Bohnenbehälter 33 2253 1000 1 alle
1 Stück Verschluss-Schieber 33 2265 5000 1 alle
1 Stück Eingreifschutz 33 2292 7000 1 alle
2 Stück Schrauben Befestigung Eingreifschutz 00 0047 3105 1 alle
1 Stück O-Ring Behälter 33 2291 1000 1 alle

Betriebsanleitung WMF presto!
Anzahl Einheit Bezeichnung Bestell-Nr. Pos. Nr. Ausstattung
Portionierer
1 Stück Portionierer Choc 33 2823 5000 4 Choc
1 Stück Portionierer Topping 33 2824 8000 4 Topping
1 Stück Deckel Portionierer 33 2268 9000 1 und 4 alle
1 Bogen Schilder Beschriftung Behälter 33 2315 3000 4 alle
Kaffeesatzbehälter
1 Stück Kaffeesatzbehälter 33 2272 4000 9 alle
Brüheinheit

Betriebsanleitung WMF presto!
1 Stück Brüheinheit 33 2823 6099 15 alle
Tropfschale / Tropfblech
1 Stück Tropfschale 33 2254 9000 10 alle
1 Stück Tropfblech 33 2257 2000 10 alle
Wassertank
1 Stück Wassertank 33 2254 1000 17 Wassertank
1 Stück Deckel Wassertank 33 2296 1000 17 Wassertank
1 Stück Sieb Wassertank 33 7006 2608 17 Wassertank
Kundenpflege-Kit 1/15.000
1 Stück Kundenpflege-Kit 1/15.000 33 2828 7000 alle
(mit Frischmilch und Choc)
Kalkfilter / Wasserfilter
1 Stück Wasserfilter (kompletter Bausatz) 03 9331 0001 Festwasser
1 Stück Ersatzkartusche für Wasserfilter 33 2426 5000 Festwasser
Bestellnummern für das WMF Pflegeprogramm:
1 Flasche WMF Spezialreiniger für Milchschäumer 33 0683 6000 Frischmilch
1 Pack Spezial-Reinigungstabletten (100 Stück) 33 2332 4000 alle
2 Flasche Flüssigentkalker (0,75 l) 33 7006 2869 alle
1 Stück Rohrwischer 33 0350 0000 alle
Anhang: Zubehör und Ersatzteile

1 Stück Reinigungsbürste 33 1521 9000 alle


1 Tube Fett Molykote 5 gr. 33 2179 9000 alle

65
Index

Index Filter spülen 28


Filtertausch 27, 46
Füllmengen 29
Funktionen (Felder) Auswahlmenü 17
A
Abrechnen Stückzahlen 35
Absperrhahn öffnen 51
G
Allgemeine Reinigung 40 Gefahren für die Kaffeemaschine 57
Aquaflex 36, 51 Getränkeausgabe 10
Aquaflex-Maschine 9, 25 Getränketasten 28
Aufruf des Auswahlmenüs: 8 Gewährleistungsansprüche 59
Aufwärmspülen 32 Gewährleistungsfrist 60
Ausschalten 15 Glossar 8
Ausschaltzeit 21, 22
Auswahlmenü 16, 20 H
HACCP Reinigungskonzept 47
B Handeinwurf 7, 14
Barista 9, 16 Heißwasserausgabe 12
Barista-Feld 18 Hinweise 51
Baristafeld 33
Bedienen 10
Bedienoptionen 32
I
Beschriftung der Getränketasten 37 Inbetriebnahme 33
Betriebsbereitschaft 8, 16, 18 Info 16, 18
Bezeichnung der Kaffeemaschinenteile 6 Integrierter Milchkühler 15
Bohnenbehälter 7
Bohnen nachfüllen 51
Brühzeit 18
K
Kaffeemaschine einschalten 10
Kaffeemehlmenge 29
C Kaffee mit Kaffeemehl 14
Choc-Behälter 7 Kalkfilter 27, 46, 49, 60
Choc-Pulvermenge 29 Kalkfilter spülen 28
Cup&Cool 11 Kalkfilter vorhanden 31
Keine Gewähr wird geleistet 60
Kesseltemperatur 31
D Kundenpflege 28, 49
Dampfausgabe 12 Kundenpflege alle 15.000 Kaffeebezüge 49
Decaf-Taste 7, 10 Kurzanleitungen 61
Diagnoseprogramm 53
Display-Kontrast 31 L
Latte Macchiato 20
E
Ebene Abrechnen 34
Ebene Einstellen 34
M
Ebene Reinigen 34 Mahlgrad einstellen 36
Einsatz- und Installationsbedingungen 62 Mechanische Einstellungen 36
Einschaltzeit 21, 22 Mehl wiegen 31
Einstellen 28 Meldungen Bedienen 51
Elektroanschluss 63 Meldungen und Hinweise 51
Empfehlung für Choc/Topping 48 Menüfeld 33
Entkalkung 25, 26, 27, 46, 49 Milch- oder Milchschaumausgabe 11
Entkalkung mit Festwasseranschluss 26 Milch anschließen 11
Milchbehälter 40
Milchdüse 11
F Milchfach 43
Fehler am Brüher 51 Milch kühl 48
Fehlerhinweis 16 Milch kühlen 11
Fehlerliste 53 Milchkühler 15
Fehlermeldungen 52 Milchmenge 29
Fehlernummer 52 Milchschaumausgabe 11
Fehler ohne Störungsanzeige 55 Milchschaummenge 29
Fehlertext 53 Milchschaumqualität 20
Felder auf dem Display Betriebsbereitschaft 16 Milchsystem entkeimen 47
Felder Menüsteuerung 17 Milchsystem-Spülung Standard 40

66 Betriebsanleitung WMF presto!
Index

Milch und Schaum 20


Mixer Spülung 24, 40
T
Tabletteneinwurf 7
Tag kopieren 22
O Tägliche Reinigung 39
ON/OFF-Taste 33 Tastenbelegung 30
Technische Daten 62
Timer 19, 20
P Timer einstellen 21
Pausenzeit für Latte Macchiato 20 Timerinfo 23
Pflege 18, 23, 38 Timer löschen 22
Pflegemeldung 16 Timerprogramm 20
Pflichten des Betreibers 58 Timerübersicht 22
PIN-Eingabe 33 Timerzustand 21
PIN-Rechte 34 Topping-Behälter 7
PIN löschen 35 Touch-Screen-Display 7
Produktausgabe 10 Tropfschale 15
Protokoll 19 Tropfschale, Verkleidung und Frontblende 40
Twin-Topping 9
Twin-Topping-Behälter 7, 13
Q
Qualität 29 U
Übersicht Kurzanleitungen 61
R Übersicht Reinigungsintervalle 38
Regelmäßige Reinigung 44 Uhrzeit und Datum 31
Reichweite 32 Umschalten 16
Reinigung Bohnenbehälter 44 Umschalten Festwasseranschluss 36
Reinigung Brüheinheit 41 Umschalten Wassertank 36
Reinigung Kombiauslauf 40 Umschaltfeld 19, 33
Reinigung Metallflächen 40
Reinigung Milchfach 43
Reinigung Mixer 42
V
Reinigung Produktbehälter 44 Vorbereitung 25
Reinigung Satzbehälter 40 Vorstellung 6
Reinigungskonzept 47
Reinigungsprogramm 24, 39
Reinigung Wassertank 43
W
Reset 31 Warmspülen 18
Revision nach 6 Jahren 49 Warmspülen 16
Rezepte ändern 29 Warmspülfeld 33
Rezepte und Getränketasten 28 Warmspültaste 32
Wartung 49
Wartung alle 30.000 Kaffeebezüge 49
S Wartung Kaffeemaschine 49
Satzbehälter fehlt 51 Wartung Mixer 50
Satzbehälter leeren 51 Wasserfilter tauschen 52
Schaltzeiten anzeigen 21 Wasserhärte 32
Schäumerreinigung 24 Wassertank füllen 51
Schäumerspülung 32 Wassertank leeren 51
Selbstbedienung 33 WMF Kunden-Service 50
Service 18 WMF Originalersatzteile 60
Service-Zentrale 50 Wöchentliche Reinigung 41
Sicherheitseinrichtungen 56
Software 16
Sonstige Einstellungen 36
Z
Sprache Displayführung 31 Zähler lesen 35
Spülintervall 32 Zähler löschen 35
Spülung 26, 27 Zeichen und Symbole der Betriebsanleitung 8
Störungen 52 Zubehör und Ersatzteile 64
Stückzahlen 35 Zugangskontrolle 34
Symbole der Betriebsanleitung 8 Zum Auswahlmenü 19
zweite Ebene 33

Betriebsanleitung WMF presto! 67
Ihr nächster WMF Kunden-Service:

© 2005-2009 WMF AG
Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie
der Übersetzung vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne
schriftliche Genehmigung reproduziert oder unter Verwendung elektronischer
Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Konzeption und Fertigstellung / Satz und Gestaltung:


TecDoc GmbH; Geislingen, info@tecdocgmbh.de

Deutsche Originalausgabe. Gedruckt in Deutschland.

Technische Änderungen vorbehalten. 04.05.2009