Öffentliche Online-Petition

KEIN ZWEITER HOLOCAUST!
IM NAMEN GOTTES? Was würden Sie sagen, wenn Sie beobachteten, wie extremistische Sekten Schritt für Schritt Schlüsselpositionen inter-nationaler Macht übernehmen? Was, wenn diese Gruppen das tun, weil sie sich für Auserwählte Gottes halten; auserwählt, das Weltgeschehen in Einklang mit der biblischen Prophetie zu bringen, auf daß am Ende der Messias erscheine? Was, wenn die Eiferer als letzten Schritt dorthin vom Mittleren Osten aus einen Dritten Weltkrieg entfachen wollen, der erst das Heilige Land und dann den Rest der Welt in Schutt und Asche legt? Erschreckend aber wahr - genau das passiert in diesem Moment. Die aktivste Rolle in diesem weithin unbeobachteten Endzeitkampf spielen Evangelikale Pfingstkirchen, der pseudojüdische Esoterikkult Chabad Lubawitsch und Hardal, die radikalen Vertreter des "Religiösen Zionismus". Jede einzelne dieser Gruppen hat es heute zu beängstigender Macht gebracht: Das deutsche FOCUS-Magazin, welches das weltweite Budget des amerikanischen Kabbalamultis Chabad mit „100 Millionen Dollar im Jahr, gelinde geschätzt“ beziffert – das ist sage und schreibe die Hälfte dessen was der Vatikan(!) zu seiner Verfügung hat – nennt den letzten Kultführer Schneerson „den heimlichen Regenten Israels…. Kein jüdischer Staatsmann, gleich ob Mitglied des Likud oder der Arbeiterpartei, kam bei einer USA-Reise um eine Privataudienz herum." Moishe, Sohn des engsten Schneerson-Vertrauten Yehudah Krinsky und Pressesekretär, gibt dem Journal gegenüber zu: „Der Rebbe war an jedem Prozeß in Israel beteiligt." Darüber hinaus ist es Chabad in den letzten Jahren gelungen, weltweit das Gros der jüdischen Chefrabbinate an sich zu reißen. Über diese Kolonien betreibt die Sekte (die der ehemalige Berliner Gemeinderabbiner Reformrabbi Walther Rothschild eine "geistige Krankheit" nennt) nun ebenso Politik

wie über diplomatische, lobby-spezifische und geheimdienstliche Kanäle Israels. Der nachhaltigste Einfluß von Chabad und Hardal richtet sich auf die Vereinigten Staaten, wo im Gefolge von George W. Bush der Geist christlichen Endzeitdenkens an die Schalthebel der Macht gelangt ist. Während 2003 Chabadnik Paul Wolfowitz als "Graue Eminenz" okkulter Macht die Welt in den biblisch prophezeiten Irakkrieg steuerte, assitierten ihm darin, biblischen Antrieben folgend oder solchen Einflüsterungen lauschend: der Präsident, Vizepräsident Dick Cheney, die Nationale Sicherheitsberaterin und jetzige Außenministerin Condoleeza Rice, Justizminister John Ashcroft, der Fraktionsvorsitzende der Republikaner im Abgeordnetenhaus Tom DeLay, der Mehrheitsführer der Republikaner im Senat (Nr.1 und Führer seiner Partei) Bill Frist, sein Stellvertreter (und Nr.2) Mitch McConnell, die Nr.3 der Reps, Senate Republican Conference Chairman Senator Rick Santorum, die Nr.4 der Partei, Senate Republican Policy Comittee Chairman Jon Kyl, der republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses und stellvertretender Fraktionssprecher Dennis Hastert. Dazu mehrere Präsidentenberater und der Vorsitzende des Homeland Security Ministeriums. Jeder Einzelne der Genannten unterhielt ideologische und/oder personelle Verbindungen zu endzeit-messianischen Netzwerken, teilweise ließen sie sich am Vorabend des Irakkrieges von obskuren Bibel-Code-Fachleuten und Doomsday-Gurus beraten. Heute treibt die Endzeitkabale zu einem Krieg gegen den Iran in der offenen Absicht, Rußland in den OffenbarungsSchlußkampf "Gog gegen Magog" hineinzuziehen und auf dem nahöstlichen Schlachtfeld von Armageddon seinem Höhepunkt entgegenzuführen. Es sollte nicht ver-wundern, wenn Präsident Mahmud Achmadinedschad von Teheran aus den letzten Akt des biblischen Dramas mitspielt, denn auch er glaubt an das Kommen eines himmlischen Messias. Letzte Voraussetzung: Das Anheben des Dritten Weltkriegs. Schon diskutieren regierungskritische Vertreter des US-Establishments offen über einen atomaren Provokationsanschlag, der den Startschuß ins Massenmorden setzen soll. WIR SAGEN NEIN!

Eingedenk des internationalen Schweigens vor und während des Judenmords der Jahre 1942-1944 warnen wir vor einem zweiten Holocaust in Israel und einem Massenblutbad in weltweitem Ausmaß. Wir wenden uns gegen gegen ein apokalyptisches Sektierertum, das durch nicht gewählte Think Tanks, elitäre Netzwerke und milliardenschwere Lobbyverbände, zum Herz unserer Regierungen greift, um von hier aus die Erde in Brand zu setzen. Den parlamentarischen parlamentarischen Volksvertretern, die ihren Bürgern gegenüber verantwortlich, sowie auskunfts- und rechenschaftspflichtig sind, sagen wir: wenn Ihr Euch ergreifen oder auch nur treiben laßt, riskiert Ihr die Katastrophe und handelt NICHT IN UNSEREM NAMEN! ____________________________________________________________

Wir fordern von den Regierungen und Parlamenten des Bundes und der Länder
• Wir fordern ein umgehendes Verbot von endzeitlich orientierten Sekten und Netzwerken, welche die Trennung von Staat und Kirche unterlaufen. Im Zweifelsfall hat eine Überwachung durch den Verfassungsschutz und eine Beobachtung durch Sektenbeauftragte zu erfolgen. Auf jeden Fall haben Bevorteilungen wie Steuerbefreiungen etc. zu unterbleiben, bis zweifelsfrei feststeht, daß die jeweilige Gruppe NICHT in das genannte Schema hineinpaßt. • Wir verlangen die Verabschiedung eines Gesetzes, das es Angehörigen der Regierung sowie des staatlichen Beamtenapparats (einschließlich Mitgliedern der öffentlich-rechtlichen Medien) verbietet, derartigen Netzwerken anzugehören. • Wir regen den Einsatz inter/nationaler Enquete/Kommissionen an, die sich mit den Gefahren auseinandersetzen, die von den benannten Strukturen ausgehen können und welche die Öffentlichkeit über ihre Ergebnisse aufklären. Wo bestehend sollen staatlich

bezuschußte Friedens- und Konfliktforschungsinstitute in die Informationsarbeit einbezogen werden. • Im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit (UN, EUROPARAT etc.) drängen wir auf den Aufbau einer ständigen Struktur, die sich dieser Arbeit annimmt und gewonnene Erkenntnisse grenzübergreifend austauscht. Alternativ oder ergänzend hierzu erwarten wir, daß zum Thema Armageddonsekten auf internationaler Ebene ein Informationsaustausch von Regierungsebene abwärts aufgenommen wird, legislative, exekutive (Geheimdienste und Polizei) und judikative Behörden einschließend. • Das Thema einer elitären Apokalypse-Internationale ist gesamthistorisch noch nicht aufgearbeitet. Wir fordern, staatlich kontrollierte bzw. bezuschußte Institutionen damit zu befassen und vor allem die Hoch/Schulbildung in diese Arbeit einzubeziehen.

Angesichts der gegebenen Bedrohungslage empfinden wir es als ungeheuerlich, daß die öffentlich-rechtlichen Medien ihrer Aufgabe als kritischer Kontrollinstanz nicht nachkommen. Dieses Wegschauen gibt Gerüchten Vorschub, denen zufolge diese "Vierte Staatsmacht" von den bereits messianisch unterwanderten oder symbiotisch mit ihnen kooperierenden Geheimdiensten Amerikas und Israels gesteuert wird. ("Die CIA besitzt jeden von Bedeutung in den Massenmedien." Der ehemalige CIA-Chef William Colby. David McGowan, "Derailing Democracy: The America the Media Don't Want You to See", Common Courage 2000, Seite 13) Wir fordern die Verantwortlichen in den der Medien- und Rundfunkräten sowie ihre vorgesetzten Dienststellen auf, diesem demokratiepolitisch katastrophalen Eindruck entgegenzuarbeiten. Politische Magazinbeiträge haben unverzüglich die Kriegsvorbereitungen zu beleuchten, die in sogenannten Armageddon-Netzwerken ihren Ursprung haben.

Unterschriften:

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful