26.11.12 - 1 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R19\Anleitungen\Hebel.

doc
Modellieren eines Hebels

Aufgabe:
Modellieren Sie den dargestellten Hebel nach methodischen
Gesichtspunkten (siehe Anleitung)!
Der Hebel ist als Gussteil mit Radien und Aushebeschrägen
zu modellieren. Die Stirnflächen der Augen sind plangefräst
und durchbohrt.
Der Strukturbaum soll abschließend die nebenstehende
Form haben.

Gefordert wird:
- Steuergeometrie für Abstand der Augenmittelpunkte,
Höhe der Augen und Höhe des Stegs
- Parameter für die geometrischen Größen der
Steuergeometrie und Radius der Augen und Breite des
Stegs
- ein Körper für das Rohteil, eigene Körper für jedes Auge
und den Steg
- ein Körper für die Bearbeitung, eigene Körper für jeden
Fertigungsschritt (Fräsen und Bohren)
- Zusammenfügen der Körper mittels BOOLEscher
Operationen

Lösung:
1. neues Teil erstellen
- Name: Hebel
- Datei speichern

2. Steuergeometrie erstellen
- Einfügen  Geometrisches Set…
- Name: Steuergeometrie
- Punkt erzeugen: Koordinaten, x=0, y=0, z=0, Name = Mitte Auge 1
- Punkt erzeugen: auf Ebene, xy-Ebene, Abstand H=0, V=200 mm, Name = Mitte Auge 2
- Ebene erzeugen: Offset von Ebene, xy-Ebene, 20 mm nach oben, Name = Auge oben
- Ebene erzeugen: Offset von Ebene, xy-Ebene, 20 mm nach unten, Name = Auge unten
- Ebene erzeugen: Offset von Ebene, xy-Ebene, 10 mm nach oben, Name = Steg oben
- Ebene erzeugen: Offset von Ebene, xy-Ebene, 10 mm nach unten, Name = Steg unten
26.11.12 - 2 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R19\Anleitungen\Hebel.doc
3. Parameter erzeugen
- Länge = 200 mm
- Höhe Auge = 40 mm
- Höhe Steg = 20 mm
- Radius Auge = 30 mm
- Breite Steg = 30 mm

4. Verknüpfung der Steuergeometrie mit den Parametern

5. Modellieren des Rohteils
- Einfügen  Körper, Name: Fertigteil
- Einfügen  Körper, Name: Rohteil

5.1 Auge 1
- Einfügen  Körper, Name: Auge 1
- Skizze auf xy-Ebene:
Kreis
Mittelpunkt konzentrisch zu "Mitte Auge 1"
Radius = "Radius Auge"
- Block erstellen
Erste Begrenzung "Bis Ebene" = "Auge oben"
SF "Mehr>>"
zweite Begrenzung "Bis Ebene" = "Auge unten"
- Formschräge hinzufügen
Ansicht  Symbolleisten  Erweiterte Aufbereitungskomponenten
im DF "Definition der Auszugsschräge (Erweitert)"
▪ Optionen einstellen
▪ RK "1. Seite"
Winkel = 5°
Teilflächen für Auszugsschräge = Mantelfläche
"Neutrales Element" Neutral = Trennend ein
▪ RK "Trennelement"
Trennelement verwenden = xy-Ebene
- Kanten abrunden
Radius = 5 mm

5.2 Auge 2
- Einfügen  Körper, Name: Auge 2
- wie Auge 1, jedoch Mittelpunkt des Skizzenkreises konzentrisch zu "Mitte Auge 2"

5.3 Steg
- Einfügen  Körper, Name: Steg
- Skizze auf xy-Ebene
Rechteck Breite = "Breite Steg", Länge = "Länge"
kurze Kante kongruent mit H-Achse
lange Kanten symmetrisch zur V-Achse (Hinweis: erst Kanten, dann Achse wählen)
- Block erstellen
Erste Begrenzung "Bis Ebene" = "Steg oben"
SF "Mehr>>"
zweite Begrenzung "Bis Ebene" = "Steg unten"

26.11.12 - 3 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R19\Anleitungen\Hebel.doc
- Skizze auf "Steg oben"
Rechteck für Aussparung zeichnen und bestimmen
- Tasche erstellen
Tiefe = 5 mm
- Auszugsschrägen für Tasche
WZ "Winkel der Auszugsschräge"
Mantelflächen der Tasche wählen
Neutrales Element = Deckfläche des Stegs
Winkel = 5°
- Kanten der Tasche verrunden, Radius = 2 mm
- zweite Tasche analog mit Bezugsebene "Steg unten"
- Formschräge hinzufügen
im DF "Definition der Auszugsschräge (Erweitert)"
▪ Optionen einstellen
▪ RK "1. Seite"
Winkel = 5°
Teilflächen für Auszugsschräge = Seitenflächen
"Neutrales Element" Neutral = Trennend ein
▪ RK "Trennelement"
Trennelement verwenden = xy-Ebene

5.4 Rohteil zusammenbauen
- Körper "Auge 1" markieren, Wz "Zusammenbauen", Bis Körper = "Rohteil"
- Körper "Auge 2" markieren, Wz "Zusammenbauen", Bis Körper = "Rohteil"
- Körper "Steg" markieren, Wz "Zusammenbauen", Bis Körper = "Rohteil"
- Verrundungen am Steg außen (Radius = 2 mm) und zwischen Steg und
Augen erzeugen (Radius = 10 mm)

6. Modellieren der spanenden Bearbeitung
- Einfügen  Körper, Name: Bearbeitung

6.1 Fräsen
- Einfügen  Körper, Name: Fräsen
- Skizze auf "Auge oben"
Rechteck
Breite = 2*"Radius Auge"
Länge = "Länge"+2*"Radius Auge"
Abstand kurze Kante zur H-Achse = "Radius Auge"
lange Kanten symmetrisch zur V-Achse
- Tasche erstellen, Tiefe = 2 mm
- zweite Tasche analog mit Bezugsebene "Auge unten"

6.2 Bohren
- Einfügen  Körper, Name: Bohren
- Wz "Bohrung"
in Positionierungsskizze Mittelpunkt der Bohrung kongruent zu "Mitte Auge 1"
Durchmesser 20 mm
"Bis Ebene" = "Auge unten"
- zweite Bohrung analog mit Bezug auf "Mitte Auge 2"


26.11.12 - 4 - E:\Stefan\CAD\CATIA\R19\Anleitungen\Hebel.doc
6.3 Bearbeitung zusammenbauen
- Körper "Fräsen" markieren, WZ "Zusammenbauen", Bis Körper = "Bearbeitung"
- Körper "Bohren" markieren, WZ "Zusammenbauen", Bis Körper = "Bearbeitung"

7. Hebel zusammenbauen
- Körper "Rohteil" markieren, WZ "Zusammenbauen", Bis Körper = "Fertigteil"
- Körper "Bearbeiten" markieren, WZ "Zusammenbauen", Bis Körper = "Fertigteil"
- Körper "Fertigteil" markieren, RMT  Objekt Fertigteil  Hauptkörper
ändern
anschließend alten Hauptkörper löschen

8. Weiterverarbeitung
- Kontrolle des Abhängigkeitsnetzes
Volumenkörper markieren
RMT  Eltern/Kinder…
im DF "Eltern und Kinder"
Volumenkörper markieren
RMT  Alle Eltern anzeigen usw.
- Erstellen assoziativer Kopien von Körpern
Körper markieren
Tools  Veröffentlichung…
RMT  Kopieren
neues Teil erstellen
Bearbeiten  Einfügen spezial…
Option "Als Ergebnis mit Verknüpfung"
- Beispiele für Weiterverarbeitung:
Rohteil zur Modellierung der Gussform verwenden
Rohteilvolumen an Gießerei weitergeben
Bestimmen des Zerspanvolumens durch Verschneiden von Rohteil und Bearbeitung
Zeichnungsableitung von Roh- und Fertigteil