You are on page 1of 4

November 2009 mentarische Arbeit. Die Sozi- letzt oder getötet wurden.

Da-
Sehr geehrte Damen und Her- aldemokratie ist neu aufge- mit sind allerdings die wich-
ren, stellt und sie ist bereit für eine tigsten Fragen nicht einmal
liebe Leserinnen und Leser, kämpferische Opposition – im ansatzweise geklärt, vor allem
liebe Freunde, Parlament, aber auch im nicht der zentrale Punkt: Wur-
Bündnis mit gesellschaftlichen den das Parlament und die Öf-
inzwischen bin auch ich in der Gruppen, die eine Entsolidari- fentlichkeit bewusst getäuscht
Opposition angekommen. Die sierung durch Schwarz-Gelb und über lange Zeit gezielt nur
SPD-Fraktion hat ein paar Wo- nicht hinnehmen wollen. unzureichend unterrichtet?
chen gebraucht, um sich neu zu Bedenklich finde ich die Start- Viel steht auf dem Spiel. Es
sortieren, was sich nicht zuletzt schwierigkeiten unserer neuen geht um die Glaubwürdigkeit
auch in unserem täglichen Um- Regierung. Das schwarz-gelbe der parlamentarischen Kon-
feld bemerkbar macht. Ich habe Chaos hat Deutschland in den trolle der Bundeswehreinsätze
das Privileg, mein altes Büro letzten Tagen in eine Regie- und um die Aufklärung militäri-
weiter nutzen zu können. Viele rungskrise geführt. scher Entscheidungen, die vie-
der neuen Kolleginnen und Kol- Der Rücktritt von Franz Josef le zivile Opfer gefordert haben.
legen müssen dagegen gemein- Jung war unausweichlich. Er Deshalb wird es einen Untersu-
sam mit ihren Mitarbeitern ei- hat als ehemaliger Verteidi- chungsausschuss geben. Nur
nen kleinen Büroraum nutzen. gungsminister schwere Ver- so lassen sich die Fragen zum
Aber auch diese Startschwierig- säumnisse bei der Information Angriff vom 4. September um-
keiten werden bald behoben des Parlaments über den Luft- fassend aufklären.
sein. angriff in Kundus am 4. Sep-
Jetzt gilt es, gemeinsam an die tember zu verantworten, bei
Arbeit zu gehen. Die Beschlüsse dem nach letzten Erkenntnis-
unseres Parteitags in Dresden sen bis zu 179 Menschen ver-
nehmen wir mit in die parla-

Inhalt
gehren „Für gute Schulen in Niedersachsen“
Seite 3

Partei I: Renate Sievers in Ruhestand verabschie-


det Seite 3
Bundestag I: Evers-Meyer bleibt im Verteidi- Partei II: AsF-Wilhelmshaven gründet sich neu
gungsausschuss Seite 2 Seite 4
Bundestag I: Erste Rede in neuer Wahlperio-
de zum Afghanistan-Einsatz Seite 2

Bildung: Evers-Meyer unterstützt Volksbe-

SEITE 1 Karin Evers-Meyer


Bericht aus Berlin November 2009

Ausgabenpläne der Bundesre- Debatte über die Verlängerung


EVERS-MEYER BLEIBT
gierung zu bekommen. des ISAF-Mandats der Bun-
MITGLIED IM VERTEIDI- deswehr durch die Nachricht
GUNGSAUSSCHUSS über die Entlassung des Ge-
ERSTE REDE IN DER neralinspekteurs der Bundes-
Auch in der neuen Wahlperio-
de werde ich im Verteidi- NEUEN WAHLPERIODE wehr, Wolfgang Schneiderhan,
und des Verteidigungs-
gungsausschuss arbeiten. Ich ZUM A FGHANISTAN - Staatssekretärs, Dr. Peter Wi-
werde als ordentliches Mitglied
EINSATZ chert. Beide waren vom Ver-
im Verteidigungsausschuss
Am vergangenen Donnerstag teidigungsminister wegen der
und als stellvertretendes Mit-
stand meine erste Rede in der unzureichenden Informations-
glied im Haushaltsausschuss
neuen Wahlperiode des Bun- politik nach dem Bombarde-
zwei wichtigen Gremien des
destags an. Thema war der ment eines Tanklasters in der
Parlaments angehören. Das
Afghanistan-Einsatz der Bun- Region Kundus am Donners-
beschloss die SPD-
deswehr. Ich habe von der tag Vormittag entlassen wor-
Bundestagsfraktion in ihrer
Bundesregierung einen ver- den.
ersten regulären Sitzung der
neuen Wahlperiode. lässlichen Zeitplan für das
deutsche ISAF-Engagement in
Ich freue mich sehr, weiterhin
Afghanisten gefordert. Vor al-
auf dem Gebiet der Si-
lem die Soldatinnen und Sol-
cherheits- und Verteidigungs-
daten der Bundeswehr brau-
politik arbeiten zu können. Ge-
chen endlich eine klare Ansa-
rade weil Friesland, Wittmund
ge darüber, wie lange der
und Wilhelmshaven bedeuten-
deutsche Einsatz in Afghanis-
de Bundeswehr-Standorte
tan dauern soll.
sind, war es mir sehr wichtig,
Erste Rede vor dem 17. Bundestag:
direkten Zugang zum Verteidi- Wir unterstützen den ISAF-
Karin Evers-Meyer spricht zum ISAF
gungsministerium zu haben. Einsatz der Bundeswehr. Aber -Einsatz der Bundeswehr
Als stellvertretendes Mitglied es ist höchste Zeit, dass wir
Ich habe deswegen in meiner
im Haushaltsausschuss habe uns über die zeitliche Perspek-
Rede die Informationspolitik
sie zudem die Möglichkeit, vie- tive dieses Einsatzes verstän-
des ehemaligen Verteidi-
le weitere bedeutende The- digen. Afghanistan muss am
gungsministers Dr. Franz-
men für die Region zu beglei- Ende des Af ghanistan-
Josef Jung wie auch seines
ten. Dort werden beispielswei- Einsatzes in der Lage sein,
Nachfolgers Dr. Karl-Theoder
se auch alle Verkehrsinvestiti- selbst Verantwortung für die
zu Guttenberg angegriffen. Es
onen des Bundes diskutiert Sicherheit im Land zu über-
reicht nicht aus, die Verant-
und beschlossen. Gerade aus nehmen. Damit das gelingt,
wortung auf den Staatsskretär
der Opposition heraus ist es braucht Afghanistan einen kla-
und den Generalinspekteur
gut, über den Haushaltsaus- ren Zeitplan und konkrete Ziel-
abzuschieben. Hier geht es
schuss einen Einblick in die vorgaben.
auch um politische Verantwor-
Zusätzliche Brisanz bekam die tung. Denn noch bis Mittwoch
SEITE 2 Karin Evers-Meyer
Bericht aus Berlin November 2009

verganger Woche wurden die Schüler die bestmögliche die SPD in Friesland, Witt-
tragischen Ereignisse dieser Schulbildung bekommen. mund und Wilhelmshaven
Nacht von beiden Ministern als lässt sie nur ungern ziehen.
angemessen bezeichnet. Jung Ich weiß, dass es Mitarbeiter
war während der Debatte nicht von Politkern nicht immer ein-
bereit, vor dem Parlament fach haben. In meinem Büro
Stellung zu nehmen. Aber er hängt so eine schöne Karika-
war bereit, dem Fernsehen tur, auf der eine hektische Po-
Rede und Antwort zu stehen. litikerin mit Aktentasche und
Das ist unredlich und eine Handy am Ohr zu sehen ist
Missachtung des Parlaments und jemand hat in die Sprech-
und das habe ich in meiner Unterschrift für gute Schulen in Nie- blase geschrieben: „Frau Sie-
Rede auch deutlich gemacht. dersachen: Karin Evers-Meyer und vers, stellen Sie doch bitte
der Vareler Bürgermeister Gerd-
Aller Voraussicht nach wird es fest, wo ich mich gerade befin-
Christian Wagner (links).
jetzt einen Untersuchungsaus- de, was ich hier soll und wie
Damit das Volksbegehren er-
schuss zu den Vorfällen rund lange das Ganze dauern wird!
folgreich ist, müssen zehn
um den Luftangriff auf die Jede Verbindung mit lebenden
Prozent der Wahlberechtigten
Tanklastzüge bei Kundus ge- Personen verbietet sich natür-
in Niedersachsen unterschrei-
ben. Es ist auch für die Bun- lich, aber ich weiß, dass es
ben. Das sind 608.731 Men-
deswehr von größten Interes- eben manchmal nicht ganz
schen. Machen Sie mit! Mehr
se, dass dieser Vorfall umfas- einfach ist. Deswegen gilt hier
zum Volksbegehren erfahren
send und schnell aufgeklärt mehr als irgendwo anders:
Sie hier: www.volksbegehren-
wird. Wenn ich Renate nicht gehabt
schulen.de
hätte, dann wäre einiges ganz
schön schief gelaufen!
Evers-Meyer unter-
Renate Sievers in Renate Sievers hat ihre beruf-
stützt Volksbegehren
den Ruhestand ver- liche Laufbahn bei der Stadt
„Für gute Schulen in Wilhelmshaven begonnen.
abschiedet Von 1960 an arbeitet sie bei
Niedersachen“
Mehr als 60 Freunde, Kollegen der Stadtverwaltung in ver-
Seit 13.11.2009 läuft das und Weggefährten waren ins schiedenen Ämtern, zuletzt im
Volksbegehren "Für gute Kegelzentrum in der Wilhelms- Büro des Stadtdirektors und
Schulen in Niedersachsen". havener Klinkerstraße gekom- als Protokollantin in der Dezer-
Es geht um den Erhalt der vol- men, um Renate Sievers in nentenkonferenz, dem Verwal-
len Halbtagsschule, um mehr den Ruhestand zu verabschie- tungsausschuss und dem Rat
Gesamtschulen und um die den. Nach Jahrzehnten im der Stadt Wilhelmshaven.
Wiedereinführung der 13. Dienst von Politik und Partei Nach einer Erziehungspause
Klasse an Gymnasien und Ge- schied Ende Oktober eine fes- stieg Renate Sievers 1990 als
samtschulen. Es geht darum, te Größe der SPD aus dem Mitarbe ite rin de r SPD-
dass alle Schülerinnen und aktiven Berufsleben aus. Und B u n d e s t a g sa b g e o rd n e t e n

SEITE 3 Karin Evers-Meyer


Bericht aus Berlin November 2009

Gabriele Iwersen wieder in der SPD angehören oder Bei der Gründungsversamm-
das Arbeitsleben ein und un- nicht. „Wir wollen informieren, lung der AsF waren außerdem
terstützte auch die SPD- aufklären, vermitteln und Hilfe Elke Vredenborg, Inge Evers
Landtagsabgeordneten Bernd anbieten“, so Stomberg. und Gertrud Bunjes als Vertre-
Theilen und Wilfrid Adam. Seit „Frauen müssen sich noch terinnen der AsF Jever zu
1998 arbeitete sie für mich. mehr in die Politik einmischen Gast. Die Frauen streben eine
und sich nicht scheuen, mehr Zusammenarbeit zwischen der
Verantwortung zu überneh- AsF Jever und der AsF Wil-
men“, sagte die neu gewählte helmshaven an.
Vorsitzende. Die von der SPD
angestrebte 40-Prozent-
Quotefür Frauen sei weder in
der Politik noch in der Wirt-
schaft in den Führungspositio-
nen erreicht. Die AsF wolle
Abschied nach Jahrzehnten für die den Frauen Mut machen, ihre
Politik: Karin Evers-Meyer mit Rena- Chancen wahrzunehmen.
t e S i e v e r s u n d d em S P D -
Geschäftsführer in Wilhelmshaven,
Heino Janssen.

AsF Wilhelmshaven
gründet sich neu
Am 17.11.2009 trafen sich in
Wilhelmshaven die Frauen der
neu belebten Arbeitsgemein- Karin Evers-Meyer mit dem AsF-
schaft sozialdemokratischer Vorstand in Wilhelmshaven.
Frauen (AsF) und wählten ei- Ich war bei der Neugründung
nen Vorstand. Petra Stomberg der AsF Wilhelmshaven dabei
wurde als Vorsitzende und und habe dem neu gewählten
Petra Kolbe zur stellvertreten- Vorstand gratuliert. Es ist
den Vorsitzenden gewählt. Als wichtig, dass Frauen sich noch
Beisitzerinnen werden Nurhay- mehr für echte Gleichstellung Bericht aus Berlin
at Bakir, Sabine Brenzke- Herausgegeben von MdB Karin Evers-
einsetzen. Die neue Generati- Meyer
Stumm, Bettina Grond, Sigrid on der Frauen hält vieles für Kontakt:
Janssen und Susanne Kemp- Sebastian Franke
selbstverständlich, wofür die Platz der Republik 1
cke agieren. Frauenbewegung vor Jahren 11011 Berlin
Tel.: 030/227-77785
Die Genossinnen sind offen hart gekämpft hat. Es gibt Fax: 030/227-76785
für alle Frauen, egal, ob sie www.evers-meyer.de
noch immer viel zu tun.

SEITE 4 Karin Evers-Meyer