20 Secular choral music


More sample pages at www.helblingchoral.com
■ HI-C6664 – � 2,60
(from 20 copies: –15% / from 40 copies: –25%)
Minimum order: 10 copies
Audio sample at
www.helblingchoral.com
Michael Aschauer (b. 1977)
Unsere Welt
(Our World)
SATB a cappella and Solo
The mice in the Witches’ Kitchen (J. W. Goethe, Faust
– the first part of the tragedy) play as frivolously with
their glass globe as humanity is also doing with the
Earth. “There will be hell to pay”, if something doesn’t
change – which is what Michael Aschauer makes
clear in a drastic fashion with powerful chords and a
remarkably rhythmically energetic choir composition
in combination with comprehensible musical language.
A choral piece for “our world”.
Lyrics in German only, English translation and English
preface included.
Franz M. Herzog (b. 1962)
Bekenntnisse
(Confessions)
Aufschrei (Scream) • Stunde in die
Nacht (Hour into the Night)
SATB (divisi) a cappella
The cycle Bekenntnisse contains two pieces which
plumb the shadow regions of human existence on a
very personal level: Aufschrei deals with artistic inspi-
ration perceived as a burden: shrill, tortured screams,
glissandi and the absence of a tonal center give distinc-
tion to the musical language characterized by extreme
expression. Stunde in die Nacht paints the dark scene
of approaching death with reverberant sounds, a con-
tinuous circling of the melodic lines, dissonant imita-
tions as well as a free rhythmic structure.
Lyrics in German only.
■ HI-C5522 – € 4,20
(from 20 copies: –15% / from 40 copies: –25%)
Minimum order: 10 copies
Audio sample at
www.helblingchoral.com

More sample pages at www.helblingchoral.com
HI - C6664
Fotokopieren
grundsätzlich
gesetzlich
verboten
Photocopying
this copyright
material is
ILLEGAL
Michael Aschauer, Unsere Welt • SATB, Solo (Alt/Bariton) • © 2011 HELBLING
AUSTRIA: Kaplanstrasse 9, 6063 Rum/Innsbruck | GERMANY: P.O. Box 100754, 73707 Esslingen
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved
V
&
&
V
?
&
?
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
4
3
4
3
4
3
4
3
4
3
4
3
4
3
Con fuoco {q = Ç86}
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
( )
nicht gepresst / not constrained
‰ Œ

R
œ .
J
œ
R
œ
Das ist die

R
œ .
J
œ
R
œ
Das ist die

R
œ .
J
œ
R
œ
Das ist die

R
œ .
J
œ
R
œ
Das ist die

R
œ
œ
.
. œ
œ
œ
œ

R
œ
œ
.
.
œ
œ
œ
œ

. œ

.
J
œ b
>
R
œ
>
Welt, uns' re
. œ ‰ .
J
œ n
>
R
œ
>
Welt, uns' re
. œ

.
J
œ
>
R
œ
>
Welt, uns' re
. œ

.
J
œ
>
R
œ
>
Welt, uns' re
.
. œ
œ ‰
.
.
œ
œ n
>
œ
œ
>
.
.
œ
œ

.
.
œ
œ
>
œ
œ
>

. œ
>

œ
Welt, das
. œ b
>
‰ œ
Welt, das
. œ
>

œ
Welt, das
. œ
>
‰ œ n
Welt, das
.
. œ
œ b
>

œ
œ
.
.
œ
œ
>

œ
œ n

 œ
ist die
 œ #
ist die
 œ
ist die
 œ
ist die


œ
œ #


œ
œ
ƒ kraftvoll
f
f
f
f
Π. Šr
œ
.
j
œ
r
œ
Das ist die
. œ

R
œ .
J
œ
R
œ
Welt! Das ist die
. œ

R
œ .
J
œ
R
œ
Welt! Das ist die
. œ ≈
R
œ .
J
œ
R
œ
Welt! Das ist die
.
.
œ
œ

R
œ .
J
œ
R
œ
Welt! Das ist die
.
.
œ
œ

R
œ
œ
.
. œ
œ
œ
œ
.
.
.
œ
œ
œ

R
œ
œ
.
.
œ
œ
œ
œ
-
-
-
-
V
&
&
V
?
&
?
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
b
( )
hervortreten, jedoch nicht gepresst *)
5
. œ ≈
R
œ
.
J
œ
r
œ
Welt; sie steigt und
. œ

R
œ .
J
œ
R
œ
Welt; sie steigt und
. œ ≈
R
œ .
J
œ
R
œ
Welt; sie steigt und
. œ

R
œ .
J
œ
R
œ
Welt; sie steigt und
. œ

R
œ .
J
œ
R
œ
Welt; sie steigt und
.
. œ
œ ≈
R
œ
œ
.
. œ
œ
œ
œ
.
.
œ
œ

R
œ
œ
.
.
œ
œ
œ
œ
. œ
≈ r
œ
.
j
œ
r
œ
fällt, und rollt be
. œ

R
œ .
J
œ
R
œ
fällt, und rollt be
. œ ≈
R
œ .
J
œ
R
œ
fällt, und rollt be
. œ

r
œ .
j
œ
r
œ
fällt, und rollt be
. œ

R
œ .
J
œ
R
œ
fällt, und rollt be
.
. œ
œ ≈
R
œ
œ
.
.
œ
œ
œ
œ
.
.
œ
œ

R
œ . œ œ
œ 
stän dig.
œ 
stän dig.
œ  #
stän dig.
œ

stän dig.
œ 
stän dig.
œ
œ

 #
œ
œ


F
F
F
F
F
œ
‰ ≈ r
œ
.
j
œ
r
œ
Sie klingt wie
œ
‰ ≈
R
œ .
J
œ
R
œ
Sie klingt wie
œ
‰ ≈
R
œ n .
J
œ
R
œ
Sie klingt wie
œ ‰ ≈
R
œ .
J
œ
R
œ
Sie klingt wie
œ ‰ ≈
R
œ .
J
œ
R
œ
Sie klingt wie
œ
œ
‰ ≈
R
œ
œ n
.
. œ
œ
œ
œ
œ
œ ‰ ≈
R
œ
œ
.
.
œ
œ
œ
œ
- -
- -
- -
- -
- -
Michael Aschauer, UNSERE WELT • © HELBLING, Rum/Innsbruck • Esslingen HI - Cxxxx
Unsere Welt
SATB a cappella und Solo (Alt oder Bariton)
S
Musik: Michael Aschauer
A
T
B
Klavier
(für die Probe)
Text: Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832),
Faust – Der Tragödie erster Teil, Verse 2402–2415 (aus: Hexenküche)
Engl. Textübertragung: Christopher Inman
That is the world, our world, that is the world! That is the
Solo
(Alt/Bariton)
world; it rises and falls, and rolls constantly on. It is like
______________
*) powerfully prominent, but not constrained
Unsere Wel t
SATB a cappel l a und Sol o (Al t oder Bari ton)
C6664_Unsere Welt_SATB.indd 2 08.03.11 09:55
&
&
V
?
&
?
4
3
4
3
4
3
4
3
4
3
4
3
rit.
P
P
4
. ˙ œ œ
Nacht, wie die
œ
3
‰ œ œ . œ b
j
œ
wie die Nacht.
œ
3

œ b œ
. œ b
j
œ b
wie die Nacht.
w
Nacht.
. ˙ œ œ
œ
3
‰ œ œ . œ b
J
œ
œ
3
‰ œ b œ
. œ b
j
œ b
w
Schneller
f
B
. œ #
‰ Ó
Nacht.
. œ n
‰ Ó
. œ n ‰ Ó
Œ ‰
j
œ
œ

j
œ
Es schreit, es
.
. œ œ b n
‰ Ó
. œ n
j
œ
œ

j
œ
f
Œ ‰
j
œ #
œ
Es schreit,


. œ
œ œ #
œ # œ
schreit, es schreit, es zer -
Œ ‰
j
œ #
œ
. œ
œ œ #
œ # œ
&
&
V
?
&
?
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
4
Langsam
π
π
A

w
Mh,
w
Mh,

w
w
P
P
Œ ‰ j
œ œ
œ
œ
Es kommt das Ge -
w
w
Œ ‰
J
œ œ
œ
œ
Es kommt das Ge -
Œ ‰
j
œ œ
œ
œ w
w
Œ ‰ J
œ œ
œ
œ
˙ b
3
Œ
œ œ
dicht wie die
w
w
˙ b
3
Œ
œ œ
dicht wie die
˙ b
3
Œ
œ œ w
w ˙ b
3
Œ
œ œ
S
A
T
B
Klavier
(für die Probe)
Text: Josef Hopfgartner
© 1982 Verlag Johannes Heyn, Klagenfurt
Musik: Franz M. Herzog
© by Helbling, Rum/Innsbruck
HI - C5522 Franz M. Herzog, Bekenntnisse • SATB divisi • © Helbling, Rum/Innsbruck • Esslingen. Alle Rechte vorbehalten. 6
I. Aufschrei
SATB a cappella
C5522 Bekenntnisse 12.03.2007 15:44 Uhr Seite 6
n a c h G e d i c h t e n v o n J o s e f H o p f g a r t n e r f ü r g e mi s c h t e S t i mme n
Aufschrei Stunde i n di e Nacht
CHORUS XXI P e r s p e k t i v e n n e u e r C h o r m u s i k Ne w P e r s p e c t i v e s i n C h o r a l Mu s i c
SATB divisi a cappella
B e k e n n t n i s s e
F R A N Z M. H E R Z O G

C5522 Bekenntnisse 12.03.2007 15:44 Uhr Seite 1
mi xed choi r Gemischter Chor SATB a cappella und Solo (Alt oder Bariton)
HI -C6664
Unsere Wel t Text: Johann W. von Goethe (1749-1832), Faust - Der Tragödie erster Tei l ,
Verse 2402-2415 (aus: Hexenküche)
Michael Aschauer
C6664_Unsere Welt_SATB.indd 1
08.03.11 09:55