You are on page 1of 9

Naturwissenschaften - Physik - Optik - 1 Lichtausbreitung

(P1063200)

1.1 Geradlinige Ausbreitung des Lichts
Experiment von: Versuch222
Gedruckt: 12.08.2013 10:45:35
interTESS (Version 13.06 B200, Export 2000)

Aufgabe

Aufgabe
Wie breitet sich das Licht aus?
In diesem Versuch wird untersucht, wie sich das Licht ausbreitet. Im zweiten Teilversuch wird
die Art und Weise der Lichtausbreitung mit Hilfe der Visiermethode bestätigt.

Raum für Notizen.

Wenn Sie als Lehrer angemeldet sind, finden Sie nachstehend eine Schaltfläche für
Zusatzinformationen.

-1-

mit Dreispalt/Fünfspalt-Blende 1 3 .. Menge Leuchtbox. OE-1" (Bestellnr.12 V DC / 6 V. mit Einspalt/Zweispalt-Blende 1 Zusätzliches Material Netzgerät. 12 V AC 13505-93 1 Weißes Papier (DIN A4) 2 Für das Experiment benötigte Materialien -2- ..Material Material Material aus "TESS advanced Physik Set Optik 1.. 15276-88) Position 1 Material Bestellnr. 0... Halogen 12 V / 20 W 09801-00 1 2 ..

1 -3- . Stelle die Leuchtbox mit der Lampenseite auf das Blatt.Aufbau Aufbau • Lege ein Blatt Papier auf den Tisch. Abb. wie es die Abbildung 1 zeigt. Markiere die Position der Leuchtbox mit dünnen Bleistiftstrichen.

2 1. Gesetzmäßigkeit der Lichtausbreitung • Beobachte das von der Experimentierleuchte kommende Licht und markiere mit je 3 Kreuzchen den unteren und oberen Rand des Lichtbündels. -4- . • Wie verlaufen die Lichtbündelbegrenzungen? Notiere unten deine Beobachtungen. Abb.Durchführung Durchführung • Schließe die Leuchtbox an das Netzgerät (12 V ~) an und schalte es an. 3 • Verbinde die zusammengehörenden Kreuzchen und schraffiere die Fläche des Lichtbündels mit dem Bleistift. Abb.

Wie verlaufen die Ränder der breiten Lichtbündel und der schmalen Lichtbündel? Notiere deine Beobachtungen. 2 cm vor der Leuchtbox. Abb. Markiere die Stellung der Leuchtbox mit dem Bleistift. • Beobachte den Verlauf des Lichts vor und hinter der Blende (Abb. • Verbinde alle zusammengehörenden Kreuzchen durch Bleistiftstriche. Schraffiere die beiden breiten Lichtbündel mit einem gelben Farbstift.• Benutze die Rückseite des Blattes Papier und stelle die Leuchtbox auf das Blatt wie vorher. 4). (Abb. • Schalte das Netzgerät aus und nimm die Leuchtbox vom Papier. -5- . 4 • Markiere jeden Rand der zwei breiten Lichtbündel und jedes sichtbare schmale Lichtbündel mit je drei Kreuzchen. 1) • Halte die Dreispaltblende in den Lichtweg des großen Lichtbündels ca.

6 • Halte in ca. Abb. 7). 5). 5 • Schalte das Netzgerät ein. • Markiere die mittlere Blendenöffnung und den Verlauf des mittleren schmalen Lichtbündels (Abb. bis die mittlere Öffnung der Dreispaltblende genau durch die Öffnung der Einspaltblende zu sehen ist (Abb.2. Abb. Visiermethode • Setze die Dreispaltblende in die Leuchtbox auf der Lampenseite ein und stelle die Leuchtbox am Rand eines neuen Blattes Papier auf. Verschiebe die Einspaltblende solange quer. -6- . 8 cm Abstand von der Leuchtbox die Einspaltblende in den Lichtweg. 6). Markiere die Position der Leuchtbox (Abb.

Abb. insbesondere die Lage der Blendenöffnung. • Benutze den Raum für Notizen -7- . 7 • Markiere genau die Stellung der zweiten. die den Lichtweg angeben. mit der Hand gehaltenen Blende. Verbinde die Bleistiftkreuzchen. • Vergleiche den Lichtweg mit der Lage der Blendenöffnung der Einfachblende.

Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten stellst du fest? Frage 2: Welche Gesetzmäßigkeit kannst du über die Ausbreitung des Lichts formulieren? Frage 3: Versuche eine Begründung für deine Beobachtungsergebnisse bei der Visiermethode anzugeben.Auswertung Auswertung Frage 1: Vergleiche die Versuchsergebnisse in der ersten Aufgabe. -8- .

Frage 4: Überlege dir Anwendungen aus der Technik für die von dir gefundene Gesetzmäßigkeit und gib zwei Beispiele. -9- .