Erdkunde 13

( )

Themenübersicht 13. Jahrgang

20.07.2013

Erdkunde 13. Jahrgang

Kursthemen
1. Globalisierung und Regionalisierung: Weltwirtschaftsräume und ihre Verflechtungen (13.1)
Globalisierung und Regionalisierung sind keine isolierten Phänomene der Weltwirtschaft, sondern
hängen eng miteinander zusammen. Wesentlich ist die Erkenntnis, dass die Globalisierung von
Handel und Produktion sowohl Vorteile mit sich bringen als auch die Entwicklungsunterschiede
zwischen den Regionen der Erde verschärfen kann.

Themen
Tendenzen der Globalisierung

Tendenzen der Regionalisierung im
europäischen, nordamerikanischen
und asiatischen Wirtschaftsraum
Globalisierung und Regionalisierung:
Chancen für alle?

Inhalte
- Globalisierung des Handels (Die Entwicklung des Welthandels,
Umfang und räumliche Verteilung des Welthandels,
Güterstrukturen des Welthandels)
- Globalisierung der Produktion (Der Aufbau von Produktionsstätten im Ausland, Umfang, Motive und Wirkungen
ausländischer Direktinvestitionen)
- Handels- und Investitionsströme in und zwischen den
Schwerpunkträumen der Weltwirtschaft
- Natur- und Humanressourcen
- Grad der regionalen Wirtschaftsintegration
- Internationaler Handel und Entwicklung
- Ausländische Direktinvestitionen und Entwicklung

2. Risikogebiete der Erde (13.2)
Wachsende internationale Wanderungen (Arbeitsmigration und Flüchtlingsbewegungen) sind
deutliche Hinweise auf die unterschiedlichen Lebensbedingungen auf der Erde. Es gibt Regionen,
die risikoreicher sind als andere, weil sie von Natur aus benachteiligt sind, z.B. durch
Ressourcenknappheit, Umweltdegradation oder häufige Naturkatastrophen, weil
gesellschaftliche Spannungen eine Entwicklung behindern, weil die politische Stabilität nicht
gewährleistet ist, weil sie ständig in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt werden usw.
Ohne Kenntnis der natürlichen Ressourcen und der politischen, ökonomischen und sozialen
Hintergründe ist ein Verständnis für die Problemregionen der Erde nicht zu erreichen.

Themen
Menschen auf der Flucht als ein
Merkmal von Risikogebieten
Risiken und Störungen im Rahmen
einer nachhaltigen
Raumentwicklung

Inhalte
- Asylbewerber in Deutschland
- Flüchtlingsbewegung (Bestandsaufnahme, Ursachen, Folgen)
- Die Flüchtlingsfrage als Weltordnungsproblem
- Gebiete, die ständigen Naturrisiken ausgesetzt sind (z.B. Bangladesh)
- Von Hungerkrisen betroffene Regionen (z.B. Regionen im Sahel)
- Innerstaatliche Konflikte (z.B. Nordirland, Zypern, Angola, Rest-Jugoslawien)
- Zwischenstaatliche Konflikte (z.B. israelisch-arabischer Konflikt, Grenzkonflikt
zwischen Äthiopien und Eritrea)

Modell der Risikoanfälligkeit

- Zusammenstellung von Risikofaktoren
- Verarbeitung der Indikatoren zu einem Verwundbarkeitsindex
- Typisierung der Regionen nach dem Grad der Verwundbarkeit
- Erstellen eines Modells der Verwundbarkeit (z.B. Weltkarte der
Verwundbarkeit oder Risikokartierung auf Länderebene auf der Grundlage
länderspezifischer Detailstudien)