PRESSE-MITTEILUNG

MADAUS Gruppe mit bestem Jahr der Firmengeschichte
• Deutliches Umsatzwachstum und verbesserte Ertragslage • Internationalisierung bringt Erfolg • Naturarzneimittel Hauptumsatzträger • Produktportfolio wird weiter ausgebaut
Köln, 17. Mai 2005: Mit einem bereinigten Umsatzwachstum von nahezu zehn Prozent auf 357 Millionen Euro und einer deutlichen Verbesserung der Ertragslage kann die MADAUS Gruppe auf das erfolgreichste Jahr ihrer Firmengeschichte zurückblicken. Die Umsatzrendite vor Steuern im MADAUS Konzern war in 2004 zweistellig. Die Cashflow-Situation wird im laufenden Jahr dazu führen, dass der Konzern ohne Bankverbindlichkeiten auskommt und sich aus eigenen Mitteln finanzieren kann. Marc Trube, Vorstand Finanzen, unterstreicht: „Hauptgründe für die positive Entwicklung sind die Reorganisation des Unternehmens, die Neuausrichtung des Produkt- und Markenportfolios sowie die konsequente Internationalisierung der mittelständischen Gruppe.“ Auch im 1. Quartal 2005 lag die Gruppe über der Planung. Marc Trube: „Das gute Ergebnis ist gleichzeitig Verpflichtung, weiter an Verbesserungen der Produktivität zu arbeiten, um langfristig die Marktposition zu sichern und auszubauen. Für 2005 plant MADAUS eine weitere Umsatzsteigerung.“ Kernkompetenz der internationalen MADAUS Gruppe ist die Entwicklung und weltweite Vermarktung von Naturarzneimitteln, deren Wirkung durch wissenschaftliche Studien belegt sind. Innovative Nahrungsergänzungsmittel und ausgewählte Kosmetika ergänzen das Portfolio. Rund acht Prozent des Umsatzes werden in Deutschland generiert. Die

Seite 1 von 2

Märkte

in

Fernost

und

Ost-Europa

gehören

zu

den

stärksten

Wachstumstreibern für die MADAUS Gruppe. Den Hauptumsatz des Pharma-Bereichs erzielen die MADAUS-eigenen Produkte wie Legalon, Spasmolyt und andere Urologika, Agiolax/Agiocur sowie Reparil; aber auch gleichgewichtig der Vertrieb von Lizenzprodukten namhafter Pharma-Konzerne. Die Allergie-Gruppe (HAL) mit einem Umsatzanteil von rund sieben Prozent entwickelt, produziert und vertreibt Allergietests und Allergieimpfungen. Im Home-Care Segment, das in der Gruppe etwa zehn Prozent Umsatzanteil hat, bietet die Servox AG komplexe Verbundleistungen zur posthospitalen Versorgung von Patienten, die sich aus der Herstellung und dem Vetrieb der Produkte sowie einem umfassenden Dienstleistungsangebot für Patienten, Ärzte und Pflegeeinrichtungen zusammensetzen. MADAUS verfügt über Produktionsstätten in Deutschland, Indien und Spanien sowie für die HAL-Gruppe in den Niederlanden. Im Jahr 2004 wurde in der MADAUS Gruppe die Entwicklung und Markteinführung neuer Nährstoffpräparate in Form von Vitamin- und Mineralstoffkombinationen Überlegenheit gegenüber mit dem Anspruch einer maßgeblichen vorangetrieben. Wettbewerbern erfolgreich

Etablierte Marken wie Legalon, Spasmolyt, Agiolax/Agiocur oder Reparil sind nicht mehr nur in Spezialistenkreisen bestens bekannt und geschätzt. „Für das laufende Jahr“, so prognostiziert Vorstandsmitglied José Rodolfo Otin, „wird sich der positive Geschäftsverlauf insbesondere durch die positive Entwicklung der MADAUS Star- und Keybrands fortsetzen, die durch moderne verbraucherorientierte Weiterentwicklung die Wachstumstreiber im Madaus Portfolio darstellen. Darüber hinaus wird der Markt systematisch hinsichtlich potenzieller Produkt- bzw. Unternehmensakquisitionen untersucht.“ (3.350 Zeichen)

Seite 2 von 2