You are on page 1of 2

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 2000 ¥ 2 ∂

Wohnhaus in Hechendorf

House in Hechendorf Schnitt • Dachgeschoss


Wohngeschoss • Gartengeschoss
Architekt: Christopher Stark, München Maßstab 1:400
1 Wohnraum
Mitarbeiter: Markus Fried
2 Büro
Tragwerksplanung: 3 Schlafraum
Statoplan, München 4 Wintergarten
Wolf Eglinger
a
Section • Plans:
attic storey, living level, garden level
scale 1:400
1 Living room
2 Office
3 Bedroom
4 Conservatory

Photo: Wolfgang Hurle, München

Das Gebäude wurde auf einem reizvollen


Hanggrundstück mit Seezugang und altem
Baumbestand errichtet. Es ist als Einfamili- 2 1
enhaus mit Einliegerwohnung konzipiert, die
auch als Büro genutzt werden kann. Dieser
Teil ist nach Nordosten orientiert, während a
sich die Wohnräume des Haupttraktes nach
Süden und damit zum See hin öffnen. aa
Ein Holzsteg, pergola- und in den Ein-
gangsbereichen glasüberdeckt, führt zwi-
schen Wohngebäude und Garage hindurch
und ermöglicht eine Sichtverbindung zwi-
schen der Erschließungsstraße und dem See.
In Verlängerung dieser Achse liegt die in den
Garten führende Außentreppe. Im zweige-
schossigen Wohnraum, der die Eingangsebe- a
ne mit dem Garten verbindet, wiederholt sich
das Brückenmotiv: Galerie und aufgestän-
derte Terrasse des Wohngeschosses werden
4
durch eine transparente Stahlbrücke mit-
einander verbunden, um die Großzügigkeit 2 3 3 3
des Raumes zu erhalten. Aus demselben
Grund ist die Treppe im Wohnraum als Krag-
konstruktion ohne Wangen ausgeführt. Die
a
Stufenelemente wurden einzeln auf Stahl-
konstruktionen, die in der Wand verankert 2 1
sind, aufgeschoben. Das Geländer besteht
aus Seilverspannungen mit einem Edelstahl-
rohr als Handlauf und Pfosten.
a
Die Verbindung zwischen Außen- und In-
nenbereichen ist auf allen Grundrissebenen
stufenlos ausgebildet. Der Bodenbelag aus
Eichenholz wurde durchlaufend eingesetzt,
um fließende Übergänge zu erzielen.
2 1
Situated on a sloping site with a view to a lake,
the building was designed as a single-family
house with a self-contained flat that can be a
used as an office. The partly covered timber
walkway between the garage and the house a
establishes a visual link between the access
road and the lake. The motif recurs in the
4
two-storey living space, where the gallery
and terrace are connected by a transparent 2 3 3 3
steel bridge designed to maintain a sense
of spatial continuity. For the same reason,
the living-room staircase is in the form of a
cantilevered structure without strings – with
the individual steps anchored in the wall and
with a balustrade of2 tensioned cables.
1 The 1
flowing transitions from inside to outside are 4
effected without changes of level.
2 3 3 3
a
∂ 2000 ¥ 2 Wohnhaus in Hechendorf 2

Details

Grundriss Treppe Maßstab 1:50

Plan of stairs scale 1:50

1 2 3

Treppendetails Maßstab 1:10


1 Eichenstufe 306/80 mm, schichtverleimt
2 Flachstahl 260/10 mm und 50/10 mm
6
3 Anschweißplatte 260/160/10 mm
4 Geländerpfosten und Handlauf aus Edelstahl Ø 38 mm
5 Podest aus Eichenholz, schichtverleimt 80 mm
6 Bodenaufbau:
Parkett 18 mm auf Zementestrich 50 mm
1 Fußbodenheizelement 10 mm
Trittschalldämmung 22 mm

Staircase details scale 1:10


1 306/80 mm laminated, glued oak tread
2 260/10 mm and 50/10 mm steel flats
2 3 4 3 260/160/10 mm wall plate for welded fixing
4 38 mm dia. stainless-steel handrail and post
5 laminated, glued oak landing/bottom step
6 floor construction:
18 mm parquet on 50 mm screed
10 mm underfloor heating element
22 mm impact-sound insulation

1 2 3