You are on page 1of 27

100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran

Ziel dieser 100 explosiven Fragen für Muslime und Christen soll es sein, dass Christen ihren Glauben
neu reflektieren und Muslime sich diesen Fragen stellen, um herauszufinden wie hervorragend die
Aussagen der Bibel sind. Als Christen sind wir dazu verpflichtet jeden Propheten und jeden
prophetischen Geist zu prüfen (1.Joh 4,1) und zu beurteilen. Christen kommen zum Schluss, dass der
Koran nicht Gottes Wort sein kann (1.Joh 2,22). Muslime dagegen müssen laut eigener
Glaubensaussage neben dem Koran auch an die Bibel als Gottes Wort glauben, sonst gelten sie nicht
mehr als Muslime. Alle Bücher halten fest, Gottes Wort kann nicht gefälscht und verändert werden.
Muslime kommen deshalb nicht um die Frage herum, wodurch dann die Widersprüchlichkeiten zu
erklären sind, die zwischen Bibel und Koran deutlich hervortreten. Unser Wunsch ist es, dass
Muslime zum Erlöser Jesus Christus finden, dem Sohn Gottes (Ps 2,12).

Für die folgenden 100 Fragen sollten Sie jeweils drei Antworten geben: nach Ihrer eigenen Meinung,
laut Bibel und laut Koran. Danach können Sie sich die richtige Antwort genauer ansehen. Bitte geben
Sie als Muslim nicht nach den Hadith oder nach verbreiteten Erzählungen Antworten, sondern nur
nach Aussagen der Bibel und des Korans.

Die vorliegenden Antworten sind aus dem Blickwinkel von protestantischen Christen vorbereitet
worden. Bei manchen Fragen ist es möglich sowohl für die christliche als auch die islamische Seite
verschiedene Antworten zu finden. Manchmal könnten Sie sogar sowohl „Ja“ als auch „Nein“ wählen.
Bitte beachten Sie dazu die Fußnoten.

Über die Bücher
1. Ist Gottes Wort schon immer gewesen und wird es ewig sein?
Nach der Bibel: Ja!
Das Gras ist verdorrt, die Blume ist verwelkt. Aber das Wort unseres Gottes besteht in Ewigkeit. Jes 40,8
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Joh 1,1
(Weitere Stellen: 1.Mo 17,7.19; 5.Mo 7,7-10; 29,29; Ps 19,8-9; 33,8-9; 48,14; 111,7-10; 119,152; Jes 46,9-11; Mt 5,18; 24,35;
Joh 12,48; 1.Kor 11,23-26; Hebr 1,3; 1.Petr 1,23-25)

Nach dem Koran:Ja! 1
Kein Unglück trifft ein, weder auf der Erde noch bei euch selber, ohne dass es in einer Schrift (verzeichnet)
wäre, noch ehe wir es erschaffen. Dies (alles zu wissen) ist Gott ein leichtes. Sure 57,22
(Weitere Stellen: 10,64; 17,58; 6,34.115; 10,64; 15,9; 18,27; 85,21+22; doch ist Abänderung von Versen im Koran selbst möglich:
2,106; 16,101; 55,29)

2. Ist die Bibel (5 Bücher Mose = Taurat, Psalmen = Zabur, NT = Indschil) Gottes Wort?
Nach der Bibel: Ja!
Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur
Unterweisung in der Gerechtigkeit. 2.Tim 3,16
(Weitere Stellen: 5.Mo 27,26; Joh 6,68; Röm 15,4; 1.Kor 14,37; 2.Petr 1,20-21; 3,15-16)

Nach dem Koran: Ja!
Er hat die Schrift mit der Wahrheit auf dich herabgesandt als Bestätigung dessen, was (an
Offenbarungsschriften) vor ihr da war. Er hat auch die Thora und das Evangelium herabgesandt. Sure 3,3
(Weitere Stellen: 2,4.53.87; 3,119; 4,136.163; 5,43-44.46-47.66; 29,46; 32,22-23; 42,15)

1
In der islamischen Theologiegeschichte gibt es zwei unterschiedliche Ansichten über die Ewigkeit von Gottes Wort. Nach den
Mutaziliten ist Gottes Wort geschaffen und nicht ewig. Die Eschari vertreten die Ansicht, dass Gottes Wort nicht geschaffen und ewig
ist.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 2
3. Wird der Koran als das Wort Gottes anerkannt?
Nach der Bibel: NEIN!
Doch der Prophet, der sich vermessen sollte, in meinem Namen ein Wort zu reden, das ich ihm nicht
befohlen habe zu reden, oder der im Namen anderer Götter reden wird: dieser Prophet muss sterben. Und
wenn du in deinem Herzen sagst: "Wie sollen wir das Wort erkennen, das nicht der HERR geredet hat?",
wenn der Prophet im Namen des HERRN redet, und das Wort geschieht nicht und trifft nicht ein, so ist das
das Wort, das nicht der HERR geredet hat. In Vermessenheit hat der Prophet es geredet; du brauchst dich
nicht vor ihm zu fürchten. 5. Mo 18,20-22
(Weitere Stellen: Joh 5,31.36; Röm 3,1-2; 1.Kor 14,32-34; 2.Kor 13,1; Gal 1,6-9; 1.Joh 4,1-5; 5,20; 2.Joh 2,7-9; Offb 22,18-19)

Nach dem Koran: Ja!
Dies ist das nicht zu bezweifelnde Buch, eine Richtschnur für die Frommen: so da glauben an die Mysterien,
und das Gebet verrichten, und von dem, was wir huldvoll verliehen, Almosen geben, und da glauben an das,
was wir dir offenbart, und an den Jüngsten Tag. Sure 2,2-4
(Weitere Stellen: 6,19.93; 12,1-2; 41,41.43; 48,28)

4. Hat Gott die Bibel durch die Juden an uns Menschen gesandt?
Nach der Bibel: Ja!
Was ist nun der Vorzug des Juden ... Viel in jeder Hinsicht. Denn zuerst sind ihnen die Aussprüche Gottes
anvertraut worden. Röm 3,1-2
(Weitere Stellen: 5.Mo 7,6; 14,2; 26,19; Röm 9,3-4; Gal 3,16)

Nach dem Koran: Ja!
Wir haben doch (seinerzeit) dem Mose die Rechtleitung gegeben und die Kinder Israels die Schrift erben
lassen. Sure 40,53
(Weitere Stellen: 2,47.122.62.110-11; 5,12; 7,159; 29,27; 32,23)

5. Ist es Gottes Absicht die heiligen Bücher vor Abänderung zu bewahren?
Nach der Bibel: Ja!
Alle Rede Gottes ist geläutert. ... Füge zu seinen Worten nichts hinzu, damit er dich nicht überführt und du
als Lügner dastehst! Spr 30,5-6
(Weitere Stellen: 5.Mo 4,2; 12,32; Neh 9,5-6; Ps 12,6-7; 36,5-7; 89,33-34; Jer 36,23-28; Mt 24,35; Offb 22,18-19)

Nach dem Koran: Ja!
Es ist ein vortrefflicher Koran, in einer wohlverwahrten Schrift. Sure 56,77-78
(Weitere Stellen: 2,282; 3,175.177; 10,64; 15,9; 17,77; 18,27; 22,47.52; 35,43; 41,46; 47,32; 50,29)

6. Ist Gott in der Lage die Heiligen Bücher vor Abänderungen zu bewahren?
Nach der Bibel: Ja!
Der Himmel und die Erde werden vergehen, meine Worte aber werden nicht vergehen Mk 13,31
(Weitere Stellen: 5.Mo 10,17; 2.Chr 20,6; Jes 14,24.27; 46,9-11; 54,10; Mk 12,24; Lk 16,16-17; 21,33; Joh 10,34-35; 2.Tim 1,11-
14; 2,9; 1.Petr 1,23-25)

Nach dem Koran: Ja!
Und es gibt niemand, der die Worte Gottes abändern könnte. Dir ist doch Kunde von den (früheren)
Gesandten zugekommen (so dass du Bescheid wissen müsstest). Sure 6,34
(Weitere Stellen: 2,255; 3,2; 6,115; 10,64; 15,9; 34,21; 47,11; 58,10; 59,23)

7. Kann der vergängliche Mensch die Heiligen Bücher des allmächtigen Gottes ändern und unbrauchbar
machen?
Nach der Bibel: NEIN!
In Ewigkeit, HERR, steht dein Wort fest in den Himmeln. Ps 119,89-90
(Weitere Stellen: Jes 46,9-11; 55,11; Mt 24,35; 1.Petr 1,23-25)

Nach dem Koran: NEIN!
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 3
Lies vor, was dir offenbart worden aus dem Buch deines Herrn, seine nicht zu verändernden Worte; denn
außer ihm findest du keine Zuflucht. Sure 18,27
(Weitere Stellen: 10,15; 15,9; 22,52; 32,22-23; 37,3.7; 69,44-47.51; 35,43; 50,29)

8. Möchte Gott heute immer noch, dass alle Menschen die Bibel lesen?
Nach der Bibel: Ja!
Dieses Buch des Gesetzes soll nicht von deinem Mund weichen, und du sollst Tag und Nacht darüber
nachsinnen, damit du darauf achtest, nach alledem zu handeln, was darin geschrieben ist. Jos1,8
(Weitere Stellen: 5. Mo 6,4-7; Jes 5,11-13; Mt 4,4; Joh 8,32.47; 14,21; Apg 5,29; 1.Tim 4,13-16; 1.Tim 2,2; 2.Tim 14-15; 3,16-
17; Hebr 5,12-14; 1.Petr 2,2; 3,15; 1.Joh 2,5)

Nach dem Koran: Ja!
... sag: Ich glaube an (all) das, was Gott an (Offenbarungs-) Schriften herab gesandt hat! Sure 42,15
(Weitere Stellen:3,119; 7,145.147.171-172; 29,45-46; 73,4)

9. Sind die Menschen, die Gottes Wort ablehnen, unter einem „Fluch“?
Nach der Bibel: Ja!
So spricht der HERR, der Gott Israels: Verflucht ist der Mann, der nicht auf die Worte dieses Bundes hört.
Jer 11,3
(Weitere Stellen: 4.Mo 15,31; 5.Mo 28,15; Jer 3,13; 5,4; Mt 5,17-19; Mk 8,38; 1.Tim 6,3-5; Hebr 12,25; 2.Joh 9; Offb 3,16)

Nach dem Koran: Ja!
Er hat auch die Thora und das Evangelium herabgesandt, (schon) früher, als Rechtleitung für die Menschen.
Und er hat die Rettung herabgesandt. Diejenigen, die an die Zeichen Gottes nicht glauben, haben eine
schwere Strafe zu erwarten. Gott ist mächtig. Er lässt (die Sünder) seine Rache fühlen. Sure 3,3-4
(Weitere Stellen: 2,61; 3,55.93-94.98; 5,5; 13,5; 24,57; 29,46-47; 40,81; 47,8-9)

10. Findet es Gott für nötig, nachdem er eine Heilige Schrift offenbart hat, einige Verse nachträglich
noch zu ändern („mensuh“ und „nesh“)?
Nach der Bibel: Nein!
Alle deine Gebote sind Treue… Die Summe deines Wortes ist Wahrheit, und jedes Urteil deiner
Gerechtigkeit <währt> ewig. Ps 119,86.160
(Weitere Stellen: Ps 89,34; Jes 40,8-10; 46,9-11; Mt 5,17-18; Lk 16,17; Joh 10,34-35; Gal 3,15-17; Offb 22,18-19)

Nach dem Koran: Ja!
Wenn wir Verse (im Koran) abschaffen oder vergessen, so geben wir bessere, oder doch gleich gute dafür.
Weißt du denn nicht, dass Gott allmächtig ist? Sure 2,106
(Weitere Stellen: 13,39; 16,101; 17,86)

Über Gott (Allah)
11. Glauben Juden, Christen und Muslime an einen alleinigen Gott (im Gegensatz zu vielen Göttern)?
Nach der Bibel: Ja!
Höre, Israel: Der HERR ist unser Gott, der HERR allein! 5.Mo 6,4
(Weitere Stellen: 2.Mo 20,3; 5.Mo 4,35-39; 32,39; 2.Kö 19,19; 2.Chr 6,14; Ps 86,10; Jes 43,10; 44,6; 45,18; 46,9; Hos 13,4; Mk
12,29-32; 1.Kor 8,4-6; Ef 4,4-6; 1.Tim 1,17; 2,5-6; Jak 2,19)

Nach dem Koran: Ja!
Euer Gott ist einer allein. Es gibt keinen Gott außer ihm, dem Barmherzigen und Gnädigen. Sure 2,163
(Weitere Stellen: 4,87,171; 5,73; 6,164; 16,22.51; 28,70; 35,3; 40,62.65; 64,13; 112,1-4)

12. Ist Jahwe, der Gott der Bibel, und Allah, der Gott des Korans derselbe Gott?
Nach der Bibel: NEIN!
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 4
Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns Verständnis gegeben hat, damit wir den
Wahrhaftigen erkennen; und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der
wahrhaftige Gott und das ewige Leben. 1.Joh 5,20
(Weitere Stellen: 2.Mo 3,14-15; Mt 28,19; Mk 9,7; Lk 1,35; Joh 20,28-29; Röm 9,5; 10,8-13; 1.Joh 2,22-24)

Nach dem Koran: Ja!
Mit den Schriftbesitzern streitet nur auf die anständigste Weise, nur die Frevler unter ihnen seien
ausgenommen, und sagt: Wir glauben an das, was uns, und an das, was euch geoffenbart worden ist. Unser
Gott und euer Gott ist nur einer, und wir sind ihm ganz ergeben. Sure 29,46
(Weitere Stellen: 26,26; 37,126; 42,15; 44,8)

13. Ist Gottes ewiger und unveränderlicher Eigenname „Jahwe“?
Nach der Bibel: Ja!
Da sprach Gott zu Mose: "Ich bin, der ich bin". Dann sprach er: So sollst du zu den Söhnen Israel sagen:
<Der> "Ich bin{A}" hat mich zu euch gesandt. {A} Das hebr. Wort für "sein" klingt an den Gottesnamen Jahwe an. Und Gott
sprach weiter zu Mose: So sollst du zu den Söhnen Israel sagen: Jahwe{B}, der Gott eurer Väter, der Gott
Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt. Das ist mein Name in Ewigkeit,
und das ist meine Benennung von Generation zu Generation. {B} d. i. der Eigenname Gottes im Alten Testament, sonst mit
HERR wiedergegeben. 2.Mo 3,14-15
(Weitere Stellen: 2.Kö 19,19; 1.Kö 18,24; Ps 130,3; Jes 12,2; 48,16-17; 61,1; Hes 18,23; Amos 4,2; Mk 14,61-62)

Nach dem Koran: NEIN!
Er ist Allah, der Schöpfer, der Erschaffer, der Bildner. Sein sind die schönsten Namen. Sure 59,24
(Weitere Stellen: 7,180; 17,110; 20,8; 55,78; 87,1)

14. Stellt sich Gott im Plural als „Wir“ vor?
Nach der Bibel: Ja!
Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen in unserm Bild, uns ähnlich! Sie sollen herrschen…
(Weitere Stellen: 1.Mo 3,22; 11,6-7; Joh 14,23; 17,11)

Nach dem Koran: Ja!
Über euch haben wir geschaffen sieben Himmel, und nichts von dem, was wir geschaffen, vernachlässigen
wir. Sure 23,17
(Weitere Stellen: 21,35.73.91; 36,13; 50,16.38; 51,47; 56,57-59.64.69.72; 66,12; 76,23; 92,13)

15. Wird die Lehre der drei Personen des einzigen Gottes (Vater, Sohn, Heiliger Geist) zugrunde gelegt?
(Dreieinigkeit)
Nach der Bibel: Ja!2
Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes
und des Heiligen Geistes. Mt 28,19
(Weitere Stellen: 1.Mo 1,26-27; 1.Mo 11,6-7; Ps 110,1; Jes 61,1; Mt 3,16-17; Lk 1,35; Joh 14,16-17; 1.Kor 12,4-6; Eph 4,4-6;
5,18-20; 1.Petr 1,2)

Nach dem Koran: NEIN!3
Darum glaubt an Gott und seine Gesandten und sagt nicht von Gott, dass er in einem drei (sei)! Hört auf (so
etwas zu sagen). Das ist besser für euch. Gott ist nur ein einziger Gott. Gepriesen sei er! (Er ist darüber
erhaben) ein Kind zu haben. Sure 4,171
(Weitere Stellen: 3,64; 5,72-73; 116-117; 9,30-31; 17,111)

16. Zeigt sich Gott den Menschen in einer bestimmten Gestalt?
Nach der Bibel: Ja!

2
Die Bibel bezeugt einen einzigen Gott, der sich aber in drei verschiedenen Personen zeigt: als Vater, als Wort Gottes und Sohn
(Jesus Christus), als Heiliger Geist.
3
Obwohl der Koran den Heiligen Geist (auch als Engel Gabriel) kennt, lehnt er doch die drei Personen des einen Gottes ab.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 5
Und sie hörten die Stimme Gottes, des HERRN, der im Garten wandelte bei der Kühle des Tages. Da
versteckten sich der Mensch und seine Frau vor dem Angesicht Gottes, des HERRN, mitten zwischen den
Bäumen des Gartens. 1.Mo 3,8
(Weitere Stellen: 1.Mo 5,24; 18,1.8.22; 32,24-30; 33,11-15.18-23; 4.Mo 12,7-8; Jes 6,1-8; Mt 5,8; Joh 5,37; Phil 2,5-11; Offb 4,1-
5; 21,3-4; 22,3-4)

Nach dem Koran: NEIN!
Die Blicke (der Menschen) erreichen ihn nicht, werden aber von ihm erreicht. Sure 6,103
(Weitere Stellen: 7,143; 22,63; 31,16; 67,14)

17. Spricht Gott Auge in Auge direkt mit den Menschen?
Nach der Bibel: Ja!
So steht <es> nicht <mit> meinem Knecht Mose. Er ist treu in meinem ganzen Haus; mit ihm rede ich von
Mund zu Mund, im Sehen und nicht in Rätselworten, und die Gestalt des HERRN schaut er. 4.Mo 12,7-8
(Weitere Stellen: 1.Mo 3,8-9; 6,9.13; 26,23-24; 2.Mo 3,1-6; Jos 1,1-2; 1.Sa 3,1-11; 1.Kö 17,2-4; Joh 12,27-28; Mk 9,7; Apg 8,29;
9,4-6.10; 1.Kor 14,1.2.25.28-30)

Nach dem Koran: NEIN!
Und es steht keinem Menschen an, dass Gott mit ihm spricht, es sei denn (mittelbar) durch Eingebung, oder
hinter einem Vorhang, oder indem er einen Boten sendet, der (ihm) dann mit seiner Erlaubnis eingibt, was er
will. Sure 42,51

18. Hinterlässt Gott seit es die Heilige Schrift gibt seine Handschrift in der Weltgeschichte und greift
Gott bei den Menschen direkt ohne ihr zutun ein?
Nach der Bibel: Ja!
Während er noch redete, siehe, da überschattete sie eine lichte Wolke, und siehe, eine Stimme <kam> aus
der Wolke, welche sprach: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe. Ihn hört!
Mt 17,5
(Weitere Stellen: 2.Mo 13,21-22; 14,13-31; 16,10; 5.Mo 4,7; 1.Sa 12,16-19; Ps 77,14; Mt 17,5; 27,45.50-54; Joh 12,23.28-30)

Nach dem Koran: NEIN!
Wenn es dir auch schwer ankommt, dass sie sich abwenden (und nichts von dir hören wollen, so ist doch
nichts daran zu ändern). Und wenn du (gar) ein Loch in die Erde oder eine Leiter in den Himmel ausfindig
machen könntest, um ihnen (aus der Erde oder vom Himmel) ein Zeichen vorzubringen (würden sie sich
trotzdem nicht zur Wahrheit bekennen). Und wenn Gott gewollt hätte, hätte er sie (alle) zur Rechtleitung
vereint. ... Sure 6,35-38
(Weitere Stellen: 20,133)

19. Können Menschen Gott persönlich kennen lernen und eine persönliche Beziehung zu Ihm haben?
Nach der Bibel: Ja!
Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus,
erkennen. Joh 17,3
(Weitere Stellen: 1.Mo 3,8-9; 5,24; Jer 9,23-24; 23,23; Hos 1,10; Joh 1,12-13; 14,16-17; Hebr 12,7; 1.Joh 2,13; 3,1-2; 4,12.16)

Nach dem Koran: Nein!4
Die Juden und Christen sagen: Wir sind die Kinder Gottes und seine Geliebten. Sage ihnen: Warum straft
euch denn Gott eurer Sünden wegen? Nein, ihr seid nur Menschen, wie andere, die er geschaffen. Sure 5,18
(Weitere Stellen: 42,51)

20. Offenbart sich Gott in den Heiligen Büchern selbst als „Vater“?
Nach der Bibel: Ja!5
Denn du bist unser Vater. Denn Abraham weiß nichts von uns, und Israel kennt uns nicht. Du, HERR, bist
unser Vater, unser Erlöser von alters her, <das ist> dein Name. Jes 63,16
4
Einige Sufigemeinschaften behaupten, es wäre möglich sich Gott zu nähern laut Sure 8,24; 50,16
5
In der Bibel wird Gott 248 Mal als „Vater“ bezeichnet.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 6
(Weitere Stellen: Ps 68,5; Jes 64,8; Hos 1,10; Mt 5,45.48; 6,9; 7,11; 11,25-27; Joh 5,22; 8,41; 1.Kor 1,3; 2.Kor 6,17-18; 1.Petr
1,2-3)

Nach dem Koran: NEIN!
Der Schöpfer des Himmels und der Erde, wie sollte er einen Sohn haben, da er ja keine Frau hat! Sure 6,101
(Weitere Stellen: 25,2; 72,3)

21. Sieht Gott die Gläubigen nur als „Diener“ von ihm?
Nach der Bibel: NEIN!
So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen
glauben. Joh 1,12-13
(Weitere Stellen: Joh 15,15; Röm 8,14-17; Gal 4,5-7; 1.Petr 2,5.9-10; Offb 21,1-2.9; 22,17)

Nach dem Koran: Ja!
Und ich habe die Dschinn (Dämonen) und Menschen nur dazu geschaffen dass sie mir dienen. Sure 51,56
(Weitere Stellen: 3,30; 7,65; 39,16-17; 42,19)

22. Beschreibt sich Gott sich selbst als der „Erlöser“?
Nach der Bibel: Ja!6
Denn ich bin der HERR, dein Gott, <ich,> der Heilige Israels, dein Retter. Ich, ich bin der HERR, und außer
mir gibt es keinen Retter. Jes 43,3.11
(Weitere Stellen: Jes 44,6; 45,15; 45,21; Hos 13,4; Sach 9,9; Mt 1,21; Lk 1,47; 2,10; Joh 3,17; Apg 4,10-12; 1.Tim 1,1.15; 2,3-4;
Tit 1,3-4; 2,10-13; 3,4-6; Judas 1,25)

Nach dem Koran: NEIN!
Im Koran gibt es keine Stelle, die Gott als Retter beschreiben würde!

23. Ist Gottes Liebe ohne Gegenleistung für uns da?
Nach der Bibel: Ja!
Geh noch einmal, liebe eine Frau, die sich von einem anderen lieben lässt und Ehebruch treibt, wie der
HERR die Söhne Israel liebt, die sich aber anderen Göttern zuwenden. Hos 3,1
(Weitere Stellen: Joh 3,16; Röm 3,24; 5,5-8; 2.Kor 5,14; Eph 2,4; 1.Joh 4,7-10; Offb 21,6; 22,17)

Nach dem Koran: NEIN!
…Gott liebt die Gottlosen nicht. Sure 2,276
(Weitere Stellen: 2,195; 3,31.57.159; 4,36.107; 5,13; 6,141; 7,55; 8,58; 9,108; 16,23; 22,38; 28,76-77; 31,18; 61,4)

24. Macht Gott zwischen den Menschen einen Unterschied?
Nach der Bibel: NEIN!
Denn der HERR, euer Gott, er ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, der große, mächtige und
furchtbare Gott, der niemanden bevorzugt und kein Bestechungsgeschenk annimmt. 5.Mo 10,17
(Weitere Stellen: Mt 22,16; Mk 12,14; Lk 20,21; Röm 2,11; 10,12; Gal 2,6; 3,28; Eph 6,9; Kol 3,25; Jak 1,13; 2,1-2.9)

Nach dem Koran: Ja!
Prophet! Wir haben dir zur Ehe erlaubt: deine (bisherigen) Gattinnen, ... (weiter) eine (jede) gläubige Frau,
wenn sie sich dem Propheten schenkt und er (seinerseits) sie heiraten will. Das gilt in Besonderheit für dich
im Gegensatz zu den (anderen) Gläubigen. ... (Die obige Verordnung ist eine Sonderregelung für dich) damit
du dich nicht bedrückt zu fühlen brauchst (wenn du zusätzliche Rechte in Anspruch nimmst). ... Du kannst
abweisen oder bei dir aufnehmen, wen von den (genannten) Frauen du willst. Und wenn du eine (zur Frau)
haben willst, die du (zuerst) weggeschickt hast, ist es keine Sünde für dich (sie nachträglich bei dir
aufzunehmen). So ist am ehesten gewährleistet, dass sie frohen Mutes und nicht traurig, und (dass sie) alle
mit dem, was du ihnen gegeben hast, zufrieden sind. Gott weiß, was ihr (insgeheim) im Herzen habt. Er weiß
Bescheid und ist mild. Sure 33,50-51
(Weitere Stellen: 2,228.282; 4,11.34; 6,165; 12,76; 16,71; 33,30-33.50-53)

6
In der Bibel wird Gottes Eigenschaft 600 Mal mit „Erlöser“ beschrieben.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 7

25. Hasst Gott bestimmte Sünder und möchte diese in die Hölle werfen?
Nach der Bibel: NEIN!
Sollte ich wirklich Gefallen haben am Tod des Gottlosen, spricht der Herr, HERR, nicht <vielmehr> daran,
dass er von seinen Wegen umkehrt und lebt? ... Denn ich habe kein Gefallen am Tod dessen, der sterben
muss, spricht der Herr, HERR. So kehrt um, damit ihr lebt! Hes 18,23.32
(Weitere Stellen: Klagelieder 3,22; Hes 33,11; Joh 3,16-17; 1.Tim 2,3-4; 2.Petr 3,9)

Nach dem Koran: Ja!
Das sind die denen Gott nicht das Herz rein machen wollte. Sure 5,41
(Weitere Stellen: 4,107; 5,49; 9,55; 17,45-46; 30,45; 31,18; 42,40; 57,23)

26. Gibt es in Gottes Charakter sowohl „Gutes“ als auch „Schlechtes“?
Nach der Bibel: NEIN!
Denn ich kenne ja die Gedanken, die ich über euch denke, spricht der HERR, Gedanken des Friedens und
nicht zum Unheil, um euch Zukunft und Hoffnung zu gewähren. Jer 29,11
(Weitere Stellen: Ps 89,14; 100,5; Hab 1,13; Zeph 3,5; 1.Kor 10,13; 2.Tim 2,13; Jak 1,3; 2.Petr 3,9; 1.Joh 1,5; 3.Joh 11)

Nach dem Koran: Ja!
Sag: Wer könnte euch vor Gott schützen, wenn er mit euch etwas Böses vorhat - oder wenn er euch
Barmherzigkeit erweisen will? Sure 33,17
(Weitere Stellen: 2,26; 4,78-79; 4,155; 5,14.41.64; 8,30; 11,118-119; 16,93; 32,13; 43,36)

27. Handelt Gott willkürlich?
Nach der Bibel: NEIN!7
Nein, ich, der HERR, ich habe mich nicht geändert; aber ihr, Söhne Jakob, ihr habt nicht aufgehört. Mal 3,6
(Weitere Stellen: 4.Mo 23,19; 5.Mo 7,9-10; 32,4; 1.Sa 15,29; Ps 119,90; 2.Tim 2,13; Tit 1,2; Hebr 10,23; Jak 1,13.17)

Nach dem Koran: Ja!
Die Unseligen werden dann im Höllenfeuer sein, wo sie (vor Schmerzen) laut aufheulen und hinausschreien,
und wo sie weilen, solange Himmel und Erde währen, - soweit es dein Herr nicht anders will. Dein Herr tut
(immer), was er will. Sure 11,106-107
(Weitere Stellen: 3,26; 6,39; 13,39; 22,14; 29,21; 35,8; 42,49-50; 48,14; 59, 23; 85,16)

28. Hat Gott verboten, dass irgendjemand anderes als er selbst auch noch angebetet werden kann?
Nach der Bibel: Ja!
Und ich, Johannes, bin der, welcher diese Dinge hörte und sah; und als ich <sie> hörte und sah, fiel ich
nieder, um anzubeten vor den Füßen des Engels, der mir diese Dinge zeigte. Und er spricht zu mir: Siehe zu,
<tu es> nicht! Ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder, der Propheten, und derer, welche die Worte
dieses Buches bewahren. Bete Gott an! Offb 22,8-9
(Weitere Stellen: 2.Mo 34,14; 5.Mo 4,9-10; Apg 10,25-26; Offb 14,9-10; 19,9-10)

Nach dem Koran: Ja!
(Zu ihnen wird gesagt :) Ihr, und was ihr an Gottes Statt verehrt, seid (allesamt) Brennstoff für die Hölle. Ihr
werdet zu ihr hinunterkommen. Sure 21,98
(Weitere Stellen: 3,79-80; 12,40; 17,22-23; 23,117; 34,40-41; 43,20-22; 51,56; 72,18)

29. Sagte Gott zu den Engeln, dass sie vor Adam niederfallen sollten?
Nach der Bibel: NEIN!
Denn du darfst dich vor keinem andern Gott anbetend niederwerfen; denn der HERR, dessen Name
"Eifersüchtig" ist, ist ein eifersüchtiger Gott. 2.Mo 34,14
(Weitere Stellen: Jes 14,12-17; Hes 28,11-19; Hebr 2,5-9)

7
In der Bibel hat Gott sich selbst einige Grenzen gesteckt. Z.B. lügt Gott nicht. Sein Charakter zeigt, dass er immer vertrauenswürdig
ist, dass er nichts Böses tut, sich nicht verändert. Deshalb können wir in der Bibel nicht von einer Willkür Gottes sprechen.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 8
Nach dem Koran: Ja!
Und (damals) als wir zu den Engeln sagten: "Werft euch vor Adam nieder!" Da warfen sie sich (alle) nieder,
außer Iblis. Der weigerte sich und war hochmütig. Er gehörte nämlich zu den Ungläubigen. Sure 2,31-34
(Weitere Stellen: 7,11-18; 15,28-34; 17,61-65; 18,50-51; 20,116; 38,71-78)

Über den Heiligen Geist und die Engel
30. Hat der Heilige Geist Schöpfermacht?
Nach der Bibel: Ja!
Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde. Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über
der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern. 1.Mo 1,1-2
(Weitere Stellen: 1.Mo 2,7; Hiob 26,13; 27,2-3; 33,4; Ps 104,30; Lk 1,30-37; Joh 4,24)

Nach dem Koran: Ja!
da sandten wir ihr unseren Geist in der Gestalt eines schön gebildeten Mannes. … Er aber erwiderte: Ich bin
von deinem Herrn gesandt, dir einen heiligen Sohn zu geben. Sure 19,17.19
(Weitere Stellen: 15,28-29; 21,91; 32,9; 38,71-72; 66,12)

31. Sind der Heilige Geist und der Engel Gabriel identisch?
Nach der Bibel: NEIN!
Und während ich noch redete im Gebet, da, zur Zeit des Abendopfers, rührte mich der Mann Gabriel an ...
Dan 9,21-23
(Weitere Stellen: Mt 1,19; 1,20; 2,13; 12,31-32; Lk 1,19.26-17; Apg 5,3-4)

Nach dem Koran: Ja!
Und wir sandten unseren Geist zu ihr. Der stellte sich ihr dar als ein wohlgestalteter (w. ebenmäßiger)
Mensch. Er sagte: „(Du brauchst keine Angst vor mir zu haben.) Ich bin doch der Gesandte deines Herrn.
(Ich bin von ihm zu dir geschickt) um dir einen lauteren Jungen zu schenken.“ Sure 19,17.19
(Weitere Stellen: 2,87. 97-98.253; 5,110; 16,2.102; 19,17.19; 21,91; 26,193; 40,15; 42,52; 66,4)

32. Wird der Heilige Geist als Gott selbst anerkannt?
Nach der Bibel: Ja!
Der Herr aber ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, ist Freiheit. 2.Kor 3,17
(Weitere Stellen: 1.Mo 1,1-2; Hiob 33,4; Ps 139,7-10; Jes 48,16-17; Mt 12,31-32; Apg 5,3-4; Röm 8,14; Eph 4,4-6; Hebr 9,14;
1.Petr 4,14; 2.Petr 1,19-21

Nach dem Koran: NEIN!
… rüsteten Jesus, den Sohn Miriams, aus mit Überzeugungskraft und gaben ihm den heiligen Geist. Sure
2,87.253
(Weitere Stellen: 5,110; 15,29; 16,102; 19,17.19; 26,193)

33. Ist die einzige Sünde, die nicht vergeben werden kann, die Sünde dass man dem Heiligen Geist flucht
und ihn beleidigt?
Nach der Bibel: Ja!
Deshalb sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden; aber die Lästerung
des Geistes wird nicht vergeben werden. Mt 12,31-32
(Weitere Stellen: Mk 3,28-30; Lk 12,10; 1.Joh 5,16)

Nach dem Koran: NEIN!
Ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Gott ist Christus, der Sohn der Maria.“ Christus hat (ja selber) gesagt:
„Ihr Kinder Israels! Dienet Gott, meinem und eurem Herrn!“ Wer (dem einen) Gott (andere Götter)
beigesellt, dem hat Gott (von vornherein) den Eingang in das Paradies versagt. Das Höllenfeuer wird ihn
aufnehmen. Und die Frevler haben (dann) keine Helfer. Sure 5,72
(Weitere Stellen: 3,129; 4,48.116.168; 5,40; 17,39.54; 39,53)
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 9
34. Befinden sich in den Heiligen Büchern Verse, dass der Heilige Geist in Menschen wohnt, sie erfüllt
und geistige Gaben austeilt?
Nach der Bibel: Ja!
Und danach wird es geschehen, dass ich meinen Geist ausgießen werde über alles Fleisch. Und eure Söhne
und eure Töchter werden weissagen, Joel 3,1-2
(Weitere Stellen: Lk 24,49; Joh 3,3-5; 14,16-17.25; 20,21-23; Apg 1,8; 2,1-4.16-18; Röm 8,9; 1.Kor 12,13; 2.Kor 1,21-22; Eph
1,13-14)

Nach dem Koran: NEIN!
Sie werden dich auch über den Geist befragen; antworte: Der Geist ist geschaffen auf den Befehl meines
Herrn, und ihr versteht nur sehr wenig davon. Sure 17,85

35. Ist es für einige Dämonen möglich umzukehren und gute Geister zu werden?
Nach der Bibel: NEIN!
Denn wenn Gott Engel, die gesündigt hatten, nicht verschonte, sondern sie in finsteren Höhlen des
Abgrundes gehalten und zur Aufbewahrung für das Gericht überliefert hat. 2.Petr 2,4
(Weitere Stellen: Mt 12,24-30; 25,41; Lk 11,15; Eph 6,11-12; 1.Kor 6,3; 2.Kor 11,13-15; Offb 12,7.9)

Nach dem Koran: Ja!
Und (damals) als wir eine Schar Dschinn sich dir zuwenden ließen, so dass sie dem (Vortrag des) Koran(s)
zuhören konnten. ... Sure 46,29-31
(Weitere Stellen: 38,77,78; 72,1-2.11-14)

36. Gibt es Verse über das Austreiben von Dämonen aus Menschen?
Nach der Bibel: Ja!8
Als er aber früh am ersten Wochentag auferstanden war, erschien er zuerst der Maria Magdalena, von der er
sieben Dämonen ausgetrieben hatte. Mk 16,9
(Weitere Stellen: Mt 8,32; 9,33; 15,28; 17,18-19; Mk 1,25-26; 5,1-13; 7,29; 9,25; Lk 4,35; 8,2.33; 9,42; 11,14; 13,10-17)

Nach dem Koran: NEIN!
Im Koran gibt es keine Stelle, die besagen würde, dass böse Geister aus Menschen vertrieben werden.

37. Gilt Satan als „Gott“ (Fürst) dieser Welt?
Nach der Bibel: Ja!
Und er führte ihn auf einen hohen Berg und zeigte ihm in einem Augenblick alle Reiche des Erdkreises. Und
der Teufel sprach zu ihm: Dir will ich alle diese Macht und ihre Herrlichkeit geben; denn mir ist sie
übergeben, und wem immer ich will, gebe ich sie. Lk 4,5-8
(Weitere Stellen: Mt 4,8-9; Lk 4,5-8; Joh 12,31; 14,30; 16,11; 2.Kor 4,3-4; 11,14; Eph 2,1-2; 6,11-12; 2.Tim 2,26; 1.Petr 5,8-9;
1.Joh 5,19; Offb 12,9)

Nach dem Koran: NEIN!
... Die List des Satans ist schwach. Sure 4,76
(Weitere Stellen: 16,99)

Über Christus und Mohammed
38. Wurde Jesus von einer Jungfrau geboren?
Nach der Bibel: Ja!
Als nämlich Maria, seine Mutter, dem Josef verlobt war, wurde sie, ehe sie zusammengekommen waren,
schwanger befunden von dem Heiligen Geist. Mt 1,18-21
(Weitere Stellen: Lk 1,30-37)

Nach dem Koran: Ja!

8
Die Bibel spricht in 89 Versen über die Austreibung böser Geister aus Menschen.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 10
Sie (Maria) sagte: „Wie sollte ich einen Jungen bekommen, wo mich kein Mann (w. Mensch) berührt hat
und ich keine Hure bin? (oder: . . . berührt hat? Ich bin (doch) keine Hure!)“ Er (Engel Gabriel) sagte: „So
(ist es, wie dir verkündet wurde). Dein Herr sagt: „Es fällt mir leicht (dies zu bewerkstelligen). Und (wir
schenken ihn dir) damit wir ihn zu einem Zeichen für die Menschen machen ...“ Sure 19,16-22
(Weitere Stellen: 21,91; 66,12)

39. Ist Jesus ganz ohne Sünde gewesen?
Nach der Bibel: Ja!
Der (Jesus) keine Sünde getan hat, auch ist kein Trug in seinem Mund gefunden worden ... 1.Petr 2,21-23
(Weitere Stellen: Mk 1,24; Lk 1,35; Joh 7,18; 8,12.46; 14,30; 2.Kor 5,21; Hebr 4,14-15; 1.Petr 1,18-20; 1.Joh 3,5)

Nach dem Koran: Ja!
(Damals) als die Engel sagten: „Maria! Gott verkündet dir ein Wort von sich, dessen Name Jesus Christus,
der Sohn der Maria, ist! Er wird im Diesseits und im Jenseits angesehen sein, einer von denen, die (Gott)
nahe stehen.“ 3,45
(Weitere Stellen: 2,87.253; 5,110; 19,16-19)

40. Hat Jesus übernatürliche Weisheit und Erkenntnis besessen?
Nach der Bibel: Ja!
Christus in dem alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis verborgen sind. ... Denn in ihm wohnt die ganze
Fülle der Gottheit leibhaftig; Kol 2,2-3.9
(Weitere Stellen: Mt 9,3-4; 11,27; 12,25; 24,3-25; Lk 2,40.52; 4,18-19; 5,22; 6,8; 9,46,47; Joh 1,48-50; 2,24-25; 4,25-26; 12,32-
33; 16,30; 21,17-19)

Nach dem Koran: Ja!
Und er wird ihn die Schrift, die Weisheit, die Thora und das Evangelium lehren. Sure 3,45-48
(Weitere Stellen: 5,110; 43,63)

41. War Jesus im Besitz von übernatürlichen Kräften, so dass er Wunder und sogar Tote auferwecken
konnte?
Nach der Bibel: Ja!
… er wachte auf, bedrohte den Wind und sprach zu dem See: Schweig, verstumme! Und der Wind legte
sich, und es entstand eine große Stille. Mk 4,35-41
(Weitere Stellen: Mk 6,35-44.47-52; Lk 7,11-17; 17,11-17; Joh 6,14; 9,1-7; 11-14-44; 20,30-31; Apg 2,22)

Nach dem Koran: Ja!
Ich will aus Ton die Gestalt eines Vogels euch machen und ihn anhauchen, und er soll, mit dem Willen
Gottes, ein lebendiger Vogel werden. Die Blinden und die Aussätzigen will ich heilen, und mit dem Willen
Gottes Tote lebendig machen, und euch sagen, was ihr esst und sonst vornehmt in euren Häusern. Dies alles
wird euch ein Zeichen sein, wenn ihr nur gläubig seid. Sure 3,45-50
(Weitere Stellen: 5,110-115)

42. Hatte Jesus Christus die Schaffensmacht Gottes?
Nach der Bibel: Ja!
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Er war in der Welt, und die
Welt wurde durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns…
Joh 1,1-4.10.14
(Weitere Stellen:1.Kor 8,6; Eph 3,8-9; Kol 1,13-16; Hebr 1,1-2.10-12)

Nach dem Koran: Ja!
Ich will aus Ton die Gestalt eines Vogels euch machen und ihn anhauchen, und er soll, mit dem Willen
Gottes, ein lebendiger Vogel werden. Die Blinden und die Aussätzigen will ich heilen, und mit dem Willen
Gottes Tote lebendig machen, und euch sagen, was ihr esst und sonst vornehmt in euren Häusern. Dies alles
wird euch ein Zeichen sein, wenn ihr nur gläubig seid. Sure 3,45-50
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 11
(Weitere Stellen: 5,110-115)

43. Wird anerkannt, das Jesus von allen Menschen Glaube und Gehorsam verlangen kann?
Nach der Bibel: Ja!
Dabei übt er Vergeltung an denen, die Gott nicht kennen, und an denen, die dem Evangelium unseres Herrn
Jesus nicht gehorchen; 2.Thes 1,8
(Weitere Stellen: Mt 23,10; Lk 8,25; Joh 3,36; 5,22-23; 8,51-52; 10,27-28; 14,15.21.23-24; 15,10; Apg 5,29-31; 10,5-6; 2.Kor
10,5-6)

Nach dem Koran: Ja!
Und (ich bin gekommen, um) zu bestätigen, was von der Thora vor mir da war. Und ich will euch einiges
von dem erlauben, was euch (durch euer Gesetz) verboten worden ist. Ich bin mit einem Zeichen von eurem
Herrn zu euch gekommen. Daher fürchtet Gott und gehorchet mir! Sure 3,50
(Weitere Stellen: 3,55-56; 4,64; 5,66-68; 43,61.63)

44. Wird Jesus als der Christus (Messias) anerkannt?
Nach der Bibel: Ja!9
Die Frau spricht zu ihm: Ich weiß, dass der Messias kommt, der Christus genannt wird; wenn jener kommt,
wird er uns alles verkündigen. Jesus spricht zu ihr: Ich bin es, der mit dir redet. Joh 4,25-26
(Weitere Stellen: Mt 1,18-21; 16,16; 26,63-64; Joh 1,41; Röm 9,5; Tit 2,13; 3,5-6; 1.Joh 2,1-2)

Nach dem Koran: Ja!
(Damals) als die Engel sagten: „Maria! Gott verkündet dir ein Wort von sich, dessen Name Jesus Christus,
der Sohn der Maria, ist! ...“ Sure 3,45
(Weitere Stellen: 4,157.171-172; 5,17.72.75; 9,30-31)

45. Ist Jesus selbst das lebendige Wort Gottes?
Nach der Bibel: Ja!
Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Und das Wort wurde Fleisch
und wohnte unter uns… Joh 1,1-4.14
(Weitere Stellen: Joh 14,48; 17,14.17; 1.Joh 1,1-3; 5,11; Offb 19,13-16)

Nach dem Koran: Ja!
(Damals) als die Engel sagten: „Maria! Gott verkündet dir ein Wort von sich, dessen Name Jesus Christus,
der Sohn der Maria, ist! ...” Sure 3,45
(Weitere Stellen: 3,39.55; 4,171)

46. Ist Jesus Christus das Wort Gottes, das Mensch wurde? (Inkarnation)
Nach der Bibel: Ja!
... (Christus) der in Gestalt Gottes war und es nicht für einen Raub hielt, Gott gleich zu sein. Aber er machte
sich selbst zu nichts und nahm Knechtsgestalt an, indem er den Menschen gleich geworden ist, und der
Gestalt nach wie ein Mensch befunden, erniedrigte er sich selbst und wurde gehorsam bis zum Tod, ja, zum
Tod am Kreuz. Phil 2,5-8
(Weitere Stellen: Jes 7,14; 9,6-7; Micha 5,2; Mt 1,18-25; Lk 1,30-35; 2,8-14; Joh 1,1-3.14; Kol 1,13-17; 1.Tim 3,16; Hebr 2,14-
18)

Nach dem Koran: NEIN!
Jesus ist (was seine Erschaffung angeht) vor Gott gleich wie Adam. Den schuf er aus Erde. Hierauf sagte er
zu ihm nur: sei!, da war er. Sure 3,59
(Weitere Stellen: 5,17.72; 17,111; 37,152)

47. Existierte Jesus bevor er geboren wurde und für alle Ewigkeiten?
Nach der Bibel: Ja!

9
Im Neuen Testament finden wir 558 das Wort Christus (Messias=Mesih). Christus heißt eine „gesalbte Person“; es handelt sich um
die Person, die die alten Propheten angekündigt haben und die der Erlöser sein würde.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 12
Und nun verherrliche du, Vater, mich bei dir selbst mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt
war! Joh 17,5
(Weitere Stellen: Jes 9,6; Micha 5,2; Joh 1,1-3.14; 6,48.51.62; 8,58; 17,24; Phil 2,6-8; Kol 1,13.17; Hebr 1,1-2.8-10; 13,8; 1.Petr
1,20; 1.Ioh 1,2; Offb 1,4-8; 11,15-17)

Nach dem Koran: NEIN!
Jesus ist (was seine Erschaffung angeht) vor Gott gleich wie Adam. Den schuf er aus Erde. Hierauf sagte er
zu ihm nur: sei!, da war er. Sure 3,59

48. Ist Jesus Christus als „Sohn Gottes“ anerkannt?
Nach der Bibel: Ja!10
Sie sprachen aber alle: Du bist also der Sohn Gottes? Er aber sprach zu ihnen: Ihr sagt es: ich bin es. Lk
22,67-71
(Weitere Stellen: Ps 2,2.12; Jes 7,14; 9,6; Dan 3,25; Mt 14,33; 16,16; 26,63-64; Mk 1,1-8; 14,61-62; Lk 1,26-37; 22,67-71; Joh
1,29-34; 10,36; Röm 1,1-4; 1.Kor 15,28; Hebr 1,8; 1.Joh 2,22; 5,20)

Nach dem Koran: NEIN!
(Er ist) der Schöpfer von Himmel und Erde. Wie soll er zu Kindern kommen, wo er doch keine Gefährtin
hatte (die sie ihm hätte zur Welt bringen können) und (von sich aus) alles geschaffen hat (was in der Welt
ist)? Er weiß über alles Bescheid. Sure 6,101
(Weitere Stellen: 9,30-31; 25,2; 43,81-82; 73,3)

49. Wird Jesus als Gott in Person anerkannt?
Nach der Bibel: Ja!11
Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man
nennt seinen Namen: Wunderbarer Ratgeber, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Fürst des Friedens. Jes 9,5
(Weitere Stellen: Jes 7,14; Mt 1,18-24; 14,33.61-62; Joh 1,1.14; 5,17-18; 8,51.58; 10,25-33; 20,28-29; Röm 9,5; 10,9-10; 1.Kor
1,8-9; Phil 2,5-11; Kol 1,15-22; 2,9; Tit 2,13; 3,4-6; Hebr 1,8; 2.Petr 1,1-2; 1.Joh 5,19-20; Jud 3-4; Offb 1,17-18)

Nach dem Koran: NEIN!
Und (damals) als Gott sagte: „Jesus, Sohn der Maria! Hast du (etwa) zu den Leuten gesagt: "Nehmt euch
außer Gott mich und meine Mutter zu Göttern!"?“ Er sagte: „Gepriesen seist du! (Wie dürfte man dir andere
Wesen als Götter beigesellen!) Ich darf nichts sagen, wozu ich kein Recht habe. ... Sure 5,116
(Weitere Stellen: 4,171; 5,17.72.75; 43,57-59)

50. Kann Jesus die Sünden der Menschen vergeben?
Nach der Bibel: Ja!
Und als Jesus ihren Glauben sah, spricht er zu dem Gelähmten: Kind, deine Sünden sind vergeben. Es saßen
dort aber einige von den Schriftgelehrten und überlegten in ihren Herzen: Was redet dieser so? Er lästert.
Wer kann Sünden vergeben außer einem, Gott? Mk 2,5-7
(Weitere Stellen: Mk 2,10-11; Lk 5,20; 7,48; Apg 5,30-31; 10,36-43; 13,38-39; Eph 1,7; 4,32; Kol 1,13-14; 2,13; 1.Joh 2,12; Offb
1,5)

Nach dem Koran: NEIN!
... - und wer könnte (den Menschen ihre) Schuld vergeben, außer Gott? Sure 3,135
(Weitere Stellen: 5,75.118)

51. Ist Jesus das einzige gültige Opfer für die Sünden der Menschen?
Nach der Bibel: Ja!
Am folgenden Tag sieht er Jesus zu sich kommen und spricht: Siehe, das Lamm Gottes, das die Sünde der
Welt wegnimmt! Joh 1,29
(Weitere Stellen: 3.Mo 17,11; Jes 53,5-6.12; Mt 1,21; 20,28; Apg 20,28; 1.Kor 5,7; 15,1-4; 2.Kor 5,14-21; Eph 1,8; Hebr 7,27;
9,12.22; 10,12)

10
In der Bibel finden wir 92 Verse, die vom „Sohn Gottes“ sprechen.
11
Im Neuen Testament finden wir mehr als 367 Verse, die Jesus Christus als „Herrn“ (Gott selbst) bezeichnen.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 13

Nach dem Koran: NEIN!
... Und keiner wird die Last eines anderen tragen. ... Sure 6,164
(Weitere Stellen: 10,108; 17,15)

52. Ist Jesus Christus der eine und einzig gültige Mittler zwischen Gott und Mensch?
Nach der Bibel: Ja!
Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur
durch mich. Joh 14,6
(Weitere Stellen: Joh 3,17; 10,9; Apg 4,10-12; Röm 8,34; Eph 2,18; 1.Tim 2,5; Hebr 1,1-2; 8,6; 9,15; 12,22-24; 1.Joh 2,1-2)

Nach dem Koran: NEIN!
Und macht euch darauf gefasst, (dereinst) einen Tag zu erleben, an dem niemand etwas anstelle eines andern
übernehmen kann, und (an dem) von niemand Fürbitte (die er für sich vorzuweisen hätte) oder Lösegeld (für
seine Person) angenommen wird, (- einen Tag) an dem sie (d.h. die Menschen, die vor dem Richter stehen)
keine Hilfe finden werden! Sure 2,48
(Weitere Stellen: 4,64; 6,94; 39,3.44; 50,16)

53. Ist Jesus Christus der Retter der Welt?
Nach der Bibel: Ja!12
Wir ... bezeugen, dass der Vater den Sohn gesandt hat als Heiland der Welt. 1.Joh 4,14
(Weitere Stellen: Jes 43,11-14; Lk 2,10; Joh 4,42; Apg 5,31; 13,23; Röm 11,26,27; Phil 3,20; 1.Tim 2,3-6; Tit 1,3-4; 2,9-24; 3,4-6;
2.Petr 1,1.11; 3,18; Judas 24-25)

Nach dem Koran: NEIN!
... Christus Jesus, der Sohn der Maria, ist nur der Gesandte Gottes ... Sure 4,171
(Weitere Stellen: 5,75)

54. Ist der Glaube an Jesus der einzige Weg, um ewiges Leben zu erhalten?
Nach der Bibel: Ja!
Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur
durch mich. Joh 14,6
(Weitere Stellen: Mk 14,61-62; Joh 3,16-18; 6,48.51; 9,5; 10,7-9; 11,25; 17,3; 18,6; Apg 4,10-12; Offb 1,17-18)

Nach dem Koran: NEIN!
Wenn sich aber einer eine andere Religion als den Islam wünscht, wird es nicht (als Ersatz für den wahren
Glauben) von ihm angenommen werden. Und im Jenseits gehört er zu denen, die (letzten Endes) den
Schaden haben. Sure 3,85
(Weitere Stellen: 3,19-20; 9,33; 48,28; 61,8-9)

55. Starb Jesus wirklich am Kreuz?
Nach der Bibel: Ja!
Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus, als wir noch Sünder waren, für uns gestorben ist.
Röm 5,8
(Weitere Stellen: Mt 27,50; Mk 15,33-41; Lk 24,44-47; Joh 19,16-37; Apg 3,15; 1.Kor 2,2; Eph 5,26; Phil 2,5-8; Kol 1,18-20;
1.Petr 1,18-19; 2,24; 1.Joh 2,1-2; 4,10; 4,16; Offb 1,18; 5,9-10)

Nach dem Koran: NEIN!13
und (weil sie) sagten: „Wir haben Christus Jesus, den Sohn der Maria und Gesandten Gottes, getötet.“ - Aber
sie haben ihn (in Wirklichkeit) nicht getötet und (auch) nicht gekreuzigt. ... Sure 4,157

12
In der Bibel wird eine Eigenschaft Gottes als der „Retter“, „Erlöser“ 600 Mal genannt.
13
Im Koran findet der Tod und die Auferstehung von Jesus Erwähnung (3,55; 19,15). Trotzdem glauben die meisten Muslime, dass
Jesus nicht am Kreuz starb, sondern jemand, der ihm ähnlich sah (4,156-158). Dagegen ist der Hauptpunkt der Botschaft der Bibel,
dass Jesus für die Sünden der ganzen Welt am Kreuz starb und aus dem Tod auferstanden ist. Falls Jesus am Kreuz nicht gestorben
und auferstanden wäre, wäre der Glaube der Christen wertlos. (1.Kor 15,17)
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 14

56. Lebt Jesus Christus heute und wird seine Wiederkunft erwartet?
Nach der Bibel: Ja!14
indem wir die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes
Jesus Christus erwarten. Tit 2,13
(Weitere Stellen: Joh 5,28-29; 14,2-3; 1.Kor 15,23; 1.Tim 6,14-15; 2.Tim 4,1; Hebr 9,28; Jak 5,7-8; 1.Petr 5,4; 1.Joh 3,1-3; Offb
1,14-15; 2,25; 22,12.20)

Nach dem Koran: Ja!
Gott sprach nämlich: Ich will dich, o Jesus, sterben lassen und dich zu mir erheben Sure 3,55
(Weitere Stellen: 4,157-158; 43,57.61)

57. Gibt es in der Bibel Verse, dass ein Prophet mit Namen Mohammed auftreten würde?
Nach der Bibel: NEIN!
Er war verachtet und von den Menschen verlassen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut, wie
einer, vor dem man das Gesicht verbirgt. Er war verachtet, und wir haben ihn nicht geachtet. Jedoch unsere
Leiden - er hat <sie> getragen, und unsere Schmerzen - er hat sie auf sich geladen. Jes 53,1-12
(Weitere Stellen: 5.Mo 18,15-18; Mk 1,6-9; Joh 1,21-30; 14,16-17; 14,26; Apg 3,19-23)

Nach dem Koran: Ja!
Und (damals) als Jesus, der Sohn der Maria, sagte: "Ihr Kinder Israel! Ich bin von Gott zu euch gesandt, um
zu bestätigen, was von der Thora vor mir da war und einen Gesandten mit einem hochlöblichen Namen
(Ahmed) zu verkündigen, der nach mir kommen wird." Sure 61,6
(Weitere Stellen: 7,157)

58. Müsste Mohammed Jude sein, um ein Prophet zu sein?
Nach der Bibel: Ja!
Einen Propheten wie mich (Mose) wird dir der HERR, dein Gott, aus deiner Mitte, aus deinen Brüdern,
erstehen lassen. Auf ihn sollt ihr hören 5.Mo 18,15
(Weitere Stellen: (1.Mo 12,1-3; 17,18-19; 5.Mo 14,2; Joh 4,21-22; Röm 3,1-2; 9,3-4; Gal 3,16)

Nach dem Koran: NEIN!
Nicht entsandten wir einen Gesandten, es sei denn mit der Sprache seines Volkes, um ihnen (unsere
Offenbarung) deutlich zu machen. ... Sure 14,4
(Weitere Stellen: 26,195-199; 36,6; 42,7)

59. Hat Mohammed wie Jesus und die anderen Propheten die Zukunft prophetisch vorausgesagt?
Nach der Bibel: NEIN!
Und Jakob rief seine Söhne und sprach: Versammelt euch, und ich will euch verkünden, was euch begegnen
wird in künftigen Tagen. 1.Mo 49,1
(Weitere Stellen: 1.Sa 9,9; Jes 48,3-6; Mt 11,3; 24,3; Mk 13,23; Lk 24,25-27; Joh 16,12-13; Apg 2,16-23; 3,18; Offb 1,1-3)

Nach dem Koran: NEIN!
Sag: Ich sage nicht zu euch, ... dass ich das Verborgene weiß. Sure 6,50
(Weitere Stellen: 7,188; 27,65-66; 38,69-70; 46,9; 72,26-28; 81,23-24)

60. War Mohammed in der Lage Wunder zu tun, wie es Jesus und die anderen Propheten taten?
Nach der Bibel: NEIN!15
... Und der Gott, der mit Feuer antwortet, der ist der <wahre> Gott. 1.Kö 18,24
(Weitere Stellen: 2.Mo 4,4-5; Mk 5,22-43; 6,45-51.53-56; Joh 14,11; Apg 2,22.43; 19,11; 2.Kor 12,11-12; Hebr 2,2-3)

Nach dem Koran: NEIN!

14
Über die Wiederkunft von Jesus Christus finden sich in der Bibel 73 Verse.
15
Die Bibel enthält 157 offensichtliche Wundern, wohingegen der Koran kein einziges offen berichtet.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 15
Und sie (d. h. die Ungläubigen) sagen: „Warum ist (denn) auf ihn (zur Bestätigung seiner Sendung) kein
Zeichen von seinem Herrn herabgesandt worden?“ Sag: Gott hat (jederzeit) die Macht, ... Sure 6,37.124
(Weitere Stellen: 2,92.118; 3,45-49; 10,20; 13,27; 17,59; 29.50)

61. Stimmt die Botschaft Mohammeds mit der Botschaft von Jesus und denen der anderen Propheten
überein?
Nach der Bibel: NEIN!
... dass Christus für unsere Sünden gestorben ist nach den Schriften; und dass er begraben wurde und dass er
auferweckt worden ist am dritten Tag nach den Schriften. 1.Kor 15,1-4
(Weitere Stellen: 5.Mo 18,20-22; Jes 8,20; 1.Kor 14,32-34; Gal 1,6-9; 1.Joh 2,23; 4,1-5; 5,20; 2.Joh 2,7-9)

Nach dem Koran: Ja!
Zu dir wird nichts anderes gesagt, als was zu den Gesandten vor dir gesagt worden ist. ... Sure 41,43
(Weitere Stellen: 4,162; 13,36; 26,196-197; 29,46; 42,15)

Über den Menschen und die Sünde
62. Sündigen alle Menschen einschließlich der Propheten?
Nach der Bibel: Ja!
Denn kein Mensch auf Erden ist <so> gerecht, dass er <nur> Gutes täte und niemals sündigte. Pred 7,20
(Weitere Stellen: 1.Kö 8,46; Hiob 9,20; Ps 14,1-3; 130,3; Spr 20,9; Jes 64,6; Röm 3,9-12; Jak 3,2; 1.Joh 1,8)

Nach dem Koran: Ja!16
... bitte (ihn) um Vergebung für deine (Mohammeds eigene) Schuld und für die gläubigen Männer und
Frauen! Gott weiß (über euch Bescheid), wo (immer) ihr euch herumtreibt oder aufhaltet. Sure 47,19
(Weitere Stellen: 12,53; 14,34; 16,61; 26,82; 40,55; 48,1-2; 75,2-3; 110,1-3)

63. Gibt es Verse, die aussagen, dass der Mensch mit einer sündigen Natur geboren wird?
Nach der Bibel: Ja!
Siehe, in Schuld bin ich geboren, und in Sünde hat mich meine Mutter empfangen. Ps 51,7
(Weitere Stellen: 1.Mo 6,5; Jes 64,6; Jer 13,23; 17,9; Mk 7,21-23; Röm 3,23; 5,12-21.15; 7,18-23; 8,7; 1.Kor 15,45; 2.Tim 3,2-4)

Nach dem Koran: NEIN!
Wir haben doch (seinerzeit) den Menschen in bester Form geschaffen. Sure 95,4

64. Brauchen die Menschen, um von ihren Sünde und der Strafe der Hölle gerettet zu werden einen
Erlöser? (Messias)
Nach der Bibel: Ja!
Die Seele, die sündigt, sie soll sterben. Hes 18,4.20
(Weitere Stellen: 1.Mo 2,16-17; Spr 9,13-18; Jer 31,29-31; Dan 12,2; Mt 5,29-30; 25,30-32.41.46; Lk 12,5; Apg 5,30-31; Röm
3,20-23; 4,15; 6,23; 2.Ko 5,14-21; Gal 3,10; Eph 2,1-3; Jak 2,9-10; Offb 14,9-11; 20,11-15)

Nach dem Koran: NEIN!
Einer jeden Seele wird was sie verdient, und zwar nur ihr selbst, und die so belastete Seele braucht nicht
auch die Last einer anderen zu tragen… Sure 6,164
(Weitere Stellen: 2,48; 17,15)

65. Soll einem Dieb die Hand abgehackt werden?
Nach der Bibel: NEIN!
Falls das Gestohlene lebend in seiner Hand gefunden wird, es sei ein Rind oder ein Esel oder ein Schaf, so
soll er das Doppelte erstatten. 2.Mo 22,1-4.9
(Weitere Stellen: 2.Mo 20,15; Spr 6,30-31; Mt 6,12; 18,35; Lk 6,29-31.36; Röm 12,17-21; 1.Kor 6,7; Philemon 15-19)

16
Der Islam stellt fest, dass Propheten nicht sündigen. Dennoch ist sowohl aus Koran, als auch aus der Bibel ersichtlich, dass die
Propheten auch gesündigt haben. Die Heiligen Bücher bestätigen damit, dass alle Menschen gesündigt haben, außer dem einen, Jesus
Christus.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 16

Nach dem Koran: Ja!
Einem Dieb und einer Diebin haut die Hände ab, zur Strafe dessen, was sie begangen. Diese warnende Strafe
ist von Gott… Sure 5,38

66. Nimmt Gott kleinere Sünden wichtig?
Nach der Bibel: Ja!
... Wer nun eins dieser geringsten Gebote auflöst und so die Menschen lehrt, wird der Geringste heißen im
Reich der Himmel; ... Mt 5,18-19
(Weitere Stellen: Ps 119,6; Mt 12,36; Lk 16,10; Joh 8,34; Röm 3,23; 5,12-21; 1.Kor 5,6; Gal 3,10; 5,9; 1.Thes 5,22; 2.Tim 2,6-
10; Jak 2,6-10)

Nach dem Koran: NEIN!
Wenn ihr (all) die schweren Sünden meidet, die euch untersagt sind, tilgen wir euch (dereinst) eure (weniger
schwer wiegenden) schlechten Taten. Sure 4,31
(Weitere Stellen: 33,5; 42,36-38; 53,31-32)

67. Kann die Bestrafung der Sünde durch gute Werke aufgehoben werden?
Nach der Bibel: NEIN!
Wir alle sind wie ein Unreiner geworden und all unsere Gerechtigkeiten wie ein beflecktes Kleid. Jes 64,6
(Weitere Stellen: Jer 10,23; 13,23; Hes 33,13; Röm 4,2-6; 11,6; Gal 3,10-11; Eph 2,8-9; Tit 3,4-6; Jak 2,10.12)

Nach dem Koran: Ja!
Denen, die tun, was recht ist, werden wir (dereinst) ihre schlechten Taten tilgen und ihre besten Taten
vergelten. Sure 29,7
(Weitere Stellen: 53,32; 7,8)

68. Möchte Gott von den Menschen heute, dass sie Opfertiere schlachten?
Nach der Bibel: NEIN!
Hat der HERR <so viel> Lust an Brandopfern und Schlachtopfern wie daran, dass man der Stimme des
HERRN gehorcht? Siehe, Gehorchen ist besser als Schlachtopfer, Aufmerken besser als das Fett der Widder.
1.Sam 15,22
(Weitere Stellen: Ps 40,6; 51,16-17; Jes 1,11; Hos 6,6; Hebr 9,12.25-28; 10,5-6.10-18; 1.Petr 3,18)

Nach dem Koran: Ja!
Vollzieht die Pilgerschaft und den Besuch des Gotteshauses; und wenn ihr daran verhindert seid, so bringt
ein kleines Opfer wenigstens… Sure 2,196
(Weitere Stellen: 22,27-28; 33-37; 108,1-2)

69. Sind die Aussagen von Menschen außerhalb der göttlichen Offenbarung vertrauenswürdig?
Nach der Bibel: NEIN!
Das sei ferne! Vielmehr sei es so: Gott <ist> wahrhaftig, jeder Mensch aber Lügner, Röm 3,4
(Weitere Stellen: Hiob 4,17-18; Ps 41,9; 146,3; Spr 28,26; Jer 7,8; 9,3-6; 17,5; Micha 7,5; Joh 2,24; Röm 3,10.12-14; 2.Kor 1,9;
1.Joh 2,22)

Nach dem Koran: Ja!
... Frag doch die Kinder Israels (wie das war)! ... Sure 17,101
(Weitere Stellen: 10,94; 16,43; 21,7; 43,45-46)

Über die Rettung
70. Gibt es in den Heiligen Schriften Verse die dazu auffordern heilig zu sein?
Nach der Bibel: Ja!
Jagt dem Frieden mit allen nach und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn schauen wird. Hebr
12,10.14
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 17
(Weitere Stellen: 2.Mo 22,31; 3.Mo 11,44; 19,2; 21,7; 5.Mo 7,6; 1.Kor 3,16-17; 2.Kor 7,1; Eph 4,24; Kol 1,22; 1.Tim 1,9;
1.Thes 3,13; Hebr 10,9-10; 1.Petr 1,15-16; 2,5; Offb 22,10-11)

Nach dem Koran: NEIN!
Zu diesem Thema gibt es keine Verse im Koran!

71. Ist das Schicksal eines Menschen von Gott vorherbestimmt?
Nach der Bibel: NEIN!17
Ich rufe heute den Himmel und die Erde als Zeugen gegen euch auf: das Leben und den Tod habe ich dir
vorgelegt, den Segen und den Fluch! So wähle das Leben, damit du lebst, 5.Mo 30,19
(Weitere Stellen: 5.Mo 11,26; Jes 24,15-22; Ps 119,30.173; Spr 1,28-29; Hes 18,20.30-32; Joh 1,12-13; Röm 2,11; 1.Tim 2,3-5)

Nach dem Koran: Ja!
Und dein Herr schafft, was er will, und wählt (was er zu tun für gut findet). Sie (d. h. die Menschen bzw. die
Ungläubigen) haben nicht zu wählen. Sure 28,68
(Weitere Stellen: 7,34.155; 13,27; 21,47; 33,38; 37,96; 54,49; 57,22; 74,31; 76,30)

72. Gibt es eine Waage im Himmel, die entscheidet ob Menschen in die Hölle oder in den Himmel
kommen?
Nach der Bibel: NEIN!
Dem dagegen, der nicht Werke tut, sondern an den glaubt, der den Gottlosen rechtfertigt, wird sein Glaube
zur Gerechtigkeit gerechnet. Röm 4,5
(Weitere Stellen: Mt 20,28; Apg 13,38-39; Röm 3,20.24; 11,6; Eph 2,8-9; 2.Tim 1,9; Tit 3,4-6)

Nach dem Koran: Ja!
An jenem Tag wird die Waage nur in Gerechtigkeit wiegen. Diejenigen, deren gute Handlungen die
Waagschale beschweren, werden glückselig sein. Die aber, deren Waagschale zu leicht befunden wird, haben
das Verderben ihrer Seele selbst verschuldet, weil sie gegen unsere Zeichen ungerecht waren. Sure 7,8-9
(Weitere Stellen: 9,20; 23,102-103; 53,38-39; 101,6-9)

73. Ist es notwendig aus Wasser und Geist geboren zu werden, um in das Reich Gottes zu kommen?
Nach der Bibel: Ja!
... Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Wenn jemand nicht aus Wasser und Geist geboren
wird, kann er nicht in das Reich Gottes hineingehen. ... Joh 3,1-7
(Weitere Stellen: Joh 1,12-13; 2.Kor 5,17; Gal 6,15; Tit 3,5-6; 1.Petr 1,23; 2,2; 1.Joh 2,29; 3,7.14; 4,7; 5,1)

Nach dem Koran: NEIN!
Im Koran gibt es dazu keine Stellen.

74. Können Menschen Kinder Gottes werden?
Nach der Bibel: Ja!
da geschah das Wort des HERRN zu Nathan: ... Ich will ihm Vater sein, und er soll mir Sohn sein. 2.Sa
7,4.14
(Weitere Stellen: 2.Mo 4,22-23; Hiob 1,6; 38,7; Joh 1,12; Röm 8,14.16; 2.Kor 6,18; Gal 3,26; 4,4-7; Eph 1,5; Phil 2,14-15; Hebr
2,10; 12,5-6; Jak 1,18; 1.Petr 1,14; 3,1)

Nach dem Koran: NEIN!
Und die Juden und die Christen sagen: „Wir sind Gottes Söhne und seine Günstlinge.“ Sag: Warum bestraft
er euch dann für eure Schuld? Nein „ Ihr seid Menschen (wie alle anderen, Menschen) die er geschaffen hat.
...“ Sure 5,18

75. Hat Gott den echten Christen ewiges Leben versprochen?

17
Unter Christen gibt es zwei Ansichten darüber. Calvin und Armenius vertreten sie. Nach Calvin ist den Menschen eine
Vorherbestimmung vorgezeichnet. Nach Armenius haben die Menschen einen freien Willen und führen dadurch ihre Zukunft selbst
herbei. Nach dem Islam gibt es die Vorherbestimmung (kader) und diese Vorherbestimmung ist einer der sechs Glaubensgrundsätze.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 18
Nach der Bibel: Ja!
Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt,
nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat. Joh 3,16
(Weitere Stellen: Joh 3,36; 5,24; 10,27-29)

Nach dem Koran: Ja!
Diejenigen, die glaubten (d.h. die Muslime) und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Christen
und die Sabier, - (alle) die, die an Gott und den jüngsten Tag glauben und tun, was recht ist, denen steht bei
ihrem Herrn ihr Lohn zu, und sie brauchen (wegen des Gerichts) keine Angst zu haben, und sie werden (nach
der Abrechnung am jüngsten Tag) nicht traurig sein. Sure 2,62
(Weitere Stellen: 4,162-163; 5,69; 3,113-115)

Über die zukünftigen Dinge
76. Gibt es detaillierte Aussagen über die letzte Zeit vor dem Weltende?
Nach der Bibel: Ja!
Und von der Zeit an, in der das regelmäßige <Opfer> abgeschafft wird, um den verwüstenden Gräuel
einzusetzen, sind es 1.290 Tage. Dan 12,11-13
(Weitere Stellen: Dan 9,24-27; Mt 24,3.6-7.21.34.39; 1.Kor 15,51-58; 1.Thes 4,13-18; 2.Thes 2,1-9; Offb 1,7-8; 3,11; 8,6; 15,1;
16,1)

Nach dem Koran: NEIN!
Sag: Ich sage nicht zu euch, dass ich über die Vorräte verfüge, die Gott (in seinem Reichtum allein) besitzt,
oder dass ich das Verborgene weiß. Auch nicht, dass ich ein Engel bin. ... Sure 6,50
(Weitere Stellen: 46,9)

77. Wird jeder für eine zeitlang in der Hölle leiden, um für seine Sünden zu bezahlen?
Nach der Bibel: NEIN!
... Also <gibt es> jetzt keine Verdammnis für die, die in Christus Jesus sind. ... Röm 8,1-2.9
(Weitere Stellen: Ps 4,3; 23,4; Jes 43,1-3; Mt 18,12-14; Joh 3,16.36; 5,24; Röm 5,1.8-10; 6,23; Eph 1,13-14; 4,30; Hebr 12,28;
1.Joh 5,11-15.20; Judas 24-25)

Nach dem Koran: Ja!
... Und es gibt keinen von euch, der nicht zu ihr (d. h. in die Hölle) hinunterkommen würde. Das ist für
deinen Herrn entschieden und beschlossen. ... Sure 19,70-73
(Weitere Stellen: 7,179; 12,103; 32,13)

78. Besteht die Möglichkeit, dass ein Mensch, der einmal in der Hölle ankam, aus dieser wieder
entkommen kann?
Nach der Bibel: NEIN!
Und viele von denen, die im Land des Staubes schlafen, werden aufwachen: die einen zu ewigem Leben und
die anderen zur Schande, zu ewigem Abscheu. Dan 12,2
(Weitere Stellen: Mt 18,8; 25,41.46; Lk 16,19,26; Offb 14,9-11; 20,11-15)

Nach dem Koran: Ja!
Und am Tag (des Gerichts), da er sie (d.h. die Dschinn und die Menschen) alle (zu sich) versammelt! ... Er
sagt (darauf): „Das Höllenfeuer wird euer Quartier sein.“ Sie sollen (ewig) darin weilen, soweit es Gott nicht
anders will... Sure 6,128
(Weitere Stellen: 7,40-49; 11,106-107; 19,68-72)

79. Wird es im Himmel geschlechtliche Beziehungen und Ehen geben?
Nach der Bibel: NEIN!
... Ihr irrt, weil ihr die Schriften nicht kennt, noch die Kraft Gottes; denn in der Auferstehung heiraten sie
nicht, noch werden sie verheiratet, sondern sie sind wie Engel im Himmel. ... Mt 22,23-33
(Weitere Stellen: Mk 12,18-25; Lk 20,27-36; 1.Kor 15,35-52)
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 19

Nach dem Koran: Ja!
(Und Huris stehen zu ihren Diensten.) Wir haben sie regelrecht geschaffen und sie zu Jungfrauen gemacht,
heiß liebend und gleichaltrig, (eigens) für die von der Rechten. Sure 56,35-38
(Weitere Stellen: 2,25.259; 3,15; 4,47; 13,23; 36,55-56; 37,48-49; 38,52; 43,70; 44,54; 52,20; 55,55-56.70.72.74; 56,22-23;
78,33)

Leben auf der Erde
80. Ist es nach Gottes Absicht, wenn ein Mann mehrere Frauen zugleich hat?
Nach der Bibel: NEIN!
Aber um der Unzuchtwillen habe jeder seine eigene Frau, und jede habe ihren eigenen Mann. 1.Kor 7,1-4
(Weitere Stellen: 2.Mo 20,14; Mt 19,3-9; Gal 5,19-20; 1.Tim 3,2)

Nach dem Koran: Ja!
Und wenn ihr fürchtet, in Sachen der (eurer Obhut anvertrauten weiblichen) Waisen nicht recht zu tun, dann
heiratet, was euch an Frauen beliebt , (ein jeder) zwei, drei oder vier. Sure 4,3-5
(Weitere Stellen: 4,24.129; 5,5; 23,1-7; 33,21.28.32-33.36-38.50.52; 64,14)

81. Sagen die Heiligen Schriften, dass die Rechte von Mann und Frau gleich sind?
Nach der Bibel: Ja!
Da ist nicht Jude noch Grieche, da ist nicht Sklave noch Freier, da ist nicht Mann und Frau; denn ihr alle seid
einer in Christus Jesus. Gal 3,28
(Weitere Stellen: 2.Chr 19,7; Mt 22,16; Apg 15,8-9; Röm 2,11; 3,22; 10,12-13; 1.Kor 11,11-12; Gal 2,6; 3,28; Kol 3,11; Yak 2,9)

Nach dem Koran: NEIN!
Die Weiber sind euer Acker; kommt in euren Acker auf welche Weise ihr wollt, weiht aber zuvor eure Seele.
… jedoch hat der Mann die Herrschaft über sie… Sind aber keine zwei Männer vorhanden, so nehmt einen
Mann und zwei Frauen, welche ihr wollt, zu Zeugen; wenn die eine sich dann irrt, so kann die andere ihrem
Gedächtnis zur Hilfe kommen. Sure 2,223.228.282
(Weitere Stellen: 4,3.11.34.176)

82. Ist es nach den jeweiligen Büchern erlaubt, dass ein Mann seine Frau schlägt?
Nach der Bibel: NEIN!
Ihr Männer, liebt eure Frauen! wie auch der Christus die Gemeinde geliebt und sich selbst für sie hingegeben
hat, ... Eph 5,25-29
(Weitere Stellen: 1.Kor 13,4-8; Tit 2,6-7; 1. Petr 3,7)

Nach dem Koran: Ja!
Die Männer stehen über den Frauen, weil Gott sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der
Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen?) gemacht haben. Und die
rechtschaffenen Frauen sind (Gott) demütig ergeben und geben acht auf das, was (den Außenstehenden)
verborgen ist, weil Gott (darauf) acht gibt. Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt
sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt
(weiter) nichts gegen sie! Gott ist erhaben und groß. Sure 4,34
(Weitere Stellen: 2,36; 20,123; 64,14)

83. Kann ein Christ oder Muslim eine Person anderen Glaubens heiraten?
Nach der Bibel: NEIN!
Und du sollst dich nicht mit ihnen verschwägern. Deine Tochter darfst du nicht seinem Sohn geben, und
seine Tochter darfst du nicht für deinen Sohn nehmen. Denn er würde deinen Sohn von mir abwenden, dass
er andern Göttern dient. 5.Mo 7,3-4
(Weitere Stellen: Josua 23,12-13; Neh 13,26-27; Röm 16,17; 1.Kor 7,10.27.39; 2.Kor 6,14.17; 2.Thes 3,6.14; 2.Joh 10-11)

Nach dem Koran: Ja!
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 20
Auch ist es euch erlaubt, freie Frauen zu heiraten, die gläubig sind, auch freie Frauen von denen, welche
die Schrift vor euch erhalten haben… Sure 5,5

84. Ist Ehebruch der einzige Grund, um eine Ehe zu scheiden?
Nach der Bibel: Ja!
Ich aber sage euch: Jeder, der seine Frau entlassen wird, außer aufgrund von Hurerei, macht, dass mit ihr
Ehebruch begangen wird; und wer eine Entlassene heiratet, begeht Ehebruch. Mt 5,27-32
(Weitere Stellen: Mal 2,16; Mt 19,4-6.8.9; Rom 7,3; 1.Kor 7,10.27.39)

Nach dem Koran: NEIN!
Prophet! Wenn ihr Frauen entlasst, dann tut das unter Berücksichtigung ihrer Wartezeit, und berechnet die
Wartezeit (genau)! ... und sie brauchen (ihrerseits) nicht (vorher) auszuziehen, es sei denn, sie begehen etwas
ausgesprochenes Abscheuliches. Das sind die Gebote Gottes. ... Und wenn die (betreffenden) Frauen ihren
Termin (d. h. das Ende der Wartezeit für eine etwaige Schwangerschaft) erreichen, dann behaltet sie in
rechtlicher Weise (d. h. unter Vermeidung von Härten und Schikanen) oder trennt euch von ihnen in
rechtlicher Weise! Sure 65,1-2
(Weitere Stellen: 2,228-229.232; 4,129-130; 33,36-38.49.52; 60,10; 65,1-2)

85. Wird bestätigt, dass Gott Menschen von Krankheiten heilt?
Nach der Bibel: Ja!18
... denn ich bin der HERR, der dich heilt. ... 2.Mo 15,26
(Weitere Stellen: 2.Mo 23,25; Ps 30,2; 103,2-3; Jes 53,5; Jer 17,14; 30,17; Mt 4,23; 10,1.8; 14,36; Lk 7,14; 9,1-2; Joh 14,12-14;
Apg 2,16-23; 5,12-16; 1.Kor 12,28; Jak 5,14-16; 1.Petr 2,24)

Nach dem Koran: NEIN!
Im Koran finden sich keine Stellen, die besagen, dass Gott von körperlichen Krankheiten heilt.

86. Will Gott von Menschen auswendig gelernte Gebete, die immerzu wiederholt werden hören?
Nach der Bibel: NEIN!
Wenn du aber betest, so geh in deine Kammer, und nachdem du deine Tür geschlossen hast, bete zu deinem
Vater, der im Verborgenen ist! Und dein Vater, der im Verborgenen sieht, wird dir vergelten. Wenn ihr aber
betet, sollt ihr nicht plappern wie die von den Nationen; denn sie meinen, dass sie um ihres vielen Redens
willen erhört werden. Seid ihnen nun nicht gleich! Denn euer Vater weiß, was ihr benötigt, ehe ihr ihn bittet.
Mt 6,5-8
(Weitere Stellen: Joh 4,24; Eph 6,17-18; 1.Kor 14,14; 1.Thes 5,16-17)

Nach dem Koran: Ja!
… es ist den Gläubigen vorgeschrieben, das Gebet zur bestimmten Zeit zu verrichten. Sure 4,103
(Weitere Stellen: 5,6; 11,114; 17,78; 20,130)

87. Will Gott, dass Menschen jedes Jahr tagsüber 30 Tage fasten?
Nach der Bibel: NEIN!
Ist nicht <vielmehr> das ein Fasten, an dem ich Gefallen habe: Ungerechte Fesseln[A] zu lösen[a], die Knoten des Joches zu
öffnen, gewalttätig Behandelte als Freie zu entlassen und dass ihr jedes Joch zerbrecht? Jes 58,6
(Weitere Stellen: Joel 2,12-13; Mt 6,17; 9,14-15; Lk 4,1-2; Apg 13,2; 14,23)

Nach dem Koran: Ja!
Ihr Gläubigen, auch eine Fastenzeit ist euch wie euren Vorfahren vorgeschrieben, damit ihr gottesfürchtig
seid. Eine bestimmte Zahl von Tagen sollt ihr fasten. So aber einer krank oder auf Reisen ist, der faste eben
so viele andere Tage dafür. Doch wer es vermag und dennoch unterlässt, der soll zur Sühne eine Armen
speisen. Doch besser ist's, dies freiwillig zu tun; noch besser, wenn ihr die Fasten dabei beobachtet. Könntet
ihr das doch einsehen! Der Monat Ramadan, in welchem der Koran offenbart wurde, als Leitung für die
Menschen und deutliche Lehre des Guten, werde von denen, so da gegenwärtig sind, gefastet; wer aber krank

18
In der Bibel findet sich die Wortfamilie „Heilung“ 139 Mal. Im Neuen Testament wird von 26 Ereignissen erzählt, in den Jesus
Menschen geheilt hat.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 21
oder auf Reisen ist, der faste zu einer anderen Zeit; denn Gott will es euch leicht und nicht schwer machen.
Dass ihr nur die bestimmten Fastentage haltet und Gott verherrlicht dafür, dass er euch leitete; damit ihr
dankbar seid. Es ist euch erlaubt, in der Nacht der Fastenzeit euren Frauen beizuwohnen; denn sie sind euch,
und ihr ihnen eine Decke. Dann aber haltet Fasten bis zur Nacht, bleibt von ihnen, zieht euch ins Bethaus
zurück. Dies sind die Schranken, welche Gott gesetzt; kommt ihnen nicht zu nahe. Sure 2,183-185.187

88. Gibt es Verse, die Musik, Lieder und Tanzen betreffen?
Nach der Bibel: Ja!19
Das Wort des Christus wohne reichlich in euch; in aller Weisheit lehrt und ermahnt euch gegenseitig! Mit
Psalmen, Lobliedern und geistlichen Liedern singt Gott in euren Herzen in Gnade! Kol 3,16
(Weitere Stellen: 2.Mo 15,1-2.20-21; 5.Mo 31,19-22; 2.Sa 6,14; Ps 47,1.6-7; 100,1-2; 149,3; 150,1-6; Pred 3,4; Jes 42,10; Mt
26,30; Lk 7,31-35; 1.Kor 14,14-15; Eph 5,18-19; Jak 5,13; Offb 5,8-10; 15,2-3)

Nach dem Koran: NEIN!
Im Koran finden sich keine Stellen, die von Musik, Liedern oder Tanzen handeln.

89. Gibt es viele Verse über die Freude und Fröhlichkeit bereits in diesem Leben?
Nach der Bibel: Ja!20
... Freuen, ja freuen will ich mich in dem HERRN! Jubeln soll meine Seele in meinem Gott! Denn er hat
mich bekleidet mit Kleidern des Heils, den Mantel der Gerechtigkeit mir umgetan, wie der Bräutigam sich
nach Priesterart mit dem Kopfschmuck und wie die Braut sich mit ihrem Geschmeide schmückt. ... Jes
61,3.7-10
(Weitere Stellen: 5.Mo 12,12.18; Ps 5,11; 32,11; 132,9.16; Jes 61,3.7-10; Mt 5,12; Joh 15,11; 16,20-24; Apg 5,41; 13,52; Röm
12,9; 14,17; 15,13; Gal 5,22; Phil 1,18; 2,16-18; 3,1; 4,4; 1.Thes 5,16; 1.Petr 1,8; Offb 19,7)

Nach dem Koran: NEIN!
Darum wird Gott sie befreien von dem Übel dieses Tages, und Heiterkeit und Freude auf ihrem Angesicht
glänzen lassen, und sie belohnen für ihre ausharrende Geduld mit einem Garten... Sure 76,11-12
(Weitere Stellen: 84,7-9)

90. Lässt Gott Menschen selbst für Rache und Bestrafung sorgen?
Nach der Bibel: NEIN!
Denn wir kennen den, der gesagt hat: „Mein ist die Rache, ich will vergelten“ Hebr 10,30
(Weitere Stellen: 5.Mo 32,35-36; Röm 2,1-3; 12,9-20; Jak 1,22; Offb 6,9-10; 19,1-2)

Nach dem Koran: Ja!
Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die Wiedervergeltung vorgeschrieben. ... Sure 2,178
(Weitere Stellen: 2,179; 22,60; 42,39-41)

91. Befürwortet Gott dass wir unsere Feinde verfluchen?
Nach der Bibel: NEIN!
Segnet, die euch verfolgen; segnet, und flucht nicht! Röm 12,14
(Weitere Stellen: 1.Mo 12,3; 2.Mo 21,17; 3.Mo 24,17-22; 4.Mo 24,9; Lk 6,27-31; Röm 3,12-14; 1.Kor 5,9-13; Jak 3,9)

Nach dem Koran: Ja!
... sag! „Kommt her! Wir wollen unsere und eure Söhne, unsere und eure Frauen und uns und euch (Männer)
selber (zusammen) rufen und hierauf (jede Partei für sich) einen (gemeinsamen) Eid leisten und den Fluch
Gottes auf diejenigen kommen lassen, die lügen.“ (Dann wird sich zeigen, wer von uns im Besitz der
Wahrheit ist.) Sure 3,61
(Weitere Stellen: 2,159-160)

92. Kann es in religiösen Auseinandersetzungen Druck und Zwang als Überzeugungsmittel geben?
19
In der Bibel finden sich Verse über Musik, Tanz und geistliche Lieder 450 Mal.
20
In der Bibel finden sich Verse über die Fröhlichkeit und Freude bereits in diesem Leben mehr als 450 Mal. Im Koran dagegen gibt
es nur wenige Stellen.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 22
Nach der Bibel: NEIN!
Hütet die Herde Gottes, die bei euch ist, nicht aus Zwang, sondern freiwillig, Gott gemäß, 1.Petr 5,2
(Weitere Stellen: 1.Kor 7,37; 2.Kor 4,21; 9,7; Gal 2,3; 2.Tim 2,24-25; Tit 3,2; Philemon 13-14)

Nach dem Koran: NEIN!21
In der Religion gibt es keinen Zwang (d. h. man kann niemand zum (rechten) Glauben zwingen). ... 2,256
(Weitere Stellen: 3,20; 4,90; 10,99; 11,28; 18,29; 50,45; 88,21-22; 109,1-6)

93. Befürwortet Gott in der heutigen Zeit, nach Christus, dass wir einen heiligen Krieg gegen Menschen
führen?
Nach der Bibel: NEIN!22
... Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte,
gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen <Mächte> der Bosheit in der Himmelswelt.
... Eph 6,10-18
(Weitere Stellen: Lk 6,27.35; Röm 12,17-21; Gal 5,19-21; 2.Tim 2,24-26; Tit 3,1-6; Jak 1,20)

Nach dem Koran: Ja!
Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen obwohl es euch zuwider ist. 2,216
(Weitere Stellen:2,191-193.194-195.216.244; 4,71-78.84; 5,45; 8,39.64-66; 9,5.12.29.41-52; 47,4; 48,16; 61,2-4; 66,9)

94. Gibt es eine besondere Belohnung oder einen „Blankoscheck“ für den Himmel, für die, die im
Heiligen Krieg kämpfen?
Nach der Bibel: NEIN!
Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und
jeder, der die Lüge liebt und tut. Offb 22,15
(Weitere Stellen: Mt 19,18; Joh 8,44; Gal 5,21; 1.Tim 1,8-11; 1.Joh 3,15; Offb 9,21; 21,8)

Nach dem Koran: Ja!
Diejenigen aber, die das diesseitige Leben um den Preis des Jenseits verkaufen, sollen um Gottes willen
kämpfen. Und wenn einer um Gottes willen kämpft, und er wird getötet - oder er siegt -, werden wir ihm (im
Jenseits) gewaltigen Lohn geben. Sure 4,74
(Weitere Stellen: 2,154.244; 3,157.158.169.200; 4,77.95-96; 9,82.111; 57,19; 61,12)

Über geschichtliche Ereignisse
95. Ruhte Gott am siebten Tag nachdem er die Welt geschaffen hatte als Beispiel für die Menschen?
Nach der Bibel: Ja!23
Und Gott vollendete am siebten Tag sein Werk, das er gemacht hatte; und er ruhte am siebten Tag von all
seinem Werk, das er gemacht hatte. ... 1.Mo 2,2-3
(Weitere Stellen: 2.Mo 20,8-11; Mk 2,22-28; Lk 6,5; Joh 19,31; Hebr 4,4.9-10)

Nach dem Koran: NEIN!
Und wir haben doch Himmel und Erde, und (alles) was dazwischen ist, in sechs Tagen geschaffen, ohne dass
uns Ermüdung überkommen hätte. Sure 50,38

96. Ließ sich die Arche Noahs auf dem Berg „Dschudi“ nieder, nachdem ein Sohn Noahs ertrunken war?
Nach der Bibel: NEIN!

21
Es wird keine Rücksicht auf die Abrogation genommen, d.h. „ältere Verse werden im Koran durch neue ersetzt“ und ungültig
gemacht.
22
Diese Frage ist nicht aus dem Blickwinkel des Alten Testamentes gestellt, sondern nach der Lehre des Neuen Testaments.
23
Nach der Bibel hat Gott die Welt in sechs Tagen geschaffen, aber am siebten geruht. Das Ruhen Gottes geschah nicht, weil Gott
ermüdet wäre, sondern weil er den Menschen ein Vorbild setzte und deshalb wurde das auch schriftlich fixiert. Denn in Jes 40,28 heißt
es, dass Gott niemals ermüdet: „Hast du es nicht erkannt, oder hast du es nicht gehört? Ein ewiger Gott ist der HERR, der Schöpfer
der Enden der Erde. Er ermüdet nicht und ermattet nicht, unergründlich ist seine Einsicht.“
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 23
Und im siebten Monat, am siebzehnten Tag des Monats, ließ sich die Arche auf dem Gebirge Ararat
nieder. ... Da ging Noah hinaus, <er> und seine Söhne und seine Frau und die Frauen seiner Söhne mit ihm.
1.Mo 8,4.18
(Weitere Stellen: 1.Mo 6,9-22; 7,7; 8,18; 10,1; 1.Petr 3,20)

Nach dem Koran: Ja!
... Und Noah rief seinem Sohn zu der abseits stand: „Mein Sohn! Steige mit uns ein und halte es nicht mit
den Ungläubigen!“ Er sagte: „Ich werde mich auf einen Berg zurückziehen, der mich vor dem Wasser
schützt.“ ... Und die Woge trat (trennend) zwischen die beiden. So war er (einer) von denen, die ertränkt
wurden. ... Und das Schiff saß auf (dem Berg) al-Dschudi auf. ... Sure 11,42-43.44.49

97. Wollte Abraham Isaak opfern?
Nach der Bibel: Ja!
Und es geschah nach diesen Dingen, da prüfte Gott den Abraham. Und er sprach zu ihm: Abraham! Und er
sagte: Hier bin ich! Und er sprach: Nimm deinen Sohn, deinen einzigen, den du lieb hast, den Isaak, und
ziehe hin in das Land Morija, und opfere ihn dort als Brandopfer auf einem der Berge, den ich dir nennen
werde! ... Da sprach Isaak zu seinem Vater Abraham und sagte: Mein Vater! Und er sprach: Hier bin ich,
mein Sohn. Und er sagte: Siehe, das Feuer und das Holz! Wo aber ist das Schaf zum Brandopfer? Da sagte
Abraham: Gott wird sich das Schaf zum Brandopfer ersehen, mein Sohn. Und sie gingen beide miteinander.
... Dann band er seinen Sohn Isaak und legte ihn auf den Altar oben auf das Holz. Und Abraham streckte
seine Hand aus und nahm das Messer, um seinen Sohn zu schlachten. Da rief ihm der Engel des HERRN
vom Himmel her zu und sprach: Abraham, Abraham! Und er sagte: Hier bin ich! Und er sprach: Strecke
deine Hand nicht aus nach dem Jungen, und tu ihm nichts! Denn nun habe ich erkannt, dass du Gott
fürchtest, da du deinen Sohn, deinen einzigen, mir nicht vorenthalten hast. Und Abraham erhob seine Augen
und sah, und siehe, da war ein Widder hinten im Gestrüpp an seinen Hörnern festgehalten. Da ging Abraham
hin, nahm den Widder und opferte ihn anstelle seines Sohnes als Brandopfer. 1.Mo 22,1-13

Nach dem Koran: NEIN!
Und wir verkündeten ihm einen braven (w. milden) Jungen. Als er nun so weit (herangewachsen) war, dass
er mit ihm (d. h. mit seinem Vater Abraham) den Lauf (zwischen as-Safa und al-Marwa?) machen konnte,
sagte Abraham: „Mein Sohn! Ich sah im Traum, dass ich dich schlachten werde. Überleg jetzt (und sag), was
du (dazu) meinst!“ Er sagte: „Vater! Tu, was dir befohlen wird! Du wirst, so Gott will, finden, dass ich
(einer) von denen bin, die (viel) aushalten können.“ Als nun die beiden sich (in Gottes Willen) ergeben
hatten und er ihn (d. h. Abraham seinen Sohn) auf die Stirn niedergeworfen hatte (um ihn zu schlachten),
riefen wir ihn an: „Abraham! Du hast (durch deine Bereitschaft zur Schlachtung deines Sohnes) den Traum
(den du gehabt hast) wahr gemacht. ... Das ist die offensichtliche Prüfung. Und wir lösten ihn (d. h. seinen
Sohn der geschlachtet werden sollte) mit einem gewaltigen Schlachtopfer aus. Sure 37,101-107

98. Lebte Haman zur Zeit Moses und des Pharaos?24
Nach der Bibel: NEIN!
Nach diesen Begebenheiten machte der König Ahasveros Haman, den Sohn des Hammedata, den Agagiter,
groß, und er erhob ihn <im Rang> und stellte seinen Sitz über alle Fürsten, die bei ihm waren. Esther 3,1
(Weitere Stellen: 2.Mo 1,11; 2,9-10; Esther 1,1-4)

Nach dem Koran: Ja!
Pharao sagte: „Ihr Vornehmen! Ich weiß euch keinen anderen Gott als mich (selber). Haman! Erhitze mir
Lehm (w. Entfache mir einen Brand über Lehm) (und brenn ihn zu Ziegeln) und mach mir (daraus) ein
(hochragendes) Schloss! Vielleicht kann ich dann zum Gott Moses emporsteigen. Ich bin aber der Meinung,
dass er (d. h. Mose) ein Lügner ist.“ Sure 28,38
(Weitere Stellen: 28,1-8; 29,39; 40,23-24.36-37)

24
Nach dem Koran soll Haman zur Zeit des Mose als Mitarbeiter des Pharao gelebt haben. Nach der Bibel hingegen lebte Haman zur
Zeit von Esther und König Ahasveros (der auch als Xerxes bekannt ist). Zeitlich haben Mose und der besagte Pharao um 1447-1410
v.Chr. gelebt, aber Esther, Haman und Ahasveros (Xerxes) als Perserkönig von 486 bis 465 v.Chr.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 24
99. Wirkte Jesus jemals Wunder als er ein Kind war?
Nach der Bibel: NEIN!25
Diesen Anfang der Zeichen machte Jesus zu Kana in Galiläa und offenbarte seine Herrlichkeit; und seine
Jünger glaubten an ihn. Joh 2,11
(Weitere Stellen: Lk 2,40; 3,21-23)

Nach dem Koran: Ja!
Und als Gesandter (Gottes) an die Kinder Israels (wies Jesus sich aus mit den Worten): „Ich bin mit einem
Zeichen von eurem Herrn zu euch gekommen (das darin besteht?), dass ich euch aus Lehm etwas schaffe,
was so aussieht, wie Vögel. Dann werde ich hineinblasen, und es werden mit Gottes Erlaubnis (wirkliche)
Vögel sein. Und ich werde mit Gottes Erlaubnis Blinde und Aussätzige heilen und Tote (wieder) lebendig
machen. Und ich werde euch Kunde geben von dem, was ihr in euern Häusern esst und aufspeichert (ohne es
gesehen zu haben). Darin liegt für euch ein Zeichen, wenn (anders) ihr gläubig seid. Sure 3,49
(Weitere Stellen: 3,45-46; 5,110-117; 19,29-30; 23,50)

100. Wurden jüdische Fabeln und Märchen als wahre Begebenheiten in die Heiligen Bücher
aufgenommen?
Nach der Bibel: NEIN!
So wie ich dich bat, als ich nach Mazedonien abreiste, in Ephesus zu bleiben, damit du einigen Weisung
erteilen solltest, nichts anderes zu lehren noch mit Fabeln und endlosen Geschlechtsregistern sich abzugeben
… 1.Tim 1,4
(Weitere Stellen: 1.Tim 4,7; 2.Tim 4,4; Tit 1,14; 2.Petr 1,16)

Nach dem Koran: Ja!
* Darauf sagten wir zu den Engeln: Fallt vor Adam nieder, und sie taten so, nur der hochmütige Teufel
weigerte sich, er war ungläubig. Sure 2,34: Talmud, n.Chr. 200
* …die Teufel waren es und lehrten die Menschen Zauberkünste, die den beiden Engeln in Babel, dem Harut
und Marut, mitgeteilt waren. Sure 2,102: Talmud, n.Chr. 200
* Ich will aus Ton die Gestalt eines Vogels euch machen und ihn anhauchen, und er soll, mit dem Willen
Gottes, ein lebendiger Vogel werden. Sure 3,49: Thomas-Kindheits-Evangelium, n.Chr. 200
Wir haben den Messias, den Jesus, Sohn der Maria, den Gesandten Gottes, getötet. Sie haben ihn aber nicht
getötet und nicht gekreuzigt… Sure 4,157: Irenäus, Basilides
* Da schickte Gott einen Raben, der die Erde aufscharrte, um Kain zu lehren, wie er den Leichnam seines
Bruders verbergen könne. Sure 5,31: Johnath ben-Uzziah Targum
* Als wir den Berg über sie erhoben, als sei er eine Decke, und sie glaubten, er würde über ihnen
zusammenstürzen… Sure 7,171: Abodah Sarah
Betrachtest du wohl die Bewohner der Höhle und Al-Rakim… Es wären ihrer (der Schläfer) drei, und ihr
Hund der vierte gewesen… Sie waren in der Höhle dreihundert und neun Jahre… Sure 18,9-25: George von
Tours, Märtyrergeschichten
* Einst befielen sie die Wehen der Geburt an dem Stamm einer Palme…Sure 19,16-26: Thomas-Kindheits-
Evangelium, n.Chr. 200
* Werde kalt, o Feuer, und diene dem Abraham zur Erhaltung… Sure 21,51-71: Midrash Rabbah
* Nun wurde einst vor Salomo sein Heer versammelt, das aus Geistern, Menschen und Vögeln bestand. Jede
Abteilung wurde besonders geführt… Sure 27,15-44: Esther 2. Targum
aus dem Türkischen von Daniel Wickwire „Kitab-ı Mukkades ve Kur’an-ı Kerim hakkında 100 soru“
Deutsche Bibeltexte stammen aus der Revidierten Elberfelderübersetzung 1991, die Koranverse aus einer vorliegenden digitalen Koranübersetzung; M.Knödler

25
Nach der Bibel hat Jesus nicht bereits als Kind, sondern erst mit 30 Jahren, nach seiner Taufe und nach der Erfüllung mit dem
Heiligen Geist begonnen Wunder zu tun.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 25

Weitere Fragen für Interessierte:

Beachtet Gott besonders die Menschen mit einer herausragenden Intelligenz und klugem Verstand?
Nach der Bibel: NEIN!
Der HERR kennt die Gedanken des Menschen, dass sie ein Hauch sind. Ps 94,11
(Weitere Stellen: 1.Sa 16,7; Jes 44,24-25; 55,8-9; Lk 17,5; Röm 12,16; 1.Kor 2,4-5.14-16; 3,18-21)

Nach dem Koran: Ja!
... Darin liegen Zeichen für Leute, die Verstand haben. Sure 16,12
(Weitere Stellen: 2,44.164; 20,114; 35,19-20; 39,9)

Ist es ein angemessenes Urteil, die Hand oder den Fuß eines Diebes abzuhacken?
Nach der Bibel: NEIN!
Vergeltet niemand Böses mit Bösem; Röm 12,17
(Weitere Stellen: 2.Mo 20,15; 22,1-4.9; Spr 6,30-31; Jer 16,18; Mt 6,12; 18,35; Lk 6,29-36; Röm 2,21; Philemon 15-19; Offb
18,6)

Nach dem Koran: Ja!
Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe
ihnen) zum Lohn für das, ... Sure 5,38
Ist die Rettung von den Sünden von den guten Werken des Menschen abhängig?
Nach der Bibel: NEIN!
Denn aus Gnade seid ihr errettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; nicht aus
Werken, damit niemand sich rühme. Eph 2,8-9
(Weitere Stellen: Mt 20,28; Apg 10,36.43; Röm 3,20.24; 4,6; 11,6; 2.Tim 1,9; Tit 3,4-6)

Nach dem Koran: Ja!
Das Gewicht (mit dem) an jenem Tag (gewogen wird) ist die Wahrheit. Denen, die dann schwere
Waagschalen haben, wird es wohl ergehen. Diejenigen aber, die leichte Waagschalen haben, sind dann ihrer
selbst verlustig gegangen. (Dies zur Strafe) dafür, dass sie an unseren Zeichen gefrevelt haben. Sure 7,8-9
(Weitere Stellen: 23,102-103; 29,7; 101,6-9)

Benützt Gott ein stellvertretendes Blutopfer, um die Menschen von der Sünde zu retten?
Nach der Bibel: Ja!26
Denn die Seele des Fleisches ist im Blut, und ich selbst habe es euch auf den Altar gegeben, Sühnung für
eure Seelen zu erwirken. Denn das Blut ist es, das Sühnung tut durch die Seele <in ihm>. 3.Mo 17,11
(Weitere Stellen: 1.Mo 22,8; 3.Mo 16,34; 4.Mo 15,22-28; Jes 60,16; Mt 20,28; Joh 1,29; Röm 3,23-26; 1.Kor 15,3; Gal 1,3-4; Tit
2,13-15; Hebr 9,22.25-28; 1.Petr 1,17-20)

Nach dem Koran: NEIN!
Und macht euch darauf gefasst (dereinst) einen Tag zu erleben, an dem niemand etwas anstelle eines andern
übernehmen kann, und (an dem) von niemandem Lösegeld (das er für sich anzubieten hätte)
entgegengenommen wird und (an dem) Fürbitte niemandem nützt (einen Tag) an dem sie (d. h. die
Menschen die vor dem Richter stehen) keine Hilfe finden werden ! Sure 2,123.196
(Weitere Stellen: 2,48.67; 6,94.164; 22,33-37)

Ist eine vorübergehende, zeitlich begrenzte Verheiratung, „Mut“ genannt erlaubt?
Nach der Bibel: NEIN!
Denn ich hasse Scheidung, spricht der HERR, der Gott Israels, ebenso wie wenn man sein Gewand mit
Unrecht bedeckt, spricht der HERR der Heerscharen. So hütet euch bei eurem Leben und handelt nicht
treulos! Mal 2,16
(Weitere Stellen: 5.Mo 22,13-29; Mt 5,27-32; 19,4-6.9; Röm 7,3; 1.Kor 7,10.27.39)

26
In der Bibel finden wir das Wort Sühnung 80 Mal. Das Wort Lösegeld kommt 16 Mal vor.
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 26

Nach dem Koran: Ja!
Und (verboten sind euch) die ehrbaren (Ehe)frauen, außer was ihr (an Ehefrauen als Sklavinnen) besitzt.
(Dies ist) euch von Gott vorgeschrieben. Was darüber hinausgeht, ist euch erlaubt, (nämlich) dass ihr euch
als ehrbare (Ehe)männer, nicht um Unzucht zu treiben, mit eurem Vermögen (sonstige Frauen zu
verschaffen) sucht. Wenn ihr dann welche von ihnen (im ehelichen Verkehr) genossen habt, dann gebt ihnen
ihren Lohn als Pflichtteil! Es liegt aber für euch keine Sünde darin, wenn ihr, nachdem der Pflichtteil
festgelegt ist, (darüber hinausgehend) ein gegenseitiges Übereinkommen trefft. Gott weiß Bescheid und ist
weise. Sure 4,24
(Weitere Stellen: 2,229-230; 33,28)

Ist das jüdische Volk verflucht?
Nach der Bibel: NEIN!
Die dich segnen, sind gesegnet, und die dich verfluchen, sind verflucht! 4.Mo 24,9
(Weitere Stellen: 1.Mo 12,1-4; 17,1-16; 4.Mo 22,12; 5.Mo 4,7-8; 14,2; 26,19; Röm 3,1-2; 9,3-4; 11,1-32; Gal 4,1-31)

Nach dem Koran: Ja!
... Die Juden sagen: „Die Hand Gottes ist gefesselt“ (d.h. Gott knausert mit seinen Gaben). Ihre (eigenen)
Hände sollen gefesselt sein und verflucht sollen sie sein (zur Strafe) ... Sure 5,13.64
(Weitere Stellen: 2,88-89.159; 4,46-47.52.155; 5,82)

Billigt es Gott heute (n.Chr.), einen anderen Menschen zu töten?
Nach der Bibel: NEIN!27
... Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte,
gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen <Mächte> der Bosheit in der Himmelswelt.
... Eph 6,10-18
(Weitere Stellen: Mt 5,21; Mk 10,19; Joh 8,44; Eph 6,10-18; Jak 2,10-11; 4,2.8)

Nach dem Koran: Ja!
Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift
sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! ... Sure 9,5
(Weitere Stellen: 2,190-194.217; 5,32; 8,12.17; 9,14.16.29.41-52.111.123; 33,25-27.60-62)

War es der Feldherr Saul (Talut), der auf eine ganz bestimmte Weise Wasser trinkende Soldaten
auswählte?28
Nach der Bibel: NEIN!
... Und der HERR sprach zu Gideon: Jeden, der mit seiner Zunge vom Wasser leckt, wie ein Hund leckt, den
stelle gesondert für sich; und auch jeden, der sich auf seine Knie niederlässt, um zu trinken! ... Ri 7,2-8
(Weitere Stellen: 1.Sa 17,45-47)

Nach dem Koran: Ja!
Und als Saul mit den Truppen ausrückte sagte er: „Gott wird euch mit einem Fluss auf die Probe stellen. Wer
daraus trinkt, gehört nicht zu mir (und mag wieder nach Hause gehen). Wer jedoch nicht davon kostet - es sei
denn, er schöpft (nur) eine Handvoll -, gehört zu mir.“ Da tranken sie mit wenigen Ausnahmen daraus. Und
als er und diejenigen, die mit ihm gläubig waren, ihn passiert hatten, sagten sie: „Wir haben heute keine
Kraft (zum Kampf) mit Goliath und seinen Truppen.“ ... Sure 2,249-251

Wurde Abraham in ein Feuer geworfen, weil er sich geweigert hatte Götzen anzubeten?
Nach der Bibel: NEIN!

27
Diese Frage ist nicht aus dem Blickwinkel des Alten Testamentes gestellt, sondern nach der Lehre des Neuen Testaments.
28
Der Vorgang im Koran ist in der Bibel in zwei völlig verschiedenen Zeitepochen geschehen und von zwei verschiedenen Personen
vorgenommen worden. Der Feldherr, der die Soldaten auswählte, die ihre Knie beugten um Wasser zu trinken war nicht Saul (Talut),
sondern Gideon. Die Zeit von Saul, David und Goliat dagegen handelte später zwischen 1162-1122 v.Chr. Dazwischen liegen 150
Jahre!
100 explosive Fragen für Muslime und Christen über die Bibel und den Koran 27
Der König Nebukadnezar machte ein Bild aus Gold ... Er stellte es auf in der Ebene Dura, in der Provinz
Babel. ... Daraufhin versammelten sich die Satrapen, die Statthalter und die Verwalter, die Berater, die
Schatzmeister, die Richter, die Polizeibefehlshaber und alle Oberbeamten der Provinzen zur Einweihung des
Bildes, ... wenn ihr die ... Musik hört, sollt ihr niederfallen und euch vor dem goldenen Bild niederwerfen ...
Wer aber nicht niederfällt und anbetet, der soll sofort in den brennenden Feuerofen geworfen werden. ...
Deshalb traten zur selben Zeit <einige> Männer heran, nämlich Sterndeuter, die die Juden verklagten. ... Da
wurde Nebukadnezar voller Wut, und der Ausdruck seines Gesichts änderte sich gegenüber Schadrach,
Meschach und Abed-Nego. Er begann und befahl, den Ofen siebenmal mehr zu heizen, als es ausreichend
war. Dann befahl er Männern, den stärksten Männern in seinem Heer, Schadrach, Meschach und Abed-Nego
zu binden, um sie in den brennenden Feuerofen zu werfen. Dan 3,1-30

Nach dem Koran: Ja!
Und (schon) früher haben wir doch dem Abraham seine richtige Einsicht gegeben. ... (Damals) als er zu
seinem Vater und seinen Leuten sagte: „Was sind das für Bildwerke denen ihr euch (in eurem Kult)
hingebt?“ ... Und er schlug sie in Stücke, ausgenommen einen (Götzen), der ihnen (ebenfalls) gehörte, und
der (besonders) groß war. ... Pfui über euch und über das, was ihr an Gottes Statt verehrt! Habt ihr denn
keinen Verstand?“ Sie sagten: „Verbrennt ihn und helft (auf diese Weise) euren Göttern, wenn ihr (schon)
vorhabt, etwas zu tun!“ Wir sagten (als sie Abraham dem Feuer ausgesetzt hatten): „Feuer! Sei für Abraham
kühl und unschädlich!“ Sure 21,51-71
(Weitere Stellen: 29,16-17; 37,97-98)

Gilt Ismael, der Sohn Abrahams, als Prophet?
Nach der Bibel: NEIN!
Denn es steht geschrieben, dass Abraham zwei Söhne hatte, einen von der Magd und einen von der Freien;
aber der von der Magd war nach dem Fleisch geboren, der von der Freien jedoch durch die Verheißung. Dies
hat einen bildlichen Sinn; denn diese <Frauen> bedeuten zwei Bündnisse: ... Ihr aber, Brüder, seid wie Isaak
Kinder der Verheißung. ... Daher, Brüder, sind wir nicht Kinder einer Magd, sondern der Freien. Gal 4,1-31
(Weitere Stellen: 1.Mo 16,7-15)

Nach dem Koran: Ja!
Und gedenke in der Schrift des Ismael! Er war einer, der hält, was er verspricht, und ein Gesandter und
Prophet. Er befahl seinen Angehörigen das Gebet (zu verrichten) und die Almosensteuer (zu geben). Sure
19,54-55
(Weitere Stellen: 4,163; 6,85-86; 21,86; 38,48)

Musste Mose über Jahre für seinen zukünftigen Schwiegervater arbeiten, um heiraten zu können? 29
Nach der Bibel: NEIN!
Und es geschah, als Laban die Nachricht von Jakob, dem Sohn seiner Schwester, hörte, da lief er ihm
entgegen und umarmte ihn und küsste ihn und führte ihn in sein Haus. ... Und Jakob liebte Rahel; so sagte er:
Ich will dir sieben Jahre für deine jüngere Tochter Rahel dienen. Da sagte Laban: Besser, ich gebe sie dir, als
dass ich sie einem andern Mann gebe. Bleibe bei mir! ... 1.Mo 29,13-20
(Weitere Stellen: 2.Mo 2,15-22)

Nach dem Koran: Ja!
Er sagte (zu Mose): „Ich möchte dir eine dieser meiner beiden Töchter zur Frau geben unter der Bedingung,
dass du mir (dafür) acht Jahre dienst. ... Mose (w. Er) sagte: „Das sei zwischen mir und dir (abgemacht)! ...
Sure 28,23-28

29
Der Vorgang, der im Koran berichtet wird, handelt nach der Bibel nicht von Mose, sondern von Jakob. Jakob musste, um zu
heiraten, für seinen Schwiegervater nicht acht Jahre arbeiten, sondern sieben. Nach der Bibel hat Mose für seinen Schwiegervater
überhaupt nicht arbeiten müssen, um diese heiraten zu können. Im Koran sind bei diesem Ereignis sowohl die Namen als auch die
Epochen und Zeiten durcheinandergeraten.