You are on page 1of 3

Fürbitte für arme Seele in der Bibel verankert?

Kundgabe empfangen auf Frage eines Geistesbruders, ob die


Fürbitte für arme Seelen in der Bibel verankert ist…? Der göttliche
Beistand wird allen gewährt, wo Liebe und Glaube ein Herz lässet
die Wahrheit nur anstreben.

Wo Liebe und Glaube einem Menschen innewohnt, kann auch der


Geist wirksam werden. Und es braucht der Mensch nur sein Herz
freimachen von einem Gedankengut, welches wohl die Wahrheit
enthält soweit, wie der menschliche Verstand es annimmt. Doch
nun kommen den Menschen immer nur die schon von altersher und
überlieferten Aussagen Meiner damaligen für die Menschen
notwendigen Gebote und Satzungen zur Kenntnis, wodurch es
wiederum soll den Nachkommen dienen als Richtschnur für ihren
Lebensweg.

Wie aber steht es nun doch auch geschrieben, daß ihr sollet gleich
Mir den Seelen das Evangelium der Liebe vortragen, durch welches
es erklärt wird, daß eine Seele nur kann zur Erlösung kommen in
Anerkennung Meines Namens?

Als Ich abgestiegen war zur Hölle, um zu predigen und Meinen


Namen zu bekunden, wußte Ich auch, daß es so manche Seele
würde sich erlösen lassen aus der Fessel Meines Gegners.

Aber Ich habe auch dadurch der ganzen Menschheit bekunden


wollen, daß durch diesen Abstieg es für die fernere Menschheit
sollte zum Beispiel dienen … daß auch sie sollen dafür sich
einsetzen und gewissermaßen in die Finsternis hinabsteigen, um
Licht d e n e n zu bringen, die danach verlangen, erlöst zu werden.
Und das bedeutet wiederum, daß ihr also sollet durch Gebet und
Verkünden Meines Evangeliums diesen Seelen helfen und ihr
dadurch beitraget zum Erlösungswerk, welches Ich für euch
anbahnte in der Voraussetzung, daß die Menschen, so sie die Erde
verlassen haben, in größter Schwäche und Hilflosigkeit eingehen
werden in das jenseitige Reich.
Darum kommet Meine Liebe immer wieder zu allen Menschen in
Erbarmung und Geduld und Ich werde auch immer wieder euch
anregen zu eifriger Arbeit und Gebet für alle diese Seelen, denn es
soll Licht werden im Himmel und auf Erden … Amen

Bertha Dudde zur Fürbitte …

Es erbarmet der Herr sich einer jeden Seele, wenn sie eingehet in
Sein Reich. Der Friede Gottes umfängt aber nur d e n, der sich auf
Erden diesen erworben hat. Und wo nun eine Seele keinen Frieden
empfindet, irrt die Seele ruhelos umher und kann sich nicht dem
anpassen, was in dem Reich der geistigen Welt nun von ihr
gefordert wird.
Sie kann nur durch die große Liebe und Gnade unseres Heilandes
errettet werden aus ihrer Not. Es ist der Seele nicht klar, die
Finsternis läßt sie nichts erkennen und wo nun aber durch ein
liebendes Gedenken und Gebet für diese Seelen ein Lichtstrahl
einfließet, geht sie voller Gier dem Licht entgegen, hoffend, aus
ihrem Dunkel sich lösen zu können.

Und das ist die größte Liebetat, die ihr diesen Seelen leistet durch
euer Gebet, denn sie werden nun aufmerksam, daß ihr Zustand nur
durch diese Zuwendung eines Gebetes sich ändert. Und somit soll
es auch Ansporn sein in eurer Arbeit und Liebe für alle diese armen
Seelen, denn sie werden es euch lohnen, so ihr eingehet in das
Reich der seligen Geister. Amen

Ja, ich sprach durch die Erlaubnis unseres Heilandes, unseres lieben
Erretters aus aller Not. Eure so um euch besorgte Schwester und
Dienerin unseres Herrn, eure Bertha, die bei euch weilet stets und
ständig. Amen

720615
H.D. 15.6.1972
Gottes Wort Hanna Dudde Heft 04

http://www.scribd.com/doc/29022768/Gottes-Wort-Hanna-Dudde-
Heft-04