You are on page 1of 15

Schriftenverzeichnis von Claus-Wilhelm Canaris

I. Monographien
1. Die Feststellung von Lücken im Gesetz, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1964, 219
S., 2., überarbeitete Auflage 1983.
2. Systemdenken und Systembegriff in der Jurisprudenz, entwickelt am Beispiel des deutschen Privatrechts, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1969, 169 S., 2., überarbeitete Auflage 1983; portugiesische Übersetzung, 1989, 3. Auflage 2002; japanische Übersetzung,
1996; spanische Übersetzung, 2005.
3. Die Vertrauenshaftung im deutschen Privatrecht, Verlag C. H. Beck, München 1971,
567 S.; unveränderter Nachdruck 1981.
4. Großkommentar zum Handelsgesetzbuch (früher Staub), Verlag de Gruyter, Berlin und
New York, 3. Aufl. 1973/75/77, §§ 352 - 372, 297 S.; 4. Aufl. 2001/03/04, §§ 352 - 372,
439 S.
5. Bankvertragsrecht, Verlag de Gruyter, Berlin und New York, 1975, 874 S., 2. Aufl.
1981, 1393 S.; 3. Aufl. 1988 Band 1, 799 S.
6. Recht der Wertpapiere, 12. Aufl. des von Alfred Hueck begründeten Lehrbuchs, Verlag
Vahlen, München 1986, 244 S.; spanische Übersetzung, 1988 (fortgeführt seit der 11. Aufl.
1977).
7. Handelsrecht, 24. Aufl. des von Karl-Herrmann Capelle begründeten Lehrbuchs, Verlag
C. H. Beck, München 2006, XVI + 543 S. (fortgeführt seit der 19. Aufl. 1980); chinesische
Übersetzung der 23. Aufl., 2006.
8. Gesetzliches Verbot und Rechtsgeschäft, Schriftenreihe der Juristischen Studiengesellschaft Karlsruhe, Verlag C. F. Müller, Heidelberg 1983, 55 S.
9. Lehrbuch des Schuldrechts Band II/2, völlig neu verfasste 13. Auflage des von Karl Larenz begründeten Lehrbuchs, Verlag C. H. Beck, München 1994, XV + 734 S.
10. Función, estructura y falsación de las teorías jurídicas, Verlag Civitas, Madrid 1995,
123 S.
11. Methodenlehre der Rechtswissenschaft, 3. Aufl. der Studienausgabe des von Karl Larenz begründeten Lehrbuchs, Verlag Springer, Berlin, Heidelberg und New York, 1995,
325 S.
12. Die Bedeutung der iustitia distributiva im deutschen Vertragsrecht, Sitzungsberichte
der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Jahrgang 1997 Heft 7, München 1997, 133
S.
13. Grundrechte und Privatrecht, Verlag de Gruyter, Berlin und New York, 1999, 98 S.;
portugiesische Übersetzung 2003.

482. gehalten am 5.473. II. 12. RdA 1966. 15.37 und in: Le Problème des Lacunes en Droit. 475 . 253 S. 16. Verlag Duncker und Humblot. Verlag Cedam. Padua. Haftung Dritter aus positiver Forderungsverletzung. NJW 1964. Die Verrechnung beim Kontokorrent. Berlin 2002. Gefährdung und Aufopferung. 129 . 11. Zaccaria) und Schlusswort. JZ 1968. Atypische faktische Arbeitsverhältnisse. 41 . 10. AcP 165 (1965).662. 8. 7.. 19 . München 2002. Hrsg. 1126 S. . La riforma del diritto tedesco delle obbligazioni.170. 6. 3. in: Etudes de Logique Juridique.1966 vor dem Centre National Belge des Recherches de Logique. 5. Vortrag. (zusammen mit A. DB 1972. Geschäfts. 57 S. Funktionen und Rechtsnatur des Kontokorrents.37. 165 . JZ 1965.14. herausgegeben von Ch. VersR 1965. Die Produzentenhaftung in dogmatischer und rechtspolitischer Sicht. veröffentlicht in: Logique et Analyse. Funktionelle und inhaltliche Grenzen kollektiver Gestaltungsmacht bei der Betriebsvereinbarung.118. JZ 1963. S. 161 . I Quaderni della Rivista di diritto civile. H. Ansprüche wegen positiver Forderungsverletzung und Schutzwirkung für Dritte bei nichtigen Verträgen. Verlag C. 13. Risikohaftung bei schadensgeneigter Tätigkeit in fremdem Interesse. 9. 1 . Der Einwendungsausschluss im Wertpapierrecht.140. 494 507. 1972. AuR 1966.1993. 33 (1966). 2. Nr. in: Festschrift für Hämmerle. Schuldrechtsmodernisierung 2002. 19 . und Systematische Einführung. JuS 1971. S. 421 . Perelman. Das Verlöbnis als „gesetzliches“ Rechtsverhältnis.179. 55 .426 und 469 . Vol. Hrsg. De la manière de constater et de combler les lacunes de la loi. 2003.31.51. Die Umsetzung von zivilrechtlichen Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft in Italien und Deutschland.78. BB 1967.. 261 S. 3. S. 4.449. Notstand und Selbstaufopferung im Straßenverkehr. 441 . 114 . Beck. 10 S.5. 1987 . Zugleich ein Beitrag zur Vereinheitlichung der Regeln über die Schutzpflichtverletzungen.und Verschuldensfähigkeit bei Haftung aus culpa in contrahendo. 655 . Bruxelles 1968. Aufsätze und Beiträge in Sammelwerken 1. Bruxelles 1966.

1978. 1973. NJW 1973. Einwendungsausschluss und Bereicherungsausgleich im Girovertragsrecht. 34 . RdA 1974.26. S.780. BB 1972.865. in: Festschrift für Wilburg. Die Ausgabe von Namensgewinnschuldverschreibungen an Arbeitnehmer in bankaufsichtsrechtlicher Sicht. Tarifdispositive Normen und richterliche Rechtsfortbildung. in: Festschrift zum 100-jährigen Bestehen der Konkursordnung.14.99. Aktuelle insolvenzrechtliche Probleme des Zahlungsverkehrs und des Effektenwesens.1016.und Kollektivautonomie. 15. Die Verdinglichung obligatorischer Rechte.64. 77 . NJW 1974. S. 227 .701. 73 . 1979. Der Bereicherungsausgleich im bargeldlosen Zahlungsverkehr. in: Gedächtnisschrift für Dietz.528. Der Wechselbereicherungsanspruch. in: Festschrift für Larenz. 199 . 23. WM 1977. 29. S. 30. 32. 31 . 995 . 774 . in: Festschrift für Würdinger.235. 332 .45.224. 354 . 799 .833. in: Festschrift für Flume.218. 20. S. 18. 19.und Bereicherungshaftung des Vertretenen bei Vertretung ohne Vertretungsmacht. 113 . Schweigen im Rechtsverkehr als Verpflichtungsgrund. Der Zinsbegriff und seine rechtliche Bedeutung. 371 427. ZGR 1978. S. 31. 17. Die Allgemeinen Arbeitsbedingungen im Schnittpunkt von Privat. WM 1978. in: Festschrift für Fischer.1898. 27. Hauptversammlungsbeschlüsse und Haftung der Verwaltungsmitglieder im Vertragskonzern.371. Der Bereicherungsausgleich im Dreipersonenverhältnis. 521 . 686 . ZHR 143 (1979). S. Grundprobleme des bankgeschäftlichen Abrechnungsverkehrs. . 24. 1975. 1977. NJW 1978. 25. Schadensersatz. Die Kreditkündigung gemäß § 247 BGB und der "Wandel der Normsituation". 26. BB 1978. 1891 . Die Rückgewähr von Gesellschaftereinlagen durch Zuwendungen an Dritte. 207 .109. WM 1980. Kreditkündigung und -verweigerung gegenüber sanierungsbedürftigen Bankkunden. 21. 16. 825 . 28.138. 1973. 18 . Inhaberschaft und Verfügungsbefugnis bei Bankkonten. WM 1976.335. 22. JuS 1980. Zivilrechtliche Probleme des Warenhausdiebstahls.

ZGR 1982. Die Problematik des Wucherverbotes gemäß §§ 138 II BGB. NJW 1981. ZIP 1987. 1453 . 1021 . 51.246 und AcP 185 (1985). Befremdliches zur Barvorschußtheorie beim Factoring.a. Leistungsstörungen beim Unternehmenskauf. Die Pflicht des Gesetzgebers zur Reform von § 247 BGB. 592 .Verkehrspflichten .5. 103 . 978 990.33. Das bewegliche System im geltenden und künftigen Recht. 1986. 709 . 254 .1465. ZIP 1986. 27 .434. 37. NJW 1982. FLF 1980. 35. Die Aufrechnung mit verjährten Rückzahlungsansprüchen aus nichtigen Ratenkreditverträgen.1232. S. Verlängerter Eigentumsvorbehalt und Forderungseinzug durch Banken.1029. 47. Die Auswirkungen der Sittenwidrigkeit von Ratenkreditverträgen auf Folgekreditverträge.312. 48. Schranken der Privatautonomie zum Schutze des Kreditnehmers. WM 1982. 36. Börsentermingeschäft und Kontokorrent. S. WM 1986. ZIP 1986.595.13. Schutzgesetze . in: Festschrift für Larenz. 39. NJW 1981.110.282.259. 305 . 1 . 38.Schutzpflichten.und Vergleichseröffnung im Girovertragsrecht.651.268. ZIP 1983. 1225 .216. Die Verjährung des Rückzahlungsanspruchs des Kreditnehmers bei sittenwidrigen Ratenkrediten. 1983. 46. Bewegliches System und Vertrauensschutz im rechtsgeschäftlichen Verkehr. 40. Die Auswirkungen eines im Ausland ausgebrachten Arrests im inländischen Konkurs und Vergleich. 9 . 42. ZIP 1985. AcP 184 (1984). WM 1981. 34. ZIP 1980. Grundrechte und Privatrecht. 1 . 44.16. Finanzierungsleasing und Wandelung. ZIP 1986. Der Bereicherungsausgleich bei sittenwidrigen Teilzahlungskrediten. Beilage Nr. 647 . 14.1350. 395 . 1347 . Mitbestimmungsgesetz und innergesellschaftliche Organisationsautonomie der Aktiengesellschaft. Die girovertragliche "Fakultativklausel" im Lichte des AGB-Gesetzes.722. 50. 49. 212 . 302a StGB bei Einbehaltung bestimmter Beträge durch den Kreditgeber im Falle vorzeitiger Kreditrückzahlung. (Hrsg. in: Bydlinski u. 43. 201 . 273 .116.). . 249 . 41. 45. DB 1981. Die Auswirkungen von Verfügungsverboten vor Konkurs.

62. 409 .1245 . ergänzenden Auslegung oder Umdeutung von AGB bei den Kunden begünstigenden Klauseln. WM 1987. Einwendungsausschluss und Einwendungsdurchgriff bei Dokumentenakkreditiven und Außenhandelsgarantien. 61. WM 1987. 1243 . 24 HGB. 64.1445. JuS 1989. Zur Problematik von Privatrecht und verfassungsrechtlichem Übermaßverbot. 63. Zinsberechnungs. ZHR 151 (1987).und scheckrechtlichen Einwendungsausschluss und der Lehre vom Einwendungsdurchgriff kraft Rechtsmissbrauchs. 769 . GRUR 1989.424.und Tilgungsverrechnungsklauseln beim Annuitätendarlehen. 1 . Kollisionen der §§ 16 und 3 UWG mit dem Grundsatz der Firmenbeständigkeit gemäß §§ 22.785. 54. 59. 4.1167. 56.553. NJW 1987. 57.498. ZIP 1987. 65. Noch einmal .und Rechtsfortbildungskriterien im Wechselrecht. ZIP 1987. WM 1988.725. Die Unanwendbarkeit des Verbots der geltungserhaltenden Reduktion. Das Verhältnis zwischen dem wechsel. Die Bedeutung allgemeiner Auslegungs. Noch einmal: Zinsberechnungsklauseln beim Annuitätendarlehen. 1161 . 67. JZ 1987. Sonderbeilage Nr. 53. 55. 609 . 993 .172. 66. Sonderbeilage Nr. 10. JZ 1987.12. 543 . 1 . Rechtspolitische Konsequenzen aus der geplanten Abschaffung von § 419 BGB für § 25 HGB. 58. JZ 1988. 517 . Die Auswirkungen der Anerkennung eines aktiven Kontokorrentsaldos auf unverbindliche Börsentermingeschäfte. 885 .Eine neue Form des Konsumentenkredits. Die Haftung für falsche Meldungen über Millionenkredite gemäß § 14 KWG. 161 .Zur Haftung der Deutschen Bundesbank bei der Anzeige von Millionenkrediten nach § 14 KWG.20. Grundrechtswirkungen und Verhältnismäßigkeitsprinzip in der richterlichen Anwendung und Fortbildung des Privatrechts. 494 .565.891. Verstöße gegen das verfassungsrechtliche Übermaßverbot im Recht der Geschäftsfähigkeit und im Schadensersatzrecht. 1441 .617.1004. . 60.52. 2405 2409. Die Verbindlichkeit von Optionsscheingeschäften. ÖBA 1987. ZIP 1989. NJW 1987. NJW 1988. Der Kontokorrentratenkredit . 711 .

NJW 1991. 77.36. S.68. JZ 1990. Hukuku. 868 . in: Festschrift für Steindorff. Istanbul 1991.892. 19 . S.und das Inhaltsschrankenmodell beim Konsumentenkredit. 401 . 74.681. 80. in: Avrupa Toplulugunda Banka. 873 . Täterschaft und Teilnahme bei culpa in contrahendo. Verfassungs. 83. 1993. in: Festschrift für Lerche.3145.412. 72. 84. Grundprinzipien und Rechtsnatur des Finanzierungsleasing. 1992.873. 69. 73. 519 . 91 . ZIP 1993. AcP 190 (1990). 81.221. insbesondere dinglicher Wertungen gegenüber der Saldotheorie und dem Subsidiaritätsdogma. 1989. 882 .12.469.1986 an die europäische Rechtsvereinheitlichung auf dem Gebiete des Verbraucherkredits). in: Festschrift für Giger. Gesamtunwirksamkeit und Teilgültigkeit rechtsgeschäftlicher Regelungen. 3143 . 71. 679 . 82. NJW 1992. S. JBl 1991. 5 . Interessenlage. 78. S.63.1986 Tarihli Avrupa Toplulugu Yönergisinin Getirdikleri (= Die Anforderungen der EG-Richtlinie vom 22. 76. Revista de Direito e Economia (Coimbra) XVI-XIX (1990-1993). Noch einmal .1120.und europarechtliche Aspekte der Vertragsfreiheit in der Privatrechtsgesellschaft. 410 . Das Informations. Grundprobleme des Finanzierungsleasing im Lichte des Verbraucherkreditgesetzes.898. 1990. 205 . Der Vorrang außerbereicherungsrechtlicher. Autoria e participaçao na culpa in contrahendo. Der Bereicherungsausgleich bei Zahlung des Haftpflichtversicherers an einen Scheingläubiger.2521. S. ÖBA 1990. 2513 . 1991. Die Verfassungswidrigkeit von § 828 II BGB als Ausschnitt aus einem größeren Problemfeld. Avrupa'da Tüketici Kredisi Alaninda Hukuki Uyumlasmayi Temin Açisindan 22.122. . 1992. Die Rechtsfolgen rechtsgeschäftlicher Abtretungsverbote.12.43. NJW 1992. 1114 . 3 21.Die Rückkehr der Praxis zur Regelanwendung und der Beruf der Theorie im Recht der Leistungskondiktion. in: Festschrift für Werner Lorenz. 59 . 70. in: Festschrift für Kitagawa.571.95. 79. S. 75. Grundprobleme des privatrechtlichen Persönlichkeitsschutzes. Der Bereicherungsausgleich bei Bestellung einer Sicherheit an einer rechtsgrundlos erlangten oder fremden Sache. Theorienrezeption und Theorienstruktur. JZ 1992. S. Die Gegenleistungskondiktion. in: Festschrift für Serick. 9 .

1586. 2 . Thessaloniki 1994. 84 . in: Kritiká Epitheóräsä nomikás theorías kai práxäs.580. Der Schutz obligatorischer Forderungen nach § 823 I BGB. 86.Gedanken vor dem Hintergrund der "Eumeniden" des Aischylos. S. 92. JuS 1996. 23 . 85 . ZIP 1996. Die Haftung des nicht-legitimierten Wechselinhabers gegenüber dem Remittenten bei unbefugter Einlösung des Papiers. 93. 94.98. Das Verhältnis der §§ 994 ff. JZ 1993. in: Grazer Universitätsreden Nr. Die Problematik der Sicherheitenfreigabeklauseln im Hinblick auf § 9 AGBG und § 138 BGB. JZ 1995. 98. Richtigkeit und Eigenwertung in der richterlichen Rechtsfindung. 90. ZIP 1996.41. in: Festschrift für Steffen. 97.446. Struktur und Falsifikation juristischer Theorien. 28 Abs. Schutzwirkungen zugunsten Dritter bei "Gegenläufigkeit" der Interessen. 3 HGB auf dem Prüfstand der Verfassung.1123.652. 87. 3 . 1109 .42.778. JZ 1993. 649 . Die Gefährdungshaftung im Lichte der neueren Rechtsentwicklung.391. Law at the Turn of the 20th Century. Wien 1993. in: Bankrechtstag 1996. S. JBl 1995. 1995.349. in: Discursos de investidura de doctor “honoris causa”. Funktion. S. 50. Madrid 1993.246. Grundprobleme des deutschen Produkthaftungsgesetzes. S. 1994. 102. Konsens und Verfahren als Grundelemente der Rechtsordnung .32 (in griechischer Sprache). 377 . WM 1996. BGB zur Aufwendungskondiktion nach § 812 BGB. JZ 1996.85. 281 . 11 . 1996. S. Aspekte der iustitia commutativa und der iustitia distributiva im Vertragsrecht. S. Die Haftung für fahrlässige Verletzungen der Konkursantragspflicht nach § 64 GmbHG. 99.und Enthaftungsgrund im Rahmen von § 25 HGB? in: Festschrift für Frotz. 13 .99. ÖBA 1995. La interpretación y el desarrollo del derecho cambiario. 88. 95. 1993. 573 . in: Festschrift für Odersky. 753 . Deckungsgrenze und Bewertungsmaßstab beim Anspruch auf Freigabe von Sicherheiten gemäß § 242 BGB. Nichtabnahmeentschädigung und Vorfälligkeitsvergütung bei Darlehen mit fester Laufzeit. 1997.294. Die Enthaftungsregelung der §§ 26. . S. 101. 96. 91. 237 . S. Unternehmenskontinuität als Haftungs. 441 .). 100. in: Kotsiris (Hrsg. 1577 .83. 89.43. 75 .17. Die Problematik der AGB-Kontrolle von Postenpreisen für Buchungsvorgänge auf Girokonten. 344 .

66. 85 . Das Rangverhältnis der „klassischen“ Auslegungskriterien. 1 GG als Grundlage eines arbeitsrechtlichen Kontrahierungszwangs – Gedanken anlässlich der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im „Schülerzeitungsfall“. 112.607. S. L'incidenza dei diritti fondamentali sul diritto privato tedesco. 206 .836. 813 . Die Schadensersatzpflicht der Kreditinstitute für eine unrichtige Finanzierungsbestätigung als Fall der Vertrauenshaftung. Die Haftung des Experten gegenüber Dritten. A Liberdade e a Justiça Contratual na "Sociedade de Direito Privato" in: A. 106. in: Festschrift für Fikentscher. 113. in: Festschrift für Medicus. demonstriert an Standardproblemen aus dem Zivilrecht. Der Schutz der Persönlichkeit in der Medien. 1055 . 109. RdA 1997. 5 Abs. Der Einfluss der Grundrechte auf das deutsche Privatrecht. 1999. Die Vorfälligkeitsentschädigung zwischen Privatautonomie und richterlicher Regulierung – zugleich ein Beitrag zum Verhältnis von Abschlusszwang und Inhaltsfreiheit. 603 . JZ 1998. S.66. S. 1 . 1999. 115. Die Problematik der Anwendung von § 564b BGB auf die Kündigung gegenüber dem Erben eines Wohnungsmieters gemäß § 569 BGB – ein Kapitel praktizierter Methodenlehre. 110. 105.).und Informationsgesellschaft im heutigen deutschen Recht. Kyoto Law Review 142 (1998).370.42. 49 . Voraussetzungen und Inhalt des Anspruchs auf Freigabe von Globalsicherheiten gemäß § 242 BGB. Das Recht auf Meinungsfreiheit gemäß Art. 267 .245.176 (in japanischer Sprache). 359 . S. 1997. 25 . Pinto Monteiro (Hrsg.33 (in japanischer Sprache). Contratos: Actualidade e Evoluçao. Gewinnabschöpfung bei Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. S. 1999. 104. Studium Iuris. 107. ZHR 163 (1999). Das Fehlen einer Kleinbetriebsregelung für die Entgeltfortzahlung an kranke Angestellte als Verfassungsverstoß. in: Festschrift für Zöllner. in: Festschrift für Leisner. International Law Review 1999. ZIP 1998. 1999. 43 . in: Festschrift für Deutsch. 1998. 108.103. Die Bedeutung des „materiellen“ Garantiefalles für den Rückforderungsanspruch bei der Garantie „auf erstes Anfordern“. S. 1999. S. in: Festschrift für Schimansky. 1999.61. S. 114. ZIP 1997. .109.1075. 493-502. 117. 11 . 111. Die Haftung des Sachverständigen zwischen Schutzwirkungen für Dritte und Dritthaftung aus culpa in contrahendo.277. 413 436. 155 . 116.

3 . 2002. 2002. Die richtlinienkonforme Auslegung und Rechtsfortbildung im System der juristischen Methodenlehre. Tendenzen zu seiner "Materialisierung".). 122. 5 . 30 . Festgabe aus der Wissenschaft. 132. in: Festschrift für Wiedemann. chinesische Übersetzung: Peking University Law Journal. Drittwirkung der gemeinschaftsrechtlichen Grundfreiheiten. 129 . anfängliche Unmöglichkeit und Aufwendungsersatz im Entwurf des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes. 2000. 127. in: I Cento Anni del Codice Civile Tedesco in Germania e nella Cultura Giuridica Italiana. 2002. in: Canaris/Heldrich/Hopt/Roxin/Widmaier. 273 . Die Stellung der „UNIDROIT Principles“ und der „Principles of European Contract Law“ im System der Rechtsquellen. VII . AcP 200 (2000).67. 271 . .33. 90 . Die Reform des Rechts der Leistungsstörungen.). 2002. in: Canaris/Zaccaria (Hrsg. Umwelt. Schadensersatz wegen Pflichtverletzung.298. Vol. 119. Aspekte der europäischen Rechtsangleichung mit Hilfe von Richtlinien. S. 125.138. Il significato di una regolamentazione generale dell'obbligazione e i titoli I e II del secondo libro del BGB.).31. in: Festschrift für Bydlinski. 126. 930 .1821. S. Estudos de direito do consumidor 2001. chinesische Übersetzung in: Jahrbuch des Deutsch-Chinesischen Instituts für Rechtswissenschaft der Universitäten Göttingen und Nanjing 2003. S. Die Vertrauenshaftung im Lichte der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs.364. in: Canaris (Hrsg. 2000. 131. 50 Jahre Bundesgerichtshof. Die Umsetzung von zivilrechtlichen Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft in Italien und Deutschland. Wandlungen des Schuldvertragsrechts. Die Schuldrechtsreform vor dem Hintergrund des Gemeinschaftsrechts. 128. S. Wirtschaft und Recht. S.336. Einführung in das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz.81. 130. 36 . S.126. S. 2002.). 329 . Das allgemeine Leistungsstörungsrecht im Schuldrechtsmodernisierungsgesetz. S.197. 47 . S. in: Bauer/Czybulka/Kahl/Voßkuhle (Hrsg. 1815 . ZRP 2001. 129 . 49 . 2001.LIII. 2002. Europäische Vertragsrechtsvereinheitlichung und deutsches Recht. Band I. 121. in: Schulze/Schulte-Nölke (Hrsg. 120. DB 2002. 43 . 129. Äquivalenzvermutung und Äquivalenzwahrung im Leistungsstörungsrecht des BGB. Schuldrechtsmodernisierung 2002. DB 2001.). 499 . Zur Bedeutung der Kategorie der Unmöglichkeit für das Recht der Leistungsstörungen. in: Basedow (Hrsg. JZ 2001. 13 (2001).67. 124.524. A transposição da directiva sobre compra de bens de consumo para o direito alemão.936.118. geltungserhaltende Reduktion und salvatorische Klauseln im deutschen und europäischen Kartellrecht. 123. S. Nachträgliche Gesetzeswidrigkeit von Verträgen.66.103.

5 . S.29. 140. auch Law and Globalisation. in: Università degli Studi di Padova (Hrsg. Yonsei Law Review 9 (2002).Grundstrukturen und Problemschwerpunkte. ZIP 2003. Seoul National University College of Law. 1047 . in: Egon Lorenz (Hrsg. Die Reform des deutschen Schuldrechts: das neue Kaufrecht. Rivista di diritto civile XLIX (2003).361 (koreanisch).1066 (zusammen mit Marietta Auer).225. Die Behandlung nicht zu vertretender Leistungshindernisse nach § 275 Abs. Band 2. L'attuazione in Germania della direttiva concernente la vendita di beni di consumo. Contenuti fondamentali e profili sistematici del Gesetz zur Modernisierung des Schuldrechts.1096. 347 .). 9 . 2003. 2003.838. 3.100. S. Die Neuregelung des Leistungsstörungs. Il nuovo diritto delle Leistungstörungen.und Informationsgesellschaft). Anforderungen an ein modernes Kapitalmarktrecht. 1073 . 137. 143. 831 . Direitos Fundamentais e Direito Privado. 147. 146. 2003.96 (Übersetzung von Nr. 135. Karlsruher Forum 2002. Die Reform des Rechts der Leistungsstörungen. S. S. in: Sarlet (Hrsg. 3 . 321 . in: Jahrbuch des DeutschChinesischen Instituts für Rechtswissenschaft der Universitäten Göttingen und Nanjing. Begriff und Tatbestand des Verzögerungsschadens im neuen Leistungsstörungsrecht. 235 . L'attuazione della Dirretiva 99/44/CE in Italia e in Europa.38. JZ 2004.125. 138. . Band 1. 69 .126 (in chinesischer Sprache). Transformacje prawa prywatnego 2002. ZGR 2004. 2003. in: Festschrift für Ulmer. 223 . Constituição.243.254. 214 . 2005. 142. 2002.313 (koreanisch und deutsch). in: Ünal Tekinalp'e Armagan (Festschrift für Tekinalp). 141.). Die AGB-rechtliche Leitbildfunktion des neuen Leistungsstörungsrechts. JZ 2003.327. 2 BGB beim Stückkauf.und des Kaufrechts . 144. La mancata attuazione del rapporto obbligatorio: profili generali. 145. 2003. S. 136. S. vol. 1 .). Ochrona dobr osobistych w spoleczenstwie medialnym i onformatyznym w prawie niemickim (= Persönlichkeitsschutz in der Medien. 279 . Seoul Law Journal XLIII (2002). 134. Die Reform des deutschen Schuldrechts: das neue Recht der Leistungsstörungen.133. S. Die Nacherfüllung durch Lieferung einer mangelfreien Sache beim Stückkauf. A influênca dos direitos fundamentais sobre o direito privado na Alemanha. I Quaderni della Rivista di diritto civile. 139. 2003. Die Übertragung des Regelungsmodells der §§ 125-130 HGB auf die Gesellschaft bürgerlichen Rechts als unzulässige Rechtsfortbildung contra legem. 19 . 90 . 127).39 (koreanisch und deutsch).

3. Die Reform des deutschen Schuldrechts: das neue Recht der Leistungsstörungen. (Hrsg. Die Vermutung „aufklärungsrichtigen Verhaltens“ und ihre Grundlagen. 23 . in: Giorgio Cian (Hrsg. S. VersR 2005. 149. 160. . 93 107. 3 .a.).).24.469 (zusammen mit Hans Christoph Grigoleit). S.).584.38. 28. vol.392 und Revista Brasileira de Direito Comparado.).29. 179 . Il programma obligatorio e la sua inattuazione: profili generali. 2005. 2005. 159. S.). 152. 108-124. 2005. 157. 150. 147 . in: Festschrift für Wolfgang Wiegand. 2004. Towards a European Civil Code.2366. Grundlagen und Rechtsfolgen der Haftung für anfängliche Unmöglichkeit nach § 311a Abs. in: Jerzy Stelmach/Reiner Schmidt (Hrsg. Aufl. Noch einmal: Bankgeheimnis und Schutzwirkungen für Dritte im Konzern. 2 BGB. 154.34. Leistungsstörungen und Gewährleistung beim Unternehmenskauf nach der Reform des deutschen Schuldrechts. 11 . 155.182. 5. S. 2004. Revista da Escola da Magistratura do Estado do Rio de Janeiro (EMERJ) Vol. 161. 1781 . Die von beiden Parteien zu vertretende Unmöglichkeit. in: Festschrift für Apostolos Georgiades. 156. Die verfassungskonforme Auslegung und Rechtsfortbildung im System der juristischen Methodenlehre. 162. 151. Egon Lorenz zum 70. S. 153. 163 . A influênca dos direitos fundamentais sobre o direito privado na Alemanha. O Novo Direito das Obrigações na Alemanha. Vol. 2004. in: Hartkamp u. in: Faculdade de Direito da Universidade de Coimbra (Hrsg. Funções da Parte Geral de um Código Civil e limites da sua prestabilidade. 17 . S. S.254. Geburtstag. La riforma dello Schuldrecht tedesco: un modello per il futuro diritto europeo delle obbligazioni e dei contratti? I Quaderni della Rivista di diritto civile. Kramer. 158.42. in: Festschrift für Egon Lorenz. ZIP 2004. Il nuovo diritto delle Leistungsstörungen. 2004. II. 2005.187. Grundstrukturen des deutschen Deliktsrechts. 2004. S.148. in: Festschrift für Walter Hadding. 3. 2005. 2006. Interpretation of Contracts. 141 . S. Krakauer-Augsburger Rechtsstudien. Revista Latino-Americana de Estudos Constitutionais 2004 Nr.57. S. Die Einstandspflicht des Gattungsschuldners und die Übernahme eines Beschaffungsrisikos nach § 276 BGB. 445 . ZIP 2004. leicht abweichende Fassung in: Peter Albrecht und Manfred Wandt (Hrsg. 2004. in: Festschrift für Ernst A. 2362 .159. 31 . in: Festschrift für Andreas Heldrich. 3 . Nr. Comemorações dos 35 Anos do Código Civil e dos Anos da Reforma de 1977.1790. 577 . 373 . Bankgeheimnis und Schutzwirkungen für Dritte im Konzern. 7 (2004) N° 27.

S. S. Jahrbuch der Bayerischen Akademie der Wissenschaften 2009. Grundprobleme des Schuldnerverzugs nach dem BGB. 793 – 798. 167. Der Einfluss der Leistung auf den Verzug des Schuldners. S. 2010. in: Restschrift für Harm Peter Westermann. Jahrhunderts in Berichten ihrer Schüler. Die Bedeutung des Übergangs der Gegenleistungsgefahr im Rahmen von § 243 II BGB und § 275 II BGB. 2010. in: Festschrift für Medicus. 2 BGB wegen Verantwortlichkeit des Gläubigers. 178. Band 2. 179 – 196. 171. Zivilrechtslehrer des 20. 47 – 60. Karl Larenz. Rechtswissenschaft und Rechtsliteratur im 2.163. 173. Gemeinsamkeiten zwischen verfassungs.163. 166. 3 – 22. 263 – 308. 137 – 160. Der Fortbestand des Anspruchs auf die Gegenleistung nach § 326 Abs. Liber amicorum für Prölss. 113 – 138. Jahrhundert. 2010.61. in: Festschrift für Horst Konzen. 172. S.und richtlinienkonformer Auslegung. in: Festschrift für Koziol. 175. in: Festschrift für Ulrich Huber. 21 – 46. 169. S. 2010. 2006. Der Vertrag mit ersetzbarer Primärleistung als eigenständige Rechtsfigur und die Zentralprobleme seiner Ausgestaltung. 17 – 41. in: Festschrift für Jan Kropholler. Die Problematik der Minderung beim Dienstvertrag.). S. S. 41 .60. in: Festschrift für Reiner Schmidt. S. 170. Teleologie und Systematik der Rücktrittsrechte nach dem BGB. 2009. Larenz/Canaris. 2007. 43 . 165. S. S. in: Festschrift für Cian. 2009. 164. in Grundmann/Riesenhuber (Hrsg. . Die einstweilige Unmöglichkeit der Leistung. in: Festschrift für Picker. 176.Lehrbuch des Schuldrechts. 177. 45 – 76. 177 – 198. Auswirkungen des Gesetzes zur Modernisierung des Schuldrechts auf das Recht des Handelskaufs und der Kommission. 419 – 431. 143 . JuS 2007.oder Konfliktslage nach deutschem Recht. S. 174. 208. S. 168. 2010. S. Die Bedeutung des Kriteriums der Unteilbarkeit der Leistung oder der Gegenleistung im modernisierten Leistungsstörungsrecht. in: Festschrift für Hopt.). 2006. S. S. in: Willoweit (Hrsg. Das Leistungsverweigerungsrecht wegen Unzumutbarkeit der Leistung in einer Kollisions. 2008. 383 – 412. 2006. Die Europäische Union als Gemeinschaft des Rechts – von Athen und Rom über Bologna nach Brüssel. in: Festschrift für Karsten Schmidt. S. Band 1. 2009. 2010. Gläubigerverzug und Unmöglichkeit.

Urteil vom 25. Anm. 2 S. zu BAG. Beschluss vom 17. Anm. Anm. SAE 1971.5. 11. VII ZR 9/70 (Bereicherungsrecht und Minderjährigenschutz – Flugreisefall).11. zu BAG. 10. 12. 111 . 3 AZR 442/68 (Wettbewerbsverbot des Arbeitnehmers im Arbeitsverhältnis). . AP Nr.2. 5. Anm. SAE 1973. AP Nr. III. 5 AZR 240/69 (Ausübung des Direktionsrechts und Privatautonomie). 6 zu § 628 BGB. Urteil vom 9. Anm. Anm.1966. SAE 1972. 13. 3 AZR 127/71 (Anspruch auf Karenzentschädigung bei bedingtem Wettbewerbsverbot).11. 210 . 68 zu § 611 BGB Gratifikation. Anm. Anm. SAE 1967. 3 AZR 126/70 (Schadenersatzanspruch gem. zu BAG. zu BAG. 4. zu BAG. Towards a European Civil Code.1971. SAE 1969.1. 14.212. 3 AZR 116/71 (Wettbewerbsverbote durch Tarifregelungen). Anm. AP Nr. 2011. AP Nr. 7 zu § 611 BGB Treuepflicht.1970.1971. § 628 Abs. Urteil vom 26. S. Urteil vom 14. 2 AZR 308/65 (Schadensersatz gemäß § 70 Abs. in Hartkamp und andere (Hrsg. 67 . 3 AZR 138/68 (Vertragliche Wettbewerbsverbote mit nicht kaufmännischen Arbeitnehmern). 5 AZR 48/69 (Verhältnis von tariflichen Rückzahlungsklauseln und gleichlautender Regelung in einer Betriebsvereinbarung). 23 zu § 611 BGB Direktionsrecht.10.1969.1968. AP Nr. Urteil vom 11. Anm.).1971. zu BAG. 560 . Urteil vom 7.114.11. Anm. zu BAG. 22.563. Interpretation of Contracts. 2 BGB wegen Auflösungsverschuldens).69. zu BAG.179. 9. Beschluss vom 6. 77 78.1966. zu BAG. SAE 1967. 2. Urteil vom 12.7. 567 – 618. 2 AZR 62/71 (Verlängerung der Kündigungsfrist für ältere Arbeiter gemäß § 622 Abs.1969.1969. JZ 1971. Urteil vom 12. zu BAG. 3 AZR 384/70 (Rückwirkung bei Rechtsprechungsänderung). 2 BGB). 5 AZR 168/66 (Vorweggenommene Aufrechnungsvereinbarung und Vorausabtretung). AP Nr. Urteil vom 10. 11 zu § 622 BGB. 1 AZR 216/69 (Beweislastverteilung bei sogenannter Mankohaftung). zu BAG.9.11. 3. 2 BGB bei beiderseitiger Kündigungsmöglichkeit).1971. zu BAG. Anm. 2011.5.10. 177 .1969. Urteil vom 13. 3 AZR 218/67 (Zum Anspruch des Arbeitnehmers auf Anmeldung bei einer Pensionskasse). 2 HGB und § 628 Abs. Urteilsanmerkungen 1.1971.12. 6. Anm.1971. 7. mit Christoph Grigoleit. 28 zu § 74 HGB. zu BAG. 49 zu § 611 BGB Haftung des Arbeitnehmers. Anm.179. AP Nr. zu BGH.11. Urteil vom 12. Urteil vom 12. 8.

201 . EWiR § 31 BGB 1/86.10. zu BGH. zu BAG. 3 AZR 573/77 (Verfassungswidrigkeit von § 74 Abs. I ZR 176/83 (Tagesauszug als periodischer Rechnungsabschluss i.2282. Urteil vom 19. 2281 . VII ZR 110/83 (Vertrauensschutz des Leistungsempfängers im Bereicherungsrecht). 3 AZR 33/73. Urteil vom 25.1986. Anm.1236.1973. XI ZR 133/88 (Beratungspflicht der Bank).7. BAG.1984. Anm.1984. Urteil vom 18.1975.10. BAG. zu BGH. . 3 AZR 28/74.1986.518. III ZR 133/85 (Verjährungsfrist des Zinsrückzahlungsanspruchs bei nichtigem Ratenkreditvertrag). 23. 3 AZR 514/73 (Zur Rückwirkung von Rechtsprechungsänderungen und Zulässigkeit richterlicher Rechtsfortbildung während des Gesetzgebungsverfahrens). zu BGH.5. 869 . SAE 1977. 516 .1986. 22. SAE 1978. Anm. Anm. Urteil vom 24. VII ZR 388/83 (Wirksamer Werkvertrag bei einseitigem Verstoß gegen Schwarzarbeitsverbot). 3 AZR 590/73.1. JZ 1976.d.203. IX ZR 184/88 (Doppelseitige Treuhand durch Vergleichsverwalter). 861 862.1975. Gemeinsame Anm. 3 AZR 475/73. Anm.686. zu BGH. 132 . zu BGH. 27.1986. VI ZR 47/85 (Haftung juristischer Personen für unerlaubte Handlung eines Organs bei Gesamtvertretung). NJW 1984. 26. zu BGH.1978. ZIP 1980. Urteil vom 7. § 355 HGB). 8 zu § 242 BGB Ruhegehalt-Unverfallbarkeit. Urteil vom 12. zu BAG. Urteil vom 8. EWiR § 276 BGB 2/89.1985.1980. 18. 2 HGB). zu BAG.12. zu BGH. Anm.1989. Urteil vom 24. 30. Urteil vom 2. IX ZR 66/83 (Erklärungsbewusstsein und Anfechtbarkeit). Urteil vom 30.132. Anm. zu BGH.9.1989.1. 19.658. II ZR 257/85 (Mängeleinrede des Käufers aus § 478 BGB gegenüber Wechselforderung des Verkäufers).5. VII ZR 349/85 (Bereicherungsausgleich bei fehlerhafter Ausführung eines Überweisungsauftrages). AP Nr. 17. 3 AZR 28/75 (Wettbewerbsverbot für sogenannte Hochbesoldete in § 75b S. 684 .629. Urteil vom 24. Urteil vom 10. 2 HGB). 28. 657 .1974. 1235 . WuB I E 4 Hypothekarkredit 2.6. NJW 1985. V ZR 206/73 (Entwendete Vollmachtsurkunde). III ZR 188/87 (Unwirksame AGB-Regelung für die Zinsberechnung eines Hypothekendarlehens). 131 . Anm. Anm.184. BAG. 29. 21.S. JZ 1986. 20.1974. EWiR § 42 VglO 1/89. JZ 1987.89. Urteil vom 19.598. BAG Urteil vom 24. 183 .6.1974. zu BGH. Anm.1. Urteil vom 12. 627 . Zur Anfechtbarkeit bei Abbuchungsaufträgen mittels Lastschrift im Konkurs des Schuldners.11. Anm.1975. Urteil vom 30. zu BGH.11.870. Urteil vom 20.10. VIII ZR 170/79.4. Anm. JZ 1984. 2403 .1989. EWiR § 355 HGB 3/85.2. zu BGH.7. 24. Urteil vom 20. 16. zu BGH.4.15.134. Urteil vom 23. Anm. EWiR § 197 BGB 1/86. Urteil vom 20. 597 . 25. zu BGH.2405. Anm.10. Anm.1984.

WuB I C 3 Sonderkonto 1.864.94. EWiR § 9 AGBG 2/98. Anm. 1 BvR 26/84 (Verstoß eines entschädigungslosen Wettbewerbsverbots gem. Anm. Anm. 707 . XI ZR 192/92 (Formnichtigkeit eines Schecks/Umdeutung eines formnichtigen Schecks). Anm.1993. zu BVerfG. Anm.4.672.50. Urteil vom 29. EWiR § 812 BGB 2/94. 33. ZIP 1997. Anm. Urteil vom 21. zu BGH. AP Nr. VI ZR 12/94 (Schadensersatz und Bereicherungsausgleich bei gefälschtem Überweisungsauftrag). 34. zu BGH. NJW 1991.9.1997. 32. 683 . Anm. 2 S. 319 . § 90a Abs.1993. 1 ScheckG 1/93.1509. Anm. zu BGH. EWiR § 7 AnfG 1/94. 2 KO bei Erlösgutschrift auf Kontokorrentkonto des Konkursverwalters). 39.1991. EWiR § 46 KO 1/99.7.1994.608. Urteil vom 1. 607 .10.94.1993.1993.1997. 1507 .12. IX ZR 100/93 (Rückgewähranspruch nach § 7 Abs. 863 . 49 .1999. EWiR § 30 KO 1/92.708. 2 HGB gegen die Berufsfreiheit).1992. 41.2629.3.1990. zu BGH. zu BGH.684. VIII ARZ 3/96 (Sonderkündigungsrecht des Vermieters gegenüber dem Erben des Wohnungsmieters). 9 U 111/93 (Rückbelastungsrecht einer Sparkasse bei Diskontwechseln). 35. Urteil vom 31.1991. EWiR Art. zu BGH. 36. Anm. 37. § 46 S.6. Urteil vom 24. XI ZR 5/97 (Entgeltpflicht bei Nichtausführung von Überweisungen und Rückgabe von Schecks wegen fehlender Kontodeckung).5. 1 AnfG bei fremdnütziger Treuhand). Urteil vom 30. 38. . Anm. 12 GG. Urteil vom 9. Urteil vom 16. Beschluss vom 12. 671 .4. EWiR § 52 BörsG 1/91.3. Urteil vom 11.3. 40. WuB I A Nr. IX ZR 251/92 (Drittwiderspruchsrecht des Treugebers bei verdecktem Treuhandkonto). IX ZR 164/98 (Ersatzaussonderung nach Veräußerung gem. zu BGH. zu BGH. 42. zu OLG Stuttgart.2. II ZR 293/90 (Rechtsscheinhaftung bei unzulässiger Firmierung). Anm. zu BGH. XI ZR 88/90 (Geschäfte mit abgetrennten Optionsscheinen aus Wandelschuldverschreibungen als Börsentermingeschäfte). Beschluss vom 7.31. 2628 . Anm. 42 AGB-Banken 1. 65 zu Art. zu BGH. IX ZR 176/91 (Zahlungsunfähigkeit bei Kreditverweigerung). Urteil vom 30.320.