You are on page 1of 88

.

ffi
ri:i;
!i$t

&*
#
-
{#
& :Wä4
''ir%
§ e#

&. W
Fädeleien mit SuperDuos
und anderen Glasperlen
Petra Tismer und Susanne Engels

tr

il
1t

ti
:t

l

e@ncn\
--
,'/ii1k0mmen....................................... 6

3.u n dsätzl iches......... ....................... 7

Cr oic Rig ht-Ang le-Weave ...........94
-,bular Right-Angle-Weave ....... 95

-rgerader Peyote-Stich................ g6
,Jsen biegen ....................................... g7

3 egeringe öffnen....... .....................97

J

1.

AnMeetrjo (Länge ca. 16,5 cm) HnlS«rfr [Länge ca. 44 cm)

KqrsrRilr voN SwARovsKt Knrsrnur voN SwARovsKt
,j #5810, Crystal Pearls,4 mm, Nrght Blue 5 St. #5810, Crystal Pearls,4 mm, Nighr Btue

P=nLrru Prnleru
: SuperDuo, Chalk Grey Luster (A) 15 g SuperDuo, Chalk Grey Luster (A)
,- Supe rDuo, Navy Blue Picasso (B) 15 g SuperDuo, Navy Blue Picasso [B)
14 St. 11/0 Saatperlen, #2010 Dark Grey
Sorusrrcrs
.. \,4agnetverschluss,6mm,silberfarben Sorusrrcrs
2 St. Biegeringe, 5 mm, silbe rfarben
1 St. IVagnetverschluss,6 mm, silberfarben

r='<1 Armband
Grafik 1

&@@* "l0x SuperDuos aufnehmen
und nochmais durch die zuerst
aufgenommene Perle fädeln, um einen Kreis zu erhalten. Min_

%*W deste ns noch ein

Grafik 2
weiteres Mal durch diesen Kreis fädeln.

1x Rundperle aufnehmen, durch die gegenüberliegende
SuperDuo fädeln, zurück durch die Rundperle und nochmals
durch die Supe rDuo fädeln, aus de r der Faden kommt. Diesen
Fadenlauf zur Verstärkung e in weiteres Mal wiederholen. Am
Ende durch das zweite Fädelloch der SuperDuo vorfädeln.

11
Grafik 3 Grafik 3 "'iqil
. 1x SuperDuo aufnehmen und durch die nächste SuperDuo m
*
fädeln. Ab noch 9 we itere Male wlederholen und am Ende ,$ä

durch das zweite Fädelloch der zuerst hinzugefügten Super- ditb:

Duo vorfädeln. flr|.F

Grafik 4
.2x SuperDuos aufnehmen und durch die nächste SuperDuo
*
fädeln. Ab noch 9 weitere Male wiederholen und am Ende
durch das zweite Fädelloch der zuerst hinzugefügten Super-
Duo vorfädeln.

Grafik 5
* 1x SuperDuo aufnehmen und durch die nächste SuperDuo
fädeln. Ab " noch 19 weitere lVale wiederholen, den Faden gut
vernähen und abschneiden.

Grafik 6
lst das zweite Element fertig, wird es mit einer SuperDuo des
ersten Elements verbunden (in der Graflk auf der linken Seite).
Am ersten Element wird der Verschluss mit Hilfe von 2x
SuperDuos mit separatem Faden angefädelt (in der Grafik auf
der rechten Seite).

Grafik 6

12
: :TCI LC
-:- < I

:.'lios aufne hme n, zurn Kreis schließen und zur Ve rstärkung mindestens ein weiteres lVal durchfädeln. Durch
- : -e Fädelloch der SuperDuo vorfädeln, 5x SuperDuos aufnehmen und nochmals durch die perle fädeln, aus der
:,::' <ommt. Diesen neuen Kreis wieder mindestens ein weiteres lVal durchfädeln und dann durch das zweite
-:' der SuperDuo vorfädeln, die gegenüber der ersten Ve rbindungspe rle liegt. Dies so lange wiederholen, bis die
-.:'-e Kettenlänge erreicht ist (hier sind es 16 blaue, 21 graue und 6 blaue: insgesamt 53 Elemente).
"l

:::'Endenje eine Perlenöse ausjeTxlllOPerienanfadeln,indiederVerschlussdannmitBiegerinqeneinge-
-:- ,', td
': icndos, wie in Grafik 1 bis 3 beim Armband beschrieben, anfertigen. Diese werden wie die Grafik zeigt mit
:..: ,'erbunden (und haben keine Verbindung mrternander).

-jg$3$#Y
:- < I

13
uilftüt

1
HnLs«rnr (Länge ca. 44 cm) AnN/enNo (Länge ca. 18 cm)

Prnlrr,r Prnlrru
SuperDuo, iet lVlatted 5g SuperDuo,.Jet lVlatted
SuperDuo, Labrador 5g SuperDuo, Labrador
SuperDuo, Hematite 5g SuperDuo, Hematite
SuperDuo, Jet 5g SuperDuo, Jet
SuperDuo, Old Silve r 5g Supe rDuo, Old Silver
11/0 Saatperle n, #4222Pewter 3g 11/0 Saatperlen, #4222Pewter

Sorusrrors Soruslcrs
- S,. Biegeringe, 6 mm, silberfarben 2 St. Biegeringe, 6 mm, silbe rfarben
' S,. Karabinerhaken, 13 mm, silberfarben 1 St. lVagnetverschluss,6 mm, schwarz
'>- Verlängerungskettchen,silberfarben

Halskette
Ohne Grafik
Auf einen ca. 3 m langen Faden wird zuerst 1x 1'1 /0 Perle
aufgenommen, diese wird bis auf ca. 15 cm ans Fadenen-
de geschoben und dann wird noch einmal vom Fadenende
ausgehend durch diese Perle gefädelt. Dtes ist die Stoppperle
(in der Grafik 1 rot dargesteilt) und sie wird später wieder
entfernt.

Grafik 1

*
5x SuperDuos und 1x i1/0 Perle aufnehmen und ab * Stern-
chen so lange wiederholen, bis die gewünschte Kettenlänge
erreicht ist (hier sind es 42 Wiederholungen);dabei wechseln
sich dre Farben der SuperDuos ab.

15
Grafik 2
Am Ende der Kette 5x 11/0 Perlen als Perlenöse für den
Verschluss aufnehmen und durch das zweite Fädelloch der
zuletzt hinzugefügten SuperDuo eine Wende arbeiten.

Grafik 3
* 1x SuperDuo aufnehmen und durch die übernächste Super-
Grafik 3 *
Duo fädeln. Ab ein weiteres Mal wiederholen. Dabei drehen
sich zwei der fünf SuperDuos pro Gruppe nach oben.
*" 1x 11/0 Perle aufnehmen und durch das zweite Fädelloch
der nächsten SuperDuo fädeln.
Ab
- die Kette entlang wiederholen.

Ohne Grafik
Jetzt sollte die Länge der Kette überprüft werden. Dabei muss
bedacht werden, dass sich die halsnahe Seite der Kette später
noch etwas zusammenzieht. Bei Bedarf können nun noch
Elemente hinzugefügt oder entfernt werden.

Grafik 4
5x 11/0 Perlen als Perlenöse für den Verschluss aufnehmen,
durch das zweite Fädelloch der SuperDuo fädeln, aus der der
Faden kommt und weiter durch die folgende SuperDuo vor-
fäd el n.

Grafik 5
* 1x SuperDuo aufnehmen und durch die nächste SuperDuo
fädeln.2x 11/0 Perlen aufnehmen und durch die nächste 1'1/0
Perle zwischen den SuperDuos fädeln. 2x 1110 Perlen aufneh-
*
men und durch die nächste SuperDuo fädeln. Ab die Kette
entlang wiederholen; am Ende wird nur noch 1x SuperDuo
ei ngefügt.
Tipp: Sind SuperUnos in passender Farbe vorhanden, können
diese hier verwendet werden, da das zweite Fädelloch un-
ben utzt bleibt.

16 Perirn im Duett

--'-
-
ü-
Grafik 6
Wie ln der Grafrk gezergt vorfädeln.
* 1x Supe rDuo aufneh-
men und durch die nächste SuperDuo fädeln.3x"11/0 Perlen
aufnehmen und durch dle nächste SuperDuo fädeln. Ab -
die Kette entlang wlederholen;am Ende wird nur noch 1x
SuperDuo eingefügt.
Dies ist die ha snahe Seite de r Kette; hier zieht sie sich etwas
zusamrnen und so ergibt sich dre benötlgte Rundung.
Den Faden vernähen und abschneiden.

::-.;.:ellung
-: - :':r' :SS und das Ve r ängerungskettche n mit Hilfe der Biegerlnge in die Perlenösen einhängen.

-jU

-.- -'''.^.ta wird fast genauso wie die Kette gefädelt..Jedoch wird der Schritt der Grafik 5 an beiden Seiten gearbei-
-:- - -, r:'Schritt der Graflk 6 weggelassen.

Farbvariante Kette
:,cerDuos in der Forbe
-,'tuoise Picasso;
:::tperlen in #4222 Pewter

Farbvariante Armband
S,c:rDuos in der Forbe
',: ,'y Blue Picosso;
:::rpe rle n in #4221 Light Pewter

17
Susa n ne Engels

I

1B
-*
T!

*'§ t§-

f §Yx§§
AnvsRI,lo [Länge ca. 17,5 cm)

P:nLrrv
, - : SuperDuo, Purple lris Gold
15/0 Perlen, #2247 Medium Plum
tt/O Perlen, #4204 Champagner

5 rrsrrcrs
- j. Magnetverschlüsse, 6 mm, kupferfarben

j';- < I
Grafik 1

4x SuperDuos aufnehmen und nochmals durch die zuerst
aufgenommene Perle fädeln, um einen Kreis zu erhalten. l\4in-
destens noch ein weiteres lVal durch diesen Kreis fädeln.
Dann 4x je 1x 15/0 Perle zwischen die Perlen fädeln.
Am Ende mit de r Nadel aus dem Fädelloch der SuperDuo
kommend, durch das zweite Fädelloch dieser SuperDuo fädeln
(siehe Fadeniauf).

:: <,2 Grafik 2
- 3x 11i0 Perlen
aufnehmen und durch die nächste SuperDuo
fäde ln, ab
*
noch drei weitere i\4ale wiederholen. Am Ende
kommt die Nadel aus der zuerst hinzugefügten 11/0 Perle
hera us.

:-l;l:rr:l:l.i: 1 9
Grafik 3 Grafik 3
- 3x 15/O Per en aufnehmen, eine 11/0 Per e auslassen und
durch dre fo gende1l/0 Perle SuperDuo und 1l/0 Perle
*
fädeln. Ab noch drei weite re Ma e wiederholen. Am Ende
kommt die Nade I aus der als zwe ites hinzugefügten 15i0
Perle heraus.

',{
Grafik 4
4x SuperDuos aufnehmen und durch die Perle fäde n, aus der
Grafik 4 l der Faden kommt. Diesen Kre ls aus vler SuperDuos zur Ver-
r!,,
üV' stärkung ein weiteres Vlal durchfädeln.
4"..** Nun kann auch dieses Element verziert werden, wobei eine
der hinzuzufügenden 15/0 Pe rlen bereits vorhanden ist (mit
einem roten Punkt markiert). Dle in Grafik2 und 3 hinzuzu-
fügenden Verzierungen liegen dann über denen des ersten
Elements.
Diese Schrltte noch zwei weitere Male wiederholen, sodass
vier Elemente nebeneinander lieqen.
Ohne Grafik
Es kann die zweite Reihe begonnen werden.
'l
Das erste Element der zweiten Reihe verwendet die in Grafik 4 mit einem blauen Punkt markierte 5/0 Perle mit.
DaszweiteElementverwendetjeeinePerleausdemvorigenunddemzweitenElementderReihel mit.

Fertigstellung
lst die gewünschte Armbandlänge erreght lhier sind.&s 17 ReihEdwird derVersQhluss angebracht. Die beiden Mag-
r^erverschlüsse werden miL separatemrFa&n an,die iqGrp.fit 4"mit einem P+eil gekennzeichnete Stel e angenäht (s'ehe
auchDeLailforounten). *-S,-
ü*Fr6 i,

dq&**.r'
.r.*
,# .98 ; e- "# c
*W.
w
,iw t

20
I-

3ei dem vier Einheiten bre iten Armband wurden
SuperDuos der Farbe Turquoise Picasso ver- :!*;.::r,4

,'rendet. Das nur zwei Einheiten brelte Armband
:esteht aus SuperDuos der Farben Green 0paque,
inalk Pink Luster und Chalk Shimmer.
&.

:1 a i

l-:*tit:::r.,t:: 21
Petra Tismer

22 l;:r|t* :r:: **r'tl
il',laRNO [Länge ca. 18,5 cm)

Verwendete Su perDuo Farben :

SuperDuo Chaik Gree n Luster, Chalk Grey Luster, Cha k Baby B ue
Rundperlen, 2 mm, Dark Turquoise Luster, Turquoise Picasso, Light Emerald Luster,0livine
Shimmer, Crystal Green Luster und Crystal Baby Blue
S: rusrrcrs Luster.
J 7-reihiger Verschluss, 44 mm, Schwarz
Nylonfaden, 0,20 mm

,,, e tse:
-'-cand w rd gleich in der ersten Reihe auf die endgültige Länge gebracht, daher sollte unbedingt übe rlegt
,:' ,nrieang es werden soll - dabei bitte die Größe des Verschlusses be rücksrchtigenl
--"a rspunkt gilt. Eine komplette Raute ist ca. 1,3 cm breit.

- ::r Armband viele transparente Perlenfarben verwendet wurde n, wurde beim gezeigten Armband ais Fädelfa-

23
tltl-::äW
Grafik 1 Graflk 1

Zuerst rr'r: .' '. S-- aaa- - '. a' r.'l:s:e i) aufgenom-
me ., o e scä .:' ,, - .- -'-.'-: '-. .. -l :st Per e nochmals
\Or Faoe'e'lc , -:;:' :') : -''.' ' " ,'d elnen ca. 20 cm
langen Faoenres-,1' : es;:'. {
B,'cot'.', -, S,re'D.0,
1x SuperDuo, 1x
SuperDuo und 1x R,.0ce. e a,:'e'Tner.
1x Rundperle, '1x

Dann wird die Farbe
il
Grafik 2 der SuperDuos gevi ec.se - -.c
car Rapport nochmals auf-
genommen, Dles bis zur qewünscnten Länge [h er sind es 15
Rapporte) wiederholen und dabei immer nach drei SuperDuos
die Farbe wechse n (die Grafik zeigt nur einen Tei und nicht
die gesamte Länge).

Grafik 2
Die Wende e rfolgt durch das zweite Fädelloch der zuletzt hin-
Grafik 3 zugefügten SuperDuo. Dann werden die Lücken in den Rauten
mit den farbllch passe nden SuperDuos gefüllt und zwische n
die Rauten werden die Rundperlen gefädelt.

Grafik 3
Am Ende der Reihe wird die Wende folgendermaßen gearbei-
tet: 1x neue SuperDuo Ineue Rautenfarbe) und 1x Rundperle
aufnehmen und durch das zweite Fäde lloch der in der letzten
Reihe zuletzt hinzugefügten SuperDuo fädeln.
Grafik 4 1x SuperDuo in passender Farbe in dle nächste Lücke fädeln.
1x Rundperle, 1x SuperDuo (neue Rautenfarbe) und "lx Rund-
perle aufnehmen und durch die nächste Supe rDuo der Vorrei-
he fädeln. ln dieser Art bis zum Ende der Reihe weiterarbeiten.

Grafik 4
Am Ende 1x Rundperle und 1x SuperDuo (neue Rautenfarbe)
aufnehmen und zur Wende durch das zweite Fädelloch der
zulelzlhinzugefügten SuperDuo fädeln. Die Reihe bis zur
Wende in den jeweils passenden Farben weiterfädeln.

24
trralrK 5
Am Ende ,,, '0 cie rilende mlt erner neue n SuperDuo gearbei-
tet, ctie Lüc<er r den Rauten wie zuvor mit farblich passen-
den SuperDLros gerü t und in dle Zwischenräume der Rauten
werden die R;ndperlen eingefäde t.

Fertigstel I u ng
Das gezeigte Armband besteht aus 14 Reihen; in der letzte n
Reihe werden nur noch Rundperlen eingefäde t.
Den Faden gut vernähen und dabei die Außenkanten noch-
mals durchfädeln.
Den Verschluss mrt separatem Faden annähe n.

.T
Z3
Susanne Enge ls
:

1'Z .'
..,.44/rz.ztz S€ t /= A? ,
'
- .,i.-,.ß
2 / nr,-?
t ; j*) tJ' !:i.:
/
- ?
../ /:-' ..

::. ;?
a/ lj

W
ffi*
W
HnlSrrnf (Länqe ca. 44 cm) AnN/snNo [Länge ca. 2o cm)

KrrsrRllr voN SwARovsKt Kntsrnllr voN SwARovsKt
-- S:. #5328, Doppelkegel,6 mm, CrystalCopper 11 St. #5328, Doppelkegel,6 mm, CrystalCopper

RLEN (pro Kugel 30 SuperDuos) Pfnlfru (pro Kugel 30 SuperDuos)
; SuperDuo, Chalk Pink Luster 3g SuperDuo, Chalk Pink Luster
: SuperDuo, Purple lris Gold 12g SuperDuo, Purple lris Gold
; SuperDuo, Chalk Seagreen Luster 5g SuperDuo, Chalk Seagreen Luster
: SuperDuo, Chalk Lila Vega Luster 5g SuperDuo, Chalk Lila Vega Luster

Solrsrrcrs Sorusrrcrs
- - -- Nylonschnur (0,2S mm) pro Kugel 50 cm Nylonschnur (O,ZS mm) pro Kugel
: - -- Schmuckdraht 40 cm Elastischer Faden
- : .. Ouetschperlen Schmuckkieber
- -
i Drahtschoner

-!- Biegeringe,6 mm
:,. Karabinerhaken,l2mm
"j
- Verlängerungskettchen

Grafik 1

4x SuperDuos aufnehmen, in die Mitte des Fadens rutschen
lassen und beide Fadenenden in 1x SuperDuo kreuzen. Dann
beide Fadenenden im zweiten Fädelloch dieser SuperDuo er-
neut kreuzen.
Hinweis: Bitte darauf achten, dass beide Fadenenden unqe-
fähr gleich lang sind.
Tipp:We r unsicher ist, kann den Basiskreis in einer anderen
Farbe arbeiten, dann ist es übersichtlicher.

27

G.

ü
Ü
Grafik 2 Grafik2
Auf das grüne Fadenende 3x SuperDuos aufnehmen und beide
Fadenenden in elner werteren Sr.,perDuo kreuzen. Das rote Fadener-
de durch das zweite Fädel och der aktuellen, sowie durch das noch
unverwendete Fädelloch der nächsten SuperDuo des Basiskreises
vorfädeln. Das grüne Fadene"de durch das zweite Fädelloch der
aktue len SuperDuo vorfäde r.

Grafik 3
*
Auf das grüne Fade "er!r 2:r S,-r:rJuos aufnehmen und beide
Fadenenden rn 1x S-it.l,t.t,?,2... Das rote Fadenende durch
Grafik 3 zweite Fäoe oc' !.'e.i.-. r. sl,','e das zweite Fädelloch de
j# & das
nächsten SuperD,o .es ir: s": sas a"r.äceln, .
r

Das grüne Fadere":e :,':. r:: r.',..c Fäcelloch de r aktuel en
SuperDuo vorfäce ..
A0 z!!e ; e l'r
nocn :" ,"d am Ende das rote
Fadenende crrc. la-i --- '-, <I qekennzeichnete
n

Fädelloch de .

Grafik 4
S-,c:'l-, =
'':Ce n.
I
l

Auf dascr;'e r:::-:-:: :,,"e"men, beide Fadenen-
den durcl- ,
-
S-:.'- ., , -' :: ce Fadenenden durch
das zwe l.e =i:: ::- :..' , 'l -,: <'euzen.
trl^^ :
Lll C !^a'-'- ,,--
-- : : .

I

\
n
t
Grafik 5
Das rote Fadenende durch das zweite Fädelloch der nächs-
ten SuperDuo vorfäde n. Auf das rote Fadenende 2x Super-
Duos aufnehmen und beide Fadenenden in einer weiteren
SuperDuo kreuzen. Das grüne Fadenende durch das zweite
Fädelloch der aktuellen, sowie durch die noch unverwendete n

Fädei öcher der nächsten beiden SuperDuos vorfädeln. Das
rote Fadenende durch das zwelte Fäde loch der aktuellen
SuperDuo vorfäde n.

Grafik 6
* "lx SuperDuo
Auf das rote Fadenende aufnehmen und beide
'1x
Fadenenden in SuperDuo kreuzen. Das grüne Faden-
ende durch das zweite Fädelloch der aktuellen, sowie durch
dle noch unverwendeten Fäde löcher der nächsten belden
SuperDuos vorfädeln. Das rote Fadenende durch das zweite
* noch zwei
Fädelloch der aktuellen SuperDuo vorfädeln. Ab
weitere Male wiederholen.

Grafik 7
Das grüne Fadenende durch das zweite Fäde loch de r in Grafik
5 zuerst hinzugefügten SuperDuo vorfädeln. Beide Faden-
ende in 1x SuperDuo kreuzen und dann beide Fadenenden im
zweiten Fäde loch der aktuellen SuperDuo kreuzen.
Beide Fadenenden durch die bisher unverwendeten Fädellö-
cher der oberen SuperDuos führen.
Die Fäden zwischen zwei SuperDuos mlteinander verknoten.

Hinweis: Zur Stabilisierung der Kugel aus SuperDuos sollten
die Fadenläufe nun noch so lange durchfäde lt werden, bis
dies nicht mehr möglich ist.

p+
Fertigstellung als Halskette
Auf ein Ende des Schmuckdrahts wird fotgendes aufgenommen: lxOuetschperle und 1x Drahtschoner. Dann wird dt
Schmuckdraht zurück durch dle Quetschper)e geführt und dlese gequetscht. Nun können die verschieden farbigen
Kugeln aus SuperDuos in beliebiger Reihenfoige im Wechsel mit de n Doppelkegeln aufgenommen werden und im
Anschluss wird wieder 1x 0uetschperie und 1x Drahtschoner aufgenommen. Der Schmuckdraht wird zurück
durch
die Ouetschperle geführt und diese gequetscht. Der Karabinerhaken und das Ver ängerungskettchen können jetzt nn
.
Hilfe der beiden Biegeringe angebracht werden"

Fertigstellung als Armband
Die Kugeln aus SuperDuos werde n lm Wechsel mit Doppelkegein au.
einen elastischen Faden aufgenommen und dieser verknotet. Den
Knoten mit Schmuckkleber beträufe n, gut durchtrocknen lassen
und dann in das Loch einer KuqeJ ziehen. überschüssiqen Elastik-
faden abschneiden.

Fertigstellung als 0hrhänger
E n Biegering wird um dr" Fa:r- crs Basiskreises geführt und in
diesen wird der 0i'f'art- e .c:'.ä":.

C,'eonger und das Armbond
' : . :'ic nten ous brou nen und

:':'r efo rb i gen Su pe rD u os.

30


r+r--*---_.--:_ :
.''Lrj','./ '
/ I I .f, S ,
.' : .s a -,
--'ur:-_-.._-_-.-t' ":^
'+i ".,
,.;,,;a
;'i 1,:
3e dieser Kette wurden ausschließlich transparente Farben der SuperDuos verwendet
[,4BAND (Länge ca

LEN

SuperDuo, Cha k Copper Luster
11/0 Saatper en in verschiedenen Duracoat Farbtönen
#4220 Eggplant
#4205 Zest
#4214Dark IVint Green
#4210 Hot Plnk
#4217 Sea Foam
#4208 Berry

SNSTIGES
Ve rschluss mit drei Osen,28 mm, silberfarben

Ohne Grafik
8x SuperDuos aufnehmen, zum Kreis schlleßen und mindes-
tens eln weiteres Vlal durchfädeln. Am Ende durch das zweite
Fädelloch einer SuperDuo vorfädeln.

Grafik 1

- 3x 11/0 Perlen aufnehmen und durch d e nächste SuperDuo
-
fädeln. Ab noch sieben we ite re Male wiede rholen; am Ende
kommt die Nadel aus der als zweites hinzuqefüqten 11/0 Per e

heraus.

aa
JJ
Grafik 2
Hinweis:Beiden 11/0 Perlen e rfolgt jetzt ein Farbwechsel.
- 1x 11/O Perle und 'l x SuperDuo aufnehmen, durch das zweite
Fädelloch der SuperDuo vorfädeln, 1x SuperDuo aufnehmen,
durch das zweite Fädelloch der SuperDuo vorfädeln, 1x 11/0
Perle aufnehmen und durch die tt/0 Perle fädeln, aus der der
Faden kommt.

Grafik 3
So vorfädeln, dass die Nadel aus dem zweiten Fädelloch der tn
Grafik 2 als zweites hinzugefügten SuperDuo herauskommt.
6x SuperDuos aufnehmen, durch die beiden bereits vorhan-
den SuperDuos fädeln und somit die SuperDuos zu einem
neuen Kreis schließen. Diesen Kreis mindestens ein weiteres
Mal durchfädeln und dann den Schritt der Grafik'l wieder-
ho I en.

So viele Elemente aneinanderfädeln, bis die gewünschte Arm-
bandlänge erreicht ist (beldem gezeigten Armband sind es l1
Elemente) und dabei die Länge des Verschlusses bedenken.

Grafik 4
Die zweite Reihe wird im 90" Winkel zur ersten begonnen und
die mittlere 11/0 Pe rle des letzte n Elements wird für das erste
Element der zweiten Re ihe mitverwendet.
Grafik 5
Das zweite Element der zweiten Reihe te llt sich die beiden mit
roten Punkten markierten Perlen mlt den Vorelementen.

Grafik 6
Um den Verschluss anbringen zu können, wird zunächst eine
Öse aus 11/O Perlen in die Mitte des Armbands gefädelt. Dazu
mit der Nadel aus der mit einem roten Punkt markierten Perle
kommend, 1x 11/0 Perle aufnehmen und durch die entspre-
chende Perle des gegenüber liegenden Elements fädeln.4x
11/0 Perlen aufnehmen und durch die Perle fädeln, aus der
der Faden kommt" Diesen Kreis aus Perlen noch mindestens
zwei weitere Male durchfädeln.
Die drer Ösen des Verschlusses an die beiden mit gelben
Punkten markierten Perlen und an die mit einem Pfeil mar-
kierte Stelle annähen. (Alternativ kann der Verschluss hier
auch später mit Biegerlngen befestigt werden.)

V *;'
**z -

,:ft
'*\"'-4

Farbvariante
SuperDuos in den Forben:
Lobrodor, Jet, Jet Motted, Hemotite und Old Silve r
Sootperlen in #4222 Pewter.
An Stelle der 3x 11/0 Perlen wurden 1x 15/0, 1x 1110 und
1x 15/0 Perlen verwendet.

35
Susanne Enge s

I

36, ?*te': i::: {},;t:''"},
iriFx
;*r' .;r

(-lcrL-AruHÄruorn (Höhe ca. 5 cn) Ovnl-ArrrHnrucEn (Höhe ca. 5 cm)

Prnlrru Prnlrru
SuperDuo, Pastel Lime 5 g SuperDuo, Hyacrnth Matted
tt /o Saatperle n, # 4205 Zest 2g SuperDuo, Pastel Lime
1 5i0 Saatperle n, # 4205 Zest 3g 11/0 Saatperlen, #4207 Pink Blush
Rundperlen, 2 mm, Moss Green 49 15i0 Saatperlen, #4207 Pink Blush [A)
Große Perle, 14 mm, Grün 2g 15/0 Saatperlen, #4205 Zest [B)
Große Perle, 20 mm, Grün 48 St. Rundperlen, 2 mm, Moss Green
Zierperle, 8 mm, Grün 1 St. Große Perle, 20 mm, Grün
2St. Große Perle, 10 mm, Grün
S:rusrrcrs 2 St. Zie rpe rlen, 6 mm, 0range lVlatt
i. Nietstift,silberfarben
Sorusrrcrs
1 St. Nietstift, sllberfarben

:'r- k I Kugelan hänger
Große Kugel, ohne Grafik
Um den Faden zu fixieren, drelmal im Kreis durch die Fädel-
löcher der ersten SuperDuo fädeln.

Grafik 1

1x 15/0 Perle, 1x Rundperle, 1x 11/0 Perle, 1x SuperDuo, 1x
11/0 Perle, 1x Rundperle und 1x 1S/0 Perle aufnehmen und
durch die SuperDuo fädeln, aus der der Faden kommt. Vor-
fädeln, bis die Nade aus der soeben hinzugefügten SuperDuo
herauskommt und durch das zweite Fäde loch dieser Super-
Duo vorfäde n.

JI
^a
Grafik 2 Grafik 2 n
1x 11/0 Perle, 1x Rundperle, 'lx 11/0 Perle, 1x SuperDuo, 1x
11/0 Perle, 1x Rundperle und 1x 11/0 Perle aufnehmen und
durch dre SuperDuo fädeln, aus der der Faden kommt. Vor-
fädeln, bis die Nadel aus der soeben hinzugefÜgten SuperDuo
herauskommt und durch das zweite Fädelloch dieser Super-
Duo vorfädeln.
1x 11/O Perle, 1x Rundperle, 1x 15/0 Perle, 1x SuperDuo, 1x
15/0 Perle, 1x Rundperle und 1x 11/0 Perle aufnehmen und
durch die SuperDuo fädeln, aus der der Fade n kommt. Vorfä-
deln, bis die Nadel aus der mit einem grÜnen Punkt markier-
ten Rundperle herauskommt.
Hinweis: An den SuperDuos der Außenkanten befinden sich
die 15/0 und im inneren Teil des Netzes die 11/0 Perlen.

Grafik 3
1x 11/0 Perle, 1x SuperDuo, 1x 1'l/0 Perle, 1x Rundperle, 1x
15/O Perle, 1x SuperDuo und 1x 15/0 Perle aufnehmen und
durch dre Rundperle und soeben zuerst hinzugefügte 11/0
Perle sowie die soeben zuerst hinzugefügte SuperDuo fädeln.
Durch das zweite Fädelloch dieser SuperDuo vorfädeln.

0hne Grafik
ln dieser Art weiter arbeiten, bis ern Netz mit je 11 SuperDuos

an beiden Rändern entstanden ist. Dabei bitte darauf achten,
dass die Rundperlen immer doppelt genutzt werden.

Grafik 4
Um den Anfang und das Ende des Netzes miteinander zu
einem Schlauch zu verbinden, werden nur noch die Super-
Duos und die 11/O und 15/0 Perlen eingefügt.

Ohne Grafik
Diesen Schlauch mittig über die große Perle ziehen und so
vorfädeln, dass die Nadel aus dem zweiten Fädelloch einer
SuperDuo am Rand herauskommt.

ferle r ir llL;tll
3.afik 5 Grafik 5
,-"_ , 3 {i
-\*
/* *l- 1x 1110 Perle aufnehmen und durch die nächste SuperDuo fä-

$' ,Y deln, dies noch elf weitere Male wiederholen. Am Ende kommt
die Nadel aus der zuerst hinzugefügten l1/0 perle heraus.
TB
..*.€
,'@
ffi
f+e?,-
,-'r@ *Y\
-/;h@4\ Grafik 6
',,1 1x1110,1x 15/O und 1x 11/O perle aufnehmen und durch die
1
übernächste 11i0 Pe rle fädeln. Dies noch fünf weitere [Vale
wiederholen;am Ende kommt die Nadel aus der zuerst hinzu_
3rafik 6
gefügten 1 5/0 Perle heraus.

Grafik 7
1x 11/0 Perle aufnehmen und durch die nächste 15/0 perle
fädeln;dies noch fünf weitere I\4ale wiederholen und diese
Runde zur Stabilität noch zwei bis drei weitere Male durch_
fädeln.Zur anderen Seite vorfädeln und die Schritte de r
Grafiken 5 bis 7 wiederholen. Den Faden vernähen und ab_
sch neiden.

Kleine Kugel, Grafik 8
Für die kleine Kugel wird ein Netz mit je 9 SuperDuos an
beiden Rändern und zwei Einheiten übereinander gearbeitet,
welches dann wie beim großen Netz zum Schlauch qeschlos_
sen und über die große Perle, '1 4 mm geschoben wird.

0hne Grafik
3'afi k Geschlossen wird dre kleine Kugel wie die große, jedoch nur
'@- mit 15/0 Perlen:
@^@^ Runde :1 t0x je 1x 15/O Perle zwischen die Supe rDuo.
L-c-"r Runde 2: 5x je 3x 15/0 Perlen wie in Grafik 6.
Runde 3: 5x je 1x 15/O Perle zwischen die mittleren
Perlen der Vorrunde.
Zur anderen Seite vorfädeln und dort ebenso beenden; den
Faden vernähen und abschneiden.

Fertigstellung
Die große und danach die kleine Kuge I auf einen Nietstift auf_
zrehen, die Rundperle,6 mm aufnehmen und eine öse biegen.

39
Oval-Anhänger
Ohne Grafik
Eine große Kl_ot ;, e :t- G.a'<en 1 bis 4 auf den Seiten
-
37 und 38 oesc.''t:: S,ce'Duo der Farbe Hyacinth
Matted e'.'ass:'. l:'S:- 3-:' ,!e. die große Perle 20 mm
ziehen unc so ,c-ä::. :ass I t *.laoel aus dem zweiten
Fädelloch e;rer S,cr'l"J a- aarc herauskommt.

Grafik 1

12x je 1x SuperDuo Pas-e L me zrvischen die Perlen fädeln.
Durch das zweite Fäcel oc" der zuerst hinzugefügten Super-
Duo vorfädeln.

Grafik 2
- 1x 11i0 Perle aufnehmen und durch die nächste SuperDuo
fädeln. 1x SuperDuo Hyacinth Matted aufnehmen und durch
*
die nächste SuperDuo fädeln. Ab noch fünf weitere IVale
wiederholen und am Ende durch das zweite Fädelloch der
soeben zuerst hinzugefügten SuperDuo vorfädeln.

Grafik 3
6x je 1x Rundperle zwischen die SuperDuos fädeln.
1x große, umfädelte Perle 20 mm (die soeben hinzugefügten
Rundperlen weisen nach oben) und 1x große Perle 10 mm auf
den Nietstift aufnehmen (dies dient beim Weiterfäde In dazu,
die Fädellöcher der großen Perlen übereinander zu halten.
Der Nietstift wird glelch wieder entfernt und später wieder
ei ngesetzt).

40 l:rl:r rr: ),:rlt
Grafik 4
- 1x'15/O A, 1x 15/0 B und lx 15/0 A Perle aufnehmen, die
Rundperle überspringen und durch die folgende SuperDuo
fädeln. Ab
- noch fünf weitere IVale wiederholen. Am Ende so
vorfädeln, dass die Nade aus der als zweites hinzugefügten
\&_
.*it 15/0 Pe rle he rauskommt.
z
&
? Grafik 5
6xle 1x11/0, 1x 15/0 B und 1x 11/0 Perezwischen die mittle-
ren 1 5/0 Perlen der Vorrunde fädeln.

Ohne Grafik
6x je 1x 11/0 Perle zwischen dle in Grafik 5 hinzugefügten
15/O B Perlen fädeln. Diesen Krels aus 11/0 Perlen noch mehr-

:yfrf
-:,ffi
fach zur Stabilisierung durchfädeln.
Den Nietstift nun herausziehen und in umgekehrter Richtung
wieder hindurchstecken. Dann die zweite große Perle, 10 mm
r! f \i
b aufnehmen, zur anderen Seite de r Perle vorfädeln und die
qI*,L+ ; Schritte ab Grafik 1 wiederholen.

aff ?: Fertigstel lu ng

-tT,'\ ",
Den Nietstift herausziehen und folgendes aufnehmen: 1x
Zie rper e 6 mm, die umfädelte Perle, 1x Zlerperle 6 mm. Eine
Öse in den Nietstift biegen [siehe auch Seite 97).

41
Do-r^
tL- t

//--/-)
J'VL'.ö -
Rtrucr (11 stück)

P=urru KRISTRIIT VON SWAROVSKI
,, , SuperDuo, Jet lvlatted 20 St. #5000 Kristallper e, 4 mm, Crystal CAL
: 1 11/O Saatperlen, #4222Pewler 16 St. #5328 Doppelkege 3 mm, Crystal CAL

16 St. #5328 Doppelkegel 3 mm, Black Diamond
Sorusrcrs
- j:. Biegeringe, 6 mm, schwaz PfRlfru
.j
-. Magnetverschluss, 14 mm, schwarz SuperDuo in den Farbe n:
.Jet lvlatted, Red, 0ld Silver, Hematite und Labrador
11/0 Saatperlen, #4222 Pewter und #0401 Black
'15/O
Saatperlen, #4222 Pewter

Sorusrre rs
1 St. Biegering, 12 mm, Schwarz
Nylonfaden 0,25 rcm

Hinweis: Die Ringe lassen sich nicht über den Magnetver-
schluss schieben. Sollen diese austauschbar sein, muss hier
ein anderer Verschluss gewählt werden.
Es kann aternativ auch ein Faden wie z.B.0ne-G ode r K.0.
passend zur Farbe der SuperDuo verwendet werden.

Halskette, Grafik 1

1x SuperDuo, 1x 11/0 Perle, 1x SuperDuo, 1x 11/0 Perle, 1x
SuperDuo, 1x 11iO Perle, 1x SuperDuo und 1x 11/0 Perle auf-
ne hmen, zum Kreis schlleßen und noch zwe i weitere lVale
durchfädeln. Ein ca.30 cm langes Fadenende stehen lassen,
um damit später die Verschlussöse fädeln zu können.

t.._
43

ilf
Grafik 2 Grafik 2
Mit der Ila:: :-s : -=- S-::---- .:--end, durch das zwei-
to EäÄc : -='^ - -):'= '
- 1x li -:,':', " -=t'eaufnehmen,die
" S-::'l'.-'
C'
näc,:s:e S-c:'l-: -'-.-' ' ;:::' ,r'd durch das zweite
Fäde oc- 2=-',..".-':-:- !-::'l-:'ädeln. Ab* noch ein
vie:t'es ','z |,.:-" - -' -': : :.: l,"de mindestens ein
Yre le 'tS ','a :,' > -.: . : -':"iie n.
='-':
:,1:
A- E.:t :-':' lai -,'.: -: l:' lt'soeben zuerst hinzu-
Grafik 3

-,:. achtet darauf, dass
,r,a-:e der Kette qearbeitet

Grafik 3
'1, " , '' !-::'l -- -':'," -)-':aufnehmen und
l-':' ::> _,',- .: ::l: -:- l:- '.:'s-:''l SuperDuo fädeln.
-1o -^-' :',',a::'::','= -': : :==' Schrittdann biszur
*
Grafik 4 J-"J i-

,- --:::,.-' :.:1,,,::: -:l: --' : ^3r SuperDuo vor-
!.

1i: Grafik 4
t:
9,r 'l ' I '-' a' a, ' :: ::' :ädelrichtung durch
li, n11 7. ='-= l;-: .::' :gtrden SuperDuo
!i
lr
Grafik 5
l:
l-'.- r r mlttlere 11/0 Perle
li j'.:ce fädeln. 4x 11/0
:--
'
' '-J'g durch die gegen-

lrrtrr:r l.lr:lii
:',flk 6 Grafik 6
N/it der Nadel aus einer '11/O Perle der Aufhängeöse kom-
*
mend, 2x 11lO Perlen aufnehmen und durch eine der vier
zulelzlhinzugefügten 11/O Perlen der Kette fädeln. Durch die
nächste SuperDuo und '11/0 Perle vorfädeln,2x 11/0 Perlen
*
aufnehmen und durch die Aufhängeöse fädeln. Ab noch ein
weiteres lVal wiederholen und damit e ine bessere Verbindung
von der Kette zur Aufhängeöse schaffen.
Eine ebensolche PerlenÖse auf der anderen Seite der Kette
arbeiten; die Fäden vernähen und abschneiden.

aufnehmen, bis zur
= -g 1, 5, 7 und 10: 1Ox Kristallperlen, bzw. 16x Doppelkegel aufden transparenten Nylonfaden
Perlen und
.: schieben und dann noch ein weiteres Mal durchfädeln. Nun treffen sich beide Fäden zwischen zwei
jewells erst noch durch je eine
_-::r mit einem Doppelknoten verknotet. Noch nicht festziehen, sondern die Fäden
:-.: rach rechts und links führen und dann stramm ziehen. Der Knoten rutscht in eine Perle und kann nicht mehr
.,.::.en. Beide Fäden nochmals durch die Perlen führen und dann abschneiden

: -g 2 und g: Einen Ring aus Bx SuperDuo wie auf Seite 62 bei ,,KÖnigin der Nacht" beschrieben anfertiqe
n.

*
. -g 3, 6, 9 und 'l 1l *lx 1l/0 Perle und 1x SuperDuo aufnehmen und ab noch 13 weitere Male wiede rholen. Diesen
.. so lange durchfädeln, bls es nicht mehr geht und dann durch das zweite Fädelloch einer SuperDuo vorfädeln'
_ .:ren die zweiten FädeLlöcher je 1x 11/O Perle fädeln und auch hier so lange hindurchfädeln, bis es nicht mehr
aa-

: 'g 4: Den Biegering um die Kette legen und schließen.

:.--igstellung: sind alle Rrnge auf die Kette aufgefädelt, den lvagnetverschluss mit Hilfe der Bieqe rinqe einhängen.

45
Susa n ne Engels
AruHÄrucrn (Größe ca. 25 mm)

Knrsrnur voN SwARovsKt Sorusrrcrs
-2
St. #53100 Roses lVlontÖes, 3 mm, Crystal AB 70 cm Nylonschnur,0,25 mm
1St. Nletstift
Prnlrru 2 st. Nadeln
-J g SuperDuo oder SuperUno, Chalk Pink Luster Fi reLi ne

i I St. Feue rpolierte Glasschliffperlen, 4 mm,
CrystalAB
- g 11/0 Saatpe rle n, #4219 [Vage nta
:q 15/O Saatperlen, #4220 Eqgplant (A)
:q 15/0 Saatperle n, #4201 Silver (B)

- -..,else: Als Basis der geperlten Perle dient eine Kugel aus 30 feuerpolierten Glasschliffpe rlen, welche mit der Ny-
, -.:hnur qefädelt wird. Die Verzierung dieser Kugel wird dann mit FireLine gearbeitet.
-, :as zweite Fädelloch der SuperDuos nicht genutzt wird, können auch SuperUnos verwendet werden.
.-" nicht anders vermerkt, werden die 15/0 Perle n der Farbe A verwendet.

Grafik 1

4x feuerpol ierte Glassch iffperlen (fG) a ufneh men, I n die
I N/l itte
des Fadens rutschen lassen und mit beiden Fadenenden durch
eine weitere fG kreuzen, sodass ein Basiskreis entsteht. Dabei
darauf achten, dass beide Fadenenden qleich lang sind.

47

§

Grafik 2 Grafik 2
A,'3:s :'-'.--=:.'-':. :, 'l :-'-a'-en und mit beiden
Fact'=':=' :-'-' . -: ,: -:':'l ,':-ztr. lVit dem grünen
Faci':':: l--:- : -'=-':-.- '-1 ::. l:sskreisesvorfädeln.
Grafik 3
i-=:.s '--==aa.',:':: -, 'l =-''-'-?'und mit beiden
Fa::'.':=- :-'-'- ':, : -:':'1 .-:-ttt. Mitdem roten
Fa::':'l: :---' I : -:--:-:': ::. l;s:skreises vorfädeln.

Grafik 3 0h ne G rafl k
:- -: -' -- :--':'-en und mit beiden
ia:-' -: . : .:': -: .'--::'. Mit dem gfünen
=^^=.
a -.- :- l: I - -: --tr -:': ::. :;. skreises vorfädeln.
r"1=. i , : ', :::-'- :'.

Graflk 4
'.''-::- '-a='=z::---:-:-':* ::' 'ä:.sten fG vorfädeln
- -: -:- ::a-':-',:-a'.:-. --l -,t 'G aUfnehmen. lVit

Grafik

48 ltrlrr ir ):rll
Grafik 5
Auf das rote Fadenende 2x fG aufnehmen und mit beiden
Fadenenden durch eine weitere fG kreuzen. Dann das rote
Fadenende durch die nächsten be den fG vorfädeln'

Grafik 6
Auf das grüne Fadenende 1x fG aufnehmen und mlt beiden
Fadenenden durch eine weitere fG kreuzen. Das grÜne Faden-
ende durch die nächsten beiden fG vorfädeln'

Ohne Grafik
Auf das rote Faclenende 1x fG aufnehmen und mit beiden
Fadenenden durch elne weitere fG kreuzen. Das rote Faden-
ende durch clle nächsten beiden fG vorfädeln.
Den Schritt von Grafik 6 wiederholen.

Grafik 7
Mit dem grünen Fadenende durch die nächste Imit einem
gelben Punkt markierte) fG vorfädeln. N4it belden Fadenenden
durch die Ietzte fG kreuzen.

Mit dem roten Fadenende durch vier der fÜnf nun oben lle-
genden fG fädeln (auf der 0berseite hat sich nun der gleiche
Kreis aus fünf fG gebildet, der als Basiskreis gedie nt hat)'
So vorfädeln, dass beide Fadenenden sich treffen, dann ver-
knoten, beide Fadenenden ein wenlg vernähen und abschnei-
den.

Hinweis: Ab letzt wrrd mit FireLrne weitergefädelt'

ln beide Fadenenclen eine Nadel elnfädeln und mrt einer Nadel
durch eine fG der Basiskugel fädeln, sodass sich diese in der
Mitte des Fadens befindet.

49
Grafik 8 Grafik 8
l-':,=-<:':- -:tr= :-: -:;: : a -:':--r ' ^ni die ganze Basis-
-:-- =-a'''=>.
:;:- -*
i-:t-l -- -':', "rO Perle aUfneh-
=?t:-:-::
: :a ::- =i:,-:-:{ :-- -' '' S-cerDuo kreuzen
-.1 l;: ==:=-a':=- n::-s '=--' -'.a'zl'Basiskugel zeigt,
c-':- :: -=:-:::'l := it- r':-i= .:-ädeln. Die Pfeile in
c:. 3":', -:;-' a' I I i trlli - '- -'de hefaUSkOmmen.
rru

Grafik 9 Grafik I :r
i-= l:S =a:--=' l1 r,r: i-3;-: l:'S-:t'DUO kOmmt,
' , " l>='- a,--''*a' --: aa'- :::: Fadenenden in
-. 5-:.'l-: r':,-:- ir, :tt- l!: :=::':"de, welches zur Ba-
S :..1: -: l- :---- : -
-,:-::'l ::. ::' Kreises vorfädeln'
] == -::- :r.: ,":::-: t.r:: ', :::-': :'.

Grafik'10
l:. =;::-:-:=- ,ir::*=:-S :a-.1 ,:--., dUfCh die in J';
Grafik 10
'?'a', 1:-:= - -:-::=-::- i-:r-l -- .:'fädeln und betde
1:=-:-:=- -' t " I t-: r-:_-:-.

Ohne Grafik
3::: =::='=-l:- -:/r: : :--:- rr'r: " - Perlen im Kreis
, r-är: ' -'. :;" ' -'-' : -'--' - -: " | )erle des Kreises
.r'i--i-. I : '- - n':- -:-:- : -- --- :--Oer ZUSammen.

Grafik 1'l
3e :: ::::-:- l:- - : ':' : :s= t,f-'.::5 -nd dann in einer
Grafik 11
gej:'-::' :::-::- " - :'-' = .': -:--.
H'.,',e
's:
)= '-'' =:' =- ' ::' : --:: I :: es natürlich keine
^c.2 -F^=- -F- --=F -: --: I = -a:.: edoch nichts,
li. Rr=r1,'-'-== * -, {E:--:'-::.- ltlau rn der Mitte
ie_0e..
EinFace't':: r--:- :': i-:t'l -_ --l e re feuerpolierte
Glassc'r'-c:': l=:,=tl':-i= .j-=3? -;cie Blüte wird mit
dem ar:ce't- ::::' :--l:--

50 !rrler ir l;rir

\r------
j'afik 12 Grafik 12
1x 15i0, 1x 11/0 und 1x 15/0 Perle aufnehmen und lm Kreis
durch dle Perle fädeln, aus der der Faden kommt. Dann durch
die nächste 11/0 Perle vorfädeln.

Grafik 13
- 1x 15/O und '1 x 11/O Perle aufnehmen und lm Kreis durch
die in Grafik 12 als erstes hinzugefÜgte 15i0, die Perle, aus
der der Faden kommt, und die folgende 11/0 Perle fädeln. Ab "
l'aflk 1 3 noch zwei weitere Male wiederholen.
Dann durch die in Grafik 12 als Zweites hlnzugefÜgte 15/0
Perle vorfädeln, 1x 11iO aufnehmen und durch die 15/0 Per e

fädeln, aus der de r Faden kommt. Durch die ln Graflk 12
hinzugefügte 11 /0 Perle vorfädeln.

Grafik 14
5x zwischen die ln Grafik 12 und 13 hinzugefügten 11/0
Perlenje 2x 15lO Perlen fädeln und am Ende durch die zuerst
:'afik 1 4 hinzugefügte 1 5i0 Perle vorfädeln.

Grafik 15
5x je 1x 15/O B Perle zwischen die in Grafik 14 htnzugefÜgte n

Perlenpaare fädeln und dann so vorfädeln, dass die Nadel
aus der fG herauskommt, aus der auch der ruhende Faden
heraustritt und sich beide Fäden also in dieser fG kreuzen.

Ohne Grafik
'15 gezeigt
Die ve rbliebenen elf Basiskreise wie in Grafik 8 bis
ebenfalls mit Blüten verzieren, die Fäden gut vernähen und
:':flk 15
a bsch nei den.

Fertigstellung
Am Berührungspunkt dreier SuperDuos den Nietstift so durch
die Kugel schieben, dass er genau gegenÜber wieder heraus-
tritt. Die Rundperle 4 mm oder eine andere Perle aufnehmen
und eine Öse biegen (siehe auch Seite 97).

51
§§
ft§
Susa n ne Engels
{f
rf
if\T
'rf,

t .-

52
AtrtHArucrn (Größe ca.4o mm)

KRtSfRllf VON SWAROVSKT 8g 11/0 Saatperlen, #4207 Plnk Blush
7g
32 st. #53100 Roses Montöes, 3 mm,
15/0 saatperlen, #4205 Zest (A)
c 7g
crystal Luminous Green 1 5/0 Saatperlen, #00051 Dark Topaz (B)

2 St. #5000 Kristallperlen, S mm, Crystal Copper
SOruSftCfS
pf nlfru 1 m Nylonschnur (O,ZS mm)

20 g SuperDuo oder SuperUno, Olivine Opaque
1 St Nietstift
2 St'
90 St. Feuerp. Glasschliffperlen, 4 mm, Braun
Nadeln
Fi reLi ne

-linweise: Als Basis der geperiten Perle drent eine Kugel aus 90 feuerpollerten Glasschltffperlen, welche mit der Ny-
-.schnur gefädelt wird. Die Verzierung dieser Kuge I wird dann mit FireLine gearbeitet.
,',:nn nicht anders vermerkt, werden die 15/0 Perlen der Farbe A verwendet.

Grafik 1 wird mit 5 feuerp. Glasschliffperlen beqonne n.)
(Es
3rafik 1
Auf eine ca.2 m langen Faden 4x feuerpolierte Glasschliffper-
len (fG) aufnehmen, in die Mitte des Fadens rutschen lassen
und mit beiden Fadenenden durch eine weitere fG kreuzen,
sodass ein Basiskreis entsteht.

'3 rafi k Grafik 2 (Es werden 9 fG hinzugefügt.)
Auf das grüne Fadenende 4x fG aufnehmen und mit beiden
Fadenenden durch eine weitere fG kreuzen. N/lit dem grünen
Fadenende durch die nächste fG des Basiskreises vorfädeln.
Auf das rote Fadenende 3x fG aufnehmen und mit be den
Fadenenden durch eine weitere fG kreuzen. IVit dem roten
Fadenende durch die nächste fG des Bastskreises vorfädeln.

tr?
JJ

G-

*
Grafik 3 G.a=« I :: I !"ti- " -l - -:,_::._::_
!-':..:--'=-.:a---:: -, -: a-''a'--'lnd mit beiden
-a:-:-:-:-- :----* : -i r' : -:":'l '':-::'. Mit dem gfünen
:r::-:---: :--:- - : - -l- ::: :=: :..'eiSeS VOffädeln.
=--.-i
! -' :a: ::: :::,:-:-:': - '-: ,-t-:--:' ,nd mit beiden
I
=a:--:-::- :-":- : -. : -:-:': ,':--:'. Mit dem roten
:=l:-:-l: :-":'- :: -r:"-.-: t: ::. :=: S<'eiSeS Und die mit a I

:':- :::-:- - -- - -:' :-: -: :-:l:'.
, j
-u-,-z- , .l ._.-:--:. .rnd beide
{
- ----
---.1. Faden_
=:-:- -- =-. -:,=___-
Grafik 4
$r?fq I =,:'l:- -r:=;- -=: - ---qefügt.)
! -' :a: -::: :::=-:- :: .:-, 'l a -'':'-:' ,rd mlt beiden
=a:---'-:- :-'-'- -: ,:,:':': ,-:--:'. lt4it dem roten
=z:-'-':: :-"-- :': - n-*--- :a r:- =: :erVorrunde vor-
:--:- und mit beiden
---:". Mit dem grünen
.-"--oe vorfädeln.

*! -' :a:' -a=_ =i: _--':: : I'-: a,'--- -a. r"d mit beiden S{
!
:,::-:- : -' :--'-' : -: r: r:": ': , -:-r:'. t4it dem roten
=:l:-:-l: :-'.- :: -;:-::-- :t ::- =] ::'VOffUnde vOf- t
tz:-'
! -' :z: :' -'- ==:='=-:- -,'] .-t":'-a' lnd mit beiden
-al--.-la- :-" -' - -: r,:.:-: 'l , -i--i-. Vlt dem grÜnen

FaCe":-:.- :_---- - -i rri tl
Face':-:: :-'-' : - -;:-r-- :

die - - : -.- ;: a-- = _-,-" - a.N :-:: =-: .:..ädeln.
Be oe ::::':' : -' : --.' . -=-':,'- --:'

iatttit ilu t|tlI
:
l
i.--=
irafik 6 Grafik 6 (Es werden 6 fG hinzugefÜgt.)
Das rote Fadenende durch die mit einem ge ben Punkt
markierte fG und das grüne Fadenende durch die mit einem
blauen Punkt markierte fG vorfädeln.
Auf das rote Fadenende 2x fG aufnehmen und rnit beiden
Fadenenden durch eine weitere fG kreuzen. Das rote Faden-
ende durch die nächste fG der Vorrunde vorfädeln.
Auf das grüne Fadenende 2x fG aufnehmen und mit beiden
Fadenenden durch eine weltere fG kreuzen. Das grÜne Faden-
ende durch die nächsten drei fG der Vorrunde vorfädeln.

Grafik 7 (Es werden 19 fG hinzugefügt.)
-Auf das rote Fadenende 1x fG aufnehmen und mit beiden
Fadenenden durch eine weitere fG kreuzen. Das rote Faden-
ende durch die nächste fG der Vorrunde vorfädeln.
Auf das grüne Fadenende 2x fG aufnehmen und mit beiden
Fadenenden durch eine weitere fG kreuzen. Das grÜne Faden-
ende d urch d ie nächsten d rei fG der Vorru nde vorfädel n.
Ab " noch zwei weitere Male wlede rholen.
Auf das rote Fadenende 1x fG aufnehmen und mit beiden Fa-
denenden durch eine weitere fG kreuzen. Das rote Fadenende
clurch die nächste fG de r Vorrunde und die mit e inem gelben
Punkt marklerte fG vorfädeln.
Auf das grüne Fadenende 1x fG aufnehmen und mit beiden
Fadenenden durch eine weltere fG kreuzen.

W%,

*.* ::
.§*
§
B,
-rd mrt beiden Fa-
)as rote Fadenende
:.rädeln.

G'a'.t
''.'^-." und mit be iden
' :,,-:'. Das grune Faden-
,, ",,.de vorfädeln.
---' Jnd mit beiden Fa-
.-.' Das rote Fadenende
-,:. .'trfäde n.
.---1' und mit beiden
'. -:'. Das grÜne Faden-
,- "-'0e und dre mit
Grafik 9

' ,. - l3e n Llegenden
.- :,c:nende doPPelt
j .:"a'en und ab-

,',: bei der klelneren
':en Seiten 50 und
:'.en GlasschliffPe r-
: :eft.

.- , -' der anderen Selte
--'-:' ;fd dann eine Öse
-- t, 113 zwischen den

56
a:
,i.i
"fl

-q
ry
l: dieser sch chteren Variante wurden nur dle
.:rz erungsschrltte der Grafiken B bis l0 von
:: te 5O gearbeitet"

.:.wendet wurden:
::;erpolierteG|asschliffperlen;Brown|ris 3*-,,
t-:.
:-,perUno: Chalk Seaqreen Luster
." 10 #
Saatperle n: #2aA6 Bronze .

*;
*:..

ffi
,$''f,
"e? ?

*'*'"t'*

57
3-Srnnruc AnN/enNo (Länge ca. r7 cm) Bnrtrus AnNltenNo (Länge ca. 17 cm)

KRrsrRllr voru SwRnovsrt KRrsrRllr voN SwARovsKr
31 St" #53102 Roses lVontöes, 4 mm, 84 St. #53102 Roses lVontöes, 4 mm,
Crystal Red IVagma Crystal Metallic Light Gold

PrnlEru Prnlrru
6g SuperDuo, Topaz Sliperit 129 SuperDuo,0dSilver
2g 11/0 Saatperlen, #4208 Berry 6g 11/0 Saatperle n, #4221Light Pewter
2g 1 5/0 Saatperle n, #4208 Berry 4g 1 5/0 Saatperlen, #4221 L ght Pewter
1g 11/0 Saatperlen, #4206lVuscat 4q 1 5/0 Saatperlen, #4222 Pewter
< 1 g 1 5/0 Saatperle n, #4206IV uscat
Sorusrre rs
Sorusrrcrs 14 St. Biege ringe, 4 mm, silberfarben
6 St. Biegeringe, 4 mm, goldfarben 1 Sr. Versch uss mir sieben Ösen, 44 mm,
Sr. Verscr^ uss mit drei Ösen, 12 mm, Altpa llad iu m
g oi d fa rben 2 SI. Nadeln
2 St. Nadeln

Srafik 1 3-Strang Armband
Hinweis: Die äußeren Stränge werden in der Perlenfarbe Berry ge-
arbeitet und der innere Strang in Muscat.

Grafik 1
* 1x SuperDuo, 1x 15/0, 1x 11/0 und Ix I5/0Perle aufnehmen und
durch das zweite Fäde loch der SuperDuo fädeln. 1x 15i0, 1x 11/0
und 1x 1s/0 Perle aufnehmen und durch das Fädelloch der Super-
Duo fädeln, aus der der Faden kommt. So vorfäde n, dass die Nade
aus der als Drittes hinzugefügte n 15/0 Perle herauskommt.

59
:-^
t'3

Grafik 2 1
:,':' :: n Grafik 1 als zweites ,'-
-'l : s:'it:es hinzugefÜgte \1
=.' .' t', einem Kreis leqen.
:.' S,:erDuo noch mindestens
:' s:.,:' der Verschluss an-

Grafik 3 ,1
.'.1 1 als Erstes hinzu- I
,': - ;t'en, 1x SuperDuo \
l-':' I t lr Grafrk 1 als Viertes
,- --r : e folgende'15/0 Perle
Gr
1

Grafik 4 '!
r

a
-'r l: \adel durch das
' ' . -a
I L,nd lx 11/0 Perle ta.
S-:.'1,: rnd 15/0 Perle aus 4

rwk
Gr
Ar
Grafik 5 AL

Di

Ve

Grafik 5
Hinwers: Ac,e:z- ,',': -
1x 11/0 7x15,r0 ,': - '
' ,,'' -l- -'.'c n dle Mitte des

Fadens rutsche" ;ss:' :.:'::- :.' : ,':' 1x ROSeS MOntÖeS

kre uzen.
Fade'e'c:' :
- Auf be.de '
'
.'-:r und belde durch

1x Roses MontÖes (ri:13'. l 's:':en Länge wieder-
holen und am anderer !':: .-s ix 11/0,7x1510
r.jnd 1x 11/0 Per'e a'oe'::'
Den Verschluss mit H :e ::' i ::-' '; - t'
gen

60 llrl;r in ll;trl
Grafik 1 Breites Armband
.= --ä -! l Ohne Grafik

4l-*q:;*
t',-bfÄ")*--
Zuerst werden die Schritte der Grafiken 1 bis 4 vom 3-Strang
Armband wiederholt und insgesamt 4 Bänder angefertigt.

c '/f-\-
Grafik 1

Hinwe is:Ab jetzt wird mit zwei Nadeln gearbeitet.
5x 15/O und 1x'11/0 Perlen aufnehmen, in die N/litte des
'*. Fadens rutschen lassen, zum Kreis schließen und noch zwei
weite re Male durchfädeln. Am Ende kommen beide Nadeln in

"z-:*&**> f;*: entgegengesetzter Richtung aus der 11/0 Perle heraus.
Aufjede Nadel 2x 15/0 Perlen aufnehmen, zwei Bänder paral-
lel nebeneinander auf den Tisch legen und je eine Nadel durch
eine 11/0 Randperle in Richtung Mitte des Bandes fÜhren .Je
1x 15/O Perle aufjede Nadel aufnehmen und beide Nadeln
durch 'lx Roses N4ontöes kreuzen. Je 1x 1 5/0 Perle auflede

W
Nadel aufnehmen und jeweils durch die nächste 11/0 Rand-
perle des entsprechenden Bandes führen.
Bis zum Ende weitere Roses IVontöes und 15/0 Perlen eln-
fügen.

Grafik 2
\m anderen Ende wieder einen Bogen fädeln und dann von der mittleren 11/0 Perle ausgehend noch eine Perlenöse ..&4
-,&4 4
aus 5x 15/0 Perlen arbeiten. Die Fäden vernähen und abschneiden. o**% *-
Die Schritte der Graflken 1 und 2 für die verbliebenen Bänder wiederholen und de n
/erschluss mit Hilfe der Bregeringe an den Pe rlenösen befestigen.

Schmale Farbvariante
SuperDuos in der Farbe Turquoise Picosso
Sootperlen in #4222 Pewter
Roses Montöes in der Forbe Crystol Luminous Green

6',r

ü
*?
rh.*
.t ;
?s
arT'

Variante als Ring
Einfach die Schritte der Grafiken 1 bis 4 (ohne Öse) bis zur gewünsc.::. Ring ver-
bi nden.

Variante als Ohrhänger
Die An e :,.q .,, ).. ..-.-- ,-: ,--...-- ; .c oefindet sich auf

Acht-'q:3t.:' : : I -r-i:=.-- :i::- ..,:-::. -ussen sie ineinal-
der ernoeharce . ,',:':a-.

62
'gt

*-'/
'f #
Lr f
p*fp
&' äs{H.df,'
Die beiden äußeren Stränge wurden aus folgenden Farben
SuperDuos in 0paque Green
tt/O Perlen in #4217F Sea Foam und #0423 Mandarin 0range
1 5/O Perlen in #0412 Aqua und #4210 Hot Pink

Der mittlere Strang besteht aus:
SuperDuos in 0paque Turqr"oise
11/0 Perlen in #0416 Lime Gree n
t 5/0 Perlen in #2033 Light 0live

Die beiden Kristallstränge bestehen aus:
Roses lVontöes in Fuchsia
'15/O Perlen in #2033 Light 0live
und #4210 Hot Pink
tu

;

Susa n ne Engels
tr
t *i.

64
rrrd@3

.f "§{,,
t" i
d i{{{ I lr{
AnMenNo [Länqe ca
6g 11/0 Saatpe rlen, #4205 Zest (C)
4g 11/0 Saatperlen, #4207 Pink Blush (D)
5g 15/0 Saatperle n, #4205 Ze st [E)
Knrsrnllr voru SwRnovs«t
5g 1 5/O Saatperlen, #4207 Pink Blush (F)
9 St. #53100 Roses MontÖes, 3 mm,
64 St. Rundperlen, 2 mm, lVoss Green
Crystal Luminous Green

Sorusrrcrs
Prnlrru
15 g SuperDuo, Pastel Lime (A)
2 St. IVagnetverschlüsse,6 mm, goldfarben

B q SuperDuo, Hyacinth N4atted (B)

Grafik 1 Ohne Grafik
" 1x SuperDuo A, "l x SuperDuo B, 1x Supe rDuo A und 1x 11/0 D Perle
*
aufnehmen und ab noch drel weitere lVale wiederholen. Durch die
b zuerst aufgenommene Perle fädeln, um einen Kreis zu erhalten (dle
_:j
:9,:J
SuperDuo der Farbe B klappen nach oben) und diesen noch zwei
weitere Male durchfädeln. So vorfädeln, dass die Nadel aus dem
zweiten Fädelloch einer SuperDuo B herauskommt.

Grafik 1
* 1x Rundperle aufnehmen und durch das zweite Fädelloch der
Grafik 2
*
nächsten SuperDuo der Farbe B fädeln. Ab noch drei weitere Ma e
wiederholen und dann den Fade nlauf zur Verstärkung ein weite res
& lVal wiederholen. Am Ende kommt die Nadel dort he raus, wo de r
+
.W -*i Schritt begonnen hat.
{,.e.J
Grafik 2
"1x 15/0 E, 1x 15/O F und lx 15/0 E Perle aufnehmen, die Rundper e
*
übersprinqen und durch die nächste SuperDuo B fädeln. Ab noch
drei weitere lVale wiederholen. Am Ende kommt die Nadel aus der
zuerst hinzuqefüqten "l5/0 F Per e heraus.

65
Grafik 3

Grafik 4
A,'3 :' . :"' - r:':- l:' ,a"-':a.:t1 äUS 1S/0 Peflen
Grafik 4 ein3 ! ".= - * = 1- --!-; i-r',i:.: ;-,,,t) Stich arbeiten.
Daz.3,-: - :::' :' .,"-'--' - (.eis durch die Perle
;äde ".:-s :.':-'::.:-' t:----,-::2.\ durch die nächste
11ig :a':,:i.l:' :- :'l:, ---:: r Nadel ausderals
ZVJe :eS'' --) -: -)-.-'' =- - = -' -':'2,5.

Grafik 5
* lx I1 rl ) =:':.,'':'--' -' I :-.:. cie nächste 15/0
Perle " ci",'..: l:'-::-:-:' l'-:::'ädeln. Ab * noch drei
weite re rli,a = ,,, =-=.-. -- z- :-:: :-mt die Nadel aus der
.,

zuers: n .z.l:'.a::' " - r:' : -:':,s.
Grafik 5
-:, *

,:,'*
-id§
c;4;
? a

66 ,.4'.t?/.,:6.,,lt.4
il
T-
it

il
Grafik 6 Grafik 6
" 2x'1 5/O E Perlen aufnehmen und durch die nächste 11/0
* noch drei weitere lVale wie-
Pe rle der Vorrunde fädeln. Ab

derholen, am Ende kommt die Nadel aus der zuerst hinzuge-
fügten 1 5/0 Perle heraus.

Grafik 7
-"lx 15/0 F Perle aufnehmen und durch die folgende'15/0,
-
tt/0 und 15/0 Perle fädeln. Ab noch drei weitere N/ale wie- lt
derholen; die Fäden vernähen und abschneiden' 11

Weitere 15 Elemente fÜr ein ca. 6 cm langes Armband an-
"l

fertig en.
Grafik 7
Hinweis: Die Perlenfarben der 15/0 Perlen und der 11/0 Perlen
des Aufbaus we rden von Element zu Element getauscht'
li
ti
ii
Grafik 8
Mit der Nadel aus dem zweiten Fädelloch einer SuperDuo am
Rand des ersten Elements kommend, 1x 15/0 E, 1x SuperDuo
B und 1x 15iO E Perle aufnehmen und durch das zweite Fä-
delloch der nächsten SuperDuo des selben Elements fädeln'
4x n aufnehmen und durch das zweite Fädelloch
11lO C Perle

elner SuperDuo am Rand eines zweiten Elements fädeln' 1x
1 5/0 E Perle aufnehmen und durch die
soeben neu hinzu-
gefügte SuperDuo B fädeln 1x 1 5/0 E Perle aufnehmen und
durch das zwerte Fädelloch der nächsten SuperDuo des selben
Elements fädeln.
4x 11lO C Perle aufnehmen und durch das Fädelloch der ers-
ten SuperDuo des ersten Elements fädeln, aus der der Faden
kommt.

67

*
*t€
Grafik 9
So vorfädeln, dass die Nadel aus der in Grafik 8 als Zweite'
hinzugefügten 11/0 Perle herauskommt. 1x 15/0 F, 1x 15/C
E und 1x 1 5/O F Perle aufnehmen und durch die folgender
be rden 11lO psrtTr, d ' S',rc'D:c, 15lO Perle, SuperDuo, 1510

Pe .: S-:-'--- - -': :::'-<.:- :=::- til0Perlenvorfädeln'

UJ t

Graflk 10
Variante: Kuzes" 56i^ra €5 Armband
-- :a' : :' -:::1en, SO Werden

- :-:- -: ,', eI den Grafiken 8

Grafik 11
Grafik 11

Variante: Langes, schma es Armband
So, t' a-l:s s:--: =a:'-:-=': :--i:i'en, so werden
ei.'ac" e':s:'-:':-: . : - - :-:-:: r-: 'andergesetzt und
zu,\/e, ä.]z'-') ;.': :.-' ' -^-' ='-:'e ement angefädelt.
Dies,','c ,',::: :'-' ,:'a'--': :-=')? iet, jedoch mÜssen
die zr^re S.c:'l .:a ,:- l,'.: -:- : :-:'-t "trit eingefügt
werde" 1o est . ': ' ::' j'='' -
'-'- --' 'unkten markiert)'
Der Versc" .Ss ,,,
.t :a" t, ,: ' 3'Z', -:i lezeigt, eingefä-
delt.

6B falitr ir ,t1:l
Grafik 12
Breites Armband
Soll ein breites Armband entstehen, so werden einfach zwei
Reihen mit entsprechend viele n Eleme nte aneinandergesetzt.
So kann auch ein dreireihiges oder noch breiteres Armband
gearbeitet werden.
Die vier in der Grafik durch einen Kreis verbundenen 15/0 Per-
len werden zusammengefädelt und dieser Kreis mindestens
ein weiteres Mal durchfädelt. Dann wird eine Roses lVlontöes
a ufgenä ht.
Die Ve rschlussvarianten werden wie beim schmalen Armband
g ea rbeitet.

**
.W
-.%-- _

ffi
#'"-tu
* *-;;'w - *,
""&."

Farbvariante schmales Armband
SuperDuos in den Forbe Cholk Lilo Vega Luster und Sapphire
11/0Saatperlen in #4201 Silver und #4220 Eggplont
1 510 Sootperlen in # 1867 Dark )rchid und #4220 Eggplont
Rundperlen der Forbe Purple

{a 1o"* ,

,f -,!t -.,,

:..t, if;:L
-::.

AnH/enNo llänge ca. 20 cm) HRlsrgnr (Länqe ca. 46 cm)

KnrsrRllr voN SwARovsKt KRrsrRllr voN SwARovsKt
10 St. #5000 KristallPerle,4 mm, 23 St. #5000 Krlstallperle, 4 mm,
Crystal Metallic Light Gold Crystal lVletallic Light Gold

Prnlrru Prnlrru
9q SuperDuo, Chalk Lila Vega Luster 1 g 6 SuperDuo, Chalk Li a Vega Luster

2g 11/0 Saatperlen, #4222 Pewter 4g '11/0 Saatperlen, #4222Pewler
3g 1 5/0 Saatperlen, #4222 Pewler 6g 1 5/0 Saatperlen, #4222 Pewter

Sorusrrors Sorusrcrs
1 St. lVagnetverschluss,6 mm, Schwarz 1 St. Hakenverschluss,25 mm, silberfarben

2 St. Blegeringe, 4 mm, Schwarz 2 St. Biegeringe,6 mm, silberfarben

Armband
Grafik 1

'1x 11/0 1x
lx SuperDuo, 1x 11/O Perle, 1x SuperDuo, 1x 15/0,
15/0,1x 11/0,1x 1s/0,1x 11/0,1x 15/0,lx t1l0 und 1x l5/0
Perle aufnehmen, zum Kreis schließen und drei weitere Male
durchfädeln. Am Ende kommt die Nadel aus de r mlt elnem
gelben Punkt markierten 15/0 Perle nach eine r Supe rDuo
hera us.

71
Grafik 2
1x 11i0 und 1x 15/O Perle aufnehmen und durch das zwe .:

i;;;ri;rJü!wyty"a":,:.!,n,1';r:;:;:,;,,.i,I.
und rx supe'Dr.'."'::i,';iäoä" i- ,,s/0 und rx 11/0 tr: :
-
, - -1.!.q\tt\U$ttU'- .,, , ^r< \er^eh\nzugetuq-':
\\t\tf ""' u::,:\:.
^ ,.r tL\ §at'« ' "''^]*r.\n,roü.trt.
urtnehrnen o,e ora« \5\0 Per'"'
t"',^^^.n 111])"..i0n,."
tt"''- '
t5lO Perte a\sZwetles
Nadel aus de( 'ut'"
\1?\aÜ5kofimr'
zwr
':
men und durch das
7^",lii*o 2x l5loPerlen aufneh 1x Kristallperle aufnehme"
Fädel\och der SuperDuo fäde\n
SuperDuo fä-
und durch das zwerte Fädelloch der nächsten
Perle aufnehmen und wie die Gra--'
deln.2x 15/0 und 1x 11/O
Nadel aus der als Dritte'
zeigt durch die Perlen fadeln bls die
hrnzugefügten 15/0 Pe rle herauskommt'

Grafik 4
1x 15i0, 1x 11/0, 2x 15/0 Perlen und 1x SuperDuo
aufnehn:"
lx 2x 15/0' 1i
und durch dre Kristallperle fädeln SuperDuo,
Grafrk zeigt
11/0 und 1x 15/0 Perle aufnehmen und wie die
durch dre Perlen fädeln.

Grafik la 3-zt, le
--
: - .' -: : - ,', t durch dle Per-
: - - -.',:-: - t'den fnUSS, um
,',

. -=. : :-:nfl<,nosition für

::- -: --: -:- >:":t zU gelangen'
-,-- ': - .-' :t' Durchfädeln
-: r j-: : -' : :,'ch die reChtS
-a -- ::-'l: S,cerDuo und die
'-::--: : - r:':qefädelt'

72 ?tllrl ,.l|r )t,lil
Grafik 5
1x 1 5/0, 1x 11lO,1x 1 5/O Perle und 1x SuperDuo aufnehmen
und durch das zweite Fädelloch der SuperDuo fädeln. lx
'11/0 Perle
aufnehmen und durch das zweite Fädelloch der
nächsten SuperDuo fädeln. "lx SuperDuo, lx i 5/0, 'lx l1/O und
1x 15/0 Perle aufnehmen und wie die Grafik zeigt durch die
Perlen fädeln.

o
.=\ä
ßÄ@
Grafik 6
1x 1110 und "lx 15/0 Perle aufnehmen und durch das zweite

d',T1 Fädelloch der SuperDuo fädeln. 1x 1'l/0Pe rle aufnehmen und

durch das zweite Fädelioch der nächsten SuperDuo fädeln. 1x
1 5/0 und 1x 11 lO Perle aufnehmen und so durch die perlen

fädeln, wie es die Grafik zeigt.

Grafik 7
lx1110,1x 15/0 Perle, txSuperDuo, lx11lO Perle, lxSuper-
Duo, 1x 15/O und 1x 11lO Perle aufnehmen und so durch die
*ä Perlen fädeln, dass ein neuer Anfangskreis entsteht. Die Nadel
kommt am Ende aus der mit einem gelben Punkt markierten
Perle heraus und es kann wieder mit dem Schritt von Grafik 2
begonnen werden.

Fertigstel lung
Hat das Armband die gewünschte Anzahl von Elementen
erreicht (hiersind es 1O)wird nach Grafik 6, wre in Grafik l
gezeigt, eine weitere Schlaufe aus Perlen gearbeitet. ln diese
7

w
beide Schlaufen wird der Magnetverschluss mit H lfe der
Biegeringe eingehangen"

{3 ffi
{3@1

/J
Grafik 1 Ha I skette
Grafik 1

Die Elemente der Kette werden qenauso wie:-*
Armband gearbeitet. Bei der Verbindung (Gra'
7) werden jedoch an der halsfernen Seite zv,:
15/0 Perlen mehr eingearbeitet. Diese sind i' --
Grafik mit qelben Punkten markiert.
So ergibt sich dle benötlgte Rundung.

74
#I
&! td3 § i t,
{"r /;2**l^*f{.' .-s,.* Ä-,
!tl
qi
'1
L*; ,€ s $§{ €{' §*
L /
){*,i
:i*r*
Die Elemente der 0hrhänger werden'qcgdo wle beim
Armband gearbeitet;jedoch mit einer Schlaufe an be lden
#
:?' Enden. ln eine dieser Schlaufen wird der 0hrhaken und in
)
die andere e ine auf einen Nietstift aufgezogene Zierperle
ei ngeha ngen.

75
Hnsrerr (Länge ca. 42 cm) 0HnHArucrn

Prnlrru Prnlrru
16 g SuperUno, Chalk Llla Vega Luste r 10St. SuperUno, Chalk Lila Vega Luster
7 g SuperDuo, Chalk Lila Vega Luster 20St. SuperDuo, Chalk Lila Vega Luster
13 g 11/0 Saatperlen, #4220 Egqplant (A) 1g 11/0 Saatperlen, #4220 Eggplant (A)
2g 11/0 Saatperle n, #4201 Silver (B) 1g 1'l/0 Saatperlen, #4201 Silver (B)
2g 15/0 Saatperle n, #4220 Eggplant (A) 1g 15/0 Saatperle n, #4220 Eggplant
19 15/0 Saatperlen, #4201 Silver [B)
1 St. Rundperle, 2 mm, Purple Sorusrrors
2 St. Nietstifte, silberfarben
Sorusrrcrs 1 Paar 0hrhaken, silberfarben
2 St. Biegeringe, 6 mm, silberfarbe n

1 St. [Vagnetverschluss, 12 mm, Lila lMatt
Rrruc

Prnlrru
5 St. SuperUno, Chalk Lila Vega Luster
5 St. SuperDuo, Chalk Lila Vega Luster
1g 11/0 Saatperle n, #4220 Eggplant (A)
1g 1l/0 Saatperlen, #4201Silver [B)
2g 15/0 Saatperle n, #4220 Egqplant (A)
1 St. '15/0 Saatperle n, #42ü Silve r (B)

1 St. Rundperle , 2 mm, Purple
Halskette
Hinweise. Die Kette wird aus zwei Strängen gearbeitet, die in der ltlitte verbunden werden. Die Basistechnik ist de.
Tubular Right-Angle-Weave Stich, weicher auf Seite 95 erklärt wird.
Wenn nichts anderes vermerkt ist, wird mit den 11/0 und t5iO Perlen der Farbe A gearbeitet.

Grafik 1

Grafik 2 Grafik i
- 2 Einheiten rm Tubuiar-RAW
mit 5 Perlen in der Runde aus
11i0 Perlen arbeiten, dann eine Runde mit Supe rUnos als
Seitenperlen fädeln. Ab * noch zwei weitere IVale wiederhole-
und im Anschiuss zwei weite re Einheiten nur aus 11/0 Perler
a rbeite n.

Grafik 2
Be ce. r: ge .ce . E'" he : rn,e rden die Seitenperlen aus Super-
Grafik 3 Ur^: ,": : e C:.."1e I e" als SuperDuo gearbeitet. Danach
,r 'o c e a-.:r z,'3essi.e . S:abi ität nochmals nachgefä-
0e -.

Grafik 3
Die ':9:':: 'r r-o
.r
ert aus 11/0 Perlen gearbeitet.

7B railal ir ,tJf li
Grafik 4 Grafik 4
'1x'11/O B Perle fädeln' Am Ende
Zwischen die SuperDuos 5x je
kommt die Nadel aus einer SuperDuo heraus und wird dann
nach oben durch das zweite Fädelloch dieser SuperDuo vor-
gefädelt.

Grafik 5
- 2x 11lO B Perlen aufnehmen und durch die nächste Super-
* noch vier weitere Male wiederholen ln einer
Duo fädeln. Ab
zweiten Runde zwischen die soeben hinzugefÜgten Paare aus
Grafik 5 je 1x 15/0 Perle fädeln.
11/O B Perlen

Ohne Grafik
Die Schritte der Grafiken 1 bis 5 noch drei weitere lVale
wiederholen und am Ende eine weitere Runde nur aus 11i0
Perlen arbeiten. Einen zwelten Strang ebenso anfertigen und
diesen dann in der Kettenmltte mrt dem ersten Verblnden
(siehe auch Seite 94, Basisanleitung für Cubic-RAW)'

Fertigstellung
hrnzufÜgen, bis dle gewÜnschte Kettenlänge
Am Anfang und am Ende der Kette weitere Einheiten aus 11/0 Saatperlen
An belden Enden noch je eine Perlen-
erreicht ist [bei der gezeigten Kette wurden je 6 zusätzliche Einheiten angefügt).
öse aus je lx lllO perlen anfügen und ln diese den Magnetverschluss mit Hilfe der Biegeringe einhängen'

Kettenanhänger
Für den unteren Teil des Anhängers den Schritt der Grafik 1

des Ohrhängers wiederholen und dann eine weitere Elnhelt
aus 15/O B Perlen anfügen. Die Spitze so fertigstellen, wie es
die Grafik 2 des Rings zeigt, und zum Anfang vorfäde n'
Die zweite Hälfte des Anhängers so weiterarbeiten' wle es
Grafik 2 des 0hrhängers zeigt. An die letzte Einhe it aus 15/0
Perlen wird ein flaches Band aus 8 Einheiten im RAW-Stich
angefügt. Dieses wird dann um dre Kette gelegt und verbun-
de n.

79
Ohrhänger
Grafik 1

Die Anhänger für die Ohrringe werden rn der Mitte bego'-
nen. Es werden 5x 11/O Perlen aufgenommen und zum K'' -

geschlossen. Auf diese n Basiskreis wird dann genauso w : -

Grafiken 2 brs 5 der Halskette zeigen, weitergefädelt An :- -

wird noch eine Elnheit aus 15/0 Perlen aufgesetzt; dies s' -

untere Seite des 0hrhängers.

Grafik 2
Bas
So vorfädeln, dass die Nadel aus einer 11/0 Perle des '-
kreises herauskommt und eine Runde aus /0 Seiten- u'-
1"1

SuperDuos als Obenpe rlen arbeiten. Dann die Schritte de'
Grafiken 3 bis 5 der Kette wiederholen und zum Abschlr':'
Grafik 2
noch eine Runde mit 15i0 Perlen arbeiten'

Fertigstel I u ng
-
Den Nietstlft von unten durch die gefädelte Perle fÜhrer -
eine Öse biegen. Den 0hrhaken einhängen und einen zwt '
Ohrhänger ebenso anfertigen.

il
I

BO
Grafik 1 (Ansicht von der Unterseite) Ri ng
Ohne Grafik
Für den Ringaufsatz wird der Schritt der Grafik 1 des 0hrhän-
gers wiederholt und dann zu den 11/0 Perlen des Baslskreises
zu rückgefädelt.

Grafik 1

Für den ersten Tell der Ringschiene (in der Grafrk oben ab-
gebildet)3x 11/0 Perle aufnehmen und wie gezeigt durch die
Perlen fädeln. Einige Reihen arbelten und dann zurückzum
Basiskreis, zur gegenüberliegenden Seite fädeln.
Für den Anfang der anderen Seite der Ringschiene Iin der
Grafik unten abgebildet) 1x 1'l/0 Perle aufnehmen und durch
die nächste 11/0 Perle des Basiskreises fädeln. 1x 11/0 Perle
aufnehmen und durch die soeben hinzugefügte 11/0 Perle
fädeln. 1x 11/0 Perle aufnehmen und eine ungerade Peyote-
Wende arbeiten (siehe auch Seite 96).
Beide Teile bis zur gewünschten Länge arbeiten und dann
zusammenzippen. Sollten die beiden Teile nicht ineinander-
greifen, so muss auf einer Seite eine weitere Reihe gearbeitet
werden.

Grafik 2
lvlit der Nadel aus erner 11/0 Perle des Basiskreises kom-
mend, nach oben durch den Ringaufsatz fädeln (siehe Pfeil),
1x Rundperle und 1x 15/0A, 1x'15/0 B und 1x 15/0A Perle
aufnehmen, durch die Rundperle und den Ringaufsatz nach
unten fädeln und den Faden im Basiskreis gut vernähen. Jetzt
s tzt die Rundperle schön miLtig.

a

B,I
[T
ffi
'.l'

il
W
a ,i\
\/
{\ : i .E"..§
4:r
"*
1,+,3
{y'
::a:" ,
.'. ]:'..::,
.:..:..r:: A

ft,fu -(j

,L ffiK-
€". FE'*?Wr
&ffiretr
til ffi"re*
-ffi-F', "-:

§":
:, *
fl
H,&
.|$ \:

ii
i'\
Ä
!,..
ky rffi
w
'r&r"
1*r.
,*

il

: . sS;
''o
:1;

ff*'e:t'
il *i+,

..y .&l -',i!_+

u

il
-oü MRrrnrRl ZwtscH rru TIEMENTE
Hnls«rnr ILange ca c-

..:
:::'

KnrsrRllr voN SwARovsKt
.1..Mnftntnl PrRlmpprru
uruo
GEPERLTE PTNITru 2 St. #5000 KristallperLe, 10 mm,
Crystal Bronze Shade
:.:

KnrsrRllr voN SwARovsKt 4 St. #5000 Kristallperle, 8 mm, Pacific 0pal
'12 St.
48 St. #5000 KristallPerle,4 mm, #5000 Kristallpe rle, 4 mm,
lndicolite AB FC

48 St. #5328 Doppelkege I 3 mm, Crystal AB Satin 6 St. #5328 Doppelkegel 6 mm, Pacific 0pal
2 st. #5810 Crystal Pearls, 10 mm, Turquoise 15 St. #5328 Doppelkegel 6 mm, Crystal AB Satin
2 St. #5810 Crystal Pearls, 12 mm, Turquoise 6 St. #5328 Doppelkege I 4 mm,
3 st. #5810 Crystal Pearls, 16 mm, Turquoise Crystal Bronze Shade 2x
6 St. #5328 Doppelkegel 3 mm, Crystal AB Satin
Prnlru
1o g SuperDuo, Turquoise Picasso Sorusrtcrs
3g 1'1/0 Saatperlen, #4222 Pewler 2 St. Anhänger, 10 mm, goldfarben
49 1 5/0 SaatperLen, #4222 Pewter 33 St. Kettelstifte, goldfarben
50 cm Kette, altqoldfarben

*\r*
.&,r

( ).1

*

Grafik 1 Kleine Perlkappe
Grafik 1

* .l5
1x SuperD;0, ll I De'e aufnehmen und ab * noch fünf
weitere Male ecr"c e". Die Perlen zum Kreis schließe n
,,,

-ög 6" .'rl;r6lfldeln;es muss hier später
und so oft vr'e
nicht merr c..c.gr:äcr : ,r,erden. Am Ende durch das zweite
Fädellocn e r'e. S-ce'D.c vorfädeln.

Grafik 2
* 1x Doppe (e_ce :-=.6.-en und durch das zweite Fädel-
Grafik
loch de' r'äc's:r" S.rr.D,o :ädeln. Ab * noch fünf weitere
Male w eoe'",) ?': a- :'ct <ommt die Nadel aus dem zuerst
hinzuge:üc:t" J:rct <tcer ieraus.

Grafik 3
*
3x 1 5/C De. o- a-'-o.-e. L,ro durch den nächsten Doppel-
kege :äce..:.
+...- jl.i;'re:rere Male wiederholen und
,]^^^
udt!il uL
^^- cu-
-^-- -.-:.^f
= L -

Fertigstellung als Ohrhänger
1x Crystal Pearl 10 mm, lx
< eine Perlkappe, 1x Doppel-
'l <egel 4 mm und 1x 11/0 Pe rle
auf einen Kettelstift aufziehen,
§
T
a
r'"e Öse biegen; 1x Anhänger in
*1' *(ri cie rntere Öse hängen und den
tt
E J
0"rraken oben einhängen.
A
a\ E "en zweiten 0hrhänger ebenso

'ffi
.:ä a.'er-tigen.

w ::<
*
\.
1i,
"1L
:1
J
* *
#
B4 Perlen Im lL:rll

J
\-
Grafik 1 Mittlere Perlkappe
& §* 0hne Grafik
''*' ,,i*§'-, *€ r.,'i e Grafik "l der k einen Perlkappe zeigt, einen Krels aus 6x
," ,-& ? i. SuperDuos und 6x 1 5/0 Perlen anfertigen und am Ende durch
"-* { +§*
das zwelte Fädelloch einer SuperDuo vorfädeln.
': ij'i*", ,'
Grafik 1

- 1x Krlstal per e aufnehmen und durch das zweite Fädelloch
- noch fünf weitere Ma e
der nächsten SuperDuo fädeln. Ab
wiederhoJe n; am Ende kommt die Nadel aus de r zuerst hinzu-
gefügten Kristallper e heraus.

Grafik 2
- 1x 15/0, 1x 11/0 und 1x 15/0 PerLe aufnehmen und durch
die nächste Kristallperle fädeln. Ab " noch fünf weitere lVale
wiederholen;am Ende kommt die Nadel aus der zuerst hinzu-
gefügten 11/0 Per e heraus.
Grafik 3
Grafik 3
- 5x"11/0Perle aufnehmen und durch die nächste in Grafik 2
*
hinzugefügte 1'1/0 Perle fädeln. Ab noch fünf weite re lVale
wiederholen; den Faden vernähen und abschnelden.

B5
Grafik 1
Große Perlkappe
Ohne Grafik
Wie die Grafik 1 der kleinen perlkappe zeigt, einen Kreis au.
6x SuperDuos und 6x 1 S/O perien anfertiqen und dann die
Schritte de r Grafiken i und 2 der mittieren perlkappe arbe ..
Am Ende kommt dle Nadel aus der soe ben zuerst hinzuoe._
ten 11/0 Perle heraus.

Grafik 1
t
* 1x
SuperDuo,2x 15lO Perlen und 1x SuperDuo aufnehme .
und durch die nächste ltiO perle fädeln. Ab " noch fünf we -
Grafik 2 tere Male wiederholen.
Am Ende durch das zweite Fädelloch der zuerst hinzuge_
fügten SuperDuo und dann durch das zweite Fädelloch de.
zuletzt hinzugefugten SuperDuo vorfädeln.

Grafik 2
- 1x 15/0 Perle, lx Kristallperle und lx l5/0 perle aufnehme -
und durch die beiden freien Fädeliöcher der zwei foiqende.
SuperDuos vorfädeln. Ab - noch fünf weitere Male wiederh_,
len;am Ende kommt die Nadel aus der zuerst hinzugefugte -
1s/0 Perie heraus.
Grafik 3
Grafik 3
- 6x 15/0
Perlen aufnehmen, die Krrstallperle auslassen unc
durch die nächste 15/0 Perle, die beiden SuperDuos und
q' die folgende t 5/0 Perle fädeln. Ab * noch fünf weitere IVaie
wiederholen; am Ende kommt die Nadel aus der soebe n als
Sechstes hrnzugefügten l5/O perle heraus.

B6
Grafik 4
- 1x 15/O Perle, lx Doppelkegel und 1x 15/0 Perle aufnehmen
und durch die in Grafik 3 hinzugefügten 15/0 Perlen fädeln.
*
Ab noch fünf weite re lVale wiederholen; den Faden vernä-
hen und abschneiden.

Hlnweis: ln der gezeigten Kette wurde eine große Per kappe
bereits nach Grafik 3 beendet und die Schr tte der Grafik 4
weggel assen.

Geperlte Perle
,§; Grafik 1

Für die geperlte Perle werden die Schritte der Grafiken 1 bis 3
ff' der kleinen Perlkappe wiederholt. Jedoch werden in Grafik
nicht 3x 15i0 Perlen eingefügt, sondern 1x 15/0, 1x 11/0 und
3

1x 15/0 Perle. Den Faden vernähen und abschneiden.

Grafik 2
Eine zweite halbe Perle fäde In und in der letzten Runde die
t1/0 Perlen der ersten Hälfte mltverwenden, dlese sind in der
Grafik mit roten Punkten markiert. Den Faden vernähen und
a bsch n ei d en.

87

*
*P
4
& Kettelstift: Kristallperle 4 mm, Indicoiite AB FC; Doppelkegel 6 mm,
.--
Pacific 0pal.
&
Doppelkegel 6 mm, Crystal AB Satin.
Kettelstift: Doppelkegel 3 mm, CrystalAB Satin;Kristallperle 4 mm, lnc :,
Mt Kettelstift:
AB FC; kleine Perlkappe; Crystal Pearl t0 mm, Turquorse.

- Doppelkegel 6 mm, Crystal AB Satin.
Kristallpe rle B mm, Pacific 0pal.
"; ^/-Kettetstift: Doppelkegel 3 mm, Crystal AB Satin; Doppeikeqel 4 mm,
t2Kettelstirt: Crystal Bronze Shade 2x; Geperlte perle; Doppelkegel 4 mm,
dlmr
,/
,

Crystal Bronze Shade 2x; Doppelkegei 3 mm, Crystal AB Sati.
),/ y'
,*v. Kettelstift:
-/,,
i8,!*. Doppelkegei 6 mm, Crystal AB Satin.
.:i&,&jlffil*-
-'§rr"'5':
ffi'df&' ,/ - Kettelstift:
,4Ketterstirt: Doppelkege I 6 mm, Pacific 0pal.
Kristallperle 10 mm, Crystal Bronze Shade.
,/ ,/ rrKettelstift: Kristallperle 4 mm, lndicolite AB FC; Doppelkegel 6 mm, Crys.,
tKettelstift: AB Satin; mittlere Perlkappe; Crystal pearl 12 mm, )ade.
"zrz Doppe lkegel 6 mm, Crystal AB Satin.

* &/ //rKetterstirt:
Kristailperle 4 mm, Indicolrte AB FC; Kristallperle 8 mm,
Pacific 0pai.
Doppeikegel 6 mm, Crystal AB Satin

MUtKetterstirt:
stift: Kette I Kristaliperle 4 mm, lndicolite AB FC; Doppe lkegel 6 mm, Crysta
AB Satin; große Perlkappe; Crystal pearl t 6 mm, jade.

Kettelstift: Kristallperle 4 mm, Pacrfic 0pal.
Kettelstift: Krrstallperle 4 mm, lndicolite AB FC.
u\?
l:
Kettelstift: 15/0Pe rle; Kristal perle 4 mm, lndicolite AB FC; Doppelkegei

6 mm, CrystalAB Satin;große Perlkappe; Crystal pearl l6 mm,
Jade.
Anhänger

Kettelstift: Doppelkegel 4 mm, Crystal Bronze Shade 2x"
Kettelstift: Doppe Ikegel 4 mm, Crystal Bronze Shade 2x; Doppe lkegel 6 rn-
Pacific 0pal. -
< Kettelstift: Kristallpe rle 4 mm, lndicolite AB FC; Doppelkegel 6 mm, Crysta
ä AB Satin; große Per kappe; Crystal pearl 16 mm, Jade.
-, -/ Anhänger

BB
,-/
riese Kette besteht aus 13 gefädelten Perlen und
crystal Pearls als Zwischenperlen'

/aterlal:
iuperDuo in den Farben Pastel Lime und
Brown lris'

)oppelkegel in der Farbe Crystal AB Satin'
und #4205 Zest'
i/'o unO ts/o perten der Farbe #0458 Brown
lrystal Pearls 8 mm der Farbe Dark Green'
lrystal Pearls 6 mm der Farbe Light Green' @#*
ichmuckdraht, Drahtschoner, Karabinerhaken
,nd Biegeringe goldfarben *# €g #'
*;4 *3'
-.
fffi
d*§ *
kjw
f"w
"1H-*,##
w
ffiw'

B9
-

AltHÄrucrn fHohe ca. 55 mm)

Prnlrru Sorusrrcrs
7 g SuperDuo, Chalk Shimmer i St. Nletstift, 105 mm, sllberfarben
5g 11/0 Saatper en, #0420 White FireLine, Crystal
1 St. '1t/0 Saatperlen, #4207 Pink B ush

6g 15/0 Saatpe rle n, #0420 White
6 St. 1 5/0 Saatperlen, #4207 Pink B ush
5 St. 8/0 Saatperlen #0401 Black
51 St. Rundperlen,2 mm, White
1St. Rizo, Hyacinth
1 St. Große Perle, 20 mm, Weiß
1 St. Große Perle, 14 mm, Weiß
1 St. Polarisscheibe ,25 mm, Schwarz
1 St. Polarisperle, 10 mm, Schwarz

0hne Grafik, der Körper
Srundsätzlich wird der Körper des Schneemanns wie de r Kugel-Anhänger des Pro;ekts Moracasvon Se te 36
:earbeitet. B s auf fünf Ausnahmen werden nur weiße Perlen verwendet:
3ei der großen Kugel, dem Untertei des Schneemanns, werden für die Knöpfe drei übereinander liegende B/O
Saatper en in schwarz verwendet.
lei der k eineren Kugel, dem Kopf des Schneemanns, werden in der oberen Einheit zwer schwarze 8/O Saatper-
en als Augen verwendet. Der Abstand zwischen den Augen beträqt eine Einheit (eine weiße Rundpe rle).
st der Körper fertig,wird das Gesicht hinzugefügt.

91
Grafik 1

Grafik 1, die Nase
'l
Mit der Nadel aus der mit einem roten Punkt markierten 1'l/O Perle kommend, x Rizo aufnehmen und durch dte
schräg darunter liegende 11/0 Perle fädeln. Wieder durch dre Rizo und dann durch die Pe rle neben der mit einem
roten punkt markierten Perle fädeln (siehe Fadenlauf). Wieder zurück durch die Rizo und durch die Perle fädeln, die
unter der mit einem roten Punkt markierten Perle liegt. Nochmals durch die Rizo fädeln - die Nase ist fertig.

Grafik 1, der Mund
Die in der Grafik rosa eingefärbte Perle ist eine 11/0 Perle aus Grafik 5 der Seite 39 des Projekts Moracos.lVlit der
Na-

del aus dieser perle kommend, 1x 15/0, 1x 11/o und 2x 15/o Perlen aufnehmen und durch die schräg darüber liegendt
t1/0 perle fädeln. Zurück durch die Perle n bis zut tosa eingefärbten Perle fädeln. 1x 15/0 Perle aufnehmen, durch die
'11/O perle des lr4undes fädeln,2x l5/0 Perlen aufnehmen und durch die schräg darüber liegende, benachbarte Perle

fädeln. Zurück zur rosa eingefärbten Perle fädeln und den Faden vernähen.

Fertigstellung
De n Schneemann, die Polarisscheibe und die Polarisperle auf den Nietstift aufnehmen und eine Ose biegen.

92
93
Die SuperDuo hat eine interessante Perlenform mit zwei
Fädellöchern. Durch diese ungewöhnliche Form haben
sich die Autorinnen inspirieren lassen und völlig neue
Sch m uckstücke entworfen.

Petra Tismer und Susanne EngeJs arbeiten berde in
Petra Tismers Perlenladen in Bonn . Dos Perlament Dort
unterrichten beide schon seit vielen Jahren Perlenkurse
und haben diese Erfahrungen und ihren Spaß an Per-
lenarbeiten in das Buch mit einfließen lassen.

Dieses Buch richtet srch an Anfängerinnen und auch an
fortgeschrittene Fädlerinnen. Die Projekte beginnen ein-
fach und werden im Laufe des Buchs anspruchsvoller.

Essind 16 Projekte mit mehr als 20 Schmuckstücken und weiteren Varianten mit Schritt-für-
Schritt Grafiken und ausführlichen Texten beschrieben.

Buchhandl. Wollscltlüger
Vr llqi0
Tismer:
Perlen im Duett
KNV 48 082 2e1 e78-3-s40517-23-B y..":0,113

LS 75352 von 29.08 14 Meyer-HermannVM

#
BZ
-*4
ililillllrillliililillililillt
917F,394A"577239" iur I'uL