Mit

Juli
Mit.denken Mit.reden Mit.handeln

2010

Das Magazin für die Gemeinden im Schnaittachtal Neunkirchen Schnaittach Simmelsdorf

Kirchweih und andere Feste Seite 32

Immobilien, Heim und Garten Seite 36

Tipps und Infos rund ums Auto Seite 51

Kirchweih in Schnaittach

Mit
2

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Inhaltsverzeichnis/Impressum GEMEINDE NEUNKIRCHEN 3 4 5 7 8 9 10 Aus dem Rathaus Neunkirchen Neunkirchener Bürgerservice Neunkirchener Vereinsinfos Neunkirchener Kircheninfos Neunkirchener Kulturecke Neunkirchener Feuerwehrinfos Jung in Neunkirchen GEMEINDE SCHNAITTACH 11 14 17 17 18 22 22 Aus dem Rathaus Schnaittach Schnaittacher Bürgerservice Gesundheit und Soziales Schnaittacher Feuerwehrinfos Vereins-Veranstaltungen Schnaittacher Kircheninfos Schnaittacher Kulturecke GEMEINDE SIMMELSDORF 23 23 25 28 29 30 Aus dem Rathaus Bekanntmachungen Simmelsdorfer Vereinsinfos Simmelsdorfer Feuerwehrinfos Simmelsdorfer Kircheninfos Gesundheit und Soziales

Impressionen aus dem Verteilungsgebiet

Die Eröffnung des Freiluftschachs in Schnaittach

Foto: Norbert Schwarz, Vorsitzender Schachclub Schnaittach

Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Senden Sie uns Ihr selbst aufgenommenes Lieblingsbild aus dem Verbreitungsgebiet (mit Angabe Ihres Namens und Bezeichnung des Bildes, in einer Auflösung von 300 dpi), das wir gerne an dieser Stelle veröffentlichen werden. Vielen Dank. E-Mail: c.zitzmann@pegnitz-zeitung.de

Impressum
Herausgeber:

Anzeigenleitung: Lambert Herrmann Gesamtherstellung: Fahner-Druck, Nürnberg

Verteilung:

Verlag Hans Fahner GmbH & Co. KG, Nürnberger Straße 19, 91207 Lauf a. d. Pegnitz Verantwortlich:

Verlag Hans Fahner GmbH & Co. KG, Nürnberger Straße 19, 91207 Lauf a. d. Pegnitz Unsere Sonderthemen in der August-Ausgabe: • Ferienprogramm und Naherholung • Biergartentipps

31 32 34 36 46 51 54

Der Müllkalender Kirchweih und andere Feste Bildung und Beruf Immobilien, Heim u. Garten Der Veranstaltungskalender Tipps und Infos rund ums Auto Notfall-Rufnummern

Für den Inhalt amtlicher Mitteilungen: Gemeinde Neunkirchen: Susanne Ostertag, Telefon 0 91 23/971724 Fax 0 91 23/971717 E-Mail: gemeinde.neunkirchen@ neunkirchen-am-sand.de Gemeinde Schnaittach: Angelika Schmid, Telefon 0 91 53/409121 Fax 0 91 53/409170 E-Mail: a.schmid@schnaittach.de Gemeinde Simmelsdorf: Kathrin Neuner, Telefon 0 91 55/7831 Fax 0 91 55/7840 E-Mail: neuner@simmelsdorf.de Für den Inhalt der Beiträge aus den Kirchen, Verbänden und Vereinen sind die jeweiligen Schriftleiter verantwortlich.

Media-Beratung + Sonderthemen: Christiane Zitzmann, Telefon 0 91 23/17 51 24, Mobil: 01 75/9 22 77 17, Verlagsfax: 0 91 23/17 51 10, E-Mail: anzeigen@fahnerverlag.de, Internet: www.mit.fahnerverlag.de Satz, Layout, Bildbearbeitung: Titelbild: Foto: Pegnitz-Zeitung Schnaittacher Kirchweih Verbreitete Auflage:

(Änderungen vorbehalten)

Alle Anzeigen, deren Gestaltung vom Verlag übernommen wurde, sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne schriftliche Zustimmung des Verlages unzulässig! Anzeigenschluss: Mittwoch, 14. Juli 2010 Redaktionsschluss: 14. Juli 2010, 12 Uhr. Textbeiträge, die nach dem Redaktionsschluss eingereicht werden, können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Erscheinungstermin der August-Ausgabe: Donnerstag, 29. Juli 2010

Beilage: Igel-Apotheke, Lauf
www.mit.fahnerverlag.de www.neunkirchen.de www.schnaittach.de www.simmelsdorf.de

 

Verlag Hans Fahner GmbH & Co. KG

Neunkirchen/Schnaittach/ Simmelsdorf 8000 Exemplare

2

Juli 2010

Aus dem Rathaus Neunkirchen

Bericht über Grundstücks- und Bauausschuss und Gemeinderat am 19. Mai 2010
Der Vorsitzende konnte zur Sitzung des Grundstücks- und Bauausschusses um 19.00 Uhr viele Zuhörer begrüßen. Alle Bauanträge und -voranfragen wurden einstimmig beschlossen. Der Bauvoranfrage von Rösch Lothar und Brigitte, Weißenbach, Jurastraße 2a zur Verlängerung des Wohnhauses um vier Meter an der westlichen Gebäudeseite mit energetischer Sanierung auf dem Grundstück FlNr. 819/1 Gem. Kersbach wird gem. § 34 Abs. 1 BauGB zugestimmt. Dem Ausbau des Dachgeschosses mit versetztem Satteldach und einem Kniestock von einem Meter Höhe sowie dem Anbau eines Wintergartens wird ebenfalls zugestimmt. Dem Neubau eines Werkstattgebäudes der Wolfshöher Immobilien GmbH & Co KG auf der FlNr. 413 Gemarkung Rollhofen wird zugestimmt, wenn die geforderten Immissionswerte eingehalten werden, da das Bauvorhaben der Erweiterung des bestehenden Gewerbebetriebes dient und die Erschließung gesichert ist. Es wird um Überprüfung der Immissionen durch das zuständige Sachgebiet beim Landratsamt gebeten, da in ca. 140 Meter Entfernung ein, nach rechtskräftigem Bebauungsplan, „Reines Wohngebiet – Dornstauden“ angrenzt. Dem Antrag von Meinlschmidt Dietmar, Rollhofen, auf Befreiung der Festsetzungen Nr. 4 vom Bebauungsplan Nr. 8 R „Am Hammer“ zur Errichtung eines Holzschuppens auf dem Grundstück FlNr. 130/20 Gem. Rollhofen wird gem. § 31 Abs. 2 BauGB zugestimmt. Dem Bauantrag der Fa. FAUN GmbH, Faunberg 2, Lauf/Peg. zur Errichtung eines Kranprüfplatzes mit Geländeauffüllung und Abriss einer bestehenden Unterstellhalle und Neuerrichtung einer Ersatzhalle auf den Grundstücken FlNr. 141, FlNr. 145 und FlNr. 146/1 Gemarkung Neunkirchen wird zugestimmt. Um 19.30 Uhr folgte eine Gemeinderatssitzung. Bei der Vergabe des Fassaden-Vollwärmeschutzsystems für die Frühmessholzstraße 25 wurde von Seiten der Gemeinderatsmitglieder Kroder FW und Humsberger FW die Qualität der Arbeit der zur Vergabe vorgeschlagenen Firma bei der Sanierung des Rathauses bemängelt. Es bestanden wegen der dort aufgetretenen Mängel Bedenken, die Firma erneut zu beauftragen. Auch die Bauüberwachung bzw. die Abnahme durch den beauftragten Architekten wurde kritisiert. Dem gestellten Antrag von GRM Kroder, heute darüber keinen Beschluss zu fassen und die Verwaltung zu beauftragen, sich mit der VOB-Stelle der Regierung von Mittelfranken in Verbindung zu setzen, um zu klären, ob es rechtlich zulässig ist, nicht den billigsten Bieter, sondern den wirtschaftlichsten Bieter zu beauftragen und die Angelegenheit dann dem Gemeinderat erneut vorzulegen, wurde zugestimmt. Bei der Vergabe der Fenster für die Frühmessholzstraße 25 wurde einstimmig beschlossen, dass den Auftrag für die neuen Fenster die Firma RANA GmbH, Schnaittach, zum Preis von 18142,74 Euro brutto erhält. Die Abrechnung erfolgt nach Leistung.

Einwohnermelde- und Passamt geschlossen
Am Mittwoch, 14. Juli 2010, ist das Einwohnermelde- und Passamt der Gemeinde Neunkirchen am Sand ab 11.00 Uhr wegen einer Mitarbeiterschulung geschlossen. Die anderen Abteilungen sind davon nicht betroffen. Am Donnerstag stehen wir Ihnen ab 8.00 Uhr wieder zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Gemeinde Neunkirchen am Sand, Einwohnermelde- und Passamt

Hohe Auszeichnung für Frau Merkl
Bürgermeister Sägmüller gratulierte der stellvertretenden Bauamtsleiterin Frau Hannelore Merkl zur Überreichung des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten für die Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern durch Innenminister Joachim Herrmann. Seit 1992 ist sie Mitglied im TSV Lauf und spielte dort von 1995 bis 2003 aktiv im Spielmannszug Posaune. Sie ist seit 1995 stellvertretende Abteilungsleiterin und seit 1996 Kassiererin im Spielmannszug, heute Marchingband TSV Lauf. Auch im Kreisjugendring Nürnberger Land ist sie seit 1995 sehr aktiv. Dort organisiert sie insbesondere den Tag der Nationen sowie verschiedene Trempelmärkte. Allen Vereinigungen, in denen sich Frau Merkl engagiert, ist sie zur unentbehrlichen Ansprechpartnerin, Helferin, Betreuerin und Managerin geworden.

Bücher in Lauf:

www.dienstbier.de
Große Buchauswahl Zuverlässiger Service Onlineshop · Antiquariat

Buchhandlung Dienstbier, Tel. 09123/2584 Marktplatz 48, Lauf (gegenüber altem Rathaus)

Auszug aus dem Fundverzeichnis
Folgende Fundgegenstände werden zurzeit verwahrt: Herrenarmbanduhr (Nr. 211 vom 10.8.2009); Goldkette (Nr. 212 b vom 30.9.2009); Mountainbike (Nr. 213 vom 8.11.2009); Mountainbike (Nr. 214 vom 30.11.2009); Herrenrad (Nr. 215 vom 6.12.2009); Kinderfahrrad (Nr. 216 vom 6.11.2009); SKODA-Autoschlüssel (Nr. – vom 15.3.2010); Mountainbike (Nr. 218 vom 11.5.2010); Damensportrad (Nr. 219 vom 25.5.2010). Außerdem verschiedene Einzelschlüssel, Schlüsselmäppchen und -ringe. Von der Volksschule Neunkirchen wurden uns verschiedene Fundgegenstände (Fundort: Volksschule bzw. Kindergarten Neunkirchen) übergeben: Kinderuhr (Marke: Swatch), Kinderuhr (FlikFlak), Damenuhr (ESPRIT), Damenuhr (Jean Paul), Geldbeutel mit Münzgeld, zwei Ringe, ein Halsschmuck mit Anhänger, ein Goldkettchen mit Herz-Anhänger, ein Haarreif, ein einzelner Ohrring, ein Paar Ohrringe und verschiedene Schlüssel. Von der Sparkassen-Filiale Neunkirchen wurde uns übergeben: 1 Paar Damenhandschuhe, Leder, Farbe: Weinrot. Falls Sie etwas verloren oder gefunden haben, melden Sie sich bitte beim Fundamt der Gemeinde Neunkirchen am Sand (Frau Haas – Telefon 09123/971712 oder Frau Eisenbeiß – Telefon 09123/971710).

Als kleines Dankeschön der Gemeinde überreichte Bürgermeister Sägmüller einen Blumenstrauß.

R e c h t s a n w ä l t e

Dr. Mitzel

Wu r m

Partnerschaftsgesellschaft Zweigstelle Neunkirchen a. S./Rollhofen Brückenstraße 27 (150 m zum Bahnhof Rollhofen) Tel.: (09153) 925 375 Fax: (09153) 925 376 E-Mail: ra@mitzel-wurm.com Termine nach Vereinbarung (auch Samstags) www.mitzel-wurm.com

Arbeitsrecht Erbrecht Familienrecht Forderungseinzug Insolvenz & Restschuldbefreiung Miet- & Pachtrecht Strafrecht &Owi Verkehrsrecht

Juli 2010

3

Mit

Neunkirchener Bürgerservice

Frau Vogl feierte 25-jähriges Dienstjubiläum
Frau Elfriede Vogl, tätig als Reinemachefrau im Kindergarten Speikern, konnte für 25-jährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst am 1. Juni 2010 geehrt werden. 1. Bürgermeister Kurt Sägmüller würdigte in einer kleinen Feierstunde die Verdienste der Jubilarin, überbrachte die Glückwünsche der Verwaltung und des Gemeinderates und überreichte Frau Vogl die von der Bayerischen Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Christine Haderthauer, verliehene Ehrenurkunde des Freistaates Bayern. Den guten Wünschen schlossen sich vom Personalrat Frau Groll, die Kindergartenkinder sowie die Kolleginnen aus der Schule an.

Dt. Rentenversicherung Bund und Dt. Rentenversicherung Nordbay.
Sprechtage in Lauf an der Pegnitz, Rathaus, Urlasstraße 22, Zimmer 104: Mittwoch, 14.7.2010 und Mittwoch, 28.7.2010. Termine jeweils von 8.30 bis 11.50 Uhr und von 13.00 bis 15.20 Uhr. Für die Sprechtage ist unter Angabe der Versicherungsnummer ein Termin beim Versicherungsamt der Stadt Lauf, Zimmer 104, Telefon 09123/184 143, zu vereinbaren. Die um Auskunft nachsuchenden Versicherten werden gebeten, ihre Versicherungsunterlagen und ihren Personalausweis oder Pass mitzubringen.

fahrzeugpflege?
www.autopflegelauf.de

Einkaufsfahrt für Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde
mit dem Kleinbus (8 Sitzgelegenheiten) von Neunkirchen zum Bräunleinsberg und nach Schnaittach – jeden Donnerstag Zum Bräunleinsberg (Aldi und REWE) Abfahrt Lämmerzahlstift Neunkirchen 15.45 Uhr Nach Schnaittach (Lidl, Norma, Netto, Neukauf) / Abfahrt Lämmerzahlstift Neunkirchen 16.00 Uhr / (Haltestellen bei Bedarf: Neunkirchen – Schreibwaren Vogel, Neunkirchen – Landessiedlung/Lindenstraße)* / Speikern – Bushaltestelle Kersbacher Straße 16.10 Uhr (weitere Haltestellen nach Bedarf: Weißenbach – Brunnen, Kersbach Gasthof „Linde“)* / Rollhofen - Schulbushaltestelle Angerstraße, Sparkasse und Kriegerdenkmal 16.15 Uhr * Mitfahrende aus der Landessiedlung, Kersbach und Weißenbach bitte unter Rufnummer 09153/1210 anmelden. Für die Ortsteile Kersbach, Weißenbach, Speikern: Fahrgelegenheit zur Sparkasse Abholung zur Rückfahrt (bis zum eigenen Anwesen) vom Bräunleinsberg und/oder von Schnaittach, bzw. von der Sparkasse - nach Absprache. Falls Sie in persönlichen Angelegenheiten meine Unterstützung brauchen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie mich an. Wolfgang Stammler, Seniorenbeauftragter der Gemeinde Neunkirchen a.Sand, Tel. 09153/1210

Seniorensprechstunde und Kaffeenachmittag des VdK
beim Ortsverband Neunkirchen im Sportheim SpVgg NSR Speikern Die nächste Seniorensprechstunde Neunkirchen am Sand, Herr Wolfgang Stammler, steht als Ansprechde findet zusammen mit dem Kafpartner für Fragen „rund ums Alter“ feenachmittag des VdK-Ortsverzur Verfügung. bandes Neunkirchen am Mittwoch, dem 21. Juli 2010, ab 14.30 Uhr im Sportheim SpVgg NSR Speikern statt. Gemeinde Neunkirchen am Sand Der Seniorenbeauftragte der Gemein-

Klavierstimmungen
Schwan, Tel. 09183/44 66 und 0172/8 64 28 19 www.musik-schwan.de und gschwan@t-online.de

Neus VHS-Winter-Programm erhältlich
Das neue Herbst-/Winterprogramm 2010/2011 der vhs Unteres Pegnitztal erscheint am 19. Juli 2010 und wird in allen Rathäusern der Zweckverbandsgemeinden Lauf, Neunkirchen, Rückersdorf, Schwaig sowie in den Kreditinstituten und vielen Geschäften ausliegen. Die Einschreibung ist ab dem 22.7.2010 möglich – persönlich, schriftlich oder per Internet. Endlich Sommer – und die vhs ist schon wieder auf Winter eingestellt. Wir laden Sie ein, in unserem abwechslungsreichen Programm zu stöbern oder zu surfen, um sich selbst oder jemand anderem die kalte Jahreszeit mit einem „Stückchen Bildung“ zu versüßen. Graue Herbstund Wintertage werden durch einen Kurs, Seminar oder Vortrag der vhs sicherlich ein bisschen bunter! Blättern Sie doch einmal durch unsere vielfältigen Kreativangebote und gewinnen Sie Abstand vom Stress des Alltags durch Musizieren, Malen, Basteln. Wer ein Instrument spielt und gerne einmal zünftig mit anderen musizieren würde, ist im VolksmusikSpielkreis bestens aufgehoben. Oder Sie mögen es rockig und üben sich auf der E-Gitarre. Die Weihnachtszeit steht vor der Tür: Warum nicht einmal den Adventskranz liebevoll selbst gestalten? Zum Behalten oder Verschenken. Oder wagen Sie sich an originelle Weihnachtsfiguren aus Holz, die Ihrer Adventsdekoration die besondere Note geben. Die vhs öffnet Ihnen auch die Tür zur Welt durch das Angebot an Fremdsprachen. Neben den bewährten Jahressprachkursen finden Sie im neuen Programm auch Schnupperworkshops, die Lust auf mehr machen: zum Beispiel einen Einstieg ins Chinesische – inklusive Kultur und Kalligrafie – oder ins Arabische mit landeskundlichen Informationen! Kontakt mit aller Herren Länder bekommen Sie aber nicht nur im sprachlichen, sondern auch im hauswirtschaftlichen Programmangebot der vhs. Im kombinierten Workshop „Linguaggio e cucina mediterranea“ beispielsweise tauchen Sie mit allen Sinnen ein in Sprache, Lebensart und Küche Italiens. Freuen Sie sich außerdem auf kulinarische Reisen nach Brasilien oder Amerika. Im Gesundheitsbereich erwartet Sie ein bewährt umfangreiches Programm aus Entspannungstechniken, Fitness- und Bewegungskursen und vielem mehr. Ein neues Angebot für die Generation 50plus ist das sogenannte SimA-Training (Selbständig im Alter), das sich aus Gedächtnis-, Bewegungstraining und Informationsangeboten zusammensetzt und die Lebensqualität im Alter zu steigern vermag. Die Berufliche Bildung glänzt durch ein ganz breit aufgestelltes Angebot zum Thema Xpert Business. Von der Finanzbuchhaltung bis zum Projektmanagement wird alles angeboten, was Sie oder Ihr Unternehmen für die berufliche Qualifizierung brauchen. Nicht zuletzt gibt es auch für die Kleinen wieder viele Angebote: Neu sind die Kurse Musik und Tanz für Vorschulkinder – mit Eltern – und Yoga speziell für Grundschulkinder – ohne Eltern. Für die Älteren dürfen es auch mal Kletter-Basics oder SnowboardBasics sein. Wir freuen uns schon jetzt auf Sie, wenn Sie am 19.7.2010 zum Einschreiben kommen. Natürlich geht das Einschreiben auch über Internet, per Fax oder per Post, nur nicht per Telefon. vhs Unteres Pegnitztal, Turnstraße 11, 91207 Lauf, Telefon 09123/1833-310 und -311, Fax 09123/1833-315 E-Mail: info@vhs-lauf.de Internet: www.vhs-unteres-pegnitztal.de Öffnungszeiten: Mo–Fr 8.30–12.15 Uhr/14.00–16.00 Uhr, Donnerstag 14.00–18.00 Uhr, Mittwochnachmittag geschlossen.

4

Juli 2010

Neunkirchener Bürgerservice

Goldene Hochzeit der Eheleute Baier
Christa und Hans Baier aus Neunkirchen feierten am 3. Juni 2010 ihre goldene Hochzeit. 1. Bürgermeister Kurt Sägmüller überbrachte ihnen zu diesem 50-jährigen Ehejubiläum die Glück- und Segenswünsche der Gemeinde Neunkirchen, des Gemeinderates sowie der Gemeindeverwaltung und überreichte den Jubilaren eine Blumenschale. Die standesamtliche und kirchliche Trauung fand in Neunkirchen statt. Aus der Ehe gingen zwei Kinder und drei Enkelkinder hervor. Beide sind sportlich noch sehr aktiv. Sie gibt Gymnastikunterricht und beide spielen Tennis und Golf. Zum Abschluss wünschte Bürgermeister Sägmüller den Jubilaren noch viele gemeinsame, glückliche Ehejahre bei guter Gesundheit.

Neunkirchener Vereinsinfos

Fußball 1. und 2. Mannschaft

SpVgg Neunkirchen-SpeikernRollhofen

Tennisclub Neunkirchen

Eine enttäuschende Saison 2009/10 ging zu Ende. Die 1. Mannschaft verlor auch ihre letzten drei Spiele (TSV Behringersdorf 0:3, SC Pommelsbrunn 1:2, SV Henfenfeld 0:2) und fiel mit 67:42 Toren und 47 Punkten auf den 7. Platz zurück. Die 2. Mannschaft spielte mit dem letzten Aufgebot und verlor die letzten drei Spiele zweistellig. Sie belegte mit 18:157 Toren und 4 Punkten den 15. Platz. Wir können nur hoffen, dass die nächste Saison An-

fang August unter einem neuen Trainer wieder besser wird. Voraussichtlicher Trainingsbeginn ist am Donnerstag, 1. Juli. Vorbereitung und Totopokal-Spiele sind im Schaukasten anzusehen.

Gymnastik-Abteilung Am Freitag, den 23. Juli werden im Vereinsheim Speikern von 15.00 bis 17.00 Uhr wieder Bücher für unseren Weihnachtsmarkt angenommen. Kinder- sowie Kochbücher und gut erhaltene Romane sind willkommen.
Die Abteilungsleitung

Seniorenvereinigung Neunkirchen am Sand
Am Mittwoch, dem 4. August 2010, fährt die Seniorenvereinigung Neunkirchen am Sand nach Rechberg in der Oberpfalz. Fahrt über Neumarkt – Deining – vorbei an Parsberg nach Beratzhausen – Oberpfraundorf nach Rechberg. Hier Kaffeetrinken und Abendessen im Landgasthof Rechberger Hof. Auf Wunsch kurze Fahrt nach Katharied zum „Bauernhanddruck“. Abfahrt Abfahrten ab 12.10 Uhr von Schnaittach/Bhf. und anschließend von den bekannten Haltestellen in Rollhofen, Kersbach, Speikern und Neunkirchen. Der Fahrpreis beträgt 11 Euro. Anmeldungen bitte sofort vornehmen. Für Neunkirchen, Rollhofen und Kersbach bei Frau Schleicher, Telefon 09153/1688, für Speikern bei Frau Bezold, Telefon 09153/923494.
Seniorenvereinigung Neunkirchen am Sand Margot Schleicher

Die Mixed-Junioren/-innen von links: Patrick Poschner, Svenja Forster, Vanessa Kasper, Jonathan Kasper

Kultur PZ IN DER
Infos unter: 09123/175-135

Die neue Tennissaison ist im vollen Gange. Die 1. Herrenmannschaft gewann gegen TC Baiersdorf 7:2 und verlor gegen TC Neunkirchen Brand II mit 2:7 und gegen TV 1861 Erlangen-Bruck mit 3:6. Die 2. Herren gewannen gegen ASV Neumarkt II mit 5:4 und gegen HG Nürnberg mit 6:2. Die 2. Senioren 60 spielten gegen TC Weisendorf 3:3 und verloren gegen BSC Erlangen 2:4 und gegen TV 48 Erlangen 1:5. Das Aushängeschild sind unsere Mixed-Junioren/-innen. Sie gewannen gegen SC Obermichelbach und SC Großschwarzenlohe jeweils mit 6:0 und gegen FC Ezelsdorf mit 5:1. Das entscheidende Spiel um den Gruppensieg steigt am 3. Ju-

li beim FSV Schönberg. Unsere Bambini schlugen sich auch achtbar. Gegen TC Röthenbach/Altdorf verloren sie 2:4, bei SV Post Nürnberg gewannen sie 4:2. Die nächsten Heimspiele: Sa. 3. Juli 14.00 Uhr 1. Senioren 60 gegen SV Brunn So. 4. Juli 10.00 Uhr 2. Herren gegen TC Goldbach II Fr. 9. Juli 15.00 Uhr Bambini 12 gegen SC Worzeldorf Sa. 10. Juli 14.00 Uhr 2. Senioren gegen TC Greuther Fürth Wir wünschen unseren Mannschaften weiterhin viel Glück und Erfolg.

Juli 2010

5

Mit

Neunkirchener Vereinsinfos

Heimat- und Geschichtsverein Neunkirchen am Sand, Schulstraße 20, 91233 Neunkirchen am Sand

Sonderausstellung „Der Computer eroberte den Privathaushalt“
„Ich bin zu faul zum Rechnen.“ Diese Erkenntnis des jungen Ingenieurstudenten Konrad Zuse war in den 30er Jahren die entscheidende Motivation für seine Erfindungen, die später die Welt verändern sollten. Zu viel Zeit verschwende er mit zeitraubenden Algorithmen und unendlichen Zahlenfolgen, meinte er. Das war die Geburtsstunde des ersten Computers. Vor fast 70 Jahren, am 12. Mai 1941, stellte Zuse einem kleinen Kreis aus Wissenschaftlern die weltweit erste programmierbare automatische Rechenmaschine Z3 vor. Damit läutete der Berliner Tüftler ein neues Zeitalter ein, das des Computers. Schon in den 30er Jahren tüftelte der 28-jährige Zuse an einer Rechenmaschine, die den Ingenieuren das aufwändige Rechnen abnehmen sollte. „Der Mensch ist für das stupide Rechnen viel zu schade“, fand er. Seine erste Maschine Zl war eine mechanische Konstruktion und bestand aus 40000 Einzelteilen. Der voluminöse Apparat arbeitete aber noch unzuverlässig. 1941 war es dann soweit – im Wohnzimmer seiner Eltern in der Berliner Methfesselstraße baute der Bauingenieur die Rechenmaschine Zuse3 auf. Insgesamt 2500 Relais, die er sich aus Fernmeldeämtern besorgte, hatte er darin eingebaut. Tausende Drähte und unzählige Metallblättchen hielten das Werk zusammen. Mit der Maschine konnten alle Grundrechenoperationen und das Quadratwurzelziehen realisiert werden. Zuse3 besaß zudem einen Speicher für 64 Zahlen. Die Operationen erfolgten im Binärsystem, das Ergebnis wurde im Dezimalsystem ausgegeben. „Heutige Computer arbeiten rund einhundert Millionen Mal schneller“, beschreibt Zuses ältester Sohn Horst, heutiger Informatikdozent den Entwicklungssprung innerhalb von 60 Jahren. Im Bombenhagel in der Nacht des 21. Dezember 1943 wurde die Z3 zerstört. „Das war eine Tragik der Geschichte“, sagt Horst Zuse. Denn es lagen weder Baupläne noch Fotos der Rechenmaschine vor. Deshalb machte sich Zuse junior zusammen mit Wissenschaftlern der Technischen Universität Berlin und Schülern ans Werk und baute die Z3 originalgetreu nach. Der einzige Unterschied – Lampen machen den Datenfluss sichtbar. „Nach 60 Jahren kann die Z3 erstmals wieder rechnen“, freut sich auch Raul Rojas, der das Projekt mit Horst Zuse initiierte. Der 30-Kilogramm-Apparat soll in den kommenden Monaten auf Tournee durch deutsche Städte gehen und einen festen Platz im Konrad-Zuse-Museum seiner Heimatstadt Hünfeld finden. Nach dem Zweiten Weltkrieg fand die so hoffnungsvoll begonnene Entwicklung in Deutschland ein abruptes Ende. Die Stromversorgung war noch nicht allerorten sichergestellt und auch Material für seine Forschungsarbeiten war für Zuse schwer zu bekommen. Rund fünf Jahre gingen dem Forscher deshalb verloren. In der Wissenschaft eine uneinholbare Zeit, sagt Rojas. Zuse habe das richtige Konzept gehabt. Aber Maschinen, die letztendlich das Computerzeitalter bestimmten, entwickelten die Amerikaner.
Renovierter Giebel des Museums Fränkische Hopfenscheune

Anmeldungen bitte bei Elly Schmidt (Telefon 09123/74668). 21. Speikerner Hopfenfest Am Sonntag, 12.9.2010 findet wieder von 11.00 bis 17.00 Uhr das traditionelle Speikerner Hopfenfest statt. Die Gruppe „Let’s fetz“ aus Schnaittach wird mit mehreren Gruppen auftreten und beste Unterhaltung bieten. Natürlich gibt es auch viel rund um den Hopfen: Es werden Fahrten zum Hopfenfeld angeboten, die moderne Pflückmaschine ist im Einsatz, doch jeder Festbesucher kann selbst einmal per Hand probieren, wie früher der Hopfen gepflückt wurde. Dafür gibt es Preise. Schließlich ist das Museum „Fränkische Hopfenscheune“ mit seiner Sonderausstellung geöffnet: „Der Computer eroberte den Privathaushalt“. Schließlich gibt es noch Hopfensträuße zu kaufen. Weitere Informationen und Programm: www.heimat-geschichtsverein.de.
Franz Semlinger, 1. Vorstand

Teil der Computer-Ausstellung

Zuse habe nicht einmal seine Erfindungen beweisen können, sagte Zuse junior. Die Baupläne waren ja im Krieg verloren gegangen. Jahrelang habe sein Vater deshalb versucht, alle Besucher der Z3-Maschine in der damaligen elterlichen Wohnung ausfindig zu machen und anzuschreiben. Viele hätten geantwortet, ihre Erinnerungen zu Protokoll gebracht und somit die Erfindung der ersten automatischen Rechenmaschine bestätigt. Sein Vater habe erst 1999, vier Jahre nach seinem Tod, in Amerika die Anerkennung erfahren, auf die er so lange hingearbeitet habe.
Susann Kreutzmann, NZ 15.5.2001.

Fensterläden angebracht, das große Scheunentor ausgebessert und ebenfalls neu gestrichen. Der Heimat- und Geschichtsverein dankte der Eigentümerin für die Initiative und die Übernahme der Kosten. Nun wartet man auf viele Besucher des Museums mit den Abteilungen „Hopfen und Leben früher“ und der Sonderausstellung „Der Computer eroberte den Privathaushalt“, die jeden Sonn- und Feiertag von 13.00 bis 16.30 Uhr besucht werden kann. Ankündigung Teilnahme am Festzug 125 Jahre FFW Neunkirchen Beim großen Festumzug der FFW Neunkirchen am 11.7.2010 möchte sich auch unser Verein beteiligen. Bitte machen Sie mit, melden Sie sich bei Elly Schmidt (Telefon 09123/74668). Bahnfahrt nach Lohr am Main Die traditionelle Tagestour mit der Eisenbahn findet am Sonntag, 18.7.2010 statt. Ziel ist Lohr am Main.

Die Sonderausstellung mit 19 Computern aus der Zeit von 1993 bis 1983 ist bis Ende Oktober jeden Sonn- und Feiertag von 13.00 bis 16.30 Uhr zu den Öffnungszeiten des Museums Fränkische Hopfenscheune Speikern zu sehen. Der Eintritt ist frei. Die Sonderausstellung ist interessant, weil sie einen gerafften Überblick über die schnelle Entwicklung des Computers zeigt, Computerliebhaber sollten sich die Ausstellung nicht entgehen lassen. Außenrenovierung Museum Fränkische Hopfenscheune Das Museum „Fränkische Hopfenscheune“ in Speikern, das seit 1993 in der Kersbacher Straße 18 untergebracht ist, strahlt nun bereits von weitem, denn die Eigentümerin Betty Pinzer ließ den Giebel der Museumsscheune einrüsten, Risse ausbessern und die gesamte Fläche neu streichen. Außerdem wurden neue

Nachträgliches Bild von der Eröffnung der Ausstellung

Veranstaltungen Juli 2010
10. + 11. Juli: 125-Jahr-Feier FF Neunkirchen am Sand 11. Juli: 14.00 Uhr: Festzug 125 Jahre FF Neunkirchen (Aufstellung um 13.30 Uhr) 13. Juli: Busfahrt des Pfarrseniorenkreises der katholischen Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt nach Roth 17. + 18. Juli: Eichenturnier SV Kersbachtal + FFW Kersbach 18. Juli: Tagestour des Heimat- und Geschichtsvereins/Bahnfahrt nach Lohr am Main 22. – 26. Juli: Kirchweih Kersbach und Weißenbach 23. Juli: Ab 17.00 Uhr 20 Jahre ASBKinderhort Neunkirchen; Aula Schule Neunkirchen 25. Juli: Pfarrsommerfest der katholischen Pfarrei Maria Himmelfahrt 30. Juli: 19.30 Uhr Schulhof Open Air, Volksschule Neunkirchen am Sand, veranstaltet von der Agenda21 mit FANS und Elternbeirat der Grundschule

6

Juli 2010

Kircheninformationen Neunkirchen
Gottesdienstordnung: Regelmäßige Gottesdienste: Sonntag: Kersbach: 8.30 Uhr Eucharistiefeier / Neunkirchen: 10.00 Uhr Eucharistiefeier / Ottensoos: 18.00 Uhr SonntagAbendAusklang – Eucharistiefeier Dienstag: Speikern: 19.00 Uhr Eucharistiefeier Mittwoch: Kersbach: 18.25 Uhr Rosenkranzgebet / Kersbach: 19.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag: Neunkirchen: 18.25 Uhr Rosenkranzgebet / Neunkirchen: 19.00 Uhr Eucharistiefeier Freitag: Rollhofen: 8.30 Uhr Eucharistiefeier Besondere Gottesdienste und Feiern: Samstag, 3. Juli 2010: Neunkirchen: 14.30 Uhr Taufe von Alina Ströbel Sonntag, 4. Juli 2010: Neunkirchen: 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Einführung der neuen Ministranten, anschließend Kirchen-Kaffee im Pfarrgarten (bei schlechtem Wetter im Pfarrheim) Dienstag, 6. Juli 2010: Neunkirchen: Seniorenhof: 17.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag 8. Juli 2010: Neunkirchen: 19.00 Uhr Eucharistiefeier mit Neupriester Florian Stark, anschließend Primizsegen Samstag, 10. Juli 2010: Neunkirchen: 14.00 Uhr Wortgottesdienst mit Trauung von Christine Metzger und Florian Wunderlich / Neunkirchen: 19.00 Uhr Vorabendmesse Sonntag, 11. Juli 2010: Neunkirchen: 10.00 Uhr ökumenischer Gottesdienst zum Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen am Feuerwehrhaus in der Speikerner Straße Freitag, 16. Juli 2010: Rollhofen: 19.00 Uhr Abendgebet Samstag, 17. Juli 2010: Neunkirchen: 14.00 Uhr Wortgottesdienst mit Trauung von Katja Geisler und Ronny Müller / Neunkirchen: 17.00 Uhr Dankmesse zur goldenen Hochzeit der Eheleute Inge und Hans Federsel Sonntag, 18. Juli 2010: Neunkirchen: 18.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag, 22. Juli 2010: 19.00 Uhr Festgottesdienst in der Magdalenenkapelle Samstag, 24. Juli 2010: Kersbach: 13.30 Uhr Wortgottesdienst mit Trauung von Kerstin Ehret und Florian Heckel Sonntag, 25. Juli 2010: Kersbach: 9.00 Uhr Kirchweihfestgottesdienst / Neunkirchen: 10.30 Uhr „Open-Air“-Familiengottesdienst vor

Katholisches Pfarramt, Kath. Kirchenstiftung
Bergstraße 15, 91233 Neunkirchen am Sand der Kirche in Neunkirchen, Motto: „So bunt wie ein Regenbogen“ Samstag, 31. Juli 2010: Ottensoos: Taufe von Bastian Marcus Wald / Kersbach-Siegersdorf: 18.30 Uhr Kirchweihgottesdienst in der Kapelle Die regelmäßigen Gottesdienste finden zu den gewohnten Zeiten statt. Krankenkommunion: Am Freitag, 2. Juli 2010 findet wieder die nächste Kranken- und Hauskommunion ab 10.00 Uhr statt. Wer gerne die heilige Kommunion zu Hause empfangen möchte, möge bitte im Pfarramt, Telefon 09123/2423, von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr Bescheid geben. Firmung: Am Sonntag, den 18. Juli 2010 findet die Feier der Firmung für die Pfarrgemeinden Neunkirchen – Ottensoos – Kersbach statt. Der Beginn ist um 10.00 Uhr in der katholischen Kirche von Ottensoos. Das Sakrament der Firmung spendet Domkapitular und Pfarrer Hans Schieber aus Nürnberg. Zur Vorbereitung auf den Empfang der Firmung werden folgende Termine bekannt gegeben: Freitag, 9. Juli: 17.00 Uhr Gelegenheit zur Beichte (Pfarrkirche Neunkirchen) – freiwilliges Angebot. Wer ein Beichtgespräch wünscht, möge sich bitte mit Pfarrer Dellermann in Verbindung setzen (Telefon 09123/2423). Dienstag, 13. Juli: 18.00 Uhr Bußgottesdienst in der Pfarrkirche von Neunkirchen (auch Eltern und Paten sind dazu eingeladen). Anschließend ist im Pfarrheim Gespräch über die Firmung mit allen Firmlingen. Samstag, 17. Juli: 10.30 Uhr Probe für den Firmgottesdienst in der katholischen Kirche von Ottensoos. Pfarrsenioren: Der Pfarrseniorenkreis lädt am Dienstag, 13. Juli 2010 zu einer Busfahrt nach Roth mit Stadt-/Schlossführung und Kaffeepause ein. Abfahrt ist ab 12.40 Uhr (bitte die geänderten Abfahrtszeiten beachten) an den bekannten Haltestellen. Pfarrsommerfest in Neunkirchen am Sonntag, 25. Juli: Beginn des Sommerfestes nach dem Gottesdienst im Pfarrgarten mit Musik; ab ca. 11.45 Uhr Mittagessen, danach Festbetrieb im und um das Pfarrheim St. Marien – natürlich gibt es auch Kinderprogramm; ab ca. 13.00 Uhr Kaffee und Kuchen. 13.30 Uhr eine Märchenerzählerin vom Märchenzentrum DornRosen e.V. kommt (für Jung und Alt). 17.00 Uhr Ende des Sommerfestes. Im Vorraum des Pfarrheims St. Marien (bei schönem Wetter vor dem Pfarrheim) können nach dem Gottesdienst bis ca. 15.00 Uhr fair gehandelte Produkte – wie Kaffee, Tee, Schokolade, Honig und mehr – erworben werden. Der Frauenkreis lädt am Montag, 26. Juli 2010 zu einer Bahnfahrt nach Bayreuth ein. Abfahrt in Neunkirchen: 8.28 Uhr, Rückkunft in Neunkirchen: 19.32 Uhr. Bitte im Pfarramt Neunkir-

chen, Telefon 09123/2423, anmelden von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Ferienordnung: Vom 31. Juli 2010 bis 10. September 2010 gilt die Urlaubsregelung mit geänderten Gottesdienstzeiten: Ottensoos: vom 1. August bis 5. September 2010 keine Eucharistiefeier. St. Otto, Lauf: 18.30 Uhr Vorabendmesse. Neunkirchen: Sonntag: 8.30 Uhr Eucharistiefeier. St. Otto, Lauf Sonntag: 10.30 Uhr Eucharistiefeier. Kersbach: Sonntag: 18.00 Uhr Eucharistiefeier. Montag: keine Eucharistiefeier. Dienstag: 18.30 Uhr St. Otto, Lauf Eucharistiefeier. Mittwoch: 19.00 Uhr Kersbach Eucharistiefeier. Donnerstag: 19.00 Uhr Neunkirchen, Eucharistiefeier. Freitag: 8.00 Uhr St. Otto, Lauf Eucharistiefeier

Evangelisch-lutherische Christuskirche Neunkirchen
Gottesdienste Sonntag, 4.7.10, 10.30 Uhr: Gottesdienst im Grünen am Hügelgrab in Speikern Samstag, 10.7.10, 16.00 Uhr: „Gottesdienst für Kleine und Große Leute“ Sonntag, 11.7.10, 10.30 Uhr: Spätgottesdienst, gleichzeitig Gottesdienst für Kinder Dienstag, 13.7.10, 17.00 Uhr: Gottesdienst im Seniorenstift Sonntag, 18.7.10, 9.30 Uhr: Gottesdienst Sonntag, 25.7.10, 9.30 Uhr: Sakramentsgottesdienst mit dem Kirchenchor Dienstag, 27.7.10, 17.00 Uhr: Gottesdienst im Seniorenstift Sonntag, 1.8.10: 9.30 Uhr: Gottesdienst; 10.30 Uhr: Gottesdienst in der Florianskapelle/Speikern Sommerzeit – Wir feiern Gottesdienst im Grünen! Am Sonntag, 4. Juli 2010 um 10.30 Uhr am Hügelgrab in Speikern. Groß und Klein sind zu diesem familienfreundlichen Gottesdienst wieder herzlich eingeladen. Am 26. Juli lädt der Offene Ökumenische Frauentreff zu einer Ganztagesfahrt nach Bayreuth ein. Für Zugfahrt, Besichtigung und Führung sind ca. 15 Euro vorgesehen. Abfahrt in Neunkirchen um 8.28 Uhr, Rückkehr 19.32 Uhr. Bitte melden Sie sich bei Frau Binner, Frühmessholzstraße 7, Telefon 09123/3770 an. Frauenkreis: Montag, 12. Juli um 19.30 Uhr im Gemeinderaum Bibelgesprächskreis: Freitag, 2. Juli und 16. Juli um 19.30 Uhr im Gemeinderaum Jungschar für Jungen und Mädchen: jeden Freitag 16.30 bis 18.00 Uhr im Gemeinderaum Spielkreise für Mütter mit Kleinkindern: Mittwoch, 9.30 Uhr bis 11 Uhr, Leiterin Frau Hoppe, Telefon 09153/4140 Kirchenchor: jeden Dienstag 19.45 Uhr bis 21.15 Uhr. Haben Sie Freude am Singen, dann kommen Sie doch einfach zur Schnupperchorprobe vorbei!

Katholische Öffentliche Bücherei Kersbach
Achtung Terminänderung: Da die Räume der Bücherei am Sonntag, dem 4. Juli 2010, wegen des Volksentscheides zum Nichtraucherschutz als Wahllokal dienen, kann keine Ausleihe stattfinden. Jedoch wird diese vorverlegt auf Samstag, den 3. Juli 2010, auf die Zeit von 10 bis 12 Uhr. Sonst geöffnet: Sonntag von 9.15 bis 12.15 Uhr, Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung. Neue Sonderangebote aus Bamberg bis Ende Oktober 2010: 40 Filme für Erwachsene und Kinder, eine Medienbox zum Thema „Garten“ und eine Medienbox zum Thema „Märchen“. Neu bei uns zu entleihen: „Frankenalb-Touren“. 20 Touren für Radfahrer; ebenfalls in unseren Bestand aufgenommen: 95 Titel zur Heimatgeschichte, meist Veröffentlichungen der „Altnürnberger Landschaft“ ab etwa 1960. Außerdem stehen viele aktuelle Neuerwerbungen aus dem verschiedensten Interessengebieten zur Ausleihe bereit.

Juli 2010

7

Mit

Kircheninformationen Neunkirchen

In der Woche nach Pfingsten sind 48 Pfarrkinder mit Pfarrer J. Dellermann für vier Tage in die Schweiz gereist, um St. Gallen, Einsiedeln, Flüeli und Sachseln kennenzulernen. Insoweit verlief die Reise fast wie eine Pilgerfahrt. Es wurde auch der Vierwaldstätter See umrundet, um der Entstehungsgeschichte der Schweiz und dem Mitwirken Wilhelm Tells näher zu kommen. Die Reise war vom Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, W. Würker, bis ins Detail vorbereitet worden und verlief zur Freude aller Mitreisenden äußerst angenehm und harmonisch. Auch eine fast zweistündige Verzögerung durch Staus auf der Autobahn am Anfang der Reise konnte durch geschickte Organisation wieder wettgemacht werden. Erster Höhepunkt der Reise war der Besuch der barocken Klosteranlage St. Gallen und der weltberühmten Stiftsbibliothek. Am späten Abend trafen wir in Maria Einsiedeln ein und bezogen unser Quartier, das wir für

Unsere Pfarrfahrt in die Schweiz

verzeichnet. Anschließend nahmen wir an der Vesper und am Salve Regina teil. Am dritten Tag wallfahrteten wir nach Flüeli, um die Heimat des Schweizer Nationalheiligen Klaus zu besuchen. In der oberen Ranftkapelle, wo seine Eremitenklause war, feierte unser Pfarrer mit uns einen sehr berührenden Gottesdienst. Vor der Rückreise nach Einsiedeln besuchten wir in Sachseln noch das Grab von Bruder Klaus. Am vierten Tag verließen wir den Gnadenort Maria Einsiedeln und besuchten vormittags in Bregenz die größte Seebühne der Welt. Letzter Höhepunkt der Reise war ein Besuch im Kloster Neresheim auf dem Härtsfeld. Ein Pater hat uns knapp und gekonnt die Baugeschichte und die Bedeutung der Deckengemälde erklärt. Zum Abendessen kehrten wir anschließend in der zugehörigen Klostergaststätte ein und konnten dann ruhig und beglückt in unsere Pfarrei zurückkehren. Elmar Gramann

drei Nächte gebucht hatten. Mancher Reisegast eilte noch in die Basilika, um den Tag mit einem Gebet vor dem Gnadenaltar zu beenden. Am nächsten Morgen lernten wir bei einem klassischen Stadtbummel Lu-

zern kennen und genossen am Nachmittag die himmlische Pracht der Basilika in Einsiedeln. In einem einzigartigen, 300 Jahre alten Atlas der Bibliothek fanden wir sogar die Orte Speikern, Kersbach und Weißenbach

Fahrt des Seniorenkreises der katholischen Pfarrgemeinden Neunkirchen und Kersbach
In die nähere Umgebung ging die Fahrt des Seniorenkreises der katholischen Pfarrgemeinden Neunkirchen und Kersbach im Mai. Zwei Kirchen in unserem Landkreis waren als Ziel gewählt. In Beerbach, einem Ort, den viele noch nicht kannten, hat uns der Stadtarchivar von Lauf, Herr Ewald Glückert, in Geschichte und Kunst seiner Heimatkirche eingeführt. Das Kirchenareal mit Pfarrhaus und ehemaliger Schule liegt ein ganzes Stück von der Ortschaft entfernt. Die Beerbacher Kirche war früher eine Filiale von Kirchröttenbach, deren Mutterkirche aber war unser Neunkirchen. In einer kleinen Rundfahrt über Gräfenberg kamen wir nach Bühl, wo uns im Pfarrheim der dortige Frauenkreis zu Kaffee und Kuchen erwartete. Bühl liegt hundert Meter höher als Neunkirchen und bietet einen herrlichen Ausblick auf drei Täler. Nach Informationen zur Kirche und ihrer Ausstattung konnte mit Pfarrer Jürgen Dellermann noch eine Maiandacht gefeiert werden, bevor es dann durchs Schnaittachtal wieder heimwärts ging.
Katholischer Seniorenkreis

Neunkirchener Kulturecke
Veranstaltungen in der Schule Neunkirchen am Sand
Sonntag, 14.November 2010, 18.00 Uhr „Der Fußmord und andere Fußdramen“ Anne Klinge mit ihrem „Theater mit Hand und Fuß“ Faszination pur buchstäblich mit Händen und Füßen – aber eben gerade mit ihnen – bietet die vielseitig talentierte Schauspielerin, Regisseurin und Pantomimin Anne Klinge. Da putzt und schminkt sich die Chansonette heraus, verliebt sich ein Paar mit augenzwinkernd-tragischem Ende, ein Hausmeister tanzt mit dem Schrubber Tango und verspeist anschließend formvollendet eine Fliege. Und wenn dann die Fuß-Hausfrau einen Strip aufs Parkett legt, liegt ihr endgültig das Publikum zu Füßen. Eintritt 10,00 Euro / 5,00 Euro ermäßigt (Schüler u. Studierende)

Kultur in der Aula 2010
Sonntag, 10. Oktober 2010, 18.00 Uhr „Im Rausch der Zwanziger“ Konzert mit dem internationalen Damensalonorchester Bella Donna Was für eine Zeit! Europa ist ruiniert vom 1. Weltkrieg, aber in den Metropolen überhitzt das Leben! Die sechs Musikerinnen treffen sich im Berlin jener Zeit und nehmen Sie mit „im Rausch der Zwanziger“. Die alte Zeit wird hinter sich gelassen, in der neuen ist man noch nicht angekommen ... Eintritt: 10,00 Euro / 5,00 Euro ermäßigt (Schüler u. Studierende)

8

Juli 2010

Neunkirchener Feuerwehr-Infos

Großübung aller Gemeindefeuerwehren bei der Firma Leonhard in Speikern
Die jährliche Großübung aller Feuerwehren der Gemeinde Neunkirchen am Sand fand dieses Jahr in Speikern statt. Als Übungsobjekt wurde die Firma Leonhard in der Industriestraße/ Ostendstraße gewählt. Mit dem Einsatzstichwort „Brand Lagerhalle Ostendstraße 6, zwei Personen werden vermisst“ wurden zeitgleich die Feuerwehren Speikern, Neunkirchen, Rollhofen und Kersbach alarmiert. Der einsatzleitende 2. Kommandant der Feuerwehr Speikern, Helmut Bachmann, übernahm die Koordinierung und Aufgabenverteilung der anrückenden Kräfte. So wurde durch die Ortswehr sofort eine Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten aus aufgebaut und mit der Brandbekämpfung von außen begonnen. Die Zugänge zum Gebäude wurden tiger Einsatzdauer „Feuer aus und alle Personen gerettet“ gemeldet werden. Im Anschluss an die Übung lud die Firma Leonhard die beteiligten Feuerwehrleute zu einer Betriebsbesichtigung ein. Die Firma Leonhard konnte erst vor wenigen Wochen den Anbau neuer Logistikbereiche in Betrieb nehmen. Diese wurden mit den neuesten sicherheitstechnischen Einrichtungen, wie einer Brandmeldeanlage, Brandschutztore und Rauchabzugseinrichtungen, ausgestattet. Ziel der Übung war auch, diese unter Einsatzbedingungen zu testen und kennenzulernen. Diese Ortskenntnis kann für die örtliche Feuerwehr im Brandfall ausschlaggebend für eine wirkungsvolle Brandbekämpfung sein. Hier gilt der besondere Dank an die Verantwortlichen bei der Firma Leonhard, die die Übung mit der anschließenden Besichtigung nach Betriebsschluss ermöglichten. Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr ist hier vorbildlich. Ein besonderer Dank gilt Herrn Meisel von der Firma Leonhard und dem Feuerwehrkameraden Jürgen Haas, der die Übung mit vorbereitete.

für alle weiteren Kräfte geöffnet. Die Feuerwehr Neunkirchen ließ einen Trupp mit Atemschutzgeräten ausrüsten und schickte diesen zur Menschenrettung und Brandbekämpfung im Innenangriff in das Gebäude vor. Gleiches unternahm die Feuerwehr Rollhofen von der Nordsei-

125 Jahre FFW Neunkirchen am Sand
Die FFW Neunkirchen am Sand feiert vom 10. bis 11. Juli 2010 ihr 125-jähriges Gründungsjubiläum. In diesem Rahmen findet am Sonntag, den 11. Juli 2010 von 13.30 Uhr bis ca. 15.00 Uhr der Festzug statt (Aufstellung ist um 13.30 Uhr). Die Festzugsstrecke führt durch folgende Straßen: Aufstellung Schulstraße –> Bahnhofstraße -> Erlenstraße -> Frühmessholzstraße -> Sandstraße -> Hauptstraße -> Speikerner Straße -> Ende am Feuerwehrhaus. Wir bitten Sie, in dieser Zeit Ihre Fahrzeuge außerhalb der oben genannten Festzugsstrecke zu parken. Wir sind gleichzeitig bemüht, die Beeinträchtigungen und Ruhestörungen durch die Festbesucher zu vermeiden, bitten aber dennoch bereits jetzt schon im Voraus um Ihr Verständnis. Gerne dürfen Sie zu diesem Anlass Ihren Gartenzaun und Ähnliches mit Fahnen, Girlanden, Bändern oder Ähnlichem schmücken! Wir würden uns freuen, Sie als Zuschauer auf der Festzugsstrecke und anschließend als Gast auf unserem Festplatz begrüßen zu dürfen!
FFW Neunkirchen am Sand

te aus. Auch hier wurde ein Angriffstrupp unter Atemschutz zur Personensuche in das Gebäude befohlen und eine Riegelstellung zum Nachbargebäude aufgebaut. Die Feuerwehr Kersbach sicherte angrenzende Gebäude durch Aufbau einer eigenen Wasserversorgung. Nach kurzer Zeit konnten die zwei vermissten „Personen“ in Form von Rettungspuppen sicher ins Freie gebracht werden. Das angenommene Feuer wurde ebenfalls dank der Brandmeldeanlage und des damit verbundenen frühzeitigen Anrückens der Feuerwehr noch in der Entstehungsphase gelöscht. Hervorzuheben ist hier die vorbildliche Zusammenarbeit aller vier Gemeindewehren. Diese ist grundlegend für einen erfolgreichen Einsatzverlauf. Unter den Augen von Kreisbrandmeister Rainer Krug konnte nach 45-minü-

Feuerwehr Speikern

Einladung zum Floriansfest in Speikern
Die Feuerwehr Speikern lädt Sie recht herzlich zum diesjährigen Floriansfest am Sonntag, den 25.7.2010 auf dem Gelände des neuen Feuerwehrhauses in Speikern ein. Wir beginnen um 10.00 Uhr mit einem kleinen Frühschoppen. Danach ist für das leibliche Wohl in gewohnter Weise bestens gesorgt. Wir werden Ihnen wieder mehrere verschiedene Mittagessen zur Auswahl anbieten und danach können Sie bei Kaffee und selbst gebackenen Kuchen ein paar gesellige Stunden bei Ihrer Feuerwehr verbringen. Für alle sportbegeisterten Gäste findet ein Kickerturnier statt. Außerdem kann unser Vereinsbild aus dem Jahre 1902 besichtigt werden. Das Fest endet gegen 18.00 Uhr. Auf Ihren Besuch freut sich die Feuerwehr Speikern.

Juli 2010

9

Mit

Jung in Neunkirchen

Speikerner Kindergartenkinder stellten „ihr“ Dorf vor

www.pyratis.de
Am 15. Mai war es endlich wieder soweit. Erzieherinnen und Kinder des Kindergartens Villa Fabula in Speikern luden zum alljährlichen Frühjahrsfest ein, das dieses Jahr unter dem Motto „Unser Dorf“ stand. Wegen der kalten Witterung musste die Aufführung der Kinder in den Gemeindesaal des Kindergartens verlegt werden, was dem Festgeschehen allerdings keinen Abbruch

feuerwerk?

tat. Stolz präsentierten die Kinder mit Tanz- und Spielvorführungen das Leben in „ihrem“ Dorf. Sie zeigten Szenen aus dem Bauernhof, dem Sportverein, der Feuerwehr und der Schule. In der anschließenden Eltern-Kind-Dorf-Rallye hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Speikern zu erkunden und mussten mehrere Aufgaben erledigen. Abgerundet wurde das Fest durch Kinderschminken, eine Knetstation und einen Ballonflugwettbewerb. Die Eltern sorgten wie immer für das leibliche Wohl mit Kaffee, Kuchen, kaltem Büfett und Getränken.

ASB-Kinderhort wird 20 Jahre
„Lasst uns feiern, lasst uns lachen, unser Fest soll Freude machen“, unter diesem Motto wollen wir am 23. Juli 2010 um 17 Uhr in der Schulaula unseren 20. Geburtstag mit einem Festprogramm eröffnen. Wir laden hierzu alle ein, unsere Gäste zu sein und mit uns zu feiern. In einer geselligen Runde wollen wir anschließend unsere Erfahrungen über 20 Jahre gemeinsam, bei einem bunten Rahmenprogramm und mehr, miteinander austauschen. Anlässlich dieses Festes würden wir uns freuen, möglichst viele ehemalige Kinder, Eltern und Mitarbeiter begrüßen zu dürfen. Deshalb nun die Bitte, meldet euch bei uns im Kinderhort (09123/82920), wenn ihr Zeit und Lust habt. Feiert mit uns diesen runden Geburtstag und seht, was sich in all den Jahren hier im ASB-Kinderhort so getan und verändert hat.
ASB-Kinderhort, Neunkirchen am Sand

Jedes Verbrechen hinterlässt Spuren – auch auf der

Seele.

Wir helfen den Opfern

KOMM MIT!

SPENDE

BLUT
BEIM ROTEN KREUZ

Das Rote Kreuz dankt für den kostenlosen Abdruck.

Infos: Weberstr. 16, 55130 Mainz www.weisser-ring.de

DIE ZEITUNG GEHÖRT DA

ZU!

PROBELESEN

3976_0210_mo_jb

14 Tage Probe lesen – ich! kostenlos und unverbindl
3976_PZ_Probelesen_186x82q.indd 1

Testen Sie dieses faire Angebot. Sie erhalten Ihre Zeitung kostenlos ins Haus geliefert. Nutzen Sie Ihre Bestell-Hotline 09 11/2 16 27 77. www.probelesen.nordbayern.de

10

Juli 2010

03.03.10 15:01

Aus dem Rathaus Schnaittach

Bericht des Bürgermeisters
Ausbildungsplätze dringend gesucht! Nach wie vor bestehen Engpässe auf dem Ausbildungsstellenmarkt besonders für benachteiligte Jugendliche. Wir bitten alle Unternehmen und Gewerbetreibenden eindringlich, noch zusätzliche Ausbildungsplätze zu schaffen. Unsere Jugend wird es Ihnen danken. Die Ausbildungsinitiative Nürnberger Land (ANL) unterstützt Sie dabei gerne. Die ANL hilft Ihnen auch bei der Suche geeigneter Bewerberinnen und Bewerber. Die ANL informiert Betriebe über die notwendigen Voraussetzungen einer Ausbildung und unterstützt durch Hilfestellungen vor und während der Ausbildung. Das Team der ANL hilft Ihnen bei der Erstellung von Ausbildungsverträgen und begleitet den gesamten Ausbildungsprozess. Ansprechpartner beim Landratsamt Nürnberger Land ist Herr Gerhard Wolf – Telefon 09123/950 6063, E-Mail g.wolf@nuernbergerland.de. Auf Wunsch stelle ich gerne den Kontakt her und vermittle Ihnen ein Beratungsgespräch mit Herrn Wolf. Bitte rufen Sie mich an. Georg Brandmüller – 09153/409120 und g.brandmueller@schnaittach.de. Danke auch im Namen vieler Jugendlicher.
Georg Brandmüller

Viel Glück für die anstehenden Prüfungen! Viele Schülerinnen und Schüler aller Schularten stehen derzeit im Prüfungsstress und absolvieren die unterschiedlichen Schulabschlüsse. Wir wünschen allen erfolgreiche Abschlussarbeiten. Den Schulabgängern wünschen wir viel Glück bei der Suche eines Ausbildungsplatzes oder bei ihrer weiteren Schulausbildung. 1000-Jahr-Feier! Bitte um Mithilfe bei Organisation und Vorbereitung der Festlichkeiten Die Vorbereitungen zu den Feiern anlässlich des 1000-jährigen Geburtstages des Marktes Schnaittach laufen auf Hochtouren. In diesem kurzen Artikel möchten wir Sie über den Stand der Vorbereitungen informieren und aufzeigen, wo wir ganz besonders auf die Mithilfe von Vereinen, Kirchen und Verbände angewiesen sind oder in welchen Bereichen wir uns die Hilfe von Bürgerinnen und Bürgern erhoffen. Das Jubiläumsjahr beginnt mit einem Silvesterball im Tausendschön. Veranstalter ist die Familie Lipka-Friedwald. Kartenverkauf läuft direkt über das Tausendschön. Zeitgleich findet am Rathausplatz eine Silvesterparty statt. Wir stellen uns vor, dass verschiedene Vereine in den Buden des Weihnachtsmarktes die Bewirtung organisieren (z.B. Weinstand, Sektausschank, Glühwein und Verköstigung). Der Museums- und Geschichtsverein zeigt Bilder aus der Schnaittacher Ge-

schichte auf einer Leinwand. Die konkrete Gestaltung dieser Open-Air-Veranstaltung und die Organisation stehen noch nicht vollständig fest. Wir freuen uns auf Vorschläge aus der Bevölkerung und die Bereitschaft zur Mithilfe vieler Vereine. Im Februar wird ein Konzert des Windsbacher Knabenchores in der katholischen Pfarrkirche Sankt Kunigund stattfinden. Für das Frühjahr sind vielfältige kirchliche Veranstaltungen geplant: ökumenischer Neujahrsgottesdienst, Weltgebetstag der Frauen, Festgottesdienst des CVJM, Fastenpredigten, ökumenische Jugend-Kreuzwege, eine Glaubenswoche der katholischen Kirche Sankt Kunigund und Osterfestfeiern. Fest vereinbart sind bereits einige überörtliche Veranstaltungen wie die Jahreshauptversammlung der Freunde der Altnürnberger Landschaft, der mittelfränkische Imkertag, eine Sitzung des Rates der Europäischen Metropolregion Nürnberg, die Landeshauptversammlung des Kneippvereins und eine Vereidigung des Kampfhubschraubregiments 26 „Franken“. Auf dem Gebiet des Sports sind die Radrennen des Radclubs Schnaittach e.V., das Kreisjugendturnier am Platz des FC Schnaittach, ein Karatelehrgang beim FC Schnaittach und der Landkreislauf mit Zielort Schnaittach erwähnenswert. Die örtlichen Veranstaltungen der Werbegemeinschaft des Autofrühlings und des Herbstmarktes finden wie gewohnt auch im Jubiläumsjahr statt. Musikalische Höhepunkte im Jubeljahr werden Konzerte der evangelischen Christuskirche, der Singund Musikschule und der Chorgemeinschaft Schnaittach. Der Museums- und Geschichtsverein plant für 2011 mehrere Vorträge mit heimatgeschichtlichen Themen. Außerdem bietet er Orts- und Kellerführungen an. Im Jubeljahr feiert auch die Brauerei Kanone ihr 125-jähriges Betriebsjubiläum. Das Jüdische Museum Franken wird für das Jubeljahr Ausstellungen und eine Vortragsreihe organisieren. Die Organisation des Festkommerses am 2. Juli 2011 im Tausendschön und die Gestaltung des Festwochenendes vom 15. bis 17. Juli mit dem historischen Festumzug sind die großen Herausforderungen im Jubeljahr. Ein Kinder- und Jugendprogramm mit einem Theaterworkshop mit Papageno, Aufführung des Theater Pfütze, einem reichhaltigen Ferienprogramm, Führungen für Kinder im Heimatmuseum und dem Wintermärchen während der Adventszeit wird vorbereitet. Diese Liste der vorgesehenen Programmpunkte ist noch unvollständig. Um den Überblick über die Veranstaltungen und Termine zu behalten, plant der Festausschuss die Auflage eines Jahreskalenders. Der Druck dieses Kalenders wird einige Zeit beanspruchen. Deshalb bitten wir alle

Spendenkonto: Sparkasse Schnaittach Kto. 101 397 80 (BLZ 760 501 01) Spar- u. Kreditbank Schnaittach Kto. 26 60 00 (BLZ 760 610 25)

Sitzungstermine im Juli
(Änderungen vorbehalten) Bau- und Umweltausschuss: Donnerstag, 8. Juli 2010 um 18.30 Uhr. Sport-, Kultur- und Jugendausschuss: Dienstag, 20. Juli 2010 um 18.30 Uhr. Marktgemeinderat: Donnerstag, 29. Juli 2010 um 19.30 Uhr Die aktuellen Termine finden Sie auf unserer Homepage www.schnaittach.de. Vereine und Organisationen, noch nicht genannte Termine für 2011 für die Aufnahme in diesen Veranstaltungskalender umgehend dem Markt zu melden (Ansprechpartner Frau Schmid, Telefon 09153/409 121). Der Kalender soll spezielle Jubiläumsveranstaltungen enthalten, nicht die gewohnten Monatsversammlungen oder Turnstunden. Meldeschluss: 31. Juli 2010. Wo und wie können Sie mithelfen? Haben Sie Kontakt zu überörtlichen Organisationen (Fränkischer Albverein, Bund Naturschutz, Industrie- und Handelskammer, Gewerbeverbände, Bund der Selbstständigen, Sängerbund und viele andere Organisationen), würden wir uns freuen, wenn Sie eine Veranstaltung dieser Vereine und Organisationen für das kommende Jahr nach Schnaittach vermitteln. Ansprechpartner Bürgermeister Brandmüller, Telefon 09153/409 121 oder g.brandmueller@schnaittach.de. Wir bitten um frühzeitige Terminabsprache und Kontaktaufnahme. Sind Sie Mitarbeiter eines Medienbetriebs (Presse, Rundfunk oder Fernsehen), würden wir uns über Ihre Mitarbeit und Unterstützung sehr freuen. Auch die Vermittlung von Kontaktadressen würde uns schon weiterhelfen. Tag der Vereine am Samstag, den 16. April 2011. Diesen Abend im Tausendschön sollen unsere Vereine und Jugendgruppen gestalten.
Fortsetzung nächste Seite

Juli 2010

11

Mit

Aus dem Rathaus Schnaittach

Fortsetzung von Seite 11:

Bericht des Bürgermeisters
Wer sich hier mit Musik und Gesang, mit Theater und artistischen Darbietungen einbringen kann, wird gerne engagiert. Meldungen bitte an Frau Schmid. Silvesterfeier am Marktplatz! Wir wollen das Jubeljahr mit einer großen Open-Air-Veranstaltung am Marktplatz beginnen. Die Bewirtung sollen unsere Vereine übernehmen. So könnte sich der eine Verein um den Sektausschank kümmern, während andere kleinere Speisen, Glühwein und Lebkuchen anbieten. Meldungen und Organisation über das Vereinskartell und Frau Schmid (Telefon 09153/409 121). „Offene Gärten oder versteckte Kleinode, Gärten und Innenhöfe“. Für dieses Projekt benötigen wir noch Freunde der Gärtnerei, die ihre „grünen Oasen“ der Öffentlichkeit für einen Tag – den 19. Juni 2011 – zugänglich machen. Anmelden bei Frau Schmid. Ein Zeichen setzen – Baumpate werden! Zur Erinnerung an das Jubiläumsjahr möchten wir an verschiedenen Standorten im Gemeindegebiet, vorrangig am Bürgerweiherareal, Bäume pflanzen. Für möglichst viele von ihnen wünschen wir uns engagierte Menschen, die Bäume lieben und bereit sind, eine Baumpatenschaft zu übernehmen. Ansprechpartner: Bürgermeister Brandmüller. Festumzug! Unterstützen Sie Ihre Vereine, Organisationen, Pfarrgemeinderäte, Elternbeiräte von Schulen und Kindergärten. Beteiligen Sie sich aktiv am historischen Festumzug. Ortsverschönerung! Bereiten Sie sich schon heuer auf viele Gäste im kommenden Jahr vor. Verschönern Sie Ihre Gärten und Anwesen. Dafür danke ich Ihnen sehr herzlich. Ideensammlung! Haben Sie Vorschläge und Ideen, die unsere Festlichkeiten der 1000-Jahr-Feier bereichern, bitte nicht verheimlichen, sondern an g.brandmüller@schnaittach. de oder im persönlichen Gespräch dem Bürgermeister mitteilen. Danke. Mit freundlichem Gruß
Georg Brandmüller, Ihr Bürgermeister

Besucher um Verständnis für zeitweilige Einschränkungen. Freibad Schnaittach! Die Sorgen mit der Sanierung des Freibades nehmen leider kein Ende. In den vergangenen Monaten mussten sich die politischen Gremien mit der unerfreulichen Entwicklung der Kosten beschäftigen. Damit jedoch noch nicht genug. Vermehrt zeigen sich in den vergangenen Wochen Mängel in der Bausführung, die selbst von Laien erkennbar sind. Die kritischen Feststellungen der Mitarbeiter des Bauamtes und unserer Bademeister wurden über lange Zeit durch Bauleitung und die am Bau beteiligten Firmen beschönigt. Die Bedenken wurden jedoch so gravierend, dass die Zusagen der Bauleitung nicht mehr glaubhaft erschienen. Der Markt Schnaittach hat daraufhin den TÜV Rheinland LGA Bautechnik GmbH mit einer gutachterlichen Stellungnahme hinsichtlich der durchgeführten Umbau- und Modernisierungsarbeiten im Freibad an Schimmer-/Nichtschwimmerbecken, Überlaufrinne und Einbauteilen beauftragt. Die Fachleute für Bautechnik und Betontechnologie stellen nun gravierende Mängel in Materialauswahl und Bauausführung fest. So klingt die Spachtelung an den Wänden des Schwimmerbeckens auf Klopfprobe großflächig hohl. Nach kurzer Zeit ist die Spachtelung abgeplatzt, Rissbildungen sind erkennbar. Im Nichtschwimmerbecken wurde auf eine Ausgleichsschicht aus Schotter ein Einkornbeton eingebaut, auf dem die Folie verlegt werden soll. Nun wird festgestellt, dass sich die

Aus Politik und Verwaltung! Ganztagesklasse an der Grundschule Schnaittach genehmigt! Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat die Einführung einer Ganztagesklasse an der Grundschule Schnaittach am Schulort in Schnaittach zum kommenden Schuljahr genehmigt. Dieses Angebot gilt für die neue erste Klasse und wird dann jährlich um einen Schuljahrgang erweitert. Bis zum Beginn des kommenden Schuljahres im September 2010 gilt es nun, die entsprechende Infrastruktur mit Küchenzeile, Speise- und Ruheräume zu schaffen. Für weitere Informationen steht die Schulleitung der Grundschule Schnaittach interessierten Eltern gerne zur Verfügung. Die Sanierung des Marktplatzes macht gute Fortschritte! Wenige Wochen nach Baubeginn kann man anhand fertiggestellter Musterflächen erahnen, wie der künftige Marktplatz aussieht. Die Baufirma bemüht sich sehr, während der Bauzeit die Zugänge zu den Geschäften für Kunden freizuhalten. Behinderungen sind dennoch unvermeidbar. Wir bitten alle Gewerbetreibenden, Kunden und

Lohnsteuerhilfe Franken u. Sachsen e.V.
Wir erstellen im Rahmen einer Mitgliedschaft Ihre

– SEIT 30 JAHREN –

Einkommenssteuererklärung
bei ausschließlich Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit, Hausbesitzern und Hausvermietern, Renten und Pensionen Achtung, Alterseinkünftegesetz: Ab 2005 Steuern auf Renten und Pensionen? Wir beraten Sie gerne!

– BERATUNGSSTELLEN –
91217 HERSBRUCK, Ostbahnstraße 29 (gegenüber neuem Feuerwehrhaus) Tel. 09151/4110, Fax 09151/70085 Mo.- Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr u. nach Vereinbarung 91207 LAUF, Hermannstraße 23 (Ecke Holzgartenstr.), Tel. 09123/82068 Mo.- Fr. 9.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr u. nach Vereinbarung

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl schon bald bestellen:

Ins Jubiläumsjahr hineinfeiern!
Liebe Bürgerinnen und Bürger, am 31. Dezember 2010 wollen wir gebührend in unser Jubiläumsjahr hineinfeiern. Die Silvesterfeier findet im Saal der Gaststätte Tausendschön (Badgaststätte) statt. Da die Plätze im Tausendschön auf 150 Personen begrenzt sind, bitten wir Sie, Ihre Kartenbestellung bis spätestens Ende Oktober 2010 aufzugeben. Ihre Kartenwünsche können Sie im Tausendschön unter Telefon 09153/924 924 oder per E-Mail unter www@tausendschoen-schnaittach.de aufgeben. Programm zu Silvester 2010/2011 Eintritt: 79,00 Euro Beginn: 20.00 Uhr Ablauf: 19.00 Uhr Einlass mit Begrüßungscocktail 20.00 Uhr Begrüßung der Gäste; Ansprache des Ersten Bürgermeisters 20.20 Uhr Vorspeise; Dinnermusik von Barfly 20.50 Uhr Kabarettblock 21.20 Uhr Hauptgang; Dinnermusik von Barfly 22.20 Uhr Programm 22.50 Uhr Dessert; Dinnermusik von Barfly 23.50 Uhr Anmoderration Jahreswechsel 23.59 Uhr Wir zählen gemeinsam ins neue Jahr 00.00 Uhr Wir wünschen ein gutes neues Jahr 00.20 Uhr Auflösung eines Preisrätsels Anmoderation Barfly – Tanzen, Mitternachtssnack ca. 00.30 Uhr Start mit Tanzmusik von Barfly

Geburtstage im Juli 2010
Herzliche Glück- und Segenswünsche allen Bürgerinnen und Bürgern, die im Monat Juli 2010 ihren Geburtstag im gesegneten Alter feiern können. Kulhanek Franz, Kirchröttenbach A 29, 80 Jahre; Wahner Josef, Tulpenstr. 17, 88 Jahre; Popp Kunigunda, Osternohe, An der Osternohe 4, 85 Jahre; Beer Emma, Michael-Doser-Str. 7, 81 Jahre; Mönch Erich, MichaelDoser-Str. 6, 82 Jahre; Weber Kamilla, Rollhofer Weg 6, 82 Jahre; Blendinger Katharina, Haidling 13, 88 Jahre; Holzinger Karl, Mühlgasse 6 80 Jahre; Kreppel Margarete, Michael-Doser-Str. 3, 84 Jahre; Hofmeier Martin, Rollhofer Weg 17, 84 Jahre.

Ferienprogramm 2010
Hallo Kids, auch in diesem Jahr können wir wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm anbieten. Die Programmhefte liegen ab Mitte Juli vor. Der Kartenverkauf findet statt am Mittwoch, 21. Juli 2010, 17.00 bis 19.00 Uhr.

12

Juli 2010

Aus dem Rathaus Schnaittach

Oberfläche des Einkornbetons für die Verlegung der geplanten Folie nicht eignet. In der abschließenden Stellungnahme bestätigten die Sachverständigen der LGA Defizite im Bereich Planung, Bauüberwachung und Bauausführung. Auf der Grundlage dieses LGA-Gutachtens fanden Gespräche mit Vertretern des Ingenieurbüros und der Baufirmen statt. Als positives Ergebnis dieser Gespräche ist festzustellen, dass die festgestellten Mängel zu beseitigen sind. Leider wird die Mängelbeseitigung eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen und die Bauzeiten am Frei-

bad verlängern. Außerdem ist Punkt für Punkt zu klären, wer für die Kosten dieser Nachbesserungsarbeiten die Verantwortung trägt. Die Bauarbeiten gehen weiter, die Mängel werden in den kommenden Wochen behoben. Dabei ist mit großer Sorgfalt vorzugehen. Nach heutigem Stand ist zu befürchten, dass wir unser Freibad für diese Badesaison nicht mehr öffnen können. Dafür bitte ich um Verständnis. Mit freundlichem Gruß
Georg Brandmüller

Verkehrsflächen nicht zuwachsen lassen!
Zu dieser Jahreszeit wachsen naturgemäß Bäume und Sträucher am stärksten; leider manchmal auch in den öffentlichen Verkehrsraum hinein. Dadurch können Fußgänger und Radfahrer behindert und – vor allem bei Dunkelheit oder Regen – sogar verletzt werden. Für alle Verkehrsteilnehmer kann die Sicht so behindert sein, dass sogar Unfälle hierdurch verursacht werden. Wir erinnern daher daran, dass überhängende und sichtbehindernde Anpflanzungen bis zur Grundstücksgrenze zurückgeschnitten werden müssen. Sofern Äste und Zweige in Geh- und Radwege hineinragen, ist eine lichte Höhe von mindestens 2,80 Metern freizuschneiden. Über Fahrbahnen ist eine lichte Höhe von 5 Metern auszuschneiden. Straßenränder und Rinnen sind vom Bewuchs zu befreien und sauberzuhalten. Verkehrszeichen und Straßenbeleuchtungen dürfen nicht von Anpflanzungen verdeckt sein. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, diese Verpflichtungen, die sich aus dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz ergeben, einzuhalten.

Auszug aus dem Fundverzeichnis
für die Zeit vom 12.1. bis 9.6.2010 12.1.2010: 1 Paar braune Lederhandschuhe / 2.2.2010: Schlauchboot / 3.2.2010: MP3-Player (Intenso) / 1.3.2010: 1 Schlüssel / 11.3.2010: 1 Schlüssel / 1.4.2010: ein weißer Schal „Puma“ / 6.4.2010: Handy „Sony Ericsson“, schwarz / 9.4.2010: Autoschlüssel mit roter Plastikkappe / 12.4.2010: Handy „LG“ schwarz: 22.4.2010: Sonnenbrille / 6.5.2010: schwarzes Schlüsselmäppchen mit 3 Schlüsseln und „Mercedes“- Anhänger / 6.5.2010: 2 Schlüssel an einem Ring / 7.6.2010: 2 Schlüssel, davon ein Sicherheitsschlüssel / 7.6.2010: Damenarmbanduhr, Gliederband, goldfarben / 8.6.2010: „Obi“-Stoffband mit 7 Schlüsseln, davon 2 „Toyota“-Autoschlüssel in Ittling gefunden / 9.6.2010: Sicherheitsschlüssel (gefunden Kirchweih Hedersdorf)

Brandmüller 1. Bürgermeister

KOMM MIT!

SPENDE
Der Bürgermeister Informiert!

BLUT
BEIM ROTEN KREUZ

Das Rote Kreuz dankt für den kostenlosen Abdruck.

Leben und Arbeiten in Schnaittach
Neue Image- und Informationsbroschüre geplant Liebe Bürgerinnen und Bürger, anlässlich unserer 1000-Jahr-Feier möchten wir gerne eine neue Imageund Informationsbroschüre über den Markt Schnaittach herausgeben. Den Auftrag zur Erstellung dieser Publikation haben wir dem SPM Verlag aus Schwabach erteilt. Dieser Verlag verfügt über genügend Erfahrung und die notwendige Flexibilität für die Realisierung dieses umfangreichen Vorhabens. Leben und Arbeiten in Schnaittach, wirtschaftliche und geschichtliche Entwicklung werden genauso thematisiert wie Gesellschaftliches und Kulturelles. Ebenso wird das gesamte Spektrum Bildung, Soziales, Freizeitgestaltung ausführlich in der DIN A4 großen Publikation mit Bild und Text präsentiert. Das Magazin soll Ende 2010, also rechtzeitig vor Beginn der Feierlichkeiten, fertig sein und dann an alle Haushalte im Gemeindegebiet verteilt werden. In den Folgejahren wird die Publikation über das Rathaus – und weitere Verteilerstellen – kostenlos ausgegeben. Um dem breiten Leserkreis auch Einblicke in die Unternehmensvielfalt von Schnaittach zu ermöglichen, würden wir uns freuen, wenn Sie dieses Medium mit einer attraktiven Firmenpräsentation aktiv mitgestalten. Mit Ihrer Beteiligung bringen Sie auch in besonderer Weise Ihre Zugehörigkeit zum Markt Schnaittach zum Ausdruck. Brandmüller Erster Bürgermeister

Wellnesstage im Oberpfälzer Wald
2x Übernachtung mit Halbpension 2x Sibyllenbad (Ganztageseintritt) 1x Rasul (Ganzkörperpeeling) 1x Massage mit 6 Kostbarkeiten 1x Solarium im Hotel ab 160 q/P., Verl. HP ab 54,00 o/Person (Preis gültig bei Buchung bis 11.9.2010)

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Brigitte Dietrich, Tel. 09153/1621 Sprechstunde jeden 1. Dienstag im Monat von 17 bis 18 Uhr, Rathaus, Zi. 8

Telefon 09638/9300 Neualbenreuth, Rothmühle 15 contact@hotel-schloss-ernestgruen.de www.hotel-schloss-ernestgruen.de

Juli 2010

13

Mit
Hallo Kids,

Schnaittacher Bürgerservice

Schnaittacher Jugend

Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung

Informatives vom Jugendtreff
habt ihr Wünsche oder Vorschläge, dann kommt zur Sprechstunde unserer Jugendbeauftragten. Jeden zweiten Dienstag im Monat findet die Sprechstunde der Jugendbeauftragten von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Jugendtreff statt. Außerdem ist der Jugendtreff zu nachfolgenden Zeiten für euch geöffnet: Dienstag 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr, Mittwoch 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Donnerstag 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr; einmal monatlich: Freitag 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr. Hier könnt ihr Kickern, Darten oder einfach nur Leute treffen und quatschen! Schaut doch mal bei uns vorbei.
Euer Team vom Jugendtreff

Die Bayerische Staatregierung informiert
Wir weisen darauf hin, dass der Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Unterfranken, Herr R. Schmitt (siehe unter www.mbu-gym.de), dazu beigetragen hat, dass das Private Abendgymnasium Nürnberg ein OnlineGymnasium für immobile Behinderte anbieten kann. So können körperlich Behinderte von zu Hause aus am Abend ihr Abitur nachholen. Es handelt sich dabei um die bayerische Reifeprüfung mit freier Wahl des Studienfaches. Bislang sind alle Bemühungen, dieses Angebot den behinderten Menschen nahezubringen, gescheitert, sodass aus jetziger Sicht im September 2010 keine Klasse zustande kommt. Das heißt, dass sich bisher noch keine Schülerinnen und Schüler gefunden haben, die dieses Angebot nutzen wollen, obwohl der Eigenbetrag nicht höher liegt als der bei einem herkömmlichen Abendgymnasium.
Prof. Norbert Lompa, Postgasse 18, D-90552 Röthenbach/Pegnitz, Telefon 09120/183666

Der Senioren- und Behindertenbeauftragte informiert
Liebe Schnaittacher Mitbürgerinnen und Mitbürger, leider war es mir im letzten halben Jahr aus persönlichen Gründen nicht möglich, mich – wie in der Vergangenheit – voll in mein Amt einzubringen. Dafür stehe ich ab sofort wieder ganz zur Verfügung. Wenn Sie glauben, dass ich Ihnen behilflich sein kann, bitte wenden Sie sich an mich persönlich oder gerne auch telefonisch. Wenn Sie meine Adresse nicht kennen, können Sie sich auch an die Gemeindeverwaltung im Rathaus wenden. Dort ist man Ihnen mit den erforderlichen Daten gerne behilflich. Meine Telefon-Nummer lautet: 09153-8505. Herzliche Grüße Helmut Lindner

Die Gemeindebücherei Schnaittach informiert:
Die Gemeindebücherei Schnaittach ist ein Zielpunkt für alle Altersstufen. Zur Ausleihe stehen aus einem Bestand von zirka 19000 Medien: Bücher, Zeitschriften, MCs, CDs, CDRoms, Videos, DVDs und Spiele.  Bilderbücher für Kleinkinder, Erstlesebücher, Bücher, MCs, CDs etc. für alle Wissensbereiche für Schule und Freizeit  Romane und Erzählungen zur Entspannung, Krimis für den Nervenkitzel  Sachbücher, Zeitschriften et cetera für alle Interessenbereiche und Lebenssituationen  Wander- und Reisebücher von der nahen Umgebung bis in die ferne Welt  Tonträger von Klassik bis Rock und Pop  Hörbücher aus vielen Literaturgattungen  Spiele für Kinder und Erwachsene  DVDs vom Filmklassiker bis zum aktuellen Titel Das Entleihen aller Medien ist kostenlos! Schauen Sie sich unverbindlich um und lassen Sie sich beraten! Öffnungszeiten: Montag: 14.30– 18.15 Uhr; Dienstag: 14.30–19.00 Uhr; Mittwoch: 8.30–11.30 Uhr; Donnerstag: 14.30–18.15 Uhr.

Seminar „Rauchfrei in fünf Stunden“ in Nürnberg
Die „Plattform rauchfreie Gemeinde“ bietet am Samstag, 31. Juli um 11.00 Uhr im Sparta Noris, Wacholderweg 60, 90441 Nürnberg ein Seminar „Rauchfrei in 5 Stunden – ohne Entzugserscheinungen oder Gewichtsprobleme“, Seminarleitung: Dr. Bastian Thate. Das Seminar ist für alle Lehrlinge sowie für alle Jugendlichen (bis zum 18. Lebensjahr), für werdende und stillende Mütter kostenlos. Anmeldung, weitere Termine und Info unter Telefon 0800/6 29 49 35 (kostenfrei).

Die Sing- und Musikschule Schnaittach

„Musik lässt wachsen und verbindet!“
Sichern Sie sich und Ihren Kindern deswegen die besten Voraussetzungen durch qualifizierten Unterricht von staatlich geprüften Musiklehrern der Sing- und Musikschule des Marktes Schnaittach! Wir bieten an: Angebote für Kinder Für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren: Musikalische Früherziehung/ Rhythmik. Für Kinder zwischen 6 und 8 Jahren: Musikalische Grundausbildung. Angebote für Erwachsene und Kinder Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren: Klavier, Sopran Blockflöte, Alt Blockflöte, Querflöte, Gitarre, E-Gitarre, Bass-Gitarre, Xylophon, Schlagzeug, Keyboard, Akkordeon, und vieles mehr. Wählen Sie zwischen den Unterrichtslängen Kurzstunde (30 Minuten), Reguläre Stunde (45 Minuten) und/oder Gruppenunterricht. Gemeinsam musizieren; Zusammenfügen des Gelernten-Spezial: Unser Musikschulorchester. Weitere Informationen Anmeldungen und weitere Informationen erhalten Sie von Herrn Kubitza, Leiter der Sing- und Musikschule Schnaittach unter Telefon (09153) 9 73 73 oder (09123) 98 66 36 oder unter info@ musikschule-schnaittach.de, www. musikschule-schnaittach.de. Unterstützt wird die Sing- und Musikschule vom Förderkreis der Sing- und Musikschule Schnaittach e.V., 1. Vorsitzender Klaus Wolfermann, Telefon (09126) 28 79 05.

Jetzt erweitertes Kartenangebot im Ticket-Shop der P egnitz-Zeitun Tel. 09123/175-135

Evangelischer Kindergarten „Die Arche“
Herzliche Einladung zu unserem Kindergartenfest am Samstag, 3. Juli 2010. Thema: „Unsere Sinne gehen auf Entdeckungsreise mit Märchen aus 1001 Nacht!“ Programm: 12.00 Uhr: Genüsse – wenn die Sonne am höchsten steht (Gegrilltes und verschiedene Salate, Getränke) 13.30 Uhr: Arabische Begrüßung 13.45 Uhr: Orientalische Bewegungen und geheimnisvolle Begegnungen der „Kleinen“ aus dem Morgenland 14.30 Uhr: Schlemmereien in Oasen (Kaffee, Kuchen, Köstlichkeiten) 15.00 Uhr: Sinnliche Überraschungen für Groß und Klein 16.00 Uhr: Ein Hauch von Orient geht zu Ende
Kindergartenleitung Ursula Heckel-Deinzer

14

Juli 2010

Schnaittacher Bürgerservice
Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken / Flurneuordnung Weißenohe-Dorfhaus / Gemeinde Weißenohe, Landkreis Forchheim

Bekanntmachung und Ladung
Neuwahl der ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder und ihrer Stellvertreter (§ 21 Abs. 3 des Flurbereinigungsgesetzes – FlurbG, Art. 4 Abs. 3 Satz 1,2 und 5 und Abs. 4 Satz 1 des Gesetzes zur Ausführung des Flurbereinigungsgesetzes – AGFlurbG) Die Eigentümer der zum Verfahrensgebiet Weißenohe-Dorfhaus gehörenden Grundstücke und die ihnen gleichstehenden Erbbauberechtigten werden hiermit zur Teilnehmerversammlung geladen. Diese findet unter der Leitung des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberfranken am Mittwoch, 7. Juli 2010 um 19.30 Uhr im Gasthaus zum Lillachtal, Dorfhaus statt. Tagesordnung 1. Erläuterung der Aufgaben des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft und des Wahlverfahrens 2. Neuwahl ehrenamtlicher Vorstandsmitglieder und ihrer Stellvertreter 3. Allgemeine Aussprache Der Vorstand führt die Geschäfte der Teilnehmergemeinschaft. Er soll das volle Vertrauen der Teilnehmer am Verfahren besitzen. Wünschenswert ist deshalb, dass sich möglichst viele Teilnehmer an der Neuwahl des Vorstandes beteiligen. Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken hat die Zahl der zu wählenden Mitglieder des Vorstandes und deren Stellvertreter auf je 4 festgesetzt. Jeder stimmberechtigte Teilnehmer oder Bevollmächtigte kann somit als Mitglied und Stellvertreter insgesamt 8 Personen in den Vorstand wählen. Wahlberechtigt sind nur Teilnehmer. Die Teilnehmer sind die Eigentümer der zum Verfahrensgebiet gehörenden Grundstücke. Erbbauberechtigte stehen den Eigentümern gleich (§ 10 Nr. 1 FlurbG). Jeder Teilnehmer hat eine Stimme. Gemeinschaftliche Eigentümer gelten als ein Teilnehmer. Einigen sich gemeinschaftliche Eigentümer nicht über die Stimmabgabe, so müssen sie von der Wahl ausgeschlossen werden. Die Vertretung durch Bevollmächtigte ist zulässig. Bevollmächtigte haben sich in der Versammlung durch eine schriftliche Vollmacht auszuweisen, bei der die Unterschrift des Vollmachtgebers öffentlich oder amtlich beglaubigt sein muss. Die amtliche Beglaubigung erteilt die Gemeinde gebührenfrei. Zu beachten ist jedoch, dass nach § 21 Abs. 3 FlurbG im Wahltermin jeder Teilnehmer oder Bevollmächtigte nur eine Stimme hat, auch wenn er mehrere Teilnehmer vertritt. Teilnehmer, die nicht selbst in der Wahlversammlung anwesend sein können, werden daher zweckmäßig eine Person bevollmächtigen, die nicht selbst als Teilnehmer stimmberechtigt ist. Bis 2. Juli 2010 liegt in der Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg eine Wahlvorschlagsliste aus. In dieser kann sich während der üblichen Geschäftszeiten jeder, der für das Ehrenamt kandidieren möchte, selbst eintragen oder Dritte als Kandidaten benennen. Es können grundsätzlich auch Personen gewählt werden, die nicht am Verfahren beteiligt sind. Außerdem wäre es wünschenswert, wenn Frauen sich zur Wahl stellen würden. Die zu wählenden Mitglieder des Vorstandes und ihre Stellvertreter werden von den im Wahltermin anwesenden Teilnehmern oder Bevollmächtigten gewählt. Gewählt sind diejenigen, die die meisten Stimmen erhalten.

Einladung der Stadt Schlettau am 3. Oktober 2010
Sehr geehrte Bürger und Vereine der Marktgemeinde Schnaittach, am 3. Oktober 2010 jährt sich zum 20. Mal der Tag der Wiedervereinigung unseres deutschen Vaterlandes. Diesen Tag möchten wir gerne zum Anlass nehmen, gemeinsam mit Ihnen dieses würdige Ereignis zu begehen. Es soll aber auch ein dankbarer Rückblick auf unsere nunmehr 20 Jahre bestehende Städtefreundschaft sein, in der es viele interessante und herzliche Kontakte und Zusammentreffen gegeben hat und womit wir die Deutsche Einheit mit Leben erfüllt und praktiziert haben. Aus diesem Grunde darf ich Sie, verehrte Bürger und Bürgerinnen der Marktgemeinde Schnaittach, im Namen des Stadtrates und der gesamten Bürgerschaft der Stadt Schlettau ganz herzlich zu uns ins Erzgebirge nach Schlettau einladen. Wie bereits zu Jubiläen dieser Art in den vergangenen Jahren, möchten wir dieses wohl bedeutendsten Ereignisses des vergangenen Jahrhunderts gedenken und dies gemeinsam in gemütlicher Runde begehen und feiern. Am Sonntag, 3. Oktober 2010 ist folgendes Programm vorgesehen: 13.00 Uhr Begrüßung der Bürgermeister, Stadträte, Gäste und Bürger im Festzelt, anschließend Festrede sowie Grußworte der beteiligten Städte und Gemeinden. 14.00 Uhr Abfahrt eines historischen Reichsbahnsonderzuges zu Ehren des Zusammenwirkens unserer Städte und Gemeinden von Schlettau nach Schwarzenberg und zurück durch die schöne Erzgebirgskammlandschaft und über das legendäre Markersbacher Viadukt von 1889 . Ab 15.30 Uhr Unterhaltung mit Blasmusik im Festzelt. Wir stellen es Ihnen frei, bereits am Samstag, 2. Oktober 2010 unsere Gäste zu sein. An diesem Wochenende findet ein besonderes Highlight in unserer Region statt – das Brückenfest in Markersbach –, das an diesem Samstagnachmittag begangen wird. Hierbei wird eine Straßenbrücke der Bundesstraße 101, die bisher einzigartig in ihrer Bausweise in Deutschland ist, eingeweiht sowie die historische Eisenbahnbrücke von 1889, die generalsaniert wurde, übergeben, sodass über diese Brücken ein großer Fahrzeugkorso von historischen Straßen- und Schienenfahrzeugen aller Epochen der Eisenbahngeschichte fahren wird. Eine sicherlich sehr sehenswerte Angelegenheit. Den Abend möchten wir dann gemeinsam in fröhlicher Runde im Festzelt bei Musik und Unterhaltung verbringen. Es ist jedoch auch möglich, die Stadt, das Schloss und die Parkanlagen der Stadt Schlettau zu besichtigen. Über eine zahlreiche Beteiligung Ihrerseits würden wir uns sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen im Auftrag des Stadtrates Axel Brauer, Bürgermeister Sollten Sie Interesse haben an dieser Fahrt, Anmeldungen nimmt Frau Schmid im Rathaus Schnaittach, Marktplatz 1, Telefon 09153/409-121 oder per E-Mail info@schnaittach.de entgegen. Die Buskosten richten sich nach der Anzahl der Teilnehmer.

An alle Eltern von 12- bis 15-jährigen Kirchweihbesuchern
Bei den Kirchweihen der letzten Jahre fiel der Jugendbeauftragten, dem Streetworker und anderen Mitarbeitern der Jugendarbeit auf, dass vermehrt Kinder und jüngere Jugendliche auch noch nach 21 Uhr oder bis spät in die Nacht (24 Uhr und noch länger!) ohne Aufsicht auf den Kirchweihen waren. Dabei wurde ein vermehrter Alkoholkonsum beobachtet. Es handelte sich meist um selbst mitgebrachte Getränke (Bier) und teilweise Selbstgemischtes aus Saft, Cola und Schnaps. Kinder in diesem Alter ist der Alkoholkonsum nicht erlaubt. Da sich gerade diese Jugendlichen hinter dem Zelt aufhalten oder in Schnaittach im Bereich des Bürgerweihers und im Bereich der Straße, besteht ein erhöhtes Unfallrisiko für die Kinder und Jugendlichen. Die jungen Leute wurden häufig von Mitarbeitern befragt, wer sie beaufsichtigt oder wo sie übernachten. Dabei bekamen wir überwiegend die Antwort, dass sie niemand beaufsichtigt oder sie bei Freunden übernachten. Auch wurde geantwortet, das sie später von ihren Eltern abgeholt werden, meist um 23 Uhr, 24 Uhr oder sogar später. Zahlreiche Jugendliche hatten mit ihren Eltern vereinbart, während der Kirchweih bei einem/r Freund/Freundin zu übernachten. Um den Alkoholkonsum in den festgelegten Grenzen zu halten und das Unfallrisiko für alle unsere jungen Kirchweihbesucher möglichst zu vermeiden, bitten wir Sie als Eltern und Aufsichtspflichtige, folgende Hinweise zu bedenken und verantwortliche Entscheidungen und Absprachen mit Ihren Kindern zu treffen: • Wer beaufsichtigt Ihre/n Tochter/ Sohn auf der Kirchweih? • Wann muss Ihr Kind nach Hause kommen? (Jugendschutzgesetz beachten!) • Wer übernimmt Verantwortung, wenn Ihrem Kind etwas zustößt? • Welche Getränke darf Ihr Kind zu sich nehmen? Falls Ihr Kind bei Freunden übernachtet: • Wo übernachtet Ihr Kind? • Haben Sie mit den Übernach­ tungseltern selbst gesprochen und die Verantwortung und Aufsicht abgeklärt? (Nur dann haben die Eltern von Freunden eine gewisse Aufsichtspflicht. Absprachen, die nur von Ihren Kindern ausgerichtet wurden, reichen nicht aus.) Helfen Sie mit, dass auch unsere Kinder und Jugendliche einige erlebnisreiche und erholsame Stunden auf unseren Kirchweihen in Schnaittach und seinen Ortsteilen erleben. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Thomas Fried Andrea Ruckriegl Streetworker Jugendbeauftragte 0175/1120720 0176/696976304

Juli 2010

15

Mit

Schnaittacher Bürgerservice

Grundschule Schnaittach, Erlanger Straße 16, 91220 Schnaittach

Schulbeginn an der Grundschule Schnaittach und Kirchröttenbach
Erster Schultag, Dienstag, 14. September 2010 um 8.00 Uhr In Kirchröttenbach: Um 8.00 Uhr werden die Eltern der Erstklässer von der Schulleitung kurz begrüßt. Am ersten Schultag endet der Unterricht für die Schulanfänger um 10.00 Uhr, für die übrigen Kinder um 10.40 Uhr. Die Schulanfangsgottesdienste finden am Donnerstag, 16.9.2010 um 8.00 Uhr für die 2. bis 4. Klassen für die katholischen Schüler in der katholischen Pfarrkirche, für die evangelischen Schüler in der Schule statt. Die 1. Klasse hat um 9.00 Uhr an diesem Tag einen ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche. In Schnaittach: Die Schulanfänger besuchen am ersten Schultag um 8.00 Uhr den Schulanfangsgottesdienst unter Aufsicht ihrer Eltern in der katholischen bzw. evangelischen Pfarrkirche in Schnaittach. Anschließend etwa 8.45 Uhr gehen die Eltern mit ihren Kindern in die kleine Turnhalle und werden dort von den jeweiligen Klassenlehrkräften mitgenommen. Danach werden die Eltern etwa um 9.00 Uhr von der Schulleitung zu einer Besprechung in die Turnhalle gebeten. Unterrichtsschluss für die Erstklässer ist gegen 10.00 Uhr. Unterrichtsschluss für die 2. bis 4. Klassen ist um 10.40 Uhr. Die Kinder der 2. bis 4. Klassen besuchen am Mittwoch, 15.9.2010 um 8.00 Uhr einen Schulanfangsgottesdienst unter Aufsicht ihrer Lehrkräfte in der katholischen bzw. evangelischen Kirche. Die Eltern werden herzlich eingeladen, ebenfalls an den Gottesdiensten teilzunehmen. Die Fahrzeiten der Schulbusse sind aus den Anschlägen in den einzelnen Orten ersichtlich.
Gerhard Eichner, R.

Kids können kochen!

Kultur PZ IN DER
Infos unter: 09123/175-135

Der 14. Erdgaspokal ruft an den Herd
Bei der neuen Kochaufgabe dreht sich alles um Salat, Pasta und Fruchtcreme. Aufgekocht! Der 14. ERDGASPOKAL der Schülerköche® bittet im Schuljahr 2010/11 erneut kochinteressierte Jugendliche der 7. bis 10. Klassen zum kulinarischen Wettstreit. Infos dazu gingen kürzlich an gut 2500 Einrichtungen in ganz Deutschland. Wieder soll im Viererteam binnen 120 Minuten ein Drei-Gänge-Menü für vier Personen zubereitet und angerichtet werden. Der Einkaufswert der verwendeten Zutaten liegt bei 18 Euro. Neu ist die Speisenfolge. Vorspeise: Bunter Salat, Hauptgericht: Pasta, Dessert: Creme mit einheimischen Früchten. Neu vorgegeben sind auch die Produkte des Warenkorbes, die ausschließlich von den jungen Hobbyköchen verarbeitet werden dürfen. Bis eine Woche vor den jeweiligen Sommerferien ist die verbindliche Anmeldung möglich. Die kompletten Unterlagen müssen nach Schuljahresbeginn beim Projektteam Erdgaspokal (c/o teamWERK GmbH, Güntzelstraße 4a, 04571 Rötha) eingereicht werden. Anmelden und Ausfüllen können auch online über die Website www.erdgaspokal.de erfolgen. Unabhängig vom Spaß am gemeinsamen Kochen, Zubereiten und Präsentieren gibt der Wettstreit Jugendlichen erste Einblicke in eine kreative Tätigkeit. Mehr als 700 ehemalige Schülerköche haben mittlerweile eine gastronomische Ausbildung begonnen. Aber auch die Teenager, die sich für einen anderen Beruf entscheiden, profitieren von den Kenntnissen aus dem Erdgaspokal und werden durch die erlangten sozialen Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Zielorientierung zu motivierten Auszubildenden. Die VNG-Verbundnetz GAS AG Leipzig und regionale Energieversorger fördern die bundesweite Aktion und die Schülerköche durch finanzielle und moralische Patenschaft. Der Verband der Köche Deutschlands e.V. engagiert sich mit seinen ehrenamtlich als Juroren agierenden Mitgliedern. Die Unternehmen EASY GOURMET GMBH, JOMO-CITTI GV-Partner Großhandels GmbH & Co. KG und KAHLA/ Thüringen Porzellan GmbH unterstützen die Schülerköche mit Gewürzen, finanziellen Mitteln und Geschirr.

Ländliche Entwicklung, Verfahren Großbellhofen II (DE), Markt Schnaittach, Landkreis Nürnberger Land

Bekanntmachung und Ladung
Die Beteiligten am Verfahren der Ländlichen Entwicklung (§ 10 FlurbG) oder ihre gesetzlichen Vertreter und Bevollmächtigten werden hiermit zu einer öffentlichen Teilnehmerversammlung geladen. Versammlungsort: Sporthütte am Bolzplatz in Großbellhofen Versammlungszeit: Montag, den 19.7.2010, um 19.30 Uhr Tagesordnung: 1. Stand des Verfahrens 2. Erläuterung der Wertermittlungsergebnisse 3. Information zur Neuordnung des Grundbesitzes 4. Information über die Förderung von Privatmaßnahmen in der Dorferneuerung 5. Allgemeine Aussprache Die Niederschrift über die Grundsätze der Wertermittlung und die Karte, die die Ergebnisse der Wertermittlung enthält, werden im Anschluss an die Versammlung 2 Wochen lang im Rathaus des Marktes Schnaittach (während der allgemeinen Dienststunden) zur Einsichtnahme für die Beteiligten ausgelegt. Eine Einzelbekanntgabe der Ergebnisse der Wertermittlung findet nicht statt. Die Beteiligten werden daher aufgefordert, sich durch Einsichtnahme über die Wertermittlung aller Grundstücke des Verfahrensgebiets zu unterrichten. Einwendungen gegen die Ergebnisse der Wertermittlung aller Grundstücke, nicht nur der eigenen, können während der Auslegung beim Vorsitzenden des Vorstands der Teilnehmergemeinschaft beim Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken, Postfach 619, 91511 Ansbach, schriftlich vorgebracht werden.
Der Vorsitzende des Vorstands der Teilnehmergemeinschaft Stefan Faber, Bauoberrat

Hauptschule Schnaittach
Die Ganztagesklasse der Hauptschule Schnaittach und der Kinderchor der Chorgemeinschaft, die Schnaittacher Singspatzen, führen am Samstag, 17. Juli 2010 um 18.00 Uhr das Musical „Glüwi“ von Johannes Berner in der Aula der Hauptschule Schnaittach auf. Dazu ergeht herzliche Einladung an alle Kinder, Eltern, Großeltern und Menschen, die Spaß an Musik haben. Glüwi ist ein kleines Glühwürmchen, das gerne so schön bunt wäre wie der Schmetterling Flato. Zusammen mit seinen beiden Freunden, den Mäusekindern Blobbi und Matz, versucht er es auf abenteuerliche Weise. Am Ende zeigt sich, dass jeder so in Ordnung ist, wie er eben ist, und jeder so gebraucht wird mit seinen ganz speziellen Eigenschaften. Deswegen haben die Kinder das Musical auch komplett mit ihren eigenen Ideen verwirklicht. Ganz nach dem Vorbild des Musicals: „Jeder hat seine Begabung und bringt sie mit ein.“

Touren im Nürnberger Land
Auch im Landkreis Nürnberger Land bietet der ADFC Nürnberg zahlreiche Touren an, unter anderem organisiert von den Radwegepaten, die für den guten Zustand ihrer Wege und die richtige Beschilderung sorgen. Sonntag, 25. Juli 2010 – Durch kühle Wälder zu erfrischenden Seen und gemütlichen Biergärten Treffpunkt: 10.00 Uhr Fischbach SBahnhof. Tourenleitung: Ludwig Eble und Bärbel Barkanowitz. Wir starten am Bahnhof Fischbach und radeln durch das abwechslungsreiche und malerische Nürnberger Land. Die Tour geht über Wald- und Radwege, vorbei an einer Vielzahl von Seen wie dem Birken- und dem Jägersee und den Scherauer Weihern. Wer will, kann hier eine kurze Abkühlung suchen. Während der Tour kommen wir auch an vielen Biergärten vorbei. Es ist eine Einkehr mit Mittagessen vorgesehen, es sind jedoch auch weitere Biergärten-Kurzaufenthalte möglich. Die Tour endet am Biergarten „Gutmann im Wanner“, S-Bahnhof Dutzendteich.

16

Juli 2010

Gesundheit und Soziales

Meditatives Klangerlebnis
Am Dienstag, 13. Juli ab 19.30 Uhr lädt Winfried Lernet, Feldstraße 10 in Schnaittach, zu einem meditativen Klangerlebnis ein. Lassen Sie sich von den Klängen tibetischer Klangschalen, Gongs und anderen Obertoninstrumenten einhüllen und genießen Sie tiefe Entspannung. Anmeldung bei Winfried Lernet unter Telefon 09153/73 70. Weitere Informationen: www.winfried-lernet.de. Kosten: 12,00 Euro. Nächster Termin: Dienstag, 14. September 2010 ab 19.30 Uhr.

Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung
Nordbayern und Bund, Marktplatz 1, Rathaus, Zimmer E 8 Ein Mitarbeiter der Auskunfts- und Beratungsstelle in Nürnberg erteilt kostenlos Auskünfte in allen Versicherungsfragen. Aktuelle Ausdrucke Ihres Versicherungskontos werden mitgebracht. Darüber hinaus können Ihre gespeicherten Daten direkt eingesehen werden. Bitte bringen Sie eigene Unterlagen sowie einen Ausweis mit. Es ist nötig, vorab einen Beratungstermin mit Frau Schleicher, Telefon 09153/409-130, zu vereinbaren. Nächster Sprechtag: Donnerstag, 1. Juli 2010 von 8.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr. Vorankündigung: Donnerstag, 5. August 2010 von 8.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.30 Uhr.

AOK
Beratung Jeweils dienstags in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr ist Herr Mehl, AOK Lauf, im Rathaus, Erdgeschoss – Zimmer 8 anwesend. Er berät Sie in allen Leistungs- und Versicherungsfragen. Es ist keine Terminvereinbarung notwendig! Während der Sprechzeit ist Herr Mehl auch te-

lefonisch unter der Ruf 01520/156 2602 oder unter 09123/944-75 erreichbar. Kontakt: AOK – Die Gesundheitskasse; Adresse: Holzgartenstraße 5 in 91207 Lauf/Pegnitz. Brandmüller Erster Bürgermeister

Dt. Rentenversicherung Bund
Der Versichertenberater des Deutsche Rentenversicherung Bundes, Herr Erich Brendl, steht Ihnen jeden letzten Dienstag im Monat für Fragen der Rentenversicherung kostenlos zur Verfügung. Es können auch Rentenanträge sowie Anträge auf Kontenklärung gestellt werden. Unter der Telefon Nr. 09123980 842-252 können zusätzliche Termine vereinbart werden. Nächster Termin: Dienstag, 27. Juli 2010 von 16.00 bis 17.30 Uhr.

Schnaittacher Feuerwehr-Infos
Freiwillige Feuerwehr Großbellhofen Freiwillige Feuerwehr Germersberg

Einladung zum Brunnenfest
Die Freiwillige Feuerwehr Großbellhofen lädt am Sonntag, 4. Juli ab 10.00 Uhr zum traditionellen Brunnenfest ein. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Feiern Sie mit uns, genießen Sie alles, was wir an kulinarischen Leckereien und süffigen Getränken anbieten. Allen Gästen wünschen wir ein paar erholsame Stunden.

Auf geht’s zum Grillfest!
Am Samstag, den 17. Juli ab 19.00 Uhr findet im Festzelt am Feuerwehrhaus wieder unser jährliches Grillfest statt. Für Essen und Getränke ist bestens gesorgt. Am Sonntag, den 18. Juli findet ab 10.00 Uhr unser traditioneller Weißwurstfrühschoppen statt. Auf Ihren Besuch freut sich die Freiwillige Feuerwehr 1893 Germersberg e.V.

Ausbildungspläne der Freiwilligen Feuerwehren
FF Osternohe Gruppe I: Donnerstag, 1. bis Sonntag, 4. Juli 2010, Vereinsausflug nach Wasbek Sonntag, 11. Juli 2010, 8.00 bis 11.00 Uhr, praktische Übung – Fahrzeug und Gerätekunde Sonntag, 1. August 2010, 8.00 bis 11. Uhr, praktische Übung – Technische Hilfeleistung Gruppe II: Donnerstag, 1. bis Sonntag, 4. Juli 2010 – Vereinsausflug nach Wasbek Freitag, 9. Juli 2010, 19.00 bis 21.30 Uhr, praktische Übung – Gerätekunde; Schläuche, Armaturen, Beleuchtungsgerät Freitag, 30. Juli 2010, 19.00 bis 21.30 Uhr, praktische Übung – Geräte für einfache THL/Gefahren an der Einsatzstelle/Rettungsgeräte Jugendfeuerwehr: Donnerstag, 8. Juli 2010, 18.00 bis 20.00 Uhr, Unterricht/praktische Übung – FwDv3 Hydrant Samstag, 22. Juli 2010, 18.00 bis 20.00 Uhr, allgemeine Freizeitgestaltung FF Schnaittach Sonntag, 3. Juli 2010, 9.00 bis 12.00 Uhr, praktische Übung; Aktionstag technische Hilfeleistung Sonntag, 18. Juli 2010, 8.00 bis 11.00 Uhr, praktische Übung – Geräteübung FF Hedersdorf Sonntag, 4. Juli 2010, 8.00 Uhr, praktische Übung; FwDV 3 – Einheiten im Löscheinsatz Freitag, 16. Juli 2010, ab 17.00 Uhr Aufbau Grillfest; Treffpunkt am Gerätehaus Samstag, 17. Juli 2010, 8.00 Uhr Aufbau Grillfest; Treffpunkt am Festplatz Sonntag, 18. Juli 2010, 9.00 Uhr Abbau Grillfest; Treffpunkt am Festplatz FF Freiröttenbach Sonntag, 11. Juli 2010, 13.00 Uhr, Teilnahme am Festzug Neunkirchen/ Sand Sonntag, 18. Juli 2010, 9.00 Uhr, praktische Übung – Die Gruppe im Löscheinsatz Sonntag, 1. August 2010, 9.00 Uhr, praktische Übung – Gefahren an der Einsatzstelle FF Germersberg Sonntag, 11. Juli. 2010, 9.00 bis 11.00 Uhr, Einsatzübung Samstag, 17. Juli 2010, 19.00 Uhr Grillfest Sonntag, 18. Juli 2010, 10.00 Uhr, Weißwurstfrühschoppen FF Kirchröttenbach Dienstag, 13. Juli 2010, 19.30 Uhr, praktische Ausbildung FF Hormersdorf Sonntag, 18. Juli 2010, 8.00 bis 10.00 Uhr, praktische Übung, Wasserförderung lange Schlauchstrecken in Bernhof

fahrzeugpflege?
www.autopflegelauf.de
Juli 2010 17

Mit

Schnaittacher Feuerwehr-Infos

Leistungsabzeichen bei der FF Schnaittach
Am Samstag, den 8. Mai, legten zwei Gruppen der Feuerwehr Schnaittach das neue Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ mit großem Erfolg ab. Das Abzeichen wurde nach den neuen Richtlinien, die seit dem 1.4.2010 gelten, zum ersten Male im Dienstbezirk 2 abgelegt. Nach der Variante B ist es nun möglich, mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, wie auch im Einsatz, direkt vom Fahrzeug aus zu arbeiten. Bevor der eigentliche Aufbau begonnen werden konnte, musste die Bronzegruppe den Schiedsrichtern jeweils zwei Geräte im Fahrzeug benennen. Die gemischte Gruppe erklärte den Einsatz von Flutlichtstrahlern und Winkelschleifer sowie die richtige stabile Seitenlage. Auch mussten die Teilnehmer der Stufe 6 noch Testfragen beantworten und der Teilnehmer der Stufe 5 Gefahrgutzeichen erklären. Mit dem Kommando „Absitzen“ begann dann die eigentliche Prüfung. Der Melder übernahm während der ganzen Zeit die Betreuung der verletzten Person im Fahrzeug, während der Wassertrupp die Verkehrsabsicherung aufbaute und den Brandschutz sicherstellte. Der Angriffstrupp legte gemeinsam mit dem Schlauchtrupp sämtliche erforderlichen Geräte vor dem Fahrzeug bereit. Nachdem das Fahrzeug an A- und B-Säule sicher unterbaut war, konnte mit der Vornahme von Rettungsschere und Spreizer begonnen werden. Mit dem Befehl „Person gerettet – Rettungsdienst übergeben“ endete die Prüfung. Nachdem diese Prüfung auch für die Schiedsrichter neu ist, haben sich neben Jörg Leipold, Oliver Heinecke und Thomas Geissler, die die Prüfung abnahmen, auch KBI Jochen Geissler, KBM Fritz Holfelder und weitere Interessierte in Schnaittach eingefunden. Bürgermeister Brandmüller bedankte sich für die geopferte Freizeit, die die Aktiven zum Wohle ihrer Mitmenschen aufbringen. Kommandant Norbert Schlicht sprach ebenfalls seinen Dank für die vielen Stunden der Vorbereitung aus, speziell auch bei Gruppenführer Andreas Kühnl, der die Ausbildung maßgeblich mit begleitet hat. Abgelegte Stufen Stufe 1: M. Muskat, R. Geyer, T. Werner, H. Rösler, Ch. Schüller, D. Hohnbaum, A. Schuhmann; Stufe 2: Ch. Bemmerl, J. Bösl, S. Röhrich, M. Werner, A. Werner; Stufe 3: M. Schmidt; Stufe 5: M. Dümler; Stufe 6: W. Falkner, N. Schlicht.

Floriansfest der FF Schnaittach
reichen Teilnehmern für ihr Kommen, mit dem sie eindrucksvoll gezeigt haben, dass neben Übungen und Einsätzen auch solche Veranstaltungen von Bedeutung sind. Bürgermeister Brandmüller erinnerte in seinen Grußworten an die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung, die am Vormittag in Schnaittach mit Erfolg abgelegt wurde und die den ausgezeichneten Ausbildungsstand der FFW Schnaittach zeigte. Er dankte für die Arbeit und das Engagement eines jeden Mitglieds der Feuerwehr. Kreisbrandrat Norbert Thiel und der Kommandant der FFW Schnaittach, Kreisbrandmeister Norbert Schlicht, zeichneten anschließend Hauptfeuerwehrmann Wolfgang Falkner mit dem bayerischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber des Landesfeuerwehrverbandes Bayern aus. Kommandant Schlicht würdigte den Einsatz von Wolfgang Falkner in über 40 Jahren aktiven Dienst in den Feuerwehren Siegersdorf-Rabenshof und Schnaittach. Sei dies als Maschinist oder als stellvertretender Gruppenführer. Kreisbrandrat Norbert Thiel gratulierte Falkner zu dieser seltenen und hohen Auszeichnung und lobte die Arbeit der Feuerwehren im Oberland. Nach dem offiziellen Teil setzten sich die Mitglieder der Schnaittacher und der Hedersdorfer Wehr, bei einer ordentlichen fränkischen Brotzeit, gemütlich zusammen, um Erfahrungen und gemeinsam Erlebtes auszutauschen.

Wie jedes Jahr feierten am Samstag nach Sankt Florian (4. Mai) die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Schnaittach und Hedersdorf gemeinsam den Florianstag. Zunächst marschierte man, zusammen mit Bürgermeister Georg Brandmüller, vom Schnaittacher Gerätehaus zur Pfarrkirche Sankt Kunigund. Dort zelebrierte der Ehrenfeuerwehrmann der Schnaittacher Feuerwehr, Herr Geistlicher Rat Konrad Ringl, die heilige Messe. In seiner Predigt ging Ringl auch auf das Leben und die Bedeutung des Schutzpatrons der Feuerwehren, des heiligen Florian, ein. Er dankte allen, die in der Feuerwehr und in den Rettungsorganisationen für ihre Mitmenschen Dienst tun, und unterstrich, dass es ihn sehr freut, dass er als Ehrenfeuerwehrmann mit dazugehört. Nach dem Gottesdienst wurde zum Gerätehaus marschiert. Dort wartete bereits Kreisbrandrat Norbert Thiel auf die Floriansjünger aus Schnaittach und Hedersdorf. Vorstand Ohlwärther begrüßte den Kreisbrandrat recht herzlich und dankte den zahl-

Freiwillige Feuerwehr Hedersdorf e.V.

Einladung zum Grillfest
am Samstag, 17. Juli am Park&Ride-Platz Programm Ab 18.00 Uhr Steaks, Würstchen und Fisch vom Grill, selbst gemachte Salate, Hüpfburg, Spielstraße für Kinder; ab 19.00 Uhr Unterhaltungsmusik; um 21.00 Uhr öffnet unsere „Floriansbar“. Zum Ausschank kommt das süffige Bier der Brauerei Kanone. Die FF Hedersdorf freut sich auf Ihren Besuch.

Kultur PZ IN DER
Infos unter: 09123/175-135

Vereins-Veranstaltungen

Bericht der Jahreshauptversammlung der Elterngemeinschaft für Kinder und Jugendliche in Schnaittach
Am 23. April fand die Jahreshauptversammlung der Elterngemeinschaft für Kinder und Jugendliche im Sportheim des FC Schnaittach statt. Nach der Begrüßung berichtete die Vorsitzende von der Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis für Kinder und Jugendliche, mit dem Vereinskartell und mit dem Beirat des Jugendtreffs. In ihrem Tätigkeitsbericht erinnerte sie an den gelungenen Kinderfasching am Rosenmontag und an die vier Programmpunkte des Ferienprogramms, die die Elterngemeinschaft organisiert und durchgeführt hatte. Frau Karl zeigte dann Fotos von den vielen Auftritten von „Letz Fetz“ und den Tanzgruppen der Elterngemeinschaft und dankte den Trainerinnen Christine Merkel und Isabella Kampfer für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Zum Abschluss ihres Berichtes warf Frau Karl noch einen kurzen Blick in die Zukunft und zeigte den Anwesenden ein Bild von dem Spielschiff, das die Elterngemeinschaft für den Spielplatz im Freibad bereits bestellt hat. Neuwahlen Bei den anschließenden Wahlen wurden die 1. Vorsitzende Christine Karl, die 2. Vorsitzende Sigrid Leupold und die Kassenwartin Andrea Stöhr in ihren Ämtern bestätigt. Als Beiräte wurden Anita Bendrin, Christine Merkel, Isabella Kampfer, Sabine Meier und Andrea Seitz-Leibbrandt einstimmig gewählt.

18

Juli 2010

Vereins-Veranstaltungen

„Dalmatiner-Tag“ auf dem Gelände des SGV Schnaittach

Schnaittach sprüht vor Gesang und Freude – Start eines Projektchors zur 1000-Jahr-Feier

Musikalische Reise durchs letzte Jahrtausend
Gemeinschaftsprojekt der Einwohner Schnaittachs und seiner Ortsteile Gesucht: Gerne auch Singneulinge / Leute, die sich von Musik begeistern lassen / Menschen, die Spaß am Singen haben. Geplant: Singen beim Festkommers am 2. Juli 2011 (auch einzelne Auftritte möglich) / Mitgestaltung des Festgottesdienstes am 3. Juli 2011 / Konzert am 3. Juli 2011 Gesamtleitung: Veronika Lasser Rückfragen bei Elisabeth Hensel, Tel. 09153 97288, Chorproben immer Mittwoch, 19:30 Uhr im Haus St. Kunigund, Schnaittach

Die Rassehunde-Ausstellung auf dem Gelände des Schutz- und Gebrauchshunde-Vereins (SGV) Schnaittach entpuppte sich als großer Erfolg für die ausstellenden Hundebesitzer ebenso wie auch für den SGV Schnaittach. Der SGV selbst hatte zwar mit dieser Dalmatiner-Wertung direkt nichts zu tun, stellte aber seinen Platz, die Räume des Vereinsheims sowie Helfer zur Verfügung, also letztendlich das „Know-how“. Manuela Botzki, Besitzerin einer jungen und sehr hübschen Dalmatiner-Hündin und Mitglied im SGV, hatte die Leitung der Ausstellung übernommen. Als fachlich ausgezeichneter Richter fungierte Martin

Klopsch aus Bad Harzburg, Züchter von Dalmatinern. Bei der Wertung der Hunde wurden das Sozialverhalten, die Folgsamkeit seinem Herrchen gegenüber, die Ausdauer beim Hundesport sowie der Körperbau besonders hervorgehoben. Die Dalmatiner sind sehr liebe Familienhunde, kinderfreundlich, wachsam und anderen Hunden gegenüber nicht streitsüchtig. Als Vereinssieger rangierten in der Klasse der Veteranen-Rüden „Leander vom Gramzower Kloster“ sowie in der Championsklasse der Rüden „Totti vom Gramzower Kloster“.
Bericht und Foto: Christina Täuber

Einladung zum Sommerfest
Der katholische Kindergarten Sankt Walburga in Kirchröttenbach feiert am Samstag, 3. Juli 2010 von 11.00 bis 15.00 Uhr sein Sommerfest unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“. Hierzu wird herzlich eingeladen.

Fischer kämpften um den 1. Platz

Schutz- und Gebrauchshundeverein Schnaittach und Umgebung e.V

Wenn man „Weiß nix“ mit „Tut nix“ begegnet
Ein Ärgernis sind Hundehalter („Tut nix“), denen man mit ihrem Hund („Weiß nix“) begegnet. „Weiß nix“ läuft Joggern, Radfahrern, Kindern und Spaziergängern nach, kläfft, springt hoch mit seinen Dreckspfoten und hört nicht. Was ruft „Tut nix“: Keine Angst, der macht nix. Das beweist nur seine Hilflosigkeit und Unwissenheit! Besser wäre es, wenn „Tut nix“ seinem „Weiß nix“ Platz, Fuß oder „Komm hierher“ beibringen würde. Das ist doch ganz einfach und heißt nur üben, üben, üben … und macht allen sehr viel Spaß. Gerne helfen wir Ihnen dabei, kommen Sie unverbindlich zu unserem Vereinsgelände, Mittwoch/Samstag ab 15.00 Uhr, direkt hinter der Wolfshöhe!
Rainer Simon Manuel Carpentier, Johannes Wurm, Jugendpokalsieger, Max Grünwald Erwachsenenpokalsieger, dahinter der 1. Vorsitzender Günter Grünthanner, Niklas Schmitz, Patrick Rubner und Rainer Falkner (von links nach rechts) Foto: Privat

Jehovas Zeugen
Neunkirchener Straße 30, 91207 Lauf, Telefon 09123/3426 Donnerstags, 19.00 – 20.45 Uhr Bibelstudium, Thema: „Komm, folge mir nach“. Anschließend: Schulkurs für Evangeliumsverkündiger, Ansprachen und Tischgespräche. Sonntags, 9.30 – 11.15 Uhr Biblischer Vortrag (30 Minuten), Themen: 4.7. Welches Verhältnis hast du zu Gott? / 11.7. Stärke deinen Glauben an den Schöpfer des Menschen / 18.7. Wie man im Dienst Gottes Freude finden kann / 25.7. Bildung zum Lobpreis Jehovas nutzen. Anschließend: Bibel- und Wachtturm-Studium (60 Minuten) Pioniertag am 3.7.10 Vermehrte Predigttätigkeit der örtlichen Verkündiger Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Freier Zutritt. Keine Kollekte. Besucher sind jederzeit willkommen. Wenn Sie kostenfrei bei Ihnen zu Hause Ihre Bibel besser kennenlernen möchten, wenden Sie sich bitte an die oben genannte Adresse. Internet: www.watchtower.org (Website verfügbar in 399 Sprachen).

Im Rahmen eines Hegefischens wurde auch heuer wieder ein Pokalwettbewerb des Fischereivereins Schnaittachtal e.V. 1976 durchgeführt. 30 Mitglieder des Vereins trafen sich, diesmal an den beiden Weihern in Höflas, bei nasskaltem Wetter, um die Pokalsieger bei Erwachsenen und Jugendlichen zu ermitteln. Pünktlich um 13.00 Uhr war der Beginn, bis 18.00 Uhr wurde nun mit verschiedenen Ködern gefischt. Gewertet wurden alle Edelfische, keine Weißfische. Für das leibliche Wohl während und nach dem Fischen hatte der Verein mit Gegrilltem und Getränken gesorgt. Bei den Jugendlichen siegte Johannes Wurm (zwei Karpfen mit 3,1 kg), Zweiter Niklas Schmitz (zwei Karpfen mit 1,1 kg) und Dritter Patrick Rubner (ein Karpfen mit 0,5 kg

Fanggewicht). Bei den Erwachsenen belegte Max Grünwald den 1. Platz (vier Karpfen, eine Schleie und ein Amur mit 9,3 kg Fanggewicht), Zweiter Rainer Falkner (sechs Karpfen mit 7,9 kg) und Dritter Manuel Carpentier (drei Karpfen mit 5,5 kg). Die Ehrung aller in die Wertung gekommenen Fischer sowie die Preisverleihung werden im Rahmen des Weiherfestes am Samstag, den 24. Juli vorgenommen werden. Zu diesem Weiherfest mit Live-Musik lädt der Verein hiermit bereits jetzt alle Mitglieder, Freunde und Gönner recht herzlich ein.

www.pyratis.de
Juli 2010 19

feuerwerk?

Mit

Vereins-Veranstaltungen

Gleichbleibende Veranstaltungen Veranstaltungen im Juli Donnerstag, 1. Juli 2010 Donnerstag, 15. Juli 2010 der Schnaittacher Vereine BRK-Bereitschaft Schnaittach – 20.00 1. FC Hedersdorf e.V. – 14.30 Uhr SeEine umfassende, aktuelle Übersicht der gleichbleibenden Veranstaltungen der Schnaittacher Vereine finden Sie ab sofort im Internet unter: www.mit.fahnerverlag.de Uhr Ausbildungsabend im Kolonnenhaus Schnaittach Donnerstag, 1. bis Sonntag, 4. Juli 2010 Freiwillige Feuerwehr Osternohe – Ausflug nach Wasbek Freitag, 2. Juli 2010 Tennisclub Schnaittach – 18.00 Uhr – Tennistreff (Tennis für jedermann) Samstag, 3. Juli 2010 Sommerfest des evang.-luth. Kindergartens „Die Arche“ Radclub Schnaittach e.V. – 9.00 bis 21.00 Uhr 12-Stunden-Mountainbikerennen Sonntag, 4. Juli 2010 Konzert der Sing- und Musikschule Schnaittach in der Aula der Hauptschule Männergesangverein Großbellhofen – Brunnenfest in Großbellhofen Dienstag, 6. Juli 2010 Bundeswehrreservisten Kirchröttenbach – 20.00 Uhr Kameradschaftsabend im Gasthaus „Goldener Stern“, Kirchröttenbach Mittwoch, 7. Juli 2010 ADAC Ortsclub Schnaittach – 20.00 Uhr Clubabend Donnerstag, 8. Juli 2010 Wasserwacht Schnaittach – 20.00 Uhr Monatsversammlung im Kolonnenhaus Schnaittach Mittwoch, 14. Juli 2010 Imkerverein Schnaittach e.V. – 19.30 Uhr Imkerabend im Gasthaus Schuster, Hedersdorf niorennachmittag im Sportheim Hedersdorf Samstag, 17. Juli 2010 Arbeiterwohlfahrt – Ortsverein Schnaittach – 14.30 Uhr Seniorennachmittag Hauptschule Schnaittach und Chorgemeinschaft – 18.00 Uhr Musical „Glühwie“ Samstag, 18. Juli 2010 Evang.-luth. Kirchengemeinde – 10.00 Uhr Open-Air-Gottesdienst auf dem Rothenberg Mittwoch, 21. Juli 2010 Tennisclub Schnaittach – 20.30 Uhr Meldeschluss und Auslosung der Vereinsmeisterschaften (Doppel-Wettbewerbe) Samstag, 24. Juli 2010 Musikinitiative – Rock am Rothenberg Sonntag, 25. Juli 2010 Tennisclub Schnaittach – 14.00 Uhr Endspiele der Vereinsmeisterschaften (Einzel-Wettbewerbe) Freitag, 30. Juli 2010 Kleintierzuchtverein Schnaittach – 20.00 Uhr Monatsversammlung Sonntag, 1. August 2010 Sportverein Osternohe – 15.00 Uhr Rundenbeginn SVO Herren Tennisclub Schnaittach – 14.00 Uhr Endspiele der Vereinsmeisterschaften (Doppel-Wettbewerbe) mit Siegerehrung und Meisterschaftsfeier

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Schnaittach

Freizeitspaß für Senioren
Der Ortsverein veranstaltet einmal im Monat einen Seniorennachmittag bei Kaffee und Kuchen für alle Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde. Eine Mitgliedschaft in der Arbeiterwohlfahrt ist nicht vorgeschrieben. Da diese Veranstaltung sehr guten Zuspruch findet, nimmt sie mittlerweile einen festen Bestandteil in unserer Vereinsarbeit ein. Am Samstag, 17. Juli findet um 14.30 Uhr der nächste Seniorennachmittag im Saal der Sparkasse Schnaittach statt. Hierzu sind alle herzlich eingeladen. Auf Ihren Besuch freut sich das Team der Arbeiterwohlfahrt.

Tennisclub Schnaittach

Tennistreff – Tennis für jedermann
Freitag, 2. Juli 2010, 18.00 Uhr Der nächste Tennistreff findet am Freitag, 2. Juli 2010, um 18.00 Uhr statt. Weitere Informationen sowie unsere Sonderkonditionen für ein Schnupperjahr erhalten Sie bei Elfriede Christl, Telefon 09153/7383. Von Mai bis September veranstaltet der Tennisclub Schnaittach an jedem ersten Freitag im Monat um 18.00 Uhr einen Tennistreff, ein „Tennis für jedermann“ (und natürlich für „jedefrau“). Beim Tennistreff werden nacheinander mehrere Einzel- bzw. Doppel-Begegnungen entsprechend der Spielstärke zusammengestellt; für Anfänger ist auch eine individuelle Betreuung möglich. Dies erlaubt jedem Teilnehmer, mit mehreren Partnern Tennis zu spielen. Neue Mitglieder können somit ganz zwanglos Kontakte knüpfen und Tennispartner finden. Langjährige Mitglieder können mal wieder ein Tennismatch mit anderen als den gewohnten Spielpartnern austragen. Interessierte Nichtmitglieder sind uns ebenfalls herzlich willkommen. Der Tennistreff bietet Gelegenheit, ganz zwanglos und unverbindlich den „weißen Sport“ bzw. den Tennisclub Schnaittach kennenzulernen. Schnuppergäste benötigen lediglich Tennisschuhe oder Sportschuhe mit geringer Profiltiefe; Schläger und Bälle können zur Verfügung gestellt werden. Vereinsmeisterschaften Sonntag, 25. Juli 2010, 14.00 Uhr und Sonntag, 1. August 2010, 14.00 Uhr Am Sonntag, 25. Juli 2010, um 14.00 Uhr trägt der Tennisclub Schnaittach auf seiner Tennisanlage in Kleinbellhofen die Endspiele der Vereinsmeisterschaften in den Einzel-Wettbewerben aus. Ein Woche später, am 1. August 2010 um 14.00 Uhr, folgen dann die Endspiele in den Doppel-Wettbewerben (Herren, Damen und Mixed). „Zuschauer dürfen abwechslungsreiche und spannende Wettkämpfe erwarten und die Spieler freuen sich über zahlreiches Publikum“, sagt Sportwartin Elfriede Christl. Die Siegerehrung mit Meisterschaftsfeier findet nach den Doppel-Wettbewerben im Tennisheim statt. Schauen Sie doch mal vorbei!
Stefan Hofmann, Pressereferent Tennisclub Schnaittach e.V., Telefon 0175I7263964 Tennisclub Schnaittach e.V., Sitz des Vereins: Hedersdorfer Straße 14, 91220 Schnaittach Registergericht: Amtsgericht Hersbruck, VR 477; Vorstand: Heinz Kreuz (Vorsitzender), Karl Bräunlein

Die Freunde der Gemeindebücherei Schnaittach laden ein zum

„Literarischen Abend Baltikum – Estland – Lettland – Litauen“
am Mittwoch, 28. Juli 2010 um 19.30 Uhr in den Sparkassensaal Es werden an diesem Abend Werke baltischer Autoren vorgestellt. Musik, Informationen zu Land und Leuten und Kostproben der landestypischen Küche werden nicht fehlen. Dr. René Tomingas wird außerdem von seiner estnischen Heimat erzählen. Kommen Sie und bringen Sie Gäste mit! Der Eintritt ist für alle frei!

Jazzfrühschoppen der CSU Schnaittach
Herzlich laden wir alle am Sonntag, 18. Juli 2010 ab 11.00 Uhr zu unserem Jazzfrühschoppen in der Schnaittacher Allee ein. Auch in diesem Jahr haben wir für musikalische Unterhaltung gesorgt. Es spielt für Sie „Fischer’s – Dixie – Quartett“. Für Ihr leibliches Wohl ist mit Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen sowie Bier, Wein, Sekt und alkoholfreien Getränken bestens gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Karin Müller, CSU-Ortsvorsitzende, Zweite Bürgermeisterin

20

Juli 2010

Vereins-Veranstaltungen
Kneippverein Schnaittach auf den Spuren der heiligen Elisabeth

Marburg an der Lahn – „die unbekannte Schöne“
Schnaittach (ho): Als der Kneippverein Schnaittach seine traditionelle Frühjahrsfahrt 2010 ausschrieb, fragten sich viele Mitglieder: Was hat die Stadt an der Lahn? Vielen war der Name aus den Medien bekannt und man verbindet allgemein damit den „Marburger Bund“, die sogenannte Ärztegewerkschaft (Ulla Schmidt lässt grüßen). Nun war es soweit und die Fahrt ging über Schweinfurt, Bad Hersfeld nach Marburg. Schon von weitem ist auf dem Schlossberg das auf eine Burganlage aus dem 12. Jh. zurückgehende Schloss zu sehen. Während der Fahrt wurden die 71 Teilnehmer in den beiden Bussen von der 1. Vorsitzenden Maria Weber sowie von Schriftführer Reinhold Hopf auf Marburg vorbereitet. So waren alle schon gespannt, was sie in der Elisabethkirche, die genau über dem Grab der heiligen Elisabeth errichtet wurde, erwartet. In drei Gruppen ging es mit den Führungen los. Elisabeth aus Thüringen kam 1227 nach Marburg und widmete sich der Armenfürsorge. Nach ihrem Tod 1231 wurde sie bereits 1235 heiliggesprochen. Von 1235 bis 1283 baute der Deutschritterorden diese neben der Trierer Liebfrauenkirche älteste gotische Kirche Deutschlands. Schnell nach der Heiligsprechung setzte eine rege Wallfahrt nach Marburg ein, die der Stadt einen beachtlichen Wohlstand bescherte. Eine Dreigliederung – Symbol der Dreieinigkeit – bestimmt das Gebäude: drei einander gleiche Chöre und das Langhaus mit drei gleich hohen Schiffen (Hallenkirche). Links vorne der Elisabethchor, heute Taufkapelle, mit dem Mausoleum über dem Grab Elisabeths, sowie dem Marien-, Katharinen- und Elisabethaltar. Im Hohen Chor sind insbesondere die ab 1250 entstandenen, farbigen Figurenfenster sehenswert; sie zählen zu den Meisterwerken deutscher Glasmalerei. Zusammen mit einer Anzahl jüngerer Fenster aus hochgotischer Zeit üben die Marburger Glasmalereien noch heute eine ungemeine Faszination aus. Sie zeigen den Lebensweg Christi ausgehend von der Schöpfungsgeschichte sowie das Wirken der heiligen Elisabeth. Marburg als Lazarettstadt wurde im Krieg nicht zerstört, deshalb sind neben der Elisabethkirche weitere bekannte Bauwerke im Originalzustand gut erhalten. Das schon erwähnte Schloss und insbesondere die sogenannte Alte Universität aus dem 19. Jh., wobei die Universität selbst bereits 1527 von Phillip von Hessen als erste protestantische Hochschule der Welt gegründet wurde. Aus dieser Zeit ist noch die uralte Universitätskirche erhalten. In Richtung Universität bewegten sich nach der Elisabethkirche auch die Stadtführungen der drei Kneippgruppen, vorbei an sehr schönen und gut restaurierten Fachwerkhäusern, teilweise mit Stuckornamenten bzw. Schnitzereien versehen. Stetig ging es zur Oberstadt bergan über Steige und Treppen bis zum historischen Marktplatz mit dem Rathaus aus dem 16. Jh. In der Marburger Altstadt gibt es die Unterstadt, die Oberstadt und noch darüber den Schlossberg. Aufzüge erleichtern den Bürgern die täglich Mobilität. Nach dem sehr guten Mittagessen in einem typischen Restaurant am Marktplatz stand der Nachmittag zur freien Verfügung. Aber es hatte sich herumgesprochen, dass wohl der Weg zum Schloss sich lohnen würde, nicht nur wegen der herrlichen Aussicht über die Lahnfurt. So begegneten sich in der verwinkelten Altstadt immer wieder Gruppen von Schnaittachern und tauschten sich über das Gesehene aus.

Pünktlich um 16.30 Uhr wurde von der Elisabethkirche aus die Heimfahrt angetreten. Alle Teilnehmer waren überrascht und angetan von der Schönheit und Vielfalt dieser Stadt im hessischen Lahntal. Und dabei konnten so interessante Bauwerke wie die Alte Universität, diverse Museen oder der Alte Botanische Garten wegen der knappen Zeit gar nicht besichtigt werden. Eine spontane Umfrage ergab, dass rund 70 Prozent der Teilnehmer gerne auch eine Zwei-Tage-Fahrt mitmachen würden, um lange Busfahrten über je vier Stunden an einem Tag zu vermeiden. Unabhängig davon sind alle mit sehr schönen Eindrücken aus Marburg wieder gut zu Hause angekommen und der Tenor war, diese Stadt hat viel mehr zu bieten als den „Marburger Bund“.

Der Förderverein Bad Schnaittach informiert
Wir bemühen uns, Spender für Bänke, Liegen oder Startblöcke zu finden. Auch kleine Beiträge sind sehr erwünscht. Überweisungsträger finden sie bei den ortsansässigen Banken, geben Sie dann jeweils an: Spende für (z.B. Startblock). Wir appellieren besonders auch an die Eltern unserer jugendlichen Badebesuche. Bedenken Sie, das Freizeitvergnügen für Ihre Kinder liegt im Ort, der Anfahrtsweg ist kurz, die Freunde sind mit dabei. Als Attraktion wird es nach Fertigstellung eine Wellenrutsche geben, die sicher auf die Jugendlichen eine große Anziehungskraft ausübt. Bitte danken Sie mit einer Spende für diese schöne Einrichtung. Wir sind uns der derzeitigen Wirtschaftslage und der damit verbundenen knappen Kassen bewusst, aber was wäre Schnaittach ohne sein Freibad! Unsere Gemeinde lässt mit großem finanziellem Aufwand unser Bad renovieren. Das sollten wir nicht vergessen und entsprechend anerkennen. Wir vom Förderverein tun alles, um möglichst bald wieder unser schönes Freibad genießen zu können.

Arbeiterwohlfahrt – Verband für Soziale Arbeit
Liebe Eltern, liebe Kinder, seit nunmehr 38 Jahren bietet der AWO-Ortsverband BehringersdorfSchwaig eine Kinderfreizeit in Südtirol in den Sommerferien an. Wandern, Klettern, Baden, Sport und Spiel, dies alles kann in der reizvollen Gegend der Südtiroler Berge und in der Gemeinschaft mit anderen erlebt werden. Unser erfahrenes Helferteam bietet eine 14-tägige Erholungsmaßnahme für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren. Wir bitten zwei Wochen kindgerechte Ferien in der Höhenluft von über 1400 Metern. Die ausgewogene Ernährung aus Giselas Küche hält die Kinder fit und bei den Ausflügen erleben sie garantiert einmal etwas anderes als die Playstation daheim. Unsere Freizeit wird von verschiedenen Krankenkassen als vorbeugende Kurmaßnahme anerkannt und bezuschusst. Folgende Leistungen bieten wir an: Die Maßnahme kostet für 14 Tage 372 Euro zzgl. das empfohlene Taschengeld von 45 Euro. Eventuelle Zuschüsse der Krankenkassen (ca. 150 Euro) werden in Abzug gebracht. Im Preis inbegriffen sind die Busfahrt, die Unterbringung mit Vollverpflegung, Unfall- und Haftpflichtversicherung sowie die Betreuung der Kinder. Lage des Hauses: Unser Ferienort Vals liegt in Südtirol in reizarmer Höhenluft. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern. Jedes Zimmer verfügt über eine Dusche und WC. Im Haus befinden sich ausreichend viele Aufenthalts- und Spielräume. Der in der Nähe gelegene Spielplatz kann mitbenutzt werden. Viele Angebote – Reichhaltiges Programm: Aktivitäten wie Tischtennis, Basteln, Spielen am nahe gelegenen Bach und Sportplatz. Wanderungen nach eigenem Vermögen, Fahrten zum Kalterer See mit Baden und Tretbootfahren, ein Besuch der Domstadt Brixen und vieles mehr stehen auf dem Programm. Termin – 21. August bis 4. September 2010 Anmeldungen nehmen entgegen: AWO Kreisverband Nürnberger Land, Burgthanner Straße 99, 90559 Burgthann Mimberg; Telefon 09183/910-112, Fax 09183/910142, E-Mail kreisverband@awo-nuerland.de. AWO Behringersdorf-Schwaig, Fritz Körber, Telefon 0911/507 44 99 oder bei Alexander Körber, Telefon 09153/45 13, E-Mail: A.C.Koerber@tonline.de

Liebe Schnaittacher und Gäste des Schnaittacher Freibades, wie Sie bereits der Pegnitz-Zeitung entnehmen konnten, verzögert sich die Eröffnung unseres Freibades. Es ist damit zu rechnen, dass in dieser Badesaison nicht mehr geöffnet werden kann. Technische Probleme sind die Ursache. Auch haben natürlich der lange Winter und das anschließende schlechte Wetter dazu beigetragen, dass die Handwerker lange nicht arbeiten konnten. Unser geplantes Eröffnungsfest wird wohl daher in diesem Jahr ausfallen müssen. Wir bedauern natürlich diese Lage sehr und hoffen, dass in Kürze alles geregelt werden kann. Leider sind auch der Zuspruch und die Spendenbereitschaft der Bevölkerung zu Gunsten der Stiftung „LebensWerte Schnaittach“ sehr gering.

Juli 2010

21

Mit

Schnaittacher Kirchentermine

Kath. Pfarramt Sankt Kunigund
Marktplatz 27, 91220 Schnaittach, Telefon (09153) 997923 Regelmäßige Gottesdienste Im Juli und August entfällt samstags die Vorabendmesse um 19.00 Uhr. Sonntag, 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst Dienstag, 9.00 Uhr Hausfrauenmesse Mittwoch, 8.00 Uhr Schulgottesdienst Freitag, 19.00 Uhr Abendmesse Besondere Gottesdienste Samstag, 3.7., Wallfahrt nach Gößweinstein: 5.30 Uhr Weggang am Marktplatz; 15.00 Uhr Kreuzweg in Gößweinstein; 17.00 Uhr Wallfahrtsamt in Gößweinstein (keine Vorabendmesse in Schnaittach) Samstag, 10.7. 19.00 Uhr Wort-Gottes-Feier Sonntag, 11.7. 10.30 Uhr Festgottesdienst zur Kirchweihe Mittwoch, 14.7., 18.00 Uhr Entlassgottesdienst des Jugendhilfezentrums Sonntag, 18.7., 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst, gleichzeitig Kleine-Leute-Kirche im Haus der Begegnung Donnerstag, 22.7. 17.30 Uhr Schulschluss-Gottesdienst der 9. Klassen Hauptschule Samstag, 24.7. 19.00 Uhr Wort-Gottes-Feier Sonntag, 25.7. 10.30 Uhr Pfarrgottesdienst, mitgestaltet von den Kirchenmäusen Veranstaltungen: Mittwoch, 14.7., 14.30 Uhr Seniorennachmittag „Vergnügt in den Sommer“ – mit Sketchen der Theatergruppe Edelweiß Schnaittach im Haus Sankt Kunigund Mittwoch, 14.7., Kolpingsfamilie: Abendwanderung zum Enzenstein mit Gipfelmesse, anschließend Einkehr – Treffpunkt um 19.00 Uhr an der Pfarrkirche Samstag, 17.7., 20.00 Uhr Sommerkonzert des Gospelchors „Amazingers“ der Kirchengemeinde Sankt Bonifaz Erlangen in der Pfarrkirche Sankt Kunigund Mittwoch, 21.7., Studienfahrt nach Nürnberg: Besichtigung der GustavAdolf-Gedächtniskirche, anschließend Spaziergang durch NürnbergLichtenhof mit Adolf Hesel. Treffpunkt um 18.00 Uhr vor der Gustav-AdolfGedächtnis-Kirche.

Katholisches Pfarramt Sankt Walburga Kirchröttenbach
Regelmäßige Gottesdienste Im Juli und August entfällt sonntags der Pfarrgottesdienst um 8.30 Uhr. Samstag, 19.00 Uhr Vorabendmesse Mittwoch 19.00 Uhr Eucharistiefeier Donnerstag 8.00 Uhr Schulgottesdienst Besondere Gottesdienste Sonntag, 11.7., 10.00 Uhr Familienwortgottesdienst Veranstaltungen: Dienstag, 6.7., 19.30 Uhr: Schriftgespräch im Mesnerhaus Dienstag, 13.7., 14.00 Uhr Altenkreis: Senioren in der Bibel, Referentin Frau Alexandra Wieland; außerdem stellt sich der neue Pfarrgemeinderat vor – im Pfarrsaal. Freitag, 16.7.2010 Fahrt nach Eichstätt – Besichtigung der Kirche Sankt Walburga und der Schutzengelkirche; außerdem erhalten wir Einblick in den spirituellen Reichtum des christlichen Ostens und feiern mit den Kollegiaten eine Vesper. Abfahrt um 12.00 Uhr.

Ev.-luth. Pfarramt Osternohe
Sonntag, 4. Juli: 9.30 Uhr Gottesdienst; 9.30 Uhr Kindergottesdienst Sonntag, 11. Juli: 9.30 Uhr Gottesdienst; 9.30 Uhr Kindergottesdienst Sonntag, 18. Juli: 14.00 Uhr Familiengottesdienst; anschließend Gemeindefest in der Pfarrscheune Sonntag, 25. Juli: 9.30 Uhr Gottesdienst; 9.30 Uhr Kindergottesdienst

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Schnaittach
Sonntag, 4. Juli: 9.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl; gleichzeitig Kindergottesdienst Sonntag, 11. Juli: 9.30 Uhr Gottesdienst; gleichzeitig Kindergottesdienst Sonntag, 18. Juli: 10.00 Uhr Gottesdienst auf dem Rothenberg mit Kindergottesdienst Sonntag, 25. Juli: 10.30 Uhr Gottesdienst –spezial-; gleichzeitig Kindergottesdienst Seniorennachmittag Donnerstag, 29.07.: Ausflug nach Riedenburg mit Kaffeetrinken während einer Schifffahrt Kontakt: Karin Ponsel, Tel. 09153/8326

Evangelische Freikirche
Wir laden ein zum Bibelkreis! Hauskreis Schnaittach, Immanuel-Gemeinde Nürnberg (Evangelische Freikirche) e.V. Jeden Mittwoch um 19.30 Uhr bei Familie Schwing, Krähenwinkel 5, 91220 Schnaittach, Telefon (09153) 89 98.

Schnaittacher Kulturecke

Veranstaltungstermine des Jüdischen Museums Franken
in Fürth (Königstraße 89), Schnaittach (Museumsgasse 12–16) und Schwabach (Synagogengasse 10) für den Monat März 2010: Bis 12.9., Sonderausstellung in Schnaittach Feldrabbiner in den deutschen Streitkräften des Ersten Weltkrieges. Geöffnet samstags und sonntags jeweils 11 – 17 Uhr. Für angemeldete Gruppen auch wochentags (0911/770577). 9.6.10 – 31.10.2010 Sonderausstellung in Fürth „Ganz Rein!“ Jüdische Ritualbäder. Fotografien von Peter Seidel. Eine gemeinsame Ausstellung der Jüdischen Museen Franken, Frankfurt am Main, Hohenems und Wien So, 4.7., 14 Uhr in Fürth Museumsrundgang Jüdisches Leben in Franken. In Zusammenarbeit mit Geschichte Für Alle e.V. So, 4.7., 14 Uhr in Schnaittach Museumsrundgang zum Landjudentum So, 4.7.10, 14 Uhr in Schwabach Marx und Mazzen. Führung durch Schwabach und die historische Laubhütte; Treffpunkt: Synagogengasse 6 Di, 13.7.10, 19.30 Uhr in Fürth Von der Synagoge zum Tempel. Lichtbildvortrag von Christiane Twiehaus. So, 18.7., 14 Uhr in Fürth Stadtführung – Jüdische Ritualbäder in Fürth. Führung mit Daniela F. Eisenstein. Treffpunkt: Jüdisches Museum Franken, Königstraße 89 So, 25.7., 14 Uhr in Fürth Führung durch die Krautheimer Krippe mit Brigitte Wünsche. Treffpunkt: Maistraße 18

Sommerkonzert der Sing- und Musikschule
Am Sonntag, 4. Juli 2010 findet wieder das Sommerkonzert der Sing- und Musikschule in der Aula der Hauptschule Schnaittach statt. Wir beginnen wieder um 11.00 Uhr mit dem Konzert. Besuchen Sie unser Konzert und lassen Sie sich überraschen, wie gut sich die Schülerinnen und Schüler der Sing- und Musikschule entwickelt haben. Auf Ihren Besuch freuen sich der Förderkreis der Sing- und Musikschule und das Lehrerkollegium.

22

Juli 2010

Aus dem Rathaus Simmelsdorf
Information an alle Gemeindebürger

Besuch der Partnergemeinde Scheibenberg
Die Gemeinde Simmelsdorf wurde durch die Partnergemeinde Scheibenberg zu einem Besuch am ersten Oktober-Wochenende 2010 eingeladen. Am 2. und 3. Oktober 2010 soll anlässlich des 20. Jahrestages der Wiedervereinigung ein Gegenbesuch der Gemeinde Simmelsdorf in Scheibenberg stattfinden, nachdem unsere Gemeinde letztes Jahr die Partnergemeinde in Simmelsdorf begrüßen durfte. Kostenfreier Bus Die Gemeinde Simmelsdorf würde hierfür einen Bus kostenfrei zur Verfügung stellen. Die Aufwendungen für Verpflegung und Unterkunft sind von jedem Teilnehmer selbst zu tragen. Bei Interesse melden Sie sich bitte baldmöglichst bei der Gemeindeverwaltung, Frau Ressel, Telefon 09155/78-0 oder E-Mail vorzimmer@ simmelsdorf.de. Voraussetzungen Voraussetzung für einen Bus ist ein reges Interesse aus der Bevölkerung. Ich würde mich deshalb freuen, wenn sich eine große Anzahl von Teilnehmern melden würde.

P. Gumann Erster Bürgermeister

St. Johanniskirche in der Partnerstadt Scheibenberg (Erzgebirge) Foto: © M. Gromann/Pixelio

Simmelsdorfer Bekanntmachungen

Veranstaltungskalender der Gemeinde Simmelsdorf für Juli 2010
4. Juli 10.00 Uhr: Gottesdienst im Grünen in St. Helena, evangelische Kirchengemeinde St. Helena 10.00 Uhr: Traditionelles Grillfest – Feuerwehr Diepoltsdorf, Feuerwehrhaus Diepoltsdorf 8. Juli Ausflug zur Luisenburg Wunsiedel, Theatergesellschaft Hüttenbach 8. – 11. Juli Sparkassenpokal des Jugendrings Lauf, SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf e.V. 1931, Sportgelände Hüttenbach 11. Juli 10.00 Uhr : Backofenfest Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein, Simons Scheune Diepoltsdorf, Wesselbergstraße 14. Juli Sommerfest – VdK-Ortsverband Simmelsdorf, Wetterstoaner-Haus 16. Juli 18.00 Uhr: Sommerkonzert Sing- und Musikschule Bühl, Aula Grundschule Bühl 16. – 18. Juli Sportlerkirchweih SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf e.V. 1931, Sportgelände Hüttenbach 17. Juli 9.00 Uhr: Sparkassen-Supercup SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf e.V., Sportgelände Hüttenbach 17. Juli 19.30 Uhr: Schützengrillfest Schützengesellschaft Großengsee, Am Körberskeller in Großengsee 17. und 18. Juli 5.30 Uhr: Wallfahrt nach Gößweinstein, katholische Pfarrei Bühl, Bühl – Gößweinstein 18. Juli 13.00 Uhr: 50 Jahre Zusammenschluss Simmelsdorf-Hüttenbach, SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf e.V., Sportgelände Hüttenbach 18. Juli Mittelfränkische Mundart – Theatertage in Bad Windsheim, Theatergesellschaft Hüttenbach 29. Juli – 2. August Kirchweih in Großengsee, Gasthaus Scharrer

fahrzeugpflege?
www.autopflegelauf.de

Auszug aus dem Fundverzeichnis
(Liste der Fundgegenstände) 7.12.2009: 1 Sicherheits-Schlüssel, schwarz auf dem Fußweg zwischen Simmelsdorf und Hüttenbach 27.2.2010: 1 Sicherheitsschlüssel in Simmelsdorf, Bahnhofstraße 20 Februar 2010: 1 Mädchenhandschuh, rosa auf dem Fußweg nach Rathaus Mitte April 2010: 1 Freundschaftsring, silberfarben in Bühl 26.4.2010: 1 Samsung-Handy in Großengsee Rückfragen: Fundamt Simmelsdorf, Zimmer 5, Telefon 09155/7828 oder 78-0

www.pyratis.de
Juli 2010 23

feuerwerk?

N-ERGIE O
KINOTOU R 08
.07.10–07

pen-Air

.08.10

Einlass ab 20:00 Uhr, Filmbeginn ab 21:30 Uhr. Der Eintritt kostet 3,- €. (Die Einnahmen kommen einer gemeinnützigen Einrichtung in Ihrer Gemeinde zugute.) Weitere Infos unter: www.n-ergie.de

„Wickie und die starken Männer“ 24.07.2010
Simmelsdorf – Grundschule Bühl

Vereinsinformationen Simmelsdorf

Gesangverein „Liederkranz“ Simmelsdorf
Hallo Sänger! Die verdiente Sommerpause steht unmittelbar bevor. Die Vorstandschaft dankt allen Aktiven für das Engagement, das von jedem Einzelnen im ersten Halbjahr eingebracht wurde. Allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern, die in irgendeiner Weise in diesem Monat etwas zum Feiern haben, wird vorab schon mal “Alles Gute” dafür gewünscht. Zu den runden Jubiläen wird, wenn es erlaubt wird, eine persönliche Aufwartung erfolgen. Sollten in der Pause außerplanmäßige Termine wahrgenommen werden müssen, so werden diese rechtzeitig angekündigt. Die Vereinsführung wünscht allen eine erholsame Urlaubszeit und hofft im September auf ein gegenseitiges gesundes Wiedersehen.
Albert Aschenneller, Schriftführer

Männerchöre im Hüttenbacher Schlossgarten

SpVgg HüttenbachSimmelsdorf 1931 e.V.
Spielbetrieb: 1. Herrenmannschaft (Vorbereitungsspiele) 10.7. SC Großschwarzenlohe – SpVgg (17.00 Uhr) 11.7. Siemens Erlangen – SpVgg (14.30 Uhr) 18.7. Pokalturnier anlässlich der Sportlerkirchweih ab 13.00 Uhr auf zwei Plätzen. Teilnehmer: SV Achteltal, SK Lauf, TV Leinburg, 1. FC Schnaittach, SpVgg 1, SpVgg 2. 17.10 Endspiel, 18.00 Siegerehrung 24./25.7. Turnier beim SC Eckenhaid 2. Herrenmannschaft (Vorbereitungsspiele) 10.7. SC Großschwarzenlohe – SpVgg (15.00 Uhr) 14.7. SpVgg – SC Eckenhaid (18.30 Uhr) Senioren-Mannschaft 2.7. SV Langensendelbach – SpVgg (19.00 Uhr) 10.7. ASV Herpersdorf – SpVgg (18.00 Uhr) 16.7. FSV Berngau – SpVgg (19.00 Uhr) Bezirksmeisterschaft 23.7. SpVgg – SV Schwaig 3 (19.00 Uhr) 31.7. SpVgg – SpVgg Weißenohe (18.00 Uhr) U17-Junioren (10.30 Uhr) 4.7. SpVgg – SG Weiß./Ermreuth/ Stöck. U13-Junioren: 3.7. SpVgg – ASV Herzogenaurach (13.00 Uhr) U11-Junioren (11.00 Uhr) 3.7. SV Henfenfeld – SpVgg U9-1-Junioren (11.00 Uhr) 3.7. SpVgg – SV Simonshofen U9-2-Junioren (10.00 Uhr) 3.7. SpVgg – SV Hohenstadt Sparkassenpokal des Kreisjugendrings: Von Donnerstag (8.7.2010) bis Sonntag (11.7.2010) findet auf dem Gelände der SpVgg der Sparkassenpokal des Kreisjugendrings statt. Es nehmen 107 Juniorenmannschaften von G-Junioren (ab 4 Jahre) bis B-Junioren (bis 17 Jahre) teil. Donnerstag und Freitag sind am Abend Gruppenspiele der C- und D-Junioren. Samstags finden während des Tages Gruppenspiele von G- bis B-Junioren statt. Am Sonntag werden Gruppenspiele von D- und B-Junioren und die Halbfinals und Finals aller Jahrgangsstufen ausgetragen. Anschließend finden die Siegerehrungen durch die Sparkasse Nürnberg und den Landrat statt. Wir laden sehr herzlich zum Zuschauen ein. Supercup der Sparkasse: Am Samstag, dem 17.7.2010, findet ab 9.00 Uhr das KreisjugendringSparkassenturnier um den Supercup auf den Plätzen der SpVgg statt. Hierbei treten die Sieger der vorhergehenden Pokalturniere aus den Einzugsbereichen der Sparkassen LaufSchnaittach und Hersbruck zur Ermittlung der Gesamtsieger an. Gäste sind herzlich willkommen. Sportlerkirchweih: Am Sonntag, dem 18.7.20010 veranstalten wir unsere traditionelle Sportlerkirchweih. Dabei feiern wir 50 Jahre Namensänderung in „HüttenbachSimmelsdorf“ und 80 Jahre Gründung „SV Simmelsdorf“. Hierzu laden wir sehr herzlich ein. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Unsere frisch gekürte Bezirksligamannschaft und unsere 2. Mannschaft bestreiten ab 13.00 Uhr ein Turnier in zwei Gruppen mit je drei Mannschaften (siehe Spielbetrieb).
Die Vorstandschaft

Musik im wundervollen Ambiente des Schlossgartens zu Hüttenbach erklang an einem sonnigen Frühsommerabend Drei Männerchöre, darunter einer aus Scharnitz in Österreich, sowie die Musikgruppe der Hüttenbacher Theatergesellschaft unterhielten mit volkstümlichen Liedern das zahlreich erschienene Publikum. Die Gesamtleitung hatte Gerhard Egloffstein inne, der seine Schöpfung „Gruß aus dem Haunachtal“ durch

den MGV „Eintracht“ Hüttenbach zur Uraufführung brachte. Besonders aber beeindruckte das italienische Bergsteigerlied „La Montanara“, das von den österreichischen Sängern vorgetragen wurde. Alles in allem ein stimmungsvoller musikalischer Abend im Schlossgarten zu Hüttenbach, bei dem sogar Petrus ein Einsehen hatte und die Abendsonne ihre letzten Strahlen schickte.
Bericht und Foto: Christina Täuber

VdK Ortsverband Simmelsdorf

Herzliche Glückwünsche, Gesundheit und alles erdenklich Gute allen Mitgliedern mit ihren Familien, die im Juli Geburtstag oder Hochzeitstag feiern können. Den Kranken wünschen wir eine baldige Genesung. Sollten auch Sie mal Hilfe oder Unterstützung brauchen, so finden Sie diese sicher beim VdK. Liebe VdK-Mitglieder und Freunde unseres Verbandes, am 14. Juli findet unser Sommerfest auf der Wetterstoaner Hütte in Oberwindsberg statt. Beginn: 15.00 Uhr. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme aller Mitbürger und auf einen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, nette Gespräche und gute Grillgerichte. Kuchenspenden nehmen wir gerne entgegen. Sollten Fahrgelegenheiten gewünscht werden, so rufen Sie ganz einfach bei der Vorstandschaft an.

Anschließend ist Sommerpause bis Oktober. Nachlese: Unser diesjähriger Muttertagsausflug führte uns in den Bayerischen Wald. Als Erstes besuchte man die Wallfahrtskirche zur Madonna vom Heiligen Blut. Nach dem gemeinschaftlichen Mittagessen im nahe gelegenen Waldschlösschen ging die Fahrt weiter in das „Glasdorf“ Arnbruck. Der Nachmittag stand dann zur freien Verfügung und man konnte nach Herzenslust die Glasausstellungen besichtigen, einen Shoppingausflug unternehmen oder gemütlich einen Kaffee trinken. Nach dem Abendessen, das man in Fichtenhof bei Ammerthal einnahm, ging auch diese schöne Fahrt zu Ende. Ihr VdK.Team vom Ortsverband Simmelsdorf
Schriftführerin Marga Böse

www.pyratis.de

feuerwerk?

Juli 2010

25

Mit

Vereinsinformationen Simmelsdorf

Schieß-Sportverein Oberndorf

Rückblick auf die Oberndorfer Kerwa
„Die Kerwa is kumma, die Kerwa is da.“ So haben die Kerwaburschen und Kerwamadeln beim Einzug mit ihrem Kerwabaum gesungen. Und weil es das letzte Jahr so toll geklappt hatte, suchten sie heuer einen noch größeren und stärkeren Baum aus. Nun ja, wenn einen mal der Ehrgeiz packt ... Dann wurde der Baum auf „eins, zwei, drei“ aufgestellt. Nein, nein – so einfach war das diesmal nicht. Es brauchte schon die Unterstützung der Rüsselbacher Böllerschützen und vieler starker Männer, um das Ungetüm in die Höhe zu hieven. Zwischen den „Haurucks“ mussten die Kerwamadeln die Burschen immer wieder mit flüssiger Stärkung versorgen. Der Baum wollte und wollte einfach nicht nach oben. Nachdem dann auch noch einige Stricke an den Schwalben rissen, fuhr Thomas schnell nach Hüttenbach, um ein paar neue Schwalben von den dortigen Kerwaburschen auszuleihen. Mit vereinten Kräften und dreistündiger Dauer konnten die Böllerschützen endlich den Schlusssalut abgeben und die Kerwaburschen aufschnaufen. Manch ein Muskelkater und blaue Flecken waren am anderen Tag zu beklagen. Aber hart sind sie schon, die Kerwaburschen aus Oberndorf. Bei zünftiger Musik marschierten dann die Kerwaburschen und -madeln ins Bierzelt, wo sie sich bei einer wurden am Sonntagabend im Festzelt mit großem Applaus bekannt gegeben. Die Sieger: Vereinsmeister wurde mit 345 Ringen Günter Laus vor Thomas Roth, 336 Ringe, und Ingrid Stenglein, 330 Ringe. Die Kirchweihscheibe, die dieses Jahr von Ludwig Baumann anlässlich seines 50. Geburtstages gestiftet wurde, gewann mit einem 21 Teiler Willi Elsäßer vor Alexander Heidner, 38 Teiler, und Günter Laus, 105 Teiler. Den Jugendwanderpokal gewann unser Nachwuchsschütze Felix Grosch mit einem 175 Teiler vor Ramona Leibinger, 249 Teiler, und Alexander Heidner mit einem 324 Teiler. Den Jugend-Überraschungspreis, einen Gutschein für einen Schießhandschuh, gewann Fabian Kroha mit 115 Ringen vor Felix Grosch und Alexander Heidner. Die Gewinner wurden mit viel Applaus bejubelt und beklatscht (fast wie bei der WM). Der Schieß-Sportverein möchte sich bei allen Kerwaburschen und -madeln, bei allen Helfern, bei der Feuerwehr und allen, die dazu beigetragen haben, dass die Oberndorfer Schützenkirchweih als ein toller Erfolg in die Vereinsgeschichte eingeht, ganz ganz herzlich bedanken.
Die Vorstandschaft

Das Bild zeigt von links Felix Grosch, Fabian Kroha, Willi Elsäßer

Brotzeit und später an der Havannabar stärkten. Natürlich musste so ein schöner und starker Baum die ganze Nacht bewacht werden. Beim strömenden Regen harrten einige Burschen aus, um ihren Baum zu bewachen. Am Sonntag, pünktlich zum Frühschoppen, waren wieder alle (naja fast alle) Kerwaburschen und -madla zum Weißwurstfrühstück da. Der Wettergott hatte ein Einsehen, dachten wir, denn pünktlich zum Mittagessen schüttete der Himmel anscheinend alle Eimer auf Oberndorf aus.

Wir ließen uns das Mittagessen deswegen nicht verdrießen. Unseren zahlreichen Gästen ist es zu verdanken, dass wir nicht wochenlang an dem Braten knabbern mussten. Wir möchten uns hiermit bei allen Gästen, die uns trotz der immer wieder kurzen und starken Regenschauer besucht haben, ganz herzlich bedanken und hoffen, dass es nächstes Jahr mit dem Wetter besser aussieht. Bestellt haben wir das schon. So und nun zum zweiten Höhepunkt unserer Kirchweih. Wie jedes Jahr halten wir ja Wochen vorher unser Kirchweihschießen ab. Die Sieger

Neues vom SV Achteltal
Vorankündigung: Am Freitag, den 30. Juli 2010 findet um 14.00 Uhr unser Handicap-Cup unter dem Motto „Integration statt Resignation“ am Sportgelände des SV Achteltal statt. Hier kann sich der Zuschauer selbst davon überzeugen, wie Menschen mit einem Handicap im Sport über sich selbst hinauswachsen und mit großer Freude und Begeisterung Fußball spielen. Die Akteure leben uns den ursprünglichen olympischen Gedanken hautnah vor. Ein Erlebnis für jeden Teilnehmer und Zuschauer. Prominente aus Politik und dem öffentlichen Leben haben bereits zugesagt. Unterstützen auch Sie mit Ihrem Erscheinen unsere Veranstaltung.
Die Vorstandschaft

Wir möchten uns bei allen Spielern, Besuchern und unserem Arbeitsdienst für den erfolgreichen Ablauf unserer Sportlerkärwa herzlich bedanken. Es war wieder ein toller Erfolg. Am 11. Juni fand unser 3. KigaCup statt. Nähere Informationen in der nächsten Ausgabe.
Dieter Gröschel

26

Juli 2010

Vereinsinformationen Simmelsdorf

Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein Hüttenbach und Umgebung 1896 e.V.
Maiandachten bei der Hubertuskapelle und in Sankt Martin mit dem Liederkreis des FVV Hüttenbach Unser Liederkreis unter der Leitung von Reinhold Singer umrahmte an Christi Himmelfahrt mit mehreren Liedern die Maiandacht bei der Hubertus-Kapelle. Leider meinte es das Wetter nicht so gut wie am darauffolgenden Dienstag in Sankt Martin. Diesmal war Petrus den Gläubigen wohlgesonnen. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden! gänzung zu unseren beiden traditionellen Wanderungen im Frühjahr und Herbst auch noch zusätzliche Wanderungen für unsere besonders wanderbegeisterten Mitglieder und Freunde an. Außerdem wollen wir für alle, die gerne mit dem Rad unterwegs sind, Radtouren in unseren Veranstaltungskalender aufnehmen. Nähere Informationen zu diesen Aktivitäten sind bei Peter Witschel oder der Vorstandschaft zu erfahren. Wanderung am Ochsenkopf am 25. Juli 2010 Unsere erste zusätzliche Tageswanderung (mit Rucksackverpflegung) ist rund 11 Kilometer lang. Dabei sind 420 Höhenmeter zu überwinden und es ist Trittsicherheit notwendig. Abfahrt ist um 7.30 Uhr bei der Metzgerei Regler. Wanderung um Muggendorf am 12. September 2010 Die nächste Wanderung führt uns nach Muggendorf. Auch hier ist Trittsicherheit erforderlich, da auf dem rund 16 Kilometer langen Weg etliche steile Auf- und Abstiege zu überwinden sind. Wie bei der Wanderung im Juli fahren wir um 7.30 Uhr bei der Metzgerei Regler ab und verpflegen uns aus dem Rucksack. Vorankündigung Weinfahrt 2010 Am Samstag, den 16. Oktober 2010 findet die traditionelle Weinfahrt des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins Hüttenbach u.U. statt. Abfahrt wird um 12.00 Uhr an der Bushaltestelle in Hüttenbach sein. Wir werden heuer das mittelalterliche Städtchen bzw. den Markt Cadolzburg anfahren. Dort machen wir unter Führung einen historischen Rund-

Fr Ve Hü

Pfarrer Pingold feierte mit zahlreichen Gläubigen die Maiandacht bei der Kapelle in Sankt Martin

MGV „Eintracht“ Hüttenbach 1893 e.V.
Allen Mitgliedern und Freunden des Gesangs, die im Juli Geburtstag oder ein Jubiläum feiern, herzliche Wünsche, Glück und Gesundheit auf dem weiteren Lebensweg. Ganz besondere Glückwünsche möchten wir unserem aktiven Sänger und Mitglied in beiden MGV-Vereinen, Albert Ascheneller, zum 60. Geburtstagsjubiläum überbringen, alles erdenklich Gute. Vorschau: Die Sängerpause (Ausnahme anfallende Ständchen) ist bis 17. September 2010. Am 7. August um 18.00 Uhr ist das Sommerfest des MGV „Eintracht“ Hüttenbach am Pilzanger der Spielvereinigung. Bei Regen im Sportheim. Wer einen Salat mitbringen würde, bitte bei Marga Böse, Telefon 09155/609, melden. Wir freuen uns. Rückblick: Schloss-Serenade Der Petrus muss ein Franke sein, so begann Doris Stief in ihrer Begrüßung. Bei herrlichem Frühsommerwetter konnte der MGV „Eintracht“ Hüttenbach seine Serenade im wunderschönen Ambiente des Gartens im Schloss von Hüttenbach durchführen. Es wirkten mit: die Theatermusik der Theatergesellschaft Hüttenbach, MGV „Eintracht“ Hüttenbach und GV „Liederkranz“ Simmelsdorf, MGV „Porta Claudia“ aus Scharnitz in Tirol und die Sängergemeinschaft Reichenschwand. Die gesamte musikalische Leitung hatte Gerhard Egloffstein. Als Ehrengast konnte unser Landrat Herr Armin Kroder mit seiner Gattin Britta begrüßt werden. Frau Kroder ließ es sich auch nicht nehmen, am Ende

gang mit Besichtigung der Hohenzollernburg. Im Anschluss gibt es die Mitgliederversammlu Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen Bei der letzten bzw. selbst gemachtem Eis alle Ein- Mitgl Fichtenpark“ erläutert drücke noch einmal Revue passieren stellvertretend für zu lassen. Den Abend verbringen wir den in geselliger Rundedie einem edlen bei aktuellen Vereinsa Mitglieder diese wic Tröpfchen und einer guten Brotzeit in informieren und einer gemütlichen Häckerscheune in sich ak Unter anderem Bullenheim, Kreis Ippesheim. Zu spä- wurd Landschaftspflegevere ter Stunde werden wir danach undurchgeführten Entb seren Ausflug beenden. Herzlichen Dank dafür sich nun wieder die für Anmeldungen sind Hutweiden mit ihrer vi ab sofort bei Monika Lang unter Telefon 09155/208 ungüns Aufgrund der möglich. nicht mehr möglich, d und abzufahren. Die nun erst nach der Brut Unseren Mitgliedern, die im Juli Geburtstag feiern, alles Gute vom Verein. Frühjahrswanderung Am Sonntag, den 26.A unserem Wanderwart Die Vorstandschaft Buchner führte uns Wanderfreunden n Weißwurstfrühschoppe dann weiter über den wir im Gasthaus „Sch Unser Rückweg führte zum Sportplatz Hüttenb Unser Bild zeigt die za vor dem Brunnen an de

Die Sängerinnen unseres Liederkreises wurden von Reinhold Singer mit dem Akkordeon begleitet

Backofenfest in Diepo Heute schon laden Backofenfest in Diepo

Backofenfest in Diepoltsdorf Am Sonntag, den 11. Juli 2010 ist wieder die gesamte Bevölkerung in der Gemeinde sowie im Schnaittachtal zum Backofenfest des FVV in der Simon-Scheune, Wesselbergstraße 7, eingeladen. Ab 10.00 Uhr bieten wir unseren bekannt guten Zwiebelkuchen, Holzofenbrot mit Butter, Käse, Griebenfett sowie eine frische Maß Bier, Kaffee und fränkische Küchle an. Da auch Sitzplätze in der gemütlichen Scheune zur Verfügung stehen, findet das Fest bei jedem Wetter statt. Heuer wird am Nachmittag auch wieder unser Liederkreis mehrmals auftreten. Wir und alle Mitwirkenden möchten Ihnen ein paar gemütliche Stunden bereiten und freuen uns darauf, Sie als unsere Gäste bewirten zu dürfen. Herzliche Einladung an alle! Der FVV hat sein Wanderprogramm erweitert. Erstmals bieten wir in Er-

Glückwünsche Allen Mitgliedern, die Wünsche vom Verein u Die Vorstandschaft

der Darbietungen mit einem Scharnitzer Sänger ein Tänzchen zur „Fuchserl-Polka“ aufs Parkett zu legen.

ferinnen beim Service und alle Helfer beim Auf- und Abbau. Ganz besonders auch dem Schlossverein Hüttenbach für die Öffnung ihres Schlossgartens. Am Sonntag gestalteten die Scharnitzer Sänger den Gottesdienst in der Pfarrkirche „Mariä Heimsuchung“ zu Bühl mit der „Katschtaler Messe“. Anschließend ließ man das ereignisreiche Wochenende noch bei schöner Musik im Festzelt der Bühler Kirchweih ausklingen, dann wurden die Scharnitzer Sänger auf dem Bahnhof von Simmelsdorf in ihre Heimat verabschiedet.
Schriftführer Böse

www.pyratis.de

feuerwerk?

Leider hat etwa eine Stunde nach Programm-Ende der Himmel seine Schleusen geöffnet und ein schöner, abwechslungsreicher Abend hat ganz schnell sein Ende gefunden. Ein herzliches Dankeschön an alle Hel-

fahrzeugpflege?
www.autopflegelauf.de
Juli 2010 27

Mit

Simmelsdorfer Feuerwehr-Infos

FF Großengsee

Mitarbeiter der ERGO Direkt Versicherungen engagiert sich für Freiwillige Feuerwehr Großengsee
Der Freiwilligen Feuerwehr Großengsee überreichte Herr Tobias Kalb von den ERGO Direkt Versicherungen (vormals KarstadtQuelle Versicherungen) am 27.5.2010 im Namen seines Arbeitsgebers einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Großengsee freute sich sehr über diese Summe. Der Betrag wird zur Anschaffung einer neuen Küchenzeile im Mannschaftsraum verwendet. Die jetzige Küchenzeile ist an einigen Stellen schon stark verbraucht und musste ausgetauscht werden. Die ERGO Direkt Versicherungen engagieren sich unter dem Motto „Wir helfen gern“ gezielt in der Metropolregion. Um das soziale Engagement ihrer Mitarbeiter zu würdigen, bieten sie ihnen daher die Möglichkeit, in ihrem privaten Umfeld gemeinnützige Initiativen oder Einrichtungen zu unterstützen. Das Unternehmen stellt pro Aktion die Spendensumme von 1000 Euro zur Verfügung. ERGO Direkt Versicherungen gehören zur ERGO Versicherungsgruppe und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.

fahrzeugpflege?
www.autopflegelauf.de

Freiwillige Feuerwehr Oberndorf 1884 e.V.

38. Oberndorfer Bergfest
Um 10 Uhr leitete der ökumenische Gottesdienst, gehalten durch Herrn Pfarrer Meinhardt aus Hiltpoltstein und der Referendarin Frau Mayer aus Schnaittach, den Auftakt zum dreitägigen Bergfest am Oberndorfer Steinbruch ein. Wie schon die letzten Jahre begleitet von der Jugendblaskapelle aus Obertrubach, die die Gäste auch beim anschließenden Frühschoppen unterhielt. Der neu gewählte Vorsitzende Markus Ziegler begrüßte die anwesenden Gäste ganz herzlich beim mittlerweile 38. Bergfest und bedankte sich bei allen Helfern im Vorfeld. Wieder dabei war am Nachmittag dann die Gruppe Sixxpäck aus dem Bayerischen Wald. Aus allen Himmelsrichtungen strömten vor allem die Vatertagsfeierwütigen mit ihrem teils sehr aufwändig gearbeiteten Bollerwagen. Auch in diesem Jahr gab es ein breites Spektrum unterschiedlichster Wagen zu bestaunen. Vom High-Tech-Cruiser mit Blaulicht und Musikanlage bis hin zum Bollerwagen mit Dosenspender. Von einer unabhängigen Jury bewertet, wurde der schönste Bollerwagen mit einem Pokal prämiert. Hier hatte dann allerdings ein einfach, aber originell gestalteter Wagen von den Mädels mit dem passenden Namen „Girlsstyle“ die Nase vorn. Die Gäste ließen sich auch am Nachmittag von den einsetzenden Regenschauern nicht verschrecken und feierten bis in den Abend hinein. Am Freitagabend dann folgte die Premiere des Bergfestivals. Insgesamt sechs Bands aus dem Umkreis von Lauf an der Pegnitz durften sich auf
Das Bild zeigt den 1. Kommandanten Josef Mitsch, den 1. Vorsitzenden Markus Ziegler und den Ehrenkommandanten Herbert Zöllner (von links)

dorf, worüber sich die Mannschaft natürlich sehr freute. Zum Frühschoppen unterhielt die Band Tenessee die Gäste mit Countrymusik. Nach dem Mittagessen mit Spießbraten und Klößen folgte ein gemütlicher Bergfestnachmittag mit Spielstraße für die Kinder und Unterhaltungsmusik. Sogar die Sonne ließ sich dann doch noch für einige Minuten sehen. Die neue Vorstandschaft der FF Oberndorf bestand die Feuertaufe am Bergfest, dank großer Unterstützung durch die „alten Hasen“ sowie die gesamte Dorfbevölkerung, mit Bravour. So kann, trotz der schlechten Wetterbedingungen, auf ein gelungenes und harmonisches Bergfest zurückgeblickt werden und der 39. Auflage des Traditionsfestes steht nichts mehr im Wege. Dankeschönessen Am 5.6.2010 dann bedankte sich die Vorstandschaft bei allen Helfen mit einem gemeinsamen Grillabend. Die Jugendfeuerwehr leistete wie immer ihren Beitrag und gab sich in diesem Jahr viel Mühe mit einem besonders großen Sonnwendfeuer auf der Wiese neben dem Bergfestplatz. In diesem gemütlichen Rahmen dann fand jedoch noch eine ganz besondere Ehrung statt. Kommandant Joseph Mitsch und 1. Vorsitzender Markus Ziegler verliehen dem in diesem Jahr nach stolzen 24 Dienstjahren als 1. Kommandant zurückgetretenen Herbert Zöllner den Titel des Ehrenkommandanten der FF Oberndorf.
Judith Neuner

der Bühne beweisen und ihr Können zeigen. Den Auftakt machte um 18 Uhr das Trio Dinisty mit gelungenem Cover-Rock. Nach einer kurzen Umbauphase folgte die Band Multifarious mit ihrer Sängerin Kiki. Die Bandmitglieder waren teils erst 14 Jahre alt und beeindruckten mit toller Stimme und rockiger Musik. Auch die folgenden Bands Praying for Wishes und President Ernie sorgten mit Punk und Alternative Sound für tolle Stimmung. Am späteren Abend wurden die Klänge dann härter mit Musik von Konrad 48. Beenden durfte das trotz Regens und Kälte sehr gelungene Spektakel die Metallband Prankster. Alle Beteiligten hatten großen Spaß, sodass das Bergfestival im nächsten Jahr bestimmt in die zweite Runde gehen darf.

Nach einem Tag Pause dann folgte am Sonntag um 9 Uhr der Wettkampf der Jugendfeuerwehren aus dem Umkreis von Oberndorf. Aber auch von der Partnerwehr aus Oberndorf im Bayerischen Wald waren extra drei Gruppen zum Wettbewerb angereist. Zwölf Gruppen kämpften um den begehrten Wanderpokal mit Aufgaben wie Kübelspritzen sowie Knoten und Stiche, aber auch Spaßübungen wie Skifahren. Kurz vor Mittag stand das teils doch sehr knappe Ergebnis fest. So trennte Platz 2 und 3 doch nur ein Punkt. Dritter wurde die Jugendgruppe aus Kirchröttenbach. Über den zweiten Platz durfte sich die Gruppe 2 aus Oberndorf im Bayerischen Wald freuen. Mit doch etwas größerem Abstand Sieger wurde jedoch die Gruppe aus dem heimischen Obern-

28

Juli 2010

Simmelsdorfer Feuerwehr-Infos

Übungsplan der Feuerwehren
28. Juli 2010: Kommandantenversammlung in Großengsee FF DIEPOLTSDORF Samstags 9.00 Uhr: Probealarmierung für Funkmeldeempfänger 18.7., 9.00 Uhr: Übung – Bewegen von Lasten 28.7., 19.00 Uhr: Atemschutzübung am Standort – Belastungsübung 31.7., ca. 9.00 Uhr: Probealarmierung für Sirene FF GROSSENGSEE 4.7., 8.00 Uhr: Einsatzübung nach FwDV 3 25.7., 8.00 Uhr: Geräte- und Einsatzübung, Wasserversorgung 31.7., 9.00 Uhr: Probealarm FF HÜTTENBACH Jeden Samstag 9.00 Uhr: Probealarmierung für Funkmeldeempfänger 2.7., 17.00 Uhr: Jugendfeuerwehr-Übung 4.7., 8.30 Uhr: LAZ Wasser 9.7., 18.00 Uhr: AZ Abnahme 12.7., 19.00 Uhr: Gruppendienst Gruppe 2 14.7., 19.00 Uhr: Gruppenführer 19.7., 19.00 Uhr: Maschinisten 23.7., 17.00 Uhr: Jugendfeuerwehr-Übung 25.7., 9.00 Uhr: Unterricht 26.7., 19.00 Uhr: Atemschutzgeräteträger 31.7., 9.00 Uhr: Sirene FF ITTLING-WILDENFELS 4.7., 8.00 Uhr: Brandbekämpfung nach FwDv 3 31.7.: Probealarm FF OBERNDORF 10.7., 9.00 Uhr: Gruppendienst Gruppe 1 23.7., 19.30 Uhr: Wasserförderung über lange Strecke FF SIMMELSDORF 4.7., 9.00 Uhr: Einsatz lange Schlauchstrecke 30.7.: Einsatzübung 31.7., 9.00 Uhr: Sirenenprobe

Einladung zum Grillfest der FF Diepoltsdorf
Zu unserem traditionellen Grillfest am Sonntag, den 4. Juli, laden wir alle Mitglieder, Freunde und Gönner sehr herzlich ein. Beginn: 10.00 Uhr, Ende: spätabends. Für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt. Mittagstisch ab 11.30 Uhr. Selbst gebackener Kuchen, auch zum Mitnehmen. Und wie gewohnt mittags und abends Grillspezialitäten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Die Vorstandschaft

Simmelsdorfer Kircheninformationen
Katholische Pfarrei Bühl

Frauenkreis Bühl
Geselliger Nachmittag mit dem Drehorgelspieler Alois Pabst Der Frauenkreis Bühl lud im April zum geselligen Nachmittag mit dem Drehorgelspieler Alois Pabst ein. Dieser unterhielt mit Mundartgedichten aus dem Fränkischen und Volksliedern zum Mitsingen. Alle Besucher waren sich einig, dass es ein gelungener, kurzweiliger Nachmittag war. Die nächsten Veranstaltungen des FKR Bühl: 7. Juli, 14.30 Uhr: Seniorennachmittag (auch für Junggebliebene!) mit Kirchenführung, anschließend Kaffee und Kuchen 21. Juli, 14.00 Uhr: Krankengottesdienst im Pfarrheim 31. Juli, 18.00 Uhr: „Italienischer Abend“. Der Frauenkreis lädt alle Pfarreimitglieder des Seelsorgebereichs zu einem gemütlichen Abend mit italienischem Büfett ein. Voranmeldung erbeten, Vorkasse 12,00 Euro pro Person, Anmeldungen bei Birgitta Butschek, Telefon 09155/492, oder Petra Escherich, Telefon 09155/1773. Freiwillige Helfer gesucht: Die Pfarrei Bühl sucht für das Pfarrheim Helfer für die gelegentliche Bewirtung bei Taufen, Beerdigungen, Geburtstagen gegen Aufwandsentschädigung. Wer Interesse hat, meldet sich bitte im Pfarrbüro bei Pfarrer Czerepak, Telefon 09155/243, oder PGR-Vorstizendem Helmut Anders, Telefon 09155/373.

Katholische Pfarrei Mariä Heimsuchung, Bühl
Gottesdienste der Pfarrei Regelmäßige Gottesdienste Sa., 18.00 Uhr: Beichtgelegenheit Sa., 19.00 Uhr: Eucharistiefeier So., 9.30 Uhr: Pfarrgottesdienst Mo., 8.00 Uhr: Hausfrauenmesse Mo., 18.45 Uhr: Rosenkranz Do., 19.00 Uhr: Abendmesse Besondere Gottesdienste Freitag, 2.7., 9.30 Uhr: Krankenkommunion in den Wohnungen, 19.00 Uhr: Festgottesdienst zum Patronatsfest Sonntag, 4.7., 10.45 Uhr: Wort-Gottes-Feier in Hormersdorf Sonntag, 11.7., 9.00 Uhr: Pfarrgottesdienst, gleichzeitig Kinderkirche im Pfarrheim Samstag, 17.7.: Wallfahrt nach Gößweinstein: 5.30 Uhr Auszug der Wallfahrt nach Gößweinstein; 8.00 Uhr Abfahrt der Fahrrad-Wallfahrt in Bühl; 16.00 Uhr Kreuzweg in Gößweinstein; 19.00 Uhr Wallfahrtsamt in Gößweinstein Mittwoch 21.7., 14.00 Uhr: Krankengottesdienst im Pfarrheim Veranstaltungen: Mittwoch, 7.7., 14.30 Uhr, Frauenkreis: Seniorennachmittag im Pfarrheim mit Kirchenführung, anschließend Kaffee und Kuchen mit dem KDFB-Auerbach.

Evang. Pfarramt Großengsee
Sonntag, 4. Juli: St. Helena 10.00 Uhr Gottesdienst im Grünen im Kirchhof der Kirche St. Helena Sonntag, 11. Juli: St. Helena: 9.00 Uhr/Kreuzkirche: 10.15 Uhr Sonntag, 18. Juli: St. Helena: 9.00 Uhr mit Feier des heiligen Abendmahls Sonntag, 25. Juli: St. Helena: 9.00 Uhr/Kreuzkirche: 10.15 Uhr/11.30 Uhr: TaufGottesdienst

Ebenfalls großen Anklang fand die Halbtagesfahrt am 5. Mai 2010 nach Marienweiher im Frankenwald, zum wohl ältesten und bedeutendsten Wallfahrtsort im Erzbistum Bamberg, mit dem Besuch der Basilika und anschließendem Gottesdienst.

FOTO KOPIEN

In hervorragender schwarz/weißund Farb-Digitalqualität
Automatischer Vorder- und Rückseitendruck Automatisches Sortieren Fotoqualität wählbar Verkleinern und Vergrößern von 25 bis 400 %

Erhältlich im ServiceCenter der Lauf, Nürnberger Str. 19, Tel. (09123) 175-150 Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8.30 bis 17 Uhr, Sa. 9.30 bis 12 Uhr

Juli 2010

29

Mit

Gesundheit und Soziales

In der ersten Pfingstferienwoche hatten die daheim gebliebenen Schulkinder vom Kindergarten Großengsee keine Langeweile! Die Kinder freuten sich über das internationale Programm (kleine Ausflüge in fremde Länder), das zu unserem Jahresthema „Menschen, Länder, Kontinente“ passte. Am Dienstag ging es mit gut gefülltem Rucksack per Bus und Zug nach Nürnberg ins Kino, wo uns das „Tiger-Team“ nach China führte. Vor Beginn des Filmes hatten wir noch genügend Zeit, um uns auf der Insel Schütt im „Fußballkäfig“ auszutoben. Am Mittwoch brachten die Schulkinder Gepäck für zwei Tage mit, weil sie im Kindergarten übernachten durften. Wir malten eine afrikanische Kulisse fürs Sommerfest, kochten italienisches Essen, spielten ein

Ferienprogramm des Kindergartens Großengsee

australisches Spiel und natürlich – passend zur WM in Südafrika – Fußball. Highlight war abends das offene Feuer, an dem die Kinder ihr Stockbrot grillen durften. Dabei ließen wir uns auch nicht vom schlechten Wetter die Laune verderben! Zum Ausklang dieses ereignisreichen Tages spielten die Kinder begeistert Verstecken im Dunkeln in unserem Garten, bevor sie sich in der Turnhalle in ihr Schlaflager kuschelten. Um den Körper nach dem Schlafen auf Touren zu bringen, gab’s noch vor dem Frühstück Qi Gong. Den Donnerstag verbrachten die Kinder noch mit allerlei Spielen und Aktionen, bevor sie nachmittags müde und zufrieden abgeholt wurden. Schön war’s!
Christine Fuchs

Seminar „Rauchfrei in fünf Stunden“ in Nürnberg
Die „Plattform rauchfreie Gemeinde“ bietet am Samstag, 31. Juli, um 11.00 Uhr im Sparta Noris, Wacholderweg 60, 90441 Nürnberg ein Seminar „Rauchfrei in 5 Stunden – ohne Entzugserscheinungen oder Gewichtsprobleme“. Seminarleitung: Dr. Bastian Thate. Das Seminar ist für alle Lehrlinge sowie für alle Jugendlichen (bis zum 18. Lebensjahr), für werdende und stillende Mütter kostenlos. Anmeldung, weitere Termine und Info unter Telefon 0800/62 94 935 (kostenfrei).

Buchtipp für Eltern und Erzieher

Die Zukunft der Kinder sichern
-txn. Vor allem Berufstätige und Alleinerziehende sind auf Hilfe bei der Kinderbetreuung angewiesen. Die Suche nach passenden Möglichkeiten ist oft nicht einfach und mit ganz persönlichen Ansprüchen und Überlegungen verbunden. Wer beginnt, sich mit den vielfältigen Kinderbetreuungsangeboten auseinanderzusetzen, wird schnell auf verbesserungswürdige Bereiche treffen. Über die Lösungsansätze wird bereits vielerorts kontrovers diskutiert. Einen unpopulistischen, pragmatischen Denkanstoß frei jeder politischen Couleur gibt das Buch „Quo vadis, Kita?“ aus dem Pro Business Verlag. Schon die Autorenkombination verspricht interessante, innovative Sichtweisen: Die Leiterin einer Kita und ein gelernter Volkswirt wollen Eltern, Erziehern sowie Trägerorganisationen wachrütteln und Denkprozesse auslösen, um dringende Veränderungen zu initiieren. Dank der leidenschaftlichen Verbindung von Ökonomie und Pädagogik überzeugt das

Qigong unter freiem Himmel

-txn. Ein Ratgeber für Eltern und KitaMitarbeiter.

Buch mit durchdachten, praxisbezogenen Strategien zur Optimierung des Kita-Alltags. Dabei ist jeder gefordert, etwas zu verändern – für sich, die Kinder, so wie die gesellschaftliche und ökonomische Zukunft.

Foto: PZ-Archiv

Arzneisaft nicht mit Haushaltslöffel abmessen
„Morgens zwei Teelöffel...“ Arzneisäfte sollten nur mit einem Messlöffel abgemessen werden. Haushaltslöffel sind zu uneinheitlich, die Dosierungsschwankungen zwischen verschiedenen Besteckreihen sind groß.

NÜRNBERGER LAND — Bei der fernöstlichen Entspannungstechnik Qigong kann man weit mehr lernen, als durch die große Zehe zu atmen. Nach der Premiere im Vorjahr (im Bild) bietet die Deutsche Qigong-Gesellschaft 2010 in Lauf und Umgebung wieder kostenlose Qigong-Stunden unter freiem Himmel an. Die Qigong-Trainerinnen Ethel Machnitzky-Baron, Cornelia Grob, Doris Teske, Hanne Frühm, Simone Gehlmann und Mihaela Cordea erwarten

ihre Gäste im Barth-Park in Lauf, in Kersbach und in Röthenbach. Die Termine sind folgende: Im Barth-Park bis zum 8. September jeden Mittwoch um 19 Uhr. In Kersbach bei Sonja Büttner (Dorfstraße 28) am 1., 8., 15. und 22. Juli, jeweils um 18 Uhr. In der Parkstraße in Röthenbach, vor dem Haus der Jugend, am 5., 12. und 19. Juli, jeweils um 18.30 Uhr.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, nur einen Messlöffel – mitgeliefert oder aus der Apotheke – zu verwenden. Noch vorteilhafter sind kleine Messbecher, da sie für ältere oder sehbehinderte Patienten einfacher zu handhaben sind. Auf ihnen kann der Apotheker die verordnete Füllmenge mit einem Filzstift markieren. Für Kinder und Säuglinge gibt es in der Apotheke spezielle Spritzen und Schnuller, die die Gabe von Säften erleichtern.
Quelle: aponet.de

Selbst wenn zwei Personen den selben Löffel benutzen, messen sie unterschiedlich viel ab. Vor allem bei Säften mit stark wirksamen Inhaltsstoffen, wie dem Hustenblocker Codein oder Antibiotika, ist dies problematisch. Viele Arzneimittel-Hersteller legen ihren Saftpräparaten geeignete Messgefäße bei.

30

Juli 2010

Der Müllkalender
5. Juli bis 4. August
Abfuhrgebiete Restmüllund Biotonne Biotonne zusätzlich Jun.-Aug. Papiertonne und gelber Sack Kennziffer 5: Di., 13.07.

NEUNKIRCHEN:

Kennbuchstabe: C Neunkirchen Ort und Ortsteile: Kersbach, Rollhofen, Weißenbach, Wolfshöhe

Mi., 14.07. Mi., 28.07.

Mi., 07.07. Mi., 21.07. Mi., 04.08. Mi., 07.07. Mi., 21.07. Mi., 04.08.

Kennbuchstabe C: Ortsteil: Speikern Mi., 14.07. Mi., 28.07.

Kennziffer 6: Do., 15.07.

Kennbuchstabe: A Schnaittach östlich der Staatsstraße 2241 und Ortsteile: Enzenreuth, Hedersdorf, Lohmühle, Poppenhof, Rabenshof, Siegersdorf

SCHNAITTACH:

Mo., 12.07. Mo., 26.07.

Mo., 05.07. Mo., 19.07. Mo., 02.08. Mo., 05.07. Mo., 19.07. Mo., 02.08. Di., 06.07. Di., 20.07. Di., 03.08.

Kennziffer 2: Fr., 09.07.

Anlieferung von Plastikfolien
Hinweise:

Kennbuchstabe A: Schnaittach westlich der Staatsstraße 2241 Kennbuchstabe B: Ortsteile: Bernhof, Bondorf, Buderhof, Freiröttenbach, Fronhof, Germersberg, Götzlesberg, Großbellhofen, Haidling, Hormersdorf, Kirchröttenbach, Laipersdorf, Lillinghof, Lochhof, Osternohe, Reingrub, Röhrischhof, Schäferhütte, Schlossberg, Untersdorf, Waizmannsdorf, Weigensdorf Kennbuchstabe: B Simmelsdorf mit allen Ortsteilen Di., 13.07. Di., 27.07. Mo., 12.07. Mo., 26.07.

Kennziffer 1: Do., 08.07.

aus der Landwirtschaft 2010
Bei der Sammelaktion wie auch an den Wertstoffhöfen Altdorf und Neunkirchen a. S. werden kostenlos nur saubere (besenreine) Siloabdeckplanen und Rundballenfolien aus der Landwirtschaft entgegengenommen. Verschmutzte Folie, Schnüre, bzw. andere Abfälle werden nicht mitgenommen. Bei der Sammelaktion können die Folien nur zu den angegebenen Terminen abgegeben werden, da jede Anlieferung auf Qualität und Sauberkeit überprüft werden muss. Folien, die außerhalb der genannten Termine bereitgelegt werden, können daher nicht mitgenommen werden und bleiben liegen. Bei jedem Standplatz muss ein Landwirt anwesend sein, der für die Sauberhaltung des Platzes verantwortlich sowie dem Fahrer ggf. beim Beladen des Fahrzeugs behilflich ist. An den Wertstoffhöfen Altdorf und Neunkirchen a. S. können diese Folien zu den Öffnungszeiten abgegeben werden, samstags sind allerdings keine gewerblichen Anlieferungen möglich. Verschmutzte Folien, Netze von Silierballen, Heuballenpressschnüre bzw. andere Abfälle werden an den beiden Wertstoffhöfen angenommen, sind aber gebührenpflichtig.

Kennziffer 4: Mi., 14.07.

SIMMELSDORF:
Di., 13.07. Di., 27.07. Di., 06.07. Di., 20.07. Di., 03.08.

Kennziffer 3: Mo., 12.07.

Weitere Informationen zur Abfallbeseitigung und Sperrmüllabholung finden Sie unter www.nuernberger-land.de

Giftmobil
Standort Neunkirchen, Bauhof (Hirtenweg) Schnaittach, Hopfensiegelhalle (Bürgerweiher) Datum Do., 8.7.10 Uhrzeit 12.00 – 13.00 Uhr 09.00 – 11.00 Uhr 14.00 – 15.00 Uhr

Regelung der Müllabfuhr
bei Straßenbaumaßnahmen
Können Müllfahrzeuge aufgrund von Baustellen bestimmte Straßen nicht anfahren, so erfolgt dort laut Mitteilung des Landratsamtes Nürnberger Land auch keine Entleerung der Müllgefäße. Nach § 18 Abs. 6 der Abfallwirtschaftssatzung sind die Müllgefäße in einem solchen Fall von den Bürgerinnen und Bürgern selbst zur nächsten vom Abfuhrfahrzeug erreichbaren Stelle zu bringen.

FOTO KOPIEN
In hervorragender schwarz/weiß- und Farb-Digitalqualität
Automatischer Vorder- und Rückseitendruck Automatisches Sortieren Fotoqualität wählbar Verkleinern und Vergrößern von 25 bis 400 % Erhältlich im ServiceCenter der Pegnitz-Zeitung, Lauf, Nürnberger Str. 19, Telefon (09123) 175-150

Betriebsurlaub
Unser Geschäft ist vom 4. bis 30. August geschlossen.

Mi., 28.7.10

Simmelsdorf, Mi., 28.7.10 Hüttenbach, Bauhof (Mühlwiese)

Ihr Gardinenfachgeschäft in Lauf

Wertstoffhöfe im Landkreis
Typ B In jeder Gemeinde befindet sich ein Wertstoffhof Typ B. Hier können folgende Wertstoffe abgegeben werden: Gartenabfälle: bis zu 3 m2; pro Kubikmeter fällt eine Gebühr von 1,50 Euro an. Autoreifen (ohne Felge: 1,50 Euro/Stck.; mit Felge: 2,50 Euro/Stck.) Sperrige Metallgegenstände / Altfett / Altöl tierischer oder pflanzlicher Herkunft / Kork / Altkleider, Schuhe / gelbe Säcke / Styropor®, Formteile und Chips Typ A Zusätzlich gibt es in Altdorf und Neunkirchen a.S. Wertstoffhöfe vom Typ A. Dort können Sie außer den unter Typ B genannten noch folgende Abfälle abgeben: Restmüll und Sperrmüll / Papier, Kartonagen / Holz, behandelt und unbehandelt Elektrogeräte / Leuchtstofflampen, Energiesparlampen / Asbestzement Öffnungszeiten der Wertstoffhöre: Neunkirchen a. Sand, an der Hausmülldeponie: Mo.-Sa.: von 08.00 bis 11.45 Uhr und Mo.-Fr.: von 13.00 bis 16.30 Uhr,

Wir messen und beraten vor Ort an Ihrem Fenster. Wir holen, waschen und dekorieren Ihre Gardinen innerhalb von 3 Werktagen!
Wir freuen uns über Ihren Besuch. Nürnberger Straße 2 Tel. 0 91 23 / 96 08 00 Tel. 0911 / 57 97 60 Mobil 01 72 / 8 51 71 69 In Lauf parken Sie auf dem Großparkplatz. Gleich gegenüber und auf unsere Kosten!

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8.30 bis 17 Uhr Sa. 9.30 bis 12 Uhr

Schnaittach, Frohnleitener Straße: Sa: von 09.00 bis 11.30 Uhr (ganzjährig) Mi.: von 17.00 bis 18.30 Uhr (März bis Mai und September bis November)

Simmelsdorf, Bauhof Hüttenbach: Sa: von 09.00 bis 12.00 Uhr Mi.: von 17.00 bis 18.30 Uhr (April bis Oktober)

Juli 2010

31

Mit

Kirchweih und andere Feste

Herzliche Einladung zur Kirchweih in Kersbach und in Weißenbach

Linden-Kirwa im Juli 2010
Donnerstag, 22. Juli Freitag, 23. Juli ab 17.30 Uhr Samstag, 24. Juli ab 17.30 Uhr Sonntag, 25. Juli Montag, 26. Juli ab 17.30 Uhr Vogelsuppe ab 17.30 Uhr Pfefferhaxn und Schaschlik ab 18.30 Uhr spielt das Duo Stachus Rippler und Schaschlik ab 18.30 Uhr spielt Heinz Stolz Weißwurstfrühschoppen Mittags-/Abendtisch, Kaffee u. Kuchen ab 18.30 Uhr spielen die Stub’nhocker Kirwaausklang ab 17.30 Uhr ab 18.30 Uhr spielt Heinz Stolz

Vom 22. bis 26. Juli 2010 wird in den Ortsteilen Kersbach und Weißenbach das Kirchweihfest gefeiert. In den Gaststätten findet Kirchweihbetrieb statt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Die Bevölkerung der Gemeinde ist herzlich eingeladen, das Kirchweihfest zu besuchen und kräftig mitzufeiern. Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern viel Vergnügen und unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt.

Festprogamm der Kersbacher Kirwa vom 22. bis 26. Juli 2010
Donnerstag, 22. Juli: Freitag, 23. Juli: Samstag, 24. Juli: Sonntag, 25. Juli: Montag, 26. Juli: ab 17.00 Uhr Vogelsuppe um 20.00 Uhr Bieranstich; für musikalische Unterhaltung sorgt das DUO STACHUS um 16.00 Uhr Aufstellen des Kirwabaumes; es spielt HEINZ STOLZ zirka 18.30 Uhr Austanzen des Kirwabaumes; es unterhalten Sie die STUB’NHOCKER ab 18.00 Uhr Kirwaausklang mit HEINZ STOLZ

Gasthaus „Zur Linde“

Dorfstraße 19 · 91233 Kersbach Telefon 09153 / 2 63

Kirchweihkalender und weitere Fest-Veranstaltungen
JULI: 2. bis 6. Juli: Kunigundenfest in Lauf 3. Juli: Dorffest in Schönberg 4. Juli: Brunnenfest der Freiwilligen Feuerwehr in Großbellhofen Grillfest der Feuerwehr Diepoltsdorf 9. bis 11. Juli: Kirchweih in Tauchersreuth 9. bis 12. Juli: Kirchweih in Schnaittach 9. bis 13. Juli: Kirchweih in Rückersdorf 10. bis 11. Juli: 125 Jahre FFW Neunkirchen a. Sand 11. Juli: Backofenfest in Diepoltsdorf 16. bis 18. Juli: Haberloh-Kirchweih 18. Juli: Wasserturm-Fest in Tauchersreuth 16. bis 19. Juli: Kirchweih in Dehnberg, Höflas, Kuhnhof und Oberndorf AUGUST: 29. Juli bis 2. August: Kirchweih in Großengsee 30. Juli bis 1. August: Kirchweih in Bullach, Oedenberg und Heuchling 31. Juli bis 2. August: Kirchweih in Siegersdorf 6. bis 9. August: Kirchweih in Henfenfeld, Neunkirchen am Sand, Rollhofen und Speikern 7. bis 9. August: Kirchweih in Winterstein 13. bis 15. August: Kirchweih in Schönberg, Letten und Simonshofen 13. bis 16. August: Kirchweih in Altensittenbach 18. bis 19. August: Kirchweih in Ittling 20. bis 23. August: Kirchweih am Moritzberg und in Rockenbrunn 21. August: Grillfest des Obst- und Gartenbauvereins in Lauf 27. bis 31. August: Kirchweih in Röthenbach SEPTEMBER: 3. bis 5. September: Kirchweih in Weigenhofen 18. bis 19. September: Hämmernkirchweih in Lauf mit „Rußigen Aid“ 24. bis 17. September: Kirchweih in Kirchröttenbach und Freiröttenbach ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR! ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

Festprogamm der Kirchweih in Weißenbach vom 23. bis 26. Juli 2010
Freitag, 23. Juli: ab 17.30 Uhr Vogelsuppe ab 19.30 Uhr Unterhaltungsmusik mit dem „Frankenland-Echo“ um 20.00 Uhr Bieranstich Festbetrieb ab 19.30 Uhr Kirchweihausklang mit Unterhaltungsmusik

Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli: Montag, 26. Juli:

Ihr Kurt Sägmüller, 1. Bürgermeister, Gemeinde Neunkirchen a. Sand

Egensbach 8 · 91238 Offenhausen · Telefon 09158/278 Öffnungszeiten: Mi.–Fr. 10.00 –14.00 Uhr und 17.00 –22.00 Uhr Sa. u. So. durchg. geöffnet – www.stilles-baechlein.de Im beschaulichen Hammerbachtal zwischen Entenberg u.Engelthal gelegen. Sonntag, 11. Juli ab 10.00 Uhr:

„Zum stillen Bächlein“

LANDGASTHAUS

16. bis 20. Juli: Kirchweih in Schwaig 17. Juli: Grillfest der Freuerwehr Germersberg Grillfest der Feuerwehr Hedersdorf 17. bis 18. Juli: Jubiläumsfeier: 100 Jahre Turmbau auf dem Moritzberg 22. bis 26. Juli: Kirchweih in Kersbach 23. bis 26. Juli: Kirchweih in Weißenbach, Großbellhofen und Reichenschwand 24. bis 25. Juli: Kirchweih in Wetzendorf

traditionelle Keilbergkirchweih
22. Juli bis 26. Juli:

Sie finden unseren Stand mit herzhaft gegrillten Steaks und Bratwürsten auf dem Keilberg. Unser Gasthaus ist für Sie mit einer reichhaltigen Speisekarte bis 15.00 Uhr geöffnet.

Kirchweih in Egensbach
Es erwarten Sie köstliche Schmankerln aus Zutaten der Region Wir sind dabei WIR BITTEN UM RESERVIERUNG

25. Juli: Floriansfest in Speikern Bergfest der Naturfreunde Lauf

32

Juli 2010

Kirchweih und andere Feste

Grußwort des Bürgermeisters zur Kirchweih in Schnaittach
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Urlaubsgäste, Freunde und Bekannte aus nah und fern! Zur Traditionskirchweih in Schnaittach heiße ich Sie alle sehr herzlich willkommen. Unsere Kirchweih beginnt am Freitag, 9. Juli um 19.30 Uhr mit dem Einschießen der Kirchweih durch die Siegersdorfer Böllerschützen und dem anschließenden Bieranstich. Festwirt, Fahrgeschäfte und Budenbesitzer bieten auch in diesem Jahr wieder ein reichhaltiges Angebot an kulinarischen Genüssen, für kurzweiligen Spaß und viel Vergnügen. Am Sonntag findet im Festzelt um 10.00 Uhr die traditionelle Boxveranstaltung mit dem Boxclub des FC Nürnberg statt. Im Festzelt spielen täglich Spitzenbands zu Ihrem Vergnügen. Verleben Sie vergnügliche und frohe Stunden auf unserer Kirchweih im Kreis von Freunden und Bekannten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Hintergrundinfo zur Schnaittacher Kirchweih: Die Ursprünge des Schnaittacher Kirchweihfestes lassen sich nicht genau klären. Schnaittach war in frühester Zeit eine Filiale der Mutterkirche Bühl. Die Grundsteinlegung unserer katholischen Pfarrkirche liegt im Dunkel. Man nimmt an, dass ihr Baubeginn um das Jahr 1385 zu sehen ist. 1571 wird die katholische Pfarrkirche erstmals urkundlich als eigene Pfarrei mit Sitz eines Pfarrers erwähnt. Während dieser Zeit versuchten die Ganerben, mit allen Konsequenzen die Reformation durchzusetzen. Ob in diesen Zeiten ständig wechselnder Konfessionszugehörigkeiten Kirchweihfeste stattfanden, steht auf unsicherem Boden. Die Schnaittacher selbst waren sich auch im 19. Jahrhundert noch unsicher über ihre Kirchweih. Dies bezeugt eine Anfrage an den Bamberger Generalvikar und Weihbischof Werner. Dieser verfügte in seiner Antwort, dass die Schnaittacher Kirchweih am Sonntag vor oder nach dem Fest des heiligen Heinrich (13. Juli) zu feiern sei. Erst aufgrund dieses Bescheides lassen sich die Schnaittacher Kirchweih und vor allem der Termin des Festes historisch belegen. Herzliche Einladung

Einladung zur Kirchweih in den Gemeindeteilen Großbellhofen und Siegersdorf
Verehrte Einwohnerschaft, Urlaubsgäste, Freunde und Bekannte aus den Nachbargemeinden! Unser Gemeindeteil Großbellhofen feiert von Freitag, 23. Juli bis Montag, 26. Juli 2010 und der Gemeindeteil Siegersdorf feiert von Samstag, 31. Juli bis Montag, 2. August 2010 sein Kirchweihfest. Als Erster Bürgermeister begrüße ich zu diesem Kirchweihfest die gesamte Einwohnerschaft unserer Marktgemeinde, Urlaubsgäste, Bekannte und Besucher aus nah und fern recht herzlich. Feiern Sie mit uns, genießen Sie alles, was unsere gastronomischen Betriebe an kulinarischen Leckereien anbieten. Allen Gästen wünsche ich ein paar erholsame Stunden und frohen, angenehmen Aufenthalt.

Brandmüller 1. Bürgermeister, Markt Schnaittach

Georg Brandmüller Erster Bürgermeister

Schnaittacher Kirchweihprogramm
im Festzelt am Bürgerweiher Freitag, 9. Juli 2010 ab 19.00 Uhr: Musikalische Unterhaltung mit den Original „Rothsee Musikanten“ 19.30 Uhr: Einschießen der Kirchweih durch die Siegersdorfer Böllerschützen, anschließend Bieranstich mit 1. Bürgermeister Brandmüller Samstag, 10. Juli 2010 ab 19.00 Uhr: Partypower mit der Showband „Chains – Chains – Chains“ Sonntag, 11. Juli 2010 10.00 Uhr: Boxveranstaltung im Festzelt mit dem Box-Club 1. FC Nürnberg, Kartenverkauf am Zelteingang ab 16.00 Uhr: Unterhaltung mit der Band „Alpina Schlawiner“ Montag, 12. Juli 2010 14.00 bis 18.00 Uhr: Familiennachmittag mit reduzierten Preisen ab 17.30 Uhr: Die Original „Oberkrainer Heimatbuben“ mit dem Weltmeister auf der steirischen Harmonika, Alexsander Pacek

Gasth. „Zur Linde“ Wollner Saal

Lauf-Heuchling · Telefon 09123/2800 Donnerstag, 29. Juli, 17.00 Uhr

Freitag Festbieranstich durch den Bürgermeister Samstag, 31.7. bis Montag, 2.8.

Vogelsuppe mit Seidenkloß

Kirchweih mit Unterhaltungsmusik
+ Fahrbetrieb Montag Abschlussfeuerwerk Familie Hölzel

Wolfshöhe 14 · 91233 Neunkirchen a. S., Tel. / Fax 0 91 53 / 92 07 78 ice Serv www.wolfshoeher.de rtyPa Täglich bis 22 Uhr warme Küche Von April bis Ende September KEIN RUHETAG! Samstag, 31. Juli, 19.00 Uhr

WOLFSHÖHER BRÄUSTÜBERL

Es gibt nix Bessers als was Gouds

Kirchweihprogramm für Großbellhofen
Die 5. Jahreszeit – Kirwa 2010

Büfett quer durch Europa 13,90
Jeder Gast erhält einen Begrüßungscocktail

ESSEN S AT T
4,44 6* 5,55 6* 6,66 6* 6,66 6*

Freitag, 23. Juli 2010: 20.00 Uhr Einschießen der Kirwa durch die Siegersdorfer Böllerschützen und Bieranstich durch Ersten Bürgermeister Georg Brandmüller. Livemusik mit „SAYONARAS“. Samstag, 24. Juli 2010: 10.00 Uhr: Einholen des Kirwabaums / 14.00 Uhr Spanferkelessen / 20.00 Uhr Livemusik mit Naturgewalt „Wildschütz“

Leberkäse mit gemischten Salaten . . . . . . . . . . . . . . . . Leber Berliner Art mit Kartoffelbrei und Salaten . . . . . Pangasius in Dillrahmsoße, Bandnudeln und Salate . . . Zigeunerspieß auf Reis mit Salaten . . . . . . . . . . . . . . .

Sonntag, 25. Juli 2010: 10.00 Uhr Weißwurstfrühschoppen / 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen im Festzelt – Küchla-Zamspieln / 16.00 Uhr Livemusik mit dem „FRANKENWECKER“ Heinz Becker Montag, 26. Juli 2010: 10.00 Uhr Handwerkerfrühschoppen / 19.00 Uhr Traditionelles Baumaustanzen und stimmungsvoller Kirwa-Ausklang mit der 12-Mann-Blaskapelle „Haunachtaler Musikanten“

WOCHENTAGS-ANGEBOTE (jeweils ab 11 Uhr):

Jeden Dienstag – Schäufele mit Beilagen . . . . . . . . . . . 6,66 6* Jeden Mittw. – jed. Schnitzel (versch. Variat.) Beilagen .6,66 6* Jeden Donnerstag Riesenschaschlik, mit Pommes . . . . . 6,66 6* Jeden Freitag verschiedene Fische . . . . . . . . . . . . . . je 6,66 6* Wir bitten um Reservierung.
* außer Feiertage

Selbstverständlich können Sie auch à la carte essen

Juli 2010

33

Mit
Anzeige

Bildung und Beruf

Ausbildung bei der Diehl-Gruppe – … der Schlüssel für Ihre Zukunft!
Die Diehl Ausbildungs- und Qualifizierungs-GmbH hat zum Ziel, langfristig und in marktgerechter Form Ausbildung und Qualifizierung für Unternehmen der Diehl Stiftung & Co. KG durchzuführen. Durch die eigenständige Gesellschaftsform erreichen wir eine größere Flexibilität und die Möglichkeit, unser Aufgabenspektrum insgesamt zu erweitern. Derzeit bilden wir in über 10 Berufen aus. Von gewerblich-technischen Berufen über kaufmännische Berufe, bis hin zu dualen Studiengängen in Kooperation mit der Berufsakademie. Heute betreuen wir als Diehl Ausbildungs- und Qualifizierungs-GmbH über 170 Auszubildende im Auftrag unserer Kunden und entwickeln zusammen mit ihnen ganzheitliche Konzepte, um den Erfolg der Ausbildung und die Sicherung des Nachwuchses zu gewährleisten. Als globales und zukunftsorientiertes Unternehmen suchen wir engagierte und motivierte Mitarbeiter/innen. Grundsteinlegung für qualifizierte Berufe Den Grundstein für einen qualifizierten, interessanten Beruf mit Zukunft können Sie mit einer Ausbildung bei Diehl legen. Wir bieten Ihnen zahlreiche Ausbildungsberufe an, die die Basis für vielseitige Entwicklungsmöglichkeiten an den jeweiligen Standorten unseres Unternehmens sind. Als Beispiel für unser Bestreben, die berufliche Ausbildung möglichst praxisnah zu gestalten, sei an dieser Stelle unsere reale Juniorenfirma „Diehl Juventus“ erwähnt, in der die Auszubildenden die praktischen Abläufe eines Unternehmens eigenverantwortlich erlernen können. Verschiedene Ausbildungsberufe möglich Wir bieten verschiedene Ausbildungsberufe an – darunter den „Elektroniker für Geräte und Systeme“ zum Beispiel auch für unser Tochterunternehmen, Diehl Aerospace GmbH in Nürnberg. Dort werden u. a. die Kabinenbeleuchtungssysteme für das gesamte Airbusprogramm incl. der Stimmungsbeleuchtung für den Airbus A 380 und auch für Boeing hergestellt. Weitere Informationen Für weitere Informationen über die von uns angebotenen Berufe und die Möglichkeiten einer Bewerbung steht das Team der Diehl Ausbildungs- und Qualifizierungs-GmbH, Stephanstraße 49, 90478 Nürnberg, unter der Rufnummer 0911/947-2330 zur Verfügung – gerne auch für telefonische Anfragen. Interessiert? Dann ab in den Briefkasten mit der Bewerbung. Unser Team freut sich auf die Verstärkung durch einen neuen Kollegen oder eine neue Kollegin!

A4farbe2010_neu_mit 13.06.2010 12:44 Uhr Seite 1

Ausbildung

Gerne bieten wir unseren Auszubildenden nach erfolgreichem Berufsabschluss einen qualifizierten Arbeitsplatz in unserem weltweit aktiven Familienunternehmen.

... der Schlüssel für Ihre Zukunft!
Wir bilden aus:
- Elektroniker/in für Betriebstechnik - Elektroniker/in für Geräte und Systeme - Fachinformatiker/-in
Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss

ns am R Sie u hen ENEN TÜ c Besu R OFF li 2010 G DE tag, 17. Ju 3:00 Uhr TA ams is 1
S hr b :30 U von 8
Die Diehl-Gruppe beschäftigt weltweit rund 12.150 Mitarbeiter und bietet über 400 jungen Menschen eine qualifizierte Berufsausbildung.

- Fachkraft für Schutz und Sicherheit
Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss und Mindestalter 18 Jahre

- Industriekaufmann/-kauffrau
Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss

- Industriemechaniker/in - Mechatroniker/in für Aero-Dienst GmbH & Co. KG, Nürnberg - Elektroniker/in für luftfahrttechnische Systeme
Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss

- Fluggerätmechaniker/in FR Instandhaltungstechnik
Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss

Die Vergabe der Ausbildungsplätze beginnt bereits ab September für das darauf folgende Jahr. Wir würden uns über die Bewerbung von behinderten Jugendlichen freuen.

Interessiert? Dann senden Sie die Bewerbungsunterlagen bitte an:
Diehl Ausbildungs- und Qualifizierungs-GmbH · Stephanstraße 49 · 90478 Nürnberg Tel. 0911/947-2330 · www.diehl.de · E-mail: info@diehl-ausbildung.de

www.diehl.de

34

Juli 2010

Bildung und Beruf
Der demographische Wandel birgt ganz neue Chancen für die Selbstständigkeit

„Franchise-TÜV“ als Gütesiegel
(rgz-p). Das Marketing nennt sie „Best Ager“, „Silver Ager“ oder „Golden Ager“: Gemeint sind die Konsumenten mit einem Lebensalter ab 50 Jahren. Schon heute gehören über 40 Prozent der Bundesbürger zu dieser Gruppe, Tendenz steigend. Die Mehrheit dieser Menschen wird künftig allein und in Städten leben. Daraus ergibt sich ein steigender Bedarf an speziellen Dienstleistungen, von dem auch diejenigen profitieren können, die den Mut zur Selbstständigkeit haben. Wer das Rad dabei nicht unbedingt neu erfinden will, kann aufs Franchising zurückgreifen. Altersgerechte Angebote Die rund 60.000 Franchisenehmer, die es mittlerweile in Deutschland gibt, sind schon heute ungefähr zur Diese Wachstumsbereiche Gesundheit und Pflege sind vor allem für weibliche Existenzgründerinnen interessant. Das schlägt sich auch in den Zahlen nieder, die der DFV vorlegt: Demnach sind bereits ein Drittel aller Franchisepartner weiblich. Torben L. Brodersen empfiehlt allerdings allen potenziellen Unternehmensgründerinnen, sich im Vorfeld gut über das jeweilige Franchisesystem und das Geschäftsmodell zu informieren. „Transparenz sollte dabei an erster Stelle stehen: Steht der Franchisegeber mit Rat und Tat zur Seite? Unterstützt er die schlüsselfertige Übergabe durch eine komplette Betriebsvorbereitung? Passen die Idee, das Produkt, die Dienstleistung und der Franchisegeber wirklich zu mir?“ Torben L. Brodersen, Geschäftsführer des Deutschen Franchise-Verbandes, warnt Franchisenehmer trotz der Unterstützung durch den Franchisegeber vor zu viel Blauäugigkeit: „Kein Mensch kann sich darauf verlassen, dass er eine Selbstständigkeit ohne Risiko bekommt.“ Der DFV selbst hilft potenziellen Franchisenehmern mit einer Positivliste, die Spreu vom Weizen zu trennen. Torben L. Brodersen: „Bei unserem Gütesiegel wird alle drei Jahre die Qualität des Franchisegebers unter die Lupe genommen. Geprüft werden Systemkonzept, Produkte, Ausrichtung und Management.“ Weitere Informationen Unter www.franchiseverband.com gibt es viele Informationen und Ideen für potenzielle Gründerinnen und Gründer.

Nicht nur junge, sondern auch ältere Menschen zieht es zunehmend in die Stadt mit ihren vielfältigen Angeboten. Davon profitieren auch die Backshops in den Innenstädten. Wer sich hier selbstständig machen will, ist als Franchisenehmer schon mit einer Anfangsinvestition ab 5.000 Euro dabei. Foto: djd/Deutscher Franchise-Verband e.V.

Kostenloser Leitfaden „Wohin zur Beratung?“

Orientierungshilfe vor der Weiterbildung
bereitung auf das Gespräch und gibt Tipps für die Kurssuche. Beratung vor einer Weiterbildung ist wichtig. Sie kann helfen, die entscheidenden Weichen zu stellen und den geeigneten Kurs zu finden. Denn wer zum richtigen Zeitpunkt das Richtige lernt, schafft womöglich den Sprung auf der Karriereleiter oder bekommt einen neuen Job. Die Stiftung Warentest hat bereits mehrfach geprüft, wie gut zum Beispiel die Arbeitsagenturen, Industrieund Handelskammern sowie Handwerkskammern und Frauenberatungsstellen in punkto Weiterbildung beraten und ob sie im konkreten Fall wirklich weiterhelfen. Diese Erfahrungen und viele wichtige Tipps wurden nun in dem sechsseitigen Leitfaden „Wohin zur Beratung?“ veröffentlicht. Er steht im Internet auf www. test.de/wbinfodok kostenlos zum Download bereit. Dieser Leitfaden ist der zehnte in der Serie „Weiterbildung kompakt“. Unter anderem erschienen bisher die Leitfäden „Weiterbildung finanzieren“ „Perspektiven für Arbeitslose“ und „Sprachen lernen“. In loser Reihenfolge bietet die Stiftung Warentest diese Kompaktbroschüren zu Themen beruflicher Weiterbildung an. Verbraucher können sie kostenlos aus dem Internet herunterladen. Multiplikatoren wie Industrie- und Handelsoder Handwerkskammern und Beratungsstellen können den Leitfaden kostenlos als Printexemplar bestellen.

Hälfte im Dienstleistungssektor angesiedelt. Torben L. Brodersen, Geschäftsführer des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV): „Auf lange Sicht dürften sich Services und Angebote speziell für die Silver Ager gut entwickeln. Wir werden immer mehr ältere Menschen haben, die Unterstützung, aber auch altersgerechte Angebote brauchen.“ Für Brodersen sind etwa Reiseveranstalter oder Händler denkbar, die auf diesem Feld ihren Service bedarfsgerecht ausbauen. Auch der Bereich Gesundheit, Pflege und Betreuung wird nach Meinung Brodersens weiter stark an Bedeutung gewinnen.

Der neue Leitfaden der Stiftung Warentest „Wohin zur Beratung?“ sagt, wer in Sachen Weiterbildung wo am besten beraten wird, enthält Checklisten zur Vorbereitung auf das Gespräch und gibt Tipps für die Kurssuche. Foto: djd/Ergo Direkt Versicherungen

(rgz-p/test). Ob beim Jobverlust, vor dem Karrieresprung oder in der Elternzeit - wer sich weiterbilden will, hat viele Fragen. Was bringt eine Umschulung? Wie finde ich einen guten Englischkurs? Wo gibt es Geld für teure Lehrgänge? Unabhängige Beratungsstellen bieten Orientierung und helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Der neue Leitfaden der Stiftung Warentest „Wohin zur Beratung?“ sagt, wer wo am besten beraten wird, enthält Checklisten zur Vor-

Juli 2010

35

Mit

Immobilien, Heim und Garten

Kleines Bad mit großem Komfort
-txn. In mehr als der Hälfte aller deutschen Haushalte ist das Bad kleiner als sechs Quadratmeter und unbefriedigend eingerichtet. Wer glaubt, auf so geringem Raum bei der Badausstattung Kompromisse eingehen zu müssen, irrt. Denn auch kleine Nasszellen lassen sich in wahre Traumbäder verwandeln. Badgestaltung ist keine Frage der Quadratmeter, sondern der Ideen. Der Weg zum perfekten Bad führt über praktische, funktionale Komplettlösungen, die auf anspruchsvolles Design nicht verzichten. Badspezialisten wie miniBagno entwickeln auch für sehr kleine Badezimmer das passende Einrichtungskonzept. Grundlage ist ein vielseitiges System individuell anpassbarer, modularer Badobjekte, die auch bei beengten Platzverhältnissen und ungünstigen Grundrissen viel Bewegungsfreiheit lassen. Spezielle Raumspar- und Brausewannen sowie Freiform-Waschtische mit geringer Bautiefe bei gleichzeitig großem Volumen lassen die Eigenheimbesitzer auch auf kleinen Flächen attraktive Badkultur erleben. Dabei kommt es natürlich auf komfortable Ausstattung bis ins Detail an, aber auch der Weg bis zum kleinen Traumbad ist denkbar einfach – denn Fachberater planen und entwickeln vielfältige Gestaltungsideen nach individuellen Wünschen. Und am Ende wird dann alles maßgeschneidert und handwerklich perfekt umgesetzt. Aus der alten „Nasszelle“ ist ein Traumbad geworden.

-txn. Durchdachte Spiegelanlagen für das Raumgefühl lassen kleine Räume zu großen Traumbädern werden. Foto: minibagno.de

Kombination von angenehmem Wohnklima mit energiesparender Haustechnik

ar d M ine öb n Bo elst de off So nb e nn elä Ta en ge pe sc h Fa ten utz rb en
Hauptstraße 4 91233 Neunkirchen a. Sand Tel. 0 91 23 / 9 98 03 38 www.burzlauer.net

Optimale Beschattung
rbr. Wer im eigenen Heim ein angenehmes Wohnklima mit energiesparender Haustechnik kombinieren möchte, kommt an effektiver Sonnenschutztechnik nicht vorbei. Als Sicht-, Blend- und Einbruchschutz punkten Rollläden und Co. ebenso wie in Sachen Energieeinsparung: Im Sommer verhindern Sie eine direkte Sonneneinstrahlung und halten die Wohnräume kühl – das macht Stromfresser wie Klimaanlagen oder Ventilatoren oft überflüssig. Reduzierung des Heizenergieverbrauchs Im Winter halten geschlossene Rollläden die Heizungswärme im Raum und reduzieren so den Heizenergieverbrauch. Zeitgemäße Sonnenschutzprodukte sorgen immer für die richtige Dosis Licht, garantieren ein wohliges Raumklima und schütFoto: BV Rollladen + Sonnenschutz

G

®

zen auch Möbel und Pflanzen vor zu starker Sonneneinstrahlung. Montage durch den Fachmann Mit einem Motor und einer automatischen Steuerung ausgestattet, entfalten die Anlagen ihre volle Wirkung. Damit alles einwandfrei funktioniert, sollten Rollläden, Jalousien oder Markisen durch einen Fachbetrieb des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks montiert werden. Die Experten halten für jeden Wunsch die passende Lösung parat und verfügen über eine große Viel-

falt von Markenangeboten in hoher Qualität. Weitere Informationen Adressen qualifizierter Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks finden sich im Internet unter www.rs-fachverband. de oder über das Informationsbüro Rollladen + Sonnenschutz unter Tel. 0208-4696 260. Vielfältige Informationen zu den Produkten der Branche bietet die Internetplattform www.rollladen-sonnenschutz.de.

von

DAS FENSTER DER NEUEN GENERATION

30 % bessere Energieeffizienz Geprüfte Sicherheitstechnik Individuelle Designs

RANA GmbH
Oberer Erlanger 9 · 91220 Schnaittach Tel. 09153/97211 · Fax 09153/97313

36

Juli 2010

Immobilien, Heim und Garten
Ästhetische Wirkung und leichte Reinigung

Bodengleiche Duschen liegen im Trend
-txn. Die Vorteile sind beeindruckend: Wer auf eine konventionelle Duschwanne verzichtet und stattdessen auf eine bodengleiche Dusche setzt, hat nicht nur optisch etwas für das Badezimmer getan. Denn eine Dusche, die direkt in den Boden integriert ist, wirkt nicht nur sehr ästhetisch, sondern erleichtert auch die Reinigung. Gleichzeitig lässt sich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, denn bodengleiche Duschen sind barrierefrei und daher auch fürs Alter geeignet. Geringeres Verletzungsrisiko Sie bergen zudem weniger Risiken, da es keine Stolpergefahr gibt – wie beim Einsteigen in eine herkömmliche Duschwanne. Nachdem bereits eine ganze Reihe edler Bodenabläufe auf dem Markt ist, geht die Entwicklung nun einen entscheidenden Schritt weiter – die Duschrinne TersoWall wird in die Wand integriert. Das Wasser fließt also seitlich zur Wand hin ab, der Boden ist vollständig eben. Die Wandduschrinne verfügt über eine Blende, die sich von der einen Seite fliesen lässt. Der Ablauf ist dann so gut wie unsichtbar. Wer das technische Flair betonen möchte, dreht die Blende einfach um – und hat dann eine hochwertige Edelstahloptik. In beiden Fällen lässt sich die Blende zur Reinigung des Wandablaufs sehr einfach herausnehmen. Der innovative Wandablauf ist in Längen von 70, 80 und 100 cm beim autorisierten Fachhändler erhältlich. Weitere Infos finden Interessierte in vielen Ausstellungen des Sanitärgroßhandels und unter www.tersowall.de.
-txn. Bodengleiche Duschen sind sehr elegant. Innovative Entwicklungen wie die TersoWall Duschrinne, die in die Wand integriert wird, machen nahezu unsichtbare Bodenabläufe möglich. Foto: Mepa/txn

Digitaler Farbtonberater im Internet

Traumhaus in Trendfarben

Metallbau, Kunst- und Bauschlosserei
Stahl-, Edelstahl- und Aluminiumverarbeitung Treppen, Tore, Geländer Kunstschmiedearbeiten Fenstergitter, Zäune u.v.m. Industriezaunanlagen Schlüsseldienst

HARALD LORENZ
Foto: SG Weber/rbr

90542 Eckental-Eckenhaid Eckenbachstraße 5 Tel. 09126/1824, Fax 09126/2894336 Mobil 0170/8875326 Inhaber: Klaus Suft schlosserei-lorenz@t-online.de

rbr. Ob Sanierung oder Neubau – die Gestaltung der Fassade ist eine Herausforderung für jeden Eigentümer. Immer häufiger fällt dabei die Entscheidung auf langlebige, farbige Edelputze, denn die Kombination von Farbe und Struktur verleiht dem Haus einen besonders hochwertigen und individuellen Charakter. Wer wissen möchte, wie das Zusammenspiel einzelner Farben wirkt, sollte die Farbgestaltung vorher einfach ausprobieren. Am heimischen PC lassen sich ungestört verschiedene Kombinationen testen. Unter www.sgweber.de ist ein hilfreicher Farbtonberater zu finden, der die eigenen Ideen visualisiert. 161 aktuelle Trendfarben setzen der Gestaltungsfreiheit keine Grenzen.

Neben der Fassade lassen sich auch Dach, Fenster und Sockel nach persönlicher Vorstellung einfärben.

SCHARINGER
MEISTERBETRIEB • Öl- u. Gasbrennwerttechnik • Holz-, Pellet- und Hackschnitzelanlagen • Solar • Wärmepumpen • Bad • Kundendienst

HEIZUNG … SANITÄR

Hausbesitzer können so die Traumoptik für ihr Haus entwerfen und erfahren sogar umgehend die Farbtonnummern ihrer Wunschkreationen.

Achim Scharinger
Dehnberg 3, 91207 Lauf Mobil 0173 / 3 86 52 57 Telefon 09123 / 1 82 38 40 Telefax 09123 / 1 82 38 41

SCHREINEREI

Bernd Reizner Schreinermeister
Industriestraße 24 91233 Speikern www.schreinerei-reizner.de 09153/924430

Juli 2010

37

Mit

Immobilien, Heim und Garten

®

Traumhäuser aus Beton – Der moderne Hightech-Baustoff

Energie aus Sonne, Luft und Wasser

Für die Zukunft bauen

www.soluwa.de

Ihr Spezialist für Photovoltaik Haimendorfer Str. 54a - 90571 Schwaig Telefon 0911-37 84 09-0 - Telefax -55

[rbr. Komfortables Wohnen für Generationen: mit Leichtigkeit und Stil sorgt Beton jahrzehntelang für Sicherheit. Foto: betonbild/rbr

rbr. Die Definition für ein Traumhaus steht fest: Es entspricht in Form, Optik und Funktionalität vollständig den Vorstellungen und Bedürfnissen der Bewohner, im Idealfall ein ganzes Leben lang. Kein Wunder also, dass viele Traumhäuser aus Beton gebaut wurden – denn das Material beweist auch nach Generationen seine Stärke. Der moderne Hightech-Baustoff verwirft oder bewegt sich nicht – über die gesamte Lebensdauer. Da Beton statische Aufgaben problemlos übernimmt, kann der Baustoff auch dort eingesetzt werden, wo Leistungsfähigkeit gefragt ist. Das Understatement gewollt schlichter Betonoberflächen trägt deutlich dazu bei, dass der konsequent natürliche Baustoff vorzugsweise für die Realisierung extravaganter Gebäudetypen eingesetzt wird,

die mit Funktionalität und atmosphärischer Vielfalt beeindrucken. Die Stärke und Flexibilität der Massivhäuser steht für ein Plus an Sicherheit und bietet gleichzeitig größtmögliche Freizügigkeit bei der Platzierung von Öffnungen, Formen und Fensterflächen. Auch für architektonisch ausgefallene Tragkonstruktionen ist der schwingungsdämpfende Werkstoff verwendbar. Die Oberfläche kann unverkleidet bleiben, Stützen und Balken setzen als raumbildende Elemente im Außenbereich gezielte Akzente. Und rahmenlose, übereck angeordnete große Fensterflächen sind nur durch den Einsatz von Stahlbeton möglich. Dabei verkürzen die werkgefertigten Betonteile die Bauphase und machen wirtschaftliches Bauen zu jeder Jahreszeit möglich – unabhängig von Wind und Wetter.

TEPPICHBODEN TAPETEN HALLE
91207 Lauf-Wetzendorf · Karl-Büttner-Ring 5 Telefon (09123) 82825 · Telefax (09123) 5632
E-Mail: kugler1@aol.com, Internet: www.teppich-tapeten-lauf.de Auf, nach Lauf … gleich an der Staatsstraße Röthenbach-Lauf

Neues Witex-Studio

Neues Esprit-Studio
Esprit-Tapete ab

16,95

Das Haus im Einklang mit der Natur
rbr. Natürliches und umweltgerechtes Bauen erfreut sich in jüngster Zeit einer immer stärkeren Nachfrage. Kein Wunder, denn viele Verbraucher sind durch die CO2Diskussion und die steigenden Energiekosten umweltbewusster geworden. Die Auswahl an umweltschonenden Baustoffen ist mittlerweile sehr groß. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte Wert auf mineralische Stoffe legen, die in puncto nachhaltiger Bauweise als vorbildlich gelten. Beispiel Fassadenputz: Hier wird grundsätzlich zwischen organischen Putzen, die aus Erdöl gewonnen werden, und mineralischen Edelputzen, die sich aus natürlichen Rohstoffen zusammensetzen, unterschieden. Einsatz mineralischer Dämmstoffe Bei der Dämmung einer Fassade sollten mineralische Dämmstoffe eingesetzt werden. Die nachhaltigste und natürlichste Lösung stellen vollmineralische Wärmedämm-Verbundsysteme dar, die ausschließlich aus natürlichen, mineralischen Rohstoffen bestehen. Aber heißt nachhaltig auch wirtschaftlich? Vollmineralische Wärmedämm-Verbundsysteme senken nicht nur die laufenden Energiekosten, sondern erhöhen auch den Immobilienwert. Sie tragen maßgeblich zu einem gesunden und natürlichen Wohnklima bei und bieten einen effektiven Schallschutz. Die eingesetzten natürlichen Rohstoffe ermöglichen eine hocheffiziente Wärmedämmung bei höchster Diffusionsoffenheit. Gleichzeitig bieten sie Sicherheit vor Bewuchs durch Algen und Pilze. All das führt dazu, dass vollmineralisch gedämmte Fassaden langfristig schön bleiben. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Fachmann.

Teppichboden von TTH

Klick-Laminat von Witex
bonita alle Holzfarben m2 e

16,95 12,95

Shaggi alle Wohnfarben 400 cm und 500 cm breit m2 e

16,95

PVC von TTH
Antikholzmuster 400 cm breit 3,0 mm stark 0,20 mm Nutzschicht m2 e

Klick-Laminat von Witex
alle Holzfarben m2 e

– Verlegen durch hauseigene Monteure – • Ausmessen • kostenloses Angebot • Lieferung •
Öffnungszeiten. Mo. bis Fr. 9.00 bis18.30 Uhr · Sa. 9.00 bis 13.00 Uhr

NEU
Juli 2010

Parkett abschleifen

15,95

38

Immobilien, Heim und Garten
Der Werkstoff Keramik ist bei Spülen stark im Kommen

Pflegeleichter Mittelpunkt der Küche
selbst heißen Töpfen und Pfannen mühelos stand, besitzen eine hohe Stoß- und Kratzfestigkeit, sind lichtecht und völlig unempfindlich gegen haushaltsübliche Säuren und Laugen. Weitere Vorteile Weitere Vorteile bieten spezielle Oberflächenveredelungen wie beispielsweise CeramicPlus, welche die ohnehin schon guten Reinigungseigenschaften der Keramik zusätzlich verstärken (Informationen: www. villeroy-boch.com). Selbst hartnäckige Schmutzpartikel wie Tee, Rotwein oder Kalk finden kaum noch Haftpunkte und lassen sich leicht mit Wasser abspülen. Das erspart lästiges Hochglanzpolieren, erleichtert den Küchenalltag und schont die Umwelt. Funktion und Optik
Lebensmittel kann man bedenkenlos auf Keramikspülen ablegen und bearbeiten, ohne dass der Geschmack oder Geruch verfälscht wird. Foto: djd/Villeroy & Boch

FTATURKRA genießen N Komfort WERK in Harmonie mit der Natur. E Eine Solaranlage SONN macht‘s möglich.
© Dr. Klaus Uwe Gerhardt/Pixelio

Sprechen Sie mit unseren Fachberatern
Brennwerttechnik Photovoltaik Solartechnik Komplettbäder Bauaustrocknung

(rgz-p). Ob im Single-Appartement oder im großen Familienhaushalt: Die Küche hat sich längst zum Mittelpunkt der Wohnung entwickelt und fügt sich als moderner, repräsentativer Raum harmonisch in das Gesamtambiente der heimischen vier Wände ein. Der Mittelpunkt der Küche ist unbestritten die Spüle, denn hier verbringen nicht nur Hobbyköche 60 Prozent ihrer Küchenarbeitszeit. Das Waschen des Salats, das Schneiden der Tomaten oder das Abtropfen der Nudeln soll dabei möglichst effizient und reibungslos von der Hand gehen. Robust und langlebig Die Bundesbürger legen daher besonderen Wert auf die Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit der Spüle. Dass ihr Vorbereitungszentrum für die Speisen leicht zu reinigen sein

soll, ist für 80 Prozent aller Kunden ein sehr wichtiges Kaufargument, wie das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Arbeitsgemeinschaft Moderne Küche e.V. (AMK) zeigt. In den vergangenen Jahren ist deshalb der Trendwerkstoff Keramik immer beliebter geworden. Aus Bädern ist das zeitlos schöne und pflegeleichte Material schon lange nicht mehr wegzudenken, nun haben seine guten Hygieneeigenschaften auch die Freizeitgourmets überzeugt. Einfach zu reinigen Lebensmittel kann man bedenkenlos auf Keramikspülen ablegen und bearbeiten, ohne dass Geschmack oder Geruch verfälscht werden. Zudem sind solche Spülen besonders hart im Nehmen. Da sie bei hohen Temperaturen gebrannt werden, halten sie

Individuelle Systemlösungen mit Spülbecken, Armaturen, Abfalltrennsystemen und multifunktionalem Zubehör stehen in der Gunst der Verbraucher weit oben. Doch auch die Optik der Spüle mit einer sinnlichen Haptik und einer harmonischen oder bewusst kontrastreichen Farbgestaltung darf nicht zu kurz kommen. Viele Kombinationsmöglichkeiten So lässt sich etwa die neue Keramikfarbe MoonShine mit edlem Perlmutteffekt ebenso kombinieren wie das dezent mattweiße Dekor White Pearl mit puristischen Hochglanzfronten. Diese Dekore sind auch in traditionellen Landhausküchen ein echter Blickfang.

Hendl & Szikal
Heizung und Sanitär GbR

91220 Schnaittach Amselweg 1 Telefon 09153/920971 Fax 09153/920972 Mobil 0173/3553173, info@hendl-szikal.de

• Brennwerttechnik Öl u. Gas • Altbausanierung • Bäder • Wärmepumpen • Solaranlagen • Holz-, Pelletsheizungen • Kunden- + Notdienst

Die Spüle ist der Mittelpunkt der Küche: hier verbringen Hobbyköche 60 Prozent ihrer Küchenarbeitszeit. Foto: djd/Villeroy & Boch

Juli 2010

39

Mit

Immobilien, Heim und Garten

Leichtdachsystem aus langlebigen Metallplatten

Robuste Dächer mit Herz aus Stahl
rbr. Schäden am Dach oder eine mangelhafte Wärmedämmung sind wichtige Gründe für eine sofortige Dachsanierung. Immer mehr Hausbesitzer entscheiden sich dann für ein Leichtdachsystem aus langlebigen Metallplatten – und sparen so Zeit und Geld, ohne auf eine hochwertige Optik verzichten zu müssen. Solche Dachplatten in attraktiver Ziegeloptik beispielsweise zeichnen sich durch ihr geringes Eigengewicht aus. Die langlebigen Dachelemente mit Stahlkern lassen sich auch sehr kostengünstig direkt auf eine vorhandene, asbestfreie Dacheindeckung verlegen. Auch im Neubaubereich sind mit den wartungsarmen Leichtgewichten beachtliche Einsparungen möglich. Denn bei der Unterkonstruktion kann teures Bauholz eingespart werden, und zwar ohne Abstriche bei der Sicherheit. Dank des durchdachten Befestigungssystems und der elastischen Härte der großflächigen Elemente trotzt das Dach zuverlässig Wind und Wetter – mit 30-jähriger Garantie. Übrigens: Wer glaubt, ein Metalldach sei laut, irrt sich. Denn selbst bei Starkregen ist nicht viel mehr zu hören als unter einer herkömmlichen Dachdeckung. Weitere Informationen unter www.decra-dach.de

Wohnkomfort steigern
durch geeignete Baumaßnahmen – wir helfen

Fotos: decra/rbr

091 ⁄ 5795 80 1
Ing. J.

www.bausanierung-carini.de

Bausanierungs-GmbH

CARINI

Wir steigen Ihnen auf’s

ach D
Abdichtungen Dacheindeckung Dachflächenfenster Spenglerarbeiten u.v.m.

Dachservice

A.D.S.
Meisterbetrieb

Balkonabdichtungen mit Kunststoffbelag Terrassenabdichtungen Garagenabdichtungen Flachdachsanierungen und Neuabdichtungen Ausführliche Beratung durch Ihren Dachdecker- und Spenglermeister

Bauherren-Tipp:

Dachentwässerung mit System
-txn. Immer mehr Baufamilien entscheiden sich für natürliche Werkstoffe mit unbedenklicher Ökobilanz. Rund um das Dach ist das besonders leicht. Denn Titanzink ist ein ökologisch sinnvolles Material, das sich vielfältig einsetzen lässt und dem Haus zudem einen ästhetischen, werthaltigen Charakter verleiht. Ob Dachrinnen, Fassadenbekleidungen oder Dachdeckungen – das edle Naturmaterial beeindruckt in den verschiedenen Einsatzbereichen nicht nur optisch, sondern vor allem auch durch seine Witterungsbeständigkeit. Die bemerkenswert guten Materialeigenschaften und der hohe Korrosionswiderstand der sich natürlich bildenden Patina sind Garanten dafür, dass die fachmännisch verarbeiteten Produkte ihre Vorteile über Generationen bewahren. Ebenfalls von Vorteil: das vielfältige Sortiment an Zubehörteilen, mit dem sich für jedes Eigenheim eine zuverlässige und flexible Dachentwässerung realisieren lässt. Dabei spielen nicht nur die Highlights wie Laubschutz oder Regensammlersteckan-

Ziegeleistr. 3 91244 Reichenschwand Tel. 09151 / 86 30-0 (Fax -30) Info: www.ads-abdichtungstechnik.de

Markus Herlicska
Bachgasse 20 91207 Lauf

GALLA
DACHDECKEREI FLASCHNEREI

(09123) 963221

Moderne Dachentwässerungssysteme aus Titanzink sind extrem witterungsbeständig. Foto: Rheinzink/txn

Lösungen rund ums Dach
www.galla-dachdeckerei.de

schluss eine Rolle. Noch wichtiger ist, dass alle Komponenten des Systems exakt aufeinander abgestimmt sind – denn nur so lässt sich die zuverlässige Funktion aller Bauteile langfristig sichern. Viele entscheiden sich auch wegen der hervorragenden Umweltverträglichkeit für die zukunftssicheren Titanzink-Produkte. Denn schon zur Gewinnung des langlebigen Baumaterials wird nur wenig Energie benötigt. Bei der Weiterverarbeitung entstehen nur minimale Emissionen, und zudem ist der Werkstoff zu 100% recycelbar.

• Ziegel-Neu-/Umdeckung • Wärmedämmung Dach/Dachboden • Blecharbeiten Dachrinne-Gaube-Kamin • Flachdachisolierung • VELUX-Dachflächenfenster und Zubehör • Trapezblech Dach/Fassade
40 Juli 2010

Immobilien, Heim und Garten
Der Energiestandard bestimmt langfristig den Wert einer Immobilie

Clevere kaufen ein Haus mit Gütesiegel

Das ist Komfort!

Wer sein Haus mit dem Gütesiegel Effizienzhaus schmücken möchte, muss den niedrigen Energiebedarf in einem qualitätsgesicherten Verfahren nachweisen. Foto: djd/dena/Markus Bachmann

Garagentor- und HaustürModernisierungen inklusive aller Handwerkerleistungen. Besuchen Sie unsere große Musterausstellung.
Tore · Antriebe · Elektrotechnik
Meisterbetrieb Innungsbetrieb seit 1987 Service rund um die Uhr

(rgz-p). Egal, ob man selbst bauen oder eine gebrauchte Immobilie erwerben möchte: Der künftige Energiebedarf der eigenen vier Wände ist mittlerweile eines der wichtigsten Entscheidungskriterien. Bereits heute haben sich die Energiekosten zur „zweiten Miete“ entwickelt – und den Mietkosten will man als Hauseigentümer ja eigentlich entkommen. Weil langfristig weiter mit steigenden Energiepreise zu rechnen ist, achten Clevere auf einen zukunftsfähigen und kostensicheren Energiestandard. Denn schon heute können Häuser so gebaut oder saniert werden, dass sie deutlich weniger Energie benötigen, als die aktuellen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) vorgeben. dena vergibt die Gütesiegel Solche energiesparenden Häuser kann man künftig auf einen Blick erkennen. Das Gütesiegel Effizienzhaus der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) bestätigt den niedrigen Energiebedarf und zeigt, welche Gebäude echte „Sparmeister“ sind. Das Gütesiegel kann man für Neubauten und sanierte Altbauten direkt

bei der dena beantragen. Die Vergabekriterien richten sich nach den Energiestandards der KfW-Förderung. So muss ein Neubau mindestens den Standard Effizienzhaus 70 oder 55 und ein sanierter Altbau mindestens Effizienzhauses 100 erreichen, um sich mit dem begehrten Zertifikat und dem Hausschild schmücken zu dürfen. Nachhaltige Wertsteigerung Kaufinteressenten können sich darauf verlassen, dass ein Haus mit dem dena-Gütesiegel Effizienzhaus einen geprüften, niedrigen Energiebedarf hat. So benötigt ein sanierter Altbau mit dem Gütesiegel Effizienzhaus 100 nur so viel Energie, wie die EnEV für einen vergleichbaren Neubau vorschreibt – das entspricht in etwa 70 kWh/m2 bzw. 7 Liter Öl/m2pro Jahr. Bei Gebäuden mit dem EffizienzhausGütesiegel 55 sind es dagegen nur noch maximal 55 Prozent des Neubauwerts – also höchstens 40 kWh/ m2 bzw. 4 Liter Öl/m2pro Jahr. Auch Eigentümer profitieren: Mit der bestätigten und dokumentierten Energieeffizienz wird der Wert des Hauses langfristig gesteigert. So kommt man zum Gütesiegel Effizienzhaus Wer sein Haus mit dem Gütesiegel Effizienzhaus schmücken möchte, muss die energetische Qualität zunächst mit einem qualitätsgesicherten Energieausweis nachweisen. Anhand der eingereichten Unterlagen legt die dena fest, ob das Haus den geforderten Kriterien entspricht und welchen Effizienzhaus-Standard es erreicht.

Danach erhält der Hausbesitzer ein Zertifikat und das Siegel, das er gut sichtbar an seinem Haus anbringen kann. Die Antragskosten liegen zwischen 95 Euro für Einfamilienhäuser und 300 Euro für Gebäude mit mehr als 12 Wohneinheiten. Weitere Informationen unter www.zukunft-haus.info/effizienzhaus.

Sportplatzstraße 2 · 91367 Weißenohe

Telefon 09192 - 92 91 0

www.tore-porst.de

Kundendienst Alt- und Neubauinstallation ISDN- und Telefonanlagen Sat-Anlagen und DVB-T Verkauf und Reparatur von Haushaltsgeräten TV, Video und Audio Licht- u. Schalterprogramme Rothenbergstraße 27 91233 Neunkirchen am Sand Tel. 09123/5101 · Fax 09123/84801 Mobil 01 72 / 8 64 27 23
Meisterbetrieb im Elektrotechniker-Handwerk

Das richtige Solarmodul, auch für West- und Ostdächer geeignet!

Arbeitet Ihr Dach auch für Sie? Wir beraten Sie gerne.
BS Photosolar Brandt Galgenbühlstraße 5 91207 Lauf Telefon: 0 91 23/35 50 Fax: 0 91 23/7 52 78

Juli 2010

41

Mit

Immobilien, Heim und Garten

Kochprofis und passionierte Hobbyköche setzen auf semiprofessionelle Armaturen

Mehr Design in der Küche
(rgz-p). Wer gerne und viel kocht, legt Wert auf Details: Von den Zutaten bis hin zum Küchen-Equipment muss alles stimmen. Moderne Küchen sind deshalb perfekt ausgestattet. Dazu gehört neben Töpfen und Küchengeräten auch der passende Wasserhahn. Der muss nicht nur perfekt funktionieren, sondern auch ins Küchenbild passen. Sowohl Kochprofis wie Cornelia Poletto oder Johann Lafer als auch passionierte Hobbyköche wie der aus der Harald Schmidt Show bekannte Musiker Helmut Zerlett setzen deshalb auf stilvolle, semiprofessionelle Küchenarmaturen. Die Küche mit allen Sinnen erleben So fasziniert beispielsweise die mit mehreren internationalen Designpreisen ausgezeichnete Armatur „KWC EVE“ durch die Inszenierung der Elemente Wasser und Licht. Die Funktionalität steht der Gestaltung in nichts nach. So verfügt der integrierte Auszugsauslauf über eine Lichtfunktion, die durch ihre hohe Leuchtkraft, lange Lebensdauer und einen äußerst niedrigen Stromverbrauch überzeugt. Der Auszugsauslauf kann mit einem einfachen Handgriff bis zu 60 cm ausgezogen werden, ist leichtgängig und daher schnell wieder verstaubar. Eine neue Dimension der Wassernutzung Eine neue Dimension der flexiblen und dynamischen Wassernutzung verspricht auch die semiprofessionelle Armatur „ONO highflex“, deren Schlauchtechnologie zum Patent angemeldet wurde. Die Profibrause kann mit einer Hand bedient und in die gewünschte Position gebracht werden. Wird der Hebel betätigt, schaltet die integrierte Unterdruckstellung automatisch von Auslauf auf Siebstrahl um. Im Vordergrund steht immer der Nutzen Von gesten- und sprachgesteuerten Geräten bis zu einem LED-System zur Auswahl einer passenden Farblichtstimmung - in Johann Lafers Kochschule „Table d’Or“ – bleibt kein Wunsch offen. m Vordergrund steht dabei immer der Nutzen und nicht die technische Spielerei. „Ich möchte moderne Technik, Erlebnis und Kochen miteinander verbinden“, betont der Sternekoch. Neben der semiprofessionellen Armatur „ONO highflex“ kommt in seiner Kochschule auch die Designarmatur „EVE“ zum Einsatz. Sowohl Tech-

Lässt keine Wünsche mehr offen: Der flexible Brauseschlauch sorgt für einen großen Spielraum am Spülbecken. Foto: djd/KWC

nik als auch Qualität haben den Profi überzeugt. Richtige Handwerksgeräte Für ihn gehören zum Kochen nicht nur gute Lebensmittel, sondern auch

die richtigen Handwerksgeräte: „Dazu gehört eben auch ein Wasserhahn, der vorne beleuchtet ist. Da kann ich beispielsweise sehen, ob die Haut der Garnele perfekt entfernt ist.“

Immer mehr Bauherren legen Wert auf Optik

Accessoires für Dach und Gebäude
Ihr zuverlässiger Fachbetrieb rund ums Haus
● Alle Streich-, Tapezier-, Lackierarbeiten u. Bodenbeläge ● Fassadenrenovierungen, Putze, Vollwärmeschutz (WDV)
Hirtenweg 7, Neunkirchen a. S., Tel. 09123/789732 · Mobil 0179/5969164
-txn. Oft sind es die kleinen Details, die aus einem architektonischen Entwurf eine optische Attraktion machen. Kein Wunder also, dass immer mehr Bauherren und Hausbesitzer viel Wert auf ästhetische Accessoires am Haus legen. Individuelle Akzente setzen! Individuelle Akzente lassen sich sowohl am Dach als auch an der Fassade setzen. Traditionell findet vor allem der langlebige Baustoff Zink Verwendung, um architektonische Finessen stilsicher zu unterstreichen – denn Zink harmoniert mit nahezu jedem Material. Geschmackvolles für jeden Baustil Die zurückhaltende Ästhetik des nachhaltigen und umweltschonenden Werkstoffs tritt nie in Konkurrenz zu Baumaterialien wie Holz, Stein oder Glas, sondern verleiht jedem Baustil geschmackvolle Konturen. Im Neubau und bei der Modernisierung alter Häuser lassen sich durch

www.malermeister-reiss.de

LORENZ FENSEL
JALOUSIEN · ROLLÄDEN · MARKISEN

Das Sommer-Outfit für Ihr Haus

135
JAHRE

Kreuzburger Straße 6 · 90471 Nürnberg · Tel.: 0911 - 80 30 37· www.lorenz-fensel.de

42

Juli 2010

Immobilien, Heim und Garten
Zukunftsweisende Wärmedämmung - kombiniert mit moderner Handwerkskunst

Holzfenster mit Charakter
(rgz-p). Historische Hausfassaden verdanken einen guten Teil ihrer unverwechselbaren Ausstrahlung den charaktervollen, mit Sprossen gegliederten Holzfenstern, die oft auch nach vielen Jahrzehnten noch ihren Dienst tun. Energetisch allerdings sind diese Fenster längst nicht mehr zeitgemäß und belasten den Hausbesitzer mit hohen Heizkosten. Doch weder bei der Modernisierung eines Altbaus noch im Neubau muss man auf den Charme von Holzfenstern verzichten, um eine zukunftsweisende WärmeHolzfenster mit einem hohen Wärmeschutz sind eine langfristig sinnvolle Investition in Lebensquadämmung zu erreichen. Fit für die Zukunft Deutlich unter den EnergieeffizienzWerten, die in der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) gefordert sind, liegen beispielsweise die Fenster der „ligno blue“-Baureihe eines Herstellers.
lität und sinkende Energiekosten.

stergriffe runden das Erscheinungsbild der Holzfenster ab. Klimawerkstoff Holz Für das Raumklima und ebenso für den Schutz des Weltklimas ist Holz ein ausgezeichneter Werkstoff. Deshalb tragen das atmungsaktive Holz der Fensterrahmen und ihre Beschichtung mit natürlichen, wasserlöslichen Lacken und Lasuren dazu bei, die Luftfeuchtigkeit im Wohnraum zu regulieren. Der Werkstoff Holz entnimmt der Luft während des Baumwachstums erhebliche Mengen Kohlendioxid, die er über seine gesamte Nutzungsdauer gebunden hält. Den wichtigsten Beitrag zum Schutz des Klimas und des Haushaltsbudgets leistet aber die gute Wärmedämmung der Fenster, die den Brennstoffverbrauch und damit den schädlichen CO2-Ausstoß drastisch senkt. Unter www.rekord-online.de gibt es alle Informationen.

Foto: djd/rekord Fenster und Türen

der EnEV geforderten Wert von 1,3 W/m2K erheblich, selbst Passivhauswerte lassen sich mit diesen Fenstern erreichen. Bei der Gestaltung müssen Architekten und Hausbesitzer keine Kompromisse machen. Fast alle Wünsche lassen sich mit solider Handwerkskunst und unter der Nutzung neu-

er Techniken als Einzelstücke in einer robusten und langlebigen Qualität verwirklichen. Verdeckt innenliegende Beschläge sowie Design-Fen-

Mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten von 0,9 W/m2K in der Standardversion unterschreiten sie den in

MALER SISCHKA
Ihr Fachbetrieb für Raum- und Fassadengestaltung!

die widerstandsfähige Zinkbekleidungen und die vielseitigen Verarbeitungstechniken beeindruckende Effekte erzielen. Die zurückhaltend blaugraue Farbgebung der Zink-Accessoires setzt an Gauben, Kaminen, Giebeln, Balkonen, Vordächern und als Fassadenbekleidung charmante optische Highlights. Ein weiterer Pluspunkt: Die reizvollen Zinkelemente funktionieren immer auch als zuverlässiger Wetterschutz und erhalten so dauerhaft die Bausubstanz.
-txn. Zink als Baustoff setzt gestalterische Akzente. Das langlebige Material wird nicht nur für Regenrinnen verwendet, sondern immer häufiger auch für Gebäude-Accessoires. Foto: Rheinzink/txn

91245 Simmelsdorf St. Helena Kälberleite 2 Telefon 09155/92 74 76 Mobil 0163/81740 50
Zaunbau
Beratung Planung Ausführung

Gartenzaunträume werden wahr komplett von A bis Z!

Ihr Partner für Zauntechnik

Tipps und Infos Weitere Informationen im Internet unter www. rheinzink.de

Hersbrucker Str. 8 91244 Reichenschwand www.zaun-montage-1a.de Fax (09151) 830 111 ...nur einen Anruf entfernt ! (09151) 830 110

Juli 2010

43

Mit

Immobilien, Heim und Garten

Gewusst wie! – Gartenideen für Eilige
Für die einen ist es ein wunderbarer Traum, für andere aber manchmal ein Zeitproblem - ein Haus oder eine Wohnung mit einem großen Garten. Viel Platz, viel Freiheit, Bewegung an der frischen Luft und viele Möglichkeiten, kreativ zu werden - ein Garten bereichert das Leben auf unterschiedliche Weise und erhöht die Lebensqualität. Doch manchmal fehlt einfach die Zeit für das regelmäßige Rasenmähen und andere Pflegearbeiten. Durch geschickte Gartenplanung und technische Raffinessen lässt sich der Pflegeaufwand aber verringern. Manche dieser Ideen kann man selber umsetzen, andere sind aufwändiger oder erfordern spezielle Kenntnisse, so dass man sie besser den Fachleuten des Garten- und Landschaftsbaus überlässt. Schöne Pflanzen ohne Schnitt Schon mit der richtigen Pflanzenauswahl kann Zeit gespart werden. Manche Bäume oder Sträucher muss man zurückschneiden, damit sie in Form bleiben oder jedes Jahr aufs Neue reich blühen. Doch es gibt auch viele Gehölze, die ohne menschliches Zutun über Jahre gut aussehen oder ohne Schnittmaßnahmen sehr blühfreudig sind. Bei manchen Bäumen und Sträuchern wäre ein Rückschnitt sogar von Nachteil, weil ihre Wuchsform darunter leiden würde. Solche schönen Blütengehölze sind zum Beispiel die im Winter blühende Zaubernuss (Hamamelis), die anmutige Felsenbirne (Amelanchier), die prachtvollen Magnolien (Magnolia) und die oft malerisch wachsenden Zierapfelbäume (Malus). Manche dieser Gehölze sind sogar mehrmals im Jahr besondere Hingucker: Die Felsenbirne und die Zierapfelbäume beispielsweise schmücken sich im Frühjahr mit unzähligen Den Sommer genießen - bei gutem Wetter am besten draußen. Eine Terrasse ist nicht nur prakBlüten. Im Herbst tragen tisch, sie kann den Garten auch optisch bereichern. Zierapfelbäume sehr deFoto: BGL/PdM korative Früchte und Felsenbirnen beeindrucken dann mit leuchtend gelben bis feurig roten Blättern. ne draußen sitzt, stellt die Gartenmömarkante Wuchsformen. Auch mit ihVon Natur aus gut in Form Nadelgehölze tragen dazu bei, dass der Garten das ganze Jahr über, auch im Winter, Farbe zeigt, und viele dieser Pflanzen haben von Natur aus ren Farben lassen sich interessante Effekte erzielen, denn sie bieten eine Fülle an Grün- und Gelbtönen. Dazu kommen bläuliche Nuancen. bel häufig auf das Gras. Sie müssen dann zum Mähen umgestellt werden. Um schwere Gartenbänke muss man vorsichtig herum mähen oder stehengebliebenes Gras von Hand nachschneiden. Eine gepflasterte Sitzecke ist in diesem Fall die bessere Alternative. Von einem Fachmann des Garten- und Landschaftsbaus angelegt, kann man sicher sein, dass man lange Freude daran hat, denn wichtig für Steinarbeiten ist ein stabiler Unterbau. Dadurch lässt sich vermeiden, dass einzelne Steine oder Platten absacken und zu Stolperfallen werden. Gleiches gilt auch für gepflasterte Wege. Sie können nicht nur praktisch sein, sondern mit einem interessanten Muster den Garten auch optisch bereichern. Beete mit pflegeleichten Gehölzen, Stauden und Zwiebelblumen tragen dazu bei, die Rasenfläche zu verkleinern. Automatische Bewässerung Eine besonders große Arbeitserleichterung im Sommer ist eine vom Landschaftsgärtner verlegte automatische Bewässerung. Die Zuleitungen können unterirdisch verlaufen, so dass sie nicht stören. Ein automatisches Bewässerungssystem mit einem Regensensor ist eine langfristige Investition, die gleich mehrere Vorteile bietet: Sie spart viel Zeit, kann den Wasserverbrauch reduzieren und dazu beitragen, dass die Pflanzen auch dann optimal versorgt sind, wenn keiner zu Hause ist. So lässt sich der Gartensommer noch mehr genießen und auch einem spontanen Kurzurlaub steht nichts mehr im Wege.
BGL/PdM

FDZ Springauf
Heliport 1 91242 Ottensoos

Tel. (0 91 23) 98 99 90 www.fdz-springauf.de

DoppelstabmattenZaunanlagen

Einige Laubbäume wie der KugelAhorn (Acer platanoides ‘Globosum‘) und die Kugel-Robinie (Robinia pseudoacacia ‘Umbraculifera‘) benötigen ebenfalls keinen Schnitt, denn sie haben von Natur aus eine rundliche kleine Krone. Am besten ist es, sich beim Pflanzenkauf im Fachhandel beraten zu lassen, denn die Spezialisten dort wissen am besten, welche Gehölze und Stauden pflegeleicht sind und welche Standortansprüche sie haben. In Alternativen denken Durch eine zielgerichtete Gestaltung des Gartens lässt sich ebenfalls viel Zeit sparen. Hecken sind ein schöner grüner Rahmen für den Garten, doch sie benötigen je nach Pflanzenart einen mehr oder weniger häufigen Rückschnitt. Eine Alternative sind Zäune oder Mauern, die mit Kletterpflanzen wie dem immergrünen Efeu (Hedera) oder Kletterspindeln (Euonymus-fortunei-Sorten) begrünt werden. Wo mehr Platz ist, können zur Auflockerung auch Beete mit pflegeleichten Pflanzen davor gepflanzt werden. Um den Boden möglichst dicht zu bedecken und das Keimen von unerwünschten Wildkräutern zu verhindern, sind bodendeckende Pflanzen wie die Teppich-Golderdbeere (Waldsteinia ternata) oder der Kanadische Hartriegel (Cornus canadensis) an manchen Standorten eine gute Lösung. Mehr Zeit im Sommer Rasen benötigt relativ viel Pflege, da er in der Wachstumsperiode regelmäßig gemäht werden muss. Wer ger-

I I I I I

sicher schützend formschön attraktive Optik stabil und robust

Auch als Sichtschutz möglich

Mit uns sind Sie „auf Draht“!
44 Juli 2010

GmbH

Immobilien, Heim und Garten

Mit mediterranem Flair: Pflanzen der Bibel
Einige Pflanzen wachsen noch gar nicht so lange in den Gärten Mitteleuropas, obwohl sie hier mittlerweile relativ häufig zu sehen sind. Die Serbische Fichte (Picea omorika) beispielsweise wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts in einem Gebirge in Osteuropa entdeckt, der UrweltMammutbaum (Metasequoia glyptostroboides) um 1940 in China. Andere wie Flieder, Hortensie und Phlox sind schon seit mehreren Jahrhunderten fester Bestandteil unserer Gartenkultur. Manche Pflanzen begleiten den Menschen sogar seit mehr als 2.000 Jahren und werden bereits im Alten Testament erwähnt. Viele der in der Bibel genannten Gehölze und Blumen sind im Nahen Osten heimisch, sofern sie nicht als Gewürz- oder Heilpflanzen über alte Handelswege in das Gebiet ums östliche Mittelmeer gelangten. Besonders wichtig waren dort damals Olivenbäume, Feigen, Dattelpalmen, Granatäpfel, Weinreben und verschiedene Getreidearten. Einige dieser Pflanzen gedeihen unter bestimmten Voraussetzungen auch in Mitteleuropa. Außergewöhnliche Blätter Der Feigenbaum (Ficus carica) ist einer der typischsten Bäume des Mittelmeerraums, wo er seit Jahrtausenden genutzt wird. Er wird schon in der Geschichte von Adam und Eva erwähnt. Die Früchte des Feigenbaums waren für die Menschen früherer Zeiten unter anderem deshalb so wertvoll, weil sie sich wie Weintrauben und Datteln gut trocknen ließen und so über lange Zeit haltbar waren. Die großen, handförmigen Blätter machen den Feigenbaum auch zu einem interessanten Ziergehölz. In Regionen mit milden Wintern können Feigenbäume sogar bei uns im Garten wachsen, insbesondere wenn Sorten gepflanzt werden, die relativ gut Frost vertragen. Für ihre gute Entwicklung ist ein sonniger und windgeschützter Standort wichtig. Feigenbäume können an einer warmen Mauer in Spalierform gezogen werden. Sie eignen sich auch für große Kübel und bringen so mediterranes Flair auf den Balkon oder die Terrasse. Schattenspender mit Früchten Die Weinrebe (Vitis) wird sehr häufig im Alten Testament erwähnt. Sie zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und schon mehrere Jahrtausende vor Christi Geburt war der Anbau von Wein im Nahen Osten bekannt. Mit den Römern gelangte diese Pflanze über die Alpen nach Deutschland. Der Weinstock war oft ein Symbol für Fruchtbarkeit, und Weinblätter galten in der Antike als Glückssymbole. In der Tat trägt der Weinstock nicht nur leckere Früchte, sondern hat auch schöne große Blätter, die ihn zu einem besonderen Schattenspender machen, wenn er an einer Pergola wachsen kann. Die Sortenvielfalt ist mittlerweile sehr groß und so gibt es auch Reben, die außerhalb des traditionellen Weinbauklimas in nördlicheren Regionen Deutschlands gedeihen können. An eine sonnenexponierte, wärmespeichernde Mauer gepflanzt, kann eine Rebe zudem vom milden Kleinklima in Hausnähe profitieren. Manche Sorten eignen sich auch für die Kultur in großen Kübeln. Bäume mit Früchten Auch Nussbäume werden im Alten Testament erwähnt und man geht davon aus, dass Walnussbäume gemeint waren. Sie wurden schon damals im Nahen Osten nicht nur wegen der Nüsse und des daraus gewonnenen Öls, sondern auch wegen ihres Holzes gepflanzt. Der Walnussbaum gedeiht auch in hiesigen Breiten an sonnigen, warmen Standorten. Er wird gerne als Hausbaum gepflanzt und war im Jahr 2008 sogar „Baum des Jahres“. Ein anderes in der Bibel erwähntes Obstgehölz ist der Granatapfelbaum (Punica granatum). Der Granatapfel wird im Alten Testament oft als Symbol für Schönheit und Reichtum genannt. Die Frucht diente auch als Vor-

Rosenzeit!
Blühende Rosen im Topf für Beet und Terrasse in Büschen und Stämmen! Dazu Pflanzgefäße und Decoware zum günstigen Preis!
Bahnhofstraße 19 · 91220 Schnaittach Telefon 09153/7714

Die handförmigen Blätter machen den Feigenbaum auch zu einem interessanten Ziergehölz. Fotos: PdM.

lage für die Dekoration von Kleidung, Mobiliar oder Säulen. Der Name des Granatapfels ist auf die lateinische Bezeichnung granatus für körnig oder kernreich zurückzuführen. Der Reichtum an Kernen beziehungsweise Samen hat ihn auch zu einem Symbol für Fruchtbarkeit gemacht. Ein Granatapfelbäumchen ist eine schöne Kübelpflanze. Zum Überwintern eignet sich ein kühler, aber frostfreier Raum. Im Sommer schmückt sich das Bäumchen mit hübschen, leuchtend roten Blüten, die einen auffallenden Kontrast zu den zierlichen, glänzend grünen Blättern bilden. An einem sonnigen und warmen Standort können sich sogar kleine Früchte bilden.
Quelle: PdM

Feigenbäume können gut in Spalierform gezogen werden. Auf diese Weise lassen sich mit ihnen auch Wände oder Mauern verschönern.

Der Weinstock trägt nicht nur leckere Früchte, sondern hat auch schöne große Blätter. Er ist ein außergewöhnlicher Schattenspender, wenn er an einer Pergola wachsen kann.

Juli 2010

45

Mit

Der Veranstaltungskalender

Rubriken-Übersicht:
 Ausflüge und Fahrten  Ausstellungen  Bildung und Seminare  Feste und Feiern  Kinderaktivitäten und Kinderveranstaltungen  Kunst und Kultur  Sportliche Veranstaltungen  Verschiedenes  Vorträge

30er Jahre verschrieben und kommt nur zu besonderen Anlässen zusammen, um fetzigen Hot & Creole Jazz zu zelebrieren. Freuen Sie sich auf eine hochkarätige und gut gelaunte Band mit ausgelassenem Dixie-Jazz vom Allerfeinsten!**

FOTO KOPIEN
In hervorragender schwarz/weiß- und Farb-Digitalqualität
Automatischer Vorder- und Rückseitendruck Automatisches Sortieren Fotoqualität wählbar Verkleinern und Vergrößern von 25 bis 400 % Erhältlich im ServiceCenter der Pegnitz-Zeitung, Lauf, Nürnberger Str. 19, Telefon (09123) 175-150

der Sing- und Musikschule und das Lehrerkollegium  11.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Amarillo „Ready For The Country” – Country. Dehnberg goes Country: der Gute-Laune-Nashville-Sound von Amarillo wird das Dehnberger Hof Theater für einen Vormittag direkt an die legendäre Route 66 nach Texas versetzen. Dort gibt es noch echte Cowboys, die mit ihrer authentischen Country Music auf höchstem Niveau sympathisch und schwungvoll für beste Stimmung sorgen werden!  11.00 – 17.00 Uhr, LaufWetzendorf, Aldi-Parkplatz am KarlBüttner-Ring: Trempelmarkt.  Kunigundenfest in Lauf mit Festbetrieb auf der Heldenwiese. 13.30 Uhr: Beginn des Kunigundenfestzugs in der Luitpoldstraße, danach Aufführungen auf dem Reigenplatz am Kunigundenberg.  14.00 Uhr, Schnaittach, Museumsgasse 6, Jüdisches Museum: Museumsrundgang zum Landjudentum.

Samstag
 Dorffest in Schönberg

3.7.

Donnerstag

1.7.

 18.00 Uhr, Kersbach, Dorfstraße 28: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!

Freitag

2.7.

 Kunigundenfest in Lauf mit Festbetrieb auf der Heldenwiese.  20.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: The Bavarian Classic Jazzband – Jazz. Fans des klassischen New Orleans Jazz, Dixie und Real Hot Jazz aufgepasst: die achtköpfige Bavarian Jazz Band um Bandleader Heye Villechner und Sängerin Gerti Raym kommt nach Dehnberg! Diese erstklassige Jazzband hat sich ganz dem New Orleans Jazz der 20er und

 Kunigundenfest in Lauf mit Festbetrieb auf der Heldenwiese. Die Hauptprobe für die Aufführungen auf dem Reigenplatz findet um 15.30 Uhr auf dem Oberen Marktplatz statt. Im Anschluss an die Hauptprobe veranstaltet die Marchingband des TSV Lauf ein Benefizkonzert. Unterstützt von den Mädchen der Color-GuardFahnengruppe und dem musikalischen Nachwuchs präsentiert man neu einstudierte Stücke und Marschformationen. Die freiwilligen Spenden aus dem Publikum, die bei dem Auftritt gesammelt werden, werden zur Finanzierung neuer Trachten und Kostüme für die am Kunigundenfestzug beteiligten Schülerinnen und Schüler verwendet.

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 8.30 bis 17 Uhr Sa. 9.30 bis 12 Uhr

spätgotische Reliquiar der heiligen Kaiserin Kunigunde zu betrachten.  ab 10.00 Uhr, SchnaittachGroßbellhofen: Brunnenfest der Feuerwehr Großbellhofen.  ab 10.00 Uhr, Diepoltsdorf: Grillfest der Feuerwehr Diepoltsdorf.  11.00 Uhr, Schnaittach, Aula der Hauptschule Schnaittach: Sommerkonzert der Sing- und Musikschule Schnaittach. Auf Ihren Besuch freuen sich der Förderkreis

Sonntag

4.7.

Montag

5.7.

 10.00 Uhr, Lauf, Kunigundenberg: Freiluftgottesdienst auf dem Reigenplatz (bei schlechtem Wetter in der Kunigundenkirche).  10.00 Uhr, Lauf,: Kostenlose Stadtführung zum Kunigundenfest. Vom Treffpunkt am Hersbrucker Tor geht es über den Marktplatz zum Wenzelschloss und ins Spital. Zudem besteht die Gelegenheit, das

 Kunigundenfest in Lauf mit Festbetrieb auf der Heldenwiese. 13.30 Uhr: Beginn des Kunigundenfestzugs in der Luitpoldstraße, danach Aufführungen auf dem Reigenplatz am Kunigundenberg.  18.30 Uhr, Röthenbach, Treffpunkt Parkstraße vor dem Haus der Jugend: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!

Direktverkauf in Speikern

Dienstag

6.7.

 Kunigundenfest in Lauf mit Festbetrieb auf der Heldenwiese. Am Abend, nach Einbruch der Dunkelheit, großes Abschlussfeuerwerk.

Mittwoch
Montag - Donnerstag 08:00-15:30 Uhr Freitag 08:00-14:00 Uhr Verkauf im Bürogebäude

7.7.

Die Amarena-Kirsche in den Sorten Sahne-Kirsch und Leonardo

Mehr Frucht im Eis!
46 Juli 2010

Peter Leonhard GmbH & Co. KG Ostendstraße 6 91233 Neunkirchen/Sand Telefon: 0 9153/92 60-0

 14.30 Uhr, Lauf,: Kostenlose Altstadtführung des Laufer Stadtarchivs. Der ca. 90-minütige Rundgang stellt die wichtigsten Baudenkmäler der Altstadt vor und vermittelt einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung Laufs. Gestartet wird am Hersbrucker Tor. Von dort aus geht es zunächst über den Marktplatz zur Johanniskirche und in das älteste Stadtviertel, die „Höll“. Im Anschluss daran kann der Wappensaal im Wenzelschloss besucht werden. Die Führung

Der Veranstaltungskalender
findet ihren Abschluss im Glockengießerspital. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich; die Teilnahme ist kostenlos. (Die Stadtführungen finden bis Ende September jeweils mittwochs um 14.30 Uhr statt.)  19.00 – 20.00 Uhr, Lauf, Barth-Park: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!  Neunkirchen am Sand: 125 Jahre FFW Neunkirchen. Mit Festgottesdienst, Mittagstisch, Festzug und Live-Musik.  10.00 Uhr, Diepoltsdorf, Wesselbergstraße, Simons Scheune: Backofenfest des Fremdenverkehrsund Verschönerungsvereins.  14.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Eckentaler & Friends „Uns schiggt der Himmel“ – Vielsaitige Musik und fränkische Mundart. Gute-Laune-Musik von Rock bis Swing, von Kaffeehaus bis Hilly-Billy, von Zwiefachem bis Jazz mit den Eckentalern, Frank Baum an der Steelgitarre, dazu knackiger Frauenpower-Country mit den Crown Jewels und feinste fränkische Mundart von und mit Helmut Haberkamm: „Uns schiggt der Himmel!“

Donnerstag

8.7.

 18.00 Uhr, Kersbach, Dorfstraße 28: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!

Montag

12.7.

Freitag

9.7.

 Kirchweih in Tauchersreuth (bis 11.7.2010)  20.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Shurano „Flamenco Nuovo“ – Flamenco, Poesie und Tanz. Eine impulsive Fusion aus Flamenco, Poesie und Tanz. Shuranos „Flamenco Nuovo“ vereint andalusische Leidenschaft, karibische Melancholie und brasilianische Lebensfreude mit spannender landestypischer Lyrik. Olé!

 18.30 Uhr, Röthenbach, Treffpunkt Parkstraße vor dem Haus der Jugend: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!

und temperamentvoll auftretende Ensemble haucht Spirituals, internationalen Volksliedern und Musicalwie Opernklassikern neues Leben ein.

Freitag

16.7.

Donnerstag

15.7.

 Kirchweih in Dehnberg und Höflas und Kleeblatt-Kirchweih in Kuhnhof (bis 19.7.2010)  Lauf-Neunhof, Sportgelände des TSV Neunhof: Sportwochenende des TSV Neunhof mit Fußballspielen für Firmen-, Freizeitund Vereinsmannschaften (bis 18.7.2010)  18.00 Uhr, Bühl, Aula der Grundschule: Sommerkonzert der Bühler Grundschule.

Mittwoch

14.7.

Samstag

10.7.

 Kirchweih in Tauchersreuth (bis 11.7.2010)  Neunkirchen am Sand: 125 Jahre FFW Neunkirchen. Mit Feuerwehr-Vorführungen, Unterhaltungsprogramm und abendlichem Partyprogramm mit Ach&Krach.  Lauf, Sportplatz der Bitterbachhalle und des Gymnasiums Lauf und Freibad Lauf: Beim Sportabzeichentag des Bayerischen LandesSportverbands (BLSV) können Jung und Alt ihre Fitness und Ausdauer erproben, einen kurzen Fitness-Check-up machen oder sich in Sachen Gesundheit von Fachleuten beraten lassen. 8.00 – 12.00 Uhr: Schwimmwettbewerbe im Freibad Lauf, 14.00 – 17.00: Leichtathletikwettbewerbe auf dem Sportplatz an der BitterbachHalle. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Referentin für Sportabzeichen, Ilse Prassek, unter Tel. 09123/7356.

 14.30 Uhr, Lauf,: Kostenlose Altstadtführung des Laufer Stadtarchivs. Der ca. 90-minütige Rundgang stellt die wichtigsten Baudenkmäler der Altstadt vor und vermittelt einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung Laufs. Gestartet wird am Hersbrucker Tor. Von dort aus geht es zunächst über den Marktplatz zur Johanniskirche und in das älteste Stadtviertel, die „Höll“. Im Anschluss daran kann der Wappensaal im Wenzelschloss besucht werden. Die Führung findet ihren Abschluss im Glockengießerspital. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich; die Teilnahme ist kostenlos. (Die Stadtführungen finden bis Ende September jeweils mittwochs um 14.30 Uhr statt.)  19.00 – 20.00 Uhr, Lauf, BarthPark: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!  20.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: ReBelcanto – Sommerkonzert. Mit unglaublich vielseitigen Vokal- wie auch Instrumentalarrangements begeistert dieser außergewöhnliche Chor aus Tschechien. Das stimmgewaltige

 18.00 Uhr, Kersbach, Dorfstraße 28: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!

Viviane de Farias: Moment of Passion

Fr., 23.7.2010, 20 Uhr: Brazilian Sounds von Bossa bis Jazz
Viviane de Farias mit der atemberaubenden Stimme! Begleitet wird die großartige Sängerin von vier hervorragenden Musikern: Wie ein brasilianischer Kolibri tanzt Kim Barths Querflöte über den satten, schmatzenden und ungemein beweglichen Groove von Schlagzeuger Maumo Martins und Dudu Penz. Der grandiose Paulo Morello webt währenddessen im Hintergrund mit eleganten Voicings die Songstrukturen. Die Krönung dieses musikalischen Settings aber ist unumstritten Viviane de Farias: Mit ihrer warmen, nuancierten Stimme und ihrer entspannten Präsenz beherrscht sie die Szenerie und betört das Publikum. Gemeinsam schütteln die fünf mit großer Improvisationslust eine abwechslungsreiche Mischung aus Bossa, Samba, lebensweisen Balladen und spritzigem Brazil-Jazz aus dem Ärmel. „Das reinste Zuckerschlecken.“ (NN, 25.1.2010) Karten unter Tel. 09123/954491 oder www.dehnbergerhoftheater.de

Wir verlosen jeweils 3x 2 Karten für die Vorstellung am 23. Juli. Einsendeschluss: 16. Juli
Wenn Sie unter den Gewinnern sein wollen, schicken Sie einfach unter dem Kennwort „DHT“ eine Postkarte an (Adresse u. Telefonnummer nicht vergessen): Fahner Verlag GmbH & Co. KG, Nürnberger Straße 19, 91207 Lauf oder per E-Mail an b.lehr@pegnitz-zeitung.de. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Sonntag

11.7.

 Kirchweih in Tauchersreuth

Juli 2010

47

Mit
Samstag

Der Veranstaltungskalender

17.7.

bei J. Spörl unter Tel. 09126/6770 erhältlich.  15.00 Uhr, Moritzbergturm: Ausstellung des Verschönerungsvereins Moritzberg zum 100. Jahrestag des Baubeginns des Moritzbergturms. Der Eintritt und auch die Turmbesteigung sind frei.  18.00 Uhr, SchnaittachHedersdorf, Park&Ride-Platz: Grillfest der Feuerwehr Hedersdorf mit Hüpfburg, Spielstraße für Kinder und Unterhaltungsprogramm

 Kirchweih in Dehnberg und Höflas und Kleeblatt-Kirchweih in Kuhnhof (bis 19.7.2010)  Lauf-Neunhof, Sportgelände des TSV Neunhof: Sportwochenende des TSV Neunhof mit Fußballspielen für Firmen-, Freizeit- und Vereinsmannschaften. Ab 19.00 Uhr: Konzert des fränkischen Liedermachers Alexander Göttlicher mit der Band „Jump5“. Eintritt: 10 Euro. Karten sind im Vorverkauf

 19.00 Uhr, SchnaittachGermersberg, Festzelt am Feuerwehrhaus: Jährliches Grillfest der Feuerwehr Germersberg.  19.30 Uhr, Lauf, Hof des Glockengießerspitals: SpitalhofSerenade mit dem Kammerorchester der Volkshochschule und der Big Band des Christoph-Jacob-TreuGymnasiums. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt: 6 Euro. Vorverkauf in den Buchhandlungen Dienstbier, Haala und Alpha.  20.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Keep Swinging Big Band – Heiße Swing-Klassiker der 30er und 40er Jahre, präsentiert auf Original-Instrumenten. Die Keep Swinging Big Band beweist: Live gespielter Swing macht beschwingt, sprüht vor Lebendigkeit und begeistert heute wie damals.

fahrzeugpflege?
www.autopflegelauf.de
hofen lädt zum Sommerfest mit einer kurzweiligen Kinderolympiade ein. Bei Spiel und Spaß können sich die Kinder ausgelassen vergnügen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Elternbeirat, Förderverein und das Kindergartenteam freuen sich auf alle großen und kleinen Gäste  18.30 Uhr, Röthenbach, Treffpunkt Parkstraße vor dem Haus der Jugend: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!

Einladung zur kostenlosen Schnupperstunde

Anzeige

Let´s Zumba!

Sonntag

18.7.

 Kirchweih in Dehnberg und Höflas und Kleeblatt-Kirchweih in Kuhnhof (bis 19.7.2010)  Lauf-Neunhof, Sportgelände des TSV Neunhof: Sportwochenende des TSV Neunhof mit Fußballspielen für Firmen-, Freizeit- und Vereinsmannschaften. Ab 11.30 Uhr wird ein fränkischer Mittagstisch zu Sonderpreisen angeboten.
Foto: Garry Semetka

Mittwoch

21.7.

Lassen Sie sich mitreißen von dem brandneuen tänzerischen Fitness Workout, genannt ZUMBA! Dies ist ein Riesenspaß für alle, die Freude am Tanzen mit lateinamerikanischer Musik haben.

Erleben Sie die einfachen und wirkungsvollen tänzerischen Bewegungen, die Herz und Kreislauf trainieren, die Koordination verbessern und bis zu 1000 Kalorien pro Stunde purzeln lassen. Tanzen Sie sich frei und fit zur Power Musik von Salsa, Merengue, CCC & Cumbia und das alles ganz ohne Tanzpartner. Wir laden Sie ein, spüren Sie selbst, wie viel Spaß und Begeisterung ZUMBA weckt, bei einer kostenlosen Schnupperstunde mit unserer ZUMBA Instructorin Meffi.

Moritzbergturm: Ausstellung des Verschönerungsvereins Moritzberg zum 100. Jahrestag des Baubeginns des Moritzbergturms. Der Eintritt und auch die Turmbesteigung sind frei. In der Berggaststätte gibt es ab 10.00 Uhr ein Weißwurstfrühstück.  14.00 – 16.00 Uhr Lauf, Industriemuseum, Sichartstr. 5 – 25: „Schmieden im Hammerwerk“ – Vorführung für Kinder und Erwachsene. Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel. 09123/99030 oder im Internet unter www.industriemuseum-lauf.de.  10.00 Uhr, Lauf-Tauchersreuth: Wasserturmfest mit Besichtigung des alten Wasserhochbehälters und Führungen zur Quelle und Wasserpumpanlage im Wehrgraben. Für das leibliche Wohl ist mit einem Weißwurst-Frühstück, Neunhofer Landspezialitäten und Tauchersreuther Hausgebäck gesorgt; ein Zeltdach schützt vor Sonne und Regen. Es spielen die „Neunhofer Musikanten“. Veranstalter: „Freunde des Neunhofer Landes“ und Freiwillige Feuerwehr Tauchersreuth.

 14.30 Lauf, Altstadt: Kostenlose Altstadtführung des Laufer Stadtarchivs. Der ca. 90-minütige Rundgang stellt die wichtigsten Baudenkmäler der Altstadt vor und vermittelt einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung Laufs. Gestartet wird am Hersbrucker Tor. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich; die Teilnahme ist kostenlos. (Die Stadtführungen finden bis Ende September jeweils mittwochs um 14.30 Uhr statt.)  19.00 – 20.00 Uhr, Lauf, BarthPark: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!  20.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Klaus KarlKraus „Karpfen, Klees und ka Wasser“ – Kabarett. Mit seinem Programm „Karpfen, Klees und ka Wasser“ verschreibt sich Klaus KarlKraus dem fränkischen Kosmos, in dem Klöße Kreise ziehen und der Karpfenweiher als Ursuppe eines unergründlichen Gemüts dient. Hoch unterhaltsames, fränkisches Kabarett!

Schnupperstunde kostenlos nutzen!

Erleben Sie das geniale tänzerische Fitness-Workout mit Latin-Feeling! jeden Freitag ab 17:00 Uhr jeden Samstag ab 15:45 Uhr Anmeldungen unter: Telefon: 09123-81888 www.tanzstudio-steinlein.de

Immer freitags um 17.00 Uhr und samstags um 15.45 Uhr im Tanzstudio Steinlein ( außer in den Schulferien). Hier einige Kommentare unserer Teilnehmer: Karin : Wow, da wird richtig Energie freigesetzt! Sybille: Nach der Zumba Tanzstunde fühle ich mich viel besser, als vorher. Monika: Auf einmal musste ich das Lachen anfangen, weil ich so einen Spaß hatte! Iris: Ich kann auch alleine, ohne Tanzpartner mitmachen.

Donnerstag

22.7.

Montag

19.7.

 Kirchweih in Kersbach und Weißenbach  18.00 Uhr, Kersbach, Dorfstraße 28: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose

Industriestr. 5a 91207 Lauf

Brigitte: Ich genieße die angenehme Atmosphäre während der Zumba Tanzstunde, ich fühle mich unbeobachtet und sehr wohl!

 Kirchweih in Dehnberg und Höflas und Kleeblatt-Kirchweih in Kuhnhof  Simonshofen, Städtischer Naturerlebnis-Kindergarten: Der Städtische Kindergarten Simons-

48

Juli 2010

Der Veranstaltungskalender
Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!

Sonntag

25.7.

Freitag

23.7.

 Kirchweih in Wetzendorf  Kirchweih in Kersbach und Weißenbach  20.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Collegium Dixicum – Dixie und Swing. Ein Feuerwerk an Gute-LauneMusik haben die sechs Jazzer des Collegium Dixicum für Sie im Gepäck. Ob mit Dixieland, Swing, Blues oder auch Mundart-Jazz, die Band garantiert einen unterhaltsamen Sonntagvormittag!

 Kirchweih in Kersbach und Weißenbach  15.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehn-berger Hof Theater: Viviane de Farias „Moment of Passion“ – Brazilian Sounds von Bossa bis Jazz. Bossa und Samba, lebensweise Balladen und spritziger BrazilJazz – brasilianische Musik eines hervorragenden Quintetts um die Sängerin Viviane de Farias. Ihre atemberaubende Stimme und die souveräne Improvisationslust der gesamten Band wird das Dehnberger Publikum begeistern!  17.00 Uhr, Lauf-Heuchling: Sommerfest der Volksschule Heuchling mit vielen Attraktionen für die Kinder wie Spiele ohne Grenzen, Kinderschminken, Feuerwehr-Vorführungen sowie einer Tombola. Ab 19 Uhr sorgt die Band „Wildschütz“ mit einem breiten Musikangebot für Stimmung und für die Kinder gibt es als Highlight eine Filmvorführung im Open-Air-Kino! Für das leibliche Wohl ist sowohl mit einem KuchenBüfett als auch mit Gegrilltem und Salaten bestens gesorgt.

Mittwoch

28.7.

 14.30 Lauf, Altstadt: Kostenlose Altstadtführung des Laufer Stadtarchivs. Der ca. 90-minütige Rundgang stellt die wichtigsten Baudenkmäler der Altstadt vor und vermittelt einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung Laufs. Gestartet wird am Hersbrucker Tor. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich; die Teilnahme ist kostenlos. (Die Stadtführungen finden bis Ende September jeweils mittwochs um 14.30 Uhr statt.)  19.00 – 20.00 Uhr, Lauf, BarthPark: Qigong im Park – Gemeinsam Qigong üben unter freiem Himmel. Mitglieder der Deutschen Qigong Gesellschaft bieten an schönen Plätzen in verschiedenen Orten Deutschlands die kostenlose Möglichkeit, Qigong zu üben. Einfach mitüben und kennenlernen!  20.00 – 21.00 Uhr, Lauf, Röthenbacher Str. 61, Sportgaststätte des TSV Lauf: Offener ADFC-RadlerTreff. Es sollen kinderfreundliche Radtouren auf autofreien Wegen mit Startpunkt Lauf und verschiedenen Längen erarbeitet und im Internet veröffentlicht werden. Vorschläge gerne auch per E-Mail an thomas.loeffler@adfc-nuernberg. de. Eingeladen sind ADFC-Mitglieder und Interessierte. Das Treffen findet im Anschluss an das „Forum Radfahren im Nürnberger Land“ ab ca. 20 Uhr statt.

Am Ende der Reise gut ankommen
Vertrauen Sie dem Zeichen Ihres zertifizierten Bestatters
Telefon: 09123 97300 | www.birkmann-bestattungen.de

Freitag

30.7.

 Kirchweih in Großengsee (bis 2. August).  Sommerkino im Industriemuseum. Das Programm finden Sie ab Mitte Juli im Internet unter www. lauf.de.  21.00 Uhr, Lauf-Tauchersreuth, Höhenstr.: „Märchen & Geschichten am Wasserturm“. Es erzählen Andrea Gonze und Michl Zirk. Musik: Katharina Nestler. Progammvorschau für den Monat August

Samstag

24.7.

 Kirchweih in Wetzendorf (bis 25.7.2010)  Kirchweih in Kersbach und Weißenbach  Schnaittach-Enzenreuth: Rock am Rothenberg.  Lauf, Marktplatz: Modenschau und Wahl zur Miss Lauf. Veranstalter: Interessengemeinschaft Laufer Unternehmer und Werbegemeinschaft der Laufer Einzelhändler  Lauf, Marktplatz: „Das Beste vom Besten“ – Die Nr. 1 vom Wienerwald. Open-Air mit Wolfgang Ambros, Willy Astor und Anna-Katharina zum 175-jährigen Bestehen der Sparkasse Lauf. Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro sind in den Geschäftsstellen der Sparkasse Nürnberger Land erhältlich.  Bühl, Schulhof der Grundschule: Open-Air-Kinotour. Es wird der Familienfilm „Wickie und die starken Männer“ gezeigt. Einlass um ca. 20.00 Uhr, Filmbeginn ab 21.30 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. Die Einnahmen kommen der Grundschule Bühl zugute.  Neunhof, Welserschloss: Schlosskonzert im Welserschloss, veranstaltet vom Kinderchor NONA und vom Jugendchor Sweet Dreams. Der Eintritt beträgt 5 Euro pro Person.

– Hörstück ab 8 Jahren. Kino für die Ohren: In der Tradition bekannter Hörstücke wie „Peter und der Wolf“ oder „Der Karneval der Tiere“ erzählen die vier Blockflötistinnen von Flautando Köln die Geschichte von Mara, die sich wünschte, im Boden zu versinken und daraufhin im merkwürdigen Meer des Wissens landet, wo sie allerhand aberwitzige Abenteuer erlebt. Für Kinder ab 8 Jahren.

Mittwoch

25.8.

Sonntag

8.8.

 15.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Flautando Köln „Mara und das merkwürdige Meer“

 15.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Ritter Unkenstein“ – Ritterliches Sommerspektakel nach Karl Valentin – Open Air! Als Freiluft-Musical ganz im Sinne Karl Valentins – so präsentiert das Dehnberger Hof Theater die Geschicke Ritter Unkensteins und seiner schönen Tochter Kunigunde

Mittwoch

28.7.

 Sommerkino im Industriemuseum. Das Programm finden Sie ab Mitte Juli im Internet unter www. lauf.de.  19.30 Uhr, Schnaittach, Sparkassensaal: Literarischer Abend: Baltikum – Estland – Lettland – Litauen. Es werden an diesem Abend Werke baltischer Autoren vorgestellt. Musik, Informationen zu Land und Leuten, sowie Kostproben der landestypischen Küche werden nicht fehlen. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag

29.7.

BioMarkt Lauf GmbH
Simonshofer Straße 5 · 91207 Lauf Tel. 09123/8 49 05
Juli 2010 49

 Kirchweih in Großengsee (bis 2. August).

Mit

Der Veranstaltungskalender

WER WIRD MIETER IN NEUNKIRCHEN AM SAND?
. Sie möchten eine 2 bis 4 Zimmer Wohnung im Grünen. 24- Zimmer-Wohnung Grünen . Sie möchten in 3 Gehminuten am Bahnhof und in schnellstens 17 Fahrminuten in Nürnberg sein. . Sie möchten Rad- und Wanderwege hinterm Haus. . Sie möchten zu jeder Tageszeit gemütlich auf dem Balkon sitzen können. . Sie möchten zu einem Laden mit frischem Obst und Gemüse und einem Bäcker nur über die Straße laufen. . Sie möchten die Vorteile einer öffentlich geförderten Wohnung nutzen. . Sie möchten eine Wohnung mit frisch modernisiertem Bad und neuen Böden. Joseph-Stiftung Kirchliches Wohnungsunternehmen Meuschelstraße 10 . 90408 Nürnberg www.joseph-stiftung.de

Ihre Ansprechpartnerin: C. Trautner Telefon 0911 935944-54

organisiert Vortrag:

3D-PsychotherapiePraxis

Bis Ende Juli: Schnaittach, in der Galerie des Rathauses Schnaittach: Umfangreiche Bilderausstellung interessanter Aquarelle von der Aquarellmalerin Renate Knöttner. Seit 1990 beschäftigt sich die Kunstmalerin mit der Malerei von Aquarellen. Sie hat an verschiedenen intensiven Malkursen an der VHS und einigen Malerreisen in den Süden Europas teilgenommen und ist nun als Dozentin für Aquarellmalerei am Kreativzentrum Morschreuth tätig. Ihre Begabung und die Freude an der Malerei, speziell ihre Liebe zur Natur, ihre Experimentierfreudigkeit, Geduld und Beharrlichkeit führten letztendlich zu dieser Ausstellung von Bildern, die sich außerordentlich angenehm präsentieren. Die Ausstellung ist noch bis Ende Juli zu den üblichen Öffnungszeiten des Schnaittacher Rathauses zu sehen. 8. Juli bis 7. November Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum: Hinter trutzigen Mauern: „Mythos Burg“ –Sonderausstellung. Burgen ziehen die Menschen seit jeher magisch an. Ob Raubritter oder Minnesänger, Burgfräulein oder Mundschenk: Jeder Besucher eines solchen Bauwerks weiß, welche Rolle er am liebsten einnehmen würde, wenn er die Zeit ein paar Jahrhunderte zurückdrehen könnte. Zu den bekanntesten Burgen Deutschlands zählt die Kaiserburg in Nürnberg. Wer den Burgberg erklommen hat und zwischen trutzigen Mauern den Blick über hübsche Fensterläden und mächtige Bergfriede schweifen lässt, möchte bald mehr wissen über die Zeit, in der die prunkvollen Säle der Burgen als Zeichen für Wehrhaftigkeit, Macht und ritterliches Leben galten. Auskunft gibt nun eine aktuelle Ausstellung: In Blickweite der Kaiserburg präsentiert das Germanische Nationalmuseum vom 8. Juli bis 7. November 2010 die spektakuläre Sonderausstellung „Mythos Burg“. Unter den über 600 Ausstellungsstücken sind so wertvolle wie das Ritteraquamanile aus dem 14. Jahrhundert, das eine Leihgabe des New Yorker Metropolitan Museum of Art ist. Ein anderer Höhepunkt ist die

Weltchronik des Rudolf von Ems aus der Kantonsbibliothek von St. Gallen. Die Chronik entstand um 1300. Faszinierend ist auch das weltweit längste Panorama des Rheins mit seinen zahlreichen Burgen, das aus dem Jahr 1833 stammt. Bis 12. September: Schnaittach, Jüdisches Museum, Museumsgasse 12-16: Sonderausstellung: Feldrabbiner in den deutschen Streitkräften des Ersten Weltkrieges. Die Ausstellung ist noch bis 12. September zu sehen. Bis 30. Oktober: Neunkirchen-Speikern Fränkische Hopfenscheune: Sonderausstellung „Der Computer eroberte den Privathaushalt“. Geöffnet jeden Sonn- und Feiertag von 13 bis 16.30 Uhr im Rahmen der Museumsöffnung Fränkische Hopfenscheune Bis 19. Februar 2011 Lauf, Stadtarchiv, Spitalstr. 5: Die neue Ausstellung des Stadtarchivs „Im Zeichen der Lilie – 350 Jahre Welser von Neunhof“ erinnert mit zahlreichen Dokumenten, Abbildungen, Schauobjekten und Leihgaben an die historische und kulturgeschichtliche Leistung dieser Familie für das Neunhofer Land. Sie bis zum 19. Februar 2011 während der Öffnungszeiten des Stadtarchivs zu sehen. Auch Gruppenführungen ab 10 Personen sind nach Vereinbarung möglich.

„Länger gesund und fit durch die richtige Ernährung“, der Schlüssel liegt in den Genen. Referentin: Fr. Dr. C. Moser Wann: 7. Juli 2010, 18.30 Uhr Wo: Gasthof Zur Linde/Wollner, Lauf-Heuchling Karten: zu 3,– e, Anmeldung und Infos Telefon (09123) 9 80 86 55 Web: www.logischabnehmen.de Anschließend Start NEUER KURSE „Logisch abnehmen“ – individuelle Ernährungs- und Diätberatung möglich

auf der Dehnburg im Pegnitztal: schräg und schrill, derb und komisch. Zum aus der Rüstung fahren!

und komisch. Zum aus der Rüstung fahren!

www.pyratis.de
Alle Angaben ohne Gewähr! Eine Übersicht der Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Internetseite www.lauf.de. * Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung bei der vhs, Turnstraße 11, Gebäude Stadtbücherei Lauf, 91207 Lauf unter Tel.: 09123 1833-310 ** Kartenbestellungen für Veranstaltungen des Dehnberger Hof Theaters unter Tel.: 09123 / 954491.

feuerwerk?

Freitag

27.8.

Dauer-Ausstellungen
Bis 24. Juli: Lauf, Stadtbücherei, Turnstraße 11: „Vom Erdmännchen bis zum kleinen Drachen Kokosnuss“ – Bilderbuch-Illustrationen von Ingo Siegner. Die Ausstellung ist vom 9. Juni bis zum 24. Juli 2010, jeweils während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf (Mo/Di/Fr 14–18 Uhr / Mi 9–14 Uhr / Do 14–19 Uhr / Sa 10–13 Uhr) zu sehen.

 15.00 Uhr, Lauf-Dehnberg, Dehnberger Hof Theater: Ritter Unkenstein“ – Ritterliches Sommerspektakel nach Karl Valentin – Open Air! Als Freiluft-Musical ganz im Sinne Karl Valentins – so präsentiert das Dehnberger Hof Theater die Geschicke Ritter Unkensteins und seiner schönen Tochter Kunigunde auf der Dehnburg im Pegnitztal: schräg und schrill, derb

Vorführgeräte verschiedener Marken zur Mitnahme ständig verfügbar
Technisat HD8 + Receiver inkl. 1Jahres-Abo der HD-Sender ARD, ZDF, Sat1, RTL, Pro7, Vox und Kabel eins zum Preis von 319,– e
(Testsieger Ausgabe 7/2010 - Chip) Abos verfügbar! Verkauf und Service von Telefon-Anlagen aller Marken Satelliten- u. Antennentechnik · DVD · TV · Video · HiFi · Audio Metz Fernsehen der Extraklasse. Besuchen Sie die Ausstellung.
Vertrieb für eine günstige Internet-Anbindung

Kommunikationstechnik

Tobias Schubert

FA C H H Ä N D L E R

Ittling 61 · 91245 Simmelsdorf Fon 09155/9 2 84 00 · Mobil 0171/6 71 89 53 Öffnungszeiten: Di. u. Mi. 16.30 –21.00 Uhr u. nach tel. Vereinbarung.

Kompetent und preiswert!

50

Juli 2010

Tipps und Infos rund ums Auto
Regelmäßig Bremsen und Bremsflüssigkeit überprüfen

Sicher in den Urlaub starten
(rgz-p). Urlaub in Deutschland liegt im Trend. Immer mehr Familien verbringen die Ferienwochen in heimischen Regionen – und damit verbunden nutzen viele statt des Flugzeugs das eigene Auto für die Anreise. Doch bevor hunderte Autobahnkilometer absolviert werden, sollte das Fahrzeug gründlich von einem KfzMeister gecheckt werden. Voll besetzt und mit viel Gepäck beladen, werden nämlich die Reifen und die Bremsen eines Autos stark beansprucht. „Insbesondere die Bremsflüssigkeit sollte vor einer längeren Urlaubsfahrt kontrolliert werden“, empfiehlt Peter Groß, Leiter des Produktmanagements bei Vergölst. Die Flüssigkeit nimmt die beim Bremsen erzeugte Hitze auf und hat zum Beispiel bei Passfahrten im Gebirge wahre Schwerstarbeit zu leisten. Fahrzeughersteller empfehlen daher, spätestens alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit komplett zu tauschen. Denn während dieser Zeit zieht die Bremsflüssigkeit permanent Wasser an – je höher der Wasseranteil, desto niedriger liegt die Siedetemperatur. Dies kann dazu führen, dass sich Dampfblasen in der Bremsflüssigkeit bilden, das Pedal beim Bremsen durchfällt und keine Bremswirkung mehr erzielt wird. Mit einer schnellen Messung lässt sich im Fachbetrieb ermitteln, ob die Flüssigkeit noch für eine sichere Fahrt in den Urlaub ausreicht oder ob sie bereits zu viel Wasser aufgenommen hat.

Ärgerlich und gefährlich: Eine Bremspanne auf dem Weg in den Urlaub. Experten empfehlen daher, vor Reiseantritt die Bremsflüssigkeit überprüfen zu lassen. Foto: djd/Vergölst

Mobilitätspakete sichern auch finanziell mehr Unabhängigkeit

Autos „oben ohne“ werden immer beliebter
Der Vorteil gegenüber dem Leasing oder einem klassischen Ratenkredit ist die Flexibilität: Der Käufer hat am Ende der Vertragslaufzeit die freie Wahl, denn er kann das Auto zurückgeben, die Schlussrate bezahlen oder den Restbetrag einfach weiterfinanzieren. Mobilitätspakete - mit einer Rate rundum abgesichert Außerdem gibt es die Finanzierung im „All-inclusive-Paket“ noch inklusive umfangreicher Serviceleistungen. Der Kunde zahlt eine monatliche Rate und kann seine automobile MoAuch wenn der offene Fahrspaß im Sommer am größten ist, sind Cabrios heute längst Autos für das ganze Jahr. Foto: djd/Volkswagen

bilität rundum absichern. Enthalten ist in der Regel eine günstige Neuwagenfinanzierung; derzeit liegt das Angebot bei einem Zinssatz ab 0,9 Prozent im Jahr.

Dazu kommen eine Garantieverlängerung, alle Inspektionen im Rahmen des Serviceplans sowie eine KfzHaftpflicht- und Vollkaskoversicherung des Volkswagen Versicherungsdienstes – diese deckt zum Beispiel auch mutwillige Beschädigungen des Wagens (etwa am Verdeck) durch Fremde ab.

(rgz-p). Nach Angaben des KraftfahrtBundesamts waren 2009 in Deutschland 1,7 Millionen Cabrios zugelassen - und damit 140.000 mehr als noch vor zwei Jahren. Wer sich für den Inbegriff von Freiheit und Unabhängigkeit auf der Straße entscheidet, sollte darauf auch beim Kauf achten. So bieten beispielsweise viele Banken der Autohersteller Käufern mit einer Drei-Wege-Finanzierung am Ende der Vertragslaufzeit mehrere Wahlmöglichkeiten. Mit Mobilitätspaketen, die zudem umfangreiche Serviceleistungen beinhalten, sind Cabriofahrer auch finanziell in jeder Saison sorgenfrei unterwegs.

Freiheit beim Fahren und bei der Finanzierung Auch wenn der offene Fahrspaß im Sommer am größten ist, sind Cabrios heute längst Autos für das ganze Jahr. Insbesondere Deutschland ist „Cabrioland“ – nur in Großbritannien ist der Anteil an den jährlichen Neuzulassungen noch höher. Käufer eines „Oben-ohne-Modells“ sollten sich auch finanziell Luft verschaffen, beispielsweise mit einer Drei-Wege-Finanzierung der Volkswagen Bank, die 2010 von den Lesern der Zeitschrift „auto motor und sport“ zur besten Autobank gewählt wurde.

Urlaubsinspektion Urlaubscheck
KFZ-Meisterbetrieb – Reparaturen aller Marken
Kundendienst – Unfallinstandsetzung – TÜV/ AU – Klimaservice – Reifendienst – Autoglasservice – Scheibentönungen – An- und Verkauf von Gebraucht- und Unfallwagen

Ihre freie Werkstatt für BMW und alle anderen Marken

Industriestraße 26 • 91233 Speikern Tel. (09153) 92 52 82 · www.bernd-maussner.de

Juli 2010

51

Mit

Tipps und Infos rund ums Auto

Langzeit-Lackkonservierung erhält Wert und Schönheit des Autos

Glänzender Auftritt
L(rgz-p). Ob Neuwagen oder restaurierter Klassiker: Glänzender Lack ist das i-Tüpfelchen, mit dem das Design des Fahrzeugs im besten Licht erscheint. Schade nur, dass der Glanz des nagelneuen Lacks bereits nach relativ kurzer Zeit nachlässt und selbst mit aufwändiger Pflege nicht mehr ganz zur ursprünglichen Schönheit zurückfindet. Eine Langzeitkonservierung bewahrt diesen Glanz und verringert den Pflegeaufwand. Umwelteinflüssen einen Riegel vorschieben Umwelteinflüsse machen fabrikneuem Autolack vom ersten Tag an zu schaffen. Beim Trocknen der letzten Lackschicht entstehen in der Oberfläche winzige, nur unterm Elektronenmikroskop sichtbare Mikroporen. Auch wenn die Vertiefungen minimal sind, bieten sie Angriffsfläche für Rußpartikel, Feuchtigkeit, Staub und Schmutz. Bereits nach 24 Monaten lassen sich mit dem Elektronenmikroskop Beschädigungen und Zerklüftungen der Oberfläche deutlich erkennen. Auch mit bloßem Auge sichtbar wird dann der nachlassende Glanz der Oberfläche. Normale Pflegemittel halten den Verwitterungsprozess nur unzureichend auf. Sinnvoll ist es daher, dem Angriff auf die empfindliche Oberfläche frühzeitig einen Riegel vorzuschieben. Schutzschild für die empfindliche Lackoberfläche Bereits seit über 30 Jahren hat sich beispielsweise eine Lackkonservierung in der rauen Witterung Skandinaviens bewährt. Dabei bekommt der Lack in einem aufwändigen, fünfstufigen Prozess eine dauerhafte Oberflächenkonservierung, mit der die Lackporen geschlossen und ein stabiler Schutzfilm aufs Auto gelegt wird (Informationen und Fachbetriebe unter www.lackkonservierung.de). Selbst Kratzer von Büschen oder den Bürsten der Autowaschanlage lassen sich so vermeiden. Die Investition in die Aufbereitung des Lacks lohnt sich doppelt: Zum einen benötigt das Fahrzeug keine zusätzlichen Pflegemittel - der billigste Waschgang in der Waschstraße genügt. Zum anderen erhält ein perfekt gepflegter Lack den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs. Langzeit-Lackkonservierung – so geht’s: Im ersten Schritt wird das Fahrzeug mit einer gründlichen Handwäsche mit lackschonenden Shampoos vorbereitet. Eventuelle Ablagerungen von Harz, Teer, Blütenstaub oder Insekten werden sorgfältig entfernt. Eine gründliche Politur mit Poliermaschinen, Exzenterschleifern und silikonfreien Polituren erzielt im zweiten Schritt einen schlierenfreien Glanz. Wachse, Öle und alte Polituren werden restlos entfernt. Im dritten Schritt entfernt ein spezieller Porenreiniger verbliebene Rückstände aus den Lackporen. Unmittelbar danach erfolgen in Schritt vier die Füllung der Poren und die Glanzversiegelung, die für mindestens drei Jahre das Eindringen von Partikeln aller Art verhindert. Danach ist das Auto bereit für den eigentlichen Schutz vor Umwelteinflüssen wie Fliegensekreten, Sträuchern oder kleinen Steinschlägen: Die „TopCoat“-Schutzversiegelung verbindet sich mit dem Porenfüller zu einer lackähnlichen, dauerelastischen Kunststoff-Schutzschicht. Eine Komplettauffrischung der Lackkonservierung genügt alle drei Jahre, alle 18 Monate sollte eine Auffrischung der „TopCoat“-Versiegelung vorgenommen werden. Langzeit-Lackschutz rechnet sich Guter Lackschutz bewahrt nicht nur die Schönheit des Fahrzeugs und erhält seinen Wert, er rechnet sich auch. Nach der einmaligen Investition sinken die Pflegekosten. Wer zum Beispiel seinem neuen Audi A4 zwei Mal im Monat das Vollprogramm der Waschstraße für durchschnittliche zwölf bis 13 Euro gönnt, kommt in einem Zeitraum von sechs Jahren auf Pflegekosten von mindestens 1.800 Euro. Eine Ditec Lackkonservierung fürs Neufahrzeug schlägt zu Beginn mit rund 490 Euro zu Buche, die gleiche Summe wird nach drei Jahren nochmals fällig. Hinzu kommen im Laufe der sechs Jahre zwei Zwischenauffrischungen für je rund 160 Euro - die Gesamtkosten liegen über den gesamten Zeitraum also bei rund 1.300 Euro. In die Waschstraße muss das Auto jetzt deutlich seltener und gibt

im Monat inklusive 1 Jahr Vollkasko-Versicherung ohne Altersbeschränkung2

79 EUR
Inklusive 5 Jahre Garantie (3+2)3 Auch 3 Jahre Versicherung zu Sonderkonditionen möglich4 Serienmäßig mit ABS, ESP®5, 6 Airbags und Klimaanlage www.suzuki-swift.de

Abbildung zeigt Sonderausstattung. 1 Privat-Leasingbeispiel mit km-Abrechnung (inkl. Überführung) für Swift 1.3 Club, 3Türer, Anzahlung: 4000,– EUR, jährliche max. Fahrleistung: 10.000 km, Laufzeit: 36 Monate, monatliche Leasingrate 79,– EUR. Ein Angebot der Suzuki Finance, Servicecenter der Santander Consumer Bank AG. 2 Kfz-Haftpflichtversicherung mit 100 Mio. EUR pauschal (8 Mio. EUR je Person und Ereignis) sowie Vollkasko mit 500,– EUR Selbstbeteiligung und Teilkasko mit 150,– EUR Selbstbeteiligung durch die Zurich Versicherung AG (Deutschland). 3 3 Jahre Suzuki Herstellergarantie + 2 Jahre Neuwagenanschlussgarantie (NWA). 4 Monatlich 43,33 EUR für KfzHaftpflicht- und Vollkaskoversicherung unabhängig von Ihrem Schadenfreiheitsrabatt und der Regionalklasse. 5 ESP® ist eine eingetragene Marke der Daimler AG. Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,5 – 8,7 l/100 km, außerorts 4,0 – 6,0 l/100 km, kombiniert 4,5 – 7,0 l/100 km; CO2-Ausstoß kombiniert 120 – 165 g/km (80/1268/EWG).

Ihr freundlicher Skoda- und Suzuki-Partner im Nürnberger Land

Skoda- und Suzuki-Vertragshändler GmbH Kirschenleite 2, 91220 Schnaittach, Phone 09153/9226-0 www.autokalb.de · info@autokalb.de

Mit einer Langzeit-Lackkonservierung behalten liebevoll restaurierte Oldtimer ihren „neuen alten“ Glanz über Jahre hinweg. Foto: djd/Classic Motor Farm

52

Juli 2010

Tipps und Infos rund ums Auto

AKTION:
Gebraucht- und Jahreswagen!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mercedes Benz
AUTOHAUS
Autorisierter Mercedes-BenzService und Vermittlung 91217 Hersbruck Nürnberger Str. 131, Tel. 09151/8645-0 91245 Simmelsdorf Nürnberger Str. 25, Tel. 09155/92939-0 90542 Eckental-Brand Orchideenstr. 59,Tel. 09126/2575-0

Am besten gleich zur Langzeit-Lackkonservierung: So bleiben Fahrzeuge lange so schön wie am ersten Tag. Foto: djd/Classic Motor Farm

RAUM, SO SCHÖN WIE NIE.

sich mit dem billigsten Waschgang zufrieden. Oldtimer – schön wie am ersten Tag Die Zulassungsstatistiken zeigen, dass sich die automobilen Träume

vergangener Tage bei den Deutschen immer größerer Beliebtheit erfreuen. Damit die automobilen Schätzchen nach einer aufwändigen Restaurierung ihren neuen „alten“ Glanz behalten, gönnen viele Oldtimerfans ihnen eine Langzeit-Lackkonservierung.

So glänzt das gute Stück auch nach Jahren noch auf jedem Oldtimertreffen und hat bessere Chancen, auf dem Siegertreppchen für den bestgepflegten Klassiker zu landen.
DER NEUE KIA VENGA 1.4 CVVT VISION
• Mit 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie* • Bis zu 1.341 l Laderaumvolumen (nach VDA) • Testsieger in drei Vergleichstests: AUTO BILD, Nr. 06/10; auto motor und sport, Nr. 05/10; AUTOStraßenverkehr, Nr. 06/10

Das Auto korrekt beladen!
(rgz-p). Ob Urlaubsreise, Großeinkauf oder der tägliche Weg zur Arbeit: Falsch oder gar nicht gesichertes Gepäck im Auto kann lebensgefährlich sein. Daher gilt:  Beifahrersitz, Rückbank, Hutablage und Fußraum sind keine Ablageflächen. Handtaschen, Jacken und Laptops gehören in den Kofferraum.  Im Kofferraum schwere Gegenstände möglichst unten, mittig und dicht an der Rückbank platzieren. Auch leichte Gegenstände mit Gurten oder Netzen sichern, sofern Vorrichtungen im Kofferraum vorhanden sind.  Im Kombi sollte die Ladung durch ein stabiles Sicherheitstrenngitter oder -netz von der Fahrgastzelle abgetrennt sein.  Kleinteile wie Handy, CDs und Schirme sind in Handschuhfach, Seitentüren- und Rückenlehnentaschen sicher aufgehoben. Auf www.risiko-raus.de gibt es weitere Informationen.

AB € 15.735,–**
Autohaus Eckental GmbH
Schulstraße 9 • 90542 Eckental Tel.: 09126 / 26150 • Fax: 09126 / 261519 info@autohaus-eckental.de

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert 5,9 - 6,2; innerorts 6,8 7,5; außerorts 5,3 - 5,5. CO2Emission: kombiniert 136 - 147 g/ km. Nach Messverfahren RL 1999/100/EG. Abbildung zeigt Sonderausstattung.

*Für Fahrzeuge mit Erstzulassung ab 01.01.2010. Gewährt durch die Kia Motors Deutschland GmbH. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrem Kia Partner. **Unverbindliche Preisempfehlung der Kia Motors Deutschland GmbH, zuzüglich € 735,00 Überführungskosten.

Juli 2010

53

Mit

Notfall-Rufnummern

Notrufnummern
Zahnärztlicher Notdienst
Dienstbereit: 10 bis 12 Uhr und 18 bis 19 Uhr in der Praxis 3./4. Juli 2010: Jürgen Siebenkees, Saarstr. 9, 91207 Lauf, 10./11. Juli 2010: Dr. Ralf Anton Seubert, Oberer Markt 1, 90518 Altdorf, 17./18. Juli 2010: Dr. Thomas Trabold, Nürnberger Str. 18a, 91207 Lauf, 24./25. Juli 2010: Dr. Jutta Schwarzer, Glockengießerstr. 11, 91207 Lauf, Tel.: (0 91 23) 25 47 Tel.: (0 91 23) 96 65 96 Tel.: (0 91 87) 29 84 Tel.: (0 91 23) 8 22 41
Den zahnärztlichen Notdienst finden Sie auch im Internet unter:

Erziehungs- und Jugendberatungsstelle des Caritasverbandes e.V. und des Diakonischen Werkes
bietet Beratungsgespräche für Eltern, Familien, Kinder und Jugendliche mit Problemen in der Familie, zum Beispiel Trennung der Eltern, Schulprobleme, Fragen zur Entwicklung der Kinder und anderes an. Hauptstelle Lauf: Weigmannstraße 53 Tel.: 0 91 23/1 38 38

www.zahnnotdienst.de
Kurzfristige Änderungen des zahnärztl. Notdienstes tagesaktuell in der Tagespresse

Suchtberatungsstellen
Hersbruck, Amberger Straße 27 Tel.: 0 91 51/9 08 76 76 Lauf, Marktplatz 50 Tel.: 0 91 87/78 97 Die Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werkes Altdorf-HersbruckNeumarkt bietet kostenlose Einzelberatungen und Gruppengespräche bei Problemen mit Alkohol, Medikamenten, Drogen oder Glücksspiel an.

Beratungsstelle für Seelische Gesundheit
Der Sozialpsychiatrische Dienst des Caritasverbandes e.V. und des Diakonischen Werkes e.V. im Landkreis Nürnberger Land bietet bei seelischen Problemen, z. B. Ängsten, Depressionen oder Zwängen, kostenfreie Beratung an. Termine nach Vereinbarung. Anmeldung über Hauptstelle: Gartenstraße 29, 91217 Hersbruck, Tel.: 0 91 51/20 19 E-Mail: spdi@cv-dw-nbgland.de. Außenstelle Lauf: Marktplatz 50, 91207 Lauf a. d. Peg., Tel.: 0 91 23/98 17 09

Krankenhaus Nürnberger Land
Simonshofer Straße 55, 91207 Lauf, Tel.: (0 91 23) 180-0

Ärztlicher Notfalldienst
Notfallpraxis am Krankenhaus Lauf, Simonshofer Straße 55, Tel.: (0 91 23) 18 06 00 In Fällen, in denen Sie normalerweise Ihren behandelnden Arzt aufsuchen, können Sie außerhalb der regulären Sprechstundenzeiten die Notfallpraxis in Anspruch nehmen. Öffnungszeiten: Freitag und Wochentag vor Feiertag: 18:00 – 20:00 Uhr; Samstag, Sonntag, Feiertag: 9:00 – 13:00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr; Mittwoch: 15:00 – 19:00 Uhr.

Nürnberger Land Tafel e.V.
Lohweg 75, 90537 Feucht Tel.: 0 91 28/72 49 90 Ausgabestelle Lauf: Hersbrucker Str. 12 Sa., 16.00 bis 17.30 Uhr (zusätzl. findet jeden letzten Do. im Monat ab 10.00 Uhr ein Frühstück für Obdachlose und sozial Schwache statt.) Ausgabestelle Schnaittach: Erlanger Straße 17 (Caritas-Sozial-Station) Donnerstag 15.30 – 16 Uhr Kaffeetrinken, 16 bis 17 Uhr Lebensmittelausgabe. Ansprechpartner: Frau Gunda Thiel, Tel. (09153) 78 73, Frau Susanne Gscheidl, Tel. (09153) 9 76 50

Kinderärztliche Notfallpraxis
am Krankenhaus Lauf, Simonshofer Straße 55, Tel.: 0 91 23/18 06 50 Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag, Feiertag: 9:00 – 13:00 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr. Falls erkrankungsbedingt das Aufsuchen der Notfallpraxis nicht möglich ist, kann über die Vermittlungszentrale der Kassenärztlichen Vereinigung, Tel.: 01805/191212, ein Hausbesuch angefordert werden. Der Anruf ist kostenpflichtig (0,12 Euro/Min.). In Notfällen wie lebensbedrohlichen Verletzungen oder Erkrankungen wenden Sie sich bitte direkt an die Rettungsleitstelle unter der Rufnummer 19222.

Anonyme Alkoholiker
Gruppe Lauf: jeden Donnerstag, 19 Uhr, Meeting im städtischen Bauhof, Lauf, Glockengießerstraße 21, Rückgebäude, 1. Stock Gruppe Schnaittach: jeden Mittwoch, 19.30 Uhr, Selbsthilfegruppe für Alkoholkranke im Ev. Gemeindehaus Schnaittach, Erlanger Str. 18, 1. Stock. Geschlossenes Meeting – Angehörigengruppe AL-Anon.

Tierschutz-Notfall-Rufnummern
Tierhilfe Franken e.V, Neunkirchener Str. 51, 91207 Lauf. Wir versorgen in Not geratene Tiere und suchen für sie ein neues Zuhause Ansprechpartner: C. Baur, Tel.: 0 91 51/8 26 90 S. Gutschker, Tel.: 0 91 52/92 18 90 www.tierhilfe-franken.de Tierschutzverein Lauf und Umgebung e.V., Martin-Luther-Str. 57, 90542 Eckental. Behördlich als gemeinnützig u. förderungswürdig anerkannt. Mitglied im Bundesverband Tierschutz e.V. Wir kümmern uns um ausgesetzte, unerwünschte, misshandelte Tiere. Tel.: 07 00/00 12 34 55 Marlies Filler Tel.: 0 91 26/3 06 95 E-Mail: filler@tierschutzverein-lauf.de www.tierschutzverein-lauf.de Tierschutzverein Eckental e.V., Eckenhaider Hauptstr. 47, 90542 Eckental. Ansprechpartner: Dr. med.vet. Eva Windisch, www.tsv-eckental.de

Frauenärztlicher Notdienst
am Krankenhaus Lauf, Simonshofer Straße 55, Tel.: 0 18 05/19 12 12 Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag und Feiertag

Hilfe für Frauen und Kinder in Notlagen
Frauen und Kinder in Not, Nürnberger Land e.V. Tel.: 0 91 51/55 01 in Zusammenarbeit mit dem Frauenhaus „Anna Wolf“, Schwabach Tel.: 0 91 22/8 19 19 Für Frauen und Kinder, die sexuell belästigt, bedroht oder verfolgt wurden; vergewaltigt wurden; körperlicher oder seelischer Gewalt ausgesetzt sind. Kostenlose Beratung, auch anonym. Hilfe bei der Vermittlung zu sozialen Einrichtungen und Beratungsstellen; Frauenhaus sowie Übernachtungsmöglichkeit in Notsituationen; etc. Soziale Beratung des Caritasverbandes Altdorfer Str. 45, 91207 Lauf Soziale Beratung des Diakonischen Werkes Nikolaus-Selnecker-Platz 2, 91217 Hersbruck Tel. 0 91 23/96 26 80 Tel. 0 91 51/8 37 70

Tel.: 0 91 26/74 87 Tel.: 01 60/91 47 17 93

Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen
(Träger: Erzdiözese Bamberg) Eckertstr. 5, 91207 Lauf, Paar- und Einzelberatung, Kommunikationstraining für Paare. Termine nach telefonischer Vereinbarung unter Tel.: 0 91 23/96 34 88

„Bela Veta“ Tierschutz – Tierhilfehof, Utzmannsbach 16,91245 Simmelsdorf. Ansprechpartnerin: Tel.: 0 91 55/71 89 Petra Neudert, E-Mail: info@belaveta.de; www.tierhilfe-tierschutz.de

54

Juli 2010

Notfall-Rufnummern Apotheken-Notdienst Juli
Dienst

Zusatzdienst

1 2 3 Jo 4 Ad Jo 6 Ba Sch Ma Me St Ig Jo 5 Ba 6 7 7 8 8 Me 9 1 10 Ig 11 2 Ad Sch Me Ig 12 Ad 13 3Ba 14 Sch 15 4Ma 16 Me 17 5St 18 Ig Ad Ma St 19 6Jo 20 Ad 21 7Ba 22 8Sch 23 Ma 24 1Me 25 St Jo Ba Ma 26 2Ig 27 Jo 28 3Ad 29 Ba 30 4Sch 31 Ma
St St Ig 5

Montag

Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

Samstag Sonntag

Verzeichnis der Dienst habenden Apotheken

Dienstbereit ist jeweils die Apotheke, deren Kurzzeichen im Kalendarium ausgedruckt ist. Steht über dem Strich und unter dem Strich die selbe Apotheke, ist diese dienstbereit von 8.30 früh bis 8.30 Uhr des Folgetages. Stehen über dem Strich und unter dem Strich unterschiedliche Apotheken, endet der Dienst der Apotheke über dem Strich um 20.00 Uhr des selben Tages und beginnt der Dienst der Apotheke unter dem Strich um 20.00 Uhr des selben Tages.

Kurzfristige Änderungen der Notdienste tagesaktuell in der Pegnitz-Zeitung.
Kurzzeichen Ad Ba Ig Jo Ma Me Sch St 1 und 2 und 3 und 4 5 und 6 7 und 8 Adler-Apotheke, Friedhofstraße 3 Bahnhof-Apotheke, Friedensplatz 1 Igel-Apotheke, Raiffeisenstraße 1 Johannis-Apotheke, Johannisstraße 15 Markt-Apotheke, Marktplatz 3 Medicon-Apotheke, Marktplatz 50 Schloss-Apotheke, Altdorfer Straße 39 Stadt-Apotheke, Marktplatz 31 Apotheke am Rathaus, Röthenbach Bahnhofstraße 24 Moritzberg-Apotheke, Diepersdorf Hans-Dümmler-Straße 1 Apotheke Behringersdorf, Schwaig 2 Norisstraße 2 Jumbo-Apotheke, Schnaittach Marktplatz 14 Marien-Apotheke, Schnaittach Marktplatz 9 Moritzberg-Apotheke, Leinburg Kornmarkt 1 Igel-Apotheke, Röthenbach Feldgasse 2 Rosen-Apotheke, Schwaig 1 Röthenbacher Straße 1 Markt-Apotheke, Schnaittach Marktplatz 15 Pegnitz-Apotheke, Röthenbach Grabenstraße 12 St.-Georgs-Apotheke, Rückersdorf Hauptstraße 28 Residenz-Apotheke, Neunkirchen Bahnhofstraße 33 Stadt-Apotheke, Röthenbach Rückersdorfer Straße 18 Telefon (0 9123) 21 24 9 89 95 26 30 61/30 8 20 35 23 80 34 45 47 62 80 00 77

Fußschmerzen? Beinleiden? Rückenschmerzen?
❍ Orthopädische Maßschuhe ❍ Einlagen nach Gipsabdruck ❍ Konfektionsschuhe Zurichtung ❍ individuelle Beratung bei Fußproblemen … helfen Ihnen, diese Beschwerden zu lindern. Orthopädie-Schuh-Technik

. .

O

(0911) 57 76 70 (0 9120) 18 11 17 (0911) 5 07 41 51 (0 9153) 2 16 (0 91 53) 9 74 50 (0 9120) 5 04 (0911) 5 70 50 33 (0911) 50 03 35 (0 91 53) 9 28 80 (0911) 57 71 25 (0911) 57 93 89 (0 91 23) 9 92 16 (09 11) 57 72 80

Wir machen auch! Schuhreparaturen

Michael Singer
Orthopädieschuhmachermeister Mühlgasse 14, Tel. 09153/7363 91220 Schnaittach

BEQUEM-SCHUHE Marktplatz 30, Lauf, 09123/986867

leissner G
N H E R AT U HU E SC TE B TE GU GU G

Ihr Fachgeschäft für Bequem-Schuhe und Schuhe für lose Einlagen.

Juli 2010

55

Ab September auch für die Gemeinden im Unteren Pegnitztal: Das offizielle Mitteilungsblatt für

Rückersdorf und Schwaig

Mit

Septembe
Mit.denken Mit.reden Mit.handeln

r

2010

im Gemeinden h zin für die Das Maga Röthenbac gnitztal rf Unteren Pe Rückersdo Schwaig

Mit

Juli

Mit.denken Mit.reden Mit.handeln

2010

Das Magazin für Schnaittachtal die Gemeinden im Neunkirchen Schnaittach Simmelsdorf

Mi

t

Mit Mit .den Mit .rede ken .ha n nd eln
ww

Verteilung auch in der Stadt Röthenbach!
Ju
Da sM ag azin

ni 20 10

w.la uf.d e

für

D

A.

. P E G NI

TZ

Se

ite

Rückersdorf

26

Dir in ektv de e r R rma eg rkte ion r Se ite 28

nderweg Neuer Wa e naifermühl nach Unter Seite 27

Aus- und ung Weiterbild

, Immobilien rten Ga Heim und Seite 35 Seite 34

Verteilungsgebiet
Lauf Ottensoos Neunkirchen Schnaittach Simmelsdorf Röthenbach Rückersdorf Schwaig

Herausgeber:

Verlag Hans Fahner GmbH & Co. KG Nürnberger Straße 19 91207 Lauf

Zollhaus in

Mediaberatung:

Da

s La

g

ufer

Atls

tadt

fest

2

Au We s- un ite d rbil du n

am

Se

ite

Ob

eren

Mar

Seite 34

ktpl

at z

Neuer Wand erweg nach Unter naifermühle Seite 27

Aus- und Weiterbildu ng

Na Immobilien sch tur u , nd utz Heim und in Um Garten La w uf eltSeite 35

Kirchweih in Schnaittach

Christiane Zitzmann Telefon: Telefax: Mobil: E-Mail: 09123/175124 09123/175110 0175/9227717 anzeigen@fahnerverlag.de redaktion@fahnerverlag.de