Alles für eine

Dauerhafte Haarentfernung Hautstraffung ganz ohne OP Empfindliche, fettige oder unreine Haut?

perfekte Haut
Wir nutzen ausschließlich modernste & klinische IPL2- und SHR-Systeme zur dauerhaften Haarentfernung an allen Körperregionen. Unsere Geräte werden weltweit in führenden Haut- und Universitätskliniken erfolgreich eingesetzt und garantieren einen größtmöglichen Behandlungserfolg bei maximaler Sicherheit und das besonders schonend und zu günstigen Preisen. Skin Tightening (sanfte Hautstraffung ohne OP) ist eine bahnbrechende Innovation zur Hautglättung und Hautfestigung. Die erschlafften Kollagenfasern werden nachhaltig gestrafft, neue Kollagen- und Elastinfasern werden gebildet. Die Haut verjüngt sich und gewinnt Ihre Elastizität und Jugendlichkeit zurück. Die Behandlungen sind nahezu schmerzfrei und nach der Behandlung können Sie wieder ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Sie legen großen Wert auf eine Hautbehandlung mit hochwertigsten und unbedenklichen Produkten durch qualifizierte Mitarbeiter in einer exklusiven Atmosphäre? Mit den hochwirksamen Produkten von dermalogica erreichen wir bei empfindlicher und besonders anspruchsvoller Haut ein perfektes Hautbild. Durch die Kombination fortschrittlichster Techniken mit den revolutionären Rezepturen von Dermalogica sind wir in der Lage, die Ursache Ihrer Hautprobleme zu behandeln und nicht nur die Symptome zu bekämpfen. Ob Sie nun von Akne-Entzündungen oder vorzeitiger Hautalterung betroffen sind, Sie werden in einem Minimum an Zeit dramatische Ergebnisse feststellen können. Bei sehr tiefen Hautlinien (z.B. im Stirnbereich oder der Nasolabialfalte) oder Lipodystrophie kann eine Unterspritzung mit Botox® und/oder Hyaluronsäure erfolgen. Unsere Fachärzte verfügen über langjährige Erfahrungen und erzielen mit den Behandlungen sehr gute Ergebnisse in nahezu allen Gesichts- und Körperbereichen. Möchten Sie mehr über unser gesamtes Behandlungsspektrum erfahren, rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin oder besuchen Sie uns im Internet unter www.dermedis.de.

Faltenunterspritzung

Berlin Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München

Friedrichstraße 61, Telefon: 030 - 495 00 195 Schadowstraße 55, Telefon: 0211 - 550 447 40 Schillerstraße 4, Telefon: 069 - 21 99 99 20 Neuer Wall 13, Telefon: 040 - 35 01 68 69 Neumarkt 1b, Telefon: 0221 - 277 44 95 Rindermarkt 16, Telefon: 089 - 24 22 31 77

editorial & inhalt |

start

Foto: Rainer Vierhaus

RIK SPECIAL | HISTORY

SPECIAL
DIE GAY GAMES GESCHICHTE MENSCHEN EVENTS

rik-Special in Deutsch und Englisch / rik Special in both German and English

Let the Gay Games begin!
Beilage / Supplement

THE GAY GAMES HISTORY PEOPLE EVENTS

BARS, PARTYS, SHOPPING
2 SPRACHIG | BILINGUAL
1|

WHAT‘S UP S BESIDE THE GAME DAS GIBT ES NEBEN DEN WETTKÄMPFEN

Editorial

I’m part of it
„Rock The Ballet“ in der Philharmonie

........................................

Erotic Dance
Seite 14

Interview mit Nina Hagen

Heilige Homosexualität
Seiten 16 und 17

Herr der Knollennasen

Ralf König wird 50

// Szene Seite 06 // Gesellschaft Seite 08 // Bühne Seite 14 // Musik Seite 16 // Film Seite 18 // TV Seite 20 // Web Seite 22 // Buch Seite 23 // Reise Seite 24 // Lebensart Seite 26 // Beautiful People Seite 28 // Radar Seite 30 // Janus Seite 43 // Suchmaschine Seite 44 // Gesundheit Seite 46 // Astro Seite 47 // Bunte Seite 48 // Verlosungen Seite 49 // Impressum Seite 49 // David-Comic Seite 50
VIPs des Monats Seite 04
www. .inqueery.de

und sonst …

Seite 23

Es hat schon etwas Rührendes, wenn sich Teilnehmer an vergangene Gay Games, Outgames oder EuroGames erinnern, vom Einzug ins Stadion etwa unter Gejubel der Menge, von den vielen tollen Menschen, die sie kennengelernt haben, von den vielen internationalen Freundschaften, die daraus entstanden sind. Da konnte ich als lange notorisch Unsportlicher schon hübsch neidisch werden und mich nur schwach mit „Various Voices“, einer Art kleiner EuroGames für Chorsänger(innen) trösten. Dann initiierte der SC Janus seine Bewerbung für die Ausrichtung der Gay Games 2010, dass Köln aber tatsächlich im November 2005 den Zuschlag erhielt, dürfte viele wie der Blitz getroffen haben. Lange schienen die Spiele in weiter Ferne zu liegen, doch auf einmal hat da jemand mächtig an der Uhr gedreht. Bis zur Eröffnung im Rheinenergiestadion am 31. Juli sind es nur noch wenige Tage. „Be part of it!“, wiederholt das Orgateam der Games Cologne gebetsmühlenartig seit knappen fünf Jahren, und ich habe den Ruf erhört, nicht in vorderster Reihe – diese Ehre dürfen andere für sich verbuchen – aber als Volunteer (viele weitere werden auch jetzt immer noch gesucht, Infos unter games-cologne.de), als Chorsänger und mittlerweile gar als Sportler. Über zehn Kilometer werde ich wahrscheinlich eher an Erfahrung gewinnen, aber auf meinen ersten Einzug in ein Stadion, und dann noch in meiner eigenen Stadt, freue ich mich schon sehr. Und vielleicht werde ich ja auch dem Cover-Model unseres eigenen rik-Specials zu den Gay Games 2010 begegnen, Marcel Misini hat schon am mehreren Spielen teilgenommen und dabei auch die eine oder andere Medaille abgestaubt. Auf 48 zweisprachigen Seiten haben wir vieles zusammengetragen, die Geschichte der Gay Games mit historischen Fotos, alle Partys, die wichtigsten Kultur-Events, dazu Szene- und Shopping-Tipps, abgerundet von Interviews mit OB Jürgen Roters und Hymnen-Sängerin Taylor Dayne. Vielen Dank an Rick Durham, der sich für uns durch einen Großteil der Übersetzungen gekämpft hat. Viel Spaß bei der Lektüre der extrastarken rik und viele tolle Erlebnisse bei den Gay Games wünscht

08.10 | 3

start | menschen

Robbie Williams und Gary Barlow

Wahre Männerfreundschaft

„Ich date nur Aliens, die betrügen einen wenigstens nicht.“
Janelle Monáe, mit ihrem Debüt-Album „The Arch Android“ als neue R’n’B-Sensation gefeiert, geht im „Rolling Stone“ Fragen nach ihrer sexuellen Orientierung geschickt aus dem Weg.

Alte Liebe rostet doch nicht: Robbie Williams verließ 1995 die Boyband Take That und vor allem seinen Mitsänger und Songschreiber Gary Barlow im Streit. Gut 15 Jahre später die überraschende Wiedervereinigung: Am 1. Oktober erscheint die Single „Shame“, hier singen Barlow und Williams im Duett vom Auf und Ab ihrer Männerfreundschaft, passend dazu lieferte der schwule Cowboy-Film „Brokeback Mountain“ die Inspiration fürs Video. Das nächste Take-That-Album mit allen fünf an Bord soll Ende November folgen. (bjö)

Foto: Brendan McDermid / Reuters Foto: Mario Anzuoni / Reuters

Foto: Phil Noble / Reuters

Foto: vvg

100 schwule Rollen
Kein Problem mit möglichen Schubladen hat Schauspieler James Franco, er „würde noch hundert schwule Rollen spielen, wenn es gute Parts sind“, erzählte er in einem Interview mit dem britischen „Independent“. Franco hat gut reden: Gleich für seine erste Gay-Rolle als Scott Smith in Gus van Sants „Milk“ hagelte es Preise und Nominierungen. Im brandneuen Film „Howl“ („Geheul“) spielt er die Hauptrolle des schwulen Autors Allen Ginsberg. Der Film kommt im Herbst in die Kinos. (bjö)
Grafik: Ralf König

James Franco

Ralf König und Guido Westerwelle

Foto: Lucas Jackson / Reuters

Zweckbündnis

Dicke Freunde werden sie in diesem Leben wohl nicht werden: Ralf König trat zum Kölner CSD 2002 mit einem „Entstoiberungskommando“ an, um einen CSU-Kanzler verhindern zu helfen. FDP-Chef Guido Westerwelle regiert mit Edmunds Nachfolgern und gilt als demoskopisch unbeliebtester Außenminister seit Jahrzehnten. Doch diskreditiert ihn das als Schirmherren der Gay Games, wie manche schwule und lesbische Sportler(innen) finden? Königs Antwort siehe oben. Der Zeichner wird am 8. August 50 Jahre, neun Tage zuvor eröffnet der Minister die schwul-lesbischen Sportspiele. (to)

PRINZ

Eminem
Einst rappte er schwulen- und lesbenfeindliche Texte, doch Eminem zeigte sich in der „New York Times“ für die Homo-Ehe überraschend aufgeschlossen: „Ich denke, wenn zwei Leute sich lieben – verdammt, wieso nicht? Ich denke, jeder sollte das gleiche Recht darauf haben, sich unglücklich zu machen.“ Der HipHopper hat da nach zwei Scheidungen von derselben Frau reichlich Erfahrung. (bjö/to)

HEXE
Foto: Lucas Jackson / Reuters

Melissa Etheridge
Unsere Heldin aus früheren Tagen und die ehemals große Liebe Tammy Lynn Michaels machen gerade vor, wie man es nicht machen sollte: Die beiden liefern sich einen öffentlichen Scheidungskrieg. Michaels beklagte, die Trennung sei nicht einvernehmlich gewesen, Etheridge konterte, ihre Ex enthalte ihr die gemeinsamen Kinder vor, um Unterhalt zu erpressen. Der Prozess läuft. (to)
www. .inqueery.de

4 | 08.10

szene | party

Foto: vvg

Fotos: Chicos Events

Backstage Diaries

Andrei Stan

Indie in Ihrefeld!
Frisch meldet sich die Backstage aus der Sommerpause zurück und rockt die beiden Floors des Sensor. Die bunt gemischte Partymeute bekommt von El Chefe Alex Reitinger persönlich einen rauen Mix von Indie bis Tronix auf die Ohren, kongeniale Unterstützung kommt von Sonnenblumevondertanke. Arantxa Gallardo und TheElectricTaste zitieren das Feinste aus Techno und Minimal. (iw) Backstage Diaries 14.08., ab 23.00 Uhr im Sensor Club, Grüner Weg 6, 50823 Köln, myspace.com/backstagediaries.com
Foto: TomPe

Charlet Crackhouse

Sexy

Heiße Terrassen!
Dem Abschluss des Sommers huldigen die Macher der Sexy mit Alex Taylor, DJ-Top-Act aus Australien, erfolgreicher Produzent und zurzeit Resident der „We Love“ im Space auf Ibiza. Gleich zwei Neulinge bespielen die restlichen Floors, im Popclub residiert Charlet Crackhouse vom Berliner GMFClub, und im Xcess gibt Andrei Stan aus Brüssel härteren Progressive House zum Besten. (iw) Sexy Summer Edition 28.08., ab 23.00 Uhr in den Opernterrassen, Brüderstr. 2, 50667 Köln, Eintritt: bis 24.00 Uhr 12 Euro, dann 14 Euro, sexy-cgn.de

Nightkomm

Nacht trifft Morgen
Die Nightkomm lädt die rührigen Jungs von den Breakfast Beats zum fröhlichen Plattendrehen ein und man darf sich sicher sein, dass Lazo und Khaan mit Meister T. William für verzückte Momente in der Tanzarena sorgen werden. Alle Tageslichtscheuen feiern dann ab 5.00 Uhr auf der Afterhour im Crystal direkt nebenan weiter, Eintritt frei für alle Gäste versteht sich natürlich. (iw) Nightkomm vs. Breakfast Beats 21.08., ab 23.00 Uhr im Nachtflug, Hohenzollernring 89-90, 50672 Köln, Eintritt: bis 24.00 Uhr 8 Euro, dann 12 Euro, nightkomm.tv
Foto: Stefan Kraushaar

partyticker
1 1

wichtig +++ +++ heiß +++ aktuell +++
in diesem Jahr für die

2

3

c2h

Ibiza-Bikini in Kölle
Wie letztes Jahr findet das sonnige Freiluft-Clubbing vor dem postkartenreifen Rheinpanorama statt, mit wechselnden DJs wie Glaucio Duarte, Hildegard, Belinda oder Kic. Im zentralen Bereich steht eine Tanzbühne mit Balearic Sounds von Tech, Deep bis Vocal House. Packt die Badehose ein! (iw) c2h – we are closer2heaven 08.+22.08., ab 12.00 Uhr im km 689 Cologne Beach Club, Rheinpark 1, 50668 Köln, Eintritt: 6 Euro, liebedeinenclub.de

Erot W.E.T., die auch 2010 „Wild befreundete in das schwule, lesbische und pusten bis zu 200.000 Liter . Die DJs Marrlich getestet hautverträglich natü und House. Partyvolk der Essigfabrik – dazu cremigen Mainstream spielen quez, Scampi und Reloaded Str. 110, 50679 Köln-Deutz, rik, Siegburger (14.08., 22.00 Uhr, Essigfab rts, Checkpoint, ühr u.a. bei Bruno’s, Men Spo 2 Ein Jahr Eintritt: VVK 8 Euro zzgl. Geb K 12 Euro, wet-party.de). +++ u/A , alle ticketonline.de oder gaygo.e chlossen hat die Blue Lounge ges Ü30: Eine Marktlücke erfolgreichSchwule und ihre Freunde im besten Ü30en, zwei Monate feiern hier Lesb . DJ Blue..s, selbst bereits seit genau einem Jahr Alter miteinander, und das ik der letzten 30 hrgang, mixt die beste Mus 08., aus einem guten Siebziger-Ja House und Pop von heute. (13. oves aus Jahre mit den schicksten Gro 4-6, 50676 Köln, Eintritt zbar, Mathiasstr. 21.00 Uhr, Blue Lounge Tan rikfleisch: .com) +++ Knackiges Fab frei, MVZ 3 Euro, blue-lounge es? Nicht, h) actiongeladenen Gay Gam ckige Kerle Chill-out nach den (mutmaßlic t. Er will auch im August kna ns geh wenn es nach DJ Jeremy Dye und fährt als Garnitur eine en bringen mit hitzigen Beats zum Schwitz Visuals auf. (20.08., 22.00 Uhr, Station nde abgefahrene Deko und spanne and Oriental station2b.de) +++ Turkish rammel? 2b, Pipinstr. 2, 50667 Köln, r vom üblichen Party-Gesch übe im Venue: Die Ohren quellen Homoriental. Kölns einzige Orientalpardie Anregende Erholung bietet Oriental und Freunde fährt Turkish-Pop, ty für Schwule, Lesben und 0 Uhr, Venue, uperstar Son-E. (28.08., 23.0 7 Euro, House auf, gemixt von DJ-S bis 24.00 Uhr 5 Euro, danach ritt: Hohe Str. 14, 50667 Köln, Eint 3 Amitabha - die Festivalparty: homoriental-cologne.de) +++ hen Federn darf sich im August mit fesc Die Düsseldorfer Amitabha offizielle e-Event for Gays & Friends ist genden schmücken, das Club- &Loung hip“, des am Tag darauf stei Friends Party des siebten „Festival of ten von Menschen mit HIV es zuguns großen Kultur- und Straßenfest ritts diesmal auch als Benefiz ab. Eint und Aids, so geht ein Euro des layer bei. DJ Addicted und Kollege Janp orf, Wohltätige Sounds steuern iner Allee 46, 40212 Düsseld Bay, Berl Z (21.08., 23.00 Uhr, Berolina eery-Mitglieder 7 Euro, MV enten, Inqu Eintritt: 9 Euro, Schüler, Stud Ausgehen und Feiern Viel Spaß beim 5 Euro, amitabha-club.de) +++ wünscht die rik! (to)
www. .inqueery.de

Termin gibt’s Schaumiger Spaß: Nur einen es“ garantieren soll. Zwei Maschinen ic Tim

6 | 08.10

gastro |

szene

Foto: vvg

Glück für die Sauna-Betreiber: Der Massen-Bareback in der Phoenix fiel flach

Bareback-Club auf GayRomeo ruft zum Massen-Sex auf

Flashmob in der Phoenix?
Initiiert durch den GayRomeoClub „BareBoyzFlashmob“ (mit zum damaligen Zeitpunkt gerade mal 80 Mitgliedern) und per Newsletter gestreut über diverse andere Clubs mit insgesamt rund 7.000 Mitgliedern wurde zum kollektiven Bareback-Sex in der Nacht auf den 4. Juli, den ParadeSonntag, aufgerufen. Der Kölner Schwitztempel, seit der Eröffnung vor mehr als 20 Jahren in der Präventionsarbeit engagiert, nahm den Aufruf zwar gelassen, wandte sich aber dennoch postwendend sowohl an ihre Club-Mitglieder auf den Blauen Seiten, an die Drahtzieher des geplanten Flashmobs als auch an GayRomeo selbst. Man stellte klar, dass die PhoenixSaunen zwar für Toleranz stünden und alle „Gäste selbstverantwortlich für ihr Verhalten in unseren Räumlichkeiten sind“, sie aber „Propaganda für BarebackSex in unseren Betrieben nicht zulassen“. Die hat auch nicht viel genützt: Nach Beobachtungen der Phoenix verirrte sich nicht ein einziger „Flashmobber“ an den vereinbarten Treffpunkt. Wirklich ernst zu nehmen war die Sache daher wohl eher nicht, eine gute Generalprobe für den Ernstfall aber allemal. Nicht zuletzt stellt sich nämlich auch die Frage, wie grundsätzlich mit derartigen Bareback-Aktionen
www. .inqueery.de

Flashmobs können eigentlich ja eine witzige Sache sein: Eine Kissenschlacht auf der Domplatte zum Beispiel. Oder kollektives Tanzen zu „Beat It“ in der Stockholmer Innenstadt. Der Kölner Phoenix-Sauna aber war eher weniger zum Lachen zumute, als sie kurz vorm CSD von einer geplanten Massenaktion in den eigenen Räumen Wind bekam. umzugehen ist. „Wenn die Jungs gekommen wären“, so PhoenixBetriebsleiter Kalle Feil gegenüber der rik, „dann hätten wir ihnen am Eingang ein Kondom in die Hand gedrückt und ihnen (gemäß einem in der Phoenix angeschlagenen Spruch, Anm. d. Red.) nicht alle positiven Eigenschaften gewünscht.“ Ein Vorgehen, das auch Felix Laue von der in der Aidshilfe Köln angesiedelten schwulen Gesundheitsagentur Check Up unterstützt: „Die Entscheidung derer, die sich an einer solchen Aktion beteiligen möchten, ist zu akzeptieren. Der einvernehmlich zwischen erwachsenen Menschen stattfindende Sex ist eine persönliche Entscheidung, auf die die Prävention keinen Einfluss mehr hat und an ihre Grenzen stößt.“ GayRomeo selbst reagierte – leider erst nach dem geplanten Stichtag – mit der vorläufigen Sperrung des Clubs. Ein Betreiber müsse, so GayRomeo, „vorher gefragt oder zumindest über den geplanten Flashmob informiert werden“. Im Forum des Bareback-Clubs wird zum Zeitpunkt unseres Redaktionsschlusses über einen erneuten Anlauf an anderer Stelle abgestimmt: Unangefochten führt dabei der Aachener Weiher in Köln – mit einer sagenhaften Stimme innerhalb von 17 Tagen seit Beginn des Votings. Großes Kino! (mg)
08.10 | 7

NETCOLOGNE GIBT‘S AUCH

FÜRS HANDY.

FLATRATES AB 4,90 *
JETZT EXTRA-BONUS SICHERN!*

MIT TOP

50 

www.netcologne.de oder 0800-2222 800
*Hinweise zur NetMobil-KombiFlat für 4,90 €: Voraussetzung ist ein Festnetzanschluss von NetCologne. In der Flatrate zu allen eigenen Kombikarten sind alle Gespräche zu eigenen Mobilfunkanschlüssen eines Kunden unter der selben Kundennummer in den Tarifen NetMobil-Flat und NetMobil-KombiFlat enthalten. Bei der Flatrate sind ausgenommen: Sonderrufnummern, Rufumleitungen, Auslandsverbindungen sowie Videotelefonie und Datenverbindungen. Weitere Verbindungspreise gemäß aktueller Preisliste. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Hinweise zur Aktion 50 € Extra-Bonus: Die Aktion gilt nur bis zum 31.08.2010 bei Abschluss eines Mobilfunkvertrages im Tarif NetMobil-Flat oder NetMobil-KombiFlat. Der Mobilfunkvertrag muss dabei bis spätestens 31.10.2010 aktiviert sein. Der Extra-Bonus in Höhe von 50 € (brutto) wird im Januar 2011 per Rechnungsgutschrift gewährt. Sollte der Mobilfunkvertrag zu diesem Zeitpunkt nicht mehr aktiv sein, erfolgt keine Gutschrift. Weitere Infos unter www.netcologne.de

gesellschaft | community

Wiederholungstäterin: Vicky Leandros trat zum zweiten Mal beim CSD auf

Die Teilnehmer sind noch nicht da, aber die Gay Games trugen schon mal die Länderschilder in die Parade

Gewohnt wuselig war das Treiben auf der Tanzbühne am Gürzenich

Sabine Arnolds trotzte dem Unwetter am CSD-Samstag

Fotos: vvg

Der CSD – inhaltlich erfolgreich, wirtschaftlich bedenklich

Stolz in Sturm und Sonne
Erfolgreiches CSD-Wochenende vom 2. bis 4. Juli bei überwiegend strahlendem Wetter: Der Kölner Lesben- und Schwulentag freute sich über 900.000 Besucher(innen) in der Altstadt – die höchste Quote seit dem Europride 2002. Straßenfest-Betreiber Hans Flock, den Bierstandbetreibern und Bühnenverantwortlichen machten jedoch die Sintfluten vom Samstag zu schaffen. „Offen gezeigt – offen bewundert“ – doch schon mal eine schöne Schlagzeile des „Kölner StadtAnzeigers“ für einen Nachbericht zur CSD-Parade. Den am 31. Juli mit nahezu 10.000 Sportlern startenden Gay Games hatte der ColognePride sein diesjähriges Motto „Stolz bewegt“ gewidmet. Die größte Gruppe stellten so der SC Janus und die schwul-lesbischen Sportspiele, Fußläufer im zünftigen Rut-Wiess hielten die Schilder der teilnehmenden Nationen hoch und dabei nicht selten als Fotomotiv für zufällig anwesende Touristen her. Auch die etwa 200 „Mitläufer“ aus Präventionsprojekten stimmten im Fußballdress auf die schwul-lesbischen Sportspiele ein. Für internationales Flair sorgte schon jetzt eine gemeinsame Fußgruppe von Haupt- und Ehrenamtlern aus Köln und der Partnerstadt Tel Aviv. Die schwulen und lesbischen Aktivisten aus Israel waren auf Einladung der Kölner Grünen zum Erfahrungsaustausch mit ihren Kollegen in Köln. Eine „tolle Parade“ erlebte Sabine Arnolds. „Ganz viele Gruppen hatten das Motto umgesetzt, auch sehr kreativ und auf ihre ganz eigene Weise“, freute sich die Vorstandsfrau des ausrichtenden Kölner Lesben- und Schwulentags (KLuST). Noch am Samstag sah es zeitweise ganz und gar nicht nach einem freundlichen Fest aus. Zwar waren für den Nachmittag Wärmegewitter angesagt gewesen, doch mit den Folgen des kurz vor 15.00 Uhr einbrechenden Unwetters hatte keiner gerechnet. „Die Pink Poms kamen und der Regen setzte ein. Wir standen völlig fassungslos auf der Bühne und haben uns dieses Naturschauspiel angeschaut, auch wie der Blitz in den Dom einschlug“, erinnert sich Olaf Müller, mit verantwortlich für das Programm am Heumarkt. „Wir waren alle ganz hysterisch, das war wunderbar!“ Allerdings nicht lange, denn es regnete auch auf der Bühne. Nach und nach setzte die gesamte Technik aus. „Für zwei Stunden war Hängen im Schacht, die Crew hat rotiert wie Sau“, beobachtete Müller. Die Politurbühne am Alter Markt fiel für den restlichen Samstag komplett flach, nach zwei Stunden konnten sich die ersten Partypeople wieder auf die Tanzbühne am Gürzenich wagen, auch die Hauptbühne nahm wieder ihren Betrieb auf – gerade noch rechtzeitig vor den erneut sehr stimmungsvollen „Kerzenlichter gegen das Vergessen“ zur Erinnerung an die Menschen, die an den Folgen von Aids gestorben sind. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes setzte alle Hebel in Bewegung, dass das Programm am Heumarkt ausnahmsweise bis Mitternacht verlängert wurde. Wirtschaftlich hatte der Kurzzeit-Monsun erhebliche Folgen, wie Straßenfest-Organisator Hans Flock berichten musste: „Die Technik war ja feucht und musste komplett ausgetauscht werden, das war sehr teuer und ob uns das die Versicherung ersetzt, wissen wir noch nicht.“ Auch die Standbetreiber hatten nichts zu lachen, einigen von ihnen flogen Aufbauten und Dekoration davon, ihre Gäste zerstreuten sich für Stunden in alle Winde. Zehn Prozent weniger Einnahmen als im letzten Jahr verbuchten sie im Schnitt. Die Bilanz noch ein wenig zu retten half das reibungslos verlaufene Programm am Sonntag, zu den Highlights auf dem Heumarkt zählten das Kurzkonzert von Klee und das mittlerweile dreimal so lange „Schlagerstündchen“ von WDR4 mit dem umjubelten Auftritt einer sichtlich gerührten Vicky Leandros (auf eigenen Wunsch zum zweiten Mal dabei). Nicht nur sie zeigte sich bewegt: NeuModeratorin Margarete Schreinemakers machte unter Einwirkung ihres ersten CSDs Anstalten, gleich das gesamte Publikum zu umarmen. Auch sie will gerne wiederkommen – ob die Programmorganisation das auch will, ließ sich bei Redaktionsschluss nicht in Erfahrung bringen. Während sich KLuST-Vorständlerin Sabine Arnolds über einen „vollen Erfolg“ des CSDs im Besonderen und des ColognePride im Allgemeinen freute, zeigte sich Hans Flock gegenüber der rik nicht gar so überschwänglich. „Die Aufwendungen, unter anderem für Gebühren, sind immens in die Höhe gegangen, gleichzeitig hatten wir weniger Sponsoren“, resümierte er gegenüber der rik. „Die Schere zwischen Kosten und Einnahmen ist immer weiter auseinandergegangen, und wir haben das Ende unserer Fahnenstange erreicht. Es ist davon auszugehen, dass die Kosten noch weiter explodieren.“ So wie bisher könne es nicht weitergehen, da werde es demnächst Arbeitstreffen mit dem KLuST geben. „Ich bin mit meiner Firma an einem längerfristigen Erfolg interessiert, nur wie der erreicht werden soll, da bin ich im Moment ratlos.“ (to)

Ralph Morgenstern (2.v.l.) und Ross Antony moderierten die Aids-Gala im Maritim

Stimmungsvoll leuchteten auch in diesem Jahr die „Kerzenlichter gegen das Vergessen“

Schon Ende Juni feierte die Aidshilfe Köln zum ColognePride ihr Sommerfest am Lebenshaus

Bemoderiert von Bettina Böttinger (l.) löste Maren Kroymann (m.) Mirjam Müntefering als Preisträgerin des AugspurgHeymann-Preises ab

8 | 08.10

www.

.inqueery.de

community |

gesellschaft

Charitylauf zugunsten der Aidshilfe Köln

Lauf der Farben
Der zweite „Run of Colours“ findet dieses Jahr auf der schönen Laufstrecke am neuen Rheinauhafen, ausgehend vom Harry-Blum-Platz entlang des Rheins, statt. Mit der Teilnahme am Benefizrennen unterstützen die Teilnehmer(innen) auch dieses Mal wieder die Arbeit der Aidshilfe Köln und zeigen sich solidarisch mit Menschen, die von HIV und Aids betroffen sind. Läuferinnen und Läufer, die die Herausforderung suchen, haben die Möglichkeit, ihre Zeit professionell erfassen lassen. Doch nicht nur mit sportlichen Höchstleistungen kann man glänzen: Prämiert werden auch die kreativsten Kostüme und die besten Spendensammlerinnen und -sammler. Wer mitlaufen möchte, kann sich noch online anmelden und mit viel Glück gar die VIP-Startnummern 1 und 2 gewinnen. Na, dann mal: Auf die Plätze, fertig, los! (dw) Run of Colours, 28.08., 12.00 Uhr, Start und Ziel: Harry-Blum-Platz, 50678 Köln, Anmeldung und Infos unter run-of-colours.de
Foto: vvg

Hämorrhoiden?
Ke
zu

i n G r u n d si
zuziehe

ch

ück

12. schwul-lesbisches Sommerfest Bonn

Sommer auf dem Münsterplatz
Das Dutzend ist voll: Am 14. August steigt erneut das schwul-lesbische Sommerfest in Bonn, wegen der Gay Games in Köln eine Woche später als üblich, aber wieder organisiert von der AidsHilfe Bonn. Hier wird gemeinsam gefeiert, zu den 2.000 Gästen auf dem Münsterplatz gehören ganz selbstverständlich auch zufällig vorbeischlendernde Einkaufsgänger. Bis zu 15 Vereine, Institutionen und Firmen präsentieren ihre Arbeit und Projekte, dazu lockt ein buntes Bühnenprogramm, moderiert von P. Laste und E. Laste. Die offizielle Party zu Gunsten des Sommerfestes steigt nach der Schließung des Schwulen- und Lesbenzentrums erstmals im Nyx. (dw/to) 12. schwul-lesbisches Sommerfest Bonn, 14.08. ab 14.00 Uhr, Münsterplatz (Innenstadt), 53111 Bonn, Sommerfest-Party ab 22.00 Uhr im Nyx, Vorgebirgsstr. 19, 53111 Bonn. Mehr Infos unter aids-hilfe-bonn.de und gummibaerchen.de
Foto: vvg

Die 1. Wahl – HAENAL
_ lindert Brennen _ nimmt Juckreiz _ vermindert Schmerzen

n!
®

Haenal® akut. 5 mg/g Creme. Wirkstoff: Quinisocainhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Linderung von Brennen und Juckreiz im Afterbereich. Warnhinweis: enthält Cetylalkohol und Parabene (Methyl-4-hydroxybenzoat [E218] und Propyl-4-hydroxybenzoat [E 217]). Bitte Packungsbeilage beachten. Stand: Oktober 2008. Strathmann GmbH & Co. KG, Postfach 610425, 22425 Hamburg. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. hae_PkM05

r
RZ Haenal PKM05_93x127_Publigayt1 1

24.07.2010 16:41:07 Uhr

7. Festival of Friendship

Save the Date
Nicht nur für den familiären CSD oder den Kirmes-Pink-Monday lohnt sich ein Kurztrip ins verpönte Landeshauptdorf: Alle zwei Jahre verwandelt das „Festival of Friendship“ das Karree um den Burgplatz in der Altstadt in eine Kultur- und Feiermeile für den guten Zweck. Bei der siebten Auflage seit 1993 wollen am 22. August mehr als 30 Künstler als Botschafter für die Akzeptanz von Menschen mit HIV und Aids werben und verzichten dafür allesamt auf ihr Honorar. Von den ausrichtenden Heartbreakern angekündigt sind bereits Sydney Youngblood, Schlager-Veteran Ricky Shayne, die Gruppe Wind, Petra Albrecht, Sebastian Hämer, Nic, Holger Edmaier, Mayo Velvo und viele andere mehr. Eine „Memorial Hour“ zur Erinnerung an die Verstorbenen ist fester Bestandteil des Programms. Jeder ist willkommen, egal ob groß oder klein, schwul, lesbisch oder heterosexuell. (dw/to) 7. Festival of Friendship, 22.08. ab 10.00 Uhr, Burgplatz, 40213 Düsseldorf, Infos unter heartbreaker-duesseldorf.de
www. .inqueery.de 08.10 | 9
Foto: D-Artists

gesellschaft | community
Bündnis für eine Erweiterung des Artikels 3, Absatz 3 im Grundgesetz aus, um künftig auch die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung zu ächten. Damit gesellt sich NordrheinWestfalen zu Berlin, Bremen, Hamburg und dem Saarland – alles Länder mit grüner Regierungsbeteiligung. „Wo grün regiert, sitzen Lesben und Schwule nicht am Katzentisch, sondern mit in der ersten Reihe. Das größte Bundesland wird zum Motor für die Gleichstellung von Lesben und Schwulen in ganz Deutschland“, bekräftigte der Kölner Bundestagsabgeordnete Volker Beck, mit an Bord der grünen Verhandlungskommission. Der Homo- und Aids-Bereich wird in erster Linie von der Grünen Barbara Steffens bearbeitet, Chefin im neu zugeschnittenen Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. Der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) freut sich schon mal auf schöne, neue Zeiten. Seit Jahren habe man „Gespräche mit der bisherigen NRW-Landesregierung geführt und nichts geschah“, beklagten sich Axel Hochrein aus dem Bundes- und Arnulf Sensenbrenner aus dem Landesvorstand. „Wir sind froh, dass diese Blockade nun endlich überwunden scheint.“ Nach der Kür türmen sich die Hürden erst noch auf. Der neuen Koalition fehlt genau ein Sitz zur eigenen Mehrheit. „Union, FDP und Linke sind eingeladen, die Koalition bei der Politik für Lesben, Schwule und Transgender zu unterstützen“, betonte Volker Beck. Problemlos durchgewunken wird wohl die Gleichstellung im Landesrecht, ein Herzensanliegen auch von FDP und Linken. Weitaus schwieriger wird es beim Geldsegen für die Initiativen und Projekte, denn der wird sich im noch zu erstellenden Haushalt finden, der spätestens im nächsten Frühjahr zur Abstimmung steht. Der neue Oppositionsführer im Landtag kündigte schon mal Widerstand gegen die auf Pump finanzierte „Kuschelpolitik“ an. Kein Wort verlören SPD und Grüne über die Konsolidierung der Finanzen. „Damit knüpfen sie 2010 exakt dort an, wo sie 2005 aufgehört haben“, erklärte Ex-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann. „Die alten Hypotheken aus rot-grünen Regierungszeiten sind längst noch nicht abbezahlt, da setzen SPD und Grüne die Schuldenspirale wieder in Schwung.“ Findet sich für den Etat keine Mehrheit, könnte die neue Regierung schon wieder am Ende sein, dann stehen womöglich Neuwahlen zum Landtag an. (to)

Viel Gutes für Schwule und Lesben im rot-grünen Koalitionsvertrag

„Kuschelpolitik“
Foto: Landesregierung NRW

Die neue Frau in der Landesregierung fürs Schwul-Lesbische ist die grüne Multi-Ministerin Barbara Steffens Homo-Paradies NRW? Glaubt man dem Koalitionsvertrag von SPD und Grünen, brechen unter der neuen, am 14. Juli gewählten Minderheits-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft rosige Zeiten für die Community an. 30 Seiten umfasst der in Windeseile ausgehandelte Koalitionsvertrag, der am 10. Juli auf Parteitagen von SPD und Grünen von der jeweiligen Basis abgesegnet wurde. „Wir stehen für ein tolerantes NRW. Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“, heißt es in der Vorlage. „Wir werden ihrer Diskriminierung konsequent von Anfang an entgegentreten. Der Abbau von Diskriminierung und Homophobie wird in der neuen Landesregierung eine Querschnittsaufgabe sein. Die vollständige Gleichstellung von eingetragenen Lebenspartnerschaften mit der Ehe im Landesrecht wird unverzüglich umgesetzt.“ Vorgesehen sind so ein Aktionsplan zum Abbau von Homophobie und dazu passend eine bessere finanzielle Ausstattung der Verbände, Beratungsstellen und Projekte. Zudem spricht sich das neue

Wir machen Sie zum Trendsetter: mit Ihrer eigenen Immobilie!
Wir beraten Sie zu LBS-Bausparen, Finanzieren, öffentliche Fördermittel und Altersvorsorge. Außerdem bieten wir Ihnen über die LBS Immobilien GmbH ein großes Angebot an Wohnimmobilien – ganz gleich, ob Sie bauen oder kaufen wollen. Lassen Sie sich beraten. LBS-Bezirksleiter Steve Dybisbanski, Michael Nied und Michael Burek
LBS Köln · Neumarkt 45 · 50667 Köln · Tel.: 02 21 / 42 05 20 · Fax: 02 21 / 4 20 52 22

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.

community |

gesellschaft

Schwul-lesbische Seniorenarbeit kurz vor dem Aus

Kein Alter in Würde?

Das ändert alles. Wieder einmal. iPhone 4

Im Dreivierteltakt in eine neue Zukunft: Sozialezernentin Marlis Bredehorst (r.) beim CSD-Empfang im Gürzenich

Die Stadt Köln will zehn bis 12,5 Prozent der Zuschüsse bei den freien Trägern im sozialen Bereich einsparen (wir berichteten). Während die Jugendarbeit nach den Plänen der Verwaltungs-Task-Force glimpflicher davonkommen soll, trifft es die Seniorenarbeit, auch die schwule und lesbische, besonders hart. Hier sollen ab 2011 gleich 50 Prozent gestrichen werden. Das Sozialwerk für Lesben und Schwule schlug Alarm. Sollten diese Pläne zur Realität werden, müsste das Ziel, Lesben und Schwulen „ein würdevolles Leben im Alter zu ermöglichen“, aufgegeben werden, so Tobias Heibel, Geschäftsführer des Sozialwerks. „Es wäre ein Skandal, wenn ausgerechnet die rot-grüne Stadtregierung alle ihre guten Vorsätze für Lesben und Schwule aus ihrem noch druckfrischen Koalitionsvertrag über Bord wirft“, ergänzte Vereinsvorstandsfrau Ulla Breuer. Dort sei gar der Ausbau von Angeboten, nicht nur in der Senioren-, auch in der Jugendarbeit, Schulaufklärung und der Unterstützung von Regenbogenfamilien in Aussicht gestellt worden. „Jetzt erwarten wir von der Politik, Wort zu halten, Köln gibt seine bundesweite Vorreiterrolle auf, wenn die geplanten Kürzungen umgesetzt werden.“ Die bundesweiten Vorzeigeprojekte der lesbischen und der schwulen ALTERnativen müssten im schlimmsten Fall eingestellt werden. Sie sollen den rund 23.000 Betroffenen über 65 ermöglichen, auch im hohen Alter offensiv zu ihrem Schwul- und Lesbischsein zu stehen. Bei Pflegebedürftigkeit droht häufig eine erzwungene Rückkehr in die Anonymität, die Forderung nach einer intensiveren Schulung von Personal in Senioreneinrichtungen wird immer dringlicher. Noch im Juni hatte die Kölner Sozialdezernentin Marlis Bredehorst in der rik versprochen,
www. .inqueery.de

jeden einzelnen Posten in ihrem Dezernat umzudrehen, um die geplanten Einschnitte wenigstens zu halbieren. Mitte Juli berief sie die neue grüne Ressortchefin Barbara Steffens überraschend zur Staatssekretärin im Landesministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. Bredehorst zeigte sich kurz nach Amtsantritt entschlossener denn je, die Seniorenarbeit vor drastischen Kürzungen zu bewahren und der kommenden Altersarmut entgegenzuarbeiten. In ihrer neuen Funktion möchte die offen lebende Lesbe das Hauptaugenmerk in Form eines Aktionsplans auf die lesbisch-schwule Alters- und Jugendarbeit legen. Sie hofft, die geplanten Kürzungen über andere Bereiche zu kompensieren. Doch auch über Etatfragen hinaus denkt Marlis Bredehorst, der neue Posten mit seinem gestiegenen Einfluss verschaffe ihr große Möglichkeiten im Kampf gegen Homophobie: „Wir müssen offensiver das Thema Homosexualität in der Politik behandeln, wo es offensichtlich noch nicht angekommen ist.“ In der alten Heimat appellieren derweil die Golden Gays in einer groß angelegten Briefaktion an die Kölner Politik, den Haushalt nicht zulasten der Sozialleistungen zu sanieren. Markus Schupp, Netzwerkkoordinator der Schwulen ALTERnativen, betont: „Es geht nicht um Geld, sondern um Gesichter und Arbeit.“ (io/to)
08.10 | 11

anderen PS: iPad und alle m AusApple Produkte zu ehmen probieren und Mitn

Beratung inklusive. Wenn es um Apple & Co. geht, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir analysieren Ihre Bedürfnisse genau und verkaufen Ihnen nur das, was Sie auch wirklich brauchen. Digitale Ideen erleben. GRAVIS Stores in Ihrer Nähe: Bonn: Bertha-von-Suttner-Platz 1–7 | Köln: Ehrenstraße 2 Düsseldorf: Herzogstraße 40–42 27x in Deutschland und im Internet: www.gravis.de

Authorised Reseller

gesellschaft | politik

8.000 bei Europride
Warschau – Weitgehend friedlich verlief am 17. Juli die Parade zum Europride in Warschau. Nur zu Beginn kam es zu Auseinandersetzungen mit Eier werfenden Jugendlichen. Mit etwa 8.000 blieb die Teilnehmerzahl allerdings deutlich gegenüber dem Europride 2009 in Zürich mit seinen 50.000 Demonstranten zurück, dazu waren 2.000 Sicherheitskräfte im Einsatz. Beobachter schreiben dies auch dem gesellschaftlichen und politischen Klima in einem Land zu, in dem die katholische Kirche noch immer eine gewichtige Rolle einnimmt. Umfragen zufolge sprechen sich 79 Prozent der Bevölkerung gegen die Homo-Ehe aus. (to)
Foto: Kacper Pempel / Reuters

Der Berliner Senat will die bürgerliche Ehe für schwule und lesbische Paare

Rot-rote Eisbrecher?
Foto: Arrow Studio/Fotolia

Mütter auf CSD Istanbul
Istanbul – Über 4.000 Menschen liefen am 27. Juni bei der Parade zur 18. Pride Week durch das Stadtzentrum von Istanbul, mehr als doppelt so viele wie noch im letzten Jahr. Die Demonstration verlief friedlich. Nach verstärkt aufgetretenen Gewalttaten an Schwulen, Lesben und Transgendern gingen erstmals auch Familienangehörige in großer Zahl auf die Straße, sie trugen Schilder mit Aufschriften wie „Ich bin an der Seite meines Sohnes“ oder „Fass mein Kind nicht an“. In der Hauptstadt Ankara waren etwa Mitte Juni fünf Transgender erst von der Polizei verprügelt und dann über Nacht festgehalten worden. Vor Gericht in Istanbul wird aktuell noch der im Juli 2008 begangene Ehrenmord am 26-jährigen Studenten Ahmet Yildiz verhandelt, der angeklagte Vater ist nach wie vor auf der Flucht. (to)

Geht es nach Klaus Wowereit und seinem Senat, dann dürfen schwule Paare bald in Stadt, Land und Meer den unbeschränkten Bund fürs Leben eingehen Die FDP freute sich vor der parlamentarischen Sommerpause über weitere Erfolge in der Gleichstellung von schwulen und lesbischen Lebenspartnern, da setzte ihr ein SPD-geführtes Bundesland eine Bundesratsinitiative zur Öffnung der bürgerlichen Ehe vor die Nase – und handelte sich prompt Widerspruch der katholischen Kirche ein.

Berlin prescht vor
Freundlichen Empfang gab’s für Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger beim Kölner CSD – kein Wunder, wurde die erfahrene FDP-Politikerin doch mit der Promi-Kompassnadel des Schwulen Netzwerks NRW ausgezeichnet. Bei ihrer Dankesrede hob sie hervor, was die Liberalen seit Bildung der schwarz-gelben Koalition im Bund unter ihrer Federführung schon durchgesetzt haben, so sei die Gleichstellung von schwulen und lesbischen Lebenspartnern bei BAföG, Grund- und Erbschaftssteuer bereits beschlossene Sache, die Gleichstellung von Beamten in Arbeit. Nur in Sachen Adoptionsrecht gelte es „bei diesem Partner“ noch dicke Bretter zu bohren, verklausuliert gab sie zu verstehen, dass in dieser Legislaturperiode wenig Hoffnung auf eine Veränderung besteht. Ihr Bundestags-Kollege Michael Kauch brachte die gelbe Sicht der Dinge auf dem Punkt: „Die FDP hat in wenigen Monaten mehr für Lesben und Schwule erreicht, als die SPD in der ganzen vergangenen Legislaturperiode.“ Eine Scharte, die Teile der Sozialdemokratie auswetzen wollen. Der rot-rote Senat von Berlin brachte am 9. Juli eine Initiative zur vollständigen Öffnung der bürgerlichen Ehe für schwule und lesbische Paare ein. „Unsere Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren rasant verändert“, stellte Carolina Bluhm, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, in der Plenardebatte fest. „Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften sind heute normal, und im Bewusstsein großer Teile der Bevölkerung ‚verpartnern’ sich die Paare nicht, sondern sie heiraten“, so die Linken-Politikerin. Das Recht hinke dem Alltagsbewusstsein allerdings hinterher – obwohl das Bundesverfassungsgericht 2009 entschieden habe, „dass die Ungleichbehandlung mit der Ehe beendet werden muss“. Deshalb sei es an der Zeit, die Ehe

generell für eingeschlechtliche Paare zu öffnen, wie es neun Staaten bereits vorgemacht hätten.

Widerspruch aus der Kirche
Gegen diese rot-rote Sicht der Dinge regte sich prompt Widerspruch in der eigenen Stadt. In der Boulevardzeitung „B.Z.“ meldete sich der katholische Weihbischof zu Wort: Die meisten Menschen verstünden „unter Ehe immer noch und zu Recht eine dauernde Gemeinschaft von Mann und Frau, die grundsätzlich auch auf die Zeugung und Erziehung von Kindern ausgerichtet ist“, darum stelle auch das Grundgesetz „Ehe und Familie unter den besonderen Schutz des Staates, weil nur sie den Fortbestand der Gesellschaft garantieren“, schrieb Matthias Heinrich. „Nach biblischer Auffassung hat Gott den Menschen geschaffen als Mann und Frau. Das ist die Grundlage der ehelichen Gemeinschaft. Nur so kann und darf der Mensch mitwirken an der Weitergabe des Lebens. Ehe und Familie dienen also der Kultur des Lebens. Und wo Vater oder Mutter gänzlich fehlen, fehlt dem Kind eine entscheidende Erfahrung der Menschlichkeit, die nun einmal aus einer weiblichen und einer männlichen Dimension besteht. Das ist keine Glaubensfrage, sondern empirische Psychologie.“ Starke Worte, die wiederum die Berliner Abteilung des Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland (LSVD) so nicht stehen lassen wollte: Der Weihbischof verkenne die Lebensrealität von Homosexuellen und ihrer Kinder völlig, kritisierte Geschäftsführer Jörg Steinert, ihm mangele es „an Respekt“. Der Antrag des Berliner Senats geht unterdessen seinen parlamentarischen Gang, er wurde ohne Debatte an die zuständigen Bundesratsausschüsse verwiesen. (to)
www. .inqueery.de

HIV-Impfstoff nah?
Bethesda – Rechtzeitig vor der Welt-Aids-Konferenz Mitte Juli in Wien vermeldeten Wissenschaftler in den USA einen möglicherweise entscheidenden Durchbruch in der Forschung nach einem Gegenmittel. Das Team des National Institute of Allergy and Infectious Diseases isolierte drei Antikörper aus dem Blut eines 60-jährigen, nicht behandelten Langzeitpositiven, die den Ergebnissen zufolge etwa 91 Prozent der bekannten HIV-Stränge neutralisieren können. Das HI-Virus ist extrem wandelbar und anpassungsfähig, doch die entdeckten Abwehrproteine blockieren eine bei allen Erregervarianten nahezu gleiche Schwachstelle auf der Virusoberfläche und machen es dadurch unschädlich. Eine mögliche Impfung gegen HIV könnte damit näher gerückt sein. (to)

Argentinien öffnet Ehe
Buenos Aires – Homo-Ringtausch frei in Argentinien: Nach dem Unterhaus stimmte am 15. Juli auch der Senat, die zweite Kammer des Parlaments, mit 33 zu 27 Stimmen für die Öffnung der bürgerlichen Ehe. Vorausgegangen war eine erbitterte Marathondebatte, die Abstimmung fand erst um 4.00 Uhr morgens statt. Keinen Erfolg hatte so eine von der katholischen Kirche und evangelikalen Gruppen gestartete Gegenkampagne mit einer Demonstration von 60.000 Menschen vor dem Kongressgebäude von Buenos Aires. Die erste Trauung ist für den 13. August angesetzt, dann wollen Ernesto Rodriguez Larrese (60) und Alejandro Vanelli (61) ihre „wilde Ehe” nach 34 Jahren legalisieren. (to)

12 | 08.10

politik |

gesellschaft

Ole von Beust ist zurückgetreten – ein Kommentar

Er ist dann mal weg
Das Private ist plötzlich doch politisch: Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust zieht sich zum 25. August aus persönlichen Gründen aus dem Amt zurück. Eine Weile konnte er als modern-liberaler Großstadtpolitiker dem Bild der CDU im Norden eine neue Farbe hinzufügen. Nun stellt er plötzlich fest: Es macht keinen Spaß mehr, 32 Jahre in der Politik sind genug. Eine ziemlich dünne Begründung für einen Rücktritt in Zeiten der großen stadtpolitischen Krise in Hamburg, Deutschlands zweitgrößter Metropole. Ole von Beust war immer der Gegenentwurf zu seinem Hauptstadtkollegen Klaus Wowereit. Das kann man als Wohltat begreifen. Von Beust war es einst gelungen, der SPD die Stadt abzutrotzen. Doch er nutzte seine letzte Chance, Bürgermeister zu werden, indem er mit den Rechtspopulisten Ronald Barnabas Schill paktierte, der ihn später mit seiner Homosexualität und einem angeblichen Verhältnis zu Justizsenator Roger Kusch zu erpressen versuchte – vergeblich. Dass Homosexualität allein nicht mehr skandalisierbar ist, hatte diese traurige Aktion zwar bewiesen, dem Ersten Bürgermeister fiel hierbei jedoch kein Verdienst zu, außer dem vielleicht, jenen Politpsychopaten entlassen zu haben, der ihm zuvor noch als Steigbügelhalter diente. Als Schwuler ist von Beust nie souverän aufgetreten. Er überließ es seinem Vater, ihn im Zuge des Schill-Skandals zu outen. Der Erste Bürgermeister wurde mit der Zeit zwar lockerer, hielt sich aber an das ungeschriebene Gesetz der Hamburger Gesellschaft, deren vermeintliche Liberalität sexuelle Abweichungen toleriert – aber nur, so lange man sie nicht thematisiert. Immerhin: Unter CDU-Alleinherrschaft schrieb von Beust als erster Landesfürst der Union ins Regierungsprogramm, die Rechtsstellung von Lebenspartnerschaften verbessern zu wollen. Doch es war in erster Linie das Verdienst der Grünen, dass beispielsweise die massiven Kürzungen im Aids-Bereich wieder zurückgenommen wurden. Der schwarz-grüne Koalitionsvertrag enthielt mehr, als für Schwule und Lesben zuvor unter SPD-Führung je möglich erschien. Allein: Das im Koalitionsvertrag vereinbarte Prestigeprojekt eines schwulen Jugendzentrums wird es auf absehbare Zeit wohl nicht geben – Finanzkrise! Das eine halbe Milliarde Euro große Haushaltsloch darf nun der Nachfolger stopfen. Das Chaos um die sich Tag für Tag verteuernde Elbphilharmonie oder die HSH-Nordbank müssen andere ausbaden. Die soziale Desintegration zunehmender Teile der Bevölkerung, die sich in drastisch steigender Jugendgewalt manifestiert – ebenfalls kein Thema mehr. „Alles hat seine Zeit“, lautete von Beusts Begründung für einen Rücktritt, der zur Unzeit eingereicht wurde. Autor Stefan Mielchen ist Chefredakteur unseres Hamburger Partnermagazins „hinnerk“.
Foto: Christian Charisius/Reuters

Unglücklich sieht anders aus: Ole von Beust nach seiner Erklärung

kultur | bühne

Foto: BB Promotion

„Rock the Ballet“ lässt die Decke der Philharmonie vibrieren

Tipp

Ballett auf modern
Man muss der Realität ins Auge blicken: Bei den meisten jungen Leuten sorgt das Wort „Ballett“ eher für panisches Flüchten denn für Begeisterungsrufe. Starre Choreografien, grazile Präzision, Eleganz und Haltung, unterlegt mit klassischem Klaviergeklimper: All das ist „Rock the Ballet“ – nicht. Rasta Thomas, Gründer, Choreograf und selbst Tänzer in der Gruppe, möchte das Bild des klassischen Tanzstils sprengen: „Unsere Vorstellungen sprechen junge und ältere Zuschauer gleichermaßen an, doch Jüngere denken vielleicht, Theater sei nur etwas für alte und reiche Leute. Mit ‚Rock the Ballet’ wollen wir gerade das ändern.“ Und genau das gelingt den „Amazing Boys of Dance“ mit Bravour: Zu fetzigen Songs werden

klassische Ballett-Schritte gekonnt kombiniert mit zackigen Tanzeinlagen – vorgetragen von knackigen Jungs, die auch gerne mal einen Blick auf ihre freien Oberkörper zulassen. Die einzige Frau im Reigen der „Boys“ ist Adrienne Canterna-Thomas, sie weiß die hohe Bandbreite der Show zu schätzen: „Für mich ist das eine ganz natürliche Sache“, so die junge Tänzerin. „Eine Mischung aus Ballett, Jazz, zeitgenössischem Tanz, Akrobatik, HipHop, auch ein bisschen Stepptanz. Es ist eine große Mischung.“ Und dieser Mix ist in der Tat so vielseitig wie modern: Zu „Viva la Vida“ von Coldplay gesellt sich „I Gotta Feelin’“ der Black Eyed Peas, auf Queens „We will Rock You“ oder „Bohemian Rhapsody“ folgt „Smooth Criminal“ von Michael Jackson

und U2 ist mit „Vertigo“, „With or Without You“ und „Beautiful Day“ gleich drei Mal vertreten. Musikalisch wird also die ganze Hit-Liste der letzten 35 Jahre abgeklappert, da dürfte für so ziemlich jeden etwas dabei sein. Und auch die Augen werden nicht nur mit hübschen Tänzern verwöhnt, sondern ebenso mit einer großen Videoleinwand im Hintergrund, auf der die einzelnen Songs mit individuellen Animationen hinterlegt werden. Das rockt! (mg) „Rock the Ballet“ 17.-22.08. in der Kölner Philharmonie, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln. Karten bei Kölnticket, Tel. 0221 / 2821 oder unter kölnticket.de. Mehr unter rock-the-ballet.de

„Mary Poppers“ im Mittelblond
Foto: Dietmar Breuer

Facelift in Bickendorf
Sibylle aus Köln-Bickendorf hat aus Eitelkeit seit 25 Jahren ihre Brille nicht mehr aufgesetzt und weiß daher weder, wie hässlich ihr Macho-Ehemann Karl-Heinz ist, noch dass ihr Sohn(!) namens Pamela Mädchenkleider trägt und eine Neigung zum S/M hat. Höchste Zeit für das sehr spezielle Kindermädchen Mary Poppers, hier einzugreifen: Der zweite Preis eines Kreuzworträtsel-Preisausschreibens sorgt dafür, dass sie der chaotischen Familie einen Besuch abstattet und Sibylle samt Sohn in ihr Reich mitnimmt. Und siehe da, mit einem Zug aus der Zwei-LiterFlasche Poppers verschwinden auch die schlimmsten Probleme auf der Stelle. Nach der Rückkehr in den Vorort hat sich Sibylle in eine strahlende Diva verwandelt, Pamela trägt endlich angemessene Klamotten – und auch für Karl-Heinz findet sich eine effektive Lösung ... Mit seiner neuen Hausproduktion „Mary Poppers“ hat Mittelblond-Chef Marcos Schlüter erneut eine bekannte Geschichte in ein abgedrehtes Spekta14 | 08.10

kel verwandelt, das dem Publikum kaum Zeit zum Luftholen lässt. Der Hausherr und seine bewährten Mitstreiter Christian König und Michael Mühl begeistern einmal mehr mit schrägem Humor, großer Spielfreude voller Spontaneität sowie opulenten Kostümen in rasantem Wechsel. Schlüter ist außer in der Titelrolle auch als Ehemann Karl-Heinz sowie „Marcel aus dem Reich der Ranickis“ zu erleben, ebenso überzeugen die stimmig choreografierten Tanznummern, die die winzige Bühne vergessen lassen und den Darstellern einiges abverlangen. Dem Mittelblond ist auch mit seiner neuen Produktion ein Volltreffer für Freunde der quirligen Trash-Comedy gelungen, der den Besuch lohnt. (eh) „Mary Poppers“ wieder 30.+31.07. und 26.-29.08., jeweils 20.00 Uhr im Mittelblond, Schwalbengasse 2, 50667 Köln, Tickets unter Tel. 0221/17074089 oder mittelblond-kulturkneipe.de
www. .inqueery.de

bühne |

kultur

Das Jugendtheaterprojekt „Out Trips“ sucht Akteur(inn)e(n)

Future-Coming-out

Wird es im Jahre 2099 noch nötig sein, sich zu outen? Dieser und anderen Fragen geht das neue Theaterprojekt des Anyway nach. Gefördert wird das Angebot an Jugendliche von der Aktion Mensch, auch das „Sommerblut“-Kulturfestival unterstützt die Initiative. „Out Trips“, so der Name, soll zu einer multisexuellen Theater-Reise durch die Stadt und die Zeit

werden. Die Darsteller nehmen ihre Zuschauer in einem Shuttle-Bus mit in ein fiktives Köln, im Jahr 2099 werden „schwule “ und „lesbische“ Orte bereist. An den Stationen der Theaterfahrt soll aus der Sicht der Zukunft das „Heute“ betrachtet werden – pointiert, hintergründig und selbstironisch. Mitmachen kann jeder im Alter von 15 bis 25 Jahren, der Lust auf die Beschäftigung mit der

eigenen Identität und dem Coming-out hat. Eine Bühnenerfahrung ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Den jugendlichen Teilnehmern soll die Chance gegeben werden, sich kreativ zu engagieren und über die Auseinandersetzung mit der Thematik auch ihre eigene Identität zu stärken. Durch die individuellen Erfahrungen soll auch das Bewusstsein für die eigene Geschichte und die mit ihr zusammenhängenden gesellschaftlichen und geschichtlichen Erfahrungen gestärkt werden. Für die dramaturgische Umsetzung konnte das Anyway mit Charlott Dahmen und Stephan Isermann zwei erfahrene Theaterpädagogen gewinnen, die auch einen Fuß in der queeren Community haben. „Ich glaube, dass diese Arbeit superspannend wird“, sagt Isermann. „Jeder hat ja seine ganz individuelle Coming-out-Geschichte, doch ob er oder sie die dann auf der Bühne erzählen will oder lieber eine fiktive, wird wohl davon abhängen, wie mutig der- oder diejenige ist, das werden wir individuell in Übungen ausloten.“ Wichtig sei ihm und seiner Kollegin, dass eine gemischte Gruppe zusammenkomme, die auch die Vielfalt der Lebensweisen widerspiegelt. „Auch Drag Queens und Kings sind uns willkommen.“ 20 junge Menschen hoffen Isermann und Dahmen zu finden, die Premiere der „Out Trips“ soll im Rahmen von „Sommerblut“ im Mai 2011 über die Bühne gehen. (pk/to) Theaterworkshop am 21.08., die wöchentlichen Proben folgen ab September. Infos bei Tanja Ney im Anyway, Tel. 0221 / 577776-22 oder tanja.ney@anyway-koeln.de

PFLEGE- UND REPARATURLEISTUNGEN MIT 360°-PERSPEKTIVE

WE ARE PART OF IT!
Carconcept wünscht der Fußballmannschaft „CREAM-TEAM-COLOGNE “ viel Erfolg bei den Gay Games 2010!
- Gold Gay Games New York 1994 - Gold Gay Games Amsterdam 1998 - Bronze Gay Games Sidney 2002 - Sieger schwule Weltmeisterschaft: 1995, 1999 - Europameister: 1994, 1995, 1996, 2005

Car Concept GmbH l Ottostr. 9 l 50170 Kerpen
www.car -concept-gmbh.de Sie erreichen uns unter unserer kostenfreien Hotline: 0 800 / 60 00 789

Spotrepair l Smartrepair l Fahrzeugaufbereitung l Ausbeulen ohne lackieren

carconcept auto.auto.auto.

kultur | musik

Plan B

The Defamation of Strickland Banks
Sein Debüt „Who Needs Action When You Got Words“ schockierte so manche mit seinen ungeschönten Texten zu Drogen und Gewalt. Für sein zweites Album erschuf sich der Londoner MC Plan B ein Alter Ego namens Strickland Banks, das zu Sixties-Soul-Sounds einen rasanten Auf- und schnellen Abstieg durchleben muss. Die Single „She Said“ bevölkert samt cleverem Video bereits Äther und Web. Zu den Highlights zählen das wütende „The Recluse“ mit fauchenden Streichern, der Motown-meets-HipHop-Hybrid „Stay Too Long“ und das beschwörende „Prayin’“. Gepflegt, wenn auf Dauer auch etwas wenig abwechslungsreich. (to)

Nina Hagen über ihre musikalische und spirituelle Reise

„Homosexualität ist heilig“
Nachdem Nina Hagen 1976 aus der DDR ausgebürgert wurde, erschien zwei Jahre später ihr erstes, längst legendäres Album „Nina Hagen Band“ mit Hits wie „Ich glotz TV“ oder „Auf dem Bahnhof Zoo im Damenklo“, seitdem ist die selbst ernannte „Mutter des Punk“ aus den Medien nicht mehr wegzudenken. Sie schauspielert, sitzt in Casting-Show-Jurys und gilt noch immer als Talkshow-Schreck. Zumindest spirituell scheint die 55-Jährige nun bei sich angekommen zu sein: Im letzten Jahr ließ sie sich evangelisch taufen, brachte ihr Buch „Bekenntnisse“ heraus und präsentiert nun mit alter Stimmgewalt ihr neues Album „Personal Jesus“, das hauptsächlich von Blues und Gospel geprägt ist. Norbert Wagner sprach mit der unkonventionellen Diva. Noch vor zehn Jahren hast du im Programm „Indische Nächte“ von Erleuchtung gesungen. Wie kam es zum Glaubenswechsel vom Hinduismus zur evangelischen Religion? Die Religion von mir lebe ich doch schon mein ganzes Leben – auch in Indien war Jesus immer bei mir. Das Ganze ging schon mit 17 los, als ich ein Nahtod-Erlebnis hatte: Ich war damals auf LSD und mir ist Gott erschienen. Es war wunderbar und ich wollte es noch einmal probieren. Doch beim zweiten Mal war es ein Horrortrip. So ging es weiter mit meiner spirituellen Suche und irgendwann landete ich in Indien. Mich macht es traurig, wenn die Leute sagen, die Hagen spinnt, weil sie jetzt für Jesus missionieren geht. Ich habe trotz Indien immer an Jesus geglaubt! Das ist auch auf meinen alten Platten zu hören. Schon 1982 gibt es Textzeilen von mir wie (singt): „Liebster Gott in Space, wenn wir uns treffen face to face, dann gibt’s nichts mehr zu jammern.“ Mein Gott, bin ich ein religiöser Mensch! Warum hast du mit Indien abgeschlossen? Diese Mantren, die dieser Guru mir damals beigebracht hat, haben mich nicht gesund gemacht, im Gegenteil: Es war Gehirnwäsche! Ich habe diesen Shiva-Typen als Lügner entlarvt. Er hatte viele Jünger, die auf radioaktiv verseuchtem Gebiet für ihn arbeiten mussten. Die dunkelhäutigen Menschen dort dürfen ihre heiligen Schriften nicht lesen, das Kastensystem ist Menschen verachtend und eine Frau zählt überhaupt nichts. Durch Schlafentzug bekamen die Leute Psychosen und wurden so noch unterwürfiger. Ich weiß sogar von zwei Menschen, die sich deshalb das Leben

Soul/HipHop (Warner Music) myspace.com/time4planb

M.I.A.

MAYA
M.I.A. alias Mathangi „Maya“ Arulpragasam liebt es zu provozieren, ob mit ihren Videos (im Clip zur Single „Born Free“ jagen US-Soldaten Rothaarige in einem Afghanistanähnlichen Gelände über ein Minenfeld), in den linken Parolen ihrer Texte oder mit den Beats ihrer Musik. Die Aufmerksamkeit der Medien ist ihr mit ihrem dritten Album jedenfalls so sicher wie nie zuvor. Ob das Ganze nun Masche oder künstlerisches Anliegen ist, sei mal dahingestellt. Neben all der Provokation zeigt sich M.I.A. auf „MAYA“ vor allem als tolle Musikerin, die einfach gute Songs schreibt, die dieses Mal sogar einen Tick melodiöser ausgefallen sind als auf früheren Alben. Die Krachbeats verlangen dem Hörer allerdings auch diesmal einiges ab. (burn)

Elektro/HipHop (XL Recordings) miauk.com

Danger Mouse and Sparklehorse

Dark Night of the Soul
Wäre die ganze Sache nicht so tragisch (und für die verantwortliche Plattenfirma nicht gerade ruffördernd), könnte man fast darüber lachen: Die offizielle Veröffentlichung des gemeinsamen Albums von Produzent Danger Mouse (Gnarls Barkley) und Sparklehorse-Sänger Mark Linkous zog sich so lange hin, dass der eine der beiden (Linkous) schon gar nicht mehr lebt. Der depressive Songwriter nahm sich im März dieses Jahres das Leben. Warum die EMI die Veröffentlichung gerade jetzt nun doch freigab, verrät sie nicht. Fakt ist: Das Album gehört mit seiner aufwendigen Indie-Produktion und einer ganzen Armee an Gastauftritten (u.a. von David Lynch, Iggy Pop, Nina Persson und Suzanne Vega) zum Besten, was das Genre in diesem Jahr zu bieten haben dürfte. (burn)

Tipp
Indie-Pop (EMI) dnots.com

Medina

Welcome to Medina
Noch eine Dance-Diva aus Skandinavien: Mit „You and I“ hat es Medina auch hierzulande in die Charts geschafft. Doch sollte man die Dänin nicht in einen Topf mit der (zu den Gay Games in Köln anreisenden) schwedischen Kollegin Agnes werfen. Medinas erstes internationales Album kommt (trotz ausgefeilter Club-Sounds) wesentlich ungeschliffener daher. Vor allem die Texte haben es in sich: Egoistischer Mann verlässt liebende Frau („Lonely“) und lässt sie gar in der Gosse zurück („Gutter“), da braucht es einige Zeit, bis Frau ihr eigenes Ego entwickelt („Selfish“). Ziemlich beeindruckend: die Dance-Ballade „Execute Me“ und die AkustikVersion von „You and I“. Kann man sich gut anhören. (to)

Dance (EMI) medina-music.de

Hannibal Lokumbe

Dear Mrs. Parks
Hannibal Lokumbes moderne Klassik wird stark beeinflusst vom Blues und Jazz, aber auch Rock und Soul haben ihre Spuren hinterlassen. Sein Oratorium „Dear Mrs. Parks“ (als Auftragswerk des Detroit Symphony Orchestra 2005 uraufgeführt) findet seine Inspiration im Freiheits- und Emanzipationskampf der afroamerikanischen Bevölkerung in den USA. Das Cover ziert jenes Foto, das Rosa Parks in den Fünfzigern weltberühmt machte, damals weigerte sich die von der Arbeit erschöpfte Näherin, ihren Sitzplatz im Bus für einen Weißen freizumachen. Großes Orchester, doppelter Chor und vier Solisten gestalten ein beeindruckendes Werk. Den Abschluss bildet „Prayer for the World“, gesungen vom ausdrucksstarken Mädchensopran Taylor Lee Gardner. (ath)

Klassik (Naxos) hanniballokumbe.com

16 | 08.10

musik |

kultur

S SCHLAGERMOVE PRÄSENTIERT

DEUTSCHLANDS GRÖSSTES

SC H L AGE R

Nina Hagen brauchte zehn Jahre um den „Shiva-Typen“ zu durchschauen genommen haben. Für mich ist dies eine Form von Faschismus! Leider habe sogar ich fast zehn Jahre gebraucht, um zu verstehen, dass das alles gelogen ist! Und wieso hast du dich evangelisch und nicht katholisch taufen lassen? Die evangelische Religion ist liberaler. Doch leider gibt es auch „Christen“, die etwas gegen Homosexualität haben. Das sind für mich keine Christen, das ist wieder faschistisches Gedankengut! Und damit hat Gott ja überhaupt nichts am Hut, wenn die Schwulen diskriminiert werden. Jesus hat gesagt, wir Menschen sollen uns alle lieben, wir sollen auch unsere Feinde lieben. Also, wo ist da bitte das Problem? Haben denn die Texte, die du früher geschrieben hast, auch heute noch ihre Gültigkeit? Aber sicher doch! „Unbeschreiblich weiblich“ auf meiner ersten Platte in Westdeutschland, zum Beispiel. Das ist ein Lied über Abtreibung, den Text habe ich damals so gemeint und gespürt. Heute bin ich aber sehr glücklich über meine beiden Kinder Cosma Shiva und Otis. Doch immer noch bin ich der Meinung, junge Frauen sollten selbst entscheiden dürfen, ob sie ein Kind austragen wollen oder nicht. Du hast Jazz gemacht, Punk natürlich, Disco, Oper, Funk oder Rock. Wie kam es, dass nun eine CD entstand aus einem Mix aus Blues, Gospel und Country? Ich habe schon als Kind Country nachgesungen, zum Beispiel von Elvis Presley. Das Lied „Help me“ auf meiner neuen CD stammt übrigens von ihm. Es ist noch gar nicht so lange her, ich war elf oder zwölf, da hatte ich das große Glück, bei Wolf Biermann die „Afro American Rock and Roll Queen“ Marie Knight kennen zu lernen. Sie hat mir einiges beigebracht. Und Blues und Gospel kannte man doch schon immer von mir. Das sind alles Lieder Gottes, die aussagen, dass wir alle gleich sind. Und aus dem Blues entwickelte sich Jazz, Soul und Rock’n’Roll. Hast Du eine Lieblingsrichtung in der Musik? Alles! Das kann man mich doch so nicht fragen! Es ist, als ob man ein kleines Kind fragen würde, was sein Lieblingsspielzeug sei. Im Moment bist du auf Deutschland-Tour. Was machst du anschließend? Das musst du Jesus fragen, Jesus ist mein Manager. Aber meine Tour geht weiter: Sie führt durch ganz Europa und sogar bis nach Mexiko, Kanada und auch nach Brasilien. Da war ich zum letzten Mal vor 500 Jahren! Und noch was: Gott liebt Homosexualität, das ist genauso heilig wie Heterosexualität. Die Faschisten und Control-Freaks unter den Christen sind auf dem falschen Weg – nämlich auf dem unchristlichen! Das möchte ich der Gay Community gerne und unbedingt noch mitteilen! Das neue Album „Personal Jesus“ ist bei Koch Universal erschienen, die „Bekenntnisse“ als Buch bei Pattloch, als Hörbuch bei Universal. Mehr unter myspace.com/ninahagenrocks und beepworld.de/members77/ninahagendas

Foto: William Baker

F E S T I VA L

Special-Guest: HELENE FISCHER

R E V I E R PAR K W I SC H LI N GE N

DORTMUND

27.– 29.8. 10

3 BÜHNEN · 2 PARTYZELTE

ÜBER 40 KÜNSTLER
TAGESTICKETS ab 12,90 €
ZZGL. VVKGEBÜHR

A Alle Künstler unter:
www. EINFESTIVALDERLIEBE .de E EINFE
Tickets bundesweit erhältlich an allen Ticketvorverkaufsstellen, Reisebüros + Theaterkassen, im Internet: www.ticketonline.de.

Ticket-Hotline: 01805 - 4470
(0,14 € / Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk kann abweichen)

Nina Hagen

Personal Jesus
Nina Hagen hat nach vielen musikalischen Experimenten wieder zu sich selbst gefunden. Alice Schwarzer sagte schon vor Jahren, sie sei ein amerikanischer Weltstar irgendwo zwischen Patti Smith und Liza Minnelli. Ihr sehr Country-, Blues- und Gospellastiges Album braucht Zeit, bis es ins Ohr geht, dann sitzt es. Der Titeltrack, ursprünglich von Depeche Mode, ist kaum wiederzuerkennen. Traditionals sind zu hören, aber auch Rocksongs. „All You Fascists Bound to Loose“ von Arlo Guthrie könnte aus Ninas eigener Feder stammen, der Klassiker „Sometimes I Ring up Heaven“ rundet das von Paul Rössler produzierte Album ab. So ehrlich und schnörkellos los war sie schon lange nicht mehr, ihre Stimme geht durch Mark und Bein. Schade nur, dass kein einziger Text von ihr selbst stammt. (nw)

Pop (Koch Universal)

www.

.inqueery.de

08.10 | 17

kultur | film

Foto: Pro-Fun Media

Auf DVD bei Pro-Fun Media

Mr. Right

Alles, nur nicht wieder das: Louise hat schon einmal einen vermeintlichen Mr. Right an ihre schwulen Freunde verloren, das soll ihr mit dem neuen Mann an ihrer Seite nicht passieren. Doch die drei Männerpaare aus London haben schon genug damit zu tun, ihren eigenen Beziehungsreigen noch halbwegs unter Kontrolle zu halten. Bei einem gemeinsamen Abendessen geht der Kessel hoch … – Schön gespielte Komödie mit feinem britischem Humor und einigen universellen Wahrheiten. (to)

Foto: Pandorafilm

Foto: Edition Salzgeber

„Männer im Wasser“ von Måns Herngren

Laues Lüftchen
„Ganz oder gar nicht“ im Wasser: Der schwedische Regisseur Måns Herngren erzählt in seiner ziemlich platten Komödie von einer Gruppe recht heterogener Freunde, die ihrer Midlife Crisis mit einer ungewöhnlichen Idee begegnen – sie werden Synchronschwimmer! Für einen Junggesellenabschied werfen sich die Hockey-Spieler zum Wasserballett in den Fummel. Der Filmmitschnitt ihrer Performance kommt bei der Hochzeit so gut an, dass sich die Truppe professionalisiert. Das ehrgeizige Ziel lautet nun, bei der anstehenden Weltmeisterschaft im Wasserballett und Synchronschwimmen als männliches Team für Schweden anzutreten. Dazu nimmt man auch einen Auftritt beim Stockholm Pride in Kauf, der jedoch sorgt durch ein wirklich schwules (Ossi Niskala als Jarmo) und ein latent homophobes Teammitglied (Peter Gardiner als Victor) für ungeahnte Komplikationen. Eine originelle Grundidee hat sich Måns Herngren da einfallen lassen, nur leider bleibt sein Film enttäuschend langweilig, weder die banalen Dialoge noch die Standard-Charaktere und -Situationen können zum Lachen animieren. „Männer im Wasser“ will sich hip und unkonventionell geben und gerät mit einer durchsichtigen Dramaturgie umso schaler und gewöhnlicher. (fb) Männer im Wasser, Schweden 2008, Regie: Måns Herngren, mit Jonas Inde, Amanda Davin u.a., Kinostart: 19. August

Auf DVD bei Edition Salzgeber

Tipp

Wo waren wir Frauen …
… als die Männer zum Mond flogen? Sacha jedenfalls reist in den historischen Juli-Tagen des Jahres 1969 aus dem kanadischen Montréal zurück ins heimische Brüssel, um der lieben Familie endlich zu gestehen, dass sie nicht nur ihr Medizinstudium geschmissen hat, sondern auch noch mit einer Frau zusammenlebt. Doch sie kommt gar nicht zu Wort, denn jeder ist emsig damit beschäftigt, sein eigenes Geheimnis zu hüten. – Eine so skurrile wie warmherzige Tragikomödie mit einer tollen Darstellerriege, sehr sehenswert. (to)

Foto: Pro-Fun Media

„Mary & Max oder Schrumpfen Schafe wenn es regnet?“ von Adam Elliot

Knetgummi-Freunde
Auf DVD bei Pro-Fun Media

Wrecked

Der 20-jährige Ryan ist gerade dabei, seinen Traum von der Schauspielerei zu verfolgen und von seinem Ex-Freund loszukommen, da steht Daniel plötzlich wieder vor seiner Wohnung und gelobt Besserung. Pustekuchen: Sobald Ryan durch die Tür ist, sucht Daniel – statt wie versprochen nach einem Job – umgehend wieder den schnellen Kick in Drogen und Sex. – Etwas anstrengender, bewusst artifizieller Film mit nicht wirklich guten Akteuren. Das Ende jedoch verschlägt einem den Atem. (to)

Im Stil der „Wallace und Gromit“-Filme wartet auch dieser Knetfiguren-Animationsfilm mit einer Menge zynischem Witz und treffsicherer Situationskomik auf und wird damit zu einem Highlight des Kinojahres 2010. Die 8-jährige Mary aus Australien (im Original gesprochen von Toni Collette), an ihrer Schule eine Außenseiterin, schließt eine Brieffreundschaft mit dem wesentlich älteren Max in New York (mit Stimme von Oscar-Preisträger Philip Seymour Hoffman). Dem will nichts wirklich in seinem

Leben mehr gelingen, zudem hat er eine beinahe unüberwindliche Scheu vor seinen Mitmenschen. Die Korrespondenz taut Max auf, jetzt stellt er sich auch seinen vielen Ängsten. Beißender Humor, originelle Einfälle (einschließlich einer schwulen Nebenfigur!) und durchweg ironische Texte machen den Film zu einem Geheimtipp für Erwachsene. (fb) Mary & Max, Australien 2009, Regie: Adam Elliot, Kinostart: 26. August, maryandmax.com
Foto: sa

18 | 08.10

www.

.inqueery.de

film |

kultur

„London Nights“ von Alexis Dos Santos

Junge Romantiker
Der Spanier Axl (charismatischer Sonnyboy: Fernando Tielve) ist in London auf der Suche nach seinem Vater, den er noch nicht kennt. Der junge Mann gleitet berauscht durch die Straßen, high von Alkohol, Drogen und der Liebe. Oft weiß er nicht, beim wem er am nächsten Morgen aufwacht, mal bei einem Mädchen, mal im Bett eines Paares. Vera (Déborah François) ist als Französin auch eine Fremde in England. Sie möchte über ihre letzte Beziehung hinwegkommen und lässt sich deswegen mit einem jungen Verehrer (Michiel Huisman) auf ein seltsames Spiel ein: Sie bleiben füreinander anonym und verabreden sich spontan von Date zu Date. Axls und Veras Wege kreuzen sich sporadisch in einer von einer Vielzahl junger Leute bevölkerten WG. Auch in seinem zweiten Film hat sich der Argentinier Alexis Dos Santos („Glue“) seinen klugen Blick für die Befindlichkeiten von Jugendlichen bewahren können, den er mit einigen sehr poetischen Momenten anreichert. So ist „London Nights“ spannender und unterhaltsamer geworden als sein Erstlingsfilm. Ein nicht sonderlich spektakulärer, aber durchaus ansprechend inszenierter Blick in die Gefühlswelt Heranwachsender. (fb) London Nights, Großbritannien 2008, Regie: Alexis Dos Santos, mit Fernando Tielve, Déborah François u.a., Kinostart: 12. August

www.

Foto: Koolfilmdistribution Foto: MFA+ Filmdistribution

Tipp

.inqueery.de

08.10 | 19

kultur | tv

Dienstag, 10. August, 21.00 Uhr, ZDFneo

Die Leibwächterin

Personenschützerin Mona Dengler (Ulrike Folkerts) hat den Auftrag, über die Sicherheit von Johanna Sieber (Barbara Rudnik) zu wachen. Gegen die Vorsitzende des EULandwirtschaftsausschusses hat ein Unbekannter wirre Drohungen veröffentlicht. In der Boulevardpresse läuft eine schmutzige Kampagne gegen Johanna. Sie führe ihre Ehe nur zum Schein, sei in Wahrheit lesbisch. Wie sie Mona im Vertrauen gesteht, sind die Behauptungen sogar zutreffend …

Tipp

Donnerstag, 5. August, 0.25 Uhr, Vox

Kinsey – Die Wahrheit über Sex
Mittwoch, 11. August, 20.15 Uhr, Tele5

Als der in streng religiösen Verhältnissen aufgewachsene Biologe Alfred Kinsey (Liam Neeson) in den 1950er Jahren seine tabubrechenden Studien zur menschlichen Sexualität veröffentlicht, gerät er ins Kreuzfeuer christlich-konservativer und antikommunistischer Gruppierungen. Seine Forschungen beschränken sich nicht nur auf die Theorie, Kinsey lässt sich auch auf schwule Erfahrungen ein … – Beeindruckendes, bei den Oscars zu Unrecht übergangenes Biopic.

Einsam, zweisam, dreisam
Eddy und Stuart teilen sich eine Wohnung in einem Studentenwohnheim. Durch einen Computerfehler der UniVerwaltung wird die attraktive Alex bei ihnen untergebracht. Kaum ist sie eingezogen, dreht sich das Karussell der Gefühle: Während sich alle drei betont kameradschaftlich geben, hat sich Alex schon längst in Eddy verliebt, während Stuart auf Alex abfährt. Und Eddy braucht eine Weile, bis er sich eingestehen kann, dass er total auf Stuart steht.

TV-Tipps im August
Montag, 2. August, 18.00 Uhr, Das Erste Verbotene Liebe (3665)
Christian und Olli bereiten vorfreudig ihre Hochzeit vor. Als Charlie wissen will, ob Olli auch seine Mutter einlädt, ist es mit dessen Freude vorbei. Christian redet Olli Mut zu, sich seiner Mutter und ihrer homophoben Vorurteile zu stellen und ihr die Hand zur Versöhnung zu reichen. Wird Olli seine Meinung ändern und Henriette zu seiner Hochzeit einladen? Sein Seitensprung war aber keine Frau, sondern ein Mann. Durch Zufall erfahren die Ermittler, dass vor zwölf Jahren ein Mann, gleichfalls verheiratet und vermutlich schwul, auf die gleiche Art umgebracht wurde.

Montag, 9. August, 8.30 Uhr, EinsFestival

Lindenstraße: Das Horoskop

Freitag, 20. August, 19.40 Uhr, RTL

Gute Zeiten, schlechte Zeiten (4554)
Überraschend bekommt Lenny Hafturlaub, sehr zur großen Freude von Carsten. Lucy leidet unter dem Liebesglück der beiden, doch sie entscheidet sich trotzdem dafür, bei ihrer Familie zu bleiben. Sie gibt sich große Mühe, Lennys Idylle nicht zu trüben, doch dann wird Lucys Standfestigkeit auf eine harte Probe gestellt.

Montag, 2. August, 19.05 Uhr, RTL Alles was zählt (980)
Deniz zieht sich nach Romans ehrlichen Worten verletzt zurück. Um ihn noch weiter abzuschrecken, schleppt Deniz vor Romans Augen einen Model-Kollegen ab und schläft dieses Mal mit ihm – ungeschützt. Als Deniz sich der Konsequenzen seiner leichtsinnigen Aktion bewusst wird, erkennt er verzweifelt, einen Riesenfehler gemacht zu haben.

Carsten hat seinen ehemaligen Freund Robert Engel wieder bei sich aufgenommen. Robert, zurzeit arbeitslos und mit einem Buch über schwules Selbstverständnis beschäftigt, genießt sichtlich Carstens Fürsorge und auch finanzielle Zuwendung. Ihre Beziehung beginnt neu. – Heute kann man ihn noch einmal erleben – den ersten schwulen Serienkuss zwischen Männern aus dem Jahre 1990, der damals noch für einen großen Skandal sorgte.

Montag, 9. August, 22.45 Uhr, WDR

Brokeback Mountain

Wyoming 1963. Der Rancher Ennis del Mar (Heath Ledger) und der Rodeoreiter Jack Twist (Jake Gyllenhaal) werden auf Brokeback Mountain angeheuert, den Sommer über eine Herde Schafe vor Wilderern und Raubtieren zu schützen. In der rauen Einsamkeit der Berge verlieben sie sich ineinander. Angesichts der engstirnigen Moralvorstellungen in der konservativen US-Provinz bleiben ihnen nur getrennte Wege, sie heiraten, doch kommen nicht voneinander los. – Vielfach ausgezeichneter Film von Ang Lee.

Freitag, 20. August, 22.05 Uhr, Vox

Law & Order: New York
Mittwoch, 4. August, 20.15 Uhr, Vox

Criminal Intent – Verbrechen im Visier

Ian Duffy, Held des 11. September, schafft es gerade noch, nach einem Einsatz zurück zur Feuerwache zu fahren, bevor er tot zusammenbricht – mit 22 Messerstichen ermordet. Logan und Wheeler entdecken, dass Duffy ein Doppelleben führte und vermuten eine Eifersuchtstat.

Ein schwuler Student wird Opfer eines tödlichen Übergriffs. Die Spuren führen zu Dr. Roger Tate, der Wissenschaftler hält Homosexualität für eine medizinisch heilbare Krankheit. Als sich herausstellt, dass Dr. Tates Sohn Ian ein Verhältnis mit James Reed hatte und auch noch in seinem Apartment erschlagen wurde, wird Ian verhaftet, er gesteht die Tat. Doch die Ermittler haben erhebliche Zweifel, ob er nicht nur seinen Vater schützen will.

Viele weitere TV-Tipps auf rik.inqueery.de, alle Angaben ohne Gewähr.
www. .inqueery.de

20 | 08.10

| kultur

SAMSTAG, 20 UHR 18. SEPTEMBER 2010
KARTEN BEI DEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN UND BEI EVENTIM . 25 EUR WWW.EVENTIM.DE UND 01805 - 570070

www.

.inqueery.de

08.10 | 21

kultur | web / multimedia

Web-Fundstücke

Safer Lesen mit dem iPad

Der rik-Multimediacheck: Schwul-Lesbische Ebooks

Aids-Hilfe 2.0
Unter dem Slogan „Gut zu wissen“ hat die Deutsche Aids-Hilfe ihr neues Infoportal aidshilfe.de gestartet. Es soll Anlaufstelle Nr. 1 für alle Fragen rund um HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen werden. Modern und übersichtlich gestaltet, soll sich mit wenigen Klicks der Weg zu den wichtigsten Fragen und Informationen finden lassen. (dw) rikmagazin.de/wf28

David Guettas Stolz
Für diesen Clip sollte sich der Zuschauer bequem zurück lehnen, eine Tüte Chips aufmachen und einfach nur genießen … aber immer wieder auf Repeat drücken! Niemand weiß, was dieser Mensch genommen hat und wie viel, aber wenigstens hat das verrückte Huhn Spaß bei seiner Arbeit. Wir hoffen, dich bald in einem Club unseres Vertrauens zu sehen! (dw) rikmagazin.de/wf29

Like a Toilet Fly
„Switch Reloaded“ ist im Juli gleich mal mit einer flotten Parodie aufs „Dschungelcamp“ in die neue Staffel gestartet. Mit in die Wildnis zogen auch Karl Lagerfeld, Günther Jauch und „unsere“ Lena, gespielt von Martina Hill. Wer vom Hype um die GrandPrix-Heldin allmählich genug hat, mag Spaß am treffend-bösen Remake vom „Satellite“-Video finden. (to) rikmagazin.de/wf30

Die rik freut sich über Leser-Tipps an redaktion@rik-magazin.de!

Die schöne, neue Bücherwelt nimmt mit dem Verkaufsstart des iPads richtig Fahrt auf. Mit ein paar Klicks kann jedermann Bücher auf den handlichen Kleincomputer hochladen und so eine komplette Bibliothek mit sich führen – und zwar ohne unter dem Gewicht zusammenzubrechen. Experten sagen eine Revolution voraus: Wie der mp3-Spieler iPod das Zeitalter der CDs ablöste, soll das iPad nun Bücher ins digitale Nirwana verschwinden lassen. Aber kann man schwule Kurzgeschichten wie „Brokeback Mountain“ oder lesbische Leckerbissen wie „Tango mit Inés“ auch mit den kleinen elektronischen Kästen lesen? Noch nicht, denn das Angebot ist dünn. So hat sich der Bruno Gmünder Verlag noch wenig Gedanken über E-Books gemacht. Man warte ab, wie sich das Geschäft entwickle, heißt es aus dem Berliner Verlagshaus. Kleinere Verlage sind hier weiter: Detlef Grumbach von Männerschwarm aus Hamburg bietet etwa seit wenigen Wochen einen Roman bei libri.de und buch.de an, den Roman „Ziffer und die Seinen“. Aber: „Es läuft schlecht“, fasst er seine Erfahrungen nüchtern zusammen. Für kleine Verlage sei es zunächst aufwendig, Bücher ins EPUB-Format zu konvertieren. EPUB steht für „Electronic Publication“ und ist der internationale Standard bei E-Büchern. Allerdings bedeutet dieser Standard nicht, dass etwa das iPad von Apple oder der Amazon-Konkurrent Kindle dieselbe Buchdatei anzeigen. Beide benutzen unterschiedliche Formate und Formen von Kopierschutz (DRM), die nicht miteinander austauschbar sind. Grumbach will zunächst keine weiteren EBooks bieten, bis klar ist, welches Format sich durchsetzt. Denn handfeste Bücher in E-BookDateien umzuwandeln, ist nervenaufreibender, als er sich das zunächst vorgestellt hat: Mal wird die Kursivschrift nicht angezeigt, dann stimmt der Seitenumbruch nicht und am Ende finden sich sämtliche Textstellen auf anderen Seiten wieder. „Ich habe es selbst versucht und bin daran verzweifelt. Es gab ein Problem nach dem anderen. Jetzt mach ich’s wie die Bundesregierung – ich warte ab“, so Grumbach. Jim Baker vom Berliner Querverlag ist optimisti-

scher. Der erklärte Apple-Fan bietet eine Handvoll seiner Bestseller im iTunes-Shop an. Seine Autoren hätten Druck gemacht, die Verkaufszahlen zu erhöhen, so Baker. „Ein E-Book kostet ja kaum was.“ Zwar hat auch er mit einem Grafiker Tage vor dem Computer verbracht, um die Bücher auf Format zu bringen und die automatischen Fehlermeldungen von Apple zu interpretieren („Error 1009“). Für ihn ist der Konzern mit dem coolen Image aber ein guter Partner: Die US-Firma will lediglich 30 Prozent des Umsatzes und den Verkaufspreis festlegen, sodass die Bücher in die eigene Preisstruktur passen. Allerdings hat Apple auch die Möglichkeit, umstrittene Bücher abzulehnen. Das hat in der Vergangenheit zu Verstimmungen geführt, da Apple den amerikanischen Maßstab beim Jugendschutz ansetzt – und hier kann schon mal ein nackter Oberkörper Grund für Beanstandungen sein. Achim Albers vom Hamburger Himmelstürmer-Verlag kann dazu das eine oder andere berichten. Er hat seit wenigen Monaten E-Books bei libri.de und buch.de sowie im iTunes-Shop eingestellt. „Der Verkauf an iPads ist schwierig, weil Apple eine sehr starke Zensur ausübt. Diese bezieht sich auf Coverabbildungen und auch Inhaltsangaben“, so Albers – für ihn ein „zutiefst undemokratisches Vorgehen“, was auch ein Fall für Politik und Kartellbehörden sei. Alle Verleger sind sich jedoch einig, dass das E-Book gerade bei der schwul-lesbischen Zielgruppe gut ankommen wird. „Ich glaube, dass sich Bücher mit viel Sex am besten verkaufen werden“, erklärt Achim Albers. Jim Baker denkt, dass vielen, die in der Öffentlichkeit lesen, ein elektronisches schwules Buch lieber ist – in der U-Bahn erhält man keine schiefen Blicke mehr wegen eines allzu freizügigen Umschlagbildes. Und da es nur noch in einigen Großstädten schwule Buchläden oder Frauenbuchläden gibt, ist die Konkurrenz in diesem Segment klein. Besonders beim schwulen Nachwuchs sind die iPod-Dateien beliebt, wie die Email eines 16-Jährigen an den Himmelstürmer-Verlag zeigt: „Ich möchte E-Books haben, weil meine Eltern sie dann in meinem Zimmer nicht finden können.“ (dk)
www. .inqueery.de

22 | 08.10

A L L E S

W A S

D U

B R A U C H S T

buch |

kultur

Der Kölner Comic-Zeichner Ralf König wird 50

präsentiert:

Es gibt Stimmen, die Ralf Königs Bedeutung für die Sichtbarkeit und Akzeptanz von Schwulen gleichsetzen mit der von Alice Schwarzer für die Frauen. 1979 zeichnete Ralf seine ersten Comics für ein Undergroundmagazin in München und die Schwulenpostille „Rosa Flieder“ in Nürnberg – und hatte sein Coming-out. Seine Comics dienen als Vorlagen für Filme („Der bewegte Mann“) und (Puppen-) Theaterstücke, seine Tableaus werden in Ausstellungen gezeigt. Mittlerweile hat er sich ein wenig weg von den schwulen Klischees bewegt, seine religionskritischen Comics „Prototyp“ und „Archetyp“ brachten ihm viel Anerkennung ein. König erhielt mehrmals den Max-und-Moritz-Preis, den deutschen Comic-Oscar, und gerade zum Kölner CSD die Kompassnadel des Schwulen Netzwerks NRW. Zu seinem 50. Geburtstag am 8. August erscheint bei Männerschwarm „Die Welt der Knollennasen“, ein Standardwerk zur Analyse und Würdigung des von ihm geschaffenen Universums. Rolf G. Klaiber sprach mit dem in Köln lebenden Jubilar.

Andrew Christian FLEX SOFT SPORT UNDERWEAR jetzt erhältlich! z.B. Brief in schwarz oder weiß je € 29,–

Für sein „Lebenswerk“ gab es in diesem Jahr die Kompassnadel für Ralf König

Fred Goudon CINQ Goudon fotografiert auf unnachahmbare Weise: intim, sexy und berührend! € 49,95

Das Leben ist ja nicht immer lustig – wie viel Humor braucht ein Comic-Zeichner? Mir verging der Humor schon zeitweise – vor allem, als damals die Jungs reihenweise an Aids starben, darunter auch mein bester Freund. Da hieß es tief durchatmen und irgendwas daraus machen. Aber daran bin ich gewachsen und auch meine Comics. Das Resultat war „Superparadise“. Ansonsten bin ich unter Freunden sicher ein humorvoller Mensch, aber ich hab auch schwermütige Phasen mit Vergänglichkeitsblues. Gibt es etwas, das du zu zeichnen bereut hast? Es gibt viel Peinliches, besonders aus der Anfangszeit, aber das verdränge ich eher, als dass ich’s bereue. Ich war jung, dumm und geil, war ne coole Zeit. Schön war’s, vorbei ist’s. Ich hab’s oft so hingekritzelt, wie’s nun mal ist und dabei die Hosen runter gelassen, ohne Hemmungen. Gut so. Wenn du keinerlei Rücksichten nehmen müsstest, wen würdest Du zeichnerisch mal so richtig in die Pfanne hauen wollen? Ich nehme ohnehin wenig Rücksicht, aber halte meine Geschichten lieber allgemein. Ich bin auch kein Karikaturist. Mein Groll geht ja oft in Richtung Klerikale, und so ’nen Ratzinger und Meisner zeichne ich auch mal. Die sind ja schon Karikaturen in ihrem bekloppten Outfit, das ist leicht. Gibt es ein gesellschaftliches Thema, das du gerne mal umsetzen würdest? Die neuen virtuellen Medien, von denen ich so wenig verstehe und die mich auch nicht interessieren. Menschen vereinsamen vor ihren Monitoren. Ich komme nicht mehr mit bei all den Neuerungen, all
www. .inqueery.de

das Geschrei um iPads und iPhones geht mir komplett am Ohr vorbei. Wenn man mal auf dem Sterbebett liegt, bereut man bestimmt nicht, zu wenig im Leben online gewesen zu sein. Und jetzt im Schnelldurchlauf: Welche Rolle spielen in deinem Leben … … Bauarbeiter? Selten sexy, aber wenn, dann hatte ich oft die Nase im Maschendrahtzaun. … Hunde? Immer. Mein Elternhaus war mit Hunden gesegnet. Aber ich wohne mitten in der Stadt. … die Bibel? Nur zur Recherche, zum Verwursten. Die griechischen Götter überzeugen mich mehr. Für jedes Gefühl ein Gott, das ist doch schön. … Weihnachten? Ich hasse diese drei Monate Jesuskindgeschrei. Komplett überflüssig und sehr anstrengend. Macht gemütliche Lichter an und gut ist’s! … beste Freundinnen? Meine beste Freundin aus Teenagerzeiten ist jetzt mit 50 wieder in meinem Leben, nach Jahrzehnten! Ich freue mich sehr! Die darf das. … Sex? Aah ... Unzucht und Wollust, her zu mir! Ich war immer ein testosteronbesoffener Genießer und hoffe, es noch eine Weile zu sein. Du wohnst seit langem in Köln, warum diese Stadt? Ich leb nun seit 20 Jahren hier und hab hier meine Leute, Freunde sind ja nicht einfach austauschbar. Köln selbst geht mir zwar zunehmend auf den Senkel mit seiner hektischen Enge und piefigen Feierlaune, zum Beispiel diese besoffenen, pedaltrampelnden Heteros auf dem so genannten „Bierbike“ … da krieg ich schon noch Fluchtreflexe! Aber andererseits ist alles schön überschaubar, das kommt meinem dörflichen Naturell sehr entgegen.
08.10 | 23
Patrick Fillion ILLUSTRATIONS Gut bestückte Superhelden treten an, um das Universum durch Einsatz ihres Riesenschwengels zu retten! € 16,95

Zack BIKE BOY Kurzstorys – herrlich versaut, knackig und mit dem derben »Plus«. € 14,95

B Ü C H E R · M A G A Z I N E · D V D TOOLS & TOYS · UNDERWEAR

KÖLN
Kettengasse 20
U Rudolfplatz Mo - Sa 10 - 21

www.b runos.de

© Andrew Christian

„Wolllust, her zu mir!“
Foto: vvg

reise | hamburg
Fotos: Dublin Tourism, Stefan Mielchen

In Hamburg sind die Nächte auch für Schwule und Lesben lang

Das Homo-Hoch im Norden
Als Pressesprecher von Hamburg-Tourismus hat Sascha Albertsen in der Vergangenheit ein Thema häufig unterschlagen. „Wir glauben, dass die Stadt eine unglaublich spannende, pulsierende Metropole ist, die auch für Schwule und Lesben ein fantastisches Angebot bereithält – nur darüber nicht spricht“, sagt er. Und will das künftig ändern. Im August findet in Hamburg zwar nicht der größte CSD statt, atmosphärisch kann sich das dreitätgige Straßenfest an Jungfernstieg und Binnenalster aber allemal sehen lassen. Wo sonst wird schließlich mit Postkartenblick aufs Wasser gefeiert? Die Parade am 7. August startet traditionell in der Langen Reihe, da, wo das Homo-Herz der Stadt schlägt. St. Georg ist zwar Hamburgs kleinster Stadtteil, an Vielfalt mangelt es ihm nicht. Als das Café Gnosa dort vor mehr als 20 Jahren als erstes schwules Tagescafé der Stadt eröffnete, lag um die Ecke noch der Babystrich. Heute werden die exzellenten Gnosa-Torten in der „Brigitte“ gelobt, und manche bezeichnen die Lange Reihe längst als „Latte-Macchiato-Strich“. In St. Georg residieren der katholische Erzbischof und die Leder- und Fetischszene Tür an Tür. Und wieder nur einen Steinwurf entfernt findet sich die größte Moscheendichte Norddeutschlands. Parallelwelten also auf engstem Raum. Wenn schon kein Strich, dann ist die Lange Reihe zumindest ein wunderbarer Tuntenlaufsteg. Vor dem Gnosa, der Generation Bar und dem Kyti Voo ist tägliches Schaulaufen angesagt. Die Bellini Bar und die M+V-Gaststätte sind die Ausgangspunkte für das nächtliche Warm-up. Nachts zieht es den Hamburger auf den Kiez. St. Pauli ist Rotlicht- und Amüsierviertel, die Reeperbahn die „geile Meile“. Wer schnellen Sex sucht, wird in der Mystery Hall fündig, dem Cruising-Kino in der Talstraße. Wer es exotischer mag, findet an deren Ende den Transenstrich. Und natürlich gibt’s es auch die Etablissements für den solventen Herrn mit oder ohne Tschechischkenntnisse. St. Pauli steht aber für seine schwulen Besucher vor allem für Show und Party: Corny Littmann gründete hier sein legendäres Schmidt-Theater. Nebenan im Operettenhaus wurde Hamburgs Ruf als MusicalHauptstadt begründet; derzeit laufen drei Großproduktionen in der Stadt, ein viertes Theater wird bald gebaut. Olivia Jones hat in der Großen Freiheit zunächst eine eigene Bar und vor kurzem auch einen Strip-Club eröffnet. In dem haben allerdings nur Frauen Zutritt: „Ich habe Jungs in der Garderobe gehabt, die total zerkratzt waren“, erzählt die Zwei-Meter-Queen, die im wahren Leben Oliver Knöbel heißt. „Das ist schon abgefahren, wie die Mädels im Rudel außer Rand und Band geraten.“ Etwas gesitteter, dafür aber recht lustig geht es bei Olivias Kiezführungen zu. Mit einem prolligen Astra-Bier bewaffnet schleust die Drag Queen am Wochenende Touris rund um die Reeperbahn. „Ich bin hier ja die heimliche Bürgermeisterin“, sagt Olivia. Und eine gute Geschäftsfrau sowieso – am Ende der Führungen heißt es dann „Prösterchen“ an ihrem eigenen Tresen. Ein Muss für schwule Kiezgänger ist die Wunderbar. Tanzen, mitsingen, abschleppen – von hanseatischer Zurückhaltung ist hier, wie auch im St.-Georg-Pendant Daniels, selten etwas zu spüren. Die sucht man auch beim Ledertreffen vergeblich, dem zweiten großen Hamburger Homo-Event im August. Im Hafen liegt mit der MS Stubnitz ein Partyschiff, das die Freunde unterschiedlichster Spielarten befriedigt, und auch sonst zieht das von Spike Hamburg gestemmte Fetisch-Event eine illustre internationale Gästeschar an, obwohl mit Folsom Europe in Berlin handfeste Konkurrenz erwachsen ist. Immerhin stellt die Stadt den amtierenden German Mr. Leather – und der ist gerade mal 26. „Hamburg hat starke und strahlkräftige Events, die eine tolle Botschaft in die Welt senden“, findet schließlich auch Stadtvermarkter Sascha Albertsen. Da werden ihm die Herren in Schwarz kaum widersprechen. (sm) Aktuelle Infos und Ausgehtipps finden sich auf hinnerk. de, den Seiten unseres Partnermagazins „hinnerk“. Alles zum CSD unter hamburg-pride.de, zum Ledertreffen unter spike-hamburg.com/leatherparty.htm

24 | 08.10

www.

.inqueery.de

news |

reise

Fotos: XLsiorfestival

„XLsior Festival” auf Mykonos

Neun Nächte Party
Ein fünftägiges, internationales Gay-Festival auf Mykonos mit gerade mal drei Monaten Vorlauf zu organisieren – letztes Jahr wagte sich das Team von „lifeZONE events“ an das schier Unmögliche. 10.000 Kerle aus der ganzen Welt feierten im Sommer 2009 erstmals Tag und Nacht auf dem „XLsior Festival“, vom 20. bis 28. August gibt es die um vier Tage verlängerte Neuauflage. Mykonos gehört zwar – mit Ibiza, Gran Canaria, Barcelona oder Miami – schon viele Jahre zu den schwulen Urlaubs-Hotspots, doch ein internationales Event dieser Dimensionen gab es hier (und überhaupt in Griechenland) noch nie. „Wir sahen, dass das Potenzial unseres Festivals nicht nur groß, sondern absolut einzigartig war“, sagen die Organisatoren. Die Mittelmeerinsel mit ihren Reizen wurde dabei effektiv eingebunden. „Unsere Locations waren exklusiv, manche hatten Meerblick mit Aussicht auf Sonnenunter- und -aufgang, andere lagen nur wenige Meter von den goldenen Stränden und dem kristallklarem Wasser entfernt.“ Das exklusive Line-up und spektakuläre Shows taten ein Übriges. Im August am Start sind Star-DJs wie Juanjo Martin, Marco Da Silva, Nano, Hugo Sanchez, dazu Performer wie Rebeka Brown. Die Vorschusslorbeeren vom Team fallen schon mal üppig aus: „Wir arbeiten Tag und Nacht, um eine unvergessliche, neuntägige Erfahrung zu schaffen, die mit nichts vergleichbar ist, das schwule Reisende jemals erlebt haben.“ (to)

Infos, Tickets und Packages unter xlsiorfestival.com/uk

HausRomeAlpen 45x61.pdf 12.03.2010 15:04:

„L-Cruise“ im April 2011

Lesben-Kreuzer
450 Frauen, zehn Tage, sieben Städte – die Frankfurter Xtremeties-Crew sticht 2011 wieder mit einer Kreuzfahrt für Lesben in See. Die Reiseroute führt von Malaga über Lissabon, Porto, La Coruna, Honfleur und Amsterdam nach Hamburg. Neben Sightseeing und Ausflügen sorgen vor allem Sportangebote wie Kajakfahren, Segeltörns, Tauchen oder Mountainbiking sowie kulinarische Ausflüge für Abwechslung. Aber auch an Bord kommt keine Langeweile auf: Ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Lesungen, Workshops und Sport tagsüber sowie abendliche Shows mit Comedy, Kabarett, Partys oder Konzerten (unter anderen mit Elli Erl, Meike Gottschalk, Sia Korthaus und Marion Scholz) sind schon geplant. (bjö)

C

M

Y

CM

CMY

Foto: Xtremeties-Travel
MY CY K

L-Cruise, 27.04.-06.05.2011 von Malaga bis Hamburg, Kabinen ab 1.790 Euro, Frühbucherrabatte noch bis 27.10.2010, Infos über xtremeties-travel.de

The Glen Hotel
Das "The Glen Hotel", das einzige 4* Gay Hotel Kapstadts, befindet sich in zentraler Lage. Ideal zum Entspannen an den wunderbaren Stränden Clifton und Camps Bay. Die besten Restaurants und Bars der Stadt und die bekannte Sauna "Hothouse" befinden sich in unmittelbarer Nähe. The Glen liegt ideal zum Erkunden der Stadt, zum Shoppen und um das Flair der Südafrika-Metropole zu erleben. Flüge ab diversen deutschen Flughäfen 7 Nächte Ü/F im DZ, 2er-Belegung

p.P. ab €

inkl. Steuern & Gebühren

1.115,–

www.global-village-reisen.de
Koppel 32 | 20099 Hamburg | Telefon 040.28053005 | info@global-village-reisen.de

www.

.inqueery.de

08.10 | 25

lebensart | reich & schön

Tipps vom rik-Lifestyle-Scout Björn Berndt

Foto: ColognePrideShop

Heim und Welt
Die Lichtmaschine
Umwelttechnik zum Mitnehmen: der Solarrucksack Yokto aus recycelter LKW-Plane (kostet etwa 195 Euro) ist mit einem ca. 20x15 cm kleinen Solarmodul ausgestattet, das Sonnenenergie speichert und dann per mitgelieferten Adaptern Handys, mp3-Player oder andere Kleinelektronik aufladen kann. Ist öko, sieht aber hübscher aus. Allerdings ist der Rucksack nichts für Stubenhocker ... (bjö) das-stromwerk.de
Foto: Das Stromwerk

ColognePride haut nah!
Für all diejenigen, die Wert auf coole Accessoires und moderne Mode legen, ist der ColognePrideShop genau das richtige. Außergewöhnliche ColognePride-Artikel von Tassen und T-Shirts bis hin zu trendigen Taschen gibt’s schon auf der Homepage. Zu finden ist die trendige Kollektion aber auch bei Bruno’s, Cool Concept und Köln Tourismus. (tr) ColognePrideShop by Cool Concept, Ehrenstr. 69, 50672 Köln, Bürozeiten: 8.30-13.00 und 14.00-19.00 Uhr, csd-shopkoeln.de
Foto: Teassion

Der Handy-Dynamo
Der Mobilfunk-Multi Nokia hat ein Ladegerät fürs Fahrrad entwickelt: Mit einem zugegeben etwas altmodisch anmutenden Dynamo können beim Fahren die Akkus des Handys, das an einer speziellen Halterung am Lenker angebracht wird, aufgeladen werden. Das „Bicycle Charger Kit Set“ wird ab Herbst erhältlich sein. (bjö) nokia.de

Tee-Lounge
In der Kettengasse versteckt sich das Wohlfühlcafé Teassion, das mit außergewöhnlichen Frappés, kalten und heißen Teegetränken punktet. Eigenes Gebäck, Sandwiches und andere köstliche Spezialitäten stehen hier ebenfalls auf der Karte. Aber auch Teegeschirr, Accessoires, kleine Präsente und besondere Events wollen entdeckt werden. (dw) Teassion, Kettengasse 10-12, 50672 Köln, Tel. 0221 / 99879200, Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00-20.00 Uhr, Sa 9.00-Open End, So 10.30-20.00 Uhr
Foto: Gallazzo

Die PET-Tasche
Schon seit einiger Zeit liefern PET-Flaschen den Rohstoff für Funktionstextilien aller Art. Kleingehäckselt und zu Polyestergarn gesponnen entstehen so umweltfreundliche, weil aus recyceltem Material gewonnene Produkte. Auch wenn die Farben bei dieser Methode auf dunkle Melange-Töne beschränkt sind, geraten die um die 100 Euro teuren Rucksäcke, Taschen und Reise-Accessoires der Pariser Designer Côte et Ciel wegen ihrer trickreichen Verarbeitung, ihren raffiniert-innovativen Verschlusssystemen und ergonomischen Formen besonders hübsch. (bjö) CoteEtCiel.com

Foto: Nokia

Der Gummigürtel
Traumteppich per Web
Gallazzo bietet eine große Auswahl an Teppichen in verschieden Designs an, von schlicht bis schrill, vom klassischen Orientteppich bis hin zum modernen Trendteppich. Wer noch mehr Wohnlichkeit für sein Zuhause schaffen möchte, ist bei Deutschlands großem Online-Versand genau richtig. (tr) Gallazzo, teppichversandhaus.de, tel. Beratung unter 02273 / 9999980 26 | 08.10 Recycling auch an der Hüfte: Die Firma velo-re verarbeitet alte Fahrradschläuche und -mäntel zu stylishen Accessoires, zum Beispiel Gürteln, Schlüsselanhängern oder Geldbörsen. (bjö)
Foto: velo-re

hello-neo.com/shop

Foto: CoteEtCiel

www.

.inqueery.de

ANZEIGE

reich & schön |

lebensart

Crisan erprobt Anti-Haarausfall-System

rik-Exklusiv-Test
Seit mehr als 40 Jahren ist Crisan mit seinem patentierten 3-Fach-Wirkkomplex der Anti-Schuppenexperte für Männer. Die hochwirksamen Formeln in den stylischen Flaschen überzeugen, denn Crisan-Tests bestätigen: 90 Prozent* der Verwender stellten eine schnelle Anti-Schuppenwirkung fest. Wenn es um Kopfhautprobleme geht, ist Crisan also erste Wahl. Das dachten sich auch die Produktentwickler bei Crisan und widmeten sich nun dem Thema Haarausfall – ein heikles Thema auch für den einen oder anderen Schwulen. Ab Herbst kommt Crisan mit einer neuen patentierten Technologie auf den Markt, dem Anti-HaarausfallSystem. Crisan verlost exklusiv an drei Leser der rik einen Vorab-Test der patentierten und dermatologisch getesteten Formeln. Wer also bereits vor Markteinführung exklusiv in den Genuss dieser neuen Technologie kommen möchte, schreibe bitte an crisan@lornamead.de mit einer kleinen Begründung, warum ausgerechnet er ausgewählt werden sollte. Einsendeschluss ist der 15. August. www.crisan.de
*Produkttest Crisan für normales Haar M&E Frankfurt/Main, März 2003 Foto: Crisan

Projekt1_Layout 1 16.07.10 11:57 Seite 1

Move it!
Locations
Altes Pfandhaus Kartäuserwall 20 | 50678 Köln 12-20 h Obenmarspforten | 50667 Köln

Visual Arts at the games | Die Kunstausstellung der Games

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud Di-Fr: 10-18 h | Do: 10-22 h | Sa+So 11-18 h 30.7. | 20 h | Altes Pfandhaus

Vernissage

Opening: Kulturdezernent Prof. Georg Quander | Programm: Move it! - Ein musikalisches Personaltraining mit Thorsten Klein | Jan Tuitman | Piano: Ralph Maisel

Performance-Night

5.8. | 20 h | Wallraf-Richartz-Museum

Mary-Noele Dupuis | Huebner + Ratzke | Alaide Ibarra | Purucker + Merdzo | Tine Wille

Guided Tour and Parcours
6. + 7.8. | 16.30 h | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud Schwul-Lesbische Führung durch die Sammlung im Wallraf-Richartz-Museum Schwul-Lesbischer Parcours in der Sammlung

Gay Games VIII Cologne 2010
The big sports and cultural event in Cologne, Germany more information: www.games-cologne.de 31 July – 7 August 2010

www.

.inqueery.de

08.10 | 27

beautiful people | bildergalerie

Mehr Partypics findet ihr unter rik.inqueery.de
Fotos: vvg, TomPe, Stefan Kraushaar

Die Colour feierte vor der großen Gay-Games-Sause beim CSD schon mal eine Nummer kleiner, aber nicht weniger rauschend in den Rheinterrassen vor

Sabrina, Christin und Kathrina gefiel die knisternde Stimmung bei der Lesploszion sichtlich

Schon einen Abend zuvor beim Kurzzeit-Comeback der Heroes in den Opernterrassen gab Rachel Dione gemeinsam mit DJ Rony eine Preview auf die Colour-Hymne „Colour of Love“, bei so viel flirrenden Liebesfarben in der lauen Luft konnte man schon mal leicht die Beziehungskonstellationen aus den Augen verlieren

Nadia und Andrea teilten zum CSD die Pleasure vieler Women im Stollwerck

André, Chris und Dennis mischten sich unter die vielen Kings & Queens zur garantiert echt gezählten 100. Ausgabe der Party im Gloria

Prominenz bei der Celebrate, der offiziellen OpeningParty zum CSD-Wochenende: Jens, Markus und Markus vom Vorstand des Kölner Lesben- und Schwulentag beehrten mit Geschäftsstellenleiter Christian den Loom-Club …

… schon sehnlichst erwartet von ihren vielen Fans

Die Pride-Touris Michel und Diederick aus den Niederlanden nahmen am Sonntag auch noch gerne den CSDance im Venue mit

DJ-Senkrechtstarter Moussa gab bei der CSD-Cock-Pit wieder ein gefeiertes Gastspiel in der alten Heimat Nach all den Strapazen eines vollgepackten CSD-Partywochenendes war in der Babylon das traditionelle Abhängen am Pool mehr als angesagt

Den Engel nahm Nina bei der E’de Cologne ihrer Begleitung Philipp gerade zum CSD dann doch nicht ab Cuties Max und Nordine testeten die neue Xtreme mit all ihren Fetischmännern in der Essigfabrik ausgiebig

Für alle Fans der Mega-Gay-World gab es zum CSD einen Erotikfilm für lau – nur leider nicht die schicken Runner dazu

Bei den hochsommerlichen Temperaturen war für Adam, Stephan und Danni das gesellige Chillen bei der Janusparty in der Wolkenburg Pflicht

Fred und Tony wohnten der binationalen Vereinigung von Nightcontrol aus Köln und Naughty aus Brüssel zur Naughty Control bei

radar | august-termine

Die Termine im August
Samstag
PARTY

31

rik-radar
nes. Tickets Normal EUR 40, Games-Teilnehmer EUR 35, VIP EUR 95. VVK colour-cologne.com 23:00 PAPIERFABRIK, Pulstar Gay Games Special. Ostgut Ton Labelnacht mit brot&spiele und My Secret Garden. 3 Areas. Minimal, House, Techno, 80s, New Wave & Indie. DJs Tama Sumo, Prosumer, Murat Tepeli, WetEndBoys, Daniel Ibald & Drew und Carina. 23:00 SENSOR CLUB, Pulstar Gay Games Special. Ostgut Ton Labelnacht mit brot&spiele und My Secret Garden. Indie. DJs Daniel Ibald & Drew und Carina. 23:00 VENUE, Gaycademy - Americanized Club Night. Mainstream, R’n’B, Charts, Pop, 90er und Vocal-House. DJs Timy Flair, rowDee & Scampi. Bis 24h EUR 5, danach EUR 7. Kein MVZ. Areas. House & Mainstream. DJs d’jumelle, Renné, addicted & Kris. EUR 8, inQUEERy.de-Mitglieder EUR 6. Fichtenstr. 40.

wing Sounds. DJ Blue..s. 23:00 VENUE, Gay Games Clubnight. House, RnB, Pop & Charts. Wechselnde DJs. Schüler, Azubis, Studis, Zivis & GWDL bis 24h EUR 3. Alle anderen bis 24h EUR 5, danach EUR 7. Kein MVZ.

LOUNGING
Köln

15:00 SIN RESTAURANT CAFé, After Shopping Kölsch. Kölsch 0,2 für EUR 1. Bis 19h. 17:00 SILVER, Afterwork. Kölsch 0,2l EUR 1. Bis 19h. 19:30 SASCH´S BAR, Africa Evening. Eintritt EUR 5 inkl. African Food oder 1 Big Beer oder ein Longdrink. 20:00 ERA CAFé & BAR, Gay Games Special: Mit Live-DJ Miss Delicious. Cocktails EUR 5. 20:00 MAXBAR, Welcome Gay Games: Cocktail Happy Hour. Alle Cocktails nur EUR 4,10 bis 0.59h. 22:00 SILVER, Shot Night. Jeder Kurze/Shot EUR 1,50.
Region

Bis 13h EUR 12,50. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:03 BABYLON, Durchgehend geöffnet zu den Gay Games. 16:00 BONERS, Open all night. 16:30 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Bis 17h gratis Prosecco für alle. 17:00 BABYLON, Relax zum Wochenende. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 18:00 DER FAUN, Spezial NakedArea. EUR 9. 22:00 STATION 2B, sportHelden. No Dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, FuClub. Dein Fremdenverkehr am Wochenende. 03:00 BONERS, Morgenlatte. Chillout after Cock-Pit.
Region

15:00 SCHAAFENSTRASSE, Veedelsfest im Bermudadreieck anlässlich der Gay Games.

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Party. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

Köln

15:00 SCHAAFENSTRASSE, Veedelsfest im Bermudadreieck anlässlich der Gay Games. 19:30 RHEINENERGIE-STADION, VIII. Gay Games 2010. Eröffnungsfeier. Internationale Stars, athletisch-künstlerische Darbietungen, Musik und Einzug der TeilnehmerInnen aus über 70 Ländern. Stargäste: Taylor Dayne & Agnes. EUR 27,50 - EUR 88. 20:00 KATTWINKEL, 8 Jahre Kattwinkel. Mit Sophie Russel, die Kutschallas, Natascha Balzat, Eike Sax, Linda Traber und Malte Fuhrer. 21:00 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR präsentiert Glamour Pur Party. House, RnB, Soul, 70er bis 90er. DJ Orlando-Ricardo. MVZ EUR 3. 22:00 ALTER WARTESAAL, Cock-Pit: The Gold Edition. For Men Only. House, Techno und Trance. DJs Ivan Gomez, John Dixon, Mike Kelly & Darko. Bis 12h EUR 15, dann EUR 20. 22:00 CLIP COLOGNE, Motto-Party. Infos unter clip-cologne.de. 22:00 LANXESS ARENA, COLOUR COLOGNE: Official Opening Party Gay Games 2010. 3 Areas. House, Charts, Pop. DJs Tony Moran, Fabio White, Steven Redant, Micky Friedmann, Gloria Viagra, Kris, Ralf Rotterdam, Lusky & Miss Thunderpussy. Stargast: Ag-

12:00 ALTES PFANDHAUS, Ausstellung. Move it! Bis 20h. 15:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 16:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 20:00 MITTELBLOND, Mary Poppers - Ein Kindermädchen hebt ab. Tickets: 0221 / 17074089. 20:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:00 WOHNZIMMERTHEATER, All Stars Comedy. Comedy Mix. Tickets unter 0221 / 1300707. 20:15 SENFTöPFCHEN, La Cour Ein köngiliches Varietéspektakel. Von Stephan Masur. Tickets: 0221/ 2581058. 20:30 ATELIER THEATER, First Ladies: Reich und sexy in 2 Stunden. Tickets: 0221 / 242485.

09:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Platanenstr. 11a. 16:30 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Weekend Special. Gratis Prosecco für alle bis 17h. Platanenstr. 11a. 17:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag. Bis 20h. Platanenstr. 11a. 23:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Naked. Bismarckstr. 88. 09:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Viehofer Str. 49. 16:00 Essen: DREXX, Drexxsports. Sportswear & Sneaker. Rheini-

18:00 DIAMONDS, Naughty takes Control. House. DJs Mike Kelly, Oliver M. & Andrei. VVK EUR 10 bei MEC, Men Sports & MGW, AK EUR 12. 21:00 CLIP COLOGNE, Skater, Sneaks, Socks & Sport Night. Mit Chill & Sniffarea. Dresscode:

LOUNGING
Köln

10:00 ERA CAFé & BAR, Breakfast Buffet. EUR 9,90.

Samstag, 31.07., Köln, 19:30 Uhr

Let the Games Begin!
Im RheinEnergie-Stadion wird der überwältigende und bewegende Startschuss für die Vlll. Gay Games gegeben. Sportler(innen) aus 70 Ländern feiern ihren Einmarsch ins Stadion als Ouvertüre der schwul-lesbischen Spiele. Taylor Dayne („Tell It To My Heart“) darf dann die offizielle Gay-Games-Hymne „Facing a Miracle“ anstimmen und wird im Show-Programm vom schwedischen Superstar Agnes mit „Release me“ unterstützt. Den Eid der Athlet(inn)en wird Matthew Mitcham, der Olympiasieger im Turmspringen 2008, sprechen, Außenminister Guido Westerwelle die Gay Games offiziell eröffnen. Das Rainbow Symphony Cologne Orchester und der Festivalchor werden den unvergesslichen Abend abrunden. (dw/Foto: John Faier) RheinEnergie-Stadion
sche Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Day + Night. Stündliche Aufgüsse. Sandstr. 154-162. Sport, Skater, Sneaks. Eintritt frei! 13:00 ERA CAFé & BAR, Walk of fame. Open Air Music, Food, Drinks, Streetdeko, Photoausstellung von Sportlerporträts & Screenwall Live-Bilder der Highlights. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Gay Games Special: Alle akkreditierten Sportler der Gay Games erhalten 10% Ermäßigung gegen Vorlage des Ausweises. 20:00 MAXBAR, Frecher Max: Gay Games Special. 70er, 80er & das Beste von heute. Cocktails bis 00:59 EUR 4,50.
Region

CRUISING

Region

22:00 Bochum: BAHNHOF LANGENDREER, Zarah & Leander. Party für Schwule, Lesben & Freund/innen. Wallbaumweg 108. 23:00 Düsseldorf: ZAKK, Schamlos Die Party für schwule Mädchen & lesbische Jungs. 2

Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon.

COMMUNITY
Köln

11:00 NEUMARKT, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Musik. 11:00 RUDOLFPLATZ, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Music. 12:00 RHEINPARK, International Rainbow Memorial Run. Start: Rheinpark/ Eingang Messe West; Ziel: Rheinufer/ Ecke Markmannsgasse.

Sonntag
PARTY
Köln

1

20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Chill-Out. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

06:00 NACHTFLUG, Greenkomm. 17 Years Birthday Party. House, Trance & Tribal. Dave Parker, Jeremy Dyens, Saki, Micky Tiger & Steven Redant. Bis 8h EUR 10, danach EUR 13.

22:30 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Open Mind party. Cool Flo-

12:00 ALTES PFANDHAUS, Ausstellung. Move it! Bis 20h. 15:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 19:00 MITTELBLOND, Marcos Schlüter: Alles Schlüter. Tickets: 0221 / 17074089. 19:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 19:30 KöLNER FILMHAUS, Film: Training Rules. OmU. EUR 5.

30 | 08.10

august-termine | radar

Samstag, 31.07., Köln, 22:00 Uhr

Universelle Farben
Die Colour präsentiert die offizielle Eröffnungsparty der Gay Games mit einem Event der Superlative in der LanxessArena. Auf sechs Floors werden sich die weltbesten DJs wie Tony Moran, Fabio White, Steven Redant, Micky Friedmann oder Miss Thunderpussy die Klinke in die Hand geben und für einen furiosen Abend für alle Sportler(innen) und Partybegeisterten sorgen. Dabei werden sie von international ausgezeichneten Kraft-Artisten unterstützt, die den Zuschauern mit ihrer Show den Atem rauben sollen. Und das beliebte Kettenkarussell ist auch wieder da! (dw) LanxessArena
20:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 21:00 FILMHAUS , Film: I love you Phillip Morris. OmU. 19:00 DER FAUN, Tombola. 22:00 STATION 2B, FreiSTOß. No dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region Köln

MUSIK
20:00 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR präsentiert Live Session: JUSI. Soul-Pop. EUR 5. 20:00 COMEDIA, Stimmfusion präsentiert “Das Auge hört mit”. Internationales Chorkonzert mit GALS, LesZbor, Zauberflöten & Die Fetten Koketten Soubretten. VVK EUR 16 (EUR 12 für registrierte TeilnehmerInnen) bei games-cologne.de, Gay Games Shop Neumarktgalerie. 14:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag mit Weekend Special & Blubberblasen. Von 14h bis 18h zu einem großen Getränk ein Stück Kuchen gratis. Platanenstr. 11a. 18:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Fickstutenparty. Bismarckstr. 88. 15:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Wellness-Special. Stündliche Aufgüsse mit ganz viel Obst. Viehofer Str. 49. 16:00 Essen: DREXX, Drexxsm. Pump, Electro & Clinic. Rheinische Str. 60. 20:00 Essen: DREXX, Drexxquick. No Drexxcode. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Saunatag. Stündliche Aufgüsse bis 19h. Kostenlose Haman-Waschungen von 1417h. Sandstr. 154-162.

Montag
PARTY

2

CRUISING

COMMUNITY

Köln

Köln

Köln

12:03 BABYLON, Durchgehend geöffnet zu den Gay Games. 14:00 BABYLON, Sparkling Sunday. Gratis Prosecco. Bis 17h. 14:00 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Kuchen bei einem großen Getränk. 15:00 STATION 2B, untenDrunter. Underwear-Party. 16:00 PHOENIX SAUNA, Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. 17:00 PHOENIX SAUNA, Großes Phoenix-Barbecue auf der Terrasse. Bis 22h.

11:00 NEUMARKT, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Musik. 11:00 RUDOLFPLATZ, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Music. 12:00 KöLNER FILMHAUS, Gottesdienst für Schwule, Lesben, Transgender, Freunde und alle, die interessiert sind. Organisiert von der MCC. Maybachstr. 111 20:15 GEZEITEN, ‘Tatort’ im Saal. Public Viewing auf Großbildleinwand.

21:00 CLIP COLOGNE, Rosenmontag Karnevalsparty. Kostümierte Gäste ganze Nacht Kölsch 0,2l für EUR 1. Eintritt frei! 22:00 GLORIA , Gay Games Clubbing - Her Heaven 7. Sports meets Culture. 70er, 80er, Pop, Classics & Disco. DJ Claudia & Maggie. Live-Act: Franca Morgano. SportlerInnen EUR 10, alle anderen EUR 12.

23:00 VENUE, Gay Games Club-

Sonntag, 01.08., Köln, 11:00 Uhr

Sportler-Dörfchen
Die „Villages“ begleiten die Gay Games die komplette Zeit als Treffpunkt der Spieler(innen), deren Freund(inn)en und Kulturinteressierten. Die zwei Bühnen auf dem Neumarkt und auf dem Rudolfplatz werden von Chören und Bands aus aller Welt bevölkert. Dazu gibt es einen Cheerleading-Contest am Montag und Dienstag, aber auch eine außergewöhnliche Modenschau. Nicht zu vergessen sind die Tage der Kölner Partnerstädte Rotterdam, Tel Aviv und Antwerpen, die ihre eigenen Live-Acts im Gepäck haben. Für die belgische Metropole tritt so Popstar Kate Ryan am Mittwoch an. (dw/Foto: Betty Lark Ross) Rudolfplatz und Neumarkt

08.10 | 31

radar | august-termine

night. House, RnB, Pop & Charts. Wechselnde DJs. Schüler, Azubis, Studis, Zivis & GWDL bis 24h EUR 3. Alle anderen bis 24h EUR 5, danach EUR 7. Kein MVZ.

18:00 PHOENIX SAUNA, Stündliche Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. Bis 20h. 22:00 STATION 2B, FreiSTOß. No dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Doppeldecker. Bis 24h Two4One.
Region

mes erhalten 10% Ermäßigung gegen Vorlage des Ausweises. 20:00 MAXBAR, Gay Games Special. Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

Donnerstag, 05.08., Köln, 20:00 Uhr

Der Klang der Gay Games
Am 1., 2. und 6. August gibt es internationale Chorkonzerte in der Comedia. Heute kommen fast 300 Musiker und Chorsänger aus aller Welt unter dem Titel „The Sound of Gay Games“ zusammen und bringen den Konzertsaal der Musikhochschule zum Klingen. Neben dem internationalen schwul-lesbischen Kammerorchester der Gay Games, dem internationalen Gay Games FestivalChor sowie den Sänger(inne)n der Kölner Stimmfusion bildet die 80-köpfige Symphonic-Band der Lesbian and Gay Band Association aus den USA einen Höhepunkt des Abends. Helena Marion Scholz führt durch das Programm. (dw) Kölner Hochschule für Musik und Tanz
Village. Live-Acts, Show, Music. 18:00 MARITIM HOTEL, Tanzen. Wettbewerb der Gay Games. EUR 7,20 unter games-cologne.de. cial. Warm-up. Freier Eintritt für Celebrate! bei 5 Kölsch oder 5 Mumu-Säften. Bis 22h. 21:00 CLIP COLOGNE, Schaumparty. DJ Hendrixx. Eintritt frei! 22:00 GLORIA , Gay Games Clubbing - L-Joy. Sports meets Culture. Pop, House, Disco, 70er/80er & Black. DJ Orlando Ricardo. Live-Act: Steffi List. SportlerInnen EUR 10, alle anderen EUR 12. L.MAG.TANZBAR presents Love Supreme-Party. 70s - 90s. DJ Catrin.

LOUNGING
Köln

10:00 ERA CAFé & BAR, Breakfast Buffet. EUR 9,90. 13:00 ERA CAFé & BAR, Walk of fame. Open Air Music, Food, Drinks, Streetdeko, Photoausstellung von Sportlerporträts & Screenwall Live-Bilder der Highlights. 17:00 DIE MUMU, Die Mumu feiert die Gay Games. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, 1 Jahr SIN - Die große Geburtstagsfeier. 4-Gang-Geburtstags-Überraschungsmenu, Geburtstagskuchen-Buffet, Olivenöl als Geschenk & viele Überraschungen. EUR 29 pro Person. 20:00 MAXBAR, Gay Games Special. Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.

20:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, After Work. Bismarckstr. 88. 13:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, 1-2-3 Wellness. Bis 15h stündliche Aufgüsse. Sandstr. 154-162.

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Start-Up. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

COMMUNITY
Köln

KULTUR

10:00 RUBICON, Open House für Gäste und TeilnehmerInnen der VIII. Gay Games Cologne. Bis 18h. 11:00 NEUMARKT, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Musik. 11:00 RUDOLFPLATZ, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Music. 18:00 SPORTPARK MüNGERSDORF, Bodybuilding. Wettbewerb der Gay Games. EUR 18 über games-cologne.de. Sporthochschule, Hörsaal 1. 19:00 RUBICON, Golden Gays. Stammtisch. Kontakt: goldengays@aol.com 20:00 BüRGERZENTRUM EHRENFELD, Offener Treff der BiGruppe Köln. All genders welcome.

12:00 ALTES PFANDHAUS, Ausstellung. Move it! Bis 20h. 20:00 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Live Sessions: Flora. Rock, Pop, Jazz & Chanson. EUR 5. 20:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 20:15 SENFTöPFCHEN, La Cour Ein k ngiliches Varietéspektakel. Von Stephan Masur. Tickets: 0221/ 2581058. 21:00 FILMHAUS , Film: High Art. In Kooperation mit feminale e.V. OmU.

CRUISING
Köln

MUSIK
Köln

22:30 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents *L.Faya*Party. House & Black. DJ Meggi.

CRUISING
Köln

SONSTIGES
Köln

20:00 YOGAPRAXIS HANSARING, Yoga for gays and friends. Schwul-lesbischer Yogakurs. Anmeldung unter yogaforgays.de oder bei Marcus, 0151 / 56655934

Köln

12:00 ALTES PFANDHAUS, Ausstellung. Move it! Bis 20h. 20:00 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Live Sessions: Betty Laminga. MusiComedy. EUR 5. 20:15 SENFTöPFCHEN, La Cour Ein köngiliches Varietéspektakel. Von Stephan Masur. Tickets: 0221/ 2581058. 21:00 FILMHAUS , Film: Nina’s Heavenly Delights. In Kooperation mit feminale e.V. OmU.

Dienstag
PARTY

3

MUSIK
Köln

20:00 COMEDIA, Stimmfusion präsentiert “Das Auge hört mit”. Internationales Chorkonzert mit Manoeuvre, Homophon, Chorillas & diETAKTLOSEN. VVK EUR 16 (EUR 12 für registrierte TeilnehmerInnen) bei games-cologne.de, Gay Games Shop Neumarktgalerie. 22:30 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Makes you move-Party. House & Nu Soul. DJ Shadow.

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Super Single Tag. EUR 9. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 PHOENIX SAUNA, Großes Phoenix-Barbecue auf der Terrasse. Bis 22h. 17:00 STATION 2B, nakedMask. Nackt mit Maske. 18:00 BONERS, Safer Sex Marathon. 18:00 PHOENIX SAUNA, Stündliche Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. Bis 20h. 19:00 BABYLON, Fetisch@Babylon Lebe deinen Fetish. Yellow Piss/Watersports/Wetplay in der Area 51 mit Freibier. 22:00 STATION 2B, FreiSTOß. No dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.

18:00 NEUMARKT, Cheerleading. Wettbewerb der Gay Games. 19:00 CHECKPOINT, HIV-Schnelltest. Bis 22h. Kostenbeitrag EUR 10, keine Voranmeldung. 1. Etage. Pipinstr. 7. 19:30 DORIS ROPER HAUS, Anonyme Alkoholiker, schwul-lesbisches Meeting. Quäker-Nachbarschaftsheim e.V., Kreutzerstr. 5 20:00 FILMPALETTE, Film: Tabubruch - Homosexualität im Fußball. Anschließend Diskussionsrunde mit Landtagsabgeordneten Arndt Klocke (´Bündnis 90/Die Grünen) und Patrik Maas von “Andersrum Rut-Wiess. EUR 5.

Mittwoch
PARTY

4

22:00 LOOM CLUB, celebrate! Gay Games Special. 2 Areas. 80er, 90er, Mainstream, Charts, House & Pop. DJs GinaG, rowDee & the two tons of fun. Für Schüler, Studenten, Azubis & Zivis bis 23h Eintritt frei. Alle anderen bis 23h EUR 5, danach EUR 7. Kein MVZ.

LOUNGING
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Wellness-Special für Bi-Männer mit Superaufgüssen. 12:01 BABYLON, Gayromeo@Babylon. GayromeoTag im Babylon. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 PHOENIX SAUNA, Großes Phoenix-Barbecue auf der Terrasse. Bis 22h. 17:00 STATION 2B, TOPnBOTTOM. Aktiv/Passiv-Party. 18:00 BABYLON, Relax zur Wochenmitte. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 18:00 BONERS, Safer Sex Marathon. 18:00 PHOENIX SAUNA, Stündliche Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. Bis 20h. 22:00 STATION 2B, FreiSTOß. No dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Zettelwirtschaft - Two for One. Bis 24h Getränkegutscheine sammeln & einlösen.
Region

CRUISING
Köln

Köln

12:00 BABYLON, Pool-Party. Bis 22h. 12:00 DER FAUN, Games Welcome Price EUR 9. 12:00 PHOENIX SAUNA, Partnertag. 2 Personen zahlen EUR 17,50. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 PHOENIX SAUNA, Großes Phoenix-Barbecue auf der Terrasse. Bis 22h. 17:00 STATION 2B, starkNaked. Nacktparty. 18:00 BONERS, Safer Sex Marathon.

21:00 CLIP COLOGNE, Karaoke im Clip. DJ Mike Summer. 22:00 GLORIA , Gay Games Clubbing - Lesperanza. Sports meets Culture. House, Pop & Elektro. DJ Hildegard. LiveAct: Elli “unplugged”. SportlerInnen EUR 10, alle anderen EUR 12. 23:00 VENUE, Gay Games Clubnight. House, RnB, Pop & Charts. Wechselnde DJs. Schüler, Azubis, Studis, Zivis & GWDL bis 24h EUR 3. Alle anderen bis 24h EUR 5, danach EUR 7. Kein MVZ.

10:00 ERA CAFé & BAR, Breakfast Buffet. EUR 9,90. 13:00 ERA CAFé & BAR, Walk of fame. Open Air Music, Food, Drinks, Streetdeko, Photoausstellung von Sportlerporträts & Screenwall Live- Bilder der Highlights. 17:00 DIE MUMU, Die Mumu feiert die Gay Games. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Gay Games Special: Alle akkreditierten Sportler der Gay Games erhalten 10% Ermäßigung gegen Vorlage des Ausweises. 18:31 SIN RESTAURANT CAFé, SIN Mittwoch: SINlos zu Hause zu bleiben. 3 Gänge-Menu für EUR 19. Infos zum Menu unter sin-koeln.de. 20:00 GEZEITEN, Offener Stammtisch: Lesbische Mütter. 20:00 MAXBAR, Gay Games Special. Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Two for one. Bismarckstr. 88. 12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Jungs - Sommer Special. Alle bis 25 zahlen bis 24h nur EUR 10 MVZ. Platanenstr. 11a. 12:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Partnertag. Zwei Personen zahlen zusammen EUR 17,50. Viehofer Str. 49. 19:00 Essen: DREXX, Drexxklub. 2-4 Drexxkerle. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, After Work Wellness. Bis 19h. Sandstr. 154-162.

COMMUNITY
Köln

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Wochenteiler. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln Region

LOUNGING
Köln

10:00 ERA CAFé & BAR, Breakfast Buffet. EUR 9,90. 13:00 ERA CAFé & BAR, Walk of fame. Open Air Music, Food, Drinks, Streetdeko, Photoausstellung von Sportlerporträts & Screenwall Live-Bilder der Highlights. 17:00 DIE MUMU, Die Mumu feiert die Gay Games. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Gay Games Special: Alle akkreditierten Sportler der Gay Ga-

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Youngsters Day. Bismarckstr. 88. 12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Partnertag. Platanenstr. 11a. 18:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Youngstars. U28 kein Eintritt bei EUR 10 MVZ. Viehofer Str. 49. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Spartag für alle. Eintritt EUR 9,50. Sandstr. 154-162.

COMMUNITY
Köln Köln

12:00 ALTES PFANDHAUS, Ausstellung. Move it! Bis 20h. 20:00 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Live Sessions: Abba pur mit Meike Gottschalk & Ariane Baumgartner. EUR 5. 20:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 20:15 SENFTöPFCHEN, La Cour Ein köngiliches Varietéspektakel. Von Stephan Masur. Tickets: 0221/ 2581058. 21:00 FILMHAUS , Film: It’s in the water. In Kooperation mit feminale e.V. Englische OV. 18:30 PLAYA IN COLOGNE, Football Celebration Party. Show-Programm & Musik. EUR 5 - 7. 20:00 DIE MUMU, Celebrate!-Spe-

11:00 NEUMARKT, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Musik. 11:00 RUDOLFPLATZ, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Music. 18:00 MARITIM HOTEL, Tanzen. Wettbewerb der Gay Games. EUR 7,20 unter games-cologne.de. 19:00 CHECKPOINT, HIV-Schnelltest. Bis 22h. Kostenbeitrag EUR 10, keine Voranmeldung. 1. Etage. Pipinstr. 7. 19:00 PIPINSTR. 7, ShAlk. Die Selbsthilfegruppe homosexueller suchtkranker Menschen. Infos unter shalk.de.

Donnerstag
PARTY
Köln

5

MUSIK
Köln

11:00 NEUMARKT, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Musik. 11:00 RUDOLFPLATZ, Gay Games

22:30 BLUE LOUNGE,

21:00 CLIP COLOGNE, Killer-Karaoke. DJ Mike Summer. 21:30 WOLKENBURG, SC Janus CSD-Party. 2 Areas. Charts, 80er, RnB, Electronic & House. EUR 12, Janus-Mitglieder & Gay Games Mitglieder EUR 10.

32 | 08.10

august-termine | radar

Robert Merzdo, Frauke Ratzke & Birgit Huebner und Tine Wille. 20:15 SENFTöPFCHEN, Anka Zink: Mein langer, feuchter Wellnessweg. Tickets unter 0221 / 2581058. 21:00 FILMHAUS , Film: A single man. OmU. 21:00 MUSEUM LUDWIG, Open Air Kino. Die Kameliendame. USA 1936. Mit Greta Garbo. EUR 5.

18 unter games-cologne.de.

Freitag
PARTY

6

MUSIK
Köln

22:00 GLORIA , Gay Games Clubbing - Moustache & Goys n’ Birls. Sports meets Culture. House. DJs Tobias Thomas, Justus Köhncke & Shumi. VJs Okinawa69 & Bada Bing. Bis 24h EUR 6, danach EUR 8. 23:00 BOGEN 2, Butch & Bear Party. Gay Games Bears Empire Edition. House. DJs Fernando Costantini, Kevin Cowens & Nicolas Nucci. EUR 9 + EUR 2 Spende für Gay Games. 23:00 VENUE, Gay Games Clubnight. House, RnB, Pop & Charts. Wechselnde DJs. Schüler, Azubis, Studis, Zivis & GWDL bis 24h EUR 3. Alle anderen bis 24h EUR 5, danach EUR 7. Kein MVZ.

20:00 HOCHSCHULE FüR MUSIK UND TANZ, The Sound of Gay Games. Eine musikalische Reise von Köln in die Welt und zurück. Moderation: Helena Marion Scholz. Mit dem internationalen schwul-lesbischen Kammerorchester der Gay Games, internationalen Gay Games Festival-Chor, Stimmfusion. SymphonicBand der Lesbian and Gay Band Association USA. VVK EUR 18 (registrierte TeilnehmerInnen EUR 13) unter games-cologne.de & Gay Games Shop Neumarktgalerie. 22:30 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Diamonds-Party. Elektro, Vocal& Blackhouse. DJ Diamond.

CRUISING
Köln

LOUNGING
Köln

10:00 ERA CAFé & BAR, Breakfast Buffet. EUR 9,90. 13:00 ERA CAFé & BAR, Walk of fame. Open Air Music, Food, Drinks, Streetdeko, Photoausstellung von Sportlerporträts & Screenwall Live- Bilder der Highlights. 17:00 DIE MUMU, Die Mumu feiert die Gay Games. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Gay Games Special: Alle akkreditierten Sportler der Gay Games erhalten 10% Ermäßigung gegen Vorlage des Ausweises. 20:00 MAXBAR, Gay Games Special. Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 BABYLON, Lucky Day. Würfel deinen Eintritt. 12:00 DER FAUN, Games Welcome Price EUR 9. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 PHOENIX SAUNA, Großes Phoenix-Barbecue auf der Terrasse. Bis 22h. 17:00 STATION 2B, untenDrunter. Underwear-Party. 18:00 BONERS, Safer Sex Marathon. 18:00 PHOENIX SAUNA, Stündliche Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. Bis 20h. 19:00 PHOENIX SAUNA, BenefizAbend mit HIVissimo. 22:00 STATION 2B, FreiSTOß. No dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

Köln

19:30 MS DRACHENFELS, The qubeParty “Where the world meets”. 2 Areas. EUR 17 - 21.

20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Wochenendspurt. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

12:00 ALTES PFANDHAUS, Ausstellung. Move it! Bis 20h. 18:30 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:00 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Live Sessions: Sisters. Dancehall, Elektro, Hiphop & Rock. EUR 5. 20:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 20:00 WALLRAF-RICHARTZ-MUSEUM, Performance-Night. Mit Mary-Noele Dupuis, Alaide Ibarra, Micha Purucker &

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Youngsters Day. Bismarckstr. 88. 19:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Benefiz Abend zugunsten der Aidshilfe Düsseldorf. Platanenstr. 11a. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Relaxen and More. Sandstr. 154-162.

COMMUNITY
Köln

11:00 NEUMARKT, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Musik. 11:00 RUDOLFPLATZ, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Music. 18:00 MARITIM HOTEL, Tanzen. Wettbewerb der Gay Games. EUR 7,20 unter games-cologne.de. 19:30 KöLNARENA 2, Fabulous on Ice. Eiskunstlauf-Show. EUR

21:00 BüRGERHAUS STOLLWERCK, Triumph & Temptations. Official Gay Games Female Pride Party. 4 Areas. Pop, Indie, 70er, 80er, 90er & House. DJs Vanessa, Miss Diamond & Oldschool. Covercasting der L.MAG. VVK EUR 13 zzgl. Gebühren, AK EUR 17. Kein MVZ. 21:00 CLIP COLOGNE, Weekendparty. DJ Hendrixx.

Freitag, 06.08., Köln, 21:00 Uhr

Triumphe und Verlockungen
Tagsüber wird um die Wette gelaufen, geschwommen, geworfen oder von der Tribüne aus begeistert angefeuert. Und abends wird gefeiert, geflirtet, getrunken und getanzt bei der Triumph & Temptations. Die Women Pleasure Party und die Blue Lounge Tanzbar laden exklusiv zur offiziellen Gay Games Female Pride Party, dem sportlichsten Frauen Party-Event 2010, präsentiert von „L.MAG“, dem Magazin für Lesben. Sportliche Ladys aus der ganzen Welt können im Stollwerck auf vier Areas von Pop bis hin zu Rock auf alles abfeiern, natürlich unter der Obhut eines hochkarätigen DJ-Line-ups. (dw) Stollwerck

08.10 | 33

radar | august-termine
- Anzeige -

Samstag, 07.08., Köln, 23 Uhr

THE WINNER TAKES IT ALL!
Die Gay Games verzaubern die Stadt, aber selbst eine Großveranstaltung wie diese braucht natürlich eine anständige Pop-Party. POPTASTIC 2.0 wird mit seinem fabulösen DJ-Team Ralf Rotterdam und DJ Kris dafür sorgen, dass es nicht nur Medaillen regnet, sondern auch 300% FuturePOPLoveSounds von Agnes bis Robyn, von Shakira bis Kylie. In der Pimmeldisco rotiert das Glee-Special und als Extra gibt’s heute Wodka-Bull für nen Euro. Verabschieden müssen wir uns heute weinenden Auges von Miss Shirley Sugar. Und jetzt for our english speaking visitors: POP! POP! POPTASTIC! VENUE! Venue
22:00 ALTER WARTESAAL, Gay Games Black Party. House. DJs Benjamin, Nikko, Manmachine & Axell Kae. Mit Live Fierce Ruling Diva & Angel Eyedealism. Belami Boys Show & Play Area. Dresscode: Black. VVK EUR 20 unter games-cologne.de/en/static/parties/challen ge-black-style-party-0, AK EUR 25. 22:00 GLORIA , Gay Games Clubbing - Schwul-Lesben Spektakel. Sports meets Culture. Club-Classics, House, Pop & Elektro. DJs GinaG & Lana Deliciosa. Specials: Gogo’s & Feuerjonglage. SportlerInnen EUR 10, alle anderen EUR 12. 22:00 ODONIEN, Goys n’ Birls. 2 Areas & Open Air. Disco, Funk, Alternative, Elektropop & Techno. DJs Dennis Bigell, Anja Base, David Hasert, Dirk Sid Eno, Bad Haircuts, Jacke the Rapper & Marc Lansley. VVK EUR 8, AK EUR 10. Bis 10h. EUR 7. Kein MVZ.
Region

22:00 Essen: DREXX, 2-4 FETISH. No Drexxcode. Rheinische Str. 60. 14:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Kostenlose Hamam-Waschungen. Bis 19h. Sandstr. 154162.

Köln

COMMUNITY

13:00 KETTENGASSE, Kettengassenfest: Walk of fame. LiveDJs, Tombola, Drags u.v.a. 21:00 CLIP COLOGNE, 50 Cent Party. DJ TuNar. Alle offenen Getränke 50 Cent. EUR 10. 21:00 THEATER AM TANZBRUNNEN, White Party. Official Closing Party for Gay Games 2010. House. DJs Denny Verde, Fabio White & Kidd Madony. Performances by Miss Bunty, Nikki Nicole & White Party show Team. VVK EUR 20 unter games-cologne.com, AK EUR 27.

Action by Logan McCree & Cool Superburst X-Plosion. Bis 24h EUR 10, danach EUR 12. www.plx-party.de.

Köln

20:30 Düsseldorf: ZAKK, Frauenschwoof. Sie tanzt! Pop, House, Soul & Charts. DJs D`jumelle, DJ`am, Miss Primavera & Neglige. Bis 22.30h Standardtanz. EUR 6, 5er Ticket EUR 25. Fichtenstr. 40.

21:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 22:30 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Get Shaky-Party. DanceattackMix. DJ Orlando-Ricardo.

MUSIK
Köln

11:00 NEUMARKT, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Musik. 11:00 RUDOLFPLATZ, Gay Games Village. Live-Acts, Show, Music. 19:00 STADIONBAD AM SPORTSPARK MüNGERSDORF, Pink Flamingo. Spaß-Event mit Kostüme & Synchronschwimmen. EUR 9 über games-cologne.de. 20:00 ALTE FEUERWACHE, Schwule Väter Köln. Infos unter svkoeln.de. Melchiorstr. 3.

LOUNGING
Köln

10:00 ERA CAFé & BAR, Breakfast Buffet. EUR 9,90. 13:00 ERA CAFé & BAR, Walk of fame. Open Air Music, Food, Drinks, Streetdeko, Photoausstellung von Sportlerportraits & Screenwall Live Bilder der Highlights. 17:00 DIE MUMU, Die Mumu feiert die Gay Games. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Gay Games Special: Alle akkreditierten Sportler der Gay Games erhalten 10% Ermäßigung gegen Vorlage des Ausweises. 20:00 MAXBAR, Gay Games Special. Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50. 22:00 ERA CAFé & BAR, Quereis la noche. Live-DJ Miss Delicious oder CK. House.
Region

20:00 COMEDIA, Stimmfusion präsentiert “Das Auge hört mit”. Internationales Chorkonzert mit Mannenkoorts, Cantatori del Duomo, Rheintöchter, DaChor Colonia & SPITZbuben. VVK EUR 16 (EUR 12 für registrierte TeilnehmerInnen) bei games-cologne.de, Gay Games Shop Neumarktgalerie.

Samstag
PARTY

7

23:00 VENUE, Poptastic 2.0. The winner takes it all! Pop & Charts. DJs Ralf Rotterdam und Kris. Pimmeldisko & 200% Dragattack mit Daphne Dragee & Shirley Sugar. Bis 24h EUR 5, dann EUR 7. Kein MVZ.

LOUNGING

CRUISING
Köln

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Opening-Party. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

23:00 OPERNTERRASSEN, Sexy presents SALVATION. The UK No 1 Gay Club Event from London. 4 Floors. House, Electro & Pop. DJs Oliver M, Pier Morocco, Niko Krist, LXG & Chris Bekker. Live Act: Angie Brown. Sexy Salvation Dancers, Drag Andromeda & Openair Panorama Terrace. EUR 15. 23:00 VENUE, Gay Games Clubnight. House, RnB, Pop & Charts. Wechselnde DJs. Schüler, Azubis, Studis, Zivis & GWDL bis 24h EUR 3. Alle anderen bis 24h EUR 5, danach

12:00 ALTES PFANDHAUS, Ausstellung. Move it! Bis 20h. 16:30 WALLRAF-RICHARTZ-MUSEUM, Schwul-lesbische Führungen. 20:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:15 SENFTöPFCHEN, La Cour Ein köngiliches Varietéspektakel. Von Stephan Masur. Tickets: 0221/ 2581058. 20:30 ATELIER THEATER, Carolina Brauckmann: Sappho küsst Shane. Tickets: 0221 / 242485. 21:00 FILMHAUS , Film: Milk. OmU.

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 BABYLON, Partnertag 2 für 1. 12:00 DER FAUN, Wellness. Superaufgüsse und Gratisfrüchte. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 PHOENIX SAUNA, Großes Phoenix-Barbecue auf der Terrasse. Bis 22h. 18:00 BONERS, Open All Night. Sperrzeit aufgehoben. 18:00 PHOENIX SAUNA, Stündliche Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. Bis 20h. 19:00 PHOENIX SAUNA, Naked Party mit Special-Area. 22:00 STATION 2B, Juicyfriday. No Dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Die Becksnacht. Becks EUR 1,90.
Region

22:00 GLORIA , Gay Games Clubbing - Final Lucky Looser Party. 70er, 80er, Pop, House, Elektro & Disco. DJs Andrew Reeves & Claudia. SportlerInnen EUR 10, alle anderen EUR 12.

Köln

17:00 DIE MUMU, Die Mumu feiert die Gay Games. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Gay Games Special: Alle akkreditierten Sportler der Gay Games erhalten 10% Ermäßigung gegen Vorlage des Ausweises. 20:00 MAXBAR, Gay Games Special. Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Party. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

18:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Fuck and dance. Bismarckstr. 88. 19:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Naked Party Bis 1h. Platanenstr. 11a. 19:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Naked Party. Viehofer Str. 49.

22:00 ZEUGHAUS24, Flashdance. 2 Areas. 70er, 80er, 90er und Charts. DJs Tom Laroche und Oldschool. Fresh Fruits Buffet. EUR 7. 23:00 CRYSTAL, Pleasure X. 2 Areas. House, Pop, Electro & Progressive. DJs Rony, Leomeo & Miss Delcious. Hot X-Star

12:00 ALTES PFANDHAUS, Ausstellung. Move it! Bis 20h. 15:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 16:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 16:30 WALLRAF-RICHARTZ-MUSEUM, Schwul-lesbische Führungen. 20:00 MUSICAL DOME, Hairspray.

ich ich ich ich ? ich ich

0221.19446
Persönliche Krisen- und Konflikt-Gespräche

Beratungszentrum für Lesben und Schwule www.rubicon-koeln.de

34 | 08.10

august-termine | radar

Samstag, 07.08., Köln, 22:00 Uhr

Weißer Abschied
Die Closing Party will die Gay Games noch mal mit einem gehörigen Tusch verabschieden: Bei der White Party können sich alle alten und neuen Freund(inn)e(n), Wettkampfgegner(innen) und Partner(innen) wiedersehen und miteinander feiern. Das Theater am Tanzbrunnen sorgt mit seiner besonderen Location für genug Atmosphäre für einen bittersüßen Abschied. Tolle Showacts und Top-DJs wie Nicky Romero, Danny Verde, Kidd Madonny und Fabio White lassen dabei noch mal richtig die Korken knallen. (dw) Theater am Tanzbrunnen
Tickets unter 0180 / 5152530. 20:15 SENFTöPFCHEN, La Cour Ein köngiliches Varietéspektakel. Von Stephan Masur. Tickets: 0221/ 2581058. 20:30 ATELIER THEATER, Sabine Domogala: Schwächen umarmen. Tickets: 0221 / 242485. 21:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 22:30 BLUE LOUNGE, L.MAG.TANZBAR presents Rock the Disco-Party. Alltime Faves, Indie, Rock & Pop. DJ Vanessa. Prosecco für alle von 16.30h bis 17h. Platanenstr. 11a. 09:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Viehofer Str. 49. 22:00 Essen: DREXX, Drexxkerle. 7 Drexxcodes. Rheinische Str. 60. 03:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Gay Happening Chill Out. Mit Stempel EUr 8,50 zzgl. EUR 4 MVZ. Viehofer Str. 49. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Bären-Sauna-Nacht. Stündliche Aufgüsse bis 20h. Sandstr. 154-162.

LOUNGING
Köln

18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Gay Games Special: Alle akkreditierten Sportler der Gay Games erhalten 10% Ermäßigung gegen Vorlage des Ausweises. 20:00 MAXBAR, Bye Bye Gay Games: Frecher Max. 70er, 80er & das Beste von heute. Cocktails bis 00:59 EUR 4,50.
Region

COMMUNITY
Region

20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Chill-Out. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

12:00 Essen: KENNEDYPLATZ, Ruhr CSD Essen: Ein Pott voller Vielfalt. Polit-Talks, Live-Musik & Infostände. Mit Trianon Forte, Dennis Harder, Wanda Kay, Emotions Musicals Show, Leonie Motzkachel, Chanson Süßtafel, Holger Edmaier, Beverly u.v.a.

CRUISING
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Games Welcome Price EUR 9. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 16:30 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Prosecco für alle bis 17h. 17:00 BABYLON, Relax zum Wochenende. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 17:00 BONERS, Open All Night. Sperrzeit aufgehoben. 17:00 PHOENIX SAUNA, Großes Phoenix-Barbecue auf der Terrasse. Bis 22h. 17:00 THE MIDNIGHT SUN, Wet & Horny. Die gelbe Party. Einlass bis 18:30h. 18:00 PHOENIX SAUNA, Stündliche Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. Bis 20h. 22:00 STATION 2B, tiefSchwarz: Leder, Gummi & Army. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, FuClub. Dein Fremdenverkehr am Wochenende.
Region

Sonntag
PARTY

8

15:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 19:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:00 PHILHARMONIE, Evita. Musical. Tickets unter 0221/280280. 20:15 SENFTöPFCHEN, La Cour Ein köngiliches Varietéspektakel. Von Stephan Masur. Tickets: 0221/ 2581058.

CRUISING

Köln

Köln

09:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Platanenstr. 11a. 17:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag. Mit Weekendspecial gratis

12:00 KETTENGASSE, Kettengassenfest: Walk of fame. LiveDJs, Tombola, Drags u.v.a. 12:00 KM 689 COLOGNE BEACH CLUB, c2h - we are closer2heaven. Balearic Sounds, Vocal & Techhouse. DJs D-jpg, KIC & Belinda. EUR 6. Rheinpark 1. 19:00 TANZBRUNNEN, Offizielle Gay Games Abschlussfeier “Auf Wiedersehen in Cleveland”. EUR 18 unter gamescologne.de. 19:30 MARITIM HOTEL, Gala Ball “The Unity”. EUR 23 - 45.

14:00 BABYLON, Sparkling Sunday. Gratis Prosecco. Bis 17h. 14:00 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Kuchen bei einem großen Getränk. 15:00 BONERS, Naked. Bis 18h Einlass. 15:00 STATION 2B, starkNaked. Nacktparty. 16:00 PHOENIX SAUNA, Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. 17:00 PHOENIX SAUNA, Großes Phoenix-Barbecue auf der Terrasse. Bis 22h. 19:00 DER FAUN, Tombola. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.

Samstag, 07.08., Essen, 11:00 Uhr

Ein Pott voller Vielfalt
Der Ruhr-CSD in Essen ist für alle da, ganz egal ob schwul, lesbisch, trans- oder intersexuell. Auch in diesem Jahr ziehen die Schwulen und Lesben zum Kennedyplatz mitten in die pulsierende Metropole des Ruhrgebiets. Umringt von Regenbogenfahnen bietet das Fest eine Mischung aus Spaß und Aufklärung, buntem musikalischem Programm und politischen Inhalten. Die Moderation übernimmt ein Team u.a. mit der Travestie-Künstlerin Angelica Glitzer aus Düsseldorf und Leonie Motzkachel aus Berlin. Ab 22.00 Uhr startet dann das Gay Happening als offizielle CSD-Party im Naked, dazu gibt es eine spezielle multikulturelle Gaynight im Loca71 (ehemals Number One). (dw) Kennedyplatz, Essen

08.10 | 35

radar | august-termine

Region

14:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag mit Weekend Special & Blubberblasen. Von 14h bis 18h zu einem großen Getränk ein Stück Kuchen gratis. Platanenstr. 11a. 18:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Kaffeeklatsch. Bismarckstr. 88. 15:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Wellness-Special. Stündliche Aufgüsse mit ganz viel Obst. Viehofer Str. 49. 16:00 Essen: DREXX, Drexxgelb. Drink & Piss. Bis 18h Einlass. Rheinische Str. 60. 20:00 Essen: DREXX, Drexxquick. No Drexxcode. Rheinische Str. 60 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Saunatag. Stündliche Aufgüsse bis 19h. Kostenlose Haman-Waschungen von 1417h. Sandstr. 154-162.

Start-Up. Grupellostr. 5.

KULTUR
Region

lia Night. EUR 4. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

20:00 Bonn: PANTHEON, La Cour Ein königliches Varietéspektakel. Tickets unter 0228 / 212521. Bundeskanzlerplatz.

Handwerker in der rik

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Wochenteiler. Grupellostr. 5.

KULTUR
Region

20:00 Bonn: PANTHEON, La Cour Ein königliches Varietéspektakel. Tickets unter 0228 / 212521. Bundeskanzlerplatz.

CRUISING
Köln

Werbeformat für Handwerker. Infos zu Sonderkonditionen bei Charles und Natalie unter 0221 / 390 66 - 21
Hour bis 20h. Kölsch EUR 1. 20:00 DIE MUMU, Manic Mumu: Marios 80er Bash. DJ rowDee. Eintritt frei. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

CRUISING
Köln

COMMUNITY
Köln

12:00 KöLNER FILMHAUS, Gottesdienst für Schwule, Lesben, Transgender, Freunde und alle, die interessiert sind. Organisiert von der MCC. Maybachstr. 111 20:15 GEZEITEN, ‘Tatort’ im Saal. Public Viewing auf Großbildleinwand.

Montag
LOUNGING
Köln

9

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Super Single Tag. EUR 9. 12:00 PHOENIX SAUNA, Für alle Gayromeo Phoenix-Club-Mitglieder nur Eintritt EUR 8,50. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 19:00 BABYLON, Fetisch@Babylon Lebe deinen Fetisch. Naked Nackt-Party in Area 51 mit Handtuch Depot. 21:00 BONERS, Shooter Nite. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Wellness-Special für Bi-Männer mit Superaufgüssen. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 18:00 BABYLON, Relax zur Wochenmitte. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 19:00 STATION 2B, untenDrunter. Underwear-Party. 21:00 BONERS, Longdrink Nite. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Zettelwirtschaft - Two for One. Bis 24h Getränkegutscheine sammeln & einlösen.
Region

Lesben, Schwule & deren Friends. House & Pop. DJ Blue..s. Eintritt frei, MVZ EUR 5. 22:00 CLIP COLOGNE, Motto-Party. Infos unter clip-cologne.de.

LOUNGING
20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Wochenendspurt. Grupellostr. 5.
Köln

Oldschool. 22:00 CLIP COLOGNE, Motto-Party. Infos unter clip-cologne.de. 22:00 DéJà VU CLUB, Kisses and Lies: Let´s (w)rap. Liveclubbing meets Hip Hop & RnB. DJ Meli Wharton. 2 Happy Hours & Live Saxophone. EUR 7.

KULTUR
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1.

CRUISING
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 PHOENIX SAUNA, Partnertag. 2 Personen zahlen EUR 17,50. 12:01 BABYLON, Liebe deine Stadt. Kölner bezahlen 30% weniger. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 DER FAUN, Feierabendtarif. EUR 9. 19:00 BONERS, Yellow. Einlass bis 22h. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Doppeldecker. Bis 24h Two4One.
Region

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Youngsters Day. Bismarckstr. 88. 12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Partnertag. Platanenstr. 11a. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Spartag für alle. Eintritt EUR 9,50. Sandstr. 154-162.

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Two for one. Bismarckstr. 88. 12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Jungs - Sommer Special. Alle bis 25 zahlen bis 24h nur EUR 10 MVZ. Platanenstr. 11a. 12:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Partnertag. Zwei Personen zahlen zusammen EUR 17,50. Viehofer Str. 49. 19:00 Essen: DREXX, Drexxklub. 2-4 Drexxkerle. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, After Work Wellness. Bis 19h. Sandstr. 154-162.

18:30 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530.

CRUISING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 19:00 GEZEITEN, Offener Stammtisch für Frauen ab 40. 21:00 MAXBAR, Happy Hour bis 1h. Alle Cocktails EUR 4,50. 22:00 ERA CAFé & BAR, Quereis la noche. Live-DJ Miss Delicious oder CK. House.
Region

COMMUNITY COMMUNITY
Köln Köln

19:30 DORIS ROPER HAUS, Anonyme Alkoholiker, schwul-lesbisches Meeting. Quäker-Nachbarschaftsheim e.V., Kreutzerstr. 5

Mittwoch
PARTY

11

19:00 CHECKPOINT, HIV-Schnelltest und Syphilis-Test. Bis 22h. Kostenbeitrag EUR 10, keine Voranmeldung. 1. Etage. Pipinstr. 7. 19:00 PIPINSTR. 7, ShAlk. Die Selbsthilfegruppe homosexueller suchtkranker Menschen. Infos unter shalk.de.

20:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, After Work. Bismarckstr. 88. 13:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, 1-2-3 Wellness. Bis 15h stündliche Aufgüsse. Sandstr. 154-162.

Donnerstag
PARTY

12

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 BABYLON, Lucky Day. Würfel deinen Eintritt. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 BABYLON, Club 500 Tag. Info-Tag. Club 500-Mitglieder haben freien Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 DER FAUN, Feierabendtarif. EUR 9. 18:15 PHOENIX SAUNA, WellnessTag. Mit stündlich wechselnden Aufgüssen, Überraschungen, Obst und Getränken. 19:00 PHOENIX SAUNA, BenefizAbend mit dem Rubicon Beratungszentrum. 19:00 STATION 2B, starkNaked. Nacktparty. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Opening-Party. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

20:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:30 ATELIER THEATER, Nicolas Evertsbusch: Gewächse aus dem Evertsbusch. Tickets unter 0221 / 242485.
Region

20:00 Bonn: PANTHEON, La Cour Ein königliches Varietéspektakel. Tickets unter 0228 / 212521. Bundeskanzlerplatz.

CRUISING
Köln

SONSTIGES
Köln

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Youngsters Day. Bismarckstr. 88. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Relaxen and More. Sandstr. 154-162.

COMMUNITY
20:00 YOGAPRAXIS HANSARING, Yoga for gays and friends. Schwul-lesbischer Yogakurs. Anmeldung unter yogaforgays.de oder bei Marcus, 0151 / 56655934

Dienstag
PARTY
Köln

10

Köln

Köln

19:00 CHECKPOINT, HIV-Schnelltest und Syphilis-Test. Bis 22h. Kostenbeitrag EUR 10, keine Voranmeldung. 1. Etage. Pipinstr. 7.

22:00 CLIP COLOGNE, Karaoke im Clip. DJ Mike Summer.

20:00 DIE MUMU, Celebrate!-Special. Warm-up. Freier Eintritt für Celebrate! bei 5 Kölsch oder 5 Mumu-Säften. Bis 22h. 22:00 LOOM CLUB, celebrate! Mainstream, Charts, Pop & House. DJs D’jumelle & Scampi. Schüler, Studenten, Azubis & Zivis freier Eintritt bis 23h. Alle anderen bis 23h EUR 3, danach EUR 5. Kein MVZ.

Freitag
PARTY

13

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 BABYLON, Partnertag 2 für 1. 12:00 DER FAUN, Wellness. Superaufgüsse und Gratisfrüchte. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 19:00 PHOENIX SAUNA, Naked Party mit Special-Area. 22:00 STATION 2B, Juicyfriday. No Dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Die Becksnacht. Becks EUR 1,90.
Region

22:00 ESSIGFABRIK, W.E.T. - Wild Erotic Times. Schaumparty mit 2 Areas. House, Charts und Mainstream. DJs Scampi, Reloaded & Marquez. VVK EUR 9 zzgl. Gebühren bei www.ticketonline.de, www.gaygo.eu, MenSports, Bruno’s, Checkpoint und unter 01805 / 4470111. AK EUR 12, erm. Karten EUR 8 für Personen bis 25. Lebensjahr.

LOUNGING
Köln

LOUNGING
Köln

19:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Naked Party Bis 1h. Platanenstr. 11a. 23:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Cruisingnight. Free entrance. Bismarckstr. 88. 19:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Naked Party. Viehofer Str. 49. 22:00 Essen: DREXX, 2-4 FETISH. No Drexxcode. Rheinische Str. 60. 14:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Kostenlose Hamam-Waschungen. Bis 19h. Sandstr. 154162.

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 20:00 COX, Shooter Night - EUR 1,50. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG,

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Mittwoch ist SIN-Tag. SINlos zu Hause zu bleiben. Jeden Mittwoch ein 3-Gänge-Menü zum Preis EUR 19. Infos zum Menü unter sin-koeln.de. 19:00 GEZEITEN, Venustalk - Offener Stammtisch. 20:00 COX, Long Island und Soma-

Köln

21:00 BLUE LOUNGE, Freestyler. Elektronisches queerbeet, von Pop bis House. Kein MVZ. 22:00 CLIP COLOGNE, Killer-Karaoke. DJ Mike Summer.

Samstag
PARTY
Köln Köln

14

LOUNGING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. Happy-

21:00 BLUE LOUNGE, My Generation - die Mixed Ü30-Party für

21:00 BLUE LOUNGE, Supamixparty. Danceclassics, 80er, R’n’B, Schlager und Partyhits mit DJ

23:00 SENSOR CLUB, Backstage Diaries. Queer - Straight - Not Sure - Rock’n’Roll. Indiepop, Britpop, Tronix, Trash und Elektro. DJs Alex Reitinger, Arantxa Gallardo, Sonnenblumenvondertanke & TheElectricTaste. 23:00 VENUE, Secret Loverz. Summer Special. Vocal, Funky & Charts Housemusic. DJs GinaG & Belinda. Eintritt frei bis 24h, danach EUR 7. Kein

36 | 08.10

august-termine | radar

Samstag, 14.08., Bonn, 14:00 Uhr

Familiäres Sommerfest
Schon zum zwölften Mal lädt Bonn zum schwul-lesbischen Sommerfest, das wieder von der lokalen Aids-Hilfe organisiert wird. Geht man nach den Erfahrungen der letzten Jahre, dann werden sich wieder über 2.000 Menschen zu diesem familiären Happening auf dem Münsterplatz einfinden, bis zu 15 Vereine, Institutionen und Firmen präsentieren ihre Arbeit, dazu gibt es ein buntes Bühnenprogramm, das wie im letzten Jahr von P. Laste und E. Laste präsentiert wird. Die offizielle Party zugunsten des Sommerfestes steigt ab 22:00 Uhr im Nyx. (dw) Münsterplatz, Bonn
MVZ.
Region

23:00 Aachen: APOLLO KINO & BAR, Ahoi Club - Erfreulich schwule Party. 2 Areas. House & Charts. DJs rowDee & Rock It. Pontstr. 141-149. 22:00 Düsseldorf: STAHLWERK, Mandanzz. Mainstream, House & Techno. EUR 7,50. Ronsdorfer Str. 174

Aufklärung und Aufregung: 50 Jahre Schwule und Lesben in der BRAVO. Mit dem Autor Erwin in het Panhuis.
Region

do & Maeve de Tria. Eintritt frei, MVZ EUR 5. Im Zollhafen 1.

COMMUNITY
12:00 Bonn: MüNSTERPLATZ, 12. Schwul-lesbische Sommerfest. Moderation: P.Laste & E.Laste. Bühnenprogramm & Aktionsstände. Infos unter aids-hilfe-bonn.de & gummibaerchen-bonn.de.
Köln

LOUNGING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 21:00 MAXBAR, Happy Hour bis 1h. Alle Cocktails EUR 4,50.
Region

Sonntag
LOUNGING
Köln

15

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Party. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

15:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 21:00 MUSEUM LUDWIG, Open Air Kino. Satansbraten. D 1975. Regie: Rainer Werner Fassbinder. EUR 5. 22:00 FILMPALETTE, Film: Spinnin’. E 2007, mit dt. Untertiteln. Hansaring 98.
Region

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 19:00 MAXBAR, Frecher Max: Cocktailpreise erwürfeln. 21:00 BLUE LOUNGE, Loungy Cocktail Sunday. Alle Cocktails für EUR 4,50.
Region

12:00 KöLNER FILMHAUS, Gottesdienst für Schwule, Lesben, Transgender, Freunde und alle, die interessiert sind. Organisiert von der MCC. Maybachstr. 111 17:00 RUBICON, Ökumenische Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche(HuK)e.V. Was ich lese - Ich stelle mein Lieblingsbuch vor. 18:00 BRENNEREI WEIß, Get the Greek style - Be a part of it. Kennenlerntreffen. ERMIS die griechische lesbischschwule Community im LSVD. 20:15 GEZEITEN, ‘Tatort’ im Saal. Public Viewing auf Großbildleinwand.

a

llein

Montag
LOUNGING
Köln

16

0221.19446
Persönliche Krisenund Konflikt-Gespräche

20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Chill-Out. Grupellostr. 5.

Beratungszentrum für Lesben und Schwule www.rubicon-koeln.de

KULTUR
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1.

20:00 Bonn: PANTHEON, La Cour Ein königliches Varietéspektakel. Tickets unter 0228 / 212521. Bundeskanzlerplatz.

19:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530.

KULTUR
Region

CRUISING
Köln

CRUISING
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 16:30 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Prosecco für alle bis 17h. 17:00 BABYLON, Relax zum Wochenende. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 18:00 DER FAUN, Spezial NakedArea. EUR 9. 22:00 STATION 2B, nachtHelden. Mixed Fetish. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, FuClub. Dein Fremdenverkehr am Wochenende.
Region

14:00 BABYLON, Sparkling Sunday. Gratis Prosecco. Bis 17h. 14:00 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Kuchen bei einem großen Getränk. 15:00 BONERS, Naked. Bis 18h Einlass. 15:00 STATION 2B, nakedMask. Nackt mit Maske. 16:00 PHOENIX SAUNA, Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. 19:00 DER FAUN, Tombola. 21:00 BONERS, Beer Bust. Bis 1h. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

20:00 Bonn: PANTHEON, La Cour Ein königliches Varietéspektakel. Tickets unter 0228 / 212521. Bundeskanzlerplatz.

CRUISING
Köln

09:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Platanenstr. 11a. 17:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag. Mit Weekendspecial gratis Prosecco für alle von 16.30h bis 17h. Platanenstr. 11a. 23:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Darkroomparty. Bismarckstr. 88. 03:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, After Mandanzz. Mit Partystempel EUR 6 und EUR 4 MVZ. Platanenstr. 11a. 09:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Viehofer Str. 49. 22:00 Essen: DREXX, Drexxjocks. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Day + Night. Stündliche Aufgüsse. Sandstr. 154-162.

12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Gayromeotag. Platanenstr. 11a. 14:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag mit Weekend Special & Blubberblasen. Von 14h bis 18h zu einem großen Getränk ein Stück Kuchen gratis. Platanenstr. 11a. 18:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Kaffeeklatsch. Bismarckstr. 88. 15:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Wellness-Special. Stündliche Aufgüsse mit ganz viel Obst. Viehofer Str. 49. 16:00 Essen: DREXX, Drexxgummi. Rheinische Str. 60. 20:00 Essen: DREXX, Drexxquick. No Drexxcode. Rheinische Str. 60 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Saunatag. Stündliche Aufgüsse bis 19h. Kostenlose Haman-Waschungen von 1417h. Sandstr. 154-162.

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 PHOENIX SAUNA, Partnertag. 2 Personen zahlen EUR 17,50. 12:01 BABYLON, Liebe deine Stadt. Kölner bezahlen 30% weniger. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 BABYLON, Youngster Tag. Freier Eintritt für alle unter 28. EUR 10 MVZ. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 DER FAUN, Feierabendtarif. EUR 9. 19:00 BONERS, Sportsgear-Jock Nite. Einlass bis 22h. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Doppeldecker. Bis 24h Two4One.
Region

20:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, After Work. Bismarckstr. 88. 13:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, 1-2-3 Wellness. Bis 15h stündliche Aufgüsse. Sandstr. 154-162.

COMMUNITY
Köln

19:00 RUBICON, Golden Gays. Stammtisch. Kontakt: goldengays@aol.com

SONSTIGES
Köln

HETERO
Köln

COMMUNITY
Köln

20:00 GEZEITEN, Buchvorstellung.

12:00 RIVERLOUNGE CLUB, Hildes Kitchen. House. DJs Hildegard, Matt D, Arantxa Gallar-

20:00 YOGAPRAXIS HANSARING, Yoga for gays and friends. Schwul-lesbischer Yogakurs. Anmeldung unter yogaforgays.de oder bei Marcus, 0151 / 56655934

08.10 | 37

radar | august-termine

Dienstag, 17.08., Köln, 20:00 Uhr

COMMUNITY
Köln

Rock im Ballett
Rock the Ballet – selten war ein Showtitel treffender: Der Ballett-Rebell Rasta Thomas und seine junge, aufregende New Yorker Company verbinden das Beste aus Ballett, Akrobatik, Jazz- und Modern Dance sowie HipHop zu einem mitreißenden Tanz-Erlebnis. Rasta Thomas und The Amazing Boys of Dance haben scheinbar schwerelose Sprünge drauf und legen ein enormes Tempo, absolute Körperbeherrschung und Begeisterung für den Tanz an den Tag. Die Choreografie von Rasta Thomas ist „Dance at it’s best“, schrieb zumindest die „New York Times“ über die Mischung aus Emotionen, Erotik und Humor. (dw) Philharmonie

19:00 CHECKPOINT, HIV-Schnelltest und Syphilis-Test. Bis 22h. Kostenbeitrag EUR 10, keine Voranmeldung. 1. Etage. Pipinstr. 7. 19:00 PIPINSTR. 7, ShAlk. Die Selbsthilfegruppe homosexueller suchtkranker Menschen. Infos unter shalk.de. 19:30 GEZEITEN, Women on Wheels. Offener Treff von Motorrad begeisterten Frauen.
Region

20:00 PHILHARMONIE, Rock the Ballet. Von Rasta Thomas. Tickets unter 0221/280280. 20:15 SENFTöPFCHEN, Thomas Freitag: Nur das Beste. Tickets unter 0221 / 2581058. 21:00 MUSEUM LUDWIG, Open Air Kino. Basquiat. USA 1996. Regie: Julian Schnabel. EUR 5.

Infos unter clip-cologne.de. 22:00 STATION 2B, MEATfactory. House. DJ Jermey Dyens. MVZ EUR 10, Eintritt frei. No dresscode.
Region

21:00 Düsseldorf: TOBAR, Ü 30 Ladies-Night. women-dance.de. Steinstr. 11-13.

CRUISING
Köln

Dienstag
PARTY
Köln

17

17:30 Essen: ESSEN X-POINT, Arztsprechstunde und kostenloser HIV-Schnelltest. Varnhorststr. 17.

anenstr. 11a. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Spartag für alle. Eintritt EUR 9,50. Sandstr. 154-162.

20:00 COX, Long Island und Somalia Night. EUR 4. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

Donnerstag
PARTY

19

COMMUNITY
Köln

22:00 CLIP COLOGNE, Karaoke im Clip. DJ Mike Summer.

19:30 DORIS ROPER HAUS, Anonyme Alkoholiker, schwul-lesbisches Meeting. Quäker-Nachbarschaftsheim e.V., Kreutzerstr. 5

LOUNGING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 20:00 COX, Shooter Night - EUR 1,50. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

Mittwoch
PARTY

18

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Wochenteiler. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 BABYLON, Lucky Day. Würfel deinen Eintritt. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 DER FAUN, Feierabendtarif. EUR 9. 18:15 PHOENIX SAUNA, WellnessTag. Mit stündlich wechselnden Aufgüssen, Überraschungen, Obst und Getränken. 19:00 PHOENIX SAUNA, BenefizAbend mit dem LSVD e.V. und ERMIS. 19:00 STATION 2B, nakedMask. Nackt mit Maske. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

LOUNGING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 21:00 MAXBAR, Happy Hour bis 1h. Alle Cocktails EUR 4,50. 22:00 ERA CAFé & BAR, Quereis la noche. Live-DJ Miss Delicious oder CK. House.
Region

20:00 PHILHARMONIE, Rock the Ballet. Von Rasta Thomas. Tickets unter 0221/280280.
Region

20:00 Bonn: PANTHEON, La Cour Ein königliches Varietéspektakel. Tickets unter 0228 / 212521. Bundeskanzlerplatz.

CRUISING
Köln

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Youngsters Day. Bismarckstr. 88. 12:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Gayromeotag. EUR 8,50 für alle Phoenix Club Mitglieder. Viehofer Str. 49. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Relaxen and More. Sandstr. 154-162.

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Opening-Party. Grupellostr. 5.

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Start-Up. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

20:00 PHILHARMONIE, Rock the Ballet. Von Rasta Thomas. Tickets unter 0221/280280. 21:00 FILMPALETTE, Film: Der Zauberer von Oz. Im Rahmen der “Homochrom”. Hansaring 98.

CRUISING
Köln

Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Super Single Tag. EUR 9. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 19:00 BABYLON, Fetisch@Babylon Lebe deinen Fetish. Yellow Piss/Watersports/Wetplay in der Area 51 mit Freibier. 21:00 BONERS, Shooter Nite. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

20:00 DIE MUMU, Celebrate!-Special. Warm-up. Freier Eintritt für Celebrate! bei 5 Kölsch oder 5 Mumu-Säften. Bis 22h. 22:00 LOOM CLUB, celebrate! Mainstream, Charts, Pop & House. DJs rowDee & GinaG. Schüler, Studenten, Azubis & Zivis freier Eintritt bis 23h. Alle anderen bis 23h EUR 3, danach EUR 5. Kein MVZ.

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Wellness-Special für Bi-Männer mit Superaufgüssen. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 BABYLON, Bären und Otter Tag im Babylon. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 18:00 BABYLON, Relax zur Wochenmitte. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 19:00 STATION 2B, TOPnBOTTOM. Aktiv/Passiv-Party. 21:00 BONERS, Longdrink Nite. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Zettelwirtschaft - Two for One. Bis 24h Getränkegutscheine sammeln & einlösen.
Region

COMMUNITY

KULTUR
Köln Köln

21:00 BLUE LOUNGE, Freestyler. Elektronisches queerbeet, von Pop bis House. Kein MVZ. 22:00 CLIP COLOGNE, Killer-Karaoke. DJ Mike Summer.

LOUNGING
Köln

LOUNGING
Köln

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Youngsters Day. Bismarckstr. 88. 12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Partnertag. Plat-

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Mittwoch ist SIN-Tag. SINlos zu Hause zu bleiben. Jeden Mittwoch ein 3-Gänge-Menü zum Preis EUR 19. Infos zum Menü unter sin-koeln.de. 19:00 ERA CAFé & BAR, Pinchos & Tapas Buffet für Cent 99 pro Portion.

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Two for one. Bismarckstr. 88. 12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Jungs - Sommer Special. Alle bis 25 zahlen bis 24h nur EUR 10 MVZ. Platanenstr. 11a. 12:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Partnertag. Zwei Personen zahlen zusammen EUR 17,50. Viehofer Str. 49. 19:00 Essen: DREXX, Drexxklub. 2-4 Drexxkerle. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, After Work Wellness. Bis 19h. Sandstr. 154-162.

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 20:00 DIE MUMU, Mini-Poptastic: Boys! Boys! Boys! DJ Ralf Rotterdam & Dr. Pop. 300% Pop, Süßes und Shot für EUR 1. Eintritt frei. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

Köln

19:00 CHECKPOINT, HIV-Schnelltest und Syphilis-Test. Bis 22h. Kostenbeitrag EUR 10, keine Voranmeldung. 1. Etage. Pipinstr. 7.

Freitag
PARTY
Köln

20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Wochenendspurt. Grupellostr. 5.

20

20:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:15 SENFTöPFCHEN, Thomas Freitag: Nur das Beste. Tickets unter 0221 / 2581058. 20:30 ATELIER THEATER, WomenPride. Carolina Brauckmann: Sappho küsst Shane. Tickets unter 0221 / 241314. 21:00 MUSEUM LUDWIG, Open Air Kino. Rent. USA 2005. OmU. EUR 5. 21:00 PHILHARMONIE, Rock the Ballet. Von Rasta Thomas. Tickets unter 0221/280280.
Region

20:00 Bonn: PANTHEON, La Cour Ein königliches Varietéspektakel. Tickets unter 0228 / 212521. Bundeskanzlerplatz.

CRUISING
Köln

KULTUR
Köln

18:30 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530.

21:00 BLUE LOUNGE, Diamonds of House & Black Pearls. House meets Black. DJ Orlando-Ricardo. Eintritt frei, MVZ EUR 3. 22:00 CLIP COLOGNE, Motto-Party.

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 BABYLON, Partnertag 2 für 1. 12:00 DER FAUN, Wellness. Superaufgüsse und Gratisfrüchte. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt.

august-termine | radar

Samstag, 21.08., Köln, 23:00 Uhr

Verspieltes Brot
Die „Brot & Spiele“-Party hat ihren festen Platz nun am dritten Samstagabend eines Monats gefunden und ist dank des großen Erfolges gar nicht mehr aus der Werkstatt wegzudenken. Auch heute wirbelt der Mix aus Indie, Wave, Britpop und Elektropop durch die beiden Floors. Gordon Voss und Action Mike haben Indie, Wave und Britpop in den Plattenkoffern, Hausherr Daniel Ibald und Carlo Manzoni liefern sich einen Battle Pop vs. Elektro im Keller. (dw) Die Werkstatt
12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 19:00 PHOENIX SAUNA, Naked Party mit Special-Area. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Die Becksnacht. Becks EUR 1,90. Areas. Indie, Wave, Elektropop & Britpop. DJs Daniel Ibald, Kataschka & Reptile. EUR 6. Grüner Weg 1b. 22:00 CLIP COLOGNE, Motto-Party. Infos unter clip-cologne.de.

LOUNGING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 21:00 MAXBAR, Happy Hour bis 1h. Alle Cocktails EUR 4,50.
Region

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Party. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

15:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 16:00 PHILHARMONIE, Rock the Ballet. Von Rasta Thomas. Tickets unter 0221/280280. 20:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:30 ATELIER THEATER, Sascha Korf: Tausendsascha. Tickets: 0221 / 242485. 21:00 PHILHARMONIE, Rock the Ballet. Von Rasta Thomas. Tickets unter 0221/280280.
Region

20:00 Bonn: PANTHEON, La Cour Ein königliches Varietéspektakel. Tickets unter 0228 / 212521. Bundeskanzlerplatz.
Region

19:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Naked Party Bis 1h. Platanenstr. 11a. 22:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, (darkside). Safersexparty. Bismarckstr. 88. 23:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Soldatennacht. Bismarckstr. 88. 19:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Naked Party. Viehofer Str. 49. 22:00 Essen: DREXX, 2-4 FETISH. No Drexxcode. Rheinische Str. 60. 14:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Kostenlose Hamam-Waschungen. Bis 19h. Sandstr. 154162.

23:00 NACHTFLUG, Nightkomm. vs. Breakfast Beats House, Elektro, Tribal & Trance. DJs Thomas William, Lazo & Kahaan. Bis 24h EUR 8, danach EUR 12. 23:00 VENUE, Gay Students Night. House, Pop, RnB & Vocal House. DJs rowDee, Scampi & djumelle. Schüler, Azubis, Zivis, GWDL & Studis EUR 5, danach EUR 7. Kein MVZ.

Samstag
PARTY

21

CRUISING
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 16:30 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Prosecco für alle bis 17h. 17:00 BABYLON, Relax zum Wochenende. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 17:00 THE MIDNIGHT SUN, Wet & Horny. Die gelbe Party. Einlass bis 18:30h. 18:00 DER FAUN, Spezial NakedArea. EUR 9. 22:00 STATION 2B, tiefSchwarz: Leder, Gummi & Army. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, FuClub. Dein Fremdenverkehr am Wochenende.
Region

Region

Köln

21:00 BLUE LOUNGE, Supamixparty. Danceclassics, 80er, R’n’B, Schlager und Partyhits mit DJ Blue..s. 21:00 WERKSTATT, brot & spiele. 2

23:00 Düsseldorf: BEROLINA BAY, Amitabha. Offizielle Party des 7. Festival of Friendship. 2 Areas. House & ChilloutSounds. DJs addicted & Jan Player. EUR 9 und inQUEERy.de-Mitglieder EUR 7, EUR 5 MVZ. Berliner Allee 46.

09:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Platanenstr. 11a. 17:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag. Mit Weekendspecial gratis Prosecco für alle von 16.30h bis 17h. Platanenstr. 11a. 23:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Leder, Gummi. Bismarckstr. 88. 03:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, After Amitabha. Mit Partystempel EUR 6 und EUR 4 MVZ. Platanenstr. 11a. 09:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Viehofer Str. 49. 22:00 Essen: DREXX, Drexxgold. Gummi, Sports, Kin. Rheinische Str. 60.

08.10 | 39

radar | august-termine

16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Bären-Sauna-Nacht. Stündliche Aufgüsse bis 20h. Sandstr. 154-162.

Sonntag
PARTY

22

COMMUNITY
Köln

12:00 KöLNER FILMHAUS, Gottesdienst für Schwule, Lesben, Transgender, Freunde und alle, die interessiert sind. Organisiert von der MCC. Maybachstr. 111 20:15 GEZEITEN, ‘Tatort’ im Saal. Public Viewing auf Großbildleinwand.
Region

legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 19:00 BABYLON, Fetisch@Babylon Lebe deinen Fetisch. Naked Mask. Nackt-Party mit Masken in der Area 51 mit Handtuch Depot. 21:00 BONERS, Shooter Nite. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

10:00 Düsseldorf: BURGPLATZ, 7. Festival of Friendship. Zugunsten der AIDS-Hilfe Düsseldorf. Mit Sydney Youngblood, Ricky Shayne, Nic, Wind, Petra Albrecht u.v.a., Moderation: Christian Zeelen. Infos unter heartbreaker-duesseldorf.de.

Montag
LOUNGING
Köln

23

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Youngsters Day. Bismarckstr. 88. 12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Partnertag. Platanenstr. 11a. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Spartag für alle. Eintritt EUR 9,50. Sandstr. 154-162.

COMMUNITY
Köln

19:30 DORIS ROPER HAUS, Anonyme Alkoholiker, schwul-lesbisches Meeting. Quäker-Nachbarschaftsheim e.V., Kreutzerstr. 5

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1.

CRUISING
Köln Köln

Mittwoch
PARTY

12:00 KM 689 COLOGNE BEACH CLUB, c2h - we are closer2heaven. Balearic Sounds, Vocal & Techhouse. DJs Bela von Fülöp, Hildegard & Glaucio Duarte. EUR 6. Rheinpark 1.

LOUNGING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 19:00 MAXBAR, Frecher Max: Cocktailpreise erwürfeln. 21:00 BLUE LOUNGE, Loungy Cocktail Sunday. Alle Cocktails für EUR 4,50.
Region

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 PHOENIX SAUNA, Partnertag. 2 Personen zahlen EUR 17,50. 12:01 BABYLON, Liebe deine Stadt. Kölner bezahlen 30% weniger. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 DER FAUN, Feierabendtarif. EUR 9. 19:00 BONERS, Yellow. Einlass bis 22h. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Doppeldecker. Bis 24h Two4One.
Region

25

Köln

20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Chill-Out. Grupellostr. 5.

20:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, After Work. Bismarckstr. 88. 13:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, 1-2-3 Wellness. Bis 15h stündliche Aufgüsse. Sandstr. 154-162.

KULTUR
Köln

SONSTIGES
Köln

15:00 PHILHARMONIE, Rock the Ballet. Von Rasta Thomas. Tickets unter 0221/280280. 19:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:00 PHILHARMONIE, Rock the Ballet. Von Rasta Thomas. Tickets unter 0221/280280.

20:00 YOGAPRAXIS HANSARING, Yoga for gays and friends. Schwul-lesbischer Yogakurs. Anmeldung unter yogaforgays.de oder bei Marcus, 0151 / 56655934

20:00 DIE MUMU, Celebrate!-Special. Warm-up. Freier Eintritt für Celebrate! bei 5 Kölsch oder 5 Mumu-Säften. Bis 22h. 22:00 LOOM CLUB, celebrate! Mainstream, Charts, Pop & House. DJs rowDee & D’jumelle. Schüler, Studenten, Azubis & Zivis freier Eintritt bis 23h. Alle anderen bis 23h EUR 3, danach EUR 5. Kein MVZ.

CRUISING
Köln

14:00 BABYLON, Sparkling Sunday. Gratis Prosecco. Bis 17h. 14:00 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Kuchen bei einem großen Getränk. 15:00 BONERS, Naked. Bis 18h Einlass. 15:00 STATION 2B, starkNaked. Nacktparty. 16:00 PHOENIX SAUNA, Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. 19:00 DER FAUN, Tombola. 21:00 BONERS, Beer Bust. Bis 1h. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

Dienstag
PARTY
Köln

24

LOUNGING
Köln

22:00 CLIP COLOGNE, Karaoke im Clip. DJ Mike Summer.

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 18:30 SIN RESTAURANT CAFé, Mittwoch ist SIN-Tag. SINlos zu Hause zu bleiben. Jeden Mittwoch ein 3-Gänge-Menü zum Preis EUR 19. Infos zum Menü unter sin-koeln.de. 20:00 COX, Long Island und Somalia Night. EUR 4. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

LOUNGING
Köln

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Wochenteiler. Grupellostr. 5.

14:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag mit Weekend Special & Blubberblasen. Von 14h bis 18h zu einem großen Getränk ein Stück Kuchen gratis. Platanenstr. 11a. 18:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Gangbang. Bismarckstr. 88. 15:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Wellness-Special. Stündliche Aufgüsse mit ganz viel Obst. Viehofer Str. 49. 16:00 Essen: DREXX, Drexxgold. Stall. Gummi, Sports, Kin. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Saunatag. Stündliche Aufgüsse bis 19h. Kostenlose Haman-Waschungen von 1417h. Sandstr. 154-162.

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 20:00 COX, Shooter Night - EUR 1,50. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

CRUISING
Köln

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Start-Up. Grupellostr. 5.

MUSIK
Köln

21:00 GEBäUDE 9, Konzert. 3OH!3. VVK EUR 18.

CRUISING
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Super Single Tag. EUR 9. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen &

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Wellness-Special für Bi-Männer mit Superaufgüssen. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 18:00 BABYLON, Relax zur Wochenmitte. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 19:00 STATION 2B, starkNaked. Nacktparty. 21:00 BONERS, Longdrink Nite. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Zettelwirtschaft - Two for One. Bis 24h Getränkegutscheine sammeln & einlösen.
Region

10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD,

40 | 08.10

august-termine | radar

Two for one. Bismarckstr. 88. 12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Jungs - Sommer Special. Alle bis 25 zahlen bis 24h nur EUR 10 MVZ. Platanenstr. 11a. 12:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Partnertag. Zwei Personen zahlen zusammen EUR 17,50. Viehofer Str. 49. 19:00 Essen: DREXX, Drexxklub. 2-4 Drexxkerle. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, After Work Wellness. Bis 19h. Sandstr. 154-162.

len Tarifen. 18:15 PHOENIX SAUNA, WellnessTag. Mit stündlich wechselnden Aufgüssen, Überraschungen, Obst und Getränken. 19:00 PHOENIX SAUNA, BenefizAbend für SC-Janus Creamteam. 19:00 STATION 2B, nakedMask. Nackt mit Maske. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

KULTUR
Köln

20:00 MITTELBLOND, Mary Poppers - Ein Kindermädchen hebt ab. Tickets: 0221 / 17074089. 20:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:30 ATELIER THEATER, First Ladies: Reich und sexy in 2 Stunden. Tickets: 0221 / 242485.

CRUISING
10:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Youngsters Day. Bismarckstr. 88. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Relaxen and More. Sandstr. 154-162.
Köln

COMMUNITY
Köln

19:00 CHECKPOINT, HIV-Schnelltest und Syphilis-Test. Bis 22h. Kostenbeitrag EUR 10, keine Voranmeldung. 1. Etage. Pipinstr. 7. 19:00 PIPINSTR. 7, ShAlk. Die Selbsthilfegruppe homosexueller suchtkranker Menschen. Infos unter shalk.de. 19:30 GEZEITEN, Offener Stammtisch. Amigas-Netzwerk lesbischer Unternehmerinnen. Regionales Klüngeltreffen.

COMMUNITY
Köln

Donnerstag
PARTY

26

19:00 CHECKPOINT, HIV-Schnelltest und Syphilis-Test. Bis 22h. Kostenbeitrag EUR 10, keine Voranmeldung. 1. Etage. Pipinstr. 7.

Freitag
PARTY

27

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 BABYLON, Partnertag 2 für 1. 12:00 DER FAUN, Wellness. Superaufgüsse und Gratisfrüchte. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 19:00 PHOENIX SAUNA, Naked Party mit Special-Area. 22:00 STATION 2B, Juicyfriday. No Dresscode. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Die Becksnacht. Becks EUR 1,90.
Region

19:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Naked Party Bis 1h. Platanenstr. 11a. 22:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, (darkside). Safersexparty. Bismarckstr. 88. 19:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Naked Party. Viehofer Str. 49. 22:00 Essen: DREXX, 2-4 FETISH. No Drexxcode. Rheinische Str. 60. 14:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Kostenlose Hamam-Waschungen. Bis 19h. Sandstr. 154162.

COMMUNITY
Köln

Köln

21:00 BLUE LOUNGE, Metrosex. Dancefloor, House, Pop, R`n`B, Soul, 70ies bis 90ies. DJ Blue..s. MVZ EUR 3. 22:00 CLIP COLOGNE, Motto-Party. Infos unter clip-cologne.de. 23:00 VENUE, Sporty Clubnight. Pop, RnB & House. DJs Marc Galves & Timy Flair. Bis 24h Eintritt frei, danach EUR 5. Kein MVZ.
Köln

19:45 GEZEITEN, Stammtisch lesbischer und schwuler JournalistInnen: Vernetzen, Plaudern und Kennenlernen. Kontakt unter koeln@blsj.de.

Samstag
PARTY

28

20:00 DIE MUMU, BallerMumu. Die Mallorca-Party. Schlager. DJ LittleMan. Saurer Apfel EUR 1 und Sangria-Special. 21:00 BLUE LOUNGE, Freestyler. Elektronisches queerbeet, von Pop bis House. Kein MVZ. 22:00 CLIP COLOGNE, Killer-Karaoke. DJ Mike Summer.

LOUNGING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Wochenendspurt. Grupellostr. 5.

KULTUR
Köln

18:30 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:00 GLORIA THEATER, Caveman. Mit Guido Fischer. VVK EUR 20 zzgl. Gebühren, AK EUR 25. Tickets unter 0221 / 2801. 20:00 MITTELBLOND, Mary Poppers - Ein Kindermädchen hebt ab. Tickets: 0221 / 17074089.

LOUNGING
Köln

CRUISING
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 BABYLON, Lucky Day. Würfel deinen Eintritt. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit al-

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 19:00 GEZEITEN, Offener Stammtisch für Frauen ab 40. 19:00 GEZEITEN, Offener Stammtisch: AHBD - Arbeitskreis homosexueller Beschäftigter im öffentlichen Dienst. 21:00 MAXBAR, Happy Hour bis 1h. Alle Cocktails EUR 4,50. 22:00 ERA CAFé & BAR, Quereis la noche. Live-DJ Miss Delicious oder CK. House.
Region

Köln

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Opening-Party. Grupellostr. 5.

21:00 BLUE LOUNGE, Supamixparty. Danceclassics, 80er, R’n’B, Schlager und Partyhits mit DJ Orlando-Ricardo. 22:00 ALTER WARTESAAL, KitKatClub. House & Progressive Trance. DJ Clark Kent. Strict Fantasy Dresscode. EUR 15, Paare EUR 25. Polysexuelles

08.10 | 41

radar | august-termine

Samstag, 28.08., Köln, 12:00 Uhr

Ein Lauf, so bunt wie das Leben
Es geht wieder los! Packt die Laufschuhe aus für einen guten Zweck, denn der Charitylauf „Run of Colours“ geht zum zweiten Mal an den Start. Über eine Strecke von fünf oder zehn Kilometer können alle Hobby- und Profisportler(innen) ihr Können unter Beweis stellen und für die gute Sache die wunderschöne Strecke entlang des Rheins laufen. Mit ihren Startgeldern unterstützen die Läufer(innen) die Arbeit der Aidshilfe Köln und zeigen sich solidarisch mit Menschen, die von HIV und Aids betroffen sind. Also Chips-Tüte weg und rein ins Funktionsshirt! Interessierte können sich noch bei runofcolours.de anmelden. (dw) Harry-Blum-Platz im Rheinauhafen
Publikum. 22:00 CLIP COLOGNE, Motto-Party. Infos unter clip-cologne.de. helm-Nieswandt-Allee 100. 23:00 Mülheim: EDIT CLUB, Schwupps. House, Pop & Charts. DJ Kris & Cassy Carrington. EUR 7, inQUEERy.deMitglieder EUR 5. Kein MVZ. Sandstr. 154. 21:00 MAXBAR, Happy Hour bis 1h. Alle Cocktails EUR 4,50.
Region

22:00 Essen: DREXX, Drexxstollen. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Day + Night. Stündliche Aufgüsse. Sandstr. 154-162. 03:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, After Schwupps. EUR 5 MVZ. Sandstr. 154-162.

COMMUNITY
Köln

12:00 HARRY-BLUM-PLATZ, Run of Colours. Charity-Lauf. 5 kmStrecke von 12-15.30h und 10 km-Strecke von 12-17h. Anmeldung und Infos unter runof-colours.de.

Sonntag
LOUNGING
Köln

29

SM-Playground. Bismarckstr. 88. 15:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Wellness-Special. Stündliche Aufgüsse mit ganz viel Obst. Viehofer Str. 49. 20:00 Essen: DREXX, Drexxquick. No Drexxcode. Rheinische Str. 60 22:00 Essen: DREXX, Drexxkumpel. Rheinische Str. 60. 16:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Saunatag. Stündliche Aufgüsse bis 19h. Kostenlose Haman-Waschungen von 1417h. Sandstr. 154-162.

gays.de oder bei Marcus, 0151 / 56655934

Dienstag
PARTY
Köln

31

22:00 CLIP COLOGNE, Karaoke im Clip. DJ Mike Summer.

LOUNGING COMMUNITY
Köln Köln

21:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Party. Grupellostr. 5.

12:00 KöLNER FILMHAUS, Gottesdienst für Schwule, Lesben, Transgender, Freunde und alle, die interessiert sind. Organisiert von der MCC. Maybachstr. 111 20:15 GEZEITEN, ‘Tatort’ im Saal. Public Viewing auf Großbildleinwand.

KULTUR
Köln

15:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530. 20:00 MITTELBLOND, Mary Poppers - Ein Kindermädchen hebt ab. Tickets: 0221 / 17074089. 20:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530.

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1. 19:00 MAXBAR, Frecher Max: Cocktailpreise erwürfeln. 21:00 BLUE LOUNGE, Loungy Cocktail Sunday. Alle Cocktails für EUR 4,50.
Region

Montag
LOUNGING
Köln

30

20:00 COX, Shooter Night - EUR 1,50. 21:00 MAXBAR, Becks EUR 1,50 bis 23 Uhr und alle Cocktails bis 0.59h EUR 4,50.
Region

18:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Start-Up. Grupellostr. 5.

CRUISING
Köln

20:00 Düsseldorf: SEITENSPRUNG, Weekend Chill-Out. Grupellostr. 5.

CRUISING
23:00 OPERNTERRASSEN, Sexy CGN. Sexy Summer Special. 5 Areas, 3 Dancefloors. House, Pop, Disco und Charts. DJs Alex Taylor, Philippe Lemont, Charlet Crackhouse & Andrei Stein. Live-Music-Act, Hot Dancers & Drags. Bis 24h EUR 12, danach EUR 14. 23:00 VENUE, Homoriental. Orientalparty for Gays, Lesbians and Friends. DJ Son-E. Bis 24 h EUR 5, danach EUR 7. Kein MVZ.
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1.

KULTUR CRUISING
Köln

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 16:30 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Prosecco für alle bis 17h. 17:00 BABYLON, Relax zum Wochenende. Wellness-Aufgüsse mit gesunden Überraschungen. 18:00 DER FAUN, Spezial NakedArea. EUR 9. 22:00 STATION 2B, nachtHelden. Mixed Fetish. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, FuClub. Dein Fremdenverkehr am Wochenende.
Region

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 DER FAUN, Super Single Tag. EUR 9. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 21:00 BONERS, Shooter Nite. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

19:00 MITTELBLOND, Mary Poppers - Ein Kindermädchen hebt ab. Tickets: 0221 / 17074089. 19:00 MUSICAL DOME, Hairspray. Tickets unter 0180 / 5152530.

Köln

CRUISING
Köln

Region

22:00 Essen: ZECHE CARL, Glamourdome: Part 11. House, Progressive, Charts & Pop. DJs Disco Flasher, Reloaded, Tom Laroche & Marquez. Bis 24h EUR 7, danach EUR 9. Wil-

LOUNGING
Köln

18:00 DIE MUMU, Feucht-fröhliche Stunden in der Mumu. HappyHour bis 20h. Kölsch EUR 1.

09:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Platanenstr. 11a. 17:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag. Mit Weekendspecial gratis Prosecco für alle von 16.30h bis 17h. Platanenstr. 11a. 23:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, Sports: Sneaker, Sox, Skater. Bismarckstr. 88. 09:00 Essen: PHOENIX SAUNA ESSEN, Eintritt inkl. Frühstück EUR 10,50. Viehofer Str. 49.

14:00 BABYLON, Sparkling Sunday. Gratis Prosecco. Bis 17h. 14:00 PHOENIX SAUNA, Happy Weekend. Gratis Kuchen bei einem großen Getränk. 15:00 BONERS, Naked. Bis 18h Einlass. 15:00 STATION 2B, Suit n Naked. Anzug oder Nackt. 16:00 PHOENIX SAUNA, Wellnessaufgüsse mit Kalle und Co. 19:00 DER FAUN, Tombola. 21:00 BONERS, Beer Bust. Bis 1h. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Nachtverkehr. Cruising bis in den frühen Morgen.
Region

12:00 BABYLON, Early@Babylon. Bis 13h EUR 12,50. 12:00 PHOENIX SAUNA, Partnertag. 2 Personen zahlen EUR 17,50. 12:01 BABYLON, Liebe deine Stadt. Kölner bezahlen 30% weniger. 12:01 PHOENIX SAUNA, Waschen & legen. Bis 13h nur EUR 12,50 Eintritt. 12:02 PHOENIX SAUNA, Re>Entry: 1x zahlen 2x kommen mit allen Tarifen. 17:00 DER FAUN, Feierabendtarif. EUR 9. 19:00 BONERS, Rubber / Gummi. 22:00 THE MIDNIGHT SUN, Doppeldecker. Bis 24h Two4One.
Region

12:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Partnertag. Platanenstr. 11a. 10:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, Spartag für alle. Eintritt EUR 9,50. Sandstr. 154-162.

COMMUNITY
Köln

19:30 DORIS ROPER HAUS, Anonyme Alkoholiker, schwul-lesbisches Meeting. Quäker-Nachbarschaftsheim e.V., Kreutzerstr. 5
Region

14:00 Düsseldorf: PHOENIX SAUNA DüSSELDORF, Wellnesstag mit Weekend Special & Blubberblasen. Von 14h bis 18h zu einem großen Getränk ein Stück Kuchen gratis. Platanenstr. 11a. 18:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD,

20:00 Düsseldorf: GAY SEX WORLD, After Work. Bismarckstr. 88. 13:00 Mülheim: RUHRWELLNESS, 1-2-3 Wellness. Bis 15h stündliche Aufgüsse. Sandstr. 154-162.

19:00 Aachen: FO5 (KARMAN AUDITORIUM), Vortrag: “Zwischen Verfolgung und stiller Akzeptanz?” Das Leben homosexueller Männer im Nationalsozialismus und in der DDR. Referent: Volker Delhey. Eilfschornsteinstr. 15.

SONSTIGES
Köln

20:00 YOGAPRAXIS HANSARING, Yoga for gays and friends. Schwul-lesbischer Yogakurs. Anmeldung unter yogafor-

pr-seite

| sc janus

Die Gay Games werden am 31. Juli eröffnet

Wir haben es geschafft!
Sport beim SC Janus
Comic: Ralf König

Viele Sportarten sind mit mehreren Gruppen vertreten (Frauen/ Männer/Mixed, Anfänger/Fortgeschrittene). Wann welche Gruppe trainiert, erfährst du im Internet unter www.sc-janus.de Badminton Basketball Biking Billard Bowling Cheerleading Day & Night Eiskunstlaufen Fechten Feldenkrais Fit’n Dance Fitness: Circuittraining Frauen-Fahrradtouren Frauen – Fitness Fußball Gymnastik Gymnastik: „Rostfrei“ für Männer ab 55 J. Gymnastik: Fitness und Kondition Handball Hatha-Yoga In-Tense Kampfsport: Kung-Fu Kampfsport: Ringen Kampfsport: Taekwondo Kanu-Sport Klettern Kondition Laufen Leichtathletik Leichtathletische Gymnastik Pilates Rudern Schwimmen Schwimmen: „Aqua-Fitness“ Segeln Spinning Squash Tai-Chi Tischtennis Twirling Volleyball Wirbelsäulengymnastik Yoga

Als im SC Janus vor mehr als sechs Jahren die Idee aufkam, die Gay Games in Köln austragen zu wollen, erklangen Vergleiche wie „Ein Schrebergarten will die nächste Bundesgartenschau organisieren“ oder „Modelleisenbahnklub will den Sommerfahrplan der Deutschen Bahn erstellen“. Aber wir Janüsse haben es geschafft! Wir tragen die Gay Games in Köln aus. Mehr als 300 ehrenamtliche Helfer(innen) arbeiten seit Jahren an der Vorbereitung der weltgrößten Sport- und Kulturveranstaltung. Jetzt werden knapp 10.000 Teilnehmer(innen) bei der Eröffnungsfeier am 31. Juli ins RheinEnergie-Stadion einziehen. Sie werden Gänsehaut bekommen, wenn zehntausende Zuschauer(innen) ihnen zujubeln. Zu den Gay Games gehören Wettkämpfe in 35 Sportarten, dazu fünf Kulturveranstaltungen, die größtenteils von Janus-Mitgliedern organisiert werden. „Es ist schon großartig, was wir mit unserem Verein auf die Beine gestellt haben“, sagt der Vorsitzende Michael Lohaus. „Ich danke jedem einzelnen Mitglied, das sich für die Gay Games eingesetzt hat. Unzählige Emails, Telefonate, Meetings und Diskussionen haben ihren Erfolg gezeigt. Köln begrüßt die Welt und setzt sich ein für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transgendern.“ Du magst auch noch mitmachen bei den Gay Games? Dann melde dich jetzt als Volunteer an – entweder nur für einen halben Tag oder natürlich auch gleich für mehrere Tage. 300 verschiedene Jobs stehen zur Auswahl. Man kann sich den Bereich, den Tag, die Uhrzeit frei aussuchen, auch eine Gemeinschaftsbewerbung abgeben, sodass man mit seinem besten Freund oder

seiner Partnerin gemeinsam zum Dienst antritt. „In den Schulferien ist dies eine tolle Gelegenheit, hinter die Kulissen der Gay Games zu schauen und ganz nah dabei zu sein. Wir hoffen, dass uns auch viele Schüler und deren Eltern helfen“, sagt Janus-Mitglied Sascha Hüllen, Leiter des Volunteer-Managements. Angeboten werden Jobs als Fotograf, als Athletenbetreuer oder auch als Helfer während der Eröffnungs- oder Schlussfeier. Mitmachen lohnt sich in mehrerer Hinsicht. Neben den persönlichen Erfahrungen lernen die Volunteers auch Kollegen aus der ganzen Welt kennen, denn mehr als 30 Prozent der freiwilligen Helfer kommen nicht aus Deutschland. Außerdem wird unter allen Volunteers ein Wellness-Wochenende der besonderen Art verlost: Zwei Nächte für zwei Personen im Life&Style Hotel Kameha Grand Bonn inkl. Frühstück in der Brasserie Next Level und Zutritt zum Kameha Spa und Power House. Also: zuerst als Volunteer arbeiten – und dann als König(in) relaxen! Gefeiert wird natürlich auch während der Kölner Gay Games: Der SC Janus lädt zur Janus-Party in die Wolkenburg ein. Die ist ja bereits Party- und CSD-erprobt, und so gibt’s am Donnerstag, 5. August, wieder auf zwei Dancefloors den besten Dance-Mix aus Mainstream, Charts, 80er sowie R’n’B, Electronic und House. Freut euch auf die romantische Wolkenburg im Mauritiussteinweg 59 mit dem atmosphärischen Innenhof. Die Tickets kosten 10 Euro, wer kein JanusMitglied ist, zahlt zwei Euro mehr. Anmeldung als Volunteer und Tickets für Eröffnung im RheinEnergie-Stadion, Janus-Party und viele weitere Events unter games-cologne.de

Prämierter Jugend-Fußball
Nichts verbindet Jugendliche so sehr wie Fußball. Berührungsängste werden abgebaut, Freundschaften gepflegt, Vorurteile vernichtet. Auch der SC Janus setzt sich dafür ein: Homosexuelle Jugendliche und Jugendmannschaften aus regulären Vereinen werden sich im Oktober ein faires Duell im Straßenfußball („Strafu“) liefern. „Strafu“ ist ein bewährtes Konzept, bei dem auch das Fairplay mit bewertet wird. Bereits jetzt angekündigte Teilnehmer: die Hot Shots, Jugendfußballmannschaft des SC Janus und des Anyway Köln, und eine Mannschaft aus den Niederlanden. Ermöglicht wird das Projekt von einer großzügigen Förderung der Bürgerstiftung Köln, die sich auch für die Jugend einsetzt. Das Konzept des Projekts überzeugte die Verantwortlichen dort, im Rahmen der Feier zum fünfjährigen Bestehen der Stiftung wurde der SC Janus offiziell mit 2.500 Euro prämiert. Das Turnier ist offen für alle Zuschauer. Mehr Infos gibt es auf sc-janus.de
08.10 | 43

Mittelstr. 52-54 50672 Köln Montags 17.00-19.00 Uhr Fon: 0221 / 9255930 Fax: 0221 / 9255931 www.sc-janus.de Mail: info@sc-janus.de
www. -magazin.de

suchmaschine | kleinanzeigen

Der Liebe

suchmaschine
&
Melde dich, wenn du nett, passabel aussehend und gepflegt bist. Ich freue mich auf dich. Abends von 21.00 Uhr bis ca. 23.00 Uhr unter Tel. 0173 / 2447427 Ich, 49/175/83, behaart, suche Ihn, auch behaart, für eine gemeinsame Beziehung. Raum UN/DO. Chiffre 100805 Mann mit Hund sucht Mann mit Herz. Friedhelm, 65/176/85, vom Niederrhein sucht einen lieben Freund. Wenn Du 55-70 bist und das Alleinesein auch so leid bist wie ich, so melde dich. Würde mich auf deine Antwort freuen! Chiffre 100806

NRW-Kleinanzeigenmarkt
unbehaarten 18-j. Boy (gerne Südländer) für gelegentliche Treffen. SMS Tel. 0173 / 4705387 Carlo, 1,85 m, 96 kg, sportlich, 50, fit, sucht dich bis 24 Jahre. Erotikmassage, bin a/p, blase sehr gerne. Tel. 0162 / 7727321, sonntags immer Zeit! Ruhrgebiet: Sportlich-schlank, 39/178/69, gibt erotische Massage und mehr von zart bis bizarr bei mir abends oder am Wochenende. Info: 0177 / 8857012

halten. Haben nachher noch Namen getauscht. Auf deinem Handy sollte dann auch noch ein Foto von mir sein. Sind dann leider nach dem letzten Lied um 22.15 Uhr getrennte Wege gegangen. Vielleicht habe ich ja das Glück, dich hierüber zu finden. Kleinercalvin79@gmx.de oder GR: csd-2010 Kings & Queens im Gloria am 3. Juli: Du mit blauem Shirt, ich mit blauem AussieBum-Shirt. Haben miteinander getanzt und sind danach in den Grüngürtel. Waren da, bis es hell wurde. Möchte dich gerne wiedersehen. Struppi-xx@web.de P.S.: Du hast mir eine interessante Geschichte über deine Mitbewohnerin erzählt.

ring mit schwarzem 4-eckigem Stein und hohem ideellen Wert für mich verloren. Gravur Meh 7.2.2003. Sollte jemand mir den Ring zurückgeben können, erhält der Finder von mir einen Finderlohn in Höhe von 400 Euro. Vielen Dank. Tel. 0176 / 21887147 Gay Games suchen Helfer/innen! www.games-cologne.de/volunteers

www.Gleichklang.de: Die andere Partnerbörse im Internet! Der CSD ist vorbei, doch ich habe nicht meinen Freund gefunden. Ich bin halt viel zu schüchtern und zu gehemmt, um so richtig aus mir herauszugehen. Und umgekehrt hat sich auch keiner getraut, mich einfach anzusprechen. Nun setze ich alle meine Hoffnung auf diese Anzeige, doch noch einen Freund zu finden. Du solltest 16 bis ca. 23 Jahre alt sein und, so wie ich, gut aussehen, schlank und sehr lieb sein. Zuschriften bitte mit Bild an Chiffre 100800 Boy, 32/188/78, Raucher, sucht einen lieben, interessanten Mann zwischen 32-42 Jahren, ca. 180 cm groß, aus dem Raum Köln/Bonn. Du solltest mit mir gemeinsam durch dick und dünn gehen. Wenn du dann noch behaart, bodenständig und AV aktiv bist, dann ergreife die Chance. Ich selbst bin zuverlässig, romantisch, liebevoll, ehrlich und treu. Mir fehlt die starke Schulter, die intensiven Gespräche und eine gemeinsame Freizeitgestaltung. In der Vergangenheit kamen einige Partner nicht mit meinem HIV-Status zurecht, nun starte ich einen neuen Versuch, mein Herz zu verschenken. Wenn du dich jetzt angesprochen fühlst, dann greif zum Stift und schreibe bitte mit Bild. Chiffre 100801 Hallo, lieber Unbekannter, ich suche dich von ? bis 48 J., gleichaltrig, nach langer Beziehung und Enttäuschung. Liebe und mehr, als einen Sommer lang! Ich bin mittelblond, 177, 76 kg und mit 48 J. hoffentlich nicht zu alt.

Triebe

Megageiler 55er sucht für heiße Quickies in Köln am Neumarkt willige Partner bis 40 Jahre. Tabulos möglich. Playroom im Basement, täglich von 07.00-20.00 Uhr. Ich freue mich! Tel. 0176 / 52433124

Freunde

Jetzt aber schnell! Hübsche Transe, Typ Grande Dame, trifft euch bei CSD, Gala, Schuh-Tick oder sonst wo. Also, mehr Fantasy! transformat2@web.de oder Tel. 0160 / 91030630 Raum Wuppertal: Kuscheltyp, 48 J., sucht Ihn für gemeinsame Unternehmungen sowie viele Streicheleinheiten. Chiffre 100807

Neben klassischer Steuerberatung Hilfeleistung bei Existenzgründung, Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Steuererklärungen aller Art, Begleitung bei Betriebsprüfungen, Vertretung vor Finanzgerichten und vieles mehr. Termine nach Vereinbarung, auch am Wochenende. Tel. 0221 / 45376690, info@kanzlei-schimpf.de

Raum D/NE/NRW/DE: Ich (51/184/83), Halbglatze, wenig behaart, suche zärtlichen ca. gleichaltrigen (gerne behaart, AV aktiv, verschmust) Ihn für eine Dauerfreundschaft. Interessiere mich für Kultur, Geschichte, Reisen und mehr. Alles nur ein Traum? Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften (evtl. mit Bild, wird auf jeden Fall zurückgesendet!). No Drugs, no Alkohol. Chiffre 100802

Wiedersehen

Köln, CSD-Parade, Wagen der Grünen: Du, dunkle Locken, gabst mir, weißes TShirt, kurze, dunkle Haare, Bart, einen Sticker. Hatten intensiven Blickkontakt, drehtest dich noch einige Male um. Würde dich gerne wiedersehen. Wäre toll. Chiffre 100804 Jeans-Fan sucht jungen Mann, der gerne Diesel-Jeans trägt. Chiffre 100803 Großzügiger Er, 44/164/65, aus Duisburg sucht in der Umgebung schlanken, knabenhaft gebauten, möglichst

Jobs

Gay Games suchen Helfer/innen! www.games-cologne.de/volunteers Die Schwulenberatung Berlin sucht ab sofort Sozialarbeiter/Sozialpädagogen (oder vergleichbare Qualifikation) im Umfang von jeweils 30 Wochenstunden in insgesamt 3 Projekten: Therapeutische Wohngemeinschaft sowie Betreutes Einzelwohnen für schwule Männer mit psychischen Beeinträchtigungen (Ansprechpartner Klaus Steinkemper). Erfahrungen in psychosozialer Betreuung und in der Arbeit mit den jeweiligen Zielgruppen sind erwünscht. Bewerbungen bitte an Marcel de Groot, Schwulenberatung Berlin, Mommsenstraße 45, 10629 Berlin Arbeiten im Team der Rosa Strippe e.V. Wir suchen eine/n pädagogische/n Mitarbeiter/in zum 1.10. Ausschreibung auf www.rosastrippe.de

Wellness

Mann, 58 Jahre alt, hilft gerne im Haushalt und beim Putzen usw. Tel. 0231 / 881439

Certified massage therapist offers relaxing massage treatments. 60 min. for 50 EUR in private studio centrally located in Berlin. July-August also available in Cologne. Cellphone: +49157 / 75661771 [www.myspace.com/ sportmasseur]

Reisen
Hey, Björn (Wohnort Köln, Studium Münster?). Haben uns am 04.07. abends am Heumarkt gesehen, während ich viel mit meinem Handy gefilmt habe. Du (rotes Nike-Shirt, Short, Turnschuhe, kurze, dunkle Haare) standest mit deinen Junx neben mir. Haben uns mehrfach angeguckt und unter-

Ferien-Apartments ab 29 Euro in Berlin-Schöneberg, Gay-Area! Bilder/ Informationen: www.winterfeldt12.de, Tel. 0176 / 43042850 Peter

Sonstiges

Habe am Samstag, dem 12.06. im ERA oder Umgebung einen Herren-

4-Hand-Massagen von klass.-holistisch bis tantrisch. Berührung hoch 2. Ein Erlebnis der besonderen Art; einfühlsam, individuell und exklusiv. 4Hands-Massage. Double excitation, double the physical and mental relaxa-

44 | 08.10

tion – an amazing innovation created by Dennis and Werner. From swedish to tantric. An unique experience; incredible, personal, exclusive. Tel. 0157 / 73140231, www.body2bodykoeln.de

ADRESSE:

kleinanzeigencoupon
FAX:
0 2 21 / 3 9 0 6 6 22

kleinanzeigen | suchmaschine

RIK Kleinanzeigen Norbertstr. 2-4, 50670 Köln
Der Massagekerl knetet dich in den 7. Himmel. Es erwartet dich eine professionelle Wellness- oder Sportmassage in der Kölner Innenstadt. Weitere Infos unter 0163 / 6367712 und www. gayromeo.com/massagekerl_cgn Italienischer Masseur (29/177/60) aus Leverkusen macht erotische (Tantra/ Lingam) sowie klassische Aroma-Öl-, Hot-/ Cold-Stone-, Gesichts-Therapien und GanzkörperMassagen bei Entspannungsmusik und Kerzenschein. Lasse dich ein auf eine wunderschöne Reise durch deinen Körper. Die Massage baut Stress ab, löst Verspannungen und bringt Körper, Geist und Seele in Einklang. Parkplätze am Studio vorhanden! Tel. 0214 / 7409777, Handy 0172 / 2907876, www.gaymassage.eu

Profis

DATEN:
Orientalischer Bodybuildinghengst (26, behaart, muskulös, extrem kräftige Beine und Ar***), erfüllt dir die geheimsten Wünsche von zart bis hart. Wunderschöne orientalische Sinnlichkeit gepaart mit der rohen männliche Kraft. Alles kann, nicht muss! Ruf an 0152 / 26505926. Keine SMS! 100 Prozent Diskretion und Sauberkeit werden garantiert, aber auch erwartet! I also speak English.

Liebe Kleinanzeigeninserenten! Wenn ihr einen Computer habt, gebt bitte die Kleinanzeigen online auf (rik.inqueery.de, unter Service, dann unter Kleinanzeigen), dadurch können wir Fehler vermeiden.

Name, Vorname .................................................................................................................................. Straße, Nr. ......................................................................................................................................... PLZ/Ort ............................................................................................................................................. Telefon/Mail (für Rückfragen) ............................................................................................................ Datum, Unterschrift ..........................................................................................................................

DEIN ANZEIGENTEXT: ...............................................................................
................................................................................................................................................................................... ................................................................................................................................................................................... ...................................................................................................................................................................................

4 men only… Begleitung und mehr. Hector and Rodrigo, two hot cute mexican boys in the center of cologne waiting for you. Also possible at your place or hotel! Call us... Tel. +49(0)178 / 7181007, www.best-boys.de Callboy und Escort-Service Köln. Dieser Junge (22 Jahre) gibt dir, was du brauchst! Ruf einfach an 0178 / 8846830 oder besuch www.my-escortservice.de, Privat-Callboy Tim Gut aussehender, zeigegeiler Sportler bietet Solowichsnummer und Stellungsaction vor Voyeuren, Hobbyfotografen/ -filmern gegen Taschengeld. Außerdem diverse Nacktservices mit Anfassen – Doktorspiele möglich. Tel. 0228 / 264553 Köln-Altstadt: Netter Typ, sportlich/muskulös, 44/178/68, bietet dir in schönem Ambiente preiswerte erotische Ganzkörpermassage (es wird dir gefallen). Tel. 0174 / 6987630, www.queersome.com (Suchbegriff Massagepraxis Peter) Köln: Sporty-Masseur, 35/174/64. Es erwartet dich eine Erotikmassage von Kopf bis Fuß (Sack-Schw***-Po) weit über deinen Orgasmus hinaus, auf der Massagebank, auch mit Anal-ProstataMassage oder einer Body-to-Body-Bodyglidemassage in einem schönen Ambiente mit Entspannungsmusik, bei mir oder auch Haus- und Hotelbesuche in ganz NRW. Ich freu mich, bis bald. Tel. 0171 / 1177371, www.hands-ofmagic.de

................................................................................................................................................................................... ................................................................................................................................................................................... ................................................................................................................................................................................... ................................................................................................................................................................................... ................................................................................................................................................................................... ...................................................................................................................................................................................

Lass dich fallen und verwöhnen von meinen starken, aber sanften Händen, durch die professionelle Wellnessmassage, Hot Stones oder Tantra mit warmem Öl! Frag nach Gutscheinen. Probemassage ab 17 Euro. Let me relax you with my strong but soft hands in professional wellness massages with warm oil. Ask about the vouchers. SMS 0049163 / 5849520; www.gayromeo. com/massage_cgn (Club-Profil) Ich, Kölns charmanter und gut aussehender, staatlich anerkannter Masseur (26/ Perser/ Muskelbody/ behaart), massiere dich sinnlich erotisch bis zum Absch(l)uss. Haus/ Hotel-/ Saunabesuche oder bei mir in der Altstadt. Alles 100 Prozent diskret und ohne Zeitdruck! Tel. 0152 / 26505926. Keine SMS! Consultations also in English.

RUBRIK: (bitte ankreuzen)
Liebe W iedersehen Grüße/Wünsche Jobs Wohnen Immobilien Reisen Verkauf/T ausch Foto/Film Sport Workshops Sonstiges Wellness Profis Preise in der RIK Private Anzeige 5 ¤ Gewerbliche Anzeige 30 ¤ Triebe Freunde Sie sucht Sie

Anzeigenschluss für die SeptemberAusgabe: 13.08.2010

Anzeigen in den anderen Magazinen
GAB, Fra nkfurt Anzeige 5 ¤ Chiffre 5 ¤ Fett 5 ¤ Gewerblich 30 ¤ hinne rk, Hamburg Anzeige 5 ¤ Chiffre 5 ¤ LEO, München Anzeige 5 ¤ Chiffre 5 ¤ Fett 5 ¤ Gewerblich 30 ¤ Sie ge ssäule, Be rlin Anzeige 5 ¤ Chiffre 5 ¤ farblich hervorgehoben 5 ¤ Gewerblich 30 ¤ Private Kleina nzeigen in der rik er scheinen - soweit Platz vorhanden ist auch kostenlos in der EXIT (E ssen).

Eine Chiffre-Anzeige beantworten:
1. Antwortbrief in einen ausreichend frankierten Umschlag legen, nur Chiffre-Nr. in das Adressfeld schreiben. 2. Diesen Brief in einen an RIK adressierten, ausreichend frankierten Umschlag legen und abschicken. Fertig! Falsch frankierte und gewerbliche Antworten werden nicht weitergeleitet.

Extras in der RIK Chiffregebühren 5 ¤ Fet tdruck 5 ¤ Mehr Wörter ......... ¤ Foto privat 5 ¤ Foto gewerblich 50 ¤

Kleinanzeigen: Wie wird’s gemacht?
Private Kleinanzeigen sind Angebote und Gesuche, die nicht im Zusammenhang mit einer hauptoder nebenberuflichen Tätigkeit stehen (z.B. nicht-gewerbliche Kontaktanzeigen, Job- oder Wohnungsgesuche). Jede private Kleinanzeige kostet 5 Euro; alle Extras kosten zusätzlich (siehe Coupon). Wenn die Anzeige mit Adresse, Postfach, Telefon- oder Faxnummer gedruckt werden soll, brauchen wir einen aktuellen Nachweis für alle (!) Daten, die veröffentlicht werden sollen: Tel.-/ Mobilfunknummer, Postfach etc., möglichst durch aktuelle Rechnung oder Vertrag (in Kopie), bei Adresse auch eine Ausweiskopie. Fotos sind auf der Rückseite mit dem Namen und dem Vermerk “Ich bin die abgebildete Person und bin mit der Veröffentlichung einverstanden” zu unterschreiben. Gewerbliche Kleinanzeigen sind Angebote und Gesuche, die kommerziellen Zwecken dienen oder im Zusammenhang mit einer haupt- oder nebenberuflichen Tätigkeit stehen (z.B. Vermietung von Ferienwohnungen, Dienstleister, Handwerker). Jede gewerbliche Kleinanzeige kostet 30 Euro; alle Extras kosten zusätzlich (siehe Coupon). Den Coupon bitte deutlich in DRUCKbuchstaben ausfüllen, maximal 50 Wörter. Anzeigen über 50 Wörter kosten das Doppelte, über 100 Wörter das Dreifache usw. Die Anzeige erscheint zum nächsten möglichen Termin. Der Verlag behält sich Kürzung und Nichtveröffentlichung vor. Wer seine Kleinanzeige auch in anderen schwulen Magazinen schalten will, kann die entsprechenden Regionen im Coupon ankreuzen.

Zahlungsweise Betrag liegt bar bei Scheck liegt bei Bankeinzug:

Gewerblich 30 ¤

Endpreis ................¤
Konto-Nr. ................................................................................................................................................................ BLZ .......................................................................................................................................................................... Kontoinhaber ......................................................................................................................................................... Geldinstitut ............................................................................................................................................................ Datum, 2. Unterschrift ........................................................................................................................................

08.10 | 45

gesundheit | ratgeber

Foto: gschpænli / iStockphoto.com

Die rik-Sprechstunde

Unentdeckte Gefahr
Ohne Praxisgebühren und Selbstbeteiligung funktioniert die rik-Sprechstunde: Die Profis von Check Up und Checkpoint beantworten die Gesundheits-Fragen der rik-Leser, diesmal zu den Risiken und Behandlungsmethoden der noch immer unterschätzten Syphilis.

Stimmt es, dass die Infektionszahlen in Köln stark gestiegen sind?
Ja, das stimmt, es hat im letzten Jahr einen deutlichen Anstieg gegeben.

Nach mehreren Jahren können im dritten Stadium ernsthafte Schäden an den inneren Organen entstehen.

Wie wird sie behandelt?
Mit Penicillin. Die Behandlung ist in allen drei Stadien möglich, dauert aber im dritten Stadium länger und ist schwieriger. Organschäden, die im dritten Stadium eingetreten sind, können allerdings nicht mehr rückgängig gemacht werden. Der Behandlungserfolg muss in jedem Fall mehrmals kontrolliert werden.

Ein Freund von mir hat die schon zum dritten Mal …
Leider ist es möglich, sich mehrfach mit Syphilis anzustecken. Deshalb sollten sich Männer, die viele Sexpartner haben, regelmäßig untersuchen lassen.

jemand früher schon mal eine (erfolgreich behandelte) Syphilis-Infektion hatte. In der Frühphase der Erkrankung ist der Schnelltest (wie der herkömmliche Test auch) möglicherweise negativ, auch wenn eine Infektion vorliegt. Dies hängt damit zusammen, dass die Antikörper, die bei diesem Test nachgewiesen werden, erst nach Abklingen des Erstgeschwürs, also nach etwa zehn Tagen bis drei Monaten gebildet werden. Falls jemand aufgrund von Symptomen eines Erstgeschwürs den Verdacht hat, sich mit Syphilis angesteckt zu haben, sollte er sofort einen Arzt aufsuchen und sich behandeln lassen.

Wie sehen denn die Symptome einer Syphilis aus?
Die Syphilis verläuft in drei Stadien: Im ersten Stadium entsteht an der Übertragungsstelle ein kleines, schmerzloses Geschwür, das nach zwei bis sechs Wochen von selbst abheilt. Im zweiten Stadium kommt es nach längerer symptomfreier Zeit, dann zu den unterschiedlichsten Haut- und Schleimhautveränderungen, eventuell von Fieber und Kopf- und Gelenkschmerzen begleitet.

Kann eine Syphilis auch mit einem Schnelltest festgestellt werden?
Mittlerweile ja. Dabei ist es jedoch sehr wichtig, dass Folgendes beachtet wird: Der Syphilis-Schnelltest ist nicht ganz so sicher wie der HIV-Schnelltest, das heißt, in seltenen Fällen können falsch negative Ergebnisse vorkommen. Der Test kann nicht zwischen einer akuten und einer bereits früher durchgemachten Erkrankung unterscheiden, das heißt, er macht keinen Sinn, wenn

Wo kann man in Köln einen Syphilis-Schnelltest machen lassen?
Ab dem 11. August kannst du einen Syphilis-Schnelltest jeden Mittwoch und Donnerstag ab 19.00 Uhr im Beratungs- und HIV-Test-Angebot in der 1. Etage des Checkpoint machen.

Was passiert, wenn der Schnelltest positiv ist?
Im Falle eines reaktiven Testergebnisses bieten wir kostenlos eine umfassende Blutuntersuchung an, die ein Kölner Labor für uns übernimmt. Die Ergebnisse werden in der folgenden Woche mitgeteilt, natürlich wirst du auch ausführlich beraten und zur Behandlung an kompetente Fachärzte weiterverwiesen.

Check Up und Checkpoint bieten seit über einem Jahr die Möglichkeit, sich nach vorheriger Beratung anonym in 30 Minuten auf HIV und ab dem 11. August auch auf Syphilis testen zu lassen. Der Kostenbeitrag beträgt pro Test 10 Euro. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Ab dem 4. August sind die geschulten Berater und auch ein Arzt wieder an jedem Mittwoch und Donnerstag von 19.00 bis 22.00 Uhr in der 1. Etage des Checkpoint, Pipinstraße 7, 50667 Köln anzutreffen. Infos unter schnell-test.de

Fragen zur Gesundheit? Dann schnell mailen an sprechstunde@rik-magazin.de! Mehr Gesundheits-Infos gibt es im Netz unter checkup-koeln.de, checkpoint-cologne.de, sexrisiko.de und stopp-tabu.de.
www. .inqueery.de

46 | 08.10

astro | endspurt

Marco Passerotti (Astrologe und Psychologe)

Deine Sterne im August
Widder (21.03.-20.04.)
Für die Widder brechen im August besonders gute Zeiten in der Partnerschaft an. Gemeinsam mit deinem Partner kannst du aufregende Stunden verbringen. Der Planet Neptun in deinem Sternzeichen hilft dir, erfolgreiche Pläne für die Zukunft (auch im Beruf) zu schmieden.

Waage (24.09.-23.10.)
Deine Niedergeschlagenheit wird sich schon in der ersten Augustwoche deutlich verbessern. Versuche gerade jetzt auf andere Leute zuzugehen, neue Menschen kennenzulernen. Die Chancen, dabei einen Traumprinzen zu ergattern, stehen nicht schlecht.

Stier (21.04.-20.05.)
Mit Venus in deinem Sternzeichen stehen die Sterne gut in Sachen Liebe und Partnerschaft. Gemeinsam mit deinem Partner kannst du dich neuen Herausforderungen stellen. Probleme aus der Vergangenheit solltest du endlich aus deinem Gedächtnis streichen.

Skorpion (24.10.-22.11.)
In der letzten Zeit hast du dich wohl etwas gelangweilt, aber diese Langeweile wird im August mit einem wilden Durcheinander abgelöst. Die Kunst besteht darin, neue Eindrücke richtig zu deuten. Vor allem in der Liebe kannst du neuen Ufern entgegen gehen. Für Single-Skorpione sind die Kontaktchancen ausgesprochen gut.

Zwilling (21.05.-21.06.)
Die Sterne stehen auch für die Zwillinge recht günstig, vor allem aber in beruflichen Angelegenheiten. Derzeit geht es stetig aufwärts. Jetzt nur nicht den Höhenkoller bekommen. Vergewissere dich, dass du deine Mitstreiter hinter dir stehen hast. Voll und ganz darfst du dich ins sommerliche Partyleben stürzen.

Schütze (23.11.-21.12.)
Die Schützen sollten ihre Arbeit mal nicht ganz so ernst nehmen, sondern gerade jetzt die Freizeit mehr genießen. Deine Freunde werden sich bestimmt freuen, wenn du gemeinsam mit ihnen mal wieder was unternimmst. Aber überfordere sie nicht mit deinen Ansprüchen.

Krebs (22.06.-23.07.)
Der August beginnt für die Krebse mit ein paar kleinen Schwierigkeiten, die jedoch ohne Mühe zu lösen sind. Versuche etwas mehr auf dein Gegenüber einzugehen und vor allem genau zuzuhören. In der Liebe meinen es die Sterne besonders gut mit dir, es ergeben sich tolle Chancen für aufregende Flirts.

Steinbock (22.12.-20.01.)
Im August hast du gute Aussichten, Menschen kennen zu lernen, die für dein weiteres Leben von großem Interesse sein können. Dabei solltest du dich nicht auf den ersten Eindruck verlassen, und daran denken, dass stille Wasser bekanntlich tief sein können. Du musst allerdings den ersten Schritt tun.

Löwe (24.07.-23.08.)
Deine Alleingänge haben in der letzten Zeit etwas überhand genommen, und dein Umfeld ist darüber überhaupt nicht glücklich. Versuche mal wieder andere Menschen in deinen Entscheidungen zu berücksichtigen und nicht nur vor vollendete Tatsachen zu stellen.

Wassermann (21.01.-19.02.)
Die Wassermänner sind im August mit ihrer Hektik für andere Menschen fast unausstehlich. Versuche, nicht von einem Termin zum nächsten zu hetzen. Lange hältst du das sowieso nicht durch. Für dich wäre jetzt eine gute Zeit, Urlaub zu machen. Wie wäre es mal mit Wellness?

Jungfrau (24.08.-23.09.)
In deinem Sternzeichen wirkt sich jetzt der Planet Mars vor allem in beruflichen Angelegenheiten aus, und du kannst endlich einen großen Schritt nach vorne tun. Privat sollten besonders die Singles unter den Jungfrauen jetzt die Augen offen halten.

Fische (20.02.-20.03.)
Du hast es in der letzten Zeit wieder deutlich übertrieben, gönne dir etwas mehr Ruhe, und versuche, es nicht immer allen recht zu machen. Eine gesunde Portion Egoismus kann dir nicht schaden. Die Sterne meinen, dass du dir viel zu viele Gedanken machst.

Geburtstagskinder
Foto: Nico Genin Foto: Robert Recker Foto: ARD/Anja Glitsch

25.08.1950

Georg Preuße
Was wird aus einem Jungen, der in einem erzkatholischen niedersächsischen Nest aufwächst und eine Lehre als Radio- und Fernsehtechniker absolviert? Deutschlands bekanntester Travestiekünstler! Seit Anfang der 1980er ist Georg Preuße im Fummel unterwegs – zuerst mit seinem Show-Partner Reiner Kohler als „Mary und Gordy“, später solo. Privat lebt er mit seinem langjährigen Freund und Manager Jack Amsler im schweizerischen Rigwil. (bjö)
www. .inqueery.de

27.08.1961

Tom Ford
Seit Ford 1992 das Luxus-Label Gucci wieder flott machte, gilt der smarte Amerikaner als Top-Designer, inzwischen auch mit eigenem Label. In diesem Jahr lieferte der Alleskönner ein viel gelobtes Debüt als Filmregisseur mit „A Single Man“, einer in ästhetisch perfekten Bildern erzählten schwulen Liebesgeschichte. Ein zweiter Film soll folgen. Den Begriff „gay“ für Schwule findet er unpassend: „Er lässt uns Homosexuelle zu albern und frivol erscheinen.“ (bjö)

29.08.1977

Jo Weil

Als schwules Paar der TV-Soap „Verbotene Liebe“ haben sich Jo Weil (schwul) und sein Schauspielkollege Thore Schölermann (hetero) eine internationale Fangemeinde erspielt – erst kürzlich wurden sie zum einem Fan-Treffen in New York eingeladen. Über seine eigene Homosexualität spricht Weil allerdings nie, engagiert sich aber für die HIV-Arbeit, etwa am 28. August beim zweiten „Run of Colours“ zugunsten der Aidshilfe Köln. (bjö/to)
08.10 | 47

endspurt | bunte-seite

… die wir bei den Gay Games 2010 vermissen!
Schwule Sportarten: Was ist denn bitte „gay“ an den Gay Games? Viele Schwule und Lesben haben Talente, die auch bei den Wettkämpfen nicht gewürdigt werden. Statt zu ermitteln, wer am schnellsten rosa Angora-Socken häkeln oder aus den blauen Haaren der 70-jährigen Nachbarin noch eine hippe Frisur zaubern kann, wird nur präsentiert, wie heterolike wir doch alle sein können. Ich wünsche mir etwas mehr Mut zu Wettbewerben wie „Synchronfisten“ oder „Schließmuskel-Zielschießen mit Ping-Pong-Bällen“. Ich freue mich schon auf eine TV-Übertragung dieser Disziplinen :-) … Fern-Versicherung: Die schwule Minderheit der Serien-Monogamisten, die auch zu den Games auf der Suche nach Mr. Right ist, hat es nicht leicht. Oft wird Mr. Perfect gesichtet und noch bevor man ein Wort gewechselt hat, ist man „totaaal verliebt“. Was aber, wenn dieser Seelenverwandte aus einem fernen Land kommt? Ein gebrochenes Herz scheint unvermeidlich. Die einzige Abhilfe (neben etwas Realitätssinn) scheint eine Fern-Versicherung, die zunächst die Flugkosten für die wöchentlichen Besuche und später die Kosten für den Umzug ersetzt.

1.

Die rik vor zehn Jahren

2.

Beischlafgarantie: Wo bitte kann ich mich beschweren, wenn ich über die Bettenbörse einen geilen australischen Schwimmer aufgenommen habe, dieser aber nicht mit mir vögeln will? Richtig: NIRGENDWO. Ein Skandal, sonst sorge ich doch auch nicht ohne Sex für Frühstück! Wenn dieser Fehler für 2014 nicht behoben wird, bekomme ich als Teilnehmer bestimmt irgendeinen amischen Farmer in Cleveland zugewiesen, der den Gebrauch von Kondomen nicht mit seinem Glauben vereinbaren kann ... ich will meinen australischen Schwimmer! Übergewicht: Gott sei Dank gibt es bei den Gay Games auch Sportarten wie Bowling oder Bridge, da habe ich als Zuschauer die Hoffnung, nicht vor lauter Minderwertigkeitsgefühlen gegenüber den Athleten in den Zuschauerrängen versinken zu müssen. Dennoch vermisse ich Wettbewerbe, bei denen z.B. ermittelt wird, wer den größten Bauchumfang hat, die meisten Pizzen in zehn Minuten vertilgen oder am längsten mit Popcorn vor dem Fernseher aushalten kann, ohne sich zu bewegen. Ich würde so was von Gold bekommen! Länderpunkte ... sollte es nicht nur beim Eurovision Song Contest, sondern auch bei den Gay Games geben. Ich finde, jeder, der es schafft, während der Games mit je einem Sportler von einem der fünf Kontinente zu schlafen, sollte Bronze bekommen. Jeder, der es schafft, mit jeweils einem Teilnehmer aus allen 35 Sportarten zu schlafen, sollte Silber erhalten. Und jeder, der es schafft, mit einem Vertreter aller 70 antretenden Nationen zu schlafen, hat sich eine Goldmedaille redlich verdient! Zusammenstellung: sa

4.

eine Queen auf Staatskosten. 50.000 Queens für Köln halte ich da für angemessen!

Schwule Musik?
Vor einem Jahrzehnt befasste sich die Titelstory der rik mit „Schwulen in der Pop-Branche“ und ging der Frage nach, warum es „kaum offene homosexuelle Musikerinnen und Musiker gibt“. Dabei zeigte sich doch dank des unfreiwilligen Toiletten-Outings von George Michael, dass das Image eines Musikstars mehr aushält, als manche Stars selbst vermuten. Hier stellte sich die interessante Frage, ob die Plattenfirmen ihren Sternchen vom freizügigen Umgang mit ihrer Homosexualität abraten oder eigentlich doch die Konsumlandschaft draußen noch nicht tolerant genug ist. Im Interview mit der rik sprach Peter Plate vom Duo Rosenstolz über seine Erfahrungen: „In der Medienwelt, bei Rundfunkredakteuren und Musikkritikern gibt es in erster Linie heterosexuelle Männer. Da wird man als Rosenstolz sehr schnell als Schwulenmusik abgetan, wobei ich gar nicht wüsste, was das eigentlich sein soll.“ AnNa R und er wüssten „von einigen Schlagersendern, dass sie uns nicht spielen, weil das Schwulenmusik wäre und für die Hörer nicht zumutbar“. Die Plattenfirmen dächten, „mit einer lesbischen Künstlerin oder einem schwulen Interpreten verkaufen sich gleich weniger CDs“. Zum Glück haben sich in den letzten zehn Jahren diverse Images selbst demontiert, aber eine wirkliche Änderung hat man kaum gesehen. Jetzt wird „Schwulenmusik“ einfach nur geschickter als „unschwul“ verkauft. (dw)

5.

3.

Anwohnerpartyausweis: Dass Köln den Zuschlag für die Games bekommen hat, lag hauptsächlich an unserer tollen Szene und das sind – richtig: WIR! Neben einem ständigen Zustrom an Frischfleisch ... ähh ... Touristen bringt das auch eine ganze Menge an Partyhighlights mit sich. Gerade zum CSD, Karneval oder jetzt den Gay Games gibt es aber immer einige Partyveranstalter und Kneipen, die Eintritt und Kölschpreise genüsslich anheben. Sollte es da nicht für alle Kölner Ureinwohner Rabatte geben? Großbritannien unterhält zu repräsentativen Zwecken schließlich auch

6.

Das Lesergericht
Zum Artikel „Schwule Sau am Boden“ (rik 07/10)

Was ist los in Köln?
Mich hat der Bericht über den Überfall auf Thorsten Geerken in der letzten Ausgabe zutiefst erschüttert. Ich lebe seit 15 Jahren in Köln und musste in letzter Zeit selbst kleinere Pöbeleien erfahren. Gut, die gab es wohl immer schon mal, aber solche Situationen nehmen massiv zu. Ich habe mir immer eingebildet, dass mir so was nicht passiert, da ich immer meine Sensoren auf Gefahren aktiviere, wenn ich durch Köln laufe, und ich mich für recht unauffällig halte. Den Ring meide ich ohnehin, wenn es dem Wochenende zugeht, da ich dort im letzten Jahr auch schon am frühen Abend mit einem Messer bedroht wurde und meine Brieftasche opfern musste. Bisher waren meine Erfahrungen mit antischwuler Gewalt, im Gegensatz zu Thorsten Geerken, harmlos, aber ich bereite mich innerlich darauf vor, dass mir selbst im sogenannten „liberalen“ Köln zu jeder Zeit, an jeder Ecke et-

was passieren könnte, oder dass ich eingreifen muss. Wie verhält man sich in einer brenzligen Situation? Diese Frage beschäftigt mich schon sehr lange. Nützt es einem etwas, wenn man ins Fitnessstudio rennt und seine Muskeln aufbaut, einen Box- oder einen Taekwondo-Kurs besucht? Im Fall Geerken hätte auch das nicht geholfen, da der oder die Täter nicht lange fackeln und direkt zuschlagen. In meiner letzten Situation haben mein bester Freund und ich drei Männer einfach ignoriert, nachdem sie sich uns in der Stephanstraße mit aggressiven Bemerkungen genähert hatten. Das ging noch mal gut, kann aber auch genau das Gegenteil bewirken. Wir hatten Glück, da es uns einfach die Sprache verschlagen hatte und wir weiter gegangen sind. Wären wir darauf eingegangen, hätten wir im schlimmsten Fall damit rechnen können, dass mindestens einer von uns mit einem Messer im Rücken im Krankenhaus gelandet wäre. Wie man auch ständig liest, ist mit Hilfe von Passanten eher nicht zu rechnen – wer geht schon das Risiko ein, das Sommerfieber im Krankenhaus behandeln zu lassen?

Da wird in einer Kölner Lokalzeitung Tage vor dem CSD und vor der Gayolympiade von vielen schwulen Männern berichtet, wie toll es doch ist, in Köln zu leben – Köln ist ja so liberal! Kein Wort über die Gewaltbereitschaft und Schwulendiskriminierung, die zurzeit in Köln herrscht. Ich für meinen Teil kann da nur sagen: Männer, die Zeiten haben sich leider wieder geändert; wir sollten wachsam sein. Es wird, warum auch immer, alles wieder rückläufiger statt schwulenfreundlicher! „Schwule Sau“ ist leider immer noch ein Schimpfwort, das bei allen Bemühungen der schwulen Szene wieder „Trend“ ist! Daher begrüße ich Thorstens geplante Plakat- und Flyeraktionen „Auch du kannst Opfer werden“ oder das Schwule Überfalltelefon. Bleibt nur zu hoffen, dass die Organisationen künftig nicht nur Kondome verteilen, sondern auch Pfeffersprays. Andreas Strigl, Schauspieler, Köln, per Email

Die Redaktion freut sich über Zuschriften an die rik, Norbertstr. 2-4, 50670 Köln oder redaktion@rik-magazin.de.
www. .inqueery.de

48 | 08.10

verlosung | endspurt

Gewinnen mit der rik

Alles für lau ...
Rock the Ballet

impressum
Norbertstraße 2-4 50670 Köln Fon: 0221 / 39066 - 0 Fax: 0221 / 39066 - 22 Herausgeber: Matthias Eiting Mail: matthias.eiting@mattei-medien.de Chefredakteur: Torsten Bless (to) (V.i.S.d.P.) Fon: 0221 / 39066 - 26 Fax: 0221 / 39066 - 22 Mail: t.bless@rik-magazin.de Termin-Redaktion: Dennis Wnendt (dw) Fon: 0221 / 39066 - 19 Fax: 0221 / 39066 - 22 Mail: termine@rik-magazin.de Redaktion und Mitarbeiter dieser Ausgabe: Sven Amann (sa), Björn Berndt (bjö), Frank Brenner (fb), Jens Bur (jb), Check Up, Markus Girg (mg), Markus Grimm (mag), Mike E. Heitmeier (meh), Eckart Heske (eh), Rolf G. Klaiber (rgk), Philipp Kleer (pk), Dennis Klein (dk/Queercom), Stefan Kraushaar (skr), Swen Marcel, Ulf Meyer (um), Stefan Mielchen (sm), Christian Moritz (cm), Bernd Müller (bm), Marco Passerotti, Uschi Peters/Checkpoint, Björn Reinfrank (burn), Anne Richter (ar), Tobias Ritter (tr), Frank Schmidt (fs), Axel Schock (as), Andreas Thot (ath), TomPe, Viktor Vahlefeld & Volker Glasow (vvg), Claus Vinçon, Norbert Wagner, Dennis Wnendt (dw), Ina Wolf (iw), X-Treme/ inqueery.de Email: redaktion@rik-magazin.de Layout: Fon: Fax: Mail: Cover: Motiv: Verlag: AmannDesign 0221 / 34650 - 88 0221 / 34650 - 87 info@amanndesign.de BB Promotion Rock the Ballet MATTEI Medien GmbH, Adresse s.o.

Post an rik, Norbertstr. 2-4, 50670 Köln oder verlosungen@rik-magazin.de. Einsendeschluss (soweit nicht anders angegeben): 23. August

Der Ballett-Rebell Rasta Thomas und seine junge, aufregende New Yorker Company verbinden das Beste aus Ballett, Akrobatik, Jazz- und Modern Dance sowie HipHop zu einer einzigartigen Rock-Ballett-Revue. Wer sich diese aufregende TanzPerformance nicht entgehen lassen möchte, sollte das Kennwort „Rasta Thomas“ nicht vergessen. Wir verlosen mit BB Promotion 3x2 Karten für die Vorstellung am 18. August um 20.00 Uhr in der Kölner Philharmonie. Einsendeschluss ist schon der 13. August!

Fady Maalouf in Concert
Einem breiten Fernsehpublikum zum Begriff geworden ist der Mann mit der Samtstimme als Finalist der 2008er-Staffel von „DSDS“: Damals schlossen ihn vor allem die Balladenfreunde in ihr Herz, der Newcomer eroberte mit seiner Single „Blessed“ und dem gleichnamigen Album auf Anhieb die deutschen Charts. Zu seinem aktuellen Album „Into the Light“ ist Fady auf großer Tour quer durch Deutschland, wir vergeben zusammen mit UK Events unter dem Stichwort „Fady“ 2x2 Karten für den 18. September im Schacht 1 in Oberhausen.

Neu gemixt
Die Damen Jutta Nitschke und Hilde Vesen von „Travestie verkehrt“ machen sich in ihrem neuen Programm einen Feierabend mit den Stars von gestern und heute. Mit dabei sind u.a. Tokio Hotel, Peter Alexander, Wolle Petry und Heinz Erhardt. Die Moderation übernimmt Swantje van Curacao. Das Atelier-Theater vergibt 3x2 Karten für die Vorstellung am 20. August um 20.30 Uhr, das Stichwort „Gemixt“ nicht vergessen! Einsendeschluss ist der 15. August.

Verlagsleiter: Christian Beese Mail: verlag@mattei-medien.de Web: www.mattei-medien.de Anzeigen: Fon: Fax: Mail: Natalie Hagen, Charles Lohrum 0221 / 39066 - 21 0221 / 39066 - 22 anzeigen@mattei-medien.de

Kleinanzeigen: Tobias Ritter kleinanzeigen@rik-magazin.de Mail:

Letzte Klappe für „The L Word“
In der sechsten und letzten Staffel der Serie „The L Word“ überschlagen sich die Ereignisse: Während Tina und Bette weiter ihre Zukunft miteinander planen, wird Max mit einer außergewöhnlichen Feststellung erschüttert und Kit muss lernen, dass ein und derselbe Mensch zwei Gesichter haben kann. Und was wird aus Alice und ihrer Beziehung zu Tasha? Wir verlosen ein L-Word-Paket, bestehend aus der letzten Staffel als DVD-Box von Fox Entertainment, dem Fanbuch „Willkommen in unserer Welt“ vom Quer-Verlag, dem Soundtrack zur ersten und dem Soundtrack zur dritten Staffel bei Nennung des Kennworts „Jenny“.

Druck: Vertrieb:

Media-Print, Westerrönfeld PMS, Jörg Vandrey,Lichtstr. 15, 50825 Köln, Tel. 0221 / 5894647

Redaktionsschluss ist immer der 10. des Vormonats. Verbreitete Auflage (I/10): 27.918 Exemplare Monatlich kostenlos erhältlich in über 300 Locations in Köln, Düsseldorf und weiteren Orten. 12 Ausgaben kosten im Abo 48 Euro (Ausland 80 Euro). Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Illustrationen wird nicht gehaftet. Anschrift für alle Verantwortlichen über den Verlag. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck einzelner Beiträge, auch in Auszügen, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der gesamten Redaktion wieder. Für alle Gewinnspiele/Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Zurzeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 12 vom 01.12.2007. Copyright 2010: MATTEI Medien GmbH / ISSN 1617-2817 Auflage und Verteilung werden von der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) geprüft.

Ein Festival der Liebe
Vom 27. bis 29. August steigt im Dortmunder Revierpark Wischlingen „Ein Festival der Liebe“. Beim „Woodstock des Schlagers“ sorgt täglich ein illustres Line-up für die schmusigen Schwingungen. Mit dabei sind unter anderem Helene Fischer (Foto), Jürgen Marcus, Nicole, Mary Roos, Jürgen Drews, Olaf Henning, G. G. Anderson, Guildo Horn mit seinen Orthopädischen Strümpfen und viele andere mehr. Wir verlosen 3x2 Tickets unter dem Kennwort „Schlager-Woodstock“.

Auf facebook.com/rikmagazin gibt es jede Woche Freikarten fürs Partywochenende zu gewinnen!
08.10 | 49

endspurt | comic

50 | 08.10

Kontraste setzen …

MIT DEN PASSENDEN IDEEN ZUM WOHNFÜHLEN

DesignHouse Bonn: Ennemoserstr. 6 53119 Bonn
em DesignHouse Köln: NEU eh Max-Planck-Str. 7 50858 Köln-Marsdorf als

CityHouse Bonn: In der Sürst 3 53111 Bonn CityHouse Köln: Mittelstr. 11 50672 Köln

CityHouse Köln Arcaden: Kalker Hauptstr. 55 51103 Köln CityHouse Trier: Dietrichstr. 50-51 54290 Trier

Service-Tel.: 02 28/98 44-0 Mail: info@mambo-moebel.de www.mambo-moebel.de Besuchen Sie auch:

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful