You are on page 1of 98

*

,JR Zk
,-
_E

Hör an!

Sprich!

Male aus!

Zeichne!

Verbinde!

Was passt nicht?

Kreise ein!

Der, die, das?

Frage!
Antworte!
l
i

Schreibe!

ANGELIEVA

Wirlernen Deutsch 2,

Lehrbuch für die 2. Klam dcr Gnrndschule

A kiadványt az Oktatási Hivnl Wfulffi,számon
2008. 10. 30-tól 2OL3- m- 3Fil-mryvré ryilráníffita_

AzlffiiKÉ,ló
az iskola-e|íkészítő és általánm iffi ff t lrc oheÉsiFogmmcsomagtráért
2Ím-o6úcrlót
r.teyrrrarÉxlrcrrín
kftnrfficímlopú-

Celldömölk

szakmai szakértő KRIX KATALIN Timtárgy-pe dagógiai szakértő STECKLNE BOLDIZSÁR KATALIN Technológiai szakértő SZIGETI nÓgBnrNE Illusztráció BIHARI MARIANN Felelős szerkesztő DR. Veszprém Felelős vezető: Szentendrei Zo|tán.^gfuvAi Széchenyi utca 18. igyvezető igazgatő . A kiadó ífiásbeli Walnjauleslnélktil sem a teljes mú. nyomdai előkészítés MED|A Terjedelem: 12.hu Felelős kiadó: Esztergályos Jenő igyvezető igazgatő Tördelés. Kiadg az Kiadó Kft.{. Lektorálta FLÓDUNG MÁRIA HORVÁTH KORNELIA Tudományos .OMrcnderet- artzaitttcramenrcsant AP.36 Al5 ív Tömeg:243 g Nyomdai kivitelezés: Prospektus Nyomda.2fl ISBN97&96ffi-rm-0 @ ArydiÉr4 Tül 2_ffi+ZüilO A kiadó a kiadói}ryc fenntartja. hu Internet www. 9500 Ce[ffilk. sem annak része semmiféle fumában nem sokszorosítható. Telefon: 95l525-W.apaczai. TAMÁSSY GYÖRGYI K4csolódó kgettanterv flrM. fax: 9 5 l 525 -014 E-mail: ryz^ftiado@ apaczai.

SEPTEMBER .

.

ABC .

C! .B . jetzt kenn' ich das A .he! So. Das ABC-Lied x-Yp . lon juch .si .

l der Apfel das Regal die Lampe das Auto derJunge der Mantel das Auge der Kakao der Baum üe Limonade Guten Morgen! ! Guten Abend! . Ll el au.

aau rot blau grau braun .

. malt. hoh. badet. turnt 6. I trinkt. kauft. O =rot 1 = grün 1 gelb = E = braun O = blau 5.

Anna Kakao. e die Haare die Erdbeere das Boot die Fee . Peter Emma malt Otto holt Rita Radio.

.. .r Apfel malen/malt rot e Lampe kaufen/kauft grtin s Auto turnen/turnt blau rJunge holen/holt lila r Mantel hören/hört braun e Ente baden/badet grau s Auge/e Augen trinken/trinkt r Kakao r Baum e Limonade r Elefant e Tulpe s Domino e Torte e Banane e Maus r Ball e Birne e Blume s Lineal eHaare e Erdbeere s Boot e Fee Guten Morgen! Guten Tag! Guten Abend! Es gibt.

Das Fenster ist links. Susi trinkt Apfelsaft. .oKTOBER Teil1 S. Der Herbst ist da.S der Bus das Gras das Haus die Maus das Fenster die Sonne üe Hose die Bluse die Nase die Rose Die Kinder sind lustig.

Die Haare braun. Der Bus blau. Gras. Apf. Die Kinder sind lustig. Maus. Haus. Elefant. Birne. Das Auto 8.reun- Die Augen linlrs_ Die Erdbeere . Rose.l. Der Mantel Die Jungen blell. sind 2. Auto. der die das Hose. Der Elefant grau.Die Rose ist rot. 3. Die Birnen sind gelb. Bus. Tiger. Fenster ist.1.b- Das Regal ist ó€n_ Die Tulpen sind íoL Die Lampe b.

ist braun und grün. ist blau. ist gelb. ist grun.ist gelb. .

7.Jsd8 links r Bus sammeln/ de s Gras sammelt ó€D s Haus ist alfdem Hof e Maus sind s Fenster e Sonne e Salami e Hose e Bluse e Nase e Rose r Tiger s Regal e Kastanie/ e kastanien e Tiaube/ e Tiauben . Was ist gelb? Was ist grün? Was ist rot? was ist blau? r Apfelsaft kommen/kommt 1.

. mm. Der Affe klettert. Peter isst Tiauben. fr nn der Affe die Puppe der Kamm der Ball üe Tasse das Messer die Klasse die karto l das Bett der Sonntag der Donnerstag Der Hund bellt laut. ll.TeiI2 tt. ss.

essen ist rot. Makkaroni peter und petra Obst. Löffel Am Donnerstag Onkel Otto. Der Hund laut. Teller Otto isst bellt Der Afl[b kommt Mutti holt Der Pullover ist braun.1. Der Himmel ist gelb. A7ter: Adresse: Klasse: Te7efonnummer: . Der Kamm klettert 2. Der Ball ist blau.

kommt) . holt. trinkt.(filmt. hört.

Am kommen Opa und Oma.5. Oma holt Opa holt Mutti holt Papa holt r Affe essen/isst fertig e Puppe bellen/bellt laut r Kamm kommen/kommt r Ball klettern/klettert e Tasse filmen/filmt r Luftballon hören/hört e Klasse trinken/trinkt e kartoffel e Makkaroni r Teller r Löffel s Messer r Pullover r Himmel r Name s Alter e Adresse e Telefonnummer .

Am Himmel sind Wolken. l Die Mutti holt Wasser.Teil 3 W'w das wasser der Löwe die Wurst die Badewanne der Wald Walter isst Wurst. was ist braun? Was? . Wer holt Wasser? Wer? r Der Lowe ist braun. 1.

Tante Emma holt Rosen. Junge 4. Salami. a) Wer kommt dort? (Op") Wer ist alt? (Oma) Wer trinkt Wasser ? (Mutti) b) peter isst wurst. Op". Banane. _ O 5. Was ist rot und grün? Wer ist alt? was ist sauber? Wer trinkt Limonade? was ist warm? . Onkel liló^rig ist Iustis. Wer? Was? Oma. Krokodil. Hose.t .3. Roller. To. Mutti.

rote Nase gelbe Haare grüne Augen braune Haare blaue Augen rote Haare grüne Augen grüne Nase gelbe Nase Es ist Das ist kalt. + üe Vase der Pullover . Am Himmel sind Die Wolken sind grau. Es oft. Der ist stark.

Petra hört Musik. wer trinkt wasseri was trinkt otto? Willi isst Wurst. s Wasser r Löwe wandern/wandert alt sauber re Iiltes? e Wurst e Badewanne r Wald r Himmel e Wolke/ e Wolken r Wald e Vase r Pullover . Otto trinkt Wasser. Peter holt Trauben.8.

. st.NoVEMBER Teil 1 §p. Sieben Bienen fliegen. ie der Spiegel der Radiergummi Dieter sieben der Dienstag das Lied das Tier die Wiege die Fliege telefoniert Hier liegt die Rose.

d.Wörter: ffi 3. der Affe. Badewanne. Es klettert. Sie liest. dasbett . 1. eí sie e§ das Fenster. Spiegel. Auto. Stiefel. Das Kr dil klettert. Wolke.ie Lampe. 4. die Mutter. Das nster ist blau. Wurst. sie ist sauber. die Ente. I^öwe. Der Löwe springt. Lied. Es ist blau. der Radiergumm! die Klasse. der Op". d". der Baum. Er telefoniert. der die das Wasser. Sonne. 2. Liese liest. Er springt. sle Die Bluse ist sauber. IGol@di1. Wald Dieter telefoniert. Tier. ie . das Messer.

. Mutti ist lieb. Es ist kalt.? wie ist das wasser? Das Wasser ist kalt. Milyen a/az. Wie ist der Apfel? Der Apfel ist Wie ist der Bus? ..

. a) Es ist b) Die Kinder c) Dieter laut. es e Rose telefonieren/ e Biene/e Bienen telefoniert s Liedle Lieder liegen/liegt s Tier wiegen/wiegt e Fliege e Wiege e Familie e petersilie e kastanie .7.. d) Liese e) Otto singt e die Familie üe petersilie üe kastanie r Spiegel spielen/spielt hier r Stiefel lesen/liest Wie ist. sie.? r Radiergummi springen/sprin5 er.

Walter wischt die Tafel sauber. . Der Fisch schwimmt. Die Tulpe ist schön. TeiI2 Sch. Das Auto ist schnell. sch der schrank die schokolade der Schüler die schülerin die schule die Tásche der Schal der Schmetterling der schwamm der Tisch Die Schultasche ist schwer.

Die Blumen Der Bus Das Auto ist Die Tasche sind Der Schmetreding Die Augen Das Lied . Sch : _sch_: sch: 3. Der Fisch schwer Die Blumen sind schnell Die Schokolade schmeckt Die Tasche ist schön Das Auto kommt schwimmt 4.2.

§ch was schmeckt? was schmeckt nicht? .

7.In der Klasse sind und a) Otto malt b) Petra malt 1 c) Hans bastelt 1 d) Martin isst e) Paul holt den und die Tafel sauber. sch : .

bam-mel. Rabimmel. Mein Licht ist aus.ten.ner La ter ne und Am Him mel leuch . ten wlr. da leuch . Am Himmel leuchten die Sterne und unten. un . rabammel. da leuchten wir. Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir.ten die Ster ne und mel. ra . rabumm. ne mit mir. ra .ne La-ter.r Schrank schwimmen/schwimmt schwer e schokolade schmec n/schmeckt schön r Schüler wischen/wischt schnell e Schülerin basteln/bastelt sauber eSc le e sche r Schal r Fisch r Schwamm r Tisch e schultasche r Schmetterling Entschuldigung! Text tnd Meloüe: V oll<slied aus Holstein Ich geh mit mei .bumm. . wir gehn nach Haus. gehn bim-mel.

Opa sieht fern.DEZEMBER der Stuhl die schuhe der Fernseher die Uhr der kühlschrank üe Lehrerin Auf Wiedersehen! Die Kinder gehen in die Schule. . Die Familie frühstückt.

- Schuhe Pullover Bluse Hose Hemd Mante1 Handschuhe . .Wo wohnst du? Ich wohne in Str.1.

Aber putzt sie vorher fein. kinder stellt die schuhe raus! Nicht zu groK und nicht zu klein. Morgen kommt der Nikolaus. . 4.

S P I E L A U T o V S N M R N G F P a_ Y B R c K T B J H B A L L K o H o A o Z F J E W A N V o N D N K N B M D R H J K I N B D ü x N o C G M o D R o A S R W M P F A L U B N K S B K I x F D A V A S F E P I N D P L D J Z V D B L V o H B M E K H R M T E D D Y U V F M T A N N E N A V K C H J .

7. Fröhliche Weihnachten! . Und was kaufst du? Für Mutti kaufe ich Für Papa kaufe ich Für die schwester Für den Bruder Für Oma Für Opa 8.

malst Blumen und Blátter. schneit. Weií3 . dein Weg ist so weit. chen. - du. . Wei8röckchen 1.k. dein_ ist weit. _l . Komm. 1. Schneeflöckchen. setz dich ans Fenster. du lieblicher Stern. wohnst ln der Wol . jetzt kommst du geschneit. flöck . 2. du wohnst in der Wolke. Weií3röckchen.röck-chen. Schnee . wir haben dich gern. r Stuhl gehen/geht fröhlich für r schuh/e schuhe fernsehen/sieht fern früh e Uhr wohnen/wohnt r kühlschrank kaufen/kauft r Lehrer bekommen/bekommt e Lehrerin stellen/stellt e Handschuhe e Bluse e Hose s Hemd r Mantel e weihnachten r weihnachtsmarkt s Spielauto s GeschenVe Geschenke Fröhliche Weihnachten! S chneeflöckchen.

ei Ch. Der Bleistift ist rechts. . Die Küche ist sauber. ch die kreide der Bleistift das Ei das Buch die Milch der Teppich der kuchen acht der Freitag Der Papagei ist bunt.Teil 1 Ei.

Peter schreibt Hausaufgabe. Die Mutti kocht Fleischsuppe. Die Kinder lachen. Der Bleistift ist blau. Otto sucht das Buch.Bleistift .Bücher . Das ist ein Buch. Das Buch ist dick. Die Kreide ist klein.ein Bleistift eln die kreide . Die Bücher sind groí3. Das ist ein Bleistift.eine kreide eine das Buch: ein Buch ein die Büc r. der. Das sind Bücher. Das ist eine Kreide.

2. Ist das ein Haus? Sind das Bücher? Nein. Das ist ein Handtuch. das ist keine Hose. das ist ein Papagei. das sind keine Bücher. Nein. . Das sind Kreiden. Das ist eine Bluse. Nein. 3. das ist kein Haus. Ist das ein Papagei? Ist das eine Hose? Ja.

keine kreide ine 1n .kein Bleistift in . Ist das ein Spiegel? Ist das eine Rose? Ist das ein Krokodil? sind das kreiden? .keine Bücher lne was macht oma? Sie macht Was holtJochen? Er holt eine Was macht Mutti? Sie kocht Was sucht Opa? Er sucht was machen die kinder? Die Kinder Was machen die Schüler? Die Schüler .

5. Was machen die Kinder? Petra Luise Otto peter und klaus katrin und Eva e Kreide schreiben/schreibt rechts r Bleistift kochen/kocht fein sEi 1achen/lacht sauber r Papagei suchen/sucht bunt s Buch machen/macht klein e Milch s Brötchen r Teppich r Kuchen e Küche s Handtuch r Freitag e Fleischsuppe e Hausaufgabe Gute Nacht! .

Teil 2
\aa

der Káse der Bár der Jáger

das Mádchen die Hánde Rotkáppchen

Bárbel schláft im Bett. Oma trágt einen Korb. Otto láuft schnell.

Oma liest ein Márchen. Das Háschen springt.

1. Mádchennamen Jungennamen

Bárbel, Otto, Hans, Peter, Petra, Klaudia, Rit", Ann4 Adam, Emma, Ludwig,
Dieter, Liese, Melanie, Susi, Martin, Lisa"Jochen

2. die Frühlingsferien im April
die sommerferien im November
die Herbstferien imJuli
die winterferien im Dezember

- Wann sind die Frühlingsferienl
- Die Frühlingsferien sind im April.

3. Die 4Jahreszeiten: der Frühling, der Sommer, der Herbst, der Winter

Die 1,2 Monate: derJanuar, der Februar, derMátz, der April, der Mai, derJuni,
derJuli, der August, der September, der Oktober, der November, der Dezember

der Frühling der sommer

der Herbst der winter

Es weht der Wind. Es friert. a) Was tragen wir? Im Winter tragenwir Handschuhe. Es regnet. Bluse. Hose. Hemd. Der Himmel ist blau. Es ist warm. Es ist kalt. Schuhe. Pullover. . Es scheint die sonne nicht. Der Himmel ist gTau. b) Wie ist das Wetter? Im Frühling regnet es.4. 5. Mantel. Handschuhe Es scheint die Sonne. Es schneit.

2 die Hand die Hánde das Buch die Bücher der Ball die Bálle der Korb die Körbe der schrank 7. Oma trágt drei Auf dem Regal liegen fünf In der klasse stehen sieben und 2 Die kinder haben fiinf sind sauber.. die Bánke die Bank i€ . .

8. der Winter den Schnee.ter. der Sommer den Klee. der bringt Trauben. Es war eine Mutter TadMeldie: Voll<slied aus Baden und derPía]z war el . Es geht im und besucht die Es einen Korb. den Herbst und den Winter. Und wie sie sich schwingen imJahresreihn. e sommerferien Es scheint üe Sonne- e Herbstferien Es weht der Wind_ e winterferien Es friert. e Frühlingsferien Es schneit. ne die hat . der Herbst. den Fni}rling. . 3. Wer ist das? r Káse schlafen/schláft Wann? r Bár fta1en/tíágt im Frühling r Jáget 1aufen/láuft im April s Mádchen Rotkáppchen Es regnet. die hatte vier Kinder. den Sommer. Der Fnihling bringt Blumen. Es war eine Mutter. 2. 1. Es ist ein Es hat ein Kleid. den Fnih-ling. Im Korb sind und Wein. te vier Kin-der. so tanzen und singen wir fröhlich darein. den Som-mer. den Herbst und den Win .

F. .Z der Zahn die Zahnpasta die zahnbiirste & ZwőIf zehn TIMa der Arzt die Arztin die Katze das Zebra das Badezimmer das zimrrrer der Zoo det zírkus Der Filzstift ist schwarz. Die Hose ist schmutzig.EBRUAR Teil 1 Z.

. Es ist neun Uhr. Es ist sechs Uhr.1.Wieviel Uhr ist es? Es ist zweiUhr. Mein Zimmer Was ist links? was ist rechtsl was ist oben? was ist unten? was ist hinten? 2. Es ist acht Uhr. Es ist sieben Uhr.

Es ist sieben Uhr. Es ist fiinf Uhr. Macht weiter! Es ist drei Uhr. viel uhr ist esl e Es ist i Uhr. Es ist ein Uhr. zeichnet die Antworten ! wohin geht peter? um wie viel uhr ist es zu Ende? Um wie viel Uhr beginnt esl 4. Spielt die Dialoge weiter! Wohin? beginnt ist zu Ende zur Musikstunde 3 Uhr 4Uhr in die kunstschule 4 Uhr 6 Uhr zum Judotraining 5 Uhr 7 Uhr . Es ist zehn Uhr.

._. |.Ergánzt die Sátze! Rita und Robert gehen ins Dort wohnen die Die zebtas sind und weifi.'.} 6. sie tanzen auch im Welche Tiere tanzen noch im Zirkus? . ':o-) Wie vielJ"hr.. Wie viel Jahre alt ist der Junge? \---. .!. ah. o'o _.5.

bei. gen auf all dei . e Katze beginnen/beginnt schwarz Wohin? r Zahn gratulieren /gratuliert schmutzig Wie viel Uhr ist es? e Zahnpasta Es ist . Jahre alt... . Gesundheit und Frohsinn sei auch mit dabei.. Viel Glückund viel Segen auf all deinen Wegen..sund-heit und_ Froh-sinn sei auch mit da . r Arzt e Atztin e Narzisse r Filzstift s Zimmer s Badezimmer t Zoo r Zirkus s Tiaining r Geburtstag eParty ist zu Ende Viel Glück und viel Segen Text und Meloűq Wemer Gneist Viel Glück und viel_ Se . A A Ge . Uhr...nen We-gen..... e zahnbürste Wie vielJahre alt bist du? e Mütze Ich bin .

1.Teil 2 V. Auf dem Hof stehen viele Kinder. Beantwortet die Fragen! Wie viele Kinder spielen auf dem Hofi Wie viele Blumen stehen in der Vase? Wie viele Hefte liegen auf der Bank? Wie viele? . v der Vater der Vogel vler viel der verkáufer die verlráuferin Der Tisch ist vorne.

. Der ater trágt einen Korb. Die _ögel z itschern lustig.Yerbinde die Buchstaben mit den Bildern und schreibe sie ab! V W 3.Wr"t Die amilie andert im _ald.RíV.. Die Sonne scheint arm. Mutti hat iele Blumen. Im ald sind iele Báume. .2.

Maus. Der Fasching ist da! Katrin Judith Peter Hans Otto Max Olivia Adam Erika Josef Wer ist was? Katrin ist Rotkáppchen. Wol{. Margarete. Polizist. Schneewittchen. (Fischer. Matrose. Schornsteinfeger. Wolí) . Aschenputtel. Jáger.4. Fee.

Der Ball beginnt sie ziehen an.2 r Vater zwits chern/zwits chert vofne viel/viele r VogeVe Vögel 1achen/lacht Warm r verkáufer feiern/feiert e verkáuferin an|ziehen /zieht an Rotkáppchen tanzen/tanzt Aschenputtel wandern/wandert r Matrose r polizist rJáger r Fischer s Kostüm belegte Brötchen schneewittchen . sie tanzen und Sie essen belegte und trinken Der Ball ist um 7 Uht 10 11 5 1.5. Erganzt den Text! Die kinder feiern In der Schule machen sie einen Faschingsball.

Petra schlie8t die Tür. DasTanzen macht SpaB! . Ludwig lernt flei8ig. Die Schokolade ist süí3.MARZ Oa Teil 1 í§ der Groí3vater die Gro8mutter die Stra8e der Fuí3ball Oma gieí3t die Blumen. Der Schnee ist wei8. Achtung! Der Hund beií3t. Die Suppe ist hei8.

rneine. deine. Fragt einander! . O-". Mein Vater hei8t Michael.r. Was macht SpaB? Schreibt ein X! Tanzen Karten spielen Fu8ball spielen Kochen Lesen Musik hören Fernsehen Rad fahren Malen Ball spielen 3. Ich heií3e Eva. Schwester. Schreibt Dialoge! . Tante. .. Üm den neuen Buchstaben! 2. in ddn. Meine Mutter hei8t Maria_ (Opa. dein 4. Wie hei8t deine Mutter? . Onkel) mein. Wie heií3t du? . Bruder. . Wie heií3t dein Vaterl .

Wie ist . . Wie hei8en die Zahlen? 65 38 72 83 77 6l 49 24 12 56 . 1 elns 10 zehn 2 zwei 20 anzig a J drei 30 dreií3ig 4 vier 40 vierzig 5 fiinf 50 fünfzíg 6 sechs 60 sechzig 7 sieben 70 siebzig 8 acht 80 achtzig 9 neun 90 neunzig 10 zehn 100 hundert 11 elf 72 zwöIf 13 dreizehn 14 vierzehn 20 zwanzig 27 einundzwanzig 22 eilndzwanzig 23 dreiundzwanitg 6.Wie ist dein Hund? . Fragt einander! .Wie ist .Wie ist deine Schultasche? .Mein Hund ist klein.Meine Schultasche ist rot.5.

deine r Fu8ball schlie8en/schlieí3t weií3 bei8en/bei8t süí3 Achtung! was möchtest du? Noch etwas? Was kostet. Ist das allesl Es kostet. der Hund kommt auch. Er spielt... r Gro8vater/Opa gieBen/gieBt feií3ig mein. meine e Gro8mutter/Oma heií3en/heiBt heií3 dein..? . Sie sind ffipi. Ich möchte. .macht Spaí3.. aóeitet im Garten...7. Beanrwortet die Fragen! Wer hat Geburtstag? Wie vielJahre alt ist siel was kauft sie? Was kostet alles? 9. GroBmutti die Blumen... Spielen wir Lotto! í 2 Ja 4 5 6 7 8 9 10 11 t2 13 t4 15 t6 t7 18 í9 20 2I 22 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 23 34 35 36 37 38 39 40 47 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 6I 62 63 64 65 66 67 68 69 70 77 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 8. Ergánzt den Text und das Bild! Es ist Frütrling. er nicht.

yerbindet die Buchstaben mit den Bildern und schreibt sie ab! . Beantwortet die Fragen! Wie heií3t dein Freund? Wie heií3t deine Freundin? 2.Teil2 Eo. eu der Teufel üe Leute die Eule das Feuer der Freund 1.

Was ist heute? . Was ist heute? . Ubermorgen ist Freitag. Üb. Fragt einander! . was ist heute? Heute ist F'reitag. {Iorgen ist Donnerstag. Und übermorgen? . Und übermorgen? .-orgen ist ..3. Und was ist morgen? . Morgen ist . Und was ist morgen? . Heute ist Mittwoch.

Lernst du am Sonntag? . Schreibt Sátze! Am Montag turnt ef. SONNTAG 5. I^. Am Dienstag Am Mittwoch Am Donnerstag Am Freitag 6.Fragt einander! . . Und was machst du am }íittrvoch? . . spielt sDlelt *. Was machst du am Montagi .. am Dienstag. Ich spiele. ich lerne nicht.4.. Was macht Richard am Montag.. . ich spiele. Ich kaufe ein. Ich spiele. Spielst du am Freitag? . Nein.? DlENSTAG MlTTWOCH DONNERSTAG MoNTAG spielt turnt liest ein kauft Buch ein Buch spielt kauft ein besucht den besucht Freund Oma kocht - i'] FREITAG Makkaroni besucht liest ein macht eine Oma Geburtstags."rt..

.? Montag Dienstag Mittrvoch Donnerstag Freitag Samsag Sonntag 8. Er schreibt die Hausaufgabe. Annnrortet mit ja oder nein! Turnt Richard am Montag? Ja. er turnt.7. Und was machst du am Monta1. Spielt er am Mitrwoch? Nein. Kauft er am Donnerstag ein Buch? Schreibt er am Dienstag die Hausaufgabe? ) .. er spielt nicht. am Dienstag.

Er hat Tiere: zwei Hunde. drei Katzen. drei Papageien und eine r Teufel besuchen/besucht heute e Leute morgen e Eule übermorgen s Feuer am Montag r Freund e Freundin .9. Ergánzt den Text und sucht die Tiere von Adrian aus! besuche ich meinen Mein hei8t Adrian.

Otto zíeht die Jacke an. Der Wecker klingelt.Teil 3 ck der Rock die Socke das Maiglöckchen der kuckuck Oma báckt eine Torte. Petra deckt den Tisch. Oma strickt einen Pulli. Die Familie frühstückt. Verbindet die Buchstaben mit den Bildern und schreibt sie ab! ck ch . 1.

Er wáscht sich und zieht sich an. Er noch die schulsachen in die schultasche und nimmt die Er ist jetzt feftiq und er geht in die Schule. Er Er trinkt kakao und isst Butterbrot mit salami und káse. Das Wetter ist heute kühl. Es ist sieben Uhí. Daniel steht auf. eine Hose und einen Pullover an.Etgánzt den Text und nummeriere die Bilder! Am Morgen Der klingelt. . Er zieht warme .2.

Michi ziehtwarme Mutti zieht einen lila und eine braune an. Das Wetter ist kühl. katrin zieht einen dicken an.3.Ergánzt den Text und sucht die Kleidungsstücke aus! Familie Müller geht einkaufen. vati nimmt einen und eine r Rock stricken/strickt dick jetzt e Socke backen/báckt fertig s Maiglöckchen frühstücken/frühstückt r Kuckuck aufstehen/steht auf r Wecker sich anziehen/zieht sich an e Jacke packen/packt s Butterbrot gehen/geht decken/deckt .

und noch was! É. + die Hexe der Computer der Clown das Xylophon das Pony der Teddy das Aquarium die Qrelle die Apotheke das Baby das Thermometer .

APRIL Der Frühling Lustig in den Frühling Geh' ich mit dem Freund. Blau der Himmel. O. und die sonne scheint. grün das Gras. wie schön und gut ist das! 1. wo die Blumen blühen. Sammle Wörter! Frühlingswetter: Frühlingsblumen: Fnitrlingsfarben: .

5.Was passt ansammen? Kindertag Muttertag Ostern '1. 3..2. Feiertage im Frühling .Mfuz .tze! Wir pflücken Blumen.Was machen wir im Frühlingt a) Verbinde! schlitten fahren Blumen pflücken Rad fahren Fuí3ball spielen Tiaube essen zum Strand gehen Schlittschuh laufen einen schneemann bauen Erdbeere essen Rollschuh laufen b) Schreib Sd.

Wir feiern Ostern! a) Was passt zusammen? Verbinde! -hase -schinken Oster. -ei -sonntag -monta8 -kuchen der: die: das: b) Wie geht es? der Regen + der Mantel = der Regenmantel das Telefon + die Nummer = die Telefonnummef die Puppe + das Haus = das Puppenhaus das Haus + die Aufgabe = die Hand + die Schuhe = der Winter + die Ferien = c) Sammle weitere Wörter! .4.

ge8en . Spiegel.# gl r Feiertag feiern/feiert r Muttertag s chlitten fahren/fáhrt r Kindertag S chlittschuh laufen/láuft r osterhase I einen schneemann bauen /baut r Ostersonntag pflücken/pflückt r Ostermontag Rad fahren/fahrt r schinken auf den Strand gehen/geht r Kuchen sEi e Tiaube .5. schlie8en. gratulieren. Verkáuferin. Weihnachten. Fernseher. Báume. Lehrerin. Tienne die Wörter! @a Eg E@ @a Ea Ea Dieter. fröhlich. Jacke. sauber. gehen. wohnen.

8 wird es schon bald. 1. Kuckuc[ Kuclnrck láBt nicht schreien: . Lasset uns singen. Fnitrling wird es schon bald. Winter ráumet das Feld! . gen! Früh . zen und sprin . ruft's aus dem Wald. Kuckuc§ Kuckuclq trefflicher Held! Was du gesungen.. Fnihling. tartzaít rrnd springen! Fnilrling. Kuckuck" Kuckuck. Kuckuck. stelle dich ein!" 3.Komm in die Felder. ü. kuckuck Text: Heinrich Hoffmann von Fa]letsleben Meloüe: Volkslied aus Östeneich 8en. Wiesen rrnd Wálder! Frütrling. Jing. tan . ist dir gelungen: Winter. 2.

Michi steht in der küche und wartet auf sie.. -kuchen Bananen.. Morgen ist Mutteftag.Du bist ein Meisterkoch. -torte Erdbeer.lacht Michi. Mutti kommt bald nach Hause.MAI Die Überraschung Mami fáhrt in die stadt. . Er kocht Vanillepudding für Mami. sie kauft ein. Michi denkt sich eine Uberraschung aus. Michi! Es ist toll! . Er nimmt einen frpí Milch und Puddingpulver. Welche Wörter passen zusammen? Apfe1- Schoko. Er macht aus Erdbeeren einHerz auf den Pudding. 1..Für dich zum Muttertag!" . Mutti ist begeistert: . Beantworte die Fragen! Wohin fáhrt Mutti? was macht Muttil Wer ist zu Hause? Was denkt Michi aus? Wann kommt Mutti? Wie ist Mutti? 2. -pudding Orangen- Zitrone- . Michael ist allein zu Hause.

3. Ergánzt den Text! Machen wir Obstsalat! Wir brauchen: Ápfel. für die Mutti Lieder Alle Leutel $roí3 und klein. wollh bei ihrer Mutter . Rosinen. Sahne Ich schále Ich schneide das Obst. Ich knacke und Nüsse kommen in den salat. Zlcker oder Honig. heute ist der Blumen blíihen. und noch die sahne! H*. Nüsse. Ich presse Der zittonensaft kommt in den Ich gebe oder dazu. lecker! 4. Kinder singen. Bananen. eine Zitrone. Welche Wörter fehlen? Zum Muttertag Heute ist ein froher Tag.

Brötchen.rru.chung sich ausdenken/ begeistert nach Hause r Topf denkt sich aus toll r Puddingpulver nehmen/nimmt lecker r Meisterkoch warten/wartet s Herz lachen/lacht e Rosine brauchen/braucht r Honig schálen/schált t Zucker schneiden/schneidet t zitronensaft pressen/presst e Sahne knacken/knackt geben/gibt . Tienne die Wörter! EGg Leute. KftidÉ. Bleistift. Fliege. Stiefel. Márchen. Kuchen. Mádchen. Dienstag. Küche. Feuer e Stadt fahten/filvt allein zu Hause e Üb. Ein Blumenstrauí3 für Mutti Wie heií3en die Blumen? @a Ea ó.5. Eule. flei8ig. Zahnbürste. Bücher. Spiegel. Tasche.

Tisch. schwarz. Schreibe eine Wortschlange! Nase. gelb.? {U ta 9 b \N o9 . orange. 3./ A B K L N o D F o P at S G H a. Welche Farben sind hier? rot. grün. braun. wei8. blau. Elefant. grau. Welche Buchstaben fehlen? 9EFG. lila. rosa .R T V 2. Spielt mit den Buchstaben und Wörtern! 1.

Im Koffer sind meine Kleider: Im Rucksack sind meine Spielsachen: In der Tásche sind meine Schulsachen: 5.Wir fahren zur Oma. 8. Annabadet. Eva isst Eis. Markus baut eine Burg. Monika liegt in der Sonne. 3. 7. 5. 6. Welche Sátze passen zu den Bildernl 1. Martin spielt Ball. Thomas trinkt Cola. Peter angelt.4. 2. Fritz schwimmt. . 4.

Welche Zahlen sind verstecktl 7. Schreib die Anfangsbuchstaben! l .6.

Trarir4 der Sommer. j^. Trarira.ja. der ist da! Ten: Volküed aus Rheinpfalz Meloüe: Ludwig Erk (1807-1883) 7. der ist da! Wir wol-len in den Gar . ri der Som-mer. der ist da! Wir wollen in den Garten wir wollen hinter üe Hecken und wolln des sommers waíten. der ist da! Ja j". der Sommer. der Sommer. der Som-mer.ja. der ist da! 2. I^. Trarira. und wolln des sommers war . Ja. j^. der Sommer. der Sommer. der Sommer. der ist da! 1. a1 J^. der winter hat rrerloren- J^. der ist da! .Tra . Ja. der Sommer. der ist da! 3. Trarira.ja. und wolln den sommer wecken. der ist da! Der Sommer hat gcwoírnen.

September r Apfel alma e Lampe Iámpa s Auto autó rJunge fiú r Mantel kabát e Ente kacsa s Auge/e Augen szem/szemek r Kakao kakaó r Baum fa e Limonade 1imonádé r Elefant elefánt e Tulpe tulipán s Domino dominó e Torte torta e Banane banán e Maus egér r Ball laMa e Birne körte e Blume .oár9 s Lineal vonalzÁ e Haare h"j e Erdbeere ePer s Boot csónak e Fee tündér malen/malt festeni/fest kaufen/kauft vásírolni/vásáro1 turnen/turnt tornázni/tornázik holen/holt hozni/hoz hören/hört hallgatni/ hallgat baden/badet fiirdeni/ftirdik trinken/trinkt inni/iszik rot Prros grün zőId blau kék lila lila braun barna grau szürke Guten Morgen! Jó reggelt! Guten Thg! Jó napot! .

ott oben fenn auf dem Hof azudvarcn Teil2 r Affe maJom e Puppe játélőaba r Kamm fésű r Ball labda e Thsse csésze r Luftballon luftballon e Klasse osztály e kartoffel krumpli . kommen/kommt Jonnl{on sammeln/sammelt gyűjteni/gylljt ist van sind vannak lustig vidám links baha da itt.....Guten Abend! Jó estét! Es gibt.. '. Oktober Teil1 r Apfelsaft almalé r Bus busz s Gras fű s Haus ház e Maus egét s Fenster ablak e Sonne N"p e Salami szalámi e Hose nadríg e Bluse blliz e Nase oíT e Rose rőzsa r Tiger tigris s Regal polc e kastanie/e kastanien gesztenye/gesztenyék e Tiaube/e Tiauben szőIő/szőlők .. Van.

1aut hangos Teil3 s Wasser vvz r Löwe oroszlán e Wurst kolbász e Badewanne frrdőkád r Wald errdő r Himmel ég e Wolke/e Wolken felhó/felhők e Vase víza r Pullover pulóver wandern/wandert kirándulni/kirándul alt öreg sauber tiszta Wer? ki? Wasl mil November Teil1 r Spiegel r Stiefel .e Makkaroni makaróni r Teller tányér r Löffel kaná1 s Messer kés r Pullover pulóver r Himmel ég r Name név s Alter kor e Adresse cím e Telefonnummer telefonszám essen/isst enni/eszik bellen/bellt ugatni/ugat kommen/kommt jönni/jön klettern/klettert mászni/másúk filmen/filmt filmgzni/frImez hören/hört hailgatni/hallgat trinken/trinkt inni/iszik fertig kév.

r Radiergummi rudír e Rose tózsa e Biene/e Bienen méhecske/méhecskék s Lied/e Lieder dalldalok s Tier áIIat e Fliege légy e Wiege bölcső e Familie család e petersilie petrezselyem e kastanie gesztenye spielen/spielt játszani/játszlk lesen/liest olvasni/olvas springen/springt ugrani/ugrik telefonieren/telefoniert telefo n ál n i / telefonáI liegen/liegt feküdni/fekszik wiegen/wiegt ringatní/ringat 1ieb kedves Wie? milyen? er. es o hier itt Teil2 r Schrank szekrény e schokolade csokoládé r Schüler tanuló e schülerin tanulólány e Schule iskola e Tasche táska r Schal sál r Fisch hal r Schwamm szivacs r Tisch asztal e schultasche iskolatáska r Schmetterling pillangó schwimmen/schwimmt íszni/űszlk schmecken/schmeckt izleni/ízlik wischen/wischt 1emosni/lemos basteln/bastelt b arkácsolni/b arkácsol schwer nehéz schön szép schnell 8. sie.yors .

r Papagei papagáj s Buch/e Bücher könyv e Milch tej s Brötchen zsemle .g r Mantel kabát e weihnachten karácsony r weihnachtsmarkt karácsonyivását s Spielauto játékautő s Geschenk/e Geschenke ajándéWajándékok gehen/geht menni/megy fernsehen/sieht fern tévézni/tévéz wohnen/wohnt lakni/lakik kaufen/kauft vásárolni/vísfuoI bekommen/bekommt kapni/kap stellen/stellt áűitani/áIIít fröhlich boldog früh korán ftir valaki részére Fröhliche Weihnachten! Kellemes karácsonyi ünnepeket! Januar Teil1 e Kreide kréta r Bleistift cetvza sEi tojá.sauber tiszta Entschuldigung! Bocsánat! Dezember r Stuhl szék r schuh/e schuhe cipő/cipők e Uhr őra r kühlschrank hűtőszekrény r Lehrer tanár e Lehrerin tanárnő r Handschuh/e Handschuhe kesztyűk e Bluse blíz e Hose nadrág s Hemd i.

r Teppich szőnyeg r Kuchen kalács e Küche konyha s Handtuch törülköző r Freitag péntek e Fleischsuppe húsleves e Hausaufgabe házifeladat schreiben/schreibt írni/ír kochen/kocht főzni/főz 1achen/lacht nevetni/nevet suchen/sucht keresni/keres machen/macht csinálni/csinál rechts jobbra fein finom sauber tiszta bunt tarka klein kicsi was machst du? Mit csinálsz? Was macht. Fúj a széI.. Süt a nap.? Was machen...? Gute Nacht! Jő éjsz. Fugy.? Mit csinálnak. Es scheint die Sonne. Wann? Mikor? ....t Mit csinál.. HavazLk.akátn Teil2 r Káse sajt r Bár medve tJáget vadász s Mádchen kislány Rotkáppchen Piroska e Frühlingsferien tavaszi szünet e sommerferien nyári szünet e Herbstferien őszi szúnet e winterferien téli szünet schlafen/schláft aludni/alszik ttagen/ttágt viselni/vise1 1aufen/láuft szaladni/szalad Es regnet.. Es friert. Es schneit. Esik az eső. Es weht der Wind.

. vege van...im April áprilisban im Frühling tavasszal Februar Teil1 e Katze macska r Zahn fog e Zahnpasta fogkrém e zahnbürste fogkefe e Mütze sapka r Arzt doktor e Arztin doktornő e Narzisse nátcisz r Filzstift filctoll s Zimmer szoba s Badezimmer fiirdőszoba r Zoo állatkert t Zirkus cirktrsz s Training edzÉs r Geburtstag sziiletésnap e Party parti beginnen/beginnt l<uÁődnilkezdódik gratulieren/gratuliert granrlálni/graníáI schwarz fekete schmutzig piszkos Wohin? Hová? wie viel uhr ist esl Hány óra van? Es ist . Jahre alt. éves vagyok. .... Teil2 r Vater aPa r Vogel/e Vögel madát/madarak r verkáufer eladó e verkáuferin eladónő Rotkáppchen Piroska schneewittchen Hófehérke Aschenputtel Hamupipőke . Uhr... Wie vielJahre alt bist du? Hány éves vagy? Ich bin ........... ora van. ... ist zu Ende....

jó szőrakozás. Noch etwas? M€ valamit? Ist das alles? Ez minden? Was kostet.m dein.. ----...d was möchtest du? Mit szeretnél? Ich möchte...? Es kostet. ..../locsol heiBen/heiBt hívni/lúv schlieí3en/schlie8t ?ÁínjhÁí beií3en/beiílt hanpni/harap gieBen/gieBt locsolni/locsol feií3ig heií3 fornó weií3 f€hér süí3 édes mein. macht SpaB. deine a te . kerül.. ... meine u.? Mennyibe kerül a... E r........ .b. szeretnék...-.r Matrose matróz r Polizist rendőr rJáger vadász r Fischer halász s Kostüm jelmez belegte Brötchen szendvics zraritschern/zwitschert csiripelni/csiripel lachen/lacht nevetni/nevet feiern/feiert ünnepelni/únnepel an|ziehen /zieht an felhűzni/felhűz talzen/tanzt táncolni/táncol wandern/wandert kirándulni/kirándu1 vorne elöl warm meleg viel/viele sok lVí'árz Teil1 r Gro8vater/Opa nagypaPa e Groí3mutter/Oma nagymama r Fu8ball foci gieBen/gieBt 1ocsolni.. Figyelem! . Achtung! Yigyázat|....

Teil2
r Teufel ördög
e Leute emberek
e Eule bagoly
s Feuer tűz
r Freund barát
e Freundin baátnő
besuchen/besucht me gláto g atni/ megláto gat
heute ma
morgen holnap
übermorgen holnapután
am Montag hétfőn

Teil3
r Rock szoknya
e Socke zokni
s Maiglöckchen győngyvitág
r Kuckuck kakukk
r Wecker ébresztőóra
e Jacke dzseki
s Butterbrot vajas kenyér
stricken/strickt kötni/köt
backen/báckt sütni,/süt
frühs tücke n /früh s tückt reggelizni/reggelizik
aufstehen/steht auf felkelni/felke1
sich anziehen/zieht sich an felöltözkö dni/felöltö zkö di k
packen/packt pakolni/pakol
gehen/geht menni/megy
decken/deckt teúteni/teút
dick kövér, vastag
fertig kész
jetzt most

Apri1

r Feiertag unnePnaP
r Muttertag anyák napja
r Kindertag gyermeknap
r osterhase húsvétinyúl
r Ostersonntag húsvétvasátnap
r Ostermontag húsvéthétfő

r schinken sonka
r Kuchen kalács
sEi tojás
e Tiaube szőIő
feiern/feiert ünnepelni/ünnepel
s chlitte n fahr en / fahr t szánkózrllszán.kőzlk
S chlittschuh laufen/láuft korcsolyázni/korcs olyázik
einen schneemann bauen /balt hóembert építeru/épít
pfücken/pflückt szedni/szrd
Rad fahren/fáhrt bícl]rűzrltlbiciklizik
auf den Strand gehen/geht strandra menni/megy

Mai

e Stadt város
. Üb.rrurchung meglepetés
r Topf edény
r Puddingpulver pudingpor
r Meisterkoch mes erszakács
s Herz szív
e Rosine maz.sola
r Honig mq.
t Zucker cukor
r zitronensaft citromlé
e Sahne tejszínhó
fahren/fáhrt utazntllmák
sich ausdenken/denkt sich aus kigondolni/kigwdd
nehmen/nimmt venniÁrcsz
warten/waítet vámilvár
1achen/lacht nerctni/ncrct
brauchen/braucht sa]k§ége van mlamire
schálen/schált rneí]h; rno-ni /mElhámoz
schneiden/schneidet vá,grulvás
pressen/presst píeserni//Fesei
knacken/knackt osszetörni/összetör
geben/gibt adlnnhd
allein egyediil
begeistert lelkes
to11 nagysznrű
lecker finom
zu Hause otthon
nach Hause haza

Monat Buchstaben Themen Sprachelemente Seite

September a, e, atJ, i Wiederholung 4
J
Tátigkeiten der Kinder
Oktober S,S Der Herbst ist, sind 72
tt, mm,11, Die Familie WerP
ss, fl nn Eigenschaften Was?
Ww
November sP, st, ie Die Schule er, sie, es 24
Sch, sch Martinstag Wie ist...?
Dezember k Nikolaustag 33
weihnachten

Januar Ei, ei Die Jahreszeiten eln, elne, eln 39
Ch, ch Die Monate kein, keine, kein
á, áu Das Wetter was macht er?
was machst du?
Mehrzahl der substantive

Februar Z,Z Die Uhr Wie viel Uhr ist es? 50
V,V Fasching Um wie viel Uhr...?
Wie vielJahre alt...?
Wie viele...?

Márz B Zahlen Wie hei8t. ..l 59
Eu, eu Programm mein, meine, mein
ck Tátigkeiten aln Morgen dein, deine, dein
heute, morgen,
übermorgen

Apri1 Der Fnihling Zusammengesetzte 72
Ostern substantive
Worttrennung

Mai Muttertag Worttrennung 77
Bereitung von Speisen

Juni Wiederholung 80

Notizen .

AP422504 lsBN 97}96$a6tí0o{ .